Wasser-Heizgerät Zuheizer D5W Z Aufrüstung

Сomentários

Transcrição

Wasser-Heizgerät Zuheizer D5W Z Aufrüstung
Wasser-Heizgerät
Zuheizer D5W Z
Aufrüstung
Zuheizer D5W Z auf
Standvorwärmung C
1
2
3
FORD Galaxy
4
TDI (Pumpe Düse)
ab Modelljahr 2001
alle Ausstattungsvarianten
gültig nur für Linkslenker
1
Gültigkeit siehe Seite 2
Legende zu Abbildung 1
1 Flachsicherungshalter und Gebläserelais
2 Vorwahluhr
3 Heizgerät
4 Diodengruppe
Eine Standlüfterfunktion ist nur bei Verwendung
des Sommer-/Winterschalters - auch mit
Telestart - möglich.
ACHTUNG!
Warnung vor Gefahr:
Das unsachgemäße Einbauen oder Reparieren von Webasto Heiz- und Kühlsystemen kann
Feuer verursachen oder zum Austritt von tödlichem Kohlenmonoxid führen. Dadurch können
schwere oder tödliche Verletzungen hervorgerufen werden.
Für den Einbau und die Reparatur von Webasto Heiz- und Kühlsystemen bedarf es eines
speziellen Firmentrainings, technischer Dokumentation, Spezialwerkzeuge und einer
Spezialausrüstung.
Versuchen Sie NIEMALS, Webasto Heiz- oder Kühlsysteme einzubauen oder zu reparieren,
wenn Sie das Firmentraining nicht erfolgreich abgeschlossen und dabei die notwendigen
technischen Fähigkeiten erworben haben und die für einen sachgerechten Einbau und
Reparatur nötigen technischen Dokumentationen, Werkzeuge und Ausrüstungen nicht zur
Verfügung stehen.
Befolgen Sie IMMER alle Webasto Einbau- und Reparaturanleitungen, und beachten Sie alle
Warnhinweise.
Webasto übernimmt keine Haftung für Mängel und Schäden, die auf einen Einbau durch
ungeschultes Personal zurückzuführen sind.
Ident.-Nr. 90 106 55B
Schutzgebühr 10.- EUR
© Webasto AG
Aufrüstung Zuheizer D5W Z
Galaxy
Inhaltsverzeichnis
Gültigkeit
Heizgerät / Einbaukit
Vorwort
Allgemeine Hinweise
Vorarbeiten
Schaltpläne
Kabelbaum
Ansteuerung Umwälzpumpe
Gebläseansteuerung
Option Vorwahluhr und Option Sommer-/Winterschalter
Option Telestart T70/T80
Ansteuerung Heizgerät
Abschließende Arbeiten
Bedienungshinweise für den Endkunden
2
3
3
3
4
4
7
8
10
12
13
14
15
15
Gültigkeit
Hersteller
Handelsbezeichnung
Typ
EG-BE-Nr.
FORD
Galaxy
WGR
e1*95/54*0024*--
Motorkennung (8. Stelle der VIN)
Motorart
Leistung in KW
Hubraum in cm3
ANU
TDI (Pumpe Düse)
66
1896
AUY
TDI (Pumpe Düse)
85
1896
ASZ
TDI (Pumpe Düse)
96
1896
BTB
TDI (Pumpe Düse)
110
1896
HINWEIS
Fahrzeugtypen, Motortypen und Ausstattungsvarianten, die nicht in dieser Einbauanleitung aufgeführt
sind, wurden nicht geprüft.
Ein Einbau nach dieser Einbauanleitung kann aber möglich sein.
2
Galaxy
Aufrüstung Zuheizer D5W Z
Heizgerät / Einbaukit
Menge
1
Bezeichnung
Bestell-Nr.
Aufrüstkit D5W Z für FORD Galaxy mit Standvorwärmung
90 103 96A
Zusätzlich erforderliche Teile für Option Standlüften:
1
Sommer-/Winterschalter
845 87A
ACHTUNG
Im Lieferumfang ist kein Bedienelement enthalten!
