Deutsches Institut für Erwachsenenbildung

Сomentários

Transcrição

Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Anmeldung: Hiermit melde ich mich verbindlich für folgende Veranstaltungen an:
Kurs Nr.
Entgelt:
Kurs Nr.
Entgelt:
www.sparkasse-saarbruecken.de
Programm 2/2012
Mit der Anmeldung verpflichte ich mich zur Zahlung der Kursgebühren. Bei Reduzierung der Kursgebühren –
Schüler/­innen, S­ tudentinnen und Studenten (Uni – gilt nicht für Seniorenstudium–, FH, nicht bei berufsbegleitenden ­Studiengängen oder
Fernstudium), Auszubildende (i.S.d. Berufsbildungsgesetzes), Empfänger/innen von Arbeits­losen­geld II oder Grund­sicherung, Inhaber/innen
der SozialCard, Bundesfreiwilligendienstleistende – bitte Nachweis beifügen.
Die im ­Programmheft genannten Teilnahmebedingungen erkenne ich an. Abmeldungen nach dem ersten Kursabend sind nur schriftlich
möglich; bei Kursen im Rahmen der Freistellung zur ­Weiterbildung (SWBG), Wochenend-,und Tages­seminaren, E­ xkursionen und Studienfahrten (1-2 Tage) nur bis spätestens 2 Wochen vor Kursbeginn.
Hiermit ermächtige ich die vhs Regionalverband Saarbrücken zur einmaligen Abbuchung der ­Gebühr von
Euro
von meinem Girokonto.
Kontoinhaber:
Kontonummer:
Bank: BLZ:
Ort,Datum, Unterschrift KontoinhaberIn
Ich möchte den Kurs Nr.
vom
bis
und bitte um Zusendung der erforderlichen Unterlagen.
als Bildungsurlaub b­ elegen
Anmeldung: Hiermit melde ich mich verbindlich für folgende Veranstaltungen an:
Kurs Nr.
Entgelt:
Kurs Nr.
Entgelt:
Mit der Anmeldung verpflichte ich mich zur Zahlung der Kursgebühren. Bei Reduzierung der Kursgebühren –
Schüler/­innen, S­ tudentinnen und Studenten (Uni – gilt nicht für Seniorenstudium–, FH, nicht bei berufsbegleitenden ­Studiengängen oder
Fernstudium), Auszubildende (i.S.d. Berufsbildungsgesetzes), Empfänger/innen von Arbeits­losen­geld II oder Grund­sicherung, Inhaber/innen
der SozialCard, Bundesfreiwilligendienstleistende – bitte Nachweis beifügen.
Die im ­Programmheft genannten Teilnahmebedingungen erkenne ich an. Abmeldungen nach dem ersten Kursabend sind nur schriftlich
möglich; bei Kursen im Rahmen der Freistellung zur ­Weiterbildung (SWBG), Wochenend-,und Tages­seminaren, E­ xkursionen und Studienfahrten (1-2 Tage) nur bis spätestens 2 Wochen vor Kursbeginn.
Hiermit ermächtige ich die vhs Regionalverband Saarbrücken zur einmaligen Abbuchung der ­Gebühr von
Euro
von meinem Girokonto.
Kontoinhaber:
Kontonummer:
Bank: BLZ:
Ort,Datum, Unterschrift KontoinhaberIn
als Bildungsurlaub b­ elegen
Anmeldung: Hiermit melde ich mich verbindlich für folgende Veranstaltungen an:
Kurs Nr.
Entgelt:
Kurs Nr.
Entgelt:
Mit der Anmeldung verpflichte ich mich zur Zahlung der Kursgebühren. Bei Reduzierung der Kursgebühren –
Schüler/­innen, S­ tudentinnen und Studenten (Uni – gilt nicht für Seniorenstudium–, FH, nicht bei berufsbegleitenden ­Studiengängen oder
Fernstudium), Auszubildende (i.S.d. Berufsbildungsgesetzes), Empfänger/innen von Arbeits­losen­geld II oder Grund­sicherung, Inhaber/innen
der SozialCard, Bundesfreiwilligendienstleistende – bitte Nachweis beifügen.
Die im ­Programmheft genannten Teilnahmebedingungen erkenne ich an. Abmeldungen nach dem ersten Kursabend sind nur schriftlich
möglich; bei Kursen im Rahmen der Freistellung zur ­Weiterbildung (SWBG), Wochenend-,und Tages­seminaren, E­ xkursionen und Studienfahrten (1-2 Tage) nur bis spätestens 2 Wochen vor Kursbeginn.
Ein Leben. Eine Million
Perspektiven. Eine Sparkasse.
Hiermit ermächtige ich die vhs Regionalverband Saarbrücken zur einmaligen Abbuchung der ­Gebühr von
Euro
von meinem Girokonto.
Kontoinhaber:
Kontonummer:
Bank: BLZ:
Ort,Datum, Unterschrift KontoinhaberIn
Ich möchte den Kurs Nr.
vom
bis
und bitte um Zusendung der erforderlichen Unterlagen.
als Bildungsurlaub b­ elegen
Sparkasse
Saarbrücken
vhs Regionalverband Saarbrücken
Ich möchte den Kurs Nr.
vom
bis
und bitte um Zusendung der erforderlichen Unterlagen.
Programm 2/2012
Beginn: 17.9.2012
Infos unter
0681/506-43 43 und
506-43 44
www.regionalverband-saarbruecken.de/vhs
Das neue Programm 2/2012 ist da
vhs-Preisrätsel
Ende Juni 2012 lief der Bergbau an der Saar
endgültig aus. Als Erinnerung an einen Industriezweig, der Jahrhunderte lang das Leben
der Menschen in unserer Region geprägt
hat, haben wir dieses Mal als Motiv für das
Titelbild eine seltene, denkmalgeschützte Fördermaschine ausgewählt.
Liebe Leserin,
lieber Leser,
Liebe Teilnehmerin,
lieber Teilnehmer,
der Lernerfolg unserer Kinder und Jugendlichen wird nicht nur durch die Schule bestimmt, sondern auch durch das Lernumfeld.
Eltern setzen die ersten Lernvoraussetzungen
und beeinflussen für viele Jahre entscheidend
den Lernerfolg ihrer Kinder. In unserem Land
arbeitet daher die Weiterbildung in vielen
Bereichen mit Schulen eng zusammen, um
Eltern und Schule zu unterstützen. So insbesondere bei der Elternschule, in der vor Ort
Veranstaltungen und Kurse zu Themen des
Lernens und Erziehens angeboten werden;
aber auch bei der Fortbildung von Lehrkräften
und Erzieherinnen wie Erziehern, etwa bei
Schulungen in Techniken für Gesundheit und
Fitness, die diese mit Schülerinnen und Schülern anwenden können. Selbst in Sprachen
und neuen Medien bieten Weiterbildungseinrichtungen international anerkannte Abschlüsse in Schulen an.
Ziel dieser gemeinsamen Projekte ist es, bei
Jung und Alt Freude und Motivation am Lernen zu wecken und die Einsicht zu fördern,
dass man nicht nur in der Schule lernt. Unser
gesellschaftliches Umfeld ändert sich immer
schneller, neue Medien revolutionieren geradezu unsere Lebensumwelt. Wir müssen uns
immer wieder umstellen, Neues annehmen,
Neues erlernen – unser Leben lang. Noch nie
war Weiterbildung so wichtig wie heute – für
den Beruf wie für das gesellschaftliche Zusammenleben.
Die Volkshochschule Regionalverband
Saarbrücken hat dafür ein reichhaltiges KursProgramm für Sie zusammengestellt. Ich bin
sicher: Da ist auch etwas für Sie dabei.
Lebenslanges Lernen oder Lernen im Lebenslauf ist längst zu einer Notwendigkeit
für uns alle geworden. Die Volkshochschule
des Regionalverbandes Saarbrücken will mit
ihrem reichhaltigen Weiterbildungsangebot
dazu beitragen, dass jeder das Passende für
seinen individuellen Weiterbildungsbedarf
findet.
Foto: Peter M. Lupp,
Regionalentwicklung des Regional­
verbandes Saarbrücken
Wenn Sie wissen, an welchem ehemaligen Grubenstandort dieses Zeugnis der
Industriekultur zu sehen ist, schreiben
Sie Ihre Antwortpostkarte an
Silvana Rigoni
vhs Regionalverband Saarbrücken
Altes Rathaus
Am Schlossplatz 2
66119 Saarbrücken
oder mailen Sie unter
[email protected]
Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2012.
Den ersten drei Gewinnern winken wieder
drei Sparbücher im Wert von 250, 150 und
100 Euro, die die Sparkasse Saarbrücken
freundlicherweise zur Verfügung stellt.
Ob Sie sich für Geschichte und Kultur interessieren, eine Sprache lernen, sich beruflich
weiterqualifizieren, etwas für Ihre Gesundheit tun oder sich kreativ betätigen wollen,
das neue vhs-Programm hat für jeden etwas
zu bieten, und dies nicht nur in der Mitte
der Landeshauptstadt, sondern auch in den
Stadtteilen und den übrigen Städten und
Gemeinden des Regionalverbandes.
Bedanken möchte ich mich deshalb bei
den Leiterinnen und Leitern der örtlichen
Volkshochschulen für ihre engagierte Arbeit
vor Ort, bei dem hauptberuflichen Personal
der Volkshochschule für die Erarbeitung
und Durchführung des umfangreichen
Bildungsprogramms, aber auch bei allen unseren fachlich gut ausgebildeten und hoch
motiviert arbeitenden Dozentinnen und
Dozenten - ohne sie wäre dieses umfangreiche Programmangebot, welches Ihnen nun
vorliegt, nicht möglich.
Nutzen Sie dieses Angebot für Ihre persönliche und berufliche Weiterbildung. Ich wünsche Ihnen dabei viel Spaß und Erfolg.
Ihr
Ihr
Ulrich Commerçon
Minister für Bildung und Kultur
Die Lösung des Preisrätsels aus dem letzten
Semester:
Das Foto zeigte den Innenraum der Wintringer Kapelle.
Peter Gillo
Regionalverbandsdirektor
3
4
Inhalt
Volkshochschule Regionalverband Saarbrücken
Rückblick6
Das vhs-Team
Allgemeine Geschäftsbedingungen
8
10
Veranstaltungsübersicht
Bildungsurlaub13
Kurse am Wochenende
Mensch und Gesellschaft
14
18
Deutsch-Französisch 20
Geschichte und Geografie 22
Politische Jugendbildung
24
Pädagogik und Elternbildung 25
Philosophie und Theologie 25
Akademie für Ältere 27
Angebote für behinderte Menschen 33
vhs für Frauen und Mädchen 34
Junge vhs / Kurse für Kinder und Jugendliche
35
Kultur und Kunst
36
Literatur 38
Musik, Theater, Film und Medien 39
Kunstgeschichte 47
Bildende Kunst 44
Kunsthandwerk 48
Handwerk und Hobby 50
Gesundheit52
Gesundheitsbildung: Gesundheitsakademie, Gesundheit im Dialog, Heilmethoden,
Selbsthilfe, Persönlichkeitsentwicklung
52
Entspannung, Stresslösung, Wohlfühlen, Wellness 56
Bewegung und Fitness, Outdoor, Kampfkunst, Selbstverteidigung, Tanzen 63
Kochen und Genießen, Exkursion
73
Wein und Kultur 76
Sprachen80
Englisch 81
Französisch 88
Spanisch 92
Italienisch 96
Andere Sprachen 99
Deutsch 128
Inhalt
5
Kommunikation / Beruf / Computer / Multimedia
102
Bildungsprämie, Bildungsberatung 104
Persönliche Kompetenzen, Xpert personal business skills, Xpert Culture Communications skills 104
Kommunikation im Beruf 105
Beratung und Verbraucherschutz, Rechtsfragen 108
Wirtschaft, Ökonomie, Kaufmännische Weiterbildung / Xpert Business
110
Büro und Sekretariat, Tastschreiben 112
EDV-Informatik 112
Grundlagenkurse / Xpert Computerpass
112
Windows-Kurse 113
Mac-Kurse 113
EDV-Kurse für Ältere 114
Office, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Datenbanken
116
Netzwerke / Systemadministration
118
DTP, Grafik, Präsentation 119
Video, Digitalfotografie, Bildbearbeitung
121
Internet, Webdesign, CMS 124
Navigation / GPS 126
junge vhs / Kids on vacation 126
Deutsch128
Europäischer Referenzrahmen (GER)
129
Integrationskurse
132 – 133
Prüfungen (Goethe-Institut, telc, ‚Einbürgerung,TestdaF, DSH)
130 – 131
Kurse Deutsch als Fremdsprache, Deutsch als Zweitsprache
134 – 135
Lesen und Schreiben, Grundbildung, Alphabetisierung
136
Schulabschlüsse137
Hauptschulabschluss137
Studienfahrten und Studienreisen
138
Außenstellen und örtliche Volkshochschulen
142
Altenkessel 143
Halberg 144
Klarenthal 146
Dudweiler 148
Friedrichsthal 161
Heusweiler 163
Kleinblittersdorf 168
Püttlingen 172
Riegelsberg 180
Quierschied 185
6
vhs Regionalverband Saarbrücken
Rückblick
Fotoausstellung „Europa“
Anlässlich des Europäischen Jahres des Aktiven Alterns und der
Solidarität zwischen den Generationen hatte die Fotogruppe
der Saarbrücker Akademie
für Ältere unter der Leitung
von Dr. Manuel Kling, die bereits
zahlreiche Ausstellungen erarbeitet und öffentlich präsentiert
hat, die Ausstellung „Europa“
in Form von großformatigen
Collagen eigens zur diesjährigen
Europawoche erstellt.
Die Eröffnung der Fotoausstellung am 10. Mai im Alten
Rathaus am Schlossplatz bildete
den passenden Rahmen für die
Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages zwischen der
Association des Universités
Populaires de France (AUPF)
und dem Verband der Volkshochschulen des Saarlandes
e.V. Der Zusammenarbeit zwischen den saarländischen und
französischen Volkshochschulen
kommt somit eine neue Bedeutung zu.
Beim anschließenden Umtrunk
bestand die Gelegenheit zum
Gespräch mit den Akteuren der
Fotoausstellung.
„Regards sur le cinéma….“
- Eine luxemburgisch-französisch-deutsche Kulturkooperation
Seit einigen Jahren gibt es eine
kleine, aber qualitativ hochwertige deutsch-französischluxemburgische Filmreihe, die
„Regards sur le cinéma“, die im
Frühjahr 2012 ihre 5. Auflage
erlebte. Die Veranstaltungsreihe
wurde von der Kulturfabrik in
Esch-sur-Alzette in Luxemburg
im Jahr 2007 zum ersten Mal im
Rahmen des Projektes „ Europäische Kulturhauptstadt - Luxemburg und die Grenzregion“ präsentiert. Damals war Rumänien
Gastland, und die Kinobesucher
in Esch-sur-Alzette/Luxemburg,
Thionville, Longwy und Sarreguemines/Frankreich konnten Filme
von hoher Qualität sehen und die
Akteure persönlich kennenlernen,
die an den Filmen mitgewirkt
hatten.
Das Prinzip der Filmreihe: 3 Filme
und Gäste während 3 Wochen in
der Großregion. In den Folgejahren standen finnische, polnische
und türkische Filme auf dem
Programm.
Seit 2010 hat die Veranstaltungsreihe eine neue grenzüberschreitende Dimension bekommen, indem mit dem Kino achteinhalb in
Saarbrücken und mit der Volkshochschule des Regionalverbandes Saarbrücken erstmals zwei
saarländische Partner mit einbezogen wurden. Vom 19. März bis
zum 5. April in diesem Jahr war
der Iran bei den „Regards sur le
cinéma iranien“ Gastland, wobei
sogar 5 Film gezeigt wurden und
iranische Filmemacher und Filmkritiker aus dem Iran und Paris
anwesend waren.
Tatsächlich verstehen sich die
„Regards sur le cinéma“ immer
auch als Blick auf ein Land, seine
Kultur, seine Künstler, seine Gesellschaft. Mit den im Iran und
in Europa lebenden iranischen
Filmschaffenden, die dieses Jahr
eingeladen wurden, bot sich
den Kinobesuchern nicht nur die
Gelegenheit, gemeinsam Kinoerlebnisse zu teilen, sondern auch
in einen Austausch mit Männern
und Frauen einzutreten, die in
einem Land leben, das regelmäßig im Mittelpunkt des Medieninteresses steht. Die beteiligten
Partner waren:
in Luxemburg die Kulturfabrik
(Esch-sur-Alzette) und CineKinosch (Esch-sur-Alzette), in
Lothringen die Stadt Thionville,
das Kino La Scala (Thionville),
das Kino Utopolis (Longwy), das
Kino Forum (Sarreguemines),
die Stadt Sarreguemines, die
Médiathèque communautaire
(Sarreguemines), die Université
Populaire (VHS) Sarreguemines
Confluences und die Fédération
des Œuvres Laïques, im
Saarland das Kino achteinhalb
und die Volkshochschule Regionalverband Saarbrücken. Im
Frühjahr 2013 wird Dänemark
Gastland sein.
Projekt Lernen vor Ort –
Stabsstelle Bildungsmanagement
Im Frühjahrssemester 2012
standen im Spektrum der LVOAktitäten die Handlungsfelder
Bildungsberatung und Bildungsmonitoring hoch im Kurs. In einer
Fachveranstaltung für BildungsberaterInnen am 26. März wurde
das neue Bildungsberatungsportal „ReverB“ vorgestellt.
Im Rahmen des Projektes ReverB
haben der Regionalverband Saarbrücken und sein Projektpartner
Deutsches Forschungszentrum
für Künstliche Intelligenz (DFKI)
eine BildungsberatungsDatenbank entwickelt, die online in einem geschützten Bereich
zur Verfügung steht.
Mit dieser Bildungsberatungsdatenbank „ReverB“ können
Bildungsberater/-innen auf
weiterführende Bildungsberatungsangebote im
Regionalverband Saarbrücken,
die außerhalb ihrer eigenen
Beratungskompetenz liegen, verweisen bzw. auf deren Angebote
zurückgreifen. Das erspart Ratsuchenden zeitintensive Recherchen im Internet oder vor Ort bei
Behörden, Institutionen und Anbietern. Mit dem Beratungsportal
wird den Bildungsberatenden
ein Instrument zur Vernetzung
und zum Informationsaustausch
angeboten. Nach einem Fachvortrag von Bent Paulsen vom Nationalen Forum für Beratung (nfb)
zum Thema „Bildungsberatung“
wurde die Bildungsberatungsdatenbank „ReverB“ in ihrer fachlichen Konzeption vorgestellt. In
einem praktischen Teil hatten die
BildungsberaterInnen dann Gelegenheit, an PCs die Datenbank
mit für ihre eigene Beratungstätigkeit relevanten Fallbeispielen
zu testen. In der bevorstehenden
zweiten Förderphase des
Programms „Lernen vor Ort“
soll das Portal um eine offene
Schnittstelle ergänzt werden,
die im Bereich Bildung Beratung
suchenden Bürgerinnen und
Bürgern direkten Zugang zu den
Bildungsberatungsangeboten im
Regionalverband Saarbrücken
bieten soll.
Der Bildungsbericht 2012 für
den Regionalverband Saarbrücken ist ein zentrales Produkt im
Handlungsfeld Bildungsmo-
vhs Regionalverband Saarbrücken
Rückblick
nitoring. Er enthält quantitative
Daten und qualitative Informationen über das Bildungssystem in
der Region und gibt einen ersten
Überblick über den Stand der
Bildung im Regionalverband
Saarbrücken. Der Bildungsbericht ist ein erster Schritt auf
dem Weg zu einer regelmäßigen
Bildungsberichterstattung, die im
zweijährigen Turnus erscheinen
und Transparenz über die Stärken
und Schwächen unserer Bildungsregion herstellen soll. Der
Schwerpunkt des ersten Berichts
liegt auf der Thematik der demographischen Entwicklung, die alle
Bildungsbereiche in naher Zukunft vor große Herausforderungen stellen wird. Der Folgebericht
wird voraussichtlich das Thema
der beruflichen Aus- und Weiterbildung zum Schwerpunkt haben.
Mit der ersten StadtteilBildungskonferenz in AltSaarbrücken hat die Stabsstelle
Bildungsmanagement des Regionalverbandes zusammen mit der
Landeshauptstadt Saarbrücken,
der Hochschule für Technik und
Wirtschaft sowie der Gemeinwesenarbeit Alt-Saarbrücken und
der Grundschule Dellengarten ein
Modell der Bürger-und Akteursbeteiligung für den Bildungsbereich auf Stadtteilebene initiiert.
Über 60 lokale BildungsakteurInnen und Bildungsinteressierte
nahmen an der Veranstaltung
teil; an 6 Thementischen wurden
Bildungsphasen und –übergänge
in stadtteilbezogener Perspektive
diskutiert, Kooperationsmöglichkeiten erwogen und an einer
lokalen Bildungsstrategie getüftelt. In der nächsten Förderphase
des BMBF-Programms „Lernen
vor Ort“ soll das Konzept der
lokalen Bildungskonferenz in andere Saarbrücker Stadtteile und
weitere Orte im Regionalverband
„exportiert“ werden.
vhs beim Lernfest 2012
Wollten Sie immer schon wissen,
wie man über Wasser laufen
kann?
Mit Ihren Kindern das GalileoFernrohr nachbauen?
Ein Gedächtnistraining mitmachen?
Oder neue Lerntechnologien entdecken und für sich nutzen?
Dann sollten Sie das zweite saarländische Lernfest in Saarbrücken
nicht verpassen!
Unter dem Motto „Erleben.
Staunen. Entdecken.“ können die Besucher den Spaß
Fotos von der ersten Stadtteil-Bildungskonferenz
am Lernen sowie innovative
Bildungsmöglichkeiten neu- und
wiederentdecken. Los geht es
am Sonntag, dem 2. September
2012 ab 12.00 Uhr im DeutschFranzösischen Garten. Der Eintritt ist frei.
Zum breitgefächerten Angebot
des Lernfestes gehören eine
Erlebnismeile, Workshops und
eine Tombola. Saarländische
Akteure bieten spannende und
interessante Mitmach-Aktionen
für Groß und Klein und machen
Lernen und Bildung erlebbar.
Die Programmvielfalt zeigt: Beim
Thema Bildung ist für jeden was
dabei!
Und auch die Volkshochschule
des Regionalverbandes ist
wieder, wie im Vorjahr, mit einem
Infostand und MitmachAktionen dabei.
Man kann sich bei einer Hightech-Schnitzeljagd auf Schatzsuche mit GPS begeben, an Tai
Chi- und Qi Gong-Vorführungen teilnehmen oder eintauchen
in die Welt der den meisten von
uns fremden Zeichen und
Buchstaben der chinesischen,
japanischen oder arabischen
Sprache.
Die Saarbrücker Akademie
für Ältere in der vhs präsentiert
die Website ihrer Fotogruppe
und eine Collage der diversen Ausstellungen, die die
Fotogruppe bisher realisiert hat.
Zudem kann man bei der Aktion
„Gedächtnis in Bewegung“
Übungen kennenlernen, mit
denen das Gehirn in Schwung
bleibt.
Viele erwachsene Menschen in
Deutschland können nicht ausreichend lesen und schreiben. Beim
Lernfest will die vhs mit verschiedenen Sensibilisierungsaktionen
unter dem Motto „Lesen und
schreiben? Kann ich nicht!“
auf das Thema aufmerksam machen und Betroffene ermutigen,
in einem Alphabetisierungskurs
der Volkshochschule Lesen und
Schreiben zu lernen.
Die Fotos oben zeigen Impressionen vom Lernfest
2011.
7
8
Das vhs-Team
Zentraler Service/
vhs Geschäftsstelle
Margit Ludwig
Telefon
0681/506-43 43
Fax
0681/506-43 99
[email protected]
Elisabetta Meiser
Telefon 0681/506-43 43
[email protected]
Martina Müller
Telefon
0681/506-43 43
[email protected]
Postanschrift
vhs Regionalverband
­Saarbrücken
Altes Rathaus
Am Schlossplatz 2
66119 Saarbrücken
vhs Regionalverband Saarbrücken im Internet:
www.regionalverband
-saarbruecken.de/vhs
Ansprechpartner/innen:
vhs-Direktor:
Wilfried Schmidt;
Tel. 506-43 00
[email protected]
Sekretariat vhs-Direktor,
allgemeine
Verwaltungs­aufgaben:
Silvana Rigoni;
Tel. 506-43 01
[email protected]
Die Büros der Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter der Volkshochschule des Regionalverbandes
Saarbrücken befinden sich in
den Gebäuden Altes Rathaus
(Schlossplatz) und ­Institut für
Berufliche Bildung (­ Talstraße
8–10,
66119 Saarbrücken).
Nähere Angaben in den einzelnen Programmbereichen.
vhs Stengelstraße 10
1. Mensch
und Gesellschaft
Verantwortlich ­
für den Programm­bereich:
Wilfried Schmidt;
506-43 00
[email protected]
Verantwortlich für den
­Programmbereich:
Wilfried Schmidt;
506-43 00
[email protected]
Geschichte und Geografie
Dt.-Frz. Programm
Gerhard Rouget; 506-43 35
[email protected]
Sachbearbeitung:
Elisabetta Meiser; 506-43 17
[email protected]
Literatur:
Heiner Zietz; 506-43 50
Sachbearbeitung:
Elisabeth Ebbert-Bach;
506-43 52
[email protected]
Pädagogik/Elternbildung:
Elisabeth Potyka;
506-43 23
Sachbearbeitung:
Elisabetta Meiser; 506-43 17
[email protected]
Philosophie und Theologie:
Heiner Zietz; 506-43 50
[email protected]
Sachbearbeitung:
Elisabeth Ebbert-Bach;
506-43 52
[email protected]
Akademie für Ältere:
Elisabeth Potyka; 506-43 23
[email protected]
Sachbearbeitung:
Martina Müller; 506-43 18
[email protected]
Gesundheitsprogramm für Ältere:
Elisabeth Potyka; 506-43 23
[email protected]
Sachbearbeitung:
Martina Müller; 506-43 18
[email protected]
vhs für Frauen:
Elisabeth Potyka; 506-43 23
[email protected]
Sachbearbeitung:
Elisabetta Meiser; 506-43 17
[email protected]
G.Wöhe Schulen
2. Kultur, Kunst
und Gesundheit
Altes Rathaus
vhs-Zentrum
Erbprinzenpalais
Kunstpalais
vhs-Institut
für Berufliche Bildung
Musik/Theater
Wilfried Schmidt; 506-43 00
[email protected]
Film/Medien
Gerhard Rouget; 506-43 35
[email protected]
Sachbearbeitung:
Elisabetta Meiser; 506-43 17
[email protected]
Kunstgeschichte
Bildende Kunst:
Jutta Zimmer;
506-43 22
[email protected]
Sachbearbeitung:
Sandra Orzlowski; 506-43 11
[email protected]
Gesundheits­
bildung:
Vera Hewener;
506-43 20
[email protected]
Sachbearbeitung:
Crocetta Sajia 506-43 32
crocetta.sajia @rvsbr.de
Weinseminare:
Gerhard
Rouget;
506-43 35.
[email protected]
Das vhs-Team
3. Fremdsprachen
Verantwortlich für
den ­Programmbereich
Englisch:
Rita RojanDettmer;
506-43 30
[email protected]
Vera Beiser-Kolb; 506-43 51
[email protected]
Dr. Horst Dörrenbächer;
506-43 31
[email protected]
Sachbearbeitung:
Crocetta Sajia
506-43 32
crocetta.sajia @
rvsbr.de
Verantwortlich für den
­Programmbereich Französisch,
Spanisch, Italienisch und ­andere
Fremdsprachen:
Rosemarie
Wolpers;
506-43 33
[email protected]
Sachbearbeitung
Sandra Orzlowski;
506-43 11
[email protected]
4. Berufliche Bildung
Verantwortlich für den
­Programmbereich:
Jan Schluckebier;
506-43 40
[email protected]
Kaufmännische ­
Weiterbildung/Bürotechnik:
9
Persönliche Kompetenzen/
EDV/Informatik: Textverar­bei­tung
/ Tabellenkalkulation /
Programmierung / Netzwerke/
Internet / Multimedia;
Technische EDV; CAD; Technik:
Jan Schluckebier; 506-43 40
[email protected]
Ulrich Weis; 506-43 42
[email protected]
Jürgen Roland; 506-43 46
jü[email protected]
Sachbearbeitung:
Drago-Paul Barth; 506-43 41
[email protected]
5. Deutsch
Verantwortlich für den
­Programmbereich:
6. Schulabschlüsse und
Qualifizierung
Verantwortlich für den
­Programmbereich:
Wilfried Schmidt; 506-43 00
[email protected]
Hauptschulabschluss:
Elisabeth Potyka; 506-43 23
[email protected]
Sachbearbeitung:
Margit Ludwig, 506-43 16
[email protected]
Angebote für Zielgruppen:
Elisabeth Potyka; 506-43 23
[email protected]
Sachbearbeitung:
Elisabetta Meiser; 506-43 17
[email protected]
7. Studienreisen
Heiner
Zietz;
506-43 50
[email protected]
Deutsch als Fremdsprache:
Heiner Zietz; 506-43 50
Vera Beiser-Kolb; 506-43 51
[email protected]
Sachbearbeitung:
Elisabeth Ebbert-Bach
506-4352
[email protected]
Integrationskurse ARGE
Nadja Bernardini
Maria-Elena
Korobov-Köhler
Almuth Zender-Manns,
0681/506-4360/61
[email protected]
Alphabetisierung/
Lesen und Schreiben:
Mechtild
MüllerBenecke;
[email protected]
rvsbr.de
Bahnhofstr. 47-49, 66111
Saarbrücken;
Tel. und Fax 506-4338,
Sachbearbeitung:
Elisabeth Ebbert-Bach
506-4352
[email protected]
Sachbearbeitung:
Elisabetta Meiser; 506-43 17
[email protected]
8. Örtliche
Volkshochschulen
Altenkessel:
Örtliche Leiter/-in: N.N.
Halberg:
Örtliche Leiterin:
Judith Wiesen
Klarenthal:
Örtlicher Leiter:
Herbert Stock
Dudweiler:
Örtlicher Leiter:
Michael Wagner
Friedrichsthal:
Örtlicher Leiter:
Helmut Donnevert
Großrosseln:
Örtlicher Leiter:
Bernhard Degenhardt
Heusweiler:
Örtliche Leiterin:
Anne Schäfer
Kleinblittersdorf:
Örtliche Leiterin:
Mareke Neumann
Püttlingen:
Örtlicher Leiter:
Michael Müller
Quierschied:
Örtlicher Leiter:
Hermann Müller
Riegelsberg:
Örtliche Leiterin:
Petra Mang
Gesamtkoordination
örtliche Volkshochschulen
Pascal Bröde; 506-43 80
[email protected]
Sach­bearbeitung:
Christian Daub
506-43 81
[email protected]
Verwaltungsleitung
Petra Jakoby,
506-43 02
[email protected]
Finanzbuchhaltung:
Anja Himbert, 506-4304
[email protected]
Myriam Frantz-Martini
506-4307
[email protected]
Unterstützung der
­Veranstaltungsorganisation
Ralf Baracz, 506-4308
[email protected]
Mitglieder des vhs-Beirates:
Manfred Boussonville, Josef
Feilen, Michael Gerke, Sigurd
Gilcher, Roland König, Fred
Kreutz, Norbert Moy, Manfred
Paschwitz, Renate Schiel-­
Kallenbrunnen, Gertrud Schmidt,
Theo Schmitt, Dagmar Trenz,
Prof. Dr. Klaus Huckert
­(Hochschule für Technik und
Wirtschaft), Barbara Renno
(Saarländischer Rundfunk), ­
Dr. Birgit Roßmanith ­
(Universität des Saarlandes
10
Allgemeine Geschäftsbedingungen
vhs Regionalverband Saarbrücken
Zentraler Service /
Geschäftsstelle der
vhs Regionalverband
Saarbrücken
Altes Rathaus
Zimmer 1
Am Schlossplatz 2
66119 Saarbrücken
Öffnungszeiten
des zentralen Service
Der Zentrale Service ist von montags bis freitags durchgehend
von 8:30 bis 16:00 Uhr geöffnet.
In der ersten Semester-Woche
(17. - 21.09.2012) haben wir
durchgehende Öffnungszeiten
von 8:30 bis 18:15 Uhr.
Auskunft und Beratung
im zentralen Service
Margit Ludwig
[email protected]
Elisabetta Meiser
[email protected]
Martina Müller
[email protected]
Tel. 0681 / 506-4343
Fax 0681 / 506-4399
Weitere AnsprechpartnerInnen
finden Sie mit Telefonnummer
und Mail-Adresse in den einzelnen Fachbereichen
Anmeldung
Eine Anmeldung zu unseren
Kursen muss schriftlich erfolgen.
Folgende Möglichkeiten stehen
Ihnen dabei offen:
Persönliche Anmeldung
in der Geschäftsstelle in Saarbrücken
Anmeldung per Post
Anmeldepostkarten finden Sie
am Ende des Programmheftes
Fax-Anmeldung
(nur mit Abbuchungs­
ermächtigung) möglichst mit
dem Faxvordruck auf Seite 12.
Folgende Faxnummern stehen
Ihnen zur Verfügung:
0681 / 506-4399
0681 / 506-4390
Für berufliche Bildung
0681 / 506-4398
Anmeldung per E-Mail
unter Angabe Ihrer vollständigen
Postadresse und Ihrer Bankverbindung.
E-Mail-Adressen finden Sie
in den einzelnen Programm­
bereichen
Internet-Anmeldung
(nur mit Abbuchungsermäch­
tigung möglich)
über unsere Internet-Seite www.
regionalverband
-saarbruecken.de/vhs
Bitte haben Sie Verständnis, dass
wir aufgrund der hohen Portokosten nicht an jede/n Kursteilnehmer/in eine Anmeldebestätigung
senden können. Nur wenn der
Kurs schon ausgebucht ist, eine
Veranstaltung ausfällt oder sich
irgendetwas ändert, melden wir
uns bei Ihnen.
Mit Ihrer Anmeldung (auch bei
Eintrag in die Teilnehmerliste im
Kurs) kommt ein Vertrag mit der
vhs zustande und die Kursgebühr
wird fällig.
Die Anmeldung ist verbindlich
und verpflichtet Sie – auch bei
Nichtteilnahme – zur Zahlung
der gesamten Kursgebühren.
Kursgebühren
Die Erteilung einer Abbuchungsermächtigung ist für Sie und für
uns der einfachste Weg zur Zahlung der Kursgebühr. Wir möchten Sie daher herzlich bitten,
von dieser Zahlungsmöglichkeit
Gebrauch zu machen.
Das Kursentgelt wird erst nach
Kursbeginn von Ihrem Konto abgebucht. Wenn ein Kurs ausfällt,
erfolgt auch keine Abbuchung.
Kosten, die durch fehlerhafte
Kontoangaben, ungerecht-
fertigten Widerruf oder nicht
ausreichende Kontendeckung
entstehen, gehen zu Lasten des
Kontoinhabers.
Desweiteren können Sie in der
vhs-Geschäftsstelle Saarbrücken
bar (8:30 bis 15:30 Uhr) und mit
EC-Karte bezahlen.
(DozentInnen dürfen keine
­Barzahlungen annehmen.)
Unsere Bankverbindung:
Sparkasse Saarbrücken
BLZ: 59050101
Konto-Nr. 653
IBAN:
DE08590501010000000653
BIC/Swift:SAKS DE 55
Die vhs versendet
keine Rechnungen
über Kursgebühren.
Ermäßigung
Sofern ein Kurs ermäßigungsfähig ist (Ermäßigungsbeträge
stehen in Klammern neben den
regulären Kursgebühren) erhalten: SchülerInnen / StudentInnen
(gilt nicht für Seniorenstudium,
Fernstudium, berufsbegleitende
Studiengänge) / Auszubildende
(i.S.d. Berufsbildungsgesetzes) /
EmpfängerInnen von Arbeitslosengeld II oder Leistungen der
Grund­sicherung, InhaberInnen
einer Sozialcard, Bundesfreiwilligendienstleistende eine Ermäßigung des Entgelts.
Bitte legen Sie zusammen mit
der Anmeldung einen aktuellen Beleg (z.B. Schüler- oder
Studentenausweis) vor. Es wird
ausdrücklich darauf hingewiesen,
dass die volle Kursgebühr erhoben wird, wenn der Nachweis
des Ermäßigungsgrundes nicht
spätestens am 1. Kurstag der vhs
vorliegt.
Für Sprachkurse, Kurse der Beruflichen Bildung und Kreativkurse
erhalten auch Bezieher von
Arbeitslosengeld I Ermäßigung.
Weitere Ermäßigungen in Einzelfällen auf Anfrage.
Mindest-
teilnehmerzahlen
Ein Kurs findet in der Regel statt,
wenn sich 10 TeilnehmerInnen
angemeldet haben. Bei geringerer Teilnehmerzahl kann sich
die Anzahl der Kurstermine
verringern bzw. die Kursgebühr
erhöhen.
Akademie für Ältere
Voraussetzung für die Teilnahme
an den Kursen der „Saarbrücker
Akademie für Ä
­ ltere“ in der vhs
Regional­verband Saarbrücken
(Kurse 1602-1689 und 43204338) ist die Zahlung einer
Semestergebühr von Euro 30,00
und ein Mindestalter von 55
Jahren.
(Anmeldungen etc. s. S. 33)
Abmeldungen
Abmeldungen müssen schriftlich
erfolgen. Sie werden vor dem 2.
Kurstermin in der Geschäftsstelle
in Saarbrücken angenommen.
Für Wochenendseminare, Kurse
im Rahmen des SWBG („Bildungsurlaub“) Kompaktkurse
in Wochenform sowie für einbis dreitägige Studienfahrten
müssen Sie sich 14 Tage vorher
abmelden. Es ist jedoch möglich,
eine vom zurückgetretenen Teilnehmer genannte E­ rsatzperson
zu stellen.
Wenn Sie sich in begründeten
Ausnahmefällen (z.B. Krankheit,
beruflich bedingte Abwesenheit)
nach diesen Fristen abmelden
müssen, muss Ihre schriftliche
Kündigung mit entsprechendem
Nachweis (ärztliches Attest oder
Schreiben vom Arbeitgeber)
erfolgen.
Ein Fernbleiben von der Veranstaltung oder eine mündliche
Absage gegenüber der vhs - Geschäftsstelle, den LeiterInnen der
örtlichen Volkshochschulen oder
den DozentInnen gelten nicht als
Rücktritt.
Eventuelle Rückerstattungen
erfolgen grundsätzlich bargeldlos
(per Überweisung).
Allgemeine Geschäftsbedingungen
vhs Regionalverband Saarbrücken
Studienfahrten und -reisen
Blaue Karte der
Energie SaarLorLux
Bei der Durchführung von
Studienfahrten/-reisen ist die vhs
in der Regel Vermittler im Sinne
des Reisevertragsrechts (§651ff
BGB) und beauftragt ein Reisebüro als Veranstalter mit der
Gesamtorganisation und –durchführung. Die pädagogische Vorbereitung der Studienfahrten/reisen liegt bei der vhs. Für diese
Angebote gelten zusätzlich zu
den gesetzlichen Regelungen die
des jeweiligen Veranstalters.
Die Punkte werden in der vhsGeschäftsstelle Saarbrücken
gutgeschrieben. TeilnehmerInnen, die ihre Kursgebühr per
Abbuchungserlaubnis bezahlen,
sind gebeten, den betreffenden
Kontoauszug vorzulegen.
Einzelveranstaltungen
Parkmöglichkeiten
Für Vorträge und Kulturveranstaltungen müssen Sie sich nicht
vorher anmelden (außer dies ist
ausdrücklich im Programm vermerkt). Sie bezahlen das Entgelt
vor Beginn der Veranstaltung an
der Abendkasse. Für Vortragsund Einzelveranstaltungen im
vhs-Zentrum am Schlossplatz
und im Alten Rathaus gilt:
Arbeitslosengeldempfänger
haben freien Eintritt.
Parkmöglichkeiten bestehen hinter dem Alten Rathaus, vor der
Schlosskirche, im Parkhaus Talstraße und ab 17 Uhr im Bereich
der Wirtschaftsschulen (Stengel-/
Keplerstraße)
Einen Sondertarif von 1 Euro je
angefangene 45 Minuten oder 6
Euro für das Tagesticket erhalten
Sie im Parkhaus Talstraße. Voraussetzung ist die Rabattierung
Ihres Parktickets in dem hierfür
vorgesehenen „Vergüter“ im
Vorraum des vhs-Zetrums. Am
Kassenautomaten im Parkhaus
bezahlen Sie den Sondertarif.
Weinlehrfahrten
Bei unseren Weinlehrfahrten
werden die anfallenden Kosten
aus organisatorischen Gründen
eine Woche vor Fahrtbeginn fällig
bzw. abgebucht
Bescheinigungen
Anmelde- oder Teilnahmebescheinigungen erhalten Sie auf
Wunsch bei persönlicher Abholung in der vhs-Geschäftsstelle
Saarbrücken oder per Post gegen
einen frankierten Rückumschlag.
Geschenkgutscheine
Für unsere Kurse stellen Ihnen
die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle Saarbrücken gerne
Geschenkgutscheine aus.
Feiertage / Ferien
An gesetzlichen Feiertagen und
während der Schulferien findet in
der Regel kein Unterricht statt.
Busverbindungen
Sie erreichen die vhs Regionalverband Saarbrücken Am
Schlossplatz mit den Saartal-­
Linien 105, 108 und 121.
­Haltestelle ist „Schlossplatz“.
Die MitarbeiterInnen der
Saartal-Linien im Kundenzentrum
Saarbahn GmbH Dudweilerstr. 7
helfen Ihnen gerne weiter.
Telefon: 0681 - 5003-377 .
Haftung
Die vhs Regionalverband Saarbrücken haftet nicht für Schäden
(Unfälle, Diebstahl, usw.), die
bei Veranstaltungen und Kursen
entstehen, die nicht durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges
Verhalten des Veranstalters verursacht werden.
Für minderjährige KursteilnehmerInnen haften die Erziehungs­
berechtigten.
Hinweis:
Saarländisches
Datenschutzgesetz
Wir unterliegen als öffentliche
Stelle den Bestimmungen des
Saarländischen Datenschutzgesetzes (SDSG). Zum Schutz Ihrer
Rechte haben wir technische und
organisatorische Maßnahmen
getroffen und sichergestellt, dass
die Vorschriften über den Datenschutz von externen Dienstleistern, die an diesem Angebot
mitwirken, beachtet werden.
Ihre Daten dürfen nur in dem
Umfange verarbeitet werden wie
spezielle Gesetze dies zulassen
oder Ihre Einwilligung vorliegt.
Vielen Dank
für Ihr Interesse an unserem Programmangebot.
Wir wünschen viel Freude in
unseren Kursen und stehen I­hnen
für weitere Fragen gerne zur
Verfügung!
Ihre
vhs Regionalverband
Saarbrücken
Fernabsatzgeschäfte
Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen
ohne Angabe von Gründen in
Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail)
widerrufen. Die Frist beginnt
nach Erhalt dieser Belehrung in
Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor
Erfüllung der Informationspflichten der vhs gemäß Art. 246 § 2
i.V.m. § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB
sowie der Pflichten der vhs gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB
i.V.m. Art. 246 § 3 EGBGB. Zur
Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung
des Widerrufs.
Der Widerruf ist zu richten an:
Volkshochschule Regionalverband
Saarbrücken
Altes Rathaus
Am Schlossplatz 2
66119 Saarbrücken
E-Mail: [email protected]
Fax: 0681 5064391
Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen
Widerrufs sind die beiderseits
empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene
Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie der vhs die
empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile)
nicht oder teilweise nicht oder
nur in verschlechtertem Zustand
zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie
der vhs insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass
Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum
bis zum Widerruf gleichwohl
erfüllen müssen. Verpflichtungen
zur Erstattung von Zahlungen
müssen innerhalb von 30 Tagen
erfüllt werden. Die Frist beginnt
für Sie mit der Absendung Ihrer
Widerrufserklärung, für die vhs
mit deren Empfang.
Besondere Hinweise
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden
Seiten auf Ihren ausdrücklichen
Wunsch vollständig erfüllt ist,
bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.“
11
12
Anmeldung per fax oder Post
Fax Nr. 0681/506-4390 oder 506-4399
wir ak
Fax-Vordruck für Anmeldungen mit Abbuchungsermächtigung
(Anmeldepostkarten finden Sie am Ende dieses Programmheftes)
zeptie
ren
Mit der nachstehenden Abbuchungs­ermächtigung melde ich mich verbindlich an.
Die Abmeldefristen sind mir bekannt.
Die vhs Regionalverband Saarbrücken bucht die Kursgebühren erst ab, wenn der Kurs begonnen hat.
Name: Vorname:
Telefon: (Tagsüber):
Straße: PLZ/Ort:
e-Mail:
Ich bin damit einverstanden, aktuelle Informationen/Newsletter der vhs per e-Mail zu erhalten.
ja
Kurs Nr.
nein
Unterschrift:
Kurs Nr.
Kurs Nr.
Hiermit ermächtige ich die vhs Regionalverband Saarbrücken zur einmaligen Abbuchung
der Gebühr von Euro___________von meinem Girokonto
Kontoinhaber:
Kontonummer:BLZ:
Bank:
Datum Unterschrift
Wichtige Hinweise: Falls eine Abbuchung aus von der Volkshochschule nicht zu vertretenden Gründen unmöglich ist, ­müssen wir
Ihnen eine Bearbeitungsgebühr von EUR 3,- in Rechnung stellen.
Sofern ein Kurs ermäßigungsfähig ist (Ermäßigungsbeiträge stehen in Klammern neben den regulären Kursgebühren) erhalten Schüler/innen,
­Studentinnen und Studenten (gilt nicht für Seniorenstudium, Fernstudium, berufsbegleitende Studiengänge), Auszubildende (i.S.d. Berufsbildungsgesetzes), Empfänger/innen von Arbeitslosengeld II, Sozialcard, Grundsicherung, Bundesfreiwilligendienstleistende eine Ermäßigung des Entgeltes. Bitte
legen Sie zusammen mit der Anmeldekarte einen aktuellen Beleg (z.B. Schüler- oder Studentenausweis) vor. Für Sprachkurse, Kurse der Beruflichen
Bildung und Kreativkurse erhalten auch Bezieher von Arbeitslosengeld I Ermäßigung. Weitere Ermäßigungen in Einzelfällen auf Anfrage.
Bildungsurlaub:
Ich möchte den Kurs Nr._________vom ___________bis ___________als Bildungsurlaub belegen und bitte um Zusendung der
­erforderlichen Unterlagen.
Ihre Meinung ist uns wichtig!
Waren Sie zufrieden mit Ihrem Kurs? Fehlt Ihnen etwas in unserem Programm?
Können wir etwas verbessern; haben Sie Vorschläge?
Ich habe an folgendem Kurs teilgenommen: Kurs Nr
Ich war
sehr zufrieden
zufrieden
Meine Anregungen/Kritik zu diesem Kurs:
Ich wünsche mir Kurse/Veranstaltungen
im Themenbereich
Weitere Anmerkungen zum Themenwunsch
zu folgenden Zeiten an folgenden Orten
unzufrieden
Bildungsurlaub im Überblick
Bildungsurlaub
So verwirklichen Sie
Ihre Freistellung zur
Weiterbildung:
Das neue saarländische Weiterbildungsrecht ist am 19. März
2010 in Kraft getreten.
Das Saarländische Weiterbildungs- und Bildungsfreistellungsgesetz (SWBG) ist durch
zwei neue Gesetze ersetzt
worden: einem Saarländischen
Weiterbildungsförderungsgesetz
(SWFG) sowie einem Saarländischen Bildungsfreistellungsgesetz
(SBFG).
Laut SBFG haben überwiegend
im Saarland Beschäftigte, Beamte, Richter und Auszubildende
jährlich Anspruch auf bis zu 6
Tage Freistellung für berufliche
oder politische Weiterbildung
und erhalten dabei bis zu 3 Tage
Lohnfortzahlung. Ausgenommen
sind Beschäftigte des Bundes.
Die Freistellung erfolgt unter der
Bedingung, dass der Anspruchnehmer im gleichen Umfang arbeitsfreie Zeit mit einbringt und
mindestens seit 12 Monaten dem
Betrieb angehört. Arbeitsfreie
Zeit können Urlaub, Überstunden
oder arbeitsfreie Tage sein.
Die Freistellung ist unter Angabe
des Termins der Weiterbildungsveranstaltung spätestens sechs
Wochen vor ihrem Beginn
beim Arbeitgeber oder beim
Dienstherrn zu beantragen. Die
Entscheidung über den Antrag ist
spätestens zwei Wochen vor dem
Beginn der Weiterbildungsveranstaltung mitzuteilen.
Eine Anmeldebestätigung erhalten Sie nach Ihrer schriftlichen
oder persönlichen Anmeldung
von uns.
Bei Bedarf kann ein Kurs als
Kleingruppe bei höherer Kursgebühr eingerichtet werden.
Eine Abmeldung vom Kurs ist
nur bis spätestens 2 Wochen vor
Kursbeginn möglich.
13
Informationen:
Englisch:
[email protected]
November 2012
Dezember 2012
Fremdsprachen Berufliche Bildung
Französisch, Italienisch,
Spanisch:
[email protected]
12.-16.11.2012
Lifestyle. English for
Work, Socializing & travel
(Niveau B2)
Kurs 3357
03.12.2012
Bildbearbeitung mit
Photoshop - Grundkurs
(BU)
Kurs 4574
19.- 23.11.2012
Französisch
Auffrischungskurs
Kurs 3550
10.12.2012
MS-EXCEL 2010
Kurs 4424
Berufliche Bildung:
[email protected]
Oktober 2012
Fremdsprachen
08.-12.10.2012
Lifestyle. English for
Work, Socializing & travel
(Niveau B1)
Kurs 3356
22.-26.10.2012
Spanisch
Auffrischungskurs
Kurs 3690
Berufliche Bildung
12.11.2012
MS-ACCESS 2010
Kurs 4432
19.11.2012
MS-Word 2010
Kurs 4405
19.11.2012
Grundkurs SQL und
relationale Datenbanken
Kurs 4438
26.11.2012
MS-Office 2010 „querbeet“
Kurs 4402
Januar 2013
Berufliche Bildung
14.01.2013
Webdesign 4: InternetDatenbanken mit mySQL
und PHP5
Kurs 4650
21.01.2013
MS-EXCEL 2010 Aufbaukurs
Kurs 4426
21.01.2013
Bildbearbeitung mit
Photoshop - Aufbaukurs I
(BU)
Kurs 4576
28.01.2013
MS-Office 2010 „querbeet“
Kurs 4403
30.01.2013
Für Fans von Fonts oder
„Von Gänsefüßchen bis
Fußnoten“
Kurs 4545
Februar 2013
Berufliche Bildung
18.02.2013
Joomla - Content Management für Einsteiger
Kurs 4671
14
Kurse am Wochenende im Überblick
Freizeit, Kreativität
und Gesundheit
29.09.2012
Tango Argentino für
Anfänger
Kurs 2882
07.-08.09.2012
Videos fürs Web
Kurs 2225
29.09.2012
Salsa für Anfänger
Kurs 2884
ab 15.09.2012
(4 Wochenenden)
Akkordeon-Workshop
Kurs 2213
29.09.2012
Salsa für Mittel-/Fortgeschrittene
Kurs 2885
ab 22.09.2012 (15 Vormittage)
Lifestyle. English for
Work, Socializing & travel
(Niveau B1)
Kurs 3124
06.10.2012
Besser sehen - mit und
ohne Brille
Kurs 2737
21.-22.09.2012
On Air: Meine eigene
Radiosendung
Kurs 2223
29.09.2012
Schnupperseminar
Orientalischer Tanz
Kurs 2891
ab 22.09.2012 (15 Vormittage)
Crash-Kurs Englisch A1
Stufe 5 – A2 Stufe 2
Kurs 3215
06.10.2012
Intensivtag in Achtsamkeitsmeditation
Kurs 2765
21. -23.09.2012
NANA – Figuren nach Niki
de Saint Phalle
Kurs 9762 in Riegelsberg
ab 22.09.2012 (15 Vormittage)
Crash-Kurs Englisch A2
Stufe 4 – B1 Stufe 1
Kurs 3236
06.10.2012
Praxis der Teezeremonie
Kurs 2797
22.09.2012
Atmen, sammeln,
Empfinden: Der erfahrbare
Atem nach Ilse Middendorf
Kurs 2732
ab 22.09.2012 (15 Vormittage)
Crash-Kurs Englisch B1
Stufen 4 - 5
Kurs 3254
September 2012
28.09. und 12.10.2012
Goldschmieden - Ringe
im Wachsausschmelz­
verfahren
Kurs 2621
29.–30.09.2012
Einen Hut filzen
Kurs 2613
29.09.2012
Die Fünf Tibeter®
Kurs 2788
ab 29.09.2012
Nordic Walking
für Anfänger
Kurs 2850
ab 29.09.2012
Nordic Walking für
Über­gewichtige –
Anfänger
Kurs 2851
ab 29.09.2012
Crosslauf – Laufen mit
Hindernissen für Fortgeschrittene
Kurs 2856
Fremdsprachen
Oktober 2012
ab 22.09.2012 (15 Vormittage)
Lifestyle. English for
Work, Socializing & travel
(Niveau A1)
Kurs 3105
Freizeit, Kreativität
und Gesundheit
ab 29.09.2012 (2 Wochenenden)
Networking in English
Kurs 3126
ab 22.09.2012 (3 Termine)
Französisch A1
Auffrischung
Kurs 3440
ab 29.09.2012 (6 Termine)
Französisch Niveau B2
Kurs 3490
Berufliche Bildung
28.09.2012
Workshop: Facebook routiniert und sicher nutzen
Kurs 4601
06.–07.10.2012
Aktzeichnen
Kurs 2439
ab 06.10.2012
Sportbootführerschein See
Kurs 8960 in Dudweiler
13.10.2012
Kleine Kulturgeschichte
des Buches
Kurs 2102
13.–14.10.2012
Goldschmieden
Kurs 2622
13.10.2012
Bioenergetische Übungsgruppe
Kurs 2730
13.10.2012
Workshop „Fünf Tibeter®“
Kurs 2787
13.10.2012
Farbberatung, Modestyling, Make-up für Frauen
Kurs 2798
13.10.2012
Tango Argentino für
Anfänger und Fortgeschrittene
Kurs 2883
13.10.2012
Ein Samstag auf dem
Markt im Metz
Kurs 2930
Kurse am Wochenende im Überblick
14.10.2012
Einsteiger-Kletterkurs
(9-14 Jahre)
Kurs 2859A
14.10.2012
Einsteiger-Kletterkurs (ab
15 Jahre und Erwachsene)
Kurs 2859B
14.10.2012
Hula Auana – Lebensfreude
pur
Kurs 2893
20.10.2012
Zeichnen und Malen vor
Ort
Kurs 2460
20.10.2012
Hormon – Yoga nach Dinah
Rodrigues
Kurs 2778
27.10.2012
Bachata für Anfänger/
innen
Kurs 2887
Fremdsprachen
ab 05.10./06.10.2012
(6 Termine = 3 Wochenenden)
Refresher for Tourists
(Stufe A1/A2)
Kurs 8850 in Dudweiler
ab 06.10.2012 (3 Termine)
Französisch A2
Auffrischung
Kurs 3456
Deutsch
ab 10.11.2012 (6 Termine)
Phonetik –
Deutsche Aussprache
Kurs 5350
Berufliche Bildung
November 2012
05.10.2013
EDV-Grundlagen am
Wochenende
Kurs 4305
Freizeit, Kreativität
und Gesundheit
19.10.2012
Gesundheit als Führungsaufgabe: Burnout verhindern - Ressourcen schonen
Kurs 4033
04.11.2012
Didgeridoo –
der klingende Stock
Australiens
Ein Bau-, Spiel- und Entspannungsseminar
Kurs 2205
10.–11.11.2012
Bildhauerisches Gestalten
Kurs 2552
10.11.2012
Einführung in die
Kinesiologie
Kurs 2738A
10.11.2012
Wohlfühlabend Meditation
– Qi Gong – Massage
Kurs 2796
24.11.2012
Zeichnen und Malen vor
Ort
Kurs 2461
24.–25.11.2012
Perlenknüpfkurs
Kurs 2620
24.11.2012
Selbstschutz und Selbstverteidigung für Frauen
Kurs 2861
25.11.2012
Die Leichtigkeit des Seins
Kurs 2734
30.11.-01.12.2012
Kreative Wege zum
professionellen Drehbuchschreiben
Kurs 2221
Fremdsprachen
10.11.2012
Selbstbehauptung und
Selbstverteidigung für
Eltern und Kind bis 7 Jahre
Kurs 2863
ab 10.11.2012
(3 Samstagnachmittage)
English for E-Mails
(Niveau B 1)
Kurs 3127
10.11.2012
Brotbacken im Backhaus
Rittenhofen
Kurs 9664 in Püttlingen
ab 10.11.2012 (3 Termine)
Französisch A1
Auffrischung
Kurs 3441
17.11.2012
Sprechen in den Medien –
Texten für die Medien
Kurs 2224
24.11.2012
Natural Environments
(Niveau B1)
Kurs 3121
17.11.2012
Einen Rosenschal filzen
Kurs 2611
Berufliche Bildung
17.11.2012
Bioenergetische Übungsgruppe
Kurs 2731
ab 17.11.2012
Nordic Walking für Geübte
Kurs 2852
18.11.2012
Filzen zu Weihnachten
Kurs 2612
09.11.2012
Buchführung Grundkurs
Kurs 4249
09.11.2013
Windows 7 - Einführung
am Wochenende
Kurs 4313
09.11.2012
Schnelleinstieg MS-EXCEL
2010
Kurs 4428
15
16
Kurse am Wochenende im Überblick
09.11.2012
Grundlagen der DatenNetzwerke mit Ethernet
und TCP/IP
Kurs 4505
09.11.2012
Corel Draw! – Einführung
Kurs 4531
23.11.2012
„Ich bin eine Marke“Selbstmarketing
Kurs 4036
23.11.2012
Arbeiten mit dem MAC
Kurs 4316
Dezember 2012
Januar 2013
Berufliche Bildung
Freizeit, Kreativität
und Gesundheit
Freizeit, Kreativität
und Gesundheit
11.01.2013
Fit für das Bewerbungscasting?
Kurs 4038
01.12.2012
Selbst(schutz, -verteidigung, -behauptung) für
Kinder ab 8 Jahre
Kurs 2862
08.–09.12.2012
Silberschmuck
Kurs 2624
15.12.2012
Zeichnen und Malen vor
Ort
Kurs 2462
06.01.2013
Snowboard- oder Skikurs
für Anfänger und Fortgeschrittene
Kurs 2858A
11.01.2013
Windows 7 - Einführung
am Wochenende
Kurs 4314
06.01.2013
Langlauf Klassisch für
Einsteiger am Feldberg
Kurs 2858B
11.01.2013
Schnelleinstieg MS-Word
2010
Kurs 4408
18.01.2013
In unterschiedlichen
Kommunikationsrollen
agieren
Kurs 4039
18.01.2012
Digitalfotografie für
Fortgeschrittene
Kurs 4565
23.11.2013
Lightroom Grundkurs
Kurs 4583
Fremdsprachen
27.01.2013
Geführte Schneeschuhwanderung auf dem
Feldberg
Kurs 2858C
23.11.2012
vhs-Internet-Werkstatt
Kurs 4600
ab 08.12.2012 (6 Termine)
Französisch Niveau B2
Kurs 3491
12.–13.01.2013
Aktzeichnen
Kurs 2440
Berufliche Bildung
19.–20.01.2013
Goldschmieden
Kurs 2623
30.11.2012
Photoshop Elements
Grundkurs
Kurs 4587
07.12.2012
Integrale Organisationsund Strukturaufstellungen
(IOSA)
Kurs 4037
07.12.2013
EDV-Grundlagen
Kurs 4306
07.12.2012
Schnelleinstieg
MS-PowerPoint 2010
Kurs 4551
07.12.2012
Einführung in die digitale
Videobearbeitung mit
Magix Video Deluxe
Kurs 4555
07.12.2012
Lightroom Aufbaukurs
Kurs 4585
14.12.2012
Photoshop Elements
Aufbaukurs
Kurs 4588
19.01.2013
Farbberatung, Modestyling, Make-up für Frauen
Kurs 2799
26.–27.01.2013
Bildhauerisches Gestalten
Kurs 2553
27.01.2013
Geführte Schneeschuhwanderung auf dem
Feldberg
Kurs 2858D
Fremdsprachen
ab 12.01.2013 (3 Termine)
Französisch A2
Auffrischung
Kurs 3457
25.01.2013
Konflikte kompetent lösen
Kurs 4041
25.01.2013
Arbeiten mit dem MAC
Kurs 4317
25.01.2013
Internet- und Intranetworking – Sicherheit
Kurs 4507
25.01.2013
Webdesign 4: Dreamweaver – Einführung
Kurs 4647
Kurse am Wochenende im Überblick
Februar 2013
Berufliche Bildung
März 2013
Freizeit, Kreativität
und Gesundheit
01.02.2013
Was sagt mir mein Ärger,
meine Wut, mein Frust?
Kurs 4042
Umwelt
02.–03.02.2013
Silberschmuck
Kurs 2625
02.02.2013
Einführung in die
Kinesiologie
Kurs 2738B
02.02.2013
Massage und Wellness –
Rebalancing
Kurs 2795
Umwelt
16.03.2013
Obstbaumveredelung
Kurs 8341 Halberg
08.02.2013
Arbeiten mit dem MAC II –
Ergänzungskurs
Kurs 4318
22.02.2013
Erstellen und Publizieren
von eBooks fürs iPad
Kurs 4548
22.02.2013
Bildbearbeitung mit
Photoshop - Aufbaukurs II
Kurs 4577
16.02.2013
Obstbaumschnittkurs
Kurs 8340 Halberg
SR lebt
mit den Menschen unserer Region.
Ihren Festen, ihrer Kultur, ihrer Lebenswelt –
in Hörfunk und Fernsehen.
www.SR-online.de
Mein Land.
Mein Sender.
17
18
Mensch und Gesellschaft
Deutsch-Französisch
Geschichte ­
und Geografie
Politische Jugendbildung
Politik
Pädagogik
und Elternbildung
Philosophie
und Theologie
Akademie für Ältere
Angebote für Behinderte
Sonderprogramme
vhs für Frauen
und Mädchen
Junge vhs
Gemeinsam mit unserer französischen Partner-Volkshochschule,
der Université Populaire
Sarreguemines Confluences,
bieten wir im neuen Semester
wieder eine kunsthistorische
Vortragsreihe mit Frau Dr. Werner an der UP in Saargemünd an.
Erneut gibt es sechs Vorträge, die
sich in diesem Halbjahr mit den
verschiedenen Ausprägungen des
Kubismus beschäftigen.
Auch drei Exkursionen gemeinsam mit unseren französischen
Freunden aus Saargemünd stehen wieder auf dem Programm.
Ziele sind dieses Mal das historische Hombourg-Haut mit dem
Institut Gouvy, die ehemalige
Festungsstadt Saarlouis und die
Saarbrücker Ludwigskirche.
Im Rahmen ihrer Veranstaltungen
zur nachhaltigen Entwicklung laden wir Sie am 5. September um
18 Uhr unter dem Titel
KulturOrt Wintringer Kapelle
Kulturelles Erbe I Kunststation I Modellwerkstatt
zum einem Vortrag inkl. Führung
vor Ort ein.
Der Wintringer Hof mit seiner mittelalterlichen Kapelle
bildet die symbolische Pforte
der Region Saarbrücken in das
von der UNESCO im Jahre 2009
ausgezeichnete Biosphärenreservat Bliesgau. Der KulturOrt
Wintringer Kapelle steht
innerhalb des Regionalverbandes
Saarbrücken als Modell für die
leise Inwertsetzung bedeutsamer
Orte der Kunst und der Kultur in
der Region Saarbrücken.
Vor dem Hintergrund der Baugeschichte des mittelalterlichen
Priorates erläutert der Kurator
des Projektes Peter Michael Lupp
die Entwicklung eines KulturOrtes der Gegenwart. Die Begehung vor Ort spannt den Bogen
von der Sanierung bis zum programmatischen Ansatz der jährlichen Kunstausstellungen. Dazu
gehört auch eine Einführung zum
aktuellen Installation „Die
Grenzen des Wachstums“
des Münchner Bildhauers Hermann Bigelmayr, sowie die Bezüge dieses außergewöhnlichen
Kulturprojekts zum Biosphärenreservat Bliesgau.
Der Vortrag inkl. Führung
findet auf dem Wintringer Hof
(an der Landstraße zwischen
Kleinblitterdorf und Bliesransbach) am KulturOrt Wintringer
Kapelle statt.
Parkmöglichkeiten bestehen direkt vor Ort.
Wer keine Gelegenheit hat,
daran teilzunehmen, ist herzlich
eingeladen zu einer Präsention
des Biosphärenreservats
Bliesgau durch Geographie
ohne Grenzen e.V. am 31. Januar
2013 um 19 Uhr im Keller des
Saarbrücker Schlosses.
Wohl kein anderes Volk hat
die Phantasie der Menschen
in Europa so beflügelt wie die
Indianer Amerikas. In der
Abenteuerliteratur des 19. und
20. Jahrhunderts, in Hollywoodfilmen und Comic-Heften wurden
die Klischees und Stereotypen
verbreitet, die uns allen bekannt
sind. Eine Vortragsreihe über
die Indianer und ihre Geschichte
und Kultur möchte hier einiges
zurecht rücken. Sie spannt einen
Bogen von der Besiedlung des
amerikanischen Kontinents über
den Kampf der Indianer gegen
Unterdrückung und Verdrängung
bis in die Gegenwart hinein und
zeigt u.a. auf, wie Literatur und
Medien unser Bild vom Leben
„der Indianer“ geprägt haben.
Die Exkursionen in Kooperation mit Geographie ohne
Grenzen (GoG e.V.) legen im
Herbst den Schwerpunkt auf die
saarländische Landeshauptstadt
und ihre Stadtteile. So besteht
z.B. Gelegenheit zu einem Rundgang über den Eschberg, einem
der jüngsten Saarbrücker Stadtteile, der aber ein weitaus ältere,
wenig bekannte Geschichte hat.
Oder besuchen Sie das Nauwieser Viertel, das geprägt ist
durch junge Menschen, Kneipen,
Kultur und kleine Geschäfte, aber
auch viele stilvolle Gebäude.
Die Bildungsfahrten mit GoG
führen dieses Mal ins Nahetal,
ins lothringische Salzland, ins
„Krumme Elsass“ und über
den Donnersberg nach Rheinhessen. Wir laden Sie herzlich
ein, die eher unbekannten Seiten
dieser Regionen zu entdecken.
Gemeinsam mit den Freunden
des Abenteuermuseums
Saarbrücken (FAMS) schließlich
präsentieren wir wieder jeweils
am letzten Freitag im Monat um
18 Uhr im Schlosskeller spannende Reiseberichte aus erster
Hand. Auf dem Programm stehen
Ladakh, die Kapverdischen Inseln,
Bhutan, China und die Philippinen.
Koordination
Akademie für Ältere:
Elisabeth Potyka
Altes Rathaus, Zi. 4
Tel. 0681/506-43 23
Fax 0681/506-43 90
E-Mail:
[email protected]
Sachbearbeitung
Martina Müller
Tel. 506-43 18
Fax 0681/506-43 99
E-Mail: [email protected]
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
örtliche vhs
Sachbearbeitung
Elisabetta Meiser
Altes Rathaus,
Tel. 0681/506-43 17
Fax 0681/506-43 99
[email protected]
Sachbearbeitung
Elisabeth Ebbert-Bach
Altes Rathaus, Zi. 5
Tel. 0681/506-43 52
Fax 0681/506-43 90
E-Mail:
[email protected]
Université Populaire (vhs)
Saargemünd
Place Jeanne d‘Arc
Saargemünd
Altes Rathaus
Schlossplatz
vhs-Zentrum
Schlossplatz
Schlosskeller
Schlossplatz
Kunstpalais
Erbprinzenpalais,
Schlossplatz 2a
Grundschule Wickersberg
Saarbrücken-Ensheim
Grundschule Eschberg
Saarbrücken
Offene
Ganztangs­grundschule
Saarbrücken-Weyersberg
Forum 3000
Nassauer Str. 6
Ludwigsgymnasium
Turnhalle
Stadtarchiv Saarbrücken
Deutschherrnstraße 1
Taekwon-Do-Center
Mühlenstr. 20
Institut für berufliche
Bildung der vhs (IBB)
Talstr. 8-10
Deutsch
Pädagogische
Mitarbeiter/-innen:
Deutsch-Französisches ­Programm
Geschichte und Geografie
Gerhard Rouget
Altes Rathaus, Zi. 33
Tel. 0681/506-43 35
Fax 0681/506-43 90
E-Mail: [email protected]
Sachbearbeitung
Elisabetta Meiser
Altes Rathaus,
Tel. 0681/506-43 17
Fax 0681/506-43 99
[email protected]
Unterrichtsorte:
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Wilfried Schmidt
Altes Rathaus, Zi. 22
Sprechzeiten:
nach Vereinbarung
Tel. 0681/506-43 00
Fax 0681/506-43 91
E-Mail: [email protected]
Philosophie/Theologie
Heiner Zietz
Fachbereichsleiter
Altes Rathaus, Zi. 18
Sprechzeiten:
Di. u. Do 10:00 - 12:00 Uhr und
14:00 - 16:00 Uhr
Tel. 0681/506-43 50
Fax 0681/506.43 90
E-Mail: [email protected]
Studienfahrten
Studienreiseen
Verantwortlich für
den ­P rogrammbereich
Pädagogik und Elternbildung
Elisabeth Potyka
Altes Rathaus, Zi. 4
Tel. 0681/506-43 23
Fax 0681/506-43 90
E-Mail:
[email protected]
Außenstellen
Information
und Beratung:
Gesundheit
Kunst und
Kultur
Mensch und
Gesellschaft
19
20
Deutsch-Französisch
Université Populaire Sarreguemines
Confluences
L’Université Populaire Sarreguemines Confluences, structure
associative créée à l’initiative de
la communauté d’agglomération,
a débuté ses premières activités
en mars 2006 et n’a cessé depuis
de développer un partenariat
avec la Volkshochschule Regionalverband Saarbrücken.
Les échanges transfrontaliers
sont toujours au cœur de nos
préoccupations. Chaque année,
dans nos catalogues respectifs, le
public découvre des possibilités
de visites tant en Sarre qu’en
Lorraine. A l’automne prochain,
les visites de Sarrelouis et de
la Ludwigskirche à Sarrebruck
constitueront à nouveau pour
le public lorrain ou francophone
sarrois (visites en langue française) la possibilité de découvrir
ces richesses trop méconnues.
La visite de Hombourg-Haut et
de sa riche histoire, déjà maintes
fois programmée, devrait quant
à elle nouveau attirer le public
sarrois.
Grâce à cette parfaite collaboration entre nos deux structures,
l’Université Populaire a le plaisir
d’accueillir à Sarreguemines
depuis plusieurs semestres les
conférences consacrées à l’art
et animées par Mme AnneMarie Werner, conférences qui
étaient données auparavant à la
VHS. Les Regards sur le cinéma
consacrés chaque année à une
cinématographie différente, est
un événement transfrontalier
liant Esch-sur-Alzette, Thionville,
Longwy, Sarreguemines et Sarrebruck. La VHS œuvre en coopération avec Kinoachteinhalb
à Sarrebruck à la mise en œuvre
de cette manifestation dans la
métropole sarroise. Au travers
de sa participation, la VHS renforce ainsi ces interventions déjà
nombreuses dans le domaine du
cinéma et des médias.
La participation de l’Université
Populaire le 2 septembre de cette
année à la journée « Lernfest »
au jardin franco-allemand et sous
le même chapiteau accueillant
la VHS Regionalverband et
d’autres VHS sarroises constitue
un bel exemple en matière de
coopération transfrontalière. Des
structures d’éducation populaire
toutes différentes mais mues par
un objectif commun: donner la
possibilité à tout un chacun de se
former à tout moment de la vie
dans les domaines les plus divers.
Université Populaire Sarreguemines Confluences
Place Jeanne d’Arc
F- 57200 Sarreguemines
Tel : 0033 (0)3 87 09 39 81
Courriel : [email protected]
http://www.upsc-asso.fr
Vorträge in französischer
Sprache in Kooperation mit
der Université-Populaire
(VHS) Sarreguemines
Confluences
Cycle de conférences en
langue francaise
Conférencière:
Dr. Dr. Anne-Marie Werner
Thème général du cycle :
Les jeux variés du cubisme
Lieu: Université populaire Sarreguemines, Place Jeanne d´Arc
Sous l‘influence de Cézanne la
conception de la peinture s‘est
transformée de façon décisive au
début du siècle. En tentant de „
traiter la nature par le cylindre,
la sphère et le cône „, il change
fondamentalement les règles
de la vision et s‘avère le plus
hardi initiateur de l‘état d‘esprit
cubiste. La représentation tridimensionnelle de l‘objet se voit
définitivement abolie. Présentée
simultanément sous plusieurs angles et dans plusieurs directions,
la forme est désormais réduite
à des facettes géométriques imbriquées les unes dans les autres.
L‘espace illusionniste, fondé sur a
perspective centrale, va lui-aussi
être irrémédiablement évincé en
faveur d‘une revalorisation du
plan. Bien que destruction de
la profondeur et fragmentation
de l‘objet constituent les axes
majeurs de la création artistique
cubiste en général, cette dernière
fait l‘objet d‘une diversification
à la fois poussée et originale
que l‘on retrouve par exemple
dans l‘orphisme de Delaunay,
le cubo-futurisme de Malevitch,
le rayonnisme de Larionov ou le
futurisme italien, en sorte que
l‘on puisse parler du cubisme et
des différents cubismes auxquels
ce cycle de conférence entend se
consacrer.
Vortrag
Pablo Picasso et Georges
Braque
Kurs 1004
Dr. Dr. Anne-Marie Werner
Fr. 05.10.2012, 18:30 Uhr
Université Populaire
Sarreguemines
EUR 2,00 (für Mitglieder der UP
Sarreguemines)
Vortrag
Albert Gleize, Juan Gris et
Jean Metzinger
Kurs 1005
Dr. Dr. Anne-Marie Werner
Fr. 12.10.2012, 18:30 Uhr
Université Populaire
Sarreguemines
EUR 5,00 (2,00 für Mitglieder
der UP Sarreguemines)
Vortrag
Robert et Sonja Delaunay
Kurs 1006
Dr. Dr. Anne-Marie Werner
Fr. 19.10.2012, 18:30 Uhr
Université Populaire
Sarreguemines
EUR 5,00 (2,00 für Mitglieder
der UP Sarreguemines)
Vortrag
Kasimir Malevitch et
Mikhail Larionov
Kurs 1007
Dr. Dr. Anne-Marie Werner
Fr. 26.10.2012, 18:30 Uhr
Université Populaire
Sarreguemines
EUR 5,00 (2,00 für Mitglieder
der UP Sarreguemines)
Vortrag
Fernand Léger
Kurs 1008
Dr. Dr. Anne-Marie Werner
Fr. 09.11.2012, 18:30 Uhr
Université Populaire
Sarreguemines
EUR 5,00 (2,00 für Mitglieder
der UP Sarreguemines)
Vortrag
Umberto Boccioni,
Luigi Russolo, Carlo Carrà,
Gino Severini
Kurs 1009
Dr. Dr. Anne-Marie Werner
Fr. 16.11.2012, 18:30 Uhr
Université Populaire
Sarreguemines
EUR 5,00 (2,00 für Mitglieder
der UP Sarreguemines)
Exkursionen in Kooperation mit der
Université Poulaire
Sarreguemines
Confluences
Hombourg-Haut
Die Volkshochschulen Saarbrücken und Sarreguemines bieten
die Besichtigung von Hombourg
Haut an: Hombourg-Haut ist eine
im 13. Jahrundert gegründete
französische Gemeinde mit großer Vergangenheit und großer
Lage. Die Stiftskirche überragt
die Dächer des an einem Hang
sich hochwindenden alten Ortskerns Vieux-Hombourg. Sie ist
ebenso Teil der Besichtigung wie
die schön restaurierten Häuser
aus dem 18. Jahrhundert. Der Ort
beherbergt weitere Kleinode.
Von überregionaler Bedeutung
sind die Spuren des Komponisten
Théodore Gouvy (1819-1889),
einem der bedeutendsten Komponisten des 19. Jahrhunderts,
der lange in Hombourg lebte.
Das nach ihm benannte Institut
betreut sein Vermächtnis und
dank ihm ist Hombourg-Haut ein
strahlendes Aushängeschild der
Musik in Lothringen.
Kurs 1010
Gerhard Rouget
Do. 04.10.2012,
Treffpunkt: 15 Uhr
eigene Anreise, Hambourg-Haut,
Office de Tourime
EUR 5,00
Kein anderes „Volk“ steht in unserer Vorstellung so sehr für ein
Leben, das geprägt ist von den
Begriffen „Freiheit und Abenteuer“. Die Phantasie von Generationen hat sich in Deutschland
und im ganzen „alten“ Europa
an den Ureinwohnern der Neuen
Welt entzündet. Eine Unmenge
von Büchern, Filmen, Comics
oder Spielzeug haben dem Rechnung getragen.
Es gibt wohl niemanden, dem bei
dem Wort „Indianer“ nicht bunte
Bilder vor dem geistigen Auge
erscheinen und der etwas über
die Indianer zu sagen weiß oder
zu wissen meint.
Entdeckung und erste
Kontakte
Der Vortrag befasst sich mit der
Besiedlung des amerikanischen
Kontinentes durch die Indianer,
mit dem Auftreten der verschiedenen europäischen Mächte auf
der amerikanischen Bühne, den
ersten Begegnungen zwischen
Die Indianer in der Kunst
der Weißen
Der Vortrag, der mit zahlreichen
Bilddokumenten arbeitet, zeigt
die Indianer in der Kunst, vor
allem der Malerei und Fotografie.
Er spürt dem nach, wie europäische und amerikanische Künstler
die Indianer in mehreren Jahrhunderten sahen und erlebten
oder ihre Rolle in der Geschichte
interpretierten. Je nach Intention
des Künstlers war der Indianer
„blutrünstiger Eingeborener oder
edler Aristokrat der Wildnis“,
„König oder Bettler“, „Täter
oder Opfer“, aber fast nie einfach nur ein Mensch.
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Die Erfindung des Roten
Mannes
Der Vortrag beschreibt, wie
unser Bild von den „Indianern“
geprägt ist durch (Abenteuer-)
Literatur, Film und Fernsehen. Er
verdeutlicht, dass vieles von dem
was wir gelesen oder gesehen
haben nur sehr wenig mit indianischer Lebenswirklichkeit zu
tun hat.
Kurs 1104
Manfred Bender, Antiquar
Do. 04.10.2012, 19:00 Uhr
vhs-Zentrum
EUR 3,00
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Unterdrückung und
Verdrängung
Dieser Vortrag beschreibt den
langen Kampf der Indianer gegen
Verdrängung und Unterdrückung, der bis in die heutige Zeit
andauert. Er zeigt an zahlreichen
Beispielen das verzweifelte
Bemühen der Indianer um ihren
eigenen Platz in ihrem Land bis
in die Gegenwart.
Kurs 1103
Manfred Bender, Antiquar
Do. 27.09.2012, 19:00 Uhr
vhs-Zentrum
EUR 3,00
örtliche vhs
Vortragsreihe Indianer
Dabei sind sie lediglich ein
kleiner Ausschnitt aus der Geschichte der indigenen Kulturen
Gesamtamerikas aus prä- und
postkolumbischer Zeit. Es gibt
wohl kaum einen außereuropäischen Kulturkreis, der so im Bewusstsein zahlreicher Menschen
einen Platz hat und dabei gleichzeitig in solchem Maße geprägt
ist von Irrtümern, Stereotypen
und Vorurteilen.
Hier gilt es einiges zurecht zu
rücken. Wer waren diese Wilden,
denen Rousseau das Adjektiv „
edel“ beigefügt hat und Hollywood über viele Jahrzehnte das
Wort „blutrünstig“? Wie haben
diese Menschen gelebt, die wir
seit Kolumbus „Indianer“ nennen und damit bis heute seinem
seefahrerischem Irrtum das Wort
reden. Wie gestalteten sich die
Berührungen ihrer Kulturen mit
den „Weißen“- den Eroberern,
Missionaren, Händlern und
Siedlern. Was heißt überhaupt
indianische Kultur und wodurch
zeichnet sie sich aus?
Die Vorträge von Antiquar Manfred Bender werden durch die
Projektion von Bilddokumenten
illustriert.
„Indianern“ und „Weißen“ und
den dramatischen Folgen für die
Ureinwohner.
Kurs 1102
Manfred Bender, Antiquar
Do. 20.09.2012, 19:00 Uhr
vhs-Zentrum
EUR 3,00
Deutsch
Saarbrücken
Ludwigskirche
Führung in französischer Sprache
Französischsprachige Teilnehmer
haben die Möglichkeit, die Saarbrücker Ludwigkirche in französischer Sprache kennen zu lernen.
Kurs 1012
Dipl.-Geogr. Markus Philipp
Fr. 12.10.2012,
Treffpunkt: 15 Uhr, Ludwigsplatz
Saarbrücken
EUR 5,00
Geschichte vor Ort
Geschichtswerkstatt
Saarbrücken
Die Geschichtswerkstatt Saarbrücken e.V. gibt seit 1989
den „Eckstein“ heraus, eine
Zeitschrift mit dem Schwerpunkt
Alltags- und Regionalgeschichte.
Im „Eckstein“ erscheinen
Beiträge zu bisher wenig oder
nicht beachteten Themen. Außerdem begleiten wir kritisch
den Umgang mit der Geschichte
in Saarbrücken und anderswo.
Interessenten sind eingeladen,
eigene Arbeitsergebnisse in der
Zeitschrift „Eckstein“ zu veröffentlichen und sich an der redaktionellen Arbeit zu beteiligen.
Bei den Treffen der Geschichtswerkstatt werden Ideen für die
neueste Ausgabe gesammelt,
Beiträge, Bebilderung und Layout
besprochen.
Die Treffen finden an der VHS
Saarbrücken, Altes Rathaus am
Schlossplatz statt.
Informationen und Termine: Antje
Fuchs: 0681 5848727, Harald
Glaser: 0681 32306.
Kurs 1101
Saarbrücken Geschichtswerkstatt
Info Abend: Mo. 17.09.2012,
19:30 Uhr
Altes Rathaus, am Schloßplatz
gebührenfrei
Bilder von Kriegern auf gescheckten Pferden, Adlerfedern im Haar
, Waffen in der Hand – auf dem
Weg zum Kampf oder zur Jagd,
buntbemalte Zelte in der endlosen Weite der Prärie und riesige
Bisonherden prägen die Vorstellungswelt.
Entstanden sind sie in der Abenteuerliteratur des ausgehenden
19. und frühen 20. Jahrhunderts
durch Autoren wie Karl May oder
Fritz Steuben und in unzähligen
-Hollywoodfilmen. Seit den fünfziger Jahren des 20. Jahrhunderts
wurden sie in zahlreichen Comicheften kolportiert.
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Saarlouis
Ein Rundgang durch die
Stadtgeschichte in französischer Sprache
Stationen der Führung durch die
Festungsstadt sind das Rathaus
mit dem Gobelinsaal, die Festungsanlagen, die Kasematten,
die Ludwigskirche, die Kommandantur und der Große Markt.
Kurs 1011
Gerhard Rouget
Fr. 09.11.2012,
Treffpunkt: 15 Uhr
eigene Anreise, Eingangsbereich
Rathaus Saarlouis,
Großer Markt 1
EUR 5,00 (incl. Führung in französischer Sprache)
Geschichte und Geografie
Studienfahrten
Studienreiseen
Buslinie Saarbrücken-Saint Avold,
Abfahrt: 14.12 Uhr, Bushaltestelle Gutenbergstraße, Rückfahrt: 17:03 ab Hombourg-Haut
21
Außenstellen
Geschichte und Geografie
22
Geschichte und Geografie
Kurs 1105
Manfred Bender, Antiquar
Do.11.10.2012, 19:00 Uhr
vhs-Zentrum
EUR 3,00
Kunst und Kunsthandwerk
der Indianer
In diesem Vortrag, führt der Referent Beispiele indianischer Kunst
und Kunsthandwerks aus präkolumbischer Zeit bis zur Gegenwart vor. Verdeutlicht wird, wie
sich indianische Kunstschaffende
im 20. Jahrhundert mit „indianischer Identität“ auseinander setzen, wie sie traditionelle Themen
oder Techniken in der Gegenwart
einsetzen und damit eine Brücke
zu indianischer Vergangenheit
schlagen und so einen lange verlorenen Stolz zurückgewinnen.
Kurs 1106
Manfred Bender, Antiquar
Do. 18.10.2012, 19:00 Uhr
vhs-Zentrum
EUR 3,00
Vorträge in Kooperation
mit dem Verein Geografie
ohne Grenzen e.V./
StattReisen Saar
Sofern nicht anders vermerkt, ist
keine Anmeldung erforderlich.
Die Zahlung der Kursgebühr
erfolgt vor Ort. Weitere Informationen bei Geographie ohne
Grenzen e.V.
Tel. 0681 / 301 402 89 oder
www.geographie-ohne-grenzen.
de
Mitglieder von Geographie ohne
Grenzen bzw. Inhaber der StattReisenCard gratis.
Der Bliesgau –
Ein kurzweiliger Erlebnisabend in der Stadt
2009 wurde der Bliesgau als Biosphären-Reservat der UNESCO
ausgezeichnet. Damit wurde er
aufgenommen in die erste Liga
der Naturschutzgebiete weltweit.
An diesem Abend möchten wir
Ihnen den Bliesgau im Rahmen
einer kleinen Präsentation vorstellen und gleichzeitig in geselliger Runde das Jahresprogramm
2013 von Geographie ohne
Grenzen eröffnen.
Kurs 1110
Dipl.-Geogr. Kirstin Vorbeck /
Vertreter des Biosphärenzweckverbandes
Do. 31.01.2013, 19:00 Uhr
Schlosskeller, Saarbrücker Schloss
EUR 5,00 (3,00)
„Es fließt noch viel Wasser
die Saar runter“
Über die Geschichte der Saarschifffahrt
Über Jahrzehnte haben die Saarschiffer durch ihre europaweiten
Rohstoff- und Warentransporte
maßgeblich zur industriellen
Blüte des Saarlandes beigetragen. Der Anblick der Saarpénichen prägte zu dieser Zeit
das Bild der Landeshauptstadt.
Die Referentin - selbst aus einer Schifferfamilie stammend
- berichtet anschaulich und
kurzweilig über die historische
Entwicklung der Saarschifffahrt
von ihren Anfängen bis heute, sie
kann aber auch Alltägliches aus
dem Leben einer Schifferfamilie
ausplaudern.
Kurs 1111
Dipl.-Geogr. Kirstin Vorbeck
Do. 07.02.2013, 19:00 Uhr
Sschlosskeller, Saarbrücker
Schloss
EUR 5,00 (3,00)
Exkursionen in Kooperation
mit dem Verein Geographie
ohne Grenzen e.V. /
StattReisen Saar
Sofern nicht anders vermerkt, ist
keine Anmeldung erforderlich.
Die Zahlung der Kursgebühr
erfolgt vor Ort. Weitere Informationen bei Geographie ohne
Grenzen e.V.
Tel. 0681 / 301 402 89 oder
www.geographie-ohne-grenzen.
de
Von Römern, Milchkühen
und Punkthochhäusern
Stadtteilführung über den
Eschberg
Mehr als nur Hochhäuser: Der
Eschberg schrieb zwar als eines der jüngsten Wohngebiete
Saarbrückens in den 60er Jahren
Städtebaugeschichte, hat aber
eine noch viel ältere, wenig
bekannte Geschichte. Der Rundgang spannt den Bogen von
römischen Siedlungsaktivitäten
bis zu Demonstrativbauvorhaben
und einer Fertighausausstellung.
Dabei werden Sie überrascht sein
von interessanten Details und
historischem Bildmaterial.
Kurs 1130
Dipl.-Geogr. Markus Philipp /
ohne Grenzen e.V. Geographie
So. 16.09.2012, 14:30 Uhr;
Dauer: ca. 3 Std.
Treffpunkt: SB,Kobenhütte, Am
Kieselhumes (Bus 107 bis Kobenhütte)
EUR 6,00 (4,00)
Exkursion gibt Einblick in Vergangenheit und den rapiden Wandel
beinahe vergessener Industriestandorte.
Kurs 1132
Dipl.-Ing. Christian Schreiner
So. 29.09.2012, 14:30 Uhr;
Dauer: ca. 2,5 Std.
Treffpunkt: SB, Altenkesselerstraße, IT-Park, Gebäude C2,
(Bus 101)
EUR 6,00 (4,00)
Das Nauwieser Viertel
Buntes Treiben abseits des
„mainstreams“
Nachts lebendiges Kneipenviertel, tagsüber aufgeweckter Stadtteil: Vielfalt und Einzigartigkeit
machen das Nauwieser Viertel zu
einem lebendigen Stadtteil zum
Wohnen, Arbeiten und Verweilen. Gründerzeitfassaden bieten
einen stilvollen Rahmen für
Cafés, Kneipen, Kino und kleine
individuelle Geschäfte sowie
atmosphärische Hinterhöfe. Der
Rundgang spannt den Bogen
von der Entstehung des Viertels
um 1900, über die Spuren der
1968er, die Ziele der Sanierung
in den 1980er bis hin zum heutigen Gesicht des Viertels - zwischen Klischee und Wirklichkeit.
Kurs 1131
Dipl. Geogr. Vanessa DrummMerziger
Fr. 21.09.2012, 16:00 Uhr;
Dauer: ca. 2,5 Std.
Treffpunkt: SB, Max-Ophüls-Platz
(vor Geschäft Canapé)
EUR 6,00 (4,00)
Westen, Wetter, Weitsicht
Ein europäischer Spaziergang „hart an der Grenze“
Die Wanderung beginnt am
Europadenkmal. Von dort hat
man einen guten Blick auf den
Buntsandsteinsporn, auf dem
Berus liegt und darüber hinaus
in das mittlere, industriell geprägte Saartal. Über die nahe
liegenden Wetterstation geht
die Wanderung durch lichte
Wälder, Felder und Wiesen und
einen Streuobstgürtel Richtung
Berviller-en-Moselle, einem Dorf
mit typischen Lothringerhäusern
und einer Lourdesgrotte. Von
dort hat man einen wunderschönen Blick über die lothringische
Landschaft. Der Rückweg führt
über die Orannakapelle, mit
Pilgerplatz und Friedhof. Festes
Schuhwerk empfohlen.
Kurs 1133
Ursula Wittich
Sa. 14.10.2012, 14:30 Uhr;
Dauer: ca. 3 Std.
Treffpunkt: Parkplatz Europadenkmal Berus
(Bus 409 bis Berus Bergf)
EUR 6,00 (4,00)
Neues Leben auf alten
Flächen
„IT Park Saarland“ und „aw
Saarbrücken-Burbach“
High-Tech und Handwerk in
Burbach: Zwei innovative Gewerbestandorte mit unterschiedlicher
Ausrichtung verändern das Gesicht dieses Stadtteils. Während
das Gelände der ehemaligen
Drahtseilfabrik Heckel unter dem
Namen „IT Park Saarland“ zur
Zukunftswerkstatt avanciert,
wird das alte Bahnausbesserungswerk als „aw SaarbrückenBurbach“ zur zentralen Adresse
für Handwerk und Gewerbe. Die
Vom „Place Royal“ zum
„Buckingham-Palace“
Wege aus der Stadt zur
Orgel des englischen
Königshauses
Die historische Orgel aus der
Kapelle des Buckingham-Palastes
in London aus dem Jahre 1760
steht seit 2007 in der Deutschherrenkapelle. Bedeutende Persönlichkeiten wie Mozart, Johann
Christian Bach und Mendelssohn
haben die „Königin der Königin“
bereits erklingen lassen. Von der
Innenstadt aus erschließt diese
Führung den Weg zur abseits gelegenen Kapelle. Vorbei am Lud-
Geschichte und Geografie
Ladakh,
Trecking in Klein Tibet
Kurs 1151
Rainer Ulrich
Fr. 28.09.2012, 18:00 Uhr
Schlosskeller, Saarbrücker Schloss
gebührenfrei
Kapverdische Inseln
Kurs 1152
Hans Hess
Fr. 19.10.2012, 18:00 Uhr
Schlosskeller, Saarbrücker Schloss
gebührenfrei
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Vortrag in Kooperation mit der
Deutsch-Mexikanischen Gesellschaft im Saarland
Die Maya-Kultur Mittelamerikas – Zwischen
Palästen, Tempeln und
dem Weltuntergang
Begeben Sie sich auf eine Expedition in den Regenwald Mittelamerikas auf der Suche nach
der legendären Kultur der Maya,
die zurzeit aufgrund angeblicher
Weltuntergangstheorien in den
Fokus des Interesses gerückt ist.
In den letzten 10 Jahren hat sich
durch die zunehmende Entzifferung der Hieroglyphen und durch
innovative Ausgrabungsprojekte
unser Bild über die vorspanische
Maya-Kultur deutlich geändert.
Dieser Vortrag gibt einen kurzen Einblick in Staat, Religion
und Schrift der Maya, die in
Süd-Mexiko, Guatemala und
Belice zwischen dem 3. und 10.
Jahrhundert n. Chr. zur Blüte
gelangten. Die heutige MayaBevölkerung zeigt eine lebendige
Kultur zwischen Tradition und
Moderne.
Kurs 1156
Prof. Dr. Ines De Casto, Direktorin
des Linden-Museums Stuttgart
Mi. 29.08.2012, 20:00 Uhr
Schlosskeller, Saarbrücker Schloss
gebührenfrei
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Falls Sie per E-Mail über Veranstaltungen der FAMS informiert
werden wollen, wenden Sie sich
bitte an Heinz Zimmer, Vorsitzender, [email protected]
Deutsch
China – Beijing (Peking)
Kurs 1154
Roland Wellenzohn
Fr. 25.01.2013, 18:00 Uhr
Schlosskeller, Saarbrücker Schloss
gebührenfrei
örtliche vhs
Schichtstufen, Rundbögen
und Malerei
Lothringen zwischen Salzkeuper und Romanik
Wer Abwechslung sucht, ist bei
diesem Ausflug in das Saulnois
genau richtig! In Laître sous
Amance erleben wir die roma-
Film- und Diavorträge der
Freunde des Abenteuermuseums (FAMS)
Alle Vorträge finden im Schlosskeller Saarbrücken statt und
sind gebührenfrei.
Über eventuelle Termin- oder
Themenänderungen werden Sie
über die Tagespresse informiert.
Bhutan
Kurs 1153
Klaus u. Anne Hessenauer
Fr. 30.11.2012, 18:00 Uhr
Schlosskeller, Saarbrücker Schloss
gebührenfrei
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Das unbekannte Nahetal
Römisches Erbe vor anbrandenden Meeresküsten
Sonne und Wein - so ist das
Nahetal vielen bekannt. Auf
unserer Tour an die mittlere Nahe
möchten wir Ihnen aber auch
römische Hinterlassenschaften,
Kleinstaaterei, alte Städtchen
mit ihrer Geschichte, stecken gebliebene Vulkane, anbrandende
Meeresküsten und eine plötzliche
Weite zeigen. Auf dem Programm
stehen auch ein Besuch in Bad
Sobernheim und in Bad Kreuznach. Gutes Wanderschuhwerk
ist Voraussetzung.
Anmeldung erforderlich bis
17.08.2012
Kurs 1140
Dr. Elke Ludewig / Ulrich Andres
Sa. 25.08.2012
SB, Beethovenplatz
EUR 59,00 (55,00)
Weitere Zustiegsmöglichkeiten in
Köllerbach & Neunkirchen
Kirchen, Höhlen und ein
neues Museum
Durch Lothringen ins
„Krumme Elsass“
Ein beliebtes Ausflugsziel mit
dennoch vielen verborgenen Ecken ist dieses hügelige und stark
bewaldete Gebiet im Nordwesten des Elsasses. Seit Juli 2011
hat dieser Landstrich eine neue,
wunderbare Sehenswürdigkeit:
Das Lalique-Museum in Wingensur-Moder, welches sich den Werken des französischen Glas- und
Schmuckkünstlers widmet. Auf
dem Weg dorthin erwarten uns u.
a. massive Felsformationen sowie
sehr unterschiedliche Kirchen wie
in Zetting oder in Sarralbe. Über
Mittag sind wir in La Petit Pierre,
bevor wir den Tag mit dem Besuch des Museums abschließen.
Anmeldung erforderlich bis
07.09.2012
Kurs 1142
Nicole Baronsky-Ottmann,
M.A.Kunsthistorikerin / Dipl.Geogr. Kirstin Vorbeck
Sa. 15.09.2012, 09:00 Uhr
SB, Beethovenplatz
EUR 59,00 (55,00)
weitere Zustiegsmöglichkeit in
Köllerbach und Kleinblittersdorf
Ein Vulkan, Kelten und
die größte deutsche Weinkammer
Über den Donnersberg nach
Rheinhessen
So oft durchgefahren, doch
nie richtig wahrgenommen?
Es lohnt sich, unser pfälzisches
Nachbarland genauer zu erkunden. Im Rahmen einer kurzen
Stadtführung durch Kaiserslautern begeben wir uns auch zu
einem Brunnen, der gleich die
ganze Stadtgeschichte erzählt.
Anschließend geht es weiter
zum Donnersbergmassiv. Dieser
eindrucksvolle Berg hat vieles zu
bieten, von vulkanischer Aktivität
über einen keltischen Ringwall
und einen intensiven Erzbergbau bis hin zu den imposanten
Sendemasten. Die Fahrt klingt
in Rheinhessen aus, wo wir in
Deutschlands größtem Weinanbaugebiet ein Schlückchen
Biowein verkosten.
Anmeldung erforderlich bis
05.10.2012
Kurs 1143
Dipl.-Geogr. Kirstin Vorbeck /
Dipl.-Geogr. Markus Philipp
Sa. 13.10.2012, 09:00 Uhr
SB, Beethovenplatz
EUR 59,00 (55,00)
weitere Zustiegsmöglichkeit in
Köllerbach
Studienfahrten
Studienreiseen
Bildungsfahrten in
Kooperation mit Geographie
ohne Grenzen e.V. /
StattReisen Saar:
Achtung: Die Anmeldung für
die folgenden Fahrten ist nicht
über die VHS, sondern nur über
Geographie ohne Grenzen e.V.
möglich, Infos unter
0681 / 301 402 89 oder www.
geographie-ohne-grenzen.de
nische Kirche Notre Dame mit
ihrem Christusportal. Was es mit
Salzkeuper und Salzsümpfen auf
sich hat, erfahren Sie auf unserem Weg nach Vic-sur-Seille, wo
wir uns im Museum Gemälde des
berühmtesten Sohnes der Stadt,
George de la Tour, ansehen.
Und zu guter letzt noch zwei
Höhepunkte in Kunst und Natur:
der Étang de Lindre inmitten des
Naturparks Lothringen und die
romanische Kirche in Hesse!
Anmeldung erforderlich bis
24.08.2012!
Kurs 1141
M.A. Julia Hennings, Kunsthistori
kerin,Jornalistin,Autorin
Sa. 01.09.2012
SB, Beethovenplatz
EUR 45,00 (41,00)
weitere Zustiegsmöglichkeit:
Köllerbach
Außenstellen
wigsplatz, dem alten Saarbrücker
Friedhof und der Pfählersiedlung
geht es zum alten Sitz des
Deutschordens, wo diese Exkursion mit der Orgel im wahrsten
Sinne des Wortes „ausklingt“.
Kurs 1134
Thomas Hippchen / Bernhard
Leonardy, Basilikakantor
Mo. 11.11.2012, 14:30 Uhr;
Dauer: ca. 2,5 Std.
Treffpunkt: SB, Schlosskirche,
Eingang
EUR 8,00 (5,00)
23
24
Politische Jugendbildung
Vortrag und Führung
KulturOrt Wintringer
Kapelle
Kulturelles Erbe – Kunststation – Modellwerkstatt
Der Wintringer Hof mit seiner
mittelalterlichen Kapelle bildet
die symbolische Pforte der
Region Saarbrücken in das von
der UNESCO im Jahre 2009 ausgezeichnete Biosphärenreservat
Bliesgau. Der KulturOrt Wintringer Kapelle steht innerhalb des
Regionalverbandes Saarbrücken
als Modell für die leise Inwertsetzung bedeutsamer Orte der
Kunst und der Kultur in der Region Saarbrücken.
Vor dem Hintergrund der Baugeschichte des mittelalterlichen
Priorates erläutert der Kurator
des Projektes, Peter Michael
Lupp, die Entwicklung eines
KulturOrtes der Gegenwart. Die
Begehung vor Ort spannt den
Bogen von der Sanierung bis zum
programmatischen Ansatz der
jährlichen Kunstausstellungen.
Dazu gehört auch eine Einführung zum aktuellen Installation
„Die Grenzen des Wachstums“
des Münchner Bildhauers Hermann Bigelmayr, sowie die Bezüge dieses außergewöhnlichen
Kulturprojekts zum Biosphärenreservat Bliesgau.
Kurs 1144
Peter Michael Lupp,
Regionalverband Saarbrücken
und Vorstandsmitglied der LAG
Bliesgau e.V.
Mi. 05.09.2012, 18:00 Uhr
Wintringer Hof (an der Landstraße zwischen Kleinblittersdorf
und Bliesransbach)
gebührenfrei
Politische Jugendbildung
Wichtiger Hinweis: Seit dem
Jahr 2010 werden die Veranstaltungen zur politischen
Jugendbildung von der Stiftung
Demokratie Saarland in Kooperation mit der Vhs Regionalverband
Saarbrücken angeboten.
Die Organisation der Veranstaltungen liegt bei der Stiftung.
Kursbeschreibungen und Anmeldeformulare finden sich auf deren Internetseite: www.stiftung
demokratie-saarland.de
Stadtrundfahrt:
Nazi-Herrschaft am
Beispiel der Stadt
Saarbrücken und des
Saarlandes
Tom Fehrmann, Jörg Jacoby,
Anne Reidenbach
Termine: Die
Fahrten werden Schulklassen und
anderen Gruppen angeboten. Die
Termine werden frei vereinbart.
Die Klassen werden an ihren
Schulen abgeholt und dorthin
zurückgebracht. Optimal 24 Teilnehmer, maximal 30.
Gebühr: 5 Euro pro Person, Gruppen unter 20 Teilnehmer 100
Euro pauschal
Ansprechpartnerin: Christa Reidenbach, Tel. 0681.906 26-10,
[email protected]
Kurs 1201
ab 17.09.2012,
nach Vereinbarung
Exkursion zum ehemaligen Konzentrationslager
Natzweiler in den Vogesen
Oranna Becker, Jörg Jacoby, Dr.
Regine Just, Inken Zimmermann
Termine: wie Kurs 1201
Gebühr: 10 Euro pro Person,
Gruppen unter 20 Teilnehmer
200 Euro pauschal
Ansprechpartnerin: Carmen
Oschmann, Tel. 0681.906 26-21,
[email protected]
Kurs 1202
ab 17.09.2012,
nach Vereinbarung
Exkursion zum Schlachtfeld vor Verdun
Oranns Becker,Jörg Jacoby, Dr.
Regine Just
Termine: wie Kurs 1201
Gebühr: wie Kurs 1202
Ansprechpartnerin: wie Kurs
1202
Kurs 1203
ab 17.09.2012,
nach Vereinbarung
Wanderausstellung:
Des weißen Mannes Bürde.
Die Kolonisation Afrikas als
Höhepunkt und Abschluß der
europäischen Welteroberung
Die Ausstellung wurde von Dr.
Hans Horch unter Mitarbeit von
Lamine Conté und Dr. Victor
Séwanou Edorh vom Verein
Haus Afrika erarbeitet. Sie wird
in Kooperation mit Haus Afrika
angeboten.
Termine: Die Ausstellung (38
hängefertige Bildtafeln DIN A 1)
wird weiterführenden Schulen
zur Verfügung gestellt. Während
der ersten drei Ausstellungstage
erhalten alle Klassen und Kurse
ab Jahrgangsstufe 8 eine Einführung von einer Unterrichtsstunde
Dauer.
Der Schule entstehen keine
Kosten.
Die Einführungen werden gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche
Zusammenarbeit.
Einführungen in die Ausstellung
Kurs 1207
Oranna Becker, Lennart Bohl,
Max Wahlen
Ansprechpartner: Monika Petry,
[email protected]
Kurs 1206
ab 17.09.2012,
nach Vereinbarung
Ist die Klimakatastrophe
noch aufzuhalten?
Termine: Der Workshop mit einer
Dauer von 6 Unterrichtsstunden
wird weiterführenden Schulen
angeboten; er findet in den Schulen statt. Die Termine werden frei
vereinbart. Den Schulen entstehen keine Kosten.
Der Workshop wird gefördert
durch das Bundesministerium
für Familie, Senioren, Frauen und
Jugend.
Ansprechpartner: Johannes
Schmitt, Tel. 0163.4184543, [email protected]
Kurs 1209
Johannes Schmitt
ab 17.09.2012,
nach Vereinbarung
Vortrag
Teil 3: Sozialstruktur und
innerjüdisches Gemeindeleben
Von ihrer Sozialstruktur her waren nicht alle Juden in Deutschland Kaufleute. Die Juden, die
in den Städten stets ein eigenes
Viertel bewohnten, brauchten
alle Einrichtungen, die für ein
vom christlichen Teil der Stadt
unabhängiges Leben notwendig
waren. Dabei prägte die jüdische
Religion dieses Leben in einem
starken Maße. Das innerjüdische
mittelalterliche Gemeindeleben
vollzog sich in weitgehender Autonomie. Die jüdische Gemeinde
war eine eigene politische, rechtliche und religiöse Einheit. Sie
hat eine ganze Reihe notwendiger Ämter hervorgebracht, die
den unterschiedlichen Bedürfnissen und Anforderungen nach-
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Die Geschichte der Juden in
Deutschland ist integraler
Bestandteil der deutschen Geschichte. Juden haben im langen
Prozess der Gestaltwerdung
Deutschlands in wirtschaftlicher, kultureller und politischer
Hinsicht eine bedeutende Rolle
gespielt. Es ist daher eine sehr
einseitige Darstellung, wenn
Juden nur als Objekte und Opfer der deutschen Geschichte
erscheinen, nicht aber als Träger
einer eigenen Kultur und als
Mitgestalter ihrer Umwelt in
ihren Selbstzeugnissen wahrgenommen werden. Das Judentum
gehört neben dem Christentum
und dem Erbe Athens und Roms
zu den Fundamenten europäischer und deutscher Kultur.
Juden lebten seit der römischen
Zeit in Mitteleuropa, sie sind also
keine jüngst eingewanderte Minderheit, sondern Teil deutscher
Geschichte seit ihrem Beginn.
örtliche vhs
Vortrag
Muslimbrüder,
Wahhabiten, Salafisten
Der Islam und seine
fundamentalistischen
Strömungen.
In den Medien machen islamische Bewegungen Schlagzeilen, die Salafisten fallen auch
hierzulande durch spektakuläre
Aktionen auf. Welche Richtungen und Gruppierungen gibt es
im Islam, was wollen sie, sind
sie Randerscheinungen, lassen
sie sich durch Integration oder
wenigstens Mäßigung in die
friedfertigeren islamischen Mehrheitsgesellschaften überwinden?
Die Veranstaltung soll durch
Information und Diskussion ein
kritischen Verstehen möglich
machen.
Reihe: Religionsgeschichte
der Juden in Deutschland
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Vortrag
Jesus, Gottessohn, und der
trinitarische Gott
Der Glauben an den einen
Gott, den Vater, Sohn und
Heiligen Geist, und an Jesus
als Sohn Gottes
Jesus, der jüdische Wanderprediger, wurde wenige Jahrzehnte
nach seinem Tod als menschgewordener Gottessohn oder göttliches Wort (Logos) bezeichnet,
der von ihm verehrte eine Gott
wurde als dreifach gedacht, eine
Dreieinigkeit von Vater, Sohn und
Geist. Nach den Ergebnissen
der Bibelwissenschaft waren
diese Vorstellungen Jesus und
dem frühen Christentum noch
unbekannt. Wie und aus welchen
Gründen kam es dann später zu
dieser Entwicklung? Die wichtigsten Entwicklungsschritte und
ihre Ursachen sowie die Folgen,
die sich daraus ergeben, sollen
kurz dargelegt und diskutiert
werden.
Kurs 1501
Prof. Dr. Karl-Heinz Ohlig
Di. 09.10.2012, 20:00 Uhr
vhs-Zentrum, Saal 2
EUR 3,00
Kurs 1502
Prof. Dr. Karl-Heinz Ohlig
Di. 16.10.2012, 20:00 Uhr
vhs-Zentrum, Saal 1
EUR 3,00
Deutsch
Philosophie und Theologie
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Wir bieten Schulen, Kitas, deren
Elternvertretungen und Fördervereinen organisatorische sowie
finanzielle Unterstützung bei der
Durchführung von Veranstaltungen an. Information und Beratung: Elisabeth Potyka,
Tel. 0681/506-4323 oder
[email protected]
Beratung für Eltern und
Kinder zum Übergang
von der Grundschule zur
weiterführenden Schule
im Regionalverband
Saarbrücken
Jeweils am Jahresanfang steht
für Kinder der 4. Grundschulklassen und damit für ihre Eltern
eine wichtige Entscheidung
für die Zukunft an: Auf welche
weiterführende Schule soll der
Sohn oder die Tochter wechseln,
welche Möglichkeiten und
Alternativen gibt es? Um hier­ –
in Ergänzung zu den Beratungsangeboten der einzelnen Grundschulen - einen ersten Einblick
in die saarländische Bildungslandschaft zu verschaffen, bietet
die Volkshochschule einen Info­
abend an. Neben einer Übersicht
über bestehende Schulformen
werden wichtige Punkte wie fächerbezogene Spezialisierungen,
AG-Angebote und Ganztagsangebote bzw. Betreuungsformate
angesprochen, die für die Wahl
der neuen Schule von Bedeutung
sind. Die Veranstaltung soll die
Eltern in die Lage versetzen, mit
den erhaltenen Informationen
den Übergang zur weiterführenden Schule mit allen Beteiligten
konstruktiv gestalten zu können.
Verweise auf Internet-Seiten und
Broschüren der zuständigen Behörden runden das Angebot ab.
Kurs 4012
Achim Lauer / Andreas Piltz,
Bildungsberater von der Stabsstelle Bildungsmanagement des
Regionalverbandes Saarbrücken
Mo. 05.11.2012,
19:00 - 21:15 Uhr,
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
gebührenfrei
Information: Andreas Pilz,
Tel. 0681/506-43 57
25
Studienfahrten
Studienreiseen
Das Projekt ELTERNSCHULE
Erziehen und Lernen fördern
Kooperationsangebote von
Grundschulen und Weiterbildungseinrichtungen im Saarland
Eltern prägen ihre Kinder
am meisten und tragen die
Hauptverantwortung für deren
Erziehung. Dies ist nicht immer
einfach. Oft genug stehen die
Eltern vor ungelösten Fragen
und suchen Rat. Vor diesem Hintergrund - auch in Konsequenz
aus den Ergebnissen der PisaStudien - haben sich im Saarland
Weiterbildungseinrichtungen und
Grundschulen zusammen getan.
Sie bieten gemeinsam und in
Abstimmung mit den Elternvertretungen der Schulen Veranstaltungen zu wichtigen Themen aus
den Bereichen „Erziehung“ und
„Lernen“ an.
Auch die Volkshochschule Regionalverband Saarbrücken beteiligt
sich mit mehreren Grundschulen
an dem Projekt.
Philosophie und Theologie
Außenstellen
Pädagogik
26
Philosophie und Theologie
kommen sollten. Eine wichtige
Aufgabe bestand darin, einen
religiösen Unterricht zu gewährleisten, da Gelehrsamkeit bei Juden in hohem Ansehen steht. Die
jüdische Gemeinde hatte auch
zahlreiche soziale Aufgaben. Allerdings waren für viele einfache
Tätigkeiten die Juden angewiesen auf christliche Arbeiter und
Angestellte wie z.B. als Knechte
begüterter jüdischer Grundherren
oder als Mägde in jüdischen
Haushalten. Allein schon dadurch
ist eine ganze Reihe von Problemen mit der christlichen Umwelt
entstanden, die von Beginn an
die Beziehungen von Juden und
Christen belasteten.
Kurs 1503
Prof. Herbert Jochum
Di. 06.11.2012, 20:00 Uhr
vhs-Zentrum, Saal 2
EUR 3,00
Vortrag
Teil 4: Die Juden unter dem
Druck einer judenfeindlichen Theologie der Kirche
Die Probleme mit der christlichen Umwelt waren in der Zeit
vor dem ersten Kreuzzug noch
wesentlich geringer als später. Es
gab Zeiten, in denen die Juden
als Nachfolger der Patriarchen
und Propheten beim christlichen
Volk hohes Ansehen genossen.
Auch das christlich gewordene
Kaisertum versuchte die tolerante Tradition römischer Kaiser
fortzuführen. Außerdem schätzte
die weltliche Herrschaft die Juden, weil sie für wirtschaftliche
Prosperität und damit hohe Steuereinnahmen sorgten. Dagegen
war das Verhältnis der Kirche zu
den Juden sehr komplex. Von
Anfang an sah die Kirche im Judentum den Gegner, der ihr den
heilsgeschichtlichen Anspruch,
das neue Gottesvolk zu sein,
bestritt. Die Kirche hatte sich als
das neue Israel verstanden, das
das alte Israel beerbt hat. Sie
entwarf eine antijüdische Theologie, die die Juden nunmehr
als Christus-, ja Gottesmörder
brandmarkte, die von Gott verworfen und aus ihrem Lande gejagt in der weltweiten Zerstreuung wie Kain umherirren.
Sollte ein christliches Imperium
solchen Antichristen Existenzrecht einräumen? Diese Frage
beschäftigte die Kirche über Jahrhunderte, und die Juden mussten
ihr Leben danach einrichten, wie
sie beantwortet wurde.
Kurs 1504
Prof. Herbert Jochum
Di. 13.11.2012, 20:00 Uhr
vhs-Zentrum, Saal 1
EUR 3,00
Vortrag
Erlösung als Sühne oder
als Befreiung? Will Gott ein
Menschenopfer?
Begegnet uns in Jesus Christus
eine Befreiungserfahrung oder
ein Sühneopfer für unsere Sünden? Was wäre das für ein Gott,
der ein Menschenleben als Sühne
für die Schuld, die Menschen auf
sich geladen haben, fordert? Es
wäre ein zweideutiger Gott, der
gewalttätig ist, auch wenn er
Barmherzigkeit walten lässt. Ein
Gott , der die Liebe ist, wäre er
nicht. Gerade davon aber handelt
die frohe Botschaft Jesu, die
er am Kreuz mit seinem Leben
bezahlen musste. Im Vortrag soll
versucht werden die Bedeutung
der Erlösung neu zu bestimmen.
Kurs 1505
Prof. Dr. Dr. Gotthold Hasenhüttl
Di. 20.11.2012, 20:00 Uhr
vhs-Zentrum, Saal 1
EUR 3,00
Vortrag
Dialog der Christen Dialog der Religionen. Für
eine humane Religion.
Fast scheint es heute so, als wäre
ein Dialog unter den christlichen
Konfessionen eine Illusion. In der
Ökumene gibt es keinen Fortschritt. Wieviel schwerer ist ein
echter Dialog unter den verschiedenen Religionen, wenn jede auf
ihren Wahrheitsanspruch pocht
und ihr Revier verteidigt. Kann
ein Weg der Verständigung und
des Konsenses in einem Dialog
gefunden werden? Wo finden
wir ein Wahrheitskriterium, das
wirklich trägt? Im Vortrag sollen
Perspektiven für eine humane
Religion aufgezeigt werden, die
jeden Menschen gleich achtet
und den Dialog nicht verweigert.
Kurs 1506
Prof. Dr. Dr. Gotthold Hasenhüttl
Di. 22.01.2013, 20:00 Uhr
vhs-Zentrum, Saal 1
EUR 3,00
Kursangebot
Abendkurs
Jean-Jacques Rousseau
In diesem Jahr jährt sich der Geburtstag Jean-Jacques Rousseaus
zum 300. Male.
Man könnte meinen, dass mit
dieser zeitlichen Distanz zu
Leben und Werk eines der bekanntesten und wirkmächtigsten
Philosophen des 18. Jahrhunderts ihm ein ruhiges Plätzchen
im Klassiker-Olymp und Zitate
- Himmel („Zurück zur Natur“,
„Der Mensch ist von Geburt an
gut“) gesichert sei. Weit gefehlt.
Bis heute wird über die geistes
- und gesellschaftswissenschaftliche Bedeutung Rousseaus heftig
diskutiert. Gilt er den einen als
der überragende Philosoph der
Aufklärung, der mit seiner Gesellschafts - und Staatstheorie
nicht nur entscheidende Impulse
für die Französische Revolution, sondern für das moderne
Selbst - und Weltverständnis des
bürgerlichen „citoyen“ gegeben
habe, so wird er von anderen als
geistiger Wegbereiter der Totalitarismen des 19. und 20. Jahrhundert dämonisiert. Im Seminar
soll der Versuch unternommen
werden, Rousseaus Hauptwerke („Abhandlung über den
Ursprung und die Grundlagen
der Ungleichheit unter den Menschen“, „Gesellschaftsvertrag“,
„Emile“ und „Bekenntnisse“)
ebenso einer kritischen Würdigung zu unterziehen wie ihre Rezeptionsgeschichte, die von Kant
über Hegel, Marx und Lenin bis
zu Cassirer, Rawls und Spaemann
reicht, aber ebenso illustre Namen aus den Bereichen Literatur,
Psychologie und Erziehungswissenschaften umfasst.
Kurs 1510
Heiner Zietz
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 3
28 UST, EUR 55,00
Abendkurs
Ludwig Wittgenstein: eine
Einführung
Ludwig Wittgenstein (* 26. April
1889 in Wien; † 29. April 1951
in Cambridge) gilt als einer
der rätselhaftesten Denker der
modernen Zeit. Über seinen
eigentlichen Beitrag zur modernen Philosophie wird immer
noch kritisch diskutiert, hat er
doch behauptet: „Wovon man
nicht reden kann, darüber muss
man schweigen.“ In der Tat hat
Wittgenstein Philosophie selbst
kritisch unter die Lupe genommen und sich mit der Bedeutung
der klassischen philosophischen
Fragen auseinandergesetzt, wie
etwa: Worin besteht Erkenntnis?
Wie bezieht sich unsere Sprache
auf die Welt? Wie lassen sich
Werturteile begründen? Wie hängen seelische Ereignisse mit körperlichen Zuständen zusammen?
Warum gelten mathematische
Sätze als notwendig wahr? Wo
liegen die Grenzen zum sinnvollen Gebrauch der Sprache?
Nachdem wir gemeinsam erkundet haben, warum Menschen
diese Fragen stellen, werden wir
versuchen zu verstehen, wie radikal neu Wittgenstein sie behandelt hat. Auch seine Anknüpfung
an die philosophischen Bewegungen seiner Zeit wird besprochen. Wittgensteins merkwürdige
Biographie wird dabei als Hintergrund zu seiner philosophischen
Entwicklung skizziert. Was bleibt
für Philosophie als Beruf übrig
nach Wittgenstein?
Wir arbeiten mit einer Auswahl
aus zwei Originalwerken: Wittgensteins Frühwerk „Logischphilosophische Abhandlung“
und der posthum veröffentlichen
Sammlung von Bemerkungen
„Philosophische Untersuchungen“ (beide bei Suhrkamp als
Taschenbuch erhältlich).
Kurs 1511
Dr. Theodore Talbot
Do. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 3
30 UST, EUR 65,00
Akademie für Ältere
Wie können Sie sich
anmelden?
• Persönliche Anmeldung in der
Geschäftsstelle mit ­einmaliger
Abbuchungs­ermächtigung,
EC-Karte oder Barzahlung.
• Fax-Anmeldung (nur mit Abbuchungsermächtigung möglich)
Fax: 0681/ 506-4399
• Schriftliche Anmeldung mit
Abbuchungsermächtigung mit
den Anmeldepostkarten der
VHS (in allen vhs-Programmen
enthalten).
Ausstellung
„Abstrakte Malerei“
Neue Arbeiten aus den Malkursen der Saarbrücker Akademie
für Ältere unter der Leitung von
Anne Haring
Kurs 1600C
Eröffnung der Ausstellung:
Mi. 19.09.2012, 16.30 Uhr,
Altes Rathaus am Schloßplatz,
Saarbrücken
Ende der Ausstellung:
Fr. 23.11.2012
Ausstellung
„Licht und Schatten in
Schwarzweiß“
Das Spielen mit Licht und Schatten in der Abstraktion auf Grauwerte und die Betonung der Kontraste mit den Mitteln der klassischen Schwarzweissfotografie ist
für die Mitglieder des Fotoprojektes der Saarbrücker Akademie
für Ältere eine rein künstlerische
Kürübung. Der bewusste Verzicht
auf Farbe, das Benutzen einer
Palette von Grauabstufungen mit
harten oder weichen Verläufen
im Hell-Dunkel lassen jedem
Teilnehmer die Freiheit zu seiner
unverwechselbaren Handschrift.
Entrücken der Schnelllebigkeit,
stimmiger Bildaufbau und Empfinden für Form und wesentliches
Vormittagskurs
Fotogruppe der
Saarbrücker Akademie
für Ältere
Von der Aufnahme zur
Bildausgabe – Digitalfotografie
im Mittelpunkt!
Die Fotogruppe der Saarbrücker
Akademie für Ältere unter
Leitung von Dr. Manuel Kling hat
bereits zahlreiche Ausstellungen
erarbeitet und öffentlich präsentiert: Ausgangspunkt sind jeweils
Projektthemen (z.B. „Wald – ein
Ökosystem am Beispiel von
SaarForst“ oder „GeheischnisMein Lieblingsplatz“), die unter
Anleitung des Dozenten unterschiedliche fotografische Ausdrucksformen, wie z. B. Collagen
finden. Im Vordergrund steht die
Projektarbeit; das Erlernen der
Fototechnik und ihre Anwendung
Vortrag
Ehrenamt tut gut!
Es gibt viele wichtige und wertvolle Aktivitäten, die ohne die
Unterstützung Ehrenamtlicher
nicht durchführbar wären.
Wir wollen den Fragen nachgehen: Was bringt mir das? Wie
geht das? Wer kann das?
In Zusammenarbeit mit der
Ehrenamtbörse Regionalverband
Saarbrücken
Anmeldung ist nicht erforderlich.
Kurs 1603
Marianne Hurth, Leiterin der
Ehrenamtbörse des
Regionalverbandes Saarbrücken
Mo. 14:00 - 15:30 Uhr
24.09.2012
Altes Rathaus, Raum 15
2 UST, gebührenfrei
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
örtliche vhs
Öffnungszeiten
der Anmeldung:
Montag bis Freitag von
08:30 bis 16:00 Uhr.
Einzelveranstaltungen
und Projekte
Vormittagskurs
Gesprächskreis zum
aktuellen Zeitgeschehen
Wir werden täglich mit einer
Fülle von Nachrichten
konfrontiert.
Zunehmend ist es schwer, den
Überblick zu bewahren, die
komplexen Zusammenhänge zu
sehen und sich eine fundierte
Meinung zu bilden.
In diesem Gesprächskreis wollen
wir uns mit dem aktuellen Zeitgeschehen auseinandersetzen,
Hintergründe beleuchten und im
fairen Meinungsaustausch den
eigenen Standpunkt finden,
festigen oder ändern.
Kurs 1602A
Elke Loebens
Di. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 18.09.2012, 12 Termine
Altes Rathaus, Raum 16
24 UST, EUR 30,00
max. 10 TeilnehmerInnen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Postanschrift:
vhs Regionalverband
­Saarbrücken, „Altes Rathaus“
Schlossplatz 2,
66119 Saarbrücken.
Konto der Saarbrücker
­Akademie für Ältere:
Kto. 653, Sparkasse ­Saarbücken,
BLZ 59050101
Vortrag (Besichtigung)
„Zeitreise in die
Saarbrücker
Stadtgeschichte“
Stadtgeschichte hautnah:
Stöbern in alten Tageszeitungen, Ansichtskarten, Fotos und
Adressbüchern im Stadtarchiv
In Zusammenarbeit mit dem
Stadtarchiv der Landeshauptstadt Saarbrücken
Um Anmeldung bei der VHS wird
gebeten.
Kurs 1601
Dr. Hans-Christian Herrmann,
Leiter des Stadtarchivs der
Landeshauptstadt Saarbrücken
Di. 14:30 - 16:00 Uhr
23.10.2012
Stadtarchiv Saarbrücken,
Deutschherrnstraße 1
(Eingang Forbacher Straße),
66117 Saarbrücken
gebührenfrei
max. 30 TeilnehmerInnen
Deutsch
Wo können Sie sich
anmelden?
Saarbrücker Akademie
für Ältere
in der vhs Regionalverband
Saarbrücken,
Raum 1,
Tel.: 0681/506-43 43,
Fax: 0681/506-43 99,
E-Mail: [email protected]
Ansprechpartnerinnen:
Elisabeth Potyka,
Tel. (0681) 506-43 23
E-mail:
[email protected]
Martina Müller
Tel. (0681) 506-43 18
E-Mail: [email protected]
geschehen jeweils während der
Realisierung der Idee. Zum neuen
Semester sucht die Gruppe
Verstärkung – engagierte Fotografinnen und Fotografen sind
herzlich willkommen.
Kurs 1602
Dr. Manuel Kling
Do. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 20.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 17
28 UST, EUR 27,50
max. 15 TeilnehmerInnen
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Für An- und Abmeldungen sind
die im derzeit gültigen
vhs-Programm abgedruckten
Bedingungen verbindlich.
Semesterbeginn:
Montag: 17.09.2012
Bildmoment bergen ästhetisches
Assoziationspotenzial für das
Gespür und die Sichtweisen der
Künstlerinnen und Künstler, dem
sich der Betrachter stellen muss.“
Kurs 1600D
Eröffung der Ausstellung:
Do. 29.11.2012, 16:30 Uhr
Altes Rathaus am Schlossplatz,
Saarbrücken
Ende der Ausstellung:
Do 31.01.2013
Studienfahrten
Studienreiseen
Wer kann Mitglied
­werden?
Alle, die Interesse an unserem­
Programm haben und
min­des­tens 55 Jahre alt sind.
Semestergebühr: EUR 30.-
Kennnummer für die
Semestergebühr: 1600
Bitte geben Sie zusätzlich die
Nummern der Kurse an, für die
Sie sich anmelden wollen.
Außenstellen
Die Akademie für Ältere
Mensch und
Gesellschaft
27
Einzelveranstaltungen und Projekte
28
Akademie für Ältere
Gedächnistraining
Vortrag
Vorsorgevollmacht„Selbstbewusst die
Zukunft gestalten, solange
ich gesund bin“
Wer klug ist, sorgt vor!
Informationsveranstaltung zur
Vorsorgevollmacht
In Zusammenarbeit mit dem
Gesundheitsamt des
Regionalverbandes Saarbrücken
Anmeldung ist nicht erforderlich.
Kurs 1604
MitarbeiterIn der
Betreuungsbehörde
Regionalverband Saarbrücken
Mo. 14:00 - 15:30 Uhr
08.10.2012
Altes Rathaus, Raum 15
2 UST, gebührenfrei
Vortrag
Betreuungsrecht
Wenn alle anderen Hilfen nicht
mehr ausreichen
Wenn erwachsene Menschen
Hilfe benötigen, weil sie ihre
rechtlichen Angelegenheiten
aufgrund ihrer gesundheitlichen
Situation selbst nicht mehr regeln
können, dann greift das soziale
Netz.
In Zusammenarbeit mit dem
Gesundheitsamt des Regionalverbandes Saarbrücken
Anmeldung ist nicht erforderlich.
Kurs 1604A
MitarbeiterIn der Betreuungsbehörde Regionalverband
Saarbrücken
Mo. 14:00 - 15:30 Uhr
15.10.2012
Altes Rathaus, Raum 15
2 UST, gebührenfrei
Vortrag
Patientenverfügung –
Vorsorge für den
Fall der Fälle
Jeder kann in die Situation kommen: Durch Unfall oder Krankheit
ist man plötzlich nicht mehr in
der Lage, selbstständig Wünsche
zu äußern und Entscheidungen
zu treffen. Wer auf diese Situation vorbereitet sein will, kann
mit einer Patientenverfügung,
einer Vorsorgevollmacht und
einer Betreuungsverfügung vorsorgen.
In Zusammenarbeit mit
„Unabhängige Patientenberatung Deutschland, Regionale
Beratungsstelle Saarbrücken“
Anmeldung ist nicht erforderlich.
Kurs 1604B
Martin Nicolay, Jurist
Di. 14:30 - 16:00 Uhr
06.11.2012
Altes Rathaus, Raum 13/atelier K
2 UST, gebührenfrei
Vortrag
Die Pflegeversicherung
im Überblick
Was ist zu tun, wenn Angehörige
pflegebedürftig werden? Wo
muss ich welche Anträge stellen?
Was bedeutet die Einstufung
in eine Pflegestufe, und welche
Leistungen kann ich bekommen?
Wo erhalte ich Hilfe beim altersgerechten Umbau meiner Wohnung? Bekomme ich als
Angehöriger Unterstützung?
Oft stellen sich diese und andere
Fragen, wenn in der Familie
Angehörige pflegebedürftig
werden. Jedoch besteht nur
eine ungefähre Vorstellung, wo
ich welche Hilfe bekomme.
MitarbeiterInnen des Pflegestützpunktes Mitte im Regionalverband Saarbrücken informieren
in diesem Vortrag über die
Inhalte der Pflegeversicherung
und über die Arbeit als Lotse im
komplizierten System der Pflege.
Anmeldung ist nicht erforderlich.
Kurs 1605
Cornelia Gassen
Mo. 14:00 - 15:30 Uhr
01.10.2012
Altes Rathaus, Raum 15
2 UST, gebührenfrei
Gedächtnistraining
Vormittagskurs
Gedächtnis in Bewegung
Ein Erlebnis-Spaziergang der
besonderen Art! Wir bewegen
uns und regen gleichzeitig
unsere grauen Zellen an. Als
Belohnung für die Kopf-Fitness
winken eine schnellere Auffassungsgabe, bessere Konzentration, ein gutes Gedächtniskurzum wir sind
zufriedener und „gut drauf“!
Kurs 1610
Ingrid Burr-Kranz, Dipl. Fachkraft
für Hirnleistungstraining
Mi. 10:00 - 11:30 Uhr
ab 19.09.2012, 6 Termine
Deutsch-Franz. Garten, Sbr. Treff:
Eingang Deutschmühlental
12 UST, EUR 15,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Nachmittagskurs
Gedächtnistraining
Geistige Fitness wirkt sich auf
alle Lebensbereiche positiv aus.
Mit einem abwechslungsreichen
Übungsangebot trainieren wir
nicht nur unsere geistige
Leistungsfähigkeit und Kreativität, sondern steigern auch unsere
Lebensfreude.
Kurs 1612
Ingrid Burr-Kranz, Dipl. Fachkraft
für Hirnleistungstraining
Di. 14:00 - 15:30 Uhr
ab 18.09.2012, 14 Termine
vhs-Zentrum, Saal 02
28 UST, EUR 27,50
max. 12 TeilnehmerInnen
Vormittagskurs
MAT – Gehirnjogging
Unser Gehirn braucht ständig
neue Anregungen. Wie die Körpermuskulatur muss es trainiert
werden. Zu diesem Zweck ist von
namhaften Ärzten das MAT-Gehirnjogging entwickelt worden.
Es ist nicht anstrengend, führt
aber durch seine Übungen dazu,
dass wir schneller denken, leichter lernen und besser behalten.
Die Übungen erfordern keine
Vorkenntnisse und sind leicht
durchzuführen.
Kurs 1613
Ingrid Burr-Kranz, Dipl. Fachkraft
für Hirnleistungstraining
Mo. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 17.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 16
28 UST, EUR 27,50
max. 12 TeilnehmerInnen
Nachmittagskurs
MAT – Gehirnjogging
Siehe Kurs 1613
Kurs 1613A
Ingrid Burr-Kranz, Dipl. Fachkraft
für Hirnleistungstraining
Di. 15:30 - 17:00 Uhr
ab 18.09.2012, 14 Termine
vhs-Zentrum, Saal 02
28 UST, EUR 27,50
max. 12 TeilnehmerInnen
Vormittagskurs
MAT - Gehirnjogging
Siehe Kurs 1613
Kurs 1613B
Ingrid Burr-Kranz, Dipl. Fachkraft
für Hirnleistungstraining
Mo. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 17.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 3
28 UST, EUR 27,50
max. 10 TeilnehmerInnen
Englisch
Vormittagskurs
English Refresher
Dieser Kurs richtet sich an
TeilnehmerInnen, die auf fortgeschrittenem Niveau ihre Englischkenntnisse auffrischen möchten
(Stufe B1).
Pre-Intermediate (4)
Buch: New Headway Pre-Intermediate (New Edition)
Kurs 1620
Suzanne Bachmann-Mosley
Fr. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 21.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 11
28 UST, EUR 29,50
max. 14 TeilnehmerInnen
Vormittagskurs
English Conversation
Wir führen themenbezogene
Gespräche und befassen uns
mit mittelschweren Texten.
Bei Bedarf wird die Grammatik
aufgefrischt. (Stufe B1-B2)
Akademie für Ältere
29
Sprachen
Vormittagskurs
„Überlebensenglisch“
für die Reise
Der Kurs vermittelt eine Basis für
Reisende, die den touristischen
Alltag selbstständig auf Englisch
Vormittagskurs
Englisch Grundstufe IV
(Niveau A 2.1)
Der Kurs vermittelt Rede­
wendungen, Wortschatz und
Grammatik auf Niveau A 2.1.
Neben Grammatikübungen und
Übersetzungen steht das freie
Schreiben kleinerer Texte im Vordergrund.
Vorraussetzung sind fundierte
Kenntnisse auf mindestens
­Niveau A 1.2.
Lehrbuch: English Network 2,
Unit 3, Langenscheidt
Kurs 1629A
Angie Fries
Di. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 18.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 11
28 UST, EUR 29,50
max. 15 TeilnehmerInnen
Vormittagskurs
Französisch
Konversation III
„Lecture de la Presse“
(anspruchsvoll)
Kurs 1637
Marie-Hélène Feling
Mi. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 19.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 3
28 UST, EUR 29,50
max. 12 TeilnehmerInnen
Vormittagskurs
Französisch
Konversation III
(anspruchsvoll)
„Lecture de la Presse“
Kurs 1637A
Marie-Hélène Feling
Do. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 20.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 3
28 UST, EUR 29,50
max. 12 TeilnehmerInnen
Nachmittagskurs
Französisch für den Alltag
Konversation, Auffrischung von
Grammatik und Wortschatz,
Texte aus Tageszeitungen und
Zeitschriften,
Literatur, Materialien zur Landeskunde
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
örtliche vhs
Vormittagskurs
Englisch für AnfängerInnen
mit Vorkenntnissen
Gleichgültig, ob Sie Ihre Enkelin
in England oder Ihren Sohn in
Südafrika besuchen, sich ganz
einfach auf Reisen verständlich
machen wollen oder sich (nur!)
geistig fit halten möchten: Dieser
Kurs bietet einen unterhalt­
samen Unterricht in entspannter
Atmosphäre. Die Grammatik wird
einfach erklärt und angewendet.
Zu jedem Thema gibt es ausführliche Beispiele und Übungen und
Sprechanlässe. Anfängerkenntnisse erforderlich. Lehrwerk:
English Network Starter
(Unit 5+6).
Nachmittagskurs
English Refresher
Was auch immer Sie dazu motiviert, Ihre Englisch-Sprachkenntnisse zu erweitern und zu ver­
tiefen – es ist lobenswert! Dieser
Kurs bietet einen unterhaltsamen
Unterricht in entspannter Atmos­
phäre. Abwechslungsreiche
Themen bieten vielfältige Sprechanlässe. Das freie Sprechen wird
gefördert und der aktive Umgang
mit grammatischen Regeln
geübt. See you?
Gute Englischkenntnisse sind
erforderlich.
Lehrwerk: New Headway
Intermediate
Kurs 1626
Brigitte Neises
Do. 14:00 - 15:30 Uhr
ab 20.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 17
28 UST, EUR 29,50
max. 15 TeilnehmerInnen
Vormittagskurs
Französisch Konversation I
Leichte Texte und Grammatik
Kurs 1636
Marie-Hélène Feling
Mo. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 17.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 17
28 UST, EUR 29,50
max. 15 TeilnehmerInnen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Vormittagskurs
Englisch Mittelstufe II
Sehr leichter Konversationskurs:
Es werden die Grundkenntnisse
und Sprachfähigkeiten in leichten
alltäglichen Situationen geübt
und vertieft.
Buch: Blooming Well
Course Book 3
Kurs 1622A
Suzanne Bachmann-Mosley
Mo. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 17.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 11
28 UST, EUR 29,50
max. 15 TeilnehmerInnen
Nachmittagskurs
Englisch Mittelstufe IV
Der Kurs vermittelt Rede­
wendungen, Wortschatz und
Grammatik auf Niveau 2.1.
Neben Grammatikübungen
und Übersetzungen führen wir
insbesondere Diskussionen und
Dialoge.
Vorraussetzung sind Grund­
kenntnisse auf Niveau 2.1.
Lehrbuch: English Network 2,
Unit 5, Langenscheidt
Kurs 1629
Angie Fries
Mi. 14:00 - 15:30 Uhr
ab 19.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 17
28 UST, EUR 29,50
max. 15 TeilnehmerInnen
Vormittagskurs
Französisch
(Leichte) Konversation I
Kleine Gespräche, einfache Texte,
bei Bedarf wird die Grammatik
aufgefrischt.
Kurs 1634
Marie-Claude Dumas
Mo. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 17.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 27
28 UST, EUR 29,50
max. 15 TeilnehmerInnen
Deutsch
Vormittagskurs
English Refresher
(Niveau B 1)
Dieser Kurs richtet sich an
TeilnehmerInnen, die auf fortgeschrittenem Niveau ihre EnglischKenntnisse auffrischen möchten.
Der Schwerpunkt des Kurses liegt
auf der Diskussion verschiedener
Themen und der Konversation.
Voraussetzung sind GrammatikKenntnisse auf Niveau B1.
Lehrbuch wird zu Beginn des
Kurses bekanntgegeben.
Kurs 1624
Angie Fries
Do. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 20.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 16
28 UST, EUR 29,50
max. 15 TeilnehmerInnen
Französisch
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Vormittagskurs
English
Pre-Intermediate (1)
Anhand leichter Texte, Grammatik, Hörverständnisübungen, Partner- und Gruppenarbeit werden
die Grundkenntnisse wiederholt
und vertieft.
Buch: New Headway,
Third Edition
Kurs 1622
Suzanne Bachmann-Mosley
Do. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 20.09.2012, 14 Termine
vhs-Zentrum, Saal 02
28 UST, EUR 29,50
max. 12 TeilnehmerInnen
bewältigen wollen. Neben einem
leicht verständlichen Einstieg in
die Grammatik der englischen
Sprache, lernen wir die wichtigsten Vokabeln und Redewendungen für typische Reise- und
Alltagssituationen.
Der Kurs ist auch für Anfänger
gut geeignet.
Lehrbuch: Network Connection,
English for Tourists
Kurs 1628
Angie Fries
Di. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 18.09.2012, 14 Termine
vhs-Zentrum, Saal 02
28 UST, EUR 29,50
max. 15 TeilnehmerInnen
Studienfahrten
Studienreiseen
Kurs 1623
Brigitte Neises
Mo. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 17.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 3
28 UST, EUR 29,50
max. 10 TeilnehmerInnen
Außenstellen
Kurs 1621
Suzanne Bachmann-Mosley
Do. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 20.09.2012, 14 Termine
vhs-Zentrum, Saal 02
28 UST, EUR 29,50
max. 15 TeilnehmerInnen
30
Akademie für Ältere
Sprachen / Kreativität / Bewegung und Entspannung
Kurs 1638
Martina Herrmann
Mo. 14:00 - 15:30 Uhr
ab 17.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 17
28 UST, EUR 29,50
max. 15 TeilnehmerInnen
Vormittagskurs
Französisch
Fortgeschrittene
Konversation, Grammatik- und
Wortschatzübungen, Literatur,
Materialien zur Landeskunde,
Texte aus Tageszeitungen und
Zeitschriften
Kurs 1638A
Martina Herrmann
Mo. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 17.09.2012, 14 Termine
vhs-Zentrum, Saal 02
28 UST, EUR 29,50
max. 15 TeilnehmerInnen
ab 17.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 11
28 UST, EUR 29,50
max. 15 TeilnehmerInnen
Nachmittagskurs
Spanisch Konversation II
Lektüre von Texten aus der
Zeitschrift ECOS Plus und
Sprachtraining
Kurs 1639A
Elpidia Calderon-Bolanos
Do. 14:00 - 15:30 Uhr
ab 20.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 14
28 UST, EUR 29,50
max. 15 TeilnehmerInnen
Kreativität
Spanisch
Nachmittagskurs
Bildhauerisches Gestalten
in Speckstein und Yton
Die Teilnehmer/innen fertigen
Skulpturen eigener Wahl in
Speckstein oder Yton an. Yton ist
ein Kunststein aus dem Bauwesen und ist leicht zu bearbeiten.
