Große Kreisstadt

Сomentários

Transcrição

Große Kreisstadt
A M T S B L AT T
HERRENBERG
Große Kreisstadt
Herrenberg · Affstätt · Kuppingen · Oberjesingen · Haslach · Gültstein · Kayh · Mönchberg
Woche 09
Donnerstag, den 01. März 2007
Jahrgang 15
Anmeldung beim Ordnungsamt und bei den Bezirksämtern
Viele Hände werden gebraucht – Markungsputzete am 24. 3.
Am Samstag, 24. März soll in Herrenberg wieder eine Markungsputzete
stattfinden. Manchen Bereichen unserer Stadt kann es gut tun, in diesen Frühjahrsputz einbezogen zu
werden. Engagierte Bürger helfen
dabei, wild gelagerten Müll zu entsorgen und Wege, Gebüsch und
Grünflächen freizuhalten. Das Ordnungsamt ist dankbar über möglichst viele Teilnehmer an dieser
Aktion. Um baldige Anmeldung an
das
Ordnungsamt
Herrenberg,
Kirchgasse 2, Tel. 924-202 bzw. FAX
924-332 oder E-Mail [email protected] wird gebeten.
Die erfolgreichen Reinigungsaktionen der
letzen Jahre haben die Stadtverwaltung
auch in diesem Jahr motiviert, die Säuberungsaktion wieder zu organisieren.
Auf manchen Flächen unserer Markung
ist deutlich erkennbar, was achtlose Mitmenschen einfach in die Gegend geworfen haben. Da wir uns alle über eine schöne Stadt und Gemarkung freuen, wollen
wir möglichst viele Einwohner unserer
Stadt ansprechen, sich an dieser Markungsputzete zu beteiligen.
Engagierte Helfer gesucht
Im letzten Jahr hat sich gezeigt, wie
sich einige Schulklassen oder Vereine
im Rahmen eines besonderen Projektes
an dieser Aktion sehr engagiert beteiligt
haben. Auf eine derartige Unterstützung
hoffen wir auch in diesem Jahr.
Auch Einzelinteressenten sind uns
sehr willkommen. Wir bitten um Ihre
Anmeldung über die oben genannten
Kontaktwege.
Treffpunkt ist dann wieder für die Kernstadt am Samstag, 24. März, um 9.00
Uhr bei den Technischen Diensten
(Bauhof) in der Seestraße.
Die Einteilung erfolgt dann an die einzelnen Einsatzpunkte mit den Fahrzeugen der Technischen Dienste. Arbeitshandschuhe und Müllsäcke werden
bereitgestellt.
In den Ortsteilen wird die Organisation
über die Bezirksämter vorgenommen.
Nähere Informationen erhalten Sie über
die jeweilige Bezirksamtsverwaltung.
Am Samstag, 24. März soll in Herrenberg wieder eine Markungsputzete
stattfinden. Um baldige Anmeldung
über das Ordnungsamt Herrenberg,
Kirchgasse 2, Telefon 924-202 bzw.
Fax 924-332 oder E-Mail [email protected] wird gebeten.
Bei den Kfz-Zulassungsstellen des Landkreises
Hinweisaktion des Bürgeramtes
Ab 1. März gibt es die
Feinstaubplakette
Über 900 Ausweis- und
Reisepassbesitzer informiert
Am 01. März 2007 tritt die neue Kennzeichnungsverordnung in Kraft,
nach der Fahrzeuge mit einer bestimmten Plakette in besonders
ausgewiesenen Zonen fahren dürfen, andere Fahrzeuge jedoch nicht
mehr. Die Fahrverbote gelten aber
frühestens ab dem 01. Juli 2007.
Ab Donnerstag, 01. März 2007, ist jedoch die so genannte Feinstaubplakette, mit der man sein Fahrzeug
kennzeichnen kann, in den Kfz-Zulassungsstellen des Landkreises
Böblingen erhältlich.
Die Autofahrerinnen und Autofahrer
haben aber die Wahl – die Plakette ist
nicht nur bei den Kfz-Zulassungsstellen im Landkreis Böblingen erhältlich,
sondern kann auch bei allen anerkannten AU-Werkstätten und Prüfstellen, wie z.B. TÜV, GTÜ oder DEKRA,
erworben werden. Der Preis für die Plakette variiert dabei zwischen 5 und 10
Euro. Dabei kann jeder hier im Landkreis eine Plakette erwerben, auch
wenn sein Fahrzeug nicht hier zugelassen wurde.
Bei der Kfz-Zulassungsstelle im Landratsamt Böblingen sowie in den Außenstellen in Herrenberg und Leonberg
kostet die Plakette 5 Euro. Wer sie per-
sönlich am Schalter kaufen möchte,
braucht dazu lediglich seinen Fahrzeugschein bzw. die Zulassungsbescheinigung Teil I mitzubringen. Anhand
der
hier
ausgewiesenen
Emissionsschlüsselnummer lässt sich
ablesen, in welche Kategorie das betreffende Fahrzeug fällt und damit
auch, welche Plakette es erhält.
Man kann sich die Plakette gegen Vorauszahlung aber auch zuschicken lassen. Dazu muss die Gebühr von 5 Euro
auf das Konto des Landkreises Böblingen, Konto-Nr. 17 bei der Kreissparkasse Böblingen, BLZ 603 501 30, überwiesen werden. Ganz wichtig dabei –
als Verwendungszweck muss unbedingt
das
Buchungszeichen
1.1100.0611.040 + Kennzeichen des
Fahrzeugs + Name und Wohnort angegeben werden. Nach Zahlungseingang
wird die Plakette zugesandt.
Wer sich vorab schon selbst informieren möchte, welche Plakette er erhält,
kann das auf der Homepage des Landkreises Böblingen tun.
Unter www.landkreis-boeblingen.de
Stichwort: Das Landratsamt - Kfz-Zulassungsstelle, gibt es Informationen
rund um die Feinstaubplakette und die
neue Verordnung.
Damit es vor einer geplanten Reise
kein böses Erwachen gibt, wurden
vom Bürgeramt in den letzten Tagen
über 900 Briefe an Herrenberger Bürgerinnen und Bürger verschickt und
auf den bevorstehenden Ablauf der
Gültigkeit von Personalausweis und
Reisepass hingewiesen. Ebenso wurden alle Jugendlichen, die demnächst
ihr 16. Lebensjahr vollenden, über die
Ausweispflicht informiert.
Für die Ausstellung eines Personalausweises ist ein aktuelles Passbild erforderlich. Die Gebühr beträgt 8,00 Euro
(Erstantrag gebührenfrei). Für den Reisepass ist ebenfalls ein aktuelles Passbild erforderlich, dieses muss aber
nach den neuesten Vorschriften bio-
metrietauglich sein. Die Gebühr für einen Reisepass beträgt bis zur Vollendung des 26. Lebensjahres 37,50 Euro
und ist 5 Jahre gültig. Ab dem 26. Lebensjahr beträgt die Gebühr 59,00
Euro und der Reisepass ist 10 Jahre
gültig. Die Bearbeitungszeit dauert in
der Regel 3 bis 4 Wochen.
Die Öffnungszeiten des Bürgeramt
sind von Mo – Mi: 8.30 Uhr bis 17.00
Uhr; Do: 8.30 Uhr bis 18.30 Uhr; Fr: 8.30
– 12.00 Uhr und Sa: 9.30 bis 12.00 Uhr.
Telefonisch ist das Bürgeramt unter
07032/924-200 zu erreichen. Die Öffnungszeiten der einzelnen Bezirksämter
stehen im Amtsblatt bei den Veröffentlichungen des jeweiligen Stadtteils.
900 Bügerinnen und Bürger wurden in den letzten Tagen vom Bürgeramt darüber
informiert, dass ihre Ausweispapiere demnächst ablaufen.
01.03.
Aktuelles
2
09/07
Amtsblatt
Herrenberg
Schuldnerberatung des Kreises informiert
Neue Internetpräsenz der
Böblinger Schuldnerberatung
Buchsbäume herausgerissen
Über das vergangene Wochenende wurde in der Bronngasse die Winterbepflanzung der Blumenkübel herausgerissen. Die Buchsbäume wurden am Sonntagmorgen von der Metzgerei Wörner in der Bronngasse, die wie andere Geschäfte
Paten dieser Kübel sind, wieder zurück transportiert und die Straßen vom Schmutz
befreit. Solche Schäden kommen wie die Gartenbauabteilung mitteilt des Öfteren
vor. Schwerpunkte sind der Bereich um das Bronntor und in der Stuttgarter Straße.
Strafantrag gegen Unbekannt wurde von der Stadt Herrenberg gestellt. Die Bevölkerung wird gebeten durch erhöhte Aufmerksamkeit dazu beizutragen, dass der
oder die Täter gestellt werden können. Beobachtungen nimmt vertraulich auch
das Amt für Wirtschaft, Recht und Steuern (Tel. 07032 924 227) entgegen.
Ab sofort sind sie online - die neuen
Internetseiten der Schuldnerberatung des Landkreises Böblingen.
Mit dem Titel: „Frag nach! ... über
Geld spricht man!“ spielt bereits die
große Überschrift auf ein ernstes
und darüber hinaus heikles Thema
an, nämlich die Tatsache, dass Betroffene häufig in finanziellen Notlagen
nicht rechtzeitig Hilfe suchen. Dem
entgegen zu steuern ist ein großes
Ziel der Internetpräsentation. Denn
jeder kann in eine Situation geraten,
in der Schulden ein überwindbares
Problem zu sein scheinen.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
der Schuldnerberatung des Landkreises Böblingen sehen die Internetpräsenz als Informationsplattform und
Präventionsmaßnahme. Mit einem
Dialog auf breiter Ebene, ab sofort
auch online, sollen die Themen Geld
und Schulden in der Öffentlichkeit enttabuisiert werden. Betroffene sollen darüber sprechen, damit ihnen geholfen
oder Unterstützung angeboten werden
kann. Vor allem aber sollen Kinder und
Jugendliche frühzeitig lernen, auch in
Bezug auf Geld selbständig zu handeln
und Verantwortung zu übernehmen.
Mit einer solchen frühen finanziellen
Allgemeinbildung soll von vornherein
verhindert werden, dass Schuldenberge überhaupt erst anwachsen.
Auf den Internetseiten finden sich Informationen zu Ursachen, Gefahren und
auch Konsequenzen einer Verschuldung. Es wird dargelegt, worin die Hilfestellung der Schuldnerberatung bestehen kann. Ein so genannter
„Geldtypentest“ lädt dazu ein, im Selbstversuch einmal auszuprobieren, wie man
mit Geld umgehen kann bzw. wo man
möglicherweise zu leichtsinnig ist.
Im Rahmen des Schwerpunktthemas
Prävention bietet die Schuldnerberatung ein reichhaltiges Angebot an Materialien, Unterrichtseinheiten und Projekten. Damit zeigen die Seiten auf,
was die Schuldnerberatung im Landratsamt Böblingen bieten kann und für
wen dieses Angebot gilt. Darüber hinaus gibt es Links zu vielen weiteren
Informationsforen.
Die Internetseiten zur Schuldnerberatung im Landkreis Böblingen können direkt aufgerufen werden über www.fragnach.landkreis-boeblingen.de oder über
www.landkreis-boeblingen.de unter Das
Landratsamt, Soziales.
In den Osterferien 2007
Ferienbetreuung
für Grundschulkinder
Einkaufsmarkt macht Fortschritte
Am Römerweg in Kuppingen wird derzeit ein Netto-Lebensmittelmarkt gebaut. In
diesen Tagen erhält der Markt ein flachgeneigtes Dach. Der Rohbau – von der
Wildberger Firma Köhler in den letzten Wochen errichtet – steht bereits. Siehe
Bild. Der künftige Netto-Markt hat eine Verkaufsfläche von 795 Quadratmeter.
Auch ein Backshop ist hier vorgesehen. Die Parkplätze werden über eine neue
Erschließungsstichstraße aus erschlossen. Daran arbeitet zurzeit die Baufirma
Morof. Wenn weiterhin alles nach Plan läuft können die Kuppinger Mitte bis Ende
Mai hier bereits ihre Einkäufe erledigen.
Amtsblatt der Großen Kreisstadt Herrenberg
Herausgeber: Stadt Herrenberg,
Oberbürgermeister Dr. Volker Gantner
(verantwortlich)
Auch in den Osterferien werden Grundschulkinder betreut, wenn die Eltern arbeiten müssen. Bei den Schulen kann man sich anmelden.
Archivbild
In der vergangenen Woche in den
Faschingsferien gab es für sechs
Kinder eine Ferienbetreuung im Kinderhaus Holdergraben. Auch in den
kommenden Osterferien wird bei Bedarf eine (zentralörtliche) Ferienbetreuung für Grundschülerinnen und
Grundschüler angeboten werden.
Die Osterferien 2007 umfassen insgesamt 8 Betreuungstage vom Montag,
02. April 2007 bis Freitag, 13. April
2007.
Die Gebühren betragen 12,50 Euro pro
Kind und Tag (jeweils 7.30 bis 13.00
Uhr), also für die oben genannten acht
Betreuungstage insgesamt 100,00
Euro. Die Betreuung in nur einer dieser
beiden Kalenderwochen ist auch
möglich.
Die Eltern wurden in der Vergangenheit
mehrfach über den generellen Anmeldemodus informiert: eventuelle Anmeldungen für die Osterferien 2007 können danach bis Freitag, 02. März 2007
bei den jeweiligen Schulleitungen bzw.
-sekretariaten erfolgen.
Dort sind auch die Anmeldeformulare
erhältlich.
Redaktion Amtsblatt
Marktplatz 5, 71083 Herrenberg
Redaktion (Presseamt):
Elfriede Reiner Tel. (0 70 32) 92 43 76
Markus Groß Tel. (0 70 32) 92 43 55
Herbert Walter Tel. (0 70 32) 92 42 25
Telefax (0 70 32) 92 43 33
Email: [email protected]
Druck und Verlag:
KREISZEITUNG Böblinger Bote
Wilhelm Schlecht GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 27, 71034 Böblingen
Telefon (0 70 31) 62 00 50
Email: [email protected]
Verantwortlich für Anzeigenteil:
Georg Schwenk, Anzeigenleiter
Bahnhofstraße 27, 71034 Böblingen
Telefon (0 70 31) 62 00-20
Fax (0 70 31) 62 00-78
E-Mail: [email protected]
Helfen Sie mit,
damit Ihr Amtsblatt
noch besser wird!
Senden Sie nach Möglichkeit Ihre
Mitteilungen per e-Mail an
[email protected] als Anlage in Word oder rtf-Format.
• Der Name des Textdokumentes sollte
den Namen Ihres Vereins/Ihrer Organisation und evtl. die Sportart beinhalten, damit Ihr Text richtig zugeordnet werden kann.
• Fügen Sie digitale Fotos nicht in die
Textdatei ein, sondern legen Sie diese
als jpg-Datei extra bei. Es wird nur ein
Bild pro Beitrag veröffentlicht.
Der Verlag kann keine Garantie für
unleserliche Vorlagen, schlechte
Bildvorlagen und daraus resultierenden Fehlern übernehmen.
Amtsblatt
Herrenberg
Aktuelles
09/07
3
01.03.
Fahrscheinwahl im Citybusverkehr
Zeitkarte oder Einzel-/Mehrfahrtenkarte?
Der Citybusverkehr ist ein Partnerunternehmen
des VVS Verkehrs- und Tarifverbundes Stuttgart
GmbH und somit in den VVS-Tarif integriert. Grundsätzlich gelten alle
VVS-Tarife im Citybus und im Linientaxi.
Ein großer Teil der Citybuskunden zählt
zu den so genannten Umsteigern. Sie
fahren mit dem Citybus zum ZOB oder
Bahnhof und mit einem regionalen Verkehrsmittel (Bus oder Bahn) weiter. Im
Regelfall kommt hier ein Einzelfahrschein, eine Mehrfahrtenkarte, eine Tageskarte oder eine Zeitkarte zum Einsatz. Herrenberg liegt mit seinen
Teilorten in der Tarifzone 68, die Karten
der Umsteiger beinhalten häufig weitere Tarifzonen.
Diejenigen, die nur in der Zone 68 fahren möchten, aber über die Kernstadt
und über das Netz des Citybusses hinaus, lösen einen entsprechenden
VVS-Fahrschein für eine Zone.
Bei beiden Fahrgastgruppen gilt grundsätzlich, dass der Fahrgast entsprechend seiner Fahrtenhäufigkeit nachrechnen sollte, mit welchem Kartentyp
er am günstigsten fährt. Im Allgemeinen dürfte eine Zeitkarte bei Vielfahrern die günstigste Alternative darstellen. Neben dem geringeren
durchschnittlichen Preis pro Fahrt gibt
es noch eine Reihe von zusätzlichen
Nutzungsmöglichkeiten, z.B. die kostenlose Mitnahmemöglichkeit von bis
zu 3 Kindern von 6 –17 Jahre oder alle
eigenen Kinder von 6 – 17 Jahre an
Sonn- und Feiertagen oder die kostenlose Mitnahme eines Hundes. Zu prüfen wäre auch, ob eines der Sondertickets mit zeitlicher Beschränkung in
Frage kommt wie z.B. die 9-Uhr-Umwelt-Karte oder das SeniorenTicket.
Wer nur innerhalb der Kernstadt Herrenbergs und nur mit dem Citybus und dem
Linientaxi unterwegs ist, muss prüfen, ob
der Kauf der ermäßigten Mehrfahrtenkarte kostengünstiger kommt. Diese Karte gilt für 4 Fahrten nur im Citybus und Linientaxi für 5,20 Euro. D.h., eine Fahrt
kostet hier nur 1,30 Euro. Vergleicht man
den Preis der Monatskarte für eine Zone
in Höhe von 48,90 Euro, lohnt sich diese
erst, wenn man mindestens 38 Fahrten
mit ihr im Monat absolviert. Das UmweltTicket ist mit 36,50 Euro für eine Zone
dann günstiger, wenn man mindestens
29 Fahrten damit macht. Das SeniorenTicket für 37,20 Euro ist nicht direkt vergleichbar, da es für diesen Preis 3 aneinander angrenzende Zonen enthält.
Falls Sie unsicher bei der Wahl des
kostengünstigsten Fahrscheins sind –
Ihr Citybusfahrer berät Sie gerne. Im
gesamten Netz des Citybusverkehrs
erhalten Sie Einzelfahrscheine, Mehr-
fahrtenkarten, ermäßigte Mehrfahrtenkarte, Tageskarten und das SchöneWochenende-Ticket /Baden-Württemberg-Ticket direkt beim Citybusfahrer.
Für Zeitkarten ist vorab ein Verbundpass beim VVS zu beantragen.
Ein großer Teil der Citybuskunden zählt
zu den so genannten Umsteigern.
Am kommenden Dienstag
Nur mit Termin
Sitzung des Gemeinderates
Am kommenden Dienstag, 6. März, findet um 19 Uhr im Ratssaal des
Herrenberger Rathauses, Marktplatz 5, eine Sitzung des Herrenberger
Gemeinderates statt.
Zur Sitzung ist die Bevölkerung herzlich eingeladen. Die ausführliche Tagesordnung ist unter der Rubrik „Amtliche Bekanntmachungen“ in dieser Ausgabe
des Amtsblattes abgedruckt. Wer sich genauer informieren will kann die
Drucksachen studieren. Diese liegen ab Freitag in der Telefonzentrale
(i-Punkt) Marktplatz 1, in den Bezirksämtern und in der Stadtbibliothek zur
Einsicht aus.
Die Deutsche Rentenversicherung
Baden Württemberg berät alle Versicherte in Fragen der gesetzlichen Rentenversicherung.
Der nächste Sprechtag im Rathaus
Herrenberg, Marktplatz 5, Zimmer 01
findet am kommenden Mittwoch, 07.
März von 8.30 – 12.00 Uhr und von
13.30 – 15.30 Uhr statt. Versicherungsunterlagen und Pass /Personalausweis sind mitzubringen.
Eine Beratung kann nur nach vorhergehender Terminvereinbarung unter
der Telefonn.0711 – 614 66 - 100
durchgeführt werden.
Das Ordnungsamt informiert:
Mobile Geschwindigkeitsmessungen im Monat Februar 2007
Ort
Datum
in der Zeit
gemessene
Fahrzeuge
von
bis
beanstandete Fahrzeuge
gemessene
Höchstgeschwindigkeit
zulässige
Geschwindigkeit
Marienstraße
05.02.
6.00 Uhr
8.00 Uhr
156
25
59 km/h
30 km/h
Raistinger Straße
05.02.
8.40 Uhr
10.40 Uhr
189
25
48 km/h
30 km/h
Beethovenstraße
05.02.
11.00 Uhr
12.00 Uhr
47
3
44 km/h
30 km/h
Kalkofenstraße
07.02.
13.50 Uhr
15.50 Uhr
305
53
59 km/h
30 km/h
Gültsteiner Straße
07.02.
16.30 Uhr
18.10 Uhr
364
44
46 km/h
30 km/h
Beethovenstraße
07.02.
18.30 Uhr
19.30 Uhr
100
18
47 km/h
30 km/h
K1029; Sportplatz Haslach
08.02.
5.50 Uhr
8.20 Uhr
337
43
91 km/h
50 km/h
B 28; Einmündung Mönchberg 08.02.
8.50 Uhr
10.40 Uhr
460
8
100 km/h
70 km/h
km/h
70 km/h
K 1069; Sportplatz Kuppingen
08.02.
10.50 Uhr
12.10 Uhr
57
Rheinstraße; Oberjesingen
13.02.
6.00 Uhr
7.40 Uhr
63
8
49 km/h
30 km/h
Nelkenstraße; Affstätt
13.02.
8.30 Uhr
9.40 Uhr
88
16
48 km/h
30 km/h
Kalkofenstraße
13.02.
10.10 Uhr
12.30 Uhr
419
47
60 km/h
30 km/h
Herrenberger Straße; Kayh
14.02.
14.00 Uhr
15.30 Uhr
81
8
49 km/h
30 km/h
Einsteinstraße; Gültstein
14.02.
16.10 Uhr
17.40 Uhr
372
6
67 km/h
50 km/h
Kappstraße; Gültstein
14.02.
18.00 Uhr
20.10 Uhr
343
31
53 km/h
30 km/h
01.03.
Aktuelles
4
09/07
Amtsblatt
Herrenberg
Kindertageseinrichtungen informieren
2-Jährige im Kindergarten – Sind die nicht noch zu klein?
graben“ die Aufnahme der ersten 2Jährigen. Denn nicht nur für die Erzieherinnen war es eine Umstellung, auch
für die Kinder. Heute gehören die 2 Jährigen dazu, als wäre es nie anders gewesen.
Sind wir Rabeneltern, wenn wir unser Kind schon mit zwei Jahren in
den Kindergarten geben?“ Viele
Eltern haben solche Bedenken.
Jedoch ist es wissenschaftlich erwiesen, dass Kinder zwischen dem
2. und 3. Lebensjahr die neugierigste
und interessierteste Phase ihres
Lebens haben und dadurch am
meisten lernen.
Der Kindergarten Steingraben, einer
von 7 Kindergärten, nimmt seit September 2005 zweijährige Buben und
Mädchen im Regelbetrieb auf. Inzwischen wurden insgesamt 12 Zweijährige
im „Steingraben“ eingewöhnt.
Eingewöhnung
Den 2-Jährigen wird der Start in den
Kindergarten mit einer zweiwöchigen
Eingewöhnungsphase leicht gemacht.
In dieser Zeit geht die Mutter oder der
Vater mit in den Kindergarten. Tag für
Tag übergibt die Mutter/der Vater
schrittweise die Verantwortung für das
Kind an die zuständige Erzieherin. Dies
reicht vom Kennen lernen der Vorlieben des Kindes bis hin zum Wickeln.
Somit wird ein schonender Wechsel
vom Elternhaus in den Kindergarten
gewährleistet.
In den ersten Wochen des Kindergartenbesuchs sind die Kinder noch sehr
auf „ihre“ Erzieherin fixiert. Sie finden
sich jedoch sehr schnell selbst zurecht
und zeigen dies, indem sie alles alleine
machen wollen.
Der Alltag
Für die 2-Jährigen sind immer wiederkehrende und gleich bleibende Abläufe,
so genannte Rituale, elementar wichtig.
Z.B. kommt die kleine Hanna
(2 Jahre) morgens um 8.00 Uhr in den
Kindergarten und wird gleich freudestrahlend begrüßt „Hallo Hanna!“ Sie
hat nicht einmal Zeit, sich in Ruhe auszuziehen. „Hanna, komm wir gehen ins
Bewegungszimmer!“ lädt sie Elisabeth
(5 Jahre) ein. Solche und ähnliche Situationen sind inzwischen Alltag! Vor
allem die älteren Mädchen freuen sich,
denn die „Kleinen“ kann man für eine
Weile bemuttern. Diese zeigen jedoch
deutliche, wann sie genug haben. Das
erste, was die 2 Jährigen lernen, ist
sich gegenüber älteren Kindern durchzusetzen, und das können die noch
nicht einmal einen Meter großen Menschen ganz schnell sehr gut.
Lucjan bei den Legos
Zum Beispiel, wenn Mama oder Papa
morgens gehen, winken sich Eltern
und Kind zu. Danach geht es los! Zuerst geht das Kind mit „seiner“
Erzieherin durch das Haus und schaut
nach, welches Kind in welchem Bereich spielt. Wie jeden Tag entscheiden
sich annährend alle 2Jährigen für den
Baubereich.
Gegen 10.00 Uhr kommt Hanna, wie
die anderen 2 Jährigen auch, und sagt:
„Ich geh ess!“ Auf die Frage der Erzieherin, ob sie mit zum Essen gehen dürfe,
bekommt sie die eindeutige Antwort:
„Nein, kann ich allein!“ Und wirklich, es
ist erstaunlich, wie selbstständig die
Kreisbauernverband Böblingen e. V.
Bundeswettbewerb
Der Kreisbauernverband Böblingen
e.V. lädt alle interessierten Mitglieder zur Teilnahme am Bundeswettbewerb „Landwirtschaft schafft
Kulturlandschaft“ ein. Einsendeschluss ist der 31.03.2007.
Das Projekt wird finanziell gefördert und
unterstützt von der landwirtschaftlichen
Rentenbank und dem Deutschen Bauernverband. Der Wettbewerb richtet sich
an alle Land- und Forstwirte, die engagiert
sind an der Erhaltung der landwirtschaftlich geprägten Kulturlandschaft.
Hierzu zählen beispielsweise die Erhaltung regionaltypischer Kulturland-
schaftsstrukturen oder Engagement in
Hinblick auf Denkmalpflege oder Naturschutz. Hierbei sind viele Facetten
denkbar, wie beispielsweise der Wein-,
Obst- und Gemüseanbau, Pflege von
Streuobstwiesen, Viehwirtschaft, Pferdezucht, Getreideanbau oder auch die
Waldbewirtschaftung etc.
Neben einer Urkunde winken den besonders förderungswürdigen Projekten
darüber hinaus weitere Preise.
Informationen dazu erhalten Sie auf
der Geschäftsstelle der Kreisbauernverbände in Herrenberg.
Bitte bei den Manuskripten beachten:
•
•
Grundsätzlich in DIN A4 Format
Bitte Texte mit Schreibmaschine oder PC schreiben. Handschriftliche Manuskripte bergen Fehlerquellen.
•
•
Beim PC Schriftbild Arial mindestens Größe 10 verwenden
•
Digitale Fotos nicht in Textdatei einfügen, sondern als jpg-Datei mailen
Nach Möglichkeit Mitteilungen per e-Mail an [email protected] als
Anlage in Word oder besser rtf-Format senden. In der Anlage sollte auch
der Name des Vereins/der Organisation aufgeführt sein.
2-Jährigen sind. Nach dem Händewaschen geht es in den Essbereich,
Rucksack hinlegen, Teller und Becher
holen, Rucksack auspacken und ein
älteres Kind fragen, ob es Tee einschenken kann. Nach dem Essen, Geschirr und Rucksack aufräumen und
selbstständig auf die Toilette gehen. Ab
und zu hört man ein Weinen von der
Toilette. Wenn die Erzieherin nachfragt, was passiert ist, kommt die
Antwort: „Ich war zu langsam!“ – aber
helfen darf sie selten.
Im Kindergarten Steingraben
Mit dem Projekt „Klein&Groß“ starteten
die Kinder und Erzieherinnen im „Stein-
Da viele ältere Kinder Vorbilder und die
2-Jährigen sehr wissbegierig und lernfreudig sind, haben die „Großen“ viel
Freude daran den „Kleinen“ etwas zu
zeigen. „Hey, Lucjan, du musst die
Legos so auf einander bauen!“ erklärt
Axel (6 Jahre). Kurz darauf kommt er
voller Stolz zur Erzieherin gelaufen
„Du, ich hab dem Lucjan gezeigt, wie
man Legos baut!“ Lucjan baute voller
Stolz im Legozimmer einen Legostein
auf den nächsten.
Es ist erstaunlich zu sehen, wie schnell
sich die 2-Jährigen integrieren, wie viel
sie in kurzer Zeit lernen und welcher
Gewinn sie für den Kindergarten sind.
Erzieherin Cornelia Kuhn kann sich
den „Steingraben“ ohne 2-Jährige nicht
mehr vorstellen.
Amtsblatt
Herrenberg
Aktuelles
09/07
5
01.03.
Meldefrist bis Ende Mai für
Weihnachtsmarktstände
Weihnachten ist noch weit – sollte
man meinen. Doch bereits jetzt weist
das Amt für Wirtschaft, Recht und
Steuern der Stadt Herrenberg darauf
hin, dass Anbieter von Weihnachtsartikeln auf dem Herrenberger Weihnachtsmarkt sich bis Ende Mai
melden sollten.
In diesem Jahr findet der Weihnachtsmarkt auf dem Herrenberger Marktplatz zum 20. Male statt. Der Termin
steht auch bereits fest: Vom 7. bis 9.
Dezember. Wer sich hierzu bewerben
will, der sollte dies bis spätestens 31.
Mai tun. Schriftliche Bewerbungen sind
zu richten an die Stadtverwaltung, Amt
für Wirtschaft, Recht und Steuern, Abteilung Märkte, Marktplatz 1, 71083
Herrenberg. Der Bewerbungsvordruck
kann auch per Mail oder telefonisch unter der Herrenberger Telefonnummer
924-259 angefordert werden.
Siehe auch den Kasten.
20. Herrenberger
Weihnachtsmarkt auf dem
Herrenberger Marktplatz
Freitag,
07. Dezember 2007, 14.00 bis 20.00 Uhr
Samstag, 08. Dezember 2007, 10.00 bis 21.00 Uhr
Sonntag, 09. Dezember 2007, 11.00 bis 20.00 Uhr
Die Stadt Herrenberg veranstaltet vom 07. – 09. Dezember 2007 den
20. Herrenberger Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz.
Eingeladen sind Anbieter von weihnachtsbezogenen Artikeln.
Standgebühr
Stromkosten
Müllpauschale
96,00 Euro
20,00 Euro
5,00 Euro
Der Bewerbungsvordruck kann telefonisch unter der Telefon-Nummer (07032)
924-259 angefordert werden.
Im Auftrag der Stadtwerke
In den letzten Tagen war in der Jettinger Straße in Kuppingen die Herrenberger
Firma Roth beschäftigt. Sie regulierten die Gas- bzw. Wasserschachtabdeckungen für die Herrenberger Stadtwerke.
Backhaus Kapellengasse 4,
in Kuppingen
zu vermieten / zu verkaufen
Die Stadt Herrenberg beabsichtigt das in Herrenberg - Kuppingen gelegene
Backhaus Kapellengasse 4 zur Durchführung einer Sanierung zu vermieten
oder zuverkaufen.
Schriftliche Bewerbungen bitten wir bis spätestens 31. Mai 2007 bei der
Stadtverwaltung Herrenberg, Amt für Wirtschaft, Recht und Steuern, Abteilung
Märkte, Marktplatz 1, 71083 Herrenberg, mit Angaben über das Angebot einzureichen.
E-Mail: [email protected]
Internet: http://www.herrenberg.de
Die Stadt Herrenberg sucht für das Bäderteam der Stadtwerke Herrenberg
zum 01.05.2007 eine/n
Fachangestellte/n für Bäderbetriebe
oder
Schwimmmeistergehilfin/gehilfen
mit einem Beschäftigungsumfang von 100%.
Das 1901 erbaute Gebäude hat eine Nutzfläche von ca. 50 m2 und eine Grundstücksfläche mit 98 m2.
Wir erwarten eine abgeschlossene Berufsausbildung und Interesse an
eigenverantwortlicher Arbeitsweise, Bereitschaft zum Schichtdienst und zur
Arbeit auch an Wochenenden und Feiertagen und ein aufgeschlossenes,
besucherfreundliches Verhalten.
Interessenten erhalten weitere Informationen bei der
Stadt Herrenberg, Liegenschaftsamt Marktplatz 1, 71083 Herrenberg
Telefon (07032) 924-238, Telefax (07032) 924-4230
E-Mail: [email protected], www.Herrenberg.de
Die Eingruppierung erfolgt nach TVöD.
Haben wir Ihr Interesse für unser Hallenbad und unser Freibad geweckt?
Dann senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens bis 26.03.2007 an die Stadtverwaltung Herrenberg, Personalabteilung,
Marktplatz 5, 71083 Herrenberg. Weitere telefonische Auskunft erteilt Ihnen
Herr Spannenberger unter Tel. 0 70 32 / 948130.
www.herrenberg.de
Die Amtsblattredaktion erreichen Sie über
E-Mail:
[email protected]
Fax:
07032/924 333
Tel.
07032/924 376 oder 924 355
01.03.
6
Aktuelles/Kulturelles
09/07
Kulturelles
Öffentliche Ausschreibung Gebäudereinigung
Die Stadt Herrenberg schreibt Gebäudereinigung öffentlich aus:
Unterhaltsreinigung, Grundreinigung, Fensterreinigung, Winterdienst vom
01.08.2007 bis 31.12.2009 in vier Losen:
LOS 1: Bezirksamt Affstätt
Grundschule Affstätt
Kindergarten Mittelfeldstraße Affstätt
Kindergarten Gartenstraße Affstätt (Grund- und Fensterreinigung)
Gemeindehalle Affstätt (Grund- und Fensterreinigung)
LOS 2: Kindergarten Karpatenstraße Gültstein (Grund- und
Fensterreinigung)
Kindergarten Torstraße Gültstein (Grund- und
Fensterreinigung)
LOS 3: Grundschule Mönchberg
Kindergarten Mönchberg
Grundschule Kayh
Kindergarten Kayh
Grafenberghalle
Zeichentrickfilm
Das Abenteuer
der Bärenbrüder
Das Kommunale Kino Herrenberg
zeigt am Dienstag, 13. März um 16.00
Uhr den Film „Bärenbrüder“
In Disneys Bärenbrüder bezauberte die
Freundschaft zwischen Kenai und dem
frechen Jung-Grizzly Koda. Groß und
Klein. Voller Witz und Spannung wird nun
das Abenteuer der beiden Bärenbrüder
weitererzählt.
damen zu imponieren. Doch eines Tages
trifft Kenai auf das Menschenmädchen
Nita, seine Freundin aus Kindertagen,
was dem kleinen Koda gar nicht gefällt.
Dennoch brechen sie gemeinsam zu einer aufregenden Reise auf, auf der Kenai
vor die schwerste Entscheidung seines
Lebens gestellt wird...
USA, 2006, ohne Altersbeschränkung,
73 Min.
Eintritt: Erwachsene 2,50 €, Kinder und
Jugendliche 1,50 €
Das Kommunale Kino Herrenberg finden Sie in der VHS, Tübinger Str. 40
Koda und Kenai sind aus dem Winterschlaf erwacht und wundern sich über die
Frühlingsgefühle der anderen Waldbewohner. Sogar die schrägen Elche Benny
und Björn versuchen zwei schicken Elch-
LOS 4: Kindergarten Affstätter Tal
Kindergarten Hauffstraße
Kindergarten Lämmleshalde
Die Stadt Herrenberg legt Wert darauf, dass mindestens 50 % des eingesetzten Personals in einem sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis beschäftigt wird.
Entschädigung der Ausschreibungsunterlagen:
Amtsblatt
Herrenberg
Der besondere Film
Ein Film über den Karthäuser-Orden
5,00 € (Abholung)
6,50 € (Versand)
Abholung der Ausschreibungsunterlagen ab 05.März 2007 bei der Stadt Herrenberg, Personalabteilung Zimmer 42, Marktplatz 5, 71083 Herrenberg,
nach vorheriger Einzahlung des Entschädigungsbetrages bei der Stadtkasse
bzw. durch Vorlage eines Verrechnungsschecks. Versand erfolgt nach Einsendung des Verrechnungsschecks in Höhe des Entschädigungsbetrags.
Abgabeschluss ist der Freitag 13. April 2007 um 12.00 Uhr.
Ein Film, mehr Meditation als Abbild.
Das Kommunale Kino Herrenberg
zeigt am Donnerstag, 15. März und am
Freitag, 16. März jeweils um 20.00 Uhr
den Film „Die große Stille“
Ein Film über die „Grande Chartreuse“,
das Mutterkloster des legendären
Schweigeordens: die Karthäuser. Philip
Gröning beschreibt ein Leben, das vom
Gebot des Schweigens und weltlicher
Abgeschiedenheit geprägt ist – und erzählt von Menschen, die ihre Lebenszeit
in aller Klarheit Gott gewidmet haben. Ein
Film, mehr Meditation als Abbild. Eine
faszinierende Reise ins Schweigen und
eine fremde, innere Welt. Sechs Monate
lang nahm Philip Gröning, ganz auf sich
allein gestellt, teil am Leben der Mönche,
er begleitete ihren Alltag mit der Kamera,
ohne jede Assistenz von Licht und Ton,
eingebunden in den Rhythmus des
Ordens, der selten mehr als drei Stunden
Schlaf am Stück erlaubt. Über weite Teile
ist der beinahe dreistündige Film einfach
stumm und öffnet so die Augen und
Ohren für das Ungehörte, für Schritte,
Glockengeläut, das Umblättern einer
Buchseite oder das Knarren von Holz.
Auch die Bilder, zumeist mit Super 8 aufgenommen, sind denkbar einfach gehalten und bestechen durch ihre Klarheit und
Kargheit, durch eine unglaubliche Sinnlichkeit, die die Grobheit der Kutten, die
Falten und Runzeln, das pure und nackte
Leben der Mönche inszeniert und zelebriert –eine Meditation über die Innehalten in einer rasenden Welt.
Als „Bester Dokumentarfilm“ mit dem
Europäischen Filmpreis ausgezeichnet
Deutschland 2005, ohne Altersbeschränkung, Länge: 162 min.
Eintritt: Erwachsene 2,50 €, Kinder und
Jugendliche 1,50 €
Das Kommunale Kino Herrenberg finden Sie in der VHS, Tübinger Str. 40
und erhielt in Venedig die niedere Priesterweihe. Danach reiste er durch Europa.
Wegen seiner umfassenden Bildung war
er gern gesehener Gast in Königs- und
Fürstenhäusern.
1785 war er des abenteuerlichen Lebens
aber schließlich müde und nahm eine Bibliothekarstelle beim Grafen Waldstein
auf dessen Schloss Dux in Böhmen an.
Dort fand er seine letzte große Liebe und
endlich die Zeit, seine Erlebnisse aufzuschreiben. 1798 starb der Dichter in Dux.
23. + 24, März, 20 Uhr
25. März, 18 Uhr
Theater im Forum
Casanova auf Schloss Dux
Die Liebe besteht zu drei Vierteln aus
Neugier“ (Giacomo Casanova)
Wenn ein Mensch als Synonym für Lust
und Liebe gilt, dann ist es wohl der italienische Diplomat, Priester, Schriftsteller
und vor allem Liebhaber Giacomo Casanova. Er wurde am 2. April 1725 in Venedig geboren. Bereits als 16-Jähriger wurde er Doktor der Rechtswissenschaften
Im Gewölbe des Kulturzentrums
(VHS-Stadtbibliothek)
Eintritt: 12,– Euro . Schüler 8,– Euro
Vorverkauf: Gäubote im Bronntor 070329525103 – Copythek 07032-94200
Vor und nach dem Stück und in der Pause
haben Sie Gelegenheit sich eine Ausstellung der Herrenberger Bühne und Fotos
von Arno Schulze anzusehen, im ART
Café im Kulturzentrum Herrenberg
Amtsblatt
Herrenberg
Kulturelles
09/07
7
01.03.
VERANSTALTUNGEN DER VOLKSHOCHSCHULE HERRENBERG
Veranstaltungen, in denen noch Plätze frei sind. Bitte bald anmelden! Volkshochschule Herrenberg, Tübinger Straße 38-40.
Telefon: 07032/2703-0, Fax -27 E-Mail: [email protected] (Nur mit Adresse, Telefon, Bankverbindung gültig)
www.vhs.herrenberg.de – Unsere Studienreisen: www.ihre-vhs-reise.de
• Aerobic und Bodystyling, ab Do,
22.03., 19.00-19.55, VHS, 10 Termine,
Pädagogik/Psychologie
33€, Kurs 302314
• Triple P Elternkurs ab 07.03.07 4x
• Thai Bo, ab Mi 07.03. 18.00-19.00,
20.00 220€ pro Paar Kurs
Schickhardt-Gymnasium, Gymnastik• Konzentration und Hilfe zur Selbstorganisation für Schulkinder, Einführungsvortrag für Eltern 08.03.07 20.00
Uhr 9€ AK 10€ Kurs 106005
• Geschwisterkonflikte, Erlebnis- und
Vortragsabend für Eltern 14.03.07
19.00 7€ AK 8€ Kurs 106007
• Ich könnt´aus der Haut fahren! Aktive Meditation für Frauen 09.03.07
16.00 15 € Kurs 107003
• Gedächtnistraining am Vormittag, ab
13.+14.03.07 je 6x 9.30 40€ Kurs
107004+107005
Heimat-u. Länderkunde
Reiseplanungsseminar Australien, Insider-Tipps vom Australienspezialisten
06.03.07 18.30 15€ AK 17€ Kurs 110005
Portugal: Das Weinland; Themenabend
mit Weinverkostung zu den einzelnen
Regionen(+Madeira+Azoren) des Landes
08.03.07 18.30 6,50€ + 15€ Weine Kurs
110002
Libyen: Wüstenträume und Glanzlichter
der Antike, Reiseinfovortrag zu den
gleichnamigen im November stattfindenden Reise, 14.03.07 19.00 3€ für NichtMitreisende Kurs 1100109
Baikalsee: Menschen und Landschaften, Diavortrag 20.03.07 19.00 8€ AK9€
Kurs 110008
raum, 49,50€; 15 Termine, Kurs 302317
• After Work Latino-Pop, ab Di 06.03.,
17.30-19.00,
8
Termine,
VHS,
Vereinsraum, 49,50€, Kurs 209005
• Oriental Pop Dance, für Jugendliche,
ab Mo 19.03., 19.00-20.00., 8 Termine,
VHS, Raum 105, 30,00€, Kurs 209101
• Oriental Pop Dance, ab Mo 19.03.,
20.05-21.35,
8
Termine,
VHS,
Vereinsraum, 48,00€, Kurs 209011
• Bollywood Dance, Wochenendkurs,
Sa. 24.03.., 14.00-17.00, So. 25.03.
10.00-13.00, VHS, 28€, Kurs 209001
Entspannung
• Das Heilige Land: Paradies oder Vorhof zur Hölle; Vortrag zur politischen
Situation im Nahen Osten 08.03. 19.30
6,50€ AK 7,50€ Kurs 101002
• Altersvorsorge in schwierigen Zeiten,
Vortrag 06.03., 19.30 9€ AK 10€ Kurs
104001
Kunst
• Abenteuer – Experimentelle Malerei.
Ute Renz, Do, ab 08.03.07, 9-11.45 Uhr,
12 Termine VHS, 130 €, Kurs 205003.
• Acryl-Malen. Frederick Bunsen, Fr,
09.03., 18 – 21 Uhr, Sa/So, 10./11.03., 9
– 17 Uhr, VHS, 90 €, Kurs 205009.
Nähkurs
• Nähkurs am Abend. Zusatzkurs nicht
im Programm! Ruth Gabriel, freitags,
ab 16.03., 17.30 – 21.00 Uhr, VHS, 6
Termine, 84 €, Kurs 214005.
Tanz
• Jazzdance , für Anfänger/innen, ab Di
13.03., 20.30-21.30, 8x Gemeindehalle
Kuppingen, 33,50€, Kurs 209007
• Late Night Sports, für Männer und
Frauen, mittwochs, 20.30-21.30, 16
Termine, Albert-Schweizer-Schule, kleine Halle, 48,00€, Kurs 302330.
Schnuppern möglich.
• Bodyfitness für Männer, ab Mi 07.03.,
20.05-21.20, 15 Termine, SchickhardtGymnasium, Gymnastikraum, 57,00€,
Kurs 302331. Schnuppern möglich.
• Mann wird fit, ab Do 01.03., 20.3022.00, 15 Termine, Albert-SchweitzerSchule, kleine Halle, 67,50€, Kurs
302332. Schnuppern möglich.
• Feldenkrais, ab Mo, 05.03., 20.3021.30, 9 Termine, 40.50€, Praxis Niethammer, Schulstr. 2, Kurs 302012
• Bodystyling und Fitnessmix, montags,
09.15-10.15, VHS, 15 Termine, 45€,
Kurs 302339. Schnuppern möglich.
• Verspannungen im Mund- und Kieferbereich, Hilfe mit der FeldenkraisMethode, Sa 17.03. 10.00-12.30 und
14.00-16.30, VHS, 36,00€, Kurs 302009
• Wirbelsäulengymnastik, mittwochs,
09.00-10.00, VHS, 16 Termine, 57,50.
Kurs 302411 oder von 18.00-19.00,
VHS, Kurs 302413
• Qi Gong und Tai Chi Chuan in der
Frühe, ab Di 13.03., 07.15-08.00, 7 x,
VHS, Raum 105, 23,00€, Kurs 302016
• Fitness gewinnen-Gewicht verlieren,
Gymnastik für starke Frauen ab Do
01.03., 18.30-19.30, 15 Termine,
Albert-Schweitzer-Schule, kleine Halle,
45€, Kurs 302432. Schnuppern möglich
• Tai Chi Chuan- Die Peking Form, für
Anfänger/innen, ab Do 08.03., 18.4520.00, 12 x VHS, 66€, Kurs 302018
Für Kinder
Gesundheit
Geschichte/Wirtschaft
• Power-Gymnastik, mittwochs, 19.3020.30, Albert-Schweitzer-Schule, kleine
Halle, 16 Termine, 46€, Kurs 302336
• Rückhalt. Den Rücken stärken – die
Wirbelsäule trainieren, ab Mo 19.03.,
18.00-19.00, 10 x, VHS, 40€, Kurs
302408
• Ein Tag mit Ayurveda, Gesund und mit
Ausstrahlung in den Frühling, Sa
17.03., 10.00-16.00, VHS, Raum 305,
48,50€, Kurs 302007
• Das tägliche Minimum, Gymnastik für
Zuhause. Kennen lernen einer Auswahl
bewährter Grundübungen. Ab Sa
17.03., 10.00-11.30, 3 Termine, VHS,
Vereinsraum, 18,00€, Kurs 302303
• Psychomotorik für Kinder von 5 –7 J.
ab MI, 14.03., 15.00-16.00, FriedrichFröbel-Turnhalle, 12 x, 42€, Kurs
302505
• Bewegung, Spaß und Abenteuer für
Väter und Kinder von 3-6 Jahren, Sa
10.03., Sa 28.04., Sa 23.06., Sa 21.07.;
4 Termine, Schickhardt-Gymnasium,
Turnhalle, 25,00€, Kurs 302512
• Spiel, Spaß und Bewegung, für Eltern
und Kinder ab 2 J, 16 Termine,
dienstags,
16.55-17.55,
FriedrichFröbel-Turnhalle, 48,00€, Kurs 302507
• Gelenk aktiv, Schwachpunkt Knie und
Hüfte, ab Mi., 14.03., 16.50-17.50, 8
Termine, VHS, 32,00€, Kurs 302407
• Sanftes Training nach Pilates, ab Fr
02.03., 18.30-20.00, 15 Termine,
Schickhardt-Gymnasium, Gymnastikraum, 97,50€, Kurs 302318
• Salsa Aerobic, montags, 10.20-11.10,
VHS, 15 Termine, 45,50€, Kurs 302313
Kochen und Genießen
• Fit mit weniger Fett, am Di, 13.03.,
18.30-22.00, VHS, 12€+Lebensmittel,
Kurs 307206
• Osterbrunch, Do 22.03., 18.30-22.00,
VHS, Küche, 12,00€ + Lebensmittel,
Kurs 307201
Sprachen
• Englisch für Realschüler Klasse 9, 5 x
ab Mi 14.03.07, 15.00-16.30, VHS, 28
€, Kurs 406023
• English for Oldies and Goldies, 15 x
ab Di 06.03., 10.30-12.00, VHS, 81 €,
Kurs 406020
• Italienisch
Revisione
am
Wochenende, nach Espresso Band 1,
09.03., 18.15-20.30, 10.03., 9.30-16.30,
11.03., 9.30-12.00, VHS, 42 € inkl.
Kopien, Kurs 409002
EDV
• Excel Grundkurs Anfänger Teil II:
Einführung in Funktionen (zB WennFkt.), Diagramm-Grundlagen, Mi, Mo,
Mi, ab 07.03., 18-21, 3x, Walter K. Johnen, 61 €, Buch optional, Kurs 501015
• Präsentieren mit PowerPoint: Einführung in die Erstellung von Bildschirmpräsentationen, Sa + So, ab 10.03., 916, 2x, Martin Wambsganß, 96 € inkl.
Buch, Kurs 501025
• EDV-Kombi-Kurs für Frauen: Grundlagenvermittlung Windows und Word
für Büro- und Verwaltungsarbeiten.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Mo, Mi, Fr, ab 05.03., 08.30-11.30, 6x,
Monika Wustlich, 138 € inkl. Material,
Kurs 501050
• Controlling mit Excel: ControllingPraxisbeispiele, Daten mit Excel konsolidieren, kostenrechnerische Analysen,
Abschreibungsverfahren, Investitionsrechnungen, Do, 15.3., 18-21 Uhr, Sa,
17.3. 9-16 Uhr, Wolfgang Kohler, 61 €,
Buch optional, Kurs 501045
• Gymnastik in der Krebsnachsorge,
montags,
17-18,
Friedrich-FröbelTurnhalle, 15 x, 45€, Kurs 302430
Fitness-Aerobic-Gymnastik
• Comic-Werkstatt. Barbara Golden, Fr,
09.03., 15 – 18 Uhr, Sa, 10.03., 10 – 13
Uhr, VHS, 28 €, Kurs 204001.
• Fit wie ein Turnschuh, für 6-7-jährige
Kinder, ab Fr 02.03., 14.00-15.00, 15
Termine,
Friedrich.Fröbel-Schule,
Turnhalle, 45,00€, Kurs 302510
• Pfannkuchen und Waffeln für Kinder
ab 7 Jahren, am Sa, 17.03.,10.00-13.00,
VHS, 10€ + Lebensmittel, Kurs 307001
• Einfache Bildbearbeitung 50+, u.a.:
Bilder von d. Digitalkamera auf PC
bringen, erste Schritte der Bildbearbeitung, Mo, Di, Mi, Do, ab Mo, 19.3., 912, 4x, M. Wambsganß, 82 €, Kurs
501062
01.03.
Kulturelles
8
Tagesfahrt
Bregenz: Betriebsbesichtigung der
Wolford AG und Besuch der
Kunsthalle am 23. März 2007
Entdecken Sie die Welt von Schönheit
und Kultur beim Mode- und Strumpfhersteller Wolford am Bodensee. Die
Produktpalette des international tätigen
Unternehmens reicht von der Bein- bis
zur Körpermode, die u.a. von namhaften Designern wie aktuell Vivienne
Westwood, Emilio Pucci und Karl
Lagerfeld entworfen wird. Nach mehr
als einem halben Jahrhundert Firmengeschichte steht Wolford heute für
qualitativ und ästhetisch hochklassige,
sinnliche Mode. Möglichkeit zum
Factory-Outlet-Einkauf. Fordern Sie
unseren Sonderprospekt an!
Anmeldeschlus: 15. März 2007
Gebühr: 37 €
in einem anderen Land zu leben, sind
sehr vielfältig und persönlich. Allen
Frauen gemein ist, wertvolle
Erfahrungen mit anderen Kulturen und
Sprachen gesammelt zu haben.
Eine Zusammenarbeit der
Frauenbeauftragten und der
Stadtbibliothek
Ort: Stadtbibliothek Herrenberg
Eintritt: frei
Szenisch-literarisches
Konzert
Samstag 3. März, 20 Uhr
„Ich weiß nicht, wer mein ganzes
Leben spielt“
Rilkes Liebe zu Claire Goll und Lou
Andreas-Salomé. Musik von Ravel und
Debussy mit dem Ensemble WORTON
Andreas Baumann, Klavier; Uriel
Stülpnagel, Violoncello; Andrea
Hancke und Michael Stülpnagel,
Sprecher
Ort: Alte Turnhalle, Eintritt: 10 € erm 8
€ Karten Musikschule 6091 und
Gäubote Bronntor 9525-103
Vernissage
Max & More – it’s
percussion
Montag, 5. März, 19.30 Uhr
Ausstellung „Daheim in fremden
Ländern. Frauen stellen sich vor.“
Sonntag, 4. März, 11 Uhr
Die ganze Faszination des
Rhythmus
Akkordeon ist aus sich heraus eine
ungewöhnliche und verspricht daher
auch eine interessante klangliche
Komponente zu bieten. Das Programm
des Konzertes präsentiert Werke des 16.
Jahrhunderts und zeitgenössische
Kompositionen.
Ort: Studio der Musikschule
Eintritt 6 € Schüler bis 18 frei
Bernd Settelmeyer und Uwe Kühner
drums, gongs,melodics – percussion
vom Feinsten und mitreißend. Es gibt
viel zu sehen und natürlich zu hören.
Ein Matineekonzert für die ganze
Familie.
Ort: Studio der Musikschule Eintritt frei
– Spende erbeten
Hauskonzert
Samstag, 10. März, 20 Uhr
d-moll?!...à la tendresse et à la
douceur…
Veronika Vogel-Müller, Blockflöte
Dieter Dörrenbächer, Akkordeon
spielen Werke von Hotteterre, Cage,
Händel, Bach, Yoshimine, Gibbons und
Mancini. Die Besetzung Blockflöte und
Amtsblatt
Herrenberg
denn Beide haben ein wenig
dazugelernt. Für alle ab 5 Jahre.
Kartenresevierung: Tel.: 07032/ 76151
Reisen
Gartenreise nach Südengland:
„Blütenduft und Küstenluft“ vom
14. bis zum 19. Juni 2007
Minitreff
Mittwoch, 07. März, 15.00 Uhr
Rosen basteln
Zum Frühjahrsbeginn werden
wunderschöne Rosen aus Seidenpapier
gebastelt. Davor wird eine Geschichte
vorgelesen. Für Kinder von 4 – 8
Jahren, Dauer ca. 1 Std.
Ort: Stadtbibliothek Herrenberg
Eintritt: 1 €
Märchenerzählung
Montag, 12. März, 16 Uhr
Frühlingsmärchen
Neue spannende und traditionelle
Frühlingsmärchen bringt die
Märchenerzählerin Annette
Steinkirchner mit. Eine
Zusammenarbeit von FBS und
Stadtbibliothek. Kartenvorverkauf nur
über die Stadtbibliothek
Ort: Stadtbibliothek Herrenberg
Eintritt: 3,50 €
Familiensonntag
In der Bild - Text- Ausstellung, die 2001
für das Kulturfestival
„Frauenperspektiven“ der Stadt
Karlsruhe erarbeitet wurde, berichten
Frauen über Erfahrungen, die sie im
Lauf ihres bisherigen Lebens in
verschiedenen Ländern und in
unterschiedlichen Kulturen gesammelt
haben. Die Ausstellung mit Fotos von
Bernhard Schmitt und Texten von Gun
Strecker stellt dabei die Vorteile
interkultureller Erfahrungen in den
Vordergrund und will zum
Nachdenken und zum Gespräch
darüber anregen, was Heimat bedeutet,
was Fremdsein heißt und damit zum
gegenseitigen Verständnis der
verschiedenen Kulturen beitragen.
Bei der Ausstellungseröffnung erwartet
die BesucherInnen neben Musik von
der Gruppe Rosczak eine moderierte
Gesprächsrunde zum
Ausstellungsthema „Daheim in
fremden Ländern“. Die
Teilnehmerinnen kommen aus ganz
verschiedenen Ländern oder haben
längere Zeit im Ausland gelebt. Die
Gründe, die Heimat zu verlassen, um
09/07
Sonntag, 18. März, 14–18 Uhr
Familiensonntag
Ein buntes Programm erwartet die
ganze Familie: Schminken und Basteln,
ein Clown, Musik und Tanz erfüllen die
Stabi an diesem Sonntag mit Leben.
Dazu werden Speisen (Brezel und
Kuchen) und Getränke (Softdrinks und
Kaffee) serviert. Und natürlich stehen
auch die 50.000 Medien zur Ausleihe
bereit.
Eine Zusammenarbeit von FBS und
Stadtbibliothek
Ort: Stadtbibliothek Herrenberg
Eintritt: frei
Marionetten-Theater
Samstag, 3. März, 15 Uhr
Mittwoch, 7. März, 15.30 Uhr
Samstag, 10. März, 15 Uhr
Das Theater aus dem Köfferchen spielt:
Von der Prinzessin, die keine
goldenen Pantoffeln tragen wollte
Eines Morgens beschließt Prinzessin
Clementine den Tag anders als sonst zu
verbringen. Das bringt die sorgsam
gehütete Ordnung ihres Vaters, König
Pampelmus, gehörig durcheinander.
Natürlich gibt das mächtig Ärger für
die Prinzessin. Voller Wut wirft sie ihre
Pantoffeln in den Tümpel. Ein
aufregender Tag beginnt, an dem sie
viel Neues erlebt. Am Ende finden
Vater und Tochter wieder zusammen,
Exquisite Gärten sind Englands
großartiger Beitrag zur Kunst.
Das liebevole Hegen und Pflegen des
eigenen Grüns ist hier von nationaler
Bedeutung, Prinz Charles ist ebenso
bekennender Gartenfan wie Elton John.
Ausgehend von dem Ort Royal Tunbridge Wells gehören u.a. folgende
Highlights zu dieser Flug-Reise:
Rye, Great Dixter, Petworth, Hever,
Sissinghurst, Eastbourne, Brighton und
Wisley. Bitte Sonderprospekt
anfordern!
Anmeldeschluss: 30.03.07
Kultur-Politische Reise nach
Frankreich: „Paris, Paris – das
Paradies?“ vom 4. bis zum 12. Mai
2007
Neben Eiffelturm, Notre Dame und der
viel besungenen Liebe schlägt das Herz
der französischen Hauptstadt auf noch
vielfältig andere Weise.Besuchen Sie
mit uns u.a. den Marché d´Aligre, den
Louvre, den berühmten Rosengarten
„Jardin de Bagatelle“, die Große
Moschee, das Institut du Monde Arabe
und dikutieren Sie mit Vertretern der
Friedrich-Ebert-Stiftung, der Deutschen Botschaft und des Kultursenders
ARTE über historische und aktuelle Aspekte der deutsch-französischen Beziehungen. Bitte Sonderprospekt anfordern!
Anmeldeschluss: 23.03.07
Amtsblatt
Herrenberg
Kulturelles
09/07
9
01.03.
1. Musikschulwettbewerb
und wohlhabende Persönlichkeit handelte, treffen alle Personen zur Testamentsvollstreckung auf dem Schloss des Erblassers ein. Vom Träumer, der adligen
Lady, der Ex-Offizier, der Dienstmagd bis
zur blinden, verhärmten Bauersfrau. Jeder erhält nur ein Stück des Testaments.
Um das Erbe anzutreten, müssen alle
Stücke zusammengefügt werden.
Großer Erfolg bei
Teilnehmern und Publikum
Doch was sich einfach anhört scheitert
gleich zu Beginn an Bedenken, Neid,
Missgunst und Dummheit der Erbenden.
Eine Gruppe höchst unterschiedlicher
Personen erhält die Nachricht über den
Antritt eines Erbes.
2.,3., März, 20 Uhr, 4. März, 17 Uhr
9.,10., März, 20 Uhr, 11. März, 17 Uhr
16.,17., März, 20 Uhr, 18. März, 17 Uhr
Die Spielverderber
Der Vorverkauf hat begonnen: Gäubote
im Bronntor 07032-9525103 – Copythek
07032-94200, Papyrus 07032-919600
oder das Erbe der Narren mit dem Jugendensemble der Herrenberger Bühne
Eine Gruppe höchst unterschiedlicher
Personen erhält die Nachricht über den
Antritt eines Erbes. Der Verblichene ist ihnen eigentlich nicht bekannt, doch da es
sich offensichtlich um eine angesehene
Vor und nach dem Stück und in der Pause
haben Sie Gelegenheit sich eine Ausstellung der Herrenberger Bühne und Fotos
von Arno Schulze anzusehen, im ART
Café im Kulturzentrum Herrenberg
Solo-Konzert mit Martin Pepper
am 11.3.2007, 19.30 Uhr in den Räumen der Ecksteingemeinde Herrenberg e.V.,
Rigipsstraße 15, Herrenberg-Gültstein
Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten
Gedichte von Sebastian Blau
Die Mitbürgerhilfe e.V.
Herrenberg präsentiert
am 3. März 2007, 19.00
Uhr in der Zehntscheuer Deckenpfronn Peter
Nagel. Ein Querschnitt der schwäbischen Gedichte von Sebastian Blau.
Die meisten Schwaben kennen ihn; denn
keiner hat sie so kunstvoll besungen wie
er: Sebastian Blau, alias Josef Eberle.
Josef Eberle, 1901 in Rottenburg geboren, besuchte dort das Gymnasium, war
Buchhändler in Tübingen und Berlin,
dann Journalist und Schriftsteller, von
1927 bis 1933 Leiter der Vertragsabteilung des Süddeutschen Rundfunks. Von
1945 bis 1971 war er Mitherausgeber der
Stuttgarter Zeitung.
Vorverkauf:
Gäubote im Bronntor
Tel.: 0 70 32/95 25-1 03
Buchh.Schäufele Tel.: 0 70 32/92 07 50
Bereits vor der Vergabe der Preise war
klar, dass dieser Wettbewerb nur Gewinner kannte. Nach dem Motto „der Weg ist
das Ziel“ hatte jeder Teilnehmer für sich
persönlich durch intensive Vorbereitung
und Auseinandersetzung mit dem Vorspielprogramm in seiner musikalischen
Entwicklung einen großen Schritt nach
vorne gemacht.
Es wurden 15 Förderpreise und 7 Sonderpreise für die beste Ensembleleistung,
die besten solistischen Leistungen und
die beste Interpretation eines Werkes aus
dem 20. Jahrhundert vergeben.
Im Klosterhof
Jazzkonzert nach der
Mitgliederversammlung
Die beiden Herrenberger Musiker spielen
eine bunte Mischung aus bekannten und
weniger bekannten Jazzklassikern von
George Gershwin, Cole Porter, Hoagy
Carmichael und anderen. Ihre Musik
klingt ein wenig wie die Reminiszenz an
die berühmten alten Platten von Ella Fitzgerald und Joe Pass...
Im Anschluss wird’s deftiger. Es spielt das
Ferngrün Woodwind Ensemble.
Jazzin´ Herrenberg veranstaltet am
kommenden Freitag, 2. März 2007 für
Mitglieder und Interessierte im Klosterhofkeller in Herrenberg ein Jazzkonzert. Es beginnt nach der Mitgliederversammlung um 21 (!) Uhr.
Es spielen Kiki & Alain: Veronica Rüdenauer (Gesang) und Alain Sarraf (Gitarre).
