www .diakonie-aschaffenburg.de - Diakonisches Werk Untermain eV

Сomentários

Transcrição

www .diakonie-aschaffenburg.de - Diakonisches Werk Untermain eV
Untermain
Angebote & Einrichtungen
Diakonisches Werk Untermain e.V.
Angebote & Einrichtungen
Diakonisches Werk Untermain e.V.
Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit
Anlaufstelle für Informationen und Beratung
4
Alleinerziehendenberatung
Beratung und Gruppenangebote
5
Schuldnerberatung
Planung und Beratung der finanziellen Situation
6
Staatl. anerkannte Insolvenzberatung
Durchführung von privaten Insolvenzverfahren
7
Migrationsberatung
Rechtliche, finanzielle und psychische Beratung
8
Arbeitslosenberatung
Beratung, Veranstaltungen und Projekte
9
Café Metropol
Ort der Begegnung und Integration
10
Sozialkaufhaus
Versorung von bedürftigen Menschen
11
Schöntal-Höfe Seniorenpflege
Seniorenpflege im diakonischen Auftrag
12
Matthias-Claudius Haus
Seniorenpflege im diakonischen Auftrag
13
Schöntal-Höfe Pflegedienst
Service-Wohnen und Ambulanter Pflegedienst
14
Anlaufstellen
Ihr Weg zu unseren Einrichtungen
2 | www.diakonie-aschaffenburg.de
15
Das Diakonische Werk Untermain e.V.
Seit Jahren unterstützt das Diakonische Werk Untermain mit seiner
Arbeit Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen. Mit großem Engagement stellen sich die Mitarbeiter in den Dienst derer, welche
am Rande oder vor einer großen Entscheidung stehen. So bietet das
Diakonische Werk Untermain in Aschaffenburg umfangreiche und
kostenlose Beratungs-Angebote an. Dabei dient als Anlaufstelle die
„Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit“ für hilfesuchende Mitbürger,
welche Informationen, Beratung oder Unterstützung brauchen. Zusätzlich gibt es spezielle Beratungsangebote für Alleinerziehende,
Migranten, Arbeitslose, sowie eine Schuldner- und staatlich anerkannte Insolvenzberatung. Weiterhin gehören das Sozialzentrum
Kolpingstraße mit dem Café Metropol und dem Sozialkaufhaus zum
DWU.
Neben den Senioreneinrichtungen Matthias-Claudius Haus und den
Schöntal-Höfen ist das DWU ökumenischer Partner der:
• Bahnhofsmission
• Telefonseelsorge
• Beratungsstelle Demenz
• Generationenpartnerschaft Tatendrang
Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Einblicke in die Tätigkeitsbereiche und Einrichtungen der Diakonie Untermain.
Diakonisches Werk Untermain e.V.
Roßmarkt 29 | 63739 Aschaffenburg
Telefon: 06021 / 3999 - 0 | Telefax: 06021 / 3999 - 33
[email protected]
www.diakonie-aschaffenburg.de | 3
Bärbel Wosilus
Dipl. Sozialpädagogin (FH)
Ï Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit
Erste Anlaufstelle für alle, …
…die Informationen, Beratung und/oder Unterstützung brauchen (finanziert
aus kirchlichen Mitteln).
Sie können sich an uns wenden, wenn:
• Sie sich in einer schwierigen Situation (finanziell, persönlich, familär,...) befinden
und nach Lösungen suchen.
• Sie Hilfe möchten, aber nicht wissen, wo und wie Sie diese bekommen können.
• S ie finanzielle Probleme haben und nicht wissen, welche sozialen Leistungen
Ihnen zustehen.
• Sie Informationen über spezielle Einrichtungen und Beratungsstellen wünschen.
Fachlicher Hintergrund:
Wir beraten nach einem ganzheitlichen Ansatz, das heißt: Sie stehen als
ganzer Mensch im Mittelpunkt. Auf Wunsch kann Ihre persönliche, Ihre familiäre und soziale, sowie Ihre gesundheitliche, finanzielle und berufliche
Situation berücksichtigt werden. In Krisen- oder Umbruchsituationen unterstützen wir dabei Prioritäten zu setzen, offene Fragen zu klären und kleine
realistische Schritte zur Lösung oder doch Verbesserung der Situation zu
entwickeln. Sie selbst entscheiden, worüber Sie sprechen möchten und
welche weiteren Schritte Sie unternehmen möchten.
