Innenminster will gegen „BalkanBanden“ vorgehen

Сomentários

Transcrição

Innenminster will gegen „BalkanBanden“ vorgehen
18. Januar 2017
Nr. 3 · Jahrgang 37
Druckauflage: 36.035
Mitglied der Hamburger
Wochenblatt-Kombination
Auflage: 1.091.516
KLICKEN
UND
www.bergedorfer-zeitung.de/echo
www.bergedorfer-zeitung.de
/coupons
FÜR SCHWARZENBEK UND UMGEBUNG
EIN AUGE FÜR DIE WALDGEISTER
Aumühler Hobbyfotograf sieht Dinge in
der Natur, die nicht jeder sieht Seite 20
EISENBAHNFREUNDE
Der Modellbauer­Verein lockt immer
mehr Mitglieder an
Seite 6
JETZT
Beitrag nur 29,90 €*
Kreuz bittet wieder zum
Aderlass: Die Blutspende­
aktion findet am Mitt­
woch, 18. Januar, von 15
bis 19.30 Uhr im DRK­
Zentrum (Bismarckstraße
9b) statt.
P
P
P
P
Schwarzenbek (wjü). Die
Puppenbühne Laretti gas­
tiert am Sonnabend, 21.
Januar, um 16 Uhr im
Franziskushaus (Markt 5)
in Schwarzenbek mit dem
Marionettenspiel „Rum­
pelstilzchen“. Die Kasse
öffnet ab 15.30 Uhr. Er­
wachsene zahlen 9 Euro,
Kinder 6 Euro. Tickets
und Info: 0177/40 82 789.
Boßelnd ins
neue Jahr
Gülzow (pl). Auch 2017 be­
ginnt für die CDU Gül­
zow mit ihrem traditio­
nellen Neujahrsboßeln.
Ob Groß oder Klein – je­
der ist am Samstag, 21. Ja­
nuar, um 14 Uhr am
MarktTreff (Hauptstraße
21) willkommen. Für das
leibliche Wohl ist ge­
sorgt.
Liedertafel sucht
Stimmen
Schwarzenbek (sh). Die 50
Sängerinnen und Sänger
der Schwarzenbeker Lie­
dertafel suchen Nach­
wuchs. Denn die Proben
für das Sommerkonzert
unter der Leitung von
Kantor Markus Götze ha­
ben bereits begonnen.
Wer Spaß am Singen hat
und vorbeischauen möch­
te, ist herzlich eingeladen.
Der gemischte Chor trifft
sich donnerstags um
19.30 Uhr in der Grund­
und Regionalschule, Ce­
senaticostraße 14.
Sauna, Solarium und Kurse inkl.
PowerPlate inklusive
NEU: Jumping, CrossFit u.v.m.
Spare
500
€*
Jetzt kostenloses Probetraining 0 41 51 - 8 38 28 00
Meiereistraße 3 - 21493 Schwarzenbek - www.sports-club.de
ALS WÄRE NICHTS GEWESEN
Karosserieschäden vollständig entfernt.
Freudige über die Anerkennung: Bürgervorsteherin Kirsten Niemann (SPD, l.) und Bürgermeisterin
Ute Borchers-Seelig zeichnen den DLRG-Ortsvorsitzenden Burkhard Wenzel als verdienten Bürger
aus. Seit 1973 ist er Mitglied in der DLRG, seit 2005 Vorsitzender. Zum Trainieren müssen die Rettungsschwimmer und Schüler nach Reinbek und Mölln, weil das Hallenbad in Schwarzenbek vor mehr
als zehn Jahren geschlossen wurde. Trotzdem hat der Verein 300 Mitglieder, und Wenzel hat gerade
eine Kooperation mit der Grundschule Nordost unter dem Motto „Schleswig-Holstein lernt schwimmen“ initiiert, bei der alle Grundschüler Schwimmen lernen sollen.
Foto: Huhndorf (2)
Hommage an das Ehrenamt
und viele soziale Sorgen
Neujahrsempfang Stadt ehrt verdiente Bürger
renamt läuft in den Kommu­
nen vieles nicht: Sei es im
Sport, in der Flüchtlingsbe­
treuung oder im karitativen
Bereich. Diese Botschaft zog
sich wie ein roter Faden durch
die Reden von Bürgermeiste­
rin Ute Borchers­Seelig und
Bürgervorsteherin
Kirsten
Niemann beim Neujahrsemp­
fang am Sonntag im Gymna­
sium. Und wurde auch in den
Reihen des Publikums deutlich
– denn zahlreiche Vertreter
von Vereinen waren unter den
gut 400 Besuchern.
Da war es nur konsequent,
dass zum Ende des offiziellen
Teils vom Neujahrsempfang
auch drei Menschen als ver­
diente Bürger geehrt wurden,
die viele Jahrzehnte ihres Le­
bens in den Dienst der Ge­
meinschaft gestellt haben.
Niemann machte erst ein Rät­
sel daraus, wer ihr Kandidat
ist. Schnell wurde anhand der
„Eckdaten“ aber klar, dass es
sich nur um Burkhard Wenzel,
den Vorsitzenden der DLRG
Schwarzenbek, handeln könne.
Borchers­Seelig nannte gleich
Ross und Reiter. Sie ehrte
Gabriele und Dierk Möller
vom Tierschutzverein für ihr
langjähriges Engagement.
Bodenständiges Programm
Die Neujahrsempfänge in
Schwarzenbek sind nicht mehr
so bombastisch wie früher, als
zu den Shows an einem Sonn­
abendabend im Januar mehr
als 1000 Besucher kamen und
das Programm professionell
gestaltet war. Trotzdem
kommt der neue Stil der Ver­
waltungschefin gut an. Das
Programm gestalten Chöre
und Schüler aus der Stadt wie
zum Beispiel die Sternsinger
der katholischen Kirchenge­
meinde St. Michael.
Der Stadt geht es eigentlich
gut – eigentlich: So die Kern­
LKW & PKW Instandsetzung
Curslacker Neuer Deich 33
21029 Hamburg-Bergedorf
Tel.: 040 - 724 19 50 · www.schleede.de
25 Jahre
Seit 1992 in Geesthacht
25 Jahre
FRANCESCO
I TA L I E N I S C H E K Ü C H E A N D E R E L B E
Schwarzenbek (sh). Ohne das Eh­
Rumpelstilzchen
als Marionette
Schüler 19,90 €
Getränke inklusive
* bei Abschluß einer Mitgliedschaft
statt 39,90 €
* bei Abschluß einer Mitgliedschaft
Alles inklusive – Nur für kurze Zeit!
Schwarzenbek (pl). Das Um­
Schwarzenbek (pl). Das Rote
S C H WA R Z E N B E K
STARTEN + SPAREN!
Infos zu geplantem
Schutzgebiet
Diese Spende
rettet Leben
SUPER RABATTE
AUF MARKENPRODUKTE
Einfach Coupons auswählen,
ausdrucken und beim nächsten
Einkauf an der Kasse abgeben.
RUND UM DIE HOCHZEIT
Alles für das junge Paar und den
schönsten Tag im Leben Seite 11
AKTUELL
weltministerium plant, im
Gebiet der Stadt Schwar­
zenbek ein Wasserschutz­
gebiet auszuweisen. Dazu
bietet die Stadt für alle
interessierten Bürger eine
Informationsveranstal­
tung an. Am Donnerstag,
19. Januar, ab 18.30 Uhr
im Festsaal des Rathauses
(Ritter­Wulf­Platz 1) wer­
den Mitarbeiter des Mi­
nisteriums das geplante
Gebiet vorstellen und das
weitere Verfahren er­
örtern.
SPAREN
PIZZERIA PASTARIA RISTORANTE
Liebe Gäste, zu unserem Jubiläum bieten wir Ihnen
von 6 bis 31 Januar 2017 ein 3-Gänge-Menü für 19,99 € p.P. an.
Ab Januar 2017 haben wir am Montag und Dienstag Ruhetag.
FÄHRSTlEG 18, GEESTHACHT - TEL. 04152-82223
Da sitzen sie noch im Publikum und schauen der Ehrung von Burkhard Wenzel zu. Wenig später stehen Gabriele und Dierk Möller
selbst im Rampenlicht. 1959 wurde der Tierschutzverein Schwarzenbek gegründet, Gabriele Möller ist seit 1961 dabei. Seit vielen
Jahren leitet sie die Einrichtung an der Feldstraße und hat sie
mehrfach ausgebaut. Als 1987 kein Vorsitzender für den Tierschutzverein gefunden wurde, sprang ihr Ehemann Dierk ein. Dieses Amt übt er seit 30 Jahren aus.
botschaft der Verwaltungsche­
fin an die Gäste. Der Neubau
Markt 6 / 8 wird beginnen, die
Stadt wächst weiter. Es wird
ein neues Quartier mit Mehr­
generationenhaus nördlich der
Möllner Straße gegenüber
vom Lupuspark entstehen.
Außerdem sind 60 barrierear­
me Wohnungen auf dem ehe­
maligen Hallenbadgelände (Im
Holtern) geplant, zwölf weite­
re entstehen an der Cesenati­
costraße. Auch ein Neubau für
die Kita Kichererbse und die
Erweiterung der Feuerwehr an
der Lauenburger Straße sind
auf den Weg gebracht, so die
Bürgermeisterin.
Aber auch die Kosten ex­
plodieren. „Wir geben 580 000
Euro im Jahr für unsere Sport­
stätten aus, weitere 3,2 Millio­
nen für die Schulen und
2,3 Millionen für die Betriebs­
kosten der Kitas. Außerdem
fließen 860 000 Euro an Rent­
ner, die weniger als 979 Euro
im Monat bekommen. Die
Umverteilung muss sich än­
dern, damit wir diese Ausga­
ben weiter stemmen können“,
betonte Borchers­Seelig.
DER SCHNELLSTE WEG IN DIE ZEITUNG:
TELEFONISCHE ANZEIGENANNAHME
UNTER 040 / 7 25 66 - 0
Anzeigen in unseren Titeln.
Gewusst wo.
mehr geht nicht…
r 2017
1. Janua
2
CIVIC 1,8i-VTEC »Executive« 104 kW (142 PS)
All inklusive:
Statt € 31.750,jetzt unser Hauspreis
€ 22.900,incl. Zulassung, Tank voll
• Honda CONNECT
Navigation inkl.
7“ Touchscreen,
CD-Player/MP3
Internet-Radio /-Browser
• Infotainment-System
• Premium-Soundsystem
320 Watt
• Bluetooth-Freisprecheinrichtung
• Panorama-Glasdach
• 2-Zonen Klimaautomatik
• Lederausstattung +
Sitzheizung
• Licht- und Regensensor
• Sitze im Boden
versenkbar
• Versenkbarer Laderaumboden
• Schlüssellose Komfortverriegelung
• El. Lendenwirbelstütze
- EURO 6
• Start-Stop-Funktion
• 17“ Leichtmetallräder
• Metallic-/PearlLackierung
• Tempomat
• Alarmanlage
• LED-Tagfahrlicht
• Rückfahrkamera
• Einparkhilfe
• Nebelscheinwerfer
• Notbremsassistent
• Berganfahrhilfe
• Fahrerassistentpaket:
- Ausparkassistent
- Fernlichtassistent
- Kollisionswarnsystem
- Spurhalteassistent
- toter Winkel Assistent
- Verkehrszeichenkenng.
• Privacy-Glass
• 6-Gang Schaltgetriebe
• und vieles mehr ...
.... mit Automatik-Getriebe € 23.900,Verbrauch in l/100 km: innerorts 7,6-8,7/außerorts 5,2-5,0/komb.
6,1-6,4. CO2-Emission in g/km: 145/150, gem. n. 1999/94/EG.
Seite
2
Echo
KOMMENTAR
Weg des Geldes
Ich kann die An­
feindungen
gegenüber RB
Leipzig nicht
verstehen. Der
Profifußball defi­
niert sich nun
Dirk
mal im wesentli­
Palapies
chen über das
Geld, und RB ist die konse­
quente Weiterentwicklung
dieser Tendenz. Auch die
50+1­Regel wird fallen, und
dann wird die Finanzkraft
ausländischer Investoren
unsere Ligen so richtig
durcheinanderwirbeln. Wer
mit dieser Entwicklung nicht
einverstanden ist, findet
beim Ortsverein um die Ecke
eine Alternative. Es ist eine
Abstimmung mit den Füßen,
welches Modell die Fußball­
fans bevorzugen. Aber auch
sie folgen bis jetzt in Scha­
ren dem Weg des Geldes.
Darf RB Leipzig Meister werden?
Die Partie SC Freiburg gegen
FC Bayern beendet am Freitag
die Winterpause der Fußball­
Bundesliga. Nur drei Punkte
hinter dem Tabellenführer aus
München liegt RB Leipzig aus­
sichtsreich im Rennen um die
Deutsche
Meisterschaft.
Klappt es mit dem Titel, wird
der Aufsteiger als unbeliebtes­
ter Fußballmeister aller Zeiten
in die Geschichte des deut­
schen Fußballs eingehen.
Denn die Fans der anderen
Vereine hassen das Team re­
gelrecht, „Dosenclub“ ist noch
die netteste Schmähung.
Sie werfen den Sachsen vor,
nur ein Retortenprojekt zu
sein sowie unfaire Wettbe­
werbsvorteile wegen Trickse­
reien bei Vereinsrecht und der
50+1­Regel, die den Einfluss
von Sponsoren beschränken
soll. Denn die Initialen RB
würden zwar offiziell für Ra­
senBallsport stehen – inoffi­
Ihr Kontakt
zum
Wochenblatt
Internet
www.bergedorfer-zeitung.de
Anzeigen
Geesthacht
Telefon
Fax:
E-Mail:
Kleinanzeigen
Zustellung
Redaktion
NOTDIENSTE
ziell aber für die Red Bull
GmbH, den Hersteller des
Energydrinks.
Die Geschichte des aktuel­
len Tabellenzweiten beginnt
am 19. Mai 2009. Der neuge­
gründete Verein kauft dem
fünftklassigen SSV Markran­
städt sein Startrecht für die
Oberliga ab. Eine strategische
Wahl, denn Vereine unterhalb
der Regionalliga unterliegen
nicht dem DFB­Lizenzierungs­
verfahren. Ursprünglich hatte
Red Bull mit höherklassigen
Clubs geliebäugelt, fragte
unter anderem beim FC St.
Pauli an. Der Nordostdeut­
sche Fußballverband segnete
den Vorgang ab, und zur Sai­
son 2009/10 trat RB Leipzig zu
seiner ersten Spielzeit in der
Süd­Staffel der Oberliga Nord­
ost an.
Immerhin in der eigenen
Stadt sind die „Roten Bullen“
beliebt: Die 42 959 Zuschauer
Alle Notdienste in Schleswig-Holstein auf: aksh­notdienst.de
ÄRZTE
Außerhalb der Sprechzeiten der
Arztpraxen: Tel. 116 117
Bei schweren, lebensbedrohlichen
Notfällen: 112
Gift-Information: 0551/19240
Notdienstambulanz im JohanniterKrankenhaus Geesthacht
040/725 66-236/-237/-238
[email protected]
Änderungen vorbehalten
Rot-weißer Schnipselregen für den neuen Meister? RB Leipzig hat
gute Chancen, als zweiter Aufsteiger nach Kaiserslautern den Titel zu holen – nur waren die „Roten Teufel“ 1998 deutlich beliebter als 2016 die „Roten Bullen“.
Foto: Fotolia/Pixel 66
fassende Red Bull Arena war
in dieser Saison sechsmal aus­
verkauft, mit 291 470 Fans
steht Leipzig im Zuschauer­
ranking auf Rang 10.
Das Echo fragte seine Leser:
Ärgert es Sie, dass eine Art
„Firmenmannschaft“ wie RB
Leipzig Deutscher Meister
werden kann?
pal
Matthias Bartsch (56):
„Ich finde es absolut in
Ordnung. Die Leipziger
spielen super. Das
Team bringt Erfrischung in den Fußball.
Der HSV bekommt von
Kühne Geld und auf
dem Platz passiert
trotzdem nichts.“
Alexander Kallenberg
(27): „Es sollte nicht
darauf ankommen, welcher Name dahinter
steht. Die Mannschaft
besteht aus jungen,
motivierten Spielern,
die gute Arbeit abliefern. Ich hoffe, dass sie
weiter so gut spielen.“
Feuerei im
Steife Brise im Geesthachter Hafen! Mit einem Frühschoppen
heizen wir Ihnen ein: drinnen und draußen / Livemusik (Sixty Plus
spielt Oldies but Goldies), Lagerfeuer und Stockbrot für die Kleinen,
Backfisch für die Großen. Wir freuen uns auf alle, die kommen!
Sonntag, 22. Januar ab 11 Uhr
Pier 3, Steinstraße 3, Geesthachter Hafen, www.pier3-geesthacht.de
GESUNDHEITSDIENST
Bespreche Rose % (0 40) 28 80 56 46
Bespr. Rose, Warze, Haut. 7158430
Massage, Hausbes. 0152 101 843 97
TIERMARKT
Achtung, ausschneiden/aufbewahren: Wir nehmen Ihren Hund oder
Ihre Katze in Pension, in Geesthacht.
✆ 0172/ 518 25 82
BeardedCollie Welpen HERZallerliebst zu verk. ✆ 0174/9038067
BEILAGEN-HINWEIS
Heute für Sie in Ihrem Wochenblatt:
Die Prospektbeilagen liegen der
Gesamtauflage oder in Teilauflagen bei.
VON HERZ ZU HERZ
Thais su. Partner. ✆ 04455/948359
Jürgen 70/177
ist ein innerl. & äußerl. junggebl.
Witwer mit PKW. Sein Wunsch: e.
liebevolle Partnerin zw. 68 & 73 J.
PV Saskia, 040/5116089, tgl.
11-20 h, auch am Wochenende
Ilse Mitte 60/verw.
sagt, ich möchte nicht nur ausgehen, tanzen & verreisen sondern
viele zärtl. Stunden mit meinem
zukünftigen Partner verbr. Kont. ü.
PV Saskia, 040/5116089, tgl.
11-20 h, auch am Wochenende
Karl 77 J. ist ein
gepfl., gutaussehender Witwer mit
Humor & Lebensart. Für eine harm.
dauerh. Partnerschaft mö. er e. lebensfrohe Dame (+/- 5 J.) kennenl.
PV Saskia, 040/5116089, tgl.
11-20 h, auch am Wochenende
Kapitän 70/182 m. Charme u.
Niveau, ausgeglichen, humorv.,
natürl., naturverb., großzügig,
spontan m. Pkw wünscht Anruf bei:
Senioren PV. ✆ 04295/695377
LIEBE/FREUNDSCHAFT
Prospektbeilagen
werben erfolgreich.
Information, Beratung, Kontakt:
Tel. 040 / 725 66 - 243 / Fax - 249
Millionen Vögel
wurden dem Nabu
bei der jüngsten
Zählung der Wintervögel
gemeldet. Beteiligt hatten
sich 82 000 Vogelfreunde,
die ihre Beobachtungen
aus 40 000 Gärten und
Parks mitteilten. Dabei
wurde ein dramatischer
Schwund bei den Meisen­
arten festgestellt. Bundes­
weit gibt es ein Drittel we­
niger Blau­ und Kohlmei­
sen als im Vorjahr. Bei
Sumpf­, Tannen­ und Hau­
benmeise sind es sogar 50
bis 60 Prozent weniger.
Auch insgesamt habe die
Zahl der beobachteten Vö­
gel spürbar abgenommen.
KURZ
UND KURIOS
E
GESCHÄFTL. EMPFEHLUNGEN
AUGENÄRZTE
Außerhalb der Sprechzeiten:
Tel. 116 117
ZAHNÄRZTE
Wochenende 21./22. Januar
Dr. J. Kratzke, Große Straße 30,
Aumühle-Wohltorf, 04104/5525
1,3
Lesermeinung
APOTHEKEN
von 8 bis 8 Uhr am nächsten Tag
Mittwoch, 18. Januar
Schloss-Apotheke, Lauenburg,
Weingarten 8, Tel. 04153/58400;
Neue Apotheke im CasinoparkCenter, Wentorf, Am Casino-Park
14, Telefon 720 23 60
Donnerstag, 19. Januar
Löwen-Apotheke, Lauenburg, Berliner Str. 2, Tel. 04153/2088.
Freitag, 20. Januar
Mühlen-Apotheke, Schwarzenbek,
Möllner Str. 55, Tel. 04151/
899880.
Samstag, 21. Januar
Buntenskamp-Apotheke, Geesthacht, Buntenskamp 5a, Telefon
04152/75073.
Sonntag, 22. Januar
Stadt-Apotheke, Lauenburg, Hamburger Straße 28, Telefon 04153
/52121.
Montag, 23. Januar
Die Falken-Apotheke, Dassendorf,
Falkenring 1, Tel. 04104/911 40
Dienstag, 24. Januar
Bären-Apotheke, Schwarzenbek,
Hamburger Str. 5, Tel. 04151/
2000.
Apotheken in der Elbmarsch
„Wir leben“-Apotheke Marschacht, Elbuferstraße 86a, Telefon
04176/247; „Wir leben“-Apotheke, Tespe, Lüneburger Str. 111, Tel.
04176/9484040; „Wir leben“Apotheke, Hohnstorf, Am Sportzentrum 4, 04139/7999444.
ZAHL
DER WOCHE
04152/750 75
04152/701 16
[email protected]
Schwarzenbek und Lauenburg
Telefon:
04151/68 88
Fax:
04151/89 53 19
E-Mail:
[email protected]
Telefon:
040/33 39 11 00
Telefon:
040/724 18 80
E-Mail:
[email protected]
Telefon:
E-Mail:
18. Januar 2017
"PARTNER-AKTION"! ... Für ALLE
zw. 40 & 85 J! Fordern Sie jetzt
kostenlos Partnerempfehlungen nach Ihren Wünschen an
040/601 33 02 Ihr Persönlicher
PartnerService. Seit 1988 +++
Friedrich-Wilhelm Richard (70): „Warum
sollte ein Team wie RB
Leipzig nicht in der
Bundesliga spielen? Es
gibt genug andere
Teams, die auch irgendwo „Firmenmannschaften“ sind, ich habe da kein Problem.“
TICKETSHOP
Stefan Stark (53): „Ich
verstehe den ganzen
Hype nicht. Hinter
dem HSV, Wolfsburg
und den anderen stehen irgendwie ja auch
Firmen dahinter. Die
Mannschaft hat gut
gespielt, darauf kommt
es beim Fußball an.“
www.bergedorfer-zeitung.de/ticketshop
VIE
WEIT LE
TERM ERE
I
JET NE
ONLI ZT
NE.
in hilfsbereiter Nach­
bar hat in Baden­Würt­
temberg für ein Flammen­
inferno gesorgt. Der 69­
Jährige wollte eigentlich
nur nett sein und mit einem
Gasbrenner das Unkraut
aus dem Garten nebenan
wegbrennen. Das Feuer
griff dann auf eine zweiein­
halb Meter hohe und 24
Meter lange Hecke über
und vernichtete das Grün
restlos. Schließlich wurde
auch ein geparktes Auto
Opfer der Flammen. Die
Feuerwehr musste mit 17
Mann anrücken, um das
Feuer zu löschen. Allein am
Wagen entstand ein Scha­
den von 10 000 Euro.
SPORT
St.Pauli-VfB. Suche 1-4 Karten egal
welcher Kategorie. [email protected]
t-online.de
FREMDENVERKEHR
Balaton tillem.de 02402/6847
Ferienhäuser in DK. ✆ 644 56 61
TIPP
VORVERKAUF FÜR
T,
DER
ER
NZ
KO
,
THEATER, OPER
WOCHE
SHOW UND SPORT.
21.11.-25.11.2017
13.05.2017
Circus
meets Africa
Mehr! Theater
15.05.2017
Symphoniacs
19.07.2017
Marillion
Große Freiheit
17.09.2017
Max Giesinger
Stadtpark
LaeIszhalle
30.05.2017
Deep Purple
Barclaycard Arena
01.07.2017
Gregor Meyle
Stadtpark
27.+ 28.10.2017
Polizei Show
Sporthalle
31.10.2017
The Dublin
Legends
Laeiszhalle, kleiner Saal
13.07.2017
Norah Jones
Stadtpark
18.07.-13.08.2017
Motown die Legende
St.Pauli Theater
12.11.2017
Adel Tawil
Mehr! Theater
18.11.2017
We love MMA
Barclaycard Arena
TICKETSHOP
der Bergedorfer Zeitung (im CCB)
Weidenbaumsweg 21 | 21029 Hamburg
[email protected]
www.funke-ticket.de
040 / 72 00 42 58
ROCKY
HORROR
SHOW
Mehr! Theater
SPORT
FUSSBALL
HANDBALL
TENNIS
und vieles mehr
MUSICALS
HINTERM
HORIZONT
VVK bis 29.10.2017
ALADDIN
VVK bis 31.10.2017
ICH WAR
NOCH
NIEMALS
IN NEW YORK
VVK 21.01.-31.08.2017
BILLY ELLIOT
Mehr! Theater
VVK 28.06.-23.07.2017
IMPRESSUM
Erscheinung: wöchentlich mittwochs und wird
kostenlos in einer Auflage von 36.035
ADA Q2/11 Exemplaren verteilt.
Verlag: Bergedorfer Buchdruckerei
von Ed. Wagner GmbH & Co.
Curslacker Neuer Deich 50,
21029 Hamburg,
Telefon (0 40) 7 25 66-0
Geschäftsführer: Hans Pirch
Redaktionsleiter: Wolfgang Rath
Redaktion:
Matthias Reitenbach (verantw.)
Jeanette Keber, Franziska Klotz, Peter
Löbenbrück, Dirk Palapies, Melanie Ucke,
[email protected]
Telefon (0 40) 7 25 66-236
Anzeigenvermarktung:
MEDIAHAFEN Hamburg
verantw. Ulf Kowitz/Dennis Rößler
Großer Burstah 18-32
20457 Hamburg
Telefon (040) 55 44-729-78/79
[email protected]
Kleinanzeige: (0 40) 33 39 11 00
Vertrieb: (0 40) 7 25 66-0
Zustellung: (0 40) 7241880
Herstellungsleitung: Wolfgang Claussen
Druck: Kieler Zeitung GmbH & Co.
Offsetdruck KG, Postfach 1111, 24100 Kiel
Gültig sind Anzeigenpreisliste Nr. 60 vom
01. 01. 2017 sowie unsere Allgemeinen und
zusätzlichen Geschäftsbedingungen. In Ergänzung gilt die Anzeigenpreisliste MEDIAHAFEN
Hamburg Nr. 1 vom 01. 01. 2017. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos
sowie für die Richtigkeit telefonisch aufgegebener Anzeigen oder Änderungen übernimmt
der Verlag keine Gewähr. Abbestellungen von
Anzeigen bedürfen der Schriftform.
Das Copyright für vom Verlag gestaltete Texte
und Anzeigen liegt beim Verlag. Nachdruck,
Vervielfältigung und elektronische Speicherung
nur mit schriftlicher Genehmigung der Verlagsleitung.
Der Verlag ist Mitglied im BVDA Bundesverband
Deutscher Anzeigenblätter e. V.,
Bonn, und unterzieht sich der
Auflagenkontrolle der Anzeigenblätter (ADA). Aktuelle Druckauflage: 36.035 Ex. Angeschlossen der Hamburger
Wochenblatt-Kombination
Gesamtauflage: 1.044.836
Geesthacht
18. Januar 2017
Flüchtlingshilfe
kennenlernen
Lernen für Sportboot­Führerschein
Geesthacht (pl). Wer sich für
einigung Geesthacht bietet
wieder Kurse zum Erwerb der
Sportbootführerscheine für
Binnengewässer und See an.
Der theoretische Unterricht
umfasst für den Binnenschein
zehn Lerneinheiten. Für den
Seeschein sind es 15 Einheiten.
die Arbeit der ehrenamtli­
chen Flüchtlingshilfe inte­
ressiert, kann die Initiative
beim nächsten Stammtisch
kennenlernen. Dieser findet
statt am Mittwoch, 18. Janu­
ar, 19 Uhr, im „GeestTreff“,
Geesthachter Straße 5.
Kirsten Vidal
berät
Geesthacht (pl). Kreis­Behin­
dertenbeauftragte Kirsten
Vidal bietet am Donners­
tag, 19. Januar, 14 bis 17.30
Uhr, eine Sprechstunde im
Gesundheitsamt
Geest­
hacht,
Otto­Brügmann­
Straße 8 (Raum 1.06), an.
Geesthacht (fmb). Die Seglerver­
Die Teilnahme ist ab 16 Jahren
möglich.
Das erste Treffen ist für
Mittwoch, 8. Februar, um
18 Uhr im Clubhaus (Hallen­
straße 11) geplant. Die Prüfung
ist für April vorgesehen.
100 Euro zahlen Nichtmitglie­
der pro Kurs. Außerdem fallen
noch Prüfungsgebühren, Kos­
ten für Seh­ und Hörtest sowie
für das Lehrbuch an.
Anmeldungen bei Helmut
Siepelt unter 0 41 52 / 88 56 64
oder per E­Mail an helmutsie­
[email protected] t­online.de. Infos auf der
Homepage der Seglervereini­
gung unter svgeesthacht.de.
Auf der Großbaustelle
der Firma Züblin an der
Steinstraße wird auch im
Dunkeln gebaut.
Foto: Jann
Seite
Symposium der
Psychiatrie
Geesthacht (pl). Die Abteilung
für Psychiatrie, Psychothera­
pie und Psychosomatik des Jo­
hanniter­Krankenhauses ver­
anstaltet am Freitag, 20. Janu­
ar, ein Symposium unter dem
Titel „Zusammenführen, was
zusammen gehört“.
Chefarzt Dr. Matthias
Heißler begrüßt zahlreiche
Referenten in der Klinik (Am
Runden Berge 3), die sich vor
allem mit folgenden Themen
befassen möchten:
l Auswirkungen des Gesetzes
zur Weiterentwicklung der
Versorgung und der Vergü­
tung für psychiatrische und
psychosomatische Leistungen
(PsychVVG) und des Bundes­
teilhabegesetzes auf die Ver­
sorgung der psychiatrischen
Patienten in unserer Region
l Feier des 20­jährigen Be­
stehens der psychiatrischen
Abteilung des Johanniter­
Krankenhauses
Erwartet werden auch
Anette Langner, Staatssekretä­
rin im Ministerium für Sozia­
les, Gesundheit, Wissenschaft
und Gleichstellung des Landes
Schleswig­Holstein, und Dr.
Christoph Mager, Landrat des
Kreises Herzogtum Lauen­
burg.
Beginn ist um 9 Uhr. An­
meldungen unter der Telefon­
nummer 0 41 52 / 179 901 oder
per E­Mail an:
tagung­
[email protected]­kranken­
haus.de
Mitmachen
beim Musical
Geesthacht (pl). Die Bibel­
Musical­Gruppe Hosianna
beginnt am Freitag, 20. Ja­
nuar, mit den Vorbereitun­
gen für ihr Sommer­Musi­
cal. Kinder ab 3 Jahren, Ju­
gendliche und Erwachsene,
die mitmachen möchten,
sind ab 16 Uhr im Ober­
stadtTreff, Dialogweg 1,
willkommen.
MECKERECKE
Wenn der Schuh
schrumpft...
Fängt man einmal an, sich
als Jogger Laufschuhe mit
Dämpfung zuzulegen, wird
man zum Abhängigen auf
Lebenszeit. Nach etwa 1000
Kilometern ist das Paar
hinüber. Das ist auch bei
anderen Marken so, und so
habe ich der Einfachkeit
halber das gleiche Modell
in der aktuellen Version
bestellt.