Speckstein ist ebenfalls ein leicht
zu bearbeitender Stein, der sich
angenehm anfühlt und sich
durch Vielfarbigkeit auszeichnet.
Der Arbeitsprozess wird
indivi­duell betreut.
Werkzeug- und Materialkosten
fallen an.
In Abständen stellen wir Werke
von KursteilnehmerInnen aus.
Nächste Ausstellung:
Februar 2013
Vorbesprechung
Fr. 19.10.2012
18.00 Uhr
Kurs 1641
Anja Fuchsgruber, Bildhauerin
Fr. 14:30 - 17:30 Uhr
ab 09.11.2012, 10 Termine
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
40 UST, EUR 40,00
max. 10 TeilnehmerInnen
Nachmittagskurs
Spanisch für
AnfängerInnen mit
Vorkenntnissen
Kurs 1639
Elpidia Calderon-Bolanos
Mo. 14:00 - 15:30 Uhr
Nachmittagskurs
Malen für AnfängerInnen
und Fortgeschrittene
Sie lernen den Umgang mit
Techniken wie Aquarell, Guache,
Pastellkreide, Acryl.... In jedem
Semester gibt es neue thematische Schwerpunkte: Farbmischen
Vormittagskurs
Französisch
leichte Konversation
Einfache Gespräche und leichte
Texte zu Alltagssituationen in
Verbindung mit dem Lehrbuch
Voyages 3
Kurs 1638B
Martina Herrmann
Mo. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 17.09.2012, 14 Termine
vhs-Zentrum, Saal 02
28 UST, EUR 29,50
max. 15 TeilnehmerInnen
Nachmittagskurs
Französisch Mittelstufe I
Lehrbuch: wird zu Beginn des
Kurses bekanntgegeben
Kurs 1638C
Martina Herrmann
Mo. 15:30 - 17:00 Uhr
ab 17.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 17
28 UST, EUR 29,50
max. 15 TeilnehmerInnen
mit den drei Grundfarben, Bildaufbau, Expression von Formen,
Bildthemen......
Alle Teilnehmenden werden zur
individuellen Weiterentwicklung
angeregt und gefördert.
Vorbesprechung:
Mi. 19.09.2012, 15:30 Uhr
Kurs 1642
Anne Haring, Kunststudium
Düsseldorf, Meisterschülerin bei
Prof. Bobek
Mi. 14:00 - 16:15 Uhr
ab 26.09.2012, 12 Termine
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
36 UST, EUR 36,00
max. 11 TeilnehmerInnen
Nachmittagskurs
Malen für AnfängerInnen
und Fortgeschrittene
Siehe Kurs 1642
Vorbesprechung:
Mi. 19.09.2012, 15:30 Uhr
Kurs 1646
Anne Haring, Kunststudium
Düsseldorf, Meisterschülerin bei
Prof. Bobek
Do. 14:00 - 16:15 Uhr
ab 27.09.2012, 12 Termine
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
36 UST, EUR 36,00
max. 11 TeilnehmerInnen
Bewegung und
Entspannung
Nachmittagskurs
Mach mit – bleib fit!
Geselliges Tanzen
in der Gruppe
für Fortgeschrittene
Seniorentanz ist eine eigenständige Tanzdisziplin, die
den Veränderungen im Alter
Rechnung trägt. Er regt den gesamten Organismus an, schult in
hervorragender Weise beide Gehirnhälften und ist ein Gemeinschaftserlebnis von hohem Wert.
Wir tanzen aus den Bereichen
Folklore, Kreis- und Gassentänze,
Round und Line Dance, angepasste Gesellschaftstänze (Walzer,
Rumba u.a.). Vorkenntnisse sind
erwünscht.
Sie brauchen keinen Partner
mitzubringen.
Kurs 1651
Jutta Brauers
Fr. 15:30 - 17:00 Uhr
ab 21.09.2012, 14 Termine
Turnhalle Ludwigsgymnasium,
Eingang über Schulhof,
Stengelstr.
28 UST, EUR 27,50
max. 20 TeilnehmerInnen
Vormittagskurs
Die Wirbelsäule trainieren,
den Rücken stärken
Möchten Sie lernen, auf angenehme und effektive Weise Ihren
Rücken zu stärken? Dann sind
Sie in diesem Kurs richtig. Mit
funktioneller Rückengymnastik,
Wahrnehmungsübungen und
wohltuender Entspannung
schaffen Sie den notwendigen
Ausgleich für einen den Rücken
strapazierenden Alltag.
Ziel des Kurses ist die Vorbeugung von Rückenbeschwerden,
nicht deren Therapie.
Kurs 1652
Ruth Eichenauer
Mo. 10:45 - 12:15 Uhr
ab 17.09.2012, 14 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
28 UST, EUR 27,50
max. 12 TeilnehmerInnen
Vormittagskurs
Qi Gong und Tai Chi
Die aus China stammenden Gesundheitsübungen sind bereits
mehrere Tausend Jahre alt. Wir
lernen, den Körper aus seiner
Mitte heraus in seiner Ganzheit
zu bewegen. Dies mobilisiert
die Gelenke, fördert die Beweglichkeit, und wir finden zu mehr
Gelassenheit. Die langsamen,
weichen Bewegungen können in
jedem Alter ausgeführt werden
und tragen zur Stärkung der
Selbstheilungskräfte bei. Wir lernen auch eine kleine
Tai-Chi-Form.
Kurs 1653
Margareta Mathieu
Di. 09:15 - 10:45 Uhr
ab 18.09.2012, 14 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
28 UST, EUR 27,50
max. 15 TeilnehmerInnen
Vormittagskurs
Lachyoga
Sie wollen etwas für Ihre körperliche und seelische Gesundheit
tun und dabei auch noch Spaß
haben und sich entspannen?
Lachyoga erfüllt Ihnen diesen
Wunsch. Wir bringen uns zum
Lachen, machen Atemübungen und entspannen bei einer
geführten Meditation. Danach
fühlen Sie sich frisch, heiter und
ausgeglichen, und das ganz ohne
Nebenwirkungen! Der erste
Termin ist gebührenfrei!
Kurs 1659A
Angelica Osske
Do. 10:45 - 12:15 Uhr
ab 20.09.2012, 11 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
22 UST, EUR 20,00
max. 10 TeilnehmerInnen
Kunstgeschichte
Vormittagskurs
Stilgeschichte
der Architektur
Neue gesellschaftliche Entwicklungen führen in der ersten
Hälfte des 12. Jahrhunderts zu
einem neuen Weltbild, das die
geschlossene Massenhaftigkeit
in der Architektur zu Gunsten
eines „diaphanen“ Charakters
hinter sich lassen will. Die Gotik
beginnt ihren Siegeszug über
ganz Europa in der Region
„Île de France“ als Kunst des
französischen Königtums. Der
neue Kunststil erobert danach
zunächst England, dann Deutschland und die angrenzenden
Gebiete im Osten und Skandinavien. Danach folgt der Süden mit
Spanien und Italien. Nach einem
Besuch auf der Insel im Ärmelkanal behandelt der Kurs zunächst
die deutsche sakrale Baukunst
der Gotik. Nach rascher Verbreitung frühgotischer Kirchen finden
sich im gesamten deutschsprachigen Gebiet Großbauten und
Kathedralen, im Norden verstärkt
Backsteinbauten. Der deutsche
Sonderweg zeigt sich besonders
Literatur
Vormittagskurs
Literaturkreis
Sie lesen gern? Sie möchten sich
gerne mit anderen Literatur­
begeisterten austauschen?
Dann sind Sie in diesem Kurs
willkommen.
Es geht nicht darum, Literatur
wie im Schulunterricht zu zerpflücken. Vielmehr soll im anregenden Gespräch und Austausch,
auch im gemeinsamen Lesen unser Leseerlebnis vertieft werden.
Die zu lesende Literatur wird gemeinsam ausgewählt. Vorschläge
der Teilnehmer/innen sind ausdrücklich erwünscht.
Kurs 1681
Elke Loebens
Do. 10:45 - 12:15 Uhr
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
27.09.2012 Architektur:
Vézelay, Auxerre, Dijon
11.10.2012 Cluny
15.11.2012
Die Herzöge von Burgund
29.11.2012 Malerei in Burgund
13.12.2012
Burgundische Skulptur
10,00 Euro für Mitglieder der
Saarbrücker Akademie für Ältere,
25,00 Euro für Nichtmitglieder.
Anmeldung bei der VHS ist
erforderlich.
Kurs 1679
Wolfgang Birk,
Museumspädagoge
Do. 16:00 - 18:00 Uhr
ab 27.09.2012, 5 Termine
Saarländisches Künstlerhaus,
Karlstraße, 66111 Saarbrücken
10 UST, EUR 25,00 (10,00)
Sprachen
Nachmittagskurs
Aufklärung contra
Absolutismus
Kurs 1673
Dr. Franz Biet
Mi. 15:30 - 17:00 Uhr
ab 19.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 16
28 UST, EUR 27,50
max. 20 TeilnehmerInnen
Vortragsreihe
Kunst in Burgund
Die Vortragsreihe zur Kunst setzt
sich in diesem Semester mit den
wichtigsten Kulturdenkmälern in
Burgund auseinander.
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Nachmittagskurs
Aufstieg, Glanz und Elend
der Habsburger
Ein DVD-gestütztes
Geschichtsmagazin
Kurs 1671
Hans-Ulrich Walker
Di. 15:30 - 17:00 Uhr
ab 18.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 15
28 UST, EUR 27,50
max. 20 TeilnehmerInnen
in der Reduktionsgotik.
Kurs 1678
Dr. Manuel Kling
Mi. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 19.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 17
28 UST, EUR 27,50
max. 15 TeilnehmerInnen
örtliche vhs
Nachmittagskurs
Beweglich sein
ein Leben lang –
Feldenkrais
Die ganzheitliche Bewegungslehre nach Dr. Moshe Feldenkrais
(1904-1984) ist hilfreich bei
Stress, Haltungsproblemen,
Bewegungseinschränkungen
und Schmerzen, aber auch
interessant für Bereiche, wo es
um Eleganz und Effizienz von
Bewegungen geht (z.B. Sportler,
Tänzer u.ä.). Durch leichte und
angenehme Bewegungsabläufe
(überwiegend im Liegen) wird
die Bewusstheit für sämtliche
Körperpartien und deren Zusammenspiel verfeinert. Es sind keine
besonderen Vorkenntnisse oder
Fertigkeiten erforderlich.
Bitte mitbringen: bequeme und
warme Kleidung, warme Socken
sowie eine Decke oder Matte.
Nachmittagskurs
Yoga – für sich selbst und
die eigene Gesundheit
aktiv sein
Yoga ist ein ganzheitlicher
Zugang zur Gesundheit, der in
jedem Alter möglich ist.
Ziel dieses Kurses ist, durch
sanfte Körperpraxis (Asanas) den
eigenen Körper sensibler wahrzunehmen und dabei die eigenen
Bewegungsmuster bewusst zu
entdecken. Durch die Entspannungen zwischen den Haltungen
am Anfang und am Ende der
Stunde kommt der Geist zur
Ruhe. Alles zusammen gibt Kraft
und Energie für den Alltag und
schafft die Möglichkeit, im Einklang mit sich selbst zu leben.
Kurs 1659
Cornelia Werhann, Yogalehrerin
Mi. 13:45 - 15:15 Uhr
ab 19.09.2012, 14 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
28 UST, EUR 27,50
max. 12 TeilnehmerInnen
Geschichte
Deutsch
Vormittagskurs
Gymnastik in Balance
In diesem Kurs werden die Übungen teilweise auf sog. Balance
Pads durchgeführt. Das sind
kleine instabile Matten (Kissen),
auf denen es anfangs schwerfällt, die Balance zu halten. Mit
zunehmender Übung jedoch
gelingt dies immer besser: Sie
trainieren Gleichgewicht, Koordination, Reaktion und tragen
damit auch zur Sturzprophylaxe
bei. Bitte Socken mitbringen.
Kurs 1655
Marion Blank,
Diplom Sportlehrerin
Mo. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 17.09.2012, 14 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
28 UST, EUR 27,50
max. 15 TeilnehmerInnen
Kurs 1658
Sabine Merz,
Ärztin, Feldenkraislehrerin
Di. 14:00 - 15:30 Uhr
ab 18.09.2012, 12 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
24 UST, EUR 38,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Vormittagskurs
Qi Gong für AnfängerInnen
und Geübte
Text s. Kurs Nr. 1653
Kurs 1654
Susanne Huth,
Tai Chi + Qi Gong Lehrerin
Mi. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 19.09.2012, 14 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
28 UST, EUR 27,50
max. 15 TeilnehmerInnen
31
Studienfahrten
Studienreiseen
Bewegung und Entspannung / Geschichte /Kunstgeschichte / Literatur
Außenstellen
Akademie für Ältere
32
Senioren-Veranstaltungen der LHS
ab 20.09.2012, 8 Termine
14-tägig nach Absprache
Altes Rathaus, Raum 16
16 UST, EUR 20,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Vormittagskurs
Lebensgeschichte
schreiben
Während des Kurses werden wir
uns unter literarischem Gesichtspunkt mit einigen ausgewählten
(Auto-)Biographien beschäftigen,
um die Vielfalt des Genres zu
erkunden. Wir werden behutsam
Methoden zur Rekonstruktion
des individuellen Lebenslaufes
und der Familiengeschichte anwenden, wie sie in der Familientherapie üblich sind. Schließlich
werden wir erarbeiten, wie man
autobiographische Texte plastisch und für Leser interessant
gestaltet. Besondere Bedeutung
wird dem Austausch unter den
Teilnehmern zukommen. Er soll
zum spielerischen Ausprobieren
ermuntern, Schreibhemmungen
abbauen und Vergleichsmöglichkeiten bieten. Ziel aller Teilnehmenden sollte es sein, im Verlauf
des Semesters einen auto­bio­
gra­phischen Text von ca. 10
Seiten Länge zu erstellen, der in
Inhalt und Stil dem persönlichen
Temperament und Schreibziel
entspricht.
Kurs 1682
Uschi Schmidt-Lenhard
Do. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 27.09.2012, 8 Termine,
14-tägig nach Absprache
Altes Rathaus, Raum 17
16 UST, EUR 20,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Philosophie
Vormittagskurs
Philosophie für alle
Vorbilder im Denken
Kurs 1689
Dr. Franz Biet
Fr. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 21.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 15
28 UST, EUR 27,50
max. 15 TeilnehmerInnen
EDV
Einzelveranstaltung
Informationsveranstaltung
zu den Kursen „EDV“ und
„Internet“
Kurs 4320
Erich Keßler
Mo. 14:00 - 15:30 Uhr,
03.09.2012
Altes Rathaus, Raum 15
2 UST, gebührenfrei
Alle EDV- und Internetkurse
im Rahmen der Akademie
für Ältere finden Sie ab
Seite 114 und in der Sonderbroschüre des AkademieProgramms.
Veranstaltungen der Landeshauptstadt Saarbrücken im
Rahmen des „Europäischen
Jahres 2012 – Aktives Altern
und Solidarität zwischen den
Generationen“
Ergänzend zu der Erarbei­
tung und öffentlichen Diskussion eines senioren-politischen Zukunftskonzeptes
will die LHS mit einer Reihe
von Aktivitäten sowie Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen die Öffentlichkeit
verstärkt auf das Thema „Altern“ aufmerksam machen.
2. Saarbrücker
Seniorentag
04./05. September 2012
Die Eröffnung des Seniorentages
findet am Mittwoch, 04.09.2012
um 18:00 Uhr im Rathausfestsaal statt.
Der 2. Saarbrücker Seniorentag findet am Donnerstag,
05.09.2012 im und um das
Rathaus St. Johann statt. Dem
interessierten Publikum werden
Fachvorträge zum Thema „Alter“
angeboten.
Auf dem Gustav-Regler-Platz informieren 42 Aussteller zu vielen
Bereichen des Themas „Alter und
älter werden“
SR3-Moderator Eberhard Schilling präsentiert auf einer Bühne
ein musikalisches Rahmenprogramm.
Im Vorfeld des Seniorentages
findet ein Fotowettbewerb „Senioren sehen Saarbrücken anders“
statt. Die Prämierung der besten
Fotos erfolgt im Verlauf des Seniorentages.
Nähere Informationen erhalten
Sie bei der Geschäftsführung
des Seniorenbeirates unter Tel.
0681/905-3249.
Älter werden im Quartier
19. September 2012,
17:00 Uhr
Rathausfestsaal, Rathaus St.
Johann
Themen dieser Veranstaltung
sind:
Zwischen Selbsthilfe und SelbstOrganisation – Aktives Altern
bedeutet, bei guter Gesundheit
und als vollwertiges Mitglied der
Gesellschaft älter zu werden, ein
erfüllteres Berufsleben zu führen,
im Alltag unabhängiger und
als Bürger engagierter zu sein.
Wir können unabhängig von
unserem Alter eine Rolle in der
Gesellschaft spielen und höhere
Lebensqualität genießen. Wichtig
ist, das große Potenzial auszuschöpfen, über das wir auch in
hohem Alter noch verfügen.
Weitere Informationen erhalten
sie unter der Telefonnummer
0681/905-1220 oder per E-Mail
unter
[email protected]
Seniorenfitness und
Gesundheit
02. Oktober 2012
Vorträge und Aktionen der LHS in
Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat der LHS
Nähere Informationen (Ort, Zeit
und Programm) erhalten Sie bei
der Geschäftsführung des Seniorenbeirates unter
Tel. 0681/905-3249.
Altersbilder
22. November 2012
Veranstaltung zum Thema
„Alter aus bzw. in verschiedenen
Perspektiven“
Nähere Informationen (Ort, Zeit
und Programm) erhalten Sie
unter
Tel. 0681/905-3390.
Angebote für behinderte Menschen
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
örtliche vhs
Theaterbesuch
„Saarländisches Staatstheater – großes Haus“
oder alternativ
„Alte Feuerwache“
Aktuelle Aufführung: Oper oder
Schauspiel. Beide Häuser bieten
für Rollstuhlfahrer/-innen einen
problemlosen Zugang zum Theaterraum.
Kurs 1706
Erich Keßler
Sa. 29.12.2012,
19:00 Uhr (Beginn 19:30 Uhr)
Treffen an der rechten Seite der
Treppe (Aufzug)
EUR 1,00 (Ermäßigter Eintritt)
Tagesfahrt nach Mannheim
Reiss-Engelhorn-Museum und
Stadtfahrt
Besuch der aktuellen Ausstellung
(Eintritt ermäßigt); Infrastruktur
perfekt rollstuhlgerecht; Stadtspazierfahrt vorgesehen
Kurs 1708
Erich Keßler
Sa. 03.11.2012,
8:30 - ca. 20:00 Uhr
Abfahrt: Lebacher Str./Ecke
Ahrstr.
EUR 36,00 (inkl. Gebühr für
Stadtführung; ermäßigter Eintritt
im Museum)
Oberstdort/Allgäu (mit
neuen Zielen erneut im
Programm)
Leistungen: Fahrt im rollstuhlgerechten Reisebus mit Hebebühne
und Umsteigemöglichkeit im
Bus aus dem Rollstuhl auf einen
normalen Reisesitz. 4 Übern.
im rollstuhlgerechten Hotel mit
Frühstück und HP. Nutzung des
Schwimmbeckens und der Sauna;
2 Tagesfahrten ab dem Quartier
(Kleinwalsertal und Besuch des
Schlosses Linderhof, (Residenz
von König Ludwig II.). Geselligkeit und Gymnastik auf Wunsch
der Gruppe. (Bei schönem Wetter
gemeinsame Gondelfahrt bis
auf die Zwischenstation oder
höchste Aussichtsplattform des
Nebelhorns und/oder Fellhorns
mit ermäßigter Gebühr.)
Kurs 1725
Erich Keßler
Sa. 13.10.2012 - Mi 17.10.2012
Abfahrt: 8:30 Uhr
Lebacher Str. /Ecke Ahrstr.
EUR 390,00 (Person im DZ mit
HP ; EZ-Zuschlag EUR 75,00)
Deutsch
Besuch im Historischen
Museum
Führung durch
Museumspädagoge/-in im Rahmen der allgemeinen Führung an
diesem Tag
Kurs 1703
Erich Keßler
Sa. 13.10.2012, 16:00 Uhr
Eingang Schloßplatz
EUR 1,00 (Ermäßigter Eintritt für
Rollstuhlfahrer/-innen)
Plauderei im Advent der
Inklusionsgruppe
Die Bilder der verschiedenen
Fahrten werden sicher viel Freude
und Neugierde auf die kommenden Ereignisse im nächsten Jahr
machen.
Wichtige Informationen zur
Fahrt nach Dresden vom
27.04.-01.05.2013
Kurs 1705
Erich Keßler
So. 16.12.2012,
14:30 - 17:00 Uhr
vhs-Zentrum am Schlossplatz
gebührenfrei
Tagesfahrten
Mehrtagesfahrten
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Rollstuhl schieben muss
man lernen
Kleine Hilfen für das Schieben
eines Rollstuhls werden hier
direkt mit dem Gerät gezeigt.
Hinweise auf die fatalen Folgen,
wenn Hindernisse nicht richtig
eingeschätzt werden.
Kurs 1702
Erich Keßler
Sa. 22.09.2012,
13:00 - 14:00 Uhr
vhs - Zentrum am Schlossplatz
gebührenfrei
(Bei entsprechendem Interesse
für andere Theateraufführungen
ist ein gemeinsamer Besuch
immer möglich und wird organisatorisch vorbereitet; Mitteilung
bitte an die vhs, Frau Orzlowski,
Tel. 506-4311)
Inklusions-Tages- und
Mehrtages-Fahrten
„Behinderte und Nichtbehinderte erleben und
gestalten“ mit rollstuhlgerechtem Reisebus
Studienfahrten
Studienreiseen
Reisen ohne Barriere
Aus der Erfahrungswelt von
Reisenden per Bahn, Flugzeug
und Bus mit eingeschränkter
Mobilität wird hier berichtet. Erfahrungsaustausch zwischen Personen im Rollstuhl. Bilderschau
zu früheren und vorgesehenen
Integrationsreisen.
Kurs 1701
Erich Keßler
So. 16.09.2012,
14:30 - 16:30 Uhr
vhs-Zentrum am Schlossplatz
gebührenfrei
max. 25 TeilnehmerInnen
Theaterbesuch
„Alte Feuerwache“
Das Workshop-Theater mit einer
aktuellen Aufführung bietet für
Rollstuhlfahrer/-innen per Aufzug
einen problemlosen Zugang zum
Theaterraum.
Kurs 1704
Erich Keßler
Sa. 17.11.2012,
19:00 Uhr (Beginn 19:30 Uhr)
Treffen am Eingang „Alte Feuerwache“ Landwehrplatz
EUR 1,00 (Ermäßigung auch für
Begleitung)
Außenstellen
Behinderte und Nichtbehinderte erleben
gemeinsam...
33
34
Frauen/Mädchen
Frauenbüro des Regionalverbandes
Auszüge aus unserem
ständigen Programmangebot
FRAUEN 2012/2013
Veranstaltungen
7. Frauengesundheitstag
im Saarbrücker Schloss
absolut weiblich
8.September 2012
Benefiz-Konzert für das
Paul-Marien-Hospiz
am Evangelischen Krankenhaus
Saarbrücken e.V.
im Saarbrücker Schloss
2. Oktober 2012
Ready 2 Rumble
International Breakdance
Battle
VHS-Zentrum
1. Dezember 2012
Internetworkshops von
Frauen für Frauen
„Onlinerland Saar“
07.11.2012
09.00 - 12.00 Uhr – KaffeeKuchen-Internet I
14.11.2012
09.00 - 12.00 Uhr
Kaffee-Kuchen-Internet II
21.11.2012
10.00 - 12.00 Uhr
Einkaufen im Internet
Musik/Tanz
Orientalischer Tanz für
Frauen
Anfängerinnen und Fortgeschrittene
mit Irene Ibrahim
Sport und Gesundheit
Frauenkurse der vhs
Beckenbodenkurs
mit Katrin Scherer,
Physiotherapeutin
Hinweis: Die genauen Daten
entnehmen Sie bitte den Kurs­
ausschreibungen in diesem
Programmheft.
Geistig mobil – körperlich fit
– macht mit!
für Seniorinnen
mit Margit Gies-Gross,
staatl. gepr. Gymnastiklehrerin
YOGA für Fortgeschrittene
mit Nina Bäßmann
YOGA für Sie & Ihn
mit Imme Benn
Wochenendauftakt mit
YOGA
mit Nicoline Thiele
Selbsterfahrung
Elemente der Sinnlichkeit
mit Dr. Annemarie Hermkes,
Integrale Tanz- und Ausdruckstherapeutin
Recht
Vortrag zum Thema Ehescheidung
mit Claudia Willger, Rechtsanwältin
Weitere Angebote finden
Sie in unserem FRAUENBildungsprogramm
Herbst/Winter
ab 8. September 2012.
Infos:
Frauenbüro Regionalverband
Saarbrücken
Schlossplatz, 66119 Saarbrücken
Tel.: 0681/506-1900/01
Fax: 0681/506-1990
e-mail: [email protected]
[email protected]
Berufliche Bildung
EDV-Grundlagen von Frauen
für Frauen
Kurs 4308
Windows 7 – Einführung von
Frauen für Frauen
Kurs 4315
Gesundheit/
Entspannung/
Wellness/Bewegung
Hormon-Yoga
Kurs 2778
Yogini-Yoga
speziell für Frauen
Kurs 2779
Farberatung und Modestyling
Kurse 2798, 2799
Gesunde Schönheit
von Kopf bis Fuß
Kurs 2800
Fitmacher – Muskelschwung
und AROHA
Kurse 2828, 2833
Power Body
Kurse 2826,2827
Wassergymnastik
Kurse 2840 - 2844
Orientalischer Tanz
Kurse 2888 – 2891, 9480, 9630
Meditativer Tanz
Kurs 2790
Tanze Deine Weiblichkeit
Kurs 2791
Beckenbodengymnastik,
eine wirkungsvolle
Selbsthilfe
Kurs 2807
Beckenbodentraining
Kurs 2808
Fit nach der Schwangerschaft
Kurs 2823
Bauch, Beine und Po nach
der Schwangerschaft
Kurs 2824
Tanze und erlebe dich
Kurs 9481
Hula Auana –
Lebensfreude pur
Kurs 2893
Gymnastik für Damen
Kurs 8939
Haltungs- und Wirbelsäulengymnastik (mit Rückenschule) für Frauen
Kurse 8171, 8172
Ausdauer- und Wirbelsäulengymnastik als Beweglichkeitsschulung für Frauen
Kurs 9380
Loheland-Gymnastik
Kurse 9870, 9871
Selbstbehauptung und
Selbstverteidigung für
Frauen
Kurs 2861
Handwerk
Selbst ist die Frau – Kleine
Reparaturen in Haus und Hof
Kurs 2706
Textiles Gestalten
Nähen, Stricken und Häkeln
Kurse 2700 – 2705, 8907, 9180,
9390 – 9392, 9485, 9650 –
9656,
9861, 9880, 9880A
Junge vhs/ Kurse für Kinder/Jugendliche
Workshop
Ist die Klimakatastrophe
noch aufzuhalten?
Kurs 1209
Die Waldküche –Ernährung
aus dem heimischen Wald
Kurs 2925 A-C
Gesundheit/
Entspannung/Bewegung
Waldpädagogik
Kurse 8820 - 8827, 9416 –
9419A, 9525 – 9527
Selbstverteidigung
für Eltern und Kind
bis 7 Jahre
Kurs 2863
Einsteigerkurs: Kreatives
Gestalten mit Holz für
Kinder
(ab 5 Jahren)
Kurse 9685, 9686
Selbstverteidigung
für Kinder ab 8 Jahren
Kurs 2862
Ving Tsun Kids ab 7 Jahre
Kurs 2864
Musicaldancing
ab 15 Jahre
Kurse 2870, 2871
Ballett ab 12 Jahre
Kurse 2872, 2873
Reiten ab 16 Jahre
Kurs 2854
Voltigieren ab 16 Jahre
Kurs 2855
Schnorcheltauchen
Kurs 2845
Einsteiger Kletterkurs
9-14 Jahre
Kurs 2859A
Werkstatt Holz – Kinder
und Jugendliche
(Fortg. ab 8 Jahren)
Kurse 9687, 9688
Weihnachtswerkstatt Holz
– Kinder und Jugendliche
(ab 7 Jahren)
Kurs 9689
Künstlerische Grundklasse
(ab 6 Jahren)
Kurse 9696, 9697
Kinderatelier
(3 - 6 Jahre)
Kurse 9698, 9699
Künstlerische Grundklasse
– Mosaikarbeiten
(ab 6 Jahren)
Kurs 9693
Künstlerische Grundklasse
– Sand in Flaschen
(ab 6 Jahren)
Kurs 9694
Kompaktkurs B2/C1 in den
Herbstferien
für SchülerInnen
der Klassen 11 und 12
Kurs 3418
Mensch und
Gesellschaft
Spanisch
Spanisch für Grundschulkinder
Español para niños
Kurs 3601
Spanisch Abiturvorbereitung
Preparación para el Abitur
Kurs 3602
Mathematik
Förderunterricht Mathematik für Gymnasien
(Unterstufe)
Kurs 4760
Förderunterricht Mathematik für Gymnasien
(Mittelstufe)
Kurs 4761
Förderunterricht Mathematik für Gymnasien
(Oberstufe)
Kurs 4762
Tastschreiben
Tastschreiben
in 20 Stunden
4770
Tastschreiben
in 20 Stunden
Kurs 4771
örtliche vhs
Schülerjury Max-OphülsPreis 2013
Kurs 2245
Kunst und
Kultur
Ausstellung über
Kolonisierung
Kurs 1206
Französisch
Gesundheit
Let’s Rock – Produktion
eines Poptitels
Kurs 2227
Bitte lächeln! – digital
fotografieren für Kids
4781
Sprachen
Historisch-politische
Exkursionen
Kurse 1201 – 1203
Kompaktkurs B2/C1 in den
Herbstferien
für SchülerInnen der
Klassen 11 und 12
Kurs 3141
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Mensch und Gesellschaft
Videoschnitt für Jugendliche
Kurs 2226
Englisch
Kreatives Schreiben am
Computer
Kurs 4780
Deutsch
Freizeit/Kreativität
Computer, Foto
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Hinweis: Die genauen Daten
entnehmen Sie bitte den Kursausschreibungen in diesem
Programmheft.
Künstlerische Grundklasse
– Muschelbild
(ab 6 Jahren)
Kurs 9695
Studienfahrten
Studienreiseen
Einsteiger Kletterkurs
ab 15 Jahre
Kurs 2859B
Außenstellen
Junge vhs/Kurse für
Kinder und Jugendliche
35
36
Kunst, Kultur und Gesundheit
Literatur
Musik
Theater
Film und Medien
Kunstgeschichte
Bildende Kunst
Kunsthandwerk
Handwerk und Hobby
Gesundheitsbildung
Gesundheitsakademie
Gesundheit im Dialog
Heilmethoden und
Selbsthilfe
Persönlichkeitsentwicklung
Entspannung und Stress­
lösung
Neu im Filmbereich ist in diesem Semester die Reihe Jazz im
Film.
In Kooperation mit der Hochschule für Musik und den
Saarbrücker Kinos Filmhaus,
Achteinhalb und Camera zwo
sind die Veranstaltungen eine
Mischung aus Jazzspielfilmen,
Jazz-Dokumentationen und
Jazz-Livemusik.
Nach den Filmen spielen saarländische Bands und Bands der
Hochschule für Musik
Den Auftakt bildet am 7. September im Kino Camera-Zwo
der Film „Die Benny GoodmanStory“. Höhepunkt und Abschluss
ist ein saarländischer Jazz-Abend
mit SR-Filmen am 26. Oktober.
Unter dem Titel „Der schräge
Film“ präsentieren die Volkshochschule und die Filmfreunde
Saar am 30. November im Kino
Achteinhalb H.C. Blumenbergs
Film „Planet der Kanniba­
len“. Der Regisseur und sein
Saarbrücker Kameramann Klaus
Peter Weber sind zum Filmgespräch anwesend.
Wohlfühlen und Wellness
Bewegung und Fitness
Kochen und Genießen
Weinkultur
Auch in der Kunstgeschichte
und Bildenden Kunst gibt es
im neuen Semester eine ganze
Reihe von neuen Angeboten.
Leben und Werk des Expressionisten August Macke durchleuchtet Dr. Bernhard Wehlen.
Macke ist mit bedeutenden Werken im Saarlandmuseum vertreten, die auch vor Ort besprochen
werden. Im Saarlandmuseum
und Museum St. Ingbert ist
Albert Weisgerber zu sehen,
dessen Werk ebenfalls vor Ort
besprochenwird. Kunst und
Kultur der Achämeniden,
dem Reich der Perser behandelt
Dr. des. Ulrike Bock in einem
Kurs. Die altorientalischen
Einflüsse in den Kulturen
des Mittelmeerraumes ist das
Thema eines weiteren Kurses.
Hier werden die Wechselbeziehungen in Kunst und Literatur
vorgestellt, die z.B. durch die
griechischen Kolonien im Westen
Kleinasiens stattfanden.
Im Kunstpalais der vhs als
Ort des Entdeckens ganz alltäglicher Dinge erarbeiten Anne
Haring und Klaus R. Ecke an drei
Samstagen das Zeichnen und
Malen vor Ort. Eine Welt, die
wir normalerweise nicht sehen,
tut sich dem Fotografen in der
Makrofotografie auf – kleine
Bilderwelten unter der Leitung
der Fotografin Angelika Klein. In
dreidimensionales Sehen, künstlerisches und bildhauerisches
Arbeiten mit Skulpturen
können Sie unter der fachmännischen Anleitung von Anja Fuchsgruber eintauchen. Nicht nur an
Weihnachten lässt sich ein ganz
persönlich gezauberter Engel
aus Pappmaché dekorieren.
Hier sind der Fantasie und dem
Materialeinsatz keine Grenzen
gesetzt. Aus Wolle lässt sich alles
filzen, z.B. an einem Samstag
ein Rosenschal für den Winter
oder ein individueller Hut oder
Weihnachtsbaumdekoration …
Drei top ausgebildete, erfahrene
und sehr engagierte Dozentinnen
bieten die verschiedensten Themen an. Perlenketten knüp­
fen, Ringe im Wachsaus­
schmelzverfahren, die ver­
schiedensten Schmuckstücke
in Goldschmiedearbeit und
Silberschmuck können Sie mit
professionellen Dozentinnen
kreieren.
Gewichtsprobleme treiben
viele in immer neue Diäten
hinein. Wie kann man sich im
Dschungel der Ernährungsprogramme zurechtfinden bzw.
welche Ernährungsumstel­
lung hilft wirklich, um dauerhaft
abzunehmen? Neben Aufklärung
in Vorträgen wurde ergänzend
hierzu das Angebot der Kochkurse erweitert, z.B. durch „Ko­
chen für Jedermann: Feine
leichte Küche“, „Ernährung
aus dem heimischen Wald“,
oder „Olivenöl und Co.“.
Die jüngsten Erkenntnisse der
Neurowissenschaft führten zur
Entwicklung neuer Konzepte, um
unangemessene, negative und
belastende Verhaltensmuster
verändern zu können. Zur Wei­
terentwicklung der eigenen
Persönlichkeit finden Sie eine
große Vielfalt an Übungsprogrammen und Vorträgen.
Um Burnout zu vermeiden,
müssen Anspannung und Entspannung im angemessenen
Verhältnis zueinander stehen.
Das Angebot westlicher und fernöstlicher Entspannungsme­
thoden wurde um den kreativen
Bereich erweitert und ergänzt
durch Angebote zur gesun­
den Schönheit, zu Massagen
und Wellness. Vormittagskurse
und familienfreundliche Zeiten
geben insbesondere Frauen neue
Möglichkeiten, in sich und ihren
Körper hineinzuhören und ihre
mentale und physische Fitness
zu stärken. Die bewährten Bewegungsangebote wurden ergänzt
u.a. mit „Indian Balance®
Basic“, Gleichgewichtsübungen
auf den „Balance Pads“ und
Crosslauf. Neue Angebote
gibt es auch für die jüngere
Generation, z.B. mit Ving Tsun
für Kids, Musicaldancing,
Ballett, Schnorcheltauchen,
Snowboard-, Ski- oder Klet­
terkurse.
Kunst und
Kultur
Mensch und
Gesellschaft
37
Pädagogische
Mitarbeiter/-innen:
Literatur
Heiner Zietz/
Fachbereichsleiter
Altes Rathaus, Zi. 18
Sprechzeiten:
Mo. u. Do. 10:00 - 12:00 Uhr
und 14:00-16:00 Uhr
Tel. 0681/506-43 50
Fax 0681/506-43 90
E-Mail:
[email protected]
Sachbearbeitung
Elisabeth Ebbert-Bach
Altes Rathaus, Zi. 5
Tel. 0681/506-43 52
Fax 0681/506-43 90
E-Mail:
[email protected]
Sachbearbeitung
Elisabetta Meiser
Altes Rathaus, Zi. 1
Tel. 0681/506-43 17
Fax 0681/506-43 99
E-Mail:
[email protected]
ERS Bruchwiese
Sachsenweg 8
GS Bellevue
Am Hagen 30
Wein und Kultur
Film und Medien
Gerhard Rouget
Altes Rathaus, Zi. 33
Tel. 0681/506-43 35­
Fax 0681/506-43 90
E-Mail:
[email protected]
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Frauenkurse
Elisabeth Potyka
Altes Rathaus, Zi. 4
Tel. 0681/506-43 23
Fax 0681/506-43 90
E-Mail:
[email protected]
Sachbearbeitung
Crocetta Sajia
Altes Rathaus, Zi. 2
Tel. 0681/506-4332
Fax 0681/506-4399
E-Mail:
[email protected]
Altes Rathaus
Schlossplatz
Saarbrücker Schloss
Schlossplatz
Erbprinzenpalais
Kunstpalais
Schlossplatz 2a
vhs-Zentrum
Schlossplatz
Landesmedienanstalt
­Saarland
Saarterrassen
Saarländisches
Staatstheater
Raum für gesunde Balance
Stengelstr. 10
Deutsch
Sachbearbeitung
Elisabetta Meiser
Altes Rathaus, Zi. 1
Tel. 0681/506-43 17
Fax 0681/506-43 99
E-Mail:
[email protected]
Sachbearbeitung
Sandra Orzlowski
Altes Rathaus, Zi. 2
Tel. 0681/506-43 11
Fax 0681/506-43 99
E-Mail:
[email protected]
Unterrichtsorte:
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Wilfried Schmidt
Musik, Theater
Altes Rathaus, Zi. 22
Tel. 0681/506-43 00
Fax 0681/506-43 91
E-Mail:
[email protected]
Gesundheitsbildung
Ernährung und Kochen
Textiles Gestalten
Handwerk und Hobby
Vera Hewener
Altes Rathaus, Zi. 36
Tel. 0681/506-43 20
Fax 0681/506-43 90
E-Mail:
[email protected]
Studienfahrten
Studienreiseen
Verantwortlich für
den ­P rogrammbereich
Kunstgeschichte, Bildende Kunst
und Kunsthandwerk
Jutta Zimmer
Altes Rathaus, Zi. 37
Sprechzeiten:
Di. u. Mi. 12:00 - 14:00 Uhr
in den F­ erien nach Vereinbarung
Tel. 0681/506-43 21
Fax 0681/506-43 90
E-Mail:
[email protected]
Außenstellen
örtliche vhs
Information
und Beratung:
38
Literatur
Literatur
Literarische Lesungen
Kursangebote
Namen und Daten zu unseren
literarischen Lesungen entnehmen Sie bitte der Tagespresse
und den Veröffentlichungen der
vhs und unserer Kooperationspartner (Buchhandlungen,
Stadtbibliothek).
Vorträge
Kleine Kulturgeschichte
des Buches
Das Buch ist zweifellos eines der
bedeutenden Kulturgüter der
Menschheit. Bis vor wenigen
Jahrzehnten war das Buch das
zentrale Medium zur Verbreitung
von Wissen, Erkenntnissen und
Gedanken. Selbst heute im Zeitalter der elektronischen Medien
ist für viele Menschen der Griff
zum Buch im beruflichen Alltag
wie auch im Freizeitbereich
selbstverständlicher Teil des
Lebens.
Der mehrstündige Vortrag beschäftigt sich mit der Entwicklung des Buches als Objekt und
spannt den Bogen von den ersten Vorläufern des Buches, den
Tontafeln, über die Papyrusrollen,
die klösterlichen Schreibstuben
des Mittelalters, den frühen
Buchdruck, Gutenbergs „Revolution“ bis hin zum Buch unserer
Tage.
Die Veranstaltung wird wegen
ihrer Länge von Pausen unterbrochen. Im Anschluss an die
Veranstaltung steht der Referent
für Fragen zur Verfügung.
Kurs 2102
Manfred Bender, Antiquar
Sa. 14:00 - 17:00 Uhr
ab 13.10.2012, 1 Termin
Altes Rathaus, Raum 27
4 UST, EUR 15,00
Abendkurs
Workshop: Kreatives
Schreiben
Da man Kreativität kaum direkt
lehren kann, ist Methode des
Kurses: eine offene und dennoch
kritische literarische Atmosphäre
zu schaffen – wie es sie in Schulen, an Universitäten, im offenen
Literaturbetrieb leider selten gibt,
wie sie jedoch Voraussetzung
schöpferischer Arbeit ist. Der
Idealfall, und schön, wenn es
uns gemeinsam gelingt: Eine
besondere Wahrnehmungs- und
Ausdrucksfähigkeit wieder zu
gewinnen. Ich will erreichen (und
wünsche mir, dass Sie mithelfen),
dass wir uns gegenseitig literarische Texte entlocken. Also solche,
die ich Ihnen nicht aufgebe in
irgendeiner Weise, sondern die
Sie aus eigenem Antrieb geschrieben haben oder schreiben.
Sie stellen diese Texte im Kurs vor
und wir diskutieren sie, wobei
natürlich auch Theorie zur Sprache kommen kann. Idealerweise
wollen wir dabei unser Schreiben
und gleichzeitig die Kritik daran
gemeinsam entwickeln und auch
die Haltung des Publikums zum
Autor und umgekehrt reflektieren. Übungen spezieller Art
bringe ich für Notfälle als Zwischenspiele zur Lockerung mit.
Kurs 2110
Klaus Behringer
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 10 Termine
vhs-Zentrum, Saal 1
20 UST, EUR 55,00
Vormittagskurs
Javier Marias
Javier Marias wurde 1951 in
Madrid geboren. Seine Eltern
waren bekannte Franco -Gegner; sein Vater, Julian Marias
Aguilera, ein über die Grenzen
Spaniens bekannter Philosoph.
Die Familie lebte zeitweise im
amerikanischen Exil, um den
Berufs – und Publikationsverboten durch das Franco-Regime zu
entgehen. In der Endphase der
Diktatur macht sich der junge
Javier Marias einen Namen durch
erste literarische Veröffentlichun-
gen und durch seine mehrfach
ausgezeichneten Übersetzungen
englischer und amerikanischer
Klassiker ins Spanische. Daneben
unterrichtet er an verschiedenen
Universitäten in den USA und Europa. In Deutschland ist er einem
größeren Lesepublikum vor allem
durch seinen Bestseller „Mein
Herz so weiß“ bekannt geworden. Danach ist es um den Autor
zumindest in Deutschland stiller
geworden. Das lag sicher auch
daran, dass seine Romantrilogie
„Dein Gesicht morgen“ als eher
sperrig und schwierig wahrgenommen wurde. Sein letzter Roman, „Die sterblich Verliebten“
ist von der Kritik geradezu begeistert aufgenommen worden.
So schreibt etwa I. Mangold in
der „Zeit“: „Für den Fall, dass
jemand vergessen haben sollte,
dass Javier Marias einer der
ganz Großen der europäischen
Literatur ist, gibt es jetzt seinen
neuen Roman“. Ergänzt wird
die Lektüre durch einen frühen
Roman Marias, geschrieben im
Alter von 21 Jahren („Die Reise
über den Horizont“) sowie seiner
großartigen Essay-Sammlung
„Geschriebenes Leben – Ironische Halbportraits“, in denen
er sich erfrischend subjektiv mit
24 Autoren der Weltliteratur
beschäftigt, die er besonders
schätzt bzw. für besonders überschätzt erachtet.
Kurs 2111
Heiner Zietz
Mi. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 19.09.2012, 8 Termine
Altes Rathaus, Raum 27
16 UST, EUR 40,00
Literarischer Kreis Saar,
LKS
Der „LKS“ ist eine offene Gruppe
saarländischer AutorInnen.
Wir bieten uns miteinander ein
Forum, um unsere eigenen geschriebenen Texte zu lesen und
zu besprechen. Im gegenseitigen
kreativen Austausch arbeiten wir
an der Qualität unseres Schreibens. Bei jedem Treffen besprechen wir ein Literatur-Genre. Der
„LKS“ ist auch eine Anlaufstelle
für Personen, die bisher für „die
Schublade“ geschrieben haben
und veröffentlichen möchten.
Ferner sind wir HerausgeberInnen der virtuellen Zeitschrift
„Blattsalat“.
Weitere Informationen auf der
Website: www.lks.de.lv oder
www.literarischer-kreis.de.vu
E-Mail:[email protected]
googlemail.com
Susanna Bur, Tel. 0681/4012553,
Mobil: 01573/8998638
Kurs 2115
Susanna Bur
Sa. 17:00 - 19:00 Uhr
Altes Rathaus, Raum 17
Musik
Abendkurs
Gitarrenkurs Anfänger
Stufe I
Für alle diejenigen, die immer
schon mal Gitarre spielen
wollten, aber bisher noch nicht
Abendkurs
Gitarrenkurs
Erlernen verschiedener Songs,
Anschlagtechniken, Rhythmen.
Voraussetzungen sind die Kenntnis einfacher Akkorde und Freude
am Gitarrenspiel. Die erste
Stunde dient zur Information.
Kurs 2208
Harald Stein
Mo. 19:00 - 20:30 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Musiksaal GS Bellevue
30 UST, EUR 90,00 (72,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Gitarrenkurs
Erlernen verschiedener Songs,
Anschlagtechniken, Rhythmen,
Solospiel. Voraussetzungen sind
die Kenntnis einfacher Akkorde
und Freude am Gitarrenspiel.
Die erste Stunde dient zur Information.
Kurs 2209
Harald Stein
Abendkurs
Akkordeonkurs
Der Kurs richtet sich an Wiedereinsteiger und Interessenten mit
Notenkenntnissen und Kenntnissen auf Tasteninstrumenten. Sie
sollten Begeisterung für das Akkordeon mit seinem besonderen
Charme und Freude am gemeinsamen Musizieren haben. Leihinstrument kann zur Verfügung
gestellt werden. Falls erforderlich, bitte bei der Anmeldung
zum Kurs angeben.
Kurs 2212
Hertha Bausch
Do. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 20.09.2012, 11 Termine
Musiksaal GS Bellevue
22 UST, EUR 80,00 (60,00)
max. 8 TeilnehmerInnen
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Deutsch
Abendkurs
Gitarrenkurs Anfänger
Stufe II
Erlernen leichter Songs, Anschlagtechniken, Rhythmen. Voraussetzungen sind die Kenntnis
einfacher Akkorde und Freude
am Gitarrenspiel. Die erste
Stunde dient zur Information.
Kurs 2207
Harald Stein
Mo. 17:30 - 19:00 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Musiksaal GS Bellevue
30 UST, EUR 90,00 (72,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Akkordeon-Einsteigerkurs
Sie sollten Begeisterung für das
Akkordeon mit seinem besonderen Charme und Freude am
gemeinsamen Musizieren haben.
Hertha Bausch zeigt Ihnen, wie
man dieses faszinierende Instrument – mit Tasten, kleinen Knöpfen und dem Balg in der Mitte
– zum Klingen bringen kann
und sich und anderen damit viel
Freude bereitet. Bei Fragen zu
diesem Einsteigerkurs berät Sie
gerne die Dozentin unter der Tel.Nr. 0681/5891507.
Falls kein Instrument vorhanden,
kann ein Leihinstrument zur
Verfügung gestellt werden. Falls
erforderlich, bitte bei der Anmeldung zum Kurs angeben.
Kurs 2211
Hertha Bausch
Do. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 20.09.2012, 11 Termine
Musiksaal GS Bellevue
22 UST, EUR 80,00 (60,00)
max. 8 TeilnehmerInnen
Workshop
Akkordeon-Workshop
Sie haben große Lust, gemeinsam mit anderen Akkordeonspieler/innen zu musizieren? Dann
melden Sie sich doch einfach zu
dem monatlich stattfindenden
Workshop an.
Sie haben mindestens drei Jahre
Spielerfahrung mit Notenkenntnissen, oder Sie sind Wiedereinsteiger, dann bietet sich Ihnen
hier die Möglichkeit Ihre bisherigen Kenntnisse zu erweitern
und zu vertiefen. Die Freude am
gemeinsamen Musizieren spielt
hier eine wesentliche Rolle.
Die vier Termine in schöner Umgebung bieten Zeit und Raum,
fernab vom Termindruck des
Alltags, uns mit Musik zu erfrischen und in die schönen Klänge
dieses vielseitigen Instrumentes
einzutauchen.
Bei Rückfragen können Sie sich
telefonisch mit der Dozentin
unter der
Nr. 0681/5891507 in Verbindung
setzen.
Kurs 2213
Hertha Bausch
Sa. 15.09., 13.10., 17.11.,
15.12.2012, 10:00 - 13:00 Uhr,
Petersbergstr. 6,
66119 Saarbrücken
16 UST, EUR 125,00 (95,00)
max. 8 TeilnehmerInnen
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Tagesseminar
Didgeridoo –
der klin­gen­de Stock
Australiens
Ein Bau-, Spiel- und
Entspannungs-Seminar
Erlernt wird die Herstellung und
das Spiel auf diesem wahrscheinlich ältesten Blasinstrument der
Welt. Von den Aborigines den
Ureinwohnern Australiens zur
Begleitung von Tanz und Gesang
und bei Heilungsritualien verwandt, wird es heute als Musikinstrument in der Therapie und
in Musikgruppen und Orchestern
auf der ganzen Welt eingesetzt.
Die heilende Wirkung des Didgeridoospiels beruht darauf, dass
durch die besondere Klangcharakteristik und die Zirkuläratmung, die es ermöglicht, den Ton
beliebig lange ohne Unterbrechung zu halten, der Zugang zu
einer gesteigerten Wahrnehmung
erleichtert und ein Zustand tiefer
Entspannung erreicht wird. Bitte
bringen Sie eine Decke und einen
Imbiß für den Tag mit.
Kurs 2205
Ulrich Soppa
So. 04.11.2012,
09:30 - 19:30 Uhr
vhs-Zentrum, Saal 3
13 UST, EUR 35,00 (zzgl. Materialkosten, je nach Ausführung ca.
EUR 65,00)
Mi. 20:00 - 21:30 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Musiksaal GS Bellevue
30 UST, EUR 90,00 (72,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Studienfahrten
Studienreiseen
Yellow Submarine-Chor
The Beatles, The Doors, John
Denver, Simon & Garfunkel...
Wir suchen noch Leute mit Spaß
am Singen. Schaut mal rein! Alter egal! Nähere Informationen:
0681/506-4300 oder
[email protected]
Kurs 2204
Charles Robin Broad
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
vhs-Zentrum, Großer Saal
30 UST, EUR 65,00
dazu gekommen sind, ist dieser
Kurs gedacht. Voraussetzung ist
einzig Interesse an Musik und
eine Gitarre. Es werden Akkorde,
verschiedene Anschlagtechniken
und Songs vermittelt. Wer keine
Gitarre besitzt, wird gerne beim
Kauf beraten. Die erste Stunde
dient der Information
Kurs 2206
Harald Stein
Mi. 18:30 - 20:00 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Musiksaal GS Bellevue
30 UST, EUR 90,00 (72,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Außenstellen
örtliche vhs
Musik
39
40
Theater | Film | Medien
Theater
Ständige Theatergruppe
der vhs
Vitamin 3-T
Premiere
„Don‘t happy – be worry!“
Eine komödiantische Reise
durch die Abgründe des
Glücks
Endlich ist es soweit: Vitamin 3-T,
die ständige Theatergruppe der
vhs, präsentiert ihre neue Eigenproduktion „Don‘t happy – be
worry!“.
Auf der Suche nach Fortuna
durchqueren die Glücksritter von
Vitamin 3-T frohen Mutes das
unendliche Reich der Schicksalsgöttin. Wunderbare Landschaften
tun sich auf … aber auch tiefe
Abgründe. Fundamentale Fragen
stellen sich den Protagonisten
wie unüberwindbare Hindernisse
in den Weg: Ist Glück wirklich
nichts als Glück? Oder steckt
glücklicherweise doch mehr dahinter? Und überhaupt: Ist wirklich nur glücklich, wer vergisst?
Doch ohne der Versuchung des
Vergessens zu erliegen, nehmen
die Glücksritter das Schicksal
in die Hand und entführen es
in die absurde Normalität des
Alltags …Die tiefen Fallstricke
der Philosophie ignorierend, geht
Vitamin 3-T in der bekannten
und bewährten Form den Weg
des humorvollen Entdeckens. Die
Zuschauer erwartet keine Anleitung zum Glücklichsein, sondern
eine komödiantische Reise durch
die Abgründe des Glücks … mit
überraschenden Wendungen und
unerwarteten Erkenntnissen.
Vitamin 3-T ist im Rahmen eines
langfristigen Theaterprojekts
der vhs Regionalverband Saarbrücken entstanden. Seit 1997
spielen die Akteure unter der
Leitung von Charlie Bick mit den
Techniken des Freien Theaters.
„Nehmen Sie Vitamin 3-T auf
Rezept!“, empfiehlt die Presse.
„Risiken und Nebenwirkungen
betreffen dabei vor allem das
Zwerchfell.“ (Saarbrücker Zeitung)
Kurs 2214
Fr. 16.11.u. Sa. 17.11.2012
20:00 Uhr
Schlosskeller Saarbrücken
EUR 9,00 (6,00)
Kartenvorbestellung unter
0681/506-4343 u. -4344
Veranstalter: vhs in Zusammenarbeit mit dem Kulturforum Regionalverband Saarbrücken
Der andere Blick
Theater sehen mit den
Augen der Profis
Sänger, Tänzer, Schauspieler stehen im Rampenlicht des Theaters,
sie sind das Herz einer Aufführung – nur: ohne zahlreiche Spezialisten im Hintergrund wären
die meisten Vorstellungen nicht
möglich. Und da finden sich Berufsbilder, unter denen man sich
manchmal nur schwer etwas vorstellen kann. Was genau macht
eigentlich ein Dramaturg? Welche Aufgaben hat ein technischer
Produktionsleiter? Wie sieht der
Alltag eines Chorsängers aus? Im
Zentrum eines jeden Kursabends
steht ein besonderes Berufsbild
des Theaters. Die Experten des
Saarländischen Staatstheaters
gewähren einen Einblick in ihre
Arbeit.
Die Eintrittskarten zu den Vorstellungen werden am ersten
Kursabend ausgegeben!
Berufsbilder:
Dramaturg – Technischer Produktionsleiter – Regieassistent Musiktheater – Regisseur Schauspiel
– Chorsänger
(Die genaue Reihenfolge wird am
ersten Abend bekannt gegeben.
Änderungen vorbehalten.)
Kursabende:
Di. 02.10.2012
Di. 30.10.2012
Di. 06.11.2012
Di. 04.12.2012
Di. 18.12.2012
von 19:00 - 20:30 Uhr – Treffpunkt: Bühneneingang Staatstheater
Vorstellungsbesuche:
Do. 01.11.2012
„Geschichten aus dem
Wiener Wald“
Volksstück von Ödön von
Horváth
Vorstellungsbeginn: 19:30 Uhr
im Staatstheater
So. 16.12.2012
„Die Stunde der
Komödianten“
Schauspiel nach dem Roman von
Graham Greene
Vorstellungsbeginn: 19.30 Uhr in
der Alten Feuerwache
Do. 27.12.2012
„Fausts Verdammnis“
Oper von Hector Berlioz
Vorstellungsbeginn: 19.30 Uhr
im Staatstheater
Kursleitung: Ursula Thinnes
Seit der Spielzeit 2006/2007 ist
Ursula Thinnes Chefdramaturgin
am Saarländischen Staatstheater.
Neben ihrer Arbeit am Theater
hält sie einen Lehrauftrag an der
Universität des Saarlandes in der
Fachrichtung Germanistik.
Kurs 2215
Treffpunkt: Bühneneingang
Staatstheater
EUR 60,00 (inkl. Eintrittskarten)
Bitte anmelden bei der vhs
bis 19.09.2012!
Filmpraxis
Medienpraxis
Kreative Wege zum professionellen
Drehbuchschreiben
In diesem Wochenendseminar
eignen Sie sich das Handwerkszeug des Drehbuchautors an.
Sie erfahren, wie man eine
zündende Filmidee findet, sie
als Ideenskizze formuliert und in
ein Exposé überführt. Sie lernen
die einzelnen Schritte der Drehbuchentwicklung kennen und
verstehen, was es heißt, dramaturgisch zu denken – nicht per
Theorie, sondern mittels Übungen. Wir beschäftigen uns mit
Konfliktzeichnung, Figurenentwicklung, Dramaturgie bis hin zu
der Frage, wie ich einen Produzenten für meine Filmidee finde.
Die Teilnehmer werden einerseits
kreativ tätig sein, andererseits als
Skriptdoktoren fungieren.
Lothar Schöne ist Autor von
Filmdrehbüchern („Rosa Roth“),
Romanen („Das jüdische Begräbnis“), Erzählungen („Friedmann
kommt immer“) und Sachbüchern („Mephisto ist müde“) und
unterrichtet an Hochschulen das
Fach ‚Drehbuchentwicklung‘.
Kurs in Kooperation mit der Landesmedienanstalt Saarland(LMS)
Kurs 2221
Dr. Lothar Schöne,
Drehbuchautor
Fr. 30.11.2012,
15:00 - 19:30 Uhr;
Sa. 01.12.2012,
10:00 - 18:00 Uhr
Altes Rathaus, am Schloßplatz
EUR 95,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Einführung in die
Filmsprache
Vortrag mit Filmbeispielen
Einstellungen, Kamera, Schnitt,
Montage, Ton... Was ist Rhythmus im Film? Was ist eine
Assoziationsmontage. Film hat
eine eigene Sprache, deren
Beherrschung die Analyse von
Film – über Geschmacksurteile
hinaus – ermöglicht. Der Vortrag
erläutert und veranschaulicht die
filmsprachlichen Begriffe anhand
zahlreicher Filmbeispiele aus den
unterschiedlichsten Epochen und
Genres der Filmgeschichte.
In Kooperation mit der Landesmedienanstalt Saarland(LMS)
Kurs 2222
Gerhard Rouget
Mo. 05.11.2012,
16:00 - 19:00 Uhr
Altes Rathaus, am Schloßplatz
EUR 5,00
On Air: Meine eigene
Radiosendung
Nachrichten, Moderation, Musik,
Wetter, Verkehr: All das und
noch vieles Mehr ist im täglichen
Radioprogramm zu hören. Doch
was genau macht eine gelungene Radiosendung aus? Das
Motto dieses Seminars: Nicht nur
Hören, sondern selber produzieren! Die Teilnehmenden erhalten
Einblicke in den Aufbau und die
Machart einer Radiosendung, erfahren mehr über Grundelemente
wie Intro, Outro, Jingle, Trenner
und Musikbett sowie deren
Zusammenspiel. Im Anschluss
entwickeln sie im Team ein Sendekonzept, erstellen die Inhalte,
produzieren daraus gemeinsam
im Radio-Studio der LMS eine
Film | Medien
Videos fürs Web
Die Zukunft der elektronischen
Berichterstattung in Bild und Ton
liegt mehr und mehr im Internet!
Was vor wenigen Jahren noch an
mangelnder Bandbreite scheiterte, ist heute Normalität. Ein
Videobeitrag entsteht zunächst
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Filmvorträge
Filmreihen
Er erzählt immer dasselbe und
doch immer anders. Es sind
Variationen zu gleichen Themen,
Klischees, Stereotypen, dann
manchmal Ausbrüche aus eben
diesen Mustern: Die Rede ist vom
Westernfilm, dem ältesten populären Genre der Filmgeschichte.
Über einhundert Jahre Westerngeschichte ließen die Gattung
zwar in die Jahre kommen, aber
nicht sterben.
Der Literatur- und Kulturwissenschaftler Dr. Heribert Leonardy
gibt in diesem Teil der Film- und
Vortragsreihe Mythos Wilder
Westen einen Überblick darüber,
wie der Westernmythos im Film
dargestellt wird und wie seine
archetypischen Stories gestrickt
sind. Der Vortrag wird mit zahlreichen Filmbeispielen begleitet.
Das Saarbrücker Filmhaus begleitet die Vortragsreihe mit vier
Filmen zu vier Westernthemen.
Die vier Themenabende sind der
1. Teil der Reihe The Right Stuff,
die im Sommersemester 2013
mit vier weiteren Themenabenden fortgesetzt wird.
Pionierstory, Ranch/EmpireStory und Cowboystory
Kurs 2228
Dr. phil. Heribert Leonardy,
Kulturwissenschaftler
Do. 11.10.2012,
19:30 - 21:00 Uhr
Altes Rathaus, am Schloßplatz
EUR 3,00
Sprachen
„The Right Stuff“
Die Stoffe, aus denen
Western gestrickt sind
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Mythos Wilder Westen
Gesundheit
Film- und Vortragsreihe
Deutsch
Let´s rock: Produktion
eines Rock-/Poptitels
Ihr wolltet schon immer wissen,
wie Musik hergestellt oder – wie
der Profi sagt – „produziert“
wird? Euch interessiert die Arbeit
im Studio, Ihr wollt selbst einmal
mitmachen, und einen Blick
hinter die Kulissen der Musikproduktion werfen?
Anhand der Herstellung eines
einfachen Rock-/Poptitels lernen
wir die verschiedenen Produktionsphasen vom ersten Ton bis
zum klingenden Endergebnis
kennen. Dabei geht es zunächst
um Beats, Sounds und Samples,
also um die elektronische Vorproduktion. Später werden Vocals
und Instrumente mit Mikrofon
aufgenommen und bearbeitet.
Im Mix und beim Mastering
erhält unser Song schließlich seinen endgültigen Sound und den
„letzten Schliff“.
Und wie immer kann jeder, der
möchte, nach Lust und Laune
mitspielen und/oder -singen.
Also: Gitarre, Keyboard und Co.
eingepackt, und los geht´s!
Zielgruppe sind Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren.
In Kooperation mit der Landesmedienanstalt Saarland.
Kurs 2227
Harald Wesely, LEICO Tonstudios
29. bis 31.10.2012
13:00-18:00 Uhr
Landesmedienanstalt Saarland,
Nell-Breuning-Allee 6,
Saarterrassen
EUR 15,00
max. 6 TeilnehmerInnen
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Videoschnitt für Jugendliche
Mal eben schnell mit seiner
Handy- oder Videokamera ein
kleines Video drehen? Das ist
ganz einfach und kann Jede/r.
Doch wie macht man aus den
eingefangenen Bildern einen
spannenden, mit schönen
Effekten ausgestatteten und
mit Musik unterlegten kleinen
Filmbeitrag, der sich sehen lassen
kann?
Im Seminar wird ein gängiges
Schnittprogramm und dessen
Funktionen vorgestellt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer
lernen, wie Bild- und Tonmaterial
richtig eingespielt wird, welche
Videoformate es gibt, wie kleine
Filmsequenzen zurecht geschnitten, Blenden, Zeitraffer, Zeitlupen
und andere Effekte eingefügt
werden und wie der Film im Anschluss gerendert und auf DVD
ausgespielt wird.
Zielgruppe sind Jugendliche
zwischen 13 und 16 Jahren, die
gerne Videos drehen und lernen
wollen, sie zu bearbeiten
In Kooperation mit der Landesmedienanstalt Saarland(LMS)
Kurs 2226
Anton Minayev,
Mediengestalter Bild und Ton
15. und 17.10.2012 16:0019:00 Uhr
Landesmedienanstalt Saarland,
Nell Breuning Allee 6, Saarbrücken
EUR 10,00
max. 10 TeilnehmerInnen
Studienfahrten
Studienreiseen
Sprechen in den Medien –
Texten für die Medien
Die Verständlichkeit von Gesprochenem und Gehörtem hängt
von vielerlei Faktoren ab. Verständliches Texten und Sprechen
ist gerade in den Medien und
für die Medien Herausforderung
und Bedingung für den Erfolg
zugleich.
Wollten Sie immer schon einmal
wissen, ob Sie ihre Texte mediengerecht schreiben, ob Sie diese
Texte auch verständlich und sympathisch sprechen?
In diesem Seminar erhalten Sie
professionelles Feedback, Regeln
für mediengerechte Sprach- und
Sprechgestaltung und Vorschläge
zum Weiterarbeiten.
In Kooperation mit der Landesmedienanstalt Saarland.
Kurs 2224
Prof.Dr. Norbert Gutenberg,
Sprecherzieher
Sa 17.11.2012, 10:00-17:00 Uhr
Landesmedienanstalt Saarland,
Nell-Breuning-Allee 6, Saarterrassen
EUR 40,00
max. 12 TeilnehmerInnen
im Kopf, ob zur Ausstrahlung im
Fernsehen oder zur Veröffentlichung im Netz. Wird dieses
Grundprinzip berücksichtigt,
kann zügig Ordnung in das kreative Chaos gebracht und das persönliche Zeitmanagement sowie
die eigene Effizienz verbessert
werden.
Klassische Fragen stehen am
Anfang: Wie baue ich eine
interessante Geschichte zu
einem Ereignis, noch bevor die
Dreharbeiten beginnen? Welche
Interviewpartner und welches
Bildmaterial bereichern meinen
Beitrag?
Je nach Medium gibt es kleine,
aber feine Unterschiede, die für
die Produktion eine große Rolle
spielen. Nach den theoretischen
Grundlagen widmet sich der
zweite Tag der Praxis mit dem
Ziel, einen Videobeitrag zur
Veröffentlichung im Internet anzufertigen.
Der Kurs wendet sich an Internetredakteure, Mediengestalter/
innen Bild und Ton, Volontäre
und angehende Videojournalist/
inn/en
In Kooperation mit der Landesmedienanstalt Saarland.
Kurs 2225
Michael Därnbächer,
Videojournalist
Fr. 07.09.2012 16:00-20:00 Uhr;
Sa 08.09.2012 10:00-17:00 Uhr
Landesmedienanstalt Saarland,
Nell-Breuning-Allee 6,
Saarterrassen
9,3 UST, EUR 50,00
max. 10 TeilnehmerInnen
Außenstellen
örtliche vhs
eigene Sendung und üben die
fürs Radio typischen Abläufe im
Selbstfahrbetrieb unter realen
Bedingungen.
Der Kurs wendet sich an RadioBegeisterte, die lernen wollen,
eigene Radiosendungen von A-Z
zu produzieren.
In Kooperation mit der Landesmedienanstalt Saarland.
Kurs 2223
Raphael Gensert, Multikommunikationspublizist B.A.
Fr 21.09.2012 16:00-19:00 Uhr;
Sa 22.09.2012 10:00-17:00 Uhr
Landesmedienanstalt Saarland,
Nell-Breuning-Allee 6, Saarterrassen
8 UST, EUR 40,00
max. 10 TeilnehmerInnen
41
42
Film | Medien
Trapper-Story , IndianerStory und Interracial-Story
Kurs 2229
Dr. phil. Heribert Leonardy,
Kulturwissenschaftler
Do. 18.10.2012
19:30 - 21:00 Uhr
Altes Rathaus, am Schloßplatz
EUR 3,00
Kavallerie-Story, Bürgerkriegsstory und RacheStory
Kurs 2230
Dr. phil. Heribert Leonardy,
Kulturwissenschaftler
Do. 08.11.2012
19:30 - 21:00 Uhr
Altes Rathaus, am Schloßplatz
EUR 3,00
Sheriff-Story, OutlawStory und KopfgeldjägerStory
Kurs 2231
Dr. phil. Heribert Leonardy,
Kulturwissenschaftler
Do. 22.11.2012
19:30 - 21:00 Uhr
Altes Rathaus, am Schloßplatz
EUR 3,00
Begleitend zu den Vorträgen
zeigt das Filmhaus Saarbrücken
vier Western zu den Themen der
Vorträge
Filmfreunde Saar und vhs
Saarbrücken präsentieren
Der Schräge Film
Planet der Kannibalen
von Hans-Christoph Blumenberg,
Deutschland 2001
Deutschland im Jahr 2020: der
Euro ist abgeschafft, die D-Mark
wieder gültig, aber das Land ist
arm. Die letzten beiden Fernsehkonzerne sind im Quotenkrieg,
wer verliert wird abgeschaltet.
Daher ist alles erlaubt, die Talkshow mit einem Kannibalen ist
ein Erfolg, aber wären Außerirdische nicht noch besser?
Ein Schwarzweißfilm mit u.a. Vadim Glowna, Barbara Auer, MinhKhai Phan-Thi, Florian Lukas und
als Gast Fatih Akin.
Autor und Regisseur HansChristoph Blumenberg war einflussreicher Filmredakteur der
Wochenzeitung DIE ZEIT, ehe er
Filmregisseur wurde. Blumenberg
und Kameramann Klaus Peter
Weber sprechen am Abend im
Anschluss an die Filmvorführung
mit Bernd Alt über die Entstehungsgeschichte des Films und
beantworten auch gerne Fragen
dazu.
Kurs 2240
Fr. 30.11.2012
20:00 Uhr
Kino achteinhalb
Filmreihe
Filmfreunde Saar
Die Filmfreunde-Saar präsentieren in Kooperation mit dervhs
Saarbrücken im Kino achteinhalb
eine kommentierte Filmreihe.
Die Filme werden jew. von Referenten der Filmfreunde Saar und
einem externen Gast vorgestellt.
Nach den Filmen besteht Gelegenheit zum Filmgespräch.
Filmtitel und Termine entnehmen
Sie bitte der Tagespresse.
www.filmfreunde-saar.de
Schülerjury Filmfestival
Max Ophüls Preis 2013
Für das Filmfestival Max Ophüls
Preis vom 21. - 27.01.2013
loben die vhs Regionalverband
Saarbrücken und das Filmfestival
Max Ophüls Preis erneut eine
deutsch-französische Schülerjury
aus.
Die Jurymitglieder sollten ein
Mindestalter von 16 Jahren haben und für die Zeit des Festivals
vom Unterricht freigestellt sein.
Bewerbungen werden entgegen
genommen bis zum 16. November 2012.
Bewerbung und Infos: Gerhard
Rouget, vhs Regionalverband
Saarbrücken, Altes Rathaus am
Schlossplatz, 66119 Saarbrücken, Tel. 0681/506-4335, Fax:
0681/506-4390 , E-Mail: [email protected]
oder
Filmfestival Max Ophüls Preis,
Mainzer Straße 8 C, 66119 Saarbrücken, Tel. 0681/906 890
E-Mail:
[email protected]
Wolfgang Staudte Gesellschaft e.V.
Die Wolfgang Staudte Gesellschaft e.V. widmet sich dem Vermächtnis des deutschen Filmemachers Wolfgang Staudte, der
in Saarbrücken geboren wurde.
Dazu gehört die Sicherung des
Archivs von Wolfgang Staudte,
aber auch die Weiterführung von
Wolfgang Staudtes Filmidee.
Staudte hat mit seinen Filmen
ein Zeichen für politische Stellungnahmen und Engagement
gesetzt . Die Gesellschaft erarbeitet ein Programm, das den ideellen Hintergrund von Wolfgang
Staudtes Filmen weiterführt.
Die Treffen finden an der VHS
Saarbrücken, Altes Rathaus am
Schlossplatz statt.
Informationen und Termine:
Uschi Schmidt-Lenhard, 1. Vorsitzende, Tel. 0681 816253
peters, der für den Jazz lebt,
Live-Jazz mit dem Jazz-Duo
Luis Cardoso
Do. 13.09.2012, 20:00 Uhr
Kino achteinhalb
Filmreihe „ Jazz im Film“
mit Live-Musik
Die VHS im Regionalverband
Saarbrücken präsentiert mit
der Hochschule für Musik eine
Veranstaltungsreihe mit einer
Mischung aus Jazz-Spielfilmen,
Jazz-Dokumentarfilmen und
Jazz-Live-Musik. Die Reihe zeigt
am Beispiel von 6 Filmen den
Einfluss des Jazz als Stilmittel von
Filmmusik. Die Jazz-Live-Musik
wird von saarländischen Bands
und Bands der Hochschule für
Musik gespielt
Veranstaltungsorte sind das
Filmhaus Saarbrücken, das Kino
achteinhalb und das Kino Camera zwo. Den Abschluss bildet
ein Saarländischer Jazz-Abend in
der Alten Kirche St. Johann.
Sing! Inge, Sing! – der
zerbrochene Traum der
Inge Brandenburg
Regie: Marc Boettcher, Deutschland. 2011, Dokumentarfilm,
Porträt der ehemaligen JazzSängerin und Theaterschauspielerin Inge Brandenburg, LiveJazz mit einer HfM-Band. Der
Regisseur Marc Boettcher ist
anwesend.
Mi. 03.10.2012, 20:00 Uhr
Kino achteinhalb
Programm:
The Benny Goodman Story
Regie: Valentine Davis, USA 1955
Spielfilm über den Swing-Band
Leader und Klarinettisten Benny
Goodman, Live-Jazz mit der Band
Jazzy Listening
Fr. 07.09.2012, 20:00 Uhr
Kino Camera zwo
Mo‘s Better Blues
Regie: R. Spike Lee, USA 1990,
Fiktive Filmbiografie eines Trom-
Bird
Regie: Clint Eastwood, USA
1988, Spielfilm über den JazzSaxophonisten Charly Parker,
Live-Jazz mit einer HfM-Band
Mi. 19.09.2012, 19:30 Uhr
Filmhaus
Blue Note –
A story of Modern Jazz
Regie: Julian Benedikt, Deutschland 1997, Dokumentarfilm
über die Gründer des berühmten
Schallplattenlabels „Blue Note
Records“ Alfred Lion und Frank
Wolff, Live-Jazz mit einer HfMBand
Mi. 26.09.2012, 20:00 Uhr
Kino Camera Zwo
Round Midnight
Regie: R. Bertrand Tavernier, USA/
Frankreich 1986, Spielfilmportrait
der Pariser Jazz Szene, Filmmusik
von Herbie Hanckock, Live-Jazz
mit einer HfM-Band
Mi. 10.10.2012, 20:00 Uhr
Filmhaus
Saarländischer Jazzabend
mit SR-Filmen
Dokumentationen über die saarländische Jazz-Szene. Aus den
Ar­chiven des Saarländischen Rundfunks (SR) werden Dokumentationen über saarländi­sche Jazzmusiker
wie Jonny Kowa, Fritz Maldener und
Heiner Franz gezeigt. Dazu gibt es
Livemusik mit einer Dozentenband
der HfM.
Fr. 26.10.2012, 20:00 Uhr
Alte Kirche St. Johann
Abendkurs
Albert Weisgerber
Albert Weisgerber, geboren am
21. April 1878 in St. Ingbert, gestorben am 10. Mai 1915 in Fromelles, ist, obwohl vor allem in
München tätig, die überragende
saarländische Künstlerpersönlich-
Museumsfahrten
Museumsfahrt 06.10.2012
Städelsches Kunstinstitut, Frankfurt am Main
Die Sammlungen des kürzlich erweiterten und renovierten „Städel“ am Frankfurter Museumsufer umfassen inzwischen Werke
des ausgehenden Mittelalters
bis hin zur Kunst der Gegenwart.
Bei dieser Tagesfahrt besichtigen
wir die alten und neuen Räumlichkeiten sowie Hauptwerke der
ständigen Sammlung.
Weitere Informationen erhalten
Sie unter 0681- 506 4321
Kurs 2320
Dr. Bernhard Wehlen
Sa. 06.10.2012, 1 Termin
Altes Rathaus, Raum 13/atelier K
max. 20 TeilnehmerInnen
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Abendkurs
Altägyptische Hieroglyphen – Literaturkreis
Bei Interesse und Rückfragen
bitte 0681 506-4311 anrufen.
Sehr gute Kenntnisse sind erforderlich!!
Kurs 2310
Dr. Heide El Sioufy-Bauer
Do. 18:30 - 20:00 Uhr
ab 20.09.2012, 13 Termine
ERS Bruchwiese, Raum 203,Sachsenweg 8,66121Saarbrücken
26 UST, EUR 58,00 (48,00)
max. 8 TeilnehmerInnen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Abendkurs
Zwischen dem Alten Orient
und Griechenland: Kunst
und Kultur der Achämeniden
Von der Mitte des sechsten vorchristlichen Jahrhunderts bis zu
den Eroberungszügen Alexanders
des Großen prägte das Reich der
„Perser“, das heißt der Achämenidendynastie, den Vorderen Orient. Ihre Hinterlassenschaft zeigt
zahlreiche Berührungspunkte zu
den früheren Kulturen Mesopotamiens, ist jedoch grundsätzlich
eigenständig. Der Kurs wird
die achämenidische Kunst und
Kultur vorstellen, die kulturell
eine Verbindung zwischen Altem
Orient und Klassischer Antike
bietet, als Forschungsgebiet der
Archäologie allerdings gewissermaßen „zwischen den Stühlen“
der Klassischen und Vorderasiatischen Archäologie steht.
Kurs 2302
Dr. des. Ulrike Bock
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 25.09.2012, 5 Termine
Altes Rathaus, Raum 17
10 UST, EUR 35,00 (32,00)
max. 17 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Altorientalische Einflüsse
in den Kulturen des Mittelmeerraumes
Die im 19. und frühen 20. Jahrhundert verbreitete Feststellung,
die griechische Kultur als „Wiege
der europäischen Zivilisation“ sei
vollkommen unabhängig von den
älteren Kulturen des Vorderen
Orients entstanden, ist schon seit
langem überholt. Heute wissen
wir vielmehr, dass ein wirtschaftlicher und kultureller Austausch
zwischen den Kulturen Griechenlands und derjenigen des Alten
Orients stattfand. Primärer Ort
dieser Begegnungen waren die
griechischen Kolonien im Westen
Kleinasiens; jedoch finden wir
Spuren altorientalischen Kulturgutes auch weiter westlich im
Mittelmeerraum. Der Kurs wird
diese Wechselbeziehungen in der
Kunst und Literatur der mediterranen Antike vorstellen.
Kurs 2304
Dr. des. Ulrike Bock
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 20.11.2012, 5 Termine
Altes Rathaus, Raum 17
10 UST, EUR 35,00 (32,00)
max. 17 TeilnehmerInnen
keit des frühen 20. Jahrhunderts.
Zahlreiche seiner Bilder sind in
hiesigen Kunstsammlungen zu
finden – im Saarlandmuseum in
Saarbrücken und im WeisgerberMuseum seiner Heimatstadt
(gegenwärtig im Umbau). Zwei
Termine des Abendkurses bereiten den Besuch der Originale vor,
der jew. mittwochs abends im
Saarlandmuseum geplant ist.
Kurs 2305
Dr. Bernhard Wehlen
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 08.01.2013, 4 Termine
Altes Rathaus, Raum 17 und
Saarlandmuseum
8 UST, EUR 30,00 (27,00)
max. 17 TeilnehmerInnen
Deutsch
Abendkurs
August Macke
Vor 125 Jahren wird der Maler
August Macke in Meschede/
Westfahlen geboren. Angeregt
durch seinen Freund Franz
Marc beteiligt er sich 1911 am
„Blauen Reiter“ in München und
besucht 1912 Robert Delaunay in
Paris. Mit Paul Klee bereist er Anfang 1914 Tunesien, stirbt noch
im gleichen Jahr im 1. Weltkrieg.
Bedeutende Werke Mackes können auch im Saarlandmuseum
bewundert werden.
Kurs 2301
Dr. Bernhard Wehlen
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 25.09.2012, 8 Termine
Altes Rathaus, Raum 17
16 UST, EUR 60,00 (55,00)
max. 17 TeilnehmerInnen
Abendkurs
„Schwarze Romantik: Von
Goya bis Max Ernst“
Die gleichnamige Ausstellung im
Frankfurter „Städel“ spürt der
„Faszination zahlreicher Künstler
für das Abgründige, Geheimnisvolle und Böse“ nach. Der Kurs
führt in die Thematik ein und bereitet einen Ausstellungsbesuch
im Januar 2013 vor.
Kurs 2303
Dr. Bernhard Wehlen
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 04.12.2012, 3 Termine
Altes Rathaus, Raum 17
6 UST, EUR 25,00 (22,00)
max. 17 TeilnehmerInnen
43
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Einmal Beirut nach Mexiko
und zurück ins Saarland
Dazu muss man gar nicht in ein
Flugzeug steigen, um zu hören,
wie Claude Chalhoub auf seiner
Geige arabische Weisen spielt,
Lila Downs in Nahuatl singt,
Rodolfo Morales gleichzeitig an
zwanzig Bildern malt und Albert
Weisgerber aus seinem Versteck
geholt wird. Bei Boris Penth, dem
im Saarland gebürtigen Autor
und Regisseur, kann man ruhig
im Kinosessel sitzen bleiben
und diese Reise über Kontinente
hinweg durch die Welt der Musik
und Bildenden Kunst vor seinem
Auge genüsslich vorbeiziehen
lassen. Am 18.10.2012 veranstaltet die Deutsch- Mexikanische Gesellschaft Saarland in
Kooperation mit der VHS eine
Soirée mit ausgewählten Werken
von Boris Penth. Der Regisseur
wird im Filmhaus anwesend sein.
Folgende Filme kommen zur
Aufführung:
•Singing on the violin – Claude
Chalhoub, 52 Minuten
•I‘m only a butterfly – Lila
Downs, 50 Minuten
•Ein Weg zum Himmel – Der
mexikanische Maler Rodolfo Morales, 50 Minuten
•Ich male wie ein Wilder – Albert Weisgerber, 29 Minuten
Kurs 2257
Do. 18.10.2012, 20:00 Uhr
Filmhaus
gebührenfrei
KUNSTGESCHICHTE
Museumsfahrten
Studienfahrten
Studienreiseen
Film-Soirée mit der DeutschMexikanischen Gesellschaft
Saar
Kunstgeschichte
Außenstellen
örtliche vhs
Film
44
Bildende Kunst
Vormittagskurse / Zeichnen / Akt und Porträt
Museumsfahrt
Exkursion 05.01.2013
Zur Ausstellung „Schwarze Romantik“, Städel, Frankfurt am
Main
Diese Tagesfahrt dient der Besichtigung der Sonderausstellung
„Schwarze Romantik: Von Goya
bis Max Ernst“ im Frankfurter
Städel. Die Teilnahme an dem
vorangehenden Abendkurs wird
empfohlen, ist aber nicht verpflichtend.
Weitere Informationen erhalten
Sie unter 0681- 506 4321
Kurs 2321
Dr. Bernhard Wehlen
Sa. 05.01.2013, 1 Termin
Altes Rathaus, Raum 13/atelier K
max. 20 TeilnehmerInnen
BILDENDE KUNST
Hinweis:
Für alle Kunstkurse gilt:
- Bei Wochenend-Workshops und
Kursen mit Vorbesprechung sind
Abmeldungen nach der Vorbesprechung nicht mehr möglich,
da bei diesem Termin die Ablau
bedingungen des Kurses festgelegt werden und über Beschaffung, bzw. finanzielle Aufteilung
von Kosten bzgl. Materialien
usw. gesprochen wird.
Deswegen ist ein Erscheinen
zur Vorbesprechung unbedingt
notwendig.
Wer nicht zur Vorbesprechung
erscheint und sich nicht einen
werktag vorher schriftlich abg
meldet hat, muss sich an die dort
getroffenen Bedingungen halten.
Eine Abmeldung nach der
Vorbesprechung ist nicht mehr
möglich.
- Bei Kursen ohne Vorbesprechung sind Abmeldungen nur
schriftlich bis 1 Werktag vor dem
2. Kurstermin möglich.
- Bei Wochenend-Workshops
ohne Vorbesprechung sind A
meldungen nur bis 2 Wochen vor
dem Termin möglich
.
Vormittagskurse
Vormittagskurs
Acrylmalerei
für Einsteiger und Geübte
Schwerpunkt des Kurses ist die
Arbeit an und mit Farbe – ohne
Tricks oder Effekte. Dabei spielt
es zunächst keine Rolle, ob wir
figürlich oder gegenständlich
arbeiten. Welche Möglichkeiten
stecken in der Farbe? Wie erziele
ich Tiefe und Räumlichkeit im
Bild? Wie gelange ich zu einer
eigenen Handschrift? Der Kurs
soll Mut machen zu einem freien
Umgang mit der Farbe.
Kurs 2402
Armin Rohr, Dipl. Designer, Meisterschüler bei Prof. Baumgarten
Vorbesprechung:
Di. 18.09.2012, 09:00 Uhr
Di. 09:00 - 11:15 Uhr
ab 25.09.2012, 14 Termine
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
43 UST, EUR 93,00 (80,00)
max. 11 TeilnehmerInnen
Vormittagskurs
Zeichnen, Pastell, Aquarell
Kurs 2403
Anne Haring, Kunststudium
Düsseldorf, Meisterschülerin bei
Prof. Bobek
Vorbesprechung:
Mi. 19.09.2012, 11:00 Uhr
Mi. 09:00 - 11:15 Uhr
ab 26.09.2012, 12 Termine
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
37 UST, EUR 83,00 (70,00)
max. 11 TeilnehmerInnen
Vormittagskurs
Malen für AnfängerInnen
und Fortgeschrittene
Kurs 2404
Anne Haring, Kunststudium
Düsseldorf, Meisterschülerin bei
Prof. Bobek
Vorbesprechung:
Mi. 19.09.2012, 11:00 Uhr
Do. 09:00 - 11:15 Uhr
ab 27.09.2012, 12 Termine
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
37 UST, EUR 83,00 (70,00)
max. 11 TeilnehmerInnen
ZEICHNEN / VON DER
ZEICHNUNG ZUM BILD
Für alle Zeichenkurse gilt:
Material für den 1. Abend:
Zeichenblock mind. DIN A3,
Bleistifte in verschiedenen Härtegraden.
Einzelveranstaltungen
Zeichnen und Malen
vor Ort
Siehe unter MALEN
Abendkurs
Zeichnen
für Einsteiger und Fortgeschrittene
Schwarz/Weiß und Farbe. Lernen
Sie sehen, was Sie zeichnen und
zeichnen Sie, was Sie sehen.
Lernen Sie Perspektiven, Größenverhältnisse, Lichter, Schatten,
Dreidimensionalität, Oberflächen
und Strukturen zeichnerisch darzustellen. Zaubern Sie Dinge aufs
Papier, die man greifen möchte.
Kurs 2420
Stefan Eisen, Dipl.-Designer
Di. 19:00 - 21:15 Uhr
ab 18.09.2012, 6 Termine
vhs-Zentrum, Raum 02
18 UST, EUR 38,00 (30,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Zeichnen
für Einsteiger und Fortgeschrittene
Kurs 2421
Stefan Eisen, Dipl.-Designer
Di. 19:00 - 21:15 Uhr
ab 13.11.2012, 6 Termine
vhs-Zentrum, Raum 02
18 UST, EUR 38,00 (30,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Grundkurs Zeichnen
Wir wollen die Dinge nicht nur
photographisch genau wiedergeben, sondern die Stimmung und
Aussage von Natur, Architektur,
Menschen und Tieren erkenntlich
machen.
Kurs 2422
Manfred Güthler, Dipl.-Designer
Mi. 18:30 - 21:00 Uhr
ab 19.09.2012, 14 Termine
vhs-Zentrum, Saal 2
42 UST, EUR 113,00 (100,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Akt und Porträt
Hinweis:
Bei allen Aktkursen fallen noch
zusätzlich Modellkosten an.
Genaue Preise erfahren Sie beim
ersten Termin.
Wochenendkurs
AKTZEICHNEN für
Einsteiger/innen und
Geübte
Schwerpunkt des Kurses ist
das schnelle Erfassen und
Umsetzen des Aktes im Raum.
Dabei experimentieren wir mit
verschiedenen Techniken – vom
Bleistift über das Aquarell bis zur
Acrylstudie.
Kurs 2439
Armin Rohr, Dipl. Designer, Meisterschüler bei Prof. Baumgarten
Vorbesprechung:
Di. 02.10.2012, 16:30 Uhr
Sa./So.10:00 - 15:00 Uhr
am 06./ 07.10.2012, 2 Termine
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
15 UST, EUR 48,00 (35,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Wochenendkurs
AKTZEICHNEN für
Einsteiger/innen und
Geübte
Schwerpunkt des Kurses ist
das schnelle Erfassen und
Umsetzen des Aktes im Raum.
Dabei experimentieren wir mit
verschiedenen Techniken – vom
Bleistift über das Aquarell bis zur
Acrylstudie.
Kurs 2440
Armin Rohr, Dipl. Designer, Meisterschüler bei Prof. Baumgarten
Vorbespr.: Di. 08.01.2013, 17:30
Uhr
Sa./So.10:00 - 15:00 Uhr
am 12./ 13.01.2013, 2 Termine
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
15 UST, EUR 48,00 (35,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Akt und Figur
Die richtigen Proportionen und
Figurensprache erkennen, mit Leben füllen und gekonnt zu Papier
bringen.
Einzelveranstaltungen
Möglichkeiten für KursteilnehmerInnen:
• nur einen Blocktermin zu buchen zum „Schnuppern und/oder
Aufwärmen“
• und weitere Termine buchen
zum Aufbau und Entwickeln
Zeichnen und Malen
vor Ort
Das Kunstpalais ist der Ort des
Entdeckens ganz alltäglicher
Dinge:
Schränke, Tisch, Stühle, Garderobe, Raumecken, Putzlappen,
Handtücher, Waschbecken etc.
In diesen Objekten Interessantes
und Geheimnisvolles zu entdecken und daraus zeichnerisch
oder malerisch Bildmotive zu erarbeiten ist das Ziel des Kurses.
Technik nach freier Wahl.
Die Teilnahme an der Vorbesprechung , die für alle Termine gilt,
ist erforderlich.
Nachmittagskurs
Aquarell, Pastell, Acryl
Kurs 2480
Anne Haring
Kunststudium Düsseldorf, Meisterschülerin bei Prof. Bobek
Vorbesprechung:
Mo. 17.09.2012, 16:30 Uhr
Mo. 16:30 - 18:15 Uhr
ab 24.09.2012, 9 Termine
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
26 UST, EUR 63,00 (55,00)
max. 11 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Malkurs
Der Kurs vermittelt grundlegende
wie weiterführende Kenntnisse
im Umgang mit verschiedenen
Techniken und Materialien
(Aquarell, Acryl, Öl), deren Wahl
und Kombination Ihrer Experimentierfreude unterliegen.
Grundlagen der Bildgestaltung
werden erlernt; Form, Farbe,
Struktur, Bildaufbau und Komposition sind dabei wichtige
Begriffe.
Anfänger werden an die Techniken herangeführt, Fortgeschrittene haben die Möglichkeit, sich
an eigene Bildkonzepte heranzutasten. Von gegenstandsbezogenem Arbeiten oder Detailstudien
bis zur freien Umsetzung eines
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Kurs 2462
Anne Haring und Klaus R. Ecke
Sa. 13:30 - 18:00 Uhr
am 15.12.2012, 1 Termin
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
6 UST, EUR 15,00 (13,00)
max. 11 TeilnehmerInnen
Sprachen
Kurs 2461
Anne Haring und Klaus R. Ecke
Sa. 13:30 - 18:00 Uhr
am 24.11.2012, 1 Termin
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
6 UST, EUR 15,00 (13,00)
max. 11 TeilnehmerInnen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Abendkurs
Akt von der Zeichnung zum
fertigen Bild
Aktdarstellung in verschiedenen
Zeichen- und Maltechniken unter
Berücksichtigung der Anatomieund Proportionslehre.
Kurs 2445
ilse ilse, Künstlerin
Do. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 20.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 13/atelier K
28 UST, EUR 78,00 (65,00)
max. 8 TeilnehmerInnen
Hinweis:
Für alle Kunstkurse gilt:
- Bei Wochenend-Workshops
und Kursen mit Vorbesprechung
sind Abmeldungen nach der
Vorbesprechung nicht mehr
möglich, da bei diesem Termin
die Ablaufbedingungen des Kurses festgelegt werden und über
Beschaffung, bzw. finanzielle
Aufteilung von Kosten bzgl.
Materialien gesprochen wird.
Deswegen ist ein Erscheinen
zur Vorbesprechung unbedingt
notwendig.
Wer nicht zur Vorbesprechung
erscheint und sich nicht einen
werktag vorher schriftlich abg
meldet hat, muss sich an die dort
getroffenen Bedingungen halten.
Eine Abmeldung nach der
Vorbesprechung ist nicht mehr
möglich.
• Bei Kursen ohne Vorbesprechung sind Abmeldungen nur
schriftlich bis vor dem 2. Kurstermin möglich.
• Bei Wochenend-Workshops
ohne Vorbesprechung sind Anmeldungen nur bis 2 Wochen vor
dem Termin möglich.
Kurs 2460
Anne Haring und Klaus R. Ecke
Sa. 13:30 - 18:00 Uhr
am 20.10.2012, 1 Termin
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais,
6 UST, EUR 15,00 (13,00)
max. 11 TeilnehmerInnen
Deutsch
Abendkurs
Porträt und Akt
Kurs 2444
ilse ilse, Künstlerin
Do. 19:00 - 20:30 Uhr
ab 20.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 13/atelier K
28 UST, EUR 78,00 (65,00)
max. 8 TeilnehmerInnen
MALEN Schulabschlüsse
Qualifizierung
Nachmittagskurs
Porträt, Akt und Figur
Die richtigen Proportionen und
Figurensprache erkennen und in
verschiedenen Zeichentechniken
zu Papier bringen.
Kurs 2442
Manfred Güthler, Dipl.-Designer
Di. 17:30 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 13/atelier K
37,3 UST, EUR 78,00 (65,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Kurs 2443
Manfred Güthler, Dipl.-Designer
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 18.09.2012, 14 Termine
Altes Rathaus, Raum 13/atelier K
28 UST, EUR 78,00 (65,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Studienfahrten
Studienreiseen
Abendkurs
Freie Malerei/ Aktmalerei:
Im Mittelpunkt steht die Beschäftigung mit der menschlichen Figur. Der Kurs richtet sich sowohl
an Anfänger ohne Vorkenntnisse
als auch an Fortgeschrittene.
Anfänger lernen die Erfassung
menschlicher Proportionen,
gleichzeitig werden zeichnerische
und malerische Grundkenntnisse
vermittelt. Fortgeschrittene können selbständig arbeiten und
werden in ihrer künstlerischen
Entwicklung begleitet. Bitte
bringen sie ihre Zeichen- und
Malmaterialien mit. Bewährt haben sich großformatiges Papier,
Packpapier, Leinwand, weiche
Grafitstifte, Zeichenkohle, Aquarell-, Acryl- sowie auch Ölfarben
(Vorsicht langsames Trocknen!).
Das Honorar für das Aktmodell
wird von den Kursteilnehmern
nach jeder Sitzung beglichen.
Kurs 2441
Dipl. Künstler Arne Menzel, Meisterschüler bei Prof. Winter, Doz.
an der HTW
Vorbesprechung:
Mo. 24.09.2012, 18:45 Uhr
Mo. 18:45 - 21:00 Uhr
ab 08.10.2012,
7 Termine 14-tägig
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
22 UST, EUR 58,00 (53,00)
max. 11 TeilnehmerInnen
45
Malen
Außenstellen
örtliche vhs
Bildende Kunst
46
Bildende Kunst
Fotografie
Themas haben Sie die Möglichkeit, sich individuell dem Prozess
der Bildfindung zu öffnen.
Kurs 2485
Klaus Harth
Diplom Bildende Kunst
Vorbesprechung:
Mo. 17.09.2012, 19:00 Uhr
Mo. 19:00 - 22:00 Uhr
ab 01.10.2012, 7 Termine,
14-tägig
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
29 UST, EUR 73,00 (65,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Experimentelles Malen
für Anfänger und Fortgeschrittene
Der Schwerpunkt des Kurses
liegt auf dem Experimentieren
mit Material und Farben. Ziel des
Kurses ist es, die TeilnehmerInnen zu einem eigenständigen
Arbeiten so anzuleiten, dass die
Umsetzung eigener Bildvorstellungen im Vordergrund steht.
Manche Bilder können schnell
entstehen, andere können immer
wieder überarbeitet, übermalt
und umkonzipiert werden. „Irrtümer“ können sogar Grundlage
für ein fertiges Bild sein. Sowohl
ein spontanes, als auch ein nachdenkliches Vorgehen trägt dazu
bei, neue eigene Ressourcen zu
eröffnen. Vergleichendes Sehen
und Beobachten des eigenen
Tuns führen zu einem vertieften
Verständnis, was ein Bild sein
kann und warum das eine Bild
„funktioniert“ und das andere
nicht.
Kurs 2488
Klaus Harth
Diplom Bildende Kunst
Vorbesprechung:
Do. 20.09.2012,19:30 Uhr
Do. 19:30 - 21:45 Uhr
ab 04.10.2012,
7 Termine, 14 tägig
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
22 UST, EUR 58,00 (50,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Fotografie
Fotografieren lernen
Fotografieren ist mehr als
Einschalten und Bedienen eines
technischen Gerätes. Um zu
einem optimalen Ergebnis zu gelangen, ist zwar einerseits die genaue Kenntnis des fotografischen
Prozesses und die Kenntnis der
entsprechenden Eingriffsmöglichkeiten in diesen Prozess von
der Aufnahme bis zum fertigen
Bild unumgänglich. Fotografieren
heißt aber andererseits immer
auch Sehen, Erkennen und Auswählen, heißt immer auch (AnOrdnen, In-Beziehung-setzen und
Gestalten. Um all dies zu lernen,
biete ich an der VHS Saarbrücken
zwei aufeinander aufbauende
Fotokurse, an.
Im Kurs Fotografieren lernen für
Anfänger geht es zunächst um
die genaue Kenntnis des fotografischen Prozesses und die Kenntnis der entsprechenden Eingriffsmöglichkeiten in diesen Prozess
von der Aufnahme bis zum fertigen Bild. Gegen Ende dieses
Kurses soll dann die Fototechnik
an vorgegebenen Aufgaben auch
schon im Blick auf gestalterische
Möglichkeiten angewendet und
erprobt werden.
Im Kurs Fotografieren lernen
für Fortgeschrittene werden die
technischen Kenntnisse erweitert
und unterschiedliche Themen
unter Beachtung verschiedener
technischer und gestalterischer
Möglichkeiten bearbeitet.
Rückfragen bei:
[email protected]
Abendkurs
Fotografieren lernen für
Anfänger
In diesem Kurs geht es vor allem
darum, die sachgerechte Handhabung eines digitalen oder analogen Fotoapparates zu erlernen:
Speicherkarten/Dateiformate/
Datenspeicherung, Scharfstellen/
Autofocus, Belichtungsmessung/
Belichtungskorrektur/Belichtungszeit/Blende/ Programmautomatiken, Weißabgleich,
Schärfentiefe, Wechselobjektive /
Brennweite, Blitz usw.
Ebenfalls angesprochen werden
die Bildbearbeitungsmöglichkeiten am Computer. Gegen Ende
des Kurses wird schließlich das
Gelernte in die Tat umgesetzt
und an verschiedenen Aufgabenstellungen versucht, die Fototechnik richtig und zweckmäßig
anzuwenden.
Kurs 2500
Werner Rauber
Künstler / Kunsterzieher
Mo. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 17.09.2012, 8 Termine
Altes Rathaus, Raum 13/atelier K
26 UST, EUR 113,00 (100,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Fotografieren lernen für
Fortgeschrittene
In diesem Fortgeschrittenenkurs geht es sowohl um die
Erweiterung technischer Grundkenntnisse wie zum Beispiel der
Blitztechnik, als auch um die
zweckmäßige und zielgerichtete
Anwendung der Fototechnik
an verschiedenen Themen im
Freien mit natürlichem Licht und
im Raum mit künstlichem Licht.
Gleichzeitig werden Fragen bezüglich der Bildgestaltung, der
Bildbearbeitungsmöglichkeit am
Computer und der Bildpräsentation behandelt.
Erscheinen am 1. Abend unbedingt notwendig!!
Kurs 2501
Werner Rauber
Künstler / Kunsterzieher
Mi. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 19.09.2012, 8 Termine
Altes Rathaus, Raum 13/atelier K
26 UST, EUR 108,00 (100,00)
max. 9 TeilnehmerInnen
Wochenend-Workshop
Portraitfotografie im
Freien
Der Kurs befasst sich mit
modernen und klassischen
Portraitaufnahmen im Freien.
Der Focus liegt auf den verschiedenen Bildideen, die durch
Schattenrisse, dem Spiel mit
Licht und Farbe und Umgebung
modelliert werden. Bringen Sie
eine Kleinbildkamera mit, die
manuell einstellbar ist und, wenn
möglich, auch einige Objektive
und Aufheller. Die Kursteilnehmer
erkunden neue Perspektiven
und formen aus Umgebung und
Modell ein zweidimensionales
Bild. Diese setzen sie anhand
eines Aufgabenblattes um. Die
Dozentin unterstützt die Gruppe
mit technischen Ratschlägen.
Als Modelle stehen sie einander
gegenseitig vor der Kamera. Am
Schluss findet eine Besprechung
der Bilder mittels Beamer statt.
Pausen mit Snacks/Suppe
Kurs 2505
Angelika Klein,
Fotografenmeisterin
Sa. 10:00 - 16:30 Uhr
am 29.09.2012, 1 Termin
66111 Saarbrücken
Fotostudio, Mozartstr. 21
9 UST, EUR 53,00
max. 10 TeilnehmerInnen
Wochenend-Workshop
Portrait im Studio
Der Kurs befasst sich mit der
praktischen Umsetzung von
Portraitaufnahmen. Der Focus
liegt auf den Möglichkeiten der
Gestaltung, dem Umgang mit
dem Modell und den technischen
Einstellungen. Für die Bildidee
achten wir auf Stimmungen,
Schattenrisse, das Spiel mit Licht
und Farbe, mit Schärfe und Unschärfe. Bringen Sie eine Kleinbildkamera mit, die manuell einstellbar ist und externe Blitzauslösung hat; wenn möglich,
auch einige Objektive. Für das
Fotoshooting stehen Blitzanlage
und Hintergründe des Studios zur
Verfügung. In der ersten Hälfte
werden die Kursteilnehmer in die
Praxis eingeführt, die sie mittags
in eigener Regie umsetzen. Zum
Schluss bespricht die Gruppe die
Abendkurs
Bildhauerisches Gestalten
in Speckstein, Alabaster
und Ytong
Der Kurs vermittelt alle technischen Grundlagen für die Steinbearbeitung und schult die dreidimensionale Betrachtungsweise.
Wir arbeiten mit garantiert asbestfreiem Speckstein, Alabaster
oder Yton. Der Speckstein hat
seinen besonderen Reiz in den
unterschiedlichen Farbgebungen,
Alabaster im durchscheinenden
Licht und Yton ist ein industrielles Produkt. In Abständen stellen
wir Skulpturen von KursteilnehmerInnen in Ausstellungen aus
– die nächste Ausstellung ist für
Februar 2013 geplant.
Werkzeug- und Materialkosten
fallen an.
Kurs 2550
Anja Fuchsgruber, Bildhauerin
Vorbespr.: Fr. 21.09.2012,
18:00 Uhr
Wochenend-Workshop
Bildhauerisches Gestalten
in Speckstein, Alabaster
und Ytong
Bildhauerisches Gestalten in
Speckstein, Alabaster und Ytong
Der Kurs vermittelt alle technischen Grundlagen für die Steinbearbeitung und schult die dreidimensionale Betrachtungsweise.
Wir arbeiten mit garantiert asbestfreiem Speckstein, Alabaster
oder Yton. Der Speckstein hat
seinen besonderen Reiz in den
unterschiedlichen Farbgebungen,
Alabaster im durchscheinenden
Licht und Yton ist ein industrielles Produkt. In Abständen stellen
wir Skulpturen von KursteilnehmerInnen in Ausstellungen aus
– die nächste Ausstellung ist für
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Wochenend-Workshop
Bildhauerisches Gestalten
in Speckstein, Alabaster
und Ytong
Der Kurs vermittelt alle technischen Grundlagen für die Steinbearbeitung und schult die dreidimensionale Betrachtungsweise.
Wir arbeiten mit garantiert asbestfreiem Speckstein, Alabaster
oder Yton. Der Speckstein hat
seinen besonderen Reiz in den
unterschiedlichen Farbgebungen,
Alabaster im durchscheinenden
Licht und Yton ist ein industrielles Produkt. In Abständen stellen
wir Skulpturen von KursteilnehmerInnen in Ausstellungen aus
– die nächste Ausstellung ist für
Februar 2013 geplant.
Werkzeug- und Materialkosten
fallen an.
Kurs 2552
Anja Fuchsgruber, Bildhauerin
Vorbesprechung:
Fr. 19.10.2012, 18:00 Uhr
Sa./So. jew. 10:15 - 17:00 Uhr
am 10./11.11.2012, 2 Termine
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
19 UST, EUR 58,00 (53,00)
max. 8 TeilnehmerInnen
Sprachen
Hinweis:
Für alle Kunstkurse gilt:
- Bei Wochenend-Workshops
und Kursen mit Vorbesprechung
sind Abmeldungen nach der
Vorbesprechung nicht mehr
möglich, da bei diesem Termin
die Ablaufbedingungen des Kurses festgelegt werden und über
Beschaffung, bzw. finanzielle
Aufteilung von Kosten bzgl. Materialien gesprochen wird.
Deswegen ist ein Erscheinen
zur Vorbesprechung unbedingt
notwendig.
Wer nicht zur Vorbesprechung
erscheint und sich nicht einen
Werktag vorher schriftlich abgemeldet hat, muss sich an die dort
getroffenen Bedingungen halten.
Eine Abmeldung nach der
Vorbesprechung ist nicht mehr
möglich.
- Bei Kursen ohne Vorbesprechung sind Abmeldungen nur
schriftlich bis vor dem 2. Kurstermin möglich.
- Bei Wochenend-Workshops
ohne Vorbesprechung sind Abmeldungen nur bis 2 Wochen vor
dem Termin möglich.
Fr. 18:30-21:30 Uhr
ab 05.10.2012, 6 Termine
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
25 UST, EUR 70,00 (63,00)
max. 8 TeilnehmerInnen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Abendkurs
Arbeitsgemeinschaft
Fotografie, Bildbearbeitung, Präsentation
Arbeitsgemeinschaft Fotografie,
Bildbearbeitung, Präsentation
Die TeilnehmerInnen treffen sich
einmal im Monat am Mittwoch.
Schwerpunkte sind Bildgestaltung, Bildaufbau, Aufnahmetechnik,
Bildbearbeitung mit Photoshop,
Gestaltung einer digitalen Bildschau
und Präsentation. Workshops
und Exkursionen nach Absprache.
Die weiteren Termine werden
beim ersten Treffen festgelegt.
Kurs 2510
Herwig Schaum, Lehrer
Mi. 18:30 - 20:30 Uhr
ab 19.09.2012, 6 Termine
ERS Bruchwiese, Raum 115
20 UST, EUR 7,00
max. 19 TeilnehmerInnen
Skulptur / Plastik
Deutsch
Wochenend-Workshop
Macrofotografie –
Kleine Bildwelten
Der Fotograf interessiert sich
liebevoll für Details, entdeckt
Zusammenhänge im Kleinen. Für
ihn tut sich eine Welt auf, die wir
normalerweise nicht sehen oder
gar verächtlich darüber hinwegsehen.
- Gott ist im Detail, (Albert
Einstein) Der Kurs beginnt mit einer kleinen einführenden Theorie in die
Makrofotografie. Hier werden
Equipment, Schärfentiefe, Licht
und gestalterische Stilmittel
erklärt. Was wird benötigt, um
Makrofotografie zu betreiben?
Was sind Markoobjektive? Wie
kann ich das Licht richtig einsetzen? Wie gehe ich sinnvoll mit
Unschärfe um? Im Praxisteil wird
jeder Kursteilnehmer mit seiner
Kamera an einem Aufnahmetisch
sein Foto gestalten. Es wird gebeten, einige Motive, wie Sand,
Steine, Wolle oder ähnliches,
aus den heimischen Fundus
mitzubringen. Das Foto-Studio
stellt nur einige Mustervorlagen
bereit. Der Fokus des Kurses liegt
auf der freien Experimentierfreudigkeit der Teilnehmer mit fachlicher Unterstützung durch die
Dozentin. Die Umsetzung eines
3-dimensionalen Raums auf eine
2-dimensionale, grafische Fläche
ist das Ziel der praktischen Fotografie im Studio. Mit Fantasie
und spielerischer Freiheit werden
aus den mitgebrachten Objekten
abstrakte Formen und neue Bilderwelten.
Bitte bringen Sie Ihr Handbuch
zur Kamera, ein Stativ und
weiße/schwarze Kartons mit.
Pausen, bitte Snacks/Getränke
mitbringen.
Kurs 2507
Angelika Klein,
Fotografenmeisterin
Sa. 10:00 - 16:30 Uhr
am 10.11.2012, 1 Termin
66111 Saarbrücken
Fotostudio, Mozartstr. 21
9 UST, EUR 53,00
max. 10 TeilnehmerInnen
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Bilder mittels Beamer.
Pausen mit Snacks/Suppe
Kurs 2506
Angelika Klein,
Fotografenmeisterin
Sa. 10:00 - 16:30 Uhr
am 13.10.2012, 1 Termin
66111 Saarbrücken
Fotostudio, Mozartstr. 21
9 UST, EUR 53,00
max. 10 TeilnehmerInnen
47
Skulptur / Plastik
Studienfahrten
Studienreiseen
Fotografie
Außenstellen
örtliche vhs
Bildende Kunst
48
Kunsthandwerk
Pappmaché / Filzen
Februar 2013 geplant.
Werkzeug- und Materialkosten
fallen an.
Kurs 2553
Anja Fuchsgruber, Bildhauerin
Vorbesprechung:
Fr. 18.01.2013, 18:00 Uhr
Sa./So. jew. 10:15 - 17:00 Uhr
am 26./27.01.2013, 2 Termine
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
19 UST, EUR 58,00 (53,00)
max. 8 TeilnehmerInnen
Kunsthandwerk
Hinweis:
Für alle Kunstkurse gilt:
- Bei Wochenend-Workshops
und Kursen mit Vorbesprechung
sind Abmeldungen nach der
Vorbesprechung nicht mehr
möglich, da bei diesem Termin
die Ablaufbedingungen des Kurses festgelegt werden und über
Beschaffung, bzw. finanzielle
Aufteilung von Kosten bzgl. Materialien gesprochen wird.
Deswegen ist ein Erscheinen
zur Vorbesprechung unbedingt
notwendig.
Wer nicht zur Vorbesprechung
erscheint und sich nicht einen
Werktag vorher schriftlich abgemeldet hat, muss sich an die dort
getroffenen Bedingungen halten.
Eine Abmeldung nach der
Vorbesprechung ist nicht mehr
möglich.
- Bei Kursen ohne Vorbesprechung sind Abmeldungen nur
schriftlich bis vor dem 2. Kurstermin möglich.
- Bei Wochenend-Workshops
ohne Vorbesprechung sind Abmeldungen nur bis 2 Wochen vor
dem Termin möglich.
Nachmittagskurs
Engel aus Pappmaché
Große Engel, kleine Engel
mollige und zierliche, witzige
und ernsthafte, menschliche und
tierische, kunterbunte und weihnachtlich glitzernde Engel aufgebaut über einem Luftballon, um
Draht oder ganz spontan geformt
aus zerknülltem Zeitungspapier,
drum herum Kleister und Papierstreifen, Feinheiten aus selbst
hergestelltem Papierbrei, bemalt,
mit farbigen Papieren überzogen,
vielleicht ergänzt durch Materialien wie Stoff, Wolle, Federn,
Fliegengitter...
Engel schwebend, sitzend,
stehend, als Schutzengel, über
dem Kinderbett, als Weihnachtsschmuck ...
Mit Papier und Kleister und etwas Phantasie ist alles möglich!
Natürlich bietet der Kurs auch
Raum für andere Figuren, dekorative Objekte und Gebrauchsgegenstände.
Er eignet sich sowohl für AnfängerInnen, als auch für Leute, die
bereits Erfahrung mit diesem
Material gemacht haben.
Es fallen Materialkosten für
Kleister und evtl. für Farben und
dekorative Papiere an.
Kurs 2601
Helge Muskalla,
Kunsterzieherin/Künstlerin
Vorbesprechung:
Mi. 19.09.2012, 16:30 Uhr
ab 26.09.2012, 16:30 - 18:45
Uhr, 10 Termine
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
31 UST, EUR 73,00 (65,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Fest verfilzt und nichts
genäht
Dieser Kurs wendet sich gleichermassen an AnfängerInnen
und Fortgeschrittene. Schritt für
Schritt, von einfachen zu schwierigeren Stücken, erarbeiten wir
uns die verschiedenen Techniken.
In den letzten Jahren hat das
Filzen einen wahren Boom erlebt
und eine große Vielfalt an Ideen
und Techniken hat sich entwickelt. Der Kurs gibt Einblick in die
verschiedenen Techniken wie das
Nadel- oder Trockenfilzen, das
sich vor allem hervorragend beim
figürlichen Arbeiten (Tieren, Teddys, Weihnachtsbaumschmuck
uvm.) oder bei Bildern einsetzen
lässt oder auch das klassische
Nassfilzen, dass bei allen stabilen Arbeiten zu bevorzugen ist.
Seit einiger Zeit hat auch der
sogenannte Strickfilz einige Beliebtheit erlangt und kann gerne
probiert werden.
Aus dem Filzen mit Wasser und
Seife entstehen ganz ohne Nadel
und Faden Kleidung, Hüte, Pantoffeln, Taschen, Blumen , Kissen,
Puppen, Schmuck, Blumenlichterketten, und vieles mehr.
Dazu hat sich das Nunufilzen
gesellt, bei dem Wolle in einen
Seidenstoff oder Stoff gefilzt
wird um so z.B. ein Bild, einen
Stoff oder einen Schal zu gestalten. Für Schals ist auch der
so genannte Spinnwebfilz ganz
wunderbar geeignet.
Wegen der Materialbestellung ist
eine Vorbesprechung erforderlich
bitte unbedingt erscheinen.
Kurs 2610
Annette Böhme, Dipl.-Designerin
Vorbesprechung:
Mi. 19.09.2012, 19:00 Uhr
Mi. 19:00 - 21:15 Uhr
ab 10.10.2012, 8 Termine,
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
25 UST, EUR 58,00 (53,00)
max. 13 TeilnehmerInnen
Wochenend-Workshop
Kompaktseminar 1 Tag:
Samstag
Einen Rosenschal filzen
Filzen ist eine der ältesten Handwerkstechniken der Welt.
Beim Filzen verbinden sich auf
einzigartige Weise die Fasern
der Schafwolle zu etwas Neuem.
Mit Hilfe von Wasser, Seife und
Bewegung entsteht eine Fläche,
eine Form, aus der man vielerlei
schaffen kann: Nützliches und
Praktisches, aber auch künstlerisch Gewagtes. Oder beides.
In diesem Workshop werden wir
aus feinster Merinowolle Rosenschals herstellen. Rosenschals
sind sehr feminin und gleichzeitig
funktional und so einzigartig,
wie die Personen die sie tragen.
Rosenschals erwecken den
Eindruck von weichen, um den
Hals der Trägerin geschmiegten
Rosenblättern. Sie können mit
vielen Outfits getragen werden
– von der Jeans bis zum Abendkleid. Diese Schals sind natürlich
auch wunderbar als Geschenk
geeignet.
Bitte bringen Sie zu diesem
Kurs eine Schüssel (30 - 40 cm
Durchmesser ), 2 - 3 kleine und 1
großes Frottierhandtuch, 1 leere
Spülmittelflasche (400 - 500 ml),
eine Seife (am besten Olivenölseife ), 2 große Müllsäcke (120
L ), 1 spitze Schere, Schreibzeug
zum Notieren und 1 Maßband
oder 1 Lineal mit.
Die Wolle und anderes benötigtes Material werden von mir zur
Verfügung gestellt. Die Kosten
(8,- bis 15,- € je nach Verbrauch)
werde ich auf die Teilnehmer
umlegen.
Anmeldeschluss: Mi. 07.11.2012
Kurs 2611
Kseniya Gogarten,
Dozentin aus Duisburg
Sa. 10:00 - 18:00 Uhr
am 17.11.2012, 1 Termin
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
9 UST, EUR 25,00 (22,00)
max. 11 TeilnehmerInnen
Wochenend-Workshop
Kompaktseminar 1 Tag:
Sonntag
Filzen zu Weihnachten
Rechtzeitig zum Advent und zu
Weihnachten werden wir aus
hochwertiger Merinowolle hübsche und originelle Weihnachtsdekoration filzen. Was Sie filzen
möchten, bleibt Ihnen überlassen. Sie können Ihre Wünsche
zuvor per Email mit der Kursleiterin absprechen. Natürlich wird
sie auch einige Vorschläge parat
haben.
Im Kurs lernen Sie die Filztechniken „Nassfilzen“ und „Trockenfilzen“ kennen. Selbstverständlich eignen sich die Werke
nicht nur für den eigenen Weihnachtsschmuck, sondern auch als
ganz besonderes Geschenk und
Mitbringsel.
Bitte bringen Sie eine Plastikschüssel (30 - 40 cm Durchmesser), ein paar Frotteehandtücher,
ein Stück Seife (am besten
Olivenölseife), 1 spitze Schere, 1
großen Müllsack (120 L ) mit.
Alles Weitere wird von der Kursleitung mitgebracht; die Kosten
für das verbrauchte Material
(normalerweise zwischen 8,- und
10,-€) werden nach Kursende
umgerechnet.
Kurs 2612
Kseniya Gogarten,
Dozentin aus Duisburg
So. 10:00 - 18:00 Uhr
am 18.11.2012, 1 Termin
Kunsthandwerk
Workshop
Blockkurs an zwei Abenden
freitags
Goldschmieden, Ringe
im Wachsausschmelzverfahren
Zusammenschweißt der gemeinsam geschmiedete Trauring...aber auch Einzelpersonen, die
ihren persönlichen Ring modellieren möchten, sind zu diesem Kurs
herzlich willkommen. Die dreidimensionale Formgebung des Ringes, ermöglicht
durch das Spezialwachs, steht
hier im Vordergrund. Sie kann
sowohl filigran als auch sehr
großzügig gestaltet sein.
Am ersten Kurstag wird der
entworfene Ring in Wachs modelliert. In dem Zeitraum bis zum
Wochenend-Workshop
Goldschmieden
An diesem Wochenende wird
unter erfahrener, professioneller
Anleitung Schmuck in seiner Verschiedenartigkeit, in anregender
Atmosphäre hergestellt.
Interessierte erproben die verschiedenen Grundtechniken
wie sägen, feilen und löten und
setzten diese dann, nach eingehender Beratung, an einem auch
selbst entworfenen Schmuckstück um. Geübte bekommen
Unterstützung bei der Umsetzung ihres Entwurfes.
Gearbeitet wird vorzugsweise
in Silber, auch mit Edelsteinen
in runder Form. Nach vorheriger
Absprache können auch Goldlegierungen zur Verwendung
kommen. Auch vorhandener
Echtschmuck kann eine neue
Form finden.
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Deutsch
zweiten Kurstermin wird das
Wachsmodell in einer Schmuckgießerei in dem gewünschten
Edelmetall gegossen.
Am zweiten Kurstag wird der
nun entstandene Abguss weiter
bearbeitet und in seine endgültige Form gebracht. So entsteht
für jeden ein ganz persönlicher
Ring. Das für den Ring verwendete Edelmetall (Silber, Bronce
oder Gold) wird zusätzlich nach
dem Gewicht berechnet. (Eine
Anzahlung dafür wird erbeten).
Gravuren oder Edelsteinfassungen können in dem Kurs selber
nicht erfolgen, aber veranlasst
werden.
Bitte mitbringen: Ideen und robuste Arbeitskleidung, möglichst
aus Baumwolle
Edelmetallkosten richten sich
nach dem Verbrauch z.B. Bronce
ab 5 €, Silber ab 20 € ...
Material je Gussmodell: ca. 9 €
Anmeldeschluss: Fr. 28.09.2012
Kurs 2621
Dipl. Designerin Hildegard Rösch,
Goldschmiedemeisterin
Fr. jew. 18:00 - 22:00 Uhr
28.09. und 12.10.2012,
2 Termine
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
11 UST, EUR 53,00 (48,00),
inklusive Werkzeugbenutzung
max. 8 TeilnehmerInnen
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Wochenend-Workshop
Perlenknüpfkurs
Perlenzauber – Perlen knüpfen
unter Anleitung einer Goldschmiedin/ Schmuckdesignerin
Sie wollten schon lange das
Perlenknüpfen erlernen? Der
Kurs „Perlen knüpfen“ bietet
Ihnen Gelegenheit, unter professioneller Anleitung selbst
eine Kette herzustellen und
einen Verschluss fachgerecht zu
montieren. Ob kurz oder lang,
klassisch geknüpft oder modern
auf Edelstahldraht aufgereiht,
lassen Sie Ihrer Kreativität freien
Lauf, Sie werden bei der Herstellung Ihrer ganz persönlichen
Kette, Armbändern, Ohrringen,
Schlüsselanhänger unterstützt
und fachkundig beraten.
An dem Wochenendkurs erlernen
Sie das nötige Know-how um Ihr
ganz persönliches Schmuckstück
zu kreieren. Sie erfahren allerlei
Wissenswertes über Edelsteine
und die „Kinder des Meeres“.
Außerdem lernen Sie echte von
unechten Perlen zu unterscheiden.
Wer eine oder mehrere Steinoder Perlenketten hat, die zu
lang, zu kurz, gerissen oder einfach nicht mehr zeitgemäß aussehen oder sonst irgendwie nicht
mehr passen, können in diesem
Kurs umgestaltet, aufgepeppt
und mit neuem Glanz versehen
werden. Das ist die Gelegenheit,
sich professionell ein persönliches Schmuckstück anzufertigen.
Edelsteine aus Idar- Oberstein,
Perlen sowie Verschlüsse können
in begrenztem Umfang bei der
Kursleiterin im Kurs erworben
werden.
Damit aber alle Kursteilnehmer/
innen ein kreatives Wochenende
erleben können, ist
eine Vorbesprechung wegen der
Materialbestellung notwendig,
bitte unbedingt
erscheinen.
Die Materialkosten werden direkt
an die Dozentin gezahlt.
Kurs 2620
Maria Dyer, Goldschmiedin
Vorbesprechung: Fr. 09.11.2012,
18:00 - 19.30 Uhr
im Alten Rathaus, Raum 8
Sa./So. jew. von 10:00 - 17:00
Uhr
am 24./25.11.2012, 2 Termine
Altes Rathaus am Schlossplatz,
Raum 13/atelier K
Altes Rathaus, Raum 8
18 UST, EUR 53,00 (48,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Studienfahrten
Studienreiseen
Wochenend-Workshop
HUT – wärmend –
behütend – schmückend
Grundkenntnisse erwünscht, aber
nicht unbedingt erforderlich.
Seit Menschengedenken trägt
der Mensch Hut. Zuerst nur praktischer Schutz gegen Wind und
Wetter, wurde daraus im Laufe
der Zeit ein Stammes- und Standesabzeichen und schließlich ein
modischer und/oder wärmender
Kopfschmuck. Und so ist natürlich: Hut ist nicht gleich Hut!
Während des Filzprozesses
arbeiten wir schon Dekore wie
Schnüre, Stoffe, Fasern, etc. in
Ihre Werkstücke ein und formen
hernach Ihren Hut, den es nur
einmal geben wird.
Wichtig ist mir vor allem eine
Kopfbedeckung, die durch die
Garnierung und das Finish auch
den Namen HUT verdient.
Bitte bringen Sie unbedingt mit:
•2 normal große Handtücher
und 2 Badetücher
•2 Müllsäcke à 120 l, am Boden
möglichst nicht in Falten zusammengeschweißt
•2 qm Luftpolsterfolie für die
Schablonen
•Nähutensilien (Näh- und Stecknadeln, Garne, Fingerhut, eine
scharfe spitze Schere)
die eigene Filzausrüstung, bestehend aus:
•1 Schale von ca. 2 l Fassungsvermögen, 1 Wäschesprenger
oder 1 Ballbrause, Seife, Filztuch
ca. 50x50cm (aus Gaze oder
Gitterstoff, z. B. Gardinenstoff),
etwas was als Rollkern dienen
kann, wie Poolnudel, Papprolle,
Rohrisolierung, soweit vorhanden dünne Seidenreste, uni oder
bedruckt, Effektgarne, Dampfstation, Hutformen, Seidenstoffreste.
Sollte jemand noch keine Filzausrüstung besitzen, bitte ich darum,
mir dies vorab mitzuteilen
( Tel. 06384/5140501, E-Mail:
[email protected])
Siehe auch meine Seite:
www.Bannier-filz.de
Ich bringe mit:
•eine Auswahl an Wolle im Vlies
und Kammzug
•eine Auswahl an gemusterten
und einfarbigen Chiffon- und
Pongé-Seidenstoffen
•eine Auswahl an zusätzlichen
Dekormaterialien
•Musterbeispiele
Für einen Hut rechnet man ca.
80 - 120 g Wolle.
Materialkosten wird mit den Teilnehmern nach Verbrauch direkt
abgerechnet
Selbstverständlich können Sie
Ihre eigenen Materialien verwenden.
Kurssprachen: Deutsch, Italienisch und Französisch
Anmeldeschluss: Mi. 26.09.2012
sigrid Bannier, 1. Vorsitzende
vom Filz-Netzwerk e.V., Sachverständige beim BIBB „Textilgestalter im Handwerk“, Fachrichtung
Filzen“
Kurs 2613
Sigrid Bannier
Sa./ So. 10:00 - 18:00 Uhr,
jew. ca.1 Stunde Mittagspause
am 29./.30.09.2012, 2 Termine
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
20 UST, EUR 93,00 (85,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Außenstellen
örtliche vhs
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
9 UST, EUR 25,00 (22,00)
max. 13 TeilnehmerInnen
Mensch und
Gesellschaft
49
Filzen / Schmuckherstellung
50
Kunsthandwerk
Handwerk
Schmuckherstellung
Material: Alle Metall- und Edelsteinkosten richten sich nach
dem Verbrauch.
Bitte mitbringen: Ideen, Imbiss,
Arbeitskleidung oder Schürze aus
Baumwolle
Anmeldeschluss: Fr. 28.09.2012
Kurs 2622
Dipl. Designerin Hildegard Rösch,
Goldschmiedemeisterin
Sa./ So. jew. 10:00 - 18:00 Uhr
13./ 14.10.2012, 2 Termine
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
20 UST, EUR 85,00 (78,00),
inklusive Werkzeugbenutzung
max. 8 TeilnehmerInnen
Wochenend-Workshop
Goldschmieden
An diesem Wochenende wird
unter erfahrener, professioneller
Anleitung Schmuck in seiner Verschiedenartigkeit, in anregender
Atmosphäre hergestellt.
Interessierte erproben die verschiedenen Grundtechniken
wie sägen, feilen und löten und
setzten diese dann, nach eingehender Beratung, an einem auch
selbst entworfenen Schmuckstück um. Geübte bekommen
Unterstützung bei der Umsetzung ihres Entwurfes.
Gearbeitet wird vorzugsweise
in Silber, auch mit Edelsteinen
in runder Form. Nach vorheriger
Absprache können auch Goldlegierungen zur Verwendung
kommen. Auch vorhandener
Echtschmuck kann eine neue
Form finden.
Material: Alle Metall- und Edelsteinkosten richten sich nach
dem Verbrauch.
Bitte mitbringen: Ideen, Imbiss,
Arbeitskleidung oder Schürze aus
Baumwolle
Anmeldeschluss: Di. 08.01.2013
Kurs 2623
Dipl. Designerin Hildegard Rösch,
Goldschmiedemeisterin
Sa./ So. jew. 10:00 - 18:00 Uhr
19./ 20.01.2013, 2 Termine
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
20 UST, EUR 85,00 (78,00),
inklusive Werkzeugbenutzung
max. 8 TeilnehmerInnen
Wochenend-Workshop
Silberschmuck mit Art Clay
Art Clay besteht aus ganz fein
gemahlenem Silber, Bindemittel
und Wasser. Nach dem Modellieren, Trocknen und Brennen
besteht das Schmuckstück aus
99,9 Prozent reinem Silber. Dank
dieser fantastischen Modelliermasse können sogar Anfänger
unter fachmännischer Anleitung
schon tolle Schmuckstücke selbst
gestalten. Zudem können Zirconia, Glas, Porzellan, Edelsteine
mit eingearbeitet werden. Da
man keine Werkstatt oder teuren
Werkzeuge benötigt, kann man
später auch mal zu Hause damit
arbeiten. Dem freien Gestalten
mit Art Clay sind wenig Grenzen
gesetzt. Lassen Sie Ihrer Fantasie
einfach feien Lauf und genießen
Sie ein entspanntes und kreatives
Wochenende.
Die Materialkosten werden direkt
an die Dozentin gezahlt.
Kurs 2624
Roswitha Parduhn
Vorbesprechung:
Fr. 23.11.2012, 18:00 Uhr
im Alten Rathaus, Raum 8
Sa. u. So. von 10:00 - 17:00 Uhr
jew. 1 Std. Pause
08./ 09.12.2012, 2 Termine
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
Altes Rathaus, Raum 8
17 UST, EUR 53,00 (45,00),
inklusive Ofenbenutzung 5,max. 10 TeilnehmerInnen
Wochenend-Workshop
Silberschmuck mit Art Clay
Art Clay besteht aus ganz fein
gemahlenem Silber, Bindemittel
und Wasser. Nach dem Modellieren, Trocknen und Brennen
besteht das Schmuckstück aus
99,9 Prozent reinem Silber. Dank
dieser fantastischen Modelliermasse können sogar Anfänger
unter fachmännischer Anleitung
schon tolle Schmuckstücke selbst
gestalten. Zudem können Zirconia, Glas, Porzellan, Edelsteine
mit eingearbeitet werden. Da
man keine Werkstatt oder teuren
Werkzeuge benötigt, kann man
später auch mal zu Hause damit
arbeiten. Dem freien Gestalten
mit Art Clay sind wenig Grenzen
gesetzt. Lassen Sie Ihrer Fantasie
einfach feien Lauf und genießen
Sie ein entspanntes und kreatives
Wochenende.
Die Materialkosten werden direkt
an die Dozentin gezahlt.
Kurs 2625
Roswitha Parduhn
Vorbesprechung:
Fr. 25.01.2013, 18:00 Uhr
im Alten Rathaus, Raum 8
Sa. u. So. von 10:00 - 17:00 Uhr
jew. 1 Std. Pause
02./ 03.02.2013, 2 Termine
Schlossplatz 2a, Erbprinzenpalais,
Kunstpalais
Altes Rathaus, Raum 8
17 UST, EUR 53,00 (45,00),
inklusive Ofenbenutzung 5,max. 10 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Keramisches Gestalten
Aufbaukeramik und Modellieren
Anmeldung nur bei Herrn Knörr,
Tel.: 814590
Kurs 2630
Helmut Knörr
Mi. 19:00 - 21:15 Uhr
ab 19.09.2012, 10 Termine
Weyersbergschule, Tonraum
30 UST, EUR 73,00 (60,00)
max. 15 TeilnehmerInnen
Handwerk und Hobby
Textilarbeit/Stricken und
Häkeln/Werken rund ums
Haus/Astrologie
Textilarbeit
Nähen
Die Teilnehmerzahl der
Nähkurse ist auf 10 Teilnehmer/innen begrenzt.
Nähkurs für Anfänger/
innen Fortgeschrittene
Zu allen Nähkursen bitte folgende Materialien mitbringen:
Stoffreste, Nähgarn, Maßband,
Schere, Stecknadeln, Nähnadeln,
Schneiderkreide, Kopierrädchen,
Kopierpapier, (Schnittmuster nur
für Fortgeschrittene) usw.
Nähmaschinen sind vorhanden.
Für Nähanfänger: Vermittlung
von Grundkenntnissen im Nähen
und Zuschneiden; Einführung in
den Umgang mit der Nähmaschine; Anfertigung einfacher
Kleidung.
Die Teilnehmerzahl der Nähkurse
ist auf 10 Teilnehmer/innen begrenzt.
Kurs 2700
Irmtraud Eisenbeis
Damenschneiderin
Mo. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 17.09.2012, 10 Termine
ERS Bruchwiese, Nähraum, 109,
Sachsenweg 8,
66121 Saarbrücken
40 UST, EUR 67,00
Kurs 2701
Irmtraud Eisenbeis
Damenschneiderin
Do. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 20.09.2012, 10 Termine
ERS Bruchwiese, Nähraum, 109,
Sachsenweg 8,
66121 Saarbrücken
40 UST, EUR 67,00
Kurs 2705
Barbara Schnabel
Di. 17:30 - 19:00 Uhr
ab 11.12.2012, 5 Termine
vhs-Zentrum, Saal 02
10 UST, EUR 27,00
max. 9 TeilnehmerInnen
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Astrologie für Fortgeschrittene
Astrologie ist ein ungeheuer
spannendes Thema.
So werden wir in diesem Kurs die
Themen bearbeiten, für die sich
die Gruppe interessiert. Dies können u. a. bestimmte Horoskope
sein, die wir gemeinsam deuten
wollen. Aber auch Spezialthemen
sind herzlich willkommen. Im
vergangenen Semester wurden
herrliche Themen gewünscht
und es war mal wieder ein sehr
vielseitiger und abwechslungsreicher Kurs. Und auch in diesem
Semester halten wir uns offen
für alles, was uns interessiert und
uns Spaß macht.
Jeder der Lust hat mit Wunsch­
themen zu dieser Fortgeschrittenengruppe zu stoßen, ist herzlich
Willkommen !
Kurs 2707
Andrea Moutty, Astrologin
Mo. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 24.09.2012, 10 Termine
ERS Bruchwiese, Raum 203,
Sachsenweg 8, 66121 Saarbrücken
20 UST, EUR 68,00 (53,00)
Gesundheit
Selbst ist die Frau
Kleine Reparaturen im Haus und
Hof
Kleine Reparaturen können
ärgerlich sein, besonders dann,
wenn sie auch noch kostspielig
werden. Da hilft nichts außer
selbst zur Tat zu schreiten. Der
Kurs richtet sich an Frauen, die
gezielt eine Bohrmaschine und
sonstige Werkzeuge für Reparaturen einsetzen wollen. Sie erlernen z.B. den Grundumgang mit
Bohrmaschine und Akkuschrauber, wie man eine Vorhangstande
aufhängt, Möbel zum Aufbauen
zusammenschraubt und erhalten
wertvolleTipps.
Kurs 2706
Markus Schumacher
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 07.11.2012, 3 Termine
Gesamtschule Bellevue, Werkraum 1
6 UST, EUR 29,00
Sprachen
Stricken und Häkeln –
kreativ und meditativ
Stricken und Häkeln entspannt
und gibt Ihnen die Gelegenheit
bei einfacheren Mustern einen
Gang zurückzuschalten, in Ruhe
Ihren Gedanken nachzuhängen
oder bei schwierigen Arbeiten
Ihrer Kreativität freien Lauf zu
lassen.
Es gibt viele schöne Dinge der
verschiedenen Schwierigkeitsgrade die Sie stricken können:
einfache Wollsocken, schlichte
Pullis, komplizierte Norwegeroder Shetlandpullover, Kuschel-
Astrologie
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Stricken und Häkeln
Werken rund ums Haus
Deutsch
Kurs 2703
Gabriele Brockmüller
Schneidermeisterin
Mi. 18:30 - 21:30 Uhr
ab 19.09.2012, 10 Termine
ERS Bruchwiese, Nähraum, 109,
Sachsenweg 8,
66121 Saarbrücken
40 UST, EUR 67,00
tiere, Schals, Babykleidung usw.
Wenn Sie lieber häkeln, haben
Sie die Wahl aus den unterschiedlichsten Materialien (Wolle,
Sisal, Bast, Stoffstreifen, Lederschnüre o. a.) zarte, elegante,
sportliche oder rustikale Objekte
anzufertigen, wie z.B. Taschen,
Hüte, Mützen, Schals, Ponchos,
Stolen, Borten und Spitzen, Vorhänge, Kissen, Decken, Teppiche,
Körbe, Pantoffeln, Jacken und
Pullover. Auf jeden Fall können
Sie sich nach Vollendung Ihres
„Werkes“ an selbst Geschaffenem erfreuen.
Dieser Kurs ist für alle, die Stricken und Häkeln erlernen wollen
und/oder auf der Suche nach
neuen Ideen sind.
TeilnehmerInnen, die bereits wissen, was sie stricken bzw. häkeln
wollen, bitte Material mitbringen.
Kurs 2704
Barbara Schnabel
Di. 17:30 - 19:00 Uhr
ab 18.09.2012, 10 Termine
vhs-Zentrum, Saal 02
20 UST, EUR 54,00
max. 9 TeilnehmerInnen
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Kurs 2702
Gabriele Brockmüller
Schneidermeisterin
Mi. 15:30 - 18:30 Uhr
ab 19.09.2012, 10 Termine
ERS Bruchwiese, Nähraum, 109,
Sachsenweg 8,
66121 Saarbrücken
40 UST, EUR 67,00
51
Studienfahrten
Studienreiseen
Textilarbeit / Stricken und Häkeln / Werken rund ums Haus / Astrologie
Außenstellen
örtliche vhs
Handwerk und Hobby
52
Gesundheitsbildung
Gesundheitsakademie
Gesundheitsakademie
Neurowissenschaft
Vortrag
Neue Erkenntnisse der
Neurowissenschaften
Eva Nitschinger, Psychologin und
Coach, zeigt neue Ergebnisse
aus diversen wissenschaftlichen
Untersuchungen rund um unser
Gehirn. Ist unser Leben Ergebnis
unserer Gedanken oder sind
die Gedanken Ergebnis unserer
Geschichte? Warum glauben
wir, mit dem Verstand nach
Lösungen suchen zu müssen?
Wann sollten wir uns besser auf
unser „Bauchgefühl“ verlassen?
Handeln wir selbst oder werden
wir gehandelt? Diese Fragen und
vieles mehr werden in diesem lebendigen Vortrag angesprochen
und veranschaulicht. Er wird Sie
nachdenklich machen.
Kurs 2715
Eva Nitschinger
Diplom Psychologin
Mi. 07.11.2012, 19:00 Uhr
vhs-Zentrum, Saal 1
2 UST, EUR 3,00 (nur Abendkasse)
Vortrag
Lieben was ist! The Work
von Byron Katie
Ein lebendiger Vortrag mit praxisorientierter Vorstellung dieser
Selbsterkenntnismethode
Sie können erkennen, welche Gedanken es wirklich sind, die Sie
unglücklich, unzufrieden, hilflos,
wütend, traurig oder gar depressiv machen. Mit Hilfe der 4 Fragen von Byron Katie werden Sie
Ihre Glaubenssätze hinterfragen
und den Weg erkennen, der uns
raus aus der Opferrolle führt. Eva
Nitschinger ist am Institut von
Byron Katie ausgebildet worden
und vom Verein für The Work als
Coach anerkannt.
Kurs 2716
Eva Nitschinger
Diplom Psychologin
Mi. 19:00 - 20:30 Uhr
21.11.2012
vhs-Zentrum, Saal 1
2 UST, EUR 3,00
(nur Abendkasse)
Veränderungsfähigkeit
Vortrag
... endlich in die Pötte
kommen
oder wie Veränderung gelingt
Die meisten kennen diese inneren Stimmen, die aufkommende
Wünsche nach Entwicklung und
Veränderung abwürgen. Sätze
wie: „ Das schaffst du nie!“
oder „Was Hänschen nicht lernt,
schafft Hans nimmermehr!“.
Zudem lähmt uns Sicherheitsdenken und Verharren in alten
Gewohnheiten.
Wer bereit ist, sich aus der Komfortzone zu lösen, nicht noch
mehr von dem Selben leben
möchte und noch Ziele im Leben
realisieren will, für den ist dieser
Kurs das Schlüsselwerkzeug zu
neuem Tun.
Gemäß der Erkenntnis von
Laotse, dass Beteiligung uns
in die Selbstbefähigung führt,
erwartet die Teilnehmer ein
handlungsorientierter Kurs. Zum
einem aktivieren wir mittels
Elementen aus NLP und Systemi-
Können wir etwas
für Sie tun?
Klinikum Saarbrücken
Tel. 0681 / 963-0
Altenheim am Schloßberg
Tel. 0681 / 963-1800
Mobile Pflege
Tel. 0681 / 963-1888
Essen auf Rädern
Tel. 0681 / 963-1513
Blutspendezentrale Saar-Pfalz
Tel. 0681 / 963-2560
E-Mail: [email protected]
scher Beratung vorhandene Ressourcen. Zum anderen ebnet ein
besonderes Übungsprogramm,
das uns viele neue Erfahrungen
machen lässt, den Weg zu bisher
nicht vorstellbaren Entwicklungsmöglichkeiten. Denn aus der
Hirnforschung ist bekannt, dass
großen Veränderungen neue
Schritte im Kleinen vorausgehen.
