Stadtmagazin 3/2016 - Stadtgemeinde Deutschlandsberg

Сomentários

Transcrição

Stadtmagazin 3/2016 - Stadtgemeinde Deutschlandsberg
DEUTSCHLANDSBERG
08Z037783P AUSGABE 3/2016 P.B.B.
Neu in der Stadt • Hier trifft sich die Jugend • Unser Hauptplatz, unsere Perle • SommerIMPULSE 2016 • Veranstaltungstipps und -kalender • Unsere Schulen berichten • Kulturkreis und
Theaterzentrum Programmvorschau • Einjahresfeier im Skulpturenhaus Hortensia • Jugendbandwettbewerb • Koralm 24 • u. v. m.
GEMEINDE-INFO
Neu in der Stadt
4
Hier trifft sich die Jugend
5
Der Hauptplatz, unsere Perle
6
Vom Feitl bis zur Maßküche
7
Kundmachung | Jagdpachtentgeld | Silofolien-Sammelaktion 8
SommerIMPULSE 2016
9
Bürgerservice | diverse Hinweise
11
UMWELT
Fleischfreie Tage
12
GESELLSCHAFT
Großer Frauentag | Magdalenafest
Jakobi Pfarrfest
Schilcherberg in Flammen
Freiwilliges Sozialjahr
13
14
15
17
JUGEND &
BILDUNG
Kindergarten Kloepferweg
Eltern-Kind-Zentrum | Heilpäd. Kindergarten
FS Schloss Frauenthal | WIKI Kindergarten Bad Gams
Volksschule und Kindergarten Trahütten
Volksschule Bad Gams | Volksschule Deutschlandsberg
BHAK/BHAS
Volksschule Wildbach
NMS 1
NMS 2
Veranstaltungskalender (zum Herausnehmen)
Polytechnische Schule
Musikschule Bad Gams
Volksmusikseminar und -abend
Musik- und Kunstschule Deutschlandsberg
18
19
19
20
21
22
23
24
25
26
28
29
30
31
KULTUR
Deutschlandsberg tanzt | nordwand.
Jugendband-Wettbewerb | Live vorm Rathaus | Parkkonzerte
Kulturkreis: Programmvorschau Juli bis September
Rückblick: 22. Deutschlandsberger Klavierfrühling
Österreichisches Ehrenzeichen für Prof. B. Faulend-Klauser
theaterzentrum: Landsberger Sommernachtsspiele
Operngesangswettbewerb
Einjahresfeier Sklupturenhaus Hortensia
32
33
34
34
35
35
36
37
SPORT
Beach-Volleyball-Turnier | Koralm24 | Handball
Turnerschaft Dlbg. | LAC FitPoint Deutschlandsberg
Radball: Stockerlplätze
38
39
39
Naturdenkmal in Osterwitz
SEITENBLICKE
40
BUNT GEMISCHT
46
IMPRESSUM:
Magazin der Stadtgemeinde Deutschlandsberg. Herausgeber und Verleger: Stadtgemeinde Deutschlandsberg, Hauptplatz 35, 8530 Deutschlandsberg. Druck: Simadruck,
Deutschlandsberg. Verlags- und Herstellungsort: Deutschlandsberg, Fotos: Archiv Stadtgemeinde (Elke Kleindinst), Roswitha und Thomas Leitl, Josef Strohmeier,
Michaela Vretscher, Caro-Werbeagentur (Karoline Maritschnigg), 123RF, IStockphoto; Cover: Elke Kleindinst
Redaktion: Elke Kleindinst; Layout: Caro-Werbeagentur, Hauptplatz 36, 8530 Deutschlandsberg (Konzept: Agentur Wicher, Graz). Artikel über das Geschehen der Stadt,
Artikel aus anderen Medien sind gekennzeichnet. Homepage: www.deutschlandsberg.at; E-Mail: [email protected]; Info-Tel.: 03462 / 2011-266
Im Interesse einer guten Lesbarkeit wird auf die Verwendung genderspezifischer Formulierungen verzichtet. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die verwendeten Formulierungen stets für beide Geschlechter zu verstehen sind und keinerlei geschlechterdiskriminierenden Hintergrund haben.
ERSCHEINUNGSDATUM: 7.7.2016 / Nächste Ausgabe: 22.9.2016 (ohne Gewähr) / Redaktionsschluss: 17.8.2016 / Druckunterlagenschluss: 6.9.2016
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Jugend!
Endlich ist er da – der Sommer – und mit ihm auch die langersehnte Urlaubszeit, welche auch bei uns einen besonderen Reiz hat. So haben die Open-Air-Konzertreihen,
die noch bis Anfang August andauern, mit einer erfolgreichen langen Einkaufsnacht
gestartet. Unzählige Besucher aus der ganzen Region erlebten an diesem Tag einen
ersten stimmungsvollen und unterhaltsamen Sommerabend in unserer Stadt.
Durch die in einem Jugend-Beteiligungsprojekt gesammelten Anregungen, ist nun
das Hietlbad um eine weitere Attraktion, eine Slackline-Anlage, reicher. Auch die
bestehenden Freizeiteinrichtungen wurden erneuert bzw. erweitert. Mit der Errichtung
eines Jugendpavillons ist es – in Kooperation mit den Streetworkern des »STruDL«
und der Produktionsschule von »Jugend am Werk« – gelungen, einem weiteren
Wunsch unserer jungen Bewohnerinnen und Bewohner nachzukommen.
Dr. Christina Schubert mit
Startenor Francesco Meli und
Bgm. Mag. Josef Wallner
Unsere Stadt und ihre Ortsteile bieten eine große Vielfalt an idyllischen Wegen und
Steigen, die zum Wandern einladen. In unzähligen Stunden werden unsere Wanderwege von Mitgliedern des Alpenvereins Deutschlandsberg, der Naturfreunde Deutschlandsberg und der Berg- und Naturwacht sowie vom Tourismusverband Schilcherland Deutschlandsberg laufend instand gehalten bzw. markiert. Gemeinsam wird in
Kürze auch ein neuer Wanderführer aufgelegt und verteilt.
Dank des Engagements der Schwestern Dr. Elisabeth und Dr. Christina Schubert,
die schon seit 22 Jahren den Internationalen Operngesangswettbewerb »Feruccio
Tagliavini« sowie die 25. Internationale Sommerakademie »ISO Deutschlandsberg«
überaus erfolgreich organisieren, dürfen wir jedes Jahr hochkarätige Opernstars und
hoffnungsvolle Talente in unserer Stadt willkommen heißen. Kürzlich verbrachte der
derzeit bedeutendste »Verdi-Tenor« Francesco Meli auch privat einen Kurzurlaub bei
uns und gratulierte Frau Dr. Christina Schubert zum runden Geburtstag.
In dieser Ausgabe finden Sie auch den dritten und letzten Teil der Reihe »Branchenvielfalt in unserer Stadt«. Bei den Recherchen war selbst die Redaktion über die
unzähligen verschiedenartigen Geschäfte/Branchen, die bei uns in der Innenstadt
vertreten sind, überrascht. Die Unternehmer des Hauptplatzes und das Stadtmarketing rund um Vizebürgermeister Toni Fabian sind überaus bemüht, dieses Angebot
zu erhalten. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang auch, dass es allein in der
Innenstadt über 1.000 Arbeitsplätze gibt. Wichtig ist aber, dass alle mit dem persönlichen Einkaufsverhalten einen Beitrag dazu leisten, damit dies so bleibt.
Ich wünsche Ihnen einen schönen und erholsamen Sommer mit vielen unvergesslichen Eindrücken und Erlebnissen!
Ihr Bürgermeister
Mag. Josef Wallner
[email protected]
3
GEMEINDE-INFO
Neu in der Stadt
PILKOS SOLO RESTAURANT
ATELIER »ANDERSSCHMUCK«
Raphael Pilko und Lisa Langenfeld haben das Solocafé in der
Fabrikstraße 10 übernommen. Zusätzlich zum Mittagsmenü
gibt es nun auch abends sowie an Sonn- und Feiertagen
traditionelle Gerichte, die auf internationale Akzente treffen.
T: 03462 / 208 74, 0660 / 484 44 57, Samstag Ruhetag
Constanze Döltl verarbeitet verschiedenste Materialien zu
Unikaten, die Geschichten erzählen und erfüllt auch gern individuelle Schmuckwünsche. Nun hat sie am Hauptplatz 28 ihr
Atelier eröffnet. Öffnungszeiten: Fr und Sa 9.00 – 13.00 Uhr
bzw. nach telefonischer Vereinbarung unter 0676 / 347 84 17
ZUR SCHMIEDN
ERLEBNISGÄRTNEREI STEFFAN
In der Unteren Schmiedgasse 9 hat die Familie Bajric´ das
kroatische Lokal Zur Schmiedn eröffnet. Als Spezialität des
Hauses gibt es Palatschinken aller Art – auch zum Mitnehmen –
sowie frischen Fisch und Mediterranes aus ihrer Heimat.
Reservierung unter 0 3462 / 22 38 48 sowie über Facebook.
Das Blumenfachgeschäft Erlebnisgärtnerei Steffan in der
Hollenegger Straße 22 hat für ihr reichhaltiges Sortiment
an Blumen-Kompositionen für Haus, Balkon und Garten ein
neues Verkaufsglashaus eröffnet.
4
GEMEINDE-INFO
JUGENDPROJEKTE
Hier trifft sich die Jugend
Das Projekt »Nehmt Platz!« wurde mit der Errichtung eines Jugendpavillons erfolgreich umgesetzt und auch im Hietlbad gibt es eine neue Attraktion.
Im Herbst vergangenen Jahres initiierte Streetwork in
Kooperation mit der Stadtgemeinde Deutschlandsberg im
Rahmen des Jugendbeteiligungsprojektes »Alt genug –
mitmischen, mitreden, mitgestalten« die Ideenwerkstatt
»Nehmt Platz!«.
Dabei wurden Jugendliche eingeladen, für sich eine Sitzgelegenheit im öffentlichen Raum zu gestalten.
Nachdem ein geeigneter Standort gesucht und am Hörbinger
Sportplatz gefunden wurde, konnte auch mit der Umsetzung
des Projektes begonnen werden, wobei viele der eingegangenen Ideen bestmöglich in die Planung mit eingeflossen sind.
Schlussendlich wurde der Pavillon wiederum von Jugendlichen mit der Produktionsschule Deutschlandsberg – eine
Einrichtung von Jugend am Werk – perfekt und darüber
hinaus dankenswerterweise kostenlos umgesetzt.
Rechtzeitig vor Sommerbeginn wurde der Pavillon fertiggestellt und bietet nun allen Jugendlichen einen Platz der
Begegnung.
Der Pavillon am Hörbinger Sportplatz wurde den Jugendlichen
von Vertretern der Stadtgemeinde, Streetwork und der Produktionsschule Deutschlandsberg offiziell übergeben.
Bei einem Beteiligungsworkshop in der Streetwork-Kontaktstelle STruDL wurde von den Jugendlichen an die Gemeinderäte der Wunsch herangetragen, das Freizeitangebot im
Hietlbad für Jugendliche attraktiver zu gestalten.
Nun wurde eine 70 Meter lange Slackline-Anlage errichtet,
die Tischtennisanlage erweitert und die Tore beim Kleinfeldfußballplatz wurden erneuert. Im Zuge dessen bekam auch
das Kinderbecken eine neue Beschattung.
Die neue 70 m lange Slackline-Anlage im Hietlbad
wird sichtlich mit Begeisterung genutzt.
5
GEMEINDE-INFO
STADTMARKETING
Unser Hauptplatz, unsere Perle
Wie geht es nach dem Bürgerbeteiligungsprojekt »Unsere Innenstadt« weiter?
Gestartet wurde das Projekt im vergangenen Herbst mit einer
Fragebogenaktion, dessen Ergebnisse im Laßnitzhaus präsentiert wurden. Parallel dazu lief ein Projekt mit Studenten der
Technischen Universität Graz, die vor Ort die Parkplatzsituation am Hauptplatz begutachteten und einen diesbezüglichen
Maßnahmenkatalog erarbeiteten.
Mittlerweile erstellt die TU Graz ein konkretes Konzept für
eine neue Parkplatzlösung am Hauptplatz, in welches die Anregungen und Ideen aus den beiden Projekten miteinfließen
werden. Noch im Herbst soll das Konzept der Stadtgemeinde
präsentiert und im Anschluss in allen Gremien diskutiert
werden.
Das Stadtmarketing ist gemeinsam mit den Betrieben bemüht,
unsere schöne Innenstadt noch mehr zu beleben, sei es durch
attraktive Angebote, hohe Qualität, vermehrte Serviceleistung,
neue Parkplätze oder anziehende Veranstaltungen.
Nie mehr
Abfuhrtermine
vergessen.
HAUPTPLATZ-TIEFGARAGE
Die Tiefgarage am Hauptplatz mit insgesamt 90 Parkplätzen
wird am 9./10. September 2016 offiziell eröffnet.
bau mit pfleger.
Daheim
Die Service-App
Jetzt kostenlos downloaden!
Mehr Infos unter www.saubermacher.at
Powered by
6
8530 Deutschlandsberg, Radlpassstraße 4
Telefon 03462/2336, Fax Dw. 13
e-mail: [email protected]
GEMEINDE-INFO
BRANCHENVIELFALT IM ZENTRUM
Vom Feitl bis zur Maßküche
Fortsetzung der Serie »Vom Brot bis zur Glühbirne« – der Hauptplatz
bietet eine große Branchenvielfalt.
Neben den typischen Branchen wie Bekleidung, Schmuck oder Drogeriewaren
findet man bei uns am und rund um
den Hauptplatz noch Geschäfte, die in
anderen Innenstädten längst geschlossen haben oder abgewandert sind.
So gibt es nach wie vor das seit über
104 Jahren bestehende Fachgeschäft
für Klingen und Schneidwerkzeuge
»de Bernardin« oder ein Antiquitätengeschäft, sogar zwei Einrichtungshäuser,
eine Kunstgalerie mit Malschule sowie
eine Keramikstube u. v. m.
Bemerkenswert ist aber auch, dass es
allein in der Innenstadt 1.000 Arbeitsplätze gibt.
EIN BUNTER MIX AN
UNTERSCHIEDLICHEN ANGEBOTEN
Fachgeschäft für Klingen und Schneidwerkzeuge »de Bernardin«
Antik (Antiquitäten Andreas Brunner)
Kunstgalerie Eveline (mit Malschule)
Malerbetrieb Markus Enzi (bietet außerdem Malkurse an)
Keramikworkshop
Preisknacker (Billigmarkt)
Ofenstudio Wolf
Buchhandlung Leykam
Stadtbücherei
Didi’s Gameworld (An- und Verkauf
von Videospielen)
Wäscherei
in unmittelbarer Nähe:
Putzerei Rath*
Autobedarf Gaar*
MÖBEL
REISEBÜROS
Wohnstudio Seiner und
Wohnkultur Bela
in unmittelbarer Nähe:
Dänisches Bettenlager*
Jöbstl und Springer
in unmittelbarer Nähe:
Gruber Reisen*
TRAFIKEN
in unmittelbarer Nähe:
Sport 2000 Wallner* und
my soccer room*
Trafik Pommer und
Trafik Senekowitsch (beide bieten auch
Souvenirs an)
in unmittelbarer Nähe:
Trafik Krasser *
FACHGESCHÄFTE
FÜR SANITÄR UND HEIZUNG
Straschek-Kogler
in unmittelbarer Nähe:
Zinell AG (Obere Schmiedgasse)
Perkitsch (Hollenegger Straße)
MEDIEN
Woche,
Njoy-Radio und
in unmittelbarer Nähe:
Weststeirische Rundschau (Fabrikstraße)
SPORTFACHGESCHÄFTE
HANDYSHOPS
Handyshop (am Hauptplatz und bei der
Post)
in unmittelbarer Nähe:
Handytrend**, A1 Shop (Untere
Schmiedgasse)
BLUMEN/BESTATTUNG
in der Nähe:
Erlebnisgärtnerei Steffan (Hollenegger
Straße) und
Blumen Pinter**
* Frauentaler Straße / ** Grazer Straße
FOTOSTUDIOS
Fotostudio Susanna Sima
in unmittelbarer Nähe:
Fotostudio Ewald Strametz*
in der Nähe: Foto Sophie (Keltenweg)
APOTHEKEN
Hirschen Apotheke
in unmittelbarer Nähe:
Christophorus Apotheke*
OPTIKER UND HÖRGERÄTE
DRUCKEREI, PAPIER- UND BÜROWAREN
Koralpendruck Krasser
in unmittelbarer Nähe in der Fabrikstraße:
Simadruck
Schedina (Computer- und Bürogeräte)
Kopierstudio Ehmann**
People Optik, Neuroth und Hansaton
in unmittelbarer Nähe:
Optik Scala,
Optik Schweighofer und
Hartlauer*
Hörwerkstatt Gotschuli
(Glashüttenstraße)
7
GEMEINDE-INFO
Jagdpachtentgeld
Das Ansuchen um Auszahlung des Jagdpachtentgeldes
2016 kann von 1. August bis
30. September 2016 bei allen
Bürgerservicestellen in den
Ortsteilen zu den jeweiligen
Öffnungszeiten sowie im
Bürgerservicebüro im Rathaus gestellt werden.
