Kämpfen und Siegen! - NHV Concordia Delitzsch 2010 eV

Сomentários

Transcrição

Kämpfen und Siegen! - NHV Concordia Delitzsch 2010 eV
HANDBALL NORDSACHSEN
- Das Magazin SAISON 2014/15 – Ausgabe 11 – 25. April 2015
Kämpfen und Siegen!
Sachsenliga Männer
Samstag, 25.04.2015 18:00 Uhr
NHV Concordia Delitzsch HV Oberlausitz Cunewalde
Inhaltsverzeichnis
Feldsponsoren
Begrüßung
Letzter Spieltag
Vorstellung NHV
2
3
4
6
Vorstellung Gast
7
Statistik Sachsenliga
Verein
Nachwuchs
Platzierungen NHV
8
9
10
12
Feldsponsoren für unseren Nachwuchs
Nächste Heimspiele des NHV-Nachwuchses in der Artur-Becker-Halle
26.04.2015 08:00 mJB
Bezirksmeisterschaft
26.04.2015 13:45 wJA
2
Bezirksmeisterschaft
HANDBALL NORDSACHSEN – DAS MAGAZIN
BEGRÜßUNG
Die Männer des NHV müssen heute alles aus
ihren müden Körpern herausholen und eine
geschlossene Mannschaftsleistung zeigen, um
gegen die Oberlausitzer bestehen zu können.
Nachwuchs:
Bezirksmeisterschaft der weiblichen A- und
männlichen B-Jugend in Delitzsch am 26.04.
Liebe Handballfreunde,
sehr geehrte Gäste,
herzlich Willkommen zum großen Handballwochenende in Delitzsch. Aber der Reihe nach:
Der heutige Spieltag ist für alle anderen Mannschaften in der Sachsenliga der letzte Spieltag.
Da unser Sieg gegen Radeburg jedoch annulliert
wurde, findet das letzte Saisonspiel unserer
Männermannschaft erst am 9. Mai um 18.30 Uhr
in der Beckerhalle statt.
Nach zwei Niederlagen in Folge belegen die
Delitzscher derzeit den vierten Platz. Ziel wird
es sein, die kommenden zwei Heimspiele zu
gewinnen und somit noch einen Podestplatz zu
erreichen. Auch wenn dies bei der derzeitigen
Personalsituation (5 Verletzte plus ein
gesperrter Spieler) kein leichtes Unterfangen
wird, haben die vorhandenen Spieler die
Qualität, die verbleibenden vier Punkte zu
holen.
Der heutige Gegner kommt aus Cunewalde.
Waren die Oberlausitzer anfangs lange in der
Abstiegsregion zu finden, so hat sich die
Mannschaft zum Ende der Saison gefangen und
belegt nun einen Platz im gesicherten
Mittelfeld der Tabelle. Zu den Leistungsträgern
zählen der Spielmacher Daniel Kästner und der
tschechische Rückraumkanonier Radim Vanek.
Nachdem die Kreismeisterschaften in fast allen
Nachwuchsligen beendet sind, stehen in den
kommenden Wochen die Bezirksmeisterschaften an. Eine ganze Reihe der Nachwuchsmannschaften des NHV haben sich für die
Bezirksmeisterschaft qualifiziert. Die weibliche
A-Jugend, die männliche C-Jugend und auch
die männliche E-Jugend konnten sich sogar den
Kreismeistertitel sichern.
Herzlichen Glückwunsch!
Am morgigen Sonntag von 8 bis 19 Uhr kämpfen
die männliche B-Jugend und die weibliche AJugend in der Beckerhalle um die begehrten
Titel des Bezirksmeisters.
Beide Mannschaften gehen sicherlich aussichtsreich in die Titelkämpfe und würden sich über
jede Menge Unterstützung von den Rängen
freuen.