Wer sich für diesen Kurs interessiert und bereit ist, Neuland
zu betreten, hat zunächst die
Möglichkeit, an dem Einführungsvortrag teilzunehmen und
kann sich anschließend erst für
eine verbindliche Kursteilnahme
eintragen.
Kurs 2717
Robert Dietrich, Pädagoge
Do. 19:30 - 21:00 Uhr
29.11.2012, 1 Termin
vhs-Zentrum, Saal 02
2 UST, EUR 3,00
Ernährung
Vortrag
Ernährung nach der
chinesischen Medizin
Nahrungsmittel haben in der
chinesischen Medizin eine
besondere Bedeutung. In der
ganzheitlichen Ernährungslehre
werden sie wie eine Medizin
betrachtet und daher gezielt
zur Krankheitsvorbeugung oder
Linderung von Beschwerden
eingesetzt. Die Ernährung richtet
sich nach der individuellen Konstitution. Vor jeder Empfehlung
steht daher eine Analyse des
Gesundheitszustandes bzw.
der Leiden oder Krankheiten
im Umfeld der persönlichen
Befindlichkeiten, Emotionen,
Gewohnheiten und klimatischen
Einflüsse. Der Vortrag vermittelt
darüber hinaus allgemeine
Empfehlungen der chinesischen
Medizin zur Ernährungsweise bei
spezifischen Krankheitsbildern
und zur Prophylaxe. Zum Vortrag
wird auch ein Praxiskurs unter
dem Titel „Ernährung nach den
Fünf Elementen“ angeboten.
Kurs 2718
Jutta Bohlmann
Ernährungsberaterin
Mi. 19:30 - 21:00 Uhr
07.11.2012, 1 Termin
vhs-Zentrum, Saal 02
2 UST, gebührenfrei
Vortrag
Was hilft wirklich beim
dauerhaften Abnehmen?
Die einen sagen „Fett macht
Fett“, die anderen schwören
auf das Weglassen von Kohlenhydraten am Abend. Was
Rundum gut versorgt...
... mit dem Klinikum Saarbrücken und
den Diensten seiner Tochtergesellschaften
„
„
„
„
„
Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt
Die 15 medizinischen Fachabteilungen des Klinikums Saarbrücken
auf dem Winterberg sorgen für Ihre Gesundheit
Unser Altenheim am Schlossberg und die Mobile Pflege sorgen
für Ihr Wohlbefinden im Alter
Unser Essen auf Rädern sorgt für Ihr leibliches Wohl
Die Blutspendezentrale Saar-Pfalz versorgt Krankenhäuser mit Blut
www.klinikum-saarbruecken.de
Gesundheitsbildung
53
Schlaferkrankung / Kauapparat / Gesundheit im Dialog
In Zusammenarbeit mit dem
Saarbrücker Qualitätszirkel
CMD/Orofaziale Schmerzen
www.sqschmerz.de
Kauapparat
Vortrag
Kiefer- und Gesichtsschmerzen in Zahnmedizin
aus Sicht der Schul- und
der Komplementärmedizin
Der falsche Biss schadet der Gesundheit. Wenn die Funktion unseres Kauorgans gestört ist, führt
dies häufiger als man glauben
mag zu ernsthaften Problemen
für die Gesamtgesundheit. Denn
Gesundheit im Dialog
Vortragsreihe 2012 des Klinikums Saarbrücken in der Stadt­
bibliothek Saarbrücken
(Vortragsraum, 1. UG)
In Zusammenarbeit mit:
Stadtbibliothek Saarbrücken,
Volkshochschule und Gesundheitsamt des Regionalverbandes
Saarbrücken, Kontakt- und
Informationsstelle für Selbsthilfe
im Saarland, Unabhängige Patientenberatung Saarbrücken,
Landesarbeitsgemeinschaft Gesundheitsförderung im Saarland
(LAGS), Ärzteverband des Saarlandes, vdek (Verband der ErsatzKrankenkassen), Dt. Herzstiftung
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Was Kinderurologen und
Kinderärzte gemeinsam
behandeln
Kinderurologen sind die Experten
für Vorhautveränderungen, Hodenhochstand, Refluxerkrankung
und andere kinderurologische
Probleme
Kurs 2726
Oberarzt Dr. Markus Pflips / Facharzt Claas Bartram, Urologie
Do. 18.10.12, 17:00 - 20:00 Uhr
Stadbibliothek Saarbrücken
3 UST, gebührenfrei
Sprachen
Kinderurologie
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Haltungsschäden und
Bandscheibenprobleme
– Vorbeugung, Diagnose,
Therapie
Kurs 2725
Prof. Dr. Ulrich Harland, Direktor
des Zentrums für Orthopädie und
Unfallchirurgie
Do. 20.09.12, 17:00 - 20:00 Uhr
Stadbibliothek Saarbrücken
3 UST, gebührenfrei
Haemorrhoiden
Haemorrhoiden und
andere Probleme im
Enddarmbereich
Was man tun kann, wenn der
Schließmuskel nicht mehr richtig
funktioniert. Von sanften Methoden bis zum operativen Eingriff
Kurs 2727
Frank Schütze, Oberarzt der
Klinik für Viszeraql-, Thorax- u.
Kinderchirugie
Do. 15.11.12, 17:00 - 20:00 Uhr
Stadbibliothek Saarbrücken
3 UST, gebührenfrei
Deutsch
Vortrag
„Liebling, Du schnarchst!“
– Schnarcher leben
gefährlich
Über ein Drittel der Bevölkerung leidet unter Schnarchen
und Atmungsproblemen in der
Nacht. Dies hat häufig nicht nur
psychologische Konsequenzen
für die Partnerschaft, auch die
Gesundheit leidet manchmal beträchtlich unter dieser schlechten
Sauerstoffversorgung im Schlaf.
In breiten Kreisen der Bevölkerung ist diese Problematik noch
relativ unbekannt, aber auch in
der Ärzteschaft werden diese
Schlafschwierigkeiten unterschätzt. Diese vier Kurzvorträge
sollen sie mit den Grundlagen
dieser Schlaferkrankungen aus
verschiedenen Fachrichtungen
vertraut machen. Es werden alle
gängigen Behandlungsmöglichkeiten besprochen und gemeinsam diskutiert.
Kurs 2721
Dr. Horst Kares (Zahnarzt) /
Dr.med. Nikolaus Rauber (Neurologe) / Karl Brill (HNO-Arzt) / Dr.
Markus Hoefer (Lungenfacharzt)
Di. 25.09.2012, 19:30 Uhr
vhs-Zentrum, Saal 1
3 UST, gebührenfrei
Haltungsschäden
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Schlaferkrankung
der Kauapparat als eines unserer
kompliziertesten Systeme ist eng
mit Kopf, Wirbelsäule, Gehirn
und weiteren Organen verknüpft.
Zähneknirschen, Kiefergelenk-,
Ohren-, Kopf-, Rückenschmerzen,
Migräne, Schulterverspannungen,
Hüft- und Knieprobleme können
allein durch einen falschen Biss
ausgelöst werden. In Deutschland leiden bis zu sieben Millionen Menschen unter den Folgen
der Fehlfunktion ihres Kaupparates, die als Craniomandibuläre
Dysfunktion (Cranium=Schädel;
Mandibula=Unterkiefer;
Dysfunktion=Fehlfunktion) bezeichnet wird. Kurz: CMD. Da sich
die CMD aber wie ein Chamäleon hinter vielfältigen Symptomen von Kopf bis Fuß versteckt,
wird der Zusammenhang mit
dem Kausystem beinahe vorprogrammiert übersehen. Und zwar
von Patient und Arzt. Wer geht
schon wegen Rückenschmerzen
zum Zahnarzt? Und welcher
Orthopäde untersucht das Kiefergelenk bei Schulterschmerzen?
So leiten oft ein oder zwei markante Symptome den Patienten
zum falschen Arzt und den Arzt
auf die falsche Spur. Die Folge:
jahrelanger Arzttourismus ohne
heilsames Ergebnis.
Kurs 2722
Dr. Dirk Leiner / Dr. Horst Kares
(Zahnarzt)
Di. 06.11.2012, 19:30 Uhr
vhs-Zentrum, Saal 1
3 UST, gebührenfrei
Studienfahrten
Studienreiseen
Vortrag
Genuss trotz Nahrungsmittelunverträglichkeit
Immer mehr Menschen können
nicht unbesorgt alles essen. Auf
bestimmte Lebensmittel reagieren sie mit Kribbeln im Mund,
bekommen Bauchschmerzen
oder Durchfall, die Haut beginnt zu jucken. Praktisch jedes
Lebensmittel kann die Ursache
einer Unverträglichkeit sein.
Es folgt häufig der Verzicht auf
die Lebensmittel und damit die
Gefahr einer Mangelernährung,
die mit erheblichem Verlust an
Lebensqualität verbunden sein
kann. Der Vortrag bietet einen
Überblick über die häufigsten
Unverträglichkeiten und die damit verbundenen Empfehlungen
für ein genussvolles, beschwerdefreies Essen informieren.
Kurs 2720
Judith Giese, Dipl. Oecotrophologin, Ernährungsberaterin DGE
Di. 19:00 - 20:30 Uhr
29.01.2013, 1 Termin
vhs-Zentrum, Saal 1
2 UST, EUR 3,00
In Zusammenarbeit mit der
VHS und dem Saarbrücker
Qualitätszirkel Schlafmedizin www.sqschlaf.de
Außenstellen
örtliche vhs
steckt eigentlich hinter den Ratschlägen? Was ist alltags- und
familientauglich? Was erhöht
das Durchhaltevermögen? Der
Vortrag gibt einen Überblick über
die vielen aktuellen Empfehlungen, durchleuchtet diese kritisch
und soll für die eigenen Bedürfnisse und den individuellen Weg
sensibilisieren.
Kurs 2719
Judith Giese
Dipl. Oecotrophologin,
Ernährungsberaterin DGE
Di. 19:00 - 20:30 Uhr
09.10.2012, 1 Termin
vhs-Zentrum, Saal 1
2 UST, EUR 3,00
54
Gesundheitsbildung
Heilmethoden und Selbsthilfe / Körperarbeit / Stressbewältigung
Heilmethoden und Selbsthilfe
Körperarbeit
Wochenendseminar
Bioenergetische Übungsgruppe
Abenteuer Leben
Mit dem Körper leben, nicht
gegen ihn – die Kraft und Freude
des Lebens wieder spüren.
In dieser Übungsgruppe geht
es darum, mit verschiedenen
Körperübungen aus der Bioenergetischen Analyse, das eigene
Befinden aufzuspüren und wieder mehr Energie, Aktivität und
Lebensfreude zu gewinnen.
Bitte lockere, bequeme Kleidung,
Socken mitbringen.
Kurs 2730
Marie-Luise Schmitz, Zertifizierte
Bioenergetische Analytikerin, CBT
Sa. 10:00 - 17:00 Uhr
ab 13.10.2012, 1 Termin
vhs-Zentrum, Saal 01
10 UST, EUR 50,00
Kurs 2731
Marie-Luise Schmitz, Zertifizierte
Bioenergetische Analytikerin, CBT
Sa. 10:00 - 17:00 Uhr
ab 17.11.2012, 1 Termin
vhs-Zentrum, Saal 01
10 UST, EUR 50,00
Wochenendseminar
Atmen, Sammeln,
Empfinden:
Was der Atem für unser Wohlbefinden bedeutet erleben wir
meist erst, wenn wir uns atemlos
fühlen oder der Atem ins Stocken
gerät. In dem Kurs nach Ilse Middendorf® geht es um die Erfahrung, den Atem einfach kommen
zu lassen, ihn zuzulassen und zu
empfinden. Dies führt zu einem
Bewusstseinsprozess, der die
Balance zwischen Hingabe und
Achtsamkeit stärkt. Mit der achtsamen Hinwendung zum individuellen Atemgeschehen wächst
das Bewusstsein für den eigenen
Rhythmus und die eigenen Bedürfnisse. Dabei geht es um den
ganzen Menschen, mit Leib und
Seele. Atem wird als
Atembewegung erfahrbar. Einfache Bewegungs- und Dehnungsübungen regen den Atem an. Die
Gelenke werden beweglicher. Der
Atem wird eingeladen, freier zu
fließen. Atemfülle, -kraft und –
tiefe wachsen. Zugleich wird es
leichter, zur Ruhe zu kommen.
Spannungszustände werden ausgeglichen. Mit der Zeit wird die
ganze Haltung lebendiger und
müheloser. Die Übungen werden
meist im Sitzen oder Stehen ausgeführt. Bitte bequeme Kleidung
und warme Strümpfe mitbringen.
Kurs 2732
(Der erfahrbare Atem
nach Ilse Middendorf®)
Ute Mühlbauer, Atempädagogin
Sa. 22.09.2012,
15:00 - 18:00 Uhr
Raum für gesunde Balance,
Erdgeschoss Stengelstr. 10,
66117 Saarbrücken, (im Gebäude des Gesundheitsamtes)
4 UST, EUR 25,00
Kurs 2733
(Der erfahrbare Atem nach Ilse
Middendorf®)
Ute Mühlbauer, Atempädagogin
Do. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 04.10.2012, 6 Termine
Raum für gesunde Balance,
Erdgeschoss Stengelstr. 10,
66117 Saarbrücken, (im Gebäude des Gesundheitsamtes)
12 UST, EUR 66,00
Wochenendseminar
Die Leichtigkeit des Seins
Mentastics® nach Dr. Milton
Trager sind Wahrnehmungs- und
Wohlfühlübungen, die über ein
vertieftes Fühlen der körpereigenen Gewichte, wieder das in
uns wachrufen, was wir alle als
Kinder in uns trugen:
„Leichtigkeit und Mühelosigkeit“. Die sehr einfachen spielerischen und z. T. minimalen
Bewegungen lassen sich sofort
in den Alltag integrieren und
können uns darin unterstützen,
jederzeit (z. B. im Büro, beim
Sport, in Stresssituationen, beim
Einkaufen, Autofahren etc. ) einen Zustand von ungezwungener
Lockerheit und Gelassenheit zu
finden. Das Seminar ist auch für
Menschen mit leichten Bewegungseinschränkungen und
chronischen Verspannungen
geeignet.
www.susanne-huth.com
Anmeldung bis 16.11.2012 ist
unbedingt erforderlich! Bitte
Wollsocken und lockere, bequeme Kleidung tragen ( keine
Jeans)
Kurs 2734
Susanne Huth,
Tai Chi + Qi Gong Lehrerin
So. 25.11.2012,
10:00 - 13:00 Uhr
GUANYIN - Schule für Taijiquan
und Körperwahrnehmung,
Spichererbergstr. 78,
66119 Saarbrücken
4 UST, EUR 25,00
Stressbewältigung
und Entspannung
Hilfen gegen Stress
Stressbewältigung durch
Achtsamkeit (MBSR)
Stress kennt jeder- ob alt, ob
jung, ob in der Familie oder am
Arbeitsplatz. Die gute Nachricht
hierbei ist:
wir können den Stress bewältigen, wenn wir die Ursachen erkennen und die geeigneten Mittel einüben, sie zu überwinden.
Die Methode der „Stressbewältigung durch die Übung der Achtsamkeit“ (MBSR:Mindfulness
based Stress reduction) eröffnet
hierzu durch Beobachten der
eigenen Gedanken sowie durch
sanfte Übungen (Meditation,
Gehen, einfache Yoga- Übungen
und body scan) die Möglichkeit,
in jedem Augenblick achtsam mit
sich- und anderen zu werden.
Diese Methode wird seit über
30 Jahren in Kliniken und der
sozialen Arbeit sowie in Schulen
wirkungsvoll eingesetzt.
Wird von den Ersatzkassen (§ 20
Abs. 1 SGB V) bezuschusst. Bitte
mitbringen: Bequeme Kleidung,
Socken und eine Matte.
Kurs 2735
Wolfgang Caspari, Dipl. Soziologe u. Sozialpsychologe, MBSRLehrer
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 10.10.2012, 8 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
16 UST, EUR 78,00
Die „Rossini-Methode“® –
Dynamische Entspannung
und Stresslösung
entwickelt von Dipl.Psych.Peter
Bergholz beinhaltet Elemente
aus verschiedenen Therapiemöglichkeiten um Stress zu lösen. Es
vereinen sich therapeutische Körperarbeit mit Bioenergetik und
Musiktherapie, sowie zusätzlicher
Elemente des Ausdauer- und
Mentaltrainings.
- Eine psychomotorische Methode gegen Anspannung und
inneren Druck
- Eine Entspannungstechnik, die
die Glückshormone stimuliert
- Eine Strategie, neue positive Erfahrungen im Körpergedächtnis
zu verankern
- Impulse für ermüdete und
gestreßte Menschen, Paare, Familien und Teams
Beflügelt und vertieft durch emotionale, klassische und moderne
Musik finden wir durch gewinnbringende Bewegungen „Winning moves“ wieder Zugang zu
unserem „Inneren Einklang“
(Flow).
-Kommen Sie mit
-tauchen Sie ein
-lassen Sie sich entführen auf die
„Rossini-Reise“
Bitte mitbringen:
Bequeme Kleidung und eine
Decke
Kurs 2736
Rosemarie Häfner
Coach für Dynamische
Entspannung und Stresslösung
nach der Rossini-Methode®,
Yogalehrerin SKA
Do. 19:30 - 21:30 Uhr
ab 11.10.2012, 6 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
16 UST, EUR 85,00 (Bitte bringen
Sie bequeme Kleidung, Socken,
großes Handtuch und eine Decke
mit.)
max. 14 TeilnehmerInnen
Persönlichkeits-
entwicklung
Kommunikation, Beziehungen
Small Talk – oder die Kunst
des Kennenlernens
Sie möchten gerne in angenehmer Weise plaudernd mit
Menschen Kontakt aufnehmen
ohne dabei in das berühmte Fettnäpfchen zu treten? Besonders
Single Seminar
Die Lebensform des Single
wird schon länger nicht mehr
als „Notstand“ betrachtet,
schließlich hat diese Form der
Individualisierung auch ihre Vorzüge und Chancen. Angesichts
des Wunsches der Mehrheit der
Singles eines Tages doch wieder
eine Partnerschaft einzugehen
gehört zu diesen Chancen in
Ruhe Ausschau zu halten nach
der/dem möglichen „TraumpartnerIn“. Diese Zeit bietet ebenso
die Möglichkeit sich dessen
bewusster zu werden, was man
noch im Leben möchte und gibt
zusätzlich den Raum sich mit
mehr Persönlichkeitskompetenzen auszustatten, mit denen wir
letztlich unsere Chancen erhöhen
zu einer Partnerschaft zu finden.
Inhalte sind u. a.:
• die Fallstricke des „Partnermarktes“
• wo kann ich Menschen kennen
lernen, die zu mir passen
Veränderungsfähigkeit
... endlich in die Pötte
kommen
oder wie Veränderung gelingt.
Die meisten kennen diese inneren Stimmen, die aufkommende
Wünsche nach Entwicklung und
Veränderung abwürgen. Sätze
wie: „ Das schaffst du nie!“
oder „Was Hänschen nicht lernt,
schafft Hans nimmermehr!“.
Zudem lähmt uns Sicherheitsdenken und Verharren in alten
Gewohnheiten.
Wer bereit ist, sich aus der Komfortzone zu lösen, nicht noch
mehr von dem Selben leben
möchte und noch Ziele im Leben
realisieren will, für den ist dieser
Kurs das Schlüsselwerkzeug zu
neuem Tun.
Gemäß der Erkenntnis von
Laotse, dass Beteiligung uns
in die Selbstbefähigung führt,
erwartet die Teilnehmer ein
handlungsorientierter Kurs. Zum
einem aktivieren wir mittels
Elementen aus NLP und Systemischer Beratung vorhandene Ressourcen. Zum anderen ebnet ein
besonderes Übungsprogramm,
dass uns viele neue Erfahrungen
machen lässt, den Weg zu bisher
nicht vorstellbaren Entwicklungsmöglichkeiten. Denn aus der
Hirnforschung ist bekannt, dass
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Wochenendseminar
Einführung
in die Kinesiologie
Unter „Kinesiologie“ versteht
man ein recht einfach zu erlernendes und auf Muskeltests
basierendes Verfahren. Mit Hilfe
dieses Muskeltests ist es möglich,
Medikamente, Nahrungsmittel und andere Reize auf ihre
Wirksamkeit bzw. Verträglichkeit
auszutesten.
Ziel dieses Seminars ist es, dass
jeder Teilnehmer lernt, selbständig verschiedene kinesiologische
Muskeltests durchzuführen.
Seminarleiter Stefan Leberger, ist
seit 1993 Heilpraktiker und ca.
10 Jahren als Kinesiologe tätig.
Anmeldung bis 05.11.2012 ist
unbedingt erforderlich!
Kurs 2738A
Stefan Leberger, Heilpraktiker
Sa. 10.11.2012,
10:00 - 18:00 Uhr
Zentrum für Naturmedizin,
Bahnhofstr. 38, 2. Etage,
66111 Saarbrücken
10 UST, EUR 85,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Kurs 2738B
Stefan Leberger, Heilpraktiker
Sa. 02.02.2013,
10:00 - 18:00 Uhr
Zentrum für Naturmedizin,
Bahnhofstr. 38, 2. Etage,
66111 Saarbrücken
10 UST, EUR 85,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Gesundheitsbildung
Wissen rund um die Gesundheit/
Persönlichkeitsentwicklung
• was sind günstige Voraussetzungen einen Partner zu finden
• wie kann ich mein Auftreten
noch verbessern
• wie komme ich mir selbst und
Anderen auf die Schliche
• was sind meine Bedürfnisse u.
wie grenze ich mich ab
• was haben Glaubenssätze u.
Muster mit der Partneranziehung
zu tun?
Darüber hinaus erleben sie mit
Gleichgesinnten Austausch und
Spaß mit spielerischen Aktionen
in einem geschützten Rahmen.
Kurs 2741
Robert Dietrich, Pädagoge
Fr. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 16.11.2012, 4 Termine
Altes Rathaus, Raum 13/atelier K
12 UST, EUR 68,00
max. 16 TeilnehmerInnen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Wochenendseminar
BESSER SEHEN – mit und
ohne Brille
Perfekte Sicht bei Arbeit, Sport
und Freizeit bedeuten mehr
Lebensqualität und Sicherheit.
Dazu verhilft Ihnen ganzheitliches Sehtraining – eine Methode
um die Augen und das Sehen auf
natürliche Weise zu entspannen
und zu vitalisieren. Die Augen
sind in unserer Zeit so großen
Anforderungen ausgesetzt wie
noch niemals zuvor. Dadurch
sind die Augen vieler Menschen
ständig überbeansprucht, was
sich mit der Zeit auf die Augengesundheit und das Sehvermögen auswirkt. Auch Schulter- und
Nackenverspannungen, Rückenprobleme, Kopfschmerzen oder
Migräne können sich zeigen.
Sie können für Ihre Augen mehr
tun als eine Brille zu tragen. In
diesem Kurs werden Ihnen Möglichkeiten gezeigt, wie Sie selbst
Ihre Sehkraft stärken können, um
mit Freude und Bewusstheit die
Welt um Sie herum wahrzunehmen. Sie werden Ihre eigenen
Augen besser kennen lernen, Ihre
persönliche Art zu sehen. Und Sie
werden mehr Einblick erhalten,
wie Sehen funktioniert. Angesprochen sind alle, die etwas für
Ihre Augen tun wollen, egal ob
es sich um Fehlsichtigkeit, Alterssichtigkeit oder Augenerkrankungen handelt. Außerdem auch
die Menschen, die sich ihr gutes
Sehvermögen aktiv erhalten
möchten. Kursinhalt sind spezielle Augen- und Körperübungen,
Atemübungen, Visualisieren und
viel Augenentspannung.
Kurs 2737
Birgit Schedler,
Ganzheitliche Sehtrainerin
Sa. 06.10.2012,
10:00 - 16:00 Uhr
vhs-Zentrum, Saal 01
8 UST, EUR 45,00
unter schwierig erscheinenden
Umständen, sei es mit eher
unbequemen Vorgesetzten oder
auch völlig unbekannten Menschen, möchten sie sich nicht
isoliert fühlen, sondern eher die
Möglichkeiten der Begegnung
nutzen? Was können sie dazu
beitragen, dass sie von anderen
tatsächlich so wahrgenommen
werden, wie sie sich das auch
wünschen? – Dann sind sie
mit diesem Kurs zu Theorie und
Praxis des „kleinen Gesprächs“
eingeladen mehr über die Spielregeln dieser sozial verbindenden
Kommunikationsform zu erfahren.
Inhalte des Kurses sind u. a.
Körpersprache, Möglichkeiten
der Kontaktaufnahme u. des
Gesprächseinstiegs, Gesprächsförderer, Gesprächsverhinderer,
Selbst- und Fremdwahrnehmung
sowie die Grundlagen wertschätzender Kommunikation.
Kurs 2740
Robert Dietrich, Pädagoge
Mo. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 17.09.2012, 4 Termine
vhs-Zentrum, Saal 02
9 UST, EUR 68,00
max. 16 TeilnehmerInnen
Deutsch
Körperwahrnehmung
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Sehtraining
55
Studienfahrten
Studienreiseen
Sehtraining / Kinesiologie / Persönlichkeitsentwicklung / Kommunikation
Außenstellen
örtliche vhs
Gesundheitsbildung
56
Gesundheitsbildung
Konfliktverarbeitung / Entspannung / Westliche Verfahren
großen Veränderungen neue
Schritten im Kleinen vorausgehen.
Wer sich für diesen Kurs interessiert und bereit ist Neuland
zu betreten, hat zunächst die
Möglichkeit an dem Einführungsvortrag teilzunehmen und
kann sich anschließend erst für
eine verbindliche Kursteilnahme
eintragen.
Kurs 2742
Robert Dietrich, Pädagoge
Do. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 06.12.2012, 4 Termine
vhs-Zentrum, Saal 02
8 UST, EUR 68,00
max. 16 TeilnehmerInnen
Konfliktverarbeitung
Wochenendseminar
Lieben was ist! The Work
von Byron Katie
Bei diesem Wochenend-Workshop steigen wir intensiv in diese
Selbsterkenntnismethode ein.
Sie können anhand eines einfachen Arbeitsblattes erkennen,
welche Gedanken es wirklich
sind, die Sie unglücklich, unzufrieden, hilflos, wütend, traurig
oder gar depressiv machen. Mit
Hilfe der 4 Fragen von Byron
Katie werden Sie Ihre Glaubenssätze hinterfragen und den Weg
erkennen, der Sie zufriedener
und stressfreier macht. Jede/r
Einzelne hat hier die Möglichkeit
in einem geschützten Raum mit
ihren/seinen eigenen Themen zu
arbeiten und lernt, wie die Work
effektiv in den Alltag integriert
werden kann. Eva Nitschinger
ist am Institut von Byron Katie
ausgebildet worden und vom
Verein für The Work als Coach
anerkannt.
Kurs 2743
Eva Nitschinger, Diplom Psychologin
Fr. 30.11.2012,
16:00 - 21:00 Uhr
Sa. 01.12.2012,
10:00 - 15:00 Uhr
vhs-Zentrum, Saal 02
14 UST, EUR 70,00
Entspannung Entspannungstraining
zur Gesunderhaltung
Entspannungsverfahren
zum Kennenlernen
Durch die gestiegenen Anforderungen und Belastungen in
Beruf und Familie leiden viele
Menschen unter negativen Spannungszuständen, weshalb ein
gezieltes Entspannungstraining
zur Gesunderhaltung nicht fehlen darf. Die meisten Menschen
wissen zwar, dass sie für ihre
Entspannung etwas tun können,
aber oft nicht wie. Die Teilnehmer lernen hier verschiedene
Entspannungsverfahren kennen
und erproben erste Entspannungsübungen aus den unterschiedlichen Verfahren (Methode
der Progressiven Relaxation,
Autogenes Training, Qi Gong,
Phantasie-, Körperreise etc.) um
dadurch die für sie geeignete
Methode zu finden.
Kurs 2750
Karina Freude, Sportwissenschaftlerin M.A., Lehrerin für
Mentale Fitness BSA Akademie
Di. 18:00 - 19:00 Uhr
ab 18.09.2012, 8 Termine
Praxis für Physiotherapie Inge
Hermes-Blauth,
Scheidter Str. 160,
11 UST, EUR 80,00
Stressmanagement im Alltag
Entspannungsmethoden
für den Berufsalltag
Das Angebot richtet sich an
Personen, die beruflich und/oder
privat stark eingespannt sind. Sie
erhalten erfolgreiche Strategien
und Methoden zum besseren
Umgang mit alltäglichem Stress,
um die gesundheitsschädlichen
Wirkungen von Stress zu verringern oder sogar zu vermeiden.
Durch praktisches Üben eignen
Sie sich Mittel und Methoden zur
Verbesserung des Entspannungstrainings und Stressmanagements für den Alltag an und ler
nen, diese in Ihren verschiedenen
Tätigkeitsfeldern zu integrieren.
Der Fokus liegt auf der Spannungsregulation im Berufsalltag
mit Inhalten wie muskuläre und
psychische Entspannung am
Arbeitsplatz, Abschalten insbesondere nach Feierabend und
in Druck- und Frustsituationen,
muskuläre Entspannung bei
Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen, Achtsamkeitsübungen, Kurzentspannungs- und
Sitzübungen.
Kurs 2751
Karina Freude, Sportwissenschaftlerin M.A., Lehrerin für
Mentale Fitness BSA Akademie
Mo. 19:30 - 20:30 Uhr
ab 17.09.2012, 8 Termine
Praxis für Physiotherapie
Inge Hermes-Blauth,
Scheidter Str. 160
11 UST, EUR 80,00
Körperwahrnehmung
Die Feldenkrais Methode®
– Bewusstheit durch
Bewegung
Die ganzheitliche Bewegungslehre nach Dr. Moshe Feldenkrais
1904-1984 ist hilfreich bei
Stress, Haltungsproblemen, Bewegungseinschränkungen und
Schmerzen, aber auch interessant
für Bereiche, wo es um Eleganz
und Effizienz von Bewegungen
geht (z.B. Sportler, Tänzer, Musiker u.ä.). Durch leichte und
angenehme Bewegungsabläufe
(überwiegend im Liegen) wird
die Bewusstheit für sämtliche
Körperpartien und deren Zusammenspiel verfeinert. Der Organismus wird, ähnlich einem Instrument, neu „gestimmt“ – wacher,
ruhiger und beweglicher auf
körperlicher und geistiger Ebene.
Für die Teilnahme am Feldenkraiskurs ist es nötig, längere Zeit
( 60 Min.) auf dem Rücken liegen
zu können. Vorkenntnisse sind
nicht erforderlich.
Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und warme Socken mit.
Kurs 2752
Sabine Merz, Ärztin,
Feldenkraislehrerin
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 24.09.2012, 10 Termine
Raum für gesunde Balance,
Erdgeschoss Stengelstr. 10,
66117 Saarbrücken, (im Gebäude des Gesundheitsamtes)
20 UST, EUR 93,00
Körperwahrnehmung und
Entspannung
Wir werden täglich mit vielen
Anforderungen konfrontiert, die
wir bewältigen müssen. Dies
führt oft zu Stress, der sich negativ auf den Körper und die Seele
auswirkt. Der Wunsch, einmal
zur Ruhe zu kommen und zu entspannen, steigt. In diesem Kurs
werden Körperwahrnehmungs-,
und im Alltag einfach praktizierbare Entspannungsübungen
vorgestellt, die das Körperbewusstsein verbessern, körperliche
Verspannungen reduzieren und
helfen, Stress abzubauen. Dadurch wird Gelassenheit, Ruhe
und Ausgeglichenheit erreicht
und das Wohlbefinden gesteigert. Somit leistet der Teilnehmer
einen positiven Beitrag zur Gesundheitsprophylaxe.
Kurs 2753
Susanne Anlauf, Diplom Sportlehrerin
Do. 16:00 - 17:00 Uhr
ab 27.09.2012, 10 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
13 UST, EUR 48,00
Autogenes Training
Autogenes Training nach H.J.
Schultz bietet eine von nahezu
jedem erlernbare Technik der
Selbstentspannung zur Vorbeugung gegen Stress, zur Steigerung des eigenen Wohlbefindens
und damit auch der psychischen
Gesundheit. Die praktischen
Übungen mit Aussprache finden
in kleinen Gruppen statt.
Wird von den Ersatzkassen (§ 20
Abs. 1 SGB V) bezuschusst.
Kurs 2754
Eva Benpreiksch,
Dipl.-Psychologin
Do. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 13.12.2012, 6 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
12 UST, EUR 69,00
Gesundheitsbildung
Ermäßigung der Kerngebühr
nur bei Teilnahme an allen
4 Terminen.
Raum für gesunde Balance,
Erdgeschoss Stengelstr. 10,
66117 Saarbrücken, (im Gebäude des Gesundheitsamtes)
5 UST, EUR 25,00 (20,00)
Ermäßigung der Kerngebühr
nur bei Teilnahme an allen
4 Terminen.
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Intensivtag in Achtsamkeitsmeditation
Ein Tag der tiefen Entspannung
und zum Aufbauen von innerer
Ruhe und Gelassenheit
Stress frisst das Leben und die
Lebendigkeit vieler Menschen
unserer Zeit auf. Viele leiden
unter Schlafschwierigkeiten und
gesundheitlichen Störungen,
können nicht mehr entspannen
und zur Ruhe kommen. Je früher
jedoch Stresssymptome angegangen werden, umso besser zu
deren Überwindung. Dabei gibt
es Ansätze, die nicht sehr sinnvoll
sind, wie Alkoholika, Tabletten
oder Leugnen von Stresszuständen. Ein Weg, der bei Stress sehr
erfolgsversprechend ist, besteht
im bewussten und achtsamen
Wahrnehmen des Augenblicks,
wenn Stress entsteht. Hierzu
braucht es ein geschärftes Bewusstsein und ein achtsames
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Achtsamkeitsmeditation
-Vipassana
Anmeldung bis 12.11.2012 ist
unbedingt erforderlich!
Kurs 2761C
Klaus Eitel, Dipl.-Pädagoge,
Atemtherapeut, Heilpraktiker
Fr. 16.11.2012, 18:00 - 21.45
Uhr
Ermäßigung der Kerngebühr
nur bei Teilnahme an allen
4 Terminen.
Deutsch
Vortrag
Kurzvortrag und Film Meditation? – Was bewirkt
sie und wie geht das?
Meditation ist eine geistige
Übungsmethode, die zunehmend
auch im Westen bekannt wird
und immer mehr Anhänger und
Freunde findet. Praktizierende
der Meditation bestätigen, dass
es ihnen durch die Praxis der
Achtsamkeit besser geht und
dass sie mit den Schwierigkeiten
des Alltags besser zurechtkommen. So stellt sich die Frage,
was zeichnet Meditation aus
und worin liegt die Kraft, die
Meditierende erfahren, so dass
sie so begeistert über Meditation
sprechen?
Durch einen einführenden
Kurzvortrag und einen Film in
deutscher Sprache mit dem englischen Titel „Doing time – doing
vipassana“ wird verdeutlicht, wie
das Denken indischer Gefängnisinsassen positiv und heilsam
verwandelt wurde, die sich einer
intensiven Meditationspraxis unterzogen haben.
Weitere Fragen können dann in
einem anschließenden Gedankenaustausch besprochen werden. Interessierte sind herzlich
dazu eingeladen.
Bitte um telefonische Anmeldung, Tel: 0681/506-4344, 4343,
4320
Kurs 2760
Klaus Eitel, Dipl.-Pädagoge,
Atemtherapeut, Heilpraktiker
Di. 18.09.2012,
19:00 - 20:30 Uhr
vhs-Zentrum, Saal 1
Ermäßigung der Kerngebühr
nur bei Teilnahme an allen 4
Terminen.
Achtsamkeitsmeditation
-Vipassana
Anmeldung bis 10.12.2012 ist
unbedingt erforderlich!
Kurs 2761D
Klaus Eitel, Dipl.-Pädagoge,
Atemtherapeut, Heilpraktiker
Fr. 14.12.2012,
18:00 - 21.45 Uhr
Raum für gesunde Balance,
Erdgeschoss, Stengelstr. 10,
66117 Saarbrücken, (im Gebäude des Gesundheitsamtes)
5 UST, EUR 25,00 (20,00)
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Verfahren aus Indien
Meditation
Achtsamkeitsmeditation
-Vipassana
Vipassana ist eine Meditationstechnik, die aus Indien stammt
und über 2500 Jahre alt ist. Sie
ist frei von religiöser Bindung
und kann von jedem interessierten Menschen praktiziert
werden. Im Mittelpunkt dieser
Meditationspraxis steht das
gelassene und bewusst erlebte
Atmen, das als geistiges Sammlungsobjekt dient. Vipassana
wird auch als Achtsamkeitspraxis
oder als Einsichtsmeditation
bezeichnet, denn durch achtsames Sehen dessen, was gerade
in Körper oder Geist geschieht,
entsteht Einsicht. Durch Einsicht
gewinnt ein Praktizierender der
Vipassana-Meditation ein klares
Verständnis der Realität. Durch
Einsicht in die Dinge des Lebens
und durch ein grundlegendes
Verständnis der Zusammenhänge
und Bedingungen der eigenen
Lebenswirklichkeit lassen sich
alle Arten von Illusionen, Manipulationen und Verblendungen
durchschauen. Es werden so
geistige Grundlagen geschaffen,
um Leid in seinen verschiedenen
Ausgestaltungen zu überwinden.
Menschen gelingt es auf diesem
Wege, frei von negativen Gedanken und Handlungen, gütiger, liebevoller und freundlicher mit sich
und mit anderen umzugehen.
Anmeldung bis 17.09.2012 ist
unbedingt erforderlich!
Kurs 2761A
Klaus Eitel, Dipl.-Pädagoge,
Atemtherapeut, Heilpraktiker
Fr. 21.09.2012,
18:00 - 21.45 Uhr
Raum für gesunde Balance,
Erdgeschoss, Stengelstr. 10,
66117 Saarbrücken, (im Gebäude des Gesundheitsamtes)
5 UST, EUR 25,00 (20,00)
Achtsamkeitsmeditation
-Vipassana
Anmeldung bis 01.10.2012 ist
unbedingt erforderlich!
Kurs 2761B
Klaus Eitel, Dipl.-Pädagoge,
Atemtherapeut, Heilpraktiker
Fr. 05.10.2012,
18:00 - 21.45 Uhr
Raum für gesunde Balance,
Erdgeschoss, Stengelstr. 10,
66117 Saarbrücken, (im Gebäude des Gesundheitsamtes)
5 UST, EUR 25,00 (20,00)
Studienfahrten
Studienreiseen
Entspannung und Stresslösung
Fernöstliche Verfahren
2 UST, EUR 3,00
(nur Abendkasse)
Außenstellen
örtliche vhs
Kurse können für Mitglieder der
BEK/GEK zu 100 % bezuschusst
werden und die anderen Ersatzkassen bezuschussen bis zu
80%.
Welche Kurse, erfahren Sie unter
0681/506-4320/4344
Mensch und
Gesellschaft
57
Entspannung / Fernöstliche Verfahren / Meditation
58
Gesundheitsbildung
Verfahren der Entspannung / Yoga
In-der-Situation-sein.
In einem ersten Schritt werden
wir in diesem Kurs unser eigenes persönliches Verhalten
in Stresssituation reflektieren.
Wir betrachten sowohl in
Kleingruppenarbeit als auch
in der Gesamtgruppe eigene
Verhaltens- und Denkweisen,
die Stress auslösen bzw. immer
wieder hervorrufen. In einem
zweiten Schritt geht es darum,
Ansätze der Achtsamkeitspraxis
anzuschauen, die Alternativen zu
Stressmustern und krankmachenden Verhaltensweisen darstellen.
Welche Möglichkeiten bieten die
Methoden der Achtsamkeitsmeditation in Theorie und Praxis an?
Hierzu werden einige praktische
Übungen angeboten und eingeübt.
Bitte kommen Sie in bequemer
Kleidung und bringen Sie wenn
möglich – Meditationsbänkchen
oder Meditationskissen mit. Man
kann zum Meditieren auch auf
einem Stuhl sitzen. Matten sind
vorhanden.
tung. Sie nehmen dabei bisher
kaum spürbare Körperregionen
wahr, kräftigen und dehnen die
Muskulatur in Becken, Füßen,
Bauch und Rücken. Sie trainieren
Ihren Gleichgewichtssinn und
entdecken den Atem als Pforte zu
tieferem geistigen Erleben.
Die Übungen dienen der Harmonisierung Ihrer körperlichen
Kräfte, der Vertiefung Ihres
Atems und der Beruhigung und
Bündelung Ihres Geistes. Yoga
– das Training für Körper, Geist
und Seele.
Kurs 2766
Yvonne Maas, Yogalehrerin
Do. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 06.09.2012, 13 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
26 UST, EUR 76,00
Anmeldung bis 01.10.2012 ist
unbedingt erforderlich!
Kurs 2765
Klaus Eitel, Dipl.-Pädagoge,
Atemtherapeut, Heilpraktiker
Sa. 06.10.2012, 10:00 - 18:00
Uhr
(mit Pause)
Nachmittagskurse
Raum für gesunde Balance,
Erdgeschoss Stengelstr. 10,
66117 Saarbrücken, (im Gebäude des Gesundheitsamtes)
11 UST, EUR 68,00
Verfahren aus Indien
Hatha-Yoga
Vormittagskurse
Hatha-Yoga am Morgen
Ein ganzheitlicher Gesundheitsweg für Jung und Alt.
Sie erleben, erfahren und vertiefen übend die Grundprinzipien
und Grundhaltungen des HathaYoga und unternehmen dabei
eine Reise durch Ihren Körper. Sie
trainieren Ihre Basis, Ihre Achse,
Ihre Stand- und Ihre Sitzhal-
Yoga – begrüße den Tag
Kurs 2767
Marion Douba, Yogalehrerin
Fr. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 21.09.2012, 14 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
28 UST, EUR 83,00
Hatha-Yoga – für
Teilnehmer/innen mit
Yoga-Erfahrung
für TeilnehmerInnen, die Ihre
Kenntnisse vertiefen wollen.
Kurs 2768
Rosemarie Häfner, Yogalehrerin
Fr. 16:30 - 18:00 Uhr
ab 21.09.2012, 15 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
30 UST, EUR 88,00
Hatha-Yoga
In diesem Kurs lernen Sie den
Iyengar-Stil kennen.
Kurs 2769
Imme Benn, Yogalehrerin
Mo. 17:00 - 18:00 Uhr
ab 24.09.2012, 13 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
17 UST, EUR 59,00
Hatha-Yoga
für TeilnehmerInnen die offen
sind für neue Erfahrungen und
Ihre erworbenen Yoga Kenntnisse
vertiefen wollen.
Kurs 2770
Rosemarie Häfner, Yogalehrerin
Mi. 17:30 - 19:00 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Raum für gesunde Balance,
Erdgeschoss, Stengelstr. 10,
66117 Saarbrücken, (im Gebäude des Gesundheitsamtes)
30 UST, EUR 88,00
max. 14 TeilnehmerInnen
Hatha -Yoga
für Teilnehmer/innen mit langjähriger Yoga-Erfahrung
Dieser Kurs richtet sich aus­
schließlich an Teilnehmer/
innen mit langjährigen YogaKenntnissen.
Kurs 2771
Rosemarie Häfner, Yogalehrerin
Fr. 18:15 - 19:45 Uhr
ab 21.09.2012, 15 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
30 UST, EUR 88,00
Abendkurse
Hatha-Yoga für Anfänger
und Geübte
Kurs 2772
Ursula Engel, Yogalehrerin
Di. 19:00 - 20:30 Uhr
ab 18.09.2012, 14 Termine
Förderschule geistige Entwicklung,
Moselstr. 2A, Eingang über den
Schulhof, 66113 Saarbrücken
28 UST, EUR 83,00
Kurs 2773
Ursula Engel, Yogalehrerin
Do. 19:20 - 20:50 Uhr
ab 27.09.2012, 14 Termine
Förderschule geistige Entwicklung,
Moselstr. 2A, Eingang über den
Schulhof, 66113 Saarbrücken
28 UST, EUR 83,00
Hatha-Yoga für Neueinsteiger und Berufstätige
für TeilnehmerInnen die offen
sind für neue Erfahrungen und
Ihre erworbenen Yoga Kenntnisse
vertiefen wollen.
Kurs 2774
Rosemarie Häfner, Yogalehrerin
Mi. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Raum für gesunde Balance,
Erdgeschoss, Stengelstr. 10,
66117 Saarbrücken, (im Ge-
bäude des Gesundheitsamtes)
30 UST, EUR 88,00
Kurs 2775
Rosemarie Häfner, Yogalehrerin
Mo. 20:00 - 21:30 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Raum für gesunde Balance,
Erdgeschoss Stengelstr. 10,
66117 Saarbrücken, (im Gebäude des Gesundheitsamtes)
30 UST, EUR 88,00
Kurs 2776
Rosemarie Häfner, Yogalehrerin
Fr. 20:00 - 21:30 Uhr
ab 21.09.2012, 15 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
30 UST, EUR 88,00
Yoga – durch Bewegung
zur Stille
Kurs 2777
Marion Douba, Yogalehrerin
Mi. 20:00 - 21:30 Uhr
ab 19.09.2012, 14 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
28 UST, EUR 83,00
Verfahren aus Indien
Yoga für Frauen
Wochenendseminar
Hormon – Yoga nach Dinah
Rodrigues
Hormon-Yoga ist ein wirksamer
Übungsweg aus dem HathaYoga zum erfolgreichen Umgang
mit Besonderheiten in den Wechseljahren sowie zur Unterstützung der weiblichen Gesundheit
und Aktivität. Hormon-Yoga
kann durch Atemtechniken,
dynamischen Yogaübungen und
Energielenkung das hormonelle
Steuerungssystem positiv beeinflussen. Schwerpunkt tiefe Beckenbodenmuskeln und Atmung.
Bitte bequeme Kleidung und
warme Socken mitbringen.
Anmeldung bis 23.03.2012 ist
unbedingt erforderlich! Bitte
bequeme Kleidung und warme
Socken mitbringen.
Kurs 2778
Regina Köhnke-Krämer,
Dipl.-Sportl., Yogalehrerin,
zertif. Lehrerin nach D.R.
Sa. 20.10.2012,
15:30 - 18:30 Uhr
vhs-Zentrum, Saal 01
4 UST, EUR 25,00
Gesundheitsbildung
Tai Chi für Anfänger/innen
am Abend
Tai Chi ist eine alte chinesische
Heilmethode, Meditationsform,
Bewegungs- und Kampfkunst,
in der langsame, sanfte und
fließende Bewegungen in Verbindung mit innerer Aufmerksamkeit
geübt werden. Wir lernen, uns
bewusst zu entspannen und
gleichzeitig doch hellwach zu
sein und unsere Lebendigkeit
wieder zu spüren. Unsere Energien werden aktiviert und ins
Fließen gebracht, so dass wir uns
verjüngt und ausgeglichener fühlen. Außerdem wirken die Übungen stärkend auf die Organe,
lassen die Gelenke beweglicher
und Muskeln geschmeidiger werden und fördern eine entspannte,
aufrechte Haltung. Es wird die
langsame Gesundheitsform des
Wu-Stils nach Meister Ma Jiang
Bao vermittelt, einer der drei großen traditionellen Tai Chi-Stile.
www.susanne-huth.com
Wird von den Ersatzkassen (§ 20
Abs. 1 SGB V) bezuschusst. Bitte
bequeme Kleidung und Wollsocken mitbringen.
Kurs 2784
Susanne Huth, Tai Chi + Qi Gong
Lehrerin
Verfahren aus Tibet
Lu Jong
Lu Jong für Anfänger und
Fortgeschrittene
tibetisch: Körpertraining
Diese alten aus Tibet stammenden Körperübungen beinhalten
Elemente zur Verbesserung der
Beweglichkeit, der Vitalisierung
der Organe, der Harmonisierung
der 5 Elemente und anderes
mehr.
Sie wirken auf körperlicher,
energetischer und geistiger
Ebene und sind speziell zur
Gesundheitsprophylaxe sehr gut
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Qi Gong
Qi Gong stammt wie das Tai
Chi aus China. Es ist leichter als
dieses zu erlernen. Die positiven Wirkungen: Entspannung,
Zunahme von Vitalität und Gesundheit etc. sind relativ schnell
auch für Ungeübte erfahrbar. Qi
Gong beinhaltet Atemschulung,
Meditation und Körperbewegung
in einer ganzheitlichen Synthese.
In diesem Kurs werden wir eine
Qi Gong-Form („Die 18 Bewegungen“) erlernen, die nach
dem Kurs von den Teilnehmern
selbständig weiter geübt werden
kann.
Wird von den Ersatzkassen (§ 20
Abs. 1 SGB V) bezuschusst. Bitte
bequeme Kleidung und Wollsocken mitbringen.
Kurs 2785
Ralf Rousseau, Dipl.-Psych.,
Thai-, Qigong- und Meditationslehrer
Mi. 17:30 - 18:30 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
FREIRAUM, Försterstr. 12 (Hinterhof) 66111 Saarbrücken
20 UST, EUR 95,00
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Tai Chi am Schloss für
Frühaufsteher
für Anfänger und Fortgeschrittene
Die langsamen, fließenden Bewegungen des Tai Chi Chuan
bewirken innere Ruhe und mehr
Ausgeglichenheit. Der Kurs beinhaltet den Anfang der langen
Form des Goldenen Yang-Stils (in
etwa bis zur Position Yin-YangFisch). Als Grundlage der chinesischen Bewegungskunst des Tai
Chi lernt der Übende zusätzlich
einige bewährte Gesundheitsübungen aus dem so genannten
Qi Gong.
Neben den Bewegungen lernen
wir auch etwas über die Hintergründe und das positive Denken.
Gerade dieses Denken hilft uns,
unsere Selbstheilungskräfte anzuregen. Das spezielle an diesem
Kurs ist, dass wir das Tai Chi bei
schönem Wetter im Freien lernen
und praktizieren.
www.tai-chi-mathieu.de
Kurs 2782
Margareta Mathieu
Di. 07:45 - 08:45 Uhr
ab 18.09.2012, 13 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
18 UST, EUR 84,00
Verfahren aus China
Qi Gong
Deutsch
Lach-Yoga
„Lachen ist die beste Medizin“
– eine Volksweisheit, die seit
Jahren durch die Lachforschung
– die sog. Gelotologie – belegt
ist. Lachyoga wurde 1995 von
dem indischen Arzt Dr. Madan
Kataria entwickelt. Lachyoga ist
eine ganzheitliche Methode, mit
einfachen Mitteln wie Atem- und
Dehnübungen, Lach- und Klatschübungen und Lachmeditation
die körperliche und seelische Gesundheit zu fördern. Durch das
Lachen werden die Körperzellen
mit mehr Sauerstoff versorgt, die
Lungenkapazität wird erhöht,
das Immunsystem wird gestärkt
und es hilft gegen Stress u. v.
m. Die Lach- und Atemübungen
verhelfen zu einem positiven
Lebensgefühl und zu einer positiven Ausstrahlung und vor allem
Verfahren aus China
Tai Chi
Do. 20:15 - 21:15 Uhr
ab 20.09.2012, 12 Termine
GUANYIN – Schule für Taijiquan
und Körperwahrnehmung,
Spichererbergstr. 78,
66119 Saarbrücken
16 UST, EUR 69,00
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Ashtanga Yoga
Ahstanga-Yoga gehört innerhalb
der traditionellen Yoga-Stile zu
den körperbetonten, kräftigen
Yogaformen, die auch das HerzKreislauf-System stärken und
stimulieren. Über die Atmung
(Pranayamas) sowie verschiedene
Stellungen des Yogas (Asanas)
wird der gesamte Körper gedehnt und gekräftigt sowie das
Organsystem stimuliert.
Bitte bequeme Kleidung und
Matten mitbringen.
Kurs 2780
Eva Lajko, Tanzpädagogin
Mi. 18:00 - 19:15 Uhr
ab 26.09.2012, 14 Termine
MUTANTH, Karcher Str. 15,
66111 Saarbrücken
23,5 UST, EUR 78,00
Tai Chi für Anfänger/innen
Diese alte chinesische Bewegungsform entwickelte den
Kontakt mit dem Körper, dem
Ursprung von Lebenskraft und
Vitalität. Es geht nicht allein um
das Erlernen der Formen des
YANG-Stils nach CHENG MEN
CHING, jede/r soll für sich selbst
die im Tai Chi liegende innere
Gelassenheit, Achtsamkeit und
den lebendigen Fluss der Lebensenergie erfahren können, um so
im Leben ohne Stresssymptome
zu recht zu kommen.
Wird von den Ersatzkassen (§ 20
Abs. 1 SGB V) bezuschusst.
Kurs 2783
Ralf Rousseau, Dipl.Psych.,Thai+Qigong und Meditationslehrer
Di. 17:30 - 18:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
FREIRAUM, Försterstr. 12 (Hinterhof) 66111 Saarbrücken
30 UST, EUR 95,00
Studienfahrten
Studienreiseen
Verfahren aus Indien
Körperbetontes Yoga
zu mehr Lebensfreude.
Bringen Sie wieder mehr Lachen
in Ihr Leben und lassen Sie sich
überraschen. Näheres über die
Entstehungsgeschichte, Hintergründe und Wirkung des Lachyogas erfahren Sie im Kurs.
Bitte bequeme Kleidung, dicke
Socken und Getränke mitbringen.
Kurs 2781
Daniela Kern, Lach-Yoga-Leiterin
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 06.11.2012, 10 Termine
Raum für gesunde Balance,
Erdgeschoss Stengelstr. 10,
66117 Saarbrücken, (im Gebäude des Gesundheitsamtes)
20 UST, EUR 68,00
max. 15 TeilnehmerInnen
Außenstellen
örtliche vhs
Yogini Yoga, speziell für
Frauen
Sanfte Übungen zur Stärkung der
weiblichen Energie.
Kurs 2779
Marion Ritz-Valentin
Do. 18:00 - 19:00 Uhr
ab 27.09.2012, 10 Termine
Kreativzentrum Rotenbühl, Neugrabenweg 43, Nähe Ilseplatz,
66123 Saarbrücken
13 UST, EUR 50,00
Mensch und
Gesellschaft
59
Tai Chi / Qi Gong / Lu Jong
60
Gesundheitsbildung
Tibeter / Kreative Methoden / Tanzen
geeignet. Der Kurs wird gemäß
der Tradition und Lehrweise des
tibetischen Lama und Arztes
Tulku Lobsang weitergegeben.
Bitte bequeme Kleidung mitbringen. Matten und Sitzkissen sind
vorhanden.
Kurs 2786
Helmut Vogel, Lu Jong Lehrer,
Dipl.-Sportlehrer, Physiotherapeut
Mo. 18:15 - 19:15 Uhr
ab 01.10.2012, 12 Termine
Rime-Zentrum,
Mainzerstr. 145, Saarbrücken
16 UST, EUR 77,00
Verfahren aus Tibet
Fünf Tibeter
Wochenendseminar
Die Fünf Tibeter® Wochenendseminar
Die „Fünf Tibeter“® ist ein Energie- und Fitnessprogramm, das
dabei helfen soll, die äußere und
innere Balance unseres Körpers
neu zu entdecken. Es handelt
sich um fünf Riten, die sowohl
Geistiges, als auch Körperliches
miteinander verbinden. Dies
geschieht im Wesentlichen durch
fünf Körper- bzw. Energieübungen, sowie spezielle Atemtechniken. Das Ziel der „Fünf Tibeter“®
besteht darin, die Gesundheit
und die Vitalität des Menschen
zu verbessern und zu erneuern.
Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, eine Matte und rutschfeste
warme Socken mit.
Kurs 2787
Guillermo Böttcher, Psychologe,
zertifizierte Fünf Tibetertrainer
Sa. 16:00 - 18:00 Uhr
13.10.2012
Tanzsaal Pyramide, Försterstr. 12,
6611 Saarbrücken
3 UST, EUR 23,00
max. 8 TeilnehmerInnen
Wochenendseminar
Die Fünf Tibeter® Wochenendseminar
Die „Fünf Tibeter“® ist ein Energie- und Fitnessprogramm, das
dabei helfen soll, die äußere und
innere Balance unseres Körpers
neu zu entdecken. Es handelt
sich um fünf Riten, die sowohl
Geistiges, als auch Körperliches
miteinander verbinden. Dies
geschieht im Wesentlichen durch
fünf Körper- bzw. Energieübungen, sowie spezielle Atemtechniken. Das Ziel der „Fünf Tibeter“®
besteht darin, die Gesundheit
und die Vitalität des Menschen
zu verbessern und zu erneuern.
Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, eine Matte und rutschfeste
warme Socken mit.
Kurs 2788
Guillermo Böttcher, Psychologe,
zertifizierte Fünf Tibetertrainer
Sa. 29.09.2012,
16:00 - 18:00 Uhr
So. 30.09.2012,
14:00 - 16:00 Uhr
Tanzsaal Pyramide, Försterstr. 12,
6611 Saarbrücken
6 UST, EUR 45,00
max. 8 TeilnehmerInnen
Die Fünf Tibeter®
Die Fünf Tibeter ® sind einfache
klassische Hatha-Yoga-Stellungen, die aus ihrer statischen
Form gelöst und mit bewusster
Atemlenkung in dynamische
Bewegungsabläufe umgewandelt
wurden. Sie bestehen aus fünf
einzelnen, sich ergänzenden Bewegungsabläufen, die hintereinander ausgeführt werden wollen.
Die Übungen bewirken eine Harmonisierung aller körperlichen
und geistigen Abläufe. Sie wirken
beruhigend auf die Nerven und
stärken unsere Abwehrkräfte.
Jeder Muskel, jede Sehne spannt
und entspannt sich im rhythmischen Wechsel. Dieses einfache
Energie- und Fitnessprogramm
ist ohne Vorkenntnisse leicht zu
erlernen. Meditative Atemübungen ergänzen das Programm.
Dieses dreiwöchige Kursprogramm ermöglicht Ihnen die
„Fünf Riten“, wie Sie auch genannt werden, in Ihren Alltag als
festen Bestandteil zu integrieren.
Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und rutschfeste warme
Socken mit.
Kurs 2789
Margrit Schröder, zeritfizierte
Fünf Tibetertrainerin
Fr. 17:30 - 19:00 Uhr
ab 23.11.2012, 3 Termine
Raum für gesunde Balance,
Erdgeschoss Stengelstr. 10,
66117 Saarbrücken, (im Gebäude des Gesundheitsamtes)
6 UST, EUR 35,00
max. 8 TeilnehmerInnen
Kreative Methoden
Tanzen
Meditativer Tanz
Meditativer Tanz bringt uns in
die eigene Mitte, lässt uns zur
Ruhe kommen und daraus Kraft
schöpfen. Er hilft, Harmonie und
inneres Gleichgewicht zu finden
und lässt die tiefe Wirkung
von Symbolik, Rhythmus und
Musik erspüren. Wir üben das
Loslassen, Geschehenlassen,
Sich-Einlassen. Durch meditativen Tanz in der Gruppe wird das
gemeinsame Mit-Teilen erfahrbar.
Kurs 2790
Ursula Engel, Yogalehrerin,
zertif. Übungsleiterin für meditativen Tanz
Di. 16:00 - 17:30 Uhr
ab 18.09.2012, 5 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
10 UST, EUR 36,00
Tanze Deine Weiblichkeit
Lust und Freude an weiblichen
Bewegungen, Körperausdruck
und weibliches Selbstbewusstsein im Kraftfeld der Frauen
bietet dieser Kurs.
Zunächst werden wir Verspannungen lösen und Wirbelsäule
und Becken aktivieren um den
ganzen Körper beweglich zu machen und die Energie in Schwung
zu bringen. Dabei erlernen Sie zu
orientalischen und afro-karibischen Rhythmen grundlegende
ethnische Tanz-Bewegungen,
die Ihnen als Anregung für Ihren
individuellen Ausdruck dienen
können. Im anschließenden
freien Tanz genießen Sie es, sich
im Körper zuhause zu fühlen und
Ihren eigenen Bewegungs-Ideen
und Impulsen zu folgen. Den Abschluss bildet ein gemeinsamer
Tanz. Das kreative Konzept des
Kurses berücksichtigt auch aktuelle Stimmungen und Wünsche
der Teilnehmerinnen.
Ich selbst habe seit 1990 Erfahrungen im Orientalischen
Tanz gesammelt, den ich auch
mehrere Jahre lang unterrichtet
habe. Mein Interesse im Tanz hat
sich vom choreographierten Tanz
immer mehr auf den persönli-
Gesundheitsbildung
Die Welt der inneren Bilder / Wohlfühlen und Wellness / Massagen
Die Farben der Seele
Unsere Seele hat viele Farben. An
diesem Nachmittag beschäftigen
wir uns mit den Wirkungen der
Farbe auf unser Empfinden und
unsere Umwelt. Wir lassen innere
Bilder entstehen, bringen sie in
Farbe zu Papier, betrachten und
beleuchten sie. Wir können den
gegenseitigen Beziehungen
Kurs 2795A
Das Besondere der ayurvedischen Öl-Massagen – mit
Praxisteil
Doris Claßen, Massagethera­
peutin für Ayurveda
Fr. 28.09.2012,
17:30 - 19:00 Uhr
vhs-Zentrum, Saal 02
2 UST, EUR 20,00
max. 10 TeilnehmerInnen
Kurs 2795B
Das Besondere der ayurvedischen Öl-Massagen – mit
Praxisteil
Doris Claßen, Massagethera­
peutin für Ayurveda
Fr. 19.10.2012,
10:00 - 11:30 Uhr
vhs-Zentrum, Saal 02
2 UST, EUR 20,00
max. 10 TeilnehmerInnen
Kurs 2795C
Das Besondere der ayurvedischen Öl-Massagen – mit
Praxisteil
Doris Claßen, Massagethera­
peutin für Ayurveda
Fr. 16.11.2012,
17:30 - 19:00 Uhr
vhs-Zentrum, Saal 02
2 UST, EUR 20,00
max. 10 TeilnehmerInnen
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Wochenendseminar
Massage und Wellness
Einführung in Rebalancing
Dieses Seminar ist eine Einführung in Rebalancing, eine Bindegewebsmassage, die mal sanft
und einfühlsam, mal dynamisch
und kraftvoll mit dem Körper
arbeitet. Sie lernen leicht und
spielerisch ausgewählte Massagetechniken von Rebalancing.
Schwerpunkte sind: Entspannung
von Rücken, Nacken und Beinen.
Darüber hinaus ist es auch ein
Wellness- Wochenende: Sie
entdecken, wie tief entspannend
es ist, respektvoll und achtsam
massiert zu werden – und wie
heilsam und wohltuend es ist, jemanden zu massieren. Begleitet
von Bewegung und Meditation
begeben wir uns auf der Reise
zunehmender körperlicher
Entspannung, Akzeptanz und
Zufriedenheit.
Bitte bequeme Kleidung und
Decke mitbringen. Die Massage
findet mit Kleidung statt.
Anmeldung bis 28.01.2013 ist
unbedingt erforderlich!
Kurs 2795
Nartan Zemelko,
Dipl.-Psych., Tanztherapeutin
Sa. 02.02.2013,
10:00 - 19:00 Uhr
So. 03.02.2013,
10:00 - 15:00 Uhr
Therapie-Zentrum am Schenkelberg, Schenkelbergstr. 22,
66119 Saarbrücken
18 UST, EUR 80,00
max. 10 TeilnehmerInnen
Vortrag mit Praxisteil
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Bindegewebsmassage
Ayurvedische Massagen
Interessieren Sie sich für Ayurveda? Wollten Sie schon immer
wissen, was das Besondere der
ayurvedischen Öl-Massagen ist?
Weshalb leisten ayurvedische
Massagen einen wertvollen Beitrag zur Gesundheitsprävention?
Dieser Vortrag bietet Ihnen einen
ersten Einblick in die Materie der
ayurvedischen Gesundheitslehre.
Die Wirkungsweise der Ölmassagen steht dabei im Vordergrund
der Betrachtungen. Sie lernen
unterschiedliche Kräuteröle
und deren Wirkung kennen.
Der Praxisteil bietet Ihnen die
Möglichkeit, eine entspannende
Handmassage zu erlernen und
diese bei sich selbst oder einer
anderen Person auszuführen.
Anmeldung bis zum 24.09.2012
ist unbedingt erforderlich
Deutsch
Fantasiereisen
In diesem Kurs reisen wir in die
Welt der inneren Bilder und
Vorstellungen. Sie werden angeleitet, zu einem ausgewählten
Thema (wie z.B. Wiese, Haus,
Fluss, Berg) innere Bilder und
Vorstellungen entstehen zu
lassen und diese zu verbalisieren. Mit einfachen Frageinterventionen werden Sie dabei
unterstützt, das sich einstellende
Bildmaterial zu beleuchten und
den Kontakt zu stärkenden Ressourcen zu wecken. Sie lernen
den Reichtum Ihrer inneren Bilderwelt kennen. Das imaginäre
Bildererleben steigert die Kreativität, hilft Blockaden abzubauen,
belastende Situationen zu verarbeiten, Stress abzubauen und ist
zugleich eine Prävention gegen
Stress, Burnout und spirituellen
Sinnkrisen.
Kurs 2793
Nartan Zemelko,
Dipl.-Psych., Tanztherapeutin
Fr. 19:00 - 21:00 Uhr
ab 11.01.2013, 3 Termine
Therapie-Zentrum am Schenkelberg, Schenkelbergstr. 22,
66119 Saarbrücken
8 UST, EUR 62,00
Wohlfühlen und Wellness
Ölmassagen
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Die Welt
der inneren Bilder
nachspüren und erfahren so eine
Bereicherung für uns selbst und
unser Leben.
Kurs 2794
Christa Pistorius, Kunsttherapeutin, exam. Krankenschwester,
Goldschmiedin
Do. 16:00 - 17:30 Uhr
ab 27.09.2012, 4 Termine
in vierzehntägigem Rhythmus
vhs-Zentrum, Saal 02
8 UST, EUR 35,00
Studienfahrten
Studienreiseen
Träume Deine Tänze und
tanze Deine Träume tanztherapeutische Abende mit
freiem Tanz und Imagination
Der Freitagabend-Kurs ist der
Freude an der eigenen Bewegung gewidmet. Hierbei helfen
Frei-Tanz, Authentic Dance, spielerische Elemente, Imagination
und Meditation.
Eine Teilnehmerin hat für ihre
Erfahrungen während der tanztherapeutischen Abende eine
Beschreibung gefunden, die
gleichzeitig unsere Intention
bestätigt:
„Die Tanzabende schenken mir
die Möglichkeit, die vorangegangene Woche abzuschließen
und ein Stückchen zurück zu mir
zu kommen, jetzt in diesem Moment. Festgefahrenes kann sich
lösen und loses findet Halt.
Sie bringen mich wieder in
meinen Fluss mit Emotionen, Gedanken, Worten und Wortlosem,
kann ich meinem Körper zuhören
und ihn sprechen lassen, durch
den Tanz, ganz in meinem Rhythmus. Bin ich zu erschöpft für
jegliche Bewegung, liege ich auf
dem Boden und lasse mich über
diesen durch die Bewegungen
der anderen hindurch tanzen.
Alles steht unter dem zeichnen
des Spielerischen und der Leichtigkeit.
Die Gruppenleiter bieten einen
Raum, in dem das was ist, würdevoll begrüßt und angenommen
wird. Alles darf sein und nichts
muss sein. Dadurch eröffnen sich
mir ganz neue Zugänge und Welten, auf der Reise durch meinen
Körper. Eine herrliche Oase zum
Wochenausklang, powervoll,
befreiend träge, meditativ und
beglückend“.
Kurs 2792
Nartan Zemelko, Dipl.-Psych.,
Tanztherapeutin / Reiner Büch,
Dipl.-Psych.
Fr. 19:00 - 21:00 Uhr
ab 28.09.2012, 10 Termine
Therapie-Zentrum am Schenkelberg, Schenkelbergstr. 22,
66119 Saarbrücken
27 UST, EUR 115,00
Außenstellen
örtliche vhs
chen Ausdruck, das Wohlfühlen
im Körper und das gemeinsame
Erleben gerichtet. Für mich ist
Frauen-Tanz ein Weg der Harmonie und Freude.
Bitte bringen Sie mit:
bequeme Kleidung, Gymnastikschläppchen oder dicke Socken
Kurs 2791
Dr. Annemarie Hermkes, Integr.
Tanz- u. Ausdruckstherapeutin
Fr. 10:45 - 12:00 Uhr
ab 21.09.2012, 10 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
17 UST, EUR 80,00
61
62
Gesundheitsbildung
Meersalz / Kosmetik / Körperpflege
Kurs 2795D
Das Besondere der ayurvedischen Öl-Massagen – mit
Praxisteil
Doris Claßen, Massagethera­
peutin für Ayurveda
Fr. 07.12.2012,
10:00 - 11:30 Uhr
vhs-Zentrum, Saal 02
2 UST, EUR 20,00
max. 10 TeilnehmerInnen
Wohlfühlabend
Meditation – Qi Gong – Massage
In diesem Kurs lernen Sie
Elemente aus Meditation, Qi
Gong und Massage kennen. Auf
dem Weg zu unserer inneren
Mitte nehmen wir Kontakt mit
uns selbst auf. Im Spüren und
Wahrnehmen können wir dann
mentale, emotionale und körperliche Spannungen erkennen und
lösen. Die Meditation öffnet die
Tür, unsere inneren Wünsche zu
betrachten und unseren inneren
Bedürfnissen Raum zu geben. Qi
Gong bringt uns in Bewegung
und die Lebensenergie ins Fließen. In der Massage tun wir uns
in Achtsamkeit und gegenseitigem Respekt Gutes. Ich freue
mich auf eine gemeinsame Zeit
der Erholung und des Wohlfühlens.
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, zwei Wolldecken, Gymnastikmatte, 1 Kissen, Schreibzeug
Anmeldung bis 05.11.2012 ist
unbedingt erforderlich!
Kurs 2796
Bernd Mathieu, Experte für
Entspannungsverfahren
Sa. 17:00 - 21:00 Uhr
ab 10.11.2012, 1 Termin
Ta Chi Zentrum im IT Park Saarland, Altenkesseler Str. 17,
Gebäude D1, 66115 Saarbrücken
5 UST, EUR 60,00
max. 8 TeilnehmerInnen
Meersalz
Gesundheit mit jedem
Atemzug
Seit Jahrtausenden wird das Natursalz wegen seiner zahlreichen
Vorteile geschätzt, insbesondere
zur Vorbeugung und Befreiung
der Atemwege. Aufenthalte an
Meeresküsten oder in einem
Salzbergwerk stärken die Abwehrkräfte und die Leistungsfähigkeit, Solebäder und die
Inhalation von Salzluft sind Teil
vieler Erholungskuren in allen Altersgruppen. In diesem Kurs steht
die Wirkung des Salzes im Mittelpunkt. In den Vorträgen erfahren
Sie, wie Salz entsteht, gewonnen
und verarbeitet wird, wie und in
welcher Form Salz seine wunderbare Wirkung entfaltet. Die
Teilnahme an einer Anwendung
rundet den Kurs ab.
Kooperationsveranstaltung mit
der Salzgrotte Maritim Air, Stengelstr. 12, 66117 Saarbrücken.
Weitere Informationen www.
maritim-air.de
Anmeldung bis zum 06.11.2012
unbedingt erforderlich!
Ermäßigung der Kerngebühr bei
Teilnahme an allen 3 Terminen
auf 12,00 Euro.
Vortrag
Entstehung, Gewinnung
und Verarbeitung von Salz
Kurs 2796A
N.N.
Mi. 14.11.2012,
18:00 - 19:30 Uhr
vhs-Zentrum, Saal 1
2 UST, EUR 5,00 (3,00)
Vortrag
Meersalzgrotten - Gut für
Atmung, Haut und Seele
Text siehe Kurs 2796A
Kurs 2796B
N.N.
Mi. 21.11.2012,
18:00 - 19:30 Uhr
vhs-Zentrum, Saal 1
2 UST, EUR 5,00 (3,00)
Anwendung – Die Teilneh­
merzahl ist auf 12 Personen
begrenzt
Salzinhalationsbad –
Meeresklima fernab der
Küste
Text siehe Kurs 2796A
Kurs 2796C
N.N.
Mi. 28.11.2012, 17:45 Uhr
Salzgrotte Maritim Air,
Stengelstr. 12,
66117 Saarbrücken
2 UST, EUR 8,00 (6,00)
Wochenendseminar
Praxis der Teezeremonie
An diesem Nachmittag tauchen
wir ein in die Welt der Teezeremonie. Im entspannten, stilechten Ambiente lernen wir die
typische Atmosphäre des grünen
Tees kennen. Mit dem Tee finden
wir eine Oase der Ruhe und Beschaulichkeit. Vermittelt werden
die Praxis der Tee-Zubereitung,
Aspekte der Meditation, die Philosophie des Tees und Aspekte
zur Gestaltung eines Tee-Raumes. Es werden auch allgemeine
Fragen zur chinesischen Gesundheitslehre beantwortet.
Kurs 2797
Bernd Mathieu, Experte für Entspannungsverfahren
Sa. 13:00 - 17:00 Uhr
ab 06.10.2012, 1 Termin
Ta Chi Zentrum im IT Park Saarland, Altenkesseler Str. 17.
Geb. D1
5 UST, EUR 60,00
max. 6 TeilnehmerInnen
Kosmetik
Wochenendseminar
Farbberatung, Modestyling, Make-up für Frauen
Lassen Sie sich in diesem Kompaktkurs zeigen, in welchen Farben Sie attraktiver, erfolgreicher
und auch jünger wirken; wie ein
typgerechtes Make-up optimal
aufgetragen wird; welche Frisur
am besten zu Ihnen passt; welche Brillenform und -farbe Ihr
Aussehen positiv verändern kann
und welcher Kleidungsstil am
günstigsten für Sie ist.
Achtung: Bitte ungeschminkt
kommen und bisher benutzte
Dekorativ-Kosmetik mitbringen.
Kosten für Arbeitsmaterial, Farbpalette 18,- € sind direkt an die
Dozentin zu entrichten.
Anmeldung bis 08.10.2012 ist
unbedingt erforderlich!
Kurs 2798
Ursula Hopf
Sa. 13.10.2012, 09:00 Uhr
Altes Rathaus, Raum 13/atelier K
6 UST, EUR 37,50 (30,50)
max. 10 TeilnehmerInnen
Kurs 2799
Ursula Hopf
Sa. 19.01.2013, 09:00 Uhr
Altes Rathaus, Raum 13/atelier K
6 UST, EUR 37,50 (30,50)
max. 10 TeilnehmerInnen
Körperpflege
Gesunde Schönheit von
Kopf bis Fuß
Dieser Kurs zeigt Ihnen, wie Sie
von „Kopf bis Fuß“ Ihre natürliche Schönheit pflegen und
erhalten.
In fünf Abenden werden wir
besondere Techniken der natürlichen gesunden Hautpflege
spüren und erleben! Wir pflegen
mit Präparaten einer renommierten Naturkosmetik Hände, Arme,
Füsse, Beine, Decolletée und
Gesicht.
Fachübergreifende Tipps und ein
ausgefeiltes Make-up Programm
runden das Erlernte ab!
Ein kleines Fitnessübungsprogramm für Gesicht und Halspartie wird in Ihren Alltag integriert!
Bitte am ersten Abend mitbringen: ein T- Shirt oder Top, 1
Schüssel mind. 22 cm Durchmesser oder größer (Metall), 2 Gästetücher, 2 Kosmetikschwämmchen, 1 Plastiktüte für Müll, 1
Tücherbox, 1 Glasnagelfeile,
Wattepads und Wattestäbchen.
Materialkosten 45,00 € für Naturkosmetik und Schminkutensilien für 10 Unterrichtsstunden
sind am 1. Abend direkt an die
Kursleiterin zu entrichten.
Anmeldung bis zum 06.11. ist
unbedingt erforderlich
Kurs 2800
Christa Seiler, exam. Krankenschwester, gepr. Kosmetikerin
und Fußpflegerin, Farb- und
Stilberaterin
Die Teilnehmerzahl ist auf
8 Personen begrenzt
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 14.11.2012, 5 Termine
vhs-Zentrum, Saal 02
10 UST, EUR 50,00
(zzgl. EUR 45,00 für Naturkosmetik, Schminkutensilien ect.)
max. 8 TeilnehmerInnen
Gleichgewicht
Balance Pad
Koordinations-, Reaktions- und
Gleichgewichtsschulung, die
zur Sturzprophylaxe beiträgt.
Gelenke und Bänder werden
trainiert und die Tiefenmuskulatur aktiviert. Balance Pad ist
seit Jahren in der Physiotherapie
erfolgreich im Einsatz, besonders
rückenfreundlich und Gelenk
Viele Kurse im Bereich
Gesundheitsbildung werden
von Ersatzkassen bezuschusst.
Mehr Information:
0681/506 - 4320/4344
Die Wirbelsäule trainieren,
den Rücken stärken
Möchten Sie lernen, auf angenehme und effektive Weise Ihren
Rücken stärken? Dann sind Sie
hier richtig. Mit funktioneller
Rückengymnastik, Wahrnehmungsübungen und wohltuender
Entspannung schaffen Sie den
notwendigen Ausgleich für einen
Rücken strapazierenden Alltag
und tun sich etwas Gutes. Sie
erhalten praxisnahe Tipps und
mehr Verständnis für die Zusammenhänge. Rückenschmerzen
wird vorgebeugt, die Bewegungen im Alltag werden insgesamt
ökonomischer und leichter. Ziel
dieser Kurse ist die Förderung
von Gesundheit und die Vorbeugung von Rückenbeschwerden,
nicht deren Therapie.
Falls Sie akut unter Rückenschmerzen leiden, ist eine Rücksprache mit Ihrem Arzt sinnvoll.
Kurse werden von den Ersatzkassen nach §20 SGB bezuschusst.
Bitte zu allen Gymnastik­
kursen Matte oder Decke
mitbringen. Bitte zu allen Gymnastikkursen Matte oder Decke
mitbringen
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Gesunder Rücken
Deutsch
Bewegung mit Musik
„Mit Musik geht alles besser“.
Nach diesem Motto wird mit
Einsatz von Musik ein kontrolliertes Herz-Kreislauftraining
durchgeführt, das kontinuierlich
nach objektiven Belastungskriterien (Pulskontrolle) kontrolliert
gesteigert wird. Dabei werden
auch Übungen zur Verbesserung
von Koordination, Muskelkraft
und Dehnfähigkeit der Muskulatur gemacht, wodurch insgesamt
auch die Beweglichkeit steigt.
Entspannung bildet den Ausklang der Stunde.
Kurs 2802
Susanne Anlauf,
Diplom Sportlehrerin
Do. 14:45 - 15:45 Uhr
ab 27.09.2012, 10 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
13 UST, EUR 48,00
Indian Balance® Basic
Indianisches Wissen vom Fließen
der Körperenergie verschmilzt
hier mit moderner Bewegungslehre. Die Wahrnehmung des
Körpers und der Sinnesorgane
wird geschärft. Das Programm
wurde von Christian De May
entwickelt, der durch seine Herkunft sich früh mit den Kulturen
Zentral- und Südamerikanischer
Indianer befasste. Ein Training für
die klassischen Problemzonen
Rücken, Bauch, Beine und Po
zu indianischen Klängen, die
der Seele Ausgleich und Entspannung für neue Lebenskraft
schenken.
Kurs 2806
Christina Scholl, Lizenz. Trainerin
Indian Balance® Basic,
Lizenz. Übungsleiterin Haltung
und Bewegung
Mi. 17:30 - 19:00 Uhr
ab 10.10.2012, 5 Termine
Turnhalle Max-Ophüls-Schule
(ehemals Rotenbergschule),
Schumannstraße 42,
66111 Saarbrücken
Zugang über Parkstraße und
Schulhof
10 UST, EUR 45,00
Beckenbodentraining
Koordinations-, Reaktions- und
Gleichgewichtsschulung, die
zur Sturzprophylaxe beiträgt.
Gelenke und Bänder werden
trainiert und die Tiefenmuskulatur aktiviert. Balance Pad ist
seit Jahren in der Physiotherapie
erfolgreich im Einsatz, besonders
rückenfreundlich und Gelenk
schonend. Bitte beachten: Die
Übungen finden barfuss statt.
Socken erlaubt. Bitte bequeme
Kleidung bzw. Turnkleidung mitbringen.
Kurs 2808
Christina Scholl, Lizenz. Dipl.
Beckenboden-Kursleiterin
Do. 19:15 - 20:45 Uhr
ab 29.11.2012, 5 Termine
Raum für gesunde Balance, Erdgeschoss Stengelstr. 10, 66117
Saarbrücken, (im Gebäude des
Gesundheitsamtes)
10 UST, EUR 45,00
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Goodmorning-Gymnastik
Ein ganzheitliches Programm,
das auf Steigerung der Kondition,
Verbesserung der Koordination
und Kräftigung der Muskulatur
abzielt. Im ersten Teil werden
Ausdauer und Fettverbrennung
verbessert, im zweiten Teil die
Problemzonen (Bauch, Beine, Po)
trainiert. Den Abschluss bilden
Stretching und Entspannung.
Kurs 2801
Behrous Arastafar,
Aerobic Advanced Trainer DBV
Di. 09:00 - 10:00 Uhr
ab 25.09.2012, 14 Termine
Studio behrous, Vorstadtstr. 34c,
66117 Saarbrücken
19 UST, EUR 63,00
Beckenbodengymnastik,
eine wirkungsvolle Selbsthilfe!
Das Beckenbodentraining ist für
Frauen und Männer gleichermaßen eine effektive Methode, die
Spannkraft der Beckenbodenmuskulatur zu trainieren, wenn
sie korrekt (unter fachlicher Anleitung) und regelmäßig betrieben wird. Dieser Kurs beinhaltet
das Kennenlernen der Anatomie
des BeBo (Beckenboden) und
seiner natürlichen Funktion (als
muskuläres Verschlusssystem).
Die ersten Unterrichtseinheiten
bestehen aus Wahrnehmungsund Sensibilisierungsübungen,
um die Beckenbodenmuskulatur
zu erspüren und diese von
anderen Muskelgruppen unterscheiden zu lernen. Die späteren
Unterrichtsstunden setzen sich
aus Entlastungs- und Kräftigungsübungen zusammen sowie
praktischen Tipps zum Üben im
Alltag.
Die Stunden enden jew. mit
Dehnungs- und Entspannungsübungen (Atemtechnik), um ein
Gleichgewicht zwischen Bauchraum (Druck von oben) und dem
BeBo (Kraft von unten) wieder
herzustellen.
Dieser Kurs ersetzt keine Einzelbehandlung durch Krankengymnastik. Im Zweifelsfall (z.B. nach
operativem Eingriff) den Arzt um
Rat fragen, ob die Teilnahme am
Kurs schon sinnvoll erscheint.
Bitte tragen Sie bequeme Sportkleidung und bringen ein Handtuch und einen Igelball mit.
Kurs 2807
Heidi Kött-Müller,
Diplom Physiotherapeutin
Do. 17:30 - 19:00 Uhr
ab 20.09.2012, 10 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
20 UST, EUR 80,00
Studienfahrten
Studienreiseen
Ausdauer
schonend. Bitte beachten: Die
Übungen finden barfuss statt.
Socken erlaubt. Bitte bequeme
Kleidung bzw. Turnkleidung
mitbringen. Socken erlaubt. Bitte
bequeme Kleidung bzw. Turnkleidung mitbringen.
Kurs 2805
Christina Scholl, Lizenz. Trainerin
Indian Balance® Basic,
Lizenz. Übungsleiterin Haltung
und Bewegung
Do. 17:30 - 19:00 Uhr
ab 29.11.2012, 5 Termine
Raum für gesunde Balance,
Erdgeschoss Stengelstr. 10,
66117 Saarbrücken, (im Gebäude des Gesundheitsamtes)
10 UST, EUR 45,00
Außenstellen
örtliche vhs
Bewegung und Fitness
63
Gesundheit
Bewegung / Ausdauer / Gleichgewicht / Beckenboden / Wirbelsäule
Sprachen
Gesundheitsbildung
64
Gesundheitsbildung
Muskulatur / Bewegung nach der Schwangerschaft / Kraftaufbau
Kurs 2810
Marion Blank, Diplom Sportlehrerin
Mo. 18:30 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 14 Termine
Förderschule geistige Entwicklung, Moselstr. 2A,
Eingang über den Schulhof,
66113 Saarbrücken
19 UST, EUR 50,00
Kurs 2811
Marion Blank,
Diplom Sportlehrerin
Mo. 19:30 - 20:30 Uhr
ab 17.09.2012, 14 Termine
Förderschule geistige Entwicklung, Moselstr. 2A,
Eingang über den Schulhof,
66113 Saarbrücken
19 UST, EUR 50,00
66121 Saarbrücken
18 UST, EUR 48,00
Kurs 2817
Anja Herrig, Sportlehrerin
Do. 18:00 - 19:00 Uhr
ab 20.09.2012, 14 Termine
Förderschule geistige Entwicklung, Moselstr. 2A,
Eingang über den Schulhof,
66113 Saarbrücken
19 UST, EUR 50,00
Muskulatur
Kurs 2814
Heidi Kött-Müller, Diplom Physiotherapeutin
Mo. 18:45 - 19:45 Uhr
ab 24.09.2012, 14 Termine
Gynmastikhalle Eschbergschule,
Rostocker Straße, Eingang über
Magdeburger Wendehammer,
66121 Saarbrücken
19 UST, EUR 50,00
Pilates Matwork-TrainingAnfänger
Die Pilates-Methode wurde von
dem deutschen Joseph P. Pilates
vor über siebzig Jahren entwickelt. Es handelt sich hierbei um
ein einzigartiges System von
Übungen, die gleichzeitig die
Muskulatur dehnt und kräftig,
die Haltung verbessert, die Körperwahrnehmung schult und das
Gleichgewicht optimiert.
Durch die ruhige und bewusste
Bewegungsausführung wird das
Zusammenspiel zwischen Körper
und Geist trainiert. Eine spezielle,
blutreinigende Atemtechnik aus
dem Yoga zieht sich durch das
gesamte Training. Pilates wirkt
in jedem Alter und bei jedem
Körperbau, von Anfängern bis
zu Spitzensportlern. Das Mattentraining lehrt uns, dass der
Körper der beste und der einzige
notwendige Trainingsapparat
ist, um körperliche Fitness zu erreichen. Bitte Matte oder Decke
mitbringen
Kurs 2820
Petra Weiland,
DTB Kursleiterin Pilates
Di. 17:30 - 18:30 Uhr
ab 18.09.2012, 11 Termine
Turnhalle Gymnasium am
Schloss, Spichererbergstr.15,
Eingang über Talstraße Schulhof
15 UST, EUR 50,00
Kurs 2816
Regina Köhnke-Krämer,
Dipl.-Sportl., Yogalehrerin,
zertif. Lehrerin nach D.R.
Di. 17:30 - 18:30 Uhr
ab 18.09.2012, 13 Termine
Gymnastikhalle Eschbergschule,
Rostocker St., Eingang über Magdeburgerstraße Wendehammer
Pilates Matwork-TrainingMittelstufe
Text siehe Kurs 2820
Bitte Matte oder Decke mit­
bringen.
Kurs 2821
Petra Weiland
Di. 18:30 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 11 Termine
Kurs 2812
Ruth Eichenauer, zertifizierte
DTB-Rückenschulleiterin, Lehrerin
für Sport und Mathematik
Mo. 17:00 - 18:00 Uhr
ab 17.09.2012, 14 Termine
Sporthalle Bruchwiese,
Sachsenweg 8,
66121 Saarbrücken
19 UST, EUR 50,00
Kurs 2813
Ruth Eichenauer
Mo. 18:00 - 19:00 Uhr
ab 17.09.2012, 14 Termine
Sporthalle Bruchwiese, Sachsenweg 8, 66121 Saarbrücken
19 UST, EUR 50,00
Turnhalle Gymnasium am
Schloss, Spichererbergstr.15, Eingang über Talstraße Schulhof
15 UST, EUR 50,00
Kurs 2822
Karina Freude, Sportwissenschaftlerin M.A., Lehrerin für
Mentale Fitness BSA Akademie
Di. 19:00 - 20:00 Uhr
ab 18.09.2012, 8 Termine
Praxis für Physiotherapie
Inge Hermes-Blauth,
Scheidter Str. 160
11 UST, EUR 45,00
Aufbau und Stärkung
der Muskulatur für
Frauen
Vormittagskurs
Fit nach der Schwangerschaft
Babyspeck ist niedlich, aber bloß
nicht an Mamas Bauch! Unser
Kurs „Fit nach der Schwangerschaft“ bringt Body u. Soul nach
der Geburt ohne zusätzlichen
Stress schnell wieder in Form. Der
Kurs richtet sich an Mütter, die
fit genug sind, mit dem Training
wieder anfangen zu können. Dies
ist in der Regel nach 6 Monaten
möglich. Sprechen Sie vorher mit
Ihrem Arzt oder der Hebamme.
Der Kurs beinhaltet keine Rückbildungsgymnastik.
Bitte Matte oder Decke mit­
bringen.
Kurs 2823
Magdalena Quinteros,
Gymnastik-Lehrerin
Mo. 09:45 - 10:45 Uhr
ab 24.09.2012, 14 Termine
Raum für gesunde Balance,
Erdgeschoss Stengelstr. 10,
66117 Saarbrücken, (im Gebäude des Gesundheitsamtes)
19 UST, EUR 53,00
Vormittagskurs
Bauch, Beine , Po nach der
Schwangerschaft
Diese Körperpartien empfinden
Frauen am häufigsten als ihre
Problemzonen. Ausdauertraining,
kombiniert mit gezielten Übungen, ist äußerst effektiv, damit
sich hier schön geformte Muskeln
bilden können. Der Kurs richtet
sich an Mütter, die bereits mit
dem Training begonnen haben
und gezielt etwas für die Figur
tun möchten.
Bitte Matte oder Decke mit­
bringen.
Kurs 2824
Magdalena Quinteros,
Gymnastik-Lehrerin
Mo. 11:00 - 12:00 Uhr
ab 24.09.2012, 14 Termine
Raum für gesunde Balance,
Erdgeschoss Stengelstr. 10,
66117 Saarbrücken, (im Gebäude des Gesundheitsamtes)
19 UST, EUR 53,00
Fitness und Kraftaufbau
Stretching und Forming
Nach einem anfänglichen Aufwärmprogramm mit Aerobic, das
auf kontinuierliche Leistungssteigerung abzielt, wollen wir
unseren Körper von Kopf bis Fuß
dehnen (Stretching). Im anschließenden Formingteil geht es den
„Problemzonen“ an den Kragen:
insbesondere Bauch-, Oberschenkel-, Po- und Hüftmuskulatur
werden gezielt trainiert und gestrafft. Im Abschlussteil belohnen
wir uns mit Entspannungs- und
Atemübungen zu Musik oder mit
einer Massage.
Bitte Matten oder Decke
mitbringen.
Kurs 2825
Christine Springer
Di. 20:00 - 21:00 Uhr
ab 25.09.2012, 15 Termine
Turnhalle Gymnasium am
Schloss, Spichererbergstr.15, Eingang über Talstraße Schulhof
20 UST, EUR 50,00
Power Body für Frauen
und Männer
Wir nehmen „Power“ wörtlich!
Bitte Matte oder Decke mit­
bringen.
Kurs 2826
Margit Schumacher
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 14 Termine
Gymnastikhalle ERS Ludwigspark, Ziegelstraße, 66113
Saarbrücken (Rodenhof)
28 UST, EUR 66,00
Bitte zu allen Gymnastikkursen Matte oder Decke
mitbringen.
Fitness-Tanzen
Vormittagskurs
Fitnesstanz Einsteiger
Erleben Sie den Zauber des
Fitnesstanzes. Ausdauer, Herz,
Kreislauf und Muskelkraft werden im Kurs intensiv behandelt,
indem wir Aerobic, Tanz und
internationale Rhythmen verbinden. Sie werden den Spaß
genießen. Das Schönste ist, dass
man keinen Tanzpartner benötigt.
Dieser Kurs ist für die Menschen
geeignet, die schon Erfahrung im
Bereich Tanz und Fitness haben
und wieder einsteigen wollen. In
dem Kurs werden anspruchsvolle
Tanzkombinationen präsentiert
und wir beschäftigen uns intensiv mit Musik und Körperbeherrschung!
Fitnesstanz für Fortgeschrittene
Erleben Sie den Zauber des
Fitnesstanzes. Ausdauer, Herz,
Kreislauf und Muskelkraft werden im Kurs intensiv behandelt,
indem wir Aerobic, Tanz und
internationale Rhythmen verbinden. Sie werden den Spaß
genießen. Das Schönste ist, dass
man keinen Tanzpartner benötigt.
Dieser Kurs ist für die Menschen
geeignet, die schon Erfahrung im
Bereich Tanz und Fitness haben,
die weiter an ihrem Körper arbeiten wollen und mehr Bewegung
und Ausdauertraining brauchen.
In dem Kurs werden anspruchsvolle Tanzkombinationen präsentiert und wir beschäftigen uns
noch intensiver mit Musik und
Körperbeherrschung!
KaTaBo
Kampf – Tanz – Boxen
KaTaBo ist ein ausgewogenes
und sicheres Ganzkörpertraining, das gleichermaßen für
Frauen und Männer, für Jung
und Alt, für Anfänger und für
Fortgeschrittene geeignet ist.
Es ist eine Herausforderung für
das Herz-Kreislaufsystem, den
Stoffwechsel, die Koordination,
das Reaktionsvermögen und die
Bewegungsschnelligkeit.
Kondition
Ski-Gymnastik
Erst die Kombination von Kraft
und Koordination bringt Ihnen
die richtige Kondition für die
Berge. Kondition ist kein Schicksal, sondern das Ergebnis regelmäßigen Übens!
Wer sich untrainiert auf die Piste
wagt, hat weniger Spaß und ist
verletzungsanfälliger. Fangen
Sie daher rechtzeitig damit an,
sich auf den Wintersport vorzubereiten.
Kurs 2835
Magdalena Quinteros,
Gymnastik-Lehrerin
Di. 19:00 - 20:00 Uhr
ab 25.09.2012, 14 Termine
Gymnastikhalle ERS Ludwigs­
park, Ziegelstraße,
66113 Saarbrücken (Rodenhof)
19 UST, EUR 53,00
Bauch, Beine, Po
Diese Körperpartien empfinden
Frauen am häufigsten als ihre
Problemzonen. Ausdauertraining,
kombiniert mit gezielten Übungen, ist äußerst effektiv, damit
sich hier schön geformte Muskeln
bilden können.
Na dann mal ran an BBP!
Kurs 2836
Magdalena Quinteros,
Gymnastik-Lehrerin
Di. 20:15 - 21:15 Uhr
ab 25.09.2012, 14 Termine
Gymnastikhalle ERS Ludwigs­
park, Ziegelstraße,
66113 Saarbrücken (Rodenhof)
19 UST, EUR 53,00
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
AROHA®
AROHA® ist ein effektives
Ganzkörpertraining im ¾-Takt,
bereitet der Seele Wohlbefinden
und ist inspiriert von HAKA
(Kriegstanz der Maori), KUNG FU
und Tai Chi.
Die Kombination aus kraftbetonten und weichen Bewegungsabläufen ist schnell erlernt und
schon in kurzer Zeit kommt es zu
einer spürbar wohltuenden und
fließenden Bewegungsabfolge.
Die spezielle Aroha® Musik zündet 1000 kleine Raketen im Kopf
und lässt das Training zu einem
Genuss werden. Dabei kann es
passieren, dass man Raum und
Zeit verliert und mit der Musik für
kurze Zeit aus dem Trainingsraum
ins Freie oder in seine Traumwelt
entschwindet.
Kurs 2833
Susanne Neu,
AROHA®-Advanced Trainerin
Mo. 19:00 - 20:30 Uhr
ab 17.09.2012, 14 Termine
Turnhalle Gymnasium am
Schloss, Spichererbergstr.15,
Eingang über Talstraße Schulhof
28 UST, EUR 70,00
Gesundheit
Ganzkörpertraining
Sprachen
Vormittagskurs
Fitnesstanz für Anfänger
Erleben Sie den Zauber des
Fitnesstanzes. Ausdauer, Herz,
Kreislauf und Muskelkraft werden im Kurs intensiv behandelt,
indem wir Aerobic, Tanz und
internationale Rhythmen verbinden. Sie werden den Spaß
genießen. Das Schönste ist, dass
man keinen Tanzpartner benötigt.
Dieser Kurs ist für alle Menschen
geeignet, die noch gar keine oder
sehr wenig Erfahrung im Bereich
Tanz und Fitness haben, die
abnehmen wollen oder einfach
Spaß an Bewegung zur tollen
Musik haben.
Kurs 2830
Ekaterina Lysenko, freiberufliche
Tänzerin, Tanzlehrerin
Fr. 19:15 - 20:15 Uhr
ab 21.09.2012, 14 Termine
Wing Tsun Schule,
Gersweiler Str. 25,
66117 Saarbrücken
19 UST, EUR 65,00
Kurs 2834
Behrous Arastafar,
Aerobic Advanced Trainer DDV,
Meistergrad 2. DAN Karate DDV
Mo. 19:00 - 20:00 Uhr
ab 24.09.2012, 14 Termine
Studio behrous, Vorstadtstr. 34c,
66117 Saarbrücken
19 UST, EUR 63,00
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Kurs 2831
Ekaterina Lysenko, freiberufliche
Tänzerin, Tanzlehrerin
Fr. 18:00 - 19:00 Uhr
ab 21.09.2012, 14 Termine
Wing Tsun Schule, Gersweiler Str.
25, 66117 Saarbrücken
19 UST, EUR 65,00
Deutsch
Fitmacher – Muskelschwung
Sie haben sich vorgenommen,
Ihre Konturen zu straffen und
Ihre Kraft zu verbessern? Dieser
Kurs bietet Ihnen die Möglichkeit,
diese Ziele umzusetzen. Während
Sie das Beste für Ihren Körper
tun, straffen Sie das Gewebe,
verbessern Ihre Kraftleistung
und erhalten so ein attraktives
Äußeres. Auf diese Weise tragen
Sie zur Bildung eines guten Muskelkorsetts bei, das vor Verletzungen und Krankheiten schützt. Somit leisten Sie einen präventiven
Beitrag zu Ihrer Gesundheit.
Kurs 2828
Marion Blank, Diplom Sportlehrerin
Mo. 17:30 - 18:30 Uhr
ab 17.09.2012, 14 Termine
Förderschule geistige Entwicklung, Moselstr. 2A, Eingang über
den Schulhof, 66113 Saarbrücken
19 UST, EUR 47,00
Kurs 2829
Ekaterina Lysenko, freiberufliche
Tänzerin, Tanzlehrerin
Di. 11:00 - 12:00 Uhr
ab 18.09.2012, 14 Termine
Wing Tsun Schule, Gersweiler Str.
25, 66117 Saarbrücken
19 UST, EUR 65,00
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Kurs 2827
Margit Schumacher
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 19.09.2012, 14 Termine
Turnhalle Ludwigsgymnasium,
Roonstraße, 66117 Saarbrücken
28 UST, EUR 66,00
65
Studienfahrten
Studienreiseen
Fitness-Tanzen / Ganzkörper-Training / Ski-Gymnastik / Kondition
Außenstellen
örtliche vhs
Gesundheitsbildung
66
Gesundheitsbildung
Wassergymnastik / Schnorcheln / Outdoor / Nordic Walking
Aquafitness
Wassergymnastik
für Frauen
Durch das Ausdauertraining wird
das Herz-Kreislaufsystem angeregt, Kraft- Dehn- und Koordinationsfähigkeit werden trainiert
und verbessert. Dabei sollen die
Massagewirkungen des Wassers
und die Verminderung des Körpergewichts optimal ausgenutzt
werden. Die Übungen werden
zum Teil von Musik begleitet um
die Verbesserung der Entspannungsfähigkeit zu erhöhen.
Die Übungen werden auf die jeweilige Zielgruppe abgestimmt.
Ziel der Kurse ist Veränderung
und Optimierung des Bewegungsverhaltens im Alltag und
Stärkung physischer Gesundheitsressourcen.
Bitte rechtzeitig anmelden,
Teilnehmerbegrenzung
Kurse im Bereich Gesund­
heitsbildung werden von
Ersatzkassen bezuschusst.
Mehr Information: 0681 /
506 - 4320 / 4344
Kurs 2840
Jutta Munz,
Dipl. Sportlehrerin
Mo. 18:00 - 18:45 Uhr
ab 17.09.2012, 12 Termine
Schwimmbecken Bischmisheim
12 UST, EUR 49,00
Wassergymnastik für
Frauen
Kurs 2841
Jutta Munz,
Dipl. Sportlehrerin
Di. 18:15 - 19:00 Uhr
ab 18.09.2012, 12 Termine
Schwimmbecken Bischmisheim
12 UST, EUR 49,00
Wassergymnastik für
Frauen
Kurs 2842
Jutta Munz,
Dipl. Sportlehrerin
Mi. 18:15 - 19:00 Uhr
ab 19.09.2012, 12 Termine
Schwimmbecken Bischmisheim
12 UST, EUR 49,00
Wasser- Gymnastik-Power
für Frauen und Männer
Bitte Badeschuhe mitbringen.
Kurs 2843
Edda Ecker
Mi. 17:00 - 17:45 Uhr
ab 19.09.2012, 12 Termine
Schwimmbecken Sonnenberg,
oberer Parkplatz, Eingang ATZ
12 UST, EUR 49,00
Wasser- Gymnastik-Power
für Frauen und Männer
Bitte Badeschuhe mitbringen.
Kurs 2844
Edda Ecker
Mi. 18:00 - 18:45 Uhr
ab 19.09.2012, 12 Termine
Schwimmbecken Sonnenberg,
oberer Parkplatz, Eingang ATZ
12 UST, EUR 49,00
Schnorcheltauchen
Schnorcheltauchen für
Einsteiger bei der DLRG
Die DLRG Brebach-Fechingen e.V.
besteht aus erfahrenen Rettungsschwimmern, Wasserrettern,
Tauchern, Strömungsrettern und
Ausbildern. Der Bereich Tauchen
bietet für ungeübte Personen ein
besonders hohes Risiko. Ist man
nicht mit den Bewegungsabläufen unter Wasser vertraut und
weiß man nicht, wie man sich
in einer Notsituation verhält, so
kann auch das ungezwungene
Schnorcheln in der Freizeit oder
im Urlaub böse enden.
Im Einsteigerkurs Schnorcheltauchen lernen interessierte
Teilnehmer nicht einfach nur,
wie man den Kopf unter Wasser
hält, wenn man einen Schnorchel
im Mund und eine Brille auf der
Nase hat. Unsere kompetenten
Ausbilder und erfahrenen Taucher vermitteln darüber hinaus
Erfahrungen beim Tauchen
und beim Schwimmen mit der
Schnorchelausrüstung, geben
wichtige Tipps zur Anschaffung
von eigenem Material und üben
mit den Teilnehmern die wichtigsten Bewegungen, Abläufe und
Handzeichen.
Nach der Teilnahme an diesem
Angebot sind die Teilnehmer
in der Lage, sich sicher mit der
Schnorchelausrüstung an der
Wasseroberfläche und darunter
zu bewegen und sich in den
meisten Gefahrensituationen
selbst zu helfen. So steht einem
ungetrübten Schnorchelspaß im
Urlaub und in der Freizeit nichts
mehr im Wege.
Wer zu Beginn des Kurses bereits
selbst Flossen, Schnorchel und
Taucherbrille besitzt, kann diese
gerne mit in den Kurs bringen.
Für Interessenten ohne eigenes
Material wird ausreichendes
Equipment vorgehalten.
Kurs 2845
DLRG OV Brebach-Fechingen
Fr. 19:45 - 20:45 Uhr
ab 21.09.2012, 6 Termine
Hallenbad Brebach-Fechingen,
Bliesransbacher Str.,
66130 Saarbrücken
8 UST, EUR 40,00
Outdoor
Nordic Walking
Wochenendkurs
Nordic Walking für
Anfänger/innen
Nordic Walking trainiert alle
wichtigen Muskelpartien ähnlich
wie beim Langlauf Sport. Arme
und Schultern sind aktiv mit
eingebunden. Nordic-Walking;
steigert den Puls auf ein bestimmtes Niveau, um optimal
Fett zu verbrennen; verbessert
die Fitness selbst bei niedrigem
Tempo; strafft Schultern und
Brustmuskulatur; löst Muskelverspannungen im Nacken sowie
in der Schulterregion. Durch die
Bewegung an der frischen Luft
wird das Immunsystem gestärkt
bzw. stabilisiert, die Sauerstoffversorgung verbessert und das
Lebensgefühl gesteigert. Nordic
Walking hält jung.
Braucht man wirklich einen Trainer? Ja, mehrere Bewegungsabläufe müssen richtig gezeigt,
erklärt, gefestigt und korrigiert
werden.
Bringen Sie bitte Ihre WalkingStöcke mit, wenn vorhanden.
Stöcke können auch ausgeliehen
werden.
Kurs wird von den Ersatzkassen
(§ 20 Abs. 1 SGB V) bezuschusst.
Anmeldung bis 24.09.2012 unbedingt erforderlich!
Kurs 2850
Susanne Anlauf,
Diplom Sportlehrerin
Sa. 09:30 - 11:00 Uhr
ab 29.09.2012, 5 Termine
Treffpunkt: Parkplatz am Waldhaus, Meerwiesertalweg
10 UST, EUR 45,00
Wochenendkurs
Nordic Walking für Übergewichtige Anfänger
Text siehe Kurs 2850
Bringen Sie bitte Ihre WalkingStöcke mit, wenn vorhanden.
Stöcke können auch ausgeliehen
werden.
Kurs wird von den Ersatzkassen
(§ 20 Abs. 1 SGB V) bezuschusst.
Mehr Information:
Tel: 0681/506-4320/4344
Anmeldung bis 24.09.2012 ist
unbedingt erforderlich!
Anmeldung bis 24.09.2012
ist unbedingt erforderlich!
Kurs 2851
Susanne Anlauf,
Diplom Sportlehrerin
Sa. 11:15 - 12:45 Uhr
ab 29.09.2012, 5 Termine
Treffpunkt: Parkplatz am Waldhaus, Meerwiesertalweg
10 UST, EUR 45,00
Wochenendkurs
Nordic Walking für Geübte
Text siehe Kurs 2850
Bringen Sie bitte Ihre WalkingStöcke mit, wenn vorhanden.
Stöcke können auch ausgeliehen
werden.
Kurs wird von den Ersatzkassen
(§ 20 Abs. 1 SGB V) bezuschusst.
Mehr Information: Tel: 0681/5064320/4344
Anmeldung bis 12.11.2012 ist
unbedingt erforderlich!
Kurs 2852
Susanne Anlauf,
Diplom Sportlehrerin
Sa. 10:00 - 11:30 Uhr
ab 17.11.2012, 5 Termine
Treffpunkt: Parkplatz am Waldhaus, Meerwiesertalweg
10 UST, EUR 45,00
Reiten
Reiten für Erwachsene und
Jugendliche ab 16 Jahren
Theorie und Praxis des Reitens
für Anfänger und Fortgeschrittene. Sportliche Betätigung
mit dem Pferd zur Förderung
des Stressabbaus aus dem leistungsbezogenen Alltag. Der
theoretische und praktische Teil
wird ab Beginn des Kurses auf
die vorhandenen Kenntnisse der
Teilnehmer abgestimmt. Ziel des
Unterrichts ist die theoretische
und praktische Ausbildung von
Anfängern und Fortgeschrittenen
für den Reitsport.
Die Reittermine werden mit den
Teilnehmer/innen individuell
vereinbart.
Crosslauf
Crosslauf – Laufen mit
Hindernissen für Fortgeschrittene und Wetterfeste
Laufen über Stock und Stein
zwingt den Läufer dazu, seine
Schritte permanent dem wechselnden Laufuntergrund anzupassen. Das setzt nicht nur hohe
Konzentration voraus, sondern
verhilft auch zur Ökonomisierung
Wintersport
Die Abfahrtstelle mit dem Bus
in Saarbrücken ist der Parkplatz
Roonstraße. Die Teilnehmenden
werden in der Woche vor dem
Termin bis spätestens Mitt­
woch von der Outdoor und
Schneesportschule Black
Forest Magic Feldberg /Frei­
burg über die genaue Abfahrtszeit und den Ablauf telefonisch
informiert.
Liftpreise:
2 Tage unter 16 Jahre:
26,- Euro (13,- Euro/Tag)
2 Tage über 16 Jahre:
38 ,- Euro (19,- Euro/Tag)
2 Tage ab 19 Jahren:
50,- Euro (25,- Euro/Tag).
Einsteiger Ski- brauchen erst
am 2. Tag eine Liftkarte,
Snowboardeinsteiger erst am
zweiten Tag eine sehr günstige
Nachmittagskarte
Für weitere Fragen wenden Sie
sich bitte direkt an den Veranstalter
Tel.: 0761/6964200
Fax: 0761/6964202
Teilnahme an allen Kursen auf
eigene Gefahr.
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Crosslauf-Laufen mit
Hindernissen für Fortgeschrittenen und Wetterfeste
Text siehe Kurs 2856
Kurs 2857
Magdalena Quinteros
Do. 17:00 - 18:00 Uhr
ab 20.09.2012, 14 Termine
Treffpunkt Hindenburgstr. 65 (vor
Gebäude Ruderclub St. Arnual)
19 UST, EUR 53,00
Sprachen
Voltigieren für Erwachsene
und Jugendliche ab 16
Jahren
Voltigieren ist Bewegung auf
dem Pferd, das an der Longe
(lange Leine) im Schritt, Trab
oder Galopp geführt wird. Der
Einsatz des Pferdes im Dienste
der Gesundheit von Menschen
geht schon auf Hippokrates
zurück. Man erkannte früh, dass
durch den Kontakt mit dem Pferd
Körper, Geist und Seele angesprochen werden. Dies machen
wir uns beim „Voltigieren für
Erwachsene“ zu nutze.
Das Voltigieren dient der Prävention von Rückenleiden und der
Verbesserung der Rückenmuskulatur bei nicht akuten Problemen.
Ebenso ist der Umgang mit dem
Pferd bestens zum Stressabbau
geeignet.
Vorbesprechung und The­
orie: Mi 19.09.2012, 19:30
Uhr, im vhs-Zentrum am
Schlossplatz
Kurs 2855
St. Arnual Reit-u.Fahrverein
Di. 18:30 - 19:30 Uhr
ab 25.09.2012, 9 Termine
Reitanlage St. Arnual,
Hunackerhof, 66399 Ormesheim
12 UST, EUR 60,00
max. 10 TeilnehmerInnen
Wochenendkurs
Snowboard- oder Skikurs
für Anfänger und Fortgeschrittene
An zwei Sonntagen fahren die
Teilnehmenden mit dem Bus zum
Feldberg. Am Feldberg findet
dann von 11.00 Uhr bis 16.00
Uhr (1 Stunde Mittagspause) Unterricht im Snowboard- oder Skifahren in folgenden Gruppen von
max. 8 Personen statt: entweder
Altersgruppe 8 bis 12 Jahre
(Ganztagsbetreuung) oder ab
13 Jahre bis Jugendliche und Erwachsene, je a) Einsteiger/innen,
b) Einsteiger/innen mit Vorkenntnissen oder c) Fortgeschrittene.
Ausrüstung kann direkt vor Ort
geliehen werden, Anprobe erfolgt
direkt vor Kursbeginn auf dem
Feldberg.
Sollte einer der Termine wegen
Schneemangel ausfallen, erfolgt
die verbindliche Verschiebung auf
So. 03.02.2013. Anmeldung
bis 06.12.2012 ist unbedingt
erforderlich.
Zusätzliche Leihgebühren vor Ort
sind in bar zu bezahlen:
Leih-Snowboardschuhe oder
Skischuhe Kursteilnehmer 2 Tage:
15,- €
Leih-Snowboard bzw. Skier Kursteilnehmer 2 Tage: 15,- €
Leih-Skistöcke Kursteilnehmer bei
Skiverleih 2 Tage gratis!
Liftkarten werden vor Ort selbst
gekauft.
Die Skilehrer stehen hier jüngeren Kursteilnehmern mit Rat und
Tat zur Seite!
Der genaue Treffpunkt wird
in der Veranstaltungswoche
spätestens am Mittwoch von
der Outdoorschule noch te­
lefonisch bekannt gegeben.
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Voltigieren
des Laufstils, sowie zu besserer
Krafteinteilung und Koordination.
Das Training findet bei jedem
Wetter statt.
Kurs 2856
Magdalena Quinteros,
Gymnastik-Lehrerin
Sa. 10:00 - 11:00 Uhr
ab 29.09.2012, 14 Termine
Treffpunkt Hindenburgstr. 65 (vor
Gebäude Ruderclub St. Arnual)
19 UST, EUR 53,00
Deutsch
Walking
Wem Wandern zu langsam und
Laufen zu schnell ist, findet im
Walking (von „to walk (engl.)
= gehen) die passende Bewegungsform. Walking ist eine
Ausdauersportart und besonders
für Einsteiger und Wiedereinsteiger geeignet. Gelenke und
Kreislauf werden weniger belastet als beim Laufen. Walking
erzielt nachweisbar positive
gesundheitliche Effekte auf den
verschiedensten Ebenen. Die
Durchblutung wird angeregt,
das Gefäßsystem gestärkt, die
Beinvenen bleiben elastisch, die
Muskelgruppen des Rückens, des
Gesäßes und der Beine werden
gestrafft. Außerdem sorgt die
frische Luft und der Aufenthalt in
der Natur zusätzlich für Lebensfreude und stärkt das Immunsystem.
Anmeldung bis 14.09.2012 ist
unbedingt erforderlich!
Kurs 2853
Regina Köhnke-Krämer,
Dipl.-Sportl., Yogalehrerin,
Mi. 17:00 - 18:00 Uhr
ab 19.09.2012, 4 Termine
Treffpunkt: Schwarzenbergturm
Rotenbühl Wald (Bushaltestelle)
5 UST, EUR 23,00
Kurs 2854
St. Arnual Reit-u.Fahrverein
Vorbespr. und Theorie:
Mi 19.09.2012, 19:30 Uhr
im vhs-Zentrum am Schlossplatz
8 Reittermine, 2 Std. Theorie
Reitanlage St. Arnual, Hunackerhof, 66399 Ormesheim
20 UST, EUR 130,00
max. 13 TeilnehmerInnen
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Walking
67
Studienfahrten
Studienreiseen
Outdoor / Walking / Reiten / Voltigieren / Crosslauf / Wintersport
Außenstellen
örtliche vhs
Gesundheitsbildung
68
Gesundheitsbildung
Wintersport / Klettern
Kurs 2858A
Thomas Bührer, DSLV Ski- und
Snowboardlehrer, Grund- und
Hauptschullehrer
So. 06.01.2013 und
So. 27.01.2013
Abfahrt ca. 6:00 Uhr
Outdoor und Schneesportschule
Black Forest Magic Feldberg /
Freiburg zertifizierte DSLV Profi
Skischule
38 UST, EUR 104,00
(inkl. Busfahrt)
Es besteht auch die Möglichkeit,
für 2 Tage im Reisebus ohne Kurs
mitzufahren (€ 44 für 2 Tage).
Wochenendkurs
Langlauf Klassisch für
Einsteiger am Feldberg
Der Skilanglauf erfüllt sämtliche
Bedingungen einer gesundheitsfördernden sportlichen Betätigung. Er erlaubt das Training von
Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit
und bietet darüber hinaus wunderschöne Naturerlebnisse. Die
leichte Erlernbarkeit machen
den Langlauf zu einem idealen
Gesundheitssport. Erlernt werden
in dem zweitägigen EinsteigerWorkshop die einfachen Technikformen des klassischen Langlaufs. Lassen Sie sich fachgerecht
von Trainern anleiten, damit Sie
diesen faszinierenden Sport von
Anfang an richtig genießen können! Die Teilnehmer fahren an
zwei Sonntagen mit einem Bus
auf den Feldberg.
Die Teilnehmer werden in der
Kurswoche von der Ski- und
Kletterschule Black Forest Magic
Feldberg über die Abfahrtszeit
und den genauen Ablauf telefonisch informiert.
Bei Schneemangel findet der
Kurs am genannten Ersatztermin
statt. Teilnahmealter LanglaufKurs ab 13 Jahren.
Die komplette Langlaufausrüstung kann zwei Tage lang gegen
eine Zusatzgebühr von 25,- Euro
vor Ort geliehen werden. Der
Preis für die Leihausrüstung wird
vor Ort bezahlt. Dort findet dann
der täglich vierstündige Unterricht + Pause statt.
Sollte ein Termin wegen Schneemangel ausfallen, wird dieser
verbindlich am So. 03.02.2013
nachgeholt. Anmeldung bis
06.12.2012 ist unbedingt
erforderlich.
Teilnahme an allen Kursen auf
eigene Gefahr.
Der genaue Treffpunkt wird
in der Veranstaltungswoche
spätestens am Mittwoch von
der Outdoorschule noch te­
lefonisch bekannt gegeben.
Kurs 2858B
Thomas Bührer, DSLV Ski- und
Snowboardlehrer, Grund- und
Hauptschullehrer
So. 06.01.2013 und 27.01.2013
Abfahrt 06:00 Uhr
Outdoor und Schneesportschule
Black Forest Magic Feldberg /
Freiburg zertifizierte DSLV Profi
Skischule
19 UST, EUR 113,00
(inkl. Busfahrt)
Wochenendkurs
Geführte Schneeschuhwanderung auf dem
Feldberg
Auf einer gemütlichen Wanderung durch verschneite Berglandschaften und Schneeflächen
lassen sich die ruhigen Ecken des
Hochschwarzwaldes entdecken.
Die altbewährte Sportart des
Schneeschuhlaufens ermöglicht
eine Kräfte sparende Fortbewegung im Tiefschnee und eignet
sich für jede Altersgruppe. Ohne
große Vorkenntnisse, nach einer
kurzen Einweisung unseres
Schneeschuhführers, erfolgt eine
Wanderung durch den herrlichen
Tannenwald des Hochschwarzwaldes. Auf schönen Waldpfaden
lässt sich das Gefühl von Ruhe,
Einsamkeit und Freiheit neu
erleben. Der Vorteil von unseren
geführten Touren liegt sicher in
der Orts- und Sachkunde des
Schneeschuhführers. Außerdem
steht er den Teilnehmern während der Tour jederzeit mit Rat
und Tat zur Seite. Deshalb gehen
diese Unternehmungen unter
fachlicher Führung sicherlich eine
Spur besser. Die Skischule Black
Forrest Magic Feldberg organisiert seit Jahren jeden Winter
regelmäßig Schneeschuhwanderungen. Die Streifzüge durch
die Natur dauern drei bis vier
Stunden und werden von einem
oder mehreren Schneeschuhführern begleitet. In der frühen
Mittagspause erwartet Sie das
heimelige Licht einer Berghütte.
Dort wird es Ihnen dann wohlig
warm, bevor es wieder zurück
auf die Schneeschuhe geht. Die
komplette Leih-Ausrüstung ist im
Preis enthalten (Schneeschuhe,
Stöcke). Bitte bringen Sie unbedingt Bergschuhe bzw. hohe
Wanderschuhe, sowie Mütze und
Handschuhe mit. In der Berghütte in der Mittagspause bitte
kein selbst mitgebrachtes Essen
verzehren.
Dauer: 1 Sonntag (3 - 4 Stunden
+ 1 Stunde Pause), Mindestalter:
13 Jahre.
Die Teilnehmer werden in der
Kurswoche von der Ski- und
Kletterschule Black Forest Magic
Feldberg über die Abfahrtszeit
und den genauen Ablauf telefonisch informiert.
Sollte ein Termin wegen Schneemangel ausfallen, wird dieser
verbindlich am So. 03.02.2013
nachgeholt.
Anmeldung bis 06.12.2012
ist unbedingt erforderlich.
Der genaue Treffpunkt wird
in der Veranstaltungswoche
spätestens am Mittwoch von
der Outdoorschule noch te­
lefonisch bekannt gegeben.
Kurs 2858C
Thomas Bührer, DSLV Ski- und
Snowboardlehrer, Grund- und
Hauptschullehrer
So. 06.01.2013
Abfahrt 06:00 Uhr
Outdoor und Schneesportschule
Black Forest Magic Feldberg /
Freiburg zertifizierte DSLV Profi
Skischule
19 UST, EUR 57,00
(inkl. Busfahrt)
Kurs 2858D
Thomas Bührer, DSLV Ski- und
Snowboardlehrer, Grund- und
Hauptschullehrer
So. 27.01.2013
Abfahrt 06:00 Uhr
Outdoor und Schneesportschule
Black Forest Magic Feldberg /
Freiburg zertifizierte DSLV ProfiSkischule
19 UST, EUR 57,00
(inkl. Busfahrt)
Klettern
Wochenendkurs
Einsteiger-Kletterkurs
(9-14 Jahre)
in Baden-Baden
Bei diesem Einsteigerkurs am
Battertfelsen geht es auf leichten
Kletterrouten in der Toprope
Sicherungstechnik zum höchsten
Punkt eines natürlichen Einsteigerfelsens. Da dies jeder Teilnehmer alleine schaffen wird, wird
die Tour zu einem absolut unvergesslichen Erlebnis. Nicht zuletzt
bietet sich dabei ein traumhafter
Blick auf Baden Baden. Während
des Kurses werden grundlegende
Sicherungs und Kletterkenntnisse
sowie die Handhabung der Sicherheitsausrüstung vermittelt.
Erfahrene Kletterlehrer weisen
die Teilnehmer mit Kenntnis und
Geduld ein. Krönender Abschluss
ist das Abseilen vom Fels. Keine
Vorkenntnisse erforderlich. Gemeinsame Teilnahme von Eltern
mit ihren Kindern möglich, Eltern
melden Sich dann einfach mit an
(dann ist auch Bezahlung der Eltern erforderlich). Mitzubringen:
Regenjacke, Rucksack, Proviant,
Sonnencreme, Kopfbedeckung
und Turnschuhe. Kletterausrüs­
tung wird gestellt, es gilt bei
Kursverschiebung bei Schlechtwetter der genannte verb. Ersatztermin.
Treffpunkt: Ebersteinburg
bei Baden Baden, Eingang
Hotel Wolfsschlucht.
Anmeldung bis 28.09.2012
unbedingt erforderlich.
Kurs 2859A
Thomas Bührer, DSLV Ski- u.
Snowboardlehrer, Grund- u.
Hauptschullehrer
Gesundheitsbildung
Wochenendseminar
Selbst(schutz, -verteidigung, -behauptung) für
Kinder ab 8 Jahre
Gewalt gegen Kinder und Kindesmissbrauch erschrecken uns
immer wieder aufs Neue, beängstigen und verunsichern sowohl
die Erziehungsberechtigten als
auch die Kinder. Daher gilt es,
Grenzen zu setzen, sie zu verteidigen und zu erkennen, wann die
Grenzen überschritten werden.
Eine bewusste Grenzverletzung
ist die intendierte Überschreitung
der Intimsphäre einer Person.
Neben der Prävention ist die
Selbstbehauptung und Selbstverteidigung bei derartigen Grenzverletzungen eine Voraussetzung,
um in diesen Situationen unbeschadet zu bleiben.
In diesem Kurs werden Selbstverteidigungstechniken sowohl auf
der sprachlichen als auch auf der
körperlichen Ebene vermittelt.
Mit Selbstbehauptungsübungen
werden den Kindern typische
Verhaltensweisen in belästigenden bis bedrohlichen Situationen
Ving Tsun für Kinder ab 7
Jahren
Selbstvertrauen, Durchsetzungskraft und Freude wünschen sich
alle Eltern für ihr Kind. Ving Tsun
ist eine facetttenreiche Technik,
bei der fließende Bewegungen
und plötzliche Schnelligkeit in
einen systematischen und koordinierten Bewegungsablauf
ineinander übergehen und verschmelzen. Vin Tsun gilt auch als
weicher KungFu-Stil. Der Schwerpunkt dieses Kampfkunstsystems
liegt in der Selbstverteidigung.
Der Erwerb dieser Technik
steigert die körperliche und geistige Flexibilität und fördert die
Wahrnehmungsfähigkeit. Ving
Tsun Kids ist speziell für Kinder
entwickelt worden. Das Training
macht nicht nur Spaß, es fördert
auch das Selbstvertrauen und die
Durchsetzungskraft.
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Wochenendkurs
Taekwon-Do
Taekwon-Do ist eine noch junge
koreanische Bewegungs- und
Selbstverteidigungskunst mit
alten Wurzeln, versetzt mit
Elementen unterschiedlicher
Kampfkunstarten. Es ist ein traditionelles System der waffenlosen
Selbstverteidigung, das durch
eine intensive Dehn- und Kräftigungsgymnastik den gesamten
Körper schult. Durch Übungen
mit und ohne Partner werden
Konzentration, Selbstvertrauen,
Kondition und Selbstdisziplin
gefördert.
In diesem Kurs werden neben
den Grundtechniken festgelegte
Abläufe von Angriffs- und Verteidigungstechniken stilübergreifend erlernt.
Der Kurs ist für Anfänger/innen
geeignet. Ein Taekwon-Do-Anzug
ist nicht erforderlich, leichte
Sportkleidung genügt. Bitte
beachten:
Der Kurs hat 2 Termine
in der Woche.
Kurs 2860
Wolfgang Schmitt,
Peter Hofmann
Mi. ab 19.09.2012
18:30 – 19:30 Uhr und
Sa. ab 22.09.2012
10:00 – 11:00 Uhr
jeweils 12 Termine
POWER-OUT Zentrum
Mainzerstr. 155, Rückgebäude
Wochenendseminar
Selbstbehauptung und
Selbstverteidigung für
Eltern und Kind
(Kinder maximal 7 Jahre)
Text siehe Kurs 2862
Kurs 2863
Behrous Arastafar
Sa. 10.11.2012,
11:15 - 14:15 Uhr
So. 11.11.2012,
11:15 - 14:15 Uhr
Studio behrous, Vorstadtstr. 34c,
66117 Saarbrücken
8 UST, EUR 50,00
Deutsch
Kampfkunst/
Selbstverteidigung
Wochenendseminar
Selbstschutz und Selbstverteidigung für Frauen
Das Seminar zielt darauf ab, die
Teilnehmerinnen so zu trainieren,
dass die erlernten Techniken Teil
des Unterbewusstseins werden
und mental verfügbar sind.
Die geistige Verinnerlichung ist
notwendig, da im Ernstfall auch
keine Vorbereitung möglich ist.
Die Teilnehmerinnen sollen in
die Lage versetzt werden, sich
reflexartig verteidigen zu können.
Kurs 2861
Behrous Arastafar, DAN-Träger
DDV, Schwarzgurtträger
Sa. 24.11.2011,
11:15 - 14:15 Uhr
So. 25.11.2011,
11:15 - 14:15 Uhr
Studio behrous, Vorstadtstr. 34c,
66117 Saarbrücken
8 UST, EUR 55,00
bewusst gemacht, um sie zu
verändern. Für die Selbstverteidigung der Kinder ist es notwendig, eine Auswahl von Techniken
zu treffen, die schnell und leicht
erlernbar sind, dem Kraftpotential der Kinder im Verhältnis zum
Gegner angepasst sind und eine
größtmögliche Wirkung erzielen.
Kurs 2862
Behrous Arastafar
Sa. 01.12.2011,
11:15 - 14:15 Uhr
So. 02.12.2011,
11:15 - 14:15 Uhr
Studio behrous, Vorstadtstr. 34c,
66117 Saarbrücken
8 UST, EUR 50,00
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Genaue Infos und Wegbeschreibung telefonisch am Donnerstag
vor Veranstaltung, da wetterabhängig, durch den Veranstalter
Schneesport u. Outdoorschule
Black Forest Magic Feldberg /
Freiburg.
66121 Saarbrücken
32 UST, EUR 85,00
Bitte beachten:
Der Kurs hat 2 Termine
in der Woche
Studienfahrten
Studienreiseen
Wochenendkurs
Einsteiger-Kletterkurs (ab
15 Jahre und Erwachsene)
in Baden-Baden
Bei diesem Einsteigerkurs am
Battertfelsen geht es auf leichten
Kletterrouten in der Toprope
Sicherungstechnik zum höchsten
Punkt eines natürlichen Einsteigerfelsens. Da dies jeder Teilnehmer alleine schaffen wird, wird
die Tour zu einem absolut unvergesslichen Erlebnis. Nicht zuletzt
bietet sich dabei ein traumhafter
Blick auf Baden Baden. Während
des Kurses werden grundlegende
Sicherungs und Kletterkenntnisse
sowie die Handhabung der Sicherheitsausrüstung vermittelt.
Erfahrene Kletterlehrer weisen
die Teilnehmer mit Kenntnis und
Geduld ein. Krönender Abschluss
bildet das Abseilen vom Fels.
Keine Vorkenntnisse erforderlich.
Mitzubringen: Regenjacke, Rucksack, Proviant, Sonnencreme,
Kopfbedeckung und Turnschuhe.
Kletterausrüstung wird gestellt,
es gilt bei Kursverschiebung bei
Schlechtwetter) der genannte
verb. Ersatztermin.
Treffpunkt: Ebersteinburg
bei Baden Baden, Eingang
Hotel Wolfsschlucht.
Anmeldung bis 28.09.2012
unbedingt erforderlich.
Kurs 2859B
Thomas Bührer, DSLV Ski- u.
Snowboardlehrer, Grund- u.
Hauptschullehrer
Outdoor und Schneesportschule
Black Forest Magic Feldberg /
Freiburg zertifizierte DSLV Profi
Skischule
So. 14.10.2012
Verbindlicher Ersatztermin: Sonntag 21. Oktober 12
Treffpunkt 13:20 Uhr, Dauer ca.
4.-5 Stunden
38 UST, EUR 45,00
Anreise in eigener Verantwortung
Außenstellen
örtliche vhs
Outdoor und Schneesportschule
Black Forest Magic Feldberg /
Freiburg zertifizierte DSLV Profi
Skischule
So. 14.10.2012
Verbindlicher Ersatztermin: Sonntag 21. Oktober 12
Treffpunkt 13:20 Uhr, Dauer ca.
4.-5 Stunden
38 UST, EUR 45,00
Anreise in eigener Verantwortung
Genaue Infos und Wegbeschreibung telefonisch am Donnerstag
vor Veranstaltung, da wetterabhängig, durch den Veranstalter
Schneesport u. Outdoorschule
Black Forest Magic Feldberg /
Freiburg.
Mensch und
Gesellschaft
69
Klettern / Kampfkunst / Selbstverteidigung
70
Gesundheitsbildung
Musicaldancing / Ballett / Ausdruckstanz / Westerntänze / Step-Tanz
Kurs 2864
Behrous Arastafar
Mi. 16:30 - 17:30 Uhr
ab 26.09.2012, 14 Termine
Studio behrous, Vorstadtstr. 34c,
66117 Saarbrücken
19 UST, EUR 63,00
Tanzen
Kurse für junge Teilnehmer
Für Kursteilnehmer ab
15 Jahren
Musicaldancing
Musicaldancing
Ob auf Broadway oder Leinwand,
das Musical ist ein unvergessliches Ereignis. Rocky Horror
Show, Chicago, Mamma Mia und
viele andere Musicals begeistern
seit Jahrzehnten das Publikum
auf der ganzen Welt. Wir werden
gemeinsam in die Musicalwelt
eintauchen, indem wir Tanzchoreographien zu berühmtesten
Musicals erlernen. In dem Kurs
wird auch Basistanztraining
durchgeführt, Körperbeherrschung und Ausdruck intensiv
behandelt. Seien Sie ein Broadway Star!
Mindestalter für Kursteilnehmer
15 Jahre.
Kurs 2870
Ekaterina Lysenko, freiberufliche
Tänzerin, Tanzlehrerin
Do. 17:45 - 18:45 Uhr
ab 20.09.2012, 5 Termine
Forum 3000, Nassauerstr. 6,
66111 Saarbrücken, (Nähe Saarbahnhaltestelle Johanneskirche)
6,7 UST, EUR 40,00
Kurs 2871
Ekaterina Lysenko, freiberufliche
Tänzerin, Tanzlehrerin
Do. 17:45 - 18:45 Uhr
ab 08.11.2012, 10 Termine
Forum 3000, Nassauerstr. 6,
66111 Saarbrücken, (Nähe Saarbahnhaltestelle Johanneskirche)
13,3 UST, EUR 80,00
Für Kursteilnehmer ab
12 Jahren
Ballett
Ballett
Die klassische Technik umfasst
Übungen an der Stange und in
der Mitte. Die Übungen an der
Barre dienen der Vorbereitung
des Körpers und der Basistechnik. Eine optimale vertikale
Achse, die durch das Zentrieren
des Körpers erreicht wird, soll
beim Wechseln der Raumhöhen
(plié, tendue, relevé) immer garantiert werden, gleichgültig ob
auf beiden oder auf einem Bein
gestanden wird. Ferner werden
die Bewegungen der Beine,
Arme und des Kopfes in den
verschiedenen Raumrichtungen
präzise geübt. In diesem Kurs
wird die Technik der russischen
Ballettschule von A. Waganowa
unterrichtet. Dieser Kurs ist für
alle Niveaus und Altersgruppen
geeignet. Mindestteilnehmeralter: 12 Jahre.
Kurs 2872
Ekaterina Lysenko, freiberufliche
Tänzerin, Tanzlehrerin
Do. 16:30 - 17:30 Uhr
ab 20.09.2012, 5 Termine
Pyramide, Försterstraße 12
7 UST, EUR 40,00
Kurs 2873
Ekaterina Lysenko, freiberufliche
Tänzerin, Tanzlehrerin
Do. 16:30 - 17:30 Uhr
ab 08.11.2012, 10 Termine
Pyramide, Försterstraße 12
13,3 UST, EUR 80,00
Kurse für alle Altersgruppen
Tänzerische Improvi-
sation – Ausdruckstanz
Vormittagskurs
Moderner Ausdruckstanz und Chladek®
-Tanztechnik
Die Chladek®-Tanztechnik
vereint Bewegungslust, Körpererfahrung, Ausdruck und Tanz.
Ausgehend von den anatomischen Gegebenheiten des Körpers und den physikalischen Gesetzmäßigkeiten der Bewegung
erforschen wir im Tanz Grundprinzipien, die jeder harmonisch
ökonomischen Bewegung
zugrunde liegen. Dabei steht
das eigene Erspüren, Erfahren,
Entdecken und Entwickeln von
Bewegung an oberster Stelle.
In tänzerischen Improvisationen
können diese Erfahrungen im
Tanz ausprobiert werden, mit
dem individuellen Ausdruck
verbunden und ins Bewegungsrepertoire integriert werden.
Kurs 2874
Erika Lajko, Tanzpädagogin
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 25.09.2012, 13 Termine
MUTANTH, Karcher Str. 15,
66111 Saarbrücken
26 UST, EUR 93,00
Westerntänze
Line Dance/Blocktänze für
„Alle“ Anfänger
Line Dance wird, wie der Name
sagt, in Linien (Reihen) neben
und hintereinander getanzt.
Festgelegte Schrittfolgen, oft mit
einem Richtungswechsel und
Drehungen, wiederholen sich.
Es existieren z. Zt. etwa 20 000
Tänze, einfache mit 16 Schritten
und schwierige Tänze mit über
90 Schritten. Line Dance gehört
zu den Westerntänzen und wird
vorwiegend, aber nicht nur zu
Country Musik getanzt. Die
Entstehung von Line Dance ist
zurückzuführen auf die Zeit der
Besiedlung der USA. Emigranten
aus Europa brachten ihre Volkstänze mit. Aus einer Vermischung
dieses Kulturguts entstanden
später eigene Tanzrichtungen
wie auch Line Dance. Mit den
Siedlern gelangte Line Dance von
der Ostküste zu den Gebieten
der Cowboys, wo er der Country
Musik angepasst wurde. Dort
herrschte, Frauenmangel und
Line Dance bot eine Möglichkeit,
auch ohne Partner(in) zu tanzen.
Gerade diese Tatsache macht
Line Dance so attraktiv. Man
braucht keinen Tanzpartner, muss
nicht führen oder sich führen
lassen, sondern reiht sich in die
Linie ein, wenn man den Tanz
beherrscht,... und los geht`s. Pro
Abend wird ein neuer Tanz einstudiert. Folgende Tänze stehen
auf dem Programm: Stomp I,
Dance 2, Cotton Eyed Joe / Mixer,
Canadian Stomp, Barn Dance.
Kurs 2875
Anita Brocker
Fr. 19:00 - 20:30 Uhr
ab 21.09.2012, 5 Termine
Gymnastikhalle ERS Ludwigspark, Ziegelstraße, 66113
Saarbrücken (Rodenhof)
10 UST, EUR 38,00
Kurs 2876
Christine Krieger
Fr. 19:00 - 20:30 Uhr
ab 09.11.2012, 5 Termine
Gymnastikhalle ERS Ludwigspark, Ziegelstraße, 66113
Saarbrücken (Rodenhof)
10 UST, EUR 38,00
Step-Tanz
Step-Tanz für Anfänger/
innen
Der Unterricht vermittelt eine
lockere, solide und geschmeidige
Steptanztechnik. Wir lernen die
Grundschritte und Kombinationen des amerikanischen Steptanz. Zu Jazz-, Swing- oder auch
Popmusik erarbeiten wir eine erste kleine Choreografie. Steptanz
kennt keine Altersgrenze und
erfordert auch keine besonderen
tänzerischen Vorkenntnisse.
Etwas Rhythmusgefühl und eine
passable Balance erleichtern den
Einstieg. Stepschuhe sind nicht
unbedingt erforderlich. Bitte
feste Schuhe mit glatter Sohle
(am besten mit Ledersohle, keine
Turnschuhe), bequeme Kleidung
und die Bereitschaft zum Lachen
mitbringen.
Gesundheitsbildung
Flamenco Sevillanas
Aufbaukurs
Text siehe Kurs 2880 Bitte bequeme Kleidung, Schläppchen
oder rutschfeste Socken mitbringen.
Kurs 2881
Jutta Bloch, Musiklehrerin
Mi. 20:00 - 21:00 Uhr
ab 10.10.2012, 9 Termine
Gymnastikhalle ERS Ludwigs­
park, Ziegelstraße,
66113 Saarbrücken (Rodenhof)
12 UST, EUR 39,00
Wochenendseminar
Tango Argentino für
Anfänger
Entdecken Sie in einem Workshop für Anfänger die Faszination des Tango Argentino, durch
das Tanzen und seine Musik.
In diesem Workshop lernen Sie
wichtige Grundschritte und
Grundbewegungen wie „Ochos“
und Drehungen als notwendigen
Baustein des Tango Argentino,
sowie die Rollenverteilung zwischen Mann -führen- und Frau
-wird geführt- im Tangotanzen
als auch das Empfinden der
Musik und des Rhythmus. Der
genussvolle Tanz mit dem Partner
in Harmonie mit der Musik und
den anderen Tänzern im Salon
steht dabei im Vordergrund.
Infos 0681-684396,
www.ag-libertango.de
Anmeldung bis 08.10.2012 ist
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Wochenendseminar
Salsa für Anfänger/innen
Salsa hat ihren Ursprung auf
den beiden karibischen Inseln
Kuba und Puerto Rico. Der Name
„Salsa“ entstand aber erst in den
sechziger Jahren in New York,
als Einwanderer aus Kuba und
Puerto Rico ihre Musik und Tänze
zu einer heiteren, aber gefühlsvollen „Soße“ vermischten und
mit dem Geschmack „Sabor“ der
Karibik würzten. Salsa, damals
noch auf den Straßen getanzt,
hat sich zum eleganten Paartanz
gewandelt. Das Wichtigste ist
die Harmonie zwischen den Tanzenden, ihre Ausstrahlung, ihre
vollkommene Übereinstimmung,
die Grazie und der Sabor. Salsa
bedeutet viel mehr, als nur die
Bewegung zur Musik. Sie ist Ausdruck von etwas Tieferem, wie
Hoffnung, Kraft, Lebensfreude
und der Liebe. Wenn man Salsa
tanzt, ist man frei – frei von
negativen Gedanken, frei von
Angst. Man lebt den Rhythmus,
den Klang, die Lebensfreude.
Kurz gesagt, man lebt.
Anmeldung bis 24.09.2012
ist unbedingt erforderlich!
Kurs 2884
Behrous Arastafar
Sa. 29.09.2012,
11:15 - 14:15 Uhr
So. 30.09.2012,
11:15 - 14:15 Uhr
Studio behrous, Vorstadtstr. 34c,
66117 Saarbrücken
8 UST, EUR 57,00
Sprachen
Salsa
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Griechische Tänze
Griechische Tänze vermitteln ein
besonderes Lebensgefühl und
sind Ausdruck von Leichtigkeit
und Lebensfreude. Sirtaki wird
traditionell bei Familienfeiern
in der Gruppe oder bei vielen
anderen Gelegenheiten getanzt.
Gelernt werden Syrtaki, Sorbas,
Kalamantianos und andere Tänze
aus den verschiedenen Regionen
Griechenlands.
Kurs 2879
Panagiotis Michailidis
Di. 20:00 - 21:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Gymnastikhalle Eschbergschule,
Rostocker St., Eingang über Magdeburgerstraße Wendehammer
66121 Saarbrücken
30 UST, EUR 71,00
Wochenendseminar
Tango Argentino für
Anfänger
Entdecken Sie in einem Workshop für Anfänger die Faszination des Tango Argentino, durch
das Tanzen und seine Musik.