Der Förderkreis der Musikschule Herrenberg e. V. hatte mit dem ersten
internen Musikschulwettbewerb für
Schülerinnen und Schüler der Musikschule offenbar den richtigen „Riecher“
– trotz Faschingsferien und anhaltender Grippewelle traten 56 Musikschüler am vergangenen Samstag bei den
Wertungsspielen um Förder- und Sonderpreise im Studio der Musikschule an.
Von 9.00 bis 18.00 Uhr hörte die dreiköpfige Jury bemerkenswerte solistische
Vorträge und erstaunliche Ensembleleistungen – fast alle Instrumente waren vertreten und alle Teilnehmer legten sich
mächtig ins Zeug.
Die Jury – alle Mitglieder des Förderkreises der Musikschule – waren von den gebotenen Leistungen sehr angetan. Erfreulich war auch die gute Resonanz bei
den Zuhörern. Das Studio der Musikschule war durchgehend von einem interessierten Publikum gefüllt.
Will man die Blau'schen Reime allerdings
in ihrer ganzen Wortgewalt und Lebendigkeit geniessen, dann sollte man sie
beim Peter Nagel hören. Die Gelegenheit
dazu gibt es am 3.3.2007 in der Deckenpfronner Zehntscheuer.
Eintritt: 9.–
Veronica Rüdenauer (Gesang)
56 Musikschüler traten am vergangenen Samstag bei den Wertungsspielen um
Förder- und Sonderpreise im Studio der Musikschule an. Das Bild zeigt die Teilnehmer
beim Abschlusskonzert nach der Überreichung der Urkunden und Förderpreise.
Die vier Stuttgarter Musiker, die eine erstaunlich große Anzahl von Holzblasinstrumenten verschiedenster Couleur mitbringen,
werden
sich
stilund
epocheübergreifend in ihrer ganz eigenen Art mit Modernjazz, klassisch Konzertantem bis hin zu impressionistischen
Ausflügen in abstrakten Klangwelten
auseinandersetzen.
Eintritt: 5 Euro, für Mitglieder frei.
Die Preisträger sind:
Jan-Steffen Milkereit, Markus Fischer,
Michaela Heer, Benedikt Milkereit, Trompeten, AG IV Sonderpreis Ensembleleistung (Kl. Gerhard Singer)
Konstanze Merkle, Violine AG V Sonderpreis solistische Leistung (Kl. Werner L.
Merkle)
Thea Förschler, Klarinette, AG V Sonderpreis solistische Leistung (Kl. Wolfgang
Peter)
Annique Göttler, Klavier Altersgruppe III
Sonderpreis Interpretation eines Werkes
aus dem 20. Jahrhundert (Kl. Nicola Hollenbach)
Förderpreise erhielten:
Veronica Fischer, Gitarre Altersgruppe II
(Kl. Dieter Weiß)
Josephine Hanke, Violine AG II
(Kl. Christina Baur)
Niko Aicher, Felix Lorenz, Schlagzeug AG
II ( Kl. Uwe Kühner)
Anna Ehrsam, Blockflöte AG I
(Kl. Marianne Renner)
Philip Hirschmann, Gesang AG III
(Kl. Teru Yoshihara)
Julian Antretter, Schlagzeug AG III
(Kl. Uwe Kühner)
Giulia-Chiara Randazzo, Klavier und
Verena Gerke, Querflöte AG III (Klassen
Valentina Schrull, Katharina Bacsalmasi)
Christian Luz, Posaune AG IV
(Kl. Vichan Molerov)
Maren Frank, Horn AG IV
(Kl. Antje Beyer)
Katharina Sebastian, Gesang AG V
(Kl. Teru Yoshihara)
Philipp Görnhardt, Schlagzeug AG V
(Kl. Uwe Kühner, Gregor Daszko)
Sven Bruckner, Saxofon AG V
(Kl. Matthias Beno)
Tobias Funk, Horn AG V (Kl. Antje Beyer)
Helfen Sie mit,
damit Ihr Amtsblatt noch besser wird!
Senden Sie nach Möglichkeit Ihre Mitteilungen per e-Mail an
[email protected] als Anlage in Word oder rtf-Format.
Der Name des Textdokumentes sollte den Namen Ihres Vereins/ Ihrer Organisation
beinhalten, damit Ihr Text auch richtig zugeordnet werden kann.
• Fügen Sie digitale Fotos nicht in die Textdatei ein, sondern legen Sie diese als
jpg-Datei extra bei. Es wird nur ein Bild pro Beitrag veröffentlicht.
Sollten Sie keine Möglichkeit haben, die Beiträge digital zu senden, beachten
Sie bitte folgende Punkte für einen reibungslosen Produktionsablauf:
• Bitte schreiben Sie die Texte mit Schreibmaschine oder PC. Alle Beiträge werden automatisiert eingescannt – vermeiden Sie handschriftliche Manuskripte; sie
sind eine große Fehlerquelle.
• Auf dem Blatt sollte der Name des Vereins und die Veröffentlichungswoche notiert sein.
Die Beiträge werden automatisch eingescannt und werden wie geliefert
veröffentlicht. Der Verlag kann keine Garantie für unleserliche Vorlagen,
schlechte Bildvorlagen und daraus resultierenden Fehlern übernehmen.
01.03.
Kulturelles
10
09/07
Amtsblatt
Herrenberg
FRAUENBEAUFTRAGTE DER STADT HERRENBERG
FRAUENSEITE
Herrenberger Frauenwochen 2007
Donnerstag, 08.03.07
Brot und Rosen
Ausstellungseröffnung
Das diesjährige Schwerpunktthema lautet „Daheim in der Fremde“ und beleuchtet aus unterschiedlichen Perspektiven
interkulturelle Erfahrungen von Frauen.
Freitag, 02.03.2007
16.00 Uhr Altenzentrum Herrenberg,
Georg-Friedrich-Händel-Str. 2-6
20.00 Uhr Stiftskirche Herrenberg
(anschl. traditionelles Weltgebetsfest)
Weltgebetstag der Frauen
Paraguay – Unter Gottes Zelt vereint
Frauen aller Konfessionen laden ein Der
Weltgebetstag aus Paraguay führt uns in
eher unbekanntes Land im Herzen Lateinamerikas. 1989 ging die fast 35 Jahre
dauernde Militärdiktatur zu Ende. Der
gesellschaftliche Umgestaltungsprozess
kommt nur schleppend in Gang, ein
Grund dafür ist die Korruption. Frauen beteiligen sich auf vielfältige Weise an diesem Prozess. Die Armut unter der Mehrheit der Bevölkerung wächst; Folgen sind
Landflucht, Migration und Kinderarbeit.
In der Gottesdienstordnung der Frauen
aus Paraguay hören wir von der paradiesischen Schönheit Paraguays, dem Zusammenhalt der Menschen, aber auch
von ihren Drängenden wirtschaftlichen
und sozialen Problemen.
Veranstalterinnen:
Frauen des Herrenberger Kirchenbezirks
Montag, 05.03.2007
19.30 Uhr Stadtbibliothek
Tübinger Str. 36
„Daheim in fremden Ländern“ 05. bis
31.3.07, Stadtbibliothek Herrenberg
In der Bild - Text- Ausstellung, die für das
Kulturfestival „Frauenperspektiven“ der
Stadt Karlsruhe erarbeitet wurde, berichten Frauen aus ganz verschiedenen Ländern. Sie leben aus unterschiedlichen
Gründen hier oder sie sind als Deutsche
längere Zeit im Ausland gewesen. Sie alle stellen sich die Frage, was „daheim“ für
sie bedeutet, was ihnen an ihrem jetzigen
Lebensort fehlt und welche Vorteile es für
sie hat, in zwei Welten zuhause zu sein.
Die Ausstellung mit Fotos von Bernhard
Schmitt und Texten von Gun Strecker
stellt dabei die Vorteile interkultureller Erfahrungen in den Vordergrund und will
zum Nachdenken und zum Gespräch darüber anregen, was Heimat bedeutet,
was Fremdsein heißt und damit zum gegenseitigen Verständnis der verschiedenen Kulturen beitragen.
Veranstalterinnen:
Stadtbibliothek, Frauennetzwerk,
Frauenbeauftragte
Mittwoch, 07.03.2007
19.30 Uhr Haus der Begegnung
Schliffkopfstr. 5
Daheim in der Fremde
Die Heimat zu verlassen, um in der Fremde neu anzufangen, berührt Menschen
zutiefst. Geschichten, Gedichte, Lieder
und Bilder in allen Sprachen der Welt erzählen davon. Sicher haben auch Sie etwas zu erzählen! Ein Abend, an dem
Frauen sich gegenseitig erzählen, wie sie
es schaffen, in der Fremde daheim zu
sein, muss einfach spannend werden!
In einer moderierten Runde sprechen
acht Herrenbergerinnen, die wertvolle Erfahrungen mit anderen Kulturen und
Sprachen gesammelt zu haben zu den
Fragen: .“Was ist Heimat? Wo ist meine
Heimat?“
Von Stuttgart nach Addis Abeba
Montag, 12. März 2007, 19.30 Uhr,
Stadtbibliothek, Tübinger Str. 36,
Referentin: Claudia Schäfer
Wie ist es als westliche Frau auf einem
Moped durch muslimische Länder zu
reisen? Claudia Schäfer (stellvertretende Leiterin der Stadtbibliothek Herrenberg) war mit Steffen Honzera (freier Fotograf) drei Monate mit zwei
„Schwalben“ (einem 50ccm Moped der
Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen. Einführung ins Thema und Gesprächsleitung: Eva Maria Waltner
Veranstalterinnen:
Frauen erzählen Frauen,
Frauenbeauftragte,
Veranstalterinnen:
Frauengeschichtswerkstatt
Frauenbeauftragte
Donnerstag, 08.03.2007
17.00 Uhr Klosterhof Herrenberg
Bronngasse 13
„Die Chancen stehen gut!“
Vernissage zur Plakat - Stadtausstellung
am internationalen Frauentag
Sie sind herzlich eingeladen gemeinsam
bei Punsch und Politik, Fingerfood und
Musik den Internationalen Frauentag zu
feiern. Mit einer humorvollen Plakat- und
Postkartenaktion, die von Stadträtinnen
und der Frauenbeauftragten vorgestellt
wird, machen die Veranstalterinnen auf das
europäische Jahr der Chancengleichheit
aufmerksam. Laut UNO bleiben uns noch
480 Jahre Zeit bis die tatsächliche Gleichstellung von Frau und Mann erreicht ist. Wie
weit ist die Gleichberechtigung bereits gediehen und wo sind die Felder, die in den
nächsten Jahren noch intensiv beackert
werden müssen?
Veranstalterinnnen:
Interfraktioneller Frauenstammtisch,
Frauenbeauftragte
Nähere Informationen im Frauenbüro,
Kirchgasse 2, 71083 Herrenberg,
Tel. 07032/924-363, Fax: 07032/924-332,
Email:[email protected]
Ausstellungseröffnung
Schwalbenflug
Als westliche Frau auf einem Moped
durch muslimische Länder reisen
Musikalische Umrahmung mit Duo
„Rózsák“ , Katharina Wibmer, Geige,Petra Jänsch, Akkordeon. Die beiden virtuosen Vollblutmusikerinnen spielen Musik
aus Osteuropa: lebhafte rumänische
Tänze, temperamentvollen ungarischen
Czardas, aufwühlende Tangos, gefühlvolle russische Melodien und charmante
Musettewalzer der Sinti. Eine musikalische Mischung aus Lebenslust und
Melancholie.
15.30 Uhr Marktbrunnen
Frauenstadtrundgang
am internationalen Frauentag
Wie gestaltete sich das Leben der Frauen im Spätmittelalter und der Neuzeit in
Herrenberg? In einem kurzweiligen
Stadtrundgang wird schlaglichtartig beleuchtet wie sich Mobilität in früherer Zeit
auf das Leben der Frauen auswirkte.
Eine Begine, die Magd der Kaufmannsfamilie Khönle, die neugierige Nachbarin der
Maria Andreae und weitere Frauen aus
Herrenberg wissen Spannendes zu berichten. Der Stadtrundgang endet im Klosterhof, wo Sie im Anschluss daran zu Punsch,
Politik und Musik anlässlich des Internationalen Frauentags eingeladen sind.
DDR-Firma Simson) von Deutschland
bis Äthiopien unterwegs. Sie berichtet
an diesem Abend über die abenteuerliche Überquerung des Nassersees,
die kraft raubende Fahrt durch die
Sandlöcher der Nubischen Wüste, den
schwierigen Anstieg aus der Nilebene
in das äthiopische Hochland, aber
auch über erfahrene Gastfreundschaft,
kulinarische Köstlichkeiten und den Besuch bei ihrer Patentochter in Addis Abeba. Im Mittelpunkt stehen die Länder
Syrien, Sudan und Äthiopien. Diese Länder, meist nur aus negativen Schlagzeilen bekannt, haben Claudia Schäfer
besonders beeindruckt.
Eine Veranstaltung zugunsten der
German-Church-School in Addis
Abeba.
Frauenbeauftragte der
Stadt Herrenberg
Redaktionsschluss
– Montag 10.00 Uhr auf den Bezirksämtern und Rathaus, Marktplatz 5, für
Papiermanuskripte
– Dienstag 10 Uhr per Fax (924 -333) oder
E-Mail ([email protected]).
Daheim in fremden Ländern
– Frauen stellen sich vor
stellen sich die Frage, was „daheim“ für
sie bedeutet, was ihnen an ihrem jetzigen
Lebensort fehlt und welche Vorteile es für
sie hat, in zwei Welten zuhause zu sein.
Die Ausstellung mit Fotos von Bernhard
Schmitt und Texten von Gun Strecker
stellt dabei die Vorteile interkultureller Erfahrungen in den Vordergrund und will
zum Nachdenken und zum Gespräch darüber anregen, was Heimat bedeutet,
was Fremdsein heißt und damit zum gegenseitigen Verständnis der verschiedenen Kulturen beitragen.
In der Stadtbibliothek Ausstellung „Daheim in fremden Ländern. Frauen stellen
sich vor.“
Am Montag, 5. März um 19.30 Uhr wird in
der Stadtbibliothek im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Brot und Rosen“ die
Ausstellung „Daheim in fremden Ländern. Frauen stellen sich vor.“ eröffnet.
In der Bild - Text- Ausstellung, die für das
Kulturfestival „Frauenperspektiven“ der
Stadt Karlsruhe erarbeitet wurde, berichten Frauen aus ganz verschiedenen Ländern. Sie leben aus unterschiedlichen
Gründen hier oder sind als Deutsche längere Zeit im Ausland gewesen. Sie alle
Bei der Vernissage der Ausstellung am
Montag, 5. März 07 um 19.30 Uhr erwartet die BesucherInnen neben Musik von
der Gruppe Rosczak eine moderierte Gesprächsrunde zum Ausstellungsthema
„Daheim in fremden Ländern“. Acht Herrenbergerinnen, die wertvolle Erfahrungen
mit anderen Kulturen und Sprachen gesammelt haben, sprechen über Fragen wie
„Was ist Heimat? Wo ist meine Heimat?
Die Ausstellung „Daheim in fremden Ländern“ ist vom 5. bis 31.3.07 in der Stadtbibliothek Herrenberg zu den Öffnungszeiten zu sehen.
Veranstalterinnen: Stadtbibliothek, Frauenbeauftragte, Frauennetzwerk.
Amtsblatt
Herrenberg
Kulturelles
09/07
Frauenkalender
–
11
01.03.
Termine der Frauengruppen im Netzwerk
Datum
Thema
Ort/Zeit
Veranstaltungen
02.03.2007
Weltgebetstag der Frauen, Paraguay, Frauen aller Konfessionen Altenzentrum Herrenberg, 16.00 Uhr
laden ein
Stiftskirche 20.00 Uhr
Frauen des Herrenberger
Kirchenbezirks
05.03.2007 Ausstellungseröffnung „Daheim in fremden Ländern“,
Stadtbibliothek, Tübinger Str. 36, 19.30 Uhr
Moderierte Runde zum Thema „Was ist Heimat? Wo ist meine
Heimat? musikalische Umrahmung mit Duo „Rózsák“
Stadtbibliothek, Frauennetzwerk,
Frauenbeauftragte
06.03.2007 LandFrauen unterwegs, Besuch von den Ehninger Landfrauen Nähere Infos, Tel. 07032/33264
LandFrauen Oberjesingen
06.03.2007 Hauptversammlung
Altes Schulhaus, Kuppingen, 20.00 Uhr
Landfrauenverein Kuppingen
07.03.2007
Treffpunkt Frau - Frauenfrühstück, Abigail – eine kluge
Frau stiftet Frieden mit Pfarrer Dr. Wolfgang Gäckle
Evang. Gemeindehaus, Erhardtstr. 4, 9.00 - 11.00 Uhr
Frauen der evang. Kirche
07.03.2007
Mitgliederversammlung
Klosterhof, Bronngasse 13, Keller, 14.30 Uhr
Deutscher Hausfrauenbund
07.03.2007
„Daheim in der Fremde“, parallel zur Ausstellungseröffnung
der Veranstaltungsreihe „Brot und Rosen“ des
Herrenberger Frauennetzwerks
„Daheim in fremden Ländern“ mit Eva Maria Waltner
Haus der Begegnung, Schliffkopfstr. 5, 19.30 Uhr
(Kleiner Saal)
Frauen erzählen Frauen,
Frauenbeauftragte
08.03.2007 Frauenstadtrundgang am Internationalen Frauentag
Treffpunkt: Marktbrunnen, 15.30 Uhr
Frauengeschichtswerkstatt,
Frauenbeauftragte
08.03.2007 „Die Chancen stehen gut!“, Vernissage zur PlakatStadtausstellung am Internationalen Frauentag mit
Punsch, Politik, Fingerfood und Musik
Klosterhof, Bronngasse 13, Keller, 17.00 Uhr
Interfraktioneller Frauenstammtisch,
Frauenbeauftragte
08.03.2007 Märchenabend, Frauen- und Blumenmärchen mit
Annette Steinkirchner und Ute Bott, Märchenerzählerinnen
Evang. Gemeindehaus, Kuppingen,
20.00 Uhr
Frauengruppe
12.03.2007
„Schwalbenflug“ - Von Stuttgart nach Addis Abeba mit
Claudia Schäfer
Stadtbibliothek, Tübinger Str. 36, 19.30 Uhr
Frauencafe, Stadtbibliothek
13.03.2007
Küchenkräuter, Vortrag mit Frau Keim vom Tennental
Gemeindezentrum Oberjesingen, Rheinstr. 77, 14.00 UhrLandFrauen Oberjesingen
13.03.2007
Bastelabend (Osterdekoration)
Altes Schulhaus, Kuppingen, 20.00 Uhr
Landfrauenverein Kuppingen
14.03.2007
OASE - Café für Frauen, Erzählcafe, „Fremdes Land –
Rumänien“ mit Edith Kirchmann, Vorsitzende des Vereins
„Kinderhilfe Rumänien“
Galerie der VHS, Tübinger Str. 40, 15.30 Uhr
Frauenbeauftragte
15.03.2007
Vormittagstreffen von Existenzgründerinnen und Interessierte Nähere Infos, Tel. 07032/924-363
Frauenbeauftragte
15.03.2007
Gestaltung des Seniorennachmittags
Nähere Infos, Tel. 07032/33264
LandFrauen Oberjesingen
20.03.2007
Osterbrunnendekoration - Girlanden binden
Gemeindezentrum Oberjesingen, Rheinstr. 77, 14.00 Uhr LandFrauen Oberjesingen
20.03.2007
LandFrauenabend
Altes Schulhaus, Kuppingen, 20.00 Uhr
Landfrauenverein Kuppingen
20.03.2007
Zuhause ist überall? Was Heimat bedeutet, Friedgard Blob,
Dipl.Psychologin
Stadtbibliothek, Tübinger Str. 36, 19.30 Uhr
Familienbildungsstätte,
Frauenbeauftragte, Stadtbibiothek, VHS
Anmeldung bei der Familienbildungsstätte, Tel. 07032/21180
21.03.2007
Frauenfrühstück, Was Familien stark macht mit Cornelia Mack
Herrenberg, Kalkofenstr. 55, 9.00 - 11.00 Uhr
Süddeutsche Gemeinschaft
22.03.2007
Madonna out of Bingen – Frauen, Hits und Highlights aus
9 Jahrhunderten Brigitta Altermann, Theater Wilde Mischung
Berlin
Studio der Musikschule, Bismarckstr. 9, 20.00 Uhr
Stadtbibliothek, Musikschule,
Frauenbeauftragte
Kartenreservierung im Frauenbüro,
Tel. 07032/924-363
22.03.2007
„Die Frauen der württembergischen Könige“, Jutta Rebmann, Evang. Gemeindehaus Kuppingen, 20.00 Uhr
Böblingen
Frauengruppe Schifra
27.03.2007
Osterbrunnenaufbau mit Einkehr im Alten Fritz
LandFrauen Oberjesingen
27.03.2007
Käse-Seminar, Frau Ortlepp vom Milchwirtschaftlichen Verein Altes Schulhaus, Kuppingen, 14.00 Uhr
Nähere Infos Tel. 07032/33264, 14.00 Uhr
Schifra
Landfrauenverein Kuppingen
27.03.2007
„Frauen in Nahost“, Lesung mit Margret Greiner
Stadtbibliothek, Tübinger Str. 36, 20.00 Uhr
Stadtbibliothek, Frauenbeauftragte
29.03.2007
femmovie, 5. Frauen- und Mädchenfilmtag
Kommunales Kino, VHS, Tübinger Str. 40
15.30 Uhr Die Blindgänger, 20.00 Uhr Fremde Haut
Kommunales Kino, Frauenbeauftragte
30.03.2007
OASE - Café für Frauen, Erzählcafe mit „LA CASITA HISPANA“
Binationale Ehen
Galerie der VHS, Tübinger Str. 40, 15.30 Uhr
Frauenbeauftragte
Kunst und Literatur
Dass Bilder und Literatur gut harmonieren,
möchte das Herrenberger Ehepaar Ilse
und Siegfried Wörösch anlässlich einer
Vernissage in den Räumen der Diakonie
Herrenberg, Mozartstraße 12, am 1. März
ab 16.00 Uhr zeigen. Außer eigenen Gedichten liest Siegfried Wörösch während
der Vernissage diverse Gedichte bekannter schwäbischer Dichter. Für die Ausstellung hat Frau Wörösch das Motto „Augenblicke“ gewählt, weil es ihr wichtig ist, in
ihren Bildern immer neue Momente festzuhalten. Ilse Wörösch beschäftigt sich
schon mehrere Jahre intensiv mit der
Acrylmalerei und versucht stets neue
Techniken und Farbkompositionen zu verbinden, wobei sie Wert darauf legt, dass
jeweils ein gegenständlicher Anteil vorkommt. Die Ausstellung ist noch bis zum
28. April während der Bürozeiten der Diakonischen Bezirkstelle geöffnet.
In der Stiftskirche
Vom Kapellen –
zum Domgeläute
Am kommenden Samstag, 3. März
um 17.00 Uhr wird Klaus Hammer
das monatliche Glockenkonzert im
Turm der Herrenberger Stiftskirche
bestreiten.
Nach einem historischen Abriss zur
Glockenentwicklung stellt er vier Kapellengeläute, fünf Dorfgeläute, 4
Stadtgeläute und ein Domgeläute mit
sieben größeren Glocken vor. Zum feierlichen Abschluss ertönt das Herrenberger Geläut eines Großplenums aus
19 Glocken mit einem dorischen Motiv
auf dem Grundton b°. Das Programm
verspricht ein weiteres Mal einen einzigartigen Hörgenuss, der auch die
Entwicklung der Kirchenglocken über
Jahrhunderte hinweg hörbar, und für
den, der sich nicht scheut zur Glockenstube hinaufzusteigen, auch sichtbar
macht.
Das Glockenkonzert im April findet
ausnahmsweise nicht am 1. Aprilsamstag statt, da dies der Karsamstag ist.
Dafür können sich Glockenliebhaber
und Glockenfreunde Samstag den 14.
April als Ausweichtermin vormerken.
01.03.
Kulturelles
12
09/07
Amtsblatt
Herrenberg
Plakatausstellung noch bis Samstag zu sehen
Kinder in bewaffneten Konflikten
Der stürmische Übergang
vom Mittelalter in die
Neuzeit in Herrenberg.
Der arme Konrad, Herzog Ulrich,
Bauernkrieg
Vortrag Dr. Roman Janssen,
Herrenberg
Termin:
Dienstag, 20.03.2007
Zeit u. Ort: 19.30 Uhr, Gewölbekeller des
Klosterhofes, Bronngasse 13,
Eingang vom unteren Hof
Gebühr Eintritt frei
Anschließend findet die Mitgliederversammlung des Kulturkreises statt, zu der
gesondert eingeladen wird.
lung wurde vom Haus der Geschichte
konzipiert und ist der erste Erinnerungsort an die Stauffenbergs bundesweit. Der
Ort ist bewusst gewählt: Die Brüder sind
in einer Dienstwohnung im Alten Schloss
aufgewachsen. Es werden Dokumente
zur Kindheit, zum missglückten Attentat
auf Hitler am 20. Juli 1944 und zur Geschichte des Gedenkens gezeigt.
Schließlich dauerte es Jahrzehnte, bis
die Männer des 20. Juli nicht mehr als
Vaterlandsverräter, sondern als Vorbilder
gesehen wurden.
Nach Beendigung der Führung können
die anderen Sammlungen des Landesmuseums besichtigt werden (zusätzl.Eintritt: 3,00 EURO bzw. 2,00 Euro– ab 10
Personen).
Claus Schenk
Graf von Stauffenberg
Termin
Freitag, 23.03.2007
Leitung
Dorothea Hünemörder (Fahrt)
Besuch der Gedenkstätte im Stuttgarter Alten Schloss in Zusammenarbeit
mit der VHS Kayh
Am 15. November letzten Jahres wurde
die Gedenkstätte für den Widerstandskämpfer Claus Schenk Graf von Stauffenberg und seine Brüder im Alten
Schloss in Stuttgart eröffnet. Die Ausstel-
Treffpunkt 14.05 Uhr S-Bahnsteig
Herrenberg, Rückkehr nach
Vereinbarung
Gebühr 8,00.– (Fahrt und Führung);
Mitglieder: 6,00.–
Anmeldung bis Freitag, 16.03.2007 bei
Frau Hünemörder, Tel: 0 70 32-7 17 10
Auf über 250.000 Kindersoldaten
schätzt man heute die Zahl der Kinder,
die für die Kriege der Erwachsenen
missbraucht werden. Als Kindersoldat bezeichnet man Kinder, die nicht
nur mit der Waffe kämpfen müssen,
sondern auch Boten, Späher und jüngere Kinder, die erst auf den Dienst an
der Waffe vorbereitet werden (CapeTown Principles von 1997). Diese Definition ist im Februar dieses Jahres bei
der internationalen Konferenz in Paris
gegen den Einsatz von Kindersoldaten bestätigt worden.
Auch das Zusatzprotokoll der UN-Kinderrechtskonvention zum Schutz von
Kindern in bewaffneten Konflikten, welches am 12.02.2002 verabschiedet wurde, verbietet die zwangsweise Rekrutierung von unter 18-Jährigen in
Streitkräften und bewaffneten Gruppen.
Der 12. Februar soll seither als „Red Hand
Day“ auf das Schicksal der Kindersoldaten aufmerksam machen.
Das Netzwerk „Eine Welt“ der Lokalen
Agenda 21 Herrenberg und die Stadtbibliothek veranstalteten am 16. Februar
den ersten „Red Hand Day“ in Herrenberg. Die Menschenrechtsexpertin Marja
Golombeck von der „Aktion Weißes Friedensband“ informierte über sechzig Schülerinnen und Schüler vom Schickhardtund Andrea-Gymnasium sowie interessierte Herrenberger Bürgerinnen und Bürger über die Situation der Kindersoldaten.
Die Schauspielerin Suzanne Ziellenbach las aus dem Bestsellerbuch „Feuerherz“ von Senait Mehari. In Ihrer Autobiographie erzählt Senait Mehari ihr
Schicksal, stellvertretend für alle Kindersoldaten. Heute geht man davon
aus, dass in den letzten zehn Jahren etwa zwei Millionen Minderjährige ihr Leben bei kriegerischen Auseinandersetzungen verloren haben. Dreimal soviel
wurden schwer verletzt und zogen sich
eine permanente körperliche Behinderung zu. Weitere zehn Millionen gelten
als traumatisiert.
Als Zeichen ihrer Solidarität drückten
die Teilnehmer ihre mit roter Farbe bestrichene Hand auf ein langes Papierbanner. Die Rote Hand ist das Symbol
der Kindersoldaten gegen den Missbrauch in Kriegen. Mittlerweile solidarisieren sich über 50.000 Jugendliche
und Erwachsene mit den betroffenen
Kindern.
Im Anschluss an die Abendveranstaltung eröffnete Frau Golombeck die Plakatausstellung „Kinder in bewaffneten
Kriegen“ von terre des hommes. Die
Ausstellung ist noch bis zum kommenden Samstag, den 03. März 2007 in der
Stadtbibliothek zu sehen.
Wer sich näher über das Schicksal von
Kindersoldaten informieren will, kann
aus einem reichen Fundus verschiedener Themenbücher auswählen.
Lesetipps der Stadtbibliothek
Genussvoll lesen – Bücher in großer Schrift
McCourt, Frank:
Proulx, Annie:
Die Asche meiner Mutter
Schiffsmeldungen
Quoyle lässt sich nach Jahren des Leids
und Pechs in der Hoffnung auf einen
Neuanfang mit seinen Töchtern auf der
Felseninsel Neufundland nieder.
Sampedro, Jose Luis:
Der autobiographische Roman erzählt
in ergreifenden und grotesk-komischen
Szenen vom verzweifelten Kampf eines
irischen Jungen, dem sozialen Elend
seiner Familie in den 30er und 40er Jahren zu entfliehen.
Das etruskische Lächeln
Austen, Jane:
Für Leser, die eine größere Schrift benötigen, um entspannt lesen zu können, bietet die Stadtbibliothek eine
gute Auswahl an Großdruckromanen
– moderne Literatur, Klassiker, Krimis
und Thriller, auch einige Sachbücher,
z. B.
Der gealterte Widerstandskämpfer Salvatore Roncone, der sein ganzes Leben
als Bauer im kalabrischen Süden Italiens zugebracht hat, wird durch seinen
Gesundheitszustand gezwungen, zu
seinem Sohn nach Mailand zu ziehen.
Erst durch die Liebe zu seinem Enkelsohn entdeckt der alte Patriarch die
wahre Schönheit des Lebens.
Stolz und Vorurteil
Die Familie Bennet hat fünf Töchter.
Eine Heirat mit einem möglichst begüterten Mann ist die einzige Perspektive, die
ihnen das Leben zu bieten hat. Schon bald
macht der standesbewusste Gutsbesitzer
Mr. Darcy der munteren und geistvollen
Elizabeth einen Heiratsantrag.
Grisham, John:
Die Akte
Zwei Richter des obersten Bundesgerichts der USA ermordet und über das
Verbrechen wird der Mantel des Schweigens gebreitet. Als eine junge Jurastudentin eine Akte über diesen politischen
Skandal findet, gerät sie in tödliche
Gefahr und eine erbarmungslose Jagd
beginnt.
Patterson, James:
Der 1. Mord
Eine Reihe von grausamen Morden erschüttert San Francisco, Inspector Lindsay Boxer übernimmt die Ermittlungen
und kommt dem Täter, gemeinsam mit
ihren Freundinnen vom Club der Ermittlerinnen, auf die Spur. Doch dann übersieht sie eine scheinbar unwichtige Kleinigkeit und gerät in Lebensgefahr.
Connelly, Michael:
Der Poet
Die Nachricht vom Tod seines Zwillingsbruders bringt den Gerichtsreporter
Jack McEvoy völlig aus dem Gleichgewicht. Die Polizei geht von Selbstmord
aus, doch Jack stellt auf eigene Faust
Nachforschungen an, die den Fall in einem ganz neuen Licht erscheinen lassen.
Quick, Amanda:
Liebe um Mitternacht
Adam Hardesty ist vom Pech verfolgt:
Erst wird er von der obskuren Wahrsagerin Elizabeth Delmont erpresst, später
findet er sie ermordet auf! Um seine
Unschuld zu beweisen, stellt Adam eigene Ermittlungen an und die Spur führt
ihn schließlich zur schönen Caroline
Fordyce, mit der er ein aufregendes
Abenteuer erlebt.
Sommer lang Glück und Leidenschaft
genießt.
Seneca:
Vom glücklichen Leben
Seneca empfiehlt ein Leben im Einklang
mit der Natur, ein Leben mit Blick auf das
rechte Maß. Seiner Meinung nach machen Affekte, Leidenschaft und Besitzstreben den Menschen unfrei und abhängig. Seneca zeigt uns den Weg zu
einem freien „glückseligen Leben“.
Gibran, Khalil:
Der Prophet
Eine Stadt im Orient: Der Prophet AlMustafa erwartet das Schiff, das ihn in
seine Heimat zurückbringen soll. Bevor
er sie verlässt, bitten ihn die Einwohner
von Orfal's, ein letztes Mal zu ihnen zu
sprechen: von Liebe, Schmerz, Schönheit, Freude und allem anderen, was die
Menschen bewegt. Die Antworten des
Propheten sind voller Lebensweisheit
und mystischer Tiefe und zählen zum
Faszinierendsten, was die spirituelle
Literatur hervorgebracht hat.
Walsch, Neale Donald:
Steel, Danielle:
Die Liebe eines Sommers
Deanna hat als Frau des erfolgreichen
Anwalts Marc-Edouard Duras alles, was
ihr Herz begehrt: Schmuck, Reichtum
und ein prunkvolles Haus in San Francisco. Marc-Edouard ist viel unterwegs
in den Metropolen der Welt, und als er
Deanna drei Monate alleine lässt, fühlt
sie sich einsam. Doch lernt sie Ben
Thompson kennen, mit dem sie einen
Gespräche mit Gott Bd. 1
Stellen Sie sich vor, Sie könnten Gott
alle erdenklichen Fragen über das Leben hier auf Erden stellen – Fragen über
die Liebe, den Tod, über Gut und Böse.
Und stellen Sie sich vor, dass Gott Ihnen
auf jede Ihrer Fragen ganz unmittelbar
antwortet.
Alle Titel am Standort: Roman Großdruck
Amtsblatt
Herrenberg
Kulturelles
09/07
Kunsthaus Zürich
Das Besondere von Ingrid Ritterbusch
Kein anderer Bildhauer
zwischen dem 19. Jh. und
dem Beginn der Moderne
hat die Welt so in Erstaunen versetzt wie
Auguste Rodin. Für das Kunsthaus geht
ein seit Jahrzehnten gehegter Wunsch in
Erfüllung, aus Sammlungen in aller Welt
und aus den reichhaltigen und selten gezeigten Beständen des Nachlasses eine
Auswahl quer durch das Schaffen Rodins
zu zeigen. Nachmittags ergänzender Einblick in die ständige Sammlung des
Kunsthauses.
Termin
So 18. 03.2007
Abfahrt
Gültstein, Partnerschaftsplatz,
07.05
Rückkehr ca. 20.15
49,00 € (Fahrt, Eintritt,
Führung)
Gebühr
Anmeldung bitte bis Do 01.03.2007 bei
VHS Gültstein, Tel. 73358!
Auguste Rodin, Der Kuss , 1886.
01.03.
Kunstausstellung am kommenden Sonntag
Auguste Rodin
Kurs-Nr. HG 17
Leitung Heinz Martin Schuchmann,
Thomas Becker
13
Derlei ist rar geworden und deshalb jede
Aufmerksamkeit wert. Galeriechef Helge
Bathelt freut sich über ein solches Special unter den Aktivitäten der städtischen
Galerien und er freut sich umso mehr, weil
er die in der nächsten Nachbarschaft beheimatete Künstler seit etlichen Jahren
gut kennt und ihre Arbeiten sehr schätzt.
Kein Wunder also, dass der Katalogtext
aus seiner Feder stammt und er auch die
Laudatio halten wird.
Odilon Redons (1840 -1918)
Der Blick des Künstlers in
den Garten
Studienfahrt ins Städel Frankfurt und
zur Ausstellung Odilon Redon in der
Schirn-Kunsthalle
Die Ausstellung lenkt den Blick größten
Künstler – vom Mittelalter bis zur Gegenwart - in ihre Gärten und zeichnet das
Geschehene und das Erträumte auf. So beobachtet Velázquez in seiner Melancholie
und nimmt Anteil an Turners Erinnerungen.
C.D. Friedrich lädt ein zur Innenschau auf
der Terrasse, Menzel malt seinen verwahrlosten Hinterhof. Bei den Werken der großen Impressionisten wird Vbegetation und
Malerei zur Einheit, verfolgbar bei Renoir
und Manet bis hin zu Monets Seerosenteich. Am Nachmittag besuchen wir die
Kunsthalle Schirn mit den Werken Odilon
Redons (1840-1918), eines der berühmtesten und zugleich eigenwilligsten Malers des
französischen Impressionismus.
Kurs-Nr. HG 16
Leitung Thomas Becker, Heinz Martin
Schuchmann,
Termin
Sa 03.03.2007
Abfahrt Gültstein, Partnerschaftsplatz,
07.00
Rückkehr ca. 21.00
Gebühr 54,00 € (Fahrt, Eintritte und
Führungen) 45,00 € Kulturkreismitglieder
Mit der Kunstausstellung, die am kommenden Sonntag um 11 Uhr in der Galerie der Stadt Herrenberg am Marktplatz eröffnet wird, scheint etwas
Besonderes an zu stehen. Es gibt
nämlich nicht nur die farbstarken und
ansteckend vital wirkenden Arbeiten
von Ingrid Ritterbusch zu sehen, es
spielt nicht nur eine Life-Band auf,
sondern es wird sogar der nagelneue
Bildband „Emotionen“ der Künstlerin
der Öffentlichkeit vorgestellt.
Ingrid Ritterbusch hat an der Europäischen Kunstakademie Trier und an der
Freien Kunstschule Stuttgart studiert. Sie
hat Kurse am Zeicheninstitut der Uni Tübingen belegt, war an der Ecole Superieur d’Art Visuel in Genf, am Städel in
Frankfurt und auf der Sommerakademie
in Salzburg, wo sie einen 1. Preis in der
Klasse Malerei erhielt.
Ingrid Ritterbusch kann ein variationsreiches Werk vorstellen, das vor allem mit
dem menschlichen Körper arbeitet, ihn
malerisch oder als Kontur einsetzt und bis
hin zu ihren „Cut Out“ – Arbeiten, die sie
auch in Stahl fertigt, spannt sich ein kreativer Bogen von ganz eigener Intensität
und Ausstrahlung. Wer zu dieser Eröffnung nicht kommt versäumt etwas!
Die Amtsblattredaktion erreichen Sie über
E-Mail:
[email protected]
Fax:
07032/924 333
Tel.
07032/924 376 oder 924 355
Sonntag, 11.03.2007,
15.15 Uhr
Stiftskirche und
Glockenmuseum
Der Stiftskirchenfruchtkasten
in der Tübinger Straße in Herrenberg ist immer einen Besuch wert. Die Ausstellung ist
mittwochs und sonntags, 15 bis 18 Uhr zu besichtigen, ferner im Rahmen von Stadtführungen. Der Eintritt ist frei.
Samstag, 17.03.2007,
19.00 Uhr
Sonntag, 04.03.2007,
15.15 Uhr
Donnerstag, 8.3.2007,
15.30 Uhr
Herrenberg bei
Nacht
Stiftskirche mit
Brüder vom gemeinsamen Leben
Stadtführung zum
Weltfrauentag
(Eintritt ins Glockenmuseum 1 €p. Person)
Treffpunkt:
vor der Stiftskirche
Gästeführer:
Stanislav Alexander
Treffpunkt:
am Marktbrunnen
Gästeführer:
Gernot Heer
Herrenberg kennen lernen
kostenlose Führung des
Kulturamtes
Herrenberg kennen lernen
kostenlose Führung des
Kulturamtes
Herrenberg kennen lernen
kostenlose Führung des
Kulturamtes
Herrenberg kennen lernen
kostenlose Führung des
Kulturamtes
Stadtverwaltung Herrenberg
Marktplatz 5
71083 Herrenberg
Tel: 07032/924-224 od. -320,
Fax: 07032/924-365
Stadtverwaltung Herrenberg
Marktplatz 5
71083 Herrenberg
Tel: 07032/924-224 od. -320,
Fax: 07032/924-365
Stadtverwaltung Herrenberg
Marktplatz 5
71083 Herrenberg
Tel: 07032/924-224 od. -320,
Fax: 07032/924-365
Stadtverwaltung Herrenberg
Marktplatz 5
71083 Herrenberg
Tel: 07032/924-224 od. -320,
Fax: 07032/924-365
E-Mail: [email protected]
Internet: www.herrenberg.de
E-Mail: [email protected]
Internet: www.herrenberg.de
E-Mail: [email protected]
Internet: www.herrenberg.de
E-Mail: [email protected]
Internet: www.herrenberg.de
Anmeldung ist nicht
erforderlich!!
Anmeldung ist nicht
erforderlich!!
Anmeldung ist nicht
erforderlich!!
Anmeldung ist nicht
erforderlich!!
Treffpunkt:
am Marktbrunnen
Gästeführer:
Heider Schulz
Treffpunkt:
am Marktbrunnen
Gästeführer:
Illja Widmann
01.03.
14 Amtl. Bekanntmachungen/Informationen 09/07
Einladung zur Sitzung des Gemeinderates
Hiermit wird zu einer Sitzung des Gemeinderates am
Dienstag, 06. März 2007, 19.00 Uhr,
im Ratssaal des Rathauses Herrenberg, Marktplatz 5
eingeladen.
Tagesordnung:
1. Bürgerfragestunde
2.
Stadtentwicklung II, Verlagerung des Baubetriebshofs der Technischen
Dienste Herrenberg
– Ermächtigung zur Vergabe erforderlicher Gutachten
3.
Errichtung einer Urnenwand auf dem Waldfriedhof
– Zustimmung zur Planung und Ermächtigung zur Ausschreibung
4.
Ortsbauvorschrift zur Einschränkung der Stellplatzverpflichtung in der
Fußgängerzone in der Altstadt in Herrenberg
– Beschluss der örtlichen Bauvorschrift als Satzung
5.
Ausscheiden von Herrn Manfred Neumann aus dem Ortschaftsrat
Oberjesingen – Wahl eines Vertreters für die Verbandsversammlung des
Nachbarschaftsschulverbandes Herrenberg - Deckenpfronn
6.
Neubau einer Leitwarte in der Stuttgarter Straße für die Gas- und Wasserversorgung, Bäder und Parkhäuser
– Ermächtigung zur Planung und Ausschreibung
7.
Senkung der Allgemeinen Erdgastarife (Grundversorgung) ab 01.04.2007
8.
Offenlegung der Gaspreiskalkulation der Vorlieferanten
9.
110-kV-Freileitung Ziegelfeld / Ehbühl / Lämmleshalde
10. Gutachterausschuss bei der Stadt Herrenberg
– Bestellung der Vertreter der Finanzbehörde
11. Neufestsetzung der verkaufsoffenen Sonntage für das Jahr 2007 durch
Satzung wegen der Aufhebung der bisherigen Rechtsverordnungen nach
dem (inzwischen aufgehobenen) Ladenschlussgesetz durch das neue
Landes-Ladenöffnungsgesetz
Amtsblatt
Herrenberg
Regionalligamannschaft
beim TSV Altensteig zu Gast
Es hätte eine tolle Serie werden können.
Mit vier siegreichen Spielen in Folge
wäre das Selbstbewusstsein für die
kommende Aufgabe auch entsprechend groß gewesen, doch die letzten
zehn Spielminuten gegen den Tabellenletzten aus Langenau versetzten
der Mannschaft der SG einen herben
Dämpfer. Ein fünf Tore Vorsprung
konnte nicht über die Zeit gebracht
werden. Anders beim kommenden
Gegner, dem TSV Altensteig. Der TSV
bog einen 17:26 Rückstand um und
konnte wenigstens einen wichtigen
Punkt für den Klassenerhalt sammeln.
Es gibt sicherlich motivierendere Spielsituationen wie die letzten Minuten am
vergangenen Heimspiel gegen Langenau/Elchingen. Und am Ende wollte rein
gar nichts mehr gelingen. Auch eine 6:2
Überzahlsituation konnte von den SGSpielern nicht genutzt werden, um wenigstens ein Punkt zu sichern. Die Enttäuschung am Spielende war entsprechend
groß und Ralf Selcho darf bis kommenden Samstag das machen, worin der in
dieser Saison schon reichlich Erfahrung
sammeln durfte – seine Mannschaft wieder aufrichten und motivieren. Denn am
kommenden Samstag steht ein erneut
wichtiges Spiel für den Klassenerhalt an.
Nicht das es nur um wichtige Punkte gehen würde. Spiele gegen den TSV Altensteig waren schon immer echte Lokalderbys mit dem gewissen Etwas.
So wird es auch am kommenden Samstag sein. Denn Altensteig seht noch mehr
mit dem Rücken zur Wand, als die SG
H2Ku. Geht man weiterhin von sieben
Absteigern aus, fehlen dem TSV derzeit
sechs Punkte auf einen Nichtabstiegsplatz. Höchste Zeit also, die nötigen
Punkte zu sammeln, ehe es zu spät ist.
Beim Heimspiel gegen Forchheim verschlief das Team von Trainerin Conny
Schatz die ersten 45 Minuten, ehe es eine fulminante Aufholjagd startete und einen 9 Tore Rückstand zu einem 30:30
umbog. Vor allem die beiden Torhüter
zeigten ein sehr gute Leistung und werden sicherlich auch der Schlüssel zum
Erfolg in der Partie gegen die SG.
Wer beim Derby live dabei sein will, der
sollte früh in der Halle sein, denn bekanntermaßen sind die Spiele zwischen der
SG H2Ku und dem TSV Altensteig immer
gut besucht. Die SG wird zu diesem Spiel
keinen Bus einsetzen. Anpfiff ist am
Samstag um 19:30 in der Altensteiger
Eichwaldhalle.
Die Heimspiele der SG Mannschaften im Überblick
(MW = Markweghalle, KU = Sporthalle Kuppingen, HA = Sporthalle Haslach,
LÄ = Längenholz)
12. Verschiedenes
Dr. Volker Gantner
Oberbürgermeister
Öffentliche Bekanntmachung des
Grundbuchamts (§122 GBO)
Die Stadt Herrenberg hat beantragt, sie
als Eigentümerin der bisher nicht gebuchten auf der Gemarkung Herrenberg-Affstätt liegenden Grundstücke
Flst. 935 Beim hohen Markstein, Verkehrsfläche (früher Feldweg 42) -1477qm
Flst. 935/2 Überaus, Wasserfläche (früher Tal Wassergraben) -184qm
Flst. 938/1 Am Kuppinger Weg, Verkehrsfläche (früher Feldweg 41) -386qm
in das Grundbuch einzutragen.
Zur Glaubhaftmachung ihres Antrags hat
sich die Stadt Herrenberg auf das Kataster und seine Fortführung berufen, in dem
sie bzw. die frühere Gemeine Affstätt als
Besitzerin der Grundstücke aufgeführt
ist. Die Antragstellerin hat ferner darauf
hingewiesen, daß die Grundstücke in
erkennbarer Weise dem öffentlichen Verkehr bzw. der Sammlung und Ableitung
des Oberflächenwassers dienen und sie
schon seit mehr als 100 Jahre den Besitz
an den Grundstücken ausübt und sie
auch unterhält.
Die Anlegung des Grundbuchblattes für
die genannten Grundstücke und die Eintragung der Stadt Herrenberg als Eigentümerin steht bevor. Personen, die Einwendungen gegen die vorersichtliche
Eintragung geltend machen, wollen ihren
Einspruch binnen 1 Monat seit Aushang
dieser Bekanntmachung hierher mitteilen.
Herrenberg, den 26. Februar 2007
Notariat Herrenberg – Grundbuchamt–
Teufel – Notar
Informationen
Samstag 03.03:
Männer 3
Männer 4
männl. A-Jgd.
männl. C-Jgd.
weibl. C-Jgd.
weibl. C-Jgd.
16:00 h (MW)
14:00 h (MW)
12:00 h (MW)
17:00 h (HA)
15:30 h (HA)
14:00 h (HA)
SG H2Ku 3 – TV N'hausen/E. 2
SG H2Ku 4 – SG HCL 2
SG H2Ku 2 – SG HCL
SG H2Ku 2 – JSG Neuh-Metz
SG H2Ku 2 – WSG Eni-Pfull
SG H2Ku 3 – JSG Neuh-Metz 2
Sonntag 04.03:
Männer 2
Frauen 2
Frauen 3
männl. C-Jgd.
17:00 h (HA)
15:00 h (HA)
13:00 h (HA)
12:30 h (MW)
SG H2Ku 2 – TSV Grabenst.
SG H2Ku 2 – HSG Schönbuch
SG H2Ku 3 – Spvgg Mössing. 2
SG H2Ku 3 – HSG Schönbuch 3
Die Auswärtsspiele der SG Mannschaften im Überblick
Samstag, 03.03:
Männer 1
19:30 h
Frauen 1
18:15 h
weibl. D-Jgd.
16:00 h
Spieltag in Mössingen
17:30 h
SG H2Ku 3 –- TV Rottenburg
Sonntag, 04.03:
männl. A-Jgd.
Männer 5
männl. C-Jgd.
weibl. A-Jgd.
weibl. C-Jgd.
männl. D-Jgd.
MTG Wangen – SG H2Ku
SG H2Ku 5 – VfL Sindelf. 3
JSG Alt/Ploch – SG H2Ku
MTG Wangen – SG H2Ku
SG Neckarsulm – SG H2Ku
SV Holzgerl. – SG H2Ku
17:00 h
15:30 h
15:30 h
15:20 h
15:00 h
14:00 h
Spieltag in Nebringen
16:00 h
TSV Altensteig – SG H2Ku
TG Nürtingen – SG H2Ku
SG H2Ku 3 – BC Waldhaus
TSV Betzingen – SG H2Ku
DRK-Gymnastik
Für Rollstuhlfahrer, Gehbehinderte,
Seniorinnen und Senioren
Das Deutsche Rote Kreuz bietet einmal
monatlich dienstags von 15.00 bis 16.00
Uhr eine Gymnastik speziell für Rollstuhlfahrer, gehbehinderte Personen
und deren Angehörige sowie für interessierte Seniorinnen und Senioren an.
Alle Körperteile werden hier im Sitzen angesprochen, Bewegungsfolgen eingeübt,
Übungen zur Kräftigung und Koordination
angeboten. Das Programm wird von der
ausgebildeten DRK-Übungsleiterin Kramer speziell auf die Bedürfnisse dieser
Zielgruppe angepasst. Durch den Einsatz
von Musik und verschiedenen Materialien sind die Übungen attraktiv gestaltet
und die gesamte Gruppe ist mit viel Spaß
dabei. Die nächste Gymnastik findet am
Dienstag, 13. März im DRK-Haus Herrenberg, Jahnweg 5 von 15.00 bis 16.00 Uhr
statt. Interessentinnen und Interessenten
sind herzlich zu einem kostenlosen
Schnuppernachmittag eingeladen. Im
Anschluss an die Gymnastik wird von
16.00 bis 17.30 Uhr vom DRK-Rollstuhltreff noch ein Spielenachmittag mit bekannten Gesellschafts- und Kartenspielen angeboten.
Nähere Informationen und Anmeldung
beim DRK-Kreisverband Böblingen, Bettina Scheu, Telefon 0 70 31 / 69 04 43.
Weibliche B-Jugend
Zu wenig Biss
Beim Verletzten- und Krankenstand in
der weiblichen B-Jugend der SGH2KU
scheint kein Ende in Sicht. Mit zwei
Auswechselspielerinnen in Albstadt
angereist, verloren unsere Mädchen
ihr Rückspiel mit 16:19 (Halbzeit 5:6)
und verhalfen damit Albstadt zum ersten Sieg in der Landesliga.
An der Abwehr unserer SG gab es laut
Trainerduo Margret Reschke und Michael Weinmann nichts auszusetzen, aber im
Angriff lief nicht viel zusammen, Torerfolge unserer Mädchen resultierten weitgehend aus Einzelaktionen und nicht aus
gemeinsam herausgespielten Chancen.
Vor den kompakten, aber doch eher behäbigen Albstädterinnen, die eine 6:0-
Abwehr spielten, zeigten unsere Mädchen unnötigerweise Respekt. Auch ließen sie sich durch die Entscheidungen
des Unparteiischen, der 9 Siebenmeter
gegen uns, aber nur einen für uns gab, 5
Kreistore und reihenweise Schritte abpfiff, aus dem Konzept bringen.
So liefen unsere B-Mädchen ab der 42.
Minute immer einem Drei-Tore-Rückstand hinterher – das Hinspiel hatten sie
noch mit 29:22 souverän gewonnen
Es spielten: Alisa Neuffer, Conny Wagner (Tor), Lisa Bihr (6/1), Jule Bolay,
Chantale Dantzler, Caro Joos, Johanna
Lahr, Danni Noll (4), Hannah Rack (4),
Chrissi Seeck (2),
Amtsblatt
Herrenberg
Informationen
09/07
Bereitschaftsdienste
(ohne Gewähr)
Ärztlicher Notfalldienst
Für Herrenberg, Affstätt, Gültstein, Kayh,
Mönchberg und Haslach (von 8 - 8 Uhr)
Zentrale Telefonnummer für
Herrenberg, Affstätt, Gültstein, Kayh,
Mönchberg, Haslach 0 70 32/16 16 16
Kinderärztlicher Notdienst
Von Montag bis Freitag ab 19.30 Uhr und
von Samstag, 9.00 Uhr bis Montag, 8.00
Uhr, Kinderklinik Böblingen (im Kreiskrankenhaus Böblingen), Elsa-Brandström-Straße (telefonische Anmeldung
nicht erforderlich)
Tierarzt für Großund Kleintiere
(nur wenn Haustierarzt nicht erreichbar)
Samstag, 03. / Sonntag, 04. März
Dr. Sautter, Gartenstr. 74,
Holzgerlingen, Tel: 07031 / 602812
Tierarzt für Kleintiere
Zahnarzt
Der zahnärztliche Notfalldienst ist unter
der folgenden Telefon-Nummer zu erfragen: 0711 / 7877722.
Samstag, 03. / Sonntag, 04. März
Dr. Strauch, Freudenstädter Str. 30
Nagold, Tel: 07452 / 81260
DRK-Notruf: 19222
Samstag, 03. März
Herr Dr. med. Jürgen Nüßle
Leinenbrunnen 1,
Herrenberg-Affstätt
HNO Ärztlicher
Bereitschaftsdienst
Sonntag, 04. März
Herr Dr. Manfred Hartmann
Hildrizhauser Str. 10,
Herrenberg
für die Stadt Herrenberg, die Landkreise
Calw und Freudenstadt: Freitags ab
19.00 bis Montags 8.00 Uhr sowie vor
Feiertagen ab 19.00 Uhr bis zum Folgetag 8.00 Uhr. Tel. 0 18 05/1 92 92-127
Für Kuppingen, Oberjesingen
(telefonische Voranmeldung erforderlich)
Samstag, 03. / Sonntag 04. März
Herr Dr. med. Walter Reichert,
Hauptstr. 30,
Nufringen,
Tel: 07032 / 96860
Augenarzt
(telefonische Anmeldung)
Samstag, 03. / Sonntag, 04. März
Frau Dr. Becke-Schmelzle
Schulstr. 11, Herrenberg
Tel: 07032 / 5050 oder
Tel: 0172 / 7290289
(ohne Vorwahl)
Kreiskrankenhaus
Herrenberg: 07032/16-0
Apotheken-Notdienst
15
01.03.
Samstag, 3. März bis So. 4. März
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Apotheke am Hasenplatz, Herrenberg,
Hindenburgstr. 38, Tel: 07032 / 945711
Sonntag, 4. März bis Mo. 5. März
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Gäu-Apotheke, Nebringen,
Bahnhofstr. 5, Tel: 07032 / 72878
Montag, 5. März bis Di., 6. März
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Carmel-Apotheke, Nufringen,
Hauptstr. 14, Tel: 07032 / 83957
Dienstag, 6. März bis Mi. 7. März
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Apotheke am Bahnhof, Herrenberg,
Bahnhofstr. 17, Tel: 07032 / 6077
Mittwoch, 7. März bis Do., 8. März
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Apotheke am Markt, Gärtringen,
Bismarckstr. 39, Tel: 07034 / 22013
Während des Notdienstes von 8.30 Uhr
bis 8.30 Uhr werden nur ärztliche Rezepte
beliefert und dringend benötigte Medikamente abgegeben.
Donnerstag, 8. März bis Fr., 9. März
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Rathaus-Apotheke, Deufringen,
Gechinger Str. 1, Tel: 07056 / 3331
Freitag, 2. März bis Sa. 3. März
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Bismarck-Apotheke, Ehningen,
Marktplatz 3, Tel: 07034 / 8014
Freitag, 9. März bis Sa. 10. März
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Apotheke beim Rathaus, Ehningen,
Königstr. 30, Tel: 07034 / 5280
StadtSeniorenRat wirbt für Lernbegleiter
Sprechstunde
Lernbegleiter für Jugendliche gesucht!
Bronngasse 13 (Klosterhof) 71083 Herrenberg
Tel.: (07032) 917498
www.stadtseniorenrat-herrenberg.de
Persönliche Sprechstunden für Mitglieder und Interessierte immer freitags von
10:00 – 13:00 Uhr und nach Vereinbarung.
Rollstuhlfahrer bitten wir um telefonische Terminabsprache.
Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen.
Heinz Klanfer, Vorsitzender
Mitgliederversammlung
mit Neuwahlen
Der Stadtseniorenrat-Herrenberg erinnert noch einmal an seine Mitgliederversammlung mit Neuwahlen. Termin, heute Donnerstag 1. März, 19.00 Uhr,
Gemeindezentrum St. Martin, Berliner-Straße 7, Herrenberg.
Die Einladungen sind bereits schriftlich und termingerecht allen Mitgliedern zugeschickt worden. Als Dankeschön für ihr zahlreiches Kommen hält der Stadtseniorenrat ein besonderes Schmankerl bereit: Im Anschluss an die Versammlung werden die beiden Clowns „Bolli und Gerdo“ auftreten und für einen lustigen Ausklang
sorgen.
Heinz Klanfer, Vorsitzender.
Erlebnistouren für Jugendliche in ganz Europa
Freizeitenprogramm für 2007 erschienen!
Über 50 verschiedene Erlebnisurlaube
bietet das neue Freizeitenprogramm
vom AK Ökologische Jugendfreizeiten
für die Pfingst- und Sommerferien 2007,
das jetzt erschienen ist. Abseits von
Kommerz und Individualtourismus
spannende und fetzige Freizeiten für Jugendliche aus ganz Baden-Württemberg zu organisieren, das ist das Ziel des
von BUNDjugend, Naturschutzjugend
und BDP getragenen Arbeitskreises.
Die Freizeiten finden quer durch Europa
statt, im Gebirge, am Meer und im Großstadtdschungel der Metropolen. In der
Gruppe können Jugendliche und junge
Erwachsene viele Abenteuer erleben.
Los geht's in den Pfingstferien mit zwei
Freizeiten auf Korsika und einer Kajaktour auf dem Hochrhein von Radolfzell
Richtung Basel.
In den Sommerferien ist dann fast alles
möglich: Meerbegeisterte Jugendliche
können sich auf Sardinien und Korsika, in
Griechenland, Spanien, in der Bretagne
oder in Istrien vergnügen.
Im Norden locken Schweden und Norwegen mit attraktiven Touren. Weitere Wandertouren gibt es in Schottland und Irland.
Der wilde Osten lässt sich teils vom Kanu
aus in Polen und Tschechien, zu Fuß in
Kroatien und Rumänien erforschen. Für
ganz Aktive gibt es Trekkingfreizeiten auf
Korsika und in den Pyrenäen.
Kajakfreizeiten finden in der Tarnschlucht
in Südfrankreich statt. Fahrradbegeisterte können durch Slowenien bis ans Mittelmeer radeln. Auch mehrere Workcamps
werden sehr günstig angeboten.
Ausführliche Informationen und Anmeldeunterlagen für die Jugendfreizeiten
(und die hier nicht erwähnten Kinderfreizeiten) gibt es beim
Arbeitskreis Ökologische Jugendfreizeiten,
Grafenberger Str. 25, 72658 Bempflingen
fon: 0 71 23-3 60 65 65,
fax: 0 71 23-3 60 65 66
[email protected],
www.ak-freizeiten.de
Gesucht werden ehrenamtliche Lernbegleiter, die Jugendliche dabei unterstützen, ihren Schulalltag besser zu
meistern. Sie helfen beim Lernen,
beim Vorbereiten auf Prüfungen oder
auf Klassenarbeiten, beim Strukturieren einer Schulwoche oder dabei, gemeinsam eine bessere Lernmethode
zu finden.
Beim Lernen und Wiederholen von Unterrichtsstoff stehen die Fächer Deutsch,
Mathe oder Englisch im Vordergrund. Die
Lernbegleiter helfen den Jugendlichen,
ihre schulischen Leistungen zu verbessern und erhöhen dadurch ihre Chancen
auf einen Ausbildungsplatz.
Als Lernbegleiter eignen sich Menschen,
die etwas Zeit übrig haben und offen sind
für die Welt der Jugendlichen. Wichtig
sind die Bereitschaft, sich auf die Situation der Jugendlichen einzulassen, Geduld
und ein gewisses Einfühlungsvermögen.
Als Lernbegleiter arbeiten Sie im Rahmen des Projektes „Individuelle Lernbegleitung für Jugendliche beim Übergang
zwischen Schule und Beruf“, das vom
Kultusministerium Baden-Württemberg
ins Leben gerufen wurde.
Die Lernbegleiter treffen sich mit dem Jugendlichen einmal pro Woche für eine
Stunde.
Der Zeitraum der Begleitung ist unterschiedlich und kann von einigen Monaten
bis zu einem Schuljahr oder wenn gewünscht auch länger dauern.
Als Lernbegleiter werden Sie bei Ihrer
Aufgabe natürlich unterstützt. Eine Fachkraft wird Sie auf Ihre Aufgabe vorbereiten und Sie währenddessen begleiten
und unterstützen.
In Herrenberg wird die Lernbegleitung in
den Klassen 7, 8 und 9 an der AlbertSchweitzer-Schule und an der Vogt-HeßSchule umgesetzt.
In Herrenberg wird die Lernbegleitung in
den Klassen 7, 8 und 9 an der AlbertSchweitzer-Schule und an der Vogt-HeßSchule umgesetzt.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:
Individuelle Lernbegleitung Sandra Schäfer, Im Bürgerhaus
Schulstraße 2, 71101 Schönaich
Tel.: 07031 / 46 38 616
Fax: 07031 / 41 18 54
E-Mail: [email protected]
Vorschau
7. Gültsteiner Baby- und
Kinderflohmarkt
Am Samstag, 10. März von 14 bis 16 Uhr in der TV-Halle in Gültstein.
Hier können gut erhaltene Kinderkleidung, Spielzeug, Autositze,
Kinderwagen, Kinderfahrzeuge, Umstandsmoden und vieles mehr
preisgünstig erworben bzw. verkauft werden. Während die Eltern
stöbern ist für die Kinderbetreuung gesorgt. Die Gülsteiner Kindergärten bewirten
Sie mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen, der auch mit nach Hause genommen werden kann. Tischreservierungen für Verkäufer-/Innen bei S.Sigloch 0703271992 (evntl. Anrufbeantworter) Standgebühr: 8 EUR (Tischgröße 1,70/70 )
01.03.
Informationen
16
09/07
Amtsblatt
Herrenberg
07032- 938615) und deine Chance Musik
machen zu können rückt ein kleines bisschen näher.
