Leitfaden zur Einbindung von Tests in OPAL - E

Сomentários

Transcrição

Leitfaden zur Einbindung von Tests in OPAL - E
Leitfaden Hochschullehrende
Erstellung, Einbindung und Durchführung einer E-Prüfung in OPAL
Dieser Leitfaden zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie in einem OPAL- Kurs einen bereits im Onyx-Editor erstellten E-Test einbinden und somit eine E-Prüfung in
OPAL durchführen können.
Inhalt
Schritt 1: Erstellen eines OPAL-Kurses................................................................................................................................................................................................ 2
Schritt 2: Einen Onyx-Test in den erstellten Kurs einbinden .............................................................................................................................................................. 3
Schritt 3: Konfiguration des Tests - Prüfungsmodus .......................................................................................................................................................................... 7
Schritt 3.1.: Prüfungscode .............................................................................................................................................................................................................. 8
Schritt 3.2.: Prüfungssteuerung aktivieren ..................................................................................................................................................................................... 9
Schritt 3.3.: Prüfling muss Klausur vor Abgabe bestätigen und eine Testübersicht als ausdruckbares PDF generieren ............................................................. 12
Schritt 4: Durchführung einer E-Prüfung aus Sicht des Studierenden ............................................................................................................................................. 13
Schritt 5: Teilnehmerergebnisse anzeigen lassen ............................................................................................................................................................................ 15
Ansprechpartner............................................................................................................................................................................................................................... 17
1
Schritt 1: Erstellen eines OPAL-Kurses
Gehen sie auf den Karteikartenreiter Lernressourcen  auf der rechten Seite finden Sie unter Neu erstellen den Punkt Kurs
Abb.: Kurs neu erstellen
Folgen Sie nun der Anleitung durch den Kurs-Assistenten zum Erstellen eines OPAL-Kurses.
HINWEIS: FÜGEN SIE ALS KURSBAUSTEIN AUCH EINEN BAUSTEIN TEST EIN
Abb.: Eingefügter Baustein Test
2
HINWEIS: AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN ZUM ERSTELLEN EINES TESTS MIT DEM ONYX -EDITOR ERHALTEN SIE IN DER SCHULUNG TESTEN MIT O NYX, DIE IM RAHMEN DER
SCHULUNGSREIHE E-LEARNING VOM MEDIENZENTRUM DER TU DRESDEN ANGEBOTEN WIRD. INFORMATIONEN ZU SCHULUNGSTERMINEN KÖNNEN SIE DER SEITE
HTTP :// ELEARNING . TU-DRESDEN. DE / ENTNEHMEN .
Schritt 2: Einen Onyx-Test in den erstellten Kurs einbinden
Um einen im Onyx-Editor erstellten Test in einen OPAL-Kurs einzubinden, öffnen Sie in der Rubrik Kurswerkzeuge den Kurseditor.
Abb.: Öffnen des Kurseditors
Klicken Sie nun auf den Kurs-Baustein Test (am linken Rand). Hier haben Sie die Möglichkeit, die Sichtbarkeit, den Zugang und die Test-Konfiguration zu
ändern bzw. anzupassen.
3
Abb.: Kurs-Baustein Test im Kurseditor geöffnet
In dem Karteikartenreiter Test-Konfiguration können Sie den im Onyx-Editor erstellten und bereits gespeicherten Test zuordnen.
4
Abb.: Test-Konfiguration – Funktion Test zuordnen
5
Abb.: Einbindungsmöglichkeiten eines Tests in OPAL
Nutzen Sie hierfür die Funktion Importieren. Drücken Sie den Button Speichern am unteren Rand dieser Seite. Der Test ist nun in ihren OPAL-Kurs
eingebunden.