Auspacken, anziehen, –
uups –, wieder ausziehen,
einpacken und zurückschi­
cken. Der Schuh passt
nicht! Wie ist es möglich,
dass sich die Größe bei
einem teuren Markenschuh
plötzlich verändert? Ich
dachte, die Produktionsma­
schinen könnten im 21.
Jahrhundert nach Compu­
termodellen so justiert
werden, dass die Schuhe
millimetergenau nach den
gleichen Maßen gefertigt
werden. Ein Irrtum. (mr)
Geesthacht mit Bauboom
wie seit Jahren nicht mehr
Geesthacht (tja). Nicht nur auf
der Großbaustelle in Geest­
hachts Hafencity drehen sich
Baukräne, arbeiten die Bau­
handwerker im Akkord:
Geesthacht erlebt zurzeit
einen Bauboom wie seit Jah­
ren nicht mehr. „2016 haben
wir insgesamt 117 Baugeneh­
migungen für Vorhaben mit
einem Investitionsvolumen
von 38,89 Millionen Euro er­
teilt“, berichtet Andreas Pa­
gel, der Leiter der städtischen
Bauaufsicht im Rathaus. Zum
Vergleich: 2015 gab es 110 Ge­
nehmigungen mit einem Vo­
lumen von 34 Millionen Euro.
„Wie groß die Bautätigkeit
ist, zeigt sich an den Wohn­
einheiten, die wir pro Jahr ge­
nehmigen“, sagt Pagel. 2016
wurden 184 neue Wohnungen
genehmigt, 2015 waren es 133
und 2010 nur 55. Pagel: „Wir
liegen deutlich über dem
Durchschnitt der vergange­
nen Jahre.“
Ein Trend, der sich fortzu­
setzen scheint. Zurzeit be­
arbeitet Pagel die Unterlagen
für das Bauvorhaben der Ha­
fencity Geesthacht GmbH an
der Steinstraße, weitere Vor­
haben zur Nachverdichtung in
der Innenstadt sind in Pla­
nung. „Mit dem Neubaugebiet
Finkenweg­Nord und der Er­
weiterung des Gewerbegebie­
tes an der Mercatorstraße
werden wir auch in den kom­
menden Jahren reichlich Flä­
chen für Bebauung anbieten
können“, sagt Pagel. Außer­
dem will die Geesthachter
Wohnraumentwicklungsge­
sellschaft (WoGee) ihren Be­
stand weiter durch Neubauten
ergänzen. „Noch in diesem
Jahr wollen wir einen Hof
zwischen Richtweg und Keil
bebauen“, sagt WoGee­Ge­
schäftsführer Markus Prang.
An der Hugo­Otto­Zimmer­
Straße werden bald die ersten
Mieter in Neubauten einzie­
hen.
Einige Großprojekte wie
die Bebauung des Zillmann­
Grundstücks an der Geest­
hachter Straße oder der Gar­
tencity zwischen Buntens­
kamp und Schillerstraße be­
nötigen vor einem Baubeginn
zunächst noch neue Bebau­
ungspläne (B­Pläne). Daran
arbeiten Politik und Verwal­
tung mit Hochdruck – manch­
mal aber nicht genau passend
zu den Vorstellungen der
möglichen Investoren für
Wohnungsbauprojekte. Zu­
sätzlich schreckt nach wie vor
die in Geesthacht gültige
Pflicht, bei neuen B­Plänen
sozialen Wohnraum zu schaf­
fen, Investoren ab – weil sie
frei finanzierte Wohnungen
zu einer deutlich besseren
Rendite vermieten können.
Doch nicht nur in neue
Wohnungen wird investiert.
So baut die Helios­Klinik für
ihre Rehaklinik in Edmund­
sthal gerade groß an, und die
Walter Förster Metallwaren­
fabrik hat zum Jahresende
eine neue Lager­ und Produk­
tionshalle bezogen. Zudem
wollen mehrere Einzelhan­
delsunternehmen wie Famila,
Rewe und Aldi erweitern oder
neu bauen.
Außerdem werden in den
kommenden Jahren Planun­
gen für das Areal der aufgege­
benen Teppichfabrik anlaufen
– noch ist unklar, mit welcher
Zielrichtung.
>>>SATTE RABATTE IM LAGERVERKAUF IN WENTORF>>>
%
0
2
Saisonschluss!
Mo. - Fr. 9.30 - 19.00 Uhr · Sa. 9.30 - 16.00 Uhr
.2017
2
0
.
1
1
m
u
bis z
ierten
z
u
d
e
r
e
l
l
auf a
d
Artikel un
Stiefel!
Am Casinopark 9 in Wentorf
3
Geesthachter Straße 72-74, 21502 Geesthacht,
Tel. +49 4152 88990, www.autohaus-siemers.de
Seite
4
Geesthacht
Kinderbetreuung weiter angespannt:
Kita Zauberberg wird erst später fertig
(wjü). Schlechte
Nachrichten für Geesthachter
Familien: Die erhoffte Ent­
spannung im Bereich Kinder­
betreuung bleibt vorerst aus.
Denn die Eröffnung der Kin­
dertagesstätte
Zauberberg
wird sich weiter verzögern.
Voraussichtlich erst Anfang
2018 wird der geplante Kom­
plex an der Johannes­Ritter­
Straße voll nutzbar sein –
eigentlich sollten die ersten
der 85 Kinder bereits Ende
2016 in der Einrichtung im Ed­
mundsthal spielen. Stattdessen
hat der Träger, die Agilo
gGmbH, die bisher vor allem
in Hamburg, in der Nordheide
und Aumühle aktiv ist, vergan­
gene Woche erst die Gewerke
ausgeschrieben. Immerhin soll
es ab Mai eine Übergangslö­
sung geben.
Geesthacht
Zeitverzögerung: Jetzt
kommen Container
„Wir warten noch auf die Bau­
genehmigung“, begründet Ge­
schäftsführer Ralf Inzelmann
die Zeitverzögerung unter an­
derem mit aufwendigen Ab­
sprachen mit der unteren Na­
turschutzbehörde. Denn die
zusätzliche Kita entsteht unter
keinen einfachen Rahmenbe­
dingungen: Ein historisches
Gebäude am Waldrand nahe
der Helios­Klinik muss für die
neue Nutzung umgebaut und
durch einen Neubau erweitert
werden – ein zeitaufwendiges
Unterfangen.
„Wir stellen nun zunächst
Container auf dem Nachbar­
grundstück auf“, erklärte In­
zelmann. Die ersten Jungen
Ein historisches Gebäude am
Waldrand nahe der Helios-Klinik
muss für die
neue Nutzung umgebaut und erweitert werden. Foto: Jann
und Mädchen könnten am 1.
Mai in die mobilen Einheiten
einziehen. Etwa acht Monate
lang sollen 42 Kinder in zwei
Krippengruppen und einer
Kindergartengruppe so be­
treut werden. „Wir suchen ge­
rade Personal für die Gruppen.
Da sieht es aber sehr gut aus“,
betonte Inzelmann, dass ihm
die Akquise künftiger Mit­
arbeiter fürs Edmundsthal die
geringsten Sorgen bereiten.
Die beiden Bauabschnitte
der neuen Kita würden nun
parallel vorbereitet, erklärt In­
zelmann: Von März bis Sep­
tember stehe die „Total­Sanie­
rung“ des Altbestandes an. Der
Neubau, für den bis Ende Feb­
ruar zunächst das Grundstück
gerodet werden müsse, soll
dann spätestens bis Ende Feb­
ruar 2018 stehen. Für die Stadt
bedeuten die Verzögerungen
im Edmundsthal eine weitere
Verschärfung der Betreuungs­
situation. „Bisher haben wir
noch immer alle unterbekom­
men. Aber der Bedarf an wei­
teren Plätzen ist definitiv da“,
sagte Torben Heuer, Presse­
sprecher der Verwaltung. „So­
bald wir neue Angebote ma­
chen, werden sie uns aus der
Hand gerissen.“
Für 425 Kinder wurde bereits
Bedarf angemeldet
Derzeit stehen 165 Krippenkin­
der und 260 über Dreijährige
auf der Warteliste. Heuer be­
tont: „Das sind aber alle, die
für 2017 Bedarf angemeldet ha­
ben. Wie viele davon einen
Platz bekommen werden und
wer nicht, wissen wir heute
nicht. Wir werden sicher einen
Großteil bedienen können.“
Den Kita­Engpass will die
Stadt nicht nur durch den
Neubau an der Johannes­Rit­
ter­Straße auflösen: 30 weitere
Betreuungsplätze sollen durch
Umstrukturierung und Umbau
bestehender Kitas entstehen.
Zudem ist ein zusätzlicher
Neubau geplant. Andreas
Dreyer, Fachdienstleiter So­
ziales, brachte einen Neubau
mit etwa 60 Plätzen auf dem
ehemaligen Bauhofgelände ins
Spiel. Eine Option wäre ein
unter Denkmalschutz stehen­
des Gebäude an der Elbe.
Werden alle Vorhaben wie
geplant umgesetzt, wäre vor­
erst das Loch im Bereich der
über Dreijährigen gestopft.
„Bei den unter Dreijährigen
müssen wir dann noch schau­
en, wie sich die Einwohner­
zahl und der Bedarf entwi­
ckeln“, sagte Rathaussprecher
Torben Heuer.
18. Januar 2017
Frischer Backfisch mit
Blick auf die Elbe
Geesthacht (fra). Ein Glück,
dass es Monika und Eve Pip­
pirs und Christine Rehbein
gibt. Ihnen verdanken die
Geesthachter und natürlich
auch alle Ausflügler einen
neuen Ort direkt an der Elbe,
an dem sie schnell, unkom­
pliziert und superlecker rich­
tig guten Fisch essen können:
das „Pier 3“.
Zusammen haben die bei­
den Schwestern und ihre
Mutter die ehemalige Hafen­
schänke auf Vordermann ge­
bracht und daraus eine mo­
derne Location für frische
Fischgerichte in guter Quali­
tät mit toller Terrasse direkt
am Schiffsanleger gemacht.
In dem gemütlichen, ma­
ritim eingerichteten Gast­
raum mit rund 50 Plätzen
kommt aus der offenen Kü­
che alles frisch gebraten oder
gebacken auf den Tisch:
Backfisch oder Fish & Chips,
Lachsfilet, Garnelen mit me­
diterranem Gemüse, eine
hausgemachte Fischfrikadel­
le – oder einfach ein Fisch­
brötchen. Zur Abwechslung
gibt es auch mal Stint, grüne
Heringe oder Skrei.
Als „Beifang“ können die
Gäste zwischen Mayo­ oder
Speckkartoffelsalat, frischen
Pommes (keine Tiefkühlwa­
re) oder gemischtem Salat
wählen.
Wer eine kleine Feier
oder ein Zusammensein ab
sechs Personen plant, kann
zwischen zwei Fischtellern
wählen und am schön ge­
deckten Tisch speisen.
Am Sonntag, 22. Januar, ab
11 Uhr lädt das Pier 3 zum
Frühschoppen ein. Dann
spielt in dem weiß gestriche­
nen Haus in der Steinstraße
3 die Gruppe „Sixty Plus“.
Am Lagerfeuer gibt es Stock­
brot für die Kleinen und
Backfisch für die Großen.
Das „Pier 3“ ist täglich außer
montags von 11 bis 19 Uhr ge­
öffnet und unter Tel.
04152/8888060 zu erreichen.
Online: pier3­geesthacht.de
Familienbetrieb mit Fisch: Die Schwestern Christine Rehbein
(li.) und Eve Pippirs in ihrer offenen Küche.
Foto: Klotz
Kreatives Kochen ohne Rezept
BAUEN & WOHNEN
Anzeigenschluss Di., 24. Januar
Bergedorfer Zeitung/Lauenburgische Landeszeitung Sa., 28. Januar
Bille Wochenblatt
Mi., 01. Februar
ECHO (Geesthacht, Schwarzenbek, Lauenburg)
Mi., 01. Februar
NACHHILFE
Bille Wochenblatt
BERUFSWAHL
Anzeigenschluss Fr., 27. Januar
Bergedorfer Zeitung/Lauenburgische Landeszeitung Sa., 11. Februar
Bille Wochenblatt
Mi., 15. Februar
ECHO (Geesthacht, Schwarzenbek, Lauenburg)
Mi., 15. Februar
TANZEN
Bille Wochenblatt
FIT & GESUND
Bergedorfer Zeitung/Lauenburgische Landeszeitung Sa., 25. Februar
Bille Wochenblatt
Mi., 01. März
ECHO (Geesthacht, Schwarzenbek, Lauenburg)
Mi., 01. März
Mi., 01. Februar
Anzeigenschluss Mi., 25. Januar
Mi., 15. Februar
Anzeigenschluss Mi., 08. Februar
- Sonderheft Anzeigenschluss Fr., 10. Februar
BAUEN & WOHNEN
Bergedorfer Zeitung/Lauenburgische Landeszeitung Sa., 18. Februar
Bille Wochenblatt
Mi., 22. Februar
ECHO (Geesthacht, Schwarzenbek, Lauenburg)
Mi., 22. Februar
AUTO-JOURNAL
Bergedorfer Zeitung/Lauenburgische Landeszeitung Sa., 04. März
Bille Wochenblatt
Mi., 08. März
ECHO (Geesthacht, Schwarzenbek, Lauenburg)
Mi., 08. März
STEUERBERATER
Bergedorfer Zeitung/Lauenburgische Landeszeitung Sa., 04. März
Bille Wochenblatt
Mi., 08. März
ECHO (Geesthacht, Schwarzenbek, Lauenburg)
Mi., 08. März
BERGEDORFER BAUTAGE
Bergedorfer Zeitung/Lauenburgische Landeszeitung Sa., 18. März
Bille Wochenblatt
Mi., 22. März
ECHO (Geesthacht, Schwarzenbek, Lauenburg)
Mi., 22. März
Anzeigenschluss Di., 14. Februar
Anzeigenschluss Fr., 17. Februar
Anzeigenschluss Di., 28. Februar
(25./26.03.2017) – Messeausgabe –
Anzeigenschluss Di., 28. Februar
Geesthacht (pal). Kochen ohne
Rezept heißt es am 27. Januar
von 18 bis 21.30 Uhr an der
Volkshochschule Geesthacht.
Die Teilnehmenden lernen,
mutiger zu werden und nach
Gefühl zu kochen oder selbst­
ständig Zutaten in Rezepten
zu verändern und so zu ko­
chen, wie es einem selbst am
besten schmeckt. Auf der Ba­
sis von Grundwissen lassen
die Teilnehmer ihre Kreativi­
tät sprühen, begeistern sich
für neue Geschmäcker.
Die Kursgebühr beträgt
22,50 Euro plus 12 Euro Le­
bensmittelumlage, zahlbar im
Kurs bei der Kursleitung.
Anmeldungen bei VHS
Geesthacht, Buntenskamp 22,
T. 04152/4622. Internet: vhs­ge­
esthacht.de
oder
E­Mail
[email protected]­geesthacht.de
SO SEH ICH DAS
Kantersieg für den Kommerz
Ab 2026 nehmen 48 statt 32
Mannschaften an der Fuß­
ball­WM teil. Natürlich prä­
sentierte FIFA­Boss Gianni
Infantino diese Reform als
einen Akt der Nächstenliebe
gegenüber den kleinen Fuß­
ball­Nationen. Viele Länder,
die bisher in den Qualifika­
tionsrunden chancenlos ge­
wesen waren, könnten nun
von einer Teilnahme träu­
men. Ist das nicht roman­
tisch? Doch Infantinos strah­
lendes Lächeln beim Verkün­
den der frohen Botschaft
konnte nicht darüber hin­
wegtäuschen, dass diese Ent­
scheidung weniger eine
sportliche, sondern vor allem
eine kommerzielle ist – mit
vielleicht fatalen Folgen.
Tatsächlich werden es in
dem neuen Modus ein paar
schwächere Fußball­Natio­
nen mehr in die Endrunde
schaffen. Länder, die in der
Vergangenheit oftmals knapp
den Einzug verpasst haben,
etwa Peru oder Tunesien.
Oder die Niederlande. So si­
chert sich Infantino ganz
nebenbei das Wohlwollen
der zahlreichen Underdogs
für künftige Abstimmungen –
ein cleverer Schachzug. Und
für die Popularität und die
Entwicklung des Fußballs in
diesen Ländern wäre das si­
cherlich ein Gewinn. Für die
Zuschauer eher weniger. Zu
groß ist mittlerweile das
Leistungsgefälle im interna­
tionalen Vergleich. Einen
Vorgeschmack gab’s bei der
jüngsten EM, zu der einige
Teams offenbar nur angereist
waren, um zu verteidigen
und zu foulen. Mit vielen zä­
hen, sehr defensiv geführten
Partien ist dieses Turnier
nicht gerade als ein sehr at­
traktives in Erinnerung.
Das eigentliche Problem
ist aber finanzieller Natur.
Durch die Ausweitung des
Teilnehmerfeldes steigt die
Zahl der Partien von 64 auf
80. Die Vermarkter der FIFA
freuen sich schon jetzt auf
Mehreinnahmen in Höhe von
mindestens 600 Millionen
Euro pro Turnier. Denn mehr
Spiele bedeuten auch höhere
Erlöse aus dem Verkauf der
Übertragungsrechte.
Peter
Löbenbrück
Leserbriefe an:
[email protected]
ARD und ZDF werden al­
so noch tiefer als ohnehin
schon in die Taschen greifen
müssen – zum Ärger der Ge­
bührenzahler. Auch wenn
viele es nicht wahrhaben
wollen: WM­Spiele, sogar die
der Nationalelf, interessieren
eben längst nicht jeden.
Zudem wird das Mammut­
Turnier auch für das Gastge­
berland ein teurer Spaß.
Mehr Stadien sind nötig,
mehr Infrastruktur, mehr Si­
cherheit. Dabei hat schon die
32er­WM in Brasilien mit
über 8 Milliarden Euro jegli­
chen Rahmen gesprengt.
Wenn das jetzt noch ge­
steigert werden soll, ist die
Fußball­WM künftig nur
noch in Ländern wie Russ­
land oder Katar möglich. Das
Sportliche gerät dabei mehr
und mehr ins Abseits.
Geesthacht
18. Januar 2017
Seite
5
Musik für den
Bürgerverein
Geesthacht (mr). Der Bürger­
verein Grünhof­Tesperhu­
de lädt am Sonntag, 22. Ja­
nuar, um 15 Uhr zum kos­
tenlosen Musiknachmittag
in die St.­Thomas­Kirche
ein. Im Anschluss gibt es
Kaffee und Gebäck.
Plätze frei für
Italienreise
Der beliebte Elberadweg führt Jahr für Jahr mehr Radtouristen durch Geesthacht, die dort auch übernachten wollen. Doch die Kapazitäten sind begrenzt. Die Touristinformation im Krügerschen Haus (links) muss Touristen teilweise wegschicken oder an die Nachbarorte verweisen.
Foto: HLMS/Klemme /Hartlich
22,8 Prozent weniger Übernachtungen
Tourismus in Geesthacht Fehlende Alternativen zu der umfunktionierten Jugendherberge
Geesthacht (wjü). Der Touris­
mus in Schleswig­Holstein
boomt. Rund 22,2 Millionen
Übernachtungen zählte das
Statistikamt Nord landesweit
von Januar bis Oktober – plus
4,4 Prozent. Während auch der
Kreis Herzogtum Lauenburg
mit immerhin 0,3 Prozent Zu­
wachs (Kasten) einen Positiv­
Trend bei den Übernachtun­
gen vermelden kann, brachen
die Zahlen in Geesthacht ein.
Von Januar bis Oktober –
das ist die aktuellste Aufstel­
lung, die vorliegt – zählten die
Touristiker für die Elbestadt
gerade einmal 30 237 Über­
nachtungen. Im Vergleich zum
Vorjahr büßte die größte Stadt
im Kreis damit 22,8 Prozent
ein. Ein Rückgang, der jedoch
nicht an mangelndem Interes­
se potenzieller Urlauber liegt.
Es ist vor allem auf die Nut­
zung der Jugendherberge als
Flüchtlingsunterkunft zurück­
zuführen. „Der Wegfall der Ju­
gendherberge hat große Aus­
wirkungen, weil einfach keine
Alternative da ist“, erklärt
Tourismusmanagerin Britta
Rienitz.
Bevor der touristische Be­
trieb des 121­Betten­Hauses an
der Berliner Straße im Dezem­
ber 2015 geschlossen wurde,
gingen jedes Jahr etwa 14 000
Übernachtungen auf das Kon­
to der Einrichtung. Geesthacht
hat seitdem ein Kapazitäts­
problem: „Gerade in den Som­
merferien hatten wir Proble­
me, die Touristen alle unterzu­
bringen. Wir mussten unsere
Gäste teilweise wegschicken
und nach Bergedorf oder Lau­
enburg vermitteln. Das ist für
uns natürlich schade“, berich­
tet Britta Rienitz, die mit ihren
Kollegen in der Tourist­Info
(Krügersches Haus) und über
das Internetprotal nicht nur
über Ausflugsziele informiert,
sondern auch Übernachtungs­
möglichkeiten vermittelt.
Vergangenes Jahr seien be­
sonders viele Anfragen nach
Betten von Elbfestbesuchern
und Radtouristen eingegan­
gen. „Der Elberadwanderweg
hat für uns einen hohen Stel­
lenwert“, ordnet Rienitz mit
ein.
Insgesamt können Gäste
sich in sechs Geesthachter Ho­
tels einbuchen. 240 Betten ste­
hen laut Tourist­Info zur Ver­
fügung. Wer es naturnaher
mag, kann sich einen Zelt­
oder Campingplatz am Elbufer
in Grünhof­Tesperhude si­
chern oder per Wohnmobil am
Stellplatz nahe des Geest­
hachter Freibads Halt machen.
Letzteres wurde in den ver­
gangenen Jahren immer be­
liebter, wie eine Erhebung des
Geesthachter
Touristiker
zeigt. Während 2014 knapp
8800 Tagesbelegungen zu ver­
zeichnen waren, schnellt die­
se Zahl 2016 auf 12 376 hoch.
Dieser Anstieg ergibt sich aus
Neues Angebot beim
VfL: Tanzen für Senioren
Geesthacht (pal). „Tanzen neu
erleben – Bewegung zur Musik
für Senioren“, so lautet das
Motto des neuen Tanzkurses
der Tanzsportabteilung des
VfL Geesthacht. Los geht es
am Dienstag, 24. Januar, dann
immer dienstags jeweils von
15.30 bis 17 Uhr.
Verschiedene Tänze wer­
den als Gruppe mit einfachen
Schrittkombinationen auf der
Fläche oder im Sitzen getanzt.
Dabei steht der Tanzspaß im
Vordergrund.
Diese Gruppentänze sind
insbesondere für Senioren
auch mit eingeschränkter Mo­
bilität geeignet, für Senioren
mit und ohne Partner und für
alle die, die Lust auf Bewe­
gung zur Musik haben.
Die wöchentlichen Veran­
staltungen bauen nicht aufei­
nander auf, sodass ein Mitma­
chen für Späteinsteiger jeder­
zeit möglich ist und keine
Vorkenntnisse erforderlich
sind. Im Anschluss kann noch
gemütlich bei Kaffee und Tee
geplauscht werden.
Kosten pro Quartal: 60
Euro pro Person. Bei Ab­
schluss einer Vereinsmitglied­
schaft pro Quartal: 45 Euro pro
Person.
Die Anmeldung und Bezah­
lung erfolgt ausschließlich
über die Geschäftsstelle des
VfL Geesthacht, Grenzstraße
1. Telefon 04152/9314010; Mail:
[email protected]­geesthacht.de
Tourismusmanagerin Britta
Rienitz.
Foto: Huhndorf
den gelösten Tickets am Ent­
geltautomaten. „Die Zahlen
verdeutlichen eine positive
Entwicklung der Nutzung des
Wohnmobilstellplatzes“, sagt
Britta Rienitz.
Das Thema Jugendherberge
wird in den kommenden Mo­
naten nochmal Fahrt aufneh­
men: Eine Machbarkeitsstudie,
für die das Jugendherbergs­
werk Fördergelder bei der Ak­
tivregion Sachsenwald­Elbe
beantragt hat, soll klären, ob
ein Neubau in der Elbestadt
rentabel wäre und mit wel­
chem Konzept Gäste nach
Geesthacht gelockt werden
könnten. Nur eines ist bereits
sicher: Am bisherigen Stand­
ort wird es keinen Neuanfang
geben, kündigte Helmut
Reichmann, Geschäftsführer
des Landesverbands Nord­
mark des Deutschen Jugend­
herbergswerks (DJH), bereits
bei der Sitzung der Aktivre­
gion im November an.
Stadtverwaltung und Politik
werben indes für den Jugend­
herbergsstandort Geesthacht.
Unter anderem wurden be­
reits ein Neubau nahe der Elb­
halbinsel und auf dem Gelände
des Freibads vorgeschlagen.
u Übernachtungszahlen im Kreisgebiet
Laut der jüngsten Auswertung
des Statistikamtes Nord, das
Daten für Schleswig-Holstein
und Hamburg zusammenfasst,
hat der Kreis Herzogtum Lauenburg von Januar bis Oktober
im Vergleich zum Vorjahr 0,3
Prozent bei den Übernachtungen zugelegt. Insgesamt zählte
der Kreis 565 918 Übernachtungen.
Die Entwicklung in den Städten
und Gemeinden des Herzogtums ist aber äußerst unterschiedlich: Lauenburg machte
2,3 Prozent Plus und kam in
den ersten zehn Monaten des
Jahres auf 43 066 Übernachtungen. Die übernachtungsstärksten Städte des Kreises
legten ebenfalls zu: Ratzeburg
zählte 127 086 Übernachtungen (plus 1,8 Prozent gegenüber 2016) und Mölln 192 434
(plus 2,3 Prozent im Vergleich
zum Vorjahr). Verlierer des
Tourismus-Jahres 2016 waren
neben Geesthacht auch Gudow, dort sanken die Übernachtungen um 15,4 Prozent
auf 7793, und Salem (-10,2
Prozent auf 12 148). Die Stadt
Schwarzenbek verzeichnete ein
Minus von 6,1 Prozent und
zählte bis Oktober 16 322
Übernachtungen. Ein Grund:
Der Gästebetrieb eines Apartmenthotels wurde eingestellt,
stattdessen leben dort nun
Flüchtlinge.
Geesthacht (pl). Der Awo­
Ortsverein veranstaltet
vom 20. bis 27. Mai eine
Reise nach Torre Pedrera
di Rimini in Italien. Mit
dem Flugzeug geht es von
Hamburg nach Bologna,
von dort per Bus ins Hotel.
Kosten: 785 Euro pro Per­
son. Anmeldungen und
weitere Infos bei Birgit
Neubauer (Telefon 01520/
23 222 44
oder
04152/
83 55 10) sowie jeden zwei­
ten Dienstag im Awo­Büro
am Keil 11 von 14 bis 16 Uhr.
Spielfest der
Handball­Minis
Geesthacht (pl). Die Kleins­
ten der Handballabteilung
des VfL Geesthacht kom­
men am Samstag, 21. Janu­
ar, groß raus: Von 13 bis 17
Uhr steigt das Spielfest der
6­ bis 8­Jährigen in der
Sporthalle des Otto­Hahn­
Gymnasiums, Neuer Krug
5. Die Handball­Minis freu­
en sich auf viele Turnier­
Zuschauer.
FLEISCHMARKT WENTORF
Inh. Ralf Spamer
Angebote für die 03./04. KW
Verkauf freitags von 14 – 18 Uhr geöffnet
Partyservice montags - samstags u. sonntags nach Absprache
Ribeyesteak süd-amerika, im Stück 1 kg 12,00 2 kg 20,00 L
Putenoberkeule, frisch
1 kg 4,00 2 kg 7,00 L
Rollfleisch, aus dem Beefsteak
1 kg 11,00 2 kg 20,00 L
Putengyros, fertig gewürzt
1 kg 5,00 2 kg 8,00 L
Entenkeulen, gefroren
1 kg 6,00 2 kg 10,00 L
Geflügel-Wiener
10 x 50 g 2,50 L
Mini-Würstchen
50 x 20 g 5,00 L
Sauerfleisch in Scheiben
100 g 1,00 L
Hähnchenkeulen, heiß geräuchert
1 kg 5,00 L
Aus dem Partyservice: Putenfilet geräuchert
und geschnitten mit Waldorfsalat und Remouladensoße
für 10 Pers. 59,- €
Auch auf den Wochenmärkten – solange Vorrat reicht –
www.fleischmarkt-wentorf.de
Auf dem Ralande 4-6 · Gewerbegebiet Wentorf
Für Ihre telefonische Bestellung:
Telefon 040 / 18 02 15 48 · Fax 040 / 729 09 230
Baby- und Kinderausstattung
Räumungsverkauf
%%
wegen Geschäftsaufgabe
nach über 30 Jahren
%
atte
satte RabBitte
denken Sie daran,
vorhandene Gutscheine
% bis 15.03.2017 einzulösen
• Verantwortungsvolle Fachberatung
• Markenartikel führender Hersteller
P
Kostenlos
Stuhlrohrstraße 10
21029 HH-Bergedorf
Mo.-Fr. 10.00 - 18.30 Uhr
Sa.
10.00 - 16.00 Uhr
Seite
6
Schwarzenbek
18. Januar 2017
Vorstandssitzung
der AktivRegion
Müssen (pal). Die 59. Vorstands­
sitzung der LAG AktivRegion
Sachsenwald­Elbe e.V. findet
am Mittwoch, 18. Januar, um 19
Uhr im Naturkunderaum der
Grundschule Müssen am
Sportplatz 2 statt.
Nach der Begrüßung durch
Bürgermeister Riesewell wer­
den im öffentlichen Teil drei
Projekte präsentiert, über die
zu entscheiden ist: der Neubau
eines BimBa (Bildung mit Ba­
by) Hauses in Geesthacht, ein
Feuerwache
zu klein für
Schwarzenbek?
zukunftweisendes Energie­
sparkonzept des DRK Ortsver­
eins Schwarzenbek sowie das
landesweite Kooperations­
Projekt „Jugend gestaltet
nachhaltige Zukunft“.
Desweiteren geht es um die
Vorstellung von Rahmenbe­
dingungen und aktuelle För­
dermöglichkeiten des Landes
SH in 2017 aus dem Bereich
„Glasfaser Land SH“ und „Fai­
rer Handel als Marketingele­
ment in AktivRegionen“.
Neuer Standplatz Grundschule vor
Erweiterung
für Container
Schwarzenbek (mr). Der Contai­
nerstellplatz in der Hambur­
ger Straße 102 (ehemals
REWE) wird aufgelöst, teilt
die Abfallwirtschaft Südhol­
stein (AWSH) mit. Die nächs­
ten Containerstandplätze be­
finden sich auf dem Aldi Park­
platz in der Hamburger Stra­
ße, in der Compestraße hinter
dem Sky Markt oder in der
Gülzower Straße / Ecke Kol­
lower Straße auf dem Park­
platz. Bequemer ist die Alt­
papierentsorgung mit der Nut­
zung einer Papiertonne. Infor­
mationen dazu sowie zu allen
anderen Fragen der Abfallent­
sorgung erhalten Kunden
unter dem kostenlosen Ser­
vicetelefon
080029 74 001
oder unter awsh.de. Immer
mehr Kunden nutzen die kos­
tenlose Abfuhrtermin­App mit
Erinnerungsfunktion für die
Abfuhrtermine und dem GPS
gestützten Standortfinder für
die Recyclinghöfe und Contai­
nerstandplätze.
