Hotelimmobilien-Kongress

Сomentários

Transcrição

Hotelimmobilien-Kongress
Der Top-Jahreskongress für Hotellerie und Immobilienwirtschaft in Deutschland – Österreich – Schweiz! (D-A-CH)
2013
+ Hotel Real Estate Expo 2013 – Die Fachausstellung für Hotellerie und Immobilienwirtschaft!
5. Deutscher
Hotelimmobilien-Kongress
Betreiber und Investoren auf der Suche nach ­
integrierten Standorten und innovativen Produktideen
18. / 19. Juni 2013 – Waldorf Astoria Berlin
Mit Abendveranstaltung: Besichtigung Waldorf Astoria
Zentrale Themenfelder:
•F
orecast 2014 – Welches Marktumfeld ist zu erwarten?
•Deutschland, Österreich, Schweiz – Wie ticken die Hotelmärkte?
•Internationale Hotellandschaft – Die neuen Herausforderungen
•Finanzierung leicht gemacht – Bestandsfinanzierung und
­Developer-Finanzierung
•Die neuen Hotelprojekte – Welche Konzepte werden in Zukunft
­erfolgreich sein?
•Equity – Was willst Du? – Welche Finanzierungsmodelle braucht die Branche?
•Neubau oder Sanierung – Welche Strategie sollten Projektentwickler
verfolgen?
•Hotelquartiere – Integrierte Lagen für gute Auslastung
•Hotelbetreiber – Was Sie treibt, hindert und inspiriert
•Restrukturierung – Lösungsansätze zur Umnutzung von Immobilien
•Betreiberverträge – Wie werden sie finanzierbar und sicher?
Es referieren und diskutieren u. a.:
Olivier Harnisch,
Executive VP & COO,
Rezidor Hotel Group
Christoph Hoffmann,
CEO & Partner, 25hours
Hotel Company
Markus Lehnert,
Vice President
International Hotel
Development, Marriott
International Inc.
Michael Mücke,
Vorsitzender der
Geschäftsführung,
Accor Hospitality
Germany GmbH
Dr. Malte-Maria
Münchow,
Head of Acquisitions &
Sales (Hotels, Logistics,
Retail), DEKA
Friedrich W.
Niemann,
General Manager,
Waldorf Astoria Berlin
Reiner Nittka,
Vorstand, GBI AG
Frederik Schwaeppe,
Associate Director,
Hotels Germany & CEE,
CBRE GmbH
Christian Windfuhr,
CEO,
Grand City Hotels
Dr. Rainer Algermissen, Partner, KPMG Rechtsanwaltsgesellschaft mbH | Michael Bauer, Head of Operations, Event Hotel Group | Armin Bruckmeier MRICS, Head of Advisory & Valuation Services Germany, Christie + Co | Axel Deitermann,
Geschäftsführer, Hotel Affairs Consulting GmbH | Dr. Peter Ebertz, Head of Hotels, Art-Invest Real Estate Management GmbH & Co. KG | Martina Fidlschuster, Geschäftsführerin, HOTOUR Hotel Consulting GmbH | Prof. Bernhard Franken,
Geschäftsführer, Franken Architekten GmbH | Manfred Friedrich, CEO, Success Group | Prof. Stephan Gerhard, Geschäftsführer, Treugast Solutions Group | Dr. Ulrich Hennings, Partner, Baker & Mc Kenzie Rechtsanwälte | Olivia Kaussen,
Head of Hotels Germany & CEE, CBRE GmbH | Dieter Lang, Partner, Taylor Wessing Partnergesellschaft | Martin Lemke, Geschäftsführer, PATRIZIA GewerbeInvest KAG mbH, PATRIZIA Investmentmanagement GmbH | Otto Lindner, Vorstand,
Lindner Hotels AG | Max C. Luscher, Senior Manager Corporate Finance – Real Estate, KPMG | Marcus Müller, Bereichsleiter, STRABAG Real Estate GmbH | Daniel Roger, General Manager Europe, Leonardo Hotels | Gitta Rometsch, Geschäftsführende Gesellschafterin, Heuer Dialog GmbH | Steen Rothenberger, Geschäftsführer, ROTHENBERGER 4xS Vermögensverwaltung GmbH | Jochen Schaefer-Suren, Partner, Head of Hotel and Leisure, Internos | Martin Schaffer, Managing
Partner, MRP hotels | Andreas Schulten, Vorstand, BulwienGesa AG | Arno Schwalie, Vice President & Chief Commercial Officer, Design Hotels AG | Olaf Steinhage, Geschäftsführer, hcb hospitality competence berlin GmbH | Anja Sturme,
Inhaberin, Sturme Communications | Dr. Roeland van Gool, Vice President Special Property Finance - Hotel Properties, Aareal Bank AG | Roland Zadra, Geschäftsführer, Roland Zadra Hotellerie Service KG
Veranstalter:
Medienpartner:
Sponsoren:
Das Programm des Deutschen Hotelimmobilien-Kongresses 2013
18. Juni 2013 – Vormittag
Finanzmärkte im Wandel – Wie verändert sich
die Immobilienfinanzierung der Banken?
