Thema 1: Erziehung Thema 2: Kurzgeschichte Thema 3

Сomentários

Transcrição

Thema 1: Erziehung Thema 2: Kurzgeschichte Thema 3
GYMNASIUM LIESTAL
Deutsch schriftlich
MaturitŠtsprŸfung 2004
Klasse 4 WZ
Thema 1:
Erziehung
Das wesentlichste Ziel der Erziehung muss es sein, dem Studierenden das VerstŠndnis
und das lebendige GefŸhl fŸr die wirklichen Werte des Lebens nahezubringen und ihn
das Erkennen des Schšnen und moralisch Guten zu lehren. Eine Erziehung, die diese Aufgabe versŠumt, wird - in bezug auf die Vermittlung spezialisierten Wissens - Menschen
heranbilden, die gut trainierten Hunden gleichen, nicht aber harmonisch entwickelten
Persšnlichkeiten. Der Studierende muss die HintergrŸnde. des menschlichen Seins, die Illusionen des menschlichen Lebens verstehen lernen, um die richtige Beziehung zu dem
Einzelmenschen und der Gemeinschaft seiner Umgebung zu bekommen.
Albert Einstein (1879-1955)
Aufgabe:
Setzen Sie sich mit Einsteins Vorstellungen von Erziehung auseinander und ergrŸnden Sie, welche
Aspekte in der Erziehung fŸr Sie wichtig sind, inwieweit die Schule und Ihr Elternhaus diesen
Vorstellungen entsprochen haben und wo Sie Defizite feststellen.
Thema 2:
Kurzgeschichte
Gabriele Wohmann: Der Antrag
(Beilage 1)
Aufgabe:
Interpretieren Sie die Kurzgeschichte von Gabriele Wohmann nach dem Ihnen bekannten Interpretationsschema. Stellen Sie dabei die Thematik der Kurzgeschichte dar, charakterisieren Sie das Verhalten der beiden Personen und erlŠutern Sie, wie die ErzŠhltechnik und die sprachliche Gestaltung
die Aussage der Geschichte unterstŸtzen. Deuten Sie den Schluss der Geschichte und nehmen Sie
Stellung dazu.
Thema 3:
Gedichtvergleich
(Beilage 2)
Aufgabe:
Vergleichen Sie Inhalt und Aufbau der beiden Gedichte. Zeigen Sie, wie die formale und sprachliche Gestaltung die jeweilige Aussage stŸtzt.
Vergleichen Sie, wie in beiden Gedichten das lyrische Ich sich selbst im VerhŠltnis zur Natur und
zur Welt erlebt.
Thema 4:
Aufgabe:
Lassen Sie sich durch die Zeichnung zu Gedanken zum Thema Ordnung / Unordnung anregen.
Die Textsorte ist Ihnen freigestellt. Sie kšnnen das Thema sachlich-argumentierend (Eršrterung,
ErgrŸndung) behandeln, einen Essay verfassen oder einen fingierenden Text (Kurzgeschichte,
Glosse, Satire) schaffen. Setzen Sie einen passenden Titel.

Documentos relacionados