Amtsblatt Geislingen KW44

Сomentários

Transcrição

Amtsblatt Geislingen KW44
Stadt Geislingen
Sonnen-
l
l
e
u
t
k
a
Jahrgang 2014
Freitag, 31. Oktober 2014
Nummer 44
Einladung zur Bürgerinformationsveranstaltung
der Stadt Geislingen zum Thema
„Zukunft des Schulstandortes Binsdorf/Erlaheim“
Geislingen
Mittwoch, 05. November 2014 um 19.00 Uhr
im Sitzungssaal des Rathauses Binsdorf
Binsdorf
Im Anschluss daran findet gegen 19.30 Uhr eine gemeinsame öffentliche
Sitzung der Ortschaftsräte Binsdorf und Erlaheim statt.
Erlaheim
Vorstadtstraße 9
Telefon 07433/9684-0
Telefax 07433/9684-90
eMail:
[email protected]
Internet:
www.stadt-geislingen.de
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 8–12 Uhr
Mo. und Di. von 14–17 Uhr
sowie Do. von 14–18 Uhr
Herausgeber:
Stadt Geislingen,
Zollernalbkreis
Verantwortlich für den
redaktionellen Inhalt:
Stadtverwaltung,
Vorstadtstraße 9,
72351 Geislingen
Telefon 07433/9684-0
Fax 07433/9684-90
Für den Anzeigenteil:
Fink GmbH,
Druck und Verlag,
Sandwiesenstraße 17,
72793 Pfullingen,
Telefon 07121/9793-0,
Fax 07121/9793-993.
Verantwortlich für den
Anzeigenteil ist die
Druckerei
Die Ortschaftsräte werden zu o.g. Thema angehört und unterbreiten dem Gemeinderat
der Stadt Geislingen einen entsprechenden Beschlussvorschlag.
Der Leitende Schulamtsdirektor Herr Gernot Schultheiß und der örtlich zuständige Schulrat Herr Hans-Joachim Kopf werden die Vorstellungen des Schulamtes zur Entwicklung
des Schulstandortes darstellen. Beide Herren stehen dann für Fragen zur Verfügung.
Alle Bürgerinnen und Bürger sind hierzu herzlich eingeladen.
2
Amtsblatt der Stadt Geislingen
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
cht
s
i
w
e
l
r
e
p
Kas
er
r
e
b
u
a
Z
n
e
dem bös
s...
u
a
s
n
i
e
a
r
Magu
Freiburger Puppenbühne gastiert auf Einladung des städtischen Kinder- und Jugendbüros KiJuG im Bürgersaal des
Bürger- und Vereinshauses „Harmonie“. Über 100 kleine
und große Besucherinnen und Besucher verfolgten angetan das lustige Schauspiel
Der Auftritt der Freiburger Puppenbühne am vergangenen
Samstag im Bürgersaal des Bürger- und Vereinshauses „Harmonie“
war ein voller Erfolg. Über hundert kleine und große Zuschauer fanden sich im
Bürgersaal der Harmonie in Geislingen ein. Sie erlebten mit strahlenden Gesichtern, wie die Puppen der Freiburger Puppenbühne durch das geschickte
Spiel von Dr. Johannes Minuth zum Leben erwachten. Mit viel Spaß verfolgten
alle die Geschichte, in der König Leopold vom bösen Zauberer Magura in einen
Löwen verwandelt und nur durch die Hilfe von Kasper wieder zum Menschen
wurde.
Nach Ende der Vorstellung hatten die Kinder noch Gelegenheit, Kasper und
Hund Bello aus nächster Nähe zu sehen und zu streicheln. Es war für alle Beteiligten ein sehr schöner und kurzweiliger Nachmittag.
Bilder: C. Arndt
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
3
Amtsblatt der Stadt Geislingen
Eröffnung der Hobby – Ausstellung
Vergangenen Sonntag eröffnete Bürgermeister Oliver Schmid gemeinsam mit
Siegfried Schlaich von den Hobbykünstlern die diesjährige Hobby-Ausstellung.
Zahlreiche Besucherinnen und Besucher, sowie die Hobbykünstler versammelten sich
gegen 11 Uhr im Bürgersaal des Bürger- und Vereinshauses „Harmonie“ zur offiziellen
Eröffnung der Hobby-Ausstellung durch Bürgermeister Oliver Schmid. In seiner Rede
betonte er, dass die im Zweijahres Rhythmus stattfindende Ausstellung eine große Bereicherung für die Stadt Geislingen sei. „Oft bemerkt man gar nicht, dass die Nachbarin
oder der Nachbar ein kreatives Hobby hat. Umso mehr freut es mich, dass so viele
Menschen aus unserer Stadt an der Ausstellung teilnehmen“, so Bürgermeister
Oliver Schmid. Musikalisch wurde die Ausstellung von Claus Gulde am Klavier
und dem Virus Sextett umrahmt.
Die Ausstellung findet bis Sonntag, 02.11.2014 in den Räumen des Bürger- und
Vereinshauses „Harmonie“ statt. Auf die Besucherinnen und Besucher warten
viele kreative und künstlerisch gestaltete Arbeiten der örtlichen Künstlerinnen und Künstler, wie z.B. Gemälde, filigrane Schmuckstücke, Schnitzarbeiten,
Skulpturen, etc.
Am Wochenende und an Allerheiligen gibt es Kaffee und Kuchen.
Am Samstag, den 01. November 2014 ab 15:00 Uhr wird Lisa Gulde die Ausstellung
musikalisch umrahmen.
Die Hobby-Künstler freuen sich auf Ihren Besuch.
Öffnungszeiten
Freitag, 31.10.2014
Samstag, 01.11.2014
Sonntag, 02.11.2014
Allerheiligen
13:30 bis 17:00 Uhr
10:00 bis 18:00 Uhr
10:00 bis 18:00 Uhr
Der Eintritt ist frei
Parkmöglichkeiten:
Wenn Sie die Ausstellung mit Ihrem PKW besuchen möchten, nutzen Sie bitte
den ausgeschilderten Harmonieparkplatz „Rosenstraße“. Von dort gelangen
Sie innerhalb von 2 Gehminuten an das Bürger- und Vereinshaus „Harmonie“.
Zwei Behindertenparkplätze sind direkt vor dem Gebäude vorhanden.
Bilder: J. Endriß
4
Amtsblatt der Stadt Geislingen
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
Grundschüler lernen die Arbeit der
Freiwilligen Feuerwehr Geislingen
kennen
Im Zuge des landesweiten Helfertags „Helfen macht Schule“ durften die Dritt- und
Viertklässler der Grundschule Geislingen die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr
Geislingen kennen lernen.
Auf und vor dem Schulgelände hatten Jugendleiterin Bianca Schuler und ihr
Team aus allen drei Einsatzabteilungen verschiedene Stationen für die Schülerinnen und Schüler aufgebaut. Mit sichtlich Spaß, Neugier und viel Eifer waren
die Grundschüler am Werk.
Mit dem Feuerwehrschlauch durften die Kinder ein „brennendes Häuschen“ löschen. Ein toller Nebeneffekt war der dabei entstehende Regenbogen, der zusätzlich für Begeisterung sorgte.
Die Schülerinnen und Schüler lernten auch kennen, wie viel Kraft mit den mit
Hydraulik betriebenen Spreizer und Schere aufgebracht werden kann. So durfte
jeder mit Hilfe eines Feuerwehrmannes versuchen, das Arbeitsgerät zu heben
und schließlich einen Schnitt in ein altes Metallschild machen.
Ebenso stand die Erkundung eines Feuerwehrautos mit kleiner Fahrzeugkunde
auf dem Programm. Ein besonderes Highlight hierbei war die Anprobe eines
Hitzeschutzanzuges.
Wie setze ich einen Notruf ab? Welche Informationen sind für die Leitstelle wichtig? Antworten auf diese und noch viele weitere Fragen bekamen die Grundschüler an der Station „Notruf“. Zur Übung riefen sie auf der „Leitstelle“ an und
meldeten einen auf Papierkärtchen abgebildeten Unfall. Dabei sollten immer
die 5 W´s des Notrufes (Wer, Was, Wo, Wieviele und Warten) beachtet werden.
Wie schwer die Einsatzkleidung der Feuerwehrleute ist, konnten die Schülerinnen und Schüler am eigenen Leib erfahren. Mit Hilfe zweier Feuerwehrangehöriger durften sie schwere Einsatzkleidung, mit Helm und Koppel, anprobieren.
An einer weiteren Station wurde den Grundschülern eine Mehlstaubexplosion
vorgeführt. Auch konnten sie an dieser Station, unter Aufsicht der Feuerwehrangehörigen, ein richtiges Feuer löschen. Hierzu wurde in einem kleinen
Metallhäuschen ein Feuer entzündet, welches die Kinder mit Sprühflaschen
löschten.
Die Stadt Geislingen und die Leitung der Grundschule Geislingen bedankt sich
bei den Feuerwehrangehörigen aller drei Einsatzabteilungen und der Jugendfeuerwehr, die sich bereit erklärt haben, den Schülerinnen und Schülern ihr
Wissen weiterzugeben und somit zum Gelingen dieses Helfertages beigetragen
haben. Ein besonderer Dank gilt Jugendleiterin Bianca Schuler, die diesen tollen
und lehrreichen Morgen organisiert hat.
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
5
Amtsblatt der Stadt Geislingen
Bilder: J. Endriß
6
Amtsblatt der Stadt Geislingen
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
Seniorenausflug
zum Schloss Stauffenberg
in Lautlingen
Vor wenigen Tagen waren die Seniorinnen und Senioren der Gesamtstadt zu einem Ausflug nach Albstadt-Lautlingen mit dem Ziel
„Schloss Stauffenberg“ eingeladen. Pater Augusty Kollamkunnel und
Bürgermeister Oliver Schmid konnten hierzu mehr als 80 Bürgerinnen
und Bürger aus allen Stadtteilen herzlich begrüßen
In Lautlingen angekommen, richtete sich das Augenmerk der Besucherinnen
und Besucher neben der Schlossanlage auf die musikhistorische Sammlung
Jehle und die Stauffenberg-Gedenkstätte.
Dr. Volker Jehle, Mitbürger unserer Stadt und dessen Schwester Ursula
Eppler führten durch die Ausstellung und wussten viel Wissenswertes
über die Besonderheiten der Sammlung, aber auch über das Alltagsleben
der Stauffenbergs und deren Schicksale während der Kriegs-, insbesondere aber auch während der Nachkriegsjahre im Schloss Lautlingen zu
berichten.
Im Anschluss gab es in der gemütlichen ehemaligen Schlossscheuer
Kaffee und Kuchen.
Nach der Weiterfahrt nach Rosenfeld endete der schöne Tag mit
einem gemeinsamen Essen.
Organisiert wurde der Halbtagesausflug durch die Katholische Kirchengemeinde St. Ulrich und die Stadt Geislingen.
Bilder: Elke Lang
Amtsblatt der Stadt Geislingen
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
7
Frauenfrühstück
am Samstag, 8. November, 9.00 Uhr
Gemeindehaus Ostdorf
„Nein sagen ohne Schuldgefühle“
Sonntag, 02.11.2014 veranstalten wir wieder
unser alljährliches Schlachtfest im Sportheim Binsdorf.
Am
Hierzu laden wir alle Bürgerinnen und Bürger recht herzlich ein.
Um 14:30 Uhr Heimspiel unserer 1. Mannschaft
gegen die SGM Isingen/Brittheim !
Bärbel Schmid
aus Albstadt
Anmeldung bis 5. November bei
Margret Fritz, Tel. (0 74 33) 1 64 33
oder Heidrun Fuchs, Tel. (0 74 33) 77 60
Auf Ihr Kommen freut sich die
Veranstalter:
Evang. Kirchengemeinde Ostdorf-Geislingen
SpVgg Binsdorf e. V.
Herbstfest Musikverein Geislingen am
8. & 9. November in der TSV Halle
Samstag 8.11.
Lederhosen und Dirndl Abend
Beginn 19.00 Uhr mit dem Musikverein Gruol
Anschließend Stimmung & Tanz mit
&
Sonntag 9.11.
Ab 11.00 Uhr Frühschoppenkonzert mit dem
Musikverein Dotternhausen
13.00 – 14.00 Auftritt der Kinder- und Jugendkapelle
des Musikvereins Geislingen
14.00 – 15.30 Uhr MV Erzingen
15.30 – 17.00 Uhr MV Bieringen
Zum Abschluss unterhält Sie die Bauernkapelle
Mittagstisch, Kaffee & Kuchen
8
Amtsblatt der Stadt Geislingen Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
Taize-Abend
mit Gesängen beten
Samstag, 08.11.2014, 18:30 Uhr
im Chorraum der St. Ulrich-Kirche in Geislingen
Herzliche Einladung zum
Mitsingen, Mitbeten und
anschließendem Beisammensein
bei Brot & Wein
im Gemeindehaus St. Ulrich.
für
in
Wie bereits in den vergangenen Jahren unterstützen wir wieder die Aktion
Wie bereits in den vergangenen Jahren unterstützen wir wieder die Aktion
"Weihnachtfreude für Kinder in Osteuropa"
des Hilfswerks Samariterdienst.
"Weihnachtfreude für Kinder in Osteuropa"
Für Kinder in
Bulgarien, Rumänien, in der Ukraine und anderen osteuropäischen Ländern wird dieses Päckchen wieder das
des Hilfswerks
Samariterdienst.
Einzige sein, was sie zu Weihnachten bekommen. Dort leben viele Kinder und Familien in großer Armut und haben kaum lebens-
Für Kinder
in Bulgarien,
Rumänien,
inunsere
der Ukraine
und anderen
osteuropäischen
Ländern
wird dieses
notwendige
Dinge. Sie sind
deshalb auf
Hilfe angewiesen.
Wir freuen
uns, wenn in Geislingen
und Umgebung
Menschen
Päckchen wieder das Einzige sein, was sie zu Weihnachten bekommen. Dort leben viele Kinder und Familien
sich an der erfolgreichen Aktion beteiligen (2013 waren es in Geislingen und Umgebung 621 Päckchen und Schulranzen befüllt
in großer Armut und haben kaum lebensnotwendige Dinge. Sie sind deshalb auf unsere Hilfe angewiesen.
mit Schulbedarf,
Spielzeug
plus 155 €und
Geldspenden!).
Wir freuen
uns, wenn
in Geislingen
Umgebung Menschen sich an der erfolgreichen Aktion beteiligen
(2013 Wenn
waren
in Geislingen
und Umgebung
621 mit
Päckchen
Schulranzen befüllt mit Schulbedarf,
Siees
helfen
wollen, dann packen
Sie ein Päckchen
folgender und
Inhaltsempfehlung:
Spielzeug plus 155 € Geldspenden!).
auf jeden Fall: 500 g Kaffee gemahlen (dient als Tauschmittel und ermöglicht kranken Kindern einen Arztbesuch)
dazu
noch: wollen,
- Grundnahrungsmittel
Mehl,
(Butaris),
Grieß,Inhaltsempfehlung:
Haferflocken, Reis, Nudeln, Suppenwürfel,
Wenn Sie helfen
dann packenwie
Sie
ein Butterschmalz
Päckchen mit
folgender
Zucker, Tee etc.
- Brotbelag: haltbare Wurst und Käse, Nutella, Honig oder Marmelade.
auf jeden Fall: 500 g Kaffee gemahlen (dienst als Tauschmittel und ermöglicht kranken
Kindern
- Süßigkeiten:
Schokolade, Weihnachtsgebäck, Gummibärchen, Vitamintabletten, Hustenbonbons.
einen Arztbesuch)
S
pielzeug:
Puzzle,
Perlen,
Kreide, Malstifte,
Malbuch,
Anspitzer,
Radiergummi, Block, Hefte,
dazu noch:
- Grundnahrungsmittel
wie Puppe,
Mehl, Auto,
Butterschmalz
(Butaris),
Grieß,
Haferflocken,
Bilderbuch
(ohne
Text), Lineal. Zucker, Tee etc.
Reis,
Nudeln,
Suppenwürfel,
- Brotbelag:
- Hygieneartikel:
Zahnpasta,
Zahnbürste,
Haarspange,
Shampoo
in Plastiktüte verpackt, Pflaster,
haltbare
Wurst und
Käse, Kamm,
Nutella,
Honig oder
Marmelade.
- Süßigkeiten:
Weihnachtsgebäck, Gummibärchen,
NiveacremeSchokolade,
o.Ä.
Vitamintabletten,
Hustenbonbons.
- Bekleidung: gut erhaltene
Mütze, Schal, Handschuhe.
Perlen, Puppe,
Auto,
Kreide,mindestens
Malstifte,bis
Malbuch,
Wichtig! - Spielzeug:
Wegen derPuzzle,
Zollbestimmungen
müssen die
Lebensmittel
zum März 2015 haltbar sein!
Anspitzer, Radiergummi, Block, Hefte, Bilderbuch (ohne Text), Lineal.
- Hygieneartikel: Zahnpasta, Zahnbürste, Kamm, Haarspange, Shampoo in
Geben Sie Ihr(e)
Päckchen verpackt,
an den untenPflaster,
genanntenNiveacreme
Sammelstelleno.Ä.
ab:
Plastiktüte
Geislingen- Bekleidung:
NEU: dieses
Jahr
im
Gemeindehaus
St.
Ulrich
Geislingen
(wegen Umbau von Kindergarten St. Michael)
gut erhaltene Mütze, Schal, Handschuhe.
Jungkolping Geislingen Samstag, 29.11.2014, 10.00-12.00 Uhr
Erlaheim
Isingen
Familie Heitz, Bergstr. 16 Familie Benzing, Kalkofenstr. 12 Freitag, 28.11.2014, ab 17.00 Uhr
Freitag, 28.11.2014, ab 17.00 Uhr
Wichtig!
Wegen derFamilie
Zollbestimmungen
müssen die
mindestens
bis
Wiedemann, Wenzelsteinstr.
25 Lebensmittel
Freitag, 28.11.2014,
ab 17.00
Uhrzum
Binsdorf
März 2015 haltbar sein!
Geben Sie Ihr(e) Päckchen an den unten genannten Sammelstellen ab:
Achtung: Schulranzenaktion
Geislingen
einenJahr
gut erhaltenen
Schulranzen St.
abgeben
möchte,
sollte diesen mit Schreibutensilien, Süßigkeiten und/oder Spielzeug
NEU: Wer
dieses
im Gemeindehaus
Ulrich
Geislingen
gefüllt
abgeben!
(wegen
Umbau
von Kindergarten St. Michael)
Jungkolping Geislingen
Samstag, 29.11.2014, 10.00-12.00 Uhr
Binsdorf
Familie Wiedemann, Wenzelsteinstr. 25
Freitag, 28.11.2014, ab 17.00 Uhr
Amtsblatt der Stadt Geislingen
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
9
Samstag, 15. November 2014
Liebe Kinder,
Bayrisch-schwäbisches
Mundarkabarett
Samstag, 15. November
2014
Hans Spielmann, ein Liedermacher und Straßenmusikant,
„M U T A N F ÄMundartkabarett
L L E“
Bayrisch-schwäbisches
kommt mit seinem Programm
Liebe Kinder,
Irmgard
und
Hans Spielmann, ein Liedermacher und Straßenmusikant, kommt mit seinem Programm
„Vögele, sing für mi“
„MKolbe
UTA
N Jochgen
F Ä L L Lanius
E“
Irmgard
und
Lanius
Beginn:
20 Uhr Kolbe
– Einlass:
19Jochgen
Uhr – Eintritt
8,- €
in die
Kulturscheune!
in die
Kulturscheune!
„Vögele, sing für mi“
Also auf in die Scheune, ihr werdet begeistert sein!
Also aufSamstag,
in die Scheune,15.
ihr werdet
begeistert 15
sein!Uhr, Einlass 14.30 Uhr
Wann:
November,
Wann: Samstag, 15. November, 15 Uhr, Einlass 14.30 Uhr, Eintirtt 4,- €
Eintritt: 4,- €
Wo: Kulturscheune Erlaheim, Hühlestraße 15, Geislingen-Erlaheim
o: Kulturscheune Erlaheim, Hühlestraße
15, Geislingen-Erlaheim
Wo:
Wo:Kartenvorverkauf:
Kulturscheune Erlaheim, Hühlestraße 15,
Kulturscheune Erlaheim,
Hühlestraße 15, Geislingen-Erlaheim
Stadtverwaltung
Geislingen, Rathaus, Vorstadtstraße 9, Tel. 07433-96 84-0
Geislingen-Erlaheim
Kartenvorverkauf:
Beginn:
20 Uhr – Einlass: 19 Uhr – Eintritt 8,- €
Punkt Markt Binsdorf, Turmstraße 74, Tel. 07428-9 41 32 75
erwaltung Geislingen, Rathaus,
Vorstadtstraße 9, Tel. 07433-96
84-0
Punkt Markt Erlaheim, Karlstraße Tel. 07428
Kartenvorverkauf:
Kartenvorverkauf:
Stadtverwaltung
Geislingen, Rathaus, Vorstadtstraße 9,
Stadtverwaltung
Geislingen, Rathaus,
Vorstadtstraße
9, 32 75
Punkt Markt
Binsdorf, Turmstraße
74, Tel.
07428-9 41
Tel.
07433-96
84-0
Tel.
07433-96
84-0
Punkt Markt Erlaheim, Karlstraße
Tel. 07428
www
.geisli
ngen2
1.de
www.leich
tathletik.ts
v-geislinge
n.de
Wer läuft bewegt sich... und Bewegung ist Leben...
Punkt Markt Binsdorf, Turmstraße 74, Tel. 07428-9 41 32 75
Punkt Markt Erlaheim, Karlstraße Tel. 07428
Punkt Markt Binsdorf, Turmstraße 74, Tel. 07428-9 41 32 75
Punkt Markt Erlaheim, Karlstraße Tel. 07428
Veranstalter:
TSV Geislingen Abtl. Leichtathletik
Start und Ziel:
Start:
Bei der Schloßparkhalle
um 10:30 Uhr Hauptlauf
um 10:35 Uhr Schülerlauf Integrations-Lauf
Startkartenausgabe: ab 8:00 Uhr in der Schloßparkhalle
27. Geislinger Volkslauf
Anmeldung:
Bis 13.11.2014 mit der Angabe des Laufes an:
Armin Teichmann, Giebel 23, 72351 Geislingen
Tel:
07433/10 81 8
E-Mail: [email protected]
Internet: www.leichtathletik.tsv-geislingen.de
Startgebühren:
pro Teilnehmer 10,- €, Jugend, Schüler und Integrationslauf 5,- €
Nachmeldungen:
bis 30 min. vor dem Start
Strecke Hauptlauf:
Schüler:
Integrationslauf:
ca. 10,5km, davon: 5km Asphalt, 5,5km befestigter Waldweg
U8 + U10: ca. 750m; U12 + U14: ca. 1500m; U16: ca. 2250m
1500m und 2250m
Umkleide:
In der Schlossparkhalle
Auszeichnung:
Urkunden für alle Teilnehmer: Pokale und Anerkennungspreise für die
Erstplazierten. Ergebnisliste nach der Siegehrung oder unter www.tsvgeislingen.de keine Nachsendung.