Die Überweisung wird ab Oktober von
der Stadtgemeinde durchgeführt.
KONTAKT:
Alois Kiegerl, T: 03462 / 2011-251
M: [email protected]
SilofolienSammelaktion
Sonderabfuhrtermin am
29. Juli 2016
Der Abfallwirtschaftsverband organisiert am 29. Juli 2016 für alle Gemeinden im Bezirk – zusätzlich zu den
Terminen im Frühjahr und im Herbst –
eine Silofolien-Sonderabfuhr.
Die Silofolien können in den Altstoffsammelzentren Wettmannstätten und
Lannach bzw. im Gewerbepark Aibl
jeweils von 13.00 – 17.00 Uhr abgegeben werden.
Straßensanierungsarbeiten
Im Gemeindegebiet Deutschlandsberg
einschl. der Ortsteile Bad Gams und
Trahütten wurden umfangreiche Straßensanierungsarbeiten mittels Aufbringung von Bitumenemulsion und
Splitteinstreuung durchgeführt.
Weiters wurden Fugenvergussarbeiten
im Umfang von 39.699 lfm hergestellt.
8
... für Kinder und Jugendliche ... für Kinde
SommerIMPULSE
2016
Bei uns
ist was los!
Mit Ferienbeginn wartet wieder ein buntes
Programm mit Kursen, Vorträgen, Workshops,
lehrreichen und spaßigen Zusammenkünften
für Kinder und Jugendliche in Deutschlandsberg!
Lampen- und Sessel-Design • Filzen • Spiel- und
Sportcamp • Yoga • Marmeladen, Säfte oder Weckerl
zubereiten • Malen • ein Nachmittag in der Tierarztpraxis
oder bei der freiwilligen Feuerwehr • Jonglieren u. v. m.
RELAXEN
AUFATMEN
NEUES KENNEN LERNEN
ine: 65
l
t
o
H
4
Info/311 1
Tel. 0
680
und
nfos uf
I
n
e
l
a
el
. Juli
aktu
Alle ote ab 8 pulse.at
b
m
Ange ommeri den)
s
a
.
o
l
www um Down
(auc
hz
ANMELDUNG
ab 8. Juli 2016 unter
www.sommerimpulse.at
Tipp: Sollte bei der Anmeldung in einem Kurs
kein Platz mehr frei sein, schau doch öfter auf
unsere Website, vielleicht hast du zu einem
späteren Zeitpunkt Glück!
SICH NEUE IMPULSE HOLEN
GEMEINDE-INFO
Bezahlte Anzeige
CLEVER
ZUR NEUEN
GASHEIZUNG!
www.e-netze.at
Komplettpreis ab
€ 5.600,für Ihre
Gasheizung
gültig bis
31.12.2016
heizung .klima .lüftung
Nutzen Sie jetzt die Initiative der Energienetze Steiermark mit Top-Geräten von Bösch, Buderus, Hoval,
Junkers, Vaillant, Viessmann, Wolf und 100 Partner-Installateuren, ideal für Sanierung und Neubau. Die
Gastherme versorgt Sie rund um die Uhr – damit Sie sich um nichts mehr kümmern müssen. Falls benötigt,
stellen wir einen kompletten Gasanschluss mit maximal 15 Laufmetern Anschlussleitung zum Preis von
nur 2.790 Euro her. Details unter der Info-Hotline 0316 / 90555 sowie auf www.e-netze.at/aktionen.
GEMEINDE-INFO
Sprechstunden
in den Ortsteilen
Bürgerservice
Bürgerservicebüro der Stadtgemeinde (Kundenverkehrszeiten)
Mo – Fr: 8.00 – 12.00 Uhr,
Do: 16.00 – 18.00
bü[email protected], Tel.: 03462 / 20 11-212
Sprechstunden des
Bürgermeisters
Mag. Josef Wallner
Di: 9.00 – 10.00 Uhr,
Do: 16.30 – 18.00 Uhr
(Voranmeldung erbeten)
[email protected], Tel.: 034 62 / 20 11-270
und -271
Bausprechtage der
Stadtgemeinde
Sprechstunden nach Terminvereinbarung
Rathaus, Hauptplatz 35
Tel.: 034 62 / 20 11-227,
[email protected]
GR Mag. Patrizia Pobernel
15.7., 26.8. und 16.9.2016
jeweils von 17.00 bis 18.00 Uhr im
örtlichen Gemeindegebäude
oder nach telefonischer Terminvereinbarung unter 0664 / 545 46 55
Ortsteil Wildbach
Ortsteil Osterwitz
BEREITSCHAFTSDIENSTE
Bereitschaftsdienst der
Stadtgemeinde
rund um die Uhr
Tel.: 0664 / 185 40 05
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
feiertags und an Wochenenden
Rotes Kreuz Dlbg., Tel.: 14 844
www.aek.stmk.or.at
Apothekenbereitschaftsdienst
wöchentlich wechselnder
Bereitschaftsdienst (rund
um die Uhr);
24-Stunden-Auskunft unter
Tel. 14 55 (zum Ortstarif)
Hirschenapotheke, Hauptplatz 5,
Tel.: 03462 / 23 63
Tierärztlicher Bereitschaftsdienst
Amtstierärztlicher
Bereitschaftsdienst
Christophorus Apotheke,
Frauentaler Straße 51
Tel.: 034 62 / 29 01-0
GR Johannes Schmuck
22.7. und 30.9.2016
jeweils von 18.30 – 20.00 Uhr in der
Volksschule Wildbach
T: 0664 / 923 75 36
M: [email protected]
www.bh-deutschlandsberg.
steiermark.at/cms/
www.bh-deutschlandsberg.
steiermark.at/cms/
Landeswarnzentrale
Tel.: 0316 / 877-77
SPRECHTAGE der Gebietskörperschaften
Bauernkrankenkasse u. Sozialversicherung der Bauern (in der
Bezirkskammer für Land- und
Forstwirtschaft)
8.7., 12.8. und 9.9.2016
(8.00 – 12.00 Uhr)
Schulgasse 28,
Tel.: 034 62 / 22 64-0
Behindertenberatung
Kostenlose Beratung für Menschen
mit Beeinträchtigungen
jeden Mittwoch nach
telefonischer Voranmeldung
ÖZIV-Haus, Hörbinger Straße 23
Tel.: 0650 / 30 15 670
www.behindertenberatung.at
Steiermärkische Gebietskrankenkasse Außenstelle Dlbg.
Mo – Do: 7.00 – 14.00 Uhr,
Fr: 7.00 – 13.30 Uhr
Fabrikstraße 10
Tel.: 034 62 / 21 20-0
Arbeiterkammer
Deutschlandsberg
Mo – Do: 7.30 – 16.00 Uhr,
Fr: 7.30 – 13.00 Uhr
Tel.: 05 / 77 99 32 00
Mietervereinigung Stmk.
Bezirks-Geschäftsstelle
Deutschlandsberg
(in der Arbeiterkammer Dlbg.)
14.7. und 8.9.2016
(9.00 – 11.00 Uhr)
August Urlaub
Tel.: 0664 / 483 38 38
www.mietervereinigung.at
Pensionsversicherungsanstalt
(in der Gebietskrankenkasse Dlbg.)
jeden Di: 7.30 – 13.00 Uhr
(außer an Feiertagen)
Tel.: 034 62 / 21 20-77 77
(telefonische Terminvoranmeldung erforderlich)
Sozialversicherungsanstalt der
gewerblichen Wirtschaft
(in der Wirtschaftskammer Dlbg.)
7.7., 11.8. und 8.9.2016
(8.00 – 12.30 Uhr)
Tel.: 0316 / 601 92 00
Schuldnerberatung Steiermark –
staatlich anerkannte Schuldenberatung
nach Terminvereinbarung
Tel.: 0316 / 37 25 07,
Infos unter:
www.schuldnerinnenberatung.at
Bürgerservicestellen
Öffnungszeiten in unseren
Ortsteilen:
BAD GAMS
Mo: 8.00 – 12.00 und 16.00 – 18.00 Uhr
Uhr; Do: 14.00 – 16.00 Uhr
T: 03463 / 23 06-30
KLOSTER
Fr: 10.30 – 12.30 Uhr, T: 034 69 / 670
TRAHÜTTEN/OSTERWITZ
Fr: 8.00 – 12.00 Uhr, T: 034 61 / 280
VinziMarkt
Terminänderungen vorbehalten - Angaben ohne Gewähr! Eine Auflistung der Gebietskörperschaften, sozialen Einrichtungen, Ärzte etc. mit Adressen und Telefonnummern finden Sie auf
unserer Website www.deutschlandsberg.at in der Rubrik »Bürgerservice«.
Sozialmarkt in der
Unteren Schmiedgasse 7
ÖFFNUNGSZEITEN
Mo, Di und Fr: 9.00 bis 12.00 Uhr
Do: 14.00 bis 17.00 Uhr
11
UMWELT
KLIMATIPP
Fleischfreie Tage – sich selbst,
den Tieren und der Umwelt zuliebe
Die Freude über ein Stück Fleisch von glücklichen Tieren ist nach fleischfreien Tagen umso größer!
Wir Österreicher verzehren rund 65 kg
Fleisch pro Kopf und Jahr, wenn man
verarbeitete Fleischprodukte wie Wurst
und Schinken dazurechnet, sind es
sogar fast 100 kg.
Die meisten Österreicher essen also pro
Woche etwa 1,25 kg Fleisch, wobei von
Ernährungsexperten und Ärzten maximal
300 – 600 Gramm empfohlen werden.
Der hohe Fleischkonsum schadet aber
auch der Umwelt – eine Auswirkung ist
z. B. die Regenwald-Abholzung für den
Anbau von Futtermitteln wie Soja.
Sie können daher folgende Tipps beachten, um etwas für Ihre Gesundheit
und für die Umwelt zu tun:
• Fleisch soll etwas Besonderes darstellen, also lieber seltener, aber
dafür qualitativ hochwertiges Fleisch
genießen.
• Kaufen Sie Fleisch und Wurstwaren
in Bioqualität bzw. von unseren
Bauern – das schont die Umwelt und
unterstützt artgerechte Tierhaltung.
12
• Konsumieren Sie insgesamt weniger
tierische Produkte wie Milch, Käse,
Butter – diese benötigen in der
Herstellung viele Ressourcen (Futtermittel und Energie), ein höherer
Anteil an pflanzlicher Kost ist zudem
gesünder.
• Ersetzen Sie Fleisch und Wurst
durch Getreideprodukte, Gemüse
und Obst, das ist nicht nur klimafreundlich, sondern auch gesünder.
Lassen Sie sich von tollen vegetarischen Kochbüchern inspirieren und
kochen Sie damit lecker und gesund.
Weitere Tipps zum Klimaschutz
finden Sie auf unserer Website
www.deutschlandsberg.at unter
»Bürgerservice/Umwelt«.
GESELLSCHAFT
VERANSTALTUNGSTIPPS
Großer Frauentag
Magdalenafest
»Miteinander feiern, miteinander Lebensfreude tanken« lautet
das Motto rund ums Pfarrfest am 15. August 2016 in Osterwitz.
Heuer richtet die Pfarre das
Magdalenafest in Trahütten am 24. Juli 2016 aus.
Es spielen die »Rosenkogler
Buam« auf.
DAS PROGRAMM
13. August 2016, Fatima
19.00 Uhr: Beginn der Prozession vom
Marienbild und anschließend hl. Messe
mit Pfarrer Mag. Robert Schneeflock;
gemütlicher Abschluss im Zelt
14. August 2016
ab 16.00 Uhr: Eintreffen der Fußwallfahrer aus Kärnten, St. Johann und
Ettendorf
ca. 18.00 Uhr: Eintreffen der Fußwallfahrer aus Stallhofen/Steiermark
19.00 Uhr: Feierlicher Wallfahrergottesdienst – im Anschluss gemütlicher
Tagesausklang bei Speis‘ und Trank
mit den Fußwallfahrern im Zelt
15. August 2016, Mariä Himmelfahrt
»Großer Frauentag«
7.00 Uhr: hl. Messe mit den Wallfahrern aus Stallhofen
8.00 Uhr: hl. Messe mit den Kärntner
Wallfahrern
9.30 Uhr: Feldmesse mit Generalvikar
Mag. Dr. Erich Linhardt und der
Musikkapelle Osterwitz
10.00 Uhr:
hl. Messe in der Wallfahrtskirche
11.00 Uhr: Frühschoppen mit der
Musikkapelle Osterwitz im Festzelt
DAS PROGRAMM
10.00 Uhr: heilige Messe und anschließende Sakramentsprozession,
begleitet mit Fahnen und der
Musikkapelle Osterwitz;
anschließend (bis ca. 13.00 Uhr):
Platzkonzert der Musikkapelle
Osterwitz auf der Gemeindewiese,
danach Tanzmusik mit den
Rosenkogler Buam
Für Speis‘ und Trank ist bestens gesorgt.
13
GESELLSCHAFT
VERANSTALTUNGSTIPPS
Jakobi Pfarrfest
Sonntag, 24. Juli 2016 in Freiland
Die Pfarrgemeinde St. Jakob in Freiland lädt
ganz herzlich zum Mitfeiern ein!
DAS PROGRAMM
10.00 Uhr:
Festgottesdienst mit Pfarrer Mag. István Holló
Orgelbegleitung: Mag. Martin Trummer
Sakramentsprozession mit der Blasmusikkapelle Kloster
im Anschluss:
• Gemeinschaftsfest beim Jakobihaus
• Frühschoppen mit der Blasmusikkapelle Kloster
• Kinderprogramm
• Schuhplattlergruppe Osterwitz
Die Pfarre St. Jakob in Freiland wurde 1188 erstmals urkundlich erwähnt (2013 wurde das 825-jährige Jubiläum gefeiert)
und ist somit eine der ältesten Pfarren im gesamten Koralpenraum. Jakobus der Ältere ist der Patron der Pfarre – in der
Ortsmitte steht daher auch eine nach ihm benannte
Jakobus-Statue.
Beginn:
18 Uhr
Pfarrkirche Freiland
Hauptplatz Deutschlandsberg
Samstag, 6. August 2016
Deutschlandsberger
O
Musik:
SPECK- und
SCHILCHERFEST
Im Gasthof Kollar (bei Schönwetter im Innenhof)
Ab 17.00 Uhr Musik:
sima
druck
»5 Steirer«
14
Auf Ihren Besuch freuen sich Fam. Kollar und Mitarbeiter
(Tel.: 0 34 62 / 26 42)
GESELLSCHAFT
Schilcherberg in Flammen
Ein Fest zu Ehren des heiligen Jakobus und des Schilchers vom 22. bis 24. Juli 2016
FREITAG, 22. JULI
SAMSTAG, 23. JULI
FREITAG & SAMSTAG
Zwischen Buschenschank Stöcklpeter
und Buschenschank Jauk:
13.00 – 15.00 Uhr | im FMZ/salto
18.00 Uhr: »Aufg‘sperrt is« am
Schilcherberg
16.00 Uhr
Während des gesamten Abends unterhalten Sie Volksmusikgruppen, eine
Sängerrunde, die »Zweschbenschneiter
Festtagsmusi« im Buschenschank Jauk
und die »Gamsjäger« (am Freitag) bzw.
die »Jackplayers« (am Samstag) im
Gasthof Stöcklpeter.