Sommerfreizeit 2007
Wir suchen mal wieder
Sie haben einen Teppich den sie los werden wollen? Dann rufen sie uns an. Sie
haben sich auch ein neues Sofa zugelegt,
wir nehmen ihnen gerne ihr altes ab. Wir
würden such alles bei ihnen abholen. Also wenn sie einen Teppich oder ein Sofa
abzugeben hätten dann melden sie sich
doch bitte im JuHa unter 07032 - 938615.
12er SGH – Schwoof
Die Zeit des Feierns reist bei uns nicht ab,
am 02. März übernehmen die 12 des
SGH’s die Plattenteller. Sie wollen es unter dem Motto „Schwarz-Weiß“ und
Mixed-Musik so richtig krachen lassen.
Ein Bowlestand wird auch dazu beitragen
die Stufenkasse etwas zu füllen. Beginn
ist um 20 Uhr und der Eintritt beträgt 2€,
außer wer in „Schwarz-Weiß“ erscheint
erhält einen vergünstigten Eintritt.
JazzJam Session am
Sa. 03.03.07
Verkaufsoffener Sonntag
mit Handwerkermarkt
25. März 2007, 13.00 – 18.00 Uhr
Jerg-Ratgeb-Realschule stellt sich vor
Am Montag 12.03.2007 um 19.30 Uhr findet im Musiksaal der Jerg-Ratgeb-Realschule, Berliner Str. 5, 71083 Herrenberg ein Informationsabend für die Eltern
der zukünftigen Fünftklässler statt. Hiermit möchten wir alle Interessierten recht
herzlich einladen.
Wenn Pflege an Grenzen stößt
Ja, auch dieses Jahr ruft die Sonne. Doch
dieses Jahr nicht nur die Sonne und das
Meer, sondern auch die alten Griechen.
Wir wollen diesen Sommer vom 20 August bis 2 September nach Peloponnes,
genauer gesagt nach Westpeloponnes in
den Ort Killini fahren. Dort werden wir auf
einem Campingplatz unser Lager aufschlagen und zu Schauplätzen der vergangenen Zeit aufbrechen. Aber nicht nur
vergangenes wird uns begeistern auch
die Olympiastadt von 2004 wird uns in beschlag nehmen. Also wenn du jetzt Lust
bekommen hast mit uns in die Sonne, ans
Meer und zu den alten Griechen zu fahren, dann nichts wie ins JuHa und eine
Anmeldung abholen. Nähere Informationen kann die Nicole im JuHa (Tel. 07032
– 938615) erzählen.
Das JuHa-Programm
im Überblick
Do. 01.03.
17:00 JuHa-Café
18:00 Breakdance Workshop
19:00 Lecker Pizza
Zeit für Jazz Jam. Wie immer ab 18 Uhr
Jazz Workshop (Wir erarbeiten einige
Standards) Ab 20.30 Uhr Jamsession. Interessierte MusikerInnen und ZuhörerInnen sind herzlich eingeladen mit zu machen. Infos bei Martin im Juha
07032-938615
Fr. 02.03.
20:00 12er SGH – Schwoof
Bandwerkstatt
Di. 06.02.
Verwaltungstag
18:00 Gitarrenkurs
Jeden Freitag Nachmittag um 16.30 Uhr
treffen sich begeisterte MusikerInnen um
mal aus zu probieren wie es ist einmal
Schlagzeug, E-Gitarre oder einfach mal
hinterm Mikrofon zu stehen. Wenn du
jetzt auch ein begeisterte MusikerIn bist,
aber kein eigenes Instrument besitzt,
aber schon immer Lust hattest eines zu
spielen dann melde dich bei Martin (Tel.
Sa. 03.03.
17:00 JuHa-Café
18:00 Jazz Workshop
20:00 Jazz Jam Session
Mi. 07.03.
17:00 JuHa-Café,
17:00 Training Tischkickerligamannschaft
18:00 Lecker Essen
18:00 Gitarrenbau AG
Hilfe in schwierigen
Pflegesituationen für:
– Angehörige
– Seniorinnen und Senioren
– in der Altenarbeit Tätige
Montag bis Donnerstag
von 16.00 bis 18.00 Uhr
10. Flohmarkt im Kindergarten Steingraben
Am Samstag, den 17. März 2007 findet der 10. Flohmarkt im Kindergarten
Steingraben von 10.00 bis 13.00 Uhr statt.
Geboten werden Babykleidung, Babyausstattung, Kinderkleidung, Schuhe, Spielsachen, Bücher, Fahrzeuge, etc.
Info: Tanja Hohmann Tel.: 07032/35109 (erst ab 13.00 Uhr)
Alle Plätze sind bereits vergeben.
Storchennest
Frauenklinik
im
Kreiskrankenhaus
Herrenberg
Tel.:
(0 70 32) 16-14 01
Geburtsvorbereitende Akupunktur
Fr. 02.03.2007, von 15:00 - 16:00 Uhr;
Krankenhaus Herrenberg, Kursraum
Storchennest EG Neubau; Gebühr: 10,00
€ pro Sitzung; ohne Voranmeldung; ab
der vollendeten 36. SSW empfohlen
Themenabend: Wassergeburt, eine
Möglichkeit des natürlichen Gebärens
Mo. 05.03.2007, 19:00 Uhr; Krankenhaus Herrenberg, Konferenzraum; kostenfrei; ohne Voranmeldung; Referentin:
Frau Dr.Franck, Oberärztin in der Frauenklinik im Krankenhaus Herrenberg
Informationsabend mit anschließender Kreißsaalführung
Mi. 07.03.2007, 19:00 Uhr, Krankenhaus Herrenberg, Konferenzraum; kostenfrei; ohne Voranmeldung; Informationen rund um die Geburt
Eltern-Baby-Treff
Do. 08.03.2007, ab 15:00 Uhr
Hier ist Raum Erfahrungen auszutauschen und Rat durch fachkundiges Personal zu Fragen in Pflege, Stillen, Ernährung sowie Erziehung zu erhalten.
Informationen: Tel.: 07032/161430
Babyschwimmen
ab 5 Monaten
Informationen und Anmeldung: Kursleiterin Nicole Mannel, Kinderkrankenschwester; Tel.: 07073/916085
Vorschau zu unserem Kurs- und Informationsangebot:
Geburtsvorbereitung und Rückbildungsgymnastik
Diese Kurse findet jeden Monat fortlaufend im Krankenhaus Herrenberg statt.
Anmeldung für die Kurse über das
Sekretariat der Frauenklinik im Krankenhaus Herrenberg,
Tel. 07032/16-1401.
Anmeldezeiten:
dienstags
10:00 – 12:00 Uhr
und 14:00 –16:00 Uhr
donnerstags
14:00 – 16:00 Uhr
Besuchen Sie uns im Internet unter
www. klinikverbund-suedwest.de
Amtsblatt
Herrenberg
Informationen
09/07
17
01.03.
Jährlich 18 Tonnen weniger CO2
AMAZONEN AUF DEM DACH
Bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen haben
Fachkräfte
von
SunTechnics, Widmann
& Götz Solar GmbH das
mittlerweile fünfte Sonnenstromdach
montiert, das jetzt die Herrenberger
Jerg-Ratgeb-Realschule noch wertvoller macht. Bauherr sind die Stadtwerke (SWH), Eigentümer dagegen
über 50 Bürgerinnen und Bürger aus
Böblingen, Gäufelden, Herrenberg,
Jettingen, Nufringen, Oberndorf, Tübingen, Wildberg und Zürich.
Sie ernten die Kraft der Sonne und auch ihr
Aussehen vermittelt Kraft. Ihre edle Optik erinnert an Designer wie Giorgio Armani oder
Jil Sander, die auf starke Frauen setzen.
Jede der 172 „Amazonen“ ist 160 cm lang
und 80 cm breit. Zusammen wiegen sie
2,8 Tonnen und belegen 905 Quadratmeter schattenfreier Dachfläche. Bewährt
und vielfach sturmerprobt sind sie in 500
Betonsockel verankert, die zusammen 24
Tonnen auf die Waage bringen, statikgeprüft versteht sich. Die Rede ist von 172
Exemplaren des „solarmoduls aleo S-03“
zu je 170 Watt, von denen die Brandenburger Hersteller schwärmen: Sie zeichnen sich durch eine erstklassige Verarbeitung von hochwertigen Komponenten
aus. 72 Siliziumzellen in jedem Modul ermöglichen eine exzellente Leistung,
selbst bei eingeschränkter Sonneneinstrahlung. Bei einer Produktgarantie von
zwei Jahren auf Fertigungs- und Materialfehler, beträgt die Leistungsgarantie 10
Jahre auf 90 % bzw. 20 Jahre auf 80 %
der ausgewiesenen Mindestleistung.
Um gleich viel CO2 einzusparen,
müsste auf 111 111 Autokilometer verzichtet werden
Hundert Autokilometer belasten unser
Klima mit 16,2 kg CO2 – Bei einem Benzinverbrauch von sieben Litern auf hundert
Kilometer und 2,3 Kilogramm Kohlendioxid (CO2) je Liter Sprit Die jährlich 18 Tonnen CO2, die durch das
fünfte Herrenberger Sonnendach vermieden werden, entsprechen also etwa 111
111 km Autofahrt bzw. der Fahrleistung
von elf Familien bei einer durchschnittlichen Fahrleistung von 10.000 km je Jahr,
und das 20 bis 30 Jahre lang.
Feuerwehr und Schulleiter passen auf
Heinz Röhm von den Stadtwerken (SWH)
hat die Bauarbeiten in die unterrichtsfreie
Zeit der Winterferien gelegt, um sowohl
dem Wunsch von Schulleiter Dirk Hasenbusch als auch dem für die Sicherheit verantwortlichen Feuerwehrkommandant
Werner Widmayer zu entsprechen. So
konnte die Aufstellfläche für das Rettungsfahrzeug für ein Gerüst und den
Lastenaufzug genutzt werden.
Einweihung des fünften und Informationen zum sechsten Sonnendach
Die etwas festliche Einweihung dieses
fünften Sonnendachs ist für April vorgesehen, voraussichtlich in der Woche nach
den Osterferien. – Damit verbunden wird
auch eine Infoveranstaltung zur nächsten
von Bürgerinnen und Bürgern finanzierten
Solarstromanlage, die am 13. März im Finanzausschuss beraten und am 20 März
vom Gemeinderat bewilligt werden soll.
Januar- und Februarernte von den seither vier Sonnendächern zusammen
Mit über 8.000 Kilowattstunden konnte der
Bedarf von etwa 14 vierköpfigen Familien
gedeckt werden, wobei etwa 5 Tonnen eingespart CO2 (entspricht 31.000 Autokilometer), und runde 4 000 Euro verdient wurden.
Erneuerbare Energien und Energie-Effizienz gehören zusammen und ergänzen sich
So haben beim Februartermin der Gebäude Energieberatung Bürgerinnen und
Bürger aus dem Gäu wieder aller vier Termine wahrgenommen. Am Dienstag, 13.
März haben Sie wieder die Chance, Ihren
Geldbeutel zu schonen und dem Klima
Gutes zu tun. Anmeldungen wie immer
bei Frau Dittus/Frau Glaser (Herrenberger Stadtwerke) unter 07032/948-125
oder im Internet bei www.agenda21-energie-herrenberg.de.
2. März bis 4. März: Herrenberger in BB
bei „erneuerbare energien 2007“
Aus der Gäustadt sind vertreten, Gerd
Klaus / Solar 23 mit Stand H2-B15, Traugott Binder GmbH mit Stand H2-G13,
Michael Hald & Grunewald Fördertechnik
OHG (FG-14) sowie, am Stand von
SunTechnics, – H2-A15 – für die Lokale
Agenda 21 Hermann Sautter mit HERRENBERGER SONNENDACH - KLIMASCHUTZ DER SICH AUSZAHLT
Glaubensspaltung
ist Gottesverrat
Schädlingsbekämpfung
im Haus- und Kleingarten
Obst- und
Gartenbauverein
Herrenberg
Neue Wege der Ökumene
Mittwoch 28. Februar 2007, 20 Uhr
Kuppingen, Kath. Gemeindehaus
Raiffeisenstr. 10
Prof. Dr. Klaus Berger, Uni Heidelberg
Kosten: 6,– Euro
Herrenberger mit großem Herz
Nachdem die Aktion „Andreas“, die dem
kranken Jungen zu einer Delfintherapie
verhelfen soll, etwas schleppend anlief,
ist nun deutlich die Hilfsbereitschaft der
Herrenberger und der im Umkreis wohnenden Menschen zu spüren. Bis zum
heutigen Tag gingen auf das Konto. Hilfe
für Andreas, Kreissparkasse Böblingen,
Konto 1000 299 078, BLZ: 603 501 30
schon über 3000 Euro ein. Ziel ist es immer noch, 15000 Euro zu erreichen, denn
so viel kostet die Therapie, zu der Andreas schon bald aufbrechen wird. Alex Efstathiou, der sich verpflichtet fühlt, kranken
Menschen zu helfen und Andreas` Eltern
bitten deshalb um Ihre Spende.
SchickhardtGymnasium stellt
sich vor
Am Dienstag, 13. März 2007, wird
sich das Schickhardt-Gymnasium
Herrenberg allen Eltern vorstellen,
die im kommenden Schuljahr ihre
Kinder für die neuen Klassen 5 am
SGH anmelden wollen.
Neben Fragen des Übergangs von
der Grundschule zum Gymnasium
möchten wir Neuerungen im Zusammenhang mit dem 8-jährigen Gymnasium und ihrer Umsetzung am
Schickhardt-Gymnasium erörtern.
Der Informationsabend findet um 20
Uhr im Musiksaal des Gymnasiums
statt.“
Ohne wirksamen
Pflanzenschutz
werden die Arbeiten im Haus- und
Kleingarten leider
oft durch Schädlinge
zunichte gemacht.
Durch
starken
Schädlingsbefall
können die Nutzpflanzen dauerhaft
geschädigt und die
Früchte ungenießbar werden. Damit
die Arbeit über das Gartenjahr zur
Erntezeit auch Früchte trägt ist eine
wirksame
Schädlingsbekämpfung
unerlässlich.
Im Haus und Kleingarten soll die ökologische Arbeitsweise auch bei der Schädlingsbekämpfung im Vordergrund stehen.
Dazu wird Hr. Dr. Albert vom Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg - Außenstelle Stuttgart, einen
Vortrag zum Thema „Biologische, biotechnische Schädlingsbekämpfung im
Haus- und Kleingarten“ halten. Die für alle Haus- und Kleingartenbesitzer so wichtigen Themen, wie „Schneckenbekämpfung und Nützlinge“ werden ebenfalls mit
angesprochen.
Hr. Dr. Albert wird nach seinem Vortag
noch für Fragen zur Verfügung stehen.
Alle interessierte Mitbürger sind herzlich
zu diesem Vortrag eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Dienstag 6. März, 20:00 Uhr,
Restaurant Botenfischer, Nagolderstr. 14
www.ogv-herrenberg.de
Die Amtsblattredaktion erreichen Sie über
E-Mail:
[email protected]
Fax:
07032/924 333
Tel.
07032/924 376 oder 924 355
01.03.
Informationen
18
09/07
Amtsblatt
Herrenberg
Termine der Familienbildungsstätte Herrenberg und Umgebung
1-01 Rund um die Geburt
Ein informativer Abend für Schwangere
An diesem Abend werden Sie durch eine erfahrene Hebamme über die verschiedenen Möglichkeiten der Betreuung vor, während und nach einer Geburt
informiert. Die Wahl des Geburtsortes von
der ambulanten Geburt, der Geburt mit Klinikaufenthalt bis hin zur Hausgeburt wird
ausführlich besprochen. Sie haben die
Möglichkeit, einen Film über eine Geburt
zu sehen und viele Fragen zu stellen.
Termin: Mi., 21. März, 20.00 – 22.00
Ort:
Haus der Begegnung, Schliffkopfstr. 5, kleiner Saal
Leitung: Ulrike Herderich-Mollenkopf,
Hebamme
Gebühr: für Paare 8 Euro
für Einzelpersonen 6 Euro
1-03 Baby im Anflug
Säuglingspflege und mehr...
Unser Kurs vermittelt Ihnen Sicherheit
im Umgang mit Ihrem neugeborenen
Baby. Neben der Säuglingspflege mit
Wickeln und Baden erhalten Sie Informationen über eine sinnvolle Baby-Ausstattung, Stillen und Ernährung im 1. Lebensjahr sowie Tipps zum Umgang mit
Krankheiten. Zeit zum Austausch und
für Ihre Fragen ist eingeplant. Wenn die
Babys dann alle da sind, gibt es ein
Nachtreffen.
Termin: 4 x Mi., 7. März – 28. März,
19.30 – 21.30 Uhr
Ort:
Klosterhof, Bronngasse 13,
Raum 3.2
Leitung: Claudia Staib,
Kinderkrankenschwester
Gebühr: für Paare 40 Euro
für Einzelpersonen 27 Euro
1-09 Geburtsvorbereitung
für Paare
Termin:
Ort:
Leitung:
Gebühr:
7 x Do., 15. März – 26. April,
19.30 – 21.30 Uhr
Haus der Begegnung, Schliffkopfstr. 5, Seminarraum
Rita Hausdörfer, Hebamme
für 7 Abende + Nachtreffen
mit Baby 150 Euro
1-14 Das Baby verstehen
für werdende Eltern und Eltern mit Babys bis 3 Monaten
Ihr Baby schreit und Sie sind ratlos, was
ihm fehlt – diese Situation kennen alle
Eltern und sind ihr oft hilflos ausgeliefert.
Babys können ihre Bedürfnisse noch
nicht mit Worten erklären, doch auch sie
haben eine Sprache. In diesem Seminar
lernen wir mit Hilfe von Videosequenzen
die verschiedenen Signale eines Babys
einzuordnen und zu deuten. Viele anschauliche Beispiele erklären, wie Babys mit uns kommunizieren und welche
Möglichkeiten sie dabei einsetzen.
Wenn wir darüber hinaus auch Sorge für
uns selbst tragen und unsere eigenen Signale wahrnehmen, geraten wir weniger
schnell unter Druck. Wir gewinnen mehr
Sicherheit im Umgang mit dem Baby und
vertrauen wieder unserer Intuition.
Termin: Fr., 30. März 2007, 19.30 –
21.00 Uhr Sa., 31. März 2007,
9.00 – 12.00 Uhr
Ort:
Haus der Begegnung, Schliffkopfstr. 5, Sitzungszimmer
Leitung: Mirijam Mattes, Dipl.-Sozialpädagogin, GfG Familienbegleiterin, Stillberaterin
Gebühr: Paare 38 Euro
Einzelpersonen 24 Euro
2-01 Geborgen wie ein
Kängurubaby
Tragetechniken für Babys bis ca. 8 Monate
Mobil mit dem Kind sein und dabei beide
Hände frei haben. Das geht nur mit einer
Tragehilfe. In diesem Kurs erlernen Sie
einfache Bindeweisen mit dem Tragetuch vor dem Bauch und auf der Hüfte,
die nach aktuellen Forschungsergebnissen die körperliche und seelische Entwicklung ihres Kindes unterstützen. Für
diesen Kurs benötigen Sie ein Tragetuch
(Länge ca. 3,5 m – 4,5 m). Falls Sie die
verschiedenen Tragetechniken nicht
gleich mit Ihrem Kind probieren möchten, dann können Sie zum Üben eine bewegliche Puppe in Babygröße oder ein
großes Stofftier mitbringen.
Termin: Do., 29. März, 9.30 – 11.00
Ort:
Klosterhof, Bronngasse 13,
Raum 2.2
Leitung: Jacqueline Fröhlich, Krankenschwester
Gebühr: 7 Euro
2-09 PEKiP Block I
Für Babies, die bei Beginn des Kurses
zwischen 6 und 12 Wochen alt sind und
deren Eltern
Termin: Info-Abend: Do., 22. 3., 20.00
– 22.00 10 x Mo., 26. 3. – 18.
6., 14.30 – 16.00 Uhr
Ort:
Haus der Begegnung, Schliffkopfstr. 5, Babyraum im UG
Leitung: Barbara Faix-Kaiser, Dipl.Sozialpädagogin, PEKiPLeiterin
Gebühr: 74 Euro
2-17 Spiel, Spaß & Bewegung für Kinder
von 1 – 2 Jahren zusammen mit ihren
Müttern/Vätern
Wir wollen zusammen die vielfältigen
Möglichkeiten einer Gymnastikhalle erkunden und dabei hüpfen, rutschen,
schaukeln, krabbeln – einfach in Bewegung kommen. Kreis- und Singspiele werden das sportliche Programm umrahmen.
Termin: 15 _ Mi., 7. 3. – 11. 7., 15.45 –
16.45 Uhr
Ort:
Fröbelschule, FriedrichFröbel-Straße 4, Gymnastikraum
Leitung: Silke Herdach-Acimovic,
Ergotherapeutin
Gebühr: 41 Euro
2-18 Spiel, Spaß & Bewegung für Kinder
von 1 – 2 Jahren zusammen mit ihren
Müttern/Vätern
Termin: 15 x Mi., 7. März – 11. Juli,
16.50 – 17.50 Uhr
Ort:
Fröbelschule, Friedrich-Fröbel-Straße 4, Gymnastikraum
Leitung: Silke Herdach-Acimovic,
Ergotherapeutin
Gebühr: 41 Euro
2-19 Spiel, Spaß & Bewegung für Kinder
für Kinder von 1,5 – 2 Jahren zusammen
mit ihren Müttern/Vätern
Termin: 14 x Do., 8. März – 12. Juli,
11.00 – 12.00 Uhr
Ort:
Fröbelschule, Friedrich-Fröbel-Straße 4, Turnhalle
Leitung: Carmen Metz, Übungsleiterin
Gebühr: 38 Euro
4C-05 Waldkinder
Spielgruppe für Kinder ab 20 Monaten
zusammen mit ihren Müttern/Vätern.Wir
treffen uns beim Parkplatz am Naturfreundehaus und laufen dann zum Alten Rain.
Termin: 8 x Di., 13. März – 22. Mai,
9.30 – 11.30 Uhr
Ort:
Naturfreundehaus Herrenberg, Wanderparkplatz
Leitung:
Gebühr:
Mirijam Mattes, Dipl.-Sozialpädagogin, GfG Familienbegleiterin, Stillberaterin,
Anke Stickel, Dipl.-Sozialpädagogin
für Erwachsene und 1 Kind 59
Euro inkl. 3 Euro Mat.
4C-04 Es tönen die Lieder, ...
für Familien mit Kindern ab 3 Jahren
... der Frühling kehrt wieder!Das ist unser Motto an zwei kurzweiligen Montagnachmittagen. Ob klein oder groß: Wir
begrüßen singend und klingend die
neue Jahreszeit. Dabei hören wir kleine
Geschichten und schöne Gedichte und
bekommen Tipps und Anregungen, wie
das Singen und Geschichtenerzählen
das Familienleben bereichern kann.
Termin: 2 x Mo., 19. März – 26. März,
16.00 – 17.00 Uhr
Ort:
Evang. Gemeindehaus,
Erhardtstraße 4, großer Saal
Leitung: Christa Feige,
Kirchenmusikerin,
Susanne Helbig-Boenke,
Klavierpädagogin
Gebühr: Erwachsene + 1 Kind 8 Euro
4C-11 Turnen & Spielen
für Kinder von 1,5 – 3 Jahren zusammen
mit Ihren Müttern/Vätern
Termin: 13 x Di., 6. 3 – 3. 7, 9.00 –
10.00 Uhr
Ort:
Fröbelschule, Friedrich-Fröbel-Straße 4, Turnhalle
Leitung: Elisabeth Streich, Erzieherin
Gebühr: 35 Euro
5A-04 Bach-Blüten-Therapie
Krankheit als Konflikt zwischen Körper
und Seele
Nach einer Einführung über die BachBlüten-Therapie werden die 38 Bachmittel und ihre Wirkung auf Körper und Seele vorgestellt. Bach-Blüten lassen sich
gut mit Schüßler-Salzen kombinieren,
deshalb ist der letzte Abend des Kurses
den Mineralsalzen und der Kombination
der beiden Heilmittel gewidmet.
Termin: 4 x Di., 6. März – 27. März,
20.00 – 22.00 Uhr
Ort:
Klosterhof, Bronngasse 13,
Raum 3.3
Leitung: Birgit Oefinger-Orr,
Heipraktikerin
Gebühr: 24 Euro
5A-14 Balance von Körper
Geist und Seele
ein Aktiv-Wohlfühlwochenende für Frauen
Freuen Sie sich auf ein aktives Wochenende mit vielen praktischen Übungen zum
Wohlfühlen und Fitwerden in der herrlichen Umgebung des nahen Schwarzwaldes. In der Gebühr ist Unterkunft im DZ,
Vollpension und die Kursgebühr enthalten.
Einzelzimmerzuschlag 12 Euro . Anmeldung bis spätestens 07.03.2007. Rücktrittsbedingungen: Bei Abmeldung bis
09.03.2007: 5 Euro, bei Abmeldung ab
11.03.2007: 80% des Gesamtpreises.
Termin: Fr., 13. April, 18.00 – 22.00
Sa., 14. April, 8.00 – 22.00
So., 15. April, 8.00 – 14.00
Ort:
Bio-Gasthof Sonne, Simmersfeld
Leitung: Brunhilde Metzler, Gesundheits- und Mentaltrainerin
Gebühr: 182 Euro
5A-08 Der gesunde
Schlafplatz
Eine Betrachtung aus biologischer Sicht
Sie oder Ihr Kind schlafen unruhig, wachen nachts öfters auf, finden im Schlaf
keine Ruhe und Erholung oder sind mor-
gens verspannt und der Kopf schmerzt?
Wenn Sie sich morgens beim Aufwachen eher gerädert fühlen als frisch und
erholt oder Ihr Kind oft quer oder in eine
Ecke gedrängt im Bett liegt, kann Ihnen
dieser Vortrag weiterhelfen. Um sich
optimal zu regenerieren, muss der
Schlafplatz frei von Belastungen sein. Wir
werden Belastungen diskutieren: „Wohngift“, Schadstoffe und Schimmelpilze und
Elektrosmog. Sie lernen die Bedeutung
des Raumklimas kennen und Lösungsansätze zur Schaffung eines gesunden
Schlaf- und Wohnumfeldes.
Termin:
Ort:
Leitung:
Gebühr:
Mo., 19. März 2007, 19.30 –
22.00 Uhr
VHS, Tübinger Str. 40, Raum
206
Jürgen Teuchert,
Abendkasse 8 Euro
pro Person 7 Euro
5B-01 Geschwisterkonflikte
Erlebnis- und Vortragsabend für Eltern
Termin: Mi., 14. März, 19.00 – 21.00
Ort:
VHS, Tübinger Str. 40, Galerie
Leitung: Joachim Armbrust,
Gebühr: Abendkasse 8 Euro
Gebühr 7 Euro
5C-02 Wenn ich noch einmal anfangen könnte...
Ein Seminar für Frauen ab 30
Innehalten mitten in der Hektik des Alltags und Nachdenken: Gefällt mir mein
Leben, wie es ist? Brauche ich Veränderungen? 4 Abende lang beschäftigen
uns diese Fragen im Austausch miteinander. Wir betrachten und bewerten
dabei die verschiedensten Bereiche unseres Lebens. Dabei entdecken wir vielleicht neue Ziele...
Termin:
Ort:
Leitung:
Gebühr:
4 x Di., 6. März – 27. März,
19.30 – 21.00 Uhr
VHS, Tübinger Str. 40, Raum
008
Daniela Rinderknecht,
Dipl. Sozialpädagogin
28 Euro
5C-04 Zuhause ist überall?
Was Heimat bedeutet
Heimat als ein Ort von Geborgenheit
und Zugehörigkeit – gibt es das noch?
Mobil sein, individuell bleiben, global
handeln: Das sind die Forderungen der
Zeit. Für viele Menschen geht darüber
die Möglichkeit verloren, ihr Geborgenheits-Bedürfnis zu befriedigen. Wie geht
es, eine passende Umgebung für sich
selbst zu gestalten, in der stabile Werte, tragende Freundschaften und unverbrüchliche Familienbande ihren Platz haben? Die
positive Psychologie und neuere Strömungen der Entwicklungspsychologie bieten
Antworten, die helfen, sich da Zuhause zu
fühlen, wo wir sind.
Termin:
Ort:
Di., 20. März, 19.30 – 21.30
Stadtbibliothek, Tübinger Str.
36
Leitung:
Friedgard Blob, Diplom
Psychologin, Gesprächstherapeutin, Focusing
Ausbilderin
Gebühr:
6,50 Euro
Beckenbodenkräftigung Rückbildungsgymnastik
Di. 18.45-19.45, Haus der Begegnung,
Kursleiterin Frau Herderich-Mollenkopf,
weitere Informationen bei der FBS
Anmeldung zu allen Kursen erforderlich!
Amtsblatt
Herrenberg
Informationen
09/07
Open Space Konferenz
17.03.07 – jetzt anmelden!
Zukunftswerkstatt Jugendarbeit Herrenberg – Wohin soll die Reise gehen?
– Welche Ideen + Visionen habt Ihr für
die Jugendarbeit in Herrenberg? Welche Fragen + Problemlagen gibt es?
– Was sind Eure Themen? Was wollen
wir in und mit unserem Zusammenschluss im SJR?
– Wie und mit welchen Prioritäten packen wir das weiter an?
– … Wohin soll die Reise gehen?
Die Gründungsmitglieder werden sich
noch an die Anfänge des Stadtjugendringes und unsere erste Zukunftswerkstatt
„Netzwerkvisionen – Tatort Jugendarbeit“
im Jahr 2003 gut erinnern.
Mittlerweile sind aus den Netzwerkvisionen feste Verbindungen geworden und
die Projekte des Stadtjugendringes haben sich etabliert. Auch sind wir ständig
gewachsen und viele neue Vereine und
Verbände sind hinzugekommen. Deshalb
ist es nun wieder an der Zeit, neue Ideen
für eine zeitgemäße Jugendarbeit in Herrenberg gemeinsam neu zu entwickeln
und sich über aktuelle Themen auszutauschen.
Wir arbeiten wie immer mit kreativen Methoden – dieses mal mit „Open-space“.
Dabei stehen Eure Themen im Mittelpunkt und bilden innerhalb von zwei
Open-space-Runden die Tagesordnung.
Gearbeitet wird in kleinen Gruppen, bei
denen aber jederzeit gewechselt werden
kann… langweilig wird es also nicht!
Kinder und Jugendliche aber auch Eltern
und Erwachsene sollen mit zahlreichen
Stationen für gemeinsame Spiele und
Wettkämpfe begeistert werden. Toll wäre
es natürlich, wenn wirklich alle Organisationen aus der Kinder- und Jugendarbeit
mit dabei sein könnten. „Spiele ohne
Grenzen“ ist das Motto und kann an diesem Tag vielerlei Bedeutung bekommen:
Spiele unabhängig von Vereinsgrenzen,
Altersgrenzen, nationaler oder kultureller
Herkunft…
Egal wie – Hauptsache Ihr seid dabei!!!
Nähere Infos und einen Anmeldungsbogen gibt es in der SJR-Geschäftsstelle.
Anmeldung bis zum 09.03.07!!! Wem eine Spielidee fehlt oder wer noch eine Programmberatung braucht, einfach in der
SJR-Geschäftsstelle melden.
Kleinkünstler + Bands
gesucht!
Bewerbungen für die Bühne auf dem Herrenberger Marktplatz sind jetzt möglich!
Wer hat was drauf? Gibt es jemanden bei
Euch im Verein oder der Kirchengemeinde? Nachwuchs gesucht für Kurzauftritte
auf der Kulturbühne bei den Spiele ohne
Grenzen: Jongleure, Comedians, Tänzer,
Bands (für den Abend),…. Wir freuen uns
auf Eure Bewerbung bis zum 18 März. Für
Rückfragen stehen Anka Hüttelmeyer und
das Bühnenteam gerne zur Verfügung.
SJR - T e r m i n e:
Die Fakten:
– Samstag, 17.03.07, 10 – 17 Uhr (inkl. Mittagessen)
07.03.07
18.00 SJR-Vorstand Jour-Fixe
– Tagungskosten übernimmt der Stadtjugendring (Ihr seid herzlich eingeladen!)
– Anmeldung bitte verbindlich bis spätestens 12.03.07
01.03.
Spiele ohne Grenzen 2007
Jetzt Anmeldung der Spielstationen!
Macht mit und beteiligt Euch mit einer
Spielstation – dann werden die „Spiele
ohne Grenzen“ wieder zu einem Festival
der Herrenberger Kinder- und Jugendarbeit! Eurer Fantasie sind dabei keine
Grenzen gesetzt. Natürlich könnt Ihr auch
auf Euer bewährtes Programm von
Freizeiten und Gruppenstunden oder den
Spiele ohne Grenzen 2005 zurückgreifen.
Nachdem wir vergangenen Herbst die
Veranstaltung mangels Resonanz absagen mussten, hoffen wir nun auf Eure Mitarbeit. Egal ob JugendleiterIn, Vereinsvorstand,
FreizeitleiterIn,
LehrerIn,
PfarrerIn, GemeinderätIn oder interessierte Privatperson - seid dabei!
– Ev.- meth. Kirche Herrenberg (zu Gast
bei unserem Mitgliedsverband EMK)
19
Neuauflage des Spielspektakels des Stadtjugendringes in der Herrenberger Altstadt
am Sonntag, 17.06.2007 für jung und alt. Eine tolle Chance für alle Vereine aus Herrenberg und den Teilorten sich mit Ihrem Angebot zu präsentieren. Anmeldung als Spielstation bis zum 09.03.07 beim Stadtjugendring. Nähere Infos und einen Anmeldungsbogen gibt es bei Jugendreferent Heiko Bäßler in der SJR-Geschäftsstelle:
Marienstraße 21, 71083 Herrenberg, Tel: 07032/ 956386, Email: [email protected]
03.03.07
Jugendtreff Kayh-Mönchberg!
05.03.07
19.00 Patengruppe Schule – Beruf
08.03.07
16.00 Projektbesprechung
Integrationsoffensice
09.03.07
Anmeldeschluss SoG –
Spielstationen!
13.03.07
16.00 Projektgruppe „Chatten ohne
Risiko?“
15.03.07
14.15 SoG-Team Printmedien
17.03.07
10.00 SJR-Zukunftserkstatt Open
space, EMK
Kreativität ist gefordert bei der Zukunftswerkstatt des Stadtjugendringes. Das geht alle an: Jugendarbeit
Herrenberg – wohin soll die Reise gehen? Am 17.06. darf Neues entstehen
– so wie beim SJR-Graffiti Workshop
bei den „Spiele ohne Grenzen 2005“!
Spiele ohne Grenzen 2007
Anmeldung als Spielstation – Vereine
aus Herrenberg und den Teilorten gesucht!
Neuauflage des Spielspektakels in der
Herrenberger Altstadt wie angekündigt
am Sonntag, 17.06.2007. Eine tolle Chance für alle Vereine aus Herrenberg und
den Teilorten sich mit Ihrem Angebot zu
präsentieren.
Der Stadtjugendring Herrenberg e.V.
ist die Dachorganisation der in der Kinder- und Jugendarbeit aktiven Vereine,
Verbände, Organisationen und Initiativen
in Herrenberg und den Teilorten. Nähere
Informationen gibt es auf unserer Homepage: www.sjr-hbg.de und aktuelle Hinweise über unseren Newsletter (einfach
per Email anfordern).
Öffnungszeiten SJR-Geschäftsstelle immer mittwochs 10 – 12 Uhr und donnerstags 15 – 18 Uhr. Wer Jugendarbeit macht
- sollte uns mal kennen lernen: Marienstraße 21 (altes Krankenhaus),
Tel: 07032/ 956386,
Mail: [email protected]
Unter
www.herrenberg.de
Ihr Amtsblatt im Internet!
Das Andreae-Gymnasium
stellt sich den Eltern vor
Mit einer Informationsveranstaltung am Dienstag, 13. März, möchte sich das
Andreae-Gymnasium allen Eltern vorstellen, die im kommenden Schuljahr
ihre Kinder für die neue Klasse 5 am Andreae-Gymnasium anmelden wollen.
Auf dieser Informationsveranstaltung werden Fragen des Übergangs von der
Grundschule zum Gymnasium angesprochen. Ebenso wird über die Profile und
über die Sprachenfolge informiert. Der Informationsabend beginnt um 20.00 Uhr
und findet in der Pausenhalle des Gymnasiums statt. Beim anschließenden Rundgang durch die Schule kann man sich ein Bild von den Räumlichkeiten machen.
01.03.
Informationen/Herrenberg
20
Gedächtnistraining I 14:00 Uhr
Gedächtnistraining II 15:15 Uhr
Vorschau
Donnerstag, 01.03.2007
Offener Treff:
Cafe 14:00 – 18:00 Uhr
Montag, 05.03.2007
Offener Treff:
Cafe14:00 – 18:00 Uhr
Mehrzweckraum:
Sitzgymnastik, 14:30 Uhr
Tanzmix 60plus, 15:15 Uhr
Raum 2.6:
Schachfreunde, 14:00 Uhr
Donnerstag, 08.03.2007
Offener Treff:
Cafe 14:00 - 18:00 Uhr
Mehrzweckraum:
Mittwoch, 21.03.2007
Offener Treff
Ausflüge in Stadt und Land:
Besuch bei Ritter-Schokolade
Waldenbuch
Treffpunkt: Herrenberg Bahnsteig 1
Zeitpunkt: 9:00 Uhr
Abfahrt: 9:17 Uhr / Kosten: 6 €
Rückkehr: gegen 17:00 Uhr
Anmeldung bis Montag, 19.03.2007
Programmhinweise finden Sie im
Gäubote „Heute“ Tipps u. Termine.
Wir suchen für unseren Cafedienst
noch freundliche Helferinnen.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte
an Herrn Pechloff,
Tel./ Fax. 07032/22080.
Herrenberg
Info Stadtverwaltung
Herr Sokratis Karipidis,
Bahnhofstr. 1,
zum 74. Geburtstag am 04.03.
Sprechzeiten der
Stadtverwaltung
Herr Hans Köhler,
G.-Fr.-Händel-Str. 6/1,
zum 91. Geburtstag am 05.03.
Bürgeramt
Herr Ali Cini,
Bronngasse 14,
zum 74. Geburtstag am 05.03.
Montag bis Mittwoch
8.30 bis 17.00 Uhr
Donnerstag 8.30 bis 18.30 Uhr
Freitag 8.30 bis 12.00 Uhr
Samstag 9.30 bis 12.00 Uhr
Sonstige Ämter
Montag bis Mittwoch
8.30 bis 12.00 Uhr
Donnerstag 13.30 bis 17.30 Uhr
Freitag 8.30 bis 12.00 Uhr
Wir gratulieren
Frau Katharine Gessler,
G.-Fr.-Händel-Str. 2,
zum 89. Geburtstag am 01.03.
Frau Anna Kaltenecker,
Eschenweg 7,
zum 72. Geburtstag am 01.03.
Frau Azime Güler,
Alzentalstr. 3,
zum 78. Geburtstag am 01.03.
Frau Anna-Maria Stefanca,
Berliner Str. 2,
zum 72. Geburtstag am 01.03.
Frau Christos Koutsouflianiotis,
Walther-Knoll-Str. 1,
zum 71. Geburtstag am 01.03.
Herr Franz Baki,
Robert -Schumann-Str. 34,
zum 72. Geburtstag am 02.03.
Frau Theresia Magyarosi,
Eibenweg 6,
zum 87. Geburtstag am 03.03.
Frau Tina Weizel,
Schweriner Str. 17,
zum 70. Geburtstag am 03.03.
Herr Jürgen Nahrius,
Affstätter Tal 34,
zum 70. Geburtstag am 04.03.
Herr Gerhard Joksch,
Schweriner Str. 23,
zum 83. Geburtstag am 04.03.
Herr Gerhard Till,
Zeisigweg 6,
zum 79. Geburtstag am 04.03.
Frau Maria Abele,
Affstätter Tal 31,
zum 71. Geburtstag am 05.03.
Frau Emma Böttinger,
Luitgardweg 16,
zum 70. Geburtstag am 05.03.
Frau Gertrud Dinger,
G.-Fr.-Händel-Str. 2,
zum 79. Geburtstag am 06.03.
Herr Peter Grumbach,
Schwarzwaldstr. 52,
zum 81. Geburtstag am 07.03.
Frau Agapi Pavlidou,
Affstätter Tal 35,
zum 72. Geburtstag am 07.03.
Frau Elisabeth Duchac,
Schweriner Str. 17,
zum 98. Geburtstag am 07.03.
Herr Diether
von Schmeling-Diringshofen
Schillerstr. 3/1,
zum 82. Geburtstag am 07.03.
Kirchen
Gemeinsame Veranstaltungen der
Evang. Kirchengemeinde
Herrenberg
Evang.-meth. Kirche
Kath. Kirchengemeinde
St. Josef und St. Martin
Islamisch-christliche Begegnung in
St. Martin
Die Katholische Kirchengemeinde Herrenberg lädt am Donnerstag, 8. März, im
Rahmen des Islamisch-Christlichen Dialogs zu einem Besuch in die St.-MartinsKirche um 20 Uhr in die Berliner Straße
ein. Besonders die islamischen Mitbürger
und Gemeinden, aber auch die evangelischen Mitchristen sollen dabei das Katholische Gotteshaus und die Gemeindestruktur kennen lernen. Bei dieser
Gelegenheit soll auch, so Pfarrer Wolfgang Beck, „viel Raum für Fragen sein“.
Danach werden alle Besucher in den Gemeindesaal zum Gespräch und Dialog
eingeladen. Anschließend spricht Gerhard Berner vom „Haus der Begegnung“
über den neu gegründeten ökumenischen Arbeitskreis und den nächsten gemeinsamen Schritt.
Begonnen hat dieser Dialog vor gut einem Jahr im Haus der Begegnung durch
den Arbeitskreis „Ohne Rüstung leben“.
Es folgten im Juni ein Besuch in einer Moschee in der Horber Straße und im Oktober in der Moschee in der Daimlerstraße.
Evangelische
Kirchengemeinde
Herrenberg
www.evangelische-kirche-herrenberg.de
Frauenfrühstück „Treffpunkt Frau“
Frauen aller Generationen mit und ohne Kinder
sind ganz herzlich zum
Frauenfrühstück „Treffpunkt Frau“ am Mittwoch, den 7. März 2007,
um 9 Uhr ins Evangelische
Gemeindehaus
Erhardtstraße eingeladen.
Thema des Vormittags ist „Abigail – eine
kluge Frau stiftet Frieden, gestaltet von
Pfarrer Dr. Volker Gäckle und dem Vorbereitungsteam. Für Kleinkinder gibt es wieder eine Spielecke.
Kontakt:
Ingrid Homann, Tel. 07032- 795716, und
Uschi Balzer Tel. 07032-5401.
Wochenspruch: „Gott erweist seine Liebe
gegen uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren.”
Röm 5, 8
Samstag, 3. März 2007
17.00 Glockenkonzert in der
Stiftskirche Herr Hammer
20.00 WOCHENSCHLUSS in der
MUTTERHAUSKIRCHE
S. Renate Müller
Sonntag, 4. März 2007 – Reminiscere
Predigttext: Joh 8, (21 26 a)
26 b - 30
8.45 GOTTESDIENST in der
KRANKENHAUSKAPELLE
Pfarrer Hofacker
9.30 GOTTESDIENST in der
MUTTERHAUSKIRCHE
Pfarrer Knoll
10.00 GOTTESDIENST mit Taufe in
der STIFTSKIRCHE
getauft wird: Paul Gjan Grande; mit Posaunenchor
Pfarrer Rieker
10.45 GOTTESDIENST im DRKHEIM Pfarrer Hofacker
11.00 ELF-UHR-GOTTESDIENST
... und hinterher `ne Pizza
im GEMEINDEHAUS;
Thema: Herzens-Sache
Opfer für Dorfkirchen in
Thüringen
11.00 KINDERGOTTESDIENST im
GEMEINDEHAUS
19.00 ÖKUM. TAIZÉ-GEBET in der
KRANKENHAUSKAPELLE
Montag, 5. März 2007
18.30 ÖKUM. FRIEDENSGEBET in
der SPITALKIRCHE
Dienstag, 6. März 2007
18.30 Bibelstunde im Altenzentrum
Mittwoch, 7. März 2007
9.00 Treffpunkt Frau im Gemeindehaus
„Abigail – eine kluge Frau stiftet Frieden“ Dr. Volker Gäckle
15.00 Altenkreis Ziegelfeld im Altenzentrum
„Fürstinnen aus Italien im
Hause Württemberg“
Jutta Rebmann
Donnerstag, 8. März 2007
18.00 KURZANDACHT in der
SPITALKIRCHE
Diakon Sachse
09/07
Amtsblatt
Herrenberg
Freitag, 9. März 2007
6.00 Ökum. Frühschicht in St.
Josef mit anschl. Frühstück
16.00 Zeit der Stille in der Stiftskirche
Gesprächsangebot in der
Sakristei Pfarrer Hofacker
18.00 LITURGISCHES
ABENDGEBET im CHOR der
STIFTSKIRCHE
Seelsorgedienst in Herrenberg am
Wochenende: Handy-Nr. 01758286119
Diakonieladen-Fundgrube
Spitalgasse 18
71083 Herrenberg
Tel.: 07032/915871
E-Mail:
[email protected]
Der etwas andere Second-Hand-Laden!
Öffnungszeiten für Verkauf und Annahme
von Spenden:
Montag
10 – 13 Uhr
Dienstag 10 – 13 Uhr
Mittwoch 15 – 18 Uhr
Donnerstag 10 – 13 Uhr
Freitag
13 – 16 Uhr
Samstag 10 – 13 Uhr
Ab 1. Februar 2007 erweiterte Öffnungszeiten und Annahme von gut erhaltenen
Kleinmöbeln nach Rücksprache.
Diakonische
Bezirksstelle
Diakonische Bezirksstelle
Herrenberg, Mozartstr. 12
Tel. (07032) 5438
Fax (07032) 5456
E-Mail: [email protected]
Öffnungszeiten Sekretariat:
Mo.–Fr., 9.00–12.00 Uhr
Di.+ Do., 14.00–17.00 Uhr
Psychosoziale Beratung
in Ehe-, Familien-, Lebensfragen, Allgemeine Sozialberatung, Beratung und Vermittlung von Erholungs-/ Kurangeboten.
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Suchtberatung
Tel. (07032) 7999203
Sprechstunde: Do., 17.00–18.30 Uhr und
nach Vereinbarung
Sozialpsychiatrischer Dienst
Tel.: (07032) 7999204
Termine nach Vereinbarung
Integrationsfachdienst für Menschen
mit Behinderungen
Tel.: (07032) 7999205
Unterstützung, Beratung und Vermittlung
für schwerbehinderte Arbeitssuchende.
Berufsbegleitung: Beratung und Betreuung für Menschen mit Schwierigkeiten
am Arbeitsplatz.
Termine nach Vereinbarung
Schuldnerberatung
Sprechstunde: 9.30–12.00 Uhr jeden 1. +
3. Mittwoch im Monat offene Sprechstunde und nach Vereinbarung
Terminvereinbarung: Di., 9.30–12.00 Uhr
unter Tel. 07031/216539
Schwangerenberatung
(anerkannte Beratungsstelle gem. § 219)
Termine nach Vereinbarung unter
Tel. 07152/21071
Amtsblatt
Herrenberg
Herrenberg
09/07
Mittwoch, 7.03.
16.00 – 18.00 Konfistreff
Donnerstag, 8.03.
11.30 – 14.00 Schülercafe (Frühlingsrollen + Quark)
14.00– 18.00 Cafebetrieb
18.30 – 20.00 Jugendclub
Unser nächster Gottesdienst findet am
Sonntag, 04. März 2007 im Gemeindehaus Herrenberg, Erhardtstr. 4, statt.
Thema: Herzens-Sache.
Referentin: Nicola Beerstecher
Im Anschluss besteht die Möglichkeit
zum gemeinsamen Pizzaessen.
Nächster Termin:
Sonntag, 06. Mai 2007
Thema: Beziehung – bleibt alles anders?
Freitag, 02. März 2007
15.30 Bubenjungschar (6-8 Jahre)
16.30 Bubenjungschar (9-11 Jahre)
18.00 Jungenschaft (11-13 Jahre)
Montag, 05. März 2007
10.00 Gebetskreis
19.00 Sportgruppe (Turnhalle SGH)
Donnerstag, 08. März 2007
20.00 Jugendkreis (ab 18 Jahren)
Freitag, 09. März 2007
15.30 Bubenjungschar (6-8 Jahre)
16.30 Bubenjungschar (9-11 Jahre)
18.00 Jungenschaft (11-13 Jahre)
Kontakt:
CVJM Jugendreferent Martin Faiß
Büro: Brahmsstr. 6, 71083 Herrenberg
Tel: 07032 / 26757
Mail: [email protected]
Internet: www.cvjm-herrenberg.de
Donnerstag, 1.03.
11.30 – 14.00 Schülercafe(Schnitzel,
Pommes, Salat)
14.00 – 18.00 Cafebetrieb
15.30 – 17.00 AG Mediation
19.00 – 21.00 Logoteam
Freitag, 2.03.
15.00 – 22.00 Cafebetrieb, ab 18.00 Uhr
Programm
Samstag, 3.03.
10.00 – 15.00 Team Jugendbildungswochen
Sonntag, 4.03.
17.00 – 22.00 Jesus Freaks
Montag, 5.03.
20.30 – 22.30 Männertreff
Dienstag, 6.03.
15.00 – 20.00 Cafebetrieb
17.00 – 18.00 Italienisch AG
18.00 – 19.00 Team Offener Betrieb
18.30 – 22.00 Team Jugendbildungswochen
Donnerstag, 08. März
05.45 Gebetsfrühstück bei Familie
Reich
20.00 Hauskreis (14-tägig)
Katholische
Kirchengemeinde
Herrenberg
Katholische
Kirchengemeinde
Herrenberg
Walther-Knoll-Straße 13,
Tel.: 07032/9426-0, Fax: 9426-12
[email protected]
www.kkg-herrenberg.de
Montag, 05. März, 19.30 Uhr
Offener Lachtreff
Leitung: Georg Holfelder und Gert Bahlinger
Gebühr: 400 Cent
Samstag, 3. März
18.00 Messfeier der Ital. Gemeinde
in St. Martin
18.00 Beichtgelegenheit in St. Josef
18.30 Vorabendmesse in St. Josef
Mittwoch, 07. März, 14.30 Uhr
Treffen der Leiterinnen und Leiter von
Seniorenclubs und Altenkreisen
Mittwoch, 07. März, 16.00 Uhr
Freizeitclub der Lebenshilfe
Freitag, 09. März, 20.00 Uhr
Kirchentagsauftakt in Herrenberg
Ein Abend mit Musik, Gesprächen und
Begegnungen
Dienstag, 06. März 2007
16.00 Kinderstunde (3 – 6 Jahre)
18.00 Mädchenkreis (11 - 13 Jahre)
20.00 Posaunenchor
Mittwoch, 07. März 2007
17.30 Mädchenjungschar
(6 -11 Jahre)
19.30 Teentreff (ab 14 Jahren)
Kindertanzen (8-12 Jahre)
Gebetskreis
Bibelgesprächskreis
Hauskreis Impuls I und II
Freitag, 02. März, 19.30 Uhr
Offener Gesprächskreis
Wenn Eltern um ihr Kind trauern
Leitung: Hans-Achim und Rita Kullen
Verein Verwaiste Eltern e. V.
Dienstag, 06. März, 14.30 Uhr
„Besuch vom Nachtwächter“
Altenclub „Frohes Alter“
Termine:
Donnerstag, 01. März 2007
20.00 Jugendkreis (ab 18 Jahren)
17.30
19.00
20.00
20.00
www.gemeinschaft-herrenberg.de
Gemeinschaftspastor:
Micha Evers, Tel.: 0 70 32/9 10 94 41
Kontaktperson Hauskreise und
Spielgruppe:
Christine Lutz, Tel.: 0 70 32/2 93 90
Spruch des Monats: Ich bin überzeugt,
dass dieser Zeit Leiden nicht ins Gewicht
fallen gegenüber der Herrlichkeit, die an
uns offenbart werden soll.
Römer 8,18
Freitag, 02. März
8.00 Gebetskreis
17.00 Jungschar Mädchen
(8-12 Jahre)
19.00 EC-Gebetskreis
20.00 EC Jugendkreis
20.00 Hauskreis „Mittendrin“
Samstag 03. März
20.00 Gottesdienst der Stille,
Ein Gottesdienst, der auf
Jesus ausrichten soll.
Ein Gottesdienst, der zur
Ruhe kommen lässt.
Ein Gottesdienst, der in die
Tiefe geht.
Kommen Sie und lassen Sie
sich beschenken …
Sonntag, 04. März
14.30 Bezirksmissionsfest mit
„Guckloch“
„Als Missionar in Japan“
Joachim Kleemann
Montag, 05.März
20.00 Projekt C (Chor)
Dienstag, 06. März
15.00 Frauenstunde
16.30 Spielgruppe für Kinder im
Alter von 0-3 Jahren mit
Eltern
16.30 Kindertreff-Rasselbande
(4-7 Jahre)
19.00 Teenie-Treff „Underground“
20.00 Gäuhauskreis (14-tägig)
20.00 Gesprächskreis (14-tägig)
Mittwoch, 07. März
17.30 Jungschar Jungen
(8-12 Jahre)
Sonntag, 4. März – 2. Fastensonntag
Kollekte: Caritas-Fastenopfer
9.00 Familiengottesdienst in GutHirten, Gültstein; mitgestaltet
von den Erstkommunionkindern
10.00 Messfeier der Kroaten in
St. Josef
10.30 Familiengottesdienst in St.
Martin; mitgestaltet von den
Erstkommunionkindern
19.00 Fastenimpuls in St. Josef mit
Weihbischof Th. M. Renz
19.00 Ökum. Taizégebet in der
Krankenhauskapelle
Montag, 5. März
9.00 Frauenliturgie im Rupert-Mayer-Haus mit anschließendem
Frühstück
16.00 Rosenkranzgebet in St. Josef
18.30 Ökum. Friedensgebet in der
Spitalkirche
Dienstag, 6. März
18.30 Beichtgelegenheit in
Gut-Hirten, Gültstein
19.00 Abendmesse in Gut-Hirten,
Gültstein
19.30 Andacht im Wohnheim für
Behinderte
Mittwoch, 7. März
16.00 Rosenkranzgebet in St. Josef
Donnerstag, 8. März
19.00 Abendmesse in St. Josef
Freitag, 9. März
6.00 Ökum. Frühschicht in St. Josef; anschließend Frühstück
15.30 Messfeier im Altenzentrum
17.30 Meditation – Zeit der Stille im
Rupert-Mayer-Haus
21
01.03.
Meditatives Tanzen zu Themen der
Jahreszeit oder des Kirchenjahres mit
Susanne Riedel-Zeller um 20 Uhr im
Rupert-Mayer-Haus. Tel. 07071-408721.
Kosten: 7 €.
Stichelabend um 20 Uhr im Gemeindezentrum St. Martin.
Dienstag, 6. März
Ministrantenstunde für Jahrgang
1994/95
von 19.00-20.00 Uhr im Miniraum des
Gemeindezentrums St. Martin.
Gruppenleitung: Simon Braun, Cornelia
Reus und Sandra-Marie Herbrich.
Kirchenchorprobe um 20.00 Uhr im Gemeindezentrum St. Martin.
Mittwoch, 7. März
Ausschuss Weltkirche trifft sich um
9.30 Uhr im Rupert-Mayer-Haus.
Ministrantenstunde für Jahrgang
1993/94
von 18.15-19.15 Uhr im Miniraum des Gemeindezentrums St. Martin.
Gruppenleitung: Theresa Somfleth und
Michael Mrozek.
Tanzen als Weg zur Freude und Lebendigkeit in uns mit Martha Belzer-Lauber
von 9.30-11 Uhr im Gut-Hirten-Saal, Gültstein. Kosten Einzeltermin: 8,50 €.
Donnerstag, 8. März
Ministrantenstunde für Jahrgang
1996/97
von 17.00-18.00 Uhr im Miniraum des Gemeindezentrums St. Martin.
Gruppenleitung: Theresa Rieder und
Marco Horvath.
Ministrantenstunde für Jahrgang
1991-1993
von 18.00-19.00 Uhr im Miniraum des Gemeindezentrums St. Martin.
Gruppenleitung: Judith Würtenberger,
Yannick Michel, Bettina Beschnitt.
Islamisch-Christliche Begegnung in
St. Martin – Die katholische, evangelische und evanglisch-methodistische Gemeinde und der Ausschuss Erwachsenenbildung laden die muslimischen
Gemeinden zu einem Besuch nach St.
Martin ein. Beginn ist um 20 Uhr mit einer
Kirchenführung, anschließend sind alle
zu einem Imbiss in den Gemeindesaal
eingeladen.
Freitag, 9. März
Singmäuse (Vorschulkinder, 1. Klässler/
innen) treffen sich von 13.45 – 14.15 Uhr
in St. Martin.
Martinsfinken 1 (2. und 3. Klässler/innen) treffen sich von 14.15 – 14.45 Uhr in
St. Martin.
Martinsfinken 2 (2. und 3. Klässler/innen) treffen sich von 14.45 – 15.15 Uhr in
St. Martin.
SONSTIGE VERANSTALTUNGEN
Kinderkirche im März:
St. Martin: 11. März, 18. März, 25. März,
jeweils um 10.30 Uhr
Crazy-Singers (4. und 5. Klässler/innen)
treffen sich von 15.15 – 16.00 Uhr in St.
Martin.
Gut-Hirten, Gültstein: 11. März, 9 Uhr
Orff-Gruppe trifft sich von 16.00-17.00
Uhr in St. Martin.
Samstag, 3. März
Besinnungstag der Kommunionhelfer
im Gemeindezentrum St. Martin. Beginn:
9 Uhr.
Jugendchor (5. und 6. Klässler/innen
und älter) trifft sich von 17.00 – 18.00 Uhr
in St. Martin.
Samstag/Sonntag, 3./4. März
Fairer Handel – Nach allen Gottesdiensten werden Tee, Kaffee, Honig und andere
Waren aus dem Fairen Handel verkauft.
Montag, 5. März
Kinderchor Gültstein trifft sich von
14.30-15.00 Uhr.
Ministrantenstunde für Jahrgang
1995/96
von 15.30-16.30 Uhr im Miniraum des Gemeindezentrums St. Martin.
Gruppenleitung: Milena Sebastian, Verena Nowak und Jonas Braun.
Bibelzeit mit Herrn Peter Stein von 19.30
– 20.30 Uhr im Rupert-Mayer-Haus.
Ministrantenstunde für Jahrgang
1989-1991
ab 18.00 Uhr im Miniraum des Gemeindezentrums St. Martin. Ohne Gruppenleitung.
Indienreise und Besuch bei Pater
Mathew – Frau Belzer-Lauber berichtet
mit einem Lichtbildervortrag von ihrer
Indienreise. Beginn: 20 Uhr im RupertMayer-Haus.
Fastenimpulse an den Sonntagabenden vor Ostern
Zu vier Fastenimpulsen mit dem Titel
„Der rote Faden in meinem Leben“ lädt
die kath. Erwachsenenbildung an den
Abenden der Fastensonntage jeweils um
19 Uhr in St. Josef ein.
01.03.
22
Ähnlich wie früher die so genannten Fastenpredigten, sollen Persönlichkeiten
rund um Herrenberg, die ihr Leben einer
besonderen Aufgabe widmen zu Wort kommen. Sie sollen erzählen vom roten Faden
in ihrem Leben. Dazu gibt es Musik, am Ende nur das einfache Vater unser.
Am 2. Fastensonntag, 4. März wird Weihbischof Thomas Renz zu Gast sein. Die
musikalische Gestaltung hat der Kirchenchor.
Am 3. Fastensonntag, 11. März wird Paul
Binder, Sozialdiakon i.R. über seinen roten Faden im Leben erzählen. Die Band
Campanile übernimmt den musikalischen Teil.
Schließlich am 4. Fastensonntag,18.
März werden drei Verantwortliche des
Vereins Flüchtlinge und wir, Inge Freitag,
Margarete Oppermann und Hildegard
Bühler über ihre Motivation und ihren
Weg erzählen. Dazu wird die junge Orffgruppe Musik machen.
Neuapostolische
Kirche
Herrenberg
Gültsteiner Str. 5
Sonntag, 4. März
9.30 Gottesdienst
Dienstag, 6. März
20.00 Übungsstunde Gemeindechor
Herrenberg
Alle Gruppenstunden finden im Pfadfinderheim unter dem Kindergarten in der
Schickardtstraße in Herrenberg statt.
Wer Lust hat sich mal eine Gruppenstunde anzuschauen ist dazu herzlich zu den
obenstehenden Terminen eingeladen.
Für eventuelle Fragen stehen ihnen die
jeweiligen Ansprechpartner oder der Vorstand gerne zur Verfügung.
Marienstraße 24
71083 Herrenberg
Evangelische Freikirche
(Pfingstgemeinde)
Sonntag, 4.3.,
10.00 Gottesdienst u. Kinderstunde
Mittwoch, 7.3.,
19.30 Bibelabend
20.00 Hauskreis Tel.: 07032/919420
Freitag, 9.3.,
20.00 Jugendtreff
Samstag, 10.3.,
15.00 Royal-Ranger-Treff
Vereine und Parteien
Zu unseren Gottesdiensten und sonstigen Veranstaltungen sind Sie immer
herzlich willkommen.
Weitere Informationen zur Neuapostolischen Kirche finden Sie im Internet unter
www.nak-sued.de
Heute Abend Jugendtreff im ASV-Vereinsheim, am 02. März ist wieder Heimabend, ebenfalls im ASV-Vereinsheim.
Bitte die Fangbücher für 2007 abholen
und in die Arbeitseinsatzliste für das
Fischerfest eintragen.
Herrenberg e.V.,
Erhardtstraße 27 + Rigipsstraße 15
71083 Herrenberg,
Tel.: (0 70 32) 53 64, Fax 2 28 98
http://www.eckstein-herrenberg.de
E-Mail: [email protected]
Rigipsstraße 15:
Termine in Gültstein,
Jeden Sonntag um 10.00 Uhr Gottesdienst
mit Kindergottesdienst.
Hauszellen, Jungschargruppen und
Teeniekreis auf Anfrage unter
Tel.: (07032) 99 22 28
Ambulante
Koronarsportgruppe
Herrenberg
Montag:
19–20 Uhr Trainingsstunde
20–21 Uhr Übungsstunde
Dienstag:
19–20 Uhr Trainingsstunde
20–21 Uhr Übungsstunde
Donnerstag:
19–20 Uhr Trainingsstunde
20–21 Uhr Übungsstunde
19–20 Uhr Wassergymnastik
20–21 Uhr Wassergymnastik
Alle Kurse finden in der Turnhalle bzw.
dem Hallenbad der Friedrich-FröbelSchule in Herrenberg statt.
Vorstand:
Claudia Faber, Tel.: (0 70 32) 95 24 71
Sandra Büchner, Tel.: (0 70 32) 2 02 09 49
Sarah Zimmermann, Tel.: (0 70 32) 3 32 48
Gruppenstundentermine und
Ansprechpartner:
Wölflinge (8 bis 11 Jahre)
Mittwoch, 17.30 Uhr – 19 Uhr
Eva Schmedding, Tel.: (07032) 5778
Jungpfadfinder (11 bis 14 Jahre)
Freitag, 18.30 Uhr – 20 Uhr
Ellen Struve, Tel.: (0 70 32) 2 64 64
Pfadfinder (14 bis 16 Jahre)
Donnerstag, 19.30 Uhr – 21 Uhr
Jan Schmedding, Tel.: (0 70 32) 57 78
Rover (ab 16 Jahren)
Montag, 20 Uhr – 21.30 Uhr
Clemens Heumüller, Tel.: (0 70 32) 99 22 99
Wir treffen wir uns im März eine Woche
früher schon am Donnerstag, den 22.
März! Wie immer um 18.30 Uhr bei unserer Heidrun in der Rose.
