Ausgabe 12-2011 - Wirtschaftszeitung

Сomentários

Transcrição

Ausgabe 12-2011 - Wirtschaftszeitung
HANDEL, HANDWERK, INDUSTRIE UND GEWERBE IN OSTBAYERN
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
NR. 12 • DEZEMBER 2011 • 2,90 €
WWW.DIE-WIRTSCHAFTSZEITUNG.DE
BMW auf
bestem Weg
Mehrarbeit in Regensburg
Trotz der aktuellen
hohen Staatsverschuldung vieler
Länder rechnet die BMW Group
nicht mit einem Abflauen der Nachfrage. Vielmehr geht der Produktionsvorstand von BMW, Frank-Peter Arndt, davon aus, mit mehr als
1,6 Millionen Autos einen neuen
Produktionsrekord zu erreichen.
Derzeit jedenfalls beträgt die Auslastung der Werke weit über 110
Prozent des gesamten Produktionsnetzwerkes, sodass auch in Regensburg Zusatzschichten erforderlich
sind. Hier wurde zwischendurch
aber auch gefeiert, und zwar das 25jährige Werks-Jubiläum. Bei dem
Festakt konnte BMW-Vorstandsvorsitzender Norbert Reithofer auch
den bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer begrüßen. Wie
Finanzvorstand Friedrich Eichiner
zuvor erläutert hatte, sieht sich das
Unternehmen auch finanziell „auf
dem besten Weg“. Allein in den ersten neun Monaten 2011 fuhr BMW
einen Vorsteuergewinn von 6,2 Milliarden Euro ein. (go)
REGENSBURG.
Ostbayern rückt enger mit
seinen Nachbarn zusammen
Gerade in Krisenzeiten profitiert die Wirtschaft von grenzübergreifenden Projekten
NACHRICHTEN
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
NEUES STEUERSYSTEM
Ostbayerns Wirtschaft setzt sich für
gerechtere Steuern ein. Die Bekämpfung der kalten Progression könnte
ein erster Schritt sein, weil sie an
einer zentralen Schwäche des Steuersystems ansetzt.
Seite 2
UNTERNEHMEN
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
BETRIEBSNACHFOLGE BEI GÖTZ
Vom kleinen Familienbetrieb zu
einem international agierenden
Unternehmen: Ende 2011 übergibt Dr.
Karlheinz Götz die Leitung der GötzManagement-Holding an seinen Sohn
Alexander.
Seite 18
MAGAZIN
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
WEINLAND DEUTSCHLAND
So wie die Winzer mit Blick auf den
nassen August und Sonnenschein im
Herbst, so erfreuen sich auch die
Weinliebhaber am deutschen Rebsaft. Es herrscht „Weinpatriotismus“,
Seiten 22/23
auch an der Donau.
VON GERD OTTO
Europa präsentiert sich in der
aktuellen Schuldenkrise als zerstrittene Zweckgemeinschaft, in der Unterschiede zwischen den Ländern wieder
wichtiger erscheinen als Gemeinsamkeiten. Dabei zeigen viele positive Beispiele, wie Regionen von grenzübergreifenden Wirtschaftsräumen profitieren können. Speziell entlang der
einstigen Demarktionslinie zwischen
Ost und West, also zwischen Böhmen,
Oberösterreich und Ostbayern, zeigt
sich ein wahres Kontrastprogramm.
Hier werden ganz bewusst grenzüberschreitende Lebens- und Wirtschaftsräume geschaffen, mit sehr konkreten
Projekten.
So haben sich ganz aktuell die beiden Wirtschaftskammern in Pilsen
und Regensburg entschlossen, die vor
drei Jahren in Form des EU-Projekts
„Wir sind Europa“ gestarteten Impulse
nicht verpuffen zu lassen. Mit einem
Kooperationsabkommen wurde nun
PILSEN.
ein gemeinsames Regionalbüro der
Deutsch-Tschechischen Industrie- und
Handelskammer (DTIHK) sowie der
IHK für die Oberpfalz und den Landkreis Kelheim in Pilsen eröffnet.
Diese Einrichtung, darauf machte
jetzt IHK-Präsident Peter Esser aufmerksam, soll den deutschen Unternehmen dabei helfen, in Westböhmen
Fuß zu fassen, gleichzeitig werde von
hier aus auch den tschechischen Firmen der Weg nach Ostbayern geebnet.
Essers Amtskollege Radomir Simek
bezeichnete das Regionalbüro anlässlich der feierlichen Unterzeichnung
der Kooperationsvereinbarung als
„erste Adresse für grenzübergreifend
aktive Unternehmen aus der Region
Pilsen“.
Wie Simek als Präsident einer der
mitgliederstärksten Wirtschaftsorganisationen in der Tschechischen Republik hervorhob, könne man den Beratungsservice der von Prag aus geleiteten Kammer künftig direkt in Pilsen
anbieten: „Hier sind wir auch näher an
den vielen Mitgliedern aus dieser Region.“ Wie IHK-Präsident Peter Esser
betont, geht es um Themen, die sich
sehr eng an den Bedürfnissen der Firmen in der Region orientieren, etwa
Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel.
Weil die Firmen in Tschechien über
mangelnde Praxiserfahrung der Schulabgänger Klage führen, werden jetzt
Formen der dualen Berufsausbildung
in der Region Pilsen erprobt. Außerdem soll ein Qualifikationsabgleich
zeigen, mit welchen Weiterbildungsmaßnahmen der Berufsabschluss im
einen Land auch im anderen anerkannt werden könne.
Das Pilsener Büro soll aber auch als
Schnittstelle zwischen Wirtschaft und
Wissenschaft dienen sowie die grenzüberschreitende Vernetzung der
Unternehmen über Clusterinitiativen
fördern. Präsident Radomir Simek
hierzu: „Davon können die Firmen auf
beiden Seiten der Grenze sehr profitieSEITEN 4 UND 5
ren.“
KOMMENTAR
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
NUSLAN IN INGOLSTADT
Das Regensburger Traditionsunternehmen „Hutkönig“, als Meisterbetrieb für Damen- und Herrenhüte seit
1875 im Familienbesitz, ist in „Ingolstadt Village“ jetzt mit einem zweiten
Standbein vertreten.
Seite 27
„Wir sind Europa“ hat eine
neue Adresse,
und die ist wirklich gut gewählt: Im Wissenschaftlich-Technologischen Park
der Stadt Pilsen werden Westböhmen und Ostbayern künftig noch
näher zusammenrücken – jedenfalls sind die Voraussetzungen dafür
in Zukunft noch besser als bisher.
Denn während die Politik und die
viel zitierten Finanzmärkte wieder
einmal dafür sorgen, dass der Bürger an der Vision Europa oder einer
immer weniger ausbalancierten
Welt schier verzweifeln, denken die
Unternehmer vor Ort weit weniger
tagesaktuell. Jedenfalls lassen sich
Regionen wie Westböhmen, Oberösterreich oder Ostbayern nicht ins
Bockshorn jagen, sondern bemühen
sich tatsächlich, konkrete Grundlagen für grenzüberschreitende Wirtschaftsräume zu schaffen. Ob bei
Kommunen, Wirtschaftsorganisationen wie den Kammern oder privaten Initiativen diesseits und jenseits der einstigen Grenze: Hier entscheidet sich Europas Zukunft!
KONTAKT
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Mittelbayerischer Verlag
Kumpfmühler Straße 9,
93047 Regensburg
Tel.
0800-207 0006
(gebührenfrei, nur aus den Festnetzen)
Mail [email protected]
Online www.die-wirtschaftszeitung.de
50145
4 191951 902904
Der Fiskus nimmt in diesem Jahr über 570 Milliarden Euro ein
chen Ebenen (Bund, Länder, Kommunen und die EU) für das laufende Jahr
auf 571,2 Milliarden Euro geschätzt.
Für 2012 geht man von 592 Milliarden Euro aus, im Jahre 2016 könnte dieser Betrag auf 680 Milliarden
Euro ansteigen. Die für Bayern zu erwartenden Steuereinnahmen werden
aus der bundesweiten Schätzung abgeleitet, bis Ende 2012 bedeutet dies
ein Pluas von 3,5 Milliarden Euro.
Nach der letzten Schätzung hatte ExFinanzminister Georg Fahrenschon
betont: „Wir haben in Bayern zum
sechsten und siebten Mal einen
Haushalt ohne neue Schulden.“ Bis
2014 sah Fahrenschon im Mai erheblichen Konsolidierungsbedarf: „Großer Spielraum für die Einleitung neuer finanzwirksamer Maßnahmen
wird sich nicht ergeben.“ (go)
Jürgen B.,
ILIOTEC Regensburg
TÜV-geprüfte Qualität
für netzgekoppelte
Solarstromanlagen
Ausgezeichnetes Unternehmen:
ILIOTEC ist vom TÜV Rheinlandzertifiziert. Weltweit haben nur
8 Unternehmen dieses Gütesiegel.
«
VON GERD OTTO
Steuereinnahmen sprudeln
BERLIN. Bund, Länder und Gemeinden können bis 2015 mit rund 39,5
Milliarden Euro mehr an Steuereinnahmen rechnen als noch im Mai erwartet worden ist. Für dieses Jahr
werden 16,2 Milliarden Euro zusätzlich vorhergesagt.
Der Arbeitskreis „Steuerschätzungen“, dem neben dem federführenden Bundesfinanzministerium Vertreter des Bundeswirtschaftsministeriums, von fünf Wirtschaftsforschungsinstituten, des Statistischen
Bundesamtes, der Deutschen Bundesbank, des Sachverständigenrats zur
Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, der Länderfinanzministerien sowie der Bundesvereinigung kommunaler Spitzenverbände angehören, hatte die
Steuereinnahmen aller vier staatli-
«
Europas Zukunft
MARKT
«
«
Photovoltaik auf Ihrem
Flachdach. Machen Sie mit
ungenutzter Fläche Profit.
in die Zukunft.
zt
Investieren Sie jet
Sonnenkraft.
in
Investieren Sie
ILIOTEC Solar GmbH
An der Irler Höhe 3a
93055 Regensburg
Tel. 0941 29770-0
Fax 0941 29770-22
[email protected]
www.iliotec.de
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
EDITORIAL
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
VON MARTIN ANGERER
Grenzenlos
Ein feuchter August, ein sonniger September – sehr zufrieden mit
der Ernte sind in diesem Jahr die
Winzer. In den Fässern reifen gute
Tropfer heran. Die Weinliebhaber
können sich auf einen ausgezeichneten Jahrgang freuen. Wir haben
passend zum Spätherbst in unserem
Magazin das „Weinland“ Deutschland beleuchtet. Der deutsche Wein
gewinnt international immer mehr
an Bedeutung im Wettstreit mit den
klassischen Weinanbau-Nationen
wie Italien oder Spanien. Und auch
an der Donau gedeihen bei Regensburg durchaus schmackhafte Trauben im „kleinsten Weinbaugebiet
Deutschlands“.
LESEN SIE AUCH
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
THEMA DES MONATS
Seit Jahren baut Ostbayern mit den
Nachbarn an der Idee grenzübergreifender Wirtschaftsräume. Die Wirtschaftszeitung hat zwischen Eger und
Seiten 4/5
Passau nachgefragt.
AUSLAND
Nach dem Besuch der Bundeskanzlerin in der Mongolei ist das Thema der
deutschen Rohstoff-Strategie in aller
Munde: Neben Gold werden hier auch
Uran und Phosphat vermutet. Seite 6
POLITIK
Den in Deutschland praktizierten Länderfinanzausgleich betrachtet der
Ex-Wirtschaftsweise Prof. Dr. Wolfgang Wiegard keineswegs als Vorbild
für die Entwicklung Europas . Seite 7
FINANZEN
Der Börsengang sei stets eine langfristige Perspektive, keine Sache des
„schnellen Geldes“, betont Andreas
Schmidt von der Bayerischen Börse
in einem Beitrag für die WZ. Seite 8
ANSPRECHPARTNER
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
WIRTSCHAFTSZEITUNG
Kalte Progression wird zum Zankapfel
Reform der Unternehmensbesteuerung ist eine der ersten Aufgaben des neuen Finanzministers Söder
Fast untergegangen im Meer der
Schreckensmeldungen über die
Euro-Krise ist
kürzlich eine interessante Nachricht: Die Arbeitnehmerfreizügigkeit, die im Mai in
Kraft trat, hat überhaupt nicht zur
befürchteten Überflutung des
Arbeitsmarktes mit billigen osteuropäischen Arbeitskräften geführt. In der Wirtschaftszeitung
hatten schon im März Experten von
IHK und Handwerkskammer genau
das vorausgesagt und darauf verwiesen, dass die Chancen größer als die
Risiken sein werden. Kein Wunder.
Immerhin hat man hier in Ostbayern jahrzehntelange Erfahrung mit
erfolgreichen grenzübergreifenden
Projekten, ob mit Böhmen oder
Oberösterreich. Und man weiß, dass
am Ende beide Seiten von intensiven Beziehungen profitieren. So lag
es nahe, dass die Wirtschaftszeitung
gerade in Zeiten, in denen die Europa-Kritiker wieder Oberwasser zu
bekommen scheinen, genau diese
positiven Beispiele vorstellt. In
unserer Region sind in den letzten
Jahren florierende Wirtschaftsräume entstanden – über Grenzen hinweg.
«
«
NACHRICHTEN
SEITE 2 | DEZEMBER 2011
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Redaktion: Martin Angerer
Tel.: (09 41) 20 71 98
Mail: [email protected]
die-wirtschaftszeitung.de
Anzeigenverkauf: Oliver Schäfer
Tel.: (09 41) 20 73 97
Mail: [email protected]
die-wirtschaftszeitung.de
Objektleitung: Marcus Schlegel
Tel: (09 41) 20 73 81
Mail: [email protected]
die-wirtschaftszeitung.de
«
«
«
«
«
«
«
«
VON GERD OTTO
Den Stoßseufzer früherer Generationen „Man müsste Klavier
spielen können“ hat unsere politische
Klasse jetzt offenbar abgeändert, in:
„Man müsste mit Finanzen umgehen
können.“ Finanzminister zu sein erscheint offenbar umso attraktiver, desto weniger überschaubar dieses Metier
geworden ist.
Der Bundeskassenwart Wolfgang
Schäuble zum Beispiel scheint von der
Aura seines Amtes derart fasziniert zu
sein, dass es ihm offenbar geradezu
Spaß macht, gemeinsam mit seinen 16
Kollegen der Euro-Zone und den 26 Finanzministern der Europäischen
Union vor laufender Kamera großes
Theater zu mimen und so zu tun, als
ob man wüsste, wohin der Weg uns
führt. Und wenn noch etwas Zeit
bleibt, beim Euro-Retten, dann trifft
sich unser Finanzminister mal so enpassant mit seinem Wirtschaftskollegen Philipp Rösler und verspricht
gegen die „kalte Progression“ in der
Einkommensteuer anzukämpfen, ehe
er den Gegenwind aus den eigenen
Reihen (speziell aus München) verspürt und deshalb wohl seine Kanzlerin zurückrudern lässt.
CSU-Chef Horst Seehofer, seit letzter Woche Präsident der Länderkammer, hatte sehr ungehalten über den
Vorstoß von Schäuble und Rösler in
Sachen „kalte Progression“ reagiert, sogar ein Unionstreffen spontan abgesagt und dürfte sich hier wohl auch in
seiner Meinung über den Politiker-Typ
„Finanzminister“ bestätigt gefühlt haben. Sein eigener, Georg Fahrenschon,
hatte sich dem Landesvater gegenüber
unbotmäßig gezeigt, war nach dem
Debakel um Verteidigungsminister
Guttenberg nicht zu den Fahnen geeilt
und soll dies mit seiner Abneigung
gegenüber Berlin begründet haben.
Nun aber kandidiert er doch für einen
Berliner Posten, nämlich für das Präsidentenamt im Deutschen Sparkassenverband.
Auch wenn dies erst Ende November über die Bühne geht, Fahrenschon
inzwischen freilich ohne Gegenkandidat antritt, beeilte sich Ministerpräsident Seehofer geradezu aufreizend
schnell, die Nachfolge Fahrenschons
zu regeln. Dabei war die Beobachtung,
wer sich alles für diese Position als geeignet betrachtete, fast spannender als
die Entscheidung selbst, die sich dann
doch länger hinzog und die CSU-Allzweckwaffe Markus Söder „traf“.Doch
wie sehr sich der Neue auch immer
wird einarbeiten müssen, auf derartige
Befindlichkeiten im Kabinett des
Horst Seehofer wird man weder im
Bundestag noch in der Ländervertretung Rücksicht nehmen, zumal die
REGENSBURG.
Ministerpräsident Horst Seehofer (re.) übergab dem bisherigen Umwelt- und neuen Finanzminister Markus Söder
Foto: dpa
(beide CSU) in der vergangenen Woche in der Staatskanzlei seine Ernennungsurkunde.
terdobler zur Folge, dass höhere Einkommensanteile auch höher besteuert
werden: „Der Gesetzgeber hat das so
gewollt, weil Steuerpflichtige, die
mehr verdienen, auch mit den höheren Einkommensanteilen einer gestiegenen Steuerbelastung unterworfen
werden sollen.“
Steigt aber das Einkommen, um die
Wirkung der Inflationseffekte auszugleichen – etwa bei inflationsbedingten höheren Gewinnen der Unternehmer oder höheren Löhnen der Arbeitnehmer – dann tritt schleichend eine
höhere Steuerbelastung ein, obwohl
der Steuerpflichtige real keine höheren Einkünfte hat. Dies ist der Effekt
der kalten Progression. Bei Verheirateten tritt der Effekt doppelt ein. HWKHauptgeschäftsführer Toni Hinterdobler verdeutlicht diesen Effekt mit
einem Beispiel: Erhöht sich bei Verheirateten das Jahreseinkommen in Höhe
von 50 000 Euro um 2,5 Prozent, dann
steigt gleichzeitig die Einkommensteuer um 4,5 Prozent.
Zu Recht habe daher die Bundesregierung erstmalig anerkannt, dass diese Effekte vom Gesetzgeber nicht gewollt sind und vermieden werden
müssten. Es sei außerordentlich zu begrüßen, dass die Bundesregierung wie
in anderen europäischen Staaten die
Steuererhöhungseffekte
ermitteln
und beseitigen will. Gerade Handwerker und ihre Mitarbeiter könnten
durch diesen Schritt des Gesetzgebers
von einer schwerwiegenden Ungerechtigkeit befreit werden. „Denn insbesondere diese Leistungsträger unserer Wirtschaft dürfen nicht permanent diskriminiert werden“, betont To-
von Schäuble und Rösler ins Spiel gebrachte Tarifkorrektur in der Einkommensteuer und die damit verbundene
Steuerentlastung von über sechs Milliarden ab 2013 von der Wirtschaft
„schon seit langem“ gefordert wird,
wie Dr. Lothar Koniarski, der Vorsitzende des Steuerausschusses der Industrie- und Handelskammer Regensburg, betont.
Das Handwerk sieht ein Signal
Es sei im übrigen grundsätzlich richtig, das Steuersystem in regelmäßigen
Abständen anzupassen, damit Unternehmen und Bürger künftig nicht
schon allein wegen der Inflation höhere Steuern zahlen müssen. „Es gehört
zu einer glaubwürdigen Steuerpolitik,“ so betont Dr. Koniarski, „die
Steuerpflichtigen nicht mehr zu belasten, als von ihnen gerechterweise verlangt werden kann.“
Was aber ist überhaupt die Kalte
Progression? Wir sprachen mit dem
ausgewiesenen Steuerexperten und
Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz, Toni Hinterdobler. Der deutsche Gesetzgeber habe sich – so Hinterdobler – für
einen progressiv aufgebauten Steuertarif entschieden. Das bedeute, dass bis
zur Höhe von 8000 Euro zunächst keine Steuerbelastung entsteht, anschließend steigt sie. Dieser Anstieg ist bis
zum sogenannten Knick besonders
steil, flacht anschließend ab, bis ein
Einkommen von 52 000 Euro erreicht
wird. Danach beträgt die Belastung
konstant 42 Prozent (Ausnahme: „Reichensteuer“ ab 250 000 Euro 45 Prozent ). Diese Progression hat laut Hin-
ni Hinterdobler. Zudem bewirke ein
Zurücknehmen der kalten Progression
ein adäquates Anwachsen des Eigenkapitals bei allen Personenunternehmen, wie sie im Handwerk weit verbreitet sind. Freilich werde der Abbau
der kalten Progression nicht schlagartig zu großen Steuerentlastungen
führen. Die Maßgabe sei aber im Hinblick auf die Langzeitwirkung über
mehrere Jahre hinweg unverzichtbar,
um Kumulierungseffekte zu vermeiden.
