Chronik – Schule zur Lernförderung „Adolf Tannert“ 1951 bis 2013

Сomentários

Transcrição

Chronik – Schule zur Lernförderung „Adolf Tannert“ 1951 bis 2013
Chronik – Schule zur Lernförderung „Adolf Tannert“
1951 bis 2013
1951
 Entstehung der Hilfsschule in Sebnitz; Direktor Helmut Großer
 Frau Erna Herrmann und Frau Christa Richter beginnen mit dem Unterricht
in 2 Klassenzimmern
 In Neustadt entsteht eine Mehrstufenklasse
1955
 Gebäude der ehemaligen katholischen Schule wird bezogen und darin auch ein Internat
eröffnet.
1956
 Erstmals erfolgt der Unterricht unterstützt durch Rechen- und Lesebücher.
 Berufsschulklasse wird eingerichtet
1959
 Frau Schindela übernimmt die Leitung der Hilfsschule Neustadt. Diese wird Außenstelle
der Hilfsschule Sebnitz
1961
 Die Klassenräume reichen nicht aus. Nachmittagsunterricht wird eingeführt
1962
 8-stufige Hilfsschule wird eingerichtet
1968
 Frau Christa Konrad wird zum Direktor berufen
1969
 Neubau eines Zusatzgebäudes und der Turnhalle in Sebnitz
1970
 Zusammenarbeit mit Logopädin
1974
 Internat zieht in ehemalige Dorfschule Schönbach
1978
 Anbau an die Zentralhilfsschule und Rekonstruktion des Altbaus
1980
 Auflösung Außenstelle Neustadt; Berufsschulklasse in Sebnitzer Schulgebäuden
untergebracht
1983
 Ehemalige Stellvertreter Grundmann übernimmt Leitung
 Vielseitiges Angebot an verschiedenen außerunterrichtlichen Arbeitsgruppen
(Chor, DRK; TT, Sportgruppen usw.)
1985
 Herr Claus Hörrmann übernimmt die Leitung der Schule
1
1987
 Namensgebung Ernst-Grohmann-Schule, seitdem jährlicher Gedenklauf
1990
 Ausgleichsklasse für verhaltensschwierige Kinder wird in der Schule integriert;
insgesamt 9 Klassen werden unterrichtet
 Frau Ina Reichelt wird Direktorin
1991
 Umbenennung in Adolf-Tannert-Schule
1994
 Bezeichnung als Förderschule per Schulgesetz
2001
 50-jähriges Jubiläum
2002
 Fluthilfe an GS Bad Schandau und Nationalparkhaus durch Schüler unserer Schule
2004
 Umzug in neues Domizil: In den Sommerferien von Sebnitz (Finkenbergstraße) nach
Ehrenberg in das Gebäude der ehemaligen Mittelschule;
Schlüsselübergabe zum 1. Schultag des neuen Schuljahres
 großes Gebäude, 22 Klassenräume, übersichtliches Computerzimmer, neue Lehrküche,
große Kunst- und Werkräume, schönes Musikzimmer, Aula;
 neuer Schulgarten entstand mit Unterstützt vom Lions-Club, der Stadtverwaltung
Hohnstein, sowie einer Cunnersdorfer Bürgerin
2005
 Gestaltung des Bushaltewartehauses durch Schüler der SzLf
 Spendenaktion zur Unterstützung der Flutopfer - „Eine neue Schule für Hikkadura auf Sri
Lanka“; Schüler, Eltern und Lehrer plündern das Sparschwein und zeigen Anteilnahme
und Hilfsbereitschaft; Schüler helfen Schülern und tragen einen Teil zum Neubau der
Schule bei
2008
 Gemeinsam mit dem Goethe-Gymnasium Sebnitz beteiligt sich die Förderschule am
UNESCO-Projekt „Nebeneinander, Miteinander - Heimat finden - Wie viel Integration
brauchen wir?“. In gemischten Teams bestritten die Schüler sportliche
Herausforderungen und achteten dabei nicht darauf, wer aus welcher Schule kommt,
sondern kämpften gemeinsam um den sportlichen Sieg.
2009
 Sanierung und Modernisierung der Sporthalle: Neue Fenster und Türen, eine gedämmte
Fassade, ein neues Dach und eine moderne Solarstromanalage wurden eingebaut. Auch
Umkleide- und Sanitärräume entsprechen nun modernen Standards. Fertigstellung und
Einweihung Juli 2010
 Teilnahme am Projekt „Schule in Bewegung“- Ziel ist die nachhaltige Verbesserung der
schulischen
2

Ernährungs- und Bewegungsangebote. Damit verbunden, erfolgt die Umgestaltung des
Sportplatzes zum Pausenhof und die Stationierung einer Spielkiste, die unterschiedliche
Bewegungsangebote für jede Altersklasse enthält. Aktionstage zur gesunden Ernährung
runden das Projekt ab.
2010
 Neuer Sandkasten sorgt für viel Freude bei den Schülern der Adolf-Tannert-Schule.
Finanziert wurde das Projekt durch den Lions-Club Sebnitz.
2011
 Gestaltung eines neuen Spielplatzes auf dem Schulhof der Adolf-Tannert-Schule,
finanziert vom Landratsamt als Träger der Einrichtung
 Erstmals findet das Badfest im Mariba (ehem. Montemare) in Neustadt statt - eine
liebgewonnene Tradition und Highlight eines jeden Schuljahres,
 60-jähriges Bestehen der Schule zur Lernförderung und Gestaltung einer Festwoche
anlässlich des Jubiläums
2013
 Anlässlich des 100. Todestages des berühmten Sebnitzer Scherenschnittkünstlers Adolf
Tannert beteiligten sich die Schüler der Adolf-Tannert-Schule an der Sonderausstellung
in Sebnitz. Die selbstgestalteten Schnitte werden im Obergeschoss des Heimatmuseums
ausgestellt.
3