Auf Euer kommen freuen sich die Radtreffleiter!
Baseballclub
Herrenberg
Wanderers
Trainingszeiten
Softball - Verbandsliga
Mädchen ab 13 Jahren
Dienstag 19.00–20.30 Uhr
Längenholzhalle
Baseball - Jugend
Mädchen und Jungen von 13-15 Jahren
Dienstag 19.00 – 20.30 Uhr
Längenholzhalle
Baseball - Schüler
Mädchen und Jungen bis 12 Jahre
Dienstag 19.00 – 20.30 Uhr
Längenholzhalle
Baseball - Landesliga
Herren ab 16 Jahren
Freitag 20.30 – 22.00 Uhr
Markweghalle
Wer Lust hat den Baseballsport kennen
zu lernen, darf gerne bei unseren Trainingsterminen vorbeischauen.
Gerne können Sie sich bei Fragen unter
der Telefonnummer 07032-21308 an uns
wenden oder uns eine Email an
[email protected] zukommen lassen.
Mittwoch, 7. März
14.30 Religionsunterricht
20.00 Gottesdienst
Ecksteingemeinde
09/07
Baseball und Softballclub Herrenberg
Wanderers 1994 e.V.
Geschäftsstelle
Hindenburgstraße 9, 71083 Herrenberg
Telefon: 07032 - 21308
Email: [email protected]
Homepage: www.wanderers.de
sche Entwicklungen analysieren und
dazu Stellung beziehen werden. Interessierte Mitbürger sind herzlich dazu
eingeladen, sich an diesen Arbeitskreisen zu beteiligen. Falls Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte bei uns. Ihre Ansprechpartner für die Arbeitskreise:
Arbeitskreis Kommunalpolitik
Jochen Gillich, Tel.: 0 70 32 / 94 46 26
Arbeitskreis Grundsatz- und Zukunftsfragen
Claudia Zahner, Tel.: 0 70 32 / 95 90 63
Aktuelle Termine:
Vorstandssitzung des CDU-Stadtverbandes
Der Vorstand des CDU-Stadtverbandes
Herrenberg trifft sich zu seiner Vorstandssitzung
Wann: Donnerstag, den 8. März 2006, ab
19.30 Uhr
Wo: Restaurant „Zum Botenfischer“,
Herrenberg
Frauen Union: „Fleisch gleich Fleisch?“
Der Kreisverband der Frauen Union lädt
zu einer interessanten Informationsveranstaltung ein. Unter dem Titel „Fleisch gleich
Fleisch?“ diskutieren Wilhelm Dengler, Geschäftsführer des Schlachthofes Gärtringen
und Landwirt Dr. Manfred Koch, Leiter des
Veterinäramts im Landratsamt Böblingen
Paul Lipp, Obermeister der Fleischerinnung
des Kreises Böblingen über Herkunft, Qualität und Kontrolle des alltäglichen Nahrungsmittels Fleisch.
Vor dem Hintergrund zahlreicher Skandale in den vergangenen Jahren will die
Frauen Union mit dieser Veranstaltung
den gesamten Herstellungsprozess vom
Stall bis zur Ladentheke beleuchten und
offene Fragen beantworten.
Wann: Mittwoch, 21. März 2007,
19.30 – 22.00
Wo: Ramada-Hotel, Raum Puccini,
Daimlerstr. 1, Herrenberg
Terminhinweis
CDU-Senioren-Union
Bridgeclub
Herrenberg
Liebe Bridgefreunde!
Wir laden Sie sehr herzlich zu unseren
Spielabenden im Gasthof „Zur Sonne“ in
Gültstein ein. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen. Wenn Sie sich alles nur
einmal anschauen wollen, auch Schnuppern ist möglich.
Wir spielen montags um 18.30 Uhr und
donnerstags um 19 Uhr. Jeden 3. Montag
im Monat findet ein Teamturnier statt, dazu bitten wir um Anmeldung bei unsrer
Sportwartin Irena Merz
Tel.: 07034/992179. Wenn Sie Bridge erlernen möchten sind Sie bei Frau Merz an
der richtigen Adresse, sie erteilt Unterricht an der Volkshochschule und vermittelt Ihnen einen Spielpartner. Wollen Sie
noch mehr über uns wissen, besuchen
Sie uns im Internet.
www.bridgeclub-herrenberg.de
Nähere Informationen bei der Übungsleiterin Erna Bengel, Tel.: 71724
AOK
RAD-TREFF
Unser AOK Stammtisch eine feine
Sache
Wir sind gut drauf, und machen mit.
„Nicht nur Radfahren“ Auch das Zusammensein außerhalb sportlicher Aktivitäten in einer fröhlicher Runde ist gut für
unser allgemeines Wohlbefinden! Unser
Stammtisch soll über die Wintermonate
den Zusammenhalt der Gruppe stärken
und festigen damit wir die neue Saison
mit Spaß und Freude beginnen können.
„Unser Motto fürs neue Jahr“ Gesund
und fit. Wir radeln mit
Amtsblatt
Herrenberg
Stadtverband Herrenberg
Ihre gewählten Mandatsträger und Abgeordneten der CDU stehen Ihnen gerne für Fragen und Anregungen zu kommunalpolitischen Themen zur Verfügung.
Bitte nutzen Sie die Kontaktmöglichkeiten über den CDU-Stadtverband Herrenberg.
Ihr Ansprechpartner:
Tobias Pfander (Vorsitzender)
Tel. 954867,
E-mail: [email protected]
Die CDU Herrenberg hat zwei Arbeitskreise eingerichtet, die aktuelle politi-
Alois Plümper, CDU-Stadtrat und Ortsvorsteher von Gültstein, berichtet bei der CDUSenioren-Union Herrenberg aus der Arbeit
des Gemeinderates Herrenberg.
Die Veranstaltung ist am Donnerstag,
den 8. März 2007 um 14.30 Uhr im Gasthaus „Zum Botenfischer“. Mitglieder und
Gäste sind herzlich eingeladen.
Trainingszeiten:
DC OI Loch e.V. I + II freitags 19.30-21.00
Spielergebnisse :
Das letzte Wochenende war aus sportlicher Sicht sehr erfolgreich für den DC OI
Loch. Die Mannschaft I des DC OI Loch
musste am Freitag und am Samstag, je
ein Ligaspiel absolvieren und das sehr erfolgreich. Am Freitag ging es zum DC
Weitingen und zur ersten Begegnung in
der neuen Saison. Selbstverständlich
waren alle sehr aufgeregt und dies übertrug sich auch auf die Partie. Der Spielbeginn war ziemlich ausgeglichen bis nach
einem Drittel der Gegner sich absetzen
konnte, doch der DC OI Loch konnte
diesen wieder wett machen und übernahm bis zum Ende die Führung. Der OI
Loch gewann die Begegnung mit 10:8.
Und am Samstag empfing der DC OI
Loch I den DC Dusslingen die in der Letzten Saison gegen den DC OI Loch deutlich gewinnen konnten. Aus diesem
Grund war der DC OI Loch sehr motiviert
und ging voller Siegeswillen in die Begegnung. Tatsächlich ging dieser Plan auf und
der OI Loch konnte sich immer mehr vom
Gegner absetzen, sich aber nicht in Sicherheit wiegen. Es blieb spannend bis zum
Schluss. Am Ende aber konnte sich der OI
Loch durchsetzen und gewann mit 11:7.
Amtsblatt
Herrenberg
Herrenberg
09/07
Deutscher
Hausfrauen-Bund
Teppich-Insel
Fahrt nach Holzgerlingen zur Teppich-Insel.
Dort besichtigen wir u.a. die größte deutsche Seiden-Teppich-Ausstellung. Wir
erleben einen sehr interessanten und informativen Nachmittag mit Verköstigung.
Mittwoch, 07.03.07 um 12.30 Uhr an der
S-Bahn in Herrenberg. Anmeldung: bis
05.03. bei Tel. 71135
Jahreshauptversammlung des
Deutschen Roten Kreuzes
Ortsverein Herrenberg
Am Samstag, den 24. März 2007 um
19.30 Uhr findet die diesjährige Jahreshauptversammlung des Deutschen Roten
Kreuz Ortsverein Herrenberg statt. Veranstaltungsort ist das DRK - Haus im
Jahnweg 5 in Herrenberg.
Tagesordnungspunkte:
1. Begrüßung
2. Bericht des Vorsitzenden
3. Jahresberichte Gemeinschaftsleitungen
4. Kassenbericht
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastungen
7. Ehrungen
8. Sonstiges
Die Angehörigen der Mitgliederversammlung können Anträge zur Änderung oder
Ergänzung der Tagesordnung stellen.
Diese müssen begründet werden und
spätestens eine Woche vor dem Versammlungstermin bei dem/der Ortsvereinsvorsitzenden eingehen.
Wir laden hierzu alle aktiven und fördernden Mitglieder ein.
Edgar Ziegler
Vorsitzender
Seniorengymnastik
Jeden Montag findet die Seniorengymnastik des
Kurs 1 um 14.45 Uhr–15.45 Uhr und des
Kurs 2 um 15.50 Uhr–16.50 Uhr statt.
Die Leitung dieses Kurses übernimmt
Fr. Monika Friedrich. Tel.: 0 70 34/70 61
Dienstags findet die Seniorengymnastik
von 10.45 Uhr–11.45 Uhr statt.
Ansprechpartner:
Martina Abolins
Tel. Tel. 0 70 32/91 89 09
E- Mail: [email protected]
Während der Ferien finden keine
Gruppenstunden statt!
Bereitschaft
Der nächste Dienstabend findet am 02.
März 2007 um 20:00 Uhr im DRK Haus,
Jahnweg 5, statt.
Falls Sie Fragen haben, rufen Sie bitte die
Kursleiterin, Fr. Heidi Aicheler, Tel. 0 70 32/
2 98 68 an.
Alle Termine finden während der Schulferien nicht statt.
Lebensrettende Sofortmassnahmen
(Führerscheinkurs):
10. März 2007, 9 bis 16 Uhr, DRK Haus
Herrenberg
Erste Hilfe Kurs:
29. Juni 2007 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr und
30. Juni 2007 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Anmeldung beim DRK Kreisverband
Böblingen unter 07031 / 6904-0
Sozialarbeit:
Der Seniorenmittagstisch findet jeden
Dienstag um 12:00 Uhr im DRK Haus
statt. Anmeldung bitte bis spätestens freitags, 12 Uhr bei Frau Hilde Rath unter
Tel.: 07032 / 21958
Rollstuhltreff:
Informationen zum nächsten Treffen des
Rollstuhltreffs Herrenberg geben Ihnen
Frau Ingeborg Bossenmaier unter 07032
/ 26030 oder Frau Bettina Scheu unter
07031 / 690443
Alle Veranstaltungen finden im DRK
Haus, Jahnweg 5 statt. Weitere Informationen zum Ortsverein finden Sie
unter www.drk-ov-hbg.de
Herrenberger
Tafellädle
Öffnungszeiten des Tafellädles, beim
DRK Haus, Jahnweg 5:
Montag 15.00 – 17.30 Uhr
Dienstag 15.00 – 17.30 Uhr
Mittwoch 15.00 – 17.30 Uhr
Freitag
9.30 – 12.00 Uhr
Kontaktadresse:
Edgar Ziegler
Tel.: 07034 / 65 27 12
Email.: [email protected]
Internet:
www.herrenberger-tafellaedle.de
HAUS am SOMMERRAIN
Bahnhofstr. 31, 71083 Herrenberg
Tel. 07032/954900, Fax: 07032/9549050
Gottesdiensttermine im Monat März:
An folgenden Terminen im Monat März
findet im Veranstaltungsraum des DRKPflegeheims Haus am Sommerrain für
unsere Bewohnerinnen und Bewohner
sowie deren Angehörige ein Gottesdienst
statt:
Evangelischer Gottesdienst:
Sonntag, 4. März 2007
10.45 Uhr
Sonntag, 18. März 2007
10.45 Uhr
Gruppenstunden:
Montag 19.30–21.00 Uhr
Alter: 9–13 Jahren
Mittwoch 18.00–19.30 Uhr
Alter: 6–9 Jahren
Katholischer Gottesdienst:
Donnerstag, 01.März 2007
16.00 Uhr
Besucher sind herzlich willkommen !
DLRG
Donnerstag 19.00–20.30 Uhr
Alter: 13–18 Jahren
Gruppenräume:
DRK – Haus
Jahnweg 5
71083 Herrenberg
Treffpunkt für alle ist um 18.30 Uhr im Foyer
des Hallenbades Herrenberg.
Verein
„Flüchtlinge
und wir“
Ausbildung
Interessierte Damen und Herren können
gerne unverbindlich an einem Probetraining teilnehmen.
Die Gymnastikgruppe Gäufelden trifft
sich immer montags zwischen 14.30 und
15.30 Uhr in der Sporthalle Gäufelden.
gendschwimmer (bis 12 Jahren) dauert
das Training bis 19.45 Uhr. Rettungsschwimmer trainieren bis 20.45 Uhr.
Übungsabend
Der Übungsabend beginnt jeden Montagabend um 18.45 Uhr für Jugendschwimmer und Rettungsschwimmer. Für Ju-
Internationaler Frauen-Gesprächskreis
„Frauen erzählen Frauen“ Parallel zur
Ausstellung
„Daheim in fremden Ländern“ die in der
Herrenberger Stadtbibliothek gezeigt
wird, ein Gesprächsabend innerhalb der
Reihe „Brot und Rosen“ unter dem Titel
„Daheim in der Fremde“. Die Leitung hat
die Soziologin und Diplom Sozialpädagogin Eva Maria Waltner aus Hechingen.
Wann:
Mittwoch, 07. März 2007 um 19:30 Uhr
Wo: ACHTUNG!
Im Haus der Begegnung
Schliffkopfstrasse 5, 71083 Herrenberg
Kontaktadresse:
Elisabeth Gantz
Beethovenstr. 62, 71083 Herrenberg,
Telefon 0 70 32 53 94
Flugsportverein
Herrenberg
Mitgliederversammlung Flugsportverein Herrenberg e.V.
Schlechter Sprit
beschädigt Flugzeugmotor
99 stimmberechtigte Mitglieder trafen
sich am vergangenen Samstag zur
Mitgliederversammlung im Hotel Hasen in Herrenberg. Steigende Mitgliederzahlen bezeugen die Attraktivität
des Vereins und des Flugsports. Satzungsänderung im zweiten Anlauf geschafft.
Viele schöne Flugstunden haben die Herrenberger Flieger hinter sich. Die Flugstunden beliefen sich im Motor- und Segelflug etwa auf dem Niveau des
Vorjahres. Peter Kuczeswki, der 1. Vorsitzende der Flugsportler, lobte den guten
Zusammenhalt und das selbstlose Engagement der Flieger und berichtete von
den zahlreichen Aktivitäten. Insbesondere der Flugtag im vergangenen Herbst
war ein toller Erfolg. Auch die Segelflug
AG, das Fliegen mit Tschernobylkindern
waren erfolgreich. Als sehr sinnvoll umschrieb er die gemeinsam mit der Feuerwehr Herrenberg durchgeführte Brandbekämpfungsübung auf dem Flugplatz.
Erfreulicherweise konnte auch eine Satzungsänderung, die in der letzten Mitgliederversammlung gescheitert war, im Laufe des Jahres nachgeholt werden.
Die Ressortleiter des Vereins berichteten
von den Ereignissen des Vorjahres und
gaben einen Ausblick auf die nun kommende Flugsaison. Der technische Leiter
Martin Nuoffer berichtete über die sehr
aufwändigen Reparaturarbeiten eines
Flugzeugmotors. Diese waren notwendig
geworden, weil das Flugzeug mit verunreinigtem Sprit betankt worden war. Verantwortlich hierfür war eine mit Diesel
verunreinigte Flugbenzinlieferung des
Kraftstoffhändlers. Alle Mitglieder sollen
auch in Zukunft mithelfen, durch viel Eigenarbeit die Kosten für die Fliegerei in
einem vernünftigen Rahmen zu halten.
Motorflugausbildungsleiter Frank Kasparek freute sich über die guten Schülerzahlen im Motorflug. Die Bemühungen
der letzten Jahre zeigten Früchte. Insbe-
23
01.03.
sondere der neue Internetauftritt der Flieger sei eine gute Möglichkeit den Verein
positiv darzustellen. Auch dieses Jahr
sind wieder viele gemeinsame Ausflüge
mit den Motorflugzeugen geplant. Rainer
Braitmaier, der Segelflugausbildungsleiter, berichtete über den Stand der Ausbildungsaktivitäten und die Fluglager. So
waren im vergangenen Sommer die fliegerischen Bedingungen im Fluglager in
Klix so gut, dass die Teilnehmer innerhalb
von zwei Wochen insgesamt 8000 Streckenkilometer mit Segelflugzeugen zurückgelegt haben.
Jugendleiterin Katja Gießen berichtete
von der großen Jugendabteilung. Nach
sechsjähriger Tätigkeit, stellte die Jugendleiterin im Januar ihr Amt bei der Jugendversammlung des Vereins zur Verfügung.
Zukünftig wird Holger Ankert aus Herrenberg Jugendleiter des Vereines sein.
Die finanzielle Lage erläuterte Kassier
Stefan Breuer. Die Mitglieder stimmten einer Erhöhung des Jahresbeitrages um 9,EUR pro Jahr zu. Die Erhöhung wurde
notwendig, weil der Baden-Württembergische Luftfahrtverband (BWLV) ebenfalls seine Beiträge erhöht hat. Zur Liquiditätssicherung wird diese Erhöhung
direkt an die Mitglieder weitergegeben.
Bei den Wahlen ergaben sich keine Änderungen. Hansjörg Jung wurde als 2. Vorsitzender und Volker Kassera als Schriftführer in ihren Ämtern bestätigt. Ebenso
bestätigt wurden die Ausschussmitglieder
Dieter Höckh und Ulrich Kohler.
Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft
Zahlreiche Mitglieder wurden für ihr jahrelanges Engagement für den Verein und
den Luftsport geehrt. Ulrich Biegert und
Willi Nuoffer sind 50 Jahre im Verein.
Hans Wurth wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Darüber hinaus erhielt er
für sein Engagement für den Luftsport die
die Wolf-Hirth-Medaille des BWLV. Bereits 25 Jahre sind dabei: Gertrud Wurth,
Simone Lang, Hannes Braitmaier, Gerald
Buschold, Friedrich Lauter, Detlef Ringhof, Joachim Tobias, Jörg Unger und
Martin Wurth.
Ulrich Biegert und Willi Nuoffer sind 50
Jahre, Hans Wurth 40 Jahre aktiv beim
Flugsportverein
Terminkalender 2007 der Herrenberger
Flieger
03.03.2007, 15:00 Uhr:
Flugsicherheitsvortrag für Segelflieger
am Wächtersberg
11.03.2007, 10:30 Uhr:
Flugleiterbesprechung am Flugplatz
16.03.2007, 19:00 Uhr:
Schüler- und Pilotenbriefing in der Werkstatt Herrenberg
16.03.2007, 20:00 Uhr:
Flugsicherheitsvortrag für Motorflieger,
Werkstatt Unterjesingen
23.03.2007, 19:30 Uhr:
Mitgliederversammlung Flugsportverein
Ammerbuch im Gasthof Hirsch in Altingen
28.04.2007, 13:00 Uhr:
Motorflug Pilotenbriefing auf dem Flugplatz
28.04.2007, 13:00 Uhr:
UHU Modellflugwettbewerb auf dem
Flugplatz
30.06.2007, 10:00 Uhr:
Fliegen mit Kindern aus Tschernobyl auf
dem Flugplatz
01.03.
24
Herrenberg
09/07
14.07.2007, 10:00 Uhr:
Segelflug AG auf dem Flugplatz
Probe
Dienstag, 06. März 19.45 Uhr
wird Euch überraschen, aber im Moment
sind noch einige Termine für 2008 frei.
06.10.2007, 16:00 Uhr und 07.10.2007 ab
10:00 Uhr Landeswettbewerb Modellflug
auf dem Flugplatz
Kontakt, Management,
Sind Sie interessiert an einem Auftritt der
Gäu-Musikanten oder wollen Sie vielleicht selbst mitspielen? Dann melden
Sie sich bitte bei: Rainer Eitelbuß
Jennerstraße 6, 71083 Herrenberg
Tel.: 07032 / 33863
Email: [email protected]
Abschließend noch ein großes „DANKE
SCHÖN“ an alle unsere treuen Fans, mit
denen ein Auftritt erst so richtig Spaß
macht, alle Sponsoren und natürlich insbesondere an unsere Helfer am Fasnetsdienstag im Klosterhof, die während
unseres Auftrittes und während des Umzuges hervorragende Arbeit geleistet haben!! Stellvertretend für alle Gassahuber,
die ja wiedereinmal beim Aufbau, Abbau
und bei der Schicht im Klosterhof alle zusammengehalten haben, wollen wir insbesondere Steffen Kienzle (Homepage)
und Isabelle Rüdenauer (Musik) für die
investierte Zeit und ihr Engagement danken! Last but not least bedanken wir uns
natürlich auch bei unserem Tambour
Martin Schäberle, der mittlerweile gegen
alle Neckereien immun geworden ist und
uns auch in diesem Jahr wieder hervorragend durch die Fasnet und alle Auftritte
geführt hat.
29.12.2007, 09:15 Uhr:
Altpapiersammlung Herrenberg
Außerdem finden in den Oster-, Pfingst,und Sommerferien Fluglager der Segelflieger am Flugplatz Poltringen und anderen
Flugplätzen statt. Außerdem sind Leistungslager in Kempten, Zell und Klix
geplant. Einige Mitglieder nehmen am Klippeneckwettbewerb teil. Die Motorflugabteilung plant monatlich stattfindende Tagesausflüge mit den Vereinsmaschinen.
Weitere Informationen im hierzu Internet:
www.fsvh.de
Tagesstätte
Lichtblick
im Gemeindepsychiatrischen Zentrum Herrenberg
Die Tagesstätte kann von psychisch erkrankten Menschen zu folgenden Zeiten unverbindlich und kostenlos besucht werden:
Montags
14.00–16.00
Dienstags 14.00–18.00
Mittwochs 14.00–17.00
Donnerstags11.30–18.00
Freitags
10.00–16.00
Samstags 14.00–17.00
Während dieser Zeiten ist das Café geöffnet. Den genauen Wochenplan erhalten
Sie im Lichtblick.
Das Programm vom 1.3. – 7.3.07
Donnerstag, 1.3.
09.15 Kreistänze
10.00 Arbeitsangebot mit Imbiß
Freitag 2.3.
18.30 Disco
Dienstag, 6.3.
09.30 Werken und Basteln
Mittwoch, 7.3.
16.00 Qi-Gong
Ansprechpartnerin: Andrea von Jan
Marienstraße 21/2, 07032 / 918270
[email protected]
Weitere Informationen, Kontaktdaten und
Fotos finden Sie auf unserer Homepage:
www.gaeu-musikanten.de
Gäusportschützen
Herrenberg/
Nufringen
Schießzeiten
Mannschaftstraining Luftpistole:
Montag,
19.30 – 21.00 Uhr
Jugendtraining mit Trainerin
Dienstag,
18.00 – 19.30 Uhr
Ansprechpartner Jugend
Wolfgang Riethmüller, 07032/82651
Gewehr und Pistole allgemein
Dienstag
19.30 – 21.00 Uhr
Donnerstag
19.00 – 21.00 Uhr
Sonntag
09.00 – 11.45 Uhr
Großkaliber 100 m Bahn
Donnerstag
16.00 – 19.00 Uhr
(bei Bedarf vorrangig Vorderlader)
ab 18.00 Uhr vorrangig Kipphase
Samstag
14.00 – 17.00 Uhr
(b. B. ab 16.00 Uhr vorr.Kipphase)
Sonntag 09.00 – 11.45 Uhr
(b. B. ab 11.00 Uhr vorr.Kipphase)
Ansprechpartner Sportleiter Gewehr
Hans Lanzl, Tel.: 07032/82310
Ansprechpartner Sportleiter Pistole
Frank Berger, 07032/82199
Telefon-Nr.: 0 70 32/713 20 oder beim
Treffen am 08. März.
Böhmisch-mährische Blasmusik
Die erfolgreiche Herrenberger Blasmusik
- Formation „Gäu-Musikanten“ wird in
Zukunft zusätzlich zu ihrem böhmischmährischen Programm auch andere
Musikrichtungen wie Oldies, Schlager,
Rock, Pop und Show darbieten. Aus diesem Grund suchen wir zur Verstärkung
unserer Gruppe noch ein paar vielseitige
Musiker/innen. Wer also Interesse hat
nicht nur gute Musik zu machen, sondern
auch gerne in einer vielseitigen und lustig
humorvollen Truppe dabei zu sein, meldet sich bei Rainer Eitelbuß (Kontaktadresse nachfolgend). Probe ist dienstags in jeder geraden Kalenderwoche.
Kontaktadresse
Martin Schäberle (Tambour)
Schweichinger Höfe 1, 71126 Tailfingen
Tel.: 0172 / 71 00 963
Besuchen Sie uns auf unserer Homepage:
www.gassahuber.de
Verein für Hundezucht und -sport
Herrenberg und
Umgebung
Informationen auch auf unserer Homepage:
www.hundesportverein-herrenberg.de
Welpengruppe
Mittwoch, 17.30 – 18.15 Uhr
Samstag, 15.30 – 16.30 Uhr
Hierzu sind alle Mitglieder des Vereins
recht herzlich eingeladen. Die Versammlung findet Samstag, dem 10. März 2007
um 19.30 Uhr im Vereinsheim am Rötelberg statt.
Die Tagesordnung sieht folgende Punkte
vor:
1. Eröffnung der Versammlung
2. Bericht des 1. Vorsitzenden
3. Berichte der Übungsleiter
4. Bericht des Schriftführers
5. Bericht der Jugendleiterin
6. Bericht der Kassiererin und der
Kassenprüfer
7. Entlastung des Vorstands
8. Ehrungen
9. Neuwahlen
10. Anträge
11. Verschiedenes und Termine
Initiative
3. Lebensalter
Herrenberg
Informationen für Interessenten und
Mitglieder im Klosterhof donnerstags
von 10:00 bis 12:00 Uhr. Besuchen Sie
uns im Internet unter www.i3l-herrenberg.de.
Termine:
Montag, 05. März
19.30 Skatabend im Hotel Hasen
Dienstag, 06. März
15.00 Internet Café in der VHS
„Internet für Senioren“
Mittwoch, 07. März
11.00 Spaziergang – Gespräch –
Einkehr
Treffpunkt: Parkplatz Waldfriedhof
Dienstag, 13. März
15.00 Internet Café in der VHS
„Internet für Senioren“
Bogen
Sommerhalbjahr (Mai – September)
Donnerstag
17.00– 21.00 Uhr
Bogenschießanlage
Winterhalbjahr (Oktober – April)
Freitag
19.00 – 21.00 Uhr
Schwabenlandhalle
Junghundgruppe
Mittwoch, 18.15 – 19.30 Uhr
Samstag, 16.30 – 18.00 Uhr
Mittwoch, 14. März
16.00 Arbeitskreis PC im Klosterhof
Thema: Das BIOS und seine
Funktionen.
Turniersportgruppe
Dienstag, 18.30 – 19.30 Uhr
ab 04.April 2006
Montag, 19. März
19.30 Skatabend im Hotel Hasen
Ansprechpartner Bogen:
Wolfgang Riethmüler, Tel.: 07032/82651
Basisgruppe
Mittwoch, 17.30 – 19.00 Uhr
Samstag, 15.30 – 17.30 Uhr
Unsere Internet Adresse:
www.gsg-hn.de
Eisenbahner-Senioren Herrenberg
Am Donnerstag, 08. März, treffen sich die
Eisenbahner-Senioren im Hotel Restaurant „Botenfischer“ in Herrenberg zum
gemütlichen Beisammensein. Beginn ist
um 14 Uhr. Am 19. April fahren die Senioren in das ehemalige Lehrstellwerk nach
Kornwestheim. Wir machen eine Führung mit und anschließend fahren wir in
den „Besen-Beier“ nach Talheim. Anmeldungen bis spätestens 05. April.
Termine
Bruddelsitzung am 3. März 2007 im Probelokal
Amtsblatt
Herrenberg
Guggenmusik
Gassahuber
Herrenberg
Am Aschermittwoch ist alles vorbei…
Nachdem wir und natürlich auch unsere
treuen Fans letzte Woche noch mal richtig Gas gegeben und unsere letzten Reserven mobilisiert haben, kam es wieder
einmal so, wie es letztendlich immer kommen muss. Der Aschermittwoch stand
auf dem Kalenderblatt. Ich gebe zu, nach
dem wir bereits am Sonntag nach Köln
gefahren waren, dort am Rosenmontag
den nahezu 7 km langen Umzug in gut 4,5
Stunden abgelaufen sind, danach fix und
fertig aber höchst motiviert noch ein paar
Kränzchen geschnappt haben, um dann
nach einer langen Busfahrt am Fasnetsdienstag um 8.00 Uhr zum Aufbau in den
Klosterhof vollzählig anwesend zu sein,
hat sich wohl jeder zumindest ein kleinwenig auf den Aschermittwoch gefreut.
Doch spätestens eine Woche später ist
es doch schon wieder schade, dass es so
schnell vorbei ist. Ohne Panik auslösen
zu wollen, aber nächstes Jahr haben wir
gerade mal 4 Fasnetswochen vor uns, da
der Fasnetsdienstag im Jahr 2008 bereits
am 05. Februar sein wird. Da wir nicht
überall spielen können, sollte man sich also ran halten und uns sobald wie möglich
für das kommende Jahr engagieren!!! Es
Obedience
Mittwoch, 20.00 – 21.30 Uhr
Samstag, 13.30 – 15.30 Uhr
VPG-Unterordnung
Mittwoch, 19.00 – 20.00 Uhr
Samstag, 17.30 – 19.00 Uhr
VPG-Schutzdienst
Sonntag, 10.00 – 12.00 Uhr
Fährtenarbeit
Sonntag, 08.00 – 10.00 Uhr
Weitere Informationen unter:
www.hundesportverein-herrenberg.de
Terminvorschau
03.03.2007
Nachtübung in Herrenberg
10.03.2007
Jahreshauptversammlung
25.03.2007
BH/VPG/FH-Vereinsmeisterschaft
Öffnungszeiten der Vereinsgaststätte
Mittwoch:
15.00 – 23.00 Uhr
Samstag:
13.30 – 20.00 Uhr
Sonntag:
09.30 – 14.00 Uhr
Dienstag, 20. März
15.00 Internet Café in der VHS
„Internet für Senioren“
Dienstag, 27. März
5.00 Internet Café in der VHS
„Internet für Senioren“
Mittwoch, 28. März
9.30 Ausflug zu einer Besenwirtschaft. Treffpunkt 9.30 h Bahnhof Herrenberg
Hinweise:
Im Internet Café in der VHS begleiten wir
Sie jeden Dienstag ab 15 Uhr (siehe Termine) auf einer Reise durchs Internet und
geben Ihnen Gelegenheit, sich ohne
Angst vor Fehlern im Internet umzuschauen. Wir helfen Ihnen bei der Suche
von Informationen Ihrer Wahl oder bei der
E-Mail-Bearbeitung. Kommen Sie einfach einmal vorbei.
Unsere Skatgruppe trifft sich 14-täglich
montags um 19.30 Uhr im Hotel Hasen in
Herrenberg (siehe Termine). Gäste sind
willkommen. Anmeldung ist nicht nötig.
Info: J. Michalowsky 07032 952051 oder
per Email [email protected]
Junge Union
Herrenberg
Weitere Öffnungszeiten auch für Familienfeiern und Vereinsfeste auf Anfrage
Telefon: 07032/8434
Jahreshauptversammlung
Jahreshauptversammlung des Hundesportvereins Herrenberg am 10. 03. 07
Die Jahreshauptversammlung des Hundesportvereins Herrenberg steht an.
Mitgliederoffene Vorstandsitzung
Die nächste Mitgliederoffene Vorstandsitzung findet am Dienstag den 6. März
2007 im Gasthaus Hirsch Marktplatz 3
75392 Deckenpfronn statt. Hierzu sind
Amtsblatt
Herrenberg
Herrenberg
09/07
alle Mitglieder sowie interessierten Nichtmitglieder eingeladen.
Die Junge Union ist die Jugendorganisation der CDU/CSU. Unsere Mitglieder
sind zwischen 14 und 35 Jahre alt, und
kommen aus Herrenberg, Nufringen,
Gärtringen, Deckenpfronn Jettingen,
Mötzingen, Bondorf und Gäufelden.
Weitere Informationen im Internet unter
www.ju.herrenberg.de
Kleintier- und
Vogelfreunde
Herrenberg
Vorschau – Einladung zur Jahreshauptversammlung
Der Kleintier- und Vogelfreundeverein
Herrenberg e.V. lädt alle Mitglieder mit Familie zur Hauptversammlung am Samstag, den 10.03.2007 um 20.00 Uhr im
Gasthaus Hirsch in Herrenberg ein. Folgende Punkte stehen zur Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des 1. Vorsitzenden
3. Bericht des Schriftführers
4. Bericht des Kassiers
a) Bericht der Kassenprüfer
b) Entlastung des Kassiers
5. Berichte der Zuchtwarte
a) Kaninchen
b) Geflügel
c) Vogelgruppe
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Ehrungen
8. Anträge
9. Verschiedenes
zu Punkt 8: Anträge müssen 14 Tage vor
der Versammlung beim 1. Vorsitzenden
schriftlich eingereicht sein. Termin nicht
vergessen.
Weitere Termine:
03.03.
Hauptversammlung Kreisverband Böblingen, 14.00 Uhr, Vereinsheim Bondorf
04.03.
Information Ziergeflügel, 9.30 Uhr,
Vereinsheim Aidlingen
Modelleisenbahnclub
Herrenberg + Gäu
Mittwoch, ab 18.30 Uhr, Clubabend in den
Vereinsräumen Johannes-Kepler-Str. 2.
Kontakttelefon: G. Wirag, Tel. 2 96 60
http://mech.gaeubahn.de
Zugabe-Ausstellung ein
Erfolg
Letzten Sonntag veranstaltete der
Modelleisenbahnclub Herrenberg auf
Wunsch der Besucher eine Modellbahnausstellung und zeigte nochmals
seine über 50 Meter lange Modulanlage in der Spurweite N, wie auch
schon im Januar.
Am 27. und 28. Januar dieses Jahres
zeigten die Herrenberger Modellbahner
ihre Gäumodule in der Spurweite N und
bauten diese auf einer Gesamtlänge von
über 50 Metern auf. Ein neuer Größenrekord für den kleinen Verein. Von den Zuschauern wurde dies entsprechend honoriert und die Rückmeldungen fielen
sehr positiv aus und motivierten die Vereinsmitglieder. Aus diesem Grund und
auch auf Wunsch vieler Besucher entschlossen sich daher die Clubmitglieder
entgegen ihrer sonstigen Gewohnheiten
diese Ausstellung nochmals zu zeigen.
Jetzt am Sonntag war es dann soweit und
der kleine Verein öffnete nochmals die
Pforten seines Vereinsheims und liess
die Miniaturzüge fahren. Modell-ICEs
und Dampfzüge wurden wieder über Brücken, Täler oder durch Tunnels gefahren,
Schienenbusse und S-Bahnen mußten
wieder im Bahnhof Gärtringen anhalten
und Station machen. Auch diesesmal waren die zahlreichen Besucher begeistert
und sparten nicht mit Lob. Ansporn für
den Verein und seine Mitglieder weiterhin
im Modell Neues zu bauen und Interessierten zu zeigen. Die nächste Ausstellung wird dann um Pfingsten sein, dann
wieder mit der Gartenbahn LGB und ferngesteuerten Nutzfahrzeugen.
25
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1.) Berichte
2.) Entlastung der Vorstandschaft
3.) Ehrungen
4.) Wahlen
5.) Veranstaltungen im Jahr 2007
6.) Wünsche und Anträge
7.) Sonstiges
Stadtkapelle
Probe:
Donnerstag, 01.03.07:
Gesamtprobe 20.00 Uhr
Samstag 03.03.07:
Registerprobe „tiefes Blech“
Terminvorschau
02.03.07
Jahreshauptversammlung
zum Botenfischer)
(Restaurant
9.3 – 11.3.
Probenwochenende
24.03.07
Konzert der Stadtkapelle (Theodor-Schüz
Realschule)
22.04.07
Frühschoppen Deckenpfronn
Kontaktadressen, aktuelle Nachrichten,
Berichte und Bilder finden Sie auf unserer
Homepage:
www.stadtkapelle-herrenberg.de
1. Narrenzunft
Herrenberg
!!ACHTUNG ÄNDERUNG!!!
Wir treffen uns zum Stammtisch Im Bistro
„Wasserwelt“, im Längenholz in Herrenberg, immer freitags ab 20.00 Uhr.
Wir bedanken uns bei allen Anwohnern
des Marktplatzes sowie der ganzen
Umzugsstrecke für das Verständnis
während unseres Umzuges am Fasnetsdienstag.
Fragen zum Verein beantwortet
Sandra Bühler/Zunftmeisterin
Tel. 07034/647321
Fax. 07034/647322
E-Mail:
sandra.bü[email protected]
Homepage:
www.erste-narrenzunft-herrenberg.de
Naturfreundehaus
am Schönbuch
Singen: Ja
Der Projektchor für „Carmina Burana“
trifft sich am Mittwoch, den 07.03.2007 um
20.00 Uhr in der Theodor-Schüz-Realschule.
Kontaktadresse:
Saskia Iffert, Tel.: 992304
Letzten Sonntag veranstaltete der
Modelleisenbahnclub Herrenberg eine
Modellbahnausstellung.
Musikverein
Stadtkapelle
Herrenberg
Programmder Turmbläser im
Monat März 2007
4. März
„Es ist genug…“ („Gott ist getreu…“)
Vereinsabend
im Naturfreundehaus mit Dias „Urlaub auf
Malta“ Beginn: 19.30 Uhr
Nordic-Walking
für jedermann. Treffpunkt: mittwochs
16.00 Uhr am Parkplatz Waldfriedhof
Obst- und
Gartenbauverein
Herrenberg
www.herrenberg.de
Jahreshauptversammlung
Most-Theater am Freitag 3. März beim
OGV- Waldenbuch
Der OGV Waldenbuch veranstaltet ein
Mostseminar mit Most-Theater.
Für 13,– € Eintritt werden fachkundige
Referate von Dr. Beck über 4 prämierte
Moste, unterhaltsames „Most-Theater“
mit Gottlieb, sowie ein reichhaltiges Vesper und Most geboten. Das Mostseminar
findet am 03. März um 19:00 Uhr im „Haus
der Begegnung“ in Waldenbuch, Bahnhofstrasse 8, statt.
Rubrik „Aktuelles“
Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Musikvereins Stadtkapelle Herrenberg findet am Freitag, 02.03., im Restaurant „Zum Botenfischer“ statt.
Wer Interesse an einer Fahrgemeinschaft
hat, bitte bei Eugen Schuker, Tel.: 07032953430, Email:
[email protected], melden.
Wir treffen uns am Dienstag, den
6.3.2007 von 16.00 – 17.00 Uhr im Musiksaal der Pfalzgraf-Rudolf-Schule zum
Proben.
Kontaktadresse:
Silke Lange, Telefon: 07457/ 930979
Unter
finden Sie das aktuelle Amtsblatt sowie die
Ausgaben der letzten Jahre im Internet.
11. März
Konfirmation
„Stärk uns Mittler, dein sind wir …
18. März
Konfirmation
„Stärk uns Mittler, dein sind wir …
25. März
Konfirmation
„Stärk uns Mittler, dein sind wir …
01.03.
Mitgliederversammlung
am 5. März
Der Vorstand des Obst- und Gartenbauvereins Herrenberg lädt alle Mitglieder
und Freunde zur diesjährigen Mitgliederversammlung ein.
Termin: Montag 5. März 2007
Veranstaltungsort: Gasthof Hasen, Hasensaal, Herrenberg, Hasenplatz 6
Uhrzeit: Beginn 19.00 Uhr, Einlass ab
18.30 Uhr
Tagesordnung
– Eröffnung und Begrüßung
– Berichte
– Vorsitzender, Schriftführer, Kassier,
Kassenprüfer
– Entlastung Vorstandschaft
– Ehrungen
– Neuwahlen
– Verschiedenes
– Ausklang mit Dia-Vortrag „Blumenschmuck am Haus und im Garten“.
Mitgliederbefragung
Wir bitten alle Mitglieder, die ihren Fragebogen noch nicht abgegeben haben, den
Fragebogen auszufüllen und spätestens
zur Mitgliederversammlung am 5. März
mitzubringen oder vorher bei Eugen
Schuker, Fichtenweg 6 oder Ludwig
Schmidt, Mörikestrasse 2, abzugeben.
Vereinsabend am 6. März,
20.00 Uhr
Unser nächster Vereinsabend findet am
Dienstag 6. Februar, um 20.00 Uhr im
Restaurant Botenfischer statt.
Hr. Dr. Albert vom Landwirtschaftlichen
Technologiezentrum Augustenberg - Außenstelle Stuttgart, wird einen Vortrag
zum Thema „Biologische, biotechnische
Schädlingsbekämpfung
im
Haus- und Kleingarten“ halten. Die für
alle Haus- und Kleingartenbesitzer so
wichtigen Themen, wie „Schneckenbekämpfung und Nützlinge“ werden ebenfalls mit angesprochen. Hr. Dr. Albert wird
nach seinem Vortag noch für Fragen zur
Verfügung stehen. Gäste und interessierte Mitbürger sind herzlich willkommen.
Die nächsten Termine zum Vormerken:
Fr., 03. März, 19.00 Uhr
Mosttheater in Waldenbuch
Mo, 05.März, 19.00 Uhr
Mitgliederversammlung, Gasthof Hasen
Di, 06. März, 20.00 Uhr
Vereinsabend, Restaurant Botenfischer,
Vortrag: Biologische, biotechnische
Schädlingsbekämpfung im Haus-und
Kleingarten
Di, 03. April, 20.00 Uhr
Vereinsabend, Weinstube Hirsch
An unseren Vereinsabenden werden aktuelle und saisonale Obst- und Gartenbauthemen angesprochen, sowie Erfahrungen dazu ausgetauscht. Gäste und
interessierte Mitbürger sind jederzeit willkommen. Weitere Infos unter
www.ogv-herrenberg.de
Partnerschaft
Dritte Welt –
Herrenberg
Tel.: 68 57
Stuttgarter Straße 12
Im Weltladen verkaufen wir Produkte aus
den Armutslandern des Südens (Lateinamerika, Afrikas, Asiens). Den ehrenamtlichen Mitarbeitern wird immer wieder die
Frage gestellt:
„Was ist fairer Handel konkret?“
Die Haupt-Kriterien des fairen Handeis
sind:
– Faire Preise für die Produzenten
– Langfristige Handelsbeziehungen
– Menschenwürdige Arbeitsbedingungen und Einhaltung rechtlicher
Standards
01.03.
26
– Keine ausbeuterische Kinderarbeit
– Beratung und Begleitung bei Anbau,
Produktentwicklung und Vermarktung
– Hilfe bei der Finanzierung (Vorfinanzierung/ Kredite)
– Förderung ökologisch verträglicher
Produktionweisen z.B. Bioanbau
– Transparenz von der Produktion bzw.
Herstellung über den Import bis zum
Verkauf
Wir beziehen die Waren über Importorganisationen, die von unserem WeltladenDachverband nach den Kriterien des Fairen Handels zertifiziert sind. Jeder
Verkauf fair gehandelter Produkte kommt
den Produzenten direkt zugute. Fairer
Handel bringt einen Prozess in Gang, der
den Kleinbauern und Handwerkern vor
Ort eine Zukunftsperspektive bietet und
so weitere Verarmung und Landflucht
verhindert. Er ist Hilfe zur Selbsthilfe!
Mehr Informationen zum fairen Handel
und eine große Auswahl von Lebensmitteln und Kunsthandwerk bekommen sie
im Weltladen, Stuttgarter Str. 12.
Öffnungszeiten.:
Vormittags 09.30–12.30 Uhr Nachmittags
15.30-18.30 Uhr
Der nächste Ladenteam-Treff findet
am Montag, 5. März, 14.30 Uhr im Weltladen statt. Interessentinnen sind
herzlich willkommen!
Reit- und
Fahrverein
Herrenberg
Arbeitseinsatz
Helfen Sie alle mit, damit wir uns in Zukunft bei unserem gemeinsamen Hobby
noch wohler fühlen können und kommen
Sie darum am nächsten regulären Arbeitseinsatz, dem 3. März um 10 Uhr auf
die Anlage und packen gemeinsam mit
den Anderen wieder mit an. Aufgaben
finden sich auf den aushängenden ToDoListen. Wir bedanken uns bei allen, die
auch 2007 so aktiv für eine schöne und
weiterhin benutzbare Anlage sorgen!
Fasching
Am Faschingsdienstag war der Reit-und
Fahrverein wieder mit einem Schaubild
auf dem Festplatz vertreten. Frau Kennke
inszenierte eine Interpretation von
Schneewittchen und brachte neben den 7
Zwergen noch einen Jäger, einen Prinzen
und 4 Ritter/Musketiere zur Begleitung
der Prinzessin auf den Festplatz. Für alle,
die bei strahlendem Sonnenschein die
Aufführung nicht sehen konnten, hängen
Bilder an der Pinnwand des Reitvereins in
der Halle aus und werden auf der Homepage unter „Bilder und Berichte“ online
gezeigt.
Nachmittags fand dann das dritte Kostümreiten in der Reithalle statt. Christine
Schmalz organisierte das lustige Treffen,
bei dem verkleidete Dreier-Teams einen
Geschicklichkeitswettbewerb in Staffeln
durchreiten sollten. Durch Lea Bouctot
fand eine Prämierung der Schnellsten
und der schönsten Paare statt. Am
schnellsten waren Christine und Esther
Schmalz mit Knopf und einer Zeit von
1:30 (Thema: Hair/Hippies), gefolgt von
den Engeln Sarah und Leonie Bernhard
auf Michel-Angelo (1:42), die zudem den
dritten Platz in der Kostümwertung erreichten. Das Team „German Soccer“ erreichte im zweiten Anlauf auf Remy (zuerst wollte unser Haflinger Nick Anna
Lindner und Nicole sindlinger diesen
Diersnt nicht erweisen) eine Zeit von
1:55, die AliensAnn-Kathrin Eberhard
und Jana Koblitz auf Charly wurden vierte in genau 2 Minuten. Nur eine Sekunde
langsamer kamen die KloneTobias und
Tim Kocholl ins Ziel und hängten so den
„Wilden Westen“ von Birgit Altenbuchner
und Benjamin Stöffler auf Platz 6 ab
(2:03).
Herrenberg
Es folgten Engel und Teufel Valerie Haug
und Carolin Honsig mit Griana, Robin
Hood und Marian (der zweite Platz im
Kostüümpreis), dargestellt von Indian
Summer, Sarah und Hanna Kölz, die
Cowboys Beatrice Perger und Britta
Ratsch sowie ein zweites Fußballteam,
bestehend aus Sonja und Britta Peterhänsel auf Bella. Das Team Hochzeit aus
Mona und Meike Kocholl war zwar nicht
das schnellste, gewann aber souverän
die Kostümwertung, nachdem Mama Kocholl sogar ihr eigenes Hochzeitskleid für
diesen Wettbewerb zur Verfügung gestellt hatte! Nicht fehlen durften natürlich
auch ein getupftes Pferd (Princesse Norge) und zwei rothaarige, zopftragende
Mädchen (Nina Peco und Christin Lutz),
die zu bekannter Musik ihren Parcours
absolvierten.
Danke auch an die Helfer Silke Jungkind,
Elisabeth Henne und Alisa Hardt, die das
Gelingen dieses schönen Abends mitbeeinflusst und gestaltet haben!
Bilder gibt es auch hier in den nächsten
Tagen auf der Vereinshomepage
www.rfv-herrenberg.de zu sehen.
Kindergeburtstag/
Gutscheine
Wer Interesse hat, auch seinen Kindergeburtstag oder einfach eine andere Einladung bei uns auf der Anlage mit unseren
Pferden und Ponies zu verbringen, meldet sich zu unseren Bürozeiten bei Frau
Kennke. Telefonumnmer: 07032/24114
Di, Mi, Do von 15:00 bis 17:00
16.00
17.00
18.00
19.00
09/07
Springen/Dressur für fortgeschrittene Anfänger
Reitstunde für Fortgeschrittene
Freie Bahn
Reitstunde für Senioren/
Anfänger
Samstags:
12.00 Longenunterricht für Anfänger
14.00 Reitstunde für fortgeschrittene
Anfänger
15.00 Reitstunde für Anfänger
16.00 Lehrgänge nach Bedarf
Sonntags:
11.00 allgemeine Reitstunde
Vormittags: Longenunterricht
nach Absprache
Stallruhezeiten:
Montags: ganztägig
Ausnahme: Therapeutisches Reiten und
Anlagennutzung durch Pferdeeinsteller.
Dienstags bis Freitags ab 22.30 Uhr
Samstags: ab 19.00 Uhr
Sonntags: ab 13.00 Uhr
Die Anlagennutzung durch Pferdeeinsteller ist am Wochenende auch während der
Stallruhe möglich. Aus versicherungstechnischen Gründen ist es jedoch nicht
gestattet, minderjährige Personen alleine
Reiten zu lassen.
Sonderveranstaltungen und Kurse
(z.B. in den Ferien) werden rechtzeitig
vorher bekannt gegeben.
Unsere Bürozeiten sind Di. – Fr. 15.00
bis 17.00 Uhr. Rund um die Uhr sind
wir unter www.rfv-herenberg.de zu erreichen.
Homepage des Reitvereins
Wenn Sie sich über die Unterrichtenden,
unsere Schulpferde, die Vereinsgeschichte oder bisherigen Aktivitäten informieren möchten, schauen sie doch einfach
mal bei www.rfv-herrenberg.de vorbei und
besuchen uns dann auch mal real bei den
dort angekündigten Terminen!
Amtsblatt
Herrenberg
antraten, startete die Schachgesellschaft
Schönbuch 3 mit einer beruhigenden 2 zu
0 Führung in den Mannschaftskampf der
B-Klasse. Die schien aber nicht lange zu
halten als Georg Peuser an Brett sieben
nach Figurenverlust auf eigentlich verlorenem Posten stand. Doch nach einem
Riesenpatzer von Johan Rosner konnte
er diese Partie doch noch für sich entscheiden. Damit war für Schönbuch eigentlich schon alles gelaufen. Mannschaftsführer Fritz Eitelbuß remisierte an
Brett fünf in ausgeglichener Stellung mit
Eckart Dietz. Dasselbe Resultat gab es
auch an Brett vier zwischen Heinz Jauernig, der trotz eines Freibauern in einem
ungleichfarbigen Läuferendspiel keine
Gewinnchance gegen Günther Früh sah.
An Brett sechs gab es in einem angenommenen Damengambit ebenfalls keinen
Sieger zwischen Erich Jauernig und Kurt
Rösch, so dass man mit 4,5 Punkten
schon den Mannschaftssieg sicherstellen
konnte. Die einzige Niederlage für die
Schönbucher gab es an Brett drei. In einer sizilianischen Partie verlor Horst Ring
nach einer nicht zu Ende gedachten Kombination eine Figur und damit die Partie
gegen Walter Schall. Zum guten Schluss
einigten sich an Brett zwei Hans Zipperer
und Georg Pfaff auf ein Remis. Da zeitgleich der SV Tübingen 4 gegen den SV
Dettingen 3 nicht über ein 4 zu 4 hinauskam steht man zwei Spieltage vor Saisonschluss schon als Aufsteiger für die
A-Klasse fest.
Ergebnisse der 7. Runde der B-Klasse:
SG KK Hohentüb. – SC Steinl. 4 8,0:0,0
SG Schönb. 3 - SC R. Metzingen 3 5,0:3,0
SW Münsingen – SV Urach 4
4,5:3,5
SV Tübingen 4 – SV Dettingen 3 4,0:4,0
Spielfrei: SV Urach 5
Tabelle nach der 7. Runde:
1. SG KK Hohentübingen
2. SG Schönbuch 3
3. SV Dettingen 3
4. SV Tübingen 4
5. SW Münsingen
6. SC Ro. Metzingen 3
7. SC Steinlach 4
8. SV Urach 4
9. SV Urach 5
44,5 12:0
31,5 12:0
31,0
8:6
27,5
7:5
22,5 6:6
20,5 4:8
16,0
4:8
20,0 2:12
9,5
1:11
Unter [email protected] können
Sie nun rund um die Uhr Fragen zum Verein, Aufnahmebedingungen, Veranstaltungen etc. loswerden. Wir bemühen uns,
schnellstmöglich zu antworten...
RL-Halbjahresplan 2007
jede Woche
Aquajogging
Nordic-Walking
Trockengymnastik
Wassergymnastik
Diese Adresse ist nicht für die offizielle
An- und Abmeldung von Reitstunden
oder ähnlichem gedacht!
Mitmachtänze im Klosterhof Herrenberg
6. März, 18.00 Uhr
Schönbuch 2 mit
Aufstellungssorgen
Qi Gong mit dem IDIGO Stab im Altenzentrum Herrenberg ab 7. März, 09:00
Uhr, 8 Termine fortlaufend
Zum Heimspiel gegen den SV Urach 2
plagen Ersatzmannschaftsführer Arndt
Brausewetter große Personalprobleme.
Man darf also gespannt sein, ob es ihm
gelingt eine komplette und schlagstarke
Mannschaft zur 7. Runde der Kreisklasse
gegen die starken Gäste aufzubieten.
Spielbeginn ist am Sonntag um 9.00 Uhr
im Bebenhäuser Klosterhof.
Trainingszeiten des Reit- und
Fahrvereins Herrenberg
Montags:
Ab 11.30 Therapeutisches Reiten für
Fröbelschüler bis 15.00 Uhr
Dienstags:
15.00 Reitstunde für Anfänger
16.00 Reitstunde für fortgeschrittene
Anfänger
17.00 Springen für Anfänger
18.00 Freie Bahn
19.00 Reitstunde F/Dressur
20.00 Reitstunde F/Dressur für
Senioren
Mittwochs:
15.00 Reitstunde für Anfänger
16.00 Reitstunde für fortgeschrittene
Anfänger
17.00 Reitstunde für fortgeschrittene/
Dressur
18.00 Freie Bahn
19.00 Springstunde für fortgeschrittene Anfänger
20.00 Springstunde für Turnierreiter
Donnerstags:
15.00 Reitstunde für Anfänger
16.00 Anfänger nur Schritt/Trab
17.00 Reitstunde für Fortgeschrittene/
Dressur
18.00 Freie Bahn
19.00 english lesson (Reitstunde in
englischer Sprache)
20.00 Reitstunde für fortgeschrittene
Senioren
Freitags:
15.00 Reitstunde für Anfänger
Fastenkurs im Klosterhof Herrenberg
Fasteneinführungsabend 20. 3., 19.00 Uhr
Fastentage 23. März bis 28. März
Jahreshauptversammlung im Klosterhof Herrenberg 24. April, 19:30 Uhr
Tagesausflug
Bad Windsheim – Rothenburg o.d.T.
23. Juni, 06:30 Uhr am Hallenbad
Informationen und Anmeldungen
Telefon: 0 70 32-3 22 76
E-Mail: [email protected]
Schachverein
Herrenberg
Freitag, 02.03.2007
20.00 Spielabend im Klosterhof
Sonntag, 04.03.2007
9.00 Verbandsspiel Kreisklasse im
Klosterhof
SG Schönbuch 2 – SV Urach 4
Gäste und Anfänger sind zu allen Veranstaltungen herzlich willkommen.
Ansprechpartnerin:
Renate Bauer-Riegger
Tel. 77 561, Fax 99 28 22
e-mail: [email protected]
Do., 1.3.07, von 11 – 13.00 Uhr, im AlexMöller-Saal der SPD-Landtagsfraktion,
Konrad-Adenauer-Str. 12 in Stuttgart.
Anhörung: Wer profitiert von den
Studiengebühren? – Verteilungsmodelle an den Hochschulen vor dem
ersten Gebührensemester.
Interessierte melden sich direkt unter [email protected] bw.de an.
Schönbuch 3 ist
aufgestiegen
Die Friedrich-Ebert-Stiftung bietet eine
Fortbildung für die Kommunalwahl 2009
an. Themen: kommunaler Haushalt,
Stadtplanung + WiFö, Verhandlungsführung, „Wahlkampf vor Ort“...
Als dankbarer Gegner erwies sich diesmal die Mannschaft des SC Rochade
Metzingen 3. Da die Gäste nur zu sechst
WER- Kandidaten für Kommunalwahl/
Gemeinderat... kommunalpolitisch Interessierte
Amtsblatt
Herrenberg
Herrenberg
09/07
WANN- 2./3. März, 16./17. März, 20.–22.
April
WO- Stuttgart Hohenheim
Anmeldung direkt bei Elmar Haug, FritzErler-Forum Stuttgart, 0711 / 248 394 41,
[email protected]
Do., 8.3.07:
JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG im
Botenfischer um 20.00 Uhr. Diskussion
der Mitgliederumfragebogen erst am 23.3.
So., 11.3.07: Regionale Programmkonferenz in Nürnberg! 11–16.15 Uhr, mit Kurt
Beck und Hubertus Heil, genauere Infos
und Anmeldung bis zum 8.3.07 bei Renate
6. Neufestsetzung der Jahresbeiträge
und der Arbeitsumlage 2007
7. Genehmigung des Haushaltplans 2007
8. Verschiedenes
Trainerstunden für
Sommertraining 07
Alle Informationen auf unserer Homepage
(tc-herrenberg.de) unter Trainer
Anmeldungen bitte an den Leiter der Tennisschule Andrey Rybalko
Angebote über Intensivtraining in den
Pfingstferien und Jugend-Camps in den
Sommerferien folgen in Kürze.
27
Informationen und Anmeldung bei:
Monika Wustlich, Tel. 07032/5500,
[email protected]
Regina Berg, Tel.: 07032/71275,
[email protected]
Internet: www.tsc-herrenberg.de
Clubheim des 1. TSC Schwarz-Rot
Herrenberg:
Herrenberg-Gültstein, Rigipsstr. 5
(Nähe Römer-hof, Eingang im Hof)..
Umweltzentrum
Herrenberg
Mi., 14.3.07 Vorstandssitzung bei Irmgard
Sa., 17.03.07, 10 – 17 Uhr, Ev.- meth. Kirche
Herrenberg: Der Stadtjugendring lädt
interessierte Mitglieder zur Zukunftswerkstatt „Open Space“ mit dem Thema „Jugendarbeit in Herrenberg – Wohin
soll die Reise gehen“ ein. Anmeldung bitte verbindlich bis spätestens 12.03.07
E-Mail Adressen
Fr., 23.3.07: Mitgliederversammlung
zum Thema Grundsatzprogramm, mit
Diskussion über den Fragebogen aus
dem letzten Mitgliederbrief, wahrscheinlich im Klosterhof
Arbeitseinsatz in 2007
Weitere Termine und Informationen
sind auch auf unserer Homepage unter
www.spd-herrenberg.de zu finden!
Taekwondo
Wir wollen die Portokosten so weit wie
möglich reduzieren. Deshalb senden Sie
uns eine kurze E-Mail. Wichtige Informationen über den Tennisclub erhalten Sie
dann tagesaktuell.
Sobald es die Wetterlage zulässt, müssen die Freiplätze abgeräumt und vom
Laub gesäubert werden. Erst danach
können die Plätze von unserer Platzbaufirma gerichtet werden. Informationen
über den Beginn finden Sie dann an unserer Informationstafel.
Jugendmannschaften 07
Die aktuellen Mannschaftsmeldungen
an den WTB findet Ihr auf der Homepage
unter Jugend
Trainingszeiten:
Montags:
18:00 Uhr bis 19:00 Uhr:
Anfängertraining für Kinder und Jugendliche und Erwachsene im Fitnessraum
1/Längenholzhalle Herrenberg
TCH Homepage
Wurde komplett überarbeitet. Haben Sie
Anregungen? Wenn ja, kurze E- Mail an
[email protected]
Mittwochs:
18:00 Uhr bis 19:30 Uhr:
Training für Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Fitnessraum1/Längenholzhalle Herrenberg
Verband für Umweltschutz,
Touristik und Kultur
Ortsgruppe Herrenberg
19:30 Uhr bis 21:00 Uhr:
Wettkampftraining /Längenholzhalle Herrenberg
Die Bastelfrauen treffen sich wieder am
Donnerstag, den 1. März 2007 um 15.30
im Naturfreundehaus in Herrenberg.
Probetraining jederzeit kostenlos möglich, einfach vorbeikommen.
Einfach bequeme Sachen mitbringen.
Tel. Informationen unter: 0163-9083151.
Deutsche Meisterschaften
Für Herrenberg startet Ann-Carolin
Klumpp, die als Württembergische Meisterin und Zweite der Baden-Württembergischen Meisterschaften die Qualifikation
geschafft hat. Ziel ist es, sich unter den
ersten 10 zu plazieren.
Tennisclub
Herrenberg
Ordentliche Mitgliederversammlung
am Montag, 26. März 19.30 Uhr im
Gasthof Hasen
Tagesordnung:
1. Bericht des ersten Vorsitzenden
2. Bericht der Schatzmeisterin
3. Bericht der Rechnungsprüfer
4. Entlastung der Schatzmeisterin
5. Entlastung des Vorstandes
Beiträge kann man
auch mailen:
[email protected]
Der aktuelle Tipp:
Umwelt
Gummistiefel aus Naturkautschuk:
Umweltgerecht und langlebig
Bei Schmuddelwetter haben Gummistiefel Hochkonjunktur. Es gibt Stiefel nicht
nur in allen Farben und Formen, sondern
auch aus Materialien wie PVC oder Naturkautschuk. Umweltgerecht und unbedenklich für die eigene Gesundheit sind
jedoch nur Produkte aus Naturkautschuk,
so der Bund für Umwelt und Naturschutz
Deutschland (BUND).
Naturkautschuk ist ein nachwachsender
Rohstoff, der umweltscho-nend geerntet
wird, extrem langlebig ist und sich bei Gebrauch und Entsorgung unproblematisch
verhält. Zwar haben Stiefel aus Naturkautschuk anfangs einen starken Eigengeruch, der auch nie ganz verschwindet.
Das bedeutet jedoch keinerlei Gefahren
für Gesundheit oder Umwelt, ausgiebiges
Lüften schafft hier Abhilfe.
PVC hingegen sieht zwar oft aus wie
Gummi, ist aber ein Kunststoff auf ErdölBasis. Damit er elastisch wird, müssen
chemische Weichmacher hinzugefügt
werden. Diese gasen während des Tragens aus und werden vom menschlichen
Körper aufgenommen. Schon in geringen
Mengen können sie den Hormonhaushalt
des Menschen und seine Fortpflanzung
stören. Landen PVC-Stiefel am Ende im
Müll, werden bei ihrer Verbrennung sowohl stark ätzender gasförmiger Chlorwasserstoff sowie giftige Dioxine und Furane freigesetzt.
Kommunale Recyclinghöfe nehmen
PVC-Produkte wie Türen und Fenster als
Sondermüll an. Laut BUND sollten auch
alte Stiefel aus PVC besser dort als in der
Hausmülltonne entsorgt werden.
Quelle: BUND-Ökotipp 09/2007
VSV-“Sperr“ Möbel-Börse
Freitags:
18:00 Uhr bis 19:30 Uhr: Training für alle
im Fitnessraum 1/Längenholzhalle Herrenberg
Am Sonntag finden die Deutschen
Meisterschaften im Olympischen Taekwondo in Ingolstadt statt.
Für jedes Bundesland sind je nach Göße
des Verbandes pro Gewichtsklasse zwischen 2 und 4 Kämpfer qualifiziert.
