Produktionsspiegel März–April 2014

Сomentários

Transcrição

Produktionsspiegel März–April 2014
Produktionsspiegel
März-April 2014
Eigenproduktionen
Atelierbeteiligungen
Studio Hamburg
Unternehmenskommunikation
Jenfelder Allee 80
22039 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 6688-2300
Email: [email protected]
Stand: 18.03.2014
Kino -und Fernsehfilme
Tatort Kiel: Borowski und der Himmel über
Kiel
Nordfilm Kiel GmbH
bis 04/2014
3
Tatort Niedersachsen: Die Feigheit des Löwen
(AT)
Cinecentrum Hannover GmbH
bis 05/2014
4
Rettet Raffi
Mimi & Crow Filmproduktion oHG
bis 04/2014
5
Gute Zeiten – Schlechte Zeiten
Grundy UFA für RTL
fortlaufend
6
Rote Rosen Folge 1716-1753
Studio Hamburg Serienwerft Lüneburg für Degeto Film
bis 04/2014
7
Soko Wismar Staffel 12
Cinecentrum Berlin GmbH
bis 12/2014
8
Ein Fall von Liebe, 1. Staffel
Cinecentrum Berlin GmbH
bis 06/2014
8
Neues aus Büttenwarder
Polyphon für ZDF
bis 03/2014
10
Das Traumschiff - Kanada
Polyphon für ZDF
bis 08/2014
11
Kreuzfahrt ins Glück - Türkei
Polyphon für ZDF
bis 05/2014
12
Kreuzfahrt ins Glück - Dubai
Polyphon für ZDF
bis 04/2014
13
Sesamstraße präsentiert: Eine Möhre für zwei
NDR
bis 06/2014
14
Elmo
NDR
bis 04/2014
15
Die Pfefferkörner Staffel 11
Studio HamburgFilmproduktion GmbH für NDR
bis 03/2014
15
Erlebnis Erde
DocLights für NDR
fortlaufend
16
Expeditionen ins Tierreich
DocLights für NDR
fortlaufend
16
Typisch! „Die Feuerwehrfrau“ - Zwischen
Windeln und Feueralarm- Einsatz für Natascha
Wronski (AT)
Cinecentrum
bis 04/2014
17
Deutschlands heimliche Atomtransporte (AT)
Cinecentrum
bis 04/2014
17
„Deutschland, deine Geschichte –
Das Beste aus der Deutschen Wochenschau“
Cinecenrum
Bis 04/2014
18
Anne Will
Will Media
fortlaufend
19
Circus HalliGalli
Endemol/ Florida TV
12/2014
19
Klein gegen Groß – das unglaubliche Duell
I&U TV Produktion GmbH & Co. KG
04/2014
20
Günther Jauch
I&U TV Produktion GmbH & Co. KG
fortlaufend
20
Beckmann
Cinecentrum und Beckground TV für NDR, BR, MDR und
WDR
fortlaufend
20
17:30 Sat.1 Regional
Sat.1 Norddeutschland-Eigenproduktion
fortlaufend
21
Reihen und Serien
Dokus und Ratgeber
Shows und Magazine
Event und Commercials
Synchronisation
22
23
Endfertigung
24
Restauration/Archivierung
25
Sendetermine
26
TATORT Kiel: Borowski und der Himmel über Kiel
Format/Länge: Reihe/90 Min.
Produktionsfirma: Nordfilm Kiel GmbH
Auftraggeber: NDR
Pressekontakt:
Alexa Rothmund, Tel:040-6688 4801, Email:
[email protected]
Jenfelder Allee 80, 22039 Hamburg
Voraussichtliche Sendetermine:
n.n.
Drehzeit: 11.03.2014 - 11.04.2014
Drehort: Kiel und Schleswig-Holstein
Stab:
Buch: Rolf Basedow
Regie: Christian Schwochow
Kamera: Frank Lamm
Ton: Jörg Kidrowski
Kostüme: Kristin Schuster
Architekt/Ausstattung: Isolde Rüter
Aufnahmeleitung: Christoph Heitmann
Produktionsleitung: Patrick Brandt
Herstellungsleitung: Jan Michael Kremer
Producer: Johannes Pollmann
Produzentin: Kerstin Ramcke
Redaktion Sabine Holtgreve
Darsteller:
Axel Milberg, Sibel Kekilli, Jan Peter Heyne, Thomas Kügel,
Elisa Schlott, Joel Basman, Alexander Finkenwirth,
Matthias Weidenhöfer, Rafael Stachowiak, Timo Jacobs,
Anke Retzlaff
Inhalt:
Nahe dem kleinen Schleswig-Holsteinischen Ort Mundsforde werden Kommissar Borowski und seine Kollegin Sarah
Brandt mit einem besonders grausamem Mordfall konfrontiert: In einem Bach wird der mit roher Gewalt abgetrennte
Kopf eines unbekannten jungen Mannes gefunden. Schnell ergeben die Untersuchungen der Gerichtsmedizin, dass der
Tote exzessiver Konsument der besonders heimtückischen, synthetischen Droge Crystal Meth war. Die Suche nach dem
Tatort und dem Körper des Opfers bleibt zunächst ergebnislos und auch die Befragung der Dorfbewohner von
Mundsforde bringt keine erhellenden Erkenntnisse. Vor allem die Identität des Toten bleibt jedoch ein Rätsel und so
kommen Borowski und Sarah Brandt zunächst nicht weiter.
Erst als die Kommissare Rita, die gerade aus dem Drogenentzug entlassene Exfreundin des Toten ausfindig machen,
scheint Bewegung in die Ermittlung zu kommen. Im Verhör erzählt die deutlich verunsicherte junge Frau auf
bewegende Weise von ihrer rauschhaften Liebesbeziehung zum Toten, die angefeuert durch Crystal Meth wie in einem
düsteren Märchen in immer jämmerlichere Abhängigkeit geführt hatte. Nur sie hatte es geschafft sich zu lösen und so
hatten sie und Mike - so der Name des Toten - sich aus den Augen verloren.
Während Sarah Brandt den mitleiderregenden Ausführungen Ritas aus professioneller Distanz eher skeptisch
gegenübersteht und für eine konsequentere Gangart plädiert, entwickelt Borowski mit zunehmender Dauer ein
ausgeprägtes, fast väterliches Verantwortungsgefühl. Dennoch hat er alle Mühe ihr Vertrauen zu gewinnen. Erst als er
Rita doch mehr unter Druck setzt, erklärt sie sich bereit, mehr über die Tathintergründe und mögliche Täter im Milieu
preis zu geben.
Obwohl plötzlich alles dafür spricht, dass Mike Opfer eines Verteilungskampfes mit Kieler Drogen-Dealern geworden ist,
führen die Ermittlungen zunächst wiederum ins Leere und Brandt und Borowski geraten infolge ihrer unterschiedlichen
Haltungen zum Fall in einen handfesten Streit.
Doch dann weist die überraschende Querverbindung zu einem weiteren ungeklärten Mordfall in eine völlig neue
Richtung und führt Borowski fern von Kiel zu den Kommissars-Kollegen nach Dänemark und Brandt auf eine plötzlich
wieder heiße Spur.
3
Tatort Niedersachsen: Die Feigheit des Löwen (AT)
Format/Länge: TV-Movie/90 Min.
Produktionsfirma: Cinecentrum Hannover GmbH
Auftraggeber: NDR
Pressekontakt:
NDR-Pressestelle, Herr Pleßmann
Studio Hamburg Pressestelle, Fr. Ingrid Meyer-Bosse
Drehzeit: 07.04.2014 - 09.05.2014
Drehort: Oldenburg und Hamburg
Voraussichtliche Sendetermine:
n.n.
Stab:
Buch: Friedrich Ani
Regie: Marvin Kren
Kamera: Armin Franzen
Ton: Benjamin Schubert
Kostüme: Anette Schröder
Architekt/Ausstattung: Wolfgang Arens
Schnitt: Lars Jordan
Produktionsleitung: Sebastian Stürmer
Herstellungsleitung: Holger Heinßen
Produzentin: Dagmar Rosenbauer
Redaktion Donald Kraemer
Darsteller:
Wotan Wilke Möhring
Petra Schmidt-Schaller
Sebastian Schipper
u. a.
