Âåðíóòüñÿ ê îãëàâëåíèþ

Сomentários

Transcrição

Âåðíóòüñÿ ê îãëàâëåíèþ
Sandini Sammlung
Âåðíóòüñÿ ê îãëàâëåíèþ
Sandini Sammlung
--_.-.. - ...
Rußl an d 1941 /4 2. Ein Merced es L 300 0 S (e rke n nba r am fe h len de n Vo rdera chs-Diffe re n tia l) mit intere ssanter Abt arnung. Beach te Ein sc hul'
be im Fa hre r, Anb ring u ng des T arnsch ein werfers u n d den winzige n " Diese l"-Sch riftzu g im Kühle r-St ern . Rechts de r schne llste Dop pel decker de r
Welt mit Einz iehfah rwe rk , d ie Polik arpo w J -1 53 .
Sandini Sammlung
•
•
rl
I
Personenkraftwagen, Lastkraftwagen, Sonderaufbauten
von Dipl.-Ing. Reinhard Frank
Band 94
. DM 8,50
PODZUN-PALLAS-VERLAG GmbH· 6360 Friedberg 3 (Dorheim)
Sandini Sammlung
AUe Rechte . auch die des auszugsweisen Nachdrucks. vorbe halten .
Podzun-P allas-Verlag Grnbll , Markt 9. 63 6 0 Friedberg 3 (Dorheim)
Das Waffen-Arsenal : Ge samtredaktion Horst Scheibert
ISBN 3- 7909-Q244-6
QUELLEN:
- D 600
- HDv. 68/5
- Ge neral Wind isch "Die Deutsch e Nachsc hu b tru p pe
im Zweiten Weltkrieg "
- " Fe ldg rau"
- Daim ler-B en z AG
- Autotypenbuch 1935
- Ze it schrift " Elefan t - Hist orisch er Kraftverkehr"
- Ar chiv Podzun-Pallas-Verlag
Mein besonder er Dank gilt Ge rt rud . St efan und Dani el.
meinen Freunden und Helfern Peter Ebel, Ro bert
Em mert, Heinz F ried rich . Halmes Mayerhofer,
N.CSR. Reinhard Pupenfuß. Udo Paulitz , Leo Schmitt. .
G. W. Schrodek und Wilhelm Stier. so wie meinem
Bruder für seine foto technische Hilfe .
Re inhard Frank
Schmidgern 20
Vertrieb :
Podzun-Pallas-Verlag Gmb H
Markt 9. Postfach 314
6360 Friedberg 3 ( Dorheim)
Telefon : 0603 1/3 13 1 u . 3 160
Telex
4159 61
80 3 1 Gilching
Alleinvert rieb
ruf Öste rreich :
Pressegroßvertrieb Salzburg
508 I Salzburg-A nif
Niederalm 300
Telefon: 06~ 46/3 72 1
Verk au fspreis für Österrei ch : 68." Schilling. Schweiz : 8 .50 sfr
Für den österreichischen Buchhandel: Verlagsauslieferung Dr. Franz Hain.
Indust riehof St adlau . Dr. Ott o-Neur ath -Gasse 5. 1~ ~O Wien
COPYRIG HT 198 5
PODZUN-PALLAS-VERLAG GMBH. 6360 F RIE DIlE RG 3
Mercedes-Re klarne 194 0
Sandini Sammlung
Vorwort
Benz un d Da imler , zwe i Na men , die untren nbar mi t de r Entwicklung des Auto mobils
zusammenhä ngen.
Im Jahre 1883 gründet Carl Benz d ie " OHG
Benz und Cie. Rheinische Gasmotorenfabrik
in Mannhei m". Im Ja hre 1887 erfo lgt d ie
Fertigung der ersten Personenwagen : 1894
beginnt die Lastwagenher stellu ng. Der ers te
Ben z-Lkw. mit 4-Zyli nder-Di eselm o to r verläßt
192 3 das Werk.
Go tt lieb Daiml er gründe t im Jahre 1890 in
Bad Ca nnst att die " Daimler-Mo ro re n-Gesellschaff ' und beginnt im gleiche n Jahr mit
de r Fe rt igu ng von Personenwage n. 190 1 ersche int der erste "M erce des", ei n Spo rt- und
T ou re nwage n. der nun allen Daimler-Fnhrzeugen de n Namen gibt. Der Mercedes-Stern
wird 1909 eingeführt.
1926 schließen sich d ie " Da im ler-Moto renGese llschaft " in Untertürkheim und die
" Benz und Cie ." in Man nheim zur "DaimlerBenz AG" zusamme n. Sit z und Zen tru m der
Gese llsc haft wird Unte rt ürk hei m. Un ter de m
Name n "Mercedes-Benz" wird ein vielfältiges Pkw.- und Lkw .-Prog ra mm angebote n.
welc hes de n Firmenverband ba ld zur umsa tzmäßig zweitgröß ten Automobilfab rik Deutsch lands (nac h Opel) werde n läß t. Vor d em
Zweiten Welt krieg er lebt das Werk einen e no rmen wirtsc haft lichen Aufst ieg, so daß auc h
die schwere n Kriegsschäd en (das Werk Untertürkheim z. B. ist über 70 Proze nt zerstört)
seine Existe nz nicht in F rage stellen können .
Die Kriegspr odu ktion erfo lgt in den Werke n :
Stuttgart- Un tertürkheim , Mannheim . Gaggenau , Sindelfingen und Berlin-Marie nfe lde .
Die vorli ege nde Do ku me nt at ion so ll e ine
Übersicht übe r die im Zwe ite n Weltkrieg
eingese tz ten Mercedes-Fahrze uge geben . Jeder.
der sich näher mi t der Mat er ie befaßt, weiß,
wie schw ierig ge rade Kraft fah rzeuge exakt
zu ide ntifiz ie re n sind. Sonderser ien . Fro ntumbau ten und vernic htete Werks unt erlagen
lassen j eden AIt-Kfz.-Liebhaber fa llweise
recht ratlos werden . Erfreulich ist, da ß
dieses jahrzehntelang verna chläs sigte Gebiet
der Wehrtechnik j etzt imm er me hr F reunde
find et.
Über produktive Kritik und Ergänzu ngen
würde ich mich sehr freu en , Sie find en meine
Anschr ift im Impressum .
Um möglich st alle gefertigten Type n aufz uführe n, wurden auch Feuerwe hren nach Fotos
de s un ermüdlichen Udo Pauli tz aufge no mmen .
Die Ta tsac he, daß ei nige Fahrzeuge he ute
noc h im Dien st sind . beweist ihre Zuverlässigke it un d Qualität .
Die Bezeichn u ngen erfo lgen nach de r D 600
" Anhaltswerte über Kraftfa hrze uge un d Gerät"
Ausg . 10.4 .40 un d de r HDv. 68/5 "Wehrmach tTru ppe n-Transportvorsch rift (T .V.) Heft 5"
vom 1.4 .43 .
Alle auf den Bildern gezeig ten Fa hrze uge,
Waffe n un d Gerä t, e inschließlich der Divisio ns- und taktische n Zeic he n wurd en, soweit
wie irgend möglich , ide ntifiziert. Auf die
Bema lu ng ka nn bei SjW-Fotos nicht eingegange n we rden . Hierfür e inige A nmerkunge n
zu r Bem alun g nach OKH -Hee resmi tteilungen:
Die Reichsweh r-Fahr zeuge truge n haup tsächlich einen Grau/Grü n/Bra un-Anstrich . Die
Wehrmacht führte 1935 die F lächentarn ung
zwei Drittel Du nke lgrau/ei n Drittel Dunkelbraun ein . 1940 wurde de r A nst rich ei nfarbig Dunkelgrau vorgeschr iebe n: 1941 für
die Afrik afron t F läc he nta rn ung zwei Drittel
Ge lb braun (RAL 8000 )/e in Drittel Graugrün
(R AL 7008 ).
1941 . Winter tarnu ng: Abwaschbares Weiß .
nach An ord nung der Truppenführer.