Den Referees – Nestler/Rotter - ein glückliches
Händchen, den Fans ein spannendes und faires
Spiel sowie unserer Mannschaft die erhofften
Punkte wünscht
Frank Bönke
Geschäftsstellenleiter
NHV Concordia Delitzsch 2010 e.V.
Heutige Schiedsrichter
Tom Nestler
24.04.1979
VfB
Bischofswerda
SR seit: 1997
SAISON 2014/15 – Ausgabe 11– 25. April 2015
Maurice Rotter
25.12.1985
SSV Stahl
Rietschen
SR seit: 2001
3
Letzter Spieltag
Männer: Starkes Comeback von Strehle,
Concordia verliert trotzdem
Dienstag, 21.04.2015: HSG N./Döbeln - NHV
C. Delitzsch 33:30 (15:13)
Im letzten Auswärtsspiel der Saison unterlag
eine aus vielerlei Gründen dezimierte
Delitzscher Rumpftruppe beim Drittletzten der
Sachsenliga-Tabelle in Döbeln letztlich verdient
mit 30:33. Der NHV verharrt dadurch auf Platz
4, hat aber bei noch zwei ausstehenden
Heimspielen alle Chancen, sich in der
Abschlusstabelle auf einen Podestplatz zu
verbessern.
nötige Aggressivität ließ zu wünschen übrig. Als
dann auch noch Kapitän Marcus Leuendorf erst
mit blutender Nase auf die Bank und kurz
darauf nach einem vollkommen überflüssigen
Foul mit Rot unter die Dusche musste, war der
Notfall gekommen, für den Matthias Strehle
mit nach Döbeln gefahren war. Fast so, als
wäre er nie weg gewesen, konnte sich der
Rückkehrer erstaunlich gut ins Delitzscher Spiel
integrieren und mit wichtigen Toren immer
wieder Akzente setzen. Jedoch gesellten sich
zur schwachen NHV-Abwehr auch immer wieder
technische Fehler sowie eine eklatante
Abschlussschwäche vor dem gegnerischen Tor.
Selbst der sonst so treffsichere Malte Unkell
brauchte fast eine komplette Halbzeit, ehe ihm
endlich sein erstes Tor gelang. Dazu gesellte
sich eine weitere unnötige rote Karte gegen
den ehemaligen Döbelner Enrico Henoch, die
unmittelbar vor der Halbzeitpause dafür
sorgte, dass NHV-Coach Michael Schneider kein
einziger gesunder Wechselspieler mehr zur
Verfügung stand.
Spielberichte aktuell: www.nhv-concordia-delitzsch.de
Schon bei der Erwärmung gruben sich tiefe
Sorgenfalten in die Mienen der mitgereisten
Delitzscher Fans ein, denn neben den bereits
vorab bekannten Ausfällen Marcus Ulrich, Steve
Müller, Jan Jungandreas und Ivo Doberenz
mussten auch Lucas Mittag und Torhüter
Stephan
Sarközi
kurzfristig
passen.
Entsprechend erfreut wurde daher auch
registriert, dass sich der unmittelbar nach
Saisonbeginn aus beruflichen Gründen nach
Bayern ausgewanderte einstige Publikumsliebling Matthias Strehle trotz siebenmonatiger
Handballpause und lediglich zwei (!) gemeinsamer Trainingseinheiten bereit erklärt hatte,
für den Notfall zur Verfügung zu stehen.
Gegen die heimstarken Döbelner taten sich die
NHV-Männer in der Abwehr von Beginn an sehr
schwer. Die Abstimmung stimmte nicht und die
4
Doppelt ärgerlich, dass die Strafe von den
Schiedsrichtern mit einem Bericht versehen
wurde, sodass Henoch nun eine Sperre von
mindestens zwei Spielen droht. In der zweiten
Halbzeit gaben sich die noch verbliebenen
Concorden erkennbar Mühe, eine dem Namen
gerecht werdende Abwehrarbeit zu leisten und
agierten nun viel aggressiver. Doch nicht nur
das. Im Angriff gingen die NHV-Spieler nun
immer wieder in die Nahtstellen und konnten
dadurch einige Zeitstrafen gegen Döbeln
provozieren. Auch über die schnelle Mitte und
die zweite Welle gelangen einige Tore, sodass
die Concorden gut zehn Minuten nach
Wiederanpfiff durch den nun deutlich
treffsichereren Malte Unkell sogar erstmals in
Führung (19:20) gingen.