Inhalt:
Als Hauptkommissar Jan Katz (Sebastian Schipper) im Kofferraum eines Wagens ein totes Kind entdeckt, wird ihm schnell
klar, dass es sich um ein Flüchtlingsdrama handelt. Zur gleichen Zeit ermitteln Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring) und
Katharina Lorenz (Petra Schmidt-Schaller) von der Bundespolizei in einem Fall von Urkundenfälschung und
Menschenhandel. Der grausame Mord an einem unbescholtenen Angestellten führt die Fahnder schließlich ins Zentrum
einer syrischen Gemeinde und zu einem aus dem Bürgerkrieg geflüchteten Mann, dessen Anwesenheit in Oldenburg ein
Drama unter Freunden heraufbeschwört.
4
Rettet Raffi
Format/Länge: Kinofilm/95 Min.
Produktionsfirma: Mimi & Crow Filmproduktion oHG
Pressekontakt:
[email protected]
Drehzeit: 03.03.14 - 11.04.13
Drehort: Hamburg, Studio Hamburg
Voraussichtliche Sendetermine:
Frühjahr 2015
Stab:
Buch: Bettina Kupfer, Arend Agthe
Regie: Arend Agthe
Kamera: Thomas Benesch
Ton: Torsten Többen
Kostüme: Elke Ringwelski
Architekt/Ausstattung: Kai Varduhn
Produktionsleitung: Jörn Kasbohm
Produzenten: Bettina Kupfer, Arend Agthe
Darsteller:
Nicolaus von der Recke
Sophie Lindenberg
Henriette Heinze
Claes Bang
Bettina Kupfer
Philipp Schmitz-Elsen
Albert Kitzl
Martin Dudeck
Dirk Martens
Rainer Strecker
Josef Ostendorf
Inhalt:
Der Film erzählt von der verzweifelten Suche eines kleinen Jungen (Samuel Wiese, 8 Jahre) nach seinem Hamster Raffi.
Dieser wurde ihm von seinem Vater geschenkt, als er vor einem Jahr die Familie verließ um in Afghanistan als Arzt zu
arbeiten. Raffi, der Goldhamster, ist etwas Besonderes fur Sammy. Und nicht nur fur ihn. Auch andere sind hinter ihm
her...Als Raffi nach einer aufwendigen Herz-Operation geklaut wird, macht sich Sammy auf die Suche nach ihm, nicht
ahnend, das sich diese Unternehmung zu einer abenteuerlichen Odyssee durch die Großstadt Hamburg ausweitet.
Samuel ist dabei vielen Gefahren ausgesetzt, die er vor seiner Mutter Helene geheim halten muss. Ebenso vor Molly,
seiner fünfzehn jährigen Schwester, die dazu verdonnert wird, auf ihren Bruder auf zu passen.
Obwohl Sammy im Laufe der Geschichte immer wieder mit Trennung und Verlust konfrontiert wird, schafft er es am
Ende, Raffi wieder zu finden, seine Eltern zusammen zu fuhren und eine Entwicklung durch zu machen, aus der er
selbstständiger und „erwachsener“ hervorgeht.
5
Gute Zeiten - Schlechte Zeiten
Format/ Länge: Daily Soap/ 24 Min.
Produktionsfirma: Grundy UFA TV Produktions GmbH
Auftraggeber: RTL
Pressekontakt:
Frank Pick, Tel: 0331 - 70 402 140, E-Mail: [email protected]
Voraussichtliche Sendetermine:
Montag bis Freitag, 19:40 Uhr bei RTL
Drehzeit: Montag bis Freitag
Drehort: Fernsehzentrum Babelsberg Studio 1 und 2
Stab:
Buch: Sonja Cöster, Berthold Eversmann, Joachim Friedmann,
Heike Galensa, Annica Heine, Frank Michael Helmke, Moritz
Klausing, Claudia Köhler, Luisa Korsukéwitz, Anke Lutze,
Benjamin Pichlmaier, Anne Katharina Schäfer, Gesa
Scheibner, Anja Schneider, Tatjana Stankovic, Joscha
Valentin
Kamera: Björn Behrens, Holger Fritzsche
Ton: Jerzy Misiewicz, Karl Friedrich Kempowski
Kostüme: Roberto Barac
Architekt/ Ausstattung: Karina Jungen
Produktionsleitung: Nadine Sparig
Producer Kristin Schade
Produzent: Rainer Wemcken, Guido Reinhardt
Redaktion: Christiane Ghosh, Susanne Philipp
Darsteller:
Mustafa Alin, Wolfgang Bahro, Tayfun Baydar, Philipp
Christopher, Ramona Dempsey, Thomas Drechsel, Daniel
Fehlow, Ulrike Frank, Vincent Krüger, Merlin Leonhardt,
Clemens Löhr, Anne Menden, Raúl Richter, Eva Mona
Rodekirchen, Linda Marlen Runge, Jascha Rust, Jörn
Schlönvoigt, Iris Mareike Steen, Janina Uhse, Franziska van
der Heide, Lea Marlen Woitack
Inhalt:
Im Mittelpunkt dieser Daily Soap steht eine Reihe junger Leute, deren Leben und Schicksale in mehreren Handlungssträngen
miteinander verwoben sind.
RTL wählte für die erste eigenproduzierte tägliche Soap Opera das australische Vorbild "The restless years". Diese Serie läuft
seit 1990 als "Goede tijden slechte tijden" mit großem Erfolg im Programm des holländischen Senders RTL4. Die ersten 230
Folgen wurden vom Original adaptiert, ab Folge 231 sind die Drehbücher von "Gute Zeiten - Schlechte Zeiten" original
deutsch.
6
Rote Rosen, Folge 1716 - 1753
Format/Länge: Telenovela/ 48 Min.
Produktionsfirma: Studio Hamburg Serienwerft Lüneburg
GmbH
Auftraggeber: ARD Degeto
Pressekontakt:
Dr. Bernhard Möllmann,
Presse und Information Das Erste,
Tel: 089/5900 2887,
E-Mail: [email protected]
DZ! Kommunikation, Tel: 030/3101 88 66,
Dieter Zurstraßen, Tel: 0160/4798 370,
E-Mail: [email protected]
oder am Set: Jenny Nitz, Tel: 04131/886 108,
E-Mail: [email protected]
Drehzeit: 03.03.2014- 30.04.2014
Drehort: Lüneburg und Umgebung
Voraussichtlichr Sendetermin:
Montags bis freitags um 14.10 Uhr im Ersten
Stab:
Buch: Markus Steffl, Barbara Kröger (Headautoren) u.v.a.
Regie: Mattes Reischel, Maria Graf, Steffen Mahnert,
Gerald Distl, Ralph Bridle, Franziska Hörisch, Laurenz
Schlüter, Micaela Zschieschow, Patrick Caputo
Kamera: Rainer Nolte, Till Sündermann, Wulf Sager, Ulli
Köhler u.a.
Ton: Edgar Nottorf, Johann Bockwoldt
Kostüme: Birgit Missal
Architekt/ Ausstattung: Marcus Rinn
Aufnahmeleitung: Sascha Stolle, Gerd Slavic
Produktionsleitung: Kai Pegel
Herstellungsleitung: Jan Kremer
Producer: Christoph Schubenz
Produzent: Emmo Lempert
Redaktion: NDR: Angelika Paetow, Iris Kannenberg (NDR)
Darsteller:
Tine: Maike Bollow, Ole: Patrik Fichte, Merle: Anja Franke, Lisa:
Daniela Wutte, Malte: Marcus Bluhm, Hannes: Claus Dieter
Clausnitzer, Thomas: Gerry Hungbauer, Johanna: Brigitte
Antonius, Gunter: Hermann Toelcke, Ariane: Alexandra M.Horn,
Britta: Jelena Mitschke, Torben: Joachim Kretzer, Erika:
Madeleine Lierck-Wien, Mick: Tobias Rosen, Ben: HakimMichael Meziani, Rieke: Anika Lehmann, Carla: Maria Fuchs,
Inge: Peggy Lukac, Udo: Klaus Mikoleit, Episodenrollen Petrov:
Mark Zak, Nicos Saravakos: Markus Graf
Inhalt:
In den neuen Folgen, die ab Herbst 2014 im Ersten zu sehen sind, steht erneut eine Frau in den besten Jahren im Mittelpunkt
der Geschichten: Maike Bollow spielt die dänische Modedesignerin Tine Hedelund, die in die niedersächsische Hansestadt
zurückkehrt, um gemeinsam mit ihrem Ex-Mann Ole (Patrik Fichte), einem erfolgreichen Radsport-Unternehmer, die
gemeinsame Tochter Lotte (Anna Willecke) aus der Abhängigkeit einer obskuren Sekte zu befreien. Dabei treten zwischen
Tine und Ole wieder Gefühle zutage, die längst verdrängt schienen.
