Lıtzlbauer Adıl - litzlbauer

Сomentários

Transcrição

Lıtzlbauer Adıl - litzlbauer
Einfach ausspannen und genießen!
Lıtzlbauer
G U S T L ’ S
C L U B R E I S E N
R E I S E B Ü R O • M I E TWA G E N • AU TO B U S
Adıl
B
A-49 31 Mettm ach • Nösting 10
Tel . +4 3 7755/20530 • Fax +43 77 55/ 20604
E-ma i l : [email protected] at
t
U S R Ewww.litzlbauer-reisen.a
I S E N
2016
M I E T W A G E N
•
A U T O B U S
A-4910 Ried im Innkreis • Gyristraße 6
Te l . + 4 3 6 6 4 / 5 1 3 9 9 6 7
E-mail: [email protected]
w w w. a d i l - r e i s e n . a t
Schireisen
Rundreisen
Radreisen
Wanderreisen
Wellnessreisen
Musikreisen
Tagesfahrten
Adventfahrten
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Reisefreunde!
Wir freuen uns, Ihnen unseren Reisekatalog 2016 mit
einem breit gefächerten Angebot an bewährten und neuen,
abwechslungsreichen Reisezielen präsentieren zu dürfen.
Für Ihr Vertrauen bedanken wir uns
und freuen uns auf schöne gemeinsame Reiseerlebnisse.
Reisekalender 2016
Ihr Team vom Reisebüro Litzlbauer und Adil Reisen
JÄNNER
f Olympia SkiWorld Innsbruck................... Seite 3
f Schifahren Montafon............................... Seite 3
f Schifahren am Arlberg............................ Seite 3
f
f
FEBRUAR
Karneval in Venedig................................. Seite 4
Blumenparade Nizza................................ Seite 4
Schifahren in Südtirol - Soraga................ Seite 3
Erholung in Slowenien.......................... Seite 36
Schifahren in Südtirol - Soraga................ Seite 3
MÄRZ
Adler Mode .......................................... Seite 40
Saisoneröffnung Portoroz........................ Seite 5
Ostern in Krakau..................................... Seite 5
Sizilien..................................................... Seite 6
APRIL
Wanderwoche Malta............................. Seite 30
Amalfiküste und Capri........................... Seite 31
Veneto - Montegrotto........................... Seite 16
Tulpenblüte Holland................................ Seite 7
MAI
Radeln in Apulien.................................. Seite 17
Wandern auf der Insel Korcula.............. Seite 32
Istrien mit dem Rad.............................. Seite 18
Opatija – Wellness am Meer................ Seite 37
Fränkisches Weinland........................... Seite 18
Rumäniens Schätze................................ Seite 8
Dolomiten-Adria-Radtour....................... Seite 19
Ausseer Narzissenfest.......................... Seite 40
JUNI
Toskana................................................... Seite 9
Venedig – Viva la Musica...................... Seite 38
Altmühltal................................................ Seite 9
Alpe-Adria-Radweg................................ Seite 20
Radwoche Kärnten................................ Seite 20
Bernsteinküste Polen............................ Seite 10
Bodensee.............................................. Seite 21
JULI
Lechtal, Tannheimertal, Starnberger See....Seite
Südschweden....................................... Seite
Badeurlaub in Mošcenicka Draga.......... Seite
Fränkische Schweiz............................... Seite
Marillenkirtag Wachau........................... Seite
Land der Teiche..................................... Seite
22
22
37
24
40
24
AUGUST
Großglockner......................................... Seite
Berlin-Spreewald-Dresden.................... Seite
Bregenzer Festspiele............................ Seite
Bergmesse am Rossbrand.................... Seite
Wandern in Serfaus.............................. Seite
Mörbisch und St. Margarethen............. Seite
Nordschwarzwald.................................. Seite
Eisenbahnerlebnisse Riesengebirge..... Seite
Berlins Gärten....................................... Seite
Badewoche Insel Rab........................... Seite
40
25
39
40
32
39
26
10
44
37
SEPTEMBER
Feuerwerk Mittelrhein........................... Seite
Côte d’Azur........................................... Seite
Garten Tulln........................................... Seite
Wandertage Hochpustertal................... Seite
Almabtrieb Reith i. A............................. Seite
Radreise Südtirol................................... Seite
11
26
40
34
40
27
OKTOBER
Wanderwoche Teneriffa........................ Seite
Plattensee Ungarn................................ Seite
Maremma-Toskana ............................... Seite
Mandarinenernte Makarska Riviera...... Seite
Traubenfest Meran................................ Seite
Gourmetreise Friaul............................... Seite
Ungarn - Bad Heviz............................... Seite
Wandern Makarska Riviera................... Seite
Spaziergänge in Südtirol........................ Seite
33
12
28
12
13
13
29
34
35
NOVEMBER
Wandern und Wellness Istrien.............. Seite
Porzellanstadt Selb................................ Seite
Umbrien................................................ Seite
Abschlussfahrt Prag.............................. Seite
Rom....................................................... Seite
Wellness in Heviz.................................. Seite
Bergadvent in Wildschönau.................. Seite
Weihnachtsidylle in Filzmoos................ Seite
Münchner Christkindlmärkte................. Seite
Weihnachtsmarkt Krumau..................... Seite
Schloss Tüßling und Altötting............... Seite
Christkindlmark Schallaburg.................. Seite
Adventmarkt Kartause Gaming............. Seite
Wolfgangseer Advent........................... Seite
Weihnachtszauber am Meer................. Seite
Jahreswechsel in Brünn........................ Seite
36
41
14
14
15
38
41
41
DEZEMBER
41
42
42
42
42
42
15
16
f
Schifahren in Südtirol – Soraga
Lıtzlbauer
G U Jänner
S T L ’ S 2016
C L U– B4 RTage
E I S E N
Do 28. – So 31.
Termin 1: So 14.– Sa 20. Februar 2016 – 7 Tage
Termin 2: So 28. Februar – Do 3. März 2016 – 5 Tage
R E I S E B Ü R O • M I E TWA G E N • AU TO B U S
Nächtigung in der ***Pension Grissemann in Flirsch
575,00
565,00
60,00
Schiprogramm
2016
Die Pension Grissemann ist eine gemütliche
Unterkunft in Flirsch. Nach dem Schifahren
können wir in der Sauna, im Dampfbad oder
in der Infrarot-Wärmekabine entspannen.
Der Arlberg gehört zu den schneesichersten Regionen des gesamten Alpenraumes
und gepaart mit modernster Beschneiungs-
Preis pro Person
€ 470,00
198
A12
Innsbruck
Zürs
Thaur
Flirsch
Kühtai
197
Leistungen:
Fahrt mit Luxusbus, 3 x Übernachtung
mit HP, 4 Tage Schipass Olympia SkiWorld Innsbruck
Preis pro Person
€ 445,00
Senioren (geb. vor 01.01.1955) € 430,00
EZ-Zuschlag
€ 40,00
S16
Schlick
2000
A22
186
Stubai
reich
Öster
n
Italie
Sölden
Schigebiete
• Latemar
• Grödnertal
• Passo Pellegrino
• Cavalese (wetterbedingt)
Grödnertal
A22
Bozen
Soraga
Leistungen Termin 2:
Fahrt mit Luxusbus, 4 x Übernachtung
mit HP, 5 Tage Schipass Superdolomiti
Preis pro Person
€ 615,00
Senioren (geb. vor 28.11.1950) € 590,00
EZ-Zuschlag
€ 55,00
Aufpreis Juniorsuite
€ 90,00
Axamer
St.
Anton
Lizum
Latemar
SS42
Passo
Pellegrino
SS48
Cavalese
Ortstaxe nicht inkludiert.
Schifahren im Montafon
Schifahren am Arlberg
So 10. – Do 14. Jänner 2016 – 5 Tage
Schifahren i
Do 28. – So 31. Jänner 2016 – 4 Tage
Nächtigung im Hotel ***Sonnblick in Gaschurn
Nächtigung in der ***Pension Grissemann in Flirsch
Das Hotel Sonnblick liegt im hinteren Montafon auf knapp 1000 m Seehöhe, umgeben
von der traumhaften Bergwelt Vorarlbergs.
Eine gelungene Mischung von Moderne und
Tradition und alle Annehmlichkeiten eines
guten österreichischen Alpenhotels erwarten
uns hier. Im Montafon, das sich von Bludenz
bis zu den Gletschern der Silvretta erstreckt,
findet man bestens präparierte Pisten. Nach
dem Skifahren können wir dann im Wellnessbereich (Bademantel im Zimmer) des Hotels
entspannen.
Die Pension Grissemann ist eine gemütliche
Unterkunft in Flirsch. Nach dem Schifahren
können wir in der Sauna, im Dampfbad oder
in der Infrarot-Wärmekabine entspannen.
Der Arlberg gehört zu den schneesichersten Regionen des gesamten Alpenraumes
und gepaart mit modernster Beschneiungs-
Leistungen:
Fahrt mit Luxusbus, 4 x Übernachtung
mit HP, 4 Tage Schipass
Preis pro Person
€ 575,00
Senioren (geb. vor 01.01.1952) € 565,00
EZ-Zuschlag
€ 60,00
Ortstaxe nicht inkludiert
Schigebiete
• Silvretta Montafon
Termin 1: So 1
Termin 2: So 2
technik gewährleistet dies ausgezeichnete
Pistenverhältnisse während der ganzen
Saison.
Leistungen:
Fahrt mit Luxusbus, 3 x Übernachtung
mit HP, 4 Tage Schipass
Preis pro Person
€ 470,00
Senioren
(geb. vor 01.01.1952)
€ 455,00
Senioren Aktiv
(geb. vor 01.01.1942)
€ 395,00
EZ-Zuschlag
€ 40,00
Nächtigung im ***H
Der Chef des Hauses „
uns mit landestypische
nießen das reichhaltige
und am Abend ein 4-Gä
latbuffet. Nach dem Sch
exklusive Wellnessbere
Bludenz
S16
rg
FN 439937 t
20604
t
Leistungen Termin 1:
Fahrt mit Luxusbus, 6 x Übernachtung
mit HP, 5 Tage Schipass Superdolomiti
Preis pro Person
€ 780,00
Senioren (geb. vor 28.11.1950) € 765,00
EZ-Zuschlag
€ 90,00
Aufpreis Juniorsuite
€ 90,00
Schigebiete
• Axamer Lizum • Kühtai
• Schlick
2000
Lech
• Stubai Gletscher (wetterbedingt)
Tirol
Litzlbauer
Schigebiete
• St. Anton
• Lech
• Zürs (wetterbedingt)
Vorarlberg
ämie
nertarif
9,0,0,0,0,00,-
EZ-Zuschlag
Schigebiete
• St. Anton
• Lech
• Zürs (wetterbedingt)
rlbe
n
€ 395,00
€ 40,00
(geb. vor 01.01.1942)
Schruns
Ös
188
ter
Sc
Vora
rg
rlbe
Tiro
l
Vora
ormio
€ 455,00
Senioren Aktiv
Nächtigung im ****Hotel Gasthof
Purner in Thaur
Im Zentrum des idyllischen Dorfes Thaur,
4 km von Innsbruck entfernt gelegen, bietet
das familiär geführte Hotel gehobenen Komfort und eine hervorragende Küche. Dank
der günstigen Lage eignet sich das Hotel
Purner ideal als Ausgangspunkt zu den Schigebieten der Olympia SkiWorld Innsbruck.
Die 9 Schigebiete (NordkettenbahnenSeegrube, Patscherkofel, Axamer Lizum,
Muttereralm, Kühtai, Rangger Köpfl, Glungezer, Schlick 2000 und Stubai Gletscher),
90 Liftanlagen und 300 Kilometer Pisten sind
ein El Dorado für alle Wintersportler.
Der Chef des Hauses „Marco“ verwöhnt
uns mit landestypischer Küche. Wir genießen das reichhaltige Frühstücksbuffet
und am Abend ein 4-Gänge-Menü mit Salatbuffet. Nach dem Schifahren bietet der
exklusive Wellnessbereich Entspannung.
Leistungen:
Fahrt mit Luxusbus, 3 x Übernachtung
mit HP, 4 Tage Schipass
Olympia SkiWorld Innsbruck
Senioren
Do 21. – So 24. Jänner 2016 – 4 Tage
(geb. vor 01.01.1952)
iz
Nächtigung im ***Hotel Arnica in Soraga
technik gewährleistet dies ausgezeichnete
Pistenverhältnisse während der ganzen
Saison.
Tiro
l
em Bus
efahren
achtung
Schifahrten
Schifahren am Arlberg
reic
hw
eiz
h
Silvretta
Montafon
Leistungen Termin 1
Fahrt mit Luxusbus, 6
mit HP, 5 Tage Schipa
Preis pro Person
Senioren (geb. vor 28.11
EZ-Zuschlag
Aufpreis Juniorsuit
Gaschurn
Tirol
Vorarlberg
Lech
198
Zürs
Flirsch
197
S16
St. Anton
Leistungen Termin
Fahrt mit Luxusbus, 4
mit HP, 5 Tage Schipa
Preis pro Person
Senioren (geb. vor 28.11
EZ-Zuschlag
Aufpreis Juniorsuit
Ortstaxe nicht inkludi
—3—
Karneval in Venedig
Rundreisen
So 7. – Di 9. Februar 2016 – 3 Tage
Der „Carnevale di Venecia“ besticht vor allem durch seine fantasievollen Masken. Er dauert 10 Tage und zählt zu den schönsten
Karnevalsveranstaltungen weltweit. Die klassischen Masken, Bauta
genannt, die Federmasken und Stabmasken sind meist hochwertig
gearbeitete Kunstwerke. Manche tragen Namen wie Colombina, Zanni
etc., die aus der Commedia dell’arte stammen und eine entsprechende
Bedeutung haben. Aber auch ganz neue, fantasievolle Masken zieren in
den Tagen des Karnevals das Bild der Lagunenstadt.
1. Tag: Anreise nach Mogliano
Veneto
Anreise nach Mogliano Veneto über die
Tauernautobahn und Udine. Zugfahrt
nach Venedig und Spaziergang durch
das historische Zentrum, wo wir das
Karnevaltreiben genießen können. Nach
einem erlebnisreichen Tag kehren wir
am Abend ins Hotel zurück.
2. Tag: Karneval – Murano – Burano
Nach dem Frühstück Zugfahrt nach
Venedig. Mit dem Vaporetto fahren
wir über den Canale Grande zum
Markusplatz. Dort haben wir ausreichend Zeit, die einmaligen Masken und
das Faschingstreiben zu bewundern.
Mit dem Tagesticket haben Sie die
Möglichkeit, einmal dem bunten Treiben
zu entfliehen und die Inseln Murano,
das Zentrum der Glasherstellung und
Burano mit seinen vielen pittoreskbunten Häusern zu besichtigen. Am Abend
individuelle Rückfahrt mit dem Zug zum
Hotel.
3. Tag: Treviso und Heimreise
Busfahrt in das hübsche Städtchen
Treviso mit seinen verzweigten
Wasserläufen. Der Mauerring, den die
Venezianer im 16. Jh. um Treviso gezogen haben, ist großteils noch erhalten. Zentraler Treffpunkt ist die Piazza
dei Signori mit vielen eindrucksvollen Palästen. Nach einem Aufenthalt
Beginn der Heimreise wie Anreise.
LEISTUNGEN
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
2 x Übernachtung mit Frühstück
im ****Hotel Duca D‘Aosta
2 x Zugfahrt nach Venedig und retour
1 x 12 Std. Ticket Linienboote Venedig
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
225,00
50,00
Bettensteuer siehe Allg. Reisebedingungen
Blumenparade in Nizza
und Zitronenparade in Menton —
Côte d’Azur und Blumenriviera
Fr 12. – Mo 15. Februar 2016 – 4 Tage ADIL-Reisen
Die Côte d’Azur und die Blumenriviera an der Mittelmeerküste gehören
zu den beliebtesten Reisezielen in Europa. Palmen, einmalige Strände
und wunderschöne Promenaden reihen sich an der malerischen Küste
aneinander und bieten den berühmten Paraden eine einzigartige Kulisse.
1. Tag: Anreise
Anreise über Salzburg – Innsbruck –
Brenner an die italienische Riviera.
Zimmerbezug.
2. Tag: Ausflug Nizza – Blumenparade
Fahrt entlang der weltbekannten und
mondänen Côte d’Azur nach Nizza. Die
Stadt war einst Schauplatz des berühmten Films „Über den Dächern von
Nizza“, in welchem Grace Kelly an der
Seite von Cary Grant eine ihrer schöns-
ten Rollen spielte. Prachtstraßen wie die
Promenade des Anglais und die russische Kirche verleihen Nizza ein internationales und einzigartiges Flair. Bei einem
Stadtrundgang können wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Hafenstadt
kennenlernen. Anschließend bleibt Zeit
für einen individuellen Stadtbummel.
Am Nachmittag erleben wir die beeindruckende Blumenparade. Hier können wir die prachtvoll mit Blumen
geschmückten Umzugswagen bestaunen. Rückfahrt zum Hotel.
3. Tag: Dolceacqua – Menton –
Zitronenparade
Heute fahren wir nach Dolceacqua,
einem malerisch am Hang gelegenen
Ort aus dem 12. Jahrhundert. Die
Burgruine, die schmalen Gässchen,
die typischen Steinhäuser und die
mittelalterliche Brücke in Form eines
Eselrückens werden uns sicher beeindrucken. In der Umgebung wächst
der edle ligurische Wein „Rossese di
Dolceacqua“.
Weiterfahrt entlang der Küstenstraße
nach Menton, der Perle der Côte
d’Azur. Nach einem Stadtrundgang
—4—
haben wir die Möglichkeit den botanischen Garten „Jardin de Biovès“ zu
besichtigen. Dieser Stadtpark mit seinen hohen Palmen, Zitronenbäumen,
Blumenbeeten, Brunnen und Statuen
erstreckt sich vor der herrlichen
Kulisse der Berge des Hinterlandes
im Carei-Tal. Am Nachmittag findet
die Zitronenparade statt, wo wir die
mit Tonnen von Zitronen und Orangen
geschmückten Umzugswagen bestaunen können. Rückfahrt zum Hotel.
4. Tag: Heimreise
LEISTUNGEN
• Fahrt mit Luxusbus
• 3 x Übernachtung mit HP in einem
***Hotel an der Blumenriviera
• Begrüßungsgetränk
• Ganztägige Reiseleitung Nizza
• Eintritt Blumenparade Nizza
• Ganztägige Reiseleitung
Dolceacqua/Menton
• Eintritt Zitronenparade Menton
• Bordjause am 1. Tag
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
390,00
35,00
Bettensteuer siehe Allg. Reisebedingungen
Saisoneröffnungsfahrt nach Portorož
mit Konzert der Original Oberkrainer
Heuer haben wir den bekannten slowenischen Ort Portorož für die
Saisoneröffnungsfahrt ausgesucht. Wegen seinem Flair wird der Ort
auch „Rosenhafen“ genannt. Diese Reise bietet außer viel Musik und
Unterhaltung auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten.
1. Tag: Anreise
Anreise über Udine. Gelegenheit zu
einem Bummel durch die sehenswerte Altstadt. Weiterfahrt nach Portorož.
Zimmerbezug und Abendessen. Um
20.30 Uhr Konzert von HarmonikaWeltmeister Denis Novato im Rahmen
des int. Harmonika Grand Prix Portorož
2016.
2. Tag: Harmonika Grand Prix
Sie können den Teilnehmern des Int.
Harmonika Grand Prix (9 bis 17 Uhr)
zuhören oder Sie erholen sich im
Wellnessbereich des Hotels. Nach dem
Abendessen Auftritt von Saša Avsenik
und seinen Original Oberkrainern. Mit
dabei auch wieder Denis Novato.
3. Tag: Triest und Besichtigung
Weinkeller
Busfahrt in die italienische Hafenstadt
Triest. Nach der Stadtführung bleibt uns
noch genügend Zeit um Triest auf eigene Faust zu erkunden. Weiterfahrt zum
Weingut Stoka in Dutovlje. Besichtigung
des Weinkellers, Weinverkostung mit
Brot, Schinken und Käse. Rückfahrt zum
Hotel und Abendessen. Möglichkeit
zum Besuch der Spielhalle Riviera oder
des Grand Casinos Portorož.
4. Tag: Heimreise über Laibach
Nach dem Frühstück Fahrt in
die slowenische Hauptstadt. Mit
Jugendstilgebäuden und architektonischen Meisterwerken des Architekten
Plecnik und zahlreichen Brücken wirkt
die Stadt überaus romantisch. Nach
der Mittagspause in Laibach Rückreise
nach Oberösterreich.
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
3 x Übernachtung mit HP in einem
der LifeClass ****Hotels
Willkommensgetränk am Anreisetag
Freier Eintritt zum Harmonika Grand
Prix und zu den Konzerten
Benützung des Fitnesscenters
(vormittags) und der Schwimmbäder
Eintritt Spielhalle Riviera und
Casino Portorož
Stadtführung und halbtägige
Reiseleitung Triest
Besichtigung eines Weinkellers mit
Weinverkostung und Imbiss
Bordjause am 1. Tag
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
340,00
46,00
Ostern in Krakau
mit Konzert im Salzbergwerk Wieliczka
Fr 25. – Mo 28. März 2016 – 4 Tage ADIL-Reisen
Die Osterzeit in Krakau ist etwas ganz Besonderes, werden die Traditionen
und Bräuche von den Menschen dort noch immer geliebt, gelebt und
zelebriert. Osterkörbchen werden mit Brot, Eiern, Wurst, Käse und vielen
anderen Sachen gefüllt, um sie mit zur Kirche zu nehmen und segnen zu
lassen. Ein Höhepunkt dieser Reise ist das Osterkonzert im Salzbergwerk
Wieliczka. Genießen wir untertage ein einmaliges Klangerlebnis mit
einem Bergmannsorchester.
1. Tag: Anreise
Anreise über Tschechien nach Polen
zu unserem ***Hotel im Raum Krakau.
Je nach Ankunftszeit können wir noch
Osterkörbchen für den Ostersegen am
Samstag herrichten.
2. Tag: Krakau und Osterkonzert im
Salzbergwerk
Bei der Stadtführung in Krakau können
wir u. a. die Marienkirche, die renovierten
Tuchhallen auf dem Marktplatz sowie
den Wawel-Hügel von außen bewun-
dern. Das Schloss Wawel stammt aus
der Zeit der Piasten und Jagiellonen und
war die Residenz der Könige. Während
der Stadtführung besuchen wir mit
unserem Osterkörbchen auch eine der
Krakauer Kirchen und erhalten den traditionellen Ostersegen. Am Nachmittag
geht es zum ältesten, noch in Betrieb
befindlichen Salzbergwerk Europas,
dem Salzbergwerk in Wieliczka. Es liegt
ca. 13 km von Krakau entfernt und
gehört zum UNESCO-Welterbe. Nach
einer Stärkung bei Kaffee und Kuchen
geht es untertags zu einem unvergesslichen Hör- und Klangerlebnis. Ein
Bergmannsorchester spielt „Best of
Classik“ aus der ganzen Welt. Rückfahrt
zum Hotel und Abendessen.
3. Tag: Ausflug Geburtsstadt Papst
Johannes Paul II.
Fahrt nach Wadowice, der Geburtsstadt
von Papst Johannes Paul II. Wir
—5—
sehen das Elternhaus des Papstes
incl. Museum sowie die MarienBasilika mit dem Taufbecken und dem
Presbyterium. Rückfahrt zum Hotel und
Abendessen.
4. Tag: Heimreise
LEISTUNGEN
• Fahrt mit Luxusbus
• 3 x Übernachtung mit HP in einem
***Hotel im Raum Krakau
• Traditionelles Vorbereiten von
Osterkörbchen
• Stadtführung in Krakau
• Eintritt in die Marienkirche
• Segnung der Osterkörbchen
in der Kirche
• Eintritt und Führung Salzbergwerk
Wieliczka inkl. Kaffee und Kuchen
• Sonderkonzert Salzbergwerk Wieliczka
• Ganztägige Reiseleitung für Ausflug
Geburtsstadt Papst Johannes Paul II.
• Bordjause am 1. Tag
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
480,00
70,00
Rundreisen
Fr 18. – Mo 21. März 2016 – 4 Tage ADIL-Reisen
Sizilien – auf den Spuren des Barock
Rundreisen
Di 29. März – Di 5. April 2016 – 8 Tage
Sizilien ist im Laufe der Jahrtausende zu einem Ort der Mythen und
Legenden geworden, wo Völker aus allen Epochen ihre Spuren hinterließen. Griechische Tempelanlagen, antike römische Theater und im
arabischen und normannischen Stil erbaute Paläste und Kirchen sind
nur einige von vielen Zeugnissen vergangener Zeiten. Das geographisch
markanteste Merkmal der Insel ist der Vulkan Ätna, der größte und
aktivste Europas. Wir lernen die stolzen Sizilianer und deren exzellente
Küche kennen.
1. Tag: Anreise zur Nachtfähre nach
Genua
Anreise nach Genua zur Einschiffung
auf die Nachtfähre.
2. Tag: Willkommen auf Sizilien
Entspannen wir bei der Überfahrt mit
der Fähre nach Palermo und genießen wir die Ruhe an Deck. Nach
dem Ausschiffen Abendessen und
Übernachtung im Hotel im Raum
Palermo für zwei Nächte.
3. Tag: Monreale – Palermo
Genießen wir während der Fahrt über
die Serpentinenstraße zum „königlichen
Berg“ den weiten Panoramablick über
Palermo und die Bucht Conca D’Oro.
Am Hang des Monte Caputo erwartet
uns das Bergstädtchen Monreale mit
seiner atemberaubenden Kathedrale
Santa Maria la Nuovo, die eine außergewöhnliche Symbiose aus romanischer,
arabischer und byzantinischer Baukunst
darstellt. Am Nachmittag führt uns
der Weg zurück in die faszinierende
Hafenstadt Palermo. Eng und verwinkelt
sind die Altstadt-Gassen der pulsierenden Hauptstadt mit orientalischem Flair.
Wir erkunden das geschäftige mediterrane Zentrum sowie Herrschaftshäuser,
Kirchen und zahlreiche Paläste, wie den
Palazzo Reale, auch Normannenpalast
genannt, die stille Zeugen einer anderen
Zeit sind.
4. Tag: Cefalù – Tyndaris – Taormina
Busfahrt nach Cefalù mit Besichtigung.
Wir bummeln entlang des kleinen
Hafens mit den schmalen Fischerbooten
und beobachten die Fischer beim
Flicken ihrer Netze oder spazieren
zum Rocca de Cefalù, dem wuchtigen
Hausberg. Genießen wir dort die fantastische Sicht auf die Stadt und das
blaue Meer, bevor uns der Weg weiter
entlang der faszinierenden Küste nach
Tyndaris führt. Die fast 2500 Jahre
alte Stadt am Thyrrenischen Meer bietet zum einen eine sehr interessante
Ausgrabungsstätte mit griechischem
Theater, einer Basilika und einem
Antiquarium und zum anderen die
berühmte Wallfahrtskirche. In der relativ
jungen Kirche, die in den 1950er Jahren
um eine ältere Kirche gebaut wurde,
befindet sich eine „schwarze Madonna“
aus dem 8./9. Jh. n. Chr., die jedes Jahr
tausende Pilger aus aller Welt anzieht.
Tiefe Täler sowie ein atemberaubendes
Panorama erleben wir anschließend bei
der Fahrt auf der Küstenstraße zwischen der Meeresenge von Messina
und Taormina, wo wir unser Hotel für
zwei Nächte beziehen.
5. Tag: Ätna und Taormina
Heiß wird es heute bei einem Ausflug
zum größten und aktivsten Vulkan
Europas – dem Ätna, der sich regelmäßig mit 100 m hohen Lavafontänen zu
Wort meldet. Das über 60.000 Hektar
große Gebiet rund um den Vulkan ist
äußerst fruchtbar. Hier schweift unser
Blick über Oliven- und Obstbäume,
Weinreben, viele Kastanienbäume
auch Spezialitäten wie die Pistazie, die
auch als das „grüne Gold Siziliens”
—6—
bekannt ist. Bei einem Rundgang
durch das Besucherzentrum Parco
dell’Etna erleben wir die Farben,
Düfte und Klänge dieser einzigartigen
Landschaft. Anschließend wartet eine
Weinverkostung mit Mittagsimbiss im
sizilianischen Stil in einem idyllischen
Landhaus auf uns. Wir verlassen den
rauchenden Riesen und fahren weiter nach Taormina, dessen einzigartige Lage wie ein Balkon über 200 m
hoch über der Küste, immer wieder
fasziniert. Sehenswert das berühmte
antike Theater. Die Bühne: zu unserer
Linken das endlose Meer, zur Rechten
das Antike Taormina und geradeaus
der wuchtige Ätna. Ein Anblick, den
wir so schnell nicht vergessen werden. Flanieren wir anschließend ent-
lang der Corso Umberto mit schönen
Boutiquen und Cafés zwischen historischen Gebäuden und antiken Palästen.
Achten wir dabei auf den betörenden
Duft des Jasmins, der uns bei jedem
Schritt begleitet.
6. Tag: Antike trifft Barock: Syrakus
und Noto
Heute führt uns die Reise an die südöst-
beziehen unser Hotel im Raum Ragusa
für eine Nacht.
7. Tag: Ragusa und Tal der Tempel
Von der Ostküste der Insel reisen wir
heute in das Innere Siziliens – vorbei an weiten Bergen und kleinen
Ortschaften, die wie Adlerhorste auf
den Bergkuppen zu sein scheinen.
Tief im Hinterland gelangen wir nach
Ragusa, das nach dem Erdbeben von
1693 völlig zerstört war und wieder
im barocken Stil aufgebaut wurde.