HINWEIS:
Den eingebundenen Test können Sie nun in unterschiedlicher Weise für Ihre eigene Lehrveranstaltung nutzen (entsprechend der gewählten E-AssessmentForm). Wenn Sie Ihren Studierenden die Möglichkeit geben möchten, den eigenen Leistungsstand selbstständig, bspw. zu Hause, überprüfen zu können bzw.
einen Test allgemein zum Selbststudium zu nutzen (vor dem Beginn einer Lehrveranstaltung, um den Studierenden einen Einblick zu geben, auf welche
Kenntnisse Sie in Ihrer Veranstaltung zurückgreifen werden oder während einer Lehrveranstaltung, so dass die Studierenden ihr Wissen kontinuierlich
überprüfen können), sind weitere Einstellungen bzw. Konfigurationen nicht nötig.
Sofern Sie jedoch eine E-Prüfung in Form eines Eignungs-/Einstufungstests oder einer Abschlussprüfung durchführen wollen, bei der der Kenntnisstand der
Studierenden unter Beobachtung und mit Bewertung überprüft wird, sind weitere Schritte bzw. Konfigurationen wichtig, die im Folgenden beschrieben
werden.
6
Schritt 3: Konfiguration des Tests - Prüfungsmodus
Für eine E-Prüfung, die für eine Lernstandskontrolle eingesetzt wird, sind weitere Konfigurationen in OPAL vorzunehmen. Als Kursinhaber haben Sie im Bereich
Konfiguration die Möglichkeit, den Prüfungsmodus zu aktivieren.
Abb.: Prüfungsmodus aktivieren
7
Markieren Sie dieses Kästchen durch Klicken, um den Test in den Prüfungsmodus zu überführen.
HINWEIS: PRÜFUNGSMODUS HEIßT, DER TEST IST AB DIESEM ZEITPUNKT AUSSCHLIEßLICH IN EINER GESCHÜTZTEN PRÜFUNGSUMGEBUNG ZU ABSOLVIEREN. EINE MÖGLICHKEIT FÜR EINE
SOLCHE PRÜFUNGSUMGEBUNG IST DER SAFE EXAM BROWSER. – N UTZEN SIE HIERFÜR AUCH DEN LEITFADEN T ECHNIK . In diesem wird Ihnen die Installation, Konfiguration
und Nutzung des Safe Exam Browsers erläutert.
Ist der Prüfungsmodus aktiviert, stehen Ihnen weitere wichtige Möglichkeiten der Konfiguration zur Verfügung.
Schritt 3.1.: Prüfungscode
Abb.: Generierter Prüfungscode
8
Diese Zahlenkombination wird von ihren Studierenden benötigt, um innerhalb der geschützten Prüfungsumgebung auf den E-Test zugreifen zu können.
Schritt 3.2.: Prüfungssteuerung aktivieren
Die Funktion Prüfungssteuerung aktivieren gibt Ihnen, als Prüfungsbetreuer, die Möglichkeit sich während der Prüfungsdurchführung jeden einzelnen
Prüfungsteilnehmenden anzeigen zu lassen. Hierbei werden Ihnen der Vor- und Nachname des Prüflings ebenso abgebildet wie dessen Prüfungsstatus.
Abb.: Prüfungssteuerung aktivieren
9
Abb.: Ansicht der Prüfungssteuerung – nur für Prüfungsbetreuenden
Durch den Button Prüfungssteuerung gelangen sie zu einer Detailseite, die Ihnen alle an der Prüfung Teilnehmenden mit dem jeweiligen Prüfungsstatus
anzeigt.
10
Abb.: Ansicht einzelner Prüfungsteilnehmender
Durch die unter den Teilnehmenden aufgeführten Buttons Starten, Beenden und Fortsetzen haben Sie die Möglichkeit, manuell in das Prüfungsgeschehen
einzelner Teilnehmender einzugreifen.
Tritt der Fall ein, dass ein Prüfungsteilnehmender ohne eigenes Zutun die Prüfung kurzzeitig verlassen musste, können Sie ihn durch den Button Fortsetzen
wieder hinzufügen. Es wird dann eine zusätzliche Bearbeitungszeit gegeben.
