GEMEINDEBRIEF - Kölzow und seine Kirche

Сomentários

Transcrição

GEMEINDEBRIEF - Kölzow und seine Kirche
GEMEINDEBRIEF
Der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinden
Bad Sülze und Kölzow
Frühjahrsbrief 2012
Begrüßung
Denn er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen
Wegen, dass sie dich auf Händen tragen und du deinen Fuß nicht an einen
Stein stoßest …Ps.91
Über Pfützen springen
Durch Wüsten schlurfen
Im Wind Wurzeln schlagen
Du stellst meine Füße auf weiten Raum
Großspurig nachfolgen
Die Liebe zum Tanz auffordern
Luftsprünge machen
Du stellst meine Füße auf weiten Raum
Laufen lernen
Stehen wie ein Baum
Glücksräder schlagen
Du stellst meine Füße auf weiten Raum
Der Starre auf die Beine helfen
Das Vaterunser steppen
Alle Himmelsrichtungen durchwandern
Du stellst meine Füße auf weiten Raum
In den eigenen Schuhen ein Zuhause finden
In deinen Händen Halt haben
Freie Geborgenheit
Du stellst meine Füße auf weiten Raum
Du hast deinen Engeln befohlen,
Mich zu begleiten, mich zu tragen, mich zu behüten
Du räumst schwere Steine aus dem Weg
Denn Du stellst meine Füße auf weiten Raum
Mit diesen Worten grüße ich Sie herzlich zu Beginn der hellen Zeit des Jahres.
Mögen Ihnen alle Schritte, die sie gehen wollen, gelingen!
Ihre Pastorin Petra Bockentin
2
Informationen zum Thema „Nordkirche“
Am Pfingstsonntag ist es soweit: Die Evangelisch-Lutherische Kirche in
Norddeutschland wird gegründet. Zu der gemeinsamen neuen Kirche
haben sich die bisherigen Kirchen von Mecklenburg, Nordelbien und
Pommern zusammengeschlossen. Mit deutlichen Mehrheiten ist dies auf
einer gemeinsamen Synode am 8. Januar 2012 in Warnemünde-Hohe Düne
beschlossen worden. Für die Verfassung stimmten 227 der 266 Mitglieder
der Verfassunggebenden Synode.
Im Zuge des Zusammenschlusses werden 15 Prozent der Ausgaben für
Leitung und Verwaltung eingespart, wobei betriebsbedingte Kündigungen
ausgeschlossen sind. Die eingesparten Gelder sollen der Gemeindearbeit
vor Ort zu Gute kommen.
Die „Nordkirche“, wie sie kurz genannt wird, hat dann 2,3 Millionen
Mitglieder, die in 13 Kirchenkreisen zu Hause sind. Das Gebiet reicht von
Helgoland und Nordfriesland über die Metropole Hamburg, zu den Inseln
Rügen und Usedom, bis hin zu einigen Gemeinden, die auf
nordbrandenburgischem Gebiet liegen.
Der eigentliche Weg zur Fusion hat gut vier Jahre gedauert, aber die drei
Kirchen waren schon über Jahre und Jahrzehnte miteinander verbunden.
Nicht nur durch Ortswechsel nach der Wende, sondern vor allem durch
vielfältige Partnerschaften, die zurzeit der deutschen Teilung viele
Menschen und Gemeinden verbunden haben.
Sichtbares Zeichen der Nordkirche ist das Gemeindeleben in den insgesamt
1.067 Kirchengemeinden mit ihren 1.900 Kirchen, darunter zahlreiche
Dorf- und Stadtkirchen, die unter Denkmalschutz stehen.
