Neue Register ziehen - Landtechnik Villach

Сomentários

Transcrição

Neue Register ziehen - Landtechnik Villach
Offizielles Organ der Hauptarbeitsgemeinschaft des Landmaschinen-Handels
und -Handwerks (H.A.G.) und der Bundesfachgruppe Motorgeräte in der H.A.G.
SO
ND
ERD
AGRAR
TECHNIK
RU
CK
BAU – FORST – GARTEN
Neue Register ziehen
Landtechnik Villach ist Nationensieger Österreich beim Shell Service-Award 2010
Mit neuen Produkten und noch intensiverer Marktbearbeitung konnte die
Landtechnik Villach ihre führende
Position in Kärnten gut behaupten. Und
mit Blick auf das 2011 bevorstehende
25-jährige Firmenjubiläum wollen
Geschäftsführer Adolf Oberzaucher
und sein Team noch weiter
Gas geben.
Seit wenigen Wochen im Programm sind bei der Landtechnik Villach die Produkte der Marke JCB.
Sonderdruck aus Agrartechnik november 2010
s h e l l s e r v i c e - a w ar d
Neue Produkte & Aktionen
Auf breites Interesse stießen während
der Hausmesse auch die Produkte der
Marke JCB, die das Villacher Unternehmen seit
September und damit
quasi „taufrisch“ gelistet
hat. Hof- und Kompaktlader sowie Radund Teleskoplader stellen eine echte
Ergänzung des Sortiments dar – mit nur
geringer Schnittmenge zu den bisherigen Lieferanten, wie Adolf Oberzaucher ausdrücklich hervorhebt. Unter
anderem die kompakten Teleskoplader
und Radlader haben seiner Einschätzung nach ein gutes Potenzial in den
Kärntner Strukturen der Landwirtschaft.
Insgesamt stimmen die Gespräche und
Kontakte als Folge der Hausmesse den
Geschäftsführer und sein Team für das
laufende Geschäftsjahr, das am ersten
Oktober begonnen hat, recht zuversichtlich. „Das Geschäftsjahr 2009/2010
konnten wir erneut mit einem leichten
Umsatzplus abschließen. Bei Traktoren
haben wir unseren Marktanteil von 25
Prozent sowie bei Krone-Rundballenpressen von über 50 Prozent erreicht.
Diese Position möchten wir natürlich
auch 2010/2011 gern halten und ausbauen. Schließlich werden wir im kommenden Jahr unser 25-jähriges Firmenjubiläum feiern und dies mit besonderen
Aktionen begleiten“, kündigt er jetzt
schon an.
Die Krone-Grünlandabende, die von der
Landtechnik Villach 2010 erstmals organisiert wurden, sind allerdings erst wieder für 2012
geplant und
damit ganz
bewusst in
einem Agritechnica-Folgejahr. An vier
zentralen
Standorten in
ganz Kärnten
fanden innerBild oben: Adolf Oberzaucher (li.,
Geschäftsführer) und Johann Oberzaucher (Leiter
Ersatzteillager und Garantiebearbeitung) setzen
intensiv auf das Ersatzteilgeschäft als Umsatzund Ertragsfaktor. Neben Werkstatt und
Tresenverkauf soll auch der neue Internetshop
dazu beitragen.
Fotos: Noordhof
A
ls Landmaschinen-Fachbetrieb
hat man bekanntlich vieles im
Griff – nur das Wetter lässt sich
beim besten Willen nicht beeinflussen.
Insofern musste auch das Team der
Landtechnik Villach GmbH Mitte Oktober
schlichtweg hinnehmen, dass der Himmel seine Schleusen geöffnet hatte und
es vor allem am Haupttag der alljährlichen Hausmesse wie aus Kübeln schüttete. Entsprechend verhaltener fiel somit
auch der Besucherandrang aus. Dennoch nutzten rund 4 000 Besucher die
Gelegenheit, sich in dem Kärntener
Fachbetrieb über moderne Technik und
aktuelle Angebote zu informieren. So lautet jedenfalls die Schätzung Adolf Oberzauchers als geschäftsführendem Gesellschafter des Unternehmens. „Das wir
heuer zwar etwa ein Fünftel weniger Gäste als im Vorjahr begrüßen konnten, ist
zwar sehr bedauerlich, aber sehr erfreulich war der große Anteil des konkreten
Kaufinteresses sowie der direkten Anfragen bezüglich Investitionen in Neu- oder
Gebrauchtmaschinen“, berichtet er.
