HENGSTverteilungsplan 2015 - Brandenburgisches Haupt

Сomentários

Transcrição

HENGSTverteilungsplan 2015 - Brandenburgisches Haupt
HENGSTverteilungsplan 2015
des Brandenburgischen
Haupt- und Landgestütes Neustadt (Dosse)
Quaterback
www.neustaedter-gestuete.de
Belantis
SA
NSSOUCI DER PFERDE
eustädter Zukunft mit Tradition
Immer für eine Innovation gut.
ZüchterForum
|
Grenzenlos
|
unabhänGiG
|
meinunGsstark
|
Deutsches Sp
ortpferd
HE NG ST RE GI
ST ER
der Arbeitsgem
einschaft der
Hengsthalter
des Deutschen
Sportpferdes
Jetzt mit Beilage
Deutsches Sportpferd
- Hengstregister -
20 15
Magazin des
Z Ü C H T E RF O
RUMS
Fordern Sie hier ein Schnupperabo* an: Telefon +49 (0) 7 11/80 60 82-53 · Fax +49 (0) 7 11/80 60 82-70 oder
im Internet unter www.zuechterforum.com, MaTThaeS MedIen GMbh & Co. KG · Züchterforum-Vertrieb · Motorstraße 38 · d-70499 Stuttgart
*
3-mal ZÜChTeRFoRUM im Schnupperabo zum Preis von 14 euro (Inland) inkl. MwSt. und Versandkosten
Brandenburgisches
Haupt- und Landgestüt
Neustadt (Dosse)
Stiftung des öffentlichen Rechts
Gegründet: 1788
Hauptgestüt 10 | 16845 Neustadt (Dosse)
» Sanssouci der Pferde «
Landkreis: Ostprignitz - Ruppin
Telefon: 033 970 / 50 290
Telefax: 033 970 / 50 29 622
E-mail: [email protected]
Internet: www.neustaedter-gestuete.de
gefördert durch:
3
Wahre Qualität beginnt
mit echter Leidenschaft.
A
ls Züchter wissen Sie, dass man viel Know-how, her vorragende Pferde und ehrliche Passion braucht, um Spitzenergebnisse zu erzielen. Unsere Aufgabe ist es, Ihnen genau
diese Voraussetzungen zu bieten. Qualität ist dabei nicht nur
ein zeitgemäßer Anspruch, sondern hilft auch, das Pferd als
Kulturerbe zu erhalten.
Wir Landgestüte stellen Ihnen erstklassige Beschäler zur Verfügung, deren Nachzucht dementsprechend begehrt ist. Und
wir bewahren und beleben Traditionen, wozu auch der Erhalt
altehrwürdiger Gebäude und historischer Kutschen gehört.
Nutzen Sie unsere Stärken! Unsere Türen stehen Ihnen offen!
Gemeinsam Gutes bewahren
und Neues schaffen.
Ursprünglicher kann Zukunft nicht sein
www.Die-Deutschen-Landgestuete.de
Liebe Züchterinnen und Züchter,
liebe Freunde des Pferdes,
das Jahr 2015 hat bereits eindrucksvoll mit dem CSI in Neustadt (Dosse) begonnen und wir
freuen uns Sie auch in diesem Zuchtjahr begleiten zu dürfen. Unsere Hengstkollektion soll Sie
mit neuen Ideen für Ihre Zuchtplanung begeistern und anregen die bewährten Anpaarungen
fortzuführen.
Die letzten 12 Monate waren für uns wiederum eine ganz besondere, mit vielen Höhepunkten besetzte Zeit. Das Brandenburgische Hauptund Landgestüt errang bereits zum sechsten Mal den Titel eines Bundeschampions in Warendorf, der dritte aus der eigenen Zucht. Nach
der Doppelchampionesse Poetin I und Quaterback war es nun Belantis, der im Finale der fünfjährigen Dressurpferde unangefochten den
Sieg erreichte. Bereits zur Weltmeisterschaft in Verden war er mit Platz 4 der erfolgreichste Hengst aus den Deutschen Zuchtverbänden
und wir freuen uns auch, dass die weitere sportliche Förderung in den Händen der Dressurolympiasiegerin Isabell Werth liegt. Aber auch
Quaterback schrieb seine Erfolgsgeschichte fort. Mit phänomenalen sieben nominierten Nachkommen war er auf der Weltmeisterschaft
der Jungen Dressurpferde 2014, der erfolgreichste Beschicker. Auf der renommierten PSI-Auktion wurde sein Sohn Quel Filou für eine
Million Euro versteigert, sein Sohn Quaterdance wurde belgischer und französischer Reitpferdechampion und für die Süddeutschen
Championate stellte er drei Titelträger.
Die springbetonte Stutenkönigin, des Pferdzuchtverbandes Brandenburg-Anhalt, Tramina v. Palmares, kommt aus der bedeutenden
T-Familie des Hauptgestüts. Aus dieser ist auch der Hengst Chetlag, dem 2014 das Kunststück gelang, sich dreimal zum Bundeschampionat
zu qualifizieren.
Im vergangenen Jahr konnten wir Dank Ihrer Unterstützung die Deckzahlen unserer Hengste wieder steigern. Dieses Vertrauen wurde
uns auch bei den Leistungsprüfungen, mit einer Vielzahl von jungen Hengsten und Stuten aus dem In- und Ausland entgegengebracht.
Für die nun vor uns liegende Zuchtsaison war es erneut unser Ansporn, Ihnen, liebe Züchterinnen und Züchter, die erfolgreiche
internationale Spitzengenetik zu bieten. Mit 11 neuen Hengsten starten wir in die Zuchtsaison 2015. Denken Sie an die Erfolgsgeschichten
von Belantis, Quaterback und Poetin, wir bieten Ihnen das Potenzial Ihre eigene züchterische Erfolgsgeschichte zu schreiben.
Wir wünschen Ihnen ein erfolgreiches Zuchtjahr 2015 und freuen uns auf ein weiteres vertrauensvolles Zusammenwirken „zum Besten
des Landes“.
Regine Ebert
Geschäftsführerin
Dr. Jürgen Müller
Landstallmeister
5
Verzeichnis der Hengststationen
Nr. Hengst
Seite
Bundesland Brandenburg
Station Altranft
1.
Caleo
Station Schapow
Nr. Hengst
Seite
Station Steinberg
11
25. Cocobell
26. Lets go
27. Samba Hit I
49
50
51
2.
Calidrio
13
Bundesland Sachsen-Anhalt
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
Appleby xx
Askari
Belantis
Bombastic
Captain Olympic
Carleyle
Casskeni II
Chetlag
Conturio
Descolari
Erdmann
Kasanova de la
Pomme
Levistano
Quadroneur I
Quanta Costa
Quaterback
Quaterstern
Solero
Vis a Vis
Zansibar
bis 12.04.2015
Lockstedter ESC
15
16
18
20
21
22
23
25
26
27
28
28.
29.
30.
31.
32.
33.
29
35. Editorial
36. Li Charmeur
37. Uckermärker
Station Neustadt (Dosse)
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.
21.
22.
24.
Station Pritzhagen
23. Limasol
ab 13.04.2015
24.
Lockstedter ESC
6
Deckstellennetz
31
32
33
34
38
39
40
41
46
45
46
Station Krumke
Cormitender
Da Silva
Damon Cello
Discar
Lorman
Quaterback‘s Junior
53
54
56
57
58
59
Steinberg
Schapow
Gestüt Bielin
Neustadt (Dosse)
GmbH
Stappenbeck
(Polen)
Wulkow
Krumke
Altranft
Wust
Pausin
Schmerzke
Berlin
Pritzhagen
Potsdam
Magdeburg
Station Reinstedt
34. Vulkato
63
Station Wust
Reinstedt
67
68
69
Station Stappenbeck
38. Arctic
39. Franziskus
40. Lou van Burg
73
74
75
Station Bielin (Polen)
41. Cornfire
77
Cottbus
Halle
Zentrale Besamungsstation
Besamungsnebenstelle und Deckstation
Deckstation
Besamungsnebenstelle
Verzeichnis der Hengste
Nr.
Hengst
Station
Seite
Englisches Vollblut
3.
Appleby xx
Neustadt (Dosse)
15
Wust
Wust
67
69
Stappenbeck
Neustadt (Dosse)
Neustadt (Dosse)
Neustadt (Dosse)
Altranft
Schapow
Neustadt (Dosse)
Neustadt (Dosse)
Neustadt (Dosse)
Neustadt (Dosse)
Steinberg
Neustadt (Dosse)
Krumke
Bielin (Polen)
Krumke
Krumke
Neustadt (Dosse)
Krumke
73
16
18
20
11
13
21
22
23
25
49
26
53
77
54
56
27
57
Neustadt (Dosse)
29
Steinberg
Neustadt (Dosse)
Wust
Pritzhagen
Neustadt (D) bis 12.04.
Pritzhagen ab 13.04.
Krumke
Neustadt (Dosse)
Neustadt (Dosse)
50
31
68
45
Warmblut
38.
4.
5.
6.
1.
2.
7.
8.
9.
10.
25.
11.
28.
41.
29.
30.
12.
31.
14.
26.
15.
36.
23.
Arctic
Askari
Belantis
Bombastic
Caleo
Calidrio
Captain Olympic
Carleyle
Casskeni II
Chetlag
Cocobell
Conturio
Cormitender
Cornfire
Da Silva
Damon Cello
Descolari
Discar
Kasanova de la
Pomme
Lets go
Levistano
Li Charmeur
Limasol
24. Lockstedter ESC
32. Lorman
16. Quadroneur I
17. Quanta Costa
Hengst
Station
Seite
Warmblut
Trakehner
35. Editorial
37. Uckermärker
Nr.
46
58
32
33
18.
19.
27.
21.
34.
22.
Quaterback
Quaterstern
Samba Hit I
Vis a Vis
Vulkato
Zansibar
Neustadt (Dosse)
Neustadt (Dosse)
Steinberg
Neustadt (Dosse)
Reinstedt
Neustadt (Dosse)
34
38
51
40
63
41
Neustadt (Dosse)
Stappenbeck
Stappenbeck
28
74
75
Neustadt (Dosse)
39
Kaltblut
13. Erdmann
39. Franziskus
40. Lou van Burg
Haflinger
20. Solero
Deutsches Reitpony
33.
Quaterback‘s
Junior
Krumke
59
Werden Sie Mitglied im Verein der Freunde und Förderer des
Brandenburgischen Haupt- und Landgestütes Neustadt (Dosse)
und unterstützen Sie damit den Erhalt eines alten preußischen
Kulturguts – das Sanssouci der Pferde!
Wenn wir Sie für eine Mitgliedschaft interessieren können,
setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung
– wir informieren Sie gern ausführlich.
Verein der Freunde und Förderer des
Brandenburgischen Haupt- und Landgestütes Neustadt (Dosse)
Telefon: 033970-5029-0|Fax: 003970-5029-622
7
Graf-Lehndorff-Institut
Embryo am 7. Tag nach der Ovulation
Das Graf-Lehndorff-Institut für Pferdewissenschaftenwurde im Jahre 2007 gemeinsam von der
Veterinärmedizinischen Universität Wien und der Stiftung Brandenburgisches Haupt- und
Landgestüt Neustadt (Dosse) gegründet. Die Hauptaufgabe des Instituts ist die Forschung
in den Bereichen Reproduktion und Verhalten/Haltung von Pferden sowie die Ausbildung
und Lehre von Studierenden. Weiterhin obliegt die Betreuung der EU-Besamungsstation des
Haupt- und Landgestütes dem Institut und es wird ein erfolgreiches Embryotransferprogramm
angeboten. Das Graf-Lehndorff-Institut hat es sich außerdem zur Aufgabe gemacht, eine Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis zu schlagen und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse
für jedermann zugänglich zu machen.
Für die Betreuung der Stuten auf der Besamungsstation Neustadt (Dosse) ist dieses Jahr Dr.
Regina Erber aus Wien entsandt worden und wird sich um das Wohl der Pensionsstuten im
Gestüt und den Embryotransfer kümmern. Der Embryotransfer wird bei gestütseigenen Stuten durchgeführt und das Team des Instituts bietet diesen Service auch den Züchtern an. Eine
Empfängerstutenherde wird vom Gestüt bereitgehalten. Zu den Zielen des Embryotransfers
gehören unter anderem die vermehrte Produktion von Nachzucht von Elitestuten, die gleichzeitige Verwendung von Stuten in Zucht und Sport und die Möglichkeit der Erzeugung von
Nachkommen aus Stuten, die nicht mehr in der Lage sind, Fohlen auszutragen.
Weiterhin bietet das Team der Besamungsstation Neustadt (Dosse) zusammen mit dem Institut
den Service der Tiefgefriersamenproduktion an. Dies kann außerhalb der Zuchtsaison sowohl
für den nationalen als auch den internationalen Versand hergestellt werden.
Für mehr Informationen und die Beantwortung Ihrer Fragen steht Ihnen das Team der
Besamungsstation Neustadt (Dosse) und des Graf-Lehndorff-Instituts gerne zur Verfügung!
Poetin 6, v. Sandro Hit - Poesie,
ET-Foheln
8
Tel: 033970-5029-151 | Fax: 033970-508 47
Email: [email protected]
TG-sperma Angebot 2015
Von den nachstehend aufgeführten Hengsten steht Tiefgefriersperma national und
EU-weit zur Verfügung:
Hengst
Arctic v. Acordelli
TG-Besamung / je Stute
(Einzelbesamungsdosis)
300,-
a.d. Headline v. Heraldik xx
Cancoon v. Colman
350,-
a.d.Enada v. Lord
Con Sherry v. Contendro I
350,-
a.d. Faebel v. Calypso
Convoi v. Contender
350,-
a.d. Bravo v. Black Sky xx
Laspari v. Levisto Z
350,-
a.d.Gundra v. Gaspari II
Levistano v. Levisto Z
500,-
a.d. Feine Fürstin v. Frühlingsbote
Quandolino v .Quando Quando
400,-
a.d.Traumtänzerin v. Lancer III
Relius v. Rohdiamant
250,-
a.d.Wanessa v. Weltmeyer
Belantis v. Bennetton Dream (zusätzlich Australien, Canada, USA)
a.d. Philharmonie v. Expose‘
Lord Fantastic v. Lord Loxley (zusätzlich Australien, Canada, USA)
700,400,-
a.d. Ramona v. Roncalli xx
Quadroneur v. Quaterback (zusätzlich Australien, Canada, USA)
500,-
a.d.Pirouette v. Sandro Hit
Quaterback v. Quaterman (zusätzlich Australien, Canada, USA)
750,-
a.d.Passionata v. Brandenburger
Quaterback’s Junior (Dt. Reitpony) (zusätzlich Australien, Canada, USA)
150,-
v. Quaterback a.d. Prinzeß v. Constantin
Die genaueren Bestimmungen entnehmen Sie bitte § 9 „Bedeckungen durch Tiefgefriersperma“der ABGs der Neustädter Gestüte aus
dem Hengstverteilungsplan.
9
Station Altranft
Steinberg
Station Altranft
Pferdezuchtverein Oderbruch
Station Oderlandhof
Am Sportplatz 3
16259 Altranft
Schapow
Gestüt Bielin
Neustadt (Dosse)
GmbH
Stappenbeck
Wulkow
Krumke
(Polen)
Altranft
Wust
Pausin
Schmerzke
Berlin
Pritzhagen
Potsdam
Magdeburg
Ansprechpartner:
Andreas Groth
Mobil: 0171-27 15 679
Mario Schirrmann
Mobil: 0172 - 38 55 572
10
Reinstedt
Cottbus
Halle
1. Caleo
Pachthengst
Station Altranft
Holsteiner | Prämienhengst* | geb. 21.04.2011
LN: DE 421-0000931-11 | WH: 165 cm | Farbe: Schwarzbraun
Deutlich gereift ist Caleo, der Sohn des S-siegreichen Cachas, im zweiten Jahr seiner Beschälerlaufbahn im
Brandenburgischen Haupt- und Landgestüt. Der großrahmige Schwarzbraune verkörpert ein markantes
Hengstmodell mit viel Hals, bedeutender Schulter und einem gut bemuskelten Rücken. Er verfügt über sehr
viel Gleichgewicht und ist sowohl im Trab wie auch im Galopp schwungvoll und elastisch.
Sein Schritt ist fleißig und raumgreifend. Das Freispringen zelebriert er mit spielerischer Leichtigkeit, sehr
viel Übersicht und einem enormen Vermögen. Dieses konnte er auch zu seinem 30 Tage-Test bestätigen und
katapultierte sich mit der Note 9,0 für die Springanlage in die Spitzengruppe der Springhengste. Sein 2014
leider verunglückter Vater Cachas war mehrfacher Sieger schwerer Springen unter Janne Friederike Meyer
und Thomas Konle und ist ein Sohn des bedeutenden Caretino. Der Mutterstamm des Caleo ist sportlich
höchst erfolgreich mit zahlreichen S-Springpferden. So brachte die 2. Mutter, Donata III, unter anderem den
S**** erfolgreichen Casall-Sohn BSC Cha Cha Cha ( Holger Wulschner ) und den international geprüften Corino v. Corofino ( Bernardo Alves). Der Muttervater Quantum zeichnet nicht nur für Quintero Ask von Rolf
Göran-Bengtson verantwortlich, sondern wird mittlerweile hochgeschätzt als sicherer Lieferant vermögender
Springpferde für schwere Kurse.
Züchter:
Rainer Schulz, Havekost
Besitzer:
RainerSchulz, Havekost
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände, Holstein
Caretino
Cachas
Pericula
Quantum
U-Toskana
Donata III
Caletto II
Isidor
Decktaxe: 400 €
Deckeinsatz: Frischsperma
Corrado I
Hera XXII
Quidam de Revel
Ulla V
Le Grand I
Herbe
HLP | 30-Tage-Test:
Gewichtete Endnoten I Gesamt: 8,14; Dressur: 7,73; Springen: 8,60
11
Station Schapow
Steinberg
Station Schapow
Dorfwiesenweg 4a
17291 Schapow
Schapow
Gestüt Bielin
Neustadt (Dosse)
GmbH
Stappenbeck
Altranft
Wust
Pausin
Ansprechpartner / Stationsleiter:
Jörn Bollmann
Mobil: 0173 - 99 61 210
Schmerzke
Berlin
Pritzhagen
Potsdam
Magdeburg
Reinstedt
Cottbus
Halle
12
(Polen)
Wulkow
Krumke
2. Calidrio
Station Schapow
Holsteiner | Prämienhengst* | geb. 27.05.2008
LN: DE 421-0000239-08 | WH: 168 cm | Farbe: Schimmel
Großer Rahmen, sehr korrektes Fundament und äußerst sportive Erscheinung mit absolut üppigem Springvermögen – das alles suggeriert Calidrio. Der enorm charmante blutgeprägte Hengst erfüllte unsere in ihn
gesetzten Hoffnungen auf Anhieb.
So war er bereits im 70-Tage-Test als eindeutiger Sieger zu sehen - ermöglicht durch die höchste springbetonte
Endnote (8,99) der Prüfgruppe, sowie durch eine Dressurleistung von 8,28. Auch auf den wenigen Turnieren
avancierte er zum strahlenden Schleifenjäger. Enormen Zuspruch fanden seine ersten Fohlenjahrgänge, edel,
langbeinig und typvoll mit energischem Bewegungsablauf sicherten sie sich zahlreiche Prämien und qulifizierten sich für das Fohlenchampionate des Deutschen Sportpferdes in Neustadt (Dosse).
Sein Vater Calido ist einer der Top-Springpferdevererber Deutschlands mit über 60 gekörten Söhnen und einer
Nachkommenlebensgewinnsumme von 3 Millionen Euro. Allein 245 S-erfogreiche Springpferde weist die FN
aus, der bekannteste von ihnen ist Coupe de Coeur – zweimaliger deutscher Meister im Springen unter Renè
Tebbel.
Die Mutter H-Escada kommt aus dem Holsteiner Stamm 844 – und bringt über Exorbitant xx den gewünschten
Blutanschluss. 2 weitere Nachkommen der H-Escada sind bereits S-erfolgreich, der Stamm brachte schon viele
Leistungspferde hervor, so den international bekannten Celentano unter This Luther.
Züchter:
Dieter Voigt, Loeptin
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände
Cantus
Calido
Baroness VII
Exorbitant xx
H-Escada
Viona I
Caletto I
Monoline
Decktaxe: 350 €
Deckeinsatz: Natursprung
Coriander
Kollet
Final Straw xx
Fee xx
Calypso II
Klischee
HLP | 70-Tage-Test:
Gewichtete Endnoten I Gesamt: 8,69; Dressur: 8,28; Springen: 8,99
13
Station Neustadt (Dosse)
Besamungs- und Deckstation
Neustadt (Dosse)
Hauptgestüt 10, 16845 Neustadt (Dosse)
Steinberg
Neustadt (Dosse)
Stappenbeck
Ansprechpartner:
Besamungswart u. Stationsleiter:
GOW Rolf Garbe
Besamungswart: GOW Michael Mohr
Besamungswart: GOW Olaf Michaelis
Gestüt Bielin
GmbH
(Polen)
Wulkow
Krumke
Altranft
Wust
zugelassen im Rahmen der EU, D-KBP-041EWG
Telefon: 033970-50 29-151
Fax: 033970-50 847
Mobil
0173-61 98 431
Schapow
Pausin
Schmerzke
Berlin
Pritzhagen
Potsdam
Magdeburg
Reinstedt
Cottbus
Halle
Stationsärztin: Frau Dr. Elisa Nitsche-Melkus
Betreuende Tierärztin: Dr. Regina Erber
Rolf Garbe
14
Michael Mohr
Olaf Michaelis
Zeiten für die Anlieferung der Stuten: siehe Seite 81
3. Appleby xx
Station Neustadt (Dosse)
Englisches Vollblut | geb. 18.04.2008
LN: DE GER000255790 | WH: 163 cm | Farbe: Schwarzbraun
„Blut ist der Saft, der Wunder schafft“.