Müssen (sh). Die Grundschule
Müssen ist weit über die Ge­
meindegrenzen hin bekannt.
Als beste Grundschule des
Kreises erhielt sie vor einem
Jahr ein Preisgeld in Höhe von
20 000 Euro vom Bildungsmi­
nisterium für ihre herausra­
gende Leistung im Umgang
mit digitalen Medien. Jetzt soll
sie durch einen Neubau erwei­
tert werden. Die neue Schul­
leiterin Sandra Schmiedl kann
sich freuen, denn für das neue
Schuljahr haben sich bereits 43
Kinder angemeldet. Bis zur
Einschulung im September
2017 soll der 1. Bauabschnitt
mit einem zusätzlichen Klas­
senraum und einer Küche mit
großer Mensa für die „Offene
Ganztagsschule“ fertiggestellt
sein. 700 000 Euro sind dafür
veranschlagt worden. Für die
Realisierung des 2. Bauab­
schnitts sucht die Gemeinde
noch Sponsoren, die bei der
Finanzierung von weiteren
400 000 Euro helfen können.
Schwarzenbek (tja). Die Stadt
Die Anlage der Schwarzenbeker Eisenbahnmodellbauer erstreckt sich in zwei großen Hallen aktuell auf einer Fläche von 550 Quadratmetern. Demnächst soll erweitert werden.
Foto: Jann
Eisenbahnen sind
wieder voll im Trend
Zulauf bei Schwarzenbeks Modellbauern ungebremst
Schwarzenbek (tja). Als Daniel
Neumann ein Kind war, führ­
te ihn der sonntägliche Spa­
ziergang mit seinen Eltern
oft in den Bereich Radekamp.
Den nahen Sachsenwald ge­
nießen – und Eisenbahnen
auf der Verbindung zwischen
Hamburg und Berlin gucken.
„Das war unsere Stammstre­
cke“, erinnert sich der 44­
Jährige. Den Bahnübergang
einschließlich des Stellwerks
baute Neumann im Maßstab
1 : 87 nach – und sorgt damit
innerhalb der großen Mo­
dellanlage der Eisenbahn­
freunde Schwarzenbek für
ein besonderes Modul.
„Selbst die Signale und die
Beschilderung sind dem Ori­
ginal nachempfunden“, be­
richtet der 44­Jährige. Auch
sein Sohn Lennart ist mittler­
weile begeisterter Modell­
bauer und im Verein aktiv.
„Aktuell nutzen wir 650
Quadratmeter“, berichtet Mi­
chael Hagel, der Vorsitzende
der Eisenbahnfreunde. „Wir
werden uns aber auch noch
vergrößern. Einerseits haben
wir neue Mitglieder, anderer­
seits läuft hier bald nebenan
ein Mietvertrag aus, sodass
wir dann noch zusätzliche
Räume bekommen können.“
Mit 125 Mitgliedern sind
die Schwarzenbeker Eisen­
bahnfreunde längst Nord­
deutschlands größter Verein.
Immer mittwochs (ab 18
Uhr) und sonnabends (ab 12
Uhr) treffen sich die Modell­
bauer in der Halle an der
Röntgenstraße 24, um zu bas­
teln, sich auszutauschen oder
einfach nur ihre Züge fahren
zu lassen. Wer sich für die
Modellanlagen interessiert,
darf gern mal reinschauen.
Per E­Mail ist der Vorsitzen­
de außerdem unter michael
[email protected] zu erreichen.
Ein Musiker zwischen
Genie und Wahnsinn
Gastspiel auf der Kleinen Bühne
Schwarzenbek (pl). Künstleri­
Save the
DATE
15.-17.9.2017
Haus im Park in Bergedorf
sches Genie und der Zauber
der Operettenwelt einerseits,
Vertreibung und Vergessen
andererseits – das ist das
Spannungsfeld für die Tragi­
komödie „Abraham“, das die
Hamburger Kammerspiele am
Samstag, 28. Januar, um 19.30
Uhr in der Kleinen Bühne
Schwarzenbek inszenieren.
Berlin, Wien, Paris, Casa­
blanca, Havanna, New York –
die Lebensstationen des Kom­
ponisten Paul Abraham lesen
sich so exotisch wie die Schau­
plätze einer seiner Erfolgs­
Operetten, mit denen er zu Be­
ginn der 1930er­Jahre für Furo­
re sorgte. Doch das Leben des
genialen Tonsetzers verlief
nur bis zum Januar 1933 ope­
rettenhaft. Mit der Macht­
ergreifung der Nationalsozia­
listen verwandelte es sich in
eine Tragödie. Nicht nur darf
er sein Theater nicht mehr be­
treten, er muss schließlich gar
das Land verlassen und flüch­
tet in die USA, wo er später in
psychiatrischer Obhut lebt.
Mit vielen Melodien des
Komponisten lassen Dirk Hei­
dicke (Musik) und Klaus No­
ack (Regie) Paul Abraham
wieder aufleben. In den
Hauptrollen sind Susanne
Bard und Jörg Schüttauf zu se­
hen.
Karten ab 23 Euro sind im
Tabakshop Lange (Lauen­
burger Str. 15) erhältlich.
Auftritt mit eigenem CHOR
Bewerben Sie sich als Chor, um bei einem der Konzerte
dabei zu sein. Alle Informationen finden Sie auf der
unten angegebenen Internetseite.
Alle aktuellen Infos unter www.bergedorfer-zeitung.de/chorfestival
drei Tage GESANG und STIMME
Schauspieler Jörg Schüttauf spielt den Komponisten Paul Abraham.
Foto: Hamburger Kammerspiele
wächst und die Feuerwehr
muss mitwachsen. Waren
die Retter bis zum Jahr
2009 noch für die Sicher­
heit von weniger als 15 000
Einwohnern zuständig, so
leben jetzt gut 16 400 Men­
schen in Schwarzenbek –
Tendenz steigend. Auch
die LMT Group hat nach
der Krise 2008 wieder
dauerhaft über Tausend
Mitarbeiter. Auch das muss
im sogenannten Feuer­
wehrbedarfsplan berück­
sichtigt werden. Ebenso
wie mögliche Gefährdun­
gen durch ein Düngemit­
tellager oder die verkehrli­
che Infrastruktur.
Damit die knapp 100 eh­
renamtlichen Retter mit elf
Einsatzfahrzeugen
bei
Bränden und Unfällen auch
weiterhin adäquate Hilfe
leisten können, muss die
Stadt ihre Feuerwehr ent­
sprechend ausstatten. 2018
wird beispielsweise ein
modernes Löschgruppen­
fahrzeug (LF) als Ersatz für
ein 21 Jahre altes Tank­
löschfahrzeug (TLF) kom­
men. Allein neue Technik
wird die örtliche Feuer­
wehr aber nicht für die
künftigen Aufgaben rüsten.
„Wir platzen räumlich aus
allen Nähten. Aktuell hat
die Jugendfeuerwehr ihre
Spinde in der Fahrzeughal­
le und wir haben schon
drei Fahrzeuge auf nicht
dafür vorgesehenen Plät­
zen in der Werkstatt und in
der Waschhalle unterge­
stellt“, erläutert Feuer­
wehrchef Thorsten Bettin.
Seine Idee: An den zur
Lauenburger Straße füh­
renden Garagentrakt könn­
ten zwei Stellplätze für
Großfahrzeuge angebaut
werden. Rückwärtig auf
dem Grundstück könnte
ein weiteres Gebäude mit
fünf Stellplätzen inklusive
Werkstätten für mittlere
Fahrzeuggrößen entstehen.
Integriert sollen Räume
für den Gerätewart, die Ju­
gendfeuerwehr und eine
angedachte Kinderabtei­
lung entstehen.
Auf die Stadt kommen
also, um den Bedarfsplan
erfüllen zu können, Inves­
titionen zu. Thorsten
Bettin bleibt gelassen: „Bei
einer wachsenden Stadt
muss auch die Feuerwehr
Schritt halten und mit
wachsen. In der Vergan­
genheit hat das gut ge­
klappt.“
Neubaugebiet
ist schon fast
ausverkauft
Müssen (sh). Bauland ist in
Müssen begehrt: Bürger­
meister Uwe Riewesell be­
richtete kürzlich beim
Neujahrsempfang, dass fast
alle 14 Grundstücke in dem
Neubaugebiet an der Bü­
chener Straße bereits ver­
kauft seien. Auch Sozial­
wohnungen sind in diesem
Bereich geplant. Eines je­
doch fehlt noch: ein pas­
sender Straßenname. Der
Bürgermeister forderte al­
le Bürger auf, kreativ zu
sein und eigene Ideen zu
nennen. Bislang gibt es nur
einen Vorschlag – und der
ist so unspektakulär wie
einprägsam: Pferdekoppel.
%
%
%
%
www.hammer-heimtex.de
%
%
WSV
G
N
U
M
U
Ä
R
R
E
G
LA
W inter-S chlu
2017
s zum 11.02.
ss -Verkauf bi
15.
49.99
99
24.99 je
19.99
3.99 je
2.-
Auch in den
XXL-Maßen
und
ca. 200x290
cm
ca. 240x330
erhältlich.
5
Jahre
GARANTIE
98.ca. 80x150 cm
ca. 120x170 cm
145.- 69.- 278.- 119.ca. 155x230 cm
459.- 199.-
21029 Hamburg-Bergedorf
10
Curslacker Neuer Deich 31 • 040 / 7217818
Mo-Fr 9-20 Uhr • Sa 9-18 Uhr
10
12.
24.
95
99
21357 Bardowick-Lüneburg
Daimlerstraße 2 • 04131 / 120622
Mo-Fr 9-20 Uhr • Sa 9-18 Uhr
Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Nord, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica
10
Seite
8
Lauenburg
18. Januar 2017
Platt, Yoga, Smartphone­Kurse: VHS Büchen­Gudow startet mit Programm
Büchen (pal). Das Frühjahrsse­
mester der VHS Büchen­Gu­
dow startet in der Woche ab
dem 6. Februar mit einem
breitgefächerten Kursangebot.
Sprachkurse für Englisch,
Französisch und Spanisch,
Smartphone­Kurse und wel­
che im musikalischen Bereich
sind im Angebot. Kochkurse
laden zu kulinarischen Krea­
tionen ein. Besonders beliebt
ist das Gedächtnistraining –
nicht nur für Senioren. Für die
Gesundheit ist mit Sport und
Kursen für Entspannungs­
übungen, Gymnastik und Yoga
gesorgt.
Die VHS Büchen­Gudow
kommt mit ihrem Angebot
teilweise auch in die Orte des
Amtsbereiches. An den Stand­
Jugendliche gesucht
für Jugendbegegnung
Lauenburg (pal). Vom 14. bis 23.
April kommen Jugendliche aus
Lauenburgs zukünftiger Part­
nerstadt Tokat in der Türkei
an die Elbe, um in der Jugend­
herberge Zündholzfabrik eine
Jugendbegegnung mit Jugend­
lichen aus Deutschland zu er­
leben. Lauenburg ist dabei nur
der Ausgangspunkt für zahl­
reiche Aktivitäten; die sechs
Tage nach Ostern bis zum En­
de der Jugendbegegnung kön­
nen dazu genutzt werden, die
deutsche Hauptstadt Berlin
ausgiebig zu erkunden und
dort ein buntes Programm zu
erleben.
Die Gruppe der angemelde­
ten Jugendlichen wird jedoch
auch gemeinschaftlich mitbe­
stimmen können, was für Ak­
tivitäten stattfinden und wel­
che Orte besucht werden sol­
len. Darum ist eine frühzeitige
Anmeldung wichtig.
Gesucht werden Jugendli­
che zwischen 14 und 17 Jahren
aus Lauenburg und Umge­
bung. Bis zu 15 Teilnehmerin­
nen und Teilnehmer ab 14 Jah­
ren können sich ab sofort an­
melden unter: friederike.
[email protected]­elbe.de oder
unter 04153/5909200. Es gibt
auch die Möglichkeit, sich in
der Albinus­Gemeinschafts­
schule direkt an Claudia Vogt­
Gohdes zu wenden.
Für Teilnehmende entste­
hen Kosten für Verpflegung,
Unterbringung sowie für Akti­
vitäten in Höhe von 100 Euro,
Sonderförderung ist möglich.
GAUBEN
NEUBAUTEN
SANIERUNGEN
UMDECKUNGEN
AN- & UMBAUTEN
GEWERBEBAUTEN
CARPORT & GARAGEN
REPARATURARBEITEN
orten Müssen (Haus der Ge­
nerationen), Gudow (Schule
und Bügerhaus) und Witzeeze
(Regionales Kulturzentrum)
werden wieder zusätzliche
Fitness­ und Entspannungs­
kurse angeboten.
Der gemischte VHS­Chor
,,La musica“ unter der Leitung
des ausgebildeten Konzertpia­
nisten Dmitri Tepliakov trifft
sich immer dienstags ab 19.30
Uhr im Schulzentrum Büchen,
Eingang A1. Ansprechpartne­
rin ist Iris Runge, Tel.
04501/516. Neue Mitglieder
sind herzlich willkommen.
Ansprechpartnerin für die
stets gut gebuchten Theater­
fahrten nach Lüneburg (im
Abo, 7 Vorstellungen jeweils
1x im Monat) ist Ursula Dep­
pe, Tel. 04155/4396.
Die ,,Plattdüütschen Fröh­
schoppen“ am 12. Februar, 12.
März und 9. April jeweils um
11.15 Uhr in Ohlrogges Gasthof
in Büchen runden das VHS­
Programm ab.
Das Kursangebot ist auch
auf der Homepage unter vhs­
buechen­gudow.de zu finden.
Kontakt über Email: [email protected]­
Neuer Bücherei­Service: Zur
Tageszeitung einen Kaffee
buechen­gudow.de.
Das
VHS­Büro
unter
04155/3551 steht für Fragen
oder Informationen zur Verfü­
gung. Eine feste Bürozeit
(außer in den Ferien) ist im
Schulzentrum Büchen, Ein­
gang F1, Raum F102 (Parterre
links), mittwochs 18.15 Uhr bis
19.45 Uhr, Tel. und Fax
04155/3550, eingerichtet.
Grenzen ziehen in
der Erziehung
Büchen (kl). Wann ziehe ich
eine Grenze und wie bleibe
ich konsequent? Ist es
wichtig, als Eltern immer
einer Meinung zu sein?
Und wie kann ich mein
Kind stärken und unter­
stützen? Um diese Fragen
geht es bei einem Themen­
abend in Büchen, zu dem
die Evangelische Familien­
bildungsstätte Schwarzen­
bek einlädt. Die Referentin
Marion Pichinot wird über
„Regeln, Grenzen, Konse­
quenzen für Kinder bis zur
Einschulung“ sprechen. Be­
ginn ist am Dienstag, 17. Ja­
nuar, um 19.30 Uhr in der
Kita „Villa Kunterbunt“,
Möllner Straße 4. Der Ein­
tritt ist frei, eine Anmel­
dung nicht erforderlich.
„Grinch“ rockt
zum Harley­Event
Lauenburg (kl). Sönke Eller­
Alle aktuellen Objekte im Internet
unter www.harmsundkoester.de.
Harms und Köster Bau GmbH
Fasanenweg 2 • 21527 Kollow
Tel.: 04151 / 88 06 10
Fax: 04151 / 88 06 16
Email: [email protected]
TIPPS UND ADRESSEN
BAUEN + WOHNEN
Pflasterarbeiten
in Natur- u. Betonstein
Natursteinmauern
Erdarbeiten
Gartengestaltung
Tel. 0 41 51 - 59 05
01 71 - 4 34 08 19
Kostenfrei für pflegende Angehörige
und Interessierte aller Kassen.
Anmeldung erforderlich:
040 30 62 0 - 436
Orientierungskurs
Was leistet die Pflegeversicherung?
Dienstag 07.02.17 • 17 bis 20 Uhr
Bethesda Krankenhaus . Glindersweg 80 . Bergedorf
Spezialkurs Demenz
In Hamburg sagt man tüdelig
3 x mittwochs • 01.03. + 08.03. + 15.03.17 • 17 bis 20 Uhr
SeniorPartner Diakonie . Alte Holstenstraße 65-67 . Bergedorf
Demenz-Sorgentelefon:
Nahe Angehörige mit Demenz betreuen, dabei kann man oft an
Grenzen kommen – ein Gespräch hilft. Sie erreichen unsere
Experten Montag-Freitag von 9-12 Uhr unter 040 30 62 0-349.
Alle Kurse: www.hamburgerangehoerigenschule.de
Uta Silderhuis, Silke Malchow und Natascha Ehrich (von links) gönnen sich wie viele Leser zur Zeitungslektüre einen Kaffee.
Foto: Richel
Lauenburg (er). Totgesagte leben
länger, meint der Volksmund.
Wenn man sich die Statistik
der Schul­ und Stadtbücherei
anschaut, könnte daran etwas
sein. Allen Prophezeiungen
zum Trotz brachen die Aus­
leihzahlen für gedruckte Bü­
cher auch 2016 nicht ein. Im
Gegenteil: 19 637 Romane gin­
gen über den Ausleihtresen,
etwa 400 mehr als im Jahr zu­
vor. Rund 56 400 Kinder­ und
Jugendbücher liehen sich die
jungen Leser aus, das sind
über 7000 mehr als 2015. Deut­
lich weniger wurden Compu­
terspiele, CDs und DVDs
nachgefragt. „Die Jugendli­
chen spielen lieber online.
Und auch Filme kann man sich
herunterladen“, sagt Bücherei­
leiterin Uta Silderhuis.
Für sie sind solche Zahlen
wichtig. Schließlich geht es
darum, den Bestand für die
insgesamt 3880 Nutzer der
Bücherei möglichst attraktiv
zu halten. Über 372 neue Leser
konnten sich die Büchereimit­
arbeiterinnen im vergangen
Jahr freuen. Was besonders
auffällt: Während früher
männliche Jugendliche zwi­
schen 14 und 18 Jahren die Bü­
cherei oft nicht mehr „cool“
genug fanden, kippte 2016 die­
ser Trend. „Das liegt vor al­
lem an der gymnasialen Ober­
stufe in der Albinus­Gemein­
schaftsschule. Die Schüler der
oberen Klassen nutzen die Bü­
cherei gern und oft“, weiß die
Büchereichefin.
Aber nicht nur was die Sta­
tistik betrifft ist das Bücherei­
team mit 2016 sehr zufrieden.
Denn nun sind auch die letzten
der aus den 50er­Jahren stam­
menden Regale verschwun­
den. Seit 2011 hat die Stadt ins­
gesamt rund 65 000 Euro in
die Neuausstattung der Büche­
rei investiert.
Seit einem Monat gibt es
eine weitere Attraktion: Die
aktuelle Tageszeitung kann
man bei einem Glas Latte Mac­
chiato lesen oder bei einer
Tasse Tee im neuen Bestseller
schmökern. Angst, dass der
Teppichboden durch Kaffee­
flecke verunstaltet wird, hat
Uta Silderhuis nicht. „Unsere
Leser achten die neue Einrich­
tung sehr, und schließlich ist
eine Bücherei von heute nicht
mehr mit der vor 50 Jahren zu
vergleichen“, sagt sie lachend.
Überhaupt ist die Bücherei
viel mehr als eine Ausleihein­
richtung. Im vergangenen Jahr
hat sich das Team eine Menge
einfallen lassen: Neben den
Führungen von Schulklassen
und Veranstaltungen für alle
Altersgruppen gab es besonde­
re Aktionen außerhalb der Bü­
chereiräumlichkeiten. So ver­
steckten die Mitarbeiterinnen
am Nikolaustag im gesamten
Stadtgebiet 100 Bücher. Wer
eins gefunden hatte, durfte es
behalten. „Die Reaktion der
Lauenburger war überwälti­
gend. Wir werden das in die­
sem Jahr wiederholen“, kün­
digt die Leiterin an.
Aber auch ausrangierte Bü­
cher sind zu schade zum Weg­
werfen und finden auf den
Flohmärkten der Bücherei
neue Besitzer. Nächste Gele­
genheit zum Stöbern ist Diens­
tag, 24. Januar, um 14.30 Uhr in
der Bücherei (Weingarten 10).
brock, Wirt im Restaurant
Altes Schifferhaus, hat für
Freitag, 27. Januar, die Band
„Grinch“ zum Harley­Event
eingeladen. Die Musiker
präsentieren Rock aus vier
Jahrzehnten – vom alten
Beatles­Song bis zum Rob­
bie Williams­Hit. Das Kon­
zert beginnt um 21 Uhr,
Einlass ist bereits ab 19
Uhr. Der Eintritt kostet
9,50 Uhr. Karten im Alten
Schifferhaus, Elbstraße 114,
Telefon 0 41 53 / 5 86 50.
Mit Yoga zu mehr
Gelassenheit
Büchen (er). Mit einem Kur­
sus „Yoga 50 Plus“ startet
der Eisenbahner Sportver­
ein in das neue Jahr. Durch
sanfte Körper­, Atem­ und
Entspannungsübungen sol­
len die Teilnehmer zu
mehr innerer Ruhe und Ge­
lassenheit finden. Außer­
dem helfen die Übungen,
Sehnen und Bänder sanft
zu dehnen und den Kreis­
lauf zu stärken. Die zehn
Trainingseinheiten begin­
nen jeweils freitags um 16
Uhr im Awo­Heim Büchen
(Friedegard­Belusa­Stra­
ße 14). Los geht es am Frei­
tag, 20 Januar. Die Teilnah­
me kostet 80 Euro.
Lauenburgs Landfrauen sind ganz anders
Lauenburg (kl). Vorträge, Thea­
ter, Ausflüge: Der Landfrauen­
verein Lauenburg und Umge­
bung hat sein Programm fürs
erste Halbjahr 2017 vorgelegt.
Die Frauen wollen gleich beim
ersten Termin zeigen, dass sie
ganz anders sind als so man­
cher sie sich vorstellt. Am
Mittwoch, 18. Januar, treffen
sich die Landfrauen zur
Hauptversammlung. Nach Be­
richten und Wahlen hält Stella
Schnor vom Landesverband
den Vortrag „Bring eine
Freundin mit zu den Landfrau­
en. Wir räumen mit den typi­
schen Klischees auf!“ Beginn
ist um 14 Uhr im Gasthof Base­
dau, Alte Salzstraße 16, in Lü­
tau. Am Freitag, 27. Januar,
geht es zum Theaterschiff in
Lübeck, wo das Stück „40 auf­
wärts“ gezeigt wird. Busfahrt
und Eintritt kosten 40 Euro,
Start 18 Uhr am Schüsselteich
in Lauenburg bzw. 18.15 Uhr
Feuerwehrgerätehaus Lütau.
Weitere Termine: 27. Feb­
ruar: Festabend zum 65­jähri­
gen Bestehen des Vereins mit
Abendessen und Unterhaltung
mit Bubi Twesten und Malvine
(18 Uhr, Gasthof Basedau,
19,80 Euro); 15. März: Bericht
von Heidemarie Vespe über
den Verein Lübeck­Hilfe für
krebskranke Kinder, dazu klei­
ner Imbiss (19 Uhr, Basthof
Basedau, 7,50 Euro); 24. März:
Theaterstück „Residenz Alten­
friede“ (20 Uhr, Heinrich­Os­
terwold­Halle in Lauenburg,
11 Euro); 1. April: Frühstück
und Vortrag von Parvin Hem­
mecke­Otte „Mein Leben in
zwei Kulturen“ (9.30 Uhr,
Gasthof Basedau, 13 Euro);
9. Mai:
Tagesfahrt
nach
Glücksstadt mit Besuch der
Matjesproduktion und Matjes­
buffet (Start um 8.15 Uhr in
Lauenburg, um 8 Uhr in Lütau,
44 Euro); 17. Mai: Fahrt zum
Landfrauentag nach Neumüns­
ter (12 Euro plus Fahrtkosten).
Vom 6. bis 10. Juli machen
die Landfrauen Urlaub in Prag.
Die Reise kostet 469 Euro im
Doppelzimmer, Einzelzimmer­
zuschlag 89 Euro.
Infos und Anmeldungen bei
Marlene Burmester, Telefon
0 41 53 /5 53 93.
Lauenburg
18. Januar 2017
Satirischer
Jahresausblick
Sprechstunde
für Versicherte
– so heißt der satirische Jah­
resausblick auf 2017, mit dem
Kabarettist Hans Scheibner
auf Tournee geht. Am Diens­
tag, 31. Januar, gastiert der
80­Jährige in der Priesterka­
te Büchen (Gudower Straße
1). Beginn ist um 19.30 Uhr,
Karten zum Preis von 29
Euro gibt es im Bürgerhaus
am Amtsplatz 1.
berater Harald Hofmann von
der Deutschen Rentenversi­
cherung Bund hat wieder
Dienst in Lauenburg. Wie je­
den zweiten und vierten
Montag im Monat bietet er
am 23. Januar eine Sprech­
stunde, hilft auch beim An­
trag: immer von 14 bis 18 Uhr
im Schloss, Amtsplatz 6.
Termine: 0 41 52 / 7 49 14.
Büchen (kl). „Auf ein Neues!“
Lauenburg (kl). Versicherten­
Ruderer hoffen auf
Zuschuss für Boot
Lauenburg (er). Rudern liegt
bei den Schülern der Albi­
nus­Gemeinschaftsschule
voll im Trend. So bietet die
Rudergesellschaft Lauen­
burg (RGL) seit zwei Jahren
einen Kursus für den Ganz­
tagsbetrieb der Schule an.
„In diesem Schuljahr haben
wir das Angebot für insge­
samt 20 Teilnehmer auf zwei
Tage in der Woche geteilt“,
freut sich der RGL­Vorsit­
zende Peter Perthun.
Doch es gibt ein Problem:
„Wir müssen zweimal in der
Woche jeweils zwei Ausbil­
der stellen. Das können wir
ehrenamtlich auf Dauer
nicht bewältigen“, sagt der
Vereinschef. Mögliche Lö­
sung: die Anschaffung eines
neuen C­Riemen/Doppel­
sechsers. Dann könnten die
zehn Schüler statt in drei
Booten in zwei Booten trai­
nieren. Perthun: „Unser Ver­
ein müsste dann pro Trai­
ningstag neben dem Lehrer
nur einen Ausbilder stellen.“
Kosten für das Sechser­
boot: 26 500 Euro. Die RGL
hat bei der Stadt einen An­
trag auf einen Zuschuss von
20 Prozent gestellt – 5300
Euro. „Das Geld ist gut ange­
legt. Vielleicht gelingt es uns
ja, an die Zeit anzuknüpfen,
als Lauenburg eine Hoch­
burg für den Rudernach­
wuchs war“, hofft Perthun.
Vor 70 Jahren gab es hier
einen Doppelvierer mit
Steuermann, der den Namen
„Christian Albinus“ trug.
Der Ausschuss für Bür­
gerangelegenheiten, Sozia­
les, Jugend und Sport ent­
scheidet am Dienstag, 17. Ja­
nuar, über den Antrag. Sit­
zungsbeginn ist 19 Uhr am
Amtsplatz 6.
Seite
9
Pflegestützpunkt zieht Bilanz:
Bedarf an Pflegeberatung steigt
Lauenburg (kl). Seit einem Jahr
bietet der Pflegestützpunkt
des Kreises eine Sprechstunde
in Lauenburg an – und die
wird immer mehr genutzt.
„Der Bedarf ist da, denn gera­
de in dieser Stadt leben viele
ältere Menschen“, sagt Berate­
rin Nadine Fauck. Besonders
in den letzten Monaten seien
vermehrt Ratsuchende in ihre
Sprechstunde gekommen, er­
zählt die 35­Jährige. Auch die
Statistik des Pflegestützpunk­
tes zeigt: Besonders im Süd­
kreis, zu dem auch die Büros
in Schwarzenbek und Geest­
hacht gehören, stieg die Zahl
der Beratungen. 2015 waren es
1111, 2016 bereits 1592 – ein Plus
von fast 50 Prozent. Im Nord­
kreis ist die Zahl dagegen nur
um knapp 7 Prozent gestiegen
– auf 1544 Beratungen.
„Wir werden in Lauenburg
jetzt gut wahrgenommen, dazu
haben sicher auch unsere Info­
abende beigetragen“, sagt Na­
dine Fauck. Sie hat außerdem
Pflegeheime und ambulante
Dienste in der Stadt besucht,
um ihre Sprechstunde bekannt
zu machen – und um sich
selbst zu informieren.
Wo gibt es freie Heimplät­
ze? Wo muss ich den Antrag
auf Leistungen aus der Pflege­
versicherung stellen? Wie
kann ich Hilfe organisieren?
Und immer wieder sitzt sie
Angehörigen gegenüber, die
Nadine Fauck
(35) ist examinierte Altenpflegerin, hat
13 Jahre lang
für ambulante
Dienste gearbeitet und
eine Weiterbildung zur Pflegeberaterin absolviert.
Foto: Lohmeier
sich mit der Pflege überfordert
fühlen. Ihr Rat: „Nicht zu lange
abwarten, sich frühzeitig in­
formieren und Hilfe holen.“
Für Entlastung soll das Pfle­
gestärkungsgesetz II sorgen,
das Anfang 2017 in Kraft getre­
ten ist. Statt der bisherigen
drei Pflegestufen gibt es nun
fünf Pflegegrade. „Jetzt wird
der Pflegeaufwand nicht mehr
nach Zeit erfasst, sondern
nach sechs Modulen“, sagt Na­
dine Fauck. Es geht nicht nur
um die Selbstversorgung beim
Essen und bei der Körperpfle­
ge, sondern auch um Mobilität,
soziale Kontakte, die Gestal­
tung des Alltags. „Das ist viel
näher an der Lebenspraxis“, so
Fauck. Sie begrüßt, dass die
Pflegeversicherung jetzt frü­
her ansetzt. Auch bei geringer
eingeschränkter Alltagskom­
petenz gibt es Geld – wenn je­
mand ab und zu Hilfe im
Haushalt, Unterstüztung beim
Duschen oder Begleitung bei
Spaziergängen braucht.
Besonders der steigenden
Zahl von Demenzkranken wird
das neue Gesetz gerechter.
Neue Antragsteller sollten ein
Pflegetagebuch zu führen, um
ihren Bedarf deutlich zu ma­
chen, so Fauck: „Denn der Me­
dizinische Dienst kommt nur
für 30 bis 45 Minuten, da lässt
sich kaum alles erfassen.“
Die Beraterin begrüßt das
Ziel „Ambulant vor stationär“.
Doch es gibt ein Problem: Die
Pflegedienste im Kreis Her­
zogtum Lauenburg kommen
an ihre Grenzen. „Ihnen fehlt
qualifiziertes Personal“, weiß
Nadine Fauck. Das gelte auch
für die Pflegeheime, Pflege­
plätze im Kreis werden des­
halb immer knapper. Die Bera­
terin wünscht sich eine Auf­
wertung des Pflegeberufes –
bei Image und Bezahlung. „Ich
weiß, dass es mit den Schicht­
diensten eine aufreibende
Arbeit ist, besonders für Müt­
ter“, sagt die examinierte Al­
tenpflegerin, die 13 Jahre lang
für ambulante Dienste ge­
arbeitet hat.