3
Wichtig in einer Kirche ist nicht so sehr die Organisationsform, sondern
dass das Evangelium von Jesus Christus möglichst gut und breit verkündigt
wird. Dazu gibt die Nordkirche ein stabiles Fundament .
rn/cme
Einladung zum Gründungsfest nach Ratzeburg
Unter dem Motto „Wir setzen Segel“ wird am Pfingstsonntag, 27. Mai
2012, das Gründungsfest für die Nordkirche in Ratzeburg gefeiert. Hierzu
sind auch Sie sehr herzlich eingeladen. Das große Nordkirchenfest beginnt
mit einem Gottesdienst im Ratzeburger Dom, der auch in der ARD sowie
auf einer Großleinwand vor dem Ratzeburger Rathaus übertragen wird.
Danach gibt es die „Ratzeburger Mahlzeit“ – eine Brotzeit mit Wurst, Käse
und Obst. Bis 16 Uhr laden die 13 Kirchenkreise und die verschiedenen
Dienste und Werke ein, die Nordkirche zu entdecken. In der Ratzeburger
Innenstadt erwartet die Besucherinnen und Besucher ein Rundweg vom
Marktplatz über die Schrangenstraße, durch den Kurpark entlang des
Küchensees bis zum Rathausplatz mit vielen Angeboten zum Einander
kennenlernen.
4
In der St. Petri-Kirche und im Burgtheater findet ein Programm für Kinder
statt, die Jugendlichen hissen auf dem Marktplatz ein großes Segel, und die
Kirchenmusik ist in St. Petri und an vielen anderen Stellen in der Stadt zu
hören. Ab 18.30 Uhr feiert die Nordkirche ihr erstes „Nordkirchenfestival“
– umsonst und draußen, mit dem Sänger Gerhard Schöne, der A-cappellaGruppe VivaVoce und Inga Rumpf und Band.
Rn
Die Propstei Ribnitz – Sanitz chartert einen Bus, der zum Gründungsfest
nach Ratzeburg fährt. Anmeldungen bitte bis 25. April an die
Kirchgemeinde Ribnitz, Tel.: 03821/811351.
Als Anmeldung gilt die rechtzeitige Überweisung des Unkostenbeitrages in
Höhe von 10,00 EURO pro Person auf das Konto der Kirchgemeinde
Ribnitz, 5350557, bei der EKK BLZ: 52060410, Kennwort: Ratzeburg,
Name und Kirchgemeinde bitte mit angeben.
Ein neues Symbol soll der gemeinsamen Nordkirche den Weg weisen.
Das künftige Logo: ein weißes Kreuz auf blau-auberginefarbenem Grund.
Das christliche Symbol auf dem dunklen Hintergrund soll an einen
Kompass oder den Nordstern erinnern und damit auch einen maritimen
Bezug für die Kirche am Meer darstellen.
NDR 1 Radio MV
5
Das Interview
Johanna Hoffmann- vielen als Fräulein Hoffmann bekannt, einige dürfen
auch Hanni zu ihr sagen, ist seit 1960 in der Kirchgemeinde Kölzow tätig.
Nachdem sie etliche Jahre von Sanitz aus hierher gefahren ist, zog sie 1974
in das Kölzower Pfarrhaus. Generationen von Jungen und Mädchen hat sie
auf ihre fröhliche und sehr geduldige Weise im christlichen Glauben
geprägt. Mit dem Moped über Land unterwegs, hat sie in Wohnzimmern
der gastgebenden Eltern, die Dorfkinder unterrichtet. Hanni Hoffmann
kümmert sich um Friedhofsangelegenheiten, ist inzwischen Ehrenmitglied
des Kirchgemeinderates, fährt die Senioren zum Kreis oder zum
Gottesdienst und empfängt die Pilger in unserer Pilgerstätte. Das und noch
viel mehr macht es aus, das sie die „Seele des Gemeinde“ ist.
Ihr haben wir als Erste in unserer neuen Reihe „Das Interview“,
folgende Fragen gestellt:
Wo ist Ihr Lieblingsplatz in Kölzow?
Im Sommer vor dem Pfarrhaus auf der Bank. Ich mag auch sehr den Weg
zur Kirche hoch.
Womit haben Sie Ihr erstes Geld verdient?