Siegerehrung:
12:00 Uhr in der Schloßparkhalle
Bewirtung:
In der Schlossparkhalle, mit Mittagstisch, Kaffee und Kuchen
Haftung:
Der Veranstalter übernimmt für Diebstähle und sonstige Schadensfälle
keine Haftung
Altersklassen VL:
M + W 19 1995 und jünger M + W 45 1965 – 1969
M + W 20 1985 – 1994
M + W 50 1960 – 1964
M + W 30 1980 – 1984
M + W 55 1955 – 1959
M + W 35 1975 – 1979
M + W 60 1950 – 1954
M + W 40 1970 – 1974
M + W 65 1949 und älter
Nordic Walking:
Hier gibt es nur noch Einlaufzeiten, aus den teilnehmenden Walkern
werden Sachpreise verlost.
um den Sparkassencup - mit Nordic Walking
Sonntag 16.11.2014
Schlossparkhalle, 72351 Geislingen
Sparkasse
Zollernalb
Wir bieten: Gewohnt gute Organisation, Top-Verpflegung,
abwechslungsreiche, anspruchsvolle Strecken. Hier ist für
jeden etwas dabei. Komm her ... mach mit!
10
Amtsblatt der Stadt Geislingen
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
Büchereivesper
am
Freitag, 21. November 2014
um 19 Uhr
im Bürgerhaus Harmonie
Einlass: 18.30 Uhr
***************************************************************************
Die Skikameradschaft Geislingen e.V. lädt in dieser
Wintersaison zu folgenden Ski-Ausfahrten ein:
*****************************************************
Und dass es koim langweilig wird,
kommt da Bisinger Autor Jo Schmieg
und liest aus seim Buch:
“Liabr a Kälble wia an Herzinfarkt”
28.11.2014 – 30.11.2014
Skiopening „Sölden“
03.01.2015
Skiausfahrt „Sonnenkopf“
mit Skikurs
23.01.2015 – 25.01.2015
Familien-Skiwochenende
in „Bezau“ mit Skikurs
28.02.2015
Jugend-Skiausfahrt
„Brandnertal“
07.03.2015
Skiausfahrt „Brandnertal“
Und weil älles ebbes koscht, koscht au des.
Karten zu 5 €
erhältlich im Rathaus Geislingen und in der
Stadtbücherei zu den gewohnten Öffnungszeiten: Di. und Do. 16.30-18.30 Uhr.
Nähere Informationen und Details finden Sie unter:
www.skikameradschaft.de
Veranstaltungskalender
November
2014 2014
Veranstaltungskalender
November
Datum von
01.11.2014
02.11.2014
06.11.2014
08.11.2014
08.11.2014
08.11.2014
13.11.2014
15.11.2014
15.11.2014
15.11.2014
16.11.2014
20.11.2014
22.11.2014
22.11.2014
22.11.2014
23.11.2014
25.11.2014
29.11.2014
29.11.2014
30.11.2014
Datum bis
09.11.2014
09.11.2014
30.11.2014
Titel
Handballspieltag
Schlachtfest
Vorlesen mit Willi für Kinder ab 4 Jahren
Herbstfest
Lebensrettende Sofortmaßnahmen
Hochzeitsmesse
Hauptversammlung
Turngau
Erste Hilfe Kurs 4
Kindernachmittag/Mutanfälle
Volkslauf und Volleyballturnier
Adventskaffee im Schloss
Handballspieltag
Erste Hilfe Kurs 4
Konzert
Meisterehrung
Frauenfrühstück
Adventsfeier
WFV Jugendfußballturnier
Adventsfeier (für Kinder)
Sandwiesenstr. 17
72793 Pfullingen
Veranstalter
TSV Geislingen Abt.Handball
Spielvereinigung Binsdorf
Stadtbücherei
Musikverein Geislingen
DRK Geislingen
Kleider-Müller
Förderv. Loreto- u.Friedhofskapelle
TSV Geislingen Abt. Turnen
DRK Geislingen
H 15 Kulturscheune
TSV Geislingen Abt. Leichtathletik
Gartenfeunde Geilsingen
TSV Geislingen Abt. Handball
DRK Geislingen
Musikverein Erlaheim
TSV Geislingen
Evang. Kirchengemeinde Ostdorf-G.
Gartenfreunde Geislingen
TSV Geislingen Abt. Fußball
Gartenfreunde Geislingen
Tel. 07121 9793-0
Fax 07121 9793-993
Ort
Schlossparkhalle
Sportheim Binsdorf
Stadtbücherei
TSV Halle
Funktionsgebäude DRK Geislingen
Schlossparkhalle
Schlossparkhalle
Funktionsgebäude DRK Geislingen
Kulturscheune Erlaheim
Schlossparkhalle
Im Schloss
schlossparkhalle
Funktionsgebäude DRK Geislingen
Festhalle Binsdorf/Erlaheim
TSV Halle
Im Schloss
Schlossparkhalle
Im Schloss
FreeCall 0800 1717222
[email protected]
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
Amtsblatt der Stadt Geislingen
11
EnergieSparCheck – die geförderte Energieberatung für Hauseigentümer in Baden-Württemberg
Die Einsparmöglichkeiten sind bei vielen Gebäuden enorm. Aber
Häuser sind sehr unterschiedlich in Technik, Konstruktion oder Wärmedämmung und damit besonders in ihrem jeweiligen Energiebedarf. Für die Ermittlung bedarf es einen qualifizierten Energieberater.
Der EnergieSparCheck (ESC) ist ein kompaktes Beratungs-Angebot für Hauseigentümer in Baden-Württemberg zur energetischen Bewertung ihrer Wohnimmobilie.
Er ist mit derzeit rund 2000 Energieberatungen im Jahr das am verbreitetste und
damit beliebteste Programm für Gebäudeenergieberatung im Land. Im Juni 2014
wurden erstmals über 300 Häuser mit gut 700 Wohnungen in Baden-Württemberg
energetisch auf Leib und Nieren gecheckt. Seit 1999 werden diese Energieberatungen für Einfamilien-, Reihenhäuser und Wohngebäuden mit bis zu acht Wohneinheiten durch das Landesumweltministerium gefördert. Dadurch kostet der Check
für ein Einfamilienhaus den Hauseigentümer nur 150 Euro.
In zwei Vor-Ort-Terminen zeigt einer der rund 800 zertifizierten Energieberater den
Hauseigentümern ihren individuellen Energiebedarf auf. Anhand eines speziellen
Computerprogrammes ermittelt der Energieexperte Einsparpotenziale und schlägt
sinnvolle Modernisierungsmaßnahmen, wie z.B. den Einsatz erneuerbarer Energien, vor.
1999 wurde der EnergieSparCheck vom baden-württembergischen Handwerk und dem Umweltministerium des Landes gegründet. Seit einigen Jahren sind auch die Architektenkammer und Ingenieurkammer
in Baden-Württemberg, der GIH (Gebäudeenergieberater Ingenieure Handwerker e.V.) und der DEN
(Deutsches Energieberater-Netzwerk e.V.) Kooperationspartner. Diese langjährige Zusammenarbeit gewährleistet Erfahrung und Qualität. Insgesamt führten die registrierten Energieberater in den letzten 14
Jahren rund 48.000 EnergieSparChecks durch. Das Umweltministerium Baden-Württemberg hat diese
Gebäude-Energieberatungen mit insgesamt fünf Millionen Euro gefördert.
(Eine Meldung des Baden-Württembergischen Handwerkstages von seiner WebSite http://www.energiesparcheck.de/)
Kurzbericht aus der Sitzung des Gemeinderates vom 22. Oktober 2014
Top 1 - Bürger fragen
Es wurden keine Fragen gestellt
Top 2 - Bekanntgabe nichtöffentlich gefasster Beschlüsse
Bürgermeister Oliver Schmid gab bekannt, dass die vakante Stelle
des Mitarbeiters im Bereich des städtischen Bauhofes zum 15.
Oktober 2014 mit Herrn Michael Peña wieder besetzt werden
konnte. Herr Peña ist 45 Jahre alt und wohnt im Stadtteil Binsdorf.
Der gelernte Maurer hat Erfahrungen in den Bereichen Asphaltierung, Landschafts- und Gartenbau, im Winterdienst und verfügt
über den Führerschein CE, sodass er in der Lage ist, sämtliche im
Winterdienst eingesetzten Fahrzeuge sowie die übrigen Baumaschinen zu führen. Der Vorsitzende freut sich auf eine gute Zusammenarbeit und wünscht Herrn Peña weiterhin einen guten Start.
Top 3 - Vergaben Kindergarten Regenbogen in GeislingenBinsdorf
- Putzarbeiten Innen- und Außenputz
- Estrich
- Rolladen / Sonnenschutz
- Heizung
- Sanitär
Architekt Thomas Arndt berichtete über die Ausschreibungsergebnisse für den Anbau einer Kinderkrippe an die Kindertagesstätte Regenbogen in Binsdorf. Das Gewerk Putz-, Trockenbau
und WDVS vergab der Gemeinderat an die günstigste Bieterin, die
Firma Predic aus Binsdorf zu einem Gesamtbruttopreis in Höhe
von 26.055,05 €. Ebenso beschloss der Gemeinderat die Vergabe
der Estricharbeiten. Die erstplazierte Firma Bauser aus Balingen
erhielt den Zuschlag zu einem Bruttogesamtbetrag in Höhe von
4.397,05 €. Die Vergabe der Heizungsbauarbeiten erfolgte an die
günstigste Bieterin, die Firma Klink aus Balingen zu einem Gesamtbruttopreis in Höhe von 5.917,87 €. Das Gewerk Sanitärinstallationen wurde an die erstplazierte Firma Heima-Welte aus
Balingen zu einem Gesamtbruttopreis in Höhe von 8.488,94 €
vergeben. Die Vergabe für das Gewerk Rolladen / Sonnenschutz
findet in der Sitzung des Gemeinderates vom 19. November 2014
statt.
Top 4 - 4. Änderung des Bebauungsplans Beinlen, Gemarkung
Geislingen
Erneute Billigung des Entwurfs – Beschluss über die
öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB und Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange
nach § 4 Abs. 2 BauGB
Vereinfachtes Verfahren nach § 13 BauGB
Der stv. Hauptamtsleiter Oliver Juriatti stellte die 4. Änderung des
Bebauungsplan Beinlen vor. Insbesondere werden die Baulinien
und Baustreifen wegfallen damit zeitgemäße Neu-, An- und Umbauten möglich werden. Im Geltungsbereich wurde der Entwurf
aus dem Jahr 2011 dahingehend abgeändert, dass dieser statt
einer zweigeschossigen eine eingeschossige Bauweise vorsieht.
12
Amtsblatt der Stadt Geislingen Dies um ansonsten nachträglich anfallende Beiträge gemäß den
Bestimmungen der Wasserversorgungssatzung – WVS sowie der
Abwassersatzung für die Grundstückseigentümer zu vermeiden.
Der Gemeinderat billigte den Entwurf zur 4. Änderung des Bebauungsplanes "Beinlen", Gemarkung Geislingen in der Fassung
vom 20.10.2014. Zur Beteiligung der Öffentlichkeit wurde die
Verwaltung beauftragt, den Entwurf zur 4. Änderung des Bebauungsplanes "Beinlen", Gemarkung Geislingen in der Fassung vom
20.10.2014 nach § 3 Abs. 2 BauGB für die Dauer eines Monats
öffentlich auszulegen. Die Verwaltung wurde zudem beauftragt,
gem. § 4 Abs. 2 BauGB von den Behörden und Trägern öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereich durch die Planung berührt
werden kann, Stellungnahmen einzuholen.
Top 5 - Gründung einer Böllergruppe des Schützenverein
Geislingen e.V. – Antrag auf Erteilung eines Nachweises des Bedürfnisses gem. § 27 SprengG
Der Gemeinderat trägt das Bedürfnis der Böllerschützengruppe des Schützenvereins Geislingen e.V., für das Böllerschießen
anlässlich großer Feste, Feierlichkeiten und Brauchtumsveranstaltungen, sowie besonderer vereinsinterner Anlässe mit. Das
Schießen bedarf dabei ausnahmslos einer vorangehenden Einzelfallgenehmigung bezüglich des Zeitpunktes und Ortes des
Schießens durch die Ortspolizeibehörde. Die ordnungsgemäße
Anmeldung des Schießens hat dabei so rechtzeitig zu erfolgen
(mindestens 2 Wochen vorher), dass im Vorfeld eine ortsübliche
Benachrichtigung der Anwohnerinnen und Anwohner erfolgen
kann. Die Verwaltung wurde beauftragt, einen entsprechenden
Nachweis des Bedürfnisses zur Vorlage bei der erlaubniserteilenden Behörde auszustellen.
Top 6 - Baugesuche
Der Gemeinderat erteilte dem folgenden unter I. a) benannten
Bauvorhaben das gemeindliche Einvernehmen:
I. Baugesuche im Genehmigungsverfahren
a) A
nbau an das bestehende Wohnhaus, Abbruch einer Fertiggarage und Neubau einer Doppelgarage, Weihertalstraße 11, 72351 Geislingen-Binsdorf.
Der Ortschaftrat Binsdorf hat dem Bauvorhaben zugestimmt.
Der Gemeinderat nahm die folgenden unter II. a) und b) genannten
Baugesuche im Kenntnisgabeverfahren zur Kenntnis und erteilte
den angefügten Befreiungsanträgen die Zustimmung.
II. Baugesuche im Kenntnisgabeverfahren
a) Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage, Langenthaler Straße 4. 72351 Geislingen
b) Neubau eines Wohnhauses mit Garage, Ruomser Str. 42,
72351 Geislingen
Top 7 – Verschiedenes
Einladung zur Bürgerinformationsveranstaltung „Zukunft des
Schulstandortes Binsdorf/Erlaheim“
Bürgermeister Oliver Schmid informierte, dass am Mittwoch, 05.
November 2014, 19.00 Uhr eine Bürgerinformationsveranstaltung
zum Thema „Zukunft des Schulstandortes Binsdorf/Erlaheim“ im
Sitzungssaal des Rathauses Binsdorf stattfinden wird. Hierzu sind
alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Im Anschluss
daran findet um 19.30 Uhr eine gemeinsame Sitzung der Ortschaftsräte Binsdorf und Erlaheim statt. Die Ortschaftsräte werden zu o.g. Thema angehört und unterbreiten dem Gemeinderat
der Stadt Geislingen einen entsprechenden Beschlussvorschlag.
Konkret geht es um das Thema „Umwandlung der Grundschule
Binsdorf/Erlaheim zur Außenstelle der Grundschule Geislingen.“
Mit dieser Vorgehensweise gelingt es, den Schulstandort Binsdorf/Erlaheim zu erhalten und zu sichern.
Breitbandversorgung in Binsdorf
Bürgermeister Oliver Schmid informierte, dass laut Nachricht
des Versorgers auf Rückfrage der Verwaltung ab voraussichtlich
29.12.2014 in Binsdorf das schnelle Internet für die Bürgerinnen
und Bürger mit Anschlüssen bis zu 50 Mbits/s verfügbar sein wird.
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
Kinder
haben Anspruch auf eine lieKinder haben Anspruch auf eine liebevolle Fürsorge
und eine
verlässliche und
Betreuung.
Genauso
wie Mütter
bevolle
Fürsorge
eine
verlässliche
und Väter, die sichergehen wollen, dass ihre Lieben zu
Betreuung.
Genauso
Mütter
und
jeder Zeit gut aufgehoben
sind.wie
Als kinderund familienfreundliche Stadt sind wir stolz auf unseren Nachwuchs
Väter,
die sichergehen wollen, dass ihre
und wollen unser Netz für Bildung, Betreuung und Erziehung
ausbauen.
Lieben
zuweiter
jeder
Zeit gut aufgehoben sind. Als kinder- und familien-freundliche
Stadt
sind
wir für
stolz
auf unseren
Nachwuchs
Die Stadt Geislingen sucht
zum 01.
März 2015
die städtische
Kindertageseinrichtung
am Standort Binsdorf
und„Regenbogen“
wollen unser
Netz
für
Bildung,
Betreuung
und
Er-ziehung
eine/n staatlich anerkannte/n
weiter ausbauen.
Erzieher/in
als Gruppenleitung
Die Stadt Geislingen
sucht zum der
01. Krippengruppe
März 2015 für die städtische
Kindertageseinrichtung
„Regenbogen“
am
Standort
Die Kindertagesstätte
ist eine zweigruppige Einrichtung
und arbeitet nach
einem
offenen Konzept mit erweiterten Öffnungszeiten. Es können bis zu 10 Kinder ganztags betreut werden. Ab
Binsdorf
März 2015 wird zusätzlich eine Krippengruppe mit 10 Plätzen eingerichtet, so dass Kinder ab
eine/n staatlich anerkannte/n
Erzieher/in
Unsere Erwartungen:
 eine
abgeschlossene Berufsausbildung
mit staatlicher
Anerkennung aus dem Bereich
als
Gruppenleitung
der
Krippengruppe
frühkindliche Bildung, Betreuung, Erziehung
einem Jahr die Einrichtung besuchen können. Weiter wird am Standort Erlaheim eine altersgemischte Gruppe betreut. Die wertschätzende Zusammenarbeit mit den Familien und das Schaffen einer Atmosphäre des Wohlfühlens stehen im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit.
 idealerweise eine abgeschlossene Weiterbildung zur/zum Facherzieher/in für KrippenDie Kindertagesstätte
ist
zweigruppige
und Kleinstkindpädagogik
mit eine
entsprechender
BerufserfahrungEinrichtung und
 Teamfähigkeit,
Kreativität,
Selbstständigkeit,
Einsatzbereitschaft,
Flexibilität
arbeitet
nach
einem
offenen
Konzept
mit erweiterten
Öff freundlicher und einfühlsamer Umgang mit den Kindern und Eltern
nungszeiten.
Es können
zu 10
Kindermitganztags
betreut
 verantwortungsbewusste
undbis
qualifizierte
Persönlichkeit
organisatorischen
Ab März 2015 wird zusätzlich eine Krippengruppe
werden.Fähigkeiten
Wir bieten:
mit 10
Plätzen eingerichtet, so dass Kinder ab einem Jahr die
 eine unbefristete Stelle in Vollzeit
 eine interessante
und vielseitige
TätigkeitWeiter
in unserer wird
neuen Krippengruppe
Einrichtung
besuchen
können.
am Standort Er Unterstützung in der Einarbeitungsphase durch unsere Leitung
laheim eine
altersgemischte
Gruppe betreut. Die wertschätregelmäßige
Fort- und Weiterbildungen
ein angenehmes Betriebsklima zwischen Eltern, Team und Träger
zendeZusammenarbeit
mit den Familien und das Schaf-fen
eine Stadt als Träger, die die Bedeutung der frühkindlichen Bildung, Betreuung und
Erziehung anerkennt
intensiv unterstützt stehen im Mittelpunkt der
einer Atmosphäre
desundWohlfühlens
 ein langjährig erfahrenes, kompetentes und aufgeschlossenes Team
pädagogischen
Arbeit.
 die Einstellung
erfolgt nach den Vorschriften des Tarifvertrags des öffentlichen Dienstes
für Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst (TVöD-SuE).
Unsere Erwartungen:
Sie lieben Ihren Beruf, denn Sie wissen, dass Sie einen wertvollen Grundstein für die Entwick- elung
ineunserer
abgeschlossene
mit staatlicher
AnerKinder legen. Dann Berufsausbildung
senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen
Bewerbungsunterlagen
bis Freitag, 14.
November
an die frühkindliche Bildung, Betreuung,
kennung
aus
dem2014
Bereich
Stadtverwaltung Geislingen, Hauptamt,
Erziehung
Vorstadtstraße 9, 72351 Geislingen
- idealerweise eine abgeschlossene Weiterbildung zur/zum
Gerne können Sie Ihre Unterlagen auch als pdf-Datei an [email protected] senden.
Facherzieher/in
für Krippen- und Kleinstkindpädagogik mit
Für Fragen steht Ihnen der Leiter des Hauptamtes, Herr Steve Mall, Tel. 07433 968417, gerne
zur Verfügung. Informationen
über unsere Stadt finden Sie im Internet unter www.stadtentsprechender
Berufserfahrung
geislingen.de
- Teamfähigkeit, Kreativität, Selbstständigkeit, Einsatzbereitschaft, Flexibilität
- freundlicher und einfühlsamer Umgang mit den Kindern und
Eltern
- verantwortungsbewusste und qualifizierte Persönlichkeit
mit organisatorischen Fähigkeiten
Wir bieten:
- eine unbefristete Stelle in Vollzeit
- eine interessante und vielseitige Tätigkeit in unserer neuen
Krippengruppe
- Unterstützung in der Einarbeitungsphase durch unsere Leitung
- regelmäßige Fort- und Weiterbildungen
- ein angenehmes Betriebsklima zwischen Eltern, Team und
Träger
- eine Stadt als Träger, die die Bedeutung der frühkindlichen
Bildung, Betreuung und Erziehung anerkennt und intensiv
unterstützt
- ein langjährig erfahrenes, kompetentes und aufgeschlossenes Team
- die Einstellung erfolgt nach den Vorschriften des Tarifvertrags des öffentlichen Dienstes für Beschäftigte im Sozialund Erziehungsdienst (TVöD-SuE).
Sie lieben Ihren Beruf, denn Sie wissen, dass Sie einen wertvollen Grundstein für die Entwick-lung unserer Kinder legen. Dann
senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen
bis Freitag, 14. November 2014 an die
Stadtverwaltung Geislingen, Hauptamt,
Vorstadtstraße 9, 72351 Geislingen
Gerne können Sie Ihre Unterlagen auch als pdf-Datei an
[email protected] senden. Für Fragen steht Ihnen der
Leiter des Hauptamtes, Herr Steve Mall, Tel. 07433 968417,
gerne zur Verfügung. Informationen über unsere Stadt finden
Sie im Internet unter www.stadt-geislingen.de
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
Öffentliche Bekanntmachung
4. Änderung des Bebauungsplanes „Beinlen“, Gemarkung
Geislingen im vereinfachten Verfahren gemäß § 13 BauGB Billigung des Entwurfes
Beschluss über die öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2
BauGB und Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher
Belange nach § 4 Abs. 2 BauGB
Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 22. Oktober 2014 die
zeichnerischen Festsetzungen und den Textteil (planungsrechtliche Festsetzungen und örtliche Bauvorschriften) samt Begründung in der jeweiligen Fassung vom 20. Oktober 2014 gebilligt.
Der Geltungsbereich der Änderung ist im Lageplan ersichtlich.
Dieser erstreckt sich über die Flurstücke: 4545, 4546, 4547/1,
4547/2, 4548/1, 4548/2, 4664, 4578, 4579, 4580, 4581, 4582,
4655, 4551, 4549, 4550, 4550/1, 4550/2, 4550/3, 4550/4, 4556/2,
4572, 4573, 4575, 4577, 4571, 4570, 4569, 4568, 4567/1, 4567,
4556/1, 4556, 4555/1, 4555, 4554/1, 4554, 4553/1, 4553, 4561,
4557, 4557/1, 4558, 4558/1, 4559, 4560, 4500/1, 4500, 4499,
4495, 4494, 4493, 4491, 4491/1, 4492, 4492/1, 4501, 4501/1,
4566, 4565, 4564, 4563, 4562, 4543/1, 4502, 4502/1, 4503,
4504/1, 4504, 4506, 4506/1, 4506/2, 4489/2, 4489/3, 4489/7,
4489/8, 4489, 4488, 4488/4, 4488/2, 4488/1, 4489/6, 4489/5,
4489/4 und 4489/1 der Gemarkung Geislingen.
