Es bleibt einem im Leben nur das, was man

Сomentários

Transcrição

Es bleibt einem im Leben nur das, was man
11. Woche
16. März 2007
Es bleibt einem im Leben nur das,
was man verschenkt hat
Robert Stolz
Wenige von uns werden bis ans Ende ihres Lebens vom Schicksal immer
freundlich behandelt: Die meisten Familien haben mit Krankheiten,
Folgen eines Unfalls oder anderen Problemen fertig zu werden.
Ist eine solche Situation schließlich überstanden und gemeistert, so
gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, mit dem Erlebten umzugehen.
Besonders imponiert hat mir die Art und Weise, mit der zwei mutige
und unermüdliche Frauen ihr Leben nach dem Schicksalsschlag
weiterleben:
Die eine, Christiane Eichenhofer, selbst als Kind an Leukämie erkrankt
und nach jahrzehntelangem Kampf schließlich geheilt, gründete eine
Stiftung, die sich für die Belange kranker Kinder einsetzt. Alljährlich
sammelt sie mit ihrer Tour Ginkgo unglaubliche Summen (seit der Gründung im Jahre 1992 sind es 2 Mio. Euro), um gezielt
sinnvolle Projekte zu unterstützen. Dabei gehen alle Einnahmen an den guten Zweck, alle Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich.
Die zweite im Bunde ist Gabriele Geib, deren Sohn im Kindesalter den Folgen einer Krebserkrankung erlag. Aus eigener leidvoller
Erfahrung weiß sie, was Kinder, ihre Geschwister und Eltern in der schweren Situation so dringend brauchen. Neben einer
guten medizinischen Versorgung sind dies oft ganz alltägliche Dinge, an die gesunde Menschen nicht zu denken brauchen:
Habe ich in der Nähe meines lebensbedrohlich kranken Kindes eine Übernachtungsmöglichkeit, wie erkläre ich meinem Kind,
was in seinem Körper vor sich geht, was passiert mit meinen anderen Kindern, wie gehe ich mit meinem kranken Bruder /
meiner Schwester um, wie kann ich als betroffenes Kind auch nach schweren Eingriffen wie einer Beinamputation noch mit
meinen Freunden spielen?
Um die Betroffenen mit diesen Fragen nicht allein zu lassen, wurde die „Aktion für krebskranke Kinder“ ins Leben gerufen,
Gabriele Geib ist die Vorsitzende für Heidelberg.
Aktuelles Projekt der Aktion ist derzeit der Bau eines Elternhauses an der neuen Angelika Lautenschläger-Klinik. Dort werden
Appartements entstehen, die es Eltern ermöglichen, während der Behandlungszeiten in der Nähe ihrer Kinder zu schlafen.
Ein kostenträchtiges Projekt, das in diesem Jahr von der Christiane Eichenhofer-Stiftung mit der Tour Ginkgo unterstützt wird.
Hauptveranstaltung ist die dreitägige Prominenten-Tour, die am 13. Juli 2007 gegen 10 Uhr auch durch Eppelheim radelt.
Begleitet wird der Tross von so prominenten Mitstreitern wie Dieter Baumann, Karl Allgöwer, Mike Kluge und Hanka Kupfernagel,
Boxlegende Peter Hussing, der zwanzigfache Deutsche Meister auf der Bahn Uwe Messerschmidt sowie Schauspieler wie
Peter Schell („Die Fallers“), Bernd Gnann („Tatort“) und Moderatorin Sonja Schrecklein, denen es wichtig ist, mit Ihrem Namen
für diese gute Sache zu werben.
Wie eingangs bereits erwähnt, halte ich diese Aktion für unterstützenswert und habe den Organisatorinnen deshalb sehr
schnell die Teilnahme der Stadt Eppelheim zugesagt. Allerdings brauche ich als Bürgermeister und Leiter der Stadtverwaltung in dieser Sache in erster Linie die Unterstützung von Menschen und Organisationen in Eppelheim.
Es gibt mannigfaltige Möglichkeiten für Vereine, Schulen und Kindergärten, für die Aktion Geld zu sammeln. Allem voran
sei die Durchführung eines „Ginkgo-Laufes“ genannt.
Für all diejenigen, die an der Aktion interessiert sind, die spontan ihre Mithilfe zusagen und für die kranken Kinder etwas
tun möchten, werden wir am
Mittwoch, 28. März 2007 um 18.30 Uhr
eine Informationsveranstaltung in der Rudolf Wild Halle durchführen. Anhand von Film- und Druckmaterial haben Sie dort
die Möglichkeit, sich näher über die Aktion sowie über konkrete Möglichkeiten des Helfens zu informieren.
Über zahlreiches Kommen würde ich mich sehr freuen!
Dieter Mörlein
Bürgermeister
2
11. Woche
16. März 2007
Notdienste
Amtliche Bekanntmachungen
AUS DEM GEMEINDERAT
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Von Freitag 19 Uhr bis Montag 7 Uhr und
Mittwoch 13 Uhr bis Donnerstag 7 Uhr, sowie
an Feiertagen.
Angeschlossen dem Notfallbereitschaftsdienst,
Alte Eppelheimer Str. 35, Heidelberg.
Tel.: 19292
Zahnärzlicher Notfalldienst in der
Universitätsklinik HD (Kopfklinik):
tägl. 20-6 Uhr und an Sonn- und Feiertagen
Tel. 06221 567343.
Apothekennachtdienst:
Freitag, 16.03.
Kurpfalz Apotheke, Mannheimer Str. 242,
Wieblingen, Tel. 06221 836510
Samstag, 17.03.
Delphin Apotheke, Furtwänglerstr. 13,
Handschuhsheim, Tel. 06221 419277
Sonntag, 18.03.
Kurpfalz Apotheke, Schwetzinger Str. 51,
Kirchheim, Tel. 06221 712538
Montag, 19.03.
Apotheke Schmitt, Schwetzinger Str. 61,
Kirchheim, Tel. 06221 785258
Dienstag, 20.03.
Bären Apotheke, Marktstr. 54,
Pfaffengrund, Tel. 06221 775090
Mittwoch, 21.03.
Apotheke im Menglerbau, Kurfürstenanlage 6,
HD, Tel. 06221 21784
Donnerstag, 22.03.
Rhein-Neckar Apotheke, Hauptstr. 137,
Eph., Tel. 06221 764854
Impressum:
Amtsblatt der Stadt Eppelheim.
Herausgeber: Stadt Eppelheim,
Schulstr. 2, 69214 Eppelheim.
Verantwortlich für den amtlichen
Teil, alle sonstigen Verlautbarungen
und Mitteilungen: Bürgermeister
Dieter Mörlein o.V.i.A.
Verantwortlich für den Anzeigenteil:
Klaus Nussbaum
Druck: Nussbaum Medien
St. Leon-Rot GmbH & Co. KG,
Opelstraße 29
68789 St. Leon-Rot,
Telefon 06227/8730
Telefax 06227/873190
Verantwortlich für den Vertrieb:
Fa. G.S. Vertriebs GmbH,
Opelstraße 29
68789 St. Leon-Rot
Telefon 06227/35828-30
Mail: [email protected]
Öffentliche Gemeinderatssitzung vom 12. März 2007
Veröffentlichung der Beschlüsse
Bebauungsplan „Hintere Lisgewann II“ – Zustimmung zum Planentwurf
Bei drei Gegenstimmen und 1 Enthaltung stimmte der Gemeinderat mehrheitlich den Festsetzungen des Planentwurfes zum Bebauungsplan „Hintere Lisgewann II“ zu.
Die Verwaltung wurde beauftragt, den Beschluss öffentlich bekannt zu machen und die
Behörden und Träger öffentlicher Belange zur Stellungnahme aufzufordern.
Bildung von Haushaltsausgaberesten für das Haushaltsjahr 2006
Der Gemeinderat beschloss einstimmig die Bildung der folgenden Haushaltsausgabereste
für das Haushaltsjahr 2006 gemäß § 19 Abs. 1 GemHVO:
2.2150.940000-001
Friedrich-Ebert-Schule, Baumaßnahmen
100.000 Euro
2.3700.988000-001
Kirchen, Zuweisungen an Kirchengem.
9.000 Euro
2.6150.940100-003
Sanierung III, Abbruch-/Abbruchfolgekosten
70.000 Euro
2.6150.950000-003
Sanierung III, Tiefbau
48.000 Euro
2.6300.950000-044
Straßenbau, Rudolf-Diesel-Straße
12.000 Euro
2.6300.950000-049
Straßenbau, Peter-Böhm-Straße
44.300 Euro
2.6300.950000-066
Straßenbau, Hauptstr. (Mozart-/Brückenstr.)
15.000 Euro
2.6700.940000-001
Straßenbeleuchtung, Baumaßnahmen
10.000 Euro
2.7000.950000-015
Kanalbau, Hintere Lisgewann
9.000 Euro
2.7000.950000-016
Kanalbau, Rudolf-Diesel-Straße
17.000 Euro
2.7000.950000-019
Kanalbau, Peter-Böhm-Straße
47.000 Euro
2.7000.950000-020
Kanalbau, Dr. Haselmann-Weg
19.000 Euro
400.300 Euro
==========
Gesamt
Haushaltsplan einschließlich Wirtschaftsplan Wasserwerk 2007
Das Gremium genehmigte den Haushalt sowie den Wirtschaftsplan Wasserwerk 2007.
Die Haushaltssatzung und die Reden der einzelnen Fraktionssprecher bzw. der Fraktionssprecherin werden in den folgenden Ausgaben veröffentlicht.
Einrichtung einer Ganztagesschule an der Friedrich-Ebert-Schule
Der Gemeinderat stimmte der Einrichtung einer Ganztagesschule an der Friedrich-EbertSchule zum Schuljahr 2007/2008 zu.
Der Beschluss erging einstimmig.
Auftragsvergabe: Erweiterung Friedrich-Ebert-Schule
Der Rat sprach sich mehrheitlich dafür aus, die Firma Nusser aus Winnenden mit der
schlüsselfertigen Erstellung des Erweiterungsbaus ohne Unterkellerung für die Friedrich-Ebert-Schule zu einem geprüften Nettoangebotspreis von 252.330,00 Euro zu
beauftragen.
Budgeterhöhung bei der Theodor-Heuss-Schule
Das Budget der Theodor-Heuss-Schule wurde rückwirkend zum 01.01.2007 um
8.000 Euro erhöht.
Dieser Beschluss erfolgte einstimmig.
Beschlussfassung über die Fertigstellung des Dr. – Haselmann – Weges
Das Gremium beschloss einstimmig die Fertigstellung des Dr.-Haselmann-Weges mit
Wirkung vom 20.12.2006 und übergab ihn dem öffentlichen Verkehr.
Neubesetzung des Technischen Ausschusses
In den Technischen Ausschuss wurden folgende Mitglieder und Stellvertreter im Wege der
Einigung bestellt:
Mitglieder
Stellvertreter
CDU
SPD
GRÜNE
FDP/EBV
Stephan, Eckhard
Gabler, Dieter
Junginger, Karl
Orth, Trudbert
Wiegand, Linus
Pfisterer, Alexander
Schmidt, Renate
Wesch, Lothar
Gramm, Martin
Unglaube, Sebastian
Bamberger, Guido
Sauer, Werner
Fanous, Alexander
Gund, Kai
Becker, Michael
Rubik-Kreutzfeldt, Martina
Dahlhaus, Elisabeth, Dr.
Gutfleisch, Bernd
Beß, Andreas, Dr.
Moreira da Silva, Isabel
Balling-Gündling, Christa
Bopp, Peter
Die SPD-Fraktion hatte beantragt, die Mitglieder des Technischen Ausschusses neu zu
benennen. Die SPD-Fraktion war sich darüber einig, dass Stadträtin Renate Schmitt
anstelle von Stadtrat Bernd Gutfleisch Mitglied im Technischen Ausschuss werden solle.
Stadtrat Gutfleisch sollte stattdessen Stellvertreter im TA werden.
11. Woche
16. März 2007
Prüfungsbericht der Gemeindeprüfungsanstalt
Der Gemeinderat nahm Kenntnis vom Prüfungsbericht der
Gemeindeprüfungsanstalt.
In einer der nächsten Sitzungen wird das Gremium darüber
informiert werden, welche Konsequenzen seitens der Verwaltung
aus den Beanstandungen der GPA gezogen werden.
Dem öffentlichen Teil schloss sich ein nichtöffentlicher Teil an.
Aus dem Ortsgeschehen
Afghanistan
Bilder von
Ghulam Seddig und
Ghulam Rabani
21.03. bis 04.04.2007
Ausstellungseröffnung
Mittwoch 21.03. um 19:00 Uhr
Begrüßung
Bgm. Dieter Mörlein
Vorstellung der Projekte
des Afghanischen Frauenvereins Simin Heiderfazel
Einführung in die Ausstellung
Martin Gramm
Der Erlös aus dem Verkauf der Bilder ist für den afghanischen
Frauenverein bestimmt
Die Bilder sind zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen:
Mo, Di, Do, Fr, 8:30 – 12 Uhr; Di 14 – 16 Uhr; Mi 14 – 18 Uhr
3
Stadtbibliothek
Neue Medien
Kinderbücher
10/Petz
Moritz Petz: Was ist das für ein Lärm?
Max, der Igel, entdeckt die Musik. Leider kann er nicht singen.
Auch als er bei der Nachtigall Unterricht nimmt will niemand seinen
Gesang hören. Nur der Rabe, der Hirsch und der Wolf machen
mit, denn sie merken, dass es auch auf den Spaß ankommt.
(Bilderbuch).
43 E/Rübe
Doris Rübel: Wir entdecken die Steinzeit
(Wieso, weshalb, warum?). Kindersachbuch
43 U1/Möll
Anne Möller: Bei den Bienen
Kindersachbuch mit Klappfenstern.
43 U4/Davi
Nicola Davies: Der weiße Bär
Mit Bildern von Gary Blythe. Kindersachbuch.
43 U4/Reic
Friederun Reichenstetter: Wie kleine Igel groß werden
Eine Geschichte mit vielen Sachinformationen. Ein Naturerlebnis
mit CD.
43 W2/Metz
Wolfgang Metzger: Alles über Laster, Bagger und Traktoren
Wieso, weshalb, warum? Kindersachbuch.
Jugendbücher
52/Zill
Gerlis Zillgens: Superstar zum Küssen nah
(Chaos, Küsse, Katastrophen). Juli und Frida werden zu einer
Casting-Show eingeladen.
6 Yb o/Robe
Lauren Robertson: Tessloffs erstes Buch vom Kampfsport
Einführung in die verschiedenen Kampsportarten, die Herkunftsländer, Schritt für Schritt-Übungsmethoden und ein Glossar zu den
Spezialbegriffen.
Romane
SL/Keye
Marian Keyes: Erdbeermund
Die Autorin von “Wassermelone” mit einem neuen Roman von der
Walsh-Familie. Urkomisch und zugleich herzzerreißend erzählt.
SL/Patt
James Patterson: Mauer des Schweigens. Ein Alex-CrossRoman.
Thriller um einen dreifachen Frauenmord in Militärkreisen. Der
Ermittler Cross trifft auf eine Mauer undurchdringlichen Schweigens.