7
SOKO Wismar, 12. Staffel
Format/Länge: Serie/25 Folgen á 45min
Produktionsfirma: Cinecentrum Berlin GmbH
Auftraggeber: ZDF
Pressekontakt:
nic communication
Drehzeit: 07.03.2014 - 05.12.2014
Drehort: Wismar, Berlin und Umgebung
Voraussichtliche Sendetermine:
ab Oktober 2014 mittwochs 18.00 Uhr
Stab:
Buch: Hans-Christoph Blumenberg, Jens Jendrich, Anke
Klemm, Hannes Treiber, Stefan Weigl u. a.
Regie: Bruno Grass, Steffi Doehlemann, Oliver
Dommenget, Hans-Christoph Blumenberg, Sascha Thiel,
Oren Schmuckler
Kamera: Konstantin Kröning, Georgij Pestov, Klaus
Liebertz, Jakob Ebert, Constantin Kesting
Ton: Jochen Hergersberg
Kostüme: Mirjam Muschel
Architekt/Ausstattung: Erik Rüffler, Adrienne Zeidler
Schnitt: Ines Bluhm, Florentine Bruck, Claudia Klook,
Ingo Recker, Ingo Ehrlich
Produktionsleitung: Thomas Dierks
Producer: Wilma Harzenetter, Katinka Seidt
Produzent: Dagmar Rosenbauer
Redaktion: Dirk Rademacher
Darsteller:
Claudia Schmutzler
Jonas Laux
Udo Kroschwald
Li Hagman
Mathias Junge
u. a.
Inhalt:
Die nördlichste ZDF-"SOKO" widmet sich auf ihre ganz eigene Art und Weise den großen und kleinen Fällen rings um die
traditionsreiche Hafen- und Hansestadt an der Ostsee. Die regionale Einfärbung und nicht zuletzt der ganz spezielle Humor
der Region prägen die Serie auf unverwechselbare Weise. Auch im zehnten Jahr bleibt die "SOKO Wismar" ein dynamisches
Team.
8
Ein Fall von Liebe, 1. Staffel
Format/Länge: Reihe/8 Folgen a 48 Min.
Produktionsfirma: Cinecentrum Berlin GmbH
Auftraggeber: ARD-Werbung für Das Erste
Pressekontakt:
Presse und Information
Das Erste
Burchard Röver
089 - 5900 38 67
nic communication & consulting gmbh
Rolf Grabner
030 - 303 063 0
Drehzeit: 04.03.2014 - 03.06.2014
Drehort: Leipzig und Umgebung
Voraussichtliche Sendetermine:
November 2014
Stab:
Buch: Hannes Treiber, Felix Binder, Anke Winschewski u.
Niels Holle, Sue u. Wilfried Schwerin v. Krosigk, Thomas
Brückner
Regie: Sascha Thiel, Frauke Thielecke
Kamera: Markus Hausen, Christian Klopp
Ton: Martin Witte
Kostüme: Katja Pothmann
Architekt/Ausstattung: Jenny Roesler
Ines Bluhm, Andrea Dettmer
Produktionsleitung: Big Peper
Herstellungsleitung: Thomas Dierks
Producer: Jakob Krebs
Produzentin: Dagmar Rosenbauer
Redaktion: Jana Brandt, Johanna Kraus (mdr)
Darsteller:
Francis Fulton-Smith,
Mariella Ahrens
Kristin Meyer
Holger Handtke
Remo Schulze
u.a.
Inhalt:
Eine etwas weniger ereignisreiche Rückkehr hätte es nach ihrem Geschmack auch getan: Journalistin Sarah Pohl (Mariella
Ahrens) wird noch am Flughafen verhaftet. Anwalt Florian Faber (Francis Fulton-Smith) soll sie gegen die Vorwürfe der
Steuerhinterziehung vertreten, doch er lehnt das Mandat dankend ab. Nach ihrer Trennung vor zwei Jahren hat Florian kein
Interesse daran, dass Sarah wieder in sein Leben tritt. Eva Sternberg (Kristin Meyer), Florians Partnerin in der Kanzlei,
übernimmt den Fall und so ist Sarah plötzlich doch wieder Thema in seinem Leben. Schritt für Schritt wird auch Florian in den
Fall um seine ehemalige Lebensgefährtin hineingezogen, der für ihn auf den ersten Blick schlichtweg absurd erscheint. Die
Vorwürfe gegen sie können nur eine Intrige oder bestenfalls ein Missverständnis sein. Oder doch nicht? Sarah spielt nicht mit
offenen Karten und präsentiert Florian die Wahrheit nur scheibchenweise. Aber auch Florian ist beim Wiedersehen mit Sarah
nicht ehrlich gewesen. Denn Eva Sternberg ist nicht nur seine Partnerin in der Kanzlei, sondern die beiden sind seit knapp
zwei Jahren verheiratet und haben ein gemeinsames Kind…
9
Neues aus Büttenwarder ("Rififi" 1 + 2, "Versöhnung")
Format/Länge: Reihe/25 Min.
Produktionsfirma: POLYPHON Film- und
Fernsehgesellschaft mbH
Auftraggeber: NDR
Pressekontakt:
Name: Iris Bents , Tel: 040 - 4156-2304, E-Mail: [email protected]
Drehzeit: 03.03.2014 - 21.03.2014
Drehort: Grönwohld und Umgebung
Voraussichtliche Sendetermine:
n.n.
Stab:
Buch: Norbert Eberlein
Regie: Guido Pieters
Kamera: Maximilian Lips
Ton: Jörg Krieger / Andreas Kluge
Kostüme: Antje Gebauer
Architekt/Ausstattung: Michael Möldner
Aufnahmeleiter: Jürgen Meyer
Produktionsleitung: Regina Kowalski
Herstellungsleitung: Christoph Bicker
Producer: Valentin Holch
Redaktion: Diana Schulte-Kellinghaus
Darsteller:
Jan Fedder, Peter Heinrich Brix, Günter Kütemeyer, Axel Olsson,
Sven Walser, Uwe Rohde, Hans Kahlert, Jürgen Uter, Dirk
Martens, Sönke Korries, Hendrik von Bültzingslöwen, Till Huster
Inhalt:
Folge 56 (1) „Rififi“ (AT)
Nichts ist mehr los in dem großen Schuppen, der an den Dorfkrug in Büttenwarder grenzt. Deswegen vermietet Wirt Shorty
nun per Anzeige im „Landboten“ den Raum als Lagerfläche. Da das Geschäft gut anläuft, bieten schon bald darauf die
chronisch insolventen Bauern Brakelmann und Adsche auf Brakelmanns Hof denselben Service an. Als aber ausgerechnet
Klingsiehls stinkreicher Bürgermeister Günther Griem, der, wie es die Erlentrilliche bereits von den Dächern pfeifen, von der
Steuerfahndung wegen ungeheurer Summen von Schwarzgeld ins Visier genommen wurde, auf Brakelmanns Hof auftaucht,
um dort „etwas“ diskret einzulagern – wissen die beiden schlitzohrigen Bauern natürlich sofort, um was es geht: Barmiddel!