Der Button Beenden schließt die E-Prüfung für den ausgewählten Prüfungsteilnehmenden und speichert die bis dahin gegebenen Ergebnisse ab.
Starten bedeutet, dass die E-Prüfung des jeweiligen Teilnehmenden gestartet bzw. wieder fortgesetzt werden kann. Sofern die Prüfung durch Drücken des
Buttons Starten fortgesetzt wird, entfällt eine zusätzliche Bearbeitungszeit.
11
Schritt 3.3.: Prüfling muss Klausur vor Abgabe bestätigen und eine Testübersicht als ausdruckbares PDF generieren1
Abb.: Prüfling muss Klausur vor Abgabe bestätigen
Durch die Markierung beider Kästchen (Prüfling muss Klausur vor Abgabe bestätigen und Testübersicht als ausdruckbares PDF anzeigen) wird der
Prüfungsteilnehmende nach Beendigung des E-Tests auf eine Bestätigungsseite geleitet. Hier werden ihm sein Name, alle Angaben zum gerade absolvierten ETest und ein Signaturschlüssel aufgelistet. Unterhalb dieser Angaben befinden sich zwei Buttons: Seite drucken und Antwort prüfen. Die Funktion Antwort
prüfen ermöglicht es dem Prüfungsteilnehmenden seine gegebenen Antworten einzusehen.
HINWEIS: ANTWORT PRÜFEN BEDEUTET NICHT, DASS IM NACHHINEIN Ä NDERUNGEN AN DEN GEGEBENEN ANTWORTEN VORGENOMMEN WERDEN KÖNNEN.
1
Der Schritt 3.3. wurde während der Projektlaufzeit nicht erprobt.
12
Auf dieser Seite wird dem Prüfungsteilnehmenden ebenfalls ein generierter Signaturschlüssel angezeigt, der mit dem Signaturschlüssel der Bestätigungsseite
übereinstimmt. Der Prüfungsteilnehmende überprüft auch die Übereinstimmung beider Schlüssel und bestätigt diese, ebenso wie seine gegebenen Antworten
durch seine Unterschrift auf der ausgedruckten Bestätigungsseite.
Schritt 4: Durchführung einer E-Prüfung aus Sicht des Studierenden
Unter der Prämisse, dass der Safe Exam Browser für die E-Prüfung installiert und verwendet wird, kann der Prüfungsteilnehmende ausschließlich auf den E-Test
zugreifen. Die Abbildung zeigt den Bildschirm aus Sicht des Prüfungsteilnehmenden. Hier muss sich der Prüfungsteilnehmende in OPAL einloggen und den
Prüfungscode eingeben bevor es für ihn/sie möglich wird die E-Prüfung zu starten.
Abb.: OPAL-Startseite aus Sicht des Prüfungsteilnehmenden
13
Abb.: Starten der Prüfung aus Sicht des Prüfungsteilnehmenden
14
Schritt 5: Teilnehmerergebnisse anzeigen lassen
Die Funktion Teilnehmerergebnisse anzeigen ermöglicht dem Prüfungsbetreuenden, sofort nach Beendigung der E-Prüfung diese einsehen zu können.
Abb.: Teilnehmerergebnisse anzeigen
Drücken Sie auf den Button Teilnehmerergebnisse anzeigen und Sie gelangen in das Bewertungswerkzeug. Hier können Sie die Bewertung der einzelnen EPrüfungen einsehen und ggf. nachbewerten.
15
Abb.: Bewertungswerkzeug
16
Ansprechpartner
TU Dresden
Medienzentrum
Weberplatz 5
01217 Dresden
[email protected]
[email protected]
Die Leitfäden für die Einbindung und Umsetzung von E-Assessment in der Hochschullehre entstanden im Projekt eAssessPLUS des Medienzentrums an der TU
Dresden
Projektleitung:
Prof. Dr. Thomas Köhler
Projektmitarbeiter:
Corinna Lehmann, M.A.
Katrin Feige, M.A.
Steve Federow, Dipl. Kaufmann
17

Documentos relacionados