In meinem Pflichtjahr 1943 - 44 war ich als Haushaltshilfe bei einer
Familie in Schlesien.
Was würden Sie gerne können?
Oh, ich wäre gerne musikalisch intensiver ausgebildet worden.
Tasteninstrumente sind meine Favoriten.
Worüber haben Sie kürzlich gelacht?
Ich mag sehr gerne gute Witze. Leider kann ich sie mir überhaupt nicht
merken!
Was haben Sie als letztes gelesen?
Ich lese gerade „Die Findelfrau“ von Amelie Fried, ein sehr spannendes
Buch über die Suche nach der eigenen Identität.
Was können Sie an anderen Menschen überhaupt nicht leiden?
Arroganz, Unehrlichkeit, hinter dem Rücken Redner, Schmarotzer.
6
Welche Fernsehsendung verpassen
Sie nie?
„Um Himmels Willen“, ich finde
die verrückten Schwestern und den
durchgeknallten Bürgermeister sehr
amüsant.
Was würden Sie denn tun, wenn
Sie Bürgermeisterin von Kölzow
wären?
Ach ich finde das meiste hier in
Ordnung. Allerdings würde ich die
Schaukästen in der Kölzower
Chaussee oder beim Gärtner
entweder abbauen oder vernünftig
gestalten. Ebenso würde ich die
Einfahrt zum Rehgarten von der
kaputten Bank und den Müllresten
befreien. Was kochen Sie am
liebsten? Paprikagemüse,
Brechbohnen, Gulasch.
Welche Blume finden Sie besonders schön? Ich liebe fast alle Blumen
sehr, jetzt die Winterlinge und die Frühblüher. Orchideen sind sehr elegant,
doch leider fühlen sie sich unter meiner Pflege nicht lange wohl.
Wen würden Sie gerne mal treffen? Mich würde die Arbeit eines
Glockengießers interessieren. Das wäre sicher sehr spannend.
Welchen Traum möchten Sie sich erfüllen? Eine Flugreise würde mich
reizen oder aber ein Aufenthalt in den Alpen, die ich nur aus dem
Fernsehen kenne.
Mit welchem Lied verbinden Sie die schönsten Erinnerungen? Die
güldene Sonne, das Lied erinnert mich an meine Schulzeit und an meine
Freundinnen von damals. Was war Ihr schönstes Geschenk? Mein erstes
Auto habe ich zur Hälfte geschenkt bekommen von meinem Onkel. Es war
wunderbar, einfach Luxus pur. Zu DDR Zeiten war das ja ein fast
unerreichbarer Traum.
Wem sollten wir, Ihrer Meinung nach, als nächstes diese Fragen stellen?
Herrn Nagel aus Bad Sülze!
(mit Frau Hoffmann sprach Petra Bockentin, Foto: HariBor)
7
Evangelische Schule
Auf gutem Weg
Immer wieder einmal sieht man die gesamte Schülerschaft der
Dettmannsdorfer Schule mit ihren Lehrern auf dem Weg zur Kölzower
Kirche durch das Dorf ziehen. Zu den großen kirchlichen Festen und
besonderen Anlässen verbindet sich die Schulgemeinschaft mit von
Schülern gestalteten Gottesdiensten mit der Kirchengemeinde und den
Christen in aller Welt. Obwohl die evangelische Schule kein Teil der
verfassten evangelischen Kirche ist, ist sie dennoch für die Pastorin
P.Bockentin und die Kirchgemeinde Kölzow ein wichtiges Feld der
christlichen Kinder-, Jugend- und Gemeindearbeit. Und auf dieser
Zusammenarbeit liegt Segen. Denn gerade weil in der DDR-Zeit ein hohes
Maß von Entfremdung zwischen christlicher Kultur und Gesellschaft
erfolgt ist, gilt es jetzt, jungen Menschen, die Werte, Traditionen und die
christliche Religion Europas wieder zu öffnen.