Sein verdammtes Schwarzgeld! Leider aber verschrecken sie mit ihrer offenherzigen Art den Steuerflüchtling, bevor es zum
Abschluss kommt. Doch Brakelmann lässt sich nicht so leicht abschütteln. Er beobachtet, dass sich Griem nun hilfesuchend an
Shorty wendet. Wenig später steht ein Tresor in Shortys Schuppen. Und für Brakelmann ist klar: Jetzt kann ihm nur noch
einwandfreie Kriminalität weiterhelfen. Doch aus dem geplanten Alleingang wird nichts. Bald muss er auf die Hilfe einer
stetig wachsenden Zahl von Komplizen bauen. Aber das ist ihm egal. Selbst die Millionen des Klingsiehler Bürgermeisters sind
ihm egal. Er hat eine ganz andere, eine sehr alte Rechnung mit Günther Griem zu begleichen…
Folge 56 (2) „Rififi“ (AT)
Alle Versuche, auch nur das Schloss der Schuppentür zu knacken, sind fehlgeschlagen. Und zu allem Überfluss rüstet Günther
Griem nun Shortys Schuppen mit Hightech-Überwachungsgedöhns auf. Brakelmanns Crew verliert den Mut. Doch zum
Aufgeben ist Brakelmann nicht bereit und motiviert seine Leute, jetzt erst recht raffiniert und gewieft vorzugehen. Und so
werden dann doch nach kurzen Anlaufschwierigkeiten die Sicherheitssysteme gekonnt ausbaldowert, dringend benötigte
Fähigkeiten knallhart trainiert, ein figelinscher Plan ausgearbeitet. Dann endlich ist der Tag gekommen. Bzw. die Nacht. Und
der große Coup kann endlich gelandet werden. Brakelmanns Crew wächst über sich hinaus. Aber Günther Griem erweist sich
als durchaus ebenbürtiger Gegner, was das Talent zur Kriminalität betrifft…
Folge 57 „Versöhnung“
Onkel Krischans Geburtstag naht und Adsche ist pleite. Kurzerhand bietet er dem Greis ein Geschenk an, das einerseits eine
Menge her macht, andererseits nichts kostet - zum Beispiel: Liebe. Oder auch Respekt. Der Alte aber will etwas, das Adsche
mehr kostet als aller Köm und Schmök dieser Welt: Adsche soll sich mit seinem ungeliebten angeheirateten Schwippschwager
Jürgen Seute versöhnen, den er seit über 40 Jahren nicht gesehen hat. Adsches Vorbehalte gegen Jürgen Seute sind vielfältig
und allesamt unhaltbar. Und eines steht für ihn fest: Niemals wird er sich mit dem Kerl versöhnen. Andererseits will Adsche
auch nicht seinen lieben Erbonkel enttäuschen. In dieser vertrackten Situation bietet sich Schönbiehl als Vermittler zwischen
den verhärteten Familienfronten an, denn er braucht für sein neues berufliches Standbein als Mediator noch
Versuchskaninchen. So kommt es im Dorfkrug zu einem ersten Versöhnungstermin, der Gelegenheit für einige generelle
Anschuldigungen, Spitzfindigkeiten und Beleidigungen bietet. Und ob der hier geschaffene Zusammenhalt reicht, um die
Geburtstagsfeier von Onkel Krischan störungsfrei über die Bühne zu bringen, bleibt bis zum letzten Köm mehr als fraglich…
10
Das Traumschiff - Kanada
Format/Länge: Reihe/88,9 Min.
Produktionsfirma: Polyphon
Auftraggeber: ZDF
Pressekontakt:
Name: Manuel Schröder , Tel: 0160/ 90592943, E-Mail:
[email protected]
Drehzeit: 27.2.-18.3. & 18.7.-20.8.2014
Drehort: MS Deutschland / Kanada
Voraussichtliche Sendetermine:
26.12.2014 oder 1.1.2015
Stab:
Buch: Jürgen Werner
Regie: Stefan Bartmann
Kamera: Marc Prill
Ton: Rupert Medele
Kostüme: Mechthild Baumsteiger
Architekt/Ausstattung: Nobuyuki Takayama
Aufnahmeleiter: Richard Mellert
Produktionsleitung: Christian Stocklöv
Herstellungsleitung: Manuel Schröder
Produzent: Wolfgang Rademann, Polyphon
Redaktion: Andrea Klingenschmitt
Darsteller:
Sascha Hehn, Heide Keller, Nick Wilder, Vivien Wulf, Hubertus
Grimm, Karsten Speck, Günther Maria Halmer, Heike Trinker,
Jochen Horst, Jörg Gudzuhn, MIchaell Gwisdek, Angela Roy
Inhalt:
Lena Küppers, Anfang zwanzig, ist die neue „Kabinendüse.“ Aber der neue Job ist nicht der wahre Grund, warum sie an Bord
der MS Deutschland gekommen ist. Lena ist wegen Kapitän Burger hier, ihrem „Vater“, der sie im Stich gelassen hat,
zumindest sieht sie es so. Lenas Mutter ist vor kurzem gestorben und Lena plötzlich mutterseelenallein auf der Welt. Das ist
ein Schock für sie. Gleichzeitig fühlt sie sich ausgerechnet von den Menschen, nach denen sie sich am meisten sehnt, im Stich
gelassen
Daniel Engelbrecht, Mitte zwanzig. Daniel hat sich, während eines Landurlaubs, in Lena verliebt und ihr den Job an Bord der
MS Deutschland besorgt. Daniel ist Maschinist an Bord und erhofft sich insgeheim, dass, hier an Bord, zwischen Lena und ihm,
aus Freundschaft Liebe wird. Doch zuerst muss er die schmerzliche Erfahrung machen, dass Lena ihn nur benutzt hat.
Peter Rand, Mitte vierzig, ist Lenas leiblicher Vater. Er arbeitet als Concierge im Hotel Fairmont La Chateau Frontenac in
Quebec. Peter bemüht sich, das Vertrauen seiner Tochter zurück zu gewinnen, aber so einfach ist das nicht.
Dr. Martin Klarenfeld, Mitte/Ende fünfzig, ist ein bekannter Naturfotograf, der für tot gehalten wurde. Er trifft an Bord auf
den Mann, der ihn seinem Schicksal überlassen hat und auf seine Frau, die mittlerweile ein Verhältnis mit diesem Mann hat.
Simone Klarenfeld, Mitte/Ende dreißig. Simone ist zwanzig Jahre jünger als ihr Ehemann, Dr. Martin Klarenfeld. Simone ging
davon aus, dass ihr Mann tot ist und ist mittlerweile mit Thomas Roll zusammen.
Thomas Roll, Anfang vierzig, war Klarenfelds rechte Hand und sein engster Freund. Er hat Klarenfeld im Stich gelassen und
ging davon aus, dass er das nicht überleben wird. Die Fotos, die er von Klarenfeld gestohlen hat, haben Roll berühmt
gemacht.
Julius Dornfelder, Ende sechzig, war früher Richter, ist seit kurzem Rentner und steht noch unter Schock. Seine Frau hat ihn
tatsächlich, nach über dreißig Ehejahren, verlassen. Julius kennt seine „Schwächen.“ Er ist pedantisch, ein Hypochonder und
Reinlichkeitsfanatiker. Bisher konnte seine Frau das alles ertragen, Julius war die meiste Zeit am Gericht, aber jetzt, als
Rentner, da blieb ihr nur die Flucht! Julius Glas ist grundsätzlich halb leer.
Walter König, Ende sechzig, ist Julius bester Freund. Die beiden kennen sich seit sie denken können. Und wie in vielen guten
„Ehen“, Gegensätze ziehen sich an. Walter ist ein Chaot, trinkt gern einen, räumt nie auf, ist so gut wie nie pünktlich und hat
immer irgendwie, irgendwas am laufen. Vor allem, wenn es um Frauen geht. Walter hat bereits vier Scheidungen hinter sich,
würde sich aber, ohne zu zögern, in die nächste Ehe stürzen oder zumindest sich an die nächste Frau ranschmeißen. Walters
Glas ist grundsätzlich halb voll. Josephine Mellert, Mitte/Ende fünfzig, ist eine alte Freundin von Beatrice. Josephine ist
überzeugter Single und hat eine kleine Firma, die Kleidung für Frauen ab Größe 44 herstellt, was nicht heißt, dass sie dieselbe
Größe trägt. Im Gegenteil. Josephine gehört zu den Frauen, die in der Männerwelt immer noch für Nackenprobleme sorgen.
11
Kreuzfahrt ins Glück - Türkei
Format/Länge: Reihe/88,9 Min.