Vorsitz:
Gitta Rometsch, Geschäftsführende Gesellschafterin, Heuer Dialog GmbH
14:50 – 15:10 Die Finanzierbarkeit von Hotelimmobilien aus Bankensicht
Dr. Roeland van Gool, Vice President Special Property Finance - Hotel
Properties, Aareal Bank AG
10:00 – 10:05 Begrüßung
Gitta Rometsch, Geschäftsführende Gesellschafterin, Heuer Dialog GmbH
Zahlen, Fakten, Trends – Status Quo und
Perspektiven für den Hotelimmobilienmarkt
10:05 – 10:35 Eröffnungsvortrag
Fakten und Ausblick zur Volks- und Finanzwirtschaft:
Welches Marktumfeld erwartet Hoteliers und Immobilienunternehmen
2013 / 2014?
Andreas Schulten, Vorstand, BulwienGesa AG
10:35 – 11:00Tour d’Horizon durch die europäische Hotellandschaft –
Der aktuelle Hotelmarkt aus der Sicht eines Hoteliers
Olivier Harnisch, Executive VP & COO, Rezidor Hotel Group
11:00 – 11:30 Hotelinvestmentmarkt Deutschland – Wer dreht auf und wer um?
• Investmentmarkt nimmt Fahrt auf
• Unter dem Radar der klassischen Investoren: Non-Core
• Ausländische Investoren krempeln den Markt um
Frederik Schwaeppe, Associate Director Hotels Germany & CEE, CBRE GmbH
11:30 – 12:00 Österreich und Schweiz – Wie ticken die Hotelmärkte?
•Chancen für Investoren und Betreiber – Welche Produkte haben Erfolgsaussichten?
• Aktueller Status Quo Bericht – Wird noch finanziert?
Martin Schaffer, Managing Partner, MRP Consult GmbH
12:00 – 12:30 Das Gast-Hotel stellt sich vor:
Hier regiert der Luxus – Das Waldorf Astoria in Berlin
Friedrich W. Niemann, General Manger, Waldorf Astoria Berlin
15:10 – 15:30 Impulsvortrag
Hotelbetreiberverträge finanzierbar machen
•Sicherheiten im Hotelpachtvertrag
•Absicherung des Nutzungsinteresses und Franchisegeber-Dienstbarkeit
Dr. Rainer Algermissen, Partner, KPMG Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
15:30 – 16:00 Diskussionsrunde
Equity sucht Hotellerie oder Investor, was willst Du?
•Volumen, Lage, Betreibervertrag, Kategorie: Passen Angebot und
Nachfrage zusammen?
• Marge, LTV, Deckungsstock: Was wird finanziert, was sollte besser werden?
• Der Finanzierungsprozess: Klappt die Zusammenarbeit?
Es diskutieren:
Dr. Peter Ebertz, Senior Investment Manager, Head of Hotels, Art-Invest
Real Estate Management GmbH & Co. KG
Michael Bauer, Head of Operations, Event Hotel Group
Martin Lemke, Geschäftsführer, PATRIZIA
GewerbeInvest KAG mbH, PATRIZIA Investmentmanagement GmbH
Moderation:
Max C. Luscher, Senior Manager Corporate Finance – Real Estate, KPMG
16:00 – 16:30 Kaffeepause
sponsored by
Integriert, mixed use, markenaffin: Die neuen Hotelkonzepte – Was
funktioniert an welchem Standort?
