Kürzere Transitzeiten realisiert

Сomentários

Transcrição

Kürzere Transitzeiten realisiert
Schiene
Kürzere Transitzeiten realisiert
LOKS MIT RUSSPARTIKELFILTER
Ganzzug Kiel–Verona – vom Schiff auf Schiene umsteigen
„Grüne“ Züge
Von insgesamt 130 bestellten Dieselloks mit zusätzlichen Rußpartikelfiltern
hat DB Schenker Rail inzwischen bereits 80 im Einsatz. Die Rangierlokomotiven des Typs Gravita vom Hersteller Voith Turbotechnik fahren bislang
unter anderem in Halle (Saale), Hamburg und Hannover im Rangierdienst.
Mit den Filtern sollen nach Unternehmensangaben 97 Prozent der Rußpar-
Container, Wechselbrücken und kranbare Trailer können seit Oktober direkt im Kieler Ostseehafen zwischen
Göteborg und Verona vom Schiff auf
die Schiene umsteigen. Die neue Fähren-Schienen-Direktverbindung zwischen Schweden und Norditalien ist
ein Projekt der Unternehmen Kombiverkehr, Cemat und Stena Line.
Der Fahrplan. Die Abfahrtzeiten von
Zug und Fähre sind aufeinander abge-
stimmt, um kurze Transitzeiten zu ermöglichen. Abfahrt in Kiel ist jeden
Mittwoch sowie Sonntag. Annahmeschluss der schwedischen Ladungseinheiten ist jeweils am Vorabend um
7 Uhr in Göteborg. Die Züge erreichen
das Terminal Q.E., Verona, freitags und
dienstags. Wieder in Richtung Norden
starten dann Ladungseinheiten dienstags und samstags in Italien. Am Kieler
Schwedenkai geht es dann Mittwoch
tikel aufgefangen werden. Von den
bestellten Fahrzeugen sind 99 Lokomotiven in der 1000-kW-Variante sowie 31 in der Variante 1800 kW.
STUTTGART–ROTTERDAM
Hohe Auslastung
Über 10.000 TEU transportierte der
Shuttlezug Stuttgart–Rotterdam in seinen ersten sechs Monaten. Damit erreicht das Zugangebot laut Betreiber
Stuttgarter Container Terminal (SCT)
Ladungen für Schweden und Italien können im Kieler Ostseehafen zwischen
einen Auslastungsgrad von nahezu
Schiene und Schiff umsteigen. (Foto: Seehafen Kiel)
85 Prozent. Vor allem die Exportzüge
ab Stuttgart zeigten dabei gute Ergebnisse. Die Ladung für und aus der Region umfasst Automaterialien, Chemikalien, Schrott, Elektronik, Reifen,
Papier und andere Industriegüter.
Der Betreiber SCT möchte in die Beziehungen zum Rotterdamer Hafen
ZWISCHEN BARCELONA UND PAMPLONA
BEST startet neue Bahnverbindung
intensivieren. Der Shuttlezug des SCTeigenen Bahnunternehmens R2X pen-
Barcelona Europe South Terminal (BEST) nimmt eine neue Bahnverbindung
delt dreimal wöchentlich zwischen den
auf. Diese verbindet Barcelona und Pamplona, die 480 km voneinander
beiden Häfen. Die Importzüge legen
entfernt sind. Verlader und Logistik-Unternehmen können in Pamplona die
auch einen Lade-/Entladehalt in Duis-
gleichen Dienstleistungen in Anspruch nehmen, wie auch im Hafen von Bar-
burg ein. Zudem bestehen sechs
celona: Zollkontrolle, Konsolidierung und Containerlagerung. Der Pamplona-
Binnenschiffverbindungen pro Woche
Express pendelt drei Mal wöchentlich zwischen Pamplona-(Noain)-Bahntermi-
zwischen dem SCT und Rotterdam.
nal und BEST. Die Züge haben eine Kapazität von 62 TEU.
58 ConTraiLo 10/2012