Die Beratung des Pflege­
stützpunktes ist kostenlos. Die
Lauenburger Sprechstunden
sind jeden zweiten Donnerstag
im Monat von 9 bis 12 Uhr im
Awo Wohn­ und Servicezent­
rum, Büchener Weg 8a. Ter­
mine unter 0 41 52/80 57 95
(montags und mittwochs von
8.30 bis 12.30 Uhr). Man kann
aber auch so vorbeikommen.
– ANZEIGE –
Wegen Teil-Räumung und Sortimentswechsel im Sofahus in Hamburg - Bergdorf
MEGA INVENTUR-ABVERKAUF
Das Sofahus braucht Platz für die neuen Messemodelle. Daher gibt es ab jetzt bis zu 60% Rabatt auf viele
Marken - Einzelstücke.
HAMBURG-BERGEDORF
Ab sofort gibt es im Polsterfachgeschäft SOFAHUS in
Bergedorf einen riesigen INVENTUR-ABVERKAUF. Kunden können jetzt bis zu 60%
auf zahlreiche Einzelstücke
sparen.
„Wie jedes Jahr können wir unseren Kunden so die Möglichkeit geben, hochwertige und
aktuelle Markensofas und -betten zu wirklich unglaublichen
Schnäppchenpreisen zu bekommen. Ob Wohnlandschaft,
Schlafsofa oder Boxspringbett
- in allen Bereichen haben wir
viele tolle Musterstücke für den
Abverkauf ausgewählt und im
Preis bis zu 60% gesenkt“ freut
sich Sofahus-Inhaber Flemming
Mulbjerg.
Für das Sofahus ist der Abverkauf dringend notwendig,
denn in diesen Wochen treffen
die aktuellen Kollektionen und
Modelle der Herbstmessen ein.
Damit diese schnell den Kunden präsentiert werden können,
braucht das Sofahus-Team nun
Platz.
„Im Zuge des Sortimentswechsels sind auch einige Renovierungsarbeiten vorgesehen,
deshalb brauchen wir jetzt drin-
POLSTERMÖBEL KNALLHART
IM PREIS REDUZIERT
gend Platz. Wir haben daher sowohl Markenmöbel, Ledersofas
und große Wohnlandschaften
Musterbeispiel
als auch Schlafsofas, Einzelsofas und Boxspringbetten jeder
Preisklasse im Abverkauf. Damit haben wir wirklich für Jeden etwas. Und das zu Preisen,
die einfach unschlagbar sind.
Aber natürlich nur, solange der
Vorrat reicht - es sind ja alles
Einzelstücke.“ so Mulbjerg.
Das Hamburger Traditionsunternehmen führt Marken- und
Designermöbel nationaler und
internationaler Möbelhersteller. So begegnen den Kunden
klangvolle Namen wie Himolla,
Arco, Gruber, Candy, Carina, W.
Schillig, E. Schillig, Bali, Ponsel,
RABATTE AUF ALLE POLSTER
NEUBESTELLUNGEN
Musterbeispiel
Poco, Breckle, Oschmann und
viele mehr.
Der
Polstermöbelspezialist
führt dabei die gesamte Band-
breite: von der FunktionsWohnlandschaft in Stoff oder
Leder, dem Ledereinzelsofa
oder der Garnitur über TV- und
Relaxsessel bis hin zu Schlafsofas in verschiedenster Ausführung und Boxspringbetten in
allen Preiskategorien.
KOSTENLOSE ALTSOFAENTSORGUNG
„Wir bieten wirklich die gesamte Bandbreite an und achten
immer darauf unseren Kunden
neben einer professionellen,
individuellen Beratung auch
ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis weiterzugeben. Wir wollen, dass bei uns
Jeder das richtige Sofa zum
unschlagbaren Preis findet. Der
jährliche Inventur-Abverkauf ist
deshalb auch ein Dankeschön
an unsere Stammkunden und
eine Einladung an neue Kun- einem Kaufpreis von 1.500,- soden, uns Kennenzulernen.“ er- gar kostenlos.“
klärt Flemming Mulbjerg.
Überhaupt wird Service im
Sofahus groß geschrieben:
DIE SOFAHUS-SERVICEprofessionelle Beratung ohne
GARANTIE
Verkaufsdruck, Lieferung und
Wer bei den Einzelstücken nicht Aufbau mit eigenem Personal
fündig wird muss aber nicht und LKW, kostenlose Einlagetraurig sein, denn es gibt als rung der erworbenen Möbel für
besonderes Bonbon weiterhin einen kurzen Zeitraum (nach
25% Rabatt auf alle Neubestel- Absprache) und ein eigener
lungen. Wer also schon bei den Kundenservice gehören im Sobrandaktuellen Messemodellen fahus einfach dazu.
stöbern will, darf sich auch hier
über einen tollen Preis freuen.
„Außerdem bekommen alle
Kunden, die in Bar zahlen - z.B.
bei Lieferung, noch einmal satte
5% Rabatt zusätzlich bei Neukauf. Und für all jene, die lieber
Musterbeispiel
später zahlen wollen, bieten wir
die Möglichkeit einer Finanzie- „Wer uns und unsere große
Auswahl an Polstermöbeln kenSONDERFINANZIERUNG
nenlernen will, sollte genau jetzt
NACH MASS
vorbei kommen und dann von
rung über unsere Hausbank an den genialen Preisen profitie- mit 0,NIX% effektivem Jah- ren. Wir freuen uns schon auf
reszins bei einer Laufzeit bis 24 Ihren Besuch!“
Monate. Garantiert keine Ge- Das SOFAHUS, Stuhlrohrstr.
bühren, keine Zinsen.
10 in 21029 HH, hat Mo. bis
Auch das alte Sofa ist bei uns Fr. von 10.00 - 19.00 Uhr und
kein Problem, denn wir bieten Samstag 10.00 - 16.00 Uhr
auch Altsofa-Entsorgung an. Ab durchgehend für Sie geöffnet.
Anzeige
Abb. zeigt Sonderausstattung gegen Mehrpreis.
Jewgenij Derr (von Links) und Daniel Schlingelhof sind begeistert vom Schweden-SUV Volvo XC60.
Souveräner Auftritt auf jedem Terrain: Der Volvo XC60
Volvo XC60 D3 PREMIUM EDITION
UPE + FRACHT STATT € 43.020
JETZT FÜR
€ 31.850
LEDERPOLSTERUNG INKL. SITZHEIZUNG
ELEKTRISCHER FAHRERSITZ
NAVIGATIONSSYSTEM MOB.
FRONTSCHEIBENHEIZUNG
EINPARKHILFE HINTEN
AUDIOSYSTEM HIGH PERFORMANCE SOUND
SPAREN SIE UNFASSBARE € 11.000!
Barpreis XC60 D3 Premium Edition 110 kW (150 PS). Weitere Motorenvarianten und Ausstattungen
- z.B. Automatik - gegen Aufpreis möglich.
Kraftstoffverbrauch XC60 D3 (in l/100 km): innerorts/außerorts/kombiniert: 4,5/4,2/4,9; CO2Emission (g/km): kombiniert 117. Effizienzklasse A+. Alle XC60 Modelle: kombiniert 7,7 – 4,5; CO2Emission (g/km): kombiniert: 157-117. Effizienzklasse B - A+. (Gemäß VO (EG) Nr. 715/2007; gesetzl. Messmethode, konkreter Verbrauch abhängig von Fahrweise, Zuladung etc.)
Inkl. MwSt., Zulassung und Überführung. Nur solange der Vorrat reicht.
Top-Angebot für das Premium-SUV im Autohaus Krüll
Als erfolgreichstes Modell des schwedischen Premium-Herstellers beeindruckt
der Volvo XC60 mit seinem selbstbewussten Auftritt, sportlichen Fahrleistungen,
hohem Komfort und einem außergewöhnlichen Sicherheitsniveau. Dank der
Drive-E Motorengeneration präsentiert
sich das dynamische SUV zudem so effizient wie nie zuvor.
Die Nachfrage nach dem Schweden-SUV
ist ungebrochen, denn mit beeindruckender Dynamik und Vielseitigkeit sowie vorbildlicher Sicherheit setzt der Volvo XC60 Maßstäbe in seinem Segment.
Da kommen selbst anspruchsvolle Autofahrer ins Schwärmen, denn mit diesem
Auto ist man auf jedem Terrain souverän
unterwegs.
Darüber hinaus bietet der Volvo XC60
das komplette Programm der modernen
Volvo Sicherheits- und Assistenzsysteme
und setzt mit dem Infotainment-System
Sensus Connect Maßstäbe bei Bedienung
und Konnektivität.
Dieses Premium-Fahrzeug aus Schweden
gibt es derzeit im Volvo-Autohaus Krüll
im Curslacker Neuer Deich 2-14 - dem
Volvo-Experten im Hamburger Süden -
zu einem extrem günstigen Preis: Normalerweise wechselt dieses tolle Fahrzeug
in der Premium Edition zum Preis von
43.020 Euro (UPE + Fracht) den Besitzer.
Bei Krüll in Bergedorf gibt es dieses Angebots-Fahrzeug für unglaubliche 31.850
Euro. „Beim Kauf eines Volvo XC60 D3
lassen sich jetzt also phantastische
11.000 Euro sparen“, betont Peter Hartmann, Standortleiter im Autohaus Krüll
in Bergedorf.
Die Ausstattung des Angebots SUV lässt
keinen Wunsch übrig: Unter anderem
verfügt das Fahrzeug über Ledersitze
mit Sitzheizung, elektrischem Fahrersitz,
Navigationssystem, Frontscheibenheizung, Einparkhilfe hinten, Audiosystem
High-Performance-Sound und vielem
mehr. Am besten ist es, Sie statten dem
Volvo-Experten im Autohaus Krüll Curslacker Neuer Deich 2-14 einen Besuch ab,
und lassen sich bei einer Probefahrt vom
Schweden-SUV begeistern.
Kraftstoffverbrauch XC60 D3 (in l/100
km): innerorts/außerorts/kombiniert:
4,5/4,2/4,9; CO2-Emission (g/km):
kombiniert 117.
Der Innenraum ist hochwertig und
besticht durch edle Materialien.
Das Erfolgsmodell Volvo XC60 garantiert immer einen souveränen Auftritt
- auf jedem Terrain.
Bei Volvo Krüll in Bergedorf gibt es die
edlen Autos aus Schweden.
HAUPTSITZ: AMC KRÜLL GMBH, RUHRSTRASSE 100, 22761 HAMBURG KRUELL.COM
BERGEDORF: CURSLACKER NEUER DEICH 2-14, TEL.: 040/ 725 701-55
SONNTAGS SCHAUTAG VON 11.00 - 17.00 UHR. KEINE BERATUNG, VERKAUF, PROBEFAHRTEN.
ERLEBEN SIE DEN NEUEN CITROËN C3
AMUND
21. 22.
JANUAR
2017
AM XX.
JANUAR
2017**
Die Verkaufsberater Steffen Schwab (links) und Markus Stubbe sind komplett begeistert vom neuen Citroën C3.
Vorhang auf für den neuen
Citroën C3
von 10.00h bis 16.00h
BIS ZU 36 FARBKOMBINATIONEN*
AUDIO-SYSTEM*, KLIMAANLAGE*
VERKEHRSZEICHENERKENNUNG
CITROËN CONNECT NAV (3D NAVIGATIONSSYSTEM)*
ab
99,–€
mtl.1
INKL. INZAHLUNGNAHMEPRÄMIE2
Der flotte City-Flitzer feiert Premiere bei Krüll in Bergedorf
Der neue Citroën C3 macht auch von
hinten eine tolle Figur.
Ein echter Hingucker: Die dritte Auflage
des erfolgreichen Franzosen präsentiert sich in einem völlig neuen Look.
Die Airbumps an den Seiten schützen
vor Kratzern und Beulen.
Gleich zu Beginn des Jahres steigt
das Premierenfieber im Autohaus
Citroën-Krüll in Bergedorf: Am Sonnabend, 21. Januar, feiert der neue
Citroën C3 seine Premiere am Curslacker Neuer Deich 2-14. Und die dritte
Auflage des erfolgreichen Franzosen
präsentiert sich in einem völlig neuen Look: Der City-Flitzer kommt mit
mutigem Design mit bis zu 36 Farbkombinationen und den markantem
Airbumps gegen Beulen und Kratzern daher.
Weiteres Highlight ist die exklusive
ConnectedCAM Citroën: „Fotografieren Sie mit einem Klick aus dem
Auto heraus, was Sie gerade sehen
und teilen Sie dann Ihre besten Fahrmomente mit Ihrer Community in
den sozialen Netzwerken“, erklärt
Peter Hartmann, Standortleiter bei
Krüll in Bergedorf.
Wenn Sie jetzt neugierig geworden
sind, sollten Sie sich auf keinen Fall
die Premieren-Feier für den neuen
City-Flitzer entgehen lassen: Gefeiert wird von 10 bis 16 Uhr bei Citroën
Krüll am Curslacker Neuer Deich 2-14.
Gemeinsam mit den Verkaufsbe-
ratern Steffen Schwab und Markus
Stubbe, die viele Informationen über
die komplette Citroën-Flotte bereithalten, kann mit einem Glas Sekt auf
das neue Jahr und auf den neuen
Citroën C3 angestoßen werden. Für
den kleinen Hunger stehen belegte
Brötchen und kleine Snacks für die
Gäste bereit. „Auch Probefahrten
mit dem neuen C3 sind am Premierentag bereits möglich“, betont Verkaufsberater Markus Stubbe.
Und gleich zum Verkaufsstart macht
das Autohaus Krüll seinen Kunden
ein wahnsinniges Angebot: Bereits
ab 99 Euro inklusive einer Inzahlungnahmepremie für den Gebrauchten
ist der flotte Franzose im Leasing
zu haben. „Dafür erhält man bereits ein hochwertig ausgestattetes
Fahrzeug, das unter anderem über
Audio-System, Klimaanlage, Verkehrszeichenerkennung, Navigationssystem und vieles mehr verfügt“,
sagt Verkaufsberater Markus Stubbe.
Kraftstoffverbrauch innerorts 5,7
l/100 km, außerorts 4,1 l/100 km,
kombiniert 4,7 l/100 km, CO2Emissionen kombiniert 109 g/km.
www.citroen.de
Am besten gleich testen!
XXXXXXXXXXX1Beim Leasingangebot der PSA Bank Deutschland GmbH, Siemensstraße 10, 63263 Neu-Isenburg,
für den NEUEN CITROËN C3 PURETECH 68 LIVE (50 KW), wurde die Inzahlungnahmeprämie in voller Höhe auf die
Leasingraten angerechnet, bei 795,– € Sonderzahlung, 10.000 km/Jahr Laufleistung, 48 Monaten Laufzeit zzgl.
Zulassung, Privatkundenangebot gültig bis 31.03.2017. Widerrufsrecht gemäß § 495 BGB. 2Inzahlungnahmeprämie
in Höhe von 1.200,– € über DAT/Schwacke für Ihren Gebrauchten beim Leasing eines NEUEN CITROËN C3 gültig
bis zum 31.03.2017, nicht kombinierbar mit anderen Aktionsangeboten. *Je nach Version und Ausstattung. Abb.
zeigt evtl. Sonderausstattung/höherwertige Ausstattung.
Kraftstoffverbrauch innerorts 5,7 l/100 km, außerorts 4,1 l/100 km, kombiniert 4,7
l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 109 g/km. Nach vorgeschriebenem
Messverfahren in der gegenwärtig geltenden Fassung. Effizienzklasse: B
Krüll CITROËN Harburg (H) • Großmoorbogen 22 •
21079 Hamburg • Telefon 040/ 766 01 - 0 •
[email protected]• www.kruell.com
Krüll CITROËN Bergedorf (V) • Curslacker Neuer Deich
2-14 • 21029 Hamburg • Telefon 040/ 725 70 - 10 •
[email protected] • www.kruell.com
Hauptsitz: Krüll CI GmbH, Dierkower Allee 3, 18146 Rostock
(H)=Vertragshändler, (A)=Vertragswerkstatt mit Neuwagenagentur, (V)=Verkaufsstelle
RUND UM DIE HOCHZEIT
AnzeigenSonderveröffentlichung
Januar 2017
Alles für das junge Paar und den schönsten Tag im Leben
Damit der schönste Tag im Leben auch wirklich schön wird, muss das Brautpaar schon Monate im
Voraus mit den Planungen beginnen.
Foto: Wilvorst
n
Dam dam
dadam …
3. Zollenspieker Hochzeitstag –
unser Elb-Event rund ums Heiraten
Sonntag, 12. März
11.00 – 16.00 Uhr
Eintritt frei
An diesem Tag verwandeln wir
das Zollenspieker Fährhaus zur
wunderbaren Schaufläche rund
um die individuelle Hochzeitsplanung. Wir freuen uns auf Sie!
Telefon +49 (0)40 793133-0
www.zollenspieker-faehrhaus.de
n
Wer gut plant, kann den
Tag viel besser genießen
W
er ein Hochzeitsfest
plant, möchte natürlich
sicher sein, dass es der perfek­
te Tag wird. Hier ein paar
Tipps, die eine frühzeitige Pla­
nung nahelegen:
Ein Jahr vorher: Hochzeits­
datum festlegen, Termin mit
Standesamt und Kirche abklä­
ren. Vorläufige Gästeliste zu­
sammenstellen, Trauzeugen
ansprechen, Unterlagen für
die Trauung zusammenstellen.
Budget für die Feier aufstellen.
6 Monate vorher: Location
festlegen, Fotograf und Musik
buchen, finale Gästeliste er­
stellen, Brautkleid aussuchen,
Hochzeitseinladungen dru­
cken, Flitterwochen planen.
4 Monate vorher: Bräutigam
einkleiden, Traugespräch mit
dem Pastor vereinbaren, Me­
nüplanung abschließen, Blu­
mendeko und Brautstrauß aus­
wählen, Trauringe bestellen.
2 bis 3 Monate vorher: Einla­
dungskarten
verschicken,
Brautschuhe besorgen, Hotel­
zimmer für Gäste reservieren,
Hochzeitstorte
bestellen,
Tischdeko abstimmen, Sitz­
ordnung planen.
n First choice:
n Auf in die
n Glück mit dem
W
W
A
Second hand
as ist der Braut der
schönste Tag wert?
Wieviel darf investiert wer­
den, wo liegen die Prioritäten?
Für viele Bräute steht fest: Den
erwarteten Spaß habe ich auch
mit einem gebrauchten Braut­
kleid. Die Auswahl ist riesig,
die Preise sind niedrig und es
bleibt mehr Geld für andere
Dinge übrig.
Hochzeitsnacht
as nützt der schönste
Anzug,
wenn
die
Unterhose ausgeleiert ist, was
das schickste Brautkleid, wenn
darunter ein Frotteeschlüpfer
zum Vorschein kommt. Braut­
leute sollten darauf achten,
dass sie auch „darunter“ sexy
gekleidet sind, schließlich ste­
hen sie sich so in der Hoch­
zeitsnacht gegenüber.
ie Braut ist nicht die ein­
zige, die sich was traut.
Bei großen Hochzeitsfeiern
entdeckt man für gewöhnlich
nicht nur die allerschönsten
Dürfen die weiblichen Gäste
der Braut ein wenig die Show
stehlen mit auffälligen Hochsteckfrisuren? Das muss jede
Frau selbst entscheiden. Aber
die pfiffig frisierten „Hingucker“ sind für jede Feier ein
Gewinn.
Foto: Fotolia
Kleider – viele weibliche Gäs­
te lassen es sich nicht nehmen,
mit einer eigenen Hochsteck­
friseur zur Braut aufzuschlie­
ßen. Dabei sind die Ansprüche
an Hochsteckfrisuren grund­
sätzlich sehr hoch, denn sie
müssen nicht nur top ausse­
hen, sondern auch so einiges
aushalten. Deshalb ist es auch
so wichtig, einen richtig guten
Friseur mit viel Erfahrung und
besonders guten Ideen an sei­
ner Seite zu haben.
Neben den Klassikern hält
das Hochzeitsjahr 2017 jede
Menge Trends bereit. So sind
in diesem Jahr einerseits eher
romantische Brautfrisuren an­
gesagt – mit Haar­Accessoires
in Form von Blüten, Schleifen,
Reifen, Schleiern, strassbe­
setzten Haarspangen oder ein­
gearbeiteten Blumen. Ande­
rerseits dürfen die Hochsteck­
frisuren auch ruhig etwas wild
und ausgeflippt sein. Kurz:
Der Spaß auf der Feier fängt
bei der richtigen Frisur an.
Wichtig ist, sich rechtzeitig
inspirieren und beraten zu las­
sen. Schließlich möchte doch
jede Frau bei der Hochzeits­
feier umwerfend aussehen,
auch wenn nur eine zum Trau­
altar geführt wird.
August-Bebel-Str. 196 · 21029 Hamburg
Tel. (040) 22 64 99 59
www.raum-zeit-hamburg.de
1901
1901
• Buffet
• Saisonale
Leckereien
• versch.
WirBrunch
stehen Ihnen
an Ihrem
schönsten Tag
mit unserem
erfahrenen
Service
zur Seite und lassen
Ihren Traum von einer tollen Feier
Veranstaltungen
• Übernachtungsmöglichkeiten
wahr werden.
Saal
mit100
bisPersonen
zu 120und
Plätzen...
Wir bieten Platz
für ca.
hübsche Gästezimmer.
1901
Montags-Ruhetag · Di. ab 16 Uhr geöffnet · Mi. bis So. ab 10 Uhr
geöffnet · Küche ab 11.30 Uhr durchgehend bis ca. 21 Uhr geöffnet
Fährhaus Tatenberg, Tatenberger Deich 162, 21037 Hamburg
Tel. 040 737 22 27 · Fax 040 737 39 71 · www.Faehrhaus-Tatenberg.de
richtigen Menü
n ein gutes Hochzeitses­
sen werden sich die Gäste
noch lange gern erinnern. Da­
her ist es wichtig, dass es allen
schmeckt – auch den Vegeta­
riern und den „Krüschen“.
Restaurants, die auf Hoch­
zeitsfeiern spezialisiert sind,
kennen all diese Hürden und
stellen Menüs zusammen, die
alle Gäste glücklich machen.
Großartige Auftritte
mit Hochsteckfrisuren
D
Ihre Hochzeit
unter einem guten Stern
Hochzeit
feiern im
Commundo Tagungshotel Hamburg
Räume bis 180 Personen
Vom 3-Gang-Menu bis Gala-Buffet
Musik & Beleuchtung
Hochzeits-Suite
Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 040 72555-802
Commundo Tagungshotel Hamburg, Oberer Landweg 27, 21033 Hamburg
Beim Anschneiden der Hochzeitstorte entscheidet sich laut alter Tradition, wer das Sagen in der Ehe haben wird: Derjenige,
dessen Hand oben liegt, hat später die „Oberhand“. Daher versuchen viele Brautpaare, das Messer möglichst gut gemeinsam
zu führen. Der Kuss über der Torte sorgt angeblich für reichen
Kindersegen. Eine Zutat sollte auf gar keinen Fall fehlen: Marzipan. Die Süße der Mandeln steht für das Glück in der Liebe,
ihre Bitterkeit für die schlechteren Zeiten und Rosenöl für die
Leidenschaft in der Liebe.
Foto: Fotolia
Seite
12
Aus der Region
Mit wirksamer Patientenverfügung
Selbstbestimmtheit sichern
Räumungsverkauf bei
Annika und Jan
Bergedorf (jk/upb). „Wir gehen
nicht in Insolvenz“, stellt Ute
Grabe, Inhaberin des Baby­
Fachmarktes „Annika und Jan“
gleich am Anfang klar. „Die
Umbaupläne für das Stuhl­
rohr­Quartier machen diesen
Ausverkauf notwendig.“
Im April 2016 hatte der
Wohnungsbaukonzern Buwog
das Stuhlrohr­Quartier erwor­
ben, um das alte Industrie­
Areal mit seinen vielen heute
hier ansässigen Fachmärkten
für den Neubau von 1100 Woh­
nungen fast komplett abzurei­
ßen.
„Auf jeden Fall müssen wir
dieses Gebäude an der Stuhl­
rohrstraße 10 bis zum Frühjahr
räumen“, sagt Ute Grabe. Bis
Mitte März profitieren die
Kunden deshalb von Schnäpp­
chenpreisen zwischen 15 und
50 Prozent.
„Wir möchten uns ganz
herzlich bei unseren treuen
Kunden bedanken“, so die In­
haberin. „Wir sind seit fast 30
Jahren in Bergedorf. Heute
kaufen viele ältere Kunden be­
reits für ihre Enkel bei uns ein.
Bei „Annika und Jan“, dem
größten Fachmarkt für Baby­
und Kinderausstattung im
Hamburger Osten, finden El­
tern und Großeltern von der
Erstausstattung für Neugebo­
rene bis zu Kleidung, Zubehör
und Spielzeug für Dreijährige,
vom Kinderwagen bis zum
Auto­Kindersitz alles, was das
Herz begehrt.
„Die Kunden sollten auch
bitte unbedingt ihre Gutschei­
ne einlösen“, betont Ute Gra­
be. „Noch sind wir da.“
Die Öffnungszeiten in der
Stuhlrohrstraße 10 sind mon­
tags bis freitags von 10 bis
18.30 Uhr und samstags von 10
bis 16 Uhr. Weitere Informa­
tionen unter der Nummer
040/724 51 20.
Patientenverfügung UPD unterstützt Ratsuchende
Berlin (red). Eine Patientenver­
fügung sichert das Recht auf
Selbstbestimmtheit und ent­
lastet Angehörige im medizi­
nischen Ernstfall. Nach einem
Urteil des Bundesgerichts­
hofs im August 2016 sind viele
Bürgerinnen und Bürger ver­
unsichert. Denn rechtskräftig
sei eine Patientenverfügung
nur dann, wenn die Formulie­
rung konkret genug ist. Was
bei der Erstellung einer Pa­
tientenverfügung oder der
Überprüfung einer bereits be­
stehenden Patientenverfü­
gung beachtet werden muss,
erläutert die Unabhängige Pa­
tientenberatung Deutschland
(UPD). Die Beratung ist kos­
tenfrei und steht Ratsuchen­
den unter der Rufnummer
0800 011 77 22 zur Verfügung.
Wer in seiner Patienten­
verfügung nur den Wunsch
auf „keine lebenserhaltenden
Maßnahmen“ festhält, be­
schreibt seine Vorstellungen
nicht ausreichend. „Im Ernst­
fall kann das bedeuten, dass
der eigene Wunsch nicht be­
folgt wird“, warnt Heike Mor­
ris, juristische Leiterin bei der
UPD. Der Grund hierfür ist
eine Entscheidung des Bun­
desgerichtshofs (BGH) im
August dieses Jahres. Da­
durch verschärfen sich nicht
nur die Anforderungen an
neue Patientenverfügungen.
Auch die Rechtskräftigkeit
von hunderttausenden be­
stehenden Patientenverfü­
gungen in Deutschland wird
in Frage gestellt.
Kerstin Thomas (li.) und Inhaberin Ute Grabe laden im Baby-Fachmarkt „Annika und Jan“ zum Räumungsverkauf ein.
Foto: Keber
LESER
REISEN
Informations
ag
itt
hm
ac
N
. Januar
Dienstag, 31
du
Anmel ng
erbeten!
20. bis 28.
Juni 2017
MS BELVEDERE****
IHRE
REISEROUTE
Passau
Linz
Melk
Wien
Budapest
Bratislava
Passau
LESER
REISE
ab O
77,-
O 967,-
ab
pro Person
pro Person / Versicherungs-Paket
Reiserücktrittskosten-, Abbruch- und
Auslandskranken-Versicherung ohne Selbstbeteiligung und Gepäck-Versicherung
Die ausführliche Reisebeschreibung erhalten Sie in unseren Büros:
Mehr Reisen: www.bergedorfer-zeitung.de/leserreisen
+
EINGESCHLOSSENE
LEISTUNGEN:
Reisen Sie mit uns auf der Königin unter den Flüssen Europas,
sie bietet Abwechslung in Hülle und Fülle. Lebendige Städte voller
kultureller Schätze und landschaftliche Reize links und rechts am
Ufer. Das prachtvolle Stift Melk zu Beginn der Reise, Wien mit den
Schlössern Schönbrunn und Belvedere, den Stephandom und dem
Prater. Unvergesslich glanzvoll der Fluss-Panorama von Budapest
mit Parlament, Burgviertel, Fischerbastei und Kettenbrücke und
vieles mehr. Bevor Sie an Bord gehen, fahren wir gemütlich nach
Passau und übernachten im Hotel Passauer Wolf inklusive Abendessen und Stadtführung vor der Einschiffung.
Bei Erreichen der Mindestbeteiligung, wird die Gruppe voraussichtlich vom Ehepaar Sacks begleitet und es werden die beliebten, kostenlosen bz-Spaziergänge in allen Städten angeboten.
Auf einer alten Schreibmaschine wird heute wohl niemand mehr eine Patientenverfügung verfassen. Teilausgefüllte Formulare, Formulierhilfen und öffentliche Beratungsstellen helfen, mit einem
begrenzten Aufwand solch eine Verfügung zu erstellen.
Foto: Fotolia
Formulierung prüfen
Eine Patientenverfügung re­
gelt die Eckdaten medizini­
scher Entscheidungen für den
Ernstfall. Inhaltlich befasst sie
sich vor allem mit lebens­
erhaltenden und ­verlängern­
den Maßnahmen. „Das be­
deutet beispielsweise mit
dem Umgang mit Wiederbe­
lebung“, führt die UPD­Ex­
pertin aus. „In einer Patien­
tenverfügung kann jeder sei­
ne persönlichen Vorstellun­
gen für eine medizinische
Behandlung festlegen.“
Die aktuelle BGH­Ent­
scheidung hat dazu geführt,
dass viele Bürgerinnen und
Bürger verunsichert sind. So
ist seit der Entscheidung zum
Beispiel die Ablehnung le­
benserhaltender Maßnahmen
nur dann bindend, wenn ein­
zelne ärztliche Maßnahmen
genannt oder Krankheit und
Behandlungssituation klar ge­
nug beschrieben sind. „Neu
ist also, sicherzugehen, dass
die Formulierung spezifisch
genug ist, um den Anforde­
rungen des BGH zu genügen“,
so Morris. Das macht das Auf­
setzen einer wirksamen Pa­
tientenverfügung komplexer,
denn die wenigsten wissen,
wie eine spezifische Formu­
lierung aussehen sollte.
Bei Fragen rund um recht­
lich bindende Formulierun­
gen und um die individuellen
Möglichkeiten zu verstehen,
kann eine Beratung durch die
UPD helfen.
Patientenverfügung muss sein
Eine Patientenverfügung wird
nur dann herangezogen, wenn
der Patient unfähig ist, sich zu
äußern. „Auch instruierte und
engagierte Angehörige mit
Vorsorgevollmacht sind kein
Ersatz für eine Patientenver­
fügung. Entscheidungen, die
auf deren Aussagen beruhen,
müssen in vielen Fällen durch
ein Betreuungsgericht bestä­
tigt werden, “ erläutert die
Rechtsexpertin. „Das soll
Missbrauch vorbeugen, kann
aber aufgrund der verstrei­
chenden Zeit auch einer Be­
handlung im Wege stehen
oder Leid unnötig verlän­
gern.“
Um dem vorzubeugen, ist
eine
Patientenverfügung
sinnvoll, auch wenn das aktu­
elle Urteil die Erstellung
komplizierter macht und
eventuell abschreckt.
Ein Tipp der Expertin ist
auch, eine bestehende Patien­
tenverfügung in jedem Fall zu
prüfen, um sicherzugehen,
dass sie im Ernstfall Anwen­
dung findet.
l Die UPD­Berater sind kos­
tenfrei erreichbar unter Tel.