1942 für die Afrikafro nt F lächenta rn ung
zwei Drittel Brau n (RAL 8020) /ei n Drittel
Grau (RAL 70 27 ).
1943 einhe it lich Dunkelgelb (nach Muster,
keine RAL -Nr.) . Abtarnen durch die Truppe
m it Rotbraun (RAL 80 I 7 ) und Olivgrün
(nac h RLM-Fa rbtonkarte).
Vor handene Tarnanstriche waren zu belassen,
bei Bedarf mit Rotbraun , Olivgrün und Du nkelgelb a bzu tarne n.
Es sei noch darauf hin gewi esen, daß bei den
Bildunterschriften s ta tt der vo llen Typ enbezeichn ung "Mercedes-Ben z Ty p . . " nur
die gängige Kur zform "M er eedes . . ." verwend et wird .
Ein e Mercedes-Rek larne von 194 3 .
Sandini Sammlung
Mercedes-Benz
Typ 170 VK
(Kübelwagen)
Vo m Mercedes 170 V K wurden zwische n
1938 un d 1942 über 19.000 S tück pr oduziert. Damit war er nach dem VW Typ 82 der
m eistge baut e Kübel wagen . Sein e Q ualitä t un d
Z uverlässigkeit werde n no ch he u te ge lo bt ,
je d och wa r er kein G eländ ewagen . so nd ern
e be n ei n um gerüste te r han d elsüblich er 4 x 2·
Pkw. Der 170 VK hatte zwar über 1.500 ec ru war also ein " m itt lere r Pk w. ( 0 )" - wu rde
aber als " le ic h te r Pkw. 10)" geführt. Es ga b
fo lgend e Ab arte n . Fu n k kraft wage n (Kfz . 2 )
u nd k lein er Insta nd se tzu ngsk ra f t wage n ( Kfz.
2/40) .
TE CHN ISCH E DAT EN :
4 Zylinder Reihenm oto r. 1.69 7 cc m, 38 PS.
Be nzin , Hin te rr ad a ntrie b. Höchstgeschwindigke it 90 km /h , Verbrauch (S tra ße ) 13 Li ter/
100 km . Ta n k inha lt 43 Li ter , Ve rlade k lasse 11 .
L x B x H: 4.1 10 x 1.580 x 1.800 n1l11 .
Ac hsstand : 2.845 n1l11.
Rech ts:
~I ä rz /A p ri l
1940 . Ma rsch durch Ru mä nien
und Bulga rie n zur Bereitstellung gegen J ugoslawie n. Ein Me rcedes 170 VK des Art .Rgt .
119 ( 11. PZ.Div.) wird mittels Ka n iste r nach getankt. Viel e Fah rzeuge der d am ali gen Zei t
hatten die Kra t tst o nr un ks. wie d iese r Me rcede s. im Mo to rra u m. um einen freien.
pumpen lo se n Zulauf zu m Vergaser zu errei che n . (Sch rod e k )
Oben :
Mer ced es 170 V K als ac h ric h te nk raftwage n ( Kfz . 2) . bzw . mit e n ts p reche nd geä nde rte r
In ne naussta tt u ng als Fun kkraftwagen ( Kfz. 2). Besat zung jewei ls d rei Ma nn . ( 0 600)
Sandini Sammlung
Oben : Abendstimm ung auf eine r russischen Dorfstraße. Rechts de r SpießWagen . Mitte ein Phänomen Granit 2500 H als Kranken-Kraft wagen ( Kfz. 3 1).
Rechts und links der Str aße schwe re Zugkraft wagen mi t Ro hr- bzw . La fettenwage n .
Oben : Mercedes 170 VK in Ru ßland als Wagen de s KompanieFeldwebels (Spi eß ) - beac h te No tizb uc h un d Ärmelstreifen .
"G " ste h t für Pan zergruppe 2 (Gude rian) . T aktisches Zeichen :
Mörser. mot .. 7 . Batterie (lil. Abteilung). Division szeichen :
17. Panzerdi vision . Da es Mörser nur bei de r Heeresartillerie.
nich t bei der Divisio ns-Art iller ie gab. ist zu vermuten. daß das
Zeichen der 17. P.D. nur vorüb ergehend aufgebracht wurde .
Link s: Ein Mercedes 170 VK in Ru l\land . Die Fellm üt ze des
Obergefr. de ute t auf Wint er 194 2/4 3 (E rsta usgabe) ode r späte r
hin . Taktisches Zeichen : Mörser . mo t. 7 . Batteri e .
5
Sandini Sammlung
Ob en:
Merc ed es 170 VK als klein er Instandsetzu ngskraftwagen (Kfz. 2/4 U) mit Werk zeu gausrüstung
im Heck . Besa tzu ng drei Mann .
Link s ob en :
Trotz WL-Nummer wirk t dieser Merc edes 200
(Limo usine . 4-türig. Bj. 1935/36) recht zivil. Er
tat bei der l. Gru p pe d es JG . 3 Dien st. (E mmert)
Links :
Ein Mer cedes 170 Cabrio let B mit stolzem
F ahrer. Gut sicht bar die Klassifizieru ng (o hne
Werte) an der Fah rertüre mit der Au fschrift :
Kfz./Leergew./ Nutzlast /Y e. Kl. (Sche ibe rt)
Sandini Sammlung
Kübelsitzwagen und Personenkraftwagen (0)
Die Za hl der Mercedes-Kübelwagen, d ie außer
dem 170 VK gefert igt wurden, war gering.
Am bekanntesten war der G 4. der vor allen
von der Parteispitze genutzt wurde .
Der G 5 war ein aufwendiges Geländefahrzeug
mit Vierrad-Antrieb und Vierrad-Lenkung,
das nur in wenigen Exemplaren zur Truppe
kam.
Bei Beginn des Krieges wu rden sämtliche
privaten Pkw. beschlagnahmt. die über 1.000
ccm Hubraum . Otto- oder Diesel-Motoren
und Hinterrad-Antrieb hatten . Somit waren
sämtliche Mercedes-Pkw., allen voran die
Cab rios. a ls sogenan nte "Ergänzu ngs-Kraftfah rze uge " zum Kriegsd ienst ver pflic h tet .
Abkürzu nge n :
(0) : ha nd elsübl ich
A: Allrad-Antrieb
LF : Löschfahrzeug
DL : Drehleiter
gl. : ge ländegä ng ig
S: Standard-(H interrad )-A n trie b
Oben :
Großer Bah nhof für hohe bul gari sch e Offiziere au f
eine m de u tsc he n Flugpl at z. Mer ced es 3 2 0 Cab rio let
D ( Bj. 19 3 7/42 ). dahin te r ein Horch 930 V Cab rio le t (WlI-874077) . Im Hin te rgru nd ein Merced es 20 0 .
Links:
Ru ßl and 1941. Nach einem Gewi tte rregen quält
sich ein Merced es 23 0 Cab rio let durc h den Morast .
Division sab zeich en : 6 . Pan zerdi vision . (Scheibe rt)
7
Sandini Sammlung
......
.Oben :
Das Mercedes 54 0 K (kurz) Sp ort-Cabriolet A von Obe rstleutnant Mölders. JG . 5 1. Ru ßland 1941. (Emmert)
Link s oben :
Mendig 194 0 . Hermann Göring besucht die Aufkl ärungsgruppe 22 . Noch herr scht übe rall eite l Freud e .
Mercedes 540 K Cabriolet B mit Stand er des Oberbefehl shabers de r Lu ftwaffe . (Sch rnitt)
Lin ks:
Hitl ers Mercedes G 4 . Klassifiziert als s. gl. Pkw. ( 6 x 4).