In diesem Workshop lernen Sie
wichtige Grundschritte und Figuren als notwendigen Baustein
des Tango Argentino, sowie die
Rollenverteilung zwischen Mannführen- und Frau-wird geführtim Tangotanzen als auch das
Empfinden der Musik und des
Rhythmus. Der genussvolle Tanz
mit dem Partner in Harmonie
mit der Musik und den anderen
Tänzern im Salon steht dabei im
Vordergrund.
www.ag-libertango.de
Anmeldung bis 24.09.2012
ist unbedingt erforderlich!
Maximal 10 Paare.
Kurs 2882
Guillermo u. Silvina Böttcher,
Tangolehrer
Sa. 29.09.2012,
18:30 - 20:30 Uhr
So. 30.09.2012,
16:30 - 18:30 Uhr
Tanzsaal Pyramide, Försterstr. 12,
66111 Saarbrücken
5,3 UST, EUR 45,00 (Paar 80,00
€)
Deutsch
Syrtaki, Sorbas, Kalamantinos
Flamenco Sevillanas für
Alle Für junge und jung gebliebene
Frauen und Männer
Die Sevillana ist ein spanischer
Volkstanz aus Andalusien, welcher mit oder ohne Kastagnetten
getanzt werden kann und neuerdings mit dem Flamenco in Verbindung gebracht wird. Es wird
stets eine Serie von vier Strophen
(Coplas) getanzt. Die Sevillanas
haben sich mittlerweile in fast
allen Regionen Spaniens zum
Lieblingstanz entwickelt, sowohl
auf Festplätzen, als auch in den
Diskotheken. Lassen Sie sich in
die Geheimnisse dieses herrlichen Tanzes – Grundschritte mit
verschiedenen Variationen – einweihen und Sie werden Fiestas,
dank Ihrer perfekten Ausbildung,
tanzend mitfeiern können. Bitte
bequeme Kleidung, Schläppchen
oder rutschfeste Socken mitbringen.
Kurs 2880
Jutta Bloch, Musiklehrerin
Mi. 19:00 - 20:00 Uhr
ab 10.10.2012, 9 Termine
Gymnastikhalle ERS Ludwigs­
park, Ziegelstraße,
66113 Saarbrücken (Rodenhof)
12 UST, EUR 39,00
unbedingt erforderlich! Maximal
10 Paare.
Kurs 2883
Guillermo u. Silvina Böttcher,
Tangolehrer
Sa. 18:30 - 20:30 Uhr
ab 13.10.2012, 1 Termin
Tanzsaal Pyramide, Försterstr. 12,
66111 Saarbrücken
3 UST, EUR 23,00 (Paar 40,00 €)
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Traditionstänze
aus anderen Ländern
Tango Argentino
Studienfahrten
Studienreiseen
Step-Tanz Mittelstufe
Text siehe Kurs 2877
Kurs 2878
Frank Schreiner
Di. 19:00 - 20:30 Uhr
ab 25.09.2012, 14 Termine
Turnhalle Max-Ophüls-Schule
(ehemals Rotenbergschule)
Schumannstr.42,
66111 Saarbrücken,
Zugang über Parkstraße und
Schulhof
28 UST, EUR 78,00
Flamenco
Außenstellen
örtliche vhs
Kurs 2877
Frank Schreiner
Di. 17:30 - 19:00 Uhr
ab 25.09.2012, 14 Termine
Turnhalle Max-Ophüls-Schule
(ehemals Rotenbergschule)
Schumannstr.42,
66111 Saarbrücken,
Zugang über Parkstraße und
Schulhof
28 UST, EUR 78,00
Mensch und
Gesellschaft
71
Syrtaki / Flamenco / Tango / Salsa
72
Gesundheitsbildung
Bachata / Orientalischer Tanz / Fitness – Rhythmus – Tanz
Wochenendseminar
Salsa für Mittel/Fortgeschrittene
Text siehe Kurs 2884
Kurs 2885
Behrous Arastafar
Sa. 29.09.2012, 14:30 - 17:30
Uhr
So. 30.09.2012, 14:30 - 17:30
Uhr
Studio behrous, Vorstadtstr. 34c,
66117 Saarbrücken
8 UST, EUR 57,00
Wochenendseminar
Salsa. footwork oder
shines
Footwork oder shines bezeichnen
in der Salsa Schrittkombinationen, die ohne Partner getanzt
werden. Shines (von (engl.) to
shine= glänzen) dienen der
Selbstdarstellung der Partner und
können sowohl als verspielte
Improvisationen als auch als
kunstvoll choreographierte Fußtechniken ausgeführt werden.
Das Tanzen von Shines dient vielen als Aufwärmtraining. Shines
bilden die Grundlage der Salsa
Aerobic.
Kurs 2886
Behrous Arastafar
Mi. 18:00 - 19:00 Uhr
ab 26.09.2012, 9 Termine
Studio behrous, Vorstadtstr. 34c,
66117 Saarbrücken
12 UST, EUR 63,00
Bachata
Wochenendseminar
Bachata für Anfänger/
innen
Bachata entstand als eine
Form des karibischen Bolero. Er
schöpft aus lateinamerikanischen
Einflüssen wie dem Merengue
und der Salsa, wird eng und
hüftbetont getanzt und zählt zu
den erotischsten Tanzstilen. Tanzbegeisterte kennen ihn auch als
Turniertanz. Der Workshop führt
in die grundlegenden Schrittkombinationen ein. Vorkenntnisse
sind nicht erforderlich.
Kurs 2887
Behrous Arastafar
Sa. 27.10.2012,
11:15 - 14:15 Uhr
So. 28.10.2012,
11:15 - 14:15 Uhr
Studio behrous, Vorstadtstr. 34c,
66117 Saarbrücken
8 UST, EUR 57,00
Orientalischer Tanz
Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung, da diese Kurse eine
Teilnehmerbegrenzung haben.
Für die Unterrichtsstunden bitte
bequeme Tanzkleidung (T-Shirt,
Body, Gymnastikhose, -schuhe
mit Ledersohle oder Socken) und
ein Tuch für die Hüfte mitbringen.
Orientalischer Tanz – Tanz
und Bewegung aus der
Mitte
Basiskurs Orientalischer Tanz
Entdecken Sie die Faszination
des orientalischen Tanzes und
begeben Sie sich auf eine Reise
in eine neue, geheimnisvolle
Tanzwelt. Der orientalische Tanz
– weiblichster aller Tänze – Balsam für die Seele. Er gibt jeder
Frau, unabhängig von Alter und
Temperament, die Möglichkeit,
tänzerisch in eine fremde Kultur
einzutauchen und sich körperlich
und mental neu zu erleben. Dieser Kurs richtet sich an Frauen
mit und ohne Basiskennt­
nisse im orientalischen Tanz.
Unter einfühlsamer Anleitung
werden in einer überschaubaren
Gruppe die wichtigsten Basise­
lemente und Schrittkombinationen erlernt und zu einer kleinen
Choreographie zusammengestellt. Viele Tanzfiguren und im
Unterricht integrierte Übungen
fördern die Gesundheit und
Vitalität und tragen dazu bei,
den Beckenboden und die
Rückenmuskulatur effektiv
zu trainieren. Vergessen Sie
den Alltag und lassen Sie sich
in die Welt von „1001 Nacht“
entführen.
Kurs 2888
C. Gitana Weber, Pädagogin für
oriental. Tanz/Sozialpädagogin
Mo. 18:15 - 19:45 Uhr
ab 24.09.2012, 9 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
18 UST, EUR 70,00
Orientalischer Tanz –
Mittelstufe
Eine getanzte Geschichte –
mystisch und geheimnisvoll.
Neue Tanztechniken und Schrittkombinationen zu einer ungewöhnlichen Musik lassen einen
besonderen Tanz entstehen. Tanzelemente mit ausdrucksstarken
Schulter-, Arm- und Handbewegungen lassen uns mit unserem
Körper eine mystische Geschichte
erzählen. Klassisch orientalischer
Tanz verschmilzt mit magischen
Tanzelementen und lälsst Raum
für ein neues Tanzgefühl und
einen neuen Tanzausdruck.
Neben dem Erlernen dieser
ausdrucksstarken Tanzchoreographie bilden angeleitete und
freie Tanzübungen zu den
wichtigsten Rhythmen der
arabischen Musik einen weiteren Unterrichtsschwerpunkt.
Tanztechniken werden intensiviert und verfeinert und können
individuell kombiniert werden.
Kurs 2889
C. Gitana Weber, Pädagogin für
oriental. Tanz/Sozialpädagogin
Di. 18:15 - 19:45 Uhr
ab 25.09.2012, 9 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
18 UST, EUR 70,00
Orientalischer Tanz –
Fortgeschrittene
Orientalischer Tanz – feurig
und temperamentvoll. Aus der
Verschmelzung verschiedener
Tanzelemente aus dem orien­
talischen Tanz und Tanzvarianten aus dem spanischen
Zigeunertanz entsteht eine
Tanzchoreographie mit schönen
Arm- und Handbewegungen und
abwechslungsreichen Schrittkombinationen.
Diese kann sowohl solistisch
als auch im Duett oder in einer
Gruppe getanzt werden.
Neben diesem Choreographietraining erhalten die Frauen
Anregungen und Unterstützung
beim Verfeinern eines eigenen
Tanzstils. Tanzelemente werden
geübt und nach eigenem Empfinden zusammengefügt. Neue
Tanzelemente werden erlernt und
ergeben eine weitere Möglichkeit
tänzerischen Ausdrucks.
Kurs 2890
C. Gitana Weber, Pädagogin für
oriental. Tanz/Sozialpädagogin
Di. 19:45 - 21:15 Uhr
ab 25.09.2012, 9 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
18 UST, EUR 70,00
Wochenendseminar
Schnupperseminar Orientalischer Tanz
Wer von Ihnen hat Freude daran,
sein Wochenende tänzerisch
zu gestalten und den Alltag für
einige Stunden zu vergessen?
Tausch Sie mit mir ein in die geheimnisvolle und wunderschöne
Welt des orientalischen Tanzes.
In einer überschaubaren Gruppe
und unter liebevoller Anleitung
erlernen Sie die Grundlagen
und Tanztechniken des orientalischen Tanzes. Tanzschritte und
Tanztechniken werden zu einer
kleinen Choreographie zusammengefügt. Angesprochen sind
alle Frauen, unabhängig von
Tanzerfahrungen, die neugierig
darauf sind, neue Bewegungserfahrungen kennen zu lernen.
Nehmen Sie Körper und Geist
wahr und erweitern und genießen Sie die Bewegungsvielfalt
Ihres Körpers.
Anmeldung bis 24.09.2012
ist unbedingt erforderlich!
Kurs 2891
C. Gitana Weber, Pädagogin für
oriental. Tanz/Sozialpädagogin
Sa. 15:00 - 18:00 Uhr
ab 29.09.2012, 1 Termin
vhs-Zentrum, Saal 01
4 UST, EUR 20,00
Effektives Training
der Rücken- und
Beckenmuskulatur
Fitness-Rhythmus-Tanz
Das Bedürfnis vieler Frauen
nach gezielter Bewegung, die
einerseits die Muskulatur kräftigt
und andererseits die Muskulatur
dehnt, ist in den letzten Jahren
immer größer geworden. Werden
diese Bewegungseinheiten noch
kombiniert mit Entspannungsübungen und neuen Bewegungserfahrungen zur Musik (z.B.
orientalisch, lateinamerikanisch,
afrikanisch u. a.) so haben wir
Bei allen Kochkurse bitte
beachten:
Für die Planung der Kochabende,
ist die Anwesenheit aller Teil­
nehmer/innen am Vorbesprechungstermin sehr wichtig.
Bei allen Kochkursen unbedingt
schriftliche Anmeldung erforderlich, da begrenzte Teilnehmerzahl (max 12). Die Lebens­
mittelkosten werden nach
jedem Kursabend gesondert
berechnet oder am Vorbe­
sprechungstermin erhoben.
Bitte mitbringen: Geschirrtücher,
Schürze, Schreibzeug, Behälter
für Reste.
Türkei
Die türkische Küche
Die türkische Küche ist ein
Schmelztiegel vieler Kulturen
und Völker. Die eindrucksvollen
Zeugnisse ihrer Geschichte hinterließen eine Fülle kulinarischer
Souvenirs.
In der Türkei gibt es mindestens
1001 Möglichkeiten Fleisch,
Fisch oder Gemüsegerichte
zuzubereiten. Es gibt unzählige
kalte oder warme Vorspeisen,
von denen man sich ohne Hauptgerichte ernähren kann. (Ein Tipp
für Türkei-Reisende: wenn Sie ein
Hauptgericht bestellen wollen,
bestellen Sie wenige Vorspeisen
oder reichliche Vorspeisen ohne
Hauptgericht.) In der türkischen
China Ernährung nach den 5
Elementen – Kochkurs
Winter
Die chinesische Ernährungslehre,
ein Teilgebiet der Traditionellen
Chinesischen Medizin (TCM), ist
ein ganzheitliches Ernährungssystem, bei dem die Nahrungsmittel als Medizin gesehen werden.
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Küche aus aller Welt
Jeder Kontinent hat seine eigenen Lebensweisen entwickelt.
Landestypische Ernährungsweisen entstehen im jeweiligen
kulturellen Zusammenhang und
den regionalen Verfügbarkeiten.
Sie werden traditionell von einer
Generation an die nächste weitergegeben und weiterentwickelt.
Lernen Sie die Ernährungsweisen
und kulinarischen Köstlichkeiten
anderer Kontinente kennen und
zubereiten, genießen Sie landestypische Esskulturen aus aller
Welt
Küche beginnt man mit der
Suppe, danach mit dem Hauptgericht. Der Tisch wird vom Gastgeber reichlich von warmen und
kalten Meze (Vorspeisen) gefüllt
und der Gast hat die Möglichkeit,
die Speisen beliebig zu kosten.
Ich biete die Speisen aus dem
Ägäischen Raum an. In dieser
Region wächst Obst und Gemüse
in Hülle und Fülle. Man kocht
überwiegend mit Olivenöl. Wer
gerne vegetarisch isst, sollte die
türkische Küche unbedingt kennenlernen.
Mein Konzept ist zu jedem
Kochkurs: ein Menü anbieten, in
der Suppe oder Vorspeisen, ein
Fleischgericht und eine Nachspeise vorbereitet wird.
Beispiele:
Wie man Auberginen in verschiedenen Variationen zubereitet,
Gefüllte Weinblätter und Zucchini
als Vorspeise und Hauptgericht,
Gefüllte Teigblätter Börek mit
Schafskäse und Hackfleisch(zwei
verschiedene Sorten),Baklava
mit Filo-Teig, Kochen mit Hülsenfrüchten, Reis auf türkische Art
Verschiedene kalte und warme
Vorspeisen (Meze), Süß-Speisen
aus Hülsenfrüchten (Asure) uvm.
Ausserdem zeige ich, wie man
türkischen Tee zubereitet.
Guten Appetit –
Afiyet olsun.
Kurs 2901
Ayla Caymaz-Isiklilar
Vorbesprechung: Di. 04.12.2012,
18:00 Uhr
Di. 18:00-22:00 Uhr
ab 11.12.2012, 4 Kochtermine
Sozialpflegerisches BBZ Küche,
Schmollerstr. 10,
66111 Saarbrücken
24 UST, EUR 57,00 (zzgl. Lebensmittel pro Termin 20,00 €, werden in Vorbesprechung erhoben)
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Wochenendseminar
Schnupper-Workshop
Hula Auana –
Lebensfreude pur
In den hawaiianischen „Spirit of
Aloha“ eintauchen.
Hula ist der Tanz der Hawaiianer,
wobei „Hu“ für die Energie und
„La“ für die Sonne steht.
Bei romantischen HawaiiKlängen den Alltag hinter sich
lassen. Die innere Mitte beim
wunderschönen Hula-Tanz wieder finden. Entspannen und viel
Spaß haben bei harmonischen,
tänzerischen Bewegungen. Mit
dem Herzen nach Hawaii reisen
und den uralten Zauber der spirituellen Hula-Tänze spüren. Der
Hula-Tanz bringt Körper, Geist
und Seele in Einklang. Wie von
selbst werden Arme, Beine und
Po gestrafft.
Ich möchte Sie dafür begeistern,
Hula zu erlernen und zu tanzen,
sowie die paradiesische Schönheit und die alte, geheimnisvolle
Geschichte Hawaii‘s kennen zu
lernen. Denn mit dem Hula-Tanz
werden die Geschichten Hawaii‘s
erzählt.
Wer nicht barfuss tanzen möchte,
Kochen und Genießen
Küche aus aller Welt
Deutsch
Hula Auana – Lebensfreude pur
kann sich Saalschläppchen oder
Socken mitbringen!
Anmeldung bis 08.10.2012 ist
unbedingt erforderlich!
Kurs 2893
Hannelore Weber,
Diplom Hawaiian Hula Trainerin,
ADTV Tanzlehrerin
So. 14.10.2012,
10:00 - 13:00 Uhr
Tanzstudio, Industriestr. 5, 66129
Saarbrücken-Bübingen
4 UST, EUR 26,00
Schulabschlüsse
Qualifizierung
eine völlig neue Kombination an
Erlebnismöglichkeiten. Angesprochen sind alle Frauen, unabhängig von Alter und Tanzerfahrung.
Nehmen Sie Körper und Geist
wahr, erweitern und genießen
Sie die Bewegungsvielfalt Ihres
Körpers. In diesem Kurs liegt
der Unterrichtsschwerpunkt
auf gymnastischen Übungen
und tänzerischen Bewegungen.
Bauch-, Bein-, Rücken- und der
Beckenbodenmuskulatur werden
tänzerisch trainiert.
Bitte bequeme Kleidung (Body,
Gymnastikhose, Gymnastikschuhe oder Socken und ein Tuch
für die Hüfte) mitbringen.
Kurs 2892
C. Gitana Weber, Pädagogin für
oriental. Tanz/Sozialpädagogin
Mo. 19:45 - 21:00 Uhr
ab 24.09.2012, 6 Termine
vhs-Zentrum, Saal 01
10 UST, EUR 48,00
73
Studienfahrten
Studienreiseen
Hula Auana / Kochen und Genießen / Küche aus aller Welt / Türkei
Außenstellen
örtliche vhs
Gesundheitsbildung
74
Gesundheitsbildung
China / Indien / Die Gourmetküche / Routier / Weihnachtsmenue
Es handelt sich hierbei um eine
Anleitung, wie man die Wirkung
und Heilkraft der Ernährung
bewusst zur ganzheitlichen
Gesundheitsvorsorge und zur
Unterstützung der Genesung bei
Krankheiten einsetzen kann. Mit
dem Wissen der geschmacklichen und thermischen Wirkung
der Nahrungsmittel können
z.B. Übergewicht, Erkältungen,
Verdauungsprobleme, Kälte- und
Hitzeempfindungen sowie Süßgelüste vermieden werden.
Mit der richtigen Auswahl von
Lebensmitteln und deren bekömmliche Zubereitung kann
der Körper die aufgenommene
Nahrung leicht verdauen und
verstoffwechseln.
Der jeweiligen Jahreszeit entsprechend gibt es viele Anregungen für den Umgang mit Gewürzen und Kräutern und deren
medizinischer Wirkung. Die Auswahl der Nahrungsmittel erfolgt
im Einklang mit den Jahreszeiten
und unter Verwendung von vorwiegend frischen und möglichst
biologischen Produkten.
Die Kochkurse beinhalten Theorie
und Praxis bzw. schriftliches Material und Rezepte.
Kurs 2902
Jutta Bohlmann,
Ernährungsberaterin
Vorbesprechung: Do.
15.11.2012, 17:30 Uhr
Do. 17:30 - 22:00 Uhr
ab 22.11.2012, 4 Kochtermine
Sozialpflegerisches BBZ Küche,
Schmollerstr. 10,
66111 Saarbrücken
34 UST, EUR 57,00
(zzgl. Lebensmittel)
Indien Die Südindische Küche ist
mit Ayurveda verbunden.
Indische Küche –
vegetarisch
In diesem Kurs lernen Sie eigene
Koch-Kreationen der Kursleiterin
kennen. Indisch-vegetarische/
vegane und auch europäische
Gerichte indisch verfeinert; mit
Gemüse, Nudeln, Reis, indischem
Fladenbrot und Naan, beispielsweise Lasagne mit indischen Gewürzen. Wünsche der Teilnehmer
werden besonders berücksichtigt.
Kurs 2903
Ratna Brokate
Vorbesprechung: Mo.
01.10.2012, 18:00 Uhr
Mo. 18:00 - 22:00 Uhr
ab 08.10. 2012, 4 Kochtermine
Sozialpflegerisches BBZ Küche,
Schmollerstr. 10,
66111 Saarbrücken
24 UST, EUR 57,00
(zzgl. EUR 15 Umlage für
verwendete Produkte)
Kochen und Genießen
Die Gourmetküche
Bei allen Kochkurse bitte
beachten:
Für die Planung der Kochabende,
ist die Anwesenheit aller Teil­
nehmer/innen am Vorbesprechungstermin sehr wichtig.
Bei allen Kochkursen unbedingt
schriftliche Anmeldung erforderlich, da begrenzte Teilnehmerzahl (max 12). Die Lebens­
mittelkosten werden nach
jedem Kursabend gesondert
berechnet oder am Vorbe­
sprechungstermin erhoben.
Bitte mitbringen: Geschirrtücher,
Schürze, Schreibzeug, Behälter
für Reste.
Routier
Die LKW Fahrer „Les Routiers“
wussten, in welchem Restaurant
es sich lohnte, mittags Station
zu machen. Diese Stationen, Restaurants gab es häufig an den
Nationalstrassen. Die legendäre
N 7, z.B. von Paris bis nach Südfrankreich. Die Routier Restau-
rants reihten sich wie die Perlen
von Ort zu Ort. Es wurde meistens hervorragend gekocht und
von den Routiers als Info weitergeben. Wer schlecht kochte,
hatte keine Chance. Ein Schild,
rot blau, als Blickfang und eine
kleine Speisekarte. Fertig. Dazu
eine verlässliche Information im
Guide Michelin. Schon rechts ran
gefahren. Häufig an einem langen Tisch Platz genommen und
mit den Routiers super gegessen.
Vorrangig wurden regionale Gerichte mit viel Liebe und Routine
in der Küche zubereitet.
Das wollen wir ausprobieren
und genießen:
Entrecôte Villette mit Schalottenbutter und Rotweinsauce.
Sauté d?agneau Nantaise –
Lamm Ragout à la Nantaise mit
grünen Bohnen.
Carré de porc Limousin – Karre
vom Schwein mit Backpflaumen.
Jambon au Meursault – Schinken
in Meursault eine delikate Weißwein Schalottensauce.
Coquelets à la ciboulette –
Hähnchen in Schnittlauchsauce.
Lapin à la moutarde – Kaninchen
in Senfsauce mit viel Wurzelgemüse.
Alles passt gut in den stürmischen Herbst und den kalten
Winter.
Dessert, Käse und Rotwein werden uns die Abende verschönen.
Kurs 2910
Herwig K. Hauschild,
GMdC/CC Saarbrücken
Vorbesprechung: Mi.
19.09.2012, 17:45 Uhr
Mi. 17:45 - 21:45 Uhr
ab Mi. 29.09.2012,
4 Kochtermine
Sozialpflegerisches BBZ Küche,
Schmollerstr. 10,
66111 Saarbrücken
24 UST, EUR 57,00
(zzgl. Lebensmittel)
Weihnachtsmenü
Die Zeit eilt und schon wieder
müssen wir uns überlegen: Was
wollen wir an Weihnachten
kochen und essen ? Die beste
Lösung ist, man lässt sich einladen. Dann muss man aber irgendwann zurück einladen. Was
dann? Töpfe und Pfannen groß
genug? Eine Rezeptur wird benötigt. Oder man kocht und isst
in kleinem Kreis mit maximal 6
Personen. Eventuell nur intim zu
zweit? Also kochen wir Rezepte,
die gedoppelt, viele Personen
satt und zufrieden machen.
„Involtini alla Cacciatora“ Kalbsrouladen. Es ergibt eine köstliche Sauce und braucht keine
Ewigkeit in der Küche. Genau so
flott und elegant sind „Côtes de
veau à la crème aux morilles“ –
Kalbskoteletts in Rahmsauce mit
Morcheln.
Ohne allzu großen Aufwand:
„Kalbshackbraten“ der eine
wunderbare Sauce auf die Teller
bringt. Für den kleineren Schlemmerkreis eine lackierte Ente mit
Rosmarin aromatisiert. „Sauté de
Lapin au Vin Blanc“ – geschmortes Kaninchen in Weißweinsauce.
Dessert? Natürlich. Weihnachtsapfel „Bonne Femme Bocuse“
geht flott, schmeckt und passt in
die Zeit. Mit einem kleinen Calvados umso besser.
Oder Orange à l`Orange oder
Crêpes à l`Orange? Und als Vorspeise kleine Rezept Ideen rund
um frischen Lachs.
So können die Feiertage
kommen.
Kurs 2911
Herwig K. Hauschild, GMdC/CC
Saarbrücken
Vorbesprechung: Mi.
07.11.2012, 17:45 Uhr
Mi. 17:45 - 21:45 Uhr
ab Mi. 14.11.2012,
4 Kochtermine
Sozialpflegerisches BBZ Küche,
Schmollerstr. 10, 66111 Saarbrücken
19 UST, EUR 47,00 (zzgl. Lebensmittel)
Käse, Marmelade und
Weine
Käse und Wein gehören zusammen wie Sommer und Sonne.
Doch welcher Wein passt zu
wel­chem Käse? So kann ein
guter Burgunder viel von seinem
Aroma einbüßen, wird er zu
Roquefort serviert. Noch komplizierter wird die Sache, wenn man
Marmelade dazu reicht. Scharfe
rote Tomatenmarmelade zusam-
Kurs 2913
Giovanni Tangaro
Fr. 18:30 .22:30 Uhr,18.01.2013
Vinothek „ Die konkrete Utopie“,
Cäcilienstr. 27,
66111 Saarbrücken
7 UST, EUR 25,00 (zzgl. Verkostungspauschale (ca. 20,00 €))
Die Hobbyküche
Bei allen Kochkurse bitte
beachten:
Für die Planung der Kochabende,
ist die Anwesenheit aller Teil­
nehmer/innen am Vorbesprechungstermin sehr wichtig.
Bei allen Kochkursen unbedingt
schriftliche Anmeldung erforderlich, da begrenzte Teilnehmerzahl (max 12). Die Lebens­
mittelkosten werden nach
jedem Kursabend gesondert
berechnet oder am Vorbe­
sprechungstermin erhoben.
Bitte mitbringen: Geschirrtücher,
Schürze, Schreibzeug, Behälter
für Reste.
Kochen für Jedermann:
Feine leichte Küche
Unser Motto „ Fit in den Frühling
– Verzichten mit Genuss“
Starten Sie mit uns fit und leichter in das neue Jahr. Wenn Sie
sich schon mal vorgenommen
haben, gut in Form in den Frühling zu starten, laden wir Sie
recht herzlich ein, an unseren
4 Terminen teilzunehmen. Eine
leichte, frische Kost mobilisiert
Ernährung aus dem heimischen Wald
Der heimische Wald hat mehr zu
bieten als vielen noch bewusst
ist. Wer in der Küche Zutaten
aus heimischen Wäldern verwendet, ernährt sich auch aus
biologischem Anbau. Besonders
schmackhaft wird die Küche mit
Wildpflanzen und Wildkräutern.
Gehen Sie mit auf die Suche und
entdecken Sie essbare Wildpflanzen und Wildkräuter neu.
Der Kurs besteht aus Vortrag und
Praxiskursen. Die Kursgebühr
beinhaltet alle drei Termine. Sie
sind einzeln nicht buchbar. An­
meldung bis 24.09.2012 ist
unbedingt erforderlich. Die
Kurse finden alle an der Scheune
Neuhaus des Forsthauses Neuhaus statt
Anfahrt
Von BAB 621 Grühlingstraße Anschlussstelle Dudweiler – am
ADAC-Übungsplatz vorbei in
Richtung Fischbach – im Netzbachtal, links abbiegen und
gleich wieder rechts auf die L
260 (Wolfsgarten-Straße) in
Richtung Riegelsberg – nach ca.
2 km mündet die L 260 in die
L 259 – weiter rechts Richtung
Riegelsberg – nach ca. 200 m
links abbiegen – Einfahrt Forsthaus Neuhaus oder
von der Stadtausfahrt Saarbrüc-
Praxiskurs „Pflanzliche
Brotaufstriche selbst
gemacht“
Verschiedene, einfach zuzubereitende pflanzliche Brotaufstriche
werden in einem Vortrag vorgestellt und anschließend zubereitet. Eine gemeinsame Verköstigung rundet den Abend ab.
Fr. 12.10.2012,
17:00 - 20.00 Uhr
Wildkräuter=Würzkräuter?
Wer kennt Pfeffer, Paprika, Rosamarin oder Basilikum nicht als
Würzmittel in der Küche. Was
aber haben Wildkräuter wie z.B.
Pfefferknöterich oder Schafgarbe
zu bieten? Der Referent stellt die
Würzkräuter vor und erklärt ihre
Verwendung. Im Anschluss daran
werden kleine Snacks gereicht,
um die Wildkräuter schmecken
zu
Fr. 26.10.2012,
17:00 - 19.15 Uhr
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Essbare Wildpflanzen
unserer Heimat
Die Teilnehmer lernen die gebräuchlichsten Wildkräuter unserer Heimat kennen. In natürlicher
oder getrockneter Form stellt
der Referent Wildkräuter vor,
erläutert ihren Nutzen und die
Möglichkeiten in der Küche.
Fr. 28.09.2012,
17:00 - 19.15 Uhr
Sprachen
Die Waldküche
ken-Russhütte – hinter der Eisenbahnbrücke links abbiegen auf
die L 259 Richtung Riegelsberg
– nach ca. 2,5 km und der Siedlung Neuhaus, links abbiegen
und die Einfahrt Forsthaus Neuhaus (Schild: Scheune Neuhaus)
nehmen.
Kurs 2925
Guido Geisen, Umwelt- und
Kräuterpädagoge
Fr. 17:00 - 19:15 Uhr
ab 28.09.2012, 3 Termine
Scheune Neuhaus/Forsthaus
Neuhaus, 66115 Saarbrücken
9 UST, EUR 45,00 (zzgl. Umlage
für verwendete Produkte)
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Olivenöl und Co.
In den Venen der mediteranischen Küche fließt überall der
gleiche grüne Saft: Olivenöl.
Olivenöl wird wie Wein start
von dem Anbaugebiet und der
Sorte beeinflusst. Es existieren
verschiedene Sorten: Frühlese,
reines Olivenöl, kaltgepresstes
(Extra Vergine), fruchtiges,
scharftes, aus entkernten Oliven,
Spätlese, uvm. Ziel dieses Kurses
ist es die Grundkenntnisse über
die Produktionstechniken und
die verschiedenen Arten Olivenöl
zu vermitteln. Auch eine Verkostungsmethode werden die Teilnehmenden kennenlernen. Mit
dem Olivenöl werden wir außerdem Pesto, Salat und Pastasaucen zubereiten. Zuletzt werden
wir uns ein buntes Abendmenu
basteln.
Zu den Speisen werden die entsprechenden Weine degustiert.
Buon appetito!
Anmeldung bis 30.10.2012
ist unbedingt erforderlich. ,
und schlägt der Frühjahrsmüdigkeit ein Schnippchen. Als
Themenschwerpunkte setzen
wir Grünes, Getreide, Gemüse
und Fisch. Dabei bereiten Sie die
verschiedenen, zusammen ausgewählten Gerichte selbst zu.
Kurs 2921
Doris Ludwig / Uwe Mai
Vorbesprechung: Do.
10.01.2013, 17:30 Uhr
Do. 17:30 - 22:00 Uhr
ab 17.01.2013, 4 Kochtermine
Sozialpflegerisches BBZ Küche,
Schmollerstr. 10,
66111 Saarbrücken
26 UST, EUR 57,00
(zzgl. 15 € Umlage für
verwendete Proddukte)
Deutsch
Anmeldung bis 30.10.2012
ist unbedingt erforderlich.
Kurs 2912
Giovanni Tangaro
Fr. 09.11.2011, 18:30 - 22:30
Uhr
Vinothek „Die konkrete Utopie“,
Cäcilienstr. 27,
66111 Saarbrücken
7 UST, EUR 25,00 (zzgl. Verkostungspauschale (ca.20,00 €) )
Mediterrane Bistroküche
Wer wenig Zeit hat, aber
dennoch nicht auf die buona
tavolo verzichten möchte, findet
in der modernen Bistroküche
alles, was Lust auf mehr macht:
Antipasti, Tapas, Primi Piatti
und Dolci, die uns die Farben,
Düfte und den Geschmack es
Mittelmeeres erahnen lassen. Die
Vorbereitung jeder Speise dauert
nicht länger als 10 Minuten.
Natürlich darf ein guter Wein
auch in der Bistroküche nicht
fehlen!
Kurs 2914
Giovanni Tangaro
Vorbesprechung: Mo.
24.09.2012, 19:00 Uhr
Do. 18:00 - 22:30 Uhr
ab 27.09.2012, 4 Kochtermine
Bistro „ Die konkrete Utopie“,
Hohenzollernstr. 79,
66117 Saarbrücken
27 UST, EUR 80,00
(zzgl. Verkostungspauschale
ca. 20,00 € pro Termin)
Schulabschlüsse
Qualifizierung
men mit Fromaggio aus dem
Aostatal und einem Glas Verdicchio die Castelli di Jesi steigert
den Gaumengenuss ebenso wie
Birnen-Quitten-Marmelade mit
Pecorino und einem Wein aus der
Giglioppo-Traube aus Kalabrien.
Gehen Sie mit auf Entdeckungsreise und lernen Sie GourmetGeheimnisse der besonderen Art
kennen.
75
Studienfahrten
Studienreiseen
Olivenöl und Co. / Mediterrane Bistrotküche / Die Hobbyküche / Die Waldküche
Außenstellen
örtliche vhs
Wein und Kultur
76
Wein und Kultur
Exkusion / Wein und Gastronomie / Weinländer / Weinregionen
Exkursion
Wochenendkurs
Ein Samstag auf dem
Markt im Metz
Der Marché Couvert de Metz ist
ein farbiges Puzzle verschiedener
Gerüche und Geschmacksrichtungen. Alle Delikatessen von
Austern bis Wild sind günstig zu
kaufen.
Ich möchte mit einer Gruppe von
10 Personen mit dem Zug nach
Metz fahren. Wir werden am
Markt einkaufen, einen Kaffee an
der Kathedrale trinken und dann
nach Saarbrücken zurück fahren,
und ein 7- Gänge Menü aus den
von uns gekauften Produkten
kochen. Auch die Weintrinker
können sich freuen.
Anmeldung bis 01.10.2012 ist
unbedingt erforderlich!
Kurs 2930
Giovanni Tangaro
Vorbespechung:
Di. 09.10.2012, 18:00 Uhr im
Bistro „Die konkrete Utopie“,
Hohenzollernstr. 79,
66117 Saarbrücken
Fahrt nach Metz am Sa.
13.10.2012
An der Vorbesprechung werden
die Fahrtkosten kassiert.
20 UST, EUR 35,00 (plus Fahrtkosten EUR 14,0, und Verkostungspauschale 20,00 EUR)
Weinseminare
Schriftliche Voranmeldung
erforderlich. Begrenzte Teilnehmer/innenzahl. Die verkosteten
Weine (ca. 10 - 20 €) werden gesondert berechnet. (zzgl.Weine)
Die Teilnehmer werden
gebeten, Gläser zu den
Veranstaltungen selber mit­
zubringen und nach Bedarf
Wasser.
Abmeldungen sind bis eine Woche vor Beginn möglich.
Info.: Gerhard Rouget, Tel.:
0681/506-4335
e-mail: [email protected]
Weinlehrfahrten: siehe Studienfahrten.
Topweine VHS –
Die besten Weine
Die Teilnehmer an den VHS
Weinseminaren haben in Abstimmungen den jew. besten Wein
der Seminare im ersten Halbjahr
2012 gewählt. An diesem Abend
werden die Siegerweine präsentiert. Die Teilnehmer erwartet
eine Degustationsreise durch die
Welt großartiger Weine.
Kurs 2950
Gerhard Rouget
Di. 12.09.2012, 19:30 Uhr
Altes Rathaus, Raum 26
3,5 UST, EUR 7,00 (zzgl. Weine)
Weinpraxis
Weindegustation – Wie
beurteile ich einen Wein?
Was sind Säure und Süße und
was sind Bitterstoffe die ich in
einem Wein schmecken kann.
Wie schmeckt ein junger Wein,
wie ein gereifter Wein? Welche
typischen Aromen gibt es? Mit
welchen Worten kann man einen
Wein beschreiben? Welchen
Einfluss hat die Wahl der Gläser.
Was Sie schon immer über das
Verkosten von Weinen wissen
wollten, können Sie an diesem
Seminarabend fragen und erfahren.
Kurs 2951
Gerhard Rouget
Do. 18.10.2012, 19:30 Uhr
Altes Rathaus, Raum 26
3,5 UST, EUR 7,00 (zzgl. Weine)
Wunderbare Welt des
Weins: eine Einführung
Länder, Lagen und Rebsorten
tragen ebenso zur faszinierenden
Vielfalt der Welt des Weins bei,
wie die Entscheidungen von
Winzern hinsichtlich der Arbeiten
im Weinberg und allerlei kellereitechnischen Maßnahmen. Wir
können an nur zwei Abenden
keinen Überblick über diesen
Kosmos gewinnen – dafür empfiehlt sich der Besuch möglichst
vieler anderer Kurse – wohl aber
Orientierungen an die Hand geben: Wie werden Weine serviert,
und wie werden sie verkostet?
Welches sind ihre wesentlichen
Bestandteile und was macht gute
Weinqualität aus?
Verkostungsumlage: EUR 15
Kurs 2952
Wolfram Armbruster, Invigna
Weinhandel, Vini Piemontesi,
Saarbrücken
Do. 20.09.2012 und 27.09.2012,
19:30 Uhr
Altes Rathaus, Raum 26
7 UST, EUR 14,00 (zzgl. Weine)
Weinländer/
Weinregionen
Frankreich
Languedoc-Roussillon
Das Languedoc-Roussillon ist
Frankreichs dynamischste Weinregion. Die Region wird in einer
Lichtbildprojektion umfassend
vorgestellt. Unter dem Motto
„Weine aus Frankreichs Süden,
die man kennen muss“ degustieren und besprechen wir Weine
der besten Weingüter der Weinregionen im Umkreis der Städte
Nîmes, Montpellier, Béziers,
Narbonne und Perpignan. Die
Palette reicht von den trockenen
Weißweinen Picpoul de Pinet
über Rosé und Süßweine bis zu
sehr guten Rotweinen im unteren und mittleren Preissegment
und ehrgeizigen Topweinen von
internationalem Format von Pic
Saint Loup, Aniane, Faugères/
Saint Chinian, Corbières Côtes
du Roussillon und weiteren Appellationen
Kurs 2953
Gerhard Rouget
ab Di. 18.09.2012, 19:30 Uhr,
3 Termine,
Altes Rathaus, Raum 26
10,5 UST, EUR 21,00
(zzgl. Weine)
Korsika
Insel der Schönheit
Sandstrände, Wildschweine,
Asterix, Felsige Gebirge, Maronen, Napoleon, ... Die Assoziationen zu Korsika sind vielfältig.
An diesen Abend unternehmen
wir eine virtuelle Reise durch
die spannende Geschichte und
Kultur der Insel sowie zu ihren
schönsten Orten und herausragendsten Sehenswürdigkeiten.
Parallel dazu besteht die Gelegenheit, verschiedene Weine
Korsikas zu verkosten. In Kooperation mit Geographie ohne
Grenzen e.V..
Kurs 2954
Dipl.-Geogr. Kirstin Vorbeck
Do. 08.11.2012, 19:30 Uhr
Altes Rathaus, Raum 26
3,5 UST, EUR 7,00 (zzgl. Weine)
Der Wein und sein Preis
Ausgezeichnete französische
Weine der günstigen Preisregion
Auf einer Degustationsreise
durch Frankreichs Weinregionen
werden Weine in der Preiskategorie von 2 bis 7 € vorgestellt,
die Auszeichnungen und Preise
erhalten haben und die in der
einschlägigen Fachliteratur
ihren Platz haben. Es handelt
sich dabei nicht nur um Weine
aus Nischenappellationen, sondern auch um Erzeugnisse aus
bekannten Regionen, Rhône,
Bordeaux etc.
Im Rahmen des Seminars wird
dargestellt, auf welche Art und
Weise Weinpreise zustande
kommen und welche Art von
Auszeichnungen für Weine es in
Frankreich gibt.
Kurs 2955
Gerhard Rouget
Di. 05.02.2013, 19:30 Uhr
Altes Rathaus, Raum 26
3,5 UST, EUR 7,00 (zzgl. Weine)
Deutschland
Weinbaugroßregion SaarObermosel-LothringenLuxemburg
Aufsteigerregion im Herzen
Europas
Die Weinbauregion Saar-Lor-Lux
ist schon seit Jahrhunderten
vor allem durch den Einfluss
der Klöster eine Weinbaugroßregion gewesen. Bis vor dem
Wiener Kongress 1815, bei dem
die Obermosel zum Grenzfluss
wurde, hatten z. B. Winzer in
Luxemburg und Deutschland
jew. jahrhundertlang Weinberge
auf beiden Seiten. Die Weinbauregion Lothringen war bis
kurz vor der Reblausplage mit
10.000 ha Weinbaufläche die
bedeutendste Weinbauregion in
Frankreich (heute ca. 150 ha).
Die Saar unterschied sich mit
ihrem eleganten Geschmacksbild
immer sehr stark von der Mosel.
Wein und Kultur
77
Wein und Gastronomie / Weinländer / Weinregionen
Spanische Weine und Tapas
Empordà – Das Hinterland der
Costa Brava
Die Weine aus dem Empordà,
zwischen den Pyrenäen und den
Stränden der Costa Brava im
äußersten Nordosten Spaniens
gelegen, sind relativ unbekannt
und dabei von hoher Qualität.
Garnacha weiß- und rot, aber
auch Cabernet Sauvignon und
weitere internationale Rebsorten
gehören zum Spektrum. Martin
Schuch und Dagmar Prinz, Casa
Mada Saarbrücken, vergleichen
Rosados, Weiß- und Rotweine
eines kleinen Erzeugers mit denen eines internationalen Produzenten aus diesem weitgehend
unbekannten Spanien. Dazu gibt
es feine selbstgemachte Tapas.
Emilia Romagna –
Von Bologna bis Rimini
Die von den Appeninnen
durchzogene Region zwischen
Bologna bis Rimini wird auch
der Bauch Italiens genannt.
Eine Vielzahl von Spezialitäten,
Parmaschinken, Parmigiano,
hochwertige Essige und Öle und
eben Weine sind in dieser Region
beheimatet. Pignoletto hat die
höchste DOCG Qualitätsstufe
erhalten. Hinzu kommen eigenstängige Rotweine, u.a. aus den
Trauben Albana, Barbera, Merlot
und Cabernet-Sauvignon
Domenicos Sciascia gibt anhand
einer Degustation von Weinen
Übersee
Down Under – Weinland
Australien
Der kleinste Kontinent ist eine
der dynamischsten Weinbauregionen der Welt. Der Seminarabend gibt einen Überblick über
die Weinregionen des Kontinents,
über bekannte Erzeuger und die
besonderen Bedingungen, unter
denen Weine down under erzeugt werden. Die Weinregionen
werden in einer Lichtbilderprojektion auch unter geografischen
und touristischen Aspekten
vorgestellt.
Nach der Degustation besteht
die Möglichkeit, australische Spezialitäten mit Weinbegleitung zu
degustieren. Information und Reservierung bei Gerhard Rouget,
VHS, Tel. 0681 506 4335, Mail:
[email protected]
Kurs 2963
Peter Hofmann, Gastronom
Do. 15.01.2013, 19.30 Uhr
Altes Rathaus, Raum 26
3,5 UST, EUR 7,00 (zzgl. Weine)
Wein und Grastonomie
Käse und Wein
Jürgen Michel präsentiert Weinneuentdeckungen aus Italien
und das Zusammenspiel von
Weinen mit unterschiedlichen
Käsesorten.
Kurs 2966
Jürgen Michel, Weinhandel Les
Sommeliers, SB
Di. 19:30 - 22:00 Uhr
ab 22.01.2013, 2 Termine
Altes Rathaus, Raum 26
7 UST, EUR 14,00 (zzgl. Verkostungsumlage)
Australische Spezialitäten
mit Weinbegleitung
s. Kurs Nr. 2963 Down Under
– Weinland Australien
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Pinot Noir
Pinot Noir/Spätburgunder ist eine
der besten Rotwein-Rebsorten
der Welt, die aus dem französischen Burgund stammt und
beste Weine auch in Deutschland
und Übersee hervorbringt.
Degustiert werden Pinot Noirs
und Spätburgunder aus Deutschland und vor allen Dingen Burgund.
Kurs 2965
Dr. Michael Diener,
Weinkosmos Saarbrücken
Di. 27.11.2012, 19.30 Uhr
Altes Rathaus, Raum 26
EUR 7,00 (zzgl. Weine)
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Campos de Espana
Rafael Gonzales, spanischer
Weinhändler aus Frankfurt, stellt
ein neues önologisches Konzept
der iberischen Halbinsel vor.
Kurs 2957
Rafael Gonzales, Weinimporteur,
Frankfurt
Do. 22.11.2012, 19:30 Uhr
Altes Rathaus, Raum 26
4 UST, EUR 7,00 (zzgl. Weine)
Topweine Italiens in der
Johanneskirche
Thema des Topweinabends ist
Italien. Jürgen Michel präsentiert
in der Johanneskirche Saarbrücken italienische Spitzenweine
und Drei-Gläserweine des Gambero Rosso.
Kurs 2962
Jürgen Michel, Weinhandel Les
Sommeliers, Saarbrücken
Di. 04.12.2012, 19:30 Uhr
Altes Rathaus, Raum 26
4 UST, EUR 7,00 (zzgl. verkostete
Weine 40,00 €)
Riesling – Rheingau
Der Rheingau war lange Zeit das
nobelste unter den deutschen
Riesling-Anbaugebieten. Nach
einer Schwächephase in den
80er und 90er Jahren gibt es
nun wieder Güter, die den alten
Rheingauer Stil neu beleben und
interpretieren.
Wir werden trockene und restsüße Weine dieserjüngeren und
ehrgeizigen Winzer verkosten
und einordnen.
Kurs 2964
Marc Herold, Dipl. Chemiker und
Online Weinjournalist
Di. 20.11.2012, 19.30 Uhr
Altes Rathaus, Raum 26
EUR 7,00 (zzgl. Weine)
Deutsch
Toskana
Brunello di Montalcino
Degustiert und besprochen
werden Weine, die weltweit zu
den meist begehrten Rotweinen
gehören. Aus der SangioveseTraube werden auf vielfältigen
Terroirs um die Gemeinde Montalcino im Süden der Toskana
großartige Rotweine erzeugt.
Kurs 2960
Dr. Horst Gansert, Weinhandel,
Feine Weine, Saarbrücken
Do. 06.11.2012, 19.30 Uhr
Altes Rathaus, Raum 26
3,5 UST, EUR 7,00 (zzgl. Weine)
Piemont
Barolo
Degustiert und besprochen
werden Weine aus einem der
renommiertesten Rotweingebiete
der Welt. In Piemont, südlich von
Alba, werden aus der Nebbiolo
Traube Weine von unvergleichlichem Geschmacksprofil erzeugt.
Verkostungsumlage: 30 €
Kurs 2959
Dr. Horst Gansert, Weinhandel,
Feine Weine, Saarbrücken
Di. 09.10.2012, 19.30 Uhr
Altes Rathaus, Raum 26
3,5 UST, EUR 7,00 (zzgl. Weine)
Rebsorten
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Spanien
Italien
und auch kleinerer kulinarischer
Spezialitäten einen Überblick
über die Besonderheit der Emilia
Romagna.
Kurs 2961
Domenico Sciascia, Weinhandel
Domenicos, Bous
Di. 16.10.2012, 19:30 Uhr
Altes Rathaus, Raum 26
3,5 UST, EUR 7,00 (zzgl. Weine)
Studienfahrten
Studienreiseen
Kurs 2958
Martin Schuch, Casa Mada,
Saarbrücken / Dagmar Prinz,
Saarbrücken
Do. 15.11.2012, 19:30 Uhr
Altes Rathaus, Raum 26
3,5 UST, EUR 7,00 (zzgl. Weine)
Außenstellen
örtliche vhs
Auch die Böden sind in dieser
Großweinbauregion durch die
verschiedenen Erdzeiten
(Zechzeit, Muschelkalkzeit, Trias
stark geprägt und unterscheiden
sich von allen anderen angrenzenden Regionen.
Christian Löw, auf die Region
spezialisierter Weinhändler mit
Sitz im Luxemburger Grevenmacher, stellt Weine renommierter
Weingüter der Saar, von Hövel
und Dr. Siemens, der Mosel,
Ollinger-Gelz, von Luxemburg,
Berna und Ruppert und von Lothringen, Mûr le Cloître, vor. Die
Degustation ist auf den Spuren
der Verbundenheit dieser Weine
aus der Weinbaugroßregion.
Kurs 2956
Christian Löw, WäinGwino,
Grevenmacher/Luxemburg
Do. 04.10.2012
19:30 - 22:30 Uhr
Altes Rathaus, Raum 26
3,5 UST, EUR 7,00 (zzgl. Weine)
78
Sprachen
Englisch
Französisch
Spanisch
Italienisch
Arabisch
Chinesisch
Griechisch
(Alt)Griechisch
Hebräisch
Japanisch
Kroatisch
Latein
Luxemburgisch
Niederländisch
Polnisch
Portugiesisch
Russisch
Schwedisch
Slowakisch
Türkisch
Ungarisch
Gebärdensprache
s. Programm Dudweiler,
Kurse 8890ff
Information und
Beratung:
Verantwortlich für
den ­P rogrammbereich
Englisch
Rita Rojan-Dettmer
Altes Rathaus, Zi. 28
Sprechzeiten:
nach Vereinbarung
Tel. 0681/506-43 30
Fax: 0681/506-43 90
E-Mail:
[email protected]
Pädagogische
MitarbeiterInnen
Vera Beiser-Kolb
Altes Rathaus, Zi. 31
Tel. 0681/506-43 51
Fax: 0681/506-43 90
E-Mail: [email protected]
Dr. Horst Dörrenbächer
Talstraße 8 – 10, Zi. 314
Sprechzeiten:
Mo, 14.00 - 16.00 Uhr
Tel. 0681/506-43 31
E-Mail: [email protected]
Sachbearbeitung
Crocetta Sajia
Altes Rathaus, Zi. 2
Sprechzeiten:
Mo. - Fr. 09:00 - 12:00 und
14:00 - 16:00 Uhr
Tel. 0681/506-43 32
Fax: 0681/506-43 99
E-Mail: [email protected]
Verantwortlich für den ­P rogrammbereich
Französisch, Spanisch,
Italienisch und ­A ndere
Fremdsprachen
Unterrichtsorte:
Rosemarie Wolpers
Altes Rathaus, Zi 24
Sprechzeiten:
nach Vereinbarung
Tel.: 0681/506-43 33
Fax: 0681/506-43 90
E-Mail:
[email protected]
Institut für
berufliche Bildung
Talstr. 8-10
Altes Rathaus u. ­
vhs-Zentrum
Am Schlossplatz
Günter-Wöhe-Schulen für
Wirtschaft
(früher Wirtschaftsschulen)
Keplerstraße 7
Sachbearbeitung: ­­
Sandra Orzlowski
Altes Rathaus, Zi. 2
Sprechzeiten:
Mo – Fr, 9:00 - 12:00 Uhr
und 14:00 - 16:00 Uhr
Tel. 0681/506-43 11
Fax: 0681/506-43 99
E-Mail: [email protected]
Hinweis:
Aufwendungen zum Erwerb von
Grundkenntnissen einer Fremdsprache können als Werbungskosten abgesetzt werden, wenn die
angestrebte berufliche Tätigkeit
Fremdsprachenkenntnisse erfordert und der Kurs die Vorstufe
zum Erwerb qualifizierter Kenntnisse darstellt oder wenn für die
angestrebte Tätigkeit die Grundkenntnisse ausreichen.
(Bundesfinanzhof, AZ: ­
VI R 46/01)
Für weitere Fragen wenden
Sie sich bitte an uns.
B2
Kann die Hauptinhalte komplexer
Texte zu konkreten und abstrakten
Themen verstehen; versteht im
eigenen Spezialgebiet auch Fach­
diskussionen. Kann sich so spontan
und fließend ver­ständigen, dass
ein normales Gespräch mit Mutter­
sprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut
möglich ist. Kann sich zu einem
breiten Themen­spektrum klar
und detailliert aus­drücken, einen
Standpunkt zu einer aktuellen
Frage erläutern und die Vor- und
Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben.
C2
Kann praktisch alles, was er/
sie liest oder hört, mühelos verstehen. Kann Informationen aus
verschiedenen schriftlichen und
mündlichen Quellen zusammenfassen und dabei Begründungen
und Erklärungen in einer zusammenhängenden Darstellung
wiedergeben. Kann sich spontan,
sehr flüssig und genau ausdrücken und auch bei komplexeren
Sachverhalten feinere Bedeutungsnuancen deutlich machen.
Um die im Gemeinsamen Euro­
päischen Referenzrahmen für
Sprachen (GER) beschriebenen
Kompetenzen direkt in unserem
Kurssystem wieder zu finden
und eine leichtere Einstufung
in das passende Sprachniveau
zu gewährleisten, wurden die
international gültigen Stufenbezeichnungen des GER in unser
Kurssystem aufgenommen.
Nutzen Sie unsere Beratungsund Einstufungstermine für
Interes­sentInnen mit Vorkenntnissen.
InteressentInnen ohne Vorkenntnisse können sich direkt für A1
Stufe 1 a­ nmelden.
Französisch, Spanisch
und Italienisch:
Mittwoch, 12.09.2012
Altes Rathaus, ­Räume 25, 26, 27
Am Schlossplatz
18.00 Uhr
allgemeine und berufs­bezogene
Kurse
Englisch:
Dienstag, 11.09.2012
Altes Rathaus
18.00 Uhr:
Raum 13 u. Raum 15
allgemeine Kurse
18.30 Uhr:
Raum 16
Cambridge-Kurse
Kunst und
Kultur
A2
Kann Sätze und häufig gebrauchte
Ausdrücke verstehen, die mit Bereichen von ganz unmittelbarer
Bedeutung zusammenhängen
(z.B. Informationen zur Person
und zur Familie, Einkaufen, Arbeit,
nähere Umgebung). Kann sich in
einfachen routinemäßigen Situationen verständigen, in denen es
um einen einfachen und direkten
Austausch von Informationen
über vertraute und geläufige
Dinge geht. Kann mit einfachen
Mitteln, die eigene Herkunft und
Ausbildung, die direkte Um­
gebung und Dinge im Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben.
Gesundheit
C1
Kann ein breites Spektrum
anspruchsvoller, längerer Texte
verstehen und auch implizite
Bedeutungen erfassen. Kann
sich spontan und fließend ausdrücken, ohne öfter deutlich
erkennbar nach Worten suchen
zu müssen. Kann die Sprache im
gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung
und Studium wirksam und flexibel gebrauchen. Kann sich klar,
strukturiert und ausführlich zu
komplexen Sachverhalten äußern
und dabei verschiedene Mittel
zur Textverknüpfung angemessen
verwenden.
Sprachen
B1
Kann die Hauptpunkte verstehen,
wenn klare Standardsprache
ver­wendet wird und wenn es
um vertraute Dinge aus Arbeit,
Schule, Freitzeit usw. geht. Kann
die meisten Situationen bewältigen,
denen man auf Reisen im Sprach­
gebiet begegnet. Kann sich ein­
fach und zusammenhängend
über vertraute Themen und
persönliche Interessengebiete
äußern. Kann über Erfahrungen und Ereignisse berichten,
Träume, Hoffnungen und Ziele
beschreiben und zu Plänen und
Ansichten kurze Begründungen
oder Erklärungen geben.
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
A1
Kann vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze
verstehen und verwenden, die
auf die Befriedigung konkreter
Bedürfnisse zielen. Kann sich und
andere vorstellen und anderen
Leuten Fragen zu ihrer Person
stellen – z.B. wo sie wohnen,
was für Leute sie kennen oder
was für Dinge sie haben – und
kann auf Fragen dieser Art Antwort
geben. Kann sich auf einfache
Art verständigen, wenn die
Gesprächspartnerinnen oder
Gesprächspartner langsam und
deutlich sprechen und bereit sind
zu helfen.
Deutsch
CCIP (Chambre de ­Commerce
et d’Industrie de P
­ aris):
www.ccip.fr
CIEP (Centre International
d’Etudes Pédagogiques):
www.ciep.fr
ETS (Educational Testing
Service) – TOEFL:
www.ets.org/ell
Institut ­Français:
www.institut-francais.fr
Instituto Cervantes M
­ adrid:
diplomas.cervantes.es
Instituto Cervantes ­Frankfurt:
www.frankfurt.cervantes.es
London Chamber of Commerce and Industry:
www.lccieb-germany.com
telc:
www.telc.net
University of Cambridge
ESOL ­Examinations:
www.cambridgeESOL.de
www.cambridgeESOL.org
Kompetente Sprachverwendung
18.30 Uhr
Prüfungen
DELF, CCIP und DELE,
Europäische ­Sprachenzertifikate
telc
andere Fremdsprachen:
jeweils beim ersten Kurstermin
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Institutionen, mit denen wir zusammenarbeiten, sind:
Selbständige Sprachverwendung
Studienfahrten
Studienreiseen
Der Gemeinsame Europäische
Referenzrahmen für Sprachen hat
zum Ziel, Sprachkompetenz in
einer europaweit gültigen Skala
messbar zu machen.
Dazu wurden Kompetenzstufen
genau beschrieben und definiert.
Sie reichen von A1 (geringe
Anfangskenntnisse) bis zu C2
(nahezu muttersprachliche
Kenntnisse) und beschreiben die
kommunikative Kompetenz in
den Fertigkeitsbereichen Hören,
Lesen, Sprechen, Schreiben.
Am Gemeinsamen Europäischen
Referenzrahmen für Sprachen
ausgerichtetete Sprachen­
zertifikate sind international
vergleichbar und transparent.
Die vhs Regionalverband
Saar­brücken ist anerkanntes
Prüfungs­zentrum verschiedener
internationaler Partner.
Elementare Sprachverwendung
Außenstellen
örtliche vhs
Sprachkompetenz wird
messbar und europaweit
­vergleichbar
Mensch und
Gesellschaft
79
80
International anerkanntes
Sprachenzentrum
International
anerkannte Abschlüsse –
ein zusätzliches Plus für Sie
an der vhs
Sie wählen aus einem breitgefächerten Angebot international
anerkannter und renommierter
Abschlussmöglichkeiten entsprechend Ihren Zielsetzungen
und bereiten sich in einem
Vorbereitungslehrgang auf den
angestrebten Abschluss vor.
Sie können eine Vielzahl von
Allgemeinsprachliche Abschlüsse
international anerkannten
­Prüfungen (siehe Schaubild)
vor Ort ablegen, da die vhs
anerkanntes Prüfungszentrum
verschiedener internationaler
Partner ist.
Wirtschaftsorientierte Abschlüsse
English for Business (4th level, LCCI*)
Cambridge Certificate of Proficiency (CPE, ESOL*)
Diploma de Español - Nivel C2
C2Diplôme de français professionnel Affaires C2 (CCIP*)
DALF C 2
Cambridge Certificate in Advanced English (CAE, ESOL*)
Diplôme de français des affaires 1er degré(CCIP*)
Diploma de Español - Nivel C1*
C1 Business English Certificate (BEC Higher, ESOL*)
DALF C1
International Legal English Certificate (ILEC, ESOL*)
English for Business (3rd level, LCCI*)
Diplôme de français professionnel Affaires C1 (CCIP*)
Cambridge First Certificate (FCE, ESOL*)
Diploma de Español - Nivel B2*
Certificat supérieur de français
DELF B 2
Business English Certificate (BEC Vantage, ESOL*)
International Legal English Certificate (ILEC, ESOL*)
B2
English for Business (2nd level, LCCI*)
Diplôme de français professionnel Affaires B2 (CCIP*)
B1 Diplôme de français professionnel B1 (CCIP*)
Diploma de Español - Nivel B1*
telc B1 Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch
English for Business (1st level, LCCI*)
Preliminary English Test (PET, ESOL*)
Business English Certificate (BEC Preliminary, ESOL*)
DELF B 1
Français pour la profession
A2
Diploma de Español - Nivel A2*
Test d’évaluation de français (CCIP)
telc A2 Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch
Key English Test (KET, ESOL*)
Cambridge Young Leaners English Tests (YLE, ESOL*)
DELF A 2
English for Business (Preliminary level, LCCI*)
Diplôme de français professionnel A2 (CCIP*)
Diploma de Español - Nivel A1*
A1
telc A1 Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch
Cambridge Young Learners English Tests (YLE, ESOL*)
DELF A 1 (CIEP*)
AnfängerInnen ohne Vorkenntnisse
*telc = the European language certificate (vormals WBT)
*ESOL = University of Cambridge ESOL Examinations
*LCCI = London Chamber of Commerce and Industry
*CCIP = Chambre de Commerce et d‘Industrie de Paris
*DELE = Universidad de Salamanca und Instituto Cervantes
*CIEP = Centre international d’études pédagogiques
Englisch
81
English Specials A1 - B1
Dr. Horst Dörrenbächer
Talstraße 8 – 10, Zi. 314
Sprechzeiten:
Mo, 14.00 - 16.00 Uhr
Tel. 0681/506-43 31
E-Mail: [email protected]
Sachbearbeitung
Crocetta Sajia
Altes Rathaus, Zi. 2
Sprechzeiten:
Mo. – Fr. 09.00 - 14.00 Uhr
Tel. 0681/506-43 32
Fax: 0681/506-43 99
Nutzen Sie unseren Beratungsund Einstufungstermin für
InteressentInnen mit Vorkenntnissen.
InteressentInnen ohne Vorkenntnisse können sich direkt für A1
Stufe 1 anmelden.
Englisch:
Dienstag, 11.09.2012
Altes Rathaus, Säle 13, 15 und
16, 1. Etage
18:00 Uhr
Allgemeine Kurse
18:30 Uhr
Cambridge-Kurse
Englisch für Touristen I
Kurs 3101
Marina Dryzlova
Mo. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 13
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Englisch für Touristen II
Kurs 3102
Dr. Horst Dörrenbächer
Di. 16:30 - 18:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 16
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3103
Dagmar Maier
Mi. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 17
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3104
Nicole Riplinger
Fr. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 21.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 25
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3105
Brigitte Klee
Sa. 09:00 - 12:00 Uhr
ab 22.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 16
60 UST, EUR 156,00 (117,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
Englisch A1/A2
Refresher for Tourists - Fit für den Urlaub
Dieser Kurs richtet sich an Interessierte mit Vorkenntnissen in
Englisch, die ihre Englischkenntnisse auffrischen möchten, um
sich im Urlaub überall auf der
Welt mit Englisch verständigen
zu können.
(Stufe A1/A2 des Gemeinsamen
Europäischen Referenzrahmens)
Lehrbuch: English Network
Tourist, Verlag Langenscheidt
Kurs 3106
Dr. Horst Dörrenbächer
Mo. 16:30 - 18:00 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 26
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3121
Samantha Hargrave
Sa. 09:00 - 16:30 Uhr
ab 24.11.2012, 1 Termin
Altes Rathaus, Raum 15
10 UST, EUR 32,00
max. 8 TeilnehmerInnen
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Vera Beiser-Kolb
Altes Rathaus, Zi. 31
Tel. 0681/506-43 51
Fax: 0681/506-43 90
E-Mail: [email protected]
Discover our planet‘s natural
wonders – the forests, the oceans,
the polar regions and the deserts.
Learn why these environments are
in danger and what you can do
to help.
The course is based on a reader on
level B1 of the Common European
Framework of Reference for Languages and offers a wide range
of activities practising the four
skills: reading, writing, listening
and speaking.
(Stufe B1 des Gemeinsamen
Europäischen Referenzrahmens)
Lehrbuch: Joanna Burgess:
Natural Environments, R&T
Discovery, Verlag Langenscheidt
Voranmeldung bis 15.11.2012
erforderlich.
Sprachen
Pädagogische
MitarbeiterInnen
Natural Environments
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Rita Rojan-Dettmer
Altes Rathaus, Zi. 28
Sprechzeiten:
nach Vereinbarung
Tel. 0681/506-43 30
Fax: 0681/506-43 90
E-Mail:
[email protected]
Diese Kurse richten sich an
TeilnehmerInnen ohne Vorkenntnisse, die sich in einem englischsprachigen Land in alltäglichen
Situationen in der Landessprache
zurechtfinden wollen. (Stufe A1
des Gemeinsamen Europäischen
Referenzrahmens)
In diesem System werden in 2
Semestern die Grundlagen dafür
vermittelt.
Lehrbuch: English for Tourists,
New edition, Verlag Cornelsen
Dieser Kurs richtet sich an AnfängerInnen mit geringen Vorkenntnissen in Englisch (Stufe A1 des
Gemeinsamen Europäischen
Referenzrahmens), die Englisch
gleichermaßen für den Arbeitsplatz, Kontakte und Reisen
benötigen. In einer Vielzahl von
Situationen wird der effektive
Umgang mit der englischen
Sprache trainiert.
Lehrbuch: lifestyle. English
for work, socializing & travel,
Elementary, Verlag Pearson
Longman
Voranmeldung erforderlich.
Deutsch
Englisch für Touristen für AnfängerInnen
Englisch B1
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Verantwortlich für den ­P rogrammbereich
Englisch
Lifestyle. English for Work, socializing &
travel
Studienfahrten
Studienreiseen
Englisch A1
Außenstellen
örtliche vhs
Information
und Beratung:
82
Englisch
English Specials B1 - C1 / English A1
Lifestyle. English for Work,
socializing & travel
This course is designed to meet
the everyday language requirements of people who need
English for work, socializing
and travel. As well as dealing
with how people communicate
at work, it also helps learners
interact effectively outside of
the work environment, enabling
them to „get things done“ in a
variety of situations.
(Stufe B1 des Gemeinsamen
Europäischen Referenzrahmens)
Lehrbuch: lifestyle. English
for work, socializing & travel,
Intermediate Coursebook, Verlag
Pearson Longman
Voranmeldung erforderlich.
Kurs 3122
Matthew King
Di. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 14
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 14 TeilnehmerInnen
Kurs 3123
Brigitte Klee
Do. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 26
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 14 TeilnehmerInnen
Kurs 3124
Cristina Cusidó-Bayo
Sa. 09:00 - 12:00 Uhr
ab 22.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 26
60 UST, EUR 156,00 (117,00)
max. 14 TeilnehmerInnen
Kurs 3125
Nadine Shukry
Do. 16:30 - 18:45 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 14
45 UST, EUR 117,00 (88,00)
max. 14 TeilnehmerInnen
Networking in English
Networking in English is for
anyone who finds it hard to „find
the right words“ when communicating informally in the workplace. This course not only deals
with survival English for travel
or small talk, but also the interpersonal strategies used by good
native speaker communicators.
(Stufe B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens)
Lehrbuch: Networking in English. Informal communication in
business; Verlag Macmillan &
Hueber
Termine: 29./30.09.2012 und
13./14.10.2012
Voranmeldung erforderlich
bis 21.09.2012.
Kurs 3126
Samantha Hargrave
Sa. 14:00 - 18:00 und
So., 09.00 - 13.00 Uhr
ab 29.09.2012, 2 Wochenenden
Altes Rathaus, Raum 16
20 UST, EUR 62,00
max. 8 TeilnehmerInnen
English for E-Mails
E-Mails sind heute fester Bestandteil unseres Alltags und
eine der häufigsten Kommunikationsformen im Berufsleben. Da
ein großer Teil der Korrespondenz
– ob intern mit Kollegen oder
extern mit Geschäftspartnern
und Kunden – in englischer
Sprache ist, sind Kenntnisse über
das Schreiben von E-Mails auf
Englisch unverzichtbar.
Dieser Kurs vermittelt Interessierten an drei Samstagnachmittagen all das, was ihnen mehr
Sicherheit beim Schreiben von
E-Mails gibt.
Lehrbuch: English for E-Mails,
Short Course Series,
Verlag Cornelsen
Voranmeldung erforderlich
bis 31.10.2012.
Kurs 3127
Wendy Schneider
Sa. 14:30 - 18:30 Uhr
ab 10.11.2012, 3 Termine
Altes Rathaus, Raum 16
15 UST, EUR 46,00
max. 8 TeilnehmerInnen
Englisch B2/C1
Kompaktkurs B2/C1
in den Herbstferien
für SchülerInnen der
Klassen 11 und 12
Dieser Kurs richtet sich an SchülerInnen der Klassen 11 und 12,
die in kompakter Form Reading,
Writing, Listening und Speaking
trainieren möchten.
Voranmeldung bis
12.10.2012 erforderlich
Kurs 3141
Sandra Müller
ab 22.10.2012, 5 Termine
Mo. - Fr. 09:00 - 14:00 Uhr
Altes Rathaus, Raum 16
30 UST, EUR 98,00
max. 8 TeilnehmerInnen
Reading circle in English
A relaxed reading circle to informally discuss the following four
books:
•„We have to talk about Kevin“
by Lionel Shriver
•„Doubt“ by John Patrick
Shanley
•„The Blue Carbuncle“ by Sir
Arthur Conan Doyle
•„What‘s Eating Gilbert Grape“
by Peter Hedges
We will devote one evening to
each book, in the order listed
above. Please do your best to
have read each book before
class, so we can all contribute to
the discussion.
Participants should have at least
an intermediate knowledge of
English.
Termine:
10.10. / 14.11. / 12.12.2012
16.01.2013
Voranmeldung erforderlich.
Kurs 3142
Bobbye Pernice
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 10.10.2012, 4 Termine
vhs-Zentrum, Raum 02
8 UST, EUR 30,00 (22,50)
max. 12 TeilnehmerInnen
To whom it may concern
If you are looking for an
opportunity to profit from your
qualifications in teaching English
as a foreign language and would
like to join a professional team
of English teachers, please let us
know.
Englisch A1
Lehrbuch: English Network
Starter bzw. Band 1, New Edition,
Verlag Langenscheidt
Die Kurse von Englisch A1 richten
sich an alle Interessierten, die
noch nie Englisch gelernt bzw.
geringe Vorkenntnisse in Englisch
haben. Sie führen in 5 Stufen
(150 Unterrichtsstunden à 45
Min.) auf das Zielniveau A1 des
Gemeinsamen Europäischen
Referenzrahmens für Sprachen.
Englisch A1 Stufe 1
Lehrbuch: English Network
Starter, New Edition,
Verlag Langenscheidt, Units 1-2
Kurs 3201
Dr. Horst Dörrenbächer
Di. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 16
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3202
Brigitte Neises
Di. 16:30 - 18:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 13
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3203
Brigitte Klee
Mi. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 18
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Englisch
Englisch A1 Stufe 3
Lehrbuch: English Network
Starter, New Edition, Verlag
Langenscheidt, Units 5-6
Kurs 3207
Sigrid Eyer-Wiesen
Do. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 11
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Englisch A1 Stufe 4
Lehrbuch: English Network 1,
New Edition,
Verlag Langenscheidt, Units 1-3
Kurs 3208
Dr. Horst Dörrenbächer
Di. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 11
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Englisch A1 Stufe 5
Lehrbuch: English Network 1,
New Edition,
Verlag Langenscheidt, Units 4-6
Kurs 3212
Brigitte Neises
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 16
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3213
Nicole Riplinger
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 17
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kompaktkurs
Englisch A1 Stufe 5
Kurs 3214
Cristina Cusidó-Bayo
Di.+Do. 18:45 - 21:00 Uhr
ab 06.11.2012, 10 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 23
30 UST, EUR 92,00
max. 8 TeilnehmerInnen
Voranmeldung erforderlich.
Englisch A2 Stufe 1
Lehrbuch: Network 2, New
Edition, Verlag Langenscheidt,
Units 1-2
Kompaktkurs
Englisch A2 Stufe 1
Kurs 3230
Cristina Cusidó-Bayo
Di.+Do. 18:45 - 21:00 Uhr
ab 11.12.2012, 10 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 23
30 UST, EUR 92,00
max. 8 TeilnehmerInnen
Voranmeldung erforderlich.
Englisch A2 Stufe 2
Lehrbuch: English Network 2,
New Edition,
Verlag Langenscheidt, Units 3-4
Kurs 3231
Dr. Horst Dörrenbächer
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 11
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 14 TeilnehmerInnen
Voranmeldung erforderlich.
Englisch A2 Stufe 4
Lehrbuch: English Network 3,
New Edition, Verlag Langenscheidt, Units 1-3
Kurs 3234
Stefan Gremm
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 23
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 14 TeilnehmerInnen
Voranmeldung erforderlich.
Kompaktkurs
Englisch A2 Stufe 4
Kurs 3235
Nadine Shukry
Mi.+Mo. 18:15 - 20:30 Uhr
ab 12.12.2012, 10 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 12
30 UST, EUR 92,00
max. 8 TeilnehmerInnen
Voranmeldung erforderlich.
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Kompaktkurs
Englisch A2 Stufe 3
Kurs 3233
Nadine Shukry
Mi.+Mo. 18:15 - 20:30 Uhr
ab 07.11.2012, 10 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 12
30 UST, EUR 92,00
max. 8 TeilnehmerInnen
Voranmeldung erforderlich.
Sprachen
Lehrbuch: English Network 2,
New Edition, Verlag Langenscheidt, Units 5-6
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Kurs 3206
Dr. Horst Dörrenbächer
Mi. 16:30 - 18:00 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 26
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kompaktkurs
Englisch A1 Stufe 4
Kurs 3211
Cristina Cusidó-Bayo
Di.+Do. 18:45 - 21:00 Uhr
ab 18.09.2012, 10 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 23
30 UST, EUR 92,00
max. 8 TeilnehmerInnen
Voranmeldung erforderlich.
Lehrbuch: English Network
New Edition, Bände 2 und 3,
Verlag Langenscheidt
Die Kurse von Englisch A2 führen
die in Englisch A1 erworbenen
Kenntnisse weiter bzw. geben
Interessierten, die über Englischkenntnisse unterhalb eines
Mittleren Bildungsabschlusses
verfügen, die Möglichkeit, diese
zu erweitern. Sie führen in 5
Stufen (150 Unterrichtsstunden
à 45 Min.) auf das Zielniveau A2
des Gemeinsamen Europäischen
Referenzrahmens für Sprachen.
Englisch A2 Stufe 3
Deutsch
Kurs 3205
Dr. Horst Dörrenbächer
Mo. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 11
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Englisch A2
Kompaktkurs
Englisch A2 Stufe 2
Kurs 3232
Nadine Shukry
Mo.+Mi. 18:15 - 20:30 Uhr
ab 17.09.2012, 10 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 12
30 UST, EUR 92,00
max. 8 TeilnehmerInnen
Voranmeldung erforderlich.
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Lehrbuch: English Network
Starter, New Edition,
Verlag Langenscheidt, Units 3-4
Kurs 3210
Dr. Horst Dörrenbächer
Do. 16:30 - 18:00 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 26
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Crash Kurs (Samstag)
Englisch A1
Stufe 5 - A2 Stufe 2
Kurs 3215
Dagmar Maier
Sa. 08:30 - 13:00 Uhr
ab 22.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 27
90 UST, EUR 222,00 (166,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Voranmeldung erforderlich.
Studienfahrten
Studienreiseen
Englisch A1 Stufe 2
Kurs 3209
Stefan Gremm
Mi. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 23
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Außenstellen
örtliche vhs
Englisch Intensivkurs
A1 Stufen 1 – 2
Kurs 3204
Eva Langenbahn
Mo. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 11
60 UST, EUR 156,00 (117,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
Voranmeldung erforderlich
Mensch und
Gesellschaft
83
English A1 - A2
84
Englisch
English A2 - C1
Crash Kurs (Samstag)
Englisch A2 Stufe 4 - B1
Stufe 1
Kurs 3236
Eva Langenbahn
Sa. 08:30 - 13:00 Uhr
ab 22.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 25
90 UST, EUR 222,00 (166,50)
max. 14 TeilnehmerInnen
Voranmeldung erforderlich.
30 UST, EUR 92,00
max. 8 TeilnehmerInnen
Voranmeldung erforderlich.
Englisch A2/B1 Refresher Courses
Pre-Intermediate Level
Englisch B1 Stufe 2
Lehrbuch:
New English Course. Pre-Intermediate (Third Edition), Cornelsen & Oxford
Lehrbuch: English Network
Plus. New Edition, Verlag Langenscheidt Units 3-4
Lehrbuch: English Network 3,
New Edition,
Verlag Langenscheidt, Units 4-6
Kurs 3252
Brigitte Neises
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 13
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 14 TeilnehmerInnen
Kompaktkurs
Englisch A2 Stufe 5
Kurs 3237
Stefan Gremm
Di.+Do. 18:45 - 21:00 Uhr
ab 18.09.2012, 10 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 15
30 UST, EUR 92,00
max. 8 TeilnehmerInnen
Voranmeldung erforderlich.
Kompaktkurs
Englisch B1 Stufe 2
Kurs 3253
Stefan Gremm
Di.+Do. 18:45 - 21:00 Uhr
ab 11.12.2012, 10 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 15
30 UST, EUR 92,00
max. 8 TeilnehmerInnen
Voranmeldung erforderlich.
Englisch B1
Englisch B1 Stufe 4
Lehrbuch: English Network
Plus. New Edition, Verlag Langenscheidt
Die Kurse von Englisch B1 führen
die in Englisch A2 erworbenen
Kenntnisse weiter bzw. geben
Interessierten, die über Englischkenntnisse unterhalb eines
Mittleren Bildungsabschlusses
verfügen, die Möglichkeit, diese
zu erweitern. Sie führen in 5
Stufen (150 Unterrichtsstunden
à 45 Min.) auf das Zielniveau B1
des Gemeinsamen Europäischen
Referenzrahmens für Sprachen.
Lehrbuch: English Network
Plus. New Edition, Verlag Langenscheidt Units 10-14
Englisch A2 Stufe 5
Englisch B1 Stufe 1
Lehrbuch: English Network
Plus. New Edition,
Verlag Langenscheidt Units 1-2
Kompaktkurs
Englisch B1 Stufe 1
Kurs 3251
Stefan Gremm
Di. und Do. 18:45 - 21:00 Uhr
ab 06.11.2012, 10 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 15
Crash Kurs (Samstag)
Englisch B1 Stufen 4 - 5
Kurs 3254
Sandra Müller
Sa. 08:30 - 13:00 Uhr
ab 22.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 14
90 UST, EUR 222,00 (166,50)
max. 14 TeilnehmerInnen
Voranmeldung erforderlich.
In diesem Kurs werden Kenntnisse eines mittleren Bildungsabschlusses aufgefrischt
(Stufe A2 bis Mitte B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens).
Kurs 3260
Dr. Horst Dörrenbächer
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 8
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 14 TeilnehmerInnen
Englisch B1
Refresher Course
Intermediate Level
Lehrbuch: New Headway English Course Intermediate.
The New Edition (Fourth Edition),
Oxford University Press
In diesem Kurs werden Kenntnisse über dem mittleren Bildungsabschluss aufgefrischt
(Stufe B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens).
Kurs 3266
Dr. Horst Dörrenbächer
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 14
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 14 TeilnehmerInnen
Englisch B2 Refresher Courses
Upper-Intermediate
Level
Lehrbuch: New Headway English Course, Upper-Intermediate,
The Third Edition,
Cornelsen & Oxford.
Diese Kurse richten sich an TeilnehmerInnen, die auf gehobenem Niveau ihre Englischkenntnisse auffrischen möchten
(Stufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen).
Kurs 3271
Kimberly Bryant
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 17
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 14 TeilnehmerInnen
Englisch B2/C1
Conversation
Englisch B2 Conversation &
Grammar
Lehrbuch: English network
Conversation,
Verlag Langenscheidt
Realitätsbezogene, interessante
Themen in Form von Lese- und
Hörtexten wie z. B. Zeitungs-/
Zeitschriftenartikel, Anzeigen,
Interviews und literarische Texte
bieten vielfältige Anlässe zu
Diskussionen. Dabei werden
insbesondere für die mündliche
Kommunikation wichtige grammatische Strukturen wiederholt.
Kurs 3276
Brigitte Neises
Mo. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 14
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 14 TeilnehmerInnen
Englisch B2/C1
Perfect your English
Reading – Conversation – Advanced Grammar and Vocabulary
Work. Lehrbuchunabhängiger,
nicht-prüfungsbezogener Kurs
für TeilnehmerInnen, die sich
im freien Gespräch bzw. in der
korrekten Sprachanwendung
perfektionieren wollen.
Kurs 3277
Eva Langenbahn
Do. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 11
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 14 TeilnehmerInnen
Englisch
Kurs 3282
Jerome Stockton
Mi. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 16
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 14 TeilnehmerInnen
Kurs 3283
Matthew King
Do. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 18
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 14 TeilnehmerInnen
Kurs 3284
Suzanne Bachmann-Mosley
Fr. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 21.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 14
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 14 TeilnehmerInnen
Kurs 3285
Eva Langenbahn
Fr. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 21.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 16
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 14 TeilnehmerInnen
Prüfungen der London
Chamber of Commerce and
Industry:
www.lccieb-germany.com
•Practical Business English
•English for Business
(Niveaus A1 - C2)
Diese Prüfungen werden einheitlich in der ganzen Welt an
anerkannten Prüfungszentren
(im Saarland: Verband der Volkshochschulen des Saarlandes)
abgenommen.
www.cambridgeESOL.de
www.cambridgeESOL.org
Prüfungstermine:
Cambridge English:
First: 04.12.2012
Cambridge English:
Advanced: 05.12.2012
Cambridge English:
Proficiency: 13.06.2013
Anmeldung zu den Dezemberprüfungen bis 11.10.2012
Die Anmeldung zur Prüfung
erfolgt beim Prüfungszentrum
(Verband der Volkshochschulen
des Saarlandes:
www.vhs-saar.de) und ist unab­
hängig von der Teilnahme an
einem Vorbereitungslehrgang.
Kunst und
Kultur
Kurs 3291
Suzanne Bachmann-Mosley
Do. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 14
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 14 TeilnehmerInnen
Termin:
Di. 11.09.2012, 18.30 Uhr
Ort: Altes Rathaus,
Raum 16, 1. Etage
Gesundheit
Kurs 3281
Suzanne Bachmann-Mosley
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 27
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 14 TeilnehmerInnen
Prüfungen der University of
Cambridge ESOL Examinations
www.cambridgeESOL.de
www.cambridgeESOL.org
•Cambridge Young Learners
English Tests (YLE, Niveaus
A1 - A2)
•Cambridge English: KEY
(KET, Niveau A2)
•Cambridge English: Preliminary
(PET, Niveau B1)
•Cambridge English: First
(FCE, Niveau B2)
•Cambridge English: Advanced
(CAE, Niveau C1)
•Cambridge English: Proficiency
(CPE, Niveau C2)
•Cambridge English: Business
(BEC, Niveaus B1 - C1)
•International Legal English
Certificate (ILEC, Niveaus B2
und C1)
Sprachen
Kurs 3290
Suzanne Bachmann-Mosley
Di. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 14
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 14 TeilnehmerInnen
Nutzen Sie die Möglichkeit,
durch einen Einstufungstest
vor Kursbeginn den Ihren
Englischkenntnissen angemessenen Cambridge-Vorbereitungslehrgang zu finden.
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Kurs 3280
Suzanne Bachmann-Mosley
Mo. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 14
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 14 TeilnehmerInnen
Prüfungen der telc GmbH:
www.telc.net
•telc certificate English A1
•telc certificate English A2
•telc certificate English A2 - B1
•telc certificate English B1
•telc certificate English B2
Deutsch
Lehrbuchunabhängige, nichtprüfungsorientierte Kurse in
lockerer Diskussionsrunde.
Voraussetzung: sehr gute Englischkenntnisse
Vorbereitungs-­
lehrgänge zu den
Cambridge Certificates
in English“
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Lehrbuchunabhängige, nichtprüfungsorientierte Kurse in
lockerer Diskussionsrunde.
Voraussetzung: gute Englischkenntnisse
An der vhs können Sie
diese berufsqualifizierenden
Abschlüsse in Englisch
ablegen:
Studienfahrten
Studienreiseen
Englisch C1 Conversation
Außenstellen
örtliche vhs
Englisch B2/C1 Conversation
Mensch und
Gesellschaft
85
English B2 - C1 \ Cambridge Studies B2 - C2
86
Englisch
Cambridge Studies B2 - C2
Cambridge English: First (FCE)
(Niveau B2)
Cambridge English: Proficiency (CPE)
(Niveau C2)
Das First Certificate der University
of Cambridge ESOL Examinations
erfordert eine ein- bis eineinhalbjährige Vorbereitungszeit nach
Erwerb eines B1-Abschlusses
oder einer vergleichbaren
Ausbildung (Fachoberschule
oder Realschulabschluss). Dem
Schwierigkeitsgrad nach liegt
die Prüfung etwa zwischen dem
Mittleren Bildungsabschluss und
dem Abitur.
(Stufe B2 des Gemeinsamen
Europäischen Referenzrahmens).
Lehrbuch: Ready for FCE. New
Edition, Verlag Hueber (Macmillan)
Das CPE der University of
Cambridge ESOL Examinations
liegt vom Niveau her über dem
Abitur. Es wird an englischen
Universitäten als Hochschulzugangsberechtigung im sprachlichen Bereich anerkannt (Stufe
C2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens).
Voraussetzung: Englischkenntnisse des Abiturs
Lehrbuch: „Cambridge English:
Proficiency (CPE) Masterclass“,
Student‘s Book,
Oxford University Press
Kurs 3301
Sandra Müller
Mi. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 26
60 UST, s. Hinweis auf
Staffelpreise
max. 14 TeilnehmerInnen
Cambridge English: Advanced (CAE)
(Niveau C1)
Dieser Abschluss stellt einen
Zwischen­schritt auf dem Weg
vom Cambridge First Certificate
zum Cambridge Certificate of
Proficiency dar. Er ist geeignet
für alle, die im Berufsleben ihre
allgemeinsprachlichen Englischkenntnisse auf internationaler
Basis nachweisen wollen. Außerdem wird er an vielen Universitäten
als sprachliche Hochschulzugangsberechtigung anerkannt
(Stufe C1 des Gemeinsamen
Europäischen Referenzrahmens).
Voraussetzung: FCE oder Englischkenntnisse der Klassenstufe 12.
Lehrbuch: Ready for CAE. New
Edition, Verlag Hueber (Macmillan)
Kurs 3302
Bobbye Pernice
Di. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 25.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 16
60 UST, s. Hinweis auf
Staffelpreise
max. 14 TeilnehmerInnen
Kurs 3303
Sandra Müller
Mo. 18:30 - 20:45 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 15
45 UST, s. Hinweis auf
Staffelpreise
max. 14 TeilnehmerInnen
Vorbereitung auf die
„Business English
Certificates“
der Universität
Cambridge
(Niveaus B2 und C1)
Gestaffelte Kursgebühren
Die Kursgebühren ergeben sich
in den Vorbereitungslehrgängen
zu Cambridge-Prüfungen
(60 bzw. 45 Unterrichtsstunden)
aus der folgenden Staffelung:
Die „Business English Certificates
(BEC)“ der University of Cambridge
ESOL Examinations richten sich
an TeilnehmerInnen, die im Beruf
auf internationale Kommunikation
angewiesen sind. In den Kursen
werden die TeilnehmerInnen gezielt auf einen international anerkannten Abschluss vorbereitet.
Die Prüfungsaufgaben spiegeln
realistische Situationen aus dem
Geschäftsleben wider. In diesem
Semester können Interessierte
sich auf die Niveaus B2 und C1
vorbereiten:
•BEC Vantage (Stufe B2 des
Gemeinsamen Europäischen
Referenzrahmens) oder
•BEC Higher (Stufe C1 des
Gemeinsamen Europäischen
Referenzrahmens)
Lehrbuch: „Success with BEC
Vantage“ bzw. „Success with
BEC Higher“, Verlag Langenscheidt
•Kurse mit
60 Unterrichtsstunden
7 - 8 TeilnehmerInnen:
EUR 203,00 (erm. 152,50)
9 - 11 TeilnehmerInnen:
EUR 185,00 (erm. 139,00)
12 - 14 TeilnehmerInnen:
EUR 167,00 (erm. 125,50)
Nutzen Sie die Möglichkeit, durch
einen Einstufungstest vor Kursbeginn den richtigen BEC-Kurs
zu finden.
Termin: Di. 11.09.2012,
18:30 Uhr
Ort: Altes Rathaus,
Raum 16, 1. Etage
BEC Vantage
Kurs 3311
Sandra Müller
Do. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 15
60 UST, s. Hinweis auf
Staffelpreise
max. 14 TeilnehmerInnen
BEC Higher
Kurs 3312
Samantha Hargrave
Mi. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 15
60 UST, s. Hinweis auf
Staffelpreise
max. 14 TeilnehmerInnen
•Kurse mit
45 Unterrichtsstunden
7 - 8 TeilnehmerInnen:
EUR 152,50 (erm. 114,50)
9 - 11 TeilnehmerInnen:
EUR 139,00 (erm. 104,50)
12 - 14 TeilnehmerInnen:
EUR 125,50 (erm. 94,00)
Die Gebühren werden jeweils
beim 5. Kurstermin festgelegt.
Bitte geben Sie bei Ihrer
Anmeldung als Gebühr
„Staffelpreis“ an.
Englisch
Kurs 3356
Stefan Gremm
Mo. - Fr. 09:00 - 15:30 Uhr
ab 08.10.2012, 5 Termine
Altes Rathaus, Raum 15
35 UST, EUR 126,00
max. 14 TeilnehmerInnen
Kurs 3357
Jerome Stockton
Mo. - Fr. 09:00 - 15:30 Uhr
ab 12.11.2012, 5 Termine
Altes Rathaus, Raum 15
35 UST, EUR 126,00
max. 14 TeilnehmerInnen
Firmenschulungen
Auf Wunsch Durchführung von
Englischkursen zur beruflichen
Weiterqualifizierung durch die
vhs.
Beratung/Information:
Rita Rojan-Dettmer,
Tel. 0681/506-4330,
Fax 0681/506-4390
E-Mail: [email protected]
Kunst und
Kultur
Lehrbuch: lifestyle. English for
work, socializing & travel, Upper
Intermediate Coursebook,
Verlag Pearson Longman
Gesundheit
Lehrbuch: lifestyle. English for
work, socializing & travel,
Intermediate Coursebook,
Verlag Pearson Longman
Sprachen
This course is designed to
meet the everyday language
requirements of people who
need English for work, socializing
and travel. As well as dealing
with how people communicate
at work, it also helps learners
interact effectively outside of
the work environment, enabling
them to „get things done“ in a
variety of situations.
(Stufe B2 des Gemeinsamen
Europäischen Referenzrahmens)
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
This course is designed to meet
the everyday language requirements of people who need
English for work, socializing
and travel. As well as dealing
with how people communicate
at work, it also helps learners
interact effectively outside of
the work environment, enabling
them to „get things done“ in a
variety of situations.
(Stufe B1des Gemeinsamen
Europäischen Referenzrahmens)
Deutsch
Lifestyle. English for Work, socializing &
travel (Niveau B2)
Schulabschlüsse
Qualifizierung
So verwirklichen Sie Ihre
Freistellung zur Weiter­
bildung:
Das neue saarländische Weiterbildungsrecht ist am 19. März
2010 in Kraft getreten.
Das Saarländische Weiterbildungs- und Bildungsfreistellungsgesetz (SWBG) ist durch
zwei neue Gesetze ersetzt
worden: einem Saarländischen
Weiterbildungsförderungsgesetz
(SWFG) sowie einem Saarländischen Bildungsfreistellungsgesetz
(SBFG).
Laut SBFG haben überwiegend
im Saarland Beschäftigte, Beamte, Richter und Auszubildende
jährlich Anspruch auf bis zu 6
Tage Freistellung für berufliche
oder politische Weiterbildung
und erhalten dabei bis zu 3 Tage
Lohnfortzahlung. Ausgenommen
sind Beschäftigte des Bundes.
Die Freistellung erfolgt unter der
Bedingung, dass der Anspruchnehmer im gleichen Umfang arbeitsfreie Zeit mit einbringt und
mindestens seit 12 Monaten dem
Betrieb angehört. Arbeitsfreie
Zeit können Urlaub, Überstunden
oder arbeitsfreie Tage sein.
Die Freistellung ist unter Angabe
des Termins der Weiterbildungsveranstaltung spätestens sechs
Wochen vor ihrem Beginn
beim Arbeitgeber oder beim
Dienstherrn zu beantragen. Die
Entscheidung über den Antrag ist
spätestens zwei Wochen vor dem
Beginn der Weiterbildungsveranstaltung mitzuteilen.
Eine Anmeldebestätigung erhalten Sie nach Ihrer schriftlichen
oder persönlichen Anmeldung
von uns.
Bei Bedarf kann ein Kurs als
Kleingruppe bei höherer Kursgebühr eingerichtet werden.
Eine Abmeldung vom Kurs ist
nur bis spätestens 2 Wochen vor
Kursbeginn möglich.
Lifestyle. English for Work, socializing &
travel (Niveau B1)
Studienfahrten
Studienreiseen
Für alle Bildungsurlaubskurse ist
eine Voranmeldung erforderlich!
Wünschen Sie weitere Informationen, so wenden Sie
sich an:
Rita Rojan-Dettmer:
0681/506 - 4330,
E-mail:
[email protected]
oder
Crocetta Sajia
(Sachbear­beitung):
0681/506 - 4332,
E-mail:
[email protected]
Außenstellen
örtliche vhs
Englisch Bildungsurlaub
Mensch und
Gesellschaft
87
Bildungsurlaub B1 - B2
88
Französisch
Information
und Beratung:
Verantwortlich für
den ­P rogrammbereich
Rosemarie Wolpers
Altes Rathaus, Zi.24
Sprechzeiten:
nach Vereinbarung
Tel.: 0681/506-4333
Fax: 0681/506-4392
E-Mail:
[email protected]
Sachbearbeitung
Sandra Orzlowski
Altes Rathaus, Zi.2
Sprechzeiten:
Mo.-Fr. 09:00 - 12:00 Uhr
und 14:00 - 16:00 Uhr
Tel.: 0681/506- 4311
Fax: 0681/506- 4399
E-Mail:
[email protected]
Unterrichtsorte:
Altes Rathaus
und vhs-Zentrum
Am Schlossplatz
Günter-Wöhe-Schulen
für Wirtschaft
Keplerstr.7
Nutzen Sie unseren Beratungsund Einstufungstermin für Inter
essentInnen mit Vorkenntnissen.
InteressentInnen ohne Vorkennt
nisse können sich direkt für A1
Stufe 1 anmelden.
Französisch:
Mittwoch, 12.09.2012
Altes Rathaus,
Am Schlossplatz 2 , Raum 25
18:00 Uhr
Allgemeine Kurse
18:30 Uhr
Prüfungen DELF, CCIP
Französisch für die Reise
Französisch für die Reise
Dieser Kurs ist eine gute Vorbereitung für alle, die in kurzer
Zeit sprachlich fit für die Reise
in ein französischsprachiges
Land werden wollen. Sie lernen
Redewendungen sowie einen
Grundwortschatz, der es Ihnen
ermöglicht, sich in typischen
Alltagssituationen im Hotel, im
Restaurant, beim Einkaufen etc.
zurechtzufinden.
Wer Gefallen an der französischen
Sprache gefunden hat, kann im
Anschluss einen Kurs Französisch
A1 Stufe 1 besuchen und seine
bisher erworbenen Kenntnisse
systematisch vertiefen.
Lehrbuch: Französisch für den
Urlaub, Verlag Klett,
ISBN 978-3-12-528825-6
1. Semester Anfänger
Kurs 3401
N.N.
Do. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 13
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
2. Semester
Kurs 3402
Sylvie Lorho
Mo. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 24
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Französisch für den Beruf Kompaktkurs
Französisch für den Beruf
Kompakt­kurs A1 Stufe 1
Ein neuer, kommunikativer Intensiv­
kurs für motivierte Anfänger. Der
einsprachige Kurs führt in 10
Lektionen schnell und effizient
zu einer sicheren Kommunikation
sowohl im täglichen Leben als
auch in der Arbeitswelt.
Niveaustufe: A1 bis A2
Lehrbuch: Objectif Express 1,
Verlag Langenscheidt, ISBN: 9783-595-55427-1 und
Objectif Express 1, cahier
d‘activités, Verlag Langenscheidt,
ISBN: 978-3-595-55445-5
Französisch für den Beruf A1 Stufe 1
Teil 1
Anmeldeschluss: 12.09.2012
Kurs 3403
Marie-Ann Kühne
Mi. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 19.09.2012, 5 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 21
20 UST, EUR 60,00 (45,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
Teil 2
Dieser Kurs ist eine Fortsetzung
von Kurs 3403, kann aber bei
entsprechenden Vorkenntnissen
unabhängig vom ersten Kurs
besucht werden.
Anmeldeschluss: 14.11.2012
Kurs 3405
Marie-Ann Kühne
Mi. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 21.11.2012, 5 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 21
20 UST, EUR 60,00 (45,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
Französisch für den Beruf A1 Stufe 2
Lehrbuch: Objectif Express 1,
Verlag Langenscheidt,
ISBN: 978-3-595-55427-1
und Objectif Express 1, cahier
d‘activités, Verlag Langenscheidt,
ISBN: 978-3-595-55445-5
Ab Unité 4c
Teil 1
Anmeldeschluss: 13.09.2012
Kurs 3406
Catherine Sicurani
Do. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 20.09.2012, 5 Termine
Altes Rathaus, Raum 8
20 UST, EUR 60,00 (45,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
Teil 2
Dieser Kurs ist eine Fortsetzung
von Kurs 3406, kann aber bei
entsprechenden Vorkenntnissen
unabhängig vom ersten Kurs
besucht werden.
Anmeldeschluss: 15.11.2012
Kurs 3406A
Catherine Sicurani
Do. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 22.11.2012, 5 Termine
Altes Rathaus, Raum 8
20 UST, EUR 60,00 (45,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
ab Unité 4c
Teil 1
Anmeldeschluss: 12.09.2012
Kurs 3407
Anne-Katrin Lana
Mi. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 19.09.2012, 5 Termine
Altes Rathaus, Raum 27
20 UST, EUR 60,00 (45,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
Teil 2
Dieser Kurs ist eine Fortsetzung
von Kurs 3403, kann aber bei
entsprechenden Vorkenntnissen
unabhängig vom ersten Kurs
besucht werden.
Anmeldeschluss: 14.11.2012
Kurs 3408
Anne-Katrin Lana
Mi. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 21.11.2012, 5 Termine
Altes Rathaus, Raum 27
20 UST, EUR 60,00 (45,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
Französisch für den Beruf A2 Stufe 1
Teil 1 Lehrbuch wird zu Beginn
des Kurses bekanntgegeben
Anmeldeschluss: 12.09.2012
Kurs 3410
Martina Herrmann
Mi. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 19.09.2012, 5 Termine
Altes Rathaus, Raum 25
20 UST, EUR 60,00 (45,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
Teil 2
Dieser Kurs ist eine Fortsetzung
von Kurs 3410, kann aber bei
entsprechenden Vorkenntnissen
unabhängig vom ersten Kurs
besucht werden.
Lehrbuch wird zu Beginn des
Kurses bekanntgegeben
Anmeldeschluss: 07.11.2012
Kurs 3412
Martina Herrmann
Mi. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 14.11.2012, 5 Termine
Altes Rathaus, Raum 25
20 UST, EUR 60,00 (45,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
Teil 3
Dieser Kurs ist eine Fortsetzung
von Kurs 3412, kann aber bei
entsprechenden Vorkenntnissen
unabhängig vom ersten Kurs
besucht werden.
Lehrbuch wird zu Beginn des
Französisch
Kurs 3420
Marie-Ann Kühne
Mo. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 16
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3422
Marie-Ann Kühne
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 24
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3424
Astrid Meiser
Mi. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 16
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3425
Susanne Krause-Wichmann
Do. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 12
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3430
Astrid Meiser
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 26
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3431
ab Lektion 7b
Martina Herrmann
Mi. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
vhs-Zentrum, Saal 02
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Französisch A1 Stufe 2 Kompaktkurs
Lehrbuch: Voyages, Verlag Klett,
Band I
Anmeldeschluss: 29.12.2012
Kurs 3432
Marie-Ann Kühne
Do. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 06.12.2012, 8 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 22
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Französisch A1 Stufe 3 Kompaktkurs
Lehrbuch: Voyages, Verlag Klett,
Band I
Anmeldeschluss: 11.09.2012
Kurs 3439
Sylvie Lorho
Di. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 18.09.2012, 8 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 12
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
(Fortsetzung 3451)
Französisch A1 Auffrischung am
Samstag
Einfache Dialoge für den Alltag.
Sie haben Grundkenntnisse
erworben und möchten diese
anhand von einfachen Alltagsdialogen (au café, au téléphone,
à l‘hôtel, à la banque etc.) und
Übungen zu Wortschatz und
Grammatik wiederholen und
vertiefen.
Lehrbuch: Vite et bien, Verlag CLE, Band I, ISBN 9782090352726
Anmeldeschluss: 14.09.2012
Kurs 3440
Catherine Sicurani
Sa., 09:00 - 13:00 Uhr
22.09.; 29.09.; 13.10.2012,
3 Termine
Altes Rathaus, Raum 11
15 UST, EUR 45,00 (34,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
(Fortsetzung 3441)
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Lehrbuch: Voyages, Verlag Klett,
Band I, Lektion 5-8
Kurs 3435
Susanne Krause-Wichmann
Do. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 14
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Sprachen
Lehrbuch: Voyages, Verlag Klett,
Band I, Lektion 1-4
Französisch A1 Stufe 2
Kurs 3433
Sylvie Lorho
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 14
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Französisch A1 Stufe 1
(Fortsetzung 3431)
Lehrbuch: Voyages, Verlag Klett,
Band I, Lektion 9-12
Deutsch
Anmeldeschluss 22.10.2012
Auffrischung und Vertiefung
Kurs 3418
Sandra Müller
Mo. - Fr. 10:00 - 14:00 Uhr
ab 29.10.2012, 4 Termine
Altes Rathaus, Raum 15
20 UST, EUR 60,00
max. 10 TeilnehmerInnen
Mit Abschluss von Französisch A1
Stufe 1-3 (90 Unterrichtsstunden) können Sie erste, einfache
Satzstrukturen formulieren und
elementare Fragen und Aussagen
verstehen. Ihr Kenntnisstand entspricht der Kompetenzstufe A1
des Gemeinsamen Europäischen
Referenzrahmens.
Lehrbuch: Voyages,Verlag Klett,
Band I, ISBN 978-3-12-529276-5
Lehrbuch: Voyages, Verlag Klett,
Band I
Anmeldeschluss: 13.09.2012
Kurs 3426
Marie-Ann Kühne
Do. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 20.09.2012, 8 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 22
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Französisch A 1 Stufe 3
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Kompaktkurs B2/C1 für SchülerInnen der
Klasse 11 und 12
Französisch A1
Französisch A1 Stufe 1 Kompaktkurs
Studienfahrten
Studienreiseen
Französisch für Abitur in den Herbst­
ferien
Französisch mit System
Außenstellen
örtliche vhs
Kurses bekanntgegeben
Anmeldeschluss: 02.01.2013
Kurs 3415
Martina Herrmann
Mi. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 09.01.2013, 5 Termine
Altes Rathaus, Raum 25
20 UST, EUR 60,00 (45,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
89
90
Französisch
Französisch A1 Auffrischung am
Samstag
Französisch mit System
Dieser Kurs ist eine Fortsetzung
von Kurs 3436, kann aber bei
entsprechenden Vorkenntnissen
auch unabhängig vom ersten
Kurs besucht werden.
Anmeldeschluss: 02.11.2012
Kurs 3441
Catherine Sicurani
Sa. 09:00 - 13:00 Uhr
10.11.; 24.11.; 08.12.2012,
3 Termine
Altes Rathaus, Raum 8
15 UST, EUR 45,00 (34,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
Mit Abschluss von Französisch A2
Stufe 1-3 (180 Unterrichtsstunden)
beherrschen Sie wichtige sprachliche
Grundstrukturen. Sie können sich
in einfachen alltäglichen Situationen
verständigen, einfachen Texten
die wichtigsten Informationen
entnehmen und kurze Mitteilungen
wie Postkarten, Telefonnotizen
und kurze Briefe verfassen.
Ihr Kenntnisstand entspricht der
Kompetenzstufe A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens.
Lehrbuch: Voyages, Verlag Klett,
Band II, ISBN 978-3-12-529278-9
Französisch leichte Lektüre
Französisch leichte Lektüre
Der Kurs richtet sich an alle, die
gerne lesen und gleichzeitig ihre
Französischkenntnisse
(mindestens Abschluss Niveau
A1) festigen möchten.
Lektüre: Catherine Favret: „Disparitions en Haiti“
Collection Découverte Niveau 2,
Hueber Verlag. ISBN: 978-3-19003364-5
Kurs 3445
Astrid Meiser
Mo. 16:30 - 18:00 Uhr
ab 17.09.2012, 10 Termine
Altes Rathaus, Raum 16
20 UST, EUR 60,00 (45,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
Französisch A2
Französisch A2 Stufe 1
Lehrbuch: Voyages, Verlag Klett,
Band II, Lektion 1-4
Kurs 3450
Astrid Meiser
Mo. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 26
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Französisch A2 Stufe 1 Kompaktkurs
Lehrbuch: Voyages, Verlag Klett,
Band II
Anmeldeschluss: 27.11.2012
Kurs 3451
Sylvie Lorho
Di. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 04.12.2012, 8 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 12
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Französisch A2 Stufe 2 Kompaktkurs
Lehrbuch: Voyages, Verlag Klett,
Band II, ab Lektion 3
Anmeldeschluss: 13.09.2012
Kurs 3452
Astrid Meiser
Do. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 20.09.2012, 8 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 17
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
(Fortsetzung 3455)
Französisch A2 Stufe 3
Lehrbuch: Voyages, Verlag Klett,
Band II, ab Lektion 8
Kurs 3453
Chantal Nicolay
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 16
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3454
Susanne Krause-Wichmann
Mo. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 17
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
le sport etc.) und Übungen zu
Wortschatz und Grammatik
wieder­holen und vertiefen.
Lehrbuch: Vite et bien, Verlag
CLE, Band I,
ISBN 978-2090352726,
ab Lektion 11
Anmeldeschluss: 28.09.2012
Kurs 3456
Martina Herrmann
Sa., 09:00 - 13:00 Uhr
06.10.;13.10.;20.10.2012,
3 Termine
Altes Rathaus, Raum 15
15 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
(Fortsetzung 3457)
Französisch A2 Auffrischung am
Samstag
Dieser Kurs ist eine Fortsetzung
von Kurs 3436, kann aber bei
entsprechenden Vorkenntnissen
auch unabhängig vom ersten
Kurs besucht werden.
Anmeldeschluss: 04.01.2013
Kurs 3457
Martina Herrmann
Sa., 09:00 - 13:00 Uhr
12.01.; 19.01.; 26.01.2013,
3 Termine
Altes Rathaus, Raum 15
15 UST, EUR 45,00 (34,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
Französisch A2 Stufe 3 Kompaktkurs
Französisch leichte Conversation (Niveau A2)
Lehrbuch: Voyages, Verlag Klett,
Band II
Anmeldeschluss: 29.11.2012
Kurs 3455
Astrid Meiser
Do. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 06.12.2012, 8 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 17
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3458
Gert Biehl
Di. 16:30 - 18:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 23
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Französisch A2 Auffrischung am
Samstag
Dialoge für den Alltag
Sie haben bereits gute Grundkenntnisse erworben und möchten
diese anhand von Alltagsdialogen
(à l‘agence immobilière, dans
une administration, au bureau,
Kurs 3459
Astrid Meiser
Mi. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 11
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Französisch
Französisch B1 Stufe 3
Lehrbuch: Voyages, Verlag Klett,
Band III, ab Lektion 9
Kurs 3462
Martina Herrmann
Di. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 27
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Französisch B1 Stufe 3
Lehrbuch: Voyages, Verlag Klett,
Band III, ab Lektion 10
Kurs 3465
Dominic Blanchette
Do. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 16
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Französisch Auffrischungskurs B1
Sie haben vor einigen Jahren
Französisch gelernt und möchten
Ihre Kenntnisse wieder auffrischen. Jetzt können Sie systematisch Ihre Grammatikkenntnisse
Kurs 3471
Ludwig Sauer
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 17
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3472
Martina Herrmann
Mi. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 14
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3473
Martina Herrmann
Mi. 16:30 - 18:00 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 25
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3474
Dominic Blanchette
Do. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 16
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3482
Marie-Hélène Feling
Di. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 17
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3483
Marie-Hélène Feling
Di. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 17
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3485
Martine Kraft
Di. 16:30 - 18:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 17
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3486
Martine Kraft
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 17
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3487
Sylvie Lorho
Mi. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 11
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Anmeldeschluss: 30.11.2012
Kurs 3491
Martina Herrmann
Sa., 14:00 - 17:00 Uhr
So., 10:00 - 13:00 Uhr
08./09.12.;
12./13.01.2012;26./27.01.2013
Altes Rathaus, Raum 3
24 UST, EUR 75,00
max. 16 TeilnehmerInnen
Französisch mit System
Französisch C1
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Kurs 3480
Martine Kraft
Mo. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 27
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Anmeldeschluss: 21.09.2012
Kurs 3490
Martina Herrmann
Sa., 14:00 - 17:00 Uhr
So., 10:00 - 13:00 Uhr
29./30.09.; 13./14.10.;
10./11.2012
Altes Rathaus, Raum 3
24 UST, EUR 75,00
max. 16 TeilnehmerInnen
Sprachen
Sie können bereits ein normales
Gespräch mit Muttersprachlern
führen und auch die Hauptinhalte komplexer Texte verstehen.
Anhand aktueller Materialien
trainieren Sie Ihre Sprachkenntnisse
und erweitern ihren Wortschatz.
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Kurs 3460
Susanne Krause-Wichmann
Mi. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 27
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3470
Martina Herrmann
Di. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 3
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Französisch ConversationNiveau B2
Lehrbuch: wird zu Beginn des
Kurses bekanntgegeben
Conversation Niveau C1
Sie verfügen bereits über sehr
gute Französischkenntnisse,
können sich spontan und fließend
ausdrücken, möchten aber
weiterhin Ihre Sprachkenntnisse
trainieren und Ihren Wortschatz
erweitern.
Kurs 3495
Colette Mollard
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 18
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Deutsch
Lehrbuch: Voyages, Verlag Klett,
Band III, Lektion 1-4
Französisch Conversation Niveau B1
Französisch B2
Französisch Conversation Niveau
B2 am Wochenende
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Französisch B1 Stufe 1
Französisch mit System
Studienfahrten
Studienreiseen
Mit Abschluss Französisch B1
Stufe 1-3 (270 Unterrichtsstunden) verfügen Sie über solide
Grundkenntnisse der Alltagssprache und können sich in normalen
Gesprächssituationen behaupten.
Ihr Kenntnisstand entspricht der
Kompetenzstufe B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens.
Lehrbuch: Voyages Band III,
Verlag Klett, ISBN 978-3-12529280-2
und Ihren Wortschatz auffrischen, ergänzen, wiederholen,
vertiefen.
Lehrbuch: Voyages, Verlag Klett,
Band III,
ISBN 978-3-12-529278-9 ,
ab Lektion 5
Kurs 3467
Susanne Krause-Wichmann
Do. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 12
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Außenstellen
örtliche vhs
Französisch B1 Mensch und
Gesellschaft
91
Bildungsurlaub
92
Französisch Prüfungen
Französisch Bildungsurlaub
Cours de perfectionnement
(BU) B1
So verwirklichen Sie Ihre Frei­
stellung zur Weiterbildung:
Sie beantragen Ihre Freistellung
für den von Ihnen gewählten
Kurs mindestens 8 Wochen vor
Kursbeginn bei Ihrem Arbeitgeber.
Eine Bescheinigung für den Arbeitgeber erhalten Sie nach Ihrer
schriftlichen Anmeldung von uns.
Eine Abmeldung vom Kurs ist
nur bis spätestens 2 Wochen vor
Kursbeginn möglich.
Weitere Informationen erhalten
Sie unter: 0681 / 5064332 / -4333
In diesem Kurs können Sie früher
erworbene Französischkenntnisse
in kompakter Form systematisch
auffrischen und vertiefen. Sie
wieder­holen und üben die wichtigsten Grundlagen der Grammatik
und erweitern Ihren Wortschatz.
Sprech-, Hör-, Lese- und Schreibfertigkeiten werden anhand
landes­kundlicher, politischer und
wirtschaftlicher Themen trainiert.
Sie lernen sich in (beruflichen)
Alltagssituationen zu behaupten.
Lehrbuch: Préférences,
Verlag Klett
Kurs 3550
Martine Kraft
Mo. - Fr. 09:00 - 15:30 Uhr
19.-23.11.2012, 5 Termine
Talstraße 8 - 10, Raum 317
35 UST, EUR 126,00
max. 14 TeilnehmerInnen
Französisch mit System
Prüfungen
Möchten Sie sich Ihre sprach­
lichen Fähigkeiten auch offiziell
bestätigen lassen? Lassen Sie
sich beraten, welche Prüfung Ihren
Sprachkenntnissen entspricht:
Rosemarie Wolpers,
Tel 0681-506 4333,
[email protected]
Prüfungen der CCIP (Chambre de Commerce
et d‘Industrie de Paris)
Test d‘évaluation de
français (TEF)
Kurs 3590
TEF ist ein Einstufungstest der
Chambre de Commerce et
d‘Industrie de Paris (CCIP) für
Französisch als Fremdsprache.
Der Test dokumentiert auf einer
Bewertungsskala Sprachkenntnisse von Personen, die nicht
französische Muttersprachler
sind. Mindestvoraussetzung für
diesen Test sind ca. 100-120
Stunden Französisch.
•Diplôme de français
pro­fessionnel (DFP) A2
•Diplôme de français
professionnel (DFP) B1
•Diplôme de français
professionnel (DFP)
Affaires B2-C2
Ces diplômes sont des examens
pratiques qui évaluent la com­
pétence de communication écrite
et orale en français dans les
principales situations de la vie
professionnelle à des niveaux
différents. Ils représentent un
véritable atout pour ceux qui se
trouvent concernés par la communication professionnelle dans
l‘univers francophone et international. Weitere Informationen
und Modelltests finden Sie im
Internet unter:
www.fda.ccip.fr
Prüfungsgebühren:
TEF
DFP A2
DFP B1
DFP Affaires B2 DFP Affaires C1
90 EUR
130 EUR
135 EUR
140 EUR
150 EUR
Spanisch
Prüfungen der telc (the European
language certificates)
Information
und Beratung:
Kurs 3591
Programmbereich
•Telc A1 - B2
•Telc Français A1
•telc Français A2
•telc Français A2 école
•telc Français B1
•telc Français B1 école
•telc Français B1 pour la
Profession
•telc Français B2
Bereits ab 80 bis 100 Unterrichtsstunden (Niveau Französisch A1 Stufe 3) können Sie Ihre
Sprachkenntnisse auf Niveau
A1 des Europäischen Referenz­
rahmens dokumentieren. Alle
Prüfungen umfassen Lesever­
stehen, Hörverstehen, Wortschatz
und Grammatik, einen Brief u.
eine mdl. Paarprüfung.
Weitere Informationen und
Modelltests finden Sie im
Internet unter: www.telc.net
Prüfungsgebühren:
telc A1
60 EUR
telc A2
75 EUR (45 EUR)
telc B1 105 EUR (75 EUR)
telc B2
120 EUR
Prüfung: 01.03.2013
Schriftliche Anmeldung unter Angabe der Kursnummer 3591 bitte
bis 25.01.2013 an rosemarie.
[email protected]
Verantwortlich für den
Rosemarie Wolpers
Altes Rathaus, Zi.24
Sprechzeiten:
nach Vereinbarung
Tel.: 0681/506-4333
Fax: 0681/506-4392
[email protected]
Sachbearbeitung
Sandra Orzlowski
Altes Rathaus, Zi.2
Sprechzeiten:
Mo-Fr, 9:00- 12:00 Uhr und
14:00 - 16:00 Uhr
Tel.: 0681/506- 4311
Fax: 0681/506- 4399
E-Mail: [email protected]
Unterrichtsorte:
Altes Rathaus und
vhs-Zentrum
Am Schlossplatz
Günter-Wöhe-Schulen
für Wirtschaft
Keplerstraße 7
International anerkannte
Prüfungsabschlüsse, die Sie
an der vhs ablegen können:
Zertifikate telc
www.telc.net
telc A1
telc A2
telc B1
Diplome der Universität
Salamanca:
www.cervantes-muenchen.de
DELE (Diplomas de Español c­ omo
­Lengua Extranjera):
Diploma de Español
Nivel A1
Nivel Inicial
Nivel Intermedio
Nivel Superior
Nutzen Sie unseren Beratungsund Einstufungstermin für Inter
essentInnen ohne Vorkenntnisse
können sich direkt für A1 Stufe 1
anmelden.
Spanisch:
Mittwoch, 12.09.2012
Altes Rathaus,
Am Schlossplatz 2 , Raum 26
18:00 Uhr
Prüfungen telc und DELE
Spanisch
Kurs 3602
Vanesa Longo López
Mi. 16:00 - 17:30 Uhr
ab 19.09.2012, 10 Termine
Altes Rathaus, Raum 15
20 UST, EUR 60,00
max. 10 TeilnehmerInnen
Spanisch für den Urlaub
Dieser Kurs ist eine gute Vorbereitung für alle, die in kurzer
Zeit sprachlich fit für die Reise
in ein spanischsprachiges Land
werden wollen. Sie lernen
Redewendungen sowie einen
Grundwortschatz, der es Ihnen
ermöglicht, sich in typischen
Alltagssituationen im Hotel, im
Restaurant, beim Einkaufen etc.
zurechtzufinden.
Wer Gefallen an der spanischen
Sprache gefunden hat, kann im
Anschluss einen Kurs Spanisch
A1 Stufe 1 besuchen und seine
bisher erworbenen Kenntnisse
systematisch vertiefen.
Lehrbuch: Spanisch für den
Urlaub, Verlag Klett,
ISBN: 978-3-12-514265-7
Ein kommunikativer Kurs für
alle, die Spanisch von Anfang an
lernen und in kürzester Zeit ihre
sprachliche und interkulturelle
Kompetenz für den Beruf Schritt
für Schritt entwickeln möchten.
Zu den Themen gehören u.a.
typische Bürosituationen, Geschäftsreisen, Kundenbesuche,
Briefings, Verhandlungen und
Konferenzen.
Niveaustufe: A1 bis A2
Lehrbuch: Español Profesional
1, Verlag Cornelsen,
ISBN 978-3-464-20088-9
Anmeldeschluss: 10.09.2012
Teil 1
Kurs 3610
Dr. Victoriana Herrador Morillo
Mo. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 17.09.2012, 5 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 21
20 UST, EUR 60,00 (45,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
Teil 2
Dieser Kurs ist eine Fortsetzung
von Kurs 3610, kann aber bei
entsprechenden Vorkenntnissen
unabhängig vom ersten Kurs
besucht werden.
Anmeldeschluss: 29.10.2012
Lehrbuch: Español Profesional
1, Verlag Cornelsen, ISBN 978-3464-20088-9
Spanisch A1 Stufe 1
Verlag Klett, Band I, Lektion 1-4
Kurs 3615
Dr. Gloria Gonzalez Calero
Di. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 27
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3616
Carmen Rubio Pajuelo
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 14
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3617
Dr. Gloria Gonzalez Calero
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 14
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Anmeldeschluss: 12.10.2012
Kurs 3621
Carmen Rubio Pajuelo
Mo. - Fr. 17.00 - 20.00 Uhr
22.10. -26.10.2012, 5 Termine
Altes Rathaus, Raum 16
20 UST, EUR 60,00 (45,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
Spanisch A1 Stufe 1 nach den Herbstferien
Anmeldeschluss: 29.10.2012
Kurs 3622
Patricia Borrull Enguix
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 05.11.2012, 10 Termine
Altes Rathaus, Raum 27
20 UST, EUR 60,00 (45,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
Spanisch A1 Stufe 2
Lehrbuch: Con Gusto,
Verlag Klett, Band I, Lektion 5-8
Kurs 3630
Patricia Borrull Enguix
Mo. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 27
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Spanisch für Anfänger Kompaktkurs in den
Herbstferien
Sprachen
Spanisch für den Beruf Kompaktkurs
Mit Abschluss von Spanisch A1
Stufe 1-3 (90 Unterrichtsstunden) können Sie erste, einfache
Satzkonstruktionen formulieren
und elementare Fragen und
Aussagen verstehen. Ihr Kenntnisstand entspricht der Kompetenzstufe A1 des Gemeinsamen
Europäischen Referenzrahmens.
Lehrbuch: Con Gusto, Verlag
Klett, Band I , Lektion 1-4
Lehrbuch: Con Gusto,
Anmeldeschluss: 13.09.2012
Kurs 3620
Eva Langenbahn
Do. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 20.09.2012, 8 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 28
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
(Fortsetzung Kurs 3631)
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Preparación para el Abitur:
Este curso está destinado a
aquellos escolares que quieran
preparase para su examen de
Abitur. Mediante el análisis de
textos, audios, descripción de
viñetas y la práctica oral trataremos
los temas relevantes para superar
el examen con éxito.
Kurs 3606
Roberto Cortés Hernandez
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 21
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Spanisch A1
Lehrbuch: Con Gusto, Verlag
Klett, Band I
Deutsch
Spanisch Abitur­
vorbereitung
Spanisch für den Urlaub 2. Semester
Spanisch mit System
Spanisch A1 Stufe 1 Kompaktkurs
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Kurs 3601
Vanesa Longo López
Di. 16:30 - 17:30 Uhr
ab 18.09.2012, 10 Termine
Altes Rathaus, Raum 11
20 UST, EUR 50,00
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3605
Roberto Cortés Hernandez
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 21
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3611
Dr. Victoriana Herrador Morillo
Mo. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 05.11.2012, 5 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 21
20
UST, EUR 60,00 (45,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
Studienfahrten
Studienreiseen
Grundschulkinder lernen
spielerisch Spanisch.
Spanisch für den Urlaub (Anfänger)
Außenstellen
örtliche vhs
Spanisch für Grund­
schulkinder – Español
para niños
93
94
Spanisch
Spanisch A1 Stufe 2 Kompaktkurs
Lehrbuch: Con Gusto, Verlag
Klett, Band I
Anmeldeschluss: 29.11.2012
Kurs 3631
Eva Langenbahn
Do. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 06.12.2012, 8 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 28
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Spanisch A1 Stufe 3
Lehrbuch: „Caminos“ Neu,
Verlag Klett, Band I, Lektion 9-12
Kurs 3632
Roberto Cortés Hernandez
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 17
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Spanisch mit System
Spanisch A2 Stufe 3
Spanisch mit System
Spanisch A2
Lehrbuch: Caminos Neu,
Band II, ab Lektion 9
Spanisch B1
Mit Abschluß von Spanisch A2
Stufe 1-3 (180 Unterrichtsstunden) beherrschen Sie wichtige
sprachliche Grundstrukturen. Sie
können sich in einfachen alltäglichen Situationen verständigen,
einfachen Texten die wichtigsten
Informationen entnehmen und
knappe Mitteilungen wie Postkarten, Telefonnotizen und kurze
Briefe verfassen.
Ihr Kenntnisstand entspricht der
Kompetenzstufe A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens.
Lehrbuch: Con Gusto,
Verlag Klett, Band II,
ISBN 978-3-12-514990-8
Spanisch A2 Stufe 2
Lehrbuch: Con Gusto, Band II,
ab Lektion 4
Kurs 3633
Dr. Gloria Gonzalez Calero
Do. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 27
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3640
Dr. Gloria Gonzalez Calero
Mi. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 17
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3635
Carmen Rubio Pajuelo
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 14
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3641
Vanesa Longo López
Do. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 16
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3637
ab Lektion 11B
Simone Osthoff
Do. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 27
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Spanisch A2 Stufe 2 Kompaktkurs
Lehrbuch: Con Gusto, Verlag
Klett, Band II, ab Lektion 3
Anmeldeschluss: 12.09.2012
Kurs 3645
Carmen Rubio Pajuelo
Do. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 20.09.2012, 8 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 25
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3647
Roberto Cortés Hernandez
Mi. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 17
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Lehrbuch: Caminos Neu,
Band II, ab Lektion 6C
Kurs 3648
Elisabeth Kaicher
Fr. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 21.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 27
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Spanisch A2 Stufe 3
Kompaktkurs
Anmeldeschluss: 29.11.2012
Kurs 3648A
Carmen Rubio Pajuelo
Do. 18:00 - 21:00 Uhr,
ab 06.12.2012, 8 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 25
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Spanisch Conversation A2
Kurs 3649
Roberto Cortés Hernandez
Mi. 16:30 - 18:00 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 17
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Mit Abschluss von Spanisch B1
Stufe 1-3 (270 Unterrichtsstunden) verfügen Sie über solide
Grundkenntnisse der Alltagssprache und können sich in normalen
Gesprächssituationen behaupten.
Ihr Kenntnisstand entspricht der
Kompetenzstufe B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens.
Lehrbuch: Con Gusto,
Verlag Klett,Band III,
ISBN 978-3-12-515010-2
Spanisch B1 Stufe 1
Lehrbuch: Con Gusto, Band III,
Lektion 1-4
Kurs 3650
Raquel Meister Paredes
Mo. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 23
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Spanisch B1 Stufe 2
Lehrbuch: Caminos Neu,
Verlag Klett, Band III,
ab Lektion 4
Kurs 3651
Dr. Gloria Gonzalez Calero
Fr. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 21.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 26
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3652
Elisabeth Kaicher
Fr. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 21.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 27
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Spanisch
Spanisch Conversation Nivel B1
Sie lernen, sich einfach und zusammenhängend über vertraute
Themen und persönliche Interessengebiete zu äußern und die
wichtigsten Alltagssituationen
sprachlich angemessen zu bewältigen.
Enfocamos temas contemporáneos
de revistas y periódicos para ampliar nuestro vocabulario y nuestros
conocimientos sobre la vida y
cultura en España y Latinoamérica.
Si vds. quieren repasamos también
la gramática.
Kurs 3660
Raquel Meister Paredes
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 23
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
En este curso trabajamos también
con textos de periódicos y revistas
que reflejan la actualidad de
Latinoamérica y España. También
podríamos integrar la gramática
si uds. lo deseasen.
Conversation,
Übersetzungen und
Spiele
Kurs 3665
Simone Osthoff
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 18
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 14 TeilnehmerInnen
Descubra América
Latina
Gran diversidad de culturas,
impresionante flora y fauna,
magníficos paisajes, fascinantes
obras literarias, cinematográficas y
poéticas, interesantes fenómenos
políticos, sociales y económicos.
Curiosos? Aficionados de Latinoamérica? Entonces descúbralo!
Kurs 3669
Lothar Meister
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 25
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 14 TeilnehmerInnen
Kurs 3671
Vanesa Longo López
Di. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 27.11.2012, 7 Termine
Altes Rathaus, Raum 11
21 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 10 TeilnehmerInnen
Spanisch mit System
Prüfungen
Möchten Sie sich Ihre sprachlichen Fähigkeiten offiziell bestätigen lassen? Lassen Sie sich
beraten, welche Prüfung Ihren
Sprachkenntnissen entspricht:
Rosemarie Wolpers,
Tel. 0681-5064333;
[email protected]
Spanisch Bildungsurlaub
DELE (Diplomas de Español como Lengua
Extranjera)
So verwirklichen Sie Ihre Freistellung zur Weiterbildung:
Sie beantragen Ihre Freistellung
für den von Ihnen gewählten
Kurs mindestens 8 Wochen vor
Kursbeginn bei Ihrem Arbeitgeber.
Eine Bescheinigung für den Arbeitgeber erhalten Sie nach Ihrer
schriftlichen Anmeldung von uns.
Eine Abmeldung vom Kurs ist
nur bis spätestens 2 Wochen vor
Kursbeginn möglich.
Weitere Informationen erhalten
Sie unter:
0681 / 5064311 / -4333
Die Diplomas de Español como
Lengua Extranjera (DELE) sind offizielle Zertifikate zum Nachweis
spanischer Sprachkenntnisse,
die das Instituto Cervantes im
Namen des spanischen Ministeriums für Erziehung und Wissenschaft vergibt. Die Prüfungen
zum Erwerb dieser Zertifikate
werden in sechs Schwierigkeitsgraden angeboten:
Das Diploma de Español Nivel A1
gilt als Nachweis für die folgenden grundlegenden Kenntnisse
der spanischen Sprache:
•alltägliche Ausdrücke und das
Verstehen und Verwenden von
einfachen Sätzen, die sich auf
konkrete Grundbedürfnisse beziehen (sich selbst und Andere
vorstellen, Anderen
•Fragen zu ihrer Person stellen,
z.B. wo sie wohnen, wen sie
kennen oder was für Dinge
sie besitzen, sowie auf Fragen
dieser Art antworten).
Spanisch
Auffrischungskurs (BU) B1
In diesem Kurs können Sie früher
erworbene Spanischkenntnisse
in kompakter Form systematisch auffrischen und vertiefen.
Sie wiederholen und üben die
wichtigsten Grundlagen der
Grammatik und erweitern Ihren
Wortschatz. Sprech-, Hör-, Leseund Schreibfertigkeiten werden
anhand landeskundlicher, poli-
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sie können bereits ein normales
Gespräch mit Muttersprachlern
führen und auch die Hauptinhalte
komplexer Texte verstehen.
Anhand aktueller Materialien
trainieren sie Ihre Sprachkenntnisse
und erweitern Ihren Wortschatz.
Kurs 3670
Vanesa Longo López
Di. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 18.09.2012, 7 Termine
Altes Rathaus, Raum 11
21 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 10 TeilnehmerInnen
Sprachen
Spanisch Conversation
Nivel B2
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Spanisch Conversation
Nivel B1
Spanisch B2
Deutsch
ab Lektion 10
Kurs 3657
Simone Osthoff
Mo. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 18
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Spanisch mit System
Este curso está orientado a todos
aquellos alumnos, con un nivel
intermedio del español, cuyo interés sobre España sea algo más
que el meramente gramatical.
A través de la literatura, el arte,
la música y el cine conoceremos
España y Latinoamérica de una
manera enriquecedora y divertida.
tischer und wirtschaftlicher Themen trainiert. Sie lernen sich in
(beruflichen) Alltagssituationen
zu behaupten.
Lehrbuch: Lehrbuch wird 2
Wochen vor Beginn bekanntgegeben.
Kurs 3690
Vanesa Longo López
Mo. - Fr. 09:00 - 15:30 Uhr
22. - 26.10.2012, 5 Termine
IBB, Talstraße 8 - 10, Raum 317
35 UST, EUR 126,00
max. 14 TeilnehmerInnen
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Kurs 3655
Simone Osthoff
Do. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 27
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Conociendo España
Studienfahrten
Studienreiseen
Lehrbuch: Caminos Neu,
Verlag Klett, Band III,
ab Lektion 8
Kurs 3662
Raquel Meister Paredes
Di. 16:30 - 18:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 14
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Außenstellen
örtliche vhs
Spanisch B1 Stufe 3
Mensch und
Gesellschaft
95
Prüfungen
Italienisch
96
Das Diploma de Español –
Nivel A2
gilt als Nachweis für die folgenden grundlegenden Kenntnisse
der spanischen Sprache:
alltägliche, einfache und häufig
gebrauchte Sätze und Ausdrucksweisen verstehen, die sich auf
•verschiedene Grundbedürfnisse
beziehen (grundlegende Informationen über sich und die Familie geben, Einkäufe tätigen,
Hobbys, Freizeitaktivitäten,
Arbeit, etc.).
Das Diploma de Español –
Nivel B1
gilt als Nachweis für Grundkenntnisse der spanischen
Sprache,
•die zur mündlichen und schriftlichen Verständigung notwendig
sind und es erlauben, einfach
strukturierte Gespräche zu
führen.
Das Diploma de Español –
Nivel B2
gilt als Nachweis für sehr gute
allgemeine Kenntnisse der
spanischen Sprache,
•die in den üblichen Alltags­
situationen benötigt werden.
Das Diploma de Español –
Nivel C1
bescheinigt dem Kandidaten sehr
gute Sprachkenntnisse,
•die eine Verständigung in
jeglicher Situation ermöglichen,
auch wenn es sich dabei um
abstrakte oder komplexe
Themen­bereiche handelt.
Das Diploma de Español –
Nivel C2
gilt als Nachweis für ausge­
zeichnete Kenntnisse der
spanischen Sprache,
•die eine Verständigung
auf gehobenem Niveau
ermöglichen.
Die Prüfungen für die Diplomas
werden von der Universidad Salamanca in Zusammenarbeit mit
dem Instituto Cervantes erstellt
und ausgewertet.
Weitere Informationen finden Sie
im Internet unter:
www.cervantes-muenchen.de
oder
www. diplomas.cervantes.es
Prüfungsgebühren:
Nivel A1
110,00 EUR
Nivel A2
115,00 EUR
Nivel B1
129,00 EUR
Nivel B2
165,00 EUR
Nivel C1
175,00 EUR
Nivel C2
195,00 EUR
Ermäßigungen für Schüler und
Studenten nach Rücksprache.
Prüfungstermin:
9. November 2012
Anmeldefrist: 03.09.05.10.2012
Schriftliche Anmeldung unter Angabe der Kursnummer 3691 bitte
an [email protected]
Kurs 3691
Vanesa Longo López
Fr. 09:00 - 15:30 Uhr
ab 09.11.2012, 1 Termin
Talstraße 8 - 10, Raum 317
2 UST, gebührenfrei
max. 14 TeilnehmerInnen
telc (the European language certificates)
telc Español A1
telc Español A2 Escuela
telc Español B1
telc Español B1Escuela
telc Español B2 Escuela
Bereits nach 80 bis 100 Unterrichtsstunden (Niveau Spanisch
A1 Stufe 3, Kenntnisstand „Caminos“ Neu, Band I) können Sie
Ihre Sprachkenntnisse auf Niveau
A1 des Europäischen Referenzrahmens dokumentieren. Alle
Prüfungen umfassen Leseverstehen, Hörverstehen, Wortschatz
und Grammatik, einen Brief und
eine mündliche Prüfung.
Weitere Informationen und Modelltests finden Sie im Internet
unter: www.telc.net
Prüfungsgebühren:
telc A1
60 EUR
telc A2 75 EUR (45 EUR)
telc B1 105 EUR (75 EUR)
telc B2
120 EUR
Prüfung: 02.03.2013
Schriftliche Anmeldung unter
Angabe der Kursnummer
3695 bitte bis 25.01.2013 an
[email protected]
Information
und Beratung:
Italienisch für den Urlaub
Verantwortlich für denProgrammbereich
Italienisch für den Urlaub
Dieser Kurs ist eine gute Vorbereitung für alle, die in kurzer
Zeit sprachlich fit für die Reise
in ein italienischsprachiges
Land werden wollen. Sie lernen
Redewendungen sowie einen
Grundwortschatz, der es Ihnen
ermöglicht, sich in typischen
Alltagssituationen im Hotel, im
Restaurant, beim Einkaufen etc.
zurechtzufinden.
Wer Gefallen an der italienischen
Sprache gefunden hat, kann im
Anschluss einen Kurs Italienisch
A1 Stufe 1 besuchen und seine
bisher erworbenen Kenntnisse
systematisch vertiefen.
Lehrbuch: Italienisch für den
Urlaub, Verlag Klett,
ISBN 978-3-12-525315-5
Rosemarie Wolpers
Altes Rathaus, Zi.24
Sprechzeiten:
nach Vereinbarung
Tel.: 0681/506-4333
Fax: 0681/506-4392
[email protected]
Sachbearbeitung
Sandra Orzlowski
Altes Rathaus, Zi.2
Sprechzeiten:
Mo-Fr, 9:00- 12:30 Uhr und
14:00 - 16:00 Uhr
Tel.: 0681/506- 4311
Fax: 0681/506- 4399
E-Mail: [email protected]
Unterrichtsorte:
Altes Rathaus und
vhs-Zentrum
Am Schlossplatz
Günter-Wöhe-Schulen
für Wirtschaft
Keplerstraße 7
International anerkannte
Prüfungsabschlüsse, die Sie
an der vhs ablegen können:
Zertifikate telc
www.telc.net
Nutzen Sie unseren Beratungsund Einstufungstermin für InteressentInnen mit Vorkenntnisse.
InteressentInnen ohne Vorkenntnisse können sich direkt
für A1 Stufe 1 anmelden.
Italienisch:
Mittwoch, 12.09.2012
Altes Rathaus,
Am Schlossplatz 2 , Raum 26
18:00 Uhr
Die Stufenbezeichnungen der
Kurse orientieren sich am
Gemeinsamen Europäischen
Referenzrahmens. Sprachkompetenz wird messbar.
Weitere Infos finden Sie auf
Seite 86
Italienisch für den Urlaub, 1. Semester
(Anfänger)
Kurs 3702
Anne-Katrin Lana
Do. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 14
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Italienisch
Kurs 3706
N.N.
Do. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 18
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3707
Susanne Krause-Wichmann
Fr. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 21.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 25
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Italienisch A1 Stufe 2
Lehrbuch: Allegro, Band I,
Lektion 5-8
Kurs 3710
Rita Pellecchia
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
vhs-Zentrum, Saal 2
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
ab Lektion 10
Kurs 3717
Anne-Katrin Lana
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 25
30 UST,
EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Italienisch mit System
Italienisch A2
Mit Abschluß von Italienisch A2
Stufe 1-3 (180 Unterrichtsstunden) beherrschen Sie wichtige
sprachliche Grundstrukturen. Sie
können sich in einfachen alltäglichen Situationen verständigen,
einfachen Texten die wichtigsten Informationen entnehmen
und knappe Mitteilungen wie
Postkarten, Telefonnotizen und
kurze Briefe verfassen. Ihr Kenntnisstand entspricht der Kompetenzstufe A2 des Gemeinsamen
Europäischen Referenzrahmens.
Lehrbuch: Allegro, Band II,
ISBN 978-3-12-525582-1
Italienisch A2 Stufe 1 Lehr- + Arbeitsbuch: Allegro,
Band II, Lektion 1-4
Kurs 3720
Anne-Katrin Lana
Mo. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 11
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3725
Maria Losito-Krämer
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 22
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3727
Cristina Deeg
Mi. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 16
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3728
Deborah Di Fonzo
Fr. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 21.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 14
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Italienisch A2 Stufe 3 Lehrbuch: Allegro, Band II,
ab Lektion 9
Kurs 3730
Cristina Deeg
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 14
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Italienisch Auffrischung A2
Grammatikwiederholung,
einfache Lektüre und leichte
Konversation
Kurs 3736
Susanne Krause-Wichmann
Do. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 14
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Italienisch mit System
Italienisch B1
Mit Abschluss von Italienisch B1
Stufe 1-3 (270 Unterrichtsstunden)
verfügen Sie über solide Grundkenntnisse der Alltagssprache
und können sich in normalen Gesprächssituationen behaupten.
Ihr Kenntnisstand entspricht der
Kompetenzstufe B1 des gemeinsamen Referenzrahmens.
Lehr- + Arbeitsbuch: Allegro,
Band III, ISBN 978-3-12-525584-5
Italienisch B1 Stufe 1 Lehrbuch: Allegro, Band III,
Lektion 1-4
Kurs 3740
Rita Pellecchia
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 26
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Gesundheit
Lehr- + Arbeitsbuch: Allegro,
Band II, Lektion 5-8
Sprachen
Kurs 3705
Giacinto Davide Guagnano
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 25.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 27
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Lehrbuch: Allegro, Band I,
ab Lektion 11
Kurs 3715
Anne-Katrin Lana
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 11
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3735
Susanne Krause-Wichmann
Mo. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 16
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Lehrbuch: Allegro, Band I,
Lektion 1-4
Italienisch A2 Stufe 2 Kurzgeschichten und einfache
Zeitungsartikel
Deutsch
Italienisch A1 Stufe 1
Italienisch A1 Stufe 3 Italienisch Lektüre A2 Schulabschlüsse
Qualifizierung
Mit Abschluss von Italienisch A1
Stufe 1-3 (90 Unterrichtsstunden) können Sie erste, einfache
Satzstrukturen formulieren und
elementare Fragen und Aussagen
verstehen. Ihr Kenntnissstand
entspricht der Kompetenzstufe A1
des Gemeinsamen Europäischen
Referenzrahmens.