Gemäß diesem Motto bezieht der Englische Vollblüter Appleby xx , eine Box im Brandenburgischen Hauptund Landgestüt. Anfang November 2013 noch erfolgreich in Paris gelaufen, kann er auf die stolze Bilanz von
4 Siegen und 8 Platzierungen bei 19 Rennen zurückblicken. Damit erreichte er ein GAG von 85,5 kg. Er präsentiert sich ganz im gewünschten Typ eines Veredlers mit bestechender Kopf-Halspartie und hervorragend
gelagerter Schulter. Die Gliedmaßen sind, trotz der Rennleistung, von bemerkenswerter Trockenheit. Im mittleren Rahmen stehend, bewegt er sich mit viel Elastizität und für einen Vollblüter überdurchschnittlich. Am
Sprung zeigt er sich aufmerksam, vermögend und gut basculierend. Besonders lobenswert ist sein Interieur zu
erwähnen, mit perfekten Umgangsformen und steter Leistungsbereitschaft. Der Hengst stammt aus einer der
durchgezüchteten Stutenfamilien (II) der Deutschen Vollblutzucht, die sich sowohl durch Typ als auch durch
ihre Steherfähigkeiten auszeichnen. Sowohl der Vater Mamool xx als auch der Muttervater Law Society xx
prägten ihre Nachzucht mit vielen Reitpferdepoints und enormer Leistungsfähigkeit.
Züchter:
Erika Müller, Neuss
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände
In the Wings xx
Mamool xx
Genovefa xx
Law Society xx
Almuenda xx
Alegria xx
Sadlers Wells xx
High Hawk xx
Decktaxe: 200 €
Deckeinsatz: Frischsperma
Woodman xx
Reigning Countess xx
Alleged xx
Bold Bikini xx
Marduk xx
Academica
HLP | GAG: 85,8 kg
15
Station Neustadt (Dosse)
4. Askari
Pachthengst Holsteiner | Prämienhengst*** | geb. 22.05.1997
LN: DE 321-2101549-97 | WH: 168 cm | Farbe: Braun
Wir freuen uns mit dem Holsteiner Hengst Askari auch 2015 einen der erfolgreichsten Springpferdevererbern
Deutschlands anbieten zu können. In Neustadt/Dosse begann dieser Modellathlet seine erstklassige sportliche
und züchterische Karriere. Hier siegte er in der HLP im Teilbereich Springen mit 144 Punkten und in Springpferdeprüfungen unter GOW Olaf Michaelis. Er war zweimaliger Finalist beim Bundeschampionat in Warendorf
und errang 2002 den Titel des Vizebundeschampions unter Dirk Ahlmann. Askari kann unter verschiedenen
Reitern auf weit mehr als 100 Erfolge in internationalen als auch in nationalen Parcours zurückblicken, bis zu S***
Prüfungen. Mit diesen Erfolgen bestätigte er auch seine erstklassige Abstammung. Der Vater Acord II weist mittlerweile eine Nachkommenlebensgewinnsumme von rund 2,5 Millionen Euro auf. Die Mutter des Askari kann
auf 2 weitere Springpferde der Klasse S verweisen und die Großmutter Tibris ist eine Vollschwester der Hengste
Calypso I und II. Die beeindruckende sportliche Qualität und die abgesicherte Genetik des Askari sind 2 Gründe
diesen Hengst zu nutzen, der wichtigste ist allerdings seine phänomenale Springvererbung. Mit 950 000 € N-LGS
und einem Zuchtwert Springen von 148 Punkten bei 94% Sicherheit gehört er zur Spitzengruppe in Deutschland.
Askari gelingt es nicht nur Seriensieger in Springpferdeprüfungen zu stellen. 65 erfolgreiche S-Springpferde
stehen für ihn zu Buche, seine Nachkommen sind mehrfach in internationalen Großen Preisen zu finden. Sein
derzeit erfolgreichster Nachkomme ist der in Sachsen- Anhalt, bei Rudolf Richard gezogene Aragon Z (M. v. Kolibri). Aragon Z feierte 2014 unter dem Sattel von Christian Ahlmann Siege in Verona, s`Hertogenbosch und Balve.
Er war hochplatziert im Welcupfinale in Lyon (FRA) und gehört zu den Top-Ten der Deutschen Springpferde.
Züchter:
Besitzer:
Anerkannt:
Ute Lill-Bonnhoff, Klein Offenseth
SiegfriedMüller, Wall
AG der Süddeutschen Zuchtverbände, Hannover, Holstein, Oldenburg,
OS-International, Rheinland, Westfalen
Ahorn Z
Acord II
Ribecka
Lavall I
Elypse I
Tibris
Alme
Heureka
Decktaxe: 750 €
Deckeinsatz: Frischsperma
Calypso I
Gerlis
Landgraf I
Madam
Cor de la Bryere
Tabelle
HLP | 100-Tage-Test:
Gesamtindex: 135,20 (3./51); Dressurindex: 105,40 (20.); Springindex: 144,12 (1.)
16
12
DIE REGIONALE
FAC H Z E I T S C H R I F T
DEZEMBER 2014 · A2112
A2112E
11 E · 4,90 €
112
IN BERLIN
BERLIN UND
UND BRANDENBURG-ANHALT
BRANDENBURG-ANHALT
IN
IN BERLIN UND BRANDENBURG-ANHALT
aktuell | kompetent
informativ | wissenswert
www.reiten-zucht.de
Telefon 030 41909551
AFP’S JUMPING TROPHY
SCHAUFENSTER DER BESTEN
REITERBALL IN BERLIN
ruz12.indd 1
08.01.15 09:55
Station Neustadt (Dosse)
5. Belantis
Deutsches Sportpferd | Prämienhengst** | geb. 03.04.2009
LN: DE 456-5702287-09 | WH: 173 cm | Farbe: Schimmel
Mit dem Prämienhengst Belantis stellt die Neustädter Stutenherde, nach Poetin I und Quaterback, wieder
einen Bundeschampion in Warendorf. Und auch diesen Hengst umgibt eine ganz besondere Aura. Man darf
sicherlich behaupten dass es wenige Pferde auf der Welt gibt, die dermaßen erlesene Grundgangartenqualität
mit steter Leistungsbereitschaft, hervorragender Rittigkeit und einzigartigem Charakter verbinden. Hinsichtlich seiner Bewegungsmöglichkeiten ist er als komplett zu bezeichnen, alle Grundgangarten erfahren Benotungen über 9,0 und das in schwerster Konkurrenz. Belantis Auftritt auf dem Bundeschampionat der fünfjährigen
Dressurpferde in Warendorf geriet zum Triumphzug für ihn und seine Reiterin Beatrice Buchwaldt. Mit der
Note 9,2 (Trab 10,0) gewannen sie die Qualifikation und mit derselben Note auch das Finale. Sein leichtfüßiges,
der Perfektion nahes Traben, der hervorragend im Bergauf und durch den ganzen Körper gesprungene Galopp
und der ergiebige Schritt, der immer unerschütterlich im Takt vorgetragen wird, sind Belantis Markenzeichen.
Diese zelebrierte er auch zur Weltmeisterschaft der Jungen Dressurpferde in Verden 2014 wo er nach Platz 2 in
der Qualifikation (9,54), mit 9,26 den Bronzeplatz nur um 4 Hundertstel verpasste. Mit Platz 4 war er aber auch
dort der erfolgreichste fünfjährige Deckhengst aus allen deutschen Zuchtverbänden.
Belantis begann seine Karriere als unumstrittener Körsieger der Süddeutschen Körung 2011 in Neustadt
(Dosse). Diese Aussage fand eine überzeugende Bestätigung im 30-Tage-Test. Hier schloss er ebenfalls als
Dressursieger ab. Die Testreiter bewerteten seine Rittigkeit mit einer Wertnote von 9,75, womit er den besten
Züchter:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände, Hannover, Oldenburg
Brentano II
Benetton Dream
Rotkäppchen
Expo‘se
Philharmonie
Pirouette
Bolero
Glocke
Rotspon
Dornröschen
Exkurs
Decktaxe: 1200 €,
Zuchtverbände DSP - 1000 €
Deckeinsatz:
Frischsperma nur bis Ende
Juni 2015
Dorette
Sandro Hit
Pamina
HLP | 30-Tage-Test:
Gewichtete Endnoten I Gesamt: 8,83; Dressur: 9,38; Springen: 7,95; Zuchtwert Dressur: 158
HLP über Qualifikation zum Bundeschampionat
18
Isabell Werth, Beatrice Buchwald und Dr. Jürgen Müller
www.harder-pferdebilder.de
Dressurzuchtwert von 158 Punkten erreichte. Mit großem Abstand belegte er beim Landeschampionat 2012 in Prussendorf den ersten Platz. Des Weiteren vertrat er auch 2012 und
2013 auf dem Bundeschampionat in Warendorf erfolgreich die Farben der Neustädter Gestüte und war 2013 in der Einlaufprüfung an dritter und im Finale an fünfter Stelle präsent.
Die reiterliche Fortbildung des Hengstes liegt in den Händen des Stalles von Isabell Werth,
in welchem Beatrice Buchwaldt als Bereiterin tätig ist. Bereits im Vorfeld der Weltmeisterschaft wurde der Hengst anteilig an die Sponsorin von Frau Werth, Frau Madeleine Winter-Schulze verkauft. Damit konnte auch die Verfügbarkeit für unsere Züchter gesichert
werden, verbunden mit der Hoffnung auf eine erfolgreiche internationale Sportkarriere.
Zu einem Zuchthengst gehört natürlich auch ein interessantes und schlüssige Pedigree.
Auch dieses hat Belantis zu bieten. Vater Benetton Dream, war Bundeschampion der
dreijährigen Reitpferdehengste 2007 und kann inzwischen auf mehrere Grand Prix Siege verweisen. 2013 ist er als Olympiahoffnung nach Schweden gewechselt und gehört als
Dressurpferdevererber mit einem Zuchtwert von 153 Punkten zur absoluten Elite.
Seine Mutter, die Staatsprämienstute Philharmonie (aus der berühmten P Familie), ist eine
der schönsten Stuten unseres Gestütes. Ihr Vater Expose, mit Exorbitant xx als Großvater
auch mit dem nötigen Blut ausgestattet, war mit Christian Flamm hoch erfolgreich in Dressuren der Klasse S. Er lieferte bei überschaubarer Nutzung hochinteressante Dressurpferde
wie zum Beispiel den mehrfachen Grand-Prix-Sieger Elliot, der 2014 mit Jochen Vetters
im Sattel zum erfolgreichsten Dressurpferd Brandenburg-Anhalts wurde. Ihre Mutter Pirouette, Tochter des noblen Sandro Hit, brachte bereits die gekörten Quaterback-Söhne
Quadroneur I und II.
Auch züchterisch konnte Belantis bisher voll überzeugen. Die Fohlen sind überwiegend
langbeinig, nobel und bewegungsstark. Da verwundert es auch nicht, das 2014 wie 2013
mehrere Fohlen im Brillantring des Fohlenchampionats vertreten waren. Darüber hinaus,
und das freut uns für unsere Züchter, gab es auch eine rege Nachfrage nach den Nachkommen des Belantis.
19
Station Neustadt (Dosse)
6. Bombastic
Deutsches Sportpferd | geb. 16.04.2011
LN: DE 456-5702472-11 | WH: 168 cm | Farbe: Braun
Internationale Erfolgsgenetik und einen gereiften Beschälertyp verkörpert dieser Hengst aus der Neustädter
Zucht. Er präsentiert sich mit viel Linie und Schmelz, mit großer Halsung und enormer Schulterpartie. Im Fundament korrekt gehalten, ist sein Bewegungsablauf den Vorfahren entsprechend mit sehr guter Mechanik, viel
Takt und der gewünschten Tragkraft ausgestattet. Das aktive Hinterbein lässt auf eine erfolgreiche Karriere im
Dressursport hoffen. Er gehörte zu den besten Dressurhengsten seine 30 Tage-Testes in Redefin und bestach
vor allem auch wegen seiner hervorragenden Rittigkeit. Der Vater Boston gehörte bis zu seinem Tod im Jahre
2012, zu den großen Nachwuchshoffnungen der Dressur Olympiasiegerin Isabell Werth und ist ein Sohn des,
die internationale Dressurszene prägenden, Spitzenvererbers Jazz. Die Mutter Lavendel stammt aus der Zucht
des Brandenburgischen Haupt- und Landgestüts und ist eine Tochter des Dressurhengstes Dionysos v. De
Niro-Rubinstein I, der mit Karin Rehbein selber Erfolge im Grand Prix Sport feierte und unter anderem auch
für die 36-fache S- Dressursiegerin Tacita (Reiter: Roland Lüders, Züchter: BHLG Neustadt/D) verantwortlich
zeichnet.
Züchter:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände
Jazz
Boston
Sebora
Dionysos
Lavendel
Labamba I
Cocktail
Charmante
Decktaxe: 400 €
Deckeinsatz: Frischsperma
Flemmingh
Kebora
De Niro
Roseanne
Alabaster
Lipsia
HLP | 30-Tage-Test:
Gewichtete Endnoten I Gesamt: 7,68; Dressur: 7,80; Springen: 7,03
20
7. Captain Olympic
PachthengstStation Neustadt (Dosse)
Bayer | Prämienhengst* | geb. 17.05.2009
LN: DE 481-8100622-09 | WH: 175 cm | Farbe: Braun
Hochtalentierter Sohn des Captain Fire, der mit optimaler Technik, schnellen Reflexen und großem Leistungswillen am Sprung gesegnet ist. Viel Rahmen, lange Linien und eine schöne Silhouette zeichnen diesen Strahlemann, der sich auch in allen drei Grundgangarten exzellent zu bewegen weiß, aus. Mit diesem Multitalent
ausgestattet, war er der wohl kompletteste Hengst seines 70-Tage Tests in Neustadt (Dosse). Bewertet mit einer
Gesamtnote von 8,23 sicherte sich Captain Olympic den Titel des ersten Reservesiegers und empfahl sich
somit als Sport- und Zuchthengst der gehobenen Klasse. Unter Heiko Brehmer qualifizierte sich Captain Olympic zum Bundeschampionat der fünfjährigen Springpferde 2014 und war erfolgreich in weiteren zahlreichen
Springpferdeprüfungen der Klasse L und M. Auch seine ersten Fohlenjahrgänge überzeugten mit viel Typ,
Rahmen und der gewünschten Bewegungsqualität. Zu Captain Olympic`s Eigenleistung summiert sich das Pedigree seines Vaters Captain Fire. Der profilierte Vererber war Bundeschampion (Springen) mit einer Wertnote
von 9,4 des Jahres 2006 und unter Marco Kutscher und Henrik von Eckermann international erfolgreich. Seine
Mutter, die Staatsprämienstute Golden Lady, präsentiert mit Captain Olympic bereits ihren dritten gekörten
Sohn – ihr Vater Golden Joy J ist ebenfalls im Springsport international erfolgreich gewesen – so war er unter
Jürgen Süßmann, Sieger im Großen Preis von Monaco.
Züchter:
Jakob Schrötzlmair, Niederwöhr
Besitzer:
BeateSchmidt, Sigmertshausen
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände
Contendro I
Captain Fire
Magic Lady
Golden Joy J
Golden Lady
Sindy
Contender
Bravo
Decktaxe: 450 €
Deckeinsatz: Frischsperma
Calido I
Dithmarschen
Rejs
Aksioma
Lincoln
Solotänzerin
HLP | 70-Tage-Test:
Gewichtete Endnoten I Gesamt: 8,23; Dressur: 8,15; Springen: 8,45
21
Station Neustadt (Dosse)
8. Carleyle
Pachthengst
Holsteiner | Prämienhengst* | geb. 03.07.1905
LN: DE 421-0000479-11 | WH: 168 cm | Farbe: Dunkelbraun
Vielseitige Veranlagung in ihrer besten Form demonstriert Carleyle: Schnelle Reflexe, Bascule und Vermögen am
Sprung machen diesen ungemein patent auftretenden Jung-Holsteiner besonders begehrlich. Zusätzlich ist er
mit einem außergewöhnlichen Grundgangarten-Arrangement versehen. Die hohen Ansprüche an sein außergewöhnliches Pedigree stellte er beim 30-Tage-Test in Schlieckau Ende 2014 gekonnt unter Beweis: Für Konstitution
und Springanlage gab es jeweils die Maximalnote 10,0. Insgesamt gewann er souverän mit der sensationellen
Endnote von 9,13 den Test und war mit 9,40 ex aequo Sieger im Springen bzw. mit 8,51 in vorderster Front des
Dressurkaders zu finden.
Carleyle verfügt über eine Abstammung, die mit Leistung geradezu randvoll gepackt ist: Der Vater Connor ist ein
Sohn des international erfolgreichen Casall/Rolf Göran Bengtsson (SWE) aus der Vollschwester des legendären
Corrado I/Franke Sloothaak. Noch jung an Jahren, war er bereits 2013 als Siebenjähriger S-Sieger und 2014 mehrfach international platziert. Auch die Mutter Zostia (FN: Formella) war unter Philip Pollmann-Schweckhorst 2014
siebenjährig bereits S-platziert. Ihr Vater ist der zweifache Mannschafts-Olympiasieger und Mannschafts-Europameister For Pleasure, der mit Hans-Joachim Giebel, Lars Nieberg und zuletzt Marcus Ehning von Erfolg zu
Erfolg eilte und bis ins hohe Alter eine sichere Konstante in der deutschen Championatsmannschaft bildete.
Seine Eigen-Lebensgewinnsumme beträgt über 1.8 Millionen Euro. Zostia ist Halbschwester des S-erfolgreichen
Holsteiner Verbandshengstes Carentan (v. Caretino). In dritter Generation steht der HLP-Sieger Contender, dessen Nachkommen, über 8,65 Millionen Euro verdient haben. Die Urgroßmutter Vardana, Tochter des Körsiegers
Fernando, brachte mit Alo’s As/ Alois Pollmann-Schweckhorst, Animus 9/Stephanie Fleer und Cathleen W/Marc
Wirths drei internationale Springpferde. Die Ur-Urgroßmutter Ostia (v. Freeman xx) war unter ihrem Sportnamen Frimella über lange Jahre mit Alois Pollmann-Schweckhorst international erfolgreich.
Züchter:
Josef Unkelbach, Köln
Besitzer:
Oleksandr Kostenko, Kiew
Anerkannt: OS- International (AG der Süddeutschen Zuchtverbände vorbehaltlich der Anerkennung)
Casall
Connor
Korrada S
For Pleasure
Zostia
Ondine I
Caretino
Kira XVII
Decktaxe: 550 €
Deckeinsatz: Frischsperma
Cor de la Bryere
Soleil
Furioso II
Gigantin
Contender
Vardana
HLP | 30-Tage-Test:
Gewichtete Endnoten I Gesamt: 9,13; Dressur: 8,51; Springen: 9,40
22
9. Casskeni II
Station Neustadt (Dosse)
Holsteiner | Prämienhengst* | geb. 11.06.2008
LN: DE 421-0002954-08 | WH: 168 cm | Farbe: Braun
Der edle und typvolle Sohn des Cassini II aus einer Chamonix – Landgraf I Tochter verbindet Modernität,
Ausdruckskraft, Substanz, Rassetyp und Sportlichkeit. Er ist sowohl über den Vater als auch über die Mutter
auf Caletto II bzw. Cor de la Bryère ingezogen und besitzt in der vierten Generation die Blutkomponente über
Ladykiller xx. Sein Vollbruder Casskeni I Z ist einer der besten Nachwuchsvererber im renommierten Zangersheide. Seine Schwester Oda 12 weist international S-Erfolge auf.
Eine solche Anpaarung spricht für Cleverness und wird belohnt mit einem großartigen Athleten wie Casskeni II.
Sensibel und feinfühlig, hervorragende Beintechnik, kraftvoller Absprung, ein hohes Maß an Korrektheit sowie ein vermögender und geschmeidiger Sprungablauf: Alles Attribute die schon bei der Körung für den Holsteiner Verband ins Auge fielen und ihm hier die Prämie sicherten.
Hinzu kommen Höchstnoten für Leistungsbereitschaft (8,50) und Springanlage (9,00), die er bei seiner Leistungsprüfung erreichte. Mit diesen Eigenschaften avancierte er 2013 und 2014, mit GOW Martin Wißenbach,
zum Seriensieger in Springpferdeprüfungen der Klasse M und qualifizierte sich zum Bundeschampionat in
Warendorf. Seine Fohlen überzeugen hinsichtlich Typ und Bewegungselastizität. So stellte er 2014 mehrere
Brillantringfohlen für den Verband Brandenburg-Anhalt.
