mobil sein für den job

Сomentários

Transcrição

mobil sein für den job
Firmenprofil der GbF
Projektort
jobmobil
Die Gesellschaft zur beruflichen Förderung
Aschaffenburg mbH (GbF) ist ein gemeinnütziges
Tochterunternehmen der Handwerkskammer für Unterfranken. Sie wurde 1980 gegründet.
Römerstraße 111
63785 Obernburg
Tel. 06022 / 5 086 787
Fax 06022 / 5 086 789
E-Mail: [email protected]
Wir haben
• langjährige Erfahrung und Kompetenz in der
beruflichen Orientierung, Qualifizierung,
Ausbildung und Integration von Arbeitsuchenden
• zahlreiche und vielfältige Kontakte zu den
Unternehmen in der Region des Bayerischen
Untermains
Unser Leistungsspektrum
Büro-Öffnungszeiten:
Betreuung Ganztagsschule
Vertiefte Berufsorientierung
Berufseinstiegsbegleitung
Berufsvorbereitung
Berufsausbildung
Ausbildungsbegleitung
Training
Arbeitsvermittlung
Projekte
Schulbegleitung
Firmenservice
Berufliche Weiterbildung
Montag - Freitag von 8:00 bis 14:00 Uhr
oder nach Vereinbarung
Anfahrt
imers
B 469 Richtung
Aschaffenburg
traß
e
e
tz
e
straß
Jahn
e
traß
Bus Nr. 60 zur Berufsschulstraße, dann weiter
zu Fuß, ca. 50 m, bis zur Römerstraße 111.
Stand 02.2011
B 469 Richtung
Miltenberg
Anfahrt mit dem Bus ab Bahnhof Elsenfeld:
Ein Projekt
der GbF Aschaffenburg
im Auftrag von
www.gbf-ab.de
Johannes-Obernburg-Str. 13
Berg
straß
Römerstraße 111
huls
aße
fssc
me
rstr
Beru
Rö
mhe
Car
l-Pla
Pflau
mobil sein für den job
GbF-Zentrale
Hasenhägweg 65
63741 Aschaffenburg
Tel. 06021 / 30 72-0
Fax 06021 / 30 72-72
E-Mail: [email protected]
Ein gemeinnütziges
Unternehmen der
Handwerkskammer
für Unterfranken
Gesellschaft zur
beruflichen Förderung
Aschaffenburg
Ziel und Zweck
Einen neuen Arbeitsplatz zu erreichen, ist im
ländlichen oder überregionalen Raum oft nur
dann möglich, wenn man genügend mobil ist.
Eine Verbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln fehlt häufig.
Um schon zu Beginn einer Beschäftigung ein
Auto kaufen zu können, reichen in der Regel
die finanziellen Mittel nicht aus.
Hier hilft jobmobil.
Das Dienstleistungsangebot von jobmobil richtet sich ausdrücklich nicht an den allgemeinen
Wirtschaftsmarkt, sondern nur an JobcenterKunden und ist daher kein Konkurrenzangebot
zu bestehenden Betrieben.
Verkauf von Fahrzeugen
Zum Ende, aber auch schon während der Verleihdauer, kann der Entleiher ein Fahrzeug käuflich
erwerben.
Betrieb von Sammeltaxis
Das jobmobil-Sammeltaxi ist ein Angebot zur
kostengünstigen Beförderung von Arbeitnehmern
ohne eigenen PKW, die zur Ausübung ihrer Beschäftigung gleiche Wegstrecken zurücklegen
müssen.
Sind hier mehrere Sammeltaxi-Kunden zusammengeschlossen, kann der Sammeltaxitarif für den
Kunden kostengünstiger sein als die Miete eines
Fahrzeugs.
Zum weiteren Kundenkreis können Personen ohne
Fahrerlaubnis gehören.
Dienstleistungsangebot
Verleih von Fahrzeugen
jobmobil verleiht gebrauchte Kraftfahrzeuge,
die zur Aufnahme oder Weiterführung einer
Berufstätigkeit benötigt werden.
Die Fahrzeuge können gegen eine geringe
Ausleihgebühr bis zu 3 Monaten, in Ausnahmefällen auch darüber hinaus, entliehen werden.
Die Auswahl der in Frage kommenden Kunden
trifft das jeweilige Jobcenter.
Kaufberatung
Bei Bedarf wird Hilfestellung beim Gebrauchtwagenkauf angeboten.
Qualitätschecks für Gebrauchtwagen
Vor dem Kauf eines Gebrauchtwagens kann man
zusätzlich über jobmobil eine fachmännische
Qualitätsbeurteilung des Fahrzeugs erhalten.
Kooperationspartner
jobmobil wird im Auftrag von LEILA 50plus tätig
und darüber gefördert.
LEILA 50plus ist ein Projekt der Jobcenter der
Stadt Aschaffenburg, des Landkreises
Aschaffenburg, des Landkreises Miltenberg, des
Landkreises Main-Spessart, des NeckarOdenwald-Kreises und des Main-Tauber-Kreises
unter Leitung der bfz gGmbH.
LEILA 50plus hat sich zur Aufgabe gemacht, die
Beschäftigungschancen älterer Arbeitsuchender
zu verbessern und neue Perspektiven am Arbeitsmarkt zu eröffnen.