Das gewünschte Bedienelement ist separat zu bestellen!
Bedienelement optional:
1
Vorwahluhr
90 108 69A
1
Kit Telestart T80
90 108 70A
1
Kit Telestart T100 HTM
90 139 37A
1
Sommer-/Winterschalter
90 139 37A
1
Thermo Call TC1.1
90 108 72A
Vorwort
Diese unverbindliche Aufrüstanleitung gilt für den PKW FORD Galaxy TDI - Gültigkeit siehe Seite 2 - Modelljahr
2001 und später - mit Zuheizer D5W Z - wenn technische Änderungen am Fahrzeug den Einbau nicht beeinflussen und unter Ausschluss irgendwelcher Haftungsansprüche. Je nach Version und Ausstattung des Fahrzeuges können beim Einbau Änderungen gegenüber dieser Einbauanleitung notwendig werden.
Die entsprechenden Regeln der Technik sowie eventuelle Angaben des Fahrzeugherstellers sind beim
Einbau einzuhalten.
Allgemeine Hinweise
- Blanke Karosseriestellen, z. B. an Bohrungen, mit Korrosionsschutz versehen
- Schläuche, Leitungen und Kabelbäume mit Kabelbindern sichern und an Scheuerstellen mit Schutzschlauch
versehen
- Scharfe Kanten mit Kantenschutz (aufgeschnittener Kraftstoffschlauch) versehen
3
Aufrüstung Zuheizer D5W Z
Galaxy
Vorarbeiten
Motorraum
ACHTUNG
Batterie abklemmen!
Fahrzeuginnenraum
- Radio-Code bei entsprechendem Radio notieren
- Untere Fußraumverkleidung auf der Fahrerseite
abbauen
- Linke Seitenschwellerverkleidung abbauen
- Sicherungs-/Relaisträger (1) lösen
Nur für Fahrzeuge mit Klimaautomatik
- Klimabedienteil (ATC Modul A96) ausbauen
1
2
Schaltpläne
ACHTUNG
Fahrzeugspezifische Schaltpläne des Herstellers
beachten, insbesondere bei Abweichungen der
Kabelfarben oder Pinbelegungen!
4
Galaxy
Aufrüstung Zuheizer D5W Z
Schaltplan 66 und 85 KW
Ford Galaxy 66+85 Kw
4mm²
SW
SW 4mm²
Legende zu Schaltplan Abbildung 3
Ford Galaxy 85 KW
Webasto
A96
A131
A302
C2
C6
C192
C311
F2
F3
F16
F22
M124
M151
N289
P91
selbstregelndes Klimabedienteil ATC
Steuergerät von Heizgerät D5W Z
Modul Klimaanlagen-Kompressorkupplung
Steckverbindung Fahrzeug
Steckverbindung Fahrzeug
Steckverbindung Fahrzeug
Steckverbindung Fahrzeug
Flachsicherung Fahrzeug
Flachsicherung Fahrzeug
Flachsicherung Fahrzeug
Flachsicherung Fahrzeug
Gebläsemotor vorne
Kühlmittelpumpe
Aussentemperaturschalter
Zentral-Elektrik-Box
F1
F2
F3
K3
K3.1
K3.2
K3.3
S1
X9
X
Trennstelle
Flachsicherung 25 A
Flachsicherung 5 A
Flachsicherung 15 A
Gebläserelais
Steuerrelais
Relais Lüftungsfunktion
Relais Kühlmittelpumpe
Schalter Lüftungsfunktion
Stecker Vorwahluhr
(alternativ Telestart T70/T80/T100)
HINWEIS
Auch bei Verwendung eines Telestarts T70/T80 ist die
Lüftungsfunktion nur über den Schalter S1 möglich!
HINWEIS
Fahrzeugeigene Steckverbindung C311 befindet sich
am Unterboden vor dem Heizgerät!