SL/Scar
Tiziano Scarpa: Was ich von dir will
Ein junges, freches und brilliant geschriebenes Buch über Liebe,
Sex, Leidenschaft und Langeweile, Enttäuschung und Hoffnung.
Erzählungen.
SL/Schwei
Ulrike Schweikert: Das Siegel des Templers
Die Autorin von „Die Tochter des Salzsieders“ mit einem weiteren
historischen Roman um eine Pilgerreise nach Santiago de Compostela, Tempelrittermord und die Suche nach dem Vater des Edelfräuleins Juliana von Ehrenberg.
SL/Spedd
Alison Spedding: Die Pforte der Macht I: Die Wolken des
Krieges
Fantasy-Roman um den Aufstieg einer jungen Kriegerin zur mächtigsten Frau eines Imperiums, das an das Reich Alexanders des
Großen erinnert.
Sachbücher
By k/Mehari
Sanait G. Mehari: Wüstenlied
Die Autorin von „Feuerherz“ erzählt jetzt von der Suche nach ihrer
Familie.
Die erfolgreiche Songschreiberin macht sich auf nach Afrika, dem
Land ihrer Geburt, ihrer Heimat und der ihrer Familie.
Ng l3/Heri
Wolfgang Hering: Kunterbunte Bewegungshits
88 Lieder, Verse, Geschichten, leichte Hip-Hop-Stücke und viele
Spielideen, zum Mitmachen für Kids im Vor- und Grundschulalter.
Mit CD und Playback-CD.
4
11. Woche
16. März 2007
Py k/Allende
Isabel Allende: Mein erfundenes Land
Isabel Allende entführt uns in ihre Vergangenheit, nach Chile. Ausgehend von Ihrer eigenen Geschichte erzählt sie von den Marotten
und liebeswerten Eigenheiten ihrer Landsleute.
Rd m20/Acry
Acrylbilder Galerie. Acrylbilder auf Keilrahmen
Einfach nachzuarbeiten.
Rd m29/Mora
Ingrid Moras: Keilrahmen-Bilder mit Lichteffekten
Mit 2 Vorlagebögen.
Rf o/Pomp
Pompeji. Hrsg. Von Filippo Coarelli
Fotografien von Alfredo und Pio Foglia. Opulenter Bilderband aus
dem Hirmer Verlag.
Rq k/Wolf
Uwe Wolf: Alles über Labyrinthe und Irrgärten
Unterwegs mit Zeppelin und Kamera.
Xb o6/Brau
Silvia Braun: Grabschmuck und Gestecke
Aus preiswerten Materialien.
Xe n31/Herr
Renate Herrenknecht: Einfach Stricken
Pullis, Socken & Accessoires. Grundkurs Stricken auf DVD.
Xe n342/Beck
Isabella Beck: Einfach Nähen
Wohndeko, Geschenke & Accessoires. Grundkurs Nähen auf
DVD.
Geschwindigkeitsmessung vom 26.02.2007
Uhrzeit
Messstelle; Straße
10.00 Uhr-11.00 Uhr
11.00 Uhr-12.00 Uhr
12.20 Uhr-13.45 Uhr
14.00 Uhr-15.55 Uhr
16.15 Uhr-18.00 Uhr
Boschstraße
Seestraße
Mozartstraße
Schubertstraße
Kirchheimer Straße
KFZ Überschreitungen bis 10 km/h
bis 20 km/h
bis 30 km/h
absolut
in %
absolut
in %
absolut
in %
absolut
in %
9
11,11
2
2,47
0
0
81
11
13,58
5
1,81
0
0
276
26
9,42
21
7,61
4
1,54
0
0
260
24
9,23
20
7,69
0
0
566
47
8,30
35
6,18
12
2,12
9
5,45
165
50
30,30
26
15,76
15
9,09
Geburtstage der kommenden Woche
Montag, 19. März
Horst Pirwitz
Inge Blank
Franz Weber
Anneliese Zimmermann
88 Jahre
77 Jahre
76 Jahre
71 Jahre
Dienstag, 20. März
Annerose Thurmann
Karl Kühner
Gerhard Pfisterer
bis 40 km/h
absolut
in %
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
Veranstaltungen der Stadt
Dienstag, 10. März 2007, 20 Uhr
Mitten ins Herz - Comödie Bochum
84 Jahre
78 Jahre
72 Jahre
Mittwoch, 21. März
Elisabeth Czernich
Karlheinz Hepp
Heinrich Schöpf
80 Jahre
72 Jahre
72 Jahre
Donnerstag, 22. März
Matthias Pieper
Anna Dzur
72 Jahre
71 Jahre
Freitag, 23. März
Lore Schleier
Marija Hladnik
Rudolf Amann
82 Jahre
71 Jahre
70 Jahre
Samstag, 24. März
Karlheinz Wittmann
75 Jahre
Sonntag, 25. März
Luise Brunner
Erika Gast
Josef Schurin
79 Jahre
78 Jahre
77 Jahre
Herzlichen Glückwunsch!
Zu verschenken
Lfd. Nr. 1029 / Tel.: 766402
1 Scanner mit leichtem Defekt an Bastler
Lfd. Nr. 1030 / Tel.: 763577
65 Glasbausteine 24x11x8 cm
Lfd. Nr. 1031 / Tel.: 769182
1 Elektr. Schreibmaschine, s.gt.erh.
1 Scout-Schulranzen (Piraten)
In dieser Spalte werden Gegenstände von Eppelheimer Bürgern, die sie
kostenlos anderen Bürgern anbieten wollen, veröffentlicht. Hierzu genügt
es, wenn Sie uns kurz schreiben (bitte Absender und Telefonnummer nicht
vergessen) oder unter der Telefon-Nummer 794 117 vormittags anrufen.
Publikum spielt Schicksal
Eigentlich ist es ein trauriger Anlass, der Sieglinde
Kranzmeier (Britta Kohlhass) und Winfried Palinski
(Jochen Schroeder) zusammen führt, denn die einsame
Single-Frau ist gerade dabei, ihr eigenes Ableben
zu inszenieren. Ausgerechnet der Fernseher, fester
Bestandteil ihrer Selbstmordpläne, gibt –noch vor ihr–
den Geist auf. Vom Telefonnotdienst wird ihr Winfried
geschickt, ein fröhlicher, positiv denkender Handwerker,
der Sieglinde auf Anhieb sympathisch ist.
Im Schutz der miefigen Miethausatmosphäre entwickelt
sich nach und nach ein immer vertrauter werdender Ton
zwischen den beiden und sie stellen sich die Frage „Was
wird aus dem Selbstmord, was aus dem Fernseher?“.
Die Entscheidung darüber ist der eigentliche Clou
dieses Stücks, denn über den Ausgang entscheidet das
Publikum: in der Pause werden Stimmzettel verteilt und
die Besucher können zwischen mehreren Alternativen der
Autorin Angelika Bartram wählen. Ein spannungsvoller
und witziger Abend ist also garantiert!
Kat. I: 18,00 Euro (ermäßigt 16,00 Euro)
Kat. II: 14,00 Euro (ermäßigt 12,50 Euro)
Vorverkauf:
Rathaus Eppelheim, 06221/794151
Bücherpunkt am Rathaus, 06221-7570053
11. Woche
16. März 2007
5
Senioren
Heiße Bräute machen Beute
Akademie für Ältere
Veranstaltungen vom 19. März bis 23. März 2007
Sonntag, 15. April 2007, 20 Uhr
EPPELHEIM - RUDOLF-WILD-HALLE
Aufgrund finanzieller Probleme beabsichtigen Vivianne, Lisbeth
und Hedwig, eine Bank zu überfallen. Nachdem sie ihren Plan
in die Tat umgesetzt haben, fällt den Damen auf, dass so ein
Bankraub doch nicht so ganz einfach von der Bühne zu gehen
scheint.
Ein Missgeschick reiht sich an das nächste und zu allem Übel
erscheint auch noch ein Kommissar! Doch der bleibt leider
nicht der Einzige, der etwas von dem Bandentrio will!
Freuen Sie sich auf das heißeste Gangstergespann vom
Hemshof!
Karten im Rathaus Eppelheim, 06221-794151,
www.eppelheim.de/rwh oder im Bücherpunkt am
Rathaus, 06221-7570053
V
O
R
14.04.07
28.04.07
S
C
H
A
U
Underground
Tiefgaragenparty mit
Me and the Heat
Geschichten aus
der Schachtel
Theater für die Kleinsten
04.05.07
Songs & Lyrics
Duo Hey Babe!
11.05.07
Leipziger Pfeffermühle
Politisches Kabarett
Kartenverkauf und Gutscheine:
Rathaus Eppelheim, 06221-794-151
www.eppelheim.de/rwh
Die junge Seite
Jugendhaus „Altes Wasserwerk“, Schwetzinger Str. 31
Tel.: 06221/768142; e-mail: [email protected]
Di
16.00 – 20.00 Uhr
Mi
17.00 - 20.00 Uhr
Do, Fr
16.00 – 21.00 Uhr
Sa 14-tägig
18.00 – 22.00 Uhr
(17. + 31. März)
Teenietreff – bis 14 Jahre
- immer mittwochs ab 16.00 Uhr -
Montag, 19. März: 10.30 Uhr, Bergheimer Str. 76, Gerlinde
Horsch „Musische Woche“, Einführung mit musikalischer Umrahmung; 10.40 Uhr, Bergheimer Str. 76, Christian Hohmann „Der
Heidelberger Frühling“, Programmvorstellung; 11 Uhr, Bergheimer
Str. 76, Gerhard Lautenschläger „Maler und Modell“, Diavortrag
mit musikalischer Umrahmung: Gruppe Kammermusik der Akademie für Ältere; 14 Uhr, Bergheimer Str. 76, Dr. Klaus Unger „Die
Ideenwelt im Jahrhundert Mozarts“; 15 Uhr, Bergheimer Str. 76,
Prof. Heinz und Marianne Acker „Aus meinen Träumen sprießen
– Schumann vertont Heines Buch der Lieder“;
Dienstag, 20. März: 11 Uhr, Bergheimer Str. 76, Prof. Albrecht
Germann „Griechische Tempel II“, Diavortrag; 14 Uhr, Bergheimer
Str. 76, Dr. Haag u.a. „Aktuelle Politik“; 15 Uhr, Bergheimer Str. 76,
Rainer Schmitt „Barockmusik auf der Konzertzither“; 16 Uhr, Bergheimer Str. 76, Ria Harms „Bäume im Jahreslauf – Fotografien und
Aquarelle“, Ausstellungseröffnung;
Mittwoch, 21. März: Treff: 7.30 Uhr, Info-Pavillon Hbf. HD, Kulturfahrt Neuf-Brisach und Mulhouse, Bugatti-Museum; 11 Uhr,
Bergheimer Str. 76, Marga Predic „Literatur und Theater“, Filmvorführung; 14 Uhr, Bergheimer Str. 76, Ilse Rohnacher und
Mundartgruppe „Lesung zur Musischen Woche“ mit musikalischer
Umrahmung des Akademiechors unter Leitung: Hanspeter Sigmann; 14 Uhr, Bergheimer Str. 76, Einführung „Lissabon“; 15 Uhr,
Bergheimer Str. 76, Marianne Acker „Else Lasker-Schüler, Dichterin und unfreiwillige Vagantin“, Diavortrag mit Rezitation; 16.15 Uhr,
Bergheimer Str. 76, Berta Ruble und Gruppe „Streifzug durch 20
Jahre kreativer Handarbeit“, Ausstellungseröffnung;
Donnerstag, 22. März: Treff: 8.50 Uhr, HSB Bismarckplatz,
Wanderung im Stadtwald „Odenwald Westhang-Wanderung“ mit
Günter Mock und Klaus Ihrig; Treff: 9.10 Uhr, Nordausgang Hbf.
HD, Kulturhistorische Wanderung „Das Fürstenlager bei Bensheim“
mit Alfger Scholl; 14 Uhr, Bergheimer Str. 76, Josefine Mömken
„Einführung in das Studium ab 60“; 15 Uhr, Stadtbücherei HD,
Poststr. 15, Peter Beutler am Flügel „Klaviersolonachmittag: Zum
250. Todesjahr von Domenico Scarlatti und zum 100. Todesjahr
von Edvard Grieg“, Konzert;
Freitag, 23. März: 8.45 Uhr, Bergheimer Str. 76, Dieter König
u.a. „Lebensräume – Geschichte“; Treff: 9.30 Uhr, Bahnhofshalle
Hbf. HD, Kulturfahrt „Gimmeldingen/Pfalz“ mit der „Karte ab 60“;
10 Uhr, Bergheimer Str. 76, Günter Eberhard u.a. „Zeitgeschichte
– Zeitprobleme“; 14 Uhr, Bergheimer Str. 76, Rudolf Conzelmann
„Zeitgeschichte und aktuelle Politik“; 15 Uhr, Bergheimer Str. 76,
Christel Dahm „Das Mysterium der Zauberflöte“, Vortrag mit Musikbeispielen; 15 Uhr, Bethanien-Lindenhof, Heidelberg-Rohrbach,
Franz-Kruckenberg-Str. 2, Josefine Mömken „Reisen und Tagesfahrten 2007 der Akademie für Ältere“, Power-Point-Präsentation.
Bei Rückfragen rufen Sie bitte bei der Akademie für Ältere unter
Tel. 06221/9750-0 an! Internet: www.akademie-fuer-aeltere.de
Einführung in das „Studium ab 60“
Das „Studium ab 60“ ist für viele ältere Menschen eine Chance zur
persönlichen Entwicklung geworden.
Die Akademie für Ältere informiert über diese Form des Studiums
an der Universität Heidelberg und gibt das Studienverzeichnis für
Ältere aus am Donnerstag, 22. März um 14.00 Uhr im Haus der
Volkshochschule, Bergheimer Straße 76, HD. Nähere Informationen unter Tel. 06221/975042.
6
11. Woche
16. März 2007
Schulen und Kinderbetreuung
Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium
Zwei Mannschaften im RP-Finale
Gleich mit zwei Mannschaften ist das DBG im Regierungspräsidiums-Finale der besten Handball-Schulmannschaften Nordbadens
vertreten.
Im Wettkampf IV der Unterstufenschülerinnen und –schüler treffen
unsere Mädchen am 19. März in Walldorf auf Östringen, Mannheim, Gaggenau und Walldorf. Ob das Endspiel, wie im letzten Jahr,
wieder erreicht werden kann? Unsere Jungen reisen am 21. März
nach Stutensee und treffen dort auf Gymnasien aus Östringen,
Mannheim, Schwetzingen, Mosbach, Bühl und Stutensee.
Den jeweiligen Turniersiegern winkt die Reise zum Landesfinale der
besten vier Schulmannschaften Baden-Württembergs.
Den Preis für den insgesamt besten Act durfte Damon Yaghobinamin (10. Klasse) für seinen einfühlsam vorgetragenen Live-Song
mit nach Hause nehmen.
Abgesehen von einer winzigen Panne wegen vertauschter Stecker
lief alles reibungslos. Mit einem 32-Kanal-Digitalmischpult für den
Ton und einem 1024-Kanal-Lichtmischpult und Benedikt Kolb,
Alexander Stuntz und Christian Hahne an den Schaltstellen war
alles perfekt.