Weiter Seite 9
HANDBALL NORDSACHSEN – DAS MAGAZIN
Bilder vom letzten Spiel
SAISON 2014/15 – Ausgabe 11– 25. April 2015
5
NHV Concordia Delitzsch
Nr. Name
1
12
22
4
6
9
14
15
17
18
19
21
23
30
35
96
6
Position
Geburtstag Im Verein seit
Max Neuhäuser
Stephan Sarközi
Steve Müller
Marcus Leuendorf
Frank Bönke
Lucas Mittag
Marcel Ulrich
Ivo Doberenz
Malte Unkell
Julius Hartmann
Danny Trodler
Jan Jungandreas
Enrico Henoch
Clemens Liebezeit
Jens Groeschel
Daniel Hannuschke
TW
TW
TW
RR, RA
LA
RR, RA
KM
RR, RL
LA
RM
RL
RR, RA
LA, RM
RA
RL
KM
28.08.1992
06.09.1981
25.04.1988
16.04.1982
15.03.1983
16.09.1994
21.04.1980
15.06.1988
31.08.1994
22.09.1989
12.05.1986
03.12.1987
27.10.1982
06.12.1990
21.04.1979
06.01.1988
2010
2011
2013
2012
2011
2013
2011
2011
2014
2013
2014
2011
2013
2014
2011
2014
Michael Schneider
Martin Möhle
Nicole Grundei
Christian Hornig
Trainer
Co-Trainer
Physio
ML
03.06.1975
20.04.1986
13.08.1985
12.04.1977
2011
2011
2010
2013
Martin Möhle (Co.Trainer)
Mit dem HVO Cunewalde erwartet uns eine Mannschaft, die
seit dem Trainerwechsel einen
deutlichen Aufwärtstrend verzeichnet und mit einigen überzeugenden
Ergebnissen
aufhorchen lässt. Aufgrund unserer
derzeit angespannten Personalsituation ist mit einer engeren
Begegnung als im Hinspiel zu
rechnen. Hinzu kommt, dass der
Gegner über eine gute Mischung
aus routinierten und jungen, gut
ausgebildeten Spielern verfügt.
Nichtsdestotrotz sind wir unseren
treuen Fans nach den letzten
beiden Niederlagen eine überzeugende Leistung und einen
Heimsieg schuldig.
HANDBALL NORDSACHSEN – DAS MAGAZIN
HV Oberlausitz Cunewalde
Nr. Spieler
1
33
2
3
5
6
6
7
9
10
11
14
17
18
22
23
32
36
Position
Marcel Bergner
Thomas Kirchhoff
Tom Baugstatt
Oliver Aßmann
Tom-Julian Mende
Benjamin Sieber
Benjamin Sieber
Stefan Hühn
Raik Freudenberg
David Horn
Tom Kaiser
Florian Schunke
Tim Baugstatt
Gary Biele
Stefan Zahnow
Daniel Kästner
Daniel Schwensow
Radim Vanek
D
D
D
D
D
D
D
D
D
D
D
D
D
D
D
D
D
CZ
TH
TH
RM
RA
LA
RL /RM
RL /RM
KL
RM
KL
KL
RM
RM
KL
LA
RM
RM
RM
Carsten John
Florian Sieber
Andreas Müller
D
D
D
Trainer
Co-Trainer
Mannschaftsleiter
SAISON 2014/15 – Ausgabe 11– 25. April 2015
Carsten John (Trainer)
Unser wichtigstes Ziel war der Klassenerhalt. Dank
einer deutlichen Steigerung in der Rückrunde
haben wir das sicher geschafft. Das Spiel gegen
Delitzsch sehen wir bereits als Vorbereitung auf
die neue Saison. Natürlich ist der NHV heute
Favorit, dennoch werden wir alles versuchen,
vielleicht doch eine Überraschung zu schaffen.