Christentum und Bildung sind eine jahrhunderte alte Beziehung und auch
Kirche und Schule waren bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts eine
erfolgreiche Einheit. In Dettmannsdorf wird auf der Basis der
Freiwilligkeit diese Zusammenarbeit zum Nutzen der Kinder neu belebt.
Und schon am Freitag nach Ostern können sie die Evangelische Schule auf
diesem gemeinsamen guten Weg in Richtung Kirche zum österlichen
Gottesdienst unterwegs sehen.
Ihr Konrad Frenzel
Schulleiter
Kinderprojekt „Osterbasteln“
Am 29. März ab 15:00 Uhr treffen sich alle interessierten Kinder, bis
Klasse 6, zum Osternachmittag im Pfarrhaus Kölzow:
Ostern, Symbole, Eier - was feiern wir da eigentlich?
Auch Ute Krause und Kristin Richter werden wieder dabei sein und mit
Euch den Nachmittag mit Basteln und Erzählen, Kakao und
Keksen verbringen. Herzlich willkommen!
8
Aus den Fördervereinen
Sanierung des Kirchturmes Kölzow
Bereits im letzten Jahr wurde an dieser Stelle
über die dringend erforderliche Sanierung des
Kirchturmes in Kölzow berichtet. Seitdem hat
sich einiges getan. Bereits Ende März oder
Anfang April werden die Baumaßnahmen
beginnen.
Zunächst wird der Turm von außen bis zur Spitze eingerüstet, zugleich
wird im Turm auf der Ebene der Glocken ein Gerüst errichtet werden, um
die geschädigten Balkenlagen oberhalb des Glockenstuhles zugänglich zu
machen.
Im Rahmen der folgenden Arbeiten wird das Dach abgedeckt. Die gesägten
Holzschindeln aus den 70-ger Jahren sind vor allem im unteren Teil des
Daches stark geschädigt. Als Folge der Schädigung der Schindeln ist auch
die darunter liegende Dachschalung geschwächt, sie wird zu mindestens
50 % ersetzt werden müssen.
Die größten Schäden sind im Bereich der Balkenlagen oberhalb des
Fachwerkturmes zu verzeichen, im Tragwerk des Daches. Hierbei handelt
es sich um notdürftig vor etwa 40 Jahren gesicherte Altschäden und um
aktive Holzschäden infolge des undichten Daches, z.B. Fäulen und
Pilzbefall.
Die unteren Abschnitte der Dachsparren und –spanten sind angegriffen, die
Aufstandsflächen auf dem Rähm bestehen teils aus quer aufgelegten
Balken als eine Brücke über die durch Kernfäulen hohlen Balken hinweg.
Der Glockenstuhl muss ebenfalls stabilisiert werden. Selbst im
Eingangsbereiche der Kirche wurden massive Schäden entdeckt . Durch
Innenfäule ist die Schwelle auf welcher der Glockenstuhl aufsteht in der
Nord-West Ecke im inneren stark geschädigt, der gesamte Glockenstuhl
hat sich gesetzt wodurch die Konstruktion in Teilen nicht mehr
kraftschlüssig ist.
9
Die Kosten der Maßnahmen werden sich auf mindestens 165.000 Euro
belaufen. Die Sanierung kann nur in Angriff genommen werden, da eine
Förderung durch das EU-Leader Programm erfolgt und gleichzeitig weitere
Mittel durch die Kirchgemeinde, die Gemeinde Dettmannsdorf, den
Kirchenkreis und den Förderverein bereitgestellt werden. So ist die
Finanzierung erst einmal sicher, doch jeder der schon einmal gebaut hat
weiss, dass es am Ende doch immer teurer wird als erhofft. Daher sind
Förderverein und Kirchgemeinde auch weiterhin dabei, Spenden zu
sammeln. Für Fragen rund ums Bauen steht der Förderverein gerne zu
Verfügung.