Produktionsfirma: Polyphon
Auftraggeber: ZDF
Pressekontakt:
Name: Manuel Schröder , Tel: 0160/ 90592943, E-Mail:
[email protected]
Drehzeit: 21.2.-27.2. & 27.4.-17.5. 2014
Drehort: MS Deutschland und Türkei
Voraussichtliche Sendetermine:
26.12.2014 oder 1.1.2015
Stab:
Buch: Martin Wilke & Jochen S. Franken
Regie: Hans Jürgen Tögel
Kamera: Holger Greiß
Ton: Rupert Medele
Kostüme: Bettina Weiß
Architekt/Ausstattung: Nobuyuki Takayama
Aufnahmeleiter: Richard Mellert
Produktionsleitung: Christian Stocklöv
Herstellungsleitung: Manuel Schröder
Produzent: Wolfgang Rademann, Polyphon
Redaktion: Andrea Klingenschmitt
Darsteller:
Sascha Hehn, Heide Keller, Nick Wilder, Marcus Grüsser , Jessica
Boehrs, Marie Rönnebeck, Claudia Mehnert, Timur Isiki, Nursel
Köse, Florian Fitz,Sarah Ulrich, Jan Hartmann, Rüdiger Joswig
Inhalt:
Die getrennten Hochzeitsplaner Andrea und Stefan landeten auf der letzten Reise unverhofft miteinander im Bett. Beide
beschließen, dass es diesen „Rückfall“ nie gegeben hat. Zumal Stefan auf dieser Reise abermals von seiner neuen Freundin
Heidi begleitet wird. Die Hochzeitsfotografin wünscht sich eine verbindlichere Beziehung zu ihm. Andrea will Stefans Glück
nicht im Weg stehen und gibt ihn frei. Sie will sich selbst nach einer beruflichen Alternative umsehen. Da erkennt Stefan, wie
stark seine Gefühle zu Andrea immer noch sind und zieht die richtigen Konsequenzen.
Aber nicht nur privat müssen die Hochzeitsplaner wichtige Entscheidungen treffen, auch die beiden Hochzeitspaare fordern
ihren vollen Einsatz. Beim ersten Paar handelt es sich um Simone, eine attraktive Rechtanwältin, Anfang 40, die Mesut, einen
zehn Jahre jüngeren Kollegen mit türkischen Wurzeln heiratet. Mesuts Mutter Leyla ist allerdings strikt gegen die Ehe, weil
sie ihre Schwiegertochter zum einen für zu alt und zum anderen für zu deutsch hält. Leyla hat zwar fast ihr ganzes Leben in
Deutschland verbracht und fühlt sich in Köln mehr als heimisch, aber als Frau für ihren Sohn wäre ihr eine gleichaltrige Türkin
lieber. Ausgerechnet Leyla verliebt sich in Dirk, Trauzeuge und langjähriger Kanzleipartner ihrer Schwiegertochter, der
obendrein sehr viel jünger ist. Klar, dass Leyla sich gegen ihre Gefühle zu wehren versucht. Doch wo die Liebe hinfällt...
Das zweite Brautpaar Judith und Markus kommt ebenfalls nicht allein an Bord, sondern in Begleitung von Brautvater Ralf,
einem bekannten Kniechirurgen. Judith, die seit einigen Jahren Dialysepatientin ist, wird gleich nach den Flitterwochen von
ihrem Bräutigam Markus mit einer Nierenspende ein neues Leben geschenkt bekommen. Judith kann ihr Glück kaum fassen,
sie ahnt nicht, dass ihr Vater seinen Schwiegersohn vorher als passenden Spender identifizierte. Und als er hörte, dass Markus
in finanziellen Schwierigkeiten steckt, bot Ralf ihm an, seine Schulden zu übernehmen, wenn er Judith nach der Hochzeit
eine Niere spendet. Markus will Ralfs Geld längst nicht mehr, aber als Judith davon erfährt, bricht eine Welt für sie
zusammen. Sie will nichts mehr von Markus und der Organspende wissen. Judith fühlt sich belogen und kann nicht glauben,
dass Markus sie inzwischen wirklich liebt.
12
Kreuzfahrt ins Glück - DUBAI
Format/Länge: Serie/88,9 Min.
Produktionsfirma: Polyphon
Auftraggeber: ZDF
Pressekontakt:
Name: Manuel Schröder
Tel: 0160/ 90592943, E-Mail: [email protected]
Drehzeit: 18.3 2014.-21.4.2014
Drehort: MS Deutschland und Dubai
Voraussichtliche Sendetermine:
26.12.2014 oder 1.1.2015
Stab:
Buch: Barbara Engelke
Regie: Stefan Bartmann
Kamera: Marc Prill
Ton: Rupert Medele
Kostüme: Mechthild Baumsteiger
Architekt/Ausstattung: Nobuyuki Takayama
Aufnahmeleiter: Richard Mellert
Produktionsleitung: Christian Stocklöv
Herstellungsleitung: Manuel Schröder
Producer: Wolfgang Rademann
Produzent: Polyphon
Redaktion: Andrea Klingenschmitt
Darsteller:
Sascha Hehn, Heide Keller, Nick Wilder, Marcus Grüsser , Jessica
Boehrs, Marie Rönnebeck, Wayne Carpendale, Birge Schade,
Dietrich Mattausch, Thure Riefenstein, Birthe Wolter, Jochen
Schropp, Uwe Rhode
Inhalt:
PERSONEN:
Kapitän Viktor, Chefstewardess Beatrice, Dr. Sander
Hochzeitsplanerin Andrea, Hochzeitsplaner Stefan, Reisefotografin Heidi, Ende Dreißig
Andreas „Freund“ Marcel in Dubai, Anfang Dreißig
HOCHZEITSPAAR I:Anna Körner, 45, langjährige Buchhalterin im Betrieb ihres Mannes, Peter Körner, 70, Mittelständischer
Unternehmer / Kartonagenfabrik, Dirk Körner, 42, Chef de Cuisine in Dubai, Peters Sohn aus erster Ehe
HOCHZEITSPAAR II: Larissa Brennecke, 28, Architektin, Michael Brennecke, 28, Architekt
NEBENROLLEN: Bordpfarrer, Deutscher Polier auf Hotelbaustelle in Dubai, Arzt vor German-Dubai-Hospital, Rezeptionistin
Hotel Dubai
13
Sesamstraße präsentiert: Eine Möhre für zwei
Format/Länge: Serie/26 x 12 Min.
Produktionsfirma: NDR
Auftraggeber:
Pressekontakt:
Name: Petra Paeper
Tel: 5712, E-Mail: [email protected]
Drehzeit: 18.02. - 04.04.2014 + 12.05. - ca. 27.06.2014
Drehort: Studio Hamburg + diverse Außendrehmotive in
und um Hamburg
Voraussichtliche Sendetermine:
ab Oktober 2014, 18.15 Uhr im KiKA
Stab:
Buch: Martin Paas, Thomas Möller, Martin Reinl, Carsten
Morar-Haffke, Marieke Gleim, Tordis Pohl, Dietmar Geigle,
Marc Hotz
Regie: Dirk Nabersberg
Kamera: Jan Ekhard Bahls
Ton: Andreas Zahrndt
Kostüme: Sabrina von Allwörden
Architekt/Ausstattung Susan Dunker-Struckmeier
Aufnahmeleiter: Dennis Rosenfeld
Produktionsleitung: Petra Paeper
Herstellungsleitung: Thomas Kutsche
Redaktion: Dr. Birgit Ponten, Holger Hermesmeyer
Darsteller:
Schauspieler:
Friederike Linke (Rieke)
Ingolf Lück (Zauberer)
Peter Franke (Burgherr)
Benjamin Utzerath (Imker)
Wigald Boning (Fotograf)
Waldemar Kobus (Pirat Käpt´n Karotte)
Torsten Hammann (Pirat Doppelklappe)
Martin Schneider (Haken Jonny)
Michael Kessler (Piratenhauptmann Schwarzsocke)
Lucia Rau (Ladenbesitzerin)
Puppenspieler:
Martin Paas (Wolle)
Olaf Gladziejewsk (Handspieler Wolle)
Carsten Morar-Haffke (Pferd)
Karin Kaiser (Handspieler Pferd)
Andrea Bongers (Finchen)
Martin Reinl (Wolf)
Iris Schleuss (Küken)
Günni (Robert Missler)
Andreas Förster (Krümelmonster)
Heiko Wohlgemuth (Grobi)
Inhalt:
Wolle, das Schaf und sein bester Freund Pferd wohnen in einer riesigen Möhre in einem Hinterhof in Hamburg. Bei den
beiden ist immer jede Menge los: mal brechen die beiden zu einem Spukschloss auf, um zu sehen, ob es Gespenster wirklich
gibt, mal besuchen sie ein Tanzstudio, weil Pferd unbedingt richtig tanzen lernen will. Mal gehen sie bei einem echten
Zauberer in die Lehre und sie besuchen den NDR Hörfunk, um zu sehen, wie so ein Radio eigentlcih funktioniert. Auch in
dieser Staffel bekommen die Puppen wieder Unterstützung von einer „echten“ Freundin, gespielt von Friederike Linke. In
weiteren Rollen sind unter anderem zu sehen: Ingolf Lück als Zauberer, Wigald Boning als Fotograf und Peter Franke als
Burgherr. Neben 21 Einzel-Episoden wird erneut ein Spielfilm (60 Minuten) produziert. In „Der Schatz des Käpt’n Karotte“
müssen die Hauptfiguren Wolle und Pferd einen Kapitän und seinen Schatz aus den Fängen von Piraten befreien und erleben
dabei zahlreiche Abenteuer. Gedreht wird u.a. mit der historischen Fregatte „Shtandart“ auf der Elbe.