Fahrzeuggewich t 3 .5 T onnen . 8-Zylinde r-Re ihenmo to r.
gefe rtigt mit entweder 100. 110 ode r 11 5 PS. Insgesamt
72 St ück gebaut. Vo lksmund : "B onzenk übel" . (Schrnitt )
Sandini Sammlung
Raritäten
Der Mangel a n geeigne ten Fahrzeugen zwang
auc h zu r Rekrutierung vo n Oldtimern :
MERCED ES-ß ENZ TYP L 1000 EXPRES S
LA DPOSTWAG EN der Deu tschen Reichspo st. ge langte n 193 9 - noch mit roter Lackieru ng - zum Kranken-Kraftwagen-Zug 54 der
I . Gebirgsdivision. Der Landpostwagen war die
Lieferw agen ausführu ng des Merced es 8 /38 PS
bzw . Stuttgart, de r von 1926 bis 1934 ge baut
wurde .
Un te n : Dies ist kein e Au fn ahme aus de m Ers te n Welt krieg. so nde rn vo m
Septem ber 1939. Ein Lan dpostwagen der I . Gebirgsdivision an de r
slowakisch-po lnische n Gren ze im Be reich des Duk la-Passes. Beacht e
den weiLI/ blau /roten Grenzp fahl mit dem Slo wak enkreu z. (Mayer ho fer )
•
Ob en:
Merced es L 1000 Ex preß Land post wagen als Kfz. 3 1.
(Mayc rhofe r)
Unten :
Eine Kolon ne Land postwagen
in de r Slowak ei. (Mayerhofe r)
Sandini Sammlung
Mercedes-Benz Typ L 1500 - L 1500 A und L 1500 S
Der Schell-Plan , der schon zu Beginn des
Kr ieges eine Vereinheitlichung des gesamten
deutschen Fahrzeugbaues an strebte, legte für
die Entwicklung und Fertigung de s le. gl.
Lkw ., der zugleich s. gl. Pkw . sein so llte,
fünf Firmen fest. Daimler-Benz fertigte im
Ra hmen dieses Programmes den l\Iercedes
L I 500 A (Al lrad ). Der Einsatz erfo lgte fast ausschließlich als Mannschafts-Kraftwagen (Kfz.
70) .
Der Mercedes L 1500 und 1500 S (Standard),
mit Hinterachsantrieb (4 x 2) , fa nd hauptsäch lich als Feuerwehrfahrzeug Verwend ung.
TE CHNISCHE DATEN (L 1500 Al :
6 Zy linder Reihenmotor, 2.594 ccm , 60 PS,
Benzin (e inige Einheit en auch mit 4 Zy linder.
45 PS, Dieselmotor) , 4 x 4 , Höchstgeschwindigkei t 84 km /h, Verbra uc h pro 100 km :
19 Liter (S traße), 30 Lite r (Ge lände ), Tankinhalt 70 Lit er , Verladeklasse 11 , L x B x H:
4 .930 x 2.050 x 2.22 5 mm . Achss ta nd:
3 .000 mm.
Rechts oben :
Merced es L 1500 A beim J G . 2 7 (siehe Be rliner Bär links
auf de m Heck des Cab rios). Der Ritterkreu zträger ist
Major Röde!. Im Hint ergru nd , außer de m Op el Olympia ,
eine M e 109 un d ein Storch mit der Kennung L 5
(K .Gr. z.b. V. 5) . (Schmit t)
Rechts:
Cape Bone. Tunesien 194 3 . Ein Angeh öri ger der amerikanischen 79. Fighter Group in eine m e rbeu te ten Mer cedes
L 1500 A. Im Hin tergru nd eine P-40 un d e in englischer
Tan kwagen .
Sandini Sammlung
Ob en: Merced es L 1500 S als LF 8 mit Dairnler-BenzAufbau , Bj. 1943 . Das Fahrzeu g lief no ch 1948 in der
briti schen Zon e Norddeutschland , wie die Zula ssung
zeigt. (Paulitz)
Links obe n : Griec henland 1941 . Mer ced es L 1500 A
mit "2,8 cm schwere Pan zerbüchse 4 1 auf leichter
Feldlafette 41 " , auf einem Sd .Ah . 32/3 . Diese Waffe
wurde 1941 bei Fallschirm t rupp en eingefüh rt.
T aktisches Zeichen au f de m VW: Kradschü tzen .
Division szeichen : 22 . l.D . ( LL).
Links: Nur wenig geba ut wurde der Mercedes L
1500 A als leichter Lkw. mit Ladepritsche .
(Wer kfo to }
1I
Sandini Sammlung
AUS
Oben : Merced es L 150 0 A als Man nschaft skr aft wagen
( Kfz . 70) . (Werk fo to)
O ben lin ks:
In nenansicht eines Mer ced es L 1500 S. Bj . 1941 . (Paulitz)
•
Link s:
Mer ced es L 1500 als LF 8. Magirus-Aufbau . Bj. 1940 .
Beachte Zwillings-Hinterräd er. di e auc h be i de n S-Typen
vorgeseh en wa ren. (Pa ulitz)
Sandini Sammlung
Mercedes-Benz Typ L 3000 A und S
Die Lastkraftwagen mit 3 Tonnen Nu tz last
waren das Rückgrat der deutschen Versorgu ng. besonder s im . frontnahen Bereich.
Der L 3000 S ist als mittlerer Lkw. (0) ;
de r L 3000 A als mittlerer geländeg ängiger
Lkw . (0). klassifiziert. Der L 3000 S ( 193 9
bis 1944 ) war au s dem LG F 3000 ( 1938/39)
hervorgegangen ; der L 30 00 A ( I 93 9 bis 194 2)
au s dem LGF 3000 /2 ( 1939).
Der L 3000 A brauch te zwa r weni ger Trei b-
Fahrgestell des Mercedes
LGF 3000 (4 x 2). de s
Vorl äu fers des L 3000 S.
Der LGF 3000 war für die
Verw endung bei Be hör den
und vor a llem für den Export besti mm t. Er hatte
eine n Achsstand von
38 00 mm ( L 3000 S:
42 50 rnm ) und eine Ladefl ächenlänge von 3300 mm
( L 3000 S: 4000 mm ).
(We rk fo to)
sto ff (20/3 0 Liter Diesel/100 km ) als der
Opel-Blitz 3 .6 - 6700 A (3 0 /40 Lit er Dtt o /
100 km ) a ber u. a. das um 700 kg höh ere
Leergewicht . die Problem e mit Dieselm ot or en
bei tiefen Te mpe ra ture n und die schwi erige
Dieselversor gung . führt en zur Einste llung
der Produktion. Im Zuge der Typ enbereini gung fertigte Dairnler-Ben z b is Kriegsende
ca . 8.000 Mercedes L 701. einen Nachbau
des Opel-Blitz 3.6-36 S.
TE CH NISCH E DAT EN (L 3000 Al :
4 Zy linder Reih enmotor . 4 .849 cc m. 75 PS.
Diesel. Allradantrieb. Höchstgesch windigkeit:
70 km /h , Ver brauc h pro 100 km : 20 Liter
(Straße). 30 Liter (Ge lä nde). Ta nkinhalt
90 Lit er. Verlad ekl asse la .
L x B x H: 6 .255 x 2.3 50 x 2.600 mm ,
Achsst and: 3.800 n1l11.
Sandini Sammlung
Mercedes L 3000 S (4 x 2). (Werkfo to)
Sandini Sammlung
·
Mercedes L 3000 A (4 x 4 ). (Werkfo to)
-, .
.'
~' '"'".~- '_ .~
.:"'>-
J
....
'.
.
~.
Sandini Sammlung
Lin ks:
Ru ßland 194 1/4 2. Mer cedes L 3000 A ode r S.
lin ks Pan zer 111. In de r recht en un teren Ecke e rkennt ma n das Heck ei nes DKW. de r hier reichl ich
übe rfo rde rt scheint.
Rechts:
Sommer 1941. vor Ostrog,
11. PZ.Div. Ein Mercedes L 3000 S
(WH 226 194) mit \I G-St and auf
der Ladefläche . Im Hintergrund
russische St alinet s-Schlepper mi t
122 mm Feldkanone ~I 19 3 1.