Lehrbuch: Allegro, Band I,
ISBN 978-3-12-525580-7
Kurs 3722
Rita Pellecchia
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 25
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Studienfahrten
Studienreiseen
Italienisch A1
Kurs 3712
Susanne Krause-Wichmann
Mi. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 14
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Außenstellen
örtliche vhs
Italienisch mit System
97
98
Italienisch
Kurs 3741
Rita Pellecchia
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 14
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
ab Lektion 3
Kurs 3745
Cristina Deeg
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 16
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Italienisch B1 Stufe 2 Lehrbuch: Allegro, Band III,
Lektion 5-8
Kurs 3750
Rita Pellecchia
Mi. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 14
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Italienisch Auffrischung B1
Lehrbuch: Azzuro più, Klett
Verlag, ISBN: 978-3-12-525532-6
ab Lektion 4,
Kurs 3760
Cristina Deeg
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 14
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Prüfungen
Italienisch Conversation Livello B1
Sie lernen, sich einfach und zusammenhängend über vertraute
Themen und persönliche Interessengebiete zu äußern und die
wichtigsten Alltagssituationen
sprachlich angemessen zu bewältigen.
Voraussetzung: ca. 3-4 Jahre
Italienisch
Kurs 3765
Rita Pellecchia
Mo. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 14
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3766
Maria Losito-Krämer
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 22
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3767
Giacinto Davide Guagnano
Fr. 10:45 - 12:15 Uhr
ab 21.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 17
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Italienisch mit System
Italienisch mit System
Italienisch B2
Prüfungen
Italienisch Conversation Niveau B2
Sie können bereits ein normales
Gespräch mit Muttersprachlern
führen und auch die Hauptinhalte komplexer Texte verstehen.
Anhand aktueller Materialien
trainieren Sie Ihre Sprachkenntnisse und erweitern Ihren Wortschatz.
Kurs 3770
Giacinto Davide Guagnano
Mo. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 24.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 1
30 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Möchten Sie sich Ihre sprachlichen Fähigkeiten nicht auch
offiziell bestätigen lassen?
Lassen Sie sich beraten, welche
Prüfung Ihren Sprachkenntnissen
entspricht: Rosemarie Wolpers,
Tel. 0681-506 4333, rosemarie.
[email protected]
Prüfungen der telc (the European language certificates)
telc italiano A1
telc italiano A2
telc italiano B1
telc italiano B2
Bereits ab 80 - 100 Unterrichts­
stunden (Niveau A1 Stufe 1-3,
Kenntnisstand Allegro, Band I)
können Sie Ihre Sprachkenntnisse
auf Niveau A1 des Europäischen
Referenzrahmens dokumentieren.
Alle Prüfungen umfassen Leseund Hörverstehen, Wortschatz
und Grammatik, schriftlichen
Ausdruck und eine mündliche
Paarprüfung.
Weitere Informationen und
Modell­tests finden Sie im Internet unter: www.telc.net
Prüfungsgebühren
telc A1
60 EUR
telc A2
75 EUR
telc B1
105 EUR
telc B2
120 EUR
Prüfung: 02.03.2013
Schriftliche Anmeldung unter
KursNr 3780 bis 25.01.2013 an
[email protected]
Andere Sprachen
Sollten Sie in unserem
Sprachangebot eine Sprache
vermissen, die Sie gerne lernen
oder unterrichten möchten,
setzen Sie sich mit uns in
Verbindung.
Beratung und Einstufung
jeweils beim ersten
Unterrichtstermin
Bitte melden Sie sich vor
Kursbeginn schriftlich an.
Kurs 3810
Chunhong Hu
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 19.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 11
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3815
Evgenia Wehner-Mitilineou
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 11
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Arabisch A1 Stufe 2 Chinesisch A1 Stufe 2 Griechisch A2 Stufe 1 Kurs 3802
Mohamad Hijazi
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 28
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3811
Chunhong Hu
Mi. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 19.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 11
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3818
Evgenia Wehner-Mitilineou
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 18.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 11
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Arabisch A2 Stufe 1 Chinesisch A1 Stufe 3 Hebräisch
Kurs 3803
Mohamad Hijazi
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 18.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 28
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3812
Chunhong Hu
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 13
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Arabisch A2 Stufe 2 (Alt)Griechisch
Kurs 3804
Mohamad Hijazi
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 19.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 28
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Arabisch B1 ­ Fortgeschrittene
Kurs 3805
Hedi Ben Dkhil
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 19.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 24
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Altgriechisch für Anfänger mit Vor­
kenntnissen
Kurs 3814
Volker Wanke
Di. 17:30 - 19:00 Uhr
ab 18.09.2012, 13 Termine
Altes Rathaus, Raum 15
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Hebräisch am
Wochenende – Teil 1
Durch Themen und Inhalte der
jüdischen und israelischen Kultur
werden in diesem Kurs
Grundkenntnisse der hebräischen
Sprache vermittelt.
Hierbei handelt es sich nicht nur
um ein Sprachseminar, sondern
vielmehr um eine
kulturelle Einführung in die Besonderheiten des Landes Israel.
Egal ob man Israel besuchen
möchte, sich aus akademischen
Gründen für die
Sprache interessiert oder einfach
neugierig ist – hier kann man
seine ersten Schritte machen.
Schriftliche Anmeldung
unbedingt erforderlich bis
21.09.2012!
Kurs 3819
Tal Cohen
Sa. 29.09.2012, 10:00 Uhr 17:00 Uhr
So. 30.09.2012, 10:00 Uhr 17:00 Uhr
Altes Rathaus, Raum 8
16 UST, EUR 55,00
max. 16 TeilnehmerInnen
Kunst und
Kultur
Kurs 3801
Mohamad Hijazi
Mi. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 19.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 28
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Gesundheit
Griechisch A1 Stufe 1 (Anfänger)
Sprachen
Chinesisch A1 Stufe 1 (Anfänger)
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Unterrichtsorte:
Altes Rathaus und
vhs-Zentrum
Am Schlossplatz
Günter-Wöhe-Schulen
für Wirtschaft
Keplerstraße 7
Arabisch A1 Stufe 1 Deutsch
Sachbearbeitung
Sandra Orzlowski
Altes Rathaus, Zi.2
Sprechzeiten:
Mo-Fr, 9:00- 12:30 Uhr und
14:00 - 16:00 Uhr
Tel.: 0681/506- 4311
Fax: 0681/506- 4399
E-Mail: [email protected]
Griechisch
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Rosemarie Wolpers
Altes Rathaus, Zi.24
Sprechzeiten:
nach Vereinbarung
Tel.: 0681/506-4333
Fax: 0681/506-4392
[email protected]
Chinesisch
Studienfahrten
Studienreiseen
Verantwortlich für den Programmbereich
Arabisch
Außenstellen
örtliche vhs
Information
und Beratung:
Mensch und
Gesellschaft
99
Arabisch - Hebräisch
100
Andere Sprachen
Hebräisch - Polnisch
Hebräisch am
Wochenende – Teil 2
Kroatisch
Latein
Niederländisch
Fortsetzung von Hebräisch
Wochenendseminar 1.
Voraussetzungen:
Teilnahme am ersten Seminar
(A.1.1) oder Nachweis von
Grund­kenntnissen des hebräischen Alpha­bets.
Schriftliche Anmeldung unbedingt
erforderlich bis 30.11.2012!
Kurs 3820
Tal Cohen
Sa. 8.12.2012,
10:00 Uhr - 17:00 Uhr
So. 9.12.2012,
10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Altes Rathaus, Raum 13/atelier K
16 UST, EUR 55,00
max. 16 TeilnehmerInnen
Kroatisch A1 Stufe 1 (Anfänger)
Latein A1 Stufe 3 Niederländisch A1 Stufe 1 (Anfänger)
Japanisch
Japanisch A1 Stufe 1
(Anfänger)
Kurs 3821
Michiko Masuch-Furukawa
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 19.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 13
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Japanisch A1 Stufe 2
Kurs 3822
Michiko Masuch-Furukawa
Mi. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 19.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 13
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Japanisch A2 Stufe 1 Kurs 3824
Miwako Shimamoto-Hoffmann
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 18.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 16
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3830
Lucija Sarcevic
Do. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 20.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 21
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kroatisch Fortgeschrittene
Kurs 3831
Lucija Sarcevic
Do. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 20.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 21
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3836
Hildegard Redicker
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 13 Termine
Altes Rathaus, Raum 3
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Luxemburgisch
Luxemburgisch A1 Stufe 1 (Anfänger)
Schriftliche Anmeldung bis
16.10.2012 unbedingt erforderlich!
Kurs 3839
Denise Feider
Di. 19:00 - 20:30 Uhr
ab 23.10.2012, 12 Termine
Altes Rathaus, Raum 15
24 UST, EUR 48,00
max. 16 TeilnehmerInnen
Luxemburgisch A1 Stufe 2
Schriftliche Anmeldung bis
18.10.2012 unbedingt erforderlich!
Kurs 3842
Denise Feider
Do. 19:00 - 20:30 Uhr
ab 25.10.2012, 12 Termine
Altes Rathaus, Raum 27
24 UST, EUR 48,00
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3845
Silvia Dupre-Kuntz
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 19.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 22
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Niederländisch A1 Stufe 2
Kurs 3846
Silvia Dupre-Kuntz
Mi. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 19.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 22
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Polnisch
Polnisch A1 Stufe 1 (Anfänger)
Kurs 3850
Lidia Schmidt
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 28
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Polnisch A1 Stufe 3 Kurs 3851
Lidia Schmidt
Mo. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 17.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 17
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Andere Sprachen
Kurs 3860
Swanhild Mozgovoy
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 09.10.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 25
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3875
Antónia Kostová
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 18.09.2012, 13 Termine
Altes Rathaus, Raum
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Portugiesisch A1 Stufe 3
Russisch A1 Stufe 3
Türkisch
Kurs 3856
Manuela Alves-Weyers
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 18.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 18
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Portugiesisch B1 Stufe 1
Kurs 3857
Manuela Alves-Weyers
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 19.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 15
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Portugiesisch B2 Kurs 3858
Manuela Alves-Weyers
Mi. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 19.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 15
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3861
Swanhild Mozgovoy
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 09.10.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 25
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Schwedisch
Türkisch A1 Stufe 1 (Anfänger)
Kurs 3876
Aysem Kat
Mo. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 17.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 25
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Schwedisch A1 Stufe 1 Anfänger)
Türkisch A1 Stufe 2 Kurs 3864
Thorid Römer
Mi. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 19.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 14
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3877
Aysem Kat
Do. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 20.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 11
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Schwedisch A1 Stufe 2 Türkisch A2 Stufe 1 Kurs 3865
Thorid Römer
Mo. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 17.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 15
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kurs 3878
Aysem Kat
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 25
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Schwedisch A2 Stufe 1
Kurs 3867
Thorid Römer
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 15
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Ungarisch
Fortgeschrittene
Kurs 3881
Andreas Egervary
Mo. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 17.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 22
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Kunst und
Kultur
Kurs 3855
Manuela Alves-Weyers
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 18
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Ungarisch A1 Stufe 1
(Anfänger)
Kurs 3880
Andreas Egervary
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 13 Termine
G.-Wöhe-Schulen, Raum 22
26 UST, EUR 78,00 (58,50)
max. 16 TeilnehmerInnen
Gesundheit
Slowakisch A1 Stufe 1 (Anfänger)
Sprachen
Russisch A1 Stufe 1
(Anfänger)
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Portugiesisch A1 Stufe 1
Deutsch
Ungarisch
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Slowakisch
Studienfahrten
Studienreiseen
Russisch
Außenstellen
örtliche vhs
Portugiesisch
Mensch und
Gesellschaft
101
Portugiesisch - Ungarisch
102
Kommunikation / Beruf /
Computer / Multimedia
Bildungsberatung
Persönliche Kompetenzen
Prüfungsabschlüsse:
Xpert PersonalBusiness Skills
Xpert Culture
Communication Skills
Rechts- und
­Verbraucherfragen
Kaufmännische
­Weiterbildung
Prüfungsabschlüsse:
Xpert Business Skills
Existenzgründung,
­Betriebswirtschaftslehre,
Rechnungswesen
Büro und Sekretariat
Prüfungen: Abschreibprobe
(orientiert an Vorgaben der IHK)
Tastschreiben
EDV/Informatik
Prüfungsabschlüsse:
Xpert European
Computer Passport
EDV-Grundlagen
Textverarbeitung
Tabellenkalkulation
Datenbankanwendung
Betriebssysteme
und Netzwerke
Bürokommunikation
Internet, Webdesign
Multimedia, DTP
Digitalfoto­grafie und
Bildbearbeitung
GPS/Navigation
Junge vhs
Information
und Beratung:
Verantwortlich für
den ­P rogrammbereich
Jan Schluckebier
Leitung des Programm­
bereichs
Fachbereich Persönliche
­Kompetenzen, Fachbereich
Kaufmännische Weiterbildung,
Fachbereich EDV Informatik
Talstraße 8-10, 2. OG, Zi. 27
Sprechzeiten:
nach Vereinbarung
Tel. (0681) 506-4340
[email protected]
Andreas Piltz
Persönliche Kompetenzen,
ESF-Projekte
Talstr. 8-10, 1. OG Zi. 14
Sprechzeiten:
Di. 10:00-12:00 Uhr
oder nach Vereinbarung
Tel. (0681) 506-4357
[email protected]
Jürgen Roland (MCP)
Pädagogischer Mitarbeiter
EDV-Informatik
Talstraße 8-10, 2. OG, Zi. 25
Sprechzeiten:
Do 14.00 -16.00 Uhr
oder nach Vereinbarung
Tel. (0681) 506-4346
[email protected]
Unterrichtsorte:
Ulrich Weis (SCLT)
Pädagogischer Mitarbeiter
EDV-Informatik
Talstraße 8-10, 2. OG, Zi. 26
Sprechzeiten:
Mi. 14.00 -16.00 Uhr
oder nach Vereinbarung
Tel. (0681) 506-4342
[email protected]
Abendkurs
1 x wöchentlich abends
je 4 U.-Std. 18.00-21.00 Uhr
Abendkurs intensiv
2 x wöchentlich abends
je 4 U.-Std. 18.00-21.00 Uhr
Wochenendkurs
i.d.R. 2 Wochenenden jeweils
Fr. 18.00-21.00 und
Sa. 9.00-16.00 Uhr
Bildungsurlaub
i.d.R. 3 oder 5 Tage, jeweils von
9.00 bis 15.15 Uhr
Sachbearbeitung
Drago-Paul Barth
Talstr. 8-10, 2. OG, Zi. 22
Mo. - Do. 9.00-12.00 /
14.00 - 16.00 Uhr
Fr. 9.00 - 12.00 Uhr
oder nach Vereinbarung
Tel. (0681) 506-4341
Fax. (0681) 506-4398
[email protected]
Institut für
Berufliche Bildung (IBB)
Talstraße 8-10
Altes Rathaus
am Schlossplatz
Kursformen (u.a):
Projekt ReverB / Stabsstelle Bildungsmanagement
im Regionalverband
Agentur
für Lernförderung
Ilka Hufschmidt
Talstr. 8-10, 3. OG Zi. 323
Tel. (0681) 506-4364
[email protected]
Thomas Püschel
Talstr. 8-10, 3. OG Zi. 323
Tel. (0681) 506-4364
[email protected]
Regionales
Bildungsmanagement
Leitung: Jan Schluckebier,
vgl. oben
Bildungsberatung
Achim Lauer
Selbstlernzentrum
Tel.: (0681) 506-4349
[email protected]
Regionale
Bildungsberichterstattung:
Martha Rosenkranz
Talstr. 8-10, 2. OG Zi. 24
Tel. (0681) 506-4358
[email protected]
Sachbearbeitung
Eva-Maria Christmann-Harig
Talstr. 8-10, 1. OG Zi. 14
Tel. (0681) 506-4357
[email protected]
rvsbr.de
Datenbankanwendung
Textverarbeitung Pro
[email protected] 1
[email protected] 2
Die Module [email protected] 1+2
werden für Windows XP und
Vista angeboten.
European Computer
Passport Xpert Master
Wenn zwei weitere Module
­erfolgreich absolviert werden,
wird der Abschluss
„European Computer
­Passport Xpert Master“
­erworben.
Altersvorsorge
macht Schule
Di. 25.09.2012
18:00 - 19:30 Uhr
IBB, Talstr. 8 -10
junge vhs
Di. 04.09.2012
18:00 - 19:00 Uhr
Do. 06.09.2012
16:00 . 17:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10
Bitte jeweils ­
Voranmeldung bei:
Drago-Paul Barth,
Tel 0681/506-4341
[email protected]
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Kommunikation/Organisation
Gesundheit
Tabellenkalkulation
Sprachen
Präsentation
Akademie für Ältere
EDV und Internet
Mo. 03.09.2012
14:00 - 15:30 Uhr
Altes Rathaus, Raum13
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Textverarbeitung Basics
Nach erfolgreicher Absolvierung
des Pflichtmoduls
„[email protected] 1/ Xpert Starter“
sowie zwei frei wählbarer M
­ odule
aus dem Lehrgangs­system
„Xpert Europäischer ComputerPass“ wird der Abschluss
„European Computer
Passport Xpert“ erreicht.
Kostenlose Beratungs- und
Informations­termine:
Deutsch
Xpert Starter
European Computer
Passport Xpert
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Zielgruppe Erwachsene
103
Studienfahrten
Studienreiseen
im Programmbereich Berufliche Weiterbildung / Information / Beratung
Außenstellen
örtliche vhs
Prüfungsabschlüsse
104
Kommunikation
Bildungsberatung / persönliche Kompetenzen / Kommunikation
Bildungsberatung
Beratungstermin
Beratungsgespräch
­Bildungsprämie
Informationen zur Beratung und
zum Prämiengutschein im Rahmen der „Bildungsprämie“ des
Bundesministeriums für Bildung
und Forschung (BMBF).
Prämiengutscheine dienen der
individuellen beruflichen Weiterbildung (Kurse und Prüfungen).
Im Rahmen des Beratungsgespräches soll Ihr persönliches
Weiterbildungsziel ermittelt werden und geprüft werden, ob Sie
die persönlichen Voraussetzungen für einen Prämiengutschein
erfüllen und ob die von Ihnen
geplante Weiterbildung gefördert
werden kann.
Prämiengutscheine können
Erwerbstätige in Deutschland
erhalten, deren zu versteuerndes
Jahreseinkommen unter EUR
20.000 (EUR 40.000 bei gemeinsam Veranlagten) liegt.
Beratung und Terminvereinbarung:
vhs Regionalverband
­Saarbrücken
Drago-Paul Barth
Tel. 0681/506-4341
[email protected]
Jan Schluckebier
Tel. 0681/506-4340
[email protected]
Achim Lauer
Tel. 0681/506-4349
[email protected]
Kurs 4001
Termine nach telefonischer
Absprache
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumpl.
2 UST, gebührenfrei
Beratungstermin
Zentrum für
Selbst­lernen und
­Bildungsberatung
Seit Februar 2011 arbeitet das
Saarbrücker SelbstLernZentrum
in den Räumen der vhs des
­Regionalverbandes in der Talstraße 8-10, 66119 Saarbrücken. In Kooperation mit dem
Deutschen Forschungszentrum
für Künstliche Intelligenz an
der Universität des Saarlandes
bietet die Volkshochschule einen
Selbstlernstützpunkt für das Lernen für jeden:
Im Selbstlernzentrum mit
professioneller Hilfe und Beratung durch unsere Lernberater.
Oder online:
Wann Sie wollen. So lange Sie
wollen. Wo Sie wollen.
Im SelbstLernZentrum oder von
zu Hause, von der Arbeit oder
von unterwegs mit dem SelbstLernZentrum-Online.
Gebühren
2 Stunden reinschnuppern kostenlos
10 Euro/Monat – Schüler, Studenten, ALG II-Empfänger
20 Euro/Monat – Standardmitgliedschaft
Keine Vertragsbindung – Sie
entscheiden jeden Monat, wie es
weiter geht.
Unsere Lernprogramme werden
ständig aktualisiert.
Ihre Wünsche werden berücksichtigt.
Kontakt: Achim Lauer
Tel. 0681/506-4349
[email protected]
Öffungszeiten
nur nach Vereinbarung
Beratung für Eltern und
Kinder zum Übergang
von der Grundschule zur
weiterführenden Schule
im Regionalverband
Saarbrücken
Jeweils am Jahresanfang steht für
Kinder der 4. Grundschulklassen
und damit für ihre Eltern eine
wichtige Entscheidung für die
Zukunft an: Auf welche weiterführende Schule soll der Sohn
oder die Tochter wechseln, welche
Möglichkeiten und Alternativen gibt
es? Um sich hier – in Ergänzung
zu den Beratungsangeboten der
einzelnen Grundschulen - einen
ersten Einblick in die saarländische
Bildungslandschaft zu verschaffen,
bietet die Volkshochschule einen
Infoabend an. Neben einer Übersicht über bestehende Schulformen
werden wichtige Punkte wie
fächerbezogene Spezialisierungen,
AG-Angebote und Ganztagsangebote bzw. Betreuungsformate
angesprochen, die für die Wahl der
neuen Schule von Bedeutung sind.
Die Veranstaltung soll die Eltern in
die Lage versetzen, mit den erhaltenen Informationen den Übergang
zur weiterführenden Schule mit
allen Beteiligten konstruktiv gestalten zu können. Verweise auf
Internet-Seiten und Broschüren der
zuständigen Behörden runden das
Angebot ab.
Kurs 4012
Achim Lauer / Andreas Piltz,
Bildungsberater der Stabsstelle
Bildungsmanagement des
Regionalverbandes Saarbrücken
Mo. 05.11.2012,
19:00 - 21:00 Uhr, 1 Termin
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
gebührenfrei
Information: Andreas Piltz, Tel.
0681/506-4357
„Xpert personal business
skills“ (Xpert-PBS)
Die vhs unterbreitet mit den
„Xpert personal business skills“
seit 2001 ein Weiterbildungsangebot, das durch seine Akzeptanz auch über die Grenzen
hinaus in vielen europäischen
Ländern hohe Bedeutung hat.
Mit dem Xpert personal business
skills werden Kenntnisse und
Fähigkeiten zu zentralen Schlüssel­
kompetenzen für Berufstätige in
Unternehmen, Verwaltungen und
Organisationen vermittelt.
Dieses Semester bietet die vhs
zwei Module des Lehrgangs­
konzeptes an:
Themenfeld „Gruppen­
prozesse moderieren“:
•Besprechungen erfolgreich
moderieren ( 24 UST)
Themenfeld
„Reden und verhandeln“:
•Wirksam vortragen
(16 UST)
Jedes Modul kann mit einer
freiwilligen schriftlichen Prüfung
abgeschlossen werden.Für jede
bestandene Prüfung wird ein
Einzelzertifikat ausgestellt.
Umfangreiche Informationen
über das inhaltliche Konzept und
das Zertifizierungssystem erhalten Sie unter
www. personal-business-skills.de
„Xpert Culture
Communication
Skills“(Xpert-CSS)
Neu im vhs-Programm: Mit dem
Xpert Culture Communication
Skills werden Kenntnisse und
Fähigkeiten vermittelt, die Ihnen
im beruflichen und persönlichen
Umfeld helfen, Ziele und Auf­
gaben erfolgreich umzusetzen,
weil Sie den Menschen gegenüber und seine kulturelle
Situation besser verstehen. Das
Angebot zum Ausbau und Stärkung der Interkulturellen Kompetenz richtet sich insbesondere
an Berufstätige in Verwaltungen,
KMU, Sozialer Arbeit und in der
Erwachsenenbildung.
Kommunikation
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Abendkurs
Sozialkompetenz im
betrieblichen Umfeld
Die KursteilnehmerInnen lernen
wie Teamrollen in Unternehmen
funktionieren und wie Team­
fähigkeit gefördert werden kann.
Ursachen zur Entstehung von
Konflikten und deren Vermeidung
durch gezielte Führung werden
besprochen. Nur Motivation und
Arbeitszufriedenheit mit der
entsprechenden Sozialkompetenz
führen zu Erfolg und hoher Leistung.
Kurs 4031
Günter Waschbusch Dipl.-Betriebswirt (FH)
Mi. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 19.09.2012, 4 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
16 UST, EUR 90,00 (65,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Deutsch
Abendkurs
Grundlagen erfolgreicher
Mitarbeiterführung
Die KursteilnehmerInnen lernen
die unterschiedlichen Führungsstile kennen und erarbeiten einen
für Sie und den beruflichen Kontext „optimalen“ Führungsstil.
Zehn Führungsleitlinien, in der
Praxis bewährt, werden vermittelt und ihre Bedeutung im Berufsalltag wird herausgestellt. Die
Vorbereitung und Durchführung
unterschiedlicher Mitarbeitergespräche wird geübt.
Ziel des Seminars ist es, Mitarbeiterführung zu verstehen und gegebenenfalls selbst umzusetzen
und die entsprechende Fach-,
Methoden- und Sozialkompetenz
zu erlernen.
Kurs 4030
Günter Waschbusch,
Dipl.-Betriebswirt (FH)
Di. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 18.09.2012, 4 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
16 UST, EUR 90,00 (65,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Abendkurs
Xpert- CCS: Basic- -Interkulturelle Kompetenz
Ob in der Behörde, im Schuloder Sprachunterricht, im Krankenhaus oder im multinationalen
Wirtschaftsunternehmen - der
Umgang mit Menschen aus
anderen Kulturkreisen ist aus
unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Guter Wille und Toleranz reichen für das Verständnis
eigener und fremder kultureller
Eigenheiten aber nicht aus: Gefragt ist vielmehr ‚interkulturelle
Kompetenz‘, eine Kombination
aus sozialen Fertigkeiten und
einschlägigem Fachwissen.
Das Modul Basic enthält eine allgemeine Einführung zur interkulturellen Kompetenz und versetzt
Sie in die Lage, interkulturelle
Situationen erfolgreich zu beobachten und einzuschätzen.
Anhand von Beispielen aus konkreten Praxisfeldern werden die
grundlegenden Themen: eigene
und fremde Kultur und Kulturgrammatik im Kurs behandelt.
Dabei werden folgende Inhalte
vermittelt:
•Sensibilisierung
•Die eigene kulturelle Prägung
•Kulturspezifik in der Wahr­
nehmung
•Fremdheit
•Kulturbegriffe und -modelle
•Werte und Normen
•Zeit, Raum, Individualismus/
Kollektivismus, Aufgaben- und
Beziehungsorientierung als
Dimensionen in der Kultur­
grammatik
In einer Prüfung können Sie Ihr
erworbenes Wissen zertifizieren
lassen. Im Kursentgelt sind die
Kosten für die entsprechenden
Lehrbücher und für die Prüfung
enthalten.
Kurs 4029
N. N.
Mi. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 09.01.2013, 4 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
16 UST, EUR 135,00 (105,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Studienfahrten
Studienreiseen
Abendkurs
Xpert-PBS: Besprechungen
erfolgreich moderieren
Arbeitsgruppen erfolgreich lenken
und zu gemeinsamen Ergebnissen
führen zu können gehört zu
den fortgeschrittenen sozialen
Kompetenzen im Berufsleben. In
dem Kurs lernen die Teilnehmer
Gruppenprozesse mit Hilfe bewährter Moderationsmethoden
zu steuern, Schwierigkeiten im
Moderationsprozess zu beheben
sowie Visualisierungen zu gestalten
und effektiv einzusetzen. Der
Schwerpunkt dieses Moduls
liegt im Praxistraining, an dessen
Abschluss ein vollständiger
Moderations­zyklus für einen
konkreten beruflichen Praxisfall
vorbereitet und durchlaufen wird.
In einer Prüfung können Sie Ihr
erworbenes Wissen zertifizieren
lassen. Im Kursentgelt sind die
Kosten für die entsprechenden
Lehrbücher und die Prüfung
enthalten.
Kurs 4027
Eva Reinhards
Mi. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 07.11.2012, 6 Termine
Talstraße 8 - 10, Raum 13
24 UST, EUR 150,00 (110,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Xpert-PBS: Wirksam
Vortragen
Die Präsentation der eigenen
Person, ob im Team, vor Kunden
oder den Kollegen, stellt eine
grundlegende soziale Kompetenz
dar. Die gelungene Vermittlung
von Themen, Sachverhalten,
Ideen, Meinungen oder Forderungen setzt einerseits Wissen
um theoretische Zusammenhänge, andererseits aber praktische
Erfahrungen voraus.
Ziel des Kurses ist es, die persönliche
und inhaltliche Präsentation zu
verbessern. Um die nötige Selbstsicherheit zu erreichen, bedarf es
der praktischen Übung. In aufeinander aufbauenden Schritten
sollen die Instrumente der Rhetorik
erfahren werden.
In einer Prüfung können Sie Ihr
erworbenes Wissen zertifizieren
lassen. Im Kursentgelt sind die
Kosten für die entsprechenden
Lehrbücher und die Prüfung
enthalten.
Kurs 4028
Eva Reinhards
Fr. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 21.09.2012, 4 Termine
Talstraße 8 - 10, Raum 13
16 UST, EUR 120,00 (90,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Außenstellen
örtliche vhs
Dieses Semester bietet die vhs
das Modul „Basic-Interkulturelle
Kompetenz“ des Lehrgangs­
konzeptes an.
Jedes Modul kann mit einer
freiwilligen schriftlichen Prüfung
abgeschlossen werden.
Für jede bestandene Prüfung
wird ein Einzelzertifikat ausgestellt.
Umfangreiche Informationen
über das inhaltliche Konzept und
das Zertifizierungssystem erhalten Sie unter www.xpert-ccs.de
Mensch und
Gesellschaft
105
persönliche Kompetenzen
106
Kommunikation
Beruf und Alltag / Sprechtraining / Selbst-Marketing
Abendkurs
Stimm – und Sprech­
training
Wenn Sie beruflich oder privat
viel und vielleicht auch noch laut
sprechen müssen, kennen Sie gelegentliche „Unstimmigkeiten“:
die Stimme ermüdet, Sie können
sich gegen hohe Lautstärkepegel
nicht durchsetzen und am Abend
haben Sie einfach keine Lust
mehr, überhaupt noch zu reden.
Oder Sie können sich zwar inhaltlich gut ausdrücken, treffen
aber den „richtigen Ton“ nicht
und kommen deshalb mit Ihrer
Botschaft nicht an, was an mangelnder stimmlicher und körperlicher
Präsenz und Flexibilität liegen kann.
Oder Sie werden beim Sprechen
vor größeren Gruppen oder in
anderen Stresssituationen unsicher und das schlägt sich auf ihre
Stimme nieder, z.B. in Form von
engem Stimmklang, zu geringer
Lautstärke, Kurzatmigkeit, Räusperzwang, Heiserkeit etc. Oder
Sie werden wegen undeutlicher
Aussprache, monotoner Sprechmelodie oder zu schnellem Sprechen schlecht verstanden.
Dieses Training richtet sich an
Menschen, die sich fürs Sprechen
fit machen wollen, um auch auf
Dauer hohen Anforderungen an
Stimme und Verständlichkeit gewachsen zu sein.
Sie lernen, durch gezieltes Wahrnehmungs-, Körper- u. Atemtraining, Ihren Körper effektiv
als Instrument für die Stimme
einzusetzen. Durch verbesserte
Haltung und gezielte Bewegungen
erfahren Sie, wie Sie Ihre Kraftquellen nutzen können, um „aus
der Mitte heraus“ zu sprechen
statt wie so häufig eher „aus
dem Hals“.
In Einzel-, Partner- und Gruppen­
übungen haben Sie die Möglichkeit,
verschiedene Sprechsituationen
und -anforderungen mit viel Zeit
für gezielte Wahrnehmung genau
„unter die Lupe zu nehmen“ und
alte Muster zu verändern.
Zusätzlich schaffen Artikulations­
schulung und Bewusstsein für
Sprechtempo, -melodie und
sonstige Sprechabläufe die Voraussetzung, dass Sie durch kraftvollen und präzisen Ausdruck
überzeugen können.
Inhalte:
•Erarbeiten einer mühelosen,
resonanzreichen Stimmgebung
•Stimmliche und körperliche
Präsenz
•Lebendiger Ausdruck in freiem
Sprechen und Textgestaltung
•Training von präziser Artikulation,
natürlicher Sprechmelodie,
Lautstärke und Einsatz von
Betonungen
•Besondere Anforderungen:
Raumakustik, Sprechen bei
hohem Geräuschpegel,
Streß­situationen wie Vorträge
halten etc.
•Einsatz von Audio- u. Videofeedback
Der 1. Termin ist Schnupper­
termin und Anmeldung
Kurs 4032
Irmela Daiber, Logopädin
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 25.09.2012, 12 Termine
Forum 3000, Nassauer Str. 6,
66111 Saarbrücken
24 UST, EUR 130,00 (105,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Wochenendkurs
Gesundheit
als Führungsaufgabe:
Burnout ver­hindern –
Ressourcen schonen
Fast täglich kann man Zeitungsmeldungen lesen, wonach die
Zahl der psychischen Erkrankungen angeblich stark ansteigt.
Kaum eine Talkshow, in der nicht
ein Prominenter über seinen
Burnout berichtet. Tatsache ist,
dass das Thema psychische Gesundheit am Arbeitsplatz in den
Blick der Öffentlichkeit geraten
ist. Der Gesundheitsreport 2010
der Betriebskrankenkassen (BKK)
zeigt, dass 2009 jeder neunte
Krankheitstag der BKK-Pflichtmitglieder mit einer psychischen
Diagnose begründet wurde. Seit
Beginn der neunziger Jahre hat
sich demnach der Anteil der
psychisch bedingten Ausfalltage
verdreifacht. Laut DAK Gesundheitsbericht 2012 sind psychische
Erkrankungen für 13,4% aller
Arbeitsunfähigkeitstage verantwortlich. Der Schaden für die
Unternehmen und die Volkswirtschaft ist gigantisch.
Diese Entwicklung ist aber nicht
zwangsläufig. Unternehmen
können viel dafür tun, den sog.
Burnout zu verhindern. Das
Seminar soll Führungskräfte,
bzw. künftige Führungskräfte für
die Thematik sensibilisieren und
Handlungsoptionen aufzeigen.
Themen:
•Was ist Burnout? Was sind die
Ursachen?
•Organizational Burnout - die
ausgebrannte Organisation
•Wie kann ich frühzeitig Anzeichen von Burnout erkennen?
•Gesunde Führung: Was kann
ich als Führungskraft tun, um die
Gesundheit meiner Mitarbeiter
zu fördern?
•Von der Verhaltensprävention
zur Verhältnisprävention
•Umgang mit kranken Mitarbeitern
Zielgruppe: Führungskräfte aus
Wirtschaft und Verwaltung, angehende Führungskräfte
Unterrichtsmethoden:
•Theorie-Inputs
•Fallstudien
•Übungen
Kurs 4033
Nico Janzen, Dipl. Psychologe
Fr. 19.10.2012, 14:00 - 21:00 Uhr
Sa. 20.10.2012, 09:00 - 18:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
20 UST, EUR 110,00 (80,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Work-life-balance- eine
alltagspraktische Übung
Man sagt, unserer Beruf und die
Freizeitgestaltung wird stressiger,
unausgewogener. Man sagt, wir
haben die Balance verloren
Man sagt, früher war alles gelassener. Was „man“ sagt, ist nicht
sehr bedeutungsvoll. Sicher, es
gibt Zeiterscheinungen, Trends.
Jedoch: Wie gehe ich selbst mit
der großen Menge von Anforderungen, Aufgaben, Verpflichtungen um? Erst wenn ich meine
persönliche Handlungs- und Reaktionsweise erkenne , wenn ich
erkenne, wie ich versuche, den
Ansprüchen gerecht zu werden
im Privaten und am Arbeitsplatz,
erst dann kann ich geeignete
Wege bahnen zur Erhöhung meiner Lebensqualität und meines
Erfolges.
Themen des Kurses sind:
•Gleichgewicht und Ungleichgewicht
•Typische Rollenkonflikte und
deren Lösungen
•Selbstmanagement – ressourcenorientiert
•Zeitgestaltung: Die Chancen,
im Alltag Kraft zu finden
•Erholungs- und Gestaltungskompetenzen
•Kohärenz und Resilienz: meine
eigene Salutogenese
Der Kurs vermittelt in integrierter
Weise von Wissensvermittlung
und praktischen Übungen Wege,
aus dem Hamsterrad der Ansprüche und Anforderungen heraus
zu kommen.
Wochenendkurs
Fit für das Bewerbungs­
casting?
Ein Bewerbungsverfahren hat
viel mit einem Film-Casting
gemeinsam. Für Sie kommt es
darauf an, sich selbst und Ihre
Kompetenzen überzeugend zu
präsentieren – und zwar sowohl
durch Ihre Unterlagen als auch
durch Ihren „Auftritt“ beim
Vorstellungsgespräch. In diesem
intensiven Kleingruppenseminar
geht es zunächst um eine Standortbestimmung. Wo stehen Sie
jetzt – und wo möchten Sie hin?
Anschließend richten wir den
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Blick auf Ihre Stärken, aus denen
Sie ein individuelles Profil ableiten.
Der Dozent gibt Ihnen praktische
Hinweise für die Erstellung
schriftlicher Bewerbungsmaterialien, die Sie sofort praktisch
umsetzen. Zum Schluss geht es
um den Schritt ins Rampenlicht:
Sie verbessern Ihre persönliche
Wirkung und trainieren mit Videofeedback, sich in Vorstellungs­
gesprächen souverän und angemessen zu präsentieren.
Öffnen Sie sich berufliche Türen
durch einen starken Auftritt!
Inhalte:
Das berufliche Kompetenzprofil:
•Ihre Ziele
•Ihr Traumjob
•Standortbestimmung
•Analyse der Schlüsselqualifika­
tionen
•Stärken vermitteln – Schwächen
erkennen
•Eigene Kompetenzen sichtbar
machen
Bewerbungsunterlagen:
•Aufbau und Inhalte
•Gestaltung
Bewerbungssituation erfolgreich
bewältigen:
•Ein Vorstellungsgespräch
inhaltlich und „mental“ vorbereiten
•Fragen und Antworten
•Körpersprache
•Analyse der Selbstpräsentation
mittels Videoauswertung
•Tipps und Tricks
Kurs 4038
Rolf Dindorf, M.A.
Fr. 11.01.2013, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 12.01.2013, 10:00 - 14:30 Uhr
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
10 UST, EUR 65,00 (45,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Wochenendkurs
Integrale Organisationsund Strukturaufstellungen
(IOSA)
Die integrale Organisations- und
Strukturaufstellungen sind Verfahren, mit denen Strukturen und
Beziehungen in Systemen (z.B.
Unternehmen, Verbände, Familien)
durch räumliche Anordnung von
repräsentierenden Personen oder
Symbolen sichtbar werden. Dadurch ergeben sich Einblicke in
Strukturprozesse, Wirkungskräfte
und in die Entwicklungspotentiale.
Die IOSA -Methode hilft Ihnen im
beruflichen Kontext Probleme zu
analysieren, geplante Veränderungen und deren Auswirkungen
zu simulieren und bei Problemen
und Herausforderungen konsensfähige integrale Lösungswege zu
generieren.
Der Workshop ist sehr praxis­
orientiert, indem die wichtigsten Aufstellungsmodelle und
-Interventionen vorgestellt und
intensiv geübt werden. Danach
sind die Kursteilnehmer in der
Lage einfache Aufstellungen zu
leiten und danach selbständig
Erfahrungen mit Aufstellungen
zu sammeln.
Die Dozentin des Kurses besitzt
eine zertifizierte IOSA- Ausbildung.
Kurs 4037
Antje Wohlauf
Fr. 07.12.2012, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 08.12.2012, 09:00 - 16:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
12 UST, EUR 75,00 (55,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Deutsch
Abendkurs
Beschwerdemanagement
Eine erfolgreiche Beschwerdebehandlung nimmt in allen Unternehmen einen immer größeren
Stellenwert ein, da Beschwerden
als Chance für eine Verbesserung
der Kundenbeziehung genutzt
werden können. Hierzu werden
in diesem Kurs, neben der richtigen
Einstellung und Philosophie,
grundlegende Techniken, Vorgehens- und Arbeitsweisen bis hin
zur geeigneten Telefongesprächsstrategie vermittelt.
Sie erlernen u.a. erfolgreiches
Beschwerdemanagement, die
Unterscheidung interne und
externe Kunden mit emotionalen
und rationalen Hintergründen,
Beschwerdeanalysen, die richtige
Kommunikationstechnik im
Gespräch, Reaktions- und Ver­
haltensweisen bei Beschwerden sowie zielsicheres und systematisches
Vorgehen bei der Reklamationsbehandlung.
Kurs 4035
Antje Wohlauf
Di. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 06.11.2012, 4 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
16 UST, EUR 90,00 (65,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Wochenendkurs
„Ich bin eine Marke“Selbstmarketing
Die eigene Person als Marken­
persönlichkeit in Beruf und
Freizeit zu etablieren ist Ziel
dieses Kurses, denn was in der
Produktwerbung die Marken
erfolgreich macht, kann auch zur
Profilierung der eigenen Person
dienen. Nicht das künstliche
Verstellen, sondern die bewusste
Betonung der eigenen Stärken
steht im Fokus. Jede Person steht
in ihrem sozialen Umfeld für eine
Eigenschaft, eine Fähigkeit und
das damit verbundene Wissen.
Dieses gilt es, im Rahmen des
Selbstmarketing herauszuarbeiten und bewusster (als bisher) zu
unterstreichen. In diesem Seminar geht es um SIE! Zeigen Sie
was in Ihnen steckt! Inhalte:
•Abgleich von Selbst- und
Fremdbild; Ihre Kompetenzen
•Eigene Stärken/Potenziale
erkennen und nutzen; Ihre
Elemente
•Eigene Leistungen sichtbar machen; Ihre Visionen
•Wovon träume Sie?; Ihre
Ziele
•Definition meines Zieles.
Die Teilnehmer sollen im Kurs
lernen, eigene Ideen und
Vor­stellungen besser durchzusetzen, unverwechselbar zu
werden und einen dauerhaften
Eindruck zu hinterlassen sowie
Ziele gradlinig zu verfolgen
und auch zu erreichen.
Kurs 4036
Eva Reinhards
Fr. 23.11.2012, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 24.11.2012, 09:00 - 16:00 Uhr
Fr. 30.11.2012, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 01.12.2012, 09:00 - 16:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
24 UST, EUR 130,00 (105,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Kurs 4034
Wolfgang Caspari, Dipl. Soziologe u. Sozialpsychologe, MBSRLehrer
Mo. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 05.11.2012, 4 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
16 UST, EUR 90,00 (65,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
107
Studienfahrten
Studienreiseen
Analyse / Bewerbung / Kommunikations-Rollen / Konflikt-Management
Außenstellen
örtliche vhs
Kommunikation
108
Beratung und Verbraucherschutz
Baufinanzierung / Wohnen / Altersvorsorge / Betreuung
Wochenendkurs
In unterschiedlichen
Kommunikationsrollen
agieren
Spielt die Kommunikation mit anderen eine große Rolle in Ihrem
Beruf oder möchten Sie sich in
diese Richtung umorientieren? In
diesem Seminar geht es um Ihre
Fähigkeit, ihre Gesprächsführung
an verschiedene Menschen und
Situationen anzupassen.
Sie befassen sich auf der Basis
des Modells Schultz von Thun mit
den Grundlagen des Kommunikationsprozesses und lernen, ihre
eigene Wirkung besser einzuschätzen und zu verbessern. Mit
Elementen aus dem Schauspieltraining vermittelt Rolf Dindorf
Ihnen, wie Sie Ihre verbale und
Ihre nonverbale Kommunikation
in Übereinstimmung bringen –
für mehr Überzeugungskraft gegenüber Vorgesetzten, Kunden,
Kollegen und Mitarbeitern. Und
dann steht das konkrete Anwenden in Situationen aus Ihrem
Alltag auf dem Programm. Sie
werden selbst aktiv und erhalten
zusätzliche Impulse durch Filmmaterial und Videofeedback.
Inhalte:
Kompetenzen in der eigenen Gesprächsführung verbessern:
•Aktiv kommunizieren
•Wie Selbstbewusstsein und
Authentizität entstehen
•Fragetechniken – ein wichtiges
Mittel zur Gesprächssteuerung
•Die Kunst des Zuhörens
•Umgang mit Kritik – Feedbackregeln
•Teamkommunikation
•schwierige Gespräche erfolgreich meistern
•Überzeugen durch wirkungsvolle Argumente
•Reflexion des eigenen Kommunikationsstils
Ohne Worte viel sagen: Nonverbale Kommunikation
•Kommunikation – mehr als
1000 Worte
•Mimik
•Gestik
•Körperhaltung
•Distanzzonen
•Körpersprache und Emotionen
Anregungen für die Praxis:
•Das Beratungsgespräch
•Das Dienstgespräch
•Das Konfliktgespräch
•Das Übergabegespräch
Kurs 4039
Rolf Dindorf, M.A.
Fr. 18.01.2013, 16:00 - 21:00 Uhr
Sa. 19.01.2013, 09:00 - 17:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
16 UST, EUR 90,00 (65,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Wochenendkurs
Konflikte kompetent lösen
Wie können wir uns in Konflikten aufrichtig mitteilen ohne
verletzend zu sein? Wie können
wir Kritik, Vorwürfe und Anschuldigungen hören, ohne sie
persönlich zu nehmen? Können
wir schmerzliche Kommunikation
und Konflikte positiv verändern
und wie können wir uns selbst
und andere bewusster wahrnehmen? Die vier Schritte der wertschätzenden (gewaltfreien) Kommunikation nach M.Rosenberg
werden abwechselnd durch Wissensvermittlung und Übungen
vermittelt. Die TeilnemerInnen
werden ihre eigenen Konflikte
nach der Methode bearbeiten
können.
Kurs 4041
Christine Wanjura, Trainerin für
gewaltfreie Kommunikation
Fr. 25.01.2013, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 26.01.2013, 10:00 - 17:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
12 UST, EUR 75,00 (55,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Wochenendkurs
Was sagt mir mein Ärger,
meine Wut, mein Frust?
Der richtige Umgang mit ne­
gativen Emotionen
In diesem Seminar lernen Sie
neue Wege kennen, mit dem
eigenen Ärger, Frust und Wut
umzugehen. Sie erfahren, wie
Sie diese Gefühle nachhaltig und
konstruktiv umwandeln können,
ohne sie rauszubrüllen oder sie
runterzuschlucken. Sie erfahren,
was es bedeutet, wirklich ehrlich
zu sein, sich selbst und den
eigenen Ärger ernst zu nehmen,
ihn auszudrücken und gleichzeitig die Verbindung zu Ihrem
Konfliktpartner zu verbessern.
Wir werden erforschen, was die
tatsächliche Ursache der Gefühle
ist und die unerfüllten Bedürfnisse dahinter ohne Verletzungen
unsererseits oder des anderen
auszudrücken.
Kurs 4042
Christine Wanjura, Trainerin für
gewaltfreie Kommunikation
Fr. 01.02.2013, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 02.02.2013, 10:00 - 17:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
12 UST, EUR 75,00 (55,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Beratung und Verbraucherschutz
Einzelveranstaltung
Informationsveranstaltung
Altersvorsorge macht
Schule
Wer zusätzlich fürs Alter vorsorgen
will, hat viele Möglichkeiten.
„Altersvorsorge macht Schule“,
das Kursangebot an den Volkshochschulen, gibt die notwendige
Orientierung. Allgemeinverständlich
und neutral erklären Fachleute der
Deutschen Rentenversicherung,
wie sich optimal fürs Alter sparen
lässt. Überall in Deutschland.
Kostenlose Informationsveranstaltung, um Voranmeldung wird
bis zum 20.09.2012 gebeten.
Tel. 0681/506-4341,
Fax 0681/506-4398
Kurs 4079
Marc Spengler, Berater der
Deutschen Rentenversicherung
Saarland
Di. 18:00-19:30 Uhr
25.09.2012, 1 Termin
Talstraße 8 - 10, Raum 13
2 UST, gebührenfrei
max. 20 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Altersvorsorge macht
Schule
Sie wollen Ihre Altersvorsorge auf
sichere Beine stellen? Dann sind
Sie im Intensivkurs von „Altersvorsorge macht Schule“ genau
richtig. In zwölf Stunden erläutern
Beraterinnen und Berater der
Deutschen Rentenversicherung
verständlich und unabhängig,
wie Sie die staatlichen Fördermöglichkeiten optimal nutzen,
welche Grundregeln beim Anlegen
zu beachten sind und wie Sie bei
Vertragsabschluss das Beste für
sich rausholen. Der Intensivkurs
macht Sie zum Vorsorge-Experten
in eigener Sache.
„Altersvorsorge macht Schule der Intensivkurs“ läuft bundesweit seit Anfang 2007 und hat
bereits Tausenden weitergeholfen.
97 Prozent aller bisherigen Kurs­
teilnehmenden bezeichnen den
Kurs als „hilfreich für die Planung
der eigenen Altersvorsorge“.
„Altersvorsorge macht Schule“
ist eine Initiative der Bundesregierung, der Deutschen Renten­
versicherung, des Deutschen
Volkshochschul-Verbandes, des
Verbraucherzentrale Bundes­
verbandes, des Deutschen
Gewerkschaftsbundes und der
Bundesvereinigung der Deutschen
Arbeitgeberverbände.
Mehr Informationen unter
www.altersvorsorge-macht-schule.de
Bitte schriftliche Anmeldung bis
27.09.2012 bei der vhs. Fax:
0681/506-4398, E-Mail: [email protected]
Kurs 4080
Marc Spengler, Berater der
Deutschen Rentenversicherung
Saarland
Di. 18:00-21:00 Uhr
ab 02.10.2012, 3 Termine
Talstraße 8 - 10, Raum 13
12 UST, EUR 20,00
max. 14 TeilnehmerInnen
Einzelveranstaltung
Baufinanzierung: Unzählige
Finanzierungsvarianten –
da ist ein Rat oft teuer!
In Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale und der Arbeitskammer des Saarlandes.
Zu jeder Zeit, auch wenn die Zinsen
günstig erscheinen, gilt: Für viele
Menschen ist das eigene Haus
sehr wichtig. Gerade mit den
Regelungen zur Alterssicherung
wird das eigene Haus, die Eigentumswohnung, vermutlich noch
wichtiger. Gute Planung für den
Einzelveranstaltung
„Probleme von Vermieter
und Mieter“
An Hand eines Mustermietvertrages werden die wesentlichen
Rechte und Pflichten von Mieter
und Vermieter veranschaulicht.
Insbesondere: Mietgegenstand,
Zahlungspflicht und Minderungsgründe, Kündigungsfristen für
Vermieter und Mieter, Nebenkosten, Übergabe- und Abnahmeprotokoll, Kaution etc.
Kurs 4087
Hartmut W. Dörner, Rechtsanwalt
Do. 19:30 - 21:00 Uhr
20.09.2012, 1 Termin
Talstraße 8 - 10, Raum 13
2 UST, EUR 5,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Einzelveranstaltung
Fehlervermeidung bei der
Eigenheimplanung!
Dieses Seminar informiert über
die Komplexität im Hausbau und
gibt Antworten: Wie kann ich
bauen ? Wen kann ich fragen?
Was muss ich beachten?
Wenn Sie wissen wollen, wie
das eigene Haus geplant, Baupartner gefunden und Angebote
verglichen werden können, dann
sind Sie hier richtig. Es gibt u.a.
Informationen zur Grundstückssuche, Bauweisen und -arten,
Heizung und anderen Gewerken,
Begriffen, Abrechnungen. Auch
wie Mängel vermieden, Risiken
minimiert und Qualitätskriterien
eingehalten werden können.
Fragen und Diskussionen mit
Erfahrungsaustausch sind erwünscht.
Kurs 4085
Simone Hoefgen
Sa. 10:00 - 13:00 Uhr
10.11.2012, 1 Termin
Talstraße 8 - 10, Raum 13
4 UST, EUR 5,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Einzelveranstaltung
Die Nebenkosten­
abrechnung
Die Abrechnung der Nebenkosten/
die Betriebskostenabrechnug
steht in Kürze wieder an. Sie ist
allzu oft Anlaß von Streitigkeiten
zwischen Vermieter und Mieter.
Der Vortrag befasst sich u.a. mit
folgenden Themen:
•Welche Nebenkosten dürfen
umgelegt werden?
•Abrechnungsperiode/Abrechnungszeitraum
•Abrechnungsfrist
•Form der Abrechnung
•Verteilerschlüssel
•Belegvorlage
•Verjährung etc.
Kurs 4083
Hartmut W. Dörner, Rechtsanwalt
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
20.11.2012, 1 Termin
Talstraße 8 - 10, Raum 13
2 UST, EUR 5,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Einzelveranstaltung
Haushaltsauflösung, und
nun?
Tipps und Tricks wie Sie aus
Dingen, die von Ihnen nicht
gebraucht werden, Geld machen
können.
Einzelvortrag von ca. 90 Minuten
Was soll man tun, wenn ein Haus
oder eine Wohnung – zumeist
wegen eines Trauerfalls - komplett
geräumt werden muß. Der erste
Gedanke ist meist einfach den
Entrümpler zu rufen. Das heißt,
gutes Geld zu zahlen, um Dinge
wegschaffen zu lassen, die richtig
verwertet Geld einbringen könnten.
Der Vortrag zeigt Wege und
Möglichkeiten Kosten zu vermeiden
und bei entsprechender Vorgehensweise sogar Erlöse erzielen
zu können. Dabei werden in
allgemeiner Form auch einige
rechtliche Fragen angesprochen,
die sich in diesem Zusammenhang
normalerweise stellen können.
Im Anschluß an den Vortrag
steht der Referent für Fragen zur
Verfügung.
Kurs 4084
Manfred Bender, Antiquar
Di. 19:00 - 21:00 Uhr
20.11.2012, 1 Termin
Talstraße 8 - 10, Raum 13
2 UST, EUR 5,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Deutsch
Neubau, aber auch für Änderungen und Renovierung, schließt
eine optimale Finanzierung
ein. Es werden Anleitungen zur
Ermittlung des Finanzierungs­
bedarfs unter Beachtung der
persönlichen Belastbarkeit dar­
gestellt. Der Vergleich verschiedener
Finanzierungsformen wie Hypo­
thekendarlehen, Lebens­ver­
sicherungs­hypothek und Bau­
sparen wird durchgeführt, ebenso
werden verschiedene Kredit­
konditionen aufgeschlüsselt.
Kurs 4082
Bernd Seitz, Dipl. Verwaltungsfachwirt/Bankbetriebswirt
Mi. 18.00-20.00 Uhr
17.10.2012, 1 Termin
Haus der Beratung, Trierer Str. 22
2 UST, gebührenfrei
max. 30 TeilnehmerInnen
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Einzelveranstaltung
Ich schaff`s nicht mehr
alleine – was nun!
Der Vortrag versteht sich als Einführung ins Thema „Betreuung“
– unter Berücksichtigung der
Stichworte Vollmacht, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung
und Patientenverfügung. Er
bietet eine Übersicht über die
Auswahlkriterien für Betreuer im
Betreuungsverfahren sowie die
verschiedenen Aufgabengebiete
im Bereich Betreuung und der
Rechte und Pflichten von Betreuten und Betreuern im Zuge der
Betreuung.
In einer im Wandel befindlichen
Gesellschaft mit einer immer
höheren Lebenserwartung des
Einzelnen und einer stetig wachsenden Anzahl allein lebender
Menschen steigt zwangsläufig
auch die Zahl derer, die zeitweilig
oder dauerhaft die Hilfe Dritter
benötigen, um ihren Alltag zu
bewältigen. Für eine Vielzahl von
Menschen ist daher absehbar,
daß sie sich einmal mit dem
Thema Betreuung, sei es in der
Funktion des Betreuers oder aber
in der Situation des Betreuten,
auseinander setzen müssen.
Hierzu möchte der Vortrag eine
erste Hilfestellung bieten. Im
Anschluß an den Vortrag steht
der Referent für Fragen und Diskussion zur Verfügung.
Kurs 4081
Manfred Bender
Di. 19:00 - 21:00 Uhr
06.11.2012, 1 Termin
Talstraße 8 - 10, Raum 13
2 UST, EUR 5,00
max. 12 TeilnehmerInnen
109
Studienfahrten
Studienreiseen
Wohnen / Rechtsberatung
Außenstellen
örtliche vhs
Beratung und Verbraucherschutz
110
Kaufmännische Weiterbildung
Arbeitsrecht / Internet-Recht / Xpert-Business: Finanzbuchhaltung
Einzelveranstaltung
Arbeitsrecht für Arbeitnehmer und Angestellte –
Schwerpunkte: Kurzarbeit,
Insolvenz, betriebsbedingte Kündigung
Die Wirtschafts- und Finanzkrise
wird auch in 2012/13 noch
massive Folgen auf dem Beschäftigungssektor zeitigen. Weitere
Unternehmen werden Insolvenz
oder Kurzarbeit anmelden bzw.
Mitarbeiter entlassen.
Der Beratungsbedarf bei den betroffenen Mitarbeitern wird weiter zunehmen, Kernfragen sind:
•Wann und unter welchen
Bedingungen darf der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis
betriebsbedingt kündigen?
•Kann sich der Arbeitnehmer
gegen eine betriebsbedingte
Kündigung erfolgreich wehren?
•Besteht nach der Kündigung
ein Anspruch auf ­­Abfindung?
•Kann ein Arbeitgeber einseitig
Lohn oder Gehalt kürzen?
•Was ist Kurzarbeit und was
sind ihre Folgen?
Diese und andere Fragen zum
Thema „Fragen des Arbeitsrechts
im Rahmen der Wirtschafts- und
Finanzkrise“ sollen im Rahmen
einer Informationsveranstaltung
beantwortet werden.
Kurs 4088
Hartmut W. Dörner, Rechtsanwalt
Do. 19:30-21:00 Uhr
08.11.2012, 1 Termin
Talstraße 8 - 10, Raum 13
2 UST, EUR 5,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Einzelveranstaltung
„Endlich geschafft!: Das
Vorstellungsgespräch“
Zielgruppe: Alle Personen/Arbeitnehmer, die eine (neue) Arbeitsstelle suchen oder sich beruflich
verändern möchten
Inhalt:
•Die „richtige“ Tagesplanung
•Den Lebenslauf sinnvoll
„durcharbeiten“
•Die „richtigen“ Fragen stellen
(Informationssammlung über
das Unternehmen)
• Das Vorstellungsgespräch:
1.) Typische Fragen, auf die man
vorbereitet sein sollte
2.) „ Fangfragen“ im Vorstellungsgespräch
3.) Fragerecht des Arbeitsgebers
aus juristischer Sicht
(u. a. auch die Bedeutung
des AGG)
4.) Sinnvolles Verhalten bzw.
sinnvolle Antworten während
eines Vorstellungsgesprächs
5.) Die juristische Bedeutung der
Antworten eines Bewerbers
(Anfechtung)
• Die Nachbereitung des Vorstellungsgesprächs
• Meine Rechte als Bewerber
(Kostenerstattung, Bewerbungsunterlagen)
• Zusammenfassende Übungen/
Fragen mit Musterlösungen
Voraussetzungen: Grundlagen im
Umgang mit MS-Office-Produkten
(Word, Excel), grundlegende PCKenntnisse (Internetkenntnisse)
Kurs 4089
Markus Schell, Dipl.-Betriebswirt
Di. 19.00 - 21:00 Uhr
06.11.2012, 1 Termin
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
2 UST, EUR 5,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Einzelveranstaltung
Das Arbeitszeugnis:
„Durchgefallen oder
Bestanden?“
Inhalt: Die rechtlichen Grundlagen
des Arbeitszeugnisses, der ver­
schiedenen Arten des Arbeits­
zeugnisses, der Inhalt des Arbeits­
zeugnis (u. a. Leistungsbeurteilung,
Zeugnissprache). Die Erstellung
eines „Musterarbeitszeugnisses“,
rechtliche Schritte zur Durchsetzung
„meiner“ Rechte, zusammenfassende Übungen/Fragen mit
Muster­lösungen.
Voraussetzungen: Keine
Kurs 4090
Markus Schell, Dipl.-Betriebswirt
Di. 19:00 - 21:00 Uhr
13.11.2012, 1 Termin
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
2 UST, EUR 5,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Einzelveranstaltung
Kostenfalle Internet –
Das müssen Sie wissen!
Zielgruppe: Alle Personen, die sich
vor „Internetabofallen“ schützen
wollen
Inhalte:
• Was sind Internetabofallen?
• Wie erkenne ich die Methodik
von Abofallen?
• Wie vermeide ich Abofallen?
• Die rechtlichen Grundlagen
(Preisangabeverordnung, Wider­
rufsrecht, Impressum etc.)
• Was tun, wenn man in eine
Abofalle getreten ist?
(Behandlung von Forderungen,
Rechnungen, Inkassobüros,
Mahnbescheide, Schufa-Einträge
etc.).
• Was tun bei Abbuchung von
der Handyrechnung?
• Minderjährige und Abofallen
• Schutz vor Abofallen (Wettbewerbsrechtliche Ahndung,
Gesetzgebung)
• Musterschreiben für Abofallen
(diverse Antwortschreiben)
• Beratungsstellen & Hilfsangebote
Voraussetzungen: Keine
Kurs 4091
Markus Schell, Dipl.-Betriebswirt
Di. 19:00-21:00 Uhr
27.11.2012, 1 Termin
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
2 UST, EUR 5,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Einzelveranstaltung
Medienrecht für Kreative
Mit Bezug auf die in der Beruflichen
Weiterbildung angebotenen
Multimedia-Kurse (z.B. Desktop
Publishing, Fotografie, Bildbearbeitung und WebDesign) erörtert
dieser Vortrag grundlegende
Rechtsfragen zur Verwendung
von Medien. Inhalte: Das Ur­
heberrecht und seine Bedeutung
für kreatives Arbeiten. Das „Recht
am eigenen Bild“, Fotografierund Filmverbote – darf alles auf­
genommen und veröffentlicht werden? Urheberrechtsverletzungen
und ihre Folgen: Abmahnungen
und Schadensersatzansprüche.
Was haben Software und Schriften
mit dem Urheberrecht zu tun?
Voranmeldung erforderlich!
Kurs 4096
Werner Sosalla
Mo. 18:00-19:30 Uhr
19.11.2012, 1 Termin
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
2 UST, EUR 6,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Kaufmännische
Weiterbildung –
Xpert Business
Abendkurs
Xpert Business Finanzbuchführung Teil 1
Finanzbuchführung 1 ist konzipiert
als klassischer Einstieg in eine
kaufmännische Qualifikation. Der
Kursinhalt umfasst grundlegende
Kenntnisse der Buchführung,
Bilanzierung und Kontenführung
und vermittelt einen ersten
Einblick in die steuerlichen
Pflichten eines Unternehmens.
In nachvollziehbaren Schritten
mit zahlreichen Beispielen und
Übungsaufgaben aus der Praxis
wird das neu erworbene Wissen
direkt angewendet und geübt.
Inhalt:
•Begriff und Funktionalität von
„Buchführung“
•Inventur, Inventar und Bilanz
•Grundsätze ordnungsgemäßer
Buchführung
•Buchführungskonten der
Bilanz: Untergliederung von
Warenkonten
•Bedeutung der Umsatzsteuer
•Besonderheiten beim Warenverkehr
•Privatentnahmen, Privateinlagen
und unentgeltliche Wert­ab­gaben
des Unternehmers
•Aufwendungen mit besonderer
Aufzeichnungspflicht
•Personalkosten
•Buchung von Betriebs- und
Privatsteuern
•Änderung der Aufzeichnungspflicht nach der neuen
Bilmog
inkl. Lehr- und Arbeitsbuch
Voraussetzungen:
keine fachspezifischen Vorkenntnisse oder kaufmännische Berufserfahrung erforderlich.
Der Kurs bereitet vor auf die
Xpert Business-Prüfung Finanzbuchführung I – Finanzbuch­
Rechnungswesen
Nachmittagskurs
Kosten- und Leistungsrechnung – Grundkurs
Kursinhalte: Grundlagen der
Kosten- und Leistungsrechnung;
Kostenarten, Kostenstellenrechnung; Kalkulation.
Kenntnisse in Buchführung sind
als Voraussetzung für diesen Kurs
sinnvoll!
In der Kursgebühr sind die Teilnehmerunterlagen enthalten!
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Abendkurs
Betriebswirtschaftslehre
kompakt
Grundlagen wirtschaftlichen
Handelns; Grundlagen rechtlichen Handelns; Unternehmensführung (Management, Personalwesen, Betriebsorganisation);
Produktion und Absatz (Materialwirtschaft, Produktionswirtschaft,
Absatzwirtschaft); Finanzierung
und Investitionsrechnung; Rechnungswesen (Buchführung und
Jahresabschluss, Kosten- und Leistungsrechnung und Kalkulation,
Controlling).
In der Kursgebühr sind die Teilnehmerunterlagen enthalten!
Anmeldung bis spätestens Di.
30.10.2012!
Kurs 4246
Thomas Püschel
Di. 19:30 - 21:15 Uhr
ab 13.11.2012, 11 Termine
Talstraße 8 - 10, Raum 13
33 UST, EUR 94,00 (74,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Sprachen
Einzelveranstaltung
Seminar für deutsche
UnternehmerInnen mit
Aktivitäten in Luxemburg
Erfolgreich tätig in Luxemburg
Kursinhalte: Alle Fragen, die mit
dem Tätigwerden eines deutschen Unternehmens in Luxemburg zusammenhängen, werden
ausführlich behandelt. Themen
sind u.a.: Formalitäten wie
Arbeitserlaubnis und Handelsermächtigung mit Voraussetzungen
und Vorgehensweise, Steuern
insbesondere Mehrwertsteuer
und USt-ID-Nr. Formalitäten nach
dem Entsendegesetz. Dozent ist
Herr Helmut Philippi, Fiduciaire
und Expert Comptable, aus Remich.
Kurs 4245
Helmut Philippi, Steuerberater
Sa. 09.30-12.30 Uhr
22.09.2012, 1 Termin
Talstraße 8 - 10, Raum 13
4 UST, EUR 36,00 (28,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
Betriebswirtschafts-
lehre
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Kaufmännische Weiterbildung –
Existenzgründung
Deutsch
Abendkurs
Xpert business Lohn- und
Gehaltsabrechnung mit
Lexware lohn + gehalt pro
2011
In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie
Lohn- und Gehaltsabrechnungen
mit der Software Lexware lohn +
gehalt pro 2011 (bzw. Lexware financial office pro 2011) erstellen.
Sie lernen dabei auf anschauliche
Weise mit praxisnahen Beispielen
und Übungen, wie das Tagesgeschäft einer Lohnbuchhaltung
mit Lexware umgesetzt wird.
Voraussetzung:
Gute PC-Kenntnisse.
Alle notwendigen Programmfunktionen lernen Sie dabei anhand einer Übungsfirma in einer
realistischen Umgebung kennen.
Neben diversen Stammdaten
erfassen Sie erforderliche Lohndaten, erstellen eine erste Lohnabrechnung, generieren diverse
Abrechnungslisten und führen
die laufende Lohnbuchhaltung
und die Jahresabschlussarbeiten
durch.
Inhalte:
Ordnungsgemäße Speicherung
der Daten
•Programm- und Stammdatenpflege
•Arbeitsrechtliche Grundlagen
•Lohnabrechnung und Lohnkonto
•Grundlagen Lohnsteuer
•Pauschale Versteuerungen
•Grundlagen Sozialversicherung
•Ermittlung des Gesamtbruttogehalts und steuer-,
sozialversicherungsrechtliche
Beurteilung
•Ermittlung der gesetzlichen
Abzugsbeträge
•Besondere Lohnbestandteile
•Betriebliche Altersvorsorge
•Besondere Abrechnungs­
gruppen
•Reisekosten Inland
•Lohnpfändung
•Arbeiten des Arbeitgebers am
Monats- und Jahresende
•Ein- und Austritt eines Arbeitnehmers
inkl. Lehr- und Arbeitsbuch
Voraussetzungen:
gute PC-Kenntnisse, betriebs­
wirtschatliches Grundwissen.
Der Kurs bereitet vor auf die Xpert
Business-Prüfung Lohn und Gehalt
Kurs 4244
N. N.
Do. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 08.11.2012, 14 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
56 UST, EUR 280,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Schulabschlüsse
Qualifizierung
führung II wird im FrühjahrsSemester 2013 angeboten!
Kurs 4240
N. N.
Di. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 06.11.2012, 14 Termine
Talstraße 8 - 10, Raum 13
56 UST, EUR 250,00 (185,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
111
Studienfahrten
Studienreiseen
Xpert-Business: Lohn + Gehalt / Existenzgründung / BWL / Rechnungswesen
Außenstellen
örtliche vhs
Kaufmännische Weiterbildung
112
Büro und Sekretariat | EDV-Informatik
Büro und Sekretariat / Tastschreiben
Kurs 4247
Gerd Oberhausen
Do. 17:00 - 20:00 Uhr
ab 04.10.2012, 3 Termine
Anmeldung bis spätestens
Fr. 28.09.2012!
Talstraße 8 - 10, Raum 13
12 UST, EUR 54,00 (40,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Nachmittagskurs
Controlling – Grundkurs
Kursinhalte: Grundlagen des
Controlling als Steuerungsinstrument für Unternehmen und
Öffentlichen Dienst.
Kenntnisse in Buchführung sowie
Kosten- und Leistungsrechnung
sinnvoll!
In der Kursgebühr sind die Teilnehmerunterlagen enthalten!
Kurs 4248
Thomas Püschel
Mi. 17:00 - 20:00 Uhr
ab 07.11.2012, 3 Termine
Anmeldung bis spätestens,
Do. 25.10.2012!
Talstraße 8 - 10, Raum 13
12 UST, EUR 54,00 (40,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Großhandelsbuchführung
Erlernen Sie die grundlegende
Systematik der doppelten Buchführung und das Buchen auf
den Sachkonten von (Groß-)
Handelsunternehmen. Wir bieten
Ihnen die Möglichkeit dazu in
Wochenendform. Vorkenntnisse
sind bei einem Grundkurs nicht
erforderlich.
Lehrbuch: Schmolke-Deitermann,
Kaufm. Buchführung für Wirtschaftsschulen, Teil 1,
Winklers Verlag, Darmstadt, Best.
Nr.: 6577, ab 44. Auflage 2010,
Preis: ca. 17,50 Euro
Wochenendkurs
Buchführung Grundkurs
Grundlagen der doppelten
Buchführung; Inventur, Inventar
und Bilanz; Bestands- und Erfolgs­
konten; Erfolgsermittlung; Buchungssätze; Warenkonto; Umsatzsteuer; Abschreibung; Privatkonto; Bezugskosten; Nachlässe,
Rücksendungen; Boni; Skonti;
Kontenrahmen und Kontenplan.
Kurs 4249
Thomas Püschel
Fr. 09.11.2012, 18:00-21:00 Uhr
Sa. 10.11.2012, 09.00-16:00 Uhr
Fr. 16.11.2012, 18:00-21:00 Uhr
Sa. 17.11.2012, 09.00-16:00 Uhr
Fr. 23.11.2012, 18:00-21:00 Uhr
Sa. 24.11.2012, 09.00-16:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
36 UST, EUR 110,00 (85,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Fit fürs Office
Abendkurs
Fit für‘s Office Word &
Outlook in Büro und
Sekretariat
Voraussetzung:
ca. 2 Jahre Erfahrung in Büro oder
Verwaltung oder eine entsprechende Aus­bildung.
Grundkenntnisse: Windows XP/
Windows 7 und Word
Inhalte:
• Vorlagen für den Büroalltag
(z.B. Telefonliste, Kurzmit­
teilungen)
• Erstellung eines Geschäftsbriefes
(Formate etc.)
• Grafiken und Objekte einfügen
und bearbeiten
• Serienbriefe mit AbfrageBedingungen erstellen
• Einfache Makros erstellen und
einsetzen
• Tabellen in Word erstellen
• Erstellen von Etiketten und
Briefhüllen
• Tips und Tricks im Büroalltag
• Allgemeine do‘s und do not‘s
im Büro
• Tips für den modernen Schriftverkehr
• Termine und Notizen verwalten
mit Outlook
• Terminkalender führen
• Personalkalender einrichten
und führen
• K ontakte aufnehmen und
pflegen
• Email mit MS-OUTLOOK
• Terminplanung individuell und
in Organisationen
Anmeldung bis spätestens
Mi. 31.10.2012
Kurs 4270
Axel Schumann
Mo. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 05.11.2012, 10 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
40 UST, EUR 188,00 (145,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Bürotechnik
Neue Wege zu Ihrer Tastatur!“
Lernen Sie Maschinenschreiben
am Computer mit der neuen
Lehrmethode „Tastschreiben
heute“ (Kurse 4287 - 4289).
Benötigen Sie für eine Bewerbung
bzw. Höhergruppierung einen
Leistungsnachweis?
Wir bieten Ihnen eine Anschlagsprüfung am Computer nach
Absprache an.
Infos zu den Prüfungsterminen
erhalten Sie unter
Tel.: (0681) 506-4341 (H. Barth)
oder per E-Mail:
[email protected]
Nachmittagskurs
Tastschreiben heute –
Grundkurs
Kursinhalte: Der Kurs vermittelt
die Fertigkeiten, „blind“ auf der
Tastatur schreiben zu können.
Eine neue Lehrmethode unter­
stützt das multisensorische Lernen
und führt schneller und effizienter
zum Ziel als im herkömmlichen
Unterricht. Skript in Kursgebühr
enthalten.
12 UST + 8 Übungsstunden
Kurs 4287
Gerhard Zägel
Mi. 17:30 - 20:30 Uhr
ab 18.09.2012, 5 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
20 UST, EUR 82,00 (66,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Kurs 4288
Gerhard Zägel
Mi. 17:45 - 20:15 Uhr
ab 07.11.2012, 6 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
20 UST, EUR 82,00 (66,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Kurs 4289
(für Familien und Singles)
Gerhard Zägel
Mo.-Fr. 16:00 - 19:00 Uhr
ab 22.10.2012, 5 Termine
Familientarif: ein Erwachsener
und ein Kind/Jugendlicher zahlen
zusammen EUR 118,00
Kinder/Jugendliche zwischen
10-16 Jahren, EUR 60,00
(siehe auch Kurs 4770/71).
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
20 UST, EUR 82,00 (66,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Nachmittagskurs
Prüfung / Abschreibprobe –
Termin nach Absprache
10 Minuten Prüfung am Computer mit Bescheinigung der Anschlagszahl und der Gesamtnote
(nach den Rechtsvorschriften der
Industrie- und Handelskammer).
Die Prüfungsgebühr für eine
Einzelprüfung beträgt EUR 72,00
(EUR 48,00 pro TeilnehmerIn bei
einer Mindestanmeldung von 4
TeilnehmerInnen).
Kurs 4299
Gerhard Zägel
ab Mo. 17.09.2012,
nach Absprache,
IBB, Talstr. 8-10, akt. Raumplan
1 UST, EUR 72,00 (58,00)
max 12 TeilnehmerInnen
EDV-Informatik
113
EDV-Grundlagen / Windows-Kurse / Mac-Kurse
Abendkurs
EDV-Grundlagen von
Frauen für Frauen
Inhalte: siehe Kurs 4305
Vorkenntnisse: KEINE!
Kurs 4308
Ajkune Hoxhaj
Mi. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 10.10.2012, 6 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
24 UST, EUR 80,00 (60,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Wochenendkurs
Windows 7 – Einführung
am Wochenende
Einführung in die Benutzeroberfläche der aktuellen WindowsVersion, die im Lieferumfang
der meisten zur Zeit gekauften
PCs enthalten sein dürfte. Sie
erlernen u.a. den Umgang mit
Fenstern und Programmen (z.B.
WordPad und Paint), die Nutzung der Zwischenablage, die
Anpassung der Bedienoberfläche
(z.B. Desktop, Taskleiste) und
das Drucken. Schwerpunkt des
Kurses ist die Verwendung des
Explorers zur Verwaltung eigener
Datenbestände (Ordner- und
Dateikonzept). Ein Überblick
über Systemsteuerung und Sicherheitsfunktionen rundet den
Kurs ab.
Voraussetzungen:
EDV-Grundlagen!
Einen Windows Aufbaukurs finden
Sie unter der Kursnummer 4501
im Abschnitt „System- und Netzwerkadministration“!
Wochenendkurs
Arbeiten mit dem MAC
Lernen Sie in einer Einführung
den Umgang mit PCs der Firma
Apple. Egal ob Sie einen iMac,
iBook, MacBook Pro, MacBook
Air besitzen.
Sie lernen das Betriebssystem
Mac OS X kennen. Sie lernen
den Umstieg von Windows in die
Macwelt. So heißt zum Beispiel
der Windows „Explorer“ beim
Mac „Finder“. Der Browser „Internet-Eplorer“ heißt beim Mac
Safari usw.. Ähnlichkeiten und
Unterschiede werden im Kurs anschaulich herausgearbeitet.
Wie bearbeitet man Bilder am
Mac? Sie lernen das Mailprogramm kennen und iTunes zur
Musikverwaltung. Welche Dienstprogramme sind installiert. Wie
geht das mit dem Internetanschluss? Wie und wo bekomme
ich Software und Open-SourceSoftware für den Mac?
Die Themen im Detail:
•Grundlagen des Betriebssystems Mac OS X
•Konfiguration der Systemeinstellungen
•Benutzer anlegen
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Apple, das Apple Logo, iPhone, iPod,
iTunes und Mac sind Marken der Apple
Inc., die in den USA und weiteren Ländern
eingetragen sind. iWeb ist eine Marke
der Apple Inc.
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Abendkurs
WINDOWS 7 Einführung
von Frauen für Frauen
Kursinhalte: siehe Kurs 4313
Voraussetzungen: EDVGrundlagen!
Kurs 4315
Ajkune Hoxhaj
Mi. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 05.12.2012, 5 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
20 UST, EUR 72,00 (55,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Die Volkshochschule Regionalverband Saarbrücken – eine von
Apple anerkannte Bildungseinrichtung – führt seit Frühjahr
2010 unter Verwendung von
MacBooks mit MacOS X Anwen­derschulungen durch. Unsere
Schulungen mit Microsoft OfficeAnwendungen (Word, Excel,
Powerpoint, Access) und den
Adobe-Programmen Photoshop,
InDesign, Illustrator und Lightroom sind selbstverständlich
auch für Benutzer von AppleComputern (MacBook, iMac u.a.)
offen. Die Bedienung dieser Programme ist unter Windows und
Mac OS weitgehend identisch!
Deutsch
Windows-Kurse
Kurs 4314
Bernhard Dick
Fr. 11.01.2013, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 12.01.2013, 09:00 - 16:00 Uhr
Fr. 18.01.2013, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 19.01.2013, 09:00 - 16:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
24 UST, EUR 87,00 (63,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
MAC-Kurse
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Wochenendkurs
EDV-Grundlagen am
Wochenende
Der Kurs vermittelt theoretische
und praktische Grundkenntnisse
über Funktionsweise und Einsatzmöglichkeiten von Computern. Sie erlernen die Benutzung
von Tastatur und Maus zur Bedienung des PC und machen erste Schritte in der Benutzeroberfläche von Windows 7. Am
Beispiel MS-Word lernen Sie die
verschiedenen Bedienelemente
kennen (u.a. Menüs, Dialogboxen, Schaltflächen, Laufleisten).
Sie erhalten einen Überblick über
die verschiedenen Anwendungsbereiche von Software. Daher
versteht sich der Kurs auch als
allgemeines Orientierungsangebot zur Planung einer individuellen und bedarfsorientierten EDVWeiterbildung. In der Kursgebühr
ist ein Skript enthalten!
Vorkenntnisse: KEINE!
Kurs 4305
Bernhard Dick
Fr. 05.10.2012, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 06.10.2012, 09:00 - 16:00 Uhr
Fr. 12.10.2012, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 13.10.2012, 09:00 - 16:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
24 UST, EUR 80,00 (60,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Kurs 4306
Bernhard Dick
Fr. 07.12.2012, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 08.12.2012, 09:00 - 16:00 Uhr
Fr. 14.12.2012, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 15.12.2012, 09:00 - 16:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10, akt. Raumplan
24 UST, EUR 80,00 (60,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Kurs 4313
Bernhard Dick
Fr. 09.11.2012, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 10.11.2012, 09:00 - 16:00 Uhr
Fr. 16.11.2012, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 17.11.2012, 09:00 - 16:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
24 UST, EUR 87,00 (63,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Studienfahrten
Studienreiseen
EDV – Grundlagen
Abendkurs
EDV Grundlagenkurs mit
Windows 7 und Internet
Xpert Starter – [email protected]
Inhaltsschwerpunkte: EDVGrundlagen, Windows 7 –
Grundlagen, Internet-Grundlagen
Lernziele:
Sie wissen, woraus ein einfaches
PC-System besteht. Sie können
die Benutzeroberfläche von Windows 7 bedienen sowie Ordner
und Dateien mit dem WindowsExplorer verwalten. Sie haben
die Fähigkeit, die wichtigsten Internetdienste (www und e-Mail)
anzuwenden und haben Einblick
in die Gefahren, die sich aus der
Nutzung des Internet ergeben.
Die Prüfungsgebühr ist in der
Kursgebühr bereits enthalten!
Voraussetzungen: keine,
aber eigener PC empfohlen!
Kurs 4311
Bernhard Dick
Mo. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 24.09.2012, 11 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
42 UST, EUR 165,00 (125,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Außenstellen
örtliche vhs
EDV-Informatik
114
EDV-Informatik
Mac-Kurse / Akademie für Ältere (EDV-Grundlagen / Office)
•Arbeiten mit dem Finder und
die Dinge auch wieder­finden
•Kennenlernen des Dock
•Arbeiten mit Mail, Adressbuch
und Kalender
•Internet mit Safari
•Filme: Arbeiten mit QuicktimePlayer
•Musik, Audio und Video:
Einführung in iTunes, DVDPlayer
•Sonstige Programme: Sicherungssoftware (Time-Machine),
Rechner, Vorschau, Digitale
Bilder
•Ein kleines Projekt: Einführung
in iPhoto, Fotoimport und daraus eine Diashow erstellen, die
dann mit iDVD auf eine DVD
gebrannt wird.
•Tipps zu Windows auf dem
Mac
•Tipps zum Mac: z.B. günstige
Festplatten kaufen und für den
Mac formatieren
Andere Themen auf Absprache
mit den TeilnehmerInnen ergänzend möglich. Der Dozent ergänzt den Kurs um kleine selbst
erstellte Videopodcasts zum
Thema Mac.
Vorkenntnisse: Windows Grundkenntnisse empfehlenswert.
Kurs 4316
Tilo Mörgen
Fr. 23.11.2012, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 24.11.2012, 09:00 - 16:00 Uhr
Fr. 30.11.2012, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 01.12.2012, 09:00 - 16:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
24 UST, EUR 108,00 (72,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Kurs 4317
Tilo Mörgen
Fr. 25.01.2013, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 26.01.2013, 09:00 - 16:00 Uhr
Fr. 01.02.2013, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 02.02.2013, 09:00 - 16:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
24 UST, EUR 108,00 (72,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Wochenendkurs
Arbeiten mit dem MAC II –
Ergänzungskurs
Vertiefend wird iTunes gelernt.
Eigene Cover einblenden,
Sammlung sortieren, Umgang
mit Audiobüchern. (von MP3 zu
m4b). Wiedergabelisten und intelligente Wiedergabelisten.
Anhand von Kursmaterial wird
der Umgang mit iPhoto vertieft
(Orte verwalten, Diashow erstellen, Ereignisse und Alben verwalten und sichern). Grundlegende
Informationen zu Bildformaten
bzgl. digitaler Kameras werden
vermittelt. Wo und wie speichert
der Mac die Bilddaten?
Das Programm Vorschau und
das Programm digitale Bilder
werden genutzt, um Fotos zu
importieren,
Am Beispiel von iWeb – Gestaltung von Webseiten – und iDVD
wird gezeigt, wie sehr sich nun
die einzelnen Medienprogramme
aufeinander beziehen. Dazu werden
kleine Projekte realisiert.
Voraussetzung: Teilnahme an
Arbeiten mit dem Mac
Kurs 4318
Tilo Mörgen
Fr. 08.02.2013, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 09.02.2013, 09:00 - 16:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
12 UST, EUR 55,00 (38,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Für Mac-Anwender bieten wir
einen Kurs zum Erstellen von
Dokumenten fürs iPad an. Diesen
finden Sie unter der Kursnummer
4548 im Themenbereich „Grafik
und DTP“!
Akademie für Ältere
Voraussetzung für eine Teilnahme an den Kursen 4321 4336 der Akademie für Ältere ist
die Zahlung der Semestergebühr
in Höhe von 30 Euro (zuzüglich
der jeweiligen Kursgebühr).
Achtung: Schriftliche Anmeldung
erforderlich!
EDV-Kurse der Akademie für
Ältere finden in der Regel im Institut für EDV-Schulung, Talstraße
8-10 in Raum 01 oder 02 statt.
!Bitte beachten Sie bei Kursbeginn den aktuellen Raumplan!
Mindesteintrittsalter: 55 Jahre
Einzelveranstaltung
Informationsveranstaltung
zu den Kursen „EDV und
Internet“
Kurs 4320
Erich Keßler
Mo. 14:00-15:30 Uhr
03.09.2012, 1 Termin
Altes Rathaus, Raum 15
2 UST, gebührenfrei
max. 28 TeilnehmerInnen
Nachmittagskurs
EDV-Grundlagen + Internet
Kursinhalte: Funktionsweise
von Computern, Hardware
und Software, Betriebssystems
Microsoft Windows (Umgang
mit der Maus, mit Programmen,
Windows – Einstellungen), Arbeiten mit Dateien und Ordnern,
Erste Schritte im Internet (Surfen,
Suchen, Mail... ) Erstellung von
einfachen Texten mit MS-Word,
Austausch von Daten über die
Zwischenablage.
Skript und Übungs-CD-ROM in
der Kursgebühr enthalten!
Vorkenntnisse: KEINE!
Im Rahmen der Saarbrücker
Akademie für Ältere in der vhs
Regionalverband Saarbrücken: s.
Anmeldebedingungen der VHS.
Kurs 4321
Peter Loris
Mo. 15:45 - 17:15 Uhr
ab 17.09.2012, 12 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
24 UST, EUR 63,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Kurs 4322
Peter Loris
Mi. 15:45 - 17:15 Uhr
ab 19.09.2012, 12 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
24 UST, EUR 63,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Vormittagskurs
Erste Schritte am
Computer mit Windows 7
und Word 2010
Dieser Kurs richtet sich an alle,
die sich zum ersten Mal mit dem
Thema Computer befassen und
so gut wie keine Vorkenntnisse
besitzen. Hier lernen Sie leicht,
übersichtlich und ohne unnötigen Technik-Ballast anhand von
praxisnahen Beispielen, die Sie
zum eigenen Gebrauch vielfältig
weiterverwenden können.
Kursinhalt:
Schaffen Sie die Basis für Ihren
optimalen Umgang mit dem
Computer! Der Kurs führt Sie
systematisch an das Thema Computer heran und macht Sie mit
den wichtigsten Handgriffen und
Grundbegriffen vertraut:
Sie lernen den Computer und die
wichtigsten Zusatzgeräte kennen.
Sie starten Programme und üben
den Umgang mit Maus und
Tastatur.
Sie erstellen und speichern einen
Text mit Word.
Sie ordnen Dateien und Ordner.
Sie passen Windows an.
Sie lernen verschiedene Programme für unterschiedliche
Nutzungsbereiche kennen.
Sie stellen eine Verbindung zum
Internet her und besuchen Internetseiten.
Sie lernen, wie Sie kleine Probleme
und Fehler selbst beheben können.
Skript und Übungs-CD-ROM in
der Kursgebühr enthalten!
Vorkenntnisse: Es werden keinerlei Computer-Kenntnisse vorausgesetzt.
Im Rahmen der Saarbrücker
Akademie für Ältere in der vhs
Regionalverband Saarbrücken:
s. Anmeldebedingungen der VHS.
EDV-Informatik
Vormittagskurs
Noch mehr Windows!
Übung macht den Meister
Kursinhalt: Sie haben einen EDVGrundlagen-Kurs besucht, aber
Ihnen fehlt die Praxis? Sie fühlen
sich in der täglichen Arbeit am
Computer unsicher und mit den
vielfältigen Möglichkeiten überfordert? Lauter bunte Buttons
und Icons, aber kein Durchblick?
Da haben wir was für Sie! Im
„Praxiskurs Windows“ lernen
und üben Sie unter Anleitung
den Umgang mit MS-Windows,
die Handhabung der einzelnen
Programme und Funktionen. Sie
erhalten sozusagen Fahrstunden
am PC. Die Vermittlung neuen
Stoffes ist nicht Ziel des Kurses.
Voraussetzungen:
EDV-Grundlagen
Im Rahmen der Saarbrücker
Akademie für Ältere in der vhs
Regionalverband Saarbrücken:
s. Anmeldebedingungen der VHS.
Bildung ist mehr
als Qualifikation
Werden Sie Gasthörer an der
Universität des Saarlandes!
Mehr Informationen unter:
(0681) 302-3533 oder www.uni-saarland.de/zell
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kurs 4325A
Erich Keßler
Mo. - Fr. 09:00 - 12:45 Uhr
ab 14.01.2013, 5 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
25 UST, EUR 68,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Kurs 4325
Erich Keßler
Mo. - Fr. 09:00 - 12:45 Uhr
ab 03.12.2012, 5 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
25 UST, EUR 68,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Deutsch
Vormittagskurs
Alltagsaufgaben am PC
problemlos meistern mit
Office 2007
Kursinhalt:
•Sie erfahren, wie Sie einen
Aus­hang mit Abreißzetteln
erstellen
•Sie setzen für Faltblätter Texte
in Spalten
•Sie erstellen Grußkarten und
Broschüren
•Sie schreiben Briefe und
bedrucken Umschläge und
Etiketten
•Sie organisieren Dateien und
Ordner
•Sie planen Reisen mit dem
Internet
•Sie erstellen einen Reisebericht
mit PowerPoint
•Sie führen Berechnungen in
Tabellen durch
Skript in Kursgebühr enthalten!
Voraussetzungen:
EDV-Grundlagen/Windows XP,
-7 oder Vista-Grundkenntnisse
unbedingt erforderlich!
Im Rahmen der Saarbrücker
Akademie für Ältere in der vhs
Regionalverband Saarbrücken:
s. Anmeldebedingungen der VHS.
Kurs 4327
Axel Schumann
Mo. - Fr. 09:00 - 12:45 Uhr
ab 10.12.2012, 5 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
25 UST, EUR 70,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Vormittagskurs
Senioren arbeiten mit dem
MAC
Ziel: Detaillierte Kenntnisse der
Apple-Programme.
•Der Apple-Schreibtisch mit dem
„Dock“
•Symbole und die dazu gehörenden Programme kennen
lernen und anwenden
•Tastatur und Maus – Gemeinsamkeiten und Unterschiede
von Apple- und Windows
•Anwendungsprogramme:
•Pages: Texte schreiben und
gestalten
•Keynote: Folien für Präsentationen (Apple-Programme und
Alternativen)
•Ordnung halten und Dateien
wiederfinden mit dem
„Finder“
•Adressbuch und Terminverwaltung
•Der Mac als Familien­
rechner
•Außerdem: Fotos ordnen und
bearbeiten mit iPhoto, Musik
und Videos verwalten mit iTunes,
Filme ansehen mit Quicktime
und dem DVD-Player, brennen
von CDs. Überblick über iSync,
Notizzettel, Rechner, Vorschau,
und Zusammenarbeit mit
iPhone und iPod.
Vorkenntnisse: Windows Grundkenntnisse empfehlenswert!
Im Rahmen der Saarbrücker
Akademie für Ältere in der vhs
Regionalverband Saarbrücken:
s. Anmeldebedingungen der VHS.
Kurs 4329
Erich Keßler
Mo. - Fr. 09:00 - 12:45 Uhr
ab 08.10.2012, 5 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
25 UST, EUR 108,00 (72,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Kurs 4324
Erich Keßler
Mo. - Fr. 09:00 - 12:45 Uhr
ab 12.11.2012, 5 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
25 UST, EUR 68,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Vormittagskurs
Notebook – Unterweisung
mit eigenem Gerät –
Windows7
Ablauf: Sie bringen Ihr Notebook
mit zum Unterricht in der vhs.
Windows 7 wird exemplarisch in
den wichtigen Funktionen vorgestellt, die Übungen werden am
eigenen Notebook durchgeführt:
•Anforderungen an die Hardware
•neue Eigenschaften und Anpassungsmöglichkeiten der
grafischen Oberfläche
•verbessertes Dateimanagement
mit dem Explorer
•Neuerungen bei Desktop- und
Multimediaprogrammen (Internet
siehe eigenständiges Kursangebot)
•Arbeiten mit Microsoft-OfficeProgrammen
•die neue Benutzerverwaltung
•erweiterte Systemverwaltung
und Sicherheitseinstellungen
Die Volkshochschule haftet nicht
für die vom Teilnehmer mitgebrachten Geräte.
Dieser Kurs eignet sich nicht für
Einsteiger ohne Vorkenntnisse!
Voraussetzung: z.B. Kurs EDV –
Grundlagen.
Im Rahmen der Saarbrücker
Akademie für Ältere in der vhs
Regionalverband Saarbrücken:
s. Anmeldebedingungen der VHS.
Kurs 4328
Erich Keßler
Mo. - Mi. 09:00 - 12:45 Uhr
ab 04.02.2013, 3 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
15 UST, EUR 52,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Studienfahrten
Studienreiseen
Kurs 4326
Ulrich Weis
Mo. - Mi. 09:00 - 12:45 Uhr
ab 28.01.2013, 3 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
15 UST, EUR 45,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Außenstellen
örtliche vhs
Kurs 4323
Erich Keßler
Mo. - Fr. 09:00 - 12:45 Uhr
ab 24.09.2012, 5 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
25 UST, EUR 68,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Mensch und
Gesellschaft
115
Akademie für Ältere / Office / Textverarbeitung / Mac-Kurse
116
EDV-Informatik
Akademie für Ältere ( Workshop Internet) / Office-Kurse
Workshop
Aktuelle Stunde: Fragen
rund um den Computer
Sie haben bereits einen Computerkurs an der Akademie für
Ältere oder der vhs besucht? Sie
arbeiten regelmäßig mit dem
Computer und stoßen dabei doch
immer wieder mal auf ein Problem? Sie wissen, was Sie gerne
am/mit dem Computer erreichen
möchten, wissen aber nicht wie‘s
geht? In der „Aktuellen Stunde“
können Sie mit Gleichgesinnten
über Ihre Computerprobleme
sprechen und gemeinsam oder
mit Hilfestellung erfahrener
EDV-Dozenten Lösungen für Ihre
IT-Probleme suchen (und finden).
Die Themenfelder der einzelnen
Kurseinheiten werden am ersten
Kurstermin gemeinsam besprochen.
Voraussetzungen: absolvierter
vhs-/AfÄ-Computerkurs, praktische Computerkenntnisse
Kurs 4330
Erich Keßler / Jan Schluckebier /
Jürgen Roland / Ulrich Weis
Di. 16:00 - 17:30 Uhr
ab 25.09.2012, 11 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
22 UST, EUR 30,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Vormittagskurs
Internet – Einstieg in
Kompaktform
Kursinhalte: das Internet als
Computernetzwerk, grundlegende Technik dieses Netzwerks;
Handhabung eines Browsers zur
Nutzung des Internet; Dienste
des Internet: WWW, e-Mail, FTP,
Newsgroups, Chat; Versand und
Empfang von e-Mails; Sicherheitsaspekte bei der Nutzung der
Internetdienste.
Skript in Kursgebühr enthalten!
Voraussetzungen: EDV-Grundlagen/MS-Windows-Kenntnisse
unbedingt erforderlich!
Im Rahmen der Saarbrücker
Akademie für Ältere in der vhs
Regionalverband Saarbrücken:
s. Anmeldebedingungen der VHS.
Kurs 4331
Ulrich Weis
Mo. - Mi. 09:00 - 12:45 Uhr
ab 26.11.2012, 3 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
15 UST, EUR 52,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Kurs 4332
Ulrich Weis
Mo. - Mi. 09:00 - 12:45 Uhr
ab 21.01.2013, 3 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
15 UST, EUR 52,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Vormittagskurs
Erfolgreich kaufen und
verkaufen im Internet
Kursinhalte: Daten und Fakten
zum Thema Online-Marktplätze
(Schwerpunkt eBay). Sicherheit
beim Handeln im Internet,
Anmelden und Mitglied werden, Stöbern und gezielt nach
Angeboten suchen, erfolgreich
bieten und kaufen, das erste Mal
verkaufen. Mit „Mein eBay“ den
Überblick behalten. Den Handel
sicher und problemlos abwickeln,
Zahlungs- und Versandformen.
Voraussetzungen: EDV-Grundlagen/MS-Windows und Internet
unbedingt erforderlich!
Im Rahmen der Saarbrücker
Akademie für Ältere in der vhs
Regionalverband Saarbrücken:
s. Anmeldebedingungen der VHS.
Kurs 4334
Ulrich Weis
Do. - Fr. 09:00 - 12:45 Uhr
ab 31.01.2013, 2 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
10 UST, EUR 38,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Vormittagskurs
Bildbearbeitung in
Kompaktform
Kursinhalte:
- Einscannen von Bildern mit
einem Flachbettscanner, Bearbeiten der Bilder mit einem Bildbearbeitungsprogramm (Photoshop
für Windows).
- Weiterbearbeitung von Bildern,
die mit einer Digitalkamera aufgenommen wurden (ebenfalls
mit dem Programm Photoshop
für Windows).
- Ausdrucken von Bildern mit einem Fotodrucker; Übertragen von
fertigen Bildern auf ein Speichermedium (CD-ROM, CompactFlash-Karte, SecureDigital-Karte)
zur Abgabe in einem Labor und
zum Erhalten „richtiger“ Fotos.
Voraussetzungen: Grundkenntnisse im Umgang mit einem
Windows-Computer (wie in den
EDV-Grundlagenkursen der AfÄ
vermittelt).
Im Rahmen der Saarbrücker
Akademie für Ältere in der vhs
Regionalverband Saarbrücken:
s. Anmeldebedingungen der VHS.
Kurs 4336
Axel Schumann
Mo. - Fr. 09:00 - 12:45 Uhr
ab 07.01.2013, 5 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
25 UST, EUR 80,00
max. 9 TeilnehmerInnen
Office-Anwendungen
Die Schulungen zu sämtlichen
Microsoft Office-Anwendungen
sind auch für Benutzer von
Apple-Computern (MacBook,
iMac u.a) geeignet. Die Bedienung
dieser Programme ist unter Windows und Mac OS weitgehend
identisch.
Office-Kurse „querbeet“
Bildungsurlaub
MS-Office 2010 „querbeet“
Kursinhalte: Textverarbeitung mit
Word für Windows (Texteingabe
und Fehlerkorrektur, Zeichen- und
Absatzformatierung; Einfügen
von Objekten und Seriendruck).
Tabellenkalkulation mit Excel
(Erstellen und Formatieren von
Tabellen, Berechnungen und
Syntax, komplexere Formeln, der
Diagrammassistent).
Präsentieren mit PowerPoint
(Erstellen einer Bildschirmpräsentation).
Outlook: eMail-Nachrichten senden
und empfangen, Kontakte und
Adressen verwalten, Termine und
Aufgaben
Datenaustausch zwischen OfficeProgrammen, OLE- und DDEVerknüpfungen.
Voraussetzungen: EDV-Grundlagen, Windows XP, -7 oder Windows Vista!
Kurs 4402
Axel Schumann
Mo. - Fr. 09:00 - 15:15 Uhr
ab 26.11.2012, 5 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
35 UST, EUR 185,00 (140,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Kurs 4403
Axel Schumann
Mo. - Fr. 09:00 - 15:15 Uhr
ab 28.01.2013, 5 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
35 UST, EUR 185,00 (140,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
EDV-Informatik
117
Textverarbeitung / Tabellenkalkulation / Datenbanken
Bildungsurlaub
MS-EXCEL 2010
Kursinhalte: Arbeitsmappenkonzept, Festlegung von Arbeitsblattund Tabellenstrukturen; Datentypen; Arbeiten mit Bereichen;
Formatierung und Ausdruck von
Arbeitsblättern; Funktionen und
Formeln; Zelladressierungsarten,
einfache Diagramme, Datenbanken und Filter, Datenaustausch.
Voraussetzungen: EDV-Grundlagen/WINDOWS XP, -7 oder Vista!
Kurs 4424
Bernhard Dick
Mo. - Fr. 09:00-15:15 Uhr
ab 10.12.2012, 5 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
35 UST, EUR 180,00 (138,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Bildungsurlaub
Grundkurs SQL und
relationale Datenbanken
Kursinhalte: Datenbankdesign /
ER-Modellierung, Tabellen erstellen,
abfragen, aktualisieren, löschen;
Daten importieren/exportieren,
Zugriffsrechte. Beispiele in
MySQL und SQL-Server.
Voraussetzungen: DatenbankGrundkenntnisse, z.B. Access!
Kurs 4438
Jan Schluckebier
Mo.-Mi. 09:00-15:15 Uhr
ab 19.11.2012, 3 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
21 UST, EUR 125,00 (95,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Wochenendkurs
Schnelleinstieg MS-Word
2010
Kursinhalte: Der Kurs vermittelt
Kenntnisse über Aufbau, Arbeitsweise, Funktionen und Leistungsumfang sowie Fertigkeiten im
Umgang mit dem Textverarbeitungsprogramm MS-Word 2010.
Grundfunktionen (Text erstellen,
kopieren und löschen; Aufsuchen
von Textstellen); Behandlung fertiger Texte (Seitenrand, einfache
Seitennummerierung, Layout,
Silbentrennung, Drucken); Textbausteine erstellen und einlesen,
Tabellen und Tabulatoren. Grundlagen Serienbriefe und Grafikeinbindung.
Voraussetzung: EDV-Grundlagen,
MS-WINDOWS XP, -7 oder Vista!
Kurs 4408
Axel Schumann
Fr. 11.01.2013, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 12.01.2013, 09:00 - 16:00 Uhr
Fr. 18.01.2013, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 19.01.2013, 09:00 - 16:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
24 UST, EUR 120,00 (90,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Wochenendkurs
Schnelleinstieg MS-EXCEL
2010
Arbeitsmappenkonzept, Festlegung von Arbeitsblatt- und Tabellenstrukturen; Datentypen; Arbeiten mit Bereichen; Formatierung
und Ausdruck von Arbeitsblättern; Funktionen und Formeln;
Zelladressierungsarten etc.
Voraussetzungen: EDV-Grundlagen, MS-WINDOWS XP, -7 oder
Vista!
Kurs 4428
Nicole Mathis
Fr. 09.11.2012, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 10.11.2012, 09:00 - 16:00 Uhr
Fr. 16.11.2012, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 17.11.2012, 09:00 - 16:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
24 UST, EUR 125,00 (93,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Bildungsurlaub
MS-ACCESS 2010
Kursinhalte: Bedienung des Daten­
bank-Management-Systems Access
2010, Planung von Datenbankstrukturen, Erstellung, Pflege,
Auswertung und Aufbereitung
von Datenbeständen. Abfragen,
Formulare und Berichte erstellen.
Voraussetzungen: EDV-Grundlagen, Windows XP, -7 oder Windows Vista!
Kurs 4432
Melanie Becker
Mo.-Fr. 09:00-15:15 Uhr
ab 12.11.2012, 5 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
35 UST, EUR 185,00 (135,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Deutsch
Abendkurs
Tabellenkalkulation Excel
2007 – (Xpert Baustein III)
Kursinhalte: Kurzeinführung in
die Benutzeroberfläche von MSEXCEL, Grundlagen der Tabellenkalkulation: Festlegung von Arbeitsblatt- und Tabellenstruktur,
Datentypen und Bereichen; Formeln und Funktionen, Aufbereitung; Formatierung und Ausdruck
von Tabellen/Publikationen;
Makrogenerierung. Diagrammerstellung und Grafikfunktionen,
Datenbankanbindung und Filter.
Die Prüfungsgebühr ist in der
Kursgebühr bereits enthalten!
Voraussetzungen: Grundkenntnisse MS-WINDOWS XP, -7 oder
Vista!
Kurs 4420
Bernhard Dick
Mi. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 26.09.2012, 12 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
46 UST, EUR 182,00 (140,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Datenbankkurse
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Bildungsurlaub
MS-Word 2010
Kursinhalte: Grundfunktionen
(Text erstellen, kopieren und
löschen; Aufsuchen von Textstellen), Behandlung fertiger Texte
(Seitenrand, Seitennummerierung, Layout, Silbentrennung,
Drucken), Textbausteine erstellen
und einlesen, Tabellen und Tabulatoren. Seriendruck, Grafikeinbindung, Paginierung, Kopf- und
Fußzeilen.
Voraussetzungen: EDV-Grundlagen, MS-WINDOWS XP, -7 oder
Vista!
Kurs 4405
Gerhard Stengel
Mo. - Fr. 09:00 - 15:15 Uhr
ab 19.11.2012, 5 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
35 UST, EUR 170,00 (130,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Bildungsurlaub
MS-EXCEL 2010 Aufbaukurs
Kursinhalte: externe Daten importieren, Query-Abfragen; Datenbankfunktionen, weitere spezielle Funktionen; Pivot-Tabellen;
Konsolidierung, Gruppierung und
Gliederung; Trendanalyse, Szenarien und Zielwertsuche.
Voraussetzungen: Excel 2010 –
Grundlagenkurs oder vergleichbare Kenntnisse
Kurs 4426
Bernhard Dick
Mo.-Fr. 09:00-15:15 Uhr
ab 21.01.2013, 5 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
35 UST, EUR 190,00 (140,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Studienfahrten
Studienreiseen
Tabellenkalkulation
Außenstellen
örtliche vhs
Textverarbeitung
118
EDV-Informatik
Netz werke / Systemadministration
System- und Netzwerkadministration
Seit Herbst 2011 bieten wir
erneut Kurse zur Administration
von Client- und Server-PCs sowie
von Netzwerken an. Der Windows
Aufbaukurs wendet sich an
fortgeschrittene Anwender sowie
Betreuer von kleinen Arbeitsgruppen, und wird durch Admi­
nistrationskurse mit WindowsServer und Linux ergänzt.
Der Wochenendkurs Grundla­
gen der Datennetzwerke mit
Ethernet und TCP/IPTCP/IP
(4505) vermittelt die zur Verwaltung von Netzwerken elementaren Kenntnisse, schafft damit die
Grundlage für eine erfolgreiche
Teilnahme an den Server- und
Netzwerkadministrationskursen
und wird durch „Internet- und
Intranetworking- Sicherheit“
(vgl. 4507) fortgeführt.
Der „Basiskurs Systemadministration mit Linux“ deckt Themen
ab, die unabhängig von einer
Ver­netzung für die Systemverwaltung benötigt werden, die
„Server- und Netzwerkadministration mit Linux“ konzentriert
sich auf die Einrichtung von
Netzwerkstrukturen und die Bereitstellung von Server dienst en.
Für die hier angebotenen
Bildungs­urlaubskurse kann
beim Arbeitgeber eine Frei­
stellung nach SBFG bean­
tragt werden!
Kontakt:
Jürgen Roland,
Tel.: 0681/506-4346;
E-Mail: [email protected]
oder Ulrich Weis,
Tel.: 0681/506-4342;
E-Mail: [email protected]
Abendkurs
Windows Aufbaukurs
Sie verwenden Windows XP oder
Windows 7 regelmäßig, verfügen
über grundlegende Kenntnisse
und Fertigkeiten im Umgang
mit der Benutzeroberfläche
und setzen sie routiniert ein?
Sie möchten Ihre Kenntnisse
erweitern, um das System besser
konfigurieren, erweitern und Probleme selbst lösen zu können?
Dieser Kurs vermittelt das nötige
„Handwerkszeug“ mit folgenden
Themen:
Fortgeschrittenes Arbeiten mit
der Windows-Benutzeroberfläche. Effiziente Datenverwaltung
mit Laufwerken und Ordnerstrukturen. Datenträgerverwaltung
und -pflege mit der Management-Konsole, Datensicherung
und Systemwiederherstellung.
Benutzerverwaltung und Zugriffsberechtigungen, Grundlagen der Netzwerkkonfiguration
und einrichten von Freigaben.
Datensicherheit: Virenschutz und
Firewall. Synchronisieren und
komprimieren von Daten mit Systemerweiterungen. Installation
von Software, Treibern und Updates. Einführung in die Verwendung virtueller Computer.
Kurs 4501
Jürgen Roland
Do. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 10.01.2013, 6 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
24 UST, EUR 120,00 (90,00)
max. 9 TeilnehmerInnen
Wochenendkurs
Grundlagen der DatenNetzwerke mit Ethernet
und TCP/IP
Einführung in die Netzwerktechnik,
Hard- und Software-Komponenten
eines Netzwerkes. Kleine und
mittlere Netzwerke mit Ethernet
und TCP/IP planen, einrichten
und konfigurieren (Switch, Router,
Gateway, IP-Adressierung, DHCP,
DNS, Protokolle und Dienste).
Standardanwendungen wie
telnet, ftp und ssh. Normen,
Sicherheitsbestimmungen, Verordnungen und Gesetze. Überwachung von und Sicherheit in
Netzwerken im Überblick.
Voraussetzungen: EDV-Grundlagen und gute Kenntnisse eines
Betriebssystems (Windows /
Linux / MacOS)
Kurs 4505
Stefan Miethke
Fr. 09.11.2012, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 10.11.2012, 09:00 - 16:00 Uhr
Fr. 16.11.2012, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 17.11.2012, 09:00 - 16:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
24 UST, EUR 125,00 (93,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Wochenendkurs
Internet- und Intranetworking – Sicherheit
Kursinhalte: Der Sicherheitsbegriff im Inter-/Intranet, Risikoanalyse für Unternehmen, Angriffe
auf Server, Risiko Mitarbeiter,
Viren und Schutzmaßnahmen,
Organisatorische Sicherheitsmaßnahmen, Kryptografie und
deren Anwendung (PGP, GnuPG),
Firewalls und VPN, Intrusion
Detection, Sicherheit im WLAN,
Zugangskontrolle
Voraussetzungen: Zumindest
grundlegende Administrationskenntnisse
Kurs 4507
Stefan Miethke
Fr. 25.01.2013, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 26.01.2013, 09:00 - 16:00 Uhr
Fr. 01.02.2013, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 02.02.2013, 09:00 - 16:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
24 UST, EUR 125,00 (93,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Bildungsurlaub
Basiskurs Systemadministration mit Linux
Zielgruppe: alle, zu deren Aufgaben die Betreuung kleiner
Rechnergruppen und/oder
Server unter Linux gehört. Die
im Rahmen dieser Veranstaltung
vermittelten Kenntnisse versetzen
Sie in die Lage, geeignete Hardware auszuwählen und Systeme
bedarfsgerecht einzurichten und
zu verwalten.
Systemarchitektur von Clientund Server-PCs: Auswahl und
geeignete Dimensionierung
von Komponenten (u.a. CPU,
RAM, Speichermedien, Netzteil). Datenträgerverwaltung:
Partitionierung, Partitionstypen,
Dateisysteme, RAID-Systeme im
Überblick.
Installation und einbinden von
Treibern. Systempflege: Updates
& Patches, sichten von Logfiles,
Überwachung von Systemressourcen. Benutzerverwaltung:
einrichten und verwalten von
Benutzern und Benutzergruppen,
konfigurieren von Benutzerrechten, lokalen Sicherheitsrichtlinien
und Quotas. Gewährleisten der
Datensicherheit.
Voraussetzungen: Erfahrung und
Routine im Umgang mit einem
der Betriebssysteme Linux, Windows oder MacOS als Anwender.
Kurs 4510
Stefan Miethke
Di.-Do. 09:00-16:00 Uhr
ab 09.10.2012, 3 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
24 UST, EUR 150,00 (120,00)
max. 8 TeilnehmerInnen
EDV-Informatik
Schulungen mit den Software­
produkten von Adobe und
Microsoft sind auch für Benutzer
von Apple-Computern (MacBook,
iMac u.a) geeignet. Die Bedienung
dieser Programme ist unter Windows und Mac OS weitgehend
identisch.
Kontakt:
Jürgen Roland,
Tel.: 0681/506-4346; Fax:
0681/506-4398, E-Mail: juergen.
[email protected]
Abendkurs
Adobe InDesign Aufbaukurs
Nach einer kurzen Wiederholung
der Grundlagen von Adobe InDesign
werden zunächst die wesentlichen
Grundlagen des DTP sowie typografische Grundregeln vermittelt.
Weitere Kursinhalte sind die Ver­
waltung von Dokumenten in
Buchdateien, das Erstellen von
Rahmen und individuellen Pfaden,
die Verwendung verschachtelter
Formate und Tabellen und das
Verwalten von Verknüpfungen.
Die Farbsysteme RGB und CYMK
werden gegenübergestellt. Sie
erfahren, wie Dokumente für die
professionelle Reproduktion auf­
bereitet werden und wie der PDF-­
Export dazu eingesetzt wird. Die
Möglichkeiten der Nutzung weiterer Programme der Creative Suite
(insbes. Photoshop und Acrobat)
im Rahmen von InDesign-Projekten
werden vorgestellt.
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Abendkurs
Adobe Illustrator Grundkurs
Das Vektorgrafikprogramm Adobe
Illustrator wird für das Erstellen
einfacher Grafiken und Logos
ebenso eingesetzt wie für aufwändige Illustrationen mit Text
und Fotografien. Dieser Grundlagenkurs vermittelt einen Überblick über die Arbeitsoberfläche,
grundlegende Programmfunktionen
und Arbeitshilfen sowie ihren
zweckmäßigen Einsatz. Sie er­
lernen insbesondere das Zeichnen,
Bearbeiten und Kombinieren von
zweidimensionalen Objekten und
Pfaden. Sie arbeiten mit Ebenen
und importieren Bilder. Sie passen
Farben, Flächen und Konturen an
und gestalten Texte.
Voraussetzungen: Sichere
Bedienung der WindowsBenutzeroberfläche
Abendkurs
Adobe InDesign Grundkurs
Dieser Grundlagenkurs führt in die
Gestaltung ein- oder mehr­seitiger
Dokumente für den Druck unter
Verwendung von Adobe InDesign
ein. Insbesondere werden Kenntnisse über das Erstellen von Layouts
mit Hilfe von Mustervor­lagen ver­
mittelt, über den Import sowie die
Bearbeitung und Formatierung von
Objekten, wie Texte oder Bilder
sowie das Handling von Mengen­
text (Arbeiten mit Formatvorlagen,
Ebenen, Pa­ginierung, Fußnoten,
etc.). Das Erlernte wird durch viele
praktische Übungen vertieft.
Voraussetzungen: Sicherheit im
Umgang mit der Windows-Benutzeroberfläche, Grundkenntnisse
Textver­arbeitung.
Kurs 4541
Ajkune Hoxhaj
Mo. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 01.10.2012, 5 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
20 UST, EUR 120,00 (90,00)
max. 9 TeilnehmerInnen
Deutsch
Für das Anfertigen von Buchvorlagen und Illustrationen werden
Schulungen mit InDesign
(Desktop Publishing), Illustrator
und Corel Draw! (Vektorgrafik)
angeboten (ab Kurs Nr. 4531).
Das Erstellen von Präsentationen
mit Powerpoint oder Videos
mit Magix Video deLuxe erlernen Sie in den Kursen ab Nr.
4550. Die Veranstaltungen zu
Digitalfotografie, Bildbearbeitung
(ab Nr. 4561) und WebDesign
(ab Nr. 4640) komplettieren das
Multimedia-Paket. Den Adobe
Illustrator Aufbaukurs bieten wir
derzeit nur auf Nachfrage an.
Kurs 4534
Ajkune Hoxhaj
Do. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 04.10.2012, 5 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
20 UST, EUR 120,00 (90,00)
max. 9 TeilnehmerInnen
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Veranstaltungsreihe
„Layout und Präsentation
professionell“
Die nachfolgenden Kurse wenden
sich an alle, die anspruchsvolle
Dokumente mit Text und Grafik
gestalten oder ausgefeilte
Präsen­tationen erstellen möchten.
Dabei wird die bei privaten
An­wendern beliebte Software
CorelDRAW ebenso geschult,
wie Powerpoint als Teil des
MS-Office-Pakets und die
pro­fessionellen Programme der
Adobe Creative Suite.
Wochenendkurs
Corel Draw! – Einführung
Lernen Sie die vielfältigen Möglichkeiten von Corel Draw kennen.
Von einfachen Grafiken bis hin zu
aufwändigen Illustrationen: Mit
Funktionen wie perspektivischer
Darstellung und Überblendung
von Formen und Farben erhalten
Sie druckreife Ergebnisse. Zahlreiche Übungen führen Sie zu
professionellen Resultaten.
Inhalte: Was sind Vektor-Grafiken?
Benutzen von Arbeitshilfen und
Werkzeugen, zeichnen und bearbeiten von Objekten. Arbeiten
mit Farbeffekten, Symbolen und
Clipart. Eingeben und gestalten
von Text. Einsatz von Effekten,
Datenaustausch.
Voraussetzungen: Sichere Bedienung der Windows-Benutzeroberfläche
Kurs 4531
Axel Schumann
Fr. 09.11.2012, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 10.11.2012, 09:00 - 16:00 Uhr
Fr. 16.11.2012, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 17.11.2012, 09:00 - 16:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
24 UST, EUR 130,00 (95,00)
max. 9 TeilnehmerInnen
Studienfahrten
Studienreiseen
Grafik & Desktop
Publishing
Außenstellen
örtliche vhs
Bildungsurlaub
Server- und Netzwerkadministration mit Linux
Dieser Kurs führt den Basiskurs
Systemadministration fort. Der
Fokus liegt auf Einrichtung und
Konfiguration von Netzwerken
und der auf Servern bereit gestellten Dienste.
Aufbau und Administration von
Peer-to-Peer- und Client-ServerNetzwerken. Arbeitsgruppen-,
Domänen- und Verzeichnisdienstkonzepte. Bereitstellung
von Serverdiensten (wie File-,
Print- und Mailserver). Einrichten
von Freigaben und verteiltem
Speicher.
Systemsicherheit: Einrichten von
Firewall, Virenschutz und Verschlüsselung, Kennwortrichtlinien
und Zertifikaten. Datensicherung
und -archivierung: Hard- und
Software, Medien, systematische
Vorgehensweise. Troubleshooting: u.a. Fehlersuche mit Hilfe
von Protokollen, Diagnose-Tools,
Datenrettung. Einführung in die
Konfiguration von Samba und
Verzeichnisdiensten. Praxisbeispiel: Einrichtung und Pflege
eines Webservers.
Voraussetzungen: Kurse 4505
und 4510 oder vergleichbare, in
der Praxis erworbene Kenntnisse
sind zwingend erforderlich.
Kurs 4512
Stefan Miethke
Di.-Do. 09:00-16.00 Uhr
ab 27.11.2012, 3 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
24 UST, EUR 165,00 (132,00)
max. 8 TeilnehmerInnen
Mensch und
Gesellschaft
119
System-Administration / Grafik / DTP
120
EDV-Informatik
DTP / Präsentation / Video
Voraussetzungen: Sicherheit im
Umgang mit der WindowsBenutzeroberfläche. Kurs 4541
oder vergleichbare Kenntnisse.
Kurs 4543
Ajkune Hoxhaj
Mo. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 26.11.2012, 6 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
24 UST, EUR 150,00 (120,00)
max. 9 TeilnehmerInnen
Bildungsurlaub
Für Fans von Fonts oder:
„von Gänsefüßchen bis
Fußnoten“
Wir erstellen eine kleine aber feine
mehrseitige Broschüre zu den
Grundlagen der Schriftgestaltung
(Schwerpunkt Mikro- und Makro­
typografie) unter Verwendung
von Adobe InDesign. Ziel ist, die
Vorteile des Programms zu nutzen
und gleichzeitig die Basics der
Typografie wie Satzspiegel, Schrift­
wahl, Auszeichnungen, Absatzgestaltung, Umgang mit Mengentext, etc. zu erlernen.
Voraussetzungen: Sicherheit im
Umgang mit der Windows-Benutzeroberfläche. Grundkenntnisse
der Textverar­beitung und im Umgang mit Layout-Programmen
Kurs 4545
Ajkune Hoxhaj
Mi - Fr, 9:00-16:00 Uhr
ab 30.01.2013, 3 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
24 UST, EUR 150,00 (115,00)
max. 9 TeilnehmerInnen
Wochenendkurs
Erstellen und Publizieren
von eBooks fürs iPad
•Mit dem kostenlosen Programm
„iBooks Author“ lassen sich
eBooks für Apples iPad und die
Anwendung „iBook“ erzeugen.
Aus Texten, Bildern oder
Präsentationen entsteht auf
einfache Weise ein spezielles
Multi-Touch-Format für iPads
oder ein PDF-Dokument. Sie
lernen wie man Werke erstellt
und diese in den iBookstore
von Apple überträgt. Tipps zur
Anmeldung für kostenlose
Bücher – ideal z.B. für Unterrichtsmaterialien – sowie eine
Checkliste für die Anmeldung im
kommerziellen Teil runden den
Kurs ab.
Inhalte:
•Arbeitsoberfläche von iBooks
Author
•Erste Schritte: Ein Buch erstellen
•Das Layout
•Arbeiten mit Texten und Schriften
•Fotos integrieren
•Formen verwenden
•Widgets hinzufügen
•Bücher prüfen, drucken &
exportieren
•Publizieren
TeilnehmerInnen können gerne
eigenes Bild- und Textmaterial
mitbringen!
Sinnvoll ist ein eigener Mac und
ein iPad (Version 2 oder 3).
Voraussetzungen: Grundkenntnisse im Umgang mit Mac.
Kurs 4548
Tilo Mörgen
Fr. 22.02.2013, 18.00 - 21.00 Uhr
Sa. 23.02.2013, 09.00 - 16.00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
12 UST, EUR 60,00
max. 10 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Präsentation mit
MS-PowerPoint 2007
Xpert Baustein VII
Kursinhalte: fachgerechte Erstellung,
Gestaltung und Vorführung von
Präsentationen mit MS-PowerPoint 2007; Planung von Präsen­
tationen, Typografie, Layout und
Effekte, Bearbeitung von Text und
grafischen Elementen, Einfügen
multimedialer Dateien/Objekte,
Standardisierungen und Vorlagen.
Die Prüfungsgebühr ist in der
Kursgebühr bereits enthalten!
Voraussetzungen: EDV-Grundlagen, WINDOWS XP, -7 oder
-Vista Grundkenntnisse!
Kurs 4550
Axel Schumann
Do. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 27.09.2012, 9 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
36 UST, EUR 150,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Wochenendkurs
Schnelleinstieg MS-PowerPoint 2010
Kursinhalte. Aufbau/Grundlagen des Programms, Erstellung
von (Online-) Präsentationen
(Gestaltung, Hilfsmittel, Importfunktionen usw.), Erstellung von
Overhead-Folien.
Voraussetzungen: Gute MSWindows Kenntnisse!
Kurs 4551
Axel Schumann
Fr. 07.12.2012, 18.00 - 21.00 Uhr
Sa. 08.12.2012, 09.00 - 16.00 Uhr
Fr. 14.12.2012, 18.00 - 21.00 Uhr
Sa. 15.12.2012, 09.00 - 16.00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
24 UST, EUR 123,00 (95,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Wochenendkurs
Einführung in die digitale
Videobearbeitung mit
Magix Video Deluxe
Inhalte: Anhand von Beispielen
wird die Videobearbeitung mit
Magix Video Deluxe Schritt für
Schritt gezeigt und praktisch
umgesetzt.
Die Themen des Workshops
umfassen: Grundlagen der Programmbehandlung; Kenntnisse in
Rohschnitt und Trimmen; kreative
Nutzung von Überblendungen
und Filtern; Schnitttechniken und
Clipeigenschaften; Gestaltung
von Titeln und Sounds.
Kurs 4555
Jan Schluckebier
Fr. 07.12.2012, 18.00 - 21.00 Uhr
Sa. 08.12.2012, 09.00 - 16.00 Uhr
Fr. 14.12.2012, 18.00 - 21.00 Uhr
Sa. 15.12.2012, 09.00 - 16.00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
24 UST, EUR 120,00 (93,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Medienrecht für Kreative!
Bitte beachten Sie auch den im
Rahmen der Verbraucherberatung
angebotenen Vortrag „Medienrecht für Kreative“, der insbe­
sondere unser Kursangebot zu
DTP, Fotografie, Bildbearbeitung
und WebDesign ergänzt. Weitere
Informationen finden Sie unter
der Kursnummer 4096!
EDV-Informatik
Schulungen mit den Softwareprodukten von Adobe sind auch für
Benutzer von Apple-Computern
(MacBook, iMac u.a) geeignet.
Die Bedienung dieser Programme
ist unter Windows und Mac OS
weitgehend identisch.
Kontakt: Jürgen Roland,
Tel.: 0681/506-4346;
Fax: 0681/506-4398,
E-Mail: [email protected]
Zu unseren DigitalfotografieKursen ...
Die fotografischen Grundlagen,
die sinnvolle Nutzung der vielfältigen Möglichkeiten einer
Kamera und die Bildgestaltung
zu erlernen nimmt im Rahmen
einer Fotografenausbildung
viele Monate in Anspruch. Wir
bitten daher um Verständnis, dass
unsere mit nur 1-2 Terminen
sehr kurz gehaltenen Praxiskurse
lediglich einen ersten Einstieg in
die Materie bieten können. Im
Interesse eines effizienten Kursverlaufs sind unsere Dozent/innen
daher gehalten, den Schwerpunkt
auf allgemeingültige (d.h. unabhängig von Fabrikat und Modell
vorhandene) Kameraeinstellungen
zu legen.
Kurs 4564
Gerhard Schneider
Sa 09.00 - 16.00 Uhr
12.01.2013, 1 Termin
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
8 UST, EUR 45,00 (35,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Einzelveranstaltung
Nachtaufnahmen &
Available Light in Theorie
und Praxis
Am Beispiel von Dämmerungsund Nachtaufnahmen wird der
Umgang mit schwierigen Lichtverhältnissen erläutert. Theorie:
Die optimale Ausrüstung, Licht
(Kontrast, Farbtemperatur),
Kameraeinstellungen, Belichtungsmessung, DRI, Fotorecht,
geeignete Bildbearbeitungstechniken. Praxis (ab Dämmerung):
Von der blauen Stunde bis zur
Langzeitaufnahme, Motivauswahl für Einzelaufnahmen und
für Belichtungsreihen.
Voraussetzungen: Grundkenntnisse (Digital-)Fotografie, Kamera
und Stativ, Taschenlampe. Angepasste Kleidung!
Kurs 4566
Gerhard Schneider
Fr. 16:30 - 21:00 Uhr
09.11.2012, 1 Termin
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
6 UST, EUR 35,00
max. 10 TeilnehmerInnen
Deutsch
Wochenendkurs
Kurs 4562
Jürgen Roland
Sa 09.00 - 16.00 Uhr
08.12.2012, 1 Termin
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
8 UST, EUR 40,00 (30,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Wochenendkurs
Digitalfotografie für
Fortgeschrittene
Auf digitale Spiegelreflextechnik
(D-SLR) setzen Profis wie auch
engagierte Amateure. Allerdings
verlangt der gekonnte Umgang
einiges an Hintergrundwissen,
das in diesem Kurs vermittelt
wird. Inhalte: Varianten der Belichtungsmessung, automatischer
und manueller Weißabgleich,
systemspezifische Kameraeinstellungen. Gestalten mit Wechselobjektiven und Filtern, digitale
TTL-Blitztechniken, RAW und
seine Möglichkeiten. Bildoptimierung am PC im Überblick, Grundlagen der Datensicherung.
Voraussetzungen: Grundkenntnisse Fotografie und Photoshop,
eigene DSLR (oder vergleichbare
Systemkamera).
Kurs 4565
Gerhard Schneider
Fr. 18.01.2013, 18.00 - 21.00 Uhr
Sa. 19.01.2013, 09.00 - 16.00 Uhr
IES, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
12 UST, EUR 75,00 (55,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Schulabschlüsse
Qualifizierung
In den Grundlagenkursen zur
Bildbearbeitung mit Adobe
Photoshop (Nr. 4573/74) stehen
Optimierung und Retusche digitaler
Bilder im Vordergrund, in den
Aufbaukursen (Nr. 4575-78) die
„Kreativtechniken“. Seit kurzem
schulen wir auch Photoshop
Lightroom, das mit Fokus
auf Bilddatenverwaltung und
RAW-Entwicklung für Fotografen
maßgeschneidert ist. In diesem
Semester wird es erstmals durch
Photoshop Elements ergänzt
(Nr. 4583-88). Gerne richten wir
für Sie weiterführende Workshops
im Anschluss an die Aufbaukurse
ein!
Wochenendkurs
Digitalfotografie für
Einsteiger (Schwerpunkt
Systemkamera)
Sie erlernen die Bedienung einer
Systemkamera (Spiegelreflex- oder
Sucherkamera mit Wechsel­
objektiven).
Inhalte: Motive, ihre Anforderungen
und Wahl des passenden Objektivs. Grundlegende Kameraeinstellungen: ISO-Wert, Zeit und
Blende, Farbraum, Weißabgleich,
Dateiformate und Kompression.
Sinnvoller Einsatz von Messwertspeicher und Belichtungskorrektur.
Soweit es Vorkenntnisse und
Gruppengröße erlauben, werden
Bildergebnisse auf den PC über­
tragen und abschließend gemeinsam besprochen.
Hinweis: Das Verwalten oder
Bearbeiten von Bildern am PC ist
nicht Kursbestandteil.
Voraussetzungen: Kurs 4561/62
oder vergleichbare Vorkenntnisse,
Digitalkamera (Systemkamera mit
Wechsel­objektiven, z.B. D-SLR),
Zubehör.
Kurs 4563
Gerhard Schneider
Sa 09.00 - 16.00 Uhr
06.10.2012, 1 Termin
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
8 UST, EUR 45,00 (35,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Studienfahrten
Studienreiseen
Die Veranstaltungen dieser Reihe
zeigen Lösungswege von der
Aufnahme analoger und digitaler
Bilder über die digitale Bildbearbeitung bis hin zur Bildausgabe
auf. Der Schwerpunkt liegt dabei
auf technischen Aspekten.
Die „Grundlagenwissen“Seminare 4561/62, 4571/72
und 4581 vermitteln elementare
Kenntnisse über Digitalfotografie,
Bildbearbeitung und Bilddatenverwaltung. Diese sind Voraussetzung für eine erfolgreiche
Teilnahme an den Praxiskursen
zur Fotografie (ab Nr. 4563) und
Bildbearbeitung (ab Nr. 4573).
Digitalfotografie für Einsteiger
wendet sich an Besitzer von
Systemkameras (z.B. D-SLR). Er
wird durch einen Fortgeschrittenen­
kurs und themenbezogene Veran­
staltungen (z. B. Fotoexkursion,
Nachtaufnahmen, Farbmanagement) ergänzt.
Abendkurs
Grundlagenwissen
Digitalfotografie
Das Seminar führt in die Technik
der Fotografie ein.
Inhalte: Aufbau und Funktionsweise verschiedener Kameratypen,
Grundlagen der Optik, Licht und
Farbe, Belichtung. Automatiken
und ihre Beeinflussung. Entstehung
und Aufbau digitaler Bilder, Bild­
dateiformate (JPG, TIF, RAW)
und Metadaten. Grundlegende
Kameraeinstellungen (u.a. ISOWert, Dateiformat, Kompression,
Auflösung, Farbraum und Weißabgleich). Kleine Zubehörkunde,
Datenübertragung zum PC,
rechtliche Aspekte der Fotografie.
Voraussetzungen:
Keine (Er­fah­rungen mit Kamera
und PC sind von Vorteil)
Kurs 4561
Jürgen Roland
Mi. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 19.09.2012, 2 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
8 UST, EUR 40,00 (30,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Außenstellen
örtliche vhs
Digitalfotografie und
Bildbearbeitung
Mensch und
Gesellschaft
121
Digitalfotografie
122
EDV-Informatik
Digitalfotografie / Bildbearbeitung
Wochenendkurs
Fotoexkursion für Einsteiger
Die Fotoexkursion mit dem Thema
„Natur“ wendet sich an Einsteiger,
die ihre (System-)Kamera bereits
„im Griff“ haben und nun bereits
vorhandene Kenntnisse praktisch
umsetzen möchten. Wir begeben
uns im Saarbrücker Zoo auf Motiv­
suche, lernen einen geeigneten
Kamerastandpunkt und das
„passende“ Objektiv auszuwählen
sowie durch das Spiel mit Blende
und Belichtungszeit unterschiedliche Wirkungen zu erzielen.
Voraussetzungen: Kurse 4561/62
und 4563/64 oder vergleichbare
Vorkenntnisse, Digitalkamera
(Systemkamera mit Wechselobjektiven, z.B. D-SLR), Zubehör,
angepasste Kleidung.
Treffpunkt: Um 9 Uhr vor dem
Eingang des Zoos in der
Graf-Stauffenbergstrasse
Das Eintrittsgeld in Höhe von
derzeit 6,50 EUR ist nicht in der
Kursgebühr enthalten.
Kurs 4568
Gerhard Schneider
Sa. 09.00 - 16.00 Uhr
13.10.2012, 1 Termin
Zoo Saarbrücken
8 UST, EUR 40,00 (30,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Grundlagenwissen
Bildbearbeitung
Das Seminar vermittelt Basis­
kenntnisse über Entstehung,
Aufbau und Bearbeitung digitaler
Bilddaten. Inhalte: Digitale Bilder,
geeignete Dateiformate, Kom­
pression, Auflösung und Farbtiefe.
Einführung in die Farblehre und
Scannen analoger Bildvorlagen.
Der geeignete Arbeitsplatz für die
Bildbearbeitung (Arbeitsumgebung,
Farbwahrnehmung, Monitortypen
und -einstellungen).
Bildbearbeitung im Überblick:
u.a. Histogramm und Tonwerte,
einfache Korrekturen und Retusche,
Anpassung der Bildgröße für Web
und Druck). Beratung Monitore,
Drucker und Scanner. Rechtliche
Aspekte der Bildbearbeitung.
Hinweis: Bei entsprechender Nach­
frage können Zusatzkurse eingerichtet werden, die ggf. online zu
finden sind!
Voraussetzungen:
EDV-Grundkenntnisse
Kurs 4571
Jürgen Roland
Do. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 22.11.2012, 2 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
8 UST, EUR 40,00 (30,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Kurs 4572
Jürgen Roland
Sa 09.00 - 16.00 Uhr
29.09.2012, 1 Termin
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
8 UST, EUR 40,00 (30,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Bildbearbeitung mit
Photoshop – Grundkurs
Nach einer Einführung in die Benutzeroberfläche von Photoshop
als Teil der Adobe Creative Suite
liegt der Schwerpunkt dieses
Kurses auf der Nachbearbeitung
und Retusche digitaler Fotos. Sie
erlernen die Korrektur von Kontrast, Helligkeit und Schärfe, und
erhalten über die Steuerung des
Farbgleichgewichts neutralere
Bilder. Bilddaten werden durch
Wahl einer passenden Auflösung
für den Druck vorbereitet, und für
Webseiten oder den Mailversand
stärker komprimiert. Einfache Retuscheverfahren runden den Kurs
ab, fortgeschrittene Techniken
werden kurz vorgestellt.
Voraussetzungen: Sicherheit im
Umgang mit der Windows-Benutzeroberfläche. Kurs 4571/72
oder vergleichbare Kenntnisse
empfohlen.
Kurs 4573
Axel Schumann
Mi. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 10.10.2012, 5 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
20 UST, EUR 120,00 (90,00)
max. 9 TeilnehmerInnen
Bildungsurlaub
Bildbearbeitung mit
Photoshop – Grundkurs
(BU)
Inhalte und Voraussetzungen:
siehe Kurs 4573.
Kurs 4574
Axel Schumann
Mo.-Mi. 9:00-15:00 Uhr
ab 03.12.2012, 3 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
20 UST, EUR 120,00 (90,00)
max. 9 TeilnehmerInnen
Bildungsurlaub
Bildbearbeitung mit
Photoshop Aufbaukurs
I (BU)
Inhalte und Voraussetzungen:
siehe Kurs Nr. 4575
Kurs 4576
Axel Schumann
Mo.-Mi. 9:00-16:00 Uhr
ab 21.01.2013, 3 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
24 UST, EUR 150,00 (115,00)
max. 9 TeilnehmerInnen
Wochenendkurs
Bildbearbeitung mit
Photoshop – Aufbaukurs I
Dieser Kurs erfordert grundlegende Fertigkeiten im Umgang
mit Adobe Photoshop und führt
die Inhalte des Grundkurses mit
„Kreativtechniken“ fort. Vermittelt werden fortgeschrittene
Arbeitstechniken wie z.B. die
Umsetzung klassischer Labortechniken unter Verwendung von
Auswahlen, (Alpha-)Kanälen,
Ebenentechniken. Weitere praktische Übungen beinhalten das
Erstellen grafischer Effekte und
Bildmontagen, das Freistellen
und Maskieren. Abschließend
wird die Methodik der nichtdestruktiven Bildbearbeitung
vorgestellt.
Voraussetzungen:
Kurs 4571/72 und 4573/74
oder vergleichbare Kenntnisse.
Sicherheit im Umgang mit der
Windows-Benutzeroberfläche ist
zwingend erforderlich.
Kurs 4575
Axel Schumann
Mi. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 05.12.2012, 6 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
24 UST, EUR 150,00 (115,00)
max. 9 TeilnehmerInnen
Wochenendkurs
Bildbearbeitung mit
Photoshop – Aufbaukurs II
Arbeiten mit Ebenenmasken und
Beschnittgruppen, Einstellungsund Füllebenen. Erstellen von
Masken, Formen und Farben
(Beschneidungspfade, Zeichen­
stiftwerkzeug). Praktische
Beispiele zur Anwendung von
Filtern. Überblick über die Möglichkeiten zur Automatisierung
von Arbeitsabläufen. Bei ausreichender Teilnehmerzahl können
im Anschluss an die Aufbaukurse
weiterführende Workshops vereinbart werden.
Voraussetzungen:
Kurs 4571/72 oder vergleichbare Kenntnisse. Sehr gute
Photoshop-Kenntnisse (entsprechend Aufbaukurs I). Sicherheit
im Umgang mit der WindowsBenutzeroberfläche ist zwingend
erforderlich.
Kurs 4577
Axel Schumann
Fr. 22.02.2013, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 23.02.2013, 09:00 - 16:00 Uhr
Fr. 01.03.2013, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 02.03.2013, 09:00 - 16:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
24 UST, EUR 150,00
max. 9 TeilnehmerInnen
EDV-Informatik
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Wochenendkurs
Photoshop Elements
Aufbaukurs
Die im Grundkurs erlernten
Bearbeitungstechniken werden
vertieft. Darauf aufbauend lernen
Sie, die Arbeitsoberfläche an Ihre
Bedürfnise anzupassen und Bilder
mit Hilfe des Organizers zu verwalten. Sie passen die Bildgröße
für Mailversand, Präsentation
oder Druck an und nutzen Ebenentechnik und Textfunktionen.
Voraussetzungen:
Grundkenntnisse Photoshop Elements (entsprechend Kurs 4587).
Sicherheit im Umgang mit der
Windows-Benutzeroberfläche.
Kurs 4588
Axel Schumann
Fr. 14.12.2012, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 15.12.2012, 09:00 - 16:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
12 UST, EUR 80,00 (65,00)
max. 9 TeilnehmerInnen
Deutsch
Kurs 4585A
Axel Schumann
Fr. 12.10.2012, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 13.10.2012, 09:00 - 16:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
12 UST, EUR 80,00 (65,00)
max. 9 TeilnehmerInnen
Wochenendkurs
Photoshop Elements
Grundkurs
Dieser Kurs vermittelt Grundkenntnisse über die Nachbearbeitung und Retusche digitaler
Fotos mit Hilfe von Photoshop
Elements. Sie erhalten einen
Überblick über Organizer und
Editor und die verschiedenen
Werkzeuge. Sie korrigieren Kontrast, Helligkeit und Farbe an von
der Kamera importierten Bildern,
wählen passende Bildausschnitte
und lernen, einfache Retuschetechniken anzuwenden.
Voraussetzungen:
Sicherheit im Umgang mit der
Windows-Benutzeroberfläche.
Grundkenntnisse der digitalen
Bildbearbeitung (wie z.B. in den
Kursen 4571/72 vermittelt) empfohlen.
Kurs 4587
Axel Schumann
Fr. 30.11.2012, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 01.12.2012, 09:00 - 16:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
12 UST, EUR 75,00 (60,00)
max. 9 TeilnehmerInnen
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Kurs 4583A
Axel Schumann
Fr. 05.10.2012, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 06.10.2012, 09:00 - 16:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
12 UST, EUR 70,00 (55,00)
max. 9 TeilnehmerInnen
Wochenendkurs
Lightroom Aufbaukurs
Auf dem Basiskurs aufbauend
werden weiterführende Anwendungsmöglichkeiten der Bibliothek sowie der Verarbeitung
von RAW-Dateien vorgestellt
und an praktischen Besipielen
umgesetzt. Sie üben die strukturierte Erfassung, Bewertung
und Filterung von Bildern und
lernen Möglichkeiten zur Datensicherung kennen. Neben
bereits bekannten Funktionen
wie z.B. Tonwertkorrektur und
Gradationskurve werden Weißabgleichskorrektur, Verfahren zur
Schärfung und Rauschreduzierung sowie die Korrektur von Objektivfehlern (CA, Vignettierung)
vorgestellt. Die Optimierung von
Bildern für verschiedene Anwendungszwecke (Druck, Web,
Diashow, Export) rundet den
Kurs ab.
Voraussetzungen:
Grundkenntnisse Lightroom (entsprechend Kurs 4583). Sicherheit
im Umgang mit der WindowsBenutzeroberfläche.