18.00 – 22.00 Uhr: Schilcherlandchor
ab 18.45 Uhr: Offizielle Eröffnung von
»Schilcherberg in Flammen«
beim Buschenschank Jauk mit der
Stadtkapelle Deutschlandsberg
Aufstellen der Klapotetz sowie Einsetzen der Flügel durch die Ehrengäste
und die Steirischen Weinhoheiten.
ORF-Wurlitzer
Klangwolke über dem Schilcherberg mit den Blasmusikkapellen
Osterwitz, Kloster und Bad Gams
16.00 – 22.00 Uhr | am Schilcherberg
MGV Bad Gams
ca. 22.00 Uhr: Feuerwerk
»Schilcherberg in Flammen«
»Steirische Gourmetabende« um
18.00 Uhr im Burgrestaurant (um
Tischreservierung unter 034 62 / 56 56
wird gebeten)
ca. 22.00 Uhr
Feuerwerk über dem Schilcherberg
SONNTAG, 24. JULI
Tag der offenen Tür in den teilnehmenden Betrieben
(nähere Infos finden Sie auf den Websites der Betriebe)
Besuchen Sie auch die Schausammlungen im Burgmuseum Archeo Norico Deutschlandsberg (geöffnet von 10.00 bis 18.00 Uhr)!
MITWIRKENDE BETRIEBE:
Burghotel Deutschlandsberg, Buschenschank Jauk, Buschenschank Mahler, Gasthof Stöcklpeter, Schilcherland-Genusshof Hainzl-Jauk, Go Catering e.U., Kunsthandwerk Rassach,
Leibenfelder Stub’n, Schilcherei Jöbstl, Schilcherland Spezialitäten, Café-Bar Uptown
Freier Eintritt an allen Tagen!
Holen sie sich den
GENUSSPASS!
Das fröhlichste Liebespaar am Schilcherberg
Am Samstag um nur € 19,–
regionale Spezialitäten sowie
Weine im Schilcherdorf verkosten und gewinnen.
Gewinnspiel
Sie erhalten den Pass in den mitwirkenden Betrieben und im Tourismusinformationsbüro am Hauptplatz 34.
www.schilcherberginflammen.at
Fotos auf Facebook »Schilcherberg in
Flammen« einstellen.
Das Paar mit den meisten »Likes« bis
Sonntag gewinnt ein Wochenende
inklusive Halbpension in einem Hotel
der Region.
15
GESELLSCHAFT
IM EINSATZ FÜR ANDERE
Freiwilliges Sozialjahr
Die Lebenshilfe Deutschlandsberg bietet wieder
einen Einsatzplatz für eine interessierte Person
an.
Du bist zwischen 18 und 24 Jahren und willst ...
• dich sozial engagieren?
• deine Eignung für einen Sozialberuf praktisch testen?
• ein Wartejahr sinnvoll überbrücken?
• deine Fähigkeiten und Grenzen entdecken?
• dich persönlich weiterentwickeln?
• dir Zeit für berufliche Orientierung nehmen?
Ein Freiwilliges Soziales Jahr bietet dir all diese Möglichkeiten
und noch viel mehr.
INFOS UND BEWERBUNG UNTER:
Verein zur Förderung freiwilliger sozialer Dienste/Regionalstelle
Graz, T: 0676 / 87 76-39 17, 0676 / 87 76-39 19,
M: offi[email protected],
www.fsj.at, www.facebook.com/fsj.at
8530 Deutschlandsberg
Tel.
03462 / 2883-0
8430 Leibnitz
Tel. 03452/82525
www.hillebrand.st
17
JUGEND & BILDUNG
KINDERGARTEN KLOEPFERWEG
Frischgebackene
Sicherheitsbären
DAMEN- & HERRENMODE
moderne XXL-Mode
Top Beratung
online bestellen
Frauentaler Str. 19, 8530 Deutschlandsberg
www.mode-paradies-xxl.at
Dass die unfallgefährdete Clownin Popolina viele
gefährliche Situationen wohlbehalten überstanden hat, verdankt sie den jungen Sicherheitsexperten des Kindergartens Kloepferweg.
In den letzten Wochen drehte sich dort alles um das Thema
Sicherheit. Das Projekt »BärenSicher. BärenStark. Sei auch du
ein Sicherheitsbär!«, welches von der ARGE Kindergarten im
Rahmen des Langzeit-Projekts KinderSichere SüdWestSteiermark entwickelt wurde und nun von der AUVA unterstützt wird,
setzten die Kinder, Pädagoginnen und Betreuerinnen perfekt
um. GROSSE SCHÜTZEN KLEINE stellte die Vorbereitungsunterlagen zur Verfügung.
Egal, um welches Thema es geht – ob richtiger Umgang mit
Strom & Wasser, Medikamenten, gefährlichen Flüssigkeiten, die
Gefahr eines Fenstersturzes oder der sichere Weg in den Kindergarten – die Kinder wissen Bescheid!
Herstellen von Außenanlagen
Pflasterungen
Asphaltierungen
Hausmeistertätigkeiten
Sanierungsarbeiten
Rasen mähen
Schnee räumen
Umsiedelungen
HEINZ GLANTSCHNIG
Frauentaler Str. 19, 8530 Deutschlandsberg
E-Mail: offi[email protected]
Tel: 0664 / 927 99 19, 034 62 / 207 94
www.dienstleistungen-glantschnig.at
18
Die Pädagoginnen – allen voran die Kindergartenleiterin Renate
Weiss, die auch aktiv in der ARGE Kindergarten mitgearbeitet
hat – freuten sich sehr über den gelungenen Abschluss dieses
erlebnis- und auch lehrreichen Projekts.
Nach dem Auftritt der Clownin Popolina und dem dabei von den
Kindern unter Beweis gestellten Fachwissen erhielten alle eine
Urkunde und ihre Bärenkappe als Beweis dafür, dass sie jetzt
tatsächlich Sicherheitsbären und damit Experten ihrer eigenen
Sicherheit sind!
JUGEND & BILDUNG
ELTERN-KIND-ZENTRUM
HEILPÄD. KINDERGARTEN
Neu im Team Besuch im
Die Organisation des EKiZ
Tierpark
Deutschlandsberg wird in
die fähigen Hände von Ingrid
Schantl gelegt.
Monika Kaiser hat lange engagiert die
Organisation des EKiZ übernommen
und nun nach reiflicher Überlegung
die Organisation abgegeben, um sich
neuen beruflichen Herausforderungen
zu stellen. Dankenswerterweise bleibt sie
dem Team in der Funktion des Kassiers
weiterhin treu. Unerwartet hat es sich
erfreulicherweise ergeben, dass Ingrid
Schantl bereit war, die Organisation zu
übernehmen. Mit ihr gewinnt das EKiZ
eine perfekte Nachfolgerin, da sie schon
viele Aktivitäten im Rahmen des Stadtmarketings oder bei Holztreff Liechtenstein sehr erfolgreich mitorganisiert hat.
Ingrid Schantl freut sich auf ein Kennenlernen bzw. ein Wiedersehen im
Herbstsemester.
Der Tierpark Herberstein
war das diesjährige Ziel des
traditionellen Familienausflugs des Heilpädagogischen
Kindergartens Spatzennest.
Aufgrund der vielen Teilnehmer,
machte sich der gesamte Kindergarten
mit drei Bussen auf den Weg. Bei einer
kleinen Führung durften die Kinder
den Tierpark auch einmal hautnah und
mit allen Sinnen erleben. Da es der
Wettergott gut meinte, die Stimmung
ausgelassen war und es im Tierpark so
viel Interessantes zu Entdecken und
Erleben gab, hätte dieser wunderbare
Ausflug noch länger andauern können.
Bei jedem einzelnen Kind hinterließ
der Besuch im Tierpark Herberstein
unvergessliche Eindrücke.
FS SCHLOSS FRAUENTHAL
Am Puls
der Zeit
Viele spannende Projekte
sorgen dafür, dass Jugendliche bestens für eine Lehre
(auch mit Matura), Sozialberufe und weiterführende
Schulen gerüstet sind.
Im Rahmen des Gesundheitsprojektes
wurden für die Schüler Smovey-Ringe
angeschafft, die Lehrerinnen durften
sich über die »neue Autorität« weiterbilden und es gab den spannenden
Workshop »Verrückt – na und?«.
Aktuell zum Thema Green care lernen
die Schüler sowohl soziale Einrichtungen als auch landwirtschaftliche
Betriebe kennen.
Besonders eindrucksvoll war der
Unterricht auf der Alpakaranch von
Sabine Nebel in Frauental. Außerdem
wurde mit viel Engagement von der
FS Schloss Frauenthal wieder der Blumenteppich zu Fronleichnam bei der
Mariensäule am Hauptplatz gelegt.
WIKI KINDERGARTEN BAD GAMS
Sommerzeit –
Ausflugszeit
Die Kindergartenpädagoginnen nutzen
im Sommer jede Gelegenheit, um mit
den Kindern Ausflüge zu unternehmen,
wie zum Beispiel hier zum GamsBad.
19
JUGEND & BILDUNG
VS UND KINDERGARTEN TRAHÜTTEN
Vielfalt erLEBEN –
Gemeinschaft
gestalten
Bei strahlendem Wetter besuchte Mitte April eine große
Gruppe rund um den Kindergarten und die VS Trahütten
die Tierwelt und das Schloss
Herberstein.
Eine Vielzahl an Tieren, geschichtsträchtiges Gemäuer, moderne Kunst,
ein Blümchen hier, ein Bäumchen da,
eine Fülle von Motiven bietet sich an,
um den Kindern Natur hautnah zu
vermitteln. Natürlich verging für alle
dieser Tag viel zu schnell.
Arztbesuch
der anderen Art
Im Sachunterricht beschäftigten sich die Kinder der
VS Trahütten intensiv mit
dem Thema »Mein Körper«.
Deshalb besuchte Dr. Johann Deutschmann Ende Mai die Kinder und stellte
ihnen seine Arbeit vor. Unterstützt
durch einen Diplomkrankenpfleger
durften die Schüler Wunden Übungsobjekten nähen und tackern und am
selbstgebastelten Röntgengerät Bilder
mit Brüchen betrachten. Darüber hinaus wurden viele interessante Inhalte
vermittelt. Dr. Deutschmann brachte
den Schülern seine umfangreiche Arbeit
sehr kindgerecht und interessant näher.
Die Kinder feierten eine besinnliche
und wunderschöne Erstkommunion.
Gemeinschaft
erleben und spüren
In diesem Jahr durften neun
Kinder aus Trahütten, Osterwitz und Glashütten gemeinsam mit ihren Familien und
Freunden das Fest der Erstkommunion feiern.
Die Begleitung auf dem Weg zu diesem Sakrament erlebten die Kinder in
ihren Familien, in der Schule durch
RL Franz Windisch und in ihren Pfarren. Ein besonderer Dank gilt dem MV
Osterwitz, den jungen Musikern der
Familie Windisch sowie Veronika Sackl
für die tolle musikalische Umrahmung.
HINWEIS: Im KG Trahütten, ein
eingruppiger Kindergarten mit einer
alterserweiterten* Gruppe, gibt es noch
freie Plätze.
Infos unter: 034 62 / 2011-280
Viele Eindrücke beim Besuch des
Tierparks Herberstein
Einen ganzen Vormittag lang wurden
u. a. Arme, Beine und Gelenke eingegipst.
* Neben 14 Kindern ab dem 3. Lebensjahr
können zusätzlich 3 Kinder ab dem
18. Lebensmonat betreut werden.
Das GESUNDHEITSHOTEL DR. KIPPER,
Bad Gams, 03463/2266
mit seinen in
ÖSTERREICH EINZIGARTIGEN EISENHEILQUELLEN!
Die magnesiumhaltige Eisenheilquelle
„AKTIVQUELLE“
Ein Mineralsäuerling mit hohem Kieselsäuregehalt von 111 mg/kg
Gesundheit in der salzarmen
kieselsäurehaltigen „Gudrunquelle“
Unser öf
ö
öffentliches
ffen
ff
fen
fe
nttlilich
che
ess H
Hallenbad
allllllenb
bad
d 30
30°° iist
sstt tä
täglich
ägl
glich
ich von
ic
von 8 bis
vo
biis 20.45
b
20
0..4
45 Uhr
Uhr geöffnet
Uh
geöf
ge
öff
Eintritt Hallenbad: € 11,– | Sauna, Dampfbad: € 13,– | Kombi: € 15,– ab 17 Uhr Ermäßigung
20
Die Eisenheilquelle
„MICHELQUELLE“
Die salzarme
„GUDRUNQUELLE“
mit 20.5 mg Kieselsäure
mit 22.6 mg Kieselsäure
VERKAUF im Abfüllbetrieb Kipper Bad Gams,
Montag bis Samstag von 7:30 bis 16:00 Uhr
JUGEND & BILDUNG
VS BAD GAMS
Lese-Omi zu Besuch
»Lese-Omi« Maria Müller
war zu Besuch in den beiden
Familienklassen.
Durch den Besuch einer Lese-Omi
steigt die Lesemotivation unserer
Volksschüler enorm. Herzlichen Dank,
liebe Maria Müller, für die engagierte
Mitarbeit!
Bestens geschulte
Radfahrer
Nach dem Motto Ȇben und
Lernen lohnt sich doch«,
haben am Ende alle Schüler
der 4. Klassen über eine erfolgreich abgelegte Radfahrprüfung jubeln dürfen!
Nach intensiver theoretischer Vorbereitung durch die Klassenlehrerin
Katharina Knopper-Göderle wurden
die Kinder durch Inspektor Hermann
Lafer und seinem Team von der Polizei
Deutschlandsberg fahrtechnisch ausgezeichnet geschult.
VS DEUTSCHLANDSBERG
Der Bücherschnapp geht um …
Von Jänner bis April machte sich mehr ein bücherklauendes
Wesen in der 2.c-Klasse breit und sorgte für reichlich »Theater«.
Sportliche Erfolge
Leichtathletik-Bezirksmeisterschaft und Pinguin-Cup
Luisa Bodlos und Gerald Fagitsch (Foto
oben) haben bei der Leichtathletikbezirksmeisterschaft im BSZ super
gepunktet, beide konnten sich über den
1. Platz freuen!
Beim Pinguin-Cup in Frauental (Foto
unten) ist die VS Bad Gams mit einer
Staffel angetreten und konnte den ausgezeichneten 5. Platz erreichen!
Im Projekt »Der Bücherschnapp« setzten sich die Schüler schauspielerisch
mit dem Thema Lesen auseinander.
Unter der liebevollen wie professionellen Leitung der Pädagogen Irmgard
und Hermann Schweighofer und den
Lehrerinnen Annerose Takos und Ingrid Klemm entstand ein tolles Stück,
dessen Uraufführung im April stattfand.
Mit viel Eifer und Begeisterung zeigten
die Kinder ihren Eltern, was sie in den
vergangenen Wochen gemeinsam an
kreativen Ideen entwickelt hatten.
Für große Aufregung sorgte eine Einladung des Landesverbandes für außerberufliches Theater (LAUT!) in Graz, wo
die Schüler das Stück vor begeistertem
Publikum zum Besten gaben.
21
Wir reparieren Ihre
Garten – Motorgeräte
Wir bieten:
Service,
Fachberatung
und Auswahl:
Rasenmäher
Rasentraktore
Häcksler
Vertikutierer
Motorsensen
Motorsägen
und noch mehr
Ich garantiere fachmännische
Wartung und Reparatur!
Franz Lenz,
Werkstättenleiter
03462/3546-29
w w w . h a g e b a u - w a l l n e r. a t
BHAK
Une semaine de rêves eine traumhafte Woche
Beim Schüleraustausch mit Lunéville waren die
Gäste von unserer Stadt begeistert.
Die Französischgruppe der 4. Jahrgänge der BHAK Deutschlandsberg führte die Gäste aus Lunéville stolz durch das Bundesschulzentrum, zeigte ihnen die Highlights unserer Stadt und
präsentierte Österreich, die Steiermark und Deutschlandsberg
auch über PowerPoint. Die Gäste aus Frankreich waren von der
Stadt und der Gastfreundlichkeit der Deutschlandsberger begeistert.