Impressum Herausgeber:
NHV Concordia Delitzsch 2010 e.V., Oststraße 11, 04509 Delitzsch,
Tel.: 034202 329292
[email protected]
Fotos: Jens Teresniak, HV Oberlausitz Cunewalde
Layout und Satz: Roland Mölau, Jens Teresniak
Texte: Frank Bönke, GLD, Lydia Müller, Frank Renner, Jens Teresniak,
Katrin Wystub
7
Zahlen, Zahlen, Zahlen ...
Tabelle Sachsenliga 2014/15
Platz
Weitere Statistiken auf concordia-fanpage.blogspot.com
Gesamtstatistik
Sp. P.
Tore
S U N P.
Mannschaft
Heimstatistik
Auswärtsstatistik
Tore
S U N P.
Tore
S U N
1
SV Plauen-Oberlosa 04
21 33 607 497 110 16 1 4 20 327 248 79 # 0 1 13 280 249 31 6 1 3
2
LHV Hoyerswerda (A.)
21 30 624 532 92 14 2 5 15 287 242 45 7 1 2 15 337 290 47 7 1 3
3
TSV 1862 Radeburg
20 27 589 549 40 12 3 5 18 321 278 43 8 2 0 9 268 271 -3 4 1 5
4
NHV Concordia Delitzsch
20 26 557 495 62 13 0 7 16 260 220 40 8 0 1 10 297 275 22 5 0 6
5
6
SG LVB Leipzig II
HVH Kamenz
21 24 599 585 14 10 4 7 17 323 297 26 7 3 1 7 276 288 -12 3 1 6
21 22 619 608 11 11 0 10 10 349 342 7 5 0 6 12 270 266 4 6 0 4
7
SV Koweg Görlitz
21 22 579 580 -1
8
SG Leipzig/Zwenkau (N.)
21 19 497 524 -27 8 3 10 10 228 238 -10 4 2 4 9 269 286 -17 4 1 6
9
HV Oberlausitz Cunewalde
21 17 567 608 -41 6 5 10 10 317 324 -7 4 2 5 7 250 284 -34 2 3 5
10
HSG Neudorf/Döbeln
21 16 592 635 -43 6 4 11 11 302 308 -6 5 1 5 5 290 327 -37 1 3 6
11
HSV Weinböhla (N.)
21 8 548 663 -115 3 2 16 8 295 341 -46 3 2 6 0 253 322 -69 0 0 #
12
HSV Lok Pirna Dresden II
21 6 569 671 -102 2 2 17 5 265 297 -32 2 1 7 1 304 374 -70 0 1 #
9 4 9 15 273 265 8 7 1 2 7 306 315 -9 2 3 6
Bilder, Live-Ticker, Diskussionen & mehr
facebook.com/NHV.Concordia.Delitzsch
Statistik der NHV-Spieler 2014/15
Müller
Neuhäuser
Sarközi
Bönke
Brockstedt
Doberenz
12
0
3
10
4
7
4
9
7
4
12
1
1
20
0
9
4
4
1
1
4
13
4
4
3
2
1
4
5
1
16
1
13
1
1
16 14
1 3
1
Maltzew
Mittag
Strehle
2
Trodler
Ulrich
Unkell
5
3
2
8
6
3
1
2
10
2
9
1
1
2
1
2
0
19
1
1
2
1
1
1
2
3
Jungandreas 5/1 2/2 10/5 6/6 8/7 5/2 3/2 10/3 12/6
Leuendorf 3/1 7/4
1
1
2
1
2
Liebezeit
1 2
1
8
5
9
3
Groeschel
Gruszka
Hannuschke
Hartmann
Henoch
5
Weitere Statistiken auf concordia-fanpage.blogspot.de
1
1
1
2
2
3
1
4
1
2
2
3
9/6 7/1 12/6 7/3 12/2 7/3
1
3
2