0800 011 77 22 (montags bis
freitags von 8 bis 22 Uhr und
samstags von 8 bis 18 Uhr).
Weitere Informationen unter:
patientenberatung.de
LESERREISE
FLUSSFAHRT
Die schöne
blaue Donau
18. Januar 2017
+ Abholung von zu Hause im
Zustellgebiet der Bergedorfer
Zeitung
+ Fahrt im bequemen 4-Sterne
Reisebus nach Passau und
zurück
+ 1 Hotelübernachtung mit Halbpension in Passau 20.-21.06.
+ 7 Übernachtungen mit
voller Bordverpflegung auf
MS BELVEDERE
+ Transocean
Bordreiseleitung
+ Unterhaltungs-Programm
an Bord
+ Mindestbeteiligung
25 Personen
+ bz Reisebegleitung voraussichtlich Dieter Sacks mit den
bz-Spaziergängen
Erst eine Tasse Tee, dann zu den
Royals und romantischen Highlands
Entdecken Sie die schönsten
Seiten des Vereinigten Kö­
nigreichs und Irlands – mit
bz­Leserreisen und der MS
Hamburg.
Sie schippern vom 21. Juli
bis 1. August 2017 von Bre­
merhaven aus rund um
Großbritannien und zurück
nach Hamburg.
Zur Einstimmung an Bord
die erste Tasse Tee geordert,
kann Großbritannien kom­
men. Mit London zu starten
ist da natürlich Ehrensache:
Ob Kronjuwelen im Tower,
Buckingham Palace oder
Windsor Castle – die Royals
lassen überall grüßen. Spek­
takulär gestaltet sich auch
die Fahrt der MS Hamburg
durch die Tower Bridge.
Doch Großbritannien kann
auch anders: Auf den Scilly­
Inseln südwestlich von
Land’s End spazieren Sie –
dank Golfstrom – durch exo­
tische Gärten, drehen eine
Runde durch die irisch­grü­
ne Landschaft des County
Wicklow oder spüren in Bel­
fast den kalten Hauch der
Geschichte im Trockendock
der Titanic. Und im moder­
nen Titanic­Zentrum gleich
nebenan wird der Mythos
mit Achterbahnfahrt und 3D­
Höhle fast schon wieder le­
bendig.
Die schottischen Hybri­
den zunächst gekonnt um­
schifft, hüpfen Sie in Inver­
gordon wieder an Land, be­
staunen die romantischen
Highlands oder wagen sich
vielleicht doch noch auf die
unwegsamen Inseln Harris
oder Great Bernera. Erleben
Sie
Schottlands
stolze
Hauptstadt Edinburgh, bevor
Sie England schließlich
goodbye sagen – vielleicht
mit einer Tasse Tee im Lie­
gestuhl an Deck!?
Die Reise kostet ab 1949
Euro pro Person.
Nähere Informationen und
Buchungen im Reisebüro Rauther, bz-Leserreisen, Sachsentor 3, Bergedorf, Tel. 040/
724 16 146. Weitere Reisetipps gibt’s auf: bergedorfer­
zeitung.de/leserreisen
REISEBÜRO
RAUTHER GMBH
21029 Hamburg-Bergedorf · Sachsentor 3 · Tel.: 040 / 72 41 61-46
21502 Geesthacht · Bergedorfer Straße 47 · Tel.: 04152 / 84 53-10
Die MS Hamburg hat in London festgemacht. Die berühmte Tower Bridge über der Themse und
weitere Sehenswürdigkeiten sind nur wenige Schritte entfernt.
Foto: Plantours
Echo
18. Januar 2017
VERMIETUNGEN
Bergedorf: Zentral und ruhig!
3 Zi., ca. 75,5 m² Wfl., 2. OG mit
Fahrstuhl, innenliegendes Duschbad und en-suite Vollbad, überdachte Loggia, Keller, TG; V, 71
kwh, Gas, Bj. 83; € 750,- NK/TG/KT
Geesthacht: Seniorenger. Wohnen,
Worther Weg 114, helle 2-Zi.Whg., 79,2 m², EBK, 2 Blk., Fahrst.,
Zentral- u. Fbd.-hzg., Du. + Wanne,
Fliesen + Laminat, keine Hunde,
inkl. Treppenhs.reinig., neu renov.,
Physiopraxis im Haus, sof. frei, KM
580,- € + NK+Kt.
✆ 04155-4999822 od. 01703702284
Katrin Eggers Immobilien
Hermann-Wöhlke-Weg 2 (über Budni)
21039 Börnsen
Tel.: 040/244 354 -54 Fax: -53
www.katrin-eggers-immobilien.de
Geesthacht, Steinstr. (nähe Hafencity), 2 Zi.-DG.-Single-Whg., 60 m²,
EBK, Dusche, Keller, 251 kWh
(m²a), € 420,- zzgl. NK/Kt., per
1.3.2017, von privat
✆ 04104/1485
Abkürzungen der Pflichtangaben nach §16a
Energieeinsparverordnung (EnEV 2014)
1. Die Art des Energieausweises
(§ 16a Abs. 1 Nr. 1 EnEV)
– Verbrauchsausweis: V
– Bedarfsausweis: B
Dassendorf Waldsiedlung, 2 Zi. DG
Whg., ca. 49,72 m² Wfl. bzw.
56,88 m² Grundfl., 9 m² Terr, EBK,
V-Bad, Ke.Rm., Glasfaseranschl.
vorh., KM 395,- € + NK/Kt., ab 1.4.
✆ 04104/6185
Wentorf, Stadtvilla, Erstbezug, 2 Zi.Whg., 65 m², gr. Kell., div. Extras,
690,- € zzgl. Carp. 50,- € + NK/Kt.,
zu sof. od. später, B:54 kWh/(m² a)
✆ 0162/2732183
Lohbrügge, renovierte 2-Zi.-Whg.,
1. OG, 55m² Wohnfl., neue EBK,
neues V-Bad, Süd-Ost-Blk., 635,- €
inkl. NK/HK, von privat
✆ 04104/690765
– Fernwärme aus
Heizwerk oder KWK: FW
– Brennholz, Holzpellets,
Holzhackschnitzel: Hz
– Elektrische Energie
(auch Wärmepumpe), Strommix: E
2. Der Energiebedarfs- oder Energieverbrauchswert aus der Skala des
Energieausweises in kWh/(m² a)
(§ 16a Abs. 1 Nr. 2 EnEV),
zum Beispiel 257,65 kWh
4. Baujahr des Wohngebäudes
(§ 16a Abs. 1 Nr. 4 EnEV)
Bj, zum Beispiel Bj 1997
3. Der wesentliche Energieträger
(§ 16a Abs. 1 Nr. 3 EnEV)
– Koks, Braunkohle, Steinkohle.: Ko
– Heizöl: Öl
– Erdgas, Flüssiggas: Gas
5. Energieeffizienzklasse des
Wohngebäudes bei ab 1. Mai 2014
erstellten Energieausweisen
(§ 16a Abs. 1 Nr. 5 EnEV)
A+ bis H, zum Beispiel B
WOHNUNGEN,HÄUSER,GRUNDSTÜCKE GESUCHE
WOHNR. MIETGES.
IMMO. VERSCHIEDENES
Bis ca. 1,5 Mio
gesucht...
leit. Konzern-Direktor sucht großzügiges, repräsentatives Haus im
Raum Hamburg. Gerne auch zum
Modernisieren. Provisionsfrei für
Verkäufer.
040-24827100
www.von-wuelfing-immobilien.de
Marketingfachwirtin
sucht...
GARAGEN/STELLPL.
Bürokauffrau und ihr Mann(Speditionskfm.) suchen eine helle Wohnung mit Balkon im Raum HH zu
sofort oder später. Provisionsfrei für
Verkäufer
040-24827100
www.von-wuelfing-immobilien.de
Haus gesucht...
Airbus-Ingenieur
sucht...
Schwarzenbek, Uhlenhorst, Garage, sehr groß, frei per 1.2.17, von
privat, monatl. 55 ,- €.
✆ 040/ 728 17 00
IImmobiliengesuche
b
–– Januar 2017
Dies ist ein kleiner Auszug aus unserer stetig aktualisierten Datenbank.
Unternehmer von der Alster sucht
Haus oder Bauplatz in und um Aumühle.
Ab einer Wohnfläche von 150 m² oder
500 m² Grundstück.
Kaufpreisvorstellung
Kd-Nr: 11943
bis € 800.000,-
Jurist sucht neues Eigenheim
Einfamilienhaus mit Garten für die
Kinder. Ab einer Wohnfläche von 150 m²
in ruhiger Wohnlage.
Kaufpreisvorstellung
Kd-Nr: 11721
bis € 850.000,-
IT-Experte sucht erstes Eigenheim
Einfamilienhaus oder Doppelhaushälfte
in Bergedorf und Umgebung. Ab 120 m²
Wohnfläche und 4 Zimmern.
Kaufpreisvorstellung
Kd-Nr: 13628
bis € 450.000,-
Der Traum vom neuen Haus
Kaufmann sucht ein Baugrundstück ab
einer Fläche von 600 m². Gern auch mit
Altbestand.
Kaufpreisvorstellung
Kd-Nr: 13258
bis € 400.000,-
Erdgeschosswohnung gesucht
Gemütliche 2-3 Zimmer Wohnung
mit Terrasse oder kleinem Balkon
in Reinbek und Umgebung.
Kaufpreisvorstellung
Kd-Nr: 14360
bis € 180.000,-
GRUNDST. GESUCHE
Malermeister sucht...
gemütliches EFH,DHH oder RH für
2 Personen mit Abstellmöglichkeiten wie Keller oder Garage. Provisionsfrei f. Verkäufer. 040-24827100
www.von-wuelfing-immobilien.de
ein schönes Grundstück zur Einzeloder Doppelhausbebauung im
Großraum Hamburg zu sofort oder
später. Provisionsfrei für den Verkäufer.
✆ 040-24827100
www.von-wuelfing-immobilien.de
Gern drucken
wir auch Ihr
Kaufgesuch
Möchten Sie Ihre Immobilie verkaufen?
Günther & Günther GmbH
Immobilienbüro Bergedorf /Sachsenwald
Weidenbaumsweg 103, 21035 Hamburg
Homepage:
Immobilienbüro Elbvororte
www.guenther-immobilien.de
Elbchaussee 576, 22587 Hamburg
Telefon:
Immobilienbüro Alstertal
040 / 33 488 688
Saseler Markt 12a, 22393 Hamburg
Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsame Wege zu gehen.
Ihre Karin Günther, Immobilienfachwirtin (IHK)
Junge Familie mit einem Kind sucht
EFH, DHH oder RH mit mind. 4Zimmern bis ca. 400.000,-. Provisionsfrei für Verkäufer 040-24827100
www.von-wuelfing-immobilien.de
helle, sonnige 2-Zi-Whg. mit Balkon zum Kauf im Raum HH. Gerne
auch in einem Altbau. Provisionsfrei
für
Verkäufer.
040-24827100
www.von-wuelfing-immobilien.de
Von privat
Reihenhaus zu verkaufen im Neugrabener Dorf 28c, sofort frei.
240.000 € Chiffre Z 111937
3-Zimmer gesucht...
ng
tlu
e it
ei m
fr er r
en V fe
st nd äu
Ko g u erk
n V
tu r
er fü
w
Be
Mietangebote:
Bergedorf: Tolle Galeriewohnung!
3-4 Zimmer, ca. 126 m² Wfl., 3. OG,
Duschbad m. Fenster, Vollbad,
Galerie, offene Küche, opt. TG; V,
121 kwh, Gas, Bj. 61; € 999,- +NK/KT
Lohbrügge: Erstbezug nach Mod.!
Komplett renovierte 2 Zi., ca. 46 m²,
1. OG, Altbau mit Dielen, neues Bad
mit Fenster, neue Küche; V, 126,9
kwh, Gas, Bj. 1929; € 575,- + NK/KT
Neuengamme: Gemütlich im DG!
2,5 Zi., ca. 58 m² Wfl., 1. OG,
Duschbad mit Fenster, EBK, Garage
+ Abstellraum; V, 154 kwh, Gas, Baujahr 1968; € 500,- + NK/Garage/KT
Verkauf - Vermietung - Verwaltung - Bewertung
Ihre Immobilienspezialistin
in unserer Region!
Geesthacht: Seniorenger. Wohnen,
Worther Weg 114, helle 3-Zi.Whg., 68,96 m², EG, EBK, Blk.,
Fahrst., Zentral- u. Fbd.-hzg., Du.,
Fliesen + Laminat, keine Hunde,
inkl. Treppenhs.reinig., neu renov.,
Physiopraxis im Haus, frei ab
1.3.17, KM 520,- € + NK+Kt.
✆ 04155-4999822 od. 01703702284
Diakonin der Ev.-luth. Kirchengemeinde Eilbek sucht 2,5 Zimmerwohnung zum 1.4. oder früher in
Eilbek oder verkehrsgünstig zu Eilbek gelegenen Stadtteilen mit
guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, gern mit Balkon,
für ca. 900.-€ max. inkl. NK, Heizung, Strom und Wasser. E-mail:
[email protected]
13
IMMOBILIEN ANGEBOTE
City Bergedorf, Mittendrin, trotzdem ruhig, ca. 200 m z. Einkaufsmeile Sachsentor, für das solvente
Paar bzw. Dame/Herrn, um die 50J.
3-Zi.-Kft.-Whg., ca. 78m², bezugsfertig, gr., überdachter, gefliester
Blk., V-Bad m. Fenster, EBK, 2. OG
o. Lift, V:70 kWh/m²/a, € 858,- KM
+ NK/Kt., ab sofort, v. priv.
✆ 040/7215730 AB oder E-Mail:
[email protected]
Familie sucht Einfamilienhaus bis
WM 1.300,- €. ✆ 04161/75 29 794
Seite
GRUNDST. ANGEBOTE
Baugrundstück zu verkaufen
in einer Spielstraße, sehr ruh. Lage
ca. 616 m² (22 x 28 m)
in 21037 Tel. 0171/1858417
LEBENS(T)RAUM.
Immobilien-Anzeigen
in unseren Titeln.
Gewusst wo.
IMMOBILIEN ANGEBOTE
K. PIPPING
IMMOBILIEN
Tel. (0 40) 7 21 62 54 · Fax 7 21 18 65
www.kpipping-immobilien.de
oche
er W
kte d
Obje
Reinbek – In liebevoll wieder aufgebautem Bauernhaus: Charmante 2-Zi.-Whg. in
ruhiger Lage. Ca. 64,17 m² Wfl., 1. OG, gr.
Wohn-/Essber., mod. EBK, D-Bad, hochw.
Designfußboden in Holzoptik, Fußbodenheizung, Balkon, 2 Abstellräume sowie CarportStellplatz (zzgl. € 50,-). Bj. 2016. Der Energieausweis wird aktuell erstellt. Frei ab Juni
2017.
*Miete € 750,- zzgl. NK/KT
Reinbek-Schönningstedt – Hinter ehrwürdiger Fassade: Großzügige 3-Zi.-EGWhg. mit über 100 m² eigenem Garten. Ca.
82,15 m² Wfl., gr. Wohn-/Essber., mod. EBK,
D-Bad, hochw. Designfußboden in Holzoptik,
Fußbodenhzg., 2 Abstellräume sowie Carport-Stellplatz (zzgl. € 50,-), Bj. 2016. Der Wentorf – Altbaucharme trifft auf zeitgemäßen Wohnkomfort: ModerEnergieausweis wird aktuell erstellt. Frei ab nisiertes MFH mit 3 WE auf ca. 1.300 m² Süd-Grundstück. Bj. 1924, Anbau
Juni 2017.
*Miete € 965,- zzgl. NK/KT 1966, modernisiert 2016, ca. 167 m² Wfl., V-Keller, Nebengebäude,
ME netto p.a. Soll € 23.646,-. B: 275,2 kWh/(m²a), Öl, H. KP € 699.000,-
Reinbek-Neuschönningstedt – Gut geschnittene Gewerbe-/ Ladenfläche in
hoch frequentierter Lage: Ca. 130 m² Gesamtfl. dav. ca. 120 m² Verkaufsfl., Büro,
WC, 5 Pkw-Stellpl. (zzgl. á € 15,- p. M.) Bj.
1978. B: 175,7 kWh/(m²a), Öl. Ideal f. Mode-,
Fahrrad-, Möbel- u. Dekorationsgeschäfte o.
Blumenläden etc., frei nach Absprache.
*Miete € 1.300,- zzgl. NK/KT/CT
Friedrichsruh – Für Individualisten und
Naturliebhaber: Herrschaftliches Wohnen
im Sachsenwald. Ca. 150 m² Wfl. über 2
Ebenen (1. und 2. OG), 4 ½ Zi., repräsentative Wohnräume, Atelier mit Kamin, Wohnküche, neuw. EBK, modernes G-WC und VollBad, Kellerraum sowie ein zauberhafter
Gartenteil. Frei ab sofort. Bj. 1908. B: 298,6
kWh/(m²a), Öl. *Miete € 995,- zzgl. NK/KT
Hamburg – Wohnidylle in Bergedorfer
Bestlage: Stilvolle 4-Zi.-Maisonette-Wohnung. Ca. 114 m² Wfl., OG und DG, gehobene Ausst., Pitchpine-Dielen, Wohnküche,
moderne EBK, gemütl. Wohn-/Essbereich
mit Zugang auf den Balkon, 2 Voll-Bäder,
Gäste-WC sowie 3 Kellerräume. Bj. 1914. V:
211 kWh/(m²a), Gas. Frei ab 01.03.2017.
*Miete € 1.150,- zzgl. NK/KT
Hamburg-Winterhude – Für Liebhaber:
Hochherrschaftliche 4,5-Zi.-Altauwhg. in
HH-Adresslage. Bj. 1908, 3. OG., umfangreich mod. 2013, gr. Diele, Salon m. Bibliothek, Vollholzböden, hohe Decken, schöner
Stuck, stilv. Ambiente, Wohnküche, hochw.
EBK, komf. Voll-Bad, 2 Balkone, Kellerraum
u.v.m.! V:111 kWh/(m²a), Fernwärme. Frei n.
Absprache. *Miete € 2.150,- zzgl. NK/KT
Reinbek – In hervorragend zentr. Lage:
Geschmackvoll u. kompl. möblierte 2-Zi.Wohnung. Ca. 60 m² Wfl., 1. OG, 2 Fahrstühle, großzüg. Wohnzimmer m. Eichenparkett, Balkon m. Blick ins Grüne, gemütl.
Schlafzimmer, neue, helle EBK, Vollbad sowie Kellerraum. Bj. 1963. V: 159 kWh/(m²a),
Öl. Frei ab sofort.
*Pauschalmiete € 840,- inkl. NK zzgl. Strom/KT
Börnsen – Top-gepflegte Büroetage auf
ca. 372 m² Nutzfl. in absolut verkehrsg.
Lage: Es handelt sich um eine Büroetage im
1. OG in ehem. Fabrikgebäude. Für mod.
Kommunikation sind sämtl. Vernetzungen
vorhanden. Pkw-Stellpl. können angemietet
werden (zzgl. p.P. p.M. € 20,--). Frei ab sofort. Bj. 1900, B: 319 kWh/(m²a), Gas.
* Miete € 1.950,- zzgl. MwSt./ NK/KT/CT
Reinbek – Mit einmaligem Weitblick über die Region: Gepflegte 3-ZiETW in absolut zentraler Wohnlage. Ca. 68 m² Wfl., 11. OG, 2 Fahrstühle,
Eichen-Parkett, S/W-Balkon, EBK, komf. D-Bad, Kellerraum. Bj. 1963.
V: 159 kWh/(m²a), Öl. Für Kapitalanleger o. Eigennutzer. KP € 149.000,-
*Die Flächenangaben sind unverbindlich!
Seite
14
Echo
18. Januar 2017
NEU IM KINO
Harte Kerle, schnelle
Action und heiße Ladies
Die Rückkehr des Xander Cage ist der 3. Teil
der Triple­X­Reihe und bringt Xander
(Vin Diesel) zurück auf die Leinwand. Für
tot erklärt, aber tatsächlich quicklebendig
wird der zum Agenten ausgebildete Ext­
remsportler von seinem Vorgesetzten (Sa­
muel L. Jackson) auf eine gefährliche Mis­
sion geschickt. Dabei geht es um eine
Gruppe düsterer Gesellen, die der Krieger
Xiang um sich geschart hat. Sie wollen
eine Waffe namens Pandoras Box in ihren
Besitz bringen. Xander rekrutiert sich ein
eigenes Team kampfbereiter Profis, um die
tödliche Waffe zu sichern, aber bald findet
er sich in einer lebensbedrohlichen Ver­
schwörung wieder, die bis in höchste Re­
gierungskreise reicht.
Foto: Paramount
KINOS
Kino Grimm, Schwarzenbek · Telefon 0 41 51 / 35 09
www.kino-grimm.de oder www.kino-schwarzenbek.de
Kinoprogramm vom 19.01–25.01.2017
VIER GEGEN DIE BANK
XXX - DIE RÜCKKEHR DES XANDER CAGE (3D)
Tägl. 17.00 und 20.00 Uhr, Sa. und So. nur 17.30 und 20.00 Uhr,
Samstag auch 22.30 Uhr
FSK 16
Sa. und So. 15.00 Uhr
FSK 12
ASSASSIN‘S CREED
Sa. 22.30 Uhr
THE GREAT WALL (3D)
Tägl. 17.00 und 20.00 Uhr, Sa. und So. nur 17.30 und 20.00 Uhr,
Samstag auch 22.30 Uhr
PASSENGERS (2D)
FSK 12
FSK 16
VAIANA (2D)
Tägl. 17.00 Uhr, Sa. und So. nur 15.00 Uhr
FSK 12
SING 2D
Tägl. 20.00 Uhr, Sa. und So. auch 17.30 Uhr
FSK 12 Sa. und So. 15.00 Uhr
FSK 0
MONTAG UND DIENSTAG KINOTAG – ERMÄSSIGTER EINTRITT!
Das Programm des BERGEDORFER HANSA-FILMSTUDIO:
Alte Holstenstraße 17/19, 21031 Hamburg, Tel.: 7 24 83 35 , www.bergedorf-kino.de
Im Programm der Filmkiste: Lenas Klasse am 24.01 . um 1 9.30 Uhr
DIGITALE FILM + TON –TECHNIK + 3D DOLBY 5.1 SOUNDSYSTEM; KLIMAANLAGE
ab DO. 19.01. bis MI. 25.01. tgl. 15.00
SA. + SO. auch 10.00 + 12.30
DISNEY‘S schönster Animationsfilm!
„VAIANA” IN 3D
6. Woche
DEUTSCHE ERSTAUFFÜHRUNG
ab DO. 19.01. bis MI. 25.01. tgl. 17.30 + 20.00
FR. + SA. auch 22.30
ACTION-FILM MIT VIN DIESEL
„xXx - DIE RÜCKKEHR DES XANDER CAGE“
IN 3D
DEUTSCHE ERSTAUFFÜHRUNG
ab DO. 19.01. bis MI. 25.01. tgl. 15.00 + 17.30
SA. + SO. auch 10.00 + 12.30
KINDERBUCHVERFILMUNG
ab DO. 19.01. bis MI. 25.01. tgl. 20.00
FR. + SA. auch 22.30
Komödie - Eins der ersten LachmuskelHighlights des neuen Kinojahres!
„WHY HIM?”
RITTER ROST - DAS SCHROTTKOMPLOTT“
IN 2D
ab DO. 19.01. bis MI. 25.01. VORPREMIERE
tgl. 15.00
SONNTAG 22.01.
SA. + SO. auch 10.00 + 12.30
um 12.30
Tierisch turbul. Gesangswettbewerb
„SING” IN 3D
ab DO. 19.01. bis
MI. 25.01. tgl. 17.30
Familienkomödie
Nochmals verlängert!
„WENDY - „WILLKOMMEN
BEI DEN
2. Woche
ab DO. 19.01. bis MI. 25.01. tgl. 20.00
FR. + SA. auch 22.30
Krimikomödie mit Til Schweiger
„VIER GEGEN
6. Woche DER FILM“ HARTMANNS” 10. Woche DIE BANK“
3. Woche
PROGRAMMÄNDERUNG VORBEHALTEN • www.bergedorf-kino.de • DIENSTAG – KINOTAG
BAUEN UND WOHNEN
Badumbau
mit Förderung!
Umbau der "Wanne zur Dusche" an
einem Tag. Schnell, einfach, sauber
und günstig! Förderung durch Pflegekassen bis 4000 Euro. Kostenfreie
Beratung und Infomaterial unter:
040-228130730 oder im Web:
www.hamburg.badbarrierefrei.de
VERSCHIEDENES
Kl. Baugeschäft seit
1978, Baubetreuung & Service mit
allen Gewerken, Um- und Anbauten, Balkon-,Altbau-,Bad-und Fassadensanierung, Reparatur, Durchbrüche, Kellerabdichtung, auch
Kleinstaufträge. T. 647 44 76 oder
789 35 13, Juergen-Berger-Bau.de
Gartenberatung: Ich entwerfe für Maler- und Laminatarbeiten
zu
Sie Gartengrundrisse für Neuanlage
fairen Preisen. ✆ 0176-701 840 56
oder Umgestaltung.
✆ 72 54 10 50, Mo.-Sa. 14-20 Uhr Malerarbeiten, super preiswert, sauwww.sandfrauchen.de
ber + gut. ✆ 651 74 06
Ihre Badewanne
1a Fliesenleger. ✆ 0171/4328413
erstrahlt in neuem Glanz. Top Qualität m. Garantie. Kostenl. Besichtig.
www.badtechnik-hh.de 6072089
Malerarb. günstig. 0151-14426002.
Garten- und Landschaftsbau Gartengestaltung, und Pflege, Pflaster-,
Poln. Firma: Renovierungsarb., FliePflanz-, Zaun- und Baumarbeiten Komplettbad, alles aus einer Hand, Maler - Festpreise 6729988
kleine und große Reparaturen, Kunsen, Trockenbau, Maurerarb., WärWestermann & Söhne GbR ✆ 040dendienst. ✆ 040/ 63 18 8 65,
medämmung. ✆ 0157/86286589
4207622
www.westermanngrebenstein-sanitaertechnik.de
Tischler neu u. Reparat. 5405923
hamburg.de
Gartengestaltung
rund ums Haus
einschließlich Erdarbeiten.
Firma M. Düsel
Garten- und Landschaftsbau
Altengamme
Telefon (0 40) 7 38 62 43
Anbau/Umbauten Maurer-/Zimmerer-/Dachdeckerarb.,
Bauantrag, Fenster-Türen-Einbruchschutz
KfW-Förderung möglich. Markisen
Malermeisterbetrieb
Statik, Fenster/Türen. ✆ 5332800,
und Rollläden. ✆ 040/ 520 43 68
sauber, fair, fachgerecht überwww.schult-bau.de
nimmt Malerarbeiten aller Art, vom
Boden bis zur Decke, tapezieren,
Malermeister kommt sofort, Leerstreichen, lackieren, Bodenbeläge Schleifen + Versiegeln v. Holzfußwohnung Sonderpr. Zimmer tapeböden,
schnell
+
günstig,
ab
11,aller Art (auch Parkett) und Kreativzieren ab 200 €. ✆ 668 14 14 FA
€/m², AUCH TREPPEN.
techniken ✆ 0176/61 90 12 31
✆ 0177/ 305 86 20
Malerarb. vom Meister ✆ 6321184
Nasse Wände?
Feuchterr Keller?
ANALYSIEREN. PLANEN. SANIEREN.
Abdichtungstechnik Lüth GmbH & Co. KG
Zur Freiweide 2, 23898 Kühsen
t 04543 - 891213 oder 04104 - 692150
www.isotec-hl.de
Malermeisterbetrieb
sämtl. Malerarb., beste Qualität,
Festpreis, 6952788 + 01724006791
Holzfußböden, schleifen und versiegeln. Fa. Römer ✆ 040/6 01 10 42
Gartenarbeiten,
Bäume
fällen,
Hecken-u.Obstbaumschnitt, Zäune,
unverb. Beratung, Fa. ✆ 7240970
Entrümpl. + Umzüge
Gartenarb. + Hecken/Strauchschnitt
Gewerbe, Haus, Whg., Keller, Dach,
mit Abf. z. Festpreis. ✆ 645 38 332
Gar, Räumg. aller Art Wertanrechn.
Umzug z. Festpreis kostenl. Besicht.
HH u. Umgebung. Fa. Avanti 040/ PC-Service, Telefon, TV, SAT, seriös,
günstig, von priv. 0171/4763542
88938042 oder 0176/80532541
Haushaltsauflösung
Gart.arb. rund ums Haus mit Abf. z.
Festpr. 0174/5824075 + 7123672
Entrümpelung, Umzüge und Kleintransporte, besenrein mit Wertan- Baumfällung/ -schnitt, Klettert./
Bühne, Angebote 0177/6472223
rechnung. Kostenlose Besichtigung
und Angebotsabgabe. 040 731 27 357 www.Firma-Noll.de
Metallschrottabholung, Haushaltsaufl., Entrümp. ✆ 0174/1601578
Entrümp. besenrein
Hole kostenlos Altmetall: 38668426
Haus, Whg, Keller, Dach, Garage,
Räumg. aller Art z. Festpr., kostenl.
Besichtig. HH u. Umg. FA Picobello Stuhlflechter günstig, 647 26 18
040/38635083, 0176/90277929
Umzugsdiscount + Entr. 66853694
Malerbetrieb:
040-23492192,
04194/987607, helfe b. Möbelrü- Dachrinnenreinigung lfd. m ab 1,- TV-Sender verstellt? 0171/4763542
€, Steil-/Flachdachsanierung, Kelcken, firma-thomas-borgward.de
lersanierung Entfernung von Feuchtigkeiten und Schimmelpilz. Not- SAT+TV Inst. v. priv. 0171/4763542
dienst 24 Std. ✆ 0176 26 84 30 91
Laub- u. Holzfällarbeiten. 87600444
WIR FREUEN UNS ÜBER IHRE ANZEIGE:
TELEFONISCHE ANZEIGENANNAHME
UNTER 040 / 7 25 66 - 0
Anzeigen in unseren Titeln.
Gewusst wo.
Goldschmiede Kern,
traumhafter
Schmuck und Reparaturservice (geHaus, Whg., Dach, Keller, Gar.,
genüber vom Bergedorfer Rathaus)
Gewerbe, besenreine Räumg. aller
✆ 040/ 721 34 68
Art z. Festpr., ab 170 €, kostenl.
Bes., Wertanrech. Fa. Tip Top,
Hole Metallschrott ab, Haushalts040/22887458, 0176/62005808
auflösungen, Entrümpelungen.
✆ 0174 / 160 15 78
Entrümpel. besenrein
Haushaltsauflösung
PC-Hilfe, Internet, Tablet. 46637288
Entrümelung, Umzüge, Wertanrechng, Besenrein, kostenl. Besich- Blitzumzug + Entr. 01577/4033970
tig. Fa. Müllman 040/82245775
Umzüge 53 05 05 05
Räumungen mit Wertanrechnung,
Möbellager, malen & tapezieren,
Senioren ARGE, privat & Gewerbe
Gartenprofi
sucht Aufträge jeder Art zum Stundenlohn von 12€ oder Festpreis.
✆ 0176/28334319
Trödeltrupp! Machen Sie Geld aus
Ihrem Haus oder Wohnung.
od.