Hier nur zwei der zahlreichen Postings der französischen Gäste
auf Facebook und WhatsApp:
Louise, 16 Jahre, Austauschschülerin aus Lunéville: Eine der
schönsten Wochen meines Lebens. Danke für alles! Les autrichiens sont des personnes qui ont tant à offrir, ils possèdent de
magnifiques valeurs telles que l’hospitalité, et ont le cœur sur la
main. Merci beaucoup pour tout ce que vous nous avez apporté.
(Die Österreicher haben so viel zu geben, sie besitzen so großartige Werte wie Gastfreundschaft und Großzügigkeit. Danke für
alles, was ihr für uns getan habt.)
Léa: Eine wunderbare Woche. Der beste Austausch, den ich je
gehabt habe! Danke für alles und bis bald in Frankreich!
22
JUGEND & BILDUNG
BHAK/BHAS
Spendenübergabe
Den Abschluss des BenefizKonzertes bildete die Übergabe des Schecks an die Stadtgemeinde.
Eine überaus gelungene Veranstaltung
war das Konzert mit der HASAK-Band,
den Schilcherlandbuam und den
X Eleven XII, alle unter der Leitung
von Hans Buchinger. Der Kabarettist
Oliver Hochkofler unterhielt die Gäste
mit amüsanten Wortspielen.
Das Schulsprecherteam, Johannes
Krasser, Magdalena Berger und Stefan
Edler, zeigte sein Organisationstalent.
Ein Gesamterlös von € 3.050,– konnte
schließlich dem Sozialhilfereferat für
zwei in Not geratene Familien übergeben werden. Bgm. Mag. Josef Wallner
bedankte sich und lobte das hohe soziale Engagement der Schüler, aber auch
die großartige Hilfe des Elternvereines,
der die Kosten im Vorfeld übernommen
hat.
Zum Abschluss spielten die Schilcherlandbuam Stefan Edler, Dominik Prettenthaler und Gregor Unger, unterstützt von
Nicole Stangl an der Bassgitarre, auf.
VS WILDBACH
Preis für Nachhaltigkeit
Die VS Wildbach erhielt im Haus der Europäischen Union in Wien
den Europtimus Award 2016* in der Kategorie Grundschule.
Die Jenaplanschule Wildbach nimmt seit
2009 klassenübergreifend an europäischen Projekten teil. Das gegenseitige
Verständnis zu entwickeln, egal ob im
Klassenverband, in der Schulgemeinschaft oder auch gegenüber Menschen
anderer Länder, war immer schon im
Leitbild der Schule verankert.
In diesem Schuljahr nahm die Schule
mit den Projekten »Lernen mit Appe-
tit«, mit der »European Chain
Reaction«, mit »Snapshot of Europe«
und mit »Schoolovision« teil.
Alle Projekte wurden von einer Jury
des Bundesministeriums für Bildung
und Frauen geprüft und als nachhaltige Europrojekte und Initiativen mit
dem EUROPTIMUS 2016 ausgezeichnet. Als Gewinner erhielten die Schüler einen Scheck über € 1000,–.
Bacherlebnistage
Die »Fische- und Füchseklasse« verbrachten im Mai einen lehrreichen Tag am Wildbach.
Unter der Leitung von Mag. Heidi Schilcher und ihrem Team vom Wasserland Steiermark lernten die Kinder kleine Lebewesen im Wasser kennen. Ausgerüstet mit Gummistiefel, Küchensieb und Pinsel durften die Kinder möglichst viele Tiere aus dem
Bach keschern und anschließend mit Hilfe von Karteikarten bestimmen. Großen Spaß
machte auch das Steine klopfen, die Flusswanderung und das Errichten eines Dammes.
23
JUGEND & BILDUNG
NMS 1
Vize-LandesmeisterAußerordentlich
begabt und erfolgreich titel für die Mädchen
Begabungs- und Begabtenförderung wird in
der NMS 1 groß geschrieben.
Großartige Erfolge bei den Bezirks- und
Landesleichtathletik-Meisterschaften
Außerordentlich gute Erfolge wurden im Begabtenförderunterricht in Mathematik und Englisch, den die Schüler in ihrer
Freizeit besuchen, erzielt.
Georg Feibel aus der 2.a-Klasse erreichte beim Pangea-Wettbewerb der Mathematik in der Finalrunde 100 % aller Punkte und
wurde somit Landessieger. Aufgrund seines Vorrundenergebnisses konnte er sich über einen 4. Platz bundesweit freuen.
Die Mädchen der NMS 1 gewannen bei den Bezirkswettkämpfen in den Mannschaftswertungen alle 4 möglichen Bezirksmeistertitel von zwei Altersklassen, qualifizierten sich für
die Landesmeisterschaften in Graz und brillierten mit ausgezeichneten Leistungen.
Resultat war der Vize-Landesmeistertitel in der Kombination
aus 60 m Sprint, Weitsprung, Schlagballwurf und 5 x 80
Meter Rundenstaffel.
Florian Pronnegg aus der 3.c-Klasse erreichte beim
1. Englischwettbewerb für die Sekundarstufe »The Big Challenge« den 3. Platz landesweit. Auf Bundesebene erreichte er
den 5. Rang.
Georg Feibel (2. v. r.) wurde beim Pangea-Wettbewerb der Mathematik Landessieger und Florian Pronnegg erreichte beim Englischwettbewerb »The Big Challenge« den 3. Platz. Dir. Josef Hirsch
und Beatrix Janits, MA freuen sich mit ihnen.
Die Vize-Landesmeisterinnen Hannah Lukas, Michelle Thaler, Anna-Gloria Salzger, Jana Steinbauer, Valentina Masser
und Vanessa Plieschnegger mit ihren Trainern Mag. Kurt
Steinbauer und Rudolf Loibner.
Die Bestatter
mit Kompetenz und
Erfahrung -
Die Floristen
mit den besonderen
Ideen –
Alles aus einer Hand !
Auf einem Standort mit
noch mehr Auswahl u.
fair
flowers
fair plants !
Deutschlandsberg - Bad Gams
Eibiswald - Frauental - Lannach
Leibnitz - Schwanberg - Stainz
St. Stefan - Voitsberg - Wies
Erreichbar 0-24 Uhr
24
Auch eine Burschenmannschaft der NMS 1 qualifizierte sich
durch den Gewinn von 2 Vizemeistertiteln auf Bezirksebene.
Nelkengasse 1-3
Deutschlandsberg
03462 / 29 07
www.pinter-gmbh.at
JUGEND & BILDUNG
NMS 2
Tolle Erfolge bei den FaustballLandesmeisterschaften
Voller Elan und nach vielem Training nahmen die Schüler der
NMS 2 an den diesjährigen Landesmeisterschaften teil.
Nach spannenden und siegreichen
Spielen qualifizierten sich die erste
Mannschaft der Knaben und die erste
Mädchenmannschaft der 3. und 4.
Klassen für die Bundesmeisterschaften
in Freistadt (Oberösterreich). Auch die
Minis waren voller Freude in Frohnleiten dabei. Mit einem Fanclub im Rücken, welcher sich aus den restlichen
2. Klassen zusammenstellte, konnte
es nur auf ein Ergebnis hinauslaufen,
auch sie gewannen diese Landesmeisterschaften.
2. Platz beim
Redewettbewerb
der BHAK Dlbg.
Schattentheater. Sie errang mit ihrem
Werk den tollen zweiten Platz.
Meisterabzeichen
Schüler der NMS 2 gewannen
sowohl beim Landeswettbewerb für Erste Hilfe als auch
beim Bundeswettbewerb.
Nach dem Sieg beim österr. Landeswettbewerb für Erste Hilfe (Kategorie
Silber) erzielte das Team der 4.bKlasse der NMS 2 (Philipp Fabian,
Kerstin Neumeister, Jasmin Müller,
Florian Gollob, Marco Spieler und
Maximilian Huß-Galli) auch den
1. Platz beim Bundeswettbewerb.
Viele Proben und Kreativität
machten sich bezahlt.
Nathalie Brence aus der 4.a-Klasse
hatte zum Thema »Bunt statt Grau«
eine einfühlsame Liebesgeschichte mit
dem Titel »Hinter dem grauen Regenbogen« geschrieben. Dazu präsentierte
sie mit vier weiteren Schülern ein
Fotos von oben nach unten:
Die erfolgreichen Faustball-Teams;
Nathalie Brence mit ihrem Team
und die Sieger beim österr. Landeswettbewerb für Erste Hilfe mit
Dir. Monika Mussner-Kiklin
25
JUGEND & BILDUNG
Veranstaltungskalender
9.7., 20.30 Uhr | ART-Gasthaus Theresas
Konzert mit dem Akkordeonvirtuosen
Nikola Djoric
Juli 2016
10.7., | St. Oswald/Kloster Ortszentrum
70 Jahre Musikverein St. Oswald/Kloster
8.30 Uhr: hl. Messe / 9.30 Uhr: Einmarsch
der Gastkapellen, anschließend Frühschoppen
Bis 31.10., Di – So 10.00 – 18.00 Uhr |
Burgmuseum Archeo Norico
Acht exklusive Schausammlungen mit über
5.000 Exponaten und Galeristikausstellung
»Sicherheiten – sich erheitern«
(von Werner Schimpl bis 7.8.)
Infos unter: www.archeonorico.at
Bis 31.10. | Farmer-Rabensteiner Genusshof
Schaupressen mit fachkundiger Erklärung
in der bäuerlichen Ölpresse
6.7., 15.00 Uhr | Musik- u. Kunstschule Dlbg.
Musikschul-Hoffest
14.7., 20.00 Uhr | Laßnitzhaus
Sommerkonzert der Big Band West 2016
15.7., 19.00 Uhr | Koralmstadion
ÖFB-Cup, 1. Runde: DSC – USV Lafnitz
18.7. – 22.7. | Hofkollektiv Wieserhoisl
Zirkus- und Abenteuercamp
für Kinder und Jugendliche
22. – 24.7. | Burgegg
Schilcherberg in Flammen 2016
(Programm siehe Seite 15 und unter
www.schilcherberginflammen.at)
15.7., 19.00 Uhr | Rathauspark
Parkkonzert mit der Berg- und Hüttenkapelle St. Martin i. S (nur bei Schönwetter)
22.7., 19.00 Uhr | Rathauspark
Parkkonzert mit dem Eisenbahner
Musikverein der Europastadt Graz
(nur bei Schönwetter)
8.7., 20.15 Uhr | Hauptplatz
Live vorm Rathaus mit Westwind
(Vorgruppe: A Gentle Conversation)
22.7., 20.15 Uhr | Hauptplatz
Live vorm Rathaus mit Shenanigans
(Vorgruppe: X Eleven XII)
15.7., 20.15 Uhr | Hauptplatz
Live vorm Rathaus mit Wir 4
(Vorgruppe: babypunk)
8./9.7., 20.15 Uhr | Eislaufplatz Klause
Landsberger Sommernachtsspiele 2016
»Lucky Luis« (nur bei Schönwetter)
9.7., 17.00 Uhr | St. Oswald/Kloster Ortszentrum
70 Jahre Musikverein St. Oswald/Kloster
Einmarsch der Gastkapellen und gemeinsames Musizieren, anschließend Tanzmusik
mit der »Hirschegger Brass«
9.7., 18.00 Uhr | Musik- u. Kunstschule Dlbg.
Konzert mit dem Duo Arcord (Serbien):
Ana Topalovic (Violoncello), Nikola Djoric
(Akkordeon)
Fest
17.7., 17.00 Uhr | GamsBad
Sommerfest (ab 20.00 Uhr Tanzmusik)
21.7., 20.15 Uhr | Eislaufplatz Klause
Landsberger Sommernachtsspiele 2016
»Lucky Luis« (nur bei Schönwetter)
8.7., 19.00 Uhr | Rathauspark
Parkkonzert mit der Musikkapelle
Hollenegg (nur bei Schönwetter)
Ausstellung
17.7., 10.30 Uhr | Reinischkogel (beim
Gasthaus Reinischwirt)
5. Gipfelmesse der Landjugend St. Oswald/
Kloster
15./.7., 20.15 Uhr | Eislaufplatz Klause
Landsberger Sommernachtsspiele 2016
»Lucky Luis« (nur bei Schönwetter)
16.7., 17.00 Uhr | Dorfhotel Fernblick/Ortsteil Bad Gams
Führung im Schau-Kräutergarten
Anmeldung unter 0664 / 351 83 69
17.7., ab 7.00 Uhr | Freiland Ortsplatz
Fetzenmarkt des ESV-Freiländerwirt mit
Frühschoppen, Spanferkel und Segnung der
neuen Asphaltbahn
Musik / Konzert
/Literatur
24.7., 5.30 Uhr | Abfahrt Koralmhalle
Kletterausflug der ÖAV/Jugend (LukasMax-Klettersteig D/E); Anmeldung: 03462 /
301 50 (donnerstags 17.00 – 19.00 Uhr)
24.7. | Pfarrkirche Trahütten/Gemeindewiese
Magdalenafest (10.00 Uhr: hl. Messe |
13.00 Uhr: Platzkonzert der MK Osterwitz,
anschließend Tanzmusik mit den Rosenkogler
Buam
Seminar/Workshop
Vortrag
Sport
Sonstiges
er DEU TS CH L A NDSB E R G
6.8., 17.00 Uhr | Gasthof Kollar-Göbl
Speck- und Schilcherfest
20.8., 18.00 Uhr | Hauptplatz
aufWirtn
6.8., 18.00 Uhr | FMZ/salto
nordwand. open-air 2016
24.7., 10.00 Uhr | Pfarrkirche Freiland/
Jakobi-Haus | Jakobi Pfarrfest
24.7., 14.00 Uhr | Gamser Winzerstube
Klapotetz-Aufstellen
24.7., 20.15 Uhr | Eislaufplatz Klause
Landsberger Sommernachtsspiele 2016
»Lucky Luis« (nur bei Schönwetter)
7.8., 9.00 Uhr | Stadtpfarrkirche Dlbg./
Kirchplatz
Pfarrfest Deutschlandsberg
7.8., 11.00 Uhr | Rüsthaus der FF Wildbach
Schmankerlfest der FF Wildbach
10.8. | Hauptplatz
Laurenzi-Kirtag
12.8., 19.00 Uhr | Koralmstadion
Regionalliga: DSC – ATSV Wolfsberg
13. – 15.8. | Osterwitz Dorfplatz/Pfarrkirche
Fatimawallfahrt und großer Frauentag
29.7., 20.15 Uhr | Hauptplatz
Live vorm Rathaus mit Finaly tuned by
Walter (Vorgruppe: Vida & Band)
30.7. – 31.7. | Abfahrt 13.00 Uhr Koralmhalle
Kletterausflug des ÖAV (Grimming / 2.351 m)
Anmeldung: 03462 / 301 50 (donnerstags
17.00 – 19.00 Uhr)
30./31.7., 20.15 Uhr | Eislaufplatz Klause
Landsberger Sommernachtsspiele 2016
»Lucky Luis« (nur bei Schönwetter)
26.8., 19.00 Uhr | Koralmstadion
Regionalliga: DSC – Union St. Florian
27.8., 7.00 Uhr – 28.8. | Abfahrt Koralmhalle
Wanderausflug des ÖAV (Großer Priel/
2.515 m) Anmeldung unter: 034 62 / 301 50
(donnerstags 17.00 – 19.00 Uhr)
27.8., 9.00 Uhr | Sportplatz Hörbing
Beach-Volleyball-Turnier
Anmeldung unter [email protected]
Anmeldeschluss: 20.8.2016
29.7., 19.00 Uhr | Koralmstadion
Regionalliga: DSC – FC Gleisdorf
29.7., 19.00 Uhr | Rathauspark
Parkkonzert mit der Polizeimusik Steiermark (nur bei Schönwetter)
21.8., 8.30 Uhr | Ortsplatz Bad Gams
Pfarrfest Bad Gams
15.8., 19.30 Uhr | Rathauspark
Abschlusskonzert der Internationalen
Belcantosommerakademie »ISO«
(bei Schlechtwetter im Laßnitzhaus)
19.8., 19.30 Uhr | Rathausplatz
Live vorm Rathaus-Special
»Deutschlandsberg tanzt«
20.8., Start 9.00 Uhr | Hauptplatz
Koralm24 – 70 Kilometer, 2.500 Höhenmeter und keine Mütze Schlaf! 24-Stunden-Wanderung (Infos siehe Seite 38)
27.8., 10.00 Uhr – 28.8. | Dorfhotel Fernblick/
Ortsteil Bad Gams
Besuch von Lama Tashi Sangpo Amipa
(Gedenkfeier für Khenchen Sherab Gyaltsen
Amipa Rinpoche)
31.7., 12.00 Uhr | Ortsplatz Kloster/Gasthaus
Triftweber | Oswaldi-Fest
27.8., 20.00 Uhr | Gasthaus Triftweber
Beim Triftweber wird gerockt
Rockabend mit der Band »GOARNIX«
August 2016
September 2016
1. – 5.8. | Gesundheits- u. Kneipphotel Kipper
1. Grazer Malschule für Kinder (Anmeldung
unter 0316 / 76 05 59 bzw. 0699 / 81 31 94 03)
11.9., 8.00 Uhr | Bad Gams Ortsplatz
Kneipp-Wanderung in die Altenbachklamm
5.8., 18.00 Uhr | FMZ/salto
salto-Showabend
5.8., 20.15 Uhr | Hauptplatz
Live vorm Rathaus mit MLG Jasmin
(Vorgruppe: Electric Blues Connection)
20.8., 10.00 Uhr – 21.8. | Buddhistisches
Zentrum Bad Gams
Schulung des Herzens und Entwicklung
von Achtsamkeit und Liebe. Einführung
in das Thema Tod und Sterbevorgang im
tibetischen Buddhismus
16.9. – 5.10. | Hauptplatz und FMZ/salto
Menschenbilder 2016 (Wanderausstellung)
16.9., 19.00 Uhr | Koralmstadion
Regionalliga: DSC – Sturm Graz Amateure
Gemeldete Veranstaltungen bis zum Zeitpunkt der Drucklegung – den aktuellsten Stand finden Sie im Veranstaltungskalender unter
www.deutschlandsberg.at. Der Stadtgemeinde wurden angeführte Veranstaltungen gemeldet, für die Durchführung kann unsererseits keine Haftung übernommen werden.