Was wir sonst noch tun:
• Trägerschaft der Bahnhofsmission gemeinsam mit IN VIA Katholische Mädchensozialarbeit Aschaffenburg e.V.
• Initierung und Begleitung der „Generationenpartnerschaft Tatendrang“ gemeinsam mit dem Caritasverband Aschaffenburg e. V.
•U
nterstützung der Kirchengemeinde, z.B. „Impulstage“ für Ehrenamtliche
• Mitarbeit in verschiedenen Arbeitskreisen, z.B. „AK Mehr als wohnen“
• Kooperation und Vernetzung mit anderen sozialen Einrichtungen
• Öffentlichkeitsarbeit
Terminvereinbarung:
Montag, Mittwoch, Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr und Dienstag, Donnerstag
von 13.00 bis 16.00 Uhr oder nach Vereinbarung. Für Berufstätige auch
nach Absprache in der Mittagszeit oder am späten Nachmittag
Ihr Ansprechpartnerin:
Bärbel Wosilus, Tel. 06021 / 3999-40
E-Mail: [email protected]
4 | www.diakonie-aschaffenburg.de
Gertraud Ziegler
Dipl. Sozialpädagogin (FH)
Familientherapeutin
Ï Alleinerziehendenberatung
Alleinerziehende haben viele Gesichter…
…ihre Geschichte, ihre Alltagswirklichkeiten, ihre Lebenseinstellungen, ihre
Zukunftsperspektiven sind so vielfältig und unterschiedlich, wie die anderer
Frauen und Männer.
Unsere Beratungs-, Gruppen- und Seminarangebote sind darauf ausgerichtet Alleinerziehende zu ermutigen und ihre Leistungen wertzuschätzen.
Wir wollen Mütter und Väter unterstützen, die mit Trennung und Scheidung
konfrontiert sind, die eine Belastungsphase bewältigen müssen, und die die
besondere Aufgabe haben für ihre Kinder überwiegend allein verantwortlich
zu sein.
Beratung (Einzel-, Paar- und/oder Familiengespräche):
• für Alleinerziehende
• für Eltern vor, während oder nach einer Trennung
• für Eltern in einer Patchwork-Familiensituation
• begleitend während einer persönlichen Krisen- oder Belastungsphase
Gruppenangebote (Wochenendseminare):
egelmäßig stattfindende Treffen unter fachlicher Anleitung für AlleinerzieR
hende und ihre Kinder (mit Kinderbetreuung)
und Wochenendseminare für Eltern und Kinder mit Themen, die für Alleinerziehende oder Eltern in Patchwork- Familien von Interesse sind,
• vermitteln aktuelle Informationen
• bieten eine Gelegenheit zum Austausch mit Menschen in ähnlichen Lebenslagen
• bringen neue Anregungen zur Selbsthilfe und zum Aufbau eines Netzwerkes
• aktivieren neue Energien für die besonderen Herausforderungen
Die Beratung ist kostenfrei, sie steht allen offen, unabhängig von Religion
und Nationalität. Verschwiegenheit ist selbstverständlich.
Bürozeiten:
Montag - Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr
oder nach Vereinbarung (Tel. 06021 / 3999-45)
hr Ansprechpartnerin:
Gertraud Ziegler, Tel. 06021 / 3999-45
E-Mail: [email protected]
www.diakonie-aschaffenburg.de | 5
Gabriele Sehnert
Dipl. Sozialarbeiterin (EFH)
Ï Schuldnerberatung
Die allgemeine Schuldnerberatung…
...ist ein Beratungs- und Unterstützungsangebot für Menschen in finanziellen Krisensituationen. Da die Gründe für Verschuldung vielfältig sind, sieht
die Schuldnerberatung ihre Aufgabe in der umfassenden sozialen und wirtschaftlichen Beratung. Gemeinsam mit den Ratsuchenden werden individuelle Lösungswege erarbeitet und beschritten. Dies setzt die Bereitschaft
der Ratsuchenden voraus, sich den neuen Lebenslagen anzupassen, ihr
eigenes Verhalten zu verändern und sich in der Zusammenarbeit mit den
Beratern und Beraterinnen an Absprachen zu halten.