Besonders beeindruckend an dieser
Stadt ist jedoch, dass die Innenstadt
durch eine Schlucht gespalten und
durch drei Brücken wieder verbunden
wird. Fasziniert von der Barockstadt
fahren wir weiter an die Südküste der
Insel. Außerhalb von Agrigent, zwischen
dem klaren Meer und den Hügeln der
von den Griechen erbauten Akragas,
das heutige Agrigent, – erstreckt sich
das Tal der Tempel. Auf riesiger Fläche
erkunden wir beim archäologischen
Rundgang die erhabenen Tempel im
dorischen Stil aus Muschelkalk aus
dem 5. Jh. v. Chr. Genießen wir zum
Abschluss unserer Sizilien-Reise einen
einmaligen Blick über die elegant aufgereihten Monumente, die im Licht
der Abendsonne goldfarben erstrahlen, bevor wir uns in Palermo mit der
Einschiffung auf die Nachtfähre von der
Schönheit der Antike verabschieden.
8. Tag: Genua
Am Abend verlassen wir die Fähre in
Genua und treten die Heimreise nach
Oberösterreich an. Ankunft am frühen
Morgen in Oberösterreich.
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
5 x Übernachtung mit HP in ****Hotels
1 x Nachtfähre Genua – Palermo
1 x Nachtfähre Palermo – Genua
2 x Frühstück an Bord
Weinverkostung mit Mittagsimbiss
Reiseleitung ab und bis Palermo
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
915,00
155,00
Außenkabine gegen Aufz. auf Anfrage
Bettensteuer siehe Allg. Reisebedingungen
Zur Tulpenblüte nach Holland
Mi 20. – So 24. April 2016 – 5 Tage ADIL-Reisen
Den ganzen Frühling über sind in allen erdenklichen Farben blühende
Tulpen ein typischer Anblick in Holland, den man sich nicht entgehen
lassen soll. Höhepunkte dieser Reise sind der Besuch des berühmten
Keukenhofes und des Blumenkorsos. Ein besonderes Erlebnis ist die
Grachtenfahrt in Amsterdam.
1. Tag: Anreise
Anreise über Nürnberg – Frankfurt –
Köln nach Nunspeet zum ****Hotel
NH Veluwe Sparrenhorst. Zimmerbezug
und Abendessen.
2. Tag: Amsterdam
Bei der Stadtführung entdecken wir
Amsterdam von seiner schönsten Seite.
Wir besuchen auch eine der berühmten
Diamantenschleifereien. Bei der anschließenden Grachtenrundfahrt erkunden wir
die Hauptstadt Hollands aus einer neuen
Perspektive – wir lassen uns auf unzähligen Kanälen treiben. Am Nachmittag
haben Sie noch genügend Zeit Amsterdam
auf eigene Faust zu erkunden.
3. Tag: Blumenversteigerung –
Freilichtmuseum Zaanse Schans
Nach einem zeitigen Frühstück Busfahrt
nach Aalsmeer zum Besuch der größten Blumenversteigerung des Landes.
Weiterfahrt zum Freilichtmuseum
Zaanse Schans. Hier erhalten wir einen
lebhaften Eindruck vom niederländischen
Leben im 17. und 18. Jh. Anschließend
geht es vorbei an Blumenfeldern, Kanälen
und Windmühlen auf die Insel Marken
– eine ehemalige Fischerinsel mit typischen alten Holzhäusern. Weiterfahrt
nach Volendam, einem reizenden
Fischerdorf. Bei einem Bummel durch
den Ort können wir viele Bewohner in
Tracht entdecken. Über Hoorn erreichen
wir den Abschlussdamm und überqueren das Markenmeer nach Leylestadt
und weiter zum Hotel.
4. Tag: Käserei, Holzschuhmacherei –
Keukenhof – Blumenkorso
Heute unternehmen wir einen Ausflug
auf eine der Holzschuh- und Käsefarmen
Hollands. Hier können wir typischen
Gouda verkosten und zusehen wie
die bunten Holzschuhe entstehen.
Vielleicht erstehen Sie hier noch ein
—7—
kleines Souvenir für zuhause? Weiter
geht es zum Keukenhof in Lisse –
bekannt als der schönste Frühlingspark
der Welt in einer 32 Hektar großen
Anlage. Hier erwarten uns einzigartige
Pavillons und Gartenanlagen mit überwältigender Farbenpracht. Möglichkeit
zum Mittagessen im Keukenhof. Am
Nachmittag zieht der Blumenkorsozug,
begleitet von Musikkapellen vorbei. Millionen von Blumen zieren die
Prunkwägen.
5. Tag: Heimreise wie Anreise
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
4 x Übernachtung mit HP im
****Hotel NH Veluwe
3-stündige Stadtführung Amsterdam
Besuch einer Diamantenschleiferei
Grachtenrundfahrt in Amsterdam
Eintritt Keukenhof
Besichtigung einer Käserei
und Holzschuhwerkstatt
Bordjause am 1. Tag
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
560,00
136,00
Rundreisen
liche Küste Siziliens, nach Syrakus. Auf
einem steil zum Meer abbrechenden
flachen Kalkplateau liegt der Ursprung
des antiken Siracusa (heute Syrakus)
auf Ortigia der „Insel der Wachteln“.
Noch heute weht das Echo durch die
Gässchen der einst schönsten Stadt
der Magna Graecia – des „großen
Griechenlands“. Die Stadt verkörpert
Ruhm und Triumphe der Antike auf
eine Weise, wie sie sonst nur in Athen
oder Rom zu erleben ist. Machen wir
eine Zeitreise durch das große archäologische Erbe – den Parco Archeologica
della Neapoli und entdecken wir unzählige Monumente wie das griechische
Theater, das römische Amphitheater
oder den Opferaltar Hierons II. Wir
verlassen die Heimat des Archimedes,
um weiter südlich auf einen wahren
architektonischen Glücksfall zu stoßen – Noto. Schlendern wir entlang
der „Corso Vittorio Emanuele“ und
entdecken wir die Fülle an prachtvollen Barockbauten. Und wenn der
honigfarbene Kalkstein die goldenen
Sonnenstrahlen aufnimmt und ein weiches Licht auf die anmutigen Gebäude
wirft, dann wissen wir, warum Noto als
Garten aus Stein „Giardino di Pietra“
bezeichnet wird und seit 2003 zum
UNESCO Weltkulturerbe gehört. Wir
Rumäniens Schätze
Rundreisen
So 22. – So 29. Mai 2016 – 8 Tage ADIL-Reisen
Rumänien ist sehr reich an Kulturschätzen, Naturschönheiten,
Kunsthandwerk und Volkskunst. Bei dieser Rundreise können wir das
Land in seiner Größe mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten entdecken. Wir lernen das habsburgische Banat kennen, die Hauptstadt
Bukarest und das sächsische Siebenbürgen sind ebenso Stationen
dieser Reise. Einer der Höhepunkte ist das Naturparadies Donaudelta,
Endpunkt des knapp 2900 km langen Flusses.
1. Tag: Anreise
Anreise über Ungarn nach Arad.
Zimmerbezug und Treffen mit der
Reiseleitung im Hotel. Abendessen.
2. Tag: Arad – Hunedoara – Sibiu
Nach dem Frühstück unternehmen wir
einen Stadtrundgang in Arad. Die frühere Zugehörigkeit zum Habsburger
Reich hat hier Spuren hinterlassen,
denn die Stadt ist vom Barock geprägt.
In Hunedoara besichtigen wir eine
der besterhaltenen mittelalterlichen
Burgen: Schloss Hunyadi. Anschließend
Weiterfahrt zum Hotel nach Sibiu.
3. Tag: Sibiu – Kloster Cozia –
Bukarest
Vormittags Besichtigung der ehemaligen europäischen Kulturhauptstadt von
2007. Sibiu ist ein Juwel an altdeutschen Häusern, Kirchen, Burganlagen
und an barocken, klassizistischen, neugotischen und Jugendstilgebäuden.
Anhand derer wird die Geschichte
Hermannstadts – wie Sibiu früher hieß
– eindrucksvoll „erzählt“. Wir sehen das
Brukenthalpalais, das alte Rathaus und
die evangelische Kirche. Nachmittags
Fahrt nach Bukarest mit einem
Abstecher zum Kloster Cozia, eines
der bekanntesten Klöster der Walachei.
Abendessen im Hotel in Bukarest.
4. Tag: Bukarest – Constanta
Bukarest war um 1930 auch als
„Paris des Ostens“ bekannt. Bei der
Besichtigung erfahren wir, warum
die Stadt ihren Beinamen bekam. Der
Triumphbogen, das Dorfmuseum, das
imposante Parlamentsgebäude und
der Patriarchenhügel sind nur ein paar
Sehenswürdigkeiten unseres heutigen
Programms. Nachmittags Fahrt nach
Constanta, seit der Römerzeit eine
der wichtigsten Hafenstädte Europas.
Zimmerbezug und Abendessen im
Hotel in Constanta.
5. Tag: Constanta – Tulcea – Ausflug
Donaudelta
Heute genießen wir die wilde Natur des
Donaudeltas während einer Schifffahrt.
Mittagessen an Bord. Rückfahrt nach
Constanta zum Hotel.
6. Tag: Constanta – Bran – Sinaia
Vormittags besichtigen wir Constanta
mit
den
wichtigsten
Sehenswürdigkeiten, wie die türkische
Moschee und das römische Mosaik,
das größte seiner Art in ganz Osteuropa.
Berühmtester „Bewohner“ der Stadt
ist die Bronzestatue des römischen
Dichters Ovid. Ein weiterer Halt ist bei
der legendären Törzburg, der Burg Bran.
Weiterfahrt nach Sinaia zu unserem
Hotel.
7. Tag: Sinaia – Brasov – Sighisoara
– Biertan – Cluj Napoca
Wir besichtigen mit Brasov eine der
schönsten Städte Rumäniens, die oftmals mit der polnischen Stadt Krakau
verglichen wird. Erfahren wir die
Geschichte der Stadt am Rathausplatz,
wo sich das älteste Gebäude der Stadt
befindet: der Rathausturm. Daneben
befindet sich die Schwarze Kirche, die
ihren Namen der Brandschwärzung
aus dem 17. Jahrhundert verdankt.
Schritt und Tritt wandeln wir auf den
Spuren der Siebenbürger Sachsen.
Weiterfahrt nach Sighisoara. Wir
sehen das Wahrzeichen der Stadt –
den Stundturm, die Bergkirche und das
Geburtshaus „Draculas“. In Biertan
führt uns der Pfarrer selbst durch die
mächtige Kirchenburg. Anschließend
Weinprobe im Pfarrhaus. Am späten
Nachmittag Ankunft im Hotel in Cluj
Napoca.
8. Tag: Cluj Napoca – Oradea –
Heimreise
Bevor wir in Richtung Heimat fahren, unternehmen wir noch eine
Stadtbesichtigung in Cluj Napoca.
Die Sehenswürdigkeiten im Zentrum
lassen sich gut zu Fuß erkunden, z.
B. die St. Michaelskirche. In Oradea
verabschiedet sich die rumänische
Reiseleitung und an der Grenze heißt
es dann „La revedere, Romania“ – Auf
Wiedersehen, Rumänien!
LEISTUNGEN
• Fahrt mit Luxusbus
• 5 x Übernachtungen mit HP in
***Hotels
• 2 x Übernachtung mit HP im
****Hotel Golden Tulip Mamaia, Constanta
• Stadtbesichtigungen Arad, Sibiu,
Bukarest, Constanta, Brasov,
Sighisoara, Cluj Napoca
• alle Eintritte lt. Programm inklusive
• Reiseleitung ab Hotel bis Oradea
lt. Programm
• Schifffahrt ins Donaudelta
inkl. Mittagessen an Bord
• Weinprobe im Pfarrhaus
der Kirchenburg
• Bordjause am 1. Tag
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
—8—
€
€
799,00
130,00
Toskana – Cinque Terre und Portofino
Der Küstenabschnitt der Cinque Terre zählt sicherlich zum Schönsten,
was Italien zu bieten hat. In den fünf malerischen, verträumten Dörfern
finden wir farbige Häuser an steilen Hängen, verwinkelte Gassen, bunte
Boote und eine großartige Natur. Zudem steht bei dieser Reise die herrliche „Riviera di Levante“ auf dem Programm. Mit dem Schiff fahren wir
in das berühmte Fischerdorf Portofino – ein einmaliges Erlebnis!
1. Tag: Anreise an die Versilia-Küste
Anreise über den Brenner und La
Spezia nach Marina di Pietrasanta und
Quartierbezug für 4 Nächte.
2. Tag: Ausflug Cinque Terre
Wir unternehmen einen Ausflug zu der
berühmten Cinque Terre. Von La Spezia
bringt uns der Zug zunächst nach
Riomaggiore. Wir haben die Möglichkeit
zu Fuß über die Via dell`Amore nach
Manarola zu gehen. Weiterfahrt mit
dem Zug nach Vernazza. Der Ort mit
den farbigen Häusern und engen
Gassen gilt als das schönste Dorf der
Cinque Terre. Anschließend erreichen
wir Monterosso. Der Ort besteht aus
dem modernen Viertel Fegina und der
alten Fischersiedlung. Davor erstreckt
sich der einzige richtige Sandstrand
der Cinque-Terre-Küste. Mit dem Schiff
fahren wir zurück nach La Spezia und
machen noch einen kurzen Halt im
zauberhaften Küstenort Portovenere an
der äußersten Spitze des Golfs von La
Spezia. Vom Vorplatz der Kirche San
Pietro hat man einen herrlichen Blick
auf die Cinque Terre.
3. Tag: Ausflug Rapallo – Portofino –
Santa Margherita
Der heutige Ausflug bringt uns an die
Riviera di Levante. Wir fahren zunächst
nach Rapallo. Der am Golfo del Tigullio
gelegene Küstenort fasziniert mit seinen malerischen Gassen, der herrlichen Promenade und den zahlreichen
Bars, die zum Verweilen einladen. Mit
dem Schiff fahren wir anschließend
weiter nach Portofino. Das berühmte Fischerdorf verfügt über einen der
schönsten Naturhäfen im Mittelmeer.
Neben den kleinen Fischerbooten
sehen wir luxuriöse Yachten und die
charakteristischen bunten Häuser.
Das Schiff bringt uns zurück in das
mondäne Städtchen Santa Margherita
Ligure. Sie haben Zeit, die schönen
Sehenswürdigkeiten zu entdecken oder
einen Spaziergang an der palmengesäumten Uferpromenade zu unternehmen.
4. Tag: Ausflug Pisa – Lucca
Der Tag beginnt mit der Besichtigung von
Pisa. Die unvergleichlichen Kunstschätze
auf dem Platz der Wunder verdankt die
Stadt ihrer Stellung als Seemacht im
Mittelalter. Rechtschaffene Kaufleute
und skrupellose Seeräuber mit ihren
Beutezügen finanzierten die Kathedrale,
das Baptisterium und den Campanile,
besser bekannt als Schiefer Turm.
Weiterfahrt nach Lucca. Im sicheren
Ring seiner Mauern hat das historische Zentrum die Jahrhunderte unversehrt überstanden und macht Lucca zu
einem der schönsten Orte der Toskana.
Das Vermögen der Kaufleute wurde in
den Bau herrlicher Kirchen, Paläste und
Villen investiert. Anschließend haben
Sie die Möglichkeit bei einer Weinprobe
die köstlichen Tropfen der Toskana zu
genießen.
5. Tag: Heimreise
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
4 x Übernachtung mit HP im ***Hotel
Le Ginestre in Marina di Pietrasanta
Begrüßungsgetränk
Ganztägiger Zug-/Schiffsausflug
Cinque Terre inkl. Reiseleitung
Ganztägige Reiseleitung
Rapallo/Portofino/Santa Margherita
Ganztägiger Ausflug Pisa und Lucca
Bordjause am 1. Tag
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
480,00
65,00
Bettensteuer siehe Allg. Reisebedingungen
Naturpark Altmühltal
Sa 11. – So 12. Juni 2016 – 2 Tage ADIL-Reisen
Im Naturpark Altmühltal gibt es viel zu entdecken: einmalige fossile
Zeugnisse aus der Jurazeit, ausgegrabene oder rekonstruierte Bauten
der Kelten und Römer, barocke oder moderne Architektur. Zu den
schönsten Städten des Naturparks Altmühltal mitten in Bayern gehören
Treuchtlingen, Eichstätt, Beilngries und Kelheim.
1. Tag: Anreise
Anreise über Salzburg – München –
Augsburg über die Romantische Straße
nach Donauwörth – Treuchtlingen –
Mittagspause. Durch den Naturpark
Altmühltal erreichen wir die geistliche
Residenzstadt Eichstätt. Aufgrund seiner zahlreichen barocken Bauten, der
Lage an der Altmühl und der vielen
Brücken, wird Eichstätt auch das bayerische Florenz genannt. Über allem
thront die Willibaldsburg. Gelegenheit
die Stadt zu erkunden oder einen Kaffee
zu genießen. Weiterfahrt der Altmühl
entlang nach Kipfenberg und Beilngries
zum ****Ringhotel „Die Gams“.
Zimmerbezug und Abendessen.
2. Tag: Stadtführung Regensburg,
Schifffahrt und Heimreise
Nach dem Frühstück Rückreise entlang des Main-Donau-Kanals nach
Regensburg. Bei der Stadtführung
sehen wir den gotischen Dom und
die Steinerne Brücke aus dem 12.
Jh. Anschließend Gelegenheit zum
Mittagessen. Am Nachmittag Erlebnisrundfahrt mit einem Schiff der
Kristallflotte auf der Donau von Regensburg zur Walhalla – dem bedeutendsten
deutschen Nationaldenkmal, welches
weit sichtbar über dem Ufer der Donau
steht. Rückreise nach Oberösterreich.
—9—
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
1 x Übernachtung mit HP im
****Ringhotel „Die Gams“ in Beilngries
Kostenlose Nutzung der Vitalsauna
Schifffahrt
Stadtführung Regensburg
Reisebegleitung Andrea Unger
Bordjause am 1. Tag
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
235,00
20,00
Rundreisen
Mi 1. – So 5. Juni 2016 – 5 Tage ADIL-Reisen
Kostbarkeiten der Bernsteinküste – Polen
Mo 20. – Fr 24. Juni 2016 – 5 Tage ADIL-Reisen
Rundreisen
Die Bernsteinküste ist ein wegen seiner großen Bernsteinvorkommen so
bezeichneter Küstenstreifen an der Ostsee. Glanzlichter der Rundreise
sind Danzig, die Insel Wollin und der Kurort Kolberg, welcher seit 1802
bekannt ist.
1. Tag: Anreise
Anreise über Regensburg – Hof – Berlin –
Stettin – Kolberg zum ***Hotel Skanpol.
Zimmerbezug und Abendessen.
2. Tag: Ausflug Kolberg und Mielno
Heute unternehmen wir einen Ausflug
zu den Perlen der Ostseeküste, beginnend mit einer Führung im berühmten
Kurort Kolberg (Kolobrzeg). Sehenswert
ist die Altstadt mit dem Rathaus und der
Marienkirche, deren schiefe Säule eine
Besonderheit ist. Auch die Promenade,
die sich über die gesamte Länge
Kolbergs erstreckt, ist Anziehungspunkt
flanierender Spaziergänger. In Mielno,
einem kleinen, aber zauberhaften Kurort
an der Ostsee, legen wir ebenfalls
einen Halt ein. Rückfahrt zum Hotel.
3. Tag: Ausflug Danzig und
Kaschubische Schweiz
Fahrt nach Danzig (Gdansk) – die
alte Hansestadt ist das Juwel der
Ostseeküste. In der traumhaften Altstadt
sind besonders der Lange Markt, der
Artushof sowie der Neptunbrunnen
sehenswert. Die Eingänge zu den
Häusern in der Frauengasse können
nur über Treppen erreicht werden, da
die Türen zum Schutz vor Hochwasser
erhöht liegen. Eine weitere Attraktion
ist die Marienkirche, gleichzeitig
eine der größten Backsteinkirchen
der Welt. Maritim geht es auf der
Uferpromenade zu, wo wir mit dem
Krantor das Wahrzeichen der Stadt
bestaunen. Nachmittags Rundfahrt
durch die Kaschubische Schweiz, die
gleich hinter Danzig beginnt. Die ganze
Gegend ist bekannt für die noch lebendige Folklore, farbenfrohe Keramik und
herrliche Stickereien.
4. Tag: Insel Wollin
Nach dem Frühstück Fahrt zur Insel
Wollin. Idyllische Städtchen, kleine Dörfer, schöne Strände und der
Nationalpark machen die Insel zu einem
der schönsten Orte Polens. Wir besuchen das attraktive Seebad Misdroy mit
seiner prachtvollen Strandpromenade
und wir haben die Möglichkeit das
Flair dieses charmanten Ortes bei einer
Kaffeepause zu genießen. Rückfahrt
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
4 x Übernachtung mit HP im
***Hotel New Skanpol in Kolberg
Stadtführung Kolberg und Danzig
Reiseleitung Ausflug Wollin
Reiseleitung Ausflug Danzig
Bordjause am 1. Tag
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
480,00
80,00
zum Hotel.
5. Tag: Heimreise
Wir lassen die Bernsteinküste hinter
uns und treten die Heimreise an.
Eisenbahnerlebnisse im Riesengebirge
Mo 22. – Do 25. August 2016 – 4 Tage ADIL-Reisen
Erleben wir das Riesengebirge sowie das Glatzer Bergland während dieser Reise einmal nicht nur per Bus, sondern steigen wir ein in den Zug und
lehnen uns zurück. Die Viaduktüberquerungen und Tunneldurchfahrten
sorgen für außergewöhnliche Eindrücke in dieser besonderen Region.
1. Tag: Anreise nach Polen
Anreise nach Niemcza über Prag
(Aufenthalt). Zimmerbezug im ***Hotel
Niemcza Spa. Das Hotel verfügt über
Restaurant, Bar, Fitnesscenter, Sauna
und Pool. Abendessen.
2. Tag: Ausflug mit Bahnfahrt Waldenburg – Glatz
Gleich nach dem Frühstück starten
wir zu einer erlebnisreichen Zugfahrt,
denn die ca. 70 km lange Strecke auf
der Route von Waldenburg nach Glatz
gehört zu den schönsten des Landes.
Zahlreiche Viaduktüberquerungen und
Tunneldurchfahrten sorgen für außergewöhnliche Eindrücke, bevor wir im
Herzen des für seine gepflegten Kurorte
— 10 —
bekannten Glatzer Berglandes eintreffen. Bei einer Stadtführung in Glatz
bestaunen wir eine Miniaturausgabe
der Prager Karlsbrücke und fahren
danach per Bus durch das Glatzer
Bergland. Abgeschlossen wird die heutige Rundfahrt in Albendorf, das mit
seiner als „Schlesisches Jerusalem“
bezeichneten Basilika ein wichtiger
Wallfahrtsort ist. Am Abend Rückfahrt
zum Hotel und Abendessen.
schönen Laubengänge am Marktplatz.
Das nur einen Katzensprung entfernte Schreiberhau ist Ausgangspunkt für
eine atemberaubende Zugfahrt mit der
Isergebirgsbahn. Mitten durch eine
traumhafte Hügellandschaft fahren wir
in das tschechische Harrachov, wo
wir an einer beeindruckenden Führung
durch eine Glashütte und später an
einer Bierprobe in einer Minibrauerei
teilnehmen. Abgeschlossen wird das
Besichtigungsprogramm mit einem
kulturellen Highlight in Polen, denn
in Agnetendorf können wir die „Villa
Wiesenstein“, das Wohnhaus des
berühmten Schriftstellers Gerhart
Hauptmann besuchen. Rückfahrt zum
Hotel und Abendessen.
4. Tag: Heimreise wie Anreise
LEISTUNGEN
• Fahrt mit Luxusbus
• 3 x Übernachtung mit HP im
***Hotel Niemcza
• Stadtführung in Glatz
• Stadtführung in Hirschberg
• Bahnfahrt Waldenburg – Glatz
• Bahnfahrt mit der Isergebirgsbahn
Schreiberhau – Harrachov
• Eintritt und Führung Glashütte
• Eintritt Minibrauerei mit Bierprobe
•Reisebegleitung
• Bordjause am 1. Tag
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
430,00
65,00
Feuerwerkevent am Mittelrhein
„Die Nacht der 1000 Feuer“
Fr 9. – So 11. September 2016 – 3 Tage ADIL-Reisen
Seit Jahren steht das Mittelrheintal auf der Liste des UNESCO-Welterbes
und beeindruckt Gäste aus aller Welt. Das Highlight dieser Reise wird
die unvergessliche abendliche Schifffahrt auf dem Rhein mit Musik, Tanz
und Feuerwerk sein. Der Samstag steht ganz im Zeichen der „Nacht der
1000 Feuer“, wie das Riesenfeuerwerk in Oberwesel genannt wird. Es ist
zur Tradition geworden, alljährlich mit einem gewaltigen, zur Musik synchronen Brillantfeuerwerk die Zuschauer in großes Staunen zu versetzen
und für Gänsehaut-Feeling zu sorgen. Erleben wir das Feuerwerk auf
einem der vielen Schiffe, die sich zu einem großen Schiffskorso vereinen.
1. Tag: Anreise
Anreise über Passau – Nürnberg –
Würzburg – Frankfurt – Mainz (kurzer Aufenthalt) nach Dieblich an der
Untermosel. Zimmerbezug im ***Hotel
Pistono. Abendessen im Hotel.
2. Tag: Koblenz – „Die Nacht der
1000 Feuer“ in Oberwesel
Nach dem Frühstück fahren wir
zunächst nach Koblenz, wo uns eine
Stadtführung erwartet. Möglichkeit
zum Mittagessen. Weiterfahrt entlang
des Rheins nach Oberwesel – der
Stadt der Türme und des Weines –
wo bereits der traditionelle Weinmarkt
mit Musik am Marktplatz eröffnet ist.
Ab ca. 17.00 Uhr legt unser Schiff in
Oberwesel ab. Die Fahrt geht stromabwärts durch das Welterbegebiet
„Oberes Mittelrheintal“, vorbei an den
im Rheinbett liegenden, sagenumwobenen Felsen der „sieben Jungfrauen“
und der Loreley. Erleben wir das
Feuerwerk auf einem der vielen Schiffe,
die sich zu einem großen Schiffskorso
vereinen. Abendessen an Bord. Nach
der Ausschiffung Rückfahrt mit dem
Bus zum Hotel.
3. Tag: Heimreise
Nach einem späteren Frühstück
Heimreise
über
Aschaffenburg
– Würzburg (Aufenthalt in der
Residenzstadt)
–
Nürnberg
–
Regensburg nach Oberösterreich.
— 11 —
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
2 x Übernachtung im ***Hotel Pistono
1 x HP im Hotel
1 x Abendessen am Schiff
Stadtführung Koblenz
Schifffahrt am Rhein
Reisebegleitung Andrea Unger
Bordjause am 1. Tag
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
360,00
40,00
Rundreisen
3. Tag: Ausflug Hirschberg – Bahnfahrt Schreiberhau – Harrachov
Auch der heutige Tag wird spektakulär, denn die Zugfahrt hat es in sich!
Zunächst fahren wir mit dem Bus nach
Hirschberg, wo eine kurze Stadtführung
auf dem Programm steht. Hirschberg
ist der Hauptort des sagenumwobenen
Riesengebirges und bekannt für die
Weinlesefest am Plattensee – Ungarn
Rundreisen
Fr 7. – So 9. Oktober 2016 – 3 Tage ADIL-Reisen
Das mitteleuropäische, kontinentale Klima Ungarns mit heißen Sommern
und kalten Wintern und die geographische Lage sind Grund für die sehr
aromatischen Weißweine. Die hohe Anzahl an Sonnenstunden ermöglicht die Produktion von gutem bis sehr gutem Rotwein. Es gibt 22
Weinanbaugebiete in Ungarn, die sich über das gesamte Land verteilen,
über fünf davon befinden sich um den Balaton (Plattensee).
1. Tag: Anreise nach Ungarn
Anreise an den Plattensee über St.
Pölten – Schwechat nach Györ. In Györ
geführter Rundgang und Möglichkeit
zum Mittagessen. Weiterfahrt über
Veszprem zum ***Superior-Hotel
Annabella in Balatonfüred. Das Hotel
befindet sich direkt am See und verfügt über ein Hallen- und Freibad sowie
Sauna. Zimmerbezug und Abendessen.
2. Tag: Weinlesefest am Plattensee
Nach dem Frühstück fahren wir in
die bunten Weinberge am Balaton in
Ungarn, wo wir das Lesen und Keltern
der Trauben nach traditioneller Art kennenlernen. Ein Mittagessen mit ungarischen Spezialitäten und Zigeunermusik
gehört an diesem Tag dazu und wird die
richtige Stimmung für die Weinprobe
bringen. Dabei können wir uns von der
Qualität der Weine selbst überzeugen.
Nicht umsonst ist ungarischer Wein
weltberühmt. Nachmittags genießen
wir den wunderbaren Ausblick über
den riesigen Binnensee und auf die
Weinberge bei einem Glas Sekt vom
Schiff aus. Rückfahrt zum Hotel und
Abendessen.
3. Tag: Budapest und Heimreise
Nach dem Frühstück Busfahrt in die
ungarische Hauptstadt Budapest.
Während einer Stadtführung werden wir
die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten
sehen. Dazu gehören u.a. der Burgberg
mit der Matthiaskirche, die berühm-
te Fischerbastei mit ihren strahlend
weißen Türmen und das prachtvolle
Parlament. Anschließend Heimreise
nach Oberösterreich.
