Bei einem kulturellen Austauschaufenthalt..

Сomentários

Transcrição

Bei einem kulturellen Austauschaufenthalt..
EIN AUSTAUSCHAUFENTHALT IST...
Bei einem kulturellen Austauschaufenthalt denken die Leute meist:
Wenig lernen, reisen, Museen. Nach unserem Aufenthalt bei der
Spanisch Sprachschule Costa de Valencia können wir sagen das das
bei weitem nicht alles ist.
Ein Austauschaufenthalt bedeutet alles zusammen zu machen, ein
neues Abenteuer, Freundschaften verstärken mit den
Klassenkamaraden, Teil einer neuen Familie sein, zu lernen, sich in eine
neue Kultur zu integrieren, die nicht unsere ist, neue Freundschaften
schliessen, die Weltanschauung vergrössern, von der eigenen Kultur
geben und nehmen, was man angeboten bekommt und sehr, sehr viel
geniessen. Ein Austauschaufenthalt ist menschliche Wärme.
Das Essen, obwohl es sehr verschieden zu dem unseren war, gefiel uns sehr gut: wir
probierten typische Gericht wie die Paella, Tortilla, und einige von uns wurden süchtig
auf die Churros.
Mitte der Woche waren wir im Zentrum von Valencia. Morgens besuchten wir die
Ciudad de las Artes y de la Ciencias, wo sich das Hemisferic, Museo de la
Ciencias, Oceanografic, Palau de la Musica, Umbracle und das Ágora befinden,
es lohnt sich alles zu besuchen.
Mittags ging es draussen weiter, mit einem Spaziergan um den Plaza de Toros und
den Plaza de Ayutamiento
Am nächsten Tag gingen wir zum Parque Turia, dem grössten öffentlichen Park der
Stadt, was uns erlaubte mehrere Stunden zu relaxen, aber auch spazieren zu gehen
und neue Sachen zu entdecken wir der Riesenspielplatz mit dem Giganten Gulliver.
Der Abschied war wirklich tränenreich; wir hatten das Glüc viele herzensliebe
Leute kennenzulernen.
Schon bei der Begrüssung war das Wetter sehr gut und so ging es die ganze
Woche weiter. Wir freuten uns alle sehr auf diese Reise nach Spanien, aber
keiner erwartete einen so grossen Erfolg. Es war eine Reise die uns sehr viel
gab, sowohl aus menschlicher Sicht als auch bezüglich der Fortschritte mit
der spanischen Sprache. Wir haben Freundschaften geschlossen mit
Spaniern, wir haben viel genossen und wir haben uns gut in die Familie
integriert und wir standen uns alle sehr nah zusammen wie richtige
Klassenkamaraden.