5
Aufrüstung Zuheizer D5W Z
Galaxy
Schaltplan 96und 110 KW-Motor
Legende zu Schaltplan Abbildung 4
Ford Galaxy 96 KW
Webasto
A96
A131
C2
C6
C192
C311
F3
F18
F22
F34
K245
M124
M151
N289
P91
selbstregelndes Klimabedienteil ATC
Steuergerät von Heizgerät D5W Z
Steckverbindung Fahrzeug
Steckverbindung Fahrzeug
Steckverbindung Fahrzeug
Steckverbindung Fahrzeug
Flachsicherung Fahrzeug
Flachsicherung Fahrzeug
Flachsicherung Fahrzeug
Flachsicherung Fahrzeug
Invertierungsrelais Kühlerlüfter-Nachlauf
Gebläsemotor vorne
Kühlmittelpumpe
Aussentemperaturschalter
Zentral-Elektrik-Box
F1
F2
F3
K3
K3.1
K3.2
K3.3
S1
X9
X
Trennstelle
HINWEIS
Fahrzeugeigene Steckverbindung C311 befindet sich
am Unterboden vor dem Heizgerät!
6
Flachsicherung 25 A
Flachsicherung 5 A
Flachsicherung 15 A
Gebläserelais
Steuerrelais
Relais Lüftungsfunktion
Relais Kühlmittelpumpe
Schalter Lüftungsfunktion
Stecker Vorwahluhr
(alternativ Telestart T70/T80/T100)
HINWEIS
Auch bei Verwendung eines Telestarts T70/T80 ist die
Lüftungsfunktion nur über den Schalter S1 möglich!
Galaxy
Aufrüstung Zuheizer D5W Z
Kabelbaum
Kabelbaum einbauen
HINWEIS
Die drei grauen Relais (1, 2, 3) sind technisch
identisch!
- Sicherungs-/Relaisträger (5) lösen und freilegen
- Relaissockel (1, 2, 3, 4) in die freien Steckplätze des
Sicherungs-/Relaisträger (5) einrasten
HINWEIS
Die Anordnung der einzelnen Relais ist dabei von der
Fahrzeugausstattung abhängig!
5
4
3
2
5
1
- Schwarzes Steuerrelais K3.1 (4) auf den roten
Relaissockel aufstecken
- Drei graue Relais (1, 2, 3) auf die schwarzen
Relaissockel aufstecken
- Bohrung für Flachsicherungshalter Ø 2,5 mm in
Sicherungs-/Relaisträger (1) bohren
- Befestigungsplatte des Flachsicherungshalter (2)
mit Blechschraube 3,5 x 13 mm befestigen
- Flachsicherungshalter (2) auf Befestigungsplatte
aufstecken
1
2
6
7
Aufrüstung Zuheizer D5W Z
Galaxy
Ansteuerung Umwälzpumpe
1
Nur für Fahrzeuge mit 66 und 85 KWMotor
Die Ansteuerung der fahrzeugeigenen Umwälzpumpe
erfolgt am Modul A302 (1), PIN 6, der „KlimaanlagenKompressorkupplung“ auf Steckplatz C16 der ZentralElektrik-Box CJB.
- Modul A302 (1) abstecken
7
Verbindungen mit beiliegenden Stoßverbindern
gemäß Abbildung und Schaltplan Abbildung 3
herstellen (crimpen und schrumpfen).
- Sockel (4) aus Sicherungs-/Relaisträger ausrasten
- Leitung gn (3, 5) von Modul A302 zur Kühlmittelpumpe M151 ca. 50 mm hinter dem Sockel (4), PIN
6, trennen
- Leitung sw (1) von Relais K3.3/30 mit Leitung gn (5)
zur Kühlmittelpumpe M151 verbinden
- Leitung rt (2) von Relais K3.3/87a mit Leitung gn (3)
von Modul A302 verbinden
- Sockel (4) wieder in Sicherungs-/Relaisträger
einrasten und Modul A302 aufstecken
1
2
3
5
4
8
Nur für Fahrzeuge mit 96und 110 KWMotor
Die Ansteuerung der fahrzeugeigenen Umwälzpumpe
erfolgt am Invertierungsrelais K245 (1), PIN 7, des
„Kühlerlüfter-Nachlauf“ auf Steckplatz C25 der
Zentral-Elektrik-Box CJB.
