PRESSEINFORMATION AKA-Klinker als Bindeglied zwischen

Сomentários

Transcrição

PRESSEINFORMATION AKA-Klinker als Bindeglied zwischen
CRH Clay Solutions GmbH
Unter den Eichen 13
31226 Peine
Germany
[email protected]
Iwww.akaklinker.de
PRESSEINFORMATION
AKA-Klinker als Bindeglied zwischen Tradition und Moderne
Zeitgemäße Fassadengestaltung erinnert an ehemalige Bahn-Architektur
Peine, Dezember 2015 – (fpr) Der Neubau des Verwaltungsgebäudes des Unternehmens Wallraff in der
Neuen Bahnstadt Opladen ist ein gelungenes Beispiel für die Aktualität von Backstein in der zeitgemäßen
Architektur. Denn kaum ein anderer Werkstoff als Klinker aus gebranntem Ton eignet sich besser dazu, bei
der Fassadengestaltung Tradition und Moderne miteinander zu verbinden. Bei der Umsetzung entschied
sich das Backstein-Kontor aus Köln für AKA-Klinker aus dem Hause CRH Clay Solutions. Entstanden ist eine
moderne Ziegelfassade, die an die frühere Bahn-Architektur erinnert.
Eine Fassade mit zwei Gesichtern
Als
modernes
Technologieunternehmen
hatte der Leverkusener Elektrogroßhändler
Wallraff
den
Anspruch,
beim
Neubau
des Verwaltungsgebäudes in der Neuen
Bahnstadt
sowohl
den
technischen
Fortschritt als auch den historischen Bezug
zum Standort des neuen Firmensitzes zum
Ausdruck zu bringen. Die Möglichkeit, beide
Ein Standort, an dem Geschichte geschrieben wurde: Das
neue Wallraff Verwaltungsgebäude erinnert mit seiner
Backsteinfassade an die frühere Bahn-Architektur.
(Foto: Stefan Schilling Fotografie)
Aspekte zu einem stimmigen Gebäude zu
vereinen, sah Innenarchitekt Udo Hasenbein
aus Hilden bereits nach Vorlage der ersten
Gebäudekonzepte der Planungsabteilung der Goldbeck Bau, die als Generalunternehmer das Bauvorhaben
umgesetzt haben. Er hatte direkt einen modernen Stahlbau mit Ziegelwerk, klaren kubischen Formen
Registergericht: AG Hildesheim, HRB 203999 • Geschäftsführer: Helge Behrens, Dirk Küßner
CRH Clay Solutions GmbH
Unter den Eichen 13
31226 Peine
Germany
[email protected]
Iwww.akaklinker.de
und dem geradlinigen Einsatz von Aluminium und großzügigen Glasflächen in den Fassadenelementen
vor Augen. „Mit den Ziegelflächen wird Wärme, Tradition und Beständigkeit assoziiert. Die Glas- und
Aluminiumflächen stehen für Klarheit, Modernität und Offenheit”, erklärt Hasenbein. Nach einer langen und
intensiven Suche mit zahlreichen Bemusterungen von Originalsteinen und Ziegelflächen mit Musterfugen
entschied man sich nach Abschluss der Recherche für Ziegel des Backstein-Kontors. Das Unternehmen
aus Köln hebt sich durch seinen individuellen Service und die enge Zusammenarbeit mit Architekten und
Bauherren von anderen Fachhändlern. 1998 gründete Geschäftsführer Bernhard Krutzke das BacksteinKontor, das sich der Leidenschaft und Faszination für den vielfältigen, lebendigen, uralten und gleichzeitig
zeitlos-modernen Werkstoff verschrieben hat.
Sorgfältige Suche führt zum passenden Klinker
„Ziegel ist nicht gleich Ziegel“, stellte Architekt Udo Hasenbein sehr richtig fest. Doch auf die langjährige
Erfahrung
des
Backstein-Kontors
im
Klinker-
Geschäft konnte er sich verlassen. Umfangreiche
Materialrecherchen
mit
unterschiedlichsten
Originalmustern wurden eingeleitet und alle
Möglichkeiten der Gestaltung einer Ziegelfassade
überprüft: „Aus jedem Brandverfahren resultieren
eigene Oberflächen, Farben und Formate. Die
Gesamtoptik einer Fassade ist wiederum abhängig
von deren Zusammenstellungen, Fugenbreiten,
Fugentiefen und deren Farben im Abgleich mit der
Ziegelfarbe“, erklärt Bernhard Krutzke vom Backstein-
Der Farbton der Fassadenklinker reicht von hellbis dunkelgrau und verleiht der ursprünglich
traditionellen Optik einen hohen Grad an
Modernität. (Foto: Stefan Schilling Fotografie)
Registergericht: AG Hildesheim, HRB 203999 • Geschäftsführer: Helge Behrens, Dirk Küßner
CRH Clay Solutions GmbH
Unter den Eichen 13
31226 Peine
Germany
[email protected]
Iwww.akaklinker.de
Kontor die Aspekte, auf die es bei der Suche nach dem
perfekten Klinker ankommt. Im Falle Wallraff fiel die
Wahl auf den AKA-Klinker WF Nevado orange gedämpft.
Die Sortierung des Formback-Verblenders in den
Abmessungen 210x100x50 Millimeter und im Farbton
dunkelgrau bunt wurde exklusiv für die Umsetzung des
Objekts im Werk Facade Beek produziert. Durch einen
speziellen Veredelungsprozess nach dem eigentlichen
Klinkerfassade in der modernen Architektur: Das
bereits seit Jahrhunderten verwendete Material
aus gebranntem Ton fügt sich je nach Farbton,
Form, Oberfläche und Kombination mit anderen
Werkstoffen in jeden Kontext ein.
(Foto: Stefan Schilling Fotografie)
Brennvorgang, dem Dämpfen, erhielt der ursprünglich
orangefarbene Klinker sein charakteristisches hellgrau
bis schwarzes Farbspiel. Die Ziegelflächen des Wallraff
Verwaltungsgebäudes wurden bewusst als grafische
Flächen interpretiert. Sie zeigen keine Rollschichten oder Lastbögen, die ohnehin nicht vorhanden sind.
„Das Ergebnis ist eine moderne Ziegelfassade, die alle positiven Backstein-Assoziationen hervorruft, ohne
in falsche Rustikalität zu verfallen“, fasst Udo Hasenbein die Gesamtoptik zufrieden zusammen.
Aus Bahnbrachflächen wird modernes Stadtquartier
Bei der Neuen Bahnstadt Opladen handelt es sich um nicht mehr genutzte Bahn- und Brachflächen, die im
Zuge einer Umgestaltung, die seit dem Jahr 2000 läuft, mit neuen Wohnsiedlungen, Gewerbebetrieben
und öffentlichen Institutionen belebt werden. Um das ungenutzte Areal rund um ein ehemaliges
Eisenbahnausbesserungswerk in ein ansprechendes Stadtquartier zu verwandeln, das jedoch den Bezug
zu seinen Ursprüngen nicht verliert, regeln Vorgaben der Stadt Leverkusen beim Bau neuer Firmengebäude
beispielsweise den Anteil an Ziegelflächen in der Fassade.
Registergericht: AG Hildesheim, HRB 203999 • Geschäftsführer: Helge Behrens, Dirk Küßner