Neben den 18 offiziellen Acts gab es noch reichlich Auftritte „außer
Konkurrenz“. Lehrerinnen tanzen mit Schülern Rock´n Roll, der
Abiturjahrgang bot eine humorvolle Mischung aus Tanz, Sketch
und Parodie. Den Schluss leiteten traditionsgemäß die 12er mit
ihrem eigenen gelungenen Repertoire an Solo- und Gruppenauftritten ein.
Sie hatten alles wirklich super organisiert, allen voran die in den
letzten Wochen fast allgegenwärtige Julia Feigenbutz. So waren die
letzten Auftritte Freuden- und Erleichterungstänze und -gesänge
zugleich. Wer hart arbeitet, soll auch FESTE feiern!
Bollywood lässt grüßen!
Wer hart arbeitet, soll auch FESTE feiern!
Star Search am DBG
„Das ist echt super!“- „Ja, für jeden was dabei, toll!“ Schon die
Pausenkommentare bestätigten es: Für viele ist Star Search der
Höhepunkt des Schuljahrs am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium.
Die Tickets der traditionellen Multi-Talente-Show sind stets in Windeseile ausverkauft.
Am vergangene Freitag- und Samstagabend (9./10. März) ging
das von der 12. Jahrgangsstufe organisierte vierstündige Megaprogramm in der Rudolf-Wild-Halle über die Bühne. Das filmische
Intro führte per heiterer Zeitreise in die fünfziger Jahre, dem Hintergrundsmotto des diesjährigen Events. Dementsprechend waren
nicht nur die Moderatoren (Max Blischke, Luci Lenz, Jennifer Rauer,
Johannes Robker) mit epochetypischer Kleidung wie Petticoat oder
schrillem rotem Smoking angetan, mehrere fetzige Rock´n RollTanzeinlagen der 12er sorgten von Anfang an für beste Stimmung.
In der Kategorie Live gab es bei zehn Acts die umfangreichste
Konkurrenz. Hier tat sich Jascha Ruebeling (13. Klasse) mit klarer
Stimme hervor. Sein von Igor Kuzmic mit gekonntem Gitarrenspiel
begleiteter Song erhielt am Samstagabend den ersten Preis in der
Live-Sparte. Aber auch sein zweiter Auftritt zusammen mit Manuel
Steffan (13. Klasse) bezauberte durch Feingefühl und sanften
Humor. Ebenfalls mit sehr viel Applaus bedacht wurde das vom
Geschwisterpaar Joel und Rachel Bongi zusammen mit Yonacha
Kliebisch (9. Klasse) vorgetragene selbst geschriebene Lied.. Am
Freitagabend kürte das Publikum Kim Boyne (13. Klasse) zur Siegerin, die mit ihrer unglaublich schönen Stimme auch ein selbst
geschriebenes Lied vortrug und sich dabei am Klavier begleitete.
Mit besonderer Spannung wurde der erste offizielle Auftritt eines
Schulleiters bei Star Search erwartet. Für Bernhard Fellhauer,
seit Beginn dieses Schuljahres neuer Chef am DBG, als Mitglied
der Oldie-Band „Red Rooster“ kein Problem! Sein Live-Auftritt
mit eigener Gitarrenbegleitung - ein professionell vorgetragener
Oldies-Medley rund um die 70er Jahre - löste lautstarke Begeisterung aus. Besonderes Highlight war das gemeinsame Duett „Our
Love Is Alive“ mit Britta Burger (12.Klasse).
In der Sparte „Tanz“ gab es sechs Darbietungen. Alle Schüler/
innen der 6c hatten mit ihren Patinnen Maya Chakkutharayil, Ina
Eberwein, Desiree Kunz, Carina Pisczor und Meike Richter (alle 11.
Klasse) einen beeindruckenden Hip-Hop-Indian-Mix - nicht ganz
ohne Mühe - wie Trainerinnen verrieten, einstudiert. Bollywood
lässt grüßen, bei mehreren Darbietungen war die neue Liebe zur
alten Indo-Kultur zu spüren. Am Samstagabend wurde dieser Klassenauftritt zur Nummer Eins im Bereich Tanz gewählt. Mit großer
Präzision und Ausstrahlung präsentierten sich Saskia Rickers und
Anna Schönrock ( 9. Klasse) als respektable Hip-Hopper dem fröhlichen Publikum. Am Freitagabend erhielten Stefanie Johannsen,
Karin Koltermann und Lisa Roth (11. Klasse) mit ihrer dramatisch
inszenierten Kombination aus klassischem Ballett und Hip-Hop
wohlverdient den ersten Preis.
In der Kategorie „Playback“ gab es nur zwei Acts. Hier konnten sich
die kessen Fünftklässlerinnen Alexandra Laumann und Mona Wittmann mit ihrem Gute-Laune-Lied „Barbie Girl“ am Freitagabend
gegen den „Altmeister“ Daniel Vulpes (8. Klasse) mit seiner Michael
Jackson-Darbietung, die tänzerisch seinem Vorbild in Nichts nachstand, durchsetzen. Am Samstagabend erhielt Vulpes den Preis.
Humboldt-Realschule
Tag der offenen Tür
in der Humboldt-Realschule Eppelheim
Samstag, 17.03.2007, 9:30 - 12:00 Uhr
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
Anmeldetermine für Klasse 5
22.03.2007
23.03.2007
8:00 - 16:00 Uhr
8:00 - 12:00 Uhr
11. Woche
16. März 2007
Friedrich-Ebert-Schule
Anmeldetermin für die kommenden Erstklässler
Freitag,
Samstag,
23.03.2007
24.03.2007
8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Informationsabend der Friedrich-Ebert-GHWRS
Am Donnerstag, 19.04.2007 um 19.30 Uhr veranstaltet die
Friedrich-Ebert-GHWRS im Musiksaal der Schule einen Informationsabend. Alle Eltern deren Kinder im September 2007 eingeschult werden sind hierzu recht herzlich eingeladen.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Die Schulleitung
Kindergarten Scheffelstraße
Der Evangelische Kindergarten Scheffelstraße lädt ein zum
Flohmarkt
7
"WaldWelt e.V." - Verein zur Förderung ökologischer Bildungsarbeit bietet auch in diesem Jahr
zahlreichen Kindern die Möglichkeit zu außergewöhnlichen Naturerlebnissen und aktiver Freizeitgestaltung zusammen mit Gleichaltrigen.
Bei den „Waldflöhen“ können die Kleinsten im Alter von 1,9 bis 3
Jahren erste Begegnungen mit Insekten und Käfern machen und
Freundschaften mit Bäumen schließen. Der zehntägige Kurs von
März bis Juli gilt als innovatives pädagogisches Betreuungsangebot und beginnt mit einem Eltern-Kind-Treffen am 24. März zum
Kennen lernen und Bau des Waldsofas.
Ein weiteres Markenzeichen des Vereins sind die ganzjährigen Ferienprogramme für Kinder und Jugendliche. Beginnend mit „Osten
im Wald“ vom 02. - 14.04. 2007 sind Ferienspaß, viel Natur und
allerhand wissenswertes über ökologische Zusammenhänge für
sechs bis zwölfjährige Kinder geboten (Ganztagesbetreuung mit
warmem Mittagessen).
Weitere Informationen und das Jahresprogramm 2007 finden Sie auf
unseren Webseiten www.waldwelt.net oder Tel. 06224 72786.
für Kinderkleidung, Spielsachen etc.
am Samstag, den 17. März 2007 im evangelischen
Gemeindehaus (Hauptstraße) von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Tische sind vorhanden; die Standgebühr beträgt 6,- Euro.
Anmeldungen bei E. Huber, Tel.: 06221 / 75 43 02.
Für Getränke und Kuchen ist bestens gesorgt.
Verbringen Sie einen gemütlichen Nachmittag bei uns.
Der Erlös des Flohmarktes ist für den Kindergarten bestimmt.
Auf Ihren Besuch freut sich der Elternbeirat.
Kindergarten St. Elisabeth
Der Kindergarten St. Elisabeth lädt ein zum
Flohmarkt
für Kinderkleidung, Spielsachen, Autositze und vieles mehr
am 17.März 2007
im kath. Gemeindehaus „Franziskushof“ , Blumenstraße 33
Kirchliche Nachrichten
Evangelische Kirche
Homepage:
www.ekieppelheim.de
Tel.: 760027
E-mail:
[email protected]
Unsere Kirche ist offen:
Öffnungszeiten des Pfarramtsbüros:
Mo - Fr 10-18 Uhr
Mo, Di, Mi, Fr
10-12 Uhr
Sa
10-13 Uhr
Mo, Do
16-18 Uhr
Sa
17.03.
14.00
So
18.03.
10.00
von 13.00 -15.00 Uhr.
Tische sind vorhanden, Standgebühr beträgt 5.-EUR pro Tisch
und 2.- EUR pro Ständer. Aufbau ist ab 12.15 Uhr möglich.
Anmeldungen für Anbieter bitte möglichst bis 10.März bei Monika
Hauk Tel.: 06221 / 760774
Für Kaffee, Kuchen, Waffeln, Würstchen und Getränke ist
gesorgt.
Der Erlös des Flohmarktes ist für den Kindergarten bestimmt.
Auf ihren Besuch freut sich der Elternbeirat.
Kindertagesstätte Regenbogen
Mo
Di
Mi
20.30
21.03. 10.00
10.00
15-18.15
Money, Money, Money …
In den letzten Wochen beschäftigten sich unsere „Großen“ mit viel
Geld. Die Kinder erfuhren woher das Geld kam und was man dafür
tun musste, um es zu bekommen. Wir nahmen die Scheine und
Münzen genau unter die Lupe und bastelten sie nach.
Für das Ende des Projektes wollten die Großen ein Mittagessen
für Ihre Freunde kochen. Also schrieben wir fleißig einen Einkaufszettel und wollten uns auf den Weg machen, doch womit sollten
wir zahlen?
Niemand von den Kindern hatte so viel Taschengeld und der Kindergarten hatte sein Geld auf der Bank.
So verschoben wir das Einkaufen und machten einen Besuchstermin mit der Sparkasse Eppelheim aus. Der Ausflug in die Sparkasse war ein aufschlussreicher Höhepunkt des Projektes. Die
Kinder durften den Tresorraum, die Bankautomaten, die Kameras
und vieles mehr besichtigen. Mit Schlüsseln bewaffnet entdeckten
die Schulanfänger in ihren „eigenen“ Schließfächern einen Schatz.
Nach einer Stärkung hoben wir noch etwas Geld ab und verabschiedeten uns wieder. Auf diesem Wege nochmals ein Dankeschön an die Sparkasse Eppelheim.
Mit diesem Geld gingen wir einige Tage später ins Kaufhaus, holten
unsere Zutaten und die Kinder durften mit Ihrem Geld bezahlen.
Unser Projekt endete mit einem selbst gekochten Mittagessen.
20.30
19.03. 15-17
16-17.30
18.00
20.03. 17.00
18.00
20.00
18.00
19.00
Do
22.03.
20.00
14.00
19.30
19.30
Fr
23.03.
20.00
15.30
18.00
18.45
20.15
Flohmarkt des Kindergarten Scheffelstraße im Gemeindehaus
Gottesdienst zur Jubelkonfirmation
Pfr. Jäck
mit Abendmahl und dem Kirchenchor
Meditation
Krabbelgruppe
Crazy-Pixies
Werkkreis
Besuchsdienstkreis
ökumenischer Bibelgesprächskreis
Männerrunde zum Thema:
„Ist Demut eine Schwäche oder
Stärke?“
Hauskreis
Gottesdienst im Haus Edelberg
Pfr. Jäck
Krabbelgruppe
Konfirmanden-Unterricht
nach Vereinbarung
Frauenkreis
Thema: Klostermedizin und Kräuter
mit Herrn Budjahn
Musikalische Passionsandacht
Pfr. Jäck
Werke von J.S. Bach für Violine
solo. B. Mauch-Heinke, Violine
und Peter Rudolf Orgel
Posaunenchorprobe
Senioren-Club
2. Abend des Theolog. Seminars im
Gemeindehaus der Pauluskirche
Thema: “Ruf uns aus den Toten, lass
uns auferstehn“
Jugendleiterrunde mit einem Vortag
zu: „Hyperaktivität“
Frauentreff
Spy-Kids
Teestuben-Disco
Kirchenchor
Singkreisprobe
8
11. Woche
16. März 2007
Herzliche Einladung zum Ökumenisch Theologischen
Seminar
Donnerstag 22. März, 19.30 Uhr: 2. Abend des Theol. Semi-
nars im Evang. Gemeindehaus Eppelheim, Hauptstr. 56 Thema:
„Ruf uns aus den Toten, lass uns auferstehn.“ Klänge der Auferstehung in Werken der geistlichen Musik.
Dr. Meinrad Walter- Amt für Kirchenmusik Freiburg.
Montag 26.März , 19.30 Uhr: 3. Abend des Theol. Seminars im Gemeindehaus der Kreuzkirche in Wieblingen. Thema:
„Auferstehung Jesu und Auferstehung der Toten“. Privatdozent Dr.
Markus Mühling.
Der Eintritt ist frei. Zur Deckung der Kosten wird um Spenden
gebeten.
Musikalische Abendandachten in der Passionszeit
Do.
22.03.
19.30
Fr.
23.03.
20.00
15.30
unter dem Thema: „Paulus, Apostel
und Zeuge Jesu Christi“ ( FH )
Ökumenisches Theologisches Semi
nar 2. Abend ( ev. Gemeindehaus )
Kirchenchorprobe ( FH )
Ministrantenstunde ( St. Luitgard )
Ökumenisches Theologisches Seminar
2. Abend des Ökumenischen Theologischen Seminars am Donnerstag, 22. März 07 um 19.30 Uhr im evang. Gemeindehaus,
Eppelheim. „Ruf uns aus den Toten, lass uns auferstehn“. Klänge
der Auferstehung in Werken der geistlichen Musik mit. Dr. Meinrad Walter, Amt für Kirchenmusik Freiburg. Die Teilnahme an dem
Seminar ist auch an einzelnen Abenden möglich.
Herzliche Einladung an alle Interessierten.
Die evangelische Kirchengemeinde lädt wieder sehr herzlich zur
2. Musikalischen Abendandacht in der Passionszeit am 21.März
2007 um 19 Uhr ein. Barbara Mauch-Heinke musiziert die Sonate
a-moll BWV 1003 für Violine solo. Pfr. M. Jäck meditiert über den
Liedtext: „O Welt, sieh hier dein Leben“, von Paul Gerhardt und
Peter Rudolf ergänzt das Programm mit einem Bach’schen Orgelchoral.
Anmeldeschluss Kirchentag
Am Freitag, 16. März, ist der Anmeldeschluss für die Gruppenfahrt, die von Eppelheim aus für den Evang. Kirchentag in Köln
organisiert wird. Dieser findet unter dem Motto „Lebendig und kräftig und schärfer“ statt vom 6.-10. Juni 2007.