14
Elmo
Format/Länge: Serie/ 52 x 0,5 bzw. 1,5.Min
Produktionsfirma: NDR
Auftraggeber:
Pressekontakt:
Name: Petra Paeper
Tel:5712, E-Mail: [email protected]
Drehzeit: 14.04. - 27.04.2014
Drehort: Studio Hamburg
Voraussichtliche Sendetermine:
n.n.
Stab:
Buch: Martin Reinl
Regie: Marco Musienko
Kamera: Jan Ekhard Bahls
Ton: Andreas Zahrndt
Kostüme: Sabrina von Allwörden
Architekt/Ausstattung: Susan Dunker-Struckmeier
Aufnahmeleiter: Christine Thomsen
Produktionsleitung: Petra Paeper
Herstellungsleitung: Thomas Kutsche
Redaktion: Dr. Birgit Ponten, Dirk Junk
Darsteller:
Schauspieler:
Julia Stinshoff (Julia)
Puppenspieler:
Martin Reinl (Elmo)
Martin Paas (Wolle + Ernie)
Carsten Morar-Haffke (Pferd + Bert)
Karin Kaiser (Handspieler Pferd)
Andrea Bongers (Finchen)
Klaus Esch (Samson)
Andreas Förster (Krümelmonster)
Heiko Wohlgemuth (Grobi)
Inhalt:
In der Zeit vom 14.04-27.04. produziert die Sesamstraße 52 neue Clips mit Elmo, dem Gastgeber der Sesamstraße. Damit er
nicht ganz so allein ist, leisten ihm seine Freunde Julia Stinshoff, Ernie und Bert, Wolle und Pferd, Samson, Grobi und
Krümelmonster Gesellschaft. Neu diesesmal: Teile der Produktion finden in der Greenbox statt, die eine digitale
Sesamstraßen-Kulisse erzeugt. Höhepunkt der ca. zweiwöchigen Drehzeit ist die Aufnahme eines Musik-Clips, in dem Elmo
und alle anderen Puppen ein Loblied auf die tolle Nachbarschaft in der Sesamstraße singen.
Die Pfefferkörner, 11. Staffel
Format/Länge: Serie/ 27 Min
Produktionsfirma: NDR
Auftraggeber: Studio HamburgFilmproduktion GmbH
Pressekontakt:
Name: Alexa Rothmund
Tel: 040 - 6688 4801, E-Mail: [email protected]
Drehzeit: 03. März bis 31. März 2014
Drehort: Hamburg und Umgebung
Voraussichtliche Sendetermine:
n.n.
Stab:
Buch: Anja Jabs, Jörg Reiter
Regie: Klaus Wirbitzky
Kamera: Uwe Neumeister
Ton: Matthias Wolf
Kostüme: Beate Pohl
Architekt/Ausstattung: Nils Tünnermann
Aufnahmeleiter: Stephan Engelmann
Produktionsleitung: Eva-Maria Eiter
Ausführender Produzent: Holger Ellermann
Produzentin: Kerstin Ramcke
Herstellungsleitung: Jan Kremer
Redaktion: Sandra Le Blanc-Marissal
Darsteller:
Danilo Kamber, Merle de Villiers, Jaden Dreier, Lotta Doll,
Victoria Fleer, Özgür Karadeniz, Martha Fries, Emilio
Sanmarino, Doris Kunstmann, Markus Knüfken, Lucia Peraza
Rios - u.v.a.
Inhalt:
Die Pfefferkörner sind wieder zu fünft! Kletter-Ass Jessi und der zehnjährige Schlaukopf Luis aus Brasilien finden neue
Freunde: Das deutsch-türkische Schauspieltalent Ceyda, Informatik-Freak Anton und Filou Niklas von St.Pauli. Fünf total
verschiedene Kinder, die wieder spannende Krimifälle rund um den Hamburger Hafen lösen.
15
Erlebnis Erde
Format/Länge: Dokumentation/45 Min.
Produktionsfirma: Studio Hamburg Produktion GmbH
Auftraggeber: NDR
Pressekontakt:
Claudia Ernst, Tel: 6688 - 5140, Email: [email protected]
Drehzeit: fortlaufend
Drehort: weltweit
Voraussichtliche Sendetermine:
Montag um 20.15 Uhr im Ersten
Stab:
Buch: Diverse
Kamera: Diverse
Ton: Diverse
Produktionsleitung: Sina Knoll
Herstellungsleitung: Thomas Harnisch
Redaktionsleitung: Jörn Röver
Assistenz Claudia Ernst, Kaja Galonska
Producer: Britta Kiesewetter, Tom Synnatzschke,
Susanne Lummer
Redaktion: Ralf Quibeldey, Wolf Lengwenus/NDR
Darsteller:
Tiere- und Natur
Inhalt:
Unter dem Reihentitel "Erlebnis Erde" zeigt DAS ERSTE zurzeit immer montags um 20.15 Uhr hochwertige
Naturdokumentationen.
Expedition ins Tierreich
Format/Länge: Dokumentation/45 Min.
Produktionsfirma: Studio Hamburg Produktion GmbH
Auftraggeber: NDR
Pressekontakt:
Claudia Ernst, Tel: 6688 - 5140, Email: [email protected]
Drehzeit: fortlaufend
Drehort: weltweit
Voraussichtliche Sendetermine:
Mittwochs um 20.15 Uhr im NDR und Wiederholungen der
"Expeditionen ins Tierreich"/Montag bis Freitag um 11.30
Uhr im NDR
Stab:
Buch: Diverse
Kamera: Diverse
Ton: Diverse
Produktionsleitung: Sina Knoll
Herstellungsleitung: Thomas Harnisch
Redaktionsleitung: Jörn Röver
Assistenz Claudia Ernst, Kaja Galonska
Producer: Britta Kiesewetter, Tom Synnatzschke,
Susanne Lummer
Redaktion: Ralf Quibeldey, Wolf Lengwenus/NDR
Darsteller:
Tiere und Natur
Inhalt:
Die erfolgreiche Sendereihe "Expeditionen ins Tierreich" gehört zum festen Abendprogramm immer Mittwochs 20.15 h,
des NDR.
16
Typisch! „Die FeuerwehrfrauZwischen Windeln und Feueralarm - Einsatz für Natascha Wronski“ (AT)
Format/ Länge: Reportage 1 x 30 Min.
Produktionsfirma: : Cinecentrum Deutsche Gesellschaft
für Film- und Fernsehproduktion mbH
Auftraggeber: NDR
Pressekontakt:
Stefan Bomhof
Tel.: 040 - 66 88 59 51
E-Mail: [email protected]
Drehzeit: April 2014
Drehort: Hamburg
Voraussichtliche Sendetermine:
05. Juni 2014
Stab:
Buch&Regie: Sabine Engel
Kamera: Jasper Engel
Ton n.n.
