Rund um Geburt und Familienstart

Сomentários

Transcrição

Rund um Geburt und Familienstart
Familienstart
willkommen
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
schön, dass Sie unser Jahresprogramm 2015/16 zur Hand nehmen.
Wir haben Ihnen wieder interessante und vielfältige Angebote zusammengestellt. Sie werden Vertrautes und ganz Neues entdecken
und sicherlich etwas Passendes für sich finden.
Viel Spaß beim Lesen – und: Willkommen im Haus der Familie!
Zertifikat-RegistrierNr. 002744 QVB
Willkommen
Das Haus der Familie Villa Butz wird finanziell unterstützt von:
3
Wofür wir stehen
Wir stehen für ein am Christentum orientiertes Menschenbild, für einen offenen
Familienbegriff und für ein lebendiges, vielfältiges Bildungsangebot für Menschen
aller Generationen und verschiedener Kulturen.
Wir achten auf hohe Qualität, Aktualität und eine wertschätzende Haltung gegenüber
jeder Person, um die Zukunft menschlich zu gestalten.
Wir sprechen generationsübergreifend alle Menschen an, unabhängig von
Geschlecht, Alter, Herkunft, Religion und Lebenssituation.
Unser Ziel ist, Menschen zu befähigen, zu unterstützen, in ihrem Alltag
zu begleiten und Integration zu fördern.
Beides ist wichtig: Wissensvermittlung und achtsames Zusammenleben.
Wir bieten eine breite Palette von Vorträgen, Kursen, Seminaren, offenen Treffs und Projekten.
Darüber hinaus organisieren wir bedarfsorientiert Veranstaltungen.
Unser Qualitätsstandard ist zertifiziert.
Wir sind ein Team aus Haupt-, Neben- und Ehrenamtlichen mit hoher fachlicher
Qualifikation und großer Sozialkompetenz.
Unser erfahrenes multiprofessionelles Team ist gut vernetzt und macht entsprechend
den Bedürfnissen der Kursteilnehmenden passgenaue Angebote.
Diese werden flexibel und zeitnah realisiert.
Wir haben ein Haus mit Atmosphäre in zentraler Lage mit großem Garten und freundlichen,
gut ausgestatteten Räumen. Dazu kommen eine Reihe Außenstellen.
4
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Programm Sept. 2015 – Aug. 2016
Herzlich willkommen
3
Wohin heute? Einzelveranstaltungen nach Beginn
7
Rund um Geburt und Familienstart
Vor der Geburt
Geburtsvorbereitung
Fitness und Entspannung in der Schwangerschaft
Baby im Anflug: Säuglingspflege und mehr
13
13
13
14
17
Nach der Geburt
Wellcome – Praktische Hilfen für Familien nach der Geburt
Rund ums Baby
Wieder fit werden – Rückbildung, Fitness und mehr
21
21
22
26
Mit Kindern aktiv
Babymassage, Babyschwimmen, Babymusikgarten
Gruppen im ersten Lebensjahr: PEKiP, LEFino, Emmi Pikler…
Mini-Clubs für Kinder und Erwachsene
Mini-Kindi für Kinder ab 1 ½ Jahren ohne Eltern
Musikgarten und Musikwiese
29
29
31
34
35
36
Offene Treffs / Göppinger Familientreffs
Fortbildung für pädagogische Berufe
Tagesmutter / Tagesvater – Aus- und Weiterbildung
83
87
Qualifizierung für das Ehrenamt –
Singpaten, Familienpaten, Integrationspaten,
Ehrenamtliche in der ambulanten Seniorenarbeit
90
Leben gestalten
Studium Generale, Literatur, Kunst, Kultur
Religion und Spiritualität
Information – Orientierung – Lebensthemen
Frauen informieren sich
Männerthemen – Väterzeiten
93
94
95
96
102
105
Älterwerden – Chance und Abenteuer
Göppinger Seniorenakademie
Lebensthemen
107
107
107
37
Gesund & fit
Gesunde Kinder – gesunde Zukunft
Rund um Gesundheit
Entspannung und Körpererfahrung
Bewegung: Gymnastik, Schwimmen und mehr ...
113
113
114
118
122
Eltern und Kinder gemeinsam
39
Gesundheit und Ernährung
125
Väter & Kids
41
Für Kinder und Jugendliche
Fit für die Schule
Schwimmen, Bewegung, Entspannung und mehr
Forschen & Entdecken
Kochen – Backen – Kreativität
43
43
44
48
49
Kochen und Genießen
Kochkurse & Kochtreffs
Dem Profi über die Schulter geschaut
Einzelabende Kochen – Backen – Genießen
127
127
128
129
Für Jugendliche ab 12 Jahren
52
Ferienprogramm Sommer 2015
54
Ausflüge & Events
Mit Kindern unterwegs
Erwachsene und Jugendliche unterwegs
Events
Theater für Kinder
59
59
63
69
70
Kleidung, Mode & Kreativität
Nähkurse und Nähtreffs
Neue Näh-Ideen
Spaß am Handarbeiten
Filz-Ideen
Jahreszeiten-Tisch
Individueller Schmuck
Rund ums Malen
Accessoires, Home-Deko und noch mehr …
139
139
140
141
142
142
143
143
144
Rund um Erziehung
Religiöse Erziehung
Vorträge & Elterngespräche zu Erziehung
Seminare zu Erziehungsfragen
73
73
74
82
Unser Leitbild
4
Anmeldung
146
Allgemeine Geschäftsbedingungen
146
5
Für die
besonderen
Momente!
6
UHREN HALLER Juwelier
ULMER STRAßE 13
73037 GÖPPINGEN
TELEFON 07161-72140
W W W. U H R E N - H A L L E R . D E
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Wohin heute?
Einzelveranstaltungen und neue Kurse
September 2015
Do
Sa
Mo
Mi
Do
Fr
Sa
Sa
Sa
Sa
Mo
Mo
Mo
Mo
Di
Do
Fr
Fr
Fr
Sa
Di
Di
Mi
Mi
Mi
Mi
03.
05.
14.
16.
17.
18.
19.
19.
19.
19.
21.
21.
21.
21.
22.
24.
25.
25.
25.
26.
29.
29.
30.
30.
30.
30.
Die SWR Fernseh-Studios
Fan-Tour in der Mercedes-Benz-Arena
Umgang mit Strafe
Margaretenspitze häkeln
Pilze in Ernährung und Heilkunde
Natürlich gebären
Selbstverteidigung für Mütter und Töchter
Kletterspaß im Kletterwald Plochingen
Luna Yoga® – Workshop für Frauen
Lateinamerikanische Küche
Erste Hilfe bei Säuglingsnotfällen
MBSR – Stressbewältigung durch Achtsamkeit
Bluthochdruck
Die ayurvedische vegetarische Küche
In Achtsamkeit das Leben meistern
Kritik, Lob und Ermutigung
Kindertheater: Das verzauberte Zauberbuch
Essen und Abnehmen -LOGIsch!
Keine Angst vor dem Socken stricken
Mutter Erde, König Winter, Frühlingsfees
Brot backen im Backhäusle
Stark wie Pippi Langstrumpf
Lecker, locker, leicht gekocht
Übergänge leichter machen
Wenn Kinder nicht richtig essen wollen
Neue vegane Rezepte
Oktober 2015
Do
Do
Do
Do
Fr
So
Mo
Mo
Mo
Mo
Mo
Di
Di
Di
Di
Di
Di
Mi
Mi
Mi
Mi
01.
01.
01.
01.
02.
04.
05.
05.
05.
05.
05.
06.
06.
06.
06.
06.
06.
07.
07.
07.
07.
Kinder brauchen Werte
Männer und Frauen, der große Unterschied
Gehirngerechte Lerntechniken
Hochstapler-Kochkurs: Schokolade
Unruhige Kinder
Erlebnis-Stallbesichtigung mit Führung
Gesund und gelassen mit Baby
Wie Bücher zu Freunden werden
Das Göppinger Apothekenwesen
Erste Hilfe bei Kindernotfällen
Neue Herbstrezepte
Die Welt singt und tanzt
Impfungen – Pro & Kontra
Better aging – Fit in die besten Jahre
Alles mit Apfel gekocht
Häkelschmuck aus Stahldraht
Ikebana – japanische Blumenkunst
Taufe – Ja? Nein? Oder später?
Er-ziehung fängt mit Be-ziehung an
Abenteuer Erziehung
Lerne zu werden, der du bist
57
57
39
141
125
14
39
59
102
129
22
114
114
129
103
74
70
125
141
142
63
74
22
74
22
129
87
100
100
129
39
59
23
74
107
87
128
38
113
114
129
143
144
22
74
82
101
Mi
Do
Do
Do
Fr
Fr
Sa
Sa
Sa
Sa
Mo
Mo
Mo
Mo
Di
Di
Di
Di
Mi
Mi
Mi
Do
Do
Do
Fr
Fr
Sa
Sa
Sa
Sa
Sa
So
Mo
Mo
Di
Di
Mi
Mi
Mi
Mi
Mi
Mi
Mi
Do
Do
Fr
Fr
Fr
Sa
Sa
Sa
07.
08.
08.
08.
09.
09.
10.
10.
10.
10.
12.
12.
12.
12.
13.
13.
13.
13.
14.
14.
14.
15.
15.
15.
16.
16.
17.
17.
17.
17.
17.
18.
19.
19.
20.
20.
21.
21.
21.
21.
21.
21.
21.
22.
22.
23.
23.
23.
24.
24.
24.
Kochen: Alles Burger
Vom Apfel zum Saft
Grimms Märchen
Kubanisch kochen
Vom Paar zur Familie
Ausstellung: Trotz allem – ich lebe.
Babys tragen – fördern, stärken
Kinder- und Jugendtrauergruppe
Vorher-Nachher – Ein neuer Typ
Grau – chic – schön!
Elterngeld, Kindergeld & Co.
Gesund und gelassen mit Baby
Kinder stärken für das Leben
Neue Herbstrezepte
Grenzen setzen – Raum lassen
Homöopathische Hausapotheke
Schnell & lecker – Herbstgerichte
Pulswärmer in Broomstick-Technik
Besichtigung der Schuler AG
Kinder die trauern gut begleiten
Nivea, Persil, Frosch & Co. – was ist wirklich drin?
Tagesmutter – ein Beruf für mich?
Die Magie des Zuhörens
Malend sich selbst neu entdecken
Was geschieht mit unserem Müll?
Führung: Gedenkstätte Stuttgarter Nordbahnhof
Erlebniswanderung mit Schlittenhunden
Kirchenführung in St. Martinus, Donzdorf
Rundflug "Teck – Hohenneuffen – Alb"
Lust auf erste Schauspielerfahrungen?
Farbe und Stil – was passt zu mir?
Auf Fossiliensuche in Holzmaden
Wochenbett-Depression
Ohne Zoff durch die Erziehung
Alternativen in der Schmerzbehandlung
Motivtorten gestalten
Wie wir unsere Kinder stark machen
Versichert und verkauft
Entrümpeln – aber richtig!
Kunterbunte Kinderkost
Kleingebäck mal süß und mal pikant
Hochstapler-Kochkurs: Indonesisch
Klöppelspitze
Essen soll Freude machen
Was Frauen über Rente wissen sollen
Kindertheater: Kasperle und Eselchen
Die Altersrente
Silberschmiedekurs
Babys tragen – Praxiskurs
Ein paar Stunden nur für mich
Natürlich geschminkt
129
60
95
129
23
69
23
46
103
103
19
23
74
128
75
114
129
141
63
88
97
75
100
144
60
65
60
65
68
98
103
60
25
75
115
130
75
96
98
113
130
130
141
22
38
70
109
143
25
88
103
7
So
Mo
Mo
Mo
Mo
Di
Di
Di
Mi
Mi
Mi
Do
Fr
Fr
Fr
25.
26.
26.
26.
26.
27.
27.
27.
28.
28.
28.
29.
30.
30.
30.
Silberschmiedekurs
Volksmärchen und Klangmeditation
Basiswissen 5-Elemente-Küche
Kubanisch kochen
Filzwerkstatt
Wenn Mama und Papa sich trennen
Die 12 Salze des Lebens
Schnell & lecker – after work!
Hausaufgaben – Wie kann ich helfen?
Kulinarisches Malta
Wokken Sie mit!
Das Wunder der Achtsamkeit
Mit den Händchen sprechen
Heimische Obst- und Gemüsesorten als Heilmittel
Glutenfrei backen
November 2015
8
Mo
Mi
Do
Do
Do
Do
Mo
Mo
Mo
Mo
Mo
Mo
Di
Di
Di
Mi
Do
Do
Do
Do
Fr
Fr
Fr
Sa
Sa
Sa
Mo
Mo
Mo
Di
Di
Di
Di
Mi
Mi
Do
Do
Do
Do
Do
Fr
Fr
Fr
Sa
02.
04.
05.
05.
05.
05.
09.
09.
09.
09.
09.
09.
10.
10.
10.
11.
12.
12.
12.
12.
13.
13.
13.
14.
14.
14.
16.
16.
16.
17.
17.
17.
17.
18.
18.
19.
19.
19.
19.
19.
20.
20.
20.
21.
Stadtmuseum Storchen
Werksbesichtigung – Wibele
Das Leben im Jurameer – Ausflug
Betriebsbesichtigung bei Märklin
Besichtigung von AQUA RÖMER
Therapeutische Wickel und Auflagen
Medien im Kleinkindalter
Das Zürcher Ressourcenmodell
Lesung: Wenn's "Abenteuer Alter" naht
Erste Hilfe bei Kindernotfällen
Grundkochkurs
Neue Rezepte für die Festtagsküche
Schlafen Sie gut?
Entspannung mit Klangschalen
Nudelgerichte hausgemacht
Knödel & Co.
Lesetraum-a
Fit für die Schule
Einblicke ins Hospiz in Faurndau
Suppen und Eintöpfe
Faszination Feuer
Von der Nachricht zur fertigen Zeitung
Nahtod-Erfahrungen
Kindertheater: Hans im Glück
Pumphose nähen
Feuerdrache filzen
Säuglingspflege für Großeltern
Was ist ein Schlaganfall
Topfit statt Triefnase
Doktorspiele – Total normal!?
Hauptsache versichert?
„Versteckte“ Schadstoffe entlarven
Whisky Islay
Tod – (k)ein Thema für Kinder?
Er-ziehung fängt mit Be-ziehung an
Stern aus Weidenruten
Es geht mir gut!
Magenbeschwerden – Gastritis
Weihnachtsbäckerei
Thailändische Küche
Stall für die Weihnachtskrippe
Weihnachtsbäckerei
Beleuchteter Bascetta-Stern
Mein Nikolausstiefel
50
17
125
134
142
75
115
130
75
130
130
100
25
125
130
60
60
49
60
61
113
39
101
69
87
127
128
115
121
130
130
44
76
107
130
48
66
95
70
140
142
17
115
115
76
96
97
131
73
74
51
100
115
131
131
41
131
145
39
Sa
Sa
Mo
Di
Di
Di
Di
Mi
Mi
Mi
Do
Do
Fr
Fr
Sa
Sa
Sa
Sa
Sa
Mo
Mo
Mo
21.
21.
23.
24.
24.
24.
24.
25.
25.
25.
26.
26.
27.
27.
28.
28.
28.
28.
28.
30.
30.
30.
Silberwarenfabrik Ott-Pauser
Texte gestalten, lesen und rezitieren
Signale des Babys verstehen
Adventskalender: Zauberschloss
Lese-/Rechtschreibschwäche
Essen wie in Peru
Wildfrüchte im Herbst
Babybreie kochen
Zoff im Kinderzimmer
Jahreszeitentisch: Himmelssternchen
Was mir wichtig ist, wenn ich einmal sterbe
Der Advent steht vor der Tür
Mhm ... Weihnachtsgutsle!
Kerzenständer mit Mistelzweigen
Richtig lernen von Anfang an
Offenes Filzen für Kinder ab 8 Jahren
Hochsteckfrisuren für jeden Anlass
Starker Rücken – Workshop
Adventskranz oder Türkranz binden
Kindergesundheit stärken
Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung
Allergien erfolgreich behandeln
Dezember 2015
Di
Mi
Mi
Do
Fr
Sa
Sa
Sa
So
Mo
Di
Mi
Mi
Do
Sa
01.
02.
02.
03.
04.
05.
05.
05.
06.
07.
08.
09.
09.
10.
12.
Weihnachtsmenü
Energie In und Für Uns
Malen mit Pastellkreiden
Veränderung gezielt gestalten
Wasserflüstern: Dorothee's Gedichte
Yoga-Dance-Workshop
Filzwerkstatt
Effekte und Techniken auf Leinwand
Kindertheater: Weihnachtsmarkt in Kasperlhausen
Kinder brauchen emotionale Intelligenz
Räuchern mit Kräutern und Harzen
Pubertät
Tumore in der Gynäkologie
Weihnachtsbrunch – ganz entspannt
Christbaumschlagen
Januar 2016
Mo
Mo
Di
Di
Di
Mi
Sa
Sa
Mo
Mo
Mo
Mo
Di
Di
Di
Mi
Do
Do
Do
Sa
11.
11.
12.
12.
12.
13.
16.
16.
18.
18.
18.
18.
19.
19.
19.
20.
21.
21.
21.
23.
Familienalltag von A bis Z
Afrikanisch kochen
Lebensfreude
Schaukochen: Fisch
Single-Rezepte für jeden Tag
Offen und frei werden für Neues
Entdecke deine Kraftquellen
Luna Yoga® – Workshop für Frauen
Erste Hilfe bei Säuglingsnotfällen
MBSR – Stressbewältigung durch Achtsamkeit
Braten, Klassiker der Kochkunst
Filzwerkstatt
Motivation und die Frage des Könnens
Gesetzliche Betreuung
Osteopathie
Die Bedeutung des Spielens
Führung in der Staatsgalerie
Ziele finden und erreichen
Essen und Abnehmen – LOGIsch!
Die kleine Raupe Nimmersatt filzen
66
95
23
40
76
131
131
22
76
142
96
131
49
145
40
51
103
115
145
23
109
116
131
101
143
100
40
119
142
144
70
76
116
76
114
131
41
98
131
101
132
132
101
103
102
22
114
132
142
77
109
116
77
94
100
125
40
Willkommen
Sa
Sa
Mo
Mo
Di
Mi
Mi
Mi
Mi
Do
Do
Fr
Fr
Fr
Sa
23.
23.
25.
25.
26.
27.
27.
27.
27.
28.
28.
29.
29.
29.
30.
Sa
Sa
30.
30.
Familienstart
01.
02.
02.
02.
02.
03.
04.
04.
05.
06.
15.
15.
15.
16.
16.
16.
17.
17.
17.
18.
18.
18.
19.
19.
20.
20.
20.
22.
22.
22.
22.
22.
23.
24.
24.
Kinder &
Jugendliche
Pfannkuchen backen
Leben oder gelebt werden?
Vier Werte, die eine Familie tragen
Was Frauen über Rente wissen sollen
Erotisches Menü
Wenn Konsequenz in die Sackgasse führt
Die schönsten Radwege in Europa
Schnell & lecker – Wintergerichte
Asiatische Küche
Der kindliche Zorn
Schwäbisch kochen
Gewaltfreie Kommunikation
Wenn sich Paare trennen
Upcycling: Flechttasche aus Tetrapack
MFM – Dem Geheimcode
meines Körpers auf der Spur
Kindertheater: Im Wunderwald
Selbstverteidigung für Frauen
Februar 2016
Mo
Di
Di
Di
Di
Mi
Do
Do
Fr
Sa
Mo
Mo
Mo
Di
Di
Di
Mi
Mi
Mi
Do
Do
Do
Fr
Fr
Sa
Sa
Sa
Mo
Mo
Mo
Mo
Mo
Di
Mi
Mi
Mit Kindern
aktiv
Ausflüge &
Events
49
102
25
39
132
77
98
132
133
77
133
88
97
144
47
71
104
Wenn die Hände ein Wiegenlied singen
26
AD(H)S – Was ist das?
77
Gesundes Raumklima
97
K & K – Wiener Küche 1
133
Fischgerichte
133
Köstliche Hackfleischhits
133
Pubertät
73
Elterncoaching
79
Kindertheater: Cowboy Jonny und das Pony
71
Crashkurs: Fit im Haushalt
98
Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit
19
Für das Alter vorsorgen
97
Valentins-Menü
133
Von der Milch zum Brei
22
Mit Heilpflanzen durchs Jahr
116
Hausschuhe aus Granny Squares
142
Umgang mit verhaltensoriginellen Kindern
84
Life Kinetik macht den Unterschied
116
Jahreszeitentisch: Blumenkinder
143
Ich würde gerne Elternzeit nehmen, aber ...
19
Männer und Frauen, der große Unterschied
100
Kreatives aus der Winterküche
133
Natürlich schwanger! Natürlich gebären!
14
Doula? Was ist das?
19
Snacks für die Geburtstagsfeier
49
Effizienter lernen – Kräfte mobilisieren
52
Mit Stimme und Sprechen gut ankommen!
98
Gute Betreuung für mein Kind
26
Zeitmanagement in der Familie
79
Frühlingsfrische Kräuterküche
128
Mehr Soße bitte!
133
Schaukochen: Lamm
133
Veränderungen in der Familie erfolgreich meistern 79
Kinder haben ein Recht auf Risiko
79
Hausaufgaben – leichter gemacht
79
Rund um
Erziehung
Mi
Mi
Mi
Do
Do
Fr
Fr
Fr
Sa
Sa
Sa
Sa
Mo
Mo
Mo
Mo
Mo
Leben
gestalten
24.
24.
24.
25.
25.
26.
26.
26.
27.
27.
27.
27.
29.
29.
29.
29.
29.
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kunterbunte Kinderkost
Krankheit als Symbol
Vegetarisch ist In
Von der Milch direkt zu Nudel, Brot…
Energievergleich von Lebensmitteln
Unterhaltsverpflichtungen gegenüber Eltern
Ganzheitliches Gedächtnistraining
Handtasche aus Fahrrad-Reifen
Gewaltfreie Kommunikation
Krankheiten ausheilen
Körperwahrnehmung und Entspannung
Filzwerkstatt
Gesund und gelassen mit Baby
Erste Hilfe bei Kindernotfällen
Entgiften
Frühlingsfrische Kräuterküche
Philippinische Spezialitäten
Kleidung, Mode
& Kreativität
113
116
133
22
116
97
109
144
53
116
121
142
23
87
116
128
134
März 2016
Di
Di
Mi
Mi
Do
Fr
Sa
Sa
Mo
Mo
Di
Di
Mi
Mi
Mi
Do
Do
Fr
Sa
Sa
Sa
Sa
Sa
Sa
So
Mo
Mo
Mo
Mo
Di
Di
Di
Di
Di
Mi
Mi
Mi
01.
01.
02.
02.
03.
04.
05.
05.
07.
07.
08.
08.
09.
09.
09.
10.
10.
11.
12.
12.
12.
12.
12.
12.
13.
14.
14.
14.
14.
15.
15.
15.
15.
15.
16.
16.
16.
Selbstbewusstes Kind oder kleiner Tyrann?
79
Wokken Sie mit!
130
Psychische Auffälligkeiten im Kindesalter
80
Osteopathie bei Säuglingen und Kleinkindern
113
Magen-Darm-Gesundheit
117
Sonne, Vitamin D und Gesundheit
117
Keine Angst vor dem Vorstellungstermin!
53
Tanzimprovisation
122
Traditionelle Chinesische Medizin
117
Ostermenüs
128
Heilpflanzen am Wegesrand
117
Grüne Smoothies und Gesundheit
125
Kinder brauchen Regeln und Rituale
80
Gute Aussichten für Paare
99
Risotto, Pasta, Gnocchi
134
Heuschnupfen
117
K & K – Wiener Küche 2
134
Senfmanufaktur in Schorndorf
66
Schmieden für Eltern mit Kindern
40
Offenes Filzen für Kinder ab 8 Jahren
51
Effizienter lernen
52
Entdecke dich selbst!
53
Jin Shin Jyutsu bei Krebs
117
Italienischer Brunch
134
Interaktives Kinderkonzert
47
Zeichen der Wechseljahre
104
Hilfen zur Kommunikation bei Demenz
111
Ostermenüs
128
Keine Angst vor Hefeteig
134
Kindheit in der Wüste
47
Die arabischen Ölstaaten: Heute reich, und morgen? 94
Hilfen für pflegende Angehörige
111
Homöopathie für Eltern kleiner Kinder
113
Italienisch kochen
134
Elterngeld, Kindergeld & Co.
19
Kinder müssen ungehorsam sein
80
Blutdruck und Lebensqualität
114
9
Mi
Mi
Do
Do
Fr
Fr
Sa
Sa
Sa
Mo
Mo
Mo
Di
Mi
Mi
Di
Mi
Do
Do
16.
16.
17.
17.
18.
18.
19.
19.
19.
21.
21.
21.
22.
23.
23.
29.
30.
31.
31.
Leckere Maultaschen – selbst gemacht
Jahreszeitentisch: Bienen
Entwicklung im ersten Lebensjahr
Kubanisch kochen
Forschen: Farbspiele
Rund um den Bio-Garten
Osternest basteln
Clown-Theater
Hochsteckfrisuren für jeden Anlass
Trotzphase
Halbe Eltern – ganze Familie
Italienisches Menü
Essen lernen am Familientisch
Sinnvolle Regeln in der Familie
Motivtorten gestalten für Anfänger
Besichtigung von AQUA RÖMER
Wibele – ein wahrer Genuss
Das Leben im Jurameer
Betriebsbesichtigung bei Märklin
April 2016
10
Sa
Sa
Mo
Mo
Di
Di
Di
Di
Mi
Do
Do
Fr
Fr
Sa
Sa
Sa
So
Mo
Mo
Mo
Mo
Di
Di
Mi
Mi
Mi
Do
Fr
Sa
Sa
Sa
So
Mo
Mo
Mo
Mo
Mo
Di
Di
Mi
02.
02.
04.
04.
05.
05.
05.
05.
06.
07.
07.
08.
08.
09.
09.
09.
10.
11.
11.
11.
11.
12.
12.
13.
13.
13.
14.
15.
16.
16.
16.
17.
18.
18.
18.
18.
18.
19.
19.
20.
Wie lebten die Mönche im Mittelalter?
Brot und Spiele auf dem Bauernhof
Was tun bei Sucht im Freundeskreis?
Männer an den Herd!
Mein Kind wird gemobbt
Pubertät ... wenn Kinder flügge werden
Grundkochkurs
Fisch und Meeresfrüchte
Demenz- und Alzheimer-Kranke verstehen
Erzähl mir was von Religion!
Giftpflanzen im heimischen Garten
Besichtigung Destillerie Kaiser
Fotoausstellung: „Leben im Hospiz“
Leckeres aus Hefeteig
Männer: Die 2. Halbzeit entscheidet
Babypuppe basteln
Kräuterspaziergang
Volksmärchen und Klangmeditation
Autismus
Sprachentwicklung und -förderung
Heimische Kräuter für kleine „Wehwehchen“
Frühjahrsputz mit dem Wissen der Kräuterfrauen
Das perfekte Steak
Wenn mir mal wieder der Gaul durchgeht
Essen wie in Peru
Dekoration – Jahreszeitentisch
Allergien müssen nicht sein
Stillvorbereitungskurs
Gewaltfreie Kommunikation
Jungen sind anders – Mädchen auch
Wohlfühlmassage Workshop
Kindertheater: Der Märchenstern
Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung
Mit Musik geht vieles im (Pflege)-Alltag besser
Die eigene Atmung wahrnehmen
Sommerleichte Gerichte mit Fisch
Frühlingsmenü – frisch und leicht
Singen und Musizieren mit Kindern
Altersversorgung und Vermögensaufbau
Kunterbunte Kinderkost
134
143
26
134
48
98
51
71
103
80
80
134
23
80
134
61
60
49
60
61
61
117
135
80
83
127
135
111
96
98
66
69
49
105
140
67
17
80
89
117
104
135
81
135
143
125
19
48
84
121
71
109
111
118
128
135
89
104
113
Mi
Mi
Do
Do
Fr
Fr
Fr
Fr
Sa
Sa
Mo
Mo
Mo
Di
Mi
Mi
Mi
Do
Do
Do
Fr
Sa
Sa
20.
20.
21.
21.
22.
22.
22.
22.
23.
23.
25.
25.
25.
26.
27.
27.
27.
28.
28.
28.
29.
30.
30.
Mai 2016
Mo
Mo
Mo
Di
Di
Mi
Mi
Fr
Sa
Sa
Mo
Mo
Mo
Di
Di
Do
Do
Do
Fr
Sa
Di
Do
Sa
Sa
Mo
Di
Di
02.
02.
02.
03.
03.
04.
04.
06.
07.
07.
09.
09.
09.
10.
10.
12.
12.
12.
13.
14.
17.
19.
21.
28.
30.
31.
31.
Backschule zu Biskuit und Mürbteig
Entrelac – die neue Stricktechnik
Der Freude auf der Spur
Ernährung bei Menschen mit Demenz
Wasserflüstern: Dorothee's Gedichte
Nudeln, Pasta, Spätzle und Co.
Rechte und Pflichten von Vätern nach Scheidung
Glutenfrei kochen
Hinter den Kulissen des Echterdinger Flughafens
Entdecke deine Kraftquellen
Säuglingspflege für Großeltern
Sommerleichte Gerichte mit Fisch
Afrikanisch kochen
Mosaik: Eidechse auf einem Stein
Taufe – Ja? Nein?
Versorgen – Verwöhnen – (V)Erziehen
Asiatisches Menü aus dem Wok
Vorbeugung von Essstörungen
Wildkräuter im Frühling
Vogeltränke mit Mosaiksteinen
Der FriedWald Wangen
Mit dem Förster unterwegs
Rundflug "Teck – Hohenneuffen – Alb"
135
142
101
111
40
67
97
135
56
103
17
128
135
51
22
26
135
81
136
145
65
62
68
Signale des Babys verstehen
Schwäbische Gerichte mit neuem Pfiff
Filzwerkstatt
Pubertät in der Familie
Kochen: Tim Mälzer 3
Mit Kindern über den Glauben reden
Wieviel Förderung braucht mein Kind?
Führung in Ave Maria Deggingen
Stadt und Kloster Lorch
Kindertheater: Ich glaub' mich küsst ein Schwein!
Kindergesundheit stärken
Ernährung für die Frau ab 40
Schwäbische Gerichte mit neuem Pfiff
Fibromyalgie, CFS, MCS und soziale Leistungen
K & K – Wiener Mehlspeisküche
Zappelphilipp und Co.
Felix, mach mal!
Homöopathie bei chronischen Krankheiten
Nachtklettern im Kletterwald Plochingen
Wildkräuter-Kochkurs
Mountainbiken wie ein Profi
Greifvögel und Eulen in Lorch
Urmu – Museumsführung und Höhlenwanderung
Führung im Mercedes-Benz-Museum
Pizza wie vom Italiener
Aphrodisiaka – Pflanzen der Liebe
Frühlingsküche
23
128
142
81
136
74
81
67
67
71
23
104
128
109
136
81
82
118
67
137
40
62
62
62
57
118
136
Juni 2016
Mi
Mi
Do
Do
Do
Fr
Fr
01.
01.
02.
02.
02.
03.
03.
Lieblingsrezepte für kleine Leckermäulchen
Die kleine Raupenfamilie filzen
Führung in der Kunstgießerei Strassacker
Schnell & lecker – Sommergerichte
Hochstapler-Kochkurs: Orient Express
Hägenmark-Manufaktur Rösch
Tänze aus aller Welt
136
143
68
136
136
68
38
Willkommen
Sa
Sa
So
Mo
Mo
Mo
Di
Di
Mi
Mi
Do
Do
Sa
Mo
Mo
Di
Di
Mi
Do
Fr
Fr
Sa
Sa
Sa
Sa
Sa
Sa
Mo
Mo
Mi
Mi
Mi
Sa
Mo
Mo
Mi
Do
04.
04.
05.
06.
06.
06.
07.
07.
08.
08.
09.
09.
11.
13.
13.
14.
14.
15.
16.
17.
17.
18.
18.
18.
18.
18.
18.
20.
20.
22.
22.
22.
25.
27.
27.
29.
30.
Juli 2016
Sa
Sa
Sa
Di
Di
Di
Mi
Mi
Sa
Mo
Mo
Mi
Sa
So
Mi
Fr
02.
02.
02.
05.
05.
05.
06.
06.
09.
11.
11.
13.
16.
17.
20.
22.
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Abenteuerspiele
40
Familien-Kanutour
62
Botanische Exkursion am Wasserberg
62
Beschäftigung bei Menschen mit Demenz
111
Heilströmen
118
Die ayurvedische vegetarische Küche
136
Abenteuer Erziehung
82
Hochstapler-Kochkurs: Südamerika
136
Stillen – praktische Anleitung
19
Malen mit Acryl
56
"Meine Eltern sind nur peinlich ..."
53
Spargel, Spinat, Rucola, Erdbeeren, Rhabarber
137
Exklusiver Designer-Schmuck
143
Basic Cooking Express
127
Fünf einfache, leichte Gerichte
128
Mit Frauenheilkräutern die weibliche Mitte stärken 104
Windlichter filzen
142
Gefahren der neuen Medien
82
Tagesmutter – ein Beruf für mich?
75
Hinter den Kulissen der Staatstheater
68
Kasperl und die Schatzkarte
71
Grillen mit dem eigenen Spieß
41
Kinder im Wald
52
Kräuterspaziergang
67
Pedelec-Tour durch das Voralbgebiet
68
Einfach leben – Zeit fürs Wesentliche
105
Wildkräuter-Kochkurs
137
Fünf einfache, leichte Gerichte
128
Asiatisches Menü aus dem Wok
135
Wenn Kinder einen Chirurgen brauchen
114
Tapas & Antipasti
137
Arm Knitting – Strickneuheit
142
Südländischer Grillabend
137
Märchen-Klang-Reise: Dornröschen
41
Wege aus der Brüllfalle
82
Kunterbunte Kinderkost
113
Sind Sie auch einsam?
102
Kreative Holztiere schreinern
Sommerfest in der Villa Butz
Kindertheater Keinohrhase
Spagyrik – alte Heilmethode entdeckt
Grillparty
Hochstapler-Kochkurs: Indisch
Kinder mit Dyskalkulie
Mediterrane Küche für jeden Tag
Entdecke deine Kraftquellen
Veganes Grillen
Sommermenü – frisch und leicht
Jahreszeitentisch: Frauenschuh
Ein Stadtrundgang in Tübingen
Kräuterspaziergang
Philippinische Spezialitäten
Italienisch kochen nur für Vegetarier
52
70
71
118
137
137
82
137
103
137
137
143
68
67
137
137
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Anmeldung –
so geht’s
1. Schritt: Auswählen
Suchen Sie sich einen Kurs oder Vortrag aus unserem Programmheft oder auf unserer Homepage aus: www.hdf-gp.de
2. Schritt: Anmelden
Internet:
www.hdf-gp.de
E-Mail:
[email protected]
Telefon:
07161-9605110
Telefax:
07161-9605117
Post:
Mörikestr. 17, 73033 Göppingen
Persönlich:
Im Büro zu den Öffnungszeiten
Anmeldekarte: Letzte Seite des Programmhefts
Eine Anmeldebestätigung erhalten Sie nur, wenn wir Ihre E-MailAdresse haben.
3. Schritt: Bezahlen
Erteilen Sie uns eine Einzugsermächtigung. Die Kursgebühren werden erst nach Kursbeginn abgebucht oder bezahlen Sie bar vor dem
Kurs im Büro.
Viel Spaß beim Kursbesuch!
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 08.30 – 12.00 Uhr
Montag und Dienstag 14.30 – 17.30 Uhr
Donnerstag
14.30 – 19.00 Uhr
Hier geht es direkt zu
unserem Internetangebot
auf www.hdf-gp.de
11
ationale
3 2. Intern sstellung
hnau
Modellba lintage 2015
ärk
und 10. M
Das MEGA-Familienevent in Göppingen
18. bis 20. September 2015
www.maerklin.de
Damit fängt der Spaß an!
Mit Märklin my world und den prämierten Startpackungen mit Batteriebetrieb sowie viel Zubehör zum
Taschengeldpreis. Für richtigen Spielspaß – ideal für alle Kinder ab 3 Jahren.
Jetzt im Spielwarenhandel und bei Ihrem Märklin Fachhändler vor Ort!
Startpackung
„Regional Express“.
Art. 29209
12
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Rund um Geburt und Familienstart
Im Haus der Familie finden werdende Mütter und
Väter alles unter einem Dach!
– Geburtsvorbereitung für Paare und Frauen allein
am Abend und am Wochenende
– Moderne Säuglingspflege in Kompakt- und Abendkursen
– Hebammensprechstunde und Beratung
– wellcome – Praktische Hilfen nach der Geburt
– Ernährung des Säuglings und Kleinkinds
– Vorträge und Kurse rund ums Baby
und zu Erziehungsfragen
– Wieder fit werden mit Rückbildungsgymnastik und mehr
– Babymassage
– Babyschwimmen
– Babymusikgarten
– PEKiP-, LEFino-, Emmi Pikler-, Eltern-Kind-Gruppen
– und vieles mehr…
Unsere Angebote wollen Sie begleiten und unterstützen auf dem
Weg des Familie-werdens und Eltern-seins. Neben Informationen,
Austausch und Übungen bieten sie auch den nötigen Raum für Reflexion.
Freuen Sie sich auf die Begegnung mit anderen jungen Eltern und
ihren Babys!
Vor der Geburt
Hebammen-Sprechstunde für Schwangere
Edelgard Blochum, Familienhebamme
An jedem ersten und dritten Donnerstag im Monat können Schwangere ab Beginn der Schwangerschaft ihre persönlichen Fragen rund
um Schwangerschaft und Geburt im Einzelgespräch mit einer Hebamme besprechen.
- Individuelle Beratung in der Schwangerschaft
- Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden
- Hilfe und Beratung für die Zeit nach der Entbindung
- Stillen
- Schlafen des Babys
Die Beratung ist für Sie kostenlos, die Kosten übernimmt Ihre Krankenkasse. Bringen Sie deshalb Ihre Versichertenkarte mit.
Termin: Donnerstags von 17.15 bis 17.45 Uhr. Bitte melden Sie sich
spätestens zwei Tage vorher im Büro an.
Geburtsvorbereitung
In unseren Geburtsvorbereitungskursen möchten wir Sie während
Ihrer Schwangerschaft begleiten und Ihnen gezielte Informationen
über Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillen geben. Wesentlichen Raum nehmen auch Atem-, Entspannungs- und Körper-
wahrnehmungsübungen ein. Mögliche Beschwerden, Ängste und
Fragen sollen zur Sprache kommen. Gemeinsame Gespräche geben
Ihnen Freude und Gelassenheit im Blick auf das bevorstehende Ereignis.
Der Geburtsvorbereitungskurs umfasst insgesamt 14 Stunden.
Beginn zwischen der 28. und 30. Schwangerschaftswoche. Der
errechnete Geburtstermin sollte möglichst nicht mehr als 4
Wochen nach dem Kursende sein. Wir vereinbaren gern ein
kostenloses Gruppentreffen für die Zeit nach der Geburt mit
Ihnen.
Ihre Krankenkasse erstattet Ihnen in der Regel die Kursgebühr. Bitte
fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach. Für nicht besuchte Kursstunden erfolgt keine Erstattung.
Bitte zu allen Kursen mitbringen: bequeme Kleidung, Liegetuch, Antirutschsocken.
Geburtsvorbereitung für Frauen allein
Der Kurs beinhaltet einen Abend mit Partner. Alternativ zum Partnerabend wird ein Beratungsabend für Frauen angeboten, die ihr Kind
allein erziehen werden.
Geben Sie bitte bei der Anmeldung an, welches der beiden Angebote (Partnerabend oder Beratungsgespräch) Sie in Anspruch nehmen
möchten.
Nergjivan Ahmeti, Hebamme
1101 Mi 25.11.15 19.45–21.45 Raum 6
7
89,90 €
1102 Mi 17.02.16 19.45–21.45 Raum 6
7
89,90 €
1103 Mi 13.04.16 19.45–21.45 Raum 6
7
89,90 €
Edelgard Blochum, Familienhebamme
1104 Mi 30.09.15 19.35–21.35 Raum 6
7
89,90 €
1105 Mi 15.06.16 19.35–21.35 Raum 6
7
89,90 €
1106 Do 03.09.15 18.00–20.00 Raum 6
7
89,90 €
1107 Do 29.10.15 18.00–20.00 Raum 6
7
89,90 €
1108 Do 07.01.16 18.00–20.00 Raum 6
7
89,90 €
1109 Do 10.03.16 18.00–20.00 Raum 6
7
89,90 €
1110 Do 12.05.16 18.00–20.00 Raum 6
7
89,90 €
Geburtsvorbereitung für Paare
Werdende Eltern, die bewusst die Zeit der Schwangerschaft als Paar
durchleben wollen, werden begleitet. Durch die gemeinsame Vorbereitung in der Gruppe werden Sie Ihren eigenen Weg finden, um die
Geburt Ihres Kindes als ein gemeinsames, intensives Erlebnis erfahren zu können.
Kursgebühr für den Partner: 55,00 €
Annett Kiefer, Hebamme
1111 Fr 04.09.15 18.00–19.30 Raum 7
9
89,90 €
1112 Fr 13.11.15 18.00–19.30 Raum 7
9
89,90 €
1113 Fr 19.02.16 18.00–19.30 Raum 7
9
89,90 €
1114 Fr 13.05.16 18.00–19.30 Raum 7
9
89,90 €
Partner 55,00 €
Christel Hoss, Geburtsvorbereiterin
1115 Fr 20.11.15 20.00–22.00 Raum 7
7
89,90 €
1116 Fr 01.07.16 20.00–22.00 Raum 7
7
89,90 €
Partner 55,00 €
13
Wochenendkurs für Paare
Brigitte Haid-Ewald, Geburtsvorbereiterin
Die Wochenendkurse finden jeweils freitags von 19:00 bis 22:00
Uhr, samstags von 9:00 bis 15:30 Uhr und sonntags von 11:00 bis
16:30 Uhr statt.
Kursgebühr für den Partner: 55,00 €
1117 Fr 16.10.15 19.00–22.00 Raum 6
3
89,90 €
1118 Fr 11.12.15 19.00–22.00 Raum 6
3
89,90 €
1119 Fr 19.02.16 19.00–22.00 Raum 6
3
89,90 €
1120 Fr 22.04.16 19.00–22.00 Raum 6
3
89,90 €
1121 Fr 24.06.16 19.00–22.00 Raum 6
3
89,90 €
Partner 55,00 €
Geburtsvorbereitung in Eislingen
Carmen Moll, Familienhebamme
Am 3., 4. und 5. Termin nimmt Ihr Partner oder eine Begleitperson
Ihrer Wahl am Kurs teil. Die Partnergebühr beträgt 16,00 €.
Ort: Christuskindergarten Eislingen, Königstraße 14
1122 Di 29.09.15 18.30–20.30
7
89,90 €
1123 Di 12.01.16 18.30–20.30
7
89,90 €
1124 Di 08.03.16 18.30–20.30
7
89,90 €
1125 Di 10.05.16 18.30–20.30
7
89,90 €
Partner 16,00 €
Ferienkurs für Paare in Gingen
Iris Vatter-Pressmar, Familiengesundheits-Pflegerin und Hebamme
Die Kurse finden an fünf aufeinander folgenden Tagen statt.
Kursgebühr für den Partner: 55,00 €
Bitte mitbringen: Socken, Versicherungskarte.
Ort: Hebammenpraxis am Marrbach, Gingen/Fils
1126A Fr 07.08.15 09.00–12.00
5
89,90 €
1126B Di 28.07.15 17.00–20.00
5
89,90 €
1126C Mo 02.11.15 17.00–20.00
5
89,90 €
1127 Di 29.03.16 09.00–12.00
5
89,90 €
1128 Mo 08.08.16 09.00–12.00
5
89,90 €
Partner 55,00 €
Geburtsvorbereitung für Paare in Salach
Iris Vatter-Pressmar, Familiengesundheits-Pflegerin und Hebamme
Kursgebühr für den Partner: 55,00 €
Ort: Familientreff Salach, Palmstraße 24
1129 Mo 28.09.15 19.00–20.30
1130 Mo 18.01.16 19.00–20.40
1131 Mo 30.05.16 19.00–20.40
10
9
9
Partner
89,90 €
89,90 €
89,90 €
55,00 €
Von Anfang an in guten Händen
Unter diesem Motto finden in den Alb Fils Kliniken alle zwei
Wochen Kreißsaalführungen statt.
Geburtsvorbereitung – Auffrischung am Samstag
14
Auch beim zweiten oder dritten Kind gibt es viele Fragen. Wird es
wieder genauso sein? Kann ich etwas anders machen? In diesem
Kurs wiederholen Sie in kurzer Zeit alles Wichtige für die Geburt wie
Atmung, Entspannungstechniken und Beckenbodenwahrnehmung,
und Sie können sich auf die nächste Entbindung vorbereiten. Außerdem erhalten Sie Tipps für den Start in die größere Familie.
Bitte fragen Sie wegen einer Kostenerstattung bei Ihrer Kasse nach.
Brigitte Haid-Ewald, Geburtsvorbereiterin
Für Paare
1132 Sa 06.08.16 09.00–15.30 Raum 6
1133 Sa 26.09.15 09.00–15.30 Raum 6
1134 Sa 07.11.15 09.00–15.30 Raum 7
1135 Sa 09.01.16 09.00–15.30 Raum 6
1136 Sa 12.03.16 09.00–15.30 Raum 7
1137 Sa 07.05.16 09.00–15.30 Raum 6
Edelgard Blochum, Familienhebamme
Für Frauen
1138 Sa 21.11.15 13.00–19.30 Raum 6
1139 Sa 27.02.16 13.00–19.30 Raum 6
1140 Sa 04.06.16 13.00–19.30 Raum 6
38,50 €
38,50 €
38,50 €
38,50 €
38,50 €
38,50 €
Partner 23,60 €
38,50 €
38,50 €
38,50 €
Natürlich schwanger! Natürlich gebären!
Natürlich sanft ankommen!
Kathleen Heindke, Krankenschwester
Ziel des Kurses ist es, mit wachsender Achtsamkeit bereits in der
Schwangerschaft die Wurzeln einer blühenden Familienbindung zu
pflanzen. An vier Abenden machen wir uns mit fachlichem Input
und vielfältigen praktischen Übungstechniken gemeinsam auf den
Weg für Ihren Start in ein friedvolles Familienabenteuer. Themen
sind:
Ihre innere Quelle – Durch Konzentration auf den eigenen Weg
Ihre eigene Fährte – Mit dem Wissen um die Wirkung zur eigenen
Handlung
Ihre intuitive Kraft – Durch motivierende Visualisierung das Höchste erreichen
Das Lot für alle im Boot – Mit einem Leitfaden für alle zu Ruhe und
Sicherheit.
Teilnahme zwischen der 15. und 26. Schwangerschaftswoche.
1141 Fr 18.09.15 18.30–21.30 Raum 1
4
56,00 €
1142 Fr 19.02.16 18.30–21.30 Raum 1
4
56,00 €
Fitness und Entspannung in der Schwangerschaft
Fit4two – fit mit Babybauch
Fit bleiben in der Schwangerschaft
Edelgard Blochum, Familienhebamme
Bewegungs- und Entspannungsübungen haben viele positive Effekte für die Schwangere und ihr Kind. Schwangerschaftsbeschwerden und Stress werden deutlich reduziert, Geburtsverlauf
und Wochenbett positiv beeinflusst. Gefördert werden Kraft, Beweglichkeit, Ausdauer, Koordination, Vitalität und Durchhaltevermögen, was einen sehr positiven Einfluss auf die Beziehung zwischen Mutter und Baby und auf das Erleben der Schwangerschaft
und auf die Geburt hat. Präventive Beckenbodenarbeit, Bewegungs- und Atemübungen stehen im Vordergrund. Teilnahme ab
der 14. Schwangerschaftswoche.
Bitte fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse wegen einer Kostenerstattung nach § 20 SGB 5 nach.
1201 Mi 30.09.15 18.30–19.30 Raum 6
10
46,50 €
1202 Mi 13.01.16 18.30–19.30 Raum 6
10
46,50 €
1203 Mi 04.05.16 18.30–19.30 Raum 6
10
46,50 €
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Aquagymnastik und Schwimmen für Schwangere
Christa Jenne, Sport- und Gymnastiklehrerin
Gerade in der Schwangerschaft ist Schwimmen und Wassergymnastik die ideale Bewegungstherapie. Die Auftriebskraft des Wassers
entlastet die Wirbelsäule, somit entsteht eine angenehme Schwerelosigkeit. Die Muskulatur wird gelockert und entspannt. Das Wasser
bietet eine Widerstandskraft, die die Durchblutung der Haut fördert
und außerdem die Atemtechnik unterstützt.
Der Eintritt ins Hallenbad ist in der Kursgebühr nicht enthalten.
Ort: Barbarossa-Thermen, Lorcher Straße 44
1204 Do 01.10.15 18.00–18.45
10
35,00 €
1205 Do 04.02.16 18.00–18.45
10
35,00 €
1206 Do 05.05.16 18.00–18.45
9
31,50 €
Yoga für Schwangere
Ein Weg zur sanften Geburt
Eine Schwangerschaft stellt große Anforderungen an Körper,
Seele und Geist und macht verstärkt bewusst, wie diese miteinander verbunden sind und sich gegenseitig beeinflussen. Gerade
Hatha-Yoga-Übungen sind gut geeignet, den Verlauf der
Schwangerschaft positiv zu unterstützen, die Geburt vorzubereiten. Auch in der Zeit danach sind sie hilfreich. Die Übungen
(Asanas) werden ohne Anstrengungen langsam, sanft und
rhythmisch ausgeführt. Atemübungen und Tiefenentspannung
helfen, das bewusste „Loslassen“ zu üben. Wohlbefinden und Vitalität steigern sich und das psychische Gleichgewicht wird gestärkt.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Kissen, Wolldecke.
Susanne Sturm, Yogalehrerin (SKA)
1210 Di 20.10.15 08.45–10.00 Raum 3
7
56,00 €
1211 Di 12.01.16 08.45–10.00 Raum 3
7
56,00 €
1212 Di 08.03.16 08.45–10.00 Raum 3
6
48,00 €
1213 Di 26.04.16 08.45–10.00 Raum 3
6
48,00 €
1214 Di 21.06.16 08.45–10.00 Raum 3
5
40,00 €
1215 Mi 04.11.15 15.45–17.15 Raum 6
6
57,60 €
1216 Mi 17.02.16 15.45–17.15 Raum 6
6
57,60 €
1217 Mi 15.06.16 15.45–17.15 Raum 6
6
57,60 €
Traute Surborg-Kunstleben, Yogalehrerin
1218 Mi 16.09.15 17.15–18.45 Raum 3
4
38,40 €
1219 Mi 06.04.16 17.15–18.45 Raum 3
5
48,00 €
Jin Shin Jyutsu für Schwangere
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Sie können helfen
Träger der Familienbildungsstätte Göppingen ist ein eingetragener
Verein, der als gemeinnützig bestätigt ist.
Wie alle Familienbildungsstätten sind wir eine vom Land BadenWürttemberg anerkannte Einrichtung der Weiterbildung. Mit unserer Arbeit orientieren wir uns an christlichen Werten, arbeiten prophylaktisch im Jugendhilfebereich des Landkreises und sind Partner
der Stadt mit einem umfassenden Angebot für Familien.
Wir werden deshalb auch von der Stadt Göppingen, dem Landkreis,
der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde und dem Land BadenWürttemberg finanziell unterstützt.
Über 50 % unseres Haushaltes müssen wir selbst erwirtschaften.
Ohne Ihre Hilfe und Ihre Spenden ist dies nicht möglich, denn wir
wollen unsere Kursgebühren für alle Familien bezahlbar halten.
Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende, dass dies gelingt.
Ich spende E ................. (gegen Spendenbescheinigung)
 durch Abbuchungsermächtigung
 in bar
 durch Überweisung auf Spendenkonto
bei der KSK Göppingen
IBAN DE22 6105 0000 0000 1199 77
BIC GOPSDE6GXXX
Name
Adresse
Bankverbindung
Brigitte Schall, Gesundheitsberaterin, Jin Shin Jyutsu-Praktikerin
Jin Shin Jyutsu trägt dazu bei, dass Ihre Schwangerschaft harmonisch verläuft, Ihre Schwangerschaftsbeschwerden gelindert werden und Sie eine leichtere Geburt erleben. Gezielte Reflexzonenarbeit führt zu einer Harmonisierung der Lebensenergie und zu einer
wohltuenden Entspannung für Mutter und Kind. Ihr Partner kann
Sie dabei unterstützen.
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, warme Socken, Schreibzeug.
1223 Sa 21.11.15 14.00–17.00 Raum 7
16,00 €
Paar 24,00 €
Wir freuen uns über Ihre Hilfe.
15
BabyOne – von Anfang an!
✃
10€
Gutschein*
Ab einem Einkaufswert von 50 €,
gültig bis 31.12.2016!
*
Gilt nur gegen Vorlage dieser Anzeige bei BabyOne in Göppingen.
Nicht für bereits zurückgelegte, angezahlte oder bestellte Ware.
Keine Barauszahlung. Nur 1 Gutschein pro Kunde. Nicht
kombinierbar mit anderen Rabatten oder Gutscheinen.
ww
w.
w
Profitieren Sie mit
Ihrer persönlichen
BabyOne - Card –
von Anfang an!
lc
el
om
e
lin
-on
e. de
Jetzt die
BabyOne-Card
im Fachmarkt
abholen!
73037 Göppingen
BabyOne Göppingen GmbH
Am Autohof 43, Tel. 0 71 61/15 68 99-0
Öffnungszeiten
Mo.– Fr.: 10.00 –19.00, Sa.: 10.00 –18.00
82x in Deutschland
16
www.babyone.de
… von Anfang an!
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Singen für Schwangere – Singen für das neue Leben
Baby im Anflug: Säuglingspflege und mehr
Das Wachsen des Babys im Mutterleib ist die Zeit der ersten Prägung. Bereits in der 20. Schwangerschaftswoche ist der Gehörsinn
des Kindes voll entwickelt und es nimmt die Geräusche des mütterlichen Körpers, ihre Stimme und die Klänge der Außenwelt wahr. In
dieser Zeit sind die werdenden Mütter hoch sensibel. Durch das Singen wird eine entspannte Situation für Mutter und Baby geschaffen. Die sanften Töne und die tiefe Atmung stärken den inneren
Frieden und die Gelassenheit. Nach der Geburt dient der Gesang als
kraftvolles Werkzeug, um Kind und Eltern zu beruhigen, als Einschlafhilfe und Trostspender.
1224 Do 08.10.15 17.45–18.45 Raum 2
3
14,00 €
1225 Do 10.03.16 17.45–18.45 Raum 2
3
14,00 €
1226 Do 09.06.16 17.45–18.45 Raum 2
3
14,00 €
Die Geburt eines Babys bedeutet für werdende Eltern eine große
Umstellung. Gut informiert und vorbereitet können Sie Ihre neue
Aufgabe als Eltern sicher meistern. Der Säuglingspflege-Kurs gibt
Ihnen Sicherheit. Er beinhaltet:
- Ganzheitliche Pflege
- Ernährung
- Anschaffungen
- Wie fühlt und denkt ein Neugeborenes?
- Gesundes Liegen und Schlafen.
- Gemeinsam ins Gespräch kommen.
- Vorbereitung auf das Leben zu dritt.
- Durch Üben und Austausch mehr Sicherheit erlangen.
- Antworten auf Ihre Fragen.
Margarete Mühlböck
Volksmärchen und Klangmeditation
für Schwangere
Anja Tochtermann, Heilpraktikerin
In der Weisheit der Märchen erfahren wir uns selbst und unsere
Kinder viel bewusster. In der Schwangerschaft nehmen Sie Ihr Kind
von Beginn an gefühlsmäßig wahr. Doch Vieles bleibt unbewusst.
Säuglingspflege am Abend
Martina Waldenmaier, Kinderkrankenschwester
1301 Di 15.09.15 19.00–21.30 Raum 1
1302 Di 24.11.15 19.00–21.30 Raum 1
1303 Di 16.02.16 19.00–21.30 Raum 1
1304 Di 26.04.16 19.00–21.30 Raum 1
1305 Di 05.07.16 19.00–21.30 Raum 1
Sterntaler
In einer von Obertönen begleiteten Märchen-Klang-Reise können
Sie sich selbst als das Sterntalerkind fühlen und sich an die Herzensliebe der kleinen Kinder erinnern, welche auch Ihr noch ungeborenes Kind in sich trägt.
1227 Mo 26.10.15 20.00–21.00 Raum 6
8,00 €
Schneeweißchen und Rosenrot
In einer von Obertonklängen begleiteten Märchen-Klang-Reise können Sie sich selbst im Märchen von Schneeweißchen und Rosenrot
wiederfinden und sich an die Geschwisterliebe und das Mitgefühl
der kleinen Kinder erinnern, welche auch Ihr noch ungeborenes
Kind in sich trägt.
1228 Mo 11.04.16 20.00–21.00 Raum 6
8,00 €
Klangmeditation für Schwangere
3
3
3
3
3
Partner
29,00 €
29,00 €
29,00 €
29,00 €
29,00 €
16,00 €
Kompaktkurse Säuglingspflege am Samstag
Kathrin Großmann, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Pflegepädagogin B.A.
1306 Sa 24.10.15 09.00–17.00 Raum 1
42,00 €
1307 Sa 28.11.15 09.00–17.00 Raum 1
42,00 €
1308 Sa 16.01.16 09.00–17.00 Raum 1
42,00 €
1310 Sa 09.04.16 09.00–17.00 Raum 1
42,00 €
1311 Sa 04.06.16 09.00–17.00 Raum 1
42,00 €
Partner 18,00 €
Ort: Weilerbachweg 6, 73114 Schlat, Frau Großmann
1309 Sa 27.02.16 09.00–17.00
42,00 €
1312 Sa 16.07.16 09.00–17.00
42,00 €
Partner 18,00 €
Anja Tochtermann, Heilpraktikerin
Säuglingspflege für Großeltern
In der Schwangerschaft nehmen Sie Ihr Kind meist von Beginn an
gefühlsmäßig wahr. Doch Vieles bleibt unbewusst. Durch entspannende Klang-Meditationen mit Obertonklängen über Monochord
(Saiteninstrument) und zarten Tönen können Sie noch bewusster
mit Ihrem Kind in Kontakt treten. Schwangerschaftsbeschwerden
wie Übelkeit, Erschöpfung oder Unwohlsein können so meist ganz
einfach aufgelöst werden, während Sie Ihr Kind bereits klar emotional spüren und wahrnehmen.
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Kissen, Wolldecke.
1229 Fr 06.05.16 19.00–20.00 Raum 6
5
40,00 €
„Eigentlich weiß ich ja, wie es geht.“ Wenn die Zeit, als die eigenen
Kinder klein waren, nur nicht so lange zurückläge! Im Kurs können
Großeltern wieder sicher im Umgang mit einem Baby werden und
ihre Kenntnisse auffrischen. So können sie die junge Familie zuverlässig und mit viel Freude unterstützen.
1313 Mo 16.11.15 18.00–21.00 Raum 1
11,00 €
1314 Mo 25.04.16 18.00–21.00 Raum 1
11,00 €
Paar 17,00 €
Hilde Huber, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin, Familienbegleitung
17
Maler- und Verputzarbeiten, Gerüstbau, Lackierungen,
Fassadendämmung, Tapezier- und Bodenbelagsarbeiten
18
Elektro Baier
Verkaufsraum
Lerchenberger Straße 7
73035 Göppingen- Bartenbach
Telefon 07161 922096
Fax
07161 922097
Unser Ziel ist es, Ihre Wünsche erfolgreich umzusetzen !
Elektroinstallation - Service - Beratung
Elektroinstallation - Service - Beratung
Maler Schmidtke GmbH
Siemensstraße 3
73079 Süßen
Tel:07162 – 939381
Göppingen · Marktstrasse 14 · Tel. 0 71 61.9 63 82-0
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Geschwisterführerschein
Kleine Kinder werden große Geschwister
Kathrin Großmann, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Pflegepädagogin B.A.
Ihr Erstgeborenes ist unbestrittener Mittelpunkt der Familie. Nun
wird es Liebe, Zeit und Aufmerksamkeit der Erwachsenen mit dem
neuen Baby teilen müssen. Damit das „Große“ diesen Verlust gut
übersteht, sollten Sie es gründlich auf die Ankunft des Geschwisterchens vorbereiten. Eltern erhalten in diesem Kurs Informationen,
wie ihr Kind die neue Situation möglicherweise empfindet und die
angehenden Geschwisterkinder lernen altersgerecht die grundlegenden Verhaltensweisen wie Tragen, Halten, Trösten und Beschäftigen.
1320 Fr 16.10.15 14.30–16.00 Raum 1
10,00 €
Ort: Weilerbachweg 6, 73114 Schlat, Frau Großmann
1321 Fr 18.03.16 14.30–16.00
10,00 €
Stillvorbereitungskurs
Jasmin Vetter, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin, Still- und
Laktationsberatung IBCLC
Stillen ist die beste Ernährungsform für das Kind. Es unterstützt die
Mutter-Kind-Bindung und beugt Krankheiten vor. In diesem Kurs
werden Sie die Vorteile des Stillens kennenlernen, erhalten Informationen zu verschiedenen Stillpositionen und Tipps zu Stillproblemen
wie z.B. wunde Brustwarzen, Milchstau etc. So wird das Stillen eine
tolle Erfahrung für Mutter und Kind.
Bitte mitbringen: Schreibzeug, Block.
1330 Fr 25.09.15 17.00–18.30 Raum 6
2
14,00 €
1331 Fr 15.04.16 18.15–19.45 Raum 6
2
14,00 €
Stillen – praktische Anleitung
für einen guten Start
Edelgard Blochum, Familienhebamme
„Richtiges“ Stillen von Anfang an: wie kann ich mich aufs Stillen
vorbereiten? Welche Stilltechniken und -positionen gibt es? Wie
vermeide ich wunde Warzen? Welche Hilfsmittel gibt es? Wie vereinbare ich Stillen und Berufstätigkeit? Diese Fragen werden konkret beantwortet.
1341 Mi 18.11.15 19.45–21.15 Raum 6
8,00 €
1342 Mi 08.06.16 19.45–21.15 Raum 6
8,00 €
Paar 12,00 €
Elterngeld, Kindergeld & Co.
Für werdende Eltern
Stephan Groß, Diplomkaufmann
Werdende Väter und Mütter bekommen einen umfassenden Überblick über alle kindbezogenen Unterstützungen – Wie komme ich an
Mutterschaftsgeld, Elterngeld, Kindergeld und was ist in der Beantragung zu beachten? Für die geänderte Familiensituation werden
die Fallstricke in der Krankenversicherung, der Privathaftpflicht und
Risikovorsorge für junge Eltern aufgezeigt. Weiterführende und oftmals unbekannte Unterstützungen werden vorgestellt.
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Auch sta(a)t(t)liche Zuschüsse für Kinder und interessante steuerliche Aspekte werden erklärt.
1338 Mo 12.10.15 19.00–21.30 Raum 2
8,00 €
1339 Mi 16.03.16 19.00–21.30 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Ich würde gerne Elternzeit nehmen, aber…
Martina Wrobel, Dipl.-Sozialpädagogin Gesundheitsamt Göppingen
…sagen viele Väter und nehmen das Angebot aus beruflichen oder
finanziellen Gründen doch nicht in Anspruch. Dabei können Väter
und Mütter während der Elternzeit weiterhin in Teilzeit arbeiten, um
beruflich am Ball zu bleiben. Wie läuft es dann mit dem Elterngeld?
Wie kann ein Wiedereinstieg in den Beruf nach der Elternzeit aussehen? Im Vortrag werden diese und weitere rechtliche und finanzielle Möglichkeiten während der Schwangerschaft und insbesondere
nach der Geburt vorgestellt.
In Kooperation mit dem Gesundheitsamt.
1340 Do 18.02.16 19.30–21.00 Raum 2
Verwaltungsgebühr 3,00 €
Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit
Welche Arznei darf ich einnehmen?
Carola Deininger, Ursula Gropper, Apothekerinnen
Auch in der Schwangerschaft und in der Stillzeit müssen eventuell
Arzneimittel eingenommen werden: Gegen Schwangerschaftsbeschwerden, bei akuter Erkrankung oder wenn eine Therapie einer
chronischen Krankheit fortgeführt werden muss. Da die Wirkstoffe der Medikamente auch in die Muttermilch übergehen, gilt in der
Stillzeit erhöhte Vorsicht. Welche Arzneimittel können Sie nehmen
und was müssen Sie zum Schutz Ihres Kindes beachten? Sie erhalten an diesem Abend Informationen zu diesen und weiteren Fragen.
In Kooperation mit der Marktapotheke Donzdorf.
1343 Mo 15.02.16 19.00–21.00 Raum 1
Verwaltungsgebühr 3,00 €
Doula? Was ist das?
Mika Kienberger, Geburtsvorbereiterin GfG, familylab-Trainerin
Eine Doula (von altgriechisch doulê „Dienerin“) ist eine Frau, die einer werdende Mutter vor, während und nach der Geburt als emotionale und physische Begleiterin zur Seite steht.
Eine Hebamme holt das Baby, der Arzt schaut, dass medizinisch alles
klappt. Wozu dann noch eine Doula?!
Sie kümmert sich um die Frau, entlastet den Partner und hilft
dem Paar durch die Geburt. Sie begleitet dich, nimmt dich in
den Arm, lacht, weint und motiviert dich. Sie bleibt die ganze
Zeit bei dir. Das hat nachweislich viele Auswirkungen auf dich
und deine Geburt. Zum Beispiel verkürzt sich die Geburtsdauer,
es gibt weniger Kaiserschnitte und weniger Eingriffe wie Saugglocken.
Ich lade Sie herzlich ein, sich ein Bild über die Arbeit einer Doula zu
machen.
1344 Fr 19.02.16 19.30–21.00 Raum 16
5,00 €
19
Bio
-Fädchen.de
Ökologische Bekleidung
für Kinder und Erwachsene
drunter: Strickwindeln, Babywäsche,
Unterwäsche und Schlafanzüge aus
Baumwolle, Wolle/ Seide, Merinowolle
na
r
tür
übe
lich d
runter & dr
Böhmlestraße 7/1, 73275 Ohmden
Tel. +49(0)7023-942 33 63
Fax +49(0)7023-942 33 64
[email protected]
www.bio-faedchen.de
20
drüber: Schlüttlies, Jacken, Hosen,
Pullover, T-Shirts, UV-Schutz Mützen,
Strumpfwaren, Lederstrümpfe
drauf: Pucksäcke, Schlafsäcke, Decken,
kbT Lammfelle
drum herum: Pflegeartikel für Körper,
Seele, Urlaub, Wäsche und Haushalt
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Kaiserschnitt – Meine Narbe –
Ein Schnitt ins Leben
Maria Casado-Bernert, Hebamme, MSc in Midwifery
Fast ein Drittel aller Kinder kommt in Deutschland durch Kaiserschnitt zur Welt. Die oftmals als „sanft“ beschriebene Form der Geburt per Kaiserschnitt ist die häufigste Operation bei Frauen im gebärfähigen Alter. Die von der Medizin so angepriesene, weil
angeblich risikoarme Form der Geburt wird aber von Frauen vielfach
als Trauma erlebt.
In dem Film „Meine Narbe – Ein Schnitt ins Leben“ schildern Familien ihr persönliches Erleben mit dem Kaiserschnitt, ihre Erwartungen und Wünsche, ihr körperliches und seelisches Empfinden, sowie die oft langwierigen Folgen dieses Ereignisses. Der Film ist die
Grundlage der weiteren Informationen und Diskussionen an diesem Abend.
1344A Mo 07.03.16 20.00–22.00 Raum 6
Verwaltungsgebühr 3,00 €
HypnoBirthing –
Ganzheitliche Vorbereitung auf die Geburt
Kerstin von Locquenghien, Zertifizierte HypnoBirthing Kursleiterin
HypnoBirthing ist ein Weg, sich wieder auf die Natürlichkeit des
Geburtsprozesses zurück zu besinnen. Ein Weg, die weibliche Kraft
in uns wieder zu entdecken. Ein Weg, Zugang zu finden zu unserer
Intuition, denn unser Körper ist dazu geschaffen, Babys einfach
und leicht zu gebären. Ein Weg, eine selbstbestimmte, friedliche,
sichere Geburt frei von Angst zu erleben – so, wie es die Natur für
uns vorgesehen hat. Der Abend dient zum unverbindlichen Kennenlernen des Programms mit Einblicken in die wichtigsten
Grundlagen (u.a. Selbsthypnose), mit einem Video und bietet Zeit
zum Fragenstellen.
Weitere Infos: www.HypnoBirthing-erleben.de.
1346 Mi 14.10.15 19.30–21.00 Raum 1
8,00 €
1347 Mi 27.01.16 19.30–21.00 Raum 1
8,00 €
1345 Mi 20.04.16 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Selbstbestimmt gebären –
zwischen Wunsch und Realität
Mika Kienberger, Geburtsvorbereiterin GfG, familylab-Trainerin
Gebären ist ein zutiefst weiblicher, natürlicher Vorgang. Der Beginn
des Lebens sollte ein feierlicher Augenblick sein und in entspannter
Atmosphäre stattfinden. Das neugeborene Kind selbst begrüßen zu
dürfen, ist eine hervorragende Basis für die spätere Bindung und
Beziehung zwischen Eltern und Kind.
In diesem Vortrag möchte ich mit Ihnen vielen Fragen auf den
Grund gehen: Was passiert auf der emotionalen Ebene? Welche Rolle spielt mein Bauchgefühl und mein Partner? Wie wichtig ist eine
selbstbestimmte Geburt für mich? Wie kann ich aktiv die Geburt
beeinflussen und positiv lenken? Ihr Partner kann gerne mitkommen.
1348 Mo 25.04.16 20.00–21.30 Raum 6
3
30,00 €
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Nach der Geburt
Praktische Hilfen für Familien
nach der Geburt
Das Baby ist da, die Freude ist riesig – und
nichts geht mehr.
Gut, wenn Familie und Freunde helfen, den
Baby-Stress zu bewältigen. Wer keine Hilfe
hat, bekommt sie von wellcome. Eine ehrenamtliche Mitarbeiterin kommt ins Haus. Wie
ein guter Engel wacht sie über den Schlaf des Babys, während die
Mutter sich ausruht, begleitet beim Gang zum Kinderarzt, spielt mit
dem Geschwisterkind, macht Einkäufe – und hört zu. Sie kommt
ungefähr drei Monate lang zwei- bis dreimal pro Woche zu Ihnen
nach Hause und unterstützt Sie.
Dies führt zu einer spürbaren Entlastung in einer familiären Übergangssituation. Damit beugt wellcome Krisen vor und unterstützt
die positive emotionale Bindung zum Neugeborenen.
Wellcome heißt Ehrenamtliche willkommen und ist ein attraktives
Angebot des „modernen Ehrenamtes“. Ehrenamtliche erleben, dass
sie unmittelbar helfen können und spüren die Dankbarkeit der Betroffenen. Darin liegt ein großer Gewinn für die Ehrenamtlichen.
Auch die Rahmenbedingungen sind gut. Die Ehrenamtlichen binden
sich intensiv, aber zeitlich begrenzt. Ihr Einsatz ist nach einigen Wochen beendet. Sie gehen dann in eine andere Familie oder „pausieren“ erst einmal. Sie bestimmen selbst, wie viel Zeit sie einsetzen
wollen. Die Ehrenamtlichen werden professionell unterstützt und
begleitet.
Sie wünschen Unterstützung durch wellcome oder möchten
wellcome als EhrenamtlicheR unterstützen?
Wenden Sie sich bitte an
Haus der Familie Villa Butz e.V. – Petra Schmidt, Mörikestr. 17,
73033 Göppingen
Tel. 07161 / 960 51-16
Email: [email protected]
Sie möchten wellcome fördern?
Wellcome finanziert sich zum größten Teil über Spenden, Sie können uns helfen! Wir senden Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung zu.
Bankverbindung: Kreissparkasse Göppingen
IBAN: DE13 6105 0000 0000 0953 07
BIC: GOPSDE6GX
Empfänger: Haus der Familie Villa Butz e.V.
Verwendungszweck: wellcome, Spende
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.wellcome-online.de
Kurse und aktuelle Angebote
finden Sie unter www.hdf-gp.de
21
STÄRKE-Gutscheine
zur Stärkung von Elternkompetenz
– Ein Programm der Landesregierung Baden-Württemberg für Eltern mit Säuglingen
Sie haben die Möglichkeit, einen Gutschein über maximal 100 € zu
erhalten, wenn Sie sich in einem finanziellen Engpass (z.B. Bezug
von ALG II, BAFöG, Sozialhilfe, Ausbildungsgeld, Wohngeld, Kinderzuschlag, Gründungszuschuss …) befinden. Diesen Gutschein können Sie bei vielen unserer Kurse einlösen. Bitte wenden Sie sich an
uns, wir beraten Sie gerne.
„Rund ums Baby“
Taufe – Ja? Nein? Oder vielleicht später?
Ein Kind ist geboren! Neu über Fragen der Religion nachdenken. Erster Anlass: Die Taufe. Sollen wir unser Kind taufen lassen oder soll
es das einmal selbst entscheiden? Gründe für die Taufe oder NichtTaufe werden in offener Atmosphäre diskutiert. Sinn und Bedeutung der christlichen Taufe werden ganz praktisch veranschaulicht
und Hilfestellung bei der religiösen Erziehung gegeben.
Eine Anmeldung ist erforderlich.
Norbert Köngeter, Gemeindediakon
1503 Mi 07.10.15 19.30–21.00 Raum 1
gebührenfrei
Michael Hagner, Pfarrer
1504 Mi 27.04.16 19.30–21.00 Raum 1
gebührenfrei
Erste Hilfe bei Säuglingsnotfällen
Marie-Theres Feldmaier, Ausbilderin Erste Hilfe
Pseudo-Krupp, Fieberkrampf, plötzlicher Kindstod sind Situationen,
die uns vor Angst lähmen können. Welche Maßnahmen müssen wir
dann ergreifen? Welches sind die Risikofaktoren?
Ermäßigter Preis für ehrenamtlich Tätige und Tagesmütter: 17,50 €
In Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst.
1501 Mo 21.09.15 20.00–22.15 Raum 2
2
19,00 €
1502 Mo 18.01.16 20.00–22.15 Raum 2
2
19,00 €
Lecker, locker, leicht gekocht
22
Workshop: Babybrei selber kochen
Mit ca. 6 Monaten ist es Zeit für den ersten Brei, die so genannte
Beikost. Dieser Workshop zeigt Ihnen auf praktische Weise, wie Sie
erste Breie (Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei, Milch-Getreide-Brei,
Getreide-Obst-Brei) schnell und einfach selbst zubereiten können.
Lebensmittelkosten nach Verbrauch.
In Kooperation mit dem Landwirtschaftsamt Göppingen und den
BeKi-Fachfrauen.
Ort: Landwirtschaftsamt Göppingen, Pappelallee 10
Bitte mitbringen: Schürze.
Doris Neumann, Dipl.-Oecothrophologin, BeKi-Fachfrau
1505 Mi 30.09.15 09.30–11.00
gebührenfrei
1506 Mi 25.11.15 09.30–11.00
gebührenfrei
Erika Göser, BeKi-Fachfrau
1507 Mi 27.01.16 09.30–11.00
gebührenfrei
1508 Mi 16.03.16 09.30–11.00
gebührenfrei
1509 Mi 11.05.16 09.30–11.00
gebührenfrei
1510 Mi 20.07.16 09.30–11.00
gebührenfrei
Wenn Säuglinge und Kleinkinder nicht richtig
essen wollen
Dieses Angebot finden Sie auf Seite 74.
5358 Mi 30.09.15 19.30–21.30 Raum 1
Verwaltungsgebühr
3,00 €
Essen soll Freude machen – von Anfang an!
Gesichtspunkte einer guten Säuglingsernährung
Dr. Petra Kühne, Ernährungswissenschaftlerin, Autorin
Nach der Stillzeit die Muttermilch zu ersetzen und den Säugling an
Breie und später feste Mahlzeiten heranzuführen, erfordert von den
Eltern gute Kenntnisse, was das Kind für seine Ernährung braucht
und wie man es an die neue Nahrung gewöhnt. Neben den Nährstoffen spielen weitere Qualitätsmerkmale der Lebensmittel eine
Rolle, die hier dargestellt werden. Die Dozentin ist Ernährungswissenschaftlerin und Autorin des Buches „Säuglingsernährung. Sie
arbeitet seit 30 Jahren an den Fragen einer gesunden und menschengemäßen Ernährung aus anthroposophischer Sicht.
Der Vortrag ist kostenlos, um Spenden wird gebeten.
In Kooperation mit dem Verein zur Förderung gesunder Säuglingsund Kinderernährung e.V.
1512 Do 22.10.15 20.00–22.00 Raum 3
gebührenfrei
Von der Milch zum Brei
Einführung in den Kostaufbau mit gemeinsamem Kochen
Brigitta Reiner, Gesundheits-und Krankenpflegerin, Elternberaterin
Was kann mein Baby wann essen? Auf der Grundlage einer Vollwerternährung werden gemeinsam die drei wichtigsten Breiarten (Gemüse-, Obst- und Milchbrei) gekocht. Kann auf Milch und Fleisch
verzichtet werden? Was ist zur Allergieprävention zu beachten?
Sie dürfen Ihr Kind gerne mitbringen.
In Kooperation mit dem Verein zur Förderung gesunder Säuglingsund Kinderernährung e.V.
1513 Di 16.02.16 10.00–12.00 Raum 4
10,00 €
Paar 14,00 €
inkl. Material 2,00 €
Von der Milch direkt zu Nudel, Brot, Karotte
Brigitta Reiner, Gesundheits-und Krankenpflegerin, Elternberaterin
Mit etwa 6 Monaten werden Babys neugierig auf das, was Mama,
Papa, Geschwister essen und trinken – und sie wollen mittun. Lassen wir es zu! Das Baby wird im Zeitmaß, das zu ihm passt, mit viel
Freude das Essen von fester Nahrung lernen. Wie beginnt der vom
Baby bestimmte Kostaufbau? Welches sind die Voraussetzungen
von kindlicher und elterlicher Seite? Gemeinsam wird geeignetes
„Fingerfood“ zubereitet.
Sie dürfen Ihr Kind gerne mitbringen.
In Kooperation mit dem Verein zur Förderung gesunder Säuglingsund Kinderernährung e.V.
1514 Do 25.02.16 10.00–12.00 Raum 4
10,00 €
inkl. Material 2,00 €
Paar 14,00 €
Kinderbetreuung für Ihr Fest
Wir bieten eine abwechslungsreiche, altersentsprechende Kinderbetreuung für Ihr Familien- oder Betriebsfest durch qualifizierte Kursleiterinnen an.
Fragen Sie bei Frau Petra Schmidt, Tel. 9605 115 nach
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Essen lernen am Familientisch
Doris Neumann, Dipl.-Oecothrophologin, BeKi-Fachfrau
Die Basis für ein genussvolles Essverhalten wird in den ersten Lebensjahren gelegt. An diesem Abend stehen nicht die Lebensmittel
und deren Nährstoffe im Mittelpunkt. Wir wollen beleuchten, was
eine gute Ernährungsbildung in der Familie beinhaltet und wie z.B.
der Ess-Alltag in der Familie mit einfachen Regeln entspannter wird.
Denn Kinder sollen Essen und Trinken mit allen Sinnen erleben.
In Kooperation mit dem Landwirtschaftsamt Göppingen und den
BeKi-Fachfrauen.
1515 Di 22.03.16 19.30–21.00 Raum 2
Verwaltungsgebühr
3,00 €
Signale des Babys verstehen – mit Filmausschnitten
Hilde Huber, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin,
Familienbegleitung
Babys können sich lange vor den ersten Worten deutlich mitteilen
– mit dem ganzen Körper, mit Lauten, Gesten oder Blicken. Sie „sagen“, was sie brauchen oder wünschen, was ihnen Angst oder Freude macht. Eltern können gut lernen, mit ihrem Baby zu „sprechen“
– einfach durch Hinsehen und Beobachten. Das macht Spaß, man
entdeckt viel Neues und erlebt so manche Überraschung.
1516 Mo 23.11.15 20.00–21.30 Raum 2
8,00 €
1517 Mo 02.05.16 20.00–21.30 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Kindergesundheit stärken –
Krankheiten verhindern
Hilde Huber, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin, Familienbegleitung
Psychosomatische Erkrankungen gewinnen in der Kinderheilkunde
zunehmend an Bedeutung. Aber auch bei allen anderen Krankheiten
haben sich die Lebensumstände des Kindes und das entsprechende
Aufgehobensein in der Familie als Krankheit und Heilung beeinflussende Faktoren erwiesen. Vorbeugung ist allemal besser als Heilung
– hier schlummert ein großes Potential für Sie und Ihr Kind.
1518 Mo 30.11.15 20.00–21.30 Raum 6
8,00 €
1519 Mo 09.05.16 20.00–21.30 Raum 1
8,00 €
Paar 12,00 €
Gesund und gelassen mit Baby und Familie
Julia Drascher, Masseurin, Physiotherapeutin, Heilpraktikerin
Ein Kind wächst heran und plötzlich entstehen neue Bedürfnisse.
Die Schwangere braucht eine optimale Versorgung, das Geschwisterchen Sicherheit, der Vater gute Nerven … Die Kursreihe beschäftigt sich mit den Themen Schwangerschaft, Geburt und Familienstart. Im Mittelpunkt stehen Ihre Fragen. Neben dem Austausch in
der Gruppe erhalten Sie Informationen zu den Möglichkeiten von
Bachblüten und Schüßler-Salzen in dieser besonderen Lebensphase.
Alternative Heilmethoden können helfen, die weniger schönen Momente der Schwangerschaft und Stillzeit ohne Medikamente zu
überstehen. Am 3. Termin steht die Entwicklung Ihres Kindes in den
ersten Lebensmonaten im Mittelpunkt.
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Die Bausteine der Kursreihe können einzeln oder zusammen gebucht werden.
Kosten für die gesamte Kursreihe: 20,00 €, Paar: 30,00 €
Wie Schüßler-Salze in Schwangerschaft und Stillzeit helfen
1525 Mo 05.10.15 20.00–22.00 Raum 6
8,00 €
1528 Mo 15.02.16 20.00–22.00 Raum 6
8,00 €
Paar 12,00 €
Bachblüten rund um die Geburt und als Unterstützung für die
junge Familie
1526 Mo 12.10.15 20.00–22.00 Raum 6
8,00 €
1529 Mo 22.02.16 20.00–22.00 Raum 6
8,00 €
Paar 12,00 €
Gesunder Start ins Leben: Schreiphasen meistern – Entwicklung
fördern
1527 Mo 19.10.15 20.00–22.00 Raum 6
8,00 €
1530 Mo 29.02.16 20.00–22.00 Raum 6
8,00 €
Paar 12,00 €
Von Null auf Familie –
wie aus Paaren zufriedene Eltern werden
Mika Kienberger, Geburtsvorbereiterin GfG, familylab-Trainerin
Es ist erstaunlich, dass wir uns lange auf die Geburt unseres Kindes
vorbereiten, aber auf die Zeit danach überhaupt nicht. Oft fehlt uns
die Orientierung und wir entfernen uns voneinander weg, wenn der
Fokus nur noch auf unserem Baby liegt.
Eine große Gefahr ist, sich als Paar zu verlieren. Viele haben Angst
vor Konflikten und kapitulieren. Wir brauchen aber einen Austausch
auf Augenhöhe, um aneinander zu wachsen.
Frischgebackene Eltern müssen sich neuen Herausforderungen stellen: Welche Werte sollen in unserer Familie gelten? Wie stelle ich
mir dich als Vater / Mutter vor? Was sollen wir aus unseren Herkunftsfamilien übernehmen und was lieber nicht?
Im Kurs erstellen wir gemeinsam eine Landkarte für die Auseinandersetzungen, die auf Paare warten, wenn sie Eltern werden. Wir
gehen Ihren Fragen auf den Grund und erleben anhand von Übungen, wie uns der Spagat als Paar und Eltern gut gelingt.
1531 Fr 09.10.15 19.00–21.00 Raum 6
2 Paar 30,00 €
Babys tragen – fördern, stärken, Alltag erleichtern
Ulrike Clemens, Dipl.-Pädagogin, Trageberaterin
Erfahren Sie selbst, was es bedeutet, zu tragen und getragen zu
werden. Dieser Kurs zeigt auf, warum Ihr Körper der natürliche Lebensraum für Ihr Baby ist, was Sie Ihrem Kind damit bieten und
welche Möglichkeiten sich Ihnen selbst durch das Tragen bieten.
Wer zudem wissen will, wie, was und womit man am besten trägt,
ist hier genau richtig. Im Anschluss kann das Tragen in einem Kurs
oder einer Einzelberatung gelernt werden.
Bitte mitbringen: Unterlage/Decke fürs Kind.
1532 Sa 10.10.15 14.00–17.00 Raum 14
24,00 €
1533 Sa 12.03.16 14.00–17.00 Raum 1
24,00 €
Eine Bitte:
Werfen Sie unser Programm nicht weg, sondern geben es an
Freunde, Bekannte oder Nachbarn weiter. Es gilt bis August 2016!
23
Zentrum
für
Osteopathie
Säuglinge und Erwachsene
BAO geprüft
Bettina Vollmer
Heiko Vollmer
Marktstr. 25 • 73033 Göppingen • Tel. 07161 / 50 60 100
www.osteopathie-vollmer.de
Bambini
Kinderfüße sagen danke !
Bambini Kinderschuhe
24
Schützenstraße 14 · 73033 Göppingen
Telefon 0 71 61 6 87 05
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Babys tragen – Praxiskurs Tragetuch Bauch
Ulrike Clemens, Dipl.-Pädagogin, Trageberaterin
Der Wickel-Klassiker mit dem Tragetuch: Lernen Sie eine praktische
Bauchtrageweise mit guter Gewichtsverteilung, die von Geburt an
geeignet ist, Ihr Baby gesund und bequem zu tragen. Schenken Sie
Nähe und Geborgenheit, auch während Sie sich Ihren Alltagsaktivitäten widmen, seien Sie flexibel und unabhängig, fördern Sie Ihr
Baby ganzheitlich in seiner Entwicklung. Praktisch auch für unterwegs, Stillen ist im Tuch möglich. Geeignet für Babys bis etwa 6
Monate – bis das Baby zu schwer wird und/oder zu neugierig.
Bitte mitbringen: Unterlage/Decke fürs Kind, eigenes Tragetuch
(wenn vorhanden, bitte bei der Anmeldung angeben), größeres Kuscheltier mit Armen und Beinen oder Puppe.
1534 Sa 24.10.15 09.30–12.00 Raum 20
19,50 €
Babys tragen – Praxiskurs Tragetuch Rücken
Ulrike Clemens, Dipl.-Pädagogin, Trageberaterin
Ungeschlagen praktisch ist die Rückentrageweise mit dem Tragetuch:
Beide Hände sind frei für Haushalt, Geschwister, Kaffeetasse ... Ältere
Babys genießen die freie Sicht und gucken neugierig über die Schulter. Sehr gesunde Haltung für Träger und Tragling. Erfordert besonders bei kleinen Babys etwas Mut, lohnt sich unbedingt und macht
sehr lange Freude. Voraussetzungen: keine, Bindeerfahrung ist von
Vorteil. Geeignet für Babys von der Geburt bis zum Ende der Tragezeit.
Bitte mitbringen: Unterlage/Decke fürs Kind, eigenes Tragetuch
(wenn vorhanden, bitte bei der Anmeldung angeben), größeres Kuscheltier mit Armen und Beinen oder Puppe.
1535 Sa 24.10.15 14.00–16.30 Raum 20
19,50 €
Jin Shin Jyutsu-Workshop
Brigitte Schall, Gesundheitsberaterin, Jin Shin Jyutsu-Praktikerin
Jin Shin Jyutsu basiert auf 26 Energiepunkten, die über den ganzen
Körper verteilt sind. Durch das Berühren dieser Punkte mit unseren
Händen, das Strömen, bringen wir unsere Lebensenergie in Fluss und
Harmonie. Vielen Beschwerden bei Babys und Kleinkindern kann damit entgegengewirkt werden. So hilft z.B. das Halten des Daumens bei
Blähungen oder Sie können Kinder beim Einschlafen unterstützen,
indem Sie die Innenfläche der Hand halten. Die kleinen Übungen zeigen eine große Wirkung und stärken unsere Nähe und Verbundenheit.
Babys bis 6 Monate können mitgebracht werden.
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, warme Socken, Schreibzeug.
1536 Sa 17.10.15 14.00–17.00 Raum 7
16,00 €
Paar 24,00 €
Krise rund um die Geburt –
Selbsthilfegruppe Schatten und Licht
Informationen zum Thema Wochenbett-Depression
Anke Hänßler, Beraterin Selbsthilfegruppe Großraum Stuttgart
Endlich ist es so weit – das ersehnte Kind ist da! Und alles ist plötzlich anders als erträumt: anhaltende Traurigkeit, Antriebslosigkeit,
Schlafstörungen und Schuldgefühle rauben die Freude am Baby.
Der Vortrag richtet sich an betroffene Eltern, Angehörige, Fachleute und
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Interessierte. Was ist eine Wochenbett-Depression? Wie äußert sich
dieses Krankheitsbild? Wo liegen die Ursachen? Wo und wie bekomme
ich Hilfe? Anke Hänßler war selbst betroffene Mutter. Durch ihre eigene
Erfahrung kann sie lebensnah schildern, wie sich dieses schwere Krankheitsbild äußert und welche Wege es aus der Sackgasse geben kann.
Sie engagiert sich im Verein „Schatten & Licht e.V.“ Selbsthilfegruppe
Göppingen, Tel.: 07161/38 98 01, email: [email protected]
Informationsveranstaltung
1537 Mo 19.10.15 19.00–20.00 Raum 1
8,00 €
Paar 12,00 €
Selbsthilfegruppe
Die weiteren Termine entnehmen Sie bitte dem Internet oder fragen
Sie im Büro nach: Tel. 96 05 110.
1538 Do 24.09.15 19.00–20.00 Raum 16
gebührenfrei
babySignal – mit den Händchen sprechen
Für Babys im Alter von 6 bis ca. 18 Monaten
Sigrun Muhm-Hildebrand
Von Gesten zu Gebärden – schon bevor Kleinkinder ihre ersten Worte
sprechen, können sie sich durch einfache Handzeichen mitteilen. babySignal knüpft genau an diese Erfahrungen an, denn wer die Hand
für „Winke-Winke“ hebt, kann auch Zeichen für „Essen“, „Trinken“,
„Schlafen“, „Musik“, „Vogel“ oder „nochmal“ einsetzen. Gebärden mit
Babys bereichern den gemeinsamen Alltag, machen Spaß und wirken
sich sehr positiv auf die kindliche Sprachentwicklung aus.
Im zweiteiligen Kompakt-Grundkurs lernen Eltern und Kinder einfache Zeichen der deutschen Gebärdensprache (DGS) kennen und
spielerisch in ihren Alltag zu integrieren – und somit für ein entspanntes Miteinander zu nutzen.
Materialkosten: 5,00 €.
1549 Fr 30.10.15 15.00–16.15 Raum 6
2
38,00 €
1550 Fr 04.03.16 15.00–16.15 Raum 6
2
38,00 €
Vier Werte, die eine Familie tragen
Mika Kienberger, Geburtsvorbereiterin GfG, familylab-Trainerin
Für das große Familienglück gibt es kein Patentrezept.
Nichtsdestotrotz gibt es Werte, an denen wir uns orientieren. Im
Vortrag geht es um vier entscheidenden Säulen, die eine zeitgemäßen Erziehung und eine positive Entwicklung von Kindern und Familien darstellen: Gleichwürdigkeit, Integrität, Authentizität und
Verantwortung. Was bedeutet es, wenn ich Prinzipien und Regeln
entwickle, für die ich mich nicht beliebt mache? Bin ich dann noch
eine gute Mutter, ein guter Vater? Bin ich zufrieden mit mir?
Ich lade Sie herzlich ein, nach meinem Impulsvortrag ins Gespräch zu
kommen.
1551 Mo 25.01.16 19.30–21.30 Raum 16
8,00 €
Paar 12,00 €
Auch wenn bei bestimmten Veranstaltungen kein Dozentenhonorar
anfällt, berechnen wir eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 3,00 €
pro Person für Werbung, Organisation und Kursdurchführung.
25
Gute Betreuung für mein Kind
Wie kann eine Fremdbetreuung meines Kindes gut gelingen?
Ulrike Haas, Leiterin Referat Kinder und Jugend der Stadt Göppingen, Mitarbeiterinnen des Tagesmüttervereins e.V.
In den letzten Jahren ist das Angebot an unterschiedlichsten Betreuungsformen für Kinder unter drei Jahren gestiegen. Bei der Frage, welche Betreuungsform für Sie und Ihr Kind besonders passt,
gibt es viele Aspekte zu berücksichtigen. Welche Betreuungsformen
gibt es? Wie finde ich die richtige Betreuungsform? Wie können Sie
sich und Ihr Kind gut auf die neue Phase vorbereiten? Was erwartet
mich und mein Kind? Ist die Kindertagespflege teurer als eine Kinderkrippe? Der Vortrag bietet wertvolle Anregungen und Hilfen zur
Orientierung für einen gelingenden Berufseinstieg nach der Elternzeit.
1545 Mo 22.02.16 19.30–21.00 Raum 2
Verw.geb. 3,00 €
Wenn die Hände ein Wiegenlied singen
Einführung in die Rhythmischen Einreibungen nach Dr. Hauschka
Hermann Glaser, Dozent MPZ Filderklinik, Ausbilder für Rhythmische Einreibung nach Wegmann/Hauschka
Mit sanften und ruhigen Berührungen können Sie Ihrem Kind Wärme und Hülle schenken: bei Unruhe und Schmerzen, als Ritual nach
der Pflege oder zum Einschlafen.
Der erste Termin gibt einen Einblick in die besondere Qualität der
Rhythmischen Einreibungen und soll deren Wirkung zum Erleben
bringen. Am 2. Kurstermin wird anhand von Übungen am Baby / an
Puppen diese professionelle Berührungsmethode praktisch umgesetzt. Babys können beim zweiten Termin mitgebracht werden.
In Kooperation mit dem Verein zur Förderung gesunder Säuglingsund Kinderernährung e.V.
1552 Mo 01.02.16 20.00–21.30 Raum 1
2
16,00 €
Paar 24,00 €
Entwicklung im ersten Lebensjahr
Angelika Kirchner, Erzieherin
Wir gehen der Frage nach, wie sich Motorik, Spielverhalten, Sozialverhalten und Sprache im ersten Lebensjahr entwickeln und wie
Eltern ihr Kind dabei am besten unterstützen können.