LEISTUNGEN
• Fahrt mit Luxusbus
• 2 x Übernachtung mit HP im
***s-Hotel Annabella in Balatonfüred
• Weinlesefest inkl. Mittagessen
und Musik
• Schifffahrt auf dem Plattensee
inkl. einem Glas Sekt
• Stadtführung Budapest
• Stadtführung Györ
• Reiseleitung ab/bis Györ
• Bordjause am 1. Tag
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
299,00
30,00
Mandarinenernte an der Makarska Riviera
Di 11. – So 16. Oktober 2016 – 6 Tage ADIL-Reisen
Wo das majestätische Massiv des Berges Biokovo sanft in die blaue
Adria eintaucht, befindet sich die Makarska Riviera. Der Küstenabschnitt
reicht rund 60 Kilometer von Brela im Westen bis Gradac im Osten. Seit
Jahrzehnten zieht sie mit ihrer Schönheit Touristen an und ist eine der
attraktivsten Rivieren an der Adria. Am weißen Sandstrand mit kristallklarem Wasser und dem Geruch von Pinien liegen die Stadt Makarska
und viele interessante Orte.
1. Tag: Anreise
Anreise über Linz – Graz – Maribor –
Zagreb – Zadar – Sibenik nach Brela.
Quartierbezug und Abendessen.
2. Tag: Medugorje und Mostar
Ausflug nach Medugorje, Aufenthalt
und Besichtigung des Wallfahrtsortes.
Weiterfahrt
nach
Mostar
und
Besichtigung der Brücke und Altstadt.
Rückfahrt entlang der Küste zum Hotel.
3. Tag: Ausflug Dubrovnik
Der heutige Tagesausflug führt uns
nach Dubrovnik, auch das „Paradies auf
Erden“ genannt. Wegen ihrer außergewöhnlichen Schönheit wurde die Stadt
von der UNESCO zum Welterbe erklärt.
Bei einer Stadtführung besichtigen wir
u. a. das Dominikanerkloster und den
Rektorenpalast. Im Anschluss empfehlen wir Ihnen, die mächtige Stadtmauer
auf eigene Faust zu besichtigen.
4. Tag: Zeit zur freien Verfügung
Möglichkeit zu einer Bootsfahrt auf die
Insel Brac oder Erholung am Meer.
5. Tag: Mandarinenernte
Ausflug in das wildromantische NeretvaDelta zu den Mandarinenplantagen.
Gemeinsam fahren wir mit dem Boot
entlang der sehenswerten Delta-Kanäle.
Danach geht´s zur Mandarinenernte.
Beim anschließenden Fest mit
Spezialitäten aus der Region, Musik
und Unterhaltung lassen wir den Tag
ausklingen. Rückfahrt ins Hotel.
6. Tag: Heimreise wie Anreise
LEISTUNGEN
• Fahrt mit Luxusbus
• 5 x Übernachtung mit HP im
***Hotel Marina in Brela
• Begrüßungsgetränk
• 1 x Mittagessen beim Mandarinenfest
• 1 Sack Mandarinen
• Ausflug Dubrovnik
• Ausflug Medugorje und Mostar
• Örtliche Reiseleitung bei den Ausflügen
• Bordjause am 1. Tag
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
— 12 —
€
€
480,00
60,00
Traubenfest in Meran
Goldener Herbst in Südtirol
Das älteste und wohl bekannteste Erntedankfest Südtirols ist das
Meraner Traubenfest, das bereits seit 1886 jedes Jahr am dritten
Wochenende im Oktober in der Meraner Innenstadt stattfindet. Lassen
wir uns von diesem traditionellen Fest verzaubern und genießen wir die
ausgelassene Feststimmung in den Gassen der Altstadt von Meran.
1. Tag: Anreise nach Südtirol
Anreise nach Südtirol über Salzburg –
Chiemsee – Innsbruck – Reschenpass
– Reschensee (Aufenthalt) durch
den Vinschgau nach Goldrain zum
Hotel Goldrainer. Zimmerbezug und
Abendessen.
2. Tag: Bozen und Kaltern
Busfahrt nach Bozen. Mediterrane
Lebensart trifft hier auf Gewohnheiten
und Bräuche aus dem alpinen Raum.
Gelegenheit zum Bummeln in der
Altstadt. Besonders sehenswert sind
der Dom und die Laubengassen mit
ihren vielen Geschäften. Anschließend
Fahrt zum Hausberg der Bozener – auf
den Ritten – weiter nach Klobenstein
und leichte Wanderung zu den
Erdpyramiden. Weiter geht es auf der
Südtiroler Weinstraße nach Kaltern
(Aufenthalt). Rückfahrt zum Hotel.
Törggelenabend mit Musik im Hotel.
3. Tag: Traubenfest Meran
Nach dem Frühstück Fahrt in die
Kurstadt Meran zum Traubenfest. Das
Fest wird alljährlich von einem großen Rahmenprogramm begleitet. Ein
Highlight des traditionellen Festes ist
der nachmittägige Umzug durch die
Gassen der Stadt mit seinen aufwändig
geschmückten Festwagen. Mit dabei
sind Musikkapellen, Volkstanzgruppen,
Fanfaren- und Spielmannszüge sowie
Trachtengilden. Rückfahrt zum Hotel
und Abendessen.
4. Tag: Heimreise
Nach dem Frühstück Fahrt nach Brixen.
Aufenthalt in der Altstadt mit dem
sehenswerten Dom. Weiterfahrt durch
das Pustertal – Bruneck – Sillian – Lienz
– Felber Tauern nach Oberösterreich.
LEISTUNGEN
• Fahrt mit Luxusbus
• 3 x Übernachtung mit Frühstück
im Hotel Goldrainer
• 2 x Abendessen im Hotel
• 1 x Törggelenabend mit Musik im Hotel
• Eintritt Traubenfest
• Reisebegleitung ab Einstiegstelle
• Bordjause am 1. Tag
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
350,00
48,00
Bettensteuer siehe Allg. Reisebedingungen
Gourmetreise Friaul
Mo 17. – Fr 21. Oktober 2016 – 5 Tage
Die Region Friaul-Julisch Venetien überzeugt mit ruhiger und einladender Schönheit der Berg- und Hügellandschaften sowie mit steil in das
Meer abfallenden Felsen und den langen Sandstränden. Vieles aus dieser Region zählt zu den europaweit geschätzten Delikatessen, wie der
Prosciutto San Daniele, der Montasio-Käse, Grappa Friulano, Balsamico
oder Natives Olivenöl Extra Tergeste.
1. Tag: Anreise
Anreise über Salzburg – Villach nach
Udine. Stadtführung und Quartierbezug
im ****Sterne Hotel Astoria.
2. Tag: Ein Espresso in Triest
Tagesausflug nach Triest. Sie ist die
internationalste Stadt der Region und
liegt in der Schwebe zwischen einer
glorreichen Vergangenheit als „kleines
Wien am Meer“ und einer Gegenwart
als kosmopolitische Stadt. Während
eines Bummels im Zentrum ist es ein
Muss den köstlichen Triester Kuchen
und den weltberühmten Kaffee zu probieren. Am Nachmittag Weiterfahrt
zum Schloss Miramare. Nach der
Besichtigung Rückfahrt zum Hotel.
3. Tag: Collio-Gebiet
Fahrt
nach
Palmanova,
einem
Meisterstück der venezianischen
Militärarchitektur. Kurze Besichtigung
mit Führung und Weiterfahrt durch
die Weinstraße im Collio-Gebiet.
Besichtigung einer Kellerei und
Verkostung der berühmten Weine. Am
Nachmittag Fahrt zur Langobardenstadt
Cividale del Friuli und zum Fluss
Natisone, wo sich die berühmte
Teufelsbrücke befindet. Rückfahrt zum
Hotel.
4. Tag: Villa Manin und S. Daniele
Besichtigung der Villa Manin in
Passariano. Die Villa Manin war
der Wohnort des letzten Dogen
von Venedig, der sich im 18. Jahrhundert
hierher zurückzog. Anschließend
Weiterfahrt nach Spilimbergo. Die Stadt
ist allgemein bekannt als „Stadt der
Mosaikkunst“, denn hier hat die im
Januar 1922 offiziell gegründete friulanische Mosaikfachschule ihren Sitz.
In San Daniele del Friuli probieren wir
den berühmten San Daniele Schinken,
bevor wir nach Udine zurückfahren.
5. Tag: Heimreise wie Anreise
— 13 —
LEISTUNGEN
• Fahrt mit Luxusbus
• 4 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet
im ****Hotel Diana in Grado
• Stadtführung Udine
• Stadtführung Triest
• Eintritt Schloss Miramare
• Besichtigung eines Weinkellers mit
Weinprobe und Imbiss
• Besichtigung einer Schinkenfabrik
mit Verkostung
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
480,00
50,00
Bettensteuer siehe Allg. Reisebedingungen
Rundreisen
Fr 14. – Mo 17. Oktober 2016 – 4 Tage ADIL-Reisen
Umbrien – Kunststädte und Weintradition
Mi 9. – So 13. November 2016 – 5 Tage
Rundreisen
Umbrien ist das grüne Herz Italiens, eingebettet zwischen Hügeln und
weiten Tälern entlang des Tibers. Weinbau gab es in dieser Region auf
beiden Seiten des Flusses schon vor den Römern zur Zeit der Etrusker
und der namensgebenden Umbrier. Archäologische Funde und über
3000 Jahre alte, mühsam in die Vulkanfelsen getriebene Weinkeller sind
dafür historische Zeugen.
1. Tag: Anreise
Anreise über Salzburg – Villach – Udine
– Bologna – Assisi zum ***Hotel Los
Angeles. Das Hotel befindet sich am
Fuße des Berges Subasio und nur
100 m von der Kirche Basilica S. Maria
degli Angeli entfernt.
2. Tag: Perugia und Trasimenosee
Nach dem Frühstück Stadtführung in
Perugia – der Hauptstadt der Region
Umbrien. Besonders sehenswert ist
der Brunnen Fontana Maggiore, der
Palazzo dei Priori und der Dom San
Lorenzo. Am Nachmittag Fahrt nach
Passignano. Der ehemalige Fischerort
ist heute ein Hauptanziehungspunkt für
Touristen am Trasimenischen See und
Heimathafen der Seeflotte. Bootsfahrt
auf dem Trasimenosee mit der Isola
Maggiore.
3. Tag: Assisi und Gubbio
Fahrt nach Assisi. Führung im
Geburtsort und der Wirkungsstätte des
Hl. Franziskus. Weiterfahrt nach Gubbio,
der ältesten Stadt Umbriens, einem
Musterbeispiel einer mittelalterlichen
Stadt, reich an historischen und künstlerischen Zeugnissen sowie an alten
Traditionen, wie der Keramikherstellung
und dem Schmiedehandwerk. Nach
einem geführten Rundgang Rückfahrt
ins Hotel.
4. Tag: Spoleto und Montefalco
Ausflug nach Spoleto. Diese mittelal-
terliche Stadt wurde schon von Goethe
bewundert. Weiterfahrt nach Montefalco,
dem „Balkon Umbriens“, auch für die
berühmten Weine Sagrantino und Rosso
di Montefalco bekannt. Verkostung von
Weinen und Produkten in einer typischen Taverne. Auf der Rückfahrt zum
Hotel Aufenthalt in Todi. Die Stadt ist
umgeben von einer weitgehend erhaltenen Stadtmauer mit einigen Stadttoren.
5. Tag: Heimreise
Heimreise wie Anreise.
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
4 x Übernachtung mit HP im
***Hotel Los Angeles
Begrüßungsgetränk
1 x Bootsfahrt Isola Maggiore
3 x ganztägige Reiseleitung
1 x Weinverkostung mit Imbiss
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
475,00
80,00
Bettensteuer siehe Allg. Reisebedingungen
Abschlussfahrt nach Prag
Sa 12. – So 13. November 2016 – 2 Tage ADIL-Reisen
Die „Goldene Stadt“ Prag an der Moldau mit ihrer über 1000-jährigen
Geschichte gilt als eine der schönsten Kulturmetropolen Europas. Die
Stadt Pilsen ist dank des weltberühmten Pilsner Urquells bekannt als
„Stadt des Biers“.
1. Tag: Anreise nach Prag
Anreise über Linz – Freistadt –
Budweis – Tabor nach Prag. Nach
dem Mittagessen Stadtführung. Unser
Reiseleiter wird uns die Prager Altstadt
mit Wenzelsplatz, Pulverturm, Burg,
Kathedrale, Hradschinplatz usw. zeigen. Zimmerbezug. Das ****Dorint
Hotel Prag Don Giovanni versprüht
den Charme einer phantastischen alten
Zeit auf ganz moderne Art und Weise.
Benannt nach der berühmten MozartOper, die 1787 in Prag uraufgeführt
wurde, ähnelt die Hotelhalle einem großen Theater. Typisches böhmisches
Abendessen mit Musik.
2. Tag: Pilsen und Heimreise
Nach dem Frühstück Fahrt nach Pilsen
– Europäische Kulturhauptstadt 2015.
Wir besichtigen die berühmte Brauerei
und werden bei einer Führung in das
Geheimnis der tschechischen Braukunst
eingeweiht. Bei einer Kostprobe dür-
fen wir uns selbst von der Qualität
des Bieres überzeugen. Anschließend
Mittagessen und Heimreise über Passau
(kurzer Aufenthalt) nach Oberösterreich.
— 14 —
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
1 x Übernachtung im
****Dorint Hotel Don Giovanni
Abendessen mit Musik
Stadtführung Prag
Brauereibesichtigung Pilsen
Reisebegleitung Andrea Unger
Bordjause am 1. Tag
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
190,00
30,00
Rom – Eine Reise in die Antike
Antike Stätten, buntes Treiben und die mediterrane Lebensart − all das
und noch viel mehr bietet die Metropole Rom. Unser Hotel Columbus ist
nur 300 m vom Vatikan entfernt.
1. Tag: Anreise nach Rom
Direkte Anreise nach Rom über den
Brenner und Bologna.
2. Tag: Papstaudienz und kirchliches
Rom
Den heutigen Vormittag widmen wir
dem Vatikan. Wir besichtigen den
Petersplatz mit seinen Kolonnaden
und die Peterskirche mit ihren zahlreichen Kunstschätzen. Es besteht
die Möglichkeit einer Audienz beim
Papst. Am Nachmittag fahren wir zur
Kirche San Paolo fuori le Mura, einer
der Patriarchalskirchen Roms. Nach
der Besichtigung kehren wir zurück
ins Zentrum Roms und besuchen die
Lateransbasilika.
3. Tag: Antikes und klassisches Rom
Unsere Reiseleitung erwartet uns zur
Führung in Rom. Wir beginnen mit den
antiken Stätten und sehen zunächst
das Kolosseum, das Forum Romanum
und den Palatin. Nach der Mittagspause
fahren wir u. a. zur Spanischen Treppe,
zum Trevi-Brunnen, zum Pantheon und
zur Piazza Navona.
4. Tag: Zur freien Verfügung und
Villa d‘Este in Tivoli
Der Vormittag steht zur freien Verfügung
oder es besteht die Möglichkeit zum
Besuch der Vatikanischen Museen.
Als krönenden Abschluss können wir
noch einen Aufstieg auf die Kuppel
der Peterskirche mit einem atemberaubenden Blick auf Rom machen.
Am Nachmittag Fahrt nach Tivoli und
Besichtigung der Villa d‘Este. Im Tal
Valle Gaudente ließ Kardinal Ippolite II
d’Este 1550 seine Villa errichten. Das
schmale Tal zwischen Weinhängen
und Olivenhainen und die steile Lage
der Gartenanlage bot eine ideale
Voraussetzung für ein Fest aus
Wasserspielen, die sich in verschiedenen Brunnen und Fontänen durch
die Gartenanlage ziehen. Anschließend
Bummel durch die Altstadt von Tivoli
und Abendessen im Ristorante Antiche
Terme di Diana. Rückfahrt nach Rom.
5. Tag: Heimreise wie Anreise
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
4 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet
im ****Hotel Columbus
1 x 3-Gang-Abendessen am Ankunftstag
1 x 3-Gang-Abendessen inkl. Wein
(bei Erhöhung Nachkalkulation vorbehalten)
Bettensteuer € 24,00/Person
• Reisebegleitung Andrea Unger
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
495,00
160,00
25,00
€
25,00
€
Stadtführung kirchl. Rom€
Stadtführung antikes
und klassisches Rom
Bettensteuer siehe Allg. Reisebedingungen
Weihnachtszauber am Meer
Fr 23. – Mo 26. Dezember 2016 – 4 Tage ADIL-Reisen
Feiern wir die schönsten Tage des Jahres in Opatija und genießen wir
dabei die festliche Atmosphäre im *****Hotel Ambassador. Durch seine
Schönheit, Eleganz und prächtige Lage in der Kvarner Bucht ist Opatija
auch im Winter ein Highlight.
1. Tag: Anreise nach Opatija
Anreise nach Opatija mit Aufenthalt
in Klagenfurt, wo wir einen romantischen Bummel durch die weihnachtlich geschmückte Innenstadt machen
können. Im Hotel in Opatija werden wir
mit einem Glühwein willkommen geheißen. Zimmerbezug und Abendessen in
Buffetform.
2. Tag: Zeit zur freien Verfügung –
Festessen
Nach
dem
Frühstück
können
Sie bei einem Spaziergang die
Küstenpromenade von Opatija entdecken oder Sie genießen den tollen Wellnessbereich des Hotels. Beim
Weihnachtsmarkt am Hafen kann noch
das eine oder andere kleine Geschenk
erstanden werden. Ein festliches
Weihnachtsmenü erwartet uns am
Abend.
3. Tag: Ausflug nach Rijeka
Nach einem späteren Frühstück Fahrt
nach Rijeka. Rijeka ist in vielerlei
Hinsicht eine besondere Stadt und verabschiedet das Jahr auf ihre eigene
Weise. Jeder Monat in Rijeka ist eine
Geschichte für sich und der Dezember,
ja, er ist ein Märchen, das auf den
Straßen der Stadt, den Plätzen, auf
See und an der Küste mit vereinten
Kräften erzählt wird, von den Menschen
und der Stadt, die sie bevölkern. Vom
Moment an, in dem sich Rijeka zum
Dezember „anzieht“ und in ihrem luxuriösen Festtagsgewand glänzt, wird
alles zu Magie. Überzeugen Sie sich bei
einem Stadtrundgang. Rückfahrt zum
Hotel und Abendessen.
4. Tag: Heimreise
Heimreise über die slowenische
Hauptstadt Ljubljana (Aufenthalt).
— 15 —
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
3 x Übernachtung mit HP im
*****Hotel Ambassador
Begrüßungsgetränk
Festessen am Heiligabend
Benützung von Hallenbad und Sauna
Bordjause am 1. Tag
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
360,00
45,00
Rundreisen
Di 15. – Sa 19. November 2016 – 5 Tage
Jahreswechsel in Brünn
Fr 30. Dezember 2016 – So 1. Jänner 2017 – 3 Tage ADIL-Reisen
Rundreisen
Mit einem interessanten Besichtigungsprogramm, Opernaufführung
und einer großen Silvester-Gala wird das alte Jahr abgeschlossen.
2017 beginnen wir mit einem stimmungsvollen Neujahrskonzert im
Konzerthaus Besedni dum in Brünn.
1. Tag: Anreise
Anreise über Linz – Amstetten –
Zwettl nach Telc. Kurzer Rundgang in
der Kleinstadt mit dem wunderschönen Residenzplatz. Weiterfahrt nach
Trebisch, Möglichkeit zum Besuch der
Basilika zum Hl. Prokop. Weiter nach
Brünn (Brno) zum ****Hotel Holiday
Inn. Begrüßung durch den Reiseleiter
im Hotel. Nach einem zeitigen
Abendessen Möglichkeit zum Besuch
einer Aufführung im Nationaltheater
Brünn (Spielplan stand bei Drucklegung
noch nicht fest).
2. Tag: Punkva-Tropfsteinhöhlen –
Barockschloss Lysice
Busfahrt zu den Tropfsteinhöhlen im
Mährischen Karst mit Bootsfahrt auf
dem unterirdischen Fluss Punkva.
Weiterfahrt zum Schloss Lysice.
Besichtigung mit Kostümführung.
Nachmittags Stadtrundgang in der
mährischen Hauptstadt Brünn, deren
Silhouette vom Dom und der auf dem
Spielberg liegenden Burg geprägt wird.
Gegen 19 Uhr Beginn der Silvester-Gala
mit Musik, Tanz und großem GalaMenü.
3. Tag: Neujahrskonzert und
Heimreise
Das Neujahr beginnt gegen Mittag mit
einem Neujahrskonzert im Konzerthaus
Besedni dum. Anschließend Möglichkeit
zum Mittagessen und Rückfahrt über
Mikulov (Aufenthalt) und Tulln zurück zu
Ihrer Einstiegsstelle.
PR
OSIT 2017
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
2 x Übernachtung im
****Hotel Holiday Inn
Begrüßungsgetränk
1 x Abendessen im Hotel
1 Silvester-Gala-Menü mit Musik
Neujahrskonzert
Reiseleitung
Bordjause am 1. Tag
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
340,00
35,00
Opernkarte und div. Eintritte nicht inkludiert
Therme und Rad im Veneto – Montegrotto
So 17. – Do 21. April 2016 – 5 Tage
Radreisen
Montegrotto ist ein idealer Ausgangspunkt für Entdeckungsreisen
durch die Region Venetien. Die Radtouren führen uns durch kleine
Schmuckstücke von seltener Schönheit wie Arqua Petracà und die kleinen Fischerorte im Po-Delta. Fahrradfahren vereint mit Wellnessen sind
eine optimale Gelegenheit körperlich fit zu bleiben.
1. Tag: Anreise und die Villen des
Brentakanals (ca. 30 Radkilometer)
Busfahrt nach Fusina bei Mestre und
Beginn der Radtour entlang des Kanals.
Vorbei an fast verfallenen und neu
renovierten Villen. Diese sind Zeugen
der glanzvollen Vergangenheit der
Seerepublik Venezia. Ein Höhepunkt ist
die Villa Pisano mit ihrem sehenswerten
Garten. Kurz vor Padua verladen wir die
Räder und fahren mit dem Bus zum
Hotel in Montegrotto.
2. Tag: Delta del Po
(ca. 60 Radkilometer)
Busfahrt bis nach Taglio di Po und
Beginn der Radetappe durch das
Po-Delta. Außerhalb der Stadt eröffnet
sich eine wunderbare Naturlandschaft
mit ihrer einzigartigen Fauna und Flora.
Wir radeln durch das Labyrinth des
Mündungsgebietes und erreichen Porto
Levante, ein kleines Seedorf mit altertümlichen Traditionen. Von hier aus
fahren wir mit dem Bus zurück nach
Montegrotto.
3. Tag: Chioggia – Pellestrina und
Lido (ca. 30 Radkilometer)
Busfahrt nach Chioggia, der kleinen
Schwester Venedigs. Entlang kleiner
Kanäle führen kunstvolle Arkaden, in
der Fischhalle verkaufen die Chioggiotti
fangfrische „vongole nostrane“. Mit
dem Schiff fahren wir auf die Insel
Pellestrina. Die Insel ist schmal und
lang gezogen, die Häuser bunt und
niedrig. Nach einer Pause setzen wir auf
die Lidoinsel über. Wir radeln am Strand
entlang und sehen das Megaprojekt
Mose, das Venedig vor verheerenden Überflutungen schützen soll. Ein
weiteres Schiff bringt uns nach Punta
Sabbioni. Vorbei an Gemüseplantagen
und auf kleinen Straßen erreichen wir
Jesolo, von wo wir mit dem Bus ins
Hotel zurückfahren.
4. Tag: Am Fuße der Euganeischen
Hügel (ca. 45 Radkilometer)
Die heutige Radtour führt uns in die
Euganeischen Hügel. Wir starten vom
Hotel in Montegrotto. Auf Nebenstraßen
erreichen wir Monselice am Fuße des
Montericco, weiter nach Arqua Petracà,
Lozzo Atestino und Bastia. Nach einer
Einkehr in einem Weinlokal Busfahrt
zum Hotel.
5. Tag: Padua und Heimreise
Am Vormittag Besichtigung von Padua.
Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten
— 16 —
der Stadt gehört die Basilika des hl.
Antonius. Sie besteht aus zwei Türmen
und acht Kuppeln, die einen orientalischen Eindruck erwecken. Nach einem
Rundgang treten wir die Heimreise an.
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
Radtransport im Spezialanhänger
4 x Übernachtung mit HP im
****Hotel Mioni Royal San
in Montegrotto Terme
Freie Benützung des Thermalpools
Bademantel und Badetuch
Geführte Radtouren
Informationsmaterial
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
570,00
60,00
Bettensteuer siehe Allg. Reisebedingungen
Radeln in Apulien
Unterwegs auf historischen Wegen –
Frühling in Apulien erleben
Es sind die Ursprünglichkeit und die landschaftliche Vielfalt, die Apulien
zu einem Geheimtipp machen. Bei dieser Radreise entdecken wir prächtige Barockstädte, romanische Kathedralen und natürlich die weltberühmten Trulli und wir staunen über die „weiße Stadt“ Ostuni, in der die
Häuser übereinander gestapelt sind.
1. Tag: Anreise in die Region Marken
und Übernachtung
Anreise über Brenner – Bologna –
Ancona nach San Benedetto del Tronto.
2. Tag: Weiterreise nach Apulien und
erste Radtour (ca. 40 Radkilometer)
Nach dem Frühstück Weiterreise nach
Apulien bis Canosa di Puglia. Hier
beginnt unsere erste Radtour. In meist
gleichmäßigem Gefälle radeln wir dem
Meer entgegen. Die Route führt durch
ausgedehnte Olivenhaine. In Trani
besichtigen wir eine der schönsten apulischen Kathedralen, die sich direkt vor
dem offenen Meer erhebt, bevor wir
mit dem Bus zum Hotel nach Carovigno
weiterfahren und für 5 Nächte Quartier
beziehen.
3. Tag: Locorotondo und Alberobello
(ca. 45 Radkilometer)
Busfahrt nach Locorotondo. Nach einer
Besichtigung der Stadt radeln wir durch
das Land der Trulli. In Martina Franca
begegnen wir apulischem Barock in
ausladenden Balkonen, Gittern und
Portalen, die der Stadt eine elegante
Note verleihen. Weiter geht es nach
Alberobello. Über 1000 weiße, aus
nur einem Raum bestehende Häuser
(Trulli) mit konischen Dächern bieten
hier in hügeliger Landschaft ein besonders malerisches Bild. Nach einem
Aufenthalt radeln wir nach Polignano a
Mare. Wie ein Schwalbennest klebt der
kleine bildhübsche Ort mit den weiß
gekalkten Häusern malerisch an den
Klippen der Adriaküste.
4. Tag: Castel del Monte und Matera
(ca. 40 Radkilometer)
Busfahrt zum Castel del Monte, der
steinernen Krone Apuliens. Wir besichtigen diese Wehranlage, die dem Erbauer
Friedrichs II. vermutlich nur als Jagdund Lustschloss diente. Anschließend
radeln wir durch die fast menschenleere, zerklüftete Karstlandschaft des
Nationalparks Alta Murgia und erreichen
Poggiorsini. Nach dem Mittagessen fahren wir mit dem Bus über Gravina in
Puglia weiter nach Matera, einer ganz
besonderen Stadt, die in den Felsen
gebaut wurde. Seit 1993 ist die Stadt
UNESCO Weltkulturerbe. Nach einer
Besichtigung Rückfahrt zum Hotel.
5. Tag: Über Ostuni zum Meer
(ca. 50 Radkilometer)
Wir starten vom Hotel. An Wein- und
Obstplantagen vorbei radeln wir zur
„weißen Stadt“ Ostuni. Wir besichtigen die Altstadt. Verblüffend ist
die „Stapelung“ der Häuser, die im
Mittelalter der Verteidigung diente.
— 17 —
Imposant sind die alten Stadtmauern mit
den Wehrtürmen und die vielen Paläste
und Kirchen. Die Strände vor der Stadt
zählen zu den saubersten in ganz Italien
und werden deshalb seit Jahren mit
der „Bandiera-Blu“, der blauen Flagge,
ausgezeichnet. Anschließend radeln wir
immer leicht bergab Richtung Meer nach
Torre Guaceto. Rückfahrt mit dem Bus
zum Hotel.
6. Tag: Lecce – Minervino di Lecce
(ca. 45 Radkilometer)
Busfahrt nach Lecce und Besichtigung
der Stadt. Ihre wirtschaftliche und
künstlerische Blütezeit erlebte sie zwischen 1550 und 1750. Damals erhielt
die Altstadt von Lecce auch ihr charakteristisches Aussehen. Die zahlreichen Gebäude im typischen Barockstil
haben Lecce den Beinamen „Florenz
des Barock“ eingebracht. Anschließend
radeln wir zum Naturreservat Le Cesine.
Weiter geht es entlang der Küste
nach San Foca, einem aufstrebenden
Ferienort mit wunderschönem Strand. In
Minervino erwartet uns eine Weinprobe
in der Cantine Menhir, bevor wir nach
Carovigno zurückfahren.
7. Tag: Der Gargano
(ca. 30 Radkilometer)
Nach dem Frühstück verlassen wir
Carovigno und fahren entlang des
Golfs von Manfredonia zum Gargano,
„des Stiefels schönstem Sporn“. Der
Gargano ist von weißen Kreideklippen
gesäumt, die sich steil in die azurblaue
Adria stürzen. Auf einer atemberaubenden Küstenstraße erreichen wir Vieste,
wo wir eine Mittagspause einlegen.
Über das Fischerdorf Peschici verlassen
wir den Gargano und fahren weiter nach
San Benedetto del Tronto, wo wir übernachten.
8. Tag: Heimreise von San
Benedetto del Tronto wie Anreise.
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
Radtransport im Spezialanhänger
7 x Übernachtung mit HP
in ****Hotels
Geführte Radtouren
Informationsmaterial
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€1.090,00
€
125,00
Bettensteuer siehe Allg. Reisebedingungen
Radreisen
So 1. – So 8. Mai 2016 – 8 Tage
Istrien im Frühling mit dem Rad
Portoroz – Rabac – Rovinj
Radreisen
Di 10. – Sa 14. Mai 2016 – 5 Tage
Die Halbinsel Istrien im Nordwesten Kroatiens bietet Naturerlebnisse
sowohl an der Küste als auch im Hinterland. Zwischen Felswänden
und Meeresbuchten, durch Weinberge, Olivenhaine und venezianische
Dörfer zu radeln, ist besonders im Frühling ein besonderes Erlebnis.