Ziel und Zweck der Bebauungsplanänderung:
Das Plangebiet umfasst einen Teilbereich des Bebauungsplanes
„Beinlen“ mit Rechtskraft vom 21.05.1952. Bei diesem Bebauungsplan handelt es sich um einen nicht qualifizierten Plan, der
Baulinien mit Baustreifen, Vorgartenbereiche und nicht überbaubare Flächen ausweist. Daraus ergeben sich nach heutigen Maßstäben sehr große nicht überbaubare Grundstücksflächen. Die Art
und das Maß der baulichen Nutzung wurden nicht festgelegt. Mit
den damaligen Zielen wollte man hierdurch eine Durchgrünung
der Baugebiete erreichen. Die Genehmigung von Bauvorhaben
wie Neubauten, Anbauten und Umbauten, erfolgten bisher auf
der Basis dieses Bebauungsplanes in Verbindung mit § 34 Baugesetzbuch. Überschreitungen der überbaubaren Flächen, die
sehr eng gehalten sind, konnten bisher nur über Befreiungen erfolgen. Die Erweiterung von Wohnflächen bei Altbauten sowie die
Erstellung von Neubauten über diesen Rahmen hinaus waren damit
nicht genehmigungsfähig. Die Änderung sieht nun die Aufhebung
der Eingrenzung der überbaubaren Flächen durch Baustreifen, der
Festlegung des Maßes der
baulichen Nutzung über die
Festsetzung der Grundflächenzahl und der Zahl der
Vollgeschosse als Höchstgrenze, der Festlegung einer
maximal zulässigen Gebäudehöhe bezogen auf Straße
und Gehweg, der Zulassung
aller Dachformen und der
Festsetzung für Dachaufbauten und –einschnitten,
die Festsetzung einer eingeschossigen Bauweise vor.
Einzige Ausnahme bildet
das Flurstück 4559 an der
Broßstraße, wo eine zweigeschossige Bauweise
gemäß dem, durch den
Gemeinderat bestätigten
Bauantrag der Bauherrschaft ermöglicht werden
soll. Im Rahmen des Genehmigungsverfahrens
hatten sich von Seiten der
angrenzenden Anwohner
keine Einwände gegen das
Bauvorhaben ergeben.
Amtsblatt der Stadt Geislingen
13
Durch diese Änderung des Entwurfs werden mit Ausnahme des
o. g. Flurstücks keine zusätzlichen Kosten für die Eigentümer der
Grundstücke im Geltungsbereich generiert.
Da fast alle Grundstücke im Geltungsbereich bereits bebaut und
die Eigentümer der noch unbebauten Flächen auf Nachfrage derzeit keine Bauabsichten äußerten kann zum jetzigen Zeitpunkt
von keinem gesteigerten Interesse an einer zweigeschossigen
Bauweise im Geltungsbereich ausgegangen werden.
Das Plangebiet befindet sich innerhalb des Geltungsbereiches
eines rechtskräftigen Bebauungsplanes. Durch die Bebauungsplanänderung werden die rechtlichen Baumöglichkeiten nur geringfügig erweitert, sodass keine zusätzlichen Eingriffe in Natur
und Landschaft entstehen.
In Abstimmung mit dem Landratsamt Zollernalbkreis, Umweltamt, ist für die Durchführung des Bebauungsplanverfahrens die
Aufstellung einer einfachen speziellen artenschutzrechtlichen
Prüfung (saP) im Rahmen einer Habitat-Potenzial-Analyse erforderlich. Diese wird durch das Büro für Umweltplanung Dr. Grossmann, Balingen erstellt.
Die Änderung des Bebauungsplans kann im vereinfachten Verfahren gem. § 13 Baugesetzbuch (BauGB) durchgeführt werden,
da die Grundzüge der Planung nicht berührt werden. Auf die
Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 sowie eines
Umweltberichtes nach § 2a BauGB wird verzichtet.
Auslegung:
Die Änderung liegt gemäß § 3 Abs. 2 BauGB i. V. mit § 13 Abs.
2 BauGB vom 7. November 2014 bis 8. Dezember 2014, je einschließlich, während der üblichen Öffnungszeiten (Mo.-Fr. 8-12
Uhr, Mo.-Di. 14-17 Uhr, Do. 14-18 Uhr) bei der Stadtverwaltung
Geislingen, Hauptamt, Vorstadtstraße 9, 72351 Geislingen, Zimmer
14/1, Herrn Oliver Juriatti, Telefon (07433) 968422 öffentlich aus.
Jedermann kann die Unterlagen einsehen und über den Inhalt
Auskunft verlangen. Während dieser Zeit können Stellungnahmen
schriftlich oder mündlich zur Niederschrift bei der Stadt Geislingen, Vorstadtastraße 9, 72531 Geislingen vorgebracht werden.
Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der
Beschlussfassung unberücksichtigt bleiben.
Geislingen, 23.10.2014
gez.
Oliver Schmid,
Bürgermeister
14
Amtsblatt der Stadt Geislingen Neue Buswartehäuschen
in Binsdorf und Geislingen
In den vergangenen Wochen haben die Mitarbeiter des städtischen Bauhofs die neuen Buswartehäuschen in Binsdorf (Turmstraße / Stadtplatz) und Geislingen (Bachstraße) installiert. Vor
einigen Tagen konnten die Arbeiten abgeschlossen und die neuen
Buswartehäuschen ihrer Bestimmung übergeben werden.
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
Sie unterstützen jedoch nicht nur gewaltbetroffene Frauen, sondern
beraten auch Familienmitglieder, Freunde und Fachkräfte. Jederzeit
können Dolmetscherinnen für 15 Sprachen zugeschaltet werden.
Auch hörbeeinträchtigte Menschen können die Beratung mithilfe von
Gebärdensprachdolmetschern nutzen. Das Angebot ist beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben angesiedelt.
Städte, Gemeinden und Landkreise setzen sich als Träger und
Koordinatoren von Beratungsstellen, Frauenhäusern und anderen Projekten und Einrichtungen zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen für ihre Bürgerinnen und Bürger ein. Das Hilfetelefon
ergänzt dieses bestehende lokale System, indem es einerseits
eine niederschwellige 24h-Beratung bietet und andererseits eine
wichtige Lotsenfunktion übernimmt: Auf Nachfrage helfen die Beraterinnen den betroffenen Frauen dabei, nach einer Erstberatung
die richtigen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in ihrer
Stadt oder Gemeinde zu finden.
Zweckverband Abwasserreinigung Balingen
Der Zweckverband Abwasserreinigung Balingen sucht zur Verstärkung des Mitarbeiterteams der Kläranlage Balingen baldmöglichst eine/n
Das neue Buswartahäuschen in Binsdorf, Turmstraße / Stadtplatz
Das neue Buswartehäuschen in Geislingen, Bachstraße
Bilder: J. Endriß
Fundamt
Verschiedene Sportsachen
blieben in der TSV-Halle liegen. Die Schüler/innen und Sportler/
innen mögen diese bitte dort selbst wieder mitnehmen.
Mitarbeiter/in im Verwaltungsbereich
Vorausgesetzt wird eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r.
Die Beschäftigung soll in Vollzeit (39 Stunden / Woche) erfolgen,
ggf. ist auch eine Teilzeitbeschäftigung ab 80% denkbar.
Zu den Aufgaben zählen schwerpunktmäßig die Abwicklung der
Verwaltungsaufgaben des Verbandes in Zusammenarbeit mit der
Geschäftsführung einschließlich der Vorbereitung der Verbandsversammlungen.
Die Mitarbeit im technischen Bereich ist erwünscht, entsprechendes Interesse und Vorkenntnisse sind von Vorteil.
Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen
Dienst (TvöD) entsprechend der Qualifikation und Berufserfahrung.
Fühlen Sie sich angesprochen?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens 10. November 2014 an den Zweckverband Abwasserreinigung Balingen, Postfach 10 10 61, 72310 Balingen. Für nähere
Auskünfte steht Ihnen der technische Betriebsleiter, Herr Sautter
(07433/900412) gerne zur Verfügung.
Katze zugelaufen in Binsdorf . Besitzeransprüche können zu den
üblichen Sprechzeiten auf dem Bürgerbüro der Stadtverwaltung,
Rathaus Geislingen, Tel. 07433 / 96 84-18, geltend gemacht werden.
Das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben informiert:
Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“
Am 25. November jährt sich der „Internationale Tag gegen
Gewalt an Frauen“. Mit diesem Gedenk- und Aktionstag wird
weltweit dazu aufgerufen, jede Form der Diskriminierung und Gewalt gegenüber Frauen zu bekämpfen. Einer aktuellen Studie der
Agentur der Europäischen Union für Grundrechte zufolge sind
rund 35 % aller Frauen in Deutschland mindestens einmal in ihrem Leben von physischer und / oder sexueller Gewalt betroffen.
Dies geschieht größtenteils unbemerkt inmitten der Gesellschaft.
Denn nur ein Fünftel der Betroffenen wendet sich an eine Beratungsstelle. Durch das 2013 gestartete bundesweite Hilfetelefon
„Gewalt gegen Frauen“ soll all denjenigen die Kontaktaufnahme erleichtert werden, die den Weg zu einer Einrichtung vor Ort
zunächst scheuen oder sie aus unterschiedlichen Gründen nicht
aufsuchen können.
Das Hilfetelefon ist das erste Beratungsangebot in Deutschland,
das barrierefrei, kostenlos und vertraulich rund um die Uhr erreichbar ist – genau dann, wenn die Betroffenen den Mut gefasst
haben, sich jemandem anzuvertrauen. Die mehr als 60 Fachberaterinnen geben unter der Rufnummer 08000116016 sowie über
Chat und E-Mail auf der Website www.hilfetelefon.de
Auskunft zu allen Formen von Gewalt.
Einladung
zur öffentlichen Verbandsversammlung am Donnerstag, 06. November 2014, um 18 Uhr, in den Räumlichkeiten der FFW Vöhringen im 1.OG des Vereinsgebäudes Hirschberg 6 in Vöhringen
Tagesordnung
1. Bericht der techn. Betriebsführung
2. Ergebnis des Betriebskonzeptes und Variantenuntersuchung
HHB Brittheim
3. Energieeffizienzmaßnahmen des Zweckverbandes
a) bisherige Maßnahmen
b) Energiemanagementsystem ISO 50001 (SpaEfV)
4. Feststellung der Jahresrechnung 2013
5. Wirtschaftsplan 2015
6. Anbindung der Gemeinde Epfendorf zum 1. Januar 2012;
a) Vorläufige Abrechnung der Investitionskosten
b) Abschluss einer vertraglichen Vereinbarung
7. Wahlen zum Verwaltungsrat
8. Wahl der Vertreter in die Verbandsversammlungen des Zweckverbandes Wasserversorgung Hohenberggruppe und des
Zweckverbandes Wasserversorgung Hohenzollern
9. Verschiedenes
Thomas Miller
Verbandsvorsitzender
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
Bleib wer du bist, im Altenzentrum St. Martin
Cafeteria im Oktober
Amtsblatt der Stadt Geislingen
15
Bei der Lesung war es im Musiksaal mucksmäuchsenstill und
die kleinen Zuhörer folgten Herrn Leuther aufmerksam. In der
anschließenden Fragerunde waren diese dann auch sehr interessiert und hatten viele Fragen, welche der Autor gewissenhaft
beantwortete.
So wussten Schüler und Lehrer anschließend, wie Herr Leuther
auf die Idee mit dem Gespenst gekommen war, er gerne einen
vierten Cara-Band schreiben würde, momentan an einer DetektivGeschichte schreibt, welche im Frühjahr erscheint, und er vor
seiner Autorenkarriere als Journalist gearbeitet hatte. Ebenso interessierte die wissbegierigen Drittklässler, ob er, Leuther, selber
Kinder hat und diese seine Bücher so bekommen oder gar kaufen
müssten. Auch war es eine wichtige Frage, ob seine Eltern denn
stolz auf ihn wären und er noch Geschwister habe. Auf die Frage,
ob diese auch schreiben würden, meinte er schmunzelnd, dass
sie was Gescheites gelernt und naturwissenschaftliche Berufe
ergriffen hätten.
Nach einer ausgiebigen Fragerunde ließ Ralf Leuther es sich nicht
nehmen und überreichte jedem Kind noch eine Autogrammkarte.
Beim fröhlichen Singen
Vielen Dank an alle, die zum Gelingen dieses schönen Nachmittages beigetragen haben. „Danke“ Günter Juriatti für die musikalische Unterhaltung und, dass du dir Zeit für uns genommen
hast. „Danke“ deinen zwei Kollegen vom Albvereinschörle für die
stimmliche Unterstützung. „Danke“ den Geislinger Frauen, die
unsere Gäste waren. „Danke“ allen BewohnerInnen und Nachbarn
vom Betreuten Wohnen. Schön, dass sie gekommen sind. Und
last but not least: „Danke“ Hedwig und Erika für Eure Hilfe vor
und hinter dem Tresen.
Monika Dorner
Ein Autor liest vor
Autorenlesung in der Grundschule
Am 20. Oktober fand in Kooperation mit der Grundschule Geislingen, im Rahmen der Fredericktage, im Musiksaal eine Autorenlesung statt.
Die 3. Klassen von Geislingen und Binsdorf/Erlaheim durften sich
auf den Autor Ralf Leuther freuen.
Dieser las aus seinem neuesten Buch "Cara - Gespenstermädchen auf Gruselhochzeit" vor. Den ersten und zweiten Band dieser
Serie hatten die Schüler bereits im Vorfeld mit ihren Lehrern schon
beschnuppert und wussten so um die Hauptfiguren in diesen Büchern.
Leser des Monats
Die Geschwister Julia und Tobias Weisser sind in diesem
Monat von uns ausgesucht
worden, als sie uns in der Bücherei besuchten.
Die Zwölfjährige war auf der
Suche nach einem Buch, welches sich für eine Präsentation in der Schule eignet. Ob es
eher Fantasy, etwas Lustiges
oder gar eine Zeitgeschichte
wird, entscheidet sie beim Lesen der Bücher.
Ihr sechsjähriger Bruder konnte bei diesem Büchereibesuch
gleich seinen neuen Rucksack
zum Einsatz bringen, welchen
er und die anderen Schulanfänger zwei Tage zuvor von
unserer Büchereimitarbeiterin
Bettina Acker in der Grundschule erhalten hatten.
So passte nicht nur ein Buch über die Wikinger, sondern auch
noch einige über Dinosaurier hinein, und der Erstklässler ist für
weitere Büchereibesuche bestens gewappnet
Besuchen auch Sie uns, wir finden für jeden das passende Buch.
Am 6. November um 16 Uhr ist wieder Vorlesen mit Willi. Für
alle Kinder ab vier Jahren.
Und vergessen Sie nicht:
Büchereivesper mit dem Autor Jo Schmieg am 21. November.
Karten sind im Rathaus oder bei uns in der Bücherei erhältlich.
Öffnungszeiten: Di. und Do. 16.30 bis 18.30 Uhr
Ihr Team der Stadtbücherei
16
Amtsblatt der Stadt Geislingen Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
DANKE für die tolle Erfahrung
Bei uns ist immer was los!
Die nächsten Termine und Aktionen im Überblick:
• Qualitätsmanagement - Mittwochnachmittag, 05.11. bleibt
unser Kindergarten wegen Fortbildung geschlossen
• St.Martin: 11.11.2014: 17:30 Uhr - Unsere Bärenkinder gestalten dieses Jahr den Gottesdienst. Anschließend laden wir
alle Gemeindemitglieder herzlich ein, gemeinsam mit uns und
dem städt. Kiga Pusteblume am Feuer zu singen.
Danach ziehen wir in einem Martinsumzug durch die Straßen.
Im Schlosshof lassen wir bei Glühwein, Punsch und süßen
Martinsbrezeln den Abend dann ausklingen. Bitte bringen Sie
Tassen selbst mit.
Die gesamte Gemeinde ist herzlich eingeladen mit uns zu feiern.
• Forscher in Windeln: 12.11.2014 - 15:30 Uhr
Eltern-Kind-Turnen
www.kirche-geislingen.de/Kindergarten
Kinder in Bewegung
Auf allen Ebenen haben sich die Bärenkinder sich neue Kompetenzen angeeignet.
Beim herbstlichen Spaziergang haben die Kinder tolles erlebt.
"Es sind die Begegnungen mit den Menschen, die unser Leben
lebenswert machen." Nochmals vielen Dank dass wir teilhaben
durften.
Treffpunkt
Bei uns können Sie als Eltern mit oder ohne Ihre Kinder in lockerer
und ungezwungener Atmosphäre zusammenkommen.
Schauen Sie doch einfach mal vorbei. Wir haben mittwochs zwischen 15.00 und 17.00 Uhr für Sie geöffnet. Der Elterntreff findet
im Dachgeschoss des Bürger- und Vereinshaus Harmonie statt.
Für Getränke und Snacks ist gesorgt.
In unserer Spielecke gibt es eine Kinderbetreuung.
Auf Ihr Kommen freuen sich
Bettina Beneke und Gabriele Holike
Programm November 2014
Bewegung stellt im Alltag des Kindergarten St. Michael einen pädagogischen Schwerpunkt dar.
Deshalb nehmen im Kindergartenjahr 2014/2016 zwei Erzieherinnen aus unserer Einrichtung am neu konzipierten Konzept "Komm
mit in das gesunde Boot" teil.
Die gesundheitsförderlichen Inhalte des „Gesunden Boots“ werden direkt von den Erzieherinnen und Erziehern in ihren Einrichtungen umgesetzt. Aufgrund der langfristig ausgelegten Umsetzung des Programms durch die geschulten Erzieher kann eine
nachhaltige Gesundheitsförderung im Kindergarten erreicht und
die Inhalte des Gesunden Boots fest in den Kindergartenalltag
integriert werden, ohne dass externes Fachpersonal nötig ist.
05.11.Wir besuchen den Städt. Kindergarten Pusteblume und
singen gemeinsam mit den Kindergartenkindern Laternenlieder. Treffpunkt: In der Harmonie um 15.00 Uhr.
Wir laufen gemeinsam zum Kindergarten.
Anschließend lassen wir den Nachmittag bei Kaffee und
Kuchen in der Harmonie ausklingen.
12.11. Die kalte Jahreszeit hat begonnen. Wir stellen Wärmekissen aus Stoff, gefüllt mit Rapskörne her. Rapskörner
haben eine heilende Wirkung auf unseren Körper.
19.11. Trotzphasen verstehen und Hilfestellungen im Umgang
mit unseren trotzenden Kindern geben."Im Gespräch mit
Christel Rothenberger, Hebamme und systemische Familienberaterin aus der Hebammenpraxis Storchennest.
26.11. Gemeinsam mit Gabriele Holike und Bettina Beneke
machen wir gebrannte Mandeln zum Verschenken oder
selber Essen.
Gemeindeblätter – gezielt werben
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
Dienstleistungsangebot für alle!
Suchen Sie Hilfe und Unterstützung oder können Sie solche anderen Menschen anbieten? Dann kontaktieren Sie uns, wir vermitteln
Sie gerne!
Geschäftsstelle Geislingen:
Bürger- und Vereinshaus Harmonie, Bachstraße 29:
Dienstag, 8.30 - 11.30 Uhr, Donnerstag, 14.00 - 17.00 Uhr.
Tel. 07433 / 95 55 165, Fax 95 55 168.
E-Mail: [email protected]
Geschäftsstelle Erlaheim:
Dienstzimmer Rathaus, Schulstraße 5:
Mittwoch, 14.00 - 15.00 Uhr.
Tel. 0152 / 04 87 47 28.
Geschäftsstelle Binsdorf:
Dienstzimmer Rathaus, Turmstraße 75:
Donnerstag, 14.00 - 15.00 Uhr.
Tel. 0152 / 04 87 47 28.
Fortbildung im Pflanzenschutz nach § 9 PflSchG
für Anwender im kommunalen Bereich
Die Landratsämter Balingen und Tübingen laden die Anwender
im kommunalen Bereich, Bauhofmitarbeiter und private Dienstleister zu einer 2-stündigen Fortbildungsveranstaltung am Freitag, 14.11.2014 um 14.00 Uhr, in das Gasthaus „Kaiser“ nach
Hechingen-Boll herzlich ein.
Die Referenten der Landratsämter werden über neue gesetzliche Vorgaben, über weitere Neuerungen im Pflanzenschutz sowie über die praktische Anwendung von Pflanzenschutzmitteln
sprechen.
Herr Robert Zyhlke vom Beratungsdienst Baumschulen informiert
über neue Schadorganismen im öffentlichen Grün.
Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis 5. November unter Tel.
07433/921941.
Die Teilnehmer erhalten eine Bescheinigung über 2 Stunden Fortbildung im Pflanzenschutz. Dazu bitte Ausweis mitbringen.
Sachkundenachweis für Anwender von Pflanzenschutzmitteln!
Das Landwirtschaftsamt Balingen bietet einen Lehrgang zur
Erlangung des Sachkundenachweises für Anwender von Pflanzenschutzmitteln nach dem Pflanzenschutzgesetz an. Alle in der
Landwirtschaft Tätigen, die ohne landwirtschaftliche Ausbildung
sind und Pflanzenschutzmittel anwenden, müssen sachkundig
sein und einen Sachkundenachweis für die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln besitzen. Am Freitag, den 28.11.2014 um 13.00
Uhr beginnt der Lehrgang im Sitzungssaal des Landratsamtes
in Balingen. Mit der Anmeldebestätigung geht das detaillierte
Programm zu. Bitte melden Sie sich bis 14.11.2014 unter der
Rufnummer 07433/921941 an.
Energieagentur Zollernalb
vor Ort in Geislingen
Wer sein Haus umweltfreundlich sanieren will,
braucht dafür kompetente, neutrale Unterstützung. Diese bekommen Sie regelmäßig an den
Infotagen der Energieagentur Zollernalb. Die
Erstberatung ist kostenlos. Fachleute geben
maßgeschneiderte Tipps zur Wärmedämmung
Amtsblatt der Stadt Geislingen
17
und zum Austausch der Heizungsanlage. Sie informieren über
erneuerbare Energien und nennen Möglichkeiten, den Stromverbrauch im Haushalt zu senken. Ergänzend schätzen die ausgebildeten Energieberater Investitionskosten ab und stellen Fördermöglichkeiten vor.
