Geschäftsbericht 2004 - Architektenkammer Thüringen

Сomentários

Transcrição

Geschäftsbericht 2004 - Architektenkammer Thüringen
*HVFKlIWVEHULFKW]XP*HVFKlIWVMDKU1RYHPEHU²$SULO
+DUWPXW6WUXEH3UlVLGHQW
¾Der Stiftungsrat der Stiftung%DXkultur tagte am 26. April und am 22. November 2004.
¾Der Prüfungsvermerk durch der Buchprüfer SUB Jena für das Wirtschaftsjahr 2004 wurde
beauftragt und liegt mit positivem Ergebnis vor. Schatzmeister Prof. Dr. Hermann Saitz
prüfte den Jahresabschluss, Beauftragung der Steuerkanzlei Fuchs & Partner, Artern, mit
der Buchführung.
¾Im schriftlichen Umlaufverfahren sind die Mitglieder des Stiftungsrates Hilmar Ziegenrücker
und Heike Roos als Vorsitzende der Landesverbände BDA und BDLA mehrheitlich mit 33
Ja-Stimmen und 15 Stimmenenthaltungen durch die Vertreterversammlung gewählt
worden.
¾Verabschiedet wurden durch den Vorstand die Mitglieder des Stiftungsrates Prof. Manfred
Ortner, Berlin, auf eigenen Wunsch, und Prof. Kurt Forster, ausgeschieden als
Gropiusprofessor an der Bauhaus-Universität.
¾Zum 31. Dezember 2004 verfügt die Stiftung%DXkultur über ein positives Stiftungsergebnis
in Höhe von 8.997,01 Euro. Insgesamt beträgt das Vermögen der Stiftung 257.805,14 Euro.
¾Die Arbeitsgruppe „Programm“ hat in ihrer Sitzung das Arbeitsprogramm 2005
festgeschrieben (Anlage).
¾Die Arbeitsgruppe „Vertrag“ hat eine Vereinbarung erarbeitet, die das Wechselverhältnis
zwischen Architektenkammer Thüringen und Stiftung%DXkultur definiert und von beiden
Seiten einvernehmlich getragen wird (Anlage).
U:\Thüringer Stiftung Baukultur\Stiftungsrat\Geschäftsbericht\Jahr 2004-2005.doc
SITZ: ARCHITEKTENKAMMER THÜRINGEN
BAHNHOFSTRASSE 39 • POSTFACH 100819 • 99008 ERFURT
TELEFON (0361) 21 05 00 / FAX (0361) 210 50 50
http://cgi.architekten-thueringen.org/cgi-bin/baukultur/index.php
BANKVERBINDUNG: DEUTSCHE KREDITBANK AG
BLZ 120 300 00 KONTO 980680
¾Die Geschäftsordnung und die Reisekosten- und Entschädigungsordnung sind mit dem
Beschluss des Stiftungsrates genehmigt.
¾Mehrfach im Jahr wurde bei Buch Habel in Erfurt eine Podiumsdiskussion zu jeweils
aktuellen Themen zum Stadtumbau unter dem Slogan „Architektur lesen!“ durchgeführt. Die
Veranstaltungsreihe wird fortgesetzt (Anlage).
¾Mit den Referenten aus den „Schulen der Dorferneuerung“ wurde ein Aufbauseminar für die
Gemeinden, die bereits einmal bzw. mehrmals in der Dorferneuerung gewesen sind,
erarbeitet und den Gemeinden angeboten. Darauf aufbauend wurde von den Referenten
ein Seminar erarbeitet, welches sich unmittelbar in die neue Förderrichtlinie zur integrierten
ländlichen Entwicklung einbindet. Schwerpunkte dabei sind die Regionalentwicklung, das
Regionalmanagement und die Dorferneuerung. Bis 30. April 2005 wurden 13 SDESeminare durchgeführt.
¾Erarbeitet wurde das Konzept für das „Archiv der Moderne“ an der Bauhaus Universität
Weimar. Das Finanzkonzept liegt auf Beschlussvorlage vor.
¾Erfolgreich war die Veranstaltung „80 Jahre Vertreibung des Bauhauses aus Weimar“ am
01. April 2005 im Neuen Museum in Weimar. Initiiert wurde die Fortführung des Planungsund Realisierungsprozesses der Erweiterung des Bauhausmuseums am Theaterplatz.
aufgestellt: 21. April 2005
Michael Beier
Vorstand
U:\Thüringer Stiftung Baukultur\Stiftungsrat\Geschäftsbericht\Jahr 2004-2005.doc
SITZ: ARCHITEKTENKAMMER THÜRINGEN
BAHNHOFSTRASSE 39 • POSTFACH 100819 • 99008 ERFURT
TELEFON (0361) 21 05 00 / FAX (0361) 210 50 50
http://cgi.architekten-thueringen.org/cgi-bin/baukultur/index.php
BANKVERBINDUNG: DEUTSCHE KREDITBANK AG
BLZ 120 300 00 KONTO 980680