Züchter:
Margret Heissmann, Hamburg
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände, Holstein
Capitol I
Cassini II
Wisma
Chamonix
Kenia IV
Funke
Capitano
Folia
Decktaxe: 400 €
Deckeinsatz: Frischsperma
Caletto II
Prisma
Caletto II
Darau
Landgraf I
Unka
HLP | 70-Tage-Test:
Gewichtete Endnoten I Gesamt: 7,93; Dressur: 7,53; Springen: 8,29
23
aktuell – sachlich – kritisch
optimistisch – provokativ
PFERDE IM OSTEN gibt es auch mit Ausschreibungsbeilage
für alle fünf neuen Bundesländer.
Das Abonnement kostet 45 EUR /Jahr ohne und
80 EUR /Jahr mit Ausschreibungsbeilage.
Einfach zu bestellen beim BeaMon Verlag:
Telefon: 034293- 477 490 | Fax: 034293- 477 493
[email protected] | www.pferdeimosten.de
BERLIN UND BRANDENBURG
MECKLENBURG-VORPOMMERN
S A C H S E N - A N H A LT
SACHSEN
THÜRINGEN
10. Chetlag
Station Neustadt (Dosse)
Deutsches Sportpferd | Prämienhengst* | geb. 10.04.2009
LN: DE 456-5702266-09 | WH: 165 cm | Farbe: Braun
Es gelingt nicht vielen Hengsten Ihre Vorschusslorbeeren so zu rechtfertigen wie Chetlag.
Renè Tebbel mehrfacher Deutsche Meister und Sportvertreter Springen der Körkommision, kommentierte den
2. Reservesieger so: „Für mich war dieser Hengst das beste Springpferd der Körung der Süddeutschen Verbände 2011 in Neustadt (Dosse). Er springt mit viel Übersicht und hervorragender Technik durch den ganzen
Körper“! Er avancierte 2014 zum Seriensieger in Springpferdeprüfungen der Klasse M, wurde Landeschampion und qualifizierte sich 3 Mal zum Bundeschampionat.
13 erste Plätze allein in 2014 bestätigten seine hervorragenden Ergebnisse in der Hengstleistungsprüfung mit
Noten von 9,0 für die Springanlage und 8,75 für das Parcoursspringen. Die ersten Fohlenjahrgänge überzeugten auf ganzer Linie und drangen bis in den Endring des Fohlenchampionats vor. Auch seine Abstimmung
gehört zum Feinsten für die Zucht.
Chetlag`s Vater Cellestial ist einer der markantesten Springpferdevererber der neuen Bundesländer und gehört mit einem Zuchtwert Springen von 154 zu den TOP 1 Prozent in Deutschland. Die Mutter – Staatsprämienstute Tora – eine der Leistungsträgerinnen des Gestütes – (Stutenleistungsprüfung 8,26 – Zweite von 55
Prüfungsteilnehmern) ist bereits Hengstmutter von Samba`s Sensation v. Samba Hit II, der erfolgreich nach
Amerika verkauft wurde. Ihre Schwester Tramina v. Palmares gewann 2014 die Staatsprämienschau des Deutschen Sportpferdes in Prussendorf.
Züchter:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände
Cantus
Cellestial
Wilett
Quando-Quando
Tora
Traumtänzerin
Caletto I
Monoline
Decktaxe: 450 €
Deckeinsatz: Frischsperma
Windesi xx
Doris
Quattro B
Schickeria
Lancer III
Träumerin
HLP | 70-Tage-Test:
Gewichtete Endnoten I Gesamt: 8,25; Dressur: 7,78; Springen: 8,56
25
Station Neustadt (Dosse)
11. Conturio
Deutsches Sportpferd | Prämienhengst* | geb. 19.03.2007
LN: DE 456-3702044-07 | WH: 168 cm | Farbe: Schimmel
Ein charmanter Schimmel, abstammend von Con Sherry, einem Vertreter der berühmten Holsteiner C Linie,
der enorme Zuchterfolge mit sportlicher Eigenleistung komplettiert. Der Muttervater Zenturio geht über den
holländischen Hengst Zeoliet auf den bekannten Vererber Ramiro Z zurück. Die Großmutter Konny v. Kolibri
brachte auch den international erfolgreichen Graffity B v. Graf Anhalt.
Conturio selbst, ist mit Springvermögen, Bilderbuchmanier und schnellen Reflexen höchst erfolgreich in der
mittelschweren Klasse geprüft mit deutlicher Perspektive für mehr.
Beeindruckend auch seine, vom Vater Con Sherry mitgegebene Doppelveranlagung, die er beim 70 Tage Test
anschaulich präsentierte. Seine Ausstrahlung und Bewegungsqualität gibt er mit hoher Sicherheit an seine
Fohlen weiter. Typvoll, elastisch und präsent sind die Eigenschaften mit denen seine Fohlen beim Championat
der springbetonten Fohlen in Neustadt (Dosse) 2013 und2014 ins Rampenlicht traten. Hier stellte er den 2.
Reservesieger im Finale der springbetonten Hengstfohlen 2013 und Platz 5 bei den Stuten 2014.
Züchter:
Heinz Sauermilch, Tucheim
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände
Contendro
Con Sherry
Faebel
Zenturio
Zauberfee SB
Konny
Contender
Bravo
Decktaxe: 400 €
Deckeinsatz: Frischsperma
Calypso I
Luenette
Zeoliet
Wendy
Kolibri
Dorle I
HLP | 70-Tage-Test:
Gewichtete Gesamtnote: 8,04; Dressurbetonte Endnote: 8,05; Springbetonte Endnote: 7,96
26
12. Descolari
Station Neustadt (Dosse)
Hannoveraner | geb. 28.02.2010
LN: DE 431-3101320-10 | WH: 168 cm | Farbe: Rappe
Der 1. Reservesieger der Süddeutschen Körung 2012, steht auch in diesem Jahr mit seinem topaktuellen Blut den
Züchtern des Brandenburgischen Haupt- und Landgestüts zur Verfügung. Der lackschwarze Sohn des Desperados, Mannschaftsweltmeister und Bronzemedaillengewinner 2014 ,Goldmedaillengewinner der Europameisterschaft in Herning/Dänemark 2013 und Silbermedaillengewinner bei den Olympischen Spielen 2012 in der
Mannschaft, begeisterte zu seiner Körung die Kommission und das Publikum mit erstklassigen Bewegungen
und dem Habitus eines Hauptbeschälers. Kadenziert im Trab, stets bergauf in der Galoppade und mit gelassenem Schritt, sowie einem Freispringen, welches lobende Erwähnung fand.
Seinen Veranlagungs- und den 70 Tage-Test absolvierte er mit sehr guten Noten für seine Bewegungsqualitäten
und einem außerordentlichem Reitkomfort. Leistungsbereitschaft, Charakter und Konstitution wurden ebenfalls
mit Idealnoten von 8,50 und besser bedacht. Auch seinen ersten Turnierstart konnte er erfolgreich gestalten.
Der Vater Desperados gehört nach seinen oben genannten Erfolgen mit Christina Sprehe zu den besten Dressurpferden der Welt. Mittlerweile liegt seine Lebensgewinnsumme bei mehr als 280.000 € und einem Zuchtwert
Dressur von 144 Punkten. Dessen Vater De Niro, unumstrittener Vererber mit 196 erfolgreichen Nachkommen in
Dressuren der Klasse S und über 2 Millionen Euro Gewinnsumme der Nachkommen. Descolari ist über Desperados und seine Mutter auf den großen Weltmeyer ingezogen, dieser ist ein prägendes Element der weltweiten
Dressurpferdezucht, mehr als 2 Millionen Euro verdienten die Kinder dieses Stempelhengstes im Turniersport.
Züchter:
Besitzer:
Anerkannt:
Manfred Zimmermann, Dümpelfeld
Gestüt Sprehe, Löningen-Benstrup
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse),
AG der Süddeutschen Zuchtverbände
De Niro
Desperados
Wie Musik
Weltmeyer
Waica
Leica
Donnerhall
Alicante
Decktaxe: 400 €
Deckeinsatz: Frischsperma
Wolkenstein II
Maskottchen
World Cup I
Anka
Legat
Gefion
HLP | 70-Tage-Test:
Gewichtete Endnoten I Gesamt: 7,68; Dressur: 7,70; Springen: 7,38
27
Station Neustadt (Dosse)
13. Erdmann
Rheinisch-Deutsches Kaltblut | Prämienhengst* | geb. 06.04.2005
LN: DE 441-4114414-05 | WH: 164 cm | Farbe: Fuchs
Erdmann verkörpert den modernen und leistungsfähigen Kaltbluttyp. Über den Warendorfer Landbeschäler
Obelix als Muttervater geht dieser Hengst auf Orloff zurück, der in der Rheinisch- Deutschen Kaltblutzucht
Geschichte geschrieben hat.
Viel Kaltblutadel, Harmonie im Körper und exzellente Bemuskelung sind Erdmann, dem Reservesieger der
Körung 2007 in Münster (Westfalen), eigen. Sein Fundament ist korrekt und zeichnet sich durch viel Trockenheit aus, mit gut eingeschienten Gelenken und hervorragender Winkelung. Erdmann zeigt eine sehr harmonische Bewegungsmechanik mit einem raumgreifenden Schritt, viel Schub aus der Hinterhand und eine ausgesprochen überzeugende Zugleistung, die 2008 seine Eigenleistungsprüfung in Moritzburg mit der Endnote
7,76 als 2. Reservesieger prägten.
2011 wurde das Kaltblutfohlenchampionat in Pretzier zu einem regelrechten „Erdmann Festival“, konnte er
doch die Sieger bei den Hengst- und Stutfohlen und auch noch den Reservesieger der Hengste stellen. Die
Staatsprämienschau in Magdeburg wird regelrecht dominiert von Erdmann, hier stellt er 2012 die Reservesiegerstute Evi , 2013 die Siegerstute Emma und 2014 wiederum die Siegerin mit Ellen ( Zü.:E. Schulz, Jeebel). Der
erste Reservesieger der Krumker Körung 2012 war ebenfalls ein Sohn des Erdmann.
Züchter:
Heinrich Dörnbach, Bad Berleburg
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände, Rheinland, Westfalen
Erland
Erlander
Asilva
Obelix
Olivia
Heidi
Etrusker
Elfe
Astronaut II
Sina
Orloff
Grotte
Herzensbrecher
Tanja
HLP:
Gesamtnote Ziehen I Fahren: 7,76 (3./10)
28
Decktaxe: 180 €
Deckeinsatz: Frischsperma
14. Kasanova de la Pomme
Pachthengst
Station Neustadt (Dosse)
Belgisches Warmblut | geb. 01.07.2010
LN: 056-002-W00297452 | WH: 168 cm | Farbe: Braun
Mit Kasanova de la Pomme steht der Siegerhengst der Körung 2013 des belgischen Warmbutzuchtverbandes
(BWP), mit feinster Springgenetik und exzellenter Erscheinung zur Verfügung. Er präsentiert sich blutgeprägt,
sportlich und mit einem sehr guten Seitenbild. Auffallend die gute Qberlinie, die Bemuskelung und das trockene
Fundament. In der 3. Phase der belgischen Hengstprüfung hat Kasanova de la Pomme sich hervorragend unter
dem Sattel präsentiert. Der Körbericht bescheinigt ihm beste Rittigkeit und äußerst talentiertes leichtfüßiges und
vermögendes Springen Der Schritt und der Trab kommen mit guter Schulterfreiheit und viel Raumgriff aus der
Hinterhand zum Vortrag. Der Galopp wird sehr schön bergauf gesprungen.
Sein Vater ist Bamako de Muze, der seine Springgene von dem überragenden Darco und dessen Mutter Fragance de Chalus vererbt bekommen hat, Fragance de Chalus war selbst international erfolgreich im Springen
unterwegs und ist auch die Mutter von Mylord Carthago und Norton d’Eole. Bamako de Muze selbst war sehr
erfolgreich in Springpferdeprüfungen für junge Pferde und nunmehr international unterwegs mit Karlien de
Brabander. Die Mutter des Kasanova de la Pomme, Everlychin de la Pomme, war belgische Vizechampioness
bei den sechsjährigen Springpferden in Gésves und ist z.Z. erfolgreich in den USA unter Shane Sweetham. Sie
wurde 2012 in den USA erneut durch den BWP bonitiert. Sie hat die höchste Punktzahl erhalten, die bis zu diesem
Zeitpunkt in den USA vergeben wurde. Auch die Großmutter Werly Chin de Muze kann internationale Erfolge
vorweisen, so auch Ihre Nachkommen Dansecour de Muze (v Diamant de Semilly), Diablesse de Muze, Derly
Chin de Muze und Faramir de Muze (v. Lando).
Züchter:
Haras D/L Pomme Baertson-Kelderman, Sint-Niklas- Belgien
Besitzer:
Joris De Brabander, 9100 St-Niklaas, Belgien
Anerkannt: Belgien (AG der Süddeutschen Zuchtverbände vorbehaltlich der Anerkennung)
Darco
Bamako de Muze
Fragance de Chalus
Everly de la
Pomme
Malito de Reves
Werly Chin de Muze
Lugano van la Roche
Ocoucha
Decktaxe: 800 €
Deckeinsatz: Frischsperma
Jalisco B
Nifrane
Cumano
Dira Courcelle
Nabab de Reve
Qerly Chin
HLP: Anerkannt über sportliche Erfolge in Springprüfungen
29
15. Levistano
Station Neustadt (Dosse)
Brandenburger | Prämienhengst*** | geb. 12.03.2002
LN: DE 457-5711444-02 | WH: 172 cm | Farbe: Braun
Der in der Aufmachung brillant erscheinende Hengst Levistano, abstammend vom zweimaligen „Sire of the
World“ Levisto Z, zählt mittlerweile zu den begehrtesten Springvererbern der Neuen Bundesländer. Ausgestattet mit raumgreifenden und elastischen Grundgangarten, einem gewaltigen Springvermögen und einer
enormen Leistungsbereitschaft überzeugt dieser ausdrucksstarke Hengst.
Bilderbuchartig und in aller Munde ist auch seine Karriere. Gleich zweimal hintereinander gewann er das
Landeschampionat im Springen, mit einhergehender Qualifizierung für das Bundeschampionat. Er war
Teilnehmer der Weltmeisterschaft der Jungen Springpferde in Lanaken und lancierte 2012 seinen Reiter, Gestütsoberwärter Martin Wißenbach, zu dem begehrten Landesmeistertitel im Springen. Trotz dosiertem sportlichen Einsatz konnte dieses Paar auch 2014 Siege und Platzierungen in Springen der Klasse S feiern. Levistano
ist bekannt für seine typvollen und bewegungsstarken Fohlen. Bemerkenswert ist auch die hohe Rittigkeit
und die Bewegungsstärke der ersten Jahrgänge unter dem Sattel.. Mehrere Nachkommen qualifizierten sich
zum Bundeschampionat 2014, unter anderem die Stute Lapagina die aktuell mit H.J. Goskowitz Erfolge in
internationalen Prüfungen feiert. Zu seinen gekörten Söhnen gehören Lahnstein, Lancoon - Springsieger der
Süddeutschen Körung 2011 in Neustadt und der beeindruckende, aus einer Lesotho Mutter stammende Let`s
Go aus dem Neustädter Hengstbestand. Letzterer mit brillanten Ergebnissen in seinem 30-Tage-Test in Redefin.
Züchter:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände, Hannover, Oldenburg, OS-International
Leandro
Levisto
Hirtin
Frühlingsbote
Feine Fürstin
Feine Glut II
Landgraf I
Idura
Decktaxe: 650 €
Deckeinsatz: Frischsperma
Carolus I
Waage I
Frühlingsball
Dunja
Glimmer
Feine Dame
HLP | 70-Tage-Test:
Gesamtindex: 126,75 (6./38); Dressurindex: 113,33 (9.) Springindex: 133,45 (3.)
31
Station Neustadt (Dosse)
16. Quadroneur I
Deutsches Sportpferd | Prämienhengst** | geb. 23.03.2007
LN: DE 456-5702038-07 | WH: 166 cm | Farbe: Dunkelbraun
Quadroneur – hochnobel und in der begehrten dunklen Jacke- ist der auffälligste Sohn des Quaterback aus dem 1.
Jahrgang dieses Spitzenhengstes. Er verfügt über eine hervorragende Trabmechanik, ergänzt mit einem exzellenten Galopp und fleißigen Schritt. Seine sportliche Karriere begann 2011mit dem Titel des Vize-Landeschampion
der 4jährigen Reitpferde des Zuchtverbandes Brandenburg-Anhalt. 2012 gab er sich hier mit dem zweiten Rang
allerdings nicht zufrieden und schwebte mit der Wertnote 8,4 zum Sieg in der Landeschampionatswertung der
fünfjährigen Dressurpferde und qualifizierte sich für das Bundeschampionat in Warendorf. Trotz starkem züchterischen Einsatz und bevorzugt bei der Repräsentation der Neustädter Gestüte auf verschiedenen Veranstaltungen, z.B. auf dem internationalen Turnier „CSI Spruce Meadows“ in Canada, eingesetzt, setzte er seine sportliche
Karriere fort. Mit Stefanie Fiedler gewann er 2014 mehrere M-Dressuren. Züchterisch folgt er seinem Vater Quaterback. Nach mehreren beindruckenden Fohlenjahrgängen stellte er 2014 die Siegerstute Queen Rubin (Züchter:
Dr. F. Klakow) der Staatsprämienschau in Prussendorf und zur Süddeutschen Körung in Neustadt (Dosse) einen
der beiden Prämienhengste Dressur (Züchter: Gestüt Käfernburg). Genetisch bringt dieser Hengst mit der Verbindung des Quaterback und des Sandro Hit zwei der bewährtesten Vererber und ehemaligen Bundeschampions
zusammen. Seine Mutter Pirouette ist ebenfalls die Großmutter des großartigen Belantis, Bundeschampions der
fünfjährigen Dressurpferde 2014.
Züchter:
Besitzer:
Anerkannt:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Jan Verhesen, Lier/ Belgien
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
AG der Süddeutschen Zuchtverbände, Oldenburg
Quaterman
Quaterback
Passionata
Sandro Hit
Pirouette
Pamina
Quando-Quando
Räuberbraut
Brandenburger
Poesie
Decktaxe: 1000 €,
Zuchtverbände DSP und
Belgisches Warmblut 650 €
Deckeinsatz: Frischsperma
Sandro Song
Loretta
Frühlingsbote
Parabel
HLP | 30-Tage-Test:
Gewichtete Endnoten I Gesamt: 8,24 ; Dressur: 8,34 ; Springen: 7,80
HLP über Qualifikation zum Bundeschampionat
32
17. Quanta Costa
Station Neustadt (Dosse)
Deutsches Sportpferd | geb. 07.05.2012
LN: DE 456-5702946-12 | WH: 168 cm | Farbe: Fuchs
Quanta Costa ist eine erstklassige Verbindung des großartigen Quaterback mit einer der renommiertesten
Stutenfamilien der Trakehner Zucht. Obwohl zu seiner Körung noch deutlich in der Entwicklung stehend,
konnte er die Kommission mit seinen Vorzügen überzeugen. Quanta Costa ist ein Bewegungspferd der allerersten Güte, in seinem Trabablauf erinnert er stark an seinen Vater. Sein Galopp ist großzügig und deutlich im
bergauf angelegt. Der Schritt ist fleißig und geregelt. Dazu scheint er die richtige Einstellung zu besitzen und
es wird eine Freude sein diesen Junghengst unter dem Sattel zu zelebrieren. Der Vater Quaterback nimmt eine
Ausnahmestellung in der Riege der Dressurvererber ein. Selbst bis S-Dressur siegreich, kann er aus seinem
ersten Jahrgang S-erfolgreiche Nachzucht vorweisen. Zu den Weltmeisterschaften der Jungen Dressurpferde
2014 qualifizierte er die meisten Teilnehmer und die Preise für seine Nachkommen überschreiten die Millionengrenze. Die Mutter Hoheit XI entstammt dem Stutenstamm der Originaltrakehnerin Herbstzeit, einem
beständigen Lieferanten von Trakehner- Spitzenpferden. Ihr Vater, Insterburg v. Hohenstein vertrat unter dem
Sattel von Carola Coppelmann Deutschland bei zahlreichen Nationenpreisen, war hochplatziert zur Deutschen
Meisterschaft und in internationalen Grand Prix Prüfungen.
Züchter:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände
Quaterman
Quaterback
Passionata
Insterburg
Hoheit XI
Herbstblume IV
Quando-Quando
Räuberbraut
Decktaxe: 300 €
Deckeinsatz: Natursprung
Brandenburger
Poesie
Hohenstein
Indira X
Bartholdy
Herbstrose II
Junghengst
33
Station Neustadt (Dosse)
18. Quaterback
Deutsches Sportpferd | Prämienhengst*** | geb. 14.05.2003
LN: DE 457-0002063-03 | WH: 172 cm | Farbe: Fuchs
Ein Hengst der Träume erfüllt – und das für Reiter und Züchter gleichermaßen.