Das ****Hotel Svoboda in Strunjan bei Portoroz mit Erholungs- und
Gesundheitszentrum ist ein idealer Ausgangspunkt für unsere Radtouren.
1. Tag: Anreise nach Slowenien und
Radetappe nach Koper
(ca. 22 Radkilometer)
Anreise nach Slowenien über die
Tauernautobahn und Triest. Von Kozina
radeln wir zuerst auf einer aufgelassenen Bahnstrecke mit einem herrlichen
Ausblick auf die Bucht von Triest zur
kroatischen Grenze. Weiter geht es vorwiegend auf Radwegen durch bekannte Badeorte wie Muggia und Koper.
Busfahrt nach Strunjan, einem Kurort an
der slowenischen Riviera.
2. Tag: Šmarje – Piran – Strunjan
(ca. 30 Radkilometer)
Busfahrt nach Šmarje und Radtour
auf einen Hügelkamm mit schöner
Aussicht auf die Küste Sloweniens,
nach Portorož und Piran. Mit seinen
malerischen Gassen und Plätzen ist
Piran die besterhaltene Altstadt des slowenischen Istriens. Über allem thront
die Domkirche St. Georg, von der aus
man einen unglaublichen Panoramablick
genießt. Nach einem Aufenthalt radeln
wir zurück nach Strunjan.
3. Tag: Entlang der Adria nach
Novigrad (ca. 50 Radkilometer)
Vom Hotel aus radeln wir nach Portoroz
und vorbei an den Salzgärten von Secovlje
zur slowenischen Grenze. Auf der ehemaligen
„Parenzana“-Bahnstrecke
geht es leicht bergauf. Danach radeln
wir durch in dieser Jahreszeit ruhige
Badeorte und eine abwechslungsreiche Landschaft. Unser Ziel ist
Novigrad, von wo wir mit dem
Bus zum Hotel zurückfahren.
4. Tag: Novigrad – Limski Kanal
– Rovinj (ca. 46 Radkilometer)
Busfahrt nach Novigrad und
Fortsetzung der Tour entlang der
Küste nach Porec, der bedeutendsten Stadt an der Westküste
Istriens. Nach einer Besichtigung
der Altstadt und der Euphrasius
Basilika radeln wir weiter zum
Limski Kanal, wo wir die Räder ver-
laden und nach Rovinj fahren. Rundgang
durch die malerische Altstadt und
Rückfahrt zum Hotel.
5. Tag: Entlang der Küste nach
Muggia (ca. 30 Radkilometer)
Wir verlassen das Hotel und radeln
auf der ehemaligen „Parenzana“Bahnstrecke vorbei an Izola und Kopper
nach Muggia, wo wir die Räder verladen.
Entlang der Promenade fahren wir durch
Triest, der italienischen Hafenstadt, in
der man noch immer den Hauch der
Monarchie verspürt. Weiterfahrt entlang
der Küste nach Gradisca d´Isonzo und
über die Tauernautobahn zurück nach
Oberösterreich.
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
Radtransport im Spezialanhänger
4 x Übernachtung mit HP
im ****Hotel Svoboda
Benützung der Wellnesseinrichtungen
Bademantel
Geführte Radtouren
Informationsmaterial
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
530,00
70,00
Radfahren im Fränkischen Weinland
Eine wunderschöne Landschafts- und Kulturstrecke
Di 17. – Sa 21. Mai 2016 – 5 Tage
Die Radtour entlang der Tauber führt meist auf asphaltierten
Wirtschaftswegen durch ein schönes, naturbelassenes Tal. Zahlreiche
Mühlen und kleine Orte mit freundlichen Menschen liegen an der
Strecke. Der Maintal-Radweg verläuft auf seiner gesamten Länge im
interessanten, variationsreichen Talraum des Mains mit charakteristischen Landschaften der breiten Untermainebene sowie schmalen
Talabschnitten entlang des Spessarts und des Odenwaldes.
1. Tag: Anreise nach Würzburg
und Radtour entlang des Mains
(ca. 50 Radkilometer)
Busfahrt nach Würzburg – Veitshöchheim,
wo wir für 4 Nächte Quartier beziehen. Am Nachmittag radeln wir entlang des Mains. Vorbei an romantischen
Orten wie Karlstadt, der Dreiflüssestadt
Gemünden und den bewaldeten Hängen
des Spessarts erreichen wir Lohr a. M.
Von hier bringt uns der Bus zurück nach
Veitshöchheim.
2. Tag: Rothenburg und das
Taubertal (ca. 50 Radkilometer)
Nach dem Frühstück Busfahrt nach
Rothenburg und Stadtbesichtigung mit
einem örtlichen Reiseführer. Beginn der
Radtour flussabwärts durch das liebliche Taubertal, vorbei an Creglingen
und Weikersheim bis zum Kurort Bad
Mergentheim. Aufenthalt in der Altstadt
mit Fachwerkbauten und der Burg des
Deutschritterordens. Anschließend
Rückfahrt zum Hotel.
— 18 —
3. Tag: Wertheim und Miltenberg
(ca. 45 Radkilometer)
Busfahrt nach Wertheim Village.
Flussabwärts entlang des Mains radeln
wir bis zur Mündung der Tauber bei
Wertheim. Die altfränkische Kleinstadt
liegt malerisch an der Taubermündung
unter der Burgruine der Grafen von
Wertheim. Nach der Mittagspause geht
es weiter, vorbei an der schönsten
Burgruine am Main, der Henneburg,
bis Miltenberg. In Miltenberg sind vor
dabei die Festung Marienberg, die neue
Residenz der Würzburger Bischöfe nach
den Plänen von Balthasar Neumann mit
dem wohl schönsten Stiegenhaus und
die Altstadt. Nach dem Mittagessen
treten wir die Heimreise nach
Oberösterreich an.
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
Radtransport im Spezialanhänger
4 x Übernachtungen mit HP im
***Superior Best Western Weißes Lamm
Stadtführung Rothenburg
und Würzburg
Geführte Radtouren
Informationsmaterial
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
580,00
40,00
Dolomiten-Adria-Radtour
Von Cortina d’Ampezzo nach Venedig
Mi 25. – So 29. Mai 2016 – 5 Tage
Dem Verlauf der ehemaligen Dolomiten-Bahntrasse folgend, führt die
Dolomiten-Adria-Radtour vom Pustertal am Fuße der Dolomiten bis an
die Adria. Die Gebirgswelt der Dolomiten hinter uns lassend, nähern
wir uns unserem Ziel – der Adria. Höhepunkt dieser Radreise ist die
Lagunenstadt Venedig. Bekannte Ziele wie Bassano del Grappa oder
Treviso mit ihren mittelalterlichen Innenstädten säumen ebenso den
Weg wie die malerischen Villen des Renaissance-Architekten Palladio.
1. Tag: Anreise nach Cortina d´Ampezzo – Belluno (ca. 44 Radkilometer)
Anreise über Salzburg – Lienz nach Cortina d´Ampezzo. Wir starten unsere Radtour vor der ehemaligen Olympiastadt
am Fuße der Dolomiten. Unsere heutige Etappe führt uns entlang der alten
Dolomiteneisenbahn, umgeben von den
beeindruckenden Gipfeln der Dolomiten.
Durch die Tallandschaft Cadore, benannt
nach der ehemaligen Grafschaft, erreichen wir Calalzo di Cadore. Busfahrt ins
Hotel im Raum Belluno.
2. Tag: Belluno – Valdobbiadene
(ca. 45 Radkilometer)
Wir verlassen Belluno und radeln im
Schatten der Laubwald-Alleen durch
eine leicht hügelige Landschaft.
Entlang der Piave geht es weiter nach
Valdobbiadene im Herzen des berühmten Prosecco-Anbaugebietes. Mit dem
Bus fahren wir weiter nach Bassano
del Grappa, bekannt durch die GrappaDestillerien, wo wir Quartier beziehen.
3. Tag: Bassano del Grappa – Treviso
(ca. 60 Radkilometer)
Nach dem Frühstück starten wir unsere Radtour von Bassano del Grappa
und erreichen auf Nebenstraßen Asolo.
Zahlreiche Künstler und Staatschefs
nutzten und nutzen immer noch
das kleine Städtchen als Quelle der
Inspiration und zur Erholung. Nach einer
Pause geht es weiter Richtung Treviso.
Unseren Weg säumen einige Villen des
Architekten Palladio. Quartierbezug für
zwei Nächte im Raum Treviso.
4. Tag: Die Villen des
Brentakanals
(ca. 25 Radkilometer)
Busfahrt nach Fusina und Beginn
der Radtour entlang des Kanals.
Vorbei an fast verfallenen und
neu renovierten Villen. Diese
sind Zeugen der glanzvollen
Vergangenheit der Seerepublik
Venezia. Ein Höhepunkt ist die
Villa Pisano mit ihrem sehenswerten Garten. Kurz vor Padua
verladen wir die Räder und
— 19 —
fahren mit dem Bus zum Hotel. Nach
einer Erfrischungspause fahren wir mit
dem Zug nach Venedig. Rundgang und
Abendessen in der Lagunenstadt.
5. Tag: Treviso und Heimreise
(ca. 20 Radkilometer)
Abreise mit dem Rad entlang der Sile
in das hübsche Städtchen Treviso mit
seinen verzweigten Wasserläufen. Der
Mauerring, den die Venezianer im 16. Jh.
um Treviso gezogen haben, ist teilweise noch erhalten. Zentraler Treffpunkt
ist die Piazza dei Signori mit vielen
eindrucksvollen Palästen. Nach einer
Besichtigung Heimreise über Udine und
Villach.
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
Radtransport im Spezialanhänger
4 x Übernachtung mit Frühstück
1 x HP inkl. Wein und Wasser
1 x HP inkl. Wein, Wasser und Kaffee
Geführte Radtouren
Informationsmaterial
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
515,00
70,00
Zug- und Schifffahrt Venedig nicht inkludiert
Bettensteuer siehe Allg. Reisebedingungen
Radreisen
allem das „Schnatterloch“, einer der
malerischsten Plätze Deutschlands und
das Gasthaus „Riese“ bekannt. Auch
Liebhaber von Fachwerkfassaden kommen in Miltenberg voll auf ihre Kosten.
Nach einer Besichtigung Rückfahrt nach
Veitshöchheim.
4. Tag: Von Volkach nach
Sommershausen
(ca. 55 Radkilometer)
Busfahrt nach St. Maria im Weingarten.
Hier besichtigen wir das wohl berühmteste Werk Tielman Riemenschneiders,
die Madonna im Rosenkranz. In der
Umgebung von Volkach wachsen und
gedeihen die besten Frankenweine.
Weiter radeln wir durch romantisch gelegene Dörfer wie Kitzingen, Ochsenfurt
und Sommershausen. Anschließend
Rückfahrt zum Hotel und Besichtigung
des
schönsten
Rokokogartens
Deutschlands in Veitshöchheim.
5. Tag: Würzburg und Heimreise
Am Vormittag Besichtigung der mainfränkischen Metropole Würzburg mit
einem örtlichen Reiseführer. Wir sehen
Alpe-Adria-Radweg von Tarvis nach Grado
Radreisen
Mo 13. – Fr 17. Juni 2016 – 5 Tage
Von der österreichisch-italienischen Grenze führt die Route teilweise
auf aufgelassenen Bahnstrecken – über Pontebba, Gemona, Udine und
Aquileia bis nach Grado an der Adria. Der großen Vielfalt der Landschaft
Friauls entspricht auch ein umfangreiches Kulturerbe, geprägt durch
einen komplizierten Geschichtsverlauf und den Einfluss verschiedener
Völker. Aus diesem Grund präsentiert sich die Region Friaul-Julisch
Venetien wie ein kleines Universum.
1. Tag: Anreise – Radtour von Tarvis
nach Venzone (ca. 60 Radkilometer)
Anreise über die Tauernautobahn nach
Tarvis. Durch das Kanaltal radeln wir auf
der Alpe-Adria-Strecke nach Venzone. Die
Stadt wurde 1976 durch ein verheerendes
Erdbeben fast zur Gänze zerstört. Bei einem
Rundgang können wir uns ein Bild der
Leistung machen, welche die Einwohner
Venzones im Zuge des Wiederaufbaues
ihrer Stadt erbrachten. Anschließend
Busfahrt zum Quartier nach Udine.
2. Tag: Von Venzone nach Udine
(ca. 55 Radkilometer)
Wir setzen die Radtour auf dem AlpeAdria Radweg fort. Durch eindrucksvolle
Landschaften radeln wir nach Udine zur
Piazza della Liberta. Die Piazza besticht
durch seine beeindruckende Baukunst
und bildet einen idealen Ausgangspunkt,
um das Ortsleben von Udine zu erforschen. Viele kleine Cafés und Geschäfte
runden den sehr guten Gesamteindruck
ab. Übernachtung in Udine.
3. Tag: Von Cividale nach
Palmanova (ca. 55 Radkilometer)
Busfahrt nach Cividale, der Stadt über
den Ufern des Natisone. Nach einem
Rundgang im historischen Zentrum
radeln wir entlang der Anhöhen des
Collio mit seinen Weingärten. Weine
wie Tocai, Sauvignon, Verduzzo und
Merlot werden hier gekeltert. Bei
Palmanova, einem Meisterstück der
venezianischen Militärarchitektur, beenden wir die Radtour.
4. Tag: Von Marano nach Grado
(ca. 50 Radkilometer)
Busfahrt nach Marano. Nach einem
Rundgang durch das malerische
Fischerdorf mit einer interessanten
Fischmarkthalle radeln wir nach Aquileia,
einer der wichtigsten Städte des
Römischen Reiches. Dort besichtigen
wir ein einzigartiges Fußbodenmosaik
aus dem 4. Jh., einer Zeit, in der die
christliche Kunst noch in den Anfängen
steckte. Anschließend radeln wir nach
Grado, wo unsere Tagesetappe endet.
5. Tag: Von Grado nach Redipuglia –
Heimreise (ca. 35 Radkilometer)
Nach dem Frühstück radeln wir durch
das Mündungsdelta des Isonzo zur
militärischen Gedenkstätte Sacrario di
Redipuglia. Anschließend Heimreise.
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
Radtransport im Spezialanhänger
4 x Übernachtungen mit HP
Geführte Radtouren
Informationsmaterial
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
570,00
60,00
Bettensteuer siehe Allg. Reisebedingungen
Radwoche in Kärnten
Radtouren in Kärnten, Slowenien und Italien
So 19. – Fr 24. Juni 2016 – 6 Tage
Radfahren südlich des Alpenhauptkammes garantiert sonnige
Urlaubstage. Und wenn selbst der Fahrtwind nicht mehr kühlt, bietet
sich ein Sprung ins erfrischende Nass an. Egal ob Wörthersee, Ossiacheroder Klopeiner See, jeder bietet ein besonderes Badevergnügen. Die
Nähe zur Adria, die überdurchschnittlich vielen Sonnenstunden und die
abwechslungsreiche Topografie machen Kärnten zu einem beliebten Ziel
für Radfahrer innerhalb der Alpen-Adria-Region.
1. Tag: Anreise nach Friesach und
Radtour nach St. Veit an der Glan
(ca. 40 Radkilometer)
Anreise nach Kärnten über die
Pyhrnautobahn und den Triebener
Tauern nach Dürnstein an der steirisch-kärntnerischen Grenze. Beginn
der Radtour entlang der Metnitz nach
Friesach, der ältesten Stadt Kärntens.
Friesach feierte 2015 das Jubiläum
„800 Jahre Friesach“. Nach einer kurzen Besichtigung Weiterfahrt nach Hirt,
bekannt durch die gleichnamige Brauerei
(eventuell Mittagessen im Braukeller).
Nach der Stärkung radeln wir entlang der
Gurk nach St. Veit a. d. Glan. Busfahrt
zum Hotel.
2. Tag: Rund um den Wörthersee –
Keutschacher Seental
(ca. 53 Radkilometer)
Busfahrt nach Velden. Über den
Radweg Keutschacher Seental erreichen wir Klagenfurt. Mittagspause in
der Kärntner Landeshauptstadt und
Rückfahrt nach Velden am Wörthersee
Norduferradweg. Aufenthalt in Velden
und Rückfahrt zum Quartier.
3. Tag: Von Kranjska Gora nach Bled
(ca. 50 Radkilometer)
Busfahrt nach Kranjska Gora. Bei der
— 20 —
Schiflugschanze in Planica beginnen wir
die Radtour entlang der Sava Dolinka.
Auf dem neu ausgebauten Radweg
geht’s zuerst nur bergab. Nach einer
kurzen Bergfahrt zum Kosmac-Sattel
werden wir mit einer Abfahrt durch
das Radovnatal belohnt. Zum Abschluss
radeln wir noch um den Bleder See,
bevor wir mit dem Bus nach Kärnten
zurückfahren.
4. Tag: Gailtalradweg
(ca. 55 Radkilometer)
In Kötschach beginnt unsere Radtour entlang der Gail auf dem neu ausgebauten
Radweg. Fast die gesamte Strecke liegt
abseits der Straßen. Wir passieren dabei
die Stadt Hermagor und den Pressegger
See mit Blick auf die Karnischen Alpen.
Bei Arnoldstein verladen wir die Räder
und fahren zum Quartier.
5. Tag: Von Tarvis nach Venzone
(ca. 60 Radkilometer)
Busfahrt nach Tarvis. Durch das Kanaltal
radeln wir auf der Alpen-Adria-Strecke
nach Venzone. Die Stadt wurde 1976
durch ein verheerendes Erdbeben fast
und Ossiacher Sees radeln wir nach
Ossiach, wo wir das Benediktinerstift
und die Kirche Mariä Himmelfahrt
besichtigen. Weiterfahrt über Steindorf
nach Bodensdorf und zurück nach
Villach. Anschließend treten wir die
Heimreise an.
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
Radtransport im Spezialanhänger
5 x Übernachtung mit HP im
****Ferienhotel Wörthersee
Seezugang und freie Benutzung
des Wellnessbereiches
Geführte Radtouren
Informationsmaterial
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
Aufpreis DZ mit Seebl. €
Aufpreis EZ mit Seebl. €
645,00
125,00
45,00
90,00
Rund um den Bodensee
Radlervergnügen am Dreiländersee
So 26. – Do 30. Juni 2016 – 5 Tage
Der Bodenseeradweg hat eine Länge von 260 km. Er führt durch
Deutschland, Österreich und die Schweiz. Zu jeder Jahreszeit hat dieser
Radrundweg seine Reize.
1. Tag: Von Lindau nach
Friedrichshafen (ca. 45 Radkilometer)
Anreise über München – Memmingen
nach Lindau. Rundgang auf der Insel,
die durch einen Damm mit dem
Festland verbunden ist. Gut erhaltene
Fachwerkhäuser und der Hafen mit
Blick auf die Berge werden uns begeistern. Beginn der ersten Radetappe
nach Langenargen. Beeindruckend ist
hier das Montfort-Schlösschen. Durch
das Eriskircher Ried mit seiner einzigartigen Pflanzenwelt radeln wir weiter
nach Friedrichshafen und besichtigen
das Zeppelinmuseum. Übernachtung im
Raum Friedrichshafen.
Kirchen Deutschlands kommen, der
Klosterkirche Birnau. Anschließend
radeln wir weiter über Überlingen nach
Bodman-Ludwigshafen. Übernachtung
im Raum Radolfzell für drei Nächte.
3. Tag: Von Radolfzell zu den Inseln
Mainau und Reichenau
(ca. 54 Radkilometer)
Nach dem Frühstück radeln wir über
Radolfzell zur Insel Mainau. Die schwedische Prinzenfamilie Bernadotte hat
aus der Insel einen weithin berühmten
Blumengarten gemacht. Nach einem
Rundgang erreichen wir Konstanz.
Sehenswert ist die wunderschöne
Altstadt. Anschließend radeln wir zur
Gemüseinsel Reichenau und machen
eine Inselrundfahrt mit dem Rad. Drei
romanische Kirchen zeugen von der
historischen Bedeutung der Insel.
4. Tag: Stein am Rhein und
Schaffhausen (ca. 45 Radkilometer)
Busfahrt nach Konstanz und Radtour
nach Stein am Rhein. Der Ort mit
seiner malerischen Altstadt ist einen
Aufenthalt wert. Wir radeln weiter nach
2. Tag: Von Friedrichshafen nach
Bodman-Ludwigshafen
(ca. 45 Radkilometer)
Radtour entlang des Sees, vorbei an
Weinbergen bis nach Meersburg.
Besichtigung der Stadt mit vielen
Fachwerksbauten und der Burg. In
Unteruhldingen sehen wir ein rekonstruiertes Pfahlbaudorf, bevor wir
zu einer der bekanntesten Rokoko— 21 —
Schaffhausen zum Rheinfall, dem größten Wasserfall Europas. Lohnenswert ist
auch eine Fahrt zum mittleren Felsen,
der bestiegen werden kann. Nach diesem grandiosen Naturschauspiel besichtigen wir noch die historische Altstadt
von Schaffhausen. Rückfahrt zum Hotel.
5. Tag: Von Konstanz nach Arbon
(ca. 45 Radkilometer)
Abreise vom Hotel nach Konstanz und
Radtour entlang des Südufers nach
Romanshorn und Arbon. Anschließend
Heimreise nach Oberösterreich wie
Anreise.
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
Radtransport im Spezialanhänger
4 x Übernachtung mit HP
Geführte Radtouren
Informationsmaterial
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
580,00
45,00
Radreisen
zur Gänze zerstört. Bei einem Rundgang
können wir uns ein Bild der Leistung
machen, welche die Einwohner
Venzones im Zuge des Wiederaufbaues
ihrer Stadt erbrachten. Anschließend
Rückfahrt zum Quartier.
6. Tag: Rund um den Ossiachersee
und Heimreise (ca. 46 Radkilometer)
Beginn der Radtour bei der Burgruine
Landskron. Entlang des Seebachs
Lechtal, Tannheimertal
und Starnberger See
Radreisen
Radreisen
So 3. – Do 7. Juli 2016 – 5 Tage
Radeln zu Füßen der Königsschlösser in der Allgäuer-Erlebnislandschaft
und auf dem mustergültig angelegten Traum-Radwanderweg durch das
untere Lechtal von Steeg nach Reutte – einem der naturbelassensten
Täler Mitteleuropas – das ist Radwanderspaß pur.
1. Tag: Wieskirche und entlang des
Forggensees nach Füssen
(ca. 45 Radkilometer)
Anreise über Salzburg – Bad Tölz –
Murnau zur Wieskirche. Sie ist nicht
nur die schönste, sondern auch die
berühmteste aller Dorfkirchen der
Welt. Nach einer Besichtigung radeln
wir los nach Steingaden und entlang
des Forggensees, dem größten Stausee
im Land, nach Füssen. Dort gibt es
die prächtigen Giebelhäuser und das
die ganze Stadt beherrschende Hohe
Schloss zu bewundern. Anschließend
Busfahrt zum Quartier.
2. Tag: Lechtal und Neuschwanstein
(ca. 60 Radkilometer)
Nach dem Frühstück fahren wir das
Lechtal flussaufwärts bis nach Steeg. Von
dort radeln wir zwischen den Allgäuer
und Lechtaler Bergen, teilweise direkt
der Lech entlang, einem der letzten unregulierten Flüssen der Alpen. In Elbigen
besichtigen wir eine Holzschnitzerei und
im Ortsteil Unterelbigen kommen wir
am Geburtshaus der Geierwally vorbei.
Bei Reutte endet die offizielle Radtour.
Die Unermüdlichen können noch über
den Kniepass und den Schwangauer
Gitter zum Schloss Neuschwanstein fahren. Von der Marienbrücke genießen
wir noch den schönsten Blick auf das
Schloss, bevor uns der Bus zurück zum
Quartier bringt.
3. Tag: Plansee und Loisachtal
(ca. 50 Radkilometer)
Heute fahren wir zum fjordartig gelegenen Plansee und beginnen die Radtour
rund um den Danielkamm. Auf einem
Forstweg machen wir eine traumhafte Abfahrt durch das Neidernachtal
nach Griesen im Loisachtal. Am Fuße
des Zugspitzmassivs erreichen wir
Lermoos. Weiter geht es leicht ansteigend nach Lähm, gefolgt von einer
Talfahrt durch das flache Wiesental
zurück nach Reutte.
4. Tag: Tannheimertal – Pfronten –
Füssen (ca. 35 Radkilometer)
Busfahrt ins Tannheimertal und Beginn
der Radtour. Tiefgrüne Wälder und glitzernde Seen – das Tal an der Grenze
zum Allgäu ist ein wahres Naturparadies.
Beim Wellnesshotel “...liebes Rot-Flüh”
machen wir eine Kaffepause und radeln
anschließend nach Pfronten. Schon von
weitem grüßt uns der Glockenturm der
spätbarocken St. Nikolaus-Kirche. Nach
Südschweden – Bornholm
der Mittagspause führt uns die Tour
weiter Richtung Füssen, wo wir beim
Weißensee eine Bade- und Bierpause
einlegen können.
5. Tag: Rund um dem Starnberger
See (ca. 40 Radkilometer)
Abreise von Reutte und Busfahrt zum
Starnberger See. Wir starten mit der
Radtour beim Schloss Possenhofen,
Heimat von Kaiserin Elisabeth von
Österreich. Über Seeshaupt am Südufer
kommen wir nach Berg. Weiter geht
es durch das Promiviertel am See nach
Starnberg. Im Landkreis Starnberg leben
die meisten Millionäre Bayerns und die
meisten Spitzenverdiener Deutschlands.
Nach einem Aufenthalt Rückfahrt nach
Oberösterreich.
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
Radtransport im Spezialanhänger
4 x Übernachtung mit HP im
Hotel Zum Mohren
Freie Benützung der
Wellnesseinrichtungen
Bademantel inkludiert
Geführte Radtouren
Informationsmaterial
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
560,00
70,00
Mit dem Rad durch
die schwedische „Provence“ und die Sonneninsel Bornholm
So 10. – Mo 18. Juli 2016 – 9 Tage
In der schwedischen „Provence“, einem Landstrich im Süden des Landes,
erwarten uns gut ausgeschilderte Radwege entlang einsamer idyllischer
Küsten, dichter Wälder und ausgedehnter Seenlandschaften. Bornholm
auch „Capri des Nordens“ genannt ist eine Insel mit kilometerlangen
weißen Sandstränden und malerischen kleinen Fischerdörfern. Die saubere Natur erlebt man am besten und intensivsten auf dem Fahrrad.
1. Tag: Anreise
Anreise nach Rostock über Berlin.
Fährüberfahrt von Rostock nach
Trellebourg. Übernachtung auf der Fähre.
2. Tag: Radtour Malmö – Trellebourg
(ca. 50 Radkilometer)
Nach der Ankunft in Trellebourg
Busfahrt nach Malmö. Die Stadt gilt
als fahrradfreundlichste in Schweden.
Stadtbesichtigung mit dem Rad. Wir
sehen Gamla Staden, die Altstadt im
Zentrum mit dem Rathaus und anderen
historischen Gebäuden. Im Gegensatz
steht Västra Hamnen, ein hochmoderner neuer Stadtteil auf ehemaligem
Hafen- und Industriegelände. Über den
Aussichtspunkt Luftkastellet radeln
wir entlang der Küste nach Foteviken
zum Wikingermuseum. Es stellt ein
Wikingerdorf mit über 20 rekonstruierten Häusern aus dem Jahr 1134
dar. Nach einer Besichtigung radeln wir
— 22 —
6. Tag: Radtour Hasle – Nexö
(ca. 55 Radkilometer)
Eine Radstrecke vorbei an kilometerlangen Stränden, bizarren Klippen,
Windmühlen und durch malerische Fischerdörfer erwartet uns auf
Bornholm. Start der ersten BornholmEtappe ist der malerische kleine
Hafenort Hasle. In der Nähe des Hafens
liegt die Museumsräucherei. Der
Radweg schlängelt sich dann meist an
der Küste entlang und bietet herrliche
Blicke auf das blaue Meer. Nach einem
Spaziergang zur Burg Hammerhus werden wir mit wundervollen Ausblicken
belohnt. Bei Alllinge am nördlichsten
Zipfel der Insel Bornholm finden wir
die Landspitze Hammer Odde mit dem
1872 errichteten Leuchtturm und die
denkmalgeschützte Ruine von Salmon.
Weiter geht es in das malerisch gelegene Gudhjem. Mit seinen charakteristischen roten Ziegeldächern erstreckt
es sich über die Felsen bis hinunter
zu den beiden Häfen der Stadt. Die
vielen Feigen- und Maulbeerbäume
und Weinranken verleihen dem Ort ein
südländisches Flair. Über Svaneke mit
dem idyllischen Marktplatz erreichen
wir Nexø.
7. Tag: Nexø – Rønne
(ca. 40 Radkilometer)
Durch weite Kiefernwälder, meist
sehr nah der Küste, radeln wir am
— 23 —
Morgen bis zum breiten Sandstrand von
Dueodde mit den vielen Badebuchten
und dem Leuchtturm. Auf gut ausgebauten Radwegen radeln wir weiter bis
Rønne. Nach einem Bummel durch die
Inselhauptstadt Rückfahrt zum Quartier
nach Nexø.
8. Tag: Fährüberfahrt von Rønne
nach Sassnitz und Rügen
(ca. 25 Radkilometer)
Am frühen Nachmittag Ankunft in
Sassnitz und Fahrt vorbei an Prora nach
Binz, einem der beliebtesten Ferienziele
auf Rügen. Nach einem Aufenthalt
Weiterfahrt in den Raum Rostock und
Übernachtung.