2
JUGEND & BILDUNG
Julian Pölzl und Dominik Steinbauer mit Fachlehrer Hans Buchinger
POLYTECHNISCHE SCHULE
Hervorragende Leistungen
Landeswettbewerb Fachbereich Holz und
Landesmeisterschaft Elektrotechnik
FACHBEREICH HOLZ
Mitte Mai trafen sich die besten Schüler des Fachbereiches Holz der
Polytechnischen Schulen der Steiermark in der LBS Fürstenfeld
zum diesjährigen Landeswettbewerb. Julian Pölzl belegte den
1. und Dominik Steinbauer den 2. Platz.
ELEKTROTECHNIK
Die Mechatroniker mit ihrem Fachlehrer Jürgen Zechner konnten
sich bei der Landesmeisterschaft für Elektrotechnik in Wildon
durchsetzen und stellen erneut mit Jan Loibner den Landesmeister.
Die PTS Dlbg. bietet mit dem Fachbereich Mechatronik die optimale Vorbereitung für alle elektrotechnischen Berufe.
Anmeldungen unter 03462 / 72 10 (auch in den Sommerferien)
v.l.: Fachlehrer
Jürgen Zechner
mit Jan Loibner
Neue PCs
Dank einer Sponsoring-Aktion der Schulsporthilfe gibt es in der PTS Dlbg. sieben neue
Computer-Sets.
Die Erwartungen an das Sponsoring-Programm der Österreichischen Schulsporthilfe® waren relativ gering, umso mehr
überraschte die Großzügigkeit vieler Gewerbetreibender und
Privatpersonen aus dem näheren und weiteren Umfeld.
Die PTS Dlbg. bedankt sich auf diesem Weg noch einmal herzlich
bei allen Sponsoren!
28
MUSIKSCHULE BAD GAMS
Musik verbindet
Kulturell im Ort tätig zu sein, ist eines der erklärten Ziele der Musikschule Bad Gams unter
der Leitung von Prof. Sepp Strunz.
FESTLICHER GOTTESDIENST
Der »Festgottesdienst für ältere und kranke Menschen« wurde
von Pfarrer Msgr. Mag. Franz Neumüller feierlich zelebriert,
die musikalischen Beiträge stammten heuer von der Gitarrenklasse Bernd Leski sowie der Blockflötenklasse Lea Geisberger.
Der Sozialkreis der Pfarre sorgte für die Bewirtung.
MUSIKANTENSTAMMTISCH
Musikschüler aller Altersstufen – vom Volksschüler bis zum
Pensionisten, vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen –
haben am Fronleichnamstag bei herrlichem Wetter auf ihren
Instrumenten beim Buschenschank Fellner in Schamberg aufgespielt. Organisiert wurde dieser Musikantenstammtisch von
den Volksmusiklehrern der Musikschule Bad Gams, Christoph
Koegeler, Andrea und Sepp Strunz – so wurde stundenlang
fröhlich von Jung und Alt musiziert.
Fotos: Gabi Strunz
29
JUGEND & BILDUNG
VOLKSMUSIK
Volksmusikseminar
und -abend
Bereits zum vierten Mal organisierte Eva Edegger
erfolgreich ein Volksmusikseminar.
Wohnung gesucht?
Wir informieren
Sie auch
persönlich:
jeden Mittwoch
13:00gerne
-16:00
Uhr
Infobüro Deutschlandsberg
Hauptplatz 37a
Tel: 03612/273-8100
Die 60 Teilnehmer aus der Steiermark und vielen anderen Bundesländern wurden von zehn Referenten und Volksmusiklehrern
bestens betreut. Auch die Palette der angebotenen Instrumente
(Steir. Harmonika, Saiteninstrumente, Blechblasinstrumente,
aber auch ausgefallene Instrumente wie Okarina, Schwegel, Raffele und Maultrommel) konnte sich sehen lassen. Das JUFA eignete
sich wieder bestens als Veranstaltungsort, man hörte im gesamten
Haus die Instrumente. Auch Volkslieder und Jodler mischten sich
darunter, um auf die Bedeutung der menschlichen Stimme in
der traditionellen Volksmusik hinzuweisen. Als Höhepunkt der
viertägigen Veranstaltung darf wohl der Volksmusikabend mit
allen Teilnehmern und Gastgruppen betrachtet werden.
VORSCHAU: Nächstes Volksmusikseminar: 14. – 18.6.2017;
Volksmusikabend am 17.6.2017 in der Sporthalle des JUFA
ANMELDUNG & INFOS: Eva Edegger, [email protected]
ke
pothe
Ihre A
LATZ
AUPTP
AM H landsberg
ch
Deuts
HIRSCHENAPOTHEKE
Lassen Sie Ihre Reiseapotheke von unseren
ausgebildeten Fachkräften zusammenstellen!
Mag. pharm. ECKHARD BRAND KG
Deutschlandsberg – Hauptplatz 5 • Tel. 03462 / 2363
30
60 Teilnehmer trafen sich im Mai im Jugend &
Familiengästehaus Dlbg., um gemeinsam zu musizieren.
JUGEND & BILDUNG
MUSIKSCHULE DEUTSCHLANDSBERG
Ausgezeichnete
junge Talente
Großer Erfolg für Schüler der Musik- und Kunstschule
Deutschlandsberg
Ausdauer und Liebe zur Musik – diese
beiden Zutaten sind für einen musikalischen Erfolg unabdinglich. Wie weit
man auf seinem Instrument bereits in
jungen Jahren kommen kann, zeigen
vier junge Musiker aus der Musik- und
Kunstschule Deutschlandsberg. Sie
nahmen Ende Mai mit großem Erfolg
an Wettbewerben teil.
Prima la musica ist der größte österreichische Jugendmusikwettbewerb.
Nach dem Erfolg beim Landeswettbewerb im März – bei dem die beiden
Schüler einen 1. Preis errangen –
durften Magdalena Berghofer auf dem
Klavier (Klasse Tatsuko Takiguchi)
und Sean Young Chai auf der Violine
(Klasse Sigrid Wollinger) vergangenes
Wochenende beim Bundeswettbewerb
teilnehmen und sich mit Talenten aus
ganz Österreich messen.
Auch beim Josef Peyer-Wettbewerb,
dem Musikbewerb für steirische Harmonika und Volksmusikgruppen,
glänzten zwei Deutschlandsberger
auf der Steirischen Harmonika. Nina
Gurt (Klasse Franz Scheifler) erreichte
einen »Sehr guten Erfolg«,
Sebastian Kügerl (Klasse Mag. Christian Leitner) einen »Guten Erfolg«.
Gratulation an Magdalena Berghofer zum
2. Preis und an Sean Young Chai zum
3. Preis beim Jugendmusikwettbewerb
»Prima la musica« ...
Was gibt es Neues?
Nicht nur das Logo der Musik- und Kunstschule ist neu, auch die Website
www.musikschule.deutschlandsberg.at, auf der Sie alle Infos und Neuigkeiten finden.
NEUES KURSANGEBOT FÜR ERWACHSENE:
Musik & Tanz mit Christa Schreiner, MA; Infos und Anmeldung unter: 03462 / 77 10
STUNDENEINTEILUNG FÜR DAS SCHULJAHR 2016/2017
für alle Schüler am 12. September 2016 um 14.00 Uhr in der Musik- und Kunstschule Dlbg., Hollenegger Straße 19, 8530 Deutschlandberg
... und an Nina Gurt zum »Sehr guten Erfolg« bzw. Sebastian Kügerl zum »Guten
Erfolg« beim Josef Peyer-Wettbewerb.
50
5
0JAHRE
31
KULTUR
EINE DEUTSCHLANDSBERGER BAND STELLT SICH VOR
LIVE VORM RATHAUS
SPECIAL
nordwand.
Deutschlandsberg
tanzt
Ein Hoch dem Schlager, es lebe die Volksmusik!
Unter diesem Motto spielen sich die
vier Steirer von nordwand. seit Jahren
in die Herzen der Liebhaber des deutschen Schlagers.
In vielen TV-Sendungen, wie z. B:
»Wenn die Musi spielt«, »Musikantenstadl«, »Starnacht am Wörthersee«,
»Immer wieder sonntags«, »Brieflosshow«, »Grand Prix der Volksmusik« waren die sympathischen Jungs
von nordwand. bereits zu Gast!
Tanzshows und Live-Band
»Oldies Five« mit Hits der
60er- bis 90er-Jahre
Freitag, 19. August 2016 um
19.30 Uhr, Rathausplatz
Schwingen Sie das Tanzbein vor der
tollen Kulisse des Deutschlandsberger
Rathauses und genießen Sie die kulinarischen Köstlichkeiten der Rathausgastronomie!
Als Veranstalter laden Stadtmarketing
und Rathausgastronomie zu dieser
Auftaktveranstaltung der 24-StundenWanderung am 20.8.2016 herzlich ein.
(siehe Seite 38)
Ein besonderes Highlight sind bestimmt die jüngst aufgenommenen
Lieder mit Peggy March. Die zahlreichen Nummer 1-Hits von Peggy March
werden im Duett mit nordwand. zum
Besten gegeben!
NORDWAND.OPEN-AIR
Am 6. August 2016, ab 18.00 Uhr heißt
es wieder »Bühne frei« für das große
»nordwand. Open-Air« in Deutschlandsberg.
Neben dem Partygaranten Daniel
Düsenflitz stehen die Koralm Krainer
und kein Geringerer als Nik P. mit
seiner Band auf der Bühne.
Damit alle Fans des deutschen Popschlagers auf ihre Rechnung kommen,
dürfen die Veranstalter selbst natürlich
auch nicht fehlen, die das Programm
mit ihrem Auftritt abrunden und ihre
größten Hits zum Besten geben werden!
RG
BE
S
D
AN
en
ta
le
t ra
Fenchelpulver und Nelkenpulver mischen.
Auf den Gartentisch streuen oder in
kleine Schüsseln geben, ab und zu
durchrühren.
ße
Tel: 03462/2901
51
Mag. pharm. Gölles
F r au
U
SOM nser
MER
„Wespenschreck“ ohne Chemie
-TIP
P
rs
DEU
TS
CH
L
Die Musiker (v.l.): Paul Kokel, Wolfi Birnstingl, Chris Kreiner und Philipp Phil
Bindreiter
CHRISTOPHORUS APOTHEKE
E: [email protected]
32
Fax: 03462/2901-22
Wir wünschen einen
schönen Sommer!
www.christophorus-apo.at
WETTBEWERB
JugendbandWettbewerb
Den besten Bands winkt ein Liveauftritt bei
»Live vorm Rathaus 2017«!
WAS IST DAS?
Bei diesem Wettbewerb hast du die Möglichkeit, dich und deine
Band vorzustellen und vor Publikum zu spielen. Zusätzlich kannst
du tolle Preise gewinnen. Gesucht werden junge, motivierte
Musiker, die sich in einem Wettbewerb miteinander messen. Die
Musikrichtungen der einzelnen Bands sind nicht vorgeschrieben –
von Pop, Rock über Punk bis hin zum Austropop ist alles möglich.
Wichtig ist die Performance und wie ihr als Band agiert.
WANN IST DER WETTBEWERB?
Der Jugendbandwettbewerb findet am Samstag,
den 8. Oktober 2016 im Laßnitzhaus statt.
15.00 – 18.00 Uhr: Soundcheck
ab 20.00 Uhr: Vorausscheidung, im Anschluss Siegerehrung
ANMELDEFRIST: 12. September 2016
WER KANN TEILNEHMEN?
• Ihr seid eine mindestens 2-köpfige Band einer bestimmten
Musikrichtung.
• Ihr spielt Coversongs oder eigene Songs.
• Ihr seid nicht professionell tätig.
• Ihr seid in der Lage, mindestens 5 Titel zu präsentieren.
• Ihr habt eigene Instrumente, die ihr mitnehmen könnt.
• Ihr habt die Anmeldung ausgefüllt und rechtzeitig abgeschickt.
GEWINNERKONZERT
Den Besten des Wettbewerbs winkt ein Livekonzert
bei Live vorm Rathaus 2017
Die gesamte Licht- und Tontechnik
wird vom Veranstalter gestellt.
Es müssen keine Verstärker
mitgebracht werden!
Weitere Informationen zur
Veranstaltung:
Amadeus Lechner,
T: 0660 / 681 19 91,
03462 / 2011-266,
M: [email protected]
Parkkonzerte 2016
Freuen Sie sich auf die Blasmusikkonzerte jeden Freitag
im Rathauspark um 19.00 Uhr*:
8.7. Musikkapelle Hollenegg
15.7. Berg- und Hüttenkapelle St. Martin i. S.
22.7. Eisenbahner Musikverein der Europastadt Graz
29.7. Polizeimusik Steiermark
*nur bei Schönwetter
33
KULTURKREIS DLBG
22. KLAVIERFRÜHLING 2016
Programmvorschau
Rückblick
Ana Topalovic, Violoncello &
Nikola Djoric, Akkordeon
Selten beginnt ein musikalisches Aufeinandertreffen so vielversprechend wie
das von Ana Topalovic und Nikola Djoric. Cello und Akkordeon, erfrischend
und selbstbewusst.
Die Interpretationen des außergewöhnlichen Duos stecken voller musikalischer Raffinesse und Spiellust. Ihre
gegensätzlichen Instrumente verleihen
bekannten Stücken eine neue klangliche Qualität und Gefühlswelt. Zu hören
sind u. a. Haydns Cellokonzert, die
Sarabande aus der Solosuite Nr. 6 von
Bach und A. Piazollas Le Grand Tango.
20.30 Uhr,
Artgasthaus Theresas
Der Akkordeonvirtuose Nikola Djoric
ist mit Musik aus seiner Heimat noch
einmal zu hören.
Donnerstag, 14. Juli,
20.00 Uhr, Laßnitzhaus
Sommerkonzert der
Big Band West
Die Band setzt sich fast ausschließlich
aus Musikern der Weststeiermark zusammen. Vor 30 Jahren wurde sie von
Big Band West
34
Prof. Josef Rupp gegründet und nach
10 Jahren von Hansjörg Arndt weitergeführt.
»Nach dem erfolgreichen Konzert
im letzten Jahr, freut es uns, heuer
wieder auftreten zu dürfen. Beim
Sommerkonzert werden einerseits alte
Big Band-Klassiker von Count Basie,
Glenn Miller oder Frank Sinatra zum
Besten gegeben und andererseits wird
dem 2016 verstorbenen großartigen
Sänger Roger Cicero gehuldigt. Außerdem gibt es Ausflüge in die Pop- und
Balkanmusik«, erzählt Elmar Berger,
der seit 2015 die Leitung der Big Band
West übernommen hat.
