GSM-Kameramodul

Сomentários

Transcrição

GSM-Kameramodul
GSM-Kameramodul
zur automatischen optischen Überwachung
Anwendung
Mit dem GSM-Kameramodul steht ein
robustes, autonomes System für eine
automatische optische Überwachung
zur Verfügung. Als Kamera wird
wahlweise eine Digitalvideo- oder eine
hochauflösende digitale Photokamera
verwendet.
Das System ist mit einer Solarversorgung und einer GSM-Datenübertragung ausgerüstet, so dass ein vollständig autonomer Betrieb möglich ist.
Das robuste, doppelwandige Metallgehäuse erlaubt einen Einsatz auch unter rauhesten
Umweltbedingungen. Als Option ist der Anschluss einer Beleuchtung sowie der Betrieb am
Festnetz und mit Netzspeisung möglich. Für die Bedienung der Kamera und die weitere
Bildbearbeitung steht ein PC-Interface zur Verfügung.
Systemkomponenten
In einem zylinderförmigen,
doppelwandigen, rostfreien
Stahlgehäuse sind neben der
Kamera selbst das GSMModul sowie die Elektronik
für das GSM-Interface, die
Kamerasteuerung, die Laderegelung der Batterie und die
verschiedenen
Speisungen
untergebracht. Komplettiert
wird das System durch einen
Batterieschrank mit einem
12V/38Ah-Akkumulator und
eine 40W-Solarzelle.
Kamera
Als Kamera wird wahlweise
eine digitale Videokamera
vom Typ Axis 2120 oder eine
hochauflösende digitale Photokamera vom Typ Kodak
DC5000 eingesetzt (siehe
Rückseite). Mit der KodakKamera lassen sich Bilder
mit einer maximalen Auflö-
sung von 1760 x 1168 Pixel
aufnehmen.
das System automatisch in
den Standby-Mode zurück.
Die Axis-Videokamera enthält einen vollständigen
integrierten
Web-Server.
Dieser läuft auf einem linuxbasierten Betriebssystem. Die
Auflösungen von maximal
704 x 578 Pixel kann ebenso
wie die Kompressionsstufe
der JPEG-Bilder vom Benutzer konfiguriert werden.
Falls verfügbar ist auch eine
direkte Speisung ab Netz
möglich.
Energieversorgung
Das Kamerasystem ist mit
einer Solarspeisung ausgerüstet Dies erlaubt einen vollständig autonomen Betrieb.
Beim Anruf auf die Nummer
des GSM-Moduls wird die
Kamera eingeschaltet und die
Aufnahme ausgelöst. Danach
bleibt die Kamera während
eines bestimmten Zeitintervalls
eingeschaltet
und
betriebsbereit. Danach fällt
Datenübertragung
Die Bilder der Kamera
werden via die GSM-Verbindung auf einen PC übertragen. Ebenfalls kann über
dieselbe Verbindung die
Kamera gesteuert werden.
Auflösung, Zoomfaktor, und
diverse weitere Aufnahmeoptionen
können
vom
Benutzer konfiguriert werden. Optional kann das
System auch für einen
direkten Anschluss an eine
Festnetz-Telefonleitung oder
im Falle der Axis-Videokamera für die Integration in
ein Netzwerk konfiguriert
werden.
GSM-Kameramodul
Seite 2
Kameraspezifikationen
Digital-Videokamera Axis 2120
Digital-Photokamera Kodak DC5000
Auflösung
Auflösung
0.4 Megapixel
704 x 576
352 x 288
high resolution
low resolution
2 Megapixel
1760 x 1168
896 x 592
high resolution
standard
Sensor
Sony Super HAD interlaced CCD
Sensor
CCD
Farbtiefe
24-bit
Farbtiefe
24-bit
Bildformat
JPEG, Kompression wählbar
Bildformat
Exif version 2.1 (JPEG base)
Speicher
16 Mbyte RAM sowie
Flash-Memory für einfachen
Firmware-Upgrade und eigene
HTML-Dateien
Speicher
CompactFlash Card
Dimensionen
H x B x L = 8.3 x 14.0 x 8.9 cm3
Gewicht
459 g (ohne Batterien)
Dimensionen
H x B x L = 5.7 x 8.6 x 18.3 cm3
Betriebstemp.
0 – 40°C
Gewicht
250 g
Objektiv
Kodak EKTANAR
Luftfeuchte
20 – 80 % nicht kondensierend
Objektiv
Standard CS Mount
6.5 – 13 mm (entspricht 30 –
60 mm bei einer 35mm-Kamera)
Zoom
3.5 – 8 mm (entspricht 25 –
55 mm bei einer 35mm-Kamera)
Bilderfassung
2 x optisch
3 x digital
Gegenlichtkompensation
autom. Verstärkungsregelung
autom. und einstellbarer
Weissabgleich
Features
Systemanforderungen Überwachungs-PC
Elektronischer Shutter:
1/50 – 1/10'000 sec
Rechner
Windows-PC
integrierter Web-Server und
Netzwerk-Interface
Betriebssystem
Windwos 98 – Windows XP
Software
Kodak Photokamera:
- Kodak5000.exe
Linux-basiertes Betriebssystem
Axis Videokamera:
- AxisCamera.exe
oder
- Internet Browser:
Internet Explorer ab 4.x
Netscape Navigator 4.x
Einstellbarer integrierter
Bewegungsmelder
Protokolle
TCP/IP, HTTP, FTP, SMTP, ARP,
BOOTP, PPP, CHAP, PAP,
DHCP und weitere
Peripherie
Weitere Informationen erhalten Sie bei:
AlpuG GmbH
Richtstattweg 2
7270 Davos Platz
Phone:
Fax:
e-mail:
+41 (0)81 416 10 19
+41 (0)81 416 10 19
[email protected]
www.alpug.ch
Modem und Telefonleitung