Überschuldung liegt vor, wenn nach Abzug der Lebenshaltungskosten (z.B.
Miete, Strom, Ernährung etc.) der Rest des monatlichen Einkommens nicht
mehr ausreicht, um offene Rechnungen zu bezahlen. Das heißt: die zu leistenden monatlichen Ausgaben sind höher als die Einnahmen.
Schulden haben vielfältige Ursachen:
• Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit oder gescheiterte Selbstständigkeit
• unvorhersehbare Ereignisse z.B. Krankheit oder der Tod eines Familienmitgliedes
• Persönliche und familiäre Veränderungen, wie die Geburt eines Kindes
oder die Trennung von einem Lebenspartner
• Individuelle Probleme z.B. Straffälligkeit, Sucht, übersteigertes Konsumverhalten
• Gesellschaftliche Ursachen bspw. die Unübersichtlichkeit von Finanzprodukten
und die Zunahme des bargeldlosen Zahlungsverkehrs
Schulden sind in unserer Gesellschaft, in der finanzielle Potenz und materieller Besitz hoch bewertet werden, ein Tabuthema. Wir bieten Betroffenen
die Möglichkeit offen über ihre Situation zu sprechen und Auswege zu finden oder neue Wege zu gehen.
Die allgemeine Schuldnerberatung kann in Form eines einmaligen Informationsgesprächs, aber auch längerfristig, z.B. zur schrittweisen Regulierung
per Ratenzahlung oder für Vergleichsverhandlungen mit den Gläubigern genutzt werden. Die Beratung ist kostenfrei. Alle Angaben der Ratsuchenden
werden streng vertraulich behandelt. Die Berater und Beraterinnen unterliegen der Schweigepflicht.
6 | www.diakonie-aschaffenburg.de
Matthias Richter
Dipl. Sozialpädagoge (FH)
Ï Staatlich anerkannte Insolvenzberatung
Die Insolvenzberatung…
…bietet jenen überschuldeten Menschen Hilfe, welche die entstandenen
Schulden auch mittel- bis langfristig nicht mehr aus eigener Kraft bewältigen können. Ob ein Verbraucherinsolvenzverfahren für jeden Betroffenen
die richtige Lösung ist, sollte sorgfältig und individuell geprüft werden. Hierzu besteht in den Erstgesprächen die Möglichkeit.
Wenn das Insolvenzverfahren erforderlich wird, klären die Berater und Beraterinnen über die rechtlichen Rahmenbedingungen auf und führen mit den
Ratsuchenden den erforderlichen außergerichtlichen Einigungsversuch im
Vorfeld des gerichtlichen Verfahrens durch. Das Insolvenzverfahren ist ein
6-jähriges Entschuldungsverfahren, an dessen Ende unter bestimmten Voraussetzungen die Erteilung einer Restschuldbefreiung steht.
Die Aufgaben der Beratung sind u.a:
• Prüfung, ob tatsächlich ein gerichtliches Insolvenzverfahren sinnvoll ist und
durchgeführt werden sollte
• Außergerichtlicher Einigungsversuch mit den Gläubigern, welcher Voraussetzung
für die Eröffnung eines gerichtlichen Insolvenzverfahrens ist
• Ausstellen der Bescheinigung über das Scheitern des Einigungsversuchs für
das gerichtliche Verfahren
• Hilfe und Unterstützung bei der Antragstellung für das gerichtliche Verfahren
• Begleitung für die Dauer des gerichtlichen Verfahrens bis zur Erteilung der
Restschuldbefreiung
Die Beratung ist kostenfrei. Alle Angaben der Ratsuchenden werden streng
vertraulich behandelt. Die Berater und Beraterinnen unterliegen der Schweigepflicht.
Dieses Projekt wird gefördert mit Mitteln des Bayerischen
Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familien
und Frauen.
Ansprechpartner:
Gabriele Sehnert, Tel. 06021 / 3999-60
(Leitung der Schuldner- und Insolvenzberatung)
E-Mail: [email protected]
Matthias Richter, Tel. 06021 / 3999-50
E-Mail: [email protected]
www.diakonie-aschaffenburg.de | 7
Uwe Holtfreter
Dipl. Pädagoge
Ï Migrationsberatung
Migrationsberatung für...