Sebastian Teitz
10
Konfirmandenprojekt
Die Konfirmanden treffen sich zu folgenden Terminen,
jeweils um 10:00 Uhr im Pfarrhaus Kölzow:
17. Mai
17. Mai
21. April
2. Juni
5. Mai
und nach zusätzlicher
Absprache
In einem gemeinsamen Festgottesdienst der Kirchgemeinden
Kölzow – Bad Sülze werden Pfingstsonntag um 10:00 Uhr in der
Kölzower Kirche konfirmiert:
Julia Rummelhagen
Malte Fink
Johann Eska
Vanessa Schröder
Johannes Mai
11
Bürgerhilfe im Pfarrhaus Kölzow
Die Kirchgemeinde Kölzow- Bad Sülze bietet immer am 1.Montag des
Monats von 10:00 -12:00 Uhr im Pfarrhaus Kölzow Bürgerhilfe an.
Margit Pautzke, Mitglied des Kölzower Kirchgemeinderates, hat sich
bereit erklärt, ehrenamtlich beim Ausfüllen von Anträgen, Formularen, bei
Rentenfragen, Krankenkassen- Abrechnungen, beim Aufsetzen von
Formularen usw. Unterstützung zu leisten. Damit sich Frau Pautzke schon
thematisch mit Ihrem Anliegen befassen kann, können Sie sich telefonisch
schon bei ihr anmelden.
Margit Pautzke 038228 - 69314
Termine: 2. April, 7. Mai, 4. Juni, 2. Juli,
jeweils von 10:00 - 12:00 Uhr im Pfarrhaus Kölzow
Lektorenkreis
Das nächste Treffen der Lektorenkreises findet
am 9. Mai 2012 um 19:00 Uhr in Kölzow statt.
Besuchskreis
Der Besuchskreis trifft sich am 19.5.2012 um 19:00 Uhr im Gemeindehaus
in Bad Sülze um Rückblick zu halten und zur Absprache der nächsten
Termine.
Frauenkreis
Der Bad Sülzer Frauenkreis trifft sich jeden Mittwoch,
immer um 19:00 Uhr, im Gemeindehaus in Bad Sülze.
Der Kölzower Frauenkreis trifft sich zu folgenden Terminen im Pfarrhaus
in Kölzow:
12
19. April
24. Mai
14. Juni
24. Juni
19. Juli
Themenabend: „Der Verlauf des Kirchenjahres“
Kulturabend in Rostock
Fahrradtour und Vorbereitung des Johannisfestes
Johannisfest
Sommerabend am Grill
Seniorenkreis
Die Bad Sülzer Senioren treffen sich jzu folgenden Terminen:
3. April
8. Mai
5. Juni
3. Juli
14:00 Uhr im Evangelischer Kindergarten
„Jung empfängt Alt“
ab 14:00 Uhr, „Kräuter & Co.“,
Der Kräuterhof Nadebour, Carlsthal
Empfängt die Seniorenkreise Kölzow und
Bad Sülze zu Kaffee und Kuchen und
Kräuterwissen
14:00 Uhr, Gemeindehaus
„Alt empfängt Jung“
Grillnachmittag mit den „Mühlmäusen“
14:00 Uhr, Gemeindehaus
„Nicht als Touristin“
Frau Dr. Wulfert berichtet von ihrem
zweijährigen Arbeitsaufenthalt in der Türkei
Die Kölzower Senioren treffen sich zu folgenden Terminen:
4. April
8. Mai
14:00 Uhr, Pfarrhaus
„Nicht als Touristin“
Frau Dr. Wulfert berichtet von ihrem
zweijährigen Arbeitsaufenthalt in der Türkei
ab 14:00 Uhr, „Kräuter & Co.“,
Der Kräuterhof Nadebour, Carlsthal
Empfängt die Seniorenkreise Kölzow und
Bad Sülze zu Kaffee und Kuchen und Kräuterwissen
13
6. Juni
4. Juli
ab 14:00 Uhr, Grillnachmittag auf dem
Pfarrgelände
14:00 Uhr, Pfarrhaus
„Ich hab Rücken“ (Hape Kerkeling)
Physiotherapeutin Viola Gebert gibt Hinweise
zum Umgang mit unserem Rücken
Kirchgeld
Kirchgeld ist das „Lebensmittel“ unserer Kirchgemeinden. Von dem von
Ihnen oft sehr treu und großzügig gezahlten Jahresbeitrag als Mitglied der
evangelischen Kirchgemeinde werden alle Ausgaben in der Gemeinde
bestritten. Dazu zählen Strom, Heizung usw. aber auch Kinder-, Jugend-,
Senioren- und allgemeine Arbeit in der Kirchgemeinde. Ohne diesen
Beitrag wären wir arbeitsunfähig. In der abgedruckten Tabelle finden Sie
einen Richtwert für die Höhe Ihres Kirchgeldes.