9. Tag: Heimreise
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
Radtransport im Spezialanhänger
Fährüberfahrt mit TT-Line Rostock –
Trelleborg (Unterbringung in Doppelkabine/innen und Frühstück an Bord)
Fährüberfahrt Ystad – Rønne
Fährüberfahrt Rønne – Sassnitz
7 x Übernachtung mit HP
Geführte Radtouren
Informationsmaterial
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€ 1.410,00
€
250,00
Außenkabine gegen Aufz. auf Anfrage
Radreisen
weiter nach Trellebourg, wo wir für 3
Nächte Quartier beziehen.
3. Tag: Lund und das Binnenland
von Skåne (ca. 55 Radkilometer)
Busfahrt nach Lund, eine der ältesten Städte Schwedens. Nach einer
Besichtigung des Doms und der
Universität Beginn der Radtour, vorbei an blühenden Wiesen, durch saftig grüne Wälder und kleinen Seen zur
Südküste bei Ystad.
4. Tag: Radtour Kivik – Löderup
(ca. 50 Radkilometer)
Wir starten heute im Stenshuvud
Nationalpark.
Auf
dem
kurzen
Wanderweg zu den beiden Felskuppen,
die dem Park den Namen gaben,
hat man einen wundervollen Blick
über die Strände und auf das
blaue Meer. Anschließend radeln
wir vorbei an dünengesäumten Sandstränden und durch
gemütliche Fischerorte nach
Simrishamn. Zu einem kleinen
Stadtbummel lädt das beschauliche Küstenstädtchen mit seinen Lokalen und Läden ein. Ziel
dieser reizvollen Tagesetappe ist
der kleine Hafenort Käseberga.
Die besterhaltene Schiffssetzung
Schwedens, bestehend aus 59
Steinblöcken, findet man auf dem
Plateau oberhalb des Ortes. Rückfahrt
nach Trellebourg.
5. Tag: Trellebourg – Ystad und
Fährüberfahrt von Ystad nach Rønne
(ca. 50 Radkilometer)
Von Trellebourg aus radeln wir entlang der
Küste von Skåne. Kurz nach Trellebourg,
am Leuchtturm von Smygehuk passieren
wir die Südspitze Schwedens. Bis 1975
war dieser in Betrieb und beheimatet
heute ein Wanderheim. Der Radweg verläuft meist entlang der Küste und bietet
dabei malerische Blicke aufs Meer. Wir
kreuzen hier die Spuren des Krimihelden
Kurt Wallander. Fährüberfahrt von Ystad
nach Rønne.
Radtour Fränkische Schweiz
Bamberg, Bayreuth und Kulmbach
Radreisen
Di 19. – Sa 23. Juli 2016 – 5 Tage
Die Fränkische Schweiz hat sowohl landschaftlich als auch kulturell einiges
zu bieten. Bizarre Felsen dominieren das Landschaftsbild in den Flusstälern
der Wiesent, Püttlach und Trubach. Die Bedeutung der Fränkischen Schweiz
als Mittelpunkt wichtiger Handelsstraßen unterstreichen die Burgen und
Herrensitze, Ruinen und Schlösser, die man vielerorts antrifft. Das alles
macht diese Radreise zu einem besonderen Erlebnis.
1. Tag: Anreise und Radtour durch
das Wiesenttal (ca. 35 Radkilometer)
Anreise in die Fränkische Schweiz.
Die erste Radtour führt uns von
Behringersmühle durch das Wiesenttal
nach Pretzfeld und Forchheim. In der historischen Innenstadt Forchheims, geprägt
von Bauwerken mit eindrucksvollen
Barock- und Fachwerkfassaden, machen
wir eine Pause, bevor wir in Buttenheim
die Radtour beenden. Buttenheim ist
der Geburtsort des Jeans-Erfinders Levi
Strauss. Nach dem Abendessen im
Braugasthof Busfahrt zum Quartier in
Bamberg.
2. Tag: Dolomitsteilwände und
malerische Grünflächen
(ca. 40 Radkilometer)
Die Radtour führt uns durch eines
der schönsten Täler der Fränkischen
Schweiz. Wir starten von einer Anhöhe
und radeln durch eine Schlucht zum
Felsenstädtchen Pottenstein. Die historische Altstadt mit Fachwerksbauten
ist eingerahmt von mächtigen Dolomitfelsen. Überragt wird der Ort von einer
1000-jährigen Burg. Weiter radeln wir
durch malerische Grünflächen, vorbei an
alten Fachwerksbauten nach Hollfeld.
Das Jurastädtchen liegt inmitten einer
unverfälschten Naturlandschaft im nördlichen Teil der Fränkischen Schweiz. Aus
einer frühmittelalterlichen Burganlage
entstanden, hat sich die Stadt in ihrem
Kern das mittelalterliche Gepräge fast
vollständig erhalten. Rückfahrt mit dem
Bus zum Quartier.
3. Tag: Coburg – Bamberg
(ca. 55 Radkilometer)
Busfahrt zur schönsten Wallfahrtskirche
Frankens, der „Basilika Minor“
Vierzehnheiligen. Besichtigung und
Weiterfahrt nach Coburg. Coburgs
idyllische Winkel, stilvoll restaurierte
fränkische Fachwerkhäuser, mittelalterliche Gassen und liebevoll angelegte Grünanlagen inspirieren zu einem
Bummel. Anschließend radeln wir
nach Seßlach mit einem mittelalterlich geprägten Stadtbild und vollständig
erhaltener Stadtmauer. Weiter geht es
durch fränkische Dörfer nach Bamberg,
wo wir die Tagesetappe beenden.
4. Tag: Von Bayreuth nach
Kulmbach (ca. 45 Radkilometer)
Nach
einer
Besichtigung
der
Festspielstadt Bayreuth radeln wir in
die Bierstadt Kulmbach, wo wir in der
Kulmbacher Brauerei Mittagspause
machen. Danach geht es weiter entlang
des Mains nach Burgkunstadt, wo wir
bei dem Fachwerk-Rathaus die Radtour
beenden. Bei der Rückfahrt mit dem Bus
Einkehr in einem Braugasthof.
5. Tag: Bamberg und Heimreise
Nach dem Frühstück Stadtführung in
Bamberg. Wir erfahren Interessantes
über die Geschichte der Stadt und sehen
den mittelalterlichen Dom, Klein Venedig
und das eindrucksvolle Inselrathaus. Anschließend Heimreise.
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
Radtransport im Spezialanhänger
4 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet
im ***Hotel Europa
Stadtführung in Bamberg
Geführte Radtouren
Informationsmaterial
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
540,00
90,00
Radtour in das Land der Teiche
Die Heimat der böhmischen Karpfen
So 31. Juli – Mi 3. August 2016 – 4 Tage
Das südböhmische Land der Teiche gehört zu den attraktivsten
Radlerregionen der Tschechischen Republik. Der Reichtum der Region
ist eng mit der Tradition der Karpfenzucht um Trebon/Wittingau verbunden. 460 Teiche wurden hier ab der Mitte des 14. Jh. angelegt. Ein ausgeklügeltes Kanalsystem – ein technisches Wunderwerk des Mittelalters
– verbindet viele miteinander.
1. Tag: Anreise nach Trebon
(ca. 45 Radkilometer)
Anreise in das Waldviertel über Freistadt.
Beginn der ersten Radtour in Gmünd.
Durch die Blockheide radeln wir nach
Litschau. Anschließend Weiterfahrt mit
dem Bus nach Trebon, wo wir für 3
Nächte Quartier beziehen.
2. Tag: Große Teichrundfahrt
(ca. 55 Radkilometer)
Heute machen wir eine Rundfahrt zu
den größten Teichen, die bereits im 16.
Jh. angelegt wurden. Durch malerische
Dörfer mit Bauernbarockarchitektur
radeln wir zum Teich Rožmberk mit
einem hundertjährigen Eichenbestand.
Durch schattige Alleen und Auwälder
geht es dann zurück nach Trebon.
3. Tag: Durch die Teichlandschaft
nach Neuhaus
(ca. 50 Radkilometer)
Nach dem Frühstück radeln wir durch
die Teichlandschaft nach Neuhaus
(Jindrichuv Hradec), eine der mächtigsten historischen Städte Böhmens
mit dominantem Schloss und schmucken Bürgerhäusern. Nach einem
Stadtrundgang Rückfahrt mit dem Bus
zum Hotel.
4. Tag: Budweis und Heimreise
(ca. 30 Radkilometer)
Wir verlassen Trebon und radeln vorbei an mehreren schönen Teichen und
Vogelreservaten nach Budweis. Nach
— 24 —
einem Mittagessen und Aufenthalt in
Budweis treten wir die Heimreise an.
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
Radtransport im Spezialanhänger
3 x Übernachtung mit HP im
****Hotel Zlatá hvĕzda in Trebon
Geführte Radtouren
Informationsmaterial
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
375,00
45,00
Berlin – Spreewald – Dresden
Von der Bundeshauptstadt nach Elbflorenz
Erkunden wir die Weltstadt Berlin mit dem Rad – ein ganz besonderes
Erlebnis mit vielen neuen Eindrücken! Vom Trubel der Millionenstadt
zur Beschaulichkeit im Spreewald, von Kulturdenkmälern zum
Naturschauspiel Elbsandsteingebirge – für Abwechslung ist gesorgt bei
dieser außergewöhnlichen Radreise.
1. Tag: Anreise nach Berlin
Anreise nach Berlin über Regensburg
– Hof und Leipzig. Am Nachmittag
Ankunft in Berlin und Quartierbezug.
Anschließend Stadtrundfahrt mit einem
örtlichen Reiseleiter.
2. Tag: Die Wannsee-Route
(ca. 40 Radkilometer)
Sie führt durch Berlins Stadtgeschichte,
durch Ost- und Westberlin, die historische Mitte, die Villenviertel und
Naherholungsgebiete im Südwesten
der Stadt. Wir sehen dabei die
Museumsinsel, den Reichstag und
die
neuen
Regierungsgebäude.
Die Wannsee-Route beginnt am
Schlossplatz im Zentrum der Stadt und
endet in der preußischen Schlösserund Parklandschaft an der Glienicker
Brücke. Nach dieser abwechslungsreichen Radtour Rückfahrt zum Hotel.
3. Tag: Potsdam und Sanssouci
(ca. 45 Radkilometer)
Busfahrt nach Potsdam und Besichtigung
von Schloss Sanssouci. Anschließend
Fahrt mit dem Fahrrad durch den
Schlosspark und der Innenstadt von
Potsdam sowie dem Holländischen
Viertel mit seinen 128 Giebelhäusern.
Vorbei an der russischen Kolonie erreichen wir Schloss Cecilienhof, gebaut im
Stil eines englischen Landhauses. Nach
einer kurzen Besichtigung radeln wir weiter entlang des Wannsee und der Havel
nach Spandau. Busfahrt zum Hotel.
4. Tag: Entlang der Spree zum
Spreewald (ca. 60 Radkilometer)
Nach dem Frühstück verlassen wir Berlin
und fahren Richtung Spreewald nach
Beeskow an der Spree. Entlang der Spree,
die sich immer wieder seenartig ausweitet,
radeln wir durch das Biosphärenreservat
Spreewald nach Lübben. Übernachtung
im Raum Lübbenau.
5. Tag: Der Gurkenradweg
(ca. 55 Radkilometer)
Heute radeln wir durch das UNESCO
Biosphärenreservat Spreewald, einem
Netz aus malerischen Flüssen, romantischen Dörfern und traditionellen
Gurkenfeldern in einer einzigartigen
Natur. Ohne Zweifel ist Lehde das reiz-
vollste Spreewalddorf. Die Gehöfte des
Dorfes stehen auf mehreren Inseln,
die auch heute noch teilweise nur auf
dem Wasserwege, das heißt per Kahn,
erreichbar sind. Wir lassen uns von
Lübbenau nach Lehde und zurück mit
einem Spreewaldkahn staken.
6. Tag: Elbsandsteingebirge
(ca. 50 Radkilometer)
Nach dem Frühstück Abreise nach
Bad Schandau. Hier starten wir die
Etappe durch die Sächsische Schweiz.
Das bizarre Elbsandsteingebirge bietet
eine imposante Kulisse. Verwitterung
und Abtragungen ließen im Laufe
von 100 Millionen Jahren dieses felsige
Naturphänomen
entstehen.
Am Elbradweg radeln wir vorbei an
Königstein nach Pillnitz und Dresden.
Übernachtung im Raum Dresden.
7. Tag: Dresden und Heimreise
Am Vormittag Stadtführung. Wir
sehen die Semperoper, die Brühlschen
Terrassen, das Schloss, den Zwinger,
die Frauenkirche und viele weitere
Sehenswürdigkeiten.
Anschließend
Rückreise nach Oberösterreich.
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
Radtransport im Spezialanhänger
5 x Übernachtung mit HP
1 x Übernachtung mit Frühstück
Stadtführung Berlin und Dresden
Geführte Radtouren
Informationsmaterial
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
— 25 —
€
€
770,00
105,00
Radreisen
So 7. – Sa 13. August 2016 – 7 Tage
Täler des Nordschwarzwaldes
Donautal – Kinzingtal – Murgtal – Nagoldtal – Enztal
Radreisen
So 21. – Do 25. August 2016 – 5 Tage
Der Nordschwarzwald mit seinen Berghöhen und romantischen Tälern
ist nicht nur die Wiege unzähliger Sagen und Märchen, sondern auch
ideal für die Erkundung mit dem Rad. Die gut ausgebauten Radwege
verlaufen auf fast ebenem Gelände, auf ruhigen Nebenstraßen oder auf
asphaltierten Radwegen.
1. Tag: Anreise und erste Radtour
(ca. 35 Radkilometer)
Anreise über Augsburg und Ulm
nach Sigmaringen. Am Fuße des
Hohenzollernschlosses starten wir die
Radtour Donau aufwärts. Die Strecke
weist keine gröberen Anstiege auf. In trockenen Sommern kann ein ungewöhnliches Naturschauspiel beobachtet werden: In der zerklüfteten Karstlandschaft
versickert das Wasser der Donau fast
vollständig. In einer Talschlinge liegt
das Benediktinerkloster Beuron, das
aufgrund seiner idyllischen Lage inmitten der Felskulisse eine viel besuchte
Attraktion ist. In Geisingen erwartet uns
der Bus und bringt uns zum Hotel nach
Lossburg.
2. Tag: Kinzigtal (ca. 55 Radkilometer)
Busfahrt zum Kloster Alpirsbach, auch
bekannt für sein vollmundiges Bier,
und Start unserer Radtour. Entlang
des Flüsschens Kinzig durchqueren
wir die Orte Schiltach und Wolfach. In
Haslach, einem Ort mit sehenswerten Fachwerkhäusern, machen wir
Mittagspause. Wir durchradeln die
Ortenau und kommen nach Gegenbach,
der angeblich schönsten Stadt im
Kinzigtal. Nach einer Pause setzen wir
die Fahrt nach Offenburg, unserem
heutigen Etappenziel, fort. Busfahrt
zum Hotel.
3. Tag: Murgtal (ca. 45 Radkilometer)
Die „Tour de Murg“ ist einer der
Höhepunkte unter den zahlreichen
Radwanderwegen des Schwarzwaldes.
Radtour von Baiersbronn in die ehemalige Residenzstadt Rastatt. Weitläufige
Wälder, idyllische Gegenden mit
wunderbaren
Magnolienund
Kastanienbäumen sowie fruchtbare Wiesen und Felder säumen das
Ufer der Murg. Unsere Tour endet am
prachtvollen Rastatter Schloss.
4. Tag: Nagoldtal (ca. 45 Radkilometer)
Wir starten in Nagold und fahren durch
die historische Altstadt von Wildberg
nach Calw. Im Geburtsort von Hermann
Hesse machen wir Mittagspause. Die
Radtour führt uns an der Klosterruine
Hirsau vorbei nach Liebenzell. Entlang
der vielen Windungen der Nagold erreichen wir Pforzheim. Nach einer kurzen
Besichtigung Übernachtung im Raum
Pforzheim.
5. Tag: Enztal und Heimreise
(ca. 35 Radkilometer)
Radtour durch den Enzpark nach Mühlacker. Wir erreichen die Weinberge
und sehen in der Ferne das Vaihinger
Schloss. Weiterfahrt in die Fachwerkstadt Bietigheim-Bissingen und weiter
nach Walheim am Neckar. Anschließend
Heimreise nach Oberösterreich.
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
Radtransport im Spezialanhänger
4 x Übernachtung mit HP
Geführte Radtouren
Informationsmaterial
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
595,00
55,00
Côte d’Azur
– Radfahren am
Mittelmeer unter der Sonne des Südens
Sa 10. – Fr 16. September 2016 – 7 Tage
Die Côte d’Azur gehört zur Region Provence und zählt sicherlich zu
den schönsten Küsten der Welt. Bei diesem traumhaften Radurlaub am
Mittelmeer sehen wir wunderschöne mediterrane Städte wie Nizza,
Cannes, Antibes, Fréjus, Saint-Raphael und Saint-Tropez sowie atemberaubende Küstenlandschaften wie das „Massif des Maures“ und das
farbintensive „Massif de l’Esterel“.
1. Tag: Anreise an die ligurische
Küste
Anreise über die Brennerautobahn nach
Genua und San Remo.
2. Tag: Radtour an der Riviera di
Ponente (ca. 40 Radkilometer)
Busfahrt nach San Lorenzo al Mare. Wir
radeln auf dem neuen Ligure Radweg
auf der Route der alten Eisenbahn und
entlang der Küste nach Bordighera.
Am Nachmittag besichtigen wir San
Remo mit seinen Parkanlagen, palmengesäumten Promenaden und eleganten
Geschäftsstraßen.
3. Tag: Von La Turbie nach Antibes
(ca. 55 Radkilometer)
Nach dem Frühstück verlassen wir San
Remo und fahren weiter an die Côte
d´Azur. Hoch über Monaco beginnt
die Radtour auf der atemberaubenden
Grande Corniche mit Ausblicken auf
das azurblaue Meer und Monte Carlo.
Über La Tourbie und La Condamine,
— 26 —
vorbei an den Villen der Reichen und
Schönen, erreichen wir Nizza. Nach
einer Mittagspause in der Altstadt
von Nizza radeln wir weiter auf der
Promenade des Anglais in Richtung
Flughafen. Immer weiter am Strand entlang erreichen wir bald den von einem
Fort geschützten Hafen von Antibes.
Nach einer Kaffeepause verladen wir
die Räder und fahren nach Cannes
zu unserem Quartier für die nächsten 4 Nächte im Belambra Club „Les
Oliviers“ in La Colle-sur-Loup.
4. Tag: Der Balkon der Côte d´Azur
(ca. 55 Radkilometer)
Zwischen Vence und Gourdon erwartet uns im Hinterland der Côte d´Azur
das geologisch äußerst interessante
Maxime mit seinem Fischereihafen und
seinem endlosen Sandstrand. Wir folgen
der Küstenstraße in Richtung Toulon.
Entlang des Golfs von St. Tropez erreichen wir über Port Grimaud den Ferienort
St. Tropez. In den 1950er Jahren erlebte
das kleine Fischerdorf einen immensen
Aufschwung als Treffpunkt bekannter
Künstler und der High Society. Bekannt
ist die Stadt vor allem durch den markanten Kirchturm und als Kulisse der Louisde-Funès-Filme. Nach einem Aufenthalt
Rückfahrt nach La Colle-sur-Loup.
6. Tag: Im Herzen des Hinterlandes
von Nizza (ca. 60 Radkilometer)
Über Grasse und die Route Napoleon
fahren wir nach St. Auban. Wir radeln
zuerst durch den Clue de St. Auban,
einer spektakulären Schlucht. Durch das
Tal des Cressonnière mit wildromantischer Karstlandschaft erreichen wir die
Clue de Riolan, eine weitere canyonartige Schlucht. Es folgt das Esterontal,
wo die Natur noch intakt ist. Nach einer
längeren Abfahrt kommen wir wieder
auf die Hauptstraße, wo der Bus auf uns
wartet.
7. Tag: Heimreise
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
Radtransport im Spezialanhänger
5 x Übernachtung mit HP
1 x Übernachtung mit Frühstück
Geführte Radtouren
Informationsmaterial
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
840,00
140,00
Bettensteuer siehe Allg. Reisebedingungen
Radreise Südtirol
Ferienvergnügen auf zwei Rädern
Di 27. September – Sa 1. Oktober 2016 – 5 Tage
Mildes Klima, heimelige Dörfer, steinalte Kunstdenkmäler und Kleinode
sowie verfärbte Wälder und Wiesen machen unsere Radreise durch
das herbstliche Südtirol zu einem ganz besonderen Erlebnis. Auf der
Sonnenseite der Alpen erleben wir gemütliche Radtouren entlang von
Flussufern, vorbei an malerischen Obstgärten und Weinstöcken. Bei
einer Speckjause und einem guten Tropfen Südtiroler Wein genießt man
am besten die Tiroler Gastlichkeit.
1. Tag: Anreise – Salzburg – Felbertauern – Toblach (ca. 50 Radkilometer)
Sobald wir Toblach erreicht haben,
beginnen wir mit der ersten Radtour
durch das Pustertal. An der europäischen Wasserscheide radeln wir talwärts entlang der Rienz bis Bruneck.
Nach einem kurzen Aufenthalt bringt
uns der Bus zum Quartier, das wir für die
nächsten vier Tage beziehen.
2. Tag: Glurns – Meran – Apfelstraße
(ca. 60 Radkilometer)
Busfahrt nach Glurns im oberen
Vinschgau. Entlang der Etsch radeln wir
vorbei an den Laaser Marmorbrüchen.
Nun geht es auf dem neu angelegten
Radweg durch die Etschschlucht über
Schlanders nach Naturns. Besichtigung
der weltberühmten Prokuloskapelle
mit ihren karolingischen und gotischen
Fresken. Durch Obstgärten radeln wir
weiter nach Algund bei Meran. In der
Forstbierbrauerei stärken wir uns und
fahren anschließend mit dem Bus zum
Hotel.
3. Tag: Südtiroler Weinstraße
(ca. 45 Radkilometer)
Die Radtour führt uns von Girlan durch
den Montiggler Wald zum Montiggler
See und weiter zum Kalterer See. Am
Seeufer machen wir Mittagspause,
bevor wir wieder durch die weitläufigen Obstplantagen des Etschtales
mit ständigem Blick auf die Südtiroler
Weinstraße nach Neumarkt weiterradeln. Der berühmte Tiroler
Freiheitskämpfer Andreas Hofer wurde
auf seinem Weg nach Mantua eine
Nacht in einem der finsteren Keller
von Neumarkt eingesperrt. Bei Kurtinig
haben wir heute den südlichsten Punkt
unserer Tour erreicht. Im Turmhof
Entiklar beenden wir die Tour bei Speck
und Wein.
4. Tag: Von Canazei nach Cavalese
(ca. 50 Radkilometer)
Busfahrt nach Canazei im Fassatal. Die
steil aufragenden Dolomiten und das
Rauschen des Gebirgsbaches beglei— 27 —
ten uns bei dieser Radstrecke. Immer
bergab fahrend erreichen wir den
bekannten Wintersportort Moena. Bei
Predazzo besichtigen wir die nordische
Sportanlage, bevor wir nach Cavalese
weiterradeln. Rückfahrt mit dem Bus
zum Hotel.
5. Tag: Von Kaltern nach Bozen und
Heimreise (ca. 25 Radkilometer)
Nach dem Frühstück radeln wir noch ein
Stück auf der ehemaligen Bahnstrecke
Bozen – Kaltern. Über St. Michael, St.
Paul und vorbei an Sigmundskron erreichen wir Bozen. Nach einem Aufenthalt
in der Landeshauptstadt treten wir die
Rückreise nach Oberösterreich an.
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
Radtransport im Spezialanhänger
4 x Übernachtung mit HP im
***Superior Hotel Weingarten
Geführte Radtouren
Informationsmaterial
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
560,00
50,00
Bettensteuer siehe Allg. Reisebedingungen
Radreisen
Hochplateau von Courmes. Hier führt
uns unsere Etappe durch eine bizarre
und typisch provenzalische Landschaft.
Alte Wasserleitungen zeigen den Weg
zu Wasserfällen und führen durch üppige
Buschwälder. Nach einer langen Abfahrt
durch die Wolfsschlucht erreichen wir
bei Cagnes-sur-Mer wieder die Küste.
Zum Abschluss besichtigen wir noch das
Künstlerdorf Saint-Paul-de-Vence.
5. Tag: Von St. Raphael nach St.
Tropez (ca. 50 Radkilometer)
Busfahrt nach Fréjus und St. Raphael.
Über die beliebten Badeorte St. Aygulf
und Les Issambres gelangen wir nach St.
Maremma – Toskana
Radreisen
Sa 8. Oktober – Sa 15. Oktober 2016 – 8 Tage
Die Maremma umfasst den südlichen Teil der Toskana. Dieses Gebiet
um Grosseto, der größten Stadt der Maremma, erstreckt sich zwischen
dem Golf von Follonica im Norden bis zur Lagune von Orbetello im
Süden. Ursprünglich war die Maremma eine Sumpflandschaft, mit dem
Tyrrhenischen Meer verbunden und von den Römern Marittima Regio
genannt.
1. Tag: Anreise in die Toskana
Anreise über den Brenner an die
Versilliaküste. Übernachtung im Raum
Viareggio.
2. Tag: Lago di Massaciuccoli und
Pisa (ca. 55 Radkilometer)
Wir starten mit dem Rad vom Hotel
zum Lago di Massaciuccoli, hier findet man eine Landschaft von reizvoller Vielfalt. Direkt am See wohnten
zwei berühmte Komponisten, Puccini
und Orlando. Die Villa Puccini kann
besichtigt werden. Weiter radeln wir zur
Piazza dei Miracoli in Pisa. Wir besichtigen den Dom und den schiefen Turm.
Anschließend verladen wir die Räder
und fahren in die Maremma, wo wir für
5 Nächte Quartier beziehen.
3. Tag: Alta Maremma
(ca. 50 Radkilometer)
Busfahrt nach Venturina Terme. Auf von
Zypressen und Schirmpinien gesäumten Nebenstraßen, der Alta Maremma,
starten wir mit dem Rad nach Follonica,
einem Badeort, der mehrmals mit der
Bandiera Blù, der blauen Flagge für
besonders saubere Strände und reines
Wasser ausgezeichnet wurde. Entlang
der Küste radeln wir weiter nach Punta
Ala, einem modernen und exklusiven
Badeort. In Castiglione della Pescaia
beenden wir die Tagestour.
4. Tag: Von Massa Marittima nach
Pescaia (ca. 55 Radkilometer)
Busfahrt nach Massa Marittima und
Rundgang durch die Altstadt. Die Reste
der mittelalterlichen Befestigungsanlage
sind ein idealer Platz, um den Blick bis
zum Golf von Follonica schweifen zu lassen. Anschließend beginnt die Radtour
mit einer Abfahrt in das Tal des Fiume
Bruna. In dem heute agrarisch wertvollen Gebiet war noch im 19. Jh. auf Grund
der Versumpfung an Landwirtschaft
nicht zu denken. Am Nachmittag erreichen wir das an der Maremmaküste
gelegene Castiglione della Pescaia. Der
Ort wurde im 9. Jh. gegründet. Die
weit sichtbare mittelalterliche Festung
wurde während der ruhmreichen Zeit
der Seefahrerrepublik errichtet. Nach
einem Aufenthalt Rückfahrt mit dem
Bus zum Hotel.
5. Tag: Tarot-Garten von Niki de
Saint Phalle und die Halbinsel
Orbetello (ca. 45 Radkilometer)
Wir fahren in den Süden der Maremma
zur Halbinsel Monte Agentario. Heute
ist die ehemalige Insel über Sanddünen
mit dem Festland der Lagune von
Orbetello verbunden. Vorbei an versteckten Buchten, kleinen Stränden
und bizarren Felsformationen kommen
wir zu den beiden Ortsteilen Porto
Ercole und Porto Santo Stefano. Zum
Abschluss fahren wir nach Capalbio
und besichtigen den Tarot-Garten von
Niki de Saint Phalle, in dem die 22
Karten der „großen Arkana“ des Tarot
in monumentalen und zum Teil sogar
bewohnbaren Figuren in einem Park
dargestellt sind.
teuersten der Welt. Weiter geht es
auf der berühmten „Viale dei Cipressi“
(Zypressenallee) nach Castagneto
Carducci. Der malerische Ort mit seinem mittelalterlichen Stadtbild liegt auf
einem Hügel an der Etruskischen Küste
mit Blick auf das Meer und wurde
wegen seiner pittoresken Schönheit
bereits mehrfach ausgezeichnet. Nach
einer Pause radeln wir hinunter nach
Marina di Castagneto Carducci, von wo
wir zum Hotel zurück fahren.
7. Tag: Vom Balkon der Toskana in
das Arnotal (ca. 45 Radkilometer)
Heute verlassen wir das Hotel an der
Küste und fahren nach Volterra, dem
„Balkon“ der Toskana. Sehenswert ist
der Palazzo dei Priori und der prachtvolle Duomo Santa Maria Assunta.
Umschlossen wird der mittelalterliche Ortskern von der imposanten
Stadtmauer. Volterra ist auch ein
Zentrum der Alabasterverarbeitung,
einem Kunsthandwerk, das bis auf
die Etrusker zurückgeht. Nach einem
Rundgang steigen wir auf die Räder
und radeln zuerst bergab mit Blick
auf die toskanische Hügellandschaft.
Anschließend fahren wir entlang des
Fiume Era nach Pontedera im Arnotal.
Busfahrt nach Vinci und Weinverkostung
in einem Weingut. Übernachtung in
Montecatini Terme.
8. Tag: Nach dem Frühstück treten
wir die Heimreise an.
LEISTUNGEN
6. Tag: Entlang der Küste
(ca. 45 Radkilometer)
Busfahrt nach Cecina. Hier können wir
die Ölmühle “Il Cavallino” besichtigen
und sehr gutes Olivenöl einkaufen.