16:30 – 16:50 Mixed Use Developments – Chancen und Herausforderungen
für alle Beteiligten: Best Practices!
• Projekt - Citadines, Motel One, SMARTments und einer Kita
• Europaviertel Frankfurt
Reiner Nittka, Vorstand, GBI AG Gesellschaft für Beteiligungen und
Immobilienprojektentwicklungen
12:30 – 13:40 Gemeinsames Mittagessen
18. Juni 2013 – Nachmittag
16:50 – 17:20 M
arriott + Inter IKEA = Moxy Hotels
Erfolgreiche Partnersuche und internationale Perspektiven
•Wie kam es zu dieser Kooperation zwischen Inter IKEA und
Marriott International?
•Gemeinsame und unterschiedliche Zieldefinitionen von Marriott
und Inter IKEA
• Konzeptentwicklung – Ein Produkt ohne Namen
• Umsetzungs- und Test Strategie
• Markteinführung von MOXY
Markus Lehnert, Vice President International Hotel Development,
Marriott International Inc.
Vorsitz:
Olivia Kaussen, Head of Hotels Germany & CEE, CBRE GmbH
Der Hotelmarkt im Wandel – Die neuen Anforderungen
an Hotelimmobilien
13:40 – 14:10
Neue Hotelkonzepte für neue Stilgruppen
• Von der Stilgruppe zur Zielgruppe
• Jedem Gast „sein“ Hotel!
• Privathoteliers und Entrepreneure als Innovationstreiber
Prof. Stephan Gerhard, Geschäftsführer, Treugast Solutions Group
14:10 – 14:50 Diskussionsrunde
„Die Großen und Mittleren im Ring“ – Was Hoteliers treibt,
hindert und inspiriert
• Große Städte, große Betreiber, kleine Städte, keine Betreiber?
• Pachtverträge nur noch in den Top-Standorten?
• Hoteldesign als Gästefilter – Wo und bei wem funktioniert Design?
17:20 – 17:40 LINDENBERG
Longstay Hybrid Produkt aus Hotel und Wohngemeinschaft
•Innovation aus der Nische
• Integration des Genius loci
• Vom Gast zur Gästegemeinschaft
Prof. Bernhard Franken, Geschäftsführender Gesellschafter,
Franken Architekten GmbH
Steen Rothenberger, Geschäftsführer, ROTHENBERGER 4xS
Vermögensverwaltung GmbH
Es diskutieren:
Christian Windfuhr, CEO, Grand City Hotels
Manfred Friedrich, CEO, Success Group
Christoph Hoffmann, CEO & Partner, 25hours Hotel Company
Roland Zadra, Geschäftsführer, Roland Zadra Hotellerie Service KG, ehem. Vorstandsvorsitzender der Romantik Hotels & Restaurants International
17:40 – 18:10
Special
„Made by Originals“ – Was macht ein erfolgreiches Design Hotel aus?
• Worauf müssen Investoren und Entwickler achten?
• Was sind die Anforderungen an den Standort?
• Was erwarten die neuen Zielgruppen?