Vom gesamten Distrikt aus (Eppelheim, Plankstadt, Schwetzingen, Brühl, Ketsch, Oftersheim) bieten die Kirchengemeinden
eine Gruppenfahrt für Jugendliche (ab 16 Jahre) und Erwachsene
zum Kirchentag an. Für die Teilnehmenden werden Dauerkarten,
Tagungsunterlagen, Unterkünfte (in Gemeinschafts- oder Privatquartieren) sowie die Fahrt im Sonderzug organisiert. Zudem wird
ein Vorbereitungstreffen angeboten, das am Mi., 23. Mai um 20
Uhr im Ev. Gemeindehaus Eppelheim stattfinden wird.
Für weitere Infos und Rückfragen (z.B. auch bzgl. Familiendauerkarten, Ermäßigungen etc.) steht Gemeindediakonin Margit Rothe
zur Verfügung (Tel. 06221- 75 70 236).
Anmeldung (mit Vorname, Zuname, Tel.Nr., Alter, Quartier, Fahrkarten- und Dauerkartenwunsch und ggfs. Ermäßigungsgrund) ist
auf dem Ev. Pfarramt Eppelheim, Hauptstr. 56 möglich.
Neuapostolische Kirche
Süddeutschland K.d.ö.R., Bezirk: Heidelberg,
Eppelheim/HD-Pfaffengrund
Kirche: Im Buschgewann 30, 69123 Heidelberg-Pfaffengrund,
Gemeindevorsteher Telefon 760363, www.nak-heidelberg.de, www.nak4your.de
So
18.03.
9.30
11.00
20.00
20.00
Mo
Mi
19.03.
21.03.
Fr
So
23.03. 19.30/20
25.03.
9.30
Gottesdienst in HD-Pfaffengrund
Nachwuchsorchester in Leimen
Orchesterprobe in Hd-Werderstraße
Gottesdienst in HD-Wieblingen
durch Bischof Bansbach
Jugendabend in HD-Wieblingen
Gottesdienst in HD-Pfaffengrund
Afrikanische Pfingstgemeinde
Gottesdienste finden immer am Sonntag von 15-17 Uhr in der
evang. Kirchengemeinde, Hauptstr. 56 statt.
Katholische
Katholische Kirche
Kirche
Tel.:
Homepage:
E-Mail:
Mo-Fr: 9-12 Uhr
763323
Fax:
764302
www.stjoseph-eppelheim.de
[email protected]
Öffnungszeiten des Pfarrbüros:
Mo+Di: 14.30-16 Uhr
Do: 14.30-18 Uhr
Gottesdienste
Sa.
17.03.
So.
18.03.
8.00
14.00
9.30
Di.
20.03.
19.00
18.00
Do.
22.03.
8.30
Laudes ( Josephskirche )
Tauffeier
Eucharistiefeier – Familiengottesdienst
Jugendgottesdienst ( St. Albert )
Eucharistiefeier – Patrozinium der
Josephskirche ( Josephskirche )
Eucharistiefeier ( Josephskirche )
Treffpunkte
Sa.
17.03.
13-15
Mo.
19.03.
15.30
20.03.
17.30
19.00
9.00
14-17
18.00
Di.
Mi.
21.03.
10.00
15.00
Flohmarkt des Kindergarten St. Elisabeth im Kath. Gemeindezentrum
Kindergruppe „Stallhasen“
(St. Luitgard )
Ministrantenstunde ( St. Luitgard )
Gymnastik für Frauen ( FH )
Handarbeitskreis „Flinke Nadel“ ( FH )
Treffen der Senioren ( FH )
Ökumenisches Bibelgespräch ( ev.
Gemeindehaus )
Krabbelgruppe „Krabbelbabbel“ (FH)
Kfd - Frauengemeinschaft – Besinnungsnachmittag mit Frau Luzia Frei
Jehovas Zeugen
Christliche
Religionsgemeinschaft
Eppelheim
Königreichssaal Heidelberg-Wieblingen, Adlerstr. 1/7
und
Wöchentliche Zusammenkünfte:
Mittwoch:
18.45 Uhr
Freitag:
Donnerstag:
18.55 Uhr
Samstag:
Sonntag:
9.45 Uhr und 17 Uhr
Heidelberg,
18.45 Uhr
16.30 Uhr
Parteien
FDP
Einladung
Liebe Mitglieder des Ortsverbands, liebe Parteifreunde!
Ich lade Sie herzlich und dringend ein zu unserer
Jahreshauptversammlung
am Mittwoch, den 21. März 2007 um 20 Uhr
in der Gaststätte „Zur Eiche“, Friedrich-Ebert-Straße, ein.
Tagesordnung:
Bericht des Vorstands
Kassenbericht
11. Woche
16. März 2007
Bericht des Kreisvorsitzenden
Jahresplan
Verschiedenes
Nicht nur die guten Ergebnisse der letzten beiden Wahlen, sondern
auch wachsende Mitgliederzahlen dokumentieren die zunehmende
Bedeutung liberaler Politik. Die FDP ist die einzige Partei, die neue
Mitglieder gewinnen kann. Damit diese Entwicklung keinen großen
Bogen um Eppelheim macht, sollte jeder einzelne seinen Freunden
und Bekannten die liberale Sache nahe bringen. Hierzu ist es aber
auch notwendig, dass man sich darüber informiert und sich gegenseitig austauscht. Auch müssen wir jetzt schon die Grundlagen
für die nächste Kommunalwahl legen; das heißt wir müssen uns
sowohl um neue Mitglieder als auch um Mitbürger kümmern, die
bereit sind auf unserer Liste für den Gemeinderat zu kandidieren.
Es wäre doch fatal, wenn bei der guten Lage der Partei ein liberaler
Gemeinderatssitz an einer unvollständigen Liste scheitern würde.
Deshalb möchte ich Sie alle zur Mitarbeit aufrufen.
ZUSAMMENARBEIT WIRD INTENSIVIERT
Den Mittelpunkt eines Treffens der FDP-Ortsverbandsvorsitzenden
im Landtagswahlkreis Schwetzingen, zu dem Kreisvorsitzender
Dr. Gunter Zimmermann in die Besenwirtschaft Schell in Reilingen
eingeladen hatte, bildeten konkrete Maßnahmen zur Verbesserung
der Zusammenarbeit der einzelnen Ortsverbände.
Vereinbart wurden daher zwei Seminare, die in den kommenden
Monaten in der „Region“ abgehalten werden sollen. Auf einer
Veranstaltung wird die Mitgliederwerbung allgemein thematisiert
werden, das andere wird sich speziell mit der Gründung von
Jugendverbänden in den einzelnen Orten beschäftigen. Dazu
sollen die Jungen Liberalen als Moderatoren gewonnen werden. In
diesem Zusammenhang soll auch die Einführung einer „Probemitgliedschaft“ erörtert werden.
Im „Verbandsgebiet“ Hockenheim existiert bereits ein Arbeitskreis
der Gemeinderäte aus Hockenheim, Reilingen, St. Leon-Rot und
Walldorf, der zweimal im Jahr zusammenkommt. Die Ortsverbandsvorsitzenden waren sich einig, dass ein ähnlicher Arbeitskreis auch
im Norden des Landtagswahlkreises, also im „Verbandsgebiet“
Schwetzingen, gegründet werden soll.
Dr. Zimmermann regte des weiteren an, dass alle Ortsverbände
ihm in den kommenden Wochen die Termine ihrer Veranstaltungen
mitteilen. Anschließend soll ein Terminkalender erstellt werden, der
allen Ortsverbänden zur Verfügung gestellt wird. Der gemeinsame
Besuch interessanter Vorträge soll dadurch erleichtert werden.
Darüber soll auch mit den Bürgern vor Ort gesprochen werden.
Auf dem Programm stehen weiterhin der gegenseitige Austausch
politisch relevanter Artikel und ein Gespräch über die Presse-Arbeit
insgesamt. Ferner wurden die Ortsverbände aufgefordert, wie der
Ortsverband Reilingen Schaukästen anzulegen, die die liberalen
Lösungen gesellschaftlicher Probleme demonstrativ „zur Schau
stellen“. Und schließlich soll Ende Juli eine gemeinsame Aktion
zum „Steuerzahlertag“ stattfinden.
9
Mitarbeiter zu investieren.
Diskussionsteilnehmer sind Elisabeth Schönwiese, Gebäudereiniger-Handwerk Baden-Württemberg und Thomas Schwarz, ver.di
Baden-Württemberg. Die Moderation übernimmt Gisbert Kühner,
Vorsitzender der AfA (Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerangelegenheiten) Rhein-Neckar.
Jahreshauptversammlung, Freitag, 16. März 2007,
19.30 Uhr, Restaurant Sole d’Oro.
An diesem Abend können die Mitgliederfragebogen, die alle Mitglieder vom SPD Kreisverband inzwischen erhalten haben, mit den
entsprechenden Rückmeldungen an den Vorstand zurückgegeben
werden.
WASG
Einladung zum „ politischen Dämmerschoppen
„ in Oftersheim.
Der WASG Ortsverband Schwetzingen lädt zum politischen Dämmerschoppen am Dienstag den 20. März 2007 um 19.30 Uhr
in die Vereinsgaststätte des Kleintierzuchtvereins Oftersheim, Im
oberen Feld, Oftersheim.
Auf dem Weg der Vereinigung zur Partei DIE LINKE diskutieren
an gerechterer Politik interessierte Mitbürger, Mitglieder, Gewerkschafter und Freunde der WASG zu den Themen: Gesundheitsund Sozialpolitik, Klimakatastrophe und Globalisierung, Rente mit
67 sowie Militäreinsätze im Ausland. Weitere Anregungen der Teilnehmer werden gerne aufgenommen! Zum Thema aktuelle Tarifpolitik und Rente mit 67 referiert Anton Kobel von Verdi.
Alle Mitbürger aus dem Ortsverband wie Schwetzingen, Plankstadt,
Brühl, Eppelheim, Ketsch, Hockenheim, Reilingen, Neu- Altlußheim
sowie Oftersheim sind herzlichst eingeladen mitzudiskutieren und
mehr über DIE LINKE zu erfahren.
Besonders freut sich der Ortsverband auf ein weiteres Highlight,
auf das wir hinweisen möchten: Im Mai stellt der Parlamentarische
Geschäftsführer der Linken im Bundestag MdB Ulrich Maurer im
Ortsverband Schwetzingen sein Buch „Eiszeit“ vor und berichtet
über den aktuellen Stand der Politik in Berlin sowie die Gründung
der Linken.
Vereine und Verbände
Angelsportverein „Früh - Auf“
Backfisch-Straßenverkauf
zum Sonderpreis vom Osterhasen für Angler, Freunde und
Fischliebhaber
am Karfreitag, 06. April ab 11 Uhr im Vereinsheim:
Zanderfilet, Seelachsfilet, Kartoffelsalat.
www.spd-eppelheim.de
SPD Eppelheim
www.spd-eppelheim.de
Privatisierung kommunaler Reinigungsdienste
ASV
Die SPD Eppelheim und die AfA Rhein-Neckar laden zu
einer Diskussionsveranstaltung am 29.3.2007 um 19.30 Uhr
im Katholischen Gemeindezentrum St. Franziskus in Eppelheim ein.
Seit 1970 werden Reinigungsaufträge von öffentlichen Einrichtungen und Kommunen zum Zwecke der Kostensenkungen zunehmend an private Reinigungsunternehmen vergeben. Damit werden
typische Frauenarbeitsplätze vom öffentlichen Dienst in das Gebäudereinigungshandwerk verlagert. Bei ohnehin schon deutlich niedrigeren Tariflöhnen ist das Unterschreiten tariflicher und rechtlicher
Standards eine weit verbreitete Praxis privater Reinigungsfirmen.
Trotz des Einsatzes von Maschinen ist das Reinigungshandwerk
von einer hohen Beschäftigungs- und Lohnintensität geprägt. Qualitativ hochwertige Leistungen erfordern faire und angemessene
Arbeitsbedingungen, Schulungen und Aufstiegsmöglichkeiten.
In der Diskussionsrunde wollen wir klären, welche Folgen
die Privatisierung der kommunalen Reinigungsdienste für die
Arbeitsbedingungen hat. Außerdem geht es um die Frage, ob
private Unternehmen bereit sind, in die Personalentwicklung ihrer
Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung
am Freitag, dem 23. März 2007, um 19.30 Uhr, im ASV Clubhaus
Tagesordnung:
1.
Begrüßung
2.
Protokoll der letzten Mitgliederversammlung
3.
Ehrungen
4.
Mitgliederstand – Mitgliederstatistik
5.
Jahresbericht des 1. Vorsitzenden
6.
Abteilungsberichte
a)
Abteilung - Fußball
b)
Abteilung - Judo/Ju-Jutsu
c)
Abteilung - Kegeln
d)
Abteilung - Leichtathletik und Turnen
e)
Abteilung - Ringen
10
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
11. Woche
16. März 2007
f)
Abteilung - Tischtennis
g)
Abteilung - Volleyball
Erweiterung der Vorstandschaft -Wahl von zwei weiteren BeisitzernKassenbericht
Bericht der Kassenprüfer
Entlastung des Schatzmeisters
Aussprache über die Berichte
Anträge
Verschiedenes
Für die Hauptvorstandschaft
Heinz Schuhmacher
Karin Schneider
1. Vorsitzender
Stellv. Vors.
Bernd Binsch
Stellv. Vors.
Anträge zur Mitgliederversammlung sind schriftlich zu stellen und
müssen bis spätestens 16. März 2007 beim 1. Vorsitzenden,
Heinz Schuhmacher, Bgm-Jäger-Straße 3/9, 69214 Eppelheim,
eingegangen sein.
ASV Fußball
Neuwahlen bei der Fußball-Jugend
Nachdem zum 30. Juni 2006 der Jugendleiter Hartmut Martin
seine Tätigkeit aus familiären Gründen zur Verfügung stellte, war
man bis zur nächsten Jahreshauptversammlung ohne verantwortlichen Leiter der Fußball-Jugend. So wurde von der Leitung der
Fußball-Abteilung Wolfgang Wittmann als kommisarischer Leiter,
mit dessen Einverständnis, bestellt.
Bei der nun am 17. November 2006 durchgeführte Versammlung
der Jugendfußballer, erhielt Wolfgang Wittmann das einstimmige
Vertrauen aller Anwesenden zum Jugendleiter der Fußball-Jugend.
Volker Herrmann wählte man als seinen Stellvertreter und Alexander Bock erhielt erneut das Vertrauen und wurde zum Kassenwart
gewählt. Der anwesende 1. Vorsitzende der Fußball-Abteilung,
Achim Scharwatt, fungierte als Wahlleiter.
Der Jugendvorstand setzt sich nur folgendermaßen zusammen:
1. Jugendleiter für Organisation
Wolfgang Wittmann
2. Jugendleiter für Spielbetrieb
Volker Herrmann
1. Kassenwart
Alexander Bock
Erweiteter Jugendvorstand:
Vertreter Abt. Fußball
Walter Fein
Schriftführer
Karlheinz Brix
Beisitzerin
Solvey Becker
Beisitzerin
Gabi Schlotthauer-Baumann
Bei der Versammlung nahmen 26 Spieler der A+B-Jugend, sowie
alle Mitarbeiter der Jugendabteilung teil.