Monatliches Gesamteinkommen
Bis 300,00 EUR
Bis 500,00 EUR
Bis 750,00 EUR
Bis 1000,00 EUR
Über 1000,00 EUR
Kirchgeld, jährlich
15,00 EUR
25,00 EUR
38,00 EUR
62,00 EUR
76,00 EUR
Diese Tabelle gilt vornehmlich für Leute, die nicht mehr berufstätig sind.
Der „Lohnsteuerzahlende Mensch“ zahlt an Kirchgeld 12 - 24 Euro im Jahr
an die Kirchgemeinde, kann aber selbstverständlich gerne mehr geben.
Selbstständige richten sich nach ihrem Einkommen. Bitte nehmen Sie das
Angebot der Überweisung auf die zu Ihnen gehörenden
Kirchgemeindekonten wahr. Herzlichen Dank!
Die Bankverbindungen der Kirchgemeinden finden Sie auf Seite 19.
14
Kirchliches Leben in Zahlen
Sehr herzlich möchten wir uns für die Weihnachtsspenden bedanken!
In Bad Sülze wurden.410,00 EUR gespende, in Kölzow 1207,00 EUR!
Kölzow
Taufen
Trauungen
Konfirmationen
Beerdigungen
Gottesdienste/Andachten
Gottesdienstbesucher
Kirchgeld
Kollekten
Bad Sülze
8
6
7
8
51
2080
3861,00 EUR
2560,15 EUR
15
4
78
1229
1448,43 EUR
911,54 EUR
Kirchgemeinde UNTERWEGS
Herzlich lädt die Kirchgemeinde wieder zu 2 Ausflügen ein!
Am 13. Juni 2012 wollen wir nach Greifswald fahren. Der 1.Treffpunkt um
8 Uhr ist am Busbahnhof Dettmannsdorf – Kölzow (Seite Gaststätte) und
von da aus wird der Bus über Kirche Kölzow vorbei an allen Dörfern bis
zum Friedhof Bad Sülze alle Reisenden einsammeln!
Am 26.September fahren wir nach Plau am See. Abfahrt um 8 Uhr am
Friedhof Bad Sülze und Einsammeln der Reiselustigen über alle bekannten
Haltestellen bis hin zum Bahnhof Detmmannsdorf- Kölzow!
Anmeldungen bitte über 038228-223 (bitte auch auf das Band sprechen)
16
Besondere Veranstaltungen
17. Mai
10:00 Uhr, Kirche Kölzow
Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden
1. Juni
ab 19:00 Uhr Turmfest, Kirchplatz Bad Sülze
(Bei schlechtem Wetter in der Kirche!)