71083 Herrenberg
Telefon: 0 74 57/93 06 72
Telefax: 0 74 57/93 06-75
UMS: 01212-5-116-19-794
(Anrufbeantworter)
E-Mail: [email protected]
71083 Herrenberg
Voicebox: 01212-5-116-19-794
Fax:
01212-5-116-19-794
E-mail:
[email protected]
Probleme mit unserer Voicebox und
dem digitalen Faxdienst?
Wenn Sie Probleme mit unserem digitalen Anrufbeantworter haben, dann beachten Sie doch bitte den Ansagetext und
sprechen Sie erst, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Gleiches gilt für den Faxdienst, d.h. lassen Sie Ihre Faxnachricht
erst durchlaufen, sobald Sie dazu aufgefordert werden.
E-Mails ohne konkreten „Betreff“ werden
ungeöffnet gelöscht!
01.03.
Tanzsport - 1. TSC
Schwarz - Rot Herrenberg
Tanzkreise beim TSC Herrenberg
Ob für Wiedereinsteiger, Fortgeschrittene
oder sogar ehemalige Turniertänzer, die
nach einer Tanzpause ohne Turnierstress
wieder einsteigen möchten – der 1. TSC
Schwarz-Rot Herrenberg hat für alle
Hobbytänzer die richtige Gruppe:
Montag, 20.30 Uhr (Clubheim):
Einsteiger mit Vorkenntnissen
Dienstag, 20.30 Uhr, (große Halle JergRatgeb -Realschule) und Donnerstag,
21.00 Uhr (Clubheim): Fortgeschrittene
Mittwoch, 20.30 Uhr (Clubheim): Fortgeschrittene (und ehemalige Turniertänzer)
Kommen Sie einfach vorbei und finden
Sie den Tanzkreis, in dem Sie sich wohlfühlen. Ein Probetraining ist natürlich
möglich. Qualifizierte Trainer, darunter
die mehrfachen Landes-meister in den
Standard- und Lateintänzen, Sonja und
Bedi Horoz, bringen ihre Tanzkenntnisse
in diesen Bereichen wieder auf Vordermann. Aber auch Disco-Fox und BoogieWoogie kommen nicht zu kurz.
Haben Sie große, sperrige Sachen,
Möbel, Fahrräder, Sportgeräte, Haushaltsgegenstände, Autoreifen etc., gut
erhalten und funktionsfähig zu verschenken? Wenn ja, dann schreiben Sie an:
Umweltzentrum Herrenberg
VSV-“Sperr“Möbel-Börse
Andreas Ruoff
Domäne Niederreutin, 71149 Bondorf
Anrufbeantworter: 01212-5-116-19-794
Fax
01212-5-116-19-794
E-Mail:
[email protected]
Wichtig ist eine Kurzbeschreibung
der zu verschenkenden Artikel mit Angabe Ihrer Telefon-Nummer und
vollständigen Adresse. Ihr Angebot
wird in der nächsterreichbaren Ausgabe des „Amtsblatts“ – kostenlos und
ohne Absenderangabe, jedoch mit Ihrer Telefon-Nummer – veröffentlicht.
Abgabeschluss für Angebote ist
stets Samstag, 12.00 Uhr, vor Erscheinen der nächsten Ausgabe.
Angebote dieser Woche:
(Alle kostenlos und nur gegen Abholung! Keine Gewähr bei fehlerhaft übermittelten oder falsch abgedruckten
Telefon-Nummern.)
• Sonnenbank mit Gesichtsbräuner
(Klappfluter), kaum benutzt,
215x80x80 cm erhältlich unter
Tel. 07032/95 31 17
• Krankenbett mit Haltestange (oben),
einem Seitenteil und Fern-bedienung
WC-Stuhl mit Rollen und diversen Einsätzen alles in sehr guten Zustand
erhältlich unter Tel. 07031/26 82 76
• Schnellkomposter mit Deckel, aus
grünem Kunststoff, Fas-sungsvermögen ca. 300 Liter, 2 Jahre alt erhältlich
unter Tel. 07032/92 17 71
• Älteres Herrenfahrrad, gut erhalten,
21 Gänge, 6 Zoll erhältlich unter
Tel. 07032/24 60 2 (nicht zwischen
12:00 und 14:00 Uhr)
• Waschmaschine
Regal alles erhältlich unter Tel. 07032/
32 99 51
• Ca. 50 Parkett-Einzeldielen, verschiedene Holzarten, fertig la-ckiert
erhältlich unter Tel. 07032/71 44 8
Gesucht wird
• Kinderbett, 60x120 cm
Tel. 07032/76 01 40
Bitte haben Sie Verständnis ...
dass wir in der VSV-“Sperr“Möbel-Börse
keine lebenden Tiere vermitteln.
Elektrische und elektronische Geräte
sollten Sie auf ihre technische Unbedenklichkeit prüfen, bevor Sie diese
übernehmen. Bitte bedenken Sie: bei
späteren Defekten fallen Reparaturoder Entsorgungskosten an.
Bitte beachten Sie:
Immer wieder kommt es zu Rückfragen
die wir nicht beantworten können, wenn
uns Name und Anschrift der Anbieterin
oder des Anbieters, bzw. der/des Suchenden nicht bekannt sind.
Daher bitte stets Namen und Anschrift angeben. Veröffentlicht wird
immer nur die Telefon-Nr.
Auch werden Ihre Adressdaten von uns
weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben.
„Gesuche“ werden nur noch von
gemeinnützigen Organisationen oder
sozialen Einrichtungen veröffenlicht!
Privatpersonen nutzen bitte die meist
kostenpflichtigen Angebote der Lokalpresse oder der örtlichen Mitteilungsblätter.
01.03.
28
Wenn Sie noch Fragen zu unserem aktuellen Tipp im „Amtsblatt“ haben,
oder gerne über ein besonderes Umwelt- oder Verbraucher-Thema an dieser Stelle mehr erfahren wollen, dann
teilen Sie uns dies bitte per E-Mail oder
Fax mit.
Auto teilen – eine Idee
setzt sich durch!
Europaweit gibt es bereits über 60.000
CarSharing-Nutzer. Sie alle greifen auf einen gemeinsamen Fuhrpark zurück, nutzen die Autos nur stundenweise – und
tragen auch nur für diese Zeit die Kosten.
Der Herrenberger Filiale von StadtMobil
Stuttgart e.V. stehen derzeit drei gepflegte
Fahrzeuge zur Verfügung, ein MittelklasseKombi, sowie zwei praktische Kleinlimousinen. Darüber hinaus können die Herrenberger CarSharer aber auch auf den
großen Fuhrpark von Cabrio bis Kleintransporter aus Stuttgart zurückgreifen.
Ausführliche Informationen über Preise
und Nutzungsbedingungen von StadtMobil-Autos können im Internet unter
www.stadtmobil.de, bei Michael KopfRäth, Tel. 07032/23142 oder per E-Mail
[email protected] abgefragt
werden.
Herrenberg
buvko_kurzprogramm.pdf kann angefordert werden). Das ist eine Veranstaltung
für die Verkehrs-Bürgerinitiativen und
Umweltverbände. Es kann aber auch jedermann teilnehmen, der keinem derartigen Verband angehört.
Alle sind eingeladen, sich an der Demo
zur Feinstaubmessstation am Samstag,
den 3.3. um 17 Uhr ab Neckarrealschule
(am Eingang des Wagenburgtunnels) mit
Transparenten zu beteiligen. Außerdem
laden wir alle ein, die Transparente (möglichst große) schon am Freitag zwischen
13 Uhr und 15 Uhr mitzubringen. Wir wollen mit den Transparenten die Schmuddel-Look-Turnhalle, in der der Kongress
statt findet und die schon seit längerer
Zeit keine frische Farbe mehr gesehen hat,
schmücken.Und nicht vergessen, Schlaufen und so weiter zum Befestigen an den
Turngeräten mitzubringen. Wer Charts und
ähnliches hat, bitte auch mitbringen. Dafür
haben wir ein paar große Pinwände und einige andere Stellen reserviert. Powerstrips
können hilfreich sein.
Wer sich noch nicht angemeldet hat, bitte
anmelden (Wir haben schon viele Anmeldungen) bei www.buvko.de.
Unsere Personaldecke in Stuttgart ist
dünn. Für Helfer sind wir daher nicht nur
dankbar, sondern es kostet dann auch
keine Kongressgebühr. Wer bei Essensund Getränkeausgabe und so weiter mithelfen will, möchte sich bitte bei
www.buvko.de unter Referent/in anmelden. Und wenn jemand noch eine BI
kennt, die nicht im Verteiler ist, bitten wir
um Mitteilung, oder noch einfacher Weiterleitung dieser mail.
Weitere Veranstaltungstermine von
• Bund für Umwelt und Naturschutz
Deutschland e.V.
• Ortsgruppe Herrenberg (BUND),
• Bürgerinitiative
„Bürger-Umwelt-Straßen e.V.“ (BUS),
• Bürgerinitiative „Das Bessere Müllkonzept – Vermeiden Statt
• Verbrennen e.V.“ (DBM-VSV), Böblingen/
Herrenberg
Bürgerinitiative
„Das bessere Müllkonzept
– Vermeiden Statt
Verbrennen“ (DBMK-VSV)
Viel Wichtiges, Nützliches und Wissenswertes zum Thema Müllvermeidung,
Tipps und Termine finden Sie auch auf
unserer WebSite im Internet unter
www.dasbesseremuellkonzept-vsv.de
Bitte Termin beachten!
32. VSV WARENTAUSCHBÖRSE
am Samstag, 7. Oktober 2007
von 8.30 bis 12.30 Uhr
(Waren-Annahme nur bis 11.30 Uhr!)
in der Mehrzweckhalle, Herrenberg.
Bringen – Tauschen – Mitnehmen
– alles ganz ohne Geld!
in einer der nächsten „Amtsblatt“-Ausgaben.
VfL Geschäftsstelle, Schießmauer 6,
71083 Herrenberg, Tel. 0 70 32/93 09 09
Unsere Öffnungszeiten:
Di. + Do. 16.00–19.00 Uhr
Mi. + Fr. 09.00–11.00 Uhr
Aktuelle Informationen zum VfL Herrenberg und den Abteilungen erhalten Sie
unter www.vfl-herrenberg.de.
VfL Basketball
Was wir annehmen und was nicht, steht
ausführlich im vorderen, redaktionellen
Teil dieser „AMTSBLATT“ -Ausgabe.
Vom UMKEHR e.V., Informations- und Beratungsbüro für Verkehr und Umwelt (Berlin), erreichte uns folgende Information:
Vom 2.–4. März findet in Stuttgart der
Bundesweite Umwelt- und Verkehrskongress statt (mehr unter www.buvko.de,
Kurzprogramm
8. Minute auf 15:2 absetzen. Sollte es tatsächlich so leicht werden? Nein. Dass die
Derendinger zu den stärksten Gegnern
um den Aufstieg gehören bewiesen sie in
den folgenden Minuten. Innerhalb von
drei Minuten drehten sie von der Dreierlinie aus das Spiel. Unter anderem vier
Treffer von außen und der komplette Ausfall des Herrenberger Offensespiels bescherten den Gastgebern eine 18:15 Führung. Im zweiten Viertel wollten sich die
Herrenberger wieder sortieren und sich
die Führung wieder zurückerobern. Doch
zwei weitere Dreier durchkreuzten die
Pläne ersteinmal (24:15). Die Stärke der
Herrenberger in dieser Saison ist jedoch,
dass sie sich von derartigen Rückschlägen nicht unterkriegen lassen. Der Weckruf war angekommen und die Schützen
von außen wurden besser verteidigt. Aus
der wieder guten Verteidigung starteten
die Gäste schnelle Fastbreaks. Und damit waren sie erfolgreich. Zur Pause waren sie tatsächlich wieder mit 35:43 in
Front. Im dritten Viertel wurde der Vorsprung weiter ausgebaut. So ging es mit
einer 56:46-Führung in den letzten Spielabschnitt. Bis drei Minuten vor Spielende
schien alles auf einen ungefährdeten
Sieg für Herrenberg hinzudeuten. Doch
dann starteten Hausherren wieder eine
Aufholjagd. Durch einen wilden Dreier 30
Sekunden vor Schluss kamen sie noch
mal auf 69:70 heran. Den nächsten Angriff der Herrenberger fingen die Gastgeber ab und bugsierten den Ball ins Aus.
Das nutzen die Herrenberger für eine
Auszeit.
Ein besonderer Spielzug beim folgenden
Einwurf sollte zum Korberfolg führen. Und
tatsächlich. Lehrbuchreif kamen die Gäste unbedrängt zum 72:69. Nun konnte nur
noch ein Dreier die Gastgeber retten. Der
angesetzte Wurf ging jedoch daneben,
der Rebound landete bei den Herrenbergern, die den letzten Angriff noch per
Fastbreak zum knappen aber verdienten
74:69 abschlossen.
Im nächsten Spiel geht es nun am 10.3.07
um 19:30 in der heimischen Kreissporthalle gegen den VfL Sindelfingen 3. Mit
diesem Gegner haben die Herrenberger
nach der 67:74 Niederlage im Hinspiel
noch eine Rechnung offen.
Für Herrenberg spielten und trafen:
Wenke (17), Fornell (16 Dreier), Werner
(11), Besigin, Großmann, Kohlhepp (je 8),
Petrov (6), Seifert, Straßburg.
Keine Schuhe, keine Skier, keine großen, sperrigen Teile wie z. B. Möbel,
Waschmaschinen, Wäschetrockner!
Bundesweiter Umweltund Verkehrskongress
(BUVKO)
09/07
Ergebnisse der letzten 8 Tage –
BL-Aufstieg, Staffel 4 (Senioren
Alb/Bodensee)
25.02.2007 11:00
TV Derendingen 3 – VfL Herrenberg
69 : 74
18 : 15 34 : 35
46 : 56
Tabelle - BL-Aufstieg, Staffel 4
(Senioren Alb/Bodensee)
1 VfL Herrenb.
6 : 2 296 : 270
2 TV Derendi.
2 : 2 162 : 145
3 VfL Sindelfin. 3 2 : 2 145 : 160
4 VfL Nagold
0 : 4 127 : 155
26
17
-15
-28
Spielplan für die nächsten 8 Tage –
BL-Aufstieg, Staffel 4 (Senioren
Alb/Bodensee)
03.03.2007 17:30
VfL Nagold – TV Derendingen 3
Otto-Hahn-Gymnasium
06.03.2007 20:00
VfL Sindelfingen 3 – VfL Nagold
Pfarrwiesen-Gymnasium
Herrenberg erkämpft sich 74:69 Auswärtssieg beim TV Derendingen 3.
Ein hartes Stück Arbeit hatten die
Hurricanes am Wochenende in der
Aufstiegsrunde zur Bezirksliga vor
sich. Gegner war der starke TV Derendingen 3.
Zunächst begann jedoch für die Herrenberger alles nach Plan. Trotz vier Ballverlusten in den ersten Minuten konnten sie
sich dank der guten Verteidigung bis zur
Basketball –
Auch was für Mädchen
Die wU20 der Basketballabteilung besteht gerade aus 3–5 Mädchen. Die
Mannschaft braucht noch tatkräftige Unterstützung. Wenn du Lust hast Basketball zu spielen dann komm doch einfach
montags von 19.00 Uhr – 20.30 Uhr in die
Kreissporthalle nach Herrenberg ins Training der wU20. Wir freuen uns auf dein
kommen!
Amtsblatt
Herrenberg
Bei weiteren Fragen stehen wir gerne
zur Verfügung:
Ercag Duymaz, Tel.: 01628628771
(wU20 Trainer)
Thomas Hocker, Tel.: 07032-911763
(Sportwart)
Trainingszeiten
der Basketballabteilung Herrenberg
männl./weibl. U10, 1997 u. jünger
Freitag, 16.00–17.30 , Kreissporthalle
männl./weibl. U12, 1995/1996
Mittwoch, 17.30–19.00, Markweghalle
Freitag, 16.00–17.30, Kreissporthalle
männl. U14 , 1993/1994
Mittwoch, 17.30–19.00, Markweghalle
Freitag, 16.00–17.30, Kreissporthalle
männl. U16, 1991/1992
Montag, 17.30–19, Schickhardt-Sporthalle
Mittwoch, 17.30–19.00, Kreissporthalle
männl. U18, 1989/1990
Montag, 19.00–20.30, Kreissporthalle
Mittwoch, 19–20.30, Jerg-Ratgeb-Halle
männl. U20, 1987/1988
Mittwoch, 19.00–20.30, Kreissporthalle
Freitag, 19.00–20.30, Kreissporthalle
weibl. U20, 1988 u. jünger
Montag, 19.00–20.30, Kreissporthalle
Männer, 1986 u. älter
Montag, 20.30–22.00, Kreissporthalle
Mittwoch, 20.30–22.00, Kreissporthalle
Freizeitspielgruppe
für Männer und Frauen
Mittwoch, 20.30–22.00, Kreissporthalle
Kontakt:
Sportwart Thomas Hocker
Tel. 07032-911763
E-Mail: [email protected]
Neueinsteiger sind herzlich willkommen.
Interessierte können unverbindlich bei
den jeweiligen Mannschaften am Training
teilnehmen.
Weiter Infos finden Sie auf unserer
Homepage:
www.vfl-herrenberg.de/vfl/basketball
VfL Faustball
Trainingszeiten
Montags, 19.00 Uhr, Training für alle Altersklassen in der Längenholz-Sporthalle. Neueinsteiger sind immer herzlich willkommen.
Kontakt:
Sportleiter Knut Kliempt
Tel. 07032 / 21914
Infos auch unter
www.vfl-herrenberg.de/faustball
VfL Fechten
Trainingszeiten:
Mittwoch 19 Uhr bis 21 Uhr
Wo: Albert-Schweitzer-Schule
Ansprechpartner Frau Eichhorn
www.VfL-Herrenberg.de
VfL Fitness und
Gesundheit
Öffnungszeiten des Studios:
Mo., Mi., Fr. 07.00–22.00 Uhr
Di., Do.
08.30–22.00 Uhr
Sa.
13.00–18.00 Uhr
So.
09.00–14.00 Uhr
Amtsblatt
Herrenberg
Herrenberg
09/07
Sauna an den tägl. Öffnungszeiten
Damensauna: Mo. 08.00–14.00 Uhr
Mi. 17.00–21.30 Uhr
Kurstermine im Kursplan unter:
www.vfl-herrenberg.de
Tel. 07032/930919
VfL Freizeitsport
Hinweis auf den PC Workshop am 02.
März 2007 von 18.00 – 21.00 Uhr in der
VHS. Interessenten bitte bei Klaus Hinkel
Tel. 07032-24982 anmel-den.
Unsere regelmäßigen Termine vom
November bis März sind:
• montags, 20.00 Uhr, Jonglieren im
Fitnessraum der Längenholzhalle, Kontakt
Heiner Maisenbacher, Tel. 58 22
• dienstags, 17.00 Uhr, Gymnastik mit
„ Mäggie“ im VfL Center, Kontakt Mäggie
Bellon-Collins. Tel. 2 83 21
• mittwochs, 18:30 Uhr, Walking und
Nordic-Walking-Treff am Hallenbad,
Kontakt Ralf Müller, Tel. 2 32 15
• mittwochs 15.30 Uhr Lauftreff, Parkplatz Waldfriedhof,
Trainingszeiten auf den Plätzen rund
ums Stadion:
A-Jugend:
montags, 19.00 – 20.30 Uhr
mittwochs, 19.00 – 20.30 Uhr
freitags, 19.00 – 20.30 Uhr
B1-Jugend:
montags, 19.00 - 20.30 Uhr
donnerstags, 19.00 – 20.30 Uhr
freitags, 18.30 – 20.00 Uhr
B2-Jugend:
montags, 19.00 – 20.30 Uhr
donnerstags, 19.00 – 20.30 Uhr
freitags, 18.30 – 20.00 Uhr
C1-Jugend:
montags, 17.30 – 19.00 Uhr
dienstags, 17.30 – 19.00 Uhr
donnerstags, 17.30 – 19.00 Uhr
C2-Jugend:
montags, 17.30 – 19.00 Uhr
dienstags, 17.30 – 19.00 Uhr
donnerstags, 17.30 – 19.00 Uhr
D1-Jugend:
dienstags, 17.30 – 19.00 Uhr
donnerstags, 17.30 – 19.00 Uhr
D2-Jugend:
dienstags, 17.30 – 19.00 Uhr
donnerstags, 17.30 – 19.00 Uhr
• mittwochs 19.00 Uhr Lauftreff am
Hallenbad, Kontakt Siegfried Scheffler,
Tel. 3 18 56 u. Toni Pauli, Tel. 65 26
E1-Jugend:
montags, 17.30 – 19.00 Uhr
mittwochs, 17.30 – 19.00 Uhr
• donnerstags 19.00 Uhr, Gymnastik
und Hallenhockey, Jerg-Ratgeb-Realschule, Kontakt Herbert Rost, Tel. 2 31 47
E2-Jugend:
montags, 17.30 – 19.00 Uhr
donnerstags, 17.30 – 19.00 Uhr
• donnerstags 20.30 Uhr, Allround
Sportgruppe, Ballspiele, Radfahren, Fitness, Inlinenen und vieles mehr. JergRatgeb-Real-Schule, Kontakt Sandra
Schittenhelm, Tel. 93 09 19
F1-Jugend:
montags, 17.30 – 19.00 Uhr
mittwochs, 17.45 – 19.00 Uhr
• donnerstags 20.30 Uhr, Gymnastik
und Ballspiele, Turnhalle SchickardtGymnasium, Kontakt Mäggie BellonCollins. Tel. 2 83 21
F2-Jugend:
montags, 17.00 – 18.30 Uhr
mittwochs, 17.00 – 18.30 Uhr
Bambini:
dienstags, 17.00 – 18.30 Uhr
• sonntags, 8.30 Uhr Walking- und
Nordic-Walking-Treff, Parkplatz Waldfriedhof,
Die nächsten Spiele:
Sonntag, 04.03.2007
VfL Hbg – SV Althengstett
• sonntags, 8.30 Uhr Lauftreff, Parkplatz Waldfriedhof, Kontakt Siegfried
Scheffler, Tel. 3 18 56 u. Toni Pauli, Tel. 65 26.
Bitte beachten Sie die Termine der verschiedenen Jugendhallenturniere zu
denen wir Sie recht herzlich einladen:
Während der Schulferien entfallen die
Hallensportarten.
Das Jahresprogramm und die regelmäßigen Termine finden Sie auch im Internet
unter:
www.vfl-herrenberg.de/vfl/freizeitsport
Bambini-Hallenturnier:
Sonntag, 11.03.2007
Rufen Sie doch mal die Seite auf!
VfL Fußball
Fußballjugend
Jugendleitung (kommissarisch):
Wolfgang Prokopp, Tel. 07032/330068
E-Mail: [email protected]
Assistenzstelle und Postanschrift:
Alexandra Kühle
Carl-Maria-Weber-Str. 10
71083 Herrenberg, Tel. 07032/22011
E-Mail: [email protected]
Trainingszeiten in der Halle:
noch bis 16.3.07
Bambinis:
donnerstags, 17:30–19:00 Uhr
große Turnhalle,
Jerg-Rathgeb-Realschule
F2-Junioren:
mittwochs, 17:00–18:30 Uhr
Gemeindehalle Affstätt
Fl-Junioren:
dienstags, 17:30-–19:00 Uhr
Kreissporthalle
E1-/E2-Junioren:
freitags, 17:30–19:00 Uhr
Kreissporthalle
15.00 Uhr
unterzubringen“. Die Erkenntnis nutzten
sie im zweiten Spiel zu einem nie gefährdeten 2:0 Sieg gegen die Vertretung der
Gastgeber. Beide Tore gegen den TSV
Ehningen II erzielte Cihat Noyan.
Die dritte Vorrundenbegegnung musste
die Entscheidung bringen, wer als Gruppenzweiter der SpVgg HirschlandenSchöckingen in die Zwischenrunde folgen durfte. Die Herrenberger nahmen die
Partie gegen den SV Althengstett von Beginn an in die Hand und gingen durch ein
Tor von Cihat Noyan verdient in Führung.
Doch der VfL wäre nicht der VfL, wenn er
es zum Ende der Partie nicht noch einmal
spannend gemacht hätte: nach einem Abwehrfehler der Schwarz-Grünen verwandelten die Blauen aus Althengstett ihre bis
dahin einzige Chance zum 1:1 Ausgleich.
Dabei blieb es. Am Ende erreichte der VfL
durch das um einen Treffer bessere Toreverhältnis die nächste Runde. Gegner in
der Zwischenrunde sollten die Teams aus
Gärtringen und Sulz am Eck sein.
Der Traum vom Sieg gegen Gärtringen
war bereits nach 17 Spielsekunden ausgeträumt: Der dritte Schuss auf das Herrenberger Gehäuse landete im Netz. Wenig später erhöhten die Gärtringer gar auf
2:0, ehe Cihat Noyan mit dem Anschlusstreffer die Herrenberger noch einmal hoffen ließ. Die Hoffnungen lösten sich allerdings in Wohlgefallen auf, als den
Gärtringern das 3:1 glückte. Der Treffer
zum 4:1 Endstand hatte nur noch statistischen Wert.
29
01.03.
eine Mauer in der Abwehr und sorgte dafür,
dass Gregor im Tor nahezu „arbeitslos“
blieb. Lukas konnte nach 5 Minuten Spielzeit das erlösende 1:0 erzielen.
Der Gegner im dritten Spiel war der SC
Neubulach. Auch dieses Spiel fand
hauptsächlich vor dem Tor der Gegner
statt. Durch ein Handspiel eines Neubulacher Spielers bekamen die Tiger einen 7
Meter, der jedoch leider das Tor verfehlte
und somit die Chance zum 1:0 verpasst
wurde. Aber der Kampfgeist der Tiger war
geweckt und die nächste Möglichkeit für
einen gezielten Schuss wurde von Lukas
dann endlich mit dem 1:0 belohnt.
Als nächstes stand ein Spiel gegen den
SV Oberkollwangen an. Die Herrenberger sahen nun wieder die Möglichkeit in’s
Finale zu kommen und gaben in dieser
Partie so richtig gas. Luca erzielte mit
einem „Bombenschuss“ aus einigen
Metern Entfernung das 1:0. Gefolgt von
Lukas mit dem 2:0 und 3:0.
Somit standen die grünen Tiger im Finale
gegen Schönbronn. Dies war ein sehr
emotionales Spiel. Die Herrenberger hatten riesen Chancen, aber das Tor der
Schönbronner schien vernagelt zu sein.
Nach einem Eckball der Gegner gingen
diese mit 1:0 in Führung.
Eine letzte Chance bekamen die Tiger
noch 30 Sekunden vor Schluss. Nach
einem erneuten Handspiel der Schönbronner gab es nochmals einen 7 Meter.
Aber auch dieser wurde leider vergeben.
Gegen den SV Sulz am Eck hatten sich
die Herrenberger keine allzu großen
Chancen ausgerechnet. Die Sulzer hatten zuvor ihre Gegner aus Gärtringen mit
0:2 abserviert. Umso erstaunlicher, wie
effektiv sich die Herrenberger gegen die
Angriffe der starken Sulzer zur Wehr setzten. Sieben Minuten hielten sie ein torloses Unentschieden, ehe dem SV dann
doch noch mit einem blitzsauberen Angriff über rechts der Siegtreffer gelang.
Somit verloren die Herrenberger das
Finale mit 1:0 und ärgerten sich ein bisschen über die verpassten Chancen. Nachdem sie aber ihre silberne Medaille in den
Händen hatten, war die Freude groß.
Trotz der drei Niederlagen wird das Turnier in Ehningen den Spielern in guter Erinnerung bleiben. Nach einer langen
Durststrecke haben sie wieder einmal
den Einzug in die Zwischenrunde eines
Turniers geschafft. Vielleicht schöpfen sie
daraus wieder ein Stück Selbstvertrauen.
Es wäre ihnen zu wünschen.
Ganz herzlich begrüßen möchten wir
noch Giovanni Posa, der am Sonntag
zum ersten Mal Turnierluft „schnupperte“.
Die Siegesserie ist zwar gerissen, aber
auch ein 2. Platz ist eine tolle Leistung.
Ein großes Lob an Selin, Joshua, und
Bennet, die großartig mitgekämpft und
viele Situationen „gerettet“ haben.
E1-Junioren
Fast wie in alten Zeiten
Beim Hallenturnier des TSV Ehningen
schafft es das Team des VfL Herrenberg
bis in die Zwischenrunde
Lang, lang ist’s her, dass die E1 des VfL
Herrenberg nicht gleich in der Vorrunde
eines Hallenturniers ausgeschieden ist.
Am vergangenen Samstag war es endlich wieder soweit: Die Mannschaft um
Kapitän Abdulkadir Özkan qualifizierte
sich als Zweiter der Gruppe C für die Zwischenrunde.
Bei der Veranstaltung des TSV Ehningen
hatte es der VfL Herrenberg nacheinander mit den Vertretungen der SpVgg
Hirschlanden-Schöckingen, dem TSV Ehningen II und dem SV Althengstett zu tun.
Die Auftaktbegegnung ging gleich mit 1:3
verloren. Das lag allerdings weniger daran, dass sich die Mannschaft des VfL zu
Anfang immer schwer tut und eine gewisse Zeit braucht, bis sie im Turnier angekommen ist. Es lag an dem Team aus
Hirschlanden-Schöckingen. Die „roten
Teufel“ hatten die Partie und ihren Gegner zu jedem Zeitpunkt sicher im Griff und
führten bereits mit 3:0 ehe Abdulkadir 20
Sekunden vor Schluss mit einem beherzten Schuss von der Mittellinie der Ehrentreffer gelang.
Das Tor öffnete den Herrenbergern die
Augen: Sie sahen, dass sie durchaus in
der Lage waren, „das Runde im Eckingen
In Ehningen spielte die Mannschaft von
Trainer Uwe Geiseler in der Besetzung
Sercan Cömert, Dennis Geiseler, Frederik Hahn, Ertugrul Kafaoglu, Cihat Noyan,
Abdulkadir Özkan, Burak Özköklü und
Paul Stuka.
F3-Jugend
Grüne Tiger erst im Finale gestoppt...
Am Sonntag, 24.02.07 waren die grünen
Tiger zu Gast beim Bambini-Jugendturnier des 1. FC Altburg.
Die Gegner der Herrenberger waren: 1.
FC Altburg, TSV Kuppingen, SV Oberkollwangen, und der SC Neubulach.
Im ersten Spiel gegen den 1. FC Altburg,
schienen die Herrenberger noch leichte
„Startschwierigkeiten“ zu haben und boten nicht die gewohnte Zielstrebigkeit. Mit
etwas Glück gewannen sie aber diese
Partie, da die Altburger ein Eigentor
schossen.
Im zweiten Spiel gegen den TSV Kuppingen wachten die Tiger dann langsam auf
und boten ein schönes Spiel. Tim stand wie
Es spielten: Gregor Mohr, Lukas Boy,
Joshua Kontos, Tim Mahmoud, Luca
Mast, Selin Özköklü, Giovanni Posa und
Bennet Schmidt.
Mädchenfußball
Ansprechpartner und Trainingszeiten:
• E-Juniorinnen:
Anja Schumann, Tel. 07032/938713
Elisa Emminger, Tel. 07032/6800
Jasmine Egeler, Tel. 07032/992473
• D-Juniorinnen:
Christine Glensk, Tel. 0170/3010340
Sabrina Wolf, Tel. 07032/330068
Loana Huth, Tel. 07032/23733
• C-Juniorinnen:
Tanja Strohäker, Tel. 0178/8259438
Nina Zimpfer, Tel. 0176/21699373.
• B-Juniorinnen:
Wolfgang Prokopp, Tel. 07032/330068.
Homepage: www.vfl-maedels.de
Trainingszeiten:
• E-Juniorinnen:
Training: freitags, 15.30–17.00 Uhr,
Tennishalle 1, Herrenberg.
01.03.
Herrenberg/Affstätt
30
• D-Juniorinnen:
Training: freitags, 16.30–17.30 Uhr,
Gemeindehalle Affstätt.
• C-Juniorinnen:
Training:
dienstags, 19–20.30 Uhr, Kreissporthalle u.
donnerstags, 19– 20.30 Uhr,
Große Turnhalle Schickhardt-Gymnasium
• B-Juniorinnen:
Training: montags und mittwochs,
17.30–19.00 Uhr, Stadion.
B-Juniorinnen:
Guter Auftritt in Eningen u. A.
Wie schon letzte Woche in Nürtingen trat
der VfL zu diesem Turnier mit einer gemischten Mannschaft bestehend aus Bund C-Mädchen an. Diesmal waren neben Stefanie Koritko mit Ria Gfrörer und
Nicole Gienau auch zwei Mädchen aus
dem jüngeren Jahrgang mit von der Partie. Doch wie schon in der Vorwoche
passte die Mischung und unsere Mädchen boten eine sehr ansprechende Leistung. Das ließ sich an zwei Punkten fest
machen: Zum einen wurden von Spiel zu
Spiel die Auftritte immer sicherer und zum
anderen war kein einziges wirklich
schlechtes Spiel dabei.
Da beide Torhüterin der Mädchen B fehlten, übernahm Miriam Kreissig die Rolle
der Torspielerin und machte ihre Sache
ausgezeichnet. Ein starkes Turnier spielte auch Vanessa Fronk, die im zentralen
Abwehrbereich für Ruhe, Ordnung und
Stabilität sorgte und bei fast jeder Gelegenheit den Vorwärtsgang einlegte. Und
weil sich die jungen C-Mädchen Spielerinnen und die anderen B-Mädchen von
Spiel zu Spiel steigerten, wurde zwar etwas überraschend, aber doch völlig verdient der Einzug in die Zwischenrunde erreicht: Vanessa Fronk hatte mit dem 1:0
gegen SKV Eningen für einen Auftakt
nach Maß gesorgt. Die einzige Niederlage der Vorrunde gegen Frickenhausen
resultierte aus einem Sonntagsschuss,
war aber unterm Strich unverdient. Nach
dem 0:0 gegen Gruppensieger Altenburg
stellte Jasmin Weckenmann mit ihrem
Doppelpack beim 2:0 gegen den FC Neuhausen den Einzug in die Zwischenrunde
sicher.
Doch warteten zwar größere Kaliber auf
den VfL, doch unsere Mädels hatten nun
ihren Rhythmus gefunden. Gegen die höherklassigen SF Dusslingen lieferte der
Gäu-Nachwuchs eine über weite Strecke
brillante taktische Leistung ab. Erst ein
Freistoßtor kurz vor dem Ende besiegelte die knappe 1:0-Niederlage. Im zweiten
Spiel der Zwischenrunde gegen den SV
Nehren folgte ein weiterer couragierter
Auftritt unserer jungen Truppe, und erst
ein einziger individueller Fehler brachte
die Nehrener Mädchen mit 1:0 auf die
Siegesstraße.
Auch wenn unsere Mädchen damit an
den Finalspielen vorbei schrammten,
hielt in den schwerer Spielen der Zwischenrunde die positive Entwicklung an
und unsere junge Truppe hat diese beiden Bewährungsproben glänzend bestanden.
Am Ende belegte der VfL Platz fünf unter
15 Mannschaften – eine Leistung, mit der
man mehr als zufrieden sein konnte. Und
eine Medaille gab es dafür auch noch.
Die Ergebnisse der Vorrunde:
VfL – SKV Eningen I
VfL – 1. FC Frickenhausen
VfL – TSV Altenburg
VfL – FC Neuhausen
1:0
0:1
0:0
2:0
Zwischenrunde:
VfL – SF Dusslingen
VfL – SV Nehren
0:1
0:1
Es spielten: Miriam Kreissig, Vanessa
Fronk (1), Jasmin Weckenmann (2), Verena
Milli, Sarah Stoll, Stefanie Koritko, Ria
Gfrörer, Nicole Gienau.
Die nächsten Termine:
Samstag, 03.03.07:
D-Juniorinnen: Turnier in Oberndorf am
Necker, ab 09.26 Uhr. Gegner: SV Litzelstetten und FV Sulzfeld.
Samstag, 10.03.07:
C-Juniorinnen: Turnier in Spaichingen,
ab 14.40 Uhr. Gegner: TSV Geislingen,
SV Bärenthal II, FC Hardt I, SV Herrenzimmern.
VfL
Seniorensport
Training Gymnastikgruppe
montags 13.45–14.45 Uhr, VfL Center
Training Fitneßgruppe
samstags 9.00–10.30 Uhr, VfL Center
Einladung zur Jahreshauptversammlung 2007
Die Jahreshauptversammlung der Abteilung Seniorensport im VfL Herrenberg
e.V. findet statt am Montag, 5. März 2007
um 15.15 Uhr in der Stadiongaststätte
Herrenberg.
Tagesordnung
1. Begrüßung und Jahresbericht
des Abteilungsleiters
2. Bericht des Kassenwartes
3. Bericht der Kassenprüfer
4. Aussprache über die Berichte
5. Entlastung der Abteilungsleitung
6. Neuwahlen
6.1 Kassenwart
6.2 Beisitzer Fitnessgruppe
6.3 Ein Kassenprüfer
7. Beratung über eingegangene
Anträge
8. Vorschläge Delegierte für die
Jahreshauptversammlung des VfL
9. Verschiedenes
10. Schlusswort des Abteilungsleiters
Anträge zu dieser Jahreshauptversammlung sind beim Abteilungsleiter bis spätestens 26. Februar 2007 in schriftlicher
Form einzureichen.
Die Abteilungsleitung bittet um zahlreichen Besuch.
VfL Tischtennis
Ergebnisse vom 6. Rückrundenspieltag
Männer-Landesliga
TTC Mühringen I – VfL Herrenberg I 3:9
Gegen den TTC Mühringen tat sich der
VfL in der Vorrunde sehr schwer, musste
beim 8:8 einen von bisher vier Zählern
abgeben. Nun im Rückspiel ließen sich
Martin Gerlach und Co. trotz Erkältungswelle bei den Horber Vorstädtern auf nichts
ein. Die Mühringer selbst hatten personelle
Probleme, die Nummer drei gab auf Grund
eines Bandscheibenvorfalls seine Spiele
kampflos ab. Insofern wurde es dem VfL etwas leicht gemacht, der zudem sein Programm souverän durchzog. Deutlich aufsteigende Tendenz zeigte zuletzt Jochen
Kugler. Der Webmaster und stellvertretende Abteilungsleiter gewann am hinteren
Paarkreuz gegen den starken Mark Schüle, hielt sich zudem im Doppel an der Seite
von Horst Grünewald schadlos. Nunmehr
mit Noppen auf eine eher zurückhaltende
Spielweise umgestellt, ist der 32-jährige
bislang in der Rückrunde in Einzel und Doppel noch ungeschlagen. Nach diesem 9:3Erfolg und dem zeitgleichen 8:8 von Titelkonkurrent TSV Betzingen gegen den TSV
Gärtringen steht der VfL mit einem Zähler
Vorsprung an der Tabellenspitze. Am kommenden Samstag ist gegen den TSV Gärtringen für eine spannende Partie im Rahmen des 3. Gäuderby-Tags garantiert.
09/07
Männer-Kreisklasse B-Süd
TSV Waldenbuch II – VfL Hbg IV
6:9
Einen Pflichtsieg gegen das B-KlassenSchlusslicht TSV Waldenbuch II fuhren
die Männer IV ein. Erich Roob, Michael
Schrottwieser, Talal El Haj Ibrahim, Albert
Türk, Günther Baier und Klaus Seidel gewannen mit 9:6. Nach einer Serie von zuletzt neun Niederlagen gab es endlich
wieder Grund zum Jubel. Zudem wurde
die kleine Chance, doch noch in der Liga
zu bleiben, aufrecht erhalten.
3. Gäuderby-Tag (Vorschau 7. Rückrunden-Spieltag):
Am kommenden Samstag um 18 Uhr
steigt in der Herrenberger Längenholzhalle der dritte Gäuderby-Tag zwischen
dem gastgebenden VfL Herrenberg und
dem Nachbarn TSV Gärtringen. Gleich
acht Mal, davon sechs Mal bei den Aktiven und zwei Mal in der Jugend, heißt das
Duell VfL-TSV. Wie schon im Vorjahr wird
auch diesmal mit einer ansprechenden
Zuschauerkulisse gerechnet – sicherlich
nicht alltäglich für die Tischtennis-Spieler,
die sich dadurch natürlich noch mehr ins
Zeug legen werden. Der VfL Herrenberg
freut sich auf zahlreiche Unterstützung!
In der Herrenberger Längenholzhalle
treffen aufeinander:
Frauen-Bezirksklasse
18:00 Uhr
VfL Herrenberg I – TSV Gärtringen III
Männer-Landesliga
18:00 Uhr
VfL Herrenberg I – TSV Gärtringen I
Männer-Bezirksliga
18:00 Uhr
VfL Herrenberg II – TSV Gärtringen II
Männer-Kreisliga
18:00 Uhr
VfL Herrenberg III – TSV Gärtringen III
Männer-Kreisklasse B-Süd
18:00 Uhr
VfL Herrenberg IV – TSV Gärtringen IV
Amtsblatt
Herrenberg
Dienstag, 6. März 2007
Frauen-Bezirksklasse
20:00 Uhr
FSV Deufringen I – VfL Herrenberg I
VfL
Versehrtensport
Schwimmen, Gymnastik und Ballspiel im
Wasser für Versehrte und Senioren.
Montags, 19.30 Uhr im Hallenbad
Kontakte: Horst Hellmann, Tel: 64 93,
Konrad Reiter, Tel: 59 58
WASG und Linkspartei BB laden ein zur
gemeinsamen Veranstaltung:
„Klimaschutz – eine Investition für die
Zukunft“
am: Dienstag, 6. März 2007, 19.30 Uhr
im: Klosterhof in Herrenberg (Bronngasse
13)
Referent: Franz Groll, Landesvorstand
WASG Baden-Württemberg
Die Entwicklung der Klimaveränderung
ist eines der wichtigsten Themen in den
Medien, der Ernst der Situation scheint
klar – trotzdem tut sich die Politik offensichtlich schwer, gegenzusteuern. Herr
Groll wird erläutern, welche Handlungsempfehlungen und Forderungen die
WASG und die neue LINKE auf dem Weg
zu einer ökologisch-sozialen Gesellschaft
vorschlagen, die zudem positive Auswirkungen auf dem Arbeitsmarkt aufzeigt.
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sowie die Presse sind herzlich eingeladen.
Ansprechpartner für die WASG, Kreisverband Böblingen: Marko Neuwirth: [email protected]
Männer-Kreisklasse C-Süd
18:00 Uhr
VfL Herrenberg V – TSV Gärtringen VIII
Weitere Informationen über die Partei
WASG finden Sie im Internet unter:
http://www.w-asg.de/, über den Landesverband Baden-Württemberg unter:
http://www.wasg-bw.de
Mädchen U15-Bezirksklasse
18:00 Uhr
VfL Herrenberg I – TSV Gärtringen I
Jungen U18-Bezirksklasse
18:00 Uhr
VfL Herrenberg II – TSV Gärtringen I
Weitere Spiele in den kommenden Tagen:
Sonntag, 4. März 2007
Männer-Bezirksliga
10:00 Uhr
TSV Höfingen I – VfL Herrenberg II
Sonstiges
Jahrgang 1930/31
Stammtisch
Freitag, 2. März, 16.00 Uhr im „Quo Vadis“
Affstätt
Vom Bezirksamt
Affstätter Veranstaltungskalender 2007
Datum Name des Veranstalters
Art der Veranstaltung
Veranstaltungsort/
Lokal
März
02.03. Evang. Kirchengemeinde
17.03. Feuerwehr Herrenberg
17.03.
Evang. Kirchengemeinde
18.03. Evang. Kirchengemeinde
23.03. Sportverein Affstätt1
24.03. Feuerwehr Affstätt
24.03. Türkisches Kulturzentrum
Weltgebetstag
Hauptversammlung
der Gesamtwehr
Abendmahl
Gottesdienst
Konfirmation
Hauptversammlung
Altpapiersammlung
Frauenabend
Beginn: 17.00 Uhr
Gemeindehalle
Beginn: 19.00 Uhr
Kirche
Beginn: 19.00 Uhr
Kirche
Sportheim
Beginn: 20.00 Uhr
Gemeindehalle
Amtsblatt
Herrenberg
Affstätt/Kuppingen
09/07
Vom Bezirksamt
Bezirksamt
Affstätt
Kaffeeberg 2
Telefon 91 04 79
Telefax 91 04 95
E-Mail: [email protected]
Sprechzeiten
Montag
8.00 Uhr bis 10.00 Uhr
Dienstag, Mittwoch
10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Donnerstag
16.30 Uhr bis 18.30 Uhr
Sprechzeiten des
Ortsvorstehers
Montag 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr
Fundsache
In der Zaunäckerstraße wurde am 17.02.
ein Schlüsselbund mit zwei Schlüsseln
gefunden.
Der Eigentümer möchte sich im Bezirksamt Affstätt melden.
Wir gratulieren
Frau Helene Mayer,
Butterhof 4,
zum 91. Geburtstag am 02.03.
Herrn Manfred Kreutz,
Zaunäckerstr. 25,
zum 76. Geburtstag am 04.03.
Herrn Christoph Kopp,
Lilienstr. 5,
zum 77. Geburtstag am 05.03.
Kirchen
Evang.
Kirchengemeinde
Affstätt
Jahreslosung 2007
Gott spricht: Siehe, ich will ein Neues
schaffen, jetzt wächst es auf, erkennt ihr’s
denn nicht?
Jesaja 43,19
Pfarramt
Pfarrerin Christine Schweitzer
Zaunäckerstraße 16
71083 Herrenberg-Affstätt
Tel. 0 70 32/3 41 50
E-Mail: [email protected]
Internetadresse:
www.evangelischerkirchenbezirk.de/affstaett
Monatsspruch März
Ich bin überzeugt, dass dieser Zeit Leiden
nicht ins Gewicht fallen gegenüber der
Herrlichkeit, die an uns offenbart werden
soll.
Römer 8,18
Wochenspruch Woche vom 4.März bis
10. März 2007
Gott erweist seine Liebe zu uns darin,
dass Christus für uns gestorben ist, als
wir noch Sünder waren
Römer 5,8
Dienstag, 06. 03. 2007
9.00 Frauenfrühstück im
Gemeindehaus Kuppingen
„eine spannende Geschichte
mit biblischen Erzählfiguren“
Frau Angela Kopp
10.00 Miniclub für Kinder und Eltern
ab Krabbelalter
Mittwoch, 07. 03. 2007
15.00 Konfirmandenunterricht im
Gemeindehaus
Donnerstag, 08. 03. 2007
20.00 Posaunenchor
Sonntag, 11. 03. 2007 – Okuli
10.15 Gottesdienst, (Pfr. Nannen)
Opfer: Jugendarbeit im Kirchenbezirk
10.15 Kindergottesdienst im
Gemeindehaus
Kath. Kirchengemeinde
St. Antonius
Kuppingen
Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen siehe unter Kath. Kirchengemeinde St. Antonius-Kuppingen.
Evangelischmethodistische
Kirche
Freitag, 2.3.
17.30 Jungschar, Friedenskirche
20.00 Jugendkreis, Christuskirche
20.00 Weltgebetstag, Ev. Kirche
Sonntag, 4.3.
9.30 Gebetstreffen, Christuskirche
10.00 Bezirks-Gottesdienst zum
Thema: „Wie kann Gott mein
Leben prägen?“; Teeny-Go,
Sonntagsschule und Kleinkinder-Betreuung; Christuskirche
Dienstag, 6.3.
9.30 Wonneproppen (Eltern-KindFrühstück), Christuskirche
Mittwoch, 7.3.
16.00 Kindertreff, Friedenskirche
19.45 Posaunenchor, Friedenskirche
20.00 Fit mit fun, Christuskirche
weitere Informationen unter
www.emk-herrenberg.de
Vereine und Parteien
SV Affstätt
31
Firmensport Ensinger
Montag: 18.00–20.00 Uhr
Kinderturnen
4 Jahre, 15.30 Uhr
Info: Frau F. Schühle,
Tel. 930823
Frau D. Hohenberger,
Tel. 795353
Aktive:
Mittwoch und Freitag:
19.15–20.45 Uhr
Abteilung
Walking
01.03.
5–6 Jahre, 16.30 Uhr
Info: Frau R. Mentzel, Tel. 33917
Frau K. Strubbe, Tel. 953053
7–9 Jahre, 17.30 Uhr
Info: Herr R. Fiscelle, Tel. 797297
Walking am Vormittag
Montag und Donnerstag
Uhrzeit: Montag
8.30 Uhr
Donnerstag
8.30 Uhr
10–12 Jahre, 18.30 Uhr
Info: Frau V. Zocher, Tel. 33533
Treffpunkt: Nelken-/Krokusstraße
Info: Frau W. Wiesner, Tel. 34117
Frau D. Wörner, Tel. 34160
Fällt bis Frühjahr 2007 aus. Änderungen
werden rechtzeitig bekannt gegeben.
ab 13 Jahre, 19.30 Uhr
Info: Frau B. Christiansen, Tel. 33785
Mittwoch
(Gemeindehalle Affstätt)
Walking am Nachmittag
Dienstag und Freitag
Uhrzeit: Winterzeit:
16.00 Uhr
Treffpunkt: Ecke Nelkenstraße/
Leinenbrunnen
Info: Frau B. Schmalz, Tel. 32576
Montag
(Gemeindehalle Affstätt)
Freizeitvolleyball für
junge Erwachsene und
Jugendliche ab 13 Jahre
Uhrzeit: 19.00–20.30 Uhr
Info: M. Stieber, Tel. 919532
Dienstag
(Gemeindehalle Affstätt)
Eltern/Kind-Turnen
Uhrzeit: 9.10–10.10 Uhr
Info: Frau Engel, Tel. 329617
Mittwoch
(Gemeindehalle Affstätt)
Skigymnastik
Uhrzeit: 20.00–21.30 Uhr
Info: Frau P. Kopp
Tel. 930699
Donnerstag (Gemeindehalle Affstätt)
Ausgleichsgymnastik für Sie und Ihn
Uhrzeit: 20.30–22.00 Uhr
Info: Herr K. Hodurek, Tel. 31550
AH-Training –
Markweghalle
Mittwoch
Uhrzeit: 20.30–22.00 Uhr
Info: Herr B. Dittus,
Tel. 32581
Tennis
Info: Frau Kerstin Strubbe
Tel. 953053
Fitness und Gymnastik
Freude an der Bewegung
Uhrzeit: 9.15–10.15 Uhr
Info: Frau I. Jenkner, Tel. 2 82 34
Frau W. Wiesner, Tel. 3 4117
Kinderturnen –
Dienstag (Gemeindehalle Affstätt)
Kuppingen
Vom Bezirksamt
Postbriefkasten in der
Ortsmitte
Bezirksamt
Kuppingen
Knappengasse 14
Telefon 91 05 68
Telefax 91 05 69
E-Mail: [email protected]
Sprechzeiten
Sportkalender SV Affstätt
März 2007
Montag
8.00–10.30 Uhr
www.sv-affstaett.de
Dienstag, Mittwoch und Freitag
9.30–12.00 Uhr
Jugendfußball
Donnerstag
16.00–18.30 Uhr
Sporthalle Affstätt –
Trainingszeiten –
1. Halbjahr 2007 (Halle)
Sprechzeiten des Ortsvorstehers:
nach Vereinbarung
Jugendleiter:
Markus Funk, Tel. 31983
Sonntag, 04. 03. 2007 – Reminiscere
19.00 Abendgottesdienst,
(Pfrin. Schweitzer/
Weltgebetstagsteam)
Opfer: Kreisdiakonie
10.15 Kindergottesdienst im
Gemeindehaus
Bambini (Jahrgang 2000):
Do., 16.30–17.30 Uhr
Montag, 05. 03. 2007
15.30 –17 Affstätter Bibelentdeckerclub
ab der 2. Klasse
20.00 Kirchenchor
D-Jugend (Jahrgang 1994/95):
Do., 17.30–19.00 Uhr
F-Jugend (Jahrgang 1998/99):
Mo., 17.45–19.00 Uhr
E-Jugend (Jahrgang 1996/97):
Mi., 18.30–20.00 Uhr
C-Jugend (Jahrgang 1992/93):
Do., 19.00–20.30 Uhr
E-Mail Vorlagen für
das Amtsblatt
Texte im Word- oder rtf – Format.
Bilder jpg – Format.
Bilder immer separat als Anhang.
Keine Bilder in den Text integrieren.
Die Deutsche Post AG hat sich dankenswerterweise bereit erklärt in der Ortsmitte
von Kuppingen wieder einen Postbriefkasten zu installieren. Der neue Postbriefkasten steht auf der Grünfläche direkt
unterhalb des Rathaus Kuppingen an der
Ecke Knappengasse/Albrecht-Haut-Gasse.
Der Briefkasten wird auch am Wochenende geleert.
01.03.
Kuppingen
32
Wir gratulieren
Herrn Adolf Kohler,
Raiffeisenstraße 11,
zum 70. Geburtstag am 2. März
Frau Lore Knur,
Wikingerstraße 6,
zum 78. Geburtstag am 3. März
Frau Hannelore Kuttler,
Bongert 1,
zum 75. Geburtstag am 4. März
Gitarrenunterricht
Anfängerkurs für Teenager
Die Gitarre als vielseitiges Instrument erlernen. Die Themen sind klassische Gitarre, Liedbegleitung, Grundkenntnisse
und -wissen. Je nach Teilnehmeraufkommen wird ggf. in verschiedene Gruppen
aufgeteilt, daher -Terminanpassungen
möglich. Quereinstieg nach Absprache
möglich.
Bitte mitbringen: Gitarre, Notenständer.
Frau Rosa Daiminger,
Taunusstraße 49,
zum 80. Geburtstag am 6. März
Kurs-Nr. HKU 03
Leitung Roland Umbach
Termin
dienstags, ab 20.03.2007,
16.25–17.25
Ort
Hauptschule Kuppingen
Gebühr 110,00 € bei 3 Teiln.,
83,00 € bei 4 Teiln.,
67,00 € bei 5 Teiln.,
12 Termine
Herrn Siegfried Dreher,
Schulfurt 13,
zum 76. Geburtstag am 6. März
Gitarrenunterricht
Anfängerkurs für Erwachsene
Text siehe HKU 03
Herrn Michael Heintz,
Gotenstraße 3,
zum 76. Geburtstag am 6. März
Kurs-Nr. HKU 04
Leitung Roland Umbach
Termin
dienstags, ab 20.03.2007,
18.35–19.35
Ort
Hauptschule Kuppingen
Gebühr 110,00 € bei 3 Teiln.,
83,00 € bei 4 Teiln.,
67,00 € bei 5 Teiln.,
12 Termine
Herrn Georg Lehnert,
Mettelstraße 3,
zum 84. Geburtstag am 6. März
Herrn Karl Schmidt,
Watzmannstraße 28,
zum 76. Geburtstag am 6. März
Herrn Ludwig Ott,
Nebelhornstraße 96,
zum 70. Geburtstag am 8. März
Familien-Nachrichten
Sterbefall
Lore Roller geb. Mayer, 67 Jahre
Volkshochschule
VHS Herrenberg
Außenstelle
Kuppingen
VHS Kuppingen
Leitung: Sandra Nüßle
Fuldastraße 15
71083 Herrenberg-Oberjesingen
Tel. + Fax 0 70 32 / 79 63 88
E-Mail: [email protected]
Schriftliche Anmeldung
Ab sofort möglich an die Anschrift der
Außenstellenleitung. Bitte unterschriebene
Bankeinzugsermächtigung oder für jede
Veranstaltung einen gesonderten Scheck
beifügen!
Sie erhalten keine schriftliche Bestätigung,
werden aber benachrichtigt, wenn ein Kurs
ausgebucht ist oder nicht zustande kommt.
Bitte um rechtzeitige Anmeldung, auch
für Einzelveranstaltungen.
Aquarell- und Mischtechniken
für Anfänger/innen und Fortgeschrittene
Dieser Kurs gibt Ihnen Hilfestellung beim
persönlichen Ausdruck und bei der individuellen Gestaltung der Bilder.
Neueinsteiger sind herzlich willkommen!
Bitte bringen Sie die vorhandenen Materialien mit. Neuanschaffungen sollen erst
nach dem ersten Kurstag getätigt werden.
Kurs-Nr. HKU 01
Leitung Birgit Guzman Batista
Termin
montags, ab 05.03.2007,
08.30-10.30
Ort
Alte Schule, Knappengasse
Gebühr 52,00 €, 8 Termine
+ ca. 2,00 € für Vorlagen
Kurs-Nr. HKU 02
Leitung Birgit Guzman Batista
Termin
montags, ab 05.03.2007,
10.30-12.30
Ort
Alte Schule, Knappengasse
Gebühr 52,00 €, 8 Termine
+ ca. 2,00 € für Vorlagen,
Gitarrenunterricht
für Teenager – Fortgeschrittene
Text siehe HKU 03
Kurs-Nr. HKU 05
Leitung Roland Umbach
Termin
dienstags, ab 20.03.2007,
17.30–18.30
Ort
Hauptschule Kuppingen
Gebühr 110,00 € bei 3 Teiln.,
83,00 € bei 4 Teiln.,
67,00 € bei 5 Teiln.,
12 Termine
Gitarrenunterricht
für Erwachsene – Fortgeschrittene
Text siehe HKU 03
Kurs-Nr. HKU 06
Leitung Roland Umbach
Termin
dienstags, ab 20.03.2007,
19.40–20.40
Ort
Hauptschule Kuppingen
Gebühr 110,00 € bei 3 Teiln.,
83,00 € bei 4 Teiln.,
67,00 € bei 5 Teiln.,
12 Termine
Leichte Sommertorten mit Joghurt
und Obst
Wir backen verschiedene Torten aus Joghurt und Obst. Sie sind ein herrlicher
Genuss bei warmen Sommertemperaturen und sind ganz einfach herzustellen.
Bitte Geschirrtuch und Behälter für Kostproben mitbringen
Kurs-Nr.
Leitung
Termin
Ort
Gebühr
HKU 09
Anneliese Gauß
Do 15.03.2007, 19.00-22.00
Hauptschule Kuppingen, Küche
11,00 € + Lebensmittel
VHS für Kinder und
Jugendliche
Selbstverteidigung
für Fortgeschrittene I
Verteidigungstechniken werden erlernt,
geübt und durch Verhaltensschulung für
konkrete Bedrohungssituationen ergänzt.
Bitte mitbringen: Sportbekleidung und
Turnschuhe
Kurs-Nr. HKU 11
Leitung Siegfried Micul
Termin
freitags, ab 02.03.2007,
16.30–17.45
Ort
Sporthalle Kuppingen,
Gymnastikraum
Gebühr 66,00 €, 16 Termine
Selbstverteidigung
für Fortgeschrittene II
Text siehe oben.
09/07
Kurs-Nr. HKU 12
Leitung Siegfried Micul
Termin
freitags, ab 02.03.2007,
17.45–19.00
Ort
Sporthalle Kuppingen,
Gymnastikraum
Gebühr 66,00 €, 16 Termine
Kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Kuppingen
Jahreslosung 2007
Gott spricht: Siehe, ich will ein Neues
schaffen, jetzt wächst es auf, erkennt ihr’s
denn nicht?
Jesaja 43,19
Pfarramt: Pfarrer H. U. Frick
Stefanusstraße 6
71083 Herrenberg-Kuppingen
Tel. 0 70 32/3 14 33
E-Mail:
[email protected]–wue.de
Internetadresse:
www.evangelischer-kirchenbezirkherrenberg.de/kuppingen
Wochenspruch
Gott erweist seine Liebe zu uns darin,
dass Christus für uns gestorben ist, als
wir noch Sünder waren.
Römer 5,8
Samstag, 03.03.2007
19.00 Abendmahlsgottesdienst zur
Konfirmation der Gruppe 1
(Pfr. Frick/Vikarin Matthis)
Opfer: Jugendarbeit Kuppingen
Sonntag, 04.03.2007 – Reminiscere
9.30 Konfirmationsfest der
Gruppe 1 unter Mitwirkung
des Posaunenchores,
(Pfr. Frick/Vikarin Matthis)
Opfer: Weltmission
ab 9.30 Paralell zum Konfirmationsgottesdienst wird im Gemeindehaus eine Kinderbetreuung
angeboten!
10.15 Kinderkirche im Gemeindehaus
Montag, 05.03.2007
20.00 Kirchenchor
Dienstag, 06.03.2007
9.00 Frauenfrühstück,
„Eine spannende Geschichte
mit biblischen Erzählfiguren“
Frau Angela Kopp
9.30 Spielkreis
19.15 Kinderkirchvorbereitung
20.00 Posaunenchor
Mittwoch, 07.03.2007
15.30 Konfirmandenunterricht
Gruppe II
16.30 Kinderchor
ab 16.30 Gemeindebücherei geöffnet
Donnerstag, 08.03.2007
14.00 Frohes Alter im Gemeindehaus Kuppingen
20.00 Schifra Frauengruppe,
„Märchenabend“ Frauen- und
Blumenmärchen mit Annette
Steinkirchner und Ute Bott,
Märchenerzählerinnen
Feitag, 09.03.2007
17.00 Bubenjungschar (8–12 Jahre)
17.00 Mädchenjungschar (8–10 Jahre)
19.00 Jugendcafe „Step in“
im Gemeindehaus
Samstag, 10.03.2007
13.30 Trauung Holger Nüßle und
Eva Althoff
19.00 Abendmahlsgottesdienst zur
Konfirmation der Gruppe 2
(Vikarin Matthis/Pfr. Frick)
Opfer: Jugendarbeit
Gustav-Adolf-Werk
Amtsblatt
Herrenberg
Sonntag, 11.03.2007 – Okuli
9.30 Konfirmationsfest der
Gruppe 2 mit Taufe von
Johannes Nüßle, Lena
Schlager und Stephan
Ueffing
(Vikarin Matthis/Pfr. Frick)
Opfer: Weltmission
10.15 Kinderkirche im
Gemeindehaus
Am Sonntag, den4. März 2007 werden
in Kuppingen in der Stephanuskirche
konfirmiert:
Alexandra Dürr, Janina Gayer, Sven Heselschwerdt, Saskia Kessler, Stefanie Krainer,
Philipp Link-Ehnert, Rieke Meyer, Katharina
Rittelmeyer, Madeleine Roscher, Melanie
Schmalz, Eike Schmiederer, Kevin
Schumann, Lars Steckler, Kim Wagner,
Julica Weiß.
Süddeutsche
Gemeinschaft
Kuppingen
Sonntag, 4. März 2007
Keine Gemeinschaftsstunde!
Zum Bezirksmissionsfest
nach Herrenberg in die Kalkofenstr. 55 (Haus der Südd.
Gemeinschaft) laden wir ganz
herzlich ein.
Beginn 14.30 Uhr.
Redner: Missionar Joachim
Kleemann, Japan
Mit Kinderprogramm
im Anschluss „Ständerling“
Mittwoch, 7. März 2007
19.30 Bibelabend im Gemeindehaus
Kath. Kirchengemeinde
St. Antonius
Kuppingen
Pfarrer Reiner Debert
Zwerchweg 9
71083 Herrenberg
Tel. (0 70 32) 313 44 – Fax 313 54 –
E-Mail:
[email protected]
Samstag, 03.03.
17.30 Beichtgelegenheit
in Kuppingen
18.00 Sonntagvorabendmesse
in Kuppingen
Sonntag, 04.03. – 2. Fastensonntag
9.00 Hl. Messe in Kuppingen
10.30 Kinder-u.Familiengottesdienst in Nufringen
Montag, 05.03.
9.00 Gymnastik für Jedermann in
Nufringen
18–19.30 Ministunde Gruppe I
in Kuppingen
20.00 „Bibeltreff“ – in Kuppingen –
in der Fastenzeit findet der
Bibeltreff wöchentlich statt,
immer montags um
20.00 Uhr in Kuppingen
Dienstag, 06.03.
9.00 Hl. Messe in Nufringen
9.45 Beichtgelegenheit
in Nufringen
19.30 Damengymnastik
in Kuppingen
Mittwoch, 07.03.