1
1
1
2
1
5
4
7
5
7
6
3
3
2
1
2
5
2
1
14
24
1/1 8/5 5/2 2/2
2 1
3
2
7
2
2
7
3 6/1 12/3
1 3
3
5 3
6
6
3
4
6
3
7
2
2
3
4
5
8
9
6
7
6
7
3
5
13/3 2
10
7
2
6
6
2
2
3
1
11 12 13 14
5
5
4
1
5
5
1
7
8
2
8
15 16 17 18 19
7
1
7
0
2
8
3
4
101
150
16
131/65
26/5
13
3
67
7
6
9/2
8
6
118/6
34
95/3
20 21 22
S
HANDBALL NORDSACHSEN – DAS MAGAZIN
Verein
Fortsetzung von Seite 4
Nun allerdings rächte sich die dünne (und
selbstverschuldet weiter dezimierte) Personaldecke, denn mangels Wechselmöglichkeiten
ließen die Kräfte ebenso nach wie sich
technische Fehler und Fehlwürfe häuften. Da in
Döbeln mit Max Neuhäuser nur einer der drei
etatmäßigen NHV-Torhüter zur Verfügung
stand, fiel es umso mehr ins Gewicht, dass
dieser ausgerechnet in dieser Partie sein
Leistungsvermögen bei weitem nicht abrufen
konnte. Döbeln verstand es geschickt, die
Delitzscher Schwächen auszunutzen und
gewann am Ende verdient mit 33:30.
Co-Trainer
Martin
Möhle
ärgerte
sich
anschließend, „dass wir uns heute durch einige
Undiszipliniertheiten in der ersten Halbzeit
selbst geschadet haben.“ Zur Pause sei man
noch in Schlagdistanz gewesen und habe in der
zweiten Halbzeit viel investiert. „Allerdings
konnten wir uns für den großen Aufwand nicht
belohnen. Im Angriff ließen wir einfach zu viele
Gelegenheiten ungenutzt und auch die
Torhüterleistung war heute nicht ausreichend,
um das Spiel am Ende noch für uns zu
entscheiden“, so Möhle.
Da die Mitbewerber um einen Podestplatz
Hoyerswerda (Remis gegen Leipzig) und
Radeburg (Niederlage in Weinböhla) ebenfalls
patzten, ist für die Delitzscher Handballer ein
Medaillenrang nach wie vor das realistische
Ziel. Dafür muss allerdings am Samstag um 18
Uhr in der Artur-Becker-Halle unbedingt mal
wieder gepunktet werden. Zu Gast wird dann
der Tabellenneunte aus Cunewalde sein.
Jens Teresniak
(c) Leipziger Volkszeitung
NHV: Neuhäuser (9/1 Paraden); Leuendorf,
Bönke (1), Strehle (7), Unkell (6), Trodler
(9/2), Jungandreas (2/2), Henoch (1),
Liebezeit (2), Hannuschke (2)
Mitgliederversammlung des NHV Concordia
Delitzsch 2010 e.V. im Jahr 2015
Der Vorstand lädt alle Mitglieder des NHV
Concordia
Delitzsch
2010
e.V.
zur
Mitgliederversammlung für das Jahr 2015 ein.