„Duo Falkenberg / Hostmann“
15. Juni
15:00 Uhr, Evangelischer Kindergarten
Kinderhaus „Mühlenmaus“ in Bad Sülze
Sommerfest
16. Juni
ab 13:00 Uhr, Schulfest der Evangelischen Schule
Dettmannsdorf
24. Juni
ab 19:00 Uhr, Kirche Kölzow
Johannisfest
Posaunenchor der Baptistengemeinde Rostock
„Vom Choral bis zum Swing“
24. Juli
19:00 Uhr, Kirche Kölzow
Acapella Konzert mit
„convivium musicum“
17
Andachten in den Einrichtungen und Heimen
Betreutes
Wohnen,
Bad Sülze,
10:00 Uhr
Tagespflege,
Kölzow,
11:00 Uhr
Median
Klinik,
Bad Sülze,
18:00 Uhr
„Min
Hüsung“,
Bad Sülze,
10:00 Uhr
Morgenkreis,
Kita,
Bad Sülze,
9:00 Uhr
20.März
21. März
22. März
21.März
16.März
24.April
25. April
19. April
25. April
3. April
14:00 Uhr
15.Mai
16.Mai
10. Mai
16. Mai
21. Mai
19. Juni
20. Juni
7. Juni
20. Juni
15. Juni
15:00 Uhr
17. Juli
18. Juli
5. Juli
18. Juli
-------
18
Amtshandlungen
Bestattet wurden:
Jannis Hagemeister
Lorenz Bonkowski
Ewald Rautenberg
Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Ps. 23,1
Kontakt und Impressum
Pfarramt und Gemeindehaus – Am Kirchplatz 1 – 18334 Bad Sülze,
Tel.: 038229 7420, Fax: 038229 74222,
Sparkasse Vorpommern, Konto: 534 000 436, BLZ: 150 505 00
Pfarramt – Bei der Kirche 3 – 18334 Kölzow, Tel.: 038228 223,
Volksbank Ribnitz-Damgarten, Konto: 228 7196, BLZ: 130 910 54
Friedhofsverwaltung Bad Sülze erreichen Sie über das Pfarramt
in Bad Sülze (siehe oben).
Konto: 534000908, BLZ: 15050500, SpK Vorpommern
Förderverein zur Erhaltung der Dorfkirche Kölzow e.V.
Telefon: 038228 616975. www.kirche-koelzow.de
Konto: 100107850, BLZ: 15050500, SpK Vorpommern
Förderverein zur Erhaltung der Stadtkirche zu Bad Sülze e.V.
erreichen Sie über das Pfarramt in Bad Sülze (siehe oben).
Konto: 5340003974, BLZ: 15050500, SpK Vorpommern
Impressum Gemeinschaftsredaktion:
Gemeindebriefkreis: Sebastian Teitz, Kathrin Rüssel, Klaus-Dieter Nagel,
Petra Bockentin, Hartwig Bork (Foto Seite 1,5,7,10,11,15,16)
Kontakt: Telefon: 038228 616975, E-Mail: [email protected]
Auflage: 500 Stück, Nächster Erscheinungstermin: Juli 2012
19
Gottesdienste
BAD SÜLZE
KÖLZOW
18.03.2012 Lätare
09:00 Uhr
10:30 Uhr
01.04.2012
09:00 Uhr
10:30 Uhr
09:00 Uhr
Feier des
Abendmahls
09:00 Uhr
Familien-GD mit
Taufe
anschließend
Osterfrühstück
10:30 Uhr
Feier des Abendmahls
Palmarum
06.04.2012Karfreitag
08.04.2012 Ostern
20.04.2012
22.04.2012
Miserkordias Domini
06.05.2012 Kantate
17.05.2012
Himmelfahrt
27.05.2012 Pfingsten
10.06.20121.
Sonntag n. Trinitat.
24.06.2012
Johannesfest
08.07.20125.
Sonntag n. Trinitat.
10:30 Uhr
Familien-GD mit Taufe
12:15 Uhr Schul-GD
09:00 Uhr
10:30 Uhr
09:00 Uhr
10:30 Uhr
10:00 Uhr, Kirche Kölzow
Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden
10:00 Uhr, Kirche Kölzow
Gemeinsamer Konfirmationsgottesdienst
09:00 Uhr
10:30 Uhr
09:00 Uhr
19:00 Uhr
Siehe Veranstaltungen
09:00 Uhr
10:30 Uhr
Gemeindebrief und Aktuelles jederzeit unter: www.kirche-koelzow.de
20

Documentos relacionados