…Migranten und ihre Angehörigen, deren Wohnsitz sich im Dekanatsbezirk
Aschaffenburg befindet.
Ein Großteil dieser Gruppe sind Aussiedler und Kontinentflüchtlinge aus der
ehemaligen Sowjetunion, ein anderer Teil lebt schon länger in Aschaffenburg und kommt aus ganz unterschiedlichen Herkunftsländern.
Neben der eigentlichen Beratung der Betroffenen, bilden die intensive Gremien- und Öffentlichkeitsarbeit, diverse Projekte und Gruppenangebote vor
Ort den Schwerpunkt. In der täglichen Beratungsarbeit lassen sich erfahrungsgemäß drei Aspekte unterscheiden:
a. rechtliche Aspekte:
Neu zugezogene Migranten sind von Beginn an in ein Gestrüpp unterschiedlicher Regelungen und Gesetze eingebunden, die sich unmittelbar auf ihren
Alltag auswirken. So stehen in den Beratungsgesprächen Fragen zum Aufnahmeverfahren, sowie sozial-, ausländer- und rentenrechtliche Probleme
im Mittelpunkt.
b. finanzielle Aspekte:
Oft sind sich Migranten ihrer Leistungsansprüche nicht bewusst und geraten so in Notlagen. Unterstützung bei Behördenkontakten, Klärung von
finanziellen Ansprüchen und Informationen zur jeweiligen Rechtslage sind
demnach wichtige Bestandteile der Beratung.
c. psychische und familiäre Probleme:
Die Folgen der Auswanderung führen oftmals zu einer Vielzahl von psychischen Belastungen. Voraussetzung für eine erfolgreiche Beratungsarbeit
ist hier in jedem Fall ein kontinuierlicher Kontakt mit den Betroffenen.
Terminvereinbarung:
Montag - Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr (offene Sprechstunde)
oder nach Vereinbarung.
Ihr Ansprechpartner:
Uwe Holtfreter, Tel. 06021 / 3999-55
E-Mail: [email protected]
8 | www.diakonie-aschaffenburg.de
Frank Hollmann
Dipl. Sozialarbeiter
Ï Arbeitslosenberatung
Einzelberatungen…
…für arbeitslose, von Arbeitslosigkeit bedrohte bzw. Menschen in prekären
Beschäftigungsverhältnissen.
Die Beratung geht gezielt auf die Bedürfnisse und Lebensumstände der
jeweiligen Personen ein. Dabei spielen auch persönliche und familiäre Probleme, im Zusammenhang mit Arbeit und Arbeitslosigkeit, eine Rolle.
Das Beratungsangebot bezieht sich im Einzelnen auf:
• Beratung SGB II, III, XII
• Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen und Anträgen
•U
nterstützung bei Behördenproblemen
• Beratung zur beruflichen Orientierung, bei Bewerbungen und Stellensuche
• Erstellen von Bewerbungsmappen
Veranstaltungen, Treffen Arbeitskreise:
• Selbsthilfegruppen zum gemeinsamen Austausch u. a. Informationen über aktuelle gesetzliche Änderungen
• Veranstaltungen und Arbeitskreise: SGB II, Arbeitssuche, Bewerbungs-
gespräche
Bei Interesse können Veranstaltungen und Arbeitskreise organisiert und
druchgeführt werden. Bei Ideen und/oder Anregungen: Kontakt aufnehmen!
Termine werden im Eingangsbereich des Café Metropols bekannt gegeben.
Für ein Beratungsgespräch ist es wichtig einen Beratungstermin zu vereinbaren. Die Gespräche sind kostenfrei und unterliegen der Schweigepflicht.
Dazu bitte den nebenstehenden Kontakt nutzen und gegebenenfalls eine
Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.
Ansprechpartner und Anschrift:
Frank Hollmann, Tel. 06021 / 5807522 | Fax 06021 / 5807527
E-Mail: [email protected]
Kolpingstr. 7, 63739 Aschaffenburg
www.diakonie-aschaffenburg.de | 9
Ï Café Metropol
Das Sozial- und Integrationscafé Metropol ist…
…mehr als ein Café. Es ist ein Ort der Begegnung, ein Raum, der Integration fördert, ein Treffpunkt für verschiedenste Initiativen.