Ausschließlich Abendkasse (ermäßigte
Karten € 10,– / regulär € 20,–);
freie Platzwahl, keine Vorreservierung
möglich
Freitag, 30. Sept., 19.30 Uhr,
Schloss Frauenthal
Quadriga Consort –
Ensemble für Alte Musik
»Our Most-Loves Songs« and »Dance«
Die sieben Musiker sind für ihre beinahe Pop-Konzerten ähnlichen Auftritten weit über die Grenzen Österreichs
hinaus bekannt.
INFOS, PROGRAMM & KARTEN:
T. 034 62 / 35 64 oder 0664 / 415 46 52
www.kulturkreis.at
Foto: Karl Fanta
Samstag, 9. Juli, 18.00 Uhr,
Musikschule Dlbg.
Duo Arcord (Serbien)
In 18 Konzerten begeisterten
hochrangige wie junge Musiker das Publikum.
Duo Arcord
Am Ende des Klavierfrühlings kann eine
in jeder Hinsicht erfreuliche Bilanz gezogen werden: hochkarätige Konzerte, steigende Besucherzahlen und öffentliche
Wahrnehmung in Presse und Rundfunk.
So besuchte der Chefredakteur der angesehenen deutschen Fachzeitschrift Piano
News, Magazin für Klavier und Flügel,
ein Konzert und wird in der nächsten
Ausgabe über unser Festival ausführlich
berichten.
Pressezitate mögen den hohen künstlerischen Rang einiger »Sternstunden« in
unserem Konzertleben verdeutlichen.
Über Elisabeth Leonskaja: »Bei Schubert ließ sie mit den dunklen Akkorden
der Durchführung ein unentrinnbares
Seelendrama hereinbrechen. Feinste
Zäsuren des Anschlags gaben jeder
Note Bedeutung.«
Über Jevgeny Sudbin: »Er fasziniert
auch im schwierigsten Terrain noch mit
glasklarer Motorik, doch immer dient
seine überragende Technik der künstlerischen Stellungnahme. Jeder Ton strotzt
vor klar umrissener Körperlichkeit.«
Über Alexander Lonquich: »Wo andere
tiefschwer sinnieren, bleibt er im Reich
des Klanges. Dort ist Schubert kein
Wiener des Biedermeier, sondern zeitloser Weltbürger.«
(Kronenzeitung/M. Wagner)
KULTUR
HÖCHSTE AUSZEICHNUNG
THEATERZENTRUM DEUTSCHLANDSBERG
Österreichisches
Ehrenzeichen
Landsberger
Sommernachtsspiele
Prof. Barbara Faulend-Klauser erhielt als
größte Wertschätzung, die höchste staatliche
Auszeichnung, das Österreichische Ehrenzeichen
für Wissenschaft und Kunst.
Mit dem Theaterstück »Lucky Luis« wird die
erfolgreiche Theaterreihe fortgesetzt.
Für unermüdliches Engagement im öffentlichen Leben hat
der Bundespräsident im Auftrag des Bundesministeriums für
Kunst und Kultur, Verfassung und Medien, das Österreichische
Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse an Prof.
Barbara Faulend-Klauser verliehen. Überreicht wurde ihr die
Verleihungsurkunde kürzlich von LH Hermann Schützenhöfer
und Ldtg.-Präs. Dr. Bettina Vollath in der Grazer Burg.
Herzliche Gratulation und ein großes Danke für den unermüdlichen Einsatz zum Wohle unserer Stadt!
Wir befinden uns im Jahre 1865 in der wilden Weststeiermark. Eine Zeit, in der es das Burgenland und Wien noch
nicht mal gab, eine Zeit, in der Gesetzlose wie streunende
Hunde in der Region herumstreiften und Angst und
Schrecken verbreiteten. Eine Zeit, in der jeder auf sich
selbst gestellt war. Oder nicht? Ein Mann machte es sich
zur Aufgabe, die Schwachen zu schützen, die Verbrecher zu
bekämpfen, die Welt in die Bahnen zu lenken.
Ein Mann, der schneller schoss als sein eigener Schatten!
Lucky Luis!
Schauen Sie sich das an ... PENG!
Text & Regie: Julia Zach
TERMINE:
© Foto: Foto Fischer
8., 9., 15., 16., 21., 24., 30.
und 31. Juli 2016
jeweils 20.15 Uhr
Spielort: Eislaufplatz/
Eingang Klause
Deutschlandsberg
Prof. Barbara Faulend-Klauser (2. v. r.) bei der Verleihung des
Österr. Ehrenzeichens in der Grazer Burg
TERMINE, INFOS &
Kartenreservierungen zu allen
Produktionen:
T: 034 62 / 69 34,
www.theaterzentrum.at
Lucky Luis, gespielt
von Gerd Wilfing
Kelten • Waffen • Schmuck • Glas • Weihegaben • Folterkammer • Galeristik
Öffnungszeiten:
Ö
Öf
fnungszeiten: Di bis So (und feiertags)
feiertags), 10
10.00
00 – 18
18.00
000 Uhr
www.archeonorico.at
www.archeono
h
rico.at
i
t
35
KULTUR
INTERNATIONAL
Operngesangswettbewerb
Der 22. Intern. Gesangswettbewerb Ferruccio Tagliavini 2016
hat wieder große Stimmen in Deutschlandsberg präsentiert.
So kam der 1. Preis aus der VR China mit
dem Bariton Qian Min Dou und der 2. und
3. Preis wurde von dem an der Grazer Oper
engagierten Bariton Dariuz Perczak sowie
dem am 3. Platz positionierten Tenor aus
Südtirol, Arch. Roman Pichler, belegt.
Ende Mai besuchte der derzeit intern. bedeutendste Verdi-Tenor Francesco Meli aus
Genua (Startenor an allen großen Opernhäusern der Welt) – zwischen seinen Engagements an der Wiener Staatsoper/Simon
Boccanegra und den Proben in London
für Manrico im Il Trovatore (Royal Opera
House, Covent Garden) – Deutschlandsberg,
seine erste österreichische Wirkungsstätte
im Jahr 2003, um Kraft zu tanken.
TERMINAVISO
Die Jury 2016 – KS Prof. Eva Marton, Alberto Triola, Andrea de Amico,
M° Richard Bonynge, Bonaldo Giaiotti, M° Vittorio Terranova – sowie Bgm. Mag.
J. Wallner bei der Preisverteilung an die großen Gewinner.
Abschlusskonzert der Internationalen
Belcantosommerakademie »ISO«
am 15. August 2016, 19.30 Uhr
im Rathauspark (bei Schlechtwetter bzw.
Kälte im Laßnitzhaus); Eintritt frei!
BMW i
Freude am Fahren
Urlaub
SRI LANKA
Badeverlängerung
23.-30.11. möglich
Perle im Indischen Ozean
Rundreise 15. - 23.11.2016
Linienflug ab/bis Wien, Flugtaxen u.
Zuschläge, Transfers, 7 Nächte in 3*
bzw 4* Hotels, Reiseprogramm
mit Besichtigungen, Reisebegleitung
Katharina Strohmeier (ab 16 Pers.)
399 &630130.0/"5
+&5;56.
%&3#.8i3.
*
Symbolfoto
0)/&413*541"3&/
Reiterer GmbH
Frauentaler Straße 104, 8530 Deutschlandsberg
Tel.: 0 34 62/ 79 20, [email protected]
www.reiterer.bmw.at
BMW i3: 125 kW (170 PS), Kraftstoffverbrauch gesamt 0,0 l/100 km,
CO 2-Emission 0 g/km bei Nutzung von Strom aus 100% regenerativen Quellen.
"OHFCPUEFS#.8"VTUSJB-FBTJOH(NC)#.84FMFDU-FBTJOHG¼S#.8J#&7"OTDIBGGVOHTXFSUӍѬ.JFUWPSBVT[BIMVOH
ӍѬ-BVG[FJU.POLNQB3FTUXFSUӍѬ3FDIUTHFTDI¤GUTHFCӍ#FBSCFJUVOHTHFCӍѬ
4PMM[JOTTBU[WBSQBFGG+BISFT[JOTTBU[QB(FTBNUCFMBTUVOHӍ#FUS¤HFJOLM/P7".X4U"OHFCPU
CFJOIBMUFULPTUFOMPTFT4FSWJDFNJUEFN#.84FSWJDF*ODMVTJWF1BLFUG¼S+BISFPEFSLNFTHJMUEFS[VFSTUFSSFJDIUF
Grenzwert ab Erstzulassung. Angebot freibleibend. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
36
p. P. im DZ
€
1.799,Verlängerungswoche € 459 ,-
YOGA-Wochenende
in Kroatien mit Eva-Maria Flucher
28. - 30.10.2016
2 Nächte in Opatija im Remisens
Hotel Admiral 4* mit HP,
4 Yoga Einheiten je 2 Std.
mit Eva-Maria Flucher
p. P. im DZ
€
209,-
mit Meerblick
Busanreise auf Anfrage!
Infos & Buchung: DEUTSCHLANDSBERG,
Frauentaler Straße 83, Tel. 03462 3910
www.gruberreisen.at
KULTUR
BILDENDE KUNST
Einjahresfeier
Skulpturenhaus Hortensia
In Anwesenheit zahlreicher Gäste aus nah und fern feierte Hortensia an einem herrlichen Vollmondabend im Mai das einjährige Bestehen ihres Skulpturenhauses.
Das stilvoll restaurierte ehemalige Winzerhaus aus dem 18. Jh. dient als würdige
Residenz des bildhauerischen Werks von
Hortensia, die als freischaffende Künstlerin in Wien und – seit dem Jahr 2008 –
auch in Deutschlandsberg lebt und erfolgreich wirkt.
Die gebürtige Grazerin – Schülerin
von Josef Pillhofer und Fritz Wotruba –
erwählt die menschliche Gestalt zum
Schwerpunkt ihres künstlerischen Interesses, dessen Zeugnisse sich auf drei
Etagen bewundern lassen:
Jeder der sechs Räume ist erfüllt von
meisterhaften Skulpturen einer bestimmten Schaffensperiode, entstanden
in einem aufwendigen Entstehungsprozess vom Zeichnen über Modellieren
bis hin zum Guss. Die im Tramzimmer
platzierte Kopf-Raum-Gruppe, in den
Jahren 2009 bis 2013 zur Form gelangt, reist im Herbst dieses Jahres ins
Hanak-Museum bei Wien, wo sie mit
anderen Werken Hortensias in einer
Einzelausstellung
präsentiert wird,
zur Vernissage
ebenfalls
musikalisch
umrahmt
von den
Saxophonklängen
Hans Lechners.
ÖFFNUNGSZEITEN
SKULPTURENHAUS
in Müllegg 15,
(Ortsteil Bad
Gams),
nach Voranmeldung unter
0650 / 505 45 50
Permanent
Make-up
Perfekte Augenbrauen,
strahlende Augen und
verführerische Lippen –
auch im Sommer!
Ob nach dem Aufstehen, nach dem
Sport oder nach stundenlangem
Brutzeln in der Sonne – mit Permanent Make-Up sind Sie immer perfekt
geschminkt! Permanent Make-Up
sorgt für einen gepflegten und natürlichen Look rund um die Uhr
und ist in jedem Alter anwendbar.
Um die Haltbarkeit zu gewährleisten
und allergische Reaktionen zu vermeiden, ist es besonders wichtig hochwertige Farben in die Haut einzubringen.
Deshalb werden bei Special Beauty
ausschließlich dermatologisch und
allergologisch getestete Farben
aus Pigmenten der Klasse 1
(gamma-sterilisiert) verwendet.
Vereinbaren Sie gleich einen
Termin mit Ihrer Spezialistin
Jadranka Gudelj!
Einjahresfest Skulpturenhaus Hortensia:
»Oase der Kunst«, so BH Dr. HelmutTheobald Müller; als »Kraftort«
von Bgm. Mag. Josef Wallner bezeichnet.
»Zuwachs« bekam
die Sammlung
heuer durch »Daria«,
ein knapp modellierter
weiblicher Akt in Bronze; in Arbeit ist nun die
lebensgroße Figur der
Schriftstellerin Christine Lavant.
BEAUTY
... weil Sie besonders sind!
Inh. Jadranka Gudelj
Unterer Platz 2, Deutschlandsberg
Tel.: 03462 / 20 1 89 oder 0699 / 11 71 10 11
37
SPORT & FREIZEIT
LAC FITPOINT DEUTSCHLANDSBERG
RADBALL
Sensationelle Leistungen
Stockerlplätze
Der neu gegründete Leichtathletik-Verein überzeugt bereits
österreichweit mit hervorragenden Ergebnissen.
Die Athleten sind topmotiviert und
»sprinten« von einem Meeting zum
nächsten, um die Preise abzuräumen. Mit den neuen Dressen und der
Unterstützung von Sponsoren (Fa.
Bodlos Lieboch, Raiffeisenbank Lieboch-Stainz, Intersport Deutschlandsberg) funktioniert es noch besser.
ÖM MEHRKAMPF U14 IN GMUNDEN
Mit dem dritten Rang bei den Österreichischen Meisterschaften, sicherte
Foto: Mag. Kurt Steinbauer
Verena Hiden die erste Staatsmeistermedaille für den Verein. Sie ist die
einzige steirische Athletin, welche bei
dieser Großveranstaltung einen Stockerlplatz erreichte. Hannah Baader
und Lisa Harzl konnten ebenfalls persönliche Bestleistungen abrufen.
Auch beim Steiermärkischen Mehrkampf und beim Nachwuchsturnier in
Leibnitz belegten die Sportlerinnen in
allen Disziplinen beste Platzierungen
in den ersten 4 Rängen.
Die Ergebnislisten scheinen derzeit
noch »weiblich« zu sein. Doch seit
dem Schnuppertraining im April wird
das Team von einigen ehrgeizigen
und talentierten Burschen
ergänzt.
Mag. Kurt Steinbauer und
sein Trainerteam sind sehr
stolz und machen das
Schilcherland zu einer
kleinen Leichtathletikhochburg!
Saisonschluss mit Meistertitel
Bei den österreichischen Meisterschaften in Radball und Kunstradfahren in
Höchst feierten Florian und Lukas Reinisch vom ASKÖ RBZ JUFA Deutschlandsberg ihren bisher größten Erfolg.
In der Kategorie Jugend erreichten sie
den ausgezeichneten 3. Platz und erhielten damit die Bronzemedaille.
Mitte Juni wurde das Finale der Landesmeisterschaft Ost (Niederösterreich/Steiermark) in der JUFA Arena
in Deutschlandsberg mit folgendem
Ergebnis für den Verein ASKÖ RBZ
JUFA Dlbg. ausgetragen:
Steir. Landesmeister 2016/Jugend:
Florian Reinisch / Lukas Reinisch
Steir. Landesmeister 2016/Schüler:
Sergio Cebular / Johannes Krainer
Die erfolgreichen Athletinnen mit
ihrem Trainer Mag. Kurt Steinbauer
TURNERSCHAFT
Vielfältiges Sportangebot
Ab August kann man sich wieder für die Kurse, die im Herbst
beginnen, anmelden.
Die erfolgreichen Radsportler Lukas
und Florian Reinisch in Höchst
Die Turnerschaft Deutschlandsberg zählt mit mehr als 600 Mitgliedern zu den größten Vereinen unserer Stadt und besteht bereits seit 1903. Unter der Leitung von Obfrau Mag. Michaela Paulitsch betreuen 21 Trainer mehr als 30 verschiedene Kurse für
alle Altersklassen. Ob Kinderturnen, Fit for Kids, Aerobic, Zumba, Yoga, Fußball oder
Seniorenturnen: in der Turnerschaft ist für jeden etwas Passendes dabei.