IHK für einfachere Regeln
Auch nach Auffassung von Dr. Lothar
Koniarski, dem Vorsitzenden des
IHK-Steuerausschusses, wäre die Eindämmung der kalten Progression „nur
ein erstes Zeichen des guten Willens“,
damit wäre das Steuersystem selbst
noch nicht wirklich gerettet. Vielmehr
gehe es darum, die Akzeptanz für das
Steuersystem durch einfachere Regeln
zu erhöhen. Die Unternehmen
bräuchten zum Beispiel die degressive
Abschreibung, auch weil die Investitionszyklen in Zukunft etwa auch vor
dem Hintergrund der Energiewende
zweifellos kürzer werden.
Koniarski sprach sich sogar dafür
aus, auf Subventionen zu verzichten,
falls derartige Reformen der Unternehmensbesteuerung realisiert würden.
Jedenfalls sei die Bekämpfung der kalten Progression schon deshalb der bessere Weg, weil dieser Schritt an einer
zentralen Schwäche unseres Steuersystems ansetzt. Dr. Koniarski würde
es deshalb sehr bedauern, wenn der
Bundesrat eine solche Strukturreform
abblocken würde.
UNTERNEHMEN UND VERBÄNDE IN DIESER AUSGABE
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Airport Nürnberg .............................................................21
Arcobräu Gräfliches Brauhaus........................................ 3
Bayerische Börse.............................................................. 8
Bayerische Landesbausparkasse................................... 8
BBM Operta....................................................................... 6
Bechtle ............................................................................. 26
BMW.................................................................................... 1
Brauerei Ottenbräu .......................................................... 3
Bräuhaus G. Schneider & Sohn....................................... 3
Bundesverband der Werbeartikel-Lieferanten (BWL) 9
Burg Wernberg.................................................................. 9
coworking regensburg ................................................... 25
Creativ Concept ...............................................................12
Das Ohr .............................................................................19
Deutsche Bahn.............................................................. 3, 2
Deutsche Post DHL ......................................................... 11
Deutscher Sparkassenverband .......................................2
Deutsches Weininstitut (DWI)....................................... 22
Deutsch-Tschechische Industrie- und Handelskammer
(DTIHK) ...........................................................................1, 4
Dillinger Hörgeräte GmbH & Co.....................................19
Eisvogel .............................................................................. 9
elasto form .................................................................12, 15
Enerix ................................................................................ 17
Eyespot .............................................................................15
Fahnen Kössinger ........................................................... 10
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Freiherr von Poschinger-Bray’sche Schlossbrauerei ... 3
GAUFF GmbH & Co. Engeneering................................... 6
Gesamtverband der Werbewirtschaft (GWW) ........ 9, 10
Geschäftsreiseverband VDR ..........................................19
Goldsteig Käserei.............................................................15
Götz-Management-Holding............................................18
Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz........... 2, 9
Historisches Eck ............................................................... 9
Hochschule Landshut .....................................................16
Hörgeräte Reichl .............................................................19
Hörhaus ............................................................................19
Hutkönig .......................................................................... 27
Hümmer Werbeartikelservice ........................................14
Industrie- und Handelskammer
(IHK) .................................... 2, 3, 4, 5, 6, 9, 16, 19, 24, 27
Ingolstadt Village ............................................................ 27
Institut für Internetsicherheit........................................24
intenco ..............................................................................18
Kanzlei Graf & Partner ..................................................... 3
Kappenberger und Braun .............................................. 26
Klosterbrauerei Weltenburg ............................................ 3
Lacuna................................................................................ 8
Landesverband Bayerischer Transport- und
Logistikunternehmen (LBT).......................................... 27
Lerche:GmbH promotion & merchandising .................15
Manufaktur Poschinger ..................................................13
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Müllerbräu & Co ................................................................ 3
Netto Markendiscount ................................................... 26
NürnbergMesse ...............................................................21
Online Schreibgeräte.......................................................12
Privatbrauerei Hofmühl ................................................... 3
Raiffeisenbank Waldsassen..............................................5
RWE .................................................................................... 6
Sanders Imagetools ........................................................13
Schabmüller Firmenverwaltung ................................... 26
Siemens ............................................................................. 6
Spitalbrauerei Regensburg.............................................. 3
Steuerberatungsgesellschaft SH+C ............................. 17
Straubinger Gäubodenfest.............................................15
Sturm-Gruppe................................................................. 27
Südwestpark Nürnberg...................................................21
TAS ..................................................................................... 3
Techniker Krankenkasse.................................................16
ThyssenKrupp................................................................... 6
Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) .............7
Vielberth-Gruppe .............................................................21
WeButex Kunststoffbearbeitung .................................. 26
Wein & Mehr .................................................................... 22
Wirtschaftsjunioren....................................................9, 26
Wittenbauer..................................................................... 27
Wutzschleife ...................................................................... 9
Zwiesel Kristallglas ..........................................................19
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
NACHRICHTEN
WIRTSCHAFTSZEITUNG
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Investieren in der Schweiz Südeuropas
Die staatliche Wirtschaftsförderungsgesellschaft warb in Regensburg für ein Engagement in Malta
Brauereien ausgezeichnet
REGENSBURG/VALLETTA. Das kleinste
EU-Land Malta steht hierzulande vor
allem für Mittelmeer, alte Festungen,
Sonne, Urlaub. Dabei hat sich der
Inselstaat seit seiner Unabhängigkeit
von Großbritannien 1964 zu einem interessanten Wirtschaftsstandort entwickelt. Lediglich 25 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (2010: 6,1 Milliarden Euro) entfallen auf die Tourismusbranche. Der aufstrebende Finanzdienstleistungsbereich hatte 2010 bereits einen Anteil von zwölf Prozent.
Nach den Plänen der Regierung sollen
es 2015 bereits 25 Prozent sein.
In Regensburg informierte die
staatliche Wirtschaftsförderungsgesellschaft Malta Enterprise jetzt interessierte Unternehmer über die Geschäftschancen auf dem Archipel. Toni Lautenschläger vom Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt sagte, man
sei gerne bereit, Firmen bei möglichen
Kooperationen zu unterstützen und
zu begleiten. Dadurch würden beide
Wirtschaftsstandorte vorangebracht.
Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Malta Enterprise gehört zum
Wirtschafts- und Finanzministerium
und beschäftigt insgesamt 150 Mitarbeiter. Sonja Winner ist die deutsche
Repräsentantin. Sie weiß genau, was
deutsche Investoren an Malta schätzen: die englische Sprache, die gute
Ausbildung der Malteser, das hohe
Qualitätsbewusstsein, niedrige Lohn-
Ein Podium für den prosperierenden Wirtschaftsstandort Malta: Toni Lautenschläger, Bernhard Schmeilzl, Karlheinz Jungbeck, Kai Zuchold und
Foto: Tino Lex
Sonja Winner (v. l.) in Regensburg
nebenkosten, die gute IT-Infrastruktur, den direkten Draht zu Entscheidungsträgern in den Ämtern und Ministerien und vieles mehr. So gibt es –
je nach Unternehmensgröße – Steuergutschriften in Höhe von 30 bis 50 Prozent des investierten Kapitals oder der
Löhne der ersten zwei Jahre, zinsgünstige Kredite, Zinszuschüsse, bezugsfertige Produktionsstätten zu staatlich
subventionierten Mindestmieten, Ausund Weiterbildungszuschüsse sowie
Zuschüsse für die Schaffung von Jobs.
Winner betonte jedoch, „dass Malta
kein Niedrigsteuerland ist“. Jede Kapitalgesellschaft werde mit 35 Prozent
besteuert. Bei einer Dividendenausschüttung würden 30 Prozent zurückerstattet. Malta verfüge aber über ein
attraktives Steuersystem, das bei der
Ertragssteuer für Kapitalgesellschaften den niedrigsten Ausschüttungssatz in der EU aufweise. Laut Winner
sind die Deutschen in Malta als Arbeitgeber sehr beliebt – auch weil diese
langfristig denken und planen.
Karlheinz Jungbeck, der bei FTI
Touristik in München für das weltwei-
te Controlling verantwortlich ist, lobte
die „super-guten“ mehrsprachigen
Mitarbeiter, die kurzen Wege und das
attraktive Steuersystem. Malta sei immer schon international ausgerichtet
und daher ein optimaler Standort.
Kai Zuchold von der TAS AG in
Leipzig hat „am meisten begeistert,
schnell und direkt mit Entscheidungsträgern sprechen zu können“. Darüber
hinaus seien die Lohnkosten in etwa
nur halb so hoch wie in Deutschland
und der Arbeitgeberanteil an den
Lohnnebenkosten gedeckelt. Für den
ostdeutschen Manager ist Malta die
„Schweiz Südeuropas mit einer nordeuropäischen Arbeitseinstellung und
einer hohen Disziplin“.
Bernhard Schmeilzl von der Kanzlei Graf & Partner (Regensburg/München) kooperiert mit der maltesischen
Anwalts- und Steuerkanzlei GSB-Giglio Spiteri Bailey Advocates und unterhält eine Außenstelle in der Hauptstadt Valletta. Er betreut Mandanten
bei der Gründung von Unternehmen,
insbesondere Konzern-Holdings und
Trusts. Als Vorteile nannte der Rechtsanwalt & Master of Laws unter anderen: das kodifizierte Recht (in englischer Sprache), niedrige Rechts- und
Steuerberatungskosten/schnelle Urteile, die leichte Zugänglichkeit und
Transparenz des Rechtssystems (eine
kostenfrei zugängliche Online-Datenbank), eine schnelle und unkomplizierte
Gründung
(unternehmerfreundliche Behörden).
Zu den herausragenden
Gewinnern des „European Beer
Star“, die auf der Brau Beviale in
Nürnberg von einer 100-köpfigen
Jury ausgezeichnet wurden, zählten
neben den USA auch in diesem Jahr
die bayerischen Brauereien. Während die sogenannten Craft Brewers“, also die Handwerksbrauereien, zwischen Alaska und Kalifornien längst als Trendsetter der Bierwelt gelten, wurden die Bayern mit
ebenfalls zwölf Goldmedaillen erneut ihrem Ruf als Ursprungsland
des Bieres gerecht. Dass die „Zeit des
Abräumens“ für die deutschen
Brauereien vorerst einmal vorbei
sei, begründete Dr. Werner Gloßner
vom Verband der Privaten Brauereien mit dem verstärkten Wettbewerb bei diesem European Beer Star.
Dennoch kann sich die Siegerliste auch aus ostbayerischer Sicht sehen lassen. „Aufs Treppchen“, also
unter die ersten Drei in den verschiedenen Kategorien, schafften es
Arcobräu Gräfliches Brauhaus in
Moos, die Spitalbrauerei Regensburg, die Klosterbrauerei Weltenburg in Kelheim und die Brauerei
Ottenbräu in Abensberg, das Weisse
Bräuhaus G. Schneider & Sohn mit
Sitz in Kelheim sowie die Freiherr
von Poschinger-Bray’sche Schlossbrauerei Irlbach GmbH, die Privatbrauerei Hofmühl (Eichstätt) und
die Müllerbräu GmbH & Co KG in
Pfaffenhofen.
NÜRNBERG.
„Wir fahren um Sie nicht herum“
Die IHK-Verkehrskonferenz in Regensburg betont europäische Bedeutung der Schiene
Auf den ersten Blick
hatten beide Ereignisse zwar wenig
miteinander zu tun. Dennoch könnte
dieser 31. Oktober 2011 im Rückblick
vielleicht durchaus von Bedeutung
werden – für die Welt als Ganzes wie
für die Region Ostbayern. Denn die
Tatsache, dass wir an diesem Tag den
sieben Milliardsten Erdenbürger begrüßen konnten, hat natürlich eine
Menge mit Demographie, mit Bevölkerungsentwicklung zu tun, und damit auch mit Infrastruktur.
Dies war wiederum das Thema der
Verkehrskonferenz der Industrieund Handelskammer in Regensburg,
bei der gegenüber dem Chef der Deutschen Bahn, Dr. Rüdiger Grube, sowie
dem EU-Generaldirektor Matthias
Ruete mit großem Nachdruck die
Wünsche und Forderungen Ostbayerns vorgetragen wurden. Neben der
Elektrifizierung der Strecke Hof-Regensburg ging es insbesondere um die
Schienen-Verbindung von München
über Regensburg nach Prag. Schließlich sei Tschechien der Premiumpartner der ostbayerischen Wirtschaft,
wie der IHK-Hauptgeschäftsführer
Dr. Jürgen Helmes schon im Vorfeld
der Konferenz betont hatte: „Und diese Chancen müssen wir nutzen!“
Denn die Internationalisierung der
Wirtschaft schreitet in Ostbayern
ganz besonders voran. Zunehmend
exportieren Unternehmen Güter
nach Asien und Amerika oder bezieREGENSBURG.
Bahn-Chef Rüdiger Grube
hen Rohstoffe von dort. Aber: „Die
Straßen zu den Seehäfen in Hamburg
oder Bremerhaven sind verstopft, und
auch die bisherige Haupt-Schienentrasse via Göttingen und Nürnberg
nach Ostbayern ist überlastet“, betonte Dr. Jürgen Helmes.
Vor diesem Hintergrund standen
die ostbayerischen Teilnehmer der
Verkehrskonferenz „wie ein Mann“
hinter der Forderung nach der Elektrifizierung der Bahnstrecke zwischen
Hof und Regensburg. „Die Aussichten, diese Strecke erst bis 2025 zu bekommen, ist für unsere Unternehmen bestandsgefährdend“, sorgte sich
IHK-Hauptgeschäftsführer Helmes.
Die 179 Kilometer zwischen Hof und
Regensburg bilden die letzte nicht
elektrifizierte Lücke eines so genannten Ostkorridors, der für den Schienengüterverkehr mittlerweile EUweite Bedeutung hat. Dies geht auch
daraus hervor, dass das Projekt erst
kürzlich in die Transeuropäische
Netzwerkstrategie TEN aufgenomen
wurde. „Diese Netze bilden das Rückgrat des gemeinsamen europäischen
Binnenmarktes“, betonte auch der
Oberpfälzer Europaabgeordnete Ismail Ertug. Die Zukunft der Güterund Personenmobilität in Europa liege auf der intelligenten Verknüpfung
aller Verkehrsträger, so EU-Generaldirektor Ruete.
Aber auch Bahnchef Dr. Rüdiger
Grube stimmte uneingeschränkt zu,
Foto: IHK
dass Hof – Regensburg kommen müsse. „Wenn es nach uns ginge, wäre die
Elektrifizierung schon lange fertig.“
Der Bahnchef verwies auf die Zuständigkeit des Bundes, der die Elektrifizierung 2015 in den Bundesverkehrswegeplan aufnehmen will, bis zur
Fertigstellung würden dann noch Jahre vergehen. Die Region, so der einhellige Tenor, braucht die Strecke unbedingt und sehr bald, um wirtschaftlich konkurrenzfähig zu bleiben,
auch der Personenverkehr und die
Umwelt würden profitieren.
In diesem Sinne gab Weidens
Oberbürgermeister Kurt Seggewiß als
Streckenanlieger ein klares Plädoyer
für die Elektrifizierung ab: „Die Elektrifizierung Reichenbach – Hof wird
2013 fertiggestellt, da ist es doch ein
Schildbürgerstreich, wenn man dann
nicht weiterbaut“, wandte er sich an
Rüdiger Grube. Ostbayerns Institutionen und Politiker fordern eine schnelle Finanzierung, und der Bahnchef
zeigte angesichts der hier gezeigten
breiten Allianz durchaus Kooperationsbereitschaft. „Wir werden, vor
allem was Hof – Regensburg betrifft,
hier um Ihre Region nicht herumfahren“, versprach er und kündigte an,
das Projekt bei Bundesverkehrsminister Ramsauer vorantreiben zu wollen.
Etwaige Bedenken der Bürgerinnen und Bürger, dass mehr Güterverkehr auf der Schiene mehr Lärmbelastung mit sich bringe, konnten bei
der Verkehrskonferenz weitestgehend ausgeräumt werden. „Wir werden in Zukunft nicht mehr fünf Meter hohe Lärmschutzwände bauen,
sondern bekämpfen das an der Quelle“, so der Bahnchef. So genannte
Flüsterbremsen halbieren die Lautstärke beim Bremsvorgang, kosten
wenig Geld und sind vor allem unauffällig. Sowohl bei der Flüsterbremse,
als auch beim Ostkorridor wurde auf
der Verkehrskonferenz nach Meinung der IHK deutlich: „Wenn Sie
den Verkehr auf die Schiene bringen
möchten, dürfen Sie an der deutschen
Grenze nicht Halt machen“, brachte
es Rüdiger Grube auf den Punkt. (go)
«
DEZEMBER 2011 | SEITE 3
Ostbayern räumt
bei „Beer Star“ ab
VON CHRISTINE HOCHREITER
«
Entspannen Sie sich und überlassen
Sie uns Ihre Hausaufgabe.
Wer seine Immobilie verkaufen möchte, ist bei Engel & Völkers
an der besten Adresse – und kann sich entspannt zurücklehnen. Nicht nur, weil unsere Experten Ihr Objekt richtig einzuschätzen wissen. Sondern auch, weil unser internationales
Netzwerk uns den Zugang zu einem großen, solventen Kundenkreis ermöglicht. Wir beraten und begleiten Sie von der
fundierten Marktpreiseinschätzung bis zum erfolgreichen
Vertragsabschluss. Könnte es einen besseren Grund geben,
Ihre Hausaufgabe in unsere Hände zu legen?
Immo Concept E+V GmbH · Goliathstraße 4 · 93047 Regensburg
Lizenzpartner der Engel & Völkers Residential GmbH
Telefon +49-(0)941-599 399 30 · [email protected]
www.engelvoelkers.com/regensburg
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
SEITE 4 |
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
THEMA DES MONATS: GRENZÜBERGREIFENDE MÄRKTE
DEZEMBER 2011
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
WIRTSCHAFTSZEITUNG | SEITE 5
Netzwerke und Lebensräume
mit Böhmen und Österreich
Seit Jahren baut Ostbayern an der Idee grenzüberschreitender Wirtschaftsregionen
VON GERD OTTO
REGENSBURG. Begriffe wie Europa, inter-
national oder global sind in aller Munde, doch positiv wirken sie schon längst
nicht mehr. Umso wichtiger erscheint
die ganz konkrete grenzüberschreitende Zusammenarbeit, und die funktioniert gerade zwischen Oberösterreich,
Böhmen und Ostbayern ganz hervorragend. Diese Regionen könnten geradezu
eine besondere Vorreiterrolle spielen,
wenn es darum geht, das krisengeschüttelte Europa wieder auf die Beine zu
stellen.
Immerhin hat gerade dieser Raum
vor dem Hintergrund seiner fürwahr
schmerzlichen Geschichte längst bewiesen, dass es für eine Rückkehr zur Normalität niemals zu spät ist. Auf den ehedem Eisernen Vorhang ein Heftpflaster
der Versöhnung zu kleben – dieses
Unterfangen ist jedenfalls schon seit
langem gelungen, mit kleinen, stabilen
Schritten vor Ort.
Positive Effekte in beide Richtungen
„Wir sind Europa“ ist so ein Pflaster.
Diese Initiative der Bezirkswirtschaftskammer Pilsen und der IHK Regensburg für die Oberpfalz und den niederbayerischen Landkreis Kelheim reiht
sich ein in Maßnahmen-Pakete wie „Gemeinsam mit Europa wachsen“, die
schon 2001 unter anderem von der
Arbeitsgemeinschaft der Wirtschaftskammern entlang der Grenze zu den
mittel- und osteuropäischen EU-Beitrittsländern (also der ARGE 28) speziell
für die kleinen und mittelständischen
Unternehmen auf den Weg gebracht
worden waren.
Und nun, exakt seit dem 9. November 2011, wird die IHK dieses Netzwerk
gemeinsam mit der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer
(DTIHK) als einem starken Partner weiterführen. Hier entsteht, so DTIHK-Präsident Radomir Simek, die „grenzüberschreitende Serviceadresse für die Wirtschaft in der Region Pilsen“, während
der Regensburger IHK-Präsident Peter
Esser auf die Doppel-Funktion dieser
neuen Einrichtung verweist: „Das Regionalbüro hilft deutschen Firmen, in
der Region Pilsen Fuß zu fassen, es eb-
net aber auch den tschechischen Unternehmen den Weg zu den Nachbarn in
Ostbayerrn!“ Und besonders für den
Mittelstand ergeben sich in der Tat
„großartige Potenziale“, wie IHK-Vizepräsident Thomas Hanauer und der
Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz, Toni
Hinterdobler, übereinstimmend feststellen. Das eigentliche Ziel Ostbayerns
aber ist die Europaregion, zumal immer
deutlicher wird, wie sehr die verschiedenen Regionen „Europa machen“, und
nicht umgekehrt. Eine Europaregion
aus Südwestböhmen, Oberösterreich
und Ostbayern darf freilich „kein Deckmantel für ein eigenes Konto in Brüssel“ sein, wie IHK-Hauptgeschäftsführer
Dr. Jürgen Helmes betont. Eine Europaregion sei etwas anderes als eine Zweckgemeinschaft zur Beschaffung von Fördermitteln. Deshalb freilich braucht
eine solche Brückenregion ein kritisches Potenzial an wirtschaftlichen,
wissenschaftlichen und kulturellen
Ressourcen und letztlich auch eine Mindestgröße.