Café:
Wir bieten ein gastronomisches Angebot zu symbolischen Preisen, das
sich auch Menschen leisten können, die wenig Geld zur Verfügung haben.
Integration:
Das Cafe ist offen für alle Menschen unabhängig ihrer Herkunft, ihrer Nationalität, ihres Alters, ihrer Religion und ihrer Lebenslage. Langzeitarbeitslose
Menschen mit Migrationshintergrund finden im Metropol sinnvolle Beschäftigung. Migrantenvereine nutzen die Einrichtung und bereichern das kulturelle und soziale Angebot.
Begegnung:
Für viele Besucher ist das Café ein wichtiger Ort der Begegnung, des Austausches und ein neuer Zugang zu „not-wendigen“ Netzwerken.
Information, Internet und Beratung:
Ein Besuch im Cafè ist auch eine gute Gelegenheit sich mit Infomaterial zu
versorgen, niedrigschwellig ein Erstberatungsangebot wahrzunehmen und
Unterstützung für Kontakte zu Fachberatungen zu finden. Zwei Internet-Terminals dienen der Information, der Kommunikation und der Arbeitssuche.
Treffpunkt:
Verschiedene Initativen und Projekte treffen sich im Metropol und laden
ein, teilzunehmen. Informationen zu Selbsthilfegruppen, Migrantenvereinen,
Projektgruppen und weiteren Nutzungsmöglichkeiten finden Sie bei einem
Besuch in unserem Café.
Anschrift und Öffnungszeiten:
Café Metropol: Kolpingstr. 7, 63739 Aschaffenburg, Tel. 06021 / 5807524
Öffnungszeiten: montags - freitags, 9.00 bis 15.00 Uhr
Kontakt:
Wolfgang Grose, Tel. 06021 / 5807523, Fax. 06021 / 5807517
E-Mail: [email protected]
10 | www.diakonie-aschaffenburg.de
Wolfgang Grose
Judith Hock
Dipl. Sozialpädagoge (EFH)
Verwaltung
Ï Diakonie-Sozialkaufhaus
Erste Wahl aus zweiter Hand
Wir versorgen bedürftige Menschen jeden Alters mit gespendeten Textilien,
Haushaltsgegenständen, Medien, Kindersachen... Eine Erwachsenen- und
eine Kinderabteilung bieten ein reichhaltiges Angebot zu symbolischen Preisen.
Wir bieten Perspektiven:
Unser Angebot reicht weiter als Kleidung - wir sind mehr als anziehend.
• Beratung und Begleitung
• Beschäftigung
• Begegnung
• Qualifizierung
• Anwalt sein, für die Interessen derer, die ausgegrenzt sind
• Ehrenamt
• Projekte, die Bewusstsein und Gemeinwesen verändern
Gemeinsam können wir helfen:
Sie können uns unterstützen...
... durch Sachspenden: gut erhaltene Kleidung, Hausrat, ...
... durch Firmenspenden: aussortierte Neuware
... indem Sie sich bei uns ehrenamtlich engagieren ...
... Spendenkonto: RV Bank Aschaffenburg, BLZ 79562514, Kto.Nr. 1029037
Anschrift und Öffnungszeiten:
Diakonie-Sozialkaufhaus, Kolpingstr. 7, 63739 Aschaffenburg
Öffnungszeiten: montags - freitags von 10.00 bis 16.00 Uhr
Warenannahme: montags - freitags von 8.30 bis 14.00 Uhr
Ansprechpartner:
Wolfgang Grose, Tel. 06021 / 5807523, Fax 06021 / 5807517
Judith Hock, Tel. 06021 / 3713596
E-Mail: [email protected]
www.diakonie-aschaffenburg.de | 11
Ï Schöntal-Höfe Seniorenpflege
Das Wohn- und Pflegezentrum…
…des Diakonischen Werks Untermain „Hausgemeinschaft am Park“ liegt
im Grünen, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Park Schöntal - im Herzen
Aschaffenburgs. Die Würde des Menschen und seine Selbstbestimmung
steht für uns in Pflege und Betreuung im Vordergrund. Wir bieten in familiärer Atmosphäre eine individuelle pflegerische Versorgung und Betreuung
nach den aktuellen pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen.
