History-Ausstellung - Baden

Сomentários

Transcrição

History-Ausstellung - Baden
SWR3 NEW POP FESTIVAL 2014
History-Ausstellung
DIE AUSSTELLUNG ZUM JUBILÄUM
Dorint Maison Messmer, Malersaal I Werderstraße 1
Offizielle Eröffnung: Donnerstag, 11.9. I 13.45 Uhr
Öffnungszeiten: DO – SO I 14 – 22 Uhr
„Das SWR3 New Pop Festival startete klein und überschaubar im Jahr
1994 im alten Bahnhof Baden-Baden. Über lange Zeit baute die Crew
die Marke bis zum medialen Event mit internationalem Renomée auf“, so SWR3Programmchef Thomas Jung. „Die ganze Stadt zieht mit und brennt, Baden-Baden ist New Pop
City. Engagement, Leidenschaft und Kreativität stecken in diesem Festival.“
Zwischen 1994 und 2014 liegen 21 Jahre, 20. Festivals*, fast 200 Konzerte, 13 „Specials“ mit
mehr als 70 Bands und Künstlern. Legendäre Auftritte und Karrierestarts von heutigen Stars wie
von Amy Winehouse, Bruno Mars, Faithless, Alanis Morissette, den Fugees und Xavier Naidoo.
12 Festival-Art-Plakate von berühmten Pop-Artisten wie James Rizzi, Gunter Sachs und Udo
Lindenberg.
„Sehr stolz sind wir auf Anastacia, auch die Fugees waren ganz groß. Alanis Morissette stand
mit ihrem Album Jagged Little Pill auf Platz 1 der US-Charts, als sie bei uns auftrat. Mit Bruno
Mars war’s ein Kampf, bis wir den auf der Bühne hatten! Aber er hat eine Riesenkarriere
gemacht. Ed Sheeran ist inzwischen ganz, ganz groß. Und natürlich hatten wir Amy Winehouse
…“ erinnert sich SWR3-Musikchef und Festivalleiter Uli Frank.
In der History-Ausstellung können die Besucher eintauchen in die Geschichte des SWR3 New
Pop Festivals. Unter anderem gibt es zu sehen:








Vergangene Konzerte und aktuelle Live-Übertragungen auf TV-Screens
Kunstdrucke der Festival-Art-Plakate
Edelmetall-Schallplatten
Fotos
Das Festival-Plakat von 2008 als Original-Gemälde von Udo Lindenberg
Original-Widmungen von New-Pop-Festival-Künstlern
Fotoalben und Autogramme
Awards
 Die größten New-Pop-Stars in Großformat in einer Timeline
*2001 wurde das Festival aufgrund des Anschlages auf das World Trade Center in New York kurzfristig abgesagt