Und die wäre im Falle von Ostbayern-Böhmen sowie Oberösterreich tatsächlich gegeben, hat sich neben „Wir
sind Europa“ ja auch schon seit langem
eine Drei-Länder-Initiative aus Niederbayern, Südböhmen und Oberösterreich gebildet und sich der Region „Donauraum“ hinzugesellt. Dieser Lebensund Wirtschaftsraum als Einheit gedacht, würde gut fünf Millionen Einwohner umfassen und mit seiner Wirtschaftsleistung von 128 Milliarden Euro
auf Platz 16 der 27 EU-Mitgliedsstaaten
rangieren, flächenmäßig wäre dies sogar die Nummer zehn im Ranking der
EU-Staaten. Vor allem aber könnte diese
Region auf eine gemeinsame Geschichte und Kultur, auf ebenso starke Verknüpfungen in der Gegenwart sowie
ein hohes Maß an gemeinsamem Zukunftspotenzial verweisen.
Wie die beteiligten Wirtschaftskammern übereinstimmend zum Ausdruck
bringen, möchte sich die Brückenregion
so positionieren, dass sie dem künftigen
Standortwettbewerb besser gewachsen
ist, „denn der hat durch die Grenzöffnung und die Erweiterung der Europäischen Union natürlich an Dynamik ge-
wonnen.“ Dies zeige sich schon an den
neu entstandenen Strukturen rund um
die Metropolregionen, Entwicklungskorridore und Makroregionen. Im
Spannungsfeld zwischen ländlichem
Raum und Metropolregion sollten die
wechselseitigen Wirkungen dieser Gebilde fortentwickelt werden. Vor allem
aber sollte man die bisherige grenzüberschreitende Zusammenarbeit konsequent ausbauen. Denn das Ziel heißt:
Grenzüberschreitende Wirtschaftsräume von europäischem Format!
Pro Jahr Millionen Grenzübertritte
Doch es gibt auch in der Zukunft noch
eine Menge zu tun. Sinnvolle, nutzbringende Projekte entwickeln, um die Räume Westböhmen und Ostbayern zusammenwachsen zu lassen, gehört vor
allem zu diesen Zielen. Gemeinsam
müssen die Partner auf beiden Seiten
der Grenze schlagkräftige Netzwerke
aufbauen, um auf diese Weise im nationalen und internationalen Maßstab
Entwicklungen anzustoßen. Die Bedeutung Tschechiens für Ostbayern gehe
schon daraus hervor, dass hier Jahr für
Jahr zehn Millionen Grenzübertritte gezählt werden. Viele dieser Fahrten über
die einstige Grenze werden durchgeführt, um in Deutschland zu arbeiten,
aber auch auf Wanderwegen, Skipisten
oder in Freibädern, also im Urlaub, fühlen sich die tschechischen Gäste recht
wohl in Bayern, und kaufen deshalb
auch hier ein.
Eine Studie der Diplom-Geografin
Veronika Loibl hat am Beispiel des oberpfälzischen Landkreises Cham gezeigt,
dass gerade Verknüpfungen von Angeboten aus Einzelhandel und Tourismus
besonders lohnend sein können. Gleichzeitig sind sich die Verantwortlichen in
Ostbayern bewusst, dass noch eine
Menge zu tun ist. Vor allem sollten die
Sprachbarrieren abgebaut werden, empfiehlt Veronika Loibl. Dies könne schon
durch das Aufstellen tschechisch-sprachiger Willkommensschilder an den
Ortseingängen der Städte oder durch die
Akzeptanz von Kreditkarten aus Tschechien geschehen. Schließlich gehe es
um einen besseren Austausch zwischen
beiden Ländern, und dies ökonomisch
wie kulturell.
Erst gemeinsam, wenn also die einzelnen Teile ineinander passen – dann wird es möglich, ein Ganzes entstehen zu lassen. An Ostbayern, Böhmen und Oberösterreich liegt es nicht, wenn sich die Europäer so schwer tun, eine Einheit zu bilden.
Foto: istockphoto.com/gehring
Die Menschen hüben und drüben einbinden
Vorhandenes Know-how nutzen
Ein neues Stärkefeld in Europa
Zusammenarbeit von Gemeinden des Landkreises Cham und Partnerregionen auf der anderen Seite der Grenze
Zwischen Waldsassen und Eger gibt es eine Reihe grenzüberschreitender Kooperationen
Oberösterreich, Südböhmen und Niederbayern unter dem Dach „Wirtschaft hoch 3“
CHAM/KLATOVY/WALDMÜNCHEN/CERCHOV. Bei der Partnerschaft über einen
ehedem Eisernen Vorhang hinweg
kommt es – wie die Bürgermeisterin
von Cham, Karin Bucher, betont – nicht
so sehr auf die „große Politik“ an: „Diese
Zusammenarbeit besteht und lebt geradezu aus oder mit den vielen kleinen
Bausteinen auf allen Ebenen.“
Schon in der Partnerschaftsurkunde
mit der tschechischen Stadt Klatovy aus
dem Jahr 1993, die von den damaligen
Bürgermeistern Jan Vrana und Leo Hackenspiel unterzeichnet worden war,
wurde der feine, kleine, bodenständige
Charakter dieser Kooperation betont:
„Und genauso hat sich die Partnerschaft
auch entwickelt!“
Der heutige zweite Bürgermeister
von Klatovy, Dr. Jiri Stancl, erinnert
aber auch daran, dass die ersten Kontakte schon im Frühjahr 1990 aufgenommen wurden, und zwar zwischen der
Christdemokratischen Partei KDS und
der CSU. Inzwischen gehört der Jurist
Stancl zur berufsmäßigen Stadtratsspitze mit den Ressorts Kultur, Schule, Soziales sowie Gewerbe und freut sich
schon auf den 26. November, wenn
auch in Anwesenheit der Chamer Bürgermeisterin Karin Bucher und weiterer
Gäste aus der Oberpfalz die historischen
Katakomben unter der Jesuitenkirche
am Marktplatz von Klatovy wieder neu
eröffnet werden. Aber auch die ganz alltäglichen Begegnungen zwischen Cham
und Klatovy hält Bürgermeister Jiri
Stancl für ein ganz entscheidendes Element grenzüberschreitender Lebensund Wirtschaftsräume.
Regelmäßige Arbeitstreffen
„Land und Leute kennenzulernen und
dazu möglichst viele Bürgerinnen und
Bürger hüben und drüben einzubinden“, hält Bürgermeisterin Karin Bucher für ganz entscheidend. Man kennt
sich offenbar und kann sich auch gut
austauschen, zumal – wie aus Chamer
Sicht betont wird – die tschechischen
Nachbarn die deutsche Sprache gut beherrschen, was freilich umgekehrt leider noch nicht der Fall sei. Jedenfalls
unterstützen und beraten sich die Partner, tauschen sich aus und organisieren
gemeinsame Veranstaltungen.
Von den beiden Städten finden regelmäßig – etwa einmal im Monat – Treffen auf Arbeitsebene statt, was zu einem
gewaltigen Erfahrungsaustausch führt
und die Augen für die jeweils andere
Seite und deren Probleme und Grenzen
öffnet. Als grenzüberschreitend versteht sich aber auch das „Aktionsbünd-
nis Cerchov“ mit sechs bayerischen und
14 tschechischen Gemeinden rund um
den Berg Cerchov, deutsch Schwarzkopf. Partner dieser Zusammenarbeit
sind die Kommunen Waldmünchen,
Rötz, Schönthal, Treffelstein, Tiefenbach und Gleißenberg, also der sogenannte Altlandkreis Waldmünchen,
während auf tschechischer Seite seit
dem Jahr 2003 die Mikroregion Chodska Liga diesem Bündnis angehört.
Als Zukunftsstrategie unter dem
Leitbild „Cerchov – Landschaft voller
Energie“ streben die Partner einen bayerisch-böhmischen Naturerlebnisraum
im Einklang von Natur, Landschaft und
Tourismus an, eine Kompetenzregion
im Bereich Umwelttechnologie, regenerative Energien und Holznutzung, aber
auch einen Kulturraum rund um Landnutzung, Bauen, Geschichte sowie generell ein hohes Maß an Zusammenarbeit.
Wie Waldmünchens Bürgermeister
Markus Ackermann erläutert, hat
„unsere bayerisch-böhmische Region“
eine breite Palette von Kulturveranstaltungen auf beiden Seiten der Grenze im
Angebot, wie etwa die Projekte „Building bridges“ – internationaler Holzbrückenbau am Perlsee Waldmünchen,
einen Bayerisch-Tschechischen Aktionstag „Bierkultur“, „Kultur ohne
Grenzen“ oder die „grenzüberschreitende Feuerwehrkooperation“. Auf
großen Anklang stieß heuer auch eine
gemeinsame Veranstaltung zum Thema Biogas, mit diversen Referaten zu
technischen Erläuterungen von Biogasanlagen, mit Vorträgen über die
Fördermöglichkeiten dieser Energieform, und vor allem unter den böhmisch-bayerischen Nachbarn rege diskutiert. In Mysliv bei Vseruby wurde
schließlich eine Anlage besichtigt.
Optimierung der Sicherheit
Und dann natürlich das Projekt „Sicheres Grenzgebiet“, mit dem man an das
Vorhaben „Ruhige Region“ der Mikroregion Sumava-západ, also Böhmerwald-West, anknüpfen möchte. Als
Ziele des neuen Projekts „Sicheres
Grenzgebiet“ schwebt den Partnern
eine Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr an, besonders an den neuralgischen Punkten der einzelnen Gemeinden, also in der Nähe von Schulen, Kindergärten oder Krankenhäusern. Aber auch im Bereich allgemeiner Kriminalität will man durch vorbeugende Maßnahmen ebenso aktiv
werden wie mit Blick auf die Lebensqualität in den Städten und Gemeinden der Region. (go)
WALDSASSEN/EGER (CHEB). Eine lange
Tradition der Kooperation gibt es zwischen den Gemeinden Waldsassen und
Eger: Waldsassens Bürgermeister Bernd
Sommer verweist auf eine Reihe kulturell-gesellschaftlicher Projekte, die den
„kleinen Grenzverkehr“ veranschaulichen: So wurde auf Oberpfälzer Seite das
Freibad zum Treffpunkt der Nachbarstädte, etwa die Hälfte der Badegäste
kommen laut Sommer aus Eger. Im
Winter zieht es dafür seine Bürger nach
Osten – in die Eishalle in Eger, die ebenso grenzübergreifend genutzt wird. Ein
großes gemeinsames Projekt der beiden
benachbarten Landkreise war die grenzüberschreitende Landesgartenschau im
Jahr 2006, die in Eger und Marktredwitz
ausgerichtet wurde.
Den größten gemeinsamen Anknüpfungspunkt auf wirtschaftlicher Ebene
bietet natürlich der Tourismus: So wurde ein gemeinsames Radwegenetz ausgebaut. „Bei der Entwicklung des Tourismus arbeiten wir mit Eger eng zusammen“, sagt Sommer. Doch auch Waldsassener Wirtschaftsunternehmen bauen auf die Kooperation mit dem tschechischen Nachbarn. Ein Beispiel ist die
Firma „Ghost Bikes“, die hochwertige
Fahrräder produziert. Seit ihrer Gründung 1993 arbeitet Ghost mit der ur-
sprünglich in Eger ansässigen Firma „Bikemont“ zusammen, die im Auftrag der
Waldsassener Fahrräder montieren.
„Das hat sich angeboten, in Eger gab es
noch viel Fahrrad-Know-how, das aufgrund der hier früher ansässigen SK
Fahrradwerke noch vorhanden war“, erklärt Udo Zrenner von „Ghost Bikes“. Inzwischen ist die Firma aus Eger nach
Plana umgezogen, eine anstehende Vergrößerung hatte dies nötig gemacht –
heute arbeiten rund 50 Mitarbeiter von
Bikemont im Auftrag von „Ghost Bikes“.
Kontakt und Nähe zählen
Ebenso lang reicht das grenzüberschreitende Engagement der Raiffeisenbank
Waldsassen zurück: 1993 erhielt das
Geldinstitut die – damals noch erforderliche – Lizenz zur Eröffnung einer Niederlassung. „Die ursprüngliche Idee war
es, nach der Grenzöffnung einen
deutschsprachigen Finanzansprechpartner für die deutschen Firmen zu bieten,
die zur Verlängerung ihrer Werkbank in
Eger expandierten“, sagt Johann Wirth,
der in diesem Jahr von Lorenz Hebert,
dem Initiator des tschechischen Engagements vor 18 Jahren, das Amt des Vorstandsvorsitzenden übernahm. Der Anteil dieser Klientel ist mittlerweile auf
ein Minimum zusammengeschrumpft:
Heute ist der Großteil der Kundschaft
der Waldsassener Raiffeisenfilialen
tschechisch. Warum die sich für eine
Bank aus Deutschland entscheiden, liegt
für Wirth auf der Hand: „Der Geschäftsstandort Deutschland spielt hinsichtlich
der Sicherheit der Einlagen eine Rolle.
Außerdem entscheiden sich unsere
tschechischen Kunden ebenso wie unsere deutschen Kunden für uns, weil wir
als mittelständische Bank flexibler in
den Entscheidungen sind als Großbanken.“ Denn auch hier zähle das Prinzip
der Nähe: Die Raiffeisenbank betreut
von ihren tschechischen Filialen aus Firmen der Region.
Mit dem Erfolg in Tschechien ist man
bei der Waldsassener Raiffeisenbank
mehr als zufrieden: Nach der Initialzündung in Eger folgten weiter Filialen in
Plana, Pilsen und in Marienbad. Aus ursprünglich drei wurden inzwischen 35
Mitarbeiter, bis auf zwei alle tschechischer Herkunft – schließlich spielt bei
der Mitarbeiterakquise die Kenntnis der
Region eine entscheidende Rolle. Die Linie, die die Raiffeisenbank in ihrem kleinen Grenzverkehr fährt, ist erfolgreich
und soll deshalb weiter verfolgt werden.
Konkret fallen Wirth weitere Bäder wie
beispielsweise Karlsbad oder Sokolov als
mögliche weitere Standorte ein. (xma)
Im südlichen Teil
der einstigen Ost-West-Demarkationslinie hat sich aus ostbayerischer Sicht
inzwischen ein Dreiländerraum entwickelt, der sich durchaus als „PowerRegion im Herzen Europas“ versteht.
Unabhängig von Zahlen und Fakten quantitativer Art, die diese Region
„Oberösterreich – Niederbayern –
Südböhmen“ mit mehr als 3,2 Millionen Einwohnern und 1,7 Millionen
Arbeitsplätzen immerhin auf Platz 22
der insgesamt 27 Mitgliedsstaaten der
Europäischen Union hieven würde,
gibt es vor allem vier Stärkefelder, die
es in sich haben.
PASSAU/BUDWEIS.
Innovative Technologieregion
Die „zukunftsorientierte Bildungsregion“ verfügt über leistungsfähige
Universitäten an den Standorten Linz,
Passau und Budweis sowie über dynamische Fachhochschulen in Niederbayern mit Landshut und Deggendorf
und in Oberösterreich (Linz, Wels,
Steyr und Hagenberg).
Darin sieht man die Basis für die
Entwicklung zu einer grenzüberschreitenden Wissensregion, wie der
Geschäftsführer der IHK Niederbayern, Peter Sonnleitner, betont. Unter
dem Dach „Innovative Technologiere-
gion“ wird aber auch auf die in allen
drei Ländern vorhandenen Forschungszentren verwiesen, etwa für
Mechatronik in Linz, für Software in
Hagenberg, nachwachsende Rohstoffe
in Straubing, Leichtbau in Landshut,
Landwirtschaft in Budweis oder Biotechnologie in Nove Hrady. Als wesentliches Merkmal der drei Länder
gilt außerdem ein gut ausgebautes
Netzwerk an Technologiezentren.
Kreative Tourismusregion
Für sehr wesentlich auf dem Weg zu
einer gemeinsamen Wirtschaftsentwicklung in dieser Region wird das
Ziel einer „Kreativen Tourismusregion“ angepeilt. Gerade das gemeinsame kulturelle Erbe mit seinen Traditionen, Werten und Sehenswürdigkeiten habe bereits in der Vergangenheit
die Entstehung einer Tourismusregion zwischen Donau und Moldau gefördert.
Schließlich präsentiert sich dieser
Wirtschaftsraum auch als „dynamische Unternehmerregion“. Rund
25 000 neue Firmengründer pro Jahr
stellen derzeit in dieser Drei-LänderEcke die Bereitschaft zu Eigeninitiative unter Beweis. Insgesamt sind hier
rund 280 000 Unternehmer aktiv.
Mit dem Begriff „Wirtschaft³“, also
„Wirtschaft hoch 3“, wollen die Nachbarn deutlich machen, dass gerade
länderübergreifende Kooperationseffekte sich zu einem erheblichen Mehrwert ausbauen lassen. Konkret geht es
den Partnern um den Zugang zu neuen Netzwerken und Märkten, um die
Zusammenarbeit bei Produktion und
Vertrieb sowie um den Zugang zu
Fachkräften und Bildungseinrichtungen.
Dynamische Unternehmerregion
Auch 2011 wurden besondere Leuchtturmprojekte mit dem Cross-BorderAward der Wirtschaftskammer Oberösterreich, der IHK Niederbayern und
der Südböhmischen Kammer ausgezeichnet, so die Firma Karl Bachl aus
Deching für den Aufbau eines Produktionsstandortes in Bohumilice in Südböhmen.
In der Kategorie „Hochschulen und
Forschungseinrichtungen“ ging der
Preis an den Leichtbau-Cluster der
Hochschule in Landshut, außerdem
an die Engel Austria GmbH sowie die
Fachhochschule Oberösterreich-Campus Wels, sowie auf tschechischer Seite an Tesla Blatna und die Fachhochschule in Èeské Budìjovice. (go)
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
POLITIK
SEITE 6 | DEZEMBER 2011
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
WIRTSCHAFTSZEITUNG
Mongolei – El Dorado für deutsche Wirtschaft?
Unter den mongolischen Steppenböden lagern Milliarden Tonnen an Rohstoffen, lukrativ zu fördern sind aber längst nicht alle
VON THORSTEN RETTA
Die Weltwirtschaft giert nach Rohstoffen. Rund um
den Globus grassiert ein regelrechtes
Rohstofffieber, denn ohne Öl, Kohle,
Erz, Gold, Aluminium, Zink und Co.
würde kein Auto fahren, kein Handy
klingeln, kein Strom fließen. Auf sechs
Kontinenten und in den Weltmeeren
jagen Regierungen und Unternehmen
nach den Milliarden im Dreck. Der
Energie- und Rohstoffhunger der aufstrebenden chinesischen und indischen Riesenreiche in Kombination
mit dem Aufkommen neuer Zukunftstechnologien mit hohem Rohstoff-Bedarf verknappen das Angebot zusehends und treiben die Preise zudem in
galaktische Höhen.
Diese Entwicklung bereitet auch
der heimischen Wirtschaft Sorgen.
Laut einer Umfrage der Bayerischen
Industrie- und Handelskammer unter
3500 Unternehmen sind Energie- und
Rohstoffpreise Risikofaktor Nummer
eins für eine positive Entwicklung.
Beinahe jedes dritte Industrieunternehmen hat bereits Schwierigkeiten,
den Rohstoffbedarf adäquat zu decken.
Um ein baldiges Versiegen der für die
Ökonomie so überlebenswichtigen
Rohstoffquellen zu verhindern und
sich unabhängiger von klassischen Exportländern wie Russland, Südafrika,
China oder Chile zu machen, verfolgt
Deutschland ein ehrgeiziges Ziel: Bilaterale Rohstoffpartnerschaften sollen
den Marktzugang im Ausland verbessern. Um rohstoffreichen Ländern eine
solche Partnerschaft schmackhaft zu
machen, verspricht die Bundesregierung, die Modernisierung, Industrialisierung und Ausbildung im Rohstoffsektor der Partnerländer zu fördern,
Know-how und Bildung zu exportieren sowie Umwelt- und Sozialstandards zu unterstützen.
NÜRNBERG/ULAN BATOR.
