Monrose ist etwas Besonderes, zumindest für mich alten Fan, der

Сomentários

Transcrição

Monrose ist etwas Besonderes, zumindest für mich alten Fan, der
Am Hebestumpf 6
61273 Wehrheim
Telefon: 06081-59527
Fax: 06081-56366
E-Mail: [email protected] .de
Marcus von Cube - Am Hebestumpf 6 - 61273 Wehrheim
Monrose
Postfach 1316
85767 Unterföhring
Wehrheim, den 27.Mai 2007
Das Konzert in Freiburg war der Kracher – leider wortwörtlich zu nehmen...
Liebe Senna, Bahar, Mandy!
Monrose ist etwas Besonderes, zumindest für mich alten Fan, der euretwegen mit
seinen 47 Jahren zum ersten Mal auf ein richtiges Stehkonzert gegangen ist! Aber
Alter schützt vor Torheit nicht: Bei etwas mehr Erfahrung und Umsicht hätte ich
jetzt eine blöde Erfahrung weniger und eine angenehme Erinnerung mehr.
Leider habe ich vom Monrose-Sound und euren bezaubernden Stimmen nur eine
sehr verzerrte Erinnerung. Ohne, dass ihr einen falschen Ton gesungen hättet oder
die Anlage kaputt gewesen wäre, kam bei mir alles so an, als ob Mickeymaus
gesungen hätte. Ich habe durch die Lautstärke -trotz zehn Meter Abstand von den
Boxen- einen richtigen Hörschaden erlitten, der jetzt beim Ohrenarzt aufwändig
behandelt wird: Ausgang ungewiss. (Stellt euch vor, ihr habt einen kleinen Mann im
Ohr, der jedes Lied schrecklich verkehrt mitpfeift!) Vor allem LXB hatte den Regler
wohl viel zu weit aufgedreht.
Jetzt mache ich mir weniger um mich als um die Kleinen im abgesperrten
Bereich vor der Bühne ernsthafte Sorgen, denn die sind der Lautstärke mindestens im
gleichen Maße ausgesetzt und deren Ohren sind noch um einiges empfindlicher. Und
da ihnen die Erfahrung fehlt, können sie eventuelle Schäden noch gar nicht
beurteilen. Wenn ihr einen Einfluss auf die Organisatoren habt, dann bittet sie, ein
paar Dezibel weniger einzustellen, auch und gerade bei den Vorbands!
So richtig klug geworden bin ich aus der Erfahrung übrigens nicht: Ich sehe
euch in Butzbach auf dem Hessentag wieder, zusammen mit meiner Bekannten Jessi
ca,
die auch schon in Freiburg dabei war. Ich habe jetzt allerdings Ohrstöpsel dabei, die
zufällig hier in meinem Wohnort sogar hergestellt werden. Ei
n Autogramm oder sogar
ein persönliches Gespräch würde uns beide sicherlich umhauen, wenn nicht jetzt,
dann vielleicht bei einer anderen Gelegenheit. Aber dazu gl
eich noch ein paar Worte
mehr...
/2
Seite 2
Ich will diesen Brief nicht ohne einige Informationen zur mir und
meiner Lieblings-Monrose-Community im Internet - www.monroseBaharnane
forum.net – abschließen. Wie ihr an den kleinen Fotomontagen sehen
könnt, bin ich nur zur Not ein ernsthafter Mensch und liebe die
schönen und lustigen Dinge im Leben viel mehr als alles andere (auch Geld und Erfolg
sind nicht soo wichtig!) Daher kann ich auch kaum jemandem so richtig böse sein,
schon gar nicht über einen längeren Zeitraum.
Normalerweise programmiere ci h große Computer für große Firmen, ein
Broterwerb, der in der Regel gut funktioniert, wenn auch nicht immer. Mehr zu
meinem Job findet ihr bei Interesse auf meiner Internetseite www.mvcsys.de, aber
die ist nicht für euch sondern eher für potenzielle Kunden
gemacht.
Durch meinen Job sitze ich den ganzen Tag vor dem
Bildschirm und nutze ihn gelegentlich dazu, einfach nur Fun zu
haben. Ihr seid da im Moment mein Lieblingsthema. (Ich hab
nicht gesagt, ihr sollt jetzt rot werden.)
Meine Frau Anne hatte mich schon zu „No Angels“-Zeiten
auf Popstars aufmerksam gemacht, aber ein Fan wurde ich erst
Mandyrine
mit der Staffel 2006. So saßen wir dann im Herbst regelmäßig donnerstags vor der
Glotze und haben mitgefiebert, mitgelitten und, vor allem, gebannt euren Auftritten
gelauscht. Die Macher haben ganze Arbei
t geleistet und euch auf ein
bewundernswertes Niveau gebracht. Sagt's ihnen ruhig, die hören das gerne!
Eure Fanbase ist breiter als ihr vielleicht wisst: Meine Frau und ich sind mit
unseren Ende vierzig nicht mal die Ältesten. In unserem Monrose-Forum gibt es sogar
extra eine Ü30-Ecke für die älteren Fans. Und da wird durchaus ähnlich begeistert
diskutiert wie in den anderen Bereichen.
Einer dieser Fans ist die langjährige Freiburgerin Jessica,
Anfang vierzig, ein sehr lieber Mensch, den das Leben arg
gebeutelt hat, denn sie hat zwei schwerste Erkrankungen erlitten,
die sie seit einigen Jahren zur Frührentnerin gemacht haben. Kein
Mensch will auch nur annähernd genau wissen, wie sich das
anfühlt. Für sie ist Monrose plötzlich zum Lebensinhalt geworden.
Kennen gelernt haben wir sie durch das Forum und haben uns
dann in Freiburg besucht, als Anne und ich mal wieder in
Waldkirch Urlaub gemacht haben. (Bahar, du wirst wissen, wo das
ist.)
Um ihr eine extra Freude zu machen, haben wir sie zu uns
nach Wehrheim eingeladen, damit wir gemeinsam auf dem
Hessentag ins Konzert können.
Sennanas
/3
Seite 3
Wenn Jessica von einer Sache träumt, dann
einmal direkt (und ohne Zeitdruck, denn sie
ist behindert) mit euch zusammenzutreffen.
Und ich hätte natürlich nichts dagegen,
dabei zu sein ;-).
Wenn Ihr direkten Kontakt aufnehmen
wollt, dann könnt ihr mich unter
[email protected] und Jessica unter
[email protected] erreichen. Jessica würde
sich schon über einen persönlichen Gruß
riesig freuen!
Anne, ich und Jessica in Freiburg
Die T-Shirts sind „Marke Eigenbau“ mit zwei
meiner Fotomontagen.
Die alte Dame ist über 100 Jahre alt und bewundert Annes T-Shirt
Das Forum findet ihr auf www.monrose-forum.net. Ein
Besuch von euch wäre eine große Ehre für unsere kleine
Online-Gemeinschaft. Ich bin dort als mvcube oder auch
scherzhaft als „Community Opa“ bekannt.
Mir bleibt am Ende nur, euch einen „Hot, Hot Summer“
zu wünschen und noch viel Spaß und Erfolg.
Viele liebe Grüße von einem großen Fan!