Nächsten Spiele der A Jugend:
Sa, 17. März, 16 Uhr: ASV/DJK Eppelheim – SG HD-Kirchheim 2
So, 25. März, 11 Uhr: ASV/DJK Eppelheim – SG Leimen/St. Ilgen
Di, 27. März, 18.30 Uhr: ASV/DJK Eph. – TSV Handschuhsheim
F 1-Jugend
Turnier-Zweiter in Wieblingen
Am Sonntag den 04.03.07. fuhren wir zum Hallenturnier in Wieblingen. Es waren vier Mannschaften in jeder Gruppe. Unsere erster
Gegner war die DJK/Viktoria Neckarhausen 1. Aber was war denn
mit den Jungs los? Fußball konnte man das nicht gerade nennen.
Ziemlich schnell lagen wir dann auch 1:0 hinten. Doch kurz vor
Schluss konnte wir durch Dennis noch den Ausgleich erzielen.
Jetzt hieß es aufwachen.
Nach einer Stunde Pause hieß dann der Gegner TSV Wieblingen
hier gewannen wir zwar mit 1:0 aber wach waren die Jungs immer
noch nicht oder wollten sie vielleicht ihre Kräfte schonen?
Dann kam der FV 08 Hockenheim und auch hier kamen wir nicht
über ein 1:1 unentschieden hinaus. Trotzdem reichte das, um
Gruppen-Zweiter zu werden und somit in die Zwischenrunde einzuziehen.
Jetzt hofften alle Fans auf der Tribüne, dass die Jungs mal wieder
zeigen, was sie drauf haben. Und so sollte es dann auch sein.
Mit einem 2:0 gewannen wir dann auch gegen die SG Kirchheim.
Jetzt noch ein Spiel und wir sind im Endspiel. Aber jetzt war bei
den Jungs wieder Kräfte sparen angesagt und so stand es am
Ende gegen Neckarau 0:0. Aber das reichte zum Einzug ins Endspiel. Hier hieß der Gegner TSG Rohrbach und jetzt wurde Fußball
gespielt und zwar auf beiden Seiten. Alle Spieler kämpften bis zum
Schluss und gaben keinen Ball verloren. Aber kurz vor Schluss
bekamen wir das 1:0 und dies war dann auch der Endstand. Die
Jungs gratulierten den Spielern von Rohrbach zu ihrem Sieg und
waren zwar etwas enttäuscht aber Zweiter ist doch auch toll. Alles
in allem war dieses Turnier bestimmt nicht eins der besten, das
die F1 gespielt hat. Am Ende muss man jedoch sagen vom Fußball her war es bestimmt nicht das Feinste, aber vom Teamgeist
waren sie top. Wenn man sieht, dass wir auf allen Turnieren immer
im Endspiel waren, dann kann man auch so einen Tag mal locker
wegstecken.
Ein Dank an die Eltern die, bei diesem tollen Wetter, von 10-16 Uhr
in der Halle ausgehalten haben um die Jungs zu unterstützen.
Spielerkader : Yannick Martin(3), Erkan Bölük(1), Mack Dennis(1),
Sven Becker, Johannes Spannagel, Alexander Ensins, Jakob
Kress, Nicolas Dawid (Tor), Yannick-Oliver Mang, Nima Norouzi
ASV/DJK Fußball
A-Jugend
Traumspiel in Neckargemünd – Krehbiel nicht zu halten
SpVgg Baiertal – ASV/DJK Eppelheim 7:0
Am 10. März 2007 war die A-Jugend des ASV/DJK Eppelheim
beim ungeschlagenen Tabellenführer Baiertal zu Gast. Das Spiel
begann sehr abwechslungsreich. Beide Mannschaften kombinierten sehr abwechslungsreich, standen hinten sicher und warteten auf einen Fehler des Gegners. Diesen leisteten sich unsere
Jungs in der 17. Minute, als sie nach einer Ecke einen Gegner 8
Meter vorm Tor ungedeckt zum 1:0 und gleichzeitigen Halbzeitstand einköpfen ließen. In der 2. Halbzeit gewährten unsere Jungs
dem Gegner zu viel Spielraum und verloren die Übersicht sowie
Kombinationssicherheit. Wie es nach dem guten Einstand in der
1. Halbzeit zu einem 7:0 kommen konnte, ist bisher dem Trainergespann Thompson/Gohlke ein Rätsel. Klar wurden individuelle
Fehler gemacht, doch dass das eigene Spiel nach vorne, was
unsere Stärke ist, nicht zustande kam ist schon sehr verwunderlich. Wenigstens haben die Jungs bis zum Schluss gekämpft und
auch bei einem derartigen hohen Rückstand versuchten, ein Tor
zu erzielen.
Aufstellung: Kupsch – Zeh, Kohler (C), Ceribas, T. – Barnett,
Camci, Krehbiel, Barkin (80‘ Gümüs) – Bongi, Winter – Ceribas,
S. (46‘ Sevgin)
Torschützenliste: Winter 7, Sevgin 5, Krehbiel 3, Ceribas S. 2,
Camci 1, Stotz 1, Cengiz 1
F 2 – Jugend
Am 03.03.07 nahm unsere F2 in Wieblingen an einem großen Hallenjugendturnier teil, eingeteilt in zwei Gruppen à 5 Mannschaften.
Im ersten Spiel überrannten unsere Jungs den VFL Neckarau in
einem temporeichen Spiel mit 4:0. Die Stimmung war gut und
alle dachten schon ans Finale. Gegen gut aufgestellte Seckenheimer kam man in einem stark umkämpften Spiel über ein 0:0
nicht hinaus. Mit 2:1 verlor man anschließend gegen den späteren
Gruppensieger FC Kirchheim sehr unglücklich, da plötzlich zwei
Spielbälle für Verwirrung in unserer Abwehr sorgten. Im entscheidenden letzten Spiel musste ein Sieg gegen Hockenheim her, um
11. Woche
16. März 2007
ins Halbfinale einzuziehen. Leider war auch hier kein Durchkommen für unsere Stürmer und wir mussten am Ende mit einem 0:0
nach Hause fahren.
Spielerkader: Nils Weiler (Tor), Yannik Yesilgöz (Tor), Leon Spicocchi, Adrian Mulaku (1), Besnik Mulaku (3), Marcel Schenk, Yannick Sander, Patrick Schmitt, Vincent Weishuhn (1), Bora Ertnoglu,
Tugay Yildiz.
ASV Kegeln
Spielberichte 17. Spieltag 10./11.03.2007
Landesliga 2
Blau-Weiß-Rot Viernheim I - Goldene 9 Eppelheim I 5258 : 5377
u.a.Hans Bopp 951, Frank Lenhard 916, Heiko Nord 911
8.Tabellenplatz
Bezirksliga 3/2
SG ET/SW Eppelheim I - TV Mosbach
2594 : 2547
8.Tabellenplatz
Kegelfreunde Heidelberg I - Goldene 9 Eph. II
2610 : 2746
u.a. Rolf Hollschuh 489, Abdallah Ben Bekha 475, Uwe Zahn 461,
Miroslav Filipovic 455
5.Tabellenplatz
Kreisliga A
SG ET/SW Eppelheim II - Grün Weiß Wiesenbach I 2379 : 2478
6.Tabellenplatz
Kreisliga C
SG ET/SW Eppelheim III - Grün Weiß Wiesenbach II 2328 : 2297
3.Tabellenplatz
11
DJK Frühlingsball
Die DJK lädt am Samstag, dem 24. März, alle Mitglieder und
Freunde zu ihrem beliebten Frühlingsball im Gemeindezentrum „St.
Franziskus“, Blumenstraße 33, herzlich ein. Fetzige Jazzrhythmen
und nostalgische Tanzeinlagen der Gymnastikgruppen werden das
Publikum ebenso erfreuen wie die nahezu halsbrecherischen Vorführungen der Judokas. Eine reich bestückte Tombola wartet auf
ihre Gewinner. Zum Tanz spielt Mr. Music alias Erwin Tihelka auf.
Die Küche hat sich gut vorbereitet und serviert ein reiches Angebot
an Speisen und Getränken. Wer ein paar schöne Stunden unter
Freunden erleben möchte, findet sich um 19.30 Uhr im GZ ein.
DJK Mitglieder, die ihren Verein mit einer Gabe für die Tombola
oder Versteigerung ünterstützen möchten, werden gebeten, ihr willkommenes Präsent am Samstagmorgen, 24. März, im Gemeindezentrum abzugeben. Die Vorstandschaft bedankt sich im Voraus.
Einladung zur Jahreshauptversammlung der DJK am
30. März 07
Am Freitag, dem 30. März 07, findet um 19.00 Uhr im DJK Clubhaus, Boschstraße 10, die ordentliche Jahreshauptversammlung des Vereins statt. Persönlich adressierte Einladungen ergehen
an ortsansässige Mitglieder auf Beschluss der Versammlung aus
Kostengründen nicht mehr. - An Begrüßung, geistlichem Wort,
Totenehrung schließen sich die Berichte des Vorstandes und des
Schatzmeisters an. Die Berichte der Abteilungen Jugend, Fußball,
Basketball, Damenturnen und Jazzgymnastik, Tischtennis, Judo
und Kegeln werden von den einzelnen Abteilungsleitern vorgetragen. Anträge seitens der Mitglieder sind schriftlich bis 25. März an
den Vorsitzenden Erich Kohler, Hildastraße 9a zu richten.
Alle Mitglieder werden gebeten, im Interesse des Vereins an dieser
wichtigen Versammlung teilzunehmen.
Arbeiterwohlfahrt Eppelheim
Nächstes AWO-Treffen mit Freunden am Montag,
19. März 2007 um 14.30 Uhr im Seniorentreff der TheodorHeuss-Schule.
Blaues Kreuz
Treffpunkt Blaues Kreuz – Gruppe Eppelheim – in den Räumen
des Seniorentreffs im Keller der Theodor-Heuss-Schule (altes
Schulhaus) jeden Dienstag, 20 Uhr, Tel.: 06221 / 149820.
BürgerKontaktBüro e.V.
Im Rathaus, Zi. 12, Schulstr. 2
Tel.: 794107 Fax: 794227
Öffnungszeiten:
Mo und Do 9-12 Uhr
Literatur- und Geschichtskreis
Beim nächsten Treffen am 21.03. werden die Kapitel V und VI des
Buches „Der Untertan“ von Heinrich Mann besprochen. Beginn: 15
Uhr Stadtbibliothek.
Kulturcafé: Schutz bei verbalen Angriffen gegen
Seniorinnen und Senioren
Nicht wenige ältere Menschen sind der Meinung, dass gerade sie
hohen Kriminalitätsgefahren ausgesetzt sind. Dass es nicht so ist
und wie man sich erfolgreich vor Kriminalität schützen kann, erfahren die Vortragsbesucher von dem Senioren-Sicherheits-Berater
der Kommunalen Kriminal-Prävention Rhein-Neckar e.V., Herrn
Erster Polizeihauptkommissar a.D. Helmut Keller, beim nächsten
Kulturcafé am Montag, 26.03.2007, 16 Uhr im „Rathauskeller“.
Deutsche Jugendkraft
Wichtige Termine der DJK Eppelheim
Der DJK Förderverein Fußball e.V. lädt am Freitag, 23.3., alle
Mitglieder Freunde und Gönner zur Jahreshauptversammlung in
den Jugendraum des DJK Clubhauses ein.
Beginn: 19.00 Uhr. Um vollzähliges Erscheinen wird gebeten.
DJK - Judo
DJK Eppelheim mit 6 Titeln erfolgreichster nordbadischer
Verein der AK U12.
11 Kinder erreichten bei den Nordbadischen
Einzelmeisterschaften 6 Gold, 2 mal Silber
und 3 mal Platz 5.
Am vergangenen Samstag fanden die Bezirkseinzelmeisterschaften der Alterklasse U12 in Reilingen statt. Für die DJK Judokids
war dies ihre erste Bezirksmeisterschaft überhaupt an der sie teilnahmen. Trotz krankheitsbedingtem Ausfall von drei potentiellen
Medaillenkandidaten gelang jedoch auch dem kleineren Team
souverän der Durchbruch an die nordbadische Spitze.
Auf dieser gut besetzten U 12 Meisterschaft durften nur die ersten
vier qualifizierten Judokas aus den umliegenden vier Kreisen teilnehmen. Besonders hart war die Konkurrenz bei den Jungs in den
Gewichtsklassen bis 34 kg und bis 37 kg, wo sich je 16 Jungen im
Wettkampf maßen. Bis 31 kg traten sogar 18 qualifizierte Kinder
gegeneinander an. Überrascht mit seiner Leistung hat Michael
Weiß Mare bis 37 kg, der noch vor sechs Monaten in dieser Konkurrenz überhaupt nicht mithalten konnte. Diesmal eine Klasse für
sich selbst, gewann er alle seine Kämpfe mit attraktiven Würfen
vorzeitig. Obgleich als jüngste Jahrgänge angetreten, wurden Jan
Mollet (-26 kg) und Yannick Gäbert (-50 kg) ebenfalls Nordbadische Meister. Beide traten 3 mal auf der Matte an und gewannen
ihre Begegnungen souverän. Gent Dulatahu (-31 kg) zeigte noch
einmal sein Talent und qualifizierte sich mit vier Siegen ins Finale.
In diesem letzten spannenden Kampf, wo der Siegeswunsch vielleicht zu groß war, machte er einen Fehler und verlor somit knapp.
Christian Oberdörfer (-46 kg) überraschte positiv auf seinem dritten Wettkampf und gewann zweimal in den Vorrunden. Am Ende
gelang ihm doch nicht der „Große Triumph“, er war mit der Silbermedaille jedoch genauso zufrieden. Tom Renz (-34 kg) und Niklas
Rausch (-28 kg) begannen den Wettkampf gut und gewannen ihre
ersten zwei Begegnungen. Im Halbfinale und dann noch im kleinen
Finale fehlte den beiden ein bisschen Glück und so landeten sie am
Ende auf Platz 5.
Bei den Mädels gewann Jaqueline Otchere (-48kg) ihre 3 Kämpfe
völlig problemlos und bleibt damit schon seit 2 Jahren unbesiegt.
Lena Liedtke (-44 kg) bewies, dass sie in dieser Saison in Topform
12
11. Woche
16. März 2007
ist und erkämpfte sich spektakulär ihren Titel. Magdalena Rausch
(-26 kg) revanchierte sich in ihrem ersten Kampf hart für eine
umstrittene Wertung des letzten Jahres. Danach gewann sie ebenfalls noch den Halbfinal- und den Finalkampf. Als jüngste in ihrer
Gewichtsklasse erreichte schließlich Mona Koita (-48 kg) einen
schönen fünften Platz.
Einzelergebnisse:
Nordbadische Meister wurden: Magdalena Rausch, Lena
Liedtke, Jaqueline Otchere, Jan Mollet, Michael Weiß Mare und
Yannick Gäbert.
Den 2. Platz erreichten: Gent Dulatahu und Christian Oberdörfer.
5. Plätze erreichten: Mona Koita, Tom Renz und Niklas Rausch.
DJK JUDO ERÖFFNET NEUE ANFÄNGERKURSE FÜR
KINDER. Das Training findet jeden Dienstag um 16 Uhr (6-12
Jahre) und jeden Mittwoch um 16 Uhr (3-6 Jahre) statt im DJK
Sportheim Boschstr. 10-12. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.
