V7M: Vertiefung LabVIEW Programmierung mit

Сomentários

Transcrição

V7M: Vertiefung LabVIEW Programmierung mit
Fakultät Allgemeinwissenschaften und Mikrosystemtechnik
Modulbeschreibung Master of Electrical and Microsystems Engineering
V7M: Vertiefung LabVIEW Programmierung mit Mindstorms NXT (Advanced
LabVIEW Programming Techniques with the use of Mindstorms NXT)
Lernziele:
Befähigung zur eigenständigen Umsetzung einer fortgeschrittenen Problemstellung in eine
Hardware-/Software-Lösung mittels Mindstroms NXT und LabVIEW.
Kenntnisse über Sensoren und Aktoren, deren Ansteuerung und Zusammenwirken
Fertigkeit in sauberer schriftlicher Dokumentation und ansprechender mündlicher Präsentation
Vorkenntnisse/Voraussetzungen: LabVIEW-Programmierung; Regelungstechnik;
Inhalte:
-
Regelungstechnik
Programmierung in LabVIEW
Ansteuerung von Mindstorms NXT
Aufbau und Inbetriebnahme von eigenen Sensoren
Datenverarbeitung und Auswertealgorithmen
Die Studierenden sollen sich eigenständig in die Programmierung der Steuerung eines Lego
Mindstroms NXT mit Labview vertiefen.
Dabei ist meist eine praktische Aufgabenumsetzung in eine Hardware-/Software-Lösung gefordert.
Die Programmierung erfolgt in Labview.
Die Themenwahl ist so gestaltet, dass sowohl Hardware- als auch Softwareanforderungen in einer
einzigen Themenstellung bearbeitet werden.
Die Studierenden arbeiten in Gruppen mit 2-3 Teinehmern.
Die Präsentation der eigenen Projektierungsarbeit und der erzielten Ergebnisse erfolgt in zwei
Vorträgen. Die Themengebiete umfassen den Einsatz von Sensoren und die Ansteuerung von
Aktoren über verschiedene Schnittstellen
Besonderer Wert wird auf sorgfältige Dokumentation gelegt.
Beispielprojekte: Steuerung eines Segway (auf zwei Rädern ausbalanciertes Fahrzeug – mit
Mindstorms NXT aufgebaut – und dessen Steuerung über Bluetooth; Einscannen und Lösen eines
Sudoku unter Zuhilfenahme des Mindstorm NXT und dessen Sensoren.
Literatur:
•
Sensortechnik; Tränkler, Obermeier
•
Physikalische Messtechnik mit Sensoren: Niebuhr, Lindner
•
Programmierung von Lego Mindstorms NXT mit LabVIEW; mit CD; von Martin Engels;
ISBN-10:3-446-41764-8;
•
Handbuch für die Programmierung mit LabVIEW von Bernward Mütterlein; ISBN 978-38274-1761-9
Lehrveranstaltungsart:
Vorlesung und Praktikum
Dauer:
4 SWS (bei freier Zeiteinteilung,
aber festen Besprechungszeiten im IE-Labor)
Leistungspunkte:
5 CP gemäß ECTS
Erwartete Work Load: 14 x 3 Kontaktstunden; 14 x 2 Stunden zusätzliche Zeit für praktische
Umsetzung; schriftliche Ausarbeitung, Dokumentation der Hardware mit Blockschaltbildern sowie
Schaltplänen und Layout: 20 h; Dokumentation der Software mit entspr. Struktogrammen,
Flussdiagrammen o.ä.: 20 h; Zwischen- und Endpräsentation: 20 h; Summe: 130 h.
Leistungsnachweise: Bewertet wird die praktische Realisierung, Nachweis der Funktionsfähigkeit,
schriftliche Ausarbeitung und Dokumentation sowie die Zwischenvortrag und die Endpräsentation
(je 30 Min.)
zusätzliche Leistungen von Masterstudenten: Themenwahl und Umfang wird entsprechend
angepasst
Dozent: Prof. Dr. rer. nat. Rudolf Bierl
Häufigkeit des Angebots/Wiederholungsmöglichkeiten: jeweils im Sommersemester