1553 Do 17.03.16 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Versorgen – Verwöhnen – (V)Erziehen
Angelika Kirchner, Erzieherin
Wann beginnt die Erziehung des Babys? Wie könnte und sollte sie
aussehen? Kann man Babys verwöhnen? Diesen und ähnlichen Fragen wollen wir im Vortrag nachgehen und anschließend im Gespräch diskutieren.
1554 Mi 27.04.16 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
26
Alles auf Anfang
Maria Casado-Bernert, Sandra Schneider, Hebammen
Willkommen zu Hause, Baby! Nach der Geburt beginnt eine neue
Zeit mit unterschiedlichen Bedürfnissen des Neugeborenen und
auch die frischgebackenen Eltern wachsen in eine ganz neue Rolle
hinein. Inhalt des Abends wird sein, die Bedürfnisse der Kleinsten
wahrzunehmen und wie sie das Wochenbett zu erleben. Der etwas
andere Vortrag zu Babypflege und Co.
1555 Mo 13.06.16 19.30–21.00 Raum 2
Verw.geb. 3,00 €
Wieder fit werden – Rückbildung und mehr
Rückbildungsgymnastik mit Beckenbodentraining
Nach der Entbindung hilft Ihnen diese Gymnastik, Ihren Körper wieder „in Form“ zu bringen. Sie dient insbesondere der Rückbildung von
Schwangerschaftsveränderungen, der Kräftigung und Festigung der
Becken- und Bauchmuskulatur und der Haltungsschulung. Das Beckenbodentraining beugt Senkungsbeschwerden vor. Inhalte des Kurses sind auch Wahrnehmungs-, Atem- und Entspannungsübungen.
Babys sind willkommen. Teilnahme ab der dritten Woche nach der
Geburt. Ihre Krankenkasse erstattet Ihnen die Kosten für diesen Kurs.
Für nicht besuchte Kursstunden erfolgt keine Erstattung.
Edelgard Blochum, Familienhebamme
1601 Mo 07.09.15 17.00–18.00 Raum 7
10
64,20 €
1602 Mo 21.09.15 18.00–19.00 Raum 7
10
64,20 €
1603 Mo 23.11.15 17.00–18.00 Raum 7
10
64,20 €
1604 Mo 14.12.15 18.00–19.00 Raum 7
10
64,20 €
1605 Mo 15.02.16 17.00–18.00 Raum 7
10
64,20 €
1606 Mo 14.03.16 18.00–19.00 Raum 7
10
64,20 €
1607 Mo 09.05.16 17.00–18.00 Raum 7
10
64,20 €
1608 Mo 13.06.16 18.00–19.00 Raum 7
8
51,40 €
Nergjivan Ahmeti, Hebamme
1609 Di 13.10.15 14.00–15.30 Raum 7
7
64,20 €
1610 Di 12.01.16 14.00–15.30 Raum 7
7
64,20 €
1611 Di 12.04.16 14.00–15.30 Raum 7
7
64,20 €
1612 Di 07.06.16 14.00–15.30 Raum 7
7
64,20 €
Iris Vatter-Pressmar, Familiengesundheits-Pflegerin und Hebamme
Ort: Familientreff Salach, Palmstr. 45
1621 Di 29.09.15 10.00–11.00
10
64,20 €
1622 Di 12.01.16 10.00–11.00
10
64,20 €
1623 Di 31.05.16 10.00–11.10
9
64,20 €
Ort: Hebammenpraxis am Marrbach, Gingen/Fils
1615 Do 01.10.15 18.00–19.30
7
64,20 €
1616 Do 04.02.16 18.00–19.30
7
64,20 €
1617 Do 05.05.16 18.00–19.30
7
64,20 €
Bodystyling für junge Mütter
Karin Graf, Übungsleiterin
Wenn Sie Ihren Körper wieder straffen und in Form bringen wollen,
sind Sie in diesem Kurs genau richtig. Mit flotter Musik und verschiedenen modernen Handgeräten (Heavy Hands, Therabänder
und Staby) trainieren wir Bauch, Beine, Po und Oberkörper.
Ihr Kind kann währenddessen kostenlos im Familientreff betreut werden.
1626 Do 17.09.15 09.20–10.05 Raum 3
13
45,50 €
1627 Do 14.01.16 09.20–10.05 Raum 3
10
35,00 €
1628 Do 07.04.16 09.20–10.05 Raum 3
14
49,00 €
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Zumba für junge Mütter
Natalie Vasilev, Zumba Instructor
In diesem Zumba-Kurs erwartet Sie ab sechs Monaten nach der Entbindung ein dynamisches und effektives Training mit feurigen Tanzschritten zu pulsierenden lateinamerikanischen und internationalen
Rhythmen. Das Zumba-Programm verbindet Elemente von Aerobic,
Intervall- und Krafttraining und hilft bei der Formung und Straffung der Figur. Lassen Sie sich mitreißen und freuen Sie sich auf
einen jungen, dynamischen Kurs.
Ihr Kind kann währenddessen kostenlos im Familientreff betreut
werden.
1629 Do 17.09.15 10.15–11.15 Raum 3
13
60,70 €
1630 Do 14.01.16 10.15–11.15 Raum 3
10
46,70 €
1631 Do 07.04.16 10.15–11.15 Raum 3
14
65,40 €
Fitness für Mutter und Baby
Für Mütter mit Babys im Alter von 4 bis 12 Monaten
Alexander Thieß, Physiotherapeut
Nach Wochenbett und Rückbildung steht in diesem Kurs Bewegung
für Mütter und Babys im Vordergrund. In einfache Übungen für
Mütter werden die Babys entsprechend ihrer psychomotorischen
Entwicklung mit einbezogen, und so wird die Fitness von Mutter
und Kind gefördert. Erlernt werden abwechslungsreiche MutterKind-Übungen, mit denen Sie auch daheim Fitness und Spaß kombinieren können.
1632 Fr 18.09.15 16.45–17.45 Raum 3
12
48,00 €
1633 Fr 15.01.16 16.45–17.45 Raum 3
9
36,00 €
1634 Fr 08.04.16 16.45–17.45 Raum 3
13
52,00 €
Pilates mit Baby bis 6 Monaten
Iris Sandra Leister, DTB Kursleiterin Pilates
Nach der Geburt ist Pilates ein besonders schonendes und effektives
Training für einen flachen Bauch und einen starken Beckenboden.
Wir werden ein einzigartiges Pilates-Workout durchführen, bei dem
das Baby integriert ist. Pilates beschleunigt den Rückbildungsprozess. Sie straffen und festigen den ganzen Körper, verbessern Koordination, Atmung und Konzentration, bekommen eine anmutige
Haltung und eine wohlgeformte Silhouette. Und: Sie tun nicht nur
etwas für Ihren Körper, sondern auch für Ihren Geist: Pilates ermöglicht es, in der Zeit nach der Geburt schnell zu einer besseren inneren Balance zurückzufinden.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, warme Socken.
1635 Fr 18.09.15 10.00–11.00 Raum 3
13
60,70 €
1636 Fr 15.01.16 10.00–11.00 Raum 3
9
42,00 €
1637 Fr 08.04.16 10.00–11.00 Raum 3
13
60,70 €
Die Kurse entsprechen dem Stand bei Redaktionsschluss. Es
können sich Änderungen z.B. bei der Kursleitung ergeben.
Wenn ein Kurs ausgebucht ist, versuchen wir, kurzfristig einen
Zusatzkurs zu organisieren. Schauen Sie ins Internet www.hdfgp.de, dort werden die Angebote ständig aktualisiert - oder
rufen Sie uns an, wenn Sie nichts Passendes finden.
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Mama wieder fit!
Die etwas andere Gymnastikstunde
Für Mütter mit Babys von 3 bis 12 Monaten
Yvonne Liebscher, Übungsleiterin
Möchten Sie nach der Schwangerschaft schnell wieder fit werden
und etwas für sich und Ihren Körper tun? Das ist mit Baby besonders in der Anfangszeit schwierig, weil sich die Schlaf- und Essenszeiten noch nicht eingespielt haben und die Trennung von der
Mama schwer fällt. Deshalb sind in diesem Kurs die Kleinsten mit
dabei. Während die Mamas schwitzen, dürfen die Babys bei ihnen
liegen, mit den anderen Babys Kontakt aufnehmen und ihre Umgebung erforschen. Braucht Ihr Kind Sie, sind Sie sofort greifbar. Wir
lernen verschiedene Lieder und Fingerspiele kennen, die in die Stunde integriert werden, damit auch bei den Kleinen keine Langeweile
aufkommt.
Bitte mitbringen: Handtuch und Getränk.
1638 Mi 23.09.15 09.00–10.00 Raum 3
10
40,00 €
1639 Mi 13.01.16 09.00–10.00 Raum 3
10
40,00 €
1640 Mi 06.04.16 09.00–10.00 Raum 3
10
40,00 €
Buggy-Fitness
Fitness mit Kinderwagen und Kind
Michaela Friedrich, Übungsleiterin
Welche Mutter wünscht sich nicht, nach der Geburt ihres Kindes
schnell wieder ihr altes Gewicht zu erreichen? Doch wohin mit
dem Baby während des Trainings? In diesem Kurs schlagen Sie
mehrere Fliegen mit einer Klappe: während Sie trainieren, ist Ihr
Baby im Kinderwagen dabei. Sie sind mit Ihrem Kind an der frischen Luft, lernen andere Mütter kennen und können sich mit ihnen austauschen. Sie sollten die Rückbildung abgeschlossen haben.
Treffpunkt: Parkplatz Waldsportpfad links an der Straße von Göppingen nach Hohenstaufen (am Kreisel zunächst noch weiter Richtung Hohenstaufen)
1641 Di 22.09.15 10.00–11.00
6
28,00 €
1642 Di 12.04.16 10.00–11.00
6
28,00 €
1643 Di 07.06.16 10.00–11.00
6
28,00 €
Wieder fit nach der Schwangerschaft
Ab 3 Monaten nach der Entbindung
Christiane Fuchs-Rieker, Sport- und Biologielehrerin, Übungsleiterin
Sie sind glücklich mit Ihrem Baby und haben in der neuen Situation
wenig Zeit, möchten aber nach der Schwangerschaft Ihren Körper
schnell wieder in Form bringen? An zwei Vormittagen erlernen Sie
einfache Übungen zur Kräftigung und Festigung der Beckenbodenund Bauchmuskulatur, die sich zuhause im Alltag gut durchführen
lassen. Auch kräftigende, stabilisierende Rücken- und Ganzkörperübungen und eine wohltuende Entspannung sind Inhalte des Kurses.
Bitte mitbringen: Handtuch, Gymnastik- oder Turnschuhe.
1644 Sa 14.11.15 09.00–10.30 Raum 3
2
16,80 €
1645 Sa 09.04.16 09.00–10.30 Raum 3
3
25,20 €
27
Von der Geburt bis zur Ausbildung
oder zum Studium.
VR-MeinKonto
Das Konto, das mitwächst.
• Keine Gebühren
• Attraktive Guthabenverzinsung
• Mit Taschengeldkarte
• Spaß und Entertainment in unseren Jugendclubs
Bis spätestens zur Vollendung des 21. Lebensjahres
Mehr Infos unter www.volksbank-goeppingen.de
KRÖNE
DEINEN
TAG!
28
Barbarossa-Thermen, Lorcher Straße 44,
73033 Göppingen, Telefon: 07161/6101-630
Nähere Informationen über unsere
Angebote und Veranstaltungen unter
www.barbarossa-thermen.de
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Mit Kindern aktiv
Im Kapitel „Familienstart“ finden Sie interessante Vorträge rund
ums erste Lebensjahr sowie Fitness-Angebote für junge Mütter.
„Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und
Flügel.“ (Johann Wolfgang von Goethe)
In den ersten Lebensjahren steht die Bindung zu den Eltern im Mittelpunkt. Genauso wichtig wie das Empfinden von Geborgenheit ist
jedoch das Vermögen, sich nach und nach als eigenständiger
Mensch wahrnehmen zu können. In unseren Eltern-Kind-Angeboten werden daher ganz spielerisch die motorischen, die sprachlichen und im Austausch mit den anderen, auch die sozialen Fähigkeiten des Kindes – und der Eltern – entwickelt und gefördert.
Babymassage, Babyschwimmen, Babymusikgarten
Babymassage plus
Denn Liebe geht unter die Haut
Für Babys von 4 Wochen bis 6 Monaten
In der ersten Zeit nach der Geburt ist die Haut des Babys das am besten
ausgebildete Sinnesorgan, mit dem es zu seiner Umwelt Kontakt aufnehmen kann. Mit der harmonischen Baby-Massage können Eltern über zärtliche Zuwendung und Berührung die Bindung zu ihrem Kind festigen und
ein Urbedürfnis nach Wärme, Zärtlichkeit und Berührung stillen. Die Baby-Massage stimuliert das Immunsystem, wirkt sich positiv auf die Verdauung aus und verhilft zu einem erholsamen Schlaf. Im Kurs lernen die
Eltern außerdem erste Lieder, Finger- und Bewegungsspiele und informieren sich über die kindliche Entwicklung im ersten Lebensjahr. Zum
Austausch über anstehende Fragen bleibt genügend Zeit.
Bitte mitbringen: Wolldecke oder Schaffell, wasserdichte Unterlage,
Moltontuch, Windeln und frische Kleidung, natürliches Öl.
Babymassage plus
Frieda Reimchen, Physiotherapeutin
2101A Mi 23.09.15 14.30–15.30 Raum 6
2101B Mi 13.01.16 14.30–15.30 Raum 6
2101C Mi 06.04.16 14.30–15.30 Raum 6
2101D Mi 22.06.16 14.30–15.30 Raum 6
Monika Malek, Ergotherapeutin
2102A Fr 18.09.15 12.30–13.30 Raum 6
2102B Fr 20.11.15 12.30–13.30 Raum 6
2102C Fr 19.02.16 12.30–13.30 Raum 6
2102D Fr 29.04.16 12.30–13.30 Raum 6
Babymassage plus nur für Väter
8
8
8
6
40,00 €
40,00 €
40,00 €
30,00 €
8
8
8
8
40,00 €
40,00 €
40,00 €
40,00 €
Gefördert durch das Landesprogramm
Jasmin Vetter, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
2103 Fr 16.10.15 17.30–18.30 Raum 2
8 gebührenfrei
Monika Malek, Ergotherapeutin
2104 Sa 20.02.16 09.30–11.00 Raum 3
5 gebührenfrei
Jasmin Vetter, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
2105 Fr 08.04.15 17.00–18.00 Raum 6
8 gebührenfrei
Babymassage plus für Väter und Mütter am Samstag
Frieda Reimchen, Physiotherapeutin
2105A Sa 14.11.15 10.00–11.30 Raum 7
2105B Sa 06.02.16 10.00–11.30 Raum 7
2105C Sa 23.04.16 10.00–11.30 Raum 7
5
5
5
40,00 €
40,00 €
40,00 €
8
8
8
6
40,00 €
40,00 €
40,00 €
30,00 €
8
8
8
40,00 €
40,00 €
40,00 €
Babymassage plus in Eislingen
Frieda Reimchen, Physiotherapeutin
Ort: Christuskindergarten, Königstr. 14
2106A Mi 23.09.15 16.00–17.00
2106B Mi 13.01.16 16.00–17.00
2106C Mi 06.04.16 16.00–17.00
2106D Mi 22.06.16 16.00–17.00
Babymassage plus in Eschenbach
Nicole Schmid, Physiotherapeutin
Ort: Physio-Plus Habdank, Theodor-Engel-Str. 24
2107A Mi 23.09.15 09.00–10.00
2107B Mi 13.01.16 09.00–10.00
2107C Mi 06.04.16 09.00–10.00
Babymassage plus in Gingen
Iris Vatter-Pressmar, Familiengesundheits-Pflegerin und Hebamme
Ort: Hebammenpraxis am Marrbach, Gingen/Fils
2108A Mi 07.10.15 09.00–10.30
5
40,00 €
2108B Mi 03.02.16 09.00–10.30
5
40,00 €
2108C Mi 01.06.16 09.00–10.30
5
40,00 €
Babymassage plus in Salach
Nicole Schmid, Physiotherapeutin
Ort: Familientreff, Palmstr. 24
2109A Mi 23.09.15 10.45–11.45
2109B Mi 13.01.16 10.45–11.45
2109C Mi 06.04.16 10.45–11.45
8
8
8
40,00 €
40,00 €
40,00 €
Babyschwimmen
Für Babys ab 3 Monaten
Spielerische Wassergewöhnung für Säuglinge und Kleinkinder
Im Wasser schwerlos schweben, darin ist Ihr Baby Profi – schließlich
hat es monatelang in Mamas Bauch geübt. Und weil die meisten
Babys sich im Wasser sehr wohlfühlen, wird es beim Babyschwimmen jede Menge Spaß mit Mama oder Papa haben.
Bitte beachten Sie:
– Wassertemperatur ca. 30°
– Der Eintritt für Erwachsene ins Bad kommt zur Kursgebühr dazu.
– Die Kinder sollten zur Anfangszeit des Kurses bereits ausgezogen sein.
– Die Aufsichtspflicht liegt bei der Begleitperson.
– Bitte Badehose oder Schwimmwindel mitbringen.
– Es ist nicht zulässig, angekleidet ins Bad zu gehen, um z.B. zu
fotografieren.
Wenn in Ihrer Familie gehäuft Allergien auftreten, fragen Sie bitte
vorher Ihren Kinderarzt.
Bitte mitbringen: Badehose oder Schwimmwindel.
29
Babyschwimmen in Göppingen
Ort: Barbarossa-Thermen, Lorcher Straße 44
Anke Moll, Schwimmausbilderin DLRG
Für Babys von 6 bis 12 Monaten
2115A Di 22.09.15 12.30–13.15
2115B Di 12.01.16 12.30–13.15
2115C Di 12.04.16 12.30–13.15
Für Babys von 12 Monaten bis 2 ½ Jahre
2116A Di 22.09.15 13.15–14.00
2116B Di 12.01.16 13.15–14.00
2116C Di 12.04.16 13.15–14.00
Diana Ziller, Erzieherin, Schwimmlehrerin
Für Babys von 4 bis 8 Monaten
2117A Do 24.09.15 12.45–13.30
2117B Do 14.01.16 12.45–13.30
2117C Do 07.04.16 12.45–13.30
Für Babys von 6 bis 12 Monaten
2118A Do 24.09.15 13.30–14.15
2118B Do 14.01.16 13.30–14.15
2118C Do 07.04.16 13.30–14.15
Babyschwimmen am Samstag in Eislingen
10
9
12
56,70 €
51,00 €
68,00 €
10
9
12
56,70 €
51,00 €
68,00 €
11
10
12
62,40 €
56,70 €
68,00 €
11
10
12
62,40 €
56,70 €
68,00 €
Babyschwimmen am Dienstag in Bad Boll
Ort: Hotel Seminaris, Bad Boll, Michael-Hörauf-Weg 2
Nadine Wacker, Schwimmlehrerin
Für Babys von 4 bis 7 Monaten
2120A Di 15.09.15 09.00–09.45
12
2120B Di 12.01.16 09.00–09.45
10
2120C Di 05.04.16 09.00–09.45
12
Für Babys von 8 bis 12 Monaten
2121A Di 15.09.15 09.45–10.30
12
2121B Di 12.01.16 09.45–10.30
10
2121C Di 05.04.16 09.45–10.30
12
Für Babys von 12 bis 18 Monaten
2122A Di 15.09.15 10.30–11.15
12
2122B Di 12.01.16 10.30–11.15
10
2122C Di 05.04.16 10.30–11.15
12
68,00 €
56,70 €
68,00 €
68,00 €
56,70 €
68,00 €
68,00 €
56,70 €
68,00 €
Babyschwimmen am Samstag in Bad Boll
Ort: Hotel Seminaris, Bad Boll, Michael-Hörauf-Weg 2
Tanja Hoss, Schwimmlehrerin, Rettungsschwimmerin
Bitte beachten Sie, dass aus Platzgründen nur ein Elternteil mit
dem Baby mitkommen kann.
Für Babys von 3 bis 7 Monaten
2123A Sa 12.09.15 09.30–10.15
8
45,40 €
2123B Sa 28.11.15 09.30–10.15
8
45,40 €
2123C Sa 20.02.16 09.30–10.15
10
56,70 €
2123D Sa 04.06.16 09.30–10.15
8
45,40 €
Für Babys von 7 bis 12 Monaten
2124A Sa 12.09.15 10.20–11.05
8
45,40 €
2124B Sa 28.11.15 10.20–11.05
8
45,40 €
2124C Sa 20.02.16 10.20–11.05
10
56,70 €
2124D Sa 04.06.16 10.20–11.05
8
45,40 €
Babyschwimmen am Samstag NUR für Väter in Bad Boll
30
Ort: Hotel Seminaris, Bad Boll, Michael-Hörauf-Weg 2
Tanja Hoss, Schwimmlehrerin, Rettungsschwimmerin
Für Babys von 3 bis 12 Monaten
2125A Sa 12.09.15 11.10–11.55
8
2125B Sa 28.11.15 11.10–11.55
8
2125C Sa 20.02.16 11.10–11.55
10
2125D Sa 04.06.16 11.10–11.55
8
45,40 €
45,40 €
56,70 €
45,40 €
Hallenbad Eislingen, Scheerstraße 15
Treffpunkt am 1. Termin um 9:00 Uhr im Eingangsbereich.
In Kooperation mit der VHS Eislingen.
Holger Hummel, Schwimmlehrer
Für Babys von 4 bis 10 Monaten
2127A Sa 19.09.15 09.15–10.00
10
56,70 €
2127B Sa 16.01.16 09.15–10.00
10
56,70 €
2127C Sa 23.04.16 09.15–10.00
10
56,70 €
Für Babys von 10 bis 18 Monaten
2128A Sa 19.09.15 10.00–10.45
10
56,70 €
2128B Sa 16.01.16 10.00–10.45
10
56,70 €
2128C Sa 23.04.16 10.00–10.45
10
56,70 €
Schwimmkurse im Hallenbad Eislingen finden Sie bei unserem Kooperationspartner VHS Eislingen unter www.vhs-eislingen.de oder
Telefon 07161/804266
Baby-Musikgarten und Baby-Musikwiese
Eingeladen sind Babys bis 18 Monate und deren Eltern zum musikalischen Spiel. Gemeinsames Musizieren und Musikhören ist für das
Kind Nahrung für Körper, Seele und Gehirn. Der frühe Kontakt mit
Musik fördert die Entwicklung eines Kindes, sein Sozialverhalten,
seine Intelligenz und die Leistungsfähigkeit seines Gehirns.
Mit Tönen und Geräuschen können Sie Ihr Baby zum Lachen bringen – mit einem Lied wieder beruhigen. Babys erkunden mit Hingabe Stimme und Körper. Sie untersuchen alles in der näheren Umgebung, was rasselt und knistert, leuchtet und klappert. Genau die
richtige Zeit, um im Babymusikgarten Rasseln, Klanghölzer und
bunte Tücher zu erobern!
Die Kurse werden von qualifizierten Kursleiterinnen geleitet.
Aus hygienischen Gründen benötigt jedes Kind ein eigenes Instrumentenpaket, welches über die Kursleiterin bezogen werden kann. Kosten
hierfür einmalig 13,50 €. Ein Moltontuch sollte mitgebracht werden.
Kinder mit Handicap sind in allen Kursen herzlich willkommen.
Baby-Musikgarten in der Villa Butz
2130A Mo 21.09.15
2130B Mo 11.01.16
2130C Mo 04.04.16
Yvonne Liebscher
2131A Mi 23.09.15
2131B Mi 13.01.16
2131C Mi 06.04.16
Caren Laitenberger
2132A Do 17.09.15
2132B Do 14.01.16
2132C Do 07.04.16
11.05–11.35 Raum 2
11.05–11.35 Raum 2
11.05–11.35 Raum 2
10
9
12
28,00 €
25,20 €
33,60 €
10.20–10.50 Raum 3
10.20–10.50 Raum 3
10.20–10.50 Raum 3
10
10
10
28,00 €
28,00 €
28,00 €
16.00–16.30 Raum 7
16.00–16.30 Raum 7
16.00–16.30 Raum 7
12
10
12
33,60 €
28,00 €
33,60 €
Evang. Gemeindehaus Bad Boll, Heckenweg 13
Corinna Heini
2134A Mi 16.09.15 10.00–10.30
2134B Mi 13.01.16 10.00–10.30
2134C Mi 06.04.16 10.00–10.30
12
9
13
33,60 €
25,20 €
36,40 €
2135A Mi 16.09.15 11.15–11.45
2135B Mi 13.01.16 11.15–11.45
2135C Mi 06.04.16 11.15–11.45
12
9
13
33,60 €
25,20 €
36,40 €
Baby-Musikgarten in Bad Boll
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Baby-Musikgarten in Bartenbach
Meerbach-Kindergarten, Lerchenberger Straße 16
2136A Mi 16.09.15 15.30–16.00
12
2136B Mi 13.01.16 15.30–16.00
10
2136C Mi 06.04.16 15.30–16.00
13
33,60 €
28,00 €
36,40 €
In Kooperation mit der Musikschule, Fritz-Kaufmann-Straße 4
Corinna Heini
2138A Di 15.09.15 10.30–11.00
12
33,60 €
2138B Di 12.01.16 10.30–11.00
9
25,20 €
2138C Di 05.04.16 10.30–11.00
13
36,40 €
12
9
13
33,60 €
25,20 €
36,40 €
12
10
13
33,60 €
28,00 €
36,40 €
11
8
12
30,80 €
22,40 €
33,60 €
Baby-Musikwiese in Eislingen
Christuskindergarten, Königstraße 14
Caren Laitenberger
2140A Mo 14.09.15 09.00–09.30
2140B Mo 11.01.16 09.00–09.30
2140C Mo 04.04.16 09.00–09.30
Karin Gumbinger
2141A Di 15.09.15 10.30–11.00
2141B Di 19.01.16 10.30–11.00
2141C Di 05.04.16 10.30–11.00
Baby-Musikgarten in Rechberghausen
In Kooperation mit der Schurwaldmusikschule, Schlossmarkt 5
Anmeldung:, Tel. 07161 953170.
Christine Lamparter
2142A Mi 23.09.15 09.20–09.50
11
30,80 €
2142B Mi 13.01.16 09.20–09.50
10
28,00 €
2142C Mi 06.04.16 09.20–09.50
13
36,40 €
2143A Mi 23.09.15 11.40–12.10
2143B Mi 13.01.16 11.40–12.10
2143C Mi 06.04.16 11.40–12.10
11
10
13
30,80 €
28,00 €
36,40 €
Baby-Musikwiese in Salach
In Kooperation mit dem Familientreff, Palmstr. 24
Caren Laitenberger
2145A Fr 18.09.15 09.30–10.00
12
2145B Fr 15.01.16 09.30–10.00
9
2145C Fr 08.04.16 09.30–10.00
13
2146A Fr 18.09.15
2146B Fr 15.01.16
2146C Fr 08.04.16
Katrin Hascher
2147A Mi 23.09.15
2147B Mi 13.01.16
2147C Mi 06.04.16
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Baby-Musikgarten in Schlat
Baby-Musikgarten in Ebersbach
2139A Di 15.09.15 11.10–11.40
2139B Di 12.01.16 11.10–11.40
2139C Di 05.04.16 11.10–11.40
Rund um
Erziehung
33,60 €
25,20 €
36,40 €
11.05–11.35
11.05–11.35
11.05–11.35
12
9
13
33,60 €
25,20 €
36,40 €
16.00–16.30
16.00–16.30
16.00–16.30
10
8
10
28,00 €
22,40 €
28,00€
Rathaus, Hauptstraße 2
Andrea Walcher
2157A Di 22.09.15 09.55–10.25
2157B Di 12.01.16 09.55–10.25
2157C Di 05.04.16 09.55–10.25
12
9
14
33,60 €
25,20 €
39,20 €
2158A Di 22.09.15 11.20–11.50
2158B Di 12.01.16 11.20–11.50
2158C Di 05.04.16 11.20–11.50
12
9
14
36,40 €
25,20 €
39,20 €
12
9
13
33,60 €
25,20 €
36,40 €
Baby-Musikgarten in Schlierbach
Bürgersaal im Rathaus, Hölzerstraße 1
Corinna Heini, Erzieherin
2159A Do 17.09.15 10.30–11.00
2159B Do 14.01.16 10.30–11.00
2159C Do 07.04.16 10.30–11.00
Gruppen im ersten Lebensjahr:
PEKiP, LEFino, Emmi Pikler…
Mit der Geburt eines Kindes sind Wünsche und Hoffnungen verbunden. Unsere familienunterstützenden Gruppen begleiten Sie im ersten
Lebensjahr Ihres Kindes. Sie vermitteln Grundlagen darüber, was Ihr
Baby benötigt und was Sie als Eltern für Ihr Wohlergehen brauchen.
Dadurch gewinnen Erziehende mehr Sicherheit im Umgang mit ihrem Kind und entwickeln ein Gespür für dessen Bedürfnisse.
Mit dem Bewegungs- und Spielprogramm werden den Kindern Entwicklungsanreize vermittelt, die ihrer Altersstufe entsprechen. Für
die Eltern besteht die Möglichkeit, das gemeinsame Tun zu reflektieren und sich über Erziehungsfragen, Entwicklungsstand und Pflege
des Kindes auszutauschen. Sie entwickeln Gelassenheit und haben
Spaß und Freude mit ihrem Baby und in der Gruppe.
Unsere PEKiP- und LEFino-Gruppen mit maximal 8 Babys ab 4 Wochen
treffen sich einmal wöchentlich, in der Regel über ein Jahr hinweg. Die
Kurse beinhalten einen kostenpflichtigen einführenden Elternabend
und auf Wunsch weitere Familien-Treffen. Alle unsere Kursleiterinnen
sind Erzieherinnen, Diplom-Sozialpädagoginnen oder Ergotherapeutinnen und haben eine PEKiP- oder LEFino-Qualifikation.
Das Prager Eltern-Kind-Programm PEKiP bietet
Spiel- und Bewegungsanregungen entsprechend
dem jeweiligen Entwicklungsstand des Kindes.
Die Bewegungsspiele stellen eine aktivierende
Lernform dar, in der das Baby mit seinen Kompetenzen und Bedürfnissen das Spielangebot
bestimmt. PEKiP unterstützt den Aufbau der
positiven Beziehung zwischen Eltern und Kind
durch gemeinsames Erleben von Bewegung, Spiel und Freude.
In der PEKiP-Gruppe findet ein intensiver Erfahrungsaustausch über
Erlebnisse mit dem Kind in und außerhalb der Gruppe statt. Die Kinder erleben erste soziale Beziehungen zu Gleichaltrigen im Beisein
ihrer Eltern. Weitere Infos unter www.pekip.de
31
LEFino© ist ein Konzept der Evangelischen
Landesarbeitsgemeinschaft der Familien-Bildungsstätten in Württemberg
(LEF) mit dem Motto „Eltern und Babys
aktiv“. LEFino© bietet Ihrem Kind eine angemessene altersentsprechende Förderung durch Spiel- und Lernangebote. Durch immer
wiederkehrende Rituale gewinnt Ihr Kind Orientierung und Sicherheit. Die ersten sozialen Kontakte zu anderen Babys in der LEFino©
Gruppe sind eine gute Vorbereitung auf die Krippe.
LEFino© bietet den Eltern neben Spaß und Freude mit ihrem Baby Raum
für Gespräche über eigene Bedürfnisse und die ihres Kindes. Sie haben
die Möglichkeit zu sozialen Kontakten durch das Bilden eines neuen
Netzwerks. Eltern erhalten Informationen zu Entwicklung und Erziehung sowie Anregungen zur Entwicklungsförderung, die auch zuhause
umgesetzt werden können. Weitere Infos unter www.lefino.de
Bitte beachten Sie bei PEKiP- und LEFino-Gruppen:
Tragen Sie bequeme und leichte Kleidung; die Babys sind nackt. Bringen
Sie ein Molton- oder Handtuch, eine Windel und evtl. ein Getränk für
sich und Ihr Baby mit. Gebühren für Kursstunden, die wegen Krankheit
oder Urlaub versäumt werden, können nicht erstattet werden.
Bitte richten Sie Ihre Anmeldung nach dem Geburtstermin Ihres Kindes.
LEFino Fischle – Geburtstermin: Aug./Sept. 14
Angelika Kirchner, Erzieherin
2201 Do 17.09.15 08.45–10.15 Raum 7
7
56,00 €
Monika Malek, Ergotherapeutin
2202 Do 17.09.15 16.00–17.30 Raum 6
7
56,00 €
Renate Saroglou, Erzieherin
2203 Mo 14.09.15 10.30–12.00 Raum 6
7
56,00 €
Angelika Kirchner, Erzieherin
2204 Mi 16.09.15 10.30–12.00 Raum 6
13
104,00 €
Signy Kuhn, Erzieherin
2205 Do 17.09.15 08.45–10.15 Raum 6
12
96,00 €
Sandra Rapp, Sozialpädagogin
2206 Di 15.09.15 14.00–15.30 Raum 6
13
104,00 €
Angelika Kirchner, Erzieherin
2207A Mi 16.09.15 08.45–10.15 Raum 6
2207B Mi 13.01.16 08.45–10.15 Raum 6
13
6
104,00 €
48,00 €
Monika Malek, Ergotherapeutin
2208A Fr 18.09.15 10.30–12.00 Raum 6
2209B Fr 15.01.16 10.30–12.00 Raum 6
12
9
96,00 €
72,00 €
Signy Kuhn, Erzieherin
2210A Fr 18.09.15 10.30–12.00 Raum 7
2210B Fr 15.01.16 10.30–12.00 Raum 7
11
13
88,00 €
104,00 €
LEFino Wichtel – Geburtstermin: Sept./Okt. 14
LEFino Kleine Strolche – Geburtstermin: Okt./Nov. 14
LEFino Goldkehlchen – Geburtstermin: Nov./Dez. 14
LEFino Teddybär – Geburtstermin: Nov./Dez. 14
PEKiP Käferle – Geburtstermin: Dez. 14/Jan. 15
LEFino Schmetterling – Geburtstermin: Januar 15
LEFino Igelchen – Geburtstermin: Febr./März 15
LEFino Däumelinchen – Geburtstermin: März/April 15
LEFino Vögele – Geburtstermin: April/Mai 15
32
Monika Malek, Ergotherapeutin
2211A Fr 18.09.15 08.45–10.15 Raum 6
2211B Fr 15.01.16 08.45–10.15 Raum 6
2211C Fr 08.04.16 08.45–10.15 Raum 6
12
9
6
96,00 €
72,00 €
48,00 €
LEFino Schmusekäfer – Geburtstermin: April/Mai 15
Signy Kuhn, Erzieherin
Elternabend am Montag, 14.09.2015, 18:30 Uhr, Raum 1.
2212A Mi 16.09.15 10.30–12.00 Raum 7
13
104,00 €
2212B Mi 13.01.16 10.30–12.00 Raum 7
10
80,00 €
2212C Mi 06.04.16 10.30–12.00 Raum 7
9
72,00 €
LEFino Schneckle – Geburtstermin: Mai/Juni 15
Renate Saroglou, Erzieherin
Elternabend am Donnerstag, 10.09.2015, 18:00 Uhr, Raum 1
2213A Mo 14.09.15 08.45–10.15 Raum 6
13
104,00 €
2213B Mo 11.01.16 08.45–10.15 Raum 6
10
80,00 €
2213C Mo 04.04.16 08.45–10.15 Raum 6
6
48,00 €
2213D Mo 30.05.16 08.45–10.15 Raum 6
9
72,00 €
LEFino Marienkäfer – Geburtstermin: Mai/Juni 15
Angelika Kirchner, Erzieherin
Elternabend am Dienstag, 15.09.2015, 18:00 Uhr, Raum 2.
2214A Do 17.09.15 10.30–12.00 Raum 7
13
104,00 €
2214B Do 14.01.16 10.30–12.00 Raum 7
10
80,00 €
2214C Do 07.04.16 10.30–12.00 Raum 7
13
104,00 €
LEFino Kleine Zwerge – Geburtstermin: Juni/Juli 15
Signy Kuhn, Erzieherin
Elternabend am Montag, 14.09.2015, 20:00 Uhr, Raum 1.
2215A Mi 16.09.15 08.45–10.15 Raum 7
13
104,00 €
2215B Mi 13.01.16 08.45–10.15 Raum 7
10
80,00 €
2215C Mi 06.04.16 08.45–10.15 Raum 7
14
112,00 €
LEFino Kätzchen – Geburtstermin: Juli/Aug. 15
Monika Malek, Ergotherapeutin
Elternabend am Montag, 21.09.2015, 18:00 Uhr, Raum 1.
2216A Do 24.09.15 14.15–15.45 Raum 7
12
2216B Do 14.01.16 14.15–15.45 Raum 7
9
2216C Do 07.04.16 14.15–15.45 Raum 7
12
96,00 €
72,00 €
96,00 €
LEFino Piepmatz – Geburtstermin: Juli/Aug. 15
Renate Saroglou, Erzieherin
Elternabend am Montag, 09.11.2015, 18:00 Uhr, Raum 1.
2217A Mo 16.11.15 10.30–12.00 Raum 6
6
2217B Mo 11.01.16 10.30–12.00 Raum 6
10
2217C Mo 04.04.16 10.30–12.00 Raum 6
6
2217D Mo 30.05.16 10.30–12.00 Raum 6
9
48,00 €
80,00 €
48,00 €
72,00 €
LEFino Schwälbchen – Geburtstermin: Aug./Sept. 15
Signy Kuhn, Erzieherin
Elternabend am Donnerstag, 29.10.2015, 18:00 Uhr, Raum 2
2218A Do 12.11.15 10.30–12.00 Raum 6
6
48,00 €
2218B Do 14.01.16 10.30–12.00 Raum 6
10
80,00 €
2218C Do 07.04.16 10.30–12.00 Raum 6
13
104,00 €
LEFino Bambi – Geburtstermin: Aug./Sept. 15
Monika Malek, Ergotherapeutin
Elternabend am Montag, 09.11.2015, 19:00 Uhr, Raum 2
2219A Do 12.11.15 16.00–17.30 Raum 6
9
2219B Do 18.02.16 16.00–17.30 Raum 6
9
2219C Do 12.05.16 16.00–17.30 Raum 6
8
72,00 €
72,00 €
64,00 €
Angelika Kirchner, Erzieherin
Elternabend am Dienstag, 10.11.2015, 18:00 Uhr, Raum 2
2220A Do 12.11.15 08.45–10.15 Raum 7
10
2220B Do 18.02.16 08.45–10.15 Raum 7
11
2220C Do 02.06.16 08.45–10.15 Raum 7
8
80,00 €
88,00 €
64,00 €
LEFino Libelle – Geburtstermin: Sept./Okt. 15
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
LEFino Häschen – Geburtstermin: Okt./Nov. 15
Angelika Kirchner, Erzieherin
Elternabend am Montag, 11.01.2016, 18:00 Uhr, Raum 1
2221A Mi 13.01.16 10.30–12.00 Raum 6
11
88,00 €
2221B Mi 06.04.16 10.30–12.00 Raum 6
13
104,00 €
LEFino Windelknirpse – Geburtstermin: Okt./Nov. 15
Signy Kuhn, Erzieherin
Elternabend am Dienstag, 12.01.2016, 18:00 Uhr, Raum 1
2222A Do 14.01.16 08.45–10.15 Raum 6
11
88,00 €
2222B Do 07.04.16 08.45–10.15 Raum 6
13
104,00 €
PEKiP Murmeltiere – Geburtstermin: Nov./Dez. 15
Sandy Müller-Schubert, Sozialpädagogin
Elternabend am Montag, 18.02.2016, 18:00 Uhr, Raum 2
2223A Fr 26.02.16 08.45–10.15 Raum 7
10
2223B Fr 03.06.16 08.45–10.15 Raum 7
8
80,00 €
64,00 €
Sandra Rapp, Sozialpädagogin
Elternabend am Montag, 22.02.2016, 18:00 Uhr, Raum 2
2223C Di 01.03.16 08.45–10.15 Raum 6
10
2223D Di 31.05.16 08.45–10.15 Raum 6
9
80,00 €
72,00 €
Angelika Kirchner, Erzieherin
Elternabend am Montag, 29.02.2016, 18:00 Uhr, Raum 2
2224A Mi 02.03.16 08.45–10.15 Raum 6
11
2224B Mi 01.06.16 08.45–10.15 Raum 6
8
88,00 €
64,00 €
PEKiP Kleine Racker – Geburtstermin: Dez. 15/Jan. 16
LEFino Entchen – Geburtstermin: Dez. 15/Jan. 16
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
wegung und selbstständiges Entdecken wird das Kind aus eigenem
Antrieb aktiv. Es erlernt seinem Tempo gemäß neue Fähigkeiten.
Dadurch wird sein Selbstvertrauen gestärkt. Eltern nehmen ihr Kind
im freien Spiel beim Erkunden und Ausprobieren in Ruhe wahr und
entwickeln Vertrauen in seine Eigenaktivitäten.
Während des Kurses findet ein Elternabend statt, der nach Möglichkeit besucht werden sollte, da das Konzept ausführlich besprochen
wird.
Ort: Ostlandstraße 9, Wangen
Für Eltern mit Babys von 6 bis 12 Monaten
2233A Di 15.09.15 10.45–11.45
12
48,00 €
2233B Di 12.01.16 10.45–11.45
10
40,00 €
2233C Di 05.04.16 10.45–11.45
15
60,00 €
Für Eltern mit Kindern von 1 bis 2 Jahren
2234A Di 15.09.15 16.00–17.00
12
48,00 €
2234B Di 12.01.16 16.00–17.00
10
40,00 €
2234C Di 05.04.16 16.00–17.00
15
60,00 €
SpielRaum nach Emmi Pikler
Ab Ostern 2016 gibt es neue Kurse mit Yvonne Liebscher.
Lassen Sie sich im Büro vormerken.
Baby in Bewegung – mit allen Sinnen
LEFino Erdmännchen – Geburtstermin: Jan./Feb. 16
Monika Malek, Ergotherapeutin
Elternabend am Dienstag, 05.04.2016, 18:00 Uhr, Raum 1
2225 Fr 08.04.16 10.30–12.00 Raum 6
13
104,00 €
PEKiP Rasselbande – Geburtstermin: Feb./März 16
Sandra Rapp, Sozialpädagogin
Elternabend am Montag, 30.05.16, 20.00 Uhr, Raum 2
2225A Di 07.06.16 10.30–12.00 Raum 6
8
64,00 €
Sandy Müller-Schubert, Sozialpädagogin
Elternabend am Montag, 30.05.2016, 20:00 Uhr, Raum 1
2226 Fr 03.06.16 10.30–12.00 Raum 7
9
72,00 €
Signy Kuhn, Erzieherin
Elternabend am Montag, 20.06.2016, 18:00 Uhr, Raum 1
2227 Mi 22.06.16 10.30–12.00 Raum 7
6
48,00 €
PEKiP Kleiner Spatz – Geburtstermin: März/April 16
LEFino Fröschle – Geburtstermin: März/April 16
LEFino Eichhörnchen – Geburtstermin: April/Mai 16
Monika Malek, Ergotherapeutin
Elternabend am Dienstag, 14.06.2016, 18:00 Uhr, Raum 1
2228 Fr 17.06.16 08.45–10.15 Raum 6
7
56,00 €
SpielRaum nach Emmi Pikler
Friedgart Alt, Grund- und Hauptschullehrerin
Nach der Kleinkindpädagogik von Emmi Pikler sollte ein Kind möglichst viele Dinge selbst entdecken. Wenn wir ihm bei der Lösung
aller Aufgaben behilflich sind, berauben wir es um wichtige Erfahrungen für seine geistige Entwicklung. Im Pikler-SpielRaum für Be-
Yvonne Liebscher, Übungsleiterin
Babys entdecken sich und ihre Welt über Bewegung und Sinneswahrnehmungen. In diesem Kurs möchten wir Ihnen und Ihrem Baby hierzu verschiedenen Anregungen bieten, zu zweit und auch mit anderen
Babys. Sie lernen verschiedene Lieder, Finger- und Bewegungsspiele
kennen und erhalten wichtige Informationen und Tipps zu den Entwicklungsphasen Ihres Babys. Abgerundet wird der Kurs durch den
gemeinsamen Austausch rund um das Thema „Eltern & Baby“. Babyin-Bewegung-Kurse basieren auf einem Konzept, das vom Deutschen
Turnerbund DTB entwickelt und zertifiziert wurde.
Bitte mitbringen: Tragen Sie bequeme und leichte Kleidung und
bringen Sie ein Moltontuch oder eine Decke für Ihr Kind mit.
Für Babys von 3 bis 7 Monaten
2237A Di 22.09.15 08.45–10.15 Raum 7
10
70,00 €
2237B Di 12.01.16 08.45–10.15 Raum 7
10
70,00 €
2237C Di 05.04.16 08.45–10.15 Raum 7
10
70,00 €
Für Babys von 8 bis 12 Monaten
2238A Di 22.09.15 10.30–12.00 Raum 7
10
70,00 €
2238B Di 12.01.16 10.30–12.00 Raum 7
10
70,00 €
2238C Di 05.04.16 10.30–12.00 Raum 7
10
70,00 €
STÄRKE – Gutscheine
Sie haben die Möglichkeit, einen Gutschein über maximal 100 € zu
erhalten, wenn Sie sich in einem finanziellen Engpass (z.B. Bezug
von ALG II, BAFöG, Sozialhilfe, Ausbildungsgeld, Wohngeld, Kinderzuschlag, Gründungszuschuss …) befinden. Diesen Gutschein können Sie bei vielen unserer Kurse einlösen. Bitte wenden Sie sich an
uns, wir beraten Sie gern.
33
Mini-Clubs für Kinder und Erwachsene
Wir freuen uns über die Teilnahme von behinderten Kindern.
LEFino-Fortführung: Krabbel- und Spielgruppe
Für Kinder ab 1 Jahr
Signy Kuhn, Erzieherin
Wir wollen gemeinsam spielen, singen, vespern, tanzen, feiern, Kontakte schließen und Erfahrungen austauschen. Ausgewählte Spielangebote regen die Fantasie der Kinder an, die Erwachsenen sind
dabei. Sie können die Aktivitäten Ihres Kindes beobachten und eigenes Erziehungsverhalten reflektieren.
2301 Fr 18.09.15 08.45–10.15 Raum 7
12
96,00 €
Singen – Spielen – Bewegen
Für Kinder von 1 bis 2 Jahren
Monika Malek, Ergotherapeutin
Genießen Sie mit Ihrem Kind eine entspannte Spiele-Lieder-Bewegungswelt! Durch verschiedene Angebote werden alle Sinne angesprochen, Ihre
Kinder können sich entfalten und neue Erfahrungen sammeln. Sie können neue Kontakte knüpfen und Freundinnen bzw. Freunde finden.
Ort: matrix Stauferpark, Martin-Luther-King-Straße 26
2304 Mo 21.09.15 09.00–10.30
12
72,00 €
2305 Mo 11.01.16 09.00–10.30
9
54,00 €
2306 Mo 04.04.16 09.00–10.30
13
78,00 €
Klettermäxle
Psychomotorische Bewegungsgruppe für Kinder von 1 bis 2 Jahren
Petra Hitzler, Übungsleiterin
Jedes Kind braucht Bewegung, Spiel und Spaß für seine seelische, motorische und kognitive Entwicklung, Raum und Zeit zum Experimentieren, Fantasie und Kreativität für Eigenständigkeit, Lob und Wertschätzung als Rückmeldung für ein positives Selbstkonzept. Ziele der
Bewegungsgruppe sind, seinen eigenen Körper besser wahrzunehmen,
das eigene Wahrnehmungs- und Bewegungsrepertoire zu erweitern
und allein und gemeinsam handelnd fähig zu sein. Während der Gruppenstunden wird Ihnen das Prinzip der Psychomotorik näher gebracht
und Sie erhalten Anregungen für Ihren Alltag zu Hause.
Ort: Gymnastikraum Wilhelmshilfe, Hohenstaufenstraße 4
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung und ABS-Socken.
2401 Mi 16.09.15 09.00–10.15
12
60,00 €
2402 Mi 13.01.16 09.00–10.15
9
45,00 €
2403 Mi 06.04.16 09.00–10.15
14
70,00 €
2404 Fr 18.09.15 09.00–10.15
2405 Fr 15.01.16 09.00–10.15
2406 Fr 08.04.16 09.00–10.15
12
8
13
60,00 €
40,00 €
65,00 €
Windelhüpfer
Bewegungs-Spielgruppe für Kinder von 1 bis 3 Jahren
Petra Hitzler, Übungsleiterin
34
Bewegung ist ein Grundbedürfnis unserer Kinder und eine wichtige
Voraussetzung für ihre positive Gesamtentwicklung.
In dieser Bewegungs-Spielgruppe erhalten Sie vielfältige Anregungen
zu Spiel, Spaß und Bewegung. Durch diese gemeinsamen Bewegungserlebnisse wird nicht nur die körperliche, sondern auch die soziale und
seelische Entwicklung der Kinder auf vielfältige Weise angeregt.
Es kommen Geräte und Materialien zum Einsatz, die sich in fast jedem
Haushalt finden oder leicht beschafft werden können. Damit ist es möglich, die Spiele und Übungen jederzeit auch zu Hause durchzuführen.
Ort: Gymnastikraum Wilhelmshilfe, Hohenstaufenstraße 4
Bitte mitbringen: Bewegungsfreundliche Kleidung, ABS-Socken.
2407 Fr 18.09.15 10.15–11.45
12
72,00 €
2408 Fr 15.01.16 10.15–11.45
8
48,00 €
2409 Fr 08.04.16 10.15–11.45
13
78,00 €
Purzelturnen
Bewegungsspaß für Kinder von 12 bis 24 Monaten
Petra Hitzler, Übungsleiterin
Sobald kleine Kinder laufen können, entdecken sie die Welt auf neue
Art und Weise. Durch neue Bewegungserfahrungen erweitern sie
ihre Wahrnehmung und Koordinationsfähigkeit. In diesem Kurs
können Kinder durch Rennen, Klettern, Schaukeln, Balancieren und
Springen ihren Körper neu erleben und kennen lernen. Die Kinder
sollten laufen können! Die Eltern bieten ggf. Unterstützung.
Bitte mitbringen: rutschfeste Socken und Getränk.
2410 Mo 14.09.15 14.15–15.15 Raum 7
13
52,00 €
2411 Mo 11.01.16 14.15–15.15 Raum 7
9
36,00 €
2412 Mo 04.04.16 14.15–15.15 Raum 7
14
56,00 €
2413 Mo 14.09.15 15.15–16.15 Raum 7
2414 Mo 11.01.16 15.15–16.15 Raum 7
2415 Mo 04.04.16 15.15–16.15 Raum 7
13
9
14
52,00 €
36,00 €
56,00 €
Eltern-Kind-Tanzen
Für Erwachsene mit Kindern von 3 bis 5 Jahren
Christiane Konnerth
Schon kleine Kinder lieben es, sich zu Musik zu bewegen und zu tanzen.
Sie werden durch Laufen, Hüpfen, Springen, Drehen an kleine Tänze
und Tanzspiele herangeführt. Im Vordergrund steht der Spaß am gemeinsamen Tanzen und Bewegen; dabei werden ganz automatisch
Rhythmusgefühl, Motorik, Koordination und Kreativität gefördert.
Bitte mitbringen: Schläppchen.
2416 Do 24.09.15 15.30–16.15 Raum 3
12
36,00 €
2417 Do 14.01.16 15.30–16.15 Raum 3
10
30,00 €
2418 Do 07.04.16 15.30–16.15 Raum 3
12
36,00 €
Waldwichtel
Für Kinder von 20 Monaten bis 3 Jahren mit Begleitperson
Heike Meyer
Unser Wald ist ein prima Spielplatz, Turnraum und eine Wunderkiste zugleich. Wir entdecken den Wald und seine vielen Bewohner, wir
forschen, stöbern, staunen und haben Zeit für Lieder, Spiele und
Basteleien, die in der Natur besonders viel Spaß machen. Die Kinder
können unter freiem Himmel ihr natürliches Bedürfnis nach Bewegung ausleben, sie hüpfen, balancieren und schaukeln.
Mit diesem Kurs schenken Sie Ihrem Kind zwei Stunden gemeinsame Zeit für besondere Erlebnisse in der Natur. Er findet sowohl bei
Sonnenschein als auch bei leichtem Regen statt.
Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.
Bitte mitbringen: Sitzunterlage oder Plastiktüte, Vesper, Getränk;
eine kleine Flasche Wasser zum Hände waschen. Bitte packen Sie die
Sachen in einen Rucksack oder eine Umhängetasche, damit die
Hände frei sind. Kleidung: dem Wetter angepasst, Regenjacke, stabile, geschlossene Schuhe.
2419 Mo 21.09.15 15.30–17.30
8
64,00 €
2420 Mo 18.04.16 15.30–17.30
8
64,00 €
Geschwister ab einem Jahr bezahlen die halbe Kursgebühr.
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Für Gruppenstunden, die von Ihnen wegen Krankheit, Urlaub
usw. nicht besucht werden können, ist eine Rückerstattung
nicht möglich.
Singen KINDERleicht
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Ort: Familientreff Bodenfeld, Martin-Luther-Gemeindehaus, Fröbelstr.
2438 Do 24.09.15 09.30–11.00
11 gebührenfrei
2439 Do 14.01.16 09.30–11.00
10 gebührenfrei
2440 Do 07.04.16 09.30–11.00
9 gebührenfrei
Für Kindergartenkinder mit Eltern oder Großeltern
Magdalene Lutz-Rolf, Musikgeragogin, Michael Alföldy, Musiklehrer
Italienischer Miniclub
Singen macht glücklich, fit und schlau! Das belegt eine Studie der
Universität Münster zur Bedeutung des Singens. Kinder, die täglich
½ Stunde singen, schneiden bei den Einschulungstests deutlich
besser ab als diejenigen, die nicht oder selten singen. Unsere Kinder-Familien-Singgruppe soll Mut machen, wieder mehr mit Kindern zu singen. Es werden bekannte und neue Kinderlieder in fröhlicher Runde gesungen mit kindgerechten Musikinstrumenten. Jung
und Alt sind herzlich eingeladen!
Bitte mitbringen: Pausensnack.
2421 Di 10.11.15 16.00–17.00 Raum 7
5
2422 Di 16.02.16 16.00–17.00 Raum 7
5
Verwaltungsgebühr 3,00 €
Insieme vogliamo giocare, scatenarci, cantare canzoni, ascoltare
delle favole e divertirci. Il corso viene eseguito nella propria madre
lingua e nella lingua tedesca. I bambini vengono fortificati nella loro
madre lingua ed imparano la lingua tedesca giocando.
Ai genitori vengono date delle stimulazioni per l’educazione e hanno la possibilità di avere contatto con altri genitori per scambiare le
proprie idee. Il corso è gratuito tramite l’incentivo del programma
.
regionale
Ort: Familientreff Bodenfeld, Martin-Luther-Gemeindehaus, Fröbelstr.
2428 Mo 14.09.15 14.30–16.00
10 gebührenfrei
2429 Mo 30.11.15 14.30–16.00
4 gebührenfrei
2430 Mo 11.01.16 14.30–16.00
10 gebührenfrei
2431 Mo 04.04.16 14.30–16.00
8 gebührenfrei
Mini-Malwerkstatt für Eltern und Kind
Vallí Bianchin Haaks, Sozialarbeiterin, Mariangela Simonte
Mit Pinsel, Kreide, Fingerfarbe, Stempeln, Farbrollen, unterschiedlichen Materialien ... entstehen spielerisch die ersten Bilder Ihres Kindes. Mit allen Sinnen wird nach Lust und Laune künstlerisch experimentiert und es werden Tipps für gemeinsames Malen zu Hause
besprochen.
Für Kinder von 1½ bis 3½ Jahren in Begleitung Erwachsener
2423 Fr 15.01.16 15.30–16.30 Raum 16
3
12,00 €
2424 Fr 15.04.16 15.30–16.30 Raum 16
3
12,00 €
Für Kinder von 3 bis 6 Jahren in Begleitung Erwachsener
2425 Fr 15.01.16 16.45–17.45 Raum 16
3
12,00 €
2426 Fr 15.04.16 16.45–17.45 Raum 16
3
12,00 €
Internationaler Mini-Club
Mehrsprachige Mini-Clubs
„MiniKindi“ in der Villa Butz
Für Mütter, Väter, Omas… und Kinder
vom Krabbelalter bis zum Kindergarteneintritt
Mit zunehmender Selbstständigkeit wollen Kinder mit Gleichaltrigen zusammen sein und Neues ausprobieren. In unserem „MiniKindi“ finden Kinder ab 1½ Jahren, die schon stundenweise ohne Eltern
sein können und bald in den Kindergarten kommen, Gleichaltrige
zum gemeinsamen Spiel. Im „MiniKindi“ wird viel gesungen, gemalt
und gewerkelt. Orientiert am Alter der Kinder werden spannende
Geschichten erzählt und ein Bewegungsangebot rundet die Treffen
ab. Durch den wechselnden Elterndienst hat die mit betreuende
Mutter die Möglichkeit, einzelne Spielvormittage mitzuerleben, aber
auch die neu gewonnenen Vormittage für sich zu nutzen.
Nicole Wolf, Dipl.-Sozialpädagogin
3101 Di 15.09.15 08.45–11.45 Raum 2
12
144,00 €
3102 Di 12.01.16 08.45–11.45 Raum 2
10
120,00 €
3103 Di 05.04.16 08.45–11.45 Raum 2
12
144,00 €
Karin Schäfer, Tagesmutter
3104 Fr 02.10.15 08.45–11.45 Raum 2
10
144,00 €
3105 Fr 15.01.16 09.00–12.00 Raum 2
9
108,00 €
3106 Fr 08.04.16 09.00–12.00 Raum 2
14
168,00 €
In dieser bunt gemischten Gruppe wollen wir gemeinsam spielen,
toben, singen, lachen, uns mit Händen und Füßen verständigen und
viel Spaß haben. Menschen ohne und mit Deutschkenntnissen sind
herzlich willkommen.
Ort: Italienische Pfarrei San Francesco D`Assisi
2427 Mi 02.09.15 10.00–11.30
16 gebührenfrei
Gruppen für Kinder allein von 1½ bis 6 Jahren
Für Kinder von 1½ Jahren bis zum Kindergarteneintritt
Wir wollen zusammen spielen, toben, Lieder singen, Geschichten
hören und Spaß haben. Das Angebot wird in der jeweiligen Muttersprache und in deutscher Sprache durchgeführt. Die Kinder werden
in ihrer Muttersprache gestärkt und lernen spielerisch die deutsche
Sprache kennen.
Die Mütter und Väter erhalten Anregungen für die Erziehung, können Kontakte knüpfen und sich austauschen.
Die Kurse sind kostenlos durch die Förderung des Landesprogramms
Russischer Mini-Club
Natalia Kunz, Diplompsychologin
2432 Mi 23.09.15 09.30–11.00 Raum 2
2434 Mi 13.01.16 09.30–11.00 Raum 2
2436 Mi 06.04.16 09.30–11.00 Raum 2
Renate Saroglou, Erzieherin
11
10
9
gebührenfrei
gebührenfrei
gebührenfrei
35
Gemeinsam musizieren im „Musikgarten“
und in der „Musikwiese“
Musikgarten I in Bartenbach
Für Kinder von 1½ bis 5 Jahren mit Begleitung
Im „Musikgarten“ und in der „Musikwiese“ werden Kleinkinder und
ihre Eltern zum gemeinsamen Musizieren angeregt. Durch musikalische Kinderspiele, Tänze und das gemeinsame Singen können die
Kinder zusammen mit ihren Eltern ohne Leistungsdruck ihre Stimme und ihren Körper entdecken. Einfache Instrumente wie Klanghölzer, Glöckchen, Rasseln oder Trommeln führen das Kind in die
Welt der Klänge.
Durch ergänzende Rhythmik-Komponenten wird das Taktgefühl der
Kinder frühzeitig geprägt und gefestigt. Das bewusste Zuhören wird
durch spielerische Hörübungen gefördert.
Der Spaßfaktor darf natürlich auch nicht vergessen werden. Das gemeinsame Lachen bei Fingerspielen, Kniereitern oder einfach beim
freien Tanz ist ein beglückendes Erlebnis für Jung und Alt.
Schon lange ist wissenschaftlich erwiesen, dass sich ein früher Kontakt mit Musik günstig auf die Gehirnentwicklung der Kinder auswirkt. So sind z.B. die mathematischen Fähigkeiten besser und der
Intelligenzquotient höher.
Der Kurs betont die musikalische Wechselbeziehung zwischen
Kleinkind und Erwachsenem. Das Kind braucht eine Bezugsperson
für sich allein.
Wir bieten „Musikgarten“ und „Musikwiese“ für zwei Altersgruppen
an:
Stufe I für Kinder von 1 ½ bis 3 Jahren mit dem Thema: „Wir machen Musik“.
Stufe II für Kinder von 3 bis 5 Jahren mit dem Thema: „Der musikalische Jahreskreis“.
Die Kurse werden von qualifizierten Kursleiterinnen erteilt.
Hinweis: Musikgarten für Babys finden Sie am Anfang dieses Kapitels.
Musikgarten I in der Villa Butz
2500A Mo 21.09.15 09.15–10.00 Raum 2
2500B Mo 11.01.16 09.15–10.00 Raum 2
2500C Mo 04.04.16 09.15–10.00 Raum 2
10
9
12
40,00 €
36,00 €
48,00 €
2501A Mo 21.09.15 10.10–10.55 Raum 2
2501B Mo 11.01.16 10.10–10.55 Raum 2
2501C Mo 04.04.16 10.10–10.55 Raum 2
Musikgarten I mit Yvonne Liebscher
2502A Mi 23.09.15 11.00–11.45 Raum 3
2502B Mi 13.01.16 11.00–11.45 Raum 3
2502C Mi 06.04.16 11.00–11.45 Raum 3
Musikgarten I mit Caren Laitenberger
2503A Do 17.09.15 16.45–17.30 Raum 7
2503B Do 14.01.16 16.45–17.30 Raum 7
2503C Do 07.04.16 16.45–17.30 Raum 7
10
9
12
40,00 €
36,00 €
48,00 €
10
10
10
40,00 €
40,00 €
40,00 €
12
10
12
48,00 €
40,00 €
48,00 €
Corinna Heini
Ort: Evang. Gemeindehaus Bad Boll, Heckenweg 13
2506A Mi 16.09.15 09.15–10.00
12
2506B Mi 13.01.16 09.15–10.00
9
2506C Mi 06.04.16 09.15–10.00
13
48,00 €
36,00 €
52,00 €
2507A Mi 16.09.15 10.30–11.15
2507B Mi 13.01.16 10.30–11.15
2507C Mi 06.04.16 10.30–11.15
48,00 €
36,00 €
52,00 €
Musikgarten I in Bad Boll
36
12
9
13
Gemeinsam mit dem Akkordeon-Orchester Bartenbach 1950 e.V.
Mitglieder erhalten vom Verein 4,00 € Ermäßigung.
Ort: Meerbach-Kindergarten, Lerchenberger Straße 16
2510A Mi 16.09.15 16.05–16.50
12
48,00 €
2510B Mi 13.01.16 16.05–16.50
10
40,00 €
2510C Mi 06.04.16 16.05–16.50
13
52,00 €
Musikgarten I in Ebersbach
Corinna Heini
Ort: Musikschule Ebersbach, Fritz-Kaufmann-Straße 4, 73061 Ebersbach
2511A Di 15.09.15 08.50–09.35
12
48,00 €
2511B Di 12.01.16 08.50–09.35
9
36,00 €
2511C Di 05.04.16 08.50–09.35
13
52,00 €
2512A Di 15.09.15 09.40–10.25
2512B Di 12.01.16 09.40–10.25
2512C Di 05.04.16 09.40–10.25
12
9
13
48,00 €
36,00 €
52,00 €
Musikwiese in Eislingen
Karin Gumbinger
Ort: Martin-Luther-Gemeindehaus, Eingang Friedhofstraße
Bitte mitbringen: Hausschuhe oder ABS-Socken.
2515A Di 15.09.15 08.15–09.00
11
44,00 €
2515B Di 19.01.16 08.15–09.00
8
32,00 €
2515C Di 05.04.16 08.15–09.00
12
48,00 €
2516A Di 15.09.15 09.00–09.45
2516B Di 19.01.16 09.00–09.45
2516C Di 05.04.16 09.00–09.45
11
8
12
44,00 €
32,00 €
48,00 €
2517A Di 15.09.15 09.45–10.30
2517B Di 19.01.16 09.45–10.30
2517C Di 05.04.16 09.45–10.30
11
8
12
44,00 €
32,00 €
48,00 €
2518A Di 15.09.15 11.00–11.45
2518B Di 19.01.16 11.00–11.45
2518C Di 05.04.16 11.00–11.45
11
8
12
44,00 €
32,00 €
48,00 €
Musikgarten I in Rechberghausen
In Kooperation mit der Schurwaldmusikschule.
Anmeldung: Tel. 07161 953170.
Ort: Schurwaldmusikschule, Schlossmarkt 5, 73098 Rechberghausen
Christine Lamparter
2520A Mi 23.09.15 08.30–09.15
11
44,00 €
2520B Mi 13.01.16 08.30–09.15
10
40,00 €
2520C Mi 06.04.16 08.30–09.15
13
52,00 €
2521A Mi 23.09.15 10.00–10.45
2521B Mi 13.01.16 10.00–10.45
2521C Mi 06.04.16 10.00–10.45
11
10
13
44,00 €
40,00 €
52,00 €
2522A Mi 23.09.15 10.50–11.35
2522B Mi 13.01.16 10.50–11.35
2522C Mi 06.04.16 10.50–11.35
11
10
13
44,00 €
40,00 €
52,00 €
Das Göppinger Haus der Familie Villa Butz sucht Erzieher/-innen oder pädagogische Fachkräfte auf Honorarbasis für ElternKind-Gruppen und für die Kleinkinderbetreuung. Wir freuen
uns über Ihr Interesse. Weitere Informationen: 07161/9605115
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Musikwiese in Salach
Ort: Familientreff Salach, Palmstraße 24
Caren Laitenberger
2523A Fr 18.09.15 10.10–10.55
2523B Fr 15.01.16 10.10–10.55
2523C Fr 08.04.16 10.10–10.55
12
9
13
48,00 €
36,00 €
52,00 €
2524A Mi 23.09.15 16.45–17.30
2524B Mi 13.01.16 16.45–17.30
2524C Mi 06.04.16 16.45–17.30
10
8
10
40,00 €
32,00 €
40,00 €
Ort: Rathaus Schlat, Hauptstraße 2
Andrea Walcher
2525A Di 22.09.15 09.00–09.45
2525B Di 12.01.16 09.00–09.45
2525C Di 05.04.16 09.00–09.45
12
9
14
48,00 €
36,00 €
56,00 €
2526A Di 22.09.15 10.30–11.15
2526B Di 12.01.16 10.30–11.15
2526C Di 05.04.16 10.30–11.15
12
9
14
48,00 €
36,00 €
56,00 €
Musikgarten I in Schlat
Musikgarten I in Schlierbach
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
eröffnet sich durch Lieder, Verse, Bewegungsspiele, Tanzen, Reime,
Fingerspiele und Musik zum Hören. Die Eltern erhalten zudem viele
Anregungen, wie sie auch zu Hause die musikalische Entwicklung
ihrer Kleinsten positiv beeinflussen können.
Das erwartet Sie im Eltern-Kind-Kurs:
Ob Jahreszeiten, Wetter oder Tiere – jede Musikstunde steht unter
einem speziellen Thema, das Erwachsene und Kinder gleichermaßen
anspricht und in der Regel über mehrere Wochen weitergeführt
wird. Schritt für Schritt entdecken die Kinder die Welt der Musik. Die
klare Unterrichtsstruktur bietet einen verlässlichen Rahmen.
Das Kinderbuch zum Anschauen, Entdecken und kreativen Arbeiten
ist Bestandteil des Kurses und muss zum Preis von 11,50 € erworben werden. Es wird zu einem individuell gestalteten Erinnerungsbuch für die ganze Familie. Betrag bitte in der 1. Stunde mitbringen.
Bim & Bam stellt die Vorstufe der musikalischen Früherziehung dar.
Für Kinder von 18 bis 24 Monaten
2535 Mo 14.09.15 10.00–11.00 Raum 7
18
96,00 €
2536 Mo 15.02.16 10.00–11.00 Raum 7
21
112,00 €
Für Kinder von 24 bis 36Monaten
2537 Mo 14.09.15 11.05–12.05 Raum 7
18
96,00 €
2538 Mo 15.02.16 11.05–12.05 Raum 7
21
112,00 €
Offene Treffs / Göppinger Familientreffs
Ort: Bürgersaal im Rathaus, Hölzerstraße 1, Schlierbach
Corinna Heini
2527A Do 17.09.15 08.50–09.35
12
2527B Do 14.01.16 08.50–09.35
9
2527C Do 07.04.16 08.50–09.35
13
48,00 €
36,00 €
52,00 €
Indoor-Spielplatz
2528A Do 17.09.15 09.40–10.25
2528B Do 14.01.16 09.40–10.25
2528C Do 07.04.16 09.40–10.25
12
9
13
48,00 €
36,00 €
52,00 €
In Kooperation mit der VHS Bad Boll/Voralb.
Ort: Grund- und Werkrealschule, Schulstr. 15, Zell u. A.
Cornelia Schmid
2529A Mi 16.09.15 16.45–17.30
12
2529B Mi 13.01.16 16.45–17.30
10
2529C Mi 06.04.16 16.45–17.30
14
Kommen Sie mit Ihrem Kind bis zum 5. Lebensjahr zum Spielen und
Toben ins Haus der Familie und treffen Sie gleichaltrige Kinder mit
ihren Müttern, Vätern, Omas oder Opas. Eine Anmeldung ist nicht
erforderlich.
Die Aufsichtspflicht liegt bei den Begleitpersonen.
Der Indoor-Spielplatz wird gefördert durch die Bürgerstiftung.
2702 Mi 16.09.15 15.00–18.00 Raum 7
13 gebührenfrei
2704 Mi 13.01.16 15.00–18.00 Raum 7
10 gebührenfrei
48,00 €
40,00 €
56,00 €
Musikgarten I in Zell u. Aichelberg
Offener „Mehrlingstreff“ für Eltern von
Zwillingen, Drillingen… von 0 bis 6 Jahren
Information, Austausch und mehr
Brigitte Gügel, Kinderkrankenschwester, Barbara Hofgärtner, Dipl.Sozialpädagogin, Elternbegleiterin
Musikgarten II in Zell u. Aichelberg
In Kooperation mit der VHS Bad Boll/Voralb.
Ort: Grund- und Werkrealschule, Schulstr. 15, Zell u. A.
Cornelia Schmid
2530A Mi 16.09.15 17.35–18.20
12
2530B Mi 13.01.16 17.35–18.20
10
2530C Mi 06.04.16 17.35–18.20
14
Für Eltern mit Kindern bis 5 Jahren
Maria Monika Maurer, LEF-Eltern-Kind-Gruppen-Leiterin
48,00 €
40,00 €
56,00 €
Bim & Bam fangen an…
Eltern-Kind-Kurs zur musikalischen Früherziehung im Alter von 18
Monaten bis 4 Jahren
Claudia Dichtl, staatlich anerkannte Musiklehrerin
Die beiden Pandabären Bim und Bam begleiten Eltern und Kinder
dabei, Musik spielerisch zu entdecken. Eine vielseitige Erlebniswelt
Mehrfaches Glück?! Zwillinge oder Mehrlinge können einen ganz
schön aus der Bahn werfen. Zunächst überwiegt die Freude über
das vielfache Glück und gleichzeitig wird diese auch leicht getrübt
durch die vielen anstehenden Fragen und Zweifel. Mit dem Blick auf
die besondere Lebenssituation erhalten (werdende) Eltern von Zwillingen und Mehrlingen Anregungen und Informationen zur Gestaltung ihrer Lebenssituation. Auch besteht die Möglichkeit, sich mit
Gleichgesinnten auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.
Der offene Treff findet einmal monatlich statt: 14.09., 05.10., 09.11.,
14.12.15, 11.01., 01.02., 07.03., 04.04., 02.05., 06.06., 04.07.16
In Kooperation mit der Lebenshilfe Göppingen e.V.
2580 Mo
15.00–17.00 Raum 3
gebührenfrei
37
Internationaler offener Treff
Kommen Sie mit Ihren Kindern und treffen Sie andere Familien, lernen Sie sich kennen und sprechen Sie miteinander! Für die Kinder
gibt es Spiele, Lieder und einfache Geschichten.
Alle sind herzlich willkommen! Egal welche Sprache Sie sprechen,
wir verstehen uns trotzdem.
Der offene Treff findet immer Dienstag nachmittags statt..
Gefördert durch das Landesprogramm
Ort: Italienische Pfarrei San Francesco D`Assisi
2300 Di 01.09.15 15.30–17.30 16
gebührenfrei
Treffpunkt Alleinerziehende
Sonntags, jeweils 13:30 bis ca. 17:30 Uhr
im SOS-Treffpunkt, Schillerstraße 18, 73033 Göppingen.
Veranstalter: Kath. und Evang. Erwachsenenbildung
Info bei Ingrid Winkler, 07161 9569462,
E-Mail: [email protected]
Gebühr: 3,00 €.
Was Frauen über Rente wissen sollen
Frau Weber, Rentenversicherung
5103 Do 22.10.15 10.00–11.30 Raum 4
gebührenfrei
Energieberatung für Hartz-IV-Empfänger
5104 Do 19.11.15 10.00–11.30 Raum 4
gebührenfrei
Die weiteren Termine und Themen finden Sie unter www.hdf-gp.de
oder erfragen Sie bitte im Büro.
Die Welt singt und tanzt
Kinderlieder und Tänze aus aller Welt
Krystyna Bednarski, Diplompädagogin, Michael Alföldy, Musiklehrer
Wir wollen zusammen singen und miteinander tanzen. Das verspricht viel Spaß für kleine und große Teilnehmer/-innen!
Ein Nachmittag im Rahmen der Interkulturellen Woche Göppingen.
2746 Di 06.10.15 15.00–16.30 Raum 3
gebührenfrei
Interkultureller Gesprächskreis
Dragica Horvat, Interkulturelle Trainerin
Göppinger Familientreffs
Die Göppinger Familientreffs im Haus der Familie Villa Butz und im
Bodenfeld sind Orte, an denen Sie:
– Abwechslung finden in Ihrem Alltag.
– In ungezwungener und gemütlicher Runde plaudern.
– Kontakte zu anderen Eltern und Kindern knüpfen.
– Unterstützung durch gegenseitigen Austausch bekommen.
– Hilfe erhalten in Erziehungs-, Partnerschafts- und allgemeinen
Lebensfragen.
Die Göppinger Familientreffs sind Orte, an denen Ihr Kind
andere Kinder trifft, kostenlos betreut wird und Sie damit die Möglichkeit haben, Termine ungestört wahrnehmen zu können.
Kooperation von Landkreis und Stadt Göppingen, AWO und Haus
der Familie Villa Butz.
Familientreff im Haus der Familie Villa Butz
Öffnungszeiten:
Donnerstags von 9.00 bis 12.00 Uhr und dienstags von 13.00 bis
17.00 Uhr.
An jedem ersten Donnerstag im Monat wird ein leckeres Frühstücksbüfett angeboten.
Offene Gesundheitssprechstunde
An jedem ersten Dienstag im Monat dreht sich von 15:30 bis 16:30
Uhr – fast – alles um die Gesundheit von Babys und Kleinkindern. In
einer offenen Gesprächs- und Fragestunde beantwortet die Kinderkrankenschwester Hilde Huber Ihre Fragen zu wichtigen Gesundheitsthemen. Kommen Sie einfach vorbei, das Angebot ist kostenlos.
Erziehungsthemen am Vormittag
38
Einmal im Monat steht ein interessantes Erziehungsthema auf dem
Programm. Nach einer kurzen Einführung können Sie mit den
Referent/-innen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen stellen. Diese werden gern beantwortet. Kommen Sie einfach vorbei, das Angebot ist kostenlos. Folgende Themen sind vorgesehen:
Gesunde Kinderfüße
Regine Greß, Ärztin am Gesundheitsamt Göppingen
5102 Do 24.09.15 10.00–11.30 Raum 4
gebührenfrei
Wenn man sich kennen- und verstehen lernt, wird das Zusammenleben zu einer großen Bereicherung. Wir möchten Sie herzlich zu
einem Gesprächskreis einladen. Wir sprechen über:
13. Oktober: Geburt, Hochzeit, Beschneidung, Konfirmation – Wie
feiern wir diese Feste?
27.Oktober: Bedeutung von Kindergarten und Schule
10. November: Erziehung in unterschiedlichen Kulturen
24. November: Respekt voreinander. Voneinander lernen, voneinander profitieren
Das Angebot ist kostenfrei dank der Förderung durch das Landes.
programm
5122 Di 13.10.15 15.00–16.30 Raum 2
4 gebührenfrei
Türkische Teestube im Bürgerhaus
Jeden 2. Mittwoch im Monat von 9.00 bis 12.00 Uhr laden wir türkische Mütter ins Bürgerhaus Göppingen zu einem Frühstück ein.
Das Frühstück wird begleitet durch interessante Vorträge in türkischer Sprache zu Alltags- und Erziehungsfragen. Daneben bleibt
Zeit für nette Gespräche.
Dieses Angebot ist kostenlos. Das Programm liegt in der Villa Butz
aus.
Emotionale Intelligenz
Dr. Asli Aydin Özdemir, Diplompsychologin
Duygusal Zeka, duygularimizin farkinda olma ve duygularimizla basacikabilme becerimizdir. Duygularimizi ilk ögrendigimiz yer aile
ortamidir.Son yillarda yapilan arastimalar, duygusal zeka ile basarili
ve mutlu olmak arasinda güclü bir iliski oldugunu göstermektedir.
Bu seminerde cocuklarimiza duygusal zekalarini gelistirmek icin nasil yardimci olabilecegimiz ile ilgili ipuclari vermeye calisacagiz.
Der Vortrag in türkischer Sprache findet im Rahmen der Interkulturellen Woche Göppingen statt.
Ort: Türkische Teestube, Bürgerhaus Göppingen
5120 Mi 14.10.15 10.00–11.30
gebührenfrei
Wir suchen Kursleiter/-innen für Eltern-Kind-Kurse auf
Honorarbasis.
Wir bieten eigenverantwortliches Arbeiten, keine Kurse in den
Schulferien, fachliche Begleitung und Fortbildungen. Wir freuen
uns über Ihr Interesse. Weitere Informationen: 07161/9605115
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Familientreff im Bodenfeld
Familientreff Bodenfeld im Martin-Luther-Gemeindehaus, Fröbelstr. 15
Öffnungszeiten: montags und freitags von 9:00 bis 12:00 Uhr
Offene Gesundheitssprechstunde
An jedem dritten Montag im Monat dreht sich von 10:00 bis 11:00
Uhr – fast – alles um die Gesundheit von Babys und Kleinkindern. In
einer offenen Gesprächs- und Fragestunde beantwortet die Kinderkrankenschwester Katrin Hummitzsch Ihre Fragen zu wichtigen Gesundheitsthemen. Kommen Sie einfach vorbei, das Angebot ist kostenlos.
Erziehungsthemen am Vormittag
Einmal im Monat steht ein interessantes Erziehungsthema auf dem
Programm. Nach einer kurzen Einführung können Sie mit den
Referent/-innen ins Gespräch kommen und Ihre Fragen stellen. Diese werden gern beantwortet. Kommen Sie einfach vorbei, das Angebot ist kostenlos. Folgende Themen sind vorgesehen:
Umgang mit Strafe
Hilde Huber, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin, Familienbegleitung
5111 Mo 14.09.15 10.00–11.30
gebührenfrei
Unruhige Kinder
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Kochspaß im Tandem
Für Kinder ab 5 Jahren mit Begleitung
Ute Huckele, Ernährungsberaterin
Väter oder Mütter und Kinder kochen, brutzeln und backen gemeinsam mit viel Spaß leckere Gerichte.
Gerne kochen wir auch eure Lieblingsspeisen und stellen ein Kochprogramm nach euren Wünschen zusammen. Der Kurs findet einmal monatlich statt.
Lebensmittelkosten werden umgelegt.
2714 Sa 26.09.15 09.30–13.00 Raum 4
3
45,00 €
Jedes weitere Kind 18,00 €
2716 Sa 27.02.16 09.30–13.00 Raum 4
4
60,00 €
Jedes weitere Kind 24,00 €
Die Welt singt und tanzt
Kinderlieder und Tänze aus aller Welt
Krystyna Bednarski, Diplompädagogin, Michael Alföldy, Musiklehrer
Wir wollen zusammen singen und miteinander tanzen. Das verspricht viel Spaß für kleine und große Teilnehmer/-innen!
Ein Nachmittag im Rahmen der Interkulturellen Woche in Göppingen und in Kooperation mit den Göppinger Familientreffs.
2746 Di 06.10.15 15.00–16.30 Raum 3
gebührenfrei
Sandra Wittorf, Kinderärztin am Gesundheitsamt Göppingen
5112 Fr 02.10.15 10.00–11.30
gebührenfrei
Gemeinsam sind wir stark
Cordula Schonard, Dipl. Sozialpädagogin am Landratsamt
5114 Mo 09.11.15 10.00–11.30
gebührenfrei
Viele Eltern können mit den Emotionen und Auffälligkeiten ihrer
Kinder, z.B. Angst, Aggression, Neid, Eifersucht, Wut… nur schwer
umgehen. In diesem Kurs lernen Eltern und Kinder gemeinsam, wie
ihr Verhältnis zueinander positiv verändert und gestärkt werden
kann. Weitere Programminhalte sind: Selbstverteidigung, Selbstbehauptung und Steigerung des Selbstwertgefühls.
Eltern können sich bei einem Elternabend am 30.10. 15 bzw. am
24.3.16 um 19.30 Uhr über die Inhalte der Kurse informieren.
Bitte mitbringen: Sportkleidung, Turnschuhe und Getränk.
2722 Mo 02.11.15 09.00–11.00 Raum 3
2 Paar 24,00 €
2724 Di 29.03.16 09.00–11.00 Raum 3
2 Paar 24,00 €
Medien im Kleinkindalter
Was Frauen über Rente wissen sollen
Frau Weber, Rentenversicherung
5118 Mo 25.01.16 10.00–11.30
gebührenfrei
Die weiteren Termine und Themen finden Sie unter www.hdf-gp.de
oder erfragen Sie bitte im Büro.
Eltern und Kinder gemeinsam
Wir können uns wehren –
Selbstverteidigung und Selbstbehauptung
Für Mütter und Töchter ab 10 Jahren
Frank Taherkhani, Kampfkunst-Lehrer, Magister Philosphie
In diesem Kurs geht es vor allem darum, dass Mütter und Töchter
gemeinsam lernen, wie sie sich gegen grenzüberschreitende oder
gar gewaltvolle Situationen schützen und wehren können. Der Blick
für unangenehme und grenzverletzende Situationen wird geschärft
und gemeinsam werden Strategien für den Alltag entwickelt. Die
Kombination körperlicher Techniken und unterschiedliche Selbstbehauptungsstrategien ermöglichen Frauen und Mädchen, unangenehme und bedrohliche Situationen schon im Vorfeld zu erkennen
und abzuschwächen, so dass die Wahrscheinlichkeit eines körperlichen Angriffs erheblich verringert wird.
2718 Sa 19.09.15 13.30–16.30 Raum 3
2 Paar 55,00 €
Für Eltern mit Kindern im Kindergartenalter
Roberto Cabriolu, Kampfkunst-Lehrer
Meinen Nikolausstiefel filzen
Für Kinder von 3 bis 6 Jahren mit Mutter, Vater, Oma, Opa…
Martina Kübler, Dipl.-Sozialpädagogin
Was bringt wohl der Nikolaus, wenn man ihm für seine Gaben extra
einen schönen, gefilzten Nikolausstiefel aufhängt? In diesem Kurs
kann jedes Kind seinen ganz besonderen Nikolausstiefel aus bunter
Schafwolle filzen. Die Großen müssen nur ein wenig mithelfen. Der
Stiefel ist ca. 30cm groß und kann später befüllt werden.
Bitte mitbringen: Handtücher.
2706 Sa 21.11.15 10.00–12.00 Raum 16
Paar 14,70 €
inkl. Material 4,00 €
39
Vorträge zum Thema „Gesunde Kinder – gesunde Zukunft“ finden Sie im Kapitel „Gesund & fit“.
Adventskalender: Zauberschloss
Mountainbiken wie ein Profi
24 Würfel werden gefaltet und zu einem dreidimensionalen Schloss
zusammengefügt. Bestückt mit Gedichten, guten Wünschen, Sprüchen und Gutscheinen wird daraus ein Adventskalender für die
ganze Familie, den man jedes Jahr wieder verwenden kann.
2732 Di 24.11.15 15.00–17.15 Raum 16
Paar 24,00 €
inkl. Material 12,00 €
Zunächst werden die grundlegenden Bewegungstechniken und aktiven Bewegungsabläufe auf dem Mountainbike vermittelt. In der
Mittagspause grillen wir gemeinsam. Danach biken wir auf den
Waldwegen im Oberholz und bauen zwischendurch immer wieder
Übungen ein, die beim Biken im Gelände grundlegend wichtig sind
wie z.B. die Überwindung von Hindernissen, Spitzkehren fahren,
Bergauf- und Downhillfahren.
Voraussetzung zur Teilnahme ist ein funktionsfähiges Mountainbike, ein Helm sowie angemessene Kleidung.
Treffpunkt: Parkplatz am Oberholz am Kreisel Ortsausgang Göppingen in Richtung Hohenstaufen.
Bitte mitbringen: Grillgut, Getränk.
2730 Di 17.05.16 10.00–16.00
pro Person
24,00 €
Für Eltern mit Kindern ab 5 Jahren.
Iris Kopp, Dipl. Schmuckdesignerin
Richtig lernen von Anfang an
Jin Shin Jyutsu-Workshop mit Kinesiologie
Für Eltern und Kinder ab 6 Jahren
Brigitte Schall, Gesundheitsberaterin, Jin Shin Jyutsu-Praktikerin
Die Kunst des Jin Shin Jyutsu und die Kinesiologie (Energie durch
Bewegung) helfen unseren Kindern, von Anfang an richtig mit dem
Lernen umzugehen. Dadurch steigt ihre Leistungsfähigkeit, Ausdauer und Konzentration und sie reagieren in Stresssituationen gelassener – ein absolutes Powerprogramm für Kinder und Erwachsene!
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, warme Socken.
2720 Sa 28.11.15 14.00–17.00 Raum 7
Paar 24,00 €
Schmieden für Eltern mit Kindern ab 11 Jahren
Markus Böhnel, Kunstschmied
Bei diesem Kurs können Eltern mit ihren Kindern gemeinsam das
Schmieden kennenlernen und selbst am Amboss arbeiten. Aus Edelstahl
oder Stahl kann ein Schlüsselanhänger o.ä. hergestellt werden. Bitte
robuste Kleider und Schuhe anziehen. Materialkosten von ca. 15,00 €
werden im Kurs abgerechnet. Anmeldung bis 1 Woche vor Kursbeginn
bei der VHS, Tel. 650-800. In Kooperation mit der VHS Göppingen.
Treffpunkt: GP-Bartenbach, Bartenhöhe 41 (links neben Waldheim).
2740 Sa 28.11.15 10.00–13.00
Paar 16,00 €
2742 Sa 12.03.16 10.00–13.00
Paar 16,00 €
2744 Sa 09.07.16 10.00–13.00
Paar 16,00 €
Wasserflüstern: Dorothee´s Gedichte
Wortspiele für und mit Kindern ab 4 Jahren
Dorothee Schmid
Wenn im Herbst die Hasen kochen, ihren süßen Möhrenbrei, kommt
der Nebel ange... Wer hat Lust zum Weiterreimen? Das Wasserwichtle
und sein Zauberring helfen Euch dabei! Bitte mitbringen: Getränk.
2710 Fr 04.12.15 16.00–17.30 Raum 1
Paar 8,50 €
2712 Fr 22.04.16 16.00–17.30 Raum 1
Paar 8,50 €
weiteres Kind 4,00 €
Die kleine Raupe Nimmersatt filzen
Für Kinder von 3 bis 6 Jahren mit Mutter, Vater, Oma, Opa ...
Martina Kübler, Dipl.-Sozialpädagogin
40
Die kleine Raupe Nimmersatt hat immer großen Hunger. Deshalb
frisst sie sich jeden Tag durch einen Berg von Leckereien. In diesem
Kurs kann jedes Kind seine eigene kleine Raupe filzen. Die Großen
müssen nur ein bisschen mithelfen. Am Ende lesen wir noch gemeinsam die Geschichte der kleinen Raupe Nimmersatt.
Bitte mitbringen: Handtücher.
2708 Sa 23.01.16 10.00–12.00 Raum 16
Paar 13,70 €
inkl. Material 3,00 €
Fahrtechnik-Training für Eltern mit Kindern ab 8 Jahren
Eric Winklbauer
Schmusebär
Für Erwachsene und Kinder ab 7 Jahren
Margot Nötzel, Puppenmacherin
Die Bärenhülle ist vorgearbeitet und bereits fertig genäht. Sie muss
gestopft und fertiggestellt werden und schon haben wir einen allerliebsten Schmusebär.
Materialkosten für den vorgenähten Körper 26,00 €. Muster sind ab
Januar 2016 in der Vitrine ausgestellt.
Bitte mitbringen: Stopfwatte, kann auch im Kurs erworben werden
(16,00 €).
2726 Sa 04.06.16 09.00–12.00 Raum 16
Paar 16,00 €
Baby-Puppe
Dieses Angebot finden Sie auf Seite 140
9207 Sa 09.04.16 15.00–17.00 Raum 14
4
32,00 €
Von A wie Abenteuerspiele bis
Z wie Zauberbambus
Spiele für Klein und Groß
Brigitte Rauth, Erlebnispädagogin
Kooperative Spiele, die Zusammenarbeit erfordern, Teamspiele, bei
denen alle gemeinsam gewinnen oder interessante Herausforderungen, die von mutigen Helden überwunden werden, sind ein kleiner Ausschnitt aus der Vielzahl von Möglichkeiten, die die Erlebnispädagogik bietet.
Spielerisch werden die Sinneswahrnehmungen verfeinert, die Abenteuerlust geweckt und die Gemeinschaft als hilfreich für schwierige
Situationen entdeckt. So lassen Sie diesen Tag zum besonderen
Abenteuer werden.
In Kooperation mit dem Verein zur Förderung gesunder Säuglingsund Kinderernährung e.V.
2736 Sa 04.06.16 15.00–17.00 Raum 3
Familie 18,00 €
Parkmöglichkeiten
Parkbucht am Haus
Parkplatz an der Stadthalle
Parkhaus Mörikestr. 6
Parkhaus Friedrich-Ebert-Str. 2
Parkhaus Mörikestraße (Frey City-Center)
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Märchen-Klang-Reise: Dornröschen
Für Eltern und Kinder
Anja Tochtermann, Heilpraktikerin
Phantasieanregende Obertonklänge laden ein in die Welt der Märchen und überlieferten Weisheiten.
Nach dem Vorlesen des Märchens sind Eltern und Kinder eingeladen, selbst in die Welt Dornröschens einzutauchen bei begleitender
Erzählung, den Obertonklängen des Monochords (Saiteninstrument) und Gesang.
2738 Mo 27.06.16 18.30–19.30 Raum 6
pro Person 5,00 €
Interessante Angebote mit Heike Meyer
finden Sie auch im Programm der VHS.
Anmeldung unter Tel. 650-800.
Stall für die Weihnachtskrippe
Fr
20.11.15
15.00-18.30
Erw. 18,00 € Kind 5,00 €
plus Materialkosten ca. 8,00 – 12,00 €
Insektenhotel bauen
Sa
12.03.16
09.30-15.00
Erw. 27,00 € Kind 5,00 €
plus Materialkosten ca. 25,00 €
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Spuren kann man genauso finden wie vielleicht Tiere beobachten.
Gemeinsames Grillen am Lagerfeuer und Spiele runden den Tag ab.
Der Baum wird vor Ort bar bezahlt!
Treffpunkt: Freibad Bad Boll, Parkplatz Freibadweg. Wir gehen gemeinsam zur Boller Heide.
Bitte mitbringen: Säge, Arbeitshandschuhe, Grillgut.
2602 Sa 12.12.15 09.30–12.00
Familie
18,00 €
2603 Sa 12.12.15 13.00–15.30
Familie
18,00 €
Waldwerkstatt – Mit Papa in den Wald
Für Väter und Kinder ab 4 Jahren
Markus Knödler, Dipl.-Ing. (FH) für Landespflege
Der Wald steckt voller Geheimnisse: Welche Tiere leben dort? Was
raschelt da im Laub? Auch im Waldboden leben unzählige Kleinund Kleinsttiere, die jetzt alle wieder verstärkt zu sehen sind. Besonders die Ameisen erfüllen wichtige Funktionen im Lebensraum
Wald. Anhand von Spielen und Versuchen erleben wir den Wald mit
all seinen Facetten auf eine besondere Art und Weise.
Treffpunkt: Bushaltestelle, Ortsmitte in GP-Lerchenberg.
2604 Sa 07.05.16 14.00–16.30
Paar
15,00 €
Papa, komm mit in den Bach
Väter & Kids
Angebote für Väter, die Lust haben, in einer Männerrunde etwas mit
ihren Kindern zu unternehmen und sich auszutauschen. Diese Kurse
wenden sich an die so genannten „neuen“ Väter, die vor allem eines
gemeinsam haben: sie wollen eine aktive Rolle übernehmen.
Abends im Wald – mit Papa
Für Kinder ab 6 Jahren mit ihren Vätern
Martin Föhl-Pachot, Dipl. Sozialpädagoge
Im Wald unterwegs zu sein, wenn die Dunkelheit langsam hereinbricht – das kann ganz schön spannend sein! Äste knacken, geheimnisvolle Schatten huschen um die Bäume … war da nicht ein Tier?
Aber wenn Papa dabei ist, muss man keine Angst haben. Mit Spiel,
Spaß und spannenden Geschichten werden wir gemeinsam die Natur während der Dämmerung intensiv erleben.
Treffpunkt: Parkplatz Wald-Sport-Pfad (Trimm-dich-Pfad) links an
der Straße von Göppingen nach Hohenstaufen.