Aufnahemleitung : Moritz Widmann
Herstellungsleitung: Jörg Kunkel
Producer: Stefan Bomhof
Produzent: Ulrich Lenze
Redaktion: Birgit Schanzen (NDR)
Inhalt:
Das Notfall-Telefon hat sie immer dabei – 24 Stunden am Tag – 365 Tage im Jahr. Wenn es in Hamburg-Berne irgendwo
„brennt“, ist Natascha Wronski mit ihren Männern zur Stelle. Die junge Mutter ist Hamburgs erste und einzige
Wehrführerin bei der freiwilligen Feuerwehr.
Deutschlands heimliche Atomtransporte (AT)
Format/ Länge: Reportage/ 1 x 30 Min.
Produktionsfirma: : Cinecentrum Deutsche Gesellschaft
für Film- und Fernsehproduktion mbH
Auftraggeber: ZDF planet e
Pressekontakt:
Stefan Bomhof
Tel.: 040 - 66 88 59 51
E-Mail: [email protected]
Drehzeit: März / April 2014
Drehort: u.a. Hamburg
Voraussichtliche Sendetermine:
n.n.
Stab:
Buch und Regie: Björn Platz
Kamera: Boris Mahlau
Ton n.n.
Aufnahemleitung : Moritz Widmann
Herstellungsleitung: Jörg Kunkel
Producer: Stefan Bomhof
Produzent: Ulrich Lenze
Redaktion: Steffen Bayer (ZDF planet e)
Darsteller:
Inhalt:
Jede Woche werden im Hamburger Hafen hochgefährliche radioaktive Stoffe umgeschlagen. Ziel sind u.a. eine
Urananreicherungsanlage in Gronau und eine Brennelementefabrik in Lingen. Wie schnell ein Unglück passieren kann,
hat der Brand eines Frachters am 1. Mai 2013 in Hamburg gezeigt. Das Schiff hatte radioaktives Uranhexafluorid geladen.
Ein Ende der Atomtransporte ist nicht in Sicht, denn Anlagen wie die in Lingen und Gronau sind vom Atomausstieg nicht
betroffen.
17
„Deutschland, deine Geschichte – Das Beste aus der Deutschen Wochenschau“
Format/ Länge: 250 Episoden zu je 11 Min.
Produktionsfirma: : Cinecentrum Deutsche Gesellschaft
für Film- und Fernsehproduktion mbH
Auftraggeber: Autentic GmbH in Zusammenarbeit mit
SPIEGEL TV Geschichte + WissenGmbH & Co. KG
Pressekontakt:
Dr. Sunna Altnöder
Tel.: 040 - 66 88 59 50
E-Mail: [email protected]
Drehzeit: März / April 2014
Drehort: u.a. Hamburg
Voraussichtliche Sendetermine:
ab dem 01.05.2014
täglich um 20:00 Uhr, SPIEGEL Geschichte
Stab:
Realisation: Kristin Siebert
Schnitt: Marcel Martens
Herstellungsleitung: Jörg Kunkel
Producerin: Dr. Sunna Altnöder
Produzent: Ulrich Lenze
Redaktion: Dr. Patrick Hörl (Autentic) und Barbara Greska
(SPIEGEL Geschichte)
Inhalt:
Jede Folge beleuchtet in etwa 11 Minuten einen Monat deutscher Zeitgeschichte, von 1949 bis 1969. Basierend auf dem
historischen Bildmaterial der Deutschen Wochenschauen – in HD-Qualität aufbereitet – dient die Reihe dem Zuschauer als
Fenster in eine andere Zeit. Die Spannweite der Beiträge reicht von relevanten Ereignissen des nationalen Zeitgeschehens
bis hin zu leichteren Themen und Skurrilitäten. „Deutschland, deine Geschichte“ ist ein vielschichtiges Tagebuch der
Deutschen - es berührt, überrascht, weckt Erinnerungen und regt zum Nachdenken an.
18
Anne Will
Format/Länge: Politische Talkshow/75 Min.
Produktionsfirma: Will Media in Koproduktion mit
Cinecentrum Deutsche Gesellschaft
für Film- und Fernsehproduktion mbH
Auftraggeber: NDR
Pressekontakt:
Will Media, Nina Tesenfitz, E-Mail:[email protected]
[email protected]
Drehzeit: fortlaufend, mittwochs
Drehort: Studio Berlin Adlershof, Studio D
Sendetermin:
mittwochs, 21:45 Uhr im Ersten
Stab:
Regie: Alexandra Farrensteiner, Ulrike Plesser, Rolf
Buschmann
Kamera: Andreas Paeper, Alexander Törzs, Olaf Schaper
Szenenbild: Florian Wieder
Aufnahmeleitung: Katharina Heinze
Produktionsleitung: Isabel Büttner-Debatin
Produzentin: Anne Will
Redaktion: Andreas Schneider
Moderation:
Anne Will
Inhalt:
Anne Will im Gespräch mit Gästen aus Politik, Wirtschaft und Kultur zu aktuellen Themen.
Circus HalliGalli
Format/Länge: Show/ca. 45 min
Produktionsfirma: Endemol / Florida TV
Auftraggeber: ProSiebenSat1
Pressekontakt:
Torsten Dunkel (1.AL), 49 (0) 30 – 616 81 705
E-Mail: [email protected]
Drehzeit: 17-18 Uhr
Drehort: Ton Studio 5 der Berliner Union Film GmbH & Co.
Sendetermin:
jeweils montags 22:15 Uhr ab 24.02. - 02.06. und 08.09. 15.12.2014
Inhalt: Zugegeben: „CIRCUS HALLIGALLI“ ist vieles nicht. Es ist keine Gameshow, keine Puppencomedy, niemand
bekommt Geld für richtige Antworten oder wird von einer Jury bewertet. Stellt man Joko und Klaas die Frage, was
„CIRCUS HALLIGALLI“ denn dann genau ist, bekommt man eine recht kurze Antwort: ‚Eine Unterhaltungsshow‘. In ihren
Augen reicht das vollkommen als Erklärung.
„CIRCUS HALLIGALLI“ ist das Leistungszentrum des relevanten Schwachsinns. Es wird gelacht, gepöbelt, nachgefragt und
gesungen. Vom ernsthaften Talk bis hin zur Tortenschlacht ist alles erlaubt. Alles außer Langeweile.
Gemeinsam mit ihren geistigen Weggefährten Olli Schulz, Palina Rojinski und Oma Violetta, feiern Joko und Klaas das
Showbusiness - und parodieren es zugleich. Sie laden sich nationale und internationale Stars ein, lassen ihre
Lieblingsbands auftreten und wagen in ihren Einspielfilmen den Spagat zwischen kluger Unterhaltung und pubertärem
Quatsch. Die zitatreiche Inszenierung, liebevolle Parodien und Spuren von Satire sorgen dafür, dass das Ganze nie zu
reinem Trash verkommt.
„CIRCUS HALLIGALLI“ hält sich an die Regeln des Fernsehens, liefert Lacher, Applaus, Spektakel und Feuerfontänen. Doch
Joko und Klaas lassen daraus keine Routine entstehen, sondern brechen diese klassischen Elemente immer wieder durch
kreative Experimente und zeigen augenzwinkernd, was der Kern des Ganzen ist: Ein Kindergeburtstag für Erwachsene.
Das Ergebnis ist zu unberechenbar für klassische Lateshow, zu kompromisslos für Gebührenzahler und zu pubertär für
die Grimme-Jury. Für Joko und Klaas ist „CIRCUS HALLIGALLI“ eine Unterhaltungsshow. Wahrscheinlich kommen sie
damit der Wahrheit am nächsten.
„CIRCUS HALLIGALLI“ ist eine Produktion von Florida TV, dem Gemeinschaftsunternehmen von Joko Winterscheidt, Klaas
Heufer-Umlauf und Endemol Deutschland, für ProSieben. „CIRCUS HALLIGALLI“ wird montags um 22:15 Uhr bei
ProSieben ausgestrahlt.
(Quelle: http://www.endemol.de/programme/circus_halligalli.html)
19
Klein gegen Groß – das unglaubliche Duell
Format/Länge: Show/ca. 80 Min.
