MASTER Datenbank (MDB)

Сomentários

Transcrição

MASTER Datenbank (MDB)
MASTER Datenbank (MDB)
Die MASTER Datenbank ist die konsequente Weiterentwicklung der
MASTER-Prozessregelung für den Automobilbau. Mit der MASTER
Datenbank besteht die Möglichkeit, die verschiedenen BlechdickenKombinationen (BDK) eines Projektes an einer beliebigen Schweißzange
anzulernen und in der MASTER Datenbank abzuspeichern.
Zur Übertragung der angelernten Kurven auf andere Zangen wird dann
lediglich je Zange eine einmalige Setup-Schweißung benötigt, um die
charakteristischen Zangendaten aufzunehmen. Die Schweißsteuerungen
in der Produktionslinie können anschließend aus der MASTER Datenbank befüllt werden, ohne dass individuelle Schweißungen an den Produktionszangen ausgeführt werden müssen. Auch die Überwachungsparameter wie z.B. der NUGGETIndex werden mit übertragen. Nach einspielen der Parameter kann dann unmittelbar die Produktion mit aktiver
Überwachung und aktiver MASTER Prozessregelung gestartet werden.
Blech/
DickenKombination
(BDK)
Referenzschweißung
MASTERDatenbank
MDB
Datenimport an beliebigen
Zangen und Standorten
Da ein Anlernen mit den Produktionszangen nicht mehr erforderlich
ist, kann das Anlernen der MASTERDatenbank auch außerhalb der Produktion von geschulten Fachleuten
im Schweißlabor oder auch als
Dienstleistung der Firma Matuschek
durchgeführt werden. Die so aufgebaute MASTER Datenbank kann
natürlich konzernweit und projektübergreifend an allen Produktionsstandorten genutzt werden und wird
so zur Konzern Schweißdatenbank. Die Visualisierung und Verwaltung der MDB erfolgt mit der
SPATZBDK-Viewer Software.
SPATZBDK-Viewer
2015-09-30