«Meine Sprache versteht die ganze Welt» Lyceum Alpinum, eine

Сomentários

Transcrição

«Meine Sprache versteht die ganze Welt» Lyceum Alpinum, eine
Auch die Benediktinerabtei «Unserer lieben Frau zu den Schotten» gehört zum
Gymnasium. Bereits im Jahre 1155 wurde mit dem Bau des Gotteshauses begonnen.
(Foto: ZVG)
«Meine Sprache versteht die ganze Welt»
Es gibt viele Schwerpunkte im Programm für die Gymnasiasten, dabei gehören die sieben Fremdsprachen zu den Spitzenreitern. Sportliche Zusatzangebote, Naturwissenschaften, eine Theatergruppe, ein Jugendorchester
kommen ebenfalls dazu. Um die Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern,
werden Intensivsprachwochen im englischen Canterbury, in Spanien und
in Italien organisiert. Die Schule pflegt die Auslandskontakte mit Frankreich, Spanien, Griechenland und Russland. Seit der politischen Wende
1989 veranstaltet das Schottengymnasium regelmässig, als einzige Schulanstalt im westeuropäischen Raum, einen Schüleraustausch mit einem
Moskauer Gymnasium.
Musik wird nach dem Motto von Joseph Haydn «Meine Sprache versteht
die ganze Welt» geübt und Gesangsstunden verlaufen nach Sankt Augustins Devise «Derjenige, der singt, betet zweimal». Anschliessend werden
Schülerkonzerte veranstaltet. Bekannt sind ebenfalls die Bühnenspiele. Die
jüngsten Premieren waren: «Die Hochzeit» von A. Tschechow, «Die Irre von
Chaillot» von J. Giraudoux sowie der unsterbliche «Sommernachtstraum»
von W. Shakespeare.
Lyceum Alpinum, eine internationale Schule
Was für ein Kontrast! Der Erbprinz kam mit 15 Jahren aus der Donaumetropole ins bündnerische Zuoz. Als man 1904 das Lyceum Alpinum gegründet
hatte, bewahrte die Ortschaft noch ihren dörflichen Charakter. Damals zählte
die Schule 22 Schüler sowie einen Direktor samt 2 Lehrern.
Heute ist Zuoz ein modernes, mondänes Dorf. Aktuell besuchen das Lyceum
Alpinum an die 300 Schüler (200 interne und 100 externe «aus dem Tal»).
Sie werden von 60 Lehrpersonen in Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch, Latein, Spanisch und Romanisch unterrichtet. Auch im Sport werden
die Schüler und Schülerinnen im Fussball, Cricket, Eishockey, Basketball
usw. gefördert und gefordert.
Das Motto des Jahres 2014 heisst übrigens «Taking Responsibility» und verpflichtet die Schüler im Rahmen internationaler Pädagogik zum selbstständigen Denken.
Internationalität wurde im Lyceum Alpinum immer schon grossgeschrieben.
In jeder Klasse gilt die Norm von zwölf Nationen. So wurden am letzten
«International Day» nicht nur russische Pelmeni, chinesische Nudeln,
sondern auch US-Hamburgers von den Schülern kulinarisch zubereitet.
thronjubiläum
licherweise verfügt das ganze Areal über einen inneren Hof, der in der Tat
eine Oase der Ruhe ist. Entweder kommt man durch das klassische Tor bei
der Schottenkirche am Klosterladen vorbei oder durch das breite Tor an der
Helferstorferstrasse 4 hinein.
59