Rohstoff-Traumland Mongolei
Jüngstes Beispiel für die Rohstoffstrategie der Bundesregierung ist die Mongolei-Reise der Kanzlerin, die mit der
Unterzeichnung eines Abkommens
zwischen Deutschland und der Mongolei über die Zusammenarbeit im
Rohstoff-, Industrie- und Technologiebereich beendet wurde. Neben 160
Milliarden Tonnen Kohle, 1,6 Milliarden Tonnen Eisenerz und 40 Millionen Tonnen Kupfer werden auch 3000
Tonnen Gold sowie große Vorkommen an Uran, Wolfram, Molybdän,
Phosphat, Zinn, Zink und Flussspat im
Land vermutet. Sie machen es zu
einem der zehn rohstoffreichsten Staaten auf dem Globus. Mehr als 1170 Lagerstätten und 8000 Vorkommen 80
verschiedener Mineralien wurden bisher in der Mongolei entdeckt und
mehr als die Hälfte der Investitionen
in Rohstofferkundung in der Region
Asien-Pazifik werden hier getätigt.
Begleitet wurde Angela Merkel
neben Vertretern der Siemens AG und
der BBM Operta GmbH – ein mittelständisches Unternehmen aus Mühlheim an der Ruhr, dessen Portfolio Tagebau, Bergbau, Hoch- und Ingenieurbau, Tiefbau sowie Maschinenbau umfasst – auch von Uwe Gauff, dem geschäftsführenden Gesellschafter der
GAUFF GmbH & Co. Engineering KG
aus Nürnberg.
Für alle drei Unternehmen bietet
der zweitgrößte Binnenstaat der Welt
vielversprechende Chancen. Die BBM
Operta GmbH bewirbt sich als BBM
German Mining Consortium, zu dem
auch Großkonzerne wie RWE, ThyssenKrupp und Siemens gehören, in
Kooperation mit Macmahon aus Australien um den Betreibervertrag für
eines der weltgrößten Kohletagebauprojekte: das Kohlefeld Tavantolgoi im
Süden des Landes. Mongolischer Partner ist der Staatskonzern Erdenes.
Hauptabnehmer der geförderten Kohle sollen China und Südkorea sein.
Entsprechende Verträge mit Chinas
größtem Aluminium-Konzern Chinalco sind bereits geschlossen. Das Ge-
Der Kupfertagebau Erdenet nordwestlich von Ulan Bator zeugt von großem Rohstoffreichtum, an Infrastruktur dagegen mangelt es. Hier liegen bislang die größten Chancen der deutschen Wirtschaft.
Foto: BGR
AUSSENHANDEL UND WIRTSCHAFTSWACHSTUM
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Im- und Exporte waren 2009 nach etlichen Jahren starken Wachstums deutlich rückläufig. Die Ausfuhren gingen um
23,2 Prozent auf 1,95 Milliarden US-Dollar zurück. Noch stärker brachen die Importe ein: um 36,5 Prozent auf 2,06 Milliarden US-Dollar. Der Export wurde
durch Preiseinbrüche bei Bergbauprodukten (vor allem Kupfer) und Kaschmir
getroffen. Diese Produkte machen insgesamt über 90 Prozent der mongolischen Exporte aus.
2010 wuchs entsprechend der weltwirtschaftlichen Erholung auch der mongoli«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
schäft wird auf zwei Milliarden USDollar geschätzt. Schon 2012 könnten
die Partner zehn bis 15 Millionen Tonnen Kohle an Chinalco liefern. 100
Millionen könnten es in den kommenden zehn Jahren werden. Insgesamt lagern hier 6,5 Milliarden Tonnen.
Bei der Strom-Versorgung der Mine
könnte Siemens zum Zug kommen.
Der Münchner Konzern und Erdenes
haben eine Absichtserklärung zur Lieferungen von zwei Dampfturbinen für
ein 300-Megawatt Kraftwerk geschlossen. Die Projektregion Mongolei ist gemessen am Gesamtumsatz von Siemens – 2010 wurde hier ein Betrag im
unteren einstelligen Millionen-EuroBereich umgesetzt – noch recht klein.
Insgesamt hat der Großkonzern im
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Die Handelsbilanz zwischen Deutschland und der Mongolei belief sich im
vergangenen Jahr auf etwa 100 Millionen Euro. Hauptimportprodukte aus der
Mongolei sind Rohstoffe und Textilien.
Hauptexportgüter aus Deutschland sind
Maschinen, chemische Erzeugnisse und
Personenfahrzeuge.
Das Wirtschaftswachstum lag 2010 bei
acht Prozent. Der IWF prognostiziert
einen Anstieg der Wirtschaftsleistung
mit einem realen Wachstum von über 26
Prozent im Jahr 2013, wenn die Rohstoffproduktion weiter ausgebaut wird.
sche Außenhandel wieder deutlich. In
den ersten beiden Monaten des Jahres
stiegen Im- und Exporte um beinahe 40
Prozent an.
Dominiert wird der mongolische Außenhandel durch die beiden einzigen Nachbarländer China und Russland. 85 Prozent der mongolischen Exporte, insbesondere Kupfer, Kohle und Gold gehen
nach China. Hauptlieferland ist mit
einem Anteil von 35 Prozent Russland,
das vor allem Mineralölprodukte liefert.
Aus China (30 Prozent) kommen Fahrzeuge, Maschinen und Lebensmittel.
«
«
«
Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von
76 Milliarden Euro erzielt. „Wir sind
offen, unsere Zusammenarbeit mit der
Mongolei weiter auszubauen“, erklärt
eine Unternehmens-Sprecherin.
Auf eine wirtschaftliche Zukunft in
dem am dünnsten besiedelten Land
der Erde arbeitet auch die GAUFF
GmbH & Co. Engineering KG aus
Nürnberg hin. Die „beratenden Ingenieure“ aus Franken mit weltweit über
700 Mitarbeitern, von denen 57 am
Stammsitz in Mittelfranken arbeiten,
haben nach Afrika und dem Nahen
Osten Zentralasien als neue Projektregion entdeckt und erschlossen. Die
Nürnberger haben – flankiert von den
politischen Schwergewichten Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer und
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Kanzlerin Angela Merkel – ein 1,8 Millionen Euro schweres Siedlungswasserbauprojekt in Ulan Bator an Land
gezogen. Der wachsenden Hauptstadt
mit ihren 1,4 Millionen Einwohnern
droht das Wasser auszugehen. GAUFF
bietet den Stadtvätern Niederschlagsabfluss- und Grundwassermodelle an,
auf deren Grundlage konkrete Bauvorhaben zur Grundwasserbewirtschaftung und zur Regulierung des Niederschlagabflusses durchgeführt werden.
Im Bereich Infrastruktur bietet das
Land nicht nur für die Nürnberger
Bauingenieure, die auch eine Vertretung in der Mongolei eröffnet haben,
Chancen. Deutsch-mongolische Kooperation in diesem Bereich soll kein
Einzelfall bleiben, fordert Minister
Neben Treffen mit Regierungsvertretern wurden beim Mongoleibesuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel – der erste
Foto: dpa/Michael Kappeler
eines deutschen Regierungschefs – auch Wirtschaftsverträge geschlossen.
Ramsauer. Deutsche Technologie und
deutsches Fachwissen stünden auch
hier hoch im Kurs. Zumal im Bereich
Infrastruktur großer Nachholbedarf
herrsche.
Das spiegelt sich auch im Vertrauen, das mongolische Firmen bei einem
zweiten Projekt in GAUFF setzen, wider. Im Frühjahr wurde im Südwesten
Ulan Bators mit dem Bau einer Wohnund Geschäftssiedlung begonnen, die
aus insgesamt 35 Mehrfamilienhäusern besteht und bis zu 2500 Familien
Platz bieten soll. Der mongolische
Bauträger beauftragte GAUFF mit der
Planung der Verkehrsinfrastruktur,
der Entwässerung sowie der Landschaftsarchitektur. Mit dem Abschluss
dieser beiden Projekte soll das fränkische Engagement in Zentralasien jedoch nicht enden. „Natürlich erhoffen
wir uns weitere Aufträge aus der Mongolei. Es sind auch schon verschiedene
Vorverträge und Absichtserklärungen
unterschrieben, unter anderem mit
dem Transportministerium, die aktuell verhandelt werden“, verrät Andreas
Raftis, Leiter der PR bei GAUFF.
Was aber bedeutet die neue wirtschaftliche Nähe zwischen der Bundesrepublik und der Mongolei nun für
den globalen Wettlauf um die Rohstoffe? Liegt die Lösung für die drohenden
Engpässe tatsächlich unter den mongolischen Steppenböden? Dr. Harald
Elsner von der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR)
bremst die Euphorie um den mongolischen Rohstoffsegen etwas ein. Zwar
würde es in der Mongolei einige strategische Rohstofflagerstätten geben, deren Exploration und Ausbeutung sei
aber aus verschiedenen Gründen für
deutsche Unternehmen kaum lukrativ. „Zum Einen ist die Infrastruktur in
vielen Bereichen des Landes für die
Förderung von Massenprodukten wie
Kohle oder Eisenerz noch nicht ausgelegt“, erklärt der Geologe. Zum Anderen schöpften Russland und China das
Gros der Rohstoffe ab.
Auch Seltene Erden, die für viele
Zukunftstechnologien wie Starkmagneten, Batterien, Lasergeräte, Katalysatoren oder Windkraftanlagen unabdingbar sind und deren Förderung
quasi vollständig in chinesischer Hand
ist, sollen im Land lagern. „Es gibt dort
drei Vorkommen“, erklärt Dr. Elsner,
der zwischen 2008 und 2010 selbst an
drei Exkursionen im Land teilnahm.
„Allerdings handelt es sich dabei um
im Weltmaßstab sehr kleine und darüber hinaus sehr radioaktive Lager, die
zudem infrastrukturell schlecht angebunden sind.“ Das Interesse der deutschen Wirtschaft daran hält er für gering. Chancen der einheimischen Ökonomie dagegen sieht er im Consulting
sowie in der Bereitstellung von Knowhow und Maschinen-Technik.
Vor allem China profitiert
In Sachen Rohstoffnutzung könnte
die Mongolei aber aus deutscher Sicht
dennoch zum Traumland werden.
Wolfram, Zinn, Zink, Molybdän und
Gold sind dort vorkommende metallische Rohstoffe, deren Wert in den vergangenen Jahren derart in die Höhe geschnellt sei, dass „Investitionen in diesem Bereich denkbar und wirtschaftlich lukrativ seien“. Auch wenn die
Förderung sehr kostspielig ist.
Bei der Versorgung mit einigen dieser Stoffe ist Bayern laut einer Studie
des Verbandes der bayerischen Wirtschaft „zukünftig stark gefährdet“.
Prognosen zufolge wird sich bis zum
Jahr 2030 die Nachfrage nach einigen
dieser Rohstoffe verdreifachen. Wolfram ist in der Leuchtmittelindustrie
und Metallurgie nahezu unersetzbar.
Molybdän ist ebenfalls kaum substituierbar und wird vorwiegend als Legierungszusatz benötigt, um Stähle im
Flugzeug- und Raketen- oder auch im
Werkzeugbau herzustellen. Es findet
aber auch in TFT-Bildschirmen oder
Solarzellen Verwendung. Zinn spielt
eine wichtige Rolle in der Chemie- und
Elektroindustrie.
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
POLITIK
WIRTSCHAFTSZEITUNG
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
DEZEMBER 2011 | SEITE 7
Wiegard: Finanzausgleich kein Modell für die EU
Wirtschaftswissenschaftler erinnert an Einhaltung der Maastricht-Kriterien / Keine Sympathien für ein „zentralistisches Europa“
VON GERD OTTO
REGENSBURG. Der Regensburger Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Wolfgang Wiegard vermisst bei der Bewältigung der Euro-Schuldenkrise ein klares Konzept der Politik. Und deshalb
plädiert der ehemalige Vorsitzende im
Rat der Wirtschaftsweisen im Gespräch mit der Wirtschaftszeitung völlig unabhängig von den vielfältigen
Rempeleien der Politiker wie Sarkozy,
Cameron oder Berlusconi, die nicht
einmal alle der Euro-Zone angehören,
oder auch der Entscheidung des griechischen Ministerpräsidenten, jetzt
das Volk entscheiden zu lassen oder
dann doch wieder nicht, ganz eindeutig für den Staatsbankrott Griechenlands. Nur auf diese Weise sei ein
Übergreifen der Schuldenkrise auf andere Staaten zu verhindern.
Professor Dr. Wolfgang Wiegard
spricht sich grundsätzlich dafür aus,
den Kriterien des Vertrages von Maastricht Geltung zu verschaffen. Danach
müssten die Länder der Euro-Zone ihre
Finanzpolitik
eigenverantwortlich
steuern und dann auch die Konsequenzen ihres Handelns tragen. Wiegard ist der Überzeugung, dass die
Euro-Staaten nur über die Höhe der
Zinsen zu Reformen gezwungen werden könnten.
Neben der Politik ist im Zusammenhang mit den Turbulenzen rund
um Griechenland, Italien und Co. immer wieder von den Finanzmärkten
die Rede. Wie kann man deren Rolle
beschreiben? Auf diese Frage hat das
ehemalige Mitglied des Sachverständigenrates eine klare Antwort: „Die anonyme Masse der Teilnehmer an den Finanzmärkten hat nur ein Ziel, nämlich Geld zu verdienen, einen möglichst hohen Gewinn zu erzielen – und
dies ist in der Marktwirtschaft durchaus legitim.“ Beruhigen könnte man
die Märkte jedoch nur dadurch, dass
die Politik einen klaren Kurs fährt.
Dieses klare Ziel entlang der Grundlagen der Europäischen Wirtschaftsund Währungsunion vermissen die
Marktkräfte aber gerade.
Und wie sollte man Ländern wie
Griechenland tatsächlich, also praktisch helfen? Vielleicht mit einer Art
Marshallplan? Prof. Wiegard verweist
darauf, dass den Griechen ohnehin hohe Milliardenbeträge aus den diversen
Fonds der Europäischen Union zur
Verfügung stehen, also aus den Regionalfonds und Einrichtungen wie dem
Kohäsionsfonds.
Hinter diesem Kohäsionsfonds verbirgt sich ein Strukturinstrument, das
seit 1994 EU-Mitgliedstaaten hilft,
wirtschaftliche und soziale Disparitäten zu verringern und ihre Wirtschaft
zu stabilisieren. Der Kohäsionsfonds
finanziert bis zu 85 Prozent der förderfähigen Ausgaben größerer Vorhaben
im Zusammenhang mit Umwelt- und
Verkehrsinfrastrukturen. Dadurch fördert er den Zusammenhalt und die Solidarität in der Europäischen Union.
Prof. Dr. Wolfgang Wiegard
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Förderfähig sind die am wenigsten
wohlhabenden Mitgliedstaaten der
EU, deren Bruttoinlandsprodukt (BIP)
pro Kopf unter 90 Prozent des EUDurchschnitts liegt.
An Regionalförderung stehen den
Griechen mit Blick auf die Finanzperiode bis 2013 über 20 Milliarden Euro
zur Verfügung, von denen bisher nicht
einmal fünf Prozent abgerufen worden sind. Hier könnte sich Prof. Wiegard durchaus vorstellen, den Ko-Finanzerungsanteil zu reduzieren oder
ganz wegfallen zu lassen.
Und grundsätzlich: Hat der Euro
eine Zukunft? Wird die Euro-Zone in
absehbarer Zeit eher ausgeweitet oder
abgespeckt? Geht dieser Prozess überhaupt ohne eine europäische Wirtschafts- und Finanzpolitik? Diesem
Konzept eines „zentralistischen Europa“, also einer EU-Wirtschaftsregierung und einem EU-Finanzminister,
wie sie unter anderem von der Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) kürzlich in die Diskussion
geworfen worden war, kann Prof. Wiegard „keine großen Sympathien“ abgewinnen.
Und ein Finanzausgleich nach
deutschem Muster? Was wäre eigentlich so schlimm daran – immerhin
verdankt das einstige Armenhaus Bayern diesem Instrument seine tolle Entwicklung? Prof. Wiegard hält den horizontalen Länderfinanzausgleich der
Bundesrepublik Deutschland keineswegs für ein Vorbild. Vielmehr sei
auch hier eine Reform längst überfällig, auf europäischer Ebene aber könne
er sich ein solches System schon deshalb nicht vorstellen, weil die Unterschiede zwischen den einzelnen EUStaaten wesentlich größer sind als sie
in Deutschland je waren.
Im Länderfinanzausgleich der Bundesrepublik – so das Konzept – erhalten finanzschwache Länder Ausgleichszuweisungen, die von den finanzstarken Ländern aufgebracht
werden. Ausgangspunkt für den Länderfinanzausgleich ist die Finanzkraft
je Einwohner der einzelnen Länder.
Die Finanzkraft eines Landes wird
vom Bundesfinanzministerium als die
Summe seiner Einnahmen und (zu 64
Prozent) die Summe der Einnahmen
seiner Gemeinden bezeichnet, wobei
der Länderfinanzausgleich grundsätzlich einen gleichen Finanzbedarf je
Einwohner in allen Ländern annimmt.
Für die Stadtstaaten Berlin, Bremen
und Hamburg sei diese Annahme – so
der Sachverständigenrat – nicht sachgerecht, sie weisen einen deutlich höheren Finanzbedarf je Einwohner auf
als die Flächenländer und deshalb
wird ihre Einwohnerzahl fiktiv um 35
Prozent erhöht. Ein geringfügig höherer Finanzbedarf je Einwohner besteht
auch in den drei dünn besiedelten Ländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt. Deshalb wird auch ihre Einwohnerzahl
für die Zwecke des Ausgleich geringfügig erhöht.
Keineswegs überschaubarer wurde
dieses System, seitdem mit Wirkung
von 2005 der Fonds Deutsche Einheit
in den Finanzausgleich integriert worden ist. Dies war die Folge der von den
westdeutschen Geberländern durchgesetzten Neuregelung, mit der Konsequenz, dass sie einen Ausgleich erhielten, indem der Zeitplan zur Tilgung
des Fonds Deutsche Einheit „nochmals deutlich ausgeweitet wird“ – wie
der Wirtschaftsweise Prof. Wiegard in
seinem ersten Sachverständigengutachten des Jahres 2001 schrieb.
Forscher erwarten einen klaren
Gewinn aus der Migration
BMW
Werk Regensburg
www.bmw-werkregensburg.de
Freude am Fahren
Einwanderung als Chance / 1961 kamen die ersten türkischen Arbeitskräfte
„Migration
rechnet sich“, so lautet die These des
Innovations-Ökonomen Prof. Dr.
Andreas Pyka von der Universität Hohenheim. Denn durch die Grenzgänger zwischen den Nationen entstünden Netzwerke, von denen mittelfristig beide Länder wirtschaftlich profitierten. Oft beteiligt sind Türken mit
Migrationshintergrund, die inzwischen zum Teil schon in dritter Generation in Deutschland leben.
REGENSBURG/HOHENHEIM.
1,6 Millionen mit türkischem Pass
Als offizieller Start der Einwanderung
gilt das „Abkommen zur zeitlich begrenzten Anwerbung von Arbeitskräften“. Am 30. Oktober 1961 hatten
Deutschland und die Türkische Republik das Dokument in Bad Godes-
berg unterzeichnet. Heute leben rund
1,6 Millionen Menschen mit türkischem Pass in Deutschland. Exportiert hat die Bundesrepublik 2010 Waren im Wert von 16 Milliarden Euro
in die Türkei. Umgekehrt lieferte die
Türkei für zehn Milliarden Euro Waren nach Deutschland.
Für Prof. Dr. Pyka liegt die wirtschaftliche Bedeutung der Migranten
auf der Hand. Bestätigt sieht sich Prof.
Dr. Pyka durch Studien aus den USA:
„Im Silicon Valley etwa geht jede
zweite Firmengründung auf Inder
oder Chinesen zurück. Meist sind es
Menschen, die in den USA studiert
haben und Zwillingsfirmen in den
USA und ihren Heimatländern gründen“, so der Ökonom. Drei Jahre lang
wollen die Universität Hohenheim
50 Jahre Migration: Der Erinnerungszug kam am 30. Oktober mit Politikern
und türkischen Gastarbeitern der ersten Stunde am Hauptbahnhof in München an, am Bahnsteig begrüßt unter anderem von der IntegrationsbeaufFoto: dpa/lby
tragten der Bundesregierung, Maria Böhmer.
und die staatliche Dokuz Eylül Universität in Izmir ihre These vom
volkswirtschaftlichen Gewinn untersuchen. Für die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) hat jetzt die
Prognos AG untersucht, ob die Migration eine Chance für die Fachkräftesicherung in Bayern bedeuten könne,
wo im Jahr 2030 rund 1,1 Millionen
Arbeitskräfte fehlen dürften, davon
rund 330 000 Personen mit Hochschulabschluss und 760 000 Menschen mit beruflicher Bildung.