Weitere Informationen: Vanessa Rieger und Rok Kosir
Tel:06223/865676 Email: [email protected]
Eppelheimer Carneval Club
ECC-Garden suchen Nachwuchs
Kaum ist die Kampagne 2006/2007 offiziell beendet, beginnen die
Gardemädchen des ECC bereits wieder mit der Vorbereitung und
mit dem Training für die neue Kampagne. Die Gedanken richten
sich nun schon wieder auf die neue Kampagne 2007/2008, die
für die Fasnachter sehr kurz sein wird. Gerade deshalb ist es ganz
wichtig frühzeitig eine Idee anlässlich des Mottos 60er Jahre umzusetzen, die passende Musik auszuwählen, Kostüme zu kreieren
und anzufertigen und natürlich das Training vorzubereiten. Viel
Arbeit mit der die Karnevalisten des ECC die fasnachtsfreie Zeit bis
zum 11.11.2007 überbrücken.
Allem voran steht natürlich ein intensives Training, das bereits
wieder begonnen hat. Der ECC freut sich über interessierte Mädchen und Jungen, die gerne mal ein Probetraining mitmachen
möchten.
Das Training findet im Trainingsraum im Untergeschoss der RheinNeckar-Halle zu folgenden Terminen statt:
Jugendgarde (5 – 10 Jahre) Dienstag, 15:30 - 17:00 Uhr
Garde- und Schautanz, Trainerin: Julia Senn
Junioren (ab 11 Jahre)
Dienstag, 17:30 - 19.30 Uhr
Garde- und Schautanz, Trainerin: Simone Müller
Aktiven (ab 16 Jahre)
Dienstag, 19:30 - 20:30 Uhr und
Mittwoch, 19:00 - 20:00 Uhr
Gemischte Schautanzgruppe, Trainerin: Sandra Schönerstedt
Bei Interesse meldet euch bitte bei der Gardeministerin Sibylle
Hauck unter Tel.-Nr. 06221/768256 oder die schaut einfach im
Training vorbei.
Eissportclub Eisbären ECE
Offizielles Eröffnungswochenende der Eisbären
Nachdem die Eisbären großes Interesse von Seiten der Öffentlichkeit an der Situation des Eppelheimer Eishallendaches erleben
durften, bedankte sich der Verein mit einer offiziellen Eröffnungsfeier am Samstagnachmittag, in Form eines öffentlichen Laufs, mit
freiem Eintritt für alle! Die Eisbären freuten sich über die zahlreichen
Besucher, die das Angebot trotz des schönen Wetters begeistert
angenommen haben.
Vor dem öffentlichen Lauf bedankte sich der Vorstand während
der extra für diesen Zweck einberufenen Pressekonferenz bei den
anwesenden Vertretern der Presse, dem zweiten Bürgermeister
der Stadt Eppelheim, Vertretern des Gemeinderats, sowie den privaten und Firmen-Spendengebern für ihre Unterstützung und bei
der Presse für die Berichterstattung während der Dachbauarbeiten
und für das am Abend bevorstehende Benefizkonzert.
Music for Ice ließ keinen kalt!
Auch wenn die Halle nicht bis zum letzten Platz gefüllt war, die
mehr als 500 Gäste waren restlos begeistert von dem, was die
Eisbären auf die Beine gestellt hatten.
Die Halle war schön dekoriert mit Ständen, in denen man für’s leibliche Wohl kaufen konnte, wonach gerade der Sinn stand. Vor der
großen Bühne gab es ausreichend Platz zum Tanzen.
Die erste Band Soma, eine Newcomer Band rockte die Halle. Als
erster Act um 19 Uhr leider vor noch nicht allzu vielen Zuschauern,
aber die anwesende Menge vor der Bühne gab alles, um die Band
entsprechend anzufeuern.
Vor bereits deutlich mehr Zuschauern präsentierte sich die zweite
Band des Abends, Rock Marley, eine Formation, die die Texte von
Bob Marley in Rock uminterpretierte. Absolut mitreißende Präsentation, eine quirlige Sängerin, die mit ihren 3 Jungs die Bühne kräftig aufmischte!
Uwe Janssen & Band hatte als darauf folgender Act quasi Heimvorteil. Seine Lieder mit Ohrwurm-Charakter waren allen im Raum
bestens bekannt und so entstand eine angenehme Club-Athmosphäre.
Schon kurz darauf bebte der Saal, als mit der Band Riddim Posse
karibische Klänge und Gute-Laune-Musik aufgespielt wurde. Die
Combo brachte alle Anwesenden dazu, mit den Beinen zu wakkeln, keiner stand mehr still.
Den Abschluss des Abends machten Essential, eine Eppelheimer Band, über die sich die Eisbären besonders freuten, weil die
Verbundenheit innerhalb einer Stadt dadurch besonders deutlich
wurde.
Zwischen den Bandauftritten gab es immer wieder bekannte Ohrwürmer aus unterschiedlichen Epochen von DJ Easy’E, der den
Abend auch als Moderator begleitete.
Das Catering des Abends wurde von der Zentsch Catering GmbH
Eppelheim gestellt.
Privatbrauerei Hoepfner Karlsruhe war der Biersponsor und HMInterdrink Mannheim stellte den Eisbären auch ein Kontingent an
Getränken zur Verfügung. Weitere Lieferanten, die sich an der
Aktion für die Benefizaktion beteiligten waren: Metzgerei Merz
Eppelheim, Bäckerei Mantei Heidelberg, Metzgerei Werz Kirchheim, Deutsche See Mannheim, Jomo Großhandel GmbH Wöllstein, Pfalzgut Frischedienst Waldfischbach, Weingut A. Müller
Leimen, Sapros Oberstenfeld.
Besonders zu erwähnen wären auch noch die Helfer im Vorfeld der
Veranstaltung: Der Grafiker, der Webdesigner, Licht und Bühne
von ESL und Fours und natürlich der Sicherheitsdienst. Zudem
die beiden Druckereien Druckzentrum Grosch und DWS Krambs.
Die Eisbären bedanken sich bei allen Helfern, Sponsoren und
Organisatoren für die große Hilfsbereitschaft
Die meisten Besucher waren bis zum Schluss, um ca. 1.00 Uhr
dabei – am Ende gab es jede Menge Lob für die tolle Organisation
und die wirklich hervorragenden Bands!
11. Woche
16. März 2007
etc
Eppelheimer Tennisclub
Jugendtraining und Arbeitsdienst
Nach den Osterferien beginnen beim ETC die neuen Trainingskurse für Jugendliche. Wer Interesse hat, kann sich jetzt schon
anmelden. Die Anmeldungen liegen in der Tennishalle aus. Infos
gibt es auch bei Stefan Bitenc unter Tel: 06221-766028
Für die Frühjahrsinstandsetzung der Tennisanlage sind folgende
Termine vorgesehen:
17.03.; 24.03.; 31.03.; 14.04. und 21.04.2007 jeweils zwischen
9 und 15 Uhr. Mitglieder, die ihre Arbeitsstunden ableisten möchten, tragen sich bitte in die Liste am schwarzen Brett ein.
Kurpälzer Noodeworschdler
Liebe Mitglieder,
gemäß § 9 der Satzung der Guggemusik ”Kurpälzer Noodeworschdler 1999 e.V.”Eppelheim, laden wir Euch zu der, am Freitag
den 23. März 2007, um 20 Uhr in unserem Freitagsprobenraum
(Haldex) stattfindenden, ordentlichen Jahreshauptversammlung
herzlich ein.
Tagesordnung
1. Begrüßung des 1. Vorstandes und Verlesen der Tagesordnung
2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
3. Jahresbericht des 1. VS
4. Jahresbericht des Schriftführers
5. Einsicht des Protokolls der letzten JHV
6.. Bericht des Kassiers
7. Bericht der Kassenprüfer
8. Entlastung des Kassiers
9. Entlastung des Vorstands
10. Bestellung eines Wahlausschusses
11. Durchführung von Neuwahlen
11.1. Wahl des 1. VS
11.2. Wahl des 2. VS
11.3. Wahl des Kassiers
11.4. Wahl des Schriftführers
11.5. Wahl des musikal. Leiters
12. Bestellung zweier Kassenprüfer
13. Bericht der einzelnen Ausschüsse ( Kostümausschuss, Ver
gnügungsausschuss, Jugendvertretung)
14. Neuwahlen der einzelnen Ausschüsse
15. Behandlung der fristgerecht eingegangenen Anträge
16. Verschiedenes
Anträge sind bis spätestens 20 . März 2007 schriftlich an den
1. Vorstand zu richten.
13
Landesliga 1 Damen:
DSKC Eppelheim III - Frisch Auf Leimen
2518:2640
DSKC: Kuhlmay M. 387, Hafen M. 429, Walter H. 440, Zahn J.
440, Gebhardt A. 437, Kirch K. 385.
Landesliga 3 Herren:
VKC Eppelheim III - SG 15er/RW Weinheim
5430:5434
VKC: Engel S. 962, Kettenmann S. 887, Batsch M. 872, Hafen
Chr. 933, Back S. 906, Frey H. 340 (75 Wurf)/Waldherr B. 530 =
870.
Landesliga 3 Damen:
KV Liedolsheim II - Gut-Holz Eppelheim I
2462:2436
Bezirksliga 1 Herren:
Alemannia Eppelheim I - Gut-Holz Sandhausen II
5267:5415
Alemannia: Sauer V. 857, Geyer M. 908, Kirch T. 906, Seeger W.
872, Schwarz J. 787, Ries H.-J. 937.
Frei-Holz Plankstadt II - Frei-Holz Eppelheim II
5337:5190
Kreisliga A Herren:
VKC Eppelheim IV - BKC Heidelberg
2573:2424
VKC: Brunner U. 446, Knab J. 412, Hoff A. 465, Erni H. 459, Holzmann T. 436, Schmidt M. 355.
Kreisliga B Herren:
Alemannia Eppelheim II - Grün-Weiß Sandhausen II 2582:2533
Kreisliga D Herren:
Alemannia Eppelheim III - Alt Heidelberg II
1554:1654
Kreisliga D Damen:
DKC Alt Heidelberg 3 - Gut-Holz Eppelheim II
1224:1593
Nachholspiele vom 16. Spieltag:
1. Bundesliga West Damen:
DSKC Eppelheim I - Fortuna/DKC Kelsterbach
2721:2652
DSKC: Frey D. 459, Hoff N. 451, Walter S. 430, Kastner C. 462,
Müller-Stapf N. 442, Ehrhard M. 477.
2. Bundesliga West Damen:
DSKC Eppelheim II - BW Sandhausen
2598:2590
DSKC: Bühler S. 428, Stache V. 421, Gaber A. 427, Raab M. 464,
Ebert M. 455, Hafen N. 403.
Obst- und Gartenbauverein
Der Obst- und Gartenbauverein Eppelheim lädt am
Mittwoch, den 21. März 2007 um 19.00 Uhr
alle Interessierten zu einem Vortrag mit Herrn Essig in das
Gasthaus „Zur Eiche“ ein.
Thema: „Tomaten im Garten“
Hierzu sind alle Mitglieder und Freunde recht herzlich eingeladen.
Selbsthilfegruppe Osteoporose
Dienstags, Isometrische Gymnastik in der Eiche, 14 bis 15 Uhr
Siedlergemeinschaft
Keglerverein 1962 Eppelheim
Ergebnisse Spielwoche 05.03.-11.03.2007:
Spieltag 17:
1. Bundesliga West Damen:
DSKC Eppelheim I - Eintracht Frankfurt
2701:2547
DSKC: Frey D. 417, Hoff N. 445, Walter S. 450, Kastner C. 521,
Müller-Stapf N. 439, Ehrhard M. 429.
2. Bundesliga West Herren:
VKC Eppelheim II - SKG 77 Singen
5640:5300
VKC: Jacobsen J. 991, Karl S. 957, Hast K. 978, Killian R. 945,
Bitz K. 895, Böhler D. 874.
ESV NH Villingen-Schwenningen - Frei-Holz Eph. I 5605:5488
Frei-Holz: Hörner T. 955, Grubisic P. 915, Mahler B. 870, Wolfschläger R. 953, Will Chr. 904, Hopp-Klingbeil Chr. 891.
2. Bundesliga West Damen:
DSKC Eppelheim II - RW Kollnau
2722:2430
DSKC: Bühler S. 426, Stache V. 475, Gaber A. 478, Raab M. 452,
Ebert M. 444, Hafen N. 447.
Einladung zur Jahreshauptversammlung mit
Neuwahlen
Am Samstag, den 31.03.2007 um 15 Uhr im Clubhaus des ASV
Eppelheim.
Hierzu sind alle Mitlieder mit ihren Angehörigen eingeladen.
Tagesordnung
Von 15-16 Uhr gemütliches Beisammensein bei Kaffee und
Kuchen.
1.
Begrüßung und Eröffnung der Versammlung durch
Gemeinschaftsleiterin, Frau Schenkel
2.
Totenehrung
3.
Jahresbericht der Schriftführerin
4.
Bericht des Kassenverwalters
5.
Bericht der Kassenprüfer
6.
Aussprache zu den Berichten
7.
Der Kreisvorsitzende und Landesvorstandsmitglied Herr
Kurt Baumann beantwortet ihre Fragen
8.
Verschiedenes
9.
Schlusswort
Über Ihr zahlreiches Erscheinen freut sich die Vorstandschaft.
14
11. Woche
16. März 2007
Landesliga (Damen 1): SG Leutershausen II – TVE,
Deutlicher Sieg beim Tabellennachbarn
Skiclub
Ball zum Saisonabschluss
Am Samstag, den 17. März 2007, verabschiedet der Skiclub
Eppelheim auch in diesem Jahr wieder die vergangene Skisaison
mit seinem traditionellen Abschlussball. Mitglieder und Freunde
des SCE sind herzlich eingeladen zur Musik der Band „Sound
Company“ in der TVE-Halle Gasthaus „Zur Eiche“ ab 20 Uhr das
Tanzbein zu schwingen. Karten bitten wir bei Rosi Zimmermann,
Tel.: 06221 / 763671 oder Doris Lenz, Tel.: 06221 / 762856, zu
reservieren.
Turnverein
Eppelheim
TVE Eppelheim
e.V.
Herzlichen Dank an alle TVE-Helfer
Für die großartige Unterstützung des Vereins bei unseren
Projekten: Rosenmontags Fete und Grünschnitt-Aktion auf dem
Vereinsgelände.
Im Februar 07 wurde von unseren Mitgliedern viel Teamgeist
verlangt. Die umfangreichen und zeitaufwendigen Arbeiten der
beiden Veranstaltungen wurden von den vielen freiwilligen Helfern
mit großem Engagement und Geschick geleistet.
Mit diesen Zeilen möchte ich mich deshalb sehr herzlich bei allen
Helfern bedanken.
Ohne die große Unterstützung durch die Mitglieder könnte der TVE
solche großen Projekte nicht erfolgreich planen und umsetzen.
Deshalb vielen vielen Dank für Euere Hilfe!