Kurs 4585
Axel Schumann
Fr. 07.12.2012, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 08.12.2012, 09:00 - 16:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
12 UST, EUR 80,00 (65,00)
max. 9 TeilnehmerInnen
Studienfahrten
Studienreiseen
Wochenendkurs
Lightroom Grundkurs
Als Alternative zum „großen“
Photoshop aus der Creative Suite
und mit einer anderen Zielsetzung als Photoshop Elements hat
Adobe sein Photoshop Lightroom
als auf die Bedürfnisse von Fotografen zugeschnittenes Werkzeug erfolgreich positioniert.
Lightroom ist auf die effiziente
Verwaltung von Bilddaten und
die Optimierung von Fotos über
die RAW-Entwicklung optimiert.
Im Grundkurs erhalten Sie eine
Einführung in die Benutzeroberfläche und eine Übersicht über
die vielfältigen Möglichkeiten
von Lightroom. Sie organisieren
Ihre Bilder mit Hilfe der Bibliothek und machen die ersten
Schritte mit der Optimierung von
RAW-Dateien Ihrer Kamera.
Voraussetzungen: Sicherheit
im Umgang mit der WindowsBenutzeroberfläche. Grundkenntnisse der digitalen Bildbearbeitung (wie z.B. in den Kursen
4571/72 vermittelt) empfohlen.
Kurs 4583
Axel Schumann
Fr. 23.11.2012, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 24.11.2012, 09:00 - 16:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
12 UST, EUR 70,00 (55,00)
max. 9 TeilnehmerInnen
Außenstellen
örtliche vhs
Abendkurs
Grundlagenwissen
Bild­datenverwaltung und
-archivierung
Wie kann die Bilderflut moderner
Digitalkameras gesichert und
archiviert werden? Wie lassen
sich große Datenmengen mit
den Bordmitteln von Windows,
mit „Viewern“ (z.B. ACDsee,
Faststone) oder Lightroom übersichtlich verwalten? Was sind
Metadaten und wie sind sie für
die Datenverwaltung nutzbar?
Welche Medien sind für die
Archivierung geeignet? Was ist
bei der Langzeitarchivierung zu
beachten? Inhalt: Ordner- und
Dateinamen, Datenimport und
Katalogisierung, Kategorisierung
und Verschlagwortung, EXIF- und
IPTC-Daten, Suchfunktionen.
Sichern, Archivieren und Prüfen
von Bilddaten.
Voraussetzungen:
Grundkenntnisse Windows-Explorer und Digitalfotografie
Kurs 4581
Jürgen Roland
Do. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 06.12.2012, 2 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
8 UST, EUR 45,00
max. 9 TeilnehmerInnen
Mensch und
Gesellschaft
123
Bildbearbeitung / Bilddaten-Verwaltung
124
EDV-Informatik
Bildbearbeitung / Farbmanagement / Internet
Abendkurs
Farbmanagement für
Fotografen
Sie fotografieren digital mit dem
Ziel, Ihre Aufnahmen so authentisch wie möglich auf Bildschirm
und Drucker auszugeben? Nur
das „Farbmanagement“ mit
systematischem Abgleich der
verwendeten Aufnahme- und
Ausgabegeräte führt hier zu optimalen Ergebnissen. Dieser Kurs
führt in die Theorie und Praxis
des Farbmanagement ein, bis
hin zur Profilierung von Ein- und
Ausgabegeräten. Bitte beachten
Sie auch unseren ergänzend
angebotenen „Workshop Farbmanagement“ (Kurs 4592)!
Voraussetzungen:
Grundkenntnisse der Fotografie
und Bildbearbeitung
Kurs 4591
Jürgen Roland
Mo. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 28.01.2013, 2 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
8 UST, EUR 70,00
max. 9 TeilnehmerInnen
Einzelveranstaltung
Workshop Farbmanagement
MIt diesem Workshop bieten wir
Ihnen die Möglichkeit, die eigene
Computerhardware passend für
die Bildbearbeitung einzustellen.
Erstes Ziel ist die praxisgerechte
Grundeinstellung des Monitors
(Kalibrierung), ohne die keine
sinnvolle Bildbearbeitung möglich ist. Mit einem Colorimeter
wird ein Monitor-Farbprofil für
die korrekte Darstellung von
Helligkeit und Farbe erstellt (Profilierung). Abschließend werden
die für ein funktionierendes
Farbmanagement erforderlichen
Einstellungen vorgenommen. Die
Profilierung von Druckern und die
Einbindung von Druckerprofilen
wird vorgestellt (Profile für den
Offsetdruck sowie die Konvertierung von/nach CMYK sind nicht
Bestandteil des Workshops!).
Voraussetzung: Sicherheit im
Umgang mit der WindowsBenutzeroberfläche und den
Systemeinstellungen für die
Bildschirmdarstellung. Grundkenntnisse Bildbearbeitung und
Farbmanagement (entsprechend
Kurse 4571/72, 4591) dringend
empfohlen.
Kurs 4592
Jürgen Roland
ab 17.09.2012
Termin nach Vereinbarung
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
4 UST, EUR 50,00
max. 4 TeilnehmerInnen
Wochenendkurs
Fotobücher erstellen
Die Präsentation digitaler Fotos
am Bildschirm ist auf Dauer keine
befriedigende Lösung, vor allem
als Geschenk ist die „Papier­form“
ansprechender. Dieser Kurs ver­
mittelt, wie Sie Ihre Fotos ansehnlich als Buch, Heft oder
Kalender präsentieren können.
Inhalte: Auswahl und Aufbereitung
(Druck- und Farbeinstellungen)
geeigneter Bilder, grundlegende
Gestaltungsmöglichkeiten,
Anbieter­auswahl und Auftrag.
Voraussetzungen: Windows- und
Internet-Grundkenntnisse
Kurs 4595
Gerhard Schneider
Sa. 09:00 - 16:00 Uhr
17.11.2012, 1 Termin
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
8 UST, EUR 45,00
max. 9 TeilnehmerInnen
Wochenendkurs
Digitale Collage / Bildmontage
Wir machen uns die Welt, wie sie
uns gefällt!
Bilder kann man nicht nur machen,
sondern regelrecht komponieren.
Was früher profan Collage hieß,
ist heute Bildcompositing. Anhand von Fallbeispielen wird die
Vermischung bzw. Montage verschiedener Bildobjekte zu einem
neuen Gesamtwerk mit entsprechenden Photoshop-Techniken
erörtert und praktisch geübt.
Schwerpunkte:
•Compositing vs Composing,
•Auswahltechniken (vom Lasso
bis zum Alphakanal)
•Ebenentechniken (Ebene,
Ebenenmaske, Ebenenmodi,
Ebenendeckkraft, Einstellebenen
etc.)
•Retuschetechniken
•Farb- und Lichtstimmungen
einbringen
Voraussetzungen:
Photoshop Grundkurs
Kurs 4597
Gerhard Schneider
Sa. 09:00 - 16:00 Uhr
15.12.2012, 1 Termin
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
8 UST, EUR 45,00
max. 9 TeilnehmerInnen
Internet
Wochenendkurs
vhs-Internet-Werkstatt
•Meinung bilden, Mitreden
können, Machen
Das Angebot richtet sich an alle,
die die neuen Möglichkeiten des
Internets kennenlernen und aktiv
nutzen möchten und die sich
über aktuelle Sicherheitsstandards
informieren möchten.
Die Zielgruppen sind Erwachsene,
Familien und bereits eingeschriebene Besucher von Volkshochschulen, deren Interesse durch
die aktuelle Diskussion über Internetsicherheit und erweiterten
Möglichkeiten der Internetnutzung geweckt wurde und die sich
intensiver informieren wollen.
Die Lerninhalte sind in fünf
modular aufbauenden Sequenzen à 4 Unterrichtsstunden auf
insgesamt 20 Unterrichtsstunden
ausgelegt. Dabei steht die Vermittlung von Internet-Praxis im
Vordergrund.
Inhalte des Workshopangebotes
•Das Internet nutzen, zuhause
und mobil
•Social Communities
•Online-Banking und Marktplätze
•Internet-Sicherheit
•Internet-Recht
Voraussetzungen: Grundlagen
der Internet-Nutzung (Browserbedienung etc.)
Kurs 4600
Stefan Miethke
Fr. 23.11.2012, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 24.11.2012, 09:00 - 14:30 Uhr
Fr. 30.11.2012, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 01.12.2012, 09:00 -14:30 Uhr
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
20 UST, EUR 110,00 (80,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
EDV-Informatik
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Deutsch
Wochenendkurs
Webdesign 4: Dreamweaver – Einführung
Kursinhalte: Sie lernen mit
Dreamweaver, dem branchenführenden Web-Entwicklungstool,
standardbasierte Websites und
Anwendungen effizient zu
entwerfen, zu entwickeln und
zu verwalten. Sie können das
Programm Code- oder Designorientiert nutzen.
Schwerpunkte: Sie erlernen, wie
Sie in der Praxis schnell und
effizient Text- und Absatzformatierung, Hyperlinks, Grafiken, Tabellen, Formulare, und Frames für
Ihre Website realisieren. Einbinden von CSS-Stylesheets, Ebenen,
Imagemaps, Rollover-Effekten
und anderen JavaScript-Codeblöcken (interaktive Verhalten)
ohne eigene Programmierkenntnisse. Viele Anwendungsbeispiele
und ein größeres Projekt mit
mehreren Seiten zum Abschluss.
Voraussetzungen: Webdesign
1 oder gute HTML-Kenntnisse
(Webdesign 2 bzw. CSS2-Kenntnisse sind von Vorteil)
Kurs 4647
Axel Schumann
Fr. 25.01.2013, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 26.01.2013, 09:00 - 16:00 Uhr
Fr. 01.02.2013, 18:00 - 21:00 Uhr
Sa. 02.02.2013, 09:00 - 16:00 Uhr
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
24 UST, EUR 150,00 (115,00)
max. 9 TeilnehmerInnen
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Abendkurs
Webdesign 1 – Webseitengestaltung Grundlagen
(HTML)
Webseiten erstellen und sukzessive eine eigene Homepage
aufbauen – das ist mit Entwicklungstools wie z.B. Dreamweaver
möglich, aber auch mit kostenlos
erhältlichen Editoren und Grundkenntnissen in HTML. Entsprechende Kenntnisse zu erwerben
und sie gezielt einzusetzen ist
Ziel dieses Kurses. Da HTML
keine Programmierkenntnisse
voraussetzt und einfach anzuwenden ist, lernen Sie schnell
und praxisorientiert wie Webseiten erstellt werden. Schwerpunkte: Struktur einer HTMLSeite, Überblick über die Befehle
von HTML, Seitengestaltung mit
Text- und Absatzformatierungen,
Verweisen, Grafiken, Tabellen
und Frames. Kurze Einführungen
in das neue HTML 5 und die Verwendung von Cascading Stylesheets geben einen Ausblick auf
die weiterführenden Kurse.
HTML ist die Grundlage fast aller
Internetseiten. Daher sind Kenntnisse in HTML für die Verwendung von professionellen HTMLEditoren wie Dreamweaver oder
Content-Management-Systemen
(CMS) wie Joomla oder Typo3
äußerst hilfreich, für die Fehlersuche sogar notwendig.
Voraussetzungen: Gute Kenntnisse in MS-Windows!
Kurs 4641
Axel Schumann
Di. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 02.10.2012, 7 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
28 UST, EUR 130,00 (88,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Webdesign 2: CSS2 –
Cascading Stylesheets
CSS bildet zusammen mit HTML
die technische Grundlage des
Webdesigns. Sie können viel
Zeit sparen und es eröffnen sich
völlig neue Wege, Webseiten
zu designen. Viele tolle Effekte
mit gleichzeitig weniger Code
können durch die neuen CSSEigenschaften erreicht werden.
Sie benötigen auch für diese
Schulung keine Programmierkenntnisse.
Kursinhalte: Die saubere Trennung der Struktur eines Dokuments von seiner Formatierung
und dem eigentlichen Inhalt
ermöglicht den barrierefreien
Zugang im Internet. Cascading
Stylesheets bieten HTMLergänzende Eigenschaften für die
Formatierung und erlauben den
Webdesignern die Verknüpfung
von HTML-Dokumenten mit
„Dokumentvorlagen“. Außerdem
bieten sich ganz neue Gestaltungsmöglichkeiten, sich einfach
durch das Design von anderen
Webseiten abzuheben, die mit
reinem HTML unmöglich sind.
Schwerpunkte: Stylesheets einbinden, Selektoren und Klassen,
Zeichen- und Absatzformatierungen,
Farben und Hintergründe, das
Box-Modell (Abstände und Rahmen), Positionieren und Layouts
ohne Tabellen.
Voraussetzungen: Webdesign 1
oder gute HTML-Kenntnisse
Kurs 4644
Axel Schumann
Di. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 04.12.2012, 6 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
24 UST, EUR 125,00 (86,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Studienfahrten
Studienreiseen
Webdesign
Außenstellen
örtliche vhs
Abendkurs
Workshop: Facebook routiniert und sicher nutzen
Facebook ist das größte soziale
Netzwerk der Welt. In Deutschland nutzen mittlerweile rund
20 Millionen Menschen die
Online-Plattform, um mit Freunden zu kommunizieren, Inhalte
wie beispielsweise Bilder zu
teilen, persönliche Nachrichten
zu schreiben oder um Freunde
zu Online-Spiele einzuladen und
gemeinsam mit ihnen zu spielen.
Wer auf Facebook aktiv ist, muss
allerdings auch einiges beachten;
so werden nicht selten unbewusst Urheberrechte verletzt, mit
einer Abmahnung als Folge.
Im Workshop werden die wichtigsten interaktiven Funktionen
von Facebook vorgestellt: Profilerstellung, Freundschaftsanfragen, Versenden persönlicher
Nachrichten, Konto- und Privatsphäre-Einstellungen, Funktionen
der Facebook-Chronik, Gruppen,
Anwendungen, Fanpages und
Chat. Darüber hinaus werden
wichtige Verhaltensregeln sowie
Risiken aufgezeigt, die durch
Fehlverhalten von Nutzern oder
Sicherheitsgefährdungen technischer Art entstehen können.
Voraussetzungen: Erfahrung mit
dem PC und im Internet.
Kurs 4601
Susanne Braun
Fr. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 28.09.2012, 2 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
6 UST, EUR 40,00
max. 10 TeilnehmerInnen
Mensch und
Gesellschaft
125
Webdesign
126
EDV-Informatik
Webdesign / Navigation
Bildungsurlaub
Webdesign 4: InternetDatenbanken mit mySQL
und PHP5
Kursinhalte: PHP5-Grundlagen,
MySQL-Kurzeinführung, Installationsanleitungen, mit Parametern
interaktive Webseiten gestalten.
Am Beispiel eines kleinen
Webshop-Projekts wird das
Zusammenspiel von Webserver
(Apache) und MySQL-Datenbank
über PHP5-Skripte demonstriert
und in praktischen Beispielen
umgesetzt.
Voraussetzungen: HTML-Grundkenntnisse, wie in den Kursen
4641 und 4644 (Webdesign
1+2) vermittelt, elementare
Datenbank- und Programmierkenntnisse!
Kurs 4650
Jan Schluckebier
Mo.-Fr. 09:00-15:15 Uhr
ab 14.01.2013, 5 Termine
IBB, Talstr. 8-10, aktueller Raumplan
35 UST, EUR 225,00 (168,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Bildungsurlaub
Joomla – Content Management für Einsteiger
•Installation von Joomla!
•Rundgang durch den Administratorbereich (Backend)
•Die Struktur der Website
(Menüs, Bereiche, Kategorien,
Inhalte)
•Überblick über das Frontend
•Inhalte erstellen und
verändern
•Das Website-Design
(Templates)
•Benutzerverwaltung und
Zugriffsrechte
•Module, Plugins und Komponenten
•Pflege der Website und
Sicherheit
Voraussetzungen: HTML-Grundkurs, möglichst HTML-Aufbaukurs, elementare Programmierkenntnisse!
Kurs 4671
Axel Schumann
Mo. - Fr. 09:00 - 15:15 Uhr
ab 18.02.2013, 5 Termine
IES, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
35 UST, EUR 205,00 (175,00)
max. 9 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Unkompliziert Websites
erstellen und pflegen mit
WordPress
WordPress gilt wegen seiner
Einfachheit als eines der beliebtesten Open-Source-CMS. Am
Anfang nur als reine Blogsoftware konzipiert, hat sich WordPress in den letzten Jahren als
häufig verwendetes CMS für
Firmen- und private Homepages
etabliert. Es lässt sich mit zahlreichen Plugins (Erweiterungen)
und Themes (Templates) in seiner
Funktionalität und seinem Design
nach vielen Wünschen und Vorstellungen erweitern. Inhalte:
•Installation von WordPress
•Administration mit dem Dashboard: Einstellungen, Kommentare, Mediathek, Links, Design,
Menüs und Widgets
•Die Inhaltstypen: Seiten und
Artikel
•Benutzerverwaltung und
-rechte
•Wichtige Plugins, ihre Bezugsquellen und Installation
•Themes für WordPress:
Installation und Anbieter
•Website-Pflege und -sicherung
Voraussetzungen: HTML-Grundlagen. Elementare Programmierkenntnisse empfohlen.
Kurs 4675
Susanne Braun
Do. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 10.01.2013, 5 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
20 UST, EUR 105,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Navigation
GPS/ Navigation /
Geo-Informatik
Junge vhs
Förderunterricht
Abendkurs
Orientierung mit dem GPS
Navigationssysteme sind heute
fest etabliert, beim spielerischen
Geocaching ebenso wie im beruflichen Einsatz. Nicht immer
sind die Positionsangaben so
präzise wie benötigt oder die
erforderlichen Karten verfügbar.
Dieser Kurs führt in die Orientierung mit und ohne GPS ein,
zeigt technische Grenzen auf,
aber auch Möglichkeiten, diese
zu überwinden. Inhalte: Orientierung mit Karte, Kompass und
Höhenmesser – Parallelen und
Unterschiede zum GPS. Moderne
Navigationssysteme und ihre
Bedienkonzepte. Geräte und Karten
für Orientierung im Gelände
und Auto-Routing, alternative
Kartendaten (Custom Maps,
Rasterkarten). Geräteeinstellungen
und Fehlersuche. Routenplanung:
GPS-Software und der Datenaustausch mit dem PC, Routen aus
dem Internet.
Voraussetzungen: keine (EDVKenntnisse sind von Vorteil)
Kurs 4740
Jörg Welker / Jürgen Roland
Do. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 15.11.2012, 3 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
12 UST, EUR 60,00
max. 10 TeilnehmerInnen
Die Junge vhs bietet seit mehreren
Semestern Förderunterricht für
die Fächer Deutsch und Mathematik an. Das Angebot soll nach
und nach um weitere Fächer
(insbesondere „Problemfächer“
wie Physik und Chemie, aber
auch Französisch und Englisch)
erweitert werden.
Die Kurse des Förderunterrichtes
finden in Kleingruppen zu maximal 6 Personen statt. Somit ist
eine individuelle Betreuung gewährleistet. Als Unterrichtsmittel
werden die jeweiligen Lehr- und
Übungsbücher aber auch zusätzliche Materialien eingesetzt.
Persönliche Schwachstellen und
Defizite werden erkannt und
beseitigt.
In diesem Semester bieten wir
nur in den Herbstferien zu festen
Zeiten Förderunterrichte an. Alle
weiteren Förderkurse finden
auf Anfrage und in Absprache
zwischen Interessenten,
Dozenten/-innen und junger
vhs statt. Bitte nutzen Sie daher
die Info-Termine der jungen vhs
(Dienstag, 4.9.2012, 18 Uhr und
Donnerstag, 6.9.2012, 16 Uhr;
jeweils Raum 02, Talstr. 8-10)
oder wenden Sie sich direkt an
den Koordinator der Jungen vhs,
Herrn Ulrich Weis (0681-5064342 oder [email protected])
Sie sind Lehrer/-in und interessiert,
an der jungen vhs Förderunterricht
anzubieten? Bitte setzen Sie sich
mit Herrn Ulrich Weis
(0681-506-4342,
[email protected])
in Verbindung!
Hinweis für Schulen und Nachmittagsbetreuungen: gerne
bieten wir unsere Kurse, auch
speziell auf Ihre Wünsche und
Bedürfnisse abgestimmt, an Ihrer
Schule an. Bitte wenden Sie sich
an Herrn Ulrich Weis
(0681-506-4342,
[email protected]).
EDV-Informatik
127
junge vhs / Kids on vacation
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Bitte lächeln! – digital
fotografieren für Kids
Du übst ganz praktisch an verschiedenen Locations wie man
fotografisch an ein Objekt herangeht, Bilder gestaltet, Perspektive
und Standort, Schärfentiefe und
Blende einsetzt. Du bearbeitest
die Fotos kreativ und technisch.
Du druckst deine Aufnahmen
aus oder stellst sie ins Web oder
nutzt sie für eure Schülerzeitung.
Voraussetzungen: Gute Windows- Anwenderkenntnisse
m/w 10-16 Jahre
Kurs 4781
Axel Schumann
Mo. - Fr. 13:00 - 16:00 Uhr
ab 22.10.2012, 5 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
20 UST, EUR 58,00
max. 16 TeilnehmerInnen
Deutsch
Nachmittagskurs
Förderunterricht Mathematik für Gymnasien
(Oberstufe)
Kurs 4762
Götz Ott-Thiel, Dipl.-Physiker u.
Lehrer
Mo. - Fr. 15:00 - 16:30 Uhr
ab 22.10.2012, 5 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
10 UST, EUR 85,00
max. 6 TeilnehmerInnen
Kurs 4771
Gerhard Zägel
Mo. - Fr. 13:00 - 16:00 Uhr
ab 22.10.2012, 5 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
20 UST, EUR 60,00
max. 16 TeilnehmerInnen
Workshop
Workshop
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Nachmittagskurs
Förderunterricht Mathematik für Gymnasien
(Mittelstufe)
Kurs 4761
Götz Ott-Thiel, Dipl.-Physiker u.
Lehrer
Mo. - Fr. 13:00 - 14:30 Uhr
ab 22.10.2012, 5 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
10 UST, EUR 69,00
max. 6 TeilnehmerInnen
Vormittagskurs
Kreatives Schreiben
am Computer
Du schreibst eigene Geschichten
(mit und ohne Bilder/Fotos/Zeichnungen) am Computer (oder auf
Papier). Dabei nutzt du das Internet als Informationsmedium und
zur Ideengewinnung. Du erarbeitest
dir Grundkenntnisse und -fertig­
keiten der Textverarbeitung (inkl.
Rechtschreibkorrektur etc.) sowie
Bildbearbeitung und vertiefst deine
Kenntnisse in der Anwendung des
Internet. Entspannungsübungen,
Spaziergänge (auch zum Fotografieren) rund um‘s Schloß und
kreative Computerspiele gehören
ebenfalls zum Angebot. Im Vordergrund steht in diesem Kurs
das selbstgesteuerte Arbeiten
und die Freude am Umgang mit
Sprache und Technik.
Voraussetzungen: WindowsAnwenderkenntnisse
m/w 10-16 Jahre
Kurs 4780
Ulrich Weis
Mo. - Mi. 09:00 - 12:00 Uhr
ab 22.10.2012, 3 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
12 UST, EUR 40,00
max. 16 TeilnehmerInnen
Studienfahrten
Studienreiseen
Förderunterricht Mathematik für Gymnasien
(Unterstufe)
Kurs 4760
Götz Ott-Thiel, Dipl.-Physiker u.
Lehrer
Mo. - Fr. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 22.10.2012, 5 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
10 UST, EUR 64,00
max. 6 TeilnehmerInnen
Vormittagskurs
Tastschreiben
in 20 Stunden
In diesem Ferienkurs lassen wir
„die Finger rundgehen“: Wir
erarbeiten uns mit Hilfe einer
„multisensorischen Lernsoftware“
schnell und effektiv das „Zehnfinger-Schreiben“ am PC (früher:
Schreibmaschinenschreiben).
Damit lassen sich zukünftig
Referate, Emails, Blogs und
anderes schneller schreiben, gut
investierte Zeit also.
Voraussetzungen: keine, Computerkenntnisse hilfreich,
m/w 10-16 Jahre
Kurs 4770
Gerhard Zägel
Mo. - Fr. 09:00 - 12:00 Uhr
ab 22.10.2012, 5 Termine
IBB, Talstr. 8-10,
aktueller Raumplan
20 UST, EUR 60,00
max. 16 TeilnehmerInnen
Außenstellen
örtliche vhs
Vormittagskurs
128
Deutsch
Deutsch als Fremdsprache
Deutsch als Zweitsprache
Deutsch für Deutsche,
Lesen und Schreiben
Grundbildung, Lesen,
Schreiben, Rechnen
Abendkurse
134, 135
Alphabetisierung136
Goethe-Institut
Die vhs Regionalverband Saarbrücken ist eine der wenigen
Volkshochschulen Deutschlands
mit dem vollen Prüfungsangebot
des Goethe-Instituts. Dies gilt
auch für die neue C2-Prüfung, die ab 2012 die bisherigen Oberstufenprüfungen
KDS, GDS und ZOP ersetzen
wird.
Crash-Kurse134
Deutsch-Test für
Zuwanderer (DTZ)
130
DSH Vorbereitung
131
Einbürgerungstest131
ESF-BAMF-Kurse133
Gebärdensprache135
Grammatik135
Grundbildung Lesen,
Schreiben, Rechnen
Integrationskurse
136
132, 133
Lernfest136
Niveaustufen,
Prüfungsbeschreibungen129
Phonetik –
Deutsche Aussprache
135
Prüfungsvorbereitung
Mittel- und Oberstufe
134, 135
Rechtschreibung und
Grammatik für Schüler
136
Leitung des Prüfungszentrums:
Heiner Zietz
stellv. Leitung:
Vera Beiser-Kolb
TestDaF-Institut
Die vhs Regionalverband
­Saarbrücken ist seit 2001
­Prüfungszentrum für TestDaF
Anmeldung nur unter:
www.testdaf.de
Prüfungstermine:
20.09.2012
13.11.2012
13.02.2013
telc
Autorisiertes Prüfungszentrum
von telc – The European Language C
­ ertificates (telc) –
für die ­Prüfungsformate
A1 – C1
Beratung und Einstufung:
Mit DaF-Dozentinnen
und Dozenten
Montag, 10.09.2012
18.00-20.00 Uhr
Altes Rathaus,
Am Schlossplatz 2
Lehrbücher
werden nach der ersten Woche in
den Kursen b­ ekannt gegeben.
Unterrichtsorte:
Altes Rathaus,
Am Schlossplatz 2,
66119 Saarbrücken
Bahnhofstraße 47-49
66111 Saarbrücken, 4. Etage
Stengelstraße 10
66117 Saarbrücken
vhs-Zentrum,
Am Schlossplatz 2 ­
66119 Saarbrücken
Allen Kursinteressierten auf dem
­Niveau der Grundstufe I und
Grundstufe I mit Vorkenntnissen,
die ­Probleme mit der deutschen
­(lateinischen) Schrift haben,
möchten wir nachdrücklich
unsere ­Alphabetisierungskurse
empfehlen. (s.S.132, 136)
Bei begründeter Rückzahlung,
Teilrückzahlung oder Stornierung der Kursgebühr erheben
wir eine Verwaltungsgebühr
i.H.v. 10% der Kursgebühr.
Verantwortlich für
den ­P rogrammbereich
Heiner Zietz
Altes Rathaus, Zi. 18
Sprechzeiten:
Di. u. Do. 10.00-12.00 Uhr,
14.00-16.00 Uhr
Tel: 0681/506-43 50
[email protected]
Pädagogische Mitarbeiterinnen
Deutsch als Fremdsprache
Vera Beiser-Kolb
Sprechzeiten: nach Vereinbarung
Altes Rathaus, Zi. 31
Tel.: 0681/506-43 51
Fax: 0681/506-43 99
[email protected]
Integrationsteam/
BAMF/Jobcenter/ESF
Nadja Bernardini
Maria-Elena Korobov-Köhler
Almuth Zender-Manns
Tel.: 0681/506-4360/61
[email protected]
maria-elena.korobov-koehler
@rvsbr.de
Lesen und Schreiben
Mechtild Müller-Benecke
Sprechzeiten:
Mo. und Mi. 13:00 - 16:00 Uhr
Do. 10:00 - 13:00 Uhr
Bahnhofstr. 47–49, 4. Etage
Tel.: 0681/506-43 38
[email protected]
Sachbearbeitung
Elisabeth Ebbert-Bach
Altes Rathaus, Zi. 5
Sprechzeiten:
Mo. - Do. 09:30 – 12:00 Uhr
Mo. + Di. 13:30 – 15:00 Uhr
Do. 13:30 – 16:30 Uhr
Tel.: 0681/506-43 52
Fax: 0681/506-43 99
[email protected]
Deutsch als Fremdsprache
129
Referenzrahmen (GER) | Prüfungsbausteine
telc
www.telc.net ->
Sprachprüfungen->
Deutsch
TestDaF
www.testdaf.de ->
B1
Zertifikat Deutsch (ZD) (ZDj) / Deutsch Test für Zuwanderer (DTZ)
telc B1 + B
A2
Start Deutsch II, telc A2 + B / Deutsch Test für Zuwanderer (DTZ)
A1
Start Deutsch I
Mensch und
Gesellschaft
TestDaF (TDN3/4)
Goethe-Zertifikat B2, telc B2, telc B2 + B
Kunst und
Kultur
B2
Selbständige Sprachverwendung
Kompetente Sprachverwendung
A1
Kann vertraute, alltägliche
Ausdrücke und ganz einfache
Sätze verstehen und verwenden, die auf die Befriedigung
konkreter Bedürfnisse zielen.
Kann sich und andere vorstellen
und anderen Leuten Fragen zu
ihrer Person stellen – z.B. wo
sie wohnen, was für Leute sie
kennen oder was für Dinge sie
haben – und kann auf Fragen
dieser Art Antwort geben. Kann
sich auf einfache Art verständigen, wenn die Gesprächspartnerinnen oder Gesprächspartner
langsam und deutlich sprechen
und bereit sind zu helfen.
B1
Kann die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es
um vertraute Dinge aus Arbeit,
Schule, Freitzeit usw. geht. Kann
die meisten Situationen bewältigen, denen man auf Reisen im
Sprachgebiet begegnet. Kann
sich einfach und zusammenhängend über vertraute Themen und
persönliche Interessengebiete
äußern. Kann über Erfahrungen und Ereignisse berichten,
Träume, Hoffnungen und Ziele
beschreiben und zu Plänen und
Ansichten kurze Begründungen
oder Erklärungen geben.
C1
Kann ein breites Spektrum
anspruchsvoller, längerer Texte
verstehen und auch implizite
Bedeutungen erfassen. Kann
sich spontan und fließend ausdrücken, ohne öfter deutlich
erkennbar nach Worten suchen
zu müssen. Kann die Sprache im
gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung
und Studium wirksam und flexibel gebrauchen. Kann sich klar,
strukturiert und ausführlich zu
komplexen Sachverhalten äußern
und dabei verschiedene Mittel
zur Textverknüpfung angemessen
verwenden.
A2
Kann Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen,
die mit Bereichen von ganz
unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen (z.B. Informationen
zur Person und zur Familie,
Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Kann sich in einfachen
routinemäßigen Situationen
verständigen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch von Informationen über
vertraute und geläufige Dinge
geht. Kann mit einfachen Mitteln,
die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung
und Dinge im Zusammenhang
mit unmittelbaren Bedürfnissen
beschreiben.
B2
Kann die Hauptinhalte komplexer
Texte zu konkreten und abstrakten Themen verstehen; versteht
im eigenen Spezialgebiet auch
Fachdiskussionen. Kann sich so
spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch
mit Muttersprachlern ohne
größere Anstrengung auf beiden
Seiten gut möglich ist. Kann sich
zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer
aktuellen Frage erläutern und die
Vor- und Nachteile verschiedener
Möglichkeiten angeben.
C2
Kann praktisch alles, was er/sie
liest oder hört, mühelos verstehen. Kann Informationen aus
verschiedenen schriftlichen und
mündlichen Quellen zusammenfassen und dabei Begründungen
und Erklärungen in einer zusammenhängenden Darstellung
wiedergeben. Kann sich spontan,
sehr flüssig und genau ausdrücken und auch bei komplexeren
Sachverhalten feinere Bedeutungsnuancen deutlich machen.
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Elementare Sprachverwendung
Sprachen
Gesundheit
C1
TestDaf (TDN5)
Prüfung Wirtschaftsdeutsch (PWD)
Goethe-Zertifikat C1 / telc C1
Deutsch
Infos zu Downloads
von Modelltests
Goethe-Institut
www.goethe.de ->
Deutsch lernen ->
Unsere Prüfungen ->
Materialien
Goethe-Zertifikat C2 (GDS)
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Internetadressen zu den einzelnen Prüfungen
C2
Studienfahrten
Studienreiseen
Selbstlernmaterialien des
Goethe Instituts sind gegen
eine Gebühr unter
www.goethe.de/fernlernen
erhältlich
Die Prüfungsbausteine
Außenstellen
örtliche vhs
Die folgende Übersicht
(Global­skala des
„Gemeinsamen euro­pä­
ischen Referenzrahmens ­
für S­ prachen“) soll drei
Funktionen ­erfüllen:
1. Sie erleichtert durch ihre
­Beschreibung von SprachKompetenzen eine erste
Selbsteinschätzung durch die
Lernenden selbst.
2. An ihm orientieren sich alle
Niveaustufen­be­stimmungen
und die ent­spre­chenden
Prüfungsab­schlüsse. ­(siehe
Grafik).
3. Durch sie wird erstmalig
eine Vergleich­barkeit der
Kompetenzstufen zwischen
den ­europäischen Sprachen
hergestellt.
130
Deutsch als Fremdsprache
Prüfungsangebote
Unser Prüfungsangebot
Bitte beachten Sie, Anmeldungen zu Prüfungen
können nur persönlich unter
Vorlage eines Ausweises
erfolgen.
Einstufung, Beratung und
Anmeldung zu Prüfungen:
Dienstag: 08:30 - 13:00 Uhr
Mittwoch: 10:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag: 14:00 - 16:30 Uhr
Altes Rathaus, Zimmer 5
Schlossplatz 2,
66119 Saarbrücken
Elisabeth Ebbert-Bach
Tel.: 0681/506-4352
[email protected]
Prüfungen bis Niveau B1
Die beiden Grundstufenprüfungen Start Deutsch 1 und 2
sind entwickelt worden, um
Deutschlernenden unterhalb
der Ebene des „Zertifikat
Deutsch“ die Möglichkeit zu
geben, ihre Sprachkenntnisse
und -fortschritte auf zeitgemäße,
standardisierte und international
anerkannte Art und Weise testen
und feststellen zu lassen. Sie liegen am Ende der Sprachniveaus
A1 (für „Ehegattennachzug“)
und A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens.
Die unten aufgeführten Preise
gelten für Gruppen ab 5 Teilnehmenden. Bei geringerer Teilnehmerzahl wird ein Kleingruppenzuschlag von EUR 40,00
erhoben.
Start Deutsch 1 (A1)
Anmeldung: drei Wochen vor
gewünschtem Prüfungstermin
21.09.2012
09.11.2012
07.12.2012
18.01.2013
weitere Termine nach Bedarf
und Absprache
Kurs 5100
Gebühr: EUR 60,00
Start Deutsch 2 (A2)
Anmeldung: drei Wochen vor
gewünschtem Prüfungstermin
21.09.2012
09.11.2012
07.12.2012
18.01.2013
weitere Termine nach Bedarf
und Absprache
Kurs 5101
Gebühr: EUR 75,00
Deutsch im beruflichen
Alltag A2+B
Mit dieser Prüfung weisen die
TeilnehmerInnen nach, dass
sie sich auf niedrigem Niveau
im beruflichen Umfeld sowohl
schriftlich als auch mündlich verständigen können.
Anmeldung: sechs Wochen vor
gewünschtem Prüfungstermin
Termine nach Bedarf und
Absprache
Kurs 5102
Gebühr: EUR 75,00
Deutsch-Test für Zuwanderer – DTZ
Die Prüfung „Deutsch-Test für
Zuwanderer – DTZ“ wurde in
den Jahren 2006 bis 2009 im
Auftrag des Bundesinnenministeriums gemeinsam vom GoetheInstitut und der telc GmbH für
die Zielgruppe der Zuwanderinnen und Zuwanderer entwickelt
(unter Mitbeteiligung der vhs
Regionalverband Saarbrücken).
Seit 1. Juli 2009 ersetzt der DTZ
die bisherigen Prüfungen „Start
Deutsch A2“ und „Zertifikat
Deutsch B1“ in den im Auftrag
des Bundesamtes für Migration
und Flüchtlinge (BAMF) durchgeführten Integrationssprachkursen.
Der Prüfung liegt das neue „Rahmencurriculum für Integrationskurse“ zu Grunde, das einem –
stärker als bisher – kommunikativen und handlungsorientierten
Lehr- und Lernansatz verpflichtet
ist. Die Prüfungsteilnehmenden
lösen also als sprachlich Handelnde in den vier Fertigkeitsbereichen „Lesen“, „Hören“,
„Schreiben“ und „Sprechen“
kommunikative Aufgaben.
Neu ist, dass es sich beim DTZ
um eine so genannte „skalierte“
Prüfung handelt. Anders als
bei den bisherigen Prüfungen, die den erreichten (oder
nicht erreichten) Sprachstand
auf der jeweiligen Stufe des
„Gemeinsamen Europäischen
Referenzrahmens – also A2 oder
B1 – ausweisen, umfasst der DTZ
beide Bereiche („Skalen“) der
Niveaustufen A2 und B1. Je nach
Sprachstand wird also durch
ein Zeugnis DTZ das erreichte
Sprachniveau von A2 oder B1
attestiert.
Wie bisher besteht die Prüfung
aus einer schriftlichen Einzelprüfung und einer mündlichen Paarprüfung, jedoch sind einzelne
Prüfungsteile stark verändert
worden („Lesen“, „Hören“ und
vor allem die „Mündliche Prüfung“).
Nähere Informationen erhalten
Sie natürlich in unseren Integrationskursen, bei Frau Beiser-Kolb
(506-4351) und unseren InfoVeranstaltungen (Seite 131).
Kurs 5103
Prüfungstermine nach Absprache (1-2 Prüfungstermine
pro Monat)
Gebühr: EUR 105,00 (für Selbstzahler)
Zertifikat Deutsch B1 (ZD/
ZDE)
Zertifikat Deutsch für Jugendliche
(ZDj)
Die Prüfung zum Zertifikat
Deutsch erfordert ca. 600
Stunden Intensivunterricht und
ist am Ende der Grundstufenkurse (Niveau B1) angesiedelt.
Mit der Prüfung weisen die
KandidatInnen nach, dass sie
über Grundkenntnisse in der
deutschen Sprache verfügen, die
es ihnen ermöglichen, sich in
Alltagssituationen sprachlich zurechtzufinden, ein Gespräch über
Situationen des täglichen Lebens
zu verstehen und sich daran zu
beteiligen und einfache Sachverhalte mündlich und schriftlich zu
formulieren.
Anerkennung des Zertifikats
Deutsch: Die am stärksten
nachgefragte DaF-Prüfung; mit
weltweit sehr hohem Bekanntheitsgrad.
Anmeldung: sechs Wochen vor
gewünschtem Prüfungstermin
telc-ZD/ZDE (Deutsch B1)
29.09.2012
24.11.2012
02.02.2013
Kurs 5104
Gebühr: EUR 105,00
Goethe Zertifikat B1
Anmeldung: drei Wochen vor
gewünschtem Prüfungstermin
21.09.2012
09.11.2012
07.12.2012
18.01.2013
weitere Termine nach Bedarf
und Absprache
Kurs 5105
Gebühr: EUR 105,00
Deutsch im beruflichen
Alltag B1+B
Diese Prüfung hat das gleiche
Format wie die B1-Prüfung, die
Texte und Aufgaben beziehen
sich jedoch auf allgemeine
Themen aus dem beruflichen
Umfeld.
Anmeldung: sechs Wochen vor
gewünschtem Prüfungstermin
Termine nach Bedarf und
Absprache
Kurs 5106
Gebühr: EUR 105,00
Prüfungen auf Niveau B2
Mit einer Prüfung auf B2 Niveau
weisen Sie nach, dass Sie Hauptinhalte von komplexen sowie
konkreten und abstrakten Texten
verstehen; im eigenen Spezialgebiet auch an Fachdiskussionen
teilnehmen können, d.h., dass
Sie sich sowohl schriftlich als
auch mündlich in einem breiten
Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken und Ihren
Standpunkt zu aktuellen Fragen
untermauern können.
Deutsch als Fremdsprache
Mit einer Prüfung auf C1 Niveau
weisen Sie nach, dass Sie in
einem breiten Spektrum anspruchsvoller, längerer Texte auch
implizite Bedeutungen erfassen
und sich darüber hinaus fließend,
klar strukturiert und ausführlich
zu solchen komplexen Sachverhalten sowohl schriftlich, als
auch mündlich äußern können.
Goethe Zertifikat C1
Anmeldung: drei Wochen vor
gewünschtem Prüfungstermin
21.09.2012
09.11.2012
07.12.2012
18.01.2013
weitere Termine nach Bedarf
und Absprache
Kurs 5110
Gebühr: EUR 140,00
Einbürgerungstest –
Staatsbürgerkunde
Anmeldung: vier Wochen vor
gewünschtem Prüfungstermin
13.10.2012
10.11.2012
08.12.2012
19.01.2013
16.02.2013
Kurs 5115
Gebühr: EUR 25,00
Ort der Prüfung:
Rathaus der Landeshauptstadt
Saarbrücken – siehe Aushang
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Goethe Zertifikat C2 (GDS)
Diese neue Prüfung ersetzt ab
2012 die drei altbewährten
Goethe-Prüfungen ZOP, KDS
und GDS, richtet sich aber an die
gleiche Zielgruppe, also Interessenten, die über sehr weit fortgeschrittene allgemeinsprachliche
Deutschkenntnisse verfügen und
diese durch eine standardisierte,
weltweit anerkannte Prüfung
feststellen lassen möchten.
Das Goethe-Zertifikat C2 steht
unabhängig von einem Kursbesuch allen Personen mit hoher
Schulbildung oder einem akademischen Abschluss offen, die das
C2 Niveau erreicht haben und
diese Prüfung z.B. aus beruflichen Gründen oder zum Erwerb
der sprachlichen Hochschulzugangsberechtigung ablegen
wollen.
Mit erfolgreichem Bestehen des
Goethe Zertifikats C2 weisen die
Teilnehmenden nach, dass ihnen
die überregionale deutsche Standardsprache geläufig ist, dass sie
Wenn Sie für das Einbürgerungsverfahren den Einbürgerungstest
und/oder die Sprachprüfung B1
benötigen, bieten wir Ihnen einen kostenfreien Beratungs- und
Informationstermin an. Dabei
werden die Prüfungsteile und
Prüfungsinhalte vorgestellt und
eine Modellprüfung durchgeführt. Der nächste Termin (in
Zusammenarbeit mit dem Zuwanderungs- und Integrationsbüro der Stadt Saarbrücken, ZIB)
findet am 07.09.2012 statt.
Kurs 5114
Heiner Zietz
Fr. 07.09.2012
14:00 - 18:00 Uhr
Rathaus St. Johann, Raum 313
Bitte um Voranmeldung
vhs: Vera Beiser-Kolb,
[email protected] oder
ZIB: Martin Becker,
[email protected]
gebührenfrei
TestDaF
TestDaF ist ein Prüfungsformat
für Studienbewerber mit guten
fortgeschrittenen Deutschkenntnissen, Studenten, die ein in
ihrem Heimatland begonnenes
Studium in Deutschland fortsetzen wollen, aber auch für Interessierte, die ihr Sprachniveau
testen möchten. Teilnehmende,
die in allen vier Fertigkeiten
mindestens die Niveaustufe 4 erreicht haben, sind in Deutschland
von der Sprachprüfung für den
Hochschulzugang (DSH) befreit,
manche Universitäten und Fachhochschulen haben aber auch
Regelungen, die darunter liegen.
T059: 20.09.2012
(Anmeldefrist vom
26.07.2012 - 23.08.2012)
T060: 13.11.2012
(Anmeldefrist vom
18.09.2012 - 16.10.2012)
T061: 13.02.2013
(Anmeldefrist vom
19.11.2012 - 16.01.2013)
Kurs 5116
Gebühr: EUR 175,00
Anmeldungen zur TestDaFPrüfung online unter
www.testdaf.de
DSH
In Zusammenarbeit mit der
TU Kaiserslautern. (Externe
Prüfung)
Termine:
02.02.2013 (Samstag)
27.03.2013 (Mittwoch)
20.07.2013 (Samstag)
25 09.2013 (Mittwoch)
Anmeldung: bis vier Wochen
vor gewünschtem Prüfungstermin bei Markus Amberger, E-Mail:
[email protected]
Kurs 5117
Gebühr: EUR 140,00
Deutsch
Prüfungen auf Niveau C1
Prüfung auf Niveau C2
Beratung und
Information zur Sprachprüfung, Zertifikat
Deutsch und zum
Einbürgerungstest
(Einbürgerungsverfahren)
Prüfungen für Studierende und
Studienbewerber
Schulabschlüsse
Qualifizierung
telc Deutsch B2+B
Mit dieser Prüfung weisen die
KandidatInnen nach, dass sie auf
hohem B2-Niveau über die im
Arbeitsleben notwendigen Kommunikationsmittel verfügen.
Anmeldung: sechs Wochen vor
gewünschtem Prüfungstermin
Termine nach Bedarf und
Absprache
Kurs 5109
Gebühr: EUR 120,00
Prüfung Wirtschaftsdeutsch (PWD)
Mit dieser Prüfung weisen Sie
nach, dass Sie sich schriftlich
und mündlich über berufliche
und wirtschaftliche Sachverhalte
in der deutschen Sprache auf
hohem Niveau (C1) verständigen
können. Sie sind in der Lage,
anspruchsvollere mündliche und
schriftliche Informationen in der
deutschen Sprache zu verstehen
und sich mündlich und schriftlich
über berufliche und wirtschaftliche Sachverhalte kompetent zu
äußern.
Anmeldung: sechs Wochen vor
gewünschtem Prüfungstermin
Termin nach Bedarf und
Absprache
Kurs 5112
Gebühr: EUR 170,00
sie sicher verwenden und somit
ihre Belange im öffentlichen (gesellschaftlichen, beruflichen/akademischen) wie privaten Leben
adäquat ausdrücken können.
Anmeldung drei Wochen vor
gewünschtem Prüfungstermin
12.10.2012
01.02.2013
Kurs 5113
Gebühr: EUR 220,00
Studienfahrten
Studienreiseen
telc Deutsch B2
Anmeldung: sechs Wochen vor
gewünschtem Prüfungstermin
Termine nach Bedarf und
Absprache
Kurs 5108
Gebühr: EUR 120,00
telc Deutsch C1
Anmeldung: sechs Wochen vor
gewünschtem Prüfungstermin
Termine nach Bedarf und
Absprache
Kurs 5111
Gebühr: EUR 140,00
Außenstellen
örtliche vhs
Goethe Zertifikat B2
Anmeldung: drei Wochen vor
gewünschtem Prüfungstermin
21.09.2012
09.11.2012
07.12.2012
18.01.2013
weitere Termine nach Bedarf
und Absprache
Kurs 5107
Gebühr: EUR 120,00
Mensch und
Gesellschaft
131
Prüfungsangebote
132
Deutsch als Fremdsprache
Alpha-Integrationskurse / Integrationskurse
Sprach- und Integrationsangebote
für besondere
Zielgruppen
Hinweise für TeilnehmerInnen an
Integrationskursen für
Zuwanderer
1. Was sind Integrationskurse?
Diese Kurse sollen vor allem die
sprachlichen, aber auch politischkulturellen Grundlagen für eine
erfolgreiche Integration von
Zuwanderern in die Gesellschaft
der Bundesrepublik schaffen. Sie
umfassen drei Teile:
– einen Sprachbasiskurs mit
300 Unterrichtsstunden
– einen Sprachaufbaukurs mit
ebenfalls 300 Unterrichts­stunden.
Dieser Aufbaukurs kann in vollem
Umfang (also 300 Unterrichtsstunden) wiederholt werden,
wenn die Abschlussprüfung
(Deutsch-Test für Zuwanderer –
DTZ) mindestens auf Niveau A2
bestanden wurde. Dies gilt auch
für Teilnehmende aus früheren
Integrationskursen.
Jugend-, Eltern-, Frauen- und
Alphabetisierungskurse können
in Zukunft mit insgesamt 1200
Stunden Sprachkurs gefördert
werden.
– einen Orientierungskurs zur
Politik, Geschichte und Kultur
der Bundesrepublik mit 60 Unterrichtstunden.
Am Ende dieser Kurse werden
die Prüfungen „Deutsch-Test für
Zuwanderer – DTZ“ und der Test
zur Staatsbürgerkunde abgelegt
(für TeilnehmerInnen kostenlos).
2. Was ist das Besondere an
unseren Integrationskursen?
Die vhs Regionalverband Saarbrücken hat jahrzehntelange
Erfahrung in den Bereichen
Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache und führt eine große
Zahl von anerkannten Prüfungsabschlüssen durch (Prüfungszentrum des Goethe-Instituts
und der telc, siehe Seite 129 f.).
Deshalb können wir Integrations-
kurse anbieten, die
– von erfahrenen und qualifizierten LehrerInnen geleitet
werden,
– sich durch einen an den
Erfordernissen konkreter
Alltagsbewältigung orientierten, sehr detaillierten und
differenzierten Lehrplan für
alle Lehrabschnitte (jeweils
100 Unterrichtsstunden) und
Stufen (Basis- und Aufbaukurs)
auszeichnen.
3. Wer kann an den Integrationskursen teilnehmen?
Ausländische Mitbürger mit perspektivischem Daueraufenthalt
(d.h. Mindestaufenthaltsberechtigung von mehr als einem
Jahr), Staatsangehörige der EU,
Spätaussiedler und deren Familienangehörige sowie deutsche
Staatsangehörige mit erheblichen Sprachdefiziten.
4. Kann ich auch an einem
Integrationskurs teilnehmen, wenn ich schon länger
in Deutschland lebe?
Im Regelfall ja, allerdings unter
Vorbehalt freier Kursplätze.
5. Was kosten die Integrationskurse?
Bezieher von ALG II oder Grundsicherung sowie Spätaussiedler
und deren Familienangehörige
sind von den Kursgebühren befreit. (Unter bestimmten Voraussetzungen können auch Fahrtkosten übernommen werden).
Ansonsten beträgt die Zuzahlung
1.20 € für die Unterrichtsstunde.
Bei geringem Einkommen kann
auf Antrag die Zuzahlung wegfallen.
6. Was muss ich tun, wenn
ich an einem Integrationskurs der vhs teilnehmen
möchte?
Das ist ganz einfach:
a) Die örtlichen Ausländerbehörden prüfen, ob ein Anspruch auf
Teilnahme an einem Integrationskurs besteht. Wenn ja, wird Ihnen
dies vom Ausländeramt bescheinigt. Spätaussiedler erhalten
vom Bundesverwaltungsamt
ihre Teilnahmeberechtigung.
b) Mit der Teilnahmeberechtigung kommen Sie zur vhs Regionalverband Saarbrücken. Hier
können Sie sich zum nächsten
Integrationskurs anmelden. Um
zu wissen, welchen Kurs Sie am
besten besuchen, wird ein Einstufungstest gemacht.
c) Es werden auch MütterIntegrationskurse mit 8 UST
pro Woche angeboten (s. MamaProjekt, Seite 133).
Integrationskurse
Integrationskurs mit Alphabetisierung –
intensiv
Für diese Kurse ist eine
persönliche Beratung erforderlich.
Mechtild Müller-Benecke
0681/506-4338,
Bahnhofstr. 47-49, 4. Etage.
Förderung durch Jobcenter oder
BAMF möglich
(für Selbstzahler EUR 570,00€)
Diese Kurse wenden sich an
ausländische Deutschlernende,
die nicht alphabetisiert sind bzw.
das lateinische Alphabet nicht
oder nur sehr unzureichend beherrschen.
Integrationskurse mit
Alphabetisierung
Module 1-4
vhs Bahnhofstraße 47 - 49,
Raum 4
100 UST, gebührenfrei
max. 14 TeilnehmerInnen
Kurs 5202A
Birgit Ganzinger
Mo. - Do. 08:30-12:45 Uhr
ab 17.09.2012
Kurs 5202B
Birgit Ganzinger
Mo. - Do. 08:30-12:45 Uhr
ab 06.11.2012
Kurs 5202C
Birgit Ganzinger
Mo. - Do. 08:30-12:45 Uhr
ab 11.12.2012
Kurs 5202D
Birgit Ganzinger
Mo. - Do. 08:30-12:45 Uhr
ab 29.01.2013
Aufbaukurs Integration
Modul 4-6
Kurs 5211
Mo. - Do. 09:00 - 13:15 Uhr
ab 17.09.2012, 60 Termine
300 UST
Orientierungskurs
Integration
Kurs 5212
Mo. - Do. 09:00 - 13:15 Uhr
ab 05.11.2012, 12 Termine
60 UST
Basiskurs Integration
Modul 1-3
Kurs 5216
Mo. - Do. 09:00 - 13:15 Uhr
ab 26.11.2012, 60 Termine
300 UST
Aufbaukurs Integration
Modul 4-6
Kurs 5217
Mo. - Do. 09:00 - 13:15 Uhr
ab 26.11.2012, 60 Termine
300 UST
Mama Projekt
Ein bislang sehr erfolgreiches
Projekt wird fortgeführt. Frauen
mit Migrationshintergrund, die
bislang wegen ihrer familiären
Situation nicht Deutsch lernen
konnten, haben nun die Möglichkeit, dies im Kindergarten ihrer
Kinder nachzuholen. Die Vorteile
liegen auf der Hand: Die Kinderbetreuung ist gesichert und
der Lernort „Kindergarten“ den
Müttern bestens vertraut.
Das Projekt wird in Kooperation
mit dem Verband der Volkshochschulen des Saarlandes e.V.
durchgeführt.
Beginn oder Zustieg auf Anfrage
Kurs 5222
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Diese Kurse richten sich vor allem
an Langzeitarbeitslose, die sich
nach erfolgreich abgeschlossenem Integrationskurs gern noch
sprachlich weiterbilden möchten.
Der 6-monatige Kurs, der vom
Bundesamt für Migration und
Flüchtlinge und dem Europäischen Sozialfonds gefördert
wird, beinhaltet auch ein 4-wöchiges Praktikum und eine Betriebsbesichtigung.
Nach theoretischem und berufspraktischem Unterricht absolvieren die Teilnehmer eine Prüfung
(B1+B oder ggf. höher, nach dem
Europäischen Referenzrahmen
für Sprachen).
Am Ende der Maßnahme
verfügen die Teilnehmer über
fachsprachliche Kenntnisse im
angestrebten Beruf, die sie in
die Lage versetzen sollen, eine
Qualifizierung oder Umschulung
zu beginnen.
Beginn auf Anfrage
Kurs 5220
Mit dem Projekt „Deutsch lernen
schon ab 3“ steht erstmals ein
Instrumentarium zur Verfügung,
welches die Erfordernisse des
frühkindlichen Sprachen- oder
Zweitsprachenerwerbs berücksichtigt. Die Vorteile der Durchführung im Kindergarten selbst
sprechen für sich. Die Kinder
bleiben in der gewohnten Umgebung und nehmen weiterhin
in vollem Umfang an den Angeboten der Einrichtung teil. Der
Austausch zwischen der Frühförderkraft und den PädagogInnen
des Kindergartens ist direkt und
unproblematisch möglich. Die
Rückmeldungen sind durchweg
positiv.
Das Projekt wird in Kooperation
mit dem Amt für Kinder, Bildung
und Kultur und dem Zuwanderungs- und Integrationsbüro (ZIB)
der Landeshauptstadt Saarbrücken durchgeführt.
Beginn oder Zustieg auf Anfrage
Kurs 5221
Sprachen
Basiskurs Integration
Modul 1-3
Kurs 5210
Mo. - Do. 09:00 - 13:15 Uhr
ab 17.09.2012, 60 Termine
300 UST
Frühförderprojekt
„Deutsch schon ab 3“
Seit 2006 führt die vhs Regionalverband Saarbrücken das erfolgreiche Projekt „Deutsch schon
ab 3“ in verschiedenen städtischen und konfessionellen Kindergärten des Regionalverbandes
Saarbrücken durch.
Informationen zu den
Kursen 5220-5222:
Nadja Bernardini
Tel.: 0681/506-4360
Talstraße 8-10
66119 Saarbrücken
E-Mail: [email protected]
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Förderung durch das Bundesamt
für Migration und Flüchtlinge.
Diese Kurse sind gedacht für
Zuwanderer ohne oder mit nur
geringen Vorkenntnissen. Nach
Ende des Aufbau- und
Orientierungskurses finden die
Prüfung „Deutsch-Test für
Zuwanderer (DTZ)“ und der
„Orientierungstest“ statt.
ESF-BAMF-Maßnahme
Seit 2009 werden an der vhs
Regionalverband Saarbrücken
berufsbezogene Sprachkurse für
MigrantInnen angeboten.
In Kooperation mit dem Diakonischen Werk an der Saar, der vhs
Völklingen und der vhs Sulzbach
werden die berufsbezogenen
Sprachkurse als Brücke zum
Einstieg in eine Qualifizierung
oder Vermittlung in den ersten
Arbeitsmarkt angeboten.
Sprachliche Förderung
in Kindertagesstätten
Deutsch
Beratung und Einstufung
Maria-Elena Korobov-Köhler
Di. 13:00 Uhr - 15:00 Uhr und
Do. 09:00 Uhr - 12:00 Uhr,
Altes Rathaus, Zimmer 6
Berufsbezogene Sprach-
kurse für Migranten
(ESF-BAMF-Kurse)
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Basis- und Aufbau-
kurse Integration
133
Studienfahrten
Studienreiseen
Integrationskurse / Berufsbezogene Kurse (ESF/BAMF-Maßnahme) / Projekte
Außenstellen
örtliche vhs
Deutsch als Fremdsprache
134
Deutsch als Fremdsprache
Crashkurse / Nachmittagskurse / Abendkurse
Crashkurse am Vormittag
Anmeldung erforderlich!
Bitte beachten:
Die Kursgebühr ist bei
Anmeldung zu entrichten.
Bei Teilzahlungen EUR 590,00:
1. Rate bei Anmeldung
EUR 250,00
2. Rate: bis 08.11.2012
EUR 170,00 (EUR 140,00)
3. Rate: bis 20.12.2012
EUR 170,00 (EUR 140,00)
Zum Zielniveau der Kurse
vgl. Seite 129
Das lateinische Alphabet
muss für alle Crash-Kurse
sicher beherrscht werden.
Grundstufe I
Hohes Lerntempo
Der Kurs ist geeignet für AnfängerInnen ohne Vorkenntnisse, die
schnellstmöglich Deutsch lernen
wollen.
Zielniveau A1/A2
Kurs 5240
Olivia Crispo
Mo. - Do. 09:00 - 13:15 Uhr
ab 17.09.2012, 60 Termine
Altes Rathaus, Raum 15
300 UST, EUR 570,00 (520,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
Grundstufe I
mit Vorkenntnissen
Der Kurs ist geeignet für AnfängerInnen mit geringen Vorkenntnissen.
Zielniveau A1+/A2
Kurs 5241
Brigitte Klee
Mo. - Do. 09:00 - 13:15 Uhr
ab 17.09.2012, 60 Termine
Stengelstr. 10, 66117 SB,
Seminarraum
300 UST, EUR 570,00 (520,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
Grundstufe II
Zielniveau A2+/B1
Kurs 5242
Irina Recktenwald
Mo. - Do. 09:00 - 13:15 Uhr
ab 17.09.2012, 60 Termine
Altes Rathaus, Raum 8
300 UST, EUR 570,00 (520,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
Mittelstufe I – Brückenkurs
Der Kurs ist geeignet für TeilnehmerInnen, die die Grundstufe
absolviert haben oder über
entsprechende Vorkenntnisse
verfügen, die jedoch einzelne
Fertigkeiten noch vertiefen und
festigen möchten.
Zielniveau B1/B1+
Kurs 5243
Sabine Colbus
Mo. - Do. 09:00 - 13:15 Uhr
ab 17.09.2012, 60 Termine
vhs Bahnhofstraße 47 - 49,
Raum 2
300 UST, EUR 570,00 (520,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
an der Technischen Universität
Kaiserslautern statt. Die Teilnahme als externe Kandidaten
ist auch ohne Zulassung zum
Studium möglich, jedoch nur bei
entsprechend guten Deutschkenntnissen. Schriftliche Voranmeldung bei Markus Amberger:
siehe Programmheft: Seite 131
Kurs 5246
Anja Koch
Mo. - Do. 13:30-17:30 Uhr
ab 05.11.2012, 44 Termine
vhs Bahnhofstraße 47 - 49,
Raum 1
200 UST, EUR 430,00
max. 16 TeilnehmerInnen
Mittelstufe II
Der Kurs ist geeignet für TeilnehmerInnen, die entweder
das Zertifikat Deutsch mit den
Noten „gut“ oder „sehr gut“
bestanden haben oder über ausreichend gute Mittelstufenkenntnisse verfügen.
Am Kursende kann eine Prüfung
auf B2 oder C1 abgelegt werden.
Zielniveau B2/C1
Kurs 5244
Nadine Shukry / Uschi SchmidtLenhard
Mo. - Do. 09:00 - 13:15 Uhr
ab 17.09.2012, 60 Termine
vhs Bahnhofstraße 47 - 49,
Raum 3
300 UST, EUR 570,00 (520,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
Bildungsprämie
Informationen zur Beratung und
zum Prämiengutschein im Rahmen der „Bildungsprämie“ des
Bundesministeriums für Bildung
und Forschung (BMBF)
Prämiengutscheine dienen der
individuellen beruflichen Weiterbildung (Kurse und Prüfungen)
Im Rahmen des Beratungsgespräches soll Ihr persönliches
Weiterbildungsziel ermittelt werden und geprüft werden, ob Sie
die persönlichen Voraussetzungen für einen Prämiengutschein
erfüllen und ob die von Ihnen
geplante Weiterbildung gefördert
werden kann.
Prämiengutscheine können
Erwerbstätige in Deutschland
erhalten, deren zu versteuerndes
Jahreseinkommen unter EUR
20.000 (EUR 40.000 bei gemeinsam Veranlagten) liegt.
Beratung und Terminvereinbarung:
vhs Regionalverband
Saarbrücken
Drago-Paul Barth
Tel. 0681/506-43 41
[email protected]
Jan Schluckebier
Tel. 0681/506-43 40
Oberstufe
Für TeilnehmerInnen, die bereits
eine Prüfung auf C1 Niveau abgelegt haben bzw. über entsprechende Deutschkenntnisse verfügen und einen Prüfungsabschluss
auf Zielniveau C2 anstreben.
Kurs 5245
Anja Koch / Dr. Klaus Bonn
Mo. - Do. 09:00 - 13:15 Uhr
ab 17.09.2012, 60 Termine
vhs Bahnhofstraße 47 - 49,
Raum 1
300 UST, EUR 570,00 (520,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
DSH – Vorbereitung
Ein Kursangebot für Studieninteressierte, die bereits Deutschkenntnisse auf C1 Niveau
erworben haben und sich als
Externe auf die DSH vorbereiten
möchten. Die Prüfungen finden
[email protected]
Achim Lauer
Tel. 0681/506-43 49
[email protected]
Abendkurse Grundstufe Diese Kurse wenden sich an
TeilnehmerInnen, die aus privaten oder beruflichen Gründen
keinen Vollzeit-Kurs besuchen
können oder wollen.
Grundstufe I
Kurs 5320
Irina Recktenwald
Mo. + Do. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 17.09.2012, 33 Termine
vhs Bahnhofstraße 47 - 49,
Raum 3
100 UST, EUR 210,00 (185,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
Grundstufe II
Kurs 5321
Margit Klein
Di. + Do. 18:00 - 20.15 Uhr
ab 18.09.2012, 33 Termine
Stengelstr. 10, 66117 SB,
Seminarraum
100 UST, EUR 210,00 (185,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
Grundstufe III
Vorbereitung auf den DTZ
Kurs 5322
Tatiana Shevchenko
Di. + Do. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 18.09.2012, 33 Termine
vhs Bahnhofstraße 47 - 49,
Raum 2
100 UST, EUR 210,00 (185,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
Grundstufe IV
Vorbereitung auf B1
Kurs 5323
Margit Klein
Mo. + Mi. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 17.09.2012, 33 Termine
Stengelstr. 10, 66117 SB,
Seminarraum
100 UST, EUR 210,00 (185,00)
max. 16 TeilnehmerInnen
Deutsch als Fremdsprache
135
Abendkurse / Grammatik / Phonetik / Gebärdensprache
Oberstufe I
Zielniveau C1
Für TeilnehmerInnen, die die
B2 Prüfung bereits abgelegt
haben, bzw. entsprechend gute
Deutschkenntnisse besitzen und
ein höheres Niveau anstreben.
Für TeilnehmerInnen, die sich auf
TestDaF vorbereiten, bieten wir
gesonderte Übungseinheiten zur
mündlichen Prüfung an.
Oberstufe III
Der Kurs richtet sich an Personen
mit fast muttersprachlichem
Niveau, die vor allen Dingen eine
Verbesserung ihrer Kenntnisse in
folgenden Bereichen anstreben:
Schreiben (schriftlicher Ausdruck),
Stilistik, ausgewählte schwierige
grammatische Probleme.
Kurs 5335
Heiner Zietz
Do. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 11
45 UST, EUR 110,00
max. 16 TeilnehmerInnen
Grammatik
mindestens 7 TeilnehmerInnen
Bei geringerer Teilnahme wird die
endgültige Gebühr
bzw. Stundenanzahl am 3. Kurstag festgelegt.
Phonetik
Grammatik für fließend
Falschsprechende
am Vormittag
Niveau B1, siehe Seite 129
Für Deutschlernende, die sich
ohne größere Probleme verständigen können, jedoch Defizite im
Bereich der Grammatik haben.
Behandelt werden u.a. folgende
Themenbereiche: Zeiten, Satzbau,
Aktiv, Passiv, Flexionsendungen,
Modalverben und Konjugationsformen.
Kurs 5340
Eva Langenbahn
Do. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 20.09.2011, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 11
30 UST, EUR 70,00
max. 16 TeilnehmerInnen
Phonetik – Deutsche
Aussprache
Sprechen – Verstehen – Diskutieren mit klarer Aussprache.
Wer kennt es nicht: Fremde
Sprache – ein anderes Lautbild,
eine andere Sprechmelodie etc.
In diesem Kurs beschäftigen wir
uns gezielt mit dem Mündlichen
der deutschen Sprache in den
verschiedenen Situationen.
Kurs 5350
Dorothea Batram
Sa. 10:00 - 13:00 Uhr
ab 10.11.2012, 6 Termine
Altes Rathaus, Raum 11
24 UST, EUR 75,00
max. 16 TeilnehmerInnen
mindestens 7 TeilnehmerInnen
Bei geringerer Teilnahme wird die
endgültige Gebühr
bzw. Stundenanzahl am 3. Kurstag festgelegt.
Voranmeldung bis 06.11.2012
Abendkurs
Deutsche Gebärdensprache DGS II
Kurs 8891
Wolfgang Bubel
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 19.09.2012, 12 Termine
Gesamtschule Dudweiler
24 UST, EUR 55,00 (45,00)
Abendkurs
Deutsche Gebärdensprache DGS III
Kurs 8892
Wolfgang Bubel
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 12 Termine
Gesamtschule Dudweiler
24 UST, EUR 55,00 (45,00)
Abendkurs
Deutsche Gebärdensprache IV/V
Kurs 8893
Wolfgang Bubel
Mi. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 19.09.2012, 12 Termine
Gesamtschule Dudweiler
24 UST, EUR 55,00 (45,00)
Information und Beratung zur
Gebärdensprache:
Pascal Bröde
Christian Daub
Tel.: 0681/506-4380/4381
Tel.: 0681/506-4390
[email protected]
[email protected]
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Abendkurs
Deutsche Gebärdensprache DGS I - Anfänger
Kurs 8890
Wolfgang Bubel
Mo. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 17.09.2012, 12 Termine
Gesamtschule Dudweiler
24 UST, EUR 55,00 (45,00)
Sprachen
Oberstufe II
Für TeilnehmerInnen, die bereits
über sehr gute Deutschkenntnisse auf C1-Niveau verfügen
und die Goethe C2 Prüfung
(GDS) ablegen wollen.
Kurs 5334
Vera Beiser-Kolb
Mo. + Do. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 17.09.2012, 30 Termine
Altes Rathaus, Raum 31
90 UST, EUR 200,00
max. 16 TeilnehmerInnen
Vorherige Anmeldung zu den
Kursen ist unbedingt erforderlich!
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Mittelstufe II – Hauptkurs
Zielniveau B2
Dieser Kurs ist geeignet für
TeilnehmerInnen, die entweder
das Zertifikat Deutsch bereits
erworben haben oder über ausreichend gute Deutschkenntnisse
verfügen (450 - 600 UST). Am
Ende dieses Kurses kann die B2
Prüfung abgelegt werden.
Kurs 5332
Anja Koch
Mo. + Do. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 17.09.2012, 30 Termine
Altes Rathaus, Raum 25
90 UST, EUR 200,00
max. 16 TeilnehmerInnen
Konversation und
Grammatik
Schwerpunkt des Kurses ist Konversation mit unterstützender
Grammatik auf B1 bis B2+ Niveau. Behandelt werden aktuelle
Themen aus Gesellschaft, sozialem Leben und Kultur; Möglichkeit zu Theaterbesuch.
Kurs 5341
Eva Langenbahn
Fr. 09:00- 10:30 Uhr
ab 21.09.2012, 15 Termine
Altes Rathaus, Raum 8
30 UST, EUR 70,00
max. 16 TeilnehmerInnen
Gebärdensprache Deutsch
Mittelstufe I – Brückenkurs
Zielniveau B1+
Dieser Kurs richtet sich an TeilnehmerInnen, die bereits die
Grundstufe absolviert, aber das
Lernziel B1 noch nicht ganz erreicht haben.
Kurs 5331
Elisabeth Nicola
Mo. + Mi. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 17.09.2012, 30 Termine
Altes Rathaus, Raum 8
90 UST, EUR 200,00
max. 16 TeilnehmerInnen
mindestens 7 TeilnehmerInnen
Bei geringerer Teilnahme wird die
endgültige Gebühr
bzw. Stundenanzahl am 3. Kurstag festgelegt.
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Gestaffelte Kursgebühren
Bei Anmeldung ist zunächst
die Gebühr für 10 Personen
zu entrichten.
Die endgültige Gebühr wird
am 01.10.2012 festgelegt.
6 -7 TeilnehmerInnen
EUR 280,00 pro TeilnehmerIn
8 - 9 TeilnehmerInnen
EUR 240,00 pro TeilnehmerIn
ab 10 TeilnehmerInnen
EUR 200,00 pro TeilnehmerIn
Kurs 5333
Marion Kleer
Mo. + Do. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 17.09.2012 30 Termine
Altes Rathaus, Raum 17
90 UST, EUR 200,00
max. 16 TeilnehmerInnen
Studienfahrten
Studienreiseen
Außenstellen
örtliche vhs
Abendkurse Mittel- und Oberstufe
136
Grundbildung Lesen, Schreiben, Rechnen
Alphabetisierungskurse / Rechtschreibung / Lerntreff / Lernfest
Kurs 5510
Birgit Ganzinger
Mo. + Do. 09:00 - 11.15 Uhr
ab 17.09.2012, 23 Termine
vhs Bahnhofstraße 47 - 49,
Raum 5
69 UST, EUR 55,00
Grundbildung / Lesen
und Schreiben lernen
Kurs 5511
Mechtild Müller-Benecke
Mo. 16:30 - 19:30 Uhr
ab 19.09.2012, 17 Termine
vhs Bahnhofstraße 47 - 49,
Raum 5
68 UST, EUR 55,00
Das Programm Grundbildung
Dieses Programm bietet Kurse
an, in denen Sie Ihr Grundwissen
im Lesen, Schreiben und Rechnen auffrischen und erweitern
können.
Beratung und Informationen zu den
Kursen auf dieser Seite
Mechtild Müller-Benecke
Mo. u. Mi. 13:00 -16:00 Uhr,
Do. 10:00 -12:00 Uhr
Telefon:
0681/506-4338
E-Mail:
[email protected]
Bahnhofstr. 47-49, 4. Etage,
66111 Saarbrücken
Lesen und Schreiben
lernen
Viele Informationen, die wir täglich aufnehmen und weitergeben,
sind schriftlich. Telefonbücher
oder Bankauszüge verstehen wir
nur, wenn wir lesen können. Anträge bei Ämtern oder Überweisungen müssen wir schreiben.
Doch von 100 erwachsenen
Deutschen können vermutlich
drei nicht ausreichend lesen und
schreiben.
Die Kurse „Lesen und Schreiben
lernen“ wenden sich an Teilnehmende, die
• überhaupt nicht lesen und
schreiben können,
• lesen, aber nicht schreiben
können,
• große Rechtschreibprobleme
haben.
Der Unterricht findet in kleinen
Gruppen mit max. 10 Teilnehmern statt. Die Anmeldung
erfolgt über ein vertrauliches
Beratungsgespräch.
Kurs 5512
Anne Weis
Mo. 17:00 - 20:00 Uhr
ab 17.09.2012, 17 Termine
vhs Bahnhofstraße 47 - 49,
Raum 4
68 UST, EUR 55,00
Kurs 5513
Anne Weis
Di. 17:30 - 20:30 Uhr
ab 18.09.2012, 17 Termine
vhs Bahnhofstraße 47 - 49,
Raum 4
68 UST, EUR 55,00
Kurs 5514
Marion Thiele de Zapata
Di. + Do. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 34 Termine
vhs Bahnhofstraße 47 - 49,
Raum 5
68 UST, EUR 55,00
Kurs 5515
Jutta Braunegger
Mi. 08:00 - 11:00 Uhr
ab 19.09.2012, 17 Termine
vhs Bahnhofstraße 47 - 49,
Raum 5
68 UST, EUR 55,00
Kurs 5516
Jutta Braunegger
Mo. + Do. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 34 Termine
vhs Bahnhofstraße 47 - 49,
Raum 1
68 UST, EUR 55,00
Kurs 5517
Mechtild Müller-Benecke
Di. 08:30 - 11:30 Uhr
ab 18.09.2012, 17 Termine
vhs Bahnhofstraße 47 - 49,
Raum 5
68 UST, EUR 55,00
Rechnen von Anfang an
Rechnen von Anfang an
Sie stehen an der Kasse, bezahlen und haben das Gefühl, dass
Sie nicht genügend Geld zurückerhalten haben. Sie können aber
nicht nachrechen, ob das stimmt.
Das wird sich mit diesem Kurs
ändern. Zusätzlich gewinnen Sie
Schritt für Schritt Sicherheit in
den Grundrechenarten.
Für diesen Kurs sind keine Vorkenntnisse im Rechnen nötig.
Kurs 5530
Birgit Ganzinger
Di. 17:00 - 18:30 Uhr
ab 18.09.2012, 17 Termine
vhs Bahnhofstraße 47 - 49,
Raum 3
34 UST, EUR 28,00
Offener Lerntreff:
Lesen, Schreiben,
Rechnen lernen
Interessierte Lerner können zu
unten angegebenen Zeiten zum
Lernen kommen.
Kurs 5540
Marion Thiele de Zapata
Di. + Do. 16:00 - 17:30 Uhr
ab 18.09.2012
vhs Bahnhofstraße 47 - 49,
Raum 5
82 UST, gebührenfrei
Der Lerntreff ist kostenlos.
Rechtschreibung und
Grammatik für Schüler
der Klassen 7-10
In diesem Kurs wird auf die
Rechtschreibprobleme der Jugendlichen eingegangen
und Grammatik (Satzglieder,
Satzarten, Zeichensetzung usw.)
wiederholt.
Kurs 5550
Marion Thiele de Zapata
Mi. 15:30 - 17:00 Uhr
ab 19.09.2012, 10 Termine
vhs Bahnhofstraße 47 - 49,
Raum 3
20 UST, EUR 60,00
mindestens 7 TeilnehmerInnen
Voranmeldung bis 18.09.2012
Rechtschreiben und
Grammatik für Schüler
der Klassen 7 - 10
Intensivkurs Herbstferien
Kurs 5560
Marion Thiele de Zapata
Mo. - Mi. 09:00 - 12:00 Uhr
ab 22.10.2012, 6 Termine
vhs Bahnhofstraße 47 - 49,
Raum 3
24 UST, EUR 70,00
mindestens 7 TeilnehmerInnen
Voranmeldung bis 17.10.2012
Lernfest im DeutschFranzösischen Garten
Lesen und
Schreiben lernen
Wie jedes Jahr beteiligt sich die
vhs Regionalverband Saarbrücken am Lernfest im DeutschFranzösischen Garten und stellt
ihr interessantes Angebot vor.
Dieses Jahr wenden wir uns ganz
besonders an Personen mit Leseund Rechtschreibeschwächen
oder solche, die gar nicht lesen
und schreiben können.
Wenn Sie diesbezüglich Fragen
haben, wenden Sie sich an
unsere erfahrenen Dozentinnen
und Dozenten aus dem Bereich
Alphabetisierung, die Auskunft
über unsere Kurse und deren
Inhalte geben können.
Durch kleine Spiele mit Buchstaben und Worten werden wir
zeigen, dass es gar nicht so
schwer ist, wenn man langsam
und in kleinen Schritten versucht,
die Welt der Buchstaben und des
Wortes zu erobern.
Halten Sie die Augen offen und
ermuntern Sie Personen, die sich
scheuen, Kontakt mit uns aufzunehmen, doch einfach einmal, an
unseren Stand zu kommen.
Kurs 5570
So. 02.09.2012,
12:00 - 18:00 Uhr
DFG, gebührenfrei
Hauptschulabschluss
AH 12/13
Erwachsene und Jugendliche,
die bisher keine abgeschlossene
Schulausbildung erreichen konnten, haben die Möglichkeit, sich
in einem Lehrgang an der vhs
Regionalverband Saarbrücken
auf die Hauptschulabschlussprüfung vorzubereiten.
Unterrichtsfächer sind:
Deutsch, Mathematik,
Biologie, Erdkunde,
­Geschichte, Sozialkunde
und Arbeitslehre.
Mittlerer
Bildungsabschluss
Vorbereitung auf die staatliche
Abschlussprüfung zum Erwerb
des mittleren Bildungsabschlusses an der Gemeinschaftsschule
Saarbrücken-Bruchwiese
(Abendform), Saarbrücken.
Beginn:
jeweils nach den Sommerferien
Dauer: zwei Jahre
Prüfung: jeweils gegen Ende
des Schuljahres
Abitur
Abendlehrgänge am
­Abendgymnasium Saarbrücken
Beginn:
jeweils nach den Sommerferien
Dauer:
drei bis vier Jahre
(je nach Voraussetzungen)
Prüfung:
jeweils letztes Halbjahr des Lehrgangs
Informationen
und Anmeldung:
Gemeinschaftsschule
Saarbrücken-Bruchwiese mit
Abendrealschule,
Sachsenweg 8,
66121 Saarbrücken.
Tel. 0681/635032,
Fax. 0681/61598
Information
und Anmeldung:
Abendgymnasium Saarbrücken,
Landwehrplatz 3,
66111 Saarbrücken.
Tel. 0681/3798118
Sprachen
Ein neuer Kurs zum Nachholen
des Hauptschulabschlusses
beginnt nach den Sommerferien
2012. Die Prüfungen fi­ nden vor
den Sommerferien 2013 statt.
Lassen Sie sich vor Kursbeginn von unserer zuständigen
­Koordinatorin beraten. ­
Elisabeth Potyka informiert Sie
gerne über die Fächerkombinationen des Hauptschulabschlusskurses und über die
Prüfungsformen. ­([email protected]).
Nach Anmeldung erfolgt eine
schriftliche Einladung zum ­ersten
Unterrichtstermin.
Voraussetzungen: Erfüllung der
allgemeinen Schulpflicht,
Mindestalter 18 Jahre.
Information und Anmelde­
unterlagen: Tel. 0681/506-4323
oder 506-4343
Kurs 6100
Beginn: Mo. 27.08.2012
Prüfung: Mai/Juni 2013
Gemeinschaftsschule
Saarbrücken-Bruchwiese
550 UST, EUR 300,00 (150,00)
Wilfried Schmidt
Tel. 0681/506-43 00
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Sachbearbeitung
Margit Ludwig
Altes Rathaus, Zimmer 1
Tel. 0681/506-43 16
Fax 0681/506-43 99
E-Mail: [email protected]
Deutsch
Pädagogische
Mitarbeiterin:
Hauptschulabschluss
Elisabeth Potyka
Altes Rathaus, Zimmer 4
Tel. 0681/506-43 23
Fax 0681/506-43 90
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Information
und Beratung:
Studienfahrten
Studienreiseen
Verantwortlich für
den ­P rogrammbereich
Außenstellen
örtliche vhs
Schulabschlüsse
Gesundheit
Kunst und
Kultur
Mensch und
Gesellschaft
137
138
Studienfahrten/Studienreisen
Genuss und Kultur verbinden
auch in diesem Semester wieder
unsere Weinlehrfahrten, die
sich großer Beliebtheit erfreuen.
Im September geht es nach
Deidesheim, wo Sie auf dem
Weingut Reichsrat von Buhl,
einem der traditionsreichsten
Weingüter Deutschlands, empfangen werden. Zudem erwarten
Sie eine Stadtbesichtigung und
eine Weinbergführung. Auch hier
dürfen Sie sich zum Abschluss
der Fahrt auf ein Menü in einem
ausgezeichneten Restaurant
freuen. Auf weiteren Weinlehrfahrten lernen Sie Weingüter in
den Regionen Mosel/Ruwer,
Pfalz und Luxemburg kennen.
Unsere Museumsfahrten setzen in diesem Semester mit zwei
Besuchen des renovierten und erweiterten Frankfurter StädelMuseums einen Schwerpunkt.
Im Oktober besteht Gelegenheit
zur Besichtigung der Räumlichkeiten und der Hauptwerke der
ständigen Sammlung, Anfang
Januar 2013 folgt dann der
Besuch der Sonderausstellung
„Schwarze Romantik – Von
Goya bis Max Ernst“. Zur
Vorbereitung des Ausstellungsbesuchs empfehlen wir Ihnen den
gleichnamigen Abendkurs (Kurs
Nr. 2303) im Bereich Kunstgeschichte.
Besonders umfangreich und vielfältig ist wieder das Programm
der Informations- und Bildungsfahrten ür Seniorinnen
und Senioren 60 +, die die
Volkshochschule in Zusammenarbeit mit dem Amt für soziale Angelegenheiten der Landeshauptstadt Saarbrücken durchführt.
Eine Fahrt im September führt
ebenfalls ins Städel-Museum,
wobei hier eine Führung durch
die Abteilung Renaissance-Kunst
in Deutschland auf dem Programm steht.
Besondere Höhepunkte sind
sicherlich auch die Tagesfahrten
nach Mannheim ins Reiss-Engelhorn-Museum mit der Sonderausstellung „Die Kunstkammer
des Kaisers in Wien“ und nach
Speyer in Historische Museum
der Pfalz mit der ÄgyptenSonderausstellung. Zum Thema
Jugendstil gibt es eine Tagesfahrt
nach Nancy mit einem Besuch
des Jugendstil-Museums und
einer Führung durch die Altstadt
mit dem Schloss der Lothringer
Herzöge und der Place Stanislas.
Jugendstil, Art Nouveau und
Wiener Secession sind auch
thematische Schwerpunkte einer Sechstagereise nach Wien,
die zum ersten Mal angeboten
wird. Dabei erwarten Sie u.a.
Stadtrundfahrten und Stadtrund-
gänge und zwei Museums- und
Ausstellungsbesuche. Weitere
Ziele sind Köln, Verdun, Bingen und Wingen-sur-Moder.
Das komplette Programm mit
ausführlicher Beschreibung der
einzelnen Fahrten ist erhältlich
u.a. bei der Volkshochschule im
Alten Rathaus am Schlossplatz.
Es kann auch abgerufen werden
im Internet unter
www.rvsbr.de/vhs.
Information und
Sachbearbeitung
Elisabetta Meiser
Altes Rathaus, Zimmer 1
Tel. 0681 / 506-43 17
Fax 0681 / 506-43 9
E-Mail:
[email protected]
Bitte beachten Sie:
Eine Teilnahme an Studien­fahrten
und Studienreisen ist ohne vorherige schriftliche ­Anmeldung
nicht möglich.
Bei Tagesfahrten ist eine
­kostenfreie Abmeldung nur
bis spätestens zwei Wochen
vor dem jeweiligen Termin
möglich.
Weinlehrfahrten | Studienreisen
Mosel/Ruwer – Mertesdorf
Weingut Maximin Grünhaus
Schlosskellerei C. von
Schubert
Empfang auf dem traditionsreichen Weingut Maximin Grünhaus
in Mertesdorf an der Ruwer,
Weinberg- und Ortsbesichtigung,
Abendimbiss in Weinstube.
Die Leistungen beinhalten Busfahrt, Degustation, Führung und
kleinen Abendimbiss
Reiseveranstalter: Lay-Reisen
Kurs 7013
Gerhard Rouget
Do. 11.10.2012
Abfahrt:
Saarbrücken Schlossplatz
EUR 60,00
“El Camino del Cid“
Auf den Spuren El Cids durch
Spanien von Burgos bis nach
Valencia
Historische Orte und Wege
haben ihre eigenen, ihnen innewohnenden Geister. Sie zu „beschwören“, heißt ihre kulturhistorischen Wurzeln zu entdecken
in den Texten, Artefakten und
Kulturdenkmälern einer Region
oder eines Landes.
Der „Camino del Cid“ ist ein solcher Weg, den es zu entdecken
gilt. Wie sein berühmter „Bruder“, der „Camino de Santiago“,
lässt er vor unseren staunenden
Blicken die Geschichte des mittelalterlichen Spaniens aufleben.
Er führt uns von Burgos bis Valencia und schlängelt sich durch
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Weinland Luxemburg
Remich/Echternach/
Bourglinster
Weingastronomische Reise über
Remich - dort Empfang auf
Luxemburger Referenzweingut
Bastian - nach Echternach,
Stadtbesichtigung in Echternach, Menü mit Weinbegleitung
im Restaurant La Distillerie in
Bourglinster.
Die Leistungen beinhalten Busfahrt, Degustation, Führung und
Menü mit Weinbegleitung.
Reiseveranstalter: Lay-Reisen
Kurs 7015
Gerhard Rouget
Samstag, 24.11.2012
Abfahrt: Saarbrücken
Schlossplatz
EUR 190,00
Deutsch
Weinregion Pfalz
Deidesheim – Reichsrat von
Buhl und Schwarzer Hahn
Besuch und Besichtigung von
Deidesheim. Empfang auf dem
Weingut Reichsrat von Buhl,
Verkostung von Sekten und Spitzenweinen des Weinguts, einem
der traditionsreichsten deutschen
Weingüter, Stadtbesichtigung
Deidesheim, Weinbergrundgang und -führung, Menü mit
Weinbegleitung im Restaurant
Schwarzer Hahn in Deidesheim.
Die Leistungen beinhalten Busfahrt, Degustation, Führung und
Menü mit Weinbegleitung.
Reiseveranstalter: Lay-Reisen
Kurs 7012
Gerhard Rouget
Mi. 26.09.2012
Abfahrt:
Saarbrücken Schlossplatz
EUR 220,00
europäischen Geschichte eingenommen hatte. Auf unserem
Weg werden wir ein Geleitbuch
führen, das Salvoconducto, wie
einst die Reisenden zur Zeit des
Cids, in das wir uns Wegstempel
eindrucken lassen.
Reiseleiter ist der Saarbrücker
Kulturwissenschaftler Dr. phil.
Heribert Leonardy, der die Fahrt
auch konzipiert hat.
Leistungen: Fahrt in modernem
Reisebus, 14 x HP, 2 x ÜF, Übernachtungen mit Halbpension in
guten Mittelklassehotels.
Die vhs Regionalverband Saarbrücken ist Vermittler.
Reiseveranstalter ist Aventoura
Touristik GmbH Saarlouis.
Anmeldungen und Informationen:
vhs Regionalverband Saarbrücken: Tel. 0681/506-4335
Kurs 7020
Dr. phil. Heribert Leonardy, Kulturwissenschaftler
Termin: 03.-19.09.2012
EUR 1695,00
(EZ Zuschlag: EUR 425,00
für 16 Übernachtungen)
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Informationen. Gerhard Rouget,
Tel. 0681/506-4335
ein ländliches, unbekanntes
Spanien, abseits ausgetretener
Touristenpfade. Er erschließt dem
Reisenden die Geschichte eines
Teiles von Europa, in dem die
christliche, die maurische und
die jüdische Kultur über Jahrhunderte nebeneinander gelebt
wurden.
Der Reiseweg führt uns zu Orten
und Plätzen, an den Spaniens
Nationalheld gewirkt und an
denen er seine legendären Abenteuer bestanden hat - und nicht
zuletzt dorthin, wo er für die
Kinoleinwand (1961) verewigt
wurde. Die Reise auf dem Camino del Cid verbindet Erlebnis
und Entdeckung, Kultur und
Kulinarisches sowie Wellness und
Entspannung: Eine KulturTour
für alle Sinne mit Besichtigungen
und kleinere Wanderungen sowie
Freiräumen zur individuellen Tagesgestaltung. Während wir den
Spuren des Cids folgen, lassen
wir uns sein Heldenlied erzählen
und erfahren dabei, warum Spanien für sieben Jahrhunderte eine
besondere Stellung in der west
Studienfahrten
Studienreiseen
Im Rahmen dieser Fahrten erfolgt
neben dem Empfang und der Degustation auf Referenzdomainen
eine Entdeckung der regionalen
Gastronomie und des kulturhis­
torischen Umfelds der Weine.
Pfalz
Weingut Ökonomierat Rebholz, Siebeldingen
Empfang auf dem Weingut Ökonomierat Rebholz, Degustation
von Spitzenweinen des Weinguts,
Abendimbiss in Weinstube.
Die Leistungen beinhalten Busfahrt, Degustation, Führung und
kleinen Abendimbiss.
Reiseveranstalter: Lay-Reisen
Kurs 7014
Gerhard Rouget
Donnerstag, 15.11.2012
Abfahrt: Saarbrücken
Schlossplatz
EUR 60,00
Außenstellen
örtliche vhs
Weinlehrfahrten 2012
139
140
Studienreisen
“KeltenWelten“
Viertägige Studien- und Erlebnisreise zu den Wurzeln
unserer Kultur im südwestdeutschen Raum nach Manching, Bopfingen, Herbertingen, Hochdorf und Stuttgart
Ihre Spuren finden sich an verschiedenen Orten in Europa vom
Atlantik bis zum schwarzen Meer.
Wo sie etwas von sich preisgibt,
gibt ihre Kultur zugleich auch
wieder Rätsel auf. Ihr Ursprung
liegt höchstwahrscheinlich im
südwestdeutschen Raum: Die
Rede ist von jenen Völkergruppen, die unter der Sammelbezeichnung „Kelten“ uns heutige
Europäer immer wieder in ihren
Bann ziehen.
Unsere Keltenreise führt uns
an vier Erlebnistagen zu den
Wurzeln der keltischen Kultur im
südwestdeutschen Raum. Dort
geben Museen und bauliche
Rekonstruktionen bewegte Bilder
der keltischen Lebenswelt in den
ersten fünf Jahrhu nderten vor
unserer Zeitrechnung wieder.
Am letzten Tag der Rundreise
besuchen wir dann die große
Ausstellung „Die Welt der Kelten“ des Landesmuseums Baden
Württemberg.
Die Erlebnisorte sind das Kelten- und Römermuseum des
ergrabenen Oppidums in Manching, die gigantische keltische
Befestigungsanlage auf dem Ipf
bei Bopfingen, die rekonstruierte
Heuneburg in Herbertingen, das
Keltenmuseum in Hochdorf und
die große Kelten-Doppel-Ausstellung in Stuttgart.
Reiseleiter ist der Saarbrücker
Kulturwissenschaftler Dr. phil.
Heribert Leonardy, der die Fahrt
auch konzipiert hat.
Leistungen: Fahrt in modernem
Reisebus, Eintritte, Führungen, 3
Übernachtungen mit Halbpension
Die vhs Regionalverband Saarbrücken ist Vermittler.
Reiseveranstalter ist Reiseservice
Feibel & Tuillier, Saarbrücken.
Anmeldungen und Informationen:
vhs Regionalverband Saarbrücken: Tel. 0681 506 4335
Seniorenreisen 60+
Kurs 7021
Dr. phil. Heribert Leonardy,
Kulturwissenschaftler
Termin: 26.-29.09.2012
EUR 528,00
(EZ Zuschlag: EUR 40,00 für 3
Übernachtungen)
Informations- und Bildungsfahrten für Seniorinnen und
Senioren 60+ in Kooperation
mit dem Amt für soziale Angelegenheiten der Landeshauptstadt Saarbrücken und
der vhs im Regionalverband
USA
Wyoming - Amerikas
Wilder Westen
„Along Them Sunset Trails“ Entlang der alten Pfade in den
Sonnenuntergang führt die Erlebnisreise durch Amerikas Wilden
Westen. Auf der Reise begleiten
wird Sie der Kulturwissenschaftler Dr. phil. Heribert J. Leonardy,
der die Reise auch konzipiert
hat. Die Route wird Sie direkt ins
Herz der USA nach Wyoming führen, wo Sie auf fünf Teilstrecken
Amerikas Geschichte, Kultur und
Natur entdecken werden.
Die vhs Regionalverband Saarbrücken ist in Kooperation mit
dem Deutsch-Amerikanischen
Institut Vermittler dieser besonderen Reise in die USA. Reiseveranstalter ist Reiseservice Feibel &
Tuillier, Saarbrücken
Information: vhs Regionalverband Saarbrücken,
Tel. 0681/506-4335
Herbst 2013
Auskünfte und Anmeldungen:
vhs Regionalverband Saarbrücken, Frau Elisabetta Meiser
E-Mail:
[email protected]
Die angegebene Teilnehmer­
gebühr beinhaltet die
Busfahrt, evtl. Beförderungs­
tickets Bahn oder Schiff,
Führungen und Eintritte.
Tagesfahrt mit der Bahn
nach Mannheim zum ReissEngelhorn-Museum
zur Sonder-Ausstellung: „Die
Kunstkammer des Kaisers in
Wien“
Schriftliche Anmeldung bis zum
09.08.2012
Reiseveranstalter: Lay Reisen,
Püttlingen
Kurs 7031
Ulrich Andres
Do. 23.08.2012
Abfahrt: 09:15 Uhr
Haupfbahnhof Saarbrücken
EUR 33,00
Tagesfahrt mit dem Bus
nach Speyer ins Historische Museum der Pfalz
Besuch der Ägypten-Sonderausstellung mit Führung und anschl.
kleinem Stadtrundgang
Schriftliche Anmeldung bis zum
16.08.2012
Reiseveranstalter: Lay Reisen,
Püttlingen
Kurs 7033
Ulrich Andres
Do. 30.08.2012
Abfahrt: 08:30 Uhr
Bushalt Beethovenplatz
EUR 39,00
Tagesfahrt mit dem Bus
nach Frankfurt/Main zum
Staedel Museum
Sonderführung durch die neue
unterirdische Ausstellungshalle
und Führung durch die Abteilung
Renaissance-Kunst in Deutschland
Schriftliche Anmeldung bis zum
21.08.2012
Reiseveranstalter:
Lay Reisen, Püttlingen
Kurs 7034
Ulrich Andres
Mi. 05.09.2012
Abfahrt: 08: 30 Uhr am Bushalt
Beethovenplatz
EUR 47,00
Tagesfahrt mit dem Bus
nach Nancy zum Thema
Jugendstil
Besuch im Jugendstil-Museum
und Führung durch die Altstadt
mit dem Schloss der Lothringer
Herzöge und Place Stanislas
Schriftliche Anmeldung bis zum
05.09.2012
Reiseveranstalter: Lay Reisen,
Püttlingen
Kurs 7035
Ulrich Andres
Mi. 19.09.2012,
Abfahrt: 08: 30 Uhr am Bushalt
Beethovenplatz
EUR 39,00
Zweitagesfahrt mit dem
Bus nach Köln
Besichtigung von 3 der 12 wieder aufgebauten romanischen
Kirchen, die im Krieg zerstört waren, Besuch im Wallraf-Richartz
Museum, Altstadtbesuch
Schriftliche Anmeldung bis zum
12.09.2012
Reiseveranstalter: Gassert-Reisen
Blieskastel
Kurs 7036
Ulrich Andres
Mi. 26.09.2012 - Do. 27.09.2012
Abfahrt: 08: 30 Uhr am Bushalt
Beethovenplatz
EUR 149,00 (Einzelzimmer­
zuschlag: EUR 30,00)
Tagesfahrt mit dem Bus
nach Verdun
Besichtigung der Schlachtfelder
von 1916, Stadtführung und Besuch im Welt-Friedens-Museum
Schriftliche Anmeldung bis zum
10.09.2012
Reiseveranstalter:
Lay Reisen, Püttlingen
Kurs 7037
Ulrich Andres
Mi. 03.10.2012
Abfahrt: 08: 30 Uhr am Bushalt
Beethovenplatz
EUR 39,00
Museumsfahrten
Planung und Begleitung:
Erich Keller
Der Museumsfahrplan setzt die
Tradition der vhs in Püttlingen
fort und bietet Museumsfahrten
und Studienreisen in der bekannten Qualität an:
•günstige Preise
•sorgfältige Vorbereitung
•Begleitung ab und bis
Saarland
Bei Museumsfahrten und Flughafentransfers fahren unsere
Busse selbstverständlich auch in
Saarbrücken ab.
Die Fahrten/Reisen finden in
Kooperation mit dem Kulturforum Köllertal e.V., Bahnhof
Püttlingen, Bahnhofstr. 74,
66346 Püttlingen, statt.
Weitere Museumsfahrten sind in
Vorbereitung, weil bei Drucklegung noch nicht alle Termine bekannt waren. Informationen dazu
in der örtlichen Presse.#81
Planung und Begleitung: Erich
Keller
Verlauf, Preis und Reisedatum:
www.bahnhof-puettllingen.de
Vorschau:
Myanmar (Burma) Zauberland in Südostasien
Nachdem sich die politische
Situation in Burma und damit
auch die Sicherheitslage deutlich
verbessert haben, ist dieses ganz
besondere Land einen Besuch
wert: u.a. Mandalay, Pagan, der
Inlesee. Das genaue Datum und
der Reisepreis stehen im Oktober
fest.
Information und Anmeldung:
06898/63756 oder
[email protected]
Kurs 9535
Erich Keller
Osterferien 2013,
23.03.13 - 06.04.13
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Museen statt Maskenbälle:
Zypern, Aphrodites Insel
Die Reihe der traditionellen
Fastnachtsreisen wird fortgesetzt
mit einer Flug-Rundreise auf die
klimatisch begünstigte Insel im
östlichen Mittelmeer. Das genaue
Datum und der Reisepreis stehen
im Oktober fest.
Information und Anmeldung:
06898/63756 oder
[email protected]
Kurs 9534
Erich Keller
Fastnachtsferien 2013, etwa
09.03. - 15.03.13
Sprachen
Im Farbenrausch:
Munch, Matisse und die
Expressionisten
Der „Museumsfahrplan“ des
Kulturbahnhofs Püttlingen setzt
die Tradition der VHS mit einer
besonderen Tagesreise fort: Das
Museum Folkwang in Essen
widmet einem der spannendsten
Kapitel der Kunst des frühen 20.
Jahrhunderts eine einzigartige
Ausstellung. Sie stellt erstmals
die „Fauves“, die sogenannten
Wilden in der französischen
Kunst - Henri Matisse, Andre
Derain, Maurice de Vlaminck -,
den Norweger Edvard Munch
und die jungen deutschen und
russischen Expressionisten wie
Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Alexej von Jawlensky, Wassily
Kandinsky, Gabriele Münter und
Franz Marc einander gegenüber.
Wir meinen: Ein Ausflug, der sich
unbedingt lohnt
Information und Anmeldung:
06898/63756 oder [email protected]
bahnhof-puettlingen.de
Kurs 9536
Erich Keller
So., 11.11.2012
10 UST2, EUR 54,00 (inkl. Busfahrt, Eintritt und Führung)
Silvester in Wien
Nach dem erfolgreichen Silvesterprogramm in Dresden ist für
dieses Jahr ein Besuch der österreichischen Hauptstadt geplant.
Inhalt der viertägigen Flugreise
ist ein ansprechendes musikalisches und kulturelles Programm.
Information und Anmeldung:
06898/63756 oder
[email protected]
Kurs 9533
Erich Keller
30.12.2012 - 02.01.2013
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Museumsfahrten
Studienreisen
Deutsch
Museumsfahrplan
Weitere Fahrten s. Internetseite
der vhs Regionalverband Saarbrücken bzw. auf Nachfrage beim
Kulturforum Köllertal e.V.
oder 06898/63756
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Tagesfahrt mit dem Bus
nach Wingen-sur-Moder
Besuch der Lalique-Ausstellung
und Fahrt zur Burg Lichtenberg/
Elsass
Schriftliche Anmeldung bis zum
10.10.2012
Reiseveranstalter: Lay Reisen
Kurs 7040
Ulrich Andres
Mi. 24.10.2012
Abfahrt: 08:30 Uhr am Bushalt
Beethovenplatz
EUR 39,00
Museumsfahrt
Zur Ausstellung „Schwarze
Romantik“, Städel, Frankfurt am Main
Diese Tagesfahrt dient der Besichtigung der Sonderausstellung
„Schwarze Romantik: Von Goya
bis Max Ernst“ im Frankfurter
Städel. Die Teilnahme an dem
vorangehenden Abendkurs wird
empfohlen, ist aber nicht verpflichtend.
Weitere Informationen erhalten
Sie unter 0681- 506 4321
Kurs 2321
Dr. Bernhard Wehlen
Sa. 05.01.2013
Tel. 06898/63756, Mail: [email protected]
bahnhof-puettlingen.de
Homepage:
www.bahnhof-puettlingen.de
oder
www.kulturforum-koellertal.de
Informationen und Anmeldungen für alle Fahrten/
Reisen nur noch beim Kulturforum Köllertal e.V.
Studienfahrten
Studienreiseen
Sechstages-Busreise nach
Wien
im Zyklus: Jugendstil, Art Nouveau, Wiener Secession.
Programm: Busfahrt Saarbrücken
- Wien und zurück im First-ClassReisebus, fünf Mal Übernachtung/Frühstück in ***Hotel,
2 x halbtägige Stadtrundfahrten/gänge zu den wichtigsten
Sehenswürdigkeiten mit Schwerpunkt „Wiener Secession“, zwei
Museums- und Ausstellungsbesuche zum Thema „100 Jahre
Gustav Klimt“ und das „Secessions-Gebäude“
Schriftliche Anmeldung bis zum
05.09.2012
Reiseveranstalter: Gassert-Reisen
Blieskastel
Kurs 7039
Ulrich Andres
Mi. 17.10.2012 - Mo. 22.10.2012
EUR 510,00 (Einzelzimmer­
zuschlag EUR 250,00)
Museumsfahrt
Städelsches Kunstinstitut,
Frankfurt am Main
Die Sammlungen des kürzlich erweiterten und renovierten „Städel“ am Frankfurter Museums­
ufer umfassen inzwischen Werke
des ausgehenden Mittelalters
bis hin zur Kunst der Gegenwart.
Bei dieser Tagesfahrt besichtigen
wir die alten und neuen Räumlichkeiten sowie Hauptwerke der
ständigen Sammlung.
Weitere Informationen erhalten
Sie unter 0681- 506 4321
Kurs 2320
Dr. Bernhard Wehlen
Sa. 06.10.2012
Außenstellen
örtliche vhs
Tagesfahrt mit der Bahn
nach Bingen
Stadtführung, Ausstellungsbesuch, Kellereibesichtigung und
Weinprobe
Schriftliche Anmeldung bis zum
26.09.2012
Reiseveranstalter: Lay Reisen,
Püttlingen
Kurs 7038
Ulrich Andres
Mi. 10.10.2012
Treffpunkt: 09:30 Uhr am
Infopunkt Hauptbahnhof
Saarbrücken
EUR 29,00
141
142
Außenstellen und örtliche vhs
Altenkessel
Halberg
Klarenthal
Dudweiler
Friedrichsthal
Heusweiler
Kleinblittersdorf
Püttlingen
Riegelsberg
Quierschied
Information
Örtliche LeiterInnen:
Altenkessel
N.N.
Halberg
Judith Wiesen
Klarenthal
Herbert Stock
Dudweiler
Michael Wagner
Friedrichsthal
Helmut Donnevert
Großrosseln
Bernhard Degenhardt
Heusweiler
Anne Schäfer
Kleinblittersdorf
Dr. Mareke Neumann
Püttlingen
Michael Müller
Riegelsberg
Petra Mang
Quierschied
Hermann Müller
Gesamtkoordination:
Pascal Bröde
Altes Rathaus, Saarbrücken
Tel. 0681/506-43 80;
Fax 506-43 90
E-Mail:
[email protected]
Sachbearbeitung:
Christian Daub
Altes Rathaus, Saarbrücken
Tel. 0681/506-43 81;
Fax 506-43 90
E-Mail:
[email protected]
In den Städten und Gemeinden
des Regionalverbandes halten
wir ein umfangreiches Angebot
für Sie bereit. Sprachen, EDV,
Gesundheitsbildung, Kreativität,
Politik, Vorträge, Exkursionen und
vieles andere stehen auf dem
Programm. Das neue S­ emester
startet am 17. September 2012.
Wir möchten Sie darum bitten,
sich zu allen Kurs­ange­boten vor
Kursbeginn anzumelden, damit
wir und damit auch Sie richtig
planen können, denn viele Kurse
sind teilnahmebegrenzt, so zum
Beispiel im EDV-Bereich, um
Ihnen ein optimales Lernniveau
zu ermöglichen. Ein Kärtchen mit
Ihrer Abbuchungsermächtigung,
das Sie am Ende des Programm­
heftes oder als Vordruck in Ihrem
örtlichen Programm finden,
genügt. Wie Sie wissen, buchen
wir erst ab, wenn feststeht,
dass der Kurs stattfindet. Eine
zeitraubende und manchmal
nicht immer ganz problemlose
Rückerstattung von bereits überwiesenen oder bar eingezahlten
Gebühren entfällt dabei. Bitte
melden Sie sich nur über die vhsGeschäftsstelle in Saarbrücken
an und zwar per E-Mail oder mit
den im Programmheft vorhandenen Anmeldevordrucken.
Ihre örtliche Leiterin oder Ihr
örtlicher Leiter freut sich immer
über Ihre Programmvorschläge.
Anregungen nimmt auch Pascal
Bröde entgegen, der seitens der
Geschäftsstelle im Alten Rathaus
in Saarbrücken die Kursverwaltung und vor allen Dingen Ihre
neuen Kursanregungen betreut.
Sie erreichen Herrn Bröde u­ nter
0681/506-4380 oder u­ nter
[email protected]
Kooperation mit
Krankenkassen
Seit 1.5.2003 gibt es auch
eine Rahmenvereinbarung zur
Kooperation in der Gesundheitsförderung mit verschiedenen
Ersatzkassen im VdAK.
Sie finden in unserem Programm zahlreiche Angebote
im Bewegungs- und Entspannungsbereich, für die Sie nach
regelmäßiger Teilnahme (Bescheinigung von VHS) von Ihren
Kassen einen Teil der Gebühr
erstattet bekommen können.
Welche Kurse in Frage kommen,
erfahren Sie bei der Anmeldung.
Über die Ge­bühren-Teilerstattung
entscheiden allein die Krankenkassen nach ihren gesetzlichen
Vorgaben und finanziellen Möglichkeiten.
vhs Altenkessel
Abendkurse
Haltungs- und Wirbel­
säulengymnastik (mit
Rückenschule) für Frauen
Anmeldung: 06898/82164
Kurs 8171
Brigitte Weller
Do. 19:00 - 20:30 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
St. Barbara-Schule, Turnhalle
30 UST, EUR 55,00
Kurs 8172
Brigitte Weller
Do. 20:30 - 22:00 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
St. Barbara-Schule, Turnhalle
30 UST, EUR 55,00
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Sprachen
Gymnastik
Gesundheit
Abendkurs
Englisch Auffrischungskurs
(Niveau A2)
Kurs 8131
Gert Biehl
Mo. 18:15 - 19:45 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
St. Barbara-Schule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Unterrichtsorte:
St. Barbara-Schule,
Kirchstr. 5,
66126 Sbr.-Altenkessel
Deutsch
Abendkurs
Französisch
Konversation B2
Voraussetzung: mind. 3 - 4 Jahre
Französischunterricht
Kurs 8130
Gert Biehl
Mo. 20:00 - 21:30 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
St. Barbara-Schule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Geschäftsstelle der vhs:
Altes Rathaus, Schlossplatz 2
66119 Saarbrücken
Pascal Bröde
Christian Daub
Tel. 0681/506-4381 od. 4380
Fax: 0681/506-4390
[email protected]
[email protected]
Studienfahrten
Studienreiseen
Fremdsprachen
Außenstellen
örtliche vhs
vhs Altenkessel
143
144
vhs Halberg
Bischmisheim | Brebach | Ensheim | Eschringen
vhs Halberg
Bischmisheim
Brebach
Ensheim
Örtliche Leiterin:
Judith Wiesen
Tannenstraße 2,
66129 Saarbrücken
Tel. 06805/942477
Mobil: 0178-7417613
E-Mail:[email protected]
Exkursionen
Heimatgeschichte
Einzelveranstaltung
Abendkurs
Geschichtswerkstatt
Brebach
Die Arbeit der Geschichtswerkstatt umfasst Literatur- und
Archivrecherche, Ausstellungen
und Veröffentlichungen. Die
Geschichtswerkstatt verfügt über
ein umfangreiches Fotoarchiv
und gibt einen Kalender zur Ortsgeschichte heraus. Regelmäßig
erscheint ein Beitrag zur Geschichte Brebachs in der Stadtteilzeitung. Außerdem ist eine
Häuserchronik in Vorbereitung.
Informationen unter 0681 /
32306 (Harald Glaser)
Kurs 8310
Harald Glaser
Di. 18:00 Uhr
ab 09.10.2012 (Infoabend)
Kultur- und Lesetreff Brebach
20 UST, gebührenfrei
max. 20 TeilnehmerInnen
„Saarländisches Halloween“ – Rommelbooz für
Kinder und Erwachsene
Das Anfertigen von Fratzengesichtern aus Runkelrüben ist ein
Brauch, den unsere Eltern und
Großeltern noch kennen. Aus
dem Rommele, die man sich
beim Bauern erbeten oder vom
Feld besorgt hatte, schnitzten
die Kinder gruselige Gesichter,
leuchteten diese mit einer Kerze
aus und stellten sie abends
auf die heimische Fensterbank.
Bitte mitbringen: großes Brotmesser, kleines spitzes Messer,
Löffel, Zahnstocher, reichlich
Zeitungspapier, zwei Mülltüten
und Kerzen. Unkostenbeitrag pro
Runkelrübe: EUR 1,50
Hinweis: für Kinder ab 6 Jahren –
in Begleitung eines Erwachsenen
Kurs 8321
Stefan Hell, Dipl. Biologe
Termin s. Tagespresse
Grundschule Ensheim
3 UST, gebührenfrei
Geschäftsstelle der vhs:
Altes Rathaus, Schlossplatz 2
66119 Saarbrücken
Pascal Bröde
Christian Daub
Tel. 0681/506-4381 od. 4380
Fax: 0681/506-4390
[email protected]
[email protected]
Unterrichtsorte:
Kultur- und Lesetreff
Brebach,
Saarbrücker Str. 62
66130 Saarbrücken
Grundschule Ensheim
(Wickersbergschule)
Marktweg
66131 Saarbrücken
Gasthaus „Zur Post“,
Hauptstraße 3
66130 Saarbrücken
Gemeindezentrum
Güdingen,
Saargemünder Str. 161
66130 Saarbrücken (ehemaliges
Rathaus)
Sonstige
s. jew. Ankündigung
Hinweise zu den Veranstaltungen
mit Frau Silke Reinig:
•warme, trockene Kleidung
•festes, geschlossenes
Schuhwerk
•bei jedem Wetter draußen
•Taschenlampe mitbringen!
Weitere Infos bei Frau Reinig:
06897/179282 oder
E-Mail: [email protected]
Einzelveranstaltung
Feierabend-Erlebniswanderung: „Indian Summer“
Silke Reinig in Zusammenarbeit
mit dem Saarwald-Verein
Kurs 8301
Silke Reinig
Fr. 07.09.2012,
18:30 - 21:00 Uhr
Treff.: Bischmisheim, Turnerplatz
3 UST, gebührenfrei
max. 30 TeilnehmerInnen
Einzelveranstaltung
Vorweihnachtliche Feierabend-Erlebniswanderung
Silke Reinig in Zusammenarbeit
mit dem Saarwald-Verein
Schriftliche Anmeldung unbedingt erforderlich!
Kurs 8302
Silke Reinig
Fr. 07.12.2012,
18:30 - 21:00 Uhr
Treff: Bischmisheim, Turnerplatz
3 UST, gebührenfrei
max. 30 TeilnehmerInnen
Fremde Länder und Kulturen
Video und Vortrag
Filmabend:
Rajasthan/Indien
Obwohl Indien heute zu den
führenden Industrienationen
der Welt zählt, ist die Mystik,
die dieses Land umgibt sowie
die berühmte Epoche der Maharadschas besonders in der
nördlichen Provinz Rajasthan
noch allgegenwärtig. Auf seiner Rundreise von Dehli nach
Bombay hat der Autor neben
den Metropolen auch Städte
wie Jaisalmer, Jodpur, Udaipur
und Pushkar besucht und das
pralle Leben in den Straßen und
auf den Märkten in seinem Film
eingefangen.
Kurs 8312
Norbert Lohmann
Do. 18.10.2012, 19:00 Uhr
Kultur- und Lesetreff Brebach
3 UST, gebührenfrei
vhs Halberg
145
Bischmisheim | Brebach | Ensheim | Eschringen
Exkursion
Alte Häuser und Gebäude
in Eschringen
Mitglieder der Eschringer Geschichtswerkstatt stellen auf
diesem Ortsrundgang die Rechercheergebnisse ihres Erfassungsprojektes vor.
Kurs 8332
Mitglieder der Geschichtswerkstatt / Roland Schmitt
Termin. s. Tagespresse
Treff: Gasthaus „Zur Post“
3 UST, gebührenfrei
Seminar
Obstbaumveredelung
Verschiedene Möglichkeiten der
Obstbaumveredelung werden an
praktischen Beispielen gezeigt.
Nach der Einführung in das
Thema können sich die Kursteilnehmer/innen unter Anleitung im
Veredeln üben.
Informationen bei Axel Hagedorn, Tel. 06893/3701
Kurs 8341
Axel Hagedorn
Sa. 16.03.2013, 09:30 Uhr
Treff: Fechingen, Parkplatz
Schwimmbad, direkt hinter der
Brücke
3 UST, gebührenfrei
Exkursionen
Steinkauzbalz
Wanderung um Auersmacher.
Hierbei lernen wir den Lebensraum und die Lebensweise der
drittkleinsten Eule Europas kennen. Das Aussehen des Kauzes
wird anhand eines Präparates
erläutert. Anschließend gemütliches Beisammensein im Gasthaus „Zur Schwemm“.
Informationen unter
06893 / 3701
Kurs 8342
Axel Hagedorn
Sa. 23.03.2013, 18:00 Uhr
Treff: Auersmacher, Parkplatz
Seniorenheim Barbarahöhe
3 UST, gebührenfrei
Beratung der Stabstelle
Bildungsmanagement
Beratung für Eltern und
Kinder zum Übergang
von der Grundschule zur
weiterführenden Schule
im Regionalverband
Saarbrücken
Jeweils am Jahresanfang steht
für Kinder der 4. Grundschulklassen und damit für ihre Eltern
eine wichtige Entscheidung
für die Zukunft an: Auf welche
weiterführende Schule soll der
Sohn oder die Tochter wechseln, welche Möglichkeiten und
Alternativen gibt es? Um hier
– in Ergänzung zu den Beratungsangeboten der einzelnen
Grundschulen – einen ersten
Einblick in die saarländische Bildungslandschaft zu verschaffen,
bietet die VHS einen Infoabend
an. Neben einer Übersicht über
bestehende Schulformen werden
wichtige Punkte wie fächerbezogene Spezialisierungen,
AG-Angebote und Ganztagsangebote bzw. Betreuungsformate
angesprochen, die für die Wahl
der neuen Schule von Bedeutung
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Lebensraum Fließgewässer
Wanderung entlang des Fechinger Baches. Kennenlernen der
bachbegleitenden Bäume und
Sträucher und deren ökologischer Bedeutung. Biologische
Gewässeruntersuchung. Bitte
Gummistiefel und Ersatzkleider
für Kinder mitbringen! Für Kinder
besonders geeignet!
Informationen unter 06893 /
3701
Kurs 8344
Axel Hagedorn
So. 02.09.2012, 09:30 Uhr
Treff: Fechingen, Parkplatz
Schwimmbad, hinter der Brücke
rechts
3 UST, gebührenfrei
Video und Vortrag
Filmabend: Brasilien
Brasilien ist eines der größten
Länder der Erde und das riesige
Amazonasgebiet mit seinen Urwäldern gilt als die „Lunge der
Welt“. Der Autor zeigt in seinem
Filmvortrag nicht nur die Metropolen Brasilia, Rio de Janeiro,
Salvador de Bahia und Manaus,
sondern auch die landschaftlichen Schönheiten wie z. B. die
Wasserfälle von Iguassu und
den größten Fluss der Erde, den
Amazonas.
Kurs 8350
Norbert Lohmann
Do. 25.10.2012, 19:00 Uhr
Gemeindezentrum Güdingen
3 UST, gebührenfrei
max. 20 TeilnehmerInnen
Sprachen
Exkursion
Besichtigung der St.
Laurentiuskapelle
Nach fast zweijähriger Restaurierung kann das sakrale Kleinod
Eschringens endlich wieder
genutzt und auch besichtigt
werden. Es zählt neben der Saarbrücker Deutschherrnkapelle zum
ältesten Baubestand der Landeshauptstadt und beherbergt
sehenswerte (in ihrer ursprünglichen Farbgebung restaurierte)
Barockaltäre sowie einige interessante Heiligenskulpturen.
Kurs 8331
Roland Schmitt
Termin. s. Tagespresse
Treff: Gasthaus „Zur Post“
3 UST, gebührenfrei
Seminar
Obstbaumschnittkurs
Unter sachkundiger Anleitung
werden Bäume unterschiedlicher
Altersgruppen geschnitten.
Informationen bei Axel Hagedorn, Tel. 06893/3701
Kurs 8340
Axel Hagedorn
Sa. 16.02.2013, 09:30 Uhr
Treff: Fechingen, Parkplatz
Schwimmbad, hinter der Brücke
rechts
3 UST, gebührenfrei
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Abendkurse
Arbeitsgruppe Geschichtswerkstatt
Ziel ist die Aufarbeitung der Alltagsgeschichte Eschringens.
Informationen unter 06893 /
3272 oder www.eschringen.de
Kurs 8330
Roland Schmitt
Infoabend s. Tagespresse
Treff: GS Eschringen
Andreas-Kremp-Str. 31,
66130 Saarbrücken
20 UST, gebührenfrei
Fremde Länder und Kulturen
Deutsch
Ökologie, Natur- und Umweltschutz
Güdingen
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Heimatgeschichte
Waldkauzwanderung
Gewandert wird durch das Revier
des Waldkauzes. Hierbei besteht
die Möglichkeit, den Balzruf des
Waldkauzes zu hören und ihn
eventuell zu beobachten.
Informationen unter 06893 /
3701
Kurs 8343
Axel Hagedorn
Sa. 26.01.2013, 19:00 Uhr
Treff: Fechingen,
Parkplatz Schwimmbad,
hinter der Brücke rechts,
3 UST, gebührenfrei
Studienfahrten
Studienreiseen
Fechingen
Außenstellen
örtliche vhs
Eschringen
vhs Klarenthal
146
sind. Die Veranstaltung soll die
Eltern in die Lage versetzen, mit
den erhaltenen Informationen
den Übergang zur weiterführenden Schule mit allen Beteiligten
konstruktiv gestalten zu können.
Verweise auf Internet-Seiten und
Broschüren der zuständigen Behörden runden das Angebot ab.
Kurs 8351
Andreas Piltz / Achim Lauer,
Bildungsberater der Stabstelle
Bildungsmanagement
Do. 08.11.2012, 19:00 Uhr
Gemeindezentrum Güdingen
3 UST, gebührenfrei
vhs Klarenthal
Französisch
Unterrichtsorte:
Erweiterte Realschule
Klarenthal,
Hauptstr. 53
66127 Sbr.-Klarenthal
Evangelisches Gemeindehaus Klarenthal,
Hauptstr. 67
66127 Sbr.-Klarenthal
Vormittagskurse
Französisch Konversation
Fortgeschrittene
Kurs 8360
Myriam Hermanns
Di. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 11.09.2012, 15 Termine
Gemeindezentrum Güdingen
30 UST, EUR 59,00 (44,00)
Französisch Konversation
Mittelstufe
Kurs 8361
Myriam Hermanns
Di. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 11.09.2012, 15 Termine
Gemeindezentrum Güdingen
30 UST, EUR 59,00 (44,00)
Kurs 8362
Myriam Hermanns
Mi. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 12.09.2012, 15 Termine
Gemeindezentrum Güdingen
30 UST, EUR 59,00 (44,00)
Französisch Konversation
Fortgeschrittene
Kurs 8363
Myriam Hermanns
Mi. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 12.09.2012, 15 Termine
Gemeindezentrum Güdingen
30 UST, EUR 59,00 (44,00)
Örtlicher Leiter:
Herbert Stock
Am Tiefen Graben 12
66127 Sbr.-Klarenthal
Tel. und Fax: 06898/32557
Geschäftsstelle der vhs:
Altes Rathaus, Schlossplatz 2
66119 Saarbrücken
Pascal Bröde
Christian Daub
Tel. 0681/506-4381 od. 4380
Fax: 0681/506-4390
[email protected]
[email protected]
Länder- und Landeskunde
Diavortrag in Doppelprojektion
Birma, Burma, Myanmar –
„Land der Pagoden“
Schon die verschiedenen Landesnamen verweisen auf eine
wechselvolle Geschichte. Über
Jahrzehnte hinter dem Bambusvorhang verborgen, gilt Myanmar
– das ehemalige Burma – mit all
seinen exotischen Sehenswürdig­
keiten als das ursprünglichste
Reiseland Südostasiens. Ein Land
von außerordentlichem landschaftlichen Reiz, das vom Massentourismus noch weitgehend
unberührt geblieben ist. Wer
Burma mit westlichen Maßstäben begegnet, wird verzweifeln.
Auf alle anderen wartet hier eine
Welt, die man längst untergegangen glaubte. Hier hat man in
vieler Hinsicht das „alte Asien“
weitgehend erhalten. Der allgegenwärtige Geist des Buddhismus durchdringt das Land, und
die roten Roben der Mönche gehören zum Straßenbild. Goldene
Pagoden, riesige Ruinenstädte
und Buddha-Statuen prägen
das „Goldene Land“. Myanmar
beeindruckt aber nicht nur durch
die unendliche Zahl goldglänzender Pagoden, sondern auch
durch seine Menschen. Tief
eingebunden in den Buddhismus,
strahlen sie eine ergreifende innere Ruhe und Zufriedenheit aus.
In seinem zweiteiligen Vortrag
zeigt der Autor die verschiedenen Gesichter Burmas in einem
farbigen Portrait: die landschaftlichen Extreme, die Einsamkeit
des Nordens, die Weite der
Flusssysteme, den wohl schönsten Strandabschnitt im Ngapali
Beach, eine Bootsfahrt auf dem
beschaulichen Inle See mit seinen „schwimmenden Dörfern“,
einem Besuch in Mandalay, der
zweitgrößten Stadt Myanmars,
wo das Herz der gegenwärtigen
burmesischen Kultur schlägt und
nicht zuletzt Bagan, bekannt als
die Stadt der vier Millionen Pagoden, ist sie eine der reichsten
archäologischen Stätten Asiens
und das Hauptziel der Touristen
in Myanmar.
Kurs 8601A (Teil 1)
Christof Mechenbier
Mo. 17.09.2012, 19:00 Uhr
Evangelisches Gemeindehaus
Klarenthal
2 UST, gebührenfrei
Kurs 8601B (Teil 2)
Christof Mechenbier
Do. 20.09.2012, 19:00 Uhr
Evangelisches Gemeindehaus
Klarenthal
2 UST, gebührenfrei
Video und Vortrag
Java und Singapur
Java ist die größte Insel der Republik Indonesien. Sie ist geprägt
von aktiven Vulkanen, tropischen
Landschaften, atemberaubenden
Kulturdenkmälern, wie z.B. dem
Tempel von Borobodur sowie
der bunt zusammengewürfelten
Bevölkerung verschiedenster
Rassen. All dies hat der Autor auf
seiner abenteuerlichen Reise im
Film festgehalten. Ganz anders
dagegen Singapur – ultramodern
und die Wirtschaftsnation Südostasiens! Für den Reisenden
ist die Supercity Einkaufs- und
Ferienparadies zugleich.
Der Film von Norbert Lohmann
weckt Urlaubsträume!
Kurs 8602A (Teil 1)
Norbert Lohmann
Mo. 15.10.12, 19:00 - 21:00 Uhr
Teil 1 (Java)
Evangelisches Gemeindehaus
Klarenthal
3 UST, gebührenfrei
Kurs 8602B (Teil 2)
Norbert Lohmann
Mo. 29.10.12, 19:00 - 21:00 Uhr
Teil 2 (Singapur)
Evangelisches Gemeindehaus
Klarenthal
3 UST, gebührenfrei
Exkursionen / Betriebsbesichtigungen
Zu Gast im Landtag
Besuch einer Landtagssitzung
(Der Besuchstermin wird in der
Presse bekanntgegeben, da zum
Zeitpunkt des Drucks des VHSProgramms die Sitzungstermine
noch nicht feststanden)
Da nur eine begrenzte Zahl
von Teilnehmern möglich ist,
wird um vorherige Anmeldung beim Leiter der VHS
Klarenthal, Herbert Stock,
Tel. und Fax 06898/32557
gebeten.
Kurs 8605
N.N.
Termin s. Presse
3 UST, gebührenfrei
Schweizer Käse
aus der Region
Besuch der Schaukäserei
in Illingen-Hirzweiler
Wir können dem Käser bei der
Arbeit zusehen, wie er aus Milch
von nahen Bauernhöfen verschiedene Käsesorten produziert.
Wir können auch kosten und
kaufen.
Bitte voranmelden beim
Leiter der VHS Klarenthal,
Herbert Stock, Tel. und Fax
06898/32557
Kurs 8606
N.N.
Di. 09.10.2012, 10:00 Uhr
Fahrt mit privatem PKW ab 09:00
Uhr vor der Schule
4 UST, gebührenfrei
vhs Klarenthal
Französisch
Abendkurs
Französisch – Grundstufe I
(Grundstufe)
Kurs 8631
N.N.
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Evangelisches Gemeindehaus
Klarenthal
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Kurs 8673
Andrea Waldraff
Di. 19:00 - 20:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Evangelisches Gemeindehaus
Klarenthal
20 UST, EUR 52,00
Nähen
Abendkurs
Vom Stoff zum fertigen
Kleid nach einem Schnittmuster eigener Wahl
Kurs 8680
N.N.
Mo. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Erweiterte Realschule Klarenthal,
Textilraum
60 UST, EUR 54,00 (44,00)
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Abendkurs
Wirbelsäulengymnastik
Kurs 8672
Andrea Waldraff
Di. 18:00 - 19:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Evangelisches Gemeindehaus
Klarenthal
20 UST, EUR 52,00
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Kurs 8671
Sabine Hommen
Do. 18:15 - 19:15 Uhr
ab 20.09.2012, 10 Termine
Erweiterte Realschule Klarenthal,
Mehrzweckhalle
13 UST, EUR 60,00
Deutsch
Vormittagskurs
Englisch A2 Stufe 2
English Network 2, New Edition,
Langenscheidt Verlag
Kurs 8630
Becky Deutsch
Mi. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Evangelisches Gemeindehaus
Klarenthal
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Yoga und
Bewegungsgymnastik
Bitte Matte mitbringen!
Kurs 8670
Sabine Hommen
Do. 16:30 - 18:00 Uhr
ab 20.09.2012, 10 Termine
Erweiterte Realschule Klarenthal,
Mehrzweckhalle
20 UST, EUR 60,00
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Vortrag
Medizin aus dem Garten
der Natur – Teil II
Der Garten der Natur liefert uns
viele nützliche Medikamente
und Heilpflanzen. Sind sie den
Medikamenten aus der Chemie
ebenbürtig?
Kurs 8615
Henning Holz, Apotheker
Mi. 23.01.2013, 16:00 Uhr
Evangelisches Gemeindehaus
Klarenthal
2 UST, gebührenfrei
Englisch
Entspannung/ Gymnastik
Studienfahrten
Studienreiseen
Vortrag
Heute geht es um die
Wurst
Nicht allein die Wurst wird uns
bei diesem Thema beschäftigen,
sondern darüber hinaus allgemeine Fragen zur gesunden,
zeitgemäßen Ernährung. Essen
wir zu süß, zu sauer, was macht
einen dick, warum sind wir nach
den Mahlzeiten müde und fühlen
uns mitunter unwohl? All diese
Fragen will die Autorin, auch studierte Ernährungswissenschaftlerin, behandeln, mit ihren Hörern
diskutieren und ihre Fragen
beantworten.
Kurs 8614
Iris Junghanns, Apothekerin
Mi. 14.11.2012, 16:00 Uhr
Evangelisches Gemeindehaus
Klarenthal
2 UST, gebührenfrei
Vortrag
LRS Legasthenie/
Dyskalkulie
Info-Veranstaltung über mögliche
Ursachen von Lese-/Schreib- und
Rechenproblemen. Besprochen
werden mögliche Ursachen, erste
Anzeichen im Vorschulalter und
in der Grundschule, mögliche
psychische Probleme und entsprechende Hilfsmaßnahmen.
Kurs 8618
Tanja Eich, Diplomierte Legasthenietrainerin des EÖDL
Do. 17.01.2013,
19:00 - 20:30 Uhr
Evangelisches Gemeindehaus
Klarenthal
4 UST, gebührenfrei
Außenstellen
örtliche vhs
Gesundheit / Ernährung / Psychologie
147
148
vhs in Dudweiler
vhs in Dudweiler
Bürgerhaus Dudweiler
Am Markt 115
66125 Dudweiler
Tel. 06897/765866
Fax: 06897/74532
Mail: [email protected]
Örtlicher Leiter:
Michael Wagner
Sprechzeiten n.V.
Sekretariat:
Ursula Fauth
Mo. u. Di. 08:30 - 12:00 Uhr
Mi. 08:30 - 11:30 Uhr
Geschäftsstelle der vhs:
Altes Rathaus, Schlossplatz 2
66119 Saarbrücken
Pascal Bröde
Christian Daub
Tel. 0681/506-4381 od. 4380
Fax: 0681/506-4390
[email protected]
[email protected]
Unterrichtsorte:
Gesamtschule Dudweiler,
Altbau, An der Mühlenschule 3
66125 Saarbrücken
Albert-Schweitzer-Schule,
Am Geisenberg 41
66125 Saarbrücken
Landesinstitut für Pädagogik
und Medien (LPM),
Beethovenstr. 26 (ehem. Gymnasium), Anfahrt über Kantstr. u.
Parallelstr. auf Parkplatz
66125 Saarbrücken
Bürgerhaus Dudweiler,
Am Markt 115
66125 Saarbrücken
Sonstige
s. jew. Ankündigung
Wichtiger Hinweis:
Bei Kursen und Einzelveranstaltungen mit dem Vermerk
„Anmeldung erforderlich“ bitte
diese Aufforderung unbedingt
beachten. Ohne rechtzeitige
SCHRIFTLICHE ANMELDUNG und
genügender Teilnehmerzahl muss
die Veranstaltung ausfallen!
Kursplätze können nur bei vorheriger verbindlicher Anmeldung
garantiert werden.
Bitte beachten Sie auch, dass im
Laufe des Semesters nicht alle
Veranstaltungen nochmals in
der Presse angekündigt werden
können, deshalb bitte Termine
vormerken.
Semestereröffnung
„Cholonek oder der liebe
Gott aus Lehm“.
Zum Inhalt: (teilweise entnommen aus Presseecho)
Der polnische Buchautor Janosch
(Horst Eckert geb. 11.03.1931)
hat nicht nur die weltbekannten
Kinderbücher vom Kleinen Tiger
und dem Bär verfasst, sondern
auch Romane für Erwachsene geschrieben. Der Roman „Cholonek
oder der liebe Gott aus Lehm“
wurde auch in großer Besetzung
als Bauerntheater auf polnischer
Bühne gespielt. Ort der Handlung
ist ein kleines polnisches „Kaff“
in den Jahren 1930 bis 1945.
Das Dorfklatschmaul, eine
gewisse Frau Schwientek, sitzt
in der Küche und schwadroniert über die eigene Familie,
Nachbarn und Skandale in der
Dorfgemeinschaft. Gewalt, Alkoholismus, Religion, Neid: alle
kriegen ihr Fett weg! Cholonek
erzählt von einer versunkenen
Ära und Welt – liebevoll, deftig
und warmherzig – und doch
mit einem untrüblichen Gespür
für Verlogenheit, Eitelkeit und
Lächerlichkeit. Der Schauspielerin Silvia Bervingas und Dieter
Hofmann ist es gelungen, den Janosch Roman, zu einem Einpersonenstück von beklemmender
und zugleich befreiender Komik
umzugestalten. (In der Pause
wird ein kleiner Imbiss durch die
Gastronomie des Bürgerhauses
für einen Unkostenbeitrag von
2,00 Euro angeboten)
Kurs 8800
Silvia Bervingas, Künstlerin / Dieter Hofmann
Fr. 14.09.2012, 19:00 Uhr
Bürgerhaus Dudweiler, Festsaal
2 UST, gebührenfrei
Vortrag
Vampire God: Spiritualität und Mystik in der
modernen amerikanischen
Vampirliteratur
Vampirliteratur hat seit der
zweiten Hälfte des zwanzigsten
Jahrhunderts eine erstaunliche
Blüte erlebt und ist zu einem
selbständigen literarischen Genre
aufgestiegen. Gleichwohl betrachten viele Kritiker das Genre
als oberflächlich und trivial. Dagegen lässt sich einwenden, dass
es sich bei den Fragen, die von
der modernen Vampirliteratur in
den Vordergrund gestellt werden,
um fundamentale Fragen des
menschlichen Daseins handelt.
Dabei ist der spirituelle Aspekt
besonders ausgeprägt, was im
Wesentlichen an der fantastischen, mythologisch-mystischen
Natur der Vampirfigur selbst
liegt. Der Schwerpunkt des Vortrags liegt auf der Untersuchung
der Vampirfigur in den Romanen
der zeitgenössischen amerikanischen Schriftstellerinnen Anne
Rice („Interview mit einem Vampir“) und Lynda Hilburn.
Kurs 8801
Svetlana Seibel
Di. 02.10.2012, 19:00 Uhr
Bürgerhaus Dudweiler
2 UST, gebührenfrei
Vortrag
An der Lukomorje: Motive
und Figuren russischer
Volksmärchen
„Seit der Romantik ist es zum
Gemeinplatz geworden, dass
die Folklore eines Volkes dessen
Geist und Charakter widerspiegelt“ (Andreas Johns). Unbestritten ist, dass Märchen und
Fabeln tief in die menschliche
Seele eindringen und ihren Sehnsüchten und Zweifeln Ausdruck
verleihen. Dabei bleiben die
Motive oftmals von Volk zu Volk
die gleichen. Gleichwohl gibt
jedes Volk seinem Märchenschatz
eine einzigartige Note in der
Art und Weise, wie diese Motive
erzählerisch umgesetzt werden.
In diesem Vortrag möchten wir
insbesondere die russischen
Verwandlungs- und Zaubermärchen und deren einzigartige
Figuren betrachten, um einen
Eindruck darüber zu gewinnen,
was die Besonderheiten und die
Botschaften dieser zauberhaften
Geschichten sind.
Vorherige Anmeldung erforderlich.
Kurs 8802
Svetlana Seibel
Do. 13.12.2012, 19:00 Uhr
Bürgerhaus Dudweiler
2 UST, gebührenfrei
Forum Dudweiler –
Podiumsdiskussion
Die vhs Dudweiler plant auch im
Wintersemester 2012/2013 eine
Podiumsdiskussion zu tagesaktuellen Themen. Termin und Veranstaltungsort siehe Tagespresse
Kurs 8803
N.N.
Termin s. Presse od. Anfrage
2 UST, gebührenfrei
Volkskunde
Vortrag
Die heilige Barbara
Bräuche um die Heilige Barbara
zählen im Saarland zu den Bergmannsbräuchen und sind mit
150 Jahren noch ziemlich neu. Im
19. und frühen 20. Jahrhundert
lebten neben den Bergmannsbräuchen Teile der alten Bräuche
weiter. Barbarabräuche waren
sehr wichtige Totenbräuche,
d. h. der heiligen Barbara kam
im Advent eine wichtige Rolle als
Begleiterin der Toten zu. Geheimnisvoll waren auch Barbarakräuter, sowohl als Giftkräuter, wie
auch bittere Teesorten. Die Heilige Barbara stellte in der bäuerlichen Kultur ein sehr wichtiges
Trostpotential dar, das uns heute
verloren gegangen ist. Infolge
einer zunehmenden gesellschaftlichen Feindlichkeit gegenüber
dem Bergbau im Saarland verschwinden zunehmend auch die
Bergmannsbräuche.
Vorherige Anmeldung erforderlich.
Kurs 8804A
Gunter Altenkirch, Volkskundler
Di. 04.12.2012, 19:00-20:30 Uhr
Bürgerhaus Dudweiler
2 UST, gebührenfrei
vhs in Dudweiler
Vortrag
Unterhaltsrecht
Innerhalb einer Familie bestehen
unterschiedliche Unterhaltsverpflichtungen. Leben die
Ehegatten zusammen, sind sie
sich gegenseitig zum „Familienunterhalt“ verpflichtet, die
Kinder haben einen Anspruch
gegenüber den Eltern. Solange
die Familie zusammenlebt, ist
die Situation auch meist unproblematisch. Nach Trennung oder
Scheidung allerdings wandelt
sich dies. Grundsätzlich gilt das
Prinzip der Eigenverantwortlichkeit, es bestehen aber unter
bestimmten Voraussetzungen
Vortrag
Erwerbsgemindert oder
berufsunfähig – was wäre
wenn?
•Wann liegt Berufsunfähigkeit
oder Erwerbsminderung vor?
•Wie lange wird die Rente
gezahlt?
•Darf ich hinzuverdienen?
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8807A
Marc Spengler, Berater der
Deutschen Rentenversicherung
Saarland
Di. 11.12.2012,
18:00 - 19:30 Uhr
Bürgerhaus Dudweiler
2 UST, gebührenfrei
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Beratung für Eltern und
Kinder zum Übergang
von der Grundschule zur
weiterführenden Schule
im Regionalverband
Saarbrücken
Jeweils am Jahresanfang steht
für Kinder der 4. Grundschulklassen und damit für ihre Eltern
eine wichtige Entscheidung
für die Zukunft an: Auf welche
weiterführende Schule soll der
Sohn oder die Tochter wechseln, welche Möglichkeiten und
Alternativen gibt es? Um hier
– in Ergänzung zu den Beratungsangeboten der einzelnen
Grundschulen – einen ersten
Einblick in die saarländische Bildungslandschaft zu verschaffen,
bietet die VHS einen Infoabend
an. Neben einer Übersicht über
bestehende Schulformen werden
wichtige Punkte wie fächerbezogene Spezialisierungen,
AG-Angebote und Ganztagsangebote bzw. Betreuungsformate
angesprochen, die für die Wahl
der neuen Schule von Bedeutung
sind. Die Veranstaltung soll die
Eltern in die Lage versetzen, mit
den erhaltenen Informationen
den Übergang zur weiterführenden Schule mit allen Beteiligten
konstruktiv gestalten zu können.
Verweise auf Internet-Seiten und
Broschüren der zuständigen Behörden runden das Angebot ab.
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Beratung der Stabstelle
Bildungsmanagement
Vortrag
Meine Altersvorsorge –
was habe ich schon,
was brauche ich noch?
•Risikoabsicherung –
Invalidität, Alter, Tod
•Gesetzliche, betriebliche und
private Absicherung im
Überblick
•Der Staat hilft mit:
„Riester“, „Rürup“, ...
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8807
Marc Spengler, Berater der
Deutschen Rentenversicherung
Saarland
Di. 16.10.2012,
18:00 - 19:30 Uhr
Bürgerhaus Dudweiler
2 UST, gebührenfrei
Deutsch
Vortrag
Erbrecht – Richtig
vererben und schenken –
Steuern sparen
Wie mache ich ein wirksames
Testament? Was muss ich beachten? Wie sichere ich meinen
Ehepartner ab? Wer erbt ohne
Testament? Wer hat Pflichtteilsansprüche? Wie setze ich
eine Erbengemeinschaft auseinander? Kann das Sozialamt auf
Erbansprüche zugreifen? Wie
übertrage ich mein Vermögen
richtig zu Lebzeiten? Wie spare
ich Erbschafts- und Schenkungssteuer? Solche und weitere
Fragen werden in diesem Vortrag
beantwortet. Das Thema ist
hochaktuell, da auf dem Gebiet
des Steuerrechts Verschlechterungen für die Bürger drohen:
d.h. jetzt Vorsorge treffen.
