JEAN-JACQUES ROUSSEAU (1712

Сomentários

Transcrição

JEAN-JACQUES ROUSSEAU (1712
J E AN- JA C Q UE S RO USSE AU
( 1 712 - 1778)
Geboren
: 28. Juni 1712
Gestorben
: 2. Juli 1778
Herkunft
: Genf
Werke
: Emile und contrat social
Ausbildung
: Lehre als Gerichtsschreiber, Graveur, Musiker
„Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was
er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.“
Lebenslauf
Rousseau ist am 28. Juni in Genf geboren, als Sohn des Uhrmachers Isaac Rousseau. Seine
Frau Suzanne ist im selben Jahr gestorben. Der Vater verlässt Genf nach einem Rechtsstreit.
Sein Onkel erzieht in von nun an. war ein Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge, Staatstheoretiker,
Naturforscher, Komponist und ein Revolutionär. Er war einer der grössten Denker des
18 Jahrhunderts. Er kritisierte die Zivilisation, vertrat die Lehre von der Freiheit und Gleichheit der
Menschen. Dieser Gedanke von Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit beeinflusste ein Teil der
französischen Revolution. Doch die Bürger fürchteten seine revolutionären Schriften. Sein Werk
„Emile“ wurde 1762 durch das Pariser Parlament verurteilt und beschlagnahmt. Rousseau
flüchtete in die Schweiz und entzog sich somit einem Haftbefehl. Sein Werk „Emile“ wurde kurz
danach verboten und verbrannt. Er musste auf die St. Petersinsel fliehen da sein altes Haus mit
Steinen beworfen wurde. Doch nach sechs Wochen musste er die Insel schon verlassen, die
Regierung hatte es so angeordnet.
Zusammenhang mit der Aufklärung
Er war einer der grössten Denker des 18. Jahrhunderts. Er sagte dass
der Willen aller Bürger entscheiden soll.Volksvertreter sollen nur
vorschlagen ,doch das Volk entscheidet. Die griechische Demokratie
vom damaligen Athen war sein Vorbild.
http://de.wikipedia.org/wiki/Jeanhttp://rousseauinsel-en-scene.ch/
Luca und Noam