0172/
Umzüge + Transporte + Lagerung ab
✆ 040/22 36 46
99 42 234
10€. ✆ 0179/658 43 23
Stellenmarkt / Berufswahl
18. Januar 2017
RECHTSTIPP
Fallstricke beim
Umstieg auf Teilzeit
Nürnberg/Berlin (red). Wechselt
ein Arbeitnehmer von Voll­
zeit in Teilzeit, muss der
Arbeitgeber den Mitarbeiter
nicht über die negativen Fol­
gen für die betriebliche Al­
tersversorgung aufklären, so
eine Entscheidung des Lan­
desarbeitsgerichts Nürnberg
vom 21. Dezember 2015 (AZ:
3 Sa 249/15), auf die der
Deutsche
Anwaltverein
(DAV) hinweist.
Zum Fall: Der Mann
arbeitete bis zum 31. August
2012 als kaufmännischer Aus­
bildungsberater bei seinem
Arbeitgeber. Von 1980 bis
2004 war der Mann in Voll­
zeit und ab März 2004 in
Teilzeit zu 50 Prozent be­
schäftigt.
1990 sagte ihm sein
Arbeitgeber eine betriebli­
che Zusatzversorgung zu.
Danach sollte er ab dem 65.
Lebensjahr Versorgungsbe­
züge in Höhe von 75 Prozent
des letzten Gehalts unter An­
rechnung der Altersrente er­
halten. Seit 1998 gibt es eine
Regelung, nach der bei Ren­
teneintritt vor dem 65. Le­
bensjahr eine Staffelung vor­
genommen wird. Dabei wird
auch das Einkommen der
letzten drei Jahre, also auch
sein Teilzeiteinkommen im
Verhältnis zum Vollzeitein­
kommen, berücksichtigt.
Nachdem der Mann zum
1. September 2012 mit 63 Jah­
ren in den Ruhestand gegan­
gen war, erhielt er unter Be­
rücksichtigung der Teilzeit
73 Prozent. Der Mann fühlte
sich benachteiligt und mein­
te, einen ungekürzten An­
spruch zu haben. Er klagte,
schließlich habe er nahezu
zwei Drittel seiner Tätigkeit
in Vollzeit gearbeitet.
Die Klage war jedoch er­
folglos. Der Arbeitgeber ha­
be eine Kürzung für Teilzeit­
arbeitnehmer vornehmen
dürfen. Andernfalls käme es
zu einer „Überversorgung“.
Von einer solchen sei dann
auszugehen, wenn der ehe­
malige Mitarbeiter mit dem
Ruhegehalt insgesamt mehr
erhielte als er zuletzt ver­
dient habe. Dies wäre in die­
sem Fall gegeben. Auch sei
der Arbeitgeber nicht ver­
pflichtet, seinen Mitarbeiter
über die nachteiligen Folgen
einer von diesem beantrag­
ten Teilzeit aufzuklären. Er
könne vielmehr davon aus­
gehen, dass sich der betroffe­
ne Mitarbeiter selbst inten­
siv mit den Folgen beschäf­
tigt habe. Über die Regelung
habe man 1998 auch in einer
Betriebsversammlung aufge­
klärt. Die Fürsorgepflicht des
Arbeitgebers führe nicht da­
zu, dass er ohne erkennbaren
Anlass den Mitarbeiter darü­
ber informieren müsse.
Vollzeit, Teilzeit, Vollzeit
Gesetzentwurf Kommt das Recht auf befristete Teilzeit?
Seite
15
Was ist zu
beachten beim
Nebenjob?
Bergedorf (mr). Wenn das
Für immer Vollzeit oder doch eine zeitlang auf 30 ode 25 Stunden runter: Das Bundesarbeitsministerium strickt an einem Gesetz, dieses berufliche Hin und Her gesetzlich abzusichern.
Foto: Fotolia
Berlin (mr). Unter den 30 Millio­
nen Vollzeit­Arbeitnehmern
finden sich Hundertausende,
die von einer Teilzeitstelle
träumen, wenn auch nur be­
fristet, um private Projekte zu
verwirklichen, sich mehr um
Familienmitglieder zu küm­
mern oder sich anderweitig zu
engagieren.
Doch welche Konsequen­
zen hätte solch eine Entschei­
dung? Handelt es sich hier um
eine Einbahnstraße? Wie wirkt
sich der Wunsch nach weniger
Arbeit auf das berufliche Fort­
kommen aus?
Bundesarbeitsministerin
Andrea Nahles will hier ver­
bindliche Regeln per Gesetz
festzurren. Ein Entwurf ihres
Ministeriums sieht ein Recht
auf eine zeitlich befristete
Verringerung der Arbeitszeit
und die Rückkehr in die Voll­
zeit vor.
Der Anspruch auf Teilzeit­
arbeit mit zeitlicher Begren­
zung soll wie der bereits be­
stehende Anspruch auf unbe­
grenzte Teilzeit davon abhän­
gig sein, dass der Arbeitgeber
mehr als 15 Beschäftigte hat.
Das Arbeitsverhältnis muss
zudem mehr als sechs Monate
bestehen.
Die Bundesvereinigung der
Deutschen Arbeitgeberver­
bände (BDA) sieht den Ent­
wurf von Nahles skeptisch:
„Der befristete Teilzeitan­
spruch stellt Betriebe und alle
anderen Arbeitnehmer vor
große Belastungen: Wer be­
fristet ausfällt, dessen Arbeit
muss trotzdem gemacht wer­
den. Gerade für kleinere und
mittlere Unternehmen ist es
schwierig, dafür geeignetes
Personal zu finden. Der Vor­
schlag greift einseitig in das
Recht des Arbeitgebers ein,
Lage und Dauer der Arbeits­
zeit im Betrieb zu bestimmen.
Partnerschaftliche Lösungen
sind besser als starre rechtli­
che Vorgaben.“
Anders der Deutsche Ge­
werkschaftsbund (DGB). Vor­
standsmitglied Annelie Bun­
tenbach meint: „Die unbefris­
tete Teilzeit ohne Rückkehr­
recht auf Vollzeit ist viel zu
starr. Vor allem Frauen landen
damit immer wieder in der
Teilzeitfalle, die im Arbeitsle­
ben und nachher in der Rente
zu massiven finanziellen
Nachteilen führt.“
Geld nicht reicht, stellt sich
die Frage, ob man nicht
einen Nebenjob annimmt.
Nur, wie reagiert der
Hauptarbeitgeber? Kann er
den Nebenjob verbieten
oder ist gar der normale
Job in Gefahr, wenn neben­
bei einer anderen Tätigkeit
nachgegangen wird? Hier
folgen Antworten auf we­
sentliche Fragen: 1) Grund­
sätzlich dürfen Arbeitneh­
mer bei einem Nebenjob
bis zu 450 Euro monatlich
steuerfrei hinzuverdienen.
Wer mehr verdient, muss
das Nebengehalt genauso
voll versteuern wie den
Hauptverdienst. 2) Der
Hauptarbeitgeber
kann
nicht ohne Weiteres die
Ausübung eines Nebenjobs
untersagen. 3) Ein Blick in
den Arbeitsvertrag verrät,
ob dort eine Klausel ent­
halten ist, die den Arbeit­
nehmer dazu verpflichtet,
die
Aufnahme
eines
Nebenjobs an den Arbeit­
geber zu melden. Man soll­
te dieser Pflicht unbedingt
nachkommen, schließlich
sollte das Vertrauensver­
hältnis zum Arbeitgeber
nicht durch solch eine
Dummheit in Mitleiden­
schaft gezogen werden. 4)
Selbstverständlich darf der
Hauptberuf nicht unter
dem Nebenjob leiden, es ist
daher auf die Einhaltung
der maximalen Arbeitszeit
zu achten.
STELLENANGEBOTE
Landschaftsgärtner/in
erfahrener Maschinenführer
für Schlepper, Radlader, Bagger, Hubsteiger.
Interessanter und vielseitiger Arbeitsbereich
bei allen tariflichen Leistungen und mehr.
Ohne Winterdienst / Ganzjahresbeschäftigung
Einstellung zum nächstmöglichen Zeitpunkt.
Betriebsferien vom 20.12.2017 bis 15.01.2018
Galabau Kollmann
Kirchwerder Hausdeich 273, 21037 Hamburg
Tel.: 040/78 08 18 99 oder 0162/247 69 26
GESUCHT FÜR DIE ZUSTELLSTÜTZPUNKTE
BERGEDORF, GEESTHACHT, GLINDE UND
WENTORF, AB SOFORT, IN VOLLZEIT ODER
TEILZEIT UND ZUNÄCHST BEFRISTET
ZUSTELLER (M/W) FÜR
BRIEFE UND PAKETE
Ihre Aufgaben
Sie unterstützen uns bei der Auslieferung von Briefen
und Paketen mit einem Gewicht von bis zu 31,5 kg.
Wir bieten Ihnen flexible Arbeitszeitmodelle, u. a. Regelbeschäftigung in Vollzeit in der 5-Tage-Woche, aber auch
verschiedene Teilzeitmodelle mit individuell vereinbarter
Arbeitszeit. Während der Tagesschicht ist Vollzeit- oder
Teilzeitbeschäftigung möglich, während der Spätschicht
zwischen 18:00 und 21:00 Uhr arbeiten Sie in Teilzeit.
Ihr Profil
• Mindestens 18 Jahre alt sowie Führerschein der
Klasse B bzw. 3 (alt)
• Gute Deutschkenntnisse
• Freundlichkeit im Umgang mit Kunden
• Körperlich fit und belastbar sowie gepflegtes Äußeres
• Zuverlässige und engagierte Arbeitsweise
• Einwandfreies Führungszeugnis
Ihre Vorteile
Wir bieten Ihnen den Tariflohn und die Sozialleistungen
eines Großunternehmens.
Für unsere Tagesklinik „Am Rosenweg“ der Fachklinik für Kinder- und
Jugendpsychiatrie, -psychosomatik und -psychotherapie am Standort
Büchen suchen wir zum 1. März 2017 Verstärkung:
Verwaltungsmitarbeiter/in
20–30 h/Woche
Ausschreibungsnummer: A11-7302-2017
Detaillierte Informationen finden Sie unter:
www.vorwerker-diakonie.de/jobs/stellenangebote
Schriftliche Bewerbung an:
Vorwerker Diakonie | Triftstraße 139–143 | 23554 Lübeck
E-Mail: [email protected] | Telefon 0451 4002-50307
Ihr Kontakt
Fragen beantworten wir Ihnen gerne montags bis
freitags telefonisch unter 040 79701-3909.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per E-Mail an:
[email protected] –
oder per Post an: Deutsche Post AG, Niederlassung BRIEF
Hamburg, Personalabteilung, Georg-Heyken-Straße 10,
21147 Hamburg.
de.dpdhl.jobs
MENSCHEN VERBINDEN. LEBEN VERBESSERN.
Seite
16
Stellenmarkt / Berufswahl
18. Januar 2017
STELLENANGEBOTE
Flexible Aushilfskräfte
(m/w)
gesucht für den Verkauf in unserer
Filialein Reinbek (bis EUR 450,- mtl.
netto). Bei Interesse bewerben Sie
sich bitte telefonisch unter 04072813010 bei unserer Store Managerin Frau Niedernhöfer. Im Falle
von schriftlichen Bewerbungen senden Sie bitte nur Kopien (keine
Mappen), da nach Abschluss des
Auswahlverfahrens alle Unterlagen
vernichtet werden und keine Rücksendung erfolgt. Takko Holding
GmbH, Liebigstr. 1, 21465 Reinbek
Call Center Agents
Wir haben die
Jobs 2017!
(m/w) Wir suchen aktuell einwandfrei deutschsprachige Mitarbeiter
(m/w) für unser service- und kundenorientiertes Verkaufsteam im Inund Outbound. Wir bieten Ihnen:
Bezahlung über Tarif + Provisionen,
flexible AZ in TZ/VZ, ergo-moderne
Arbeitsplätze, qualifizierte Schulungen und ein starkes Team. Bewerben Sie sich gerne unter: [email protected]
winfone.de oder unter: ✆ 040/
33 88 33-33 00
Wir suchen zu sofort Mitarbeiter
(m/w) für unsere Kunden im Raum
Bergedorf: Staplerfahrer, Produktionsmitarbeiter, Lagermitarbeiter,
Industriemechaniker, Schweißer. Wir
freuen uns auf Ihren Anruf!
✆ 040/50 03 03 48-0, B [email protected]
Die Stelle für SIE ! Wir suchen Sie als
Pflegehelfer/in in Vollzeit, Teilzeit
oder auf 450 Euro Basis. - Wir bieten
Ihnen gute Arbeitsbedingungen ! Unbefristeter Arbeitsvertrag, leistungsgerechte Bezahlung, Arbeitszeiten nach Ihren Wünschen, Fahrtkostenbeteiligungen und Sonderzahlungen.Wir freuen uns auf Ihren
Anruf ! % (0 40) 5 26 05 60 66
Houseman (m/w)
Unterstützung Kundenbetreuer/in zur Verstärkung unseres 50köpfigen Teams für
bei der Reinigung im öffentlichen
sofort gesucht! Innendienst, 40
Bereich. Körperlich anspruchsvolle
Std./Wo., Mo.-Fr., Festanstellung.
Arbeiten wie das Verteilen von
Wir sind ein 21jähriges HH-BergeWäsche, Bestücken von Etagenoffidorfer
Unternehmen und vertreices. Vorkenntnisse im Hotel wünben IT-Verbrauchsmaterial an über
schenswert. Solide Deutschkennt40.000 Kunden. Voraussetzung:
nisse. Bewerbungen per Mail an
gut deusch sprechend. Fr. KlusFelix
Kreuzer, HSK
Manager
mann,
[email protected],
040/
[email protected]
251010, Infos: www.laserplus.de
✆ 040/432187-2145
TV-Kindercasting!
Für eine neue Hamburger TV-Produktion suchen wir Komparsen und
Laiendarsteller - Kinder von 5-15
Jahren. Anmeldung zum kostenlosen Kindercasting in Hamburg telefonisch
unter
0 22 1
66 952 22 22. Weitere Infos auf
www.filmpool.de
Reinigungskraft (m/w) in TZ/VZ Produktions-/Lagerhelfer (m/w)
in Vollzeit ges. 040/3 57 04 54 20
gesucht! ✆ 040-357 04 54 20.
WIR SUCHEN
Schüler/Studenten (m/w) in Teilzeit, tageweise, in den Schul- und
Semesterferien für leichte Aushilfstätigkeiten gesucht.
Phoenix Personalmanagement
040/72 00 47 40 (Mo.- Fr. 8-17
Uhr), [email protected]
Wir suchen:
ZUSTELLER IN TEILZEIT
Lagerhelfer-/in od. Fachlagerist-/in
gesucht! keine Zeitarbeit, Festanstellung,
HH-Bergedorf,
40
Std./Wo., Voraussetzung: gutes
deutschsprechend und Grundkenntnisse in der EDV. Info unter:
www.laserplus.de, Bewerbung bitte
an Fr. Klusmann, ✆ 040/251010
oder [email protected]
IM RAUM BERGEDORF UND UMGEBUNG
Zustellung von Tageszeitung und Wochenblatt
Wir bieten:
Qualifizierungsmaßnahme
für
Rechtsanwaltsfachangestellte. Einstieg jederzeit möglich. Schulung in
RVG, FamFG, FamGKG, Erkenntnisund Zwangsvollstreckungsverfahren. Förderung über Bildungsgutschein möglich. Info unter: 040614 651 o. 0173-614 06 49 bzw.
www.refa-us.de Bildungsträger G.
Rußmeyer-Kruse
Festanstellung in Teilzeit
Vergütung Stundenlohn zzgl. km-Geld
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:
Transport und Vertriebsgesellschaft Bergedorf
Brookdeich 38 | 21029 Hamburg
Tel.: 040 / 724 18 80
E-Mail: [email protected]
5 Kurier ExpressSuche Arzthelferin
Postdienstleister/in Mümmelmannsberg
Hausarztpraxis, direkt an der U-gesucht,
Station, freund Atmosphä. gut.
mit und ohne Führerschein! Ausbildung möglich! Finanzierung über
Jobcenter
möglich!
✆ 040/
23687168, www.VBZ-Hamburg.de
Gehalt, flex Arbeitszeit.
Stritzke 0177 7158464
Spielsalon in Ham-
Frau Wir suchen Pflegefachkräfte u. Pflegehilfskräfte (m/w), Voll-/TeilzeitBasis, ab sof., übertarifl. Bezahlung.
040-64839194 o. 0152-53899751
Fachhelfer Mechatronik! 100% finanburg-Farmsen
ziert über Bildungsgutschein, 6-mosucht ab sofort Mitarbeiter (m/w)
natige Weiterbildung, inkl. fachlich
in Voll- oder Teilzeit (Tag- und
erforderlicher Grundlagen im BeNachtschicht) Bewerbung telef.:
reich Elektrotechnik und Prüfung zur
✆ 040/5544 91 53 (tägl. ab 13 h)
Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten. Nächster Start: 27.02.17,
Info unter 0800 033 33 00 13 oder Gesundheits- und Pflegeassistenz
www.date-up.com
(m/w), Umschulung + Deutschunterricht, super Jobchancen! Vollzeit
(16 Mo.) oder Teilzeit (20 Mo.),
Pflegeassistent/in
Start 20.02.2017 und 20.03.2017
& ex. Altenpfleger/in. Wir suchen
quatraCare Gesundheitsakademie
motivierte Mitarbeiter für AltenInfos 040 209 40 66-0
heime. TZ, VZ und auf 450€-Basis.
Für weitere Fragen rufen Sie uns an Medizinische Fachangestellte
gerne unter ✆ 040/18 13 73 677.
(Arzthelferin) (m/w), 01.02.2017
Fr. Küller, Limes Consult GmbH,
Umschulung in Teilzeit 32 Monate,
Gotenstr.6. 20097 HH
01.05.2017 Umschulung in Vollzeit
24 Monate, super Jobchancen.
quatraCare Gesundheitsakademie
Kurierfahrer/in
Infos ✆ 040-209 40 66-0
in Hamburg mit eig. PKW ges. für
2-4 Std. tägl., gute Deutschkenntn. Gesundheits-und Pflegeassistenz
erforderlich. drs Mail GmbH & Co.
(m/w), plus Deutschunterricht, als
KG.
Bewerbungen
an:
Umschulung, super Jobchancen!
[email protected]
oder
unter:
Vollzeit (20 Mo.) oder Teilzeit (24
www.drsmail.de
(Rückfragen:
Mo.), Starttermine: 20.02.17 oder
✆ 08141-6254547)
20.03.17, quatraCare Gesundheitsakademie Infos ✆ 040 209 40 66-0
Außendienstmitarbeiter
(m/w) mit Biss und Esprit (HV),
Region Hamburg, beim Marktführer für Sponsoring bei sozialen Einrichtungen etc. Kontakt: Teamleiter
M.Meyer. ✆ 0171/999 16 86
Busfahrerin oder
Busfahrer werden?
Ohne Führerschein? Wir bilden Sie
aus. Bildungsgutschein vorhanden?
Rufen Sie uns an. Wir freuen uns
auf Sie: SVG, Bullerdeich 36, 20537
HH, 040/25450164.
Lkw-Fahrer m/w
wanted
Mechatroniker/in
in Vollzeit per sofort gesucht. Autozentrum Glinde, [email protected]
autozentrum-glinde.de / 71008860
Ohne Führerschein? Wir bilden Sie
aus. Bildungsgutschein vorhanden?
Rufen Sie uns an. Wir freuen uns
auf Sie: SVG, Bullerdeich 36, 20537 Küchenhilfen m/w. ✆ 40 00 32.
HH, 040/25450164
Metallbauer/Schlosser zur VerstärGewerbliche
Mitarbeiter
(m/w)
kung unseres Teams gesucht. Mit
gesucht,
[email protected], Hilfe, der Storch hat wieder zugeFährerschein Kl. B
schlagen! Gr. orthop. Praxis in
✆ 68917729, avanti GmbH (AÜG)
Wulff
Metallbaubau, HeinrichAltona, mit Blick über HH, sucht
Stubbe-Weg
244, 21037 Hamdringend zum 01.04.17 MFA(m/w)
Lagerarbeiter m/w. ✆ 40 00 91
burg, ✆ 040/7230537
in VZ. Bewerbung bitte an OZA, Fr.
Chevalier,Paul-Nevermann-Platz
5,22765 HH, oder: [email protected] Staatlich anerkannte Erzieher (m/w)
in VZ / TZ o. a. 450-*-Basis für spanaltona.de
nende Einsätze in Hamb. Kitas, Schulen, u. Einrichtungen d. BehindertenPflegehelden gesucht! Finde Deinen
hilfe gesucht. Infos: % (0 40)
Traumjob als: Exam. Gesundheits5 26 05 60 66
und Krankenpfleger (m/w), Altenpfleger (m/w), MFA m/w oder
Fachkrankenpfleger (m/w) in Dei- Altenpflegefachkräfte (m/w) für
stationäre Pflege in namhaften Gener Nähe! Bewirb Dich noch heute
sundheits- und sozialen Einrichten
unter:
[email protected]
gesucht! VZ, TZ / 450 * Basis! Unser
✆ 040-4696760-33
Team freut sich auf Sie! Infos: Frau
Placzek % (0 40) 5 26 05 60 66
Mit dem Auto Geld verdienen...
Gesucht werden 2-3 selbstst. Unter- Geselle (m/w) für Heizung und Saninehmer mit PKW o. Kombi. Sehr
tär für den Kundendienst, Modernigute Auslastung, fairer Vertrag,
sierung und Montage in kleiner
pünktliche Zahlung, gute StimNorderstedter
Firma
gesucht.
mung. City-Schnellbote GmbH,
www.bödecker.de
040/64
69
010
oder
Email:
✆
[email protected]
Mitarbeiter in Teilzeit, geringf.
Beschäft., in den Morgenstunden
Immobilienfirma in Büchen su.
ab 6 Uhr ges.
Handwerker aller Art z.B. BaggerFa. Weihmann, ✆ 04152 /
fahrer, Fliesenleger, Tischler, Mau83 62 21
rer, Maler, Elektriker, Gärtner/Gehilfe zur Gebäudemodernisierung/
Instandhaltg., Voraussetzg.: Führer- Verkäufer/in
schein u. handwerkl. Geschick.
für den Fischstand auf dem Berner
✆ 04155-499 98 22
Wochenmarkt gesucht. Di. und Fr.,
für
✆ 0171-337 4371
ngsZeitu enten
n
Abon stiger*
n
gü
*Abonnenten der Lauenburgischen Landeszeitung zahlen
für das E-Paper-Abo nur 5 Euro monatlich.
täglich von Montag bis Samstag
schon ab 23 Uhr des Vorabends
praktische Archivfunktion
Zeitung als PDF
über verschiedene Endgeräte abrufbar
ABO: www.bergedorfer-zeitung.de/epaperabo
PROBE: www.bergedorfer-zeitung.de/epaperprobe
RÜCKFRAGEN: 040 / 725 66 - 0
Arzthelfer/in,
erfahren (Teilzeit) von internistischer Hausarztpraxis in HH-Rotherbaum zum 01.05., evtl. auch
früher, von nettem Team mit
gutem
Arbeitsklima
gesucht.
[email protected]
6 Lkw Fahrer/in
gesucht!
Gabelstaplerausb.
Back Bistro i. d. Innenstadt sucht zuverl. Verstärkung m. Erfahrung f. d.
Frühschicht. Backen, schnibbeln,
belegen. Mo-Fr 5-10. ✆ 43182654
Mode-Verkäufer/in mit Erfahrung,
zw. 40-60 J., für wöchentl. 2-3
Tage, möglichst flexibel, für HHCity, gesucht. ✆ 040/35 71 66 33
Examinierte Pflegekraft, m/w, von
renommiertem Pflegedienst gesucht. Vollzeit oder Teilzeit mit kleinen Teams. (040)3600619-253.
Koch oder Köchin und Küchenhilfe
in Büchen zur Eröffnung einer
Betriebskantine gesucht
✆ 04155-499 98 22
Telefonische Terminvereinbg. an
4 Tagen/Woche von 9 - 12 Uhr, auf
450,-€-Basis od. mehr ab sof. mgl.
we call GmbH ✆ 04152/ 157 00
Maler/in von Hausverwaltung ges.,
mit Pkw, auf 450 €-Basis, gern älter.
040/6429990 mo.-fr. 10-12 Uhr
Toller Chef sucht Kooperationspartner
für
Treppenhausreinigungen.Fa,01774741900
Metallbauer/Schlosser mit guten
Kenntnissen für den Kundendienst.
www.klatt-co.de ✆ 040/529 06 60
Schlosser/in ges., per sofort in Vollzeit, ✆ 64503232, [email protected], Stütz Punkt + Jodi GmbH
Tischler/in ges., per sofort in Vollzeit, ✆ 64503232, [email protected] Stütz Punkt + Jodi GmbH
MiniJob Essensausgabe in Kinderund Jugendeinrichtung in HH-Jenfeld. Mo. - Fr. 13-16 Uhr
✆ 040 653 48 23
Glaser/in gesucht, per sofort in Vollzeit, ✆ 64503232, [email protected], Stütz Punkt + Jodi GmbH
Profi-Ausbildung zum/zur Nageldesigner/in. Neue Kurse! ✆ 09402/
938415, www.nails-company.de
Kassierer (m/w) in Vollzeit gesucht,
✆ 040/3 57 04 54 20
Sicherheitskräfte (m/w), mit u.
ohne §34a-Schein. ✆ 357 045 420
Jetzt gemeinsam neue Wege gehen!
Pflege(fach)kräfte in VZ und TZ ab
sofort gesucht! Ihre Karoline Witt
✆ 040 / 537 980 832
Maler gesucht m/w, Büro ab 8 Uhr,
✆ 040 689462-0
Elektriker gesucht m/w, Büro ab 8
Uhr, ✆ 040 689462-0
ab 99 €. Jetzt in einem neuen Job Staplerfahrer gesucht m/w, Büro ab
8 Uhr, ✆ 040 689462-0
durchstarten! 040/23687168 oder
www.vbz-hamburg.de
Kommissionierer gesucht m/w,
Büro ab 8 Uhr, ✆ 040 689462-0
Fahrer/in 450€-Basis
FS-Kl.: B, im Lebensmittelbereich in
Stapelfeld ab sofort gesucht. Kontakt: S. Bill, ✆ 0177/2993823
mit und ohne Führerschein! Ausbildung möglich! Finanzierung über Facharbeiter (m/w) aus dem Handwerk, mit Gesellenbrief, ab € 14,-/
Jobcenter möglich! 040-23687168
Std. per sofort, ✆ 040-414540-0,
www.VBZ-Hamburg.de
Lemke PS GmbH
6 Bus-Fahrer/in
gesucht
Reinigungskraft m/w für Büro 1 x
wöchentlich für ca. 2 Std. vormittags - Nähe EKZ Hamburger Meile
gesucht ✆ 040 - 6902111
Lager-/Produktionshelfer (m/w)
in VZ für Soforteinstellung gesucht.
✆ 040 / 23 99 88 33
Business English 100% finanziert
über Bildungsgutschein, KorresponGas-&Wasserinstallateur
gesucht
denz und Konversation für die Bem/w,
Büro
ab
8
Uhr,
rufspraxis, 1-monatige Weiterbil✆ 040 689462-0
dung. Nächster Start: 23.01.2017.
Weitere Infos unter 0800033330004 Umschulung zum Mechatroniker
oder www.date-up.com
(HK)! 100% finanziert über Bildungsgutschein, mit garantiertem JobeinManagementassistenz 100% finanstieg nach erfolgreicher 24-monatiziert über Bildungsgutschein, z.B.
ger Weiterbildung. Nächster Start:
mit Schwerpunkt Personal oder Ein01.02.2017. Weitere Info unter Tel.
kauf, 5-monatige Weiterbildung.
0800 033 33 00 13 oder
Nächster Start: 23.01.2017. Weitere
www.date-up.com
Infos unter Tel. 0800 033 33 00 04
oder www.date-up.com
Zimmermädchen, flexibel auf Minijob-Basis für Hotel im Schanzenviertel gesucht. ✆ 040/4395095
KFZ-Mechaniker/in
ABO DIGITAL.
Abonnieren Sie die Lauenburgische
Landeszeitung als praktisches E-Paper
für nur 18,99 Euro monatlich.
Staplerfahrer (m/w) für namhaften
Hersteller in Vollzeit per sofort
gesucht. Fa. Aktiv, Glockengießerwall 17, 20095 HH. 040/23998833
Verpacker (m/w) unbefristet, ProfiCard möglich. A & H Zeitarbeit
Süd-HH ✆ 040 / 789 98 88, NordMit und ohne Führerschein! AusbilHH 040 / 780 73 702
dung möglich! Finanzierung über
Jobcenter möglich! 040/23687168
CCA (m/w) in VZ und TZ gesucht,
www.VBZ-hamburg.de
ProfiCard möglich. A & H Zeitarbeit
Süd-HH ✆ 040 / 789 98 88, NordZur Verstärkung unseres Teams
HH
040 / 780 73 702
suchen wir ab sofort einen zuverlässigen Mitarbeiter für die Büro- und
gesucht,
Treppenhausreinigung in Vollzeit, Auslieferungsfahrer/in
Mo - Fr, VZ. Gute Deutschkenntnis39,0 Std. Woche. Führerschein
se/körperlich belastbar, unbefristet.
erforderlich. Vergütung nach Tarif.
✆ 040- 2 19 813 21
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
Mitschke GmbH, 040-6003874-0
Pflegehelfer/-in f. Station, TZ, mit
Erfahrung, gute Bezahlung, DienstKurierfahrten Wollen Sie vorplan n. Wunsch, avanti GmbH
oder nachmittags Auslieferfahrten
(AÜG),
✆ 040-68 91 77 13
auf selbst. Basis mit eigenem Pkw
machen? Oder auch Vollzeit? Rufen
Sie einfach bei City Express an. Entrümpler sucht Verstärkung mit
040-25408050 Jan Moeller
FS Kl. B. ✆ 0178/5340747
Zusteller/- in gesucht!
Für Tageszeitungen
in den frühen Morgenstunden in
Gülzow, Dassendorf,
Escheburg
Agt. Konow
Telefon 015202590500
Lagermitarbeiter gesucht m/w,
Büro ab 8 Uhr, ✆ 040 689462-0
Nebenjob freiberuflich, nettes Team,
Gesundh./Welln.✆ 0175/1591080
Friseur-Azubi (m/w) für Frisursalon
NSP gesucht. ✆ 040/2543009
OK-Taxi sucht Fahrer, zahlen Hansaschein 211 211. ✆ 040/40 170 160
Gabelstaplerfahrer/in gesucht, sowie Helfer/in % (0 40) 38 66 83 00
Hausmeisterhelfer m/w. 40 00 91
18. Januar 2017
Stellenmarkt / Berufswahl
Seite
17
STELLENANGEBOTE
Zusteller/- in gesucht!
Für Tageszeitungen
in den frühen Morgenstunden in
Gülzow, Dassendorf,
Escheburg
Agt. Konow
Telefon 015202590500
Guter Nebenverdienst in den frühen
Sonntag-Morgenstunden
mit
gutem Stundenlohn und Kilometergeld in den Stadtteilen Fuhlsbüttel,
Eppendorf, Sasel oder Barmbek/
Steilshoop. Voraussetzung eigener
Pkw. Kontakt ✆ 0160/7927716
oder 040/72969520
Die Zeit ist reif für Topkonditionen
4x in Hamburg – sprecht uns an
Gärtner gesucht
für leichte Versand-, Lager- und Kontrollarbeiten drg. gesucht. Tel. 040 / 32 22 58
auf 450 Euro Basis für diverse
Mitarbeiter m/w
Telefon 040/727 608 320
Staplerfahrer (m/w) / Klammerstapler für Papier / Schubmast unbefristet, übertarifliche Bezahlung, ProfiCard möglich. A & H Zeitarbeit
Süd-HH ✆ 040 / 789 98 88 NordHH 040 / 780 73 702
Servicetalente für Vulkan gesucht!