(Schrode k)
16
Sandini Sammlung
Oben :
Herbst 19 4 1, Raum Wjasma . Eingebroc he ner
Küchenwagen des Pi.Btl. 209 (1 1. Pz.Div.) :
Ein Merced es L 3000 S oder A mit ein em
englisch gemu sterten Tarnüberzu g. (Schrod ek)
Obe n rechts :
Rußland 1941 /4 2 . Eine J äger-E inheit wird von
einem Merced es L J UUU A ode r S mit Ko fferaufbau überh olt.
Re cht s:
September 194 1, Raum Shitomi r. Ein Zu gkraftwagen schleppt zwei Mercedes L 3000 S od er A
mit unterschi edli chen Aufbauten d urc h eine
Furt steIle . Recht s ein Sd .Kfz . 8. Die Aufnahme
wurd e bei d er 11. PZ.Div. gemacht (Schrod ek)
•
Sandini Sammlung
O ben :
Rußl and . Ein Sanität s-BMW 3 29 Cab rio let wird auf ru ssisch er Str aße gesc hle ppt.
Divisionszeich en . 252. I.D . Das tak tische Zeich en un ter " WH " ist als Infant erieKo mpan iesy mbo l m it Angabe d er (unlese rlich en) Kompanie-Nr. zu werte n .
Dahin ter ein Mer ced es L 30 0 0 A ode r S.
Lin ks obe n :
Rußl an d . Mer cede s L 3 000 S mit hoh en Bord wänd en . Der gleic he Prit schen au fbau
ist häu fig auch be im Ope l Blitz festz us te llen . Das Zeich en au f dem Ko t fl ügel ist
leider nich t ein wand fre i zu klären .
Lin ks:
So lda te ngräb er in Ru ßl and . Im Hintergru nd eine le . gl. Ein he its-Lkw . (Ein heits-Diesel)
un d ein Mer ced es L 3 00 0 S.
Sandini Sammlung
Ob en:
Rußland 1941 . Eine Gruppe Mercedes L 30 00 A oder S ist
vo n ru ssischen Ti effliegern angegriffen word en . Ein Fahrzeug b re nnt, Helfer eilen he rb ei.
Ob en rechts:
Man versucht au s dem brennenden Merced es zu be rgen . was
zu bergen ist.
Rechts:
Das Führerh aus ist völlig ze rstö rt, der ver k'o hlte Fahrer und
da s St eu errad wu rden in die Wiese geschleude rt.
Sandini Sammlung
~
f
l
\:
•
&.
."
~/
..
{
,..
- ',
k
oA
•"
R/
t
'"
Oben:
Ruß land-N o rdabschnitt . Ein mi tt lere r Zug kraftwagen 8 t
(Sd .Ktz . 7 ) schleppt zwei Mcrcedes L 3000 A ode r S. Der
vordere Wagen ist mit Kast enau fb au wie bei Wer kstat t kraft wagen (Kfz . 79 ) verseh en .
- -" Vicenza , Italien . April 19 44 . Ein GI st ürm t an zwei zerscho ssene n Mercedes L 3000 A ode r S vo rb ei. (N . CS R)
/
/
'1' .
,
Sandini Sammlung
Böhme n u nd Mähre n 1945 . E in b ed rück end es Bild . De u tsch e Offiziere , mit weißen Binde n an Mütze od er A rm , we rde n vo n e inem G ewe hr t räger in u ndefi nierbare r Un ifo rm we gge füh rt. Im Hin te rgru nd e in Merced es L 3 00 0 A oder S m it Ko ffer au fb a u . Besch ri ftun g a n d er T üre ;
ein H, d arun te r ein Z . Link s e in Büssing-Lk w .
Sandini Sammlung
Mercedes Lastkraftwagen (0)
Diese Gru p pe umfaßt d ie Typen L b zw. Lo
20 00 /2500 /275 0 /3 000 /35 00 und 3 750, die
sic h im Aufb a u sehr stark ä h ne ln . Die Untersc hiede finde n sic h vor allem be i der LadeFl ächengr öß e . d em Ac hss ta nd und dem
Mo t ore nty p . Hinzu komme n no ch die Sa ttelschleppe r LZ 4 000 / 6000/8 0 00 , di e bis
hinter die Kabine de n gleiche n Aufbau wie
einige Lo-T ypen au fw eisen .
A lle F a hrzeuge sind m it dop pelt er Hinterrad -Bereifung ausge rüstet und gelte n , mi t
wenigen Ausna h me n, als geländefä hig. Ge ländefähige Lkw . ware n im F rieden ste uerbegün stig t. wurden aber im Kr iegsfall vorra ngig ein gezogen .
T ECHNISCH E DATEN ( Lo 2750) :
4 Zyli nder Reihenmotor, 4 .942 ccrn, 65 PS,
Diese l- bzw . Benzin, Hinterradantrieb, Höchst geschwindigk . SO km /h , Verbra uc h pro 100 km :
17 Liter ( Diesel) bzw . 24 Liter (Benzin )
auf Straß e. Ve rladek lasse : Ib .
L x B x H : 6 .735 x 2. 136 x 2.05 5 (ohne
Spriegel ) mm , Klassifizierung : leichter Lastkraftw agen o ffe n (0 ), Ach sst and : 4. 250 mm .
O ben :
Mer cedes Lo 275 0 (4 x 2). (Werkfo to )
Rechts:
Ein Merced es La 27 SO als LF 15 mi t Dairn lerBenz-Au fbau , Bj . 19 3 6 . (Paulitz)
Nutzlast 2,0-3,75 to
Sandini Sammlung
914-2
LO.3000
Mercedes Lo 3000 (4 x 2) . (Werkfo to)
Sandini Sammlung
Ein Mercedes L 3000 (Bj . 1938 ). der mit Dieselmot o r (70 PS) und Ot tom ot or (80 PS) geliefert wurd e . (Werk foto)
Sandini Sammlung
MERCEDIS-BENZ NUTZKRAFTWAGIN
~~~
Der hervorragende Anteil der Daimler-BenzWerke an der Entwicklung zuverlässiger lind
w irtschaftlicher Anl agen zur unmiUelbaren
Verwendung heimischer, fester Brennstolle
für den Kraftwagenbetrieb lindet seinen Aus.
druck in de r Herstellu ng d er "M e rc e des .
Be n a-Gas e r ae u q e rf r K ohle", die auf
Grund langjährigerVersuche, Beobachtungen
und Erfahrungen gebaut werden und sich in
der Praxis bereits bestens bewährt heben.
ü
DAIMLER-BEN Z AG.
Oben :
Mcrcedes-Re klame vom Fe bruar 1943 .
Rechts oben :
Rau m Sewastopol. Ein Mercedes L 3000 gefo lgt von
einem Mercedes LG 3000 .
Rechts:
Ein Mercedes L 3000 mit sog . "K n üppelteppi chen "
au f de n Kot fl ügeln.
Sandini Sammlung
Links:
Ein Mercedes L 3000 F als LF 15 , DaimlerBen z-Au fbau , Bj. 1941 . (Paulitz)
Rechts: Ein Mercedes der Klasse Lo 1000 bis
Lo 3000 , wahrscheinlich ein früh er La 1 750.
(\Ve rkfo to )
26
Sandini Sammlung
Aschaffenburg 194 5 , f1il fsein sat z von Schulkind ern ( "Jungvol k") für
Bom benopfer. Der Lkw. ist ein nachträglich mit Lad epritsche versehener Mercedes-Ben z-Sattelschl epper T yp LZ 4000 . Der LZ 4000 hatte
de n gleichen Mot or wie der au fba umäß ig sehr ähnliche La 2000 (01.1 59 ,
3.77 0 ccm. 55 PS) jedoc h eine n kürzeren Achsstand (3 .150 mm gegenüber 3 .800 mm ) und w ie erkennbar. an der Vord erseit e weiter hera bgezogene Hinterrad-Kotflügel.
(aus "A schaffenbu rg im Zweiten Weltkrieg")
Rech ts:
Mercedes in der Klasse La 2000 bis La 30 00 be i der Gebirgstru ppe .