1
- Invertierungsrelais K245 (1) abstecken
9
Verbindungen mit beiliegenden Stoßverbindern
gemäß Abbildung und Schaltplan Abbildung 4
herstellen (crimpen und schrumpfen).
- Sockel (2) aus Sicherungs-/Relaisträger ausrasten
- Leitung gn (1, 3) von Invertierungsrelais K245 zur
Kühlmittelpumpe M151 ca. 50 mm hinter dem
Sockel (2), PIN 7, trennen
- Leitung sw (5) von Relais K3.3/30 mit Leitung gn (1)
zur Kühlmittelpumpe M151 verbinden
- Leitung rt (4) von Relais K3.3/87a mit Leitung gn (3)
von Invertierungsrelais K245 verbinden
- Sockel (2) wieder in Sicherungs-/Relaisträger
einrasten und Invertierungsrelais K245 aufstecken
8
1
2
3
5
4
10
Galaxy
Aufrüstung Zuheizer D5W Z
Dauerplus-Anschluss
Für alle Fahrzeuge
Der Dauerplus-Anschluss erfolgt am Stecker C6 (1)
der Zentral-Elektrik-Box P91.
- Stecker C6 (1) abstecken
1
11
Verbindungen mit beiliegenden 3-fach Verteiler (5),
Flachsteckhülsen und Isolierhülle gemäß Abbildung
und Schaltplan Abbildung 3 oder 4 herstellen.
1
2
6
Hierbei die drei beiliegenden Flachsteckhülsen mit
punktförmiger Rastprägung verwenden.
- Leitung rt (1, 4) aus fahrzeugeigenem Kabelbaum
(6) herauslösen
- Leitung rt (1, 4) von fahrzeugeigener Hauptflachsicherung F 106, 110 A, zu Stecker C6 (Versorgung
von fahrzeugeigenen Flachsicherungen F51 bis
F54) gemäß Abbildung trennen
5
4
ACHTUNG
Die schwarze Isolierhülle wird auf die Flachsteckhülse
an Leitung rt (1) der fahrzeugeigenen
Hauptflachsicherung verwendet!
3
12
- Beide fahrzeugeigenen Leitungen rt (1, 4) und
Leitung rt (2) (Versorgung des Webasto Kabelbaumes) gemäß Abbildung mit 3-fach Verteiler (5)
verbinden
- Kabelbaum (6) wieder isolieren und Stecker C6 (3)
aufstecken
Masse-Anschluss
1
Der Masse-Anschluss erfolgt am fahrzeugeigenen
Massestützpunkt (1) links über dem
Sicherungs-/Relaisträger.
- Masseleitung am Massestützpunkt (1) befestigen
13
9
Aufrüstung Zuheizer D5W Z
Galaxy
Gebläseansteuerung
1
Für alle Fahrzeuge
Die Ansteuerung des Gebläsemotors erfolgt am
Ausgang der fahrzeugeigenen Gebläsesicherung F22
(1).
Verbindungen mit beiliegenden Flachsteckverbindern
gemäß Abbildung und Schaltplan Abbildung 3 oder 4
herstellen.
2
5
3
ACHTUNG
Die Kabelfarbe kann abhängig von der Fahrzeugausstattung entweder sw/rt oder rt/ws sein!
4
14
1
15
- Leitung sw/rt oder rt/ws (2, 5) gemäß Abbildung ca.
50 mm hinter der Gebläsesicherung F22 (1) trennen
- Leitung sw/rt oder rt/ws (2) mit Leitung rt (3) vom
Gebläserelais K3/87a verbinden
- Leitung sw/rt oder rt/ws (5) mit Leitung bl (4) vom
Gebläserelais K3/30 verbinden
Nur für Fahrzeuge ohne Klimaautomatik
HINWEIS
Die längere Leitung sw isolieren und wegbinden!
Diese Leitung wird nicht benötigt (ist im Kabelbaum
der Vorwahluhr mit angecrimpten PIN verlegt)!