Bitte mitbringen: Wetterfeste lange Kleidung und immer eine
Fleecejacke, feste Schuhe, Messer zum Schnitzen, Getränk,
2601 Sa 31.10.15 16.30–19.30
Paar
20,00 €
Christbaumschlagen für Vater und Kind
Martin Gerspacher, Förster, Johannes Henninger, Forstwirtschaftsmeister, Waldpädagoge
Kurz vor Heilig Abend gemeinsam in den Wald aufbrechen, den
Christbaum zusammen aussuchen und fällen – ein Erlebnis für Vater und Kind, das haften bleibt. Wir wollen aber nicht nur den Weihnachtsbaum beschaffen, sondern nebenbei noch Vieles im Wald
erleben. Der Winterwald ist lebendig und birgt viele Geheimnisse.
Für Väter und Kinder ab 4 Jahren
Markus Knödler, Dipl.-Ing. (FH) für Landespflege
Wir wollen den Meerbach intensiv unter die Lupe nehmen. Das Wasser spüren, die Natur erleben und schauen, was alles im Meerbach
lebt. Die Tiere haben sich super an das Wasserleben angepasst. Wie
atmet denn die Libellenlarve? Kann der Bachflohkrebs wirklich
schwimmen? Gibt es auch Fische im Meerbach? Mit Spielen und Versuchen erfahren wir viel Interessantes rund um das Leben im Bach.
Treffpunkt: Bushaltestelle, Ortsmitte in GP-Lerchenberg.
Bitte mitbringen: Gummistiefel oder Sandalen/ alte Schuhe, mit denen man ins Wasser kann, wetterfeste Kleidung (evtl. Wechselkleidung, Handtuch).
2605 Sa 11.06.16 10.30–12.30
Paar
15,00 €
Grillen mit dem eigenen Spieß
Für Väter mit Kindern ab 10 Jahren
Markus Böhnel, Kunstschmied
Auf der Waldwiese beim Kunstschmied lässt es sich herrlich grillen
– und die Grillwurst schmeckt noch einmal so gut, wenn man den
Grillspieß vorher selbst geschmiedet hat! Eisen wird erhitzt und glühend mit dem Hammer auf dem Amboss bearbeitet. Eine spannende
Sache für Väter und Kinder. Beim Schmieden helfen die Erwachsenen mit. Am Ende kann jeder seinen eigenen Grillspieß mit nach
Hause nehmen. Materialkosten 10,00 €, werden vor Ort bezahlt.
In Kooperation mit der VHS Göppingen.
Ort: Bartenbach, Bartenhöhe 41
Bitte mitbringen: Robuste Kleidung und festes Schuhwerk, Grillgut.
Getränke können mitgebracht oder vor Ort gekauft werden.
2606 Sa 18.06.16 10.00–14.00
pro Person.
12,00 €
Theater für Kinder finden Sie im Kapitel „Ausflüge & Events“.
41
Heilpraktikerin für Psychotherapie
www.hp-goeppingen.de
Annegret Schwaderer–Leinss
Hypnotherapie, Autog. Training, HengstenbergBewegungspädagogik, Systembrett
Kinder - Jugendliche - Erwachsene
Blumenstraße 54, 73033 Göppingen
email: [email protected]
fon: 07161-9886727
Gute Schulnoten
ein Gewinn fürs Leben
*OHLFK LQIRUPLHUHQ 0R)U 8KU
www.psf-nachhilfe.de
© dubova - Fotolia.com
Göppingen, Grabenstr. 20 T 0 71 61-68 68 00
Ebersbach/Fils, Hauptstr. 5 T 0 71 63-53 02 26
Eislingen/Fils, Jahnstr. 4 T 0 71 61-81 96 53
Brillen und Sonnenbrillen
für Groß und Klein
42
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Für Kinder & Jugendliche
Die Jugend soll ihre eigenen Wege gehen, aber ein paar Wegweiser können nicht schaden.“
(Pearl S. Buck)
Weltkindertag am 20. September 2015
Unsere Angebote dieses Fachbereichs fördern sowohl die motorischen, die geistigen wie auch die sozialen Fähigkeiten und bieten
Kindern und Jugendlichen den Raum und die Zeit, sich „auszuprobieren“. Sie wollen Wegweiser sein und Unterstützung bieten auf
dem Weg des Erwachsen-Werdens.
Kinder in zwei Sprachwelten: Deutsch und Russisch
„MiniKindi“ in der Villa Butz
Für Kinder von 1½ Jahren bis zum Kindergarteneintritt
Dieses Angebot finden Sie auf Seite 35.
Fit für die Schule
English for kids
Katharina Grupp-Klaus
Kinder lernen eine Fremdsprache besonders leicht. Sie hören den
Klang und die Satzmelodie einer Sprache, mit Liedern, Spielen, Reimen und der Wiederholung von Wörtern werden sie mit den Grundvokabeln der englischen Sprache vertraut. „Under the age of seven
... language is a game, a code, to be played with!” (Tracy TokuhamaEspinosa)
Bitte mitbringen: Schnellhefter, Holzfarbstifte, Schere, Klebstoff.
Für Kinder von 3 bis 5 Jahren
3201 Do 17.09.15 16.00–17.00 Raum 4
12
65,80 €
3202 Do 14.01.16 16.00–17.00 Raum 4
8
44,20 €
3203 Do 14.04.16 16.00–17.00 Raum 4
12
65,80 €
inkl. Material 1,00 €
English is fun
Ramona Beichter
Englisch ist aus vielen Bereichen unseres Lebens nicht mehr wegzudenken. Auch Kinder gehen bereits ganz selbstverständlich mit der
Sprache um – beim Spielen am Computer, in der Mode oder beim
Musikhören. Wer Englisch kann, ist klar im Vorteil. Wir ergänzen den
Englischunterricht der Schulen – wir „baden“ in der Sprache. In kleinen Gruppen haben wir die Möglichkeit, auf alle Fragen und Themen spontan einzugehen. Spiel und Spaß kommen dabei nicht zu
kurz.
Bitte mitbringen: Schnellhefter, Holzfarbstifte, Schere, Klebstoff.
Für Kinder der 1. und 2. Klasse
3204 Do 17.09.15 15.30–16.15 Raum 2
12
48,60 €
3205 Do 14.01.16 15.30–16.15 Raum 2
10
40,50 €
3206 Do 07.04.16 15.30–16.15 Raum 2
13
52,70 €
Für Kinder der 3. und 4. Klasse
3207 Do 17.09.15 16.15–17.00 Raum 2
12
48,60 €
3208 Do 14.01.16 16.15–17.00 Raum 2
10
40,50 €
3209 Do 07.04.16 16.15–17.00 Raum 2
13
52,70 €
Mit großem Programm und vielen Mitmachaktionen für Kinder und
Jugendliche auf dem Göppinger Marktplatz. Wir sind wieder mit dabei!
Natalia Kunz, Diplompsychologin
In unserem Umfeld ist Deutsch die soziale Sprache und Russisch
eine „Sprache für Zuhause“. Wir wünschen uns, dass unsere Kinder
beide Sprachen lernen und gut sprechen können. Im Kurs erlernt Ihr
Kind einen breiten russischen Wortschatz. Es entwickeln sich neue
Sprachkenntnisse, der eigene Horizont wird erweitert. Darüber hinaus wird die russische Kultur kennen gelernt. Der Kurs wird in russischer Sprache durchgeführt.
Bitte mitbringen: Buntstifte, Schere, Knete, Kleber, Schnellhefter.
Für Kinder von 3 bis 5 Jahren
3210 Mi 23.09.15 14.15–15.15 Raum 1
11
44,00 €
3211 Mi 13.01.16 14.15–15.15 Raum 1
10
40,00 €
3212 Mi 06.04.16 14.15–15.15 Raum 1
14
56,00 €
Für Kinder von 5 bis 7 Jahren
3213 Mi 23.09.15 15.30–16.30 Raum 1
11
44,00 €
3214 Mi 13.01.16 15.30–16.30 Raum 1
10
40,00 €
3215 Mi 06.04.16 15.30–16.30 Raum 1
14
56,00 €
Für Kinder von 7 bis 10 Jahren
3216 Mi 23.09.15 16.45–17.45 Raum 1
11
44,00 €
3217 Mi 13.01.16 16.45–17.45 Raum 1
10
40,00 €
3218 Mi 06.04.16 16.45–17.45 Raum 1
14
56,00 €
Für Kinder von 3 bis 5 Jahren
3219 Do 24.09.15 14.15–15.15 Raum 1
11
44,00 €
3220 Do 14.01.16 14.15–15.15 Raum 1
10
40,00 €
3221 Do 07.04.16 14.15–15.15 Raum 1
14
56,00 €
Für Kinder von 5 bis 7 Jahren
3222 Do 24.09.15 15.30–16.30 Raum 1
11
44,00 €
3223 Do 14.01.16 15.30–16.30 Raum 1
10
40,00 €
3224 Do 07.04.16 15.30–16.30 Raum 1
14
56,00 €
Für Kinder von 7 bis 10 Jahren
3225 Do 24.09.15 16.45–17.45 Raum 1
11
44,00 €
3226 Do 14.01.16 16.45–17.45 Raum 1
10
40,00 €
3227 Do 07.04.16 16.45–17.45 Raum 1
14
56,00 €
Schülerclub für Grundschüler/-innen
Angebot im Rahmen des Familientreffs im Haus der Familie Göppingen
Iris Holz-de Ceglia, Individualpsychologische Beraterin
Das Lernen lernen, die Konzentrationsfähigkeit steigern, mutiger
werden, Stärken erkennen, Konflikte besser lösen, Hausaufgabentraining und das mit Spiel und Spaß! Wenn Lernen Spaß macht, fällt
es Ihrem Kind leicht und es kommt vorwärts. Es lernt an sich zu
glauben. Dies kann Ihr Kind im Schülerclub ausprobieren und erfahren.
Gefördert durch die NWZ – Gute Taten
3230 Mi 16.09.15 14.00–16.30 Raum 3
10 gebührenfrei
43
Lesetraum-a
Für Kinder, die sich mit dem Lesenlernen schwer tun
Herbert Volkert, Lehrer
Lesen lernen führt nicht unbedingt zu Leselust. Es gibt Fälle, wo sich
statt Leselust Lesefrust entwickelt. Der Prozess des Lesenlernens ist
dann leider begleitet vom Lernprozess des Scheiterns. Zum Glück geben Kinder nicht auf. Eigentlich will ja auch jedes Kind lesen können.
Mit einer Methode, die das natürliche Interesse und die Spielfreude
eines Kindes im Blick hat, gelingt es in den allermeisten Fällen, dass
Lesen mit Freude erlebt und erlernt wird.
Bei einer Informationsveranstaltungen können sich Eltern zusammen mit dem Kind informieren, was konkret gemeint ist, mit Interesse und Freude das Lesen zu lernen.
Für die Kinder, die dann an der Leserunde teilnehmen, finden zunächst 5 Treffen statt. Wie es nach dem ersten Lernpaket weitergeht, wird danach gemeinsam entschieden.
Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 6 Kinder begrenzt.
Informationsveranstaltung
3231 Do 12.11.15 16.00–17.00 Raum 16
gebührenfrei
Kurs
3232 Do 19.11.15 16.00–17.00 Raum 16
5
15,00 €
Schwimmen – Bewegung – Entspannung
Schwimmkurse für Kinder ab 5 Jahren
Spielerisch und in kleinen Gruppen von 8 Kindern werden junge
Wasserratten ab 5 Jahren an das angstfreie (Brust)-Schwimmen heran geführt. Dazu sollten sie möglichst wassergewöhnt und motiviert sein, mit Gleichaltrigen zu spielen und zu lernen. Ziel des Kurses ist das freie Schwimmen im tiefen Wasser (evtl.
Seepferdchenprüfung). Die angegebenen Zeiten beziehen sich auf
die Kurszeit im Wasser. Beim Umziehen und Duschen sollte eine Betreuungsperson dem Kind zur Seite stehen.
Schwimmkurse im Hallenbad
Helmut Hentschel, DLRG-Trainer, Nina Hentschel, Ausbildungsassistentin
Der Unterricht findet parallel zum öffentlichen Badebetrieb statt.
Treffpunkt zur 1. Kursstunde für Kinder und Begleitperson: im Bereich der Einzelumkleidekabinen vor dem Gang zu den Duschen.
Der Eintritt ins Hallenbad ist nicht in der Kursgebühr enthalten.
Ort: Barbarossa-Thermen, Lorcher Straße 44
3301 Do 17.09.15 16.40–17.30
12
73,30 €
3302 Do 14.01.16 16.40–17.30
12
73,30 €
3303 Do 14.04.16 16.40–17.30
12
73,30 €
3304 Do 17.09.15 17.30–18.20
12
73,30 €
3305 Do 14.01.16 17.30–18.20
12
73,30 €
3306 Do 14.04.16 17.30–18.20
12
73,30 €
3307 Do 17.09.15 18.20–19.10
12
73,30 €
Schwimmkurse im Bad der Bereitschaftspolizei
44
Der Kurs findet dienstags und donnerstags statt.
Treffpunkt zur 1. Kursstunde für Eltern und Kinder jeweils 10 Minuten vor Kursbeginn an der Pforte der Bereitschaftspolizei für weitere Informationen zum Kurs.
Die Eintrittspauschale von 8,00 € ist in der Kursgebühr enthalten.
Ort: Bad der Bereitschaftspolizei, Heininger Straße 100
3308 Di 22.09.15 17.10–18.00
12
3309 Di 19.01.16 17.10–18.00
12
3310 Di 31.05.16 17.10–18.00
12
3311 Di 22.09.15 18.00–18.50
12
3312 Di 19.01.16 18.00–18.50
12
3313 Di 31.05.16 18.00–18.50
12
81,30 €
81,30 €
81,30 €
81,30 €
81,30 €
81,30 €
Fortsetzungs-Schwimmkurse für Kinder
im Hallenbad Göppingen
Helmut Hentschel, DLRG-Trainer oder Nina Hentschel
Dieser Kurs eignet sich für Kinder, die noch kein Seepferdchen-Abzeichen haben, aber bereits ein paar Züge schwimmen können. Die
in einem Anfängerschwimmkurs erworbenen Grundlagen werden
vertieft, insbesondere die Brustschwimmtechnik. Die Kinder lernen,
sich selbstständig und sicher im Wasser zu bewegen.
Der Unterricht findet parallel zum öffentlichen Badebetrieb statt.
Treffpunkt zur 1. Kursstunde für Kinder und Begleitperson: im Bereich der Einzelumkleidekabinen vor dem Gang zu den Duschen.
Der Eintritt ins Hallenbad ist nicht in der Kursgebühr enthalten.
Ort: Barbarossa-Thermen, Lorcher Straße 44
3314 Do 14.01.16 18.20–19.10
12
73,30 €
3315 Do 14.04.16 18.20–19.10
12
73,30 €
Bewegungsschulung nach Hengstenberg
Annegret Schwaderer-Leinss, Heilpraktikerin für Psychotherapie
Ursprünglich entwickelt von der Gymnastiklehrerin Elfriede Hengstenberg in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts, ist diese Methode heutzutage aktueller denn je, da unsere Kinder zwangsläufig
zu wenig Möglichkeiten der vielfältigen Bewegung haben. Durch
Hangeln, Klettern und Balancieren werden verschiedene Grundfertigkeiten der Motorik geschult und Selbstvertrauen und Mut gestärkt. Den Kindern wird in einer ruhigen und achtsamen Umgebung ermöglicht, sich selbst an den verschiedenen Geräten im
eigenen Tempo auszuprobieren. Dadurch werden Konzentration
und Ausdauer sowie das innere und äußere Gleichgewicht gestärkt.
Kleingruppe mit max. 6 Teilnehmenden.
Ort: Praxis für Psychotherapie, Blumenstr. 54, Göppingen.
Für Kinder von 4 bis 6 Jahren
3316 Mi 23.09.15 15.00–16.00
10
60,00 €
3317 Mi 17.02.16 15.00–16.00
10
60,00 €
Für Kinder von 7 bis 9 Jahren
3318 Do 24.09.15 16.00–17.00
10
60,00 €
3319 Do 18.02.16 16.00–17.00
10
60,00 €
Sport mit Spaß
Für Kinder von 6 bis 14 Jahren mit und ohne Handicap
Bruno Ohngemach, Sportlehrer, Skatetrainer
Sport und Bewegung macht Spaß, in einer Gruppe noch viel mehr als
allein. Wir rennen, toben und spielen. Wir erkunden, was man mit Bällen,
Matten und Geräten alles machen kann. Dabei ist es gar nicht wichtig, ob
jemand ein Handicap hat oder nicht. Der Spaß steht im Vordergrund. Für
Kinder mit einer Behinderung kommen Assistenzkosten dazu.
Kostenlos dank Förderung durch Aktion Mensch. In Kooperation mit
der Lebenshilfe.
Ort: Turnhalle der Turnerschaft GP e.V., Nördl. Ringstr. 125
3323 Fr 25.09.15 13.30–15.00
7 gebührenfrei
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Zumba für Kids
Für Kinder von 6 bis 13 Jahren
Natalie Vasilev, Zumba Instructor
Zumba verbessert nicht nur die Fitness und Ausdauer, sondern
macht auch richtig Spaß! Man muss nicht tanzen können, um Zumba zu lernen. Alle Schritte sind leicht nachzutanzen. Die heißen lateinamerikanischen Rhythmen gehen ins Blut. Probier‘ es aus!
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, rutschfeste Socken oder Gymnastikschuhe, Getränk.
3324 Mi 16.09.15 17.00–18.00 Raum 7
13
60,70 €
3325 Mi 13.01.16 17.00–18.00 Raum 7
9
42,00 €
3326 Mi 06.04.16 17.00–18.00 Raum 7
13
60,70 €
Line Dance for Kids
Für Kinder von 7 bis 10 Jahren
Rose Grimmer, Line Dance Instructor
Die Kinder lernen in spielerischer Form und mit viel Spaß die Grundschritte und Grundbegriffe der Line Dance-Kultur, denn zu jedem
Lied gehört eine festgelegte Choreographie.
Bitte mitbringen: Getränk, Handtuch, Schuhe mit weichen Sohlen,
auf denen man gut drehen kann und die keine Streifen verursachen.
3327 Fr 18.09.15 15.30–16.30 Raum 3
12
56,00 €
3328 Fr 15.01.16 15.30–16.30 Raum 3
12
56,00 €
3329 Fr 13.05.16 15.30–16.30 Raum 3
9
42,00 €
Life Kinetik – Training für Kinder ab 8 Jahren
Jürgen Malchers, Heilpraktiker
Life Kinetik ist eine neue sportliche Trainingsform, bei der Kinder
jede Menge Spaß haben. Das Gehirn wird mittels nicht alltäglicher
Aufgaben gefordert – nach dem Prinzip: Bewegungen ausführen,
während zugleich das Gehirn gefordert wird.
Der Nutzen: Es werden neue Gehirnzellen und Synapsen (Kontaktstellen zwischen Nervenzellen) gebildet. Dadurch verbessert sich die
Konzentrationsfähigkeit, die Kinder werden kreativer, fröhlicher und
selbstbewusster. Hausaufgaben gehen leichter von der Hand, die
schulische Leistung verbessert sich. Sehr gut geeignet auch für Kinder mit Aufmerksamkeitsdefizitproblemen (ADS / ADHS).
Ort: Frisch Auf Göppingen Stadion, Hohenstaufenstr. 142
3333 Mi 06.04.16 17.00–18.00
10
62,50 €
Auf dem Rücken der Pferde
Pferde kennenlernen und Reiterfahrungen sammeln in der Reitschule Ursula Klein, Schorndorfer Str. 45, GP-Faurndau
Die Kinder verbringen aufregende und lehrreiche Stunden auf dem
Pferdehof. Sie lernen die Ponys und Pferde näher kennen, können
sie streicheln, putzen und versorgen. Anschließend sammeln sie
erste Reiterfahrungen.
Bitte mitbringen: Stifte, Fahrradhelm, lange Hose und geschlossene
Schuhe tragen.
Besuchen Sie uns im Internet unter www.hdf-gp.de oder auf
Facebook.
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Ponykurs für Kindergartenkinder von 4 bis 6 Jahren
Die Kinder reiten auf Ponys (geführt!). Sie sollten ohne Begleitung
an diesem Kurs teilnehmen – eine intensive Betreuung ist gewährleistet!
3334 Sa 31.10.15 10.00–11.30
11,00 €
3335 Sa 30.01.16 10.00–11.30
11,00 €
Pony-Schnupperkurs für Kinder ab 5 Jahren
3336 Sa 27.02.16 14.00–15.30
9,00 €
Auf dem Rücken der Pferde für Kinder ab 6 Jahren
Die Kinder erhalten altersgerechten Reitunterricht auf braven
Schulpferden und Ponys und können erste Reiterfahrungen sammeln. Der Kurs findet an drei Samstagen statt.
3337 Sa 14.11.15 10.00–12.00
3
58,00 €
Baumklettern für Kids und Teens
Für Kinder von 7 bis 12 Jahren
Johannes Henninger, Forstwirtschaftsmeister, Waldpädagoge
Hoch geht’s! Ausgerüstet mit Klettergurt und Helm könnt ihr unter
Aufsicht eines ausgebildeten Trainers die Baumkronen erklimmen.
Dort könnt ihr das Kronendach erkunden und erfahrt viel Spannendes über Bäume und ihre Geschichte. Im Anschluss besteht die
Möglichkeit, am Spielplatz Badwäldle mit den Eltern zu grillen. Das
Grillen ist nicht beaufsichtigt. Für Feuerholz ist gesorgt.
Bei Regenwetter wird ein Ersatztermin vereinbart.
Treffpunkt: Bad Boll, Waldeingang Spielplatz Badwäldle, Parkmöglichkeit Pappelweg.
Bitte bei der Anmeldung nach dem Anfahrtsplan fragen.
Bitte mitbringen: Festes Schuhwerk, Fahrradhelm, dem Wetter angepasste Kleidung, Getränk.
3338 Fr 25.09.15 14.00–15.30
13,50 €
3339 Fr 25.09.15 15.30–17.00
13,50 €
Zuschuss für Kinder bis 18 Jahre
Alle Kinder sollen von Anfang an mitmachen können, ob in der Kita,
der Schule oder in der Freizeit. Dafür gibt es das Bildungspaket: damit kein Kind ausgeschlossen wird.
Wenn Sie (bzw. Ihre Kinder)
Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld,
Sozialhilfe,
Wohngeld oder
den Kinderzuschlag
beziehen, dann haben Ihre Kinder Anspruch auf das Bildungspaket
und erhalten einen Zuschuss von 10 € pro Monat. Dieser kann im
Haus der Familie mit Kursen abgerechnet werden, z.B. Musikgarten,
Schwimmkurse, Bewegungskurse und vieles mehr. Lassen Sie sich
im Büro beraten: Tel.07161/ 96 05 110.
45
Radtraining für Grundschulkids
Rhythmusarbeit mit Stöcken
Roland Schmid, Jugendverkehrsschule
Fahrradfahren macht Spaß! An diesem Vormittag lernt und übt ihr,
was beim sicheren Fahrradfahren alles wichtig ist. Wie verhalte ich
mich mit meinem Fahrrad am Zebrastreifen? Welche Ausrüstung
brauche ich, um sicher zu sein? Welche Gefahren können lauern?
Wie verhalte ich mich in einer Gruppe? Ebenso könnt ihr durch Geschicklichkeitsaufgaben lernen, mit dem Fahrrad sicherer zu fahren.
Ort: Jugendverkehrsschule Göppingen, Eberhardstr. 31/1.
Bitte mitbringen: sportliche und witterungsbeständige Kleidung,
Getränk, Helm und wer möchte sein Fahrrad.
3340 Di 03.11.15 09.00–11.30
Verw.geb.
3,00 €
3341 Mi 30.03.16 09.00–11.30
Verw.geb.
3,00 €
Wir können uns wehren –
Selbstverteidigung und Selbstbehauptung
Für Mütter und Töchter ab 10 Jahren
Dieses Angebot finden Sie auf Seite 39.
2718 Sa 19.09.15 13.30–16.30 Raum 3
2 Paar 55,00 €
Ich kann mich wehren –
Selbstverteidigung und Selbstbehauptung
Für Mädchen von 10 bis 13 Jahren
Frank Taherkhani, Kampfkunst-Lehrer, Magister Philosphie
Immer wieder müsst ihr euch in der Schule und in der Freizeit Situationen stellen, die euch Angst machen. Wie ist es möglich, sicher
und angemessen zu reagieren, wenn ihr lieber in Panik ausbrechen
möchtet.
In diesem Kurs werdet ihr einfache und wirkungsvolle Verteidigungs- und Befreiungstechniken lernen und neue Handlungsmöglichkeiten ausprobieren können. Ziel des Kurses ist unter anderem,
unser Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen zu stärken, die Wahrnehmung zu schulen, gefährliche Situationen frühzeitig zu erkennen und die eigenen Möglichkeiten der Selbstbehauptung und Gegenwehr weiterzuentwickeln.
3342 Sa 05.12.15 14.00–16.00
Raum 3
2
35,00 €
Grundlagen der Selbstbehauptung
Roberto Cabriolu, Kampfkunst-Lehrer
In diesem Kurs lernt ihr die Grundlagen der Selbstbehauptung und
Selbstverteidigung kennen: Wie gehe ich mit meiner Angst um? Wie
verhalte ich mich richtig in kritischen Situationen? Wie vermeide
ich, dass es zu einem Kampf kommt? Reale Situationen werden in
Rollenspielen geübt.
Eltern können sich vor bei einem Elternabend am 30.10.15 bzw. am
24.03.16 um 19:30 Uhr über die Kursinhalte informieren.
Bitte mitbringen: Sportkleidung, Getränk.
Für Kinder ab 5 Jahren
3344 Mo 02.11.15 11.00–13.00
Raum 3
2
18,00 €
3345 Di 29.03.16 11.00–13.00
Raum 3
2
18,00 €
Für Jugendliche ab 12 Jahren
3720 Mo 02.11.15 16.00–18.00
Raum 3
2
18,00 €
3713 Di 29.03.16 16.00–18.00
Raum 7
2
18,00 €
46
Vorträge zum Thema „Gesunde Kinder – gesunde Zukunft“ finden Sie im Kapitel „Gesund & fit“.
Für Kinder ab 5 Jahren
Roberto Cabriolu, Kampfkunst-Lehrer
Mit Schlagabfolgen aus der Stockkampfkunst erweitern wir
unser Bewegungsspektrum, unsere Flexibilität und Spontanität. Wir schulen dabei Rechts/Links-, Augen/Hand-Koordination und unser Rhythmusgefühl und fördern damit Offenheit
und Neugierde im allgemeinen Lernprozess. Spaß macht es
obendrein!
Eltern können sich bei einem Elternabend am 30.10.15 bzw. 24.3.16
um 19:30 Uhr über die Kursinhalte informieren.
Bitte mitbringen: Sportkleidung, Getränk.
3347 Mo 02.11.15 14.00–16.00
Raum 3
2
18,00 €
3348 Di 29.03.16 14.00–16.00
Raum 7
2
18,00 €
Geschwisterclub
Für Kinder von 6 bis 12 Jahren, die ein behindertes Geschwisterkind haben
Barbara Hofgärtner, Dipl.-Sozialpädagogin, Elternbegleiterin
Der Geschwisterclub ist ein regelmäßiges Angebot für Geschwisterkinder von behinderten und kranken Kindern, wo sie über ihre Familiensituation, die kranken Geschwister, ihre Sorgen, Nöte und Ärgernisse sprechen können.
Die Treffs sind bunte Nachmittage für die Kinder mit Spielangeboten und kleinen Ausflügen.
Der Geschwisterclub ist ein kostenfreies Angebot des Hauses der
Familie und der Lebenshilfe Göppingen und wird bezuschusst durch
die Volksbank Göppingen.
3420 Mo 28.09.15 14.00–17.00
Raum 2
gebührenfrei
3421 Mo 26.10.15 14.00–17.00
Raum 2
gebührenfrei
3422 Mo 23.11.15 14.00–17.00
Raum 1
gebührenfrei
3423 Mo 21.12.15 14.00–17.00
Raum 2
gebührenfrei
Kinder- und Jugendtrauergruppe
Für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren, gleich welcher Konfession,
die um einen Angehörigen trauern
In der Kinder- und Jugendtrauergruppe erleben Kinder, dass sie
nicht allein mit ihrer Trauer sind. Im Spiel und in ihrer Kreativität
erfahren sie, wie sie und andere ebenso betroffene Kinder mit dem
Gefühl der Trauer umgehen können und wie Erinnerungen auch gut
tun, wenn sie Raum bekommen. Rituale, gemeinsames Singen, Essen, Spielen, Gestalten, Schreiben und Rollenspiele helfen den Kindern, sich zu öffnen und zu spüren, dass ihre Gefühle verstanden
und respektiert werden. Bei jedem Treffen sind neue Kinder willkommen.
Bitte spätestens eine Woche vor dem Termin anmelden, damit
die Trauerbegleiterinnen vorher Kontakt mit den Eltern aufnehmen können. Nähere Informationen bei Gabriele Ulmer, Sabine
Wacker oder Barbara Stumper, Tel. 93 23 228 (Malteser Hilfsdienst).
In Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst und der Evang. und
Kath. Erwachsenenbildung.
3430 Sa 10.10.15 14.00–17.00
Raum 4
gebührenfrei
3431 Sa 28.11.15 14.00–17.00
Raum 3
gebührenfrei
3432 Sa 23.01.16 14.00–17.00
Raum 4
gebührenfrei
3433 Sa 20.02.16 14.00–17.00
Raum 2
gebührenfrei
3434 Sa 16.04.16 14.00–17.00
Raum 4
gebührenfrei
3435 Sa 04.06.16 14.00–17.00
Raum 4
gebührenfrei
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Zauberfaden und Märchengarten
Abends im Wald
Märchen machen Mut und erzählen von Helden und Heldinnen, die
durch Ereignisse und zauberhafte Helfer wieder in ihre eigene Kraft
und auf ihren Weg finden. Kinder identifizieren sich besonders gerne mit solchen Heldenfiguren und folgen dem Märchen mit ihren
eigenen inneren Bildern.
In dieser Märchenstunde ganz besonderer Art können Kinder in den
Bann der Märchen eintauchen.
Erst lauschen wir einem Märchen – frei und lebendig. Dann entdecken wir gemeinsam die Schätze einer Märchenschatztruhe und
basteln etwas Schönes passend zum Märchen. Somit bleibt die Märchenzeit noch lange in lebendiger Erinnerung.
Bitte mitbringen: Getränk, Vesper.
3401 Sa 10.10.15 14.30–16.00 Raum 1
10,50 €
inkl. Material 2,00 €
Viele von euch sind vielleicht gern im Dunkeln draußen – aber traut
ihr euch auch nachts im Wald unterwegs zu sein, zu lauschen und
zu staunen, was euch alles begegnet? Mit Spiel, Spaß und spannenden Geschichten werden wir gemeinsam die einbrechende Dunkelheit und die Natur während der Dämmerung intensiv erleben.
Treffpunkt: Parkplatz Wald-Sport-Pfad (Trimm-dich-Pfad) links an
der Straße von Göppingen nach Hohenstaufen.
Bitte mitbringen: Wetterfeste lange Kleidung, Fleecejacke, feste
Schuhe, Messer zum Schnitzen, Getränk.
3404 Sa 28.11.15 16.30–19.30
15,00 €
Für Kinder von 4 bis 7 Jahren
Nicole Schneider
Für Kinder von 8 bis 12 Jahren
Martin Föhl-Pachot, Dipl. Sozialpädagoge
Brasilien – mehr als Fußball und Samba!
Für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Markus Knödler, Dipl.-Ing. (FH) für Landespflege
Das fünftgrößte Land der Erde hat Vielfältiges zu bieten: über 7.000
km Küste, artenreiche Regenwälder als grüne Lunge der Erde und
vieles mehr. Welche Produkte aus Brasilien bereichern unser Leben?
Wie wohnen Kinder in den unterschiedlichsten Regionen in Brasilien? Welche großen Naturparadiese gibt es? Mit Bildern, Musik und
einem erfrischenden brasilianischen Snack (Nachtisch und Getränk)
begeben wir uns auf Entdeckungsreise. Der Referent kennt sich aus:
er verbrachte ein Jahr in diesem interessanten Land.
3402 Sa 10.10.15 14.30–17.00 Raum 20
14,50 €
inkl. Material 2,00 €
Kleine Kinder werden große Geschwister
Dieses Angebot finden Sie auf Seite 19.
Dieser Workshop soll Mädchen rechtzeitig auf die körperlichen Veränderungen in der Pubertät vorbereiten. Eine Fülle von anschaulichen Materialien ermöglicht das Lernen mit allen Sinnen. Durch die
liebevolle Darstellung des Körpergeschehens und anschauliche Vergleiche mit der Lebenswelt der Mädchen werden Zusammenhänge
nachvollziehbar und positiv besetzt. Kopf und Herz werden angesprochen – das Staunen über das Wunder des eigenen Körpers neu
gelernt. Mädchen, die sich in diesem Workshop mit den Vorgängen
im eigenen Körper vertraut gemacht haben, wissen Bescheid und
können in einer angemessenen Sprache über das Thema reden.
Bitte mitbringen: ABS-Socken, Decke, Kissen, Vesper und Getränk.
3405 Sa 30.01.16 10.00–16.00 Raum 6
35,00 €
Für Kinder von 8 Jahren bis 12 Jahren
Matthias Hofmann, Historiker
10,00 €
10,00 €
Mit allen Sinnen den Wald erleben
Für Kinder von 6 bis 10 Jahren
Nicole Wolf, Dipl.-Sozialpädagogin
Wie riecht der Wald? Wie fühlt sich die Rinde eines Baumes an –
und das Moos am Waldboden? Was hörst du, wenn du die Augen
schließt? Wir erkunden den Wald mit allen Sinnen. Am Ende suchen
wir gemeinsam Feuerholz und grillen am Lagerfeuer Stockbrot.
Ort: Parkplatz Wald-Sport-Pfad (Trimm-dich-Pfad) links an der
Straße von Göppingen nach Hohenstaufen
Bitte mitbringen: Schürze, Malstifte.
3403 Sa 10.10.15 10.00–13.30
14,00 €
Sie können sich unter www.hdf-gp.de anmelden
Workshop für Mädchen von 10 bis 12 Jahren
Marietta Winter
Kindheit in der Wüste:
ohne Computer und MP3-Player heranwachsen
Geschwisterführerschein
1320 Fr 16.10.15 14.30–16.00 Raum 1
1321 Fr 18.03.16 14.30–16.00
MFM – Dem Geheimcode meines Körpers
auf der Spur
Wie leben eigentlich Kinder in der Wüste? Wie ist es ohne Computer,
Gameboy, MP3-Player und Fernseher? Sind die „Wüstenkinder“ darüber traurig, haben sie kein erfülltes Kinderleben? Müssen sie immer nur arbeiten und die Familie unterstützen? Keine heiße Dusche,
kein fließendes Wasser, keinen Supermarkt um die Ecke, keine Schule. Wie erleben diese Kinder ihre Kindheit und Jugend?
3406 Di 15.03.16 15.00–16.00 Raum 1
5,00 €
Interaktives Kinderkonzert
Für Kinder von 5 bis 12 Jahren und Begleitende
Brigitte Hofmann, Klavierlehrerin
Musik zum Zuhören und Mitmachen für Kleine und schon ganz
schön Große!
Auf dem Programm stehen Klavierstücke von Bach, Mozart, Chopin,
Schumann, Debussy, Schostakowitsch – jeder darf mittanzen, mitmalen, mitsingen und einer Geschichte lauschen.
3407 So 13.03.16 14.30–16.30 Raum 2
10,00 €
47
Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg
Für Kinder von 7 bis 11 Jahren
Monika Gruner, Verhaltenstherapeutin
Willst du wissen, warum du oft das Gefühl hast, nicht richtig verstanden zu werden? Dann ist diese Gruppe genau das Richtige für
dich. Es geht um „Wolfssprache“ und „Giraffensprache“. Lass dich
überraschen, wie du durch die Giraffensprache einen Streit friedlich
lösen kannst, wie du für dich selbst gut einstehen kannst, ohne dass
es zum Krach kommt und ohne dass du deine Gefühle und das, was
dir wichtig ist, unterdrücken musst.
So hilfreich wie die Giraffensprache ist – für die meisten ist es wie
eine Fremdsprache. Deshalb brauchen wir vier Termine zum Üben.
Anmeldeschluss: 01.04.16
3710 Sa 16.04.16 09.00–12.00 Raum 1
4
69,50 €
Alte Musik für junge Ohren
Brigitte Hofmann, Klavierlehrerin
Musikalische Stunden zum Musik hören, Musik erleben und Musik
kennenlernen.
In der ersten Stunde beschäftigen wir uns mit Barock. Wir hören
Bach und Händel, tanzen zu einem Menuett und schauen Kostüme
an.
In der zweiten Stunde steht Klassik im Mittelpunkt. Wir hören Beethovens „Ode an die Freude“ und das Gedicht von Friedrich Schiller.
Außerdem steht eine Pantomime zu Schillers Ballade „Der Handschuh“ auf dem Programm.
In der dritten Stunde geht es um die Romantik: Chopin-Walzer, die
auch getanzt werden und Schumanns „Waldszene“ als Illustration
einer Geschichte, die Anregung zum Malen gibt.
In der vierten Stunde beschäftigen wir uns mit Impressionismus am
Beispiel von Debussy „Arabesque“, Reflexe auf dem Wasser“, „Minstrels“. Die typische Harmonik gibt Anregungen zum Improvisieren
und bildlichen Darstellen (z.B. Triadisches Ballett).
Gern könnt ihr ein Instrument mitbringen und vielleicht selbst ein
Stück zu einem Thema spielen oder wir können Elemente zur Improvisation ausprobieren.
Für Kinder im Grundschulalter
3409 Sa 30.04.16 13.30–15.30 Raum 3
4
37,30 €
Für Kinder ab 10 Jahren und Jugendliche
3408 Sa 30.04.16 10.00–12.00 Raum 3
4
37,30 €
Entdecken und Forschen
Kleine Forscher: Experimentiernachmittage
mit Christiane Fuchs-Rieker, Lehrerin
Für Kinder von 6 bis 11 Jahren
Faszination Feuer
48
Das Flackern, Zucken, Tänzeln und Züngeln von Kerzenflammen ist
faszinierend. Die Flamme scheint lebendig zu sein. Doch was brennt
wirklich? Der Docht oder das Wachs? Hat das Kerzenlicht nur eine
Farbe? Muss eine Flamme zum Leben atmen? Wie kann man Flammen löschen? Mit einfachen Versuchen und „Flammenspielen“ wollen wir diese Fragen klären und richtiges Verhalten im Umgang mit
dem „kleinen Kerzenfeuer“ üben.
Bitte mitbringen: unempfindliche Kleidung, Getränk.
3501 Fr 13.11.15 15.00–17.00 Raum 16
9,00 €
inkl. Material 1,50 €
Experimente mit Salz
Salz wird nicht nur zum Kochen verwendet, sondern kann Eier zum
Schwimmen bringen, Eis auftauen und Blumen welken lassen. An
diesem Nachmittag werden wir außerdem eine Wasser-Fontäne erleben, eigene Salzbilder herstellen und aus Steinsalz das Kochsalz
gewinnen.
Bitte mitbringen: Schere, Filzstifte, kaltes Getränk.
3502 Fr 26.02.16 15.00–17.00 Raum 16
9,50 €
inkl. Material 2,00 €
Faszinierende Farbspiele
Welche Farbe hat ein schwarzer Filzstift? Schwarz? Sicher? Weißt
du, dass (Filzstift)-Farbstoffe im Papier wandern und dadurch getrennt werden können? Anhand eines Filzstift-Wettlaufs wollen wir
diese Chromatografie-Methode kennen lernen, faszinierende Farbspiele mit Öl, Wasser, Zucker, Tinte und Salz ausprobieren, sowie
betrunkenen Blumen, Schaum aus dem Pusteautomat und einem
geheimnisvollen Unterwasserrauch begegnen.
Bitte mitbringen: unempfindliche Kleidung, Getränk.
3503 Fr 18.03.16 15.00–17.00 Raum 16
10,50 €
inkl. Material 3,00 €
Experimente mit Luft
Überall um uns herum ist Luft, die wir weder sehen noch hören
können. Nur bei Wind spüren wir sie auf unserer Haut. Wind ist Luft,
die sich bewegt. Mit einfachen Experimenten wie z.B. Ballonrakete,
eigenwillige Plastikflasche und verschiedenen Fragestellungen „Ist
Luft wirklich da? Wie schwer ist Luft? Warum kann ein Heißluftballon fliegen?“ wollen wir die Eigenschaften von Luft kennen lernen.
Bitte mitbringen: Lineal, Schere.
3504 Fr 08.07.16 15.00–17.00 Raum 16
7,70 €
inkl. Material 1,00 €
Kindergeburtstag in der Villa Butz
für Kinder von 6 bis 14 Jahren – fast ganz ohne Eltern
Der Geburtstag soll für Ihr Kind und seine Gäste zu einem ganz besonderen Erlebnis werden? Bei uns können Sie aus folgenden Aktivitäten auswählen:
- gemeinsam kochen und backen
- Modeschmuck herstellen
- Grillspieß schmieden und grillen
- Geo-Caching
- Geburtstag im Wald
- Geburtstag auf dem Bauernhof oder Reiterhof
- Filzen
- Spiel- oder Bastelnachmittag
Bitte rufen Sie uns an. Wir vermitteln Ihnen gern die passenden
Kursleiter/-innen. Je nach Angebot entstehen Kosten von 100 bis
150 €. Verbrauchsmaterial und/oder Lebensmittelkosten werden
extra verrechnet.
Dauer: ca. 3 Stunden, max. 10 Kinder. Es sollte mindestens ein Erwachsener während der Veranstaltung anwesend sein.
Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Ihren Anruf 4 bis 6
Wochen vor dem gewünschten Termin. Ansprechpartnerin: Petra
Schmidt, Tel. 07161-9605115 oder [email protected]
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleine Forscher: Experimentiernachmittage mit
Dr. Rolf Laternser, Dipl.-Geologe
Kochen – Backen – Kreativität
Vulkane – Aktives Lernabenteuer mit Spaß und Rauch
Für Kinder von 9 bis 15 Jahren mit und ohne Handicap
Gudrun Jauernig, Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin,
Marlene Braun, Erzieherin, Lebenshilfe
Für Kinder von 7 bis 11 Jahren
Wie heiß sind Vulkane? Gibt es Vulkane in Deutschland? Was ist
Stricklava? Viele Experimente und Anschauungsmaterial und ein
kleiner, selbst gebauter Vulkan helfen dabei, Fragen zu Vulkanen zu
stellen – und sie auch zu beantworten. Ein aktives Lernabenteuer
mit Spaß und Rauch, vielfältigem Schaumaterial sowie bleibenden
Erkenntnissen und „echten“ Ausbrüchen.
Bitte mitbringen: Getränk, unempfindliche Kleidung.
3507 Fr 20.11.15 16.00–18.00 Raum 16
15,50 €
inkl. Material 1,50 €
HahZweiOh – das Wasserlabor – Experimente mit
dem Stoff des Lebens
Warum ist Wasser so ein besonderer Stoff und welche Bedeutung
hatte und hat er für das Leben? Woher kommt unser Wasser und
was passiert damit, nachdem wir es benutzt (verschmutzt) haben?
Im Wasserlabor werdet ihr zu echten Wasserexperten und könnt mit
spannenden und nassen Experimenten viele wässrige Geheimnisse
entdecken. Wasserscheu dürft ihr aber nicht sein!
Bitte mitbringen: Getränk, unempfindliche Kleidung.
3508 Fr 11.12.15 16.00–18.00 Raum 16
15,00 €
inkl. Material 1,00 €
Das Leben im Jurameer
Kleidung, Mode
& Kreativität
Gemeinsam schmeckt‘s am besten
Einfach dabei sein, mitmachen, andere kennen lernen, gemeinsam
kochen und essen und Spaß haben. Die Kurse sind dank der Förderung durch das Landwirtschaftsamt im Rahmen von „Komm in
Form“ kostenlos. In Kooperation mit der Lebenshilfe.
3601 Sa 19.09.15 10.00–13.00 Raum 20
4 gebührenfrei
3602 Sa 23.01.16 10.00–13.00 Raum 20
4 gebührenfrei
Kochspaß im Tandem
Für Kinder ab 5 Jahren mit Begleitung
Dieses Angebot finden Sie auf Seite 39.
Mhm… Weihnachtsgutsle!
Für Kinder von 8 bis 12 Jahren
Anita Volkert, Lehrerin
In lustiger Runde backen wir unsere eigenen Weihnachtsgutsle zum
selbst Essen oder zum Verschenken.
3603 Fr 27.11.15 14.30–17.00 Raum 4
12,00 €
inkl. Material 4,00 €
Vom dicken, fetten Pfannkuchen
Für Kinder von 8 bis 12 Jahren
Dr. Christoph Speiser
Beim Bau der Umgehungsstraße um Eislingen wurden vor 13 Jahren
viele versteinerte Saurier gefunden. Sie sind in der Stadthalle von
Eislingen ausgestellt. Am Beispiel von Fischsauriern wollen wir das
Leben im Jurameer vor 180 Millionen Jahren erkunden. Lebten sie
als Familie? Waren sie schlau? Hatten sie Feinde? An Modellen wird
ihre Lieblingsspeise vorgestellt. Hierzu werden auch Versuche gemacht. Ihr könnt auch üben, wie Versteinerungen präpariert werden. An der Stadthalle beginnt ein Lehrpfad zu der Fundstelle. Wer
will, kann ihn im Anschluss an die Veranstaltung mit den Eltern
ablaufen.
Treffpunkt: Stadthalle Eislingen, Foyer.
3509 Do 05.11.15 09.00–13.00 Verwaltungsgebühr
3,00 €
3510 Do 31.03.16 09.00–13.00 Verwaltungsgebühr
3,00 €
Kennen sie schon unseren Gutschein?
Das ideale Geschenk
für Familien,
MitarbeiterInnen
in Firmen, Behörden
und Banken…
Für Kinder von 10 bis 12 Jahren
Anita Volkert, Lehrerin
Wir machen Pfannkuchen mit verschiedenen Füllungen: süß und
herzhaft, für jeden Geschmack ist etwas dabei!
3604 Sa 23.01.16 10.00–12.30 Raum 4
11,00 €
inkl. Material 3,00 €
Snacks für die Geburtstagsfeier
Für Kinder von 8 bis 12 Jahren
Anita Volkert, Lehrerin
Möchtest du deine Gäste einmal mit selbst gemachten Snacks überraschen? Leckere Kleinigkeiten, gut vorzubereiten, sind ein Hit für
deine nächste Geburtstagsfeier.
3605 Sa 20.02.16 10.00–12.30 Raum 4
12,00 €
inkl. Material 4,00 €
Leckeres aus Hefeteig
Für Kinder von 8 bis 10 Jahren
Anita Volkert, Lehrerin
Rapunzelzopf, Zimtschnecken und Schusterlappen – das hört sich
märchenhaft an und lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Sehr lecker – und von jedem zu schaffen!
3606 Sa 09.04.16 10.00–12.30 Raum 4
11,00 €
inkl. Material 3,00 €
Aktuelle Angebote finden Sie im Internet: www.hdf-gp.de
49
Kinder kochen mit Wildfrüchten
Unser Charly – ein wolliger Türstopper
Essbare heimische Wildfrüchte sind sehr gesund. Nüsse und Beeren
enthalten Mineralien, Vitamine, Ballaststoffe und Wirkstoffe. Wir
erkunden essbare und nicht essbare Wildfrüchte rund um die Villa
Butz. Dann kochen wir Spaghetti mit Walnusspesto und dekorieren
eine herbstliche Tafel.
Bitte mitbringen: Schürze, Malstifte.
3607 Sa 17.10.15 14.30–17.00 Raum 4
12,00 €
inkl. Material 2,00 €
Fröhlich bunte Maschen in endloser Länge – eine nützliche wollige
Geschenkidee für die ganze Familie. Häkelkenntnisse sollten vorhanden sein.
Bitte mitbringen: 50 g bunte Wollreste für Nadelstärke 4,0, Häkelnadel 4,0, Stopfwatte, 2 Knöpfe, 1 Stein als Gewicht. Material kann
auch im Kurs gekauft werden, bitte bei der Anmeldung angeben
(komplett pauschal 7,00 €).
3615 Mi 21.10.15 15.00–16.30 Raum 16
2
12,00 €
Kinder kochen mit Wildpflanzen
Bastelwerkstatt „Halloween“
Essbare Wildkräuter wie Löwenzahn, Schnittlauch und Gundermann
werden mit allen Sinnen rund um die Villa Butz erkundet. Ihr erfahrt
viel über die Botanik der Pflanzen und warum sie so gesund für uns
sein können. Wir werden mit vorgesammelten Wildpflanzen kleine
Speisen zubereiten und im Kurs verkosten. Rezepte zum Nachmachen gibt es mit nach Hause.
Bitte mitbringen: Schürze, Malstifte.
3608 Sa 30.04.16 14.30–17.00 Raum 4
12,00 €
inkl. Material 2,00 €
Schaurige Geister, Fledermäuse und Kürbisse: hier gibt es alles, was
man für eine gruselige Halloween-Dekoration so braucht!
Bitte mitbringen: Pinsel, Schere, flüssigen Klebstoff, schwarzen Stift.
3616 Sa 17.10.15 10.00–12.15 Raum 16
11,00 €
inkl. Material 3,50 €
Nähwerkstatt
Wir schmieden mit 935er Silberblech individuelle Schmuckstücke, in
die wir Steine einarbeiten können. Wir kreieren, hämmern, sägen,
prägen, fassen, feilen, biegen, schleifen und polieren.
Materialkosten: Silber nach Tagespreis, Materialverschleißkosten
4,00 €, ggfs. Kosten für Kunst- oder Edelsteine.
Bitte mitbringen: Unempfindliche Kleidung, bei langen Haaren Mütze oder Haarnetz, Schreibzeug, Vesper und Getränk.
3617 So 25.10.15 10.00–15.00 Raum 16
22,00 €
Für Kinder von 7 bis 10 Jahren
Dr. Ann-Marie Anderle, Agrarbiologin, Agrarwissenschaftlerin
Für Kinder von 7 bis 10 Jahren
Dr. Ann-Marie Anderle, Agrarbiologin, Agrarwissenschaftlerin
Für Schüler/-innen ab 9 Jahren
Hannelore Oswald, Bekleidungstechnikerin
Du möchtest gern Nähen lernen, hast es vielleicht auch schon einmal ausprobiert? Dann bist du hier richtig. Wir beginnen mit den
Grundbegriffen an der Nähmaschine und versuchen uns an einfachen Probearbeiten. Je nach Lust, Laune und Nähfortschritten
kannst du am Ende des Kurses ein oder mehrere selbst genähte Teile (Kissen, Mäppchen, Tasche oder ähnliches) mit nach Hause nehmen.
Materialkosten nach Verbrauch.
Bitte mitbringen: Nähzubehör (Stecknadeln, Schere, Bleistift, Faden,
Nähnadeln, Zentimetermaß oder Lineal), Dekomaterial (Spitze, Perlen, Knöpfe, Stoffreste…), Vesper, Getränk, Geld.
3612 Fr 16.10.15 14.30–17.30 Raum 14
3
30,00 €
3613 Fr 11.03.16 14.30–17.30 Raum 14
2
20,00 €
Sketch your Shirt!
Für Kinder von 7 bis 12 Jahren
Serifhanim Soyyigit, Modedesignerin, Fashionillustratorin,
Künstlername: Sere Rivérs
50
Du siehst immer wieder Shirts, die mit den coolsten Motiven bedruckt sind. Wie wäre es denn, wenn DU dein Shirt designest?
Mit vielen verschiedenen Farben und Materialien bringen wir zunächst deine Ideen aufs Papier. Wenn du möchtest, kannst du dich
von Figuren aus dem Topmodel-Buch inspirieren lassen.
Am Ende lassen wir dein individuelles Shirt mit deiner Zeichnung
bedrucken. Druckkosten werden abgebucht.
Bitte mitbringen: Stifte, Filzstifte, Getränk, weißes T-Shirt (Baumwolle), Tanktop oder Langarm-Shirt.
3614 Sa 10.10.15 10.00–13.00 Raum 16
2
27,00 €
inkl. Material 9,00 €
Für Kinder von 10 bis 15 Jahren
Laila Wagner, Strickkurs-Leiterin
Für Kinder von 6 bis 11 Jahren
Heidrun Petermüller, Kursleiterin Kreativbereich
Silberschmiedekurs
Für Kinder und Jugendliche ab 7 Jahren
Michael Uhlig, Silberschmied
Atelier der kleinen Modezaren –
die wundervollsten Kleider zeichnen
Für Kinder von 7 bis 12 Jahren
Serifhanim Soyyigit, Modedesignerin, Fashionillustratorin, Künstlername: Sere Rivérs
Hier kannst du deine Kreativität aufs Papier bringen. Lerne die wundervolle Seite der Modewelt, das Modezeichnen und die Harmonie
von Farben und Formen kennen. Mit verschiedenen Materialien wie
Perlen, Seidenstoffen und bunten Farben wird rund um die Mode
experimentiert und dein Entwurf verziert. Kreiere so mit Fantasie
individuelle Outfits!
Bitte mitbringen: Stifte, Wasserfarben, Pinsel, Kleber, Schere, Radiergummi.
3618 Sa 14.11.15 10.00–12.00 Raum 16
3
29,00 €
3619 Sa 13.02.16 10.00–12.00 Raum 16
3
29,00 €
inkl. Material 5,00 €
Kurse und aktuelle Angebote
finden Sie unter www.hdf-gp.de
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Stern aus Weidenruten
Schmiedekurs
Weidenruten werden auf Länge geschnitten, gebunden, verziert
und mit vielen kleinen Lichtern versehen. Fertig ist ein riesiger
leuchtender Stern für Fenster oder Balkon, der die dunkle Jahreszeit erhellt.
3620 Do 19.11.15 15.30–17.30 Raum 16
14,00 €
inkl. Material 6,00 €
Einmal im Monat lässt sich der Kunstschmied Markus Böhnel bei
der Arbeit zusehen. Ihr könnt selbst am Amboss arbeiten und einen
kleinen Schlüsselanhänger o.ä. aus Stahl oder Edelstahl herstellen.
Bitte robuste Kleider und Schuhe anziehen. Materialkosten von ca.
15,00 € werden im Kurs abgerechnet.
Anmeldung bis 1 Woche vor Kursbeginn bei der VHS, Tel. 650-800.
In Kooperation mit der VHS.
Ort: Bartenbach, Bartenhöhe 41 (links neben Waldheim).
3633 Sa 24.10.15 10.00–13.00
16,00 €
3634 Sa 20.02.16 10.00–13.00
16,00 €
3635 Sa 04.06.16 10.00–13.00
16,00 €
Für Kinder ab 8 Jahren
Iris Kopp, Dipl. Schmuckdesignerin
Offenes Filzen
Für Kinder ab 8 Jahren
Monika Baum, Kursleiterin für Filzkurse
Filzen macht Spaß! Heute kannst du filzen, wozu du Lust hast. Wie
wäre es mit einer Kette, einem kleinen Ball, einem Gefäß oder … ?
Materialkosten nach Verbrauch.
Bitte mitbringen: 3-4 Frotteehandtücher, Geschirrtuch, spitze Schere, Nähzeug.
3621 Sa 28.11.15 14.00–17.00 Raum 16
12,00 €
3622 Sa 12.03.16 14.00–17.00 Raum 16
12,00 €
Cajon-Workshop – Bauen und Trommeln
Für Kinder ab 8 Jahren
Martin Sauer, Künstler
Die Cajon (spanisch für „Kiste“), auch als Mini-Drumset bekannt, ist
aus der heutigen Musikwelt mit ihren vielen Stilrichtungen nicht
mehr weg zu denken. Die Einzigartigkeit liegt in der Holzschlagfläche, dem Sound und der leichten Bespielbarkeit. In diesem CajonSelbstbauworkshop wird unter fachlicher Anleitung innerhalb von
nur sechs Stunden eine Cajon gebaut und im anschließenden Trommelworkshop gleich zum Einsatz gebracht.
Es gibt einen kleinen und einen großen Bausatz (32 bzw. 39 €), bitte
bei Anmeldung angeben!
Bitte mitbringen: Geld für Bausatz, Getränk.
3630 Sa 12.12.15 12.00–17.00 Raum 16
28,00 €
3631 Sa 19.03.16 12.00–17.00 Raum 16
28,00 €
Cajon spielen
Für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Martin Sauer, Künstler
Lasst euch in die Welt des Rhythmus‘ entführen! Gemeinsam werden wir die wunderbare Trommelwelt der Cajon entdecken und kennen lernen. Der Kursleiter wird die Kids spielerisch und mit viel Spaß
am Trommeln an das in jeder Hinsicht faszinierende Instrument
heranführen. Es gibt verschiedene Größen und Ausführungen – für
jeden wird eine passende Cajon dabei sein. Die eigene Cajon darf
aber auch gern mitgebracht werden.
3632 Sa 16.01.16 13.30–15.00 Raum 3
18,00 €
Angebote zu „Gesunde Kinder – gesunde Zukunft“ finden Sie
im Kapitel „Gesund & fit“.
Für Kinder von 7 bis 11 Jahren
Markus Böhnel, Kunstschmied
Osternest
Für Kinder ab 8 Jahren
Heike Meyer, Schreinerin, Korbmacherin
Auf einer Baumscheibe (Ø ca. 20 – 25 cm) entsteht mit etwas Geschick
und Phantasie ein heimeliges Osternest, das sich hoffentlich bald mit
Eiern füllt. Wir bohren Löcher, schnitzen Ruten passend dazu und flechten. Weich ausgekleidet wird das Nest mit Heu oder Moos, auch Buchs
kann eingearbeitet werden. Zum Dekorieren liegt allerlei bereit. Als
Farbtupfer binden wir selbstgewickelte Blüten aus Märchenwolle an die
Ruten und jeder von euch darf für ein Mini-Vogelnest kleine Eier filzen.
Euer selbstgebautes Nest könnt ihr jedes Jahr aufstellen.
In Kooperation mit der VHS.
Ort: VHS am Nordring, Marstallstr. 55
Bitte mitbringen: Bleistift, kleines Schnitzmesser, Vesper, Materialkosten ca. 6,00 €.
3636 Sa 19.03.16 09.30–12.30
16,00 €
Mosaik: Eidechse auf einem Stein
Für Kinder ab 7 Jahren
Iris Kopp, Dipl. Schmuckdesignerin
Auf einem großen Stein sonnt sich bald deine eigene Eidechse! Diese wird aus Mosaiksteinchen zunächst auf Papier gelegt und dann
auf den großen Stein übertragen. Jetzt braucht es nur noch den
idealen Platz: Garten, Balkon oder Terrasse?
Bitte mitbringen: Pinzette.
3637 Di 26.04.16 15.00–17.15 Raum 16
15,00 €
inkl. Material 6,00 €
Mosaik-Vogeltränke
Für Kinder ab 10 Jahren
Svenja Geißele, Kunstpädagogin
Wir erschaffen ein buntes Garten-Highlight. Ein Tontopfuntersetzer
wird mit Glas-Mosaik-Steinen beklebt und individuell gestaltet. Anschließend werden die Zwischenräume verfugt. An dieser farbenfrohen Vogeltränke könnt ihr dann viele Vögel beobachten.
Bitte mitbringen: Getränk, unempfindliche Kleidung.
3638 Fr 27.05.16 13.00–16.00 Raum 16
20,00 €
inkl. Material 10,00 €
51
Ein Haus im Wald
Knigge ist cool!
Wir bauen ein Haus – mit allem was der Wald so bietet! Deiner
Fantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Du wirst erstaunt sein, was man im Wald so alles findet und was sich damit
alles machen lässt!
Ort: Parkplatz Wald-Sport-Pfad (Trimm-dich-Pfad) an der Straße
von Göppingen nach Hohenstaufen.
Bitte mitbringen: Schürze, Malstifte.
3639 Sa 18.06.16 15.00–17.30
10,00 €
Gutes Benehmen ist nicht langweilig, altmodisch oder fad, sondern
gerade in unserer heutigen Gesellschaft sehr wichtig. Wer gibt wem
und wann die Hand? Wann sage ich „Sie“ – wann sage ich „du“?
Welche Kleidung trage ich in der Schule, was besser nur in der Freizeit? Ich gehe fein essen: welches Besteck nehme ich für welche
Speisen? Das will alles gelernt sein.
3702 Sa 10.10.15 10.30–12.30 Raum 1
15,00 €
3703 Sa 23.04.16 10.30–12.30 Raum 2
15,00 €
Kreative Holztiere schreinern
Cajon spielen
An diesem Vormittag steht die Schreinerwerkstatt der VHS für euch
offen. Ihr dürft an den Werkbänken arbeiten, wo ihr eure Werkstücke gut und sicher einspannen könnt. Es liegen Sägen, Raspeln, Feilen, Schleifpapier und Hammer für euch bereit, wir können Löcher
bohren, nageln und schrauben. Aus ganz unterschiedlichen Hölzern
werden wir Tiergestalten bauen: an die Beine schnitzt ihr Zapfen,
die in Löcher geleimt werden. Für die Ohren liegt Leder zum Ausschneiden bereit, als Schwanz nehmen wir ein Stück Schnur. Es können Giraffen, Mäuse, Schildkröten, Hund und Katze, Schlangen oder
Bienen entstehen. Habt ihr noch andere Ideen?
In Kooperation mit der VHS.
Ort: VHS am Nordring, Marstallstr. 55
Bitte mitbringen: Bleistift, Meterstab, Schnitzmesser oder kleines
Küchenmesser, Schraubenzieher (Kreuzschlitz), Vesper. Bitte geschlossene Schuhe tragen. Materialkosten von ca. 3,00 – 4,00 €
werden im Kurs eingesammelt.
3640 Sa 02.07.16 09.30–12.30
16,00 €
Lasst euch in die Welt des Rhythmus‘ entführen! Gemeinsam werden wir die wunderbare Trommelwelt der Cajon entdecken und kennen lernen. Der Kursleiter wird die Kids spielerisch und mit viel Spaß
am Trommeln an das in jeder Hinsicht faszinierende Instrument
heranführen. Es gibt verschiedene Größen und Ausführungen – für
jeden wird eine passende Cajon dabei sein. Die eigene Cajon darf
aber auch gern mitgebracht werden.
3704 Sa 10.10.15 13.30–15.30 Raum 16
23,00 €
3705 Sa 20.02.16 13.30–15.30 Raum 3
23,00 €
Für Kinder von 6 bis 10 Jahren
Nicole Wolf, Dipl.-Sozialpädagogin
Für Kinder ab 8 Jahren
Heike Meyer, Schreinerin, Korbmacherin
Lust auf mehr... für Jugendliche
Line Dance-Workshop für Teenies
Für Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren
Rose Grimmer, Line Dance Instructor
Line Dance enthält viele Elemente aus dem Standard- und LateinTanz und bringt neben körperlicher und geistiger Fitness auch jede
Menge Spaß für alle, die gerne tanzen. Wir erarbeiten im Workshop
ein bis zwei Tänze auf Songs aus dem Pop-Bereich. Jede Choreographie wurde zu einem bestimmten Song geschrieben und wird nur zu
diesem Titel getanzt.
Bitte mitbringen: Getränk, Handtuch, Schuhe mit weichen Sohlen, auf denen man gut drehen kann und die keine Streifen verursachen.
3330 Sa 24.10.15 14.30–16.00 Raum 3
7,00 €
3331 Sa 30.01.16 14.30–16.00 Raum 3
7,00 €
3332 Sa 09.04.16 14.30–16.00 Raum 3
7,00 €
Unser Charly – ein wolliger Türstopper
52
Für Kinder und Jugendliche von 10 bis 15 Jahren
Dieses Angebot finden Sie auf Seite 50.
Für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren
Martina Braig, Stil- und Etikette-Trainerin
Für Jugendliche ab 12 Jahren
Martin Sauer, Künstler
The Tenses for Teens
Für Schüler der Klassen 8 bis 10
Sylvia Heim, Kauffrau für Bürokommunikation; Business-English
Englische Grammatik ist gar nicht so schwer, es kommt oft nur auf
die richtigen „key words“ an. In diesem Seminar gibt es jede Menge
Tricks und Kniffe, so dass die nächste Klassenarbeit sicher besser
wird! Außerdem wird fleißig geübt. Folgende Themen werden behandelt: present and past, simple and continuous, future and ifsentences, active and passive ... Come and join us!
Kurstage: Donnerstag und Freitag.
Bitte mitbringen: Mäppchen, Schere, Kleber, Schnellhefter.
3706 Do 05.11.15 10.00–14.00 Raum 6
2
32,00 €
Effizienter lernen – Kräfte mobilisieren
Für Jugendliche ab 14 Jahren
Heidi Gold, Beraterin im Kognitiven Management
Wenn die rechte Lust fehlt, ist das Lernen mühsam und der Lernstoff bleibt nicht im Gedächtnis. In diesem Seminar kommen wir
Widerständen und Lernblockaden auf die Spur. Du lernst, dich selbst
zu motivieren und deine Reserven gerade in stressigen Zeiten zu
mobilisieren.
Bitte mitbringen: Schreibzeug.
3707 Sa 20.02.16 10.00–13.15 Raum 1
16,00 €
Refresher-Kurs
Für Teilnehmer des obigen Kurses. Was hat uns der erste Kurs gebracht? Können wir Erfolge vorweisen? Und wie geht es weiter? Aus
den bisherigen Erfahrungen ergeben sich neue Tipps und Tricks für
die eigene Motivation und für effizienteres Lernen. Auch Neueinsteiger sind herzlich willkommen!
3708 Sa 12.03.16 10.00–13.15 Raum 1
16,00 €
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Gewaltfreie Kommunikation
nach Marshall Rosenberg
Für Jugendliche von 12 bis 17 Jahren
Monika Gruner, Verhaltenstherapeutin
Hast du oft den Eindruck, dein Gegenüber versteht dich nicht?
Möchtest du, dass sich dies ändert? Durch wertschätzende Kommunikation, bei der die Bedürfnisse aller wahrgenommen werden, können wir unsere Empfindungen ausdrücken und gelingende Beziehungen aufbauen.
Thema des Seminars ist, wie du zu innerem Frieden und zu mehr
Gelassenheit kommen kannst und was du selber verändern kannst,
damit dein Gegenüber dich besser versteht.
Bitte mitbringen: Schreibzeug.
Anmeldeschluss: 15. Februar 2016
3709 Sa 27.02.16 09.00–12.00 Raum 1
4
69,50 €
Keine Angst vor dem Vorstellungstermin!
Für Jugendliche ab14 Jahren
Martina Braig, Stil- und Etikette-Trainerin
Das erste Vorstellungsgespräch: jetzt nur nichts falsch machen! Wie
begrüße ich die anwesenden Personen? Wie stelle ich mich selbst
vor? Welche Kleidung ist angemessen, welches Make-up? Auch
Tischsitten sowie Fragen der Hygiene und Körperpflege werden angesprochen. Dann kann eigentlich nichts mehr schiefgehen!
3711 Sa 05.03.16 10.30–13.00 Raum 2
15,00 €
Entdecke dich selbst! –
Seminar zur Stärkung des Selbstvertrauens
Für Jugendliche von 11 bis 14 Jahren
Tobias Lutz, Diplom-Sozialpädagoge
Traust du dir oft zu wenig zu und weißt nicht, wo deine Stärken
liegen? Im MUTvoll-Seminar „Entdecke dich selbst!“ lernst du deine
Stärken kennen und erfährst, wie du deine Schwächen abbauen
kannst. Zusammen mit anderen probierst du auf kreative Weise deine Stärken aus, um diese nach dem Seminar in Schule und Alltag
einzusetzen. Werde MUTvoll, denn du bist wichtig!
3712 Sa 12.03.16 10.00–17.00 Raum 6
25,00 €
inkl. Material 10,00 €
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Selbstbehauptungskurs
Für Jugendliche ab 12 Jahren findest du auf Seite 55.
3720 Mo 02.11.15 16.00–18.00 Raum 3
2
3713 Di 29.03.16 16.00–18.00 Raum 7
2
18,00 €
18,00 €
Schminkkurs für Teenies
Für Mädchen ab 11 Jahren
Siglinde Florea, Farb- und Stilberaterin
„Just be you“ – „Sei einfach du“ – auch beim Schminken.
Ein natürlich wirkendes Make up braucht keinen großen Aufwand,
aber es soll zu deiner Persönlichkeit passen und deine Schönheit
unterstreichen. Hier erfährst du step by step, wie du dich perfekt
schminkst – passend zu deiner Gesichtsform und deinem Hauttyp.
Einfach mal mit Spaß was Neues ausprobieren! Wer möchte, darf
seinen Fotoapparat mitbringen.
Bitte mitbringen: Tischspiegel, Kosmetiktücher und Wattestäbchen,
Puderpinsel, Rougepinsel, Lippenpinsel, Schminkutensilien, soweit
vorhanden.
3714 Mi 30.03.16 09.30–12.30 Raum 1
12,60 €
inkl. Material 3,00 €
Speckstein kreativ
Für Jugendliche ab 12 Jahren
Svenja Geißele, Kunstpädagogin
Speckstein ist ein sehr weicher Stein, der mit einfachen Werkzeugen
gut zu bearbeiten ist. Durch Raspeln und Schmirgeln erschafft jeder
ein Unikat. Erst wenn das fertige Teil mit Specksteinöl eingerieben
wurde, kannst du erkennen, welche Farbe und Struktur dein Stein
hat. Man darf also gespannt sein ...
Bitte mitbringen: Getränk, unempfindliche Kleidung.
3715 Do 31.03.16 13.00–16.00 Raum 16
18,00 €
inkl. Material 9,00 €
„Meine Eltern sind nur noch peinlich“
Für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 12 und 18 Jahren
Thomas Meyer-Weithofer, Sozialwissenschaftler
Warum werden Eltern so komisch? Man kann gar nicht mehr mit
ihnen reden und verstehen tun sie einen auch nicht mehr…
Viele Fragen und problematische Situationen – wir wollen uns an
diesem Gesprächsabend auf die Suche nach Antworten und Strategien zum „erfolgreichen Elterngespräch“ machen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
In Kooperation mit der Evangelischen und Katholischen Erwachsenenbildung.
3716 Do 09.06.16 17.00–18.00 Raum 16
1,00 €
Schmiedekurs
Für Jugendliche von 11 bis 16 Jahren findet ihr auf Seite 50.
3717 Sa 26.09.15 10.00–13.00
16,00 €
3718 Sa 23.01.16 10.00–13.00
16,00 €
3719 Sa 16.04.16 10.00–13.00
16,00 €
53
Sommerferien 2015
Schwimmkurse
Die ausführliche Kursbeschreibung findet ihr im Schülerferienprogramm der Stadt Göppingen oder im Internet unter
www.hdf-gp.de
Was passiert in der Kinderklinik?
Für Kinder ab 5 Jahren in Begleitung Erwachsener
Ort: Klinik Am Eichert, Kinderambulanz 02 EG
4000 Mi 29.07.15 15.00–16.00
3,00 €
Nähwerkstatt für Kinder ab 9 Jahren
Kissenparade
3801 Do 30.07.15 09.00–13.30
Nähen mit Filz
3804 Fr 31.07.15 09.00–13.30
Neues aus alten Jeans
3813C Mo 03.08.15 09.00–13.30
Fetziger Behälter für Kleinkram
3816 Di 04.08.15 09.00–13.30
Große Shopping-Tasche
3824 Do 06.08.15 09.00–13.30
Für Anfänger von 5 bis 7 Jahren
Der Kurs findet montags, mittwochs und donnerstags statt.
3810 Mo 03.08.15 09.55–10.40
10
12,00 €
3811 Mo 03.08.15 11.45–12.30
10
12,00 €
Für Fortgeschrittene ab 7 Jahren
Der Kurs findet montags, mittwochs und donnerstags statt.
3812 Mo 03.08.15 10.50–11.35
10
12,00 €
Theater-Workshop – von 5 bis 11 Jahren
Raum 14
15,00 €
Raum 14
15,00 €
Raum 14
15,00 €
Raum 14
15,00 €
Für Kinder von 6 bis 11 Jahren
3814 Mo 03.08.15 13.30–15.45 Raum 16
Raum 14
15,00 €
Bauchtanz
Babysitterkurs
Für Jugendliche ab 14 Jahren
3802 Do 30.07.15 09.00–16.00 Raum 6
2
Silberschmiedekurs für Kinder ab 7 Jahren
3803 Do 30.07.15 10.00–18.00 Raum 16
40,00 €
31,00 €
Was hat die Blüte der Ulme mit dem Hubschrauber zu tun?
Führung im Botanischen Garten der Uni Ulm
Für Kinder ab 10 Jahren
3805 Fr 31.07.15 13.00–18.00
13,00 €
Guided Tour durch Göppingen
Für Kinder von 8 bis 11 Jahren
3806 Fr 31.07.15 16.00–17.30 Raum 1
9,00 €
Familientag auf der Alpaka-Farm
Für Familien mit Kindern ab 3 Jahren
Treffpunkt: Stardust-Alpaca-Farm, an der Straße von Ursenwang
nach Eschenbach Einfahrt rechts.
4000C So 02.08.15 10.00–15.00
15,00 €
Entdeckungstour per GPS
Für Kinder von 9 bis 12 Jahren
3808 Mo 03.08.15 08.00–16.00 Raum 6
6 gebührenfrei
Haben Sie Lust und Zeit unser Team zu verstärken?
54
Ermäßigte Kursgebühr dank der Förderung durch die Carl-Hermann-Gaiser-Stiftung.
Treffpunkt: Eingangsbereich Freibad
Das Göppinger Haus der Familie Villa Butz sucht Kursleiterinnen und Kursleiter auf Honorarbasis, die mit ihren neuen Ideen
das Programm bereichern und dazu beitragen, das Angebot für
Kinder und Jugendliche abwechslungsreich zu gestalten.
Wir freuen uns über Ihr Interesse. Weitere Informationen:
07161/9605115
Der Kurs findet täglich statt.
3813 Mo 03.08.15 09.00–12.00 Raum 3
5
59,00 €
Basteln – basteln – basteln
11,50 €
Für Kinder von 6 bis 14 Jahren
3815 Mo 03.08.15 15.00–16.30 Raum 6
5,00 €
Erste-Hilfe-Kurs
Für Kinder von 8 bis 12 Jahren
In Kooperation mit dem Malteser-Hilfsdienst.
3817 Di 04.08.15 10.00–12.00 Raum 2
3,00 €
Monster aus Pappmaché – ab 9 Jahren
3818 Di 04.08.15 10.00–12.30 Raum 16
2
18,00 €
Entdecke dich selbst! –
Seminar zur Stärkung des Selbstvertrauens
Für Jugendliche von 11 bis 14 Jahren
3819 Di 04.08.15 10.00–17.00 Raum 6
22,00 €
Hinter den Kulissen des Donautunnels in Ulm
Für Familien mit Kindern ab 5 Jahren
3820 Di 04.08.15 13.00–18.00
Erw.
16,00 €
Kind 14,00 €
Atelier der kleinen Modezaren –
die wundervollsten Kleider zeichnen
Für Kinder von 7 bis 12 Jahren
3821 Di 04.08.15 14.00–16.00 Raum 16
3
29,00 €
3881 Di 08.09.15 10.00–12.00 Raum 16
3
29,00 €
inkl. Material 5,00 €
Batikwerkstatt für Kinder ab 9 Jahren
3822 Mi 05.08.15 09.00–13.30 Raum 14
16,20 €
Hipper Stiftebecher
Für Kinder ab 6 Jahren
Materialkosten: 6,00 € werden im Kurs abgerechnet.
3892 Mi 05.08.15 10.00–12.00 Raum 16
8,00 €
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Huskys hautnah – für Kinder ab 6 Jahren
3823 Mi 05.08.15 10.00–11.30 Raum 16
3865 Mi 02.09.15 10.00–11.30 Raum 16
8,00 €
8,00 €
Bewegungsspaß Koordination
Für Kinder von 6 bis 10 Jahren
3823A Mi 05.08.15 16.30–18.00 Raum 3
2
10,00 €
Erlebnis am Bach
Für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Treffpunkt: Bushaltestelle, Ortsmitte in GP-Lerchenberg
3825 Do 06.08.15 09.30–13.30
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Für Grundschüler
Der Kurs findet täglich statt.
3831 Mo 10.08.15 10.30–12.30 Raum 6
5
39,00 €
2
18,00 €
Grundlagen der Selbstbehauptung
Für Kinder ab 5 Jahren
Kurstage Montag und Dienstag.
3832 Mo 10.08.15 11.00–13.00 Raum 7
3833 Mo 10.08.15 11.00–15.00 Raum 7
3834 Mo 10.08.15 14.00–15.00 Raum 6
18,00 €
33,00 €
Für Kinder von 6 bis 12 Jahren
3827 Fr 07.08.15 09.30–12.00 Raum 4
14,00 €
5
2
Für Anfänger ab 6 Jahren
3828 Fr 07.08.15 10.00–12.00 Raum 1
Für Fortgeschrittene ab 10 Jahren
3844 Fr 14.08.15 10.00–12.00 Raum 1
7,00 €
7,00 €
Erlebnis Bauernhof
7,00 €
Selbstbehauptungskurs – ab 12 Jahren
Kurstage Montag und Dienstag.
3837 Mo 10.08.15 16.00–18.00 Raum 7
2
Nähführerschein für Kinder ab 9 Jahren
Für Familien mit Kindern ab 3 Jahren
Treffpunkt: Waldeckhof, GP-Jebenhausen
4001 Fr 07.08.15 14.00–15.30
3,50 €
Von A wie Abenteuerspiele bis Z wie Zauberbambus
Spiele für Klein und Groß
3828C Fr 07.08.15 15.00–17.00 Raum 2
18,00 €
Familien-Wanderung mit Lamas
Treffpunkt: Lamahof, 89191 Nellingen, Gartenstr. 28
4002 Sa 08.08.15 14.00–17.00
Paar
13,00 €
weitere Person 2,00 €
Gemeinsam sind wir stark
18,00 €
Bettelarmbänder – selbst gemacht
Für Kinder ab 12 Jahren
3836 Mo 10.08.15 14.00–16.00 Raum 16
Origami – Papier falten
20,00 €
Rhythmusarbeit mit Stöcken – ab 5 Jahren
Kurstage Montag und Dienstag.
3835 Mo 10.08.15 14.00–16.00 Raum 7
Creme und Salbe – selbst gemacht
Kleidung, Mode
& Kreativität
English story-telling
Französisch mit Sylvie – von 4 bis 7 Jahren
Treffpunkt: Freibad Ebersbach, Dickneweg 33.
3826 Do 06.08.15 19.15–21.00
3838 Di 11.08.15 09.00–14.00 Raum 14
3879 Di 08.09.15 09.00–14.00 Raum 14
18,00 €
16,70 €
16,70 €
Kartoffeln – die tollen Knollen
Für Kinder von 6 bis 10 Jahren
3839 Di 11.08.15 10.00–12.30 Raum 4
14,00 €
Mountainbiken wie ein Profi
Fahrtechnik-Training für Kinder ab 12 Jahren
Treffpunkt: Parkplatz am Kreisel Ortsausgang Göppingen in Richtung Hohenstaufen.
3840 Di 11.08.15 10.00–16.00
24,00 €
Cake-Pops – die Kuchenlollis
2
24,00 €
It's Summer Time
Englisch für Kids von 4 bis 6 Jahren
Der Kurs findet täglich statt.
3830 Mo 10.08.15 09.30–10.30 Raum 6
Leben
gestalten
Kinder lernen zaubern – ab 8 Jahren
17,00 €
Schnuppertauchen – ab 10 Jahren
Für Eltern mit Kindern im Kindergartenalter
Kurstage Montag und Dienstag.
3829 Mo 10.08.15 09.00–11.00 Raum 7
Rund um
Erziehung
Für Kinder von 6 bis 10 Jahren
3841 Di 11.08.15 15.00–17.30 Raum 4
14,00 €
Bewegungsspaß Koordination
5
20,00 €
Für Kinder von 6 bis 10 Jahren
Kurstage Dienstag und Donnerstag.
3841B Di 11.08.15 16.30–18.00 Raum 3
55
2
10,00 €
Trendiger Schlüsselanhänger – ab 6 Jahren
Materialkosten: 6,00 € werden im Kurs bezahlt.
3890 Mi 12.08.15 10.00–11.30 Raum 16
Alles rund ums Skaten –ab 6 Jahren
6,00 €
Ein Besuch in der Backstube – ab 5 Jahren
Ort: Mayer’s Bäckerei, Im Alber1, 73084 Salach
3842 Do 13.08.15 08.30–10.00
Speckstein kreativ – ab 12 Jahren
5,00 €
Pony-Schnupperkurs für Kinder ab 5 Jahren
Ort: Reitschule Klein, Schorndorfer Straße 45, GP-Faurndau
3843 Do 13.08.15 14.00–15.30
9,00 €
Blütenlicht – ab 6 Jahren
Materialkosten: 3,50 € pro Licht.
3891 Fr 14.08.15 10.00–12.00 Raum 16
8,00 €
Für Erwachsene mit Kindern ab 6 Jahren
Treffpunkt: Haupteingang Stuttgart Airport Office. Bitte folgen Sie
den Hinweisschildern mit dem gelben Punkt.
3845 Fr 14.08.15 14.30–16.30
11,00 €
Kind 6,00 €
Bogenschießen
3861 Mo 31.08.15 13.30–15.00 Raum 16
inkl. Material
9,00 €
4,00 €
3862 Mo 31.08.15 15.30–17.00 Raum 16
11,00 €
inkl. Material 6,00 €
Box Camp – von 10 bis 14 Jahren
3863 Di 01.09.15 10.00–11.30 Raum 3
2
Schokowerkstatt für Kinder ab 8 Jahren
3864 Di 01.09.15 10.00–12.30 Raum 4
inkl. Material
45,00 €
45,00 €
45,00 €
Für Kinder von 4 bis 6 Jahren
3864A Di 01.09.15 14.00–15.00 Raum 1
Für Kinder von 6 bis 8 Jahren
3872A Fr 04.09.15 14.00–15.00 Raum 1
28,00 €
28,00 €
28,00 €
28,00 €
Kopfüber herzwärts –
Besuch des Kindermuseums in Neu-Ulm
Treffpunkt: Barbarossa-Thermen, Lorcher Straße 44
Ermäßigte Kursgebühr dank der Förderung durch die Carl-Hermann-Gaiser-Stiftung.
Die Kurse finden täglich statt.
Anmeldeschluss: Donnerstag 13.08.2015
Für Anfänger ab 5 Jahren
3849 Mo 17.08.15 09.00–09.45
10
12,00 €
3850 Mo 17.08.15 09.55–10.40
10
12,00 €
3851 Mo 17.08.15 10.50–11.35
10
12,00 €
3858 Mo 31.08.15 10.00–10.45
10
12,00 €
3859 Mo 31.08.15 10.50–11.35
10
12,00 €
Für Fortgeschrittene ab 8 Jahren
3860 Mo 31.08.15 11.40–12.25
10
12,00 €
56
Amulett aus Speckstein – von 6 bis 8 Jahren
10,00 €
5,50 €
2,50 €
Geschichtengarten –
Geschichten vorlesen im Garten
Schwimmkurse im Hallenbad
Amulette aus Mammutstoßzähnen
3857 Mo 31.08.15 09.30–12.30 Raum 16
19,00 €
inkl. Material 9,00 €
Speckstein-Tier – ab 8 Jahren
Hinter den Kulissen des Echterdinger Flughafens
Treffpunkt: bei Bernd Semmler, Ottenbach, Rechbergstr. 3
Anmeldeschluss: Donnerstag 13.08.2015
Für Eltern und Kinder ab 8 Jahren
3846 Sa 15.08.15 09.00–12.00
Paar
3847 Sa 15.08.15 14.00–17.00
Paar
3848 So 16.08.15 11.00–14.00
Paar
Für Kinder ab 8 Jahren
3853 Mi 19.08.15 09.00–12.00
3854 Mi 19.08.15 14.00–17.00
3855 Do 20.08.15 09.00–12.00
3856 Do 20.08.15 14.00–17.00
Treffpunkt: Skaterplatz neben dem Haus der Familie
3856C Sa 22.08.15 12.00–16.30
gebührenfrei
Für Kinder ab 8 Jahren
Treffpunkt: bei Bernd Semmler, Ottenbach, Rechbergstr. 3
Anmeldeschluss: Donnerstag 13.08.2015
3852 Di 18.08.15 14.00–17.00
19,00 €
inkl. Material 7,00 €
3,00 €
3,00 €
Für Kinder von 6 bis 10 Jahren in Begleitung Erwachsener
und für Kinder ab 10 Jahren
Treffpunkt: Göppingen Bahnhof, Eingangshalle
Anmeldeschluss: 13.08.2015
3864B Mi 02.09.15 08.50–15.30
Erw.
29,00 €
Kind 19,00 €
Zumba für Kids ab 9 Jahren
3866 Mi 02.09.15 10.00–11.30 Raum 7
3883 Mi 09.09.15 10.00–11.30 Raum 3
5,00 €
5,00 €
Keine Angst vor großen Hunden
Für Kinder von 6 bis 10 Jahren
3867 Do 03.09.15 09.00–11.00 Raum 7
Malen mit Acrylfarben
7,50 €
Sonnenuntergang am Meer – für Kinder von 9 bis 13 Jahren
3868 Do 03.09.15 09.30–12.00 Raum 16
21,50 €
inkl. Material 7,50 €
Auf der Sommerblumenwiese – für Kinder von 6 bis 10 Jahren
3871 Do 03.09.15 15.00–17.00 Raum 16
18,50 €
inkl. Material 7,50 €
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Akrobatik für Anfänger – von 8 bis 12 Jahren
3869 Do 03.09.15 10.00–11.30 Raum 6
5,00 €
Comic-Figuren zeichnen – von 8 bis 10 Jahren
3870 Do 03.09.15 14.00–15.30 Raum 1
5,00 €
Hinter den Kulissen des SWR Fernseh-Studios
Für Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene
Treffpunkt: SWR-Funkhaus Stuttgart
(Eingang Wilhelm-Camerer-Straße).
3872 Do 03.09.15 16.00–19.00
3,00 €
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Erw.
Kind
4,50 €
3,50 €
Fan-Tour in der Mercedes-Benz-Arena
Für Kinder ab 6 Jahren mit Begleitperson
Treffpunkt: VfB Fan Center, Mercedesstr. 73 A, 70372 Stuttgart
4003 Sa 05.09.15 14.30–16.00
10,00 €
Schüler/Senioren 9,00 €
Kinder bis 12 J. 7,00 €
Entdeckungstour per GPS
Für Kinder von 9 bis 12 Jahren
Ein Kooperationsprojekt mit der Stadtbibliothek und dem Referat
Kinder und Jugend. Der Kurs ist gebührenfrei dank Finanzierung
über das Projekt „Wir bilden Deutsch=Land“.
3874 Mo 07.09.15 08.00–16.00 Raum 6
6 gebührenfrei
Dance Selection – von 10 bis 14 Jahren
3875 Mo 07.09.15 10.00–11.30 Raum 3
5,00 €
Umhängetasche im College-Stil bemalen
Für Kinder und Jugendliche von 8 bis 15 Jahren
3876 Mo 07.09.15 10.00–12.00 Raum 16
14,00 €
inkl. Material 7,50 €
Auf dem Rücken der Pferde
ab 6 Jahren
Ort: Reitschule Klein, Schorndorfer Straße 45, Faurndau
Kurstage Montag, Dienstag und Mittwoch.
3877 Mo 07.09.15 10.00–12.00
3
Große Meisterwerke –
Malen mit Acrylfarben
Kleidung, Mode
& Kreativität
Quick-Make-up "Just be you" – ab 11 Jahren
3880 Di 08.09.15 09.30–12.30 Raum 6
inkl. Material
12,60 €
3,00 €
Zu Besuch bei den Wurzelkindern
Für Kinder von 6 bis 10 Jahren in Begleitung Erwachsener und für
Kinder ab 10 Jahren
Treffpunkt: Göppingen Bahnhof, Eingangshalle
3880B Di 08.09.15 09.40–14.00
14,50 €
Pizza wie vom Italiener – von 8 bis 14 Jahren
3881A Di 08.09.15 10.00–12.30 Raum 4
SAGENhaftes Mordloch
Für Eltern/Großeltern und Kinder ab 6 Jahren
3873 Fr 04.09.15 14.30–16.30
Kochen &
Genießen
inkl. Material
16,00 €
6,00 €
Anpfiff! Wie ein Fußball gemacht wird
Für Kinder ab 8 Jahren
Treffpunkt: Globales Klassenzimmer, Freihofstraße 35
3882 Di 08.09.15 15.00–17.00
3,00 €
Burger selbst gemacht – von 8 bis 14 Jahren
3885 Mi 09.09.15 10.00–12.30 Raum 4
inkl. Material
Sand-Forscher
von 7 bis 11 Jahren
3885B Mi 09.09.15 10.30–12.30 Raum 16
15,00 €
Fossilien-Forscher – von 7 bis 11 Jahren
3885C Mi 09.09.15 14.00–16.00 Raum 16
Es gibt Pasta – basta!
von 8 bis 14 Jahren
3886 Do 10.09.15 10.00–12.30 Raum 4
16,00 €
6,00 €
inkl. Material
15,00 €
16,00 €
6,00 €
So ein Zirkus! – Zirkusworkshop
Für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Kurstage Donnerstag, Freitag und Samstag.
3887 Do 10.09.15 10.00–16.00 Raum 3
3
86,00 €
Ein Blick hinter die Kulissen im Theater Ulm
58,00 €
Für Kinder ab 10 Jahren
3878 Mo 07.09.15 13.30–16.00 Raum 16
21,00 €
inkl. Material 13,00 €
Für Kinder ab 8 Jahren in Begleitung Erwachsener
Treffpunkt: 13.00 Uhr Bahnhof Geislingen
3888 Do 10.09.15 14.00–18.00
Erw.
14,00 €
Kind 12,00 €
Lama-Führerschein
für Kinder ab 8 Jahren
Ort: Lamahof, Gartenstraße, 89191 Nellingen/Alb
3889 Fr 11.09.15 14.00–17.00
8,50 €
57
ENTDECKEN SIE DIE
G E H E I M N I S S E DE S G A R T E N S . . .
FASZINATION
BRONZEGUSS –
KUNST
ERLEBEN...
Rundum gut versorgt –
mit den Maltesern aus Göppingen
• Professionelle Pflege
• Hausnotrufdienst
• Mahlzeitendienst
• Betreuung und hauswirtschaftliche Dienste
• Besuchs- und Begleitdienst
Erleben Sie die Vielfalt der bildhauerischen
Ausdrucksformen im SKULPTURENPARK und
in der GALERIE der Kunstgiesserei Strassacker.
Rufen Sie uns jetzt unverbindlich für ein kostenloses
Beratungsgespräch an:
BRONZEKUNST –
DIREKT AM ORT DER ENTSTEHUNG.
071 61/93 23 20
Lassen Sie Kunst, Design und Gestaltungsideen
auf sich wirken und entdecken Sie außergewöhnliche Präsente in unserem GALERIE-SHOP.
 Ausschneiden und aufbewahren!
Ernst Strassacker GmbH & Co. KG
Kunstgiesserei
Staufenecker Str. 19 · 73079 Süssen
www.strassacker.de
58
Öffnungszeiten:
Di.–Fr. 10 –12 Uhr, 14 –18 Uhr.
Sa. 9 bis 12 Uhr.
www.malteser-bw.de
Für die schönste
Art der Mobilität.
www.radlust-gp.de
GP-Faurndau | Goethestraße 14
Fon 07161 9244434
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Ausflüge & Events
Mit Kindern unterwegs
Ausflüge im Sommerferienprogramm
Nähere Informationen finden Sie auf unserer Homepage
www.hdf-gp.de:
31.07.15: Im Botanischen Garten der Uni Ulm (3805)
01.08.15: Familientag auf der Alpaka-Farm (4000C)
04.08.15: Hinter den Kulissen des Donautunnels Ulm (3820)
07.08.15: Erlebnis Bauernhof (4001)
08.08.15: Wanderung mit Lamas – für Familien (4002)
13.08.15: Ein Besuch in der Backstube (3842)
14.08.15: Hinter den Kulissen des Echterdinger Flughafens (3845)
02.09.15: Kindermuseum in Neu-Ulm (3864B)
03.09.15: Die SWR-Fernsehstudios (3872)
08.09.15: Zu Besuch bei den Wurzelkindern (3880B)
10.09.15: Hinter den Kulissen des Ulmer Theaters (3888)
11.09.15: Lama-Führerschein für Kinder (3889)
Was passiert in der Kinderklinik?
Für Kinder ab 5 Jahren in Begleitung Erwachsener
Dieter Wölfel, Chefarzt Kinderklinik Alb Fils Kliniken
Kinder können in einer entspannten Situation die Ambulanz der
Kinderklinik kennen lernen, ohne tatsächlich krank zu sein. So kann
einer Angst vor dem Krankenhaus vorgebeugt werden.
Ort: Klinik Am Eichert, Kinderambulanz 02 EG
4000 Mi 29.07.15 15.00–16.00 Verwaltungsgebühr
3,00 €
Auf Spurensuche im Archäopark Vogelherd
Für Eltern/Großeltern und Kinder ab 4 Jahren
Die abenteuerliche Welt der Steinzeit könnt ihr im Archäopark Vogelherd bei Niederstotzingen hautnah erleben! Auf einem Rundgang
erkunden wir zunächst, wie der Alltag der Menschen damals aussah:
Wie wohnte man in der Steinzeit? Wie wurde gejagt und die Nahrung
zubereitet? Im Anschluss dürft ihr selbst aktiv werden und mit steinzeitlichen Werkzeugen und Speckstein eigene Kunstwerke wie beispielsweise ein Mammut oder ein Pferdchen herstellen. Die Gebühr
beinhaltet Führung und Materialkosten für das Bastelangebot.
Treffpunkt: Archäopark Vogelherd, Am Vogelherd 1, 89168 Niederstotzingen-Stetten.
In Kooperation mit dem Haus der Familie Heidenheim.
Anmeldeschluss: 24.07.2015
4000B Sa 01.08.15 14.00–15.30
9,00 €
Kind 7,00 €
Fan-Tour in der Mercedes-Benz-Arena
Für Kinder ab 6 Jahren mit Begleitperson
Carola Roth, Führung Mercedes-Benz-Arena
Die Mercedes-Benz-Arena ist eins der schönsten Fußballstadien Europas. Heute erfährt man alles Wissenswerte rund um die Arena,
ihre Geschichte und das Team mit dem roten Brustring. Man darf
Platz nehmen in der Ehrenloge und erlebt das besondere Flair des
Fantreffs “A-Block” in der Cannstatter Kurve, der Heimat der treuesten VfB-Fans.
Neben den Stehplatzbereichen und der Polizeiwache dürfen natürlich der Innenraum mit den Trainerbänken, das Spielfeld und der
Spielertunnel nicht fehlen. Den Höhepunkt der Tour bildet das Allerheiligste, die VfB-Mannschaftskabine.
