VfB 1900 Giessen - Integration durch Sport

Сomentários

Transcrição

VfB 1900 Giessen - Integration durch Sport
VfB 1900 Giessen
Der VfB 1900 Gießen (Verein für Bewegungsspiele) ist ein Sportverein der mittelhessischen Universitätsstadt
Gießen. Der VfB bietet ein großes Sportangebot in verschiedenen Sportarten. Fußball, Basketball und Boxen
stellen dabei die größten Abteilungen dar.
Der Verein hat über 500 Mitglieder - Kinder, Jugendliche und Erwachsene aller Nationalitäten und aus allen sozialen Schichten sind in das Vereinsleben eingebunden. Mit ca. 200 Kindern und Jugendlichen verfügt der Verein
über eine große Jugendfußballabteilung.
In 2007 gründete sich der Förderverein „Fußballfreunde VfB Gießen“ mit dem Zweck, speziell den Fußball ideell
und finanziell zu unterstützen. Darüber hinaus organisiert der Förderverein Veranstaltungen im vereinseigenen
Waldstadion sowie Betreuungsmaßnahmen im schulischen und außerschulischen Bereich.
Ein besonders integratives Projekt geht weit über den normalen Vereinsübungsbetrieb hinaus.
Mit dem Ende 2013 gestarteten Projekt „Kopf & Ball, Dribbel dich … zu guten Noten“ wird für Kinder und Jugendliche aller Nationalitäten und Herkunft, aus dem Verein aber auch aus den, im Vereinsumfeld liegenden Siedlungen, in der vereinseigenen Einrichtung an drei Tagen in der Woche ein sport- und lernförderndes Betreuungsangebot von qualifiziertem Personal angeboten.
Das Betreuungsangebot umfasst das gemeinsame Mittagessen mit anschließender Hausaufgabenbetreuung,
danach findet ein Fußballtraining, betreut von jungen Trainern aus dem Verein und unter Anleitung eines erfahrenen DFB-Fußballtrainers statt.
Inzwischen sind alle 15 Plätze ausgeschöpft, die Nachfrage steigt stetig.
Mit der Kombination von Sport, Spaß und Lernen will „Kopf & Ball“ die individuelle Persönlichkeitsentwicklung und
das Selbstbewusstsein der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen stärken. Darüber hinaus sollen über das
gemeinsame Fußballspiel positives Sozialverhalten, gesellschaftlicher Zusammenhalt und Teamfähigkeit gefördert werden. Durch die Tatsache, dass die Teammitglieder international und unterschiedlichen Geschlechts sind,
verschiedene Fähigkeiten und Fertigkeiten haben und ausbilden, werden Akzeptanz und Unterstützung von
Teammitgliedern gefördert, der respektvolle Umgang mit eigenen Teammitgliedern, denen der gegnerischen
Mannschaft und gegenüber den Schiedsrichtern, unabhängig von kulturellen Hintergründen gefördert.
Die erlernten Fähigkeiten und das im Spiel erworbene Selbstbewusstsein werden auf die Lernsituationen übertragen. Genau wie die Kinder und Jugendlichen im Spiel verschiedene Rollen und Aufgaben übernehmen (Spielpositionen, Spielführer, Schiedsrichter) unterstützen sie sich gegenseitig in den Lerneinheiten gemäß ihrer individuellen Stärken und Fähigkeiten.
Durch den engen Bezug zum Spiel werden neue Lernatmosphären geschaffen, die unabhängig von eventuellen
Erlebnissen des schulischen Misserfolges das gemeinsame Lösen von Aufgaben und Herausforderungen ermöglichen.
DATEN/FAKTEN
Einwohnerzahl der Stadt
Vereinsgröße
Anzahl der Abteilungen des Vereins
Sportart
Anteil der Migrantinnen und Migranten
Altersstruktur der Zielgruppe
Herkunftsländer
Ansprechpartner
ca. 80 000
ca. 500
3
Fußball, Basketball, Boxen
ca. 60 %
Kinder (m/w), Jugendliche (m/w), Erwachsene (m/w)
Türkei, Länder der ehemaligen Sowjetunion, Griechenland, Länder des nahen Ostens, afrikanische Länder,
Serbien, Kroatien, Mazedonien
Mario Schrödel