Nur für Fahrzeuge mit Klimaautomatik
Die Ansteuerung des Klimabedienteils (ATC-Modul
A96) (1) erfolgt am linken roten Stecker C192 (2), PIN
20.
3
Verbindungen gemäß Abbildung und Schaltplan
Abbildung 3 oder 4 herstellen.
- Die längere Leitung sw (3) (ist im Kabelbaum der
Vorwahluhr mit angecrimpten PIN verlegt) zum
Klimabedienteil (ATC-Modul A96) (1) verlegen
- Stecker C192 (2) abziehen und öffnen
- Leitung sw (3) in freie Kammer von Stecker C192
(2), PIN 20, einpinnen
- Stecker C192 (2) wieder komplettieren und aufstecken
- Klimabedienteil (ATC-Modul A96) (1) einbauen
Nur für Fahrzeuge ohne
Innenraumüberwachung
HINWEIS
Die kurze Leitung sw (mit angecrimpten PIN) isolieren
und wegbinden!
Diese Leitung wird nicht benötigt!
10
2
Galaxy
Nur für Fahrzeuge mit
Innenraumüberwachung
Aufrüstung Zuheizer D5W Z
1
Die Ansteuerung der Innenraumüberwachung erfolgt
am grünen Stecker C2 (1), PIN 13, der
Zentral-Elektrik-Box P91.
Verbindungen gemäß Abbildung und Schaltplan
Abbildung 3 oder 4 herstellen.
- Zweite Leitung sw (2) (mit angecrimpten PIN) zum
Stecker C2 (1) verlegen
- Stecker C2 (1) abziehen und öffnen
- Leitung sw (2) in freie Kammer von Stecker C2 (1),
PIN 13, einpinnen
- Stecker C2 (1) wieder komplettieren und aufstecken
2
16
11
Aufrüstung Zuheizer D5W Z
Galaxy
Option Vorwahluhr und
Option Sommer-/Winterschalter
ACHTUNG
Bei der Montage der Vorwahluhr nicht auf das
LCD-Display drücken!
HINWEIS
Der dargestellte Einbauort der Vorwahluhr (1) und des
Sommer-/Winterschalters (2) ist eine Empfehlung!
Vor der Montage bitte den Einbauort mit Ihrem Kunden
abstimmen!
- Bohrschablone für Vorwahluhr (1) an der
gewünschten Position aufkleben
- Zwei Bohrungen gemäß Schablone bohren
- Schablone entfernen
- Kabelbaum der Vorwahluhr mit Stecker an der
Vorwahluhr (1) aufstecken
- Vorwahluhr (1) mit Blechschraube an Instrumententafel befestigen
1
2
17
- Lochbild des Sommer-/Winterschalters (17/2) an der
gewünschten Position übertragen und Bohrung
Ø 12 mm bohren
- Mutter und Zahnscheibe über beide Leitungen
führen
- Zurückgebundene Leitungen br und vi vom Standheizungskabelbaum lösen, durch die Bohrung
führen und wie dargestellt am Schalter anschließen
(untere Kontakte)
- Sommer-/Winterschalter mit Zahnscheibe und
Mutter befestigen
18
12
Galaxy
Aufrüstung Zuheizer D5W Z
Option Telestart T70/T80/T100
1
Montage Telestart-Empfänger
HINWEIS
Beiliegende allgemeine „Einbauanweisung“ für die
Option Telestart T70/T80/T100 beachten!
Eine
Lüftungsfunktion
über
den
Telestart
T78/T80/T100 ist nicht möglich!
Die Montage des Telestart-Empfängers (1) erfolgt im
Fußraum der Fahrerseite.
- Halter des Telestart-Empfängers (1) mit vorhandener Schraube an Position 2 zusammen mit
dem Sicherungs-/Relaisträger befestigen
- Telestart-Empfänger (1) auf Halter aufstecken
19
2
Montage Telestart-Antenne
HINWEIS
Klebefläche für die Telestart-Antenne vor dem
Anbringen reinigen/entfetten!