Treffpunkt: VfB Fan Center, Mercedesstr. 73 A, 70372 Stuttgart
4003 Sa 05.09.15 14.30–16.00
10,00 €
Schüler/Senioren 9,00 €
Kind bis 12 Jahre 7,00 €
Kletterspaß für Groß und Klein
im Kletterwald Plochingen
Für Familien mit Kindern ab 3 Jahren
Inmitten eines Buchenwaldes gelegen, verspricht der Kletterwald
Plochingen mit seinen abwechslungsreichen Kletterelementen, rasanten Seilrutschen, Hindernissen und Aufgaben Kletterspaß für
Groß und Klein. In 10 Parcours in verschiedenen Schwierigkeitsstufen findet jeder – vom 3jährigen Klettermax bis zum erfahrenen Kletterer – Herausforderungen und jede Menge Kletterspaß.
Nach einer Einweisung durch geschulte Trainer kann sich jeder
seinen Weg durch die Bäume suchen.
Der Eintritt wird vor Ort gezahlt: Erwachsene: 18,00 €, Kinder und
Jugendliche von 14 bis 17 Jahren: 17,00 €, Kinder von 6 bis 13
Jahren: 15,00 € und Kinder von 3 bis 6 Jahren: 7,00 €.
Treffpunkt: Kletterwald, Stumpenhof 104, 73207 Plochingen
Anmeldeschluss:10.09.2015
4010 Sa 19.09.15 10.00–12.30 Verwaltungsgebühr
3,00 €
Film-Familien-Sonntag
„Die Brüder Löwenherz“
Abenteuerfilm, Fantasyfilm 108 Min./FSK: 6 Jahre.
Kooperation mit der Ev. und Kath. Erwachsenenbildung.
Ort: Stadtkirche Göppingen, Hauptstraße
4011 So 27.09.15 15.30–17.00
gebührenfrei
Erlebnis-Stallbesichtigung mit Führung
Andrea Wörz
Der Linsenberghof in Bad Urach-Hengen hat sich umweltgerechte Landwirtschaft und artgerechte Tierhaltung zur Aufgabe
gemacht.
Der Schwerpunkt liegt in der Zuchtsauenhaltung mit Ferkelaufzucht
im großzügigen Außenklimastall mit Stroheinstreu. Während der
etwa einstündigen Führung über einen gläsernen Besuchersteg
werden Sie die Schweinewelt vom kleinen Ferkel bis zum großen
Eber aus der Vogelperspektive erleben. Nach der Führung ist der
Hofladen geöffnet. Ein kleiner Streichelzoo lädt zum Verweilen ein.
Ort: Linsenberghof, Brunnengasse 37, Aussiedlerhof, 72574 Bad
Urach-Hengen
4012 So 04.10.15 14.30–15.30
5,00 €
59
Interaktive Führung im Bibelmuseum Stuttgart
Für Erwachsene und Kinder ab 5 Jahren
Informationen unter www.hdf-gp.de oder unter Tel. 07161/9605 110.
4013 So 04.10.15 15.15–16.30
7,50 €
Zuzüglich Eintritt
Vom Apfel zum Saft
Betriebsbesichtigung der Boller Fruchtsaftkelterei
Karin Stolz
Wie entsteht Apfelsaft? Bei einem Rundgang durch die Boller
Fruchtsaftlkelterei erfahren Sie alles rund um die schonende Herstellung von Apfelsaft. Natürlich haben Sie auch Gelegenheit, Fragen zu stellen. Anschließend gibt es eine Verkostung von allen
Streuobstprodukten und Fruchtsäften.
Treffpunkt: Hauptstr. 38, Bad Boll
4014 Do 08.10.15 15.00–16.00
8,00 €
Kind 2,00 €
Was geschieht mit unserem Müll?
Für Erwachsene und Jugendliche ab 8 Jahren
Trotz Abfallvermeidung und Abfallrecycling bleiben noch ca. 20 %
Restabfall übrig, aus dem im Müllheizkraftwerk Strom und Fernwärme erzeugt werden. Wie das geschieht, zeigen ein Film und eine Führung im Müllheizkraftwerk. Es bleibt genügend Zeit, Fragen zu stellen.
Treffpunkt: Eingang Müllheizkraftwerk, Iltishofweg 40, an der Waage.
4015 Fr 16.10.15 14.30–16.00
5,00 €
Erlebniswanderung mit Schlittenhunden
Für Kinder ab 8 Jahren mit Begleitung
Simone Kaiser, Bankfachwirtin
Zunächst werden die Kinder mit den Schlittenhunden vertraut gemacht und erhalten eine kurze Einweisung, wie man die Hunde
führt. Jeder Teilnehmer bekommt einen Bauchgurt mit Leine –
schon kann‘s losgehen. Zusammen wandern wir zu einer Grillstelle
und machen eine Pause. Währenddessen haben die Kinder Zeit, ihre
Hunde mit Streicheleinheiten zu verwöhnen, alle Fragen zu stellen
und sich auszutoben. Wenn alle gestärkt sind, machen wir uns auf
den Rückweg. Ein Musher (Schlittenhundeführer) betreut die gesamte Tour, beantwortet Fragen und gibt Informationen.
Treffpunkt: Parkplatz Waldsportpfad links an der Straße von Göppingen nach Hohenstaufen (am Kreisel zunächst noch weiter Richtung Hohenstaufen).
Bitte mitbringen: Grillgut, Getränk, wetterfeste Kleidung.
4016 Sa 17.10.15 11.00–14.00
12,50 €
Hinter den Kulissen des Echterdinger Flughafens
Für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren
Frank Dizinger, Flughafen Stuttgart
60
Gewinnen Sie Einblick in den komplexen Betriebsablauf eines internationalen Flughafens. Eine Rundfahrt auf dem Vorfeld, ein Besuch
bei der Flughafenfeuerwehr, ein Gang durch die Gepäcksortieranlage und noch vieles mehr erwartet Sie.
Treffpunkt: Haupteingang Stuttgart Airport Office. Bitte folgen Sie
den Hinweisschildern mit dem gelben Punkt.
4017 Sa 17.10.15 15.30–17.45
11,00 €
4018 Sa 23.04.16 14.30–17.00
11,00 €
Kind 6,00 €
Auf Fossiliensuche im Urwelt-Steinbruch Holzmaden
Für Familien mit Kindern ab 5 Jahren
Dr. Ralf Laternser, Diplom-Geologe
Steine klopfen mit der ganzen Familie! In der Umgebung von Holzmaden gibt es besonders günstige Bedingungen, versteinerte Überreste von Urzeittieren zu finden. Nach einer informativen und kurzweiligen Einführung im kleinen Museum des Urweltsteinbruchs
Fischer werden wir selbst mit Hammer und Meißel als Forscher und
Fossiliensammler tätig. Der Aufenthalt im Steinbruch ist nach der
Veranstaltung privat nach Belieben verlängerbar. Es kann auch gegrillt werden – Grillgut bitte mitbringen. Der Eintritt wird vor Ort
selbst bezahlt (Erwachsene 4,00 €, Kinder 3,00 €).
Ort: Urwelt-Steinbruch Fischer, Aichelbergstr. 75, 73271 Holzmaden
Bitte mitbringen: gutes Schuhwerk, unempfindliche Kleidung, Verpackungsmaterial für Fossilien, Vesper.
4019 So 18.10.15 10.30–12.30
Paar
20,00 €
Stadtmuseum Storchen
Führung für Kinder von 8 bis 12 Jahren
Karl-Heinz Rueß, Stadtarchivar
Wir nehmen euch mit auf eine spannende Spurensuche durch die
Geschichte der Stadt Göppingen! Das Stadtmuseum „Storchen“ ist
ein interessanter Lern- und Erlebnisort, auch für Kinder. Besonders
faszinierend ist das Spielzeug regionaler Unternehmen, z.B. Märklin.
Was haben Kinder vor 100 Jahren gespielt? Und warum heißt das
Museum eigentlich „Storchen“?
Treffpunkt: Stadtmuseum Storchen, Wühlestr. 36, 73033 Göppingen.
4020 Mo 02.11.15 15.00–15.45
4,00 €
Wibele – ein wahrer Genuss
Für Erwachsene, Familien und Kinder
Confiserie Bosch GmbH ist eine Manufaktur für Genuss. Hier erwartet Sie der Blick hinter die Kulissen der Produktion des schwäbischen Kult-Produkts „Wibele“.
Das kleinste Biskuit der Welt wird seit Generationen bei der Süßwarenfabrik Bosch in Uhingen gebacken. Wo der Name „Wibele“ eigentlich herkommt und vieles mehr, erfahren Sie bei Ihrem Besuch
in der Backstube. Ein Teil der Kursgebühr in Höhe von 5,00 € kann
im Shop nach Ende der Führung eingelöst werden.
Ort: Confiserie Bosch, Bahnhofstraße 11, 73066 Uhingen
4021 Mi 04.11.15 14.30–15.30
8,00 €
4022 Mi 30.03.16 14.30–15.30
8,00 €
Kind 2,00 €
Betriebsbesichtigung bei Märklin:
Wie eine Lok entsteht
Für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren
Eric-Michael Peschel, Mitarbeiter bei Märklin
Wie entsteht aus einem Guss-Rohling eine fertige Spielzeuglokomotive? Bei einer Betriebsbesichtigung der Firma Märklin erfahren
Sie, wie eine Lok produziert wird. Nach der Führung kann das Märklin-Museum besichtigt werden. Hier haben Sie die Möglichkeit, einen Sonderwagen zu erwerben. Bei der Betriebsbesichtigung sind
Fotoapparate, Videokameras und Handys nicht erlaubt.
Treffpunkt: Pforte Werk 1, Stuttgarter Str. 55, Göppingen
4023 Do 05.11.15 10.00–12.00
7,00 €
4024 Do 31.03.16 10.00–12.00
7,00 €
Kind 4,00 €
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Wie kommt der Sprudel in die Flasche? –
Besichtigung von AQUA RÖMER
Für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren
Bei AQUA RÖMER erleben Sie bei laufender Produktion, welche Stationen eine Sprudelflasche vom Leergut über Reinigung, Wiederbefüllung, Etikettierung, Kontrolle usw. durchläuft, bis sie befüllt als
Endprodukt in den Handel kommt.
Treffpunkt: Aqua Römer, Boller Straße 132, Jebenhausen, Eingang
Verwaltungsgebäude.
4025 Do 05.11.15 10.00–12.00
Verwaltungsgebühr 3,00 €
4026 Di 29.03.16 10.00–12.00
Verwaltungsgebühr 3,00 €
Famobil – Familien mobil
Kooperationsangebote der Familienbildungsstätten Göppingen,
Heilbronn, Leonberg, Stuttgart und Waiblingen.
Raunacht-Wanderung
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Einsteigen zu einer Zeitreise in die Barockzeit
Höfisches Leben mit Verkleiden, Zeremonien und vieles mehr
Für Kinder ab 6 Jahren und Begleitung
Bei der Audienz bei König Friedrich und Königin Charlotte Mathilde
am Hof geht es vornehm zu! Spielerisch erfahren große und kleine
Besucher/-innen, wie sich das Leben am Hof vor fast 300 Jahren anfühlte. Fehlt das standesgemäße Gewand für einen Antrittsbesuch im
Thronsaal? Kein Problem, im Ankleidezimmer gibt es eine reiche Auswahl für euch Prinzessinnen und Prinzen. Noch eine kurze Einführung
in die Benimmregeln der höfischen Etikette, dann kann auch bei einer
Einladung an die herzogliche Tafel nichts mehr schief gehen.
Im Schloss Ludwigsburg ist erlaubt, was sonst in Museen streng
verboten ist. Anfassen, ausprobieren und mitmachen – überall! Hier
erleben Kinder das Schloss mit allen Sinnen.
Eine Veranstaltung im Rahmen von Famobil.
Treffpunkt: Residenzschloss Ludwigsburg, Schlossstr. 40, Schlosskasse im vorderen Schlosshof.
Bitte mitbringen: Getränk und Snack.
4029 Di 09.02.16 10.30–13.30
11,00 €
Erwachsene und Familien mit Kindern ab 7 Jahren
Walter Hieber, Naturparkführer
Wie lebten die Mönche im Mittelalter?
Jetzt ist die Zeit der Raunächte. Allerlei Geister und Dämonen sollen
umhergehen. Die nächtlichen Waldbesucher erwartet ein spannender Mix aus (Irr)-Lichtern, Geschichten über Wesen, Sagen, Bräuche
der Raunächte, stimmungsvollen Momenten und Fackelwanderung.
Fackeln können gegen eine Gebühr von 2,00 € vor Ort erworben
werden.
Eine Veranstaltung im Rahmen von Famobil.
Treffpunkt: Fellbach Kappelberg, Wanderparkplatz am Waldschlössle.
Bitte mitbringen: wetterangepasste Kleidung, Taschenlampe oder
Laterne, Becher, Fackeln (wenn vorhanden).
4027 Sa 02.01.16 16.30–18.30
9,00 €
In Mönchskutten gehen Kinder auf Zeitreise zurück ins Mittelalter,
als hier im Kloster Lorch Benediktinermönche lebten. Wie sah ihr
Tag aus? Was gab es zu essen? Was bedeutet das Schweigegebot?
Zum Abenteuerprogramm gehören die Suche nach vornehmen Toten in der Klosterkirche, eine Klostergeistergeschichte und der Aufstieg auf den Turm. Zum Schluss können alle ihr neu erworbenes
Wissen überprüfen – bei einem Klosterquiz!
Treffpunkt: Kloster Lorch, Klosterstr. 2, 73547 Lorch.
4030 Sa 02.04.16 10.00–12.30
Paar
20,00 €
Jede weitere Person 6,00 €
Schneeschuhtour im Welzheimer Wald
Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren
Walter Hieber, Naturparkführer
Vom Haghof aus geht‘s mit Schneeschuhen bergauf und bergab,
über Wiesen, Felder und durch den Tannwald bei Welzheim. Unterwegs halten wir Ausschau nach Tierspuren, genießen die weiße
Pracht, stärken und wärmen uns mit dampfendem Punsch. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, eine durchschnittliche Fitness
wird vorausgesetzt.
Die Tour findet nur bei entsprechender Schneelage statt. Bitte informieren Sie sich kurz vorher auf www.waldentdecker.de auf dem
Schneeschuhticker, ob die Tour stattfindet.
Eine Veranstaltung im Rahmen von Famobil.
Treffpunkt: Haghof zwischen Welzheim-Breitenfürst und AlfdorfPfahlbronn (Parkplatz vor dem Hotel-Restaurant Haghof)
Bitte mitbringen: Warme Kleidung, feste Schuhe, ggf. Sonnenbrille,
Becher, Getränk, Vesper. Schneeschuhe und Stöcke können für 5,00 €
pro Person geliehen werden.
4028 So 03.01.16 11.00–13.30
12,00 €
Führung für Familien mit Kindern ab 5 Jahren
Orga-Team Kloster Lorch
Brot und Spiele auf dem Bauernhof
Für Kinder von 6 bis 10 Jahren
Sonja Bauer
Auf einem Bauernhof ist viel geboten: wir werfen einen Blick in die
Ställe und lernen deren Bewohner kennen. Hasen füttern ist erlaubt!
Dann geht’s ans Brotbacken. Jeder darf seinen eigenen Teig kneten und
im Steinofen ein Brot im Blumentopf backen. Mit Kräuterbutter
schmeckt das frische Brot besonders gut. Außerdem hat Frau Bauer (sie
heißt wirklich so!) viele Ideen für lustige Spiele rund um den Bauernhof.
Bitte unempfindliche Kleidung tragen!
Ort: Cyriakushof 2, 73113 Ottenbach
4031 Sa 02.04.16 11.00–14.00
12,00 €
inkl. Material 2,50 €
Auch wenn bei bestimmten Veranstaltungen kein Dozentenhonorar
anfällt, berechnet das Haus der Familie Villa Butz eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 3,00 € pro Person für Werbung, Organisation
und Kursdurchführung.
61
SinnesWandel
Natur hautnah und mit den Sinnen genießen
Führung durch den Walderlebnispfad für Familien
Martin Gerspacher, Förster
Mit dem Förster geht es bergauf und bergab, über Bachläufe, Wurzeln und durch den Tobel. Martin Gerspacher führt mit vielfältigen
Aktionen und spannenden Geschichten rund um den Wald durch
die verschiedenen Stationen. Das Wandeln im Wald führt zu neuem
Erleben und hilft uns, vom betriebsamen Alltag abzuschalten. Das
tut der Seele gut und eröffnet der ganzen Familie das Erlebnis Natur.
Nutzen Sie im Anschluss den Grillplatz und den angrenzenden
Spielplatz für einen gemütlichen Ausklang.
Treffpunkt: Parkplatz P3, Badstr./Pappelweg, Bad Boll.
Bitte mitbringen: Festes Schuhwerk, der Witterung entsprechende
Kleidung.
4033 Sa 30.04.16 15.00–16.30
Familie
10,00 €
Greifvögel und Eulen in der Stauferfalknerei Lorch
Für Kinder von 6 bis 14 Jahren
Erik und Gunter Pelz, Falkner
Die Schönheit und das kühne Wesen von Greifvögeln faszinieren die
Menschen seit Jahrtausenden und Kinder spätestens seit Harry Potters Schneeeule Hedwig. Auch um Eulen, die nachtaktiven Jäger,
ranken sich viele Mythen. In diesem Schnupperkurs erfahrt ihr viel
Spannendes und Lehrreiches über die majestätischen Tiere. Wer sich
traut, kann auch den Falknerhandschuh anziehen.
Treffpunkt: Stauferfalknerei Kloster Lorch, Klosterstr. 2, 73547 Lorch.
Bitte mitbringen: wetterfeste Kleidung und Getränk.
4034 Do 19.05.16 10.00–12.30
23,00 €
Urmu – Museumsführung und Höhlenwanderung
Führung für Familien mit Kindern ab 5 Jahren
Die Höhlen am Südrand der Schwäbischen Alb gehören zu den
wichtigsten altsteinzeitlichen Fundstellen der Welt. Neandertaler
und frühe moderne Menschen lebten hier während der letzten Eiszeit. Das Urgeschichtliche Museum Blaubeuren „urmu“ ist das zentrale Museum für diese Fundregion. Die weltweit einmaligen Kunstwerke werden in Schatzkammern thematisch vorgestellt. Sie
eröffnen einen ganz neuartigen Zugang zur geheimnisvollen Eiszeitkunst. Nach einer einstündigen Führung durch das Museum
wandern wir zur ca. 30 Gehminuten entfernten Brillenhöhle, die vor
30 000 bis 12 000 Jahren von Menschen bewohnt wurde. Hier wollen wir unter anderem ein Feuer machen – ohne Feuerzeug und
Streichholz.
Die Kursgebühr enthält die Führung und die Wanderung. Eintritt ins
Museum muss vor Ort bezahlt werden:
Erwachsene 3,00 €, Kind ab 7 Jahren 1,00 €, Kinder unter 7 Jahren
sind frei.
Treffpunkt: Urgeschichtl. Museum Blaubeuren, Kirchplatz 10.
Bitte mitbringen: festes Schuhwerk, robuste Kleidung, kleines Vesper.
4035 Sa 21.05.16 13.00–16.00 Erw.
9,00 €
Kind 6,00 €
62
Eventuelle Zusatzkurse entnehmen Sie bitte dem Internet:
www.hdf-gp.de
Kinderführung durch das Mercedes-Benz-Museum
Für Erwachsene und Kinder ab 5 Jahren
„Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Das Pferd aber
bleibt immer“, sagte sinngemäß der preußische Kaiser vor rund 120
Jahren. Und mit dem Pferd beginnt die Ausstellung im obersten
Stockwerk des Mercedes-Benz-Museums. Sie zeigt Fahrzeuge aus
den verschiedenen Zeitepochen – vom Umstieg vom Pferd auf motorgetriebene Kutschen bis zu den Prototypen und Forschungsfahrzeugen, die den Zugang zum Bereich „Faszination Technik“ eröffnen.
Die Führung durch die Automobilgeschichte dauert ca. 75 Minuten.
Der Eintritt (8,00 € für Erwachsene, Kinder bis 14 Jahre frei) muss
vor Ort bezahlt werden.
Ort: Mercedes-Benz-Museum Stuttgart, Mercedesstr. 100
4036 Sa 28.05.16 16.00–18.00
pro Person
7,00 €
Familien-Kanutour
Erwachsene und Kinder ab 5 Jahren
Ludwig Rettenmaier, Pädagoge (MA) Erlebnispädagoge
Eine Familienkanutour, bei der auch kleinere Kinder voll auf ihre Kosten kommen. Nach kurzer Einführung in die Paddeltechnik geht es los.
Die Tour führt von Herbrechtingen über Giengen, vorbei an der Filzfabrik nach Hermaringen (Ausstieg Nähe Kronenstraße, unter der B492.)
Sie werden Städte und Landschaften vom Wasser her aus einer neuen
Perspektive erleben. Ausrüstung: Schwimmwesten und wasserdichte
Tonnen für Kleingepäck (Handys, Geldbeutel) werden gestellt.
Treffpunkt ist um 11:00 Uhr Nähe Bauhof Herbrechtingen in der
Bauhofstraße, Einstieg an der Brücke unter der B 19. Parkmöglichkeiten finden Sie im angrenzenden Industriegebiet.
Bitte mitbringen: Trekking-Sandalen, Kleidung zum Wechseln, Sonnenschutz, Handtuch, Vesper und Getränk.
4037 Sa 04.06.16 11.00–17.00
Paar
48,00 €
weitere Person 15,00 €
Botanische Exkursion am Haarberg-Wasserberg
Für Familien
Sybille Regina Braun, Dipl.-Biologin
Das genannte Gebiet zeichnet sich durch seine landschaftliche
Schönheit und seine ökologischen Besonderheiten aus. Verschiedenste Biotope, wie Magerrasen, Wacholderheiden, Südhangwälder,
Gebüsche und Hecken, extensiv als Weide genutzte Wiesen, Saumbiotope am Albtrauf u.v.m. bestechen mit einer unglaublichen Artenvielfalt in Botanik und Zoologie. Auch viele Orchideen haben hier
ihren Lebensraum. Deswegen ist der Haarberg-Wasserberg weit
über Grenzen Baden- Württembergs hinaus bekannt.
Ort: Parkplatz „Hexensattel“, Reichenbach im Täle
Bitte mitbringen: Verpflegung, wetterfeste Kleidung, gutes Schuhwerk; die Wege sind für Kinderwagen geeignet.
4038 So 05.06.16 14.00–17.00
Familie
19,00 €
Ausflüge der VHS Göppingen
Information unter 650 800 oder www.vhs-goeppingen.de
Kanufahrt auf der Enz für Kinder ab 7 Jahren und Erwachsene, Mai 2016
Felskletterkurs für Einsteiger/-innen ab 13 Jahren, Mai 2016
Schneeschuhwandern am Feldberg ab 15 Jahren am 27.02.16
Langlauf klassisch für Einsteiger ab 14 Jahren am 27.02.16
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Erwachsene und Jugendliche unterwegs
English Guided Tours
mit Ursula Weingart-Brodbeck
Lebendiges Englisch während einer guided tour durch Göppingen.
Sie sollten über englische Sprachkenntnisse verfügen, müssen die
Sprache aber keinesfalls fließend beherrschen.
Diese Veranstaltungen finden in Kooperation mit der VHS statt.
Discover the town of Göppingen – the town centre
We’ll learn about the town, the festivals, trade fairs, and its sporty
side.
Entdecken und erleben Sie Göppingen, während Sie ganz nebenbei
Ihre englischen Sprachkenntnisse erweitern. If you want you can
climb up the Turm of the town church and have a great view over
Göppingen. Of course you’ll see the famous Rebenstiege inside the
castle and many other places.
And afterwords we can have some conversation if Sie möchten
while having coffee or tea.
Treffpunkt: Rathaus, Hauptstr. 1, vor dem i-Punkt.
4090 Mi 29.07.15 16.30–18.00
8,00 €
4091 Mi 29.07.15 19.00–22.30
9,00 €
4092 Mi 26.08.15 16.30–18.00
8,00 €
Discover the town of Göppingen apart the town
centre
We’ll discover some streets which are not in the town centre. There
are buildings and gables you might not know but worth seeing them.
Auch Göppingen hat sehenswerte Bauten sowie Erker und Giebel,
die bauliche Schmuckwerke sind.
We pass different famous places like Oberhofenchurch and finish the
tour with climbing up the tower of the Town church if you’d like to.
Von above Göppingen you enjoy a fanstastic view over Göppingen.
Final destination of the evening is the Irish pub where you have lots
of fun and you can test your knowledge about history – Geography
– Music and a lot more.
Bitte bei Anmeldung mitteilen, if you join the pub.
Treffpunkt: Rathaus, Hauptstr. 1, in front of the i-Punkt.
4093 Mi 05.08.15 19.00–22.30
9,00 €
Art and walk – Famous Gemälde im Badhaus of
the old Märklin Villa
Wir treffen uns vor der art gallery in Göppingen and go together
durch little streets und Gassen, die vielen unbekannt sind. At the
walk, the guide will explain so einiges über die alten Villen und nebenbei auch über die flowers and plants of Göppingen.
Das highlight ist dann the famous painting of Oskar Schlemmer im
Badhaus der old Märklin Villa! Furthermore we will pay a visit to one
of the gardens of an old villa, welcher normalerweise der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist.
In Kooperation mit der Kunsthalle.
Ort: Kunsthalle Göppingen, Marstallstraße 55
4094 Mo 03.08.15 16.00–17.30
8,00 €
4095 Mo 03.08.15 18.00–19.30
8,00 €
4096 Di 18.08.15 16.00–17.30
8,00 €
4097 Di 18.08.15 18.00–19.30
8,00 €
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Oberhofenchurch – Graveyard – Historical Buildings
Join a guided English tour of the renovated Oberhofenchurch, wo
Ihre Führerin Sie über die history und Ausstattung der Kirche informiert. You’ll also see some famous Gräber of important Göppinger
families in the graveyard. Afterwards we’ll walk past some nice historical building getting einige explanations.
Treffpunkt: Rathaus, Hauptstr. 1, vor dem i-Punkt.
4098 Mo 17.08.15 16.00–17.30
8,00 €
4099 Mi 26.08.15 19.00–22.30
9,00 €
Brot backen im Backhäusle
Brigitte Arndt
An diesem Nachmittag haben Erwachsene die Möglichkeit, die
Kunst des Brotbackens wie zu Großmutters Zeiten zu erleben. Es
werden verschiedene Brote, Brötchen und andere Leckereien hergestellt.
Lebensmittelkosten werden auf die Teilnehmer umgelegt.
In Kooperation mit dem Schwäbischen Albverein.
Treffpunkt: Backhaus Adelberg, Vordere Hauptstraße.
Bitte mitbringen: Korb, Schürze, Getränk, feste Schuhe.
4101 Di 29.09.15 14.00–18.30
18,00 €
Das Cannstatter Volksfest
Geschichte und Geschichten rund um Fest und Festgelände
Das größte Schaustellerfest der Welt besitzt eine hoch interessante
Entstehungsgeschichte und wartet mit spannenden Ereignissen
und unterhaltsamen Anekdoten auf. Wer hätte gedacht, dass die
Stiftung des Festes ihre Ursache in Südostasien hatte, dass man
früher auf dem Volksfest einen Blick ins Jenseits werfen konnte und
hier sogar schon Abrüstungsverhandlungen geführt wurden? Darüber hinaus geht es um die vielfältige anderweitige Nutzung des Wasens in der Vergangenheit, u.a. als Flughafen, Exerzier- und Fußballplatz.
Diese kurzweilige Führung kann ein wunderbarer Auftakt für Ihren
diesjährigen Volksfestbesuch sein.
Eine Veranstaltung im Rahmen von Famobil.
Anmeldeschluss: Freitag, 25.09.2015.
Treffpunkt: Haltestelle Mercedesstraße auf der König-Karls-Brücke
in Stuttgart.
4102 So 04.10.15 11.00–12.30
12,50 €
Besichtigung der Schuler AG Göppingen
Schon 1839 begann mit der Fertigung von Blechbearbeitungsmaschinen die Geschichte des Schuler-Konzerns in Göppingen. Dies
war der Startschuss für eine rasante und erfolgreiche Entwicklung
des Unternehmens im Bereich der Pressen-Produktion.
Zu Beginn der Führung sehen wir einen kleinen Film zur Geschichte
und zum Leistungsspektrum der Firma, das die gesamte Prozesskette der Umformtechnik umfasst – von der Idee bis hin zur Serienreife.
Anschließend besuchen wir das Presswerk, die Montage und die
mechanische Fertigung.
Treffpunkt: Haupteingang Schuler AG, Bahnhofstraße 41
4103 Mi 14.10.15 13.00–15.00 Verwaltungsgebühr
3,00 €
63
Ein Haus voller
Ideen rund
um den Druck
64
Senner Druckhaus GmbH
D-72622 Nürtingen
Carl-Benz-Straße 1
Telefon (0 70 22) 94 64-202
[email protected]
www.senner-druckhaus.de
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Führung über die Gedenkstätte
Stuttgarter Nordbahnhof
Studienreise Jena – Weimar – Erfurt – Wittenberg
Der Aufarbeitung der NS-Vergangenheit stellt sich die Gedenkstätte
„Zeichen der Erinnerung“ am Stuttgarter Nordbahnhof, zu deren
Initiatoren Professor Roland Ostertag (Stuttgart) gehört. Er wird
diesen Ort des Erinnerns auf dem ehemaligen Güterbahngelände
vorstellen und über diesen historisch-authentischen Ort führen.
Von diesen Gleisen wurden jüdische Bürger sowie Sinti und Roma
aus Württemberg und Hohenzollern in den Jahren 1941 bis 1944 in
die Konzentrations- und Vernichtungslager im Osten deportiert.
Treffpunkt: Martinskirche, Otto-Umfrid-Straße.
4104 Fr 16.10.15 15.00–16.00 Verwaltungsgebühr
3,00 €
Erleben Sie eine einmalige Zeitreise durch die deutsche Geschichte.
Wir entführen Sie auf die Spuren von Martin Luther und möchten
Sie mit den Stätten bekannt machen, die er und andere bedeutende
Persönlichkeiten der deutschen Geschichte und Literatur zu ihren
Lebzeiten durchschritten haben. Die Anreise erfolgt im Fernreisebus,
vier Übernachtungen im 5*Hotel Elephant in Weimar.
Das genaue Programm und weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte unserem ausführlichen Flyer oder unserer Homepage.
In Kooperation mit der VHS Göppingen.
4108 Von Freitag, 23.10.15, 6.30 Uhr bis
5 Tage 649,00 €
Dienstag, 27.1015, 21.30 Uhr
EZ-Zuschlag 180,00 €
Erinnern und mehr erfahren
Roland Ostertag, Architekt, Hochschullehrer
Spirituelle Kirchenführung in St. Martinus, Donzdorf
Anton König, kath. Schuldekan i.R. in Kooperation mit der Togohilfe Donzdorf e.V.
Auf den Spuren von Luther, Goethe, Schiller ...
Reiseveranstalter: Allmendinger Reisen
Reiseleitung: Gero Hummel
Tafelfreuden – Essen und Trinken bei Hofe
In der Speisemeisterei Schloss Hohenheim
Eine Kirchenführung ohne Zuschauer – alle Teilnehmenden sollen in
die Erfahrung der Lage und des Raumes einbezogen werden – am
Beispiel der barocken Martinuskirche.
Erkunden Sie die Kirche mit allen Sinnen, lassen Sie sich auf Geist,
Sinn und Gestaltung ein, vertiefen Sie manche Entdeckungen mit
spirituellen Gedanken und Übungen und erfahren Sie Daten und
Fakten.
Über eine freiwillige Spende, zugunsten von Schulen in Togo würden wir uns sehr freuen.
In Kooperation mit der VHS Göppingen und der Evang. und Kath.
Erwachsenenbildung.
4105 Sa 17.10.15 15.00–16.30
gebührenfrei
Gerlinde Gebhart, eine ehemalige Mitarbeiterin der Universität Hohenheim, möchte uns in ihrem Vortrag das adlige Leben, barocke
Essgewohnheiten und Tischsitten mit überreichlichen Speisefolgen
und interessante Begebenheiten bei Hofe näherbringen. Barocke
Räumlichkeiten und herzogliches Flair, verbunden mit dem Genuss
eines 3-Gänge Menüs der Sterneküche von Frank Oehler, lassen diesen Mittag zu einem genussreichen und unvergesslichen Erlebnis
werden.
Kooperation mit der VHS Göppingen.
Treffpunkt: Speisemeisterei Schloss Hohenheim.
4110 Do 05.11.15 12.00–15.00
56,00 €
Der FriedWald Wangen
Der Großmarkt in Stuttgart-Wangen versorgt heute in einem Umkreis von ca. 300 km 12 Mio. Menschen mit Produkten aus Landwirtschaft und Gartenbau. Er ist inzwischen der drittgrößte Versorgungsmarkt Deutschlands und das Frischezentrum des Südwestens.
Bei der Führung erleben Sie das morgendliche Treiben. Eine unglaubliche Vielzahl von Obst, Gemüse und Blumen aus aller Welt
werden übersichtlich und ansprechend präsentiert. Sie erhalten einen Einblick in die ausgeklügelte Logistik, die dahinter steht. Da sich
der Großmarkt nur an Wiederverkäufer und Großverbraucher wendet, können Sie dort leider nicht einkaufen. Sie sollten gut zu Fuß
sein, da längere Wegstrecken zurückgelegt werden.
Eine Veranstaltung im Rahmen von Famobil.
Anmeldeschluss: Donnerstag, 05.11.2015.
Treffpunkt: Pforte Großmarkt Stuttgart, Langwiesenweg 30.
4111 Di 10.11.15 06.00–08.00
8,00 €
Naturbestattungen im Raum Göppingen
Natalija Feher, FriedWald GmbH Serviceteam
Ein Baum als letzte Ruhestätte – das ist FriedWald. Inmitten des
Wangener Waldgebietes können Menschen an den Wurzeln von
Bäumen ihre letzte Ruhe finden. Sie möchten FriedWald und das
Konzept der Naturbestattung kennen lernen?
Erfahrene Förster führen Sie durch den Wald und informieren Sie
über Grabarten, Baumauswahl, Sicherheit und Beisetzungen im
FriedWald. Im Anschluss können gerne Fragen gestellt werden.
Treffpunkt: FriedWald-Parkplatz Wangen am Ortsende Richtung
Göppingen.
4106 Fr 23.10.15 14.30–16.00 Verwaltungsgebühr
3,00 €
4107 Fr 29.04.16 14.30–16.00 Verwaltungsgebühr
3,00 €
Großmarkt Stuttgart – Erlebnis für alle Sinne
65
Von der Nachricht zur fertigen Zeitung
Silberwarenfabrik Ott-Pauser
Der Besuch bei der NWZ startet mit einem Blick hinter die Kulissen
im Verlagsgebäude Rosenstraße. Die Redaktion informiert Sie über
die täglichen Arbeitsläufe und beantwortet Ihre Fragen zur Planung
und Produktion der NWZ. Auch ein Gang durch die Göppinger Redaktion ist vorgesehen.
Anschließend Fahrt mit dem Bus ins Druckhaus Ulm-Donautal. Um
22:00 Uhr beginnt die Führung in der Druckerei. Sie sehen das Papierlager, die Drucklinien und erleben mit, wie die NWZ gedruckt wird.
Um ca. 24:00 Uhr kann jeder Teilnehmer die Ausgabe der NWZ vom
14. November 2015 in Händen halten.
Treffpunkt: 19:00 Uhr bei der NWZ, Rosenstraße 24, Göppingen,
Parkmöglichkeiten auf dem Hof der NWZ.
Rückkehr: ca. 1:30 Uhr in Göppingen. Begrenzte Teilnehmerzahl (25).
In Kooperation mit der VHS und der Evang. und Kath. Erwachsenenbildung.
Anmeldeschluss: 30. Oktober 2015
4112 Fr 13.11.15 19.00–01.30
28,00 €
An keinem Ort ist der Arbeitsalltag eines Gold- und Silberarbeiters
aus dem 19. Jahrhundert so greifbar wie in diesem Museum. Noch
immer sieht alles so aus, als sei die Fabrik plötzlich verlassen worden. Alle Maschinen sind im Original erhalten und noch intakt. Im
Kontor lagern alte Auftragsbücher, in den Regalen Hunderte von
Stahlgesenken, aus denen Kerzenleuchter, Tabletts und vieles andere geformt wurden. Ein einzigartiges Kleinod der süddeutschen Museumslandschaft!
Der Eintritt von 2,50 € wird vor Ort bezahlt.
Anmeldeschluss: 13.10.2015
Treffpunkt: Museum Silberwarenfabrik Ott Pauser, Milchgässle 10,
73525 Schwäbisch Gmünd.
4116 Sa 21.11.15 14.00–15.00
6,00 €
Helge Thiele, Redaktionsleiter der NWZ
MuSeele: Führung durch das Museum für Psychiatrie
Dr. Rolf Brüggemann, Diplom-Psychologe am Christophsbad
Ein Museum der Seele ist die Ergänzung und das Gegenstück zu den
vielen Körperwelten, die uns umgeben. Der Be-Sucher kann hier ein
Verständnis für das so schwer Fassbare und doch so Wesentliche unserer Existenz entwickeln. Dabei ist auch die Psychiatrie, auf Deutsch Seelenheilkunde, mit Krankheitsbildern, Diagnostik, Therapiemethoden und
zeitgeschichtlichen Ereignissen dargestellt. Wenn wir verstehen können, warum ein Mensch an der Seele erkrankt, dann kennen wir auch
den Weg zur Gesundheit. Im MuSeele lassen sich hierzu auf kurzweilige
Art und in aktiver Weise wichtige Erfahrungen und manchmal unglaubliche Informationen sammeln. Dr. Brüggemann, seit vielen Jahren
als Psychologe und Psychotherapeut im Christophsbad tätig, leitet das
MuSeele und garantiert eine spannende Führung.
In Kooperation mit der VHS.
Ort: Christophsbad Göppingen, Faurndauer Straße 6-28
4113 Mi 18.11.15 15.00–16.30
5,00 €
Die Russische Kirche St. Nikolai in Stuttgart
Besichtigung der russisch-orthodoxen Kirche zu Ehren des Heiligen
Nikolaus des Wundertäters in Stuttgart West
Sabine Lutzeier M.A. und Erzpriester Ilya Limberger
66
St. Nikolai in Stuttgart ist die älteste bis heute existierende russischorthodoxe Kirche Deutschlands und bewahrt die Jahrtausende alte
geistliche und liturgische Tradition der Orthodoxie. Die 1894-95
erbaute Kirche erinnert äußerlich an Moskauer Kirchenbauten des
18. Jahrhunderts und ist im Innern prachtvoll ausgestattet. Zusammen mit Erzpriester Ilya Limberger geht es um die Glaubensinhalte
des orthodoxen Glaubens, der die mystische Erfahrung als spirituelle über die materialistische stellt. Ikonen fungieren dabei als Abbilder des Ur-Bildes, als ‚Fenster‘ zum Dargestellten: Für viele emigrierte russische Künstler wie Wassily Kandinsky und Marc Chagall Basis
ihres Zugangs zur Transzendenz.
Vorgestellt werden Geschichte, Architektur, Ikonostase und wesentliche Merkmale des orthodoxen Ritus.
Treffpunkt: Kirche St. Nikolai, Seidenstraße 69, 70174 Stuttgart, vor
dem Eingang der Kirche.
4115 Do 19.11.15 18.00–19.30
8,00 €
Führung durch das Museum
Poesie der Farben –
Führung in der Staatsgalerie Stuttgart
Dieses Angebot finden Sie auf Seite 94.
4117 Do 21.01.16 15.30–16.30
20,50 €
Schwäbische Senfmanufaktur in Schorndorf
Nach einem Begrüßungslikör nimmt Produktionschefin Carola Maier von Maier‘s Senf ihre Gäste mit auf einen Ausflug durch die fast
2000 Jahre alte Geschichte der Senfherstellung. Anschließend können die Besucher den Mitarbeiterinnen bei der Senfproduktion über
die Schulter schauen und miterleben, wie aus frisch geschroteten
Senfkörnern, natürlichen Gewürzen oder Kräutern, Essig und klarem
Wasser ein leckerer Senf entsteht – ganz frei von künstlichen Aromen und Konservierungsmitteln. Rund 25 verschiedene Sorten werden nach überlieferten Rezepten mit frischen Zutaten aus der Region hergestellt, die natürlich auch alle probiert werden dürfen.
Treffpunkt: Maier‘s Senf, Bergstr. 3, Schorndorf.
4118 Fr 11.03.16 17.30–19.30
9,00 €
Besichtigung und Verkostung in der Destillerie Kaiser
Für Erwachsene
Jürgen Kaiser
Nach dem Willkommensgetränk lernen Sie bei einem Rundgang die
Destillerie Kaiser in Salach kennen und erfahren, wie aus frischem
Obst hochwertige alkoholfreie und hochprozentige Getränke hergestellt werden. Im Anschluss können Sie sich gleich die aktuellen
Highlights einer langen Brenntradition auf der Zunge zergehen lassen. Die Verkostung beinhaltet Apfel- und Birnensäfte, Cidre, Obstweine, Destillate und Liköre. Abgerundet wird die ganze Verkostung
durch ein schwäbisches Vesper.
Ort: Jahnstr.26, 73084 Salach
4120 Fr 08.04.16 19.00–22.30
21,00 €
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Kräuterspaziergänge rund um den Hohenstaufen
Rainer Teschner, Heilpraktiker
Sie sind eingeladen, bei jedem Wetter mit einem erfahrenen Heilpraktiker und Kräuterkenner zu verschiedenen Jahreszeiten einen
Kräuterspaziergang durch Feld und Wald zu machen. Dabei sehen,
fühlen, riechen, schmecken und sammeln Sie kraftvolle Frühlingsund Sommerkräuter und erhalten Informationen zu deren Wirkungen und Inhaltsstoffen. Praktische Tipps zur Zubereitung und Konservierung runden die Spaziergänge ab.
Die Spaziergänge finden auf befestigten Wegen statt und sind auch
für ältere Personen und Kinder geeignet. Nur bei starkem Regen und
Gewitter finden die Spaziergänge nicht statt.
Treffpunkt: Wanderparkplatz Hohenstaufen.
Bitte mitbringen: wettergerechte Kleidung, Sonnenschutz, Getränk.
Kräute- und Heilpflanzenspaziergang im Sommer
4109 So 02.08.15 10.00–12.00
9,00 €
Kräuterspaziergang im Frühling
4039 So 10.04.16 14.00–16.00
8,00 €
Kräuterspaziergang im Frühsommer
4040 Sa 18.06.16 10.00–12.00
8,00 €
Kräuterspaziergang im Sommer
4041 So 17.07.16 19.00–21.00
8,00 €
Kind 5,00 €
Erlebnisfahrt Neustadt an der Weinstraße
Das Hambacher Schloss bei Neustadt, das wir bei unserer Tagesfahrt
als erstes besuchen, gilt seit 1832 als die Wiege der deutschen Demokratie. Erstmals wurden dort liberale und demokratische Forderungen,
allen voran die Meinungs- und Pressefreiheit, einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Ein abwechslungsreicher Ausstellungsrundgang
vermittelt die Demokratieentwicklung bis in die Gegenwart.
Nach der Mittagspause (Essen fakultativ), werden wir von einer
waschechten „Pälzer Winzersfraa“ auf einen Rundgang durch die
historische Altstadt rund um den Wein und die Pfälzer Lebenskultur
mitgenommen. Freuen Sie sich auf „weinige Anekdoten“ und „Pälzer
Gosche“, auch so manches „Pälzer Lied“ wird bei dieser fröhlichen
Führung angestimmt, die mit „Weck, Worscht und Woi“ ausklingt.
Zum Abschluss besuchen wir noch einen Spargelhof, bei dem Sie
Spargel direkt vom Erzeuger kaufen können.
Abfahrt in Geislingen: 7:00 Uhr, Treffpunkt Bahnhof
Geplante Rückkehr: 19:30 Uhr
In Kooperation mit den Häusern der Familie Heidenheim und Geislingen.
4121 Mi 20.04.16 07.00–20.00
47,00 €
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Nudeln, Pasta, Spätzle und Co.
Werksbesichtigung Firma Tress in Münsingen
Sabrina Schlatter
Nach einem Einblick in die Firmengeschichte von Tress machen Sie
einen Rundgang durch die Verpackungsanlage und das beeindruckende Nudellager. Anschließend erfahren Sie in einem Film alles
Wissenswerte über die Rohstoffe und die Produktionsabläufe der
feinen Nudeln und Spätzle von Tress. Ihre Fragen „Rund um die Nudel“ werden gerne beantwortet und es besteht die Möglichkeit, im
Werksverkauf einzukaufen.
Treffpunkt: Werksverkauf Franz Tress GmbH & Co. KG, Dottinger Str. 69.
4122 Fr 22.04.16 16.00–17.30 Verwaltungsgebühr
3,00 €
Führung in der barocken Wallfahrtskirche
Ave Maria Deggingen
Die Wallfahrtskirche Ave Maria wurde in den Jahren 1716-1718 erbaut.
Zwei Jahrhunderte später, im Jahr 1929, wurde die Seelsorgearbeit den
Kapuzinern anvertraut, drei Jahre später wurde das Kloster errichtet.
Die Wallfahrtskirche zeigt eine reiche Stuckornamentik und kunstvolle
Gemälde. Im Zentrum steht der Hochaltar, das Prunkstück von Ave Maria. An diesem Nachmittag werden Sie vieles zur Kirche und zur Geschichte von Ave Maria erfahren. Anschließend kann der Außenbereich
von Ave Maria erkundet oder an einer Messe teilgenommen werden.
4123 Fr 06.05.16 13.30–14.45 Verwaltungsgebühr
3,00 €
Stadt und Kloster Lorch
Eine Zeitreise durch die Geschichte
Orga-Team Kloster Lorch
Schlagen Sie doch zwei Fliegen mit einer Klappe und verbinden Sie
einen Besuch der Stadt mit einem Besuch des Klosters. Bei der
Stadtführung erfahren Sie Wissenswertes unter anderem über:
Lorchs römisches Jahrhundert; die Staufer, deren erste Familiengrablege in der Lorcher Stiftskirche war; die von den Württembergern durchgeführte Reformation; Friedrich Schiller, der in Lorch lesen und schreiben lernte und Eduard Mörike, der während seiner
glücklichen zwei Jahre in Lorch Gefallen am Töpferhandwerk fand.
Nach einem Spaziergang von ca. 20 Minuten kommen wir auf dem
Klosterberg an. Dort machen wir eine Klosterführung und lassen die
Welt der Staufer und Mönche wieder aufleben.
Treffpunkt: Bahnhof Lorch.
4124 Sa 07.05.16 10.00–12.30
14,00 €
inkl. Eintritt 4,00 €
Nachtklettern im Kletterwald Plochingen
Für Familien mit Kindern ab 12 Jahren
Hier geht es direkt zu der
Facebook-Präsenz
vom Haus der Familie Villa Butz
Nachts mit der Stirnlampe in den Bäumen des Kletterwaldes unterwegs – ein ganz besonderes Erlebnis! Nach einer Einweisung durch
einen erfahrenen Trainer warten Parcours in unterschiedlichen
Schwierigkeitsstufen auf kletterbegeisterte Nachtschwärmer.
Treffpunkt: Kletterwald Plochingen, Stumpenhof 104, Anmeldeschluss: 05. Mai 2016
4126 Fr 13.05.16 20.30–23.30
28,00 €
67
Führung in der Kunstgießerei Strassacker
„Dort, wo Kunst entsteht“
Sylvia Baumhauer, Fa. Strassacker
Bronzeguss ist ein altes Handwerk und hat eine Tradition von rund
4000 Jahren. Für eine einzige Skulptur sind vom Entstehen bis zum
fertigen Objekt rund 20 Arbeitsgänge nötig. Die Führung vermittelt
einen Einblick in diesen interessanten Prozess.
Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, die Galerie und das beeindruckende Gartengelände der Kunstgießerei zu besuchen. Schlendern Sie vorbei an einer Vielzahl von Skulpturen unterschiedlicher
Künstler und freuen Sie sich an der Vielfalt und Einzigartigkeit der
Objekte.
Fotografieren ist nicht erlaubt, Handys müssen ausgeschaltet sein.
Personen mit Herzschrittmacher müssen sich von den Induktionsöfen fernhalten und die Mitarbeiter vor der Führung informieren.
Treffpunkt: Vor der Kunstgießerei Strassacker in Süßen, Staufeneckstraße 17.
4127 Do 02.06.16 13.00–14.30
10,00 €
Hägenmark-Manufaktur Rösch und
Gansloser Streiche-Pfad
Das Familienunternehmen Rösch produziert seit mehr als 160 Jahren Produkte aus Hagebutten nach traditionellen Rezepten. Bei der
Betriebsführung erfahren Sie vieles zur Geschichte rund um Hägenmark, Hagebuttenwein etc. und sehen, wie es hergestellt wird. Leckere Kostproben runden diesen Teil ab.
Danach gehen wir mit Rainer Straub auf den Gansloser Streichepfad. Auendorf hieß früher Ganslosen. Den Ganslosern wurden
allerlei Streiche zugesprochen, ähnlich wie den bekannten Schildbürgern. Entdecken Sie die Gansloser Streiche! Wer möchte kann
im Cafe Köhler bei Kaffee und einer Hägenmarktorte (fakultativ)
diesen vergnüglichen Nachmittag ausklingen lassen. Der Gansloser Streichepfad ist leicht zu gehen. Der Weg nach Bad Ditzenbach
hat nur eine kleine Steigung und es sind ca. 3 km bis zum Cafe
Köhler.
In Kooperation mit dem Tourismusbüro Bad Ditzenbach.
Treffpunkt: 13:15 bei Fa. Rösch, Göppinger Straße 22, Auendorf.
4128 Fr 03.06.16 13.15–17.30
5,00 €
Blick hinter die Kulissen der Staatstheater Stuttgart
An über 300 Abenden im Jahr hebt sich der Vorhang an den Staatstheatern für Oper, Ballett oder Schauspiel – und die Künstler stehen
im Rampenlicht. Doch was geschieht eigentlich tagsüber im Theater
und wie entsteht eine große Bühnenproduktion? Erfahren Sie, was
hinter den Kulissen der Staatstheater geschieht! Die Führungen zeigen in der Regel das Opernhaus sowie einige Theaterwerkstätten
des Kostüm- und Bühnenbildes.
Die Führung findet im Juni 2016 statt. Bitte erfragen Sie den Termin
ab Januar.
Treffpunkt: Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart.
4129 Juni 2016
15.30–17.00
12,00 €
68
Bitte teilen Sie uns mit,
wenn sich Ihre Adresse oder Bankverbindung ändert
wenn Sie Anregungen, Verbesserungsvorschläge oder Themenwünsche für uns haben
wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit im Haus der Familie Villa
Butz haben.
Pedelec-Tour durch das Voralbgebiet
Herbert Volkert, Lehrer
Möchten Sie ausprobieren, ob ein Pedelec etwas für Sie wäre? Dann
kommen Sie mit auf eine Rundfahrt durch das schöne Voralbgebiet!
Nach einer kurzen Einführung in die gemieteten Elektro-Fahrräder, mit
denen auch weite und steilere Strecken leicht zurückgelegt werden
können, erwartet Sie eine abwechslungsreiche Radtour mit einigen Anstiegen, aber auch weiten flachen Streckenabschnitten und einer herrlichen Aussicht. Bei unserem Zwischenstopp bei RadLust in Göppingen
erhalten Sie bei Snacks und Getränk Informationen über Pedelecs und
E-Bikes und wichtige Tipps zum Kauf sowie zur Akku-Pflege.
Sie können gern auch mit einem eigenen Elektrofahrrad an der Tour
teilnehmen. Bei starkem Regen findet die Tour nicht statt.
In Kooperation mit dem ADFC.
Treffpunkt: Ev. Akademie Bad Boll, Akademieweg 11.
4130 Sa 18.06.16 14.00–18.00
15,00 €
Ein Stadtrundgang in Tübingen
zu Theologie und Ökumene
Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren
Dr. Uwe Painke, Leiter der VHS Leonberg
Seit der Gründung der Universität spielte die Theologie eine gewichtige Rolle im wissenschaftlichen Leben von Tübingen. Die Reformation riss hier Gräben auf, die bis heute nicht ganz überwunden sind.
Doch zugleich gab es immer wieder behutsame Bewegungen aufeinander zu. Im späten 16. Jahrhundert wehte sogar zeitweise ein Hauch
von ökumenischer Weltpolitik in Tübingens Mauern. So werden wir
bei unserer Führung in einer kleinen Spielszene Zeugen, wie die Vertreter der „evangelischen Orthodoxie“ in Tübingen auf höchste Repräsentanten der Griechisch-Orthodoxen Kirche treffen – ein spannendes Kapitel frühester ökumenischer Bemühungen. Dieser Streifzug
durch die Altstadt ist auch eine Reise durch die theologischen und oft
allzu menschlichen Auseinandersetzungen im Verlauf eines halben
Jahrtausends. Das Miteinander und Gegeneinander der Konfessionen
in Tübingen wird in Anekdoten und Geschichten lebendig.
Die Veranstaltung findet auch bei Regen statt.
In Kooperation mit den Häusern der Familie Tübingen und Metzingen.
Treffpunkt: Haupteingang Stiftskirche (Ecke Münzgasse).
4131 Sa 16.07.16 15.00–17.00
9,00 €
Rundflug „Teck – Hohenneuffen – Alb“
Gerhard Horvath
In einem Motorflugzeug lernen die Teilnehmer/-innen die engere
Heimat aus der Vogelperspektive kennen. Der Rundflug führt zu den
Burgen Hohenneuffen und Teck und über die Alb. Die Flüge finden
halbstündlich zwischen 10.00 und 14.00 statt.
Wie fliegt ein Flugzeug? Wie wird man Pilot? Alle eure Fragen werden nebenbei beantwortet. Eine Cessna Rocket 172 kann bestaunt
werden. Auch der Funkverkehr ist zu hören.
Kinder unter 14 Jahren können nur mit einem Erwachsenen teilnehmen.
Gebühr für eine Gruppe (max. 3 Personen) 60,00 €
Treffpunkt: Nabern, Verkehrslandeplatz, beim Ortseingang rechts.
Ort: Verkehrslandeplatz, Nabern
4160 Sa 26.09.15 10.00–10.30
Gruppe
60,00 €
4170 Sa 17.10.15 10.00–10.30
Gruppe
60,00 €
4180 Sa 30.04.16 10.00–10.30
Gruppe
60,00 €
4190 Sa 04.06.16 10.00–10.30
Gruppe
60,00 €
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Events
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Wie uns Luther-Irrtümer heute durchs Leben helfen.
Andreas Malessa, Theologe, Journalist, Autor
and last but not least great guitar music mit Oldies of Beatles, Bob
Dylan, Joan Baez und mehr
Ursula Weingart-Brodbeck, Englisch-Dozentin, Rolf Hansmann
Erleben Sie einen unforgettable evening auf einem little Rundgang zu famous buildings like Villa Vogt der Wilhelmshilfe, Villa Schmohl and Villa
Butz. Look inside the buildings and listen to ihrer wechselvollen Geschichte.
Anschließend genießen Sie wonderful guitar music bei nice weather at
the beautiful garden of Villa Butz or inside. Lauschen oder singen Sie
mit zu Welthits der Beatles, Bob Dylan, Joan Baez und einigen mehr.
Außerdem werden Sie auch noch verwöhnt – passend zu den Themen – either a Swabian juice or Whisky or a british Single Malt
Whisky, wie Sie ihn hier nicht zu kaufen bekommen!
Geringe Englischkenntnisse sind völlig ausreichend für dieses Event.
4201 Sa 25.07.15 19.00–21.30 Raum 1
13,00 €
„Trotz allem – ich lebe“
Kunststücke von Flüchtlingsfrauen.
Ausstellung im Rahmen der Interkulturellen Woche Göppingen
Nicht zufällig wurde der doppeldeutige Untertitel gewählt. Den Künstlerinnen ist es gelungen, vor Verfolgung, Krieg und Bedrohung zu fliehen.
Sie haben es geschafft, nach Deutschland zu kommen und sie sind beharrlich den mühsamen Weg durch deutsche Ämter gegangen. Erfolgreich geflohen zu sein bedeutet aber nicht, dass der Schrecken des Erlebten spurlos vorbei ist. Auch Überleben, Weiterleben ist ein Kunststück.
Mit dieser Ausstellung, deren Bilder im Rahmen einer Kunsttherapie
entstanden sind, laden wir Sie ein, in die Gefühlswelt dieser Frauen
einzutauchen, die Bilder zu betrachten und zu spüren, dass sie nicht
nur erfahrenes Leid zeigen, sondern auch Kraft, Hoffnung und Stärke.
Die Ausstellung wird unterstützt von der UNO-Flüchtlingshilfe.
Ausstellungseröffnung am Freitag, 9. Oktober 2015 um 17.00 Uhr.
Dauer der Ausstellung bis 05.02.2016
4202 Fr 09.10.15 17.00–19.00
gebührenfrei
Hämmerte Luther seine Thesen wirklich an die Kirchentür? Warf er
mit einem Tintenfass nach dem Teufel und holte er seine Frau in
einem Heringsfass aus dem Kloster und heiratete heimlich? Alles
fröhlicher Unsinn.
Kein Irrtum dagegen: In der Hochzeitsnacht hatten Katharina und
Martin Zuschauer. Trau-Zeugen eben ...
Wie Verehrer und Verächter eines Idols die Fakten frisieren, beschäftigt uns bis heute, wenn wir in die Medien schauen.
Legendenbildung wie bei Luther gibt es auch unter Normalbürgern.
Und was Freunde so alles berichten ...
Soziale Netzwerke sind Visitenkarten und Pranger zugleich. Motto:
„Hier stehe ich, mir wird ganz anders…“
Was und vor allem wem kann man also noch glauben? Wieviel soll
man von sich preisgeben und warum?
Ein informativ-unterhaltsamer Abend in der Stadtkirche im Vorfeld
des Reformationsjubiläums 2017 .
In Kooperation mit der VHS und der Evang. und Kath. Erwachsenenbildung.
Ort: Stadtkirche Göppingen, Hauptstraße
4206 Do 19.11.15 19.00–21.00
7,00 €
Interaktives Kinderkonzert
Für Kinder von 5 bis 12 Jahren und Begleitende
Brigitte Hofmann, Klavierlehrerin
Musik zum Zuhören und Mitmachen für Kleine und schon ganz
schön Große!
Auf dem Programm stehen Klavierstücke von Bach, Mozart, Chopin,
Schumann, Debussy, Schostakowitsch – jeder darf mittanzen, mitmalen, mitsingen und einer Geschichte lauschen.
3407 So 13.03.16 14.30–16.30 Raum 2
10,00 €
„Leben im Hospiz“
Ausstellung mit Bildern des Fotografen Giacinto Carlucci.
Lesung: Wenn‘s „Abenteuer Alter“ naht
Norbert Necker
Interkulturelles Lichterfest
Leben
gestalten
„Hier stehe ich, es war ganz anders…“
History and Stories über famous buildings
Dieses Angebot finden Sie auf Seite 107.
6901 Mo 09.11.15 14.30–16.00 Raum 1
Rund um
Erziehung
6,00 €
Lichterfeste gibt es in vielen Kulturen. „Gemeinsam feiern – gemeinsam unterschiedliche Kulturen erleben“, dieses Motto steht im Mittelpunkt unseres interkulturellen Lichterfestes. Große und kleine
Kinder, junge und alte Erwachsene, Familien und Singles sind herzlich eingeladen, am Samstag, den 14.11.15 ab 14.30 Uhr einen unbeschwerten Nachmittag mit vielen stimmungsvollen Lichtern zu
verbringen. Kulinarische Angebote, Spiel- und Bastelspaß erwartet
die Besucher. Das 2Gleis-Kindertheater spielt das Märchen „Hans im
Glück“. Wir freuen uns auf ein Fest in fröhlicher Vielfalt und laden
alle Gäste unseres Hauses herzlich ein!
4204 Sa 14.11.15 14.00–17.00 Raum 1
gebührenfrei
Über Monate begleitete Gia Carlucci mit der Kamera das Leben in
einer geborgenen Atmosphäre im stationären Hospiz in GöppingenFaurndau. Kein Voyeurismus, sondern das Einfangen von Momenten
beim zu Ende gehen des Geschenks „Leben“ eines Menschen, dies in
einem Umfeld, getragen von begleitenden Angehörigen und liebevollen Mitarbeiterinnen des Hospizes.
Die Ausstellung möchte aufzeigen, dass das Leben bis zum Ende
„lebenswert“ ist, wenn unsere Gesellschaft bereit ist, sich mit Tod
und Sterben positiv auseinander zu setzen.
In die Ausstellung führen Gia Carlucci, Fotograf, Martha Alfia, Hospizleiterin und Georg Kolb, ehrenamtlicher Geschäftsführer des
Hospizes ein am Freitag, 8. April 2016 um 17.00 Uhr.
4208 Fr 08.04.16 17.00
Raum 1
gebührenfrei
Bitte notieren Sie sich Ihre Kurstermine in Ihrem Kalender. Nur
wenn Sie sich übers Internet anmelden, erhalten Sie eine Anmeldebestätigung.
69
Göppinger Familienmesse
Unter dem Motto „ Familie ist Zukunft“ findet am Sonntag, den 10.
April 2016 in der Stadthalle die Göppinger Familienmesse statt. Familien können erleben, dass Familie Spaß macht durch vielfältige Mitmach-Aktionen für alle, durch Vorträge zu interessanten Themen und
durch Informationen von für Familien engagierten Einrichtungen.
Um 10:00 Uhr findet ein ökumenischer Gottesdienst statt, die Eröffnung erfolgt um 11 Uhr durch Herrn Oberbürgermeister Guido Till
und Herrn Walter Scheck vom Lokalen Bündnis für Familie Göppingen.
Eine Veranstaltung des Lokalen Bündnisses für Familie Göppingen.
4210 So 10.04.16 11.00–17.00
gebührenfrei
Sommer, Sonne, Spiel und Spaß – Sommerfest
Am 2. Juli 2016 ab 14.30 Uhr möchten wir Sie zu einem vergnüglichen Nachmittag mit Spiel und Spaß für die ganze Familie einladen.
Bei Kaffee und Kuchen, Snacks und kühlen Getränken wollen wir
das 10jährige Jubiläum des Familientreffs feiern. Im Garten der Villa
Butz laden eine Reihe von Spielmöglichkeiten zum Ausprobieren
und Mitmachen ein. Während des Sommerfestes spielt das KnurpsPuppentheater das Stück „Keinohrhase“ (Unkostenbeitrag 3,50 €).
Die Geschichte erzählt von einem kleinen Hasen ohne Ohren, der
immer alleine spielen muss, bis er eines Tages ein kleines EI findet …
4212 Sa 02.07.16 14.00–17.00 Raum 1
gebührenfrei
Theater für Kinder im Haus der Familie
Bei uns auf der Bühne gibt es alles, was das
Herz begehrt: Menschen, Figuren, Puppen,
Zauberer, Musikrevues, Clowns, Schattentheater – den ganzen vielfältigen Kosmos der
Theaterkunst. Damit die ersten Theaterbesuche bei den Kindern in guter Erinnerung bleiben, haben wir die Dauer der Stücke entsprechend dem Alter der Kinder ausgewählt. Bitte beachten Sie diese Altersempfehlung.
Die Anzahl der Sitzplätze in unseren Räumen ist begrenzt. Daher ist
eine Anmeldung zu unseren Kindertheater-Vorstellungen notwendig! Anmeldeschluss ist jeweils am Freitag vor der Vorstellung um
12.00 Uhr.
Eintrittskarten können im Büro bestellt und abgeholt oder an der
Tageskasse hinterlegt werden.
Restkarten können an der Tageskasse erworben werden. Leider kann
es vorkommen, dass wir Besucher abweisen müssen, wenn die Vorstellung ausverkauft ist.
Einlass ist jeweils 15 Minuten vor Beginn der Vorstellung. Bitte
kommen Sie rechtzeitig, auch wenn Sie bereits Eintrittskarten haben! Die Plätze sind nicht nummeriert.
Kindertheater-Bonuskarte
70
Wer seinen Kindern und Enkeln echte Erlebnisse, anregende Erfahrungen und etwas kulturell Wertvolles schenken möchte, hat mit
der Kindertheater-Bonuskarte eine gute Wahl getroffen! Für attraktive 18,00 € erhalten Sie im Büro des Hauses der Familie Villa Butz
eine Bonuskarte für 6 Veranstaltungen für Groß und Klein. Eine Kartenreservierung ist trotzdem unbedingt erforderlich (Tel. 9605110).
Das verzauberte Zauberbuch
Ab 3 Jahren
Cornelia Vitha, Das Sternchentheater
Ein kleiner Zauberer wird vom Kasper überredet, aus seinem Zauberbuch etwas vorzuzaubern, obwohl er es noch nicht darf. Er hat
nämlich seine Zauberprüfung vor dem großen Zauberrat noch nicht
abgelegt. Dabei verschwindet plötzlich das Zauberbuch! Der kleine
Zauberer ist traurig und weint. Der Kasper tröstet ihn und verspricht
ihm, das Zauberbuch zu suchen. Wird es dem Kasper gelingen, das
wertvolle Buch zu finden?
Dauer: ca. 50 Minuten.
4301 Fr 25.09.15 15.00–15.50 Raum 1
3,50 €
Kasperle und Eselchen
Ab 3 Jahren
Ebersbacher Kasperle
Seppel hat sich nach einem Streit mit Kasperl im Wald verlaufen. Er
wird von der Hexe in einen Esel verzaubert und muss hart für sie
arbeiten. Aber er kann von der Hexe fliehen. Kasperl sucht im Wald
ganz verzweifelt nach Seppel, findet das Eselchen und nimmt es mit
nach Hause. Wann wird Kasperl merken, dass das Eselchen sein verzauberter Freund Seppel ist? Und wie kann der Zauber der Hexe
rückgängig gemacht werden?
Dauer: ca. 30 Minuten.
4302 Fr 23.10.15 15.00–15.30 Raum 1
3,50 €
Hans im Glück
Ab 3 Jahren
Birgit Schuck, 2Gleis Theater
Das Märchen erzählt die Geschichte von Hans, der seine Lehre beendet hat und einen Goldklumpen als Lohn erhält. Er macht sich damit
auf den Heimweg. Das Gold wird immer schwerer. Hans begegnet
verschiedenen Menschen mit Tieren – und er findet Möglichkeiten,
sich seinen Heimweg leichter zu machen.
Das bekannte Märchen wird gespielt, gesungen und musiziert.
Kostenlos dank Förderung durch die Lokale Agenda Göppingen. Eine
Anmeldung ist unbedingt erforderlich.
Dauer: ca. 50 Minuten.
4303 Sa 14.11.15 15.00–15.50 Raum 6
gebührenfrei
Weihnachtsmarkt in Kasperlhausen
Ab 3 Jahren
Kaspertheater Struwielinchen
In Kasperlhausen findet ein großer Weihnachtsmarkt statt. Der ganze Dorfplatz soll dafür weihnachtlich geschmückt werden. Doch wo
sind die Lichterketten, die Kasper extra für die Dekoration besorgt
hat? Gretel ist ganz verzweifelt. Kann der Weihnachtsmarkt trotzdem stattfinden?
Dauer: ca. 30 Minuten.
4304 So 06.12.15 15.00–15.30 Raum 1
3,50 €
Wir sind auch bei Facebook!
Besuchen Sie uns unter:
www.facebook.de
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Abenteuer im Wunderwald
Der verlorene Märchenstern
Unsere Natur-Mitspiel-Reise führt uns in den Wald zu Tannen
und Eichen, zu Füchsen und Eulen, zu Zwergen und – hoppla,
husch! – zum Eichhörnchen flink unterm Busch. Denn heute ist
ein besonderer Tag: Die alte Eiche hat Geburtstag. Alle freuen
sich schon auf das große Geburtstagskonzert. Alle Sinne von
Kopf bis Fuß werden sensibilisiert durch die lebendige Begegnung mit den Wundern des Waldes. Rhythmisch-musikalische
Spiele, Reigen und Verse ermuntern zum Mitmachen und Miterleben.
Dauer: ca. 40 Minuten.
4305 Sa 30.01.16 15.00–15.40 Raum 1
3,50 €
Auf einer Burg lebt ein König mit seiner Tochter. Von einer Fee wurde ihm aufgetragen, auf einen Stern aufzupassen, der Märchen erzählen kann. Doch als der König kurz einschläft, verschwindet der
Märchenstern. Der Kasper kommt gerade zur rechten Zeit und erfährt von diesem Unglück. Er macht sich sofort auf den Weg, um
den verzauberten Stern zu suchen. Seine abenteuerliche Reise führt
ihn über den Zauberwald bis an das Ende der Welt. Wird es dem
Kasper gelingen, den Märchenstern wieder zu bekommen?
Dauer: ca. 50 Minuten.
4308 So 17.04.16 15.00–15.50 Raum 1
3,50 €
Cowboy Jonny und das pupsende Pony
Ab 4 Jahren
Bühne Faro-theater Schauspiel und Figuren
Ab 3 Jahren
Radelrutsch Theater
Ab 4 Jahren
Blinklichter Theater
Cowboy Klaus lebt zusammen mit seinem Schwein im Wilden Westen. Dort träumt der kleine Cowboy mit dem riesigen Hut vom Lasso
werfen, vom Kühe fangen, von einem richtigen Pferd, mit dem er in
die Abendsonne reitet. Beim Kuh-Casting lernt er Lisa kennen, eine
Kuh aus der Schweiz, und bei der Gartenarbeit begegnet ihm ein
pupsendes Pony. Ob er darauf reiten kann?
Ein Theaterstück, das Mut macht, auch mal ungewohnte Wege zu
gehen, garniert mit vielen Liedern aus dem „Wilden Westen“.
Gespielt wird mit Tischmarionetten, Schattenfiguren und Plüschtieren.
Dauer: ca. 50 Minuten.
4306 Fr 05.02.16 15.00–15.50 Raum 1
3,50 €
Niemando
Das Clown-Klassikerle über das Streiten und das Versöhnen
Ab 3 Jahren
Ätschagäbele Kindertheater
Der Direktor ist „futt” und so beschließen Clown Ätsch und Clown
Gäbele, das Programm gemeinsam zu bestreiten. Doch aus der anfänglichen Harmonie entwickelt sich schnell eine handfeste Auseinandersetzung. Die beiden Tollpatsche müssen eine nicht ganz unbeschwerte Reise, voller gegenseitiger Streiche auf sich nehmen,
um am Ende wieder ihre Freundschaft zu finden.
Dauer: ca. 50 Minuten.
4307 Sa 19.03.16 15.00–15.50 Raum 1
3,50 €
Kursangebote – passgenau für Ihre Wünsche
Suchen Sie eine originelle Idee für die Gestaltung Ihres Familienfestes, Klassentreffens oder Ihres Mitarbeiter-Ausflugs? Sie
können viele unserer Ausflüge, Kochkurse und andere Angebote
für Ihre Gruppe buchen. Sprechen Sie uns an, wir machen Ihnen
ein Angebot.
Ab 3 Jahren
Cornelia Vitha, Das Sternchentheater
Ich glaub' mich küsst ein Schwein!
Zu erleben ist die ungewöhnliche Freundschaft zwischen dem
Schwein Bella Rosa und Königin Josephina Durcheinander der Letzen. Während Josephina in einer Traumwelt lebt, in der sprechende
Socken und tanzende Möhren nichts Außergewöhnliches sind, steht
Bella mit allen vier Haxen im bestens organisierten Leben. Eines Tages kommt es zwischen den beiden zum großen Streit. Finden sie
wieder zueinander?
Dauer: ca. 50 Minuten.
4309 Sa 07.05.16 15.00–15.50 Raum 1
3,50 €
Kasperl und die Schatzkarte
Ab 3 Jahren
Ebersbacher Kasperle
Kasperl und Seppel fangen beim Angeln eine Flasche mit einer
Schatzkarte. Sie machen sich sofort auf die Suche. Doch die Schatzsuche ist mit vielen Gefahren und Hindernissen verbunden, denn
auch der Räuber Klaumiak ist hinter der Schatzkarte her. Wird es
den beiden trotzdem gelingen, den Schatz zu finden – und was ist
überhaupt der Schatz?
Dauer: ca. 30 Minuten.
4310 Fr 17.06.16 15.00–15.30 Raum 1
3,50 €
Keinohrhase
Ab 3 Jahren
Knurps-Puppentheater
Dem kleinen Hasen Max fehlen die Ohren. Das hat einen großen Vorteil:
„mit ohne Ohren“ kann man sich sehr gut verstecken! Er kann sich so
gut verstecken, dass er nie gefunden wird und immer gewinnt. Deshalb
will keiner seiner Hasenfreunde mehr mit ihm Verstecken spielen. So
spielt er eben alleine. Dabei findet er ein kleines Ei, das immer größer
wird… eine wundersame Geschichte nimmt ihren Lauf ...
Dauer: ca. 45 Minuten.
4311 Sa 02.07.16 15.00–15.45 Raum 6
3,50 €
71
Lesen ist faszinierend!
Familiennachmittag ohne Fernseher?
Wie das geht und viele andere Tipps für
Familie & Erziehung gibt es in Buchform bei uns: Wir beraten Sie gerne!
haben Sie
noch einen
Platz frei?
Pflegeeltern gesucht
für Kinder, deren Eltern kurz- oder längerfristig
für die Erziehung und Versorgung ausfallen.
Was sollten Sie mitbringen?
Stabile Lebensverhältnisse. Zeit. Liebe. Geduld.
Einfühlungsvermögen.
Interessiert?
Mehr Informationen unter Tel. 07161-202-672
www.landkreis-goeppingen.de
72
Landratsamt Göppingen
Kreisjugendamt
suedfluegel.com
Martins-Buchladen · Wühlestraße 26 · Göppingen · Fon: (0 71 61) 7 06 04
www.martins-buchladen.de · [email protected]
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Rund um Erziehung
Göppinger Familientreffs
Die Göppinger Familientreffs im Haus der Familie Villa Butz und im
Bodenfeld sind Orte, an denen Sie:
– Abwechslung finden in Ihrem Alltag.
– In ungezwungener und gemütlicher Runde plaudern.
– Kontakte zu anderen Eltern und Kindern knüpfen.
– Unterstützung durch gegenseitigen Austausch bekommen.
– Hilfe erhalten in Erziehungs-, Partnerschafts- und allgemeinen
Lebensfragen
– und Ihr Kind andere treffen.
Familientreff in der Villa Butz
donnerstags von 9.00 bis 12.00 Uhr und dienstags von 13.00 bis
17.00 Uhr.
Familientreff im Bodenfeld
im Martin-Luther-Gemeindehaus, Fröbelstr. 15
montags und freitags von 9:00 bis 12:00 Uhr
Weitere Informationen finden Sie auf Seite 39
Eltern(s)pass
„Punkte sammeln – Familie genießen“ unter diesem Motto startete
das Lokale Bündnis für Familie Göppingen e.V. im September 2009
das Projekt Eltern(s)pass. Mütter und Väter erhalten beim Besuch
von erziehungsfördernden Vorträgen und Kursen Punkte. Mindestens 30 im Elternpass gesammelte Punkte werden im Bürgerbüro
der Stadt Göppingen, Marktplatz, während der Öffnungszeiten gegen ein interessantes Familienfreizeitangebot eingetauscht: z.B.
Familien-Besuch im Göppinger Tierpark, Ausflug oder Kinder-Theaterbesuch im Haus der Familie.
Die Kurs- und Vortragsangebote sowie die aktuellen Familien-Freizeit-Gutscheine werden jeweils am 3. Samstag im Monat auf der
„Elternschule“-Seite der NWZ veröffentlicht. Familienpässe liegen in
der Villa Butz aus.
Angebote an Gruppen und Einrichtungen
Sie sind eine Gruppe von Eltern in der Krabbelgruppe, Kindertagesstätte, Schule oder Erzieher/-innen und wünschen eine
qualifizierte Referentin oder einen qualifizierten Referenten für
eine Informationsveranstaltung, einen Elternabend oder einen
Gesprächskreis? Wir kommen gerne zu Ihnen in Ihre Einrichtung.
Fragen Sie nach! Wir entwickeln mit Ihnen auch maßgeschneiderte Angebote nach Ihren Interessen.
Ihre Ansprechpartnerin: Petra Schmidt, Tel. 07161/9605116
oder [email protected]
Religiöse Erziehung
Angebote in Kooperation mit der Evangelischen und Katholischen
Erwachsenenbildung.
Taufe – Ja? Nein? Oder vielleicht später?
Ein Kind ist geboren! Neu über Fragen der Religion nachdenken. Erster Anlass: Die Taufe. Sollen wir unser Kind taufen lassen oder soll
es das einmal selbst entscheiden? Gründe für die Taufe oder NichtTaufe werden in offener Atmosphäre diskutiert. Sinn und Bedeutung der christlichen Taufe werden ganz praktisch veranschaulicht
und Hilfestellung bei der religiösen Erziehung gegeben.
Eine Anmeldung ist erforderlich.
Norbert Köngeter, Gemeindediakon
1503 Mi 07.10.15 19.30–21.00 Raum 1
gebührenfrei
Michael Hagner, Pfarrer
1504 Mi 27.04.16 19.30–21.00 Raum 1
gebührenfrei
Tod – (k)ein Thema für Kinder ?
Gabriele Ulmer, Theologin, Trauerbegleiterin
Kinder werden oft intuitiv von Sterbenden, dem Tod und den Toten
ferngehalten. Grund dabei ist meist, die Kinder zu schützen und sie
vor Belastungen zu bewahren. Tod ist allerdings durchaus ein Thema
für Kinder und Jugendliche, die oft sogar einen unbelasteteren Zugang zu diesen Themen haben als Erwachsene. Eine erfahrene Kinderund Jugendtrauerbegleiterin stellt Beispiele aus ihrer Arbeit vor. Sie
gibt Tipps, wie in der Familie, in Kindergärten und Schulen mit Kindern
über Tod und Sterben gesprochen werden kann. Sie stellt Medien und
Methoden vor und sensibilisiert für eine hilfreiche Sprache.
5202 Mi 18.11.15 19.30–21.30 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
„Jetzt wird’s spannend…“
Pubertät und Konfirmation
Thomas Meyer-Weithofer, Sozialwissenschaftler
Eine Chance der neuen Begegnung zwischen Jugendlichen, Eltern
und Kirche und den Problemen mit der Planung dieses Familienfestes. Ein Abend mit inhaltlichen Impulsen, Gesprächen und Ideen zur
Bewältigung der erzieherischen Probleme in der Pubertät und zur
Planung und Durchführung des Konfirmationstages in der Kirche
und im Familien- und Freundeskreis.
Ein gemeinsames Angebot der Evang. Erwachsenenbildung, der Evang.
Kirchengemeinde Uhingen und des Hauses der Familie Göppingen.
Ort :Uhingen, Evang. Gemeindehaus, Filseckstr.
Kosten: 3 € für Kopien (freiwillige Spende).
5202A Do 04.02.16 19.00–20.30
Verwaltungsgebühr 3,00 €
73
Mit Kindern über den Glauben reden
Michael Hagner, Pfarrer
Im Alltag von Kindern treten immer wieder grundsätzliche Fragen
auf, die Glauben und Religion betreffen. Wie können wir als Eltern,
Großeltern und Erziehende altersgemäße Antworten für unsere Kinder finden? Darüber wollen wir miteinander ins Gespräch kommen
und auch unseren eigenen Fragen an dieser Stelle nachgehen. Mit
praktischen Beispielen will der Abend eine Hilfe sein, mit Kindern
von klein auf über Gott zu sprechen, zu singen und zu beten.
5203 Mi 04.05.16 19.30–21.00 Raum 1
Verwaltungsgebühr 3,00 €
Vorträge & Elterngespräche zu Erziehung
Kritik, Lob und Ermutigung
Iris Holz-de Ceglia, Individualpsychologische Beraterin, Familienrat-Trainerin
Dr. Susanne Knecht, Leitende Ärztin am SPZ der Alb Fils Kliniken,
Angelika Schmid, Physiotherapeutin, Entwicklungspsychologische
Beraterin
Mein Kind isst so schlecht! Fütter- und Gedeihstörungen belasten
Kinder wie Eltern. Meistens haben sie tiefere Ursachen und sind Teil
eines komplexen Problems. In diesem Vortrag werden sowohl die
kindlichen als auch die elterlichen Belastungen sowie Auffälligkeiten in der Interaktion in der Füttersituation thematisiert. Ansätze
für therapeutische Hilfen werden ebenfalls aufgezeigt.
5358 Mi 16.09.15 19.30–21.30 Raum 1
8,00€
Paar 12,00 €
Wie Bücher zu Freunden werden
Sonja Weißmann
Kleine und größere Kinder stehen täglich vor vielen Herausforderungen: sie müssen lernen, auf eigenen Füßen zu stehen, sie möchten Freunde gewinnen, sie sollen in der Schule erfolgreich sein…
Wie können Eltern sie dabei unterstützen? Wie wird Lob zur Ermutigung? Ist Kritik hin und wieder angebracht? Diesen und anderen
Fragen gehen wir auf den Grund.
5301 Do 24.09.15 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Unsere Kinder wachsen in einer Medienwelt auf. Unzählige Bilder
strömen täglich auf sie ein und es bleibt kaum Zeit, zur Ruhe zu
kommen. Öffnen Sie Ihren Kindern die Tür zum Lesen! Laden Sie Ihre
Kinder ein, Zeit zu haben für Bilder, Farben und Fantasie! Vorlesen
und das gemeinsame Anschauen von Bilderbüchern bieten dem
Kind ideale Voraussetzungen für das weitere Leben. Der Grundstock
für die spätere Leseentwicklung wird bereits im Kindergartenalter
(und früher) gelegt.
5304 Mo 05.10.15 19.30–21.00 Raum 2
5,00 €
Paar 7,50 €
Stark wie Pippi Langstrumpf
Er-ziehung fängt mit Be-ziehung an
Wie wir unsere Kinder befähigen, die Welt zu meistern
Monika Mayer-Beck, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
Kinder brauchen viel Kraft, um den Anforderungen des Lebens gerecht zu werden und sich nicht umhauen zu lassen. Manche Kinder
haben diese Kraft trotz widriger Lebensumstände – wie eben Pippi
Langstrumpf. Das „Selbstwirksamkeitsgefühl“ entwickelt sich bereits im Kindesalter. Wie können Eltern die Entwicklung ihres Kindes
zu einer starken Persönlichkeit unterstützen und fördern?
Ort: Kindergarten „Flohkiste“, Dürerstr. 65, Göppingen
5302 Di 29.09.15 19.30–21.00
3,00 €
Paar 5,00 €
Übergänge leichter machen
Dr. Wolfgang Ettrich, Pädiater, Leiter des SPZ der Alb Fils Kliniken i.R.
Ihr Kind kommt in den Kindergarten oder in die Schule – jeder
Wechsel bringt einen neuen Lebensabschnitt. Die Übergänge vom
einen zum anderen bringen immer Veränderungen für Kind und Eltern, für die ganze Familie mit sich. An diesem Abend erfahren Sie
Interessantes zum Thema Übergänge und lernen Möglichkeiten, Ihr
Kind gut bei der Eingewöhnung im Neuen zu unterstützen. Auch die
veränderte Situation im Umfeld des Kindes wird betrachtet, damit
alle Beteiligten Übergänge leichter bewältigen.
5303 Mi 30.09.15 19.00–21.00 Raum 2
5,00 €
Paar 7,50 €
74
Wenn Säuglinge und Kleinkinder nicht richtig
essen wollen
Vorträge „Gesunde Kinder – gesunde Zukunft“ finden Sie im
Kapitel „Gesund & fit“.
Warum Eltern in den ersten Lebensjahren Weichen fürs ganze
Leben stellen
Erwin Heigl, Diplompädagoge
Die seelische, geistige und körperliche Entwicklung unserer Kinder
hängt entscheidend von frühkindlichen Erfahrungen ab. Dabei
spielt die verlässliche Bindung an eine feinfühlige Bezugsperson
eine herausragende Rolle. Wie die Eltern-Kind-Beziehung auch
dann gelingen kann, wenn Eltern alleinerziehend oder beruflich
stark beansprucht sind, wird Thema dieses Vortragsabends sein.
Ort: Theophil-Blumhardt-Kindergarten, Bad Boll.
5305 Mi 07.10.15 19.00–21.00
3,00 €
Paar 5,00 €
In Kooperation mit den Süßener Kindergärten.
Ort: Kath. Gemeindehaus St. Maria, Lange Str. 33, 73079 Süßen.
5316 Mi 18.11.15 20.00–22.00
3,00 €
Paar 5,00 €
Kinder stärken für das Leben
Tülin Percinli, Theaterpädagogin
Es ist nicht einfach, ein Kind zu erziehen. Viele Eltern fragen sich:
mache ich alles richtig? Sie können viel dazu beitragen, dass sich Ihr
Kind zu einer starken Persönlichkeit entwickelt. Vertrauen, Geborgenheit, Verständnis und Anerkennung tragen dazu bei, dass Ihr
Kind auch später schwierige Situationen selbstständig meistert. So
bringen Sie Ihren Sohn/Ihre Tochter auf einen guten Weg in ein
selbstbestimmtes Leben.
Kooperation mit der Stadt Ebersbach.
Ort: Bürger- und Ratssaal im Rathaus Ebersbach.
5307 Mo 12.10.15 19.30–21.00
gebührenfrei
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Grenzen setzen – Raum lassen
Martin Föhl-Pachot, Dipl. Sozialpädagoge
Wer kennt sie nicht, die Situationen, in denen einem der Kragen zu
platzen droht: Tim bekommt ausgerechnet an der Supermarktkasse
einen Wutanfall, Anna will sich morgens partout nicht anziehen.
Was tun in solch brenzligen Situationen? Rezepte wird es in diesem
Vortrag nicht geben, aber es werden Möglichkeiten aufgezeigt, in
bestimmten Situationen gelassener zu reagieren. Sie können sich
mit anderen Eltern austauschen und erfahren, dass Sie mit manchen Problemen gar nicht alleine dastehen.
5308 Di 13.10.15 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Tagesmutter – ein Beruf für mich?
Andrea Mönich, Dipl.-Sozialpädagogin
Tagesmutter – wäre das etwas für Sie? An diesem Abend erhalten
Sie umfassende Informationen, wie Ihr Alltag als Tagesmutter aussieht und wie Sie Tagesmutter werden können.
Ort: Tagesmütterverein, Ziegelstraße 35, Göppingen
5901 Do 15.10.15 20.00–21.30 Verwaltungsgebühr
3,00 €
5902 Do 16.06.16 20.00–21.30 Verwaltungsgebühr
3,00 €
Vierbeiner im Einsatz
Wie tierische Helfer Kinder und Jugendliche unterstützen
Monika Pandikow, Dipl.-Sozialpädagogin, SOS Kinder- u. Jugendhilfen
Die fördernde Wirkung von Tieren auf Menschen ist inzwischen
wissenschaftlich belegt. In der Tiergestützten Pädagogik werden
häufig speziell ausgebildete Hunde und Pferde eingesetzt. Kinder
und Jugendliche können mit dieser Methode zielgerichtet gefördert
werden. Im Vortrag erhalten Sie Einblicke in die vielfältigen Wirkungsbereiche der Tiergestützten Pädagogik wie z.B. Selbstwertstärkung, Körperwahrnehmung, Stärkung des sozialen Miteinanders
etc. Wo liegen die Stärken, welche Qualitätsmerkmale sind zu beachten? Die Hündin Ajala wird die Referentin unterstützen und einen praktischen Eindruck vermitteln.
5309 Fr 16.10.15 20.00–21.30 Raum 2
Verwaltungsgebühr 3,00 €
Ohne Zoff durch die Erziehung
Iris Holz-de Ceglia, Familienrat-Trainerin
Wieder ist es laut geworden. Wir haben den Kindern Wörter an den
Kopf geworfen, die wir nie sagen wollten. Es ist mal wieder eskaliert.
Jetzt herrscht Sendepause. Eigentlich wollten wir das gar nicht. In
diesem Vortrag gehen wir Machtkämpfen auf die Spur, erfahren,
was sie mit uns selbst zu tun haben und wie wir aus Konflikten,
nervenaufreibenden Diskussionen oder Stillschweigen wieder zu
konstruktiven Gesprächen kommen.
5310 Mo 19.10.15 19.30–21.00 Raum 16
8,00 €
Paar 12,00 €
Einfach übers Internet unter www.hdf-gp.de anmelden!
Dann erhalten Sie automatisch eine Anmeldebestätigung.
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Fit für die Zukunft
Wie wir unsere Kinder stark machen
Ute Scheifele, Religionspädagogin /Trainerin, Arne Gigling, Unternehmensberater, Dipl. Betriebswirt (FH)
Ein Mix aus kreativen Ideen, Tipps und bewährten Anregungen: Was
ist ein gesundes Selbstbewusstsein? Wie können Eltern ihre Kinder
altersangemessen unterstützen, selbstbewusst zu werden? Kinder
wachsen mit ihren Aufgaben. Wie können Eltern sie fördern ohne zu
überfordern? Kinder haben Träume und Visionen. Wie können Eltern
verständnisvoll damit umgehen, aber gleichzeitig auch das Verantwortungsbewusstsein ihrer Kinder fördern?
5311 Mi 21.10.15 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Wenn Mama und Papa sich trennen
Wie können Eltern trotz Trennung für das Wohl der Kinder sorgen?
Monika Mayer-Beck, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
Wenn eine Familie auseinanderbricht, ist das für die Kinder schlimm
genug. Schlimmer wird es noch, wenn sich die Eltern ständig streiten,
z.B. wegen der Umgangsregelung. Wie kann es gelingen, dass Eltern
trotz der mit einer Trennung oder Scheidung verbundenen Konflikte
miteinander kooperieren, damit die Kinder nicht unnötig leiden?
5312 Di 27.10.15 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Hausaufgaben – Wie kann ich helfen?
Für Eltern von Schülern aller Klassenstufen
Tine Kleinert, Diplom-Psychologin
Jedes Kind ist anders – und entsprechend anders sieht auch die Hilfestellung bei den Hausaufgaben aus. Wie Sie die richtigen Rahmenbedingungen schaffen, wie Sie das richtige Maß an Hilfe finden
und wie Sie Probleme bei den Hausaufgaben lösen oder gleich ganz
vermeiden, erfahren Sie an diesem Abend.
Kooperation mit der Schulpsychologischen Beratungsstelle.
5926 Mi 28.10.15 19.00–21.15 Raum 2
Verwaltungsgebühr
3,00
Alles unter Kontrolle!
Eltern sind keine Helikopter
Erwin Heigl, Diplompädagoge
Kreisen Eltern heutzutage wie Helikopter pausenlos schützend über
ihren Kindern? Immer häufiger verbringt unser Nachwuchs die Freizeit im Haus, die Kleinen werden zum Kindergarten und in die Schule
gefahren und zum Platz begleitet, weil Eltern Angst haben, sie könnten sich verletzen oder einer Gewalttat zum Opfer fallen. Doch Kinder
brauchen auch Spiel- und Erfahrungsräume, die sie ohne elterliche
Aufsicht erobern können. Wie wir Gefahren realistischer einschätzen
und dabei dem Forscherdrang unserer Kinder und ihrem Streben nach
Selbstständigkeit gerecht werden können, ohne deshalb als Rabeneltern dazustehen, das wird das spannende Thema dieses Abends sein.
5313 Mi 11.11.15 19.00–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
75
Fit für die Schule
Zoff im Kinderzimmer
Das letzte Kindergartenjahr ist ein wichtiger Schritt in der Entwicklung eines Kindes und somit auch im Leben der Eltern. In dieser Zeit
fragen sich die Eltern, was ihr Kind schon können und wissen sollte,
um gut in der Schule zurechtzukommen. Der Vortrag will aufzeigen,
wie Kinder spielerisch auf die Schule vorbereitet werden können.
Sinnvoll ist es, Fähigkeiten zu fördern, die Grundvoraussetzungen
für den schulischen Erfolg bilden: Sprechen und Sprachverständnis,
Zuhören und Aufgaben erfassen sowie Konzentration und Merkfähigkeit. Aus diesen Bereichen werden Fördermöglichkeiten vorgestellt. Im Anschluss bleibt genügend Zeit für die Diskussion.
In Kooperation mit dem Gesundheitsamt Göppingen.
5314 Do 12.11.15 20.00–21.30 Raum 2
Verwaltungsgebühr 3,00 €
Für Eltern stellt sich oft die Frage, ob sie eingreifen sollen und wie
– oder besser gar nicht?
Kursinhalt: Klärung der elterlichen Rolle als Streitschlichter und
Vermittlung von Streitregeln für Kinder.
5318 Mi 25.11.15 20.00–21.30 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Regine Greß, Ärztin am Gesundheitsamt Göppingen
Doktorspiele – Total normal!?
Sexualentwicklung bei Kleinkindern
Anne Zangl, Diplom-Sozialpädagogin (FH)
Welche Bedeutung und welche Dimension hat Sexualität bei Kindern? Kann man bei Kindern überhaupt schon von Sexualität sprechen? Was ist „normal“, was ist in welchem Alter „erlaubt“ und wo
beginnt übergriffiges Verhalten? Wer sollte mit dem Kind über Sexualität sprechen und wie? Und wann ist der richtige Zeitpunkt?
Wie können Eltern ihre Kinder in der psychosexuellen Entwicklung
altersgemäß fördern und so eine gesunde und positive Entwicklung
des Körpergefühls, der Persönlichkeit, der zugedachten Geschlechterrolle und der Liebesfähigkeit unterstützen?
In Kooperation mit pro familia.
5315 Di 17.11.15 19.00–21.00 Raum 16
Verwaltungsgebühr 3,00 €
Kinder im Netz
Möglichkeiten und Risiken von Social Communities
Doris Lidl, Medienpädagogin
Neue Freunde finden und alte wieder entdecken, sich selbst darstellen, immer wissen, was Freunde gerade beschäftigt – das geht heute alles in den sogenannten „Social Communities“. Neben den vielen
tollen Möglichkeiten stellen uns diese Netzwerke aber auch vor Herausforderungen. Wie sollen Eltern damit umgehen, dass ihr Kind
viel Zeit damit verbringt zu chatten, zu posten und zu twittern?
Verbieten ist keine Lösung. Eltern sollten sich selbst auskennen, um
mitreden zu können.