Arno Schwalie, Vice President & Chief Commercial Officer, Design Hotels AG
18:10 Zusammenfassung des Tages durch die Moderatorin
Moderation:
Axel Deitermann, Geschäftsführer, Hotel Affairs Consulting GmbH
Dr. Rainer
Algermissen
KPMG
Michael Bauer
Event Hotel
Group
Armin
Bruckmeier
MRICS,
Christie + Co
Axel
Deitermann
Hotel Affairs
Consulting
Dr. Peter Ebertz
Art-Invest
Real Estate
Management
Martina
Fidlschuster
HOTOUR Hotel
Consulting
Ab 18:15Besichtigung Waldorf Astoria
mit anschließendem
Get-together
Prof. Bernhard
Franken
Franken
Architekten
Manfred
Friedrich
Success Group
Prof. Stephan
Gerhard
Treugast
Solutions Group
sponsored by
Dr. Ulrich
Olivia Kaussen
Hennings
CBRE Hotels
Baker & Mc Ken- Germany & CEE
zie Rechtsanwälte
Dieter Lang
Taylor Wessing
Partnergesellschaft
Martin Lemke
PATRIZIA
Investmentmanagement GmbH
Das Programm des Deutschen Hotelimmobilien-Kongresses 2013
19. Juni 2013 – Vormittag
Vorsitz:
Anja Sturme, Inhaberin, Sturme Communications
11:20 – 12:10 SPEZIAL: 3 parallele Workout Sessions
Session 1
Neubau – Umbau – Umnutzung:
Herausforderungen bei der Immobilienentwicklung
Bewertung von Hotelimmobilien:
Wie unterscheidet sich die Bewertung von Hotels von anderen Assetklassen?
• Besonderheiten von Hotelimmobilien
• Vorgehensweise und Ablauf der Bewertung
•Wesentliche Einflussfaktoren auf den Wert der Hotelimmobilie
•Discount Rate, Cap Rate, All Risk Yield, Years Purchase? Die Wahl des richtigen Zinssatzes/Vervielfältigers
• Stolperstein auf dem Weg zum richtigen Wert
Armin Bruckmeier MRICS, Director und Head of Advisory & Valuation Germany, Christie + Co
09:00 – 09:20 Hotelentwicklung – Neue Standorte, neue Konzepte
Marcus Müller, Bereichsleiter, STRABAG Real Estate GmbH
09:20 – 09:40 Holler, ein echt entspanntes neues Ferienhotelprodukt
•Wie hat sich der Ferienhotelmarkt in den letzten Jahren in Deutschland
entwickelt?
• Welche Trends und neuen Hotelprodukte gibt es?
• Was ist das Besondere am Holler-Konzept?
• Wie passen Holler und Bestandsimmobilien zusammen?
Olaf Steinhage, Geschäftsführer, hcb hospitality competence berlin GmbH
Session 2
09:40 – 10:00 Impulsvortrag
Chancen einer Restrukturierung richtig nutzen – Best Practice!
Martina Fidlschuster, Geschäftsführerin, HOTOUR Hotel Consulting GmbH
10:00 – 10:40 Moderation:
Martina Fidlschuster, Geschäftsführerin, HOTOUR Hotel Consulting GmbH
10:40 – 11:20 Kaffeepause
powered by
Hotelbetreiberverträge: Interessenkonflikte bei der Hotelerhaltung
• Zuordnung von Verantwortlichkeiten
• Kostentragung
• Renovierungsstandards
• Konsultationspflichten
Dr. Ulrich Hennings, Partner, Baker & Mc Kenzie Rechtsanwälte
Anschließende Diskussionsrunde
• Auslaufende Pachtverträge – Was nun?
• Rebranding – Aber wie?
• Ankauf von Hotels – Aber welche?
• Finanzierung – Aber unter welchen Bedingungen?