Absolutes Leistungsblut, Vererbungspotenzial oberster Bonität vereinigt mit einem ausgeglichenen Charakter
und einem Siegeswillen der seinesgleichen sucht - so lässt sich der überragende Gewinner des Bundeschampionats 2006 am besten beschreiben.
Sein Markenzeichen ist der leichtfüssige Trab sowie der revolutionäre Galopp, welcher seinerzeit auf dem Bundeschampionat mit einer 10 bewertet wurde. Obwohl er nach seinem Sieg beim Bundeschampionat nur noch
wenig öffentlich im Turniersport gezeigt wurde, ist er weiterhin klassisch ausgebildet worden. Im Turnierjahr
2013 erfolgten dann die ersten Turnierstarts mit Gestütsoberwärterin Susann Göbel in Dressuren der Klasse S.
Auch hier begeisterte Quaterback mit seinem Bewegungspotential und bewies seine überragenden Versammlungsmöglichkeiten. Er sicherte sich den Titel des Vizelandesmeisters in der Dressur des Landesverbandes Berlin-Brandenburg.
Quaterback, der wie Poetin I, Samba Hit und Belantis der berühmten Neustädter P-Familie entstammt, ist einer der meist frequentiertesten Deckhengste Europas, aber auch in Australien, Kanada und den USA ist dieser
Hengst ein Begriff. Als Vater bildet er die Grundlage für zahlreiche Championatssieger und Auktionsspitzen in
aller Welt. Ob im Finale des Deutschen Fohlenchampionats in Lienen, im Brillantring des deutschen Sportpferdes
in Neustadt oder auf dem nationalen Fohlenchampionat von Belgien. Phänomenal seine bisher gekörten Söhne in
fast allen Zuchtgebieten dieser Erde, allein 57 registriert bei der FN.
Züchter:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände, Hannover, Holstein,
Mecklenburg-Vorpommern, Oldenburg, Westfalen; weitere Verbände auf Anfrage
Quando-Quando
Quaterman
Räuberbraut
Brandenburger
Passionata
Poesie
Quattro B
Schickeria
Roccodero B
Decktaxe: 1500 €,
Zuchtverbände DSP 750 €
Deckeinsatz: Frischsperma
Judith
Beach Boy
Wachtel
Brentano II
Primadonna
HLP | 30-Tage-Test:
Gewichtete Endnoten I Gesamt: 8,89; Dressur: 9,14; Springen: 8,43;
HLP über Qualifikation zum Bundeschampionat
34
Einige erfolgreiche Nachkommen 2014
Quaterback setzte auch 2014 mit seinen Nachkommen großartige Akzente. Hervorstechend sicherlich seine Rolle als erfolgreichster Beschicker der Weltmeisterschaft
der Jungen Dressurpferde in Verden. Allein 7 Nachkommen des Quaterback wurden hierzu nominiert. Auch für das Bundeschampionat in Warendorf qualifizierten
sich zahlreiche Nachkommen des Quaterback. Besonders zu erwähnen sind sicherlich der Bronzemedaillengewinner Quel Filou bei den dreijährigen Stuten und Wallachen und der bewegungsstarke Quotenkönig mit Platz 4 im Finale der fünfjährigen Dressurpferde. Quel Filou erzielte im Dezember auf der renommierten PSI- Auktion
mit 1 Million Euro ein fantastisches Ergebnis. Der 2. Quaterback Sohn auf dieser Veranstaltung, Quick Nick
(Z.: BHLG, Neustadt), wurde für 230 000 Euro versteigert.
Quaitui v. Quaterback (Z.: A. Pester) heißt der Süddeutsche Champion der vierjährigen Stuten und Wallache, Patty (Z.: S. Jahn)die Süddeutsche Championesse der sechsjährigen Dressurpferde und der Prämienhengst
Quasi Gold ( Z.: Dr. Dobberthin) triumphierte bei den fünfjährigen Vielseitigkeitspferden. Der auf den Süddeutschen Hengsttagen 2013 gekörte Quaterback - Exp‘ose-Sohn Quaterdance, avanciert zum Multi-Champion.
Ende September gewann er im französischen Saumur das französische Championat für vierjährige Dressurpferde unter Amandine Prevost. Zwei Wochen später, vom 10. bis 12. Oktober trat das Paar beim belgischen
Championat in Geseves an und gewann auch hier den Titel. Besitzer des Hengstes sind Meessens Wouter und
S.A. Montaigu. Züchter des Quaterback-Sohnes ist die Stiftung des Brandenburgischen Haupt- und Landgestüts in Neustadt (Dosse).
Auch die Körplätze sahen wiederum hervorragende Quaterback-Söhne. Zur Süddeutschen Körung in Neustadt
(Dosse) 2014, stellten Quaterback und sein Sohn Quadroneur die Prämienhengste des Dressurlots.
Quell Filou
Quasi Gold
Quaterdance
35
[email protected]
www.ACP-Fotografie-Pantel.de
Tel. 0151 5475 62 68
ACP Pferdefotografie Andreas & Christine Pantel
H engstpa r ade
Die N eustädte r H engstpa r aden
- eine lange und erfolgreiche Tradition
Tickets und Infos unter:
Samstag, den
12. + 19. + 26.
September 2015
033970-50 29 533 oder www.neustaedter-gestuete.de
37
Station Neustadt (Dosse)
19. Quaterstern
Deutsches Sportpferd | Prämienhengst* | geb. 18.03.2010
LN: DE 456-5703262-10 | WH: 166 cm | Farbe: Dunkelbraun
Quaterstern, dem Sohn des großen Quaterback gelang es auch in diesem Jahr wieder Ausrufezeichen zu setzen.
So war er der strahlende Dressursieger des 70-Tage-Tests und bewies auch unter Turnieratmosphäre, mit Siegen
und Platzierungen in Reitpferdeprüfungen, seine Leistungsbereitschaft und Charakterstärke. Bereits 2012 wurde
er bei der Süddeutschen Körung in Neustadt (Dosse) zum Siegerhengst erklärt und auch zu seinem 30-Tage-Test
2013 in Moritzburg gehörte er zur Spitzengruppe des dortigen Jahrganges.
Bewegungen die von Dynamik, Losgelassenheit und Bergauftendenz geprägt sind, ein Schritt mit viel Raumgriff
und Taktsicherheit (Note HLP 8,75), ein kadenzierter Trab mit müheloser Verstärkung und lässiger Selbstsicherheit sowie ein Galopp mit der gleichen spielerischer Leichtigkeit wie bei seinem Vater Quaterback weisen ihn als
potentiellen Top-Vererber aus.
Über sein Bewegungspotential hinaus, lässt aber auch seine äußere Erscheinung, die an eine maskuline Ausgabe
der legendären Poetin I erinnert, seine Herkunft schnell erraten. Quaterstern`s Mutter Poetin III, selber Reservesiegerin der Staatsprämienschau 2008 und sporterfolgreich mit Siegen und Platzierungen in Reitpferdeprüfungen, ist keine geringere als die Vollschwester der Weltmeisterin Poetin I.
Quaterstern weist somit auf beiden Seiten des Pedigrees die „Grand Dame“ des Brandenburgischen Haupt- und
Landgestüts, die Brentano II Tochter Poesie auf. Damit sind die Attribute wie Präsenz, Bewegungsgüte, Leichtrittigkeit und das Vermögen für den Großen Sport genetisch in diesem Hengst verankert und lassen auf eine
einzigartige Weitervererbung hoffen.
Züchter:
Besitzer:
Anerkannt:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Landgestüt Moritzburg, Landgestüt Prussendorf
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse),
AG der Süddeutschen Zuchtverbände
Quaterman
Quaterback
Passionata
Sandro Hit
Poetin III
Poesie
Quando-Quando
Räuberbraut
Decktaxe: 650 €
Deckeinsatz: Frischsperma
Brandenburger
Poesie
Sandro Song
Loretta
Brentano II
Primadonna
HLP | 70-Tage-Test:
Gewichtete Endnoten I Gesamt: 7,93; Dressur: 8,29; Springen: 7,41
38
20. Solero
Station Neustadt (Dosse)
Haflinger | Prämienhengst* | geb. 04.03.2005
LN: DE 487-0001006-05 | WH: 150 cm | Farbe: Fuchs
Dieser im großen Rahmen stehende, modern aufgemachte Hengst konnte in seiner bisherigen Karriere bereits
Meriten sammeln. Bei der Süddeutschen Hengstkörung in München machte er mit seinem herausragenden
Bewegungsablauf auf sich aufmerksam und wurde mit einer Prämie versehen. Alle Grundgangarten kommen
taktrein und energisch zum Vortrag, besonders herausragend ist die spektakuläre Trabmechanik. Diese und
sein hervorragendes Interieur stellt er immer wieder bei zahlreichen Showauftritten im Geschirr oder unter
dem Sattel unter Beweis. Sowohl bei der Neustädter Hengstparade, dem CSI –Neustadt oder zur Brandenburgischen Landwirtschaftsausstellung, auf Solero ist immer Verlaß. Die Eigenleistungsprüfung absolvierte er
2009 in Moritzburg mit der hervorragenden Gesamtnote 7,92 als Leistungssieger, die Teilnote 8,32 ist Beweis
für seine hohe Veranlagung für den Fahrsport. In seinem Jahrgang war er einer von vier Spitzenhengsten seines Vaters Sommernacht. Seine Mutter Sara H bekam für ihren Trab die Bestnote 10 und war Siegerstute der
Elitestutenschau.
Züchter:
Haflingerhof Noack , Lübbenau
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände, Brandenburg-Anhalt, Sachsen-Thüringen
Smudo
Sommernacht
Austria
Modell
Sara
Sabina
Südwind
Hansa
Decktaxe: 160 €
Deckeinsatz: Frischsperma
Liz. Wirbelwind
Aira
Montanus
Marburg
Wirko
Sardine
HLP:
Gesamtnote: 7,92 (1./9); Teilnote Reiten: 7,64; Teilnote Fahren:8,32
39
Station Neustadt (Dosse)
21. Vis a Vis
Westfale | geb. 26.03.2011
LN: DE 441-4104251-11 | WH: 168 cm | Farbe: Braun
Mit dem Prämienhengst der Westfälischen Körung 2013,Vis-a-Vis, bereichert eine höchst interessante genetische Alternative den Hengstbestand des Brandenburgischen Haupt- und Landgestüts. Er zeichnet sich durch
viel Präsenz im Habitus eines klassischen Hauptbeschälers aus, und bewegt sich äußerst kraftvoll und geschmeidig. Vis-a-Vis ist ein Sohn des für viel Aufmerksamkeit sorgenden KWPN-Hengstes Vitalis. Dieser war
nach seinem Reservesieg bei der NRW-Hauptkörung 2009, Pachthengst im Landgestüt Warendorf und lieferte
aus seinem ersten Jahrgang zahlreiche Spitzenfohlen und Auktionsspitzen. Seine sportliche Kariere begann
mit Siegen und Platzierungen in Dressur- und Reitpferdeprüfungen. Höhepunkte sind dabei die 2-malige Teilnahme an den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde. Nach Platz 6 im kleinen Finale 2012 gelang ihm
2013 der Sprung in das Finale der weltbesten 6-jährigen Dressurpferde. Vitalis ist mittlerweile im Besitz von
Charlotte Jorst (USA) und wird gezielt vorbereitet für eine Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio 2016.
Der Vater des Vitalis, Vivaldi gehört zu den Top Vererbern mit einem Zuchtwert Dressur von 174 Punkten
und führt die internationalen Grand Prix Pferde Krack C, Jazz und Cocktail. Mütterlicherseits findet sich über
D-Day das Blut des Donnerhall.
Auch der Mutterstamm des Vis-a-Vis ist mit Leistungsgenen abgesichert. Muttervater Florestan I ist der Stempelhengst der NRW-Zucht. 2 Millionen Euro Nachkommen-LGS, 180 S-erfolgreiche Dressurpferde und rund
100 gekörte Söhne sind Beweis dieser Vererbungskraft. In der dritten Generation sorgt dann der Vollblüter
Northern Sound xx für den gewünschten Edelblutanteil. Dieser brachte bereits den Neustädter Landbeschäler
Nobeltänzer und kann im Dressur- und Springsport S-erfolgreiche Nachkommen aufweisen.
Züchter:
Clemens Renvert, Ahlen
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: Westfalen (AG der Süddeutschen Zuchtverbände vorbehaltlich der Anerkennung)
Vivaldi
Vitalis
Tolivia
Florestan I
Florenz
Night Care
Krack C
Renate-Utopia
Decktaxe: 500 €
Deckeinsatz: Frischsperma
D. Day
Nalivia
Fidelio
Raute
Northern Sound xx
Ravenna
HLP | 30-Tage-Test:
Gewichtete Endnoten I Gesamt: 7,62; Dressur: 7,79; Springen: 7,20
40
22. Zansibar
Station Neustadt (Dosse)
Oldenburger | geb. 12.06.2011
LN: DE 433330632911 | WH: 171 cm | Farbe: Rappe
Der statiöse Glanzrappe Zansibar, Halbruder zum Weltmeister Sezuan, hat sich hervorragend weiterentwickelt.
Bei den Süddeutschen Hengsttagen 2014 mit dem positiven Körurteil versehen, bestach er bereits dort mit seinem
großen Rahmen, seinem opulenten Bewegungsablauf und seinem überlegenen Auftreten. Der Trab sehr leichtfüßig, der Galopp immer bergauf und in perfekter Selbsthaltung bei bestem Gleichgewicht. Beides entwickelt aus
einem sehr aktiven Hinterbein welches eine hohe Tragkraft für versammelnde Lektionen vermuten lässt. Der
Schritt mit sehr guten Raumgriff und Takt. Dazu kommt auch eine sehr gute Rittigkeit, wie die Benotung (8,75)
durch die Fremdreiter anlässlich seines 30 Tage-Tests beweist. Dass dieser Hengst mit seinem Körper umzugehen
weiß, zeigte sich auch im Freispringen. Mit toller Manier und Einstellung gehörte er hier ebenfalls zu den Besten
aus dem Dressurlot. Diese sportlichen Attribute werden komplettiert durch eine erstklassige Abstammung.
Der Vater Blue Hors Zack war Körungssieger in den Niederlanden und in Dänemark und vereint über Rousseau
und Jazz, Hollands Erfolgsgenetik in der Dressur. Er lieferte in ungeahnter Folge Spitzenpferde und gehört zu
den züchterischen Aushängeschildern des Gestütes Blue Hors in Dänemark. Die Mutter des Zansibar ist eine
Tochter des legendären Rubinstein I, dem Synonym für Rittigkeit und Schönheit, der nach beeindruckender Eigenleistung mehr als 200 erfolgreiche S-Dressurpferde für sich verbuchen kann. Sie ist auch Mutter des Hengstes
Dressage Royal (v. Donnerhall) der wiederum für den Weltmeister der fünfjährigen Dressurpferde 2008 Desperado und den Grand Prix Hengst Damsey FRH verantwortlich zeichnet. Auch die S- Dressur erfolgreiche Eviva
Espana (v. Ex Libris) ist eine Tochter der Rosalie. Die 2. Mutter Freya brachte die S-Dressur Pferde Billi Bong (v.
Blue Grenadier xx) und Take Me (v. Titus).
Züchter:
Hans Rhode, Lindern
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände
Rousseau
Zack Blue Horse
Orona
Rubinstein I
Rosalie
Freya
Ferro
Zsuzsa
Decktaxe: 500 €
Deckeinsatz: Frischsperma
Jazz
Karona
Rosenkavalier
Antine
Futuro
Fantina
HLP | 30-Tage-Test:
Gewichtete Endnoten I Gesamt: 7,93; Dressur: 7,89; Springen: 7,68
41
Die 6. Festspiele erleben,
die Kleeblattregion entdecken!
Zum sechsten Mal in Folge bietet der Landschaftspark der
Neustädter Gestüte die perfekte Kulisse für das Komödienfestival der Prignitz. Im einmaligen Strohtheater sind an
zwei Wochenenden insgesamt vier spannende Produktionen
zu sehen. Dienstag, Mittwoch und Donnerstag ist dann das
teatro mobile mit einem neuen Gastspiel in der Kleeblattregion unterwegs: gespielt wird auf den Marktplätzen in
Kyritz und Wusterhausen sowie in Gumtow vor dem Schloss
Demerthin. Bei den Schöller Festspielen beginnt die heitere
Stimmung bereits mit dem Einlass. So können Sie sich nicht
nur auf Theaterspaß auf höchstem Niveau freuen, sondern
auch auf geselliges Beisammensein mit regionalen Leckereien
vor und nach den Vorstellungen. Seien Sie dabei!
Und auch sonst lohnt sich ein Ausflug in die Kleeblattregion:
Ob ausgiebige Kutschfahrt durch die Neustädter Gestüte,
Bootstour über die Kyritzer Seenkette, Besuch des Renaissance-Schlosses Demerthin, der Mumie des Ritters Kahlbutz
in Kampehl, der Filmtierschule Sieversdorf und des Wegemuseums in Wusterhausen oder ein Spaziergang durch den historischen Kyritzer Stadtkern - hier gibt es viel zu erleben.
DIE 6.
FESTSPIELE
IM LANDSCHAFTSPARK DER NEUSTÄDTER GESTÜTE
DIE ARTISTOKRATEN
ASS-DUR MUSIK-KABARETT
Spielplan und Tickets online
unter www.schoeller-festspiele.de
DER ZERBROCHNE KRUG
TITANIC
PENSION SCHÖLLER
Der Service für Ihre Stuten!
Das Fundament jeder modernen Pferdezucht
sind sportlich veranlagte und
vererbungssichere Stuten.
Um das Leistungsvermögen seiner eigenen Stuten einschätzen zu können,
sollte jeder Züchter die Leistungsprüfung anstreben.
Diese ist nicht nur
Voraussetzung für die begehrte Staatsprämie, sondern erhöht auch die Chancen beim Verkauf der eigenen Zuchtprodukte.
Wir bieten Ihnen an 2 Terminen im Jahr die Möglichkeit für die Stations- oder
Feldprüfung Ihrer Stuten.
Ein besonderer Service ist der Vorbereitungsdurchgang vom
20.04.-14.05.2015
Dabei werden die Stuten auf die anschließende Prüfung vorbereitet. Zusätzlich bieten wir die Möglichkeit an, dass Sie Ihre Stute während der Prüfungszeit besamen lassen können. Auch die Vorstellung zur Eintragung beim Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt übernehmen wir gerne für Sie.
Termine 2015
Termine 2015
(Deutsches Reitpferd)
(Deutsches Reitponys)
15.05. - 04.06. | 05.06. - 25.06.
21.05. - 04.06. | 11.06. - 25.06.
Infos & Kontakt:
www.neustaedter-gestuete.de/leistungspruefungen
Tel.: 033970 - 5029 0
| E-mail: [email protected]
43
Station Pritzhagen
Steinberg
Station Pritzhagen
Lindenstraße 15
15377 Pritzhagen
Schapow
Gestüt Bielin
Neustadt (Dosse)
GmbH
Stappenbeck
(Polen)
Wulkow
Krumke
Altranft
Wust
Pausin
Schmerzke
Berlin
Pritzhagen
Potsdam
Magdeburg
Ansprechpartner:
Deckstationshalter:
Reinhard Senftleben
Telefon: 033433 - 842
Mobil: 0172 - 39 65 448
44
Reinstedt
Cottbus
Halle
23. Limasol
Station Pritzhagen
Deutsches Sportpferd | Prämienhengst* | geb. 28.04.2003
LN: DE 437-0001184-03 | WH: 170 cm | Farbe: Dunkelfuchs
Limasol`s Vater ist der bis Dressur Klasse S siegreiche Limes, der auch Springpferdeprüfungen der Klasse M
gewinnen konnte. Dessen Vater Lancer II hat mit seinen sportlich erfolgreichen Nachkommen die Millionengrenze überschritten. Mütterlicherseits geht der elegante und typvolle Dunkelfuchs auf einen der imposantesten Stutenstämme der Altmark zurück. Der Hengst Brandenburger war vielfach siegreich in Springen bis
zur schweren Klasse und bewährte sich als Muttervater z.B. von Quaterback und dem unter Heike Kemmer
siegreichen Royal Rubin v. Rubinstein.
Diese Doppelveranlagung bestätigte Limasol anlässlich des 70-Tage-Tests mit gleichermaßen hohen Noten in
allen Kriterien. Stets präsentiert er sich als ausgesprochen harmonisch konstruierter Hengst mit gut angelegten
Reitpferdepoints und schönem Ausdruck. In den Grundgangarten offenbart er viel Raumgriff und Schwung,
besonders der kadenzierte und bergauf gesprungene Galopp ist hervorzuheben. Anerkennung finden seine
Siege und Platzierungen bis zur schweren Klasse. Seine Fohlen präsentieren sich nobel und blutgeprägt. Unter
dem Sattel sehr vielseitig sind sie in allen Sparten der Reiterei erfolgreich. Ein weiterer Name den man sich
in Verbindung mit dem Hengst Limasol merken sollte, ist Li Charmeur. Der aus einer Tochter des Colman
gezogene Fuchshengst machte bei der Süddeutschen Körung 2013 in Neustadt mit enorm vermögendem und
reaktionsschnellem Springen auf sich aufmerksam.