Ort: Janusz-Korczak-Schule, Zeppelinstr. 60
5359 Do 19.11.15 20.00–21.30
gebührenfrei
LRS – die Lese-/Rechtschreibschwäche
Prof. Dr. Hannelore Krawinkel
76
Meist merken Eltern recht schnell, dass ihr Kind in der Schule beim
Erlernen des Lesens oder Schreibens Schwierigkeiten hat. Viele Eltern machen sich dann Sorgen und fragen nach den Ursachen. Ist es
eine Lese-Rechtschreibschwäche – oder doch „nur“ die fehlende
Konzentration? Der Vortrag zeigt auf, was eine Lese-/Rechtschreibschwäche (LRS) ist, wie man sie erkennen kann und gibt Tipps für
das Üben zu Hause.
5317 Di 24.11.15 20.00–21.30 Raum 2
Verwaltungsgebühr 3,00 €
Clara Hirschauer, Dipl.-Sozialpädagogin
Selbst, aber nicht allein!
Finden Sie Ihren Weg durchs Trotzalter
Mika Kienberger, Geburtsvorbereiterin GfG, familylab-Trainerin
Kinder ab dem 2. Lebensjahr sagen oft „nein“ und wollen vieles selbst
machen. Das bringt unsere Routine durcheinander und unseren
durchstrukturierten Tagesablauf. Wie verhalte ich mich jetzt? Antworte ich auf Trotz mit Trotz? Muss ich strenger sein? Kann ich nicht
einfach meine Ruhe haben?! Die Vorstellungen darüber, wie wir mit
unseren Kindern umgehen wollen, kommen nun auf den Tisch.
Der Vortrag geht u.a. auf folgende Fragen ein: Was passiert entwicklungspsychologisch im „Selbstständigkeitsalter“? Ermahnen, strafen,
loben, traurig und verzweifelt sein – welche Wege sind möglich, um
die eigenen Grenzen zu zeigen und die der Kinder zu respektieren?
5320 Mo 07.12.15 19.30–21.30 Raum 6
8,00 €
Paar 12,00 €
Klug sein allein genügt nicht –
Kinder brauchen emotionale Intelligenz
Hilde Huber, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin, Familienbegleitung
Damit Kinder ihre geistigen Potentiale nutzen können, müssen ihre
emotionalen und sozialen Fähigkeiten entwickelt werden. Dazu gehören z. B. Einfühlungsvermögen, Frustrationstoleranz, Beziehungs- und
Konfliktfähigkeit. Der emotionalen Intelligenz kommt eine Schlüsselrolle für den späteren Erfolg der Kinder in Schule und Beruf zu. Anhand
eines Filmes der „Deutschen Liga für das Kind“ wird verdeutlicht, was
emotionale Intelligenz ist und warum sie für den Bildungserfolg unserer Kinder von elementarer Wichtigkeit ist. Eltern lernen, die emotionalen und sozialen Fähigkeiten ihrer Kinder gezielt zu fördern.
5321 Mo 07.12.15 20.00–21.30 Raum 1
8,00 €
Paar 12,00 €
„Lass mich in Ruhe –
aber sei da, wenn ich dich brauche!“
Pubertät und Adoleszenz
Barbara Berger, Dipl.-Psychologin
Die Zeit der Pubertät und Adoleszenz ist eine Zeit des „Umbaus“ – körperlich, geistig, emotional und zwischenmenschlich. Soziale Beziehungen zu Eltern, Geschwistern und Gleichaltrigen müssen neu erlebt, gelebt und „geordnet“ werden. Von den Jugendlichen und den Eltern
werden eine Menge Anpassungsleistungen und Entwicklungsaufgaben
gefordert. Tiefgreifende Wandlungen im subjektiven Erleben lassen Altes und Gewohntes unpassend erscheinen und fordern nicht nur die
Jugendlichen, sondern auch Eltern heraus bisheriges Verhalten, Empfinden, gewohnte Sichtweisen zu überdenken und Neues zu wagen.
5322 Mi 09.12.15 19.30–21.00 Raum 1
8,00 €
Paar 12,00 €
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Motivation und die Frage des Könnens
Wenn Konsequenz in die Sackgasse führt
Als Eltern kennen Sie die kleinen und großen Herausforderungen im
täglichen Umgang miteinander: „Mach jetzt bitte Deine Hausaufgaben!“ „Räum endlich Dein Zimmer auf!“ Fragen Sie sich auch
manchmal, welche Möglichkeiten es gibt, diese Herausforderungen
zu meistern?
Aus dem Business-Coaching kennen wir die 6 Ebenen der Motivation. Die Referenten zeigen, wie Motivation auf allen sechs Ebenen
aufgebaut werden kann. Dieser Abend bietet ein reichhaltiges Buffet praktischer Methoden und Coaching-Tipps für den Familienalltag.
5323 Di 19.01.16 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Eltern kennen zur Genüge pädagogische Ratschläge der Art: „Seien
Sie einfach konsequenter“ oder auch Kritik von wohlmeinenden
Verwandten: „Du verwöhnst das Kind ja auch viel zu sehr…“ Und sie
kennen auch das Gefühl, dass viele dieser Ratschläge nicht so recht
auf ihre Situation passen.
Deshalb bringt es Eltern viel weiter, wenn sie sich an einem positiven Erziehungs-Leitbild orientieren und von Fall zu Fall selbst entscheiden, was für sie selbst und ihr Kind richtig ist.
Ort: Staufeneckschule Salach
5326 Mi 27.01.16 19.00–21.00
3,00 €
Paar 5,00 €
Nur spielen? – Die Bedeutung des Spiels für die
kindliche Entwicklung
Clara Hirschauer, Dipl.-Sozialpädagogin
Ute Scheifele, Religionspädagogin /Trainerin, Arne Gigling, Unternehmensberater, Dipl. Betriebswirt (FH)
Hilde Huber, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin, Familienbegleitung
Spielen will gelernt sein! Das Spiel ist Vorstufe und Nährboden für
den Erwerb schulischer und später beruflicher Fertigkeiten. Ebenso
ist das Spiel von entscheidender Bedeutung für die Persönlichkeitsentwicklung des Menschen. Viele aktuelle Untersuchungen machen
deutlich, dass immer mehr Kinder das Spielen entweder nur sehr
eingeschränkt gelernt haben oder sich eine Spielfähigkeit so gut wie
gar nicht aufbauen konnte. Hören Sie, wie Sie sich gemeinsam mit
Ihrem Kind auf den Weg zum gemeinsamen Spiel machen können
und dadurch Glück, Freude und Zufriedenheit, gepaart mit Erfolg,
auf persönlicher und schulisch-beruflicher Ebene erfahren.
5324 Mi 20.01.16 20.00–21.30 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Vier Werte, die eine Familie tragen
Dieses Angebot finden Sie auf Seite 25.
1551 Mo 25.01.16 19.30–21.30 Raum 16
8,00 €
Paar 12,00 €
Sie sind keine Kinder mehr ...
Identitätsfindung und Sexualentwicklung in der Pubertät
Für Eltern von Töchtern und Söhnen von 9 -16 Jahren
Anne Zangl, Diplom-Sozialpädagogin (FH)
Die Begleitung auf dem Weg durch die Pubertät ist für Eltern begeisternd und kräftezehrend, aufregend und überfordernd zugleich.
Wie können Eltern Verständnis für die Zeit entwickeln, in der ihr
Sohn/ihre Tochter vom Kind zum Erwachsenen wird? Sie bekommen
grundlegende Informationen zur psychosexuellen Entwicklung von
Jugendlichen und erfahren, wie sie „ticken“, was sie bewegt und mit
welchen Schwierigkeiten sie zu kämpfen haben.
In Kooperation mit pro familia.
5325 Di 26.01.16 19.00–21.00 Raum 2
Verwaltungsgebühr 3,00 €
Warum Erziehung nicht Drill bedeutet
Erwin Heigl, Diplompädagoge
Der kindliche Zorn
Wenn Kinder einen Zornanfall haben, bedeutet es für die Eltern
häufig eine starke Verunsicherung. Viele fragen sich, ob sie etwas
falsch gemacht haben, manche lassen sich auch provozieren und
werden selbst zornig. Passiert der Zornanfall in der Öffentlichkeit,
fühlen sich Eltern häufig wie an den Pranger gestellt.
Im Vortrag werden die Hintergründe des kindlichen Zorns untersucht. Anhand alltäglicher Situationen werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie man dem kindlichen Zorn auf eine gute, Kräfte schonende Weise begegnen und akute Konfliktsituationen entschärfen
kann.
5327 Do 28.01.16 20.00–21.30 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
AD(H)S – Was ist das und wie gehe ich damit um?
Felicitas Zech, Dipl.-Psychologin
Der Umgang mit Kindern, die unruhig sind, sich leicht ablenken lassen und schlecht mit Frustrationen umgehen können, ist häufig
herausfordernd. Dieser Vortrag möchte Anregungen geben, welche
Strategien im Umgang mit AD(H)S-Kindern hilfreich sein können
und wie sich Alltagssituationen entspannen lassen.
In Kooperation mit der Schulpsychologischen Beratungsstelle.
5328 Di 02.02.16 19.00–20.30 Raum 1
5,00 €
Paar 7,50 €
Hier geht es direkt zu unserem
Internetangebot auf
www.hdf-gp.de
77
ÝŘǼs¶NjǼÞɚs ĵsNjŘǼÌsNjƼÞs
ōNjĶÞsǣDÞNjĨĶs˚D_DŸĶĶ
ZĞĐŚĞŶƐĐŚǁćĐŚĞ͕>ĞŐĂƐƚŚĞŶŝĞ
Landratsamt Göppingen
Kreisjugendamt
/ŶĚŝǀŝĚƵĞůůĞƐ&ƂƌĚĞƌŬŽŶnjĞƉƚ
s>ͲĞƌƟĮnjŝĞƌƚ
ŶŐĞƵƐĂŵŵĞŶĂƌďĞŝƚŵŝƚůƚĞƌŶ͕>ĞŚƌĞƌŶ
ƵŶĚŐŐĨ͘:ƵŐĞŶĚĂŵƚ
dĞů͘ϬϳϭϲϰͬϴϬϬϭϴϭ
ǁǁǁ͘ůĞƌŶƚŚĞƌĂƉŝĞͲŵĂƌůŝĞƐͲďŝƌŬůĞ͘ĚĞ
Wir
verarbeiten
bevorzugt
heimische
Hölzer
mit
Oberflächen
nach
Ihren
Wünschen.
Eberhard E. Sodat
Schreinermeister
Quäkerstr. 11
73033 Göppingen
Tel. 07161/68880
Fax 07161 / 68860
[email protected]
www.schreiner-sodat.de
■ SCHREINEREI
■ INNENAUSBAU
■ NATÜRLICHE VOLLHOLZMÖBEL
Haben Sie noch einen Platz frei?
Pflegeeltern gesucht
Oberhofenstr. 6
73033 Göppingen
 07161 7 11 10
Ergotherapie für Kinder/Jugendliche
78
 bei Entwicklungsverzögerungen
 bei Lernstörungen/schulischen Problemen
 bei Verhaltensauffälligkeiten
 Training mit aufmerksamkeitsgestörten
Kindern nach Lauth & Schlottke
 Marburger Konzentrationstraining
 Psychomotorik
für Kinder, deren Eltern kurz- oder längerfristig
für die Erziehung und Vorsorge ausfallen.
Was sollten Sie mitbringen?
Stabile Lebensverhältnisse.
Zeit. Liebe. Geduld.
Einfühlungsvermögen.
Interessiert?
Mehr Informationen unter
Telefon 07161 202-672
www.landkreis-goeppingen.de
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Elterncoaching –
Wie aus Problemen Fähigkeiten werden
Angela Zahn, Systemische Familientherapeutin
Schlafprobleme, Verhaltensauffälligkeiten, Bettnässen u.v.m. – es
gibt viele Probleme, die Eltern belasten können. Aber: es ist einfacher, über Fähigkeiten als über Probleme zu reden. Es geht in diesem
Training darum, eine neue Kultur von Optimismus und Vertrauen
auf Fortschritte zu schaffen nach den Mottos:
mit Mut und Vertrauen auf Erfolg sind Ziele leichter zu erreichen,
mit Spaß gelingen auch schwierige Aufgaben leichter,
Kooperation ist die beste Voraussetzung für Lernen und Veränderung.
Kinder sind von sich aus zäh und reich an Ressourcen und deswegen können sie auch fast alles lernen.
Wir lernen und üben die einzelnen Schritte gemeinsam und tauschen unsere Erfahrungen aus.
Bitte mitbringen: Schreibzeug.
5330 Do 04.02.16 19.00–21.00 Raum 1
8,00 €
Paar 12,00 €
Alltag mit Kindern gestalten –
Zeitmanagement in der Familie
Hilde Huber, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin, Familienbegleitung
Jetzt beeil dich aber mal! Mach doch endlich! Trödel doch nicht so
rum! Wie oft müssen wir diese Sätze sagen? Kinder und Erwachsene
empfinden Zeit unterschiedlich, dies macht den gemeinsamen Tagesablauf oft chaotisch und unbefriedigend. Und dabei wollen wir
alle doch nur entspannt sein und uns wohlfühlen, Kindern Geborgenheit, Sicherheit und Selbstvertrauen vermitteln. Mit wenigen
Verhaltens- und Kommunikationsänderungen gelingt uns ein fröhlicheres und konstruktiv-effektiveres Miteinander.
5331 Mo 22.02.16 20.00–21.30 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Gute Betreuung für mein Kind
Wie kann eine Fremdbetreuung meines Kindes gut gelingen?
Ulrike Haas, Leiterin Referat Kinder und Jugend der Stadt Göppingen, Mitarbeiterinnen des Tagesmüttervereins e.V.
In den letzten Jahren ist das Angebot an unterschiedlichsten Betreuungsformen für Kinder unter drei Jahren gestiegen. Bei der Frage, welche Betreuungsform für Sie und Ihr Kind besonders passt,
gibt es viele Aspekte zu berücksichtigen. Welche Betreuungsformen
gibt es? Wie finde ich die richtige Betreuungsform? Wie können Sie
sich und Ihr Kind gut auf die neue Phase vorbereiten? Was erwartet
mich und mein Kind? Ist die Kindertagespflege teurer als eine Kinderkrippe? Der Vortrag bietet wertvolle Anregungen und Hilfen zur
Orientierung für einen gelingenden Berufseinstieg nach der Elternzeit.
1545 Mo 22.02.16 19.30–21.00 Raum 2
Verwaltungsgebühr 3,00 €
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Veränderungen und Krisen in der Familie
erfolgreich meistern
Dieses Angebot finden Sie auf Seite 102.
5332 Di 23.02.16 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Kinder haben ein Recht auf Risiko
Für Eltern von Kindergarten- und Grundschul-Kindern
Erwin Heigl, Diplompädagoge
Kinder müssen sich und die Welt ausprobieren, damit sie zu selbstbewussten und aktiven Erwachsenen heranreifen können. Dazu
brauchen sie gerade im Vorschulalter elementare körperliche Erlebnisse. Sie müssen lernen, mit Risiken fertigzuwerden, und das kann
auch einmal blaue Flecken oder Schlimmeres bedeuten. Zurufe und
der erhobene Zeigefinger machen das Kind nicht selbstständig und
lebenstüchtig, nur Erfahrung und Übung tun das.
5333 Mi 24.02.16 19.00–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Hausaufgaben – leichter gemacht
Marlies Birkle, Germanistin, Lerntherapeutin
An diesem Abend geht es darum, was Eltern tun können, um ihre
Kinder bei den Hausaufgaben angemessen zu unterstützen und welche Möglichkeiten es gibt, das Kind zur zügigen Erledigung seiner
Aufgaben anzuhalten. Thematisiert wird auch, wie Konflikte zu Hause
entschärft und der tägliche Hausaufgabenstress reduziert werden
kann. Dazu gehört auch der Umgang mit schulischen Vorgaben.
5334 Mi 24.02.16 20.00–22.00 Raum 1
8,00 €
Paar 12,00 €
Selbstbewusstes Kind oder kleiner Tyrann?
Clara Hirschauer, Dipl.-Sozialpädagogin
Wenn Eltern auch manchmal mit einem tiefen Seufzer vom „starken
Willen“ ihres Kindes sprechen, hat sich heute doch die Überzeugung
verbreitet, dass ein gesundes Selbstbewusstsein für Kinder wichtig
ist. Es wirkt sich positiv auf Leistungsvermögen und Leistungsbereitschaft aus, es ist die beste Vorbeugung vor Süchten aller Art, es
ist Schutz vor Gewalt und Gewaltbereitschaft.
Doch wo und wie muss der kindliche Wille auch begrenzt werden?
Was unterscheidet das selbstbewusste Kind vom „kleinen Tyrannen“? Und was können Eltern für die Entwicklung eines gesunden
kindlichen Selbstvertrauens tun?
5335 Di 01.03.16 20.00–21.30 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Auch wenn bei bestimmten Veranstaltungen kein Dozentenhonorar
anfällt, berechnet das Haus der Familie Villa Butz eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 3,00 € pro Person für Werbung, Organisation
und Kursdurchführung.
79
Psychische Auffälligkeiten im Kindesalter
Halbe Eltern – ganze Familie
Psychische Symptome sind ein verschlüsselter Ausdruck für inneres
Erleben. Manchmal sind sie lästig, manchmal beängstigend, aber
immer können sie dazu benutzt werden zu erkennen, was in der
Kinderseele vor sich geht. Der Referent erläutert eigene Fallbeispiele. Auch Erfahrungen von Teilnehmenden können besprochen und
analysiert werden.
5336 Mi 02.03.16 19.00–21.00 Raum 2
5,00 €
Paar 7,50 €
„Ich kann nicht mehr!“ Alle Alleinerziehenden kennen dieses Gefühl
sicherlich gut! Wer als „Eineltern-Familie“ zwischen Erschöpfung,
Angst, Wut und Schuld lebt und sich durchkämpft, löst viele Probleme – manche aber auch nicht. Wie kann ich als Elternteil mit meinen Kindern zu einer neuen Einheit zusammenwachsen, stark werden und Freude erleben?
5341 Mo 21.03.16 20.00–21.30 Raum 1
8,00 €
Paar 12,00 €
Kinder brauchen Regeln und Rituale,
um glücklich zu sein
Essen lernen am Familientisch
Rituale und Regeln spielen in der heutigen Zeit immer weniger
eine Rolle. Gerade für eine gelingende Kindererziehung sind sie
aber sowohl für die Kinder als auch für Eltern ein unverzichtbarer Bestandteil des familiären Miteinanders. Anhand von Beispielen aus dem Alltag soll dieser Abend dazu ermutigen, Rituale und Regeln wieder neu zu integrieren, um so die
Herausforderungen des sozialen Umfelds sowie des Familienlebens besser zu meistern.
5337 Mi 09.03.16 19.00–20.30 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Sinnvolle Regeln in der Familie
Für Eltern und Erzieher/-innen
Dr. Wolfgang Ettrich, Pädiater, Leiter des SPZ
der Alb Fils Kliniken i.R.
Katharina Steiert, Erzieherin, Fachkraft für Kleinkindpädagogik
Kinder müssen ungehorsam sein
Wie Eltern den Weg in die Selbstbestimmung ebnen
Erwin Heigl, Diplompädagoge
Werden unsere Kinder zu Tyrannen, wenn wir nicht wieder mehr
Gehorsam einfordern? Müssen wir konsequenter sein, mehr Grenzen setzen, nicht immer nur Verständnis zeigen? Oder verhindern
Regeln, Gebote, Verbote und Strafen, dass Kinder ihren eigenen Weg
ins Leben finden? Diesen Fragen werden wir anhand vieler Praxisbeispiele nachgehen, aber auch erfahren, was die Erziehungswissenschaft dazu sagt.
Ort: Grundschule im Stauferpark, Martin-Luther-King-Str.24-26
5338 Mi 16.03.16 20.00–22.00
3,00 €
Paar 5,00 €
Trotzphase – anstrengend, aber wichtig!
Monika Banschbach, Dipl.-Sozialpädagogin (BA)
Wenn das Kleinkind etwa 1½ Jahre alt ist, stellt sich, unübersehbar
für die Eltern und das Umfeld des Kindes, die so genannte Trotzphase ein. Zum ersten Mal zeigt sich das Ich des Kindes und sein Selbstbehauptungswille. Was geschieht in dieser wichtigen Entwicklungsphase? Und wie können Eltern mit den oft erstaunlich heftigen
Anfällen von Zorn und Energie umgehen? Was ist, wenn das Kind
keine Trotzphase hat?
5340 Mo 21.03.16 20.00–21.30 Raum 6
8,00 €
Paar 12,00 €
80
Aktuelle Angebote finden Sie im Internet: www.hdf-gp.de
Alleinerziehende zwischen Frust und Freude
Hilde Huber, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin, Familienbegleitung
Dieses Angebot finden Sie auf Seite 23.
1515 Di 22.03.16 19.30–21.00 Raum 2
Verw.geb. 3,00 €
Elfriede Domaier, Dipl.-Sozialpädagogin
Regeln bringen Klarheit in den Familienalltag und machen vieles leichter. Kinder brauchen Lob und Anerkennung, sie möchten sich angenommen fühlen, um glücklich und zufrieden zu
sein. Sie benötigen aber auch Grenzen, an denen sie sich orientieren können und Halt finden. Anhand von Beispielen aus dem
Erziehungsalltag wird deutlich gemacht, wie Sie sinnvolle Regeln für Ihr Familienleben entwickeln und liebevoll durchsetzen können.
5342 Mi 23.03.16 20.00–21.30 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Mein Kind wird gemobbt
Gewalt und Mobbing an Schulen
Sabine Färber, Erzieherin, Dipl.- Sozialpädagogin
Mobbing ist, insbesondere an Schulen, zu einem Massenphänomen geworden. Die Gewalt reicht von Beschimpfen über Erpressen bis hin zu körperlicher Gewalt wie Schlagen und Treten. Fast
jede dritte Schülerin oder jeder dritte Schüler ist betroffen von
Mobbing. Die Zahl ist beängstigend. Eine Auseinandersetzung damit ist für alle Betroffenen notwendig. In diesem Vortrag geht es
um die Erscheinungsformen und Ursachen von Gewalt und Mobbing an Schulen sowie die Möglichkeiten der Prävention bzw. Intervention.
5343 Di 05.04.16 20.00–21.30 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Autismus
Dr. Susanne Knecht, Leitende Ärztin am SPZ der Alb Fils Kliniken,
Kathrin Reimold, Diplom-Psychologin am SPZ
Was verbirgt sich hinter dem Begriff „Autismus“? Warum ist diese
Erkrankung gerade jetzt in aller Munde? Sie erhalten Informationen
zu den verschiedenen Störungsbildern, die sich hinter dem Begriff
verbergen können, sowie zur Diagnostik und zu verschiedenen Behandlungsansätzen.
5344 Mo 11.04.16 19.30–21.30 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Nein – doch – nein – doch!
Umgang mit Essen – Vorbeugung der Essstörung
Konflikte gehören zum Leben. Doch Eltern müssen nicht immer gewinnen, Kinder nicht stets verlieren. Je besser es uns gelingt, unser
Kind an konstruktiven Lösungen zu beteiligen, desto größer sind die
Aussichten auf ein friedliches und glückliches Miteinander. An diesem Abend werden wir ein einfaches Prinzip erarbeiten, das Ihnen
manchen eskalierenden Familienstreit ersparen kann.
5345 Mi 13.04.16 19.00–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Essstörungen sind leider keine Seltenheit mehr. Magersucht, Ess-BrechSucht und Esssucht oder auch „nur“ ständige Diäten und der Zwang zur
Gewichtskontrolle belasten das Familienleben. Gerade in der Pubertät
sind Jugendliche gefährdet, eine Essstörung zu entwickeln.
An diesem Abend wird es darum gehen, die Formen der Essstörungen kennen zu lernen, wie auch um die Frage, wie man als Eltern
oder Bezugsperson Einfluss auf eine gesunde Entwicklung von Kindern und Jugendlichen nehmen kann.
5348 Do 28.04.16 19.30–21.00 Raum 2
Verwaltungsgebühr 3,00 €
Erwin Heigl, Diplompädagoge
Wenn mir mal wieder der Gaul durchgeht
Mika Kienberger, Geburtsvorbereiterin GfG, familylab-Trainerin
Wer kennt das nicht: Unser Kind, das gerade noch so nett und lieblich war, will trotz Bettgehzeit spielen, keine Zähne putzen. „JETZT
REICHT´S!“, hören wir uns gerade noch rufen, bevor uns der Gaul
durchgeht. In der Folge überschreiten wir die Grenzen unseres Kindes mit der Begründung, dass unsere Grenzen überschritten wurden. Nachdem wir uns beruhigt haben, machen wir uns schwere
Vorwürfe und geloben Besserung. Das Ganze hat nur einen Pferdefuß: Garantiert gibt es ein nächstes Mal ...
Aggressionen gehören zu unseren Gefühlen. Wir brauchen sie, um
uns zu bewegen: auf das zu, was uns nährt und nützt und weg von
dem, was schadet. Gelernt haben wir jedoch, dass Aggressionen
„schlecht“ seien. Die Logik: Wir wollen keine Gewalt und deswegen
unterbinden wir unsere Aggressionen. Bis wir unser Kind zu Bett
bringen wollen und es uns mit ungeputzten Zähnen zu verstehen
gibt, dass Spielen jetzt viel besser ist.
Nach einem Einstiegsvortrag möchte ich mit Ihnen in einen regen
Austausch treten. Mit Hilfe von Übungen werden wir ins Gespräch
kommen.
5346 Mi 13.04.16 20.00–21.30 Raum 6
8,00 €
Paar 12,00 €
Familienalltag: das Geheimnis der drei „E“
Elfriede Domaier, Dipl.-Sozialpädagogin
Familie ist kein fertiges System, sondern ein ständiger Prozess, der
von allen Beteiligten immer weiter gestaltet wird. Die Faktoren sind
die drei E des Familienalltags: die Elternebene („Ist Familie ein hierarchisches System?“), das Echo der Kinder („Spiegeln Kinder das
Verhalten der Eltern wieder?“) und das Ergo der Familie („Wie werden Kinder fit für das Leben?“).
5347 Di 19.04.16 20.00–21.30 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
S’Café im Familientreff
Offener Treff für Mütter und Väter mit Kleinkindern dienstags
von 13.00 bis 17.00 Uhr und donnerstags von 9.00 bis 12.00
Uhr. Jeden 1. Donnerstag im Monat mit Frühstücksbüfett und
interessantem Thema. Einfach hereinspazieren und dabei sein!
Martina Wrobel, Dipl.-Sozialpädagogin, Gesundheitsamt Göppingen
Pubertät in der Familie – eine spannende Zeit
Gerhard Betz, Systemischer Familientherapeut, Psychologische
Familien- und Lebensberatung Geislingen
„Das Teenagergehirn ist ein Baustelle – und das Zimmer meist
auch!“ Was macht diese Zeit für Jugendliche und Eltern so spannend? Wie können Sie diese Phase in der jugendlichen und familiären Entwicklung gelingend gestalten oder doch zumindest einigermaßen unbeschadet überstehen? Dieser Frage soll in dem Vortrag
mit Diskussion nachgegangen werden.
5349 Di 03.05.16 20.00–21.30 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Wieviel Förderung braucht mein Kind?
Frühförderung, die wirklich nutzt
Erwin Heigl, Diplompädagoge
Skifahren mit drei, englisch mit fünf, Medienkompetenz mit sieben
– Lernt Hans wirklich nie mehr, was Hänschen nicht gelernt hat?
Wie Eltern sich und ihre Kinder vor überzogenen Leistungsanforderungen schützen, werden wir an diesem Abend gemeinsam erörtern. Und warum Sie Ihr Kind besser Sandkuchen backen lassen,
statt es mit PC-Lernspielen zu fördern, erfahren Sie auch.
5350 Mi 04.05.16 19.00–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Zappelphilipp und Co.
Anja Tochtermann, Heilpraktikerin
Alle Eltern wollen, dass ihr Kind glücklich ist und im Leben vorwärts
kommt. Das Leben hat aber so einige Stolpersteine parat. Dazu zählen auch Probleme mit der Aufmerksamkeit, im Lernen und im Umgang mit anderen. Diagnosebegriffe wie ADHS bescheinigen die
Schwierigkeiten, bewusstseinsverändernde Medikamente sollen
beruhigen.
Doch was steckt hinter den Problemen und was können Eltern und
Erzieher wirklich tun, um Kindern mit Aufmerksamkeitsschwierigkeiten zu helfen?
5351 Do 12.05.16 19.30–21.00 Raum 16
8,00 €
Paar 12,00 €
81
Felix, mach mal!
Vom Rechts-Vor-Links gesunder Erziehung
Kay Rurainski, Heilpädagoge, Erziehungsberater
Ein Kind bekommt pro Tag ca. 400 Anweisungen. Da ist Widerstand garantiert! Widerstand kostet Kraft – Elternkraft. Aber es
geht auch anders: mit dem „Rechts-Vor-Links gesunder Erziehung“. Wäre doch schön, wenn Zähneputzen, Hausaufgaben, Zimmer aufräumen selbstverständlich werden. Das Beste daran ist:
Sie können die Fertigkeiten gleich am nächsten Tag ausprobieren
und werden positive Veränderungen feststellen. Damit Sie langfristig ein Klima der Kooperation in Ihrer Eltern-Kind-Beziehung
schaffen, brauchen Sie Übung. Aber jetzt wissen Sie, WAS Sie üben
können.
5352 Do 12.05.16 20.00–22.00 Raum 2
12,00 €
Gefahren der neuen Medien
Thorsten Göthe, Polizeihauptmeister
Unsere Gesellschaft und das Leben unserer Kinder und Jugendlichen werden durch digitale Medien beeinflusst. Sie bergen neben
einer Fülle an Informationen und Möglichkeiten auch Gefahren, die
uns Erwachsenen oft nicht oder nicht in vollem Umfang bewusst
sind. Herr Göthe vom Polizeipräsidium Ulm/Referat Prävention kann
uns detailliert Auskunft geben zu den Medienwelten Jugendlicher,
insbesondere zu den Themenfeldern soziale Netzwerke, jugendgefährdende Inhalte, Cybermobbing, sicherer Umgang mit Smartphone und Tablet, Persönlichkeits- und Urheberrechte, Identitätsdiebstahl u.v.m. Sie erhalten an diesem Abend ferner eine
Informationsbroschüre zum Thema, die auch hilfreiche Internetlinks
beinhaltet.
5355 Mi 15.06.16 19.00–20.30 Raum 2
Verwaltungsgebühr 3,00 €
Wege aus der Brüllfalle
Gabriele Clement-Läßle, Dipl.-Sozialarbeiterin (FH)
Ein Film- und Diskussionsabend für Erziehende zur Stärkung des
Selbstbewusstseins oft entmutigter und kraftloser Eltern. Wege aus
der Brüllfalle vermittelt in einfach nachvollziehbaren Schritten ein
Konzept, mit dessen Hilfe sich Eltern – auch nach häufigen vergeblichen Bitten – ohne Brüllerei und Androhung von Gewalt durchsetzen und ihre Kinder respektvoll behandeln.
5356 Mo 27.06.16 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Systemische Lösungen bei schwierigen Kindern
Anja Tochtermann, Heilpraktikerin
Bei manchen Kindern oder in besonderen Situationen kommen Eltern oder Erzieher einfach an ihre Grenzen. Um die Kinder besser
verstehen zu können oder zu begreifen, was jeder Konflikt dem Erziehenden zeigen kann, arbeiten wir mit der Möglichkeit des Rollentausches.
5937 Mi 08.06.16 19.30–22.00 Raum 2
10,00 €
82
Kinder mit Rechenschwäche –
wie kann ich mein Kind unterstützen?
Monika Gruner, Verhaltenstherapeutin
Die Ursache einer Teilleistungsstörung wie Rechenschwäche / Dyskalkulie ist vielschichtig zu sehen.
In der Regel liegt ein Zusammenwirken verschiedener Faktoren den
Lern/Leistungsstörungen zugrunde. Unabhängig von den Ursachen
gibt es jedoch Einiges, was Eltern konkret tun können, um ihr Kind,
das an einer Dyskalkulie leidet, konkret zu unterstützen. Darauf wird
im Vortrag eingegangen. Das Skript des Vortrags ist bei Interesse für
5,00 Euro erhältlich.
5357 Mi 06.07.16 19.30–21.30 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Seminare zu Erziehungsfragen
Kurse der Elternschule – Kooperation von VHS, Evang. und Kath.
Erwachsenenbildung und Haus der Familie Villa Butz.
Starke Eltern – starke Kinder
Hilde Huber, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin,
Familienbegleitung
Eltern sein ist etwas Wunderbares, aber jeder stößt auch immer wieder an seine Grenzen. Zunehmend wünschen sich Mütter und Väter
Unterstützung bei ihrer verantwortungsvollen Aufgabe. Der Kurs
will dazu seinen Beitrag leisten.
Infoabend (keine Anmeldung erforderlich)
5505 Mi 23.09.15 19.30–20.30
gebührenfrei
Kurs (Anmeldung bei der VHS Göppingen, Tel. 650 800)
5506 Mi 30.09.15 19.30–22.00
10
60,00 €
Paar 90,00 €
Abenteuer Erziehung
Barbara Hofgärtner, Dipl.-Sozialpädagogin, Elternbegleiterin
Kinder wollen die Welt entdecken. Kinder sind von Geburt an
neugierig und voller Tatendrang. Dabei brauchen sie Eltern, die
sie liebevoll und achtsam in ihrer Entwicklung begleiten. Kinder
großzuziehen beschert uns Eltern die glücklichsten und oftmals
auch die kritischsten Momente unseres Lebens. Wir lieben unsere Kinder. Gleichzeitig bringen sie uns manchmal „auf die Palme“
oder an den Rand der Verzweiflung. Ziel dieses Kurses, der sich
an Mütter und Väter von Kindern im KiTa-Alter richtet, ist es in
der Erziehung sicherer zu sein und diese Stärke an Ihr Kind weiterzugeben die Beziehung zu Ihrem Kind zu stärken Gelassenheit im
Umgang mit schwierigen Situationen zu erlangen Grenzen liebevoll
und bestimmt zu setzen.
Im Zentrum des Kurses stehen Ihre Alltagserfahrungen und der
Austausch mit den anderen Eltern der Gruppe.
5502 Mi 07.10.15 09.30–11.00 Raum 1
4
40,00 €
5503 Di 07.06.16 19.30–21.00 Raum 1
4
40,00 €
Abbuchung von Kursgebühren
Das Haus der Familie Villa Butz bucht Gebühren erst nach Kursbeginn ab. Sie vergessen keine Zahlungstermine mehr. Machen
Sie mit! Geben Sie uns eine Einzugsermächtigung.
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
KESS erziehen
Für Eltern mit Kindern im Alter von 3 bis 10 Jahren
Raphaela Wagner, Kess-Trainerin, Gemeindereferentin
Der Kurs will Sie als Eltern stärken, damit Sie mit Erfolg und zur
beiderseitigen Zufriedenheit Ihre Kinder erziehen können. Weitere
Informationen finden sie unter www.kess-erziehen.de
Anmeldungen bis Mittwoch, 28.10.2015 unter Tel. 96336-20, Kath.
Erwachsenenbildung.
Ort: Gemeindehaus St. Maria, Ziegelstr. 11
5504 Mo 09.11.15 19.30–21.45
5
40,00 €
Paar 45,00 €
Pubertät ... wenn Kinder flügge werden
Für Eltern von Jugendlichen im Alter von 12 bis 16 Jahren
Thomas Meyer-Weithofer, Sozialwissenschaftler, Leiter der Evangelischen Erwachsenenbildung
Ziel ist, Eltern von Kindern in der Pubertät darin zu unterstützen,
den „richtigen“ Weg für sich im Umgang mit ihrer Tochter oder ihrem Sohn zu finden.
Mit der Pubertät verändert sich vieles, nicht nur für Jugendliche, auch für Mütter und Väter. Jugendliche haben den
Wunsch, endlich tun und lassen zu können, was sie wollen.
Und Mütter und Väter wollen ihre Kinder unterstützen, so dass
sie selbstständig und erwachsen werden. Aber wie kann dieses
Loslassen gelingen, wie kann der gemeinsame Alltag erträglich
gestaltet werden?
Inhalte: Miteinander reden – Pubertätsverlauf und Kommunikation,
Erwachsen werden – Peergroups und „falsche Freunde“, Das erste
Mal – alles über Sex, Eltern in der Pubertät – sich als Mann und Frau
nicht aus dem Blick verlieren
Anmeldeschluss: 21.03.2016.
5507 Di 05.04.16 19.00–21.30 Raum 1
4
50,00 €
inkl. Material 10,00 €
Auf eigenen Beinen stehen –
Vertrauen, spielen, lernen
Ein Kurs für Eltern und Tagespflegeeltern
mit Kindern zwischen 0 und 3 Jahren
Monika Banschbach, Dipl.-Sozialpädagogin (BA)
Dieser Kurs vermittelt auf lebendige Weise Kenntnisse über die Bedürfnisse, Möglichkeiten und Entwicklungsschritte der 0- bis 3-Jährigen.
Schwerpunkte sind dabei:
– Aufbau von sicheren Bindungsbeziehungen
– hilfreiches Erziehungsverhalten
in der Trotzphase
– Unterstützung des selbstständig Werdens
– Grenzen setzen
– Spiele und Spielmaterialien
– Alltags- und Stressmanagement
Es wird eine Kinderbetreuung angeboten.
5501 Mo 30.05.16 09.00–11.00 Raum 6
4
50,00 €
inkl. Material 10,00 €
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Fortbildung für pädagogische Berufe
Wald- und Naturpädagogik
Claudia Fader-Kratt
Elemente der Wald- und Naturpädagogik können in den Alltag jeder Kindertageseinrichtung einfließen. Was bietet die Wald- und Naturpädagogik und warum ist sie gerade in der heutigen Zeit, wo täglich sehr viele
Eindrücke auf die Kinder einströmen, so wichtig? Wir werden uns vor Ort,
nämlich im Wald, in Theorie und Praxis mit dem Thema beschäftigen.
Treffpunkt: Wanderparkplatz zum Wannenhof (GP Richtung Hohenstaufen, nach Bushaltestelle rechts abbiegen, Schild Waldkindergarten/Wannenhof)
Bitte mitbringen: Vesper, Getränk; Sitzmatte, Taschenmesser
5802 Sa 17.10.15 10.00–15.00
22,50 €
Inklusion in der Kinder- und Jugendarbeit
Michael Tränkle, Dipl.Sozialpädagoge
Was bedeutet eigentlich Inklusion und was habe ich damit zu tun, z.B.
als Ehrenamtliche/r im Verein? Die UN-Behindertenrechtskonvention
soll Menschen mit Behinderung die Teilhabe in allen gesellschaftlichen Bereichen garantieren – so auch im Freizeitbereich. Familien mit
Kindern und Jugendlichen mit einer Beeinträchtigung sollen ihre Freizeit nach ihren persönlichen Bedürfnissen, Wünschen und Fähigkeiten gestalten können und zwar da, wo dies auch alle anderen Familien
mit Kindern und Jugendlichen ohne Beeinträchtigung tun.
Der Fortbildungsabend richtet sich an alle, die ehrenamtlich oder
beruflich Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche und deren
Familien bereithalten und diese gerne für Teilnehmer/-innen mit
einer Beeinträchtigung öffnen möchten.
In Kooperation mit der Lebenshilfe Göppingen.
5803 Fr 23.10.15 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Interkulturelles Training – Flüchtlingskinder in der KiTa
Dieter Albert, Evang. Migrationsdienst Diakon. Werk Württemberg
Aktuell nimmt die Zahl der Flüchtlinge zu, deren Kinder in KiTas aufgenommen werden. Erzieher/-innen gehen täglich mit dieser Realität um.
Rechtliche, soziale und gesellschaftliche Erfahrungen stellen sie immer
wieder vor neue Herausforderungen. Ein gelingender Umgang mit
Menschen anderer Herkunft ist dabei das Ziel aller Bemühungen.
Ziel dieser Fortbildung ist es, durch praktische Übungen und Informationen innere Bilder und Gefühle erfahrbar zu machen und interkulturelle Kompetenzen zu trainieren. Eigene Erfahrungen werden
bearbeitet und reflektiert. Ansetzend an den bereits vorhandenen
Kompetenzen und Erfahrungen befassen wir uns mit den Schwerpunkten Wahrnehmung, Kulturen und Werte sowie Flucht/Asyl und
setzen dies in Bezug zur Alltagspraxis. So werden Sie versierter im
Umgang mit dem Thema Flucht und Asyl im KiTa-Alltag.
Kooperation mit der Evang. Kindergartenfachberatung.
Ort: Oberhofen-Gemeindehaus Göppingen, Ziegelstr. 2/1
5817 Fr 13.11.15 09.00–16.00
50,00 €
Ort: Evangelisches Gemeindehaus Bezgenriet
5818 Mi 20.04.16 09.00–16.00
50,00 €
83
Kinder in Not
Elterngespräche kompetent führen
Erzieher und Erzieherinnen sind für viele Kinder Vertrauenspersonen. Was können sie tun, wenn sie Anzeichen für Gefährdung der
Kinder durch körperliche, seelische oder sexuelle Misshandlung,
Vernachlässigung oder Verwahrlosung bemerken?
Folgende Fragen werden thematisiert: Wie kann ich die Anzeichen
für Kindeswohlgefährdung erkennen? Wie spreche ich mit dem
Kind? Wie rede ich mit den Eltern so, dass sie zusammen mit mir
daran arbeiten, die Lage des Kindes zu verbessern? Wie sieht ein
sinnvolles Vorgehen bei Kindeswohlgefährdung aus und welche
Rolle habe ich in der Hilfekette? Was kann ich tun, wenn meine
persönliche und berufliche Grenze erreicht ist, damit die Hilfekette
nicht abreißt?
5804 Do 21.01.16 19.30–21.30 Raum 2
17,00 €
Erziehungspartnerschaft lebt vom Austausch über das Kind. Gespräche zwischen Eltern und pädagogischen Fachkräften gehören
zum täglichen Miteinander in der KiTa. Entwicklungs-, Anlass-, Türund Angelgespräche – wir kommunizieren fortwährend. In dieser
Fortbildung erhalten Sie Impulse und Tipps für Gespräche mit Eltern, die zur persönlichen Umsetzung anregen sollen. Gesprächstheorie und praktische Übungen, eigene Erfahrungen und Reflexion
sollen Sie für den Alltag sensibilisieren. Dabei liegt ein besonderer
Schwerpunkt auf dem souveränen Führen von Entwicklungsgesprächen.
5810 Sa 12.03.16 09.00–14.00 Raum 2
52,00 €
Michael Pfeifer, Diplom-Psychologe
Unter Dreijährige in KiTas
Inklusion im Kindergarten
Michael Tränkle, Dipl.-Sozialpädagoge
Wir dürfen zwischenzeitlich davon ausgehen, dass sich bedarfsgerechte Angebote zur außerfamiliären Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern unter drei Jahren vielfältig positiv auswirken
können.
Allerdings müssen diese Angebote qualifiziert und gut mit dem Elternhaus abgestimmt sein. Wie dies geschehen kann und welche
wichtigen Fragestellungen dabei beachtet werden müssen, wird in
dieser Fortbildung besprochen.
5805 Sa 06.02.16 09.00–16.00 Raum 6
62,50 €
„Inklusion ist verwirklicht, wenn jeder Mensch in seiner Individualität von der Gesellschaft akzeptiert wird und die Möglichkeit hat, in
vollem Umfang an ihr teilzuhaben oder teilzunehmen“ (Wikipedia).
Wie kann dies im Kindergarten gelingen? Wie können sich Kindertagesstätten auf den Weg machen, Einrichtungen für ALLE Kinder zu
werden? Wo könnte es für besondere Kinder Barrieren im Kindergartenalltag geben?
Diesen und anderen Fragen rund ums Thema Inklusion im Kindergarten wollen wir an diesem Abend nachgehen.
In Kooperation mit der Lebenshilfe.
5811 Fr 08.04.16 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Umgang mit verhaltensoriginellen Kindern
Jungen sind anders – Mädchen auch
Hans-Jochen Wagner, Dipl.-Soz. Päd
Horst Zapadlo, System. Therapeut
Oft fallen bereits in der KiTa Kinder auf, die anders sind: besonders
lebhaft, besonders schwierig, besonders auffällig. Wie geht man mit
diesen Kindern um, die häufig als Hauptbelastungsquelle für Erzieherinnen und Erzieher genannt werden? Um Handlungsalternativen
entwickeln zu können, werden im Seminar folgende Punkte beleuchtet: alternative Sichtweisen für die Bewertung von Verhaltensweisen, Akzeptanz und Wertschätzung als Grundlage zur Veränderung von Verhalten, lösungs- und ressourcenorientierte Gespräche
mit Kindern und Eltern.
5806 Mi 17.02.16 18.30–21.30 Raum 2
12,00 €
Körpersprache im Kindergarten
Dr. Vesna Miljak, Entspannungs- und Körpertherapeutin,
Zahnärztin
84
Elke Andersen, Erzieherin/Heilpädagogin
Die Körpersprache ist der Ausdruck unseres inneren Wünschens,
unseres Befindens und unserer Gefühle – nicht nur im Erwachsenen, sondern auch im Kindesalter. Die verbale Sprache, mit der
die Kindergartenkinder häufig überfordert sind, reicht meist
nicht aus, um ihrer Umgebung zu signalisieren, dass sie in der
Begegnung mit anderen wahrgenommen und respektiert werden
wollen. Aus diesem Grunde senden die Kinder Körper- und Verhaltenssignale aus – die sogenannte Körpersprache. Das Ziel des
Vortrages ist es, den Erzieher/ -innen das „Lesen“ dieser Botschaften zu erleichtern und die eigene Körpersprache besser zu
verstehen.
5807 Fr 11.03.16 18.00–20.00 Raum 2
12,00 €
Gerhard Betz, Systemischer Familientherapeut, Psychologische
Familien- und Lebensberatung Geislingen
Jungen und Mädchen haben jeweils ihre eigene individuelle kindliche Identität – und Jungen und Mädchen entwickeln ihre eigene
geschlechtliche Identität. Jungen spielen im Kindergarten andere
Spiele als Mädchen, verhalten sich anders, häufig expansiver und
aggressiver. Sie übernehmen männliche Rollenbilder, so wie die
Mädchen weibliche übernehmen.
Was steckt hinter diesen unterschiedlichen Verhaltensweisen? Was
brauchen Jungen und Mädchen, um ihre Identität zu finden? Wie
können wir sie als Erzieher/-innen im Kindergarten besser verstehen? Wie kann angemessen auf „jungenhaftes“ und „mädchenhaftes“ Verhalten reagiert werden? Beispiele und Fragen aus der alltäglichen Praxis werden aufgenommen und erörtert.
5812 Sa 16.04.16 09.00–16.00 Raum 2
40,00 €
Kennen sie schon unseren Gutschein?
Das ideale Geschenk
für Familien,
MitarbeiterInnen
in Firmen, Behörden
und Banken…
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Achtsame Erziehung, Bildung und Betreuung von
Kindern unter 3 Jahren
Angelika Plechaty, Dipl.-Sozialpädagogin
Inhalte dieses Seminars:
– Einführung in die Pädagogik von Emmi Pikler und Maria Montessori
– achtsame Beziehung zwischen Erwachsenem und Kind
– feinfühlige Pflege
– Entwicklungsthemen von 0 bis 3 Jahren
– die vorbereitete Umgebung für selbstständige Aktivität
(Raumgestaltung, freies und didaktisches Spielmaterial)
– die Aufmerksamkeit des Kindes beim freien Spiel
– die Rolle der Erzieher/-in
Weitere mögliche Themen: die selbstständige Bewegungsentwicklung, Bindung und Eingewöhnung, Kinder untereinander.
Arbeitsweise: Kurzvorträge, kurze Filme, Übungen, kollegialer Austausch. Das Seminar kann auch als Inhouse-Fortbildung in Ihrer
KiTa gebucht werden.
Kurstage Freitag 16:00 – 21:00 Uhr und Samstag 09.00 – 12:00 Uhr
Ort: Tagesmütterverein, Ziegelstraße 35, Göppingen
5813 Fr 22.04.16 16.00–21.00
2
57,00 €
Umgang mit traumatisierten Kindern
Michael Pfeifer, Diplom-Psychologe
Kinder, deren seelische Kapazität überlastet wurde, z.B. durch Unfall,
Misshandlung, Probleme der Eltern, können traumatisiert werden.
Danach ist nichts mehr wie es war – weder für das Kind noch für die
Angehörigen. Scheinbar harmlose oder neutrale Reize können das
Kind in die ursprüngliche traumatische Situation zurückversetzen.
Das Kind benimmt sich dann völlig unerklärlich und überraschend
„anders“. Sein Verhalten passt nicht zur Situation in der Gegenwart.
Sie erfahren an Hand von praktischen Fallbeispielen, wie Traumata
entstehen, wie sie sich auswirken und wie Sie als Erzieher und Erzieherinnen dem Kind helfen können, um nicht immer wieder von alten traumatischen Erlebnissen überwältigt zu werden.
5814 Do 23.06.16 19.30–21.30 Raum 2
17,00 €
Fortbildung für Eltern-Kind-Gruppenleiter/-innen
Erste Gehversuche
Leitung: Thomas Meyer-Weithofer, Leiter Evang. Erwachsenenbildung
„Erste Gehversuche“ machen die Kleinen bis zum Kindergartenalter,
oft aber auch die Eltern, die in Kirchengemeinden solche Gruppentreffen organisieren und durchführen.
Bei unseren Fortbildungsabenden wird im 1. Teil ein interessantes
Thema mit einer Fachreferentin besprochen.
Nach der inhaltlichen Phase schließt sich noch eine kurze Einheit
mit „best of…“-Sammlung und kollegialer Beratung an. Bitte bringen Sie auf einer DIN-A-4-Seite eine gute Idee für die inhaltliche
Gestaltung einer Eltern-Kind-Gruppen-Phase mit. Wir sammeln
und so bekommt jede Teilnehmerin viele neue Ideen.
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Der 3. Teil steht unter dem Motto: Austausch, Info-Börse und kollegiale Beratung.
In Kooperation mit der Evang. und Kath. Erwachsenenbildung.
Rituale für Kinder
Elfriede Domaier, Dipl.-Sozialpädagogin
1. Rituale sind uns im Alltag geläufig und wichtig. In unserer
schnelllebigen Zeit bringen sie Verlässlichkeit und Struktur in den
Tagesablauf und tragen so zu Ruhe und Gelassenheit bei.
Darüber hinaus sind sie etwas Individuelles und Einmaliges. Allen
Ritualen liegen jedoch bestimmte Abläufe zugrunde. Für die einzelnen Schritte gibt es besondere Symbole, mit denen wir uns an
diesem Abend auseinandersetzen wollen. Breiten Raum nimmt
auch die Umsetzung eigener Rituale in der Familie ein.
2. „Best of …“ Sammlung
3. Austausch, Info-Börse und kollegiale Beratung.
5820 Do 15.10.15 19.00–21.15 Raum 2
8,00 €
Sensibler Umgang mit Teilnehmern aus anderen
Kulturkreisen
Dragica Horvat, Interkulturelle Trainerin
1. Unsere Bevölkerung wird immer vielfältiger und bunter: Immer
mehr Mitbürger haben ihre Wurzeln in einem anderen Land. Oft
möchte man einen besseren Kontakt zu ihnen aufbauen, weiß
aber nicht, wie. Wie können wir das gemeinsame Leben für alle
Seiten fruchtbar und auf Augenhöhe gestalten? An diesem Abend
werden Sie in den kultursensiblen Umgang eingeführt, was durch
praktische Übungen untermauert wird.
2. „Best of …“ Sammlung
3. Austausch, Info-Börse und kollegiale Beratung.
5821 Mi 03.02.16 19.00–21.15 Raum 1
8,00 €
Der groovende Tanzbär und seine Freunde
Elke Gulden, Tanzpädagogin und Autorin
1. Neue kreative Ideen, integriert in einem bewährten Konzept. Der
Tanzbär fördert spielerisch das Interesse der Kinder an Kreativität,
Musikalität und Bewegung. Fröhliche und ausgeglichene Kinder
sind das Ergebnis.
Lassen Sie uns Ihre Gruppentreffen mit neuen, spritzigen und
witzigen Ideen bereichern, so dass jedes musikalische Angebot zu
einem neuen, spannenden Abenteuer mit den kleinen Tanzbären
wird. Die inhaltlichen Angebote sind besonders gedacht für Kleinkinder zwischen 1½ und 3 Jahren.
2. „Best of …“ Sammlung
3. Austausch, Info-Börse und kollegiale Beratung.
Anmeldeschluss 13.06.2016
Ort: Evang. Gemeindehaus, Sommerhalde, Faurndau
5822 Mo 20.06.16 17.30–19.00
8,00 €
Sie haben ein Kind unter einem Jahr und wünschen Unterstützung
durch wellcome?
Wenden Sie sich an unsere Mitarbeiterin Frau Petra Schmidt, Tel.
07161/96 05 116.
85
86
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Tagesmütter / Tagesvater –
Herausforderung und Bereicherung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Kurs II – IV
In Kooperation mit dem
Tagesmütterverein Göppingen e.V.
Tagesmutter – ein Beruf für mich?
Andrea Mönich, Dipl.-Sozialpädagogin
Tagesmutter – wäre das etwas für Sie? An diesem Abend erhalten
Sie umfassende Informationen, wie Ihr Alltag als Tagesmutter aussieht und wie Sie Tagesmutter werden können.
Ort: Tagesmütterverein, Ziegelstraße 35, Göppingen
5901 Do 15.10.15 20.00–21.30 Verwaltungsgebühr
3,00 €
5902 Do 16.06.16 20.00–21.30 Verwaltungsgebühr
3,00 €
Qualifizierungskurse für Tagesmütter/Tagesväter
Mitarbeiterinnen des Tagesmüttervereins e.V.
Die Qualifikation von Tagespflegepersonen ist ein
wichtiger Bestandteil zur Qualitätssicherung innerhalb der Kindertagespflege. Dazu bietet der
Tagesmütterverein Göppingen in Zusammenarbeit mit dem Haus der Familie mehrmals jährlich Qualifizierungskurse an. Die Kurse entsprechen den Vorgaben des Landes Baden-Württemberg
im Umfang von 160 Unterrichtseinheiten (UE) und dem Curriculum
des Deutschen Jugendinstituts in München. Das Gütesiegel für die
Qualifizierungskurse wurde durch den KVJS verliehen.
Gü
tes
i
ge
fle
sp
sprogramm Kind
tion
ert
Ak
ag
el
e
eg
Die Grundqualifizierung teilt sich in 4 Kurse auf. Nach erfolgreicher Teilnahme aller vier Kurse kann die Kursgebühr zum Teil erstattet werden.
Für die Qualifizierungskurse I bis IV melden sie sich bitte direkt beim
Tagesmütterverein Göppingen an: Ziegelstr. 35, 73033 Göppingen,
Tel: 07161-963310, [email protected], www.tmv-gp.de
Kurs I
Rund um
Erziehung
Sie haben pädagogisches Geschick und Einfühlungsvermögen? Sie
möchten Kinder betreuen, in Ihrem Haushalt, gemeinsam mit anderen Tagesmüttern in anderen geeigneten Räumen oder als Kinderfrau im Haushalt einer Familie? Dieses Fortbildungsangebot bietet
Ihnen die Möglichkeit, sich mit der besonderen Situation eines Tagespflegekindes vertraut zu machen und sich mit Ihren eigenen
Erziehungsvorstellungen und den Anforderungen an Tageseltern
auseinander zu setzen.
Kurs I bereitet Sie auf Ihre Tätigkeit als Tagesmutter/Tagesvater vor
und vermittelt Ihnen pädagogisches Grundwissen unter Einbeziehung Ihrer Erfahrung in der Erziehung von Kindern.
Ort;: Tagesmütterverein Göppingen, Ziegelstr. 35,
5903 Fr 13.11.15 09.00–11.30
10
36,00 €
5904 Mi 13.01.16 09.00–11.30
10
36,00 €
5905 Mo 07.03.16 19.30–22.00
10
36,00 €
Ort: Haus der Familie Geislingen, Gutenbergstraße
5906 Mi 23.09.15 09.00–11.30
10
36,00 €
begleitet Sie in Ihrer Tätigkeit als Tagesmutter und vertieft ihr pädagogisches Grundwissen. Sie reflektieren Ihr eigenes Verhalten gegenüber den Kindern und den abgebenden Eltern und erhalten Anregungen, mit Konfliktsituationen sinnvoll umzugehen.
Kurs II Ort: Tagesmütterverein Göppingen, Ziegelstr. 35,
5908 Do 17.09.15 09.00–11.30
10
40,00 €
5909 Fr 19.02.16 09.00–11.30
10
40,00 €
5910 Mo 06.06.16 19.30–22.00
10
40,00 €
Ort: Haus der Familie Geislingen, Gutenbergstraße
5907 Mi 04.05.16 09.00–11.30
10
40,00 €
Kurs III Ort: Tagesmütterverein Göppingen, Ziegelstr. 35,
5911 Fr 06.05.16 09.00–11.30
12
48,00 €
5912 Do 14.01.16 09.00–11.30
12
48,00 €
Kurs IV Ort: Tagesmütterverein Göppingen, Ziegelstr. 35,
5913 Mo 14.09.15 19.30–22.00
15
69,60 €
5914 Do 14.04.16 09.00–11.30
15
69,60 €
Ihre Kinder/Tageskinder können während der Kurszeiten von qualifizierten Tagesmüttern betreut werden. Die Anmeldung der Kinder
erfolgt bei Kurs-Anmeldung der Teilnehmenden. Für die Kinderbetreuung ist ein Unkostenbeitrag von 3.00 € pro Tag zu bezahlen.
Tätigkeitsbegleitende Fortbildungen
Erste Hilfe bei Kindernotfällen – 13,5 UE
Marie-Theres Feldmaier, Ausbilderin Erste Hilfe
Hier lernen Sie Erste-Hilfe-Maßnahmen an Kindern. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Kinder sicher begleiten und in Notsituationen oder bei
Unfällen handlungsfähig sein können. (13,5 UE). Ermäßigte Gebühr
für ehrenamtlich Engagierte und Tagesmütter. 35,00 €.
In Zusammenarbeit mit dem Malteser Hilfsdienst.
7102 Mo 05.10.15 20.00–22.30 Raum 1
4
38,00 €
7103 Mo 09.11.15 20.00–22.30 Raum 1
4
38,00 €
7104 Mo 29.02.16 20.00–22.30 Raum 2
4
38,00 €
Auf Vorrat gekocht – 4 UE
Anne Heister, Hauswirtschaftsmeisterin
Kochen und genießen Sie leckere Gerichte, die Kinder lieben und die,
leicht abgewandelt, auch an den nächsten Tagen sehr gut schmecken.
Lebensmittelkosten nach Verbrauch.
5920 Di 22.09.15 19.00–22.00 Raum 4
12,00 €
Kinder brauchen Werte – 3 UE
Angelika Kirchner, Erzieherin
Werte sind ein innerer Kompass auf dem Weg durchs Leben und ein wichtiger Bestandteil der Erziehung. Gelingende Werteerziehung heißt, an ein
Kind zu glauben und es ernst zu nehmen. Aber welche Werte sollen wir
Kindern mit auf den Weg geben – und wie vermittelt man diese am besten?
Gemeinsam wollen wir nach Antworten suchen und Anregungen zusammentragen, wie Kinder Orientierung im Leben bekommen, sich angenommen fühlen und zu selbstständigen Menschen heranwachsen.
Ort: Tagesmütterverein, Ziegelstraße 35, Göppingen
5921 Do 01.10.15 19.30–22.00
10,00 €
87
Auf die Bühne, fertig los! – 9 UE
Theaterspielen mit Kindern
Traute Surborg-Kunstleben, Theaterpädagogin
Im Spiel nehmen wir verschiedene Rollen ein, spielen mal den Zauberer, die Königin und den „verwunschenen Frosch“. Spielerisch machen wir uns mit dem Zauber der Bühne vertraut und fördern somit
ein ganzheitliches Lernen mit allen Sinnen.
Mit Kostüm und Requisit, Körpersprache und Bewegung, Vorstellungskraft und Verfremdung wollen wir Theater-Spiel aus der Improvisation
heraus entstehen lassen und dabei erfahren wir, wie mit wenigen
„Spielregeln“ und einfachen Mitteln auf der Bühne Überraschendes und
Spannendes sichtbar wird: wie sich gespannte Stille und herzhaftes Lachen einstellen, wenn wir „spielenderweise“ in der Verfremdung von
Rolle und szenischen Vorgaben WIRKLICH HANDELN – ALS OB.
Theater-Spiel fördert die soziale und emotionale Intelligenz des Kindes wie auch die Persönlichkeitsentwicklung.
Jede/r kann spielen – auch ohne jede Vorerfahrung!
5922 Sa 10.10.15 10.00–17.00 Raum 3
42,00 €
Kinder, die trauern, gut begleiten – 3 UE
Gabriele Ulmer, Theologin, Trauerbegleiterin
Wenn Kinder Fragen zum Thema Tod und Sterben haben, herrscht oft
Unsicherheit darüber, ob und wie mit Kindern über dieses Thema gesprochen werden kann. Insbesondere die Betreuung von Kindern, die mit
Krankheit, Sterben und Tod naher Angehöriger belastet sind, ist für Tagespflegepersonen keine einfache Aufgabe. Wie trauern Kinder? Welche Begleitung brauchen sie? Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es?
Eine erfahrene Kinder- und Jugendtrauerbegleiterin gibt Tipps, wie
in der Tagespflege mit Kindern über Tod und Sterben gesprochen
werden kann. Sie stellt Medien und Methoden vor und sensibilisiert
für eine hilfreiche Sprache.
Ort: Tagesmütterverein, Ziegelstraße 35, Göppingen
5923 Mi 14.10.15 19.30–21.45
10,00 €
Ein paar Stunden nur für mich – 4 UE
Dr. Vesna Miljak, Entspannungs- und Körpertherapeutin, Zahnärztin
Gönnen Sie sich eine kleine Auszeit am Samstagvormittag. Wir werden verschiedene Entspannungstechniken mit Elementen des Autogenen Trainings, Yoga, Feldenkrais und der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobsen ausprobieren. Finden Sie heraus, was zu
Ihnen passt. Auf die Bedürfnisse der Teilnehmer/-innen wird typgerecht eingegangen. Auch Bewegung – mit und ohne Musik – trägt
an diesem Vormittag zur Entspannung bei.
Bitte mitbringen: Decke, kleines Kissen, warme Socken.
5925 Sa 24.10.15 10.00–13.00 Raum 3
20,00 €
Hausaufgaben – Wie kann ich helfen? – 3 UE
Für Tageseltern und Eltern von Schülern aller Klassenstufen
Tine Kleinert, Diplom-Psychologin
88
Jedes Kind ist anders – und entsprechend anders sieht auch die Hilfestellung bei den Hausaufgaben aus. Wie Sie die richtigen Rahmenbedingungen schaffen, wie Sie das richtige Maß an Hilfe finden
und wie Sie Probleme bei den Hausaufgaben lösen oder gleich ganz
vermeiden, erfahren Sie an diesem Abend.
Kooperation mit der Schulpsychologischen Beratungsstelle.
5926 Mi 28.10.15 19.00–21.15 Raum 2
Verwaltungsgebühr 3,00 €
Mut zur Erziehung – Wege zu
einem gelingenden Erziehungsalltag – 9UE
Barbara Hofgärtner, Dipl.-Sozialpädagogin, Elternbegleiterin
Die Erziehung von ganz unterschiedlichen Kindern und Jugendlichen stellt Tagespflegepersonen vor immer neue Herausforderungen: Grenzen setzen, Konsequenzen leben, Zuneigung zeigen, Konflikte lösen, Vertrauen aufbauen, fördern statt überfordern … Im
Mittelpunkt stehen Ihre Erfahrungen und Fragen. Im Dialog wollen
wir neue Ideen und Sichtweisen für einen entwicklungsfördernden
Umgang kennenlernen und Mut und Freude für den Erziehungsalltag gewinnen.
Ort: Tagesmütterverein, Ziegelstraße 35, Göppingen
5927 Di 10.11.15 19.30–22.00
3
30,00 €
Ton in meiner Hand –
Töpfern für Kinder und mich – 9 UE
Jasmin Fetzer, Werklehrerin und Tagesmutter
Wir beschäftigen und betätigen uns in vielfältiger und kreativer Weise
mit dem Werkstoff Ton und entdecken dabei die eigene Kreativität
und Individualität. Wir erfahren, wie Ton im Alltag mit unseren Tageskindern einsetzbar ist. Fantasiereisen, Märchen oder biblische Geschichten werden Ausgangspunkt unserer Gestaltungsfreude sein.
Ort: Johann-Georg-Fischer-Schule, Heidenheimer Str. 51, Süßen
5928 Mi 11.11.15 19.45–22.00
3
30,00 €
Worte können Türen öffnen ... oder schließen ...
Einführung zur Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg
Karin Geiger, GfK Trainerin und Coach
Wertschätzend und respektvoll miteinander umzugehen liegt Menschen am Herzen! Doch bei Meinungsverschiedenheiten und Konflikten stehen manchmal Schuldzuweisungen, Urteile oder Vorwürfe zwischen uns und unserem Gegenüber.
Die Gewaltfreie Kommunikation zeigt, wie es gelingen kann, mit
Konflikten so umzugehen, dass alle Beteiligten bekommen was sie
brauchen und es keine Gewinner oder Verlierer gibt. Das Kommunikationsmodell unterstützt uns dabei, bei Meinungsverschiedenheiten in achtsamer und respektvoller Verbindung zu bleiben, auch zu
unseren Kindern. So können z.B. auch Konflikte in der Familie wirksam und zur Zufriedenheit aller gelöst werden.
In einer Einführung können Sie das Modell der Gewaltfreien Kommunikation kennen lernen.
Danach können Sie entscheiden, ob Sie das Modell für sich als hilfreich empfinden und es „könnenlernen“ wollen.
Das Tagesseminar bietet die Möglichkeit, tiefer in das Modell einzusteigen und an konkreten Beispielen die Umsetzung in Ihren Alltag
zu üben.
Ort: Tagesmütterverein, Ziegelstraße 35, Göppingen
Einführung 4 UE
5930 Fr 29.01.16 16.30–20.00
18,80 €
Workshop 9 UE
5931 Sa 05.03.16 09.00–16.30
37,50 €
Möchten Sie sich mit Ihren Freund/-innen unter fachlicher Anleitung zu einem Thema austauschen? Haben Sie Informationsbedarf? Wir organisieren gerne Ihre Veranstaltung für Sie bei
Ihnen zu Hause oder im Haus der Familie. Rufen Sie einfach an!
Tel. 07161/9605116
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Öffentlichkeitsarbeit –
Die Visitenkarte Ihrer Arbeit – 5 UE
Cordula Schonard, Dipl. Sozialpädagogin
Visitenkarten, Flyer, eine Kinderzeitung, die Präsentation auf einer
Webseite oder ein Artikel in der Zeitung – all das ist heute Bestandteil
der Arbeit. Mit dieser Veranstaltung erhalten Sie wichtige allgemeine
Informationen zur Öffentlichkeitsarbeit. Darüber hinaus wird es eine
Praxiseinheit am Computer geben, in der gestalterische Grundlagen
besprochen und angewendet werden sollen. Diese praktischen Übungen sollen Ihr Handwerkszeug für die Praxis unterstützen. Sie können
gern Ihre Flyer, Visitenkarten oder andere Veröffentlichungen Ihrer
Einrichtung bzw. Kindertagespflege mitbringen.
Ort: Kreismedienzentrum, Eberhardtstraße 22
5932 Do 18.02.16 16.00–20.00 Verwaltungsgebühr
3,00 €
Sprachentwicklung und Sprachförderung – 9 UE
Angelika Kirchner, Erzieherin, Kerstin Gairing-Lo Destro, Logopädin
Sprache ist wichtig für die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes,
für seine Aneignung der Welt, für sein Selbstverständnis als Teil dieser Welt und für den Aufbau sozialer Beziehungen zu anderen. Das
Erlernen der Sprache, der Erwerb sprachlicher und kommunikativer
Kompetenzen sowie Sprachförderung sind auch im pädagogischen
Alltag der Kindertagespflege von großer Bedeutung. Am ersten
Abend werden Sie informiert über die normale Sprachentwicklung
eines Kindes und die evtl. auftretenden Probleme und Auffälligkeiten (Störungen beim Aussprechen einzelner Buchstaben und Laute,
Stottern usw.). In den beiden folgenden Modulen geht es um die
allgemeine Förderung der Sprache und der Sprachentwicklung –
verknüpft mit dem Aufbau einer Gewinn bringenden emotionalaffektiven Beziehung zu Kindern, aber auch um die Grenzen der
Förderung und die Notwendigkeit professioneller Hilfe.
Kurstage: 11., 21. und 28. April; 9 UE
Ort: Tagesmütterverein, Ziegelstraße 35, Göppingen
5933 Mo 11.04.16 19.00–21.30
3
30,00 €
Singen und Musizieren mit Kindern – 3 UE
Michael Alföldy, Musiklehrer
„Singen ist Kraftfutter für Kindergehirne und Balsam für ihre Seele“
(Prof. Hüther)
Musik macht Spaß und lässt sich leicht in den Alltag integrieren.
Lernen Sie einfache Lieder, Bewegungslieder und Tänzchen kennen,
dazu „Instrumente“, die sich in jedem Haushalt finden oder die Sie
leicht mit einfachen Mitteln herstellen können. So fördern Sie Ihre
(Tagespflege-) Kinder umfassend – auf einfache Weise!
5934 Di 19.04.16 20.00–22.30 Raum 3
10,00 €
Kulinarischer Abend für Tagesmütter – 5 UE
Aurelio Tranchida, Hobbykoch
Wir zaubern leckere Gerichte, die sich zuhause leicht nachkochen
lassen. Genießen Sie diesen kulinarischen Abend, der der Geselligkeit und dem Austausch dient. Lebensmittelkosten nach Verbrauch.
5935 Fr 29.04.16 18.30–22.15 Raum 4
12,00 €
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Traumatisierte Kindheit – 3 UE
Monika Mayer-Beck, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
In den ersten Lebensjahren werden wichtige Weichen gestellt für die
Entwicklung der Persönlichkeit. Kleine Kinder brauchen stabile Bindungen. Die meisten Mütter pflegen intuitiv einen guten emotionalen
Austausch mit ihrem Baby. Aber was ist, wenn Kinder in hoch belasteten Zusammenhängen aufwachsen? Wenn die eigene schwierige
Lebensgeschichte der Eltern oder eine Überforderung eine hinreichende Alltagsbewältigung nicht mehr gewährleisten? Dieser Risikofaktor kann in eine traumatisierende Entwicklung führen.
Welches sind die Bedingungen und was bewirken sie im Kind, wenn
daraus eine Entwicklungstrauma-Folgestörung entsteht? Das Verhalten der Kinder kann darüber Aufschluss geben.
Ort: Tagesmütterverein, Ziegelstraße 35, Göppingen
5936 Di 10.05.16 19.30–22.00
12,00 €
Auf eigenen Beinen stehen –
Vertrauen, spielen, lernen – 10 UE
Ein Kurs für Eltern und Tagespflegeeltern mit Kindern zwischen 0
und 3 Jahren
Monika Banschbach, Dipl.-Sozialpädagogin (BA)
Dieser Kurs vermittelt auf lebendige Weise Kenntnisse über die Bedürfnisse, Möglichkeiten und Entwicklungsschritte der 0- bis 3-Jährigen.
Schwerpunkte sind dabei: Aufbau von sicheren Bindungsbeziehungen, hilfreiches Erziehungsverhalten in der Trotzphase, Unterstützung des selbstständig Werdens, Grenzen setzen, Spiele und Spielmaterialien, Alltags- und Stressmanagement
Es wird eine Kinderbetreuung angeboten.
5501 Mo 30.05.16 09.00–11.00 Raum 6
4
50,00 €
inkl. Material 10,00 €
Systemische Lösungen bei schwierigen Kindern – 3 UE
Für Tagespflegepersonen und interessierte Eltern
Anja Tochtermann, Heilpraktikerin
Bei manchen Kindern oder in besonderen Situationen kommen Eltern
oder Erzieher einfach an ihre Grenzen. Um die Kinder besser verstehen zu können oder zu begreifen, was jeder Konflikt dem Erziehenden
zeigen kann, arbeiten wir mit der Möglichkeit des Rollentausches.
5937 Mi 08.06.16 19.30–22.00 Raum 2
10,00 €
Was macht eigentlich das Jugendamt? – 3 UE
Brigitte Pallasch, Dipl.-Sozialpädagogin, Kreisjugendamt Göppingen
Dass das Jugendamt einen unverzichtbaren Teil zum Funktionieren der Gesellschaft beiträgt und ein breites Leistungs- und Beratungsspektrum bietet, ist oft nur unzureichend bekannt. An diesem Abend sollen der Auftrag und die Inhalte der öffentlichen
Jugendhilfe näher dargestellt und erklärt werden, um ein breiteres
Verständnis aller Professionen in der Arbeit mit den Familien zu
schaffen.
In Kooperation mit dem Kreisjugendamt.
5938 Do 16.06.16 19.30–22.00 Raum 2
Verwaltungsgebühr 3,00 €
89
Kollegiale Beratung
Die Kollegiale Beratung ist ein Angebot für Tagesmütter und Tagesväter, sich in einer kleinen Gruppe unter fachlicher Anleitung über
schwierige Betreuungsituationen auszutauschen.
Ausgehend von den Themen, die die Teilnehmenden einbringen, werden wir in einer stukturierten Vorgehensweise gemeinsam Probleme
aus der Tagespflege erörtern und Lösungsmöglichkeiten entwickeln.
Im Austausch können die Teilnehmenden vom Erfahrungsschatz der
ganzen Gruppe profitieren und ihre tägliche Arbeit reflektieren.
Die Teilnahme an der Gruppe erfordert die Bereitschaft zur aktiven
Teilnahme.
Pro Termin 3 UE
Ort: Tagesmütterverein, Ziegelstraße 35, Göppingen
Gabriele Clement-Läßle, Dipl.-Sozialarbeiterin (FH)
5940 Do 15.10.15 19.30–22.00
8,00 €
5941 Mo 22.02.16 09.00–11.30
8,00 €
Kornelia Blum, Systemische Familientherapeutin
5942 Do 14.04.16 19.30–22.00
8,00 €
5943 Do 16.06.16 19.30–22.00
8,00 €
Vier-Jahreszeiten-Treff
Der Tageseltern-Treff dient der Kontaktpflege, Vernetzung und dem
Austausch von Tageseltern in Ihrem Bezirk. Sie erhalten Informationen
von Ihrer Fachberatung über Neuigkeiten aus der Tagespflege auf Landes- und Bezirksebene und können Fragen an die Fachberatung richten.
Außerdem können Sie sich über Veränderungen und Entwicklungen in
Ihren Gemeinden und Kindertagespflegestellen austauschen.
Terminauskünfte erhalten Sie beim Tagesmütter e.V. Göppingen
oder unter www.tagesmuetter.gp.de
Tätigkeitsbegleitende Fortbildungen
im Haus der Familie Geislingen,
Anmeldung unter Tel. 07331/69197:
22.10.2015 Vergnüglicher Kochabend 19.00 Uhr
28.01.2016 Ruhe, Entspannung, Körpererfahrung 9.30 Uhr
17.02.2016 Systemische Lösungen bei schwierigen Kindern
18.00 Uhr
22.02.2016 Hausaufgaben – wie können Tagesmütter helfen?
18.30 Uhr
21.04.2016 Immer diese Machtkämpfe 19.30 Uhr
Qualifizierung für das Ehrenamt –
Singpaten, Familienpaten, Integrationspaten,
Ehrenamtliche in der ambulanten Seniorenarbeit
Singpaten gesucht!
90
Singen Sie gern? Dann werden doch einfach Sie Singpatin oder
Singpate in einem Kindergarten. Im Rahmen des Projekts „Singen ist
doch KINDERleicht“ singen Musikbegeisterte mit Kindergartenkindern bekannte Lieder und fördern so unsere Kinder in ihrer Entwicklung. Der Einsatz erfolgt in Absprache mit dem Kindergarten einmal
wöchentlich oder auch nur einmal pro Monat.
Dank der Förderung durch die Kreissparkasse und die Bürgerstiftung Göppingen können wir dieses Projekt in Zusammenarbeit mit
dem Referat Kinder und Jugend der Stadt Göppingen bereits an 15
Kindergärten erfolgreich durchführen.
Informationen im Büro unter Tel: 07161/9605110.
Wir freuen uns über Ihren Anruf oder ihre E-Mail.
Familienpaten im Landkreis:
Gemeinsam für starke Familien
Qualifizierung zum Familienpaten/zur Familienpatin
Lebenserfahrene Menschen mit unterschiedlichen Kompetenzen bringen Zeit, Freude und soziales Engagement ein, um Familien und Alleinstehende ehrenamtlich zu entlasten und zur Selbsthilfe anzuleiten. Für
diese Aufgabe werden sie kostenlos qualifiziert und weitergebildet. Die
Qualifizierung umfasst 6 Einheiten zu je 3 Stunden und beinhaltet Themen wie Rolle der Familie, Selbst- und Fremdwahrnehmung, Kommunikation, Haftungsrecht, Netzwerke für Familienhilfen u.v.m.
Während Ihres Einsatzes werden Sie fachlich begleitet und stehen
im Austausch mit anderen Familienpaten. Im ersten Jahr finden 6
Input-Austausch-Treffen statt mit fachlichen Impulsen und vielen
Informationen, die Ihre Ausbildung vervollständigen. Danach erhalten Sie das offizielle Zertifikat des Netzwerks Familienpaten Baden
Württemberg.
Bitte lassen Sie sich im Büro beraten und erfragen Sie weitere Termine für Qualifizierungskurse (Tel. 96 05 110).
Kooperation mit dem Landkreis Göppingen.
Kostenfrei dank der Förderung durch die Bundesinitiative Netzwerk
Frühe Hilfen, das Netzwerk Familienpaten Baden-Württemberg und
den Landkreis Göppingen.
5981 Fr 16.10.15 15.00–18.00
6 gebührenfrei
Input-Austauschtreffen für Familienpaten
5980 Mo 28.09.15 16.00–18.00
6
gebührenfrei
Patentreffen der Göppinger Familienpaten
Kooperation mit dem Lokalen Bündnis für Familie Göppingen
Cornelia Aupperle, Erzieherin
5852 Mo 14.09.15 16.00–18.00 Raum 2
5853 Mo 07.12.15 16.00–18.00 Raum 2
gebührenfrei
gebührenfrei
Gemeinsam für ein gutes Leben im Alter
Die meisten Menschen möchten in ihrer eigenen Wohnung alt werden. Damit sie weiterhin ihren Alltag bewältigen können und nicht
vereinsamen, ist ergänzend zu den professionellen Hilfen soziales
Engagement gefragt.
Wir suchen SIE! Ehrenamtliche Patinnen und Paten, die allein lebende Menschen zuhause besuchen, begleiten und unterstützen.
Für diese vertrauensvolle Aufgabe werden Sie in einer neuen zukunftsorientierten Qualifizierungsreihe durch namhafte Göppinger
Referent/-innen umfassend vorbereitet und geschult.
Basisschulung
Den Termin entnehmen Sie bitte der Tagespresse oder lassen Sie
sich im Büro (Tel. 9605 110) oder bei der Stadt Göppingen, Frau Horn
(Tel.650 458) beraten.
Ein Projekt des Seniorennetzwerks der Stadt Göppingen.
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Aufbauschulung
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Kursbegleitung: Magdalene Lutz-Rolf, Melanie Kutschke-Frye
Mobile Familienbildung
Diese Schulung richtet sich an Menschen, die die Basisschulung
mitgemacht haben und ihr Wissen vertiefen möchten. Inhalte sind
Krankheitsbild Demenz
Kommunikation mit Demenzkranken und deren Angehörigen
Betreuung und Aktivierung von Menschen mit Demenz
Rechtliche Grundlagen
Betreuerschulung – Beistehen statt beiseite stehen.
5982 Mo 12.10.15 16.00–18.00 Raum 6
6 gebührenfrei
Wir unterstützen Sie, wenn Sie eine Veranstaltung zu Erziehungsfragen organisieren möchten. Mit unserer Mobilen Familienbildung
kommen wir gerne zu Ihnen, sei es in Ihre Kindertagesstätte, in Ihre
Schule oder in Ihre Elterngruppe. Die von uns organisierten Veranstaltungen werden von Fachleuten geleitet und umfassen in der
Regel 1,5 Stunden. Lassen Sie sich von uns beraten.
Frau Petra Schmidt freut sich über Ihren Anruf, Tel. 9605115.
Interkulturelle Mentorenschulung
Jutta Goltz, Gemeinnützige Elternstiftung Baden-Württemberg
Die Gemeinnützige Elternstiftung Baden-Württemberg bietet gemeinsam mit der Stadt und dem Lokalen Bündnis für Familie eine
Schulung für interkulturelle Mentoren an. Diese stehen Eltern und
Schulen als Ansprechpartner und Vermittler zur Seite.
Wir laden Eltern und interessierte Einzelpersonen jeglicher Herkunft
zu dieser 4-teiligen Fortbildungsreihe ein. Insbesondere richtet sich
der Kurs an Eltern mit Migrationshintergrund, aber auch Eltern
ohne einen solchen, die ehrenamtlich als interkulturelle Mittler tätig
werden möchten, sind herzlich willkommen.
Folgende Inhalte werden erarbeitet:
• DasSchulsysteminBaden-WürttembergunddieRollederEltern;
• RechteundPflichtenderSchuleundderEltern;
• WiekönnenElternundSchulegutzusammenarbeiten?
• GelungeneKommunikationmitderSchuleundanderenEltern;
• WastunbeiKonflikten?
• WasmachenElternmentoren(undwasnicht)?
Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Kinderbetreuung wird angeboten.
6461 Sa 21.11.15 09.30–15.30 Raum 2
4 gebührenfrei
Lokales Bündnis für Familie Göppingen
Im Lokalen Bündnis für Familie Göppingen engagieren sich viele
Göppinger Bürgerinnen und Bürger zum Wohle unserer Familien.
Familieninteressen werden wahrgenommen und erhalten ein
Sprachrohr. Die ideelle und auch finanzielle Situation von Familien
wird durch vielfältige Aktionen unterstützt und verbessert.
– Altenbegleiter und Demenzpaten – Bürger/-innen unterstützen
Senioren
– Familienfreundliche Betriebe
– Familienmesse – Erlebnistag für die ganze Familie
– Familienpaten – Gemeinsam für starke Familien
– Familien(s)pass – Punkte sammeln, Familie genießen
– Interkulturelle Elternarbeit – Einbindung von Eltern mit
Migrationshintergrund
– Mahlzeit – kostenlos für Göppinger Kinder
– „Wir lesen vor“ – mit Göppinger Prominenten
Das Haus der Familie ist an einer Vielzahl dieser Projekte und Aktionen aktiv beteiligt. Wenn Sie mehr erfahren oder sich engagieren
möchten, fragen Sie gerne in unserem Büro nach.
Aus folgenden Titeln und Themen können Sie auswählen:
AD(H)S
Autismus
Bindung
Bücher und Leseerziehung
Entwicklung der Geschlechtsidentität
Ermutigung
Erziehung zur Selbstständigkeit
Fördern und fordern
Grenzen setzen
Hausaufgaben
Hochbegabung
Kinder stark machen für das Leben
Legasthenie und Dyskalkulie
Medienerziehung
Mehrsprachig aufwachsen
Motivation
Mobbing
Pubertät
Recht auf Risiko
Regeln und Rituale
Schulanfang
Sexualerziehung
Spielen und Spielzeug
Sprachentwicklung und Sprachauffälligkeiten
Streit im Kinderzimmer
Sucht
Verwöhnen und (V)erziehen
Tod und Sterben
Trennung, Scheidung, Patchworkfamilie
Trotzphase
Nicht das Passende dabei? Wir vermitteln gerne Referent/-innen zu
weiteren Themen. Sprechen Sie uns einfach an!
Hier geht es direkt zu der
Facebook-Präsenz
vom Haus der Familie Villa Butz
91
Immobilien
Ihr Partner für Wohnen und Leben in der
Hohenstaufenstadt Göppingen.
Bei uns finden Sie:
Ihre Familienwohnung in Miete oder
Eigentum
Ihren Bauplatz
Ihre Gewerbeimmobilie
Traditionell unabhängig
Bankhaus Gebr. Martin Aktiengesellschaft | Kirchstraße 35 | 73033 Göppingen
Telefon: 07161 6714-0 | Telefax: 07161 979710 | www.martinbank.de
Ausbildung
zum/zur
Altenpfleger/in
Diakonisches Institut für Soziale Berufe
Berufsfachschule für Altenpflege
Dr. Alfred-Schwab-Platz 1 • 73033 Göppingen
Tel.: 07161/965952-0 • [email protected]
www.diakonisches-institut.de
Hans Kümmerle
Buchhandlung & Antiquariat
Bilder & Einrahmungen
Kommen Sie vorbei:
92
Burgweg 3
73033 Göppingen
Telefon: 0 71 61-7 50 20
Fax:
0 71 61-68 68 98
Email: [email protected]
www.antiquariat-kuemmerle.de
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Leben gestalten
„Ich bitte nicht um Wunder und Visionen, Herr, sondern um Kraft
für den Alltag. Lehre mich die Kunst der kleinen Schritte.“
(Antoine de Saint-Exupéry)
In unseren Angeboten zur kulturellen Bildung erlernen, erproben,
entwickeln und erweitern Sie Kernkompetenzen wie Kreativität, Flexibilität, Improvisationsbereitschaft, Problemlösungsstrategien und
Teamfähigkeit. Kulturelle Bildung schafft in ihrer Offenheit für alle
Menschen Zugänge zur Kultur und sie fördert Integration und Inklusion.
Studium Generale, Literatur, Kunst
Studium Generale – mit Wissen Grenzen versetzen
Ein Gemeinschaftsprojekt des Kulturinstituts Koiné, des Hauses der
Familie Villa Butz und der Volkshochschule Göppingen.
Das Studium Generale ist für Frauen und Männer konzipiert, die
mehr erfahren, Unbekanntes verstehen und Zusammenhänge erkennen möchten.
Die Leitung hat Frau Dr. Ulrike Zubal-Findeisen, Studium der Geschichte und Literatur, Schriftstellerin. Gemeinsam mit ihrem Mann,
dem Religionswissenschaftler und Wissenschaftsjournalisten Dr.
Hans-Volkmar Findeisen gründete sie im Jahr 2000 das Kulturinstitut Koiné – cross culture past and present. Nähere Informationen:
www.koine-crossculture.de.
Referenten sind neben diesen beiden weitere auf das jeweilige Thema spezialisierte Wissenschaftler/-innen.
Eine individuelle Studienberatung ist möglich. Nähere Informationen unter: [email protected]
Im Rahmen des Studium Generale bieten wir in Zusammenarbeit
mit koiné – cross culture past and present folgende Veranstaltungsreihen an:
Studium Generale Trimester 1: Staufer
Die alte Stauferherrlichkeit beseelt uns Schwaben – und nicht nur
uns – bis heute. Friedrich Barbarossas, des ersten großen Ritters,
und Friedrich II., des Falkenkönigs, wurde in vielen Büchern und Filmen gedacht. Was fasziniert uns so an ihnen? Was macht sie und
ihre Zeit so interessant?
06.10.2015 Dr. Ulrike Zubal-Findeisen: Friedrich Barbarossa – die
Staufer in den deutschen Landen
20.10.2015 Anette Ochsenwadel: Kunst in der Stauferzeit
17.11.2015 Dr. Ulrike Zubal-Findeisen: Friedrich II – die Staufer in
Italien
24.11.2015 Dr. Hans-Volkmar Findeisen: „Schau-Plätze“ – aktuelles
Zeitgeschehen in den Medien
08.12.2015 Dr. Ulrike Zubal-Findeisen: Religion, Wissenschaft, Literatur der Stauferzeit
6102 Di 06.10.15 08.30–12.00 Raum 1
5
117,00 €
Studium Generale Trimester 2: Frühes Christentum
In den ersten Jahrhunderten nach Christi Tod haben sich verschiedene christliche Kirchen herausgebildet. Zum Teil unterscheiden sie
sich beträchtlich, so dass man eigentlich gar nicht vom Christentum, sondern von Christentümern sprechen sollte. Was ist Gegenstand der heftigen Diskussionen, die unter den Christen geführt
werden? Worüber streitet man sich? Und warum?
19.01.2016 Dr. Ulrike Zubal-Findeisen: Das Frühe Christentum –
eine Einführung
26.01.2016 Dr. Ulrike Zubal-Findeisen: Was unterscheidet die
Christen von den anderen gleichzeitigen Religionen?
02.02.2016 Dr. Ulrike Zubal-Findeisen: Diskussionen und Streitpunkte unter den ersten Christen
16.02.2016 Dr. Hans-Volkmar Findeisen: Paulus und die frühen
Christen
01.03.2016 Dr. Hans-Volkmar Findeisen: Macht und Kontrolle im
frühen Christentum
6103 Di 19.01.16 08.30–12.00 Raum 1
5
117,00 €
Studium Generale Trimester 3: Zeitreise
Was hätte ein Pilger erlebt, wenn er im Hochmittelalter von Canterbury ins Heilige Land gereist wäre? Welche Glaubensvorstellungen
wären ihm in den Kirchen und Klöstern begegnet? Und: Aktuelles
Zeitgeschehen und Umwelt.
08.03.2016 Dr. Hans-Volkmar Findeisen: „Schau-Plätze“ – aktuelles
Zeitgeschehen in den Medien
05.04.2016 Florian Stifel: Mensch und Umwelt heute
03.05.2016 Dr. Ulrike Zubal-Findeisen: Die Kathedrale von Canterbury
31.05.2016 Dr. Ulrike Zubal-Findeisen: St. Denis – die Grablege der
französischen Könige
21.06.2016 Dr. Ulrike Zubal-Findeisen: Romanik in Frankreich
6104 Di 08.03.16 08.30–12.00 Raum 1
5
117,00 €
Studium Generale – Plusgruppe: Zeit
Wann kommt der Gedanke der Zeitlichkeit auf? Was heißt Zeit, Zeitlichkeit? Vielleicht so: „etwas bewegt sich“, „etwas verändert sich“,
„etwas geht vorüber“. Was meinen Philosophen und Naturwissenschaftler zu diesem Thema? Wann und wie gehen bildende Künstler
mit der Zeit um? Was für eine Antwort gibt uns der Körper, wenn
wir uns bewegen, wenn wir tanzen? Und was geschieht aktuell heute, in unserer „Zeit“?
13.10.2015 Anette Ochsenwadel: Zeit als Thema der Bildenden
Künste
10.11.2015 Dr. Ulrike Zubal-Findeisen: „Zeit“, was ist das? Philosophische und theologische Antworten
01.12.2015 Prof. Joachim Sommer: Zeit als Thema der Naturwissenschaften I
12.01.2016 Prof. Joachim Sommer; Zeit als Thema der Naturwissenschaften II
23.02.2016 Corinna Spieth: Getanzte Zeit
6105 Di 13.10.15 08.30–12.00 Raum 1
5
117,00 €
93
Studium Generale –
Plusgruppe: Seidenstraße 2, Zentralasien
Wir fahren auf der Seidenstraße weiter von Usbekistan, Afghanistan nach China. Unser Weg führt uns durch raue Gebirgsgegenden, grüne Oasenlandschaften und menschenfeindliche Wüsten.
Wir lernen fremde Religionen kennen, die keinen Gott kennen, und
erfahren, wie und was Menschen voneinander lernen können. Und
wie sie sich immer wieder missverstehen. Zu ihrem Glück und Unglück.
12.04.2016 Florian Stifel: Die Seidenstraße heute
10.05.2016 Dr. Ulrike Zubal-Findeisen: Zentralasien, eine Drehscheibe für den Austausch von Gedanken I
07.06.2016 Dr. Ulrike Zubal-Findeisen: Zentralasien, eine Drehscheibe für den Austausch von Gedanken II
28.06.2016 Jama Maqsudi: Afghanistan I, im Zentrum der Weltpolitik einst und jetzt
12.07.2016 Jama Maqsudi: Afghanistan II, im Zentrum der Weltpolitik einst und jetzt
6106 Di 12.04.16 08.30–12.00 Raum 1
5
117,00 €
Bitte teilen Sie uns mit,
wenn sich Ihre Adresse oder Bankverbindung ändert,
wenn Sie Anregungen, Verbesserungsvorschläge oder Themenwünsche für uns haben,
wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit im Haus der Familie Villa
Butz haben.
Literatur, Kunst und Kultur
Reihe mit dem Historiker Matthias Hofmann
in Kooperation mit der VHS.
Der Weg zur Deutschen Einheit
Mit dem Fall der Berliner Mauer am 09. November 1989 wurde die
Welt buchstäblich auf den Kopf gestellt. Es galt,
die politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Trennung in den
nächsten Jahren zu überwinden ...
Ort: Volkshochschule Göppingen, Mörikestr. 16
6202 Fr 09.10.15 19.30–21.00
4,00 €
Auf der Flucht
Die aktuelle Flüchtlingssituation in der Welt, ihre Ursachen, die
Wege und die Flüchtlinge selbst
Auf Grund der sich dramatisch verändernden politischen Situation
im Nahen Osten, der Bürgerkriege in Irak und Syrien sowie der Entstehung des Islamischen Staates hat seit 2014 eine große Zahl von
Menschen ihre angestammte Heimat verlassen. Ihre Flucht gleicht
oftmals einer Odyssee, bis sie letztendlich vielleicht eine neue oder
eine vorübergehende Heimat finden können.
Auch in Zentral-Afrika begeben sich zurzeit viele Menschen auf den
Weg nach Europa, um dort eine Arbeit und ein Auskommen zu suchen, da es in ihren jeweiligen Heimatländern keine Arbeit für sie
gibt.
Ort: Volkshochschule Göppingen, Mörikestr. 16
6203 Mo 16.11.15 19.30–21.00
4,00 €
94
Chaos in Nahost – Israels Rolle in einer
sich ständig verändernden Krise
Ort: Volkshochschule Göppingen, Mörikestr. 16
6204 Mi 09.12.15 09.00–12.00
10,00 €
Die arabischen Ölstaaten:
Heute reich – und morgen?
Das arabische Öl – ist es für die entsprechenden Länder Fluch oder
Segen? Bis heute haben die meisten Staaten der arabischen Welt
von ihrem jeweiligen Ölreichtum profitiert. Die Staatsoberhäupter
mussten keinen Haushaltsplan erstellen, um über genügend Geldmittel zu verfügen und konnten im Allgemeinen ihre Politik so
gestalten wie es die jeweilige Situation erlaubte. Einige der arabischen Staaten bezahlen Teile oder auch die gesamten sozialen
Abgaben für ihre Bürger. Wie werden sich aber die Staaten, ihre
Gesellschaften und ihre Staatssysteme verändern, wenn eines Tages kein Erdöl mehr gefördert werden kann? Wagen Sie mit dem
Referenten einen Ausblick hinter die politischen Fassaden der betroffenen Länder.