Hochqualifizierte fehlen
Bei der Personengruppe ohne beruflichen Abschluss werde dagegen ein
Überschuss erwartet: „Anders als für
ganz Deutschland kann in Bayern daher nicht von einem generellen
Arbeitskräftemangel gesprochen werden.“ Laut Prognos-Studie wird der
Freistaat von dem Mangel an Hochqualifizierten früher und stärker getroffen als Gesamtdeutschland, „da
sich Bayern auf dem direkten Weg in
eine Wissensgesellschaft befindet.“
Die Prognos-Forscher sehen eine erhebliche Diskrepanz: „Bayern benötigt künftig überdurchschnittlich viele Personen mit Hochschulabschluss,
hat derzeit jedoch einen unterdurchschnittlichen Anteil an Hochqualifizierten unter den Personen mit Migrationshintergrund.“ Kurz gesagt: Die
in der Vergangenheit nach Bayern Zugewanderten sind im Durchschnitt
schlechter ausgebildet als im Bundesdurchschnitt. Unter den Personen mit
türkischem Migrationshintergrund
zum Beispiel haben rund 75 Prozent
keinen beruflichen Abschluss, der
Anteil an Hochschulabsolventen liegt
„massiv unter dem Durchschnitt“.
Das Fazit von Prognos: „Das Fehlen
gut ausgebildeter Personen könnte
Bayerns Weg in die Wissensgesellschaft hemmen, weshalb die Attraktivität Bayerns für Hochqualifizierte erhöht werden muss.“ (go)
25 JAHRE TRAUMAUTOS
AUS REGENSBURG.
Wir sind stolz auf unsere Leistung in den vergangenen 25 Jahren.
Seit 1986 haben wir mehr als 4,5 Millionen Kunden auf der ganzen Welt
Freude bereitet. Und täglich geben unsere 9.000 Mitarbeiter ihr Bestes,
um weit über 1.000 neue Kundenwünsche zu erfüllen. Mit Investitionen
von rund 3,5 Milliarden Euro ist das BMW Werk Regensburg
maßgeblich am Erfolg des Wirtschaftsstandorts Oberpfalz beteiligt.
Unser Engagement für Kunst und Kultur, Sport, Bildung, Umwelt sowie
Soziales sorgt für eine hohe Lebensqualität der Menschen in der Region.
Besichtigen Sie unsere Produktion oder besuchen Sie uns im Internet
unter www.bmw-werk-regensburg.de. Wir freuen uns auf Sie!
DER NEUE BMW 1er GEBAUT IN REGENSBURG.
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
FINANZEN
SEITE 8 | DEZEMBER 2011
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
WIRTSCHAFTSZEITUNG
Investition mit Blick in die Zukunft
Seit 15 Jahren entwickelt das Regensburger Investmenthaus Lacuna AG innovative Finanzkonzepte
präsentiert:
DOX – der Ostbayern Index
Nach turbulenten Wochen zeigte im Oktober
das Börsenbarometer wieder nach oben. Der
DAX stieg diesmal stark um über 12 %. Der DOX
konnte das Tempo nicht ganz mitgehen und legte nur um knapp 6 % zu.
aktueller
VerändeFirma
Kurswert rung zum
in € Vormonat
" BMW AG
60,98
" Siemens AG
77,69
! Krones AG
38,12
" Continental AG
55,88
" Mühlbauer AG
27,05
" Grammer AG
13,53
" Infineon Technologies AG 6,59
! Pfleiderer AG
0,39
! Nabaltec AG
7,67
" Schneider AG
89,06
" Andritz AG
66
" E.ON AG
17,86
" Gerresheimer AG
31,95
" Einhell Germany AG
35,5
" Deutsche Steinzeug
Cremer und Breuer AG
0,36
! Pilkington Deutschland AG 435
! BHS Tabletop AG
12,91
" HeidelbergCement AG
33,92
" Deutsche Telekom AG
9,34
" General Electric Co
12,23
! Amgen Inc.
40,58
" Daimler AG
38,65
" Textron Inc.
14,26
! Johnson Controls
23,6
" Lear Corporation
33,48
" Polytec Holding AG
0,057
! Kontron AG
5,16
" Toshiba Corp.
3,21
! Südzucker AG
21,6
" Bechtle AG
27,25
14,86%
13,23%
-5,55%
19,10%
3,84%
3,05%
11,13%
-17,02%
-2,91%
11,49%
1,10%
10,79%
0,95%
9,57%
7,46%
-0,85%
-4,86%
24,71%
7,48%
6,63%
-1,27%
13,54%
6,58%
-49,64%
8,84%
16,33%
-9,95%
6,29%
-4,51%
5,01%
Stand: 31.10.2011
DAX
= 6277 (12,43%)
DAX (normiert*) = 1008 (12,50%)
DOX
= 989 (5,66%)
*Zur besseren Vergleichbarkeit wurde der DAXWert am 1.10.2010 zum Start der DOX-Erhebung
auf den DOX-Startwert 1000 heruntergerechnet.
kus auf die Region Asien Pazifik an,
der dort ausschließlich in den Gesundheitssektor investiert. Viele asiatische
Länder haben heute noch kein oder
nur ein kaum ausgebautes Gesundheitssystem. Dies wird sich in den
kommenden Jahren ändern. Zwei Jahre später wurde die Lacuna-Investmentpalette durch einen weltweit anlegenden Medizinaltechnikfonds ergänzt.
Auch in diesem Sektor steigt die
Nachfrage weltweit dynamisch an –
kein Wunder bei wachsenden Bevölkerungszahlen und steigender Überalterung. Seit 2009 rundet der Lacuna
Adamant Global Generika die Gesundheitsreihe ab. Dieser investiert in
Nachahmermedikamente, die weltweit einen immer wichtigeren Platz in
der Gesundheitsversorgung einnehmen. Ihr Einsatz hilft den westlichen
Ländern, in ihren gebeutelten Gesundheitssystemen Kosten zu sparen. In
den Schwellenländern bedeuten sie
dagegen eine günstige Medikamentenversorgung.
REGENSBURG. Die Regensburger Lacuna AG kann mittlerweile auf eine 15jährige Erfolgsgeschichte zurück blicken. Im Jahre 1996 wurde sie als unabhängiges Investmenthaus von Werner Engelhart gegründet. Damals kam
er mit einer Idee für einen Investmentfonds für amerikanische Immobilienaktien, kurz REITs, aus seinem Mexikourlaub zurück – die Idee Lacuna
war geboren.
Der Name Lacuna kommt aus dem
Lateinischen und bedeutet die Lücke,
die Nische. Genau diesem Thema hat
sich die Lacuna verschrieben: neuartige Investmentkonzepte für zukunftsträchtige Themen zu entwickeln und
ausschließlich durch institutionelle
Vertriebspartner zu vermarkten.
Erneuerbare Energien
Seit der Unternehmensgründung hat
sich viel getan: So musste beispielsweise die eine oder andere Finanzkrise
durchlebt werden. Trotzdem entwickelte sich das Unternehmen rasant
weiter – den ersten Lacuna Fonds, den
Lacuna US REIT, gibt es aber immer
noch. Eine Herausforderung, gerade in
den Anfangsjahren, war es, die Geschäftsbasis zu verbeitern.
Diese konnte durch viele kleine, erfolgreiche Schritte gemeistert werden.
So begann Engelhardt bereits 1998,
sich mit Erneuerbaren Energien zu beschäftigen. Dieses Themenfeld wuchs
in der Folge zum zweiten Standbein
der Lacuna. Ein weiterer Schritt war
die Einführung des Beschäftigungsfeldes Gesundheit und Demographie im
Jahr 1999 durch die Auflage des Lacuna Biotech Fonds. In einem Umfeld
einer weltweit wachsenden, immer äl-
Seit nunmehr fast vier Jahren ist
Thomas Hartauer Vorstand der
Lacuna AG.
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
120 Mitarbeiter
«
«
«
«
ter werdenden Bevölkerung zählt der
Gesundheitsmarkt zu einem der größten Zukunftsmärkte der aktuellen
Menschheitsgeschichte.
Mittlerweile bietet die Regensburger Investmentboutique vier Aktienfonds an, die in die weltweiten Gesundheitsmärkte investieren, und ist
somit einer der führenden Anbieter in
diesem Marktsegment. Seit 2006 bietet
Lacuna einen Investmentfonds mit Fo-
Auch auf Unternehmensebene fanden
einige weitreichende Veränderungen
statt. Einen wichtigen Meilenstein gab
es 2000, als aus der Lacuna AG die
Mutter, die Fronterisgruppe ausgegründet wurde. Diese ist heute ein
mittelständisches Unternehmen mit
Sitz in Regensburg und rund 120 Mitarbeitern.
Der Schwerpunkt der Firmengruppe liegt im Bereich Erneuerbare Energien – von Photovoltaik über Biogas
bis hin zu Windenergie. Dabei ist die
Fronterisgruppe nicht nur Eigentüme-
rin einiger Anlagen zur erneuerbaren
Energieerzeugung, sondern bietet die
Projektierung, den Bau und den Betrieb dieser Anlagen aus einer Hand
an. Zu den Kunden zählen heute Stadtwerke, Energieversorger und Privatanleger. Und hier schließt sich der Kreis
wieder zu Lacuna, die als Vertriebsgesellschaft maßgeschneiderte Anlagemöglichkeiten in neue Energien zur
Verfügung stellt. Seit nunmehr fast
vier Jahren ist Thomas Hartauer Vorstand der Lacuna AG, Werner Engelhardt ist als Aufsichtsratsvorsitzender
dem Unternehmen weiterhin eng verbunden.
Beitrag zum Klimaschutz
Den aktuellen Schwerpunkt bilden
Windprojekte in Nordfranken, die von
Lacunas Schwesterfirma Primus geplant werden – ebenfalls ein Teil der
Fronterisgruppe. Derzeit befinden sich
fünf Windräder in der finalen Bauphase. Der Netzanschluss soll noch in diesem Jahr stattfinden.
Für die kommenden zwei Jahre
sind in dieser Region neue Anlagen
mit einer Leistung von insgesamt mindestens 50 Megawatt geplant. Damit
könnten mehr als 29 000 Haushalte
mit Strom versorgt und 52 000 Tonnen
Kohlendioxid pro Jahr eingespart werden. Ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz – und damit zum Wandel hin
zur nachhaltigen Stromerzeugung.
Die Lacuna AG ist für die Zukunft
somit bestens gerüstet, um ihren Anlegern attraktive Investitionslösungen
in renditeträchtigen Nischen anzubieten. Weitere Informationen rund um
die Firma und das Produktportfolio im
Internet auf www.lacuna.de. (wz)
Der Mittelstand und die Börse
Tummelplatz für Giftpapiere oder faszinierender Marktplatz?
VON ANDREAS SCHMIDT,
VORSTAND DER BAYERISCHE BÖRSE AG UND
DER BÖRSE MÜNCHEN
Bauboom in Ostbayern: Der Trend zur Eigenimmobilie setzt sich auch 2011
fort, meldet die Bausparkasse LBS.
Foto: Landesbausparkasse
Sicherheit und Stabilität
Bayerische Landesbausparkasse meldet Bauspar-Rekorde
REGENSBURG.
Das Interesse am
Wohneigentum ist ungebrochen. In
diesem Jahr dürfte die Sparkassen-Immo, Bayerns größte Makler-Organisation, einen neuen Rekord aufstellen.
Wie auf einer Pressekonferenz der
Bayerischen Landesbausparkasse LBS
betont wurde, liegt die Oberpfalz dabei weit über dem bayerischen Durchschnitt – mit plus 15 Prozent in der
Stückzahl und fast 23 Prozent nach
dem Objektwert der vermittelten Immobilien. LBS-Geschäftsführer Dr.
Franz Wirnhier sieht darin einen
deutlichen Trend zum eigenen Heim.
Freilich: Die Preise für gebrauchte
Häuser ebenso wie für Eigentumswohnungen steigen bayernweit um
neun Prozent an, bei Neubauten ist
dieser Anstieg etwas geringer. Viel
aussagekräftiger als solche Durchschnittswerte ist es, wenn man die
Zahlen auf einzelne Regionen herunterbricht und sie in Relation zum Einkommen setzt.
Um sich etwa im Landkreis Regensburg ein Einfamilienhaus leisten
zu können – so wurde im Auftrag der
LBS von Empirica ermittelt – reicht
hier ein Einkommen, das neun Prozent unterhalb des Durchschnittseinkommens der Region liegt. In der
Stadt Regensburg muss man schon 34
Prozent mehr als der Durchschnitt
verdienen, um sich denselben Traum
vom eigenen Heim zu erfüllen.
„In solch turbulenten Zeiten, wie
wir sie seit Beginn der Finanzmarktkrise erleben, spielen Sicherheit und
Stabilität für viele Menschen eine besonders wichtige Rolle. Und dies
wirkt sich spürbar auf die Immobilienmärkte aus.“ Auch das Bausparneugeschäft der LBS Bayern entwickelt sich weiter dynamisch. „Wir bewegen uns auf einen neuen Rekord
zu“, erklärte Wirnhier. In der Oberpfalz stieg das Neugeschäft um 23,3
Prozent nach der Stückzahl sowie um
11,8 Prozent im Volumen. Nach einer
Studie von Empirica werden pro Jahr
42 000 neue Wohnungen benötigt.
Trotz eines aktuellen Aufwärtstrends
liegt die Zahl der Fertigstellungen derzeit aber bayernweit noch deutlich
unter dem Bedarf. Als wichtig erachtet die LBS die energetische Optimierung des Wohnungsbestands. (go)
„weichen Faktoren“ von der Personalbeschaffung und -motivation bis zur
Verbesserung des Bekanntheitsgrades.
Auch der Unternehmensübergang
kann so leichter bewerkstelligt werden. Mit m:access hat die Börse München ein Segment eingerichtet, um
mittlere und kleinere Unternehmen
an die Börse zu führen. Das Segment
verbindet geringen bürokratischen
Aufwand und niedrige Kosten für die
Unternehmen mit einer umfassenden
Transparenz für Anleger. Die Veröffentlichungspflichten – HGB-Bilanzierung und Jahresberichterstattung
statt Quartalszahlen – sind für mittelständische Unternehmen zugeschnitten. Die inzwischen über vierzig m:access-Unternehmen stellen sich einmal
im Jahr im Rahmen einer Analystenkonferenz den Fragen der Investoren.
Diese Konferenz organisiert die Börse
München. Inzwischen wurde m:access auch um die Möglichkeit erweitert, Fremdkapital über Anleihen – sogenannte Mittelstandsanleihen – aufzunehmen. Aufgrund ihrer niedrigen
Stückelung richten sich diese auch an
Privatanleger. Die Kosten orientieren
sich an dem über die Börse platzierten
Anleihevolumen und sind wettbewerbsfähig.
Die Beschaffung von Eigen- oder
Fremdkapital über die Börse ist keine
Sache des „schnellen Geldes“. Beim
Börsengang muss mit einer Vorlaufzeit von etwa einem Dreivierteljahr,
bei Anleihen von etwa drei bis fünf
Monaten gerechnet werden. Aber viele Prozesse im Rahmen einer Anleihe
– von der Prospekterstellung bis zur
Kommunikation – stellen eine sehr
gute Vorbereitung für einen möglichen späteren Börsengang dar.
Faszination und Aversion, so könnte man
die Parameter, mit
denen das Thema Börse behaftet ist,
umschreiben. Seit der Finanzkrise ist
das Lager der Befürworter und Gegner
rund um das Thema Börse unversöhnlicher. Die Gegner halten die Börse für
einen Tummelplatz für Spekulanten,
die mit Giftpapieren handeln. Befürworter nehmen die Börse hingegen als
faszinierenden Marktplatz wahr, der
Aufschluss darüber gibt, wie die
Mehrheit der Marktteilnehmer die
Zukunft der Wirtschaft einschätzt.
Die Börse ist vor allem ein Kapitalsammelbecken und führt interessierte
Investoren mit interessanten Investitionsobjekten zusammen. Die Börse
versorgt Unternehmen mit Eigenund Fremdkapital. Nur die Börse erfüllt diese Funktion transparent und
nachvollziehbar unter fairen Regeln.
Der Mittelstand hat mit speziellen
Problemen zu kämpfen: Auf der Finanzierungsseite ist es etwa die restriktivere und/oder teurere Kreditvergabe aufgrund von Basel II und III.
Daneben stellen die schwierige Beschaffung von Personal und das Gewinnen von kompetenten Führungskräften große Herausforderungen dar.
Nicht zuletzt bewegt viele Unternehmen die Frage nach einem qualifizierten und engagierten Nachfolger.
Wir als mittelständische Börse
empfehlen den Börsengang als eine
langfristige Perspektive. Ein Börsengang versorgt das Unternehmen mit
frischem Eigenkapital und hilft, auch
zusätzlich Fremdkapital über Banken
zu erhalten. Die Publizität an der Börse unterstützt die Unternehmen bei Eine Adresse für den Mittelstand: die Börse München
Foto: Bayerische Börse
UNTERNEHMEN
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
PERSONALIA
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
„KREBS-NOBELPREIS“ FÜR CHRISTOPH KLEIN
Der mit einer Million Schweizer
Franken (circa
800 000 Euro)
dotierte renommierte Dr. Josef Steiner-Preis ging heuer an den Regensburger Wissenschaftler Prof. Dr.
Christoph Klein vom Lehrstuhl für Experimentelle Medizin und Therapieverfahren der Universität. Mit dem
auch als „Nobelpreis der Krebsforschung“ bekannten Preis wurde Prof.
Klein für seine Grundlagenforschung
ausgezeichnet, die sich mit der Suche
und Charakterisierung der Gründerzellen von Metastasen auseinandersetzt.
SASCHA MÜLLER
REGIONALSPRECHER DER WJ
Die Jungunternehmer im IHKBezirk haben
eine neue Spitze
gewählt. Sascha Müller von der Qurius Advanced Solutions AG in Regensburg ist neuer Regionalsprecher. Er
wird die Wirtschaftsjunioren der
Oberpfalz und des Landkreises Kelheim 2012 vertreten und folgt turnusgemäß für ein Jahr Amtszeit seinem
Vorgänger Uwe Kraus, Geschäftsführer der Weidener Erensys Regenerative Energiekonzepte GmbH. Als Müllers Stellvertreterin wählten die Wirtschaftsjunioren Kathrin Götz. Sie ist
leitende Angestellte der Firma Ofen
Götz in Amberg.
Der Präsident
der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz, Franz Prebeck, ist vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie in den Außenwirtschaftsbeirat des Ministeriums berufen worden.
Der Außenwirtschaftsbeirat berät den
Bundesminister in Fragen der Außenwirtschaft und gibt Anregungen für
die Außenwirtschaftspolitik. Prebeck
vertritt die Interessen des gesamten
deutschen Handwerks,
GREGOR HAUER
ZUM ERSTEN MAL
„STERNEKOCH“
Während Thomas Kellermann
auf Burg Wernberg und Erich
Schwingshackl (Bernried) zum zweiten Mal als „Sternekoch“ ausgezeichnet wurden, kam Gregor Hauer (unser
Bild) von der Wutzschleife in Rötz
erstmals zu dieser Ehrung. Ihren
Stern im Michelin-Führer verteidigen
konnten Anton Schmaus (Historisches Eck, Regensburg) und Hubert
Obendorfer im Restaurant „Eisvogel“
in Hofenstetten bei Schwandorf. In
Bayern gibt es 32 „Sterne-Häuser“.
LESEN SIE AUCH
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Kreativität als Standortfaktor
Gerade in der Kreativwirtschaft sind hohe Wachstumspotenziale und Beschäftigungseffekte verborgen
REGENSBURG. „Erst wenn es gelingt,
die kreativen Ressourcen systematisch
zu nutzen, wird aus einer Region der
Kreativen eine kreative Region.“ Dieses Bekenntnis von Dr. Jürgen Helmes,
dem Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Regensburg,
gilt natürlich nicht nur mit Blick auf
die Werbemittel-Branche, deren Potenzial die Wirtschaftszeitung auf den folgenden Seiten als ein besonderes
Schwerpunkt-Thema aufzeigt. Als wesentlicher Teil der Kreativwirtschaft
darf dieser Sektor aber schon deshalb
betrachtet werden, weil er wirtschaftliche Aspekte mit Emotionen verbindet und damit letztlich ganz entscheidend zum Erfolg unternehmerischen
Handelns beizutragen vermag. Als Voraussetzungen für künftiges Wirtschaftswachstum nennt Helmes denn
auch gerade auch für Ostbayern („hier
werden wir künftig kaum noch Stahl
biegen oder nur Glas blasen“) die
Eigenschaften „Kreativität, Talent und
Innovationskraft“.