Der nächste Termin zur kostenlosen Erstberatung im Rathaus
Geislingen ist:
Donnerstag, 20. November 2014 - 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte melden Sie sich an unter Tel.: 07433 921385 oder per E-Mail:
[email protected]
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.energieagentur-zollernalb.de
Landratsamt Zollernalbkreis
Abfallwirtschaftsamt
Einweihung, Kaffebar und Schadstoffmobil am Freitag,
7.11.2014. Offizielle Einweihung des Wertstoffzentrums Balingen "Am Bangraben"
Das neu erbaute Wertstoffzentrum Balingen "Am Bangraben"
hat seine erste Bewährungsprobe bestanden. Seit 23. Oktober
ist es donnerstags von 16 bis 18 Uhr, freitags von 13 bis 17 Uhr
und samstags von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Am Freitag, 7.11.2014
um 14.30 Uhr folgt nun die offizielle Einweihung. Im Beisein von
Landrat Günther-Martin Pauli MdL, Oberbürgermeister Helmut
Reitemann und Bürgermeister Oliver Schmid wird das neue Gelände seiner Bestimmung übergeben.
Zur Feier des Tages wird das Coffee-Car der Lebenshilfe Zollernalb kostenlos Kaffee, Espresso und Cappuccino ausschenken.
Das Coffee-Car ist eine mobile Kaffeebar, ausgestattet mit original italienischer Kaffeemaschine. Der Kaffee selbst wird von der
Lebenshilfe in der hauseigenen Rösterei hergestellt.
Außerdem können alle Anlieferer an diesem Tag ihre Schadstoffe
kostenlos anliefern. Das Schadstoffmobil, das normalerweise nur
an einem Samstag im Monat im Wertstoffzentrum steht, wird am
Tag der Einweihung ausnahmsweise auch von 13 bis 17 Uhr vor
Ort sein und Lacke, Lösemittel, Chemikalien usw. annehmen.
Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen.
Sonderaktion für die Hauptuntersuchung
von Zugmaschinen gemäß § 29 StVZO
TÜV Süd informiert:
Wie in den vergangenen Jahren üblich, sieht der TÜV-Süd aufgrund der Vorschriften des § 29 StVZO vor, auch in diesem Jahr die
technische Überprüfung von landwirtschaftlichen Zugmaschinen
als Sammelprüfung durchzuführen. Für die in Frage kommenden
Zugmaschinen findet am Samstag, den 08.11.2014 von 14:00
Uhr – 15:45 Uhr am Rathaus in Binsdorf die Überprüfung statt.
Öffnungszeiten
Dienstag 11:00 Uhr – 12:00 Uhr
Donnerstag 16:00 Uhr – 17:00 Uhr
Freitag 18:30 Uhr – 19:30 Uhr
Sonntag 14:00 Uhr – 16:00 Uhr
Führungen auf Anfrage.
Neue
Kunden werben?
Inserieren!
18
Amtsblatt der Stadt Geislingen Einladung
zu einer gemeinsamen Sitzung des Ortschaftsrats Binsdorf
und des Ortschaftsrats Erlaheim am 05.11.2014 um 19:30 Uhr
im Sitzungssaal des Rathauses Binsdorf, Turmstraße 75 im
Anschluss an das um 19:00 Uhr beginnende Bürgerinformationsgespräch zum Thema „Zukunft des Schulstandortes Binsdorf/
Erlaheim“
Tagesordnung:
öffentlicher Teil:
Zukunft des Schulstandortes Binsdorf/Erlaheim
TOP 1 - Umwandlung der Grundschule Binsdorf/Erlaheim zur
Außenstelle der Grundschule Geislingen
Zu dieser Sitzung ist die Bevölkerung herzlich eingeladen.
Dr. Hans-Jürgen Weger Ewald Walter
Ortsvorsteher
Ortsvorsteher
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
Wir gratulieren unseren Jubilaren
und wünschen alles Gute
Im Stadtteil Geislingen:
04.11.: Herr Walter Kunz, Haldenstraße 10,
84 Jahre
05.11.: Frau Leoni Kunkel, Bubenhofenstraße 31, 78 Jahre
05.11.: Herr Hubert Kausch, Brühlstraße 30, 73 Jahre
05.11.: Herr Julius Amann, Vorstadtstraße 21/1, 72 Jahre
05.11.: Herr Ivan Segovic, Wiesenstraße 8, 71 Jahre
06.11.: Frau Rosa Harke, Froschstraße 6, 90 Jahre
06.11.: Herr Friedrich Hellstern, Froschstraße 6, 79 Jahre
Im Stadtteil Erlaheim:
01.11.: Herr Johann Müller, Raiffeisenstraße 8, 71 Jahre
Im Stadtteil Binsdorf:
02.11.: Frau Aurelia Albert, Turmstraße 46, 77 Jahre
Spruch der Woche
Es gehört oft mehr Mut dazu, sein Meinung zu ändern, als
ihr treu zu bleiben.
Friedrich Hebbel (1813 - 1863), deutscher Dramatiker und
Lyriker
Sonderaktion für die Hauptuntersuchung von
Zugmaschinen gemäß § 29 StVZO
TÜV Süd informiert:
Wie in den vergangenen Jahren üblich, sieht der TÜV-Süd aufgrund der Vorschriften des § 29 StVZO vor, auch in diesem Jahr die
technische Überprüfung von landwirtschaftlichen Zugmaschinen
als Sammelprüfung durchzuführen. Für die in Frage kommenden
Zugmaschinen findet am Samstag, den 08.11.2014 von 14:45
Uhr – 15:45 Uhr am Rathaus in Erlaheim die Überprüfung statt.
Witz der Woche
Lehrer: "Was stellst du dir unter einer Brücke vor?" - Darauf
Tim: "Jede Menge Wasser!"
Rettungsdienst
Erste Hilfe
Feuerwehr
Einladung Ausschuss-Sitzung
Am Dienstag, 4. November um 20 Uhr findet die nächste Ausschuss-Sitzung statt, zu der herzlich eingeladen wird.
Themen werden sein:
• Die nächsten 2 Veranstaltungen - Dienstpläne
• Vorstellung Programmvorschlag 1. Halbjahr 2015
• Sponsorenwerbung
• Lucia-Fest im Dezember
• Sonstiges
Es wartet viel Arbeit auf uns – packen wir’s an...
-SchriftführerinVorankündigung
Am Samstag, 13. Dezember 2014 veranstaltet H15 Kulturscheune
Erlaheim e.V. das „2. Erlamer Lucia-Lichterfest“ in der Hühlestraße in Erlaheim.
Hierzu laden wir insbesondere alle Vereine, Schulen, Kindergärten
oder Bürger der Stadt Geislingen mit Erlaheim und Binsdorf ein,
sich durch Verkaufsstände oder individuelle Programmdarbietungen am Gelingen dieses vorweihnachtlichen Events zu beteiligen.
Nähere Informationen und Anmeldungen: Uschi Haller, Tel. 074283282 oder über alle Ausschuss-Mitglieder.
beste Draht
Werbung – der
zum Kunden
Polizei
112
110
Gift-Notruf Freiburg0761/19240
www.giftberatung.de
im Internet:
Polizeiposten Rosenfeld
nach Dienstschluss Balingen
07428/945130
07433/2640
Telefonseelsorge0800/1110111
0800/1110222
Betreuungsverein SKM Zollern07471/93 32 40
Sprechzeiten der Stadtverwaltung Geislingen
Telefon:
Montag-Freitag
Montag-Dienstag
Donnerstag
07433/96840
08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
sowie nach persönlicher Absprache.
Eine Terminvereinbarung wird empfohlen
Die nächsten Mülltermine
GeislingenErlaheim / Binsdorf
Rest-/Biomüll04.11.2014 04.11.2014
Blaue Tonne
21.11.2014
20.11.2014
Gelber Sack
13.11.2014
14.11.2014
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
Amtsblatt der Stadt Geislingen
19
Wetter nach dem 100-jährigen Kalender
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Jeweils von 8 bis 8 Uhr des darauf folgenden Tages:
Samstag, 01.11.2014 - Sonntag, 02.11.2014
Einheitliche Rufnummer: 01 80/192 92 49
- telefonische Voranmeldung erforderlich -
Oktober
28. - 31. Frühnebel, nachts wird es sehr kalt wie im Winter
mit Sturmwind. Es bleibt so bis zum Monatsende, es gibt
schon dickes Eis
November
1. klar und sehr kalt
2. - 3. Regen
4. - 7. herrscht feines Wetter
Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst
Der zahnärztliche Notdienst ist an Wochenenden und Feiertagen telefonisch zu erreichen unter: 0 18 05/91 16 90
Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst
Der Kinderärztliche Bereitschaftsdienst ist außerhalb der
Sprechzeiten zu erreichen unter 0180/1929342
Samstag 01.11.2014
Dr. med. Benz, Tübinger Str. 8, Balingen, (07433) 2 03 33
Sonntag, 02.11.2014
Dr. med. Hemforth, Pfarrgasse 6, Burladingen, (07475) 44 34
Apothekendienst
Unter www.stadt-geislingen.de finden Sie täglich die
Apotheke mit aktuellem Notdienst.
Freitag, 31.10.2014
Stadt-Apotheke Schömberg, Schweizer Str. 23, Schömberg,
(07427) 9 47 50
Hohenzollern-Apotheke Bisingen, Steinhofener Str. 14,
Bisingen, (07476) 70 14
Samstag, 01.11.2014
Bären-Apotheke Frommern, Jahnstr. 14, Balingen,
(07433) 32 70
Apotheke Spranger Hechingen, Obertorplatz 1, Hechingen,
(07471) 23 87
Sonntag, 02.11.2014
Stadt-Apotheke Geislingen, Wangenstr. 4, Geislingen,
(07433) 86 76
Rammert-Apotheke Bodelshausen, Bahnhofstr. 13,
Bodelshausen, (07471) 96 00 21
Montag, 03.11.2014
Mozart-Apotheke Balingen, Mozartstr. 31, Balingen,
(07433) 1 55 53
Sonnen-Apotheke Bisingen, Hauptstr. 2, Bisingen,
(07476) 14 11
Dienstag, 04.11.2014
Stadt-Apotheke Rosenfeld, Balinger Str. 15, Rosenfeld,
(07428) 12 45
Eugenien-Apotheke Stockoch, Carl-Baur-Weg 2/1,
Hechingen, (07471) 29 79
Mittwoch, 05.11.2014
Bahnhof-Apotheke Balingen, Bahnhofstr. 21, Balingen,
(07433) 2 14 18
Eichenberg-Apotheke Hirrlingen, Marktstr. 5, Hirrlingen,
(07478) 9 11 70
Sonnen-Apotheke Hechingen, Weilheimer Str. 31, Hechingen,
(07471) 9 75 75 62
Donnerstag, 06.11.2014
Ginkgo-Apotheke Endingen, Erzinger Weg 20, Balingen,
(07433) 38 20 99
Heidelberg-Apotheke Bisingen, Heidelbergstr. 22, Bisingen,
(07476) 84 11
Freitag, 07.11.2014
Sonnen-Apotheke Geislingen, Vorstadtstr. 31, Geislingen,
(07433) 80 57
Stadt-Apotheke Hechingen, Obertorplatz 8, Hechingen,
(07471) 1 55 62
Pater Augusty Kollamkunnel O. Praem
Tel: 07433-21236 Sprechstunde in Geislingen am, Freitag,
31. Oktober von 9 bis 10 Uhr und nach Absprache
Krankenkommunion und Krankenhausbesuche
Melden Sie sich bitte im Pfarramt, wenn Sie für sich oder Ihren Angehörigen einen einmaligen oder monatlichen Besuch zur Feier der
Krankenkommunion oder einen Besuch im Krankenhaus wünschen!
Pfarramt Geislingen:
E-Mail: [email protected]
Telefon: 07433-21236, Fax: 07433-20462
Öffnungszeiten: Montag, Donnerstag von 9 bis 11 Uhr, Donnerstagnachmittag von 14-17.30 Uhr. Das Pfarrbüro ist vom 03.11. bis
09.11.14 geschlossen. In dringenden Notfällen ist Pater Augusty
erreichbar, 07433-21236 oder unser Messmer, Herr Teichmann.
07433-9032722.
Pfarramt Binsdorf:
Tel. 07428-1337, Fax 07428-8092
E-Mail: [email protected]
Montag u. Dienstag 14:00 bis 17:00 Uhr u. Freitag 08:30 bis 11:00 Uhr.
Pfarramt Erlaheim
Tel.: 07428-91 88 10
Donnerstags 09:30 bis 11:30 Uhr
Homepage
Infos über Gottesdienste, Kirchen, Kapellen und Gruppen gibt es
unter se-kleiner-heuberg.drs.de
Induktives Hören
In Geislingen, St. Ulrichkirche und Binsdorf, St.Markuskirche können Sie die Gottesdienste über Induktionsleitung hören.
Bitte stellen sie Ihr Hörgerät dazu auf T.
Allerheiligen
Offb 7,2-4.9-14; 1 Joh 3,1-3; Mt 5,1-12a
20
Amtsblatt der Stadt Geislingen "Herr, segne dieses Haus und alle
die da gehen ein und aus."
Wenn Sie wünschen segnet Pater Augusty jedes Zimmer einzeln. Es ist aber
auch möglich, die Segnungsfeier für
Ihr Haus oder Ihre Wohnung allein in
Ihrem Wohnraum zu machen.
Bitte einen passenden Termin aussuchen und sich im Pfarrbüro Geislingen anmelden. Tel. 07433 –
21236.
Termine im November 2014
04.11.2014 (Dienstag) 20:00-20:30 + 20:30-21:00
06.11.2014 (Donnerstag) 20:00-20:30 + 20:30-21:00
12.11.2014 (Dienstag) 19:00-19:30 + 19:30-20:00
18.11.2014 (Dienstag) 17:00-17:30 + 17:30-18:00
19.11.2014 (Mittwoch) 20:00-20:30 + 20:30-21:00
25.11.2014 (Dienstag) 17:00-17:30 + 17:30-18:00
27.11.2014 (Donnerstag) 17:00-17:30 + 17:30-18:00
KGR-Wahl 2015
Die Wahl 2015 zum Kirchengemeinderat ist
der Auftakt zu einem großen Entwicklungsprozess der Kirche am Ort. Die Katholiken in
der Diözese Rottenburg-Stuttgart stellen mit
ihrer Wahl die Weichen für eine Kirche der
Zukunft, eine Kirche, die sich den lokalen Herausforderungen,
eine Kirche, die offen und zeitgemäß ist und am Ort hilfreich
und heilsam wirkt.
Geben Sie der Kirche Ihr Gesicht. Gestalten Sie Ihre Kirche am
Ort mit.
Durch Ihre Kandidatur können Sie an dieser großen Herausforderung mitwirken. Kandidieren können alle Kirchengemeindemitglieder ab 18 Jahren.
Der Kirchengemeinderat ist die Vertretung aller Katholiken der
Kirchengemeinde. Er trägt mit dem Pfarrer zusammen die Verantwortung für das Gemeindeleben und sorgt dafür, dass die
Gemeinde ihre Aufgabe als Trägerin der Seelsorge wahrnehmen
kann.
Wahlberechtigt sind alle Kirchengemeindemitglieder, die am
Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben und seit mindestens drei Monaten in der Kirchengemeinde ihren Hauptwohnsitz
haben.
Jedes wahlberechtigte Kirchengemeindemitglied kann einen
Wahlvorschlag beim Wahlausschuss einreichen:
Formblätter für einen Wahlvorschlag liegen am Schriftenstand in
der Kirche aus.
Der Wahlausschuss wird in den nächsten Wochen viele Kirchengemeindemitglieder auf eine Kandidatur ansprechen. Bitte überlegen Sie sich, ob nicht gerade Sie den neuen Kirchengemeinderat
bereichern könnten.
Trauercafé
Treffpunkt für Trauernde in der Seelsorgeeinheit
Leitung: Reiner Dehner, Telefon 07433/ 22496
Wann: Montag, 3. November 2014, von 15 bis 17 Uhr.
Wo: Geislingen, kath. Gemeindehaus St. Ulrich
Diakon Dehner macht Menschen, die um einen geliebten Angehörigen trauern, das Angebot, mit anderen Betroffenen in Kontakt
zu kommen, Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation kennen
zu lernen und mit ihnen Erfahrungen auszutauschen. Konfession
und Wohnort spielen keine Rolle. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auf Wunsch werden Sie auch gerne zu Hause abgeholt
und wieder zurück gebracht.
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
In der Trauer dem Leben auf der Spur
Ökumenische Themenreihe auf dem Kleinen Heuberg
Abschiede gehören zu jeder Lebensphase; besonders schmerzt
der Tod eines nahen Menschen. Trauer ist ein gesunder Prozess,
um Erfahrungen des Verlusts annehmen zu lernen. Es hilft uns zu
intensiverem Leben, wenn wir die Notwendigkeit des Abschiednehmens und unsere Begrenztheit bewusst in den Blick nehmen.
Dafür wollen wir Ihnen den Rücken stärken.
Thema: „Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen“
Wann: Montag, 03.11.2014 um 19:30 Uhr
Wo: Jugend- und Gemeindehaus Leidringen
MAV - Versammlung
Die MAV der Seelsorgeeinheit "Am Kleinen Heuberg" lädt alle
kirchl. Mitarbeiter ein, zur diesjährigen Mitarbeiterversammlung
am 19. November um 16.30 Uhr in das kath. Gemeindehaus in
Geislingen. Bitte vormerken.
Firmung – Sei besiegelt durch die Gabe des Heiligen Geistes
Die Gespräche mit den Firmlingen sind geführt und
wir freuen uns, dass sich 97 Jugendliche aus unserer
Seelsorgeeinheit zur Firmung 2015 angemeldet haben.
Um den Firmlingen die Gelegenheit zu geben, am kirchlichen
Leben der eigenen Gemeinde teilzunehmen, findet die Vorbereitung in Projekten innerhalb der jeweiligen Kirchengemeinde
statt. Wir laden deshalb auch immer wieder die Firmlinge in die
Gottesdienste ein.
Für die persönliche Vorbereitung haben die Jugendlichen einen
Fragebogen mitbekommen, den sie mit ihren Familien besprechen, diskutieren und erarbeiten sollen.
Wir bitten deshalb alle Eltern, Verwandte und Freunde der
Familien der Firmlinge sich Zeit zu nehmen, um sich mit den
Firmlingen auszutauschen und ihnen in dieser Vorbereitungszeit zur Seite zu stehen.
Der gelbe Fragebogen liegt in allen Kirchen zum Mitnehmen aus.
Ihre
Pater Augusty Kollamkunnel O.Praem, Pfarrer
und Andrea Joos, Religions- und Diplompädagogin
Besinnungstage auf der Liebfrauenhöhe
5. / 6. November
„Worauf du dich verlassen kannst!“ ist Thema bei den Besinnungstagen, die am 5. und 6. November im Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe stattfinden. Wer sehnt sich nicht nach Verlässlichkeit,
nach sicheren Zusagen, nach einem Wort, das Halt gibt? Frauen
und Männer sind eingeladen, diesen Fragen nachzugehen und eine
persönliche Antwort zu finden. Beginn ist jeweils um 10:00 Uhr.
Schwester M. Annjetta Hirscher nimmt im Vortrag am Vormittag
Worte und Zusagen Gottes in den Blick, auf die Verlass ist; Beispiele
geglückten Leben geben Anregung und machen Mut.
Nach dem Mittagessen gibt es die Möglichkeit zur Beichte, zum
Rosenkranzgebet sowie Zeit zur persönlichen Besinnung. Höhepunkt des Besinnungstages ist die heilige Messe um 15:00 Uhr.
Im Anschluss ist Ausklang bei Kaffee und Kuchen.
Information: Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe 07457/72-300,
[email protected]
Allerheiligen
Samstag, 01. November
09.15 Uhr Eucharistiefeier
begleitet vom Kirchenchor.
Für alle seit dem Allerseelentag 2013 Verstorbenen brennen wir
im Altarraum eine Kerze an.
14.00 Uhr Totengedenken auf dem Friedhof
mit Begleitung durch die Männerschola des Kirchenchors.
Bitte das Gotteslob mitbringen.
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
Allerseelen
Sonntag, 02. November
09.15 Uhr Wort-Gottes-Feier
Kollekte: Renovabis
Montag, 03. November
15.00 Uhr Trauercafé
17.30 Uhr Seniorentanz
Dienstag, 04. November (Hl. Karl Borromäus)
18.30 Uhr Eucharistische Anbetung
19.00 Uhr Heilige Messe
Mit besonderem Gedenken an: Franz Hauser, Rosemarie Schmid,
Wilhelm Amann, Hermann Hauser, Erwin Schlaich, Anna Müller,
Bernhard Gulde, Edeltrud Eith, Maria Siedler, Gebhard Eith, Anna
Schmid, Marianne Lander, Rudolf Tauber.
Mittwoch, 05. November
09.00 Uhr Frauenfrühstück
20.00 Uhr Kath. Frauen- und Müttergruppe
Vorausschau:
Samstag, 08. November
18.30 Uhr Taizé-Abend - "Mit Gesängen beten"
Weihetag der Lateranbasilika in Rom
Sonntag, 09. November
09.00 Uhr Eucharistiefeier
zum Kolping-Bezirkstag, gleichzeitig Kindergottesdienst im Gemeindehaus.
Martinus
Dienstag, 11. November
ab 14.30 Uhr Krankenkommunion
kein Rosenkranz wegen der St. Martinsfeier
17.30 Uhr St. Martinsfeier
mit den Kindergärten St. Michael und Pusteblume
Kein Werktagsgottesdienst
Mittwoch, 12. November
ab 14.30 Uhr Krankenkommunion
Donnerstag, 13. November
20.00 Uhr Erstkommunion-Elternabend
Freitag, 14. November
07.30 Uhr Schülergottesdienst für die Klassen 3 und 4
15.30 Uhr Patroziniumsfeier im Altenzentrum St. Martin
Hinweise für St. Ulrich
Hinweise zu Gottesdiensten
Allerheiligen
Pater Augusty wird wie in den letzten Jahren im Gottesdienst um
09.15 Uhr und in der Totengedenkfeier auf dem Friedhof um 14.00
Uhr die Namen aller verstorbener Gemeindemitglieder (unabhänging von der Konfession) nennen. Für jeden Verstorbenen zünden
wir in der Kirche eine Kerze an, die die Angehörigen gerne nach
dem Gottesdienst mit nach Hause nehmen dürfen. Bitte bringen
Sie zum Friedhof das Gotteslob mit.
St. Martin
Am Dienstag, 11. November findet um 17.30 Uhr die St. Martinsfeier statt. Deshalb entfällt die Werktagsmesse.
Kath. Pfarramt
Das Pfarramt ist am Montag, 03.11 bis Freitag, 07.11.14. geschlossen. In wichtigen Fällen erreichen Sie unseren Mesmer,
Herrn Teichmann, unter der Tel.Nr. 07433-9032722.
Rosenkranz
Wir haben Winterzeit. Deshalb wird ab Montag, 3. November, der
Rosenkranz wieder um 18 Uhr gebetet, dienstags um 18.30 Uhr.
Wir bitten um Beachtung. Danke.
FIRMUNG
Im Rahmen der Firmvorbereitung laden wir die
Firmlinge immer wieder zu Gottesdiensten ein.
Die erste Einladung ist zum Taizé-Abend der
Gruppe Laudato-Si am Samstag, 8. November, um 18.30 Uhr im Chorraum der St. Ulrichkirche.