6205 Di 15.03.16 09.00–12.00 Raum 1
10,00 €
Poesie der Farben –
Führung in der Staatsgalerie Stuttgart
Anette Ochsenwadel, Kunsthistorikerin
In einem Brief an August Macke vom Dezember 1910 erläutert Franz
Marc die Bedeutung der Primärfarben: Blau ist für ihn das ernste
Prinzip, Rot das brutale, Gelb das heitere. Ausgehend von diesen
poetischen und emotionalen Kategorien vereinen wir Gemälde,
Zeichnungen und Druckgraphiken aus dem bedeutenden Bestand
der Staatsgalerie.
»Blau« wird vertreten durch die Künstler des »Blauen Reiter«,
Franz Marc und Wassily Kandinsky sowie deren Freunde August
Macke, Heinrich Campendonk, Alexej Jawlensky, Robert Delaunay, Paul Klee und Emil Nolde. In der Gruppe »Die Blaue Vier«
trifft Lyonel Feininger am Bauhaus auf Kandinsky, Klee und Jawlensky.
»Rot« als Sinnbild des Krieges vereint Max Beckmann, Otto Dix und
George Grosz, die jeder auf seine Weise versuchen, das Unbegreifbare zu verarbeiten.
»Gelb« führt alle Künstler mit Alfred Kubin noch einmal zusammen
– heiter, ironisch, bis ins Groteske gehend.
Die Kursgebühr beinhaltet den Eintritt und die Leihgebühr für Kopfhörer.
Treffpunkt: Foyer Staatsgalerie, Konrad-Adenauer-Str. 30, Stuttgart.
4117 Do 21.01.16 15.30–16.30
20,50 €
Literaturkreis am Abend
Marlies Birkle, Germanistin, Lerntherapeutin
Literatur kann unseren Blickwinkel erweitern und sogar unsere
Weltsicht verändern, vorausgesetzt, wir überlassen uns ihrem Sog.
Gemeinsam wollen wir neue Romane entdecken und besprechen.
Wir lesen pro Abend ein Buch. Neue Interessent/-innen sind herzlich
willkommen.
Bitte für den ersten Abend lesen und mitbringen: „Montedidio“ von
Erri de Luca, erhältlich als Taschenbuch.
6206 Di 20.10.15 18.00–20.00 Raum 1
6
51,00 €
6207 Di 20.10.15 20.00–22.00 Raum 1
6
51,00 €
Bitte parken Sie nur während Ihres Kursbesuchs auf dem Parkplatz vom Haus der Familie. Beim anschließenden Stadtbummel
müssen Sie von unserem Parkplatz fahren, damit es wieder freie
Plätze für die nachfolgenden Kurse gibt.
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Grimms Märchen
Leg mir die Hand auf
1815 schlossen die Brüder Grimm mit Erscheinen des zweiten Bandes die erste Ausgabe der Kinder- und Hausmärchen ab. Wir wollen
dieses denkwürdige Jubiläum mit einem Vortrag begehen und laden
alle ein, die Märchen lieben und neugierig auf die Geschichte hinter
den Märchen sind.
Christoph Günther wird uns in die Zeit und das Leben der Brüder
Grimm entführen und die Entstehung ihrer Werke lebendig werden
lassen. Dabei steht die Entwicklungsgeschichte der Märchensammlung im Mittelpunkt. Wie ist die besondere Form und Sprache der
Kinder- und Hausmärchen entstanden? Wer hat dabei mitgeholfen?
Fast jeder kennt Märchen der Gebrüder Grimm – woher kommt ihre
Faszination und die besondere Wirkung? Lassen Sie sich verzaubern
von einem Märchen, das mit den Worten beginnt: „Es waren einmal
zwei Brüder ...
In Kooperation mit dem Verein zur Förderung gesunder Säuglingsund Kinderernährung e.V.
6208 Do 08.10.15 20.00–22.00 Raum 2
8,00 €
Das Handauflegen ist eine der ältesten Weisen des Heilens. Es ist in
vielen Traditionen zu finden. In diesem Seminar lernen Sie die achtsame Berührung auf Grundlage der Kontemplation (stilles Gebet) mit
der inneren Haltung von Präsenz, Respekt, Vertrauen und Geduld
kennen.Neben der naturwissenschaftlichen Medizin, der Psychotherapie und anderen Heilungswegen wird das Handauflegen als eine
ergänzende und unterstützende Möglichkeit erfahren, die die geistigspirituelle Ebene mit einbezieht. Neben der praktischen Anleitung, wie
Sie sich selbst und anderen die Hände auflegen können, geht es im
Einführungsseminar vor allem um das Einüben in die innere Haltung.
Bei Interesse schließt sich eine Übungsgruppe an, die sich einmal monatlich
trifft. Bitte mitbringen: Socken, Decke, kleines Kissen und Verpflegung.
6301 Sa 10.10.15 09.00–18.00 Raum 6
60,00 €
Christoph Günther
Texte gestalten, lesen und rezitieren
Silvia Danek, Logopädin, Schauspielerin
Ein Einführungstag in das Handauflegen nach Anne Höfler
Lena Herdtfelder-Schuon, Religions- und Tanzpädagogin,
Heilpraktikerin, Logotherapeutin
Trotz Krisen, Leid und Schmerz:
Sinn entdecken und (wieder) JA zum Leben sagen
Lena Herdtfelder-Schuon, Religions- und Tanzpädagogin,
Heilpraktikerin, Logotherapeutin
Sie möchten sich mit Texten differenzierter auseinandersetzen und
sie fesselnd und spannend vortragen? Dann sind Sie hier richtig. Variantenreich möchten wir uns mit Prosa, Gedichten oder eigenen Texten aller Art befassen. Bringen Sie Ihre Wunschtexte und Textsammlungen mit oder lassen Sie sich von unbekannten Zeilen inspirieren.
Experimentieren und Finden vielfältiger eigener Möglichkeiten sowie
Zurücklehnen, Genießen und Inspiriertwerden erwarten Sie!
Bitte mitbringen: Schreibzeug, Block.
6209 Sa 21.11.15 10.00–16.00 Raum 1
55,00 €
Wenn Krisen und Leid Menschen erschüttern, entsteht ein Ringen
um Mut, Hoffnung und Sinn. Der Arzt und Psychiater Viktor Frankl
entwickelte eine sinnorientierte Psychotherapie, die Logotherapie.
Sie begleitet und unterstützt als Beratung oder Psychotherapie
Menschen auf ihrer Suche nach einem (wieder) sinnerfüllten Leben.
Der Vortrag gibt einen theoretischen Einblick in Hintergründe und
Grundlagen der Logotherapie. Beispiele aus der Praxis logotherapeutischer Arbeit verdeutlichen, wie dieses JA zum Leben wieder
neu entdeckt werden kann.
6302 Sa 10.10.15 20.00–22.00 Raum 6
16,00 €
Paar 24,00 €
Religion und Spiritualität
„Hier stehe ich, es war ganz anders…“
Interessante Ausflüge und Besichtigungen
finden sie ab Seite 65ff
Spirituelle Kirchenführung in St. Martinus, Donzdorf
4105 Sa 17.10.15 15.00–16.30
gebührenfrei
Studienreise Jena – Weimar – Erfurt – Wittenberg
4108 Fr 23.10.15 – Di 27.10.15
5 Tage
649,00 €
Die Russische Kirche St. Nikolai in Stuttgart
4115 Do 19.11.15 18.00–19.30
8,00 €
Führung in der barocken Wallfahrtskirche Ave Maria Deggingen
4123 Fr 06.05.16 13.30–16.00 Verwaltungsgeb.
3,00 €
Stadtrundgang in Tübingen zu Theologie und Ökumene
4131 Sa 16.07.16 15.00–17.00
9,00 €
Wir sind auch bei Facebook!
Besuchen Sie uns unter:
www.facebook.de
Wie uns Luther-Irrtümer heute durchs Leben helfen.
Andreas Malessa, Theologe, Journalist, Autor
Dieses Angebot finden Sie auf Seite 69.
4206 Do 19.11.15 19.00–21.00
7,00 €
Nahtod-Erfahrungen
Was kann das für das eigene Leben bedeuten?
Lena Herdtfelder-Schuon, Religions- und Tanzpädagogin, Heilpraktikerin, Logotherapeutin
Vielen Menschen ist das Phänomen der Nahtod-Erfahrung heute nicht
mehr unbekannt. Der Abend möchte den Blick vor allem darauf richten, wie
solche Erfahrungen sich auf das eigene Leben der Betroffenen und uns
selbst auswirken können. Oft wandelt sich dabei einiges in der Einstellung
zum Sterben und zum Tod, vor allem aber auch in der Ermutigung zum
Leben. Der Abend bietet Information und Gelegenheit zum Gespräch.
6304 Fr 13.11.15 19.00–21.00 Raum 1
12,00 €
Paar 18,00 €
95
Was mir wichtig ist, wenn ich einmal sterbe
Information – Orientierung – Lebensthemen
Über Sterben und Tod miteinander in der Familie zu sprechen ist
schwer, obwohl es für alle wichtig ist zu wissen, was für uns in
diesem letzten Lebensabschnitt bedeutsam ist – und was wir auf
keinen Fall wollen. Kennen sie unsere Vorstellungen von unserer Beerdigung? Wir haben zwar eine Patientenverfügung – aber haben
wir ihren Inhalt ausführlich mit unseren Angehörigen besprochen?
Der Nachmittag will ein Nachdenken über das eigene Sterben anregen und Möglichkeiten aufzeigen, wie ein Gespräch mit anderen
darüber geführt werden kann. Er richtet sich nicht nur an alte Menschen, sondern an alle, die sich Gedanken über das Sterben machen.
6305 Do 26.11.15 19.00–21.00 Raum 1
8,00 €
Paar 12,00 €
Wann haben wir genug? –
Gibt es eine Chance auf eine Welt in Balance?
Beate Schlumberger, Klinikseelsorgerin, Systemische Therapeutin
„Ibrahim, Oma Rosa, Noah“ –
Erzähl mir mal was von Religion!
Helmut Klatt, Studiendirektor
Wie können Jung und Alt unterhaltsam etwas über verschiedene
Religionen erfahren und sich vielleicht auch darüber unterhalten?
Der Franzose Eric-Emmanuel Schmitt hat drei wirklich unterhaltsame Bändchen über den Islam, das Christentum und das Judentum
geschrieben, deren besonderer Reiz gerade die verschiedenen Generationen sind. Diese Bücher kennenzulernen, sie vielleicht zu lesen
– vorher oder nachher – und ohne allzu viel Theorie und Theologie
über Religionen zu plaudern – dazu soll dieser Abend dienen.
6306 Do 07.04.16 19.30–21.00 Raum 1
3,00 €
Anmeldung – so geht’s
1. Schritt: Auswählen
Suchen Sie sich einen Kurs oder Vortrag aus unserem Programmheft oder auf unserer Homepage aus: www.hdf-gp.de
2. Schritt: Anmelden
Internet:
www.hdf-gp.de
E-Mail:
[email protected]
Telefon:
07161-9605110
Telefax:
07161-9605117
Post:
Mörikestr. 17, 73033 Göppingen
Persönlich:
Im Büro zu den Öffnungszeiten
Anmeldekarte: Letzte Seite des Programmhefts
Eine Anmeldebestätigung erhalten Sie nur, wenn wir Ihre E-MailAdresse haben.
3. Schritt: Bezahlen
Erteilen Sie uns eine Einzugsermächtigung. Die Kursgebühren werden erst nach Kursbeginn abgebucht oder bezahlen Sie bar vor dem
Kurs im Büro.
Viel Spaß beim Kursbesuch!
96
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 08.30 – 12.00 Uhr
Montag und Dienstag 14.30 – 17.30 Uhr
Donnerstag
14.30 – 19.00 Uhr
Im Rahmen der Interkulturellen Wochen in Göppingen
Dirk Solte, Forschungsinstitut für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung
Was haben die Finanz-, Wirtschafts- und sozialen Krisen mit Nachhaltigkeit zu tun? Die Welt – und mit ihr die Menschheit – ist am
Limit. Wir können die zur Befriedigung der weltweit gestellten Konsumansprüche nötige Wertschöpfung mit unserer derzeitigen Produktions-Kultur nicht leisten, immer mehr für immer mehr Menschen, ohne dass uns dabei unser Planet „um die Ohren fliegt!“
In Kooperation mit Eine-Welt-Laden, VHS, Evang. und Kath. Erwachsenenbildung.
Ort: Volkshochschule, Mörikestr. 16, Göppingen
6402 Mi 07.10.15 19.30–21.00
gebührenfrei
Versichert und verkauft
Wie sollte eine effiziente und effektive Altersvorsorge und Familienplanung aufgebaut sein?
Reiner Liesenfeld, unabhängiger Finanzfachwirt
Auf dem Markt der Altersvorsorge werden oft viel zu teure Produkte
verkauft, die für die Versicherer lukrativ sind, aber für die Versicherten wenig nutzbringend und der Situation von (jungen) Familien
nicht wirklich gerecht werden (z.B. keine Zugriffsmöglichkeit in
Notlagen).
Sie erfahren an diesem Abend von unabhängiger Seite, was Sie wissen sollten, bevor solche Versicherungen abgeschlossen werden und
welche effizienten Vorsorgealternativen es gibt. Es wird auch erläutert, warum bereits für junge Familien das Thema Vorsorge- und
Patientenverfügung relevant ist. Es findet keinerlei Produktwerbung
statt.
6403 Mi 21.10.15 19.00–21.00 Raum 1
8,00 €
Paar 12,00 €
Hauptsache versichert? –
Von wegen versichert!
Personen- und Sachversicherungen leistungsstark und kostengünstig abschließen
Reiner Liesenfeld, unabhängiger Finanzfachwirt
– Wer den Schaden hat, erhält immer die Versicherungsleistung?
Irrtum!
– Dolmetscher gewünscht: Schwer verständlich und daher meist
nicht gelesen: das Kleingedruckte
– Plausibilitäts-Prüfung: ein einfacher Check bringt mehr Licht ins
Versicherungsdunkel
– Kostengünstig und leistungsstark? „Media Markt – ich bin noch
nicht blöd“ – geht auch bei Versicherungen!
– Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie…?
Der unabhängige Finanzfachmann gibt Ihnen einen anbieterneutralen Marktüberblick und erläutert die Kriterien für eine bedarfsgerechte Auswahl der notwendigen Versicherungen für Ihre Lebenssituation.
6404 Di 17.11.15 19.00–21.00 Raum 1
8,00 €
Paar 12,00 €
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Für das Alter vorsorgen
Nivea, Persil, Frosch & Co.
Auf dem Markt der Altersvorsorge werden oft viel zu teure Produkte
verkauft, die für die Versicherer lukrativ sind, aber für die Versicherten wenig nutzbringend und der Situation von (jungen) Familien
oder Singles nicht wirklich gerecht werden (z.B. keine Zugriffsmöglichkeit in Notlagen).
Sie erfahren an diesem Abend von unabhängiger Seite welche effizienten Vorsorgealternativen es gibt. Es wird auch erläutert, warum
bereits für junge Familien das Thema Vorsorge- und Patientenverfügung relevant ist.
6903 Mo 15.02.16 19.30–21.30 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Haben Sie sich auch schon gefragt, was die ganzen chemischen Bezeichnungen wie z.B. Propylene, Glycol, Triethanolamine auf der
Verpackung eigentlich bedeuten? Keine Sorge, Sie müssen nicht
Chemie studieren, aber die Bedeutung sollte Ihnen bewusst werden.
Was passiert z. B. wenn die Inhaltsstoffe aus Körperpflegeprodukten, Wasch- und Reinigungsmitteln täglich über die Atemwege aufgenommen werden? Der Abend informiert Sie umfassend und bietet Gelegenheit, Fragen zu stellen.
6408 Mi 14.10.15 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Wie sollte eine effiziente und effektive Altersvorsorge aufgestellt sein?
Reiner Liesenfeld, unabhängiger Finanzfachwirt
Altersversorgung und Vermögensaufbau für Frauen
Dieses Angebot finden Sie auf Seite 104.
6533 Di 19.04.16 19.00–21.00 Raum 1
8,00 €
Unterhaltsverpflichtungen gegenüber Eltern
Beate Beutler, Fachanwältin für Familienrecht
Die Lebenserwartung steigt, immer mehr Menschen leben in Altenund Pflegeheimen. Damit stellt sich die Frage nach der Finanzierung
der Pflege alter Menschen. Wenn das eigene Einkommen und Vermögen nicht ausreicht, müssen Kinder den Lebensunterhalt ihrer
Eltern im Rahmen ihrer Möglichkeiten sichern. Was bedeutet dies
konkret? Welche Unterhaltsverpflichtungen habe ich als Kind und
wie errechnen sich diese?
6405 Fr 26.02.16 19.30–21.00 Raum 2
Verwaltungsgebühr 3,00€
Wenn sich Paare trennen
Rechtliche Fragen bei Trennung und Scheidung
Beate Beutler, Fachanwältin für Familienrecht
Ehepaare, die sich trennen, beschäftigen viele Fragen. An diesem
Abend erhalten Sie Rechtsinformationen zu Trennung, Scheidung,
Unterhalt, Vermögensauseinandersetzung, elterlicher Sorge usw.
Neben rechtlichen Hinweisen und praktischen Tipps werden Ihre
Fragen beantwortet, eine individuelle Rechtsberatung kann jedoch
nicht stattfinden.
6406 Fr 29.01.16 19.30–21.00 Raum 2
Verwaltungsgebühr 3,00€
Was ist wirklich drin in Deos, Wasch- und Reinigungsmitteln?
Waldemar Bothe, Dipl.-Ing. Technologie für nachwachsende
Rohstoffe
Hauskauf – „Versteckte“ Schadstoffe entlarven
Waldemar Bothe, Dipl.-Ing. Technologie für nachwachsende
Rohstoffe
Immobilien gehen gerade weg wie „warme Semmeln“. Die versteckten Schadstoffe wie Asbest, Pentachlorphenol (PCP), Polychlorierte
Biphenyle (PCB) und Co. sind geblieben. Was sich zunächst nicht so
schlimm anhört, kann zehntausende Euros an Extrakosten verursachen und den Immobilienwert deutlich mindern. Der Vortrag informiert über die typischen „Verdächtigen“ und die Möglichkeiten der
Analyse und Einschätzung.
6409 Di 17.11.15 19.30–21.30 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Gesundes Raumklima – 5 günstige und effektive
Möglichkeiten zur Verbesserung
Waldemar Bothe, Dipl.-Ing. Technologie für nachwachsende
Rohstoffe
In 24 Stunden schleusen wir ca.20 kg. Luft durch unsere Lungen.
Viele Stoffe werden wieder ausgeatmet, andere gehen ins Blut, ins
Gehirn oder verteilen sich in unserem Körper. Lüften ist eine Möglichkeit, die Raumluft zu verbessern, aber lange nicht die einzige.
Lassen Sie sich an diesem Abend mit Geruchsproben und vielen
praktischen Tipps überraschen.
6410 Di 02.02.16 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Welche Rechte und Pflichten haben Väter
nach Trennung und Scheidung?
Beate Beutler, Fachanwältin für Familienrecht
Sie sind immer nur der „Zahlvater“ und im Übrigen rechtlos oder
gibt das Gesetz ihnen auch Ansprüche, die sie durchsetzen können?
Der Vortrag beantwortet diese und weitere Fragen.
6407 Fr 22.04.16 19.30–21.00 Raum 2
Verwaltungsgebühr 3,00€
97
Entrümpeln – aber richtig!
Die Wohnung und die Seele aufräumen
Udo Bittner, Diplom-Psychologe
Wir besitzen viel zu viel: Kleidung, Schuhe, Bücher, Ererbtes, Geschenktes,
Überflüssiges. Vieles ist Ballast, der Geld, Zeit und Kraft kostet und der uns
blockiert. Aufräumen und Wegwerfen ist indes gar nicht so einfach, denn
es konfrontiert uns mit lieb gewordenen Dingen, Überzeugungen und
auch mit Ängsten. Trennt man sich jedoch von überflüssigem Ballast, so
räumt man oft zugleich seine Psyche auf und kann letztlich freier leben.
An diesem Seminarabend kann man erfahren welche tiefliegenden Ursachen hinter Unordnung stecken können, wie man es schaffen kann, sich
von überflüssigem Ballast zu trennen, mit welchen einfachen Tricks man
dauerhaft Ordnung in seiner Wohnung halten kann.
In Kooperation mit der VHS Göppingen.
Ort: Volkshochschule Göppingen, Mörikestr. 16, Göppingen
6411 Mi 21.10.15 19.30–21.45
12,00 €
Familienalltag von A wie Achtsamkeit
bis Z wie Zimmer aufräumen
Georgia Borchert, Pädagogin und Hauswirtschafterin
Mein Zuhause: Privatsphäre, Entspannungsraum, Ort für die Partnerschaft, Kinderstube – ein Privathaushalt hat viele unterschiedliche Funktionen. Und alle, die da leben, möchten, dass es ihnen gut
geht! Wir befassen uns mit den verschiedenen Bedürfnissen, die in
einem Haushalt erfüllt werden wollen, benennen Schwierigkeiten
und setzen Impulse für einen gelingenden Familienalltag.
6412 Mo 11.01.16 19.00–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Crashkurs: Fit im Haushalt
Georgia Borchert, Pädagogin und Hauswirtschafterin
Sie sind verantwortliche/r Haushaltsmanager/in und möchten möglichst wenig Zeit und Energie für Ihren Haushalt aufwenden?
Dieser Kurs gibt Ihnen einen kompakten Einblick in die wichtigsten
Tätigkeiten und viele praktische Tipps zu:
– Motivation: Ich hab null Bock auf Hausarbeit!
– Organisation: Was gibt‘s zu tun und wann mach ich was?
– Finanzen: Warum ist am Ende vom Geld immer noch so viel
Monat übrig?
– Gestalten und Pflegen – besser bekannt als Ordnung und Sauberkeit
– Hilfe, ich habe nichts anzuziehen! – Die Sache mit der Wäsche
– Bügeln und Nähen
Anliegen und Fragen der Teilnehmer/-innen sind willkommen!
Bitte mitbringen: Bügeleisen, wenn vorhanden Bügelbrett, Nähutensilien.
6413 Sa 06.02.16 09.30–15.30 Raum 2
35,00 €
Die schönsten Radwege in Europa
98
Rund um den Bio-Garten
Johannes Martin Jeutter, Gärtnermeister
Erfahren Sie alles Wichtige vom Anlegen eines Biogartens bis zur
natürlichen „Schädlingsbekämpfung“. Der Gärtner aus Leidenschaft gibt viele Tipps zu ausgefallenen und vergessenen Schönheiten, Wildobst, fleißigen Blühern oder Immergrünen für Beet
und Wiese, Bäume oder Sträucher und wie ein harmonisches, ästhetisches, pflegeleichtes Anpflanzen möglich ist.
6415 Fr 18.03.16 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Giftpflanzen im heimischen Garten
Johannes Martin Jeutter, Gärtnermeister
Wer einen Garten hat, der hat es eigentlich gut – sobald die erste Frühlingssonne scheint, können die Nachmittage draußen
verbracht werden. Doch nicht alles, was in unserem Garten
blüht, meint es auch gut mit uns. Denn giftige Pflanzen gibt es
überall – auch im heimischen Garten. Gerade kleine Kinder unterliegen oft der Faszination von bunten Blumen, exotisch aussehenden Pflanzen oder farbenfrohen Beeren. Vorsicht! In diesen
verstecken sich nicht selten hohe Dosierungen an gefährlichen
Pflanzengiften und schnell wird der entspannte Tag im Garten
zu einem Fall für die Notambulanz. Der Vortrag gibt Ihnen wichtige Hinweise, was Sie in Ihrem Garten und bei seiner Bepflanzung beachten sollen.
6416 Do 07.04.16 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Lust auf erste Schauspielerfahrungen?
Silvia Danek, Logopädin, Schauspielerin
Ganz egal, ob Sie schon einmal auf einer Bühne gestanden haben
oder nicht – hier können Sie ganz entspannt Bekanntschaft machen mit Grundlagen und Grundgefühlen der Schauspielerei. Wie
kann es mir gelingen, in authentischer, natürlicher Weise mit einem Requisit, mit mir und meinem Körper oder einem Spielpartner umzugehen? Welche Tücken lauern und wie kann ich ihnen
begegnen? Wie viele Gesten verträgt ein Text und wie kann ich
diesen gestalten?
Diesen und anderen Fragen wollen wir mit Neugier und Freude
auf dem Weg des Erspielens auf den Grund gehen. Na dann:
Bühne frei!
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, falls gewünscht Lieder oder
Szenentexte.
6417 Sa 17.10.15 10.00–16.00 Raum 2
und So 18.10.15 11.00–16.30
85,00 €
Mit Stimme und Sprechen gut ankommen!
Jürgen Malchers, Heilpraktiker
Seminar und Workshop
Silvia Danek, Logopädin, Schauspielerin
An diesem Abend werden familienfreundliche Radwege entlang Neckar, Donau, Rhein, Elbe und durch die wunderschöne Wachau vorgestellt. Der Bildervortrag zeigt Radwege auf ehemaligen Bahntrassen bei uns in der unmittelbaren Umgebung sowie in den Alpen
oder auf Usedom und Ibiza. Sie lernen Routen kennen, die gut von
Hobby-Radlern bewältigt werden können.
6414 Mi 27.01.16 19.30–21.00 Raum 16
8,00 €
Paar 12,00 €
In diesem Seminar können Sie sich in den Bereichen Sprechen,
Stimme, Auftreten, Vortragen erproben. Ob beruflich motiviert, für
den privaten Alltag oder ganz persönlich für Sie selbst als Erfahrung, ganz gleich, welches Anliegen Sie haben und welche Voraussetzung Sie mitbringen, wir experimentieren in entspannter Atmosphäre und vor allem mit viel Spaß!
Bitte mitbringen: rutschfeste Socken, bequeme Kleidung.
6418 Sa 20.02.16 10.00–16.00 Raum 6
55,00 €
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Wenn die Seele streikt
und der Körper das Reden übernimmt
Körpersprache – Ihre Bedeutung, Analyse und praktische Anwendung
Dr. Vesna Miljak, Entspannungs- und Körpertherapeutin, Zahnärztin
Wir nehmen das „Reden“ unseres Körpers erst dann wahr, wenn die
Verletzungen der Seele keinen anderen Ausweg mehr finden. Er zeigt
uns Wünsche und Empfindungen die tief in uns schlummern und nach
Ausdruck suchen. Der Vortrag versucht die „Sprache“ der Krankheit und
Gesundheit auf der körperlichen, geistigen und seelischen Ebene zu beleuchten und den Weg zur individuellen Gesundung zu finden.
6419 Mo 20.06.16 19.00–20.30 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Gewaltfreie Kommunikation – Übungsgruppe
Karin Geiger, GFK Trainerin und Coach
Eine Übungsgruppe für Menschen, die an einem Einführungsseminar in Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg
teilgenommen haben und jetzt die Anwendung vertiefen möchten.
Nach kurzen Impulsen und Demonstrationen durch die Trainerin
teilt sich die Gruppe immer wieder in übende Kleingruppen. Dadurch können eigene Situationen in einem geschützten Rahmen
bearbeitet werden. Der Einstieg ist jederzeit möglich.
6422 Mi 23.09.15 19.00–21.15 Raum 1
5
50,00 €
6423 Mi 17.02.16 19.00–21.15 Raum 1
6
60,00 €
Gewaltfreie Kommunikation – Übungstag
Karin Geiger, GFK Trainerin und Coach
Sie haben ein grundlegendes Verständnis für die Haltung und die
Prozesse der Gewaltfreien Kommunikation und merken, dass es immer wieder eine Herausforderung ist, die GFK im Alltag zu leben.
Denn auch wenn das Modell der GFK recht einfach erscheint,
braucht es doch einiges an Übung.
Der Übungstag bietet dazu die Gelegenheit und gleichzeitig den
Raum, um an eigenen Themen gemeinsam zu lernen und die Gewaltfreie Kommunikation in ihrer ganzen Tiefe an diesem Tag miteinander zu leben.
Eingeladen sind alle, die an mindestens einem Einführungsseminar
zur GFK teilgenommen haben und jetzt Lust haben auf mehr …
6420 So 11.10.15 11.00–17.30 Raum 6
45,00 €
Gewaltfreie Kommunikation – Einführung
Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg
Karin Geiger, GFK Trainerin und Coach
Worte können Türen öffnen – oder schließen. Wertschätzend und
respektvoll miteinander umzugehen liegt Menschen am Herzen.
Gleichzeitig haben wahrscheinlich auch Sie schon die Erfahrung gemacht, wie schwierig es sein kann, bei Meinungsverschiedenheiten
und Konflikten, im privaten sowie im beruflichen Bereich, wertschätzend und respektvoll zu bleiben. Manchmal stehen Schuldzuweisungen, Urteile oder Vorwürfe zwischen uns und unserem Gegenüber.
In diesem Seminar lernen Sie das Model der Gewaltfreien Kommunikation nach Dr. Marshall Rosenberg kennen.
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Diese Kommunikationsweise ist gleichzeitig eine innere Haltung, die
helfen kann mit Vorwürfen, Schuldzuweisungen und Angriffen anders umzugehen. Es geht nicht darum “Ärger runterzuschlucken“
sondern darum zu verstehen, was hinter den Urteilen oder Vorwürfen verborgen ist und wie sich daraus Lösungswege ergeben können, die die Anliegen aller Beteiligten berücksichtigen.
Die Gewaltfreie Kommunikation wird weltweit friedensfördernd in
Krisengebieten eingesetzt, ebenso in Schulen, Unternehmen, Institutionen, Gemeinden, zwischen einzelnen Menschen und Gruppen.
6421 Fr 29.04.16 17.15–20.45 Raum 2
und Sa 29.04.16 09.00–16.30 Raum 2
69,00 €
Gewaltfreie Kommunikation mit Karin Geiger
Einführungsseminar am 19./20. 02.16 und Vertiefungsseminar am
Sa, 04.06.16 bei der Evang. Erwachsenenbildung, Tel. 07161 / 963640
Gute Aussichten für Paare
Elisabeth Awenius, Dipl.-Psychologin, Thomas Meyer-Weithofer,
Sozialwissenschaftler
4 Themenabende für Paare aller Altersklassen – im monatlichen
Rhythmus – einzeln oder als Seminar buchbar.
Wenn Sie auf dem Weg zu einer lebendigen und erfüllenden Partnerschaft und auf der Suche nach Ideen, Impulsen und Anregungen
sind und sich gerne auch mit anderen Paaren austauschen möchten, sind Sie bei unseren Abenden richtig.
Durch kleine Inputs und Kurzvorträge, geschlechtsgetrennte Gesprächsphasen sowie erlebnisaktivierende Übungen werden wir uns
gemeinsam die vier Schwerpunktthemen erarbeiten.
Nähere Infos und Anmeldung bis spätestens 10 Tage vor dem jeweiligen Abend.
Kooperation von Evang. Erwachsenenbildung, Haus der Familie, Diakonischem Werk und Kath. Erwachsenenbildung.
Kosten für das gesamte Seminar pro Paar 59,00 €
„Reden ist manchmal Gold!“
Nur was ausgesprochen wird, wird Wirklichkeit. Impulse zum Paargespräch.
6424 Mi 24.02.16 19.00–21.30 Raum 1
18,00 €
Herausforderungen und Krisen im Paarleben
Was sind unsere Fallen, aber auch Erfolgsrezepte?
Vom Umgang mit Problemen, Krisen, Umbrüchen und Belastungen
in der Beziehung.
6425 Mi 09.03.16 19.00–21.30 Raum 1
18,00 €
Neue Lust auf die Lust oder Let’s talk about sex
6426 Mi 13.04.16 19.00–21.30 Raum 1
Gute Aussichten für uns
18,00 €
Visionen und Zukunftsvorstellungen für unsere Beziehung
6427 Mi 11.05.16 19.00–21.30 Raum 16
18,00 €
99
Angela Zahn: Erfolgreich und erfüllt leben
Systemische Familientherapeutin
Beim Besuch von 3 oder mehr Veranstaltungen dieser Reihe erhalten Sie eine Ermäßigung von 10 %. Wenn Sie sich als Paar anmelden, beträgt die Kursgebühr 27,00 €.
Bitte zu allen Abenden Schreibzeug mitbringen.
Männer und Frauen, der große Unterschied
... und die Auswirkungen in der Paarbeziehung
In der Arbeit mit Paaren zeigt sich häufig, dass die meisten Schwierigkeiten in der Beziehung aus diesen Unterschieden heraus entstehen. Ein tieferes Verständnis für die Unterschiede zwischen Männern und Frauen ermöglicht einen konstruktiven Umgang
untereinander. So sind schon sehr erfolgreiche Teams entstanden, z.
B. Ehepaar Clinton, Curie u.v.m.
6428 Do 01.10.15 19.00–21.00 Raum 1
2
18,00 €
6429 Do 18.02.16 19.00–21.00 Raum 1
2
18,00 €
Die Magie des Zuhörens
Ohne dass uns zugehört wird, bleiben wir in unserer inneren, privaten Erfahrungswelt isoliert und gefangen. Wir alle kennen die Sehnsucht, verstanden zu werden. Zuhören ist Nahrung für unser Selbstwertgefühl. Zuhören verbindet uns miteinander, wir erfahren und
begreifen unser Gegenüber, wir erleben Nähe und Selbstachtung.
Anhand vieler Übungen für den eigenen Alltag vertiefen Sie die
Kunst des Zuhörens.
6430 Do 15.10.15 19.00–21.00 Raum 1
2
18,00 €
Das Wunder der Achtsamkeit
Die Übung der Achtsamkeit ist vielleicht das fundamentalste Training, das uns zu persönlicher Autonomie und ganzheitlicher Gesundheit verhilft. Sie öffnet uns den Zugang zu den Tiefen unseres
Seins, erschließt uns den Reichtum des Lebens und verbindet uns in
der Tiefe miteinander. Unser Leben wird insgesamt ruhiger, klarer
und intensiver.
Sie lernen, die verschiedenen Wahrnehmungsebenen zu unterscheiden und üben sich darin, körperliche, gedankliche und emotionale
Vorgänge sowie Ihr Umfeld achtsam wahrzunehmen, d.h. unvoreingenommen zu beobachten, ohne eine zu enge Verbindung zu den
Dingen einzugehen oder sich damit zu identifizieren.
6431 Do 29.10.15 19.00–21.00 Raum 1
2
18,00 €
Es geht mir gut!
Die Möglichkeit und die eigene Erlaubnis, das Leben so zu gestalten,
dass wir uns wohlfühlen, Lust, Sicherheit und Sinnerfüllung erreichen, erhöht unsere Gesundheit und unsere Schöpferkraft um ein
Vielfaches. Der Ort und die Zeit, wo wir es uns gut gehen lassen
können, ist Hier und Jetzt. Diesen Ort und diese Zeit haben wir stets
zur Verfügung. Dies birgt in sich unendlich viele Möglichkeiten an
Entscheidungen und Gestaltung. Sie üben dies passend für Ihre individuelle Situation.
6432 Do 19.11.15 19.00–21.00 Raum 2
2
18,00 €
Veränderung gezielt gestalten
100
Veränderung ist ein ständiger, natürlicher und unausweichlicher
Zustand ... doch wie können wir Einfluss darauf nehmen, wo müssen wir ansetzen? Mit einfachen Übungen für den Alltag lernen Sie
in kleinen Schritten Eingefahrenes zu unterbrechen, Anderes zu gestalten und Neues zu integrieren. Sie entdecken Ihre Wahlmöglichkeiten in jedem Augenblick und somit letztendlich Ihre Freiheit, Ihre
Selbstbestimmung und Selbstverantwortung.
6433 Do 03.12.15 19.00–21.00 Raum 1
2
18,00 €
Ziele finden und erreichen
Unerfüllte Sehnsüchte und Wünsche in Ziele zu verwandeln, erfüllt uns oft mit Ängsten. Wir haben Angst, unsere Existenz, Job
oder Partnerschaft aufs Spiel zu setzen. Doch nur was zu uns gehört, gibt uns Energie, Lebensqualität und Erfüllung. Mutig sich
auf die eigenen Wünsche, Sehnsüchte und Möglichkeiten einzulassen, ist die Voraussetzung, eigene Ziele umzusetzen. Mit jedem
Schritt gewinnen Sie zunehmend Selbstvertrauen, Mut und Stärke.
6434 Do 21.01.16 19.00–21.00 Raum 1
2
18,00 €
Lebensmitte – Zeit der großen Wandlung
Die Lebensmitte ist eine Zeit der tiefen Wandlung, oft von großen
Krisen begleitet. Sie ist aber auch eine große Chance, sich frei zu
machen, mutig den Impulsen aus der eigenen Tiefe zu folgen und
das eigene Leben zu leben. Sie schauen Ihr Leben von einer höheren
Warte aus an. Damit entstehen neue Kraftimpulse, entfaltet sich
neue Kreativität und es werden vergrabene Talente und Begabungen neu entdeckt. Aufgrund der Reife und Bewusstheit in der Lebensmitte gelangen Sie zu mehr Unbeschwertheit und Natürlichkeit.
6435 Do 03.03.16 19.00–21.00 Raum 2
2
18,00 €
Jahrsiebte – verstehen und nutzen
Jeder Mensch durchlebt Lebensphasen wie z.B. die Trotzphase, die
Pubertät. In den siebenjährigen Lebensphasen kann man biographische Gesetze erkennen, denen die menschliche Entwicklung folgt.
Jeder muss sie mitmachen, ob er will oder nicht. Aber bei jedem
gestalten sie sich anders.
Wir schauen uns die Schritte und Aufgaben der einzelnen Jahrsiebte an und verdeutlichen sie dann anhand von eigenen Erfahrungen
in den Lebensjahrsiebten. Auf diese Weise verstehen wir unser Leben besser und gehen mit Krisen produktiver um und bewältigen sie
gewinnbringend.
6436 Do 17.03.16 19.00–21.00 Raum 1
2
18,00 €
Gehirngerechte Lerntechniken
Wie unser Gehirn gerne lernt und viel behält
Ute Scheifele, Religionspädagogin /Trainerin, Arne Gigling, Unternehmensberater, Dipl. Betriebswirt (FH)
Neues zu lernen ist eine ständige Herausforderung für uns. Wie dies
gut gelingt, erfahren Sie an diesem spannenden und abwechslungsreichen Abend:
So macht Lernen (wieder) Spaß,
Grundsätze für gehirngerechtes Lernen,
Effiziente Lerntechniken erleben,
Praxisbeispiele aus Schule, Familie, Beruf und Alltag,
Lernpausen sinnvoll einplanen und gestalten,
Legale geistige Spickzettel mit praktischen Übungen.
Nicht nur Sie profitieren von diesem Abend – auch Ihre Kinder erleben die neuen Lerntechniken, wenn Sie sie im Alltag anwenden.
6437 Do 01.10.15 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Möchten Sie unseren Newsletter?
Melden Sie sich auf unserer Homepage www.hdf-gp,de an oder
schicken Sie eine E-Mail an [email protected], dann sind Sie
immer auf dem Laufenden.
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Selbstmanagement mit dem
Zürcher Ressourcenmodell
Ute Scheifele, Religionspädagogin /Trainerin, Arne Gigling, Unternehmensberater, Dipl. Betriebswirt (FH)
Wer kennt das nicht? Wir haben gute Vorsätze ... und nichts geschieht! Mit dem Verstand alleine lässt sich nur selten eine Verhaltensänderung bewirken. Jeder Mensch verfügt über tiefer liegende
Ressourcen, die aktiviert werden können, wenn es nicht beim „guten
Vorsatz“ bleiben soll.
Das Zürcher Ressourcen Modell «ZRM®» ist ein SelbstmanagementTraining und wurde für die Universität Zürich entwickelt. Es wird
laufend durch wissenschaftliche Begleitung auf seine nachhaltige
Wirkung hin überprüft. «ZRM®» beruht auf neuesten neurowissenschaftlichen Erkenntnissen zum menschlichen Lernen und Handeln.
Es bezieht systematisch kognitive, emotive und physiologische Elemente ein.
An diesem Abend erhalten Sie einen Überblick über die Methode.
Einzelne Elemente zum Selbstmanagement werden genauer unter
die Lupe genommen. Diese können im Alltag direkt angewendet
werden.
Dieses Selbstmanagement-Training ist geeignet für berufliche und
persönliche, für kleine und für große Ziele.
6438 Mo 09.11.15 19.30–21.30 Raum 6
10,00 €
Paar 15,00 €
Vertiefungskurs: An zwei Abenden wollen wir das «ZRM®» vertiefen
und im Alltag umsetzen.
6439 Mo 23.11.15 19.30–21.30 Raum 6
2
20,00 €
Paar 30,00 €
Lerne zu werden, der du bist
Selbstbewusstsein, Selbstwert und Selbstbehauptung stärken
Beatrice Erhart, Dipl.-Anglistin, Heilpraktikerin
Fühlen Sie sich oft übergangen und würden sich gerne trauen, Ihre
Meinung zu sagen? Selbstbewusstsein gewinnen bedeutet, sich
selbst zu (er)kennen.
In diesem Seminar erkunden Sie im ersten Schritt Ihre eigene „innere Landkarte“ sowie Ihre Bedürfnisse, Fähigkeiten und Stärken. Das
Wissen um Ihre Persönlichkeitsmerkmale und Erfolgsfaktoren wird
im zweiten Schritt ergänzt durch Methoden, wie Sie sich selbst behaupten und selbst-bewusst auftreten können. Stehen Sie souverän
für sich selbst ein!
In Kooperation mit der VHS Göppingen.
Ort: VHS, Mörikestr. 16, Vortragssaal.
6440 Mi 07.10.15 18.00–21.00
16,00 €
Lebensfreude
Sabine Konstanzer, Heilpraktikerin, Psychologische Beraterin
Haben wir verlernt, die schönen Momente in unserem Leben zu
sehen? Sind wir Opfer der schnelllebigen Zeit? Häufig laufen wir
wie fremdgesteuert durch unseren Alltag und spüren uns selbst
nicht mehr. An diesem Abend wird aufgezeigt, was Sie selbst für
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
die Erlangung und Erhaltung der Lebensfreude tun können. Oft
reichen kleine und einfache Schritte, damit wir bewusster mit
uns und unseren Mitmenschen umgehen und die freudigen, heiteren Momente besser genießen können. Den Abschluss bildet
eine gemeinsame „Heilentspannung zur Steigerung der Lebensfreude“.
6442 Di 12.01.16 19.30–21.30 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Der Freude auf der Spur
Beate Schlumberger, Klinikseelsorgerin, Systemische Therapeutin
Wie drückt Freude sich aus und was braucht sie, um sich entfalten
zu können? Was können wir selbst dazu beitragen, um mehr Freude
zu erleben? Wir wirkt sich Freude aus und wie bereichert sie unser
Leben? Diesen und anderen Fragen werden wir nachgehen und uns
der Emotion Freude annähern.
6443 Do 21.04.16 19.00–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Energie In und Für Uns
Christine Schilling, Energyspeaker,
Dipl.-Ernährungswissenschaftlerin
Gesundheit und Energie sind die Grundsteine für ein glückliches
und erfülltes Leben!
Ein Vortrag voller wertvoller Impulse, der den Mut und die Begeisterung weckt, sich nachhaltig für das eigene einzigartige Leben einzusetzen und in Folge die eigene Energiebilanz positiv zu gestalten. Er
geht auf folgende Fragen ein: Warum erhalten wir zu wenig Energie
und verlieren zu viel Energie? Warum brauchen wir einen Führerschein für unser Gehirn? Warum sind Ruhe und Bewegung so wichtig und warum bedeutet der richtige Umgang mit unserer Lebenszeit das i-Tüpfelchen in Sachen Energie?
6444 Mi 02.12.15 19.30–21.00 Raum 1
8,00 €
Paar 12,00 €
Offen und frei werden für Neues
Wie kann ich endlich wieder nach vorne blicken?
Beatrice Erhart, Dipl.-Anglistin, Heilpraktikerin
Was hilft mir, die Vergangenheit loszulassen und tiefgehende Kränkungen, Fehlschläge und Enttäuschungen, z.B. in Beziehungen und
Arbeitsleben, zu überstehen?
Dieses Seminar vermittelt Einblick in die Zusammenhänge und die
Dynamik der Psyche, die Menschen am Loslassen und Weitergehen
hindert. Vor allem lernen Sie Strategien kennen, Ihr Leben wieder
nach vorne zu leben, den eigenen Weg wieder zu finden und weiter
zu gehen. Sie entwickeln motivierende Ziele und Visionen mit ersten
Umsetzungsschritten für Ihre Zukunft, die Sie mit Energie und Zugkraft beleben.
In Kooperation mit der VHS Göppingen.
Ort: VHS, Mörikestr. 16, Vortragssaal.
6445 Mi 13.01.16 18.00–21.00
16,00 €
101
Veränderungen und Krisen in der Familie
erfolgreich meistern
Ute Scheifele, Religionspädagogin /Trainerin, Arne Gigling, Unternehmensberater, Dipl. Betriebswirt (FH)
Bauchtanz
Veränderungen gehören zum Leben und kommen in unserer modernen Gesellschaft immer häufiger vor. Umzug und Neustart, Schulwechsel, neue Familienkonstellationen durch Trennung oder Scheidung, schlimmstenfalls der Tod eines Familienmitglieds sind nur
einige Beispiele, die Eltern und Kinder vor eine Herausforderung
stellen. Manchmal geht man ihnen bewusst entgegen, manchmal
kommen sie plötzlich und unerwartet. An diesem Abend erfahren
Sie, wie man mit Veränderungen umgeht und sie bewältigt.
5332 Di 23.02.16 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Für eine kurze Zeit raus aus dem Alltag, tanzen nach orientalischen Klängen. Der Bauchtanz ist der Tanz der Lebensfreude und
eine ideale Haltungsschulung. Es werden Grundbewegungen sowie einfache Schrittkombinationen vermittelt. Entspannung geschieht beim Bauchtanz ganzheitlich durch Bewegung, Musik
und Geselligkeit. Bitte bringen Sie Tanzschläppchen oder ABSSocken mit – wer möchte, darf auch barfuß tanzen. Einen Hüftgürtel können Sie selbst mitbringen oder von der Kursleiterin
leihen.
Für Anfängerinnen
6502 Mo 14.09.15 17.15–18.45 Raum 3
3
21,00 €
6503 Mo 11.01.16 17.15–18.45 Raum 3
3
21,00 €
Für Anfängerinnen und Fortgeschrittene
6504 Mo 01.02.16 17.15–18.45 Raum 3
10
70,00 €
Für Fortgeschrittene
6505 Mo 19.10.15 17.15–18.45 Raum 3
3
21,00 €
Leben oder gelebt werden?
Wie kann ich meinen Alltag authentisch,
entspannt und kreativ gestalten?
Georgia Borchert, Pädagogin und Hauswirtschafterin
Anliegen dieses Kurses ist es, Ihnen Werkzeuge an die Hand zu geben, mit denen der Alltag stressfreier, authentischer und mit mehr
Freude gelingen kann.Dabei geht es nicht um die berühmte „WorkLife-Balance“, sondern darum, „Work“ so zu gestalten, dass es selber
mehr und mehr „Life“ wird. Das Seminar wird sich mit den drei Themenkomplexen „Ich komme zur Ruhe“, „Ich entfalte meine Kreativität“ und „Ich arbeite achtsam und kreativ“ auseinandersetzen. Dabei
werden uns Bewegungs- und Achtsamkeitsübungen zum Ausstieg
aus dem „Hamsterrad“ sowie Übungen und Methoden aus Tanztherapie, Buddhismus, Anthroposophie, emotionaler Spürarbeit beschäftigen. Anhand von konkreten Beispielen, die gerne von den
Teilnehmenden eingebracht werden können, stellen wir exemplarisch dar, wie Achtsamkeit und Kreativität uns einen anderen Umgang mit unserer Arbeit ermöglichen.
6446 Sa 23.01.16 09.30–15.30 Raum 6
35,00 €
Alles hat seine Zeit
Elfriede Domaier, Dipl.-Sozialpädagogin
Zeit hat man nicht – Zeit muss man sich nehmen! Zeit ist ein kostbares Gut. Wir können sie nicht festhalten, aber wir können unsere
Zeit sinnvoll füllen. Besonders spannend wird es, wenn wir Familie
und Beruf miteinander in Einklang bringen müssen. Wie können wir
ein besseres Selbst- und Zeitmanagement entwickeln?
6447 Mi 11.05.16 20.00–21.30 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Sind Sie auch einsam?
Ein Abend für Menschen, die sich allein fühlen ...
Thomas Meyer-Weithofer, Sozialwissenschaftler
102
Frauen informieren sich
... und sich einmal darüber mit anderen austauschen und neue
Menschen kennen lernen möchten. In gemütlicher Atmosphäre
wollen wir bei Kleinigkeiten zum Trinken und Essen Impulse zur Einsamkeitsbewältigung kennen lernen und besprechen.
Anmeldeschluss: 20.06.16.
In Kooperation mit der Evang. und Kath. Erwachsenenbildung Göppingen.
6448 Do 30.06.16 19.00–21.00 Raum 1
7,00 €
Ermäßigt 5,00 €
Andrea Knöll, Bauchtanzlehrerin
Luna Yoga® für Frauen
Annett Kiefer, Hebamme
Liebevoll und achtsam stärkt Luna Yoga® die weibliche Mitte. Das
Becken als Energiezentrum von Fruchtbarkeit und Kreativität steht
dabei im Mittelpunkt. Feines Hinspüren und Atmen, aber auch
kraftvolles Dehnen und Strecken wirken stärkend und hormonregulierend auf den weiblichen Zyklus. Die Selbstheilungskräfte
werden angeregt und viele Frauenbeschwerden können gelindert
werden.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Socken, Liegetuch.
Workshop
Sie lernen spezielle Luna Yoga® Übungen und Rituale kennen. Ein
Workshop für Frauen in allen Lebensphasen.
6553 Sa 19.09.15 11.00–12.30 Raum 3
11,00 €
6554 Sa 16.01.16 09.00–10.30 Raum 3
11,00 €
6555 Sa 09.04.16 11.00–12.30 Raum 6
11,00 €
inkl. Material 2,00 €
Kurs
Dieser Kurs ist für Frauen in allen Lebensphasen geeignet. Auch für
junge Frauen, für Frauen mit Kinderwunsch, für Schwangere, für
Mütter und für Frauen mit gynäkologischen Beschwerden und Erkrankungen wie PMS, Menstruationsbeschwerden, Myomen, Endometriose und Krebserkrankungen.
6550 Mi 21.10.15 18.00–19.30 Raum 3
8
75,00 €
6551 Mi 03.02.16 18.00–19.30 Raum 3
8
75,00 €
6552 Mi 01.06.16 18.00–19.30 Raum 3
8
75,00 €
inkl. Material 3,00 €
Workshop für Frauen mit Kinderwunsch
Sie lernen spezielle Luna Yoga® Übungen und Rituale kennen. Ein
sanfter Weg, wie Sie liebevoll und achtsam ein Kind empfangen
können. Luna Yoga® kann auch gut mit anderen Kinderwunschbehandlungen kombiniert werden.
6556 Sa 19.09.15 09.00–10.30 Raum 3
11,00 €
6557 Sa 16.01.16 11.00–12.30 Raum 3
11,00 €
6558 Sa 09.04.16 09.00–10.30 Raum 6
11,00 €
inkl. Material 2,00 €
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Meditation und Tanz
Natürlich geschminkt
Vorher-Nachher – Ein neuer Typ für Frauen
Mit einem dezenten Make-up zaubern Sie Frische auf Ihr Gesicht
und gewinnen an Ausstrahlung und Selbstbewusstsein. Lassen Sie
Ihre Augen strahlen, frischen Sie Ihren Teint auf und betonen Sie
Ihre Lippen gekonnt. Schritt für Schritt erfahren Sie, wie Ihr persönliches Make-up immer gelingt.
Wichtig ist auch die natürliche und sanfte Hautpflege.
Materialkosten: 5.00 € werden im Kurs abgerechnet.
Bitte mitbringen: Spiegel und dekorative Kosmetik, wenn vorhanden.
6511 Sa 24.10.15 09.00–12.00 Raum 6
18,80 €
Der Kraft der Stille lauschen – bewegen was mich bewegt – Balance finden
Dieses Angebot finden Sie auf Seite 121.
6303 Sa 16.04.16 10.00–18.00 Raum 6
55,00 €
Ayhan Hardaldali, Maskenbildner/Hairstylist/Imageberater/
Business Coach IHK
Die optimale Frisur und das richtige Make-up sollten immer individuell auf den Charakter und Typ zugeschnitten sein. Die falsche
Frisur, Haarfarbe, Brille und das falsche Make-up lassen Ihr Äußeres
in ungünstigem Licht erscheinen. In diesem Seminar zeigt ein erfahrener Image- und Maskenbildner, wie Sie Ihre natürliche Schönheit
unterstreichen können.
Materialkosten 6,00 € werden im Kurs abgerechnet.
Bitte mitbringen: Schreibzeug, Fotoapparat.
6508 Sa 10.10.15 10.00–13.00 Raum 7
48,00 €
Grau – chic – schön!
Graues Haar kann sehr attraktiv sein!
Ayhan Hardaldali, Maskenbildner/Hairstylist/Imageberater/
Business Coach IHK
Tönen, färben oder einfach dazu stehen: Das ist die Frage. Ein guter
Haarschnitt, dezent geschminkt, entsprechend gekleidet – auch ein
grauer Kopf kann sehr attraktiv und sogar ausgesprochen interessant wirken. Damit Sie mit grauem Haar nicht älter aussehen als Sie
sind, sollten Sie einige Stylingtipps beachten.
In diesem Kurs geht es um die Frage: Stehen mir graue Haare? Verschiedene graue Perücken und Haarteile stehen zum Probieren zur
Verfügung. Außerdem erhalten Sie Tipps zu Kleidung, Schmuck,
Make-up, die am besten zu grauem bzw. graumeliertem Haar passen.
Materialkosten 6,00 € werden im Kurs abgerechnet.
Bitte mitbringen: Schreibzeug, Fotoapparat.
6509 Sa 10.10.15 14.00–17.00 Raum 7
48,00 €
Sonja Kämpf, Farb- und Stilberatung, Visagistin
Hochsteckfrisuren für jeden Anlass
Gülcan Kazel, Friseurmeisterin
Mit langen Haaren kann man die unterschiedlichsten Frisuren stylen – ob elegant, frech oder verführerisch. Mit ein paar Haarklammern oder mit Haarschmuck und vielen Tipps und Tricks vom Profi
machen Sie mehr aus Ihren langen Haaren.
Bitte mitbringen: Kosmetikspiegel, Haarutensilien.
6512 Sa 28.11.15 14.30–18.00 Raum 6
30,00 €
6513 Sa 19.03.16 14.30–18.00 Raum 6
30,00 €
In Achtsamkeit das Leben meistern
Simone Langendörfer, Psychol. Beraterin,
Glücksforscherin, Mentaltrainerin
Unser Alltag fordert uns heraus. Wir sind gut ausgebildet und qualifiziert, wir sind flexibel und motiviert, wir sind pragmatisch und
belastbar. Und doch erkennen immer mehr Frauen, dass sie oft erschöpft sind, zeitweise leer und antriebslos. Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Unruhe und Gereiztheit setzen einen Teufelskreis in
Gang: man „wird gelebt“ und alles ist einem zu viel. Wie kann man
diesen Teufelskreis durchbrechen – wie in Achtsamkeit das eigene
Leben meistern?
6520 Di 22.09.15 19.00–20.30 Raum 2
10,00 €
Paar 15,00 €
Farbe und Stil – was passt zu mir?
Entdecke deine Kraftquellen
Nehmen Sie sich einmal Zeit für sich und lernen Sie sich selber besser kennen. Welche Farben stehen mir? Wie zeige ich meine Persönlichkeit in der Kleidung? Zeigen Sie bewusst Ihre Schokoladenseite
und setzen Sie gekonnt Akzente. Leben Sie Ihren eigenen Stil, denn
Sie brauchen nicht jedem Trend hinterher zu laufen!
Lernen Sie Ihre optimalen Farben, Rocklänge, Hosenform usw. kennen und profitieren Sie von Tipps für Brille und Frisur.
Fehlkäufe und Schrankhüter gehören künftig der Vergangenheit an
und Sie gewinnen an selbstbewusster und überzeugender Ausstrahlung.
Bitte mitbringen: Hosen, Röcke, Blusen, Shirts, Blazer und Tücher,
auch so genannte Schrankhüter.
6510 Sa 17.10.15 09.00–16.00 Raum 6
40,70 €
Job, Partnerschaft, Familie, Freunde, Kinder, Freizeitprogramm …
vielfältige Anforderungen erleben wir im Alltag und wünschen uns
dabei oft mehr innere Ruhe und Gleichgewicht. Ziel des Kurses ist
es, das Gespür für die Zusammenhänge zwischen äußerem Erleben
und innerem, auch leiblichem Geschehen zu vertiefen und sich darüber auszutauschen. In verschiedenen Übungen aus den Bereichen
ATEM – STILLE – BEWEGUNG – BERÜHRUNG werden Wege aufgezeigt, um immer wieder aufs Neue bei sich anzudocken. Hier kann
jede mitmachen, die neugierig ist, mit Freude ihre inneren Kraftquellen zu entdecken.
6521 Sa 16.01.16 14.00–18.00 Raum 6
18,70 €
6522 Sa 23.04.16 14.00–18.00 Raum 3
18,70 €
6523 Sa 09.07.16 14.00–18.00 Raum 3
18,70 €
Sonja Kämpf, Farb- und Stilberatung, Visagistin
von Deym, Beatrix und Burgstett, Christin, Werkrealschullehrerin
103
Wehr dich! Selbstverteidigung für Frauen
Frank Taherkhani, Kampfkunst-Lehrer, Magister Philosphie
Fast jeder Frau ist es nachts allein auf der Straße mulmig. Frauen werden nicht selten mit sexistischen und grenzüberschreitenden Äußerungen und Verhaltensweisen oder gar körperlichen Übergriffen konfrontiert. In manchen Fällen befinden sie sich plötzlich in grenzwertigen
Situationen, in denen sie spontan handeln müssen, um eine Eskalation
bzw. Selbstgefährdung zu verhindern. Ziel des Kurs ist die Vermittlungeinfacher, aber effektiver Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungstechniken, um ein souveränes Auftreten zu fördern und im Falle eines
körperlichen Übergriffes zur Eigensicherung entsprechend zu reagieren.
Denn bei gezielter Gegenwehr und richtigem Verhalten können über
70% aller versuchten Übergriffe abgewehrt werden.
6524 Sa 30.01.16 10.00–13.00 Raum 3
2
40,00 €
Selbstverteidigung und Selbstbehauptung
Für Mütter und Töchter ab 10 Jahren
Dieses Angebot finden Sie auf Seite 39.
Reihe mit Barbara Ziegler-Schneeberger
Gesundheitstrainerin Ernährung UGB, Wechseljahresberaterin GfG
Zeichen der Wechseljahre und ihre Bedeutung
Nachts liege ich wach im Bett und bin ständig gereizt … ist das
normal? Sind das die Wechseljahre? Was geschieht in meinem Körper? Was kann ich tun um Beschwerden zu lindern? Wie kann ich
mit Veränderungen umgehen? Zu diesen Fragen erhalten Sie am
Vortragsabend Informationen und Anregungen, damit es Ihnen gelingt, diese Lebensphase positiv zu gestalten. Zum Abschluss genießen Sie einen unterstützenden „Wechseltee“.
6526 Mo 14.03.16 19.30–21.00 Raum 1
8,00 €
Frühjahrsputz mit dem Wissen
der alten Kräuterfrauen
Löwenzahn, Spitzwegerich, Brennnessel & Co … Wiese und Garten
stellen uns kostenlos eine Fülle von teilweise vergessenen Heilkräutern für unsere Gesundheit zur Verfügung. Diese Kräuter stärken
unseren Körper, indem sie wichtige Organfunktionen anregen und
regenerieren können. An diesem Abend werden ausgewählte Pflanzen, ihre Wirkungsweise und Anwendungsmöglichkeiten vorgestellt. Sie bereiten „frische Vitaldrinks“ zur Verkostung zu.
6527 Di 12.04.16 19.30–21.00 Raum 2
11,00 €
inkl. Kostproben 3,00 €
Ernährung für die Frau ab 40
Was braucht mein Körper jetzt?
In der Lebensmitte stellt sich neben dem Hormonsystem auch der
Stoffwechsel um. Deshalb ist es wichtig, in dieser Zeit auch die Ernährungsgewohnheiten zu überdenken. Eine vielseitige und ausgewogene Ernährung ist eine tragende Säule der Gesundheit. An diesem
Abend erfahren Sie mehr über die einzelnen Bausteine Ihrer Ernährung, damit Sie sich auf Dauer wohler und leistungsfähiger fühlen.
6528 Mo 09.05.16 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
104
Mit Frauenheilkräutern
die weibliche Mitte stärken
Fühlen, Riechen, Kennen lernen
Frauenmantel, Melisse, Ringelblume – mit dem Urwissen weiblicher
Kräuterheilkunde haben wir eine Möglichkeit, das Hormon- und
Drüsensystem in allen Lebenszyklen der Frau auf natürliche Weise
zu unterstützen. An diesem Abend lernen Sie die Wirkungsweise
verschiedener Pflanzen kennen und erhalten praktische Tipps für
deren Anwendung.
6529 Di 14.06.16 19.30–21.00 Raum 2
10,00 €
inkl. Material 2,00 €
Frauenmantel, Schafgarbe und
Gänsefingerkraut – ein starkes Team!
Die Kraft der Pflanzen kann den weiblichen Zyklus fördern. Wir können sie für die Körpergesundheit und unser inneres Gleichgewicht
nutzen. An diesem Abend erfahren Sie mehr über die Anwendungsund Wirkungsweise dieser drei „Frauen-Heilkräuter“. Praktische
Tipps und Kostproben veranschaulichen den Themeninhalt.
6530 Mo 11.07.16 19.30–21.00 Raum 2
10,00 €
inkl. Kostproben 2,00 €
Altersversorgung und Vermögensaufbau
für Frauen – effektiv und effizient
Die schlimmsten Rentenfallen für Frauen
Reiner Liesenfeld, unabhängiger Finanzfachwirt
Inflation: wie diese Ihre Kaufkraft zerstört und was Sie dagegen unternehmen können
Altersvorsorge bei Frauen: die Krux – zu teuer, zu wenig, zu kurz!
Fazit: Frauen sollten immer eine eigene flexible Strategie haben, die
sich jeder Lebensphase – auch einer Babypause oder einer Teilzeitbeschäftigung anpassen lässt. Was sinnvoll und machbar ist, erfahren Sie bei dieser Veranstaltung.
6533 Di 19.04.16 19.00–21.00 Raum 1
8,00 €
Paar 12,00 €
Quereinstieg in den Altenpflegeberuf
Renate Müller-Birk, Sozialwirtin
Sie haben Ihre berufliche Tätigkeit aufgrund der Betreuung von
Kindern oder von pflegebedürftigen Angehörigen unterbrochen
und möchten wieder in das Berufsleben einsteigen? Dann ist eine
Ausbildung in der Altenpflege vielleicht genau das Richtige für
Sie!
Um Ihnen die Möglichkeiten des Wieder- bzw. Neueinstiegs im Bereich der Altenpflege und die damit verbundenen Berufschancen
aufzuzeigen, veranstaltet die Wilhelmshilfe e.V. in Zusammenarbeit
mit der Agentur für Arbeit einen Info-Tag, der sich speziell an Querund Wiedereinsteiger/-innen richtet.
Zunächst werden Sie über die unterschiedlichen Einstiegsmöglichkeiten und Förderprogramme informiert. Danach haben Sie
die Möglichkeit, sich bei einem kleinen Imbiss mit Mitarbeiter/innen der Wilhelmshilfe und der Arbeitsagentur über das Thema Wiedereinstieg bzw. Neueinstieg in der Pflege auszutauschen.
Wir bitten um Anmeldung bis zum 14.04.2016
Ort: Café Villa Vogt, Hohenstaufenstr. 4, 73033 Göppingen, Kinderbetreuung im Haus der Familie im Rahmen des Familientreffs möglich!
6534 Do 21.04.16 09.30–12.00
gebührenfrei
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Männerthemen – Väterzeiten
Angebote für Väter, die Lust haben, in einer Männerrunde etwas mit
ihren Kindern zu unternehmen und sich auszutauschen. Diese Kurse
wenden sich an die so genannten „neuen“ Väter, die vor allem eines
gemeinsam haben: sie wollen eine aktive Rolle übernehmen.
Diese Angebote finden Sie ab Seite 41ff:
- Babymassage für Väter
- Babyschwimmen für Väter
- Abends im Wald mit Papa
- Christbaumschlagen
- Waldwerkstatt – Mit Papa in den Wald
- Papa, komm mit in den Bach
- Grillen mit dem selbst geschmiedeten Spieß
Männer-Kochtreffs am Montag vormittag,
Donnerstag und Freitag abend
finden Sie auf Seite 127ff
Mann bleib gesund: Der Samson-Komplex
Andreas Kadel, Arzt am Gesundheitsamt Göppingen
Der Referent stellt dar, warum Männer durchschnittlich kürzer leben als
Frauen. Die wesentlichen Todesursachen für Männer in Deutschland
werden erläutert und in einen Zusammenhang gebracht mit dem Optimierungswahn unserer Gesellschaft. Von den Früherkennungszeichen
eines drohenden Selbstmordes und der Abwärtsspirale in diesen männertypischen Werdegang bis hin zu einem ungewöhnlichen Erklärungsmodell, dem Samson aus dem Alten Testament, führt der Abend ernsthaft und kurzweilig in die Welt der Männergesundheit.
In Kooperation mit der Evang. Erwachsenenbildung.
6602 Mi 13.01.16 19.00–20.30 Raum 1
Verwaltungsgebühr 3,00 €
Welche Rechte und Pflichten haben Väter nach
Trennung und Scheidung?
Beate Beutler, Fachanwältin für Familienrecht
Sie sind immer nur der „Zahlvater“ und im Übrigen rechtlos oder
gibt das Gesetz ihnen auch Ansprüche, die sie durchsetzen können?
Der Vortrag beantwortet diese und weitere Fragen.
6407 Fr 22.04.16 19.30–21.00 Raum 2
Verwaltungsgebühr 3,00€
Die zweite Halbzeit entscheidet
Die Lebensmitte – Herausforderung und Chance
Uwe Meinhardt, Dipl.-Pädagoge und Männercoach
Männer in der 2. Lebenshälfte haben schon viel erlebt und die unterschiedlichsten Erfahrungen gemacht. Diesen Erfahrungsschatz wollen wir heben. Männliche Tugenden, Talente und Fähigkeiten sollen
(wieder) entdeckt und weiter entwickelt werden, um daraus eine neue
Lebensperspektive zu erarbeiten. Das Männerseminar bietet als kleine
Auszeit vom Alltag Gelegenheit, die eigene Situation zu reflektieren.
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Gemeinsam werden wir Antworten finden auf Fragen wie: Bin ich das
geworden, was/wie ich werden wollte? Will ich meinem Leben noch
mal eine andere Richtung geben? Was ist auf der Strecke geblieben?
Was muss noch getan werden? Wer kann mir dabei helfen?
Moderierte Diskussion, Kleingruppenarbeit, Coaching- und Selbsterfahrungselemente und viele Übungen geben Ihnen viele Impulse
für den Alltag.
6603 Sa 09.04.16 09.00–15.00 Raum 2
38,00 €
Einfach leben – Zeit fürs Wesentliche
Uwe Meinhardt, Dipl.-Pädagoge und Männercoach
In diesem Männerseminar wollen wir gemeinsam einfache Lösungen und Strategien erarbeiten, um unser Leben auf das Wesentliche,
das für uns „wirklich Wichtige“ auszurichten. Wie verhindere ich in
Zeiten permanenter medialer Reizüberflutung und knapper ZeitRessourcen Überforderung, Erschöpfung, Burnout? Wie gehe ich
sorgsam und bewusst mit mir um? Will ich meinem Leben eine neue
Ordnung, eine neue Perspektive geben?
Moderierte Diskussion, Kleingruppenarbeit, Coaching- und Selbsterfahrungselemente und viele Übungen werden das Seminar abwechslungsreich gestalten.
6604 Sa 18.06.16 09.00–13.30 Raum 6
32,00 €
Progressive Muskelentspannung
nach Jacobsen für Männer
Julia Drascher, Masseurin, Physiotherapeutin, Heilpraktikerin
Den Stress der Woche hinter sich lassen und entspannt ins Wochenende starten mit Progressiver Muskelentspannung nach Jacobsen. Durch Anspannung und bewusstes Lösen einzelner Körperbereiche wollen wir Körper und Seele „herunterfahren“. Durch leise
Entspannungsmusik gelingt das schon beim ersten Mal. Auf Wunsch
können weitere Stunden folgen.
6605 Fr 23.10.15 19.30–21.00 Raum 6
8,00 €
6606 Fr 15.01.16 19.30–21.00 Raum 6
8,00 €
6607 Fr 08.04.16 19.30–21.00 Raum 6
8,00 €
Beckenboden-Power nur für Männer
Edelgard Blochum, Familienhebamme
Häufig wird Beckenbodenarbeit von Männern als „Frauensache“ abgetan – zu Unrecht! Vor allem nach Operationen an Enddarm und
Prostata wird die Tragweite einer schwachen Beckenbodenmuskulatur bewusst: Inkontinenz, Erektions- und Potenzstörungen sind häufig die Folge. Auch chronische Entzündungen der Prostata, Haltungsund Rückenbeschwerden, Knieprobleme und Hüftarthrose können
durch Stärkung der Beckenbodenmuskulatur verbessert werden.
Beckenbodenarbeit ist ein wichtiger Bestandteil von Prävention, Rehabilitation und Verbesserung der Lebensqualität. Für einen Anfang
ist es nie zu spät – und nie zu früh!
Bitte mitbringen: Sportbekleidung, warme Socken, kleines Kissen,
Isomatte.
6608 Do 01.10.15 20.15–21.15 Raum 6
11
57,20 €
6609 Do 14.01.16 20.15–21.15 Raum 6
10
52,00 €
6610 Do 14.04.16 20.15–21.15 Raum 6
12
62,40 €
105
Mitten in Göppingen –
Nähe Stadthalle
Gemeinsam genießen und erleben.
Tagesmenü: 6,00 Euro
Salatbüffet: 3,50 Euro
Kaffee und Kuchen
Café Villa Vogt
www.wilhelmshilfe.de
Mittagstisch Sonntag bis Freitag 11.30 Uhr bis 13.30 Uhr
Kaffee und Kuchen Dienstag 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr
Samstag ist Ruhetag
106
Wilhelmshilfe e. V. Hohenstaufenstraße 4 73033 Göppingen
Telefon 07161 968600 [email protected] www.wilhelmshilfe.de
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Älterwerden – Chance und Abenteuer
Göppinger Seniorenakademie
‚immer wieder montags‘ –
Kultur mit allen Sinnen erleben
Eine Veranstaltungsreihe der Göppinger Bildungsträger und des
Stadtseniorenrats Göppingen.
Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen erhalten
Sie in einem gesonderten Flyer, bei den jeweiligen Veranstaltern und
unter www.hdf-gp.de
Chopin im Schwabenland
Ulrike Gottlebe-Ebert spielt Klaviermusik und liest aus Briefen von
Frédéric Chopin
Ort: Zimmertheater der Städt. Jugendmusikschule Göppingen, Haus
Illig, Friedrich-Ebert-Straße 2, Nähere Informationen bei der Jugendmusikschule, Tel. 07161/650 880.
6801 Mo 28.09.15 14.30–16.00
gebührenfrei
Das Göppinger Apothekenwesen
Die Göppinger Stadtkirche und ihr Baumeister
Heinrich Schickhardt
Karl-Heinz Rueß, Stadtarchivar
Nähere Infos und Anmeldung bei der Evang. Erwachsenenbildung ,
Tel. 07161 / 96367-12
Ort: Evang. Stadtkirche, Göppingen
6805 Mo 26.10.15 14.30–16.00
4,00 €
Die Rolle des Betrachters in der Sammlung der
Kunsthalle Göppingen
Birgit Kulmer, Kunsthistorikerin M.A.
Nähere Infos und Anmeldung unter Tel. 07161 / 650-795
Ort: Kunsthalle Göppingen, Marstallstraße 55
6806 Mo 02.11.15 14.30–16.00
5,00 €
Lebensthemen
Rundgang vom Schloss zur „Apothek“
Margit Haas, Journalistin und Stadtführerin
Wohlfühlgymnastik und Entspannung für die ältere Generation
finden Sie im Kapitel „Gesundheit“ ab Seite 123.
Apotheken sind heute eine Selbstverständlichkeit. Im 16. Jahrhundert gab es in Württemberg gerade zwei Städte mit Apotheken –
Stuttgart und Tübingen. Auf Anordnung von Herzog Christoph wurden weitere eröffnet – eine davon in Göppingen. Jerg Mergenthaler
ließ sich nieder und begründete eine Apotheker-Dynastie, zu der die
Mauch’sche Apotheke gehörte.
Begleiten Sie Margit Haas bei ihrem interessanten Gang durch die
Apothekengeschichte, der mit einem guten Tropfen in der „Apothek“
enden kann.
Treffpunkt: Schlosshof Göppingen
Nähere Informationen im Haus der Familie, Tel. 07161 / 960511-0
6802 Mo 05.10.15 14.30–16.00
4,00 €
Lesung: Wenn‘s „Abenteuer Alter“ naht
Göppingens Entwicklung –
im Kernbereich und den Stadtteilen
Georg Kolb, ehrenamtlicher Geschäftsführer Hospiz, Martha Alfia,
Leiterin Hospiz
Stefan Lang, Kreisarchivar
Nähere Infos und Anmeldung bei der Kath. Erwachsenenbildung,
Tel. 07161 / 96336-20
Ort: Gemeindehaus St. Maria, Ziegelstr. 11
6803 Mo 12.10.15 14.30–16.00
4,00 €
Naturbausteine
im Göppinger Stadtbild
Dr. Anton Hegele, Geologe
Nähere Infos und Anmeldung bei der VHS, Tel.: 07161 / 650 800
Ort: Volkshochschule Göppingen, Mörikestr. 16, Göppingen
6804 Mo 19.10.15 14.30–16.00
4,00 €
Norbert Necker
Der Autor beschreibt mit satirischen, besinnlichen und provokanten
Kurzgeschichten, Balladen, Liedern und Sketchen die vielseitigen
Aspekte des Lebens im Ruhestand und spart dabei auch Tabus in
unserer Gesellschaft nicht aus.
Die Besucher erwartet ein amüsantes, aber auch ein zum Nachdenken anregendes Programm, das keinen unberührt lassen wird. Es ist
eine kurze Pause mit Kaffee und Keksen vorgesehen.
6901 Mo 09.11.15 14.30–16.00 Raum 1
6,00 €
Einblicke ins Hospiz in Faurndau
Seit der Eröffnung des stationären Hospizes wurde über die Einrichtung
in Faurndau in den Medien viel berichtet. Angehörige von über 120
Gästen haben in ihrem Bekannten- und Familienkreis viel von ihren
positiven Erfahrungen mit dem Hospiz berichtet. Beim stationären Hospiz handelt es sich um eine Einrichtung für unheilbar kranke und sterbende Menschen in ihrem letzten Lebensabschnitt. Den Gästen wird
eine möglichst schmerzfreie Zeit mit größtmöglicher Lebensqualität
geboten. Es wird in behütetem Rahmen die Möglichkeit geschaffen,
Abschied zu nehmen für Angehörige, Freunde und Bekannte.
Einen Einblick in den Alltag des Hospizes, wie er gestaltet wird und
wie er letztendlich aussieht, geben Marta Alfia, die Hospizleiterin
und Georg Kolb, der ehrenamtliche Geschäftsführer.
Ort: Hospiz, Sommerhalde 2, Faurndau
6916 Do 12.11.15 17.00–18.30
gebührenfrei
107
CURA
Mobiler Pflegedienst mit Herz
Albstraße 50
73054 Eislingen
[email protected]
www.cura-mobil.de
Wir sind ein kleiner, kompetenter Pflegedienst
von allen Krankenkassen/
Pflegekassen zugelassen.
Wenn Sie uns brauchen, sind wir
für Sie da und nehmen uns Zeit
für Ihre Wünsche.
¡ 07161 - 9 83 09 06
HEINZMANN
www.degenfelder-zaeune.de
Zaunbau
Gartenholz
Spielgeräte
Heinzmann GmbH: Egental 8, 73529 Schw. Gmünd, Tel. 07332/9620-0
Nähe ist kein Zufall, sondern Absicht!
Kreissparkasse. Gut. Für Sie.
s Kreissparkasse
Göppingen
www.ksk-gp.de
Heidrun Bahle, Filialleiterin der Kreissparkasse in Faurndau, erklärt Schülern der Grundschule Ottenbach: Wie das Rathaus, die Kirche, die Schule oder die Bäckerei, gehört auch die Kreissparkasse in jeden Ort. Gleich
um die Ecke, in über 60 Filialen beraten die Mitarbeiter der Kreissparkasse ihre Kunden so, dass sie gerne wiederkommen. Darüber hinaus engagieren wir uns für Kultur, Sport, Vereine, Bildung, Soziales und vieles
mehr. Ohne die Kreissparkasse gäbe es vieles nicht was das Leben in unserer Region lebens- und liebenswert macht.
Kreissparkasse Göppingen. Gut. Für die Region. Gut. Für Sie.
108
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Die Altersrente
Tibor Jockusch, Rentenberater
Oft wird angenommen, dass man seine Altersrente beantragt und
bekommt und dann hat sich dieses Kapitel erledigt. Fehler, die man
selbst oder die Deutsche Rentenversicherung gemacht hat oder Optimierungen, die man selbst hätte vornehmen können, bemerkt man
auf diese Weise sein restliches Leben lang nicht.
Was ist zu beachten, was kann falsch gemacht werden? Wann kann
der Antrag gestellt werden, wie geht das? Wann ist frühest möglicher, wann best möglicher Beginn? Wie geht das mit dem Hinzuverdienst?
Im Seminar werden häufige Fehler-, Optimierungs- und Berichtigungsmöglichkeiten aufgezeigt, auch nach schon jahrelangem
Rentenbezug.
6902 Fr 23.10.15 19.00–21.00 Raum 1
15,00 €
Die Umwelterkrankungen Fibromyalgie,
CFS, MCS und soziale Leistungen
Tibor Jockusch, Rentenberater
An diesem Abend soll dargestellt werden, worauf es in Verfahren zur
Erlangung einer Erwerbsminderungsrente oder eines Behindertengrades ankommt, wenn man Fibromyalgie, CFS oder MCS hat. Was
wird vom Antragsteller oder von Ärzten aus Unkenntnis oft falsch
oder unvollständig gemacht? Warum ist es nicht egal, ob die Fibromyalgie als das gesehen wird, was sie nach der verbindlich in
Deutschland anzuwendenden ICD-10-Klassifizierung auch ist?
Was ändert sich im sozialrechtlichen Verfahren, wenn Begleiterkrankungen auftreten? Das Seminar richtet sich in erster Linie an
Betroffene, aber auch Ärzte können sicher neues Wissen mit nach
Hause nehmen.
6904 Di 10.05.16 19.00–21.00 Raum 2
15,00 €
Tipps zu Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung
Peter Kunze, Stadtseniorenrat
Eine wichtige Frage, die viele beschäftigt: Wie bestimme ich, was
unternommen wird, wenn ich mich um meine eigenen Angelegenheiten – vielleicht nur vorübergehend – nicht mehr selbst kümmern
kann? Mit einer privatrechtlichen Vorsorgevollmacht ermächtigen
Sie Angehörige oder Personen, zu denen Sie ein uneingeschränktes
Vertrauen haben, dann für Sie rechtsverbindlich tätig zu werden.
Mit der Patientenverfügung wird festgelegt, wie Sie behandelt werden möchten, wenn Sie nicht mehr selbst entscheiden können.
An diesem Nachmittag erhalten Sie Tipps und Hinweise, was beim
Verfassen dieser Dokumente, die für alle ab 18 Jahren wichtig sind,
beachtet werden sollte.
6905 Mo 30.11.15 15.30–16.30 Raum 2
6906 Mo 18.04.16 15.30–16.30 Raum 2
Verwaltungsgebühr 3,00 €
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Gesetzliche Betreuung – was steckt dahinter?
Martina Hermann, Dipl. Verwaltungswirtin (FH), Geschäftsführerin
des Betreuungsvereins der Stiftung Altendank der KSK
Jeder Mensch kann durch Unfall, Krankheit oder Altersabbau in die
Lage kommen, dass er nicht mehr für sich selbst entscheiden kann.
In vielen Fällen können dann meist Angehörige über eine Vollmacht
handeln. Was aber tun, wenn keine Vollmacht oder keine Angehörigen oder Freunde vorhanden sind: Wer soll sich dann um meine
Rechts- oder Bankgeschäfte und um meine persönlichen Angelegenheiten kümmern? Der Gesetzgeber lässt Sie an dieser Stelle
nicht alleine, ein gesetzlicher Betreuer wird Ihnen dann zur Seite
gestellt. Dies kann ein Angehöriger oder Freund oder eine fremde
Person sein.
Anhand konkreter Beispiele erfahren Sie, welche Aufgaben ein Betreuer hat.
6907 Di 19.01.16 19.30–21.00 Raum 16
8,00 €
12,00 €
Unterhaltsverpflichtungen gegenüber Eltern
Beate Beutler, Fachanwältin für Familienrecht
Die Lebenserwartung steigt, immer mehr Menschen leben in Altenund Pflegeheimen. Damit stellt sich die Frage nach der Finanzierung
der Pflege alter Menschen. Wenn das eigene Einkommen und Vermögen nicht ausreicht, müssen Kinder den Lebensunterhalt ihrer
Eltern im Rahmen ihrer Möglichkeiten sichern. Was bedeutet dies
konkret? Welche Unterhaltsverpflichtungen habe ich als Kind und
wie errechnen sich diese?
6405 Fr 26.02.16 19.30–21.00 Raum 2
Verwaltungsgebühr 3,00€
Fit im Kopf mit allen Sinnen –
ganzheitliches Gedächtnistraining
Christiane Honold, Ganzheitliche Gedächtnistrainerin
Durch gezieltes Gedächtnistraining kann die Leistungsfähigkeit des
Gehirns und damit des Gedächtnisses regeneriert, erhalten und gesteigert werden. Das ganzheitliche Gedächtnistraining ist ein wertvoller Baustein aktiver Gesundheitsvorsorge. Mit einem breiten
Spektrum an Übungen – und mit Vergnügen – werden 12 verschiedene Gehirnleistungen ohne Leistungsdruck trainiert. Wir laden Sie
ein, die Vielfalt und spielerische Leichtigkeit geistiger Arbeit kennen
zu lernen und dabei neue Facetten an sich zu entdecken.
Auf Wunsch kann der Kurs verlängert werden.
Bitte mitbringen: Kissen, warme Socken, Decke.
6908 Fr 26.02.16 19.00–20.30 Raum 6
3
27,00 €
Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen für den Familientreff gesucht
– wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme unter
Tel. 07161/9605110.
109
Liebevolle Pflege im Herzen der
Stadt Göppingen
Sozialstation St. Franziskus Marktstraße 40
Tel. 07161.9773-90
Fax 07161.9773-37
Seniorenzentrum
St. Martinus
Marktstraße 40
Tel. 07161.9773-30
Fax 07161.9773-37
Kostenlose Seniorenberatung
Tel. 07161.977390
110
www.vinzenz-von-paul.de
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Hilfsangebote für pflegende Angehörige
Brigitte Krüger-Wiegmann, Fachkraft für Gerontopsychiatrie und
Altentherapeutin
Zunehmende Hilfebedürftigkeit und Pflegesituationen sind für den
Betroffenen und dessen Familie eine einschneidende Erfahrung und
für keinen, der mit dieser Thematik konfrontiert wird, problemlos.
Häufig fehlen Informationen über die Möglichkeiten unseres Pflegesystems. An diesem Abend werden Fragen zu dieser Problematik
beantwortet:
Wie kann es weitergehen?
Welche Möglichkeiten der Unterstützung gibt es?
Welche finanziellen Hilfen gibt es?
Wer sind meine Ansprechpartner?
Wie können Angehörige unterstützt und entlastet werden?
Wie kann ich mich auf mein Alter vorbereiten?
Kooperation mit dem Pflegestützpunkt des Landkreises.
6910 Di 15.03.16 18.00–19.30 Raum 2
Verwaltungsgebühr 3,00 €
Mit Musik geht vieles im (Pflege)-Alltag besser
Für Pflegekräfte und pflegende Angehörige
Magdalene Lutz-Rolf, Fachfrau für Altenhilfe, Musikgeragogin
Bei alten Menschen und insbesondere bei Menschen mit Demenz ist
Musik ein Königsweg zu Erinnerungen. Sie bildet Brücken zwischen
Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und ist ein Beitrag zur Förderung der Lebensqualität. Musik kann motivierend, beruhigend,
ordnend wirken und das Selbstberuhigungssystem eines Menschen
aktivieren.
Lernen Sie musikalische Impulse kennen und üben Sie praktisch den
„musikalischen Tisch- Bettbesuch- oder Hausbesuch“, den „musikalischen Lebenslauf“, das „Für-Singen“ und die Methode der „Verklanglichung“.
Voraussetzungen dafür sind Freude an der Musik, am Singen, Wertschätzung und Interesse für alte Menschen und deren individuellen
Musik-Biografien sowie die Fähigkeit, sich ohne Erwartungen auf
andere Menschen einlassen zu können.
In Kooperation mit der Wilhelmshilfe e.V.
Ort: Alfred-Schwab-Saal Wilhelmshilfe
6911 Mo 18.04.16 17.30–19.30
5,00 €
Hilfen zur Kommunikation und zum
Umgang mit Menschen mit Demenz
Melanie Kutschke-Frye
Menschen kommunizieren miteinander, um ihre Bedürfnisse und
Gefühle auszudrücken. Bei einem an Demenz Erkrankten ist dieses
nicht oder nur eingeschränkt möglich. Der Vortrag zeigt auf, wie
trotzdem ein guter, konfliktfreier Kontakt gelingen kann.
6912 Mo 14.03.16 19.00–21.30 Raum 16
5,00 €
Paar 7,50 €
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Demenz- und Alzheimer-Kranke verstehen
Michael Grebner, Psychiater
Mit zunehmendem Alter nimmt die normale Vergesslichkeit zu. Hier
gilt es, die demenzielle Erkrankung zu unterscheiden, die in unterschiedlichen Formen auftreten kann. Angehörige empfinden neben
den Einschränkungen der geistigen Fähigkeiten oft die Veränderung
des Verhaltens und der Persönlichkeit des Betroffenen als besonders
belastend.
An diesem Abend erhalten Sie Informationen über Formen, Symptome und Stadien der Erkrankung.
In Kooperation mit dem Christophsbad Göppingen.
6913 Mi 06.04.16 19.00–21.30 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Ernährung bei Menschen mit Demenz
Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen
Melanie Kutschke-Frye
Zu den Begleiterscheinungen einer Demenzerkrankung gehören
Störungen beim Essen und Trinken. Wie gelingt es trotzdem, eine
gute, gesunde Ernährung sicherzustellen und eine entspannte Atmosphäre beim Essen zu schaffen?
6914 Do 21.04.16 19.00–21.30 Raum 16
5,00 €
Paar 7,50 €
Die Alzheimer-Krankheit
Sabine Luik, Apothekerin
Die Alzheimer-Krankheit ist eine hirnorganische Krankheit, die nach
dem deutschen Neurologen Alois Alzheimer (1864-1915) benannt
wurde. Der größte Risikofaktor für die Entwicklung dieser Erkrankung ist das Alter, wobei Frauen häufiger betroffen sind als Männer.
Eine frühzeitige Erkennung sowie äußere Einflüsse (Ernährung,
Konzentrationsübungen ...) können den Verlauf positiv beeinflussen.
Informieren Sie sich, welche Möglichkeiten es gibt.
6917 Mi 01.06.16 19.30–21.00 Raum 1
Verwaltungsgebühr 3,00 €
Beschäftigung und Bewegung
mit Menschen mit Demenz
Sich regen bringt Segen
Melanie Kutschke-Frye
Gezielte Aktivierung und einfühlsame Begleitung können den geistigen und körperlichen Abbau bei einem an Demenz Erkrankten verlangsamen. Wie kann der Alltag sinnvoll gestaltet werden, ohne
dass sich die Angehörigen unter Druck setzen müssen?
6915 Mo 06.06.16 19.00–21.30 Raum 16
5,00 €
Paar 7,50 €
Es gibt immer wieder freie Plätze – bitte fragen Sie nach!
111
Pilates +
Physiotherapie
> Physiotherapie
Privatpraxis für Physiotherapie
> Pilates und Gyrotonic
Original Pilates Studiogeräte
Gruppenkurse und Einzeltraining
Mitglied im Deutschen Pilatesverband
Moderne Physiotherapie
Erleben Sie Bewegung neu!
> Spiraldynamik
> Lymphdrainage
> Manuelle Therapie
> Triggerpunkt Therapie
> Massage und Fango
> Kinesio Taping
Hauptstr. 52 Ebersbach 07163-5368151
www.koerperzentrum.com
[email protected]
REHABILITATION:
Manuelle Therapie,
Bobath, PNF, Massagen
Krankengymnastik,
KG an Geräten, Schlingentisch,
Manuelle Lymphdrainage
Alexander Thieß & Team · Im Kaiserbau · 73033 Göppingen
Poststr. 14 a · Tel. 07161-683120
Krankenkassen-unterstützte
Reha-Sportkurse (Orthopädie)
PRÄVENTION:
Muskelentspannung nach Jacobson
Ernährungsberatung,
Fußreflexzonenmassage
112
Alexander Thieß & Team · Im Kaiserbau · 73033 Göppingen
Poststr. 14 b · Tel. 07161-79250
Lassen Sie Ihren
Kurs bei uns ausklingen ...
vielleicht mit einer unserer
leckeren Kaffeespezialitäten?
Täglich wechselnder Mittagstisch
Knackige Salate & kleine Gerichte
Frühstück, selbstgebackene Kuchen & Eis
Öffnungszeiten
Mo- Fr 9.00 - 18.00 Uhr & Sa 10.00 - 16.00 Uhr
Café am Kornhausplatz – das Bio-Café in der Mitte Göppingens
Schützenstraße 24 · 73033 Göppingen · Telefon 07161 6199417
[email protected] · www.cafeamkornhausplatz.de
Ein gastronomisches Angebot der Lebenshilfe Göppingen
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Gesund & fit
„Finde die Ruhe im Gleichgewicht, nicht im Stillstand.“
(Friedrich Schiller)
Ein gesunder, aktiver Lebensstil fördert die Entwicklung physischer
und psychischer Ressourcen, hilft dabei, innere Ruhe zu finden und
stärkt gegenüber negativen Stressbelastungen. Unsere Angebote in
diesem Fachbereich möchten Sie dabei unterstützen, Ihr körperliches und geistiges Gleichgewicht zu finden und zu halten.
Auch wenn bei bestimmten Veranstaltungen kein Dozentenhonorar
oder keine Besichtigungsgebühr anfällt, berechnet das Haus der Familie Villa Butz eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 3,00 € pro
Person für Werbung, Organisation und Kursdurchführung.
Unsere Angebote zum Thema Gesundheit und Ernährung finden
Sie ab Seite 125.
Snacks und Mahlzeiten für Kleinkinder und Kinder
Wenn Sie Kleinkinder ab einem Jahr haben, laden wir Sie herzlich zu diesem
praktischen Workshop ein, bei dem wir kindgerechte Snacks und Mahlzeiten zubereiten, mit vielen Informationen zum gesunden Speiseplan.
In Kooperation mit dem Landwirtschaftsamt Göppingen und den
BeKi-Fachfrauen.
Bitte mitbringen: Schürze. Lebensmittelkosten: 4,00 €
Ort: Landwirtschaftsamt Göppingen, Pappelallee 10
Erika Göser, BeKi-Fachfrau
7105 Mi 21.10.15 09.30–11.45
gebührenfrei
Doris Neumann, Dipl.-Oecothrophologin, BeKi-Fachfrau
7106 Mi 24.02.16 09.30–11.45
gebührenfrei
7107 Mi 20.04.16 19.00–21.15
gebührenfrei
7108 Mi 29.06.16 09.30–11.45
gebührenfrei
Therapeutische Wickel und Auflagen bei Kindern
Ann-Marie Mosmann, Gesundheits- und Krankenpflegerin,
Elternberaterin
Gesunde Kinder – gesunde Zukunft
Ernährung für Säuglinge und Kleinkinder finden Sie im Kapitel
Familienstart.
Impfungen – Lästige Pflicht oder rettender Segen?
Andreas Kadel, Arzt am Gesundheitsamt Göppingen
Ausgehend von der Entstehungsgeschichte der Impfungen wird deren Wirkungsweise erklärt und Beispiele wie Masernimpfung, Windpockenimpfung u.a. erörtert. Ein Gesprächsabend mit Vortrag, der die
Bedeutung von Impfungen am Beispiel einiger ausgewählter Impfempfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) demonstriert.
7101 Di 06.10.15 19.30–21.00 Raum 1
Verwaltungsgebühr 3,00 €
Erste Hilfe bei Säuglingsnotfällen
Marie-Theres Feldmaier, Ausbilderin Erste Hilfe
Dieses Angebot finden Sie auf Seite 22.
1501 Mo 21.09.15 20.00–22.15 Raum 2
1502 Mo 18.01.16 20.00–22.15 Raum 2
Kunterbunte Kinderkost
2
2
19,00 €
19,00 €
Erste Hilfe bei Kindernotfällen
Therapeutische Wickel und Auflagen sind ein hilfreiches Mittel, um bei
gängigen Beschwerden (Bauch-,Ohren-, Halsschmerzen) auf natürlichem
Wege und mit haushaltsüblichen Substanzen Linderung zu verschaffen,
indem vornehmlich die Selbstheilungskräfte angeregt werden.
Der Abend gibt einen einführenden und praxisbezogenen Überblick
über die wichtigsten Wickeltechniken und die gängigen Substanzen,
die bei Wickeln und Auflagen zur Anwendung kommen.
In Kooperation mit dem Verein zur Förderung gesunder Säuglingsund Kinderernährung e.V.
7109 Do 05.11.15 20.00–22.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Wie Osteopathie Säuglingen und Kleinkindern hilft
Steffen Kramer, Osteopath
Osteopathie ist eine sehr sanfte Behandlungsmethode, bei der mit behutsamen Griffen die körpereigenen Selbstheilungskräfte mobilisiert
werden. Gerade bei Babys und Kleinkindern ist sie eine wirksame Therapieform. Informieren Sie sich, wie sie funktioniert und bei welchen Beschwerden sie helfen kann – das Behandlungsspektrum ist groß!