Wissenschafts- und Finanzreferenten
der Stadt Regensburg, Dieter Daminger, spielt die Kreativwirtschaft schon
deshalb eine ganz spezielle Rolle, weil
dadurch doch der Übergang von der
Industriegesellschaft zur Wissensgesellschaft ganz wesentlich erleichtert
werde. Dieter Daminger, dem das Prädikat „Wissenschaftsreferent“ erst
kürzlich „verliehen“ wurde, gibt aber
auch zu bedenken, dass Städte, die verstärkt die Kultur- und Kreativwirtschaft an sich zu binden versuchen,
„offen sein müssen für Neues, damit
bereit für Veränderungen und in der
Lage, gewisse Risiken einzugehen.“
Klares Profil in den Städten nötig
„Damit sie eben nicht abwandern“
FRANZ PREBECK
IM AUSSENWIRTSCHAFTS-BEIRAT
«
«
DEZEMBER 2011 | SEITE 9
WIRTSCHAFTSZEITUNG
«
LOGISTIK
Im Paketzentrum Regensburg der
Deutschen Post ist von „stader Zeit“
Seite 11
nichts zu spüren.
GESUNDHEITSMANAGEMENT
In immer mehr Betrieben wird dem
Gesundheitsmanagement eine wichtige Rolle eingeräumt.
Seite 16
INNOVATIONSCOACH
Der Regensburger Rudolf Knauer versteht sich mit seiner intenco KG als
„Entwickler von Menschen in einem
Unternehmen“.
Seite 18
Zum vielzitierten „Kampf um die besten Köpfe“, also dem „War for talents“,
werde in den kommenden Jahrzehnten der Kampf der Regionen um die
Ansiedlung kreativer junger Unternehmensgründungen kommen. Außerdem müsse man bereits vorhandene erfolgreiche innovative Betriebe
halten, „damit sie eben nicht nach
München oder Hamburg und Berlin
abwandern“.
Nach Auffassung von Dr. Jürgen
Helmes zählt gerade die Kultur- und
Kreativwirtschaft, also das weite Feld
von der Musik, dem Buch- und Kunstmarkt über die Film- und Funkwirtschaft sowie dem Markt für darstellende Kunst, Designwirtschaft und Software- und Games-Industrie bis in die
Richtung des klassischen Werbemarkts, zu den Wachstumsbranchen.
Hier seien innerhalb des Dienstleistungssektors noch Chancen zur Steigerung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit gegeben.
„Auf diesem Gebiet sind beachtliche Beschäftigungspotenziale verborgen“, betont Dr. Helmes und verweist
auf die konjunkturelle Krise des Jahres
2008, „und dies kann uns mit Sicherheit auch aus einer kommenden Konjunkturdelle helfen“. Kreativität sei
jedenfalls ein wichtiger Standortfaktor, stellt der IHK-Hauptgeschäftsführer fest und spannt einen Bogen von
den künstlerischen Höchstleistungen
ganzer Epochen und Völker bis zu den
„Völkerwanderungen von Kulturtouristen“, wie wir sie heute erleben. Je-
Neuen Medien, Kultur und Kreativität wird ein großen Zukunftspotenzial
zugeschrieben.
Foto: Fotolia/Ray
JÄHRLICH WERDEN ÜBER 140 MILLIARDEN EURO UMGESETZT
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Als starke Wirtschaftsbranche gilt die
Kultur- und Kreativwirtschaft. Bundesweit wird auf diesem Gebiet ein Umsatz
von 140 Milliarden Euro erzielt und dies
von 240 000 Unternehmen. Beschäftigt
sind in den Branchen dieser Kreativwirtschaft knapp eine Million Mitarbeiter.
Damit zählt dieser Bereich zu den wichtigen deutschen Wirtschaftsbranchen.
Außergewöhnlich hoch ist die Selbstständigen-Quote mit 28 Prozent.
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Technologie, Talent und Toleranz
Mit dem Hinweis auf den amerikanischen Ökonomen Richard Florida
sieht auch die Industrie- und Handelskammer einen direkten Zusammenhang zwischen der wirtschaftlichen
Stärke einer Region und der so genannten „kreativen Klasse“, die hier
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Jahr 1995 gegründet, ist der
Bundesverband der Werbeartikel-Lieferanten (BWL) heute die bundesweit
größte Interessenvertretung der Werbeartikelhersteller und -importeure.
Der Verband hat ein klar umrissenes Ziel: die Bedeutung des Werbeartikels im Kommunikationsmix zu
verdeutlichen und nachhaltig zu fördern. Neben der Förderung des Mediums Werbeartikel tritt der Verband
für die Verbesserung der rechtlichen
und politischen Rahmenbedingungen ein, ist Ansprechpartner für alle
branchenrelevanten Themen und koordiniert die Belange der Lieferanten
in Europa. Rund 150 bedeutende Hersteller und Lieferanten, die in
Deutschland Werbeartikel über Beratungsunternehmen anbieten, sind
aktuell Mitglieder des BWL und ga-
rantieren ein Höchstmaß an Ideenreichtum, Qualität und Professionalität. Die Ausgaben für Werbeartikel
betrugen in Deutschland nach letzten Zahlen über 3,2 Milliarden Euro.
Im Umfeld der wichtigsten Kommunikationsinstrumente rangiert der
Werbeartikel hierzulande damit hinter Print- und TV-Werbung bereits an
dritter Stelle, noch vor Radio- oder
Onlinewerbung. Einer repräsentativen Studie des Gesamtverbandes der
Werbeartikelwirtschaft (GWW) zufolge erfährt der Werbeartikel von allen Werbeformen die größte Akzeptanz durch den Kunden. Fast 80 Prozent der Testpersonen bewerten Werbeartikel als positiv. „Unternehmen,
die Werbeartikel einsetzen, gelten als
sympathisch“, ist auch der GWW
überzeugt. (go)
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
aktiv ist. In jedem Fall wirken sich die
kreativen Köpfe einer Gesellschaft sowie die von ihnen ausgehenden Innovationen ganz entscheidend zugunsten des ökonomischen Wachstums
ganzer Regionen aus. Dabei erwähnt
Dr. Helmes in Anlehnung an Richard
Florida die drei T’s, also die Indikatoren Technologie, Talent und Toleranz.
Während unter Toleranz die Offenheit
einer Gesellschaft verstanden wird
und unter Talent das kreative Potenzial von Selbstständigen und Angestellten kreativer Berufe in einer Region, so verbirgt sich hinter dem Begriff Technologie zum Beispiel die
Konzentration von Hochtechnologieund Wissensbranchen eines Wirtschaftsraumes. Für den Wirtschafts-,
Einfluss weicher Standortfaktoren
Besonders stark, darauf macht Wirtschaftsreferent Dieter Daminger aufmerksam, werden Kreative von einer
gut entwickelten Hochschullandschaft angezogen. Derartig weiche
Standortfaktoren beeinflussen die Produktionsbedingungen dieses Sektors
und ihre Wertschöpfung viel unmittelbarer als in anderen Branchen, lebe
die Kreativität eben auch von ihrer
Unberechenbarkeit oder – so könnte
man es auch formulieren – von ihrer
Flexibilität und Mobilität.
Im übrigen sei es nicht leicht, jene
Rahmenbedingungen zu definieren,
die von der Kultur- und Kreativwirtschaft benötigt und vor allem auch
von der Stadtentwicklung beeinflusst
werden können. Dieter Daminger
bringt die Gründe dafür auf den
Punkt: „Einige Akteure suchen offenbar die räumliche Nähe zu anderen
Akteuren und Unternehmen, andere
arbeiten eher unabhängig davon.“ (go)
Die IT-Optimierer
Wirkungsvolles Kommunikationsinstrument für Firmen
KÖLN. Im
«
4300 Betriebe in Ostbayern werden zu
diesem Wirtschaftsspektrum gezählt.
Wie die Industrie- und Handelskammer
für die Oberpfalz und den Landkreis Kelheim ermittelt hat, sind in dieser Zahl die
Freien Berufe, die nicht IHK-Mitglied
sind, noch gar nicht mitgezählt. Den Umsatz dieser 4300 Kreativ-Unternehmen
in der Region hat die Regensburger
Kammer auf etwa zwei Milliarden Euro
im Jahr geschätzt.
denfalls reichen dem Repräsentanten
der
ostbayerischen
Wirtschaft
„schwarze Zahlen in der Bilanz“ oder
der Gedanke von „Shareholder Value“,
also die Konzentration auf die Eigentümerinteressen, als Zeugnis kultureller Reife wohl kaum aus: „Was wüssten wir heute über die älteste Bank
Europas, ohne die Sammel- und Bauleidenschaft der Medicis?“
Werbeartikel auf Platz drei
«
Eine Stadt, so betont Stadtkämmerer
Dieter Daminger, müsse um Kulturund Kreativschaffende werben, eine
Atmosphäre bieten, die anregt und
nicht zuletzt auch die Freiheit und Individualität der Kreativen achten. Ohne ihre Besonderheiten zu entwickeln,
werde eine Stadt nicht kreativ sein
können, was aus Sicht der Kultur- und
Kreativschaffenden dann wohl auch
bedeute, dass von ihr keinerlei Attraktivität ausgehen werde. Entscheidend
sei das klare Profil einer Kommune,
dann werde man auch bei der Ansiedlung der Kultur- und Kreativwirtschaft die größten Erfolge einfahren.
Denn solche Unternehmen siedeln
sich besonders gerne dort an, wo es
vielfältige, unterschiedlich etablierte
urbane Innenstadtquartiere gibt, eine
Vielzahl von Experimentierräumen,
eine lebendige inspirierende Subkultur und ein offenes, tolerantes Klima.
...überlassen Sie Ihre IT den Profis!
BIZTEAM Altenstadt
Meerbodenreuther Str. 4
92665 Altenstadt
Fon +49 9602 - 94454 0
Fax +49 9602 - 94454 99
Web: www.bizteam.de
BIZTEAM Regensburg
Bruderwöhrdstr. 15b
93055 Regensburg
Fon +49 941 - 604889 651
Fax +49 941 - 604889 650
Mail: [email protected]
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
WERBEMITTEL
SEITE 10 | DEZEMBER 2011
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
WIRTSCHAFTSZEITUNG
KOMMENTAR
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Kein Gegensatz
VON GERD OTTO
Was gesamtwirtschaftlich
seit der Öffnung
der Grenzen
europaweit und
dann auch global ein ständiges Thema war, ist in
der Werbeartikel-Branche geradezu
exemplarisch zu beobachten. Natürlich ging es bei Metall und Elektro,
in der Auto- oder der Kunststoffverarbeitenden Industrie, in einer ersten Phase um Produktionsverlagerungen aus Kostengründen, und
zwar permanent nach Osten bis
weit nach Fernost. Später kam als
Motiv die Erschließung neuer
Märkte hinzu, wobei gleichzeitig
auch immer wieder Rückverlagerungen einsetzten, und dies in Bezug auf deutsche Unternehmen
ebenfalls aus unterschiedlichsten
Beweggründen.
Der Werbemittel-Branche dagegen ging es von Anfang an nicht
um ein Entweder-oder, also um die
Frage, soll ich meine Produkte gänzlich in China herstellen lassen oder
daheim selbst produzieren. Vielmehr gehört dieser Wirtschaftszweig – obwohl und vielleicht gerade weil es sich vor allem um kleine
und mittlere Betriebe handelt – offensichtlich zu jenem Sektor, dem
es ganz besonders um Kundenzufriedenheit, quasi als Geschäftsmodell, geht und darum, die Chancen
der Globalisierung tatsächlich zu
nutzen. Und vor diesem Hintergrund sind dann preisgünstige Produkte aus dem asiatischen Raum
und hochwertige Markenartikel
„made in Germany“ kein Gegensatz.
Emotionen
Mit einer Umsatzsteigerung von 15 Prozent konnte der
Werbeartikel-Markt, gemessen an
der allgemeinen konjunkturellen
Entwicklung aber auch im direkten
Vergleich zu vielen anderen Werbeformen, zuletzt deutlich überproportional zulegen. Nach einer Übersicht des Gesamtverbandes der Werbewirtschaft (GWW) haben Werbeartikel damit ihre dritte Position bei
den Werbeausgaben nach Printund TV-Werbung eindrucksvoll
ausgebaut. Patrick Politze, Vorsitzender des GWW, weist vor allem
darauf hin, dass diese Werbeform
mit einem Erinnerungswert von 72
Prozent bei der Wahrnehmung von
Werbebotschaften an der Spitze
liegt. Mit kreativen und qualitativ
hochwertigen Werbeartikeln zeigen Unternehmen jedenfalls ihre
hohe emotionale Kompetenz:
„Denn Werbeartikel sind Medien –
keine Geschenke“. (wz)
REGENSBURG.
Es ist die Teamarbeit, die bei Fahnen Kössinger seit über 80 Jahren zum Erfolg führt.
Fotos: Kössinger
Die Stickerei ist Kössingers Stärke
Das Schierlinger Unternehmen bewahrt Tradition, setzt auf Kreativität und lässt sich auf die Moderne ein
VON GERD OTTO
Dass das Schierlinger Familienunternehmen „Fahnen Kössinger“ auf Tradition und Kreativität
setzt, darauf beruht ohne Zweifel der
mehr als acht Jahrzehnte anhaltende
Erfolg. Nicht minder ausgeprägt
scheint aber auch die Gelassenheit
und die auf Dauer angelegte Geschäftsund Standortpolitik der Firma zu sein.
Jedenfalls profitiert Kössinger heute
durchaus davon, dass man vor etlichen Jahren den Versprechungen der
Politik vertraut hat, den Markt Schierling über die Bundesstraße 15 neu
(B 15 n) besser anzubinden.
Insbesondere fühlt man sich jetzt
weit mehr dem Wirtschaftsraum Regensburg zugehörig, wohin es inzwischen mit dem Auto tatsächlich nur 15
Minuten sind. Meinrad Kössinger, der
den 80-Mann-Betrieb in der zweiten
Generation leitet, schmunzelt jedenfalls nur, wenn er auf den langen
Kampf um diese Verkehrsanbindung
angesprochen wird: „Wir liegen heute
auf jeden Fall richtig, direkt an der
Ausfahrt Schierling-Süd.“
Und diese Lage ist keineswegs unwichtig. Wenn man speziell an Samstagen sein Auto auf dem KössingerParkplatz „Am Gewerbering“ abstellen
möchte, dann wird deutlich, wie vorausschauend die Wahl dieses Firmensitzes gewesen war. Denn zu den Kunden – gerade im Geschäftsbereich
„Corporate Fashion“ – zählen nicht
nur große Pharmakonzerne, sondern
selbst kleine Wandervereine und
Feuerwehren, „und die kommen in
voller Mannschaftsstärke oft selbst
SCHIERLING.
vorbei, um sich richtig einzukleiden“.
Auch wenn der Kunde heutzutage natürlich zusätzlich die Möglichkeit hat,
sich auf der Homepage von Kössinger
(www.koessingerstick.com)
einen
Überblick über die Bekleidungsauswahl oder das Werbemittel-Sortiment
zu verschaffen. Kössinger und sein
Team verstehen unter „Corporate Fashion“ schließlich nicht einfach ein
bedrucktes T-Shirt. Vielmehr gehört
dazu vor allem, so erläutert uns Viktoria Kudet, ein Unternehmen, einen
Verein oder eine andere Gemeinschaft
auf sympathische Art zu präsentieren
– und zwar mit einer ansprechenden
und hochwertigen Kleidung sowie
den unterschiedlichsten Accessoires
wie Krawatten, Anstecknadeln oder
Caps. Das Besondere bei „Fahnen Kössinger“ ist die hohe Kompetenz im Bereich Druckerei (die ursprünglich
Meinrad Kössingers Vater 1928 ins
Unternehmen eingebracht hatte) und
Stickerei, wozu die Frau des Firmengründers ein besonderes Händchen
hatte. Beide Merkmale von Kössinger
wurden nicht nur erhalten, im traditionellen Sinne also bewahrt, sondern
in hohem Maße auch ausgebaut. So
entwickelten sich die Schierlinger zu
einem wahren Meisterbetrieb, aus
Innovation wird bei Fahnen Kössinger speziell auf dem Gebiet der „Beachflags“
und „Eventflags“ groß geschrieben, ob für Messen in der Halle oder auf Veranstaltungen im „Outdoor“-Bereich.
dem im Laufe der Jahre immer wieder
Landes- und Bundessieger hervorgingen. Durch diese Impulse und die hohen Qualitätsansprüche der Firmenleitung gelang es, sich stets von neuem
den Anforderungen der modernen
Welt, man könnte auch sagen dem
Zeitgeist, zu öffnen.
Ganz entscheidend aber sei es, darauf machen Meinrad Kössinger und
Viktoria Kudet aufmerksam, von der
Idee bis zur Umsetzung auch und gerade den Kunden einzubeziehen, und
zwar ganz konsequent in den verschiedensten Phasen der Auftragsvergabe.
Erst nach der Freigabe des Korrekturabzugs (beim Druck) oder dem sogenannten Abrieb im Falle einer Stickerei-Arbeit, erhält der Kunde ein Originalexemplar zur Prüfung – erst danach wird der komplette Auftrag produziert. „Und dies nicht in China, sondern in Schierling“, schmunzelt Meinrad Kössinger, dessen Bruder Norbert,
ebenfalls in Schierling, als Marktführer für keramische Werbeartikel gilt.
Apropos Werbemittel – neben den
Stickereitechniken und den unterschiedlichsten Druckverfahren bietet
„Fahnen Kössinger“ im WerbemittelBereich für bestimmte Artikel auch
Gravuren an, etwa für Uhren, Schlüsselanhänger, Brieföffner oder USBSticks.
Und dann natürlich die Fahnen, ein
Geschäftsfeld, das nicht von ungefähr
zum „Namensgeber“ Kössingers wurde. Hier hat sich technologisch wie
auch bei den Motiven eine ganze Menge verändert – hier ist das KössingerTeam stets auf Augenhöhe mit dem
Zeitgeist.
petenz
m
o
K
re
30 Jah
kt.
r
a
m
l
e
beartik
r
e
W
im
Onpack / Zugabeartikel
Markenartikel
Sonderanfertigungen
Textilien
Full-Service-Dienstleister
Wir schenken ein Lächeln...
Direkt-Import
Lengfelder Straße 32
93356 Teugn
Fon +49(0)9405.9540-0
Fax +49(0)9405.9540-20
[email protected]
www.huemmer-werbung.de
Anzeige
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Weihnachtsfreude
in letzter Minute
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Ludwig Begerl gehört zu den Menschen, die dafür sorgen, dass die
Last-Minute-Geschenke rechtzeitig
unter dem Weihnachtsbaum liegen.
Der Paketbote der Deutschen Post
DHL ist auch am 24. Dezember in
seinem Zustellgebiet im Bayerischen
Wald unterwegs.
Seit 1973 stellt Ludwig Begerl Pakete
und Päckchen in der Region Lamer
Winkel im Landkreis Cham im nördlichen Bayerischen Wald zu. „Zu meiner täglichen Route gehört der Große Arber. Der höchste Punkt in meinem Zustellgebiet befindet sich auf
knapp 1050 Metern“, erzählt Ludwig
Begerl. Auf seiner 70 Kilometer langen Strecke liegen viele Bauern- und
Einödhöfe. Deren Bewohner kennt er
schon seit Jahrzehnten, die meisten
spricht er mit Vornamen an. Logisch,
dass er sich hin und wieder die Zeit
nimmt, um mit seinen Kunden einen
Plausch an der Haustüre zu halten.
Vor allem am 24. Dezember, wenn er
die Last-Minute-Weihnachtspakete
zustellt. „Es ist eigentlich schon Tradition, dass ich an Heiligabend für
meine Tour ein wenig länger brauche.“ Die meisten Sendungen, die
Ludwig Begerl an Heiligabend an den
Haustüren abgibt, sind Geschenke –
da kann sich der Paketbote schon
fast wie der leibhaftige Weihnachtsmann fühlen: „Mit Paketen, in denen
ein Weihnachtsgeschenk steckt,
rechnen die meisten Kunden nicht.
Die Freude ist dann natürlich riesig“,
beschreibt Begerl. Anders ist das bei
Waren, die sich die Kunden selbst im
Versandhandel bestellt haben. Deren
Transportweg haben sie über die
Sendungsverfolgung im Internet im
Blick. So wissen sie genau, an welchem Tag Ludwig Begerl vor ihrer
Tür steht – außer der Paketbote hat
eben eine Überraschung für sie im
Kofferraum seines
Zustellautos.
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Dieser kleine Mann macht es richtig: Weihnachtspakete sollten nicht mit Geschenkpapier verpackt werden, sondern mit Packpapier. Empfehlenswert ist
die Verwendung von PackSets, die sich mit Aufklebern und Buntstiften verschönern lassen. So erreichen Pakete sicher mit DHL den Empfänger.