9.15 Senioren-Tanz in Kuppingen
10.30 Hl. Messe in Kuppingen
19.00 Sitzung des Verwaltungsausschusses in Kuppingen
20.00 KESS –Erziehungskurs –
in Nufringen
Donnerstag, 08.03.
14.00 Hl. Messe in Kuppingen
14.30 Rentnernachmittag
in Kuppingen
18.15 Sitzung des Ausschusses für
Erwachsenenbildung –
in Kuppingen
Amtsblatt
Herrenberg
20.00
20.00
Kuppingen
09/07
Treffen zur Vorbreitung des
Emmausganges in Nufringen
Probe des „Projektchores“
in Kuppingen
Freitag, 09.03.
keine Hl. Messe in Kuppingen
Neuapostolische
Kirche
Kuppingen
Sonntag, 4. März
9.30 Gottesdienst
Montag, 5. März
17.30 Religionsunterricht
in Nufringen, Lerchenweg 3
Dienstag, 6. März
20.00 Übungsstunde Gemeindechor
Mittwoch, 7. März
20.00 Gottesdienst
Zu unseren Gottesdiensten und sonstigen Veranstaltungen sind Sie immer
herzlich willkommen.
Weitere Informationen zur Neuapostolischen Kirche finden Sie im Internet unter
www.nak-sued.de
Vereine und Parteien
Ihre Ansprechpartner:
Marc Stumpf & Bärbel Walz
Telefon: 07034 / 94 26 27
E-Mail: [email protected]
Weitere Informationen über uns finden
Sie im Internet unter
www.drk-kuppingen.de
Freiwillige
Feuerwehr
Herrenberg/
Abt. Kuppingen
Übungsabend
Am 02.03.2007 Übungsabend auf der
Atemschutzstrecke in Sindelfingen.
Abfahrt nach Eintragung in der ausgehängten Liste.
Gemischter Chor
Kuppingen
Chorprobe
Heute, Donnerstag, 1. März 2007, Chorprobe um 19.45 Uhr in der Nachbarschafts-Hauptschule.
HandharmonikaClub Kuppingen
Unser nächster Dienstabend findet am
Dienstag, dem 13. März 2007 statt. Wir
treffen uns um 20.00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Kuppingen.
Thema: Notfälle Atmung/Beatmung
Wir freuen uns auf Eure Teilnahme, auch
Gäste sind jederzeit willkommen.
Einladung zur
Jahreshauptversammlung
Hiermit laden wir alle aktiven und passiven Mitglieder sowie alle interessierten
Mitbürgerinnen und Mitbürger recht herzlich zu unserer Jahreshauptversammlung
am Freitag, 16. März 2007, ein. Die Veranstaltung findet im Gasthaus Sonne in
Kuppingen statt. Beginn ist um 20.30 Uhr.
Tagesordnung:
– Begrüßung
– Grußworte
– Tätigkeitsbericht von:
• Bereitschaftsleiter/-in
• Kassier
• Schulsanitätsdienst
• Jugendrotkreuz
– Entlastungen
– Ehrungen
– Verschiedenes
Ernst Balg
2. Vorsitzender
Weitere Informationen über uns finden Sie
im Internet unter www.drk-kuppingen.de
Wir freuen uns Ihnen im Jahr 2007 folgende
öffentliche Kurse in Kuppingen anbieten zu
können:
Erste – Hilfe:
2. Kurs: Sa./So. 24.11. – 25.11.2007
Lebensrettende Sofortmassnahmen:
2. Kurs: So. 04.11.2007
Für Informationen und Anmeldung:
Kreisverband Böblingen
Telefon: 0 70 31/6 90 40
E-Mail: [email protected]
Jahreshauptversammlung
Die Jahreshauptversammlung des HCK
findet am Freitag, 2. März 2007 statt. Um
20 Uhr treffen wir uns im Sportheim in
Kuppingen, um dort gemeinsam das
vergangene Jahr Revue passieren zu
lassen und einen Blick auf das Kommende zu werfen.
Die Tagesordnung an diesem Abend
umfasst folgende Themen:
1. Begrüßung
2. Bericht des Vorstandsvorsitzenden
3. Bericht der Schriftführerin
4. Bericht der Kassenführerin
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Bericht des Jugendleiters
7. Berichte der Musiklehrer/innen
8. Entlastungen
9. Ehrungen
10. Verschiedenes
Die Versammlung wird von feiner Akkordeonmusik umrahmt werden.
Schon heute wollen wir alle aktiven und
passiven Mitglieder, alle Freunde des HCK
zu unserer Hauptversammlung einladen.
Und nur einen Tag später, am Samstag,
3. März steht das traditionelle Schlittschuhlaufen auf dem Programm. Treffpunkt für
den Vereinsausflug nach Bad Liebenzell
ist um 13.15 Uhr der Parkplatz an der Gemeindehalle Kuppingen. Gerne darf dieser Nachmittag für einen Familienausflug
genutzt werden, dabei wird der HCK für
alle aktiven und passiven Mitglieder den
Eintritt und die Ausleihgebühren übernehmen. Von den Anderen wird das Geld unter Berücksichtigung der Gruppenermäßigung direkt vor Ort eingesammelt.
Ab sofort liegen im Übungsraum der
Gemeindehalle und in der Grundschule
Listen aus, in die sich alle Interessierten
bis spätestens heute, 1. März eingetragen haben sollten. Bei Ralf Patz (31992)
und Sandra Schill (33999) ist eine persönlich Anmeldung möglich. Alle Schlittschuh-Läufer sollten an warme Kleidung,
Handschuhe und (falls er benötigt wird)
an den Kindersitz denken. Wer selbst
Schlittschuhe besitzt, sollte diese auch
mitbringen.
Grüßle, der Jugendausschuss
HandballSportverein
Oberjesingen/
Kuppingen
Minis 3 & 4 Handballturnier in Haslach
Am Freitag, den 2. März veranstaltet der
TV Haslach ein Miniturnier in der Sporthalle in Haslach. Das Turnier geht von
16.30 Uhr bis 18.00 Uhr. Abfahrt ist um
16.10 Uhr vor der Schule in Kuppingen
(Bushaltestelle).
Minis 1 & 2 Heimspieltag in Kuppingen
Am Sonntag haben die Minis von Kathleen
Weber, Annette Dongus, Susanne
Zakrajsek und Dieter Stöffler Heimvorteil
beim Minispieltag in Kuppingen. Beginn
des Spieltages ist um 14.00 Uhr Ende
gegen 17.00 Uhr. Wer am Sonntag noch
Zeit und Lust hat ist eingeladen vorbeizuschauen.
Männliche E-Jugend
Am Sonntag fährt die Mannschaft von
Stephan Christ, Sebastian Klisch und
Marcel Kohler zum 4.Spieltag der VR Talentiade nach Sindelfingen in die Sommerhofenhalle. Abfahrt ist um 11.15 Uhr.
Gespielt wird ab 12.00 Uhr. Ende gegen
14.00 Uhr.
Weibliche E-Jugend 1 Bezirksliga
Am Sonntag fährt die Mannschaft von
Susanne Christ und Michaela Schnauffer
zum 4.Spieltag der VR Talentiade nach
Ehningen in die Sporthalle. Abfahrt ist um
12.30 Uhr. Gespielt wird ab 13.00 Uhr. Ende
gegen 15.00 Uhr.
Weibliche E-Jugend 2 Bezirksklasse
Am Sonntag fährt die Mannschaft von
Susanne Christ und Michaela Schnauffer
zum 4.Spieltag der VR Talentiade nach
Ehningen in die Sporthalle. Abfahrt ist um
12.30 Uhr. Gespielt wird ab 13.00 Uhr. Ende gegen 15.00 Uhr.
Nachtreffen Ski & Fun 2007 in Fieberbrunn !
Am Montag, den 12. März veranstalten
wir ein Nachtreffen für Alle die bei der Skiausfahrt dabei waren oder interesse haben. Beginn ist um 18.30 Uhr im alten
Schuhlhaus in Kuppingen im Vereinsraum.
Einladung zur
Jahreshauptversammlung
Am Freitag, 16. März 2007, findet im Vereinshaus in Kuppingen, Knappengasse
10, die Jahreshauptversammlung des
Handballsportvereins Oberjesingen/Kuppingen statt. Beginn 20.00 Uhr.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Geschäfts- und Kassenberichte:
des 1. Vorsitzenden
des Kassiers
des Technischen Leiters
des Jugendleiters
der Kassenprüfer
3. Aussprache zu den Berichten
4. Entlastung des Vorstands
5. Beschlussfassung über Anträge
6. Wahlen zum Vorstand und Ausschuss
7. Bestätigung der Jugendsprecher
8. Ehrungen
9. Sonstiges
Anträge zur Jahrehauptversammlung
müssen schriftlich, bis spätestens 12. März
2007 beim 1. Vorsitzenden Dieter Stöffler,
Lippestraße 9, 71083 Herrenberg-Oberjesingen eingegangen sein.
Wir laden alle Mitglieder sowie Freunde
und Gönner herzlich ein und bitten um
zahlreiche Teilnahme.
Der Vorstand des Handballsportvereins
Oberjesingen/Kuppingen e.V.
Trainingszeiten!
Minis 3 + 4 (Jahrgang 00 u. jünger)
Mi. 17.00–18.00 Uhr Oberjesingen
Daniel Volk
Tel.: 959801
33
01.03.
Minis 1 + 2 (Jahrgang 1998/99)
Do. 17.00–18.30 Uhr Oberjesingen
Dieter Stöffler
Tel.: 797575
E-Jugend Jungs (Jahrgang 1996/97)
Fr. 15.30–17.00 Uhr Kuppingen
Stephan Christ Tel.: 919716
E-Jugend Mädels (Jahrgang 1996/97)
Fr. 15.30–17.00 Uhr Kuppingen
Susanne Christ Tel.: 32145
Damengruppe (Sport für jede Frau)
Fr. 20.30–22.00 Uhr Oberjesingen
Kathleen Weber Tel.: 799455
Herrengruppe (Sport für jeden Mann)
Do. 20.30–22.00 Uhr Kuppingen
Günter Niehage Tel.: 31562
Noch Fragen?
Auch D-Jugend bis A-Jugend wendet
Euch einfach an:
Stephan Christ, Tel.0 70 32/91 97 16.
Weitere Informationen auf unserer HSV
Homepage! www.hsv-handball.de.
SG H2KU (Haslach/Herrenberg/Kuppingen) Spieltermine und Informationen findet Ihr im allgemeinen Informationsteil
des Amtsblattes oder im Internet unter:
www.SGH2Ku.de
Kleintier- und
Vogelfreunde
Herrenberg
Vorschau – Einladung zur
Jahreshauptversammlung
Der Kleintier- und Vogelfreundeverein
Herrenberg e.V. lädt alle Mitglieder mit
Familie zur Hauptversammlung am
Samstag, den 10.03.2007 um 20.00 Uhr
im Gasthaus Hirsch in Herrenberg ein.
Folgende Punkte stehen zur Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des 1. Vorsitzenden
3. Bericht des Schriftführers
4. Bericht des Kassiers
a) Bericht der Kassenprüfer
b) Entlastung des Kassiers
5. Berichte der Zuchtwarte
a) Kaninchen
b) Geflügel
c) Vogelgruppe
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Ehrungen
8. Anträge
9. Verschiedenes
zu Punkt 8: Anträge müssen 14 Tage vor
der Versammlung beim 1. Vorsitzenden
schriftlich eingereicht sein. Termin nicht
vergessen.
Weitere Termine:
03.03. Hauptversammlung Kreisverband
Böblingen, 14.00 Uhr, Vereinsheim Bondorf
04.03. Information Ziergeflügel, 9.30 Uhr,
Vereinsheim Aidlingen
Schriftführer U. Burkhardt
LandFrauenverein Kuppingen
Im Auftrag des Bildungsund Sozialwerkes des
Landfrauenverbandes
Württemberg-Baden e.V.
Hauptversammlung
Am Dienstag, dem 6. März 2007 laden wir
zur Hauptversammlung recht herzlich ein.
Beginn: 20.00 Uhr im Alten Schulhaus
in Kuppingen.
Tagesordnung
– Begrüßung
– Bericht der 1. Vorsitzenden
– Bericht der Kassiererin
– Bericht der Schriftführerin
– Entlastung
– Sonstiges
01.03.
Kuppingen
34
Im Anschluss an die Tagesordnung berichtet uns Christof Schill über die Heimstatt
Tschernobyl.
Weitere Informationen über unser aktuelles
Programm unter:
www.landfrauen-kreisboeblingen.de
Obst- und
Gartenbauverein
Kuppingen
Einladung zum Schnittkurs
Zu unserem Schnittkurs im Hausgarten
bei unseren Vereinsmitgliedern Robert
Renz und Reiner Kaupat, Kuppingen,
Oberjochstr. 8, am Samstag, dem
10. März 07 laden wir alle Mitglieder und
interessierten Freunde des Obst- und
Gartenbauvereins Kuppingen ein.
Ganz besonders würden wir uns freuen,
wenn sich auch zahlreiche Frauen bei unserer Schnittunterweisung einfinden würden. Beginn: 13.00 Uhr.
Geschnitten werden Bäume, Obst- und
Ziersträucher.
Sie können sich hier beim Fachmann
über die richtigen Schnitttechniken informieren, um dann auch den Pflanzen in Ihrem Hausgarten die richtige Pflege angedeihen zu lassen.
Wie immer ist im Anschluss an den
Schnittkurs auch für Ihr leibliches Wohl
gesorgt. Ebenfalls einladen möchten wir
Sie zu unserem diesjährigen Vereinsausflug, der am 30. Juni 07 stattfinden
wird. Anmelden können Sie sich hierzu
ab sofort bei Horst Widmayer, Jettinger
Str. 71; Tel. 0 70 32/3 33 19
Gymnastik mit Musik,
Wir treffen uns immer mittwochs um
19.00 Uhr, in der Sporthalle in Kuppingen
zu unserer beliebten Gymnastik mit Musik bei Olaf. (außer in den Ferien)
Neulinge sind bei uns herzlich willkommen. Info.: Tel.: 0 70 32/3 22 89
Wandern über dem
Dießener-Tal,
Wir treffen uns am Sonntag den 11.März
um 8.30 Uhr am Bahnhof in Herrenberg
und fahren mit dem Zug nach Horb. Weiter
mit dem Bus nach Dettingen von dort
wandern über die Brandhalde hinauf nach
Büttelbronn in die Heimat vom Engelbert.
Im Gasthof zum Teufel machen wir wie
immer unsere Mittagsrast. Der Heimweg
über Rexingen nach Horb dann Heimfahrt mit dem Zug. Die Tour führt natürlich
der Engelbert, um eine zahlreiche Beteiligung wird gebeten.
Der Vorstand
Bilder vom R.V. Adler,
Wer hat noch alte Bilder aus vergangenen
Zeiten vom Radfahrverein Adler Kuppingen!
Bitte schaut in Euren Alben zu Hause
nach damit wir eine Bildtafel über den
Verein zur 100 Jahrfeier machen können.
Wir werden die Bilder fotokopieren und
unversehrt sofort wieder zurückgeben.
Bitte ruft bei folgenden Adressen an, die
Bilder werden dann bei Ihnen abgeholt!
Engelbert Asprion Fritz Tausch
Römerweg 76
Jettinger Str.15
71083 Kuppingen
71083 Kuppingen
Tel.: 0 70 32/3 27 46 Tel.: 0 70 32/3 35 68
Herzlichen Dank im Voraus!
Horst Ziegler 1. Vorstand
Taekwondo
Trainingszeiten
Dienstags:
17.00 Uhr bis 18.00 Uhr:
für Kinder und Jugendliche in der Gemeindehalle in Kuppingen
18.00 Uhr bis 19.00 Uhr:
für Jugendliche und Erwachsene in der
Gemeindehalle in Kuppingen
Probetraining jederzeit kostenlos möglich, einfach vorbeikommen. Einfach bequeme Sachen mitbringen.
Tel.-Informationen unter:
0163-9083151.
TSV Kuppingen
Jahreshauptversammlung 2007
Die diesjährige Jahreshauptversammlung
des TSV Kuppingen findet an folgendem
Termin statt:
Freitag, 23. März 2007, 20 Uhr im Sportheim Kuppingen.
Alle Mitglieder des TSV Kuppingen sind
sehr herzlich eingeladen an der Jahreshauptversammlung teilzunehmen
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Eröffnung
2. Bericht des Vorstands
3. Ehrungen
4. Bericht des Kassiers und
der Kassenprüfer
5. Berichte aus den Abteilungen
6. Entlastungen
7. Wahlen
8. Verschiedenes
Anträge zur Tagesordnung können beim
Vorstand oder der Geschäftsstelle (Tel.
938 834) eingereicht werden.
Der Vorstand
Beitragseinzug 2007
Liebe Mitglieder,
die Beiträge für das Jahr 2007 werden in
wenigen Wochen eingezogen. Bitte überprüfen Sie Ihre Kontoverbindung und
geben Sie eventuelle Veränderungen
möglichst rasch bei der Geschäftsstelle
(Tel. 938 834) bekannt, um unnötige Rücklastschriften zu vermeiden.
Mitglieder über 18 Jahre benötigen für
ermäßigten Beitrag eine Schul- oder Ausbildungsbescheinigung und sollten diese
umgehend bei der Geschäftsstelle vorlegen.
Der Vorstand.
Abteilung
Badminton
09/07
ich, dem Badmintonfieber schwer entziehen. Also schau doch einfach mal vorbei,
ich würde mich darüber freuen.
Christin Ludewig, 19 Jahre
Die Trainingszeiten unserer Badmintonabteilung sind in der schulpflichtigen Zeit immer:
Montag
19.00–20.30 Uhr
in der Sporthalle Kuppingen/
Oberjesingen
Mittwoch
19.00–20.30 Uhr
in der Markweghalle Herrenberg
Abteilung
Fußball
Jahreshauptversammlung
Die Jahreshauptversammlung der Abteilung Fußball findet am Freitag 16. März
2007 um 20.00 Uhr im Sportheim statt.
Dazu laden wir alle aktiven und passiven
Mitglieder recht herzlich ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Annahme der Tagesordnung
3. Anträge
4. Berichte
4.1 Abteilungsleiter
4.2 Schriftführer
4.3 Jugendleiter
4.4 Kassier
4.5 Kassenprüfer
5. Aussprache zu den Berichten
6. Ehrungen
7. Entlastungen
8. Neuwahlen
9. Sonstiges
Anträge zur Jahreshauptversammlung
sind schriftlich bis 12. März 2007 zu richten an Markus Szalay, Bongert 4, oder
Werner Szalay, Südstraße 7.
Rückblick – Testspiele
TSV Kupp. 1 – SV Berneck/Zwerenb. 2:2
Torschütze: Pascal Dillenseger (2x)
TSV Kuppingen 1 – FC Göttelfingen 2:1
Torschützen: Marcel Dommer, Benjamin
Koch
Vorschau – Testspiele
03.03. – 15.00 Uhr:
TSV Kuppingen 1 – SV Nufringen 1
06.03. – 19.30 Uhr:
TSV Kuppingen 1 – TSV Wildberg 1
Jugendfußball
Warum ich Badminton spiele:
Ich bin sportlich und brauche mindestens
einmal pro Woche Bewegung. Badminton
ist eine Sportart, die den Körper sehr beansprucht, fordert und ständig in Bewegung hält. Seit mein Freund mich das erste
Mal mit zum Training schleppte, bekomme
ich nicht mehr genug davon.
Nach meinem ersten Training verließ ich
die Sporthalle total ausgepowert und mit
hochrotem Kopf, noch zwei Tage später
erinnerte mich der Muskelkater an das
Training und den damit verbundenen
Spass. Die ganze Truppe (Abt. Badminton) ist wirklich nett. Es ist nicht nur
anstrengend, sondern kann auch sehr
kommunikativ und humorvoll im Training
zugehen.
guten Kombination durch Felix und
Sven hatten wir nach 4 Spielminuten
auch schon eine gute Torchance. In der
5. Spielminute, praktisch im Gegenzug
war unsere Abwehr um Kim und Atakan
nicht konzentriert genug und durch einen
strammen Flachschuss ins lange Eck gab
es für Eric im Tor nichts zu halten, es
stand 0:1. Unsere Jungs und Kim ließen
die Köpfe aber nicht hängen und machten
nun mächtig Druck nach vorne. Eingeleitet durch gute Torabschläge von Eric und
gutes Passspiel durch Kim und Atakan
konnte sich unser Sturm um Sven, Lukas
und Felix einige gute Torchancen herausspielen. Der Ausgleich wollte aber einfach nicht gelingen und so ging auch dieses Spiel trotz großer kämpferischer
Leistung verloren. Ein Unentschieden
wäre mehr als verdient gewesen!
VfL Herrenberg – TSV Kuppingen 1:0
Unser drittes Turnierspiel bestritten wir
gegen unseren Angstgegner VFL Herrenberg. Gleich schon in der Anfangsphase
stand unsere Abwehr um Kim und Atakan
mächtig unter Druck. Doch mit viel Geschick und Einsatz wurden die wilden Angriffe der Herrenberger abgewehrt. Auch
unser Keeper Eric hielt seinen Kasten
durch schöne Paraden sauber. Nach einem strammen Schuss in der 4. Minute
gab es dann leider nichts zu halten und
der VFL erzielte das 1:0. Nun schwappte
das Spiel hin und her und unser Sturm um
Felix und Sven und Lukas, erkämpften
sich Chance um Chance. Alle kämpften
wie die Löwen, aber der verdiente Ausgleich wollte einfach nicht mehr gelingen.
Trotzdem klasse, das habt Ihr richtig gut
gemacht, weiter so!
TSV Kuppingen – SC Neubulach 0:2
Im vierten und letzten Spiel wollten unsere
’’Wilden Kerle’’ noch mal richtig angreifen
und Ihren ersten Sieg landen. Aber schon
nach 3 Minuten stand es 0:1 für Neubulach.
Nach weiteren 2 Minuten folgte das 0:2.
Das war’s. Die Jungs und Kim versuchten
noch mal alles, aber trotz gutem Einsatz
und hohem Spieltempo merkte man jetzt,
dass wir nur mit einem Ergänzungsspieler
angetreten sind und alle mit den Kräften am
Ende waren. Macht nichts, denn Ihr habt
euer bestes gegeben!
Mit dabei waren: Kim, Sven, Lukas,
Felix, Atakan und Eric.
Abgesehen vom ersten Spiel habt Ihr das
richtig gut gemacht, insbesondere die
kämpferische Einstellung und der Zusammenhalt sind hervorzuheben. Prima,
macht weiter so!
Bambini-Jugendturnier in Altburg/
Wimberg
Am Sonntag, dem 25.02.2007 nahm
unsere Mannschaft an einem weiteren
Hallenturnier in der Sporthalle des FC
Altburg teil. Unsere „Wilden Kerle“
und Kim waren trotz der Ferienbedingten trainingslosen Zeit wie immer in einer sehr guten Verfassung.
Wenn man dann auch noch Spiele gewinnt oder selbst sieht wie man sich verbessert, überkommen einen Glücksgefühle und man fühlt sich immer besser.
1. FC Altburg – TSV Kuppingen
4:0
Im ersten Spiel trafen wir auf eine starke
Altburger Mannschaft. Unsere Abwehr
um Kim und Atakan wurde eiskalt erwischt und schon nach wenigen Minuten
stand es 1:0. Auch danach war unsere
Mannschaft noch nicht ganz wach und
schon folgte das 2:0. Unsere Kids besetzten nun besser die einzelnen Positionen
und Felix, Lukas und Sven spielten nun
auch mit Tempo nach vorne und kämpften tapfer, aber ein Tor wollte nicht gelingen. Im weiteren Verlauf des Spiels wurden unseren ’’Wilden Kerle und Kim’’
durch zwei Blitzkonter noch mal böse
überrascht und es stand 4:0. Bei allen 4
Toren gab es für unseren Torhüter Eric
nichts zu halten. Erwähnenswert ist noch,
dass der FC Altburg 3 Spieler der F2 im
Einsatz hatte.
Badminton wird von vielen Leuten belächelt
und ich denke auch von sehr vielen unterschätzt. Wer wirklich mal ein paar Trainingseinheiten mitgemacht hat, kann sich, denke
TSV Kupp. – SV Oberkollwangen 0:1
Im zweiten Spiel waren unseren ’’Wilden
Kerle’’ hellwach und die Abwehr um Kim
und Lukas stand sehr gut. Nach einer
Die verschiedenen Schläge einzusetzen
und zu kombinieren, lässt einen oftmals
den Alltagsstress vergessen, aber auch
Aggressionen können dabei abgebaut
werden.
Amtsblatt
Herrenberg
D-Jugend
Hallenturnier in Jettingen
Insgesamt war unser Team einfach nicht
in der Lage, ihre wenigen Torchancen zu
nutzen, sowie dem Gegner keine Gelegenheit zum Tore schießen zu geben. Da
nur Maxi, Tim und unser Torwart Pascal
an diesem Tag ihre gewohnte Leistung
zeigten, mussten wir uns mit einem enttäuschenden 4. Platz in der Vorrunde verabschieden. Schade, ihr könnt es besser.
Aber das war einfach nicht euer Tag.
TSV – 1.FC Egenhausen
0:1
TSV – SV Deckenpfronn
0:6
TSV – SG Jettingen I
0:0
TSV – SV Mötzingen
1:1
Es spielten: Pascal Speer, Marcel Kohler,
Maxi Mohr (1 Tor), Ahmed Sahin, Robin
Lissner, Tim Sautter, Norman Mainzer
und Felix Dietrich.
Amtsblatt
Herrenberg
09/07
F2-Jugend
Frühes Aus beim Jettinger Hallenturnier
Am Sonntag traten unsere F2-Kicker
beim Hallenturnier in Jettingen an und
wollten den Vorjahres-Turniersieg wiederholen. Doch daraus wurde diesmal leider nichts. Die Gruppengegner waren alle sehr stark und es konnte in der Gruppe
jeder gegen jeden gewinnen. Erst das
letzte Gruppenspiel entschied darüber
wer nun weiterkommen würde.
Nach einem 0:0 gegen Mötzingen konnten wir im zweiten Spiel gegen Unterjettingen durch Baris das erste Tor erzielen.
Kurz vor Spielende fiel aber leider noch
der unglückliche 1:1-Ausgleich. Stefan
zeigte als Torwart in allen Spielen wieder
eine glänzende Leistung. Ihm war es zu
verdanken dass wir nicht noch mehr Tore
einstecken mussten.
Im dritten Spiel unterlagen wir dem späteren Turniersieger TSV Lustnau mit 0:2.
Nun musste im letzten Gruppenspiel gegen den VfL Nagold unbedingt ein Sieg
her um die Runde der letzten Vier zu erreichen. Torchancen gab es zwar wieder
einige, doch das Glück stand diesmal
nicht auf unserer Seite. Fünf Sekunden
vor Schluss fiel dann sogar noch das 0:1
für Nagold wodurch wir endgültig ausgeschieden waren.
Macht nichts Jungs! Das nächste Mal
klappts wieder besser.
Kuppingen
Schilderwerbung am Sportheim ist eine
beleuchtete Vitrine nahe am Sportheim
geplant. Alles in Allem konnte der Vorstand mit der Entwicklung im Werbebereich zufrieden sein. Auch mit den Veranstaltungen war man recht zufrieden. Im
März bewirtete der Förderverein mit Unterstützung der Abt. Fußball den Tag der
offenen Tür beim Autohaus Neuffer.
Bei der 70-Jahr-Feier sah der finanzielle
Erfolges nicht so gut aus, da die Abendveranstaltungen sehr schlecht besucht
waren.
Zu viele weitere Veranstaltungen im „Gäu“
waren sicher mit Schuld daran. An den
musikalischen Beiträgen hat es sicher
nicht gelegen, die waren gekonnt und sehr
gut. Der sportliche Betrieb tagsüber war
gut und gerne besucht, sowohl von Zuschauern wie auch von den beteiligten
Mannschaften. Die Ortsmeisterschaften
fanden so guten Anklang, dass eine Wiederholung für dieses Jahr geplant werden
könnte. Auch die Wanderpokalturniere
mit dem Ü-35 AH Turnier sowie den Jugendeinlagespielen waren ein Erfolg.
Auch das Blitzturnier am Montagabend
fand überall Anklang. Halloween verlief
ähnlich wie im letzten Jahr. Auch hier ist
das „Veranstaltungs-Team“ mittlerweile so
gut eingespielt, dass es zu keinen unnötigen Komplikationen mehr kommt.
Nach dem Bericht des 1. Vorsitzenden
legte der Kassier, Günther Köhler, alle Einund Ausgaben sowie die Kontenstände
dar. Haupteinnahmequellen waren wie im
letzten Jahr die Werbung sowie die bereits
erwähnten Veranstaltungen. Ein weiterer,
und sehr wichtiger, Baustein waren auch
die Mitgliedsbeiträge und die vielen Spenden. Die ausgegebenen Mittel kamen
ausschließlich der Abteilung Fußball sowie der Fußballjugend für Bekleidung,
Bälle oder ähnliches zugute.
Auch Reparaturen am Verkaufsstand und
am alten Sportheim übernahm der Förderverein. Ein nicht unerheblichen Betrag
wurde ausgegeben für den Steuerberater
sowie für die Umsatzsteuer.
Die Kassenprüfer Wolfgang Dürr und
Matthias Haarer bescheinigten dem Kassierer anschließend eine tadellose Kassenführung und lobten den übersichtlichen
Aufbau der Bücher.
Für den TSV spielten diesmal:
Stefan Weigel im Tor, Timo Fauß, Felix
Löhmann, Lukas Moser, Luca Sautter,
Baris Schultheiß (1) und Louis Tiede.
Förderverein
Fußball
2. Jahreshauptversammlung des Förderverein Fußball TSV Kuppingen e.V.
Zur 2. Jahreshauptversammlung am 23.02.
2007 konnte der 1. Vorsitzende, Wolfgang
Strohäker, neben dem Vorstand noch 27
weitere Mitglieder im Sportheim begrüßen.
Per Powerpoint-Präsentation wurden alle
Ereignisse und Veranstaltungen sowie
der Mitglieder- und Werbepartnerzuwachs
übersichtlich pro Monat dargestellt.
Die Mitgliederzahl hat sich im Jahr 2006
und bis zum 23.02.07 auf 85 Mitglieder
erhöht. Also ist das Ziel von 2006 auf
100 Mitglieder anzuwachsen nicht mehr
fern. Auch bei den Werbepartnern hat
sich einiges getan. So konnten im Jahr
2006 drei neue Werbepartner für eine
Bandenwerbung gewonnen werden.
Auch für die Werbung im Stadionheft kamen
vier neue Firmen hinzu. Bei der Lautsprecherwerbung und der Werbung im Internet
blieb die Werbepartnerzahl beständig.
Die Lautsprecherwerbung soll im Jahr 2007
erneuert werden.
D.h. die Werbeslogans sollen mit anderer
Musik beschallt werden. Auch für die
Nach kurzer Aussprache über die vorangegangenen Berichte, führte der 1. Vorsitzende des Hauptvereins, Arthur Kohler,
die Entlastung durch. Der gesamte Vorstand und die Kassenprüfer wurden von
den MItgliedern einstimmig entlastet.
Er bedankte sich für die stetig gute Zusammenarbeit und das ausdauernde Engagement des Fördervereins und ging dann
zügig zu den anstehenden Wahlen über.
Der komplette Vorstand stellte sich wieder
für die nächsten zwei Jahre zur Verfügung und wurde auch einstimmig gewählt.
Die Kassenprüfer bleiben noch weitere
zwei Jahre im Amt, sie wurden 2005 auf
vier Jahre gewählt.
Die Ziele für das Jahr 2007 sind weitere
Sponsoren und Werbepartner zu gewinnen und natürlich die magische Zahl von
100 Mitgliedern zu erreichen. Auch verschiedene Veranstaltungen werden im
Jahr 2007 über den Förderverein abgewickelt bzw. organisiert wie z.B. eine Ü-25Party mit einer Liveband und dem DJ
Boa-Team am 21. April 2007, die kultige
Halloween-Party am 27.10.2007, eventuell
ein Lieder- und Singabend im Sportheim
rund um's „Kraut u. Rüben“-Liederbuch
und eine Jahresabschlussfeier für die gesamte Abt. Fußball und der Jugendabteilung in der Gemeindehalle.
Außerdem sollen die Abteilung Fußball
sowie die Jugend des TSV Kuppingen
weiterhin im sportlichen Bereich unterstützt werden.
Ein Wunsch für die Zukunft ist weiterhin
ein Fahrzeug zu leasen, das für Spiele
der Jugend, als Mitfahrgelegenheit zu
35
Auswärtsspielen oder für Ausflüge genutzt
werden kann.
Da keine weiteren Anträge bei den Vorsitzenden eingegangen waren, beendete
Wolfgang Strohäker nach eineinviertel
Stunden die 2. Jahreshauptversammlung
mit einem (gekonnt -von mehreren Spielern- selbstgedrehten) kurzen Film über
das Meisterschaftsspiel im Mai 2006 sowie
der anschließenden feuchtfröhlichen Feier
im Sportheim.
01.03.
24.03.2007 – Schönaich über 10,8 km
25.03.2007 – Schwaigern über 5 / 10 km
/ HM
31.03.2007 – Herrenberg über10,3 km
31.03.2007 – Stetten über 10 km
31.03.2007 – Rottenburg über 5,7 /
10 km / 7,5 km Walking
(*) = vermessene Strecke
Lauf-Termine:
Lauftreff für alle Alters- und
Leistungsklassen:
Montag:
Nach Absprache –
Sportanlagen TSV Kuppingen
Mittwoch:
19.30 Uhr Sporthalle Kuppingen
Samstag:
17.00 Uhr
Sportanlagen TSV Kuppingen
Sonntag:
9.00 Uhr, Waldfriedhof Herrenberg
Klaus Wunschik, Tel. (07452) 889045
Nächster Stammtisch:
Mittwoch, XX.XX.XX
Kinder-Lauftreff
Abteilung
Lauftreff
Sonntagsläufe:
Wir treffen uns immer sonntags 9.00 Uhr
am Waldfriedhof in Herrenberg. Es wird
verschiedenen Gruppen geben, die zwischen 1,5 und 2 Stunden laufen, sodass
niemand über- bzw. unterfordert ist.
Samstags-Training
Ab Samstag, dem 3. März heißt es wieder
für alle: Trainingsbeginn samstags ab
17.00 Uhr.
Der spätere Beginn gilt für die Walking
und Nordic-Walking Gruppe auch für Mittwochs.
Es ist doch schon wieder so lange hell,
dass man nach einer Stunde im Wald,
noch im Hellen zurück kommt.
Ergebnisse
Vom 25.02.2007 – Sindelfingen
5. Sindelfinger Glaspalast Waldlauf über
9,8 km 423 Finisher)
161 Schuker, Th,
00:44:35 41 M40
215 Schrade, Dieter 00:47:02 4 M60
255 Kopp, Petra
00:48:40 7 W45
267 Kienle, Matthia 00:49:09 1 W17
369 Beneke, Volker 00:56:16 11 M55
Schülerlauf über 1500 m
8 Kopp, Felix
00:08:44
8 M13
Die nächsten Wettkämpfe
04.03.2007 – Weinsberg
25. Weibertreulauf über5 / 10 km
Start: 9.50 Uhr
Web: http://www.tsv-weinsberg.de/la
10.03.2007 – Schwäbisch Gmünd
21. Schwäbisch-Gmünder Stadtlauf über
5 / 10 km (*) / HM (*)
Start: 12.30 Uhr
Web: http://www.gmuender-volkslauf.de/
11.03.2007 – Kandel
32. Bienwaldmarathon und 30. Halbmarathon (*)
Start: 10.00 Uhr
Web: http://www.bienwald-marathon.de/
11.03.2007 – Trochtelfingen
4. ALB-GOLD-Winterlaufserie über 5 /
10 km
Start: 10.30 Uhr
Web: http://www.alb-gold.de/
Weitere Wettkampf-Termine:
17.03.2007 – Neuenstadt über 5 / 10 km
/ HM
18.03.2007 – Magstadt über 10,55 km /
HM
24,03.2007 – Calw über 5 / 10 km
Mittwoch
Gruppe 1 (Jahrgänge 1996–1999)
17.00–18.00 Uhr
Gemeindehalle Kuppingen
Beate Eckenfels-Pioch, Tel. 34737
Gisela Funk, Tel. 31983
Gruppe 2 (Jahrgänge 1993–1995)
18.00–19.00 Uhr – Sporthalle Kuppingen
Thomas Schuker, Tel. 35089
Jugend-Lauftreff:
Mittwoch
18.00–19.30 Uhr – Sporthalle Kuppingen
Gabi Manz, Tel. (07032) 34586
Walking:
Montag,
8.30 Uhr, Sportanlagen TSV Kuppingen
Mittwoch,
17.00 Uhr, Sportanlagen TSV Kuppingen
Samstag,
17.00 Uhr, Sportanlagen TSV Kuppingen
Petra Mikolaizak, Tel. (07032) 938864
Abteilung
Tennis
Mitgliederversammlung
Unsere diesjährige Mitgliederversammlung findet am 9.3.2007 im Vereinsheim
des TSV Kuppingen statt, Beginn 19 Uhr.
Bitte den Termin vormerken und zahlreich
erscheinen!
Anträge müssen bis spätestens 2.3.07 in
schriftlicher Form bei der Abteilungsleitung eingereicht werden.
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Eröffnung der
Versammlung
1.1. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung
1.2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Genehmigung der Tagesordnung
2.1. Satzungsgemäß gestellte Anträge
3. Jahresbericht 2006 der Abteilungsleitung
4. Finanzbericht der Schatzmeisterin
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Aussprache über die Berichte
7. Entlastung der Abteilungsleitung
8. Abteilungsziele 2007
9. Aussprache über die Abteilungsziele
2007
10. Neuwahlen Abteilungsleiter(in),
Schriftführer(in), Jugendwart(in)
11. Aussprache und Abstimmung über
Anträge
12. Verschiedenes
13. Schließung der Versammlung
Der Abteilungsleiter
01.03.
36
Terminänderung!!!!!
Kooperation Schule &
Verein der Tennisabteilung
Die
Tennisabteilung
des TSV Kuppingen
sowie die Grundschule
Kuppingen und die
Grundschule Oberjesingen starten in diesen Tagen erneut mit der Kooperation Schule und Verein. Teilnehmen
können alle Kinder der Klassen 1–4.
Was ist das, warum machen wir das?
Schule und Verein können sich gegenseitig ergänzen:
– Förderung individueller sportlicher
Fähigkeiten
– Entwicklung des sozialen Verhaltens
– Anstreben sportlicher Wettbewerbsfähigkeit
– Wecken der Leistungsbereitschaft
– Jugendliche für den Tennissport
begeistern und für den Verein werben
– Talente sichten
– Lehrer für die Vereinsarbeit gewinnen
– Übungsstätte und Geräte gemeinsam
nutzen
– Erwerben des Schultennis-Sportabzeichens
Die Übungseinheiten finden ab März bis
Ende April Donnerstag nachmittags in
der Sporthalle in Kuppingen, dann ab Mai
bis Juli auf der Tennisanlage des TSV
Kuppingen (beim Sportplatz) statt. Nicht
in den Schulferien.
Anmeldeformulare wurden am Montag
und Dienstag bereits in den Klassen verteilt. Sollte Ihr Kind keines erhalten haben, melden Sie sich bei den Jugendwarten der Tennisabteilung.
Haben Sie noch bestimmte Fragen zu dieser Aktion, dann rufen Sie uns einfach an
oder informieren Sie sich im Internet unter:
www.tsvkuppingen.de/ind-tenn.htm
dann unter „Jugend“ einklicken.
Anmeldschluss ist Donnerstag der
1. März 2007. Anmeldungen bitte bei
den Jugendwarten abgeben.
Kuppingen/Oberjesingen
Die Jugendwarte der Tennisabteilung
TSV Kuppingen:
Erika Brenner, Riesengebirgsstr. 6,
Kuppingen, Tel. 07032/ 35149
Klaus Müller, Römerweg 78,
Kuppingen, Tel. 07032/934065
Tennistraining für Kinder
in der Sporthalle!!
Seit ein paar Monaten bieten wir Tennistraining für Kinder in der Sporthalle an.
Das Training findet mittwochs von
14.15–15.30 Uhr, bzw. für eine weitere
Gruppe von 15.30–16.30 Uhr in der
Kuppinger Sporthalle statt.
Voraussetzung an dem Tennistraining ist
eine Mitgliedschaft in der Tennisabteilung
des TSV Kuppingen. Es sind noch ein
paar Plätze frei.
Bitte um vorherige Anmeldung bei unserem Jugendwartteam:
Erika Brenner, Tel. 35149
[email protected]
Klaus Müller, Tel. 934065
[email protected]
wehrstrategen Gerhard Herrmann im
5. Satz passen. Dies blieb für lange Zeit
jedoch der letzte Punkt für die Gäste.
Nacheinander gewannen Andy Wunsch,
Dieter Seyboth, Florian Schnaithmann
und Johannes Fabian ihre Einzel. Den
Schlusspunkt zum 9:2 Endstand setzte
Fred Heldmaier mit einem 4 Satz Sieg
gegen Gerhard Herrmann.
Einziger Wermutstropfen für die Kuppinger
an diesem Abend: zukünftig muss auf
Florian Schnaithmann verzichtet werden
da er sich nach seinem kurzen Gastspiel
berufsbedingt nach Magdeburg verändert. Die Mannschaft wünscht ihm dabei
alles Gute und viel Erfolg.
Die nächsten Spiele stehen gegen den
TSV Schönaich (Donnerstag 8.3) sowie
den TSV Waldenbuch an (Spieltermin
steht noch nicht fest). Um am Meisterschaftskonkurrenten SV Rohrau dran zu
bleiben zählen hier nur Siege.
Wir stehen Ihnen auch gerne für weitere
Infos zur Verfügung.
Das Jugendwartteam
09/07
Amtsblatt
Herrenberg
eine unglückliche 6:9-Niederlage, die unbedingt korrigiert werden wollte.
Beide Mannschaften konnten in Bestbesetzung antreten. Allerdings war der Spielverlauf dann recht einseitig. Holzgerlingen schaffte es mit Ach und Krach gerade
einmal ein Doppel im 5.Satz zu gewinnen,
alle anderen Spiele gingen relativ klar an
Kuppingen. Nach recht 90 Minuten war
der 9:1-Sieg für Kuppingen unter Dach
und Fach. Holzgerlingen wird wohl trotzdem aufsteigen, aber Kuppingen II darf
sich zurecht als das bessere Team in der
Klasse fühlen.
Die Punkte holten Florian Schnaithmann,
Roland Strienz, Peter Weiss, Sebastian
Götzner, Walter Hestler und Wolfgang
Feucht -stellvertretend auch für die anderen Spieler unseres Teams, die diesmal
nicht zum Einsatz kamen, aber auch gerne gespielt hätten.
Auch die Spieler der II. Mannschaft wünschen Florian für seine berufliche Zukunft
in Magdeburg alles Gute!
Abteilung
Turnen
Tennis-Trainerstunden !!!
Für individuelle Vereinbarungen, bitte selbst
Kontakt aufnehmen mit der Tennisschule
fun&success Martin Stefanek Tel.07032/
77911; E-Mail: [email protected]
Abteilung Turnen im Internet
Die Internet-Seiten der Abteilung Turnen
wurden komplett neu gestaltet. Schaut einmal rein: www.tsvkuppingen.de/turnen.
Für mehr Infos klicken Sie doch einfach mal auf unsere Homepage:
www.tsvkuppingen.de/ind-tenn.htm
Unter anderem wurde auch eine Bildergalerie eingerichtet, wo Bilder von verschiedenen Ereignissen, Veranstaltungen, usw. abgelegt sind und angeschaut
werden können. (z. Zt. Bilder von der Jahresversammlung Turnen und vom Faschingsturnen der Kinder.
Abteilung
Tischtennis
Ungefährdeter Sieg
Gegen den SV Mötzingen konnte die
1. Mannschaft vom TSV Kuppingen am
Wochenende einen ungefährdeten Sieg
einfahren. Nach drei gewonnenen Doppeln
musste im vorderen Paarkreuz Georg
Hudy wie im Pokalspiel gegen den Ab-
Florian Schnaithmann beim Abschiedsspiel
Herren II:
Jahreshauptversammlung
TSV Kuppingen
Glanzvolle Revanche gegen Holzgerlingen!
Auch wenn es nicht mehr um den Aufstieg
ging, war doch die II. Mannschaft zum Spiel
gegen den Tabellenzweiten aus Holzgerlingen hochmotiviert. In der Vorrunde gab es
Bitte vormerken! Freitag, 23. März 2007,
20.00 Uhr, im Sportheim Kuppingen
Jahreshauptversammlung des TSV Kuppingen (Gesamtverein) für das Vereinsjahr 2006. Nähere Einzelheiten in einer
späteren Ausgabe des Amtsblattes.
Oberjesingen
Vom Bezirksamt
Bezirksamt
Oberjesingen
Kocherstraße 20
Telefon 0 70 32 / 91 05 47
Telefax 0 70 32 / 91 05 54
E-Mail:
[email protected]
Sprechzeiten:
Montag 8.00–12.00 Uhr
Dienstag 16.00–18.30 Uhr
Donnerstag, Freitag
9.00–12.00 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers:
nach Vereinbarung
Aus dem Ortschaftsrat
Oberjesingen
Aus der Sitzung des Ortschaftsrats
Oberjesingen am 26.02.2007
Zu seiner ersten Sitzung im Jahr 2007 traf
sich der Ortschaftsrat Oberjesingen am
vergangenen Montag.
Manfred Neumann scheidet aus dem
Ortschaftsrat aus
Als erster Tagesordnungspunkt wurde der
Antrag von Manfred Neumann auf Aus-
scheiden aus dem Ortschaftsrat Oberjesingen stattgegeben. Nach dem Ergebnis
der Kommunalwahl vom 13.06. 2004 rückt
Frank Däuber als Nachfolger in den Ortschaftsrat nach. Frank Däuber wird auch
als Oberjesinger Vertreter in den Nachbarschaftsschulverband Herrenberg-Deckenpfronn nachrücken.
23 Jahre im Ortschaftsrat
Ortschaftsrat Manfred Neumann hatte
nach fast 23 Jahren im Ortschaftsrat
Oberjesingen darum gebeten, ihn von
seinem Mandat zu entbinden. Erstmals
wurde Neumann im Jahr 1975 in den
Oberjesinger Ortschaftsrat gewählt. Zwei
Jahre war er im Gremium tätig, bevor es
ihn beruflich in die USA zog. Von 1980 bis
1984 und ab 1989 war Manfred Neumann
dann wiederum Mitglied des Ortschaftsrats. In seiner kommunalpolitischen Kariere fielen wichtige Entscheidungen für
Oberjesingen: Gemeindezentrum, Wasenäckerhalle, Umfahrung, Erschließung
der Baugebiete Welle und Guldenäcker
und der Neubau der Grundschule waren
Themen, mit den sich der Ortschaftsrat in
dieser Zeit beschäftigte. Etliche Jahre lang
war Neumann darüber hinaus auch stellvertretender Ortsvorsteher. Im September
2004 war Manfred Neumann für seine damals 20-jährige Tätigkeit im Ortschaftsrat
Oberjesingen mit der Ehrennadel in Silber
des Gemeindetags Baden-Württemberg
und mit dem Verdienstabzeichen in Silber
des Städtetags Baden-Württemberg ausgezeichnet worden.
Ortvorsteher Johannes Roller dankte
Manfred Neumann für die vielen Jahre
seiner ehrenamtlichen Tätigkeit im Ortschaftsrat Oberjesingen. Über mehr als
20 Jahre hinweg habe er die Weichen für
die Zukunft Oberjesingens mit gestellt.
Sein Amt habe er pflichtbewusst und mit
großer Verantwortung wahrgenommen.
Im Gremium habe Neumann klar und
sachlich argumentiert und sei seiner Linie
immer treu geblieben. Es sei nicht selbstverständlich, dass sich jemand rund
23 Jahre ehrenamtlich und uneigennützig
im Dienst der Allgemeinheit stelle. Dies
verdiene sehr großen Respekt und große
Anerkennung. „Wir werden Sie ihn im Ortschaftsrat vermissen!“, meinte Roller und
sprach Manfred Neumann ein herzliches
Dankeschön im Namen der Oberjesinger
Bürgerinnen und Bürger und auch im Namen des Ortschaftsrat aus. Zum Abschied
überreichte er Neumann als äußeres Zeichen der Dankbarkeit ein Weinpräsent
und ein Bild von Oberjesingen.
Manfred Neumann bedankte sich beim
Ortschaftsrat für die langjährige Zusammenarbeit. Er zeigte verschiedene Wahlprospekte für den Ortschaftsrat, unter anderem aus dem Jahr 1975, und führte an,
wie jung damals die damaligen Kandidaten für den Ortschaftsrat gewesen seien.
Es liege ihm am Herzen, dass sich auch
jüngere Bürgerinnen und Bürger dafür interessieren, was in Oberjesingen geschehe. Wichtig in den über 20 Jahren seiner
Tätigkeit sei ihm der faire Umgang mit an-
deren Meinungen im Gremium gewesen.
Man solle aufpassen, dass man sich nicht
zu sehr in Sachzwänge einwickeln lasse.
Der Ortschaftsrat dürfe ruhig auch einmal
eine andere Meinung als der Gemeinderat haben. Es habe sich gezeigt, dass
man immer beharrlich seine Wünsche
formulieren müsse. So habe man in
Oberjesingen neben dem Gemeindezentrum auch die Wasenäckerhalle und die
Grundschule verwirklichen können. Er
freue sich, dass mit Frank Däuber ein jüngeres Ortschaftsratsmitglied seine Nachfolge übernehme.
Ortsvorsteher Johannes Roller verpflichtete anschließend Frank Däuber als Mitglied des Ortschaftsrats Oberjesingen
und hieß ihn im Gremium herzlich willkommen.
Wechsel im Ortschaftsrat Oberjesingen.
Manfred Neumann (Mitte) schied nach
über 20 Jahren aus dem Gremium aus.
Ortsvorsteher Johannes Roller (links)
vereidigte Frank Däuber als Nachfolger.
Amtsblatt
Herrenberg
Oberjesingen
09/07
Unter Verschiedenes wurde der Ortschaftsrat über die Bauentscheidungen
der Stadt Herrenberg nach dem Baugesetzbuch und der Landesbauordnung
informiert. Darüber hinaus nahm der Ortschaftsrat vom Betriebs- und Haushaltsplan des Stadtwald Kenntnis. Ortsvorsteher Roller erklärte, dass man in der
Verwaltung derzeit daran arbeite, die Zeiten der Kernzeitbetreuung an den Grundschulen bis 13.30 Uhr auszuweiten.
Voraussichtlich ab dem Beginn des
Schuljahres 2007/2008 könne man dies
anbieten.
Anschließend ging er nochmals auf die
Diskussion um das Rufauto aus den letzten Ortschaftsratssitzungen ein. Die Anhebung des Fahrtpreises um 2,50 Euro
durch den Landkreis hatte im vergange-
nen Jahr für Protest nicht nur in Oberjesingen gesorgt. Die Stadt hatte sich daraufhin schriftlich an den Landkreis gewandt, Roller las ein Antwortschreiben
des Landkreises Böblingen vor. Alle 16
Rufautolinien seien im vergangenen Jahr
durch den Landkreis mit 169.000 Euro
subventioniert worden. Um eine besseren Kostendeckung zu erreichen, habe
die Haushaltsstrukturkommission des
Landkreises festgelegt, hier die Fahrpreise zu erhöhen. Der Umwelt- und Verkehrausschuss des Kreistags habe bereits
einem Antrag der Kreistagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen auf eine erneute
Verringerung des Fahrpreises nicht entsprochen und damit auch keine Beschlussempfehlung an den Kreistag ausgesprochen. Es bleibe damit wohl bei der
Fahrpreiserhöhung. „Von Seiten der
Oberjesinger Veranstaltungskalender 2007
Datum Name des Veranstalters
Art der Veranstaltung
Veranstaltungsort/
Lokal
März
02.03. Ev. Kirchengemeinde Oberj. Weltgebetstag der FrauenGemeindezentrum
19.30 Uhr
02.03. Freunde der Grundschule
Oberjesingen
Kino
Grundschule
03.03. Obst- und Gartenbauverein JahreshauptOberjesingen
versammlung
Gemeindezentrum 19.00 Uhr
04.03. Radfahrerverein
„Vorwärts“ Oberjesingen
Bezirksmeisterschaft
im Kunstradfahren
Wasenäckerhalle
04.03. Fanfarencorps
„Rote Herolde“ Oberjes.
Jahreshauptversammlung
Gemeinde
zentrum 15.00 Uhr
06.03. LandFrauen Ortsverein
Oberjesingen
Landfrauen unterwegs, Gemeindezentrum
die Ehninger LandFrauen
besuchen uns
10.3.+ Sportverein Oberjesingen
11.3.
Abt. Jugendfußball
Jugendfußballturnier
Wasenäckerhalle
12.03. Handballsportverein
Oberjesingen-Kuppingen
Stammtisch
Altes Schulhaus
Kuppingen 20.00 Uhr
13.03. LandFrauen Ortsverein
Oberjesingen
„Küchenkräuter“,
Gemeindezentrum
Vortrag von Frau Keim, 14.00 Uhr
Tennental
13.03. Stadt Herrenberg
Brennholzversteigerung Sportheim
Oberjesingen
19.00 Uhr
15.03. Seniorentreff Oberjesingen/ LandFrauen gestalten Gemeindezentrum
Land-Frauen Ortsverein
den Seniorennachmittag 14.00 Uhr
Oberjesingen
16.03.
Gesangverein „Frohsinn“
Oberjesingen
Jahreshauptversammlung
Gemeindezentrum 19.00 Uhr
16.03.
DRK KuppingenOberjesingen
Jahreshauptversammlung
Gasthaus „Sonne“
Kuppingen 20.00 Uhr
16.03.
Handballsportverein
Oberjesingen-Kuppingen
Jahreshauptversammlung
Altes Schulhaus
Kuppingen 20.00 Uhr
17.03.
Ev. Kirchengemeinde
Oberjesingen
Vorabendgottesdienst Kirche 18.00 Uhr
mit den Konfirmanden
17.03.
Radfahrerverein „Vorwärts“ JahreshauptOberjesingen
versammlung
Vereinslokal
Zaberstr. 19.30 Uhr
Kirche 9.30 Uhr
Stadt könne man leider nicht mehr tun“,
meinte Ortsvorsteher Roller. Es sei bedauerlich, dass man hier nichts habe erreichen können.
„Markungsputzede“ am 24.03.2007
Zum letzt informierte Roller noch über die
Markungsputzede am 24.03.2007. Wie
bereits in den vergangenen Jahren starte
man in dieser Woche Aufrufe im Amtsblatt an die Bürgerinnen und Bürger, sich
an der Markungsputzede zu beteiligen.
Auch alle Oberjesinger Vereine habe
man angeschrieben.
Eine nichtöffentliche Sitzung schloss sich an.
Johannes Roller
Ortsvorsteher
Markungsputzete 2007 –
wer macht mit!
Nach den erfolgreichen Reinigungsaktionen der letzten Jahre organisiert die Stadt
Herrenberg auch in diesem Jahr wieder
eine Markungsputzete. Engagierte Bürgerinnen und Bürger helfen dabei, wild
abgelagerten Müll zu entsorgen und Wege, Gebüsch und Grünflächen freizuhalten. Die Markungsputzete soll am Samstag, den 24. März 2007, in Herrenberg und
den Stadt-teilen stattfinden.
Auf manchen Flächen unserer Markung
ist leider deutlich erkennbar, was achtlose Mitmen-schen einfach in die Gegend
geworfen haben. Daher schadet es bestimmt nicht, wenn auch Oberjesingen in
diesen Frühjahrsputz mit einbezogen
wird. Da wir uns alle über eine schöne
und saubere Ortschaft und Gemarkung
freuen, wollen wir möglichst viele Bürgerinnen und Bürger ansprechen, sich an
dieser Markungsputzete zu beteiligen.
Engagierte Helfer
In den letzten Jahren haben sich einige
Schulklassen oder Vereine im Rahmen
eines besonde-ren Projektes an der Markungsputzete engagiert. Wir hoffen auch
in diesem Jahr auf eine so tolle Unterstützung. Man muss aber nicht Mitglied in einem Verein sein, um mitmachen zu können. Alle Bürgerinnen und Bürger sind
uns sehr willkommen.
Im Bereich Jägerweg/Hardtweg im Oberjesinger Wald werden zur Zeit noch weitere
Brennholz lang Polter und Flächenlose
für den Oberjesinger Brennholzverkauf
aufgearbeitet, die in der nächsten Amtsblatt-Ausgabe bekanntgegeben werden.
Beachten Sie:
– die Lose für den Brennholz-Verkauf
sind rot markiert
– Aufarbeitung und Abfuhr des Brennholzes bis spätestens zum 15.05.2007
– Künftig ist jegliche Abdeckung des Holzes im Wald mit Planen o.ä. verboten!
– Lagerung des Brennholzes im Wald
über den 15.05.2007 hinaus nur nach
Rücksprache mit dem Förster
Wir gratulieren
Herrn Hans Dettelbacher,
Ermsstr. 7,
zum 81. Geburtstag am 4. März 2007.
Familien-Nachrichten
Geburt:
Sacha Alexander Grau und Yvonne Grau
Geb. Schmeer, Herrenberg,
Sohn Laurin Joel.
Volkshochschule
VHS Herrenberg
Außenstelle
Oberjesingen
Schriftliche Anmeldung
Ab sofort möglich an die Anschrift der Außenstellenleitung. Bitte unterschriebene
Bankeinzugsermächtigung beifügen!
Osterbrunnendekoration, 14.00 Uhr
Girlanden binden
Brennholzverkauf
Oberjesingen
24.03. Stadt Herrenberg
Markungsputzete
Der diesjährige Brennholzverkauf in Oberjesingen findet am Dienstag, den 13. März
2007, 19.00 Uhr im Sportheim Oberjesingen
statt.
25.03. Handballsportverein
Oberjesingen-Kuppingen
Mini-Handballspielfest, Wasenäckerhalle
Flohmarkt
25.03. Sportverein Oberjesingen
Abt. Volleyball
Volleyballturnier
Sporthalle
Kupp.-Oberjesingen
Alle Kaufinteressenten sind freundlichst
eingeladen. Die Bezahlung des Holzes
sollte beim Verkauf in bar erfolgen.
26.03. DRK KuppingenOberjesingen
Blutspendeaktion
Gemeindehalle
Kuppingen 15.00 Uhr
Folgendes Holz wird zum Verkauf angeboten:
27.03.
LandFrauen
Ortsverein Oberjesingen
Osterbrunnenaufbau, 14.00 Uhr
anschließend Einkehr im
„Alten Fritz“
27.03.
Radfahrerverein „Vorwärts“ Radtreff – Saisonauftakt Abfahrt 18.00 Uhr
Oberjesingen
Vereinsraum
Zaberstraße
Altpapiersammlung
Brennschichtholz:
Nr. 1 - 4 Jägerweg
Oberjesinger Bürgerinnen und Bürger sowie die Oberjesinger Vereine, die sich
hier einbringen möchten, werden daher
gebeten, sich bis zum 13. März 2007 beim
Bezirksamt Oberjesingen, Kocherstr. 20,
Tel. 910547 bzw. Fax 910554 oder E-Mail
[email protected] oder beim
Ordnungsamt, Tel. 924-202 bzw. Fax
924-332 oder
E-Mail [email protected]
anzumelden.
Johannes Roller
Ortsvorsteher
20.03. LandFrauen Ortsverein
Oberjesingen
Die OberjeSINGERS
HL 24 006 Lose 80 – 87 Fuhrweg im Affstätter Wald
HL 24 006 Lose 88 – 93 Burghaldenweg
HL 24 113 Lose 94 – 97 Traufweg beim
Deckenpfronner Segelflugplatz
VHS Oberjesingen
Leitung: Sandra Nüßle
Fuldastraße 15,
71083 Herrenberg-Oberjesingen
Tel. + Fax 07032 / 796388
E-Mail: [email protected]
Konfirmation
31.03.
01.03.
Treffpunkt ist dann wieder die Wasenäckerhalle, Rheinstr. 79, am Samstag,
24.03.2007, um 9.00 Uhr. Arbeitshandschuhe und Müllsäcke werden bereitgestellt. Als (kleine) Belohnung gibt es nach
der Putzaktion ein Vesper.
18.03. Ev. Kirchengemeinde
Oberjesingen
25.03. Beginn der Sommerzeit
37
Flächenlose:
Nr. 50 – 62 Gültlinger Weg, Friedenslindenweg, Jägerweg
Nr. 70 – 82 Fuhrweg, Burghaldenweg
Brennholz lang
HL 24 111 Lose 1 – 16 Gültlinger Weg
HL 24 111 Lose 17 – 40 Friedenslindenweg
HL 24 111 Lose 41 – 48 Jägerweg
Sie erhalten keine schriftliche Bestätigung, werden aber benachrichtigt, wenn
ein Kurs ausgebucht ist oder nicht zustande kommt.
Bitte um rechtzeitige Anmeldung, auch
für Einzelveranstaltungen.
Gitarrenkurs I
Anfängerkurs für Kinder
Eigenes Instrument notwendig
Kurs-Nr. HO 01
Leitung Andrea Rebmann
Termin
dienstags, ab 13.03.2007,
18.15–19.00
Ort
Gemeindezentrum Oberjesingen
Gebühr 94,00 € bei 3 Teiln.,
71,00 € bei 4 Teiln.,
12 Termine
Gitarrenkurs II
für Kinder – Fortgeschrittene
Eigenes Instrument notwendig
Kurs-Nr. HO 02
Leitung Andrea Rebmann
Termin
dienstags, ab 13.03.2007,
19.00–19.45
Ort
Gemeindezentrum Oberjesingen
Gebühr 94,00 € bei 3 Teiln.,
71,00 € bei 4 Teiln.,
12 Termine
01.03.
Oberjesingen
38
Kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Oberjesingen
Pfarramt
Im Pfarrgässle 4
71083 Oberjesingen
Tel.: 07032-31407; Fax: 329572
E-Mail:
[email protected]
14.30
Frauenkreis im Pfarrsaal:
Über das Thema „Loslassen“
spricht Frau Dr. Hofacker
Freitag, 9. März
16.45 Abfahrt der KonfirmandInnen zur Konfi-Freizeit
am Gemeindehaus
Sonntag, 11. März – Okuli
10.00 Gottesdienst
(Pfr. Hiller; Jer 20,7-13) Opfer:
Sanierung von Dorfkirchen in
Thüringen
10.00 Kindergottesdienst
Beginn mit den Erwachsenen
in der Kirche
Wochenspruch:
Gott erweist seine Liebe zu uns darin,
dass Christus für uns gestorben ist, als
wir noch Sünder waren.
Römer 5,8
Konfirmation 2007
In 14 Tagen feiern wir wieder das große Fest
der Konfirmation in unserer Gemeinde.
Freitag, 2. März
19.30 Weltgebetstag der Frauen
im Gemeindehaus
„Vereint unter Gottes Zelt“
Am Samstag, dem 17. März, stellen sich
die Konfirmandinnen und Konfirmanden
um 18.00 Uhr im Katechismusgottesdienst der Gemeinde vor.
Wir laden Frauen aller Konfessionen ein
(auch Männer sind herzlich willkommen),
miteinander Gottesdienst zu feiern.
Dabei unternehmen wir eine Reise nach
Paraguay im Herzen Lateinamerikas.
Am Sonntag, dem 18. März um 9.30 Uhr
werden sie in der Bricciuskirche eingesegnet. In diesem Gottesdienst feiern wir auch
das Heilige Abendmahl miteinander.
Wir hören von der paradiesischen Schönheit, dem Zusammenhalt der Menschen,
aber auch von ihren drängenden wirtschaftlichen und sozialen Problemen.