Wann: 12.06.2015
Zeit: 18:30 Uhr Einlass
19:00 Uhr Beginn
Ort:
Oberer Bahnhof Delitzsch
Anna-Zammert-Straße
04509 Delitzsch
Vorläufige Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Feststellung der Ladung
3. Vorschlag und Abstimmung zur
Tagesordnung
4. Organisatorischer Rechenschaftsbericht
5. Finanzieller Rechenschaftsbericht
6. Sportlicher Rechenschaftsbericht
7. Aussprache zu den Rechenschaftsberichten
8. Beschlussfassung zur Entlastung des alten
Vorstandes
9. Diskussion und Abstimmung zum
Haushaltsplan 2015
10.Abstimmung zur Besetzung des
Wahlausschusses
11.Kandidatenvorschläge für Vorstandswahl /
Kassenprüfer
12.Wahl des neuen Vorstandes / der
Kassenprüfer
13.Verabschiedung
Vorschläge für die Tagesordnung oder Vorstand
sind bis zum 29.05.2015 schriftlich per E-Mail
an
[email protected]
oder per Post an NHV Concordia Delitzsch,
Oststraße 11, 04509 Delitzsch zu senden.
Axel Schüler
Vorstandsvorsitzender
SAISON 2014/15 – Ausgabe 11– 25. April 2015
Rene Klickermann
Schatzmeister
9
Spielberichte Nachwuchs
gJF: Gelungener Saisonabschluss
Montag, 20.04.2015:
Spielen, das ist unser bestes Ergebnis dieser
Saison. Und auch spielerisch ist über die
gesamte Saison betrachtet eine Entwicklung der
Mannschaft erkennbar.
Lydia Müller
mJC: Überlegen und trotzdem gekämpft
Montag, 20.04.2015: Lok Wurzen - NHV
Delitzsch 5:33 (2:12)
Am Samstag bestritt unsere F-Jugend ihr letztes
Turnier für diese Saison im alternativen
Spielbetrieb. Gastgeber war diesmal die SG LVB.
Wie immer standen je 2 Spiele Turm- und
Aufsetzerball sowie eine Koordinationsaufgabe
auf dem Plan. Die Delitzscher Jungs und Mädels
starteten mit der Koordinationsaufgabe, welche
passend zum vergangenen Osterfest in Form
eines Eierlaufes stattfand. Die Kinder mussten
balancieren, sich hinlegen und das Ei im
Entengang ins Ziel befördern.
Nach diesem fröhlichen Einstand ging es dann
an die Spiele. Den Anfang machte eine Partie
Turmball gegen die jüngsten Vertreter des HC
Leipzigs. Diese war hart umkämpft. Am Ende
hatten wir aber die Nasenspitze vorn und holten
uns den ersten Sieg des Tages. Das
anschließende Spiel im Aufsetzerball mit gleichem Gegner ging dem NHV-Nachwuchs schon
besser von der Hand. Mit dem Schlusspfiff war
ein klarer Vorsprung auf Delitzscher Seite zu
verzeichnen. Der Gegner im dritten Spiel an
diesem Tag war die zweite Mannschaft des
Markranstädter SC. In den vergangenen Spie-len
gegen
Markranstädt waren
die
jungen
Concorden stets unterlegen. Dies sollte sich
heute ändern. Mit schönen Zuspielen und einer
stabilen Abwehrleistung warfen wir Tor um Tor.
Das Endergebnis war kaum zu glauben: Sieg für
Delitzsch. Im vierten und letzten Spiel trafen
wir auf unseren heutigen Gastgeber, die SG LVB.
Trotz einiger gelungener Aktionen unterlagen
wir deutlich. LVB war schlichtweg besser. Doch
diese Niederlage ist kein Beinbruch. 3 Siege in 4
10
Im vorletzten Saisonspiel gegen Wurzen hatten
unsere Jungs klare Vorteile, da der Gegner mit
nur 6 Spielern auflief und zudem von der
Körpergröße den Delitzschern unterlegen war.
Wir gingen wie erwartet in Führung und bauten
diese ständig aus. Trotz Überzahl kassierten wir
viele gelbe Karten, Zeitstrafen und sogar eine
rote Karte. Die eine oder andere Zeitstrafe mag
zweifelhaft gewesen sein, änderte aber nichts
am klaren Kräfteverhältnis zu Gunsten der
jungen Delitzscher. Die Concorden blieben
ihrem Stil treu und versuchten weiter durch
aggressives Spiel den Gegner nicht zur
Entfaltung kommen zu lassen. Hannes Claus im
Tor hielt wie schon zuletzt vier Siebenmeter.