Sandini Sammlung
..
Ein Mer cedes de r Klasse La 2000 bis La 3000 . Die Scheinwerfer tragen keine Tarn einsät ze. An der Tür de r Reichsad ler. Das Fa hrzeug war in Ru ßlan d (Südabsc h nit t) e ingese tzt. (Ebel)
Sandini Sammlung
_ ._
_
.
.
--
.
T a te n v o n
We ltge l t u ng
war en
und
un s e r
bleiben
Pr ii f f e ld ,
D e r Erfol g :
S p i t z e n le is t u ngen
au f all en Ge bie te n
d e r M o t o r is ie r u ng
i
I
Ein Mer cedes de r Klasse Lo 2000 bis Lo 30 00 mit ziviler Zulassungsnummer III Z (Saul gau in Württemberg) .
Lin ks:
Eine Mercedes-Reklarne vo n 194 1.
I
~ .
Sandini Sammlung
Mercedes-Benz Typ G 3a
T ECH NIS CH E DATEN:
6 Zylinder Reihenmotor. 3.689 ccm , 6 8 PS .
Ben zin . H interach santrieb . Höch stgeschwind igke it 65 km /h. Verbrau ch pro 100 km:
30 Lit er (S tr aße) . 40 Liter (Gel ände) . Tankinhalt 110 Liter. Verl adeklasse I b .
Von 19 29 bis 1935 in Produktion und in üb er
2.000 E xe mp lare n gefertigt. war der G 3 a b is
zum letzten Kriegstag im Ein sa tz . Klassifizier t
als leichter geländegängiger Lastkraftwagen .
6 x 4. der mit einer Vielzahl von Aufbauten
hergest ellt wurde .
Merced es G 3 a a ls wah lweise
- Verme ssu ngsgerä t-Kw. (Kfz . 6 4 )
- Lichtrne ß st e llen -Kw . ( Kfz . 63 )
- Schallrne ß st el len -Kw. (K fz . 63)
- Vo rwarner kra ft w agen (Kfz . 6 3 )
- Sch allrne ßgerät-K w . ( Kfz . 6 3)
( 0 6 00)
(Besatzung
( Besatz u ng
(Besatzung
(Besat zung
( Besa tzu ng
I + 2)
I + 7)
I + 7)
I + 5)
I
+ 6)
Rech ts: Merced es G 3 a als wa h lweise
- Lichtau swe rt e-Kraft wagen (Kfz . 6 2) ( Besa tz ung I + 7 )
- Wetterkraft wagen ( Kfz . 62) ( Besatzu ng I + 7 ). ( 0 6 00 )
Lx B x H: 6 .000 x 2.1 OO x 2.350 mm (Kfz . 63)
Lx B x H: 5 .750 x 2. 100 x 2.650 rnm ( Kfz . 6 2 )
Achsstand : 3 .000 + 950 mm ,
Oben :
Merced es G 3 a als
F ernschrei b kraft w age n
(Kfz . 6 1) .
. Besat zu ng 1 + 3 .
Das modernisierte
F ahrerhau s ko n n te
nur au f d iesem Bild
fest gest ell t w erd en .
(D 600)
Sandini Sammlung
Oben :
Meree de s G 3 aals Druc kere ikra ft wa gen ( Kfz . 62)
( Besa tzu ng I + 3). (0 600)
O ben :
Mereedes G 3 a als Seha llau fna hm e kra ftwagen ( Kfz. 6 2)
(Bes a tzu ng I + 7). ( 0 600)
Un ten:
Mereede s G 3 a als wa hlwe ise
- Sch allau swerte-Kw. (K fz . 62 ) (Besa tzu ng I + 7 ),
- Ve rme ssungsau swe rt e -Kw. ( Kfz . 6 2) ( Besat zu ng I + 7 ),
- Sta bsau swc rte- Kw. (K fz . 6 2) (Besa tzu ng I + 6) .
(0 600)
Un te n :
Me reed es G 3 a als Be o ba ch tun gskra ft wage n (K fz . 76 ).
Besat zung I ( 2) + 7. (0 600)
Sandini Sammlung
Oben : Mercedes G 3 als wa h lweise
- leich te r ge lä ndegängige r Lastk raft wagen , o ffe n (0) . Besa tzu ng 1 + ev t l. 1 Beglei ter,
- Pionierkraft wagen 11 1. Besat zung 1 + evtl. I Begleit er. ( 0 600)
Oben :
Me rce des G 3 a (Kfz . 63 bzw . Kfz. 64) a u f Bah n tra nsp ort. Bea chte he iz ba re Frontsc he ibe .
Lin ks:
.
Ein Merced es G 3 aals l3eo bach tun gskra ft wage n
(K fz . 76 ). Gu t er ke nn bar d as Kab e ltromme lgerü st
zum Verl egen vom Fahrzeug aus und e in Sp e ichen ra d des Ve rlege karre ns. Das rät se lh a fte Blc chgeh äuse an der Fa hre rfront ist nur der Scha tten der ausgest e llt en Fron tscheibe .
Sandini Sammlung
.'.."
' '
1
Oben :
Frankreich 19 40 . Deutsch e Soldat en untersu ch en zwe i
zerstö rte franz ösische Char B I bis. Der Wagen "Rh öne "
gehörte zu r 3 7. B.C.C. und wurde in Beaumont vo n
Boln ben zerstö rt. Dahinter ein Mer ced es G 3 a , au fbau m äßig ein F u nkk raftw agen (Kfz . 6 1). (N . CSR)
I
Rechts ob en :
Mit Hilfe eine r Hand feu erspritze wird ein Mer cedes
G 3 a (Kfz . 62) gere inigt.
Rech ts:
Zwei Un tero ffiziere in Krad-Män teln nehmen im Straßengrab en eine Mütze voll Schlaf. Im Hinter grund Mer cedes
G 3 a als Kfz . 62 .
Sandini Sammlung
Oben :
Nich ts soll de n Russen bleiben : mit Eifer ha ckt die ser
Gebirgsj äger Löcher in seine n tr eu en G 3 a . (Stier)
Link s:
Sieb en Monate lang wurd e der Kuban-Br ückenk op f erb itte rt
verteidigt. Anfan g Oktober 194 3 ziehen sich die letzt en
Na chhu ten der 1. Gebirgsd ivision , hier die 3 . Komp anie
(rn ot .) de s Geb .Pi.Bt l. 54 , zurück und setze n mi t Fähren
über di e Meerenge von Kertsch zur Halbin sel Krim übe r.
Die Fa hr zeuge kön nen nicht mit und müssen vern ich te t
werde n . Bei der Übe rfahrt gib t es starke Verl uste d urch
russische Luftangriffe . Auf dem Bild ein Mer cedes G 3 a.
(Stier)
Sandini Sammlung
Ob en :
Mer ced es G 3 a als leich ter gelä nd egän giger Lkw..
o ffen ( 0 ) . (Werkfo to)
Obe n link s:
Au ch hier ein G 3 a .
Links:
Stalingrad 194 3 . Au f ein em Sam melp latz für erbe ute te deut sch e Fah rzeu ge auch ein Mer cedes G 3 a mit
K o fferaufb au un d ein Mer cedes 170 VK .
(ru ssische Au fnahme)
Sandini Sammlung
Mercedes-Benz Typ LG 3000
Der Me rcedes LG 3000 war m it fa st 7.50 0
Ei nh eiten neben dem Hen sch el 33 . der häufigst gebaute 3-Achser mit Dieselmotor.
Die Produktion lief von 193 4 bis 193 7. Se in
E insatz erfo lgte vorrangig bei Pionier- und
Luftwaffeneinheiten. Er ist als m ittlerer
geländegängiger Lkw. (0).6 x 4 . kl assifiz ier t.
Die Seri enfahrzeuge hatten d oppelte Hinterräder. im Gegensatz zur Vorseri e . di e m it
E infac h-Rä dern ausgesta tte t war.