Es diskutieren:
Otto Lindner, Vorstand, Lindner Hotels AG
Michael Mücke, Vorsitzender der Geschäftsführung,
Accor Hospitality Germany GmbH
Jochen Schaefer-Suren, Partner, Head of Hotel and Leisure, Internos
Dr. Malte-Maria Münchow, Head of Acquisitions & Sales (Hotels, Logistics,
Retail), DEKA Immobilien GmbH
Daniel Roger, General Manager Europe, Leonardo Hotels
powered by
Session 3
powered by
Rechtsfragen bei Umbau im Bestand
• Umnutzung
• Umbau und Sanierung
• Besonderheiten des Denkmalschutzes
Dieter Lang, Partner, Taylor Wessing Partnergesellschaft
12:10 – 12:20 Kurze Abstimmungspause
Gemeinsamer Abschluss im Plenum
12:20 – 12:50 Hotelquartiere: „Doppelt hält besser? – Bei Hotelmarken: Ja!“
•Strategien und Erfahrungen bei der Realisierung von Doppelbzw. Mehrfachprojekten
•Vor- und Nachteile von Hotelquartieren für Projektbeteiligte
•Praxisbeispiele der Accor-Gruppe
Michael Mücke, Vorsitzender der Geschäftsführung,
Accor Hospitality Germany GmbH
12:50 – 13:00 Zusammenfassung und Schlusswort
13:00
nde des 5. Deutschen Hotelimmobilien-Kongresses
E
und gemeinsames Mittagessen
Unsere Sponsoren
Otto Lindner
Lindner Hotels
Max C. Luscher Marcus Müller
KPMG
STRABAG
Real Estate
Daniel Roger
Gitta Rometsch Jochen
Martin Schaffer Andreas
Leonardo Hotels Heuer Dialog
Schaefer-Suren MRP Consult
Schulten
Internos
BulwienGesa
Arno Schwalie
Design Hotels
Olaf Steinhage Anja Sturme
hcb hospitality Sturme
competence
Communications
berlin
Dr. Roeland
van Gool
Aareal Bank
Roland Zadra
Roland Zadra
Hotellerie
Service
Anmeldung zum Deutschen Hotelimmobilien-Kongress 2013
Sehr geehrte Damen und Herren,
Fachausstellung Hotel Real Estate Expo 2013
der Hotelinvestmentmarkt befindet sich im Aufwind. Eine Vielzahl von
Verkaufsobjekten lockt die Investoren. „Der Kuchen wird gerade neu verteilt“, meint
ein führender Hotelimmobilienberater. Der deutsche Hotelmarkt wird zunehmend
auch für internationale Geldgeber attraktiv. Der Trend geht zur engeren
Zusammenarbeit zwischen Hotelgruppen und strategischen Investmentpartnern.
Das Forum für innovative Dienstleister und Partner
für Hotellerie und Immobilienwirtschaft!
Einige Finanzexperten dagegen sehen die Marktlage weniger optimistisch und
sprechen von einer krassen Diskrepanz zwischen realer Wirtschaftslage und der
Stimmung in der Branche.
Der Hotelmarkt verändert sich – Neueröffnungen, neue Marken, neue Konzepte.
Neben Neubauten spielt die Umnutzung bei Investoren eine große Rolle. Und die
Lage? Sind tatsächlich nur zentrumsnahe Standorte in Großstädten beliebt? Können
auch B-Standorte hohe Renditen erzielen?
Unter dem Motto:
Betreiber und Investoren auf der Suche nach integrierten Standorten
und innovativen Produktideen
diskutieren und referieren hochkarätige Hoteliers, Immobilieninvestoren, Finanziers,
Hotelpächter und Developer beim 5. Deutschen Hotelimmobilien-Kongress.
Gemeinsam mit den führenden Fachzeitschriften – Immobilien Zeitung und
Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung – informieren wir Sie über die aktuelle
Marktsituation und über neue Entwicklungen in der Branche. Wir laden Sie ein, bei
dieser spannenden Veranstaltung im Waldorf Astoria Hotel dabei zu sein.
Wir freuen uns auf Sie!
Gehört die Hotellerie und Immobilienwirtschaft zu Ihren Kunden bzw. Partnern?
Dann haben Sie die Möglichkeit, die Top-Unternehmen der Branche direkt
anzusprechen.
Präsentieren Sie Ihre Projekte und Leistungen einem hochkarätigem Fachpublikum
auf der Hotel Real Estate Expo 2013, der Fachaustellung parallel zum
Deutschen Hotelimmobilien-Kongress 2013, in folgenden Bereichen:
•
•
•
Neue Projekte
Neue Dienstleistungen
Neue Technologien für Hotellerie
und Immobilienwirtschaft
Sind Sie interessiert, als Aussteller dabei zu sein?
Dann fordern Sie bitte unverbindlich weitere Informationen
zur Ausstellung an – unter:
Mit freundlichen Grüßen
Heike Leonhard
Mitglied der Geschäftsleitung
The Conference Group GmbH
Gitta Rometsch
Geschäftsführende
Gesellschafterin
Heuer Dialog GmbH
The Conference Group
Tel:
069 / 7595 - 3045
Fax: 069 / 7595 - 2880 oder
E-Mail:[email protected]
✂
Fax-Anmeldung: 069 / 7595 – 3030
Ja, hiermit melde ich mich zum Deutschen Hotelimmobilien-Kongress 2013 an:
Teilnahmepreis: 1.299,– € (zzgl. MwSt.)