Wurzen erzielte nur 3 Tore aus dem Spiel heraus
sowie zwei Siebenmeter. Der Trainer gab die
Marschroute vor, dass kein Spieler prellen
sollte, um das Zusammenspiel zu üben und zu
verbessern. Das Highlight war ein Kempa-Tor.
Frank Renner
NHV: Hannes Claus; Max Berger (3); Bruno
Bernhardt (2); Hannes Elmendorff (2); Clemens
Girndt (1); Philipp Gläser 2; Florian Hacker;
Marcus Kalbe (3); Tobias Karl (14/1); Tom Niclas
Kruhl (2); Paul Luca Ludwig; Timo Scholz (3);
Vincent Schönfeld (1).
HANDBALL NORDSACHSEN – DAS MAGAZIN
Spielberichte Nachwuchs
wJA: Eine zähe Angelegenheit zum Abschluss
Dienstag, 21.04.2015: HSG Rückmarsd. - NHV
C. Delitzsch 21:25 (11:14)
In der schmucken Leipziger Sporthalle "An der
Radrennbahn"
hatten
die
AJugendHandballerinnen des NHV Concordia Delitzsch
ihr letztes Spiel vor der am kommenden
Wochenende in der heimischen Artur-BeckerHalle stattfindenden Bezirksmeisterschaft. Der
Ausflug nach Leipzig wurde alles andere als ein
besinnlicher Wochenend-Spaziergang, denn der
Kontrahent
war
der
Tabellenzweite
Rückmarsdorf.
Aus
einem
gemütlichen
Spielchen
wurde
also
nichts.
Die
Rückmarsdorfer wollten in dieser Saison
endlich mal gegen Delitzsch gewinnen - dies
wollte der Gast natürlich nicht zulassen. So
entwickelte sich eine umkämpfte Partie. Ein
Beweis hierfür ist, dass es nach 20 Minuten erst
9:7 für die Delitzscherinnen stand. Diese
hatten einige Probleme, die schnellen
Angriffsaktionen der Rückmarsdorferinnen in
den Griff zu bekommen. Das 6:0-Abwehrsystem
funktionierte nicht so richtig, weil die
Beweglichkeit fehlte. Zur Halbzeit stand es
14:11, fast wie beim ersten Spiel an gleicher
Stelle - damals hieß es 13:11. Trotz dieses
Vorsprungs verlief die zweite Halbzeit ähnlich
holprig wie die erste. Viel zu viele Ballverluste
beziehungsweise Fehlwürfe trübten die Bilanz.
So kam die Heimmannschaft auch immer
wieder heran. Dann stabilisierte sich Delitzsch
im
Abwehrzentrum
etwas,
doch
die
Spielerinnen aus Rückmarsdorf blieben flexibel
und setzten sich oft über außen durch.
Dadurch, dass es lange so knapp zuging, musste
Concordia
mächtig
kämpfen
und
sich
konzentrieren, um nicht noch zu verlieren.
Aber der Siegeswille war bei allen Beteiligten
zu spüren. So beendete Concordia das Spiel mit
25:21 und die Punkterunde mit 35:1 Zählern als
ungeschlagener Kreismeister. Doch die Saison
ist noch lange nicht zu Ende. Am Sonntag wird
der Bezirksmeistertitel ausgespielt. Dieses
Turnier findet in heimischer Artur-Becker-Halle
statt. Beginn ist 13 Uhr. Davor spielt die
männliche B-Jugend ebenfalls um den Titel.
Und spätestens am 9. Mai gibt es im
Bezirkspokalfinale
ein
Wiedersehen
mit
Rückmarsdorf.