Zuverlässige Haushaltshilfe gesucht
Bewerben
Sie
sich
unter:
für 4-köpfige Fam., EFH, Geestwww.vulkan-casino.de (Fr. Bihorac
hacht Zentrum, ca. 2-3 Std./Wo.,
030 53000550-09)
Gerne selbst. auf Rechnung
✆ 0178/312 76 59
Sozialpädagogische
Assistenten
(m/w) für spannende Einsätze in
Hamb. Kitas, Schulen u. EinrichtunWir suchen per
gen d. Behindertenhilfe in VZ / TZ o.
sofort (m/w)
auf 450-*-Basis gesucht. Infos:
% (0 40) 5 26 05 60 66
• Logistikfacharbeiter
• Schubmaststaplerfahrer
• Kommissionierer
15 Verpacker/innen
Aushilfe auf 450,- € Basis/
Teilzeit für Sonnenstudio ges.
SUNPOINT GEESTHACHT
Tel.: 04152 / 87 52 87
Frau Kaman
Objekte in Reinbek und Umgebung
Handwerkshelfer
m/w
mit Elektro-, Maler- od. Klempnererfahrung
Telefon (040 ) 32 22 58
Wir suchen per sofort m/w
•
•
•
•
Staplerfahrer
Fachkraft Lagerlogistik
Lagerarbeiter
Industriemechaniker
mit optionalem Erwerb des Führerscheins Klasse B
Start: 13.03.2017 – Dauer: 16 Monate
100% Förderung durch Jobcenter oder Agentur für Arbeit
per Bildungsgutschein möglich.
damago GmbH • 20097 • Hamburg Süderstraße 77
040/254 133 95-0 • [email protected] • www.damago.de
VTS-Logistik & Transport UG
– Wir zahlen über Tarif –
Medizinische/-r Fachangestellte/-r, TZ/VZ, vielseitig f.div. KlinikBereiche u. Praxen, Wunschdienste!
avanti GmbH (AÜG), Fr. Eggert,
[email protected]
✆ 040-68 91 77 13,
avanti.jobs
Umschulung zum/zur
Staatlich anerkannten Gesundheits- und Pflegeassistent/in
Phoenix Personalmanagement
Sachsentor 21 · 21029 Hamburg
Telefon 040/72 00 47 40
Mo. – Fr. von 8 – 17 Uhr
[email protected]
Kraftfahrer CE
sucht
Grundgehalt 2.500 EUR brutto + Auslöse
Tag- und Nachtfahrten im Lebensmitteltransport
Telefon:
04151 - 8979457
Landungsbrücken: 87 88 68 40
Harburg: 79 30 33 03
Landwehr: 25 49 60 30
Langenhorn: 32 59 18 18
Die LEUCHTTURM GRUPPE ist ein Industrie- und Handelsunternehmen vor
den Toren Hamburgs (35 Auto-Minuten HH-City). Wir sind ein international
ausgerichtetes innovatives und zugleich traditionsreiches Familienunternehmen,
das sich kontinuierlich weiterentwickelt und dabei mit Markenartikeln in unterschiedlichen Konsumgütermärkten stark wächst. In unserem Mutterhaus und
unseren 8 Tochtergesellschaften auf 4 Kontinenten beschäftigen wir ca. 500
Mitarbeiter.
Handwerker für
Innenausbau
gesucht
Für unser wachsendes Immobilienunternehmen suchen wir für den
Bereich Trockenbau/Innenausbau
Verstärkung. Haben Sie eine entsprechende Ausbildung bzw. fundierte Kenntnisse und sind zudem
teamfähig, motiviert und zuverlässig? Dann bewerben Sie sich unter
Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung
bei: Bode Verwaltungs GmbH,
Havighorster Weg 6, 21031 Hamburg oder per E-Mail: [email protected]
bodenaturkost.de
Wir suchen zum nächstmöglichen Termin
mehrere Mitarbeiter (m/w) für die Logistik
in Vollzeit, gern auch Berufseinsteiger/in
Ihre Aufgaben:
• Kommissionierung von Aufträgen
• Verpackung und Versand
• Allgemeine Lagerarbeiten
Ihr Profil:
• Idealerweise eine abgeschlossene Ausbildung im Bereich Logistik
• Berufserfahrung in einer vergleichbaren Tätigkeit
• Optimal wäre die Berechtigung zum Bedienen von Flurförderfahrzeugen
• Teamfähigkeit kombiniert mit hoher Leistungsmotivation
• Qualitätsbewußtsein, Flexibilität, Zuverlässigkeit
Mitarbeiter (m/w)
für den Empfang
Im RehaCentrum Hamburg im Heidenkampsweg suchen wir zum
nächstmöglichen Zeitpunkt einen
Mitarbeiter (m/w) für den Empfang
(450€-Basis). Weitere Infos unter:
www.rehahamburg.de. Bewerbungen an: Servicegesellschaft Klinikum Bad Bramstedt GmbH, OskarAlexander-Str. 26, 24576 Bad
Bramstedt,
[email protected]
klinikumbb.de
Reinigungskraft gesucht:
Lauenburg-Zentrum,
3 x wö. (Mo., Mi., Fr.) 17.45-20 Uhr,
gute Bezahlung, Dauerstellung
Tel.: 04121/509 61
Wir bieten:
Wir bieten Ihnen die Vorteile eines wachstumsstarken und doch traditionsreichen
Unternehmens mit sehr guten Entwicklungsmöglichkeiten. Es erwartet Sie eine
abwechslungsreiche Aufgabe mit der Möglichkeit, sich mit dem Unternehmen
weiterzuentwickeln.
Bewerbung:
Wenn Sie sich für diese Position interessieren, freuen wir uns auf Ihre
Bewerbung, schriftlich oder per Email, die einen Hinweis auf Ihren Gehaltswunsch und Ihre Verfügbarkeit enthalten sollte. Gerne beantworten wir Ihnen
auch erste Fragen unter der angegebenen Telefonnummer.
Höffner gehört mit 19 Einrichtungszentren
und über 7000 Mitarbeitern zu den
führenden Möbelhandelsunternehmen
in Deutschland.
Kontaktinformationen
LEUCHTTURM ALBENVERLAG GMBH & CO. KG
Am Spakenberg 45 · 21502 Geesthacht
Gestalten Sie Ihre Zukunft!
Telefon: 04152-801-0 · [email protected] · www.leuchtturm.com
Zur Verstärkung unserer Mannschaft suchen wir
Teamspieler (w/m)
mit handwerklichem Geschick
zur Auslieferung und Montage von Möbeln und Küchen
IHRE HERAUSFORDERUNG
• Sie liefern und montieren unsere Möbel und Küchen fachgerecht bei unseren Kunden.
• Sie überzeugen mit Freundlichkeit, Kompetenz und Serviceorientierung.
• Sie werden Teil der leistungsfähigsten Möbel-Ausliefermannschaft Deutschlands
Barsbüttel bei
Hamburg
Wir suchen für unseren
Wachkoma-Bereich
Ergotherapeuten
(m/w) in Vollzeit
Am Akku 2, 22885 Barsbüttel
Tel.: (040) 671 00 02 - 0
Herrn Thorsten Garves
E-Mail: [email protected]
haus-barsbuettel.de
www.haus-barsbuettel.de
IHRE QUALIFIKATIONEN
• handwerklich geschickt, belastbar, kunden- und serviceorientiert
• Führerschein der Klasse B ist vorhanden
UNSER ANGEBOT
• attraktives, leistungsgerechtes Entlohnungssystem
• Tagesspesen und Jahresprämie
• betriebliche Altersvorsorge
• flexibles Jahresarbeitszeitmodell
• vergünstigter Personaleinkauf
• sicherer Arbeitsplatz in einem deutschen Großunternehmen
• intensive Einarbeitung, regelmäßige Qualifikation und Weiterbildung
• moderner Fuhrpark, Arbeitskleidung und Markenwerkzeug
• Kostenübernahme LKW-Führerschein
• wohnortnaher Einsatz
Schüler/Studenten (m/w) in Vollzeit, für Schul- und Semesterferien
für leichte Aushilfstätigkeiten ges.
Phoenix Personalmanagement
040/72 00 47 40 (Mo.- Fr. 8-17
Uhr), [email protected]
Randstad sucht: Qualifizierte
Kommissionierer (m/w)
Wir suchen für unseren Kunden in
Allermöhe zuverlässige
Kommissionierer mit gutem
Zahlenverständnis und
Deutschkenntnissen. Wir freuen
uns auf Ihre Bewerbung per
Telefon oder Email oder kommen
Sie einfach vorbei! Randstad,
Alte Holstenstraße 16, 21031
Hamburg-Bergedorf, Olaf
Kirchhoff, Tel. 040-725 84118,
[email protected]
STELLENGESUCHE
Suche Arbeit als Nanny/Kinderfrau m.
höchst. 2 Kindern, deutschspr., flexibel von Mo-Fr/9-18 Uhr, 35 Std.
Wo., selber 1 Kind, mind. 15 € pro.
Std. auf Lohnst.-Karte, in Bergedorf
✆ 0176/62254156
Reinigungsservice sucht Aufträge:
privat + gewerblich. 0173/1487656
24 Std.-Betreu., zuverl. u. bezahlb.
51 31 12 40 u. 0176/48 82 28 48
24h Pflege daheim!.Fr.Schippmann
017648234423
24 Stunden Pflege. ✆ 809 081 118
Putzfr. su. Hausarb. 0152/10593813
Frau sucht Putzstelle. 015213269566
KINDERBETREUUNG
Kinderbetreuer/in für Familie aus
Eppendorf für 20Std/ Woche am
Nachmittag i.A. gesucht. ✆ 040226161745 www.famplus.de
UNTERRICHT UND FORTBILDUNG
Mathe, Deutsch, Engl., Franz.
ab 6,90 €/45 Min. von Kl. 4 bis Abi.
GLOLA (Global Language Studio).
✆ 0157/ 92 34 04 00
Alle Sprachniveaus-Kleine GruppenEinstieg jederzeit möglich. Siemers- Erfahr. Nachhilfelehrer erteilt Unterplatz 4 - HH M:+49 173 7777 133
richt in Mathematik. 15 €/Std.
T:+49 40 5475 2453
E:
[email protected]
✆ 0179/977 86 58
glola.hamburg
Deutschkurse
Haben Sie Interesse?
Ma, De, En, Franz ab 6,90 €/45 Min.
Intensive Nachhilfe f. alle Schulstu+4915792340406
fen u. -fächer, erteilen erfahrene
Pädagogen. ✆ 040-31 99 31 24
Schulprobleme? Schülerhilfe!
Unsere Büroleiterin berät Sie gern!
Engl./Span./Deut. 0160/1602224
✆ Mo.-Fr. 15.00 - 17.30 Uhr
04151/19 4 18
Höffner Möbelgesellschaft GmbH & Co. KG
z. Hd. Herrn Schall, Rahlstedter Str. 1, 22885 Barsbüttel
E-Mail: [email protected]
Erfolgreich in der Schule!
Jetzt
starten mit qualifizierter und indivi- Nachhilfe, 11 €/ Schulstd., Hausbesuch, alle Fächer, keine Vertragsbindueller Nachhilfe zu Hause. Alle
dung ✆ 040/210 319 97
Fächer, alle Klassen. MENTOR
Nachhilfeinstitut
English Dozent, 15€/h. 43 18 10 19
✆ (040) 655 843 30
Wenn Sie Teil eines erfolgreichen Teams werden wollen, und Sie die Mitarbeit in einem
traditionsreichen Familienunternehmen anspricht, freuen wir uns über Ihre Bewerbung.
Senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen an:
Mehr Informationen unter
www.hoeffner.de
anrufen ab
inFO
Seit 1993
Günstiger Antworten
Mi bis So 13-20 uhr:
0180-525 13 68 259
&
verlieben
0,14 EUR/Min. Festnetz, Handy max. 0,42 EUR/Min.
Antworten
www.amio.de
Mo bis So 0-24 uhr:
09003-201 036
1,99 EUR/Min. Festnetz ggf. Handy abw.
Singles aus der region
Mo bis So 0-24 uhr:
09003-909 036
1,52 EUR/Min. Festnetz ggf. Handy abw.
Foto anfordern bei Anzeigen mit
stimme
für die liebe
FOtO-Kennzeichnung Mo bis So 0-24 uhr:
eine
SMS mit dem Wort AMIO, gefolgt von den Buchstaben
GM und der Tel.-Mailbox-Nr. an die
83090
inserieren Mi bis So 13-20 uhr:
040-822 179 220
(1,99 EUR/SMS inkl. T-Mobile Transportleistung)
Beispiel: AMiO GM7890923
Standardtarif Festnetz
44444 Am 14. Februar ist Valentinstag - sei dabei! 33333
() Sie Sucht ihn
Sie, 65+ J., verwitwet, NR, attraktiv,
schlank, sportlich, weltoffen, kulturell unterwegs, wünscht sich einen niveauvolAschenbrödel, 52/174, weibliche Fi- len und liebenswerten Partner, NR, mit Esgur, attraktiv, sucht immer noch nach ih- prit und Neugierde, für neue Horizonte.
rem Prinzen. Bist du genauso attraktiv, TEL.-MAILBOX 4676016
tierlieb, größer als 174 cm, dann melde
dich. Würde gerne mit dir ins Glück reiten. 53-jährige Hamburgerin, ortsgebunden,
TEL.-MAILBOX 6795524
NR, frauliche Figur, will einen Neuanfang
starten. Bist du bis 180 cm groß u. bereit,
Nicht ganz perfekte Fischefrau, 53/168/ ab und zu mal das Tanzbein zu schwingen?
NR, pos. denkend, offen für Neues, hu- Dann melde dich. TEL.-MAILBOX 6180436
morv., mit attr. weibl. Rundungen, sucht
Pendant für facettenreiche Zweisamkeit, Fröhliche, unternehmungsl. Hamburfür Reisen, Spaziergänge am Strand u.v.m. gerin, 53/165, schlank, blond, mit Sinn
TEL.-MAILBOX 7976490
für Theater, Kino, Sport und vieles mehr,
sucht humorv. Mann bis 57 J. Trau dich.
Attraktive, moderne 60-Jähr., finanzi- TEL.-MAILBOX 2186132
ell unabhängig, 165 cm, normale Figur,
kein Oma-Typ, intell., mit viel Geduld u. Romantische Steinbock-Frau, 50/167,
Toleranz, wünscht sich einen zuverlässi- schlank, vorzeigbar, mit Köpfchen, sucht
gen Partner mit Niveau u. gepfl. Aussehen. Ihn bis 55 J., mit Niveau und gepfl. ÄußeTEL.-MAILBOX 0737368
ren, sportl. bis chic, für eine feste Beziehung. TEL.-MAILBOX 8515465
Tierliebe Sie mit Tochter u. Hund, 55/166,
weibliche Figur, mag Schwimmen, sucht ei- Hübsche, witzige, unternehmungslustige
nen passenden Partner zw. 58-63 J., ca. 180 Lehrerin, 41 J., verwitwet, mit zwei lieben
cm, NR, für alles, was das Leben zu zweit Kindern (4 + 9 J.), sucht Ihn bis 55 J., nicht
schön macht. TEL.-MAILBOX 3445768
blöd. TEL.-MAILBOX 6962123
Löwe-Queen, 55/168, sportl., aufgeschl., liebev., naturverb., gerne an der
Ostsee, mag Tanzen, ist kulturell interess., sucht dich, NR, für eine feste Beziehung mit Niveau, 50-57 J., schlk. u. groß.
TEL.-MAILBOX 7726741
Das Leben ist zu kurz, um es allein zu
verbringen! Sie, 62/168, einfühls., weltoffen, mag Tanzen, Reisen, Spazieren,
sucht ehrl., vertrauenswürdigen Partner
ab 175 cm, für eine harmon. Beziehung.
TEL.-MAILBOX 4373464
Attraktive, moderne Sie, schlk., 59 J., 172
cm, möchte der Liebe im Leben nochmal begegnen - einer liebev., gepfl., männl. Ergänzung, 56-65 J., ab 180 cm, für eine wunderbare Zweisamkeit. TEL.-MAILBOX 9378639
Wer hat Lust mit mir durch das Abenteuer Leben zu gehen? Zu zweit ist es noch
aufregender und schöner. Ich bin 45 Jahre alt, 176 cm u. nicht schlank. Suche auf
diesem Wege den Deckel zu meinem Topf.
TEL.-MAILBOX 3750447
bock, der innere Werte besitzt u. schätzt. Attraktive, lebenslustige Sie, 49/180, NR,
TEL.-MAILBOX 5485482
schlank, sportlich, spontan, treu, ehrlich,
sucht das passende Gegenstück ab 180 cm,
Junggebliebene Stier-Frau, 47/164, zw. 40-45 J., zum Leben, Lieben, Lachen.
schlank, kurzer frecher Blondschopf, liebt TEL.-MAILBOX 4640487
FoTo
Motorradfahren u. Schwimmen, sucht einen attraktiven Gleichgesinnten für ge- Suche naturverb., kultivierten
Partmeinsame Unternehmungen und bei Sym- ner, 55-65 J., Familienmensch, tierpathie mehr. TEL.-MAILBOX 1030472
lieb, evtl. noch berufstätig. Bin reisefreudig, spontan, Kultur interess., Anfg.
Sie, 50/172, normale Figur, tierlieb, na- 60/169, mag gerne große, käftige Männer.
turverb., humorvoll, spontan, mag Sport, TEL.-MAILBOX 0517255
Reisen, Kochen und sucht einen ehrl.,
sympath., humorv. Ihn zum Kennenler- Hallo. Ich bin 47 Jahre, eine blonde, jung
nen u. bei Sympathie vielleicht auch mehr. gebliebene, hübsche Frau und suche einen
TEL.-MAILBOX 1182984
Partner, schlank, ab 182 cm groß und berufstätig. TEL.-MAILBOX 3677890
Mein Leben braucht wieder Farbe! Schütze-Frau, 54 Jahre, 157 cm, 63 kg, sucht Garten- u. Tierliebhaberin, 158 cm, nicht
einen passenden Partner. Alles ande- ganz schlk., mit Samtpfotenanhang, sucht
re später bei einem Kennenlernen... einen tanzfreudigen Partner, der ebenfalls
TEL.-MAILBOX 4494190
Tiere u. die Natur liebt, zw. 65-70 J., zum
Kennenlernen. TEL.-MAILBOX 2282114
Ganz normale Frau, 44 Jahre, ehrlich und
treu, sucht einen netten, normalen Mann Allein erziehende, selbstbew. Frau, 42
zum Kennenlernen und vielleicht wenns J., R, nicht schlk., 170 cm, mit Sohn, 11
passt auch mehr. TEL.-MAILBOX 6594938 J., sucht keinen Versorger, sondern einen ehrl., zuverlässigen Mann zum LieHallo! Ich bin die Susanna, 49 J., aber se- ben, Lachen u. Füreinanderdasein.
he lange nicht so aus. Ich würde über mich TEL.-MAILBOX 2288753
Attraktive Sie, 63/160, frauliche Fi- selbst sagen - ich bin richtig hübsch, suche
gur, NR, weltoffen, treu, reisel., zuverläs- netten, gut aussehenden Partner, gerne Posig und kulturell interessiert, mag Schwim- lizist oder Soldat. TEL.-MAILBOX 4175481
men und Kurzreisen, sucht einen gleich
gesinnten u. niveauvollen Mann ab 50 J. Hey, du, ja genau du! Sie, 48 J., sehr gut Sonderexemplar, 60 J., feminin, 165 cm,
aussehend, treu, liebev. u. ehrl., sucht den R, mit Kätzchen, sucht häusl., tierliebe, treue
TEL.-MAILBOX 3218015
Mann fürs Leben. Er sollte 35-45 J. sein u. Lebensgefährtin, ab 58-? J., ohne Anhang.
Neue Liebe - neues Glück! Sie, Hambur- was von Treue halten, gerne von Beruf Po- Keine vergnügungssüchtige Bi- und ehemagerin, 65/166, fraul. Figur, möchte wie- lizist oder Soldat. TEL.-MAILBOX 8050910 lige Heterofrau! TEL.-MAILBOX 1922888
() Sie Sucht Sie
der Wir sagen. Mag die Nordsee, Camping,
Lesen und bestimmt bald dich. Mein klei- Eine Frau mit Klasse... Witwe, Ende
ner Hund + ich freuen uns schon auf dich. 60/168, schlank, spontan, vielseitg interessiert, mit Freund auf vier Pfoten, sucht
TEL.-MAILBOX 4156179
einen niveauvollen Partner, bis 76 J., zum
Kennenlernen. TEL.-MAILBOX 8193124
Liebe ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man sie verschenkt. Bin
Das bin ich: 66/163, teils berufst., viel49/160/65, bld., treu u. liebev., tanze gerseitig interessiert, möchte mich gerne
ne. Bist du Landwirt, 47-55 J., ca. 180 cm
neu verlieben und so meinem Leben wieu. schlank u. Werte zählen für dich noch?
der Sinn verleihen. Bist du, bis Anfang 70,
TEL.-MAILBOX 9353084
humorvoll und aufgeschlossen, der Sinn?
TEL.-MAILBOX 7239373
Du suchst das Besondere, bist etwas verrückt + spontan? Dann haben wir etwas Großer, lieber Mensch gesucht, zw. 65-75
gemeinsam! Ich, 50 J., liebe Tiere (hab J., NR, für eine harmon. Partnerschaft, mit
Hund + Katze), kehre jetzt in die Heimat Freude an Musik/Musizieren und Natur. Bin
zurück u. suche mein passendes Puzzleteil. 70/178, NR, pensionierte Lehrerin, spiele u.
TEL.-MAILBOX 7677240
FoTo a. Fagott. TEL.-MAILBOX 4019874
Liebe ist ein Märchen, was nicht mit: Es
war einmal anfängt - sondern damit endet. Gemeinsam durch durch Herbst! WarmMöchtest Du (zw. 55-65 J.) das mit mir, Wit- herzige, humorvolle, 44-jähr. Hamburwe, 62 J., erleben? TEL.-MAILBOX 4503619 gerin sucht dich: kinderlieben Mann
mit viel Herz u. Humor für feste BezieSie, 60+/170, schlank, sucht einen ge- hung. Du solltest zwischen 35-50 J. sein.
pflegten, schlanken, großen Mann für den TEL.-MAILBOX 7347463
Ehrlichkeit u. Treue keine Fremdworte sind
u. der sich wie sie nach Liebe u. Zärtlichkeit Zu zweit ist man weniger alleine. Dessehnt. TEL.-MAILBOX 7233321
halb suche ich, 55 J., berufst., NR, unternehmungsl., unkompliziert, humorv., sportGibt es noch ehrl., treue u. verschmus- lich und mit vielen Interessen, einen aufte Männer zw. 30-40 J. auf dieser Welt? geschl., humorv., zuverlässigen Mann.
Ich, 33/170, NR, suche dich auf die- TEL.-MAILBOX 1136723
sem Wege. Bin ein häusl. Typ, aber trotzdem sportl. u. mag die Natur. Traut euch! Sie, 53/152 (in der Kürze liegt die WürTEL.-MAILBOX 0318286
ze), humorvoll, unkompliziert, häuslich, mag tanzen, kochen, backen und
Sie, 42/166, schlank, hübsch, wohnt in ei- sucht netten, humorvollen Ihn ab 180
nem Wohnheim, ist Peter Maffay-Fan, sucht cm zum Aufbau einer neuen Beziehung.
lieben Mann. Mal schauen, ob er passt... TEL.-MAILBOX 1855925
TEL.-MAILBOX 4391464
Wo hast du dich versteckt? Hoffe geNeues Glück gesucht! Vielleicht mit nau hier! Hamburgerin, 44/172, mit Kind,
dir? Ich, 57/157, humorvoll, naturver- sucht kinderlieben, unternehmungsl. Mann,
bunden, mit Hund, suche einen tierlie- NR, 35-50 J., der mit beiden Beinen im Leben Partner für eine gemeinsame Zukunft! ben steht + sich neu verlieben möchte.
TEL.-MAILBOX 2486654
FoTo
TEL.-MAILBOX 2671219
Suche dich für einen Neuanfang. Bist du
dabei? Bin 50 J, leicht mollig, mag Walken,
Sonne, Strand, Meer. Suche dich zw. 53 bis
63 J., ab 170 groß, zum Aufbau einer festen
Beziehung. TEL.-MAILBOX 4551235
Ich möchte nicht mehr alleine sein u. möchte
gerne wieder mit einen lieben Partner Hand
in Hand durch Leben gehen! Ich, 55/165,
NR, humorv. u. spontan, suche ebensolche
Partner. TEL.-MAILBOX 3764127
Lebensfrohe Frau, 55/160, schlk., NR,
möchte mit dir durchs Leben tanzen. Wenn
du auch so gerne Salsa tanzt, gerne lachst
u. die Welt entdecken möchtest, dann ruf
doch spontan an. Freue mich auf dich.
TEL.-MAILBOX 8517708
Liebevolle, sinnliche Stierdame, 55/173,
die Sonne, Strand u. Meer mag, wünscht
sich kultivierten, einfühlsamen Partner, bis 60 J., ab 185 cm, gerne Stein-
Aufgeschlossene Frau, 48 J. jg., 171
cm, normale Figur, mit Interesse an Pferden, Radfahren, Schwimmen, Kino, sucht
eine nette Partnerin, 40-50 J., ab 171
cm, mit gl. Interessen, zum Verlieben.
TEL.-MAILBOX 4829777
Naturverbundene 36-jährige Sie sucht
dich zum Kennenlernen u. Verlieben! Bin
keine Szenegängerin u. suche eine Frau mit
Tiefgang. Bin 180 cm, dunkelblond u. habe blaue Augen. TEL.-MAILBOX 3842120
Ich heiße Steffie, bin 50/163/68, NR, habe eine sportl. Figur. Bin für alles Verrückte zu haben. Interesse, mich kennen
zu lernen? Ich warte schon so lange auf
dich. Und ich hoffe dich bald zu finden?
TEL.-MAILBOX 9627017
Naturverbundene Frau, 72/166/R, unternehmungslustig, sucht natürlichen, niveauvollen Mann zw. 70-80 J. für harmonisches
Miteinander. Freue mich auf Ihren Anruf!
Bauer i.R., 61/186/120, sucht Bauern für
TEL.-MAILBOX 6203967
Freundschaft o. Beziehung. Wenn du, 58Sich behutsam begegnen, ergründen, Ver- 71 J., dem entsprichst, Interesse am urtrauen aufbauen... Lachen, albern, lieben, sprüngl. Landleben, Landwirtschaft, TieNatur als Bereicherung erleben. Momen- ren, Natur hast, lass uns kennenlernen.
te der Stille, jeder für sich, gehören ge- TEL.-MAILBOX 2792532
nauso dazu. Bin romantisch, 51/162/68.
Wenn dir Folgendes gefällt, melde dich
TEL.-MAILBOX 1612646
doch einfach. Bin 48/189/80, mit kurzen
Hübsche Sie, 45/161/66, R, wünscht dkl. Haaren, sportlicher Figur, mag Kino,
sich Beziehung mit Zukunft voller Gebor- Shoppen, FKK u. mehr. Bist du 40-55 Jahgenheit, Zärtlichkeit, Zusammenhalt, Ver- re, ab 180 cm, schlank? Dann melde dich.
trauen, Treue, Humor, mit gepfl., berufst., TEL.-MAILBOX 1244244
tierlieben Ihn, ab 177 cm, bis 50 J., NT.
Ich bin 40 Jahre alt und suche hier einen
TEL.-MAILBOX 3941629
kräftigen Mann zwischen 50-58 Jahren
Sympathische, attr. Sie, 56/171, für ein Kennenlernen. Freue mich auf dich.
schlank, NR, sportliche Frohnatur, natur- TEL.-MAILBOX 8906468
verbunden, Musikliebhaberin, sucht dich,
gleich gesinnten Partner, für alles, was zu Zeit für Zweisamkeit. Spontaner, Musik inzweit mehr Spaß macht! Bist du dabei? teressierter, netter Mann, R, sucht einen
ebensolchen, sensiblen Mann zw. 50-65 J.
TEL.-MAILBOX 2128693
für eine schöne, gemeinsame Zeit zu zweit.
Leben, lieben, lachen möchte eine berufs- TEL.-MAILBOX 8088911
tätige Frau, NR, 55/163, mollig, mit liebevollem, unternehmungslustigem Mann,
gerne zw. 50-60 J., mit BBB u. HHH.
TEL.-MAILBOX 2316469
Einsamer Seehund mit blauen KnopfauEsther, 45/170, schlk., NR, ledig, mit gen, 51/181/78 u. mit grauem Fell, sucht
Teenager, ortsgeb., gutmütig, ausge- Robbe zum Erobern der Sandbank, gern mit
gl., kontaktfr., sympath., mag Sport, Le- Heuler. TEL.-MAILBOX 6855677
sen u. Malen, sucht einen südl. Typ, humorv., schlk., zw. 40-50 J., für die Ewigkeit. Hamburger Teddybär, 46/173, mollig,
NR, ehrlich, treu u. zuverlässig, sucht eiTEL.-MAILBOX 0329893
() er Sucht ihn
() er Sucht Sie
ne warmherzige, ehrliche, treue und vor schaft kennen lernen. Bitte melde dich.
allem eine humorvolle Teddybärin. Gerne TEL.-MAILBOX 8557113
mit Kind. Freue mich auf deine Nachricht!
TEL.-MAILBOX 8051650
Gefühlvoller, attr. Mann, 42/175/75,
sportl., br.-hrg., bl. Augen, mit viel Humor,
Ich bin 26 J. alt, beruftätig, mit vielen In- möchte mit dir zw. 30-40 J., schlk., gut
teressen und suche eine nette Frau zwi- auss., stil- u. humorv., die Liebe u. das Leschen 18-30 J. um Kennenzulernen u.v.m. ben neu erleben. TEL.-MAILBOX 8733233
TEL.-MAILBOX 0383739
Lass uns gemeinsam herausfinden, ob wir
Ich bin 66 Jahre, ein unverbesserlicher Op- uns sympath. sind? Witwer, 59/180/NR,
timist und glaube noch an die Liebe. Wenn unternehmungsl., gesellig, humorv., sucht
dir es auch so geht, dann melde dich bei auf diesem Wege eine treue + tierliebe
mir. TEL.-MAILBOX 7071066
Partnerin für die besten, gemeins. Jahre.
TEL.-MAILBOX 1406584
Junggebliebener, lg.-hrg. Hamburger, 61/178, schlk., hat vieles: Job, Au- Sehr naturverb., spontaner, aufgeschl.
to, eine Band, Freunde - aber es fehlt die Mann, 49/183, gepflegt, mit Charakweibl. Hauptrolle in seinem Leben. Viel- ter, Herz u. Hunden, kultiviert, optimisleicht willst du meine ganz gr. Liebe wer- tisch, sucht hier die Frau für den gemeins.
den? TEL.-MAILBOX 4087163
Weg, die innere Werte besitzt u. schätzt.