Züchter:
Dr. Henning Horzetzky, Drüsedau
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände
Lancer II
Limes
Melissa
Brandenburger
Bretscher Freude
Diva
Landgraf I
Inula
Decktaxe: 350 €
Deckeinsatz: Natursprung
Mephistopheles
Lustige
Beach Boy
Wachtel
Dulder I
Disciplin I
HLP I 70-Tage-Test:
Gesamtindex: 115,31 (9./35); Dressurindex: 109,28 (13.); Springindex: 115,86 (9.)
45
ab 13.04.2015 Station Pritzhagen
24. Lockstedter ESC
Pachthengst
Oldenburger | Prämienhengst* | geb. 01.05.2011
LN: DE 433-3306433-11 | WH: 172 cm | Farbe: Dunkelbraun
Großrahmig, maskulin und bei jedem Auftritt sportliche Erwartungen weckend, so tritt Lockstedter ESC auf
die Hengstbühne. Der Sohn des Lord Pezi scheint für den Parcours geboren und präsentierte sich auch so zu
seinem 30-Tage-Test. Ein sehr guter Galopp, tolles Interieur und eine durchgängig mit 9,0 bewertete Springanlage unterstreichen diese Einschätzung. Mit der springbetonten Endnote von 8,7 gehörte er zu den Spitzen
seiner Prüfungsgruppe. Sein Vater Lord Pezi, selbst international geprüft, ist ein sicherer Lieferant zahlreicher
internationaler Springpferde wie zum Beispiel Lord Spezi (Katharina Offel ), Londinium (Lillie Keenan), Louis
(Beat Mändli) oder Little Pezi (Mario Stevens). Auch auf der Mutterseite des Lockstedter ESC ist geballtes
Leistungsblut zu finden. Donnatina ESC ist eine Tochter des Multivererbers Argentinus, dessen Nachkommen
bis heute weit über 5 Millionen Euro im Sport verdienten und der neben 214 erfolgreichen S-Springpferden
auch 52 erfolgreiche S-Dressurpferde lieferte. Ihre Vererbungskraft stellte Donnatina ESC auch mit 3 weiteren
gekörten und zum Teil S-platzierten Söhnen unter Beweis. Darüber hinaus ist sie die Schwester zu P.S. Priamos
einem der erfolgreichsten Springpferde der neunziger Jahre, der unter anderem mit Dirk Hafemeister 1994
und Ludger Beerbaum 1998 Mannschaftsweltmeister wurde. Damit kann die 2. Mutter des Lockstedter ESC auf
eine stolze Nachkommenlebensgewinnsumme von rund 860.000 € verweisen. Zu ihren Nachkommen gehörte
auch der gekörte Pluspunkt v. Pilot sowie die S- Springpferde TDK Saint Felieux und Pinoccio.
Züchter:
Franz-Josef Jansen, Erkelenz
Besitzer:
UlrichNölken, Warza
Anerkannt: AG derSüddeutschen Zuchtverbände, OS-International
bis 12.04.2015
Besamungsstation
Neustadt (Dosse)
Lacros
Lord Pezi
Miss Playback
Argentinus
Donnatina ESC
Donna
Landgraf I
Bisene
Decktaxe: 600 €
Deckeinsatz: Natursprung
Zymbal I
Wichtelfe
Argentan
Dorle
Direx
Fama
HLP | 30-Tage-Test:
Gewichtete Endnoten I Gesamt: 8,02 ; Dressur: 7,48 ; Springen: 8,70
46
ERLEBEN SIE
MASSEY FERGUSON
MF 5600
16727 Eichstädt
Dr.-R.-Weber-Str. 12
Tel.: 03304-390230
[email protected]
ist eine weltweite Marke von AGCO.
16866 Vehlow
Pritzwalker Str. 29
Tel.: 033976-7070
[email protected]
85 – 130 PS
19230 Radelübbe
Sandkrug 3a
Tel.: 038859-6220
[email protected]
Station Steinberg
Steinberg
Station Steinberg
Am Ring 5
19348 Steinberg
Schapow
Gestüt Bielin
Neustadt (Dosse)
GmbH
Stappenbeck
Altranft
Wust
Pausin
Ansprechpartner:
Stationsleiter:
GOW Christian Lehmann
Telefon: 038782 - 41996
Mobil: 0173 - 61 98 434
48
(Polen)
Wulkow
Krumke
Schmerzke
Berlin
Pritzhagen
Potsdam
Magdeburg
Reinstedt
Cottbus
Halle
25. Cocobell
Station Steinberg
Oldenburger |geb. 23.02.2012
LN: DE 4333309925-12 | WH: 166 cm | Farbe: Braun
Für den Springexperten der Süddeutschen Körung in Neustadt (Dosse), Derbysieger Andre Thieme, war Cocobell der kompletteste Hengst des Springlots 2014 und von Anfang an ein Prämienkanditat. Er bescheinigte
dem Sohn des Confiance ein enormes Springvermögen welches über jede Höhe erhaben sei. Es habe regelrecht
„geknallt am Absprung“. Darüber hinaus ist Cocobell ein Bild von einem Hengst, typvoll, charmant und korrekt gebaut. Sehr ausbalancierte Grundgangarten und viel Tragkraft entwickelnd bei der Vorstellung an der
Longe im Trab und im Galopp runden das durchweg positive Bild ab. Sein Vater, Confiance, deckte auf der
renommierten Station Sprehe und ist derzeit mit Denis Nielsen im internationalen Springsport erfolgreich. Mit
Contendro I folgt einer der besten Springpferdevererber unserer Zeit. Auf der Mutterseite steht mit Cornet
Obolensky ein weiterer Gigant bezüglich Vermögen und Eignung für internationales Niveau. Der Hannoversche Stutenstamm 703 Majorin v. Major brachte zahlreiche gekörte sporterfolgreiche Hengste und internationale Sportpferde hervor.
Züchter:
Heinrich Ramsbrock, Menslage
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände
Contendro I
Confiance
Blanchette
Cornet Obolensky
Columbia
Grandessa
Contender
Bravo
Decktaxe: 350 €
Deckeinsatz: Natursprung
Ladinos
Landgräfin
Clinton
Rabanna v. Costersveld
Graziano
Wildfährte
Junghengst
49
Station Steinberg
26. Lets go
Deutsches Sportpferd | Prämienhengst* | geb. 29.04.2011
LN: DE 456-3701321-11 | WH: 168 cm | Farbe: Braun
Mit diesem Junghengst aus der Zucht von Eike Krug aus Wallstawe, präsentiert der Neustädter Hauptbeschäler Levistano ein weiteres Meisterstück. Ein bedeutend aufgemachter, äußerst formschöner Beschäler, der
über eine enorme Präsenz verfügt. Bei seiner Körung faszinierte er durch seine Doppelveranlagung die er
auch zu seinem 30 Tage-Test in Redefin zelebrierte. Sein Trab, Note 8,5, ist von viel Kadenz geprägt und wird
locker und durch den Körper fließend vorgetragen. Der Galopp mit 9,0 bewertet, ist sehr kraftvoll und aus
einem aktiven Hinterbein entwickelt. Der raumgreifende, taktsichere Schritt und vor allem die unglaubliche
Rittigkeit (Endnote 9,13) komplettiert das Bild von einer deutlichen Doppelveranlagung. Seiner Abstammung
entsprechend zelebriert er das Freispringen. Mit sehr viel Vermögen ausgestattet, präsentiert er sich mit demselben Ehrgeiz der auch seinen Vater, Levistano so erfolgreich werden ließ. Mit 8,51 beendete er seine Veranlagungsprüfung als Reservesieger. Diese Noten sind auch eine Bestätigung für seinen Vater Levistano, der mit
seinen Nachkommen immer mehr ins Rampenlicht tritt. Auch der Mutterstamm des Lets go verdient höchste
Beachtung. Die Mutter La Traviata ist auch Mutter zu dem gekörten Hengst Grenzgänger v. Goldwing und
dem S-erfolgreichen Karlo Kolucci v. Kolibri. Darüber hinaus stellte sie mit Maxima v. Monte Bellini eine der
Finalistinnen beim Deutschen Stutenchampionat 2013 in Lienen und war Gewinnerin der Staatsprämienschau
der springbetonten Stuten in Prussendorf.
Züchter:
Eike Krug, Wallstawe
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände
Levisto
Levistano
Feine Fürstin
Lesotho
La Traviata
Karline
Leandro
Hirtin
Decktaxe: 400 €
Deckeinsatz: Natursprung
Frühlingsbote
Feine Glut II
Landgraf I
Vision III
Korsar I
Dörte
HLP | 30-Tage-Test:
Gewichtete Endnoten I Gesamt: 8,51; Dressur: 8,34; Springen: 8,18
50
27. Samba Hit I
Station Steinberg
Brandenburger | Prämienhengst*** | geb. 07.03.1998
LN: DE 357-5703164-98 | WH: 178 cm | Farbe: Dunkelbraun
Aus der berühmten P-Familie des Hauptgestüts stammend, stellt dieser hervorragend typierte Hengst mit
seinen ausdrucksvollen Grundgangarten und seinem erstklassigen Bewegungsablauf eine Bereicherung für
die Dressurpferdezucht dar. Geprägt durch seinen Vater Sandro Hit, besticht Samba Hit durch einen dynamischen, raumgreifenden Trab, geschmeidigen Bergaufgalopp und taktsicheren Schritt. 2001 wurde er Vize
Bundeschampion und gilt als ausgesprochen typmarkanter Leistungshengst – war er doch herausragender
Gesamt- und Dressursieger seiner Hengstleistungsprüfung im Jahr 2002. Seine berühmteste Vollschwester ist
Poetin I – Bundeschampionesse 2000 und 2003 sowie Weltmeisterin 2003. Samba Hit weist über 30 Siege in
Dressuren der Schweren Klasse auf. Seine Nachkommen gelten als äußerst rittig und sind besonders auf dem
amerikanischen Markt gefragt. 2011 stellte Samba Hit I mit Starlett de Hus die französische Bundeschampionesse der vierjährigen Reitpferde. Der fünfjährige, mittlerweile S-erfolgreiche, Sans Souci belegte auf dem
Bundeschampinat 2012 in Warendorf Platz fünf im Finale und begeisterte mit seiner Durchlässigkeit Richter
und Publikum. Samba Hit I gehört mit einem Zuchtwert Dressur von 139 zu den erfolgreichsten Vererbern
seiner Sparte.
Züchter:
Besitzer:
Anerkannt:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
AG der Süddeutschen Zuchtverbände, Hannover, KWPN,
Mecklenburg-Vorpommern, Oldenburg, Schweden, Westfalen
Sandro Song
Sandro Hit
Loretta
Brentano II
Poesie
Primadonna
Sandro
Antenne II
Decktaxe: 500 €
Deckeinsatz: Natursprung
Ramino
Lassie
Bolero
Glocke
Gotland
Parabiose
HLP | 70-Tage-Test:
Gesamtindex: 133,54 (1./21); Dressurindex: 149,02 (1.); Springindex: 99,18 (12.)
51
Station Krumke
Besamungsstation Krumke
Lutherallee 5 | 39606 Krumke
Pachthengste vom Haupt- und Landgestüt
Neustadt (Dosse)
zugelassen im Rahmen der EU, D-KBP-037EWG
Ansprechpartner:
Besamungswart: GOW Hagen Moews
Besamungswart: SM Jörg Ladwig
Steinberg
GmbH
Stappenbeck
Krumke
Telefon: 03937-83 249
Fax: 03937-25 23 175
Dr. Frank Klakow Mobil: 0170 - 52 43 480
52
(Polen)
Wulkow
Altranft
Wust
Pausin
Schmerzke
Berlin
Pritzhagen
Potsdam
Magdeburg
Cottbus
Halle
Jörg Ladwig
Gestüt Bielin
Neustadt (Dosse)
Reinstedt
Hagen Moews
Schapow
28. Cormitender
PachthengstStation Krumke
Holsteiner | Prämienhengst* | geb. 14.04.2011
LN: DE 421-0002613-11 | WH: 172 cm | Farbe: Braun
Typvoll, nobel und ganz modern im Seitenbild zeigt sich dieser Holsteiner. Dabei korrekt und solide im Fundament. Der blutgeprägte Cormitender bewies sich bereits im 30-Tage-Test als vermögendes und mit ganz feiner
Technik ausgestattetes Springpferd, welches folgerichtig auch mit der Note 9,25 für die Springanlage belohnt
wurde. Dazu kommt eine hervorragende, im Stamm verankerte Rittigkeit (8,75, Fremdreiter) die er mit einem
ausgesprochen, wertvollem Interieur (8,88) verbindet. Sein Vater Cormint, Reservesieger der Holsteiner Körung 2004, hat sich mit einem Zuchtwert von 144 in die Top-Listen der Springperdevererber hervorgeschoben.
Zu seinen bekanntesten Nachkommen zählt der Bundeschampion der fünfjährigen Springpferde 2012, Captain
Sparrow. Die Mutter Rajenna ist eine Tochter des Contender, der mit 400 erfolgreichen S-Springpferden und 8,5
Millionen Euro N-LGS sicherlich keiner weiteren Kommentierung bedarf. Rajenna lieferte bereits den gekörten
und S-platzierten Quintino v. Quintero. Dahinter folgt mit der vielseitig vererbenden Kajenna v. Galant Vert xx
der begehrte Blutanschluß. Für diese stehen allein 7 Nachkommen zu Buche mit Erfolgen in Spring-, Dressurund Vielseitigkeitsprüfungen. Die 3. Mutter Erle XIII zeichnet unter anderem für das Grand-Prix Pferd Cay, v.
Coriander verantwortlich.
Züchter:
Katja Suchomel, Düsseldorf
Besitzer:
Max-HilmarBorchert, Menz
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände, Mecklenburg-Vorpommern
Calido I
Cormint
Ilona XV
Contender
Rajenna
Kajenna
Cantus
Baroness
Decktaxe: 600 €
Deckeinsatz: Frischsperma
Carthago
Silvia
Calypso II
Gofine
Galant Vert xx
Erle XIII
HLP | 30-Tage-Test:
Gewichtete Endnoten I Gesamt: 8,39; Dressur: 7,61; Springen: 8,85
53
Station Krumke
29. Da Silva
Hannoveraner | geb. 29.02.2012
LN: DE 431-3101349-12 | WH: 169 cm | Farbe: Rappe
Großrahmig, lackschwarz und der gesamte Habitus ein Gentlemen. Da Silva erfüllt alle Ansprüche die an einen Dressurhengst gestellt werden. Er erinnert stark an seinen Vater Desperados, den Mannschaftsweltmeister
2014 welcher mit Kristina Sprehe auch Bronze in der Einzelwertung gewann. Ebenso typvoll, mit sehr großzügiger Halsung, enormer Schulterpartie und einem aktiven Hinterbein ausgestattet, gewinnt er nochmals
in der Bewegung an Ausstrahlung. Der Trab sehr schwungvoll, mit elastischem Galopp und taktsicherem
raumgreifendem Schritt. Der Vater ist ob seiner Eigen- und seiner Zuchtleistung eine sichere Bank für die
gehobene Dressurpferdezucht. Bei Da Silva summiert sich noch einer der besten Stutenstämme Deutschlands,
die Neustädter P-Familie, hinzu. Die leistungsgeprüfte Mutter Pretty Girl ist eine Schwester zur Siegerstute
2006, Pamela v. Expose‘, welche mittlerweile Erfolge in Dressuren bis zur Klasse S vorweisen kann. Unzählig
die weitere Anzahl der gekörten Hengste und erfolgreicher Sportpferde, deren bekannteste Vertreter Poetin,
Quaterback und der Bundeschampion 2014, Belantis sein dürften.
Züchter:
Andrea Kaufmann, Kirchroth-Krumba
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände
De Niro
Desperados
Wie Musik
Paradiesvogel
Pretty Girl
Pasadena
Junghengst
54
Donnerhall
Alicante
Wolkenstein II
Maskottchen
Parademarsch I
Discothek
Brandenburger
Parabiose
Decktaxe: 400 €
Deckeinsatz: Frischsperma
Hengstprüfungsanstalt Neustadt (Dosse)
Stiftung
Brandenburgisches
Haupt- und Landgestüt
Hauptgestüt 10
16845 Neustadt (Dosse)
Tel. + 49 (0) 33970 - 5029 0
Fax: + 49 (0) 33970 - 5029-622
[email protected]
www.neustaedter-gestuete.de
Die Hengstprüfungsanstalt
HPA
Neustadt (Dosse)
Termine 2015
Hengstleistungsprüfung für Reitpferde
70-Tage-Test
31.07 - 08.10.2015
30-Tage-Test
13.10 - 11.11.2015
30-Tage-Test
17.11 - 16.12.2015
Hengstleistungsprüfung für Reitponys
30-Tage-Test
HPA
Anmeldung
Der Anmeldeschluss ist 4 Wochen vor Prüfungsbeginn, danach fallen höhere Kosten an! Wir wären Ihnen diesbezüglich sehr dankbar, wenn Sie sich für Neustadt
(Dosse) entscheiden würden. Falls Sie Probleme bei der Anmeldung Ihrer Hengste
haben, dann kontaktieren Sie uns – wir sind Ihnen jederzeit gern behilflich. Auch
im kommenden Jahr sind wir für die Stuten- und Hengstleistungsprüfungen Ihr
zuverlässiger Partner!
22.09. - 21.10.2015
Stutenleistungsprüfungen (Reitpferd)
Vorbereitungsdurchgang:
20.04. - 14.05.2015
1. Durchgang
15.05. - 04.06.2015
2. Durchgang
05.06. - 25.06.2015
Stutenleistungsprüfungen (Reitponys)
1. Durchgang
21.05. - 04.06.2015
2. Durchgang
11.06. - 25.06.2015
www.hengstleistungspruefung.de
Tel.: 033970 - 5029 0
| 0173 - 61 98 423
E-mail: [email protected]
Ihr Ansprechpartner:
Hengstprüfungsmeister
Heiko Brehmer
55
Station Krumke
30. Damon Cello
Oldenburger | geb. 2012
LN: DE 4333301741-12 | WH: 170 cm | Farbe: Rappe
Mit Damon Cello bereichert ein Rohdiamant der Spitzenklasse die Hengstkollektion der Stiftung Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt. Der hochnoble, typbrillante Rappe begeistert mit seiner Erscheinung und seinen
Bewegungsmöglichkeiten. Statiös aufgemacht besticht er durch seine enorm elastischen und kraftvollen Bewegungen. Taktsicher und raumgreifend im Schritt, sehr leichtfüßig im Trabe und mit dem deutlich bergauf gesprungenen Galopp. Seine souverän losgelassene, ausbalancierte Vorstellung an der Longe lässt ein fantastisches
Reitpferd erwarten.
Diese Erwartungen werden auch durch seine Abstammung geweckt. Der Vater dieses Nobelmannes ist kein
geringerer als der aktuelle Mannschaftsweltmeister und Silbermedaillengewinner im Einzel, Damon Hill. Die
sportlichen Erfolge dieses Hengstes aufzuzählen, sprengen jeden Rahmen. Er zählte bereits als Doppelweltmeister der jungen Dressurpferde unter Ingrid Klimke zu den absoluten Sympathieträgern des Dressursports
und brachte mit Helen Langehahnenberg eine neue Leichtigkeit in diesen Sport. Auch züchterisch hat er sich
mehr als bewiesen. Zu seinen Nachkommen zählen mehrere Bundeschampions, die Vizeweltmeisterin Damon’s
Delorange, Auktionsspitzen und gekörte Hengste wie eben dieser bemerkenswerte Damon Cello. Die Mutter des
Damon Cello stellte ihre Vererbungskraft bereits mit zwei weiteren gekörten Hengsten unter Beweis. Sie ist eine
Tochter des Sandro Hit, der ebenfalls Bundeschampion und Weltmeister der jungen Dressurpferde war und der
Damon Cello mit seiner Noblesse auch phänotypisch stark geprägt hat.
Züchter:
Theo Binder, Forchheim
Besitzer:
Dr. Mario von Depka Prondzinski & Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: Oldenburg
(AG der Süddeutschen Zuchtverbände vorbehaltlich der Anerkennung)
Donnerhall
Damon Hill
Romanze
Sandro Hit
Starlight
Arielle
Junghengst
56
Donnerwetter
Ninette
Rubinstein
Pia
Sandro Song
Loretta
Archipel
Assia
Decktaxe: 600 €
Deckeinsatz: Frischsperma
31. Discar
Station Krumke
Oldenburger Springpferd | Prämienhengst* | geb. 14.04.2010
LN: DE 418-1801804-10 | WH: 168 cm | Farbe: Schimmel
Als Reservesieger im Lot der Springpferde der Süddeutschen Körung in Neustadt (Dosse) 2012 begann die
Laufbahn des rein holsteinisch gezogenen Discar.