Die Montage der Telestart-Antenne (1) erfolgt am
vorderen linken Dreiecksfenster.
- Klebefläche am Dreiecksfenster
entfetten
- Telestart-Antenne (1) aufkleben
reinigen
und
HINWEIS
Verbindungen gemäß allgemeiner „Einbauanweisung“
herstellen und Leitungen mit Kabelbindern befestigen!
1
20
13
Aufrüstung Zuheizer D5W Z
Galaxy
Ansteuerung Heizgerät
Die elektrische Ansteuerung des Heizgeräts erfolgt
am fahrzeugeigenen Kabelbaum (1) zum Heizgerät
unter der Seitenschwellerverkleidung (Fahrzeuginnenraum) im Bereich der linken hinteren Tür.
- Isolierung des Kabelbaums (1) gemäß Abbildung
auftrennen
1
ACHTUNG
Die Kabelfarbe kann abhängig von der Fahrzeugausstattung entweder sw/rt oder sw/bl sein!
21
1
Elektrische Ansteuerung erfolgt:
1. An der Leitung sw/rt oder sw/bl (1, 2) von der fahrzeugeigenen Flachsicherung F3 zu Steckverbindung
C311, PIN 7.
HINWEIS
Fahrzeugeigene Steckverbindung C311 befindet sich
am Unterboden vor dem Heizgerät!
22
2
2. An der Leitung sw (1, 2) vom Aussentemperaturschalter N289 zu Steckverbindung C311, PIN 6.
1
23
2
Verbindungen mit beiliegenden Stoßverbindern
gemäß Abbildung und Schaltplan Abbildung 3 oder 4
herstellen (crimpen und schrumpfen).
- Leitung sw/rt oder sw/bl (1, 4) und Leitung sw (2, 3)
gemäß Abbildung trennen
- Kabelbaum mit Diodengruppe (5) zur Trennstelle
verlegen
- Durchflussrichtung der Diodengruppe (5) gemäß
Schaltplan Abbildung 3 oder 4 prüfen und kennzeichnen
1
5
4
14
2
3
24
Galaxy
Aufrüstung Zuheizer D5W Z
- Leitung sw/rt oder sw/bl (6) von Flachsicherung F3
mit Leitung bl (8) zur Diodengruppe (Eingang)
verbinden
- Leitung sw/rt oder sw/bl (3) zum Heizgerät (Steckverbindung C311, PIN 7) mit Leitung bl (1) von der
Diodengruppe (Ausgang) verbinden
- Leitung sw (5) von Aussentemperaturschalter N289
mit Leitung sw (7) zur Diodengruppe (Eingang)
verbinden
- Leitung sw (4) zum Heizgerät (Steckverbindung
C311, PIN 6) mit Leitung sw (2) von der Diodengruppe (Ausgang) verbinden
1
8
2
7
3
6
4
5
25
Abschließende Arbeiten
-
Demontierte Teile in umgekehrter Reihenfolge wieder montieren
Alle elektrischen Anschlüsse auf festen Sitz prüfen
Alle losen Leitungen mit Kabelbindern sichern
Fahrzeugbatterie anschließen
Tankstellenaufkleber an gut sichtbarer Stelle aufkleben
Heizgerät gemäß Betriebsanweisung der Vorwahluhr bzw. Telestart T70/80 einschalten
Bedienungshinweise für den Endkunden
(Ausschneiden und der Fahrzeugbedienungsanleitung beifügen).
Vor Abstellen des Fahrzeugs sind folgende
Einstellungen vorzunehmen:
Nur für Fahrzeuge ohne Klimaautomatik
1. Luftaustritt auf „FRONTSCHEIBE“
2. Temperaturregler auf „MAX“
3. Gebläseregler auf Stufe „2“
15
Aufrüstung Zuheizer D5W Z
16
Galaxy
Webasto AG
Kraillinger Straße 5 - 82131 Stockdorf
Hotline: (01805) 70 74 00 - Hotfax: (01805) 55 92 353
http://www.webasto.de
Printed in Germany
07/04
Druck: Steffen