Pflege und Betreuung:
• bedürfnisorientierte Pflege durch qualifiziertes Personal
• spezielle palliativpflegerische Versorgung
• Einbeziehung der Angehörigen in die pflegerische Versorgung und Betreuung
• allg. psychosoziale Betreuung, Alltagsbegleitung von Menschen mit Demenz
• gemeinsame Veranstaltungen und Feiern
• Sterbe- und Trauerbegleitung
• seelsorgerische Begleitung, regelmäßige ev. und kath. Gottesdienste
Medizin und Therapie:
• freie Arztwahl, Hausbesuche von Fachärzten
• Organisation von Arztterminen
• ärztlich verordnete Krankengymnastik im Hause möglich
• Frei-Haus-Lieferung der Medikamente durch die Apotheke
Hauswirtschaftliche Versorgung:
• Menüwahl, diverse Diätformen, Berücksichtigung der persönlichen Vorlieben
• Zubereitung der Mahlzeiten in der hauseigenen Küche der Schöntal-Höfe
• regelmäßige Menübesprechungen mit dem Koch
• Versorgung der Wäsche, Reinigung der Bewohnerzimmer
Sonstige Leistungen:
• offene Besuchzeiten, nach Absprache auch in der Nacht
• Vermittlung von Fußpflege und Friseur (kommt ins Haus)
• Unterstützung bei der Ausrichtung persönlicher Feiern
• Mittagstisch für Gäste und Angehörige
• Hilfestellung bei der Durchführung persönlicher Belange
Anschrift und Kontakt:
Schöntal-Höfe, Roßmarkt 25 - 27, 63739 Aschaffenburg
Tel. 06021 / 44299-11, E-Mail: [email protected], Internet: www.sth-ab.de
12 | www.diakonie-aschaffenburg.de
Ï Matthias-Claudius Haus
Pflege im diakonischen Auftrag bedeutet…
…zu jeder Zeit und bei jeder einzelnen Leistung, Zuwendung, Rücksichtsnahme und Stärkung der körperlichen und seelischen Kräfte der Pflegebedürftigen. Rund 90 Mitarbeiter sorgen dafür, das sich unsere Bewohner rund
um wohlfühlen.
Unser Leistungsspektrum umfasst:
Pflege und Betreuung:
• individuelle, den Bedürfnissen angepasste Pflege durch qualifiziertes Personal
• Fachpflege Wachkoma und Gerontopsychatrie,
• Gartentherapie
• g emeinsame Feiern und Veranstaltungen
• seelsorgerische Betreuung, regelmäßige ev. und kath. Gottesdienste
• Hospiz- und Sterbebegleitung
Medizin und Therapie:
• freie Arztwahl, Hausbesuche von Fachärzten
• Organisation von Arztterminen
• ärztlich verordnete Krankengymnastik im Hause möglich
• Frei-Haus-Lieferung der Medikamente durch die Apotheke
Hauswirtschaftliche Versorgung:
•M
enüwahl, diverse Diätformen, Berücksichtigung der persönlichen Vorlieben
• Versorgung der Wäsche
• Reinigung der Bewohnerzimmer
Sonstige Leistungen:
• jederzeit Besuchzeit, bei Bedarf auch nachts
• 1 x wöchentlich Friseursalon und 3 x wöchentlich Kiosk im Haus geöffnet
• Fußpflegerin kommt regelmäßig ins Haus
• Unterstützung bei der Ausrichtung persönlicher Feiern
• Mittagstisch für Gäste und Angehörige
Anschrift und Kontakt:
Matthias-Claudius-Haus, Breslauer Str. 23, 63739 Aschaffenburg
Tel. 06021 / 382-3, E-Mail: [email protected], Internet: www.mch-ab.de
www.diakonie-aschaffenburg.de | 13
Ï Schöntal-Höfe Pflegedienst
Rund um betreut…
... und doch eigenständig leben. Ein fester Bestandteil der Schöntal-Höfe
sind die Bereiche „Service-Wohnen“ und der „Ambulante Pflegedienst“.