1989 ging die fast 35 Jahre dauernde Militärdiktatur zu Ende. Der gesellschaftliche Umgestaltungsprozess gestaltet sich
schwer und langwierig, auch wegen der
überall vorherrschenden Korruption. Die
Armut unter der Mehrheit der Bevölkerung wächst; Folgen sind Landflucht und
Kinderarbeit.
Getragen und bewegt werden wir in diesem Gottesdienst auch von den wunderschönen Liedern aus Paraguay und der
kraftvollen Musik dieses Landes.
Wenn in 170 Ländern der Welt am 2. März
2007 der Weltgebetstag gefeiert wird,
verbinden wir uns zu einer „Einheit in Vielfalt“ mit den Menschen und teilen ihre Zukunftshoffnung.
Wir möchten miteinander und füreinander an diesem Abend beten, singen, reden, essen und Gottesdienst feiern mit allen Frauen.
Wir sind alle herzlich eingeladen, mitzufeiern!
Wir bieten einen Fahrdienst an und holen Sie ab. Bitte melden: Tel. 31937
Sonntag, 4. März – Reminiszere
10.00 Gottesdienst mit Feier des
Heiligen Abendmahl
(Pfr. Cornelius; Joh.8,21-30)
Opfer: Bezirksprojekt
10.00 Kindergottesdienst
Beginn mit den Erwachsenen
in der Kirche
Montag, 5. März
10.00 Miniclub (0–3 Jahre)
„Wir basteln ein Steckspiel“
Ansprechpartnerin:
Nadin Reich, Tel. 508687
Dienstag, 6. März
18.00 Mädchenjungschar
Leitung: Nicole Mohr,
Tel. 34735
20.00 Posaunenchor
Mittwoch, 7. März
15.00 Konfirmandenunterricht
im Gemeindehaus
18.30 Beerdigungschor
im Gemeindehaus
20.00 Kirchenchor
im Gemeindehaus
Donnerstag, 8. März
10.00 Mini-Mini-Club für Mütter
mit ganz kleinen Kindern
im Evangelischen Gemeindehaus in der Rheinstraße.
„Richtig toben und turnen im
Turnraum“. Ansprechpartnerin: Elke Lutsch, Tel. 7971614
Zur Konfirmation kommen in diesem
Jahr:
Sarah Baumann, Samuel Cornelius, Julia
Haarer, André Haberer, Markus Egeler,
Tanja Mohr, Fabian Rücker, Constanze
Schneider, Nico Schneider, Madlen Weidle.
Konfirmationstermin 2008 und Anmeldung zum Konfirmandenunterricht:
Im Jahr 2008 wird die Konfirmation in
Oberjesingen am Wochenende 1./
2. März gefeiert.
Zum Konfirmandenunterricht eingeladen
ist der Jahrgang 1993/1994.
Die zur Konfirmation eingeladenen Jugendlichen werden im Lauf der nächsten
Wochen ihren persönlichen Einladungsbrief erhalten. Auch Jugendliche, die
noch nicht getauft sind, laden wir herzlich
zum Konfirmandenunterricht ein! Sollte
Ihr Kind noch nicht getauft sein, ist nicht
garantiert, dass Ihr Kind auch bei uns in
der EDV gespeichert ist - wir bitten gegebenenfalls um Rücksprache mit Pfr.
Cornelius (Tel. 31407).
Die Anmeldung zum Konfirmandenunterricht wird für alle Konfirmandinnen
und Konfirmanden am Mittwoch, dem
18. April 2007 um 18.00 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus sein.
Kath. Kirchengemeinde
St. Antonius
Kuppingen
Gottesdieste und andere kirchliche Veranstaltungen siehe unter Kath. Kirchengemeinde St. Antonius-Kuppingen
Vereine und Parteien
CLUB
Oberjesingen
Am Freitag, 09.03.2007, 18.00 Uhr, treffen
wir uns zum Backen im Backhaus.
Für Getränke ist gesorgt.
W. Pfander
Unser nächster Dienstabend findet am
Dienstag, dem 13. März 2007 statt. Wir
treffen uns um 20.00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Kuppingen.
Thema: Notfälle Atmung / Beatmung
Wir freuen uns auf Eure Teilnahme, auch
Gäste sind jederzeit willkommen.
09/07
Einladung zur
Jahreshauptversammlung
Hiermit laden wir alle aktiven und passiven Mitglieder sowie alle interessierten
Mitbürgerinnen und Mitbürger recht herzlich zu unserer Jahreshauptversammlung
am Freitag, 16. März 2007, ein. Die Veranstaltung findet im Gasthaus Sonne in
Kuppingen statt. Beginn ist um 20:30 Uhr.
Tagesordnung:
– Begrüßung
– Grußworte
– Tätigkeitsbericht von:
– Bereitschaftsleiter/-in
– Kassier
– Schulsanitätsdienst
– Jugendrotkreuz
– Entlastungen
– Ehrungen
– Verschiedenes
Ernst Balg, 2. Vorsitzender
Weitere Informationen über uns finden
Sie im Internet unter www.drk-kuppingen.de
Wir freuen uns Ihnen im Jahr 2007 folgende öffentliche Kurse in Kuppingen anbieten zu können:
Erste – Hilfe:
2. Kurs: Sa. / So. 24.11. – 25.11.2007
Lebensrettende Sofortmassnahmen:
2. Kurs: So. 04.11.2007
Für Informationen und Anmeldung:
Kreisverband Böblingen
Telefon: 07031-69040
E-Mail: [email protected]
Die Gruppe 1 besteht aus
Kindern im Alter von 6 bis
11 Jahren. Die Gruppenstunde ist immer montags
von 18.00 bis 19.00 Uhr
Die Gruppe 2 besteht aus Kindern im
Alter von 12 bis 15 Jahren. Die Gruppenstunde ist immer montags von 19.00 bis
20.00 Uhr
Die Gruppenstunden finden im Feuerwehrgerätehaus Kuppingen statt.
Wir freuen uns auf Eure Teilnahme, auch
Gäste sind jederzeit willkommen.
Ihre Ansprechpartner:
Marc Stumpf & Bärbel Walz
Telefon: 07034 / 94 26 27
E-Mail: [email protected]
Weitere Informationen über uns finden
Sie im Internet unter
www.drk-kuppingen.de
Fanfaren-Corps
„Rote Herolde“
Oberjesingen
Montag, 05. März
13.00 Flötengruppe 2
(Fortgeschrittene)
13.45 Saxophon
14.15 Saxophon (Zweier)
16.15 Saxophon
16.45 Klarinette
17.15
Querflöte
17.45 Querflöte (Dreier)
Dienstag, 06. März
14.40 Euphonium (Bläserklasse)
15.00 Saxophon (Zweier)
15.30 Saxophon
16.30 Klarinette
17.00 Saxophon ( Vierer)
Mittwoch, 07. März
15.30 Trompete
16.30 Gesamtprobe (Bläserklasse)
17.30 Gesamtprobe
Amtsblatt
Herrenberg
Donnerstag, 08. März
17.00 Musikalische Früherziehung,
Gruppe 1 (Anfänger)
17.00 Klarinette
17.30 Klarinette (Dreier)
18.00 Flötengruppe 1 (Anfänger)
Unterrichtslokal: Evangelisches Gemeindezentrum Oberjesingen, Rheinstraße
Einladung zur Jahreshauptversammlung
am Sonntag, den 04. März 2007 im Gemeindezentrum Oberjesingen
An alle aktiven und passiven Mitglieder,
an alle Eltern und Angehörige unserer
Spielerinnen und Spieler, sowie an alle
Ausbilder des Fanfaren-Corps „Rote
Herolde“ Oberjesingen e.V.
Um 15.00 Uhr gemütliches Treffen bei
Kaffee und Kuchen. Es unterhält die Jugendkapelle und die Bläserklasse der
Grundschule Oberjesingen.
Um 16.00 Uhr Beginn der ordentlichen
Hauptversammlung
Folgende Tagesordnungspunkte sind
vorgesehen:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
Eduard Bauer
2. Feststellung der ordnungsgemäßen
Einladung zur HV 10 Tage vor Termin
3. Feststellung der Stimmliste
4. Berichte der/des
a) 1.Vorsitzende
b) Schatzmeister
c) Rechnungsprüfer
d) Ausbilder
e)Jugendleiters
5. Bestätigung der Wahlen der
Jugendhauptversammlung
6. Entlastung des Vorstandes und des
Schatzmeisters
7. Turnusgemäße Wahlen des
2.Vorsitzenden, des Schriftführers,
Beisitzers und eine außerordentliche
Wahl des 1. Vorsitzenden
8. Anträge der Mitglieder
9. Verschiedenes
Anträge der Mitglieder müssen schriftlich
5 Tage vor Versammlungsbeginn beim
1.Vorsitzenden Eduard Bauer (Filsstraße
19, 71083 Oberjesingen) eingegangen
sein. Stimmberechtigt sind bei der Hauptversammlung alle Mitglieder ab dem vollendetem 16. Lebensjahr.
Wir hoffen auf eine zahlreiche Teilnahme
an der Hauptversammlung
Unterrichtslokal: Evangelisches Gemeindezentrum Oberjesingen, Rheinstraße.
Kontaktadresse:
Eduard Bauer, Filsstraße 19,
71083 Herrenberg-Oberjesingen
Telefon 34031
E-Mail: [email protected]
Freiwillige
Feuerwehr
Abteilung
Oberjesingen
Am Donnerstag, 01.03.2007, 19.00 Uhr,
Atemschutzübung in Böblingen, Abfahrt
18.30 Uhr.
Am Donnerstag, 08.03.2007, 19.00 Uhr,
Atemschutzübung in Böblingen, Abfahrt
18.30 Uhr.
„Freunde der Grundschule
Oberjesingen e.V.“
Winterzeit – Kinozeit ...
Herzliche Einladung an alle „kleinen und
großen Kinofans“!
Am Freitag, 03. März 2007 lädt der Förderverein „Freunde der Grundschule
Oberjesingen“ e. V. wieder alle Kinder, Jugendliche und Eltern ganz herzlich zum
„6. Oberjesinger-Kinotag“ ein.
Amtsblatt
Herrenberg
09/07
Hier die wichtigsten Info’s:
• Beginn:
15.00 Uhr „Die Kühe sind los“. Amüsantes
Zeichentrickabenteuer aus dem Hause
Walt Disney, in dem 3 Kühe eine Farm im
wilden Westen retten.
– ohne Altersbeschränkung – Dauer ca.
77 Minuten.
17.00 Uhr „Spy Kids“. Turbo-Actionfilm
über Agentenkinder, die im Crashkurs
das Agentenleben lernen, um selbst die
Welt zu retten.
– frei ab 6 Jahren – Dauer ca. 90 Minuten
• Ort:
Musiksaal der Grundschule Oberjesingen
• Eintritt:
Mitglieder des Fördervereins: 2,00 Euro
Nichtmitglieder
: 3,00 Euro
• Verkauf von Knabbersachen und Getränken
Oberjesingen
LandFrauen
Ortsverein
Oberjesingen
Im Auftrag des Bildungsund Sozialwerkes des
LandFrauenverbandes
Württemberg-Baden e.V.
LandFrauen unterwegs,
die Ehninger LandFrauen besuchen
uns am Dienstag den 6. März 2007
Kuchen können schon morgens zwischen 10.00 und 11.00 Uhr im Gemeindezentrum abgegeben werden.
Voranzeige
Dienstag, 13.03.2007 Küchenkräuter
Vortrag von Frau Keim, Tennental
Herzliche Einladung an alle interessierte
LandFrauen.
Nähere Informationen zu den Filmen gibt
es in der Schule an der Pinnwand (rechts
neben dem Eingang)!
Wir freuen uns auf euer/Ihr Kommen!
Das Organisationsteam
Gesangverein >Frohsinn<
Oberjesingen 1878 e. V.
Probenarbeit:
Unsere nächste Chorprobe findet am
Montag, dem 5. März um 20.00 Uhr im
Gemeindehaus Oberjesingen, Rheinstraße 37 statt.
Damen und Herren, die gerne mal reinschnuppern oder mitsingen möchten,
sind bei uns herzlich willkommen.
Einladung zur
Jahreshauptversammlung
2007
Der Gesangverein Frohsinn Oberjesingen
1878 e.V. lädt alle Mitglieder und Interessenten zur Jahreshauptversammlung ein.
Datum:
Wann:
Wo:
Freitag, den 16.März 2007
19.00 Uhr
Gemeindehaus Oberjesingen,
Rheinstraße 37
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Grußworte
3. Ehrungen
4. Berichte
Schriftführerin
Kassiererin
Kassenprüfer
1. Vorsitzende
5. Entlastung des Vorstandes
6. Wahlen
7. Verschiedenes
Anträge bzw. Wünsche zur Jahreshauptversammlung müssen spätestens bis
zum Mittwoch, den 14. März bei der 1.
Vorsitzenden Elfi Krust, Spreestraße 10,
71083 Herrenberg-Oberjesingen, eingereicht werden.
HandballSportverein
Oberjesingen/
Kuppingen
Informationen/Spielberichte findet Ihr
im Informationsteil Kuppingen unter Handballsportverein Oberjesingen/Kuppingen.
Oder auf unserer HSV Homepage!
www.hsv-handball.de.
SG H2KU (Haslach/Herrenberg/Kuppingen) Spieltermine und Informationen findet Ihr im allgemeinen Informationsteil
des Amtsblattes oder im Internet unter:
www.SGH2Ku.de
Glückwunschsingen
Das Glückwunschsingen für den Onkel
unserer beiden „Rosen“ am vergangenen
Samstag machte bei dem tollen Publikum
großen Spaß. Unsere Männer ließen sich
sogar zu einer besonderen Zugabe hinreißen: einmal einstudiert sitzen die Sachen
und man braucht nicht mal eine Probe.
Die OberjeSINGERS singen auch für Sie
– bei Hochzeiten, Geburtstagen und anderen Anlässen... kommen Sie einfach
auf uns zu!
Konzert 2007 – Lust zum Zuhören/Mitsingen?
Nach den Faschingsferien geht es nun
richtig los in Richtung unseres Konzertes.
Falls Sie am Samstag, 10.11.2007, noch
nichts vorhaben – am besten gleich vormerken. Wer nicht nur Zeit hat und gerne
mal bei einem Konzert mitsingen möchte:
Es ist der ideale Zeitpunkt zum Einsteigen!
Man muss sich uns dabei nicht „auf immer und ewig“ verbunden fühlen, sondern kann das Singen im Chor einfach
mal projektmäßig bis hin zum Konzert
testen. Bei Gefallen können wir aber das
„bis das der Tod uns scheidet“ natürlich
nicht ausschließen.
Radfahrerverein
„Vorwärts“ Oberjesingen
Einladung und Tagesordnung
Jahreshauptversammlung
2007
Der Vorstand des RVO lädt Dich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung herzlich ein. Wir treffen uns am Samstag,
17. März 2007 um 20 Uhr in unserem
Vereinsraum an der Zaberstraße. Es ist
folgende Tagesordnung vorgesehen:
1. Begrüßung – Totenehrung – Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung
– Feststellung der stimmberechtigten
Mitglieder
2. Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften
3. Berichte
3.1 – Jahresbericht des
1. Vorsitzenden
3.2 – Bericht des Kassiers
3.3 – Bericht der Kassenprüfer
3.4 – Bericht Fachwart Kunstradfahren (mit Vereinsjugend)
3.5 – Bericht Breitensport mit Ehrungen Radtreff, Radwandern, Radsportabzeichen
4. Entlastungen
5. Beschluss über die Neufassung der
Vereinssatzung
6. Wahlen
6.1 Vorsitzende/r
6.2 zwei Stellvertreter/innen
6.3 Kassier/erin
6.4 Schriftführer/in
6.5 Vereinsraumwirt/in
6.6 Veranstaltungswirt
6.7 Fachwart Kunstradfahren
6.8 Fachwart Breitensport
6.9 Bestätigung Jugendleiter/in
6.10 Vier Beisitzer/innen
6.11 Zwei Kassenprüfer/innen
7. Anträge
8. Termine und Veranstaltungen,
Aktivitäten 2007
9. Verschiedenes, Anfragen und
Anregungen
Die OberjeSINGERS treffen sich immer
dienstags ab 20.oo Uhr in der Grund- und
Hauptschule in Kuppingen.
Anträge an die Versammlung bitte bis
zum 10. März 2007 an den 1. Vorsitzenden Hans Marquardt, Rheinstr. 3, 71083
Herrenberg-Oberjesingen schriftlich einreichen.
Hans Marquardt – 1. Vorsitzender
Kontakt:
Daniel Barth, Tel. 07032/930792
Abteilung Kunstradfahren
Obst- und
Gartenbauverein
Oberjesingen
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Am Samstag, den 3. März 2007 findet
um 19.00 Uhr im Gemeindezentrum unsere diesjährige Hauptversammlung
statt. Hierzu möchten wir alle Mitglieder
und Freunde des Obst- und Gartenbauvereins herzlich einladen.
Tagesordnung
1. Begrüßung und Bericht der
1. Vorsitzenden
2. Grußworte des Ortsvorstehers
3. Bericht des Schriftführers
4. Bericht des Kassierers
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung des Vorstandes
7. Wahlen
8. Verschiedenes
Nach der Hauptversammlung hält Manfred Neumann einen Dia-Vortrag über die
fleißigen Bienen und den süßen Honig.
Über zahlreiches Erscheinen würden wir
sehr freuen.
Für die Vorstandschaft
Gerda Weik
Ergebnis des 1. Laufes des LBS-Cups
2007 in Unterweissach
Am letzten Sonntag startete Daniel Moll
als einziger Starter des SVO in Unterweissach beim ersten Lauf des LBSCups. Für Daniel war es der erste Wettkampf dieser Saison und da er im Vorfeld
verletzungsbedingt 3 Wochen lang nicht
trainieren konnte, war die Spannung besonders groß.
Bei seiner Kür hatte er leider einen Sturz
beim Übergang vom Steuerrohrsteiger in
den Reitsitzsteiger, erlaubte sich aber
keine weitern großen Schnitzer und
konnte sich deshalb über eine neue persönliche Bestleistung von 296,97 Punkte
und einen guten 3. Platz freuen.
Bezirksmeisterschaft,
Kunstradfahren Junioren /Elite
Am Sonntag, dem 4. März findet in der
Oberjesinger Wasenäckerhalle die diesjährige Bezirksmeisterschaft im Kunstradfahren statt.
Beginn: 14.30 Uhr
Vom RV Oberjesingen sind am Start:
Tobias Marquardt, Daniel Moll und
Leonie Busse. Wir wünschen ihnen viel
Erfolg.
Außer im Einer-Kunstradfahren sind auch
Sportler im Zweier-, Vierer- und SechserKunstradfahren dabei.
39
01.03.
Der erfolgreichste unter den Kunstradfahrern ist der mehrmalige Vizeweltmeister
Robin Hartmann vom RV Nufringen, der
schon bei der Kreismeisterschaft eine Weltklasse-Leistung gezeigt hat. Auch er wird
in Oberjesingen wieder sein Bestes geben
und die Zuschauer faszinieren.
Erleben Sie also ein paar spannende
Stunden beim Kunstradsport mit Kaffee und Kuchen.
Die Halle ist bestuhlt und bewirtschaftet. Auf Ihren Besuch freut sich der RV
Oberjesingen.
SV Oberjesingen
Abteilung
Freizeitsport
Lauftreff
Lauftreffzeiten:
Montag, Mittwoch und Freitag jeweils um
8.30 Uhr.
Treffpunkt: Sportplatz Oberjesingen
Nordic-Walking
Geänderte Laufzeiten:
Die Tage werden wieder länger und deshalb ändern sich auch die Zeiten für den
Nnordic-Walking-Treff:
Montag, Mittwoch und Samstag jeweils
um 16.00 Uhr
Treffpunkt: Sportplatz Oberjesingen
Betreuerin: Ursula Zipperer, Tel. 953294
Es sind auch neue Gesichter willkommen. Einfach mal vorbeikommen. Unter
fachkundiger Anleitung können Sie hier
etwas für Ihre Gesundheit tun.
Sportabzeichen
Achtung – Terminänderung!
Die Sportabzeichenverleihung für die Erwachsenen muss auf den 23.3. verschoben werden.
Genauere Informationen folgen noch.
Unser Sportangebot 2007
Mach mit – bleib fit!
Kinderturnen und Spiele
Eltern-Kind-Turnen, Gruppe I
Donnerstag, 9.20–10.20 Uhr,
Wasenäckerhalle
Leitung: Susanne Meyer-Hübner,
Tel. 959477
Eltern–Kind-Turnen, Gruppe II
Dienstag, 16 Uhr, Wasenäckerhalle
Leitung: Sandra Lauer,Tel. 83449
Bewegungserziehung (4–5 Jahre)
Dienstag, 14.00–15.00 Uhr,
Wasenäckerhalle
Bewegungserziehung (6–7 Jahre)
Dienstag, 15.00–16.00 Uhr,
Wasenäckerhalle
Leitung: Uschi Klein, Tel. 32728
und
Sylvia Kaupp, Tel. 34924
Bewegungsspaß, 1.+ 2. Klasse
Mittwoch, 14.45–15.45 Uhr,
Wasenäckerhalle
Leitung: Doris Wider, Tel. 33914 und
Martina Friedel, Tel. 33692
Bewegung Kunterbunt (ab der 3.Klasse)
Mittwoch, 15.45–16.45 Uhr,
Wasenäckerhalle
Leitung: Doris Wider, Tel. 33914 und
Martina Friedel, Tel. 33692
Gymnastik und Fitness
für Erwachsene
Body-Fit
Dienstag, 19 Uhr, Wasenäckerhalle
Leitung: Sonia Gerlach, Tel. 33690
01.03.
40
Gesundheitsorientiertes Fitnesstraining
für aktive Frauen
Dienstag, 20.15 Uhr, Wasenäckerhalle
Leitung: Karin Schmid, Tel. 32757
Gymnastik für Frauen am Vormittag
Donnerstag, 7.30 Uhr, Wasenäckerhalle
Leitung: Susanne Meyer-Hübner,
Tel. 95 94 77
Gesundheitsorientierte Ausgleichsgymnastik – Frauen 60 Plus
Freitag, 14.45 Uhr, Wasenäckerhalle
Leitung: Francoise Kramer, Tel. 23 445
Fitnesstraining für Männer und Frauen
Donnerstag, 20 Uhr, Wasenäckerhalle
Leitung: Heike Eppler-Renz, Tel. 31397
Seniorengymnastik
Montag, 15.00–16.00 Uhr
Leitung: Susanne Meyer- Hübner,
Tel. 959477
Abteilung
Fußball
SVO-Vorbereitungsspiele
für die Rückrunde
Samstag, 17. Februar
SVO – SV Sulz
4:0 (1:0)
Nach der knappen 1:0-Führung (Eigentor
der Gäste) zur Pause erzielten Mustafa
Günes und Hekuran Sulejmani (2) die
weiteren Tore zum klaren Erfolg, wobei
Christopher Hopp zudem noch mit einem
Elfmeter (Foul an M. Günes) am Gästekeeper scheiterte.
Mittwoch, 21. Februar
SVO – SF Kayh
7:1 (2:1)
Sebastian Schuler und Oguz Öztürk erzielten die Tore für den SVO vor der Halbzeit. Nach der Pause waren erfolgreich:
Mustafa Günes, Oguz Öztürk, Hekuran
Sulejmani, Simon Wolf und erneut Sebastian Schuler.
Samstag, 24. Februar
SVO – TSV Öschelbronn
3:6 (0:2)
Nachdem der SVO einen 0:2-Rückstand in
eine 3:2-Führung umwandelte (Tore: Enver
Sulejmani per Elfmeter, Dennis Cutro und
Marcel Nüßle), war das Pulver beim SVO
verschossen und der Bezirksligist kam
durch Tore in den letzten 10 Minuten zu einem eher schmeichelhaften Erfolg.
Weitere Vorbereitungsspiele:
Sonntag, 4. März, 14.00 Uhr
SVO – SF Emmingen
Sonntag, 11. März, 11.00 Uhr
SVO – SV Nufringen
Trainingslager des SVO-Kaders
Vom 9.3.–11.3.07 befindet sich der SVOKader im Trainingslager in Oberkollwangen.
Beginn der Punktspiele:
Sonntag, 18. März
13.00 Uhr: KSC Böblingen II – SVO II
15.00 Uhr: KSC Böblingen I – SVO I
„Dui do on de Sell“in Oberjesingen
Das „Komedie-Paar” Doris Reichenauer
und Petra Binder boten den Besuchern
der Wasenäckerhalle ein Feuerwerk an
Gags und spitzen Pointen am laufenden
Band, sei es miteinander oder gegeneinander, bei der Analyse von Ehemännern, der Führerscheinprüfung, beim
Arztbesuch oder bei der Reise nach „Fenedick“ (Venedig!).
Selten wurden die Lachmuskeln derart
strapaziert wie an diesem Abend!
Inzwischen ist das SWR-Fernsehen auf
das erfolgreiche Duo aufmerksam geworden und wird die beiden demnächst in der
„Mäulesmühle“ präsentieren.
Herzlichen Dank an alle Helferinnen und
Helfer, die durch ihren Einsatz an diesem
Abend oder bei der Vorbereitung und Organisation zum Gelingen beigetragen haben. Unser Dank gilt ebenso Lebensmittel
Hähnel für die gewohnt verlässliche Abwicklung des Eintrittskartenvorverkaufs.
Oberjesingen
Jugendfußball
Jugendleiterin Sabine Wolf, Tel. 34969
[email protected]
Hallentrainingszeiten und Trainer
unserer Jugendmannschaften:
F3-Bambinis Jahrgang 2001 + 2002
Dienstag von 17.00–18.00 Uhr
in der Wasenäckerhalle
Donnerstag von 16.00–17.00 Uhr
nur in der geraden Woche (14-täglich)
Trainer: Stefan Dargel, Tel. 35455 und
Dieter Rieble, Tel. 329751
F3-Bambinis Jahrgang 2000
Freitag von 17.00–18.00 Uhr
Trainer: Andreas Blasius, Tel. 798940 und
Torsten Röhm, Tel. 953041
F1-Jugend Jahrgang 1999 + 1998
Montag von 17.30–19.00 Uhr
Trainer: Rolf Österlen, Tel. 33543 und Horst
Nüßle, Tel. 35618 und Dieter Riehm,
Tel. 31365
E2-Jugend Jahrgang 1997
Freitag von 16.00–17.00 Uhr
Trainer: Klaus Schrade, Tel. 33915
E1-Jugend Jahrgang 1996
Dienstag von 18.00–19.00 Uhr
Trainer Gustav Weidle, Tel. 34305 und
Manuel Baur
D-Jugend
Dienstag von 19.00–20.00 Uhr in der
Schulsporthalle Kuppingen
Trainer: Bernd Österlen, Tel. 31361 und
Udo Dongus, Tel. 910490
F3 – D-Jugend
Donnerstag von 16.00–17.00 Uhr freies
Training Wasenäckerhalle
immer ungerade Woche – 14-täglich
Dagmar Völler, Tel. 33543 und Sabine
Wolf, Tel. 34969
Die nächsten Termine des freien Trainings sind am:
01.03.07, 15.03.07, 29.03.07
Trainer und Betreuer gesucht!!!!!
Für unsere Jugendfußballer/innen suchen wir noch Trainer und Betreuer!!!!
Wer Lust und Freude hat am Umgang mit
dem Fußball und vor allem mit Kindern,
darf sich gerne mit uns in Verbindung setzen! Nähere Informationen bei Sabine
Wolf, Tel. 07032-34969
Wer hat Lust aktiv im Verein Fußball zu
spielen??
Wir suchen Kinder/Jugendliche, die Spaß
am Fußball haben. Wenn ihr Lust habt,
aktiv Fußball zu spielen, könnt ihr jederzeit einfach im Training vorbeischauen
und mitmachen!!!!
Wir freuen uns jederzeit über neue Kinder/Jugendliche aller Jahrgänge und es
sind uns alle herzlich willkommen!!
Rückblick Turniere:
Sonntag, den 25.02.07: F3 Bambini
Jahrgang 2000 Turnier in Ehningen
Unsere F3 Bambinis haben Ihr Können in
Ehningen gezeigt. Sie eroberten den 4. Platz!
Tolle Leistung von euch!!! Weiter so!!!
Vorschau Turniere:
F3 Bambinis Jahrgang 2001/2002 Turnier
des FSV Deufringen Turnierort: Aidlingen
Buchhaldenhalle
9.10 Uhr: Spvgg Aidlingen – SV Oberj.
10.20 Uhr: SV Oberj. – TSV Kuppingen
11.00 Uhr: TSV Ehningen 2 – SV Oberj.
11.40 Uhr: FSV Deufringen 1 – SV Oberj.
anschließend Finalspiele
Vorschau:
Jugendfußballhallenturnier in der Wasenäckerhalle am 10.03. + 11.03.07
Am Samstag und Sonntag findet unser
alljährliches Hallenturnier in der Wasenäckerhalle Oberjesingen statt. Den Anfang macht am Samstag die E2, anschließend sind unsere Jüngsten die
F3 Bambinis Jahrgang 2001/2002 dran.
Nachmittags bilden die E1 Jugenden den
Abschluss.
Am Sonntag beginnen die F1-Jugenden,
am Nachmittag sind dann unsere F3Bambinis Jahrgang 2000 aufgeteilt in 2
Gruppen dran.
Wir würden uns über zahlreiche Besucher und Fans unserer Jugenden sehr
freuen. Für ihr leibliches Wohl ist mit warmen und kalten Speisen, Kaffee und Kuchen gesorgt. Auf ihren Besuch freut sich
die Jugendfußballabteilung des SV Oberjesingen.
E2-Jugend
Hallenturnier in Ehningen am 24.02.2007
Am vergangenen Samstag reisten wir
nach Ehningen. Im ersten Spiel hieß der
Gegner Darmsheim. Unsere Jungs erwischten einen guten Start und erspielten
sich einige gute Chancen. Raffael setze
sich auf der rechten Seite durch, passte
quer zu Nico, der aber aus kürzester Entfernung nur den Pfosten traf. Nur etwas
später schoss Raffael von der linken Seite aufs kurze Eck. Der Towart ließ die Kugel durch die Hände rutschen und so war
das 1:0 perfekt. Danach gingen zwei
Schüsse von Nico und Adrian knapp vorbei. Nach fünf Minuten die erste Chance
für Darmsheim die aber unser Torwart
Marc vereitelte. Raffael knapp vorbei und
Felix an den linken Pfosten waren unsere
nächsten Chancen. Nach sieben Minuten
luchste Florian vor den Ehninger Kasten
seinem Gegenspieler den Ball ab und
lochte zum 2:0 ein.
Im zweiten Match trafen wir auf Herrenberg. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel ohne große Torchancen auf
beiden Seiten da die Abwehrreihen gut
standen. Nach einem Einrollen für Herrenberg waren unsere Jungs kurz unachtsam und gerieten nach fünf Minuten mit
0:1 in Rückstand. Jetzt erhöhten unsere
Jungs den Druck und kamen somit auch
zu Chancen. Felix zog von der rechten
Seite ab doch sein Schuss wurde vom
Torwart abgewehrt. Danach ging ein
Schuss von Christopf knapp über das Tor.
Auch ein Querschläger verfehlte den Herrenberger Kasten knapp. Nach einem
langen Ball klärte Adrian per Kopf vor
zwei Herrenbergern. Die letzte Chance
im Spiel gehörte uns. Eine Hereingabe
von Raffael verpasste Nico äußerst
knapp. Es blieb beim 0:1. Mindestens ein
Unentschieden hättet ihr verdient gehabt.
Im letzten Spiel trafen wir auf den späteren Finalisten Ehningen II. Um weiterzukommen musste ein Sieg her. Raffael
prüfte nach wenigen Sekunden den Ehninger Torwart der seinen strammen
Schuss parierte. Danach hatte Nico den
Führungstreffer auf dem Fuß, doch die
Kugel ging knapp vorbei. Nach zwei Minuten gingen die Ehninger durch einen
Sonntagsschuss mit 1:0 in Führung. Aber
unsere Jungs gaben nicht auf und setzten
weiter nach. Die Ehninger Abwehrschläge landeten öfters an der Decke doch aus
den Freistößen konnten wir kein Kapital
schlagen. Nach sechs Minuten mussten
wir dann nach einem Konter das 2:0 hinnehmen. Eine Zeigerumdrehnung weiter
ging ein Schuss von Christoph knapp über
das Tor. Kurz vor Schluss hielt der Ehninger Keeper noch einen Knaller von Nico.
Somit ging auch dieses Spiel verloren und
wir mußten die Heimreise antreten.
Bei diesem Turnier hat man aber
gesehen das ihr euch vor anderen Mannschaften nicht zuverstecken braucht. Es
fehlte halt das Quentchen Glück das man
manchmal auch braucht um weiterzukommen.
Es spielten: Marc, Elgadaf, Adrian,
Christoph, Abnor, Raffael, Felix, Nico und
Florian.
Euer Trainer
F3-Jugend
Bambinis beim Hallen Turnier des TSV
Ehningen
Auch beim Hallturnier des TSV Ehningen
am vergangenen Sonntag (25.02.) waren
09/07
Amtsblatt
Herrenberg
die SVO Bambinis mit dabei. Mit einer gut
sortierten Abwehr, aber ohne den notwendigen Vorwärtsdrang traten Sie in der
Vorrunde gegen den TSV Ehningen 1
(0:0), den TSV Dagersheim (0:0), den
TSV Schönaich (0:0) und im letzten Spiel
gegen den starken TSV Lustnau (0:1) an.
Die 3 Punkte aus den Unentschieden
reichten zum 4. Platz in der Gruppe aber
leider nicht für die Endrunde des Turniers.
Dank der hervorrangenden Abwehrarbeit
hatten sich die Jungs aber am Ende den
spendierten Spezi-Stiefel verdient. Vielen
Dank an den Gastgeber für das tolle Turnier, die mitgereisten Fans für die Unterstützung und an die Mannschaft und die
Trainer für die spannenden Spiele !
Es spielten: Julian Adamo, Lukas Blasius, Nils Kopp, Florian Krieg, Jonas Nüßle, Finn Flohr, Finn Bühler, Nick Röhm und
Patrick Vauth
Abteilung
Volleyball
Hallo Volleyballer!
Training jeden Dienstag von 20–22 Uhr
in der Schulsporthalle Kuppingen.
Volleyball-Interessierte aufgepasst:
Wir sind eine gemischte Freizeitvolleyballgruppe im Alter von 17 bis 65 Jahren.
Für engagierte Spieler und Spielerinnen
besteht die Möglichkeit bei einer unserer
Mannschaften, die an einer Freizeitspielrunde teilnehmen, mitzuspielen. Des Weiteren gibt es einige gemeinsame Aktionen
wie z. B. Kanufahren, Skifahren usw.
Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen, einfach mal dienstags vorbeizukommen und unverbindlich mitzutrainieren.
Sonstiges
Terminänderung!!!!!
Kooperation Schule &
Verein der Tennisabteilung
Die
Tennisabteilung
des TSV Kuppingen
sowie die Grundschule
Kuppingen und die
Grundschule Oberjesingen starten in diesen Tagen erneut mit der Kooperation Schule und Verein. Teilnehmen
können alle Kinder der Klassen 1–4.
Was ist das, warum machen wir das?
Schule und Verein können sich gegenseitig ergänzen:
– Förderung individueller sportlicher
Fähigkeiten
– Entwicklung des sozialen Verhaltens
– Anstreben sportlicher Wettbewerbsfähigkeit
– Wecken der Leistungsbereitschaft
– Jugendliche für den Tennissport
begeistern und für den Verein werben
– Talente sichten
– Lehrer für die Vereinsarbeit gewinnen
– Übungsstätte und Geräte gemeinsam
nutzen
– Erwerben des Schultennis-Sportabzeichens
Die Übungseinheiten finden ab März bis
Ende April Donnerstag nachmittags in
der Sporthalle in Kuppingen, dann ab Mai
bis Juli auf der Tennisanlage des TSV
Kuppingen (beim Sportplatz) statt. Nicht
in den Schulferien.
Anmeldeformulare wurden am Montag
und Dienstag bereits in den Klassen verteilt. Sollte Ihr Kind keines erhalten haben, melden Sie sich bei den Jugendwarten der Tennisabteilung.
Amtsblatt
Herrenberg
Oberjesingen/Haslach
09/07
Haben Sie noch bestimmte Fragen zu dieser Aktion, dann rufen Sie uns einfach an
oder informieren Sie sich im Internet unter:
www.tsvkuppingen.de/ind-tenn.htm
dann unter „Jugend“ einklicken.
Anmeldschluss ist Donnerstag der
1. März 2007. Anmeldungen bitte bei
den Jugendwarten abgeben.
Die Jugendwarte der Tennisabteilung
TSV Kuppingen:
Erika Brenner, Riesengebirgsstr. 6,
Kuppingen, Tel. 07032/ 35149
Klaus Müller, Römerweg 78,
Kuppingen, Tel. 07032/934065
Das Training findet mittwochs von
14.15–15.30 Uhr, bzw. für eine weitere
Gruppe von 15.30–16.30 Uhr in der
Kuppinger Sporthalle statt.
Voraussetzung an dem Tennistraining ist
eine Mitgliedschaft in der Tennisabteilung
des TSV Kuppingen. Es sind noch ein
paar Plätze frei.
Bitte um vorherige Anmeldung bei unserem Jugendwartteam:
Erika Brenner, Tel. 35149
[email protected]
Klaus Müller, Tel. 934065
[email protected]
Tennistraining für Kinder
Wir stehen Ihnen auch gerne für weitere
Infos zur Verfügung.
Das Jugendwartteam
in der Sporthalle!!
Seit ein paar Monaten bieten wir Tennistraining für Kinder in der Sporthalle an.
Für mehr Infos klicken Sie doch einfach mal auf unsere Homepage:
www.tsvkuppingen.de/ind-tenn.htm
Vom Bezirksamt
Haslacher Veranstaltungskalender 2007
Art der Veranstaltung
Veranstaltungsort/
Lokal
März
02.03. Obst- und Gartenbauverein
Haslach
02.03. Kirchengemeinde
17.03.
Freiw. Feuerwehr
Abt. Haslach
Hohenzollernstraße 33
Telefon 91 06 94
Telefax 91 06 99
E-Mail: [email protected]
Sprechzeiten
Montag 16.30–18.30 Uhr
Mittwoch, Donnerstag, Freitag
10.00–12.00 Uhr
Die Sprechzeiten des
Ortsvorstehers nach telefonischer
Anmeldung:
Montag 17.30–19.00 Uhr
Die nächsten Müll- und
sonstigen Abfuhrtermine
sind am:
Freitag, 2. März 2007
Komposttonnen-Abfuhr
Freitag, 9. März 2007
Restmüll-Abfuhr
Wir gratulieren
Herrn Hasim Seklem,
Hohnezollernstr. 62,
zum 74. Geburtstag am 2. März
Herrn Richard Hudelmayer,
Steglen 39,
zum 77. Geburtstag am 6. März
Beiträge kann man
auch mailen:
[email protected]
Kurs-Nr. HH 10
Leitung Monika Friedrich
Termin
donnerstags, ab 01.03.2007,
20.15–21.15 Uhr
Ort
Grundschule Haslach
Gebühr 44,00 €, 14 Termine
Kirchen
Jahreshauptversammlung
Weltgebetstag
der Frauen
Hauptversammlung
d. Gesamtwehr
Bezirksamt
Haslach
Kurs-Nr. HH 04
Leitung Heike Mühlen
Termin
mittwochs, ab 07.03.2007,
10.15–11.30 Uhr
Ort
Rathaussaal Haslach
Gebühr 72,00 €, 14 Termine
Ausgleichsgymnastik mit Musik
für Frauen ab 50 Jahren
Ein „Rundum-Programm“ mit StretchingÜbungen, funktioneller Gymnastik, Aufund Ausbau der Kondition und gezielten
Übungen für die Wirbelsäule.
Haslach
Datum Name des Veranstalters
Yoga
Bewegen – Atmen – Zur Ruhe kommen
Körperhaltungen dehnen und kräftigen
die Muskulatur und verbessern die Beweglichkeit. Das bewusste Ausführen der
Haltungen in Verbindung mit dem Atem
vertieft die Übungen. Muskuläre Verspannungen und Blockaden können sich
lösen. Achtsamkeit und Konzentration
entwickelt sich. Der Atem, im Alltag oft kurz
und unruhig, wird durch Atemtechniken
ausgedehnt und vertieft. Dies trägt zur
körperlichen Entspannung bei und führt
zu Ruhe und Klarheit. Bitte mitbringen:
Iso-Matte, Decke, evtl. kleines Kissen.
Rathaussaal
Ev. Gemeindehaus
Gültstein
Volkshochschule
VHS Herrenberg
Außenstelle
Haslach
Leitung: Heike Liebendörfer
Lupfenstr. 16
71083 Herrenberg
Tel. 0 70 32/28 83 65, Fax 0 70 32/20 97 28
[email protected]
Schriftliche Anmeldung
Ab sofort möglich an die Anschrift der
Außenstellenleitung. Bitte unterschriebene
Bankeinzugsermächtigung oder für jede
Veranstaltung einen gesonderten Scheck
beifügen! Sie erhalten keine schriftliche
Bestätigung, werden aber benachrichtigt,
wenn ein Kurs ausgebucht ist oder nicht
zustande kommt.
Kalligraphie
In diesem Kurs wird die elegante Schrift
„kursiv“ behandelt. Es werden Grundlagen
mit Übungen bis zum Erstellen eines Textes
vermittelt. In kleinen Schritten wird Einblick
in die Entstehung und Gestaltung dieser
künstlerischen Schrift gegeben. Bitte mitbringen: Karierter DIN A4 - Block, Lineal,
Bleistift, Schreibtisch- bzw. Leselampe.
Kalligraphiefüller wird während des Kurses
vom Kursleiter zur Verfügung gestellt
Kurs-Nr. HH 02
Leitung Hans-Jürgen Fliege
Termin
samstags, ab 03.03.2007,
15.00–17.00 Uhr
Ort
Rathaus Haslach
Gebühr 32,00 € + 5,00 € Material
4 Termine
Patchwork-Quilting-Treff
für Fortgeschrittene
Kurs-Nr. HH 03
Leitung Karin Hamann
Termin
jeden 1. Di. im Monat,
19.30–22.30 Uhr
Ort
Rathaussaal Haslach
Evangelische
Kirchengemeinde
Haslach
Jahreslosung 2007
Gott spricht: Siehe, ich will ein Neues
schaffen, jetzt wächst es auf, erkennt ihr’s
denn nicht?
Jesaja 43,19
Pfarramt: Frau Pfarrerin Knupfer
Sindlinger Str. 7,
71083 Herrenberg-Haslach
Telefon (07032) 5886, Fax (07032) 26428
E-Mail: [email protected]
Hausmeisterin Gemeindehaus:
Frau Heidi App, Tel. 24465
Das Pfarrbüro im Gemeindehaus, Sindlinger Str. 7, ist montags und donnerstags von 10 Uhr bis 12 Uhr besetzt. Gerne können Sie persönlich vorbeikommen
oder auch telefonisch ihre Anliegen vorbringen. Unter der Telefonnummer 5886
und unter der Faxnummer 26428 sind Sekretariat und Pfarramt jederzeit erreichbar. Außerhalb der Sprechzeiten nimmt
unser Anrufbeantworter Ihre Fragen und
Wünsche gerne entgegen.
Monatsspruch März:
Ich bin überzeugt, dass dieser Zeit Leiden
nicht ins Gewicht fallen gegenüber der Herrlichkeit, die an uns offenbart werden soll.
Röm. 8,18
Wochenspruch für die 10. Kalenderwoche:
Gott erweist seine Liebe zu uns darin,
dass Christus für uns gestorben ist, als
wir noch Sünder waren.
Röm. 5,8
Donnerstag, 1. März 2007
10.00 Miniclub II (Spielgruppe für
Kinder bis 3 Jahren)
Kontakt: Kordula Sodeik,
Tel. 201 321
14–15.00 Gitarre III (CGS) *
14.30– Musikalische Früherziehung
16.15 (CGS)*
14.30 Seniorennachmittag
Kontakt: Richard Hudelmayer,
Tel. 29347
17.30 Bubenjungschar für Jungs
der Klassen 1–4
Kontakt: Johannes Tobeler,
Tel. 23880
41
20.30
20.00
20.00
01.03.
Haushaltsplansitzung des
Kirchengemeinderates
Kontakt: Pfarramt, Tel. 5886
Gemeindebibelabend
Kontakt: Erika Mohre,
Tel. 24202
Hauskreis
Kontakt: Fam. Stötzer-Rapp,
Tel. 22563
Freitag, 2. März 2007
20.00 Gottesdienst zum
Weltgebetstag
Kontakt: Pfarramt, Tel. 5886
Sonntag, 4. März 2007 – Reminiszere
10.00 Gottesdienst
Pfarrer Lehnhardt
Predigttext:
Mt. 21,1–17 + 26,1–13
Opfer: Gemeindehaus
10.00 Kinderkirche
Kontakt: Heidi Straßer,
Tel. 23896 oder Susan Härle,
Tel. 918581
17.30 Treffpunkt Gemeinschaft
Kontakt: Gerhard Wolf,
Tel. 33141
Montag, 5. März 2007
9.45 Miniclub „Von Anfang an“
(Spielgruppe für Kinder bis
3 Jahren)
Wir vermitteln christliche
Inhalte von Anfang an.
Kontakt: Ulrike Bräuning,
Tel. 943 673
14.00 Bastelkreis
Kontakt: Hilde Nausch,
Tel. 24459
14.15– Flötengruppen (Anfänger)
15.45 (CGS) *
17–19.00 Gitarre I (CGS) *
17.15– Jungschar für Mädchen
18.30 der Klassen 2–4
Kontakt: Isolde Hanßmann,
Tel. 6616
19–20.00 Bläser (CGS)*
Dienstag, 6. März 2007
8–9.10 Flötenminis I (CGS)*
9.30 Frauen-Gebets-Treff am
Vormittag bei Irmgard Böckler
Kontakt: Irmgard Böckler,
Tel. 22 602
17–19.00 Gitarre II (CGS) *
18–19.30 Jugendtreff „Bibel Point“
Singen, Beten, Bibel lesen für
junge Leute ab 13 Jahren
Kontakt: Matthias Hanßmann,
Tel. 6616
20.00 Gebetskreis
Kontakt: Erhardt Herrmann,
Tel. 75613
Mittwoch, 7. März 2007
14.15– Flötengruppen II (CGS)*
16.45
14.30 Frauenkreis
Kontakt: Karin Hudelmayer,
Tel. 29347
15–16.30 Konfirmandenunterricht
15.30– Kinderstunde „Schatzgräber“
16.30 für Kinder von 4–7 Jahren.
Kontakt: Elli Tobeler,
Tel. 23880
20.00 Hauskreis
Kontakt: Fam. Becker,
Tel. 26462
Donnerstag, 8. März 2007
10.00 Miniclub II (Spielgruppe für
Kinder bis 3 Jahren)
Kontakt: Kordula Sodeik,
Tel. 201 321
14–15.00 Gitarre III (CGS) *
14.30– Musikalische Früherziehung
16.15 (CGS)*
17.30 Bubenjungschar für Jungs
der Klassen 1–4
Kontakt: Johannes Tobeler,
Tel. 23880
20.00 Hauskreis
Kontakt: Fam. Stötzer-Rapp,
Tel. 22563
*CGS: Christliche Gemeindemusikschule,
Kontakt: Matthias Hanßmann, Tel. 6609
01.03.
Haslach/Gültstein
42
Seniorennachmittag
Heute, am 1. März um 14.30 Uhr berichtet
Frau Fleck aus Herrenberg beim Seniorennachmittag mit Dias von „Der Hohen
Tatra und dem Zipser Land“. Alle Interessierten sind herzlich zu einem unterhaltsamen und informativen Nachmittag
eingeladen.
Haushaltsplanung im
Kirchengemeinderat
Ebenfalls am heutigen Donnerstag, dem
1. März 2007 trifft sich der Kirchengemeinderat um 20.30 Uhr zur Haushaltsplansitzung im Gemeindehaus.
Gemeindebibelabend
Ebenfalls heute, am Donnerstag, 1. März
2007 laden wir um 20 Uhr ins Gemeindehaus zum Gemeindebibelabend ein. Die
neue Reihe Heilsame (Selbst-)Erkenntnis versucht, der Frage „Was bin ich für
ein Mensch?“ auf den Grund zu gehen.
Herr vom Bovert referiert nach Lk. 5,1–11
über eine mögliche Antwort: „ ... nämlich
ein Mensch wie ich und du: Petrus“.
Weltgebetstag
Am Freitag, 2. März um 20 Uhr feiern wir
im Gemeindehaus in Haslach gemeinsam
mit vielen anderen Menschen in der Welt
den diesjährigen Weltgebetstag unter
dem Motto: „Unter Gottes Zelt vereint“.
Feiern Sie mit unserem Ökumenischen
Vorbereitungsteam diesen Weltgebetstag und bringen Sie etwas Zeit für einen
gemütlichen Ausklang des Abends bei
paraguayischen Leckereien mit. Alle sind
herzlich eingeladen!
Kinderkirchfrühstück
Alle Kinderkirchkinder sind am kommenden Sonntag, 4. März um 10 Uhr zum
Frühstück ins Gemeindehaus eingeladen.
Treffpunkt Gemeinschaft
Am Sonntag, 4. März um 17.30 Uhr laden die APIs wieder ins Gemeindehaus
zum Treffpunkt Gemeinschaft für Jung
und Alt ein. Wie immer gibt’s Musik und
Andacht sowie ein Vesper am Schluss.
Frauenkreis
Am Mittwoch, dem 7. März trifft sich der
Frauenkreis wieder nachmittags um
14.30 Uhr. Frau Dorn vom Gustav-AdolfWerk berichtet unter dem Titel „Glaube
erweitert das Leben“ über Besuche in
der Ukraine. Interessierte Frauen jeden
Alters sind herzlich eingeladen.
Sonderaktion: Gesangbücher
Unser Evangelisches Gesangbuch wird
im Moment vom Gesangbuchverlag
Stuttgart zu stark ermäßigten Preisen angeboten. Noch bis 8. März 2007 haben
Sie die Möglichkeit, über das Pfarrbüro
(Tel. 5886) Gesangbücher zu folgenden
Preisen zu bestellen:
Gesangbücher mit Silberschnitt:
• Kleine Ausgabe (Lederfaser) zu 8,80 €
• Kleine Ausgabe (Leder)
zu 9,80 €
• Mittlere Ausgabe (Lederfaser) zu 18,50 €
bedingt verlassen müssen, schrumpft unser Team. Schauen Sie sich unseren Kindergottesdienst doch einmal ganz unverbindlich am Sonntag morgen um 10 Uhr
im Gemeindehaus an. Sie erhalten auch
gerne unter der Telefonnummer 23896
bei Heidi Straßer nähere Infos. Wir freuen
uns auf SIE !
Ihr KiKi-Team
Sommerferien - Haslacher Floßfreizeit
für Jungs und Mädchen
Termin: 5.–13. August 2007
Der Spaß ist vorprogrammiert! 20 Jugendliche zwischen 11 und 17 Jahren fahren mit Kleinbussen zur Oberweser – Nähe Hannover. Dann wird gezeltet ... , das
Floss zusammen aufgebaut ... und
„platsch“ ... rein ins Vergnügen. An 6 Tagen legen wir etliche Kilometer zurück!
Langweilig wird es uns nicht, wenngleich
auf dem Floß auch Zeit zum Chillen, Lesen und Spielen bleibt. Die Nächte … na
ja – ihr werdet sehn. Dass die Bibel ins
Gepäck gehört soll schon mal erwähnt
werden. Wir machen uns Gedanken über
Gott und deine Welt.
Fragen zur Sicherheit auf dem Floß? Die
beantworten wir gerne.
Leistungen: Floßfahrt; Zelten auf Campingplätzen; Flößer-Mahlzeiten, Anreise
und Rückreise mit Kleinbussen. Kosten:
259,37 Euro
Anmeldung: formlos (mit Datum, Ort, Name, Geburtstag, Adresse, E-Mail, Telefon
und Unterschrift des Erziehungsberechtigten) an:
Matthias Hanßmann, Jusistraße 3,
71083 Herrenberg-Haslach
oder an [email protected]
Weitere Infos unter: Tel. 07032-6609.
Katholische
Kirchengemeinde
Katholische
Kirchengemeinde
Herrenberg
Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen siehe unter Katholischer
Kirchengemeinde Herrenberg.
Die Evangelische Kinderkirche sucht
... SIE!
Haben Sie Spaß am Umgang mit Kindern? Macht Ihnen die Arbeit in einem
aufgeschlossenen, fröhlichen und engagierten Team Freude? Möchten Sie Ihren
Glauben an Kinder und junge Teens gerne weitergeben?
Dann sind Sie bei uns in der evangelischen Kinderkirche genau richtig! Da uns
zum Sommer einige Mitarbeiter berufs-
Gesangverein
Eintracht
Haslach
Die nächsten Termine:
Dienstag, den 06.03.2007, 20.00 Uhr
Singstunde in der Kelter in Kayh
Vereine und Parteien
Freiwillige
Feuerwehr
Abteilung
Haslach
Mittwoch, 7.3., 20.00 Uhr,
Übung am Brandobjekt
Am Samstag, dem 3. März treffen wir
uns um 17.20 Uhr bei der Kirche zur Abfahrt ins Theater nach Stuttgart. Bitte
pünktlich sein wegen der S-Bahn.
Der Kommandant
Förderverein der
Grundschule
Haslach für
Kultur und
Bildung e.V.
Kreis-Putzete am 24. März 2006
Die diesjährige Kreisputzete findet am 24.
März statt, für Haslach übernimmt die Organisation der Förderverein.
Herzlich willkommen sind alle Haslacher!
Treffpunkt für alle ist um 10.00 Uhr am
Rathaus. Hier erfolgt auch die Einteilung
in die einzelnen Gruppen. Ende ist gegen
12:30 Uhr geplant. Arbeitsgeräte wie
Handschuhe und Müllsäcke werden
ebenso zur Verfügung gestellt wie ein
Vesper im Anschluss für alle Helfer.
Unter
www.herrenberg.de
Ihr Amtsblatt im Internet!
Über zahlreiche Teilnahme an dieser Veranstaltung würde sich der Verein sehr
freuen.
Der Vorstand
TV Haslach
Abteilung
Freizeitsport
Dienstag, den 20.03.2007, 20.00 Uhr
Singstunde in der Kelter in Kayh
Dienstag, den 27.03.2007, 20.00 Uhr
Singstunde im Rathaus in Haslach
Kontakt:
Ursula Wagner, 1. Vorsitzende
Tel. 07452 78623
E-Mail: [email protected]
Besuchen Sie uns auch auf unserer
Homepage unter eintracht-haslach.de
Freizeitchor
Wir treffen uns am Montag, 5. März 07,
um 19.30 Uhr im Rathaussaal.
Obst- und
Gartenbauverein
Haslach
Einladung zur
Jahreshauptversammlung
Zu unserer Jahreshauptversammlung am
Freitag, den 02.03.2007 um 20.00 Uhr im
Rathaussaal in Haslach laden wir alle Mitglieder und Ehrenmitglieder ganz herzlich ein. Beginn: 20.00 Uhr
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des Vorstands
3. Bericht des Schriftführers
4. Bericht des Kassiers
5. Bericht des Kassenprüfers
6. Entlastungen
7. Ehrungen
8. Wünsche und Anträge
9. Vorschau auf 2007
Amtsblatt
Herrenberg
spindeln in der Zwetschgenanlage „Heldacker“, Nebringer Weg, von Werner Rau.
Mitzubringen: Baumschere und Astschere,
wenn vorhanden
Dienstag, den 13.03.2007, 20.00 Uhr
Singstunde im Rathaus in Haslach
Freizeitsport, Trainingszeiten in der Haslacher Halle:
Badminton
Mo 20.30–22 Uhr und Fr 19.30–20.30 Uhr
(Ansprechpartner Hansjörg Jung)
Fit für den Alltag
(für Frauen), Mi 19 – 20.30 Uhr
(Marita Vogelmann)
AH
Fr 20.30 – 22 Uhr (Ulrich Vogelmann)
Nordic Walking,
Mittwoch 18.00 Uhr
Treffpunkt: Gemeindehaus
Sonntag, 9.30 Uhr,
Treffpunkt: Spielplatz, Nebringer Weg.
Übungszeiten
Kindersport TVH
Eltern-Kind-Turnen
Freitag 15.20–16.20 Uhr
Kinderturnen
Freitag 15.20–16.20 Uhr
Kinderturnen
Dienstag 16.45–17.45 Uhr
Schule/Verein
Donnerstag 17.00–18.00 Uhr
Mini 2 + 3
Freitag 16.30–18.00 Uhr
Im 2. Teil erfolgt ein Rückblick mit einigen
Dias auf das Vereinsgeschehen 2006.
Gesangbücher mit Weißschnitt:
• Großdruckausgabe
zu € 10,80
Predigtplan März
Durch verschiedene Verschiebungen ist
der im aktuellen März-Gemeindebrief
„mit-teilen“ abgedruckte Predigtplan für
unsere Haslacher Gottesdienste nicht
mehr aktuell. Bitte entnehmen Sie dem
wöchentlichen Amtsblatt, welcher Pfarrer
bzw. welche Pfarrerin am jeweiligen
Sonntag in unserer Jakobuskirche den
Gottesdienst gestaltet. Vielen Dank!
09/07
Voranzeige
Freitag, 09.03.2007, 16.00 Uhr
Schnittunterweisung an Zwetschgen-
Mini 1
Freitag 16.45- 18.00 Uhr
Weibliche E-Jugend
Donnerstag 18.00–19.15Uhr
Männliche E-Jugend
Donnerstag 18.00–19.15 Uhr
Gültstein
Vom Bezirksamt
Bezirksamt
Gültstein
Lutherstraße 2
Telefon 95 99 67
Telefax 95 99 68
E-Mail: [email protected]
Sprechzeiten:
Montag 8.00 – 12.00 Uhr
Dienstag 9.00 – 12.00 Uhr
Mittwoch 9.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag 16.30 – 19.00 Uhr
– Freitag geschlossen –
Abfuhr der Komposttonne
Die nächste Abfuhr der Komposttonne
findet am Donnerstag, 08. März 07 statt.
Wir gratulieren
Lore Mina Aicheler
Pfifferlingweg 5,
zum 77. Geburtstag (02.03.1930)
Marko Cavlina
Cranachstraße 23
zum 71. Geburtstag (05.03.1936)
Volkshochschule
VHS Herrenberg
Außenstelle
Gültstein
Leitung: Renate Nehls,
Feuerdornweg 8, Herrenberg.
Telefon 0 70 32/7 33 58
Fax 0 70 32/91 80 42
In allen Kursen gibt es noch freie Plätze:
Der Blick des Künstlers in den Garten
Studienfahrt ins Städel Frankfurt und
zur Ausstellung Odilon Redon in der
Schirn-Kunsthalle
Gärten bieten Menschen Schutz, Erholung und Inspiration. Sie sind Orte des
Rückzugs, Spiegel der Seele, blühende
Inspirationsquelle und unerschöplicher
Fundus für immer neue Bildideen. Über
Jahrhunderte hinweg wurden Künstler
von ihnen zu Meisterwerken angeregt.
Die Ausstellung widmet sich epochenund gattungsübergreifend dem Motiv des
Amtsblatt
Herrenberg
Gültstein
09/07
Gültsteiner Veranstaltungskalender 2007
Datum Name des Veranstalters
Art der Veranstaltung Veranstaltungsort/
Lokal
März
02.
03.
Ev. + Kath. Kirchengemeinde
Turnverein Gültstein,
Abt. Tennis
Musikverein Gültstein
04.
Kath. Kirchengemeinde
10.
17.
17.
17.
Kindergärten Gültstein
Turnverein Gültstein
Kath. Kirchengemeinde
Hundesportverein Gültstein
17.
Gesamtwehr
18.
22.
24.
24.
Ev. Kirchengemeinde
Obst- und Gartenbauverein
Gültstein
Turnverein Gültstein
Turnverein Gültstein,
Abt. Fußball
Alle
Großkaliber Schützen Club
25.
31.
Ev. Kirchengemeinde
Turnverein Gültstein
03.
24.
24.
Weltgebetstag
der Frauen
Abteilungsversammlung
Jahreshauptversammlung
Fastenimpuls
mit Bischoff
Flohmarkt
DJ BOA XXL Party
Firmung
Jahreshauptversammlung
Jahreshaupt
versammlung
Konfirmation
Vereinsabend
Altpapiersammlung
Abteilungsversammlung
Markungsputzete
Jahreshauptversammlung
Konfirmation
Jahreshauptversammlung
Gartens in der bildenden Kunst und präsentiert dessen Darstellungsvielfalt anhand
von über 200 Arbeiten aus international bedeutenden Museen und Sammlungen.
Am Nachmittag besuchen wir die Kunsthalle Schirn mit den Werken Odilon Redons (1840-1918), eines der berühmtesten und zugleich eigenwilligsten Malers
des französischen Impressionismus.
In Zusammenarbeit mit dem Kulturkreis
Kurs-Nr. HG 16
Leitung Thomas Becker, Heinz Martin
Schuchmann,
Termin
Sa 03.03.2007
Abfahrt Gültstein, Partnerschaftsplatz,
07.00
Rückkehr ca. 21.00
Gebühr 54,00 €
(Fahrt, Eintritte und Führungen)
45,00 € Kulturkreismitglieder
Auguste Rodin
Kunsthaus Zürich
Siehe unter der Rubik „Kulturelles“
Anmeldung bitte bis Do 01.03.2007!
Kurs-Nr. HG 17
Leitung Heinz Martin Schuchmann,
Thomas Becker
Termin
So 18. 03.2007
Abfahrt Gültstein, Partnerschaftsplatz,
07.05
Rückkehr ca. 20.15
Gebühr 49,00 € (Fahrt, Eintritt, Führung)
Münchner Museen:
1. Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung
Nolde bis Beckmann
Die Kunsthalle in Emden zu Gast in
München
Die Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung
München stellt über 100 Gemälde, Papierarbeiten und Skulpturen dieser
Sammlung vor.
Kurs-Nr. HG 18
Leitung Heinz Martin Schuchmann,
Thomas Becker
Termin
Sonntag, 01.04.2007
Abfahrt: Gültstein Partnerschaftsplatz,
06.50
Rückkehr ca. 21:00)
Gebühr 49,00 €
Luxemburg und Trier
Kulturhauptstadt Europas und Konstantin der Große in der ältesten Stadt
Deutschlands – Studienfahrt
Ev. Gemeindehaus
Sportheim
Gasthof Sonne
TV-Halle
TV-Halle
Herrenberg
Gasthof Sonne
Peterskirche
Gemeinde
Sportheim
Peterskirche
Sportheim
2007 gewinnt das Konzept der Kulturhauptstadt Europas eine neue Dimension.
Erstmals steht nicht nur eine Stadt, sondern eine ganze Großregion im Blickpunkt. Bei einem Besuch in Luxemburg,
der Kulturhauptstadt, erleben wir die
wunderbare Lage der mittelalterlichen
Festungsstadt. In Trier, der ältesten Stadt
Deutschlands, wandeln wir auf den Spuren der Römer, die hier bedeutende Monumente hinterlassen haben, und sind
Gäste in der Ausstellung „Konstantin der
Große“, einem Höhepunkt des Kulturhauptstadtjahres.
Anmeldung bitte bis Fr 30.03.2007!
Kurs-Nr.
Leitung:
Termin
Abfahrt:
Gebühr
HG 06
Eberhard Zacher
Fr 06.07. bis So 08.07.2007
Gültstein, Partnerschaftsplatz,
7.35
siehe Sonderprospekt
Kunst am Main – von Staffelstein nach
Lichtenfels
Studienfahrt
Mit Staffelstein, der Stadt, in der Adam
Riese geboren wurde und die eines der
schönsten Rathäuser Frankens besitzt,
beginnen wir unsere Fahrt entlang des
Mains. Nächstes Ziel ist Banz mit seiner
ehem. Benediktinerklosterkirche und dem
Klosterneubau von Joh. Leonh. Dientzenhofer. Ein Höhepunkt der Fahrt ist sicherlich die Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen,
die in den Jahren 1743–72 von Balthasar
Neumann erbaut wurde. Unsere letzte
Station ist Lichtenfels mit seiner Pfarrkirche unterhalb des Schlosses.