Foto: Deutsche Post
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Post erlebt starke Zeit statt stader Zeit
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Vor Weihnachten herrscht Hochbetrieb im Paketzentrum Regensburg / Riesige Sortier-Anlagen
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
klärt Scheuerer. „Bei der riesigen Sendungsmenge vor Weihnachten brummt
es aber auch bei uns.“ Zusätzliche
Arbeit macht den Mitarbeitern von
Franz Scheuerer in der Vorweihnachtszeit nicht nur die größere Menge an
Päckchen und Paketen. „Wer seinen
Liebsten ein Weihnachtsgeschenk
schickt, schreibt die Adresse meistens
mit der Hand. Da passiert es ab und an,
dass diese unvollständig ist, und das
verursacht Mehraufwand im Bearbeitungsprozess.“
Alle Sendungen werden in den modernen Paketzentren der Deutschen
Post DHL von riesigen Sortiermaschinen bearbeitet. Das sogenannte Paketanschriftenlesesystem erfasst jede
Sendung als Bild, ermittelt darauf die
Adressfelder, wertet sie aus und schickt
die Sendung entsprechend der Empfänger-Postleitzahl auf das richtige Förderband, an dessen Ende alle Sendungen für eine Region gesammelt werden.
Von dort werden sie je nach Ziel über
Container an die anderen Paketzentren
zur Weiterverteilung oder mit Großfahrzeugen den Zustellern in der eigenen
Region zugeführt. Bei Paketen, die korrekt und gut lesbar – am besten maschinell – beschriftet sind, funktioniert
das innerhalb von Sekunden. Ist die Adresse dagegen kaum zu entziffern oder
gar unvollständig, hat das Paketanschriftenlesesystem wenig Chancen.
Dann muss ein Mitarbeiter die Adresse
nachbearbeiten, sprich, die korrekte
Adresse nachrecherchieren und an das
System weitergeben. In der Vorweihnachtszeit steigt die Zahl der Sendungen, die händisch nachadressiert werden müssen, auf das Dreifache an.
Spätestens
wenn die zweite Kerze am Adventskranz brennt, ist für Franz Scheuerer
die „staade“ Zeit vorbei. Für den Leiter
des Paketzentrums Regensburg und
seine Mitarbeiter beginnt knapp zwei
Wochen vor dem Heiligabend die
arbeitsintensivste Zeit des Jahres.
„Bis vor ein paar Jahren hieß die
Phase in den Wochen vor dem 24. Dezember im Postjargon noch Weihnachtsverkehr“, erinnert sich Franz
Scheuerer. „Das hat jedoch mit beschaulicher
Weihnachtsstimmung
nichts zu tun. Gerade durch den stetig
wachsenden Internethandel geht es bei
uns im Paketzentrum in der Vorweihnachtszeit zu, wie in einem Bienenstock.“
Jetzt nennt die Post die heiße Phase
Starkverkehr und trifft es damit auf den
Punkt: Mit Verkehr ist das Aufkommen
an Paketen und Päckchen gemeint, die
im Regensburger Paketzentrum täglich
ein- und abgehen. Dies sind alle Sendungen, die aus den Postleitzahlgebieten 92, 93 und 94 sowie aus bestimmten Regionen von 84 und 85 verschickt
werden oder für diese bestimmt sind.
MÜNCHEN/REGENSBURG.
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
„Da brummt es auch bei uns!“
«
«
«
«
«
An einem durchschnittlichen Tag des
Jahres sind das etwa 180 000 Stück.
Ab Mitte November nimmt die Zahl
deutlich zu, bis sie in den letzten zwei
Wochen vor Weihnachten ihren Höhepunkt erreicht. In der StarkverkehrPhase gehen täglich bis zu 320 000
Sendungen im Regensburger Paketzentrum ab und ein. „Wir sind ein
durchschnittlich großes von den bundesweit 33 Paketzentren der Post“, er-
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Paketmarkt schafft der Konzern damit
eine leistungsfähige Plattform für neue,
innovative Services. „Dies ist die größte
Investition in die Paket-Infrastruktur
seit den 90er Jahren“, betont Jürgen
Gerdes, Konzernvorstand Brief der
Deutschen Post DHL.
Seit 2007 sind die Umsätze im Paketgeschäft durchschnittlich um 3,5
Prozent pro Jahr gewachsen, im ersten
Halbjahr
2011 sogar
um knapp
zehn Prozent.
DHL
Paket
transportiert
derzeit im
Schnitt täglich mehr als
2,6 Millionen Pakete – in der Zeit vor
Weihnachten sogar die
doppelte Menge.
Bereits Anfang des Jahres
hat die Deutsche Post DHL an den drei
Pilotstandorten Greven, Kitzingen und
Neuwied neue Sortierlösungen getestet, die zu einer rund 40 Prozent höheren Kapazität und Geschwindigkeit in
der dortigen Bearbeitung von Paketsendungen führten. Auf Basis dieser Ergebnisse werden nun in diesem Jahr
weitere sieben Paketzentren, unter anderem in Regensburg, ausgebaut.
Davon profitieren die Kunden von
DHL Paket dann schon im kommenden
Weihnachtsverkehr.
„Schnee bitte erst am Heiligabend“
„Auch wenn es ab Mitte November bei
uns im Paketzentrum rund geht, kommen wir mit dem erhöhten Sendungsaufkommen gut zurecht“, sagt Scheuerer. „Das ist ja alle Jahre wieder das
Gleiche und wir können uns darauf vorbereiten.
Dann ziehen alle Mitarbeiter an
einem Strang und zusätzliche Aushilfskräfte unterstützen uns. Was uns aber
wirklich Probleme machen kann, ist das
Wetter.“ Glatteis und außergewöhnlich
viel Schnee haben im Winter 2010 zu
teilweise chaotischen Straßenverhältnissen geführt.
Eine echte Herausforderung für die
Mitarbeiter, die draußen unterwegs
sind, um die Sendungen zu transportieren oder zuzustellen. „Viele Großfahrzeuge verspäteten sich oder hingen teilweise sogar tagelang fest“, erinnert er
sich.
Das ganze Transportnetz wurde
durcheinandergebracht. „Für dieses
Jahr wünsche ich mir wieder weiße
Weihnachten. Aber wenn es nach mir
geht, soll es bitte erst ab 16 Uhr am Heiligabend schneien“, lacht Franz
Scheuerer. Dann kehrt nämlich auch im
Paketzentrum in Regensburg Ruhe ein
und die 180 Mitarbeiter haben über die
Weihnachtsfeiertage Zeit zum Durchatmen.
DHL investiert in Infrastruktur
Die Deutsche Post DHL investiert in den
nächsten Jahren rund 750 Millionen
Euro in die Modernisierung ihres bundesweiten Paketnetzwerks. Als Marktund Innovationsführer im deutschen
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Es weihnachtet ...
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Die nationale Einlieferschlusszeit für
Filialsendungen liegt bei 22. Dezember 2011 bis 12 Uhr. Die internationalen Einlieferschlusszeiten liegen für
Paket EU/Zone 1 beim 12. Dezember
2011 (bei Sendungen in Nachbarländer ist eine Einlieferung bis 15. Dezember ausreichend), für Paket Welt
/ Zone 2 bis 4 beim 3. Dezember
2011 (Bei Nutzung des Service Premium im weltweiten Versand kann
bis zum 10. Dezember eingeliefert
werden).
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Ein klares Bekenntnis zum Brief
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Auch ins Briefzentrum Regensburg investierte die Post neueste Technik
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
REGENSBURG. Bereits seit einem Jahr
«
«
«
Konzernvorstand Brief Deutsche Post
DHL. „Wir haben im Rahmen unserer
bereits vorgestellten Strategie 2015
deutlich gesagt, dass der Brief eine
starke Säule im Konzern Deutsche Post
DHL bleiben wird“, meint Gerdes. Man
werde die Marktposition als „Die Post
für Deutschland“ weiter ausbauen. Das
Briefzentrum
Regensburg
sortiert
sämtliche für den PLZ-Bereich 93 ankommenden und ebenfalls die in diesem Bereich eingelieferten Briefsendungen. Rund 150 Mitarbeiter im Briefzentrum sorgen täglich dafür, dass bis
zu einer Million Briefsendungen taggleich sortiert und vorbereitet auf den
Weg gebracht werden. Damit wird die
hohe Laufzeitqualität „E+1“ gewährleis-
«
ist eine der neuen Großbriefsortieranlagen des Briefzentrums Regensburg in
Betrieb. Die von der Siemens AG hergestellte Anlage gilt als die neue Generation von Briefsortiermaschinen und
sorgt für eine deutlich schnellere Briefbearbeitung und eine höhere Sortierqualität. Bis zum Jahr 2012 wird Siemens insgesamt 288 Sortiermaschinen
für Standard- und Kompaktbriefe sowie
97 Sortieranlagen für Groß- und Maxibriefe liefern. Das Investitionsvolumen
für die bundesweit 82 Briefzentren beträgt rund 420 Millionen Euro. „Dies ist
die größte Investition in neue Brieftechnik und damit ein klares Bekenntnis zur
Zukunft des Briefes“, so Jürgen Gerdes,
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Das Lesesystem schickt Pakete auf das richtige Förderband.
«
«
«
«
Foto: DHL
tet. Konkretes Versprechen der Post:
„95 von 100 heute rechtzeitig eingelieferten Briefen und Postkarten sind morgen beim Empfänger!“
Die Deutsche Post erhöht mit dieser
Modernisierung die Geschwindigkeit
ihrer Briefbearbeitung, weil die Zahl der
Sortierschritte reduziert und der Automatisierungsgrad deutlich erhöht wird.
Gleichzeitig ist die neue Maschinen-Generation auch umweltschonend, die
neuen Maschinen brauchen 22 Prozent
weniger Energie, selbstverständlich
Ökostrom. Der Konzern Deutsche Post
DHL hat sich zum Ziel gesetzt, im Rahmen seines Klimaschutzprogramms
GoGreen die CO2-Effizienz bis 2012 um
zehn Prozent zu verbessern.
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
WERBEMITTEL
SEITE 12 | DEZEMBER 2011
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
WIRTSCHAFTSZEITUNG
Maximale Flexibilität und höchste Qualität
Elasto form aus Sulzbach-Rosenberg beliefert weltweit Kunden mit Werbemitteln / Ein Mini-Papamobil als Herausforderung
zerne. „Wir beliefern fast alle Branchen, darunter die Automobil-, Bekleidungs- oder Pharmaindustrie“, erzählt
Günther Sperber. 60 Prozent der Produkte stellen die Oberpfälzer selbst
her, der Rest wird dazugekauft und
veredelt.
VON THEO KURTZ
Aller Anfang
war schwer, auch für Gerhard Sperber,
dem Gründer von elasto form. In einer
Garage mit drei Mitarbeitern legte er
vor 31 Jahren den Grundstein für ein
Unternehmen, das sich mittlerweile
zum größten Werbemittelproduzenten der Republik gemausert hat. Und
auch europaweit spielen die Sulzbach-Rosenberger in ihrer Branche in
der Eliteliga mit. Rund 450 Mitarbeiter
zählt heute die Firma, in der neben
dem Gründer seine beiden Söhne
Frank und Marcus, sowie Bruder Günther die Geschicke lenken. Heute liefern die Oberpfälzer, die selbst nicht
weniger als 50 Patente ihr Eigen nennen, in nahezu alle Länder dieser Erde.
SULZBACH-ROSENBERG.
Täglich eine halbe Million
1800 verschiedene Artikel
Im Jahre 1980 gegründet, wurde zunächst unter anderem mit dem Vertrieb von Keilriemen Geld verdient.
Erst fünf Jahre später wechselte der
elasto-form-Gründer in die Werbemittelspur über. Auf der Spielwarenmesse
stellte das Unternehmen im Jahr 1985
Softbälle aus. „Damals wurden wir angesprochen, ob wir nicht auch die passenden Schläger mit dem entsprechenden Firmenaufdruck dazu liefern
könnten“, blickt Gerhard Sperber zurück.
Heute umfasst die Produkt-Palette
nicht weniger als 1800 der verschie-
An 97 Maschinen werden bei elasto form die Werbemittel bedruckt.
densten Artikel. Das mittelständische
Unternehmen agiert als Global Player.
Es unterhält unter anderem einen Produktionsstandort in Tschechien und
Büros in Hong Kong, Shanghai, Polen,
Frankreich, der Schweiz und der Niederlande. 45 Millionen Euro setzt die
Firmengruppe jährlich um. Es gibt fast
Anzeige
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Direktmarketing-Expertin Jaqueline Heimgärtner mit einem erfolgreichen
Kunden-Aquisitions-Mailing.
Foto: Creativ Concept
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Warum Mailings wirken
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Seit 20 Jahren produziert die Online Schreibgeräte GmbH trendige Stifte
NEUMARKT. Es gäbe doch schon genug
unterschiedliche Stifte, so wurden sie
anfangs belächelt, „ja häufig wurden
wir sogar vor dem Schritt in die
Selbstständigkeit gewarnt“, erinnern
sich Alexandra und Thomas Batsch
an ihre Anfangszeit vor nunmehr 20
Jahren. Doch der Erfolg gab ihnen
recht. Ihre „fixe Idee“, wie es Alexandra Batsch nennt, von dem trendigen
Schreibgerät, „das zugleich ein bezahlbares Lifestyle-Accessoire und
hübsch verpackt fast immer das richtige Geschenk ist,“ hat sich durchgesetzt.
«
«
«
«
«
Der Unterschied zwischen Standard und Wertschätzung
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
auch das Ereignis, einen Brief zu bekommen, verleihen Mailings ihre ausgesprochen hohe Werbewirksamkeit.
Setzen Sie Mailings gezielt und dosiert
ein, verzeichnen diese immer noch höhere Responsequoten als mancher
Online-Newsletter.
Dabei ist der Erfolg eines Mailings
nicht von der Auflagenhöhe abhängig,
sondern vom richtigen Konzept. Deswegen sollten Planung, Konzeption
und Produktion in die Hände von Experten gelegt werden, um überdurchschnittliche Erfolgsquoten zu erzielen.
Eine genaue Zielgruppenanalyse, das
Wissen um branchenspezifische Anforderungen oder regionale Besonderheiten sind maßgeblich am Mailing-Erfolg beteiligt.
Bei der Distribution empfiehlt es
sich ebenfalls, das Knowhow von Experten zu nutzen. Auch in Zukunft
bleibt das Mailing ein effektives Marketinginstrument. Aufgrund seines hohen Wertschätzungspotenzials ist es
als Kommunikationsinstrument nicht
wegzudenken und in einem erfolgreichen Mediamix unersetzlich.
TNS Medien berichten, dass 36 Prozent der Anwender überzeugt sind,
dass die Bedeutung des Werbebriefs
zunehmen wird. Diese Zunahme ist
trotz Internet nicht einmal abwegig.
Denn Werbebriefe unterscheiden sich
von der standardisierten Kundenbotschaft durch ihre spezifische Wertschätzung und sind vor allem als
Gegenpol zu sozialen Netzwerken vorstellbar.
Sie glauben, Direktwerbung sei ein
alter Hut? Falsch gedacht. Wenn Sie
den schriftlichen Dialog vernachlässigen, werden Sie bald feststellen, dass
Sie Ihre Kunden nicht mehr binden
und schon gar nicht mehr begeistern.
Im Gegensatz zur flüchtigen OnlineKommunikation ist die Vier-AugenKommunikation des Mailings eine seiner großen Stärken.
Die Regelkommunikation wird zwar
ins Internet abwandern, aber gerade
dadurch wird das Mailing grundsätzlich aufgewertet – vor allem dort, wo
es auf hochwertige Inhalte und Informationen ankommt. Das haptische Erlebnis, die persönliche Ansprache und
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
„Made in Germany“
«
«
«
«
«
«
«
«
spiel, das Papamobil des Heiligen Vaters auf Miniaturformat einzudampfen. „Das war knifflig, weil wir keinerlei Daten über die Maße des Gefährtes
hatten“, erinnert man sich in Sulzbach-Rosenberg. Auf der Kundenliste
stehen heute die Namen nahezu aller
deutschen und internationalen Kon-
Von Neumarkt in alle Welt
«
«
«
nichts, was in den Hallen von elasto
form nicht auf Kundenwunsch hergestellt werden kann: USB-Sticks zum
Beispiel, die dem Zündschlüssel einer
deutschen Auto-Nobelmarke zum Verwechseln ähnlich sehen. Eine echte
Herausforderung für die 3D-Designer
des Unternehmens war es zum Bei-
Foto: elasto form
Riesig ist der elasto-form-Maschinenpark. An 65 Spritzgussautomaten werden täglich eine halbe Million Teile
hergestellt. 97 Maschinen sind in der
Sieb-, Tampon- und Transferdruckerei
im Einsatz. Dank modernster Lasertechnik können spezielle Gravuren
vorgenommen werden. Alleine an den
Veredelungsanlagen werden täglich
noch einmal 250 000 Teile produziert.
Die Entwicklung des Unternehmens ist, abgesehen vom Jahr 2009, als
die weltweite Wirtschaftskrise die
Nachfrage auf dem Werbemittelsektor
spürbar sinken ließ, von einem stetigen Wachstum geprägt. „Der Qualitätsanspruch auch in unserer Branche
wird immer größer“, erzählt Günther
Sperber.
Und das macht die Sulzbach-Rosenberger mit ihren Made-in-GermanyProdukten für alle potenziellen Kunden so interessant. „Wir können am
Standort Deutschland maximale Flexibilität, höchste Qualität, modernste
Produktions- und Veredelungstechniken sowie kurze Lieferzeiten anbieten“, so Günther Sperber.
Und so wurde die Online Schreibgeräte GmbH in Neumarkt auch ein Beispiel dafür, wie fließend die Grenze
zwischen einer Kollektion hochwertiger Schreibgeräte für Schule und Beruf und natürlich qualitativ besonders hervorstechender Werbeartikel
sein kann. Nicht von ungefähr bekennt sich das Unternehmen auch
weiterhin zum Bundesverband der
Werbeartikelhersteller und -importeure. Jedenfalls steht Online längst
für trendige Schreibgeräte mit einem
besonderen Augenmerk auf Design.
„Unsere Idee war es, eine pfiffige
Schreibgeräte-Kollektion für Schüler
auf den Markt zu bringen, die sich
jährlich ändert. Die Produkte sollten
eine gute Qualität haben, deshalb
setzten wir auf ,Made in Germany‘
und der Preis sollte zum Taschengeld
der Jugendlichen passen“, so Alexandra Batsch, die zusammen mit ihrem
Mann Thomas 1991 die Online
Schreibgeräte GmbH in Neumarkt gegründet hat.
Heute hat das Unternehmen über
120 Mitarbeiter und wächst kontinuierlich. In den vergangenen Jahren
wurden zudem über eine Mil-
lion Euro in eine vollautomatische
Logistik investiert, um die Lieferfähigkeit noch weiter zu verbessern.
Ein sicherer Hinweis, dass Online
auch zukünftig die Arbeitsplätze in
Neumarkt halten wird und nicht ins
vielleicht lohnkostengünstigere benachbarte Ausland verlagert. „So etwas würde nicht zu unserer Firmenphilosophie passen. Wir bekennen
uns klar zum Standort Deutschland
und zu der hier von unseren Mitarbeitern möglichen Qualität unserer
Waren. Wir wollen unsere Leute hier
beschäftigen“, so Alexandra Batsch
mit Nachdruck.
Überhaupt legen Alexandra und
Thomas Batsch sehr viel Wert auf das
„Made in Germany“ ihrer Produkte.
Die „Young.Line Collection“ von Online – Zielgruppe sieben bis 16 Jahre,
Preissegment zehn bis 25 Euro – ist
mit rund 70 Prozent Hauptumsatzträger und wird komplett in Deutschland gefertigt. Rund 2,2 Millionen
Füller, Kugelschreiber und Rollerball-Stifte werden von dieser Kollektion, die mit rund 100 Design- und
Produktvarianten aufwartet, pro Jahr
verkauft.
Im Trend liegen derzeit kräftige
klare Farben, Hippie-Themen, aber
auch der strenge Klassiker in
schwarz. Der Rollerball, in der Tintenpatronen-Variante, wie ihn heute fast
jeder Schüler kennt, ist übrigens ursprünglich eine Online-Erfindung.
1996 feierte er seine Markteinführung.
Das zweite Standbein des Neumarkter Unternehmens, die Top.Line
Kollektion, wurde 2006 ins Leben gerufen. Mit den Jahren war auch die
Online-Zielgruppe älter
geworden,
um
diese weiter als Kunden ans Unternehmen zu binden, setzt man mit der
Top.Line Kollektion auf hochwertigere Schreibgeräte mit ausgefallenen
Materialien wie Holz, Leder oder Swarovski-Steinen. Als Zielgruppe werden Jugendliche, aber auch Erwachsene angesprochen, der Hauptfokus
liegt auf den 16- bis 35-Jährigen, die
Preisspanne bei 30 bis 100 Euro.