TECHN ISCH E DATEN :
6 Zy linde r Reihenmotor. 7.4 13 cc m , 95 PS.
Diesel, Hinterachsan tr ieb. Höchstgeschwindigkeit 56 km /h , Ver bra uch pro 100 km:
30 Li te r (S traße), 45 Liter (G elände ). T a nkin ha lt : 122 Lite r. Verladek lasse . la bzw , I.
e n tsprec he n d der A ufb aulä nge.
L x B x H: 7.10 0 x2 .30 0x 2.8 0 0 m m (Kfz . 72 )
Ac hss ta nd: 3 .9 00 + 1.050 .
Oben :
Eic hst ärt . J u ni 19 3 5 . Merced es LG 300 0 . Mei n Vat er
(gef. 19 44 bei Mogilew) als Uffz . un d Sc hi rrmeist eranwä rte r be i d er 2 . Kompa nie d es Pi.Bt!. 17 ( Ingo lstad t) .
(Michae l Frank)
Lin ks :
.
\
Ru ßland 19 4 1. S üdab schnitt . An hochb elade ne m Mer cedes LG 3 0 0 0 (mi tt lerer gl. Lkw . ( 0 .» vo rbe i, ziehe n \
J äger de r I . Ge birgsdi visio n nach vo rn . Sie füh ren einen
8 cm-G ra na twe rfer mit . (M ayerh ofcr)
Sandini Sammlung
Oben :
Merced es LG 3000 vor einer Ju 52 . Gut erke nnb ar die Führu ng für das
Zugseil. (Schmitt)
Rechts:
Durch d en Krad-M eld er (BMW R35) leider e twas verd eckt , ein rec ht
inte ressante r Mer cedes LG 3000 . Die Kotflügelform läßt auf ein sehr
frühes Mod ell (ca . 19 34 ) schließen , eb enso die fehl en de Front-Seilwind e.
Bei der Vor serie war die Seilwin de rechts. etwa in Wagenmitte angeo rd net. Vor de m Kühler ein sog. " Knüppelte ppic h" . Auße rgewö hn lich ist die
Ansauhutze CI) vor de r Fron tsch eib e und d ie zivile Zul assun g VII
(Hessen ). (F ried rich)
Sandini Sammlung
Oben :
Mer cedes LG 3000 mi t Doppelkabi ne als Tr an sportfahr zeu g für die Wurfgestelle des schwe ren Wurfger äts 4 0 . Beachte d ie An br ingurig de r abgebau ten Spriegel an der Fahre rfro nt . (N . CS R)
Rechts o ben :
Mercedes LG 3000 als Fun kkraft wagen a bzw . b (Kfz.
I + 3. ( 0 600)
n).
Besatzu ng
Rechts Mit te :
Mercedes LG 3000 als Ho rch fun kpeil-Kra tt wagen ( Kfz. 303) . Besatzung
I (1) + 6 . ( 0 600 )
Rechts unt en :
Mer cedes LG 3000 als Fun km ast-Kra ft wagen (Kfz . 30 I ). Besat zu ng
I (1) + 5. (0 600)
Sandini Sammlung
~~' "
- .......
. ' .' -) j
l·i· 'I~'
-r . '
. '.. ,..'
".'
•1
e; :
.
-
,
'"'~'~
'.
'
41
'
.
'.- '. ' .. .
"f" 'r';::-.-, ;: ~ .;,'
-:
;
} .,>:,
•
~
•
"I
0),
l [,)
'-....
0
"
.~
~
".~\~
j.
.
.
,
"_..,j - ";-. ~
'
-
'." .,,,-.-..."'r'" _'. _,
~ .
•
,..,
. •
• ,. ' .
. !
~
. I
.:-
I
~
-'
,
(7\/
-
0
Link s ob en :
Mer ced es LG 3000 als Flugbetriebsstoff-Kesselkraftwagen
(Fb .K.Kw.) (Kfz. 38 4 ) des m . gl. Lkw. ( 0 ) . Besatzung I Fahrer
und evt l, 1 Begleiter. Nutzi nha lt ca. 3 ,500 Liter. (D 600 )
Oben :
Mercedes LG 3000 (Auspuff vo rne liegend) als Fb .K .Kw .
(Kfz, 384 ) eine r un bek annten Einhe it. Im Hin ter grun d J u 52 ,
., ,t
I,
~
..
Link s:
Rußland 1941 , Ein Mer cede s LG 3000 mit vorne liegend em Au spuff als Kesselkraftwagen beim JG . 54. Die Aufnahme zeigt de utlich die breite Fahrerkab ine der T ank-Fa hrzeuge, (Ernrn ert )
Sandini Sammlung
Mercedes-Benz Typ L 4500 A und S
Ein mod ern kon zipiert er Lk w.. de r von 1939
bis 1944 bei Daimler-Ben z un d 194 4/4 5 vo n
Sauer geba u t wurde. Klassifizierung als sch werer Lkw. (0) (4 x 2). bzw. schwe rer geländegängiger Lkw. (0) (4 x 4) . Der SvFyp fa nd
hau p tsächlich im Heima tdien st Verwe ndu ng.
TEC HNISCHE DATEN (L 4500 A) ;
6 Zylinder Reihenmotor . 7.274 cc m. 112 PS.
Diesel. Allradantrieb. Höch stgeschw indi gkeit ;
66 km /h , Verbrauch pro 100 kill; 28 Liter
(Straße) . 4 2 Liter (Ge lände). Tankinhalt.
140 Liter. Verlade k lasse: I.
L x B x H; 7.860 x 2.350 x 3.3 45 mrn (mit
Plane ). Achssta nd; 4.600 mrn .
Unten ;
Mercedes L 4500 A (4 x 4). (Werkfoto)
Sandini Sammlung
:.
(
Oben :
Ein resta u rierte r un d fa h rbe re ite r Me rcedes L 4 500 S
mi t Ei nheit s-F ührerha us. wie e r wei t übe r da s Kriegsen de h ina us noch geba u t wurde . ( Pau litz )
Re chts obe n :
Ein Mercc des L 4 500 A mit Gl e it schutz ketten ze igt seine
Un te rse ite . (Werk fo to )
Re chts :
Merce des L 4 500 A mit Gle it schutz ketten in e ine r Furt.
Die Wat fähigk eit be trug 70 cm. (Werk fo to )
..
Sandini Sammlung
Böhmen un d Mäh ren gegen Kriegsende . Leider liegen kei ne nä he re n
An gaben vor. Au ffällig bei diesen
Mer ced es L 4 500 A sind die kurzen
St oßst an gen und die hoc hgezogene n Sch ein werfer.
Merced es L 4 500 S. Chassis-Zeichnung . (Werk bild)
Sandini Sammlung
Lin ks:
It alien 1944 . Mercedes L 4500 A, ge panzert ,
mit 3,7 cm Flak 36 oder 37 , mit Sd.An h . 52.
Beach te , daß das nach folgen de Fahrze ug zwei
Sehschlitze in der seitlichen Kabinenpan zerung
aufw eist. (N . CS R)
Rechts:
Frankreich 1944 . Merced es L 4500 A,
gepanze rt. mit 2 cm-Fla kvierling und angehängtem "sc hwe ren Maschine nsatz A
als Anhänger (einachs.) fahrbar (Sd. Ah.
24 )". Beachte die größeren Sch schlitze ,
de n herumgezogen en Kühlerpan zer un d
die verlängerte Kabin enpan zerung.
(N.CS R)
Sandini Sammlung
Oben und rechts:
Der Gleisketten -Lastkraftwa gen
(Maultier) Mercedes L 4 500 R war
eine Abwandlung des L 4 500 S.
In de n Jahren 194 3 /44 wu rden
1.480 Einh eit en ge bau t. Das gezeigte Fah rzeug ist mit dem Lau fwerk des Pan zer s [[ ausgerüste t.
Es ga b au ch Fah rzeu ge mit einem
speziellen 4-Laufrollen-Fah rwerk .
