Ausfahrt des Jugendleistungskaders nach Flensburg

Сomentários

Transcrição

Ausfahrt des Jugendleistungskaders nach Flensburg
DIE PFEIFE - April 2006
8
Ausfahrt des Jugendleistungskaders nach Flensburg
chon beinahe traditionell ging es in den Herbstferien auf große Fahrt. Die Nachwuchsschiris
des BSA Pinneberg zog es vom 6. bis 9. Oktober
2005 nach Flensburg, was erstmalig als Ziel auserkoren wurde.
ünktlich um 16 Uhr ging es vom Elmshorner
Treffpunkt aus gen Norden. Unterbrochen von
einer kurzen Rast auf der berühmten
Nord-Ostseekanal-Brücke
kam
man nach gut zwei Stunden am
Zielort an. Dort stand zunächst ein wirklich leckeres
Abendessen auf dem Programm, bevor alle ihre Zimmer in der Jugendherberge
beziehen konnten. Trainer
Sebastian Kliem gab das
Programm des Trainingslagers bekannt und führte den
ersten Teil des altbekannten
„Guschi-Quiz“ durch, der schon
zur am darauffolgenden Tag geplanten
„Stadtrallye“ zählte. Nach dem Quiz ging der
Abend in den gemütlichen Teil über.
S
P
er Freitag hatte es dann in sich. Nachdem alle
ausgeschlafen und gut gefrühstückt hatten,
ging es auf die gegenüber unseres Quartiers liegende Sportanlage von Flensburg 08. Dort wurde der
„Cooper-Test“ (eine Laufeinheit, bei der 2 700m in
12 Minuten zurückzulegen sind) durchgeführt. Das
Ergebnis war überaus positiv, da fast alle diesen bestanden, was in der Vergangenheit nicht immer der
Fall war. Nach kurzer Erholungspause folgte ein
90-minütiges Training, an dem sogar unsere Betreuer Gerhard Haase und Andreas Voß teilnahmen.
Der Ansetzer brachte sogar ein Tor zustande!
D
ach dem (erneut leckeren) Mittagessen führte
unser Weg in die Flensburger City. Am dortigen ZOB startete die vom Trainer und Bosse
Nietsch gestaltete Stadtrallye, die uns durch die gesamte Innenstadt führte. Unterwegs trafen einige
auf „Lotto King Karl“, der u.a. als Stadionsprecher
des HSV fungiert und noch einige Besorgungen zu
erledigen hatte. Nach kilometerlangem Wetteifern
um die begehrten Quizpunkte war das Ziel erreicht.
Nach dem offiziellen Teil blieben einige noch in der
FuZo, die anderen traten den Rückweg zur Herberge an. Dort wurde der Rest des Tages frei gestaltet.
N
uch am Samstag ging es nach erfolgtem Frühstück wieder auf die Sportanlage, wo zunächst
wieder Training auf dem Plan stand. In dieses integriert der letzte Teil unseres Quiz: Jeder musste aus
A
16 m Entfernung möglichst viele „Lattentreffer“
landen. Wahrlich kein leichtes Unterfangen! Dies
erkannten auch die beiden Betreuer Haase & Voß
und zogen es vor, in der City zu shoppen.
m Nachmittag dann ein weiteres Highlight:
Der Verbandsligaschlager Flensburg 08 vs.
TSV Plön stand an. Schiedsrichter Mike Kaack hatte bei diesem Spiel ungewöhnlich viele Beobachter.
Denn neben dem offiziellen hatten wir die
Aufgabe, über die Leistung des SchiriGespanns eine Beobachtung zu verfassen.
Hierbei merkte doch der ein oder andere,
dass dies gar nicht so einfach ist. In einem war man sich jedoch schnell einig:
Der Schiri legte eine gute Leistung an
den Tag. Nach diesem Spiel hatten wir
ein wenig Freizeit, die mit Tischtennis
oder Shoppen gefüllt wurde. Das Abendessen endete mit der Bekanntgabe der diesjährigen Rallye-Ergebnisse.
onntag war leider schon unser letzter Tag.
Wieder einmal vergingen die vier Tage wie
im Fluge. Nach dem Frühstück wurden die Zimmer
verlassen und es ging in vier Fahrzeugen wieder
gen Heimat. Fazit: Auch diese Ausfahrt war wieder
sehr von Kameradschaft geprägt und hat allen großen Spaß bereitet. Wir freuen uns auf das nächste
Mal!
A
S
Florian Kirsch