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Die Gebühr (nur Abendkasse)
beinhaltet ein Skript.
Kurs 8805
Daniel Jung, Rechtsanwalt
Di. 06.11.2012, 19:00-20:30 Uhr
Bürgerhaus Dudweiler
2 UST, EUR 5,00 (nur Abendkasse, inkl. Skript)
Kurs 8806A
Andreas Piltz / Achim Lauer,
Bildungsberater der Stabstelle
Bildungsmanagement
Mi. 07.11.2012, 19:00 Uhr
Bürgerhaus Dudweiler
3 UST, gebührenfrei
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Recht
verschiedene Unterhaltsansprüche der Ehegatten. Der Vortrag
befasst sich schwerpunktmäßig
mit den Voraussetzungen dieser
Unterhaltsansprüche zwischen
den Ehegatten, den Kindesunterhaltsansprüchen, aber auch mit
Ansprüchen Volljähriger und
sonstiger Verwandter.
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8806
Julia Preßer, Rechtsanwältin
Do. 22.11.2012, 19:00-20:30 Uhr
Bürgerhaus Dudweiler
2 UST, EUR 5,00
(nur Abendkasse, inkl. Skript)
Studienfahrten
Studienreiseen
Vortrag
Weihnachten: Wo kommt
das Schenken her?
Weihnachten ist der größte
Geschenkbrauchtag; doch
Geschenkbrauchtum war nicht
ursprünglich mit Weihnachten
alleine verbunden. Hinter dem
ursprünglichen Schenkbrauch zu
Weihnachten steht ein eigenständiges, sehr altes Stück Kultur
mit sozialen Rangordnungen;
allerdings sind uns diese Regeln
durch den zunehmenden Konsumzwang zum letzten großen
Fest im Jahreskreis verloren
gegangen. Auf die Tradition des
Schenkbrauchtums zu Weihnachten und seine Veränderungen
wird in diesem Vortrag eingegangen.
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8804C
Gunter Altenkirch, Volkskundler
Do. 20.12.2012, 19:00-20:30 Uhr
Bürgerhaus Dudweiler
2 UST, gebührenfrei
Außenstellen
örtliche vhs
Vortrag
Nikolaus
Volkskundlich gesehen zählt der
Nikolaus zu den so genannten
Adventsvermummungen. Heute
ist die Figur des Nikolaus kommerzialisiert. An seine Stelle tritt
der aus den USA stammende
Weihnachtsmann, der so stark
in den Einkaufsrummel integriert
ist, dass wir ihn mit dem Nikolaus verwechseln. Der Nikolaus,
wie ihn die Älteren als Kinder
erlebten, hat seine Ursprünge in
einem sozialreinigenden Schülerbrauch des 16. Jahrhunderts und
sollte seit dem Ende des 19. Jahrhunderts an die Stelle um Belznickel, Markolwes, Hans Trapp
und weiterer Adventsvermummungen treten. Die Geschichte
des Nikolaus ist somit verbunden
mit einer Reihe weiterer Adventsvermummungen, die zum Teil
gemeinsam und auch nicht nur
am Nikolaustag auftraten.
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8804B
Gunter Altenkirch, Volkskundler
Di. 18.12.2012, 19:00-20:30 Uhr
Bürgerhaus Dudweiler
2 UST, gebührenfrei
149
150
vhs in Dudweiler
Das Projekt ELTERNSCHULE
Erziehen und Lernen fördern
„Elternschule“, das sind Kooperationsangebote von Grundschulen und Weiterbildungseinrichtungen im Saarland.
Eltern prägen ihre Kinder
am meisten und tragen die
Hauptverantwortung für deren
Erziehung. Dies ist nicht immer
einfach. Oft genug stehen Eltern vor ungelösten Fragen und
suchen Rat. Vor diesem Hintergrund haben sich im Saarland
Weiterbildungseinrichtungen und
Grundschulen zusammen getan.
Sie bieten gemeinsam und in
Abstimmung mit den Elternvertretungen der Schulen Veranstaltungen zu wichtigen Themen aus
den Bereichen Erziehung und
Lernen an, die vom Kultusministerium gefördert werden.
„TV, Computer, Gameboy
& Co. – Die Auswirkungen
elektronischer Medien auf
Kinder“
Kurs 8808A
Carola Hoffmann, Dipl.-Psych.,
Erziehungswissenschaftlerin
Do. 18.10.2012, 19:30 Uhr
städtische KiTa Rehbachstraße
106a, Dudweiler
2 UST, gebührenfrei
Angsthasen und
Wüterische
Angst und Wut sind eher negativ
besetzte Gefühle. Ängstliche
und/oder wütende Kinder mit
den Begriffen „Angsthasen“
oder „Wüterische“ zu belegen,
löst deren Probleme jedoch
nicht, sondern verstärkt sie nur.
Vielmehr haben Kinder einen
Anspruch auf unsere Hilfe im
Umgang mit ihren Gefühlen,
denn Gefühle sind zu verstehen
als Kompass, der uns zeigt, wo
es langgeht. Wo Gefühle herkommen und wie Kinder lernen,
damit umzugehen, sollen Eltern,
Erzieher/innen und Lehrer/innen
in dieser Veranstaltung erfahren.
Kurs 8808B
Bernhard Thull, Sozialarbeiter,
Sonderpäd., Stud. Dir. a.D.
Do. 15.11.2012, 19:00 Uhr
Grundschule Sbr.-Herrensohr,
Marktstraße 43, Dudweiler
2 UST, gebührenfrei
Sexualerziehung –
wann, wie, was?
Kinder beschäftigen sich von der
Geburt bis ins Kleinkindalter (und
selbstverständlich noch darüber
hinaus) neugierig mit ihrem
Körper. Die meisten Erwachsenen gehen davon aus, dass die
sexuellen Äußerungsformen von
jungen Kindern mit den gleichen
Empfindungen, Gefühlen, Leidenschaften usw. verknüpft sind, wie
das bei Erwachsenen der Fall ist.
Gibt es einen Unterschied zwischen der Sexualität Erwachsener
und der Sexualität von Kindern?
Wie entwickelt sich Sexualität?
Wann beginnt Sexualerziehung?
Wie geht Sexualerziehung? Gibt
es Grenzen – wann beginnt sexueller Missbrauch?
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8808C
Carola Hoffmann, Dipl.-Psych.,
Erziehungswissenschaftlerin
Di. 22.01.2013, 19:00 Uhr
Albert-Schweitzer-Schule
2 UST, gebührenfrei
Schlichten und Streiten
will gelernt sein – aber
wie?
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8809A
Inken von Elert-Steinrücken, Zert.
Gedächtnistrainerin
Mi. 17.10.2012, 19:00 Uhr
Albert-Schweitzer-Schule
2 UST, gebührenfrei
LRS/Legasthenie, Rechenschwäche/Dyskalkulie
Lese-/Schreib- und Rechenprobleme: – Mögliche Ursachen /
– Anzeichen im Vorschulalter und
in der Grundschule / – Mögliche
psychische Probleme / – Hilfsmaßnahmen
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8809B
Tanja Eich, Diplomierte Legasthenietrainerin des EÖDL
Do. 29.11.2012, 19:00 Uhr
Grundschule Sbr.-Herrensohr,
Markstraße 43, Dudweiler
2 UST, gebührenfrei
Grenzen setzen
Grenzen aufzeigen bedeutet, Kindern eine sinnvolle Orientierung
zu geben. Kinder brauchen und
suchen die Erfahrung von Grenzen. Die Bereitschaft, Grenzen zu
setzen, bedeutet für Eltern aber
auch den unangenehmen Teil
der Erziehung zu übernehmen.
Der Vortrag zeigt Ihnen Lösungsmöglichkeiten für den richtigen
und konsequenten Umgang mit
Grenzen. Ihr Handlungsspielraum soll erweitert werden, um
Ihre Entscheidungskraft und
Ihr Durchsetzungsvermögen zu
stärken.
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8809C
Dipl. Päd. Nicole Lobert, Grundund Hauptschullehrerin
Do. 15.11.2012, 19:00 Uhr
Gesamtschule Dudweiler
2 UST, gebührenfrei
Mobbing
Mobbing ist ein ebenso gravierendes Problem wie andere
Formen von Gewalt. Diese Form
der Diskriminierung findet oft
subtil und im Verborgenen statt.
Mobbing beinhaltet mehr als
allgemeine Streitigkeiten in der
Schule.
Die Folgen für die Opfer können
erheblich sein. Sowohl Leistungen der Betroffenen als auch ihre
Persönlichkeit können sich verändern. Im Gegensatz zu einem erwachsenen Mobbingopfer ist ein
Kind noch weit weniger in der
Lage, um Hilfe zu bitten. Daher
ist es wichtig für Eltern und Pädagogen/innen, sich Klarheit über
die Verlaufsformen von Mobbingprozessen zu verschaffen,
um angemessen intervenieren zu
können.
Dieser Vortrag zeigt anhand
konkreter Materialien, wie das
schwer greifbare Thema aufgegriffen und bearbeitet werden
kann.
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8809D
Dipl. Päd. Nicole Lobert, Grundund Hauptschullehrerin
Mi. 3.12.2012, 19:00 Uhr
Theodor-Heuss-Gymnasium Sulzbach, Quierschieder Weg 4
2 UST, gebührenfrei
Eltern setzen Grenzen –
Ich darf „Nein“ sagen
Oftmals stellen gerade Grenzüberschreitungen von Kindern
die Eltern und Erzieher/innen
vor große Probleme. Erziehungsschwierigkeiten haben u. a. oft
damit zu tun, dass sich Eltern
allzu schnell den Ansprüchen der
Kinder unterordnen. Sie unterliegen oft der irrationalen Vorstellung, dass sie dann mehr geliebt
werden; eine Abgrenzung ist
jedoch gerade für das seelische
Wohl und die normale Entwicklung von Kindern außerordentlich
wichtig. Behandelt werden in
diesem Seminar unter anderem
die Themen „Grenzen lernen“,
Grenzen setzen – aber wie?“,
„Der Umgang mit Grenzüberschreitungen“ und „Konsequent
sein – konsequent handeln“.
Im Rahmen des Elternabends
werden ebenso Lösungsmöglichkeiten an praxisnahen und individuellen Fällen erarbeitet.
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8809E
Carola Hoffmann, Dipl.-Psych.,
Erziehungswissenschaftlerin
Do. 10.01.2013, 19:00 Uhr
Theodor-Heuss-Gymnasium
Sulzbach, Quierschieder Weg 4
2 UST, gebührenfrei
vhs in Dudweiler
Im Reich der Schatten –
mediales Raumtheater im
Rheinischen Landesmuseum Trier
Im Rheinischen Landesmuseum
in Trier wird derzeit das mediale
Raumtheater „Im Reich der
Schatten“ vorgestellt. Die Inszenierung zeigt das Leben und
Lieben im römischen Trier vor
rund 2000 Jahren und nimmt die
Besucher/innen auf eine atemberaubende Zeitreise mit. Hochmo-
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Betriebsbesichtigung
Ford in Saarlouis: Von der
Saar in alle Welt
Saarlouis ist das Stammwerk für
die Erfolgsmodelle Ford Focus,
Ford Focus Turnier, Ford Focus
ST und Ford Focus RS. Zudem
wird der Ford Kuga hier gebaut.
Seit 40 Jahren produziert Ford
im Saarland Fahrzeuge. Seit dem
Produktionsstart am 16. Januar
1970 wurden hier über zwölf
Millionen Fahrzeuge gefertigt.
Heute ist das Werk Saarlouis mit
über 6.500 Beschäftigten und
dem angeschlossenen Zuliefererpark mit weiteren 2.000 Mitarbeitern der größte Arbeitgeber im
Saarland und ein wichtiger Motor der saarländischen Wirtschaft.
Die Produktion des Ford Werkes
Saarlouis macht alleine 30%
des gesamten Exportvolumens
des Saarlandes aus. Anreise mit
eigenem PKW auf eigenes Risiko;
Mindestalter 16 Jahre! Jegliches
Fotografieren oder Filmen auf
dem Werksgelände ist untersagt!
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8812
Michael Wagner
Fr. 12.10.2012, 12:30 Uhr
Treff: Tor 1 – Besucherparkplatz,
Henry-Ford-Str. 2,
66740 Saarlouis
3 UST, gebührenfrei
Deutsch
Besichtigung der Kläranlage Saarbrücken-Burbach
Die Kläranlage SaarbrückenBurbach ist mit 200.000 Einwohnerwerten die größte Abwasseranlage im Saarland. Täglich
fließen zwischen 26.000 m³
und 60.000 m³ Abwasser durch
die Kläranlage und werden als
gereinigtes Abwasser in die Saar
eingeleitet. Zur Behandlung des
Abwassers werden mechanische,
biologische und chemische Verfahren eingesetzt, die eine hohe
Reinigungsleistung gewährleisten. Neben den Kohlenstoffen
werden besonders die gewässerschädlichen Nährstoffe Stickstoff
und Phosphor weitgehend aus
dem Abwasser entfernt. Die
Kläranlage Saarbrücken-Burbach
erfüllt alle Anforderungen an
eine moderne Kläranlage: Die
Kohlenstoff-, Stickstoff- und
Phosphorverbindungen werden
weitgehend entfernt und die
Reststoffe wie Schlamm, Rechengut, Sand und Fette umweltschonend entsorgt. Somit garantiert
sie eine Abwasserreinigung auf
hohem Niveau.
Anreise mit eigenem PKW auf
eigenes Risiko, Mindestalter 16
Jahre! Auf gutes Schuhwerk
und wetterfeste Kleidung ist zu
achten.
Betriebsbesichtigungen
derne Technik verbindet sich mit
Elementen aus Kino, Theater und
Trickfilm zu einem mitreißenden
Erlebnis. Im „Neumagener Saal“
des Museums befinden sich
rund 50 monumentale und fast
2000 Jahre alte Grabdenkmäler,
die bis heute als archäologische
Sensation gelten und durch den
Einsatz von 15 Projektoren und
19 Schallquellen auf magische
Weise lebendig werden. Nicht
nur die Optik, auch die Sprache
bedient sich dabei antiker Elemente. So finden abgewandelte
Fragmente lateinischer Originaltexte, etwa von Ovid, Horaz,
Lukian und Vergil im Drehbuch
Verwendung. Bei der 45-minütigen Zeitreise in die Antike befinden sich die Besucher/innen dank
der 360°-Rundum-Projektion
inmitten eines virtuellen Bühnenbildes und werden selbst Teil der
Inszenierung.
Anreise mit eigenem PKW auf
eigenes Risiko!
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8813
Michael Wagner
So. 30.09.2012, 14:30 Uhr
Treff: Rheinisches Landesmuseum, Weimarer Allee 1,
54290 Trier
3 UST, EUR 9,00 (7,00, Erwachsene EUR 8,50 (ab 10 Personen
EUR 6,50); vor Ort zu entrichten)
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Historische „Ortsbesichtigung im Dorf“ von
Dudweiler „Vumm Maagd
bis uff die Hidd unn serick“
– mit einer Besichtigung
der Felsenkeller hinter der
Glück-Auf-Apotheke
Die Mitarbeiter der Geschichtswerkstatt Friedrich Meier, Helmut
Sauer und Roland Stephan
erläutern die geschichtliche Entwicklung der Ortsmitte von Dudweiler und der dort befindlichen
Gebäude.
Kurs 8810
Geschichtswerkstatt Dudweiler
Sa. 08.09.2012, 14:00 Uhr
Treff: Marktplatz Dudweiler beim
„Monn midd da long Stong“
4 UST, gebührenfrei
Kurs 8811
Michael Wagner
Mi. 26.09.2012, 13:00-14:30 Uhr
Treff: Kläranlage Burbach, Mettlacher Str. 1, 66115 Saarbrücken
2 UST, gebührenfrei
Studienfahrten
Studienreiseen
Exkursionen / Betriebsbesichtigungen
Außenstellen
örtliche vhs
Lernstrategien
In Grundschulen wird der Grundstein für die Bildungsqualität
gelegt. Der Vortrag möchte
Eltern unterstützen, ihr Kind im
Schulalltag optimal zu begleiten.
Lernergebnisse kommen durch
verschiedene Dinge zustande.
Wir haben alle angeborene
Eigenschaften, Fähigkeiten und
Begabungen, die wir nicht beeinflussen können. Ein großer Teil
der Lernergebnisse kommt aber
durch die richtigen Lerntechniken
zustande. Darüber hinaus erhalten Sie Hintergrundinformationen und konkrete Tipps, wie Ihr
Kind selbständig üben kann und
effektiv lernt.
Selbständiges Arbeiten stärkt das
Selbstbewusstsein des Kindes
und fördert die Lust am Lernen.
Im praktischen Teil des Vortrags
werden Lernmaterialien und
Literatur vorgestellt, die sich im
Unterricht bewährt haben.
Kurs 8809F
Dipl.-Psych. Monika Krahmer,
Ergotherapeutin
Do. 24.01.2013, 19:00 Uhr
Gesamtschule Dudweiler
2 UST, gebührenfrei
151
152
vhs in Dudweiler
Betriebsbesichtigung
Saarbrücker Zeitung
Die Saarbrücker Zeitung ist die
Tageszeitung für Saarbrücken
und das Saarland. Erleben Sie bei
der spannenden Abend-Führung
durch das Druckhaus in der Untertürkheimer Straße die Produktion der nächsten Ausgabe aus
unmittelbarer Nähe mit!
Anreise mit eigenem PKW auf
eigenes Risiko; Mindestalter 16
Jahre!
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8814
Michael Wagner
Mi. 17.10.2012, 21:00-23:00 Uhr
Treff: Druckhaus, Untertürckheimer Str. 15, 66117 Saarbrücken
3 UST, gebührenfrei
max. 30 TeilnehmerInnen
Auf den Spuren der
Vergangenheit – Stollen
und Bunker in Dudweiler
und Saarbrücken
Begehung von Stollenanlagen
aus dem 2. Weltkrieg unter fachkundiger Führung.
Festes Schuhwerk, warme Kleidung und Taschenlampe werden
benötigt.
Mindestalter: 16 Jahre.
Stollenanlage „Am
Neuhauser Weg“
Aufgrund sehr großer Nachfrage
bieten wir die Besichtigung
der Stollenanlage „Am Neuhauser Weg“ in Dudweiler
(hinter der Eisenbahnunterführung) erneut an.
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8814A
Hans-Joachim Ochs, Mitarbeiter
d. Amtes für Brand- und Zivilschutz der LH Sbr.
Di. 25.09.2012, 18:00 Uhr
Treff: vor dem Eingangsbereich
3 UST, gebührenfrei
max. 20 TeilnehmerInnen
Besichtigung der Stollenanlage Moltkestraße
Saarbrücken
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8814B
Hans-Joachim Ochs, Mitarbeiter
d. Amtes für Brand- und Zivilschutz der LH Sbr.
Di. 02.10.2012, 18:00 Uhr
Treff: vor Eingangsbereich, in der
Nähe des Hotels Crystal,
Gersweilerstr
3 UST, gebührenfrei
max. 20 TeilnehmerInnen
Einzelveranstaltung
WAWI Schoko-Welt – Die
Pfalz von ihrer Schokoladenseite
Die Liebe von WAWI zur Schokolade kann man nicht nur schmecken, sondern auch sehen. In der
gläsernen Produktion von WAWI
erleben Sie hautnah, wie Schokoladenfiguren in Handarbeit
unwiderstehlich lecker werden.
Im kleinen, aber feinen Schokoladenmuseum erfahren Sie Interessantes und Wissenswertes über
die Geschichte von WAWI, über
Schokolade und ihre Herstellung
und über die Historie der gängigsten Schokoladenfiguren.
Anreise mit eigenem PKW auf
eigenes Risiko!
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8815
Michael Wagner
Mi. 21.11.2012, 15:00 Uhr
Treff: WAWI-Schoko, Unterer
Sommerwaldweg 19-20,
66953 Pirmasens
3 UST, gebührenfrei
Natur und Umwelt
In Verbindung mit dem Botanischen Garten der Universität des Saarlandes
Universität Campus – Gebäude B
7.1, 66123 Saarbrücken
Treffpunkt zu den Veranstaltungen ist jeweils der Vorplatz zur Gewächshausanlage. Eintritt und Teilnahme
an den Veranstaltungen sind
kostenlos.
Weitere Veranstaltungen finden
Sie im Veranstaltungskalender
des Botanischen Gartens (www.
uni-saarland.de/botanischergarten)
Kaffee-Kult
Geschichte eines Genussmittels
Die Veranstaltung behandelt
Geschichte, Handel und Genuss
von Kaffee
Co-Veranstalter: Kaffeerösterei
Michels, Weiskirchen
Kurs 8815A
Botanischer Garten der Universität
Sa. 06.10.2012, 15:00 Uhr
Treff: Vorplatz zur Gewächshausanlage
3 UST, gebührenfrei
Nacht der Offenen Tür
Abendspaziergang durch die
beleuchteten Gewächshäuser Es finden an diesem Abend keine
Führungen statt, das Gartenteam
steht Ihnen aber für individuelle
Fragen gerne zur Verfügung.
Tipp: Taschenlampe mitbringen
Kurs 8815B
Botanischer Garten
der Universität
Fr. 09.11.2012, 18:00 Uhr
Treff: Vorplatz zur Gewächshausanlage
3 UST, gebührenfrei
Exkursion
Fledermauswanderung im
URWALD vor den Toren der
Stadt
Nachtwanderung durch die Jagdreviere der Fledermäuse. An vier
Stationen wird mit hereinbrechender Dämmerung anhand von
Experimenten und Infrarotkameras ein Einblick in die geheimnisvolle Lebensweise der Tiere
ermöglicht. Auf dem Urwaldpfad
geht es dann über und unter
umgestürzten Bäumen hindurch
zu den Zwergfledermäusen und
Abendseglern am Rosenweiher
und zu den Wasserfledermäusen
am Netzbachweiher. Mit dem
Ultraschalldetektor wird die
nächtliche Insektenjagd der Fledermäuse dann plötzlich wahrnehmbar. Benötigte Ausrüstung:
Taschenlampe, warme Kleidung,
festes Schuhwerk.
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8816
Markus Utesch,
Fledermausexperte
Sa. 08.09.2012, 19:30 Uhr
Treff: Parkplatz Netzbachtal
3 UST, gebührenfrei
Vortrag
Herbstzeit ist Pilzzeit
Im September und Oktober sprießen sie wieder, die schmackhaften Waldfrüchte; doch Vorsicht:
Fach- und Sachkenntnisse sind
beim Sammler gefragt! Sowohl
für Laien als auch für passionierte Sammler/innen wird auf
die einheimische Artenvielfalt,
den Aufbau, das Wachstum, die
Verwendung und nicht zuletzt
auf den Umweltschutz eingegangen.
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8817A
Tobias Thiel, Apotheker
Do. 20.09.2012,19:00-20:30 Uhr
Bürgerhaus Dudweiler
2 UST, gebührenfrei
Exkursion
Pilzwanderung für
Familien mit Kindern – als
„Erlebnistag Wald“
Es wird bei dieser Wanderung
auf die besonderen Bedürfnisse
von Familien mit Kindern eingegangen.
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8817B
Tobias Thiel, Apotheker
So. 14.10.2012, 09:30-11:00 Uhr
Treff: Am Restaurant Forsthaus
Neuhaus, 66115 Saarbrücken
2 UST, gebührenfrei
Exkursion
Pilzwanderung für Erwachsene
Sowohl Anfänger/innen als auch
passionierte Pilzsammler/innen
können an dieser Wanderung
teilnehmen.
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8817C
Tobias Thiel, Apotheker
So. 23.09.2012,
09:30 - 11:00 Uhr
Treff: Parkplatz Netzbachtal
2 UST, gebührenfrei
vhs in Dudweiler
Mein Freund, der Baum
Heute dreht sich alles um meinen
Freund, den Baum. Er erzählt
ein wenig von seinem Leben
und dem seiner Familie, wir begreifen ihn mit allen Sinnen und
versuchen, seinen Herzschlag
zu hören. Kann man mit einem
Baum telefonieren? Wir werden
es sehen!
Vorherige Anmeldung erforderlich; Anmeldeverfahren s.
Vorspann.
Kurs 8820
Arnulf F. Staap
Sa. 15.09.2012,
15:00 - 17:00 Uhr
Treff: Ende der Straße „Alter
Stadtweg“, 66125 Saarbrücken
3 UST, EUR 3,00 (2,00, f. Kinder
3-12 J.; Kinder bis 2 J. frei)
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Deutsch
Waldspielplätze
Die Veranstaltungsreihe „Waldspielplätze“ zielt darauf ab, Familien mit Kindern im Kindergartenund Grundschulalter Möglichkeiten naturnaher Freizeitgestaltung
im heimatlichen Wald rund um
Dudweiler aufzuzeigen. Die
Reihe „Waldspielplätze“ wird
von dem Diplom-Forstwirt Arnulf
F. Staap bzw. der Erzieherin und
Waldpädagogin, Astrid BachStaap geleitet.
Die Teilnehmer/innen sollten der
jeweiligen Witterungssituation
entsprechend warm und trocken
angezogen sein und stabile, geschlossene Schuhe anhaben. Die
Veranstaltungen finden mit max.
25 Teilnehmer/innen bei jedem
Wetter draußen im Wald statt.
Eine Teilnahme ist nur nach
vorheriger Anmeldung möglich! Mit der Anmeldung sind
die Gebühren zu überweisen
oder Sie erteilen der vhs
eine Abbuchungsermächtigung, Barzahlungen vor Ort
sind nicht möglich. Abmeldungen sind schriftlich bis
jeweiligen Mittwoch, 12:00
Uhr, vor der Veranstaltung
möglich (s. auch „Anmelden
und Teilnehmen“).
Teilnahme von Kindern nur in
Begleitung von Erwachsenen
möglich.
Mensch und
Gesellschaft
Waldpädagogik
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Vortrag
Heizungsoptimierung
Mit steigenden Energiekosten
wird das Thema Heizungsoptimierung immer interessanter.
Die Energieberaterin der Verbraucherzentrale erläutert im
Rahmen des Vortrags, dass viele
Heizungsanlagen bei einer optimalen Abstimmung aller Komponenten aufeinander wesentlich
energiesparender arbeiten
können. Oft wird nach energetischen Sanierungsmaßnahmen
am Gebäude die Heizungsanlage
nicht an die verbesserte Situation angepasst. Auch bei einer
Erneuerung des Wärmeerzeugers
wird immer wieder die Chance
verpasst, die Heizungsanlage
insgesamt zu optimieren. Hier
schlummern Einsparpotenziale,
die mit relativ geringem Investitionsaufwand behoben werden
können. Was verbirgt sich hinter
den Begriffen Hydraulischer Abgleich, Heizkennlinie, Brennwertcheck und Hocheffizienzpumpe?
Welche Fördermöglichkeiten
gibt es?
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8818
Angelika Baumgardt, Dipl.-Ing.
Energieberaterin der Verbraucherzentrale
Do. 15.11.2012,
19:00 - 20:30 Uhr
Bürgerhaus Dudweiler
2 UST, gebührenfrei
Vortrag
Energetische Gebäudesanierung, Altbausanierung
Jede Besitzerin, jeder Besitzer
eines älteren Hauses weiß, dass
in gewissen Zeitabständen Erneuerungsmaßnahmen am Haus
vorgenommen werden müssen.
Hinzu kommen manchmal auch
größere Umbaumaßnahmen oder
Anbauten, um das Haus veränderten Wohnbedürfnissen anzupassen. All diese Maßnahmen
bieten gleichzeitig eine gute Gelegenheit, den Heizenergiebedarf
des Hauses deutlich zu senken.
Dabei sollte man sich nicht mit
Mindestanforderungen zufrieden
geben, sondern alle Potenziale
zum Energiesparen nutzen. So
ist es möglich, den HeizenergieVerbrauch um bis zu 80 Prozent
zu reduzieren.
In dem Vortrag wird erläutert,
welche Maßnahmen im Einzelnen durchgeführt werden können, angefangen von der Wärmedämmung, neuen Fenstern,
effizienter Heizungstechnik bis
zur Nutzung der Sonnenenergie.
Darüber hinaus werden auch
kritische Bereiche dargestellt,
welchen man bei der Sanierung
besondere Aufmerksamkeit widmen sollte. Neben energetischen
Gesichtspunkten werden auch
die Förderprogramme vorgestellt.
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8818C
Reinhard Schneeweiß, Dipl.-Ing.,
Architekt, Energieberater d. Verbraucherzentrale
Di. 15.01.2013,
19:00-20:30 Uhr
Bürgerhaus Dudweiler
2 UST, gebührenfrei
Studienfahrten
Studienreiseen
Bauen und Wohnen
Vortrag
Passivhaus, ein Haus ohne
Heizung – Energiesparendes Bauen
Beim Neubau hat sich in den
letzten Jahren eine interessante
Entwicklung hin zu Niedrigenergiehäusern und Passivhäusern
gezeigt, die bis zu Nullenergiehäusern fortgesetzt werden
kann. Neben dem Umweltschutz
wird es auch aufgrund der stetig
steigenden Preise für Öl und
Gas immer wichtiger, Energiekosten zu reduzieren. Im privaten
Haushalt fällt der größte Teil des
Energieverbrauchs mit ca. 70%
auf die Raumwärme. Durch die
Kombination von Einzelmaßnahmen wie Solarenergienutzung,
guter Wärmedämmung und
kontrollierter Wohnraumlüftung
mit Wärmerückgewinnung kann
man heute Häuser bauen, die
ohne herkömmliche Heizung auskommen. In Deutschland wurden
in den letzten 10 Jahren rund
3000 Passivhäuser gebaut, die
ihre Praxistauglichkeit bewiesen
haben. Es werden die einzelnen
Komponenten erläutert, die
ein Gebäude zum Passivhaus
machen. Die staatliche Förderung wird ebenfalls erläutert. Es
werden aber auch die Grenzen
dieser Technologien aufgezeigt.
Informationsbroschüren liegen
bereit. Der Vortrag richtet sich
an Verbraucher/innen, die neu
bauen oder einen Umbau planen und durch den Einbau von
Einzelmaßnahmen den Energieverbrauch ihres Hauses senken
wollen.
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8818B
Reinhard Schneeweiß, Dipl.-Ing.,
Architekt, Energieberater d. Verbraucherzentrale
Di. 20.11.2012, 19:00-20:30 Uhr
Bürgerhaus Dudweiler
2 UST, gebührenfrei
Außenstellen
örtliche vhs
After-work Exkursion:
Interessantes im herbstlichen Wald
Die Arbeit ist getan und jetzt in
den Wald!
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8817D
Dr. Ralf Kohl, Dipl.-Biologe
Do. 11.10.2012,
17:30 - 19:30 Uhr
Treff: Parkplatz Wildpark
3 UST, gebührenfrei
153
154
vhs in Dudweiler
Eine Blättergeschichte
Toto, die Ameise, überlegt, was
im Herbst mit all den Blättern
geschieht, die zu Boden fallen.
Kommt ein Riesenstaubsauger
daher oder wird gar ein Blätterteig daraus gemacht? Tintensocke, der Regenwurm, wird das
Geheimnis lüften! „Die Blättergeschichte“ von Michael Hahn
bildet den Rahmen für unsere
Blätterforschung und vielleicht
gelingt es Kindern und Eltern,
daraus ein kleines Rollenspiel
auszuarbeiten.
Vorherige Anmeldung erforderlich; Anmeldeverfahren s.
Vorspann.
Kurs 8821
Arnulf F. Staap
Sa. 20.10.2012,
15:00 - 17:00 Uhr
Treff: Ende der Straße „Alter
Stadtweg“, 66125 Saarbrücken
3 UST, EUR 3,00 (2,00, f. Kinder
3-12 J.; Kinder bis 2 J. frei)
Stockspiele
Heute erleben wir, was man mit
Stöcken so alles machen kann.
Stöcke sind ein Universalspielzeug, mit denen man zahllose
Spiele gestalten kann. Nachdem
jeder einen passenden Stock
gefunden hat, wird er mit allen
Sinnen untersucht, und tatsächlich – sogar mit verbundenen Augen – findet jeder seinen Stock
wieder – nur durch Ertasten. Nun
wird es hektisch: Stöcke werden
geworfen, ein Stockkreiskönig
wird gekrönt und vielleicht bleibt
noch ein wenig Zeit für ein uraltes Geschicklichkeitsspiel.
Vorherige Anmeldung erforderlich; Anmeldeverfahren s.
Vorspann.
Kurs 8822
Arnulf F. Staap
Sa. 17.11.2012,
15:00 - 17:00 Uhr
Treff: Ende der Straße „Alter
Stadtweg“, 66125 Saarbrücken
3 UST, EUR 3,00 (2,00, f. Kinder
3-12 J.; Kinder bis 2 J. frei)
Die Waldweihnacht
Eine Weihnachtsfeier – mitten
im Wald – das ist in der hektischen Adventszeit etwas ganz
Besonderes. Wir schmücken
unser Waldlager mit natürlichem
Weihnachtsschmuck und machen
es uns gemütlich. Bei heißem
Apfelpunsch und Gebäck hören
wir weihnachtliche Geschichten. Dann schreiben wir unsere
Weihnachtswünsche auf und
hängen die Wunschkarten an
einem Baum auf. Erholt und
entspannt können wir uns auf
den Heimweg machen! Wer mag,
kann gerne Weihnachtsgebäck,
Apfelpunsch und Baumschmuck
aus Naturmaterial mitbringen!
Vorherige Anmeldung erforderlich; Anmeldeverfahren s.
Vorspann.
Kurs 8823
Arnulf F. Staap
Sa. 15.12.2012, 15:00 - 17:00 Uhr
Treff: Ende der Straße „Alter
Stadtweg“, 66125 Saarbrücken
3 UST, EUR 3,00 (2,00, f. Kinder
3-12 J.; Kinder bis 2 J. frei)
Winterwanderung mit
Lamas
Sancho und Diego, die beiden
Lamas aus dem Schwarzwald,
werden uns heute auf einer kleinen Wanderung durch den Wald
begleiten. Wir lernen die Tiere
kennen, bepacken sie mit Packtaschen und nachdem wir gelernt
haben, wie man die Lamas am
Führstrick führt, geht es los.
Unterwegs erfahren wir einiges
über Lamas, erkunden den Wald
und machen ein kleines Picknick.
Vorherige Anmeldung erforderlich; Anmeldeverfahren s.
Vorspann.
Kurs 8824
Arnulf F. Staap
Sa. 19.01.2013,
15:00 - 17:00 Uhr
Treff: Ende der Straße „Alter
Stadtweg“, 66125 Saarbrücken
3 UST, EUR 3,00 (2,00, f. Kinder
3-12 J., Kinder bis 2 Jahre frei)
Abrufmodule: Schule im Wald
Die Abrufmodule „Schule im
Wald“ (8825 – 8827) sind
eigens für Kinder-, Tages- und
Jugendeinrichtungen, Schulen
und im privaten Bereich z.B. Kindergeburtstag, die auch in einem
Grillfest enden können, konzipiert. Sie können nach individueller Terminvereinbarung mit der
vhs in Dudweiler durchgeführt
werden. Ein Modul dauert 2 Std.
(ohne Wegzeiten).
Die Teilnehmer/innen sollten
der jeweiligen Witterungssituation entsprechend warm
und trocken angezogen sein
und stabile, geschlossene
Schuhe anhaben. Die Veranstaltung findet bei jedem
Wetter statt.
Gebühr auf Anfrage!
Im Wald der Sinne ...
Nach der Wanderung in den
„Wald der Sinne“ bauen wir uns
mitten in der Waldwildnis ein rustikales Lager aus Stöcken, Ästen
und Zweigen. Dort erkunden wir
den Wald mit allen Sinnen: Wir
fühlen das zarte Moos und die
unterschiedlichen Baumrinden
mit unseren Händen, unsere
Füße ertasten barfuß den Waldboden – und bald bewegt sich
eine blinde Schlange aus allen
Teilnehmer/innen durch den
Wald. Mit Hilfe unserer Nase
wehren wir feindliche Ameisenstaaten ab und unsere Ohren
helfen uns, den sich still und
leise heranpirschenden Luchs zu
erkennen. Das eine oder andere
Kraut lernen wir mit Hilfe unseres Geschmacksinns kennen
und zum Schluss werden noch
mal die Augen trainiert, die die
allerkleinste Veränderung wahrnehmen sollen.
Kurs 8825
Arnulf F. Staap
Termin nach Vereinbarung (s.
Vorspann)
3 UST, gebührenfrei
Waldmärchen –
Waldtheater
Bevor es losgeht, gibt es für alle
Kinder ein Märchenrätsel zu
lösen. An unserem Waldparkplatz
angekommen, wird zunächst
die Bühne für das Waldtheater
aufgebaut. Dann wird im Waldtheater ein Waldmärchen erzählt,
dem alle aufmerksam lauschen.
Sodann nimmt das Waldtheater
seine Arbeit auf: Requisiten
werden gesammelt, Rollen und
Texte werden einstudiert. Und
wenn alle Schauspieler/innen
ihre passenden Kostüme haben
und geschminkt sind, startet die
Walduraufführung im Waldmärchentheater.
Kurs 8826
Arnulf F. Staap
Termin nach Vereinbarung
(s. Vorspann)
3 UST, gebührenfrei
vhs in Dudweiler
Abendkurs
Erste Schritte am eigenen
Laptop oder SchulungsComputer
Sie haben sich einen Laptop oder
Computer gekauft und möchten
das Arbeiten damit erlernen?
Kommen Sie zu uns und lernen
Sie in entspannter, stressfreier
und humorvoller Atmosphäre
Grundkenntnisse der EDV – entweder am eigenen Gerät oder
Schulcomputer! Hier bestimmen
Sie das Tempo. Das ideale Seminar für alle Einsteiger/innen. Es
werden keine Kenntnisse vorausgesetzt.
Anmeldung bis 11.09.2012
erforderlich!
Kurs 8830
Michael Manstein
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 10 Termine
Landesinstitut für Pädagogik und
Medien, Seiteneingang neben
Landeszentrale für Polit. Bildung
20 UST, EUR 80,00 (65,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Fremdsprachen
•Die Kursleiterinnen orientieren
sich bei den Eingangsvoraussetzungen sowie dem Arbeitsfortschritt am Sprachniveau der
Teilnehmer/innen.
•Es besteht auch die Möglichkeit, bei einer Gruppenstärke von
6 TeilnehmerInnen in den einzelnen Fremdsprachen weitere Leistungsstufen, z. B. Literaturkurse
einzurichten. Info 06897/761687
Herr Wagner
•Die Lehrbücher sind nicht in
den Kursgebühren enthalten.
Abendkurs
Englisch A1 Stufe 3
auch für Wiedereinsteiger/innen
mit geringen Vorkenntnissen,
etwa 1 Jahr Englischunterricht
English Network Starter. New
Edition, Units 5-6,
Langenscheidt Verlag
Kurs 8851
Dagmar Maier
Do. 18:15 - 19:45 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Gesamtschule Dudweiler
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Englisch B 1 Refresher
Courses Intermediate
Level
Kurs 8852
Stephanie Jäschke
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Gesamtschule Dudweiler
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
EDV
Wochenendkurs
Refresher for Tourists
(Stufe A1/A2)
Dieser Kurs richtet sich an Interessent/innen mit geringen
Vorkenntnissen in Englisch, die in
kompakter Form an drei Wochenenden ihre Englischkenntnisse für
den Urlaub auffrischen wollen,
um sich überall auf der Welt
verständigen zu können. Dabei
steht die gesprochene Sprache
im Mittelpunkt.
Lehrbuch: English Network Tourist, Langenscheidt Verlag
Anmeldung bis 21.09.2012
erforderlich!
Kurs 8850
Dagmar Maier
Fr. 15:00 - 18:00 Uhr
Sa. 09:00 - 12:00 Uhr
Fr. 05./ Sa. 06.10.2012;
Fr. 12./ Sa. 13.10.2012;
Fr. 19./ Sa. 20.10.2012,
6 Termine
Bürgerhaus Dudweiler,
Maleratelier
24 UST, EUR 69,00 (52,00)
Deutsch
Einführung in die Musikwerke
Kurs 8829A
Hermann Kronz
siehe Presse
gebührenfrei
Englisch
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Einführung
in die Musikwerke
In Verbindung mit dem Saarländischen Staatstheater. Da bei der
Erstellung des vhs Programms
die Produktionen und die Themen für die Aufführungen des
Musiktheaters noch nicht feststanden, wird auf die rechtzeitigen Presseveröffentlichungen
zu den Premieren verwiesen. Die
Einführung in die Musikwerke
findet – wie gewohnt – am
Sonntag vor der Premiere von
10 - 12 Uhr durch Herrn Hermann Kronz (Vorsitzender des
Richard-Wagner-Vereins Saar e.
V.) statt. Bitte evtl. den geänderten Veranstaltungsort beachten!
Abendkurs
Internet für
Einsteiger/innen
Der Kurs richtet sich insbesondere an Teilnehmer/innen, die
die ersten Schritte am Computer
hinter sich haben und in lockerer Lernatmosphäre mit wenig
Aufwand das Medium Internet
für sich erschließen wollen. Sie
bestimmen dabei das Lerntempo.
Themen sind u.a.: Erklärungen
zum Internet-Vokabular (Provider,
Browser etc.) – Zugangsmöglichkeiten zum Internet – Bewegen
im Internet („Surfen“) – Suchen
und Recherchieren („Googlen“)
– Kaufen (Online-Shopping) –
Auktionen (Ebay) – Einrichten
einer E-Mail-Adresse – E-MailVersand – Sicherheit im Internet
und vieles mehr.
Anmeldung bis 12.09.2012
erforderlich!
Kurs 8831
Michael Manstein
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 19.09.2012, 10 Termine
Landesinstitut für Pädagogik und
Medien, Seiteneingang neben
Landeszentrale für Polit. Bildung
20 UST, EUR 90,00 (70,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Studienfahrten
Studienreiseen
Musik und Theater
Außenstellen
örtliche vhs
Waldschule
Spielerisch wird in der Waldschule der Wald erkundet. Der
Boden mit seine unzähligen
Bewohnern wird mit Pinsel und
Lupe erkundet und erforscht, die
Stockwerke des Waldes werden
in einem Modell nachgebaut,
die Kinder schlüpfen in die Rollen von Wolf, Fuchs und Luchs
und gehen auf die Pirsch oder
machen sich als Eichhörnchen
auf Futtersuche. Mit neuen
Erfahrungen und Kenntnissen
wird schließlich der Heimweg
angetreten.
Kurs 8827
Arnulf F. Staap
Termin nach Vereinbarung
(s. Vorspann)
3 UST, gebührenfrei
155
156
vhs in Dudweiler
Französisch
Abendkurs
Französisch A 1 Stufe 2
Teilnehmer/innen mit geringen
Vorkenntnissen
Voyages, Band 1, ab L 4,
Klett Verlag
Kurs 8867
Josette Oppermann-Poupon
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Gesamtschule Dudweiler
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Französisch Auffrischung
A1
Dieser Kurs richtet sich an Interessent/innen mit geringen Vorkenntnissen, die ihre Kenntnisse
beispielsweise für den Urlaub
auffrischen wollen. Dabei steht
die gesprochene Sprache im Mittelpunkt. Voraussetzung: ca. 1-2
Jahre Französischunterricht
Lehrbuch: Reprise, ab L. 4,
Hueber Verlag
Kurs 8868
Josette Oppermann-Poupon
Do. 17:30 - 19:00 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Gesamtschule Dudweiler
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Französisch Conversation
C1
Voraussetzung: mind. 4- 5
Jahre Französischunterricht
Kurs 8869
Josette Oppermann-Poupon
Do. 19:00 - 20:30 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Gesamtschule Dudweiler
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Spanisch
Abendkurse
Spanisch A1 Stufe 2
Teilnehmer/innen mit geringen
Vorkenntnissen
Caminos neu, Band 1, Klett
Verlag
Kurs 8870
Elisabeth Kaicher
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Gesamtschule Dudweiler
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Spanisch A1
Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse
Con Gusto, Band 1, Klett Verlag
Kurs 8871
Elisabeth Kaicher
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Gesamtschule Dudweiler
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Russisch
Abendkurs
Konversationskurs Deutsch
als Fremdsprache
Dieser Kurs richtet sich an russische Muttersprachler/innen,
die daran interessiert sind, ihr
Ausdrucksvermögen in der deutschen Sprache zu verbessern und
zu erweitern. Der Kurs gestaltet
sich flexibel, ist an kein festes
Lernprogramm gebunden, und
wird auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer/innen
abgestimmt.
Kurs 8875
Svetlana Seibel
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 24.09.2012, 6 Termine
Bürgerhaus Dudweiler,
Maler­atelier
12 UST, EUR 42,00 (35,00)
Seminar
Geschichtswerkstatt
Termin jew. der 2. Mittwoch im
Monat
Kurs 8880
Geschichtswerkstatt Dudweiler
Mi. 18:00 - 20:00 Uhr
ab 12.09.2012, 6 Termine
Kulturhaus Schlachthofstr.
16 UST, gebührenfrei
Gebärdensprache
Vorherige Anmeldung zu den
Kursen ist unbedingt erforderlich!
Abendkurs
Deutsche Gebärdensprache DGS I – Anf.
Kurs 8890
Wolfgang Bubel
Mo. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 17.09.2012, 12 Termine
Gesamtschule Dudweiler
24 UST, EUR 55,00 (45,00)
Abendkurs
Deutsche Gebärdensprache DGS II
Kurs 8891
Wolfgang Bubel
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 19.09.2012, 12 Termine
Gesamtschule Dudweiler
24 UST, EUR 55,00 (45,00)
Abendkurs
Deutsche Gebärdensprache DGS III
Kurs 8892
Wolfgang Bubel
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 12 Termine
Gesamtschule Dudweiler
24 UST, EUR 55,00 (45,00)
Abendkurs
Deutsche Gebärdensprache IV/V
Kurs 8893
Wolfgang Bubel
Mi. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 19.09.2012, 12 Termine
Gesamtschule Dudweiler
24 UST, EUR 55,00 (45,00)
Kreatives Gestalten/
Nähen
Nachmittagskurs
Malen mit Aquarell und
Öl / Portraitzeichen für
Einsteiger/innen
In diesem Kurs entdecken Sie
die Aquarell- und Ölmalerei mit
ihren vielfältigen und charakteristischen Möglichkeiten – von der
Gegenständlichkeit zur Abstraktion über die Palette der konkreten Motive bis zum losgelöst
experimentierfreudigen Arbeiten.
Und/oder erlernen Sie die Grundbegriffe der Portraitzeichnung
in Kohle oder in Öl.
Benötigtes Mate­rial wird am
1. Kurstag mitgeteilt.
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8900
Evgeni Hartwahn
Mo. 15:00 - 17:15 Uhr
ab 17.09.2012, 10 Termine
Bürgerhaus Dudweiler, Maler­
atelier
30 UST, EUR 64,00 (51,00)
max. 11 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Malen mit Aquarell, Öl und
Acryl (Fortg.)
Die Aquarell- und Ölmalerei
könnte vom Aufbau nicht unterschiedlicher sein; gemeinsam ist
beiden Techniken nur, dass sie
auf eine lange kunstgeschichtliche Tradition zurückblicken. Doch
gerade weil in diesem Kurs die
Teilnehmer/innen mit verschiedenen Materialien arbeiten, erfahren Sie die ganze Bandbreite
der Möglichkeiten. Die Technik
der Aquarellmalerei ist charakteristisch für Leichtigkeit und
Transparenz, die der Ölmalerei
charakteristisch für intensive
Farbaufträge von Dunkel zu Hell.
Sie haben die Möglichkeit, verschiedene Techniken – darunter
auch Acrylmalerei – auszuprobieren oder sich zwischen dem
Malen realistischer Motive oder
abstrakter Bilder zu entscheiden.
Nur für Teilnehmer/innen mit
sehr guten Vorkenntnissen und
Malerfahrung!
Kurs 8901
Manuela Osterburg
Mo. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 17.09.2012, 10 Termine
Gesamtschule Dudweiler
30 UST, EUR 64,00 (51,00)
vhs in Dudweiler
Abendkurs
Nähkurs
Nähmaschinen sind in der Schule
vorhanden; bitte eigene Schneidermaterialien (Stoffe, Garn,
Schere, evtl. Schnittmuster, etc.)
mitbringen!
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8907
Gabriele Brockmüller, Schneidermeisterin
Mo. 18:00 - 21:00 Uhr
ab 17.09.2012, 10 Termine
Gesamtschule Dudweiler, Raum 08
40 UST, EUR 60,00
max. 10 TeilnehmerInnen
Vortrag
Mit Feng Shui das Leben
befreien – Entrümpeln ist
mehr als Aufräumen
Gibt es in Ihrem Leben „zuviel“?
Müsste Ihr Tag manchmal 48 Std.
haben, um alles zu erledigen,
was Sie sich vorgenommen haben? Haben Sie zu wenig Zeit für
die wirklich wichtigen Dinge? Die
4000 Jahre alte Lehre des Feng
Shui schenkt uns ein Wissen zur
ganzheitlichen Betrachtung unserer Wohnung und ihrer direkten Umgebung. Mit Feng Shui als
unsichtbarem Schlüssel zum Leben lernen Sie erkennen, warum
Vortrag
Männliche & Weibliche
Medizin
Trotz aller Bemühungen dominiert in der westlichen
Gesellschaft immer noch das
Männliche Prinzip. Auch in der
Medizin. Wir unterdrücken Sym-
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Vortrag
Arthrose – die unverstandene Krankheit – Wie kann
ich meinen Körper unterstützen?
Erläutert werden Ursachen und
Therapie der Erkrankung aus
biologisch ganzheitlicher Sicht.
Welche Rolle spielt die wissenschaftliche medizinische Lehrmeinung? Eine effektive Therapie gelingt nur unter Einbeziehung der
essentiellen Körpersysteme wie
MATRIX – ZELLSTOFFWECHSEL
– VEGETATIVUM – MERIDIANSYSTEM und HORMONSYSTEM Wie
helfe ich mir selbst? Vorherige
Anmeldung erforderlich!
Kurs 8913B
Dr.med. Kurt Jürgen Zell
Di. 08.01.2013, 19:00 - 20:30 Uhr
Bürgerhaus Dudweiler
2 UST, gebührenfrei
Deutsch
Kurs 8905
Gudrun Schütz
Di. 19:30 - 21:45 Uhr
ab 20.11.2012, 7 Termine
Schule Winterbachsroth, Winterbachsroth 9, 66125 Saarbrücken
21 UST, EUR 53,00 (43,00)
max. 8 TeilnehmerInnen
Vortrag
Husten, Niesen, Lachen –
(k)ein Problem?!
Haben Sie wegen Ihres Harndrangs manchmal Angst zu
lachen oder zu husten?
Um wieder herzhaft lachen zu
können, hilft spezielle Gymnastik weiter. Gezielte Beckenbodenübungen aktivieren die
erforderliche Muskulatur bei
Frau und Mann in jedem Alter.
Das gilt auch nach Operationen
z.B. der Gebärmutter oder der
Prostata. Der Vortrag vermittelt
anatomische Grundlagen und
alltagstaugliche Praxis. Einige
Übungen können Sie gleich mitmachen.
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8912
Anne Weiland, Physiotherapeutin, Heilpraktikerin
Mi. 10.10.2012, 19:00 - 20:30 Uhr
Bürgerhaus Dudweiler
2 UST, gebührenfrei
ptome durch Medikamente, wir
bekämpfen Keime, wir betreiben
Reparaturmedizin, statt dem Körper nach weiblichem Prinzip die
Möglichkeit zur Eigenregulation
zu geben. Dabei sind im Körper
beide Systeme (männlich und
weiblich) angelegt und wollen
in einer Synthese miteinander
arbeiten. Der Vortrag erklärt anschaulich, wie wir aufgebaut sind
und mit welchen Steuersystemen
der Körper arbeitet. Durch einfache Integration dieser Prinzipien
können wir gesund bleiben oder
unsere chron. Krankheiten
verbessern. Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8913A
Dr. med. Kurt Jürgen Zell
Di. 13.11.2012, 19:00 - 20:30 Uhr
Bürgerhaus Dudweiler
2 UST, gebührenfrei
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Kurs 8904
Gudrun Schütz
Mo. 19:00 - 21:15 Uhr
ab 19.11.2012, 7 Termine
Schule Winterbachsroth, Winterbachsroth 9, 66125 Saarbrücken
21 UST, EUR 53,00 (43,00)
max. 8 TeilnehmerInnen
Vortrag
Lebensmittelallergien und
Lebensmittelunverträglichkeiten
– Gluten-, Laktose-, Fruktoseund Histaminintoleranz – In
Deutschland leiden circa fünf bis
acht Prozent der Kinder und zwei
bis vier Prozent der Erwachsenen
an einer Lebensmittelallergie.
Neben der allergischen Abwehrreaktion des Immunsystems gibt
es jedoch auch eine Reihe von
anderen Unverträglichkeitsreaktionen auf Lebensmittel, denen
andere Wirkmechanismen zu
Grunde liegen – geschätzt leiden
etwa 20 Prozent der Erwachsenen unter sog. Lebensmittel­
unverträglichkeiten, wie der
Gluten-, Laktose-, Fruktose- und
Histaminintoleranz – Tendenz
steigend. Die Diagnose einer
Lebensmittelallergie bzw. einer
Lebensmittelunverträglichkeit erfordert von Arzt und Patient viel
Geduld und fast detektivischen
Spürsinn. Erst nach eindeutiger
Diagnose kann die Therapie einer
Lebensmittelallergie durch eine
längerfristige Ernährungsumstellung begonnen werden.
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8910
Dr. med. Kurt Wiedemann
Termin s. Tagespresse
Bürgerhaus Dudweiler
2 UST, gebührenfrei
wir uns an manchen Orten wohl
fühlen, an anderen nicht. Durch
„Ausmisten“ und „Entrümpeln“
werden kraftvolle Prozesse in
Bewegung gesetzt, die alle Lebensbereiche betreffen. Durch
„Loslassen“ im Außen können
Sie eine deutliche Wirkung auf
die „Innenräume“ wahrnehmen.
Lassen Sie sich einladen zu erleben, wie Sie durch „Entrümpeln“
Ihr Leben von unnötigem Ballast
befreien können und somit den
Weg für neue Impulse frei machen!
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8911
Roswitha Maria Weiland, Feng
Shui Beraterin
Do. 17.01.2013
19:00 - 20:30 Uhr
Bürgerhaus Dudweiler
2 UST, gebührenfrei
Studienfahrten
Studienreiseen
Kurs 8903
Gudrun Schütz
Di. 19:30 - 21:45 Uhr
ab 18.09.2012, 7 Termine
Schule Winterbachsroth, Winterbachsroth 9, 66125 Saarbrücken
21 UST, EUR 53,00 (43,00)
max. 8 TeilnehmerInnen
Gesundheitsförderung/
Selbsterfahrung
Außenstellen
örtliche vhs
Abendkurse
Töpfern und Glasieren
Anmeldung bis eine Woche
vor Kursbeginn erforderlich!
Kurs 8902
Gudrun Schütz
Mo. 19:00 - 21:15 Uhr
ab 17.09.2012, 7 Termine
Schule Winterbachsroth, Winterbachsroth 9, 66125 Saarbrücken
21 UST, EUR 53,00 (43,00)
max. 8 TeilnehmerInnen
157
158
vhs in Dudweiler
Vortrag
Eiweißreichtum in der
Nahrung – schädliche
Proteinmast oder essentieller Gesundheitsfaktor?
Über kaum ein Nahrungsmittelbestandteil gibt es so viele Miss­
verständnisse wie über Proteine.
Fast alle Vitalsubstanzen wie
auch Enzyme, alle Organgewebe,
viele Hormone, Neurohormone,
Struktur- und Stützstrukturen,
Transportvehikel, Immunkörper,
Blutgerinnungsfaktoren und
vieles mehr sind auf die tägliche
Zufuhr von Proteinbausteinen
angewiesen. Der Bedarf an
Eiweiß steht an erster Stelle der
Dringlichkeit, erst danach kommen Kohlenhydrate und Fette;
dies ganz besonders bei fortgeschrittenem Alter und Stress.
Ein besonderes Problem bildet
der aus der Proteinernährung anfallende toxische Stickstoffabfall,
bestehend aus den Abbauprodukten des Proteinstoffwechsels
[Ammoniak, Harnstoff], den die
Leber und Nieren entsorgen
müssen. Um bei hohem Proteinverzehr nicht krank zu werden,
müssen wir lernen, was ein
Proteinnährwert (NNU) ist. Er hat
nichts mit der Nährwertangabe
auf dem Etikett eines Produkts
zu tun. Wir müssen auch lernen,
was die Verdaubarkeit und sogenannte Bioverfügbarkeit der
Proteine fördert, damit im Darm
kein „Leichengift“ entsteht und
falsche krankmachende Bakterien herangezüchtet werden.
Sollen wir in diesem Zusammenhang pflanzliche oder eher
tierische Proteine bevorzugen?
Welche Bedeutung haben Milch,
Milchprodukte und Soja? Welche
Nahrungsmittel besitzen das
begehrte „Master Amino Acid
Pattern“?
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8914A
Dr. rer.nat. Ulrich Warnke
Do. 29.11.2012,
19:00-20:30 Uhr
Bürgerhaus Dudweiler
2 UST, EUR 5,00
(Abendkasse, inkl. Skript)
Vortrag
Alkohol – Freund,
und noch mehr: Feind
Die Zahlen sind erschreckend:
Der Tod durch Lebererkrankungen ist in den letzten 40 Jahren
um 500% gestiegen. Die Hauptursache: Alkoholmissbrauch.
Weltweit sterben jedes Jahr 1,5
Millionen Menschen an alkoholabhängigen Krankheiten. Alkohol
(Äthanol) selbst ist bereits für
jede Zelle toxisch. Äthanol wird
beim Abbau umgewandelt in
Acetaldehyd, eine stark toxische
Substanz, die die Leber und andere Organe massiv schädigen
kann. Und dann entsteht auch
noch Ameisensäure, die den
Körper übersäuert. Beispielsweise können das Gehirn und
das Herz-Kreislaufsystem durch
regelmäßigen Konsum so verändert werden, dass Bluthochdruck
entsteht, was zusammen mit
einer alkoholbedingten Zunahme
der Blutfette (sogen. Triglyzeride)
auf Dauer zu schweren Erkrankungen führt. Wegen des hohen
Kaloriengehaltes bekommt man
auch noch einen weiteren Risikofaktor dazu geliefert: das Übergewicht. Warum vergiften wir
uns sehenden Auges? Alkohol
bedient bestimmte Rezeptoren
für Neurotransmitter (GABA)
im Gehirn, die dann Ruhe und
Angstlosigkeit verbreiten. Gleichzeitig werden einzelne Zensoren
des Großhirns gehemmt, die normalerweise bestimmte Stimmungen im Zaum halten. Lust- und
Hemmungslosigkeit bekommen
nun eine Bühne. Die Spaßgesellschaft ist begeistert. Aber genau
dieser Prozess kann süchtig
machen. Wir müssen uns schon
selber klug machen über die Wirkungen von Alkohol und dann
entscheiden, ob wir vorzeitig
Altern und krank werden wollen
oder doch lieber die verträgliche
Dosis einhalten.
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8914B
Dr. rer.nat. Ulrich Warnke
Do. 06.12.2012,
19:00 - 20:30 Uhr
Bürgerhaus Dudweiler
2 UST, EUR 5,00
(Abendkasse, inkl. Skript)
Vortrag
Osteoporose!
Ursache – Vermeidung –
Behandlung
Die Osteoporose ist eine häufige,
nicht nur den älteren Menschen
betreffende Erkrankung. Die
Medizin hat in der Erforschung
und Therapie in jüngster Zeit
große Fortschritte gemacht. So
gelingt es heute meist sehr gute
Behandlungsergebnisse zu erreichen. In dem Vortrag werden
die Ursachen der Erkrankung, die
Prophylaxe und Diagnostik sowie
die neuen Behandlungsmöglichkeiten dargestellt und diskutiert.
Kurs 8914C
Dr. med. Hanno Braun
Mo. 15.10.2012,
19:00 - 20:30 Uhr
Bürgerhaus Dudweiler
2 UST, gebührenfrei
In Zusammenarbeit mit der
Caritasklinik St. Theresia
Saarbrücken veranstaltet die
vhs in Dudweiler einen Gesundheitstag. In dieser Vortragsreihe sprechen Ärzte
des Krankenhauses über
ausgesuchte Themen verschiedener Fachrichtungen.
Die Veranstaltungen finden im
Haus 2 (Eingangsgebäude), 4.
Etage, Raum 4 a und b der Klinik
statt.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Epilepsie
Kurs 8915A
Dr. med. Michael Fuchs, stellv.
Chefarzt der Neurologischen
Klinik
Do. 11.10.2012,
18:00 - 19:30 Uhr
Caritasklinik St. Theresia,
Rheinstr. 2, 66113 Saarbrücken
2 UST, gebührenfrei
Kopfschmerz
Kurs 8915B
Dr. med. Frank Maier, Oberarzt
der Neurologischen Klinik
Do. 13.12.2012,
18:00 - 19:30 Uhr
Caritasklinik St. Theresia,
Rheinstr. 2, 66113 Saarbrücken
2 UST, gebührenfrei
Schlaganfall
Kurs 8915C
Prof. Dr. med. Erwin Fuchs, Chefarzt der Neurologischen Klinik
Do. 08.11.2012,
18:00 - 19:30 Uhr
Caritasklinik St. Theresia,
Rheinstr. 2, 66113 Saarbrücken
2 UST, gebührenfrei
vhs in Dudweiler
Kurs 8935
Eva Maria Schwenk
Di. 17:00 - 18:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Gesamtschule Dudweiler,
Turnhalle
20 UST, EUR 62,00
max. 14 TeilnehmerInnen
Kurs 8936
Eva Maria Schwenk
Mi. 20:00 - 21:00 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Gesamtschule Dudweiler,
Turnhalle
20 UST, EUR 62,00
max. 14 TeilnehmerInnen
Abendkurs
AROHA®
AROHA® (Liebe und Leidenschaft) ist ein effektives Ganzkörpertraining im ¾-Takt, bereitet
der Seele Wohlbefinden und ist
inspiriert von HAKA (Kriegstanz
der Maori), KUNG FU und Tai Chi.
Die Kombination aus kraftbetonten und weichen Bewegungsabläufen ist schnell erlernt und
schon in kurzer Zeit kommt es zu
einer spürbar wohltuenden und
fließenden Bewegungsabfolge.
Die spezielle Aroha®-Musik zündet 1000 kleine Raketen im Kopf
und lässt das Training zu einem
Genuss werden. Dabei kann es
passieren, dass man Raum und
Zeit vergisst und mit der Musik
für kurze Zeit aus dem Trainings-
Abendkurse
Wassergymnastik
Die Eigenschaften des Wassers
werden genutzt, um durch Wassergymnastik, Aqua-Jogging und
Aqua-Power-Gymnastik die Beweglichkeit sowie die Kraft- und
Ausdauerfähigkeit zu verbessern.
Vorherige Anmeldung erforderlich! Bitte haben Sie Verständnis,
dass eine Teilnahme nur an dem
von Ihnen angemeldeten Kurs
möglich ist; ein Wechsel ist nur in
Rücksprache mit der Geschäftsstelle in Saarbrücken möglich!
Kurs 8942
Udo Vater
Mo. 16:45 - 17:45 Uhr
ab 17.09.2012, 14 Termine
Albert-Schweitzer-Schule,
Schwimmhalle
18,7 UST, EUR 54,00
max. 14 TeilnehmerInnen
Kurs 8943
Udo Vater
Mo. 17:45 - 18:45 Uhr
ab 17.09.2012, 14 Termine
Albert-Schweitzer-Schule,
Schwimmhalle
18,7 UST, EUR 54,00
max. 14 TeilnehmerInnen
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Abendkurs
Gymnastik für Damen
Aktiv zu Gesundheit und Wellness! Erleben Sie Ihre eigene
körperliche und geistige Vitalität
durch gezieltes Muskel- und
Kreislauftraining.
Kurs 8939
Rose Kirchdörfer
Mi. 19:00 - 20:00 Uhr
ab 19.09.2012, 16 Termine
Gesamtschule Dudweiler, Turnhalle
21,3 UST, EUR 48,00
Abendkurs
Funktions- und Ausdauergymnastik
Funktionssteigerung und harmonische Ausbildung aller Organsysteme durch wirbelsäulengerechtes Dehnen, Kräftigen und
Ausdauergymnastik (mit Musik).
Kurs 8941
Monika Zimmermann
Mo. 20:00 - 21:00 Uhr
ab 17.09.2012, 14 Termine
Albert-Schweitzer-Schule,
Turnhalle
18,7 UST, EUR 48,00
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Abendkurs
Qi Gong Tanz
(auch für Ältere)
Qi Gong-Übungen steigern die
Selbstwahrnehmung und wirken
sich positiv auf eine aufrechte
Körperhaltung aus, sodass der
Energiefluss im Körper angeregt
wird und Blockaden gelöst
werden können. Die ganzheitlich ausgeführten Bewegungen
münden in einer Beruhigung
des Geistes und führen zu mehr
innerer Ruhe und Gelassenheit.
Im Rhythmus der Musik bewegen
wir uns langsam und fließend.
Dieser Kurs richtet sich an alle,
die Freude an bewusster, meditativer Bewegung haben und
Urlaub vom Alltag suchen.
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8921
Margareta Mathieu
Mo. 17:00 - 18:30 Uhr
ab 17.09.2012, 14 Termine
Bürgerhaus Dudweiler,
Gemeinschaftsraum II
28 UST, EUR 88,00
max. 10 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Gymnastik für Paare
Vitalität durch Ausgleichsgymnastik! Gezieltes Muskel- und
Kreislauftraining; aktive Entspannung fördert den Stressabbau
und Energiefluss des Körpers. Die
Freude am gemeinsamen Üben
steht dabei im Vordergrund.
Kurs 8938
Rose Kirchdörfer
Mo. 19:00 - 20:00 Uhr
ab 17.09.2012, 14 Termine
Albert-Schweitzer-Schule,
Turnhalle
18,7 UST, EUR 59,00 (pro Paar)
Deutsch
Abendkurse
Pilates – Haltung und
Bewegung für mehr
Gesundheit
Der Deutsche Josef Pilates
(1880-1967) entwickelte diese
Trainingsmethode, um auf
schonende Weise Körperhaltung, Koordination, Atmung,
Konzentration und Ausdauer
zu verbessern. Zu den PilatesPrinzipien zählt als Erstes die
Atmung. Richtiges Atmen ist sehr
wichtig, der Mensch atmet meist
zu flach und zu kurz. Zu den
weiteren Kriterien zählen Konzentration, Körperbeherrschung,
Zentrierung der Bewegungen
aus der Körpermitte heraus,
Präzision und Bewegungsfluss.
Pilates-Übungen bewirken: mehr
Kraft und Muskelspannung /
eine bessere Durchblutung / eine
bessere Körperhaltung / eine
Straffung des gesamten Körpers
/ größere Beweglichkeit / weniger Rückenschmerzen / mehr
Leistungsfähigkeit / Stressabbau
/ eine höhere Knochendichte /
weniger Verletzungsgefahr in Beruf und Alltag / ein verbessertes
Immunsystem / ein verbessertes
Lymphsystem. Bitte Matte und
Badetuch mitbringen!
Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung möglich!
raum ins Freie oder in seine
Traumwelt entschwindet.
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8940
Nina Klinkenberg,
Staatl. gepr. Fitnessfachwirtin
Fr. 16:00 - 17:30 Uhr
ab 21.09.2012, 12 Termine
Gesamtschule Dudweiler,
Turnhalle
24 UST, EUR 65,00
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Abendkurs
Tai Chi
Für Anfänger/innen und Fortgeschrittene, die die in diesem Kurs
erlernte Form des kurzen ChenStils vertiefen können (weitere
Infos: www.tai-chi-tee.de).
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8920
Margareta Mathieu
Do. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 20.09.2012, 14 Termine
Albert-Schweitzer-Schule, Aula,
28 UST, EUR 88,00
max. 14 TeilnehmerInnen
Kurs 8937
Eva Maria Schwenk
Mi. 21:00 - 22:00 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Gesamtschule Dudweiler, Turnhalle
20 UST, EUR 62,00
max. 14 TeilnehmerInnen
Studienfahrten
Studienreiseen
Gymnastik/ Sport
Außenstellen
örtliche vhs
Entspannung
159
160
vhs in Dudweiler
Kurs 8944
Carina Lehmann
Mi. 17:00 - 18:00 Uhr
ab 19.09.2012, 14 Termine
Albert-Schweitzer-Schule,
Schwimmhalle
18,7 UST, EUR 54,00
max. 14 TeilnehmerInnen
Wassergymnastik
Kurs 8945
Carina Lehmann
Mi. 18:00 - 19:00 Uhr
ab 19.09.2012, 14 Termine
Albert-Schweitzer-Schule,
Schwimmhalle
18,7 UST, EUR 54,00
max. 14 TeilnehmerInnen
Nachmittagskurs
Selbstverteidigung und
-behauptungstraining für
Seniorinnen und Senioren
„50 Plus“
Senioren-Selbstverteidigung ist
Gewaltpräventionsschulung und
Vorbereitung für den Ernstfall.
Immer wieder suchen sich Täter
ihre Opfer unter den Senior/
innen und sehen diese als leichte
Beute. Die Übergriffe können
auf der Straße aber auch in den
vertrauten eigenen vier Wänden
geschehen, z.B. durch Betrüger,
die sich Zugang zur Wohnung
verschaffen. Um Übergriffen zu
entgehen, können auch ältere
Menschen aus der Opferrolle
schlüpfen und ihre Sicherheit
erhöhen. Der Kurs zeigt, wie
man mit einfachen Mitteln und
Verhaltensänderungen Täter von
ihrem Vorhaben abbringen kann
und sich selbst durch effektive
Techniken schützen kann. Ganz
nebenbei wird man sensibler für
Gefahrensituationen und selbstbewusster beim Bewegen in der
Öffentlichkeit.
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 8946
Dieter Winkel, zert. Trainer f.
Selbstverteidigung
Mi. 16:00 - 17:00 Uhr
ab 10.10.2012, 6 Termine
Bürgerhaus Dudweiler, Gemeinschaftsraum II
8 UST, EUR 20,00
max. 20 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Kochen
Wild-Kochkurs
Wild auf Wild 2012
1. Abend: Geklärter oder ungeklärter Wildfonds – Die Basis für
Suppen und Soßen
2. Abend: Vorspeisen aus Feld,
Wald und Wasser, von Pilz­
carpaccio bis Lachstatar
3. Abend: Rehe und Wildschweine sind international.
Wildrezepte von Osten bis
Westen
4. Abend: Suppen und Eintöpfe
für viele Gelegenheiten
5. Abend: Es muss nicht immer
Birne sein. Soßen und Beilagen
einmal anders
6. Abend: Von Himmel und Erd.
Fasan aus dem Weinberg. Hase
oder Kaninchen – der Unterschied
Vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich, da keine
Vorbesprechung stattfindet!
Kosten für Lebensmittel werden
jeweils in der Vorspesprechung
bzw. am ersten Termin bekanntgegeben
Kurs 8952
Detlef Reinhard
Di. 18:00 - 21:30 Uhr
ab 06.11.2012, 6 Termine
Gesamtschule Dudweiler, Küche
28 UST, EUR 66,00 (zzgl. Lebensmittel)
max. 8 TeilnehmerInnen
Sportbootführerschein
Studienfahrten
Anmeldungen nur über S.A.L.T.
Yacht GmbH, Tel. 0681/9670769 (www.saltyacht.com)
s. Gesamtprogramm der Volkshochschule
Auskunft: Sandra Orzlowski, Tel.
0681/506-4311, Fax: 0681/5064399
Sportbootführerschein See
Kurs 8960
Alexandra Blankenheim
Sa. 09:00 - 13:30 Uhr
ab 06.10.2012, 4 Termine
KBBZ Sbr., Raum 03, Stengelstr.
29, 66117 Saarbrücken
24 UST, EUR 320,00 (+ Prüfungsgebühr)
Abendkurs
Sportbootführerschein
Binnen Motor bzw. Binnen
Motor + Segeln
Beim Binnen Motor- und Segelkurs kann die weitere Segeltheorie und Praxis jedes Wochenende
am Bostalsee durchgeführt
werden.
Kurs 8961
Dipl.-Geogr. Kirstin Vorbeck
Mi. 19:00 - 21:15 Uhr
ab 12.09.2012, 4 Termine
Gesamtschule Dudweiler
12 UST, EUR 220,00
(+ Prüfungsgebühr zzgl. 11,00
Segelstd.)
Kombination See/ Binnen
oder Binnen/ See
Bei Belegung der Kurse „Binnen“
und „See“ (oder umgekehrt) in
Folge erlassen wir EUR 125,- für
die praktische Ausbildung, da ein
Prüfungsteil entfällt.
Informationen bei S.A.L.T. Yacht
GmbH, Tel. 0681/96707-69
(www.saltyacht.com)
Kurs 8962
S.A.L.T. Yacht GmbH
Termine s. oben
36 UST, EUR 415,00
vhs in Friedrichsthal
Einzelveranstaltung
„Quer durch de Gaarde
Schmunzeln für Anfänger –
Lachen für Fortgeschrittene.
Limericks unn anneres Kloores
Zusammengereimtes in Platt und
Hochdeitsch
Kurs 9103
Friedel Ehrbächer
Mi. 09.01.2013, 15:00 Uhr
Lutherhaus, Bismarckstraße 11a,
66299 Friedrichsthal
4 UST, gebührenfrei
Einzelveranstaltung
Energetische Sanierung
von Wohnhäusern
Sinnvoll wirtschaftlich investieren, Bauschäden vermeiden,
gesetzliche Vorgaben kennen,
Förderungen von Bund und Land
ausschöpfen. In Deutschland
wird ein Drittel der Primärenergie
für die Beheizung von Gebäuden
Einzelveranstaltung
Energiesparende Heizung –
aber welche?
Wissenswertes über BHKW, Wärmepumpe, Brennwerttechnik, Solar und Co.“ – oder als Kurztitel:
„Effiziente und wirtschaftliche
Heizsysteme – Wissenswertes für
Bauherren und Hausbesitzer. Gerade bei älteren Heizungsanlagen
gehen bis zu 30% des Energieverbrauchs ungenutzt verloren.
Veraltete, überdimensionierte
Heizungen, mangelhafte Regelungen, ungedämmte Verteilleitungen und viele andere Mängel
sind dafür verantwortlich. Um
diesen hohen und vermeidbaren
Verlusten zu entgehen werden im
Vortrag „Energiesparende Heizung – aber welche?“ bewährte
und effiziente Techniken wie
Gas-Brennwerttechnik in Kombination mit umweltfreundlichen
und energiesparenden Systemen
– wie Solarthermie und Holz –
Beratung der Stabstelle
Bildungsmanagement
Beratung für Eltern und
Kinder zum Übergang
von der Grundschule zur
weiterführenden Schule
im Regionalverband
Saarbrücken
Jeweils am Jahresanfang steht
für Kinder der 4. Grundschulklassen und damit für ihre Eltern
eine wichtige Entscheidung
für die Zukunft an: Auf welche
weiterführende Schule soll der
Sohn oder die Tochter wechseln, welche Möglichkeiten und
Alternativen gibt es? Um hier
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Exkursion
Besichtigung der Hirztaler
Dorf- und Schaukäserei
Anmeldung bis 18.09.2012
unter der Telefonnummer
06897/87177 oder E-Mail [email protected]nline.de;
eigene Anreise; EUR 3,00 pro
Person für Mitfahrgelegenheit in
privaten PKWs ab Markt Friedrichsthal, Abfahrt 14:00 Uhr;
EUR 1,50 für Führung
Kurs 9105
N.N.
Do. 27.09.2012, 14:30 Uhr
Treff: Illingen-Hirzweiler,
Dorfwaldstraße 7a
2 UST, EUR 3,00
(EUR 1,50 Führung)
max. 25 TeilnehmerInnen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Vortrag
Herz in Gefahr
eine Veranstaltung im Rahmen
der Herzwochen 2012 in Zusammenarbeit mit der Deutschen
Herzstiftung und dem DRK Friedrichsthal
Kurs 9102A
Prof. Dr. med. H.-W. M. Breuer,
Chefarzt Klinik für Innere Medizin, Sulzbach
Mo. 12.11.2012, 19:00 Uhr
Cafeteria der Helenenhalle,
Nebenzimmer
4 UST, gebührenfrei
Deutsch
Unterrichtsorte:
Edith-Stein-Schule,
Im Grühlingswald 19
66299 Friedrichsthal
Helenenhalle,
Grubenstraße
66299 Friedrichsthal
Rechtsschutzsaal,
Hofstraße 49
66299 Friedrichsthal-Bildstock
Sonstige
s. jew. Ankündigung
vorgestellt. Ein weiterer Schwerpunkt ist neben der Vorstellung
von Technik und Einsatzmöglichkeiten von Blockheizkraftwerken
die Vorstellung der Wärmepumpe
als interessante Heizalternative.
Umfassende Informationen über
Wirtschaftlichkeit, den richtigen
Umgang mit Heizungen und dem
Thema „Heizen und Lüften“ sowie eine Übersicht über aktuelle
Förderprogramme runden den
Vortrag ab.
Kurs 9104B
Marc Dauner, Dipl.-Ing. (FH),
ARGE SOLAR e.V.
Di. 16.10.2012, 18:00 Uhr
Cafeteria der Helenenhalle,
Nebenzimmer
4 UST, gebührenfrei
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Geschäftsstelle der vhs:
Altes Rathaus, Schlossplatz 2
66119 Saarbrücken
Pascal Bröde
Christian Daub
Tel. 0681/506-4381 od. 4380
Fax: 0681/506-4390
[email protected]
[email protected]
Seminar
Arbeitskreis Geschichtliche
Entwicklung von Friedrichsthal
Derzeitiges Projekt: Straßennamen von Friedrichsthal
Neue Teilnehmer sind jederzeit
willkommen!
Kurs 9101
Werner Klär
Di. 18:30 Uhr, ab 18.09.2012,
Termine nach Absprache
Rathaus Friedrichsthal,
Schmidtbornstr. 12a,
66299 Friedrichsthal
24 UST, gebührenfrei
benötigt. Durch Maßnahmen zur
Verbesserung des Wärmedämmstandards im Gebäudebestand
können enorme Mengen an
Heizenergie eingespart werden,
was der Umwelt und dem Geldbeutel zugutekommt. Der Vortrag
„Wohnhäuser energiesparend
modernisieren“ informiert über
die Grundlagen und Möglichkeiten der Energieeinsparung in und
an Gebäuden, gibt interessante
Anregungen für die Planung
und Ausführung und beleuchtet
die Kosten und Anforderungen
solcher Maßnahmen. Zuhörer
erhalten Tipps zu sinnvollen
Energiesparmaßnahmen und zur
Vermeidung von Feuchteschäden und Schimmelbildung, die
in engem Zusammenhang mit
Energiesparmaßnahmen stehen.
Fachkundige Informationen zu
den gesetzlichen Vorgaben, zu
Förderprogrammen und Zuschussprogrammen vom Bund und
Land runden den Vortrag ab.
Kurs 9104A
Ralph Schmidt, Dipl. Ing. Architekt, ARGE Solar e.V.
Di. 29.01.2013, 18:00 Uhr
Cafeteria der Helenenhalle,
Nebenzimmer
4 UST, gebührenfrei
Studienfahrten
Studienreiseen
Örtlicher Leiter:
Helmut Donnevert
Schwimmbadstr. 19
66299 Friedrichsthal
Tel. 06897/87177
Fax: 06897/87185
[email protected]
Seminare/
Einzelveranstaltungen
Außenstellen
örtliche vhs
vhs in Friedrichsthal
161
162
vhs in Friedrichsthal
– in Ergänzung zu den Beratungsangeboten der einzelnen
Grundschulen – einen ersten
Einblick in die saarländische Bildungslandschaft zu verschaffen,
bietet die VHS einen Infoabend
an. Neben einer Übersicht über
bestehende Schulformen werden
wichtige Punkte wie fächerbezogene Spezialisierungen,
AG-Angebote und Ganztagsangebote bzw. Betreuungsformate
angesprochen, die für die Wahl
der neuen Schule von Bedeutung
sind. Die Veranstaltung soll die
Eltern in die Lage versetzen, mit
den erhaltenen Informationen
den Übergang zur weiterführenden Schule mit allen Beteiligten
konstruktiv gestalten zu können.
Verweise auf Internet-Seiten und
Broschüren der zuständigen Behörden runden das Angebot ab.
Kurs 9106
Andreas Piltz / Achim Lauer,
Bildungsberater der Stabstelle
Bildungsmanagement
Mi. 14.11.2012, 19:00 Uhr
Rathaus, Festsaal
3 UST, gebührenfrei
Theaterabonnement
Die VHS Friedrichsthal bietet in
der kommenden Spielzeit des
Saarländischen Staatstheaters
zum 23. Male die Möglichkeit,
Vorstellungen des Staatstheaters
zu besuchen. Die Eintrittskarten
sind hierbei für Erwachsene um
ca. 25 %, für Schüler, Jugendliche Auszubildende, Studenten,
Behinderte ab 70% usw. um ca.
50 % ermäßigt. Der Abo-Preis
incl. Zustellung der Karten der
Preisgruppe II beträgt für Erwachsene 135,00 €, für Schüler
usw. 92,00 €. Die Reihe umfasst
folgende Werke: Mozart: Die
Entführung aus dem Serail;
Giuseppe Verdi: Rigoletto; Peter
Tschaikowsky: Eugen Onegin;
nach Graham Greene: Die Stunde
der Komödianten; Ödön von Horvát: Geschichten aus dem Wiener
Wald; Bertolt Brecht: Kleinbürgerhochzeit.
Anmeldungen nur nach
Anforderung eines Informationsblattes, das die wichtigsten Angaben enthält.
bis 15. September 2012.
06897/87177, Fax 06897/87185
oder e-Mail:
[email protected]
Kurs 9110
N.N.
ab 17.09.2012
Englisch
Abendkurs
Englisch Grundstufe 1
Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse
English Network Starter. New
Edition, Langenscheidt Verlag
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 9130
N.N.
Do. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Edith-Stein-Schule
30 UST, EUR 59,00 (44,00)
EDV
Vormittagskurs
Einstieg in die digitale
Fotografie
In diesem Kurs lernen Sie den
Einstieg in die Digitale Bildbearbeitung mit dem kostenlos
und lizenzfrei erhältlichen sowie
leicht zu erlernenden Programm
„Paint.Net“. Nach einer Einführung in die Benutzeroberfläche
lernen Sie Schritt für Schritt den
Umgang mit Bilddateien. Es werden die Grundlagen der digitalen
Farbfotografie ebenso erklärt
wie die Wahl der passenden
Auflösung für Druck oder Bildschirm. Sie erlernen die grundlegenden Korrekturtechniken von
Helligkeit, Farbe und Schärfe,
Beseitigung von Störungen
und roten Augen, Scharf- und
Weichzeichnen, Retuschieren.
Ebenso erfahren Sie Tipps und
Tricks, miss­lungene Bilder noch
zu retten.
Vorraussetzungen: sicherer
Umgang mit dem PC, Windows und Speicherkarten.
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 9150
Lothar Strobel
Mi. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 28.11.2012, 4 Termine
Edith-Stein-Schule, Computersaal
9 UST, EUR 75,00 (65,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Kreatives Gestalten
Einzelveranstaltung
Mit Sicherheit ins Internet
Mit Sicherheit funktioniert das
Leben auch ohne Internet. Aber
wenn man sich seine sinnvollen
Dienste zu Nutze macht, kann
das Netz eine große Bereicherung – in vielen Fällen sogar eine
Erleichterung sein. Ein so beliebtes und viel genutztes Medium
ist natürliche ein gefundenes
Terrain für kriminelle Elemente.
Überall lauern Gefahren und versteckte Fallen. Man spricht von
„Cyber-Kriminalität“. Der größte
Nutzen des Internets liegt für Privatleute in den Bereichen: Bestellen, Bankgeschäfte, E-Mails und
Unterhaltung. Doch gerade da ist
Vorsicht geboten. Schnell ist man
in eine Kostenfalle geraten oder
der Computer wird von einem
Virus verseucht oder Passwörter
werden ausgespäht. Der Vortrag mit Beispielen auf großer
Bildwand bietet einen Überblick
über: Gefahren bei Geschäften
im Internet, Sicherheitsaspekte
beim Umgang mit Emails,
Wachsamkeit beim „Surfen“ im
Internet, Vergabe von sicheren
Passwörtern. Bei Beachtung
dieser Aspekte kann das Internet
Spaß machen. Mehr noch, in
vielen Fällen bietet es eine ausgesprochene Erleichterung.
Kurs 9151
Lothar Strobel
Mi. 10.10.2012, 19:00 Uhr
Cafeteria der Helenenhalle
Nebenzimmer
2 UST, gebührenfrei
Nähen
Abendkurs
Arbeiten mit Ton
Formen – Brennen – Glasieren
Kurs 9160
Christel Batta
Do. 19:30 - 21:45 Uhr
ab 20.09.2012, 10 Termine
Edith-Stein-Schule, Werkraum
30 UST, EUR 58,00 (46,00)
Abendkurs
Nähen für Anfänger und
Fortgeschrittene
Vorbesprechung: Donnerstag, 20.09.2012, 19:15 Uhr
Kurs 9180
Claudia Tschudy-Lonsdorfer
Do. 19:15 - 21:30 Uhr
ab 27.09.2012, 12 Termine
Edith-Stein-Schule, Nähraum
36 UST, EUR 44,00 (34,00)
Weinseminar
Abendkurs
Weinseminar – Spanien
Für die Weine, Wasser und Brot
wird ein Unkostenbeitrag von
10,00 € pro Abend erhoben
Kurs 9190
Martin Schuch, Casa Mada, Saarbrücken
Do. 27.09.2012, 19:30 Uhr
Rathaus – Kleiner Sitzungssaal,
Schmidtbornstr. 12a,
66299 Friedrichsthal
3 Abende,
EUR 21,00 je Teilnehmer
max. 15 TeilnehmerInnen
vhs in Heusweiler
Vortrag
Tierisch gut essen:
Für Ihre Gesundheit,
für unsere Erde
Fürchten auch Sie sich vor Krebs,
hohem Cholesterinspiegel, vor
Osteoporose oder Diabetes? Sind
Sie bestürzt über Meldungen
von Massentierhaltung, Regenwaldrodung und hungernden
Menschen? Ganz leicht lässt
sich etwas dagegen tun, nämlich mit richtig gutem Essen:
Gesund, schmackhaft und in
Verantwortung für Menschen,
Tiere und Umwelt. Der Vortrag
mit Diashow zeigt die ethischen
Aspekte der Tierhaltung und ihre
Auswirkungen auf Menschen,
auf unsere Umwelt und auf
unsere eigene Gesundheit. S.a.
Länder und Kulturen
Diavortrag
in Doppelprojektion
Marokko –
„Farben, Licht und
Abenteuer“ – neue
Impressionen bis 2012
Teil 1
Marokko, das ist orientalische
Exotik pur. Ein Land, das in
seiner Vielfältigkeit von Farben,
Landschaft und Düften und der
Fremdartigkeit seiner Menschen
die Sehnsucht aller Reiseabenteurer befriedigen kann.
Marokko ist ein Rausch für die
Sinne, dem keiner widerstehen
kann – von den Düften, Aromen
und Klängen der Medinas im
mittelalterlichen Fés oder im
magischen Marrakesch bis zum
atemberaubenden Anblick der
unendlichen Vielfalt von Landschaft und Natur. Marokko war
und ist das Land, in dem sich
Afrika, Europa und der Nahe
Osten treffen. Nirgendwo ist das
mehr zu spüren als in Tanger.
Früher war die Stadt europäischer Außenposten – dekadent,
Teil 2
Kurs 9310B
Christof Mechenbier
Di. 20.11.2012, 19:00 Uhr
Friedrich-Schiller-Schule, Mediensaal
2 UST, gebührenfrei
Video und Vortrag
Grönland
Grönland ist die größte Insel der
Erde. Ein riesiger Eispanzer bedeckt 80% der Landmasse. Der
Autor zeigt in seinem Videofilm
in Großprojektion die landschaftlichen Schönheiten der Westküste mit Eisbergen, Gletschern,
Flora und Fauna. Eine Reise in
eine andere Welt!
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Vortrag
Martin von Tours
– Leben und Wirken – insbesondere in unserer Region.
Vortrag in Zusammenarbeit mit
dem Heimatkundlichen Verein
Köllertal e.V.
Termin im November 2012
wird in der Presse angekündigt
Kurs 9305
Pfr. Prof. Dr. Joachim Conrad
ab 17.09.2012, Termin s. Presse
Heimatstube, Schulstraße 5,
66265 Heusweiler
gebührenfrei
Deutsch
Unterrichtsorte:
Friedrich-Schiller-Schule
Schillerstraße 65
66265 Heusweiler
Sonstige
s. jew. Ankündigung
Heimatkunde
manchmal kreativ. Und bis heute
ist es für Traveller das Tor ins
Land. Richtung Süden entlang
der Atlantikküste weht eine
Seebrise, die bis hinein in die
Küstenstädte Essaouira, Casablanca, Asilah oder Rabat pustet.
Das sind Namen voller afrikanischer Magie, die sich auch
in der Atmosphäre dieser Orte
widerspiegelt. Östlich entlang
der Mittelmeerküste bezaubern
Städte wie Chefchaouen und die
Bergwelt des Rif.
Unzählige Berge erstrecken sich
vom Rif über den Mittleren Atlas
bis zum grandiosen Hohen Atlas.
Und plötzlich verändert sich
alles: Die Berge öffnen sich zu
senkrecht klaffenden Schluchten,
die untergehende Sonne färbt
die Lehmhütten der Kasbahs
blutrot und der Besucher glaubt,
in einer Märchenwelt zu sein.
Hier verkündet die Sahara ihre
Präsenz in Marokko mit felsigen
Festungen und ihren wunderbar
medellierten Sanmeeren.
Am Ende der Reise ist die Einsamkeit der Sahara ideal, um
darüber nachzusinnen, warum
Marokko so ein hohes Ansehen
genießt. Die Antwort ist leicht:
Es gibt einfach kein Land auf der
Welt, das so ist wie Marokko.
Kurs 9310A
Christof Mechenbier
Di. 13.11.2012, 19:00 Uhr
Friedrich-Schiller-Schule,
Mediensaal
2 UST, gebührenfrei
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Geschäftsstelle der vhs:
(Anmeldungen nur bei der
Geschäftsstelle in Saarbrücken!)
Altes Rathaus, Schlossplatz 2
66119 Saarbrücken
Pascal Bröde
Christian Daub
Tel. 0681/506-4381 od. 4380
Fax: 0681/506-4390
[email protected]
[email protected]
Vortrag
Unsere Erde – unsere
Verantwortung
Wie wollen wir leben? Durch unsere Lebensweise haben wir die
Erde an die Grenze ihrer Belastbarkeit gebracht. Klimawandel,
Artenschwund, Verknappung
wertvoller Ressourcen – das
sind nur einige der Folgen eines
stetig wachsenden Konsums
in den Industrieländern. Hinzu
kommen Hunger, Armut und
fehlende Bildung in den Entwicklungsländern. Das schnelle
Bevölkerungswachstum führt zu
einer zusätzlichen Verschärfung
dieser Probleme. Wie können wir
zu einem Lebensstil gelangen,
der die biologischen Grenzen
unseres Planeten respektiert und
der gleichzeitig allen jetzt lebenden Menschen ein gutes Leben
ermöglicht, ohne die Zukunft
kommender Generationen zu gefährden? Wir müssen heute entscheiden, welche Zukunft wir für
uns und unsere Kinder wollen.
S.a. UN-Weltdekade „Bildung für
nachhaltige Entwicklung“: http://
www.bne-portal.de/
Kurs 9301
Caroline Jung, Juristin
Do. 15.11.2012, 19:00 Uhr
Friedrich-Schiller-Schule
3 UST, gebührenfrei
UN-Weltdekade „Bildung für
nachhaltige Entwicklung“: http://
www.bne-portal.de
Kurs 9302
Caroline Jung, Juristin
Do. 29.11.2012, 19:00 Uhr
Friedrich-Schiller-Schule
3 UST, gebührenfrei
Studienfahrten
Studienreiseen
Örtliche Leiterin:
Anne Schäfer
Bergstr. 29, 66265 Heusweiler
Tel. 06806/6893 (ab 17:00 Uhr)
[email protected]
Einzelveranstaltungen
Außenstellen
örtliche vhs
vhs in Heusweiler
163
164
vhs in Heusweiler
Kurs 9311
Norbert Lohmann
Di. 09.10.2012, 19:00 Uhr
Friedrich-Schiller-Schule,
Mediensaal
3 UST, gebührenfrei
Video und Vortrag
Digital illustrierter Vortrag
„Australien – acht Wochen
out and back“:
Im Herbst 2009 reiste ich zwei
Monate lang alleine und ohne
Auto durch den Ostteil Australiens. Inlandsflüge, Zugfahrten,
der öffentliche Nahverkehr sowie
zwei organisierte Kurzrundreisen
sicherten meine Mobilität. Die
Reise ging durch die Bundesstaaten Queensland, New South Wales, South Australia, Viktoria und
das Northern Territory. In meinem
Vortrag nehme ich die Besucher
virtuell mit auf meinem Weg
durch quirlige Metropolen, beschauliche Kleinstädte, trockene
Halbwüsten, feuchtheiße Tropen
und faszinierende Nationalparks.
In Sydney begriff ich, warum
diese Stadt als eine der schönsten der Welt gilt. Im faszinierenden Outback raubten mir Sandstürme und kuriose Gestalten
den Atem. Im Northern Territory
wurden mir Geschichte und Lebensumstände der australischen
Ureinwohner auf intensive Art
vermittelt. Am Great Barrier Reef
schwamm ich mit zutraulichen
Fischen um die Wette. All diese
Eindrücke habe ich in zahlreichen
Fotos festgehalten. Die besten
davon habe ich ausgewählt, um
sie mit den Besuchern meines
Vortrages zu teilen und um ihnen
dieses wunderschöne Land am
anderen Ende der Welt näher zu
bringen.
Kurs 9312
Elke Tesche
Di. 26.02.2013, 19:00 Uhr
Friedrich-Schiller-Schule,
Mediensaal
3 UST, gebührenfrei
Gesundheit / Selbsterfahrung
Vortrag
Natürliche
Familienplanung
Wünschen Sie sich ein Baby?
Oder sind Sie auf der Suche
nach sicherer Verhütung? Mit
der Natürlichen Familienplanung
(NFP) wissen Sie genau, wann
Sie fruchtbar sind und wann
nicht. Dieses Wissen können Sie
ganz gezielt nutzen: Entweder
um schwanger zu werden, oder
um eine Schwangerschaft zu
vermeiden – und dies ganz ohne
medikamentöse Nebenwirkungen. NFP ist zur Verhütung
oder bei Kinderwunsch in allen
Lebensphasen anwendbar. Im
Vortrag bekommen Sie einen
Überblick über die Methode, die
Sie bei Interesse in einem NFPKurs in persönlicher Atmosphäre
erlernen können.
Kurs 9317
Caroline Jung, Zertifizierte NFPBeraterin
Do. 27.09.2012, 19:00 Uhr
Friedrich-Schiller-Schule
2 UST, gebührenfrei
Vortrag
Die homeopathische
Behandlung oder Was ist
Homeopathie überhaupt?
Fast jeder hat davon gehört.
Manche haben auch schon mal
„Globuli“ eingenommen. Bei
einigen hat es geholfen, und sie
waren sehr erstaunt. Bei einigen
bewirkte es nichts, und sie waren
nicht verwundert.
So oder so ähnlich sind bereits
viele Menschen mit der Homöopathie in Berührung gekommen.
Was Homöopathie überhaupt ist,
wann sie eine Alternative sein
kann, und wie eine homöopathische Behandlung abläuft, darüber informiert dieser Vortrag.
Kurs 9319
Songün Demirol-Yilmaz,
Heilpraktikerin
Do. 20.09.2012, 19:00 Uhr
Friedrich-Schiller-Schule
2 UST, gebührenfrei
Vortrag
Homeopatik tedavi veya
Homeopati nedir?
Die homeopathische Behandlung
oder: Was ist Homeopathie überhaupt?
Fast jeder hat davon gehört.
Manche haben auch schon mal
„Globulis“ eingenommen. Bei
einigen hat es geholfen, und sie
waren sehr erstaunt. Bei einigen
bewirkte es nichts, und sie waren
nicht verwundert. So oder so
ähnlich sind bereits viele Menschen mit der Homöopathie in
Berührung gekommen. Was Homöopathie überhaupt ist, wann
sie eine Alternative sein kann,
und wie eine homöopathische
Behandlung abläuft, darüber
informiert dieser Vortrag.
Çoğu kişi bu tedavi şeklini duymuştur.
Bazıları „globuli“ (homeopatik ilaç)
kullanmıştır. Bir kaçına yardım olmuş ve
şaşırmışlardır, bazıları için bir etkisi
olmamış ve şaşırmamışlardır. Böyle
veya benzer şekil bir çok kişi bu güne
kadar Homeopati ile karşılaşmıştır.
Homeopatinşn ne oldugu, tedavisi
naıl gerçekleştiği ve ne zaman ciddice
bir alternatif olabildiği konusunda
aydınlatan bir konuşma.
Kurs 9320
Songün Demirol-Yilmaz,
Heilpraktikerin
Do. 27.09.2012, 19:00 Uhr
Friedrich-Schiller-Schule
2 UST, gebührenfrei
Vortrag
Wenn die Leber ihr Fett
weg kriegt
Die Leber ist ein zentrales Organ
in unserem gesamten Stoffwechsel. Ihre Funktion kann andere
Organe direkt oder indirekt
beeinflussen. Bei diesem Vortrag
werden alternative Möglichkeiten
aufgezeigt, die Leber zu unterstützen und zu entgiften.
Kurs 9321
Songün Demirol-Yilmaz,
Heilpraktikerin
Do. 11.10.2012, 19:00 Uhr
Friedrich-Schiller-Schule
2 UST, gebührenfrei
Vortrag
Gut gelaunt durch die
Wechseljahre
Ein Vortrag über mögliche alternative Maßnahmen dieser
„Wechselzeit“, um die evtl.
damit verbundenen körperlichen
und seelischen Beschwerden
erleichtern und begleiten zu
können.
Kurs 9322
Songün Demirol-Yilmaz,
Heilpraktikerin
Do. 18.10.2012, 19:00 Uhr
Friedrich-Schiller-Schule
2 UST, gebührenfrei
Das Projekt
ELTERNSCHULE
Erziehen und Lernen fördern
Kooperationsangebote von
Grundschulen und Weiterbildungseinrichtungen im Saarland.
Eltern prägen ihre Kinder am
meisten und tragen die Hauptverantwortung für deren Erziehung. Dies ist nicht immer einfach. Oft genug stehen Eltern vor
ungelösten Fragen und suchen
Rat. Vor diesem Hintergrund haben sich im Saarland Weiterbildungseinrichtungen und Schulen
zusammen getan. Sie bieten
gemeinsam und in Abstimmung
mit den Elternvertretungen
der Schulen Veranstaltungen
zu wichtigen Themen aus den
Bereichen Erziehung und Lernen
an, die vom Kultusministerium
gefördert werden.
Vorbesprechung, Auswahl der
Referenten und Termine nach
telefonischer Absprache mit der
örtl. Leitung, Anne Schäfer, Tel.
06806/6893 nach 17:00 Uhr
Medien
Kurs 9324A
Carola Hoffmann, Dipl.-Psych.,
Erziehungswissenschaftlerin
Do. 06.09.2012, 19:30 Uhr
Erich-Kästner Grundschule,
Glück-Auf-Weg,
66265 Heusweiler
2 UST, gebührenfrei
vhs in Heusweiler
Une soirée française
Mit Nachbesprechung in gemütlicher Runde in französischer
Sprache.
Kurs 9327
Marliese Feltes
Termin s. Presse bzw. Ankündigung in den Kursen
2 UST, gebührenfrei
Besuch einer italienischsprachigen Veranstaltung
Mit Nachbesprechung in gemütlicher Runde in italienischer
Sprache.
Englisch
Abendkurs
Englisch A1 Stufe 1
Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse
English Network Starter. New
Edition, Langenscheidt Verlag
Kurs 9330
Brigitte Nguyen
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Friedrich-Schiller-Schule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Englisch A 2
English Network 1. New Edition,
Langenscheidt Verlag
Kurs 9331
Manfred Laupsien
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Friedrich-Schiller-Schule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Englisch A1 / A2
English Network 1/2, Langenscheidt Verlag
Abendkurs
Englisch B1/B2 Refresher
Course
Kurs 9335
Brigitte Nguyen
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Friedrich-Schiller-Schule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Französisch
Abendkurs
Französisch A2
(Mittelstufe)
Kurs 9340
Marliese Feltes
Do. 18:45 - 20:15 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Friedrich-Schiller-Schule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Italienisch
Nachmittagskurs
Italienisch A1 Stufe 2
Buongiorno, Klett Verlag
Kurs 9344
Marliese Feltes
Di. 16:15 - 17:45 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Friedrich-Schiller-Schule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Italienisch A2 Stufe 4
Buongiorno, Klett Verlag
Kurs 9347
Marliese Feltes
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Friedrich-Schiller-Schule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Spanisch
Abendkurs
Spanisch A1 Stufe 1
Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse
Con Gusto, Band 1, Klett Verlag
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 9350
N.N.
Mo. 18:30 - 20:00 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Friedrich-Schiller-Schule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Spanisch B1 Stufe 1
Kurs 9351
N.N.
Mo. 18:30 - 20:00 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Friedrich-Schiller-Schule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Abendkurs
Englisch A2
(Niveau Mittelstufe)
Kurs 9334
Manfred Laupsien
Mo. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Friedrich-Schiller-Schule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Besuch einer englischsprachigen Veranstaltung
Mit Nachbesprechung englisch/
deutsch
Kurs 9326
Manfred Laupsien
Termin s. Presse bzw. Ankündigung in den Kursen
2 UST, gebührenfrei
„DAMIT SIE NICHT MEHR
FREMD SIND“
Für Gruppen führen wir
gerne nach Vorbesprechung
Sprachkurse nach Bedarf
durch.
Auskunft Sprachenteam:
06806/6893 (ab 17:00 Uhr)
Hinweis:
Bitte beachten Sie auch
die Einzelveranstaltungen
9325 bis 9329.
Abendkurs
Italienisch A2 Stufe 2
Buongiorno, Klett Verlag
Kurs 9346
Marliese Feltes
Di. 17:45 - 19:15 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Friedrich-Schiller-Schule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Deutsch
Englischer Filmabend
Mit Nachbesprechung englisch/
deutsch
Kurs 9325
Brigitte Nguyen
Termin s. Presse bzw. Ankündigung in den Kursen
2 UST, gebührenfrei
Fremdsprachen
Abendkurs
Englisch A2 Stufe 5
English Network 2. New Edition,
Langenscheidt Verlag
Kurs 9333
Cornelia Balzert
Do. 19:00 - 20:30 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Friedrich-Schiller-Schule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Nachmittagskurs
Italienisch A1 Stufe 4
Buongiorno, Klett Verlag
Kurs 9345
Marliese Feltes
Mo. 16:30 - 18:00 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Friedrich-Schiller-Schule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Themenabende Fremdsprachen
Spanischer Filmabend
Mit Nachbesprechung spanisch/
deutsch
Kurs 9329
Boris Torres-Schulmeyer
Termin s. Presse bzw. Ankündigung in den Kursen
3 UST, gebührenfrei
Kurs 9332
Manfred Laupsien
Di. 18:30 - 20:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Friedrich-Schiller-Schule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Studienfahrten
Studienreiseen
Mobbing
Kurs 9324C
Carola Hoffmann, Dipl.-Psych.,
Erziehungswissenschaftlerin
Di. 05.03.2013, 19:30 Uhr
Erich-Kästner Grundschule,
Glück-Auf-Weg,
66265 Heusweiler
2 UST, gebührenfrei
Kurs 9328
Marliese Feltes
Termin s. Presse bzw. Ankündigung in den Kursen
3 UST, gebührenfrei
Außenstellen
örtliche vhs
Lernen lernen
Kurs 9324B
Carola Hoffmann, Dipl.-Psych.,
Erziehungswissenschaftlerin
Mo. 03.12.2012, 19:30 Uhr
Erich-Kästner Grundschule,
Glück-Auf-Weg,
66265 Heusweiler
2 UST, gebührenfrei
165
166
vhs in Heusweiler
EDV
Aus organisatorischen
Gründen bitten wir bei EDVKursen nachdrücklich um
vorherige schriftliche Anmeldung (nur begrenzte Anzahl
an PCs vorhanden)!
Bei großer Nachfrage kann jeweils ein zweiter Kurs eingerichtet werden; die Aufteilung erfolgt
nach der ersten gemeinsamen
Stunde durch den Dozenten.
Nachmittagskurs
EDV-Anwendungen für
Senioren/innen (ab 55 J.)
Dieser Kurs baut auf bereits vorhandenen Grundkenntnissen und
Anwenderfertigkeiten des MSOffice-Paketes auf. Diese sollen
vertieft und eingeübt werden. In
Absprache mit den Teilnehmenden können interessenorientiert
Schwerpunkte bestimmt werden.
Voraussetzung: EDV-Grundlagenkenntnisse (selbst oder
im Anfängerkurs erworben)
Kurs 9355
Klaus-Peter Rodenbusch
Mo. 16:15 - 17:45 Uhr
ab 17.09.2012, 12 Termine
Friedrich-Schiller-Schule, EDVRaum, 2. OG
24 UST, EUR 90,00 (75,00)
max. 8 TeilnehmerInnen
Nachmittagskurs
EDV-Einstieg für Senioren/
innen (ab 55 J.)
Ein Kurs für Anfänger/innen, die
gerne für private oder ehrenamtliche Zwecke Anwendungen des
MS-Office Paketes entdecken und
erlernen möchten. Vorkenntnisse
sind nicht erforderlich.
Kurs 9357
N. N.
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 12 Termine
Friedrich-Schiller-Schule,
EDV-Raum, 2. OG
24 UST, EUR 95,00 (80,00)
max. 8 TeilnehmerInnen
Nachmittagskurs
PowerPoint für Alt und
Jung
Für den privaten Bereich werden
Power-Point-Anwendungen gelernt und eingeübt.
Teilnahme ab 14 Jahre bis ins
Seniorenalter möglich. Wer
möchte, kann eigenes Bildmaterial und eigene Textentwürfe
mitbringen.
Voraussetzung: EDV-Grundlagenkenntnisse
Kurs 9358
Klaus-Peter Rodenbusch
Di. 16:15 - 17:45 Uhr
ab 18.09.2012, 8 Termine
Friedrich-Schiller-Schule, EDVRaum, 2. OG
16 UST, EUR 65,00 (55,00)
max. 8 TeilnehmerInnen
Entspannung
Abendkurse
Yoga (Anf. u. Fortg.)
Yoga hat viele positive Wirkungen auf Psyche und Körper.
Körperübungen, Atemübungen
und Tiefenentspannung helfen,
Muskelverspannungen zu lösen,
Körperbewusstsein zu entwickeln
und Stress abzubauen. Der Körper wird von innen her gesünder,
Seele und Geist werden ruhiger
und ausgeglichener.
Bitte bequeme Kleidung, warme
Socken, Matte und evtl. Sitzkissen mitbringen!
Vorherige Anmeldung erforderlich
Kurs 9370
Maria Szulik, Yogalehrerin (BYV)
Di. 17:30 - 19:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Friedrich-Schiller-Schule,
Musiksaal
30 UST, EUR 85,00
Abendkurse
Lach Yoga
Diese Übungen sind eine Kombination aus Klatsch-, Dehn- und
Atemübungen, verbunden mit
Pantomimischen Übungen, die
zum Lachen anregen. Durch
Blickkontakt und Gruppendynamik entsteht echtes Lachen, das
sich verbreitet.
Kurs 9371
Maria Szulik, Yogalehrerin (BYV)
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Friedrich-Schiller-Schule,
Musiksaal
30 UST, EUR 85,00
Gymnastik/ Walking
Abendkurs
Wirbelsäulengymnastik
und Ausdauertraining für
Frauen
Kurs 9380
Nina Klinkenberg, Staatl. gepr.
Fitnessfachwirtin
Mo. 17:30 - 19:00 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Turnhalle Richard-Wagner-Str.,
66265 Heusweiler
30 UST, EUR 61,00
Abendkurse
Aerobic für Frauen und
Männer
Gesundheitssport für alle, die
Spaß an Bewegung mit Musik
haben. Gesund werden und bleiben durch Fitness-Gymnastik.
Kurs 9381 (Gruppe A)
Martina Blass, liz. AROHATrainerin
Mo. 19:00 - 20:00 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Friedrich-Schiller-Schule, Sporthalle
20 UST, EUR 41,00
Kurs 9382 (Gruppe B)
Martina Blass, liz. AROHATrainerin
Mi. 19:00 - 20:00 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Friedrich-Schiller-Schule, Sporthalle
20 UST, EUR 41,00
Abendkurs
Mit Walking und Fitnesstraining in den Herbst und
Winter
Gelenkschonendes outdoorTraining durch die schöne Natur
unserer Heimat – bei schlechtem
Wetter inhouse-Training. Ein
abwechslungsreiches Programm
mit vielen gymnastischen FitnessHighlights für Gesundheit, Gewichtsreduktion, Leistungssteige-
rung und Stressbewältigung, das
uns vom Alltag abschalten lässt.
Kurs 9384
Martina Blass, liz. AROHATrainerin
Di. 18:00 - 19:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Friedrich-Schiller-Schule, Foyer
Erdgeschoss
20 UST, EUR 41,00
Abendkurs
AROHA®
(Body-Mind-Soul-)
AROHA® ist ein effektives
und unkompliziertes Ganzkörpertraining im ¾ Takt mit viel
Bewegung, ohne dass sie der
Teilnehmerin/dem Teilnehmer bewusst wird. Dieses Training stärkt
das Herz-Kreislauf-System, sorgt
für jede Menge Spaß und für
eine optimale Fettverbrennung.
AROHA® beinhaltet kraftvolle
Bewegungen vom HAKA-Kriegstanz der Maori (Neuseelands
Ureinwohner), kontrollierte Anund Entspannungselemente vom
KUNG FU und runde, fließende,
konzentrierte Bewegungen vom
TAI CHI. AROHA® festigt alle
wichtigen Muskeln und führt in
Verbindung mit einer wunderschönen Musik zur optimalen
Ausgeglichenheit, Verbesserung
des Körpergefühls und der Balance, und ist ein regelrechter
Fett- und Kalorienkiller. AROHA®
wurde entwickelt mit Unterstützung von Sportwissenschaftlern und Physiotherapeuten.
AROHA® ist ein Herz-KreislaufTraining mit Garantie auf Gänsehaut und Spaß und zudem eine
Wohltat für die Seele.
Ein Kurs, an dem jede/r ohne
Vorkenntnisse und in jedem Alter
teilnehmen kann.
Kurs 9385
Martina Blass,
liz. AROHA-Trainerin
Mo. 17:45 - 18:45 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Friedrich-Schiller-Schule,
Hauptgebäude
20 UST, EUR 48,00
vhs in Heusweiler
Nachmittagskurs
Matt dem Gedächtnis­
verlust
Schachkurs für Seniorinnen und
Senioren (ab 50 Jahren)
-Anfänger/innen und FortgeschritteneWer möchte es nicht: Die Chance
auf eine Verlängerung der kreativen Jahre mit nachhaltiger Stärkung des Gedächtnisses. Schach
ist ein perfektes Geistestraining,
denn es verringert nach medizinischen Studien das relative Risiko
eines altersbedingten Abbaus des
Hirns um bis zu 74%. Der Prozess der organischen Zerstörung
Nachmittagskurs
Mode und Accessoires
selbst schneidern
Für alle, die Originalität lieben.
Kurs 9390
Elke Schäfer
Di. 16:15 - 19:15 Uhr
ab 18.09.2012, 12 Termine
Friedrich-Schiller-Schule,
Nähraum
48 UST, EUR 59,00 (48,00)
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Alle Kurse finden in einem Unterrichtsraum im Erdgeschoss statt.
Bitte Nähmaschinen und Arbeitsmaterial mitbringen!
Deutsch
Nähen/ Modestyling
Kurs 9392
Sigrun Kleiber
Do. 18:45 - 21:45 Uhr
ab 20.09.2012, 12 Termine
Friedrich-Schiller-Schule,
Nähraum
48 UST, EUR 59,00 (48,00)
vhs in Kleinblittersdorf
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Abendkurs
Fitness-Gymnastik für
aktive, jung gebliebene
Frauen und Männer
Gesund bleiben durch sportliches
Handeln.
Dieses sanfte Ausdauertraining
mit gelenkschonenden Bewegungen für Männer und Frauen
bringt den Kreislauf in Schwung.
Sitz-, Wirbelsäulen-, Dehn, Kräftigungs- und Entspannungsgymnastik mit und ohne Handgeräte
sowie Beckenbodentraining,
Schulung der Atmung und Gehirnjogging sind weitere Inhalte
des Kurses.
Kurs 9386
Martina Blass, liz. AROHATrainerin
Do. 19:30 - 20:30 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Friedrich-Schiller-Schule,
Hauptgebäude
20 UST, EUR 41,00
Mode und Accessoires
selbst schneidern
Für alle, die Originalität lieben.
Mit der Bitte um tel. Vorbesprechung (06806/83456, Fr.
Kleiber).
Kurs 9391
Sigrun Kleiber
Do. 15:45 - 18:45 Uhr
ab 20.09.2012, 12 Termine
Friedrich-Schiller-Schule,
Nähraum
48 UST, EUR 59,00 (48,00)
Studienfahrten
Studienreiseen
Kurs 9385B
Martina Blass,
liz. AROHA-Trainerin
Do. 18:15 - 19:15 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Friedrich-Schiller-Schule,
Hauptgebäude
20 UST, EUR 48,00
der Nervenzellen kann durch den
Denksport um Jahre nach hinten
verschoben werden. Schach –
ein Jungbrunnen für Geist und
Seele. Schach ist vielerorts als
Männerdomaine angesehen,
doch auch Damen sind sehr gute
Schachspielerinnen und in diesem Kurs besonders willkommen.
Walter Sonnhalter, Polizeihauptkommissar im Ruhestand, CTrainerschein (DSB), langjähriger
Meisterspieler bei Saarländischen
Einzelmeisterschaften
Zugang ist rollstuhlgeeignet
Kurs 9387
Walter Sonnhalter
Di. 15:00 - 17:00 Uhr
ab 18.09.2012, 10 Termine
Friedrich-Schiller-Schule
20 UST, EUR 43,00
max 12 TeilnehmerInnen
Außenstellen
örtliche vhs
Kurs 9385A
Martina Blass,
liz. AROHA-Trainerin
Di. 17:45 - 18:45 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Friedrich-Schiller-Schule,
Hauptgebäude
20 UST, EUR 48,00
167
168
vhs in Kleinblittersdorf
vhs in Kleinblittersdorf
Örtliche Leiterin:
Dr. rer.pol.
Mareke Neumann
Franz-Schubert-Str. 28
66132 Sbr.-Bischmisheim
Tel. 0681/8910383
Geschäftsstelle der vhs:
Altes Rathaus, Schlossplatz 2
66119 Saarbrücken
Pascal Bröde
Christian Daub
Tel. 0681/506-4381 od. 4380
Fax: 0681/506-4390
[email protected]
[email protected]
Unterrichtsorte:
Schulzentrum
Kleinblittersdorf,
Wintringer Str. 78
66271 Kleinblittersdorf
Kindertagesstätte,
Wintringer Str. 78
Hallenbad
Wintringer Str. 88
66271 Kleinblittersdorf
Sitzungssaal des Gemeinderates Kleinblittersdorf,
Alte Schulstr. 5
66271 Kleinblittersdorf
Sitzungssaal des Ortsrates
Bliesransbach,
In der Alten Schule
Eschringer Str. 9
66271 Kleinblittersdorf
Grundschule RilchingenHanweiler,
Bahnhofstr. 13,
Nähe Saarbahnhaltestelle
66271 Kleinblittersdorf
Sonstige
s. jew. Ankündigung
Einzelveranstaltungen
Reihe „Unser gemeinsames Erbe“
In Zusammenarbeit mit dem
Historischen Verein SaarBlies e.V. (HVSB)
Exkursion
Elsass
Hauptziel des Tages ist der Ort
Neuwiller-les-Saverne.
Zunächst statten wir dem
katholischen Friedhof einen
Besuch ab. Dort sind neben dem
napoleonischen Marschall Clarke
auch weitere Offiziere dieser
Zeit beigesetzt. Die Gräber sind
mit Monumenten versehen, die
teilweise recht eigenwillig gestaltet sind. Danach erfolgt die
Besichtigung der Abteikirche St.
Peter und Paul. Sie präsentiert
eine große Vielfalt an Baustilen: romanisch, romanisch mit
Übergang zum gotischen Stil
und schließlich barocker Stil. Der
Komplex ist 66 Meter lang. Im
Inneren befindet sich eine Reihe
interessanter Einrichtungen. In
der Sebastianskapelle besichtigen wir die Wandteppiche des hl.
Adelphus – um 1480 gewebt aus
Hanf, Flachs und Seide mit einer
Gesamtlänge von 20 Metern. Sie
beinhalten 165 Szenen aus dem
legendären Leben des Heiligen.
Gemeinsames Mittagessen im
Restaurant „Du Herrenstein“.
Nach dem Mittagessen besichtigen wir die Adelphi-Kirche – eine
Stiftskirche – erbaut in der Zeit
des 12. und 13. Jahrhunderts.
Heute ist sie die evangelische
Kirche. Sie wurde von der Benediktinerabtei erbaut, um außerhalb der klösterlichen Gebäude
die Reliquien des hl. Adelphus zu
beherbergen und war zugleich
Wallfahrtskirche.
Danach führt uns ein innerörtlicher Abstecher zum alten jüdischen Friedhof in Neuwiller. Bei
gutem Wetter und ausreichend
Zeit fahren wir noch zum Bastberg oberhalb Imbsheim, auch
als Hexenberg bekannt. Auch
Goethe besuchte diesen Berg,
um den sich viele Sagen ranken.
Kurs 9401
Franz-Ludwig Strauss
Sa. 08.09.2012, 08:30 Uhr
Treff: Kleinblittersdorf
Saarbahn-Bahnhof
10 UST, gebührenfrei
Vortrag
Heimatfilme von
Lieselotte FONDEL
Lieselotte Fondel hat sich über
Jahrzehnte als Amateurfilmerin
mit ihrem filmischen Werk über
die Gemeinde Kleinblittersdorf
und darüber hinaus verdient
gemacht. Die mittlerweile hochbetagt Verstorbene hat sich
herausragende Verdienste um
die Förderung der Heimat- und
Kulturgeschichte der Gemeinde
Kleinblittersdorf erworben. Ihr
Engagement als erfolgreiche
Amateurfilmerin und ihr unermüdlicher Einsatz, kulturhistorisches Zeitgeschehen auf Zelluloid
festzuhalten und dies kostenfrei
an ein breites Publikum aus allen
Bevölkerungsschichten weiterzugeben, haben wesentlich zum
Erhalt, aber auch zum Verstehen
vieler historischer Zeitdokumente
aus der Gemeinde Kleinblittersdorf beigetragen. 1995 erhielt
Frau Lieselotte Fondel bereits das
Verdienstkreuz am Bande. Der
HVSB hat ihr aus dem gleichen
Beweggrund die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Mehr als
30 ihrer über 130 Filme haben
für unsere Region einen hohen
geschichtlichen Wert. Diese vertonten Schmalfilme sind für die
Nachwelt durch Kopie auf DVD
dauerhaft gesichert worden. Dies
war nur möglich durch das Zusammenwirken des HVSB mit der
Gemeinde und Sponsoren aus
der Finanzwelt. Auch nach dem
Tod der Autorin sollen ausgewählte Beispiele ihres filmischen
Schaffens der Öffentlichkeit vorgeführt werden.
Kurs 9402
Klaus Brettar, Vorsitzender HVSB
Mi. 26.09.2012, 19:00 Uhr
Pfarrheim St. Agatha,
Friedhofstr. 10,
66271 Kleinblittersdorf
2 UST, gebührenfrei
Vortrag
Frauen und Auto
Kurs 9403
Dr. Ruth Bauer
Mi. 17.10.2012, 19:00 Uhr
Kath. Pfarrheim St. Walfridus,
Bahnofstr. 3, 66271 Rilchingen
2 UST, gebührenfrei
Führung
Führung im Stadtarchiv
Saarbrücken
Kurs 9404
Dr. Hans-Christian Herrmann,
Leiter des Stadtarchivs der
Landeshauptstadt Saarbrücken /
Dr. Ruth Bauer
Mi. 14.11.2012, 19:00 Uhr
Treff: Stadtarchiv,
Deutscherrnstraße 1,
66117 Saarbrücken
4 UST, gebührenfrei
Vortrag
Marienverehrung
auf den Dörfern
In den vier monotheistischen
Religionen dieser Erde ist ein
weiblich-göttliches Element nicht
vorhanden – ausgenommen in
der katholischen Kirche mit Maria als Gottesmutter. Dabei war
das Verlangen der Menschheit,
besonders der Frauen, nach einer
Weiblichkeit in der Religion stets
sehr ausgeprägt. Bis ins Hochmittelalter blieben auf dem Land
Vorstellungen der vorchristlichen
weiblichen Gottheiten erhalten
und in der modernen Zeit reden
viele Frauen von „ihrer Mutter
Erde“ – einem Kompromiss zwischen religiösen Vorstellungen
und Volksglauben. Seit dem
Spätmittelalter versuchte die
christliche Kirche verstärkt die
alten Vorstellungen und Bräuche
des Volkes zu vereinnahmen. So
konnte sich ein breiter Marienglauben entwickeln, der nach
und nach den alten Göttinnenglauben des Volkes verdrängte.
Dabei spielte Maria im ländlichen
Volksglauben als Mutter Jesu
eher eine Nebenrolle. Innerhalb
eines Jahrhunderte lang dauernden Prozesses nahm das Volk
einen Glauben an, bei dem Maria
mit den wesentlichen Elementen
des alten Volksglaubens und
den ureigenen Wünschen der
vhs in Kleinblittersdorf
Waldspielplätze
Unter dem Thema „Waldspielplätze“ werden Familien mit
Kindern im Kindergarten- und
Grundschulalter angesprochen.
Diese Veranstaltungsreihe zur
Elternfortbildung zielt darauf ab,
Eltern und Kindern Möglichkeiten
naturnaher Freizeitgestaltung im
heimatlichen Wald aufzuzeigen.
Die Veranstaltungen finden
bei jedem Wetter draußen im
Kleinblittersdorfer Wald statt.
Referent ist Diplom-Forstwirt und
Waldpädagoge Arnulf F. Staap
vom Verein „MALTIZ – Naturerfahrung & Waldpädagogik e.V.
Die Veranstaltungen finden regelmäßig monatlich am dritten
Samstag eines Monats statt.
Treffpunkt ist jeweils am Waldparkplatz Dragonerweg an der L
254 Kleinblittersdorf-Bliesrans-
Stockspiele
Heute erleben wir, was man mit
Stöcken so alles machen kann.
Stöcke sind ein Universalspiel-
Winterwanderung mit
Lamas
Sancho und Diego, die beiden
Lamas aus dem Schwarzwald,
werden uns heute auf einer kleinen Wanderung durch den Wald
begleiten. Wir lernen die Tiere
kennen, bepacken sie mit Packtaschen und nachdem wir gelernt
haben, wie man die Lamas am
Führstrick führt, geht es los.
Unterwegs erfahren wir einiges
über Lamas, erkunden den Wald
und machen ein kleines Picknick.
Geschichtswerkstatt
Abendkurs
Geschichtswerkstatt –
Historischer Verein SaarBlies e.V.
Mittlerweile ist in Kleinblittersdorf eine geschichtlich interessierte Arbeitsgemeinschaft als
laufendes Projekt im Rahmen der
Kursangebote der VHS entstanden. Parallel zu der Geschichtswerkstatt arbeitet der Historische
Verein Saar-Blies e.V. in enger
Kooperation mit der VHS. Auf
der Agenda stehen Vorträge,
Sonderveranstaltungen und
Exkursionen, die sich der lokalen
und regionalen Historie widmen.
Gegenstand der Betrachtungen
ist die Gemeinde Kleinblittersdorf
mit ihren fünf Ortsteilen, aber
auch die französischen Nachbarn
auf den linken Ufern von Saar
und Blies. Diese Geschichte kann
nur gemeinsam aufgearbeitet
werden, da sich der geografische
Raum in historischer Sicht nur als
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Schnitzeljagd mit GPS
Bei der klassischen Schnitzeljagd
werden die Spuren mit Holzoder Papierschnitzeln ausgelegt.
Bei der Schnitzeljagd mit GPS
jedoch gibt es keine Spuren im
Gelände! Beide Gruppen, Räuber
und Gendarmen, bekommen eine
Landkarte und ein GPS-Gerät.
Auf diesem sind die Strecke
und die Zielpunkte vorgegeben.
Gelingt es den Räubern, das
Versteck – mitten im Wald – zu
finden oder sind die Gendarmen
erfolgreicher und fangen die
Räuber, sei es unterwegs oder im
Versteck? Wir werden es sehen!
Kurs 9419A
Arnulf F. Staap
Sa. 09.02.2013,
15:00 - 17:00 Uhr
Treff s. Text
3 UST, EUR 3,00 (2,00, f. Kinder
3-12 J.; Kinder bis 2 J. frei)
Deutsch
Eine Blättergeschichte
Toto, die Ameise, überlegt, was
im Herbst mit all den Blättern
geschieht, die zu Boden fallen.
Kommt ein Riesenstaubsauger
daher oder wird gar ein Blätterteig daraus gemacht? Tintensocke, der Regenwurm, wird das
Geheimnis lüften! „Die Blättergeschichte“ von Michael Hahn
bildet den Rahmen für unsere
Blätterforschung, und vielleicht
gelingt es Kindern und Eltern,
daraus ein kleines Rollenspiel
auszuarbeiten
Kurs 9416
Arnulf F. Staap
Sa. 13.10.12, 15:00 - 17:00 Uhr
Treff s. Text
3 UST, EUR 3,00 (2,00, f. Kinder
3-12 J.; Kinder bis 2 J. frei)
Die Waldweihnacht
Eine Weihnachtsfeier – mitten
im Wald – das ist in der hektischen Adventszeit etwas ganz
Besonderes. Wir schmücken
unser Waldlager mit natürlichem
Weihnachtsschmuck und machen
es uns gemütlich. Bei heißem
Apfelpunsch und Gebäck hören
wir weihnachtliche Geschichten. Dann schreiben wir unsere
Weihnachtswünsche auf und
hängen die Wunschkarten an
einem Baum auf. Erholt und
entspannt können wir uns auf
den Heimweg machen! Wer mag,
kann gerne Weihnachtsgebäck,
Apfelpunsch und Baumschmuck
aus Naturmaterial mitbringen!
Kurs 9418
Arnulf F. Staap
Sa. 08.12.12, 15:00 - 17:00 Uhr
Treff s. Text
3 UST, EUR 3,00 (2,00, f. Kinder
3-12 J.; Kinder bis 2 J. frei)
Kurs 9419
Arnulf F. Staap
Sa. 12.01.2013, 15:00 - 17:00 Uhr
Treff s. Text
3 UST, EUR 3,00 (2,00, f. Kinder
3-12 J.; Kinder bis 2 J. frei)
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Waldpädagogik
Bitte haben Sie Verständnis,
dass auch im Interesse der
Kursteilnehmer/innen aus
pädagogischen Gründen
eine Begrenzung der Teilnehmerzahl notwendig ist.
Eine Teilnahme ist deshalb
nur nach vorheriger Anmeldung möglich (bitte auch
Geschäftszeiten der vhs beachten!)!.
Bei großer Nachfrage kann ggf.
eine zweite Gruppe eingerichtet
werden.
Mit der Anmeldung sind die
Gebühren zu überweisen oder
Sie erteilen der vhs eine Abbuchungsermächtigung; Barzahlungen vor Ort sind nicht möglich.
Abmeldungen sind schriftlich bis
jeweiligen Mittwoch, 12:00 Uhr,
vor der Veranstaltung möglich
(s. auch „Anmelden und Teilnehmen“).
Teilnahme von Kindern nur in
Begleitung von Erwachsenen
möglich.
zeug, mit denen man zahllose
Spiele gestalten kann. Nachdem
jeder einen passenden Stock
gefunden hat, wird er mit allen
Sinnen untersucht, und tatsächlich, sogar mit verbundenen
Augen findet jeder seinen Stock
wieder – nur durch Ertasten. Nun
wird es hektisch: Stöcke werden
geworfen, ein Stockkreiskönig
wird gekrönt und vielleicht bleibt
noch ein wenig Zeit für ein uraltes Geschicklichkeitsspiel.
Kurs 9417
Arnulf F. Staap
Sa. 10.11.12, 15:00 - 17:00 Uhr
Treff s. Text
3 UST, EUR 3,00 (2,00, f. Kinder
3-12 J.; Kinder bis 2 J. frei)
Studienfahrten
Studienreiseen
bach (gegenüber Wolfskaul).
Alle TeilnehmerInnen sollten der
jeweiligen Witterungssituation
entsprechend warm und trocken
angezogen sein und stabile, geschlossene Schuhe anhaben.
Außenstellen
örtliche vhs
Menschen ausgestattet wurde.
Dazu zählten Vorstellungen von
Geburt, Kindheit und Tod sowie
der wichtigsten Arbeit der Frauen
wie dem Spinnen. Rund zweihundert Pflanzen, die alten Gottheiten geweiht waren, tragen
noch heute den volksbotanischen
Namen Mariens und eine noch
größere Anzahl von Pflanzen
wird vom Volk als Marienkräuter betrachtet - darunter fast
dreihundert Frauenkräuter. Eine
Reihe von Quellen ist ebenfalls
bis heute mit dem Marienglauben verbunden. Seit dem Biedermeier wurden nach und nach
alte Pflanzen- und Quellensagen
zu Marienlegenden, die heute
fast alle wieder in Vergessenheit
geraten sind.
Maria bildete bis ins ausgehende
20. Jahrhundert im Volksglauben
ein wichtiges Element, das mehr
und mehr durch neue Vorstellungen in der Esoterik verdrängt
wird.
Kurs 9405
Klaus Brettar, Vorsitzender HVSB
Mi. 13.03.2013,
Pfarrheim St. Agatha,
Friedhofstr. 10,
66271 Kleinblittersdorf
2 UST, gebührenfrei
169
170
vhs in Kleinblittersdorf
Einheit betrachten lässt. Mittlerweile ist aus der Arbeit die halbjährliche Publikation `DIE EUL‘
entstanden, deren 6. Heft im
November vorgestellt wurde. In
der Rubrik ‚Neues vom HVSB‘
wird in den Kleinblittersdorfer
Nachrichten fortlaufend über die
Aktivitäten der Geschichtswerkstatt/ HVSB berichtet. Bisher sind
mehr als 300 Ausgaben erschienen. Neue Teilnehmer/innen sind
stets gern gesehen, eine wissenschaftliche Vorbildung ist nicht
erforderlich. Erwartet werden
Interesse an heimatlichen Fragen
und die Bereitschaft eigenverantwortlicher Mitarbeit an historischen Zusammenhängen.
Kurs 9420
Klaus Brettar, Vorsitzender HVSB
/ Dr. Klaus-Peter Henz
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
grundsätzlich jew. am 2. u. 4.
Mittwoch im Monat
aktuelle Änderungen s. Tagespresse und Kleinblittersdorfer
Nachrichten
Sitzungssaal des Gemeinderates
Kleinblittersdorf
20 UST, gebührenfrei
Abendkurs
Englisch B1 Stufe 2
Kurs 9433
Dagmar Maier
Mo. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Schulzentrum Kleinblittersdorf
30 UST, EUR 64,00 (48,00)
Fremdsprachen
Abendkurs
Französisch B1
Conversation
Voyages, Band 3, Klett Verlag
Kurs 9442
Martina Herrmann
Di. 18:45 - 20:15 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Schulzentrum Kleinblittersdorf
30 UST, EUR 64,00 (48,00)
Englisch
Vormittagskurs
Englisch B1
Refresher Course
leichte Konversation, Grundkenntnisse erforderlich
Kurs 9430
Gisela Irmscher-Schäfer
Do. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 20.09.2012, 11 Termine
Sitzungssaal des Gemeinderates
Kleinblittersdorf
22 UST, EUR 60,00 (45,00)
Vormittagskurs
Englisch B2/C1
Conversation
Kurs 9431
Gisela Irmscher-Schäfer
Di. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 18.09.2012, 12 Termine
Sitzungssaal des Gemeinderates
Kleinblittersdorf
24 UST, EUR 60,00 (45,00)
Französisch
Vormittagskurs
Konversation – Französisch
für den Alltag
Einfache Konversation im täglichen Leben, beim Einkauf, bei
der Bank und bei Behörden, vor
allem aber im Urlaub und mit
den Gästen aus der Partnerstadt.
Grundkenntnisse werden vorausgesetzt. Frau Nicolait knüpft an
den vorhandenen Kenntnissen
der Teilnehmer/innen an.
Kurs 9440
Chantal Nicolay
Di. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Sitzungssaal des Ortsrates
Bliesransbach
30 UST, EUR 64,00 (48,00)
Spanisch
Abendkurs
Spanisch A1 Stufe 1
Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse
Con Gusto, Band 1, Klett Verlag
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 9450
Marta-Ines Segui
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Schulzentrum Kleinblittersdorf
30 UST, EUR 64,00 (48,00)
Italienisch
Abendkurs
Italienisch A1 Stufe 1
Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse
Allegro, Klett Verlag
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 9452
Paolo Patanisi
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Schulzentrum Kleinblittersdorf
30 UST, EUR 64,00 (48,00)
Abendkurs
Italienisch A1 Stufe 2
Allegro, Klett Verlag
Vorherige Anmeldung erforderlich
Kurs 9453
Paolo Patanisi
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Schulzentrum Kleinblittersdorf
30 UST, EUR 64,00 (48,00)
Abendkurs
Italienisch Konversation
Voraussetzung: 3-4 Jahre Italienischunterricht
Kurs 9454
Paolo Patanisi
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Schulzentrum Kleinblittersdorf
30 UST, EUR 64,00 (48,00)
Kreatives Gestalten
Abendkurs
Aquarellmalerei
(Anf. u. Fortg.)
Dieser Kurs richtet sich an
alle, die offen sind für den
experimentellen Umgang mit
Aquarellfarben. Anfänger/innen
erhalten eine Einführung in die
Grundtechniken, Farbgestaltung, Perspektiven, Erfassen
der räumlichen Situation etc.
Fortgeschrittene vertiefen ihre
Kenntnisse und Techniken bei
freier Motivwahl. Eigenständige
Ausdruckskraft und individuelle
Kreativität werden gefördert.
Mitzubringen für Anfänger/innen:
Aquarellblock, Bleistifte, Kasten
Wasserfarben, Pinsel, Wasser-
gläser, Papier (zum Testen von
Farben), Küchenkrepp
Kurs 9460
Lissy Porte
Di. 18:30 - 20:00 Uhr
ab 25.09.2012, 10 Termine
Schulzentrum Kleinblittersdorf
20 UST, EUR 39,00 (34,00)
Abendkurs
Arbeiten mit Ton
Wir üben Techniken, bei denen
jeder die größtmögliche Freiheit
hat, wie z.B. Röhrenfiguren –
realistisch – abstrakt – Schlag-,
Dreh-, Quetsch- und Würfeltechniken. Es können Figuren, aber
auch Vasen, Schalen und Gefäße
entstehen. Geeignet für Anfänger
wie auch Fortgeschrittene
Vorbesprechung beim ersten
Termin
Kurs 9461
Karin Klein
Do. 19:00 - 21:15 Uhr
ab 20.09.2012, 10 Termine
Atelier Willi-Graf-Str. 15, 66271
Kleinblittersdorf
30 UST, EUR 75,00 (65,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Keramik: Variationen der
Röhren-Technik
Arbeitsmaterial wird der RakuTon sein, der zu Platten ausgerollt wird, um dann mithilfe von
Papprollen Tonröhren zu fertigen.
Diese können zu Gebrauchsgegenständen ausgearbeitet werden, wie z.B. Vasen und Dosen.
Vorbesprechung beim ersten
Termin
Kurs 9462
Karin Klein
Mi. 19:00 - 21:15 Uhr
ab 19.09.2012, 10 Termine
Atelier Willi-Graf-Str. 15,
66271 Kleinblittersdorf
30 UST, EUR 75,00 (65,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
vhs in Kleinblittersdorf
Abendkurs
Taiji-Fächer für Anfänger
Diese kurze Fächerform besteht
aus 21 Bewegungsfolgen nach
Foen Tjoeng Lie. Der Fächer ist
eine Waffenform und gilt als
eine „sanfte“ Taiji-Waffe. Die
grundlegenden Elemente aus der
Taijiquan-Form werden gelehrt
und integriert. Die Bewegungen
sind rund, weich und wechseln
sich mit dynamischen Elementen
ab. Das Öffnen und Schließen
des Fächers optimiert das Zu-
Abendkurs
Body Forming
Schwerpunkte dieser Stunde
bilden spezielle Übungen zum
Straffen und Kräftigen von
Bauch, Beinen, Po und Brust
kombiniert mit Ausdauertraining.
Bitte Matte mitbringen!
Kurs 9474
Daniela Rach
Di. 18:00 - 19:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Ruppertshof Auersmacher,
Ruppertstraße 44,
66271 Kleinblittersdorf
20 UST, EUR 46,50
Abendkurse
Wirbelsäulengymnastik
Bitte Decke od. Matte mitbringen!
Vorherige Anmeldung erforderlich
Kurs 9475
Martina Seul
Mi. 17:30 - 18:30 Uhr
Kurs 9477
Petra Weiland
Do. 16:00 - 17:00 Uhr
ab 20.09.2012, 10 Termine
Hallenbad Kleinblittersdorf
13 UST, EUR 32,00
(zzgl. Badekarte)
max. 18 TeilnehmerInnen
Kurs 9478
Petra Weiland
Do. 17:00 - 18:00 Uhr
ab 20.09.2012, 10 Termine
Hallenbad Kleinblittersdorf
13 UST, EUR 32,00
(zzgl. Badekarte)
max. 18 TeilnehmerInnen
Tanz
Abendkurs
Orientalischer Tanz
(Mittelstufe III)
Wir werden in gewohnter Weise
anhand von schönen Choreographien unser tänzerisches Können
und unser Wohlbefinden stabilisieren und stetig verbessern.
Neueinsteigerinnen sind jederzeit
herzlich willkommen und werden
in liebevoller Weise in die Gruppe
integriert. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, ein Tuch für die
Nähen
Abendkurs
Nähen/Modestyling
(Anf. u. Fortg.)
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 9485
Marita Willms
Di. 16:30 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 12 Termine
Schulzentrum Kleinblittersdorf
48 UST, EUR 49,00 (39,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Nachmittagskurse
Wassergymnastik
Die gesundheitliche Wirkung des
Wassers, verbunden mit einer
gezielten Bewegungsschulung;
Wassergymnastik ist nicht nur
Freizeitsport, sondern wird auch
erfolgreich in der Vorbeugung
und Rehabilitation angewandt.
(Die Kurse finden auch in den
Herbstferien statt.)
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Abendkurs
Tanze und erlebe dich –
ein Kurs für Frauen
In diesem Kurs werden wir
unsere Aufmerksamkeit hauptsächlich auf die Wirkung von
Bewegung und Tanz auf unseren
Körper und unser Gemüt richten.
So birgt vor allem der Tanz unterschiedliche Aspekte im Hinblick
auf Gesundheit und Prävention
in sich und führt schließlich zu einem positiven Lebensgefühl. U.a.
werden körperorientierte und
imaginative Methoden, Elemente
verschiedener Tanzrichtungen,
und hier insbesondere des orientalischen Tanzes – verbunden
und ermöglichen einen einfachen
Zugang zur inneren Erlebniswelt
und zum Selbstausdruck. Bitte
mitbringen: bequeme Kleidung
Kurs 9481
Maria Schanne-Autin, (Babalon)
Tanzpäd., Bewegungstherapeutin
Mo. 20:00 - 21:30 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Kindertagesstätte
30 UST, EUR 82,00 (72,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Deutsch
Nachmittagskurs
Pilates
Einsteigerkurs für die, die Gymnastik einmal anders erleben
wollen. Ein Ganzkörpertraining
zur Verbesserung der Beweglichkeit, der Muskelkräftigung hin zu
einem besserem Körpergefühl.
Ein Wohlfühltraining für alt und
Jung.
Vorherige Anmeldung erforderlich
Kurs 9473
Petra Weiland
Mo. 16:15 - 17:15 Uhr
ab 17.09.2012, 10 Termine
Kindertagesstätte
13 UST, EUR 49,00
max. 14 TeilnehmerInnen
Kurs 9476
Martina Seul
Mi. 18:30 - 19:30 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Kindertagesstätte
20 UST, EUR 46,50
max. 14 TeilnehmerInnen
Hüfte, viel gute Laune!