Während der Hausmesse bestätigte sich
unter anderem auch das nach wie vor
sehr große Interesse an Forst- und Holztechnik, die bei der Landtechnik Villach
unter anderem mit der Marke Binderberger stark vertreten ist. Obwohl Forsttechnik für den Landmaschinen-Fachbetrieb schon länger ein wichtiges
Standbein sei, resultiere das Wachstum
der zurück liegenden zwölf Monate aus
den deutlich intensiveren Vertriebsaktivitäten. „Mittlerweile ist diese Produktsparte für uns nach unseren beiden
Hauptmarken New Holland und Krone
an die dritte Stelle unserer Umsatzträger
gerückt“, erläutert er.
Die technische Unterstützung der Kunden via
Telefon, wie hier durch Werkstattmeister
Johann Pichler, nimmt kontinuierlich zu. Sehr
bewährt hat sich dabei die gebührenpflichtige
Service-Hotline während der Hauptsaison.
halb gut einer Woche jeweils einen
Abend lang Vorführungen mit rund 20
Traktoren und Krone-Maschinen statt.
Für das gesamte Team war dieser Marathon eine echte Herausforderung,
nicht nur rein organisatorisch, sondern
allein schon durch das Umsetzen der
Maschinen, teilweise über bis zu 100
Kilometer. „Insgesamt war diese Show
jedoch ein voller Erfolg und stieß bei den
Landwirten auf große Akzeptanz. Dieses
Konzept der Abendveranstaltung werden wir deshalb auf jeden Fall fortsetzen“, betont Adolf Oberzaucher.
Achillesferse Garantie
Eindeutig ausbauen möchte er außerdem
die Serviceangebote der Werkstatt. Ein
bereits erfolgreicher Ansatz sind dabei die
so genannten Winterwartungen für Erntemaschinen, aber auch Traktoren und
Pressen. Just vor wenigen Tagen ist diese
Aktion wieder angelaufen. Sie wird durch
breit angelegte Werbung und Direktmailings, aber auch durch gezielte Ansprache
der Kunden durch die Meister sowie die
Verkäufer forciert. „Speziell nach Abschluss der letzten Erntearbeiten bei Mais
und Gras werden viele Maschinen erst
einmal weggestellt, weil die Landwirte keine Zeit oder Meinung haben, sie noch vor
dem Winter zu warten oder zu reparieren zu
lassen. Diesen Bedarf greifen wir mit unserem Service auf. Mit Sonderkonditionen
für Ersatzteile sowie die Werkstattstunden
www.agrartechnikonline.de
Forsttechnik ist in Villach mittlerweile die
drittstärkste Produktgruppe.
steigt die Attraktivität für die Kunden zusätzlich“, ist der Geschäftsführer überzeugt.
Die Resonanz darauf sei bereits sehr gut,
aber durchaus noch ausbaufähig. Im Fokus
stehen dabei primär die durch den Fachbetrieb vertretenen Marken. Aber auch Fremdfabrikate finden den Weg in die Werkstätten
des Hauptbetriebs in Villach sowie der Filiale in Lieserbrücke. Dies trägt ebenfalls zur
besseren Auslastung bei und bringt ganz
nebenbei den einen oder anderen Kunden
auf den Geschmack zum Fabrikatswechsel.
Das Angebot ganzjähriger fester Serviceverträge ist derzeit jedoch wenig aussichtsreich, so die Einschätzung Adolf Oberzau-
Sonderdruck aus Agrartechnik november 2010
chers. So ist die Bereitschaft vieler Landwirte
zu einer festen Servicebindung noch nicht
groß genug. Außerdem hält er das PreisLeistungs-Verhältnis der im Markt angebotenen Vertragsoptionen noch nicht für praxisgerecht genug. Und um als Fachbetrieb
komplett eigene Vertragslösungen zu entwickeln, sei die Variantenvielzahl der
Maschinentypen und ihrer Ausrüstungen
zu groß. Und um alternativ das Thema Garantieverlängerung voranzutreiben – eine
durchaus vorstellbare Option zum Servicevertrag – müsse zuerst die Problematik der
Garantiekostenvergütung durch die Industrie zufriedenstellend gelöst werden. „Die
bisher gängige Praxis der Garantievergütung ist in der Landtechnik nicht nur aus
meiner, sondern aus Sicht sehr vieler Fachhändlerkollegen absolut unbefriedigend.