Der Springexperte der Körkommission und mehrfache Derbysieger Andre Thieme, begeisterte sich an der modernen Art der Springveranlagung dieses Hengstes. Mit viel Intelligenz, schnellen Reaktionen und enormen
Abdruck ließ Discar seine Stärken erkennen und zeigte bei immer rationellem Springen, ein Vermögen ohne
Grenzen. Darüber hinaus ist er wunderschön aufgemacht, mit sehr guten Bewegungen und einem schlüssigen Blutaufbau. Als charmanter und leistungsgeprägter Springkönig war er auch im 30-Tage-Test kaum zu
überbieten. Sowohl im Training als auch in der Abschlussprüfung war eine 9,50 für seine Springanlage der
Lohn. Diese Veranlagung bestätigte er auch in seinem 70 Tage-Test 2014, welchen er als Reservesieger mit einer
springbetonten Endnote von 8,48 beendete. Dazu kamen erste Erfolge im Turniersport.
Discars Vater ist kein geringerer als der bis S*** erfolgreiche Multichampion Diarado. Mit einem Zuchtwert von
161 Indexpunkten gehört er zu den Top 1 Prozent der Springpferdevererber in Deutschland und steht nach
Kör- und HLP Sieg sowie Bundeschampionatsbronze für eine neue und moderne Generation Springpferde.
Über den Muttervater Carnando, selber in Dressuren der Klasse S erfolgreich, kommt das wertvolle Blut des
Caretino zum Tragen. Carnando kann sowohl auf S-erfolgreiche Spring- wie Dressurpferde in seiner Nachzucht verweisen. Auch der im fallenden Stutenstamm 18a2 ausgewiesene Holsteiner Hengst Briscar bewies
sich selbst mit S- Siegen und Platzierungen im Parcours.
Züchter:
ZG Dr. Christa Maria Piskorz & Stephan Remmel, Gronau
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände
Diamant De Semilly
Diarado
Roxette I
Carnando
T-Claire
O-Bounce
Le Tot de Semilly
Venise Des Cresles
Decktaxe: 500 €
Deckeinsatz: Frischsperma
Corrado I
Kimberly III
Caretino
Sumatra
Briscar
Randi
HLP | 70-Tage-Test:
Gewichtete Endnoten I Gesamt: 8,20; Dressur: 7,76; Springen: 8,48
57
Station Krumke
32. Lorman
Deutsches Sportpferd | | geb. 19.03.2012
LN: DE 456-3703240-12 | WH: 167 cm | Farbe: Braun
In der Aufmachung deutlich geprägt von seinem Vater Lordanos präsentiert sich der Prämienhengst Lorman bereits jetzt als kraftvoller und eleganter Beschäler. Sein souveränes Springen begeisterte Publikum und
Zuschauer der Süddeutschen Körung in Neustadt (Dosse). Kraftvoll im Absprung, sehr beweglich über den
Stangen und mit viel Reaktionsfähigkeit ist er ausgestattet. Sehr nobel im Bewegungsablauf zeigte er sich
ausgeglichen und leistungsbereit an der Longe. Sein Vater gehört zum Tafelsilber der Station Sosath und hat
mit seiner Nachkommenlebensgewinnsumme die Millionengrenze bereits weit überschritten. Die Mutter des
Lormann, Cardenia hat mit 8,15 nicht nur eine beeindruckende Stutenleistungsprüfung abgelegt, sondern war
selber in Springpferdeprüfungen der Klasse M erfolgreich. Ihr Vater Cardenio , selbst S-Sieger, hat in unserem
Zuchtgebiet zahlreiche Springpferde für die schwere Klasse hinterlassen. Der in Sachsen-Anhalt beheimatete
Stutenstamm des Lormann kann weitere S-Springpferde aufweisen.
Züchter:
Reiner Lentz, Salzwedel
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände
Landos
Lordanus
W-Ashley
Cardenio
Cardenia
Jonia
Junghengst
58
Lord
Uta V
AhornZ
Sofia
Coriano
EileenVIII
Jupiter II
Doreen
Decktaxe: 400 €
Deckeinsatz: Frischsperma
33. Quaterback‘s Junior
Station Krumke
Deutsches Reitpony | Prämienhengst** | geb. 07.06.2008
LN: DE 456-3700369-08 | WH: 148 cm | Farbe: Fuchs
Einmaliges für die Zucht von Sportponys bieten die Neustädter Gestüte mit diesem äußerst charmanten Ponyhengst.
Gekonnt weiß Quaterback`s Junior seine Stärken zu kombinieren und zeigt neben einem einzigartigen Bewegungsablauf ein äußerst vermögendes Talent für das Springen.
Dieses konnte er auch 2014 mit seinen sportlichen Erfolgen unterstreichen. Er war siegreich in Dressur- und
Springpferdeprüfungen der Klassen A und L und qualifizierte sich zum Bundeschampionat in Warendorf.
Bereits 2012 gewann er die Sichtung zum Bundeschampionat in Neustadt (Dosse) mit der Note 8,67 und sicherte
sich den 2. Platz im Finale des Länderchampionats. Auch der 30 Tage Test gelang ihm spielerisch und mit einer
Gesamtnote von 8.53 stellte er seine Konkurrenten als eindeutiger Sieger in den Schatten. Des Weiteren siegte
Quaterback`s Junior auf der Bundesschau der IG Welsh und errang den Titel „Bundessiegerhengst“. Auf der
Internationalen Grünen Woche 2015 wurde er ebenfalls „Bundessiegerhengst“ bei den Vielseitigkeitsponys.
Mit seinen Fohlenjahrgängen setzte er sich eindeutig an die Spitze des Verbandes Brandenburg-Anhalt. Auch
über sein Heimatzuchtgebiet hinaus ist er ein begehrter Fohlenlieferant und kann auf erfolgreich Nachzucht in
ganz Deutschland verweisen. Im Zuchtgebiet Hannover stellte er mit Que’ Padre (Züchter: C. Reents) bereits
einen gekörten Sohn.
Sein Vater Quaterback hat sich züchterisch mehr als etabliert und ist in Dressuren der Klasse S erfolgreich. Die
Mutter Prinzess ist 4 fache Hengstmutter und eine der erfolgreichsten Stuten des Verbandes. Allein 8 ihrer Nachkommen sind im Turniersport erfolgreich, zum Teil bis zur Klasse S. Der Muttervater Constantin gehört zu den
Top Ten der erfolgreichsten Vererber in Deutschland.
Züchter:
Joachim Andreas, Cörmigk
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände
Quaterman
Quaterback
Passionata
Constantin
Prinzess
Prinzessin
Quando-Quando
Räuberbraut
Decktaxe: 200 €
Deckeinsatz: Frischsperma
Brandenburger
Poesie
Whatton Copper
Beech
Meerpal Regina
Benedict
Prinzess
HLP | 30-Tage-Test:
Gesamtnote: 8,53
59
Besamungsnebenstellen
Steinberg
Besamungsnebenstelle Schmerzke:
Stappenbeck
Altes Dorf 32 | 14776 Schmerzke
Stationsleiter GOW Kurt Attami
Mobil: 0173-6198436
Schapow
Neustadt (Dosse)
Gestüt Bielin
Wulkow
Krumke
GmbH
Altranft(Polen)
Wust
Berlin
Schmerzke
Pritzhagen
Potsdam
Magdeburg
Besamungsnebenstelle Wulkow
Parkstraße 1a | 16835 Wulkow
Ansprechpartner Rudi Schmidt
Mobil: 0172- 7887296 | Telefon (Reithalle): 03391-650505
Telefon (Privat): 03391-357058
Reinstedt
Cottbus
Halle
Frischsamenübertragung von den Besamungshengsten der zentralen Besamungsstationen Neustadt (Dosse)
und Krumke.
(Hierfür ist eine telefonische Anmeldung bis 10.00 Uhr des Vortages notwendig).
60
KRAFTVOLL IN JEDEM GELÄNDE!
3,5 t
Z u g k ra ft
Station Reinstedt
Steinberg
Station Reinstedt
Oberdorf 225
06463 Reinstedt
Schapow
Gestüt Bielin
Neustadt (Dosse)
GmbH
Stappenbeck
Altranft
Wust
Pausin
Ansprechpartner:
Stationsleiter:
Ulrich Kaufhold
Mobil: 0160 - 91 049 283
Schmerzke
Berlin
Pritzhagen
Potsdam
Magdeburg
Reinstedt
Halle
62
(Polen)
Wulkow
Krumke
Cottbus
34. Vulkato
Station Reinstedt
Deutsches Sportpferd | geb. 26.04.2011
LN: DE 456-5701812-11 | WH: 168 cm | Farbe: Braun
Er war einer der sportivsten Hengste der Süddeutschen Körung 2013 in Neustadt (Dosse). Der aus einem
Vollblutstamm gezogene, großrahmige, langlinierte Braune zeigte sich überlegen und mit riesigem Sprungvermögen ausgestattet. Beeindruckend ist auch sein Bewegungspotential insbesondere im Galopp, welches
er mit viel Kraft aus der Hinterhand entwickelt und das von sehr guter Rückentätigkeit begleitet wird. Ein
weiterer Pluspunkt dieses Hengstes ist seine leistungsgeprüfte Genetik. Der Vater Vulkano ist vor seinem bedauerlichen Ausscheiden, höchst erfolgreich mit Markus Ehning in internationalen 5-Sterne Springprüfungen
gewesen. Die Mutter, Carisma P brachte bereits Quintano P, der internationale Erfolge in Vielseitigkeitsprüfungen aufweist, mit Katharina Vogel 2014 im Preis der Besten siegte und 2013 den 4. Platz bei der Europameisterschaft der Junioren in Jardy/Frankreich belegte. Der Mutterstamm zeichnet auch verantwortlich für die
z. T. international erfolgreichen Sportpferde Chiara P, Quintana P und Lady Sunshine P sowie die gekörten
Hengste Ludwig von Linde v. Ludwig von Bayern, Quanikos v. Quaterback und Wanderlust v. Wanderbursch.
Züchter:
Landwirtschaftsbetrieb Pfitzmann GbR, Löwenberger Land
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände
Voltaire
Vulkano
Pretoria
Carismo
Carisma P
Orientsonne xx
Furioso II
Gogo Moeve
Decktaxe: 400 €
Deckeinsatz: Natursprung
Pit I
Granada
Calypso II
Anka
Dämmerschein xx
Oranje xx
HLP | 30-Tage-Test:
Gewichtete Endnoten I Gesamt: 7,94; Dressur: 7,90; Springen: 7,88
63
Landesreit- und Fahrschule
Die ideale Lehrstätte, um sich bei qualifiziertem Unterricht im Reiten und Fahren nach den neuesten Standards der FN schulen zu lassen und behutsam an den Umgang mit Pferden herangeführt
zu werden.
Ob Freizeit oder Turnier, Kinder (ab 12 Jahren) oder Erwachsene, unser Angebotsspektrum ist vielfältig und gilt mit
nahezu 40 Lehrgängen im Jahr als renommierte Fortbildungsstätte für Reiter und Fahrer.
Für die richtigen Rahmenbedingungen sorgen die ständig optimierten Trainingsmöglichkeiten in Neustadt. Mit gestütseigenen, gut ausgebildeten Pferden oder mit dem eigenen Pferd können Lehrgangsteilnehmer ein in die weitläufige
Wald- und Wiesenlandschaft eingebettes Areal von 410 ha mit 6 Reithallen, zahlreichen Außenreitplätzen sowie 4 Schulungsräumen erkunden.
Jederzeit stehen Ihnen dabei unsere routinierten Reit- und Fahrlehrer mit Rat und Tat zur Seite, von deren langjähriger Erfahrung im
aktiven Sport und Unterricht Sie profitieren können.
Möchten Sie auch beim Einschlafen und Aufwachen die Nähe der
Pferde nicht missen, nutzen Sie die Chance, in Gästezimmern und
Ferienwohnungen auf dem Hauptgestüt Neustadt zu übernachten.
Infos & Kontakt:
www.neustaedter-gestuete.de/landesreit_fahrschule
Tel: 033 970-5029-215
64
Der Lehrgangsplan 2015 ist online!
Fohlenf rühling
F ohlenf rühling
- das Hoffest für die ganze Familie.
Tickets und Infos unter:
09. Mai
2015
033970-50 29 533 oder www.neustaedter-gestuete.de
65
Station Wust
Steinberg
Station Wust
Rathenower Straße 1
39524 Wust
Schapow
Gestüt Bielin
Neustadt (Dosse)
GmbH
Stappenbeck
Altranft
Wust
Pausin
Ansprechpartner:
Stationsleiter:
Karl-Friedrich Peters
Telefon: 039323 - 61 535
Fax: 039323 - 75 6940
Mobil: 0171 - 23 67 108
66
(Polen)
Wulkow
Krumke
Schmerzke
Berlin
Pritzhagen
Potsdam
Magdeburg
Reinstedt
Cottbus
Halle
35. Editorial
PachthengstStation Wust
Trakehner | geb. 2005
LN: DE 409-0900389-05 | WH: 165 cm | Farbe: Fuchs
Ein wirkungsvoller Zucht- und Sporthengst nach Gunst und Gaben ist der Reservesieger des Trakehner Jubiläumsjahres 2007. Mit großer Dynamik und absoluter Taktsicherheit vereint er die hohe Sportlichkeit und Eleganz des modernen Trakehners. Exzellente Charakter- und Temperamenteigenschaften sowie eine ungemein
attraktiven Präsenz runden seinen Habitus ab.
Die Nachkommen dieses Hengstes zeichnen sich durch viel Typ, überdurchschnittliche Grundgangarten und
ein sehr gutes Interieur aus. Sein Sohn Grand Acteur (M. v. Uckermärker) aus der Zucht von Karl-Friedrich
Peters belegte 2014 Platz 5 beim Bundeschampionat des Deutschen Vielseitigkeitspferdes.
Editorials Vater, der Elitehengst Connery, ist einer der überragenden Trakehner-Sportpferdemacher der Neuzeit. Unzählige Nachkommen im Dressur- und Vielseitigkeitssport zeugen von seiner hohen Vererbungskraft
in Bezug auf die Rittigkeit und Leistungsbereitschaft. Einer davon ist der Bundeschampion und Vizeweltmeister
der 5-jährigen Dressurpferde „Imperio“ (Hubertus Schmidt).
Die Mutter Eichmedien schnupperte bereits als Verlosungsfohlen des Trakehner-Fördervereins die besondere
Luft des Hengstmarktes in Neumünster. Sie trägt über ihre Mutter Europa II das begehrte Springblut des
Amiego in sich, der seinerseits die Silbermedaille bei den Panamerikanischen Spielen gewann. Sie ist eine
Halbschwester des Prämienhengstes Excalibur und war 1997 Mitglied der Reservesiegerfamilie auf der Trakehner-Bundesstutenschau.
Züchter:
Stephan Geschinsky, Salzhemmendorf
Besitzer:
Karl-HeinzSchulenburg, Kasseedorf-Griebel
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände, Trakehner
Buddenbrock
Connery
Caro Dame
Benz
Eichmedien
Europa II
Sixtus
Ballerina XXV
Decktaxe: 400 €
Deckeinsatz: Natursprung
Karo As
Cornau
Rockefeller
Blinklicht
Amiego
Etana
HLP | 70-Tage-Test:
Gesamtindex: 93,22 (34.I48); Dressurindex: 108,59 (18.); Springindex: 73.06 (44.)
67
Station Wust
36. Li Charmeur
Deutsches Sportpferd | geb. 26.04.2011
LN: DE 456-5703489-11 | WH: 166 cm | Farbe: Fuchs
„Ein Charmeur der besten Sorte“, so wurde diese Fuchshengst aus der Zucht des Stadnina Koni Bielin zu
seiner Körung kommentiert. Edel, mit viel Ausdruck und Noblesse präsentierte er sich an allen Tagen. Sehr
geschmeidig und groß angelegt in den Bewegungen begeisterte er aber vor allem in der Sprungreihe. Hier
bewies er sehr viel Übersicht und präsentierte eine ganz feine Technik und viel Vermögen am Sprung. Hervorzuheben ist dabei auch sein äußerst angenehmes Interieur, jede gestellte Aufgabe bewältigte er gelassen
aber hoch konzentriert. Diese Werte bestätigte er auch in seinem 30 Tage-Test. Die Doppelveranlagung und die
phänotypische Prägung verdankt er seinem Vater, dem Neustädter Landbeschäler Limasol, der sein Vermögen
mit Erfolgen in Springen bis zur Klasse S bestätigt. Die Mutter Kwadryga stammt von dem Holsteiner Carthago-Sohn Colman ab, dessen Nachkommen rund 800 000 € in den Parcours der Welt verdienten. Der weitere
Mutterstamm ist über Ex Libris und Genius mit Oldenburger und Hannoveraner-Genen bestückt.
Züchter:
Gestüt Bielin GmbH, Moryn
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände
Limes
Limasol
Bretscher Freude
Colman
Kwiryna
Kwadryga
Lancer III
Melissa
Decktaxe: 300 €
Deckeinsatz: Natursprung
Brandenburger
Diva
Carthago
Rosenquarz
Elliot
Kwarta
HLP | 30-Tage-Test:
Gewichtete Endnoten I Gesamt: 7,98; Dressur: 7,86; Springen: 7,93
68
37. Uckermärker
Station Wust
Trakehner | geb. 08.03.1993
LN: DE 309-0909119-93 | WH: 166 cm | Farbe: Dunkelbraun
Der Trakehnerhengst Uckermärker stellt einen hochmodernen Veredler mit besten Vererbereigenschaften dar.
Sein Vater Goldino, mütterlicherseits ein Halbbruder zum gekörten Hengst Gribaldi, konnte durch Pedigree,
Eigenleistung und Nachkommenleistung mehr als überzeugen. Mit dem Großvater Patricius xx findet sich
der Rittigkeitsvererber im Pedigree von Uckermärker wieder. Auch mütterlicherseits über den Elitehengst
der Trakehnerzucht Bartholdy und dessen Vater Mahagoni zeugt seine Abstammung von bester Qualität.
Uckermärker selbst ist ein stolzer, sportlicher Typ mit einem robusten Fundament und einer trockenen, klaren Textur. Seine Grundgangarten sind von viel Takt und Raumgriff geprägt. Er bewegt sich stets locker und
mit Bergauftendenz, auch am Sprung macht er eine gute Figur. Bei seiner Hengstleistungsprüfung legte er
sehr ordentliche Ergebnisse ab. Besonders hohe Noten erhielt Uckermärker für Charakter, Temperament und
Leistungsbereitschaft, was er sehr gut an seine Nachzucht vererbt, die erfolgreich im Reit- und Fahrsport
unterwegs sind oder in der Zucht eingesetzt werden. Hervorzuheben sind zum einen Ulan, Up to Date oder
Uckermärkers Sohn die bis zur Klasse M in Spring- oder Dressurprüfungen hoch platziert sind. Zum anderen
aber auch die Zuchtstute Walunda, die unter seinen Prämienstuten heraussticht, und 2012 den zweiten Reservesieger auf dem Trakehner Hengstmarkt in Neumünster stellte.
Züchter:
Adolf Dörfler, Neudrossenfeld
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände, Trakehner
Patricius xx
Goldino
Gondola II
Bartholdy
Utopie
Ulrike V
Kaiseradler xx
Pura Plata xx
Decktaxe: 300 €
Deckeinsatz: Natursprung
Ibikus
Gloria VI
Mahagoni
Balaika II
Istanbul
Uta II
HLP | 100-Tage-Test:
Gesamtindex: 105,25 (17./41); Dressurindex: 106,72 (13.); Springindex: 101,33 (22.)
69
W eihnachtsgala
W inte r , W u nde r , W eihnachtszau be r .
Neustädter Weihnachtsgala
- die märchenhafte Pferdeshow zum Fest!
Tickets und Infos unter:
033970-50 29 533 oder www.neustaedter-gestuete.de
05. Dezember
2015
71
Station Stappenbeck
Steinberg
Station Stappenbeck
29416 Stappenbeck
Schapow
Gestüt Bielin
Neustadt (Dosse)
GmbH
Stappenbeck
(Polen)
Wulkow
Krumke
Altranft
Wust
Pausin
Ansprechpartner:
Stationsleiter:
GOW Eckhard Sauerteig
Mobil: 0173 - 61 98 435
Besamungsstation:
Ansprechpartner:
Angelika Netzband
Mobil: 0172 - 30 10 818
Fax: 039032 - 98057
72
Schmerzke
Berlin
Pritzhagen
Potsdam
Magdeburg
Reinstedt
Cottbus
Halle
38. Arctic
Station Stappenbeck
Württemberger | Prämienhengst* | geb. 24.05.2004
LN: DE 473-7308167-04 | WH: 171 cm | Farbe: Schimmel
Der Prämienhengst der Süddeutschen Körung 2006, der rein holsteinisch gezogen ist, besticht durch seinen
Rahmen, große Linien und sein modernes Outfit.
Exzellente Reitpferdepoints sind ihm eigen, besonders auffällig die enorme Manier und das Vermögen über
dem Sprung.
Mit seinem Vater Acordelli (Bundeschampionatsqualifikant 2005 und 2006) und dem Englischen Vollblüter
Heraldik xx verfügt er über ein Leistungspedigree allererster Güte. Seine Mutter Headline ist selbst in Dressuren der Klasse M erfolgreich gewesen und ihr Vollbruder Humphrey bis Klasse S.