Produktionsfirma: I&U TV Produktion GmbH & Co. KG
Auftraggeber: NDR
Pressekontakt:
Heike Foerster, Tel.: 0221/951599-358, E-Mail:
[email protected]
Drehzeit: 06. April 2014
Drehort: Studio Berlin Adlershof
Sendetermin:
26. April 2014
Stab:
Regie:
Frank Hof / Thomas Klees
Kamera: Manfred Olma
Architekt: Florian Wieder
Aufnahmeleiter: Sabrina Petzgen
Produktionsleitung: Marc Waberski
Producer: Friederike Brost / Stephan Christ
Produzent: Andreas Zaik
Moderation: Kai Pflaume
Inhalt:
Die große Spielshow am Samstagabend für die ganze Familie präsentiert von Kai Pflaume
Günther Jauch
Format/Länge: Talk/60 Min.
Produktionsfirma: I&U TV Produktion GmbH & Co. KG
Auftraggeber: NDR/ ARD
Pressekontakt:
Anabel Bermejo, Tel:030 / 4119880152,
E-Mail: [email protected]
Drehort: Gasometer/Berlin - Schöneberg
Voraussichtliche Sendetermine:
Sonntags, 21:45
Stab:
Regie: Volker Weicker
Kamera: Manfred Olma
Architekt: Jürgen Schmidt-André
Aufnahmeleiter: Valeska Ebner
Produktionsleitung: Marc Waberski
Produzent: Andreas Zaik
Redaktion: Axel Pfeiffer, Kai Weise, Tim Kesting
Moderation:
Günther Jauch
Inhalt:
Politische Talkshow
Beckmann
Format/Länge: Gesprächssendung/75 Min.
Produktionsfirma: Cinecentrum GmbH, Beckground TV und
Filmproduktion GmbH
Auftraggeber: NDR, BR, MDR und WDR
Pressekontakt:
Beckground TV, Frank Schulze, Tel: 040 55 4400 300
Drehzeit: fortlaufend 2014
Drehort: Studio Hamburg, Atelier 12
Sendetermin:
donnerstags, 22.45 Uhr im Ersten
Stab:
Regie: Geli Fuchs, Thomas Georg Sohns
Architekt/Ausstattung: Florian Wieder
Kamera: Hans Cronier, Jerry Appelt, Nico Pahl
Produktionsleitung: Jens Michael Stabenow (NDR), Claudia
Haselhorst
Redaktionsleitung: Olaf Köhne, Peter Käfferlein
Redaktion NDR: Franziska Kischkat
Produzent: Ulrich Lenze
Moderation:
Reinhold Beckmann
Inhalt:
Reinhold Beckmann empfängt Gäste zum Gespräch über Kultur, Gesellschaft, Politik und Privates.
20
17:30 Sat.1 Regional
Format/ Länge: Regionalmagazin live/30 Min.
Produktionsfirma: Sat.1 Norddeutschland GmbH
Pressekontakt:
Sat.1 Norddeutschland GmbH, Michael Grahl,
E-Mail: [email protected]
Drehzeit: fortlaufend
Drehort: Studio Hamburg, Hamburg und Norddeutschland
Sendetermine:
werktäglich, 17:30 Uhr bei Sat.1
Stab:
Geschäftsführung/ Programmchef: Michael Grahl
Redaktionsleitung: Sascha Pforten
CvD: Christoph Markau, Henning Kleine
Senior Producer: Lorenz Baumann
Producer: Joanna Bidler, Carsten Clavien
Moderation:
Arne Bremer
Wiebke Ledebrink
Inhalt:
Regionales Live-Magazin für Hamburg und Schleswig-Holstein mit Informations-, Boulevard-, Service- und
Unterhaltungselementen.
21
15-17.03.2014, A2
Car-Clinic - Viewpoint
17.03.2014, A5/A6
Office Gold Club - Hausmesse
19.03.2014, A6
The Shack - Trailer Werbespot “Aktion Mensch”
18.-19.03.2014, A3
G+K Film - Rotkäppchen Werbedreh
22
LINE OF DUTY
Britische Serie für Tele München
Buch und Regie: Sascha Draeger
Sprecher/innen: Kristina von Weltzien, Rasmus Borowski, Robin Brosch, Charles Rettinghaus u. a.
IDA
Polnischer Kinofilm für Arsenal Filmverleih
Buch und Regie: Hilke Flickenschildt
Sprecher/innen: Nadja Schönfeldt, Katja Brügger, Rasmus Borowski u. a.
THE TUNNEL
Britisch-Französische Serie für Nadcon Film
Buch: Regina Kette
Regie: Michael Grimm
Sprecher/innen: Robert Missler, Mia Diekow, Kathrin Decker, Marios Gavrilis, Jenny Böttcher u. a.
23
Nichts für Feiglinge – Die neue Kunst zu altern (AT)
Dokumentation
1 x 52 Minuten
Cinecentrum für NDR/Arte
Ein Haus in Marrakesch (AT)
Dokumentation
1 x 44 Minuten
Cinecentrum für NDR/Arte
Drohnenkrieg – die Leichtigkeit des Tötens (AT)
Dokumentation
1 x 45 Min.
Cinecentrum für ZDFzeit
Kreuzfahrt ins Glück - Türkei
TV- Movie
2 x 90
Polyphon
Neues aus Büttenwarder
Serie
6 x 28
Polyphon
Zeit der Zimmerbrände
TV-Movie
1 x 90 Polyphon
Tiere bis unters Dach
Serie
5 x 23 Polyphon
Mörderhus
TV- Movie
1 x 90 Polyphon
Großstadtrevier
Serie
4 x 48 Studio Hamburg Filmproduktion
Bloß kein Stress
TV- Movie
1 x 90 Ziegler Film
Traumschiff - Mauritius
TV- Movie
2 x 90 Polyphon
24
August Storck KG
Archivbearbeitung
Archiv - durchgehend
Deutsche Wochenschau
Archivbearbeitung
Archiv - durchgehend
NDR Hamburg
Archivbearbeitung
Archiv - 20 x 90
RBB
Archivbearbeitung
Archiv - 300 Stunden
NDR Hamburg Reportagen
Farbkorrektur
div. Titel
Spiegel TV
Archivbearbeitung
Archiv - durchgehend
25
Heiter bis tödlich: Koslowski & Haferkamp
Nordfilm GmbH in Kooperation mit der Studio Hamburg Serienwerft GmbH
20. März 2014 um 18:50, ARD
Klein gegen Groß – das unglaubliche Duell
I&U TV Produktion GmbH & Co. KG, im Studio Berlin
15. März + 26. April 2014, NDR
Mario Barth deckt auf
Constantin Entertainment, im Studio Berlin
26. März 2014, 20:15, RTL
Willkommen bei Mario Barth
Constantin Entertainment, im Studio Berlin
06. April 2014, 22:15, RTL
Tatort – Borowski und das Meer
Nordfilm Kiel
30. März 2014 um 20:15 Uhr, ARD
Die Frau am Strand
Studio Hamburg Filmproduktion
25. April 2014 um 20:15 Uhr, ARD
Tatort-Kaltstart
Cinecentrum Berlin
27. April 2014 um 20.15 Uhr, ARD
„Deutschland, deine Geschichte – Das Beste aus der Deutschen Wochenschau“
CINECENTRUM Deutsche Gesellschaft für Film- und Fernsehproduktion mbH
ab dem 01.05.2014, täglich um 20:00 Uhr, Spiegel Geschichte
Expedition ins Tierreich
Studio Hamburg Produktions GmbH/doclights
Naturdokumentation
Mittwochs um 20:15, NDR
05.03. Great Barrier Reef Teil 1
12.03. Great Barrier Reef Teil 2
19.03. Great Barrier Reef Teil 3
26.03. Wildes Deutschland - Der Thüringer Wald
02.04. Wildes Deutschland - Der Bayerische Wald
09.04. Serengeti - Der große Aufbruch
16.04. Serengeti - Wettlauf ums Leben
23.04. Vom Harz bis zur Nordsee -Die Rückkehr der Lachse
30.04. Weiße Löwen - Afrikas seltene Jäger
Erlebnis Erde
Studio Hamburg Produktions GmbH/ doclights
Naturdokumentation
Montags um 20:15, ARD
26

Documentos relacionados