In Bibona beginnen wir die Radtour
nach Bolgheri. Schon bevor man das
Dorf erreicht, wird man verzaubert von
den Farben der typisch toskanischen
Landschaft. Bolgheri ist auch wegen
seines Weines bekannt, einem der
— 28 —
• Fahrt mit Luxusbus
• Radtransport im Spezialanhänger
• 7 x Übernachtung mit HP in
***/****Hotels
• Geführte Radtouren
• Informationsmaterial
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
950,00
110,00
Bettensteuer siehe Allg. Reisebedingungen
Therme und Rad in Ungarn – Bad Heviz
Mo 17. Oktober – Fr 21. Oktober 2016 – 5 Tage
1. Tag: Anreise und erste Radtour
(ca. 40 Radkilometer)
Anreise über Wien und Sopron nach
Sümeg. Am Fuße der Burg, einer der
besterhaltenen Burgen im gesamten
Land, starten wir mit dem Rad. Auf
Nebenstraßen und durch typische ungarische Dörfer erreichen wir Heviz.
2. Tag: Rund um die vulkanischen
Zeugenberge (ca. 45 Radkilometer)
Zuerst umrunden wir die Burg von
Szigliget am Plattensee. Anschließend
radeln wir um den Badacsony, einem
der schönsten Berge Ungarns. Mit seinem Charakter und seiner Erscheinung
ist er gleichzeitig ein Symbol und
Synonym für den Balaton. An diesem fast heiligen Berg befand sich
früher der größte Basaltsteinbruch
Ungarns. Die Bedeutung des Berges
für die Landschaftsästhetik und den
Naturschutz unterstreicht, dass 1954
die Arbeit im Steinbruch eingestellt und
die Landschaft zum Naturschutzgebiet
erklärt wurde. Die Vulkanberge rundum
werden Zeugenberge genannt, weil sie
Zeugen der einst durch vulkanische
Aktivität viel höheren Landoberfläche
waren. Nach einer Einkehr in einem
Weinlokal Rückfahrt nach Heviz.
3. Tag: Naturschutzgebiet
Nagyberek (ca. 40 Radkilometer)
Der „Große Hain“ ist ein Sammelbecken
von Naturschätzen am Südufer des
Plattensees und Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenpopulationen.
Das Naturschutzgebiet ist frei zugänglich und ist somit ideal geeignet für
eine Radtour. Am Nachmittag Rückfahrt
nach Heviz und Badevergnügen.
4. Tag: Kis Balaton
(ca. 55 Radkilometer)
Der Kis Balaton auch Kleiner Balaton
stellt als großflächiges, zusammenhängendes Feuchtbiotop in ganz Europa
eine Einzigartigkeit dar. Wir starten mit
dem Rad vom Hotel zum Kleinen Balaton
und beenden die Tour in Keszthely.
Nach einer Besichtigung von Schloss
Festetics mit seinem parkähnlichen
Garten Rückfahrt nach Heviz mit dem
Bus oder dem Rad.
5. Tag: Heimreise
Der Vormittag dient zur Erholung
in der Therme oder für ein Bad im
größten natürlichen und biologisch
aktiven Thermalsee Europas. Gegen
Mittag treten wir die Heimreise nach
Oberösterreich an.
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
Radtransport im Spezialanhänger
4 x Übernachtung mit HP im
****Superior Hotel Europafit
freie Benützung der Thermalbecken
und Saunalandschaft
Bademantel und Badetücher
Geführte Radtouren
Informationsmaterial
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
AZ Zimmer Superiorzi
€
€
€
445,00
60,00
32,00
WICHTIGE INFORMATIONEN ZU DEN RADREISEN
Radreisen bedeutet für uns, ein Zielgebiet mit
dem Fahrrad durch aktives Erleben kennen zu
lernen. In der Regel wird auf verkehrsarmen,
straßen oder auch auf
asphaltierten Neben­
befestigten Feld- oder Waldwegen gefahren.
Manchmal lässt es sich nicht vermeiden, kurze
Strecken auf belebteren Straßen zu fahren,
um möglichst schnell wieder in eine ruhigere
Nebenstrecke einzubiegen. Die Länge der jeweiligen Tagesetappen richtet sich nach dem geplanten Besichtigungs­programm und der Beschaffen­
heit der Radstrecke. Spaß an der Bewegung,
gemeinsames Erleben und Entdecken von kulturellen Sehens­
würdigkeiten, landschaftlicher
Schönheit und reizvollen Augenblicken – das
verstehen wir unter genussvollem Radwandern!
Ihr Radreiseleiter ist bemüht, auf Ihre Wünsche
und Bedürf­nisse einzugehen.
Sollte Petrus einmal nicht gut gestimmt sein,
wird ein Besichtigungs­
programm vorgezogen –
um die Radtour später nachzuholen. Sollte sich
das Wetter nicht bessern, kann auch einmal
eine Etappe ausfallen. Wir möchten, dass Ihre
Radreise für Sie den größtmöglichen Erholungs-
und Erlebniswert hat.
Unser moderner Reisebus wird Sie täglich auf
Ihrer Radtour begleiten. Meist sind während der
Tagesetappen mehrere Treffpunkte mit dem Bus
geplant. Sollten Sie aus irgend einem Grund die
Radetappe verkürzen wollen, ist es möglich, in
den Bus umzusteigen. Busfahrer und Reiseleiter
sind per Funkgerät und Handy in Kontakt. Zu
Ihrem eigenen Schutz empfehlen wir das Tragen
eines Fahrrad­
helmes. In Spanien ist dies z. B.
Pflicht.
Unsere Radreiseleiter sind natürlich mit einem
Repara­
turset ausgerüstet und helfen Ihnen
gerne. Bitte nehmen Sie einen für Ihr Rad
passenden Ersatzschlauch mit. Für alle Fälle
haben wir auf den Reisen auch ein Ersatzrad im
Anhänger, das wir zur Verfügung stellen können.
Bei einer gemeinsamen Anmeldung und Rech­
nung ab 10 Personen erhalten Sie eine Gruppen­
ermäßigung von 3 % auf den Reisepreis.
Für Unfälle, die im Zusammenhang mit der geführten Radtour passieren, übernehmen wir keine
Haftung. Für die Beachtung der Verkehrsregeln ist
jeder Teilnehmer selbst verant­wortlich.
Haftung Mountainbiketouren: Da wir uns teilweise
auch im freien Gelände bewegen, wird darauf
hingewiesen, dass für Unfälle seitens des Veran­
stalters und des Tourbegleiters keine Haftung
übernommen wird.
Einstufung Radreisen
Leichte Radtouren
Radfahren im flachen Gelände ohne nennenswerte Steigungen und auf zumeist asphaltierten
Radwegen, ideal für Radwanderer.
Leicht anspruchsvolle Radtouren
Etappen in flachem Gelände auf asphaltierten Strecken wechseln sich mit kleinen
Anstiegen und unbefestigten Radwegen ab, mit
gewisser Grundkondition für jedermann zu
bewältigen.
Anspruchsvolle Radtouren
Bei diesen Touren sollten Sie bereits Erfahrung
im Moutainbiken haben und bei guter Kondition
sein. Hier werden sowohl längere Tagesetappen
als auch größere Höhenunterschiede bewältigt.
WICHTIGE INFORMATIONEN ZU DEN WANDERREISEN
Wandern ist aktives Naturerlebnis! Man bewegt
sich nicht schneller als man Gesehenes aufnehmen kann. Die Bewegung in der freien Natur
löst äußerst positive Effekte auf das körperliche,
geistige und seelische Wohlbefinden aus. Durch
die moderate, anhaltende Ausdauerleistung in
grüner Umgebung wird dem Bewegungsmangel
entgegen gewirkt. Er ist Risikofaktor Nr. 1
für viele unserer Zivilisationskrankheiten, wie
Rücken- und Gelenksproblemen, Herz- und
Kreislauferkrankungen bis hin zu Diabetes.
Wandern kann außerdem die Psyche positiv
beeinflussen. Dies ist in vielen wissenschaftlichen Studien hinreichend erforscht worden. Eine
wichtige Rolle spielt beim Wandern auch der
soziale Kontakt.
Unsere Wanderungen werden so gestaltet,
dass Bedürfnisse und Anforderungen der
Reiseteilnehmer berücksichtigt werden. Die
Gehzeiten pro Wanderung betragen zwischen 3
und 5 Stunden. Bis 25 Teilnehmer wird in einer
Gruppe mit Wanderführer gegangen, bei mehr
Teilnehmern wird in zwei Gruppen gewandert,
— 29 —
wobei eine Gruppe vom Busfahrer begleitet
wird. Bei Schlechtwetter gestalten wir je nach
Möglichkeit ein Alternativprogramm.
Die Teil­
nahme an den Wanderreisen erfolgt
auf eigene Gefahr. Minderjährige dürfen nur
in Begleitung eines Erziehungsberechtigten an
einer Wander­reise teilnehmen.
Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer
Versicherung – zur Absicherung für alle Fälle.
Unfallkosten, die beim Wandern entstehen, sind
in unserem Reisepreis nicht enthalten.
Radreisen
Bad Heviz mit dem größten natürlichen Thermalsee Europas liegt direkt
am Balaton-Radweg.
Wanderwoche Malta
Wanderreisen
Sa 2. – Sa 9. April 2016 – 8 Tage
Im Herzen des Mittelmeeres – keine 100 km südlich Siziliens – liegt
ein besonderes Kleinod – der maltesische Archipel, bestehend aus
den drei Inseln Malta, Gozo und Comino. Das abwechslungsreiche
Landschaftsbild macht den Charme dieser Inselgruppe aus und begründet ihren Ruf als Geheimtipp und Wanderparadies. Neben der milden
Frühlingssonne und dem Azurblau des Meeres erwarten uns entlang
der Küste Maltas schroffe Felsen, malerische Buchten und verträumte
Lagunen. Im Hinterland prägen sanft gewellte Hügel und fruchtbare
Täler das Bild.
1. Tag: Anreise
Flughafentransfer Wien Schwechat
und Flug nach Malta. Quartierbezug
im ****Hotel Seabank Resort & Spa
in Mellieha. Dieses liegt direkt am
Sandstrand der Mellieha Bay.
2. Tag: Valletta, Senglea, Vittoriosa
und Kalkara (ca. 8 km)
Wir entdecken heute den einzigartigen
Charme der Hauptstadt Valletta mit
ihren Kirchen und Palästen. Danach
Überfahrt mit einem Dghajsa (maltesisches Wassertaxi) nach Senglea, um
den eindrucksvollen Grand Harbor zu
genießen. Wir wandern entlang des
Ufers von Senglea nach Vittoriosa und
weiter durch enge Gassen hinunter zum
kleinen Hafen von Kalkara.
3. Tag: Wanderung von Bahrija nach
Rabat und Mdina (ca. 11 km)
Wir wandern von Bahrija vorbei an
altrömischen Steinbrüchen, punischen
Gräbern, primitiven Feldhütten und historischen Wassermühlen nach Rabat,
wo wir die St. Paul´s Grotte besichtigen. Die Tagesetappe endet in Mdina.
4. Tag: Wanderung auf der Insel
Gozo (ca. 11 km)
Überfahrt auf die Insel Gozo. Beginn
der
Wanderung
beim
kleinen
Fischerdörfchen Mgarr bergab zu den
majestätischen Klippen von Ta´Cenc.
Weiter geht es durch das fruchtbare
Lunzjata Tal zu den Dörfern Sannat und
Munxar. Nach einer Besichtigung der
Hauptstadt Victoria mit der prunkvollen
Zitadelle auf dem Tafelberg geht es
zurück zum Hotel.
5. Tag: Zeit zur freien Verfügung
um z. B. entlang der Uferpromenade zu
bummeln oder den Wellnessbereich des
Hotels zu nützen.
6. Tag: Wanderung im Süden von
Malta (ca. 11 km)
Ausgangspunkt der heutigen Wanderung
ist das Waldgebiet von Buskett
Gardens, dem ehemaligen Jagdrevier
der Johanniter Ritter. Wir statten den
mysteriösen Schleifspuren der Clapham
Junction einen kurzen Besuch ab, wandern weiter durch typisch maltesische
Anbaugebiete, deren Felder von kleinen
Steinmäuerchen abgeteilt sind, die für
den Mittelmeerraum charakteristisch
sind. Wir fahren dann in den malerischen
Fischerort Marsaxlokk, in dessen Bucht
die bunten Holzboote der maltesischen
Fischer vor Anker liegen. Ein kleiner
Flohmarkt und die vielen Cafés laden
zum Verweilen ein. Bevor wir zum Hotel
zurück fahren, besichtigen wir noch die
Höhle Ghar Dalam.
7. Tag: Wanderung im Norden
Maltas (ca. 11 km)
Die heutige Wanderung führt uns
entlang der bizarren und zerklüfteten
Küste Maltas zu einigen abgeschiedenen Badeplätzen. Vom Selmun Palace
– einer historischen Burg – wandern wir
zum Abhang des Mgiebah Bay. Vorbei
an Ghajn Zejtuna und der beliebten
Mellieha Bucht geht´s zum Red Tower,
der auf dem Höhenkamm von Marfa
— 30 —
steht. Von dort haben wir einen spektakulären Ausblick. Abstieg zur Paradise
Bay und Ende der Wanderung in Armier.
8. Tag: Rückflug und Heimreise
LEISTUNGEN
• Flughafentransfer nach Wien
und retour
• Flug nach Malta und retour
mit Air Malta
• 20 kg Freigepäck
• Transfer Flughafen - Hotel - Flughafen
inkl. deutsch sprechender Assistenz am
Flughafen
• 7 x Übernachtung mit HP im
****Hotel Seabank
• unbegrenzt Hauswein, Soft-Getränke
und Mineralwasser während des
Abendessens
•Willkommensgetränk
• 1 Reiseführer pro Zimmer
• Reiseleitung ab/bis Ried
• 5 geführte Wanderungen
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
1.220,00
168,00
Bei Flugpreisänderungen Nachkalkulation vorbehalten!
– Der Golf von Neapel –
Das Paradies zwischen Himmel und Meer
Do 7. April – Fr 15. April 2016 – 9 Tage
Die traumhafte Küste um den Golf von Neapel mit Sandstränden und kristallklarem Wasser, bizarren Kraterlandschaften, zerklüfteten Bergketten,
heilsamen Thermalquellen und nicht zuletzt die spürbare Gegenwart
der Antike machen diese Landschaft einzigartig. Genießen wir diese
Idylle auf Pfaden durch Zitronenhaine oder auf dem „Terrassenweg der
Götter“.
1. Tag: Anreise nach Chianciano
Terme
Anreise über die Brennerautobahn nach
Chianciano Terme.
2. Tag: Wanderung auf dem Vesuv
(Gehzeit ca. 3,5 Std.)
Weiterreise an den Golf von Neapel
und Auffahrt zum Vesuv. Mit herrlichen Ausblicken auf den Golf wandern
wir zum Kraterrand des erloschenen
Vulkans. Anschließend Weiterfahrt
nach Nerano, wo wir für 6 Nächte
Quartier beziehen.
3. Tag: Insel Capri (Gehzeit ca. 4 Std.)
Mit dem Boot legen wir direkt vom
Hotel ab und erreichen die Insel
Capri. Die Wanderung führt uns zum
Hotel Punta Tragara. Hier beginnt der
Panoramaweg, der am Wahrzeichen
Capris, dem steil aus dem Meer
ragenden Faraglioni Felsen, vorbeiführt. Nächstes Ziel ist die Grotta di
Matermania, einer aus römischer Zeit
Bucht. Bei guter Sicht sehen wir Capri,
die Punta Campanella und den Golf von
Salerno. Vom Turm Mon‘Alto genießen
wir einen Blick auf den steil aus dem
Wasser ragenden Felsen Scoglio Penna
und eine verschwiegene Bucht, die
typisch für die Sorrentinische Halbinsel
ist. 5. Tag: Romantik im Mühlental und
Amalfi (Gehzeit ca. 4 Std.)
Wir fahren mit dem Bus ins sorrentinische Hinterland nach Agerola. Von
hier aus spazieren wir entlang des
alten Eselspfades durch Kastanien- und
Steineichenwälder in das „Valle delle
Ferriere“. Wir erreichen das Mühlental
„Valle dei Mulini“, seit dem 19. Jh.
als Wandergebiet sehr beliebt. Das
Rauschen der Bäche, die Wasserfälle,
die dichte Vegetation und die geheimnisvolle Atmosphäre machen das Tal
zu einem Paradies. Unsere Wanderung
endet in Amalfi, wo wir ein interes-
7. Tag: Genuss-Wanderung in
Massa Lubrense und Sorrent
(Gehzeit ca. 3 Std.)
Direkt vom Hotel starten wir unsere Wanderung Richtung Schiazzano.
Eine
besondere
gastronomische
Entdeckungsreise in die Welt der Pizza
erwartet uns. Francesco wird uns alles
über die Herstellung dieser leckeren
Köstlichkeit erzählen. Am Nachmittag
wandern wir weiter zu dem kleinen
Paradies Sorrent.
8. Tag: Wanderung in Rom
(Gehzeit ca. 2 Std.)
Nach dem Frühstück Abreise von
Nerano nach Rom zur Lateranbasilika,
eine der ältesten Kirchen der Stadt.
Beim großen Franziskus-Monument,
das an den historischen Augenblick
erinnert, als Franziskus vom Papst die
Genehmigung zur Gründung des Ordens
erhielt, beginnen wir unsere Wanderung
durch die Parks und Hügel von Rom
zum Petersdom. Übernachtung in Rom.
9. Tag: Heimreise Heimreise über den Apennin nach
Parma und weiter nach Oberösterreich.
LEISTUNGEN
stammenden Felsengrotte. Über eine
lange Treppe gelangen wir hinauf zum
Arco Naturale, einem imposanten natürlichen Felsbogen. Die Insel hat faszinierende Zeugnisse ihrer Vergangenheit
bewahrt, zu denen auch die gut erhaltene römische Anlage Villa Jovis zählt,
zu der wir nach der Mittagspause einen
Abstecher machen.
4. Tag: Baia di Ieranto
(Gehzeit ca. 3 Std.)
Wir beginnen die Wanderung in Marina
del Cantone und gelangen auf einem
Pfad bis nach Nerano und dann in die
Baia di Ieranto, einer paradiesischen
santes Papiermuseum in einer alten
Papierfabrik besuchen.
6. Tag: „Der Pfad der Götter“
(Gehzeit ca. 5 Std.)
Heute wandern wir auf dem wunderschönen „Terrassenweg der Götter“
mit traumhaften Aussichten. Der Pfad
führt uns nach Nocelle. Auf einer
Panoramaterrasse genießen wir einen
regionaltypischen Imbiss. Anschließend
steigen wir nach Positano ab. Hier
gönnen wir uns noch ein Eis oder
einen Kaffee, bevor wir die letzte
Herausforderung, die 100 Stufen zurück
bis zu unserem Bus angehen.
— 31 —
• Fahrt mit Luxusbus
• 8 x Übernachtung mit HP
in ***/****Hotels
• Ausflug Insel Capri inkl. Bootsfahrt
• Eintritt Vesuv Naturpark
• Eintritt Papiermuseum
• 1 x Imbiss mit typischen Produkten
• 1 x Pizzakurs mit Pizza-Essen
• Geführte Wanderungen
• Sämtliche Park- und Einfahrtsgebühren
•Informationsmaterial
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
990,00
140,00
Bettensteuer siehe Allg. Reisebedingungen
Wanderreisen
Amalfiküste und Capri
Wandern auf der Insel Korčula
Mi 4. – So 8. Mai 2016 – 5 Tage ADIL-Reisen
Wanderreisen
Die kroatische Insel Korcula oder die so genannte schwarze Korcula, wie
sie wegen ihres dunklen Kiefernwaldes genannt wird, ist die Insel der
Sonne und des Weines. Genießen wir bei den Wanderungen wunderschöne Ausblicke auf Olivenhaine und idyllische Buchten und entspannen wir uns anschließend im Hotel-Pool oder direkt am Meer.
1. Tag: Anreise
Anreise über Graz – Spielfeld – Maribor
– Zagreb – Fährüberfahrt von Split nach
Vela Luka. Weiterfahrt mit dem Bus nach
Brna zum ****Hotel Amines Lume.
Begrüßungsgetränk und Abendessen.
2. Tag: Inselrundfahrt und leichte
Wanderung Korcula – Žrnovo – Brdo
– Kocje
Nach dem Frühstück starten wir
zur
Inselrundfahrt,
anschließend
Stadtführung in Korcula. Beginn der
Wanderung in Korcula hinauf in die
Berge, wo unter Zypressen und
Olivenbäumen das alte Bergdorf
Žrnovo liegt, das Dorf der berühmten
Steinmetzmeister. Wir wandern weiter
bis Brdo, von da aus zur Nordseite
der Insel bis zum Naturpark Kocje.
Zwischen Felsen, Höhlen und dalmatinischer Eiche erreichen wir die Südseite
des Parks. Von dort aus führt der Weg
in das Herz der Insel, bis zum NapoleonWeg nach Žrnovo und bergab wieder
nach Korcula zurück. Abendessen im
Hotel.
3. Tag: Wanderung Korcula –
Postrana – Lokvica – Kirche Sv. Rok
Die heutige Wanderung führt uns nach
Postrana. Der höchste Punkt ist Lokvica
(280 m) – die Zentralzisterne des Dorfes.
Von Lokvica haben wir einen wunderschönen Ausblick auf Olivenhaine,
Weingärten und Zypressenwälder.
Wandern in Serfaus
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
2 x Fährüberfahrt
4 x Übernachtung mit HP im ****Hotel
Aminess Lume in Brna
Begrüßungsgetränk
Inselrundfahrt
Stadtbesichtigung Korčula
Reiseleitung ab/bis Split
Bordjause am 1. Tag
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
490,00
40,00
Rundgang durch das alte Dorf bis zur
Steinmetz-Werkstatt. Rückfahrt zum
Hotel und Abendessen.
4. Tag: Zeit zur freien Verfügung
Heute können Sie den Pool oder das
Meer genießen, einen gemütlichen
Spaziergang unternehmen und einfach
die Seele baumeln lassen!
5. Tag: Heimreise wie Anreise
In Split verabschieden wir unseren
Reiseleiter.
Do 18. – So 21. August 2016 – 4 Tage ADIL-Reisen
Das Gebiet Serfaus, Fiss und Ladis lässt für Wanderer keine Wünsche
offen. Hier finden wir eine faszinierende Landschaft für einen Wanderurlaub vor. Es muss nicht immer hochalpin sein. In den Bergen dieser
Tiroler Region können auch kurze und abwechslungsreiche Routen
erwandert werden.
1. Tag: Anreise und Wanderung
Anreise nach Serfaus über Kufstein
und Innsbruck. Möglichkeit zum Mittagessen im Hotel, am Nachmittag kurze
Wanderung in der Umgebung.
2.−3. Tag: Wanderungen im Bereich
Serfaus, Fiss und Ladis
An diesen Tagen machen wir verschiedene Wanderungen in der Umgebung
von Fiss, z. B. Rundweg Fiss −
Beutelkopf − Möseralm − Steinegg −
Frommeshütte zurück nach Fiss.
Bei
Schlechtwetter
und
für
Nichtwanderer Alternativprogramm mit
Besichtigungen. Ev. Eintritte nicht im
Preis inkludiert.
4. Tag: Heimreise wie Anreise
Heimreise über Seefeld – Scharnitz
– Mittenwald – Walgau – Kochelsee
(Aufenthalt mit Möglichkeit zum
Mittagessen) – Bad Heilbrunn – Bad
Tölz nach Oberösterreich.
— 32 —
LEISTUNGEN
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
3 x Übernachtung mit HP im
****Hotel Gabriela in Serfaus
Wanderbegleitung durch
Chef/Chefin des Hauses
Bordjause am 1. Tag
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
380,00
60,00
Teneriffa – Wanderwoche auf der Insel
des ewigen Frühlings
Teneriffa ist die größte der Kanarischen Inseln und wird wegen ihres
unvergleichlichen Klimas auch die Insel des ewigen Frühlings genannt.
Die Insel bietet eindrucksvolle Kontraste und eine große landschaftliche
Vielfalt, die nur darauf wartet, entdeckt zu werden. Sehenswert ist in
Teneriffas Norden die Altstadt von La Orotava und das dazugehörige
Orotava-Tal. Die Kraterlandschaft des Teide und der Mercedeswald im
Anaga-Gebirge sind ebenfalls einen Besuch wert. Interessant sind auch
die Felsen von Los Gigantes und der Drachenbaum von Icod de los Vinos.
1. Tag:
Flughafentransfer Wien Schwechat
und Flug nach Teneriffa. Quartierbezug
in ****Hotel Puerto Palace in Puerto
de la Cruz.
2. Tag: Das Tenomassiv
(Gehzeit ca. 3 ½ Std.)
Die erste Wandertour startet im „Parque
Rural de Teno”, einer geschützten
Naturlandschaft. Die Landwirtschaft,
die immer noch eine sehr große Rolle
spielt, prägt hier das Landschaftsbild.
Besonders interessant die einzigartige
Flora in diesem ältesten Teil der Insel.
3. Tag: Das Anaga-Gebirge
(Gehzeit ca. 4 Std.)
Das Anaga-Gebirge im Nordosten der
Insel besteht aus Küste, Schluchten,
Wäldern und abgelegenen Dörfern.
Flora und Fauna bilden in Anaga einen
besonderen Reichtum. Das Klima
und die Böden sind hier ideal für
den Lorbeerwald, den wir teilweise
durchwandern. Das gesamte Gebiet ist
ein unglaublich schönes und abwechslungsreiches Naturschutzgebiet, das
man beim Wandern am besten erleben
kann.
4. Tag: Masca und die Steilküste von
Los Gigantes (Gehzeit ca. 4 Std.)
Masca, ein Dörfchen der Gemeinde
Buenavista, befindet sich auf 600 m
über dem Meer. Masca gleicht in seiner Bauweise einem Freilichtmuseum.
Wir werden zu Fuß das Meer erreichen
und dabei eine beeindruckende 5 km
lange Schlucht durchwandern. An der
Küste erwartet uns ein Boot, das uns
zum Hafen von Los Gigantes bringen
wird. Wir bestaunen die verschiede-
Hotel Puerto Palace
in Puerto de la Cruz
nen Farben und Beschaffenheit der
atemberaubenden, steil aufragenden
Klippen, die dem Ort den Namen gegeben haben – die Riesen.
5. Tag: Zeit zur freien Verfügung
6. Tag: Das Orotavatal
(Gehzeit ca. 4 Std.)
Die heutige Wanderung führt uns durch
eine Landschaft, die für ihre Schönheit
und kulturellen Aspekte einen Besuch
7. Tag: Vulkan-Wanderung
(Gehzeit ca. 4 Std.)
Bei der Tageswanderung im Parque
Nacional de las Canadas del Teide, der
1954 zum Nationalpark erklärt wurde,
werden wir die spektakulären Vulkane
Arenas Negras und Chinyero bewundern. Es handelt sich bei diesen um
die bekanntesten auf Teneriffa: Arenas
Negras zerstörte 1706 den größten
wert ist. Wir durchqueren eine ländliche Gegend mit traditonellem Anbau
von Kartoffeln und Wein sowie Pinienund Laurisilva-Wälder. Außerdem treffen wir unterwegs auf Wassergalerien
und können wunderschöne Aussichten
genießen.
Teil des Hafens von Garachico. Die
beeindruckende „Mondlandschaft“ mit
bizarren natürlichen Felsformationen
lädt zum Wandern auf Land, das einst
glühende Lava war, ein.
8. Tag: Rückflug und Heimreise
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
•
•
•
Flughafentransfer München und retour
Charterflug von München nach
Teneriffa und retour
Transfer Flughafen - Hotel - Flughafen
20 kg Freigepäck
7 x Übernachtung mit HP im ****Sterne
Hotel Puerto Palace in Puerto de la Cruz
1 Reiseführer pro Zimmer
Reiseleitung ab/bis Ried
5 geführte Wanderungen
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
1135,00
135,00
Bei Flugpreisänderungen Nachkalkulation vorbehalten!
— 33 —
Wanderreisen
Do 6. – Do 13. Oktober 2016 – 8 Tage
Wandertage im Hochpustertal
Wanderreisen
Mo 19. – Fr 23. September 2016 – 5 Tage
Wandern im Hochpustertal oder im Osttiroler Pustertal ist stets ein
Hochgenuss und ein pures Naturerlebnis, natürlich unter anderem
dank der prächtigen Kulisse der Dolomiten. Mit den Wanderungen rund
um die Drei Zinnen, entlang der italienisch-österreichischen Grenze
zur Sillianer Hütte, auf der Plätzwiese im Pragsertal und am Sextener
Höhenweg bieten wir ein abwechslungsreiches Wandererlebnis.
1. Tag: Anreise und Aussichtsberg
Helm (Gehzeit ca. 2 ½ Std.)
Anreise in das Pustertal nach
Obervierschach. Nach der Fahrt mit der
Seilbahn führt uns die leichte Wanderung
entlang der italienisch-österreichischen
Grenze zur Hahnespielhütte, wo wir
die Mittagsrast machen. Anschließend
geht es weiter mit Blick auf die
Sextener Dolomiten mit der famosen
Dreischusterspitze zur Sillianer Hütte.
Der Rückweg erfolgt über den Helm mit
dem höchsten Punkt der Wanderung
(2.433 m). Quartierbezug in Toblach im
Hotel Union.
2. Tag: Von den Rotwandwiesen zum
Kreuzgbergpass (Gehzeit ca. 3 Std.)