TEL.-MAILBOX 5304927
Tierlieber Hamburger sucht dich, gerne schlk., mit weibl. Kurven, für Zweisam- Hamburger Löwe, Ende 50, mit breiten
keit u. einen Neubeginn. Melde dich bitte Schultern + Lachfalten, liebt den Geruch
bei mir, 52/178/NR, schlk., attraktiv, mit Ni- des Meeres, die Schafe am Deich, weiße
veau. TEL.-MAILBOX 7404868
Segel im Sonnenlicht + lachende Kinder,
sucht lebensfr., freche Partnerin mit Herz.
42-jähriger, junger Mann, NR/NT, 186 cm, TEL.-MAILBOX 9660610
romantisch, fröhlich, einfach u. solide, sucht
liebe Partnerin für gemeinsame Unterneh- Hallo, hier ist Bernd. Ich suche einen Neumungen u. mehr. TEL.-MAILBOX 9694323 anfang. Ich liebe das Leben. Sei doch gescheit und sage nicht immer: keine Zeit, keiJunggebliebener, humorv., reisefreudi- ne Zeit! Junggebliebener, 65 J., sucht nette
ger Mann, 65/175, R, schlk., sucht a. d. Junggebliebene. TEL.-MAILBOX 6835394
Wege eine aufgeschlossene Partnerin mit
Charme, zw. 55-65 J., für eine harmon. Be- Wo bist du - Schöne, Liebste? Unbeziehung. TEL.-MAILBOX 0392478
schreiblicher Mann, 54 J., 176 cm, sehr
gut auss., sucht dich - sofort u. für immer.
Netter, sympathischer Mann, 51/186, TEL.-MAILBOX 0872608
sportlich, schlank, mag Motorradfahren,
wünscht sich eine schlanke Partnerin, zw. Häuslicher u. sympathischer Er, 36/176,
40-55 J., gerne mit Kind, zum Kennenler- sportlich, NR, sucht passende Partnerin ab
nen. TEL.-MAILBOX 0819748
25 J., möglichst schlank, für feste Beziehung. TEL.-MAILBOX 1152341
Hallo, Mädels. Wünsche mir eine von
euch, für gleichberechtigten Neuanfang! Hallo, wo bist du? Ich, 51/185/135, suBin 64/173, schlank, NR, gerne in der Na- che eine Partnerin mit Ecken u. Kanten.
tur, tierlieb. Meldet euch zwecks Chemie- Bin treu, ehrlich, direkt und offen, mag KinStimmigkeit. TEL.-MAILBOX 1572064
der sehr gerne, habe eine Tochter. Möchtest du mehr erfahren - einfach melden.
Zusammen mehr als nur den Herbst er- TEL.-MAILBOX 4702421
leben! Ich, 56/186, kräftig gebaut, spontan, fröhl., mag Sport (Karate, Judo), Rad- Herzblatt gesucht! Treuer, ehrl. Schütfahren. Gesucht wirst du, zw. 47-53 J., ab ze, 52/180, leicht kräftige Statur, dkl.
165 cm, gerne fraul. Figur. Melde dich! Haare, br. Augen, orstgeb., ohne AltTEL.-MAILBOX 5727098
lasten, wünscht sich natürl., herzl. Partnerin bis 50 J. für gemeins. Lebensweg.
Humorvoller Mann, 54/174, etwas kor- TEL.-MAILBOX 8562120
pulent, sucht eine nette, liebenswerte Frau,
gerne mollig u. älter, für gemeins. Zu- Ein vielseitig interessierter, humorvoller,
kunft. Hobbys: Kino, Reisen, Lesen u.v.m. nicht ganz perfekter Mann, 57/174,NR,
TEL.-MAILBOX 3143020
sucht nette Partnerin im Alter von 50-60
J., mit Interesse am Tanzen und Reisen.
Hey du! Ein sympathischer Jeanstyp mit TEL.-MAILBOX 2950943
Hirn und Humor, 51/181, bl. Augen, würde
gerne Frau mit lustig-liebem Charakter ken- Attraktiver Mann, 42/178, aus Nigeria,
nen lernen, für feste Beziehung - kein Aben- sportl., berufst., aufgeschl. u. ein fürsorgliteuer!!! TEL.-MAILBOX 7087269
cher Vater, mit Tochter, 8 J., sucht eine nette, ehrliche u. attr. Partnerin für eine feste
Er, 52/181, NR, unternehmungslustig und Beziehung. TEL.-MAILBOX 9677646
sportlich interessiert, sucht eine unkomplizierte Partnerin, um das Leben gemeinsam Suche dich mit Ecken und Kanten und weibzu genießen. TEL.-MAILBOX 1384853
lichen Rundungen. Bin 51 J., ehrlich, treu,
offen und direkt - dasselbe solltest du auch
Ein ruhiger, humorvoller 75-jähr. Herr, sein sowie eine Kuschelmaus. Habe Mut
169/75, ganz schön verschmust, aber und melde dich. TEL.-MAILBOX 8852175
spontan, möchte nicht mehr alleine
sein. Sucht Dame mit Herz, bis 75 J., mit Unternehmungslustiger Er, 34/182,
fraul. Figur, tierlieb. Freue mich auf dich. sportl., mag Natur, Unternehmungen,
TEL.-MAILBOX 2987556
Freude treffen und wünscht sich eine passende Partnerin bis 40 J. zum Aufbau geHamburger Teddybär, 54/185, sucht dich meins. Zukunft. Kind kein Hindernis.
zw. 45-65 J. Wichtig für mich sind Aufrich- TEL.-MAILBOX 5997035
tigkeit, Warmherzigkeit, Sinnlichkeit u. Kuscheligkeit - mehr kannst du auf der Mail- Ich suche meine zweite Hälfte, mit der
box erfahren. TEL.-MAILBOX 5719868
ich durchs Leben stiefeln kann. Bin 49
J., NR, ehrl., sympath., nett, lustig, PaNeue Liebe! Neues Glück! Vielleicht mit pa (13-jähr. Tochter), wohne auf dem
dir? Ich, 40/170, naturverbunden, humor- Lande u. möchte nicht mehr alleine sein.
FoTo
voll, spontan, suche eine lebenslustige Part- TEL.-MAILBOX 5311827
nerin, gerne mit Anhang, für eine schöne
Zeit zu zweit! TEL.-MAILBOX 5372949
Hallo! Suche dich, den Sonnenschein, auf
den ich mich jeden Tag neu freuen kann.
Bin 59 Jahre, weiterhin unternehmungs- Ich bin 53/184, verwitw., bl. Augen. Bist
lustig u. möchte eine humorvolle Sie, du 41-49 J., schlk. u. liebst es zu kuscheln?
ab 45 J., für eine dauerhafte Partner- Dann melde dich! TEL.-MAILBOX 5712186
Hinweis: Anzeigen mit sexuellen Inhalten, für erotische Kontakte und gewerbliche Anzeigen werden nicht veröffentlicht. Inserenten müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Schriftliche Antworten sind nicht möglich und werden weder weiter- noch zurückgesendet. Die Ablehnung oder Änderung von Anzeigen auch
ohne besonderen Grund behalten wir uns vor. Tele-Chiffre ist ein Service der ADT Telefonservice, Hamburg. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter www.adt-telefonservice.de.
Echo
18. Januar 2017
ANKAUF
Achtung, seriös!
Orientteppiche, Tischwäsche, Pelze,
Porzellan, Näh- und Schreibmaschinen,
Garderobe,
Römergläser,
Wandteller, Bilder, Bücher, Sammeltassen, Krückstöcke, Kriegsorden, Briefmarken, Schallplatten,
Puppen, Schmuck/Modeschmuck
(auch defekt), antike Sachen.
✆ 01577/647 18 94
Moin, Moin, suche Pelzmantel- oder
Jacke.
Suche Nerze, Ozelot usw. Bern✆ 0157-74350439
stein,
hochwertiges
Porzellan,
Briefm., Tafelsilber, Uhren uvm. Sammler sucht Zinn aller Art, kleine
Herr Pranden. ✆ 0162/7597044
und große Mengen.
✆ 0157/74350439
Pelze + M-Schmuck
Aufgepasst!
Herr Braun kauft hochwertige Flohmarktartikel, sowie Trachtenbekleidung. Seriöse Abwicklung, Barzahlung vor Ort. ✆ 01575/6390641
Musikinstrumente
Omas Sammeltassen
KRAFTFAHRZEUGE UND ZUBEHÖR
Kiesow-auto.de
An/Verkauf/Entsorg. 7892134
Gesamtauflage: über
ERSCHEINUNG
PKW VERKAUF
AUDI
Audi A4 1.9 TDi, Quattro, S-Line,
Kombi, BJ: 04, 131PS, DPF, Grüne
Plakette, Leder, 126 tkm, von priKaufe Wohnmobile & Wohnwagen
vat,
Scheckgepflegt,
2300€,
03944/36160, Fa. www.wm-aw.de
✆ 0157/83562788
Kreuzen Sie hier die Rubrik für Ihre Anzeige an:
Wann soll Ihre Anzeige
erscheinen?
Sonstiges/Ankauf
Sonstiges/Verkauf
Heiraten/
Bekanntschaften
Verschiedenes/
Fundgrube
Tiermarkt
Geschenkt
(zu verschenken)
Kalenderwoche/Datum
ANZEIGENSCHLUSS:
Donnerstag bis 17 Uhr
„auto · motor · sport“-Werkstatt-Test: „sehr empfehlenswert“
Name, Vorname
Straße, Hausnummer
Vertragshändler und -werkstatt für Hamburg-Ost & Lüneburg
Wartung · Reparatur · TÜV/AU · Unfallschaden-Instandsetzung · Teiledienst
Auto Harke GmbH in Bergedorf · Randersweide 59 – 63 · (0 40) 735 935-0
Auto Harke in Bardowick · Hamburger Landstr. 50 · (0 41 31) 92 50 6 - 0
www.honda-harke.de
Autohaus Michael GmbH & Co. KG
Neuer Weg 43
21029 HH-Bergedorf
Tel. 040-7393530
Holstenhofweg 55 • Service
22043 HH-Wandsbek, Tel. 040/6569000
autohaus-michael.de
Wohnungen/Häuser/
Grundstücke Angebote
Berufsausbildung/
Umschulung
Stellengesuche
Kraftfahrzeuge/Zubehör
PKW-Verkauf
}
29,10 E
32,97 E
38,79 E
48,49 E
PLZ, Ort
DE
IBAN
BIC
Ich ermächtige die Bergedorfer Buchdruckerei von Ed. Wagner GmbH, Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der Bergedorfer Buchdruckerei von Ed. Wagner GmbH auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht
Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.
Datum
per Fax:
oder Coupon abschicken
bzw. abgeben:
er Skandal um manipulierte
Abgaswerte konnte dem Die­
sel nichts anhaben: Noch nie gab es
– in absoluten Zahlen – in Deutsch­
land so viele Selbstzünder­Zulas­
sungen wie 2016. Das geht aus Auf­
zeichnungen des Kraftfahrtbundes­
amts hervor. Der Anteil der Diesel­
Pkw am Gesamtbestand beträgt
derzeit knapp ein Drittel (32 Pro­
zent) und damit weniger als die
Hälfte des Benzineranteils (66 Pro­
zent). Auffällig ist jedoch, dass
nach aktueller Zahlenlage 46 Pro­
zent aller Neuzulassungen in 2016
Dieselfahrzeuge waren. Das hat der
ADAC zusammen mit Analysten
des Marktforschungsunternehmens
Dataforce recherchiert.
Damit setzt sich ein Trend fort,
der seit der Abwrackprämie im Jahr
2009 zu beobachten ist: Der Anteil
der Diesel­Pkw am Gesamtbestand
von derzeit 45,1 Millionen Fahrzeu­
gen erhöht sich fortlaufend.
Fahrzeuge mit alternativen An­
trieben teilen sich die restlichen
zwei Prozent am Gesamtbestand
wie folgt auf: 65 Prozent Autogas
(LPG), 18 Prozent Hybrid, 12 Pro­
zent Erdgas (CNG), 4 Prozent
Elektro und ein Prozent Ethanol.
Autogas führt das Feld mit derzeit
460 000 Fahrzeugen an; aber weil
die steuerliche Förderung über das
Jahr 2018 hinaus unsicher ist, prog­
nostizieren ADAC­Fachleute einen
Rückgang für beide Gas­Antriebe.
Unterschrift
Telefonische Anzeigenannahme:
040 / 725 66-249
Trotz Abgas­Skandal
fahren so viele neue
Diesel wie noch nie
D
NEU in BERGEDORF
Fremdenverkehr
Verloren und Gefunden
Wohnraum Mietgesuche
Wohnraum
Vermietungen
Eigentumswohnungen
Angebote
Wohnungen/Häuser/
Grundstücke Gesuche
Schreiben Sie in jedes Kästchen einen Buchstaben, nach jedem Wort oder Satzzeichen lassen Sie bitte ein Kästchen frei.
040 / 725 66-0
BERGEDORFER ZEITUNG / LAUENBURGISCHE LANDESZEITUNG
Curslacker Neuer Deich 50
21029 Hamburg
BERGEDORFER
AUTOMOBILFACHHÄNDLER
Verkauf · Service ·
Ersatzteile
Lohbrügger Landstr. 19
21033 HH-Lohbrügge
Tel. (0 40) 72 41 22-0
Fax (0 40) 72 41 22 22
www.ah-hamester.de
1 x aufgeben
in 6 Titeln erscheinen
= 1 günstiger Preis
SAMSTAG: Bergedorfer Zeitung/Lauenburgische Landeszeitung
MITTWOCH: ECHO Wochenblatt + BILLE Wochenblatt
Telefonnummer (bei Rückfragen)
WOHNWAGEN
135.000 Exemplare
VERKAUF
Römergläser, Pelze, Militaria aller VK: Antike Möbel, Militaria, Uhren,
dän. Design, Möbel in Teak, ModeArt gesucht. ✆ 0152/ 24 87 96 49
schmuck,
Hand-,
Reisetaschen
Büch., Bild., Porzell., Modelleisenb.,
(Louis Vuitton), Münzen, Silber,
Postk., Briefm. usw. Nachlasslager
Suche
Flügel
o.
Klavier,
Steinway
&
Goldschmuck, Uhren, Antiquitäten,
Adendorf, Röthenweg 2 c, VK: jed.
Sons, C. Bechstein, Bösendorfer,
Postkarten. Altmann 040/43 48 42
Fr. u. Mo. 16-18, jed. Sa. 11-14.30
Schimmel, u.a. ✆ 0175/9 11 10 03
Uhren aller Art, auch defekt, Silberbe4 schmiedeeiserne Toranlag., 2-teisteck, Gold, Schmuck, Perlen, Brillen u. Lupen ✆ 040/22 81 64 65
lig, m. Spitzen u. Schnörkler, SonderKorallen, Granat, Zahngold, Pelze
preis, sehr günstig, 04121/4631380
und Abendgarderobe, Münzen, Teakmöbel, dänisch, 60er, EinzelstüMilitaria, Postkarten, Fotos, Füller.
cke oder Kompletteinrichtung, von Haushaltsaufl. privat, 21.01., 10-15
040/54899269 oder 01797722606
Uhr, 22457 HH, Oldesloer Str. 51
privat gesucht. ✆ 0171/762 88 88
KFZ-VERKAUF
ALLGEMEIN
PRIVATE
KLEINANZEIGEN
19
kauft: ✆ 040/389 50 31
Orden und Urkunden gesucht.
Orientteppiche kauft
Zahle Sammler-Höchstpreise für
✆ 37502888 + 0172/4008660
Uniformen, Säbel, Dolche, Helme, Angelzubehör, suche alte AngelsaLuftwaffenpokal und Ritterkreuz,
chen, Rollen, Blinker, gefüllte
EK I u. EK II, Militärfotoalben, I. u. II.
Angelkisten, Köder und anderes Su. alte Comics, auch Sammlungen,
M. Maus usw. ✆ 0152/52706550.
Weltkrieg, alles von der Marine- LuftZubehör etc.
waffe-Heer. Biete für Deutsches
✆ 0171/482 38 48
Kaufe
alte Möbel und Bücher.
Kreuz in Gold mit Urkunde bis
✆ 0177/8099595
1.500,- *. Tel. 040/7 63 56 72 privat Fotoapparate,
Musikinstrumente,
Schallplatten, CD-Sammlung kauft.
Hundertprozentige Barzahlung für
040/4397663 od. 0170/3130603
Kaufe alte Pelze,
Pelze,
Teppiche,
Porzellan,
Taschenund
Armbanduhren,
Modeschmuck, Bernstein, Porzel- An- und Verkauf von Möbeln u.
Münzen,
diverse
Schmuckteile,
lan, Teppiche, Silberbesteck, TrachHaushaltswaren, 19258 BoizenHandtaschen, Schreib- und Nähten, Zinn, Bilder, Skulpturen, Porburg/Elbe, Öffnungszeiten: Di.-Fr.
maschinen. ✆ 040/374 180 77
zellanfiguren. Zahle bar und fair. F.
10 - 18 Uhr
Strauß ✆ 0178/3501387
✆ 038847/ 622 66
SCHALLPLATTEN! Jazz, Rock, Soul,
Fahrräder aller Art, Zinn. 75666141 Pelze, Trachten, Abendmode, Leder,
Klassik ✆ 0175-5635911
Smokings, Handtaschen, Hüte,
Modelleisenbahn und Zubehör
Bernstein, Zinn, Sammeltassen, Ori- Schallplatten kauft: 0173-2344517
gesucht - von würdigem und profentteppiche. ✆ 015259764877
fessionellem Nachfolger. Wir kaufen
Uhren aller Art. ✆ 040/548 992 50
Ihre Sammlung zu angemessenen
planetderbuecher.de
kauft
Bücher
Preisen inklusive Abholung! Jetzt anaus
den
Bereichen
Natur, Schallplatten kauft
bieten: Tel. 0175 - 3823360 oder
Geschichte, Philosophie. Dipl.-Kfm.
✆ 040 - 839 896 49
www.vendito24.de, Kissau & Schulz
(FH) Dirk Cordes. 0170/232 6211
GbR
Radios alt kauft 040/61 19 99 37
Altkleider + Schuhe: ✆ 548 992 50 Schallplatten u. CD's 04040196060
Kaufe uralte Bücher
Seite
Bergedorfer Straße 39 Lauenburger Straße 1
21502 Geesthacht
21493 Schwarzenbek
NEU- UND GEBRAUCHTWAGEN:
B e r a t u n g | S e r v i c e | Ve r k a u f
4x in Hamburg
www.nissanguenther.de
Poppenbüttel • Poppenbütteler Bogen 33 • Tel. (040) 63 66 96-0
Farmsen • Friedrich-Ebert-Damm 319 • Tel. (040) 64 55 51-0
Bergedorf • Kampweg 3 • Tel. (040) 7 97 55 67-0
Hamm • Ausschläger Weg 49 • Tel. (040) 6 69 07 66-0
Ihr Motorrad in erfahrene Meisterhand!
HONDA-Motorrad Vertragshändler u. -werkstatt
Reparatur und Wartung aller Fabrikate · Teiledienst
AUTO HARKE GMBH in Bergedorf · Randersweide 59 - 63 · (0 40) 735 935-0
www.honda-harke.de
Autohaus Kath GmbH
Curslacker Neuer Deich 72, 21029 Hamburg • Tel.: 040 72561-0 • www.kath-gruppe.de
10x in Schleswig-Holstein und Hamburg • Ein Unternehmen der Emil Frey Gruppe Deutschland
Seite
20
Echo
18. Januar 2017
KURZ UND KNAPP
AUS KREIS UND LAND
Die Waldgeister im Visier
Hobby­Fotograf lässt sich von der Natur überraschen
Aumühle (amü). „Natur kann tie­
risch menschlich sein“, sagt
Klaus Großweischede und
schmunzelt beim Blick auf den
knackigen Baumrinden­Popo.
Doch nicht nur die ineinander
verschlungenen Stämme regen
die Fantasie beim Spaziergang
im Sachsenwald an. „Es gibt so
manches zu entdecken, wenn
man genau hinguckt.“ Seine
Kamera hat der Aumühler im­
mer dabei. Ob sich bei seinen
Streifzügen im Unterholz ein
Hund abzeichnet oder sich ein
knorriger Waldgeist aus dem
Dickicht erhebt – er hält drauf.
Der Hobbyfotograf liebt die
Überraschungen, die die Natur
vor seiner Haustür bereithält.
Der Jurist hat früh die Lei­
denschaft fürs Fotografieren
entdeckt. Zu seinem 13. Ge­
burtstag schenkte ihm sein
Großvater seine erste Roll­
filmkamera, eine Zeiss Nettar.
Vier Jahre später folgte die
erste Leica. Heute geht er mit
der Leica R 8 auf die Pirsch
und hat knapp 80 000 Negati­
ve archiviert. Lichtete er als
Bonner Gymnasiast noch Pro­
minente wie Kaiser Haile Se­
lassie, den Schah von Persien
mit Ehefrau Soraya oder In­
diens Ministerpräsident Nehru
für die Schülerzeitung ab, so
haben es ihm heute eher
Nachtschwärmer angetan.
Statt Akten in einer Ham­
burger Behörde wälzt der Pen­
sionär im Wohnzimmer Bild­
bände über Schmetterlinge
und Nachtfalter. Im Licht der
Haustürbeleuchtung flattern
ihm so poetisch klingende
Exoten wie Mondvogel, Jäger­
hütchen oder im sonnigen
Garten des Reihenhauses der
Liederabend mit Tagsmütter und
Wolfgang Rieck ­väter gesucht
Mit etwas Fantasie entdeckt der Betrachter im Totholz einen Hund.
Foto: Großweischede
Mölln (fra). Der Reichtum die­
ser Sprache, ihre klanglichen
Vorzüge und Bildhaftigkeit,
ihr überwältigender Humor
– all das macht es dem Ros­
tocker Sänger leicht, Lieder
in Plattdeutsch zu schreiben
und aufzuführen. In Mölln
spielt er sein Programm „Un
sei danzt...“ am Samstag, 21.
Januar, um 20 Uhr in der Be­
gegnungsstätte „Lohgerbe­
rei“ (Bahide­Arslan­Gang,
Mölln). Der Eintritt beträgt
10 Euro. Unter anderem wer­
den Lieder von der Seefahrt,
Liebeslieder und Balladen
auf historische Ereignisse
sowie Moritaten zu hören
sein. Reservierung möglich
unter Tel. 04542/870 00 oder
[email protected]
Jägermeister
für den Kreis
Ratzeburg (fra). Ein neuer
Hier posiert doch wohl kein
kurvenreicher Waldgeist?
Der Aumühler Hobbyfotograf Klaus Großweischede nimmt mit
seiner Leica R 8 Naturmotive ins Visier.
Foto: Müller
„Lila Goldfeuerfalter“ vor die
Linse. „Mein Lieblingsschmet­
terling ist der Erdbeerbaum­
falter“, schwärmt der Natur­
liebhaber, der übrigens mit
seinen 79 Jahren auch noch als
Sportschütze der Schützengil­
de Sachsenwald Aumühle­
Wohltorf zielsicher ist.
Regelmäßig informiert er
über sein Hobby. So auch am
Montag, 20. Februar. Für den
Eröffnungsvortrag der Kreis­
volkshochschule führt er ab
19.30 Uhr im Augustinum
(Mühlenweg 1) in die Welt der
heimischen Nachtfalter ein.
Der Schmetterlingsfan gibt
unter dem Motto „Die im Dun­
keln sieht man nicht“ einen
Einblick in diese unbekannte
bunte Welt.
TRAUERANZEIGEN
„Da es nach Expertenmei­
nung etwa zehn­ bis 15­mal
mehr Nacht­ als Tagfalter gibt,
ist auch meine Fotosammlung
der Nachtfalter angestiegen.
Es ist erstaunlich, wie vielfäl­
tig in Form, Farbe und Zeich­
nung sie sind.“ So geht er wei­
ter auf die Pirsch und lässt
sich dabei auch gern von
Waldgeistern ablenken . . .
Kreisjägermeister wird am
Montag, 13. März, gewählt.
Wahlvorschläge sind bis
zum 20. Februar, 16 Uhr, bei
der Unteren Jagdbehörde in
Ratzeburg, Barlachstraße 2
(Kreishaus), Zimmer 58, ein­
zureichen. Die Wählerliste
wird vom 13. bis 17. Februar
im Kreishaus in Ratzeburg
ausgelegt. Liegt nur ein gülti­
ger Wahlvorschlag für die
beiden Posten vor, gelten
beide Bewerber als gewählt.
Weitere Infos auf kreis­rz.de
unter „Bürgerservice“, Amt­
liche Bekanntmachungen.
GESCHÄFTL. EMPFEHLUNGEN
Wir haben von unserer Mutter, Schwiegermutter, Oma und
Uroma in aller Stille Abschied genommen.
Anita Fröhlich
* 11. Oktober 1927
† 6. Januar 2017
Wir vermissen Dich
Jens und Erika
Nicole und Finn mit Lilly
Traueranschrift:
Jens Fröhlich, Gottfried-Keller-Str. 2, 21502 Geesthacht
Gartenarbeit aller Art
Heckenschnitt, Baumfällungen usw.
040/
70
10
26
97
✆
LESER
Südring 58
21465 Wentorf
www.wb-gruppe.de
Q040 - 725 44 56 - 0
Feuerbestattung ohne Feier kpl.
1.380,- Euro, % (0 40) 28 09 73 31
Putzi kommt. Fenster.0172/4529776
Schwarzenbek/Ratzeburg (fra).
Auch in diesem Jahr wird
der Kreis Herzogtum Lauen­
burg in Kooperation mit der
Familienbildungsstätte
Schwarzenbek/Ratzeburg
eine Ausbildung zur Kinder­
tagespflege anbieten. Für al­
le, die Freude an der Erzie­
hung, Versorgung und Bil­
dung von Kindern haben, ist
die Tätigkeit als Kinderta­
gespflegeperson eine beruf­
liche Option.
Grundvoraussetzungen
für die Ausübung der Kin­
dertagespflege sind neben
der persönlichen Eignung
ein Mindestalter von 21 Jah­
ren, ein abgeschlossener
Schulabschluss (mindestens
Hauptschule) und eine abge­
schlossene
Berufsausbil­
dung. Außerdem müssen ge­
eignete häusliche Räumlich­
keiten zur Verfügung stehen,
um dort die Tagespflege aus­
üben zu können.
Für alle Interessierten
gibt es einen unverbindli­
chen Informationsabend am
Dienstag, 24. Januar, von 18
bis 19.30 Uhr im Familien­
zentrum, Verbrüderungsring
41, in Schwarzenbek. Eine
telefonische
Anmeldung
unter 04151/892418 oder per
E­Mail unter [email protected]­
schwarzenbek.de wird erbe­
ten.
Für Fragen steht Herr
Riemann vom Fachdienst
Kindertagesbetreuung, Ju­
gendförderung und Schulen
unter Telefon 04541 888­565
zur Verfügung.
REISEN
Mehr Reisen: www.bergedorfer-zeitung.de/leserreisen
ANZEIGENANNAHME :
040 / 7 25 66-0
BEERDIGUNGSINSTITUTE
ln –
ute alles rege
Am besten he en GBI
st
be
am
7 21 39 70
Telefon 040 burg.de
www.gbi-ham
Reinigungsfirma
zuverlässig und mit langjähriger
Erfahrung in Privathaushalten, Praxen, Appartements, Büros, Treppenhäusern sowie in der Glas- und
Gebäudereinigung sucht Aufträge.
✆ 0176/61901231
Ihr
Fachhändler
für Bergedorf
und Umgebung
LESER
REISE
StB teuer? Fibu Lohn 0174 2996392
Office Management
Hamburg.
Sekretariatsund
Schreibservice. 040 / 36 16 34 65
Wir haben noch eine
begrenzte Anzahl an
Bäume fällen, alle Gart.arb., m. Abf.,
kostenl. Beratg, günstig. 68282222
freien
Krippenplätzen
Bäume fällen, Heckenschnitt, Gartenarbeiten + Abfuhr ✆ 675 84 230
Gartenfeuerwehr, div. Gartenarbeiten sowie Bäumefällen. 6728 692
Hilfe PC/Tablet/Handy. ✆ 81997787
Hilfe am PC, ab 30 €. ✆ 2506694
Computerhilfe/Tablet.✆ 45036366
VON A NACH B
UND NOCH VIEL
WEITER.
Anzeigen
in unseren Titeln.
Gewusst wo.
am Fleetplatz, Edith-Stein-Platz
und Curslacker Heerweg.
Bei Interesse melden Sie sich
bei uns unter
040 - 73 59 63 63
(9-15 Uhr)
Nutzen Sie das Kontaktformular
auf unserer Homepage
www.schmusebacke.de oder
schicken Sie uns eine
eMail: [email protected]
Die Öffnungszeiten unserer Kitas
sind 6-18 Uhr.
Ich bin ein Vorsorger!
Ich geh’ gern auf Nummer sicher – auch bei meinem
Finale auf Erden. Komme, was wolle: Alles ist jetzt in
besten Händen.
OSTERN IN ERFURT
UND WEIMAR
PC-Hilfe, Internet, Tablet.✆ 5381468
PC-Hilfe & Internet. ✆ 23813582
LESER IN IHRER
REGION NEHMEN
ANTEIL.
13. bis 17. April 2017
&&* &#,,/("+ .(' "* ',/(*,, #'
* "*'* "'*0, ' * ' (#' * ++'0"'
*0,%#"' *#'#!-'! -',* % (' %% *!' *-' -& ' #% -' (+,')%'
"'*+,0)%'-'! -' /#,*!"' *!'
# $''' -" 0- #'& )*+'%#"'
+)*" $(&&'
'&%-'! *,' -',* Kulturelles Erbe im
Herzen von Thüringen
Erfurt wird geprägt durch einen der
am besten erhaltenen mittelalterlichen
Stadtkerne Deutschlands. Entdecken Sie
liebevoll rekonstruierte Fachwerkhäuser
mit den reichen Patrizierhäusern,
überragt vom monumentalen Ensemble
des Mariendoms und der Severikirche.
Einmalig in Europa ist die Krämerbrücke
– mit 120 Metern die längste und mit
32 Häusern komplett bebaute und
bewohnte Brücke. Als „Wiege der
deutschen Klassik“ wird Weimar
bezeichnet. Lange bevor Goethe,
Schiller, Herder und Wieland hier
lebten, arbeiteten Lucas Cranach und
Johann Sebastian Bach in dieser Stadt.
+
EINGESCHLOSSENE
LEISTUNGEN:
+ Abholung von zu Hause
+ Fahrt im erstklassigen
Fernreisebus
+ stärkendes 2. Frühstück
auf der Hinreise
+ alkoholfreie Getränke im
Bus während der gesamten
Fahrt
+ Übernachtungen mit Halbpension im 4-Sterne-Hotel
Mercure Erfurt Altstadt
+ Stadtführung Erfurt mit
Besichtigung des Doms
+ Stadtführung Weimar
+ Rundfahrt durch
den Thüringer Wald
+ Besuch der Wartburg
O 685,- im Doppelzimmer
€ 85,- Einzelzimmer-Zuschlag
Wir empfehlen den Abschluss einer Versicherung!
Die ausführliche
Reisebeschreibung erhalten
Sie in unseren
Büros:
REISEBÜRO
RAUTHER GMBH
21029 Hamburg-Bergedorf · Sachsentor 3 · Tel.: 040 / 72 41 61-46
21502 Geesthacht · Bergedorfer Straße 47 · Tel.: 04152 / 84 53-10

Documentos relacionados