Selbst kann sich Arctic zahlreiche Siege und Platzierungen in Aufbau- und Springprüfungen auf sein Erfolgskonto gutschreiben. Unter anderem gewann er die Qualifikationsprüfung zum Bundeschampionat 2010 in
Grabow / Blumental mit der Note 8,3 und unterstrich damit die einmalige Testreiterbewertung von 9,50 beim
Parcoursspringen des 70-Tage-Testes.
Seine ersten Nachkommen sind altersgemäß in Dressur- und Springpferdeprüfungen der Klassen L und M
erfolgreich.
Züchter:
Reinhard Hild, Aichtal
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände
Acord II
Acordelli
Corina
Heraldik xx
Headline
Lady
Ahorn Z
Ribecka
Decktaxe: 350 €
Deckeinsatz: Natursprung
Cor de la Bryere
Racna
Caramel xx
Heraldika xx
Landioso
Peggy
HLP | 70-Tage-Test:
Gesamtindex: 125,85 (4.I28); Dressurindex: 112,47 (7.); Springindex: 132,16 (2.)
73
Station Stappenbeck
39. Franziskus
Rheinisch-Deutsches Kaltblut | geb. 2003
LN: DE 443-4301956-03 | WH: 165 cm | Farbe: Braun
Aus dem Landgestüt Warendorf kommt der Sieger der NRW-Kaltblutkörung 2005 in den Deckeinsatz nach
Stappenbeck. Franziskus konnte nicht nur auf der Körung überzeugen, sondern bewies bei seiner Hengstleistungsprüfung 2006 auch eine überragende Leistungsstärke. Souverän gewann er diese mit der Note 8,14
ebenfalls.
Unter seiner überaus qualitätsvollen Nachzucht befinden sich Staatsprämienstuten genauso wie gekörte Söhne. So stellte Franziskus 2010 den 2. Reservesieger und 2011 den 1.Reservesieger der NRW-Hauptkörung für
Kaltbluthengste in Münster. Im Zuchtverband Brandenburg-Anhalt überzeugte er mit seinen ersten Fohlenjahrgängen die mit zahlreichen Prämien versehen wurden.
Züchter:
Eheleute Fassbender , Kerpen-Sindorf
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände, Rheinland, Westfalen
Famulus
Flemming
Sara
Eichberg III
Erle
Adrette
Fänger
Annika
Pulver
Sabine
Ulan v. Estedt
Renette4
Apollo
Renette
HLP:
Zugleistungsprüfung für Kaltblüter; Gesamtnote 8,14
74
Decktaxe: 160 €
Deckeinsatz: Natursprung
40. Lou van Burg
Station Stappenbeck
Rheinisch-Deutsches Kaltblut | | geb. 27.04.2012
LN: DE 456-3702501-12 | WH: 165 cm | Farbe: Fuchsschimmel
Der Körsieger Lou van Burg, kommt von der bundesweit Maßstäbe setzenden Kalblutkörung in Krumke, und
bezieht seine Box in Stappenbeck. Er ist ein Bild von einem Katbluthengst, mit trockenen Beinen und mit einem
selten schönen Gesicht das einen sofort gefangen nimmt. Mit passender Größe ist er ausgestattet und sehr harmonischen Bewegungen. Ausgezeichnet seine Übersetzung im Trab und der kaltbluttypische raumgreifende
Schritt. Dazu die äußerst attraktive Fuchsschimmeljacke. Der Vater Luidor ist ein Sohn des Hengstes Lausbub,
welcher wiederum mit der Mutter des Lou van Burg, Eva v. Eldur, den Hengst Louis hervorbrachte. Dieser
stellte zur Körung den vielbeachteten 1. Reservesieger und das Siegerfohlen2014 des Brücker Fohlenchampionats. Damit verspricht auch Lou van Burg, die großen Erwartungen an seine eigene Vererbung zu erfüllen.
Züchter:
Lutz Walter, Eichstedt
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände
Lausbub
Luidor
Elsa
Eldur
Eva
Elsa
Loustique D‘el Mer
Elma
Decktaxe: 180 €
Deckeinsatz: Natursprung
Edzard
Beate
Ebro
Viktoria
Enrico
Edith
Junghengst
75
Station Bielin
Steinberg
Gestüt Bielin GmbH
Bielin 1
PL-74-503 Moryn
Schapow
Gestüt Bielin
Neustadt (Dosse)
GmbH
Stappenbeck
(Polen)
Wulkow
Krumke
Altranft
Wust
Pausin
Schmerzke
Berlin
Pritzhagen
Potsdam
Magdeburg
Ansprechpartner:
Herr Kaczmarek
Telefon: 0048 (0)91 - 414 60 78
Fax: 0048 (0)91 - 414 60 78
E-mail: [email protected]
Homepage: http://www.bielin.pl/
76
Reinstedt
Cottbus
Halle
41. Cornfire
Station Bielin (Polen)
Deutsches Sportpferd | | geb. 23.02.2012
LN: DE 456-5701967-12 | WH: 167 cm | Farbe: Schimmel
Mit Cornfire stellt sich ein sehr typvoller Sohn des mit Ludger Beerbaum so erfolgreichen Colestus vor. Er präsentiert sich mit sehr ausdrucksstarkem Gesicht, großzügigen Partien und solidem Fundament. Im Interieur
mit vorzüglichen Eigenschaften versehen. Er bewegt sich sehr schön über den Rücken und mit der nötigen
Energie. Mit dieser absolviert er auch sein Freispringen. Hier zeigt er sehr feine Technik und viel Vermögen.
Sein Vater Colestus ist derzeit unter dem Sattel von Ludger Beerbaum in den Ranglisten der internationalen
Turniere in Verona, Lyon oder Madrid zu finden. Er präsentiert auch mit seiner Abstammung, (Cornet Obolensky - Stakkato - Pilot) geballte und bewährte Springgenetik. Die in Polen gezogene blutgeprägte Mutter
entstammt einem Mutterstamm welcher mit dem Oldenburger Elan xx – Sohn, Ex Libris und dem bei Paul
Schockemöhle gezogenen Gepard- Sohn Genius aufgewertet wird.
Züchter:
Stadnina Koni Bielin, PL- Moryn
Besitzer:
Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)
Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände
Cornet Obolensky
Colestus
Spice Girl R
Elliot
Cyntia
Cynia
Clinton
Rabanna Van Costersveld
Decktaxe: 350 €
Deckeinsatz: Natursprung
Stakkato
Pepita
Ex Libris
Carina
Genius
Cisa II
Junghengst
77
AGB`s zum Hengstverteilungsplan 2015
für die Deckstellen- und Besamungsstationen der Stiftung »Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt
Neustadt (Dosse)«
§1 Die Stiftung »Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse)« (im weiteren Verlauf SBHLG genannt) stellt die im
Hengstverteilungsplan und durch Aushang auf den Stationen namentlich genannten Beschäler zur Bedeckung bzw. Besamung auf.
Die aufgeführten Erläuterungen zum Hengstverteilungsplan sind Bestandteil dieser AGBs. Bei Inanspruchnahme der Beschäler sind diese Bestimmungen für den
Züchter bindend und verpflichtend. Änderungen behält sich die SBHLG vor, maßgeblich sind hier die Veröffentlichungen per Aushang auf den Stationen bzw. auf
der Homepage der SBHLG.
§2 Durch die Zahlung der von der SBHLG veröffentlichten Deckgeldsätze wird die Berechtigung zur Nutzung der Landbeschäler für Besamung, Bedeckung oder
Versand von Sperma einmalig für die laufende Decksaison erworben.
Die SBHLG übernimmt keinerlei Gewähr dafür, dass die vorgenannten Leistungen zur Befruchtung der jeweiligen Stute führen. Ebenso haftet sie nicht, wenn
eine Lieferung des Samens infolge höherer Gewalt oder wegen Verschuldens des Stutenhalters, des Tierarztes oder des Transportunternehmens nicht oder nicht
rechtzeitig erfolg.
§3 Nach Auswahl des Hengstes, Erfüllung von §2 und Vereinbarung des Bedeckungs-/ Besamungstermins mit dem Deckstellenleiter kann die Stute dem Beschäler
zugeführt werden. Die Abstammungspapiere und der Equidenpass der Stute sind dem Deckstellenleiter gleichzeitig zur Einsicht vorzulegen.
§4 Der Deckstellenleiter ist verpflichtet, die folgenden zuchthygienischen Bestimmungen einzuhalten:
I.
Zur Bedeckung / Besamung ohne besondere tierärztliche Untersuchung sind zugelassen:
-Stuten mit Fohlen bei Fuß nach normal verlaufener Geburt,
-Maidenstuten, d.h. mit Sicherheit noch nicht gedeckte bzw. besamte Stuten bis zum Alter von 4 Jahren
II.
Nur nach Vorlage eines tierärztlichen Attestes über eine klinische Untersuchung (rektal, vaginal) und eine bakteriologische Prüfung
(Cervixtupferprobe, nicht älter als 6 Wochen) mit dem Ergebnis der gesundheitlichen Unbedenklichkeit sind Stuten zur Bedeckung / Besamung
zugelassen, die
a.)
nicht normal gefohlt haben (Schwergeburt, Geburtsverhalten, gestörte Nachgeburtsperiode),
b.)
güst geblieben sind, güst zugekauft wurden
c.)
in der laufenden Deckzeit zweimal umgerosst haben.
Es wird dringend gefordert, diese Untersuchungen und die Tupferprobe während einer Rosse durchzuführen. Diese Untersuchung kann auch im
Auftrag auf den Besamungsstationen durchgeführt werden.
Dem jeweiligen Deckstellenleiter ist ein entsprechendes Attest zusammen mit dem Ergebnis der Tupferprobe vorzulegen.
III.
Ausgeschlossen von der Bedeckung / Besamung sind Stuten mit Geschlechtskrankheiten, Husten, sonstigen Influenza Erscheinungen oder anderen
ansteckenden Krankheiten.
§5 Die SBHLG ist berechtigt, allgemeine Beschränkungen hinsichtlich der den einzelnen Beschälern zuzuführenden Stuten zu treffen. Diese Beschränkungen
werden allgemein bekanntgegeben und sind vom Deckstellenleiter und Züchter zu beachten.
78
§6 Dem Stutenbesitzer wird die Möglichkeit eingeräumt, nach dem Umrossen einer Stute im Einvernehmen mit dem betreffenden
Deckstellenleiter einen anderen Beschäler (in gleicher Höhe des Deckgeldes) zur Bedeckung ohne Erhebung eines erneuten vollen
Deckgeldes zu nutzen. Die Deckgeldquittungen hat der Stutenbesitzer bei jeder Nachbedeckung zur Eintragung beim zuständigen
Deckstellenleiter vorzulegen. Ohne Vorlage dieser Quittung ist der Deckstellenleiter berechtigt, die Stute abzuweisen bzw. ein neues
Deckgeld zu erheben.
§7 Bei Inanspruchnahme eines zweiten Beschälers mit einem höheren Deckgeldsatz hat der Stutenbesitzer in jedem Fall den Differenzbetrag vor der Bede-ckung
durch diesen Beschäler zu zahlen.
§8 Bei Turniereinsatz der Hengste ist die Besamung ausschließlich mit TG- Samen möglich (sofern verfügbar, siehe Seite 9; Besonderheiten sind auf der
Besamungsstation zu erfragen).
Die Regelungen des § 9 gelten ausschließlich für Bedeckungen durch Tiefgefrier-sperma (TG- Sperma)
§9.1. Die Bestellungen von TG- Samen hat so rechtzeitig zu erfolgen, dass eine Bearbeitung der Bestellung vor Beginn der jeweiligen Stutenrosse möglich ist.
§9.2. Die Bezahlung des TG- Spermas inkl. der zusätzlich anfallenden Kosten für Transportbehälter, Versand und - im Falle des Versands außerhalb Deutschlands
- amtstierärztlichen Bescheinigung, wird vor Lieferung fällig. Der Versand erfolgt durch einen Kurierdienst und wird gesondert zu Lasten des Auftraggebers in
Rechnung gestellt.
§9.3. Der für den Versand benötigte Container wird vom Kunden bereitgestellt und muss rechtzeitig in der Station verfügbar sein, alternativ kann ein
Einwegversandcontainer von der Station käuflich erworben werden (Kosten zum Zeitpunkt der Drucklegung Euro 50,-).
§9. 4. Bei einem Hengstwechsel und mit Beginn der neuen Decksaison ist die volle Gebühr für TG- Sperma zu entrichten. Rabatte werden nicht gewährt.
§9.5. Der Weiterverkauf von TG- Sperma an Dritte ist grundsätzlich verboten. Soll TG- Sperma weiterverkauft werden, ist auf jeden Fall vorher die schrift-liche
Genehmigung der SBHLG einzuholen.
§10 Ein Erlass bzw. eine Minderung des Deckgeldes kann nicht beansprucht werden, wenn die Stute nicht befruchtet wird oder vor der Geburt eines aus der
Bedeckung zu erwartenden Fohlens eingeht, verunglückt oder auf andere Art und Weise zuchtuntauglich wird. Entsprechendes gilt auch für die sonstigen fälligen
Kosten.
§11 Der Deckschein wird zum Jahresende und erst nach erfolgter Bezahlung sämtlicher Leistungen der SBHLG zugesandt.
Die Geburt eines Fohlens ist durch den Stutenbesitzer dem zuständigen Pferdezuchtverband mittels der dem Deckschein beiliegenden Abfohlmeldung anzuzeigen.
§12 Die SBHLG haftet nicht für Schäden und Verletzungen an den Stuten, ihren Besitzern oder deren Beauftragten, die durch den Beschäler beim Deckakt, durch
die Besamung oder sonstigen mit der Bedeckung der Stuten im Zusammenhang zu sehenden Tätigkeiten sowie der Unterstellung der Stuten im Deckstellenbereich
entstehen, auch nicht für etwaige auf die Stuten übertragene Krankheiten und die daraus entstehenden Folgen. Ebenso wird nicht für Schäden und Verletzungen,
die durch die Stute, deren Besitzer oder dessen Beauftragten, die bei oben genannten Aktivitäten entstehen, gehaftet.
Insbesondere wird jede Ersatzpflicht aus §833 BGB und jede Haftung der Gestütsverwaltung für fahrlässiges Verhalten des Deckstellenhalters, der Gestütsbediensteten
oder sonstigen Personen, die aus Anlass des Deckaktes bzw. Betreuung der Stuten tätig werden (§278, 831 BGB) ausgeschlossen.
§13 Erfüllungsort ist der Standort der Hengste. Gerichtsstand ist das Amtsgericht Neuruppin.
Stiftung »Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse), den 10. Dezember 2014.
79
Erläuterung zum Hengstverteilungsplan
1.Änderungen in der Besetzung der Deckstellen und Besamungsstationen sowie in der Höhe des Deckgeldes behält sich die Stiftung
„Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse)“ vor.
2.Decksaison
Die offizielle Decksaison beginnt am 01. März und endet mit der Rückführung der Hengste von den Stationen in das Gestüt am 15. Juli. Vor und
nach dieser Saison ist, nach vorheriger Anmeldung in der EU Besamungsstation Neustadt (Dosse) ab 31. Januar 2015 bis zum 01. August 2015,
eine Bedeckung, Nachbedeckung bzw. Besamung möglich. Besamungen werden in dieser Zeit nur in der Zentralen EU-Besamungsstation Neustadt (Dosse) durchgeführt.
3. Gebühren
3.1. Deck- und Besamungsentgelt
Sofern durch Aushang auf den Stationen oder auf der Homepage der Stiftung „Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse)“ nichts anderes festgelegt ist,
gelten die Deck- bzw. Besamungsentgelte, die jeweils bei den Hengsten direkt ausgezeichnet sind.
3.2. Fohlengeld
Fohlengeld ist nicht zu entrichten.
3.3. Gebühren-Ermäßigungen
3.3.1. Für Warmblutstuten, denen eine Staatsprämie zuerkannt wurde und solche, die in Turniersportprüfungen Dressur oder Springen der Klasse L mindestens 5 Platzierungen an erster bis dritter Stelle oder in der Vielseitigkeit der Klasse L 3 Platzierungen an erster bis dritter Stelle erreicht haben, wird eine Deckgeldermäßigung von 80,00
Euro erlassen. Für Staatsprämienstuten der Rasse Kaltblut, Haflinger und Reitpony verringert sich das Deckgeld um 30,00 Euro. Dieser Preisnachlass ist bei Anmeldung der
Bedeckung/Besamung dem Deckstellenvorsteher mitzuteilen.
Der Stutenbesitzer hat vor Aushändigung des Deckscheines durch den Deckstellenwart den diesbezüglichen Nachweis, in Form einer Kopie des Abstammungsnachweises,
einer Bescheinigung des Zuchtverbandes, oder bei Sportleistungen durch einen Computerlistenauszug der FN zu erbringen.
3.3.2. Für Stuten, die aus der Vorjahresbedeckung von Hengsten der Stiftung kein lebendes Fohlen zur Welt gebracht haben (tierärztliches Attest und Vorjahresdeckschein
müssen vorliegen) und in der Deckperiode 2015 erneut von einem Hengst des Gestütes gedeckt werden, wird unabhängig von der Rasse, ein Rabatt von 50% (inkl. MwSt.)
der gezahlten Decktaxe des Vorjahres gewährt.
3.3.3. Für Stuten, die nach dem 01. Juli 2014 das erste Mal von einem Neustädter Landbeschäler gedeckt bzw. besamt wurden und daraus kein lebendes Fohlen zur Welt gebracht haben, wird im Folgejahr vom Hengst gleicher Preiskategorie kein erneutes Deckgeld erhoben. Bei Wahl eines preiswerteren Hengstes wird die Differenz nicht erstattet.
Diese Anrechnung des vorjährigen Deckgeldes ist unabhängig vom Besitzer auf die Stute bezogen und gilt nur im Folgejahr.
3.3.4.
Bringt ein Züchter/Besitzer mehrere Stuten zur Bedeckung / Besamung muss er bei der ersten Warmblutstute das vollständige Deckgeld, ab der zweiten Warmblutstute
je 50,00 Euro und ab der zweiten Kaltblut-, Reitpony- oder Haflingerstute je 30,00 Euro weniger bezahlen. Von den aufgeführten Rabatten kann jeweils nur ein Nachlass
pro Stute in einem Jahr gewährt werden! Ein Anrecht auf Auszahlung der Rabatte besteht nicht!
3.3.5. Eine Geldrückzahlung bzw. Gutschreibung der Rabatte erfolgt aufgrund des neu eingeführten Rabattsystems nicht.
3.4. Sonstige Gebühren
3.4.1. Tierärztliche Untersuchungsgebühren, die im Zusammenhang mit der Besamung entstehen, werden direkt durch den Tierarzt an den Stutenbesitzer in Rechnung
gestellt.
3.4.2. Für die Besamung von Stuten mit Hengsten anderer Besitzer in der Besamungsstation Neustadt (Dosse) und Krumke, ist eine Gebühr je Stute von 60,00 Euro (inkl.
MwSt.) zu entrichten
3.4.3. Die Unterstellkosten von Stuten zur Besamung in der Station Neustadt betragen täglich:
80
Großpferdestuten o. Fohlen
Kleinpferdestuten o. Fohlen
11,00 Euro
8,00 Euro
Großpferdestuten m. Fohlen
Kleinpferdestuten m. Fohlen
12 ,00 Euro
9,00 Euro
(alle Unterstellkosten inkl. MwSt.)
Stuten, die im Land- bzw. Hauptgestüt untergestellt sind, müssen nach erfolgter Besamung bzw. Bedeckung aus Platzgründen wieder abgeholt
werden. Für Stuten, die nicht innerhalb von 3 Tagen nach Benachrichtigung abgeholt sind, muss ab dem 4. Tag der doppelte Pensionssatz
entrichtet werden.Anlieferung und Termine zur Untersuchung der Stuten Montag bis Freitag von 09.00 bis 11.00 Uhr und 14.00 bis 15.00 Uhr,
sowie Samstag von 9.00 bis 11.00 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten ausdrücklich nur nach Vereinbarung mit dem Stationspersonal.
3.4.4. Für den Spermatransport des Gestütes (nach Neustadt (Dosse), Krumke, Steinberg, Wulkow, Stappenbeck) wird dem Züchter eine Pauschale von 25,00 Euro für drei
Rossen im Jahr pro Stute berechnet.
3.5. Bei Tod oder Erkrankung bzw. auch Unfruchtbarkeit eines Deckhengstes gibt es keinen finanziellen Ausgleich, dafür aber eine Gutschrift für die Nutzung eines Hengstes
der gleichen Preiskategorie.
3.6. Verschiedene Hengste sind auch bei anderen Zuchtverbänden gekört. Sie werden jedoch von der Stiftung „Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse)“
nicht fortgeschrieben, sodass mit erhöhten Gebühren der Fremdverbände gerechnet werden muss.
4. Besamung von Stuten durch beauftragte Tierärzte auf Außenstellen
Der Spermabedarf ist jeweils bis 09.30 Uhr anzumelden. Das Sperma kann nach Absprache von Montags bis Samstags abgeholt werden. Soll das Sperma durch ein Transportunternehmen überbracht werden, erfolgt die Auslieferung am nächsten Tag (Dienstag bis einschließlich Samstag Vormittag). Der Preis pro Verschickung beträgt 25,00 Euro
bei einer Auslieferung werktags, 100,00 Euro bei Auslieferung sonntags. Die Kosten hierfür und das Risiko hat der Stutenbesitzer zu tragen. Für Sendungen ins Ausland gelten
je nach Bestimmungsort unterschiedliche Preise. Die aus der Besamung resultierenden tierärztlichen Aufwendungen sind an den Tierarzt direkt zu bezahlen. Werden Stuten
für einige Tage auf einem Reiterhof oder bei einem Tierarzt untergestellt, so ist dies individuell zu vereinbaren.