Amtsblatt der Stadt Geislingen
21
Taizé-Abend
Die Gesangsgruppe Laudato-Si lädt am Samstag, 8. November
zu einem Taizé-Abend zum Thema: "Mit Gesängen beten", in den
Chorraum der Kirche ein. Beginn: 18.30 Uhr, danach gibt es noch
einen kleinen Umtrunk im Gemeindehaus.
Glückwunsch unserem Jugendchorleiter
Herr Heinrich Kirmeier aus Geislingen hat vom 21.09.2013 bis
01.10.2014 an der kirchenmusikalischen Teilbereichsqualifikation
(Hauptfach Chorleitung) teilgenommen und die Abschlussprüfung
am 14.10.2014 bestanden.
Die Kirchengemeinde gratuliert ganz herzlich und freut sich, einen
weiteren qualifizierten Chorleiter zu haben.
Am 22. November 2014, um 16.00 Uhr findet im Martinihaus Rottenburg ein Entsendungsgottesdienst statt. Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen.
Pflege von Kleindenkmäler
Sicher kennen sie auch in unserer Gemeinde die vielen Wegkreuze
und Kleindenkmale, die zum Beten, zum Innehalten in der Stille
einladen. Sie alle werden regelmäßig von vielen fleißigen Helfern
aus unserer Kirchengemeinde gepflegt, mit Blumen oder Kerzen
versorgt und instandgehalten.
Der "Kleine Jahrgang" kümmerte sich in den letzten Jahren vor allem um den Erhalt und die Pflege der Bänke vor der Grotte auf dem
Giebel und um das Kreuz im Ried. Die Arbeit um die Andachtsstätte
auf dem Giebel hat der kleine Jahrgang nun abgegeben. Künftig wird
Herr Anton Laux sich darum kümmern. Danke für die Bereitschaft!
Allen, die in der Stille und im Hintergrund sich einsetzen, wollen wir
dafür heute ganz besonders ein Dankeschön sagen. Vergelt’s Gott!
MINI-NEWS
Ministrieren nach Plan
Seniorentanz
Alle Tanz begeisterten SeniorInnen treffen sich immer montags
von 17.30 Uhr bis 18.45 Uhr im kath. Gemeindehaus. Auskunft
erteilt Frau Lang im Pfarrbüro Geislingen, Tel.: 07433-21236.
Herzliche Einladung.
Christine Wiget und Elke Lang
Chor Melody
Probe nach Absprache.
Kath. Frauen- und Müttergruppe
Das nächste Treffen ist am Mittwoch, 5.11. um 20 Uhr im kath.
Gemeindehaus. Thema: Häkeltaschen aus Plastiktüten. Für das
Häkeln benötigen wir: viele gleiche oder verschiedene Plastiktüten, eine Schere und eine Häkelnadel Nr. 4 oder größer.
Herzliche Einladung. Renate
Frauenfrühstück
Das nächste Frauenfrühstück ist am Mittwoch, 5.11. um 09.00
Uhr im kath. Gemeindehaus. Herzliche Einladung!
Laudato-Si
Da am Samstag die Probe aufgrund des Feiertages ausfällt, treffen wir uns bereits am Donnerstag, 30.10. um 20 Uhr zu einer
wichtigen Probe für unseren Taize-Abend.
Allerheiligen
Samstag, 01.11.2014
14:00 Uhr Totengedenken auf dem Friedhof
Bitte bringen Sie das Gotteslob mit.
Allerseelen
Sonntag, 02.11.2014
09:15 Uhr Eucharistiefeier
Für jeden seit dem Allerseelentag 2013 Verstorbenen wird eine
Kerze angezündet
Mittwoch, 05.11.2014
18:30 Uhr Eucharistische Anbetung
19:00 Uhr Heilige Messe
2. Opfer für Theresia Seemann
22
Amtsblatt der Stadt Geislingen Vorschau:
Weihe der Lateranbasilika in Rom
Sonntag, 09.11.2014
09:15 Uhr Eucharistiefeier
St. Martin
Mittwoch, 12.11.2014
17:00 Uhr St. Martinsfeier
Hinweise für St. Silvester
Homepage
Infos über Gottesdienste, Kirchen, Kapellen und Gruppen gibt es
bei se-kleiner-heuberg.drs.de
Silvesterchor 2014: Herzliche Einladung!
Um den Gottesdienst zum Patrozinium mit Jahresabschluss an
Silvester wieder musikalisch in besonderer Weise mitzugestalten,
laden wir hiermit alle interessierten Sängerinnen und Sänger jeden
Alters und aus allen Stimmlagen herzlich dazu ein, im diesjährigen
“Silvesterchor” mitzuwirken. Die Proben sind wie folgt geplant:
Jeweils montags, beginnend am 10.11.2014 um 20.00 Uhr im Rathaus/Schulhaus Erlaheim unter der Leitung von Hildegard Gulde.
Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung, selbstverständlich
gerne auch aus den anderen Gemeinden der Seelsorgeeinheit!
Näheres folgt noch im nächsten Amtsblatt.
In der Trauer dem Leben auf der Spur
Ökumenische Themenreihe auf dem Kleinen Heuberg
Abschiede gehören zu jeder Lebensphase; besonders schmerzt
der Tod eines nahen Menschen. Trauer ist ein gesunder Prozess,
um Erfahrungen des Verlusts annehmen zu lernen. Es hilft uns zu
intensiverem Leben, wenn wir die Notwendigkeit des Abschiednehmens und unsere Begrenztheit bewusst in den Blick nehmen.
Dafür wollen wir Ihnen den Rücken stärken.
Thema: „Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen“
Wann: Montag, 03.11.2014 um 19:30 Uhr
Wo: Jugend- und Gemeindehaus Leidringen
Erstkommunion 2015
Der erste Elternabend findet für alle Eltern der Erstkommunikanten aus der Seelsorgeeinheit am Donnerstag, 13. November 2014
um 20:00 Uhr im kath. Gemeindehaus in Geislingen statt.
Haussegnung - Termine im November
Pater Augusty lädt dazu ein, das Haus oder die Wohnung segnen
zu lassen
04.11.2014 (Dienstag) 20:00-20:30 + 20:30-21:00 Uhr
06.11.2014 (Donnerstag) 20:00-20:30 + 20:30-21:00 Uhr
Bitte einen passenden Termin aussuchen und sich im Pfarramt
Geislingen anmelden. Tel. 07433 – 21236.
Freitag, 31. Oktober 2014
18:00 Uhr Ministrantenstunde
Allerheiligen
Samstag, 01. November 2014
15:00 Uhr Totengedenken auf dem Friedhof
Bitte das Gotteslob mitbringen.
Allerseelen - Kollekte für die Priesterausbildung in Osteuropa
Sonntag, 02. November 2014
10:30 Uhr Eucharistiefeier
Für alle seit dem Allerseelentag 2013 Verstorbenen brennen wir
im Altarraum eine Kerze an.
11:30 Uhr Taufe von Jona Stehle
Montag, 03. November 2014
15:00 Uhr Geislingen: Trauercafe
19:30 Uhr Leidringen: Ökum. Themenreihe auf dem Kleinen Heuberg
Donnerstag, 06. November 2014
18:30 Uhr eucharistische Anbetung
19:00 Uhr Heilige Messe
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
Voranzeige:
Weihetag der Lateranbasilika in Rom - Martinuskollekte
Sonntag, 09. November 2014
10:30 Uhr Eucharistiefeier
14:00 Uhr Tag der offenen Klostertür
Montag, 10. November 2014
15:00 Uhr Rosenfeld: Trauercafé
Dienstag, 11. November 2014
17:30 Uhr St. Martinsandacht
Donnerstag, 13. November 2014
18:30 Uhr Rosenkranz
19:00 Uhr Heilige Messe
20:00 Uhr Geislingen: Elternabend der Erstkommunikanten der
Seelsorgeeinheit
Hinweise für St. Markus
Pfarramt Binsdorf:
Tel. 07428-1337, Fax 07428-8092
E-Mail: [email protected]
Montag und Dienstag 14:00 bis 17:00 Uhr und
Freitag 08:30 bis 11:00 Uhr.
Homepage
Infos über Gottesdienste, Kirchen, Kapellen und Gruppen gibt es
bei se-kleiner-heuberg.drs.de
Taufe von Jona Stehle
Am Sonntag, 02. November 2014 wird Jona Stehle in der Kirche
St. Markuskirche getauft. Die Kirchengemeinde wünscht dem
Täufling, seinen Eltern und Paten alles Gute und Gottes Segen
auf ihrem gemeinsamen Lebensweg.
Kerzenständer in der Kirche St. Markus
In vielen christlichen Kirchen findet man Kerzenständer mit Opferkerzen. Die Kerzenflamme, die auch nach dem Weggang des
Besuchers weiter brennt, soll symbolisieren, dass die Bitte oder
das Gebet weiter anhalten, auch wenn der Mensch den Ort schon
verlassen hat. Der Begriff „für jemanden eine Kerze entzünden“
weist darauf hin, dass man eines Menschen gedenkt, der etwas
Schweres vor sich hat oder möglicherweise einer Gefahr ausgesetzt ist. Die tröstliche Kerzenflamme steht für die guten Wünsche
dessen, der diese Kerze für einen anderen Menschen entzündet
hat und damit um Beistand bittet, des Weiteren für Dank, Sühne
oder Lobpreis.
Ab 02. November – Allerseelen – besteht, auch in unserer Kirche
St. Markus die Möglichkeit, Opferkerzen zu entzünden.
Selbstverständlich können auch weiterhin in der Loretokapelle
Opferlichter angezündet werden.
Erstkommunion 2015
Der erste Elternabend findet für alle Eltern der Erstkommunikanten aus der Seelsorgeeinheit am Donnerstag, 13. November 2014
um 20:00 Uhr im kath. Gemeindehaus in Geislingen statt.
Haussegnung - Termine im November
04.11.2014 (Dienstag) 20:00-20:30 + 20:30-21:00 Uhr
06.11.2014 (Donnerstag) 20:00-20:30 + 20:30-21:00 Uhr
Bitte einen passenden Termin aussuchen und sich im Pfarramt
Geislingen anmelden. Tel. 07433 – 21236.
Tag der offenen Klostertür
Am Sonntag, 09. November 2014 veranstaltet die Kirchengemeinde
St. Markus einen „Tag der offenen Klostertür“. Beginn ist um 14:00
Uhr. Herr Dr. Blum wird das von ihm erstellte Gutachten über das
ehemalige Dominikanerkloster präsentieren.
Architekt Hölle und Dr. Giese vom bischöflichen Bauamt in Rottenburg werden ebenfalls anwesend sein und die neue Gestaltung des Kirchhofes vorstellen. Dabei ist auch die Meinung der
Bevölkerung gefragt.
Damit auch das Kulinarische nicht zu kurz kommt, werden Getränke, Kaffee und Kuchen angeboten. Dazu laden wir schon heute
alle Kirchengemeindemitglieder herzlich ein.
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
Samstag, 01. November 2014
10:30 Uhr Eucharistiefeier mit dem ökum. Kirchenchor
Für alle seit dem Allerseelentag 2013 Verstorbenen, brennen wir
im Altarraum eine Kerze an.
Freitag, 07. November 2014
17:00 Uhr Heilige Messe
Voranzeige:
Samstag, 08. November 2014
18:30 Uhr Vorabendmesse
Freitag, 14. November 2014
10:30 Uhr Pflegewohnheim: Heilige Messe
Einladung zur Hauptversammlung 2014
Die diesjährige ordentliche Hauptversammlung des Fördervereins
Loreto-Kapelle und Friedhofskapelle Binsdorf findet am Donnerstag, den 13. November 2014, um 19.45 Uhr im Markusheim in
Binsdorf statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung mit Totenehrung
2. Bericht des Vorsitzenden
3. Bericht der Schriftführerin
4. Bericht der Schatzmeisterin
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastungen
7. Neuwahlen
8. Anträge und Sonstiges
Alle Mitglieder, Freunde und Gönner des Vereins sind herzlich zur
Teilnahme eingeladen
Anträge, die bei der Hauptversammlung behandelt werden sollen,
sind bis zum 08. November 2014 schriftlich beim 1. Vorsitzenden
Claus Boser, Neue Gasse 15, 72351 Geislingen-Binsdorf, einzureichen.
Die Vorstandschaft
Pfarrer Johannes Hruby, Ostdorf, Dorfstr. 8, Tel. (0 74 33) 2 12 72
Internet: www.Kirchengemeinde-Ostdorf-Geislingen.de
Mail: [email protected]
Öffnungszeiten: Sekretariat/Kirchenpflege: montags und dienstags 9.00 – 14.00 Uhr, donnerstags und freitags 9.00 – 12.00 Uhr
Das Sekretariat und die Kirchenpflege sind vom 13.10.-31.10.14
wegen Krankheit nicht besetzt.
Wochenspruch:
Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist, und was der Herr von dir
fordert, nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig
sein vor deinem Gott. (Micha 6, 8)
Freitag, 31. Oktober
keine Posaunenchorprobe
Sonntag, 2. November
10.00 Uhr Abendmahlsgottesdienst (das Opfer ist für die Bibelverbreitung weltweit, Stuttgarter Bibelmuseum bestimmt)
10.00 Uhr Kinderkirche
14.00 Uhr Seniorenfeier im Gemeindehaus Ostdorf
Montag, 3. November
18.00 Uhr Jungbläserprobe im Gemeindehaus Ostdorf
20.00 Uhr Meditatives Tanzen im Gemeindehaus Ostdorf
Amtsblatt der Stadt Geislingen
23
Dienstag, 4. November
07.15 Uhr Gebetstreff
Mittwoch, 5. November
14.30 Uhr Konfirmandenunterricht im Gemeindehaus Ostdorf
20.00 Uhr Kirchenchorprobe im Gemeindehaus Ostdorf
Freitag, 7. November
17.00 Uhr Bezirkssynode im Gemeindehaus Balingen
20.00 Uhr Posaunenchorprobe im Gemeindehaus Ostdorf
Seniorenfeier
Am Sonntag, 2. November, findet um 14.00 Uhr die Seniorenfeier
im Gemeindehaus Ostdorf statt. Ortsvorsteher Helmut Haug und
Pfarrer Johannes Hruby laden herzlich ein. Im Mittelpunkt steht
ein Film von Ostdorf. Außerdem wird der Posaunenchor unter der
Leitung von Hans-Martin Schühle den Nachmittag musikalisch
gestalten. Es sind alle Kirchengemeindeglieder aus Ostdorf und
Geislingen ab 70 Jahren mit Partner/Begleitpersonen (Alter egal)
eingeladen. Die Feier ist überkonfessionell. Herzlich willkommen.
Frauenfrühstück in Ostdorf
Beim Frauenfrühstück am Samstag, 8.
November, um 9 Uhr im Gemeindehaus
Ostdorf spricht Bärbel Schmid aus Albstadt über das Thema „Nein sagen ohne
Schuldgefühle“. Nein und ja - zwei Worte
mit weitreichender Bedeutung. Warum
kommt für viele ein Ja so viel leichter über
die Lippen als ein Nein? Bärbel Schmid
gibt konkrete Tipps zum Nein sagen: Wie
sage ich nein, zu wem oder zu was sage
ich nein?
Bärbel Schmid (51) wurde geboren in Bad Marienberg/Westerwald. Seit 1986 ist sie verheiratet mit Dr. Thomas Schmid. Beide haben drei erwachsene Kinder. Sie arbeitet als Arzthelferin
in der Praxis ihres Ehemannes. In jungen Jahren besuchte sie
eine Kurzbibelschule bei den Fackelträgern in Capernwray Hall,
England. Ehrenamtlich engagiert sie sich als Laienpredigerin
und Mitarbeiterin im Süddeutschen Gemeinschaftsverband und
der Süddeutschen Gemeinschaft Albstadt-Ebingen und bei der
Liebenzeller Mission. Außerdem besucht sie als Referentin viele Frauenfrühstückstreffen. Anmeldungen zum Frauenfrühstück
nehmen entgegen: Heidrun Fuchs (0 74 33/77 60) oder Margret
Fritz (0 74 33/1 64 33).
Vorankündigung Medarduskonzert
Am Sonntag, 9. November, um 19.00 Uhr findet das Medarduskonzert mit dem Gospelchor Bisingen unter der Leitung von Jörg
Sommer statt. Herzliche Einladung hierzu. Eintritt ist frei, Spenden
erbeten.
Freitag, 31. Oktober
18.30 Uhr Jungbläser im Gemeindehaus in Isingen (Martin Benzing)
20.15 Uhr Posaunenchorprobe im Gemeindehaus in Isingen (Rolf
Benzing)
Sonntag, 02. November, Reformationsfest
10.00 Uhr Gottesdienst in der Martinskirche in Isingen (Präd. Karl
Prappacher)
Opfer: Bibelverbreitung
Montag, 03. November
16.00 Uhr Krabbelgruppe im Gemeindehaus in Isingen (Ina Madegwa)
18.25 Uhr Bubenjungschar, Thema: „Einfach Glück“
Dienstag, 04. November
14.00 Uhr Altenkreis im Gemeindehaus in Isingen (Pfr. Dr. Kiefner)
Thema: „Bildvortag Conil „Eine weiße Stadt“ an der spanischen
Atlantikküste
20.00 Uhr Kirchengemeinderatssitzung im Gemeindehaus in Isingen
24
Amtsblatt der Stadt Geislingen Mittwoch, 05. November
14.30 Uhr Konfirmandenunterricht im Gemeindehaus in Isingen
(Pfr. Dr. Kiefner)
Sonntag, 09. November
08.50 Uhr Gottesdienst in der Martinskirche Isingen (Präd. E. Müller) Opfer: Eigene Gemeinde
Donnerstag, 13. November
19.00 Uhr „Freundeskreis Asyl“ im Gemeindehaus in Isingen.
Interessenten sind jederzeit herzlich willkommen!
Weihnachtsfreude für Kinder in Osteuropa
Wie in den letzten Jahren, wollen wir uns wieder an dieser Aktion
des Hilfswerks „Samariter Dienst“ beteiligen.
Im vergangenen Jahr konnten wir von den Sammelstellen aus
unseren Gemeinden über 200 Päckchen und mehrere gefüllte
Schulranzen in Geislingen abliefern. Von dort wurden die Päckchen über Frommern und Herrenberg mit größeren Transporten in
die Notgebiete in der Ukraine, Rumänien, Bulgarien und anderen
osteuropäischen Ländern gebracht, um armen Kindern und Familien eine Weihnachtsfreude zu bereiten.
Abgabestellen im Gebiet unserer Gemeinde sind in diesem Jahr
wieder:
In Isingen
Freitag, 28. November 2014, ab 17.00 Uhr
bei Familie Benzing, Kalkofenstr. 12
In Binsdorf
Freitag, 28. November 2014, ab 17.00 Uhr
bei Familie Wiedemann, Wenzelsteinstr. 25
In Erlaheim
Freitag, 28. November, ab 17.00 Uhr
bei Familie Heitz, Bergstr. 16
und in Geislingen noch am Samstag, 29. November von 10.00 bis
12.00 Uhr im Katholischen Gemeindehaus.
Später können leider keine Päckchen oder Schulranzen mehr
angenommen werden.
Als Inhalt für die Päckchen wird empfohlen:
Grundnahrungsmittel: (Zucker, Mehl, Margarine, Reis), Brotbelag
(Nusscreme, haltbare Wurst und Käse), Süßigkeiten (Schokolade,
Bonbons, Kekse, Lutscher), Hygieneartikel (Zahnbürste, Zahnpasta, Seife), Spielzeug (z.B. Malstifte mit Malbuch), 500 Gramm
Kaffee (dient als Tauschmittel und ermöglicht zum Beispiel kranken Kindern einen Arztbesuch.
Wichtig!!! Wegen der Zollbestimmungen müssen Lebensmittel bis mindestens März 2015 haltbar sein.
Den (Schuh-)Karton evtl. in Geschenkpapier verpacken, immer
gut verkleben oder zuschnüren und sofern kinderbezogene Dinge
eingepackt werden, bitte vermerken ob für Mädchen oder Jungen
und für etwa welches Alter die Sachen sind.
Gerne werden auch ausgediente Schulranzen gefüllt mit Schulutensilien oder Dingen aus der oberen Aufzählung angenommen.
Nicht annehmen können wir:
Kleidung; leere Schulranzen; Päckchen und Säcke nur mit Spielsachen bzw. Kuscheltiere.
Wir bedanken uns schon im Voraus für Ihre Hilfsbereitschaft und
wünschen viel Freude beim Packen.
Für Gemeindemitglieder aus Binsdorf ist zukünftig ein Fahrdienst
zu den Gottesdiensten in unserer Martinskirche eingerichtet (zu
erfragen bei Tel.: Frau Birgit Staudinger, Tel.: (0174)9 06 76 22,
Herrn Jürgen Beckmann, Tel.: 91 82 77/-278.
Das Pfarramtssekretariat ist i.d.R. mittwochs von 09.00 bis 12.00
Uhr geöffnet (Tel. 12 98). In dieser Zeit ist der geschäftsführende
Vertreter Herr Pfr. Dr. Kiefner dort erreichbar (sonst unter Mobilfunk 01739503783). Bei Unerreichbarkeit wenden Sie sich bitte
an Herrn Jürgen Beckmann, Tel.: 07428/918277 und 278 bzw.
01727476330.
Öffnungszeiten der Sozialpädagogin Melanie SchneiderBrutschin
Die Sozialpädagogin Frau Melanie Schneider-Brutschin unterhält
seit dem 01. September im Pfarrhaus ein Büro und ist für die
Beratung der Asylanten in der Isinger Gemeinschaftsunterkunft
zuständig. Sie koordiniert Angebote von Mitbürgern und sorgt für
deren Abholung.
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
Ihre Bürozeiten:
dienstags von 10.00 bis 11.30 Uhr
mittwochs von 11.30 bis 13.00 Uhr
donnerstags von 14.30 bis 16.00 Uhr
oder nach Vereinbarung unter Tel. 07428/ 918 328.
Alarmübung
Die für KW 43 angekündigte Alarmübung findet, auf Grund von
Terminüberschneidungen, zwischen 30. Oktober und 2. November statt.
Schneider Abt.-Kdt.
Jahrgang 1930/31
Am Mittwoch, den 05. November 2014 ist unser Treffen gegen 16
Uhr im Sportheim Geislingen. Bitte um rege Beteiligung.
Jahrgang 1955/56
Bevor das Jahr 2014 zu Ende geht, wollen wir uns nochmals zu
einem Stammtisch treffen. Dieser findet am 8.11.2014 ab 19 Uhr
im Gasthaus Brücke (Hilare) statt. Hierbei wollen wir eure Vorschläge zur Gestaltung unseres 60. Geburtstag im nächsten Jahr
von euch erfahren.
Wie bereits im letzten Jahr angekündigt, werden wir den Jahresbeitrag am 15.11. unter der mitgeteilten Mandatsnummer von
euren Bankkonten einziehen.
Es wäre sehr schön, wenn recht viele von euch am 8.11. dabei wären.