7112 Mi 02.03.16 19.30–21.00 Raum 1
Verwaltungsgebühr 3,00 €
Marie-Theres Feldmaier, Ausbilderin Erste Hilfe
Homöopathie für Eltern kleiner Kinder
Hier lernen Sie Erste-Hilfe-Maßnahmen an Kindern. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Kinder sicher begleiten und in Notsituationen oder bei
Unfällen handlungsfähig sein können. Ermäßigte Gebühr für ehrenamtlich Engagierte und Tagesmütter. 35,00€.
In Zusammenarbeit mit dem Malteser Hilfsdienst.
7102 Mo 05.10.15 20.00–22.30 Raum 1
4
38,00 €
7103 Mo 09.11.15 20.00–22.30 Raum 1
4
38,00 €
7104 Mo 29.02.16 20.00–22.30 Raum 2
4
38,00 €
Als Mutter ist man fast täglich mit vielerlei großen und kleinen Beschwerden konfrontiert, von Erkältungskrankheiten, Bauchschmerzen
bis hin zu Ein- und Durchschlafstörungen. Dieser Kurs soll Ihnen
Grundlagen der Mittelwahl, Potenz und Dosierung vermitteln, um Ihrem Kind schnell und einfach Linderung und erste Hilfe zu verschaffen.
7113 Di 15.03.16 19.00–21.00 Raum 1
8,00 €
Paar 12,00 €
Barbara Ordille, Heilpraktikerin
113
Wenn Kinder einen Chirurgen brauchen
Dr. Edmund Beck, Kinderchirurg an den Alb Fils Kliniken
Leistenbruch, Wasserbruch, Nabelbruch, Vorhautverengung, Hodenhochstand und weitere häufige chirurgische Erkrankungen im
Kindesalter – der Kinderchirurg erläutert, wie Sie als Eltern diese
Erkrankungen erkennen und welche konservativen und operativen
Behandlungsmöglichkeiten es gibt. Außerdem erhalten Sie wichtige
Hinweise zum richtigen Verhalten im Notfall.
7114 Mi 22.06.16 19.30–21.00 Raum 1
Verwaltungsgebühr 3,00 €
Suchen Sie ein Geschenk? Wie wäre es mit einem Geschenkgutschein für einen Kursbesuch? Bitte kommen Sie in unser Büro.
Wir haben Geschenkgutscheine vorbereitet.
Rund um Gesundheit
Tumore in der Gynäkologie – Diagnostik und Therapie
Dr. Falk Clemens Thiel, Chefarzt Gynäkologie der Alb Fils Kliniken
Gynäkologische Tumorerkrankungen kommen oft unbemerkt,
schmerzlos und ohne Vorwarnung. Die Heilungschancen sind jedoch umso besser, je früher ein Tumor erkannt und behandelt wird.
Welches sind die häufigsten bösartigen Tumore, welches ihre Ursachen, Risikofaktoren, und Symptome? Welche Möglichkeiten der
Diagnose und vor allem der Therapie gibt es?
7202 Mi 09.12.15 20.00–21.30 Raum 2
Verwaltungsgebühr 3,00 €
Blutdruck verstehen – Lebensqualität gewinnen
Dr. Joachim Haas, Internist, Nephrologe,
Bluthochdruck ist eine schmerzlose Erkrankung, die die Lebenserwartung verkürzt und das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen,
also Herzinfarkt oder Schlaganfall, drastisch erhöht. Senken Sie Ihr
persönliches Risiko durch Erlernen der Blutdruckselbstmessung und
Beurteilung der Ergebnisse.
Der Vortrag vermittelt ferner Kenntnisse zur nichtmedikamentösen
Senkung des Blutdrucks.
7203 Mi 16.03.16 19.30–21.00 Raum 1
Verwaltungsgebühr 3,00 €
MBSR – Stressbewältigung durch Achtsamkeit
Regina Pelzer, PTA, Gesundheitspädagogin
114
Viele Menschen leiden aufgrund von Zeitdruck, Überforderung oder
persönlichen Problemen unter Stress. Das Gefühl von Unruhe und
der Verlust innerer Balance werden zur ständigen Belastung. Mit der
vor 30 Jahren von dem Mediziner Jon Kabat-Zinn entwickelten und
wissenschaftlich fundierten Methode der Achtsamkeitsmeditation
erlangen wir mehr Gelassenheit und innere Ruhe. Durch Achtsamkeit können wir mit belastenden Situationen besser umgehen und
Gelassenheit und Energie gewinnen.
Einführung: An diesem Abend wird MBSR (Mindful Based Stress Reduction) erläutert und einige Elemente wie verschiedene Meditationen und Bodyscan geübt.
7204 Mo 21.09.15 19.00–21.30 Raum 6
8,00 €
7205 Mo 18.01.16 19.00–21.30 Raum 6
8,00 €
Paar 12,00 €
Im Kurs werden verschiedene Meditationen und sanftes Yoga mit
Übungen für den Alltag verknüpft. Kurze Vorträge z.B. zu Stress,
Umgang mit schwierigen Gedanken und Gefühlen etc. sowie der
Austausch untereinander helfen den Teilnehmenden, Zugang zur
Achtsamkeitspraxis im Alltag zu finden. Eigene automatisierte Verhaltensmuster werden erkannt und neue Handlungsspielräume tun
sich auf.
Die Teilnehmenden sollten die Bereitschaft mitbringen, täglich etwa
30 – 40 Min. zu üben.
Anmeldeschluss: 14. 03. 2016
Bitte mitbringen: Decke oder großes Handtuch, bequeme Kleidung,
Socken.
Der Kurs findet 8 mal mittwochs und zusätzlich am Samstag,
14.05.16 von 9.30 bis15.30 Uhr statt.
7206 Mi 06.04.16 15.45–18.15 Raum 6
9
170,00 €
Bluthochdruck
Gisela Glaser, Heilpraktikerin, Dipl.-Sozialpädagogin
Viele Menschen merken nicht, dass ihr Blutdruck zu hoch ist. Sie
haben keine Schmerzen oder andere Beschwerden. Auf Dauer kann
Bluthochdruck jedoch die Gefäße schädigen und zu Schlaganfall,
Herzinfarkt und Nierenschäden führen. Im Vortrag erfahren Sie, wie
Bluthochdruck entsteht, wie Bluthochdruck vorgebeugt werden
kann und was Sie selbst tun können, damit er sich wieder normalisiert.
7207 Mo 21.09.15 19.30–21.00 Raum 1
8,00 €
Paar 12,00 €
Better aging – Fit in die besten Jahre
Sabine Konstanzer, Heilpraktikerin, Psychologische Beraterin
Unsere Lebenserwartung steigt stetig. Dabei müssen wir uns auch
die Frage stellen wie und in welchem Energie- und Gesundheitszustand? Durch gute und bewusste Lebensführung und Ernährung
können wir versuchen, den Alterungsprozess umzukehren, um unser ganzes Leben lang vital, kreativ und energiebeladen zu bleiben.
Anhand von 12 Themenpunkten werden Gestaltungsmöglichkeiten
dazu aufgezeigt.
Sie erhalten konkrete Hinweise, wie Sie persönlich durch Stressreduktion, Ernährungsumstellung und sportliche Betätigung
mehr Lebensqualität, Gesundheit und geistige Beweglichkeit gewinnen.
7208 Di 06.10.15 19.30–21.30 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Leg mir die Hand auf
Ein Einführungstag in das Handauflegen nach Anne Höfler
Dieses Angebot finden Sie auf Seite 95.
6301 Sa 10.10.15 09.00–18.00 Raum 6
60,00 €
Homöopathische Hausapotheke
Barbara Ordille, Heilpraktikerin
Selbstbehandlung mit homöopathischen Mitteln ist weit verbreitet.
Welches aber ist das richtige Mittel, die angemessene Potenz? In
diesem Vortrag werden die am häufigsten angewandten homöopathischen Mittel besprochen und erläutert, was in der homöopathischen Hausapotheke nicht fehlen sollte.
7210 Di 13.10.15 19.00–21.00 Raum 1
8,00 €
Paar 12,00 €
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Nivea, Persil, Frosch & Co.
Was ist wirklich drin in Deos, Wasch- und Reinigungsmitteln?
Dieses Angebot finden Sie auf Seite 97.
6408 Mi 14.10.15 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Verhaltenstherapie – was ist das?
Birgitta Steinacker, Dipl.-Psychologin
Verhaltenstherapie ist eine Methode aus dem Fachgebiet der Psychotherapie, die davon ausgeht, dass problematisches erlerntes Verhalten
wieder verlernt und angemessenes Verhalten neu gelernt werden kann.
Der Vortrag informiert über die wissenschaftlichen Grundlagen von
Psychotherapie, ihre Zielsetzung, Möglichkeiten und Grenzen.
Kooperation von VHS, Evang. und Kath. Erwachsenenbildung und
Haus der Familie Villa Butz.
Ort: Volkshochschule, Mörikestr. 16, Göppingen
7210A Do 15.10.15 19.30–21.00
4,00 €
Alternativen in der Schmerzbehandlung
Rainer Teschner, Heilpraktiker
Was ist Schmerz und wie entsteht er? Muss es immer die klassische
Schmerztablette zur Behandlung sein? Der Vortrag stellt alternative
Behandlungsmethoden der Naturheilkunde vor.
7215 Di 20.10.15 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Topfit statt Triefnase
Das Immunsystem – unsere Schwäche, unsere Stärke
Barbara Ziegler-Schneeberger, Gesundheitstrainerin Ernährung
UGB, Wechseljahresberaterin GfG
Möchten Sie dem Erkältungswetter und der Winterdepression ein
Schnäppchen schlagen und abwehrstark durch Herbst und Winter
gehen? Sie erfahren, wie Sie Ihr Immunsystem trainieren können,
welche Lebensmittel in dieser Jahreszeit besonders wertvoll sind
und welche weiteren Kräfte (Echinacea, Propollis, Thymian, usw.)
uns aus der Natur zur Verfügung stehen.
2,00 € pro Person für Kostproben sind in der Gebühr enthalten.
Bitte mitbringen: Schreibzeug und ein kleines Glas mit Schraubverschluss.
7509 Mo 16.11.15 19.00–21.00 Raum 2
10,00 €
Paar 18,00 €
Hauskauf – „Versteckte“ Schadstoffe entlarven
mit Waldemar Bothe finden Sie auf Seite 97.
Die Bedeutung der Alternativ- oder Komplementärmedizin nimmt
in den letzten Jahren immer mehr zu. Dabei nimmt die Therapie mit
Mineralstoffen nach Dr. Schüßler einen wichtigen Platz ein, alltägliche Beschwerden und Krankheiten wirksam und nahezu ohne Risiken zu behandeln. Vorgestellt werden Bedeutung, Wirkungsweise,
Dosierung und Einnahme der 12 Funktionsmittel.
7216 Di 27.10.15 19.00–22.00 Raum 1
14,00 €
Magenbeschwerden – Gastritis
Schlafen Sie gut?
Regina Pelzer, PTA, Gesundheitspädagogin
Um gesund und leistungsfähig zu bleiben, ist ein gesunder Schlaf sehr
wichtig. Allerdings verändert sich der Schlafrhythmus mit dem Lebensalter. Wieviel Schlaf benötigt man? Wann handelt es sich um eine
Schlafstörung? Was kann man selbst für einen guten Schlaf tun?
7217 Di 10.11.15 19.00–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Was ist ein Schlaganfall und wie erkennt man ihn?
Definition, Ursachen, Symptome und Maßnahmen der Ersten Hilfe
Brigitte Sturm, Ausbilderin Erste Hilfe
Wann immer der Verdacht auf einen Schlaganfall besteht, ist dies
als lebensbedrohlicher Notfall anzusehen.
Leider scheuen sich noch zu viele Menschen davor, den Rettungsdienst zu benachrichtigen. Stattdessen hofft man, dass die Be-
Kleidung, Mode
& Kreativität
schwerden von alleine wieder verschwinden. Es ist eine trügerische
Hoffnung, die viel Zeit kostet und bei einem Schlaganfall schlimme
Folgen haben kann.
Wie Sie einen Schlaganfall erkennen und wie Sie Erste Hilfe leisten können, bis der Rettungsdienst eintrifft, erfahren Sie an diesem Abend.
7218 Mo 16.11.15 15.00–16.30 Raum 1
8,00 €
Paar 12,00 €
Die 12 Salze des Lebens
Therapie mit Mineralstoffen nach Dr. Schüßler
Karin Pohl, Heilpraktikerin
Kochen &
Genießen
6404B Di 17.11.15 19.30–21.30 Raum 2
8,00 €
Möglichkeiten der Behandlung und Heilung
Dr. rer. nat. Gabriele Mecklenbrauck, Heilpraktikerin
Der Vortrag informiert über mögliche Ursachen von Magenschmerzen und deren schulmedizinische Behandlung. Darüber hinaus werden verschiedene pflanzliche Wirkstoffe zur Linderung und Vorbeugung von Magenschmerzen vorgestellt. In der Homöopathie gibt es
gut wirksame Arzneien, die, passend zu den Beschwerden ausgewählt,
im Akutfall helfen. Sie lernen einige dieser Arzneien kennen und erhalten Informationen über den Ablauf einer konstitutionellen klassisch-homöopathischen Behandlung, die zur Heilung führen kann.
7220 Do 19.11.15 19.30–21.00 Raum 1
8,00 €
Paar 12,00 €
Starker Rücken – Workshop
Rainer Teschner, Heilpraktiker
Im Alltag stark belastet, braucht der Rücken einen Ausgleich, den
jeder selbst durch gezielte Übungen schaffen kann. Unter fachkundiger Anleitung erlernen Sie Schritt für Schritt eine breite Palette
stabilisierender und kräftigender Übungen für Ihre Rumpfmuskulatur kennen. Die Übungen werden im Workshop trainiert. Sie geben
Ihnen die Möglichkeit, täglich etwas für Ihren aufrechten Gang und
einen gesunden und starken Rücken zu tun.
7440 Sa 28.11.15 10.00–11.30 Raum 3
12,50 €
115
Allergien erfolgreich behandeln
Eva Kümmel, Heilpraktikerin, TCM-Therapeutin
Allergien scheinen in unserer zivilisierten Welt immer mehr auf dem
Vormarsch zu sein. Ob Hausstaub-, Pollen- oder NahrungsmittelAllergien, die Menschen reagieren zusehends häufiger allergisch auf
ihre Umwelt. Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) in Kombination mit der Kräuterheilkunde hält dafür einfache Lösungsansätze bereit, die Betroffenen oft eine schnelle Linderung bescheren.
7221 Mo 30.11.15 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Räuchern mit Kräutern und Harzen
Rainer Teschner, Heilpraktiker
In der vorweihnachtlichen Zeit kann man mit dem uralten Ritual des
Räucherns mit Harzen und Kräutern zurück zur Ruhe, Einkehr und
Besinnung finden. Sie lernen den Brauch des Räucherns von Räumen,
zur Desinfektion und Behandlung mancher Erkrankungen kennen.
7222 Di 08.12.15 19.00–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Osteopathie – eine ganzheitliche manuelle
Behandlungsmethode
Steffen Kramer, Osteopath
Die Osteopathie befasst sich mit Störungen des Bewegungsapparates
und der Organe. Sie ist eine manuelle, also mit den Händen ausgeführte Behandlungsmethode, die von der Vorstellung ausgeht, dass der Körper eine Funktionseinheit bildet. Störungen in einem Bereich haben
Auswirkungen auf andere Bereiche. Ziel ist es, die Selbstregulierungsund Selbstheilungskräfte anzuregen und das Gleichgewicht im Körper
wiederherzustellen. Im Vortrag werden die Zusammenhänge und die
Ursachen möglicher Symptome erläutert sowie auf die Möglichkeiten
und Anwendungsbereiche der Osteopathie eingegangen.
7223 Di 19.01.16 19.30–21.00 Raum 1
Verwaltungsgebühr 3,00 €
Gesundes Raumklima – 5 günstige und effektive
Möglichkeiten zur Verbesserung
Dieses Angebot finden Sie auf Seite 97.
6407B Di 02.02.16 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Mit Heilpflanzen durchs Jahr
Rainer Teschner, Heilpraktiker
In diesem Vortrag werden verschiedene Heilpflanzen vorgestellt. Sie
erhalten Informationen über den optimalen Sammelzeitpunkt der
Pflanzen im Jahresverlauf, Anwendungsgebiete, Dosierung sowie
die Möglichkeiten der Lagerung.
7228 Di 16.02.16 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Life Kinetik macht den Unterschied
Jürgen Malchers, Heilpraktiker
116
Life Kinetik ist eine neue Trainingsform zum Erhalt und zur Steigerung
der geistigen und körperlichen Fitness mit hoher Nachhaltigkeit.
Durch einzigartige und komplexe Trainingsformen wird das Gehirn
vor neue Aufgaben gestellt. Dabei spielen Spaß und Lachen eine
wichtige Rolle – Perfektion dagegen ist kein erstrebenswertes Ziel.
Der Nutzen von Life Kinetik: Kinder werden kreativer, Schüler werden konzentrierter, Sportler werden leistungsfähiger, Berufstätige
werden stressresistenter, Senioren werden aufnahmefähiger und
bleiben länger körperlich und geistig fit.
Der Workshop beinhaltet Theorie und praktische Übungen.
7229 Mi 17.02.16 19.30–21.00 Raum 16
8,00 €
Paar 12,00 €
Krankheit als Symbol
Der Mensch steht im Mittelpunkt
Jürgen Malchers, Heilpraktiker
Viele Erkrankungen sind der Aufschrei einer verletzten Seele. Es gilt
herauszufinden, was die Seele gekränkt hat und dazu gibt uns der
Körper die notwendigen Hinweise. Die Krankheiten des Körpers sind
wie eine Symbolsprache. Wenn wir diese verstehen, können wir Einblicke in die Struktur unserer Seele gewinnen und auf dieser Ebene
Erkrankungen bearbeiten.
Weiterhin werden verschiedene Krankheiten – von der Blasenentzündung über Migräne bis hin zum Tennisarm – aus seelischer Sicht
gedeutet.
7230 Mi 24.02.16 19.30–21.00 Raum 16
8,00 €
Paar 12,00 €
Energievergleich von biologisch und konventionell
angebauten Lebensmitteln
Brigitte Schall, Gesundheitsberaterin, Jin Shin Jyutsu-Praktikerin
Die Forschung ist heutzutage in der Lage, die Energiewerte unserer
Lebensmittel bildhaft darzustellen und ermöglicht uns so eine Entscheidungshilfe bei der Wahl der Produkte, für die wir uns beim
Einkauf entscheiden. Informieren Sie sich.
7231 Do 25.02.16 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Krankheiten ausheilen
Jürgen Malchers, Heilpraktiker
Die natürliche Medizin versteht eine Krankheit als Antwort des Körpers auf eine Schädigung und als Ausdruck eines sinnvollen Selbstheilungsprozesses, den sie fördert und optimiert, indem sie den
Organismus nachhaltig und effektiv in seinem Bemühen zu heilen
unterstützt. Die REGENA-Therapie unterstützt dieses Bestreben mit
homöopathischen Komplexmitteln. Sie besteht aus einer Kombination von über 300 Einzelmitteln. Mit diesen hochwirksamen Medikamenten konnten schon viele Heilungen erreicht werden.
7232 Sa 27.02.16 09.00–13.00 Raum 3
20,00 €
Entgiften
Karin Pohl, Heilpraktikerin
Wer seinen Körper regelmäßig entgiftet, kann den Folgen von Fehlernährung, chronischen Erkrankungen und Umweltverschmutzung auf
natürliche Weise entgegenwirken und somit Krankheiten und Allergien
vorbeugen. Mit der Entgiftung kann es gelingen, dauerhaft gesund und
vital zu bleiben. Es werden verschiedene Methoden der körperlichen
und seelischen Reinigung aus der Naturheilkunde vorgestellt.
7233 Mo 29.02.16 19.30–21.00 Raum 1
8,00 €
Paar 12,00 €
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Magen-Darm-Gesundheit
Sabine Konstanzer, Heilpraktikerin, Psychologische Beraterin
Damit wir uns in unserem Körper wohlfühlen, sollten wir unserem
Darm mehr Beachtung schenken als wir es vermutlich tun. Sie erhalten Informationen zu den Ursachen von Magen-Darm-Störungen und wie wichtig eine gestärkte Darmflora ist. Anhand ganzheitlicher Tipps erfahren Sie was Sie selbst dazu beitragen können,
damit auf der körperlichen und geistigen Ebene ein harmonievolles
Leben bei guter Gesundheit gelingen kann.
7234 Do 03.03.16 19.30–21.30 Raum 1
8,00 €
Paar 12,00 €
Sonne, Vitamin D und Gesundheit
Sybille Regina Braun, Dipl.-Biologin
In diesem Vortrag geht es um die gesundheitsfördernden und heilenden Aspekte des Sonnenlichts. Ein wichtiger Punkt ist hier die Bildung
von Vitamin D. Es erfüllt vielfältige Aufgaben in unserem Organismus.
Vitamin D sorgt für starke Knochen, ist unentbehrlich für unser Immunsystem, für die Bildung von Botenstoffen und andere Körperfunktionen. Infomieren Sie sich über viele interessante Entdeckungen,
die Wissenschaftler in jüngster Zeit zu diesem Thema gemacht haben.
7235 Fr 04.03.16 19.00–21.00 Raum 2
10,00 €
Paar 15,00 €
Traditionelle Chinesische Medizin
für den Hausgebrauch
Eva Kümmel, Heilpraktikerin, TCM-Therapeutin
Mit ihrem jahrhundertealten Wissen und reichen Erfahrungsschatz
bietet uns die TCM viele Möglichkeiten, in jeder Jahreszeit fit und
gesund zu bleiben. Oft sind es ganz einfache, effektive Maßnahmen
aus der TCM, die unser Wohlbefinden im Einklang mit den 5 Elementen stärken. Freuen Sie sich auf einen Vortrag mit vielen Tipps.
7236 Mo 07.03.16 19.30–21.00 Raum 1
8,00 €
Paar 12,00 €
Heimische Kräuter für kleine „Wehwehchen“
Eva Kümmel, Heilpraktikerin, TCM-Therapeutin
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
besteht die Möglichkeit, Fragen für den persönlichen Gebrauch der
Pflanzen zu stellen.
7238 Di 08.03.16 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Heuschnupfen
Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten
Dr. rer. nat. Gabriele Mecklenbrauck, Heilpraktikerin
Der Vortrag informiert über die möglichen Ursachen von Heuschnupfen und die dabei ablaufenden Reaktionen des Immunsystems in unserem Körper. Die Referentin erläutert die Wirkungsweisen
und
die
Nebenwirkungen
der
verschiedenen
Therapiemöglichkeiten der Schulmedizin. Eine sehr gute Alternative
zur schulmedizinischen Therapie bietet die Klassische Homöopathie.
Die Teilnehmer/-innen lernen an diesem Abend einige homöopathische Arzneien kennen, die bei Heuschnupfen im akuten Anfall sehr
wirkungsvoll sind. Anhand von Praxisbeispielen erfahren Sie, wie es
möglich ist, Heuschnupfen mit einer klassischen homöopathischen
Behandlung vollständig zu heilen.
7512 Do 10.03.16 19.30–21.00 Raum 1
8,00 €
Paar 12,00 €
Jin Shin Jyutsu als natürliche Selbsthilfe bei
Krebserkrankungen
Brigitte Schall, Gesundheitsberaterin, Jin Shin Jyutsu-Praktikerin
Bei Strahlen- oder Chemotherapie ist das Jin Shin Jyutsu eine unterstützende Heilmethode, die über Körperberührung bei sich oder
anderen angewandt werden kann, basierend auf unserer natürlichen angeborenen Fähigkeit, die Lebensenergie auszugleichen, um
Stress, Müdigkeit und Verletzungen zu bewältigen. Bei beiden Terminen besteht die Möglichkeit zu praktischen Übungen.
7244 Sa 12.03.16 15.00–17.00 Raum 3
2
15,00 €
Paar 22,50 €
Was tun bei Sucht im Freundeskreis?
Gisela Messerschmidt, Suchtberatung des Diakonischen Werkes
Göppingen
Heilpflanzen am Wegesrand
Wir alle sind Teil einer sehr genuss- und suchtmittelfreundlichen Gesellschaft. Die meisten von uns gehen davon aus, dass es sie und ihre
Verwandten, Freunde und Kollegen nicht mit einer Abhängigkeitserkrankung trifft. Wenn es doch so kommt, stellt sich Hilflosigkeit ein.
Die Veranstaltung will Ihnen das Krankheitsbild der Suchterkrankung erklären, Ihnen die unterschiedlichen Hilfsangebote kurz vorstellen und konstruktive Verhaltensregeln an die Hand geben.
In Kooperation mit der Evang. Erwachsenenbildung und dem Diakonischen Werk.
7245 Mo 04.04.16 19.30–21.00 Raum 1
Verwaltungsgebühr 3,00 €
Dieser Vortragsabend widmet sich unseren heimischen Heilpflanzen. Sie erhalten Informationen über die Verwendung der Heilpflanzen, ihre Inhaltsstoffe, Wirkungen und Dosierungen. Darüber hinaus
Viele Krankenkassen übernehmen die Kosten für Yoga, Entspannungs- und Gymnastikkurse. Bitte fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach.
Viele heimische Heilpflanzen werden immer noch als Unkraut verkannt.
Doch statt auf den Kompost sollten sie in Küche und Kochtopf wandern. Was für unsere Urgroßeltern als selbstverständliches Heilwissen
galt, ist in der heutigen Zeit in Vergessenheit geraten. Dabei ist doch
gegen jedes Zipperlein ein Kraut gewachsen. Freuen Sie sich auf einen
Auffrischungsabend voller Kräuterwissen für alle Alltagssituationen.
7237 Mo 11.04.16 19.30–21.00 Raum 1
8,00 €
Paar 12,00 €
Rainer Teschner, Heilpraktiker
117
Die eigene Atmung wahrnehmen und genießen!
Gesichtsgymnastik statt Botox
Manchmal empfinden wir unsere Atmung als unausgewogen, hektisch und gestresst. Wir haben beim Sprechen oder Singen das Gefühl, dass uns der Atem ausgeht und wir nicht schnell genug zu Luft
kommen. Irgendwie läuft etwas falsch. Wir atmen zu viel oder zu
wenig?
Mit Hilfe von Wahrnehmungsübungen wollen wir unser eigenes
Atemverhalten beobachten und kennenlernen, um die Atmung zu
harmonisieren und die Basis für deren ökonomischen und wirkungsvollen Einsatz bei Phonation (Stimmgebung) zu schaffen.
Nicht zuletzt soll dabei der Körper ein Wohlgefühl erfahren und die
Seele baumeln dürfen. Denn ... „Wir können tiefe Freude dabei empfinden, mit unserem Atem in Berührung zu sein und uns lebendig zu
fühlen.“ (Worte der Achtsamkeit von Thich Nhat Hanh)
Bitte mitbringen: rutschfeste Socken, bequeme Kleidung, Decke.
7247 Mo 18.04.16 19.00–21.00 Raum 1
18,00 €
Gymnastik statt Lifting! Face-Gym ist der brandneue Trend bei AntiAging-Treatments. Mit ganz einfachen Mimik-Übungen wird Ihr
Gesicht gestrafft und Fältchen verschwinden. Diese Methode ist
effektiver als teure Gesichtscremes!
7401 Do 09.06.16 17.45–19.00 Raum 7
4
25,00 €
Silvia Danek, Logopädin, Schauspielerin
Homöopathie bei chronischen Krankheiten
Dr. rer. nat. Gabriele Mecklenbrauck, Heilpraktikerin
Bei vielen chronischen Erkrankungen ist die klassische Homöopathie eine erfolgreiche Behandlungsmethode. Häufig werden Beschwerden deutlich gebessert und geheilt. Das Spektrum der Erkrankungen reicht von Heuschnupfen und Allergien über chronische
Erkältungskrankheiten, Blasenentzündungen bis zu psychosomatischen Erkrankungen und Depressionen. In der Homöopathie versteht man die Symptome einer Erkrankung als Manifestation der
Erkrankung des gesamten Menschen. Der Abend informiert über
den im Vergleich zur Schulmedizin anderen Denkansatz der klassischen Homöopathie.
7248 Do 12.05.16 19.30–21.00 Raum 1
8,00 €
Paar 12,00 €
Dr. Vesna Miljak, Entspannungs- und Körpertherapeutin, Zahnärztin
Spagyrik – alte Heilmethode neu entdeckt
Sabine Konstanzer, Heilpraktikerin, Psychologische Beraterin
Die Spagyrik vereint die Vorteile von klassischer Homöopathie und
moderner Pflanzenheilkunde. Sie ist eine Behandlungsmethode der
ganzheitlichen Medizin. Mit Hilfe individueller pflanzlicher Mischungen soll der aus dem Gleichgewicht geratene Körper wieder
seinen gesunden Zustand erhalten. Die Spagyrik findet ihren Einsatz
im Bereich der Prophylaxe und bei der Linderung vieler Beschwerden. Sie ist gut verträglich und lässt sich mit anderen Therapien und
Medikationen kombinieren.
7251 Di 05.07.16 19.30–21.30 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Mit Achtsamkeit Stress und Energielosigkeit
vorbeugen
Brigitte Schall, Gesundheitsberaterin, Jin Shin Jyutsu-Praktikerin
Der sogenannte Burnout ist im Gesundheitswesen auf Rang eins der
Krankheitsliste. Wir können sowohl mit der Wahl energiereicher Ernährung als auch mit einer energiereichen Behandlung unseres Körpers über die Selbsthilfe des Jin Shin Jyutsu dem Stress in Beruf und
Alltag entgegentreten. Freuen Sie sich auf viele praktische Übungen.
7252 Sa 16.07.16 15.00–17.00 Raum 3
2
15,00 €
Paar 22,50 €
Aphrodisiaka – Pflanzen der Liebe
Rainer Teschner, Heilpraktiker
Warum macht Chilli „scharf“? Wirkt Spargel tatsächlich „anregend“?
Was macht „Liebstöckel“? Diese und andere Fragen aus dem Reich
pflanzlicher Aphrodisiaka werden aus kulturhistorischer und pharmakologischer Sicht beleuchtet. Sie erhalten Informationen über
Fakten und Mythologie der „Pflanzen der Liebe“.
7249 Di 31.05.16 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Heilströmen – Heilen mit den eigenen Händen
Eva Kümmel, Heilpraktikerin, TCM-Therapeutin
Jin Shin Jyutsu ist eine japanische Heilkunst und wird auch Heilströmen genannt. Man legt die Hände auf bestimmte Energiepunkte des Körpers mit dem Ziel, Energieblockaden zu lösen. Mit dem
Heilströmen aktivieren Sie die Selbstheilungskräfte Ihres Körpers
und können sich selbst – jeden Tag und überall – Wohlgefühl und
eine bessere Gesundheit schenken. Das Heilströmen ist leicht zu erlernen und kann auch von Kindern angewendet werden.
7250 Mo 06.06.16 19.30–21.00 Raum 1
8,00 €
Paar 12,00 €
118
Sie können sich unter www.hdf-gp.de anmelden
Entspannung und Körpererfahrung
Hatha Yoga – körperliche und geistige Disziplin
Susanne Sodat, Yogalehrerin BDY/EYU und Jin Shin Jyutsu-Praktikerin
Durch behutsam ausgeführte Körperübungen (Asanas), bewussten Umgang mit dem Atem (Pranayama), Konzentration und Loslassen können
wir immer wieder neu unsere Mitte finden. Dies bedeutet Gesundheitspflege und Krankheitsvorsorge durch Kräftigung und Beruhigung des
ganzen Menschen. Anfänger/-innen sind herzlich willkommen.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Socken, Liegetuch.
7300 Mo 14.09.15 19.10–20.25 Raum 7
11
82,50 €
7301 Mo 11.01.16 19.10–20.25 Raum 7
10
75,00 €
7302 Mo 04.04.16 19.10–20.25 Raum 7
11
82,50 €
7303 Mo 14.09.15 20.35–21.50 Raum 7
11
82,50 €
7304 Mo 11.01.16 20.35–21.50 Raum 7
10
75,00 €
7305 Mo 04.04.16 20.35–21.50 Raum 7
11
82,50 €
7306
7307
7308
7309
7310
7311
Mi
Mi
Mi
Mi
Mi
Mi
16.09.15
13.01.16
06.04.16
16.09.15
13.01.16
06.04.16
19.10–20.25
19.10–20.25
19.10–20.25
20.35–21.50
20.35–21.50
20.35–21.50
Raum 7
Raum 7
Raum 7
Raum 7
Raum 7
Raum 7
11
10
11
11
10
11
82,50 €
75,00 €
82,50 €
82,50 €
75,00 €
82,50 €
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Hatha Yoga am Vormittag
Ulrich May, Yogalehrer (BYV, EFYTA)
Durch behutsam ausgeführte Körperübungen (Asanas), bewussten Umgang mit dem Atem (Pranayama), Konzentration und Loslassen können
wir immer wieder neu unsere Mitte finden. Dies bedeutet Gesundheitspflege und Krankheitsvorsorge durch Kräftigung und Beruhigung des
ganzen Menschen. Anfänger/-innen sind herzlich willkommen.
Ort: Gymnastikraum Wilhelmshilfe, Hohenstaufenstraße 4
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Socken, Liegetuch.
7312 Mi 16.09.15 10.30–12.00
13
117,00 €
7313 Mi 13.01.16 10.30–12.00
11
99,00 €
7314 Mi 06.04.16 10.30–12.00
12
108,00 €
Hatha-Yoga Sommerkurs
Susanne Sodat, Yogalehrerin BDY/EYU und Jin Shin Jyutsu-Praktikerin
Im Sommer werden wir mit besonders viel Licht beschenkt. Eine
gute Zeit, um mit Yogaübungen Leib und Seele zu fördern und bei
gutem Wetter unter freiem Himmel zu üben. Anfänger/-innen sind
herzlich willkommen!
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Socken, Liegetuch.
7315 Mo 04.07.16 19.30–21.00 Raum 7
3
27,00 €
7316 Mi 06.07.16 19.30–21.00 Raum 7
3
27,00 €
Yoga in der Mittagspause
Ulrich May, Yogalehrer (BYV, EFYTA)
Yoga („Einheit“) ist ein sehr altes, bewährtes Übungssystem zur Förderung und Erlangung von Gesundheit, Wohlbefinden, Harmonie und
Erweiterung des Bewusstseins. Es kann gerade in der heutigen Zeit eine
wertvolle Hilfe sein, um den Alltag besser bewältigen zu können. Abgestimmt auf die Bedürfnisse des Yogaschülers wird dieser dort abgeholt,
wo er steht. Yoga passt sich dem Menschen an, nicht umgekehrt, wie es
in vielen anderen Bereichen heute üblich ist. Kurz gesagt, Yoga verhilft
zu einer positiveren Lebenseinstellung und mehr Lebensfreude.
Ort: Gymnastikraum Wilhelmshilfe, Hohenstaufenstraße 4
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Socken, Liegetuch.
7317 Mi 16.09.15 12.30–13.30
13
78,00 €
7318 Mi 13.01.16 12.30–13.30
11
66,00 €
7319 Mi 06.04.16 12.30–13.30
12
72,00 €
Yoga als Kraftquelle im Alltag
Eva Keck, Yogalehrerin
Wir sind nicht nur dem Körper gegenüber achtsam, sondern auch
gegenüber dem Atem, den Gedanken und den Gefühlen. Wir nehmen
den Körper als Ausgangspunkt. Mit einfachen, vom Atem geführten
Körperübungen kräftigen und dehnen wir sanft unsere Muskeln.
Für diesen Kurs gibt es keine Altersbeschränkung. Vorkenntnisse
oder eine besondere Beweglichkeit sind nicht erforderlich.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Socken, Liegetuch.
7323 Di 15.09.15 19.00–20.15 Raum 6
12
90,00 €
7324 Di 12.01.16 19.00–20.15 Raum 6
10
75,00 €
7325 Di 05.04.16 19.00–20.15 Raum 6
13
97,50 €
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
7326 Di 15.09.15 20.30–22.00 Raum 6
7327 Di 12.01.16 20.30–22.00 Raum 6
7328 Di 05.04.16 20.30–22.00 Raum 6
Kochen &
Genießen
12
10
13
Kleidung, Mode
& Kreativität
108,00 €
90,00 €
117,00 €
Yoga auf dem Stuhl
Verspannungen lösen – Stress abbauen – neue Kraft schöpfen
Traute Surborg-Kunstleben, Yogalehrerin
Viele Yoga-Übungen können auf dem Stuhl ausgeführt werden, egal
ob Sie sich zu steif, zu müde oder zu alt fühlen. Verschiedene Übungen für Beine, Arme, Hände, Augen, Rücken, Schulter, Nacken, Beckenboden, Atem und Entspannung führen zu einer größeren Beweglichkeit des ganzen Körpers und zur besseren Durchblutung des
Gehirns.
Bitte mitbringen: Kissen, warme Socken, Decke.
7328B Mi 06.04.16 16.00–17.00 Raum 3
5
32,00 €
Yoga Samstags-Seminar
Die Kunst des Nicht-Reagierens
Eva Keck, Yogalehrerin
Viele unserer Reaktionen im Alltagsleben kommen uns scheinbar
reflexartig und vorhersehbar vor. Dabei besitzen wir die Freiheit,
nicht reagieren zu müssen, sondern aus einem klaren Geist heraus
handeln zu können. Diese Freiheit entsteht aus Entspanntheit und
Gleichmut, was wir im Yoga mit Hilfe einfacher Übungen unter Idealbedingungen erlernen und dann beginnen, praktisch im täglichen
Leben umzusetzen. Dieses praktische Umsetzen soll das Thema des
Seminars sein. Die Kunst des Nichtreagierens und die daraus resultierende klare Schau verbessert unsere Lebensqualität, indem wir
ruhiger und gelassener auf Alltagssituationen reagieren.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Socken, Liegetuch.
7321 Sa 24.10.15 10.00–17.00 Raum 7
36,00 €
7322 Sa 09.04.16 10.00–17.00 Raum 7
36,00 €
Yoga-Wochenende im Kloster Bernstein
Yoga und Jin Shin Jyutsu, Physio-Philosophie
Susanne Sodat, Yogalehrerin BDY/EYU und Jin Shin Jyutsu-Praktikerin
Das ehemalige Kloster Bernstein gibt uns ein Wochenende lang
Raum für uns selbst. Wir lauschen dem Geheimnis der Lebensenergie bei Tiefenentspannung, Meditation, Yoga und Jin-Shin-JyutsuÜbungen zur Harmonisierung des ganzen Menschen.
Ein ausführliches Infoblatt ist im Haus der Familie und in der VHS
Göppingen erhältlich.
In Kooperation mit der VHS Göppingen.
Ort: Hofgut Bernstein, 72172 Sulz am Neckar.
7329 Fr 22.04.16 18.00–22.00
3
205,00 €
Yoga-Dance-Workshop
Wochenendkurs
Nina Hummel, Yogalehrerin
Yoga Dance lädt dazu ein, sich im Atemrhythmus zu bewegen und
den Körper neu zu entdecken. Langsame, fließende Bewegungsabfolgen im Wechsel mit dem Verweilen in Körperhaltungen (asanas)
119
lassen uns weich und geschmeidig werden. Zum Rhythmus von
Musik aus aller Welt verwandeln sich die Bewegungssequenzen zu
einem kraftvollen Tanz der Energie. Hierbei steht nicht Perfektion im
Vordergrund, sondern die persönliche Erfahrung der Verbindung
von Musik, Atem und Bewegung. Der Workshop ist geeignet für alle
die sich gerne bewegen. Kurstage: Sa, 5.12.15 und So, 6.12.15
7329C Sa 05.12.15 11.00–13.00 Raum 6
2
24,00 €
Luna Yoga® – Kurse und Workshops für Frauen
Annett Kiefer, Hebamme
Diese Angebote finden Sie auf Seite 102.
Kurse
6550 Mi 21.10.15 18.00–19.30 Raum 3
6551 Mi 03.02.16 18.00–19.30 Raum 3
6552 Mi 01.06.16 18.00–19.30 Raum 3
Workshops
6553 Sa 19.09.15 11.00–12.30 Raum 3
6554 Sa 16.01.16 09.00–10.30 Raum 3
6555 Sa 09.04.16 11.00–12.30 Raum 6
Workshops für Frauen mit Kinderwunsch
6556 Sa 19.09.15 09.00–10.30 Raum 3
6557 Sa 16.01.16 11.00–12.30 Raum 3
6558 Sa 09.04.16 09.00–10.30 Raum 6
Tai Chi Qi Gong – in den Alltag integriert
Gabriele Nägele, Tai Chi Kursleiterin
8
8
8
75,00 €
75,00 €
75,00 €
11,00 €
11,00 €
11,00 €
11,00 €
11,00 €
11,00 €
Lu Jong – tibetisches Heilyoga
Ute Schaber, Wellnesstrainerin, Lu Jong-Lehrerin
Die Übungen des Lu Jong basieren auf der tibetischen Medizin. Sie
geht davon aus, dass Krankheiten die Folge eines Ungleichgewichts
der Elemente oder Lebenssäfte sind. Die Lu Jong-Übungen können
dazu beitragen, die physische, mentale und energetische Ebene ins
Gleichgewicht zu bringen.
Wohlbefinden, Körperwahrnehmung und innere Sensibilität sowie
Konzentrationsfähigkeit und Vitalität werden gestärkt und ein emotionales Gleichgewicht erreicht. Gewinnen Sie an diesem Abend einen Einblick in die verschiedenen Körperübungen aus der Kombination von Position, Bewegung und Atmung, welche unseren Körper
und Geist in Balance bringen.
Die Kurse sind einzeln buchbar. Die Kurse 2 bis 4 sind Aufbaukurse
und setzen die Grundkenntnisse aus Kurs 1 voraus.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Kissen, Decke.
Kurs 1: Grundkurs: Übungen der fünf Elemente
7339 Di 13.10.15 19.45–22.15 Raum 3
16,00 €
Kurs 2: Übungen für die Beweglichkeit der Körperteile
7340 Di 15.12.15 19.45–22.15 Raum 3
16,00 €
Kurs 3: Übungen für die Vitalorgane
7341 Di 16.02.16 19.45–22.15 Raum 3
16,00 €
Kurs 4: Übungen für die Befindlichkeiten
7342 Di 26.04.16 19.45–22.15 Raum 3
16,00 €
Jin Shin Jyutsu – Physio-Philosophie:
Heilende Berührung
Susanne Sodat, Yogalehrerin BDY/EYU und
Jin Shin Jyutsu-Praktikerin
120
Teil 1 und 2 können einzeln gebucht werden.
In Kooperation mit der VHS Göppingen.
Ort: VHS am Nordring, Marstallstr. 55
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Socken, Liegetuch, Schreibzeug.
Einführung : Bewusstsein und Anwendung
7343 Sa 17.10.15 10.00–17.00
40,00 €
Die 26 Sicherheitsenergieschlösser
7344 Sa 20.02.16 10.00–17.00
40,00 €
Jin Shin Jyutsu ist eine alte japanische Heilkunst zur Harmonisierung des ganzen Menschen. Durch Berührung bestimmter „Energieschlösser“ werden Blockaden gelöst und die Lebensenergie kann
wieder ungehindert fließen. Leichtigkeit und Wohlbefinden können
eintreten, Schmerzzustände und Krankheiten gelindert werden.
Durch leichte Tai Chi Qi Gong Übungen lassen wir den Alltag los, um
danach mit den fließenden Bewegungen aus der jahrhundertealten
meditativen Bewegungskunst Tai Chi Schritt für Schritt in Einklang
mit uns zu kommen.
Tai Chi kräftigt den Körper, fördert das Gleichgewicht, Ausgeglichenheit und Koordination. Die Übungen lockern Muskeln und dehnen Bänder. Durch diesen effektiven Stressabbau können Sie zur
Entspannung und innerer Gelassenheit gelangen. Vorkenntnisse
sind nicht erforderlich.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Socken oder Turnschuhe.
7348 Fr 18.09.15 20.15–21.15 Raum 3
10
53,30 €
7349 Fr 15.01.16 20.15–21.15 Raum 3
9
48,00 €
7350 Fr 08.04.16 20.15–21.15 Raum 3
6
32,00 €
Eutonie – aufmerksame Körperarbeit
Dr. Anton Hegele
Den Alltagsstress immer wieder durchbrechen, zu sich kommen, das
ist das Ziel von kleinen, intensiven Aufmerksamkeits- und Bewegungsübungen. Dabei erfahren wir das Zusammenspiel von Haut,
Muskeln, Faszien und Knochen von den Füßen bis zum Kopf. Wir
arbeiten mit Materialien, die uns helfen, unser Körperbild zu verbessern und Spannungen aufzubauen. Eutonie ist Körperarbeit, die uns
hilft, den Muskeltonus zu beeinflussen, ihn flexibler zu gestalten.
Kooperation mit der VHS.
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, warme Socken, Handtuch als
Kopfunterlage.
7345 Di 13.10.15 18.15–19.45 Raum 7
8
80,00 €
7346 Di 12.01.16 18.15–19.45 Raum 7
8
80,00 €
7347 Di 05.04.16 18.15–19.45 Raum 7
8
80,00 €
Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen
Dr. Vesna Miljak, Entspannungs- und Körpertherapeutin, Zahnärztin
Durch die muskuläre Entspannungsmethode nach dem Arzt Edmund
Jacobsen lernen Sie, sich körperlich und geistig zu entspannen. Sie
werden ruhiger, ausgeglichener und können sich auch in schwierigen
Situationen tief entspannen. Die Übungen basieren auf der abwechselnden An- und Entspannung bestimmter Muskelpartien und sind in
der Regel schnell und leicht zu erlernen. Sie dienen nicht nur zur Entspannung im Alltag, sondern werden auch bei Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Herz-Kreislauf-Störungen, Schlafstörungen und anderen psychosomatischen Beschwerden eingesetzt.
Die Krankenkassen ersetzen in der Regel die Kursgebühren. Bitte
fragen Sie bei Ihrer Kasse nach.
7351 Mo 28.09.15 18.30–19.30 Raum 6
8
48,00 €
7352 Mo 18.01.16 18.30–19.30 Raum 6
8
48,00 €
7353 Mo 04.04.16 18.30–19.30 Raum 6
8
48,00 €
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Progressive Muskelentspannung
nach Jacobsen für Männer
Julia Drascher, Masseurin, Physiotherapeutin, Heilpraktikerin
Den Stress der Woche hinter sich lassen und entspannt ins Wochenende starten mit Progressiver Muskelentspannung nach Jacobsen. Durch Anspannung und bewusstes Lösen einzelner Körperbereiche wollen wir Körper und Seele „herunterfahren“. Durch leise
Entspannungsmusik gelingt das schon beim ersten Mal. Auf Wunsch
können weitere Stunden folgen.
6605 Fr 23.10.15 19.30–21.00 Raum 6
8,00 €
6606 Fr 15.01.16 19.30–21.00 Raum 6
8,00 €
6607 Fr 08.04.16 19.30–21.00 Raum 6
8,00 €
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Körperwahrnehmung und Entspannung – Workshop
Rainer Teschner, Heilpraktiker
Im Alltagsstress hören wir selten auf unseren Körper. In diesem
Workshop nehmen wir uns die Zeit, wieder sensibler auf die Signale
unseres Körpers zu achten. Sie lernen verschiedene Methoden der
Körperwahrnehmung und Entspannung kennen wie z.B. Atemübungen, Feldenkrais, Progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen oder
die japanische Fingerdrucktechnik Shiatsu.
7364 Sa 27.02.16 14.00–17.00 Raum 3
25,00 €
Meditation und Tanz
Über Autogenes Training zur Traumreise
Der Kraft der Stille lauschen – bewegen was mich bewegt –
Balance finden
Lena Herdtfelder-Schuon, Religions- und Tanzpädagogin,
Heilpraktikerin, Logotherapeutin
Zunächst werden die Grundprinzipien des Autogenen Trainings vermittelt und geübt, anschließend wird in die Wachtraumtechnik –
auch Traumreise genannt – eingeführt.
Die Entspannung durch das Autogene Training bewirkt Ruhe, Gelassenheit, Ausgeglichenheit und eine Erhöhung der Konzentration.
Die anschließende Traumreise vertieft die Entspannung und „übergibt der Seele das Wort“, indem jede/r Übende vor seinem inneren
Auge ganz spontan und ohne spezielle Erwartungen Bilder aufsteigen lässt. Daraus ergeben sich ganz persönliche, aufschlussreiche
Wachträume, die eine vertiefte Selbsterfahrung zum Ziel haben.
Bitte mitbringen: Decke, kleines Kissen, warme Socken.
7357 Do 01.10.15 17.45–19.00 Raum 7
7
52,50 €
7358 Do 03.03.16 17.45–19.00 Raum 7
7
52,50 €
Wenn der Alltag mit seiner Betriebsamkeit und Fülle sich mehr und
mehr als belastende innere Unruhe einschleicht, spüren wir die
Sehnsucht nach Balance in uns. Dieser Tag bietet Gelegenheit, in der
Stille-Meditation nach innen zu lauschen und dem Raum zu geben, was
sich zeigen und in der Kraft der Stille verwandeln möchte. Im Tanz und
auch in gebundenen Bewegungen erleben wir die wohltuende Wirkung
des lebendigen Ausdrucks. Innere und äußere Bewegungen und Energien erfahren auf diese Weise Ausgleich und heilende Balance und
bringen uns Lebensfreude in den Alltag zurück.
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, leichte Schuhe und Socken,
Decke, Verpflegung.
6303 Sa 16.04.16 10.00–18.00 Raum 6
55,00 €
Dr. Vesna Miljak, Entspannungs- und Körpertherapeutin, Zahnärztin
Entspannung mit Klangschalen
Nicole Colucci, Klangschalenmasseurin
Erleben Sie diese besondere Art der Entspannung und Massage. Die
erzeugten Töne des Klangteppichs durchfließen Sie mit einer ungeahnten Energie. So lassen Sie den Alltagsstress hinter sich und finden innere Ruhe. Sie entspannen sich tief. Durch gezieltes Auflegen
der Klangschalen kann Ihr Immunsystem angeregt werden.
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Anti-Rutsch-Socken, kleines Kissen
7359 Di 10.11.15 20.00–21.00 Raum 3
4
21,30 €
7360 Do 18.02.16 20.15–21.15 Raum 3
3
16,00 €
7361 Di 31.05.16 20.00–21.00 Raum 3
4
21,30 €
Entspannung mit dem Klangteppich
Nicole Colucci, Klangschalenmasseurin
Beim Klangteppich mit Klangschalen durchströmen Sie die Klänge
mit einer ungeahnten Energie. Wohlige Wärme durchfließt den
ganzen Körper. Die Klänge tragen Sie in eine Tiefenentspannung, die
noch viele Stunden nachwirkt. Lassen Sie sich entführen, den Alltag
hinter sich zu lassen und wieder Kraft für Neues zu schöpfen.
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Anti-Rutsch-Socken.
7362 Do 28.04.16 20.15–21.15 Raum 3
5,30 €
Unsere Gesundheitskurse richten sich an Frauen und Männer ab
18 Jahren, wenn nicht anders vermerkt.
Wohlfühlmassage Workshop
Rainer Teschner, Heilpraktiker
Schon mit einigen einfachen Massagetechniken können Sie für sich
oder einen Partner/-in eine Wohlfühlmassage angenehm gestalten.
In diesem Workshop lernen Sie einfache Grundbegriffe der Massage
kennen und probieren diese von „Kopf bis Fuß“.
7365 Sa 16.04.16 14.00–17.00 Raum 3
25,00 €
Fußreflexzonenmassage
Eva-Maria Semmler, Reflexologin
Schon vor über 5000 Jahren wussten die Chinesen, Inder und einige
Indianerstämme, dass über die verschiedenen Zonen an den Füßen
der ganze Körper behandelt werden kann und seine Selbstheilungskräfte aktiviert werden können. Viele Krankheiten und seelische
Nöte könnten verhindert oder zumindest gelindert werden.
Sie lernen den Behandlungsablauf der Fußreflexzonenmassage, so
dass Sie diese selbstständig ausführen können.
Bitte mitbringen: dicke Socken, kleines Handtuch, Badetuch, Buntstifte.
Grundkurs
7366 Sa 17.10.15 09.00–12.00 Raum 1
2
36,00 €
7367 Sa 16.01.16 09.00–12.00 Raum 1
2
36,00 €
Aufbaukurs Organsprache
7368 Sa 28.11.15 09.00–12.00 Raum 16
18,00 €
7369 Sa 30.01.16 09.00–12.00 Raum 16
18,00 €
121
Reiki – die heilende Kraft des Handauflegens
Monika Dreher, Reikimeisterin/-lehrerin
Reiki ist eine alternative Heilmethode, bei der mittels Handauflegen
Energie übertragen wird. Die Energiekanäle werden geöffnet und
Blockaden gelöst. Die Selbstheilungskräfte werden angeregt und
aktiviert. In diesem Seminar lernen Sie die Selbstbehandlung, Partnerbehandlung und Notfallbehandlung. Sie lernen die Chakren kennen und ihre Bedeutung für die Gesundheit. Dieses Wissen wird
durch viele Übungen vertieft.
Der Kurs findet Samstag und Sonntag statt.
Bitte mitbringen: Decke, Kissen, warme Socken und Verpflegung.
Bitte bequeme Kleidung tragen.
1. Grad
7370 Sa 07.11.15 10.00–17.00 Raum 6
2
150,00 €
2. Grad
7371 Sa 05.03.16 10.00–17.00 Raum 6
2
250,00 €
Bewegung: Gymnastik, Schwimmen und mehr ...
Feldenkrais
Bewusstheit durch Bewegung
Andrea Maier, Feldenkrais-Lehrerin
Die Feldenkrais-Arbeit bietet über sanft und ohne Anstrengung
ausgeführte Bewegungen die Möglichkeit eigene Bewegungsgewohnheiten wahrzunehmen, die nach Jahren oft Mühe bereiten,
Haltungsschwierigkeiten, mangelndes Vertrauen in den eigenen
Körper oder Schmerzen verursachen. Auf leichte Weise werden
verschiedene Variationen von Bewegungsabläufen erforscht. Sie
lernen Unterschiede zu spüren und weniger anstrengende Möglichkeiten für Ihr Tun zu entdecken. Die Feldenkrais-Methode ist
für alle geeignet, die Interesse an Bewegung und Weiterentwicklung haben – unabhängig von Alter, Beruf, Fitness oder körperlichen Einschränkungen.
Bitte mitbringen: Decke oder großes Handtuch, bequeme Kleidung,
Socken.
7402 Di 06.10.15 17.15–18.45 Raum 6
11
99,00 €
7403 Di 19.01.16 17.15–18.45 Raum 6
11
99,00 €
7404 Di 19.04.16 17.15–18.45 Raum 6
11
99,00 €
7405 Di 06.10.15 20.00–21.30 Raum 7
7406 Di 19.01.16 20.00–21.30 Raum 7
7407 Di 19.04.16 20.00–21.30 Raum 7
11
11
11
99,00 €
99,00 €
99,00 €
Heilsames Tanzen im Kreis
Für Menschen mit einer Erkrankung
Marion Schwarplies, Ergotherapeutin mit Tanzausbildung
Eingebunden in einer Gemeinschaft schaffen Kreistänze den Raum,
sich neu zu erfahren und zu spüren. Der getanzte Weg führt zu einer Reise ins Innere: Wahrnehmen und Annehmen der Gefühle,
manches los- und hinter sich lassen, neue Wege gehen und zu einer
eigenen Balance finden.
Wir sind eingebunden in den Kreis der Mittanzenden und können
doch eigenen Emotionen nachspüren. Innere Bilder und Empfindungen, die durch die Musik vertieft werden, können das Selbstvertrauen stärken und zu neuer Lebensenergie und mehr Lebensmut
führen. Tanzerfahrung ist nicht erforderlich.
Bitte mitbringen: leichte, bequeme Schuhe.
7408 Do 24.09.15 17.00–18.00 Raum 3
8
37,40 €
7409 Do 21.01.16 17.00–18.00 Raum 3
8
37,40 €
7410 Do 12.05.16 17.00–18.00 Raum 3
8
37,40 €
Tanzend ins Wochenende
Körperwahrnehmung und Tanz
Silke Wunderlich, Lehrerin für Tanzimprovisation und Körpersymbolik
Um dem Alltag zu entfliehen und vom Kopf in den Körper zu
kommen, verbinden wir Körperwahrnehmungsübungen mit
Tanz. Sie tanzen durch die unterschiedlichen Rhythmen des Lebens und bewegen sich zu ruhigen Klängen. Sie haben im Kurs
die Möglichkeit, den Stress des Tages – der Woche – von sich zu
schütteln und in Ihre Mitte zu gelangen. Vorkenntnisse sind
nicht erforderlich.
Bitte mitbringen: Decke und warme Socken.
7411 Fr 25.09.15 20.00–21.00 Raum 7
7
37,30 €
7412 Fr 08.04.16 20.00–21.00 Raum 7
5
26,70 €
Tanzimprovisation –
Bewegtes Experimentieren mit Tanz
Silke Wunderlich, Lehrerin für Tanzimprovisation und Körpersymbolik
Lernen Sie Ihren Bewegungsspielraum im Rahmen der Tanzimprovisation kennen. Kleine Übungen laden Sie zum Experimentieren mit
Tempo, Raum, Gewicht, Fluss, Impuls usw. ein. Mit viel Spaß können
Sie so auf spielerische Weise neue Bewegungsmuster entdecken. Es
sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Wir tanzen mit Schläppchen,
barfuß oder auf Socken.
Bitte mitbringen: Decke und warme Socken
7413 Sa 05.03.16 14.30–17.30 Raum 3
16,00 €
Tänze aus aller Welt
Das könnte junge Mütter interessieren:
– Bodystyling für junge Mütter
– Mama wieder fit!
– Fitness für Mutter und Baby
– Buggy-Fitness
– Zumba für junge Mütter
– Pilates mit Baby
Diese Angebote finden ab Seite 26.
122
Für Menschen ab 45 Jahren
Christiane Fuchs-Rieker, Sport- und Biologielehrerin, Übungsleiterin
Tanzen macht Spaß, belebt und fördert die geistige und körperliche Beweglichkeit. Mit einfachen folkloristischen Tänzen, vermehrt im Kreis, soll auch die Freude an Musik, Rhythmus und
Bewegung nicht zu kurz kommen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Bitte mitbringen: Gymnastik- oder Turnschuhe, bewegungsfreundliche Kleidung.
7414 Fr 03.06.16 20.00–21.15 Raum 3
4
23,40 €
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Wohlfühlgymnastik – fit und aktiv
Ein buntes Gymnastikprogramm, auch mit Handgeräten, aus Ausdauer-, Kräftigungs- und Koordinationselementen mit anschließenden Dehn- und Entspannungsphasen zu motivierender Musik.
Mit Wirbelsäulengymnastik
Für Frauen ab 50
Carina Godon, Sportlehrerin, Sporttherapeutin
7415 Mo 14.09.15 19.00–20.00 Raum 3
13
60,70 €
7416 Mo 11.01.16 19.00–20.00 Raum 3
10
46,70 €
7417 Mo 04.04.16 19.00–20.00 Raum 3
14
65,40 €
Christiane Fuchs-Rieker, Sportlehrerin, Übungsleiterin
7418 Mo 21.09.15 09.30–10.30 Raum 3
10
46,70 €
7419 Mo 11.01.16 09.30–10.30 Raum 3
10
46,70 €
7420 Mo 11.04.16 09.30–10.30 Raum 3
10
46,70 €
Erika Siebert, Übungsleiterin
7421 Di 15.09.15 18.30–19.30 Raum 3
12
56,00 €
7422 Di 12.01.16 18.30–19.30 Raum 3
10
46,70 €
7423 Di 12.04.16 18.30–19.30 Raum 3
13
60,70 €
Carina Godon, Sportlehrerin, Sporttherapeutin
Ort: Haus der Jugend, Dürerstr. 21, 73033 Göppingen
7424 Mi 16.09.15 18.00–19.00
13
60,70 €
7425 Mi 13.01.16 18.00–19.00
10
46,70 €
7426 Mi 06.04.16 18.00–19.00
14
65,40 €
Wohlfühlgymnastik in Eislingen
Carina Godon, Sportlehrerin, Sporttherapeutin
Ort: Evangelisches Gemeindehaus, Dr.-Engel-Straße 2
7427 Di 15.09.15 09.00–10.00
13
7428 Di 12.01.16 09.00–10.00
10
7429 Di 05.04.16 09.00–10.00
14
60,70 €
46,70 €
65,40 €
Wirbelsäulengymnastik für Frauen und Männer
Carina Godon, Sportlehrerin, Sporttherapeutin
7430 Mo 14.09.15 08.40–09.40 Raum 7
7431 Mo 11.01.16 08.40–09.40 Raum 7
7432 Mo 04.04.16 08.40–09.40 Raum 7
Petra De Santis, Dipl.-Sportlehrerin
7433 Do 17.09.15 18.15–19.15 Raum 3
7434 Do 14.01.16 18.15–19.15 Raum 3
7435 Do 28.04.16 18.15–19.15 Raum 3
13
10
14
60,70 €
46,70 €
65,40 €
12
12
10
56,00 €
56,00 €
46,70 €
7436 Do 17.09.15 19.15–20.00 Raum 3
7437 Do 14.01.16 19.15–20.00 Raum 3
7438 Do 28.04.16 19.15–20.00 Raum 3
12
12
10
42,00 €
42,00 €
35,00 €
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Bitte mitbringen: rutschfeste Turnschuhe, Handtuch, Getränk.
7439 Mo 11.01.16 10.45–11.45 Raum 3
10
46,70 €
Starker Rücken – Workshop
mit Rainer Teschner finden Sie auf Seite 115.
7440 Sa 28.11.15 10.00–11.30 Raum 3
12,50 €
Fit und aktiv ab 70
Christiane Fuchs-Rieker, Sportlehrerin, Übungsleiterin
In einem abwechslungsreichen Gymnastikprogramm, das vermehrt
im Sitzen stattfindet, werden Muskelkräftigung, sanfte Dehnung,
Gleichgewichtsübungen und leichtes Ausdauertraining kombiniert.
Auch Wahrnehmung und Koordination werden dabei geschult –
nicht zuletzt, um das Sturz-Risiko zu mindern.
Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse wegen einer Kostenerstattung nach.
Bitte mitbringen: rutschfeste Turnschuhe, Handtuch, Getränk.
7441 Mo 21.09.15 08.25–09.25 Raum 3
10
46,70 €
7442 Mo 11.01.16 08.25–09.25 Raum 3
10
46,70 €
7443 Mo 11.04.16 08.25–09.25 Raum 3
10
46,70 €
Wellness-Gymnastik für Frauen
Mit Wirbelsäulengymnastik
Karin Graf, Übungsleiterin
Mit Musik kommen wir in Schwung. Lockernde, kräftigende und
entspannende Übungen für nicht mehr ganz junge Frauen, die ihre
Beweglichkeit erhalten wollen.
7444 Do 17.09.15 08.30–09.15 Raum 3
13
45,50 €
7445 Do 14.01.16 08.30–09.15 Raum 3
10
35,00 €
7446 Do 07.04.16 08.30–09.15 Raum 3
14
49,00 €
Bodystyling für Frauen
Michaela Friedrich, Übungsleiterin
Mit Bodystyling zu einer sportlichen Figur durch Straffung und
Kräftigung der gesamten Muskulatur sowie durch spezielle Übungen für die Problemzonen Bauch, Beine und Po! Es werden Therabänder, Tubes und Hanteln eingesetzt, dazu gibt es fetzige Musik und
zum Schluss eine wohlverdiente Entspannung.
Bitte mitbringen: Sportkleidung, Handtuch und Getränk.
7447 Fr 25.09.15 19.00–20.00 Raum 3
10
46,70 €
7448 Fr 15.01.16 19.00–20.00 Raum 3
9
42,00 €
7449 Fr 15.04.16 19.00–20.00 Raum 3
10
46,70 €
Rücken aktiv und fit
Yogilates
Mangel an Bewegung, Stress und falsches Bewegungsverhalten
sind die häufigsten Ursachen für Rückenschmerzen. In einem abwechslungsreichen Bewegungsprogramm mit gezielten rückenund nackengerechten Kräftigungs- und Dehnübungen sollen die
Schwachstellen des Körpers gezielt trainiert werden. Auch sensomotorisches Training, Stabilisationsübungen sowie Entspannungsund Atemübungen kommen in diesem Kurs nicht zu kurz.
Yogilates kombiniert das ganzheitliche Training von kraftvollen Pilates-Elementen mit Yogahaltungen (Asanas). Die Übungen zur eigenen Achtsamkeit schenken einen straffen, beweglichen und aufrechten Körper, innere Harmonie und Gelassenheit im Alltag.
7450 Mi 16.09.15 20.00–21.00 Raum 3
10
53,30 €
7451 Mi 13.01.16 20.00–21.00 Raum 3
10
53,30 €
7452 Mi 06.04.16 20.00–21.00 Raum 3
10
53,30 €
Für Menschen ab 50 Jahren
Christiane Fuchs-Rieker, Sportlehrerin, Übungsleiterin
Für Frauen und Männer
Madlene Mark, Pilates Trainerin, BSA Akademie
123
Pilates – Mit körperlicher Fitness und Selbstbewusstsein zu einem neuen Lebensgefühl!
Sich der Fähigkeiten des eigenen Körpers bewusst werden, eine
lockere aufrechte Körperhaltung erreichen, das Koordinationsvermögen sowie die Beweglichkeit verbessern – das alles sind
Ziele, die durch eine ausgewählte Funktionsgymnastik – ergänzt durch spezielle Übungen aus dem Pilatesbereich – erreicht werden können. So trainieren Sie Ihre körperliche Fitness, steigern Ihr Selbstbewusstsein und gewinnen ein neues
Lebensgefühl.
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Handtuch.
Iris Sandra Leister, DTB Kursleiterin Pilates
Ort: Gymnastikraum Wilhelmshilfe, Hohenstaufenstraße 4
Für Anfänger
7453 Mo 14.09.15 10.00–11.15
13
75,90 €
7454 Mo 11.01.16 10.00–11.15
9
52,50 €
7455 Mo 04.04.16 10.00–11.15
14
81,70 €
Für Fortgeschrittene
7456 Mo 14.09.15 08.45–10.00
13
75,90 €
7457 Mo 11.01.16 08.45–10.00
9
52,50 €
7458 Mo 04.04.16 08.45–10.00
14
81,70 €
Für Frauen
Karin Graf, Übungsleiterin
7459 Do 17.09.15 19.00–20.00 Raum 7
13
60,70 €
7460 Do 14.01.16 19.00–20.00 Raum 7
10
46,70 €
7461 Do 07.04.16 19.00–20.00 Raum 7
14
65,40 €
Pilates für 60+
Iris Sandra Leister, DTB Kursleiterin Pilates
Abwechslungsreiche Übungen zur Kräftigung und Dehnung der
Rumpfmuskulatur sowie Mobilisations- und Entspannungsübungen aus den Bereichen Pilates, Feldenkrais und Rückenfit sind die
Inhalte des Kurses. Wir werden Erstaunliches an und in uns wahrnehmen und die Freude an der Bewegung (wieder) kennen lernen.
Für Teilnehmer/-innen mit und ohne Vorkenntnisse geeignet.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, warme Socken.
7462 Fr 18.09.15 08.45–09.45 Raum 3
10
46,70 €
7463 Fr 15.01.16 08.45–09.45 Raum 3
10
46,70 €
7464 Fr 22.04.16 08.45–09.45 Raum 3
10
46,70 €
Bauch – Beine – Po
Manuel Hartmann, Fitness- und Gesundheitstrainer
Haben Sie Lust auf eine gute Figur? Bei einem abwechslungsreichen und fachlich gut begleiteten Training gelingt dies leicht. Mit
Pezzi- und Gymnastikball, Balance Board und anderen Kleingeräten trainieren Sie Ihre Beweglichkeit und Koordinationsfähigkeit.
Durch das Training von gelenk – und rumpfnahen Muskeln können Sie Ihre Körperhaltung verbessern. Dehn- und Lockerungsübungen runden das Programm ab. Für Einsteiger/-innen geeignet.
Bitte mitbringen: Sportkleidung, Handtuch und Getränk.
7465 Do 08.10.15 20.15–21.15 Raum 3
10
46,70 €
7466 Do 14.01.16 20.15–21.15 Raum 3
10
46,70 €
7467 Do 02.06.16 20.15–21.15 Raum 3
8
37,40 €
124
Viele Krankenkassen übernehmen die Kosten für Yoga, Entspannungs- und Gymnastikkurse. Bitte fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach.
Beckenbodentraining für Frauen
Edelgard Blochum, Familienhebamme
Dieser Kurs richtet sich an Frauen aller Altersgruppen, die von einer
Schwäche der Beckenbodenmuskulatur bzw. einer Gebärmuttersenkung betroffen sind oder dieser vorbeugen wollen. Unser Ziel: ohne
unwillkürlichen Urinabgang wieder hüpfen, niesen, husten oder
tanzen können.
Bitte fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse wegen einer Kostenübernahme nach.
7468 Mo 07.09.15 15.45–16.45 Raum 6
10
52,00 €
7469 Mo 23.11.15 15.45–16.45 Raum 6
10
52,00 €
7470 Mo 22.02.16 15.45–16.45 Raum 6
10
52,00 €
7471 Mo 23.05.16 15.45–16.45 Raum 6
10
52,00 €
Beckenboden-Power nur für Männer
Edelgard Blochum, Familienhebamme
Häufig wird Beckenbodenarbeit von Männern als „Frauensache“ abgetan – zu Unrecht! Vor allem nach Operationen an Enddarm und
Prostata wird die Tragweite einer schwachen Beckenbodenmuskulatur bewusst: Inkontinenz, Erektions- und Potenzstörungen sind häufig die Folge. Auch chronische Entzündungen der Prostata, Haltungsund Rückenbeschwerden, Knieprobleme und Hüftarthrose können
durch Stärkung der Beckenbodenmuskulatur verbessert werden.
Beckenbodenarbeit ist ein wichtiger Bestandteil von Prävention, Rehabilitation und Verbesserung der Lebensqualität. Für einen Anfang
ist es nie zu spät – und nie zu früh!
Bitte mitbringen: Sportbekleidung, warme Socken, kleines Kissen,
Isomatte.
6608 Do 01.10.15 20.15–21.15 Raum 6
11
57,20 €
6609 Do 14.01.16 20.15–21.15 Raum 6
10
52,00 €
6610 Do 14.04.16 20.15–21.15 Raum 6
12
62,40 €
Aquafitness für Frauen
Christiane Fuchs-Rieker, Sportlehrerin, Übungsleiterin
Dieses ganzheitliche und abwechslungsreiche Fitnesstraining mit
Musik und verschiedenen Handgeräten fördert Ausdauer und Beweglichkeit, stärkt das Herz-Kreislauf-System und kräftigt die Muskulatur. Der Widerstand des Wassers wirkt dabei wie eine Art Massage auf Haut, Bindegewebe und Muskeln und fördert die
Durchblutung und den Stoffwechsel.
Aquafitness ist durch den Wasserauftrieb besonders schonend für
Gelenke und Wirbelsäule.
Der Eintritt ins Bad (15,00 €) ist in der Kursgebühr enthalten.
Ort: Bad der Bereitschaftspolizei, Heininger Straße 100
7472 Mo 11.01.16 19.00–20.00
9
75,00 €
7473 Mo 04.04.16 19.00–20.00
7
61,70 €
Schwimmkurs ohne Zuschauer
Christiane Fuchs-Rieker, Sport- und Biologielehrerin, Übungsleiterin
Im Bad der Bereitschaftspolizei besteht für Erwachsene die Möglichkeit, in privater Atmosphäre – ohne neugierigen Blicken ausgesetzt zu sein – das Schwimmen in einer Kleingruppe zu erlernen. Sie
sollten etwas ans Wasser gewöhnt sein.
Der Eintritt ins Bad (15,00 €) ist in der Kursgebühr enthalten.
Ort: Bad der Bereitschaftspolizei, Heininger Straße 100
7474 Mo 11.01.16 18.00–19.00
9
75,00 €
7475 Mo 04.04.16 18.00–19.00
7
61,70 €
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Gesundheit und Ernährung
Pilze in Ernährung und Heilkunde
Sybille Regina Braun, Dipl.-Biologin
Pilze sind schon lange Bestandteil in der Ernährung vieler Völker.
Mehrere Arten dieser interessanten Wesen, sie sind weder Tier noch
Pflanze, werden vor allem in der Heilkunde Asiens bei schweren Erkrankungen wie Krebs, MS u.a. zusätzlich genutzt. Die westliche
Medizin beginnt erst langsam, das unerkannte Potential der Pilze zu
erforschen. Informieren Sie sich, welche Möglichkeiten es gibt.
7502 Do 17.09.15 19.00–21.00 Raum 1
10,00 €
Paar 15,00 €
Essen und Abnehmen mit Spaß und Genuss – LOGIsch!
Sabrina Bardas, Dipl.-Oecotrophologin
Ein Info-Vormittag für Waschbär- oder Babybauch-Verkleinerer,
Glücksgewichts-PiratInnen sowie Diäten-Verweiger/Innen, die kurzfristigen Erfolg, Punkte zählen und Jojo-Effekt satt haben und dafür
endlich satt, zufrieden und glücklich sein möchten – ohne starre Ernährungspläne, Diäten und Verbote, dafür mit Spaß und Genuss!
7503 Fr 25.09.15 09.30–11.00 Raum 1
8,00 €
7504 Mo 28.09.15 19.30–21.00 Raum 1
8,00 €
7505 Do 21.01.16 17.30–19.00 Raum 2
8,00 €
7506 Fr 22.01.16 09.30–11.00 Raum 1
8,00 €
Paar 12,00 €
Basiswissen 5-Elemente-Küche
Eva Kümmel, Heilpraktikerin, TCM-Therapeutin
Auch wenn die 5-Elemente-Küche gern der chinesischen Küche zugeordnet wird, basiert sie nur auf den Grundprinzipien der chinesischen Ernährungslehre. Diese Prinzipien finden sich auch in jeder
anderen altbewährten Esskultur. In Europa wusste man noch vor
einigen Jahrhunderten, dass z.B. Zimt, Muskatblüte, Ingwer, Nelken,
Kardamom und Orangenschale von „warmer“ Natur sind und in den
winterlichen Pfefferkuchen gehören. An diesem Abend entdecken
Sie das alte, wirksame Heilwissen der Natur wieder!
7507 Mo 26.10.15 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
Unsere heimischen Obst- und Gemüsesorten
als Heil- und Nährmittel
Sybille Regina Braun, Dipl.-Biologin
Schon die Griechen wußten: Lasset Eure Nahrung Eure Heilmittel
sein und Eure Heilmittel Eure Nahrung. Bis in die Neuzeit wurden
unsere Obst- und Gemüsesorten auch gezielt für die Gesunderhaltung eingesetzt. Viele alte Hausmittel, wie Weißkohlsaft gegen Geschwüre, geriebener Apfel bei leichtem Durchfall u.a. erinnern daran. Auch die moderne Wissenschaft konnte viele dieser alten
Rezepte bestätigen und hat zusätzlich noch viel Neues und Interessantes entdeckt. Nutzen auch Sie diese Erkenntnisse!
7508 Fr 30.10.15 19.00–21.00 Raum 1
10,00 €
Paar 15,00 €
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Gesund und bewusst essen im Büro
Stolperfallen im Büro-Alltag meistern
Andrea Engelhard, Oecotrophologin, Hauswirtschafterin
Der Alltag vieler Berufstätiger spielt sich heutzutage sitzend am
Schreibtisch ab. Zeitnot, Stress und ungesundes Essen in der Kantine
fördern neben wachsenden Fettpolstern oft auch ein Konzentrationsloch nach dem Mittag. Doch auch jenseits des Mittagstellers lauert im
Büroalltag die eine oder andere Stolperfalle. Der Vortrag wird aufzeigen,
welche Stolperfallen es gibt und wie wir mit wenigen, aber effektiven
Strategien, diese besser beherrschen. Weiterhin werden verschiedene
Essens-Typen aufgezeigt. Sie erhalten Tipps, welche Nahrungsmittel das
Gehirn auf Touren bringt und welche es eher schlapp machen.
7509A Do 28.01.16 19.30–21.00 Raum 16
8,00 €
Paar 12,00 €
Bad Boller Fastentreffen – Fasten und Wandern
Fasten bedeutet nicht nur Verzicht auf feste Nahrung, sondern auch
Gewinn an neuer Leistungskraft, Energie und Lebensfreude. Wir wollen
nach der Buchinger-Methode mit Tee, Säften und Gemüsebrühe fasten.
Zur Information, zum Erfahrungsaustausch und zum Wandern mit anschließendem Kneippschen Wassertreten treffen wir uns in der Rehaklinik Bad Boll, wo man eigenständig weitere Angebote im Thermalmineralbad nutzen kann. Ab November ist ein Info-Flyer erhältlich.
Ihr Fasten-Team: Christiane Braig (Diätassistentin, Küchenleiterin),
Dr. med. Gerlinde Reich, Rehaklinik Bad Boll; Karin Hebel-Walther
(VHS-Fachbereichsleitung Gesundheit, Wandern).
Anmeldung und Information über VHS Göppingen, Telefon 650-800.
7510 Mo 29.02.16 17.00–19.40
3
59,00 €
Grüne Smoothies –
Chancen und Risiken für die eigene Gesundheit
Waldemar Bothe, Dipl.-Ing. Technologie für nachwachsende
Rohstoffe
Frische Früchte, Wildkräuter, grünes Blattgemüse – fertig ist der schmackhafte Grüne Smoothie. Dieser Power-Drink ist ein Durchbruch bei den
Naturheilverfahren und jeder kann ihn selbst machen. Hinter der grünen
Farbe verbirgt sich das wertvolle Chlorophyll, welches basisch wirkt, den
Körper reinigt und Entzündungen entgegenwirkt. Zusätzlich sind die
Wildkräuter wahre Nährstoffbomben und bieten verdauungsfördernde
Bitterstoffe, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenwirkstoffe. Grüne
Smoothies sind kein Allheilmittel, aber richtig angewandt, lassen sich viele chronische Krankheiten deutlich verbessern. Der Vortrag informiert
umfassend zu den Chancen, aber auch zu den Risiken wie Oxalsäure, Alkaloide, Fuchsbandwurm und zu viel Fruchtzucker.
7511 Di 08.03.16 19.30–21.00 Raum 1
8,00 €
Paar 12,00 €
Allergien müssen nicht sein
Brigitte Schall, Gesundheitsberaterin, Jin Shin Jyutsu-Praktikerin
Der Abend zeigt auf, wie wir mit der passenden Ernährung Allergien
entgegentreten können.
7513 Do 14.04.16 19.30–21.00 Raum 2
8,00 €
Paar 12,00 €
125
Montag bis Samstag
800 – 2100
Dieselstraße 13 | 73037 Göppingen
Eislinger Str. 60 | 73084 Salach
Bühlstr. 23 | 73079 Süßen
Heidenheimer Str. 127 | 73312 Geislingen
www.gebauers-frische.de
126
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Kochen & Genießen
„Das Glück liegt im Genuss.“
(François de La Rochefoucauld)
Kochen und Essen verbindet. Unsere Kochkurse, Kochtreffs und Kochabende verbinden Genuss und Esskultur mit Gesundheit und Vitalität.
Eine gesunde und ökologische Lebensweise erhält einen immer wichtigeren Stellenwert in unserer Gesellschaft. Wer lernt, wie man sich
ausgewogen und möglichst umweltbewusst sowie nach saisonalen
Angeboten ernährt, tut nicht nur seinem Körper etwas Gutes, sondern
schärft auch sein Bewusstsein gegenüber dem eigenen und dem allgemeinen Nahrungsmittelkonsum und dessen Konsequenzen.
Willkommen sind Singles und Paare, Ältere und Junge, Menschen
aus verschiedenen Kulturen genauso wie Menschen mit Handicap.
Bei allen Kochkursen, Kochtreffs und Kochabenden sind die Kosten
für Lebensmittel nicht in der Kursgebühr enthalten. Sie werden,
wenn nicht anders vermerkt, am Kurstag mit der Kursleiterin/dem
Kursleiter nach Verbrauch abgerechnet und müssen bar bezahlt
werden. Bitte bringen Sie Ihre Schürze und kleine Dosen mit.
EssKultur
Kulturen verbinden, Kompetenzen erweitern, Integration stärken
Hans-Jochim Thestorf, Koch, Küchenmeister, Birgit Kölbl
Haben Sie Lust, in einer netten Gruppe gute Mahlzeiten aus aller
Welt zu kochen und am gedeckten Tisch miteinander zu essen?
Willkommen sind Menschen aus allen Nationalitäten. Wir freuen
uns darauf, Ihre landestypischen Speisen, Sitten und Gebräuche
kennenzulernen. Wir laden Sie herzlich dazu ein!
Die Teilnahme ist kostenlos dank der Förderung durch das Bundesministerium des Innern. Melden Sie sich an und kochen Sie mit!
Weitere Termine: 09.09., 10.10., 04.11. und 16.12.2015.
8100 Mi 29.07.15 17.30–21.30 Raum 4
5 gebührenfrei
Grundkochkurs
Iris Beichter, Hauswirtschaftsleiterin
Kochen ist keine Zauberei – jeder kann es lernen. Wir vermitteln Ihnen
das Basiswissen. Wir kochen und backen nach Grundrezepten. Damit
können Sie eine Vielfalt an Gerichten zubereiten – von würzig bis süß.
Lebensmittelkosten ca. 10,00 € pro Abend.
8101A Mo 09.11.15 18.30–22.00 Raum 20
5
52,50 €
8101B Di 05.04.16 18.30–22.00 Raum 20
5
52,50 €
Basic Cooking Express
Salvatore Bono, Koch
Küchenbasics für Jung & Alt mit wenig Zeit. Wir kochen ganz einfache Grundgerichte, aus denen sich viele Variationen zaubern lassen.
8102 Mo 28.09.15 18.30–22.00 Raum 20
3
31,50 €
8103 Mo 13.06.16 18.30–22.00 Raum 20
3
31,50 €
Kochen und Backen für Kinder und Jugendliche finden Sie im
Kapitel „Für Kinder & Jugendliche“.
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Kochtreffs
Wir bieten Ihnen in unseren Kochtreffs eine umfassende Palette von
Möglichkeiten, die es Ihnen erleichtern, Freunde einzuladen, Familienfeste zu gestalten, ganz einfach für Ihre Familie oder für sich als
Single ein köstliches Gericht zu bereiten. Lebensfreude, Geselligkeit
und Genuss – herzlich willkommen in unseren Kochtreffs!
Die Gruppen treffen sich in der Regel einmal monatlich mit maximal
12 Teilnehmer/-innen. Die Lebensmittel werden nach Verbrauch bar
abgerechnet.
Kochtreff am Mittwoch mit Iris Beichter
8110
8111
Mi 23.09.15 18.30–22.00 Raum 20
Mi 20.01.16 18.30–22.00 Raum 20
3
4
31,50 €
42,00 €
8112 Do 24.09.15 18.30–22.00 Raum 20
8113 Do 21.01.16 18.30–22.00 Raum 20
3
4
31,50 €
42,00 €
8114 Do 29.10.15 18.30–22.00 Raum 4
3
31,50 €
8115 Mo 19.10.15 18.30–22.00 Raum 4
8116 Mo 25.01.16 18.30–22.00 Raum 4
2
4
21,00 €
42,00 €
8117 Di 27.10.15 18.30–22.00 Raum 4
8118 Di 23.02.16 18.30–22.00 Raum 4
2
10,50 €
21,00 €
8119 Mo 21.09.15 18.30–22.00 Raum 4
8120 Mo 18.01.16 18.30–22.00 Raum 4
4
6
42,00 €
63,00 €
8121 Mi 16.09.15 18.30–22.00 Raum 4
8122 Mi 13.01.16 18.30–22.00 Raum 4
4
6
42,00 €
63,00 €
8123 Mi 23.09.15 18.30–22.00 Raum 4
8124 Mi 20.01.16 18.30–22.00 Raum 4
4
6
42,00 €
63,00 €
8125 Fr 18.09.15 18.30–22.00 Raum 20
8126 Fr 22.01.16 18.30–22.00 Raum 20
4
6
42,00 €
63,00 €
8127 Fr 25.09.15 18.00–21.30 Raum 4
8128 Fr 15.01.16 18.00–21.30 Raum 4
4
6
42,00 €
63,00 €
8129 Do 24.09.15 18.30–22.00 Raum 4
8130 Do 25.02.16 18.30–22.00 Raum 4
3
4
31,50 €
42,00 €
8131 Di 29.09.15 18.30–22.00 Raum 20
8132 Di 19.01.16 18.30–22.00 Raum 20
3
5
31,50 €
52,50 €
8133 Do 17.09.15 18.30–22.00 Raum 20
8134 Do 11.02.16 18.30–22.00 Raum 20
3
5
31,50 €
52,50 €
8135 Fr 25.09.15 19.00–22.30 Raum 20
8136 Fr 29.01.16 19.00–22.30 Raum 20
2
4
21,00 €
42,00 €
Männer-Kochtreff am Donnerstag mit Iris Beichter
Veganer Kochtreff mit Simone Diehl
Holzlöffel mit Petra Hanke – für Paare
Thermifee mit Petra Hanke
Kochen am Montag mit Anne Heister
Schalotte mit Anne Heister
Feinschmecker mit Anne Heister
Rossini mit Anne Heister
Spargel mit Anne Heister
d'Bruzzler mit Ute Huckele
Knofels mit Gudrun Jauernig
Smørrebrød mit Gudrun Jauernig
Maultaschenconnection mit Gudrun Jauernig
127
Gaumenfreu(n)de mit Gudrun Jauernig
8137 Fr 23.10.15 19.00–22.30 Raum 20
8138 Fr 15.01.16 19.00–22.30 Raum 20
2
4
21,00 €
42,00 €
8139 Fr 16.10.15 19.00–22.30 Raum 20
8140 Fr 05.02.16 19.00–22.30 Raum 20
3
5
31,50 €
52,50 €
8145 Do 17.09.15 18.30–22.00 Raum 4
8146 Do 14.01.16 18.30–22.00 Raum 4
3
4
31,50 €
42,00 €
8147 Fr 18.09.15 18.30–22.00 Raum 4
8148 Fr 22.01.16 18.30–22.00 Raum 4
2
3
21,00 €
31,50 €
8151 Mo 05.10.15 08.30–12.00 Raum 4
8152 Mo 01.02.16 08.30–12.00 Raum 4
6
8
63,00 €
84,00 €
8153 Mo 05.10.15 17.00–20.30 Raum 4
8154 Mo 01.02.16 17.00–20.30 Raum 4
3
5
31,50 €
52,50 €
8155 Mi 18.11.15 18.30–22.00 Raum 4
8156 Mi 02.03.16 18.30–22.00 Raum 4
2
2
21,00 €
21,00 €
Inkl. Lebensmittel 10,00 € pro Abend.
8157 Fr 09.10.15 18.30–22.00 Raum 4
8158 Fr 19.02.16 18.30–22.00 Raum 4
3
4
61,50 €
82,00 €
Süß & sauer mit Gudrun Jauernig
Thomas mit Beate Straub
Leckerbissen mit Beate Straub
Männer im Ruhestand mit Hans-Jochim Thestorf
Robra mit Hans-Jochim Thestorf
Kochen und Klönen mit Hans-Jochim Thestorf
Männer-Kochtreff mit Hans-Jochim Thestorf
Dem Profi über die Schulter geschaut
Wenn Sie angemeldet sind und am Kurs nicht teilnehmen, sind die
Kursgebühren und die Lebensmittelkosten zu bezahlen.
Ludwig Heer, Küchenmeister
In einer Gruppe von 15 Personen bereiten Sie zusammen mit dem
Küchenchef ein Feinschmeckermenü. Im stilvollen Ambiente der Alten Post in Kuchen, genießen Sie bei einem Gläschen Wein die zubereiteten Speisen. Kostenloser Rücktritt bis 2 Tage vor Kursbeginn
möglich. Bei späterer Absage müssen die Kursgebühren sowie die
Lebensmittelkosten bezahlt werden. Zu der Kursgebühr kommen
noch ca. 15,00 bzw. 25,00 € für Lebensmittel inkl. 1 Glas Wein dazu.
Neue Rezepte aus der Fülle des Herbstes
8201 Mo 05.10.15 19.00–23.00
8202 Mo 12.10.15 19.00–23.00
8203 Mo 19.10.15 19.00–23.00
35,00 €
35,00 €
35,00 €
8204 Mo 09.11.15 19.00–23.00
8205 Mo 16.11.15 19.00–23.00
35,00 €
35,00 €
8206 Mo 22.02.16 19.00–23.00
8207 Mo 29.02.16 19.00–23.00
35,00 €
35,00 €
8208 Mo 07.03.16 19.00–23.00
8209 Mo 14.03.16 19.00–23.00
35,00 €
35,00 €
8210 Mo 18.04.16 19.00–23.00
8211 Mo 25.04.16 19.00–23.00
35,00 €
35,00 €
8212 Mo 02.05.16 19.00–23.00
8213 Mo 09.05.16 19.00–23.00
35,00 €
35,00 €
8214 Mo 13.06.16 19.00–23.00
8215 Mo 20.06.16 19.00–23.00
35,00 €
35,00 €
Weihnachten naht: Feine Festtagsküche
Frühlingsfrische Kräuterküche
Ostermenüs
Sommerleichte Gerichte mit Fisch
Schwäbische Gerichte mit neuem Pfiff
128
Fünf einfache, leichte Gerichte
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Einzelabende Kochen – Backen – Genießen
Lateinamerikanische Küche
Aurelio Tranchida, Hobbykoch
Genießen Sie Guacamole mit selbstgemachten Tortillas, Maispastete, Maishähnchen mit Zitronen und Salat und als Nachtisch Erdbeeren mit Creme.
Dazu gibt es Wein, Mineralwasser und selbstverständlich Gesang!
8300 Sa 19.09.15 18.00–22.00 Raum 4
12,00 €
Die ayurvedische vegetarische Küche
Renate Uschan, Köchin
Entdecken Sie die ganz besondere Art gesund zu kochen – die indisch-ayurvedische Küche. Mit ihren feinen Gewürzen bietet sie eine
Palette von köstlichen Gerichten. Sechs davon werden wir zubereiten,
wie z.B. Rote Linsensuppe mit Limetten und Ayurvedischer SambarMung-Dal-Eintopf mit Ofengemüse und Paneer (Frischkäsewürfel).
8301 Mo 21.09.15 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Edel und schnell
Sigrid Metzler, Technische Lehrerin
Gönnen Sie sich ein raffiniertes Menü aus edlen Zutaten, das Sie
sicherlich zu Hause für Familie und Freunde nachkochen werden.
Lebensmittelkosten: ca. 15,00 € inkl. Getränke.
8302A Mo 28.09.15 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
8302B Di 13.10.15 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
8302C Mo 26.10.15 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
8360 Di 22.03.16 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
8366 Mo 18.04.16 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
8366Z Di 10.05.16 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
Kochen mit dem Thermomix für Anfänger
Christine Rauschmaier
Sind Sie glückliche Besitzerin eines Thermomix und haben noch wenig Erfahrung oder möchten Sie das Gerät kennen lernen? Bereiten
Sie im Thermomix TM5 ein leckeres Menü mit einem kompletten allin-one-Gericht zu. Super zeitsparend und extrem lecker! Die Guided
Cooking Funktion führt Sie Schritt für Schritt durch das Rezept. Die
Rezepte sind perfekt auf den Thermomix abgestimmt. Sie müssen nur
die Zutaten zugeben. Wenn möglich TM5 bitte mitbringen.
8301B Di 29.09.15 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
Neue vegane Rezepte
Tilman Schneider, Buchhändler, Autor
Neue köstliche Rezepte aus der veganen Küche! Ein festliches Essen,
ein schneller Snack, etwas zum Mitnehmen oder für das Buffet. Es
gibt so viel Leckeres und wir wollen Neues entdecken.
8303 Mi 30.09.15 18.30–22.00 Raum 20
14,00 €
Wenn Sie angemeldet sind und am Kurs nicht teilnehmen, sind die
Kursgebühren und die Lebensmittelkosten zu bezahlen.
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Bei allen Kochabenden sind, soweit nicht anders vermerkt, die
Lebensmittelkosten nicht in der Kursgebühr enthalten. Sie werden am Kursabend mit dem Kursleiter abgerechnet.
Bitte bringen Sie eine Schürze und kleine Vorratsdosen mit.
Hochstapler-Kochkurs: Schokolade
Rainer Jehne, Kochlehrer
Hochstapler versuchen mit wenig Aufwand und geringen finanziellen Mitteln das Bestmögliche herauszuholen – in diesem Hochstapler-Kochkurs zaubern wir, untermalt von Musik und lockeren Sprüchen, Speisen aus und mit feiner Schokolade.
8303BDo 01.10.15 18.00–22.00 Raum 4
30,00 €
inkl. Lebensmittel 13,00 €
Alles mit Apfel
Eva Kolb, Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin
Lassen Sie sich überraschen, was man aus Äpfeln alles machen kann!
8305 Di 06.10.15 18.30–22.00 Raum 4
25,00 €
inkl. Lebensmittel 13,00 €
Alles Burger
Tilman Schneider, Buchhändler, Autor
Burger sind beliebt und die Variationen zahlreich und wunderbar. Lassen Sie uns selber Burgerbrötchen backen, Saucen herstellen, verschiedene Burgerpatties braten und ganz überraschende Beilagen zaubern.
8306 Mi 07.10.15 18.30–22.00 Raum 20
14,00 €
Kubanisch kochen
Diolexis Morales Cervantes, Koch
Die Kubaner lieben das Essen so innig wie ihre Musik. In Kubas Küche treffen spanische, karibische und afrikanische Einflüsse aufeinander. Der Kursleiter stammt aus Kuba. Er berichtet über die kubanische Kultur, die Essgewohnheiten und stellt traditionelle Rezepte
der Karibik-Insel vor.
8307 Do 08.10.15 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Schnell & lecker – Herbstgerichte
Iris Beichter, Hauswirtschaftsleiterin
Vielfältig ist die Lebensmittelauswahl im Herbst. Wir kochen ein
buntes Menü mit allem, was der Herbst so bietet.
8308 Di 13.10.15 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Philippinische Spezialitäten
Elnora Hummel
Wer unter asiatischem Essen scharfe Currys versteht, wird überrascht
sein: In der philippinischen Küche wird nur mild gewürzt mit Ingwer,
Zitronengras, Knoblauch und Kokosmilch. Am liebsten essen die Filipinos Fisch, Geflügel, Rind und Schweinefleisch mit Reis und Gemüse
wie Okra, Auberginen und Süßkartoffeln. Die landestypische Speisekarte vereinigt spanische, chinesische und indische Einflüsse.