Anmeldung bitte bis Mo., 19.03.2007!
Kurs-Nr. HG 08
Leitung Heinz Martin Schuchmann
Termin
Sa 05.05.2007
Abfahrt Gültstein, Partnerschaftsplatz,
07.05/Rückkehr ca. 21.00
Gebühr 49,00 € (Fahrt und Führung)
Kleinodien im Würm- und Enzkreis
Weil der Stadt, Tiefenbronn, Neuenbürg – Studienfahrt
Unsere Fahrt beginnt mit der Besichtigung der Geburtsstadt des Astronomen
und Mathematikers Johannes Kepler:
Weil der Stadt. Die malerische Wehrkirche
im Stadtteil Merklingen und das spätmittelalterliche Schleglerschloss in Heimsheim sind die nächsten Ziele. Nach der
Mittagspause Fahrt nach Tiefenbronn
und Besichtigung der gotischen Basilika S.
Maria Magdalena, ein Hort kostbarer mittelalterlicher Kunst (Altarbild 1434 von Lucas
Moser, Hochaltar 1469 des Ulmer Meisters
Hans Schüchlin) und Führung durch
Schloss Neuenbürg. Im Anschluss besteht
die Mög-lichkeit, das Erlebnismuseum im
Schloss zu besuchen, in dem es u. a. das
begehbare Theater mit dem Märchen „Das
kalte Herz“ von Wilhelm Hauff gibt.
Anmeldung bitte bis Fr., 31.03.2007!
Kurs-Nr.
Leitung
Termin
Abfahrt
Gebühr
HG 09
Matthias Hofmann
Sa 19.05.2007
Gültstein, Partnerschaftsplatz,
07.50/Rückkehr ca. 20.00
42,00 €
(Fahrt, Eintritt, Führung
Quelltöpfe der Schwäbischen Alb
Die Exkursion führt zu interessanten
Quellen der Mittleren und Östlichen Alb
wie dem Blau-topf, zur unbekannten und
malerischen Lonequelle bei Urspring,
durch das sagenumwobene Hungerbrunnental geht es zur Hürbequelle bei Giengen a. d. Brenz, entlang des Eselburger
Tals mit seinen „Steinernen Jungfrauen“
zur nahezu unbekannten Großquelle der
Schwäbischen Alb, der Brunnenmühlenquelle in Heidenheim (die eine nahezu
vergleichbar starke Schüttung wie der
Blautopf hat). Der letzte Quelltopf, der
Brenztopf bei Königsbronn, hat folgenreiche und wichtige Industriegeschichte geschrieben. Wir fahren gemeinsam mit der
Ammertalbahn nach Tübingen.
Anmeldung bitte bis: Mo., 26.03.2007!
Kurs-Nr.
Leitung
Termin
Abfahrt
Gebühr
HG 15
Dr. Hans-Joachim Bayer
Sa 12.05.2007
Tübingen, Busbahnhof, 08.15
Rückkehr ca. 18.00
34,00 € (Fahrt und Führung)
Die ältesten Monumente der Menschheit – vor 12.000 Jahren in Anatolien
Studienfahrt ins Landesmuseum
Schloss Karlsruhe
Vor rund 12.000 Jahren machte die
Mensch-heit den bedeutendsten Schritt
ihrer Geschichte: Im Nahen Osten wurde
der Mensch sesshaft, entwickelte Ackerbau und Viehzucht und baute die ersten
Tempel. Die Ursprünge unserer Zivilisation werden erstmals anhand herausragender archäologischer Funde aus der
Türkei – mit mehr als 500 Exponaten, die
zum Großteil noch nie zuvor öffentlich zu
sehen waren – präsentiert. Neben beeindruckenden Skulpturen, Alltagsgegenständen (Schmuck, Werkzeuge, Gefäße
...) machen Modelle der Siedlungen,
Wohnräume und Kultanlagen die Lebensweise der damaligen Menschen erfahrbar.
In Zusammenarbeit mit dem Kulturkreis
Anmeldung bitte bis 30.03.2007!
Kurs-Nr.
Leitung
Termin
Abfahrt
Gebühr
HG 01
Eberhard Zacher
So 13.05.2007
Gültstein, Partnerschaftsplatz,
08.30/Rückkehr ca. 19.00
44,00 € (Fahrt, Führung, Eintritt)
35,00 € Kulturkreismitglieder
Von den Alamannen bis zur Frühromanik
Ortstermin im Württembergischen
Landesmuseum Stuttgart
Alamannische und fränkische Funde dokumentieren im Württembergischen Landesmuseum die Kunst der Völkerwanderungszeit aufs Schönste. An diesem Nachmittag
schlagen wir den Bogen bis hin in die Zeit
der frühen Romanik, in der noch manch
Frühmittelalterliches spürbar ist.
Anmeldung bitte bis Fr 16.03.2007!
Kurs-Nr.
Leitung
Termin
Abfahrt
Gebühr
HG 22
Thomas Becker
So 25.03.2007, 14.00-16.15
Bahnhof Herrenberg, S-Bahnsteig 12.35
17,00 € (Führung und Eintritt) +
Fahrtkosten
43
01.03.
„Hört Ihr Leut‘ und lasst Euch sagen …“
mit dem Nachtwächter durch Waldenbuchs Geschichte
Geschichte, Geschichten, Anekdoten,
Überliefertes, Erlebtes – was in keinem
Geschichtsbuch oder Stadtführer zu finden ist! All das und vieles mehr erfahren
die Teilnehmenden mit Schmunzeln und
auch Staunen bei diesem schwäbischen
Erlebnisrundgang von einem echten Waldenbucher, der heute als Nachtwächter
durch das historische und beschauliche
Städtle Waldenbuch am Rande des
Schönbuchs seine Runde dreht.
Und nach dem Rundgang locken Lauch-,
Kartoffen- und Zwiebelkuchen mit passendem Getränk im Backhaus.
Wir fahren in Fahrgemeinschaften nach
Waldenbbuch
Kurs-Nr. HG 29
Leitung Walter Rebmann
Termin
Mi 07.03.2007,18:30
Ort
Marktplatz in Waldenbuch
Treffpunkt Gültstein, Partnerschaftsplatz
18.00 Uhr
Gebühr 6,00 € + Imbiss im Backhaus
Trigema – gläserne Textilproduktion
Betriebsbesichtigung
Die Firma Trigema, 1919 in Burladingen
gegründet, ist Deutschlands größter und
erfolgreichster T-Shirt und Tennis-Bekleidungs-Hersteller. Als Unternehmen mit
einem vierstufigen Betriebsablauf beschäftigt es in Stoffherstellung, Ausrüstung, Druckerei /Stickerei und Zuschneiderei / Konfektion 1200 Mitarbeiter/innen.
Die Firma setzt konsequent auf den
Standort Deutschland und zeichnet sich
dadurch als Garant eines stabilen Wirtschaftsfaktor in der Region aus.
Mindestalter 14 Jahre.
Kurs-Nr.
Leitung
Termin
Abfahrt
Gebühr
HG 31
Renate Nehls, Führung vor Ort
Fr 16.03.2007
Gültstein, Partnerschaftsplatz,
11.05
26,00 € (Fahrt und Führung)
Toleranz und Gewalt im Namen Gottes?
Vortrag
Durch die Ereignisse seit Beginn des
3. Jahrtausends wird uns bewusst, dass die
Länder des Nahen Ostens unsere Nachbarn sind. Schwierigkeiten im Verhältnis
dieser Länder zu Europa werden erst verständlich, wenn man die geschichtlichen
Zusammenhänge kennt. In einer kurzen Zusammenfassung wird die geschichtliche
Entwicklung von Judentum, Christentum
und Islam dargestellt, die Besonderheiten
des Islam erläutert, Übereinstimmungen
von Bibel und Koran aufgezeigt. Worin unterscheiden sich diese Schriften? Was bedeutet der „Heilige Krieg“? Wie kommt es
zum Kopftuchzwang?
Der Vortrag will kein theologisches Wissen vermitteln, sondern versuchen, durch
Aufzeigen der Entwicklung der drei Religionen die sich daraus ergebenden Folgen bis heute zu erklären.
Anmeldung bitte bis Do., 15.03.2007!
Kurs-Nr.
Leitung
Termin
Ort
Gebühr
HG 32
Heinz H. Eckenbach
Do 22.03.2007, 19.30-21.30
Altes Schulhaus Gültstein
6,00 €
Gitarrenkurs
Um moderne Lieder, Folk-, Rock- und
Popsongs begleiten zu können, werden
wir verschiedene Akkorde (Griffe) einüben und einfache Schlag- und Zupftechniken erlernen.
Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.
Kurs-Nr. HG 37
Leitung Wolfgang Dehlinger
Termin
donnerstags, ab 01.03.2007,
18.10-18.55
Ort
Altes Schulhaus Gültstein
Gebühr 130,50 € bei 3 Teiln.,
98,00 € bei 4 Teiln.,
73,00 € bei 5 Teiln.
12 Termine
01.03.
Gültstein
44
Tipps für den Gebrauchtwagenkauf
In Theorie und Praxis
Soll es diesmal ein neuer Gebrauchter
sein? Lassen Sie sich von den erfahrenen
Ingenieuren des TÜV‘s sagen und zeigen,
wonach Sie den Verkäufer fragen und worauf Sie achten sollten, damit der Autokauf nicht zum Flop wird. Außerdem
möchten wir Sie mit einem Nachrüstsystem bekannt machen, mit dessen Hilfe Sie
etwas Gutes für die Umwelt tun und auch
noch Steuern sparen können. Wir stellen
die Kennzeichnungsverordnung vor.
In Zusammenarbeit mit dem TÜV Verkehr
und Fahrzeug
Anmeldung bitte bis Fr 23.03.2007!
Kurs-Nr. HG 35
Leitung Rainer Hahn
Achtung: Änderung!!!
Termin
Do 29.03.2007, 18.00-20.00
Ort
TÜV-Prüfstelle,
Gültstein,
Heerstr. 2
Gebühr 1,50 €
Blumengrüße aus Fernost
IKEBANA – die japanische Kunst des
Blumenarrangierens – macht‘s möglich!
Beim Stecken der Blumen und Zweige
sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Die Wachstumsphasen über vier
Monate geben diesem Kurs einen besonderen Reiz.
Anfänger/innen werden in die Blumenkunst eingeführt.
für Fortgeschrittene II
Kurs-Nr. HG 56
Termin
donnerstags, ab 01.03.2007,
17.00-17.45
Kommt mit ins Teppichland!
Ein Ausflug nach Holzgerlingen in „Die
Teppich-Insel“/für Kinder ab 10 Jahren
Das Märchen vom fliegenden Teppich
kennt Ihr sicher alle. Aber wisst Ihr auch,
wie ein Teppich entsteht, wo die schönen
Teppiche herkommen und seit wann es
sie überhaupt gibt?
Wir gehen in die „Teppich-Insel“ nach
Holzgerlingen und erfahren alles über die
Seide, einem Material, aus dem die wertvollsten Teppiche geknüpft werden, Wir
lernen den Schmetterling, den Seidenspinner, und die Aufzucht seiner Raupen
kennen, sehen, wie die sich Raupe in einem Kokon verpuppt und wie von diesem
Kokon die Seidenfäden her-untergehaspelt werden. Zum Abschluss zeigt Herr
Maier Seidenteppiche aus der Stadt
Ghom und erzählt aus dieser fernen Stadt
und ihren Menschen.
Anfahrt in Fahrgemeinschaften
Anmeldung bitte bis Fr., 16.03.2007!
Kurs-Nr.
Leitung
Termin
Treffp.
Gebühr
Themen für Fortgeschrittene:
Freie Gestaltung
Frühlingserwachen
Gedicht zum Mai
„hoch hinaus“
Kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Gültstein
Bitte mitbringen, falls vorhanden: Gartenschere, Steckigel, Schale (25–30 cm
Durchmesser, Randhöhe ca. 5–6 cm).
Am 1. Abend wird das Pflanzenmaterial
für alle Teilnehmer/innen von der Kursleiterin mitgebracht und anteilig verrechnet.
Steckigel und Ikebana-Gefäße können
im Kurs erworben werden.
Anmeldung bitte bis Do., 08.03.2007!
Kurs-Nr. HG 36
Leitung Gaby Zöllner-Glutsch
Termin
donnerstags, 15.03.; 19.04.;
10.05.; 14.06.2007, 19.45-21.45
Ort
Altes Schulhaus Gültstein
Gebühr 28,00 € + Material, 4 Termine
Kiefer-Probleme
Viele Menschen knirschen nachts mit den
Zähnen, manche tun dies auch bei Tage,
wenn sie angespannt sind, bei wieder anderen kommt es zu Geräuschen beim Öffnen des Mundes. Diverse Nacken- oder
Kopfprobleme stehen mit dem Kiefergelenk ebenso im Zusammenhang wie Verspannungen in der gesamten Körperhaltung. Bei diesem Vortrag geht es um
diese Einsichten und das Aufzeigen von
Möglichkeiten und Techniken, diese „ungesunden“ Verhaltensauffälligkeiten zu
unterdrücken bzw. abzulegen.
Kurs-Nr.
Leitung
Termin
Ort
Gebühr
HG 38
D. Th. Hoffmann
Mi 14.03.2007, 20.00-22.00
Altes Schulhaus Gültstein
6,00 €
Gitarrenunterricht für Kinder
Leitung Wolfgang Dehlinger
Ort
Altes Schulhaus Gültstein
Gebühr zwischen 90,00 und 120,00 €,
je nach Teilnehmerzahl
12 Termine
für Anfänger/innen
für Kinder ab 6 Jahren
Kurs-Nr. HG 54
Termin
donnerstags, ab 01.03.2007,
15.00-15.45
für Fortgeschrittene I
Kurs-Nr. HG 55
Termin
donnerstags, 01.03.2007,
16.00-16.45
HG 51
Gerhard Maier
Fr 23.03.2007, 14.30
Gültstein, Partnerschaftsplatz,
14.00
2,00 € Kinder,
3,00 € Erwachsene
Jahreslosung 2007
Gott spricht: Siehe, ich will ein Neues
schaffen, jetzt wächst es auf, erkennt ihr’s
denn nicht?
Jesaja 43,19
Öffnungszeiten des Pfarramts:
Mittwoch und Donnerstag von 9–11 Uhr,
Tel.: 7 13 95
Besuchen Sie uns auch im Internet unter
http://www.evangelischerkirchenbezirk-herrenberg.de/gueltstein
Wochenspruch:
Gott erweist seine Liebe zu uns darin,
dass Christus für uns gestorben ist, als
wir noch Sünder waren.
Römer 5,8
Freitag, 2. März
10.00 Kleinkindgruppe „Die pfiffigen
Zwerge“ im ev. Gemeindehaus. Infos bei Frau Bettina
Gärtner, Tel. 79 77 07.
19.30 Weltegebetstag der Frauen
im ev. Gemeindehaus
20.00 Probe „Chor 104“ im ev. Gemeindehaus, Chorleiter Reiner Wurster, Tel. 20 25 37
Samstag, 3. März
9.00 Gemeindefrühstück
im ev. Gemeindehaus
19.00
09/07
Montag, 5. März
9.30 Kleinkindgruppe „Die kleinen
Strolche“ im ev. Gemeindehaus, Auskünfte bei Meike
Heinz, Tel. 7 40 00
19–20.30 Jugendkreis „J4Y“ im ev. Gemeindehaus für Jugendliche
zwischen 13 und 17 Jahren.
Kontaktperson: Marie Härtel,
Tel.: 91 03 51
19.30 Kirchenchorprobe im ev.
Gemeindehaus, Chorleiterin
Marie-Madeleine Ebner,
Tel.: 7 51 47
Dienstag, 6. März
20.00 Posaunenchorprobe im ev.
Gemeindehaus, Chorleiter
Ernst Binder, Tel.: 7 35 35
Mittwoch, 7. März
6.00 Gebetstreffen für Männer mit
anschließendem Frühstück
Kontakt: Traugott Binder, Tel.:
76 07 65.
15–16.15 Konfirmandenunterricht
1. Gruppe
16.15– Konfirmandenunterricht
17.30 2. Gruppe
19.00 40 Tage beten und fasten unter dem Motto „Dein Reich
komme“ im Untergeschoss
des ev. Gemeindehauses.
Ansprechpartner ist Traugott
Binder, Tel.: 76 07 65.
Auch wenn Sie sich nicht von Anfang an
beteiligen konnten, ist es jederzeit möglich, noch bei uns einzusteigen.
Donnerstag, 8. März
Einladung zum
Halbtagsausflug
des ev. Frauenkreises
Gültstein
Termin:
Abfahrt:
Donnerstag, 8. März 2007
13.30 Uhr an der Bushaltestelle Gültstein Kirche,
Rückkehr: etwa 18.00 Uhr.
Anmeldung: Rosalinde Mayer
Tel.: 7 41 27
Waltraud Kasprzik
Tel.: 7 21 68
Benötigen Sie noch ein Geschenk für einen Konfirmanten/in? Oder haben Sie
einfach Freude an Büchern, Schriften
und Karten?
Dann schließen Sie sich uns an. Wir machen eine Verlagsbesichtigung beim
Hänssler-Verlag in Holzgerlingen. Den
Nachmittag beschließen wir mit Kaffee
und Kuchen dort im Verlag. Alle interessierten Frauen und auch Männer sind
herzlich eingeladen.
Wir freuen uns über jeden der mitfährt.
1–18.00
20.00
Mädchenjungschar im ev.
Gemeindehaus für Mädchen
der 1.-3. Klasse. Info bei Gabriele Schäfer, Tel.: 76 03 21
oder Ute Bauer, Tel.: 7 59 73
öffentliche Sitzung des Kirchengemeinderats im ev. Gemeindehaus. Ein nicht öffentlicher Teil schließt sich an.
40 Tage beten und fasten für
unser Land, eine überkonfessionelle Initiative unter dem
Motto: „Dein Reich komme“.
Immer mittwochs und samstags um
19 Uhr treffen wir uns im Untergeschoss
des Gemeindehauses. Alle sind herzlich
dazu eingeladen, wir freuen uns, wenn sich
möglichst viele daran beteiligen. Ansprechpartner ist Traugott Binder, Tel. 760765.
Am Sonntag, 18. März 2007 um
9.30 Uhr werden in der Peterskirche
Enrico Czernotzky, Svenja Dinse, Jasmin
Dittus, Sinan Fiedler, Oliver Gaubatz, Jana
Glasbrenner, Michael Haas, Henrietta
Helynen, Andreas Kapp, Julia Kapp,
Nathalie Kegreiss, Priscilla Maier, Jens
Marquardt, Rebecca Marquardt, Philipp
Öhlschläger, Mareen Rieck, Saskia Schröter
Sonntag, 4. März
9.45 Kinderkirche im ev. Gemeindehaus, Torstr. 5
Info bei Katharina Unsöld,
Tel.: 99 24 26 (abends)
10.00 Gottesdienst mit Pfarrer
Schäfer.
Opfer: Reparatur des Glockenstuhls in der Peterskirche
Am Sonntag, 25. März 2007 um 9.30
Uhr werden in der Peterskirche
Jessica Abele, Lisa Asch, Frederick Binder,
Maren Biedermann, Nils Biedermann,
Anastassia Braitmayer, Timo Brenner,
Tano Feuerherdt, Anna Luz, Katharina
Maier, Johannes Mayer, Manuel Schmid
Amtsblatt
Herrenberg
Konfirmation 2008
Die Jahrgänge 1993/94 (bzw. der Schuljahrgang Klasse 7) können sich im nächsten Jahr konfirmieren lassen. Bis zum 6.
März 2007 ist die Anmeldung im Pfarramt
noch möglich. Wer den Elternabend zur
Anmeldung verpasst hat, kann im Pfarramt gerne noch ein Anmeldeformular abholen. Die Öffnungszeiten sind Mittwoch
und Donnerstag von 9–11 Uhr.
Gemeindefrühstück
für Jeder(Mann)
am Samstag, dem 3. März 2007, 9 Uhr
im Ev. Gemeindehaus Gültstein
Thema: „Lebenswerte – Lebensziele“
Referent: Micha Evers, Süddeutsche
Gemeinschaft.
Zu diesem Frühstück laden wir Sie herzlich ein und freuen uns auf Ihr Kommen.
Für Kinderbetreuung ist gesorgt.
Ihr Frauenfrühstücksteam
Ökumene
Gültstein
EINLADUNG
„Unter Gottes Zelt vereint“ ist das Motto,
unter dem der Weltgebetstag der Frauen im Jahre 2007 steht. Die Liturgie für
den diesjährigen Weltgebetstag wurde
von Frauen aller Konfessionen aus Paraguay erarbeitet.
Wir Gültsteiner Christinnen freuen uns
darauf, möglichst viele Frauen aus Gültstein am 2. März 2007,19.30 Uhr im ev.
Gemeindehaus, Torstr. 5 zum gemeinsamen Gottesdienst und einem anschließenden gemütlichen Beisammensein
begrüßen zu dürfen.
Katholische
Kirchengemeinde
Herrenberg
Katholische
Kirchengemeinde
Guthirten
Freitag, 2. März
19.30 Gottesdienst zum Weltgebetstag der Frauen
Herzliche Einladung an alle
Frauen zur Feier im evangelischen Gemeindehaus
Samstag, 3. März
9.00 Besinnungstag für Kommunionhelfer/innen im Gemeindezentrum St. Martin
Sonntag, 4. März
9.00 Messfeier
19.00 Fastenimpuls in St. Josef mit
Weihbischof Thomas Renz
und dem Kirchenchor
Montag, 5. März
14.30 Kinderchorprobe
Dienstag, 6. März
19.00 Abendmesse
Vereine und Parteien
Hundesportverein Gültstein
von Pfarrer Reinhold Schäfer konfirmiert.
von Pfarrer Reinhold Schäfer konfirmiert.
Verteidigt er mich oder verteidigt er
mich nicht? – Das war am Wochenende die Frage.
Vergangenen Samstag, den 24.02.2007,
stellten sich acht HSVler die alles (oder
nichts) entscheidende Frage, ob ihr Hund
sie bei der bevorstehenden Nachtübung
Amtsblatt
Herrenberg
Gültstein
09/07
des VdH Mötzingen lautstark unterstützen, verteidigen oder dem Feind überlassen würde.
Um 17 Uhr ging es gemeinsam mit Kind
und Kegel vom HSv Vereinsheim auf
nach Mötzingen, zwar starteten ‚nur’ acht
Mitglieder des HSV Gültstein aktiv an der
Nachtübung, dennoch waren wesentlich
mehr Gültsteiner zur Unterstützung mit
nach Mötzingen gekommen. Diese müssen sich noch etwas gedulden, bevor Sie
mit ihren entweder noch sehr jungen
Hunden oder angeschlagenen hunden
an eine Nachtübung teilnehmen können.
Bei einer Nachtübung werden Mensch
und Hund verschiedenen Schrecksituation ausgesetzt, wie herabfallende Puppen, raschelnden Dosen, gewaltigen
Überfällen oder Rückwärtsslalom.
Unsere Gültsteiner Hunde erwiesene
sich entweder als sehr nervenstark und
waren durch nichts aus ihrer Gemütsruhe
zu bringen, oder sie setzten aktiv zur Verteidigung ihrer Menschen an. Angst oder
Nervenschwäche kannten unsere Hunde
Gott sei Dank nicht. Somit waren alle
Hundeführer in ihrer Einschätzung des eigenen Hundes mal wieder bestätigt.
Punkten konnten wir Gültsteiner dann bei
den theoretischen Fragen: hier holten
Heike und Birgit den dritten Platz, nur
übertroffen von Käthe M. und Margit mit
einem starken zweiten Platz.
16.00-17.00 Unterordnung
(BH, VPG, THS)
16.15-17.30 Turnierhundesport
17.00-18.15 VPG Abt. C
18.15-19.15 Obedience
ab 19.15
freies Training
Sonntag
8.30-10.00
Fährtenarbeit
(Abt.A/FH)
10.15-11.00 Trunierhundesport
10.30-11-15 family dogs
11.15-12.15 Unterordnung
(BH, VPG,
Obedinece)
ab 12.30
Abt. C
(nach Absprache)
Käthe M.
Sonja M.
Rainer
Käthe M.
Anna
Sonja M.
Anna
Käthe M.
Rainer
Unsere Übungsleiter sind durch den Südwestdeutschen Hundesportverband in
Theorie und Praxis geschult, sind selbst
erfahrene Hundeführer und bilden sich
ständig fort. Unsere Arbeitsmethoden
entsprechen dem neuesten Stand der
Motivations- und Lernpsychologie und
werden individuell an jedes MenschHund Team angepasst.
Des weiteren kennen sich einige unserer
Übungsleiter mit der Clicker-Methode
und im DogDancing aus.
Falls Sie Interesse daran haben, kann
dies in Ihr individuelles Programm integriert werden. Sprechen Sie uns an.
Wir würden uns freuen, Sie, Ihren Hund
und Ihre Familie persönlich zu unserem
Übungsbetrieb begrüßen zu dürfen.
Ein erzogener und folgsamer Hund ist in
unserer Zeit nicht nur ein „gesellschaftliches Muss“, sondern der Partner Hund
bereichert das Familienleben um ein weiteres Mitglied.
HSV Gültstein e.V.
Gerne stehe wir Ihnen bei Fragen aller Art
zur Verfügung.
Vereinsheim:
Tel. 07032/5584
(während dem Übungsbetrieb)
Einladung zur Jahreshauptversammlung
1. Vorsitzende:
Anna-Maria Braun
Bebenhäuserstr. 24
71083 Herrenberg-Kayh
Tel. 07032 797900
Mobil 0178 8324287
www.hsv-gueltstein.de.vu
Welpen:
Käthe Gebhardt, Tel. 07032 34611
des Hundesportvereins Gültstein e.V.
Sehr geehrtes Mitglied, zu unserer Jahreshauptversammlung am Samstag,
dem 17.03.2007 um 19.30 Uhr, im Vereinsheim des Hundesportvereins in
Gültstein, laden wir recht herzlich ein.
Dog Dancing, Obedience, VPG:
Käthe Mayer, Tel. 07032 994016
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch die 1. Vorsitzende
2. Totenehrung
3. Bericht der 1. Vorsitzenden
4. Bericht der Schriftführerin
5. Bericht der Kassenwartin
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Bericht der Übungsleiterinnnen
• VPG
• THS
8. Bericht der komiss. Jugendleiterin
9. Entlastung der Vorstandschaft
10. Ehrungen
11. Anträge, einzureichen bis spätestens
04.03.2007 bei der 1. Vorsitzenden
12. Verschiedenes
13. Vorschau auf das kommende
Sportjahr 2007
Fährtenarbeit, family dogs
Anna Braun, Tel. 07032 797900
Ich freue mich über die Teilnahme an unserer Jahreshauptversammlung und das
Interesse an unserem Verein.
Anna Maria Braun
1. Vorstand des HSV Gültstein e.V
Übungszeiten 2007
Turnierhundesport, Junghunde
(Anfänger)
Sonja Mögel, Tel. 0711 7351174
Samstag
15.00-16.00 Welpen
15.00-15.45 Junghunde
Käthe G.
Sonja M.
Käthe M.
Anna
Käthe G.
Sonja M.
Obst- und
Gartenbauverein
Gültstein
Rückblick 1. Vereinsabend „Edle Tropfen aus Steinobst“
Wir bedanken uns herzlich bei den zahlreichen Teilnehmern und unserem Referenten Helmut Krauß mit Familie. An diesem Abend wurden wir umfassend über
die Herstellung von Obstbränden informiert. Helmut Krauß als versierter Brenner und Kenner gab einen umfassenden
Überblick, beginnend bei der Obsternte,
dem Einmaischen, den Lagerungsort und
die Zeit der Gärung. Teil des Abends waren auch sehr viele Verkostungen von
Bränden der verschiedensten Art.
Einladung:
Am Samstag, 3. März 2007 veranstaltet der
OGV Waldenbuch e.V. ein Mostseminar.
Beginn um 19 Uhr im Haus der Begegnung, Bahnhofstr. 8 in Waldenbuch.
Referent zum Thema Most: Dipl. Ing. für
Getränketechnologie Hermann Beck.
Schwäbische Mundart zum Thema Most,
ein reichhaltiges Vesper sowie Mostproben runden das Programm ab. Kartenreservierung unter 07157-4351 bei Familie
Eisenmann.
zum OGV
immer im Einklang –
Mensch und Natur.
www.ogv-gueltstein.de
E-Mail:
[email protected]
Singstunde:
Unsere nächste Singstunde findet am
Dienstag, den 6. März um 20.00 Uhr in
Gültstein statt.
Zusatzsingstunde:
Zusätzlich findet am Freitag, 2. März eine
Singstunde um 20.00 Uhr in Tailfingen statt.
Hallo Chormitglieder
und alle die es
werden wollen!
Probe:
Unsere nächste Probe findet am Donnerstag, den 1.März um 20:00 Uhr in der
Bürgerhalle in Tailfingen statt.
Kontakt:
Andreas Glasbrenner Tel. 0 70 32/7 69 84
E-mail [email protected]
Claudia Immenschuh, Tel. 0 70 32/99 21 87
E-mail
[email protected]
01.03.
13.05.07, Platzkonzert
16./17.06.07, Zwiebelkuchen-Hocketse
24.06.07, 14.45-15.30 Uhr die MVG-Bigband spielt auf der Show-Insel beim
Neckarfest.
15.07.07, Sommerfarben
29.09.07,
Jubiläumsabend Kleintierzuchtverein
20.10.07. Schwäbischer Abend
Die Vereinsleitung
Einladung zur
Jahreshauptversammlung
2007
Die Trachtenkapelle Musikverein Gültstein lädt zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am Samstag. 3. März
2007 um 20 Uhr im Gasthaus „Sonne“
in Gültstein recht herzlich ein.
Folgender Ablauf ist vorgesehen:
Begrüßung und Tagesordnungspunkte
Totengedenken
1. Bericht des Vorsitzenden
2. Bericht des Schriftführers
3. Bericht der Jugendleitung
4. Bericht des Jugenddirigenten
5. Bericht des Dirigenten
6. Bericht des Kassiers
7. Bericht der Kassenprüfer
8. Entlastungen
9. Ehrungen
10. Verschiedenes
Für Ihr Kommen und das damit verbundene Interesse am aktiven Vereinsgeschehen wollen wir uns im Voraus herzlich bedanken. Simone Nuoffer, Schriftführerin
TV Gültstein
Nächster Termin
Am Samstag, 17. März 2007 findet um 9.30
Uhr der Schnittkurs im Hausgarten von Irene Süsser und Ehepaar Kieser/Müller in
der Schloßstraße statt. Unter fachkundiger Anleitung von Inge Fausten von der
Fachwartvereinigung wird überwiegend
der Schnitt an Ziersträuchern gezeigt. Wir
laden alle Interessierte zu dieser Veranstaltung herzlich ein.
Abteilung
Fußball
AH-Freizeitgruppe
Training:
montags, Beginn 19.00 Uhr
Infos bei Werner Gerlach
Tel. 07032/790279
C-Jugend
www.musikverein-gueltstein.de
(gültig bis 17.03.2007)
Mittwoch
17.00-17.45 Welpen
17.15-18.00 Junghunde
18.00-19.00 Unterordnung
(BH, VPG,
Obedience, THS)
19.00-20.00 family dogs
nach Absprache
VPG (Abt. C)
Elisabeth Keszleri, Tel. 0 70 32/97 98 54
[email protected] oder
www.liederkranz-tailfingen.de
45
Ansprechpartner im Musikverein:
Vorstände:
Walter Kegreiß, Tel. 77395
Hans Krätschmer, Tel. 957287
Kassiererin:
Gitta Bahlinger, Tel. 956130
Schriftführerin:
Simone Nuoffer, Tel.07056/966476
Jugendleitung:
Corinna Mayer, Tel. 0172 / 4739027
Jenni Fleischhauer, Tel. 0176/22175359
Anschrift:
Musikverein Gültstein
Karpatenstraße 7
71083 Herrenberg-Gültstein
Herzlichen Dank an alle, die uns bei der
Landmaschinenausstellung der Fa. Schneider am vergangenen Wochenende besucht und damit auch unterstützt haben.
Vielen Dank auch an alle fleißigen Helfer,
die durch den geleisteten Arbeitseinsatz
maßgeblich dazu beigetragen haben,
dass alles reibungslos gelaufen ist.
Termine
Donnerstag, 01.03.07, 20 Uhr
Gesamtprobe
Samstag, 03.03.07
Jahreshauptversammlung in der Sonne
Vorschau 2007
24.03.07, Kreisputzete
15.04.07, TVG-Wandertag
3.3.07 in Wurmlingen/Oberndorf
(Spielbeginn 14 Uhr)
12.3.07 in Gültstein (Spielbeginn 18 Uhr)
17.3.07 in Gültstein (Spielbeginn 14 Uhr)
Abteilung
Tennis
Einladung zur Jahreshauptversammlung der Abteilung Tennis des TV Gültstein
Liebe Mitglieder!
Wir laden Sie ganz herzlich zur Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung
des TV Gültstein ein.
Sie findet am Samstag, dem 03.03.2007
um 20 Uhr im Nebenzimmer des Sportheims statt.
Tagesordnungspunkte:
1. Begrüßung
2. Berichte der Abteilungsleitung
3. Bericht des Kassenprüfers
4. Aussprache über die Berichte
5. Entlastungen
6. Wahlen
7. Anträge
8. Sonstiges
9. Schlusswort
01.03.
Gültstein/Kayh
46
Folgende Posten stehen zur Wahl:
– Abteilungsleiter/in,
Männerfreizeitgruppe
Montags: 20.00–21.30 Uhr
Die Kurse sind in der TV-Halle.
Gerda Mammel, Tel. 71533
– stellvertr. Abteilungsleiter/in
– Kassier m/w
– Schriftführer/in
Sonstiges
– Jugendwart/in
Seit Jahren machen wir auf die zu dünne
Personaldecke im Ausschuss unserer
Tennisabteilung aufmerksam. Unser
Ausschussteam braucht jetzt dringend
Verstärkung um unser vielseitiges und
beliebtes Angebot in der Abteilung aufrechterhalten zu können! Wir bitten alle
Mitglieder eindringlich sich diesbezüglich
Gedanken zu machen.
Vorschau
7. Gültsteiner Baby- und
Kinderflohmarkt
Am Samstag, 10. März
von 14 bis 16 Uhr in der
TV-Halle in Gültstein
Hier können gut erhaltene
Kinderkleidung, Spielzeug,
Autositze, Kinderwagen,
Kinderfahrzeuge,
Umstandsmoden und vieles
mehr preisgünstig erworben bzw. verkauft werden.
Über eine zahlreiche Teilnahme unserer
Mitglieder an der Versammlung würden
wir uns sehr freuen!
Für das Ausschussteam, Martina Schmid
Während die Eltern stöbern ist für die Kinderbetreuung gesorgt. Die Gülsteiner Kindergärten bewirten Sie mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen, der auch mit nach
Hause genommen werden kann. Tischreservierungen für Verkäufer-/Innen bei
S. Sigloch 0 70 32/7 19 92 (evntl. Anrufbeantworter)
Standgebühr: 8 Euro (Tischgröße 1,70 x 70).
Abteilung
Turnen
Frauengymnastik
Mittwochs: 20.00–21.30 Uhr
Kayh
Kayher Veranstaltungskalender 2007
Art der Veranstaltung
Veranstaltungsort/
Lokal
März
3.3
17.3.
18.3.
24.3.
24.3.
Liederkranz Kayh
Jahreshauptversammlung
Freiwillige Feuerwehr
JahreshauptGesamtwehr Herrenberg
versammlung
Ev. Kirchengemeinde Kayh Konfirmation
Obst- u. Gartenbauv. Kayh Mostprämierung
Markungsputzete
Bezirksamt Kayh
Kelterplatz 1
Telefon 959982
Telefax 959983
[email protected]
Sprechzeiten:
Montag von 8.00–10.30 Uhr
Dienstag von 9.00–12.00 Uhr
Donnerstag von 16.30–18.30 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers:
Donnerstag von 17.00–18.00 Uhr
oder in dringenden Fällen nach
Vereinbarung.
Abfuhr der Komposttonne
Die nächste Abfuhr der Komposttonne
findet am Donnerstag, 8. März 07 statt.
Direkt zur
-Bahn
HIN & KCÜRUZ
Nehmen Sie den CityBus!
Hilfestellung –
Fahrpläne
Telefon 94 81-0
Kurs-Nr. HK 05
Leitung Claudia Sander
Termin
Do., 15.03.2007, 15.00- ca. 17.00
Treffpunkt Eingang Fa. Knoll, 14.55
Gebühr 3,00 €
Mangos aus Burkina Faso
Von geheimnisvoller Schönheit, mit einer
Haut so edel wie Seide und einem Fleisch
so süß wie Honig: so wird die MangoFrucht beschrieben, die vollendetste aller
exotischen Früchte. Wie es dazu kam,
dass 1 xjährlich rund 50.000 erntefrische
Mangos aus Burkina Faso (früher „Obervolta“), einem der ärmsten Länder der Erde, im Evangelischen Kirchenbezirk Böblingen landen und von 250 Ehrenamtlichen
an den Mann/die Frau gebracht werden,
erzählt der Referent an diesem Abend
sehr anschaulich. Er ist Mitbegründer und
Verantwortlicher der „Mango-Aktion“ und
stellt das Projekt vor, mit dessen Erlös 12
Grundschulen in Burkina Faso ein ganzes Jahr lang finanziert werden können.
Die Verkaufsaktion (u.a. „Weltladen“ Herrenberg) läuft vom 23.–28.04. In Zusammenarbeit mit dem Weltladen Herrenberg
und der Ev. Kirchengemeinde Kayh. Der
Reinerlös des Abends fließt in das Grundschulprojekt Burkina Faso.
Anmeldung erwünscht
Kurs-Nr.
Leitung
Termin
Ort
Gebühr
HK 07
Karl-Heinz Münch
Di., 27.03.2007, 20.00-21.30
Kelter, Festsaal
5,00 € (inkl. 1 Glas MangoFruchtsaft-Getränk)
Kursbeginn Yoga:
Dienstag, 06.03.2007
Vom Bezirksamt
Datum Name des Veranstalters
09/07
20 Uhr Kelter Kayh
Affstätt
Kirche Kayh
Kelter Kayh
Herrenberg und
Teilorte
Volkshochschule
VHS Herrenberg
Außenstelle
Kayh
Leitung: Dorothea Hünemörder,
Danzenbergstr. 12, 71083 Herrenberg,
Tel. 7 17 10, Fax 7 70 64
Herzlich Willkommen bei Walter Knoll
Betriebsbesichtigung Walter Knoll
Das älteste deutsche Polstermöbelunternehmen mit mehr als 140-jähriger Erfahrung stellt Polstermöbel, Stühle, Chefzimmer und Konferenzanlagen her. Die
Möbel kommen zum Einsatz sowohl in
Wohnräumen als auch in Hotels und Büros, in Lobbies von öffentlichen Gebäuden,
in VIP Logen von Stadien und Schiffen.
Mit dem 2006 fertig gestellten Multifunktionsgebäude und den rekonstruierten
Gründerzeitbauten ist heute die Industriearchitektur verschiedener Epochen
ablesbar. In der Fertigung treffen langjährige Erfahrungen und meisterhafte Fähigkeiten der Näherinnen, Zuschneider und
Polsterer auf moderne Fertigungs- und Informationstechniken. Hier sind Handwerk
und Hightech in ihren Vorteilen vereint.
Wir laden Sie ein zu Einblicken in die Entstehung unserer Möbel und Inspirationen
in unseren Ausstellungen.
Anmeldung bitte bis Do., 08.03.2007
VHS für Kinder:
Österliches Filzen
für Kinder ab 6 Jahren
Wir filzen mit der Nadel österliche Motive,
die sich zu einem hübschen Mobile kombinieren oder ganz individuell verwenden
lassen. Eigene Filzwolle kann mitgebracht werden.
Kurs-Nr.
Leitung
Termin
Ort
Gebühr
HK 20
Petra Lißek
Sa., 24.03.2007, 09.30-11.30
Kelter, Seminarraum
7,00 € + 3,00 bis 5,00 € Material
„The Very Hungry Caterpillar“
Vorlese- und Bastelstunde in Englisch für
Kinder von 3–8 Jahren
Wer kennt sie nicht, die kleine Raupe
Nimmersatt? Heute hören wir die Geschichte in englischer Sprache, die wir in
spielerischer Art und Weise kennen und
verstehen lernen. Wir helfen, die kleine
Raupe zu füttern und staunen schließlich
über den wunderschönen „butterfly“, in
den sie sich verwandelt.
Zum Schluss basteln wir uns unseren eigenen Schmetterling.
Mitzubringen: Sitzkissen, Schere, Klebstoff und Buntstifte
Anmeldung bitte bis Mo., 19.03.2007
Kurs-Nr.
Leitung
Termin
Ort
Gebühr
HK 21
Sylvia Rüttinger
Sa., 24.03.2007, 16.00-17.00
Kelter, Festsaal
4,00 € (inkl. Bastelmaterial)
Amtsblatt
Herrenberg
Wochenspruch: Gott erweist seine Liebe
zu uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren.
Römer 5,8
Donnerstag, 1. März 2007
20.00 Öffentliche Sitzung des
Kirchengemeinderats im
Gemeindehaus
Freitag, 2. März 2007
19.30 Weltgebetstag im
Gemeindehaus
Sonntag, 4. März 2007
9.00 Gemeindegottesdienst im
Gemeindehaus
(Pfr. in Neuffer)
Predigttext: Johannes 8
(21-26a) 26b-30
Opfer: Kirchengemeinde
Kayh
10.15 Kinderkirche
im Gemeindehaus
19.30 Gemeinschaftsstunde
Montag, 5. März 2007
19.30 Frauenkreis im Gemeindehaus
Mittwoch, 7. März 2007
16.00 Konfirmandenunterricht im
Gemeindehaus
Kleidersammlung Bethel
Die Sammlung für die v. Bodelschwingschen Anstalten in Bethel ergab 3,5 Tonnen Kleidung. Die gute Kleidung findet in
Bethel selbst Verwendung. Manches wird
weitergegeben und was nicht getragen
werden kann, wird zu Flickenteppichen
verwoben oder kommt in den Reißwolf.
Die Betheler Anstalten danken herzlich
und grüßen beide Gemeinden.
Weltgebetstag 2007 –
Paraguay – „Unter Gottes Zelt
vereint“
Unter diesem Motto wollen wir
gemeinsam am Freitag, 2. März 2007
um 19.30 Uhr im Gemeindehaus Kayh
den Weltgebetstag der Frauen feiern.
Dieses Jahr haben Frauen aus Paraguay
die Texte und Lieder zusammengestellt.
Am 2. März 2007 werden diese auf der
ganzen Welt einheitlich gesprochen und
gesungen. Anschließend laden wir zu
einem gemeinsamen Ständerling ein.
Frauen und Männer aller Konfessionen
sind an diesem Weltgebetstags-Abend
sehr herzlich eingeladen.
Wir freuen uns wie immer auf Ihr Kommen.
Das Weltgebetstagsteam
HALLO DU!
Das nächste JKM-Treffen steht vor der
Tür!
Am Samstag, den 10.3.2007 veranstalten
wir einen FILMEABEND. Treffpunkt ist
um 19.00 Uhr im Kayher Gemeindehaus.
Eingeladen sind alle Jugendlichen ab der
7. Klasse! Bitte bringt wie immer Knabbersachen und etwas Geld für Getränke mit.
Auf euer Kommen freut sich
das JKM- Vorbereitungsteam.
Möchten Sie Kaffee oder Tee.....
....nach dem Frühgottesdienst in Kayh?
Kirchen
Herzliche Einladung zum zweiten „Kirchenkaffee“ in Kayh am kommenden Sonntag.
Ihr Kirchengemeinderat
Evangelische
Kirchengemeinde
Kayh
Miniclub
Für Kinder von 0 bis 3 Jahren und deren
Mütter/Väter, dienstags von 10–11 Uhr im
Gemeindehaus
Pfarramt: Traubenstraße 7, Kayh
Tel.: 07032/7 13 76; Fax: 9 10 96 27
E-Mail: [email protected]
Homepage:
www.evangelische-kirche-kayh.de
Pfarrerin Neuffer, Tübingen
Tel. 07071/76 3011
Ansprechpartner:
Sylvi Dessecker, Tel. 75361
Kathrin Scherbauer, Tel. 795560.
Über „Zuwachs“ würden wir uns sehr
freuen. Wir singen, spielen und haben die
Möglichkeit, uns ganz zwanglos auszutauschen. Für weitere Fragen stehen wir
Euch gerne zur Verfügung.
Amtsblatt
Herrenberg
Kayh/Mönchberg
09/07
Gruppen und Kreise der Evang. Jugend Kayh:
Jungschar Jungen, 3.–5. Klasse:
Mittwochs, 17.30–19.00 Uhr
Tobias + Martin Bürker,
Florian Maisch, Daniel Schneider,
Tim Gfrörer
Jungschar Jungen, 6.–8. Klasse:
Mittwochs, 19.00–20.30 Uhr
Simon Ehrmann,
Lukas Gussmann, Moritz Maisch
Jungenschaft, ab 14 Jahren
Montags, 19.00–20.30 Uhr
In Zusammenarbeit mit KG Mönchberg
Ort + Termin nach Absprache
Simon Ehrmann, Lukas Gussmann,
Benjamin Kegreiß, Moritz Maisch
Jungschar Mädchen, 1 + 2. Klasse
Donnerstags, 17.45-18.45 Uhr
14-täglich
Marina Kittel, Tabita Schneider,
Theresa Teufel
Jungschar Mädchen, 3.–5. Klasse:
Mittwochs, 18.30–19.45 Uhr
Maren Sindlinger
Sarah Schöndorfer, Elena Eipper
Jungschar Mädchen, 6.–8. Klasse:
Mittwochs nach Absprache
19.00– 20.15 Uhr
Steffi Eipper
Kinderkirche, 4–14 Jahre:
Sonntags, 10.15–11.15 Uhr
Gabi Löffler, Ursel Weber,
Barbara Epple, Anke Brenner
Birgit Dieterle, Rebecca Ehrmann,
Ramona Stiewing, Isabelle Schmid
Spielkreis für Kinder von 0–3 Jahre +
deren Eltern:
Dienstags, 10.00–11.00 Uhr
Sylvia Dessecker, Tel.: 7 53 61
Katrin Scherbauer, Tel.: 79 55 60
Katholische
Kirchengemeinde
Katholische
Kirchengemeinde
Herrenberg
Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen siehe unter Katholischer
Kirchengemeinde Herrenberg.
Vereine und Parteien
Altenclub Kayh
Unser nächstes Zusammentreffen findet
am kommenden Mittwoch, 07.03.2007
wie immer um 14.00 Uhr im Gasthaus
Krone statt.
Die jungen Alten aus Kayh
Die 3. Tour findet am Dienstag, dem
6. März 2007 statt. – Rund um Stuttgart
Abfahrt:
9.15 Uhr an der Kelter in Kayh
9.47 Uhr ab Herrenberg
Wir erkunden einen der vielen Türmen in
der Region Stuttgart.
Turm des Hauptbahnhof
Der 56 m hohe Turm mit dem rotierenden
Mercedesstern ist den Schwaben ans
Herz gewachsen. Vom 5 bis 7 Stockwerk
findet eine Präsentation Stuttgart 21 statt.
Mit einem hervorragenden Panoramablick aus dem 10. Stockwerk beenden wir
die Turmbesichtigung. Nach einer kurzen
Weiterfahrt am Nachmittag besuchen wir
die Wilhelma. Das Paradies mitten im
Herzen von Stuttgart. Der Zoologische
Botanische Garten hat in dieser Jahreszeit seinen besonderen Reiz.
Rückkehr Kayh 19.00 Uhr
Unter
www.herrenberg.de
Ihr Amtsblatt im Internet!
Freiwillige
Feuerwehr
Abt. Kayh
terstützung beim Organisieren, Backen
und Verkaufen bedanken sich die Kolleginnen der Kayher Grundschule ganz besonders bei den Eltern.
Posaunenchor
Kayh
2. Termin Atemschutzstrecke Böblingen
Am Montag, 05.03.2007 findet die Atemschutzübung auf der Strecke in Böblingen
statt.
Treffpunkt zur gemeinsamen Abfahrt ist
um 17.30 Uhr am Feuerwehrgerätehaus
in Kayh.
Gemischter Chor
Liederkranz
Kayh
An die Mitglieder des Liederkranz
Kayh e.V.
Zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung am Samstag, 3. März 2007,
20.00 Uhr in der Kelter in Kayh laden wir
Sie herzlich ein.
Es sind folgende Tagesordnungspunkte
vorgesehen:
1. Bericht des 1. Vorsitzenden
2. Bericht der Schriftführerin
3. Bericht des Kassiers
4. Entlastung des Kassiers
5. Entlastung der Vorstandschaft
6. Bericht des Chorleiters
7. Bericht Quer-Beat
8. Wahlen
9. Ehrungen
10. Ausblicke – Termine
11. Anträge
Zum Abschluss ein Jahresrückblick mit
Dias. Wir freuen uns, wenn wir Sie an diesem Abend begrüßen dürfen.
Liederkranz Kayh e.V.
Dieter Kirschbaum, 1. Vorsitzender
Wir laden auf diesem Weg auch die Vorstände aller Kayher Vereine ein.
Samstag, 3. März 2007
18.00 Uhr Ständchen in Herrenberg
Uhrzeit zum Ansingen wird noch bekannt
gegeben
Jahreshauptversammlung in der Kelter
Beginn 20.00 Uhr
Dienstag, 6. März 2007
Singstunde in Kayh
Beginn 20.00 Uhr
Dienstag, 13. März 2007
Singstunde in Haslach
Beginn 20.00 Uhr
Dienstag, 20. März 2007
Singstunde in Kayh
Beginn 20.00 Uhr
Kontakt: Dieter Kirschbaum
Tel. 07032/73085
[email protected]
Grundschule
Kayh
Mönchberger Str. 3
71083 Herrenberg
Fasnetsumzug
Auf den Fasnetsumzug durchs Dorf zur
Kelter hatten sich die Kinder der Grundschule schon die ganze Woche gefreut.
Am Freitag vor den Faschingsferien war
es endlich soweit: Die vielen singenden
und musizierenden kleinen Narren wurden von einer großen Zahl Erwachsener
unterwegs beklatscht und am Platz vor
der Kelter erwartet. Nach dem fröhlichen
Auftakt sorgten Lieder, Tänze und selbstverfasste Gedichte der Kinder für gute
Stimmung bei Groß und Klein. Auch den
Erwachsenen vom Liederkranz hat das
Singen zusammen mit dem Chor unter
der Leitung von Frau Vogel-Müller sichtlich Spaß gemacht. Verwöhnt wurden alle mit leckeren Fasnetsküchle und Kinderpunsch. Herzlichen Dank allen, die
aus dem Dorf zum Zuhören und Mitfeiern
gekommen waren. Für die tatkräftige Un-
Am 2. März treffen wir uns um 20.00 Uhr
zur Probe. Wir üben für die Konfirmation
und Ostern.
Die weiteren Termine im März:
9. März Probe
16. März Probe
18. März Konfirmation Kayh
23. März Probe
30. März Probe
31. März Kameradschaftsabend
PC Kayh
Christoph Kapp – Chorleiter – 957175 oder
[email protected]
Andrea Schurer – Jungbläser – 34042 oder
[email protected]
.
Sportfreunde
Kayh
Aktive
Fr. 02.03. – Son. 04.03. Trainingslager
Erstes Punktspiel – So., 11. März 07
15.00 Uhr TSV Tailfingen – SF Kayh
13.15 Uhr Reserven
Ab März ist das Sportheim abends wieder
geöffnet!
– Berichte der anderen Abteilungen –
Jugendfußball
Am Sonntag, dem 04.03.2007 spielt die
E1-Jugend ihr letztes Hallenturnier
bei der Spvgg Aidlingen gespielt wird in
der Buchhaldenhalle in Aidlingen. Beginn:
9.00 Uhr.
47
01.03.
Gruppe 2:
TSV Simmozheim
SF Kayh
SV Nufringen
TSV Ehningen
SF Kayh – SV Nufringen
9.22 Uhr
TSV Simmozheim – SF Kayh 10.06 Uhr
TSV Ehningen – SF Kayh
10.50 Uhr
anschließend Trostrunde bzw. Finalrunden
Freizeitsport
Bodystyling & Step
Immer montags (außer in den Ferien) in
der Grafenberghalle.
19.00–20 Uhr
Bodystyling
20.05–21.05 Uhr Step für alle
Einfach vorbeikommen und mitmachen!
Turnschuhe, Trinkflasche und Handtuch
nicht vergessen. Nichtmitglieder: 3,- Euro
pro Stunde, Mitglieder und erste Schnupperstunde: frei
Kontakt:
Melanie Riethmüller 0171/310 85 83
II. Weg Sport
JederMann/Frau Sport, Gymnastik und
Spiele.
Mittwochs in der Grafenberghalle.
19.15 Uhr Männer mit Günter
20.30 Uhr Frauen mit Karin
Walking/Nordic Walking
Wir treffen uns in der Winterzeit montags
um 19.00 Uhr am Kelterplatz, zu unserem Walking rund um Kayh.
Anfänger sind herzlich willkommen, Trainer ist immer dabei.
Kinderturnen der Sportfreunde Kayh
Gruppe 1: 4–6 Jahre
14.30 Uhr – 15.15 Uhr
Gruppe 2: 3. und 4. Klasse
15.15 Uhr – 16.10 Uhr
Gruppe 3: 1. und 2. Klasse
16.10 Uhr – 17.00 Uhr
in der Grafenberghalle!
Andrea Schwaiger Tel.: 794040
Bleib fit - mach mit,
Sport ist im Verein am schönsten.
Mönchberg
Vom Bezirksamt
Bezirksamt
Mönchberg
Bergstr. 9
Telefon 95 99 97
Telefax 20 25 92
E-Mail: [email protected]
Sprechzeiten
vom 5.–16.3.2007
Montag, 5.3., 16.30–18.30 Uhr
Mittwoch, 7.3., 9.00–12.00 Uhr
Montag, 12.3., 16.30–18.30 Uhr
Freitag, 16.3., 8.00–10.30 Uhr
Am Freitag, 9.3. und am
Mittwoch, 14.3. keine Sprechzeit!
Sprechzeiten des Ortsvorstehers
Montag, 17.30–18.30 Uhr
nach Vereinbarung
Selbstverständlich können auch
die Sprechzeiten des Bürgeramts
genutzt werden, und zwar von
Montag bis Mittwoch, 8.30–17 Uhr,
Donnerstag von 8.30–18.30 Uhr,
Freitag von 8.30–12 Uhr,
Samstag von 9.30–12 Uhr
Abfuhr der Komposttonne
Die nächste Abfuhr der Komposttonne
findet am Donnerstag, 8. März 07 statt.
Wir gratulieren
Frau Margot Maier
Schönbuchstraße 44,
zum 71. Geburtstag am 05.03.
Kirchen
Evang. Kirchengemeinde
Mönchberg
Pfarramt
Traubenstraße 7, Kayh
Tel.: 07032/7 13 76; Fax: 9 10 96 27
E-Mail: [email protected]
Pfarrerin Neuffer, Tübingen
Tel. 07071/76 30 11
Wochenspruch: Gott erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren.
Römer 5,8
Freitag, 2. März 2007
15.00 Gemeinschaftsstunde
im Gemeindehaus
19.30 Weltgebetstag
im Gemeindehaus in Kayh
Sonntag, 4. März 2007
10.15 Gemeindegottesdienst
(Pfr.in Neuffer)
Predigttext: Johannes 8
(21–26a) 26b–30
Opfer: Kirchengemeinde
Mönchberg
01.03.
Mönchberg/Anzeigen
48
Katholische
Kirchengemeinde
Mönchberger Veranstaltungskalender 2007
Datum Name des Veranstalters
Art der Veranstaltung
Veranstaltungsort/
Lokal
März
10.3.
17.3.
24.3.
25.3.
31.3.
10.00
Obst- u. Gartenbauv.
FFW
Gesamtwehr Herrenberg
Markungsputzete
Ev. Kirchengemeinde
Mönchberg
Freiwillige Feuerwehr
Mönchberg
Jahreshauptversammlung
JahreshauptAffstätt
versammlung
Herrenberg und
Teilorte
Konfirmation
Kirche Mönchberg
Katholische
Kirchengemeinde
Herrenberg
Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen siehe unter Katholischer
Kirchengemeinde Herrenberg.
Dienstag, 6. März 2007
14.30 Frauenkreis im Gemeindehaus
Mittwoch, 7. März 2007
16.00 Konfirmandenunterricht im
Gemeindehaus in Kayh
Kleidersammlung Bethel
Die Sammlung für die v. Bodelschwingschen Anstalten in Bethel ergab 3,5 Tonnen Kleidung. Die gute Kleidung findet in
Bethel selbst Verwendung. Manches wird
weitergegeben und was nicht getragen
werden kann, wird zu Flickenteppichen
verwoben oder kommt in den Reißwolf.
Die Betheler Anstalten danken herzlich
und grüßen beide Gemeinden.
Weltgebetstag 2007 –
Paraguay – „Unter Gottes Zelt
vereint“
Unter diesem Motto wollen wir
gemeinsam am Freitag, 2. März 2007
um 19.30 Uhr im Gemeindehaus Kayh
den Weltgebetstag der Frauen feiern.
Dieses Jahr haben Frauen aus Paraguay
die Texte und Lieder zusammengestellt.
Am 2. März 2007 werden diese auf der
ganzen Welt einheitlich gesprochen und
gesungen. Anschließend laden wir zu
einem gemeinsamen Ständerling ein.
Frauen und Männer aller Konfessionen
sind an diesem Weltgebetstags-Abend
sehr herzlich eingeladen.
Wir freuen uns wie immer auf Ihr Kommen.
Das Weltgebetstagsteam
HALLO DU!
Das nächste JKM-Treffen steht vor der
Tür!
Am Samstag, den 10.3.2007 veranstalten
wir einen FILMEABEND. Treffpunkt ist um
19.00 Uhr im Kayher Gemeindehaus.
Eingeladen sind alle Jugendlichen ab der
7. Klasse! Bitte bringt wie immer Knabbersachen und etwas Geld für Getränke mit.
Auf euer Kommen freut sich
das JKM- Vorbereitungsteam.
Konfirmationssingen
Wer hat Lust und Zeit zu singen?
Für wen? Für unsere diesjährigen Konfirmanden am 25.03.2007.
Es wird 3 Proben geben, die erste am
Sonntag 4.03.07 von 18.00–19.00 Uhr.
Die zwei weiteren Probetermine werden
dann festgelegt.
Möchten Sie Kaffee oder Tee.....
....nach dem Frühgottesdienst in Kayh?
Herzliche Einladung zum zweiten „Kirchenkaffee“ in Kayh am kommenden Sonntag.
Ihr Kirchengemeindera
Jugendgruppen in Mönchberg
Bubenjungschar
Montags 18.00–19.30 Uhr
Ulrich Brenner, Achim Rinkert
Andre Kaiser, Benjamin Kegreiß
Mädchenjungschar I (2.-4. Klasse)
Dienstags, 18.15–19.30 Uhr
Elke Gußmann, Melanie Kegreiß
Katrin Rinkert, Sabrina Bahlinger
und Aline Sindlinger
Girls & Boys (Klasse 5–7)
Mittwochs 18.00–19.30 Uhr
Infos: Pfarramt, Tel. 71376
Spielkreis
Dienstags, 9.30–11.00 Uhr
Mütter (und Väter) mit Kindern
von 1–3 Jahren
Liane Mayer, Tel.: 7 52 22
Kinderkirche
Sonntags 10.00–10.45 Uhr
Karola Berner Gabriele Brenner,
Mirjam Brenner Sonja Brenner,
Susanne Dobratz, Eva Gußmann,
Susanne Gußmann, Bärbel Hegenberg, Eva Kegreiss, Sarah Maisch,
Petra Marquardt, Jana Ruthard und
Renate Steible-Bernhard
Alle Gruppen treffen sich im Gemeindehaus
Bodystyling
20.05–21.05 Uhr
Step für alle
Einfach vorbeikommen und mitmachen!
Turnschuhe, Trinkflasche und Handtuch
nicht vergessen. Nichtmitglieder: 3,- Euro
pro Stunde, Mitglieder und erste Schnupperstunde: frei
Kontakt:
Melanie Riethmüller 0171/310 85 83
Obst- und
Gartenbauverein
Mönchberg
Freiwillige
Feuerwehr
Abt. Mönchberg
Zur zweiten Atemschutzübung in diesem
Jahr treffen sich die eingeteilten Personen
am Montag, 5. März 2007 um 18.00 Uhr
im Feuerwehrhaus in Mönchberg.
Amtsblatt
Herrenberg
19.00–20 Uhr
Vereine und Parteien
Kameradschaftsabend Feuerwehrhaus
Mönchberg
Kindergottesdienst mit Feier
des Kinderweltgebetstags.
Alle Kinder ab 4 Jahren sind
herzlich eingeladen.
09/07
Einladung zur
Jahreshauptversammlung
Am Samstag, 10. März 2007, findet in
unserem neuen Vereinsheim die diesjährige Jahreshauptversammlung des
Obst- und Gartenbauvereines statt.
Beginn: 19.30 Uhr
Fußballverein
Mönchberg
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des 1.Vorsitzenden
3. Bericht des Schriftführers
Sportheim Mönchberg
Öffnungszeiten
Montag
Ruhetag
Dienstag–Freitag ab 18 Uhr
Samstag
ab 14 Uhr
Sonntag
ab 10 Uhr
Aktive:
Ergebnisse:
Das Spiel gegen den SV Sulz am Eck ist
wegen Unbespielbarkeit des Platzes ausgefallen.
Vorschau:
So. 04.03. 13 Uhr
TSV Dagersheim II – FVM
(Vorbereitungsspiel)
Rückrundenstart ist am Sonntag, 11. März
FVM – TV Darmsheim II
I Mannschaft: 15 Uhr
Reserve: 13.15 Uhr
AH-Fußball
Training in der Grafenberghalle
Das Training findet immer freitags um
17.30 Uhr in der Grafenberghalle statt. Wir
freuen uns über jeden Neu- und Wiedereinsteiger – schaut doch einfach mal vorbei.
4. Bericht der Kassiererin
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastungen
7. Wahlen
8. Anträge
9. Verschiedenes/Termine 2007
Die Vorstandschaft würde sich über eine
möglichst vollzählige Teilnahme freuen.
Anträge für die Tagesordnung sind bis
zum 3. März 2007 beim 1. Vorsitzenden
einzureichen.
Vereinsausflug 2007
Vom 10.–12. August findet unser diesjähriger Vereinsausflug statt. Unser Reiseziel werden die neuen Bundesländer,
speziell die Obst- und Gartenbauversuchsanstalt Pillnitz sowie die Stadt Dresden
sein. Es ist auch eine Besichtigung von
Schloss Moritzburg und eine interessante
Schifffahrt auf der Elbe geplant.
Wir freuen uns schon heute auf eine regeBeteiligung an diesem sehr abwechslungsreichen Ausflugsangebot.
Ansprechpartner:
Rolf Köhler, Tel. 07032/75492
Ralf Schanz, Tel. 07457/696807
Interessierte Vereinsmitglieder und Nichtmitglieder erhalten weitere Informationen
bei Ausschussmitglied Roland Haupt,
Tel. 74901.
Freizeitsport
Um besser planen zu können brauchen
wir eine definitive Anmeldung bis zum
14. März 2007.
Die Vorstandschaft
Bodystyling & Step
Immer montags (außer in den Ferien) in
der Grafenberghalle.
Anzeigen

Documentos relacionados