Der Ausschuss
Jahrgang 1961/62
Wanderung ins Kegelzentrum 08.11.2014
Am Samstag, 08.11.2014 treffen wir uns um 17.00 Uhr auf dem
Schloßplatz. Wir laufen ins Kegelzentrum nach Balingen. Ab 19.00
Uhr haben wir eine Kegelbahn reserviert. Bei Regen: Alternativ
mit Auto.
Bei Fragen: 07433-9097836 oder Mail [email protected]
Jahrgang 1963/64
Um die Dellen des Youngtimer-Treffens auszubeulen, kommen wir
am Samstag, 15.11.2014, um 19.00 Uhr bei "Hille" im Ried zusammen. Frostschutzmittel und Spachtelmasse sind vorhanden.
ALLE Jahrgänger sind herzlich eingeladen!
Jahrgang 1983/84
30er Ausflug
Liebe Jahrgänger/ -innen,
um mal wieder nach 10 Jahren etwas zusammen zu unternehmen,
haben wir einen Ausflug am Samstag, den 15. November 2014 geplant. Wir fahren mit dem Bus zur Schnapsbrennerei Wössner nach
Fluorn-Winzeln, davor werden wir noch ein wenig unserer Füße in
Fluorn-Winzeln vertreten. die Abfahrt wird ca. um 14:00 Uhr sein,
wird aber noch bekannt gegeben. Der Preis beträgt 20 € pro Person.
Um genauer planen zu können, benötigen wir die Teilnehmerzahl, bitte meldet euch bei Simone Bosnjak (Berger) spätestens
bis zum 05. November 2014 persönlich an, unter der Telefon-Nr.
07428/5099651.
Wir freuen uns, wenn auch viele Neu-Geislinger sowie alle Jahrgänger aus den Stadtteilen Binsdorf und Erlaheim mitkommen.
Liebe Grüße
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
Jahrgänger 1984/1985
Hallo Jahrgänger/innen,
wir treffen uns am Freitag den 21.11.2014 um 19:30 Uhr im Lami
in Binsdorf, um unseren Ausflug zu besprechen.
Viele Grüße Jasmin und Sarah
Amtsblatt der Stadt Geislingen
25
Neuer Ausbildungsort, bitte um Beachtung:
Ausbildungsort: DRK Funktionsgebäude,
Schlossplatz 8, 72351 Geislingen -> ( * )
Ausbildungsort: DRK Forum Balingen, Henry-Dunant-Str. 1-5,
72336 Balingen -> ( ** )
Erste Hilfe Kurs für den LKW-Führerschein und Betriebe ( BG )
EH= Erste Hilfe Kurs
Ausbildungsort: DRK Funktionsgebäude,
Schlossplatz 8, 72351 Geislingen
Sa. 14.11.2014 + 22.11.2014 (08.30 Uhr -15.30 Uhr)
Anmeldung für LSM Kurse, EH Kurse und EH Kind unter Servicehotline:
Telefon: 07433/ 909999 ( kostenfrei )
Mo.- Fr. 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr oder auch
https://www.kurs-anmeldung.de/go.dll?Lic=2286
Fachvortrag: Demenz
Im Rahmen der DRK-Fortbildungsreihe „Fit im Ehrenamt“ lud
Kreissozialleiterin Nathalie Hahn in den vergangenen Tagen alle
Ehrenamtlichen der DRK-Sozialarbeit zu einem Vortrag zum
Thema Demenz ein. Als Referent konnte der Pflegedienstleiter
der „DRK-Pflege für alle!“ Michael Stichling gewonnen werden.
Der Vortrag behandelte die Fragen: Was ist Demenz? Was weiß
man über die Ursachen? Beginnend mit einem sehr interessanten Einblick in das Krankheitsbild fand Herr Stichling schnell zu
anschaulichen Fallbeispielen aus der täglichen Praxis. Wertvolle
Tipps und Anregungen für den Umgang mit an Demenz erkrankten
Menschen werden für die Ehrenamtlichen sicherlich ein wichtiger
Wegbegleiter für die zukünftige Arbeit sein. In der abschließenden
Fragerunde konnte auf aktuelle Problemsituationen in der Ehrenamtsarbeit mit Demenzkranken eingegangen werden. Auch die
Notwendigkeit von Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
wurden erörtert. Nach einem anschaulichen und informativen
Abend und einem schönen Ausklang bedankten sich die Ehrenamtlichen herzlich bei Michael Stichling.
Mitarbeiter/in im Hausnotruf ehrenamtliche Nebentätigkeit:
Wir betreuen über 850 Hausnotruf-Teilnehmer im Zollernalbkreis
und suchen Sie ab sofort. Ihre Aufgaben: Beratung von Interessenten, Durchführung der Hausnotrufanschlüsse, Einweisung der
Kunden in die Bedienung, Wartung von Hausnotrufgeräten, z.B.
Batterietausch. Arbeitszeiten nach Absprache tagsüber an festen Tagen (nicht am Wochenende). Ihre Voraussetzungen: Führerschein Klasse B, Freude am Umgang mit älteren Menschen, Wünschenswert wären Kenntnisse im Bereich Telekommunikation. Bei
Interesse melden Sie sich beim DRK-KV Zollernalb e.V. Personal,
Henry-Dunant-Str. 1-5, 72336 Balingen, Tel: 07433/9099-18, [email protected]
Weiter Information erhalten Sie auf unserer Homepage:
www.drkgeislingen.de
Altkleidersäcke können jederzeit am DRK-Funktionsgebäude am
Schlossplatz abgestellt werden.
- Vielen Dank für Ihre vielen Kleiderspenden Abteilung Bereitschaft November 2014
Fr. 07.11., 20.00 Uhr DA : Arztvortrag Pathologie
Fr. 14.11., 19.00 Uhr HvO Training
Do.20.11., 19.00 Uhr Führungsgruppenbesprechung
Fr. 21.11., 20.00 Uhr DA : Früh Defi Fresh up
Mo.24.11., 18.00 Uhr Ausbilderbesprechung
So.30.11., n.Einteilung SWD: Weihnachtsmarkt BL
DA = Dienstabend
SWD = Sanitätswachdienst
HVO = Helfer vor Ort Training
Abteilung Ausbildung:
Lebensrettende Sofortmaßnahmen ( für den PKW – Führerschein)
LSM = Lebensrettende Sofortmaßnahmen
Samstag, 08.11.; 13.12.2014 **
jeweils von 08.30 Uhr bis 15.30 Uhr
Aktuelle Termine auch jederzeit im Internet unter
www.drkgeislingen.de/ Termine JRK
Alle Kinder ab 6 Jahren und Jugendliche, die Interesse haben,
können jederzeit zu den Dienstabenden hinzukommen.
Gruppe Mini (17.30 Uhr - 18.30 Uhr)
27.10. bis 01.11.2014 Herbstferien
Gruppe Maxi (18.30 Uhr - 19.30 Uhr)
27.10. bis 01.11.2014 Herbstferien
Bitte zu allen Dienstabenden vollzählig erscheinen.
Die Bereitschafts- und Jugendleitung
Regionalkonferenz
Diese Veranstaltung findet am Donnerstag, den 20. November
2014 in der Stadthalle Biberach um 19.00 Uhr statt. Es stellen sich
die beiden Spitzenkandidaten Guido Wolf und Thomas Strobel für
die Landtagswahl 2016 vor.
Unsere Mitglieder haben somit die Möglichkeit, diese beiden Kandidaten nähers kennen zulernen. Der Kreisverband hat für die
Mitglieder einen Bus geordert. Somit besteht für die Mitglieder die
Möglichkeit, ohne großen Aufwand nach Biberach zu kommen.
Abfahrt ist in Balingen bei der Stadthalle, unterer Parkplatz um
16:20 Uhr. Die Fahrt ist für die Teilnehmer kostenlos! Die interessierten Mitglieder müssen sich anmelden. Anmeldeschluss ist der
09.11.2014. Bitte unter der Telefonnummer 07433/23969 oder
per Mail unter [email protected] anmelden. Zur
Abfahrt nach Balingen treffen wir uns am Schloßplatz um 16:00
Uhr zur Bildung von Fahrgemeinschaften nach Balingen.
Alle CDU-Mitglieder sind zu dieser Regionalkonferenz recht herzlich eingeladen.
Wolfgang Renner
Stadtverbandsvorsitzender
Einladung zum Dialog mit Landespolizeipräsident
Herrn Gerhard Klotter
Bei diesem Info-Abend geht es um den Stand der Polizeireform
sowie über aktuelle Fragen der inneren Sicherheit.
Diese Veranstaltung "Erste Erfahrungen mit der Polizeireform" findet am Mittwoch, den 05. November um 17:30 Uhr im Restaurant
Cafe Diener, Bachstrasse 45, Geislingen statt.
Zu dieser Veranstaltung lade ich alle interesssierten Bürger sehr
herzlich ein.
Wolfgang Renner
Stadtverbandsvorsitzender
26
Amtsblatt der Stadt Geislingen Danke
Der Gesangverein Eintracht möchte sich bei allen Besuchern
unseres Konzertes am vergangenen Samstag recht herzlich bedanken!
Erst durch Ihren zahlreichen Besuch wurde unser Konzert zu einem Höhepunkt in diesem Vereinsjahr.
Ebenso bedanken wir uns bei allen Akteuren und Helfern vor und
hinter der Bühne, die dieses Konzert zu einem tollen Erfolg werden ließen.
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
Jägerinfos:
Sonntag, 2. Nov. 2014 - Konzert für Paforcehörner
Probe
Unsere nächste Probe findet am Donnerstag, 06.11.14 statt. Hier
wollen wir zusammen mit dem Projektchor bei Kirbekuchen ein
paar gemütliche Stunden verbringen. Beginn ist um 20.00 Uhr
Terminvorschau
07.11.14: Ständchen
11.11.14: Ausschuss-Sitzung
Die Schriftführerin
Hallo liebe Kids,
heute möchte ich Euch erstmals ganz ganz dicke loben - ich finde
Ihr habt Eure Sache bei Eurem Auftritt mit dem Projektchor am
Konzert richtig toll gemacht - Lieben Dank !!!
Diesen Donnerstag, 30.10.14 geht es um 21.00 Uhr auf die Reise
nach Frankreich. Ich wünsche Euch allen einen erlebnisreiche
schöne Konzertreise - kommt gesund und munter wieder !!!
Am Donnerstag, 06.11.14 treffen wir uns bereits um 18.30 Uhr
zu einem kurzen Kuschelabend - und ich bin schon heute gespannt was Ihr mir von Frankreich erzählen könnt !!!
Bis dahin- Habt viel FREUDE am SINGEN !!!
Liebe Grüße Jutta
www.fink-druck.de
Hallo liebe Singing Birds Kinder,
herzlichen Dank für diesen schönen Auftritt bei unserem Konzert.
Ihr habt Eure Sache richtig toll gemacht und Carola und ich sind
richtig stolz auf Euch !!!
Diesen Donnerstag, 30.10.14 machen wir in beiden Gruppen
Herbstferien!!! und treffen uns dann wieder am Donnerstag,
06.11.14 zu den gewohnten Zeiten:
Liedergarten von 16.30 - 17.15 Uhr
Singing Birds von 17.30 - 18.15 Uhr
Bis dahin - Kommt nach den Ferien wieder recht zahlreichCarola und ich freuen uns auf Euch !!!
Liebe Grüße Jutta
dER
Rufen Sie
uns gebührenfrei an!
Freitag, 7. Nov. 2014
Jägerstammtisch im Gasthaus zur Brücke
Beginn 20.00 Uhr
Samstag, 22. Nov. 2014
Revierübergreifende Drückjagd in Geislingen
Im Monat Dezember findet kein Jägerstammtisch statt.
Samstag, den 13. Dez. 2014
Weihnachtsfeier im Gasthaus zur Brücke
Beginn 18.30 Uhr
Um rege Teilnahme wird gebeten.
W. Schreiber
fINK.
FreeCall
Platzieren Sie ab sofort Ihre Anzeigen über
unsere neue Bestell-Hotline:
0800/1717222
Fink GmbH, Druck und Verlag
Sandwiesenstraße 17 • 72793 Pfullingen
[email protected]
Allerheiligen
Diesen Freitag, 31.10.2014, ist keine Probe.
An Allerheiligen ist Treffpunkt zur Mitgestaltung der Eucharistiefeier um 9.15 Uhr direkt auf der Empore (Männerschola).
Nachmittags trifft sich der Chor um 13.30 Uhr im Gemeindehaus zum Einsingen für die Totengedenkfeier auf dem Friedhof
(14.00 Uhr).
Die nächste Probe ist am Freitag, 7.11.2014, wie gewohnt um
20.00 Uhr im Chorsaal.
Die Chorleitung
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
Amtsblatt der Stadt Geislingen
27
Weihnachtsfeier
Unsere diesjährige Weihnachtsfeier findet am 6.12.14 im Narrenstüble statt.
Schriftführer Matthias Killmayer
Voranzeige: Bezirkstag in Geislingen
Am Sonntag, 9.11.2014, findet bei uns in Geislingen der diesjährige Bezirkstag des Kolpingwerkes Zollernalb statt. Das Thema
lautet: "Für eine Zukunft in Solidarität und Gerechtigkeit", Referent
ist Betriebsseelsorger Thomas Maile, Tuttlingen.
Die Eucharistiefeier zu Beginn des Programms um 9.00 Uhr wird
von unserem früheren Ortspfarrer und Bezirkspräses Ewald Werner zelebriert. Bitte den Termin vormerken!
Volker Amann, Vorsitzender
Herzliche Einladung zum Kirbestammtisch
Am Freitag, 31.10.2014, gibt es Kirbekuchen und Live-Musik.
Wer dies nicht verpassen möchte, einfach um 20.00 Uhr in den
Kolpingraum kommen.
JE III
Bevor die "stressige Zeit" beginnt, wollen wir am kommenden
Dienstag, 04.11.2014, noch einmal richtig entspannen. Los geht
es um 20.00 Uhr.
Gruppe Uschi & Ute
Wie bereits angekündigt, treffen wir uns am Mittwoch, 05.11.2014,
wie gewohnt um 17:30 Uhr im KF-Raum zu einem gemütlichen
Filmeabend. Bringt bitte ein paar Filme zur Auswahl mit. Da die
Filme länger als die übliche Stunde dauern, endet die Gruppenstunde dann selbstverständlich entsprechend später.
Die GL
Einladung zum Herbstfest des Musikvereins in die TSV Halle
am 8. & 9.11.2014
Hiermit laden wir die ganze Bevölkerung zu unserem diesjährigen
Herbstfest in die TSV Halle ein. Am Samstagabend beginnen wir
mit einem Dirndl- und Lederhosenabend. Beginn 19.00 Uhr, Hallenöffnung 18.00 Uhr, Eintritt € 3,--.
Es unterhalten Sie der Musikverein aus Gruol, die Kapelle NonPlus-Polka und die Tanzband „Hoppla“
Am Sonntag unterhält Sie zum Frühschoppen der Musikverein aus
Dotternhausen. Nachmittags die Kinder- und Jugendkapelle sowie die Musikvereine aus Erzingen und Bieringen. Zum Abschluss
spielt dann noch die Bauernkapelle Geislingen.
Tischreservierungen für Samstagabend sind möglich über folgende Email Adresse [email protected]
Kinder- und Jugendkapelle
Nächste Probe am Dienstag, 4.11. um 16.30 Uhr (KiKa) und 17.30
Uhr (JuKa).
Großes Orchester
Nächste Probe am Donnerstag, 30.10. um 20.00 Uhr.
Der Schriftführer
Am 11.11. findet ab 19 Uhr traditionell eine Hockete im Narrenstüble statt.
Herbstringversammlung
Am 14.11 findet in Dormettingen die diesjährige Herbstringversammlung statt. Es wäre schön wenn uns wieder ein paar Narren
begleiten würden.(NZG Pulli).
Busabfahrt ist um 18.50 Uhr am Waaghäusle
Helferfest
Unser diesjähriges Helferfest findet am 22.11.14 im Narrenstüble
statt. Es ist jeder, der in der vergangenen Saison zum Gelingen
der Fasnet geholfen hat, herzlich eingeladen.Anmeldungen unter
9985433 oder [email protected]
Schach AG in Geislingen
Wegen des Feiertags Allerheiligen fallen die Schach AG und
das Training am 1.11.2014 aus.
Ansonsten gilt:
Jeden Samstag findet von 14 Uhr bis 15 Uhr in der Schlossparkschule (Hauptbau) eine Schach AG für Anfänger und Neueinsteiger statt.
Der Aufbaukurs findet ebenfalls samstags von 15 Uhr bis 16 Uhr
im Stauffenbergraum des Bürger- und Vereinshaus statt.
Die Leitung der beiden Kurse liegt in den bewährten Händen unseres Jugendleiters Robert Sutina. Ihm zur Seite stehen Felix Müller,
Eric Juriatti und Christoph Schlaich.
Nähere Infos gibt es beim Vorstand Martin Renner Tel. 07433,16920
oder unter [email protected]
Jugendtraining
Das Jugendtraining findet erst wieder am Samstag, 8.11.2014
von 15.00 Uhr bis 16 Uhr 30 und am Montag, 3.11.2014 von 19
Uhr bis 20 Uhr 30 im Vereinsraum des Bürger- u. Vereinshaus
Harmonie Geislingen statt.
Das Erwachsenentraining ist parallel zum Jugendtraining! Bitte
beachten. Interessenten sind jederzeit herzlich willkommen.
Spieleabend
Am Montag, 3.11.2014 findet der Spiele u. Trainingsabend im
Stauffenbergraum des Bürger- u. Vereinshaus Harmonie ab
19 Uhr statt.
Verbandsrunde
Geislingen 2 - Pfalzgrafenweiler 2 1:7
Gegen die starke Mannschaft aus dem Schwarzwald gab es nicht
viel zu ernten. Eric Juriatti errang mit seinem 2. Sieg im zweiten
Spiel unseren ersten Punkt. In der Scorerwertung auf Platz 2.
Durch einen Figurenverlust wiegte er seinen Gegner zuerst in Sicherheit. Doch mit einer Springergabel holte er seine Figur wieder
ein und gewann eine weitere hinzu. Recht zügig (er wollte noch
auf eine Geburtstagsfeier) setzte er seinen Gegner dann matt.
Zu diesem Zeitpunkt stand Brett 8 auf Sieg, die anderen Partien
mit Remis- oder Siegpotenzial.
Doch es kam ganz anders...
Erics sollte heuer der einzige Punkt sein, den wir einfahren konnten.
Brett 3 verlor durch einen Patzer zwei Figuren und Spiel.
Brett 6 übersah eine Fesselung, verlor Bauern und gab auf.
Mit zwei Figuren im Vorteil ging Brett 8 ins Endspiel. Durch unkonzentriertes Spiel verlor er Figur, unterschätzte eine Bauernumwandlung und verlor.
Brett 4 erging es nicht besser und wurde matt.
Brett 2 kam mit Druck aus der Eröffnung. Im Mittelspiel kippte die
Partie und plötzlich stand er kurz vorm matt.
Brett 1 und 5 bemühten sich vergeblich das Ergebnis etwas
freundlicher zu gestalten.
Trotz dieser deftigen Niederlage stehen wir in der Tabelle auf dem
5. Platz.
Vorankündigung:
Am Samstag, 8.11.2014 spielt unsere 1. Mannschaft in Nusplingen. Die Spieler treffen sich um 16 Uhr im Vereinsraum.
Die Schriftführerin
Ihre Anzeige? Wir beraten und gestalten . . .
Rufen Sie uns doch mal an: 0 71 21/9 79 30
28
Amtsblatt der Stadt Geislingen Schützenverein Ausflug, 50 Jahre Tegernbach
Am 18.10. starteten wir nach Tegernbach „ins Tal der Gesetzlosen“ zu unseren Schützenkameraden, um dort gleich mit 2 Vereinen zu feiern, den Kellerschützen und der Schützengemeinschaft
Tegernbach.
Dort angekommen wurden wir von unseren Gastgebern mit Musik
und einem Umtrunk beim Hauslwirt empfangen. Anschließend
ging es mit einem Kirchenzug zum Gottesdienst in die Kirche.
Nach einem Sektempfang wurden im Pfarrhaus die Grußworte
der Offiziellen gesprochen und die Goaslschnalzer zeigten Ihr
Können.
Am Abend feierten wir mit den Kellerschützen bei einem Festmahl
und reichlich bayrischem Bier deren 50 Jubiläum. Lothar Müller
überreichte unsere Gastgeschenke und brachte auch Grußworte
der Stadt Geislingen mit. In einer vorgetragenen Vereinschronik
der Kellerschützen wurde deutlich, wie lange und intensiv die
Freundschaft zwischen unseren Vereinen doch nun schon besteht, und mit einigen Anekdoten und Geschichten wurde dann
bis in die späte Nacht zu bayrischer Stubenmusik gefeiert und
getanzt.
Am Sonntag nach einem herzlichen Frühschoppen in den Räumen
der Kellerschützen und einer herzzerreißenden Verabschiedung
fuhren wir nach Augsburg zum Mittagessen und anschließend
zurück nach Hause.
Mit dem Versprechen im Hinterkopf, das nächste Treffen mit den
„Tegerbäckern“ darf nicht erst wieder in 10 Jahren stattfinden.
Fotos auf der Homepage: SV-geislingen.de
Ergebnisse vom RW2 Lupi
Kreisliga
SV Owingen1 - SV Geislingen1 1355 - 1397
Bester Schütze Ruben Holike mit 367 Ringen
Termine
Königschießen 08.11.14
Kameradschaftsabend 21.11.14
Pflegeaktion an der Sommerhalde
Liebe Albvereinsmitglieder und Walking-Team,
auf diesem Wege möchten wir uns ganz herzlich für eure Hilfe
beim Mähen und Rechen bedanken. Ohne euch wären diese Pflegemaßnahmen so nicht durchführbar. Wir freuen uns über diesen
Zusammenhalt und eure Zuverlässigkeit. Durch diese Pflegemaßnahmen wachsen immer wieder neue Pflanzen wie z.B. diesen
Sommer das Bienen-Ragwurz oder heuer der Fransen-Enzian und
es bereitet uns so viel Freude, die Natur an der Sommerhalde zu
erkunden. Im November sind wieder neue Pflanzen auf unserer
Homepage (vielen Dank für deine Unterstützung Claudi ) und zwar
der Spitzwegerich, der Schwarz- und der Weißdorn. http://geislingenzollern.albverein.eu/
Reiner & Karina
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
Seniorenwanderung
Unsere Nachmittagswanderung findet am Mittwoch, den
05.11.2014 statt. Wir treffen uns um 14.00 Uhr am Schlossplatz
und machen gemeinsam unser Wanderziel aus. Wanderdauer
ca. 2 1/2 Stunden. Im Anschluss halten wir noch eine Einkehr.
Zu dieser Wanderung laden wir sehr herzlich ein, auch bisherige
"Nichtwanderer" sind uns jederzeit willkommen.
Der Wanderwart
Winterzeit
Ab Freitag, 31.10.2014 treffen wir uns wieder regelmäßig um 16.00
Uhr beim Lidl.
Fasnet 2015
Am Dienstag, den 04.11.2014 treffen wir uns um 20.00 Uhr im
Gasthaus Hasen um uns schon mal Gedanken über die kommende Fasnet zu machen.