Kurs 9480
Maria Schanne-Autin, (Babalon)
Tanzpäd., Bewegungstherapeutin
Mo. 18:30 - 20:00 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Kindertagesstätte
30 UST, EUR 82,00 (72,00)
max. 12 TeilnehmerInnen
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Abendkurs
Taijiquan: Anfänger II /
Quereinsteiger
Taijiquan sind fließende ineinander übergehende Bewegungen (Bilder). Taiji ist ein altes
chinesisches, meditatives und
gesundheitsförderndes Bewegungssystem. Es beruht auf dem
Prinzip des Mitfließens im Lauf
des Lebens. Die Übungen stärken
das Gleichgewicht, geben Kraft
und beruhigen und entspannen
zugleich. Mit Taiji schaffen wir
auf der Grundlage harmonischer
Bewegungen eine Balance
zwischen Körperlichem und Geistigem. Sie werden dem Leben
mit mehr Gelassenheit und Ruhe
begegnen.
Kurs 9471
Annabella Bohr
Mi. 18:00 - 19:00 Uhr
ab 19.09.2012, 12 Termine
Grundschule RilchingenHanweiler, Turnhalle
16 UST, EUR 75,00
Gymnastik
ab 19.09.2012, 15 Termine
Kindertagesstätte
20 UST, EUR 46,50
max. 14 TeilnehmerInnen
Studienfahrten
Studienreiseen
Abendkurs
Yoga für Frauen und
Männer
Bitte bequeme Kleidung und eine
Wolldecke mitbringen!
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 9470
Ulrike Schmid
Do. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 20.09.2012, 12 Termine
Grundschule RilchingenHanweiler, Turnhalle
24 UST, EUR 54,00
max. 20 TeilnehmerInnen
sammenspiel von Muskeln, Sehnen, Gelenken und Wirbelsäule
und hebt die Balance zwischen
Körper und Geist hervor.
Kurs 9472
Annabella Bohr
Mi. 17:00 - 18:00 Uhr
ab 19.09.2012, 12 Termine
Grundschule RilchingenHanweiler, Turnhalle
16 UST, EUR 75,00
Außenstellen
örtliche vhs
Entspannung
171
vhs in Püttlingen
172
Fortbildung und
Freizeit für Behinderte
Nachmittagskurs
Lesen/Rechtschreiben für
Behinderte
Kurs 9490
Helga Bortscheller
Mo. 16:30 - 18:00 Uhr
ab 17.09.2012, 8 Termine
Lebenshilfe Obere Saar,
Rexrothhöhe,
66271 Kleinblittersdorf
16 UST, EUR 25,00
Nachmittagskurs
Rechnen für Behinderte
Kurs 9491
Helga Bortscheller
Mo. 16:30 - 18:00 Uhr
ab 26.11.2012, 8 Termine
Lebenshilfe Obere Saar,
Rexrothhöhe,
66271 Kleinblittersdorf
16 UST, EUR 25,00
Nachmittagskurs
Kochen für Behinderte
Kurs 9492
Maria Ernst
Di. 16:30 - 18:45 Uhr
ab 18.09.2012, 5 Termine
Schulzentrum Kleinblittersdorf
15 UST, EUR 24,00
(zzgl. Kosten Lebensmittel)
vhs in Püttlingen
Rathausplatz 1 (Rathaus, Zi. 6),
66346 Püttlingen
Örtlicher Leiter:
Michael Müller
persönliche Sprechstunden:
nach Vereinbarung
Sekretariat:
Sabine Zbidi
Mo. 08:30 - 12:00 Uhr
Di. 08:30 - 12:00 Uhr
Do. 08:30 - 11:30 Uhr
Tel. 06898/691-186
[email protected]
Geschäftsstelle der vhs:
Altes Rathaus, Schlossplatz 2
66119 Saarbrücken
Pascal Bröde
Christian Daub
Tel.: 0681/506-4381 od. 4380
Fax: 0681/506-4390
[email protected]
[email protected]
Unterrichtsorte:
Erweiterte Realschule
Peter-Wust,
Pickardstr. 33
66346 Püttlingen
Kulturbahnhof,
Bahnhofstr. 74, 66346 Püttlingen
Gymnastikhalle
Kindergarten
„Am Schlösschen“
Völklinger Str. 19
66346 Püttlingen
Kindergarten Herz-Jesu,
Weinbergstr. 5
66346 Püttlingen-Köllerbach
Alte Engelfanger Schule,
Schulstraße
66346 Püttlingen-Köllerbach
Sonstige
s. jew. Ankündigung
Einzelveranstaltungen
Unsere Heimatstadt besser
kennenlernen: Püttlingen,
eine begeh(r)enswerte
Stadt im Köllertal
Unsere Heimatstadt, die weder
über spektakuläre Plätze noch
niedliche Fachwerkbauten verfügt, ist dennoch eine liebenswerte Stadt mit geschichtlicher
Substanz. Gemeinsam mit dem
Kulturbüro will die VHS die einzelnen Stadtteile nicht nur Püttlingern näher bringen.
Bitte anmelden unter Telefonnummer: 06806-6885
Henny Krächan,
Saarland-Gästeführerin
Kurs 9501
Henny Katharina Krächan,
Saarland-Gästeführerin, IHK
Püttlingen: Samstag, 01.09.12,
14:00 Uhr, Treff: Rathaus, Rathausplatz 1, 66346 Püttlingen
sowie: 06.10., 03.11., 01.12.,
05.01.13, 02.02.13
Köllerbach: Samstag, 08.09.12,
14:00 Uhr, Treffpunkt Köllner
Platz sowie 13.10., 10.11.,
08.12., 12.01.13, 09.02.13
UST 22, EUR 3,00 pro Person
(vor Ort zu bezahlen)
Diavortrag
Grönland I
Kurs 9504
Norbert Lohmann
Fr. 19.10.12, 19:00 Uhr
Kulturbahnhof
2 UST, gebührenfrei
Diavortrag
HDAV-Digital-Show: Bali –
Insel der Götter
Die indonesische Insel Bali liegt
inmitten des indischen Ozeans
und ist eine der rund 17.500 Inseln des indonesischen Archipels.
Bali zählt zu den berühmtesten
Inseln der Welt und zieht schon
seit Generationen Besucher von
überall an. Von den Inselbewohnern als Götterinsel bezeichnet,
hat dieses „Staubkorn auf der
Weltkarte“ eine unbeschreibliche
Vielfalt zu bieten. Vor allem die
Freunde von exotischen Speisen
und Getränken, fremden Kulturen
und paradiesischen Landschaften
kommen bei einer Bali-Reise voll
auf ihre Kosten.
Das Leben der Balinesen ist
geprägt durch ihren Glauben
– einer Verschmelzung aus
Buddhismus und Hinduismus.
Die liebenswürdigen Menschen
leben zwischen Göttern und
Geistern, denen sie täglich Opfergaben in den über 20.000
Tempeln der Insel darbringen.
Aber auch landschaftlich ist Bali
eine Trauminsel, mit herrlichen
Stränden, grünen Reisterrassen
und ebenso sattgrüner, üppiger
Vegetation mit Wasserfällen in
tropischem Klima. Auch noch
immer aktive Vulkane mit grünen
Kraterseen prägen die grandiose
Landschaft. Ungeachtet des
Massentourismus ist es den
Balinesen gelungen, ihre einzigartige Kultur und Tradition zu
bewahren und der Überfremdung
zu widerstehen. Gottlob ist Bali
noch lange nicht von allen guten
Geistern verlassen. Nicht zuletzt
aber begeistert die Herzlichkeit
und Lebensfreude der Balinesen,
denn nirgendwo sonst auf der
Welt bekommt der Reisende ein
Lächeln vielfach wieder zurück.
„Selamat datang“ – „Herzlich
Willkommen“, ist hier wirklich
ernst gemeint und nicht nur eine
Redensart.
Kurs 9505A
Christof Mechenbier
(Teil 1) Fr. 09.11.12, 19:00 Uhr
Kulturbahnhof
2 UST, gebührenfrei
Diavortrag
Kurs 9505B
Christof Mechenbier
(Teil 2) Fr. 16.11.12, 19:00 Uhr
Kulturbahnhof
2 UST, gebührenfrei
Diavortrag
Mit dem Motorrad von
Eppelborn nach Australien
Kurs 9506
Gernot Minig
Termin noch ausstehend
Uhrmachers Haus, Engelfanger
Str. 3, 66346 Püttlingen
2 UST, gebührenfrei
vhs in Püttlingen
Erziehen und Lernen fördern
„Elternschule“, das sind Kooperationsangebote von Grundschulen und Weiterbildungseinrichtungen im Saarland.
Eltern prägen ihre Kinder am
meisten und tragen die Hauptverantwortung für deren Erziehung. Dies ist nicht immer einfach. Oft genug stehen Eltern vor
ungelösten Fragen und suchen
Rat. Vor diesem Hintergrund haben sich im Saarland Weiterbildungseinrichtungen und Schulen
zusammen getan. Sie bieten
gemeinsam und in Abstimmung
mit den Elternvertretungen der
Schulen Veranstaltungen zu
wichtigen Themen aus den Bereichen Erziehung und Lernen
Kurs 9517
Dipl. Päd. Nicole Lobert, Grundund Hauptschullehrerin
Mo. 24.09.2012
Titel noch offenstehend
Grundschule Viktoria,
Theodolinde-KatzenmaierStraße 5
2 UST, gebührenfrei
Vogel des Jahres 2012
Kurs 9521
Michael Metzger
Sa. 10.11.12, 19:00 Uhr
Gasthaus Sutor, Derler Straße 40,
66346 Püttlingen
4 UST, gebührenfrei
Waldpädagogik
Unter dem Thema „Waldspielplätze“ werden Familien mit
Kindern im Kindergarten- und
Grundschulalter angesprochen.
Diese Veranstaltungsreihe zur
Elternfortbildung zielt darauf ab,
Eltern und Kindern Möglichkeiten
naturnaher Freizeitgestaltung im
heimatlichen Wald aufzuzeigen.
Die Veranstaltungen finden
bei jedem Wetter draußen im
Jungenwald statt. Teilnehmer/
innen sollten der jeweiligen Witterungssituation entsprechend
warm und trocken angezogen
sein und stabile, geschlossene
Schuhe anhaben.
Treffpunkt: Jeweils am (Elmer)
Jungenwald, Waldparkplatz an
der F 423 (Lauftreff)
Eine Teilnahme ist nur nach
vorheriger Anmeldung
möglich! Mit der Anmeldung sind die Gebühren zu
überweisen oder Sie erteilen
der vhs eine Abbuchungsermächtigung, Barzahlungen
vor Ort sind nicht möglich.
Abmeldungen sind schrift-
Die Waldweihnacht
Eine Weihnachtsfeier – mitten
im Wald – das ist in der hektischen Adventszeit etwas ganz
Besonderes. Wir schmücken
unser Waldlager mit natürlichem
Weihnachtsschmuck und machen
es uns gemütlich. Bei heißem
Apfelpunsch und Gebäck hören
wir weihnachtliche Geschichten. Dann schreiben wir unsere
Weihnachtswünsche auf und
hängen die Wunschkarten an
einem Baum auf. Erholt und
entspannt können wir uns auf
den Heimweg machen! Wer mag,
kann gerne Weihnachtsgebäck,
Apfelpunsch und Baumschmuck
aus Naturmaterial mitbringen!
Kurs 9526
Arnulf F. Staap
Sa. 01.12.12, 15:00 - 17:00 Uhr
Treff s. Text
3 UST, EUR 3,00 (2,00, f. Kinder
3-12 J.; Kinder bis 2 J. frei)
Schnitzeljagd mit GPS
Bei der klassischen Schnitzeljagd
werden die Spuren mit Holzoder Papierschnitzeln ausgelegt.
Bei der Schnitzeljagd mit GPS
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Regeln und Vereinbarungen in der Familie
Wer kennt sie nicht, die kleinen
Streitigkeiten in der Familie,
wenn es z. B. mal wieder um das
Taschengeld geht oder über den
Fernsehkonsum heftig diskutiert
werden muss. Wenn dabei Eltern
und Kinder auf ihr Recht pochen,
endet es meistens mit Machtkämpfen, die keine gemeinsame
friedliche Lösung nach sich
ziehen.
Ziel des Kurses ist es, solche Konfliktsituationen durch spezifische
Techniken anzugehen, zu versuchen, sie zu meistern und Eltern
Ideen zur erfolgreichen Konfliktlösung in die Hand zu geben
Kurs 9516
Heike Bernd, Erziehungswissenschaftlerin MA
38. oder 39. KW, ab 18:00 Uhr
möglich 19.09. oder 26.09.2012
Grundschule Kyllberg, Zur Sporthalle, 66346 Püttlingen
2 UST, gebührenfrei
Pilzwanderung
Wir sammeln Pilze rund um den
Netzbachweiher
Kurs 9520
Rainer Thiel
So. 16.09.12, 9:00 Uhr
Treff: Parkplatz Netzbachweiher
3 UST, gebührenfrei
Eine Blättergeschichte
Toto, die Ameise, überlegt, was
im Herbst mit all den Blättern
geschieht, die zu Boden fallen.
Kommt ein Reisenstaubsauger
daher oder wird gar ein Blätterteig daraus gemacht? Tintensocke, der Regenwurm, wird das
Geheimnis lüften! „Die Blättergeschichte“ von Michael Hahn
bildet den Rahmen für unsere
Blätterforschung, und vielleicht
gelingt es Kindern und Eltern,
daraus ein kleines Rollenspiel zu
machen.
Kurs 9525
Arnulf F. Staap
Sa. 06.10.12, 15:00 - 17:00 Uhr
Treff s. Text
3 UST, EUR 3,00 (2,00, f. Kinder
3-12 J.; Kinder bis 2 J. frei)
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
In Zusammenarbeit mit dem
Natur- und Vogelschutzverein
Ritterstraße, zu den Exkursionen bitte anmelden bei
Herrn Michael Metzger (Tel.
06898/62395). Exkursionen mit
eigenem PKW oder Fahrgemeinschaften.
Deutsch
Kinder stärken
Kinder erleben Angstsituationen
auf unterschiedliche Weise. Sie
reagieren z.B. darauf mit Sprachund Hilflosigkeit. Der Vortrag
zeigt Eltern anhand von Beispielen und Lösungsstrategien,
wie Sie dieser Machtlosigkeit
begegnen und den Handlungsspielraum ihrer Kinder erweitern
können. Dadurch werden Kinder
selbstbewusster und lernen, mutiger zu handeln.
Kurs 9515
Dipl. Päd. Nicole Lobert, Grundund Hauptschullehrerin
Di. 09.10.2012, 19:30 Uhr
Kindertagesstätte Bengesen, Lindenstraße 23, 66346 Püttlingen
2 UST, gebührenfrei
lich bis jeweiligen Mittwoch,
12:00 Uhr, vor der Veranstaltung möglich (s. auch „Anmelden und Teilnehmen“).
Teilnahme von Kindern nur in
Begleitung von Erwachsenen
möglich.
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Das Projekt ELTERNSCHULE
Natur und Umwelt
Studienfahrten
Studienreiseen
Diavortrag
Europas neuer Osten:
Estland, Lettland und
Litauen
(gemeinsam mit der Seniorenvereinigung Püttlingen)
Nach dem Ende der Sowjetunion haben die ehemaligen
Sowjetrepubliken sich völlig
unterschiedlich entwickelt. In
Europa „angekommen“ sind die
baltischen Staaten, die in diesem
Lichtbildervortrag vorgestellt
werden.
Kurs 9508
Erich Keller
Di. 27.11.12, 17:00 Uhr
St. Barbarahalle, Ritterstraße,
66346 Püttlingen
2 UST, gebührenfrei
an, die vom Kultusministerium
gefördert werden.
Außenstellen
örtliche vhs
Diavortrag
Oman –
glückliches Arabien
In einem Lichtbildervortrag wird
dieses ganz besondere Land
vorgestellt, das anscheinend von
allen Konflikten des Mittleren
Ostens unberührt bleibt. Der Vortrag dient auch als Vorbereitung
der VHS- Herbstreise.
Kurs 9507
Erich Keller
Fr. 12. Oktober 2012, 19:00 Uhr
Kulturbahnhof
2 UST, gebührenfrei
173
174
vhs in Püttlingen
jedoch gibt es keine Spuren im
Gelände! Beide Gruppen, Räuber
und Gendarmen, bekommen eine
Landkarte und ein GPS-Gerät.
Auf diesem sind die Strecke
und die Zielpunkte vorgegeben.
Gelingt es den Räubern, das
Versteck – mitten im Wald – zu
finden, oder sind die Gendarmen
erfolgreicher und fangen die
Räuber, sei es unterwegs oder im
Versteck? Wir werden es sehen.
Kurs 9527
Arnulf F. Staap
Sa. 02.02.13, 15:00 - 17:00 Uhr
Treff s. Text
3 UST, EUR 3,00 (2,00, f. Kinder
3-12 J.; Kinder bis 2 J. frei)
Museumsfahrplan
Planung und Begleitung:
Erich Keller
Der Museumsfahrplan setzt die
Tradition der vhs in Püttlingen
fort und bietet Museumsfahrten
und Studienreisen in der bekannten Qualität an:
•günstige Preise
•sorgfältige Vorbereitung
•Begleitung ab und bis
Saarland
Bei Museumsfahrten und Flughafentransfers fahren unsere
Busse selbstverständlich auch in
Saarbrücken ab.
Die Fahrten/Reisen finden in
Kooperation mit dem Kulturforum Köllertal e.V., Bahnhof
Püttlingen, Bahnhofstr. 74,
66346 Püttlingen, statt.
Tel. 06898/63756, Mail: [email protected]
bahnhof-puettlingen.de
Homepage:
www.bahnhof-puettlingen.de
oder
www.kulturforum-koellertal.de
Informationen und Anmeldungen für alle Fahrten/
Reisen nur noch beim Kulturforum Köllertal e.V.
Weitere Fahrten s. Internetseite
der vhs Regionalverband Saarbrücken bzw. auf Nachfrage beim
Kulturforum Köllertal e.V.
Museumsfahrten
Im Farbenrausch:
Munch, Matisse und die
Expressionisten
Der „Museumsfahrplan“ des
Kulturbahnhofs Püttlingen setzt
die Tradition der VHS mit einer
besonderen Tagesreise fort: Das
Museum Folkwang in Essen
widmet einem der spannendsten
Kapitel der Kunst des frühen 20.
Jahrhunderts eine einzigartige
Ausstellung. Sie stellt erstmals
die „Fauves“, die sogenannten
Wilden in der französischen
Kunst – Henri Matisse, Andre
Derain, Maurice de Vlaminck -,
den Norweger Edvard Munch
und die jungen deutschen und
russischen Expressionisten wie
Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Alexej von Jawlensky, Wassily
Kandinsky, Gabriele Münter und
Franz Marc einander gegenüber.
Wir meinen: Ein Ausflug, der sich
unbedingt lohnt.
Information und Anmeldung:
06898/63756 oder
[email protected]
Kurs 9536
Erich Keller
So. 11.11.2012
EUR 54,00 (inkl. Busfahrt,
Eintritt und Führung)
Weitere Museumsfahrten sind
in Vorbereitung, weil bei Drucklegung noch nicht alle Termine
bekannt waren. Informationen
dazu in der örtlichen Presse.
Planung und Begleitung: Erich
Keller
Verlauf, Preis und Reisedatum:
www.bahnhof-puettllingen.de
oder 06898/63756
Studienreisen
Silvester in Wien
Nach dem erfolgreichen Silves­
terprogramm in Dresden ist für
dieses Jahr ein Besuch der österreichischen Hauptstadt geplant.
Inhalt der viertägigen Flugreise
ist ein ansprechendes musikalisches und kulturelles Programm.
Information und Anmeldung:
06898/63756 oder
[email protected]
Kurs 9533
Erich Keller
30.12.2012 - 02.01.2013
Museen statt Maskenbälle:
Zypern, Aphrodites Insel
Die Reihe der traditionellen
Fastnachtsreisen wird fortgesetzt
mit einer Flug-Rundreise auf die
klimatisch begünstigte Insel im
östlichen Mittelmeer. Das genaue
Datum und der Reisepreis stehen
im Oktober fest.
Information und Anmeldung:
06898/63756 oder
[email protected]
Kurs 9534
Erich Keller
Fastnachtsferien 2013, etwa
09.03. - 15.03.13
Vorschau:
Myanmar (Burma) –
Zauberland in Südostasien
Nachdem sich die politische
Situation in Burma und damit
auch die Sicherheitslage deutlich
verbessert haben, ist dieses ganz
besondere Land einen Besuch
wert: u.a. Mandalay, Pagan, der
Inlesee. Das genaue Datum und
der Reisepreis stehen im Oktober
fest.
Information und Anmeldung:
06898/63756 oder
[email protected]
Kurs 9535
Erich Keller
Osterferien 2013,
23.03.13 - 06.04.13
Heimatkunde
Abendkurs
Geschichtswerkstatt
In Zusammenarbeit mit dem Heimatkundlichen Verein
Da der Bildband „Archivbilder
Püttlingen“ mit Bildern aus dem
alten Püttlingen einen guten
Erfolg hatte, beabsichtigt die
Geschichtswerkstatt nun, sich
weiter intensiv mit der Nachkriegszeit und den 60er bis 80er
Jahren in Püttlingen zu beschäftigen. Schwerpunkt ist dabei das
Sammeln von Informationen und
vor allem das Zusammentragen
von Fotomaterial aus dieser Zeit,
das dann für eine Ausstellung
oder eine weitere Publikation
aufbereitet werden soll.
Kurs 9540
Franz Reimringer
Fr. 05.10., 02.11., 07.12.2012,
01.02.2013, 19:00 Uhr, Weitere
Termine auf Anfrage
Vereinsheim HKV,
Weinbergstraße,
66346 Püttlingen-Köllerbach
12 UST, gebührenfrei
vhs in Püttlingen
Einzelveranstaltung
Englisch Einstufung
Sie haben Vorkenntnisse und
wissen nicht, welchen Kurs Sie
besuchen sollen. Unsere Fachbereichsleiterin berät Sie gerne.
Kurs 9560
Nadine Shukry
Do. 13.09.12, 18:30 Uhr
Kulturbahnhof
2 UST, gebührenfrei
Vormittagskurs
Englisch A1 Stufe 2
English Network Starter.
New Edition Langenscheidt,
Units 3 - 4
Kurs 9561
Peter Meyer
Di. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Kulturbahnhof
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Vormittagskurs
Englisch mit Vorkenntnissen A2
English Network Refresher, Niveau A2, Langenscheidt Verlag
Vormittagskurs
Englisch A 1 Stufe 1
Kurs 9565A
Eva Nikolaus
Mi. 17:30 - 19:00 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Kulturbahnhof
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Englisch A1 Stufe 4
Englisch Network Starter
Kurs 9566
Eva Nikolaus
Mi. 19:00 - 20:30 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Kulturbahnhof
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Englisch Anfänger A1
Stufe 4
English Network Starter. New
Edition, Units 5-6, Langenscheidt
Verlag
Vormittagskurs
Französisch leichte Konversation A2
Kurs 9576
Gert Biehl
Mi. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Kulturbahnhof
28 UST, EUR 69,00 (52,00)
Vormittagskurs
Französisch für Fortgeschrittene und Wiedereinsteiger
Facette 2, sowie Rollenspiele
bieten Ihnen die Möglichkeit, auf
angenehme, lebendige Weise
die Sprache zu lernen und sich
mit Land und Leuten vertraut zu
machen.
Kurs 9577
Christel Wilhelm
Do. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Kulturbahnhof
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Italienisch für Anfänger
Kurs 9586
Susanne Krause-Wichmann
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Peter-Wust-Schule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Spanisch
Abendkurs
Spanisch für Anfänger
Kurs 9590
Elpidia Calderon-Bolanos
Do. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Kulturbahnhof
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Spanisch A1 Stufe 4
Caminos neu, Band 1, Klett
Verlag
Kurs 9591
Elpidia Calderon-Bolanos
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Kulturbahnhof
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Mensch und
Gesellschaft
Abendkurs
Italienisch A1 Stufe 3
Allegro 1, ab L5, Klett Verlag
Kurs 9585
Susanne Krause-Wichmann
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Peter-Wust-Schule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Kunst und
Kultur
Vormittagskurs
Französisch Anfänger A 1
Stufe 1
Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse
Voyages, Band 1, Klett Verlag
Kurs 9575
Peter Meyer
Di. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Kulturbahnhof
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Vormittagskurs
Englisch „Refresher and
Conversation“
Auffrischungskurs für Interessenten mit Vorkenntnissen auf
B1-Niveau des Gemeinsamen
Europäischen Referenzrahmens;
lehrbuchunabhängig
Kurs 9565
Katja Bär-Hanuja
Di. 08:30 - 10:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Kulturbahnhof
30 UST, EUR 64,00 (48,00)
Gesundheit
Italienisch
Sprachen
Französisch
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Englisch
Abendkurs
Englisch A2 Stufe 1
Kurs 9569
Nadine Shukry
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Kulturbahnhof
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Deutsch
Bitte melden Sie sich auch zu
den Sprachkursen vor Kursbeginn
schriftlich mit dem Anmeldeformular an (außer zu der
Einstufung)!
Vormittagskurs
Englisch Oberstufe B1
Fairway Refresher, Niveau B1,
Langenscheidt Verlag
Kurs 9564
Gert Biehl
Di. 10:45 - 12:15 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Kulturbahnhof
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Vormittagskurs
Leichte französische
Konversation
Alter: 50+
In entspannter Atmosphäre
unterhalten wir uns über französische Alltagssituationen, besprechen leichtere Zeitungsartikel
und interessante Alltagstexte.
Kurs 9578
Christel Wilhelm
Do. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Kulturbahnhof
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Fremdsprachen
Kurs 9567
Nadine Shukry
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Kulturbahnhof
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Studienfahrten
Studienreiseen
Vormittagskurs
Englisch Konversation (f.
Senioren/innen)
Mindestalter: 55 Jahre
Voraussetzung: ca. 3 - 4
Jahre Englischunterricht!
Kurs 9550
Hans Hell
Mo. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Kulturbahnhof
30 UST, EUR 55,00
Kurs 9563
Gert Biehl
Di. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Kulturbahnhof
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Außenstellen
örtliche vhs
Programm für Senioren/innen
175
176
vhs in Püttlingen
Abendkurs
Spanisch A2 Stufe 4
Caminos neu, Band 2,
Klett Verlag
Teilnehmer mit Vorkenntnissen
Kurs 9592
Elpidia Calderon-Bolanos
Do. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Kulturbahnhof
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Spanisch – Konversation
Wir arbeiten mit aktuellen Texten
aus Spanien und Lateinamerika.
Kurs 9593
Elpidia Calderon-Bolanos
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Kulturbahnhof
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
EDV
Siehe auch Programm für
Senioren/innen (Kurs 9551)
Abendkurs
Erste Gehversuche am
Computer
Dieser Kurs richtet sich an alle,
die sich zum ersten Mal mit dem
Thema Computer befassen und
keine oder nur wenige Vorkenntnisse besitzen. Bringen Sie, wenn
Sie möchten, Ihren eigenen Computer mit.
Kurs 9600
Dieter Forster
Di. 18:30 - 20:00 Uhr
ab 18.09.2012, 5 Termine
Peter-Wust-Schule, EDV-Raum
10 UST, EUR 33,00 (27,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Einstieg in die OfficeAnwendungen Word und
Excel
Sie lernen die Bedienung der
Textverarbeitung Word und der
Tabellenkalkulation Excel in einfachen Schritten kennen. Bringen
Sie, wenn Sie möchten, Ihren
eigenen Computer mit.
Kurs 9601
Dieter Forster
Di. 18:30 - 20:00 Uhr
ab 06.11.2012, 6 Termine
Peter-Wust-Schule, EDV-Raum
12 UST, EUR 33,00 (27,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Fotos von einer Digitalkamera auf dem Computer
speichern, organisieren
und wiederfinden
Sie haben eine Digitalkamera
und einen Computer oder Laptop? Hier lernen Sie, wie man
die Bilder von der Kamera auf
den Computer überträgt und
wie man sie dann wiederfindet.
Gerne können Sie Ihren Laptop
mitbringen.
Kurs 9602
Dieter Forster
Di. 18:30 - 20:00 Uhr
ab 08.01.2013, 4 Termine
Peter-Wust-Schule, EDV-Raum
8 UST, EUR 33,00 (27,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Entspannung
Abendkurs
Autogenes Training –
Entspannungsgruppe
Für alle ehemaligen Teilnehmer/
innen der A.T. Gruppe und für
alle, die mit A.T. schon positive
Erfahrungen gemacht haben.
Gemeinsam werden wir mit den
aufgefrischten Grundkenntnissen
und den geführten Traumreisen
des A.T. die Entspannungseinheiten genießen. Bitte Unterlage
mitbringen.
Kurs 9610
Christina Peter-Türk
Mi. 20:00 - 21:30 Uhr
ab 19.09.2012, 8 Termine
Kulturbahnhof
16 UST, EUR 60,00
max. 14 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Progressive Muskelentspannung – Stress lass
nach – entspannt in den
Feierabend
Erlernen Sie die Progressive
Muskelentspannung, um dieses
einfach zu erlernende Entspannungsverfahren immer und überall, wo Sie Entspannung brauchen, einsetzen zu können. Wir
beginnen jede Trainingseinheit
mit einem kurzen Bewegungs-
programm, werden zwischen
den Übungen Atemmeditationen
einbauen und enden mit einer
Phantasiereise, um so entspannt
in den Feierabend und mit neuer
Kraft und Energie in die Woche
zu starten. Bitte Matte und bequeme Kleidung, sowie warme
Socken mitbringen.
Kurs 9612
Andrea Baltes
Mo. 18:00 - 19:00 Uhr
ab 17.09.2012, 8 Termine
Peter-Wust-Schule
10,7 UST, EUR 46,00
max. 10 TeilnehmerInnen
Vormittagskurse
Yoga
Körper, Geist und Seele des Menschen brauchen ausgewogene
Zuwendung, um gut zu funktionieren – Yoga ist also ein ganzheitliches System: Die Übungspositionen (Asanas) machen den
Körper gelenkig und führen zu
einem angenehmen Wohlgefühl.
Die Entspannungsübungen
lassen uns in den Zustand
des seelischen – körperlichen
Gleichgewichtes zurückkehren.
Verschiedene Atemtechniken
erneuern unsere Energie und die
Meditation versetzt uns in den
Zustand der inneren Harmonie
und Ruhe.
Bitte bequeme Kleidung, Decke,
Kissen und rutschfeste Gymnastikmatte mitbringen.
Vorherige schriftl. Anmeldung (Anmeldeformular) bei
der vhs erforderlich!
Kurs 9615A
Eva Sonnhalter
Mo. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 17.09.2012, 8 Termine
Kulturbahnhof
16 UST, EUR 55,00
max. 8 TeilnehmerInnen
Kurs 9616
Eva Sonnhalter
Mo. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 17.09.2012, 8 Termine
Kulturbahnhof
16 UST, EUR 55,00
max. 8 TeilnehmerInnen
Kurs 9617
Eva Sonnhalter
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 19.09.2012, 8 Termine
Kulturbahnhof
16 UST, EUR 55,00
max. 8 TeilnehmerInnen
Kurs 9617B
Eva Sonnhalter
Mo. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 26.11.2012, 8 Termine
Kulturbahnhof
16 UST, EUR 55,00
max. 8 TeilnehmerInnen
Kurs 9618
Eva Sonnhalter
Mo. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 26.11.2012, 8 Termine
Kulturbahnhof
16 UST, EUR 55,00
max. 8TeilnehmerInnen
Kurs 9618A
Eva Sonnhalter
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 05.12.2012, 8 Termine
Kulturbahnhof
16 UST, EUR 55,00
max. 8 TeilnehmerInnen
Gymnastik
Abendkurse
Haltungs- und Wirbelsäulengymnastik
Die Kurse schließen zusätzliche
Entspannungsübungen ein!
Kurs 9620
Petra Weiland
Mi. 18:00 - 19:00 Uhr
ab 19.09.2012, 14 Termine
Gymnastikhalle Kindergarten
„Am Schlösschen“
18 UST, EUR 49,00
Kurs 9621
Petra Weiland
Mi. 19:00 - 20:00 Uhr
ab 19.09.2012, 14 Termine
Gymnastikhalle Kindergarten
„Am Schlösschen“
18 UST, EUR 49,00
vhs in Püttlingen
Abendkurse
Pilates – Haltung und
Bewegung für mehr
Gesundheit
Mit der Trainingsmethode von
Pilates können Sie Ihr Aussehen,
ihr Wohlbefinden, Ihre Beweglichkeit und Körperhaltung in der
Balance Schritt für Schritt positiv
verändern.
Die Vorteile der Pilates-Übungen
sind: mehr Kraft und Muskelspannung, bessere Durchblutung,
bessere Körperhaltung, Straffung
des gesamten Körpers, größere
Beweglichkeit, weniger Rücken­
schmerzen, mehr Leistungsfähigkeit, Stressabbau, höhere
Tanz
Abendkurs
Der Schleiertanz
Zauberhafte Schwünge und elegante Bewegungen kombiniert
mit melodischen Klängen.
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 9630
Christa Hirschmann, (Jasmina)
Di. 20:15 - 21:15 Uhr
ab 18.09.2012, 10 Termine
Alte Engelfanger Schule,
Ballettraum
13,3 UST, EUR 42,00 (33,00)
max. 8 TeilnehmerInnen
Kurs 9652
Martina Reddig
Mi. 15:00 - 17:15 Uhr
ab 19.09.2012, 12 Termine
Kindergarten Herz-Jesu
36 UST, EUR 59,00 (48,00)
Kurs 9653
Martina Reddig
Mo. 19:00 - 21:15 Uhr
ab 17.09.2012, 12 Termine
Kindergarten Herz-Jesu
36 UST, EUR 59,00 (48,00)
Kurs 9654
Ursula Blum
Mo. 19:00 - 21:15 Uhr
ab 17.09.2012, 12 Termine
Kulturbahnhof
36 UST, EUR 59,00 (48,00)
Kurs 9655
Rosemarie Kern
Di. 19:00 - 21:15 Uhr
ab 18.09.2012, 12 Termine
Kindergarten Herz-Jesu
36 UST, EUR 59,00 (48,00)
Abendkurse
Kurs 9656
Rosemarie Kern
Mi. 19:00 - 21:15 Uhr
ab 19.09.2012, 12 Termine
Kindergarten Herz-Jesu
36 UST, EUR 59,00 (48,00)
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Kurs 9651
Martina Reddig
Mi. 09:00 - 11:15 Uhr
ab 19.09.2012, 12 Termine
Kindergarten Herz-Jesu
36 UST, EUR 59,00 (48,00)
Sprachen
Vormittagskurs
Nähen und Zuschneiden
Nähere Informationen unter:
06806/48897. Bitte – wenn
möglich – eigene Nähmaschine
mitbringen.
Kurs 9650
Birgit Rupp
Do. 09:00 - 11:15 Uhr
ab 20.09.2012, 12 Termine
Kindergarten Herz-Jesu
36 UST, EUR 59,00 (48,00)
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Vortrag
Nahrung als Medizin
(Ernährung nach der traditionellen chinesischen Medizin)
„Die chinesische Ernährungslehre, ein Teilgebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin, ist
ein ganzheitliches Ernährungssystem, bei dem die Nahrungsmittel als Medizin verstanden werden. Nahrungsmittel können bei
Krankheiten und Beschwerden,
sowie zur Krankheitsvorbeugung
gezielt therapeutisch eingesetzt
werden. 60 % der deutschen
Bevölkerung leidet unter Symptomen wie Schlafstörungen, innere
Unruhe, Übelkeit, Verstopfung,
Konzentrationsschwierigkeiten,
Verspannungen, Kopfschmerzen, Kälte-Hitzeempfindungen,
Übergewicht, Erkältungen und
Verdauungsproblemen. Die
Ernährungslehre nach der chinesischen Medizin propagiert einen
ganzheitlichen Ernährungsansatz
und analysiert die Ursachen
für Krankheiten und Leiden im
Umfeld der persönlichen Emotionen und Gewohnheiten sowie
klimatischer Einflüsse in Verbindung mit falschen – oft gut
gemeinten – Ernährungsweisen.
Der Vortrag vermittelt darüber
hinaus allgemeine Empfehlungen
zur Ernährungsweise bei spezifischen Krankheitsbildern und zur
Prophylaxe.“
Kurs 9635
Jutta Bohlmann, Ernährungs­
beraterin
Fr. 09.11.2012, 19:00 Uhr
Kulturbahnhof
2 UST, gebührenfrei
Deutsch
Kurs 9629
Eva Maria Schwenk
Mo. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 17.09.2012, 10 Termine
Kulturbahnhof
20 UST, EUR 60,00
max. 8 TeilnehmerInnen
Nähen
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Kurs 9625
Ingrid-Carolin Maas, Ergotherapeutin
Do. 19:45 - 20:45 Uhr
ab 20.09.2012, 12 Termine
Trimm-Treff Vitkoria,
Köllertalstr. 143,
66346 Püttlingen
16 UST, EUR 38,00
(zzgl. Badekarte)
max. 18 TeilnehmerInnen
Kurs 9628
Eva Maria Schwenk
Mo. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 17.09.2012, 10 Termine
Kulturbahnhof
20 UST, EUR 60,00
max. 8 TeilnehmerInnen
Gesundheitsbildung
Studienfahrten
Studienreiseen
Abendkurse
Wassergymnastik
Die Eigenschaften des Wassers
werden genutzt, um mit den
Inhalten wie Wassergymnastik,
Aqua-Jogging, Aqua-Power und
Gymnastik die Beweglichkeit,
Kraft- und Ausdauerfähigkeit zu
verbessern.
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Kurs 9624
Ingrid-Carolin Maas, Ergotherapeutin
Do. 18:45 - 19:45 Uhr
ab 20.09.2012, 12 Termine
Trimm-Treff Vitkoria,
Köllertalstr. 143,
66346 Püttlingen
16 UST, EUR 38,00
(zzgl. Badekarte)
max. 18 TeilnehmerInnen
Knochendichte, weniger Verletzungsgefahr in Beruf und Alltag,
weniger Verletzungsgefahr für
Leistungssportler, ein verbessertes Immunsystem und ein verbessertes Lymphsystem.
Lassen Sie sich durch eine einzigartige Trainingsmethode verzaubern und erleben Sie die Wirkung
auf Ihr Wohlbefinden.
Anmeldung bis 10.09.12
erforderlich!
Kurs 9627
Eva Maria Schwenk
Mo. 17:00 - 18:00 Uhr
ab 17.09.2012, 10 Termine
Kulturbahnhof
13,3 UST, EUR 43,00
max. 8 TeilnehmerInnen
Außenstellen
örtliche vhs
Kurs 9622
Petra Weiland
Mi. 20:00 - 21:00 Uhr
ab 19.09.2012, 14 Termine
Gymnastikhalle Kindergarten
„Am Schlösschen“
18 UST, EUR 49,00
177
178
vhs in Püttlingen
Ernährung
Kochen / Backen
Bitte zu jedem Kurs Geschirrtücher mitbringen!
Die Kosten für die Lebensmittel
werden pro Kursabend berechnet.
Abendkurs
Kochclub der vhs
Anmeldung: 06898/67132!
Kurs 9660
Gerda Kirch
2 Abende, Do. 18.10.,
29.11.2012, 17:45 - 22:00 Uhr
Peter-Wust-Schule, Küche
12 UST, EUR 26,00 (zzgl. Kosten
Lebensmittel)
Abendkurs
Kochclub der Männer
Anmeldung: 06898/67132!
Kurs 9661
Gerda Kirch
Do. 11.10.2012, 17:45 - 22:00
Uhr, 1 Termin
Peter-Wust-Schule, Küche
6 UST, EUR 13,00 (zzgl. Kosten
Lebensmittel)
Abendkurse
Menue 8
Anmeldung: 06898/67132!
Kurs 9662
Gerda Kirch
Do. 08.11.2012, 17:45 - 22:00
Uhr, 1 Termin
Peter-Wust-Schule, Küche
6 UST, EUR 13,00 (zzgl. Kosten
Lebensmittel)
Kurs 9663
Gerda Kirch
Do. 22.11.2012, 17:45 - 22:00
Uhr, 1 Termin
Peter-Wust-Schule, Küche
6 UST, EUR 13,00 (zzgl. Kosten
Lebensmittel)
Tagesseminar
Brotbacken im Backhaus
Rittenhofen
Mitzubringen sind: Schürze, Geschirrtuch, Tasche für Brot.
Vorherige Anmeldung unter
Tel. 06898/691-186 erforderlich
Die Gebühr wird vor Ort entrichtet.
Kurs 9664
Elisabeth Himbert
Sa. 10.11.2012, 13:30 - 17:00
Uhr, 1 Termin
Backhaus Rittenhofen,
Rittenhofer Str. 43,
66346 Püttlingen
5 UST, EUR 18,00 (vor Ort entrichten, Lebensmittel und Benutzungsgebühr)
max. 8 TeilnehmerInnen
Weinseminare
Vorherige Anmeldung zu
allen Seminaren unbedingt
erforderlich!
Hinweis: Der 1. Kurstermin
findet nur statt, wenn genügend Anmeldungen vorliegen!
Weinwerkstatt - Teil I
Vorherige Anmeldung erforderlich!
Unter reger Beteiligung der
Teilnehmer/innen erarbeiten wir
uns nach und nach die Vielfalt
der Weine der Welt. Ein Einstieg ist jederzeit möglich und
gerne gesehen. Die Auswahl
der Themen wird am ersten
Abend des Semesters getroffen.
Fortgesetzt werden soll unsere
Erkundigungsreise in Frankreich
mit den Weinen der Loire, und in
Deutschland mit den Gewächsen
aus der stets vergessenen Region
Württemberg. Außerdem kommen die südeuropäischen Länder
Griechenland und Portugal in
eine nähere Auswahl. Ihre Anmeldung können Sie gerne noch
am ersten Kursabend tätigen,
nachdem Sie die bereits langjährige Runde etwas besser kennen
gelernt haben.
Kurs 9665
Wolfram Armbruster, Invigna
Weinhandel, Vini Piemontesi,
Saarbrücken
Jeweils Dienstag, 18.09., 25.09.,
02.10., 09.10., 16.10.2012
Kulturbahnhof
10 UST, EUR 35,00
(zzgl. Kosten für Weine)
max. 12 TeilnehmerInnen
Weinwerkstatt - Teil II
Kurs 9666
Wolfram Armbruster, Invigna
Weinhandel, Vini Piemontesi,
Saarbrücken
Di. 06.11., 13.11., 20.11.,
27.11., 04.12.2012
Kulturbahnhof
10 UST, EUR 35,00
(zzgl. Kosten für Weine)
max. 12 TeilnehmerInnen
Kreatives Gestalten
Aquarelltechnik (Anf./
Fortg.)
Individuelles Arbeiten in Aquarelltechnik und Aquarellmischtechnik. Die eigene künstlerische
Ausdrucksweise erkennen und
weiterentwickeln. Schwerpunkt:
Farben richtig mischen.
Vorbesprechung: Do.
13.09.2012, 17:00 Uhr
Teilnahme wichtig (Materialbesprechung, Kursablauf u.s.w.)
Kurs 9670
Marie Birn
Do. 13:45 - 15:45 Uhr
ab 20.09.2012, 8 Termine
Kulturbahnhof
21 UST, EUR 46,00 (38,00)
Kurs 9671
Marie Birn
Do. 15:45 - 17:45 Uhr
ab 20.09.2012, 8 Termine
Kulturbahnhof
21 UST, EUR 46,00 (38,00)
Kurs 9672
Marie Birn
Do. 17:45 - 19:45 Uhr
ab 20.09.2012, 8 Termine
Kulturbahnhof
21 UST, EUR 46,00 (38,00)
Abendkurs
Zeichenwerkstatt 1: Figur,
Portrait, Perspektive
Der Kurs findet über 6 Monate
bis Ende Februar statt (nicht in
den Schulferien).
Kurs 9673
Olaf Reeck
Di. 25.09.2012, 19:00 - 21:00,
wöchentlich (nicht in den Ferien)
Alte Engelfanger Schule
48 UST, EUR 91,25
(85,00 zzgl. Materialkosten)
vhs in Püttlingen
Nachmittagskurs
Kreatives Gestalten mit
Holz für Kinder –
Einsteigerkurs Teil 2
Jungen und Mädchen
ab 5 Jahren
Wir gestalten Weihnachtsmotive
und -geschenke. Im neuen Jahr
bauen wir Futterstellen für die
Vögel und setzen selbstverständlich auch eure individuellen
Wünsche um. Es werden die
elementaren Holzbearbeitungstechniken wie Bohren, Sägen,
Raspeln und Schleifen vermittelt.
Natürlich wird auch gehämmert
und geklebt. Farbe und andere
Materialien finden ebenfalls Anwendung. Der Kurs versteht sich
als Freizeitangebot zur Förderung
des sozialen Miteinanders und
Nachmittagskurs
Werkstatt Holz – Kinder
und Jugendliche – Fortgeschrittenenkurs Teil 2
Jungen und Mädchen
ab 8 Jahren
Auf Wunsch bauen wir eine
Weihnachtskrippe. Aber auch
andere weihnachtliche Gestaltungsideen sind möglich. Kreatives Gestalten und Bauen nach
Modellen, Fertigen von Werkstücken anhand von Bauplänen,
Künstlerische Grundklasse
– Mosaikarbeiten
Mosaikspiegel: die Kinder
kleben einen Spiegel auf eine
Holzplatte und gestalten mit
bunten Keramikscherben ein Bild
um den Spiegel.
Hausnummer: die Kinder malen
ihre Hausnummer auf eine Fliese
und bekleben sie mit kleinen
Mosaiksteinchen.
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Nachmittagskurs
Weihnachtswerkstatt Holz
– Kinder und Jugendliche
Jungen und Mädchen ab 7
Jahren
Wir gestalten Weihnachtsmotive (Engel, Sterne, Nikoläuse,
Elche ...) mit der Laubsäge aus
Sperrholz. Oder wir stellen selbst
unsere Weihnachtsgeschenke
(z.B. Kerzenständer, Tischschmuck
u.ä.) her. Abhängig von Alter und
Vorerfahrungen ist für Jeden was
dabei und der Spaß wird großgeschrieben.
Kurs 9689
Martin Schweizer
Do. 13.12.2012, 16:00 - 18:00 Uhr
1 Termin
Alte Engelfanger Schule
EUR 10,00
(zzgl. Materialkosten vor Ort)
Deutsch
Nachmittagskurs
Werkstatt Holz – Kinder
und Jugendliche – FortgeschrittenenkursTeil I
Jungen und Mädchen
ab 8 Jahren
Kreatives Gestalten und Bauen
nach Modellen, Fertigen von
Werkstücken anhand von Bauplänen, sowie das Ausführen
eigener Gestaltungsideen
gehören ebenso zum Angebot
wie das Einüben des adäquaten
Umgangs mit Werkzeug und das
Erlernen der unterschiedlichen
Verarbeitungstechniken. Der Kurs
versteht sich als Freizeitangebot zur Förderung des sozialen
Miteinanders und des handwerklichen Geschicks der Kinder.
Zudem erlernen die Teilnehmer
das Arbeiten nach Anleitung
und können Ihrer Kreativität und
Phantasie freien Lauf lassen. Ab
8 Jahre; Teilnahme auch ohne
Vorkenntnisse möglich.
Kurs 9687
Martin Schweizer
Fr. 17:00 - 18:30 Uhr
ab 21.09.2012, 8 Termine
Alte Engelfanger Schule
16 UST, EUR 46,00
(zzgl. Materialkosten vor Ort)
sowie das Ausführen eigener Gestaltungsideen gehören ebenso
zum Angebot wie das Einüben
des adäquaten Umgangs mit
Werkzeug und das Erlernen der
unterschiedlichen Verarbeitungstechniken. Der Kurs versteht sich
als Freizeitangebot zur Förderung
des sozialen Miteinanders und
des handwerklichen Geschicks
der Kinder. Zudem erlernen die
Teilnehmer das Arbeiten nach
Anleitung und können Ihrer
Kreativität und Phantasie freien
Lauf lassen. Ab 8 Jahre; Teilnahme auch ohne Vorkenntnisse
möglich.
Kurs 9688
Martin Schweizer
Fr. 17:00 - 18:30 Uhr
ab 07.12.2012, 7 Termine
Alte Engelfanger Schule
14 UST, EUR 46,00
(zzgl. Materialkosten vor Ort)
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Nachmittagskurs
An alle Jäger und Sammler
(Keramik)
Individuelles Arbeiten mit Ton,
experimentelles Arbeiten auf
Leinwand, Holz oder Papier mit
Farbe, Pappmaché, Gips u.a. Ein
Kurs zum Ausprobieren verschiedener Techniken und Materialien.
Vorherige Anmeldung
unbedingt erforderlich!
Vorbesprechung:
Do. 20.09.2012
Kurs 9676
Hanne Müller-Scherzinger,
Künstlerin
Do. 16:00 - 18:30 Uhr
ab 08.11.2012, 10 Termine
Alte Engelfanger Schule
EUR 89,00 (74,00)
max. 8 TeilnehmerInnen
Nachmittagskurs
Kreatives Gestalten mit
Holz für Kinder –
Einsteigerkurs Teil I
Jungen und Mädchen ab 5
Jahren
Wir bauen eine Angel, Schiffe,
einen Kran und gestalten mithilfe
von Laubsägearbeiten z.B. Tierfiguren, Blumen oder eure Lieblingsfußballer und gehen selbstverständlich auf eure individuellen Wünsche ein. Es werden die
elementaren Holzbearbeitungstechniken wie Bohren, Sägen,
Raspeln und Schleifen vermittelt.
Natürlich wird auch gehämmert,
geschraubt und geleimt. Farbe
und andere Materialien finden
ebenfalls Anwendung.
Der Kurs versteht sich als Freizeitangebot zur Förderung des sozialen Miteinanders und des handwerklichen Geschicks der Kinder.
Zudem erlernen die Teilnehmer
das Arbeiten nach Anleitung
und können Ihrer Kreativität und
Phantasie freien Lauf lassen.
Kurs 9685
Martin Schweizer
Fr. 15:15 - 16:45 Uhr
ab 21.09.2012, 8 Termine
Alte Engelfanger Schule
16 UST, EUR 46,00
(zzgl. Materialkosten vor Ort)
des handwerklichen Geschicks
der Kinder. Zudem erlernen die
Teilnehmer das Arbeiten nach
Anleitung und können Ihrer
Kreativität und Phantasie freien
Lauf lassen.
Kurs 9686
Martin Schweizer
Fr. 15:15 - 16:45 Uhr
ab 07.12.2012, 8 Termine
Alte Engelfanger Schule
16 UST, EUR 46,00 (zzgl. Materialkosten vor Ort)
Studienfahrten
Studienreiseen
Vormittagskurs
Keramik (Anf. und Fortg.)
Individuelles Arbeiten mit Ton,
experimentelles Arbeiten auf
Leinwand, Holz oder Papier mit
Farbe, Pappmaché, Gips u.a.. Ein
Kurs zum Ausprobieren verschiedener Techniken und Materialien.
Vorherige Anmeldung
unbedingt erforderlich!
Vorbesprechung:
Mo. 17.09.2012, 9:15 Uhr
Kurs 9675
Hanne Müller-Scherzinger,
Künstlerin
Mo. 09:15 - 11:30 Uhr
ab 05.11.2012, 10 Termine
Alte Engelfanger Schule
30 UST, EUR 89,00 (74,00)
max. 8 TeilnehmerInnen
Kreativwerkstatt für Kinder
Außenstellen
örtliche vhs
Abendkurs
Zeichenwerkstatt 2:
Portrait
Der Kurs findet über 6 Monate
bis Ende Februar statt (nicht in
den Schulferien)
Kurs 9674
Olaf Reeck
Do. 20.09.2012, 18:45 - 20:45
Uhr, wöchentlich (nicht in den
Ferien)
Alte Engelfanger Schule
48 UST, EUR 91,25
(85,00 zzgl. Materialkosten)
179
180
vhs in Püttlingen
Übertopf: die Kinder bekleben
mit bunten Keramikscherben
einen Übertopf.
Mosaikkugel: die Kinder bekleben mit bunten Keramikscherben
eine Styroporkugel und haben
somit eine tolle Dekokugel für
den Garten oder das Kinderzimmer.
Aus diesen 4 Möglichkeiten sucht
sich das Kind eine Wunscharbeit
aus. An 2 Nachmittagen wird das
Objekt beklebt und am letzten
Termin wird die Arbeit verfugt.
Künstlerische Grundklasse
– Für Kinder ab 6 Jahren
Kreatives Arbeiten mit verschiedenen Materialien und Techniken
(Farben, Pappmaché, Ton Ytong,
Speckstein, Drucken, Zeichnen
und vieles mehr).
Kurs 9696
Gerd Hessedenz
Mo. 16:30 - 17:30 Uhr
ab 20.08.2012, 9 Termine
Alte Engelfanger Schule
12 UST, EUR 46,00
(zzgl. Materialkosten vor Ort)
Vorherige Anmeldung erforderlich.
Kurs 9693
Rosemarie Gothier
Mo. 27.08., 03.09. und
Fr. 07.09.2012, 16:00 - 17:30 Uhr
Alte Engelfanger Schule
6 UST, EUR 20,00
(zzgl. Materialkosten vor Ort)
Künstlerische Grundklasse
– Muschelbild (ab 6 J.)
Kreatives Arbeiten mit verschiedenen Materialien und Techniken
(Farben, Pappmaché, Ton, Ytong,
Speckstein, Drucken, Zeichnen
und vieles mehr).
Kurs 9697
Rosemarie Gothier
Mo. 16:30 - 17:30 Uhr
ab 05.11.2012, 11 Termine
Alte Engelfanger Schule
14 UST, EUR 56,00
(zzgl. Materialkosten vor Ort)
Künstlerische Grundklasse
– Sand in Flaschen
Sand hat viele Farben. Wir lassen
den Sand in Flaschen rieseln und
erhalten ein tolles Sandbild in
der Flasche
Kurs 9694
Rosemarie Gothier
Mo. 17.09.2012, 16:00 - 18:00 Uhr
Alte Engelfanger Schule
3 UST, EUR 9,00
(zzgl. Materialkosten vor Ort)
Künstlerische Grundklasse
– Muschelbild
Mit Muscheln gestalten wir ein
Bild. Auch eigene, gesammelte
Muscheln können mitgebracht
werden u. zu einer Bildkollage
verarbeitet werden.
Kurs 9695
Rosemarie Gothier
Fr. 21.09.2012, 16:00 - 18:00 Uhr
Alte Engelfanger Schule
2,7 UST, EUR 8,00
(zzgl. Materialkosten vor Ort)
Kinderatelier
In diesem Kurs wird der Experimentierfreude der Kinder keine
Grenze gesetzt.
Es wird mit verschiedenen Materialien wie z.B. Ton, Papier und
Farben gearbeitet.
Alter: 3 bis 6 Jahre
Kurs 9698
Regine Müller-Kögl
Di. 15:30 - 16:30 Uhr
ab 18.09.2012, 8 Termine
Alte Engelfanger Schule
10,7 UST, EUR 38,00
Kurs 9699
Regine Müller-Kögl
Di. 15:30 - 16:30 Uhr
ab 20.11.2012, 8 Termine
Alte Engelfanger Schule
10,7 UST, EUR 38,00
vhs in Riegelsberg
vhs in Riegelsberg
Einzelveranstaltungen
Örtliche Leiterin:
Petra Mang
Marienstr. 11
66292 Riegelsberg
Tel. 06806/440278
Semestereröffnung in
Zusammenarbeit mit der
Gemeinde Riegelsberg
Geschäftsstelle der vhs:
Altes Rathaus, Schlossplatz 2
66119 Saarbrücken
Pascal Bröde
Christian Daub
Tel. 0681/506-4381 od. 4380
Fax: 0681/506-4390
[email protected]
[email protected]
Unterrichtsorte:
Gesamtschule Riegelsberg;
Lindenschule Riegelsberg,
Lindenstr. 9
66292 Riegelsberg
Riegelsberghalle,
Vereinsraum, Am Stadion
Alleestr. 1
66292 Riegelsberg
Köllertalhalle Walpershofen,
Herchenbacher Str. 20
66292 Riegelsberg
Atelier Mo,
Ellerstr. 44
66292 Riegelsberg
Sonstige
s. jew. Ankündigung
Beat – Kult – Band
Der Geist der 60er Jahre lebt. –
Er war kreativ und kritisch – und
hier knüpft die Beat-Kult-Band
an. Von Bob Dylan bis Sting
präsentieren die vier Zeitzeugen
gute Musik in aktuellen Arrangements. Da werden garantiert
Erinnerungen an die 60er und
70er Jahre wach, wenn die älteste Nachwuchsband nach dem
Motto „Oldies spielen Oldies“ zu
den Mikrofonen greift. Es geht
um unsere Generation – heißt es
im Eröffnungssong, aber es geht
auch um jüngere Generationen,
die Musik im Stil der Beat-Ära
lieben und anspruchsvolle Lieder
auch aus eigener Feder bevorzugen. „The Beat goes on“ mit
Jürgen Albers (Gitarre, Gesang),
Christof Huschens (Percussion),
Andrea Albers-Bick (Keyboard,
Gesang) und Klaus Schulz (Bass,
Ukulele, Gesang).
Kurs 9701
Gemeinde Riegelsberg
Do. 13.09.2012, 20:00 Uhr
Rathausgalerie, Saarbrücker Str.
31, 66292 Riegelsberg
3 UST, EUR 8,00 (Abendkasse;
Vorverkauf und Reservierung
unter 06806/930 162)
Heimatkunde
Vortrag
Das Dorf Walpershofen –
Teil 2
In seinem Vortrag wird der Referent die Informationen und
Ausführungen der letzten Veranstaltung ausweiten und vertiefen
Kurs 9702
Helmut Lange
Di. 13.11.2012, 18:00 Uhr
Köllertalhalle Walpershofen
2 UST, gebührenfrei
vhs in Riegelsberg
Fremde Länder und Kulturen
Hinweis:
der Vereinsraum der Riegelsberghalle ist nur durch das Restaurant zu erreichen!
Diavortrag
Andalusien
Andalusien – die Brücke zwischen Europa und dem alten
maurischen Reich – übt seit Jahr-
Hinweis:
der Vereinsraum der Riegelsberghalle ist nur durch das Restaurant zu erreichen!
Vortrag
Ihr Recht auf Unterhalt
Der Vortrag befasst sich mit Unterhaltsansprüchen
Vortrag
Brandschutz im Haushalt
Die Informationsveranstaltung
mit der Freiwilligen Feuerwehr
Riegelsberg richtet sich an
alle Wohnhausbesitzer und
Wohnungseigentümer/-mieter.
Die Bürger sollen in die Lage
versetzt werden, das Gefährdungspotential einer Wohnung
bzw. eines Einfamilienhauses einzuschätzen und zu minimieren.
Es werden Hinweise gegeben,
wie Gefahren erkannt und demnach minimiert werden können.
Welche Löschmittel stehen dem
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Beratung
Vortrag
Kostenfalle: Internet
(Abofallen) – Das müssen
Sie wissen!
Inhalte des Vortrages sind:
•Was sind Internet-Abofallen?
•Wie erkenne ich die Methodik
von Abofallen?
•Wie vermeide ich Abofallen?
•Rechtliche Grundlagen
(Preisabgabeverordnung,
Widerrufsrecht, Impressum)
•Was tun, wenn man in eine
Abofalle getreten ist? (Be­hand­
lung von Forderungen, Rechnun­
gen, Inkassobüros, Mahnbe­
scheide, Schufa-Einträgen,…)
•Was tun bei der Abbuchung
von der Handyrechnung?
•Minderjährige und Abofallen
•Schutz vor Abofallen (Wettbewerbsrechtliche Ahndung,
Gesetzgebung)
•Musterschreiben für Abofallen
(diverse Antwortschreiben)
•Beratungsstellen und Hilfsangebote
Kurs 9711
Markus Schell, Dipl.-Betriebswirt
Di. 25.09.2012, 19:00 Uhr
Riegelsberghalle, Vereinsraum
2 UST, gebührenfrei
Deutsch
Kurs 9705B
Christof Mechenbier
Mi. 21.11.2012, 19:00 Uhr
Riegelsberghalle, Vereinsraum
2 UST, gebührenfrei
max. 20 TeilnehmerInnen
Vortrag
Brasilien
Brasilien ist eines der schönsten
Länder der Erde und das riesige
Amazonasgebiet mit seinen Urwäldern gilt als die „Lunge der
Welt“: Der Autor zeigt in seinem
Filmvortrag nicht nur die Metropolen Brasilia, Rio de Janeiro,
Salvador de Bahia und Manaus,
sondern auch die landschaftlichen Schönheiten wie z. B. die
Wasserfälle von Iguassu und
den größten Fuss der Erde, den
Amazonas.
Kurs 9707
Norbert Lohmann
Di. 16.10.2012, 19:00 Uhr
Riegelsberghalle, Vereinsraum
2 UST, gebührenfrei
max. 20 TeilnehmerInnen
- bei Getrenntleben
- nach der Scheidung
- Unterhaltsansprüche der Kinder
gegen Eltern
- Unterhaltsansprüche der Eltern
gegen ihre Kinder
Kurs 9710
Nadine Gemmel, Rechtsanwältin
Do. 27.09.2012, 19:30 Uhr
Riegelsberghalle, Vereinsraum
2 UST, gebührenfrei
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Diavortrag
Rhino, Löwe & Co –
Tierische Erlebnisse in
Botswana
Eine Entdeckungsreise im Zentrum Afrikas
Auf einer Reise von Johannesburg zu den Viktoriafällen
besuchte der Biologe Dr. Ralf
Kohl eine ganze Reihe von Nationalparks und Schutzgebieten
im südlichen Afrika, vor allem in
Botswana. Einer der Höhepunkte
der Reise war eine mehrtägige
Tour mit dem Mokoro (Einbaum)
in das am Nordrand der KalahariWüste gelegene Binnendelta
des Okawango. Natürlich stehen
beim Bericht über diese Zeltsafari
die hautnahen Tiererlebnisse im
Vordergrund.
Kurs 9706
Dr. Ralf Kohl, Dipl.-Biologe
Mi. 10.10.2012, 19:00 Uhr
Riegelsberghalle, Vereinsraum
3 UST, gebührenfrei
max. 20 TeilnehmerInnen
Studienfahrten
Studienreiseen
Vortrag
Amerika hat gewählt –
eine Wahlanalyse
Am Dienstag, 06.11.2012 findet
in den USA die Wahl des Präsidenten und des Kongresses statt.
Nach spannenden Vorwahlen bei
den Republikanern und einem
heftigen Wahlkampf wartet die
Welt gespannt auf den Ausgang
dieser Wahl: Wird Barack Obama
das Mandat für eine zweite
Amtszeit bekommen oder wird
ein Republikaner das Weiße Haus
erobern? Der profunde Kenner
des amerikanischen Wahlsystems
und Direktor der Atlantischen
Akademie Rheinland- Pfalz in
Kaiserslautern, Wolfgang Tönnesmann, wird in seinem Vortrag die
Ergebnisse der Wahl vorstellen
und erläutern, wer, warum,
welchen der beiden Kandidaten
gewählt hat.
Diese Veranstaltung, mit der
gleichzeitig die amerikanische
Woche in Riegelsberg eröffnet
wird, findet in Kooperation des
Deutsch-Amerikanischen Instituts, Saarbrücken mit der VHS
Riegelsberg statt.
Kurs 9704
Wolfgang Tönnesmann, Direktor der Atlantischen Akademie
Rheinland-Pfalz
Mo. 12.11.2012, 19:00 Uhr
Rathausgalerie, Saarbrücker Str.
31, 66292 Riegelsberg
2 UST, gebührenfrei
hunderten eine besondere Faszination auf seine Besucher aus.
Liebhaber der Kunst und Architektur vergangener Epochen erwartet in Andalusien eine wahre
Fülle von Sehenswürdigkeiten.
Höhepunkte jeder diesbezüglich
ausgerichteten Andalusien –
Tour sind natürlich die Städte
Granada, Cordoba und Sevilla.
Abseits der Küsten bewahrt Andalusien ein unglaublich reiches
Erbe an wenig erschlossener
Natur, ein wahres Eldorado für
Landschafts- und Naturgenießer.
Hierfür stehen die Alpujarras,
eine Region an den Südhängen
der unter Naturschutz stehenden Sierra Nevada. Die typische
Architektur der hiesigen Bergdörfer geht noch auf die Mauren
zurück. Aber auch die Wüsten
Almerias sind ein Lieblingsziel für
Naturgenießer. Im regenärmsten
Gebiet Europas trifft man auf
echte Wüstenlandschaften von
sprödem, wildromantischem
Reiz. Schließlich sind es auch die
berühmten „Weißen Dörfer“,
die sich wundervoll in die umgebende Landschaft einpassen und
zum wunderbaren Landschaftsbild beitragen. Andalusien hat
aber noch viele weitere Facetten,
nämlich Ferias, Romerias, Flamenco und Sherry. Eine Reise
ohne Teilnahme an einem dieser
vor Lebensfreude überschäumenden Feste wäre nicht komplett. Je
nach Region und Anlass zeigen
sie sich völlig unterschiedlich.
Wein, Tanz, Musik und viel, viel
Spaß fehlen jedoch nie
Kurs 9705A (Teil 1)
Christof Mechenbier
Mi. 14.11.2012, 19:00 Uhr
Riegelsberghalle, Vereinsraum
2 UST, gebührenfrei
max. 20 TeilnehmerInnen
Außenstellen
örtliche vhs
Fremde Länder und Kulturen
181
182
vhs in Riegelsberg
Laien zur Verfügung und wie
werden sie angewendet? Wie
renoviere ich meine Wohnung/
mein Haus brandsicher? Und
zur Abrundung des Themas: Wie
erreiche ich einen höheren Unfallschutz im Haushalt? Darüber
hinaus geht der Referent auf die
Frage ein: was leistet die Freiwillige Feuerwehr?
Kurs 9712
Rolf Weber, Dipl. Ing. (Freiw. Feuerwehr Riegelsberg)
Di. 09.10.2012, 19:00 Uhr
Riegelsberghalle, Vereinsraum
2 UST, gebührenfrei
Vortrag
Die Nebenkosten­
abrechnung
In Kürze müssen Vermieter wieder die Betriebskosten von Mietwohnungen abrechnen. Die Mieter werden oft mit erheblichen
Nachzahlungen konfrontiert. Die
Abrechnung der Nebenkosten/
die Betriebskostenabrechnung ist
allzu oft Anlass von Streitigkeiten
zwischen Vermieter und Mieter.
Der Vortrag befasst sich mit folgenden Themen:
•Welche Nebenkosten dürfen
überhaupt umgelegt werden?
•Abrechnungsperiode/Abrechnungszeitraum
•Abrechnungsfrist und Ausschluss von Nachforderungen
•Formelle Anforderungen an die
Abrechnung
•Verteilerschlüssel
•Verjährung, Verwirkung usw.
Kurs 9713
Hartmut W. Dörner, Rechtsanwalt
Di. 06.11.2012, 19:30 Uhr
Riegelsberghalle, Vereinsraum
2 UST, gebührenfrei
Beratung der Stabstelle
Bildungsmanagement
Beratung für Eltern und
Kinder zum Übergang
von der Grundschule zur
weiterführenden Schule
im Regionalverband
Saarbrücken
Jeweils am Jahresanfang steht
für Kinder der 4. Grundschulklassen und damit für ihre Eltern
eine wichtige Entscheidung
für die Zukunft an: Auf welche
weiterführende Schule soll der
Sohn oder die Tochter wechseln, welche Möglichkeiten und
Alternativen gibt es? Um hier
– in Ergänzung zu den Beratungsangeboten der einzelnen
Grundschulen – einen ersten
Einblick in die saarländische Bildungslandschaft zu verschaffen,
bietet die VHS einen Infoabend
an. Neben einer Übersicht über
bestehende Schulformen werden
wichtige Punkte wie fächerbezogene Spezialisierungen,
AG-Angebote und Ganztagsangebote bzw. Betreuungsformate
angesprochen, die für die Wahl
der neuen Schule von Bedeutung
sind. Die Veranstaltung soll die
Eltern in die Lage versetzen, mit
den erhaltenen Informationen
den Übergang zur weiterführenden Schule mit allen Beteiligten
konstruktiv gestalten zu können.
Verweise auf Internet-Seiten und
Broschüren der zuständigen Behörden runden das Angebot ab.
Kurs 9714
Andreas Piltz / Achim Lauer,
Bildungsberater der Stabstelle
Bildungsmanagement
Di. 20.11.2012, 19:00 Uhr
Riegelsberghalle, Vereinsraum
gebührenfrei
Vortrag
Stevia – die gesunde Alternative zum Zucker?
Genuss ohne Reue – wer
wünscht sich das nicht? Zucker
schmeckt gut, macht aber dick
und die Zähne kaputt. Einen
Ersatzstoff, der genauso süß
schmeckt, aber keine Nachteile
für die Gesundheit mit sich
bringt, sucht man schon lange.
Die Römer verwendeten Blei als
Süßstoff. Im 19. Jahrhundert kam
Saccharin auf den Markt – der
älteste synthetisch erzeugte Süßstoff – und setzte die Zuckerindustrie unter Druck. Doch neben
der Skepsis in Bezug auf die gesundheitlichen Nebenwirkungen,
die den chemischen Süßstoffen
seit ihrer Markteinführung stets
anhaftete, erscheinen sie dem
modernen Verbraucher zudem
auch als unnatürlich. Eine Alternative für das kalorienarme
und zahnschonende Süßen
scheint die Stevia rebaudiana zu
bieten – eine Pflanze, aus deren
Blättern der natürliche Süßstoff
Stevia gewonnen werden kann.
Die Begeisterung für den für uns
neuartigen Süßstoff ist groß. Ein
Wundermittel also? In ihrem
Vortrag stellt die Dipl. Oecotrophologin und Diabetesberaterin
DBB dieses „neue – alte“ Süßungsmittel vor und gibt darüber
hinaus einen Überblick über die
derzeit im Handel befindlichen
herkömmlichen Süßstoffe.
Kurs 9715
Beate Linnebach, Dipl.-Oecotrophologin
Mi. 17.10.2012, 19:30 Uhr
Riegelsberghalle, Vereinsraum
2 UST, gebührenfrei
Vortrag
Frühzeitig etwas für die
Gesundheit tun, um im
Alter weniger gegen
Krankheiten machen zu
müssen
(In Zusammenarbeit mit dem
Kneippverein Riegelsberg)
Mit stereotyper Regelmäßigkeit
ist in den Medien von demografischem Wandel, Alterspyramiden
und Überalterung der Gesellschaft zu lesen, wobei oft der
Eindruck erweckt wird, als ob
hauptsächlich die Älteren für die
notorisch klammen Schatullen
der Krankenkassen verantwortlich seien. Das kann jedoch so
pauschal nicht stehen bleiben.
Tatsache ist zwar, dass die mit
dem Alter zunehmenden Kosten
für ärztliche Behandlungen höher
sind als bei den jüngeren, noch
gesünderen Versicherten. Die
„Demografie-Strategen“ der
Politik haben mit allen bisherigen
Maßnahmenpaketen noch keine
Lösung des Problems gefunden
und werden dies auch in naher
Zukunft nicht können. Jeder
Einzelne – egal ob jung oder alt
– ist deshalb gefordert, beizeiten
etwas für seine Gesundheit zu
tun, um nicht auf Kosten der Solidargemeinschaft aller Versicherten viel gegen seine Krankheiten
machen zu müssen. Der Referent
will Wege aufzeigen, wie mit
Hilfe der Kneipp-Therapien präventiv die Erhaltung der Gesundheit für das Alter möglich ist.
Kurs 9716
Jakob Lang, Stressbewältigungstrainer
Di. 04.12.2012, 19 Uhr
Riegelsberghalle, Vereinsraum
2 UST, gebührenfrei
Vortrag
Diabetes und Nieren
Der Diabetes und die damit
verbundene Blutzuckererhöhung schädigen viele Organe.
Darunter ist die Niere eines der
wichtigsten Zielorgane. Die Nierenschädigung nimmt deshalb
eine Schlüsselposition ein, weil
diabetische Patienten mit Nierenbeteiligung nicht nur das Risiko
haben, später ein Nierenversagen zu entwickeln, sondern auch
Herz-Kreislaufleiden zu erliegen,
weil parallel mit der Niere auch
Herz und Nervensystem geschädigt werden.
Kurs 9717
Dr. Mojgan Mahjar-Römer
Do. 29.11.2012, 19:00 Uhr
Riegelsberghalle, Vereinsraum
2 UST, gebührenfrei
Vortrag
Bestimmung des eigenen
Herz-Gefäß-Alters
Kurs 9718
Werner Barkey
Do. 11.10.2012, 19:00 Uhr
Riegelsberghalle, Vereinsraum
2 UST, gebührenfrei
vhs in Riegelsberg
Vormittagskurs
Französisch Konversation
B1
Voyages, Band 3, ab L. 9, Klett
Verlag
Kurs 9736
Patricia Neises
Do. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Riegelsberghalle, Vereinsraum
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Französisch
Abendkurs
Französisch Konversation
(A) B2/C1
Voraussetzung: ca. 3 - 4
Jahre Französischunterricht
Kurs 9737
Patricia Neises
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Lindenschule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Italienisch B1 Stufe 2
Lehrbuch: Qua e là per L‘ Italia,
Hueber Verlag
Kurs 9742
Maria Losito-Krämer
Do. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Lindenschule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Spanisch
Nachmittagskurs
Spanisch A1 Stufe 1
(Grundstufe I)
Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse
Con Gusto, Band 1, Klett Verlag
Kurs 9745
Peter Meyer
Di. 17:30 - 19:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Lindenschule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Word Textverarbeitung
(nur für Teilnehmer/innen 50+
Jahre)
Briefe schreiben, Einladungen
(auch mit Wordart gestalten, für
Feste Speisekarten anfertigen,
Geburtstagszeitungen entwerfen
(mehrspaltig) – viele Möglichkeiten, die man leicht und schnell
erlernen kann.
Kurs 9753
Gerd Spath
Mo. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 08.10.2012, 4 Termine
Lindenschule, EDV-Raum
12 UST, EUR 48,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Video – DVD Zusammenstellung
(nur für Teilnehmer/innen 50+
Jahre)
Jede Foto-Digitalkamera lässt
auch Videoaufnahmen zu. In
diesem Kurs werden Sie lernen,
mit dem DVD-Maker unter Windows XP ihre Einzelvideos (auch
zusammen mit Bildern) zu einer
DVD mit Übergängen und Titeln
zu gestalten. (Bringen Sie Ihre
kleinen Videos auf einem Stick
oder Karte mit oder arbeiten Sie
mit zur Verfügung gestellten). Die
Kenntnisse sind auf den Movie
Maker von Vista/Windows 7
übertragbar. Die Videos werden
dabei nicht bearbeitet (geschnitten).
Kurs 9755
Gerd Spath
Mo. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 10.12.2012, 2 Termine
Lindenschule, EDV-Raum
6 UST, EUR 28,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Abendkurs
Grundlagen der PCNutzung
(nur für Teilnehmer/innen 50+
Jahre)
Unter dem aktuellen Betriebssystem WINDOWS XP werden
die Bedienung des PC´s mit
Tastatur und Maus, Starten von
Programmen im Allgemeinen und
das erste Arbeiten mit dem Gerät
geübt.
Kurs 9752
Gerd Spath
Mo. 18:00 - 19:45 Uhr
ab 17.09.2012, 3 Termine
Lindenschule, EDV-Raum
7 UST, EUR 32,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Sprachen
Abendkurs
Italienisch A1 Stufe 1
Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse
Allegro, Band 1, Klett Verlag
Kurs 9741
Maria Losito-Krämer
Do. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Lindenschule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Vormittagskurs
Englisch für Wiedereinsteiger – (Niveau B1/C2) –
Mittel-/Oberstufe
English Network Refresher A2,
Langenscheidt Verlag
Kurs 9731
Peter Meyer
Mi. 09:00 - 10:30 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Riegelsberghalle, Vereinsraum
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Italienisch
Deutsch
Vormittagskurs
Englisch A1 Stufe 3
English Network Starter. New
Edition, Units 5 - 6, Langenscheidt Verlag
auch für neue Teilnehmer/innen
mit geringen Vorkenntnissen
Kurs 9730
Peter Meyer
Mi. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Riegelsberghalle, Vereinsraum
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Nicht mit dem PC aufgewachsen,
doch interessiert, diesen Apparat
zu nutzen? Der Dozent möchte
– verzichtend auf viel Theorie
– Neueinsteiger/innen die Möglichkeit bieten, sich an den PC
heranzutasten und ihn schließlich
als Selbstverständlichkeit zu nutzen. Die Kurse der Reihe können
einzeln belegt werden, jedoch
sind die Inhalte der vorangegangenen Einheiten Voraussetzung
zum erfolgreichen Mitarbeiten.
Voherige Anmeldung erforderlich!
Abendkurs
Bilderbearbeitung am PC
(nur für Teilnehmer/innen 50+
Jahre)
Digitalkameras sind heute Standard. Sie lernen, wie man Bilder
auf den PC überträgt und sie mit
einem kostenlosen Programm
mit wenig Aufwand bearbeiten
kann (rote Augen, schiefer
Horizont,…) Sie lernen Möglichkeiten kennen, Fotobände zu
verschiedenen Anlässen anzufertigen und wie man seine Werke
online entwickeln lassen kann.
Kurs 9754
Gerd Spath
Mo. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 19.11.2012, 3 Termine
Lindenschule, EDV-Raum
9 UST, EUR 38,00
max. 12 TeilnehmerInnen
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Hinweis: der Vereinsraum
der Riegelsberghalle ist nur
durch das Restaurant zu erreichen!
Kursreihe: Generation 50+ am PC
Studienfahrten
Studienreiseen
Englisch
Vormittagskurs
Französisch Konversation
(B) B2/C1
Voraussetzung: ca. 3 - 4
Jahre Französischunterricht
Kurs 9738
Patricia Neises
Do. 10:30 - 12:00 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Riegelsberghalle, Vereinsraum
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Außenstellen
örtliche vhs
Fremdsprachen
183
184
vhs in Riegelsberg
Kreatives Gestalten
Abendkurs
Aquarellmalerei (Anf. u.
Fortg.)
Der Kurs ist sowohl für Anfänger
der Aquarellmalerei als auch für
fortgeschrittene Aquarellisten
geeignet.
Anhand von Städte-, Blumenund Landschaftsmotiven soll die
eigene Handschrift gefördert
werden und möglichst auch
entstehen. In theoretischen Ergänzungen wird Farb-, Form- und
Kompositionslehre besprochen.
Entscheidend dabei ist die fortwährende Übung, das Ausprobieren, das über seine Verhältnisse
malen und das Aufgeben der
Kontrolle. Ausführliche Bildbesprechungen werden nach jedem
fertigen Motiv gemacht. Am 1.
Kurstag werden mit den Anfängern die nötigen Materialien
besprochen. Vorinformationen
für AnfängerInnen unter Telefon
06806/3321
Kurs 9760
Brigitte Weiand, Dipl.-Designerin
Di. 18:30 - 20:45 Uhr
ab 18.09.2012, 10 Termine
Lindenschule, Kunstraum (EG)
30 UST, EUR 60,00 (48,00),
Vorinformationen für AnfängerInnen unter 06806/3321)
max. 12 TeilnehmerInnen
Freies Malen und Zeichnen
Jenseits der Hektik des
Alltags – ein Raum der Begegnung und Kreativität
(ohne Leistungsdruck – ohne
Bewertung – mit und ohne
Vorkenntnisse)
Ich bin für Sie da und unterstütze
Sie mit sehr viel Ruhe, Verständnis und Kompetenz, aber mit
Humor, Spaß und interessanten
Gesprächen. Sie malen das,
was für Sie gerade wichtig und
interessant ist. Ich fördere Ihre
Fähigkeit, Ideen spontan in Bilder
umzusetzen und der eigenen
Intuition zu folgen. Künstlerische
Techniken des Bildaufbaus,
Mischen von Farben und das
Abmalen von Wunschmotiven
mit individueller Unterstützung
gehören dazu. Zahlreiche phan-
tasievolle Vorlagen und Bücher
helfen bei der Umsetzung Ihrer
künstlerischen Idee. Freies Malen
ist ein ausgezeichnetes Ventil für
Alltagsstress, Routine und Langeweile. Sie erwerben einen individuellen künstlerischen Stil und
Ausdruck und freuen sich über
schöne eigene Bilder. Das macht
Mut, gibt Kraft, fasziniert, motiviert und setzt mit der Zeit noch
mehr Phantasie, Kreativität und
Intuition frei. Sie entscheiden,
ob Sie in Aquarell, Acryl oder mit
Bleistiften und Buntstiften arbeiten möchten.
Kurs 9761
Brigitte Weiand, Dipl.-Designerin
Fr. 09:30 - 11:45 Uhr
ab 21.09.2012, 8 Termine
Atelier Mo, Ellerstr. 44,
66292 Riegelsberg
24 UST, EUR 90,00 (75,00)
max. 8 TeilnehmerInnen
NANA - Figuren
nach Niki de Saint Phalle
Die dicken Frauen in bunten
Farben, so wie Niki de Saint
Phalle sie geschaffen hat, inspirieren uns, neue Figuren nach
eigenen Ideen zu schaffen. Es
können große, aber auch kleinere Skulpturen entstehen. Im
Vorfeld schon mal Zeitungen und
Packpapier aufbewahren, denn
daraus wollen wir die Figuren
herstellen.
Eine vorherige Anmeldung
ist wegen der Material­
beschaffung unbedingt
erforderlich!
Kurs 9762
Brigitte Weiand, Dipl.-Designerin
Fr. 21.09.2012, 16:00 - 19:00 Uhr,
Sa. 22.09.2012, 10:00 - 17:00 Uhr
(Mittagspause)
So. 23.09.2012, 10:00 - 17:00 Uhr
(Mittagspause)
Atelier Mo, Ellerstr. 44,
66292 Riegelsberg
EUR 72,00 (60,00)
max. 6 TeilnehmerInnen
Abendkurs
Holzschnitzen (Anf. u.
Fortg.)
In diesem Kurs werden Grundtechniken des Holzschnitzens
vermittelt und an Rohlingen
gearbeitet nach Vorlage oder
eigenen Entwürfen. Auch die
Anfertigung moderner Skulpturen wird vermittelt. Interessierte
Neulinge bekommen auf Wunsch
Werkzeug gestellt.
Kurs 9763
Randolph Wagner
Do. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 20.09.2012, 10 Termine
Lindenschule, Werkraum
30 UST, EUR 58,00 (46,00)
Abendkurs
Experimentelles Drucken
Einfache Drucktechniken bergen
erstaunlich viele Gestaltungsmöglichkeiten in sich. Wir
begeben uns auf Suche und
experimentieren, variieren und
kombinieren – ein schönes Abenteuer! Alle Materialien werden
bereitgestellt. Das Materialgeld
für Druckplatten, Druckfarben
und Druckpapier wird individuell
nach Verbrauch berechnet.
Kurs 9764
Brigitte Weiand, Dipl.-Designerin
Do. 18:30 - 20:00 Uhr
ab 20.09.2012, 5 Termine
Atelier Mo, Ellerstr. 44,
66292 Riegelsberg
10 UST, EUR 35,00 (28,00)
max. 7 TeilnehmerInnen
Tanz
Abendkurs
Line Dance (Anfänger)
Line Dance wird, wie der Name
sagt, in Linien (Reihen) nebenund hintereinander getanzt.
Festgelegte Schrittfolgen, oft mit
einem Richtungswechsel und
Drehungen, wiederholen sich.
Es existieren z. Zt. etwa 20 000
Tänze, einfache mit 16 Schritten
und schwierige Tänze mit über
90 Schritten. Line Dance gehört
zu den Westerntänzen und wird
vorwiegend – aber nicht nur –
zu Country Musik getanzt. Die
Entstehung von Line Dance ist
zurückzuführen auf die Zeit der
Besiedlung der USA. Iren, Schotten, Deutsche, Franzosen und
andere Emigranten aus Europa
brachten auch ihre Volkstänze
mit. Aus einer Vermischung
dieses Kulturguts entstanden
später eigene Tanzrichtungen
wie Square Dance, Round Dance
und natürlich Line Dance. Mit
den Siedlern gelangte Line
Dance von der Ostküste zu den
Gebieten der Cowboys, wo er der
Country Musik angepasst wurde.
Dort herrschte, wie man weiß,
Frauenmangel und Line Dance
bot eine Möglichkeit, auch ohne
Partner(in) zu tanzen. Gerade
diese Tatsache macht Line Dance
so attraktiv. Man braucht keinen
Tanzpartner, muss nicht führen
oder sich führen lassen, sondern
reiht sich in die Linie ein, wenn
man den Tanz beherrscht, ….
und los geht`s.
Kurs 9780
Christine Krieger
Di. 17:30 - 18:30 Uhr
ab 18.09.2012, 5 Termine
Köllertalhalle Walpershofen
7 UST, EUR 24,00
vhs in Quierschied
Kaffehausnachmittag mit
dem Mundartring Saar
e.V.: „Wäär gaggerd, muss
aach lee‘e“
Anlässlich seines zehnjährigen
Jubiläums hat der Mundartring
eine bemerkenswerte Anthologie mit Mundartbeiträgen in
verschiedenen saarländischen
Mundarten herausgegeben.
Über 60 seiner Mitglieder sind
mit ihren Texten in diesem Band
„Wäär gaggerd, muss aach
lee‘e“ vertreten. Neben literarisch ambitionierten Arbeiten,
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Foto-Ausstellung des Quierschieder Fotografen Josef
Scherer:
„Die Straße des Feuers
– Industriekultur in
Saarlorlux“
Das Saarland, Lothringen und
Luxemburg sind seit zweihundert Jahren geprägt durch eine
gemeinsame Industriekultur. Die
industrielle Revolution hat in diesen Ländern tiefe und bleibende
Spuren hinterlassen, hat Städte
wachsen lassen und das Leben
der Menschen verändert. Ohne
die Montanindustrie, ohne Kohle
und Stahl ist die Region heute
gar nicht mehr vorstellbar. Nicht
ohne Stolz blicken die Menschen
in SaarLorLux auf die Geschichte
zurück, die sie verbindet. Ebenso
stolz sind sie auf das, was daraus
erwachsen und bis heute sichtbar
ist. 30 großformatige Fotos des
Fotografen Josef Scherer zeigen
unter anderem Motive aus den
Bereichen: Bergbau, Eisen und
Stahl, Transport, Energiegewinnung, Feinmechanik, Industriearchitektur, Glas- und Keramik
sowie Siedlungswesen und entstanden an den verschiedensten
industriekulturellen Orten in der
Großregion SaarLorLux.
Ausstellungseröffnung:
Mo. 01.10.2012, 19:00 Uhr,
Gemeindebücherei Quierschied,
Marienstraße
Diavortrag
Das Ende des Bergbaus an
der Saar
Seit dem 1. Juli 2012 ist endgültig „Schicht in allen Schächten“
an der Saar. Über 250 Jahre hat
der Bergbau die Menschen geprägt, ihnen Arbeit und Heimat
gegeben. Jetzt ist das endgültig
Geschichte. In Göttelborn wurde
bereits am 01. September 2000
die letzte Schicht verfahren. Seitdem findet dort der Umbau vom
Bergbau- zum Industrie- und
Kultur-Standort statt. In Erinnerung an das Bergwerk Göttelborn, als dort noch gearbeitet
wurde, als die Bergleute voller
Hoffnung die Arbeit niederlegten
und auf die Straßen gingen, als
sie im schmerzlichen Kompromiss
ihr Bergwerk verlassen mussten,
zeigen wir noch einmal die zweiteilige Bilddokumentation von
Lothar Strobel: „Grube Göttelborn im Wandel“. Der erste Teil
mit dem Untertitel: „Lebendiges
Göttelborn“ zeigt die letzten
drei Jahre von den Demos bis
zur Schließung des Bergwerks.
Der zweite Teil trägt den Titel:
„Aufbruch zum Wandel“ und
zeigt den Übergang vom Bergbau- zum Industrie- und Kulturstandort.
Kurs 9804
Lothar Strobel
Mi. 21.11.2012, 19:00 Uhr
Gemeindebücherei
Quierschied, Marienstr.
3 UST, gebührenfrei
Deutsch
Unterrichtsorte:
Erweiterte Realschule Taubenfeldschule,
Im Eisengraben 25
66287 Quierschied
Grundschule Fischbach,
Heusweilerstr. 45
66287 Quierschied
Gasthaus „Didion“,
Rathausplatz 3
66287 Quierschied
Sonstige
s. jew. Ankündigung
Lesung
Lustige und schaurige
Balladen – musikalisch
umrahmt von der Stiftung
Glockenhaus
Rezitationen: Der Glockenguss zu
Breslau, Der Feuerreiter, Nis Randers, Das grässliche Unglück, Die
Goldgräber, Der Zauberlehrling,
Der Teufel und die Bognerin, Die
Nibelungen.
Kurs 9803
N.N.
Di. 06.11.2012, 19:00 Uhr
Gemeindebücherei
Quierschied, Marienstr.
3 UST, gebührenfrei
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Geschäftsstelle der vhs:
Altes Rathaus, Schlossplatz 2
66119 Saarbrücken
Pascal Bröde
Christian Daub
Tel. 0681/506-4381 od. 4380
Fax 0681/506-4390
[email protected]
[email protected]
Lesung
Marco Reuther: Halana und
der Turm des Schwarzen
Herzogs.
Ein Fantasy-Roman mit ungewöhnlichen Helden, überraschenden Wendungen,
dunklen Geheimnissen und
natürlich mit einem großen
Abenteuer.
Einen Zauberer aufzutreiben –
dieser echten Herausforderung
muss sich die junge Kriegerin
Halana stellen. Und das keineswegs freiwillig. Mächtige Feinde
haben ihren Sohn Ruff entführt:
Cosa, der Schwarze Herzog, dessen Machthunger keine Grenzen
kennt, und die geheimnisvolle
Bruderschaft der Elf Gebote. Mit
Ruff als Faustpfand spannen sie
die Kriegerin für ihre finsteren
Pläne ein. Doch die nimmt mit
Stahl und List den Kampf gegen
die dunklen Mächte auf. Ihre Verbündeten dabei: ein einbeiniger
Koch, eine Hebamme, ein paar
Gaukler, ein rätselhafter Hofnarr
und ein schüchterner Zauberer
auf der Suche nach dem Bruder
des Schlafenden Gottes. Die
idealen Gefährten also, um zwei
Nationen und ein Kind zu retten
– und um dorthin zu gelangen,
wo niemand sein will: in den
Turm des Schwarzen Herzogs.
Kurs 9801
Marco Reuther
Di. 04.09.2012, 19:00 Uhr
Gemeindebücherei
Quierschied, Marienstr.
2 UST, gebührenfrei
den Gedichten und Geschichten
der gestandenen Autoren, finden sich auch viele wertvolle
„erinnernde“ Beiträge, meist
autobiografische Erlebnisse oder
Berichte über früher lebendiges
Brauchtum. Allen Beiträgen, ob
ernst, ob lustig, ob leicht, ob
schwer, ist der immer wieder frische Reiz der Mundarten eigen.
Rheinfränkische oder moselfränkische Dialekte oder auch kleine
Einflüsse des Alemannischen
– die Texte spiegeln eine große
mundartliche Vielfalt.
Kurs 9802
N.N.
Do. 20.09.2012, 15:00 Uhr
Gemeindebücherei
Quierschied, Marienstr.
3 UST, gebührenfrei
Studienfahrten
Studienreiseen
Örtlicher Leiter:
Hermann Müller
Bodelschwinghstr. 44,
66287 Quierschied
Tel. 06897/680463
Fax: 06897/680467
Einzelveranstaltungen
Außenstellen
örtliche vhs
vhs in Quierschied
185
186
vhs in Quierschied
Beratung der Stabstelle
Bildungsmanagement
Beratung für Eltern und
Kinder zum Übergang
von der Grundschule zur
weiterführenden Schule
im Regionalverband
Saarbrücken
Jeweils am Jahresanfang steht
für Kinder der 4. Grundschulklassen und damit für ihre Eltern
eine wichtige Entscheidung
für die Zukunft an: Auf welche
weiterführende Schule soll der
Sohn oder die Tochter wechseln, welche Möglichkeiten und
Alternativen gibt es? Um hier
– in Ergänzung zu den Beratungsangeboten der einzelnen
Grundschulen – einen ersten
Einblick in die saarländische Bildungslandschaft zu verschaffen,
bietet die VHS einen Infoabend
an. Neben einer Übersicht über
bestehende Schulformen werden
wichtige Punkte wie fächerbezogene Spezialisierungen,
AG-Angebote und Ganztagsangebote bzw. Betreuungsformate
angesprochen, die für die Wahl
der neuen Schule von Bedeutung
sind. Die Veranstaltung soll die
Eltern in die Lage versetzen, mit
den erhaltenen Informationen
den Übergang zur weiterführenden Schule mit allen Beteiligten
konstruktiv gestalten zu können.
Verweise auf Internet-Seiten und
Broschüren der zuständigen Behörden runden das Angebot ab.
Kurs 9805
Andreas Piltz / Achim Lauer,
Bildungsberater der Stabstelle
Bildungsmanagement
Mo. 12.11.2012, 19:00 Uhr
Taubenfeldschule
3 UST, gebührenfrei
Diavortrag
in Doppelprojektion
USA – Der Südwesten
Die Regionen Arizona, Nevada,
Utah, New Mexiko und der südwestliche Teil Colorados zählen
seit Generationen zu den beliebtesten Reisezielen in den Vereinigten Staaten. Wohl deshalb,
weil von den gewaltigen Naturwundern des Grand Canyon und
des Monument Valley, von der
Weite und abseits der großen
Routen zu findenden Einsamkeit
noch der Zauber von Sehnsucht,
Freiheit und Abenteuer auf uns
ausgeht. Der Vortrag beeindruckt
vornehmlich durch die vielfältigen Landschaftseindrücke in
einigen der großartigsten Nationalparks der USA. Der Death
Valley, Grand Canyon, Saguaro
und Arches Nationalpark und
die Canyonlands stehen ebenso
auf dem Besuchsprogramm wie
das legendäre Monument Valley,
wo die meisten von uns ihre
erste Bekanntschaft mit dem
Südwesten über die klassischen
Westernfilme gemacht haben.
Kurs 9806A
Christof Mechenbier
Di. 06.11.2012, 19:00 Uhr
(Teil 1)
Taubenfeldschule
2 UST, gebührenfrei
Kurs 9806B
Christof Mechenbier
Di. 13.11.2012, 19:00 Uhr
(Teil 2)
Taubenfeldschule
2 UST, gebührenfrei
Vortrag
Himalaya-Trekking in
Klein-Tibet (Ladakh) –
Mit 54 auf einen 5400er
Auf 187 Folien schildert der
begeisterte Tourengeher seine
Erlebnisse während des Trekkings: die Schwierigkeiten mit
der großen Höhe (von 3500 5400 m), Land und Leute, Kultur,
Lebensweise und Religion (Buddhismus). Auch die großartige
Landschaft mit ihren kahlen, wüstenhaften Bergen, grünen Oasen und dem tiefblauen Himmel
sowie ihrer unglaublichen Weite
beeindrucken den Betrachter.
Die zufriedenen Menschen leben
sehr einfach, sind nett, entspannt
und gastfreundlich (wunderbares Essen) und achten Mensch
und Tier. Die erfahrene Expeditionsärztin Maren Bergmann
beantwortet Fragen zu Reisen in
großen Höhen.
Kurs 9807
Rainer Ulrich
Do. 11.10.2012, 19:00 Uhr
Taubenfeldschule, Raum E 16
2 UST, gebührenfrei
Bauen / Umweltbildung
Vortrag
Energiekosten senken:
Kleine Maßnahmen –
große Wirkung
In dem Vortrag werden verschiedene Möglichkeiten vorgestellt,
wie man mit geringem Aufwand
Energiekosten senken kann, und
zwar in folgenden Bereichen:
•beim Heizen und Lüften
•bei der Heizungsanlage und bei der Warmwasserbereitung
•beim Stromverbrauch
•bei Fenstern, Türen, Dachluken,
Rollläden, Dächern und Kellern
Kurs 9808
Dr. Werner Ehl, Energieberater d.
Verbraucherzentrale
Di. 09.10.2012, 19:00 Uhr
Taubenfeldschule
2 UST, gebührenfrei
Vortrag
Ich möchte mein Haus
sanieren bzw. modernisieren! Was muss ich
beachten und wer unterstützt mich bezüglich den
Fördermöglichkeiten?
Der Referent gibt einen aktuellen
Überblick zu den Fördermöglichkeiten im Rahmen verschiedenster kleinerer und größerer
energetischer Sanierungsmöglichkeiten. Hierzu werden die
unterschiedlichen Sanierungsvarianten erläutert und bezüglich
ihrer Förderfähigkeit (Zuschüsse
oder zinsverbilligte Finanzierungen) bewertet. Typische Sanierungsbeispiele: Dämmung der
Gebäudehülle in Form von Au-
ßenwänden, Dachflächen, Kellerdecken und Fenstererneuerung;
Erneuerung oder Optimierung
der Heizungsanlage inkl. der
Warmwasserbereitung sowie der
Einsatz von alternativen / erneuerbaren Energien (z.B. Solartechnik, Holzpellets, Wärmepumpen,
BHKW‘s, ...); anlagenbedingte
Strom- und Energieeinsparungen
im Altbau. Im Rahmen der Veranstaltung können auch individuelle Fragestellungen rund um die
Wohnhaussanierung thematisiert
werden.
Kurs 9809
Dirk Redmann,
Gebäude-Energieberater
Di. 04.12.2012, 19:00 Uhr
Taubenfeldschule
2 UST, 3gebührenfrei
Vortrag
Heizen mit Holz
Holz ist ein Rohstoff, der im
Gegensatz zu fossilen Energieträgern ständig nachwächst. Heizen
mit Holz erfolgt CO2-neutral und
somit umweltfreundlich – es ist
eine wirtschaftliche Alternative.
Ein Raummeter Buchenholz hat
z.B. den gleichen Brennwert wie
ca. 220 ltr. Heizöl. Der Vortrag
informiert über richtige Heiztechnik, benötigte Arbeitsgeräte, wo
und wie Holz bezogen werden
kann.
Kurs 9810
Martin Haupenthal, Revierförster
Di. 20.11.2012, 19:00 Uhr
Taubenfeldschule, Raum E1
3 UST, gebührenfrei
Vortrag
Mit Sicherheit ins Internet
Mit Sicherheit funktioniert das
Leben auch ohne Internet. Aber
wenn man sich seine sinnvollen
Dienste zu Nutzen macht, kann
das Netz eine große Bereicherung – in vielen Fällen sogar
eine Erleichterung sein. Ein so
beliebtes und viel genutztes Medium ist natürlich ein gefundenes
Terrain für kriminelle Elemente.
Überall lauern Gefahren und versteckte Fallen. Man spricht von
„Cyber-Kriminalität“. Der größte
Nutzen des Internets liegt für Privatleute in den Bereichen: Bestellen, Bankgeschäfte, E-Mails und
vhs in Quierschied
Arztvorträge in Koope-
ration mit dem Knappschaftskrankenhaus
Sulzbach und dem KneippVerein Quierschied
Vortrag
Sodbrennen – Diagnostik
und Therapie der Refluxerkrankung
Kurs 9815B
Dr. med. Patrizio Merloni,
Oberarzt u. Gastroenterologe
Klinik f. Innere Medizin
Mi. 10.10.2012, 19:00 Uhr
Gasthaus „Didion“,
Rathausplatz
2 UST, gebührenfrei
Exkursionen
Pilzwanderungen
Herbstzeit ist Pilzezeit. Um die
schmackhaften Speisepilze von
ihren giftigen Doppelgängern
sicher unterscheiden zu können,
führen wir Wanderungen mit
einem erfahrenen Pilzkenner
durch. Bitte einen Korb zum Sammeln mitbringen.
Kurs 9817
Rainer Thiel
1. Termin: So. 23.09.2012,
09:00 Uhr (bis ca. 12:00 Uhr)
2. Termin: Do. 04.10.2012,
15:00 Uhr (bis ca. 18:00 Uhr)
Treff: jeweils am Parkplatz
Netzbachweiher
3 UST, gebührenfrei
Abendkurs
Skat als Denkschulung
und Gedächtnistraining
Möchten Sie auch gerne mal
einen zünftigen Skat dreschen,
hatten bisher aber keine Zeit
oder Gelegenheit, dieses anspruchsvolle und vielseitige Kartenspiel zu erlernen? Oder möchten Sie einfach Ihre „grauen
Zellen“ etwas auf Trab bringen?
Beides können Sie sinnvoll
miteinander kombinieren, denn
Skatspielen ist Gehirnjogging
par excellence. In diesem Kurs
machen erfahrene Skatspieler
Anfänger/innen mit den Grundla-
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Vortrag
Luftschadstoffe und
Lungenkrankheiten
Kurs 9815E
Dr. med. Konrad Brennauer, Oberarzt der Klinik für Innere Medizin
Mi. 09.01.2013, 19:00 Uhr
Gasthaus „Didion“,
Rathausplatz
2 UST, gebührenfrei
Besichtigung und
Betriebsführung bei der
Saarbrücker Zeitung
Im Rahmen der Führung können
Sie den kompletten Produktionsablauf der SZ für den nächsten
Tag – vom Andruck bis zur
fertigen Zeitung – miterleben.
Zuvor informiert eine kurze
Filmvorführung über die „Saarbrücker Zeitung als modernes
Medienhaus“. Während der
Führung durch den Produktionsleiter können Sie jederzeit Fragen
stellen. Wegen der begrenzten
Teilnehmerzahl ist eine verbindliche Anmeldung (schriftlich oder
telefonisch beim vhs-Leiter) bis
spätestens 9.11.2012 unbedingt
erforderlich!
Treff: 20:00 Uhr, Marktplatz
Quierschied (Fahrgemeinschaften) oder 20.45 Uhr an der
Pförtnerloge des Druckhauses
der SZ, Untertürkheimer Str. 15,
Saarbrücken
Kurs 9819
Lothar Strobel
Di. 27.11.2012,
21:00 Uhr - ca. 23:00 Uhr
2 UST, gebührenfrei
Deutsch
Vortrag
Leben ohne Schilddrüse
Kurs 9815D
Priv. Doz. Dr. med. Stefan Adams,
Chefarzt Klinik für Radiologie
und Nuklearmedizin
Mi. 28.11.2012, 19:00 Uhr
Gasthaus „Didion“,
Rathausplatz
2 UST, gebührenfrei
Erlebter Herbst
Ein informativer Spaziergang
durch den Quierschieder Herbstwald. Hinweis: festes Schuhwerk
erforderlich!
Kurs 9818
Martin Haupenthal, Revierförster
Mi. 10.10.2012, 17:00 Uhr
Treff: Lauftreffhütte am Friedhof,
Holzer Str.
3 UST, gebührenfrei
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Vortrag
Nahrung als Medizin:
Ernährung nach den Fünf
Elementen der Traditionellen Chinesischen
Medizin
Die Fünf Elemente Ernährung
ist neben der Akupunktur, der
Kräutertherapie, Tai Chi und Qi
Gong ein Teilgebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin
und beruht auf klassischen
Gesundheits- und Ernährungsprinzipien. 60% der Bevölkerung
leiden unter Symp­tomen wie
Schlafstörungen, innerer Unruhe,
Übelkeit, Verstopfung, Müdigkeit,
Konzentrationsmangel, Verspannungen sowie Kopfschmerzen.
Die Ernährungslehre nach den
Fünf Elementen propagiert einen
ganzheitlichen Ernährungsansatz
und analysiert die Ursachen für
Krankheiten und Leiden im Umfeld der persönlichen Emotionen
und Gewohnheiten, klimatischer
Einflüsse in Verbindung mit
falschen – oft gut gemeinten
– Ernährungsweisen. Der Vortrag vermittelt darüber hinaus
allgemeine Empfehlungen zur
Ernährungsweise bei spezifischen
Krankheitsbildern und zur Prophylaxe.
Vortrag
Haltungsschwächen,
Haltungsschäden, Rückenschmerzen: Was kann ich
dagegen tun?
Schlechte Körperhaltung ist keineswegs nur ein belangloser optischer Mangel, sondern führt zu
anhaltender Leistungsminderung,
meist verursacht durch eine zu
schwache Rumpfmuskulatur oder
muskuläre Disbalancen. Damit
Bewegungen des Körpers exakt
ablaufen, muss der Rumpf stabil
sein. Das Training der Rumpfmuskulatur ist für die Bewältigung
des Alltags von großer Bedeutung. Sind die Rumpfmuskeln
kräftig genug, wird der Körper
in Sekundenbruchteilen stabilisiert. Nach einer eingehenden
Anamnese individueller Haltungsschäden kann diesen mit
differenzierten Trainingseinheiten
gezielt entgegengewirkt werden.
Kurs 9814
Stephan Schorr, Trainer Gesundheits- und Präventionssport
Mi. 07.11.2012, 19:00 Uhr
Gasthaus „Didion“,
Quierschied, Rathausplatz
2 UST, gebührenfrei
Vortrag
Diabetes und Auge
Kurs 9815C
Dr. med. Klaus-Stephan Leers,
Ltd. Oberarzt Klinik für Augenheilkunde
Mi. 10.10.2012, 19:00 Uhr
Gasthaus „Didion“,
Rathausplatz
2 UST, gebührenfrei
Studienfahrten
Studienreiseen
Gesundheitsbildung
Kurs 9812
Jutta Bohlmann,
Ernährungsberaterin
Do. 08.11.2012, 19:00 Uhr
Taubenfeldschule
2 UST, gebührenfrei
Außenstellen
örtliche vhs
Unterhaltung. Doch gerade da ist
Vorsicht geboten. Schnell ist man
in eine Kostenfalle geraten oder
der Computer wird von einem
Virus verseucht oder Passwörter
werden ausgespäht. Der Vortrag mit Beispielen auf großer
Bildwand bietet einen Überblick
über: Gefahren bei Geschäften
im Internet, Sicherheitsaspekte
beim Umgang mit Emails,
Wachsamkeit beim „Surfen“ im
Internet, Vergabe von sicheren
Passwörtern. Bei Beachtung
dieser Aspekte kann das Internet
Spaß machen. Mehr noch, in
vielen Fällen bietet es eine ausgesprochene Erleichterung.
Kurs 9811
Lothar Strobel
Mi. 17.10.2012, 19:00 Uhr
Gasthaus „Didion“,
Quierschied, Rathausplatz
2 UST, gebührenfrei
187
188
vhs in Quierschied
gen des Skatspiels vertraut. Auch
fortgeschrittene „Skatklopfer“
können im Spiel mit „alten
Hasen“ immer noch etwas dazulernen. Bei allem steht nicht die
Theorie, sondern das Skatspielen
im Vordergrund.
Kurs 9825
Hermann Müller
Di. 19:00 - 21:15 Uhr
ab 25.09.2012, 6 Termine
Taubenfeldschule
18 UST, EUR 43,00
Fremdsprachen
Englisch
Abendkurs
Englisch A1 Stufe 1
Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse
English Network Starter. New
Edition, Units 1-2,
Langenscheidt Verlag
Kurs 9830
Julia Müller
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Taubenfeldschule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Englisch A1 Stufe 2
Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse
English Network Starter. New
Edition, Units 1-2,
Langenscheidt Verlag
Kurs 9831
Julia Müller
Do. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Taubenfeldschule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Englisch A1 Stufe 3
English Network Starter. New
Edition, Units 3-4,
Langenscheidt Verlag
Kurs 9832
Eva Nikolaus
Fr. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 21.09.2012, 15 Termine
Taubenfeldschule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Englisch A1 Stufe 4
English Network Starter. New
Edition, Units 5-6,
Langenscheidt Verlag
Kurs 9833
Eva Nikolaus
Do. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Taubenfeldschule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Englisch A1 Stufe 5
English Network 1. New Edition,
Units 1-3, Langenscheidt Verlag
Kurs 9834
Julia Müller
Do. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 20.09.2012, 12 Termine
Taubenfeldschule
24 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Englisch A2 Stufe 1
English Network 1. New Edition,
Units 4-6, Langenscheidt Verlag
Kurs 9835
Eva Nikolaus
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Taubenfeldschule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Englisch A2 Stufe 4
English Network 2. New Edition,
Units 5-6, Langenscheidt Verlag
Kurs 9836
Eva Nikolaus
Fr. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 21.09.2012, 15 Termine
Taubenfeldschule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Englisch A2 Stufe 5
English Network 3. New Edition,
Units 1-3, Langenscheidt Verlag
Kurs 9837
Eva Nikolaus
Do. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 20.09.2012, 15 Termine
Taubenfeldschule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Englisch Refresher
Niveau A2
Kurs 9838
Eva Nikolaus
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Taubenfeldschule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Englisch B1 Refresher
Course Pre-Intermediate
Level
New Headway English Course,
Pre-Intermediate, Cornelsen &
Oxford
Kurs 9839
Eva Nikolaus
Mo. 19:00 - 20:30 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Taubenfeldschule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Französisch
Vormittagskurs
Französisch für Seniorinnen und Senioren (Anf.)
Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse
Voyages, Band 1, Klett Verlag
Kurs 9840
Astrid Meiser
Mo. 10:00 - 11:30 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Taubenfeldschule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Französisch A1 Stufe 1
Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse
Voyages, Band 1, Klett Verlag
Kurs 9841
Astrid Meiser
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Taubenfeldschule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Französisch A1 Stufe 2
Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse
Voyages, Band 1, Klett Verlag
Kurs 9842
Astrid Meiser
Mi. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Taubenfeldschule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Französisch A2 Stufe 3
Voyages, Band 2, ab L. 7, Klett
Verlag
Zur Auflockerung können auf
Wunsch kleinere Lektüretexte
gelesen werden.
Kurs 9843
Astrid Meiser
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Taubenfeldschule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Italienisch
Abendkurs
Italienisch A1 Stufe 1
Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse
Allegro, Band 1, Klett Verlag
Kurs 9844
Susanne Krause-Wichmann
Mi. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 19.09.2012, 15 Termine
Taubenfeldschule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Abendkurs
Italienisch Konversation
Kurs 9845
Elisabeth Altmeyer
Di. 18:00 - 19:30 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Taubenfeldschule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
Spanisch
Abendkurs
Spanisch A1 Stufe 1
Teilnehmer/innen mit geringen
Vorkenntnissen
Caminos neu, Band 1, Klett
Verlag
Kurs 9847
Julia Müller
Di. 19:30 - 21:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Taubenfeldschule
30 UST, EUR 69,00 (52,00)
vhs in Quierschied
Info- und Beratungsabend
An diesem Abend werden die
Kurse vorgestellt. Bei Bedarf und
Interesse können die Kurse auch
vormittags angeboten werden.
Mo. 17.09.2012, 19:00 Uhr
Taubenfeldschule
Teilnahme wichtig!
Der 1. Kurstermin findet jew. nur
statt, wenn sich bei der Vorbesprechung genügend Interessenten/innen einfinden bzw. genügend Anmeldungen vorliegen!
Abendkurs
Textverarbeitung mit
MS-Word 2007
Der Kurs vermittelt schnell
und leicht die notwendigen
Kenntnisse im Umgang mit der
Hauptanwendung an einem privaten PC – der Textverarbeitung.
Grundfunktionen wie Texte erstellen, kopieren, suchen, formatieren etc. werden ebenso erlernt
wie Textgestaltung, Seitenlayout,
Text drucken, abspeichern und
die Datenverwaltung. In den fortgeschrittenen Funktionen lernen
Sie das Erstellen von Tabellen,
Abendkurs
Praxis der Digitalen
Fotografie
Dieser Kurs richtet sich an Absolventen des Kurses „Einstieg in
die die Digitale Fotografie“ sowie
an Interessenten, die bereits
Erfahrung im Umgang mit ihrer
Kamera sowie einige Fotopraxis
haben. Der Kurs gliedert sich in
drei Teile und wird in Form eines
Workshops gehalten. Er umfasst
drei Tage mit den Schwerpunkten
Aussuchen und Gestalten von
Fotomotiven. Am 1. Tag werden
Tipps zu Motiven und Kameraeinstellungen gegeben. Der 2.
Tag ist ein Außentermin und ist
der Praxis des Fotografierens
gewidmet. Am 3. Tag werden die
Bilder detailliert am PC besprochen.
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Abendkurs
Einstieg in die digitale
Fotografie
Sie lernen leicht verständlich
die Grundfunktionen Ihrer
Digital-Kamera kennen; lernen,
welche Einstellungen bei welchen Aufnahmesituationen am
besten geeignet sind; erfahren
einiges über die Grundlagen des
Fotografierens wie z.B. Blende,
Verschlusszeit, Empfindlichkeit;
erhalten Tipps zur Motivgestaltung. An einem Praxisabend
werden Sie das Erlernte mit Ihrer
eigenen Kamera umsetzen und
selbst fotografieren. Die Bilder
werden anschließend auf einen
PC übertragen und können
besprochen werden. Für diesen
Kurs sind keine Vorkenntnisse
erforderlich. Eigene Kamera ist
mitzubringen.
Vorbesprechung:
Mo. 17.09.2012, 19:00 Uhr –
Teilnahme wichtig!
Kurs 9855
Lothar Strobel
Do. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 27.09.2012, 4 Termine
Taubenfeldschule, EDV-Raum
12 UST, EUR 53,00 (43,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Deutsch
Digitalfotografie / Bildbearbeitung
Abendkurs
Grundlagen der Digitalen
Bildbearbeitung
Sie lernen den Einstieg in die
Digitale Bildbearbeitung mit
dem kostenlos und lizenzfrei
erhältlichen sowie leicht zu
erlernenden Programm „Paint.
Net“. Nach einer Einführung in
die Benutzeroberfläche lernen Sie
Schritt für Schritt den Umgang
mit Bilddateien. Es werden die
Grundlagen der digitalen Farbfotografie ebenso erklärt wie die
Wahl der passenden Auflösung
für Druck oder Bildschirm. Sie
erlernen die grundlegenden Korrekturtechniken von Helligkeit,
Farbe und Schärfe, Beseitigung
von Störungen und roten Augen,
Scharf- und Weichzeichnen,
Retuschieren. Ebenso erfahren
Sie Tipps und Tricks, misslungene
Bilder noch zu retten.
Vorraussetzungen: sicherer
Umgang mit dem PC, Windows und Speicherkarten.
Vorbesprechung: Mo.
17.09.2012, 19:00 Uhr – Teilnahme wichtig!
Kurs 9856
Lothar Strobel
Do. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 08.11.2012, 6 Termine
Taubenfeldschule, EDV-Raum
18 UST, EUR 85,00 (70,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Im Anwendungsbereich bieten
wir Kurse zur Textverarbeitung,
Digitalen Bildbearbeitung und
Grundlagen der Digitalen Fotografie. Über die Gefahren und
Sicherheit im Internet bieten
wir Fachvorträge an. Darüber
hinaus besteht die Möglichkeit,
bei Interesse die erworbenen
Kenntnisse durch Zusatzkurse zu
erweitern.
Hierzu veranstalten wir einen Informationsabend, an dem unser
Kursangebot vorgestellt wird.
Dort können Sie sich informieren
und beraten lassen, wo der Einstieg für Sie am sinnvollsten ist.
Anfertigung von Dokumentvorlagen, Einfügen von Grafiken
und Textfeldern. In leichten und
verständlichen Übungen wird
das Erlernte gefestigt. Voraussetzung für die Teilnahme sind gute
Grundkenntnisse im Umgang
mit Windows bzw. Folgekurs des
Einsteigerkurses.
Vorbesprechung: Mo.
17.09.2012, 19.00 Uhr – Teilnahme wichtig!
Kurs 9851
Lothar Strobel
Mo. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 19.11.2012, 7 Termine
Taubenfeldschule, EDV-Raum
21 UST, EUR 105,00 (87,00, inkl. Skript -)
max. 10 TeilnehmerInnen
Studienfahrten
Studienreiseen
Vom PC-Einsteiger zum erfahrenen Anwender
Computer (PCs) gehören heute
zum Alltag. Nicht nur im Beruf,
auch im privaten Bereich findet
der PC immer weitere Verbreitung. Um alle seine Vorteile
nutzen zu können, sind solide
Kenntnisse der Funktionen und
Anwendungen der wichtigsten
Programme unerlässlich.
Die vhs in Quierschied bietet
hierzu Schulungen an – sowohl
für Teilnehmer/innen mit fundierten Windows-Kenntnissen – als
auch für Anfänger/innen.
Der Schwerpunkt der Kursangebote liegt insbesondere bei der
Bedienung des Computers und
seiner Peripheriegeräte sowie
der Erklärung der wichtigsten
Fachbegriffe.
Die Kurse sind bestens geeignet
für Anfänger/innen und NeuEinsteiger/innen, aber auch für
Senioren und Wiedereinsteiger
mit geringen Vorkenntnissen.
Abendkurs
Windows XP für Einsteiger/
innen
Der Kurs vermittelt in leicht
verständlicher Form theoretische
und praktische Grundkenntnisse über die Funktions- und
Arbeitsweise eines PCs. Dabei
lernen Sie, sich in ein Netzwerk
einzuloggen und den Computer
ordnungsgemäß hoch- und herunterzufahren. Ebenso werden
der Aufbau der Benutzeroberfläche WINDOWS-XP und die
wichtigsten Fachbegriffe erklärt.
Sie lernen intensiv die Bedienung
mit Maus und Tastatur, die Einrichtung des Computers nach
Ihren persönlichen Wünschen
sowie Grundlagen der Datenverwaltung und den Umgang mit
Ordnern. Als Abschluss wenden
Sie, anhand der Textverarbeitung „WordPad“, die erlernten
Grundkenntnisse an und sind in
der Lage, selbst einen Brief zu
schreiben, zu speichern und auszudrucken.
Der Kurs ist sowohl geeignet für
Einsteiger/innen aller Altersstufen als auch für Anfänger/innen
mit geringen Vorkenntnissen.
Vorbesprechung: Mo.
17.09.2012, 19:00 Uhr – Teilnahme wichtig!
Kurs 9850
Lothar Strobel
Mo. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 24.09.2012, 6 Termine
Taubenfeldschule, EDV-Raum
18 UST, EUR 78,00 (58,00, - inkl.
Skript -)
max. 10 TeilnehmerInnen
Außenstellen
örtliche vhs
EDV
189
190
vhs in Quierschied
Vorbesprechung: Mo.
17.09.2012, 19:00 Uhr –
Teilnahme wichtig!
Kurs 9857
Lothar Strobel
Do. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 31.01.2013, 3 Termine
Taubenfeldschule, EDV-Raum
9 UST, EUR 45,00 (35,00)
max. 10 TeilnehmerInnen
Hinweis:
Bitte beachten Sie auch den
Vortrag 9809 „Mit Sicherheit ins Internet“ unter ‚Einzelveranstaltungen‘.
Kreatives Gestalten
Abendkurs
Mit Bleistift, Aquarell- und
Acrylfarbe: Zeichnen und
Malen für Anf. u. Fortg. –
Entdecken Sie Ihre Kreativität!
Sie erlernen den Umgang mit
Stiften und Farben. Wir befassen
uns mit dem flüchtigen Skizzieren ebenso wie mit dem genauen
Ausarbeiten einer Zeichnung, mit
Farbenlehre, dem Mischen von
Farbe sowie unterschiedlichen
Farbaufträgen von pastos bis
lasierend, Bildgestaltung, Motivwahl sowie Licht- und Schattenwirkung.
Vorbesprechung: Mo.
17.09.2012, 17:30 Uhr
Kurs 9860
Brigitte Weiand, Dipl.-Designerin
Mo. 17:30 - 19:45 Uhr
ab 24.09.2012, 8 Termine
Taubenfeldschule
24 UST, EUR 54,00 (42,00)
Abendkurs
Stricken und Häkeln
Stricken ist wieder „in“ und
außerdem sehr entspannend für
alle, die Stricken erlernen wollen
oder auf der Suche nach neuen
Ideen sind. Ob Babyartikel, Pullover, Schals oder Socken: alles
ist möglich. Der Kurs erklärt alles
Notwendige für Anf. und Fortg.
Angefangen bei den Grundbegriffen der einzelnen Strickbereiche, verschiedenen Techniken,
Mustern, Farbkombinationen bis
hin zu geeigneten Wollstoffen.
Eine Alternative zum Stricken ist
das Häkeln. Auch hier lassen sich
Ideen für schöne Modelle umsetzen. Alles Wissenswerte wird
erklärt und geübt. Vom einfachen
Topflappen bis zum schwierigen
Muster: alles ist machbar.
Anmeldung erforderlich!
Kurs 9861
Alwine Ventzke
Fr. 18:00 - 20:15 Uhr
ab 09.11.2012, 4 Termine
Taubenfeldschule
12 UST, EUR 33,00 (28,00)
Gesundheitsbildung
Hinweis: s. auch Vorträge im
Bereich „Gesundheitsbildung“
(Kurse 9811 ff.)
Abendkurs
Lohelandgymnastik
Kurs 9870
Doris Kochems
Di. 18:30 - 20:00 Uhr
ab 18.09.2012, 15 Termine
Grundschule Fischbach
30 UST, EUR 53,00
Kurs 9871
Doris Kochems
Mo. 09:30 - 11:00 Uhr
ab 17.09.2012, 15 Termine
Grundschule Fischbach
30 UST, EUR 53,00
Abendkurs
Tai Chi (Anf. u. Fortg.)
Tai-Chi-Chuan ist eine aus China
stammende Bewegungskunst
und wird heute überwiegend
langsam und fließend ausgeführt. Seit 400 Jahren zählt
Tai-Chi-Chuan zu den inneren
Kampfkünsten Chinas und vereint in sich Elemente der Kampfkunst, der Gesundheits- und Lebenspflege und der Philosophie.
Die gesundheitlichen Wirkungen
des Tai-Chi-Chuan sind vielfältig:
Verbesserung der Haltung, des
Gleichgewichtsgefühls und der
Konzentrationsfähigkeit, Stärkung der Grundkraft (vor allem in
der Beinmuskulatur), Mobilisierung des Bewegungsapparates
(insbesondere in den Gelenken),
Ausgleich des Muskeltonus
sowie Regulierung des Blutkreislaufs (z.B. bei Bluthochdruck).
Tai-Chi-Chuan wirkt sich außerdem stabilisierend auf die Psyche
des Menschen aus und ist fester
Bestandteil der Stressprävention.
In dem Kurs lernen Sie ergänzend
einige Übungen des Qi Gong,
die zur Vorbereitung des TaiChi-Chuan dienen, aber in sich
einen eigenen Wert als Gesundheitsübungen bilden. Schwerpunktmäßig werden Übungen
zur Mobilisierung der Gelenke,
Seidenfaden-Übungen und
Übungen der stehenden Schule
gelehrt. Der Kurs ist für jeden
geeignet. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Mitzubringen
sind bequeme Kleidung und
Gymnastikschuhe.
Kurs 9872
Carsten Brill
Fr. 20:00 - 21:00 Uhr
ab 21.09.2012, 6 Termine
Taubenfeldschule, Entspannungsraum
8 UST, EUR 68,00
Seminar
„Erlebnis Basenküche in
Theorie und Praxis – leicht,
gesund, vital“
Fühlen Sie sich in letzter Zeit
ständig müde und abgeschlagen? Haben Sie immer wieder
Kopfschmerzen oder Schnupfen?
Oder möchten Sie auf gesunde
Weise abnehmen? Dann sollten
Sie sich auf die Welt der basischen Lebensmittel einlassen.
Basische Lebensmittel kurbeln
den Stoffwechsel an und helfen
Ihnen, sich wieder leichter und
fitter zu fühlen. Im 1. Teil des
Workshops bekommen Sie Tipps
und Anregungen, wie Sie sich
überwiegend basisch ernähren
können. Im 2. Teil haben Sie
dann beim gemeinsamen Kochen
die Möglichkeit der praktischen
Anwendung.
Anmeldung bis 19. September 2012 erforderlich!
Kurs 9875
Stefanie Schneider, Ernährungsund Gesundheitsberaterin
Fr. 21.09.2012, 18:00-19:30 Uhr
(1. Teil, Theorie)
Taubenfeldschule
2 UST, EUR 34,00 (zzgl. Lebensmittel (wird vor Ort abgerechnet))
Seminar
Kochworkshop „Bunte
Herbstleckereien –
saisonal, regional, gesund“
Das Verwenden von regionalen,
der Jahreszeit angepassten
und qualitativ hochwertigen
Lebensmitteln sowie ein bewusster Genuss machen eine
gesunde Ernährung aus und
bestimmen somit Gesundheit,
Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden. Entdecken Sie in diesem
Kochworkshop die bunte Vielfalt
vegetarischer Herbstgerichte aus
meist heimischen Bio-Zutaten
und genießen Sie diese beim
gemeinsamen Essen. Bitte 1 Geschirrhandtuch mitbringen.
Kurs 9876
Stefanie Schneider, Ernährungsund Gesundheitsberaterin
Fr. 09.11.2012 und Fr.
16.11.2012, 18:00-21:00 Uhr
Taubenfeldschule
8 UST, EUR 23,00 (zzgl. Lebensmittel; wird vor Ort abgerechnet)
Anmeldungen bis
Do. 25.10.2012 erforderlich!
Nähen/ Backen
Abendkurs
Nähen und Zuschneiden
(Anf. u. Fortg.)
Sie lernen, alle Arbeiten rund
ums Nähen selbstständig auszuführen: Anfertigen und Abändern
von Schnittmustern (v.a. mit
Fertigschnitten als Grundlage),
Zuschneiden, Nähen und alle
notwendigen Techniken. Jede/r
wird seinem Kenntnisstand und
Lernfortschritt entsprechend individuell betreut. Nach Absprache
in der Vorbesprechung ist evtl.
auch ein anderer Kurstermin
möglich.
Vorbesprechung Mi.
19.09.2012, 19:00 Uhr
Kurs 9880
Claudia Tschudy-Lonsdorfer
Mi. 19:00 - 21:15 Uhr
ab 26.09.2012, 12 Termine
Taubenfeldschule, Nähraum
36 UST, EUR 59,00 (48,00)
vhs in Quierschied
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
Deutsch
Schulabschlüsse
Qualifizierung
Kurs 9882
Annette Bost
Mi. 10.10.2012, 14:00 Uhr
Treff: 13:15 Uhr vor der Gemeindebücherei Quierschied
3 UST, EUR 18,00
(Zahlung vor Ort s. Text)
Weinseminar mit Weinverkostung: Italien – Land der
Weine
Italien ist der größte Erzeuger
von Weinen mit der größten
Vielfalt weltweit. Die historische
Entwicklung und die heutige Bedeutung in Sachen Wein machen
eine Betrachtung Italiens besonders interessant.
1. Abend: wir lernen Norditalien
mit den dominanten Rebsorten
kennen. Piemont, Lombardei,
Venetien, Ligurien, Südtirol und
Friaul bereisen wir mit unserem
Gaumen. Es werden sechs typische Weine aus diesen Provinzen
verkostet.
2. Abend: Weine aus den Provinzen Latium, Emilia Romana,
Marken, Umbrien, Toscana und
den Abruzzen; Verkostung von
sechs Weinen der dominanten
Rebsorten.
3. Abend: Italiens Süden und die
Inseln; wir bereisen Apulien, Kalabrien, Kampanien sowie Sardinien und Sizilien. Wir betrachten
die klimatischen Verhältnisse,
Böden und die Weine. Auch
hier werden sechs verschiedene
Weine aus diesen Provinzen
verkostet.
Anmeldung bis 09.12.2012
erforderlich!
Kurs 9885
Oswin Bauer, Weinfachberater
Do. 18:30 - 21:30 Uhr
ab 15.11.2012, 3 Termine
Taubenfeldschule
12 UST, EUR 22,00
(zzgl. Kosten für Weine)
Studienfahrten
Studienreiseen
Tagesseminar
Brotbacken im Backhaus
Auersmacher
Ein echtes Erlebnis: Selbst Brot
backen in einem historischen
Backhaus im Steinofen.
Bitte eine Kittelschürze, ein
Kopftuch, ein Geschirrtuch, ein
Drahtkörbchen für Flammkuchen
und einen Korb oder eine Tasche
für Brot mitbringen. Rechtzeitige
verbindliche Anmeldung unter
Zahlung eines Kostenbeitrages
von ca. 18 EUR (Materialkosten
und Benutzungsgebühr) erforderlich! Jede/r Teilnehmer/in
erhält ca. 4 - 5 Brote und 2 - 3
Flammkuchen. Anmeldung und
Absprache von Fahrgemeinschaften (auf eigenes Risiko) beim
örtl. Leiter, Hermann Müller (Tel.
06897/680463).
Kurs 9881
Annette Bost
Mi. 12.09.2012, 14:00 Uhr
Treff: 13:15 Uhr vor der Gemeindebücherei Quierschied
3 UST, EUR 18,00
(Zahlung vor Ort s. Text)
Weinseminar
Außenstellen
örtliche vhs
Kurs 9880A
Vorbesprechung
20.09.2012, 17:00 Uhr
Claudia Tschudy-Lonsdorfer
Do. 17:00 - 19:00 Uhr
ab 27.09.2012, 14 Termine
Taubenfeldschule, Nähraum
37 UST, EUR 59,00 (48,00)
191
192
Stichwortverzeichnis
J
Japanisch 100
Joomla 126
Junge vhs 35 (Übersicht)
K
Kampfkunst 69-70
KaTaBo 65
Kaufmännische Weiterbildung
110ff
Keramik 50, 157, 162, 170, 179
Kieferschmerz 53
Kinder/Jugendliche 35 (Übersicht)
Kinderurologie 53
Kinesiologie 55
Klettern 68-69
Kochen/Backen 73-75, 160, 178,
190
Körperpflege 62
Kommunikation 55, 104ff
Konfliktbewältigung 56, 108
Kosmetik 62
Kostenrechnung 111
Kreativwerkstatt für Kinder 179,
180
Kroatisch 100
Kunstgeschichte 20, 43
Kunsthandwerk 48
Mensch und
Gesellschaft
Kunst und
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Kommunikation /
Beruf / Computer /
Multimedia
G
Gebärdensprache 156
Gedächtnistraining 28, 167, 187
Geographie 21-23, 144, 145, 146,
163, 168, 172, 181, 186
Geschichte 21-23, 145, 156, 161,
163,-168, 169, 172, 174, 180,
185
Geschichtswerkstatt 21, 145, 156,
161, 169, 174, 183
Gesichtsschmerz 53
Gesundheitsbildung 52-76, 147,
157, 164, 171, 177, 182, 187,
190
Gitarre 39
Gleichgewicht 63
Goldschmieden 49
GPS 126, 169, 173
Grammatik für Deutschlernende
136
Griechisch/Alt-Griechisch 99
Griechische Tänze 71
Grundbildung 136
Gymnastik 63-66, 143, 147, 159,
166, 171,176, 190
I
Ilse Middendorf® 54
Illustrator 119
In Design 119
Indian Balance® Basic 63
Indische Küche 74
Integrationskurse 132-133
Internet 116, 124, 155, 162, 181,
186
IOSA – Integrale Organisationsund Strukturaufstellungen 107
Italienisch 96, 165, 170, 175, 183,
188
Italienisch Auffrischung 97, 98
Italienisch für den Urlaub 96
Italienisch Konversation 98, 170,
188
Italienisch Prüfungen 80, 98
Deutsch
E
EDV-Informatik 113ff, 155, 162,
166, 176, 183, 189
EDV-Kurse für Ältere 114ff, 166,
183
EDV, Xpert Europäischer Computerpass 103, 113, 117ff
EDV-Prüfungen 103
B
Einbürgerungstest 131
Bachata 72
Elternbildung/Elternschule 25,
Balance Pad 63
150, 164, 173, 182, 186
Ballett 70
Englisch 81-87, 143, 147, 155,
Bauen und Wohnen 153, 161,
162, 165, 170, 175, 183, 188
181, 186
Englisch Bildungsurlaub 87
Baufinanzierung 109,
Englisch Cambridgeprüfungen
Beckenmuskulatur 63
85-86
Behinderte 33, 172
English for Business 81, 86
Betriebsbesichtigungen 146, 151, English for E-Mails 82
161, 187
English Natural Environments 81
Betriebswirtschaftslehre 111
Englisch für Touristen 81, 155
Bewegung 63-73, 147, 159, 177
Englisch Literature 82
Bildbearbeitung 47, 116, 121ff,
Englisch Prüfungen 80, 85, 86
162, 183, 189
Englisch für SchülerInnen in den
Bildende Kunst 44, 156, 162, 170, Herbstferien 82
178, 183, 190
Entspannung 56-58, 147, 159,
Bildhauerei 47
166, 171, 176
Bildungsberatung 25, 104, 145,
Ernährung 52-53, 73-76, 147,
149, 161, 182, 186
177, 178, 187
Bildungsprämie 104
Excel 117, 176
Bildungsurlaub Übersicht 13
Existenzgründung 111
Bindegewebsmassage 61
Exkursionen 21-24, 76, 144, 145,
Bioenergetik 54
146, 151, 152, 161, 168, 173,
Buchführung 112
187, 189
Bürotechnik 112
Burnout 56
Byron Katie 52
H
Haemorrhoiden 53
Haltungsgymnastik 63-64, 143,
147, 166, 171, 176
Haltungsschäden 53
Häkeln 51, 190
Hauptschulabschluss 137
Hebräisch 99
Heimatkunde 21-23, 144, 145,
161, 163, 168, 172, 174, 180,
185
Hieroglyphenschrift 43
Hormon-Yoga 58
Hula Auana 73
Schulabschlüsse
Qualifizierung
D
Datenbanken 117
DELE 95
Desktop Publishing (DTP) 119
Deutsch als Fremdsprache 129135, 156
Deutsch-Französisch 20
Deutsch Prüfungen 129-131
Didgeridoo 39
Digitale Bildbearbeitung 47, 116,
121ff, 162, 183, 189
Digitalfotografie 46, 47, 116,
121f, 162, 176, 189
Drucken 184
F
Fantasiereisen 61
Farb- und Stilberatung 62
Farbmanagement 124
Feldenkrais 56
Feng Shui 156
Film/Filmpraxis 40, 41
Filzen 48
Fitmacher 64-66
Fitnesstanzen 65, 72
Flamenco Sevillanas 71
Fotografie, Fototechnik 46, 47,
116, 121f, 162, 176, 189
Französisch 88, 143, 146, 147,
157, 165, 170, 175, 183, 188
Französisch Auffrischungskurse
89-91, 156, 175
Französisch Bildungsurlaub 92
Französisch für den Beruf 88
Französisch für die Reise 88, 154
Französisch Konversationskurse
90, 91, 143, 146, 156, 170, 175,
183
Französisch leichte Lektüre 90
Französisch Prüfungen 80, 92
Französisch-Deutsch 20
Frauen/Mädchen 34 (Übersicht)
Fünf-Elemente-Ernährung 52, 74,
177
Fünf Tibeter 60
Studienfahrten
Studienreiseen
C
Cambridgeprüfungen 85-86
Chinesisch 99
Computerschreiben 112
Content Management (CMS) 126
Controlling 112
Corel Draw 119
Crosslauf 67
Außenstellen
örtliche vhs
A
Access 117
Abnehmen 52
Acrylmalerei 44, 156, 190
Adobe 119ff
Aerobic 166
Achtsamkeitsmeditation 54
Akademie für Ältere 27, 114
Akkordeon 39
Akt 44, 45
Alkohol 158
Alphabetisierung 132, 136
Altersvorsorge 108
Apple (Mac OS) 113, 115
Aquarellmalen 40, 156, 170, 178,
183, 190
Arabisch 99
Arbeitsrecht 109f
Aroha® 65, 159, 166
Arztvorträge 53, 157, 158, 161,
182, 187
Ashtanga Yoga 59
Astrologie 51
Atemübungen 54
Aufbautraining 64
Augenentspannung 54
Ausdauertraining 63-68, 166
Ausdruckstanz 70,
Ausstellungen 27, 185
Autogenes Training 56
Ayurvedische Massagen 61
193
194
Stichwortverzeichnis
L
Landeskunde/Länderkunde 2123, 144, 145, 146, 163, 168,
172, 181, 185, 186
Lach-Yoga 59, 166
Langlauf 68
Latein 100
Layout 119
Leichte Küche 75
Lesen und Schreiben 136
Lightroom 123f
Line Dance 70, 184
Literatur 38, 148
Lohelandgymnastik 190
Lohn und Gehalt 111
Lu Jong 59
Luxemburgisch 100
P
Pädagogik 25, 147, 150, 161,
164, 173, 182, 186
Pappmaché 48
PC siehe EDV
Persönliche Kompetenzen 104ff
Persönlichkeitsbildung 55-56,
104ff
Philosophie 26
Phonetik 135
Photoshop 116, 121ff
Pilates 64, 171, 177
Plastik 47
Politische Jugendbildung/Politik
24, 181
Polnisch 100
Portrait 44
Portraitfotografie 46
M
Portugiesisch 101
Mac-Kurse 113ff
PowerPoint 120, 166
Malen 44-46, 156, 170, 178, 183, Präsentation 120, 166
184, 190
Mama-Kurse 133
Q
Massagen 61-62
Qi Gong 59, 159
Medien/Medienpraxis, Medienrecht 40, 110
R
Meditation 57
Rechnen 136
Meditativer Tanz 60
Rechnungswesen 111
Mediterrane Bistroküche 75
Recht 108ff, 149, 181
Medizin 56, 157, 164, 177, 182
Rechtschreibung 136
Meersalz 62
Reiten 67
Mentastics® 54
Reparaturen 51
Mietrecht 109, 182
Rhetorik 104ff
Mobbing 52-53
Rossini-Methode® 54
Modestyling 62, 167, 171
Routier 74
Museumsfahrten 43, 141, 174
Rückenschule 63-64, 143, 147,
Musik 39, 155
159, 166, 171, 176
Musicaldancing 70
Russisch 101
Skikurs 67
Skulptur 47
Slowakisch 101
Small Talk 55
Snowboard 67
Spanisch 93, 156, 165, 170, 175,
183, 188
Spanisch Abiturvorbereitung 93
Spanisch Bildungsurlaub 95
Spanisch für den Beruf 93
Spanisch für Grundschulkinder 94
Spanisch für den Urlaub 93
Spanisch-Konversationskurse 94,
95
Spanisch Prüfungen 80, 95
Sportbootführerschein 160
Steptanz 70
Stretching 64
Stressbewältigung 54-56
Stricken 51, 190
Studienfahrten/Studienreisen 2124,138-141, 174
W
Waldküche 75
Waldpädagogik 145, 153, 169,
173
Walking 67, 166
Wassergymnastik 66, 159, 160,
171, 177
Webdesign 125
Weihnachtsmenue 74
Weinlehrfahrten 139
Weinseminare 76-77, 162, 178,
181, 191
Werken/Basteln 50, 51
Windows/Windows 7 113, 115,
118, 189
Wintersport 67-68
Wirbelsäulengymnastik 63-64,
143, 147, 161, 171, 176
Wochenendkurse Übersicht 14
Wohlfühlabend 62
Word 112, 117, 176, 183, 189
Work-life-balance 4034
T
Tabellenkalkulation 117
Taekwon-Do 69
Tai Chi (= Tai Ji) 59, 159, 171, 190
Tango 71
Tanzen 70-73, 171, 177, 184
Tastschreiben 114, 127
Teamentwicklung 105
Teezeremonie 62
Textverarbeitung 112, 116f, 183,
189
Theater 40, 155, 162
Theologie 25
Türkisch 101
Türkische Küche 73
XY
Xpert business skills 103, 110f
Xpert Computerpass 103, 113,
117, 120
Xpert Culture Communication
Skills 104f
Xpert Personal Business Skills
104f
Yoga 58-59, 147, 166, 171, 176
N
Nachhaltigkeit 163
Nahrungsmittelunverträglichkeit
53
Navigation (GPS) 126, 169, 173
Nähen 50-51, 147, 157, 162, 167,
171, 177, 190
Natur 145, 152, 163, 173
Netzwerke 118f
Neurowissenschaft 52
Niederländisch 100
Nordic-Walking 66-67
U
Umwelt/Umweltschutz 24, 145,
152, 153, 163, 173, 186
Ungarisch 101
O
Office 112, 166, 176
Olivenöl 75
Orientalischer Tanz 72, 171
Orientierung (GPS) 126, 169, 173
Outdoor 66-69,
Outfit 62
Outlook 112
S
Salsa 71
Salzinhalationsbad 62
Schlüsselqualifikationen 104ff
Schmuckherstellung 49
Schnarchen 53
Schneeschuhwandern 68
Schorcheln 66
Schreibwerkstatt 38
Schwangerschaft 64
Schwedisch 101
Sehtraining 55
Selbsthilfemethoden 54-55, 157,
164
Selbstlernzentrum 106
Selbstverteidigung 69-70, 160
Seniorenbildung 27, 114ff, 160,
166, 175, 183, 188
Seniorenreisen 60+ 140
Silberschmuck 50
Single-Seminar 55
Skat 187
Skigymnastik 65
V
Vegetarisch 74
Veränderungsfähigkeit 52, 55
Verbraucherfragen 108, 149, 153,
161, 186
Video 41, 120, 183
Ving Tsun 69
Vipassana 57
Volkskunde 148, 168
Voltigieren 67
Vorsorge 109
Z
Zahnmedizin 53
Zeichnen 44, 178, 184, 190

Documentos relacionados