Beacht e die großen Au ßenspiegel,
die eine gu te Luftraum beo bachtung
ermöglich ten . (Fri edr ich)
Sandini Sammlung
Mercedes-Benz Typ L 6500
Großtra nsportraum (GT R) . unter d iese m
Ober begr iff werd e n 1940 di e Kw.Tr.R gt e r
60 2.605 un d 6 16 ge bilde t. Die se Regim e n te r
verfügen e t wa übe r 3.000 Ma n n und 2.200
Fahrze uge (e insc hließ lich Kr äd er u nd Pkws ).
Die Nu tz to n nage beim Regime nt 6 0 5 be trägt
6 .0 0 0 t , be im Regimen t 616 : 9.000 t. GT R
wird 19 40 z um Truppen tra nsport a n d ie
dän ische G re nze u nd zur Ve rso rgu ng d es
Westwalles e ingesetzt. De r GT R wird be i
Beginn d es Fra nkreic hfeld zuges um 10. 0 0 0 t
Nu tz to nnage a n Reichsbahnkolonnen verstä rk t. Zu Beginn des Ru ßlandfeld zuges ist
der GTR a uf insgesamt 45 .000 t Nu tz to nnage e rh ö h t. d ie Kolo nne n werden auf d ie
Hee resgru p pe n a ufge teilt . Die außero rde n tlich en Bean spruchungen in Ru ßland führe n
zu so gro ße n Ausfa lle n. daß d ie GTR-Ver bän d e jeweils im Winter 1941 /4 2 und 194 2/43
in di e Heimat zur Auffrischung zu rückgezoge n
werd en mü ssen . Den Hö ch st st an d e rre ich t
der GTR 1943 mi t 80 .0 0 0 t Nu tz to n nage
(70.0 00 t und 3 5 .0 0 0 Mann im Ja hr 194 4 ).
Der Einsa tz konnte nur a uf tragfähigen S t raße n e rfo lge n.
Der Merced es L 65 00 war ein ty p isch es Fa hrze ug des G T R. Er ist auch nac h Kriegse nd e .
a ls Ersa tz für den ze rstö rte n Bahntran sp o rt ra um , no ch la nge im Einsa tz .
Recht s:
Mer ced es L 6 50 0 mi t
3 -Achs-Anhä nge r.
( Werkfot o)
T ECHNISCHE DATE N :
6 Zy linder Reihenmo to r. 12 .528 cc m, 135 PS.
Diesel. Hinterrad an tri e b. Höch stgeschwi nd igkeit : 60 km /h , Verbrau ch : 36 Lit e r/100 km.
Ta nk in halt : 15 5 Liter. Ve rlade k lasse: I.
L x B x H: 9.450 x 2.500 x 2.420 mm .
Ac hss ta nd: 5 . 100 m rn.
Rechts:
Fran krei ch 19 40 . Ein Mer cedes L 6 50 0 mit
dreia ch sige m A n hä nger (A ufsch rift : De ut sch e Reichsbah n ) in bedenk lich er Lage .
Beachte das A b zeichen auf d em lin ken Kotfl üge l de s Zugwa gen s und a uf d em A n hänger.
Bei dem Fahrzeug mit de r Nr. 39 hand elt es
sich um eine n beschäd igte n fra nzösisc he n
Pan ha rd -Sp äh wagc n . ( Ma yerh o fer)
Sandini Sammlung
Mercedes-Benz Kraftomnibusse (0)
- ---..- ---
Wie ungezählte andere auch , wur den auch
zivile Mercedes-Busse zu r Wehrmacht eingezoge n. Sie taten, nach entsp reche nder Umlacki erung u . a. als Tra nspo rt -. Schreibstu bcn-.
Befehls-, F unkauswerte- un d Laboratoriumskraft wagen Dienst.
.7
Ein Merced es 0 3750-8 us als Fahrsch ule mit
Holzgaserzeuger-Anlage (d em Aufbau nach
Fabr. 1mb ert ). Vor de m Mot orkühler der
Gasküh ler (Sc hild : Fahrschule) , u nter der
Stoßst an ge de r Absitzbehälte r. Auf dem
link en Ko tflü gel ein Ang eh öri ger de r NSKK.
S"--~'\'
(ßoue·J)eitien 1J)agcll hic» an
di~se('
SIelle 'GI!!:damil sielirjeder'
d" 1Io('01s den S"hädd ein PCfl 11 I. I
. Ss
ist ja
J(ri c~Q.
Sandini Sammlung
Technische Daten
le. Pkw . (4 x 2)
Mercedes-Benz
Typ 170 VK
1938 - 1942
Motor
rn. gl. Lkw. 3 to
s. gl. Lkw. 4,5 to
s. gl. Pkw .Zle.gl. Lkw.
le. gl. Lkw. 1,5 to
m . gl. Lkw . 3 to
(4 x 4) Mercedes Benz (6 x 4) Mer cede s-Benz (6 x 4 ) Merc edes-Benz (4 x 4) Mer cedes-Benz 4 x 4 ) Mercedes-Benz
s. Lkw. 6,5 to
(4 x 2) Mercedes-Benz
Typ L 6500
1938 - 1940
Typ 1500 A
1941 - 1943
Typ G 3 a
1929 - 193 5
Typ LG 3000
1935 - 19 38
Verga sermotor
Ver gasermotor
Vergaserm o to r
Vorkamm er
Dieselmotor
Daimler-Benz GM 67
6 (Reihe)
l lü x 13 0 mrn
7413 ccm
95 PS bei 2000 U/m in
Daimler-Benz M 136
Daimler Benz M 159
Daiml er-Benz M 09
Zylinderzahl
Bohrung x Hub
Hub raum
Leistung
Verdichtung
4 (Re ihe )
73 5 x 100 mm
169 7 ccm
38 PS bei 34 00 U/min
1 : 6 .5
6 (Reihe )
80 x 86 m rn
2594 ccm
60 PS bei 3000 U/min
I : 6 ,3
6 (Reihe)
82,5 x 115 m m
3663 ccm
6 8 PS bei 2900 U/m in
I : 5 ,45
Einspritzpumpe
bzw Vergase r
1 Flachstromvergaser
Solex 30 BF LVS
1 Doppel Fallstromvergaser
Solex 32 FFJ P 11
Seitlich stehend
Seitl Nockenwelle,
Antrieb durch
Stirnräder
Hängend
Seitl. No cken welle
Antrieb d ur ch
Sti rnräder
Ventile
Kurbelwell enlager
Kühlung
Batteri e
Typ L 300 0 A
1940 -1943
Ty p L 4500 A
1941 - 1944
VorkammerVorkammerVorkammerDieselmotor
Dieselmotor
Dieselmotor
Daimler-Benz GM 65 /4 Daimler-Benz GM 6 7/4 Daimler-Ben zOM 5 7
4 (Reihe)
6 (Rei he)
6 (Reihe)
105 x 140 mrn
105 x 140 mm
125 x 170 m m
4849 cem
727 4 ccm
12528 ccm
75 PS be i 2250 U/min 112 PS bei 2250 U/min 135 PS bei 1700 UIm in
I : 17
1 : 20
1 : 20
I : 17
2 Zenith HKB 36
Bosch
Bosch ode r Deckel
Bosch oder Deckel
Bosch
Seitlich stehend
Seitl. Nock en welle
Antrieb durch
Stirnräder
Hängend
Seitl. No ckenwelle
Antrieb durch
Stirnräder
Hängend
Seitl Nockenw elle
Antrieb durch
Stirnräder
Hängehd
Seitl. Nockenwelle
Antrieb durch
Stirnräder
Hängend
Se it!. No cke nwelle
An tri eb durc h
Stirnräder
3
4
7
4
5
7
7
Pumpe 11 I Wasser
Wasser/Pumpe
Wasser /Pumpe
Wasser /P umpe
Wa sser /Pumpe
Wasser /Pumpe
12V6 5Ah
12 V 62 ,5 Ah
12 V 105 Ah
2x 12V 105 Ah
Wasser /Pumpe
2 x 12 V 90 Ah
2 x 12 V 105 Ah
2x 12V 150Ah
Antrieb auf
Hinterräder
Allrad-Antrieb
Bei Straßen-Über setzu ng n ur Antrie b
auf Hinterräder
2 Sperrdifferentiale
Antrieb auf
2 Hinterachsen
2 Sperrdifferentiale
Antrieb auf
2 Hinterachsen
Allrad-Ant rieb
3 Sperrdifferentiale
Vorde rr ad-An trieb
ahs chalthar
Geländegang au ch
o hne VorderradAnt rieb ei nschalt bar
Allrad-Antrieb
Vorderrad-Antrieb
nu r zu sammen mit
Ge ländegang
einschaltbar
Antrieb auf
Hinterräder
Ein sch eiben trockenk up p lu ng
4 Ga ng ZF AKS 15
Einscheib en trockenkupp lung
4 Ga ng + Vorge lege
Ei nscheib en tro ckenkupp lung
4 Gan g + Vo rgelege
Ein sch eib entro cke nku pp lu ng
5 Gang ZF KD 45
+ Vorg elege
Einsch eiben troc kenkup pl u ng
5 Ga ng + Vorgelege
Einschcibentro ckenkupplung
5 Ga ng + Vorgelege
Mehr sch eiben trocken kupplung
4 Gang + Zu satzgang
(unter Fahrersitz)
Kraftübertragung
Kupplung
Getriebe
Sandini Sammlung
Technische Daten
Je. Pkw. (4 x 2)
Mcrccd es-Ben z
Typ 110 V K
193 8-1 942
F a hrwerk
Vo rderrada ufh ängun g
Hin terr ad aufh ängu ng
Len ku ng
Fu ß br em se wirk t auf
Hand bremse wirk t auf
Allgemeine D aten
Achs stan d
Spur vorn
Spur hinten
Gesamtmaß e (LxBx H)
Reif en
Bod enfr eih eit
Watfäh igkeit
Wend ek rei s Dur ohm .