8309 Mo 19.10.15 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
129
Bei allen Kochabenden sind, soweit nicht anders vermerkt, die
Lebensmittelkosten nicht in der Kursgebühr enthalten. Sie werden am Kursabend mit dem Kursleiter abgerechnet.
Bitte bringen Sie eine Schürze und kleine Vorratsdosen mit.
Motivtorten gestalten für Fortgeschrittene
Torten-Dekorations-Kurs
Naime Youssef, Tortendekorateurin
Im Kurs wird Ihnen der Umgang mit Zuckerpaste, Silikonformen
und Schablonen gezeigt. Jede/r Teilnehmende dekoriert einen Tortendummy mit einer großen Zuckerrose, verschiedenen Blüten und
Blättern.
Bitte mitbringen: Kuchenform bzw. Behälter für den Transport der
Torte.
8310 Di 20.10.15 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
Kleingebäck – mal süß und mal pikant
Iris Beichter, Hauswirtschaftsleiterin
Windbeutel zur Kaffeestunde oder pikant zu Bier und Wein, krosses
Kleingebäck süß oder pikant ist keine Hexerei. Mit kleinen Tricks gelingen Leckereien aus der eigenen Backstube vorzüglich.
8311 Mi 21.10.15 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Hochstapler-Kochkurs: Indonesisch
Rainer Jehne, Kochlehrer
Bei diesem Hochstapler-Kochkurs werden typisch indonesische Gerichte zubereitet, verfeinert mit den aromatischen Gewürzen dieser
Region, Musik und lockeren Sprüchen.
8312 Mi 21.10.15 18.00–22.00 Raum 4
29,00 €
inkl. Lebensmittel 12,00 €
Kubanisch auf Englisch
Diolexis Morales Cervantes, Koch, Englischlehrer
Die Kubaner lieben das Essen so innig wie ihre Musik. In Kubas Küche treffen spanische, karibische und afrikanische Einflüsse aufeinander. Der Kursleiter stammt aus Kuba. Er berichtet über die kubanische Kultur, die Essgewohnheiten und stellt traditionelle Rezepte
der Karibik-Insel vor – und das alles auf Englisch. Ein lo(e)ckerer
Kochkurs für englischlernende Genießer. Nur Mut!
8313 Mo 26.10.15 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Schnell & lecker – after work!
Iris Beichter, Hauswirtschaftsleiterin
Sie haben wenig Zeit zum Kochen möchten aber dennoch nicht auf
frische Mahlzeiten verzichten? Erfahren Sie an diesem Abend einfache Küchenkniffe, köstliche Rezepte und wertvolle Tipps zur Speiseplangestaltung und Vorratshaltung.
8314 Di 27.10.15 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
130
Hinweis für Gruppen: Gruppen mit bis zu 12 Personen, die zusammen einen Kochtreff belegen wollen, können gern einen
eigenen Termin mit uns vereinbaren. Sie können mit der Kursleiterin/dem Kursleiter ihr individuelles Menü zusammenstellen.
Kulinarisches Malta
Tilman Schneider, Buchhändler, Autor
Malta ist ein kleines Land, aber es hat eine bewegte Geschichte und
eine einzigartige Kultur. Die zahlreichen Belagerungen im Lauf der
Geschichte haben die Küche des Landes mit vielen fremden Einflüssen bereichert. Lassen Sie uns die Spezialitäten des Landes entdecken mit Fleisch, Fisch, Pasta und Süßem.
8315 Mi 28.10.15 18.30–22.00 Raum 20
14,00 €
Wokken Sie mit!
Ute Huckele, Ernährungsberaterin
Die gesunde, leichte, abwechslungsreiche asiatische Küche mit ihren exotischen Gewürzen erfreut sich großer Beliebtheit. Dabei wird
sehr fein geschnittenes Gemüse, Fleisch, Fisch usw. bei hoher Temperatur mit wenig Fett im Wok kurz gebraten, um so Vitalstoffe,
Farbe und Geschmack optimal zu erhalten.
8316 Mi 28.10.15 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
Glutenfrei backen
Anja Neumann, zert. Ernährungs- und Allergieberaterin
Muffins, Kuchen, Pizza und Brot – in diesem Kurs erfahren Sie, was
man aus glutenfreiem Getreide backen kann. Denn wer unter einer
Zöliakie, Glutensensivität oder Weizeneiweißallergie leidet, sollte
trotz allem auf diese Leckereien nicht verzichten müssen. Vielleicht
sind auch diejenigen neugierig geworden, die einfach offen für etwas Neues sind.
8317 Fr 30.10.15 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
Wie vom Italiener: Nudelgerichte hausgemacht
Salvatore Bono, Koch
Wir formen die italienischen Pasta-Klassiker von Hand und machen
leckere Soßen dazu.
8318 Di 10.11.15 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
Knödel & Co.
Runder Genuss von Klassik bis Kult
Iris Beichter, Hauswirtschaftsleiterin
Eine Kugel macht Karriere, vom Steinzeitgericht zum Nationalgericht. Der Knödel hat im Laufe seiner Geschichte viele Herzen erobert und ist immer ein Evergreen. Lernen Sie verschiedene Knödelleckerbissen kennen und erfahren Sie, dass die Zubereitung kein
Hexenwerk ist.
8319 Mi 11.11.15 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Suppen und Eintöpfe – löffelweise Genuss
Iris Beichter, Hauswirtschaftsleiterin
Sie gelten als eines der ältesten Gerichte der Welt und kommen
wohl niemals aus der Mode. Suppen und Eintöpfe, frisch gekocht
und raffiniert gewürzt, sind eine Wohltat für Leib und Seele. Der
Clou im Kurs: wir verwenden keine Würzmischungen und Geschmacksverstärker aus der Tüte!
8320 Do 12.11.15 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Dessert-Törtchen
Naime Youssef, Tortendekorateurin
Minitörtchen sind nicht nur ein hübscher Hingucker, sondern
schmecken als Dessert oder zum Kaffee einfach köstlich. Erfahren
Sie, wie die süßen kleinen Köstlichkeiten mit einfachen Tricks ideenreich verziert werden können.
Bitte mitbringen: Tupperdose oder Tortenbehälter für Transport,
Wellholz/Nudelholz.
8321 Di 17.11.15 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
Whisky Islay
Rainer Jehne, Kochlehrer
Wir kosten fünf Islay-Whiskys und kochen ein leckeres 5-GängeInsel-Menü. Nach diesem Kurs sollten Sie Ihr Auto stehen lassen!
Bitte mitbringen: Whisky-Probierglas.
8322A Di 17.11.15 18.00–22.30 Raum 20
42,00 €
8322B Mi 18.11.15 18.00–22.30 Raum 20
42,00 €
inkl. Lebensmittel 22,00 €
Weihnachtsbäckerei
Eva Kolb, Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin
Der Advent steht vor der Tür und aus unserer Backstube duftet es
nach Zimt und Weihnachtsgewürzen. Wir wollen traditionelles
Weihnachtsgebäck herstellen und probieren auch neue Leckereien
aus.
Bitte mitbringen: Gebäckdosen, Rührgerät.
8323A Do 19.11.15 18.00–22.00 Raum 4
29,00 €
8323B Fr 20.11.15 09.00–13.00 Raum 4
29,00 €
Inkl. Lebensmittel 14,00 €
Thailändische Küche
Pakwipa Strahl, Gesundheits- und Mentaltrainerin
Thailand ist eines der exotischsten Länder Asiens. Dort findet man
überall die schnellen Garküchen und die typischen Gerichte aus
dem Wok. Die Kursleiterin aus Thailand zeigt Ihnen, wie man mit
moderner Technik schnelle gesunde Gerichte kochen kann. Ein
Kochvergnügen mit exotischen frischen Kräutern und viel Gemüse.
8324 Do 19.11.15 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Essen wie in Peru
Giovanna Hummel
Lernen Sie die Geheimnisse der peruanischen Küche kennen. Wir
werden Fleisch- und Fischgerichte zubereiten und südamerikanische Gewürze verwenden, die Sie auch hierzulande problemlos einkaufen können. Ein typischer Nachtisch rundet das Menü ab.
8325 Di 24.11.15 18.30–22.30 Raum 20
12,00 €
Kochen und Backen für Kinder und Jugendliche finden Sie im
Kapitel „Für Kinder & Jugendliche“.
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Bei allen Kochabenden sind, soweit nicht anders vermerkt, die
Lebensmittelkosten nicht in der Kursgebühr enthalten. Sie werden am Kursabend mit dem Kursleiter abgerechnet.
Bitte bringen Sie eine Schürze und kleine Vorratsdosen mit.
Wildfrüchte im Herbst dekorieren und genießen
Dr. Ann-Marie Anderle, Agrarbiologin, Agrarwissenschaftlerin
Wacholderbeeren, Hagebutten, Nüsse, Holunderfrüchte, Zapfen
oder Ebereschenbeeren: Im Herbst leuchten die Farben besonders intensiv. Sie basteln wunderschöne Heim-Dekorationen und
kreieren leckere Marmeladen oder Walnuss-Pesto mit warmem
Brot.
8326 Di 24.11.15 19.00–21.00 Raum 4
13,00 €
inkl. Material 5,00 €
Der Advent steht vor der Tür
Iris Beichter, Hauswirtschaftsleiterin
Lust auf Plätzchen und adventliche Schleckereien? Genießen Sie mit
allen Sinnen die Düfte der vorweihnachtlichen Zeit und lassen Sie
sich einstimmen auf den Advent.
8327 Do 26.11.15 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Weihnachtsmenü
Zu Weihnachten soll es etwas Besonderes sein. Wir bereiten ein
Weihnachtsmenü zu, das das schönste Fest des Jahres auch zu einem kulinarischen Höhepunkt macht.
Salvatore Bono, Koch
8328 Di 01.12.15 18.30–22.30 Raum 4
12,00 €
Iris Beichter, Hauswirtschaftsleiterin
8329 Mi 02.12.15 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Weihnachtsbrunch – ganz entspannt
Ute Huckele, Ernährungsberaterin
Weihnachten mal gemütlich mit Weihnachtsbrunch! Neue Ideen,
die schnell und gut vorzubereiten sind und mit Rezepten, die auch
noch nach Weihnachten schmecken und duften.
8330 Do 10.12.15 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
Afrikanisch kochen
Theresa Schirmer, Altenpflegerin
Die Küche Afrikas ist so vielfältig wie der Kontinent selbst. Bereiten
Sie an diesem Abend mit der Kursleiterin aus Sierra Leone landestypische afrikanische Speisen zu und erfahren Sie Interessantes
über diesen Erdteil.
8331 Mo 11.01.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Wenn Sie gerne mit Freunden gemeinsam kochen möchten,
vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns. Das Kochprogramm wird nach Ihren Wünschen zusammengestellt.
131
Schaukochen mit Verkostung:
Fisch aus heimischen Gewässern
Braten – Klassiker der Kochkunst
Iris Beichter, Hauswirtschaftsleiterin
Gerhard Wahl, Küchenmeister
Für guten Fisch muss man nicht bis Alaska reisen. Baden-Württemberg und seine Gewässer bergen schuppige Schätze für Fischliebhaber. Beim Schaukochen sehen Sie, wie man schuppt, entgrätet und
filetiert. Der Koch zeigt Ihnen dabei alle Tricks der feinen Fischküche
und verrät die Geheimnisse der Profis.
8332 Di 12.01.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Ein Sonntag ohne Braten – früher undenkbar – heute fast normal.
Dabei gehört ein Braten mit einer guten Sauce zu den höchsten
Genüssen. Ob schwäbisch, bayrisch, als Sauer- oder Hackbraten, ob
vom Rind, Kalb, Wild oder Schwein, es gibt unzählige Variationen.
Einige dieser Köstlichkeiten wollen wir zubereiten und dabei das
Vorurteil widerlegen, dass ein Braten sehr arbeitsintensiv sei.
8335 Mo 18.01.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Single-Rezepte für jeden Tag
Erotisches Menü
Für mich alleine kochen? Das lohnt sich doch nicht! Dieser Ausspruch ist unter Singles und Alleinstehenden weit verbreitet, stimmt
aber nicht. Wir kochen raffinierte Gerichte, die Sie schnell und gut
für sich alleine kochen können. Und natürlich genießen wir sie auch
– aber gemeinsam in gemütlicher Runde.
8333 Di 12.01.16 18.30–22.30 Raum 4
12,00 €
Kochen wir bei DIR oder bei MIR? Heute lassen wir nichts anbrennen
und kochen unseren Partner weich. Eine lustiger Kochkurs für Singles,
Paare – ob jung oder alt. Speisen und Getränke und ein Nachtisch, der
erregt. Dann aber schnell nach Hause, bevor es anfängt zu wirken ;-).
8336 Di 26.01.16 18.00–22.00 Raum 4
29,00 €
inkl. Lebensmittel 12,00 €
Hüttenzauber
Schnell & lecker – Wintergerichte
Zünftige Gerichte aus der Alpenküche lassen uns an Urlaub in
den Bergen denken und passen auch auf unseren Alltagsspeiseplan.
8334 Mi 13.01.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Wenn‘s schnell gehen soll, muss es nicht das Fertiggericht oder die
Tiefkühlpizza sein. Mit dem Jahreszeitangebot schmackhafte Gerichte leicht und schnell zuzubereiten, ist keine Hexerei.
8337 Mi 27.01.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Rainer Jehne, Kochlehrer
Salvatore Bono, Koch
Iris Beichter, Hauswirtschaftsleiterin
Iris Beichter, Hauswirtschaftsleiterin
Küchen von Goll
Perfekte Küchen zum zuhause NachKochen
Wo lassen sich neue, raffinierte Kochideen
besser gleich ausprobieren, als zuhause in
einer neue Küche? Kommen Sie einfach mit
Ihrer Idee zur neuen Küche vorbei. Wir haben Küchen-Rezepte für jeden Geschmack.
Beim Team von KÜCHEN von Goll erhalten Sie erstklassigae KüchenBeratung mit
Fon GP:
Fon ES:
Email:
Web:
07161 - 80 88 99 0
0711 - 169 173 28
[email protected]
www.die-kuechenfachleute.de
Öffnungszeiten in Göppingen & Esslingen:
Montag bis Freitag:10:00 Uhr – 18:00 Uhr
Samstag:
10:00 Uhr – 14:00 Uhr
132
perfekter KüchenPlanung und reibungsloser KüchenMontage – und auf Wunsch,
inklusive einer 5-Jahres-Garantie für alle
Elektrogeräte.
Wir beantworten unter 07161-80 88 99 0
gerne alle Ihre Fragen. Rufen Sie uns an!
Küchenausstellung in Göppingen:
Küchen von Goll
Gartenstraße 40 – 73033 Göppingen
Küchenausstellung in Esslingen:
Küchen von Goll im Wohnwerk Esslingen
Kanalstraße 55 – 73728 Esslingen
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Asiatische Küche:
leckere Gerichte aus Indochina
Pakwipa Strahl, Gesundheits- und Mentaltrainerin
Heute genießen wir auf einer kulinarischen Reise durch Indochina
köstliche Gerichte aus Fernost.
8338 Mi 27.01.16 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
Schwäbisch kochen
Iris Beichter, Hauswirtschaftsleiterin
Flädlessuppe, Zwiebelrostbraten und Linsen mit handgeschabten
Spätzle sind kein „Hexenwerk“ und auch für Nichtschwaben ein
Hochgenuss!
8339 Do 28.01.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Bei allen Kochabenden sind, soweit nicht anders vermerkt, die
Lebensmittelkosten nicht in der Kursgebühr enthalten. Sie werden am Kursabend mit dem Kursleiter abgerechnet.
Bitte bringen Sie eine Schürze und kleine Vorratsdosen mit.
Kreatives aus der Winterküche
Eva Kolb, Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin
In der kalten Jahreszeit macht das Kochen besonders viel Spaß. Vielleicht finden Sie hier Ihr neues Lieblingsrezept?
8345 Do 18.02.16 18.30–22.00 Raum 4
24,00 €
inkl. Lebensmittel 12,00 €
Mehr Soße bitte!
Gerhard Wahl, Küchenmeister
Wir bereiten traditionelle, echt wienerische Speisen zu wie gefüllte
Weißkraut-Rouladen in Sauerrahmsauce und warmer, gezogener
Apfelstrudel mit Vanilleobers.
8340 Di 02.02.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Für den Schwaben ist die Soße das wichtigste beim Essen. Doch
bevor Sie zu Fertigprodukten greifen, zeigt Ihnen der Küchenmeister, wie Sie ohne Lebensmittelchemie und Geschmacksverstärker
Fonds aus natürlichen Produkten ziehen. Daraus werden verschiedene Grundsoßen herstellt und mit unterschiedlichen Zutaten verfeinert.
8346 Mo 22.02.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Fischgerichte
Schaukochen mit Verkostung: Lamm
Fischgerichte, leicht, lecker und gesund – mit wenig Aufwand zubereitet.
8341 Di 02.02.16 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
Frisches Lamm ist eine besondere Delikatesse. Das Fleisch zeichnet
sich durch einen aromatisch würzigen Geschmack aus, der vielen
Gerichten die besondere Note gibt. Lammfleisch liebt verschiedene
Gewürze und Kräuter. Richtig zubereitet wird es wunderbar zart.
Lassen Sie sich vom Profi vorführen, wie Lammfleisch richtig ausgelöst und verarbeitet wird.
8347 Mo 22.02.16 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
K & K – Wiener Küche 1
Renate Uschan, Köchin
Ute Huckele, Ernährungsberaterin
Köstliche Hackfleischhits
Iris Beichter, Hauswirtschaftsleiterin
Vom Braten bis zum Auflauf, Hackfleisch ist ein vielseitiger Alleskönner. Mit Hackfleisch lassen sich abwechslungsreiche Speisen
rasch und unkompliziert zaubern.
8342 Mi 03.02.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Valentins-Menü
Salvatore Bono, Koch
Ein romantisches Essen – mehr braucht man oft nicht, um die Liebe
aufs Neue zu entflammen. Machen Sie Ihrem Partner oder Ihrer
Partnerin eine Freude mit einem schönen gemeinsamen Abend, an
dem Sie ein feines Valentins-Menü zubereiten und bei Kerzenschein
genießen.
8343 Mo 15.02.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Vegan backen
Simone Diehl, Gesundheitsberaterin
Vegan backen … geht das überhaupt? Schmeckt das? Lassen Sie sich
von süßen und salzigen Leckereien aus dem Backofen überzeugen!
Bitte mitbringen: Gebäckdosen.
8344 Di 16.02.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Salvatore Bono, Koch
Vegetarisch ist In
Tilman Schneider, Buchhändler, Autor
Ein vegetarischer Braten als Hauptgericht? Vegetarisches Schnitzel?
Ja, das alles kann super lecker sein. Mit viel Gemüse, Obst und weiteren Zutaten zaubern wir ein Menü, das total In ist und zeigt, dass
vegetarisch toll schmecken und cool sein kann.
8348 Mi 24.02.16 18.30–22.00 Raum 20
14,00 €
Italienischer Pizzaabend
Aurelio Tranchida, Hobbykoch
In Italien schmeckt Pizza besonders gut. Dies liegt nicht allein an der
Zubereitung, sondern an der gesamten Atmosphäre. Stellen Sie sich
vor, Sie sitzen in einer kleinen Gasse Roms oder denken Sie an das
südländische Flair der Toskana. Genau diese Atmosphäre zaubern
wir mit unserer Pizza auf den Tisch! Das gelingt Ihnen mit ein paar
Tricks und Kniffen. Wir werden verschiedene Pizzen belegen und mit
einem guten italienischen Wein und italienischer Musik genießen.
Dazu gibt es Salat und Nachtisch. Buon Appetito!
8349 Fr 26.02.16 18.00–22.00 Raum 4
12,00 €
133
Bei allen Kochabenden sind, soweit nicht anders vermerkt, die
Lebensmittelkosten nicht in der Kursgebühr enthalten. Sie werden am Kursabend mit dem Kursleiter abgerechnet.
Bitte bringen Sie eine Schürze und kleine Vorratsdosen mit.
Philippinische Spezialitäten
Elnora Hummel
Wer unter asiatischem Essen scharfe Currys versteht, wird überrascht sein: In der philippinischen Küche wird nur mild gewürzt mit
Ingwer, Zitronengras, Knoblauch und Kokosmilch. Am liebsten essen
die Filipinos Fisch, Geflügel, Rind und Schweinefleisch mit Reis und
Gemüse wie Okra, Auberginen und Süßkartoffeln. Die landestypische Speisekarte vereinigt spanische, chinesische und indische Einflüsse.
8350 Mo 29.02.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Wokken Sie mit!
Rainer Jehne, Kochlehrer
In diesem Hochstapler-Kochkurs holen wir mit typisch italienischen
Ostergerichten die mediterrane Frische und Sonne auf den Teller.
Beim gemeinsamen Kochen wird getrickst und geschummelt – aber
so, dass es keine/r merkt.
8356 Di 15.03.16 18.30–22.30 Raum 4
29,00 €
inkl. Lebensmittel 12,00 €
Leckere Maultaschen – selbst gemacht
Iris Beichter, Hauswirtschaftsleiterin
Viel zu aufwändig und schwierig? Mit kleinen Tricks und Kniffen
sind sie ganz unkompliziert herzustellen! Entdecken Sie verschiedene raffinierte Füllungen – und dann ran an den Teig!
8357 Mi 16.03.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Ute Huckele, Ernährungsberaterin
Kubanisch kochen
Die gesunde, leichte, abwechslungsreiche asiatische Küche mit ihren exotischen Gewürzen erfreut sich großer Beliebtheit. Dabei wird
sehr fein geschnittenes Gemüse, Fleisch, Fisch usw. bei hoher Temperatur mit wenig Fett im Wok kurz gebraten, um so Vitalstoffe,
Farbe und Geschmack optimal zu erhalten.
8351 Di 01.03.16 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
Die Kubaner lieben das Essen so innig wie ihre Musik. In Kubas Küche treffen spanische, karibische und afrikanische Einflüsse aufeinander. Der Kursleiter stammt aus Kuba. Er berichtet über die kubanische Kultur, die Essgewohnheiten und stellt traditionelle Rezepte
der Karibik-Insel vor.
8358 Do 17.03.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Risotto, Pasta, Gnocchi
Iris Beichter, Hauswirtschaftsleiterin
Frisch zubereitet und mit Begleitern gelingen sie auch Kocheinsteigern.
8352 Mi 09.03.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
K & K – Wiener Küche 2
Renate Uschan, Köchin
Wir genießen ein traditionelles Wiener Menü – köstlich und rasch
zubereitet: z.B. saftiges Paprikahenderl mit Serviettenknödel und
Topfen(Quark)-Strudel mit warmer Vanillesauce.
8353 Do 10.03.16 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
Italienischer Brunch
Aurelio Tranchida, Hobbykoch
In einer gemütlichen Runde genießen wir ein Frühstück, wie man es selten findet: Von Prosecco und Bruschetta bis Cappuccino und Tiramisu!
8354 Sa 12.03.16 10.00–14.00 Raum 4
12,00 €
Keine Angst vor Hefeteig
Iris Beichter, Hauswirtschaftsleiterin
Der Hefeteig, ein vielseitiger Geselle. Ob der Osterkranz, Schneckennudeln, süße oder salzige Blechkuchen, er ist äußerst vielseitig. Erfahren Sie Tipps und Kniffe, wie Ihr Hefeteig immer gelingt.
8355 Mo 14.03.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
134
Italien – Das Land, wo die Zitronen blüh'n
Wichtiger Hinweis für Gruppen:
Gruppen mit bis zu 12 Personen, die zusammen einen Kochtreff
belegen wollen, können gern einen eigenen Termin mit uns vereinbaren. Sie können mit der Kursleiterin/dem Kursleiter ihr
individuelles Menü zusammenstellen.
Diolexis Morales Cervantes, Koch
Italienisches Menü – blitzschnell auf dem Tisch
Salvatore Bono, Koch
Beim Essen geht es nicht nur ums Sattwerden – Essen ein Ausdruck
von Lebensfreude. Weil die meisten Gerichte der italienischen Küche
im Prinzip sehr einfach herzustellen sind, gelingt dies auch, wenn
man nicht viel Zeit zum Kochen hat. Unser italienisches Menü ist ein
Hochgenuss aus guten Zutaten, frisch zubereitet und trotzdem
blitzschnell auf dem Tisch. Schön angerichtet wird es zum genussvollen Erlebnis.
8359 Mo 21.03.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Edel und schnell
Sigrid Metzler, Technische Lehrerin
Lebensmittelkosten: ca. 15,00 € inkl. Getränke.
8360 Di 22.03.16 18.30–22.00 Raum 4
8366 Mo 18.04.16 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
12,00 €
Motivtorten gestalten für Anfänger
Torten-Dekorations-Kurs
Naime Youssef, Tortendekorateurin
In diesem Kurs wird Ihnen gezeigt, wie Sie Ihre Torte mit einfachen
Motiven wirkungsvoll gestalten können. Sie erlernen die Grundlagen im Umgang mit Fondant und erfahren wertvolle Tricks für die
Dekoration Ihrer Torte mit Blüten, Blättern, Schmetterlingen, Bordüren u.v.m.
Bitte mitbringen: Kuchenform bzw. Behälter für den Transport der Torte.
8361 Mi 23.03.16 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
Kursleiter/-innen gesucht!
Wir suchen qualifizierte Kursleiter/-innen. Melden Sie sich einfach im pädagogischen Büro unter Tel. 07161/9605116.
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Männer an den Herd!
Tilman Schneider, Buchhändler, Autor
Die Frau ist nicht da, Mama ist krank oder die Junggesellenküche bleibt
meist kalt? Jetzt nicht mehr! Wir wollen schnelle, einfache und leckere
Rezepte ausprobieren und so ganz neue köstliche Zeiten anbrechen lassen. Egal ob Fleisch, Pasta, Gemüse, es gibt viel zu entdecken.
8362 Mo 04.04.16 18.30–22.00 Raum 20
14,00 €
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Bei allen Kochabenden sind, soweit nicht anders vermerkt, die
Lebensmittelkosten nicht in der Kursgebühr enthalten. Sie werden am Kursabend mit dem Kursleiter abgerechnet.
Bitte bringen Sie eine Schürze und kleine Vorratsdosen mit.
Kochen mit dem Thermomix für Anfänger
Christine Rauschmaier
Fisch, Meeresfrüchte und Krustentiere in Vollendung. Wir kochen
ein MEERgängiges Menü mit Fisch, Meeresfrüchten und Krustentieren. Ein MUSS für jeden Feinschmecker.
8363 Di 05.04.16 18.00–22.30 Raum 4
40,00 €
inkl. Lebensmittel 20,00 €
Sind Sie glückliche Besitzerin eines Thermomix und haben noch wenig Erfahrung oder möchten Sie das Gerät kennen lernen? Bereiten
Sie im Thermomix TM5 ein leckeres Menü mit einem kompletten
all-in-one-Gericht zu. Super zeitsparend und extrem lecker! Die
Guided Cooking Funktion führt Sie Schritt für Schritt durch das Rezept. Die Rezepte sind perfekt auf den Thermomix abgestimmt. Sie
müssen nur die Zutaten zugeben. Wenn möglich TM5 bitte mitbringen.
8367B Di 19.04.16 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
Das perfekte Steak
Kleine Backschule zu Biskuit und Mürbteig
Wer ein ordentliches Steak essen will, kann entweder in ein gutes
Steakhouse gehen oder muss einiges lernen. Wir wollen uns dem
Mysterium des Steakbratens nähern: das richtige Fleisch, die richtige Vorbereitung, die richtige Zubereitungs-Methode, der richtige
Gar-Grad, das Anrichten und der Genuss.
8364 Di 12.04.16 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
Mit den richtigen Kniffen gelingen Mürbteig und Biskuit immer –
und aus ihnen lassen sich himmlische Leckereien zaubern. Wir backen einfache und raffinierte Rezepte und nutzen das sommerliche
Früchteangebot.
8368 Mi 20.04.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Fisch und Meeresfrüchte
Rainer Jehne, Kochlehrer
Salvatore Bono, Koch
Essen wie in Peru
Giovanna Hummel
Iris Beichter, Hauswirtschaftsleiterin
Glutenfrei kochen
Anja Neumann, zert. Ernährungs- und Allergieberaterin
Lernen Sie die Geheimnisse der peruanischen Küche kennen. Wir
werden Fleisch- und Fischgerichte zubereiten und südamerikanische Gewürze verwenden, die Sie auch hierzulande problemlos einkaufen können. Ein typischer Nachtisch rundet das Menü ab.
8365 Mi 13.04.16 18.30–22.30 Raum 20
12,00 €
Schon mal was von der Welt der Scheingetreide gehört? Hierzu zählen Hirse, Reis, Quinoa, Amarant, Kastanie und Buchweizen. Heute
begeben wir uns auf eine Kochreise durch die glutenfreien Getreide.
Sind Sie gespannt, was man daraus alles zaubern kann. die Vielfältigkeit dieser Scheingetreide kennt keine Grenzen.
8369 Fr 22.04.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Hochstapler-Kochkurs: Tapas und Paella
Afrikanisch kochen
Hochstapler versuchen mit wenig Aufwand und geringen finanziellen Mitteln das Bestmögliche herauszuholen – in diesem Hochstapler-Kochkurs bereiten wir Paella zu, das mit Sicherheit bekannteste
Gericht der spanischen Küche. Dazu machen wir verschiedene Tapas
– die typisch spanischen Snacks. Sie sind ganz schnell und einfach
zuzubereiten und ein wahrer Augen- und Gaumenschmaus.
8365B Do 14.04.16 18.00–22.00 Raum 20
29,00 €
inkl. Lebensmittel 12,00 €
Die Küche Afrikas ist so vielfältig wie der Kontinent selbst. Bereiten
Sie an diesem Abend mit der Kursleiterin aus Sierra Leone landestypische afrikanische Speisen zu und erfahren Sie Interessantes
über diesen Erdteil.
8370 Mo 25.04.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Frühlingsmenü – frisch und leicht
Viele verschiedene Gerichte aus Asien werden im Wok gegart und
gebraten. Wir bereiten ein Menü mit der beliebten Pekingsuppe und
knuspriger Ente zu. Dazu lernen Sie unterschiedliche asiatische
Kräuter und Gewürze kennen – ein Kochvergnügen mit vielen gesunden Zutaten.
8371 Mi 27.04.16 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
Rainer Jehne, Kochlehrer
Salvatore Bono, Koch
Leicht und frisch mit viel saisonalem Gemüse, knackigen Salaten
und frischen Kräutern – darauf freuen wir uns im Frühling. Mit
leichten Fleisch- und Fischgerichten, Vorspeisen und Desserts lässt
sich die Frische des Frühlings genießen.
8367 Mo 18.04.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Theresa Schirmer, Altenpflegerin
Asiatisches Menü aus dem Wok
Pakwipa Strahl, Gesundheits- und Mentaltrainerin
Aktuelle Angebote finden Sie im Internet: www.hdf-gp.de
135
Wildkräuter im Frühling, lecker und gesund
Dr. Ann-Marie Anderle, Agrarbiologin, Agrarwissenschaftlerin
Auf einem kleinen Rundgang um die Villa Butz erkunden Sie essbare
Wildkräuter wie Löwenzahn, Bärlauch, Gundermann, Spitzwegerich,
Brennnessel oder Gänseblümchen. Dabei erfahren Sie alles über Botanik, Geschichte und Gesundheitswirkung. Aus vorher gesammelten
Pflanzen entstehen Gerichte wie z.B. Wildkräuterquark mit warmem
Brot, Wildkräuter-Pesto mit Spaghetti oder Holunderküchle.
8372 Do 28.04.16 19.00–21.00 Raum 4
13,00 €
inkl. Material 5,00 €
Tim Mälzer 3
Frühlingsküche
Ute Huckele, Ernährungsberaterin
Frühlingsküche mit Erdbeeren, Spargel und frischen Kräutern in vielen Variationen machen uns fit für den Frühling.
8378 Di 31.05.16 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
Rainer Jehne, Kochlehrer
Lieblingsrezepte für kleine Leckermäulchen
Mit Tim Mälzer zu kochen wäre zu teuer! Aber wir werden nach den
Rezepten von Tim Mälzer kochen – genau so lecker – genauso flippig – genau so locker flockig – genauso schnell und viel, viel günstiger. Schmeckt nicht – gibt‘s nicht!
8373 Di 03.05.16 18.00–22.00 Raum 4
29,00 €
inkl. Lebensmittel 12,00 €
Jeden Tag Nudeln für die Kinder oder Pommes mit Ketchup? Ihren
Kindern würde das vielleicht ganz gut gefallen – Ihnen aber bestimmt nicht. Wir kochen superleckere Alternativen für jedes Alter,
die auch die Mütter glücklich machen, weil sie schnell und einfach
zubereitet sind. Und weil der Nährstoffmix stimmt.
8379 Mi 01.06.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
K & K – Wiener Mehlspeisküche
Renate Uschan, Köchin
Marillen(Aprikosen)-Knöderln aus Biodinkel-Topfen(Quark)teig in
Nussbröseln; Powidl-Tascherln mit brauner Butter und Zimt; Gebackene Mäuse auf frischer Himbeersauce. Diese süßen Verführer eignen sich auch bestens als kleine Sommergerichte.
8374 Di 10.05.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Spargel
Iris Beichter, Hauswirtschaftsleiterin
Das schlanke Gemüse ist Inbegriff von Frische und Genuss. Doch der
Umgang mit Spargel will gelernt sein.
Ein Abend mit wichtigen Informationen, köstlichen Rezepten und
vielen Tipps rund um das edle Stangengemüse.
8375 Mi 11.05.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Wildkräuter-Kochkurs
Anne Bonsack, Hauswirtschaftsmeisterin
Vergessene Wildkräuter und Gemüsepflanzen werden ein Erlebnis
für Ihren Gaumen. Sie verfeinern nicht nur Speisen, sie geben ihnen
ein besonderes Aroma, sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen.
Ohne große Anstrengung zaubern wir leckere Speisen.
In Kooperation mit dem Naturheilverein Göppingen und Umgebung e.V.
8376 Sa 14.05.16 09.30–13.00 Raum 20
12,00 €
Pizza wie vom Italiener
Salvatore Bono, Koch
Wie macht man den perfekten Pizzateig? Was ist der beste Pizzabelag? Welche Tomatensoße ist die beste für Pizza? Pizza ist eine Wissenschaft für sich. Mit dem richtigen Rezept und der richtigen Anleitung zur Zubereitung sollte sich dieses Problem jedoch lösen lassen.
8377 Mo 30.05.16 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
136
Bei allen Kochabenden sind, soweit nicht anders vermerkt, die
Lebensmittelkosten nicht in der Kursgebühr enthalten. Sie werden am Kursabend mit dem Kursleiter abgerechnet.
Bitte bringen Sie eine Schürze und kleine Vorratsdosen mit.
Es gibt immer wieder freie Plätze – bitte fragen Sie nach!
Iris Beichter, Hauswirtschaftsleiterin
Schnell & lecker – Sommergerichte
Iris Beichter, Hauswirtschaftsleiterin
Lust auf frische Sommerküche? Der Sommer verwöhnt uns mit frischen Kräutern, knackigem Gemüse und macht Lust auf kreative
Sommergerichte.
8380 Do 02.06.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Hochstapler-Kochkurs: Orient-Express
Rainer Jehne, Kochlehrer
Hochstapler versuchen mit wenig Aufwand und geringen finanziellen Mitteln das Bestmögliche herauszuholen – in diesem Hochstapler-Kochkurs zaubern wir, untermalt von Musik und lockeren Sprüchen, Speisen aus Tausendundeiner Nacht mit den typisch
orientalischen Zutaten und Gewürzen.
8380B Do 02.06.16 18.00–22.00 Raum 4
29,00 €
inkl. Lebensmittel 12,00 €
Die ayurvedische vegetarische Küche
Renate Uschan, Köchin
Entdecken Sie die ganz besondere Art gesund zu kochen – die indisch-ayurvedische Küche. Mit ihren feinen Gewürzen bietet sie eine
Palette von köstlichen Gerichten. Sechs davon werden wir zubereiten,
wie z.B. Rote Linsensuppe mit Limetten und Ayurvedischer SambarMung-Dal-Eintopf mit Ofengemüse und Paneer (Frischkäsewürfel).
8381 Mo 06.06.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Hochstapler-Kochkurs: Südamerika
Rainer Jehne, Kochlehrer
Bei diesem Hochstapler-Kochkurs bereiten wir Gerichte aus der südamerikanischen Küche zu mit den typischen Zutaten und Gewürzen,
aber auch mit Musik und lockeren Sprüchen. Beim gemeinsamen Kochen wird getrickst und geschummelt – aber so, dass es Keine/r merkt.
8382 Di 07.06.16 18.00–22.00 Raum 4
29,00 €
inkl. Lebensmittel 12,00 €
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Frisch auf den Tisch – Spargel, Spinat, Rucola,
Erdbeeren, Rhabarber
Eva Kolb, Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin
Wir kochen leckere Gerichte für den Alltag und für besondere Anlässe.
8383 Do 09.06.16 18.30–22.00 Raum 4
27,00 €
inkl. Lebensmittel 15,00 €
Wildkräuter-Kochkurs für Fortgeschrittene
Anne Bonsack, Hauswirtschaftsmeisterin
Vergessene Wildkräuter und Gemüsepflanzen werden ein Erlebnis
für Ihren Gaumen. Sie verfeinern nicht nur Speisen, sie geben ihnen
ein besonderes Aroma, sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen.
Ohne große Anstrengung zaubern wir leckere Speisen.
In Kooperation mit dem Naturheilverein Göppingen und Umgebung
e.V.
8384 Sa 18.06.16 09.30–13.00 Raum 20
12,00 €
Asiatisches Menü aus dem Wok
Pakwipa Strahl, Gesundheits- und Mentaltrainerin
Viele verschiedene Gerichte aus Asien werden im Wok gegart und
gebraten. Wir bereiten ein Menü mit der beliebten Pekingsuppe und
knuspriger Ente zu. Dazu lernen Sie unterschiedliche asiatische
Kräuter und Gewürze kennen – ein Kochvergnügen mit vielen gesunden Zutaten.
8385 Mo 20.06.16 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
Tapas & Antipasti
Iris Beichter, Hauswirtschaftsleiterin
Kleine spanische und italienische Köstlichkeiten: Tapas und Antipasti. Leckereien, die sich als Vorspeise, als Snack oder als Beilage
zum Grillen anbieten.
8386 Mi 22.06.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Südländischer Grillabend
Aurelio Tranchida, Hobbykoch
Genießen Sie einen typischen südländischen Grillabend mit verschiedenen Vorspeisen, Steaks und Chorizo vom Grill, Soßen und
Salaten. Dazu Wein, Musik und Gesang.
8387 Sa 25.06.16 18.00–22.00 Raum 4
12,00 €
Grillparty
Salvatore Bono, Koch
Die ersten Sonnenstrahlen locken uns ins Freie. Jetzt ist der perfekte
Zeitpunkt zum Angrillen! Die Rezepte bieten, was sich echte Grillfans nur wünschen: kleine, große und ganz große Stücke von Rind,
Lamm, Schwein und Fisch, die richtige Gewürzmischung zum Rezept und Beilagen – alles vom Grill.
8388 Di 05.07.16 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Hochstapler-Kochkurs: Indisch
Rainer Jehne, Kochlehrer
In diesem Hochstapler-Kochkurs versuchen wir, mit wenig Aufwand
und geringen finanziellen Mitteln das Bestmögliche herauszuholen.
Wir kochen wunderbar aromatische Gerichte aus einer der vielseitigsten und abwechslungsreichsten Küchen der Welt mit Zutaten
und Gewürzen, die es inzwischen auch bei uns gibt.
8389 Di 05.07.16 18.00–22.00 Raum 20
29,00 €
inkl. Lebensmittel 12,00 €
Mediterrane Küche für jeden Tag
Ute Huckele, Ernährungsberaterin
Entdecken Sie die gesunden Köstlichkeiten der Mittelmeerküche!
Die Grundlage sind frische, aromatische Produkte, die zu herrlich
duftenden, verführerisch schmeckenden Gerichten werden.
8390 Mi 06.07.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Veganes Grillen
Tilman Schneider, Buchhändler, Autor
Auch die vegane Küche bietet jede Menge Möglichkeiten, Köstliches
auf dem Grill zu zaubern. Ganz ohne tierische Produkte wollen wir
Salate, Saucen und andere Köstlichkeiten genießen und den Grill
ordentlich einheizen.
8391 Mo 11.07.16 18.30–22.00 Raum 4
14,00 €
Sommermenü – frisch und leicht
Salvatore Bono, Koch
Leicht und frisch mit viel saisonalem Gemüse, knackigen Salaten
und frischen Kräutern – so schmeckt der Sommer. Genießen Sie die
heiße Jahreszeit mit leichten Fleisch- und Fischgerichten, Vorspeisen und Desserts.
8392 Mo 11.07.16 18.30–22.00 Raum 20
12,00 €
Philippinische Spezialitäten
Elnora Hummel
Wer unter asiatischem Essen scharfe Currys versteht, wird überrascht sein: In der philippinischen Küche wird nur mild gewürzt mit
Ingwer, Zitronengras, Knoblauch und Kokosmilch. Am liebsten essen
die Filipinos Fisch, Geflügel, Rind und Schweinefleisch mit Reis und
Gemüse wie Okra, Auberginen und Süßkartoffeln. Die landestypische Speisekarte vereinigt spanische, chinesische und indische Einflüsse.
8393 Mi 20.07.16 18.30–22.00 Raum 4
12,00 €
Italienisch kochen für Vegetarier
Aurelio Tranchida, Hobbykoch
Wir kochen ein köstliches italienisches 4-Gänge-Menü ganz ohne
Fleisch! Dazu gibt es Wein, Wasser und Gesang!
8394 Fr 22.07.16 18.00–22.00 Raum 4
12,00 €
137
● Alleinvertretung für
Bernina + Janome Nähmaschinen
● PFAFF u. SINGER - Nähmaschinen
● Overlockmaschinen
● Stoffe, Kurzwaren, Wolle, Ersatzteilservice
● Fachberatung rund ums Nähen und Sticken
● Reparaturen aller Fabrikate in eigener Werkstatt
Göppingen, Marktstraße 8 - Fußgängerzone
Tel.: 07161-73939 - [email protected] - www.naehwelt.de
138
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Kleidung, Mode & Kreativität
„Der wahre Sinn der Kunst liegt nicht darin, schöne Objekte zu
schaffen. Es ist vielmehr eine Methode, um zu verstehen. Ein
Weg, die Welt zu durchdringen und den eigenen Platz zu finden.“
(Paul Auster)
Durch künstlerisches Gestalten wird ein Prozess der Auseinandersetzung mit sich selbst und der Umwelt in Gang gesetzt, der auch
stets gefragte Schlüsselkompetenzen fördert. Die Stärkung von Kreativität, der Wahrnehmungs- und Kommunikationsfähigkeit hilft
zudem, Stress abzubauen und zu mehr Gelassenheit zu finden.
Nähkurse und Nähtreffs
Individuelle Nähberatung
Brigitte Fisecker, Direktrice
Sie kommen beim Nähen nicht mehr weiter und brauchen ganz gezielt fachkundige Unterstützung? Vereinbaren Sie einen Termin
Individualberatung pro angefangene 30 Minuten
10,00 €
Nähen für Beginners
Marina Fröhlich, Directrice, Ausbilderin
Sie haben noch nie genäht? Macht nichts. An diesem Samstag können
Sie es ausprobieren. Sie lernen alles rund um die Nähmaschine kennen:
Wie fädle ich ein, welche Nadeln brauche ich, wie stelle ich den Stich
richtig ein? Aber auch: welche Nähmaschine passt zu mir, wo kaufe ich
Stoffe ein und was brauche ich als Grundausstattung fürs Nähen?
Sie werden natürlich auch erste Näherfahrungen machen und Ihr erstes
selbst genähtes Teil mit nach Hause nehmen.
Freuen Sie sich auf einen informativen Tag mit viel Spaß am Kreativsein.
Materialkosten 5,00 €
Bitte mitbringen: Schreibzeug, Nähzeug, Vesper.
9101 Sa 19.09.15 09.00–14.00 Raum 14
21,30 €
Nähkurs für Anfänger
Für diesen Kurs sind keinerlei Nähkenntnisse erforderlich. Wir führen Sie gern an dieses interessante Hobby heran mit einer Einführung in den Umgang mit der Nähmaschine, mit der Vermittlung der
Grundbegriffe des Nähens, mit einfachen Nähübungen. Das Gelernte wenden wir an einer flotten Tasche oder an einem praktischen
Einkaufsbeutel an.
Bitte mitbringen: Schere, Stecknadeln, Schreibzeug.
Brigitte Fisecker, Direktrice
9102 Sa 12.09.15 08.00–12.00 Raum 14
4
53,30 €
Dominique Sommer, Gewandmeisterin, Herrenschneiderin
9103 Di 22.09.15 14.30–17.30 Raum 14
4
48,00 €
9104 Di 10.11.15 14.30–17.30 Raum 14
4
48,00 €
9105 Di 12.01.16 14.30–17.30 Raum 14
4
48,00 €
9106 Di 23.02.16 14.30–17.30 Raum 14
4
48,00 €
9107 Di 05.04.16 14.30–17.30 Raum 14
4
48,00 €
Neuer Nähtreff am Donnerstag
Dominique Sommer, Gewandmeisterin, Herrenschneiderin
Gemeinsam macht es einfach mehr Spaß! Zusammen nähen, kreativ
sein und sich austauschen. Sie sind an einem Projekt dran oder haben eine Idee und wissen nicht genau, wie es weiter geht oder wie
Sie es umsetzen sollen? Durch individuelle Beratung erhalten Sie
Tipps und Kniffe, um Ihre Idee umzusetzen. Egal ob es das eigene
Hochzeitskleid oder die Gardinen für die Fenster sind.
In diesem Kurs lernen Sie, was Sie schon immer über das Nähen
wissen wollten.
Willkommen sind auch Anfängerinnen.
Bitte mitbringen: Stoffschere, Stecknadel, Stoffe.
9108 Do 24.09.15 19.00–22.00 Raum 14
6
60,00 €
9109 Do 14.01.16 19.00–22.00 Raum 14
6
60,00 €
9110 Do 07.04.16 19.00–22.00 Raum 14
6
60,00 €
Die aktuelle Mode – selbst geschneidert!
Wenn Sie Freude am Nähen haben, bieten Ihnen unsere verschiedenen Nähkurse und Nähtreffs eine Fülle von Möglichkeiten, Ihren
eigenen Stil zu entwickeln und zu gestalten.
Sie finden bei uns
– Ihre ganz persönliche Nähgruppe
– nette und kompetente Lehrkräfte
– gute und moderne Nähmaschinen, auch Overlock- und Covermaschinen
– Tipps und Tricks für Hobbyschneiderinnen
– eine Fülle von Anregungen
– Geselligkeit in der Gruppe
– Entspannung beim kreativen Tun
und vieles mehr.
Ganz egal, welche Voraussetzungen Sie mitbringen, Sie sind jederzeit in einer bestehenden Kursgruppe herzlich willkommen.
Schnupperkurs
Sie können in Absprache mit unseren Kursleiterinnen jederzeit gerne
in einen laufenden Kurs „reinschnuppern“. Einfach mal ausprobieren!
3
„Schnuppern“
30,00 €
Nadel-fit-Studio
Brigitte Fisecker, Direktrice
am Montag
9111 Mo 14.09.15
9112 Mo 09.11.15
9113 Mo 01.02.16
9114 Mo 11.04.16
9115 Mo 06.06.16
am Donnerstag
9116 Do 17.09.15
9117 Do 12.11.15
9118 Do 04.02.16
9119 Do 07.04.16
9120 Do 16.06.16
19.00–22.00
19.00–22.00
19.00–22.00
19.00–22.00
19.00–22.00
Raum 14
Raum 14
Raum 14
Raum 14
Raum 14
8
8
8
8
7
80,00 €
80,00 €
80,00 €
80,00 €
70,00 €
13.30–16.30
13.30–16.30
13.30–16.30
13.30–16.30
13.30–16.30
Raum 14
Raum 14
Raum 14
Raum 14
Raum 14
8
8
8
8
6
80,00 €
80,00 €
80,00 €
80,00 €
60,00 €
139
Nähstudio
Heide Frank, Bekleidungstechnikerin
am Montag
9121 Mo 05.10.15 14.30–17.30 Raum 14
9122 Mo 01.02.16 14.30–17.30 Raum 14
9123 Mo 11.04.16 14.30–17.30 Raum 14
am Mittwoch
9124 Mi 07.10.15 14.30–17.30 Raum 14
9125 Mi 27.01.16 14.30–17.30 Raum 14
9126 Mi 06.04.16 14.30–17.30 Raum 14
Neue Näh-Ideen
8
8
10
80,00 €
80,00 €
100,00 €
8
8
10
80,00 €
80,00 €
100,00 €
Raum 14
Raum 14
Raum 14
Raum 14
8
8
8
8
80,00 €
80,00 €
80,00 €
80,00 €
Raum 14
Raum 14
Raum 14
Raum 14
8
8
8
8
80,00 €
80,00 €
80,00 €
80,00 €
Raum 14
Raum 14
Raum 14
Raum 14
8
8
8
8
80,00 €
80,00 €
80,00 €
80,00 €
Ideen-Werkstatt für Mode
Doris Ruoff, Schneidermeisterin
am Dienstag
9127 Di 15.09.15 19.00–22.00
9128 Di 10.11.15 19.00–22.00
9129 Di 26.01.16 19.00–22.00
9130 Di 22.03.16 19.00–22.00
am Mittwoch
9131 Mi 16.09.15 19.30–22.30
9132 Mi 11.11.15 19.30–22.30
9133 Mi 03.02.16 19.30–22.30
9134 Mi 06.04.16 19.30–22.30
am Donnerstag
9135 Do 17.09.15 08.30–11.30
9136 Do 19.11.15 08.30–11.30
9137 Do 18.02.16 08.30–11.30
9138 Do 28.04.16 08.30–11.30
Modelle nach Maß
Erika Siebert, Damenschneidermeisterin, Übungsleiterin
am Dienstag
9139 Di 06.10.15 08.30–11.30 Raum 14
5
9140 Di 02.02.16 08.30–11.30 Raum 14
5
9141 Di 03.05.16 08.30–11.30 Raum 14
5
am Mittwoch
9142 Mi 23.09.15 08.30–11.30 Raum 14
4
9143 Mi 13.01.16 08.30–11.30 Raum 14
7
50,00 €
50,00 €
50,00 €
40,00 €
70,00 €
Nähtreff am Samstag
Ella Schlaht, Schneidermeisterin
9144 Sa 26.09.15 09.30–12.30 Raum 14
9145 Sa 23.01.16 09.30–12.30 Raum 14
9146 Sa 30.04.16 09.30–12.30 Raum 14
6
6
6
60,00 €
60,00 €
60,00 €
Nähtreff "Unikat" – vierzehntägig am Freitag
Ella Schlaht, Schneidermeisterin
9147 Fr 25.09.15 14.30–17.30 Raum 14
9148 Fr 22.01.16 14.30–17.30 Raum 14
9149 Fr 29.04.16 14.30–17.30 Raum 14
6
6
6
60,00 €
60,00 €
60,00 €
5
5
50,00 €
50,00 €
5
5
50,00 €
50,00 €
Monatlicher Nähtreff
140
Hannelore Oswald, Bekleidungstechnikerin
„Lila“ am Freitag
9152 Fr 18.09.15 19.00–22.00 Raum 14
9153 Fr 04.03.16 19.00–22.00 Raum 14
„Pink“ am Freitag
9150 Fr 25.09.15 19.00–22.00 Raum 14
9151 Fr 11.03.16 19.00–22.00 Raum 14
Omas Erbstücke – neu entdeckt
Marina Fröhlich, Directrice, Ausbilderin
Stöbern Sie doch mal auf dem Dachboden, im Keller oder in Omas Wäschetruhe. Bestimmt schlummern da so manche Schätze aus alten Zeiten: Bett- oder Tischwäsche, umhäkelte Taschentücher oder kleine Spitzendeckchen und alte Knöpfe. Aus all diesen Fundstücken nähen wir
kleine Dinge, die uns im Alltag erfreuen. Täschchen, Buchhüllen, Dekoherzen, Tischsets, Streublümchen, Bistrovorhänge oder kleine Geschenke.
Bitte mitbringen: Schere, Nähzeug, Schreibzeug, alte Schätze, weißer Faden; Stoff kann auch im Kurs erworben werden.
9202 Sa 19.09.15 15.00–18.00 Raum 14
16,00 €
Eule oder Bär aus alten Jeans
Margot Nötzel, Puppenmacherin
Sie brauchen Ihre geliebten, alten Jeans nicht wegzuwerfen. In diesem Kurs entsteht ein schönes Jeans-Tier daraus. Am ersten Abend
werden mit Hilfe der Schnittmuster die Stoffe zugeschnitten (bei
Eule auch in Kissengröße möglich). Am zweiten Abend werden die
Teile von Hand zusammengenäht. Danach wird dekoriert, mit allerlei
Accessoires ausgeschmückt, gestopft und zusammengebaut.
In Kooperation mit der VHS.
Bitte mitbringen: alte Jeans, Schere, Näh- und Stecknadeln, Faden,
2 Knöpfe für Augen, Schreibzeug, kleine Zange.
Eule
9203 Do 12.11.15 19.00–21.00 Raum 14
4
32,00 €
Bär
9204 Di 01.03.16 15.00–17.00 Raum 16
4
32,00 €
Pumphose – die passt über jeden Windelpopo
Bernadette Wilke
Drei Nähte, drei Bündchen, etwas Stoff – viel mehr brauchen Sie nicht
für ein schickes Spielhöschen. Damit Sie den Hingucker auch selber zu
Hause nähen können, zeigt Ihnen die Kursleiterin jeden einzelnen
Schritt. Vorkenntnisse sind keine erforderlich. Bitte mitbringen:
Stretchjersey ca. 50 cm + Bündchenware 25 cm, Nähgarn, Nähzeug.
9205 Sa 14.11.15 09.00–12.00 Raum 14
10,00 €
9206 Sa 16.01.16 09.00–12.00 Raum 14
10,00 €
Baby-Puppe
Für Erwachsene mit Kindern und Erwachsene
Margot Nötzel, Puppenmacherin
Machen Sie mit Ihren (Enkel)kindern zusammen eine weiche Babypuppe! Zuerst gießen wir das Köpfchen und bearbeiten es. Der Körper
wird genäht und gestopft. In den Nacken gravieren wir den Namen
Ihres Kindes oder Enkels und Ihren Namen als bleibende Erinnerung.
Materialkosten für den Kopf 84,00 €.
Ein Muster ist ab Januar 2016 in der Vitrine ausgestellt.
Bitte mitbringen: alte Jeans, Schere, Näh- und Stecknadeln, Faden,
2 Knöpfe für Augen, Schreibzeug, kleine Zange.
9207 Sa 09.04.16 15.00–17.00 Raum 14
4
32,00 €
Schmusebär
Für Erwachsene und Kinder ab 7 Jahren
Dieses Angebot finden Sie auf Seite 40.
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Spaß am Handarbeiten
Stricken, Sticken, Häkeln
Erika Schloz, Strickkurs-Leiterin
Ein tolles Angebot: 3 Handarbeitstechniken in einem Kurs! Zur Zeit
ist Handarbeiten mit tollen Materialien „der“ Hit bei der Freizeitgestaltung. Nichtprofis und Fortgeschrittene erlernen unterschiedliche Techniken und viele Kniffs und Tricks. Bekleidungsstücke werden nach Maßschnitten gearbeitet und passen deshalb immer. Und
wer freut sich nicht über warme Socken?
Beim Handarbeiten kommt auch die Kommunikation nicht zu kurz.
Treffen Sie nette Gleichgesinnte, ob jung oder älter, ob alleinstehend
oder in einer Beziehung lebend – Sie werden es nicht bereuen!
9301 Mi 02.09.15 14.15–16.15 Raum 2
8
53,00 €
9302 Mi 28.10.15 14.15–16.15 Raum 2
8
53,00 €
9303 Mi 13.01.16 14.15–16.15 Raum 2
8
53,00 €
9304 Mi 09.03.16 14.15–16.15 Raum 2
8
53,00 €
9305 Mi 04.05.16 14.15–16.15 Raum 2
8
53,00 €
9306 Mi 29.06.16 14.15–16.15 Raum 2
5
33,10 €
Fr
Fr
Fr
Fr
Fr
Fr
04.09.15
30.10.15
15.01.16
11.03.16
13.05.16
08.07.16
14.30–16.30
14.30–16.30
14.30–16.30
14.30–16.30
14.30–16.30
14.30–16.30
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Kurse mit Maria Skaroupka-Liesche, Lehrerin
Margaretenspitze
Spaß am Handarbeiten
9309
9310
9311
9312
9313
9314
Rund um
Erziehung
Raum 2
Raum 2
Raum 2
Raum 2
Raum 2
Raum 2
8
8
8
8
8
4
53,00 €
53,00 €
53,00 €
53,00 €
53,00 €
26,50 €
Keine Angst vor dem Socken stricken
Laila Wagner, Strickkurs-Leiterin
Socken stricken ist mit der richtigen Anleitung gar nicht schwer. Am
ersten Abend stricken wir den Bund und den Schaft, am zweiten die
Ferse und am dritten die Spitze – fertig sind unsere kuschelig-warmen handgestrickten Socken!
Bitte mitbringen: 100 g Sockenwolle, Nadelspiel 2,5.
9318A Fr 25.09.15 19.00–19.45 Raum 16
3
9,00 €
Occhi
Angelika Wengenmayr, Kursleiterin Occhi
Mit dieser fast vergessenen Handarbeit werden in einer Knotentechnik feinste Spitzen für Deckchen, Karten, Tischbänder, Kragen
o.ä. hergestellt.
Occhi-Schiffchen können im Kurs erworben werden. Kosten: 5,00 €
Eine Anmeldung ist erforderlich.
9315 Mo 12.10.15 09.30–12.00 Raum 1
5,00 €
9316 Mo 15.02.16 09.30–12.00 Raum 1
5,00 €
9317 Mo 11.04.16 09.30–12.00 Raum 1
5,00 €
9318 Mo 13.06.16 09.30–12.00 Raum 1
5,00 €
Sie können auch während des Jahres in einen laufenden Kurs
einsteigen. Die Kursgebühr errechnet sich dann entsprechend
der Anzahl der Kurstermine.
Die Margaretenspitze ist eine fast vergessene Knüpfspitze, die von
Margarete Naumann aus Macramee entwickelt wurde. Jetzt wieder
belebt, lassen sich in einer Knotentechnik, je nach Fadenstärke, filigrane und zarte Spitzenmotive knüpfen oder festere, stabilere, die
der Macrameespitze ähnlich sind.
Kurstage sind am Freitag, Samstag und Sonntag.
Bitte mitbringen: Häkelgarne, wenn vorhanden, Nadeln mit Kopf,
Schere, Styropor- oder Styrodur-Unterlage (DIN A4-Größe).
9320 Mi 16.09.15 19.30–21.45 Raum 1
3
27,00 €
Klöppelspitze
Nur zwei Handbewegungen sind es, die Fäden zum Kreuzen oder Drehen bringen – und damit die zartesten Klöppelspitzen hervorbringen.
Wir klöppeln verschiedene Blätter in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Kurstage sind am Freitag, Samstag und Sonntag.
Bitte mitbringen: Garnreste, Wollreste, Bast, Nadeln ohne Kopf,
Schere, Styropor- oder Styrodur-Unterlage, wenn vorhanden auch
Klöppelkissen und Klöppel.
9321 Mi 21.10.15 19.30–21.45 Raum 16
3
27,00 €
Häkelspitze
Zur Verschönerung eines Kleidungsstückes, als Kragen, Set oder ...
eine Häkelspitze ist immer schön!
Bitte mitbringen: Häkelgarne, passende Häkelnadel, evtl. Ideen.
9322 Mi 09.03.16 19.30–21.45 Raum 16
3
27,00 €
Lace Häkeln
Mit den luftigsten Maschen der Welt entstehen filigrane Spitzenmuster in Häkeltechnik! Ob Bolero, Schal, Stola oder Loop – die zarten Lochmuster sind immer ein Eyecatcher!
Die Materialien – erlesene Garne und Wollmischungen sowie Häkelnadeln – können mitgebracht oder bei der Kursleiterin erworben
werden.
9323 Mi 07.10.15 19.30–21.45 Raum 16
3
27,00 €
Lace Stricken
Alte, schöne Ajourmuster werden mit edlen Materialien zu filigranen Meisterwerken: so entstehen zauberhafte Jäckchen oder Schultertuch und Schal.
Die Materialien – Nadeln und Wolle – können mitgebracht oder bei
der Kursleiterin erworben werden.
9324 Mi 13.01.16 19.30–21.45 Raum 16
3
27,00 €
Pulswärmer in Broomstick-Technik
Laila Wagner, Strickkurs-Leiterin
Broomstick-(Besenstiel)-Technik ist eine historische Häkel-Technik,
bei der mit einer Häkelnadel um einen langen Gegenstand, den
Broomstick, gehäkelt wird. Traditionell wurde ein Besenstiel verwendet, heute häkeln wir um einen speziellen Holzstab. Es entsteht
ein zauberhaftes, filigranes Muster, das sich für Decken, Tücher,
Armbänder und Schals sehr gut eignet. Häkeln Sie sich heute einen
attraktiven Pulswärmer oder ein Armband!
Materialkosten für Broomstick und Wolle 15,00 €.
9325 Di 13.10.15 19.00–21.00 Raum 16
7,20 €
141
Hausschuhe aus Granny Squares
Laila Wagner, Strickkurs-Leiterin
Häkeln Sie sich fetzige Hausschuhe aus bunten Granny Squares –
sie machen gute Laune zuhause!
Die Materialien – Häkelnadel und Wolle/Wollreste – können mitgebracht oder bei der Kursleiterin erworben werden.
9326 Di 16.02.16 19.00–21.00 Raum 16
7,20 €
Entrelac – die neue Technik
Laila Wagner, Strickkurs-Leiterin
Es werden Vierecke in verschiedene Richtungen gestrickt, so dass
ein attraktives Flechtmuster entsteht. In dieser interessanten Technik können Sie Schals, Babydecken, Tücher oder Socken stricken.
Lassen Sie sich zeigen, wie es geht – es ist gar nicht schwer!
Stricknadeln und Wolle können mitgebracht oder bei der Kursleiterin erworben werden.
9327 Mi 20.04.16 19.00–21.00 Raum 16
7,20 €
Arm Knitting
Laila Wagner, Strickkurs-Leiterin
Riesenmaschen ohne Nadeln, nur mit unseren Armen – Arm Knitting ist der neueste Schrei! Fertigen Sie sich in Windeseile einen
luftigen Schal, eine Decke, ein Dreieckstuch ...
Wolle (nicht zu dünn) kann mitgebracht oder bei der Kursleiterin
erworben werden.
9328 Mi 22.06.16 19.00–21.00 Raum 16
7,20 €
Filz-Ideen
Filzwerkstatt
Monika Baum, Kursleiterin für Filzkurse
Filzen ist eines der ältesten Kunsthandwerke. In Kombination von
Wolle, Seife, Wasser und Wärme, mit Geduld und Ausdauer entstehen die unterschiedlichsten Formen und Gegenstände. Sie alle tragen Ihre individuelle Handschrift.
In diesem Workshop können alle, ob mit oder ohne Filzerfahrung,
kleine oder größere Objekte filzen – Taschen, Schals, Armstulpen,
Hüftschmeichler, Westen, Blüten, Tischläufer, Kopfbedeckungen,
Sitzkissen oder ein „Objekt“ das Sie schon einmal lange filzen wollten. Sie können so lange filzen, bis Ihr Teil fertiggestellt ist – auch
nach offiziellem Kursende.
Materialkosten nach Verbrauch.
Bitte mitbringen: 3-4 Frotteehandtücher, Geschirrtuch, spitze Schere, Nähzeug.
9402 Mo 26.10.15 18.00–22.00 Raum 16
16,00 €
9403 Mo 18.01.16 18.00–22.00 Raum 16
16,00 €
9404 Mo 02.05.16 18.00–22.00 Raum 16
16,00 €
Kurstage: Samstag 15:00 – 20:00 Uhr und Sonntag 11:00 – 16:00 Uhr
9405 Sa 05.12.15 15.00–20.00 Raum 16
2
40,00 €
9406 Sa 27.02.16 15.00–20.00 Raum 16
2
40,00 €
Kurstage: Freitag 18:00 – 22:00 Uhr und Samstag 10:00 – 15:00 Uhr
9407 Fr 15.04.16 18.00–22.00 Raum 16
2
36,00 €
142
Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Er erscheint
einmal monatlich und informiert Sie über Aktuelles aus Ihrem
Haus der Familie. www.hdf-gp.de
Feuerdrache und Kummerbrummer
Handpuppen zum Spielen und Geschichten erzählen
Martina Kübler, Dipl.-Sozialpädagogin
Kinder lieben Geschichten und lieben Puppen. Mit einer handgefertigten Handpuppe können Sie Geschichten ganz lebendig werden
lassen – mit dem Feuerdrachen für mutige Ritter oder dem Kummerbrummer, der Kummer und Sorgen einfach wegbrummen kann.
Aus bunter Schafwolle und mit Ihrer Fantasie werden Sie im Kurs
eine der beiden Puppen nass (mit Wasser und Seife) filzen.
Vorkenntnisse sind nicht notwendig – aber ein wenig Geduld!
In Kooperation mit der VHS.
Materialkosten: 10,00 – 15,00 € nach Verbrauch.
Ort: VHS am Nordring, Marstallstr. 55
Bitte mitbringen: Handtücher, Vesper.
9408 Sa 14.11.15 09.00–17.00
32,00 €
Transparente Windlichter für jede Jahreszeit
Martina Kübler, Dipl.-Sozialpädagogin
Lichterglanz im Haus und draußen – Kerzenlicht schenkt jedem Anlass einen besonderen Glanz und Atmosphäre. Warum dann nicht
ein Windlicht aus Schafwolle filzen und sich von seinem besonderen Schein einfangen lassen? Im Kurs werden wir zarte Windlichte
aus Schafwolle ganz fein und so transparent nass filzen, dass jedes
Kerzenlicht hindurchscheinen kann.
Vorkenntnisse sind nicht notwendig.
Materialkosten: 5,00 – 10,00 € nach Verbrauch.
Bitte mitbringen: Handtücher.
9409 Di 14.06.16 18.00–22.00 Raum 16
16,00 €
Jahreszeiten-Tisch mit Martina Kübler
Nicht nur Kinder lieben die Figuren des Jahreszeitentischs, auch Erwachsene haben große Freude an ihnen. In den Kursen zum Jahreszeitentisch können Sie die Fertigung dieser Figuren erlernen. Die
einzelnen Figuren werden aus Filz, Stoff und Schafwolle gefertigt
und haben alle ein Puppenköpfchen aus Trikotstoff.
An jedem Abend können Sie eine Figur fertigen. Geben Sie daher
bitte bei der Anmeldung Ihre Wunschfigur an. Sie benötigen keinerlei Vorkenntnisse, nur ein wenig Freude am Handarbeiten.
Bitte mitbringen: Nähzeug, Schere, Maßband, Handtücher und
verschiedene Nähseiden.
Mutter Erde, König Winter, Frühlingsfee & Co.
Zum Jahreszeitentisch gehören die großen zentralen Standfiguren. Mutter Erde, die Hüterin und Beschützerin aller Blumenkinder, Mooskönig als
Hüter des Waldes, Väterchen Frost, der die Ankunft König Winters vorbereitet, König Winter, der die Erde mit Schnee bedeckt und sie eine Weile
schlafen schickt, bis Mütterchen Tau ihre Arbeit aufnimmt und die Erde
für die Ankunft der Frühlingsfee vom letzten Schnee befreit.
Materialkosten: 12,00 € pro Figur.
9501 Sa 26.09.15 09.30–16.00 Raum 16
26,00 €
Himmelssternchen und die kleine Sternenwiese
Wie sieht es eigentlich nachts aus auf dem Jahreszeitentisch? Klar
– die Sterne leuchten am Himmelszelt und Himmelssternchen tollt
über die Sternenwiese. Im Kurs werden das Püppchen „Himmelssternchen“ und kleine Sternchen zum Spielen gefertigt.
Materialkosten: 6,00 €.
9502 Mi 25.11.15 18.00–22.00 Raum 16
16,00 €
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Blumenkinder aller Art und Wurzelbübchen
An diesem Abend können Sie ganz nach Wunsch Ihr Blumenkind
fertigen, egal, ob dies ein Wiesenblumenkind, ein Kräuterkind oder
ein Blumenkind mit Blüten aus dem heimischen Garten ist. Sie müssen sich nur für eines entscheiden – jede Blüte kann mit einem Blumenkind umgesetzt werden.
Materialkosten: 6,00 € pro Figur.
9503 Mi 17.02.16 18.00–22.00 Raum 16
16,00 €
Bienenkönigin und ihr Bienenvölkchen
Ohne die fleißigen Bienchen gäbe es weniger Leben auf unserer
Erde. Deshalb sollte die Bienenkönigin auf dem Jahreszeitentisch
nicht fehlen. Was wäre sie aber ohne ihr fleißiges Bienenvolk? An
diesem Abend fertigen Sie mit ein wenig Geschick die Bienenkönigin
und einige fleißige Bienchen.
Materialkosten: 6,00 €.
9504 Mi 16.03.16 18.00–22.00 Raum 16
16,00 €
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Silberschmiedekurs
Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren
Michael Uhlig, Silberschmied
Wir schmieden mit 935er Silberblech individuelle Schmuckstücke, in
die wir Steine einarbeiten können. Wir kreieren, hämmern, sägen,
prägen, fassen, feilen, biegen, schleifen und polieren.
Kurstage: Freitag 18.00 – 22.00 Uhr, Samstag 10.00 – 18.00 Uhr.
Materialkosten: Silber nach Tagespreis, Materialverschleißkosten
4,00 €, ggfs. Kosten für Kunst- oder Edelsteine.
Bitte mitbringen: unempfindliche Kleidung, bei langen Haaren Mütze oder Haarnetz, Schreibzeug, Vesper und Getränk.
9603 Fr 23.10.15 18.00–22.00 Raum 16
2
48,00 €
Janus-Ring
Iris Kopp, Dipl. Schmuckdesignerin
Dekoration rund um den Jahreszeitentisch
Dieser Ring besteht aus einer flexiblen Kautschukschiene und einer
Gewindeschraube mit zwei Enden. Der „Kopf“ des Ringes wird aufgeschoben. Er kann mit Arrangements aus mehreren Teilen oder
einem richtig großen Stein gestaltet und jederzeit ausgetauscht
werden. Ein Schmuckstück, das immer passt.
Materialkosten nach Verbrauch. Werkzeug wird gestellt.
9604 Di 19.04.16 19.00–21.45 Raum 16
11,00 €
Die kleine Raupenfamilie
Exklusiver Designer-Schmuck
In diesem Kurs können Sie verschiedene Dekorationselemente
für Ihren Jahreszeitentisch fertigen – ganz nach Ihrem Geschmack – meist nass gefilzt, z.B. Steine, Bäume, kleine Seen
oder Bäche oder eine ganze Spielwiese oder kleine Tierchen wie
Ente und Hase.
Materialkosten: 6,00 € – 8,00 € je nach Verbrauch.
9505 Mi 13.04.16 18.00–22.00 Raum 16
16,00 €
Was krabbelt munter durch Flora und Fauna und ist dort nicht wegzudenken – es sind die kleinen Raupen. An diesem Abend lernen Sie
die kleine Raupenfamilie näher kennen und nehmen mit etwas Geduld und Geschick Ihre Raupenmutter und 2 – 3 Raupenkinder mit
nach Hause.
Materialkosten: 8,00 €.
9506 Mi 01.06.16 18.00–22.00 Raum 16
16,00 €
Frauenschuh – die kleine Wildorchidee
Mit etwas Glück kann man diese kleine Wildorchidee in freier Flur
noch sehen. Einzigartig schön und ganz besonders schmückt sie Ihren Jahreszeitentisch. Das kleine Püppchen entsteht in Ihren Händen und hält in seinen Händen die kostbare Blüte.
Materialkosten: 6,00 €.
9507 Mi 13.07.16 18.00–22.00 Raum 16
16,00 €
Gabriele Rum-Meisel, Designerin
Für Ihren individuellen und ausgefallenen Modeschmuck steht eine
große Auswahl zu Ihrer Verfügung: außergewöhnliche SwarowskiKristalle, handgefertigte Glasperlen, Muranoglas, Acrylglas, edle Metallund Sterlingsilber-Teile, die mit Bändern aus Stahldrähten, Kautschuk,
Leder usw. verarbeitet werden. Lassen Sie sich von der Musterkollektion
inspirieren und setzen Sie Ihre Ideen in kreative Designerstücke um.
Materialkosten nach Verbrauch (ca. 30 € bis 70 € pro Kette).
Bitte mitbringen: kleine Spitzzange, wenn vorhanden, Schere.
9605 Sa 11.06.16 14.00–18.30 Raum 2
18,00 €
Rund ums Malen
Malen mit Pastellkreiden
Individueller Schmuck
Häkelschmuck aus Stahldraht und Stabperlen
Iris Kopp, Dipl. Schmuckdesignerin
Mit einem Stahldraht werden zwischen normalen Perlen immer
wieder Stabperlen eingehäkelt. Dies verleiht der elastischen
Schmuckarbeit, die lang und kurz getragen werden kann, und ihrer
Trägerin ein besonders reizvolles Aussehen.
Materialkosten nach Verbrauch.
Bitte mitbringen: Häkelnadel Nr. 1,5/2,0/2,5, gerne auch eigene Perlen, alte Ketten, Korallenäste.
9602 Di 06.10.15 19.00–21.45 Raum 16
11,00 €
Svenja Geißele, Kunstpädagogin
Pastellmalerei ist eine künstlerische Zeichen- bzw. Maltechnik, die von
großer Leuchtkraft, spontaner Anwendung und samtiger Oberfläche
geprägt ist. In diesem Kurs wollen wir das Malen mit weichen, farbigen Pastellkreiden ausprobieren. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Eigene Pastellkreiden können gern mitgebracht werden. Alternativ bietet die Kursleiterin ihre Kreiden zur Mitbenutzung an. Eine
Verlängerung des Kurses ist nach Absprache mit den Teilnehmer/-innen möglich.
Materialkosten: Papier je Bogen 2,00 €
Bitte mitbringen: weicher Bleistift Radiergummi, Wattestäbchen,
weicher Lappen, wenn möglich eigene Pastellfarben, Feuchttücher.
9705 Mi 02.12.15 20.00–21.30 Raum 16
2
12,00 €
143
Malend sich selbst neu entdecken
Karin Buortmes, Kunsttherapeutin
Dem, was mich freut, gehe ich nach! Das bringt mich auf die eigene
Lebensspur und ernährt meine Seele. Mit Offenheit, Neugierde,
Freude und Lust an Farben und Kreativität werden wir schöpferisch
tätig. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich und ein Neueinstieg ist
jederzeit möglich. Wir spannen Leinwand auf Keilrahmen, mischen
Gouache Farben und Binder an und gestalten unsere Bilder je nach
Thema mit wertvollen Pigmenten und natürlichen Materialien wie
Marmor-, Schiefermehl, Kreiden, verschiedene Erden, Sand, Edelsteinverreibungen, Kupfer, Blattgold u.a.
Materialkosten nach Verbrauch, z.B. Bild 50 x 70cm ca. 12,00 €
Bitte mitbringen: Malschürze oder alte Kleidung, verschiedene Pinsel, Fön, Tacker.
1. Kurs: Herbststimmung
Die Tage werden kürzer. Wie halte ich mein inneres Licht lebendig?
Ein Farbdreiklang begleitet uns auf der Herbstspur.
9702 Do 15.10.15 19.00–21.30 Raum 16
3
30,00 €
2. Kurs: Frühling – Immer wieder neu
Im Lebenszyklus gehört mir nur das Jetzt. Außen und innen bestimmen das Werden.
9703 Do 10.03.16 19.00–21.30 Raum 16
3
30,00 €
3. Kurs: Sommergarten
Was ernährt meine Seele? Mit Farben spielen, spüren und regulieren, die freundliche Stimme in mir fördern.
9704 Do 09.06.16 19.00–21.30 Raum 16
3
30,00 €
Zeichnung unter Wachs
mit Ina Höllriegl am Samstag, 17.10.2015
Nähere Information und Anmeldung bei der VHS, Tel. 650-800.
Effekte und Techniken auf Leinwand
Rodica Enck-Radana, Dipl.-Kunstmalerin, Restauratorin
Auf Leinwänden gestalten wir mit Spachtelmasse, Acrylfarben und
Blattmetall unsere eigenen kleinen Kunstwerke. Wer möchte, kann
auch mit Grundierfarben in Eisen, Kupfer, Bronze und passenden
Oxidationsmitteln arbeiten. Von einfachen abstrakt-geometrischen
Formen bis zu Stillleben, Blumen oder Landschaften ist in unserem
Kurs fast alles möglich! Zahlreiche Bilder aus der Ideengalerie der
Kursleiterin begleiten Sie und geben Ihnen viele Anregungen.
Mittagspause: 12:30 – 14:00 Uhr
Materialkosten nach Verbrauch, ca. 10,00 €.
Bitte mitbringen: Arbeitskleidung. Acrylfarben, Spachtelmasse, Pinsel und Leinwand können mitgebracht oder von der Künstlerin erworben werden.
9706 Sa 05.12.15 10.00–16.30 Raum 16
30,00 €
9707 Sa 09.04.16 10.00–16.30 Raum 16
30,00 €
Malen mit Acryl
Svenja Geißele, Kunstpädagogin
144
Werden Sie kreativ tätig und malen Sie mit dieser modernen Technik
ausdrucksstarke Bilder mit großer Wirkung.
Materialkosten nach Verbrauch, z.B. Bild 50 x 70 cm ca. 13,00 €.
Bitte mitbringen: verschiedene Pinsel, Papiertücher, Wasserglas,
Bleistift, Radiergummi.
9708 Mi 03.02.16 20.00–21.30 Raum 16
2
12,00 €
9709 Mi 08.06.16 20.00–21.30 Raum 16
2
12,00 €
Accessoires, Home-Deko und noch mehr ...
Upcycling: Flechttasche aus Tetrapack
Maria Skaroupka-Liesche, Lehrerin
Upcycling ist eigentlich Müllverwendung: Abfall oder scheinbar
nutzlose Dinge werden zu tollen neuwertigen Produkten! An diesem
Wochenende entsteht eine Flechttasche aus Tetra-Packs – je nach
Größe und Belieben eine Einkaufstasche, eine Tasche für i-pad oder
Laptop ...
Kurstage: Freitag 18,00 – 20.15 Uhr, Samstag 10.00 – 15.30 Uhr,
Sonntag 11.00 – 13.00 Uhr
9802 Fr 29.01.16 18.00–20.15
Raum 14 3
27,00 €
Upcycling: Handtasche aus Fahrrad-Reifen
Maria Skaroupka-Liesche, Lehrerin
Beim Upcycling werden Materialien, die scheinbar nutz- und wertlos sind, zu neuwertigen Produkten „umgewandelt“. So entsteht an
diesem Wochenende eine Handtasche aus Fahrrad-Reifen. Ausstellungsstücke in der Vitrine.
Kurstage: Freitag 18,00 – 20.15 Uhr, Samstag 10.00 – 15.30 Uhr,
Sonntag 11.00 – 13.00 Uhr
Materialkosten 6,00 -10,00 €.
9803 Fr 26.02.16 18.00–20.15
Raum 14 3
36,00 €
Ikebana – japanische Blumenkunst für Einsteiger
Hilde Weichel
Anfänger erlernen zunächst die Grundformen nach den Regeln der
Stuttgarter Ikebana-Schule e.V.
Die japanische Blumenkunst ermöglicht es, mit wenigen Zweigen,
Blüten und anderen Materialien frei und kreativ zu gestalten. Dabei
entstehen Blumenarrangements, die zur Ruhe und Besinnung führen. Entdecken Sie die vielfältigen, individuellen Gestaltungsmöglichkeiten des Ikebanas.
In Kooperation mit der VHS.
Ort: VHS am Nordring, Marstallstr. 55
Bitte mitbringen: Blumenschere, flache Schale (25-30 cm Durchmesser), Steckigel.
Steckigel (20,00 €) können bei der Kursleiterin erworben werden.
Pflanzenmaterial für den ersten Kurstermin wird von der Kursleiterin besorgt und anteilig verrechnet.
9805 Di 06.10.15 19.30–21.00
6
36,00 €
Wie geht das? – Bohren, Dübeln, Schrauben, Feilen und Schleifen
Wolfgang Bruckbauer
An zwei Abenden werden Sie über unterschiedliche handwerkliche
Techniken informiert. Vom Bohren mit der Bohrmaschine bis zum
richtigen Feilen und Schleifen können Sie alle Werkzeuge und Maschinen auch selber ausprobieren. Daneben erhalten sie Tipps zum
Kauf der Maschinen. Ausführliche Kursbeschreibung auf unserer
Homepage.
In Kooperation mit der VHS. Anmeldung unter Tel. 650-800
Anmeldeschluss: 29.09.2015
Ort: VHS am Nordring, Marstallstr. 55
9806 Di 06.10.15 18.30–21.30
2
12,00 €
Sie können sich unter www.hdf-gp.de anmelden
Willkommen
Familienstart
Mit Kindern
aktiv
Für Kinder &
Jugendliche
Ausflüge &
Events
Beleuchteter Bascetta-Stern
Sabine Keding-Schneider, Floristin
Wir falten aus weißem Transparentpapier einzelne Module, die anschließend zu einem dreidimensionalen Stern zusammengesteckt
werden. Aufgrund der Größe des Sterns lässt dieser sich toll mit einer Lichterkette beleuchten.
Materialkosten: 7,45 €, Lichterkette 5,00 €.
Bitte mitbringen: Falzbein, Lichterkette in Weiß oder Transparent,
falls vorhanden (kann auch im Kurs erworben werden).
9808 Fr 20.11.15 19.00–22.00 Raum 2
10,00 €
Dosen aus Birkenrinde gestalten
Karl Georg Wagner, Diplom Sozialpädagoge
Inhalt des Kurses ist die Herstellung von einer (ggf. auch zwei) kleineren Dosen aus Birkenrinde, z.B. für die Aufbewahrung von
Schmuck. In die Wandung aus doppelt gelegter Rinde werden jeweils Boden und Deckel aus verschiedenen Hölzern eingepasst und
geschliffen. Danach werden alle Flächen mehrfach mit biologischen
Mitteln geölt, was die verwendeten Materialien noch besser zu Geltung bringt.
Materialkosten nach Verbrauch, ca. 15,00 – 20,00 €.
In Kooperation mit der VHS. Anmeldung unter Tel. 650-800
Ort: VHS am Nordring, Marstallstr. 55
Bitte mitbringen: Arbeitsschürze, Schere oder Cutter, Vesper, Getränk.
9810 Sa 21.11.15 09.00–18.00
48,00 €
Weihnachtlicher Kerzenständer mit Mistelzweigen
Sabine Keding-Schneider, Floristin
Wir fertigen aus finnischen Papiergarnen filigrane Mistelzweige.
Diese werden anschließend liebevoll zu einer Dekoration für einen
gläsernen Kerzenständer zusammengefügt. Ein ideales Weihnachtsgeschenk!
In den Materialkosten von 7,50 € sind Verbrauchsmaterial, Kerzenständer und Stabkerze enthalten.
Bitte mitbringen: Falzbein, Lichterkette in Weiß oder Transparent,
falls vorhanden (kann auch im Kurs erworben werden).
9812 Fr 27.11.15 19.00–21.00 Raum 2
6,70 €
Adventskranz oder Türkranz binden
Schritt für Schritt zum eigenen Werk
Heike Meyer, Schreinerin, Korbmacherin
An diesem Abend werden wir einen prächtigen, grünen Kranz binden. Auf ein Grundgerüst aus langen Ruten binden wir mit Draht
jede Menge Zweige fest. Zum Schmücken liegt eine kleine Auswahl
an Dekomaterial zum Kauf bereit. Gerne können Sie auch selbst
bunte Bänder oder anderen Schmuck mitbringen.
Ihr fertiges Werk kommt als Türkranz zur Geltung oder sieht mit Kerzen auf dem Tisch festlich aus. Dieser Kurs richtet sich an Erwachsene,
aber ein Kind (bis 12 Jahre) zum Mithelfen ist willkommen. Materialkosten für Kranz und Bindedraht je nach Größe 6,00 – 9,00 €.
In Kooperation mit der VHS, Anmeldung unter Tel. 650 800.
Rund um
Erziehung
Leben
gestalten
Vom
Älterwerden
Gesund & fit
Kochen &
Genießen
Kleidung, Mode
& Kreativität
Ort: VHS am Nordring, Marstallstr. 55
Bitte mitbringen: Gartenschere, Beißzange oder Seitenschneider,
Schürze o.ä., evtl. Kerzen und Schmuck
9813 Sa 28.11.15 09.30–12.00
14,00 €
Stuhl aus Astholz
mit Heike Meyer am Sa, 30.01.16, 10–13 Uhr und Sa, 27.02.16, 10–17
Uhr. Nähere Information und Anmeldung bei der VHS, Tel. 650-800.
Gartenobjekte
Heike Meyer, Schreinerin, Korbmacherin
Wir schneiden, biegen, binden und flechten und lassen so einen
Pflanzkegel, eine Gartenfahne, eine ausgeflochtene Astgabel oder
eine Rankhilfe für den Garten entstehen. In Kooperation mit der
VHS, Anmeldung unter Tel. 650 800.
Ort: VHS am Nordring, Marstallstr. 55
Bitte mitbringen: Gartenschere, Bindeschnur, evtl. Säge und Astschere.
9814 Sa 06.02.16 09.30–15.00
2
43,00 €
Vogeltränke mit Mosaiksteinen
Svenja Geißele, Kunstpädagogin
Freuen Sie sich an Vögeln in Ihrem Garten, die gern Ihre Vogeltränke
nutzen. Diese besteht aus einem Tontopfuntersetzer, der nach Ihren
Vorstellungen mit Glas-Mosaiksteinchen beklebt wird. Die Zwischenräume werden verfugt – eine hübsche Vogeltränke ist entstanden.
Die Materiakosten für Glas-Mosaiksteine, Kleber und Fugenmasse in
Höhe von 18,00 € werden am Kurstag an die Dozentin bar entrichtet.
Bitte mitbringen: Nicht glasierter Tontopfuntersetzer, Durchmesser
mind. 26 cm, evtl. dünne Arbeitshandschuhe.
9815 Do 28.04.16 18.00–22.00 Raum 16
16,00 €
Korbflechten in Schanzentechnik
Heike Meyer, Schreinerin, Korbmacherin
Seit Jahrhunderten wurden Weiden in vielfältiger Form genutzt.
Häufig wurden sie als sog. Kopfweiden geschnitten und ergaben so
einen landschaftstypischen Bestandteil, der zahlreichen Tieren Unterschlupf, Nahrung und Lebensraum bot. In diesem Kurs werden
verschiedene einheimische Flechtmaterialien vorgestellt – gearbeitet wird mit den langen, schlanken Ruten der Weide. Es stehen ungeschälte und geschälte Weiden zur Verfügung, aus denen jeder
Teilnehmer einen gebauchten Korb in „Schanzentechnik“ flechtet:
ein stabiler Randbügel bildet das Grundgerüst, in den nach und
nach kräftige Weidenstöcke eingesteckt und umflochten werden.
Ein Griffloch kann eingearbeitet werden. Materialkosten ca. 15,00 €.
Anmeldeschluss: 11.06.16
In Kooperation mit der VHS.
Ort: VHS am Nordring, Marstallstr. 55
Bitte mitbringen: Gartenschere, Messer mit Spitze, Folie oder große
Mülltüte, Vesper und Getränk. Bitte alte Kleidung anziehen.
9816 Sa 25.06.16 09.30–19.00
48,00 €
145
Anmeldung
Zu allen Kursen, auch zu Einzelveranstaltungen, ist eine vorherige
Anmeldung erforderlich. Eine Anmeldebestätigung erfolgt nicht;
wir benachrichtigen Sie nur, wenn der Kurs ausfällt oder belegt ist.
Sie können sich schriftlich bei uns anmelden:
– über die Homepage www.hdf-gp.de.
Nur in diesem Fall erhalten Sie eine Anmeldebestätigung.
– mit dem Anmeldeformular am Ende des Programmheftes
– per Fax 07161 / 960 51-17
– per E-Mail [email protected]
– über die Wiederanmeldeliste in den Kursen
Der schriftlichen Anmeldung fügen Sie bitte eine Einzugsermächtigung bei.
Sie kommen zu uns persönlich in die Villa Butz,
Mörikestraße 17 (neben dem Arbeitsamt).
Unsere Bürosprechzeiten:
vormittags Montag bis Freitag 08:30 bis 12:00 Uhr,
nachmittags Montag und Dienstag 14:00 bis 17:30 Uhr,
Donnerstag 14:30 bis 19:00 Uhr.
Sie können sich auch telefonisch anmelden. Die telefonische Anmeldung
schließt die Bereitschaft ein, die Kursgebühren abbuchen zu lassen.
Unsere Telefonnummer:
07161 / 960 51-10.
Ihre Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung der Kursgebühr. Für nicht besuchte Kursstunden wird kein Ersatz geleistet.
Allgemeine Teilnahme- und Geschäftsbedingungen
1. Anmeldung
Zu allen Kursen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Die Anmeldung ist ab Erscheinen des Programms möglich. Sie kann persönlich, telefonisch oder schriftlich per Fax, per E-Mail und über
unsere Homepage erfolgen. Wenn uns Ihre E-Mail-Adresse vorliegt,
erhalten Sie eine schriftliche Anmeldebestätigung, ansonsten bekommen Sie keine Anmeldebestätigung. Wir weisen darauf hin, dass
Ihre E-Mails unter Umständen durch unseren Spamfilter abgefangen werden. Sicherer ist deshalb die Anmeldung über unsere Homepage im vorgegebenen Anmeldepfad. Mit der Anmeldung werden
die allgemeinen Teilnahme- und Geschäftsbedingungen Vertragsbestandteil.
Die Veranstaltungen können nur bei Erreichen der jeweiligen Mindest-Teilnehmendenzahl durchgeführt werden. In der Regel werden
fortlaufende Kurse durch die Schulferien unterbrochen.
2. Bezahlung
Die Anmeldung verpflichtet zur Entrichtung der Kursgebühr. Die Bezahlung erfolgt sofort durch Barzahlung oder nach Kursbeginn durch
Bankeinzugsermächtigung.
3. Gebühren
146
Die Kursgebühren sind im Programm jeweils angegeben. Die Kosten für
Lehr- und Arbeitsmaterial sind in den Kursgebühren nicht enthalten.
Unterbelegte Kurse können in Absprache mit den Teilnehmenden im
Umfang gekürzt oder im Preis erhöht werden.
4. Ermäßigung
Wir gewähren Bezieher/-innen von Arbeitslosengeld II/Sozialhilfe und
Inhabern einer Bonuskarte auf Vorlage entsprechender Nachweise
eine Ermäßigung der Kursgebühr.
5. Rücktrittsbedingungen / Abmeldung
Der Rücktritt einer angemeldeten Person ist bis zu 10 Tage vor Kursbeginn möglich. Wir berechnen eine Verwaltungsgebühr von 3,00 €. Bei
späterem Rücktritt fällt die volle Kursgebühr an, es sei denn, Sie finden
eine Ersatzperson. Für nicht besuchte Kursstunden kann kein Ersatz geleistet werden. Hiervon abweichende Rücktrittsregelungen sind bei der
Ankündigung der jeweiligen Veranstaltung angegeben.
Nach Kursbeginn ist eine Abmeldung aus laufenden Kursen nur aus
wichtigen Gründen möglich. Wichtige Gründe sind die Aufnahme des
Kindes in den Kindergarten, Arbeitsaufnahme des angemeldeten Elternteils, längerfristige Krankheit für die restliche Kursdauer sowie Umzug. Ein Nachweis ist vorzulegen. Sobald der Kurs angetreten ist, werden 50% der Kursgebühr fällig. Sollten bereits 80% des Kurses
stattgefunden haben, ist die volle Kursgebühr zu bezahlen. Ansonsten
erfolgt eine Abrechnung entsprechend der besuchten Kursstunden.
Für unsere Reisen gelten die Reisebedingungen des Reiseveranstalters.
Abmeldung und Rücktritt sind nur gegenüber der Geschäftsstelle und
nicht gegenüber der Kursleitung wirksam.
Das Haus der Familie Villa Butz kann wegen mangelnder Beteiligung,
Ausfall der Kursleitung oder anderer nicht von ihm zu vertretender
Gründe vom Vertrag zurücktreten.
6. Haftung
Das Haus der Familie Villa Butz haftet nur bei Vorsatz oder grober
Fahrlässigkeit. Gegenüber den Teilnehmenden übernimmt das Haus
der Familie Villa Butz für Unfälle während der Veranstaltung oder
auf dem Weg zum und vom Kursort sowie für den Verlust oder die
Beschädigung von Gegenständen aller Art keinerlei Haftung.
Bei Eltern-Kind-Angeboten liegt die Aufsichtspflicht bei der das
Kind begleitenden erwachsenen Person.
Bei Kinder- und Jugend-Kursen besteht die Aufsichtspflicht nur für die
Dauer des Kurses und bei Angeboten innerhalb von Gebäuden nur innerhalb des Kursraums. Außerhalb dieser Zeit und ggf. des Kursraums
kann sie von den Lehrkräften nicht übernommen werden. D.h., dass Sie
für die Sicherheit und das Tun Ihres Kindes vor und nach dem Kurs
verantwortlich sind und Toilettengänge nicht begleitet werden können.
7. Veranstalter
Veranstalter der ausgeschriebenen Angebote ist, sofern nicht anders
vermerkt, das Haus der Familie Villa Butz.
8. Datenschutz
Bei Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten wird dem
Datenschutz gemäß § 8 LDSG Rechnung getragen. Die von Ihnen
eingegebenen Daten werden von uns ausschließlich intern genutzt.
Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht.
Bankverbindung
IBAN: DE13 6105 0000 0000 0953 07
BIC: GOPSDE6GXXX
Stand: 05/2015
Bitte teilen Sie uns mit
– wenn sich Ihre Anschrift, Telefon oder Bankverbindung ändert
– wenn Sie Anregungen, Verbesserungsvorschläge oder Themenwünsche für uns haben
– wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit im Haus der Familie Villa Butz haben.
Haben Sie noch Zeit und Lust fürs Beantworten von drei Fragen? Danke!
1. Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?
2. Vermissen Sie in unserem Angebot etwas?
3. Was wollten Sie uns immer schon mal sagen?

Documentos relacionados