Abonnenten von Immobilien Zeitung und/oder der AHGZ erhalten 100,– € Rabatt auf
die Kongressgebühr
Ja, ich möchte auf der Hotel Real Estate Expo 2013 ausstellen!
Bitte senden Sie mir unverbindlich Informationsmaterial zu.
Ich kann leider nicht teilnehmen, kaufe aber die Tagungsunterlagen (Download) zum Preis von 399,- € (zzgl. MwSt.), 199,- € für
Studenten (bitte Bescheinigung beifügen)
100 €
(Bitte Kundennummer angeben)
- 15 %
1. Name
2. Name
3. Name
Vorname
Vorname
Vorname
Position
Position
Position
Firma
Firma
Firma
Telefon
Telefon
Telefon
Straße
Straße
Straße
PLZ/Ort
PLZ/Ort
PLZ/Ort
E-mail-Adresse*
E-mail-Adresse*
E-mail-Adresse*
*Mit der Angabe meiner E-Mail-Adresse erkläre ich mich einverstanden, dass mich The Conference Group über diese und weitere Veranstaltungsangebote per E-Mail informiert.
Kontakt und Anmeldung:
per Post: The Conference Group GmbH
Mainzer Landstraße 251
60326 Frankfurt am Main
per Telefon: 069 / 7595 - 3025
per Telefax 069 / 7595 - 3030
per E-Mail: [email protected]
per Internet:www.conferencegroup.de
Veranstaltungsort:
Waldorf Astoria Berlin
Hardenbergstraße 28
10623 Berlin
Telefon 030 / 8140 00 - 0
AHG
IZ-Abo Z- &
nnen
sparen ten
Zimmerreservierung:
Für die Kongressteilnehmer ist unter dem Stichwort
„Deutscher Hotelimmobilien-Kongress“ ein begrenztes
Zimmerkontingent in folgenden Hotels reserviert:
Waldorf Astoria Hotel
EZ 230,- € inkl. Frühstück • DZ 260,- € inkl. Frühstück
Telefon: 030 / 8140 00 - 0 • Fax: 030 / 8140 00 - 6020
Email: [email protected]
Das Kontingent steht Ihnen bis 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn zur Verfügung.
Lindner Hotel am Ku’Damm
EZ 95,- € inkl. Frühstück • DZ 127,- € inkl. Frühstück
Telefon: 030 / 81825 - 1125 • Fax: 030 / 81825 - 22
E-Mail: [email protected]
Das Kontingent steht Ihnen bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn zur Verfügung.
Kongressgebühr / Anmeldebedingungen:
Bitte nutzen Sie für Ihre Anmeldung den entsprechenden Vordruck. Die Gebühr für den Kongress beträgt
1.299,- € (zzgl. MwSt.). Sollten mehr als zwei Personen
aus einem Unternehmen teilnehmen, gewähren wir
ab dem drit­ten Teilnehmer 15 % Preisnachlass. Die
Kongressgebühr beinhaltet die Kongressunterlagen,
Erfrischungs­getränke und Mittagessen. Sie erhalten
nach Eingang Ihrer Anmeldung eine Anmeldebestätigung und die Rechnung.
HD
Bei schriftlicher Stornierung bei The Conference
Group bis 28 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird eine
Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50,- € (zzgl. MwSt.)
pro Person erhoben. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers bzw. einer Abmeldung innerhalb der letzten 28
Tage vor Veranstaltungsbeginn wird die gesamte
Kongressgebühr fällig. Ein Ersatzteilnehmer kann jederzeit gestellt werden. Der Veranstalter behält sich
Referenten- sowie Themenänderungen vor.
Registrierung:
Der Kongresscounter ist jeweils eine Stunde vor Kongressbeginn zur Registrierung geöffnet. Als Ausweis
für die Kongressteilnahme gelten Namensschilder, die
vor Beginn ausgehändigt werden.

Documentos relacionados