Auffahrt mit dem Sessellift zu den
Rotwandwiesen. Hoch über dem innersten Sextental wandern wir durch dichten
Latschenbestand und mit Bergblumen
bespickte Schutthänge. Und das alles
wird überragt vom Kamm der Sextener
Rotwand, dem Neunerkofel und dem
Paternkofel. Am Kreuzbergpass erwar-
tet uns der Bus und Rückfahrt mit
Aufenthalt im Bergsteigerdorf Sexten.
3. Tag: Rund um die Drei Zinnen
(Gehzeit ca. 4 Std.)
Auffahrt mit dem Bus über die
Mautstraße zur Auronzo Hütte (2320
m). Zuerst wandern wir am Südhang
der Drei Zinnen zur Lavaredo Hütte,
weiter zur Drei Zinnen Hütte. Entlang der
besonders schönen Nordflanke kommen
wir zur Langen Alm. Dort kann man die
bekannte Drei-Zinnen-Silhouette bewundern. Zuletzt geht es auf einem etwas
exponierten Schottersteig bis zum
Ausgangspunkt der Tour zurück.
4. Tag: Plätzwiese – ein Kleinod in
den Dolomiten (Gehzeit ca. 3 Std.)
Die Plätzwiese ist eine Hochalm auf
2000 m mit einem überwältigenden
Ausblick auf die umliegende Bergwelt
des Dürrenstein und der Hohen Gaisl.
In der Ferne recken Monte Cristallo
und die Tofane ihre Zacken in die
Lüfte. Wanderer erleben auf der
Plätzwiese Natur und Ruhe pur. Wir
wandern über die Plätzwiese und zum
Schluss mit einer kleinen Steigung zur
Dürrensteinhütte (2040 m). Hier gibt
es auch eine alte österreichische Ruine
zu bewundern. Nach der Mittagspause
geht es zurück zum Ausgangspunkt.
5. Tag: Toblacher See und Heimreise
Nach dem Frühstück machen wir noch
eine Wanderung um den Toblacher See
(Gehzeit 1 Std.). Anschließend treten
wir die Heimreise über die Pustertaler
Höhenstraße an.
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
4 x Übernachtung mit HP im
***Hotel Union in Toblach
Benützung Wellnessbereich
Geführte Wanderungen
Informationsmaterial
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
475,00
65,00
Bettensteuer siehe Allg. Reisebedingungen
Wandern an der Makarska Riviera
Einsame Bergdörfer und malerische Küsten
So 23. – Sa 29. Oktober 2016 – 7 Tage
Eine faszinierende Landschaft, geprägt vom türkisblauen Meer und
dem dahinter steil aufragendem Biokovo-Gebirge, erwartet uns an der
Makarska Riviera, Kroatiens schönster Küste. Von Makarska aus erkunden wir den Naturpark Biokovo mit kleinen Dörfern, wandern entlang
der Küste und schlendern über die Strandpromenade von Tucepi. Per
Boot erreichen wir Brac, die größte Insel Dalmatiens, wandern zum
Kloster Blaca und genießen dabei herrliche Ausblicke vom Gipfel des
Vidova Gora. Auch kulinarisch hat Dalmatien mit frischem Fisch, wild
wachsenden Kräutern und dalmatinischem Wein einiges zu bieten.
1. Tag: Anreise an die Makarska
Riviera
Anreise über Graz und Zagreb nach
Brela, wo wir für 6 Nächte im ****Hotel
Soline Quartier beziehen.
2. Tag: Küstenwanderung – über das
Kap Punta Osejava nach Makarska
(Gehzeit ca. 3 ½ Std.)
Die Wanderung führt vom Hotel entlang des Meeres vorbei an vielen ruhigen Buchten der Makarska Riviera
zum Fischerdörfchen Bratus. Prächtige
Ausblicke auf das tiefblaue, glasklare
Meer und zu den vorgelagerten Inseln
Brac und Hvar stehen in Kontrast mit
den schneeweißen Dolomitwänden des
küstennah steil aufragenden Biokovo-
Gebirges. Auf dem Kap Sveti Petar
sehen wir Ausgrabungen einer frühchristlichen Kirche, bevor wir das Ziel der
Wanderung, die Altstadt von Makarska
erreichen. Buntes Markttreiben, zahlreiche Straßencafés entlang der
Hafenpromenade und die gepflegten
Gassen von Makarska spiegeln die fröhliche Lebensart der Bewohner wider.
Nach einem Aufenthalt Rückfahrt zum
Hotel.
3. Tag: Feigen, Wein und Oliven –
der Biokovo-Höhenweg
(Gehzeit ca. 3 ½ Std.)
Im Dorf Kotisnar beginnt die Wanderung
entlang des Biokovo-Höhenweges
durch eine mediterrane Landschaft mit
— 34 —
unzähligen Trockenmauern, welche
die Grundlage für die Landwirtschaft
auf Terrassen bilden. Oliven, Feigen,
Mandeln und Wein stellen bis heute
die Lebensgrundlage für die wenigen
Dorfbewohner dar. Auf ca. 300 m über
dem Meeresspiegel verläuft der weitgehend ebene Weg aussichtsreich entlang
des Gebirges. Duftende Kräuter und
Blumen begleiten uns. Im Botanischen
Garten von Franziskanerpater Jure
Radic sehen wir hunderte verschiedene Pflanzen dieser Region, darunter
auch solche die nur hier gedeihen. Im
Dörfchen Gornje Selo erwarten uns
Proben von Olivenölen und hausgemachten Schnäpsen. Anschließend
Biokovo führt von der Küste hinauf
in die Karstberge. Unbeschreibliche
Ausblicke, an manchen Tagen reicht die
Sicht bis zur italienischen Küste, und
eine bizarre Landschaft bezaubert den
Wanderer. Die Höhenwanderung führt
uns auf dem Karsthochplateau zum
Gipfel des Signajl, von wo wir auf 1400 m
das gesamte Küstenland überblicken
können. Seltene Pflanzen, Gämsen und
mit etwas Glück Mufflons sind vom
Weg aus zu beobachten. Gewaltige
Dolinen und Höhlensysteme durchziehen die abstrakte Landschaft. Weiter
führt der Weg zur Ravlic Hütte am Fuße
des Sveti Jure Gipfels. Mittagspause
bei einem Karstbauern mit kräftigem
Karstwein und Grillspezialitäten. Am
Nachmittag Rückfahrt zum Hotel.
7. Tag: Heimreise wie Anreise
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
6 x Übernachtung mit HP im
****Hotel Bluesun Hotel Soline
Schifffahrt Insel Brac
Hallenbadbenützung
Geführte Wanderungen
Informationsmaterial
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
590,00
70,00
Spaziergänge in Südtirol
So 23. – Do 27. Oktober 2016 – 5 Tage
Wandern im Herbst ist in Südtirol ein farbenfrohes Erlebnis. Die meist
sehr stabile Wetterlage bürgt für eine klare Sicht auf die Berge. Da die
Herbstzeit auch Erntezeit ist, sorgen die vielen Einkehrmöglichkeiten für
saisonale Gaumenfreuden.
1. Tag: Wanderung von Schabs über
Neustift nach Brixen (Gehzeit ca. 2 ½ Std.)
Anreise nach Südtirol über den Brenner.
Bei Schabs beginnen wir unsere erste
Wanderung. Durch den Eisackgraben
vorbei an bizarr geformten Erdpyramiden
erreichen wir das Kloster Neustift, ein
Schatzhaus der Kunstgeschichte. Nach
einer Führung wandern wir weiter nach
Brixen mit Aufenthalt und Fahrt zum
Quartier nach Andrian.
2. Tag: Von Dorf Tirol nach Meran
(Gehzeit ca. 2 Std.)
Busfahrt nach Dorf Tirol und Wanderung
zum Schloss Tirol. Es ist das bedeutendste Schloss in Südtirol und eng mit der
Landesgeschichte verbunden. Nach einer
Besichtigung wandern wir weiter mit
schönen Ausblicken auf den Meraner
Talkessel. Vorbei am Schloss Thurnstein
erreichen wir den Tappeinerweg. Dieser
Flanierweg ist nach dem Botaniker, Arzt
und Anthropologen Dr. Franz Tappeiner
benannt. Nach einem Aufenthalt in Meran
Rückfahrt zum Quartier nach Andrian.
3. Tag: Entlang des Waals vom Schloss
Juval nach Kastelbell (Gehzeit ca. 2 ½ Std.)
Busfahrt in den Vinschgau. Mit dem
Shuttle-Dienst fahren wir hoch zum
Schloss Juval. Hoch über dem Eingang
ins Schnalstal thront die über 700
Jahre alte Burganlage. Seit 1983 ist
das vom Verfall bedrohte Schloss im
Besitz von Reinhold Messner. Er hat
die Burg saniert und eine sehenswerte Kunstsammlung untergebracht.
Auf dem Waal-Weg wandern wir
nun mit herrlicher Aussicht über den
Vinschgau nach Tschars und weiter
nach Kastellbell. Im Törggelekeller vom
Gstirnerhof, in den Gewölben aus dem
15. Jahrhundert, lassen wir in geselliger
Atmosphäre den Tag ausklingen.
4. Tag: Ultner Höfeweg (Gehzeit 2 ½ Std.)
Fahrt nach St. Gertraud, das letzte
Dorf des Ultentales. Hier beginnt der
Höfeweg, ein landschaftlich und volkskundlich interessanter Wanderweg.
Über Wiesen und Wälder führt der
Weg zu den schönsten und ältesten
Höfen in Ulten mit ihren sonnengegerbten Holzbalkonen, den Schindeldächern
und gepflegten Bauerngärten. Bei
Kuppelwies steigen wir wieder in den
Bus und fahren nach Andrian zurück.
5. Tag: Auf dem Kalterer Höhenweg nach
Altenburg – Heimreise (Gehzeit ca. 2 Std.)
Abreise vom Hotel und Fahrt nach St.
— 35 —
Anton/Kaltern. Nach einem kurzen,
etwas steileren Anstieg erreichen wir
den Höhenweg. Nach der Mittelstation
der Mendelbahn mündet er bald in
einen breiten Forstweg. Ab und zu lichtet sich der Wald und macht die Sicht
frei auf die Gegend um Kaltern, auf
das Südtiroler Unterland und die Gipfel
der Dolomiten bis zum Weisshorn.
Zum Abschluss genießen wir die herrliche Aussicht von der “Altenburger
Aussichtsterrasse” auf den Kalterer
See. Anschließend besteht noch die
Möglichkeit zum Kalterersee abzusteigen oder mit dem Bus zu fahren. Nach
dem Mittagessen am See treten wir die
Heimreise an.
LEISTUNGEN
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
4 x Übernachtung mit HP im
***Hotel Gantkofel in Andrian
Geführte Wanderungen
Informationsmaterial
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
475,00
40,00
Bettensteuer siehe Allg. Reisebedingungen
Wanderreisen
Abstieg durch die ältesten Olivenhaine
der Region über Postup zur Küste.
4. Tag: Durch den Canyon der Cetina
– auf den Spuren der Seeräuber
(Gehzeit ca. 3 Std.)
Der Canyon des Cetina-Flusses bildet
das Wandergebiet der heutigen Tour.
Mehrere hundert Meter tief hat sich der
Fluss im Laufe der Jahrtausende in den
Fels des Mosor-Gebirges eingegraben.
Aus diesen Schluchten heraus unternahmen im 15. und 16. Jh. die gefürchteten Neretvani-Seeräuber ihre Überfälle
auf die venezianischen Handelsschiffe.
Auf alten Seeräuberpfaden wandern
wir vorbei an fruchtbaren Terrassen,
Feldern und aus Natursteinen errichteten alten Dörfern hinunter in die
geheimnisvolle Cetina-Schlucht. Rast
machen wir in einer Mühle aus dem 16.
Jh. Mit einem Boot fahren wir durch
Schilflandschaften, wo oft seltene
Wasservögel beobachtet werden können, bis zur Mündung des Flusses in die
Adria. Hier liegt das ursprüngliche
Seeräuberstädtchen Omis. Nach
einem Aufenthalt Rückfahrt zum
Hotel.
5. Tag: Insel Brac – Marmorinsel
unter südlicher Sonne (Gehzeit ca.
3 ½ Std.)
Schon die Anfahrt mit dem Schiff
zur heutigen Wanderung auf der
Insel Brac bildet einen weiteren
Höhepunkt der Wanderwoche.
Wir laufen den kleinen Fischerort
Surmartin mit dem Franziskanerkloster
an. Aus der tief ins Land hineinragenden Naturbucht beginnt die
Wanderung über einen alten Eselpfad
durch fruchtbare Felder mit Oliven-,
Mandel- und Feigenbäumen. Vorbei am
Marmorbruch von Novo Selo erreichen
wir einen Höhenrücken mit schönem
Blick auf die Nordost-Küste und später auf die Bucht von Povlija. In der
Pfarrkirche befinden sich eines der ältesten Taufbecken Kroatiens und Reste
von spätrömischen Freskenmalereien.
Nach einer Besichtigung wandern wir
hinunter zum kleinen Hafen. Wie viele
Küstenorte Kroatiens hat auch Povlija
seinen Charme bis heute bewahren
können. Am Nachmittag Rückfahrt mit
dem Schiff nach Brela.
6. Tag: Wandern im Reich von Gämsen
und Mufflons (Gehzeit ca. 3 Std.)
Die spektakuläre Fahrt zum Naturpark
Wandern und Wellness in Istrien
Erholung pur im Talaso Strunjan an der Adriaküste
Wanderreisen
Mi 2. – Sa 5. November 2016 – 4 Tage ADIL-Reisen
Strunjan ist mit seiner abgeschiedenen und direkten Lage am Meer eine
grüne Oase an der slowenischen Küste. Das zentrale ****Hotel Svoboda
ist das Herzstück des Thermalkomplexes und nur 400 m von der Küste
entfernt. Hier genießen wir den Luxus eines Wellnesscenters mit medizinischer Betreuung unter einem Dach. Wir haben die Möglichkeit, den
Innen- und Außenpool mit beheiztem Meerwasser, die Saunen, den
Fitnessraum, ein Gesundheits- und Physiotherapie-Zentrum zu nützen.
Diese Einrichtungen sind besonders für Menschen mit Lungen- und
Rheumaerkrankungen bzw. nach Verletzungen und operativen Eingriffen
am Bewegungsapparat zu empfehlen.
1. Tag: Anreise nach Portoroz
Anreise nach Portoroz mit Mittagspause
in Laibach, der Hauptstadt Sloweniens.
Weiterfahrt nach Strunjan. Wir beziehen für die nächsten drei Nächte das
****Hotel Svoboda.
2. und 3. Tag: Geführte Wanderungen
werden von örtlichen Guides organisiert. Bei verschiedenen Touren (Dauer
ca. 3 Stunden) werden wir das slowenische Istrien entdecken, zum Beispiel
die malerischen Orte Piran, Isola und
Portoroz.
4. Tag: Heimreise
Abreise nach Triest. Aufenthalt in der
italienischen Hafenstadt, in der man
noch immer den Hauch der Monarchie
verspürt. In der Stadt findet man römische, mittelalterliche und neoklassizistische Bauwerke. Weiterfahrt entlang
der Küste nach Gradisca d´Isonzo. Nach
einer Mittagspause in der ehemals
von den Venezianern befestigten Stadt
Heimreise nach Oberösterreich.
LEISTUNGEN
• Fahrt mit Luxusbus
• 3 x Übernachtung mit HP im
****Hotel Svoboda in Strunjan
• Unbegrenzte Nutzung des
Thermalschwimmbades
• 50 % Nachlass auf die Saunawelt
• Bademantel
• Geführte Wanderungen
• Bordjause am 1. Tag
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
395,00
55,00
Erholung in Slowenien
Wellnessreisen
Sonderpreis für 2 Personen
€ 499,-
Mi 17. – So 21. Februar 2016 – 5 Tage ADIL-Reisen
Die Therme Šmarješke Toplice befindet sich inmitten von Wäldern
und Weiden im Südosten Sloweniens, der Heimat der Oberkrainer.
Die Naturschönheiten und das wohltuende Klima werden von der
heilenden Wirkung der Thermalquelle ergänzt, die eine Temperatur
von 32° C hat und reich an Kohlendioxyd, Magnesium, Kalzium und
Kalium ist. Das Heilbad ist heute ein Zentrum für Rehabilitation und
Behandlung von Herz- und Blutgefäßerkrankungen, Verletzungen des
Bewegungsapparates, Erkrankungen des zentralen und peripheren
Nervensystems. Im ****Hotel Smarjeta haben wir unbegrenzten Zutritt
zu den Thermalschwimmbädern und zu den Saunen.
1. Tag: Anreise nach Šmarješke
Toplice
Anreise über Salzburg – Bischofshofen
– Spital/Drau – Villach – Lubljana nach
Šmarješke Toplice. Zimmerbezug im
****Hotel Smarjeta und Kennenlernen
der Therme.
2.-4. Tag: Erholung in der Therme
Erholung in der Therme oder
Möglichkeit zur Teilnahme an geleiteten Spaziergängen, Nordic Walking
oder Ausflügen (fakultativ) in die nähere
Umgebung.
5. Tag: Bleder See und Heimreise
Nach dem Frühstück Abreise nach
Bled und Aufenthalt beim Bleder
See.
Möglichkeit
die
bekannte Bleder Cremeschnitte zu verkosten. Anschließend Heimreise nach
Oberösterreich.
— 36 —
LEISTUNGEN
• Fahrt mit Luxusbus
• 4 x Übernachtung mit HP im
****Hotel Smarjeta
• unbegrenzter Zutritt zu den
Thermalschwimmbädern
• romantisches Nachtbaden am Freitag
(bis 23 Uhr) inkl. einem Glas Sekt
• Morgengymnastik, Wasseraerobic
• freier Eintritt in die Saunawelt
• Bademantel am Zimmer
• geführte Spaziergänge, Nordic Walking
• Tanzmusik (Mittwoch und Samstag)
• Bordjause am 1. Tag
Preis Einzelzimmer
€
299,00
Opatija – Wellness am Meer
Do 12. – Mo 16. Mai 2016 – 5 Tage ADIL-Reisen
1. Tag: Anreise
Anreise über Salzburg – Tauernautobahn
– Villach – Bleder See (Aufenthalt) nach
Opatija. Zimmerbezug im 2015 komplett renovierten ****Hotel Palace
Bellevue im Zentrum von Opatija.
2.-4. Tag: Aufenthalt in Opatija
Verbringen Sie herrliche und erholsame
Tage in Opatija: Flanieren Sie an der
repräsentativen Uferpromenade, nutzen
Sie die attraktiven Wellnessangebote
oder genießen Sie das tiefblaue Meer
am weißen Sandstrand. Es besteht die
Möglichkeit an Ausflügen in die nähere
Umgebung teilzunehmen.
5. Tag: Heimreise
Badeurlaub in Mošcenicka
Draga – Kroatien
Mo 11. – Sa 16. Juli 2016 – 6 Tage ADIL-Reisen
Das Remisens ****Hotel Marina in Mošcenicka Draga liegt direkt am Meer
und ist die ideale Unterkunft für einen Familienurlaub in der Nähe von
Opatija. Das Hotel befindet sich an dem berühmten, langen Kiesstrand
an der Adria. Nutzen wir den Family All Inclusive Light Service, bei dem
die Mahlzeiten und Getränke (aus dem Getränkeautomaten) während
des gesamten Aufenthalts inklusive sind. Unterhaltungsangebote für
die ganze Familie sorgen für einen schönen Tag. Erwachsene können im
Five Elements Wellness & Spa Zentrum entspannen und den ganzen Tag
Energie auftanken.
1. Tag: Anreise nach Mošcenicka
Draga
Anreise über Salzburg – Tauernautobahn
– Villach – Karawankentunnel – Laibach
nach Mošcenicka Draga zum ****Hotel
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
4 x Übernachtung mit HP im
Remisens ****Hotel Palace Bellevue
Freie Nutzung des Wellnessbereiches
Begrüßungsgetränk
Bordjause am 1. Tag
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
390,00
68,00
LEISTUNGEN
• Fahrt mit Luxusbus
• 5 x Übernachtung mit All Inclusive Light
Service im ****Hotel Marina
•Willkommensgetränk
• Freier Zugang zu Hallenbad und Sauna
• Bordjause am 1. Tag
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
599,00
110,00
Kinderpreise auf Anfrage
Marina.
2.-5. Tag: Badeaufenthalt
Es besteht die Möglichkeit an Ausflügen
in die nähere Umgebung teilzunehmen.
6. Tag: Heimreise
Badewoche Insel Rab – Kroatien
So 28. Aug. – So 4. Sept. 2016 – 8 Tage ADIL-Reisen
Die Insel und die gleichnamige Stadt Rab bieten eine erstaunliche landschaftliche Vielfalt, wunderschöne Strände, Kulturdenkmäler aus der
vorrömischen Zeit, die vor allem die historische Stadt Rab mit ihren vier
Glockentürmen prägen.
Für Reisegäste, die den Urlaub lieber in Stadtnähe verbringen wollen, bieten wir das ****Grand Hotel Imperial an. Das traditionsreichste Hotel der
Insel bietet einen angenehmen Aufenthalt in der Nähe der Altstadt Rab.
Das ****Hotel Carolina ist direkt am Meer und darum ideal für einen
Badeurlaub. Es liegt umgeben von einem Pinienwald. Beide Hotels verfügen auch über ein Außenpool.
1. Tag: Anreise
Anreise über Salzburg – Tauernautobahn
– Villach – Laibach – Rijeka – Insel Rab.
Zimmerbezug im gebuchten Hotel und
Abendessen.
2.-7. Tag: Erholung auf der Insel
Es werden jedoch auch Ausflüge (fakultativ) angeboten, u. a. Inselrundfahrt,
Plitvicer Seen.
8. Tag: Heimreise wie Anreise
LEISTUNGEN
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
7 x Übernachtung mit HP im
****Grand Hotel Imperial oder im
****Hotel Carolina
2 x Fährpassagen
Bordjause am 1. Tag
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
Kinderpreise auf Anfrage
— 37 —
€
€
510,00
80,00
Wellnessreisen
Sehr oft wird der kroatische Luftkurort Opatija (Abbazia) als das Nizza
der Adria bezeichnet. Die exotische Vegetation, das tiefblaue Meer
und die Bergwelt geben Opatija eine Vorrangstellung unter den Orten
entlang der Ostküste Istriens. Im 19. Jahrhundert haben dort die österreichisch-ungarischen Adeligen prachtvolle Villen errichten lassen, diese
wurden im Wandel der Zeit zu renommierten Hotels umgebaut und
laden heute zu einem erholsamen Aufenthalt ein.
Heviz, der beliebte Kurort in Ungarn
Erholung & Entspannung im ****Danubius Health Spa Resort Aqua
Wellnessreisen
Mi 16. – So 20. November 2016 – 5 Tage ADIL-Reisen
Heviz zählt zu den modernsten und attraktivsten Kurorten Ungarns. Die
wohl bekannteste Besonderheit des Kurortes ist der einzigartige natürliche Thermalsee. Das Thermalwasser von Bad Héviz enthält Schwefel,
Radium, Kohlendioxid, Kalzium, Magnesium und Hydrogenkarbonat,
ist leicht radioaktiv und wird zur Behandlung von rheumatischen
und motorischen Beschwerden verwendet. Auch eine Trinkkur bei
Magenbeschwerden und Verdauungsproblemen bringt Linderung.
1. Tag: Anreise
Anreise nach Heviz. Quartierbezug
im ****Danubius Health Spa Resort
Aqua. Das ****Hotel mit All Inklusive
Verpflegung befindet sich im Herzen
von Heviz in malerischer naturbelassener Umgebung, 5 Minuten zu Fuß
vom größten natürlichen Thermalsee
Europas entfernt. Abendessen im Hotel.
2.-4. Tag: Entspannen & Verwöhnen
Zeit zum Entspannen, Kuren oder einfach zum Nichtstun. Lassen wir uns
einmal so richtig verwöhnen!
LEISTUNGEN
• Fahrt mit Luxusbus
• 4 x Übernachtung mit
All Inklusive Verpflegung
• Begrüßungsgetränk
• Mineralwasser am Zimmer
• Bademantel
• Benützung der Bade- und
Saunalandschaft
• Bordjause am 1. Tag
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
390,00
40,00
5. Tag: Heimreise wie Anreise
Bestens erholt und ausgeruht treten
wir nach dem Frühstück die Heimreise
nach Oberösterreich an.
Viva la Musica!
– Italienisches Musikfest bei Venedig
Do 9. – So 12. Juni 2016 – 4 Tage
Musikreisen
Eine Show, die Urlaubsstimmung verbreitet: Nino de Angelo, Umberto
Tozzi, Al Bano Carrisi und Insieme nehmen uns mit auf eine musikalische Reise durch Italien mit den größten Italo-Hits. Wer kennt sie nicht
die bekannten Hits wie „Felicita“, „Sempre, Sempre“, „Ci Sara“ und
„Liberta“ von Al Bano Carrisi oder die weltbekannten Lieder „Ti Amo“
„Gloria“ und „Genti di mare“ von Umberto Tozzi. Aber auch Lieder
wie „Jenseits von Eden“ und „Alles was ich will bist du“ von Nino
de Angelo hören wir. Freuen wir uns auf eine Show der Superlative!
Neben den einmaligen Abendkonzerten erwartet uns ein stimmiges
Rahmenprogramm wie der Besuch der Lagunenstadt Venedig und eine
Weinverkostung.
1. Tag: Anreise
Anreise in den Raum Jesolo.
Zimmerbezug und Abendessen.
2. Tag: Lagunenstadt Venedig
Von Punta Sabbioni fahren wir
mit dem Schiff in die Lagunenstadt
Venedig. In Venedig sehen wir bei
einer kurzen Stadtführung die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie z. B.
die Markuskirche, die Rialtobrücke
oder die Mercerie – die berühmte
Einkaufsstraße Venedigs. Spazieren
wir durch die kleinen Gassen, über
zahlreiche Brücken, vorbei an großen
und kleinen Plätzen, schönen Kirchen
und eindrucksvollen Palästen. Am
Abend Konzert mit Nino de Angelo und
Umberto Tozzi.
3. Tag: Weinverkostung und Padua
Nach einem reichhaltigen Frühstück
erleben wir heute in der venetischen
Ebene zwischen Lagunen und Hügeln
eine Weinverkostung. Bei hervorragenden Weinproben werden Sie zum absoluten Wein-Kenner und genießen dabei
atemberaubende Ausblicke. Auf der
Rückfahrt besuchen wir noch die mittelalterliche Stadt Padua. Weltberühmtheit
erlangte die Stadt auch durch
den berühmten Freskenzyklus
von Giotto in der Cappella
degli Scrovegni aber auch die
romanische Basilika, die uralte
Universität und die Piazza delle
Erbe sind einen Besuch wert. Am
Abend Konzert mit Insieme & Al
Bano Carrisi.
4. Tag: Heimreise
Mit vielen neuen Eindrücken treten wir nach dem Frühstück gut
gelaunt die Heimreise an.
— 38 —
LEISTUNGEN
•
•
•
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
3 x Übernachtung mit HP
in Raum Jesolo
1 x Schifffahrt nach Venedig
Stadtführung Venedig
Weinverkostung
Eintritt und reservierte Sitzplätze
in Kat. 3. bei den Konzerten
Reiseleitung während des
gesamten Aufenthalts
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
405,00
40,00
Bettensteuer siehe Allg. Reisebedingungen
Bregenzer Festspiele und Insel Mainau
Seit beinahe 70 Jahren zählen die Bregenzer Festspiele zu den großen
Kulturevents Österreichs. Was 1946 mit zwei Kieskähnen begann, zieht
heute hunderttausende Besucher pro Saison an. Erleben wir die faszinierende Geschichte der chinesischen Prinzessin Turandot in Puccinis
letzter Oper. Üppiger Blütenflor besonders im Sommer, ein Park mit
einem über 150 Jahre alten Baumbestand, die barocke Pracht von
Schlossanlage und Kirche, dazu der mediterrane Charakter – das ist
Mainau, die Blumeninsel im Bodensee.
1. Tag: Anreise in den
Bregenzerwald
Anreise über Braunau – München –
Landsberg am Lech – Memmingen
nach Bregenz. Bei einem geführten
Rundgang lernen wir die Geschichte der
Kulturstadt am See anhand ausgewählter Bauten, Geschichten und Anekdoten
kennen. Weiterfahrt zum Hotel Engel
in Alberschwende. Zimmerbezug und
Abendessen.
2. Tag: Insel Mainau
Fahrt entlang des Bodensees bis
Meersburg. Besichtigung der Stadt
mit den vielen Fachwerksbauten.
Fährüberfahrt nach Konstanz zur
Blumeninsel Mainau. Die schwedische Prinzenfamilie Bernadotte hat
aus der Insel einen weithin berühmten Blumengarten gemacht. Rückfahrt
auf Schweizer Seite des Bodensees
über Romanshorn – Arbon – Rorschach
zum Hotel. Nach dem Abendessen
Besuch der Vorstellung von Puccinis
„Turandot“ auf der Seebühne.
3. Tag: Heimreise
Nach
dem
Frühstück
Abfahrt
von Alberschwende durch den
Bregenzerwald nach Egg – Au –
Hochtannberg – Warth – Skiorte Lech
und Zürs – schöne Panoramafahrt
über den Arlbergpasss – St. Anton
– Landeck – Innsbruck. Aufenthalt in
der Hauptstadt mit dem „Goldenen
Dachl“, Möglichkeit zum Mittagessen.
LEISTUNGEN
• Fahrt mit Luxusbus
• 2 x Übernachtung mit HP im
Hotel Engel in Alberschwende
• Kostenlose Benützung der
Saunalandschaft
• Stadtführung Bregenz
• Eintritt Insel Mainau
• Fährüberfahrt
• Reisebegleitung
• Bordjause am 1. Tag
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
Karte Turandot 2. Kat. €
290,00
30,00
99,00
Anschließend Heimreise nach Oberösterreich.