Infos über das vielfältige Angebot finden Sie unter:
Gruppe Irishdance der Turnerschaft
38
www.turnerschaft-deutschlandsberg.at
SPORT & FREIZEIT
HANDBALL
WANDERN
VOLLEYBALL
Saisonabschlussturnier
70 Kilometer,
2.500 Höhenmeter und keine
Mütze Schlaf!
Großes BeachVolleyballTurnier
Deutschlandsberg war im
Juni Treffpunkt steirischer
Nachwuchshandballer.
So heißt es, wenn am
20. August 2016 die
Koralm24, die erste 24 Stunden-Wanderung vom Hauptplatz auf die Koralm beginnt.
Mit einem groß angelegten Mixed-U11-Saisonabschlussturnier ließ
der Handballclub JUFA Deutschlandsberg die Saison 2015/16 ausklingen.
Acht steirische Nachwuchsmannschaften folgten der Einladung und spielten
mit- und gegeneinander mit dem Ziel,
den eigenen Trophäenschrank weiter zu füllen, welcher dankenswerter
Weise von großzügigen Spendern zur
Verfügung gestellt worden ist.
Rund um dieses Turnier sorgten engagierte Eltern für das leibliche Wohl
der Gäste und für einen reibungslosen
Ablauf.
Akteure und Betreuer freuen sich auf
eine Fortsetzung im nächsten
Jahr. Dieser Aufforderung
wird der Handballclub
JUFA Deutschlandsberg
gerne nachkommen.
am 27. August 2016,
Beginn 9.00 Uhr
am Hörbinger Sportplatz
ANMELDUNG:
[email protected]
ANMELDESCHLUSS:
20. August 2016
Bei der Koralm24 treffen sich Pilger,
Weitwanderer, Extrem- und Freizeitsportler, Frauen und Männer aus verschiedenen Regionen und Nationen,
um zusammen mit Christian Stangl
die Grenzen ihrer körperlichen Belastbarkeit zu spüren, ihr Potenzial an
Willenskraft voll auszuschöpfen, sich
und alle anderen in Extremsituationen
zu erfahren.
Veranstaltet und organisiert wird die
Wanderung vom Verein Koralm24 mit
Unterstützung durch den Tourismusverband Schilcherland Dlbg.
Start: 9.00 Uhr, Hauptplatz
INFOS
T: 0664 / 15 14 117, M: [email protected],
www.koralm24.at
Das Veranstaltungsteam, Judith
Schneebacher, Philipp Temmel und
Carina Ortner freut sich auf eure
Anmeldung!
Alle acht steirischen Handball-Nachwuchsmannschaften matchten sich in der Koralmhalle.
39
SEITENBLICKE
FLURREINIGUNG IN BAD GAMS
WÜRDIGUNG
Die Flurreinigung ist auch in unserem Ortsteil Bad Gams seit vielen Jahren ein Fixpunkt. Gemeinsam mit SR Peter Senekowitsch haben sich Jung und Alt an dieser
Aktion beteiligt und sich nach getaner Arbeit im Buschenschank Feibel gestärkt.
Das Bundesdenkmalamt hat das Museumsgebäude Waldglashütte, eine
Außenstelle des Burgmuseums Archeo
Norico, für den vorbildlichen und
zweckmäßigen Holzbau mit Bauherrn
und Initiator Stefan Klug mit der
Österreichischen Denkmalschutzmedaille für die großartige Initiative
gewürdigt.
WIRTSCHAFT & WEIN 2016
Mehr als 600 Kunden der Raiffeisenbank Deutschlandsberg und
der Raiffeisenbank Schilcherland
folgten der Einladung zur Gebietsweinprämierung in die Koralmhalle. Nach einem Impulsreferat
von Dkfm. Dr. Claus J. Raidl (Präsident der Österreichischen Nationalbank) wurden aus insgesamt
177 Proben von 41 Weingütern
die Sieger ermittelt und diese anschließend bei einem gemütlichen
Beisammensein degustiert.
INITIATIV FÜR ÖSTERREICH 2025
Der Verein zur Förderung der
Energieeffizienz lud Schüler des
Bundesschulzentrums zur Infoveranstaltung »Initiativ für Österreich
2025« in die Koralmhalle.
Der Vortrag des Trendforschers
Sven Gábor Jánszky »So leben wir
in der Zukunft 2025« war sicherlich eines der Highlights des Vormittags.
40
SEITENBLICKE
VERNISSAGE
Das Ärztezentrum Deutschlandsberg entfaltet sich nun auch
zu einem Ort für Kunst heimischer Künstler. So lud dort
kürzlich der Deutschlandsberger Künstler Matthäus Kiefer
(Foto Mitte) unter dem Motto »Individuen« zu einer
Vernissage. Die bekannte Künstlerin Mag. Melitta Wasserthal-Zuccari (zweite v. l.), deren Schüler Kiefer war, betonte
in ihrer Laudatio den individuellen Stil des Künstlers und
wies positiv auf die sehr konträren Themen der Ausstellung –
zum einen Tierportraits, zum anderen Akte, jeweils in Acryltechnik – hin. Gerade diese Mischung macht den besonderen
Charme der Ausstellung aus, die noch bis Herbst 2016 zu
sehen ist.
PRÄMIERTE SCHILCHER BEI WEIN & KÄS‘
NÄHKURS
Foto: Elisabeth Korbe
Wie jedes Jahr trafen sich auch heuer die Sieger der Kiwanis Schilcherprämierung in der Vinothek Wein & Käs’, um
auf ihren Erfolg anzustoßen. Die ausgezeichneten Weine
(Sopran 2015/Weingut Friedrich Christian; Greisdorf 2015
und Schilchersekt/Stefan Langmann, Schnürlwein 2013/
Johann Jöbstl, Wild Kirsch/Stefan Pauritsch) sind einzeln
oder im Paket in der Gebietsvinothek am oberen Hauptplatz erhältlich.
Im Ortsteil Osterwitz gab es in diesem Frühjahr wieder
einen Nähkurs. Unter der kompetenten und herzlichen
Anleitung von Sieglinde Pachatz wurden einzigartige
Dirndln, Kleider und Gilets genäht, welche beim Nähabschluss im April stolz präsentiert werden konnten.
SPENDE
Christine und Andreas Lichtenegger aus Sallegg haben den
Reinerlös aus dem Laura-Kapellenfest beim Grandlwirt der
Integrationsklasse der VS Wildbach zur Verfügung gestellt.
Die Klasse hat den beiden bei der Übergabe der großzügigen Spende über € 1.000,– einen netten Empfang bereitet
und freut sich, dass damit unter anderem ein Lernprogramm für den Computer angekauft werden kann.
Herzlichen Dank!
41
SEITENBLICKE
FRÜHJAHRSKONZERT DER STADTKAPELLE
MUTTERTAGS- UND FRÜHJAHRSKONZERT
Beim Frühjahrskonzert im Bundesschulzentrum präsentierten
die Musiker unter Kapellmeister Gerhard Absenger den Besuchern
ein Hitfeuerwerk der Musikgeschichte nach dem Motto »Superhits von Barock bis Pop«. Anna Vondrak führte die Zuhörer auf
charmante Weise durch das Programm. Zudem erfolgte auch die
Ehrung lang verdienter Mitglieder und Funktionäre.
Ehrenzeichen 15 Jahre in Silber: Viktoria Theisl; Verdienstkreuz in Bronze am Band: DI (FH) Josef Reiterer; Ehrennadel
in Gold: Anita Leitner, Kurt Unger, Wolfgang Engelbogen;
Verdienstkreuz in Silber mit Stern: Anton Theisl
Am Samstag vor dem Muttertag fand im Pflegewohnheim
Kirschallee ein Muttertags- und Frühjahrskonzert statt.
Bereits zum wiederholten Male konzertierten unter der
Leitung von Jacqueline Simon (Klavier und Moderation)
erfahrene Musiker in internationaler Zusammensetzung.
Marlin Miller (Gesang) aus den USA, Kathryn Birds (Gesang) aus Großbritannien, Eri Hidaka-Scherling (Gesang)
aus Japan und Marie Petzold (Cello) aus Deutschland verzauberten das Publikum mit einem bunten Programm aus
Oper und Operette.
42
SEITENBLICKE
BUCHPRÄSENTATION
VESPAS ZUM AUSLEIHEN
Foto: Christa Ortner
Das Kulturforum Laßnitzhaus lud unlängst zur Präsentation
des neuesten Buches von Bruno Wildbach »paintings« ins
Laßnitzhaus. Das Buch mit Texten von Peter Pakesch, Roman
Grabner und Walter Titz wurde mit Klängen der Gruppe
Polkov den über 120 Besuchern stimmungsvoll präsentiert.
Erhältlich ist das Werk in der Buchhandlung Leykam am
Hauptplatz sowie beim Künstler.
TREFFPUNKT LYRIK
Beim 15. Treffpunkt Lyrik in der Stadtbücherei vermittelte
der Wieser Autor und Musiker Wolfgang Pollanz mit Kostproben seines lyrischen Schaffens eindrückliche Impressionen
aus persönlich Erlebtem, aus Reisen zu fernen Ländern und
Städten sowie aus Gedichten zu besonderen Texten von Pop
Songs, ergänzt mit humorvollen Einblicken in die eigene
Biographie. Ein vom Publikum mit großem Beifall belohnter
weiterer Höhepunkt des Treffpunkts Lyrik!
Im Jugend & Familiengästehaus Dlbg. gibt es eine neue
Attraktion. Ab sofort können sich Gäste wie Einheimische
Vespas ausleihen, um auch auf diese Weise unsere schöne
Schilcherregion zu erkunden. Die Verantwortlichen der
JUFA-Gästehäuser freuen sich, in Deutschlandsberg neben
den City- und Mountainbikes nun auch vier Vespa-Roller
anbieten zu können.
FREIZEITANLAGE HIETLBAD
150 Schüler der NMS 1 und NMS 2 folgten der Einladung zur Eröffnung der neu adaptierten Freizeitanlage
inkl. der 70 m langen Slackline-Anlage im Hietlbad.
Nach der offiziellen Eröffnung wurde vom Lehrerteam
ein großes Spielefest am gesamten Areal durchgeführt.
Auch unseren Gemeinderäten war es ein großes Anliegen, persönlich dabei zu sein.
43
SEITENBLICKE
PREISVERLEIHUNG – BLUMENSCHMUCKBEWERB 2015
Gemeinsam mit der Ehrung unserer Teilnehmer am Blumenschmuckbewerb 2015 verriet Angelika Ertl im Festsaal
Bad Gams heiter und informativ viele Gartentipps aus ihrem
neuen Buch mit dem Titel »Jetzt haben wir den Salat!«.
Im Gasthof Kollar-Göbl konnten unsere Blumenfreunde
neben ihren Urkunden auch wertvolle Informationen rund
um das Thema Spätfrost von Annina Steffan mit nach Hause
nehmen.
TAG DER MUSIK: 500 MUSIKER – 15 STUNDEN PROGRAMM
Auf insgesamt zwei Bühnen im Rathauspark und am Rathausplatz musizierten im Mai knapp 500 Musiker der Musik- und
Kunstschule Deutschlandsberg, Chöre, Musikvereine und Schulen des Bezirks. Höhepunkt war das Abschlusskonzert des
Orchesters der Musik- und Kunstschule Deutschlandsberg im Pavillon. Zudem sorgten Turniertänzer und Tänzer der Musikund Kunstschule, unterstützt vom Pop- und Jazz-Ensemble, für enormen Applaus. Die Musik- und Kunstschule Dlbg. und das
Stadtmarketing freuen sich über den großen Anklang dieser Veranstaltung, die nach einer Wiederholung verlangt.
BIOFEST
Das 1. Biofest Ende Mai war ein voller Erfolg und übertraf auch
alle Erwartungen der Organisatoren. Unzählige Gäste kamen,
um sich bei den Vorträgen und den regionalen Ausstellern zu
informieren oder sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. Der
44
Besucherstrom riss bis zum Abend nicht ab. Hobbykünstler boten
außergewöhnliches Kunsthandwerk zu erschwinglichen Preisen
an. Kletterturm, Spiele und Kinderschminken ließen die Herzen
der kleinen Gäste höher schlagen.
SEITENBLICKE
LANGE EINKAUFSNACHT
Eine Aktion hier, eine Attraktion dort – unzählige Gäste genossen die vielen Angebote in der ganzen Stadt. Die Traktorgaudi
fuhr unermüdlich auf und nieder und ermöglichte den Besuchern – autofrei – das Bummeln sowohl am Hauptplatz wie auch
in der Frauentaler Straße bzw. im FMZ/salto. Auch das bunte Rahmenprogramm für Groß und Klein hat zur Unterhaltung der
Besucher bestens beigetragen. Weitere Fotos finden Sie auf unserer Website www.deutschlandsberg.at unter »Aktuelles«.
LIVE VORM RATHAUS
Die ausdrucksstarke Sängerin Fräulein Laut und die souveräne
Liedermacherband SOLOzuVIERT eröffneten die heurige Live-Konzertreihe. Auch die darauffolgenden Auftritte der beliebten Bands
wie Southern Comfort oder Untouchables begeisterten mit ihrer
Musik das Publikum. Noch bis 5. August 2016 gibt es jeden Freitag
eine Fortsetzung der Veranstaltung Live vorm Rathaus.
PARKKONZERTE
Bei den ersten beiden Parkkonzerten gehörte die Bühne
bzw. der Pavillon im Rathauspark vor allem unseren
jungen Musikern. Voller Begeisterung stellten Schüler
der Musik- und Kunstschule Dlbg. und der Jugendbigband Yabadabadoo ihr Können unter Beweis und
zogen das Publikum in ihren Bann.
45
BUNT GEMISCHT
FRONLEICHNAM
Die vielen kreativen Blumenteppiche
lockten auch heuer wieder unzählige
Besucher von nah und fern in unsere
Stadt. Ein herzliches Dankeschön an
alle Betriebe und Mitwirkenden, die
diese florale Augenweide in unserer
Stadt Jahr für Jahr ermöglichen.
Foto: Ines Müller
ERSTE GARTENUND PFLANZENBÖRSE
FF KLOSTER
Am 1. Mai 2016 gab es für die FF
Kloster doppelten Grund zum Feiern:
Einerseits gedachte man dem Schutzpatron der Feuerwehren, dem heiligen
Florian, und andererseits wurde im
Zuge der Messfeier in der Pfarrkirche
St. Oswald die neue Tragkraftspritze
»TS Rosenbauer Fox III« von Kaplan
Dr. Florian Mayer gesegnet.
Diese Ersatzbeschaffung war notwendig, da die alte TS nach fast 60 Jahren
im Einsatz ausgemustert wurde. Im
Anschluss an die heilige Messe lud die
FF Kloster zum gemütlichen Frühschoppen ins Rüsthaus.
Zahlreiche Aussteller konnten sich im
Begegnungsgarten der Lebenshilfe
präsentieren und viele Gäste willkommen heißen. Den Besuchern wurde
vieles zum Tauschen, Kaufen und Mitmachen geboten – von Jungpflanzen,
Bio-Bauernprodukten, Kräutern und
Gemüseraritäten bis hin zu Nistkästen,
Futterhäuschen oder Deko fand man
alles rund um den Garten.
Die Lebenshilfe bedankt sich bei allen
Mitwirkenden, Besuchern und Kooperationspartnern und freut sich schon
auf eine Fortsetzung im Jahr 2017!
OPEN HOUSE BEI
ARTEFAKT BY PETRA
Die Schmuckdesignerin Petra Darchaman lud zum »open house« in ihr
Atelier im Ortsteil Bad Gams. Die zahlreichen Besucher konnten nicht nur
ihre umfangreiche Kollektion bewundern, sondern auch einen Blick hinter
die Kulissen der Entstehung ihrer
Schmuckstücke werfen.
AUSGEZEICHNETE
MITARBEITER
Renate und Christian Körbisch der
Firma möbeldesign Körbisch in der
Mostbauerstraße freuen sich über die
tollen Leistungen ihrer Mitarbeiter:
Lehrling Thomas Strametz (li.) hat
im Lehrlingswettbewerb den 1. Platz
und beim Landeswettbewerb den 4.
Platz belegt und Klinger Karl (re.) die
Meisterprüfung im Tischlergewerbe abgelegt sowie die Auszeichnung Stars of
Styria erhalten.