4.1. Spermaversand
Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen darf Samen in Deutschland ausschließlich an Tierhalter (Züchter) zur Besamung von eigenen Stuten dieses Züchters sowie an andere
Besamungsstationen abgegeben werden. Die Auslieferung des Samens kann auch an die Adresse eines vom Züchter benannten Tierarztes erfolgen, jedoch darf der Samen
ausschließlich zur Besamung von Stuten dieses Züchters verwendet werden. Vorschriften der Zuchtverbände sind vom Stutenbesitzer zu beachten. Anfallende Fracht- und
Tierarztkosten gehen grundsätzlich zu Lasten des Stutenbesitzers. Pro Rosseperiode werden maximal drei Samenportionen ausgeliefert.
4.2. Samenbestellung
Aus der Spermabestellung müssen folgende Angaben ersichtlich sein: (liegen diese Angaben nicht vollständig vor, ist kein Samenversand möglich) gewünschter Hengst,
Name und vollständige Anschrift des Stutenbesitzers, Zuchtverband, dem die Besamung gemeldet werden soll, Versandanschrift, Angaben zur Stute (Name und Lebensnummer, Abstammung - Vater/Mutter, jeweils mit Lebensnummer, Alter, Farbe und Abzeichen der zu besamenden Stute) und dem Hinweis, ob die Stute für den Embryotransfer
genutzt werden soll.
4.3. Deckschein
Die entsprechenden Deckscheine sind zu Beginn der Decksaison beim Zuchtverband anzufordern und unverzüglich an die betreuende Deckstation einzureichen.
Bitte achten Sie darauf, dass wir die Deckscheine unverzüglich erhalten!
4.4. Gestütswärter der Stiftung, die eine Ausbildung als Besamungswart besitzen, sind nur berechtigt, auf den dafür vorgesehenen Deckstellen die Besamung von Stuten
durchzuführen.
Embryotransfer
Der Züchter verpflichtet sich, vor der ersten Besamung bzw. bei der Samenbestellung anzugeben, dass ein Embryotransfer vorgenommen werden soll. Der Embryotransfer
ist vom Tierarzt mit dem beigefügten Nachweis zu dokumentieren und an das Gestüt unverzüglich weiterzuleiten. Bei einem erfolgreichen Embryotransfer ist eine tierärztliche Bescheinigung über die Nichtträchtigkeit der Spenderstute einzureichen. Wird die Spenderstute nach dem Embryotransfer wieder besamt, ist erneut die Decktaxe fällig.
Bei Nichtträchtigkeit, Resorption oder Verfohlen der Spender- bzw. Empfängerstute gelten die unter Punkt 3.3.2 und 3.3.3 genannten Bedingungen.
Stiftung „Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse)“, den 10. Dezember 2014
81
Treten Sie ein, seien Sie unser Gast
und erleben Sie die Neustädter Gestüte.
Führung
Erfahren Sie im Rahmen einer einstündigen Führung auf dem Haupt- oder Landgestüt alles über
die Historie, die aktuelle Zucht und die berühmtesten Pferde der Neustädter Gestüte, besichtigen Sie das Gestütsmuseum bzw. das Kutschenmuseum und bewundern Sie unsere Pferde bei
einem Stallrundgang.
Exklusive Führung mit Sektempfang
Genießen Sie das Besondere: eine einstündige
Führung auf dem Haupt- oder Landgestüt inkl. Gestüts- oder Kutschenmuseum. Zur
Einstimmung reichen wir jedem von Ihnen ein Glas Gestütssekt.
Betriebsausflüge
Warum nicht einen rundum sorglos Betriebsausflug zu den Neustädter Gestüten?
Gerne gestalten wir Ihnen einen unvergesslichen Tag bei uns – auch für Nichtpferdefans.
Tagungen
Für Ihre Tagung stehen bei uns mehrere Räumlichkeiten mit kompletter Medienausstattung zur
Verfügung. Eine Kutsch- oder Kremserfahrt, eine Führung sowie regionales Catering bieten willkommene Abwechslung zum Tagen in preußischem Ambiente.
82
www. neustaedter-gestuete.de
Trauungen
Seit Mitte Oktober 2008 gibt es im Landstallmeisterhaus die Möglichkeit in schönem Ambiente über
das Amt Neustadt (Dosse) standesamtlich zu heiraten.
Die Trauung findet im historisch wiederhergestellten Beschälerstall statt. Gerne richten wir Ihnen
hierzu auch eine Hochzeitsfeier mit Kutschfahrt aus
und erfüllen individuelle Wünsche.
Kremser- / Kutschfahrt
Erkunden Sie unsere Gestütsanlage mit dem Kremser oder mit der Kutsche
-Alle Preise auf Anfrage-
Nähere Informationen zu unseren Angeboten erhalten Sie unter:
Stiftung Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt
Neustadt (Dosse)
Ansprechpartner Frau Andrea Hayn
Hauptgestüt 10 | 16845 Neustadt (Dosse)
Neugie
r
Komme ig?
n
Sie uns besuc
hen
wir freu ,
en uns
au
Tel.: 033970 5029 533
E-Mail: [email protected]
www. neustaedter-gestuete.de
f Sie!
83
13.
Nacht der schwarzen Perlen
LANDFUXX BLD
Berliner Straße 49
16868 Wusterhausen/Dosse
Telefon: + 49 33979 / 519077
Telefax: + 49 33979 / 519078
www.landfuxx-bld.de
LANDFUXX PREMIUM FUTTER
GESTÜTSKALENDER 12,90 €
Foto: M. Schwöbel
QUATERBACK v. Quaterman – Brandenburger,
Vater von mehr als 60 gekörten Söhnen weltweit
7
Mi
8
Do
2
9
Fr
Sa
3
4
10
11
Karfreitag
So
5
Ostersonntag
12
14
15
16
17
18
19
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Foto: J. Toffi
0
Foto: B. Schroeder
Di
1
6
13
20
Termine: 02.–06.04. Zeutern (GER) CDN • 02.–06.04. Stadl Paura (AUT) CDI3*/CDIJYP • 09.–12.04. Pöttmes (GER) CSIP/CSIU25A
10.–12.04. Kamp-Lintfort (GER) CIC1* • 10.–12.04. Paris (FRA) CSI5*/CSIU25A • 11.–19.04. Werne (GER) CDN/CSN
15.–19.04. Las Vegas (USA) CDI-W Finale/CSI-W Finale • 17.–19.04. Kreuth (GER) CIC1*/CIC2* • 22.–26.04. Hagen (GER) CDI4*/CSI4*
23.–26.04. Radolfzell (GER) CIC1*/CIC2* • 23.–26.04. Antwerpen (BEL) CSI5* • 23.–26.04. Bad Segeberg (GER) CSI1*/CSIP
24.–26.04. Lübeck (GER) CDN/CSN • 29.04.–03.05. Lummen (BEL) CSIO5*
Der Sprung durchs Feuer bei der Hengstparade –
eine heiße und heikle Angelegenheit
Di
Mi
Do
Fr
Sa
Di
1
7
14
8
15
21
22
28
29
Mi
Do
Fr
Sa
So
2
3
4
5
6
9
10
11
12
13
16
17
18
19
20
23
24
25
26
27
Herbstanfang
0
30
Die große Dressurquadrille – eine prunkvolle
Hommage an Preußens Glanz und Gloria
Termine: 02.–06.09. Breda (NED) CAIO4* • 03.–06.09. Burghley (GBR) CCI4* • 06./12./20.09. Moritzburg (GER) Hengstparaden
10.–13.09. Paderborn (GER) CSI3*/CSN • 10.–12.09. Lausanne (SUI) CSI5*/CSI2* • 10.–13.09. Blair Castle (GBR) EM Vielseitigkeit
12./19./26.09. Neustadt/D. (GER) Hengstparaden, Beginn 13:00 Uhr • 17.–20.09. Wien (AUT) CDI4*/CSI5*/CSI2*
17.–20.09. Lanaken (BEL) CH-M-SYH • 17.–20.09. Donaueschingen (GER) CDI4*/CAI3*/CSI4* • 18.–20.09. Schenefeld (GER)
CCI2*/CIC3* • 20./27.09. Warendorf (GER) Hengstparaden • 26./27.09. Celle (GER) Klassische Hengstparaden
Erfolgreicher Olympiateilnehmer unter Werner Muff:
Kiamon v. KOLIBRI – Ramiro's Match,
Züchter: Bernd Peters aus Pierow
Mo
Mo
Foto: B. Schroeder
Foto: M. Schwöbel
Mo
Ostermontag
QUATERSTERN v. Quaterback – Sandro Hit
und Gestütswärterin Friederike Maas
Foto: B. Schroeder
So
1
7
8
14
15
Rosenmontag
Fasching
17
18
19
20
21
22
23
2
24
25
26
27
28
9
16
3
4
5
6
10
11
12
13
Valentinstag
Vermögen par excellence: DISCAR v. Diarado – Carnando
Termine: 29.01.–01.02. Offenburg (GER) CSI2*/CSI1*/CSIYH1* • 29.01.–01.02. Verden (GER) CDN/CSN • 29.01.–01.02. Amsterdam
(NED) CDI-W/CDI4*/CSI4* • 04.–08.02. Bordeaux (FRA) CAI-W/CSI-W5*/CVI-W • 05.–08.02. Wien (AUT) CSI4*
12.–15.02. Neumünster (GER) CDI-W/CDI1*/CSI3* • 19.–22.02. Damme (GER) CSI2*/CSIYH1*/CSIPA
21.02. Neustadt/D. (GER) Große Hengstpräsentation: Vorstellung der Deckhengste des Landgestüts mit Showprogramm
02
Foto: H. Haugsrud
pressionen
Gestütsim
Gestütsimpressionen
6
13
Do
7
14
Christi Himmelfahrt
Fr
8
15
Sa
2
9
16
20
21
22
23
27
28
29
30
So
3
10
Muttertag
17
24
Pfingstsonntag
31
Foto: J. Toffi
-
BELANTIS v. Benetton Dream – Exposé,
WM-Teilnehmer in Verden
mit Beatrice Buchwald
Haupt- & Landgestüt
Neustadt (Dosse)
CREATXX
Mo
9
üt
ndgest
- & La
se)
Haupt
t (Dos
Neustad
CREATXX
01. Mai 2015
Sa. 02. Mai 2015
Neustadt (Dosse)
in der Graf von Lindenau-Halle
Beginn: 20.00 Uhr
Di
3
Mi
4
Do
Fr
5
10
11
12
17
18
19
24
25
26
31
6
Sa
Der Kalender malt ein stimmungsvolles Bild vom Jahr im Rhythmus der Pferdezucht: erfolgreiche Hengste und ihre Nachkommen, beliebte HengstparadeSchaubilder, Veranstaltungsimpressionen und schöne Motive des historischen
Gestütsambientes. Viele Veranstaltungstermine rund ums Pferd
runden den Kalender ab. Format: 33 x 46 cm
7
13
14
20
21
27
28
Frühlingsanfang
Termine: 25.02.–01.03. Wellington (USA) CSIO4* • 26.02.–01.03. Göteborg (SWE) CDI-W/CSI-W5*
27.02.–01.03. Bremen (GER) CDI3*/CDN/CSI3* • 06.–08.03. Dortmund (GER) CDI4*/CDN/CSI4*/CSN
12.–15.03. ´S-Hertogenbosch (NED) CDI-W/CDI4*/CSI5* • 19.–22.03. Braunschweig (GER) CDN/CSI4*/CSN
So
8
15
22
29
Beginn Sommerzeit
Meisterleistung – Obersattelmeister Rainer Stübing
und Team mit 250 Meter Leinen und
20 Elitestuten vor der Postkutsche
Mo
Di
Mi
Do
Fr
03
Sa
So
1
Allerheiligen
2
9
3
10
16
17
23
24
4
11
5
12
6
13
7
14
18
19
20
21
25
26
27
28
Buß- und Bettag
Geschafft! Die Postkutsche auf dem Weg nach Hause
30
Termine: 12.–14.11. Neustadt/D. (GER) Schaufenster der Besten (Körung, Auktion, Turnier) • 20.–22.11. Chemnitz (GER) CSN
27.10.–01.11. Nürnberg (GER) CDN/CAN/CSN/CCN • 28.10.–01.11. Lyon (FRA) CDI-W/CSI-W5*/CSI2*
05.–08.11. Verona (ITA) CSI-W5* • 05.–08.11. Boll (GER) CSI2*/CSI1* • 05.–08.11. München (GER) CDI3*/CSI3*/CVI-W
12.–15.11. Damme (GER) CSI2*/CSIPA • 12.–15.11. Oldenburg (GER) CDI4*/CDN/CSI2*/CSN
18.–22.11. Stuttgart (GER) CDI-W/CAI-W/CSI-W5*/CVI-W • 27.–29.11. Madrid (ESP) CSI-W5*
1
2
23
30
16
Champion BELANTIS vor historischer Kulisse
des Landstallmeisterhauses
0
Foto: J. Toffi
5
12
19
26
Foto: M. Schwöbel
Foto: B. Schroeder
Mi
1
Das Festival der Pferde
Fr.
Di
Tag der Arbeit
4
11
18
25
Pfingstmontag
Termine: 01.–02.05. Neustadt/D. (GER) Nacht der schwarzen Perlen • 01.–07.05. Mannheim (GER) CDI3*/CSI3* • 01.–03.05. Redefin (GER)
CDN/CSI3*/CSN • 07.–10.05. Nörten-Hardenberg (GER) CSI3*/CSN • 09.05. Neustadt/D. (GER) Fohlenfrühling / Familienfest
09.–10.05. Neustadt/D. (GER) 48-Stunden-Aktion in der Kleeblattregion • 09.–10.05. Warendorf (GER) CDN/CSN/CCN • 13.–17.05. Hamburg
(GER) CDI4*/CSI5* • 14.–17.05. München-Riem (GER) CDI5*/CSI3*/CVN • 22.–25.05. Wiesbaden (GER) CDI4*/CSI5*/CIC3*/CVI3*
23.–25.05. Cottbus-Sielow (GER) CSN • 23.–26.05. Horka (GER) CDN/CSN • 29.–31.05. Wahlsdorf-Liepe (GER) CIC2*/CIC1*
Foto: A. Pantel
Saltarello
Willkommen zum Familienfest „Fohlenfrühling“
am 09. Mai auf dem Hauptgestüt !
(Fohlen v. Domherr – Lord Fantastic)
Mo
Kolibri's Comeback: Hengstfohlen von
KOLIBRI – Leopardstown xx, geb. 2014
8
15
22
Totensonntag
29
1. Advent
11
Restexemplare 2015 lieferbar.
Gestütsimpressionen 2016 –
ab September hier erhältlich:
»
»
»
»
während der Hengstparaden
in der Gestütsverwaltung
unter Tel. 03 51 / 250 21 10
www.Pferdekalender-Online.de
Erklärung der Prämienordnung
Adressen / Impressum
für Zuchthengste der Mitgliedsverbände des Ursprungszuchtbuches
»Deutsches Sportpferd« (Brandenburg-Anhalt, Sachsen/Thüringen)
Eigenleistung Nachkommenleistung
Prämienhengst * HLP > 120 GI oder > 130 TI oder 5 Staatsprämienstuten
Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt
Hauptgestüt 10, 16845 Neustadt (Dosse)
Tel.: 033970-5029-0, Fax: 033970-5029-622
E-mail: [email protected]
Internet: www.neustädter-gestuete.de
FN-ZW > 110 oder LGS > 1.000,- € oder 1 Sohn HB I
oder Nachweis Qualifikation Bundeschampionat
Prämienhengst ** FN-ZW > 125 oder LGS-5.000,- € 10 Staatsprämienstuten
Dressur/Springen oder LGS-2.500,- € oder 2 Söhne HB I
Vielseitigkeit/Fahren oder Nachweis
Finalqualifikation zum Bundeschampionat
Prämienhengst *** FN-ZW > 145 oder LGS > 10.000,- € Dressur/Springen oder > 5.000,- € Vielseitigkeit/Fahren
20 Staatsprämienstuten
oder 3 Söhne HB I
Änderungen bzw. Ergänzungen behalten wir uns ausdrücklich vor!
Verwendete Brandzeichen
Brandenburg-Anhalt; Sachsen-Thüringen
Kaltblut/
Brandenburg-Anhalt; Sachsen-Thüringen
Bayern
Hannover
Reitpony/
Brandenburg-Anhalt; Sachsen-Thüringen
Holstein
Haflinger
Brandenburg-Anhalt; Sachsen-Thüringen
Springpferdezuchtverband Oldenburg
Oldenburg
Westfalen
Trakehner
Rheinland
Würtemberger
Belgien
Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt e.V.
Hauptgestüt 10a, 16845 Neustadt (Dosse)
Tel.: 033970-13201, Fax: 033970-13949
E-mail: [email protected]
Internet: www.brandenburger-pferd.de
Graf von Lindenau-Halle
Havelberger Str. 18a, 16845 Neustadt (Dosse)
Tel.: 033970-13883, Fax: 033970-13887
E-mail: [email protected]
Internet: www.lindenau-halle.de
Redaktion:
Dr. Jürgen Müller, Jörg Menge, Antoinette Flemming
Fotos:
Kikki Beelitz, Gabrielle Boiselle, Peter van den Bulck,
Tammo Ernst, Gaenserig - Video, Graf-LehndorffInstitut, Dr. André Hahn, N Harms, Christine
Hormann & Andreas Pantel, Stefan Lafrentz, LLFoto, Guido Recki, Jan Reumann, reit-bilder.com,
Foto Rüche, SBHLG, Björn Schroeder, Marianne
Schwöbel, Peter Tendler, Kristin Weigel
Gestaltung:
Werbe- und Schreibbüro Goldberg
Carola Ludwig
Bahnhofstr. 14, 16845 Barsikow
Tel.: 033978-50 334 | 0162-4093901
E-mail: [email protected]
85
Termine 2015
Datum
Veranstaltung
Ort
01.05. + 02.05.
Nacht der schwarzen Perlen – die Ostseequadrille mit ihren
Friesenpferden und spektakulären Gästen
Neustadt (Dosse)
09.05.
Fohlenfrühling - Familienfest mit Pferdenachwuchs
Neustadt (Dosse)
09.+10.05.
48 Stunden-Aktion-2015 in der Kleeblattregion
Neustadt (Dosse)
16.07. – 19.07.
Landesmeisterschaften Berlin-Brandenburg
Dressur und Springen
18.07.
Fohlenchampionat Deutsches Sportpferd
des PZV Brandenburg-Anhalt
19.07.
Fohlenchampionat Pony- und Spezialrassen
15.08. – 24.08.
6. Schöllerfestspiele-Open-Air Theater im Landschaftspark
des Hauptgestütes
Sa 12.09.
Neustadt (Dosse)
Neustadt (Dosse)
Hengstparade
Sa 19.09.
– Beginn: 13.00 Uhr
Neustadt (Dosse)
Einlass: 10.00 Uhr
Sa 26.09.
12.11. – 14.11.
„Schaufenster der Besten“ - Körung – Auktion - Show
Neustadt (Dosse)
05.12.
Weihnachtsgala – Beginn: 14.00 Uhr
Neustadt (Dosse)
86
ww w. s c h a u f enste r - de r - be ste n. de
Schaufenster der Besten 2015
AUKTION
Körung | Show
12. - 14. November
Neustadt (Dosse)
Graf von Lindenau-Halle
Schon jetzt laufen die ersten Vorbereitungen für das neue
Schaufenster der Besten 2015!
Sie wollen mit dabei sein?
DSP Belantis
•Hengstpräsentation
•Reitpferdeverkauf
•Show
•Anzeigenschaltung
•Produktpräsentation
•Verkaufsstand
Kontaktdaten Auktion, Körung, Show:
Kontaktdaten Marketing:
PZV Brandenburg-Anhalt e.V.
Hauptgestüt 10 a | 16845 Neustadt (D.)
Carola Ludwig
Bahnhofstr. 14 | 16845 Barsikow
Tel.: +49(0) 33970 - 13 201
+49(0) 171 - 40 55 306
Tel.: +49(0) 33978 - 50 334
+49(0) 162 - 40 93 901 e-mail: [email protected]
e-mail: [email protected]
Schaufenster der Besten - eine Veranstaltung mit vielen Möglichkeiten - für Fragen steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung!
Partnerschaft
macht stark!
Seit Generationen dem
Reitsport und der Pferdezucht
verbunden, bieten wir Ihnen
maßgeschneiderten
Versicherungsschutz.
Ihre
LVM-Versicherungsagenturen
beraten Sie gern:
Waltraut Lange
Am Bürohochhaus 2-4
14478 Potsdam
Telefon (0331) 61 32 10
[email protected]
Monika Wegner
Mittelstraße 36
14712 Rathenow
Telefon (03385) 51 40 65
[email protected]