Andreas Walter
TVE Handball www.tv-eppelheim.de
Ergebnisse und Berichte:
Landesliga (Männer 1): TSV Birkenau II – TVE,
Eppelheim zu brav
27 : 27 (13 : 15)
In einem schwachen Spiel von Seiten der Gäste erkämpfte sich der vermutliche Absteiger TSV Birkenau II beim 27 : 27 einen hochverdienten
Punkt. Als die Eppelheimer in Birkenau einliefen, kam einem unweigerlich
das alte Kinderlied von den 10 kleinen Negerlein ins Bewusstsein. Von
dem Kaderzu Beginn der Saison, der aus 16 Spielern bestand, waren zwar
immer noch 3 Torhüter im Aufgebot, aber die Zahl der Feldspieler war auf
6 zusammengeschmolzen, und von denen musste Sebastian Dürr wegen
seiner Schulterverletzung aus dem letzten Spiel bereits nach wenigen
Minuten passen, während Waldemar Hermann, ebenfalls noch angeschlagen, wenigstens das Spiel zu Ende bringen konnte. So hatte HP Östringer
die Cramer-Brüder nominiert und sicherheitshalber selbst ein Trikot übergestreift. Nachdem im Angriff die beiden Haupttorschützen Heier und Erb
nicht ihren besten Tag erwischt hatten, lag die Hauptlast des Angriffsspiels
auf den Kreisläufern Tommy Deisenroth und Michael Hofmann, die beide
eine ausgezeichnete Leistung boten. Aber auch den eingesetzten Torhütern Rainer Herb und Michael Burck gebührt ein Lob, weil sie viele Fehler
ihrer Vorderleute ausbügeln konnten.
Doch zunächst zum Spielverlauf. Birkenau ging 2 : 0 in Führung und verteidigte diese relativ lange, weil sich die Gäste viele Fehlwürfe erlaubten. Erst
als sie sich besannen, mehr über den Kreis zu spielen, gelang nach etwa
17 Minuten der Ausgleich und erstmals die Führung. Wesentlich zu der nun
verbesserten Abwehr- und Angriffsleistung trug HP Östringer bei, der das
Elend in der Verteidigung nicht mit ansehen konnte, sich einwechselte und
der Abwehr vermittelte, wie man aggressiv zu Werke gehen kann. Dass
er auch noch als Torschütze glänzte, als er mit einem unnachahmlichen
Haken einen Birkenauer Jungspund zum Kaffee trinken schickte, wurde mit
verdientem Beifall der wenigen mitgereisten Schlachtenbummler und seiner
Mannschaftskameraden quittiert.
Die 13 : 15 Pausenführung ließ die Eppelheimer hoffen, das Spiel in der 2.
Hälfte nach Hause schaukeln zu können. Aber weit gefehlt. Geschlagene 5
Minuten dauerte es, bis Eduard Heier per 7-Meter wieder ein Tor für Eppelheim erzielte, es war der Ausgleich zum 16 : 16, denn Birkenau hatte in
der Zwischenzeit die Startschwäche der Gäste ausgenutzt. Nun war keine
Mannschaft mehr in der Lage, sich abzusetzen, mal führte Birkenau, dann
wieder Eppelheim, am Ende stand es gerechterweise 27 : 27. Birkenau war
es zufrieden, die Eppelheimer waren froh, nicht noch verloren zu haben,
aber der Schlusskommentar des Trainers in der Kabine sollte den Mannen
doch zu denken geben: „Wir haben keine Siegertypen. Die so ein Spiel mit
Gewalt herumreißen wollen, wir sind einfach zu brav!“ (WE)
TVE: Herb, Burck, Plasnick (ne); Hofmann (7), Hermann (1), Heier (8/3), Erb
(5/2), Dürr, Deisenroth (4), Paul Cramer (1),
Götz Cramer, Östringer (1)
13 : 23
Nach der aufsteigenden Tendenz bei den letzten Spielen der Gastgeber
aus Leutershausen war man auch der Hoffnung, die Punkte aus der Begegnung gegen die Gäste aus Eppelheim an der Bergstrasse zu behalten. So
sollte ein kurzfristig angebotener Sektempfang der Gastgeber noch für entsprechendes Publikum zur Unterstützung sorgen. Aus dem Vorbericht der
Gastgeber aus Leutershausen konnte man entnehmen, dass man sich vor
den Gästen, deren enormen Kampfgeist und der stabilen Abwehr in acht
zu nehmen hatte. Bereits im Hinspiel musste dies Leutershausen bei der
23:18 Niederlage spüren.
Eppelheim begann konzentriert aus einer stabilen sehr beweglichen Abwehr
und der Angriff schloss erfolgreich ab. So stand es in der 8. Spielminute
bereits 3:0 aus Sicht der Gäste. Leutershausens Trainer Peter Lechinger
nahm eine Auszeit. Kurz darauf fiel auch schon der Anschlusstreffer zum
1:3. Leutershausen bäumte sich auf. Eppelheim liess sich allerdings nicht
aus der Ruhe bringen und hielt der 3-Tore-Abstand. Mit Tempohandball,
schnellen Angriffen und sehr guter Abwehrleistung ging es über 3:6,6:9,
beim Stand von 9:12 in die Halbzeit.
Eppelheims Trainer Robert Krembsler erwartete für die zweite Hälfte
einen Sturmlauf der Gastgeber und stimmte sein Team und insbesondere
Abwehr und Torleute auf diese mögliche Drangphase ein. Doch entgegen
der Erwartungen des Eppelheimer Trainers baute nicht Leutershausen den
Druck auf, sondern seine Damen nahmen das Spiel an sich. Eppelheim forcierten das Tempo und erhöhte den Druck. In der Folge wurde Leutershausen regelrecht überrannt. Eppelheim erzielte 8 Treffer in Folge zum 10:18
und Abwehr sowie die Torleute Ellen Gross und Anja Beisel wuchsen über
sich hinaus. Genau 4 Treffer konnte Leutershausen in der zweiten Hälfte
noch markieren. Zwei davon erst in den letzten zwei Minuten.
Punktemäßig liegen die ersten fünf Mannschaften noch eng beieinander,
so dass die Entscheidung über den Aufstieg erst am letzten Spieltag fallen
wird. Die Eppelheimer Damen haben mit den bisher gezeigten Leistungen
bereits mehr erreicht als die Team-Verantwortlichen für einen Aufsteiger
erwartet hatten. Dementsprechend können die Damen aus Eppelheim
locker und ohne Zwang aufspielen. Man wird sehen, was am Ende daraus
wird.
TVE: Groß, Beisel; Häuser (2), de Boer (1), Wolf (3), Schlitter (1), Herb (7/2),
Robker (3), Kriechbaum, Schmied (2), Adler (3), Hennche, Berthold (1)
Weitere Spiele:
Samstag, 10. März 2007
B-Jugend (männl. 1) Badische Oberliga: TVE – TGS Pforzheim
Das Spiel wurde verlegt
2. Division (Damen 2): TVE II – SG Walldorf III
Das Spiel wurde verlegt
3. Division (Männer 3): TVE III – TSV Meckesheim II
Das Spiel wurde verlegt
C-Jugend (weibl.) Leistungsklasse: SG Nußloch – TVE 13 : 26
A-Jugend (weibl.) Leistungsklasse: SG Nußloch – TVE 19 : 15
Unerwartete Niederlage
Eine unerwartete, aber in der Höhe gerecht 19 : 15-Niederlage musste die
A-Jugend des TV Eppelheim im Titelrennen hinnehmen. Eine stark aufspielende SG Nussloch, besonders die großen Rückraumspielerinnen, bereitete dem TV Eppelheim viele Probleme. Bereits nach 10 Minuten wurde
Spielmacherin Hanna Niedergesäß von der SG Nussloch in Einzeldeckung
genommen. Dies bremste zwar das Angriffsspiel der SG, aber der TVE war
nicht in der Lage den restlichen Rückraum in Griff zu bekommen. Und auch
im Angriff spielte der TVE zu drucklos, so dass die Abwehr der SG leichtes
Spiel hatte. Auch die Torfrau der SG zeigte an diesem Tag eine besonders gute Leistung. 4 verschossene Siebenmeter und viele Lattenschüsse
zeugen davon, dass Eppelheim an diesem Tag nicht in Fahrt kam. Einzig
Katrin Adler und Torfrau Nadine Becker konnten überzeugen. Nun haben
es die Mädels selbst in der Hand. Nur drei Siege in den verbleibenden Spielen trennen diese von einer weiteren möglichen Meisterschaft.
TVE: Becker, Müller; Merz, Adler, Geib, Föhr, Jennifer Münch, Madeleine
Münch, Pagliara, Riegler, Dützmann,
Leonie Gebhard, Valerie Gebhard, Rogatzki
1. Division (Männer 2): SG Nußloch II – TVE II 36 : 22
Sonntag, 11. März 2007
D-Jugend (weiblich): Spvgg Baiertal – TVE 22 : 7
Vorschau – die nächsten Spiele:
Landesliga (Männer 1): TVE – TSV Buchen,
Dienstag, 20. März 2007, 20.00 Uhr, Rhein-Neckar-Halle
Auswärts ist der TVE seit Beginn dieser Saison für nicht viel zu gebrauchen,
denn bisher gelang mit dem Triumph in Reilingen in der Fremde nur ein
Sieg, zudem wurde zwei Mal ein Unentschieden, in Wieblingen und nun
in Birkenau erzielt. Doch zum Glück müssen die Mannen um HP Östringer
nicht nur in den Spielstätten der Gegner antreten, sondern dürfen auch
11. Woche
16. März 2007
Begegnungen in der heimischen Rhein-Neckar-Halle austragen. Dort geht
man nämlich regelmäßig als Sieger vom Platz, zwei Ausnahmen, die Partien gegen Wieblingen und Meckesheim, bestätigen die Regel. Kurzum,
nach dem wieder einmal eher ernüchternden Auftritt zuletzt in Birkenau,
soll wenigstens die Heimstärke gewahrt bleiben, wenn am Dienstag, den
20.03. um 20 Uhr die Mannschaft des TSV Buchen in Eppelheim gastiert.
Im Hinspiel lieferte die Eppler Mannschaft ein mittleres Katastrophenspiel,
gab eine deutliche Führung aus der Hand und verlor schließlich knapp mit
23:25. Diese Scharte soll nun ausgewetzt werden, jedoch sollte sich
für dieses Vorhaben das Lazarett langsam lichten, denn derzeit
muss Trainer Östringer auf mehrere Leistungsträger verzichten.
Doch alles klagen hilft da wenig, denn es gibt kaum eine Mannschaft in der Landesliga, die keine Ausfälle zu verzeichnen hat, und
so sollte die Truppe, in welcher Zusammensetzung auch immer,
zusammenrücken und wie ihr Coach so gerne predigt, „über den
Kampf ins Spiel finden“. (RE)
Landesliga (Damen 1): TVE – SSV Vogelstang,
Mittwoch, 21. März 2007, 20.30 Uhr, Rhein-Neckar-Halle
Weitere Spiele:
Samstag, 17. März 2007
E-Jugend (männlich): TSV Malschenberg – TVE,
13.30 Uhr, Mannaberghalle Rauenberg
E-Jugend (weiblich): BSC Mückenloch – TVE,
14.00 Uhr, Münzenbachhalle Neckargemünd
A-Jugend (männl.) Leistungsklasse: TSV Malschenberg – TVE,
16.30 Uhr, Mannaberghalle Rauenberg
B-Jugend (männlich 2): TV Sinsheim – TVE II,
17.00 Uhr, Gymnasiumhalle Sinsheim
3. Division (Männer 3): SC Wilhelmsfeld II – TVE III,
18.25 Uhr, Odenwaldhalle Wilhelmsfeld
Sonntag, 18. März 2007
C-Jugend (weibl.) LK: TSV Handschuhsheim – TVE,
13.45 Uhr, Sportzentrum HD Nord
B-Jugend (männl. 1) Bad. OL: HG Oftersh./Schwetzingen – TVE,
15.30 Uhr, Nordstadthalle Schwetzingen
TVE Leichtathletik
B-Jugend Leichtathletik Mannschaft unter
den besten 10 Mannschaften in Deutschland
Nach Veröffentlichung der endgültigen Bestenlisten 2006 können die
Leichtathleten des TV-Eppelheim zufrieden auf ihre im Jahr 2006 erbrachten Leistungen blicken. Die männliche B-Jugend Mannschaft mit Msafiri
Kramm, David Albert, Sebastian Metzler, Stephen Katzenberger, Stefan
Scheuermann, Maximilian Utzinger, Andreas Ritter, Dennis Schäfer, Yannick Cafferty und Tim Braum erreichte den 9. Platz in Deutschland. Des
weiteren erreichten die Athleten insgesamt 22 Platzierungen in der Badischen Bestenliste, davon 10 in den Top-Ten. Die beste Einzelplatzierung
in Baden erreichte die quirlige Sportstudentin Theresa Daum mit einem
2. Platz im Weitsprung. Schon im ersten Jahr B-Jugend konnte sich der
Speerwerfer David Albert mit dem 700g Speer auf dem 4.Platz in der BJugend und mit dem 800g Speer auf dem 8.Platz bei der A-Jugend platzieren. Über die 2000m Hindernisstrecke sind mit Sebastian Metzler (5.Platz)
und Stefan Scheuermann (7.Platz) gleich zwei TVE Athleten ganz vorn mit
dabei. Die Schülerklasse verzeichnete vier Top-Ten Platzierungen: Marius
Frank (2000m, 1. Platz), Yannick Sturm (Hochsprung, 5.Platz), Maximilian
Walter (2000m, 8.Platz) und die 3x1000m Staffel mit Frank, Sturm, Walter
(9.Platz).
15
TVE Turnen
Die Turnabteilung informiert:
Wichitg:
Das Kinderturnen Mittwochs bei Astrid Fritz entfällt an folgenden
Terminen: 21.03.07 , 28.03.07, 02.04.07, 11.04.07
Achtung:
Am Mittwoch den 21.03.07 entfällt die Fitness-Stunde von
20 – 21 Uhr bei Antje Howald
Vorankündigung:
Die Turnabteilung veranstaltet am 30.06.07 auf dem TVE Sportplatz ein Sommerfest
SG Poseidon
Mathaise-Markt-Lauf 2007 - Der Traditionslauf mit dem Traditionsmarkt
Alljährlich im März verlagert sich der Schwerpunkt des RheinNeckar-Dreiecks nach Schriesheim, wo auf dem Mathaise-Markt
die kalte Jahreszeit ausgeläutet wird.
Mit im Programm der international besetzte Straßenlauf über 10km,
veranstaltet von den Schriesheimer Leichtathleten. Keine Frage,
dass dabei auch Poseidon-Athleten zu finden sind. Zwischen
und manchmal auch etwas hinter den zahlreichen Spitzenstartern
fanden sich immerhin fast 15 Starter aus Eppelheim.
Ihnen allen voran das Wunderkind des Eppelheimer Triathlons,
Stefan Steiner. Den 4,2km Schüler-Lauf absolvierte er in gerade
einmal 16 Minuten. Damit setzte er ein großes Ausrufezeichen
hinter seine Trainingsleistungen, mit denen er schon so manchem
Alten um die Ohren rennt. Verdient konnte er den Samstag mit
einer Top10-Platzierung schließen.
Beim Hauptlauf wurde die Eppelheimer Truppe von Julien Sein
angeführt, der bis zur dritten von fünf Runden noch an den Fersen
Norman Stadlers (dem zweifachen Hawaii-Sieger) gesehen wurde.