Es wäre super, wenn ihr recht zahlreich erscheinen würdet. Wer
die eine oder andere Idee hat, bzgl. einem Motto, darf diese natürlich gerne mitbringen.
Sportheimbewirtung
Halloween-Party am Freitag, 31.10.2014
Das Team Paolo lädt herzlich zur Halloween-Party im dekorierten
Sportheim ein.
Bewirtung am Samstag, 1.11. und Sonntag, 2.11.2014:
Tommy, Steffen und Michael.
Gisela Amann, Schriftführerin
Aktive
Ergebnisse:
SGM TSV Geislingen II/SV Erlaheim II
SpVgg Binsdorf 5:2
Am Sonntag, den 02.11.2014 haben beide Mannschaften ein
Heimspiel.
Die 1. Mannschaft spielt gegen den 1. FC Burladingen
Spielbeginn: 14.30 Uhr
Die 2. Mannschaft spielt gegen die SGM SV Erzingen /SV Roßwangen II/TSV Endingen II
Spielbeginn: 12.45 Uhr
K-J Koch, Schriftführer
Mädchen- und Frauenfußball:
www.frauenfussball-geislingen.de
VfR Klosterreichenbach - TSV Geislingen: 4:0 (1:0)
Die Geislinger Frauen fühlten sich am Wochenende wie in einem
Alptraum. Egal was sie anstellten, sie hatten kein Glück. Dafür
hatte Klosterreichenbach mehr Glück. Bei einem Freistoß für Klosterreichenbach fälschte im Strafraum eine Gegnerin den Ball noch
unhaltbar ins Geislinger Tor ab und es stand in der 18. Minute
0:1. Danach nahm Geislingen Fahrt auf und war sicher gleichwertig. Aber alle guten Chancen landeten am Pfosten, gingen
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
knapp übers Tor oder die gegnerische Torfrau rettete in letzter Not.
In der 2. Halbzeit war Geislingen spielbestimmend und machte
mächtig Druck. Allein bis zur 60. Minute hätte es 1:3 stehen müssen. Ein Solo von Johanna landete am Pfosten. Ein klarer 11m an
Vivien wurde von dem sehr unsicher wirkenden Schiedsrichter
nicht gegeben. Und ein normal unhaltbarer Ball ins kurze Eck
von Sandy Ewald wurde von der gegnerischen Torfrau von der
Linie gefischt. Doch Geislingen gab nicht auf und warf alles nach
vorne. Das Glück der Tüchtigen blieb aber aus. In der 83. Minute
blieb ein fälliger Abseitspfiff aus, dann wurde der Ball noch unabsichtlich von einer Geislinger Spielerin verlängert und es stand
0:2. Danach wurde es immer kurioser. Bei einem Befreiungsschlag
einer Abwehrspielerin von Geislingen sprang der Ball in der 85.
Minute ins eigene Tor. Den krönenden Abschluss setzte aber in
der 89. Minute der Schiri. Sandy Ewald lief in der gegnerischen
Hälfte alleine Richtung Tor. Weil eine Gegnerin aber liegen blieb,
wollte sie den Ball ins Aus spielen. Dem Schiri ging das aber zu
lange und er pfiff ab. Also ging es mit Schiriball weiter. Dabei
warf er den Ball einer Gegnerin an der Mittellinie vor die Füße,
diese schlug einen total bescheuerten hohen Ball Richtung Tor.
Und es passierte, was an so einem Tag passieren muss. Der Ball
landete im Lattenkreuz zum 4:0. Der Schiri hatte der Situation den
Rücken zugekehrt und gar nichts mitbekommen. Da er dann einfach überfordert war, hat er das Tor gegeben, anstatt einfach den
Schiriball zu wiederholen. Nach dem Spiel mussten dann zuerst
alle Gemüter beruhigt werden. Danach waren sich aber alle einig.
Lieber so viel Pech in einem Spiel, als auf 4 Spiele verteilt. Somit
haben wir gute Chancen, einfach die nächsten Spiele wieder zu
gewinnen. Für Geislingen spielten: Ulrike Goth, Larissa Simmendinger, Vivien Liener, Monja Langenbacher, Saskia Müsch, Kathrin
Kopp, Kristina Durau, Johanna Kautz, Rebecca De Rossi, Katja
Sautter, Angela Lemke, Anna-Marie Blochinger, Bettina Pfister
und Eva Groos.
B-Mädchen: SV Unterdigisheim - TSV Geislingen: 7:4 (4:1)
Ein klasse Spiel lieferten die B-Mädchen ohne Auswechselspieler
in Unterdigisheim ab. Lange stand es 0:0. Doch dann konnte Unterdigisheim auf 0:2 davon ziehen. Aber Emma Urban verkürzte in
der 30. auf 1:2. Kurz vor der Halbzeit fiel dann das 1:3. Durch einen
Doppelschlag in der 50. und 52. Minute, erneut von Emma Urban
war es wieder ausgeglichen mit 3:3. Als Udi das 4:3 machte, glich
Michelle Bachmann im Gegenzug auf 4:4 aus. Danach passierte
lange nichts, doch Unterdigisheim hatte noch mehr Reserven und
zog auf 7:4 davon. Dies war erneut eine tolle Mannschaftsleistung
und alle Mädels waren sichtlich zufrieden mit sich und dem Spiel
und hatten viel Spaß dabei. Für Geislingen spielte: Elisa Eith, Leonie Baumeister, Finia Löhle, Emma Urban, Michelle Bachmann,
Selina Förnbacher und Lea Irion.
D-Mädchen: Turnier in Dotternhausen:
Mit einem Sieg, einem Unentschieden und 4 Niederlagen schlossen unsere Mädels den VR-Cup mit dem 6. Platz ab. Für Geislingen spielten: Aileen Baumeister, Laura Hanke, Maxima Schmid,
Ann-Kathrin Blattner, Jule Kautz, Melina Bilanovic, Larissa Mauser
und Amely Barkowski.
Vorschau:
Frauen: Sa, 01.11., 17 Uhr, Spiel auf dem Kunstrasen gegen
Bärenthal. Treff um 15.30 Uhr in der alten Halle.
Ulrike Goth, 0173/7024394
Ergebnisse und Vorschau
Aktuellere und ausführlichere Informationen auf unserer Homepage:
www.handball.tsv-geislingen.de
Alle Spiele vom letzten Spieltag
Sa, 25.10.14
Frauen (F-BL)
HSG NTW - TSV Geislingen 26:24
weibl. D-Jugend (wJD-BL)
HSG Frid/Mühl - TSV Geislingen 20:19
Amtsblatt der Stadt Geislingen
29
So, 26.10.14
Männer (M-KLA)
TV Spaichingen 2 - TSV Geislingen 21:27
Frauen 2 (F-BK)
TV Spaichingen - TSV Geislingen 2 23:10
männl. C-Jugend 2 (mJC-BK)
HWB Wint-Bitz - TSV Geislingen 2 25:38
männl. D-Jugend (mJD-BL)
JSG Rottweil - TSV Geislingen 22:20
weibl. C-Jugend (wJC-BL)
JSG Bal-Weilst - TSV Geislingen 20:22
gemischte E-Jugend (AB) (gJE-BLA-2)
TSV Geislingen - JSG Bal-Weilst 5:1
Berichte
gemischte E-Jugend (AB) - Aufsetzerball Staffel 2 (gJE-BLA-2)
TSV Geislingen - JSG Bal-Weilst 19:13
Das Ziel gegen die starken JSG‘ler zu gewinnen, gelang unseren jüngsten Spieler hervorragend. Man konnte im Turmballspiel
gleich mit 19:13 Punkten siegen und mit Selbstvertrauen zum
Aufsetzerball gehen. Der Start gelang gut und man lag mit drei
Toren in Front. Leider kamen einige Fehlpässe von unserer Mannschaft und leichte Tore für die Balinger/Weilstetter Truppe, und so
trennte man sich 6:6. Im abschließenden Koordinationsdurchgang
wollten alle Mädels und Jungs zeigen, was sie im Training erarbeitet hatten. So konnte die Übungen sehr gut abgeschlossen
werden und man siegte wiederum mit der Tagesbestleistung von
86 zu 81 Punkten.
Es spielten: Elias Ott, Leonie Ott, Linus Hirschberger, Leonard
Müller, Benedikt Walter, Jolina Faul, Maxi Schick
weibliche D-Jugend - Bezirksliga (wJD-BL)
HSG Frid/Mühl - TSV Geislingen 20:19
Einen sehr guten Start erspielten sich unsere Mädels, sodass man
mit 1:5 in Führung gehen konnte. Im weiteren Verlauf holte die
HSG Mannschaft zwar auf, konnte aber nicht vorbeiziehen und
man trennte sich mit 8:11 zur Halbzeitpause. Nach dem Wechsel
war die Marschroute der Fridinger/Mühlheimer klar erkennbar,
man sollte nun unsere Mädels im Angriff stärker attackieren. Gegen eine kräftige Abwehr spricht nichts, aber der Schiedsrichter
vergaß, unerlaubte Abwehrmaßnahmen bei nicht im Ballbesitz
befindlichen Spielerinnen zu ahnden. So kamen die Gastgeber
stetig besser ins Spielgeschehen und über die Spielstände 14:14
und 18:18 konnten sie bis zum Ende aufholen und den Siegtreffer
in der letzten Spielminute erzielen zum Endstand von 20:19. Für
die Mädels gilt es nun aus der Niederlage zu lernen und zu erkennen, selbst im eigenen Bereich im Abwehrverhalten, wie auch im
Angriff mehr zu tun, um sich in der Bezirksliga mit den anderen
messen zu können.
Es spielten: Madeleine Brobeil, Lea Riccobono, Lara Fritz, Alisa
Faul, Maike Larche, Lea Schmidtke, Elisa Kühne, Saskia Kühne
weibliche C-Jugend - Bezirksliga (wJC-BL)
JSG Bal-Weilst - TSV Geislingen 20:22
Letzten Sonntag war das Nachbarschaftsderby gegen die Mädels
von der JSG aus Balingen/Weilstetten. Bei diesem Spiel wollte
natürlich jede Mannschaft zeigen, was in ihr steckt. Das Spiel war
von Anfang an unter Strom und die Mädels schenkten sich nichts.
So ging es Schlag um Schlag und bis zur zehnten Minute konnte sich auch keine Mannschaft so richtig absetzen. Doch dann
schafften es die Geislinger Mädels, einen drei Tore Vorsprung herauszuspielen, welchen die Gegner aber ziemlich schnell wieder
zunichte machten. Nach einer kurzen Auszeit der Trainer zogen
die Mädels aber wieder durch ein gutes Zusammenspiel um drei
Tore davon und gingen mit diesem Vorsprung auch in die Halbzeit.
Nach der Pause schaffte man es aber nicht, den Vorsprung, wie
eigentlich geplant auszubauen, sondern durch Unkonzentriertheit schlichen sich Fehler in der Abwehr sowie auch im Angriff
ein. Diese Fehler nutzten die Mädels aus Balingen natürlich aus,
machten so Tor um Tor und konnten das Spiel sogar zu ihren
Gunsten drehen. So lag man auf einmal um drei Tore hinten. Die
Mannschaft aus Geislingen gab sich aber nicht geschlagen und
30
Amtsblatt der Stadt Geislingen kämpfte sich motiviert ins Spiel zurück. Durch eine sehr starke
Mannschaftsleistung und auch einem guten Rückhalt unserer Torhüterinnen ergatterte man sich die drei Tore Führung zurück. Doch
durch leichte Nervositätsprobleme blieb das Spiel spannend bis
zum Schluss. Am Ende der Partie ging man aber verdient als
Sieger aus der Halle.
Es spielten: Gianna Schmid (TW/2), Lea Schulz, Juljana Byrszel,
Elvira Seib (2), Jasmin Renner (1), Celine Bisinger (11/2), Hannah
Schnake (6/1), Diana Krestian, Annabel Schluck, Katrin Leykam
Das nächte Spiel ist gleich kommenden Sonntag, 2.11.14 gegen
die bisher ungeschlagene Mannschaft aus Albstadt.
männliche C-Jugend 2 - Bezirksklasse (mJC-BK)
HWB Wint-Bitz - TSV Geislingen 2 25:38
Am Sonntag musste die Mannschaft auswärts in Bitz antreten.
Die ersten Spielminuten verschliefen unsere Jungs und so lag
man nach 10 Minuten bereits mit 5 Toren im Rückstand. Langsam
erwachte aber der Kampfgeist, die Abwehr stand sicherer, im
Angriff wurden die leichten Ballverluste minimiert und die herausgespielten Torchancen verwertet. So legte man einen 6-0 Lauf
hin und übernahm beim 9:8 erstmals die Führung. Die Gastgeber
wurden sichtlich nervöser und leisteten sich im Angriff immer wieder Fehler. Unsere Jungs kamen dadurch zu schnellen Toren und
erspielten sich bis zur Pause einen 7-Tore-Vorsprung. Obwohl nur
mit einem Auswechselspieler angereist, wurde in der 2. Halbzeit
das Tempo weiterhin hoch gehalten. So setzte man sich immer
deutlicher ab und gewann letztendlich verdient. Man sah, dass
die Mannschaft mit der richtigen Einstellung, Laufbereitschaft und
Kampfgeist jedes Spiel offen gestalten kann.
Torfolge: 4:0, 8:3. 8:9, 10:13; 11:18, 13:23, 21:32, 25:38
Es spielten: Philipp Goldfuß, Daniel Ritschew, Christian Schmidt,
Joel Rudischhauser, Jannik Hauff, Erik Weiß, David Scherle, Robert Schmidt (TW)
Das nächste Spiel findet am Sa., 08.11.2014 um 10.15 Uhr in
Balingen statt.
Frauen 2 - Bezirksklasse (F-BK)
TV Spaichingen - TSV Geislingen 2 23:10
Im Spiel gegen den TV Spaichingen am vergangenen Sonntag
tat sich die 2. Frauenmannschaft von Anfang an schwer. Durch
Unkonzentriertheit und häufige Ballverluste, aber auch durch eine
starke Abwehr der Spaichinger, zogen diese schnell mit einem 5:1
davon. Auch der weitere Spielverlauf gestaltete sich schwierig
und im Angriff der Geislinger wurde auch kein Tor geschossen.
So musste man mit hängendem Kopf und einem Halbzeitstand
von 9:2 in die Halbzeitpause gehen. Die zweite Halbzeit gestaltete sich ähnlich wie die erste Halbzeit. Durch leichte Ballverluste
konnten die Spaichinger auch hier von Anfang an kontern und
erweiterten ihre Führung auf 14:3. Auch ließen die Kräfte der Geislinger deutlich nach, die nicht wie die Spaichinger eine volle Bank
nachzuweisen hatten, sondern nur 2 Auswechselspieler. Und so
verlor man das Spiel mit 23:10.
Männer - Kreisliga A (M-KLA)
TV Spaichingen 2 - TSV Geislingen 21:27
Nach einer zweiwöchigen Pause waren die TSV‘ler in Spaichingen
gefordert. Gegen den Mitaufsteiger sollte endlich wieder ein Sieg
her, zumal man letzte Runde beide Spiele gegen den TV gewinnen
konnte.
Die Geislinger legten konzentriert los und gingen in Führung, welche sie sukzessive ausbauten. Aus einer stabilen Abwehr wurden
sichere und souveräne Angriffe zu Ende gespielt und leichte Tore
erzielt, sodass man zur Halbzeit mit 13:9 in Führung lag.
Die zweite Halbzeit gestaltete sich ähnlich der ersten, die BlauWeißen liefen nie Gefahr das Spiel herzugeben, konnten sich aber
auch nicht vorentscheidend absetzen. Gegen Ende des Spiels
neigten beide Mannschaften zu Unkonzentriertheiten und so kam
es zu einem verdienten 27:21 Auswärtssieg.
Es spielten: Florian Strücker (TW), Manuel Volz (TW), Michael Winterholer, Aaron Gulde, Ferdinand Nikola, Dominik Kläger, Thomas
Haug (2), Tobias Bisinger (2), Philipp Straub (4), Christoph Scherer
(4), Felix Kohle (5), Luis Herre (10)
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
Alle Spiele vom nächsten Spieltag (chronologisch)
Sa, 01.11.14
gemischte E-Jugend (AB) (gJE-BLA-2)
10:00 Uhr TSV Geislingen - HSG Frid/Mühl
10:30 Uhr TSV Geislingen - HSG Frid/Mühl
11:20 Uhr TSV Geislingen - HSG Frid/Mühl
gemischte E-Jugend (gJE-BL-4)
13:00 Uhr TSV Geislingen - VfL Ostdorf
weibl. D-Jugend (wJD-BL)
13:00 Uhr TG Trossingen - TSV Geislingen
gemischte E-Jugend (gJE-BL-4)
13:30 Uhr TSV Geislingen - VfL Ostdorf
14:20 Uhr TSV Geislingen - VfL Ostdorf
männl. D-Jugend (mJD-BL)
15:45 Uhr TSV Geislingen - JSG Rottweil
männl. C-Jugend (mJC-BL)
16:30 Uhr TG Trossingen - TSV Geislingen
Frauen 2 (F-BK)
17:00 Uhr TSV Geislingen 2 - HSG Albstadt 2
männl. B-Jugend (mJB-BL)
18:45 Uhr TSV Geislingen - JSG Bal-Weilst 2
So, 02.11.14
weibl. C-Jugend (wJC-BL)
13:30 Uhr HSG Albstadt - TSV Geislingen
Volleyballturnier für Freizeitmannschaften
Auch in diesem Jahr führt die Leichtathletik-Abteilung am
16.11.2014 ihr 17. Volleyballturnier für Freizeitmannschaften in
der Schloßparkhalle durch.
Teilnehmen können Männer-, Mixed- u. Frauenmannschaften, die
Volleyball als Hobby- bzw. Freizeitsport betreiben.
Aktive Spieler können am Turnier leider nicht teilnehmen.
Das Startgeld ist vor Turnierbeginn zu entrichten.
17.
Volleyballturnier
für
Freizeitmannschaften
Wann:
Wo:
Wer:
Was:
16.11.2014
Schlossparkhalle Geislingen
TSV Geislingen
Abtl. Leichtathletik
nähere Auskünfte und Anmeldung
bis 03.11.2014 unter Tel. 07433/10818
e-mail [email protected]
In den vergangenen Tagen fanden folgende erste Rundenspiele
statt:
Aktive
TTC Tuttlingen III – SVR 9:6
Willkommen im Kampf um den Klassenerhalt, kann man nach der
6:9-Niederlage gegen die ebenfalls um den Ligaverbleib kämpfenden Tuttlinger sagen. Nach nur einem gewonnenen Eingangsdoppel konnten nur noch Charly Eberhart in der Mitte und Frank
Stoll im hinteren Paarkreuz mit je zwei Einzelpunkten vollends
überzeugen, den sechsten Punkt steuerte Martin Frommer bei.
Wenn nächsten Samstag (Allerheiligen) die Spielgemeinschaft aus
Endingen-Frommern zum Lokalkampf in der Sporthalle Hag aufläuft, wird sich schnell zeigen, wie akut die Abstiegsgefahr unserer
Ersten ist. Mit dem derzeit zweitletzten Tabellenplatz kann man
sicher alles andere als zufrieden sein.
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
SV Liptingen III – SVR II 0:9
Unerwartet hoch gewann die zweite Mannschaft gegen den Aufsteiger, die sich mit nun zwei Siegen und zwei Niederlagen gut in
diese Liga integriert haben. Doch für die sechs Rosenfelder war
das an diesem Spieltag kein Problem. In nur zwei Spielen ging es
bis in den fünften Satz, die restlichen Spiele wurden alle eindeutig
gewonnen. Auch dass bei Rosenfeld die Nummer Eins gefehlt
hatte, machte sich nicht bemerkbar da jeder Spieler eine starke
Leistung an diesem Spieltag abrief. Mit nun vier Siegen in vier
Spielen steht der SVR als einzige Mannschaft ohne Punktverlust
auf dem ersten Tabellenplatz.
SVR II – TTC Vöhringen e.V. IV 9:5
Die zweite Mannschaft musste an diesem Spieltag gegen die Materialspieler aus Vöhringen auf ihre zwei Stammspieler Karlheinz
Völkle und Torsten Gambach verzichten. Doch die mit den jungen
Ersatzspielern Tobias Perst und Julian Acker hatten die Mannschaft einen sehr guten Ersatz. Zu Beginn startete es wie in den
letzten Spielen. Nach den Doppeln führte der Tabellenerste aus
Rosenfeld mit 2:1 und auch die zwei darauffolgenden Einzel konnten das vordere Paarkreuz gewinnen. Nach dieser 4:1-Führung
kamen die Gäste aber noch einmal an ein 5:4 heran. Die nächsten drei Spiele könnte der SVR aber gewinnen und sich wieder
eine 8:4-Führung herausspielen, bevor Tobias Perst sein zweites
Spiel nach einem 2:1-Satzrückstand noch drehen könnte und den
Schlusspunkt setzten. Mit diesem Sieg stehen die Rosenfelder
mit zwei Punkten Abstand weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz.
SVR III – TTC Spaichingen IV 9:6
Zum Spitzenspiel begrüßten die Rosenfelder die Gäste aus Spaichingen. Erster gegen Zweiten, spannender geht es kaum. Bis
zum 6:6 konnte jede Mannschaft gewinnen, jedoch besannen sich
die Rosenfelder, in Person von Berti Huonker, Julian Acker und
Tobias Perst auf die Tugend der deutschen Fußballnationalmannschaft „Kämpfen und Siegen“ und entschieden somit das Spiel
mit 9:6 für Rosenfeld. Die ersten Spiele zeigten, dass in dieser
Spielzeit mit den Rosenfeldern zu rechnen ist, auch wenn diese
selbst davon noch nichts wissen möchten.
TSV Böhringen – SVR IV 6:1
Wie zu erwarten gab es gegen den noch unbesiegten Tabellenersten aus Böhringen eine klare Niederlage. Einzig Rudi Wager
konnte sein Einzel für sich entscheiden und den Ehrenpunkt für
den SVR einspielen.
VFB Sigmarswangen III – SVR IV 5:5
Gegen den Tabellenletzten hatten sich die Rosenfelder einen Sieg
erhofft, trennten sich aber dann doch nur mit einem gerechten
Unentschieden, das beide sich redlich erkämpft hatten.
TTC rollcom Reutlingen II – SVR (Damen) 2:8
Überraschend klar konnte die Rosenfelder Damenmannschaft gegen den Gastgeber TTC rollcom Reutlingen II mit 8:2 Punkten das
Spiel für sich entscheiden. Gleich beide Eingangsdoppel wurden
von den Rosenfelderinnen gewonnen. Dieser Vorsprung wurde
im Laufe der Einzelspiele dann auch immer weiter ausgebaut.