Diesbezüglich haben wir gute Vergleichsmöglichkeiten, da auch LKW-Vertrieb und
-Service zu unserem Programm gehören.
Hieran kann sich die Landtechnik-Industrie
ganz allgemein durchaus ein Vorbild nehmen. Denn nur so sind in den Fachwerkstätten in der Lage, auf Dauer die allseits
empfohlenen Ertragsziele im Service zu
erreichen“, unterstreicht er.
Um jedoch selbst frühzeitig die Weichen
in diese Richtung zu stellen, forciert der
Unternehmer die Vermarktung von Ersatzteilen. Schon heute macht diese Sparte
Aktuelle Infos zum Gebrauchtmaschinenangebot via Bildschirm bietet diese selbst
entwickelte und gestaltete Stellwand.
knapp ein Fünftel des Gesamtumsatzes
aus, doch diesen Anteil hält er für durchaus steigerbar. Dazu setzt er in der Vermarktung gezielt auf die überregionale
Trumpfkarte. Seit August ist der neue Online-Shop der Landtechnik Villach in Netz
geöffnet. Das erste Fazit fällt durchaus
schon positiv aus, wenngleich das Angebot noch klar an Bekanntheit gewinnen
muss. „Unser längerfristiges Ziel sind etwa 25 Prozent Umsatzanteil durch Ersatzteile und Shop-Produkte, Werkstätten,
Thekenverkauf und Internet zusammengerechnet. Damit ist das Unternehmen
auch langfristig stark aufgestellt“, meint
Adolf Oberzaucher abschließend. (jn)
Das Team mit dem größten Vertrauen
D
ie Kärntner Landwirte
Die deutsche Fachzeitschrift
stehen vor neuen, großen
AGRARTECHNIK zeichnete zum
Herausforderungen. Sie sind
3. Mal die Landtechnik Villach mit
mehr denn je Teil des internadem Shell-Service-Award aus.
tionalen Marktes mit all seinen
Nach 2007 und 2008 konnte man
Chancen und Risken.
sich nun auch 2010 wieder die
Das jüngste Konjunkturbarobegehrte Auszeichnung als bester
meter Agrar zeigt, dass die
Betrieb in Österreich sichern .
Erwartungen an die wirtschaftWeiters ist die Landtechnik Villiche Situation für die nächsten
lach mit Ihren Partnerhändlern
zwei bis drei Jahre deutlich
Marktführer bei New Holland
optimistischer ausfallen als die
Traktoren und Rundballenpreswirtschaftliche Lage, wie sie
sen in Kärnten. New Holland
aktuell empfunden wird. Der
Traktoren und Krone ErntemaBlick der landwirtschaftlichen
schinen genießen das größte
Betriebe richtet sich also
Vertrauen der Kärntner Landdurchaus nach vorne.
wirte, was sich auch auf den
Natürlich können innovative Verkaufsmannschaft Villach unter der Leitung von Adolf Oberzaucher: höchsten Wiederverkaufswert
Technologien und verläss- Josef Schachner, Reinhard Schimenz, Alfred Schumi, Hermann Stich,
der Gebrauchtmaschinen ausGünther Krabath, Hermann Seuschek, Gert Feichtinger, Gerhard Fugliche Partnerschaften mit ger, Adolf Oberzaucher (von li. nach re.)
wirkt. Wenn Sie Inteleistungsfähigen Landtechresse
an
einer
nikherstellern wesentlich
Neu- oder Gebrauchtdazu beitragen, dass sich diese ErwarVorsprung verschaffte sich die Landtechmaschine haben, so setzen Sie
tungen auch tatsächlich erfüllen. Die
nik Villach durch fachgerechte Beratung,
sich mit einen Profiverkäufer
Landtechnik Villach mit Ihren PartnerService und Kundendienst. Der persönoder Partnerhändler der Landhändlern und Lieferanten hat sich als
liche Service wird nicht nur geschrieben,
technik Villach in Verbindung,
wichtiger Partner der Kärntner Landwirtsondern auch gelebt. Dies ist ein Garant
um einen unverbindlichen Terschaft etabliert.
für Zuverlässigkeit und Zufriedenheit.
min zu vereinbaren.
Landtechnik Villach GmbH - Badstubenweg 23 - 9500 Villach - Tel. 04242/58861 - www. landtechnik.co.at