013_185001_Twist Schale.indd

Сomentários

Transcrição

013_185001_Twist Schale.indd
Twist Obstschale
Fruit tray
Ausgangspunkt für die Twist Schale war ein Spirograph, mit dem die Designer Prof. Andreas Ostwald und Jan Christian Delfs mathematische
Kurven zeichneten, die sich unendlich wiederholten. Das inspirierte sie, diese gezeichneten aber sehr wohl räumlich anmutenden Gebilde, diese sich
endlos ineinander windenden Schleifen, auch als dreidimensionales Objekt umsetzen.
In einer Computergraphik schufen die Beiden die Obstschale Twist, die Jan Philippi sofort begeisterte. Aber nun folgte erst die wahre
Herausforderung: Wie bringt man Stahldraht so in Form, daß aus einertheoretischen Abbildung Realität wird, aus dem idealisierten Model ein
echtes Produkt!
In kunstvoller Handarbeit und mithilfe einer Schablone wurden 24 Meter Edelstahldraht zu gleichgroßen Schlaufen gebogen und mit mehr als
120 Schweißpunkten fixiert. Jeder einzelne Schweißpunkt ist dabei kunstvolles Handwerk, denn es gehört große Geschicklichkeit dazu, die
widerspenstigen Drahtschleifen durch das bereits entstandene Geflecht hindurch gleichmäßig anzuordnen und zu verschweißen.
Die technische Wirkung der Twist Schale entsteht also durch aufwendige Handarbeit.
Eine unglaubliche Leistung, aber es gelang und aus der Idee wurde Wirklichkeit!
Jede Twist Schale ist ein industriell von Hand gefertigtes Design-Unikat.
Vielen Dank für Ihr Vertrauen in dieses Philippi Produkt.
Diese Gebrauchsanweisung bitte vor dem Benutzen sorgfältig lesen
und für die weitere Verwendung aufbewahren.
Ihr Philippi Team.
It all began with a Spirograph, used by designers Prof. Andreas Ostwald and Jan Christian Delfs to draw mathematical curves that indefinitely
repeated themselves. This inspired them to turn this illustrated yet very spatial appearing structure, boasting indefinite winding ribbons, into a three
dimensional object.
They both created the Twist fruit bowl in a computer graphic, this in turn instantly enthused Jan Philippi. But this is where the challenge began:
How can one form steel wire to bring a mere theoretical illustration to life and turn an idealized model into a true product? With very artful
craftsmanship as well as the help of a template, 24 meters of steel wire are bent to equally large bows and affixed with more than 120 welding
spots. In this process, great dexterity is required to weave the stubborn wire bows, equally arranging them amidst the mesh and affixing
each bow with a welding spot, making each connecting point aesthetic handcraft.
The technical effect of the Twist fruit bowl is created with conspicuous workmanship.
This is an unbelievable accomplishment, however it worked and the idea became reality!
Each Twist fruit bowl is an industrially hand-made unique piece of designed art.
Thank you for purchasing this Philippi product.
Please read this instruction sheet carefully before taking into use and retain this information for further reference/usage.
Your Philippi Team
Philippi GmbH · Niendorfer Weg 11 · 22453 Hamburg · Germany
Tel. + 49 (0) 40 / 55 76 37 - 0 · Fax + 49 (0) 40 / 55 76 37 - 20
www.philippi.com · [email protected]