Hier bieten wir die Betreuung und Pflege durch fest eingeplante Hausbesuche an, sowie die Teilnahme an zahlreichen Aktivitäten.
Service-Wohnen:
Das Konzept „Service-Wohnen für Senioren“ stellt die ideale Verbindung
von eigenständigem und selbstbestimmtem Wohnen und dem Angebot professioneller ambulanter Betreuung und Pflege dar. Dies beinhaltet auch eine
Vielzahl hauswirtschaftlicher Versorgungsleistungen, sowie kulturelle und
musische Angebote und Aktivitäten.
Ambulanter Pflegedienst:
Unser Ambulanter Pflegedienst bietet mit den Pflege- oder Krankenkassen
abrechenbare Leistungen. Wir verstehen darunter:
• Der ambulante Pflegedienst bietet für ältere Menschen oft die letzte Möglichkeit
ihre Selbständigkeit zu erhalten.
• Ein Angebot für Menschen zuhause - ganz unabhängig vom Alter.
• Das heißt pflegebedürftigen Menschen in ihrem gewohnten Umfeld zu helfen.
Körperpflege, Hilfe beim An- und Auskleiden, Betten machen, Zubereitung von
Mahlzeiten, Einkäufe und Wäschepflege sind Leistungen des Pflegeversicherungsgesetzes, die von qualifizierten Mitarbeitern fachgerecht und umsichtig erbracht
werden.
• Pflege nach Verordnung des behandelnden Arztes wie z.B. Kompressionsverbände, Verabreichung von Medikamenten sowie Injektionen, Diabetikerbetreuung,
Krankenhaus-Nachsorge, etc..
• Wir sind Vertragspartner aller Pflege- und Krankenkassen
Alle angebotenen Leistung sind natürlich auch ohne Bewilligung einer Pflegestufe gegen Privatzahlung erhältlich.
Sie haben noch Fragen?
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und sprechen Sie uns an, wir freuen uns
auf ein individuelles Beratungsgespräch mit Ihnen.
Anschrift und Kontakt:
Schöntal-Höfe, Roßmarkt 25 - 27, 63739 Aschaffenburg
Tel. 06021 / 44299-14, E-Mail: [email protected], Internet: www.sth-ab.de
14 | www.diakonie-aschaffenburg.de
Ï Anlaufstellen
Ihr Weg zu den…
…Einrichtungen und Beratungsstellen des Diakonischen Werks Untermain
in der Aschaffenburger Innenstadt.
1 Diakonisches Werk Untermain e.V. 2 Schöntal-Höfe
Beratungsstellen
Frohsinnstr. 27 | 63739 Aschaffenburg
Tel. 06021 / 3999-0
Wohn- und Pflegezentrum
Roßmarkt 25-27 | 63739 Aschaffenburg
Tel. 06021 / 44299-11
3 Matthias-Claudius Haus
4 Sozialkaufhaus / Café Metropol
5 Bahnhofsmission
6 Beratungsstelle Demenz
Wohn- und Pflegezentrum
Breslauer Str. 23 | 63739 Aschaffenburg
Tel. 06021 / 382-3
Hilfestation am Hauptbahnhof
Hauptbahnhof | 63739 Aschaffenburg
Tel. 06021 / 337134
Diakonische Einrichtung
Kolpingstr. 7 | 63739 Aschaffenburg
Tel. 06021 / 58075-23 (21)
Anlaufstelle für Demenzkranke
Würzburger Str. 36 | 63739 Aschaffenburg
Tel. 06021 / 4511117
5
4
3
Schloss
Johannisburg
he
ac
ldb
Go
1
We
iße
Frie nbur
dric ger
S
hs
tra tr.
ße
Pompejanum
rS
tr.
Hanauer Str.
Platanen
allee
2
La
Schöntal
nd
ing
str
aß
e
Würzburger Str.
Main
e
aß
str
hr
Lö
6
W
ür
zb
ur
ge
rS
tr.
www.diakonie-aschaffenburg.de | 15
www.diakonie-aschaffenburg.de
Untermain
Diakonisches Werk Untermain e.V.
Roßmarkt 29
63739 Aschaffenburg
Telefon: 06021 / 3999 - 0
Telefax: 06021 / 3999 - 33
Email: [email protected]
www.diakonie-aschaffenburg.de