Mit einer Zeit von 33’13 verpasste er die Top10 abermals um Haaresbreite. Sein Trainingskollege und Wahlfranzose Philipp Gut hatte
weniger Glück, gleich am Start wurde er von den marodierenden
Barbaren-Massen aus der dritten Reihe überrollt und stürzte. Man
glaubt gar nicht, wie durchsetzungsfähig diese Zahnstocher auf
zwei Beinen sein können… Davon lies sich Philipp jedoch nicht
entmutigen und konnte zusammen mit Georg Deck, seit neuestem
bekannt als „alter Pfälzer Haudegen“ in schlappen 36 Minuten das
Ziel erreichen.
Zwischen Julien und dem Duo lief sich Mario Stuth aus Heidelberg
die Hacken wund. Seit dieser Saison trainiert er unter den Fittichen
vom Eppelheimer Triathlon-Trainer Olli Grimm, welcher den ehrgeizigen Wildfang noch immer nicht ganz gebändigt hat.
Weiter in der Liste erreichte Steffen Risius das Ziel nach exakt
37’25, was den ruhigen Friesen selbst wenig beeindruckte: „Wenn
der sagt laufen, dann lauf ich eben.“ Mit ihm kam Tina Tremmel
als dritte Frau ins Ziel. Innerhalb der nächsten 90 Sekunden finishten vier weitere Eppelheimer. Ihnen voran das Urgestein Bernd
Albrecht, der dieses Jahr in der Senioren-Liga Triathlon loslegen
will. Ihn begeleitete unser neuer Jugend-Trainer Jörg Kohr, der
wiederum von Magenproblemen begleitet wurde und deshalb nicht
voll durchstarten konnte. Kurz dahinter zog sich Christian „Paintrainer“ Schmidt noch einmal so richtig den Stecker, bei dem Versuch
seinen Sinnlos-Sprint-Partner Hydro (Philipp Herold) abzufangen
… [Natürlich vergeblich! Anm. d. Verf.]
Ein Highlight stellte das Finish von Hartl dar. Standesgemäß im
Anzug des Wieslocher Eishockeyclubs stob der Bär von Läufer um
die vielen Ecken des Kurses. Bei seinem gerade einmal zweiten
Lauf konnte er auch schon die magische 50’-Marke knacken. 49’
stehen in der Ergebnisliste, 60sec mehr als selbst gestoppt. Also
fürs nächste mal merken, weiter vorne am Start zu stehen, denn
„vorne zählt die Zeit“ und so…
Von Poseidons Ladys konnte nur Myriam finishen, das dafür nach
erfreulichen 68’. Tanja, ihre Begleitung auf den ersten Runden
musste zwischendurch mit Magenproblemen aussteigen. Tapfererweise ging sie krank und mit Medikamenten an den Start (der
nächste, der wegen schlechten Wetters nicht ins Training kommt,
wird Kiel geholt). Respekt und gute Besserung!
Ergebnis am Samstagabend: Masse mit Klasse, mit den Eppelheimer Multisportlern ist diese Saison zu rechnen – überall!
16
11. Woche
16. März 2007
Veranstaltungskalender und Kulturelles
Fr 16.03. bis So 25.03.2007
Datum
Uhrzeit
Veranstaltung
Ort
Veranstalter
kulturelle Veranstaltungen
17 Uhr
Frauen im Islam
BM-Jäger-Str. 2a
Frauenorganisation Ahmadiyya-Muslim-Gemeinde
19.30 Uhr
Jahreshauptversammlung
Restaurant Sole D´Oro
SPD
13-15 Uhr
Flohmarkt
Kath. Gemeindezentrum
Kindergarten St. Elisabeth
14-17 Uhr
Flohmarkt
Ev. Gemeindehaus
Kindergarten Scheffelstraße
20 Uhr
Ball zum Saisonabschluss
Philipp-Hettinger-Halle
Skiclub
So 18. März
9-17 Uhr
Mineralienbörse
Rhein-Neckar-Halle
Vereinigung d. Freunde der
Mineralogie HD
Mo 19. März
14.30 Uhr
Treffen mit Freunden
Komm. Seniorentreff
AWO
Di 20. März
20 Uhr
Comödie Bochum: „Mitten ins Herz“ mit Jochen Schroeder Rudolf-Wild-Halle
Stadt
Mi 21. März
19 Uhr
Vortrag: Tomaten im Garten
Gasthaus „Zur Eiche“
Obst- und Gartenbauverein
Do 22. März
19 Uhr
KUNSTAPERÓ mit Spezialitäten des Bergell und der
Lombardei
Hauptstr. 123
K.I.T. Die Galerie
Fr 23. März
19 Uhr
Jahreshauptversammlung
DJK Clubhaus
DJK Förderverein Fußball
19.30 Uhr
„A Cappella im Sextett“ mit den „Last Minute Pretenders“
Dietrich-Bonhoeffer-Gymn.
FK Dietrich-Bonhoeffer-Gymn.
ab 8 Uhr
Flohmarkt
Ernst-Knoll-Halle
Peter Wehr
19.30 Uhr
Frühlingsball
Kath. Gemeindezentrum
DJK
Ausstellungseröffnung: Afghanistan
Galerie im Rathaus
Afghanischer Frauenverein
Galerie im Rathaus
Afghanischer Frauenverein
ab 12.30 Uhr Bezirksliga 3/2, Landesliga 2
Schwarzer Kater
ASV Kegeln SKC Goldene 9
Fr 16. März
Sa 17. März
Sa 24. März
Ausstellungen
Mi 21. März
19 Uhr
21.03-04.04.
zu den
Afghanistan - Bilder von Ghulam Seddig und Ghulam
Öffnungszeiten Rabani
sportliche Veranstaltungen
Sa 17. März
ab 14 Uhr
Verbandsspiele
Ernst-Knoll-Halle
TVE Volleyball
Di 20. März
20 Uhr
Verbandsspiel gegen TSV Buchen
Rhein-Neckar-Halle
TVE Handball
Mi 21. März
20.30 Uhr
Verbandsspiel gegen SSV Vogelstang
Rhein-Neckar-Halle
TVE Handball
Sa 24. März
ab 13 Uhr
Verbandsspiele
Rhein-Neckar-Halle
TVE Handball
So 25. März
ab 13 Uhr
Verbandsspiele
Rhein-Neckar-Halle
TVE Handball
ab 14 Uhr
Verbandsspiele
Ernst-Knoll-Halle
SG DJK/TVE Basketball
2106 Grundlagen des Zeichnens
mittwochs, 18:15 – 19:45 Uhr, ab 18.04.2007
Volkshochschule
Schnell anmelden - folgende Volkshochschulkurse beginnen in Kürze in Eppelheim:
2612 Trommeln und Percussion - Schnupperworkshop
Samstag, 17.03.2007, 14:00 – 17:00 Uhr
3143 Streifzug durch Italiens Regionen
Die Küche der Emilia Romagna und Siziliens
Mittwoch, 21. und 28.03.2007
18:30 – 21:30 Uhr
5650.01 Internet für Einsteiger für Senioren
montags und mittwochs 17:00 – 19:40 Uhr
ab 16.04.2007
5804.03 Computerschreiben in vier Stunden
Dienstag, 17.04. u. 19.04.2007
16:00 – 19:00 Uhr
2073 Literatur der Neuen Sachlichkeit
mittwochs, 10:45 – 12:15 Uhr, ab 18.04.2007
3229 Qigong – Die 15 Ausdrucksformen
Samstag, 21.04.2007
10:00 – 13:15 und 15:00 – 18:15 Uhr
Das neue vhs-Programm: kommunikativ, kreativ, Innovativ,
mehrsprachig, familienfreundlich, sportlich
Zu finden bei: Banken, Schulen, Apotheken, Rathaus usw.
Afghanistan
Bilder von Ghulam Seddig und Ghulam Rabani
21.03. bis 04.04.2007
Ausstellungseröffnung
Mittwoch 21.03. um 19:00 Uhr
Der Erlös aus dem Verkauf der Bilder
ist für den afghanischen Frauenverein bestimmt
11. Woche
16. März 2007
17
Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis
Pflegebedürftig – was nun?
Neuer Ratgeber für pflegebedürftige Menschen und deren
Angehörige liegt in Kreisgemeinden auf.
Sie ist gelb, kompakt und informativ – die neue Informationsbroschüre des Sozialministeriums zum Thema Pflegebedürftigkeit, die
jetzt über das Landratsamt an die 54 Städte und Gemeinden verteilt worden ist. So können sich Interessierte nun auf kurzem Weg
einen Überblick über bestehende Unterstützungsangebote und
Ansprechpartner, über Kosten und Leistungen verschaffen.
Die Broschüre „Pflegebedürftig – was nun?“ erläutert, welches
Angebot es an ergänzenden ambulanten, pflegerischen und hauswirtschaftlichen Hilfen gibt, um es älteren Menschen, auch wenn
sie pflegebedürftig werden, zu ermöglichen, in der gewohnten
Umgebung bleiben zu können. Informiert wird darin auch über die
aufzuwendenden Kosten, bis hin zu den finanziellen Leistungen für
pflegebedürftige Menschen. Das Sozialministerium klärt darüber
hinaus auf, wann eine Beschäftigung in Haushalten mit Pflegebedürftigen legal und wann sie illegal ist.
Die Broschüre weist zudem auf eine seit kurzem geschaltete Telefon-Hotline für Pflegebedürftige und deren Angehörige hin, die täglich landesweit kostenlos, auch samstags und sonntags, unter der
Nr. 0800 – 1013538 von 8 bis 20 Uhr erreichbar ist.
Tipp:
Die Informationsbroschüre „Pflegebedürftig – was nun?“ ist auch
im Internet abrufbar unter www.sozialministerium-bw.de >>Senioren >> Pflege Sie kann kostenfrei angefordert werden per E-Mail
bei [email protected], per Tel.Nr. 0711/123-3528 oder per
Fax 0711/123-3919.
Selbshilfe - und ProjekteBüro
Chronische Schmerzen
Weitere Informationen
Agentur für Arbeit
Hilfen bei der Studien- und Berufswahl
„Orientierungstage Rhein-Neckar“ starten mit
der Hochschulmesse am 16. März in Heidelberg
Am kommenden Freitag sind bei der Hochschulmesse im Neuenheimer Feld von 9 bis 15 Uhr zahlreiche Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogische Hochschulen und Akademien aus
Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen vertreten.
Präsentationen und Vorträge bieten eine Fülle von Informationen
für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II, Berufs- und
Studieninteressierte, Studierende, aber auch für Eltern und Lehrerinnen und Lehrer.
Mit der Hochschulmesse beginnen die bis zum 31. März dauernden
„Orientierungstage Rhein – Neckar“, die in Zusammenarbeit
der Universitäten Heidelberg und Mannheim und der Agenturen
für Arbeit Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen durchgeführt
werden. Unterstützung kam von der BASF und als Medienpartner
konnte DIE ZEIT gewonnen werden.
„Keine andere Veranstaltung bietet diese Vielfalt - sowohl im Hinblick auf die Aussteller bei der Hochschulmesse, als auch was
Anzahl der einzelnen Vorträge und Workshops betrifft“ erklärt
Klaus-Dieter Tenschert, Studienberater bei der Agentur für Arbeit
in Heidelberg. „Seit 12 Jahren honorieren die Schülerinnen und
Schüler unser Konzept durch hohe Teilnehmerzahlen.
Allein bei der Hochschulmesse 2006 konnten über 2000 Besucher
gezählt werden“.
Veranstaltungsort Hochschulmesse: Universität Heidelberg, Im
Neuenheimer Feld 252, Hörsaalgebäude Chemie.
Im Programmheft sind alle Informationen über die Hochschulmesse
und über die Veranstaltungen und Workshops in den Orientierungstagen zu finden - es wurde an BOGY-Lehrer der Oberstufe
verteilt, liegt in den Berufsinformationszentren (BIZ) der Agenturen
für Arbeit aus und ist im Internet abrufbar unter www.orientierungstage-rhein-neckar.de
Chronische Schmerzzustände, die sich über lange Zeit hinziehen
und dann oft selbst zur Krankheit werden, bringt den Betroffenen
oft bis an seine Grenzen. Die zunehmende Spezialisierung der
Ärzte führt auch dazu, dass die Schmerzen allein aus dem Fachbereich des Arztes betrachtet werden. Das hat für viele Patienten
oftmals eine leidige Überweisungsodyssee zur Folge. Gerade in
solch einer Situation ist es wichtig, durch Gespräche und Erfahrungsaustausch mit Gleichbetroffenen Unterstützung zu finden.
Wer Interesse hat, an dieser Selbsthilfegruppe teilzunehmen,
meldet sich bitte beim Heidelberger Selbsthilfebüro Alte Eppelheimer Str. 38 69115 Heidelberg Tel: 06221/184290.
Postillion e.V.
Der Müll und die Provokation auf dem Schulhof
Neuer Kurs für Hausmeister und kommunale Ordnungskräfte
„Tatort Schulhof“: Eine Gruppe Jugendlicher steht am späten Abend im
Schulhof, hinterlässt Müll und belästigt andere durch „flotte“ Sprüche. Der
Hausmeister der Schule stößt dazu. Hat er die Ausbildung, hier als Ordnungskraft für die Einhaltung der Ordnung zu sorgen? Das sicher nicht,
dachte sich der in Wilhelmsfeld ansässige Jugendhilfeverein Postillion e.V.
Denn oft genug kommt es vor, dass die Polizei zu solchen Orten gerufen
wird. Daher entstand eine Schulung für Hausmeister und kommunale Ordnungskräfte. Die Fortbildung ist eine Kooperationsveranstaltung der Polizeidirektion Heidelberg, dem Postillion e.V., und den Vereinen Kommunale
Kriminalprävention Rhein-Neckar e.V. und Sicheres Heidelberg - SicherHeid e.V., im Rahmen der Kommunalen Kriminalprävention. Die Nachfrage
war enorm. Karl-Heinz Wey von der Polizeidirektion Heidelberg und Stefan
Lenz vom Postillion e.V. haben 2005 65 Hausmeister von Schulen und
Kommunale Ordnungskräfte geschult. In eintägigen Veranstaltung wurden
Ursachen erarbeitet, warum sich manche Jugendliche so verhalten. Aber
darüber hinaus wurde gemeinsam an der Lösung von wirkungsvollem Verhalten gearbeitet, ja regelrecht trainiert. Angesetzt an den Erfahrungen der
Praktiker der Schulhöfe. Das ganze angereichert mit Wissen der Polizei und
der Jugendarbeit. Grob gesagt ging es darum, Kompetenzen zu erweitern,
aber auch Jugendliche besser zu verstehen. In der Fortbildung wurden von
den Teilnehmer/innen Strategien erarbeitet, die sich in der Ausbildung von
Polizist/innen im Streifendienst und Jugendhausmitarbeiter/innen in der
mobilen Betreuung bewährt haben. Kurzfristig wird wieder ein Kurs
angeboten. Am 10. April 2007 von 8.30 bis 16.30 Uhr im Dossenheimer
Rathaus. Anmeldungen sind noch möglich, auch für Personen, die nicht
in Dossenheim wohnen. Die Anmeldung am besten per E-Mail: stefan.
[email protected], oder Telefon: (06220) 1065.

Documentos relacionados