Lediglich die Nummer Eins des Gastgebers Reutlingen konnte
zwei Einzelsiege für ihre Mannschaft verbuchen. Nach diesem
Erfolg der Damen aus Rosenfeld blickt man nun hoffnungsvoll
auf das nächste Heimspiel
SVR – FC Mittelstadt (Damen) 4:8
Rosenfelds Damen hatten den Absteiger aus der Landesliga, den
FC Mittelstadt, zu Gast. Mit einem Unentschieden im Doppel starteten die Rosenfelderinnen gleich hoffnungsvoll in das Spiel. Bis
zum 4:4 war das Spiel immer ausgeglichen. Doch dann verlor man
nach sehr spannenden und knappen Einzelspielen noch klar mit
4:8 Punkten. Trotz der relativ hohen Niederlage zeigen Rosenfelds
Tischtennisdamen, dass sie in der Bezirksliga als Aufsteiger gut
mithalten können.
In den nächsten Tagen stehen folgende Begegnungen an:
Aktive
Do. 30.10.
20:00 SVR IV – SV Marschalkenzimmern III
Amtsblatt der Stadt Geislingen
31
Sa. 01.11.
15:00 SVR – TSV Endingen
19:00 TV Rottenburg – SVR (Damen)
20:00 SVR II – TTC Spaichingen III
20:00 TTV Hardt II – SVR III
Da das Training und die Runde wieder begonnen haben wäre
es schön, wenn sich wieder ein paar neue Spieler in allen Altersklassen dem SVR anschließen würden, die für die Rückrunde
oder nächste Saison für den SVR Tischtennis spielen wollen. Das
Training für Jugendspieler ist am Montag von 18:45 bis 20:00 mit
Trainer Paul Bussmann (C-Lizenz) und anschließend fängt das
Training für alle Aktiven und interessierten Erwachsenen an. Für
Erwachsene findet auch noch am Donnerstag ab 20:00 Uhr das
Training statt.
Wir würden uns über neue Spieler freuen.
Geänderter Probenbeginn
Am kommenden Mittwoch beginnt die Hauptprobe aufgrund einer
vorangehenden Veranstaltung im Sitzungssaal erst um 20.15 Uhr.
Eine Registerprobe an diesem Termin entfällt.
Rückblick
• Am letzten Freitag wurde unser Sängerkamerad Gerhard
Mozer beim diesjährigen Bezirkstag in Bisingen für 20 Jahre
aktives Singen im Verein geehrt. Weiter so!
• Am Samstag, 25.10.2014 waren wir einer Einladung des MGV
Sunthausen zu deren Liederabend unter dem Motto "Fröhlicher Feierabend" gefolgt. Unter Leitung unseres Vizedirigenten Anton Kalbacher brachten wir in zwei Blöcken jeweils 3
Lieder zum Vortrag und haben gezeigt, was wir in Binsdorf
unter flottem Chorgesang verstehen. Vom Publikum und den
anwesenden Gastchören wurden wir mit viel Applaus belohnt.
Auch beim abschließenden Schlagabtausch zwischen Badner- und Schwabenland haben wir stimmgewaltig Konter gegeben. Es war ein rundherum toller Abend mit vielen neuen
Eindrücken und Kontakten. Wir waren sicherlich nicht zum
letzten Mal in dieser Ecke - weitere Einladungen sind bereits
angekündigt.
Elferrat
Der Ausschuss trifft sich am Montag, 10. November um 19:30
Uhr im Narrenstüble.
Herbstringversammlung des Narrenfreundschaftsrings
Zollernalb
In Dormettingen findet die diesjährige Herbstringversammlung
des Narrenfreundschaftsrings Zollernalb am Freitag, 14. November statt. Beginn ist um 20 Uhr.
Wir fahren wieder gemeinsam mit unseren Narrenfreunden aus
Erlaheim und Geislingen mit dem Bus.
Abfahrt am Rathaus ist um 18:30 Uhr. Rückfahrt gegen 00:30 Uhr.
Weitere Termine:
Waldweihnacht am Samstag, 13. Dezember 2014.
Brigitte Wolpert, Schriftführerin
Inserieren
das Zauberwort zum Erfolg
32
Amtsblatt der Stadt Geislingen Halbtagswanderung
Die nächste Halbtagswanderung findet am Sonntag, 09. November 2014 statt. Abfahrt mit Privatautos ist um 13:00 Uhr
am Rathaus in Binsdorf. Die leichte Wanderstrecke mit ca. 8,0
km führt von Laufen nach Dürrwangen am Waldrand entlang und
wieder zurück durchs Eyachtal.Die Wanderung dauert ca. 3 Stunden und ist auf gut ausgebauten Wegen. Der Abschluss unserer
diesjährigen Wanderung begehen wir dann in der Traufganghütte in Laufen. Bereits jetzt sind alle Wanderfreunde recht herzlich
eingeladen. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich, aber bei
Fragen steht der Wanderführer Waldemar Bitzer Tel. 07428/2200
gerne zur Verfügung.
Gründe fürs Wandern: Als Grund für ihre Begeisterung geben die
meisten Wanderer an, dass die Bewegung an der frischen Luft und
in der Natur für sie ein großer Genuss sei. Während andere nach
der Arbeit oder am Wochenende ins Fitnessstudio gehen, kombinieren Wanderer sportliche Betätigung mit dem Erleben schöner
Landschaften und dem Beisammensein mit Partner, Familie und
Freunde. Neben der Absicht, etwas für die körperliche und seelische Gesundheit zu tun, ist der häufigste Grund zum Wandern
ein schönes Erlebnis in der Natur.
Weitere Termine 2014: Jahresplanerstellung am Dienstag,
18. November 2014 um 19:30 Uhr im Florian Rathaus Binsdorf.
Waldweihnacht am Sonntag, 07. Dezember 2014.
VM Waldemar Bitzer
Geislingen/Erlaheim II - Binsdodrf 5:3
Unglückliche Niederlage nach toller Aufholjagd!
Am vergangenen Sonntag traf man auf unsere Nachbarn aus
Geislingen/Erlaheim II. Die Gastgeber erwischten den besseren
Start und kamen bereits nach sechs Minuten zur ersten Torchance, welche auch zum 1-0 genutzt wurde. Die beiden fehlenden
Abwehrspieler Aljoscha Faigle und Daniel Leopold waren an
diesem Sonntag schwer zu kompensieren. Nur sechs Minuten
später mussten die Binsdorfer schon das 2-0 hinnehmen. Bis hier
keine nennenswerten Offensivaktionen unserer SpVgg.
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
werten ist, dass die SpVgg Binsdorf in Geislingen anscheinend
gehörigen Respekt genießt, da man die Verletzungsgefahr von
Bezirksligaspielern riskierte.
Am Sonntag, 02.11.2014 kommt die SGM Isingen/TSV Brittheim nach
Binsdorf. Anpfiff ist um 14:30 Uhr auf dem Sportgelände Binsdorf.
AH
Die neuformierte AH trifft sich jeden Freitag um 20:00 Uhr auf
dem Binsdorfer Sportgelände um zu trainieren. Willkommen sind
alle ehemaligen Freizeit- und Hobbykicker und solche, die es gerne werden wollen. Das Alter ist zweitrangig. Auf euer Kommen
freuen sich Martin Zirkel und Michael Schneider.
Schlachtfest
Am Sonntag, 02.11.2014 ab 11:00 Uhr veranstalten wir wieder
unser alljährliches Schlachtfest im Sportheim. Hierzu laden wir
alle Bürgerinnen und Bürger recht herzlich ein.
Sportheim
Das Sportheim kann auch für Feste, Partys etc. gemietet werden.
Verantwortlicher: Ludwig Englert 0160 / 74 39 588
Weitere Infos zum Verein auf unserer Homepage:
www.spvgg-binsdorf.de
Besuchen Sie uns jetzt auch auf Facebook unter:
SpVgg Binsdorf
Stefan Lenhart, Schriftführer
Proben und Auftritte
Fr., 31.10., Auftritt in Hossingen
Abfahrt mit dem Bus nach Ansage in der Probe
So., 02.11., 10.00 Schlagzeug
Mo., 03.11., 20.00 Tiefes Blech
Mi., 05.11., 19.30 Gesamtprobe
07.-09.11., Probewochenende
Mi., 12.11., 19.30 Gesamtprobe
Fr.,14.11., eventuell Zusatzprobe
Sa., 15.11., 18.00 Soloklarinetten
Mo., 17.11., 20.00 Zusatzprobe
Mi., 19.11., 19.30 Gesamtprobe
Fr., 21.11., 19.00 Generalprobe
Sa., 22.11., KONZERT
Weiter Infos unter www.mv-erlaheim.de
Der Schriftführer
Katholische Erwachsenenbildung Zollernalbkreis e.V.
Doppelter Torschütze Kevin Bassard
Leider ging es in der zweiten Hälfte genau so desolat weiter wie in
den vorherigen 45 Minuten. In der ersten Viertelstunde gab man
nun das Spiel völlig aus der Hand und kassierte die Treffer zum
3:0, 4:0 und 5:0 (51., 55., 59. Min.). Die mitgereisten Fans mussten auf die erste Chance lange warten, aber sie kam in der 68.
Minute. Der Fernschuss von Michael Hauff wurde vom Torwart
gut pariert. Zwei Minuten später verkürzte Binsdorf dann auf 5-1
durch einen Freistoß von Alexander Pfeffer (70. Min.). Unsere
Jungs erwachten leider zu spät aus dem Märchenschlaf. Somit
waren die beiden tollen Anschlusstreffer von Kevin Bassard zum
5-2 und 5-3 (75. + 80. Min.) nur Ergebniskorrektur. Positiv zu be-
Heilung durch unsere Hände
Der 4-teilige Kurs beginnt am Montag, 03. November 2014 im
Kath. Gemeindehaus, Heilig Geist-Kirchplatz 4, Balingen. Er findet
jeweils montags von 19.00 – 20.30 Uhr statt.
Wohnformen fürs Älterwerden – vielfältig wie unsere Gesellschaft – ein Überblick
Der Vortrag findet am Mittwoch, 05. November 2014, um 20.00
Uhr im Studio, Stadthalle, Hirschbergstr. 38, in Balingen statt.
Wo Worte fehlen, hilft das Malen – Malen tut gut und macht Mut
Die Trauerarbeit mit Kindern ab 7 Jahren beginnt am Freitag, 7.
November 2014 und findet vier Mal, jeweils freitags von 16.45 –
18.15 Uhr im Atelier, Filserstr. 9, UG, Eingang Rückseite, in der
vhs Balingen statt.
Freitag, 31. Oktober 2014, Nummer 44
Heute schon an morgen denken – Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung
Der Vortrag mit Gespräch findet am Donnerstag, 13. November
2014, um 19.30 Uhr im Marienheim, August-Sauter-Str. 21, in
Albstadt-Ebingen statt.
Achtsamkeit in der Familie – Mit einfachen Übungen den Alltagsstress reduzieren
Der Vortrag mit Übungen findet am Donnerstag, 13. November
2014, um 20.00 Uhr in der Realschule Frommern, Beethovenstr.
18, Balingen-Frommern statt.
Anmeldung und weitere Informationen unter: Tel.:
07433/90110-30 oder über E-Mail [email protected]
Kompetenz Zentrum Holzbau & Ausbau
Zimmererhandwerk erlernen und gleichzeitig studieren:
Ausbildung und Studium „Holzbau - Projektmanagement“
„Holzbau - Projektmanagement“ bietet beides: Ausbildung zum
Zimmerer und gleichzeitig Studium 1. Semester Projektmanagement (Bau).
Nächster Ausbildungsstart: September 2015
Bewerbungsschluss 31. Mai 2015
Studienplätze maximal: 20
Informationen und Anmeldung unter:
Kompetenz Zentrum Holzbau & Ausbau, Biberach
Wolfgang Schafitel – 07351 44091 55
Email: [email protected]
HBC Hochschule Biberach
Prof. Dr.-Ing. Frank Fasel– 07351 582 354
www.zimmererzentrum.de
Rückmeldungen von Teilnehmern finden Sie unter
http://zimmererzentrum.de/ausbildung/duales-studium-biberacher-modell/feedback/
Landfrauenverband
Besichtigung
Frische Waren und modernste Logistik – wir werfen einen Blick
hinter die Kulissen im EDEKA - Logistikzentrum in Balingen
Zur Betriebsführung durch das Hochregallager und die Kühlzellen
am Mittwoch, den 12.11. 2014 um 14.00 Uhr treffen wir uns am
Haupteingang im Weidenweg in Balingen.
Die Führung dauert ca. 2 Stunden. Voraussetzung ist, dass man
gut zu Fuß ist. Bitte warme Kleidung mitnehmen, da wir auch die
Kühlzonen besichtigen.
Die Aufwandsentschädigung beträgt 8 €/ 5 € ermäßigt für LFVMitglieder. (Kaffee /Getränke und Imbiss inklusiv)
Zu der Veranstaltung, die in Zusammenarbeit mit dem Bildungsund Sozialwerk der Landfrauen stattfindet,
sind alle interessierten Frauen herzlich eingeladen.
Anmeldung bei Adelheid Kalbacher, Tel.: 0173 6032615
Irischer Abend 15.11.2014
„Faszinierendes Irland mit Mooren, Seen und Steilküste“
Der Reiseleiter und Sozialwissenschaftler Eckhard Ladner präsentiert am Samstag den 15.11. 2014 um 19.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus, Holdertalstr. 6, 72461 Albstadt-Truchtelfingen einen
umfassenden und farbigen Bildbericht über dieses malerische
und sehenswerte Land.
Abgerundet wird der Abend mit irischen Spezialitäten und der Bad
Uracher Folkgruppe „Booghk de Doo“
Kartenvorverkauf bei allen Ortsvorsitzenden 8 €, an der Abendkasse 10€.
Zu der Veranstaltung, die in Zusammenarbeit mit dem Bildungsund Sozialwerk der Landfrauen stattfindet, laden wir herzlich ein.
Weitere Informationen bei Barbara Konzelmann, Tel.: 07432 171
370
Inserieren –
das Zauberwort zum Erfolg
Amtsblatt der Stadt Geislingen
33
Tagesmütter und Tagesväter im Jugendförderverein
Tagesmütter (-väter) und solche, die es werden wollen, treffen sich
mit ihren (Tages-)Kindern zum Kennenlernen und Erfahrungsaustausch in lockerer Runde. Dieser Vormittagstreff findet am Montag, 03. November 2014, von 9:30 Uhr bis 11:00 Uhr im Generationenhaus Balingen, Filserstr. 9 statt. Ansprechpartnerin für den
Vormittagstreff ist: Isabella Müller-Sauter (07433/9046884). Wenn
Sie Interesse an der Tätigkeit als Tagesmutter/-vater haben, erhalten Sie Informationen und Beratung beim Jugendförderverein
ZAK e.V. (Telefon 07433/381671).
Folgende Angebote Ihrer Volkshochschule Balingen beginnen in Kürze:
Montag, 3. November
Adobe InDesign: Grundlagen-Seminar mit Andreas Konitzer,
09.00 bis 16.00 Uhr
Selbst gemachte Aufstriche mit Dagmar Dari, 18.30 bis 21.30 Uhr
Der Pflegefall – rechtliche Fragen für Angehörige, Vortrag von
Rechtsanwalt Volker Spohn, Stadthalle Balingen, 20.00 bis 21.30 Uhr
Dienstag, 4. November
Offene Töpferwerkstatt mit Anna Merz, 09.00 bis 11.00 Uhr
Mittwoch, 5. November
Wohnformen fürs Älterwerden – vielfältig wie unsere Gesellschaft, Vortrag von Dr. Ing. Ulrike Scherzer, Stadthalle Balingen,
20.00 bis 21.30 Uhr
Didgeridoo – Klang, Entspannung und Antischnarchtraining für
Anfänger und Fortgeschrittene mit Anthony Nachbauer, 18.00 bis
21.30 Uhr
Donnerstag, 6. November
Kulinarische Reise durch Thailands Küche – weitere Rezepte
mit Napaporn Schwarz-Sudtipong, 18.30 bis 21.30 Uhr
Ordnung am PC – Aufbaukurs mit Bernd Epple, 6-mal donnerstags, 08.30 bis 11.45 Uhr
Sizilien und Unteritalien mit Roland Labacher, 6-mal donnerstags, 09.30 bis 11.00 Uhr
Aufbau-Schwimmkurs für Kinder bis 12 Jahre mit Bianca Müller,
10-mal donnerstags, 16.00 bis 17.00 Uhr
Nähkurs: Home-Deko im Patchwork- und Vintage-Stil, Anfänger
und Fortgeschrittene mit Eva Scharnowski, 4-mal donnerstags,
18.00 bis 20.30 Uhr
Freitag, 7. November
Wellness Painting – mit Malen zur Ruhe kommen – Acrylspachteln mit Monika Broghammer, 4-mal freitags, 18.30 bis 20.00 Uhr
Ordnung am PC – Aufbaukurs für Frauen mit Carmen Leibold,
6-mal freitags, 13.30 bis 16.45 Uhr
Wo Worte fehlen, hilft das Malen – Trauerarbeit mit Kindern
ab 7 Jahren mit Monika Broghammer, 4-mal freitags, 16.45 bis
18.15 Uhr
Samstag, 8. November
Grundlagen Analysis für allgemeinbildende und berufliche Gymnasien mit Susanne Retzer, 4-mal samstags, 10.00 bis 13.15 Uhr
Kalligrafische Schrift-Bilder einzigARTig – die Textura mit Sigrid
Bengel, 10.00 bis 17.00 Uhr
Montag, 10. November
Anmeldeschluss für den Einbürgerungstest am 4. Dezember
Mittwoch, 3. Dezember
Tagesfahrt Schlösser in Stuttgart: Solitude und Neues Schloss.
08.00 bis 21.00 Uhr.
Weitere Informationen und Anmeldung unter Telefon (07433)
90800 oder im Internet unter www.vhs-balingen.de.
Junges Paar aus Geislingen sucht
Man hat gesehen, wie die Sonne langsam sinkt
und ist doch überrascht, wenn es plötzlich Nacht ist.
Haus oder Bauplatz zu kaufen.
Telefon 0176 20520304
Anna Lohr
*24.5.1928 †20.10.2014
D
A
N
K
E
Herrn Dr. Rewes mit Praxisteam
dem Pflegedienst Sabine Wenzel mit Team
für die liebevolle, fürsorgliche Betreuung
unserer Nachbarin Frau Neuhoff,
die immer für sie da war
Pater Augusty für die würdige Trauerfeier
dem Bestattungsinstitut Brobeil
allen Verwandten, Bekannten und Wegbegleitern
Familien Lohr-Schmid und Mürb
Themenabend bei Solera!
04.11.2014 „Photovoltaik & Batteriespeicher“
Den eigenen PV-Strom nutzen
- rund um die Uhr.
Beginn 19 Uhr, Eintritt frei. www.solera.de
SOLERA GmbH l 72351 Binsdorf l Fuhrmannstraße 7 | 07428 - 9418 700
Der Weihnachtsmann
hat sich auch schon
mal auf den Weg
gemacht...
Der Anzeigenschluss
für die Weihnachtsausgabe
ist am Freitag, den
28. November 2014.
Sandwiesenstr. 17
72793 Pfullingen
Tel. 0 71 21/97 93-0
Fax 0 71 21/9 79 39 93
[email protected]
Hat jemand den
Weißstorch gesehen?
Manche Arten gehen für immer
verloren. Solche Lücken haben
weitreichende Folgen.
Der NABU bewahrt die Artenvielfalt
für Mensch und Natur.
www.NABU.de – Helfen Sie mit,
damit das Ganze komplett bleibt.
Fehlt Ihnen noch
DIE ZÜNDENDE IDEE
für Ihre Anzeigenwerbung?
Wir beraten Sie gerne und gestalten für Sie
IHRE INDIVIDUELLE ANZEIGE.
AnzeigenBestellschein
Füllen Sie bitte aus, wann und in welchem Mitteilungsblatt
Ihre Anzeige erscheinen soll. Schreiben Sie deutlich lesbar,
damit Fehlerquellen ausgeschlossen werden. Wir bitten Sie,
Ihre Anzeige bis spätestens
dienstags 12.00 Uhr
bei uns einzureichen.
Selbstverständlich können Sie Ihre Anzeige auch per
Telefon 0 71 21/9 79 30, Telefax 0 71 21/97 93 993 oder
per Email: [email protected] durchgeben.
Erscheinungstermin:
L. SIEBER-FEUERLÖSCHGERÄTE
40 Jahre Wartung und Verkauf sowie
– Rauchmelder – made in Germany.
72351 Geislingen-Erlaheim
Tel. 07428 934950 | Fax 960 | Mobil 0175 3555100
r
e
d
l
i
h
n
c
e
s
n
u
Ba Baupla
&
...sc
ss
verlä
u
z
,
l
l
hne
ig un
teng
d kos
ünsti
Berghülen
Hayingen
Lichtenstein
Erbach
Hengen
Mehrstetten
Schelklingen
Geislingen
Heroldstatt
Nellingen
Sonnenbühl
Gomadingen
Hohenstein
Oberdischingen
St. Johann
Gönningen
Hülben
Pliezhausen
Walddorfhäslach
Griesingen
Lautlingen
Riederich
Westerheim
Römerstein
Text:
g!
Print
www.p-plus-m.com
72401 Haigerloch Tel. 07474/9515-50
Name:
Vorname:
Straße:
PLZ/Ort:
IBAN:
BIC:
Unsere Anschrift:
Fink GmbH Druck und Verlag
Sandwiesenstraße 17 • 72793 Pfullingen
Postfach 7140 • 72784 Pfullingen
Bitte geben Sie Ihre Bankverbindung an, damit wir den Rechnungsbetrag von Ihrem Konto per Lastschrift einziehen können.
Der abgebuchte Betrag ist jederzeit widerruflich. Ihrem Kontoauszug ist ein Lastschriftbeleg beigefügt.
Vielen Dank für Ihren Auftrag.
mb-ayurveda - Sperberweg 6,
72351 Geislingen
Tel: 07433 10044
Unser Wellness-Angebot im November:
30 Minuten Rückenmassage
+ SQOOM Anti-Aging
Gesichtsbehandlung
statt 60€ nur 55€
Keine Macht den Drogen
Winterreifen
zum absoluten Spitzenpreis!
Manuela Buschmann freut sich auf Ihren Besuch!
z.B. Semperit Speed Grip 2
185/65 R15 88T
Körper...
...und mehr
Beispielabbildung.
Schmerzen, Verspannungen,
Ängste, Depression, Burnout...
Ich biete Ihnen Hilfe zur Selbsthilfe.
Körper und mehr... Gisela Walser
Dehnhaldenstr. 6, 72336 Balingen-Engstlatt
Telefon 01 718 820 570, www.körper-und-mehr.de
=F
=C
= 2/70 dB
nur
52,50 €
Angebot gültig bis 15.11.2014.
Weitere Marken und Größen auf Anfrage. Anrufen, oder besser
mit Ihrem Fahrzeug und Fahrzeugschein vorbeikommen.
Auto-Team GmbH www.auto-team.de
Balingen Wasserwiesen 31 Tel. 07433-90970-0
Rosenfeld Balinger Str. 92 Tel. 07428-9386-0
Ab einem Einkauf von
5 Euro schenken wir
Ihnen eine ofenfrische
Königsbrezel!*
Café Bäcker Mayer im Nettomarkt mitten in Geislingen
*Aktion gilt vom 3.11. – 8.11.2014 solange der Vorrat reicht.

Documentos relacionados