Verabschiedung in den Ruhestand

Сomentários

Transcrição

Verabschiedung in den Ruhestand
Meldungen aus der Grundschule Fridolfing
und der Mittelschule Salzachtal
Verabschiedung in den Ruhestand
Nach 33 Jahren Dienst an der Schule in Fridolfing trat die erfahrene
und engagierte Pädagogin Brigitte Trostner zum 1. Januar 2013
in den verdienten Ruhestand
Frau Brigitte Trostner (links) erhielt von Frau Rektorin Eva Siglbauer zum Abschied
u. a. einen schönen Blumenstrauß
Frau Brigitte Trostner begann im Schuljahr
1979/80 ihren Dienst in Fridolfing und unterrichtete nach einigen Jahren in der Hauptschule und im Jahrgang 3 und 4 seit 1986/87
die Kinder der ersten und zweiten Jahrgangsstufe.
gemeine Zuneigung und die individuelle Zuwendung „ihrer“ Lehrerin.
Durch Frau Brigitte Trostner wurde die Erziehungs- und Bildungsarbeit in Fridolfing entscheidend geprägt und bereichert. Mehrere
Projekte wurden von ihr als pädagogisch
wichtig erkannt und durchgeführt. So wurde
von ihr 1992 die Aktion „Junge Leute helfen“
erstmals organisiert, wodurch Hilfsgüter (Unterrichtsmittel, Kleidung, Lebensmittel, Spielzeug) in das damals von Krieg weitgehend
zerstörte ehemalige Jugoslawien transportiert
wurden.
Frau Trostner war eine Lehrerin, die den Unterrichtsstoff didaktisch wohl durchdacht und
aufbereitet vermittelte, so dass die Arbeit der
Kinder von großem Interesse und von echter
Freude am Lernen geprägt war. Die Buben
und Mädchen spürten vor allem auch die all-
-50-
wurde durch gegenseitige Besuche und gemeinsame Veranstaltungen ein „fließender“
Übergang vom Kindergarten zur Schule geschaffen.
Frau Trostner war „Verbindungslehrerin“ von
Schule und Kindergarten. Zwischen den Vorschulgruppen der Kindergärten und den ersten und zweiten Klassen der Grundschule
Am Tag der Offenen Tür
anlässlich der Einweihung
des neuen Pausenhofes der
Grundschule hatte Frau
Trostner (am Tisch sitzend)
den Verkauf von phantasievoll bemalten Steinen organisiert.
Frau Trostner organisierte für die Grundschule die großen Theaterfahrten nach Salzburg.
Sie führte in Zusammenarbeit mit Konis
(Konzepte individueller Sozialpädagogik) ein
Sozialprojekt ein, bei dem eine speziell dafür
ausgebildete Fachkraft in Kleingruppen gezielt pädagogisch mit den Kindern arbeitete,
die noch Probleme mit dem Sozialverhalten
hatten.
Trostner. Ferner war sie als Vertreterin der
Schule seit 2006 Mitglied des SozialfondAusschusses der Gemeinde Fridolfing.
Die Feier der Verabschiedung bot ein ansprechendes Programm mit Instrumentalspiel, Gesang, Gedichten, dem Überreichen
von Erinnerungsgeschenken und dem Sprechen von Dankesworten. Sie war nicht ganz
frei von dem berühmten „Wermutstropfen“,
wenn sich eben Menschen verabschieden,
die sich gegenseitig etwas bedeuten.
Das Projekt „Senioren helfen beim Lesenlernen“ war ebenfalls eine Idee von Frau
Kinder der Grundschule
überreichen Frau Brigitte
Trostner ein liebevoll gestaltetes Herz. Dies sollte zum
Ausdruck
bringen:
„Du
bleibst in unseren Herzen
und wir möchten immer einen Platz in deinem Herz
haben!“
-51-
Schul-Erlebnistag und MORO Regionaltag
„Einblicke-Ausblicke, Schule, Gesundheit, Bildung“
am Samstag, den 4. Mai 2013
in der Grundschule Fridolfing und
der Mittelschule Salzachtal in Fridolfing
und der Offenen Ganztagsschule
Die Grundschule Fridolfing, die Mittelschule
Salzachtal und die „Interkommunale Kooperation
Salzachtal“
des
MORO-Aktionsprogramms „Regionale Daseinsvorsorge“
veranstalten am Samstag, den 4. Mai 2013
einen gemeinsamen Aktionstag.
In der Zeit von 9.30 bis 13.00 Uhr finden hierzu interessante Aktionen, Vorträge, Informationen und Darbietungen statt, nämlich:
x
Die Schule präsentiert sich an diesem
Schul-Erlebnistag mit Informationen und
einem bunten Programm zu den Themen
Bildung, Erziehung und Ausbildung.
x
Unter dem Motto „Einblicke-Ausblicke,
Schule, Gesundheit und Bildung“ wird am
MORO-Regionaltag mit zahlreichen Ausstellungsständen zu Berufen des Handwerks, der Gesundheit und der Rettungsdienste informiert. Die Salzachklinik
Fridolfing präsentiert sich mit Themen
zum Bereich Gesundheit.
x
Vorträge zu den Themen: „Durchlässigkeit der Mittelschule“, „AusbildungsChancen in unserer Region“ und „Energiewende und Handwerk“ runden das
Vormittagsprogramm ab.
x
Ab 13.30 Uhr findet in der Ganztagsschule eine Fachkonferenz zum Thema „Situation und Zukunft der ärztlichen Versorgung im ländlichen Raum“ statt. Hier
werden mit Impulsreferaten und in der
anschließenden Diskussion die Beteiligten aus den einzelnen Bereichen des Gesundheitswesens ihre Standpunkte und
Ziele erläutern.
Die Bevölkerung aus den MORO-Gemeinden
der Interkommunalen Kooperation Salzachtal
(Kirchanschöring, Taching-, Tittmoning und
Fridolfing) wird hiermit zum Besuch dieser
Veranstaltung herzlich eingeladen.
Das genaue Programm zum SchulErlebnistag und zum MORO-Regionaltag wird
über die Regionalpresse und auf den Internet-Seiten der Gemeinde veröffentlicht.
Öffnungszeiten des
Eine-Welt-Ladens:
Der Eine-Welt-Laden im Pfarrheim Fridolfing gibt
seine Öffnungszeiten wie folgt bekannt:
Jeden Dienstag
Von 8.30 bis 10.30 Uhr
Jeden Donnerstag
Von 16.00 bis 19.00 Uhr
Jeden 2. Freitag im Monat nach dem Frauenfrühstück.
-52-