46
ELTERNVEREIN VS BAD GAMS
Im Schuljahr 2015/2016 wurden der Faschingsauftakt im Horvath-Café, die Nikolaus-Aktion, die Adventfenstereröffnung,
der 1. Kinderflohmarkt und das beliebte
Schulabschlussfest aller Klassen erfolgreich
durchgeführt, wobei die Einnahmen allen
Schülern zugutekamen. Der Vorstand des
Elternvereins bedankt sich bei den Eltern,
Gönnern und nicht zuletzt beim gesamten
Lehrerteam für die tolle Unterstützung
und wünscht schöne Ferien.
BUNT GEMISCHT
HOHE FESTTAGE
BENEFIZ TANZ-THEATERSHOW
Auch heuer hat Petra Prattes-Horn
eine erfolgreiche Tanz-Theatershow
mit Schulen des Bezirkes sowie der
Turnerschaft Dlbg. dank Unterstützung
vom Autohaus Hermann, vom Damensportclub Mrs. Sporty und der Stadtgemeinde durchgeführt. Der Reinerlös in
der Höhe von € 1.000,– wurde wieder
der Volkshilfe Dlbg. zur Verfügung gestellt.
APRIL 2016
MAI 2016
Veith Emma, Hollenegger Straße (90)
Clavora Anna Maria, Siemensstraße (85)
Krenn Josef, Klunkeraberg (85)
Lehnert Gertrude, NES (85)
Moser Gertrude, Rettenbach (85)
Rosmann Hermann, Bad Gams (85)
Schimpel Paula, Mitteregger Straße (85)
Filzwieser Rudolf, Bäckerweg (80)
Kügerl Franz, Freiländer Straße (80)
Lenz Johanna, Karl-Hubmann-Str. (80)
Resch Aloisia, Sulzer Weg (80)
Roßfellner Franz, Flurweg (80)
Zach Maria, Forstgartenstraße (80)
Kiegerl Johanna, Forstgartenstraße (90)
Spieler Sophie, Mitteregger Straße (90)
Jöbstl Sofie, Hörbinger Straße (85)
Kiegerl Alois, Siedlungsgweg (85)
Rath-Bevc Johanna, Hollenegger
Straße (85)
Windisch Johanna, Hollenegger Str. (85)
Kluge Peter, Poststraße (80)
Lederer Ewald, Bad Gams (80)
Roßfellner Ida, Hollenegger Straße (80)
Seitz Franz Werner, Osterwitz (80)
DIAMANTENE HOCHZEIT
Lampl-Prettner Ludmilla und Josef,
Gersdorf
GOLDENE HOCHZEIT
GOLDENE HOCHZEIT
Dirnberger Erna und Erich, Mitteregg
Sulzbacher Irmgard und Johann,
Hinterleitenstraße
Bürgermeister Mag. Josef Wallner und
die Gemeinderäte wünschen alles Gute!
Kiegerl Monika und Johann, FranzGröblbauer-Straße
ÄLTESTER OSTERWITZER
Am 28. März 2016 feierte der älteste
Osterwitzer, Franz Reinisch in bester Gesundheit seinen 90. Geburtstag. Neben Bgm. Mag. Josef Wallner
und Ortsteilvertreterin Mag. Patrizia
Pobernel stellten sich auch Pfarrer
Mag. István Holló und Pfarrgemeinderatsvorsitzende Gertrude Schmidbauer
als Gratulanten ein. Weiterhin viel
Gesundheit und alles Gute!
NATURERLEBNIS
Das Frühjahr stand bei den Tagesmüttern der Volkshilfe Steiermark unter
dem Schwerpunkt Beobachtungen in
der Natur. Sie besuchten u. a. mit den
Tageskindern die Schmetterlingsausstellung der Erlebnisgärtnerei Steffan
oder beobachteten mit ihren Tagesmüttern Helga Happernegg und Anna Feibel
eine Froschwanderung bei einem Teich
in Geipersdorf.
Ab Herbst sind wieder Betreuungsplätze
in familienähnlicher Umgebung frei.
Infos unter 034 62 / 68 68
WANDERUNGEN DES ÖAV
25 Wanderfreunde fanden sich beim Gh.
Silgener in St. Lorenzen ob Eibiswald
ein, um an der 4-stündigen Wanderung
des ÖAV Deutschlandsberg teilzunehmen. Die Strecke führte in den Ort St.
Lorenzen, der Staatsgrenze entlang zur
ca. 300 Jahre alten Wallfahrtskirche
St. Anton in Bachholz in der Nähe des
Radlpasses. Darauf folgte eine längere
Wegstrecke in Slowenien. Einen Gedankenaustausch und die notwendige
Stärkung gab es abschließend wieder im
Gh. Silgener.
Weiters gab es eine herausfordernde
5-stündige Siebenhügelwanderung.
Die Wanderstrecke ist ein Teil des Lavanttaler Höhenweges und führt vom
Griffner Berg (708 m) zum Johannesberg bei St. Paul (611 m). Das Besondere an diesem Streckenabschnitt sind
die immer steiler werdenden An- und
Abstiege.
47
Foto: Thomas Waltl, HLW
10 JAHRE BIOBAUERNHOF
DREI FINKEN
FUSSBALL, FUSSBALL, FUSSBALL!
So hieß es nicht nur bei der Europameisterschaft in Frankreich, sondern auch bei
der Epcos Fußball EM 2016. Das interne Firmenturnier der zum japanischen Elektronikkonzern TDK gehörende EPCOS OHG wurde heuer vom Standort Deutschlandsberg ausgerichtet. 16 Betriebsmannschaften aus sieben Ländern kämpften im
Koralmstadion um den begehrten Titel. Das Organisationsteam der Epcos, unterstützt von Schülern der HLW Deutschlandsberg im Rahmen eines Maturaprojekts,
sorgte auch für ein ansprechendes Rahmenprogramm für die Teilnehmer.
Waltraud Fink ist zurecht stolz auf
die Bezeichnung Biobauernhof, da
es ihr ein besonderes Anliegen ist,
im Einklang mit der Natur zu leben
und zu wirtschaften. Heuer wird das
10-jährige Jubiläum am Biobauernhof
Drei Finken im Ortsteil Bad Gams
mit besonderen Schwerpunkten und
neuen Aktivitäten gefeiert. So werden
ganzjährig Kurse und Workshops zu
verschiedenen Themen angeboten,
wie etwa YOGA-Einheiten, Filz- und
Stoffdruckkurse, Keramik-Workshops,
Backkurse u. v. m.
Foto: Franz Krainer
In bewährter Weise gibt es – neben
komfortablen Gästezimmern – köstliche Bio-Backwaren und Mehlspeisen, das Bio-Catering, den
Wochenend-Gebäck-Zustelldienst, das
Fink-Lieblingstorten-Service und die
Gesunde-Kindergeburtstags-Jause.
Infos über das vielseitige Angebot finden Sie unter: www.drei-finken.at
HAUS DER ENERGIE
HOCHKARÄTIGE KLIMAFORSCHERIN
ZU GAST
Der Energieagentur Weststeiermark
gelang es, die renommierte und weltweit anerkannte Klimaforscherin
Univ.-Prof. Dr. Helga Kromp-Kolb für
einen Vortrag in unserer Stadt zum
Thema «Klimawandel – Was geht mich
das in der Weststeiermark an?« zu
gewinnen. Unter anderem sprach sie
über Auswirkungen vom Klimawandel
48
bei uns in der Weststeiermark, in
Europa, weltweit. Zudem erklärte sie
Zusammenhänge und gab Einblicke in
wissenschaftlich belegte Geschehnisse,
die die Gäste erschaudern ließen.
VORTRAG MIT ANGELIKA ERTL
Lust auf Garten und gesunde Ernährung machte Angelika Ertl in ihrem
informativen Vortrag und vielen Tipps
im Stadtgarten.
SEGNUNGSFEST
Der Stadtgarten der Energie Weststeiermark (vom Parkplatz Koralmhalle 1 Minute zu Fuß entlang des
Promenadenweges Richtung Tennishalle) ist eine große Bereicherung für
unsere Stadt. Kürzlich wurde er im
Rahmen einer Feldmesse von Pfarrer
Mag. István Holló gesegnet. Die nette
Feier wurde von Johanna, Paul und
Karin Royer musikalisch begleitet.
BUNT GEMISCHT
GESUNDHEITSINFOTAGE
GEMEINSCHAFTSPROJEKT
Bauern aus dem Ortsteil Trahütten haben gemeinsam mit Bauern aus Hollenegg
einen absenkbaren Tiertransporter angekauft. Dieses Modell ermöglicht einen schonenden Transport, was für die Landwirte ein besonders wichtiges Auswahlkriterium
darstellte. Nachdem das Projekt auch von der Stadtgemeinde unterstützt wurde,
freuten sich Bgm. Mag. Josef Wallner und GR Hannes Lenz über die Einladung zur
offiziellen Inbetriebnahme.
Die Organisatorin Irmgard Daempfer
freute sich über den erfolgreichen
Start der ersten Gesundheitsinfotage in
der Koralmhalle. Rund 600 Besucher
konnten sich von der Vielfalt der Aussteller zum Thema »Für alles ist ein
Kraut gewachsen« überzeugen. Zum
abwechslungsreichen Programm der
drei Tage zählte ein Klangkonzert, die
Kinderwerkstatt, Expertenvorträge,
eine Verlosung und kulinarische Köstlichkeiten. Auch die Blutspendeaktion
des Österr. Roten Kreuzes wurde zahlreich genützt.
10 JAHRE JAZZ-BRUNCH
Im April wurde im Burgrestaurant ein
besonderes Jubiläum gefeiert. Astrid
und Hannes Thomann organisierten
ihren 20. Jazz-Brunch innerhalb von
10 Jahren, dieses Mal mit dem JazzEnsemble Ragtag.
Kulinarisch verwöhnte das Team des
Burgrestaurants um Jasmin und Karl
Christian Kollmann die Gäste.
Nächster Jazz-Brunch:
30. Oktober 2016
AKTIVES WILDBACH
Anfang Mai fand der 1. Dämmerschoppen beim Gasthaus Schilcherwirt
statt. Zahlreiche Gäste konnten bei
gemütlicher Atmosphäre die gebotenen
kulinarischen Köstlichkeiten genießen.
Musikalisch umrahmt wurde der Abend
von den Steirern.
Der ESV Wildbach veranstaltete im Mai
das 3. Straßenstockturnier, bei dem
9 Mannschaften um den Turniersieg
kämpften. Der DC Schilcherwirt Wildbach erreichte den 1. Platz, gefolgt von
Elektro Klinger, 3. wurde der ESV Wildbach, der sich bei allen Spendern und
Mitgliedern für die großartige Unterstützung herzlich bedankt.
49
BUNT GEMISCHT
HOLZBAUTAG
Über 27 Aussteller, viele Aktionen und
ein großes Rahmenprogramm zeichneten den Holzbautag bei Liechtenstein
Holztreff aus. Prinz DI Alfred Liechtenstein freute sich, unter den zahlreichen
Ehrengästen auch Bürgermeister Mag.
Josef Wallner und Erich Fuchs mit dem
Radio Steiermark-Wurlitzer begrüßen
zu dürfen.
EUROPATAG IN BAD GAMS
3. KIRCHENKONZERT DER
MARKTMUSIKKAPELLE BAD GAMS
Eröffnet wurde das grandiose Konzert in
der Pfarrkirche Bad Gams mit einem Bläserquartett der Marktmusikkapelle, anschließend folgte das Jugendblasorchester unter der Leitung von Kapellmeister
Gustav Prattes. Die Marktmusikkapelle
unter der Leitung von Kapellmeister
Harald Lederer hatte einmal mehr
ausgewählte, sehr geschmackvolle Literatur vorbereitet. Der Konzertreigen
umspannte den musikalischen Bogen
von Chansons, Musicalausschnitten
und Popballaden. Die Geschwister
Maierhofer führten in gewohnter Weise
charmant durch das Programm.
Der Kulturkreis Bad Gams hat anlässlich
des Europatages 2016 wieder zu einem
international orientierten Fest der Begegnung ins GamsBad geladen. Nach der
interessanten Eröffnungsansprache des
Vorsitzenden des Kulturkreises, Hofrat
Mag. Rupert Dirnberger, konnten die
zahlreichen Besucher einen abwechslungsreichen und musikalisch breiten
kulturellen Abend genießen.
DER WEG IST DAS ZIEL!
Unter den rund 5.350 Sportbegeisterten beteiligte sich auch der Sozialverein Dlbg. mit
sechs Schulsozialarbeiterinnen am Grazer Raiffeisen-Businesslauf. Dank ihres intensiven Trainings und der Motivation ihrer Personal-Coaches Gernot Weiss und Julia StreitPutzi schafften die Damen den 4,1 km langen Lauf in weniger als 30 Minuten.
MUTTERTAGSFEIER
Heuer lud im Ortsteil Osterwitz die
Stadtgemeinde gemeinsam mit der
Pfarre zu einer Muttertagsfeier ein. Kindergarten- und Schulkinder überbrachten den Müttern Lieder und Gedichte,
musikalische Ständchen kamen von der
Singrunde und dem Musikverein Osterwitz. Außerdem gab es für jede Mutter
einen bunten Blumengruß.
B E S TAT T U N G
WOLF
8530 DEUTSCHLANDSBERG
Hollenegger Straße 22
Tel.:
+43 664 / 23 84 580
www.bestattung-wolf.com
Auf Wunsch beraten wir Sie auch gerne bei Ihnen zuhause.
ÖFFNUNGSZEITEN
nach telefonischer Vereinbarung
GRAZ-ZENTRALFRIEDHOF • GRAZ-ST. PETER • KALSDORF • FELDKIRCHEN • DEUTSCHLANDSBERG • STAINZ • BAD GAMS
FRAUENTAL • SEIERSBERG-PIRKA • ST. STEFAN OB STAINZ UND TOBELBAD • LIEBOCH • VASOLDSBERG • LEOBEN
50
Seriös.
Einfühlsam.
Würdevoll.
BUNT GEMISCHT
KLASSENTREFFEN
Viele schöne Erinnerungen wurden beim 40-jährigen Abschlusstreffen der 4. Klasse der VS Bad Gams 1975/76 mit ihrem
Klassenvorstand Maria Dirnberger wachgerufen. Gemeinsam
mit Direktorin Maria Anna Kraxner wurde auch die alte Schulklasse besucht und besonders nette Geschenke, wie ein Herzzuckerl mit einem alten Klassenfoto oder die Kraxner-Schokolade-Sonderedition mit alten Fotos von der VS ausgetauscht.
ERHOLUNGSRAUM GARTEN
Bereits im Vorjahr starteten beim Volkshilfe Seniorenwohnheim die Arbeiten, um den Erholungsraum Garten nicht nur
für mobile Bewohner, sondern auch für Bettlägrige leichter
zugänglich zu machen. Neben dem behindertengerechten
Ausgang wurden auch eine schattenspendende Steinmauer errichtet, Bäume gepflanzt und Blumenbeete angelegt.
Kürzlich wurde der Garten mit einem schönen Fest eröffnet.
Nach einem Vortrag über Bienen durch Christine Hütl und
der Segnung des Kreuzes zum Innehalten und Gedenken
durch Kaplan Dr. Florian Mayer klang der Nachmittag mit kulinarischen Genüssen fröhlich aus.
Hausleiterin Hildegard Ehmann-Krois bedankt sich bei allen
Sponsoren und Helfern, die es ermöglicht haben, dass nun
alle Bewohner die Schönheit der Natur tagtäglich hautnah
erleben können.
AKTIV FÜR BRAUCHTUM UND TRADITION
Die Gruppe DL-Aktiv lud getreu ihrem Grundsatz, Brauchtum
und Tradition zu stärken bzw. zu erhalten, zu einer interessanten Studienveranstaltung nach Schwanberg ein und
konnte Günther Pototschnigg für eine Führung gewinnen.
Weiters gab es eine Weinverkostung mit traditionellen
Schmankerln beim Buschenschank Toni Peter in Gersdorf.
www.powoden.at
Frauental • Deutschlandsberg
Tel.: 0664 / 54 14 244
Innenausbau – Malerei
Parkett – Bodenbeläge – Raumausstattung
Sonnenschutz – Fassadengestaltung
Telefon: 0 34 62 / 43 74
51

Documentos relacionados