GLD
Es spielten; Lisa Beyer; Juliane Göppert, Lydia
Müller (2) Julia Wölfer, Kristin Mertzsch (1),
Marie-Sophie Mayer (1) Elisa Aschenbach (1),
Laura Krüger (4), Natalie Marquar (5), Angelina
Thiermann, Sarah Seifert(7), Michele Quasdorf
(3), Vanessa Müller, Isabell Häirng (1)
Spielplan Bezirksmeisterschaft am 26.04.2015 in Delitzsch Artur-Becker-Halle
mJB
Abschlusstabelle Kreisliga
Platz
Mannschaft
Platz
Mannschaft
1
TSG 1861 Taucha
3
SV Regis-Breitingen
2
NHV Concordia Delitzsch 2010
4
TuS Leipzig-Mockau
Spiel 1
08:00 Uhr
NHV Concordia Delitzsch 2010
SV Regis-Breitingen
Spiel 2
09:25 Uhr
Spiel um Platz 3 11:00 Uhr
TSG 1861 Taucha
Verlierer Spiel 1
TuS Leipzig-Mockau
Verlierer Spiel 2
Finale
12:25 Uhr
Sieger Spiel 1
Sieger Spiel 2
wJA
Abschlusstabelle Kreisliga
Platz
Mannschaft
Platz
Mannschaft
1
2
NHV Concordia Delitzsch 2010
HSG Rückmarsdorf
3
4
SC Markranstädt
Motor Gohlis Nord Leipzig
Spiel 1
13:45 Uhr
HSG Rückmarsdorf
SC Markranstädt
Spiel 2
14:55 Uhr
Spiel um Platz 3 16:30 Uhr
NHV Concordia Delitzsch 2010
Verlierer Spiel 1
Motor Gohlis Nord Leipzig
Verlierer Spiel 2
Finale
Sieger Spiel 1
Sieger Spiel 2
17:55 Uhr
SAISON 2014/15 – Ausgabe 11– 25. April 2015
11
Wo steht meine Mannschaft?
Mannschaft
Männer
männliche Jugend B
männliche Jugend C
männliche Jugend D
männliche Jugend E
männliche Jugend E II
weibliche Jugend A
weibliche Jugend C
weibliche Jugend D
Spielklasse
Sachsenliga
Kreisliga Leipzig
Kreisliga Leipzig
Kreisliga Leipzig
Kreisliga Leipzig
Kreisliga Leipzig
Kreisliga Leipzig
Kreisliga Leipzig
Kreisliga Leipzig
Platz
4
2
1
5
1
11
1
4
5
Punkte
26:14
29:07
38:00
16:26
34:06
02:36
35:01
20:16
15:25
Heimspiele NHV Concordia Delitzsch 2010 e.V. Sachsenliga Männer 2014/15
Spieltag
1
3
5
7
9
10
13
15
17
19
22
Datum
13.09.2014
27.09.2014
18.10.2014
15.11.2014
29.11.2014
06.12.2014
24.01.2015
07.02.2015
07.03.2015
28.03.2015
25.04.2015
Zeit
Gastmannschaft
Halle
Ergebnis
18:30
HVH Kamenz
Artur-Becker-Halle
27:22 (14:9)
18:30
SV 04 Plauen-Oberlosa
Artur-Becker-Halle
26:27 (13:12)
18:30
SG Leipzig/Zwenkau
Artur-Becker-Halle
27:26 (14:10)
18:30 HSV Lok Pirna Dresden II
Artur-Becker-Halle
34:28 (15:13)
18:30
LHV Hoyerswerda
Artur-Becker-Halle
29:24 (16:10)
18:30
HSG Neudorf/Döbeln
Kultur- u. Sportzentrum 26:23 (12:9)
18:30
HSV Weinböhla
Artur-Becker-Halle
32:25 (14:13)
18:30
SG LVB Leipzig II
Artur-Becker-Halle
27:23 (13:14)
18:30
TSV 1862 Radeburg
Kultur- u. Sportzentrum annulliert
18:30
SV Koweg Görlitz
Artur-Becker-Halle
32:22 (14:9)
18:00 HV Oberlausitz Cunewalde
Artur-Becker-Halle