Fahr zeuggew icht
Zu läss. Gesa m tgewi ch t
Nu tz last
Hö chstgeschwin d igk.
Verbrau ch/lOO km
Kraftstofftank
Fa hrberei ch
s. gl. Pkw.r le .gl. Lkw.
(4
Je. gl. Lkw. 1,5 to
m . gl. Lkw. 3 t o
rn . gl. Lkw. 3 to
s. g l. Lkw. 4 ,5 to
x 4 ) Mer cedes-Bcn z (6 x 4) Mercedes-Ben z (6 x 4 ) Mer cedes-Ben z (4 x 4 ) Mer ccd es-Ben z 4 x 4) Mercedes-Ben z
Typ 150 0 A
1941 - 194 3
Typ G 3 a
192 9 -1 9 35
Typ lG 30 00
19 35 - 19 38
Typ l 300 0 A
1940 - 1943
Typ l4 500 A
194 1 - 19 44
s. Lkw . 6,5 to
(4
x 2) Mer cedes-Benz
Typ l 65 00
19 38 - 1940
X-förmiger Ovalro hr- Ka stenpro fil-Rahmen
V-Profil-Ra h men
V-Profit- Rah me n
V-Profil-Ra hm en
V-Pro fil-Ra hmen
V-Profi l-Ra hmen
Rahmen
2 Querfedern
Starrach se, Halbfedern Starrachse, Halbfedern Starrachse, Halbfedern Starrach se , Hal bfed ern Starrachse, Halbfed ern Starrachse. Halbfed ern
Pendelachse ,
Starrach se, Halbfed ern 2 Starrach se n, beid er - 2 Starra chsen , be ider - Starr achse , Halbfedern Starrachse, Ha lbfed ern Starrachse , Halbfed ern
Schraubenfedern
se its gem eins am je
seits gemeinsam je
2 Halbfedern über1 Halbfed er
einande r
Sch nec ke ZF-R oß
Hydr aulisch, 4 Räd er
Schneck e ZF-Roß
Hydr auli sch,4 Räder
Sp inde l
Hydrauli sch , 6 Räder
Hinterräder
Hint err äder
Mitt elr äder
284 5 m m
3000 rnrn
1310 rnrn
157 5 rnrn
1870 mm
16 34 mm
411Ox 1580x 1800 mm 49 30x2050 x2 22 5 rnrn
5 ,25 -16 Gelände
200rnrn
400mm
1 1 Meter
1235 kg
1660 kg
42 5 kg
90 krn/h
Straße 13 Liter
43 I (im Motorra um )
Straß e 330 km
Schraube
Hydrauli sch /Druckluf t (Kno rr) 6 Räd er
Vorder - u. Mitt elr äder
ZF·R oß 100
Hydr aulisch , 4 Räd er
Hint erräd er
ZF- Roß 12 1
Hydrau lisch/D ru ckluft, 4 Räder
Hinterräd er
ZF · Roß
Hydraulisch /Dru ckluft , 4 Räd er
Ge trie be
30 00 + 95 0 rnrn
3900 + 1050 rnrn
4600mrn
38 0"0 rnrn
5 100 rnrn
1600 rnrn
1708 rnm
16 3 3 rnrn
1905 mrn
206 6 mm
1665/1665 rnrn
16 00 /1 6 00 rnrn
16 50 rnrn
17 14 mm
18 24 mm
Prit schenwagen:
Geschlossener Aufb au :
Prit schenwagen .
1 86 0x 235 0x 3 345 mm 9450x25 00x24 20 mm
6000x2100x24 50 mm 1100x2 300x2800 rnrn 6255x2 350x 2600 rnrn
(Höhe mit Pla ne)
(Hö he o hne Plane )
190 - 20 Gelände
6,00 20 Ge lände
7,25-20 Gelände
190 -20 Ge länd e
270 -20 Gelä nd e
12,00 - 22
240rnm
225 mm
265 mm
22 5 rnrn
340rnm
25 0 m m
700 mm
50 0 m m
60 0 mm
700 rnrn
80 0 rnm
14 Meter
18 Meter
20 ,5 Meter
15 ,2 Meter
19,3 Meter
20 Met er
2390 kg
33 00 kg
6000 kg
4020 kg
511 1 kg
6650 kg
Straße 4080 kg
4800 kg
85 00 kg
Straße 10 40 kg
Str aße 10400 kg
1365 0 kg
Ge lände 385 0 kg
Gel änd e 9800 kg
Geländ e 6620 kg
Straße 14 10 kg
150 0 kg
28 00 kg (o ff en)
Straße 3020 kg
Straße 46 85 kg
10 00 kg
Gelä nd e 1200 kg
Ge länd e 2600 kg
Gelände 4085 kg
Straß e 84 krn/h
65 krn/h
53 krn/h
10 krn/h
Straße 66 km /h
60 krn /h
Gelä nde 60 k m /h
Ge lände 4 3 km /h
Str aße 19 Lit er
Straße 35 Lit er
Str aß e 30 Liter
Straße 20 Liter
St raße 28 Liter
Straße 36 I Diesel
Ge länd e 30 Lit er
Gelände 45 Liter
Ge lände 45 I Diesel
Gelände 30 I Diesel
Geländ e 4 2 I Die sel
70 I (un ter Fa hre rs itz)
105 Lit er
112 Liter
9 0 Liter
140 Lit er
15 5 Liter
St raß e 370 km
Straße 30 0 k m
Str aß e 370 km
Straß e 450 km
Straße 50 0 km
Straß e 4 30 k m
Gelände 23 0 km
Geländ e 230 km
Ge lände 240 km
Ge lände 30 0 km
Geländ e 3 30 km
Sandini Sammlung
Merced es LG 3000 (Auspu ff vorne liegen d) als Flugbetriebsst off-Kesselk raft wagen (Fb .K.Kw.) (Kfz. 38 4 ) beim JG . 53. (Ern mert )
Sandini Sammlung
Âåðíóòüñÿ ê îãëàâëåíèþ

Documentos relacionados