Die Irisb Times on tbe Web - WAN-IFRA

Сomentários

Transcrição

Die Irisb Times on tbe Web - WAN-IFRA
Die Irisb Times on tbe Web (www.
irish-times.ie) hat bei dem vom britischen Fachmagazin Editor & Publisher ausgeschriebenen
Wettbewerb
der weltbesten Online-zeitungsdienste eine Auszeichnung in der Kategorie ,,Bester redaktioneller Inhalt einer
Web-Site“ erhalten. Die Irish Times
ist ein INES-Partnerunternehmen.
Die
Jerusalem
Post Internet
Edition
(www.jpost.com)
hat eine Auszeichnung in der Kategorie ,,Bester Werbungs-Einsatz eines Online-Zeitungsdienstes“ erhalten. Sie waren damit
die beiden einzigen nicht-amerikanischen Web-Sites, die ausgezeichnet
wurden, obwohl 160 Publikationen
aus 26 Ländern an dem Wettbewerb
teilgenommen hatten.
Mit 70 Inserenten und 4,3 Millionen abgerufenen Seiten (Daten vom
Februar 1997) kann die Cbicago
Tribune
(www.chicago.tribune.com)
eine erfolgreiche
Entwicklung
ihrer
vor einem Jahr gestarteten Web-Site
verzeichnen. Zu den Neuerungen und
Ergänzungen, die im Laufe des vergangenen Jahres eingeführt wurden,
zählen: die häufige Aktualisierung der
Nachrichten während des Tages, ein
erweiterter und verbesserter ReiseTeil, Kfz-Informationen,
eine preisgekrönte Rubrik zum Thema ,,Rund
ums Heim“, die automatische Informationsübermittlung
auf den Bildschirm der Nutzer mittels PointCastSoftware sowie umfangreiche
Veranstaltungshinweise.
Die Presseagentur Associated Press
hat eine neue Web-Site unter der Bezeichnung ,,The Wire“ gestartet. Das
Angebot umfaßt nationale und internationale Nachrichten für Web-Sites
von Lokalzeitungen
sowie lokalen
74
Rundfunk- und Fernsehstationen. Die
Endnutzer können auf ,,The Wire“ nur
über die angeschlossenen
lokalen
Web-Sites zugreifen. Derzeit bieten
etwa 25 Zeitungs-Sites, wie beispielsweise The Hartford Courant (www.
courant.com)
und Newsday (www.
newsday.com),
derartige Links zur
neuen Web-Site von AP.
F
ChinaByte, die von der News Corporation von Rupert Murdoch gemeinsam mit People’s Daily (Zeitung der
Kommunistischen
Partei Chinas) und
dem Verlagsunternehmen
Ziff-Davis
angebotene Web-Site in chinesischer
Sprache (siehe ,,Zeitungstechnik“, Februar 1997, Seite 85) konnte in den
ersten zwei Wochen ihres Bestehens
bereits mehr als eine Million ,,Hits“,
das heißt Informationsabfragen,
verzeichnen.
Die Zeitung Pottsville Republican in
Pottsville,
Pa., hat ihr AudiotexSystem Info-Connect zum 100. Mal
verkauft. Das bei Publicitas in Luzern,
CH, installierte System ist das sechste
dieser Art in der Schweiz. Die Publicitas-Niederlassung
in Luzern vertritt
31 Zeitungen und ist damit eine der
größten des Landes.
British
Telecom (BT) und News
International
haben einen privaten
Online-Dienst
im Internet mit der
Bezeichnung
,,LineOne“
eingeführt.
LineOne soll alle Merkmale eines normalen Online-Dienstes wie beispielsweise CompuServe bieten, aber auf
britische Nutzer abgestimmt werden
u d über einen Standard-Web-Browzugänglich sein. Ein Großteil der
S
4
Nqchrichten, die über diesen Dienst
abgerufen werden können, stammen
von News International,
die übrigen
Informationen
werden von Dritt-Anbietern geliefert.
Associated
Electronie
Publisbing
(AEP) hat eine neue Web-Site (www.
RoyaltyUK.com)
eingerichtet, die es
Interessenten
ermöglicht,
sich per
WWW über die britische Königsfami-
lie auf dem laufenden zu halten. Angeboten werden aktuelle Nachrichten
und Kommentare zum Haus Windsor
sowie Archivmaterial.
AEP ist der für
neue Medien zuständige Geschäftsbereich des INES-Partnerunternehmens Associated Newspapers. Die
Web-Site wurde in New York von
der KPE (Kaufman Patricof Enterprises), einem im Bereich neuer Medien
tätigen Entwicklungs-,
Produktionsund Beratungsunternehmen,
konzipiert.
Tbe Wall Sfreet Journal Interactive
Edition
wird künftig einen neuen
Dienst unter der Bezeichnung ,,Personal Journal News Alert“ anbieten. Dabei werden den Abonnenten Nachrichtenartikel,
die nach ihrem persönlichen
Interessenprofil
ausgewählt
worden sind, direkt auf ihren eigenen
Computer übermittelt. Nach Angaben
von Dow Jones & Co., dem Herausgeber des interaktiven
Wall Street
Journal, wird eine Übertragungs-Software von BackWeb Technologies eingesetzt, um den Kunden die personalisierten Informationen
automatisch
zu übermitteln - unabhängig davon,
ob diese sich gerade im World Wide
Web bewegen, wenn die Nachricht
eintrifft, oder nicht.
Die New York Times Company hat
kürzlich eine Unterlassungsklage
gegen den Betreiber einer Web-Site eingereicht, die unter dem Namen ,,The
New Times York“ die Zeitung parodiert. Der Verlag warf-dem Computerprogrammierer Howard Cohen in Del
Mar, Calif., nach Angaben des Wall
Street Journal
eine ,,vorsätzliche
Warenzeichen-Verletzung
und unfairen Wettbewerb“
vor. Um einen
Rechtsstreit zu vermeiden, änderte
H. Cohen den Namen seiner WebSite, die nach wie vor unter wwwc3f.
com/ntytoday.html
erreicht werden
kann, in ,,The Street Wall Journal“.
Ein Sprecher von Dow Jones & Co.,
dem Herausgeber des Wall Street
Journal, sagte, man werde den Fall
prüfen.
seitungstechnik
April 1997