Mörbisch und St. Margarethen
„Viktoria und ihr Husar“ und Passionsspiele
Fr 19. – So 21. August 2016 – 3 Tage ADIL-Reisen
2016 bringen die Seefestspiele Mörbisch ein Werk von Paul Abraham
auf die Bühne, der einst als Erneuerer der Operette gefeiert wurde. Mit
„Viktoria und ihr Husar“ ist dem Komponisten eine geniale kosmopolitische Verschmelzung von ungarischen Melodien, amerikanischen
Jazzrhythmen und Berliner Revue-Temperament gelungen.
In der atemberaubenden Kulisse im Steinbruch St. Margarethen erwarten uns nach 5-jähriger Pause wieder die Passionsspiele.
1. Tag: Anreise nach Sopron und
Seebühne Mörbisch
Anreise über St. Pölten – Parndorf.
Aufenthalt im Fashion Outlet Parndorf.
Dort können wir in 80 Shops über 100
Mode- & Lifestyle-Marken günstig erwerben oder eine kleine Pause in den Cafes
oder Restaurants einlegen. Weiterfahrt
nach Ungarn zum ****Hotel Pannonia
in Sopron. Nach dem Abendessen Fahrt
nach Mörbisch zur Aufführung von
„Viktoria und ihr Husar“.
2. Tag: Sopron und Römersteinbruch
St. Margarethen
Nach einem späteren Frühstück
Stadtführung in Sopron. Dabei sehen
wir Treuebrunnen, Stadtmauern,
Feuerturm, Ziegenkirche usw. Am
Nachmittag Fahrt zum Römersteinbruch
nach St. Margarethen. Um 16 Uhr
Beginn der Passionsspiele. Rückfahrt
zum Hotel in Sopron und Abendessen.
3. Tag: Seegrotte Hinterbrühl und
Heimreise
Heimreise über Wiener Neustadt –
Bad Vöslau – Baden nach Hinterbrühl.
Besichtigung der Seegrotte und
Mittagessen. Weiterfahrt über das
Helenental nach Oberösterreich.
— 39 —
LEISTUNGEN
• Fahrt mit Luxusbus
• 2 x Übernachtung mit HP im
****Hotel Pannonia in Sopron
• Benutzung des hoteleigenen
Wellnessbereiches
• Stadtführung Sopron
• Eintritt Seegrotte Hinterbrühl
• Reisebegleitung
• Bordjause am 1. Tag
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
Viktoria und ihr Husar K4€
Passionsspiele K2
€
270,00
47,00
66,00
35,00
Musikreisen
Mo 8. – Mi 10. August 2016 – 3 Tage ADIL-Reisen
Adler-Mode und Führung Musiktheater Linz
Mo. 14. März 2016 ADIL-Reisen
Tagesfahrten
Fahrt nach Ansfelden zum Adler-Modemarkt. Es erwartet uns ein Frühstück mit Modeschau, anschließend
Einkaufsmöglichkeit. Nach dem Mittagessen (7-Euro-Restaurantgutschein) im Adler Restaurant Fahrt nach
Linz zum Musiktheater. Schnuppern wir Theaterluft und erleben wir das modernste Opernhaus Europas von
innen.
Preis pro Person inkl. Frühstück, Modenschau und Führung Musiktheater € 45,00
Ausseer Narzissenfest
So. 29. Mai 2016 ADIL-Reisen
Das größte Blumenfest Österreichs findet 2016 bereits zum 57. Mal statt. Höhepunkt und Abschluss des Festes
sind der Stadtkorso in Bad Aussee, der Festzug nach Altaussee und der Bootskorso am Altausseer See am
Sonntag. Viele duftende, fantasievolle, von Hand gesteckte NarzissenFiguren kann man dabei bestaunen.
Preis pro Person inkl. Eintritt € 43,00
Marillenkirtag in der Wachau
So. 24. Juli 2016 ADIL-Reisen
Anreise über Wels – Linz – St. Pölten – Krems (kurzer Aufenthalt). Weiterfahrt nach Spitz, wo der Nachmittag für
den Wachauer Marillenkirtag zur Verfügung steht.
Preis pro Person € 39,00
Tagesfahrt zum Großglockner
Sa. 6. August 2016 ADIL-Reisen
Fahrt über Salzburg – Lofer – Zell am See – Fusch – Ferleiten zur Großglockner Hochalpenstraße. Am Endpunkt
der berühmtesten Alpenstraße, der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe stehen wir direkt vor dem Großglockner (3798 m)
und seiner Pasterze. Hier werden Größe und Macht spürbar, hier erliegt man der Faszination des ewigen
Eises und der Urgewalt der Natur. Bei einem Spaziergang können wir Murmeltiere in freier Natur erleben.
Rückfahrt über Fusch – Bruck – Bischofshofen – Salzburg zu Ihrer
Preis pro Person € 42,00
Ausstiegsstelle. Die Fahrt wird nur bei Schönwetter durchgeführt.
Bergmesse am Rossbrand
So. 14. August 2016 ADIL-Reisen
Anreise nach Radstadt und über die Panoramastraße auf den Rossbrand. Teilnahme am Gottesdienst, anschließend Mittagessen in der Radstädter Hütte, wo am Nachmittag das
große Bergfest stattfindet.
Preis pro Person € 39,00
Die Garten Tulln
Sa. 10. September 2016 ADIL-Reisen
Die Garten Tulln, Europas erste ökologische Gartenschau, öffnet jedes Jahr von April bis Oktober ihre
Gartentore. Über 60 Schaugärten laden zum Staunen und Genießen ein: der üppige Rosengarten, der verspielte
Bauerngarten oder der moderne Chill-Out-Garten sind eingebettet in eine herrliche Aulandschaft. Spektakulär ist
auch der 30 Meter hohe, barrierefreie Baumwipfelweg mit herrlichem
Preis pro Person inkl. Eintritt € 49,00
Ausblick über das ganze Gelände.
Almabtrieb mit Kirchtagsfest in Reith i. A.
Sa. 24. September 2016 ADIL-Reisen
Der Almabtrieb mit Bauern-, Handwerkermarkt und Kirchtagsfest ist nicht irgendein Fest, es ist das Fest
des Jahres in Reith im Alpbachtal. Ein Volksfest wie es im Buche steht. Für Unterhaltung und das leibliche
Wohl ist gesorgt! Musik sorgt für Stimmung auf dem Dorfplatz. Holzschnitzer, Korbflechter, Schnapsbrenner,
Glasschleifer usw. zeigen ihr—Können.
Am Nachmittag zieht das
40 —
Preis pro Person inkl. Eintritt € 39,00
Almvieh durch den Ort in die heimatlichen Ställe.
— 40 —
Adventfahrten
Adventfahrten
Porzellanstadt Selb
Mo. 7. November 2016
Anreise über Regensburg nach Weiden zu Seltmann Weiden.
Weiterfahrt nach Selb. Besichtigungs- und Einkaufsmöglichkeit
im „Factory In“ mit Firmen wie Villeroy & Boch, Hutschenreuther,
Rosenthal usw.
Preis pro Person € 35,00
Tiroler Bergadvent in der Wildschönau
Sa 26. – So 27. November 2016 – 2 Tage ADIL-Reisen
Das Hochtal Wildschönau mit seinen vier Kirchdörfern Niederau, Oberau,
Auffach und Thierbach liegt im Herzen der Kitzbüheler Alpen. Umgeben
von einer faszinierenden Bergwelt ist die Wildschönau ein kleines
Paradies, reich an unverfälschter Natur, herrlicher Landschaft und voller
Volkskultur.
1. Tag: Anreise Wildschönau –
Wanderung – Adventsingen
Anreise über Salzburg – Kufstein
nach Wildschönau. Zimmerbezug im
****Hotel Sonnschein. Besinnlicher
Spaziergang
am
Franziskusweg
und Besichtigung der Pfarrkirche St.
Margaretha, die nicht umsonst „Dom
der Wildschönau“ genannt wird.
Weiter geht es zum Bergadvent in das
Bergbauernmuseum „z’Bach“, wo ein
traditioneller Weihnachtsmarkt stattfindet – ein Schauplatz von Kultur, Tradition
und Kulinarik. Zum Abschluss lauschen
wir am Abend den stimmungsvollen
Klängen der Weihnachtslieder beim
Adventsingen im Museum und gehen
dann ganz romantisch mit einer Fackel
zurück in das Hotel.
2. Tag: Pferdeschlittenfahrt – Kitzbühel – Heimreise
Heute unternehmen wir eine romantische Pferdeschlittenfahrt durch das
winterliche Hochtal Wildschönau zur
Schönangeralm mit Einkehr in einem
gemütlichen Gasthof zum Mittagessen.
Heimfahrt über Kitzbühel, dort können
wir den Christkindlmarkt bestaunen und
gemütlich durch die Altstadt spazieren.
Anschließend Heimreise.
LEISTUNGEN
•
•
•
•
Fahrt mit Luxusbus
1 x Übernachtung mit HP im
****Hotel Sonnschein
Eintritt Adventsingen
Pferdeschlittenfahrt
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
160,00
10,00
Weihnachtsidylle
in Filzmoss
So. 27. November 2016 ADIL-Reisen
Der Duft von Zimt und Glühwein umhüllt den stimmungsvollen Adventmarkt neben der Wallfahrtskirche mit
ihrem berühmten Gnadenbild, dem Filzmooser Kindl. Am Nachmittag Pferdeschlittenfahrt zur „Weihnachtsidylle
auf der Hofalm“. Ein leichter Rundweg mit Fackeln beleuchtet und mit
Weisenbläsern begleitet führt uns von der Oberhofalm zum Almsee.
Preis pro Person € 48,00
Münchner
Christkindlmärkte
Do. 8. Dezember 2016 ADIL-Reisen
Spazieren wir über die romantischen Christkindlmärkte in der „Weltstadt mit Herz“. Der größte Christkindlmarkt
befindet sich am Marienplatz. Ein Eldorado für jeden Krippenfreund ist der Kripperlmarkt am Rindermarkt. Alle
Geschäfte haben den ganzen Tag über geöffnet, da Maria Empfängnis
in Deutschland kein Feiertag ist.
Preis pro Person € 41,00
— 41 —
Weihnachtsmarkt
in Krumau
Adventfahrten
Sa. 10. Dezember 2016 ADIL-Reisen
Am Rande des Böhmerwaldes liegt die mittelalterliche „Schiele-Stadt“ Krumau. Lassen wir uns von der vorweihnachtlichen Atmosphäre dieser alten Stadt mit dem beleuchteten Schloss über der Moldau verzaubern.
Spazieren wir durch die malerischen Gassen, genießen wir die vielen duftenden Leckerbissen am altböhmischen
Weihnachtsmarkt und bestaunen wir die lebendige Krippe.
Preis pro Person € 39,00
Schloss Tüßling
und Altötting
Sa. 10. Dezember 2016
In den urigen Holzhütten, im Schlosshof, hinter dem Pferdestall, in den alten Gewölbeställen und im Park zeigen
ca. 120 Kunsthandwerker ihre liebevoll ausgesuchten Waren. Der winterliche, weitläufige Schlosspark wird zum
weihnachtlichen Erlebnispark. Ein besonderes Markenzeichen des Tüßlinger Weihnachtsmarktes sind die großen
Lichterpyramiden und der riesige Adventskranz um den Schlossbrunnen.
Der Altöttinger Christkindlmarkt bietet Adventserlebnisse, die man wohl in weitem Umkreis so nicht findet und
die noch lange nachwirken, wenn die Weihnachtslieder verklungen
und der Lebkuchenduft verflogen sind.
Preis pro Person € 28,00
Christkindlmarkt
auf der Schallaburg
So. 11. Dezember 2016
Anreise über Melk – Besichtigung der Stiftskirche. Weiterfahrt zur Schallaburg. Mit rund 120 Ausstellern präsentiert sich der Christkindlmarkt im einmaligen Ambiente des Renaissanceschlosses. Traditionelles Kunsthandwerk,
besinnliche Klänge und stimmungsvolle Konzerte sorgen für weihnachtliche Stimmung. Kulinarisch verwöhnt
der Christkindlmarkt mit Mostviertler Spezialitäten.
Preis pro Person € 35,00
Adventmarkt in der
Kartause Gaming
So. 11. Dezember 2016 ADIL-Reisen
Der Adventmarkt im ehemaligen Kartäuser-Kloster Gaming zählt mit Recht zu den stimmungsvollsten und
schönsten in Niederösterreich. Rund 60 Kunsthandwerker und Aussteller bieten ihre selbst gefertigten
Erzeugnisse im malerischen Prälatenhof und in den historischen Räumen der Kartause an. Genießen wir die
stimmungsvolle Kulisse beim umfangreichen Rahmenprogramm
(Konzerte, Bläsergruppen, Perchten).
Preis pro Person € 39,00
Wolfgangseer Advent
mit Schifffahrt
So. 17. Dezember 2016 ADIL-Reisen
Der Advent am Wolfgangsee mit seinen stimmungsvollen Weihnachtsmärkten in St. Wolfgang, St. Gilgen und
Strobl ist ein unvergessliches Erlebnis. Die weithin sichtbar beleuchtete Laterne am Wolfgangsee lässt bei der
Schifffahrt von St. Gilgen nach St. Wolfgang weihnachtliche
Stimmung aufkommen.
Preis pro Person € 39,00
— 42 —
Für unsere Reisen gelten die Allgemeinen Reise­bedin­gungen,
gemeinsam beraten im Konsumen­­
ten­
politischen Beirat des
BM für Gesundheit, Sport und Konsumenten­
schutz. In der
letztgültigen Fassung über die Ausübungs­vorschriften für das
Reisebürogewerbe. Diese Reise­
bedingungen sind in unserem
Büro zur Einsichtnahme aufgelegt und werden Ihnen auf Wunsch
ausgehändigt.
Anmeldung / Zahlungsbedingungen
Unser Büro nimmt Ihre Anmeldungen telefonisch, schriftlich
oder mündlich entgegen. Die Vergabe der Sitzplätze erfolgt nach
dem Eingang der Anmeldungen. Sobald Ihre Anmeldung bei uns
eingegangen ist, senden wir Ihnen eine Bestätigung.
Reisedokumente: Für die Vollständigkeit und Gültigkeit der
Reisedokumente ist der Kunde selbst verantwortlich.
Bettensteuer: Bitte beachten Sie, dass in einigen Städten und
Gemeinden in Italien eine örtliche Bettensteuer anfällt oder
kurzfristig eingeführt werden kann. Die Gebühr ist direkt im Hotel
zu entrichten.
Eintritte: Nicht inkludiert, außer sie sind in den Leistungen angeführt.
Stornogebühren:
Bei Mehrtagesfahrten
Bis 30 Tage vor Reiseantritt
10% des Reisepreises
29. Tag bis 20. Tag vor Reiseantritt
25% des Reisepreises
19. Tag bis 10. Tag vor Reiseantritt
50% des Reisepreises
9. Tag bis 4. Tag vor Reiseantritt
65% des Reisepreises
Ab 72 Stunden vor Reiseantritt
85% des Reisepreises
Bei Nichterscheinen
85% des Reisepreises
Bei Eintagesfahrten ohne Zusatzleistungen
Bis 72 Stunden vor Reiseantritt
EUR 14,50
Ab 72 Stunden vor Reiseantritt
100% des Reisepreises
Bei Eintagesfahrten mit Zusatzleistungen (z. B. Operette)
ab 30 Tage vor Reiseantritt
100% des Reisepreises
Buspaket 2013/2014. Satz- und Druckfehler vorbehalten!
Leistungsübersicht
24h Notruf Zentrale  +43 1 525 03 245
Weltweite Soforthilfe (24 h am Tag - 365 Tage im Jahr: bei Krankheit, Unfall, Strafverfolgung, Verlust von Reisedokumenten/Reisezahlungsmitteln).
entsprechend
Ersatz der Stornokosten bei Nichtantritt der Reise
pro Person
der gebuchten
(gemäß den in den Bedingungen angeführten Gründen)
Staffel
Reisegepäckversicherung
pro Person
Verspätete Gepäckauslieferung
(mindestens 12 Stunden am Urlaubsort)
Stationäre Behandlung
bis € 1.500
pro Person
bis € 150
pro Person
bis € 150.000
Ambulante Behandlung
100 %
Nottransport inkl. Ambulanzjet
100 %
Heimtransport nach 3 Tagen Spitalsaufenthalt
Überführungskosten im Todesfall
100 %
bis € 10.000
Extrarückreisekosten
100 %
Reiseunfall - Todesfall
bis € 10.000
Reiseunfall - Invalidität ab 1%
bis € 20.000
Reisepreis
pro Person
Prämie
Einzel
Prämie
Partnertarif
bis € 150,–
€ 11
€ 19
bis € 300,–
€ 18
€ 30
bis € 500,–
€ 24
€ 40
bis € 1.000,–
€ 36
€ 60
bis € 1.500,–
€ 48
€ 80
bis € 2.500,–
€ 61
€ 100
Tagesfahrten ohne Stornoschutz Prämie pro Tag & Person: € 5,–
Gemäß der Reisebürosicherungsverordnung (RSV) sind
Kundengelder bei Pauschalreisen des Veranstalters Litzlbauer
unter folgenden Voraussetzungen abgesichert:
Anzahlung erfolgt frühestens elf Monate vor dem vereinbarten Ende der Reise und beträgt 10 % des Reisepreises. Die
Restzahlung erfolgt frühestens zwei Wochen vor Reiseantritt.
Darüber hinausgehende oder vorzeitig geleistete Anzahlungen
bzw. Restzahlungen dürfen nicht gefordert werden und sind
auch nicht abgesichert. Garant oder Versicherer ist die Volksbank
Ried/Innkreis eG, Hauptplatz 4/5, 4910 Ried/Innkreis.
Diese Bankgarantie ist bei der Europäischen Reiseversicherung
hinterlegt.
Die Anmeldung sämtlicher Ansprüche ist bei sonstigem
Anspruchsverlust innerhalb von 8 Wochen ab Eintritt einer
Insolvenz beim Abwickler (Europäische Reiseversicherung AG,
Kratochwjlestr. 4, 1220 Wien) vorzunehmen.
Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend.
Programmabänderungen vorbehalten:
Sämtliche Angaben des Reiseprospektes entsprechen dem Stand
bei der Druck­legung. Geringe Änderungen der Leistungen und
Preise bleiben uns vorbehalten.
Abfahrtsstellen: • Mettmach – Nösting (Parkmöglichkeit)
• Ried im Innkreis, Messegelände gegenüber Feuerwehrparkplatz
• Wels, Hauptbahnhof, Reisebushaltestelle
• Linz, Hauptbahnhof, Reisebushaltestelle
• und nach Vereinbarung.
Mindestteilnehmer Rundreisen: 20 Personen
Bei Buchungen bis Ende Jänner kosten­
loser Rücktritt bis
14 Tage vor Reisebeginn, Voraussetzung ist ein Rücktrittsgrund
laut den allgemeinen Reisebedingungen. Um jedes Restrisiko
auszuschließen, empfehlen wir eine Stornoversicherung. Eine
Bearbeitungsgebühr wird verrechnet. Gebuchte Eintrittskarten
und Flugreisen sind von der kostenlosen Stornierung ausgenommen.
Satz-, Druck- und Rechenfehler vorbehalten.
Wir bedanken uns für die zur Verfügung gestellten Fotos von
unseren Reisegästen.
Das Buspaket
für Ihre Sicherheit
Wichtige Hinweise
Partnertarif: Stornoschutz pro Person. Die Prämie ist gemeinsam gültig für zwei Personen im Doppelzimmer. Pro Erwachsenem sind maximal zwei Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr gratis mitversichert (nur mit Partnertarif möglich). Geltungsdauer: 31
Tage Geltungsbereich: Europa - im geographischen Sinn inkl. Mittelmeer-Randstaaten,
Jordanien, Kanarische Inseln und Madeira. Abschlussfristen für Stornoschutz: Sofortiger
Stornoschutz besteht, wenn die Versicherung gleichzeitig mit der Buchung abgeschlossen wurde, unabhängig von der Zeitdauer bis zur Abreise. Wird die Versicherung nach
der Reisebuchung abgeschlossen, sind nur Ereignisse versichert, welche sich ab dem
10. Tag nach Versicherungsabschluss ereignen (Ausnahme: Unfall, Todesfall, Elementarereignis). Stornoschutz besteht nicht, wenn die Versicherung erst nach der Buchung
abgeschlossen wird und der Zeitraum zur Abreise kürzer als 31 Tage ist. Allgemeine Versicherungsbedingungen Es gelten jeweils unsere aktuellen Allgemeinen Versicherungsbedingungen, die Sie telefonisch anfordern oder unter www.allianz-assistance.at abrufen können. Es gilt österreichisches Recht. Versicherungsschutz besteht nur für die
namentlich auf der Reisebestätigung angeführte(n) Person(en) und nach Bezahlung
der Prämie. Mündliche Vereinbarungen sind unwirksam. Die Versicherungssteuer ist in
den Prämien enthalten, weitere Gebühren werden nicht erhoben. Maßgebend für den
Versicherungsumfang sind die in der Buchungsbestätigung dokumentierten Prämien
und beigefügten Leistungsbeschreibungen.Schadenmeldung Ihre Schadenmeldungen
inkl. Buchungsbestätigung und weiteren Nachweisen richten Sie bitte innerhalb 48 Stunden an die Schadenabteilung der AGA INTERNATIONAL S.A., Niederlassung für Österreich,
Pottendorfer Straße 25-27, 1120 Wien oder melden Sie uns Ihren Schaden schnell und
einfach per Internet unter www.allianz-assistance.at T: + 43 (0)1 525 03 - 6822,
F: + 43 (0)1 525 03 - 890, E: [email protected]
Bitte beachten Sie, dass ohne sofortige Meldung kein Leistungsanspruch besteht!
Hilfe im Notfall Die 24h Notrufzentrale garantiert rund um die Uhr schnelle und fachkundige Hilfe weltweit! Unsere Spezialisten beraten und informieren Sie kompetent.
T: + 43 (0)1 525 03 - 245, F: + 43 (0)1 525 03 - 888,
E: [email protected]
Wichtig! Um die Leistungen Medizinischer Schutz, Extrarückreise und Nottransport beanspruchen zu können, muss bei Eintritt des Ereignisses oder Leidens unverzüglich die
Allianz Global Assistance 24h Notrufzentrale informiert werden.
Halten Sie Ihren Versicherungsnachweis, die genaue Anschrift und die Telefonnummer
Ihres derzeitigen Aufenthaltortes bereit.
Kontakt Fragen zu den Versicherungsleistungen
beantwortet Ihnen gerne unser Service-Team:
T: + 43 (0)1 525 03 - 6811,
F: + 43 (0)1 525 03 - 885,
E: [email protected]
— 43 —
Allgemeine Reisebedingungen
Veranstalter:
LITZLBAUER Reisen GmbH, 4931 Mettmach
Eintragungsnummer: 2001/0018
im Veranstalterverzeichnis des Bundesministeriums
für Wirtschaft, Familie und Jugend.
Berlins Gärten und Parklandschaften
Fr 26. – Mi 31. August 2016 – 6 Tage
Unternehmen Sie eine abwechslungsreiche Reise nach Berlin, bei der Sie
die Stadt – neben den allgemeinen touristischen Highlights – von einer
völlig anderen Seite erleben werden. Berlin ist bekannt als die grünste
Hauptstadt Europas. Von den unzähligen Grün- und Parkanlagen werden Sie die allerschönsten besuchen. Natürlich sehen Sie auch die
Reichstagskuppel, das Brandenburger Tor, das Holocaust Denkmal,
den Leipziger und Potsdamer Platz. Die schönste Schiffstour in Berlin
führt Sie auf der Spree und dem Landwehrkanal etwa 23 Kilometer
lang unter zahlreichen Brücken und vorbei an vielen
Sehenswürdigkeiten durch diese atemberaubende
Metropole. Auch das leibliche Wohl kommt nicht zu
kurz, Sie werden an unvergesslichen Plätzen wie Britzer
Mühle, Hoppegarten, Schiffsrestaurant Klipper und
Schloss Diedersdorf speisen.
Reisebegleitung: Franz Helm, kennt Berlin aus 44 Jahren
als Wahlberliner von vielen Seiten
1. Tag: Anreise
Anreise über Passau, Regensburg und
Hof zum ehemaligen Grenzkontrollpunkt
Rudolphstein. Weiter geht es Richtung
Leipzig und Dessau zum Wörlitzer Park.
Für unsere erste Parkerkundung zu Fuß
oder bei einer Gondelfahrt haben wir
ca. 2,5 Stunden Zeit. Gemeinsames
Abendessen in der Britzer Mühle oder
Jungfernmühle.
2. Tag: Reichstagskuppel, Rundgang,
Botanischer Garten
Wir beginnen den Tag mit dem Besuch
der Reichstagskuppel und ihrem
unverwechselbaren 360° Panoramblick.
Im Anschluss besuchen wir das
Wahrzeichen Berlins, das Brandenburger
Tor. Vorbei an der US-Botschaft erreichen wir das Holocaust Denkmal.
Weiter geht es zum Leipziger- und
Potsdamer Platz, einem völlig neuen
Areal, das vor 27 Jahren noch durch
Mauer, Stacheldraht und Schießbefehl
geteilt war. Nach dieser Berlin-Visite
fahren wir zum Botanischen Garten
in Berlin Dahlem. Wir erkunden die
einzigartigen Gewächshäuser (tropische- und subtropische Pflanzen)
und den herrlichen Garten. Nach dem
Besichtigungsprogramm speisen wir im
angesagten Speiselokal von Steglitz, im
Hoppegarten. Anschließend können
wir in der Schlossstraße shoppen
gehen oder Rückfahrt zum Hotel und
Spaziergang zum Gutspark Schloss
Britz, mit gemütlichem Tagesausklang
in einem Gartenlokal.
3. Tag: Gärten der Welt,
Brückenfahrt
Busfahrt zu den Gärten der Welt.
Chinesischer Garten, Balinesischer
Garten,
Orientalischer
Garten,
Koreanischer Garten, Japanischer
Garten, Ital. Renaissancegarten, Karl
Foerster Staudengarten, Irrgarten und
Labyrinth. Fahrt zum Treptower Hafen
oder Kurzbesuch beim Sowjetischen
Ehrenmal im Treptower Park.
Im Treptower Hafen wartet unser Schiff
für die Brückenfahrt. Wir werden Berlin
von einer ganz besonderen Seite kennen lernen. In drei Stunden gleiten
wir an Sehenswürdigkeiten Berlins vorbei, beschaulich, ruhig und mit einer
beeindruckenden Perspektive. Wir lassen den Tag im Segelschiffrestaurant
„Klipper“ am Ufer der Spree am Ende
der Hafenpromenade ausklingen.
4. Tag: Britzer Garten mit
Dahlienfeuer, Shoppen
Wir
genießen
die
meisterhafte
Gartenlandschaftsarchitektur mit See,
Hügeln, Themengärten und der grandiosen Dahlienschau, dem Dahlienfeuer
im Britzer Garten. Ein Meer von 10.000
Dahlien in über 200 Sorten sind ein Erlebnis
für jeden Hobbygärtner. Mittagessen in
der Britzer Mühle. Gut gestärkt wollen
wir nicht mit dem Bus, sondern mit
der U-Bahn zum Wittenbergplatz fahren. Die Einkaufsstraßen Tauentzien und
Kurfürstendamm laden zum Shoppen ein.
5. Tag: Potsdam: Park Sanssouci,
Neuer Garten und Schloss
Diedersdorf
Fahrt nach Potsdam. Aufenthalt im
Park Sanssouci, einem 290 ha großen
Landschaftspark. Wir besuchen noch
eine weitere sehenswerte Anlage in
Potsdam, den Neuen Garten, mit dem
weltbekannten Cecilienhof. Hier fand
im August 1945 das Gipfeltreffen der
Siegermächte statt, die das Ende des
zweiten Weltkrieges besiegelten. Den
Abschluss des Tages wollen wir mit
einem gemeinsamen Essen im Schloss
Diedersdorf krönen, einem beliebten
Ausflugsziel der Berliner und Potsdamer.
6. Tag: Dresden und Heimreise
Fahrt nach Dresden. Bei einem
Altstadtbummel werden wir die historischen Stätten Zwinger, Semperoper,
Neumarkt und die wieder aufgebaute
Frauenkirche sehen.
Die Rückfahrt setzen wir über Chemnitz,
Zwickau, Weiden, Regensburg nach
Oberösterreich fort.
LEISTUNGEN
• Fahrt mit Luxusbus
• 5 x Übernachtung mit Frühstück im
****Azimut Hotel in Berlin
• Reisebegleitung während der
gesamten Reise durch Franz Helm
•Spreeschifffahrt
Preis pro Person
EZ-Zuschlag
€
€
Eintritte Gärten & Parks ca.€
Die Mittag- und Abendessen werden in von Franz
Helm ausgesuchten Restaurants eingenommen.
Lıtzlbauer
Adıl
Adıl
A
R E I S E B Ü R O • M I E TWA G E N • AU TO B U S
M I E T MW I A E G T EWN A G• E AN U •T O A B U U T SO B U S
G U S T L ’ S
C L U B R E I S E N
LITZLBAUER Reisen GmbH • Gf. August Litzlbauer
A- 4931 M et tm ach • N öst i ng 10
Te l . + 4 3 7755/ 20530 • Fax +43 7755/ 20604
E- mai l : offi [email protected] i t zl bauer - r ei sen. at
ww w.l it zl bauer - r ei sen.at
B U S BR UE SI RS E IN S E N
LAHA-Druck Ried i. I.
475,00
90,00
19,00
-4910
im Innkreis
• Gyristraße
6
A -4910 A
Ried
im Ried
Innkreis
• Gyristraße
6
+43 664/5139967
Tel. +43Tel.
664/5139967
-mail:
-m
a i l : [email protected]
[email protected]
a d i l - r elive.at
isen.at
E -mail:EE
[email protected]
live.at
www.adil-reisen.at
www.adil-reisen.at

Documentos relacionados