Export in über 40 Länder
„Das technische Innenleben der
Schreibgeräte stammt auch hier überwiegend aus deutscher Produktion“,
erklärt Thomas Batsch. Vor allem bei
der Top.Line Kollektion setzt Online
auf das Präsentieren seiner Schreibgeräte in stilvollen, extravaganten Verpackungen, die die edlen Schreibgeräte so auch zum idealen Geschenk machen. Ergänzt wird das Schreibgeräte-Sortiment von Online durch passende Papeterie-Angebote und seit
Kurzem auch durch eine Serie KleinLederwaren. Rund 25 Prozent des
Umsatzes erzielt das Unternehmen
im Ausland. Mittlerweile sind Online
Produkte in über 40 Ländern erhältlich.
Ein Schlüssel zum Erfolg des
Unternehmens, weiß Thomas Batsch,
ist die Präsentation der Kollektionen
beim Händler. „Unser Konzept war es
von Anfang an, unsere Produkte in
unseren eigenen Möbeln und Displays beim Kunden zu präsentieren.
Als wir damit angefangen haben, waren wir so ziemlich die ersten in der
Branche, heute ist das Shop-in-ShopKonzept gang und gäbe“. (go)
Die Idee mit den trendigen Stiften hat sich für die Neumarkter Firma zum Erfolgsrezept
entwickelt. Fotos: Fa. Online
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
WERBEMITTEL
WIRTSCHAFTSZEITUNG
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
DEZEMBER 2011 | SEITE 13
Jung und anders
Sanders Imagetools GmbH setzt auf Qualität und Sicherheit
NEUTRAUBLING. Es geht ihm nicht nur
um Essen und Trinken oder um Hygiene und Körperpflege an sich. Vielmehr ist Alexander Czech mit seinem Team von „Sanders Imagetools“
stets bemüht, auf ganz einfache wie
vor allem innovative Weise etwa
zum Teetrinken einzuladen. Und dies
gelingt den Neutraublingern mit
ihrem neuesten Coup, dem BIO Tea
Stick, in einer ausgesprochen sympathischen Unaufgeregtheit und einem
Selbstbewusstsein, das beeindruckt.
Dieser Stick entfaltet aufgrund seiner
Spezialhülle mit einem hochwertigen Filter-Vlies das Aroma der in ihm
ruhenden Premium-Teesorten, und
gleichzeitig dient er auch als Löffelersatz. Dank einer besonderen Perforation kann das Wasser ideal zirkulieren. „Was dazu führt, dass dieser Tee
ohne bitteren Nachgeschmack auskommt“, strahlt Alexander Czech.
Mit diesem Produkt folgt der gelernte Chemie-Ingenieur Alexander
Czech seiner Überzeugung, dass nur
originelle und innovative Werbeartikel den gewünschten Kommunikationswert erreichen und deshalb am
Markt erfolgreich sein können. „Werbeartikel, die jung und überzeugend
anders sind, eben vom Üblichen abweichen.“ Nach Jahren der Tätigkeit
bei einem Produzenten und Abfüller
in der Chemie- und Markenartikelindustrie wagte Czech 1997 den
Sprung in die Selbstständigkeit und
entwickelte schon damals originelle
Produkte für den Markt sofort zu
konsumierender Produkte, also im
Convenience-Sektor. Auch Dosen waren damals schon im Sortiment, die
seit der Umbenennung des Unternehmens in die „Sanders Imagetools
GmbH“ bis heute eine immer bedeu-
tendere Rolle spielen. Da man mit
Getränken und Körperpflegeartikeln
gleich zwei hochsensible Produktgruppen in seinem Sortiment hat, legen Alexander Czech, sein Prokurist
Stefan Fleischmann und das ganze
Team großen Wert auf Qualität und
Sicherheit. Das Neutraublinger
Unternehmen verlangt von seinen
Produzenten sogar, einen Ehrenkodex zu unterschreiben, der sie zu
höchster Sorgfalt verpflichtet.
Alle Produkte bis hin zur Verpackung läßt die Sanders Imgetools
GmbH in Europa herstellen, vor allem in Deutschland, Österreich und
der Schweiz. Rund 20 Prozent der
Aufträge gelten als Sonderanfertigungen auf Wunsch der Kunden. Generell entwickelt Sanders die Produktidee selbst und liefert sie komplett mit der Rezeptur an den jeweiligen Produktionsbetrieb, wobei der
„Lohnfüller“ sich genau an die Anweisungen und vereinbarten Qualitätsstandards richten müsse.
Neben dem Bereich „Abfüllung &
Entwicklung“ mit seinen Kernkompetenzfeldern Getränke, Secco und
Sekt sowie Hygiene- und Körperpflege-Artikel haben sich Alexander
Czech und sein Unternehmen auch
auf dem Gebiet der Veredelung, also
der Dekoration von Produkten, einen
Namen gemacht. Schließlich gehört
gerade der Service zu den Stärken
von „Sanders Imagetools“ – und dies
ab der ersten Idee bis zur Koordinierung der Umsetzung und den damit
verbundenen
Logistikanforderungen. Und wer oder was verbirgt sich
hinter Sanders? Die Antwort von Alexander Czech kommt prompt: „Das
ist mein Spitznamem, also die Abkürzung von Alexander.“ (go)
Alexander Czech vor der Produktwand von Sanders Imagetools
Foto: Sanders Imagetools
werbe
olek
Leidenschaft für Glas: Benedikt Freiherr von Poschinger führt die fast 500-jährige Tradition des Familienbetriebs
in Frauenau fort.
Foto: Rothhammer
Jedes Stück ist ein Unikat
Die Manufaktur Poschinger produziert hochwertige Werbegeschenke aus Glas
VON CLAUDIA ROTHHAMMER
Es ist durchsichtig oder
auch nicht. Es ist leicht wie eine Feder
oder schwer wie ein Stein. Es ist hart,
bei der richtigen Temperatur aber
auch zähflüssig wie Honig. Es besteht
aus Quarzsand, Pottasche, Soda und
Kalk – und falls es nicht farblos ist,
auch mit Eisenoxiden oder ähnlichen
Stoffen eingefärbt. Geschäftsinhaber
und Marketingfachleute haben bereits
entdeckt, dass Kunden und Geschäftspartner sich über dieses Gemisch sehr
freuen, denn jedes Stück ist einzigartig
und individuell und erhält bei vielen
Empfängern einen Ehrenplatz, was
man von Kugelschreibern und Blöcken als Werbemittel nicht behaupten
kann: Glas aus den Glasmanufakturen
des Bayerischen Waldes.
Benedikt Freiherr von Poschinger
ist Inhaber einer dieser Glasmanufakturen im Bayerischen Wald, genauer
gesagt in Frauenau. Seit fast fünfhundert Jahren ist sie im Familienbesitz.
„Damit sind wir die älteste Glashütte
Deutschlands und mit der ältesten Familientradition der Welt“, fügt Firmeninhaber Benedikt Freiherr von Poschinger hinzu. Unter der Kuppel des
jahrhundertealten Hüttendachstuhls
arbeiten seine Mitarbeiter am 1200
Grad heißen Glasofen und tüfteln an
der Umsetzung von Spezialanfertigungen. „Mit CAD-Programmen kann
man heutzutage tolle Sachen entwerfen, aber die Umsetzung in Glas ist
nicht immer möglich“, sagt der Chef.
Beim Besuch wird aber auch klar:
Seine Männer sind Glasbläser aus Leidenschaft und geben so schnell nicht
auf. Bei der Reproduktion einer alten
Jugendstilvase wird gemeinsam überlegt, ausprobiert, zusammengearbei-
FRAUENAU.
Werbe Olek GmbH
In der Pfeifing 4
93138 Lappersdorf
Tel.: 0941/85686
Fax: 0941/88566
[email protected]
tet, sich bei Rückschlägen neuer Mut
zugesprochen und eine andere Technik angewandt – so lange, bis alle zufrieden sind und eine dem Original
sehr nahe kommende Replik fertig ist.
„Na ja, eine Kopie wird es nie, weil es
ja ein Unikat ist, geschaffen in Handarbeit“, sagt ein Mitarbeiter und übergibt die Jugendstilvase stolz seinem
Kollegen, der sie in den Kühlofen
bringt.
An der Wand nahe dem Kühlofen
hängen zahlreiche Fotos von Glasprodukten. Alles Sonderanfertigungen.
Auch Awards sind darunter, zum Beispiel für Fleurop oder Allianz. Im
Nebenraum finden sich die dazu passenden Prototypen. Für die noble und
exklusive Automarke Maybach haben
die Glasbläser ebenso noble Windlichter mit Firmenlogo geschaffen. Brennt
das Teelicht, flackert der MaybachSchriftzug groß auf der Glasoberfläche. Der Energiekonzern E.ON hingegen setzte auf Gartenkugeln für seine Geschäftspartner, natürlich im roten E.ON-Look, während MAN Golftrophäen in Frauenau anfertigen ließ.
Kristallkelche hingegen orderte
Thyssen-Aufzüge, während die Bayerische Staatskanzlei große Glasteller mit
Gravur bestellte, die einst Ministerpräsident Edmund Stoiber als Erinnerungsstücke verteilte. Der Autoschlüsselhersteller Huf hingegen wollte seinen Kunden ein besonderes Geschenk
machen: einen böhmischen Freundschaftsbecher mit modernen technischen Schlüsselgravuren.
„Hypermodern trifft auf Tradition,
auch das geht und kann sehr gut aussehen“, bestätigt Benedikt Freiherr von
Poschinger. Der langjährige Stammkunde Beretta aus Italien, einer der
weltweit größten und bekanntesten
Jagdwaffenhersteller, mag es allerdings nicht ganz so hip und modern.
Die italienischen Firmenchefs verteilen an ihre Kunden lieber eine Trinkglasserie mit traditionellen Jagdmotiven. Allerdings finden sich in den Beretta-Läden in Mailand oder Buenos
Aires nicht nur Hirsche auf den Bechern, Karaffen und Gläser aus der Poschinger-Manufaktur. Für die SafariBegeisterten im Hause Beretta lässt der
Freiherr auch Elefanten, Nashörner,
Büffel und Leoparden gravieren.
„Jede Gravur ist anders, wenn man
ganz genau hinsieht“, betont Benedikt
Freiherr von Poschinger. „Jedes Stück
ist deshalb ein Einzelstück, auch wenn
Beretta eine ganze Reihe davon bestellt.“ Je nach Motiv lässt der Freiherr
in seinem Haus gravieren oder gibt
Arbeiten an die Künstler weiter, die in
einem der Häuser nebenan ihre Ateliers haben.
Wie lange seine Kunden auf ihre
Bestellungen warten müssen, ließe
sich nicht sagen. „Das kommt darauf
an. Kelche für Beretta kann ich jeden
Tag anfertigen lassen und sie können
in zehn Tagen ausgeliefert werden.
Andere Produkte hingegen brauchen
allein schon zehn Tage, um abzukühlen“, erklärt der Firmeninhaber.
Wer Geschenke aus Farbglas möchte, wartet unter Umständen noch länger. „Wir schmelzen Farben in einem
bestimmten Rhythmus“, erklärt er.
Aus technischen Gründen könne er
die Reihenfolge nicht kurzfristig umwerfen. In diesem Sinne besonders
kostbares Farbglas: schwarz. Nur zweimal im Jahr wird über Nacht in den
Öfen der Glasmanufaktur Glas so
schwarz wie die Nacht selbst gemacht.
Wenn das nicht ein ganz besonderes
Geschenk ist.
Give aways
Textilien
Streuartikel,
die immer
gut ankommen
Anziehende
Ideen für Ihr
Corporate
Design
Technik
Süßes
Von der LED-Taschenlampe
bis zum USB-Stick intelligente Technik überzeugt in
jedem Fall
Kleine Verführungen,
bei denen
jeder gerne
zugreift
Ihr kompetenter Partner
für Werbeartikel
und Werbegeschenke
DTP
GmbH
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
WERBEMITTEL
SEITE 14 | DEZEMBER 2011
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
WIRTSCHAFTSZEITUNG
Vom FC Bayern-Schulranzen bis zum Minitruck
Der Hümmer Werbeartikelservice ist seit drei Jahrzehnten in Hongkong ebenso zu Hause wie im niederbayerischen Teugn
petente Beratung in ganz Deutschland. Freilich, der „Hümmer Werbeartikelservice“ ist längst nicht nur in
Deutschland aktiv. Vielmehr verfügt
das Unternehmen zum Beispiel in
Hongkong über ein eigenes Handelsbüro mit zwei Mitarbeitern, aber auch
generell über langjährige Importerfahrungen mit zuverlässigen Lieferanten.
Mit ihnen halten die Bayern ebenso regelmäßigen Kontakt, wie die großen
Messen in China natürlich zum
Pflichtprogramm gehören.
Der kontinuierliche, langjährig gewachsene Kontakt von Michael Mäusl
zu den Lieferanten in Fernost hat
nicht unerheblich zur Erfolgsgeschichte des Hümmerschen Werbeartikelservices beigetragen: „Nur so lassen sich beste Preise und Konditionen,
pünktliche Lieferung und ein Höchstmaß an Qualität garantieren.“
VON GERD OTTO
Wer verstehen will, wer wenigstens erahnen möchte, was „Werbeartikelservice“ im eigentlichen Sinn
bedeutet, dem sei ein Trip ins niederbayerische Teugn empfohlen. Dort
nämlich, in der Nähe Regensburgs bestens erreichbar, logistisch betrachtet
in der Mitte Bayerns, hat der ehemalige Profi-Fußballer Michael Hümmer
vor exakt drei Jahrzehnten ein Unternehmen gegründet, das inzwischen zu
den Top 3 der Branche gehört.
Am aussagekräftigsten ist dabei ein
Besuch im Showroom der Firma, wo
man angesichts des riesigen Angebots
unterschiedlichster Werbeartikel geradezu überwältigt wird von der Hümmerschen Vielfalt. Vor allem aber wird
einem quasi mit einem Blick die Bandbreite dieses Fullservice-Anbieters aus
Teugn deutlich.
So stellen die „zu guten Preisen“ aus
Asien importierten Werbemittel und
die gemeinsam mit renommierten
Unternehmen entwickelten hochwertigen Sonderanfertigungen aus heimischer Markenfertigung keine Gegensätze dar. Im Gegenteil: Nur die Symbiose aus beiden führt langfristig zum
Erfolg – da sind sich Michael Hümmer, Michael Mäusl und Carmen
Hümmer, die heute den Betrieb leiten,
voll und ganz einig. Gemeinsam mit
ihren 20 Mitarbeitern suchen sie tagtäglich nach Lösungen für den immer
anspruchsvoller werdenden Bedarf
ihrer zumeist langjährigen Kunden.
TEUGN.
Die Marke als Zugpferd
Dass die Marke mehr denn je als Zugpferd gilt, beobachtet das Hümmer-Team mit großer Zufriedenheit, habe
man sich doch von Anfang an auch
von dieser Maxime leiten lassen. „Wer
gute Marken verschenkt, bleibt nun
mal unvergesslich“, betonen die Marketing-Experten. Mit der gleichen
Ein Handelsbüro in Hongkong
Immer auf der Suche nach neuen Ideen: Michael Hümmer, Michael Mäusl und Carmen Hümmer (v. li.)
Ernsthaftigkeit und Professionalität
müsse am anderen Ende der Angebotskette aber auch das längst unersetzliche Instrument der Zugabe behandelt
werden. Dieser Werbeartikel, also die
kostenlose Zugabe oder „Onpack“,
avancierte zu einem wahren Hit in
den verschiedensten Branchen. Auf
dem Brauerei-Sektor gilt Hümmer geradezu als Pionier etwa der Minitrucks, die es dank der von Hümmer
gelieferten Qualität sogar zum Sammelobjekt gebracht haben.
Inzwischen hat das niederbayerische Unternehmen von diesem Werbeartikel nicht weniger als 900 Millionen Exemplare ausgeliefert. Der Appell „Zugabe, bitte!“ gilt aber auch in
anderen Bereichen. Gemeinsam mit
ihren Kunden haben die Hümmer-Pro-
fis längst weitere verkaufsfördernde
Zugabeartikel entwickelt. Dieses „Wir
denken mit.“ ist freilich bei allen Aktivitäten spürbar, ob mit Blick auf Standard-Werbeartikel oder speziell für
Sonderanfertigungen, mit denen der
Hümmer-Kunde oder dessen Werbeagentur ganz konkret eine spezifische
Zielgruppe ins Auge fassen möchte.
Im Zusammenhang mit solch intelligenten, weil individuellen Lösungen,
verweist Michael Mäusl aber auch darauf, dass sein durchwegs günstiges
Preis-/Leistungsverhältnis es ihm erlaubt, sogar das Werbebudget des Kunden ins Kalkül eines derartigen Konzepts zu ziehen. Dies sei grundsätzlich
dadurch erreichbar, dass der Anbieter
Hümmer seine Kompetenz in Sachen
Veredelung konsequent nutzt. Oder
Foto: privat
aber: Eine Produktentwicklung könne
auch durch Gewinnspiele oder andere
Aktionen bereichert werden. Auf diesem Gebiet, wie auch prinzipiell,
macht sich für Hümmer offenbar der
Full-Service-Gedanke sehr positiv bemerkbar, dessen Dienstleistungen
rund um das viel zitierte „Geht nicht,
gibt‘s nicht“ zu seinem normalen Angebot gehöre.
Dazu trägt insbesondere die hohe
Beratungsqualität seiner Mitarbeiter
bei, die sich vor allem konzeptionell
mit den Kundenzielen befassen, vom
Einsatz über die Auswahl bis hin zur
Gestaltung der Werbeartikel. Konkret
nennt der Firmenchef etwa drei Schritte, zum Beispiel die Bestandsaufnahme vor Ort, die gemeinsame Planung
mit dem Kunden oder auch die kom-
In Teugn sorgt insbesondere die firmeneigene Druckerei für eine kundenorientierte Ausrichtung mit höchster Flexibilität, mit einem Maschinenpark, der – stets auf dem neuesten
Stand der Technik – selbst die ausgefallensten Wünsche der Kunden realisieren könne.
Und dazu kommt ein gut ausgestattetes Hochregellager, das in der Lage
ist, ausreichend viele Artikel auf Abruf
bereit zu halten und sie dann auch
pünktlich zu liefern.
Doch zurück in den Showroom von
Michael Hümmer. Hier wird nicht nur
der branchenübergreifende Aspekt der
Werbeartikel sichtbar. Dass wir Werbung auch schon an der Wiege erleben, auf jeden Fall aber kurz darauf –
dies zeigt sich bei einem besonderen
Hit aus dem Hümmer-Angebot, nämlich dem Schulranzen für Erstklässler,
natürlich mit den Farben und dem
Emblem des FC Bayern. Da strahlt der
Ex-Keeper des SSV Jahn.
„Künstler sprechen oft eine andere
Sprache als Unternehmer“
Initiative der Bundesregierung stärkt die Wettbewerbsfähigkeit der Kreativwirtschaft
Geschenke für Kunden und Geschäftspartner: Was ist erlaubt?
Foto: Tautz
Schenken verboten!
Die Gesetzgebung des UWG und StGB setzen Grenzen
REGENSBURG. Das kann doch nicht
verboten sein, Geschenke zu verteilen!? Ein Unternehmer, der sich derart
um seine Kunden bemüht, landet
schnell in den Fallstricken des Gesetzes gegen unlauteren Wettbewerb
(UWG) oder der Strafgesetze.
Die Paragrafen 1 und 3 des UWG formulieren einige Grundsätze über den
unlauteren Wettbewerb. Werbegeschenke können unter den Gesichtspunkten des „übertriebenen Anlockens“ oder wegen „psychischen
Kaufzwangs“ als unlauter angesehen
werden. Zum Beispiel könnten hochwertige Geschenke den Kunden psychologisch so unter Druck setzen,
dass er anstandshalber bei dem Werbenden etwas kauft. Das kann auch
dann der Fall sein, wenn das Werbegeschenk im Geschäft des Werbenden
abgeholt werden muss. Verboten sind
„Geschenke“, die plötzlich unerwartete Kosten für den Kunden nach sich
ziehen. Der Werbende muss eindeutig klarstellen, ob und welche Kosten
für ein Geschenk anfallen oder ob es
an sonstige Bedingungen geknüpft
ist. Ob ein Werbegeschenk gegen das
UWG verstößt, entscheiden die Gerichte aber im Einzelfall und unter
Würdigung aller Umstände.
Im Fokus der Medien sind regelmäßig die kriminellen Geschenke: Großzügige Reisen, Schmuck oder Autos.
Dem setzt der § 299 StGB (Bestechlichkeit und Bestechung im geschäftlichen Verkehr) eine Grenze. Wer Geschenke annimmt, um dem Schenkenden im Geschäftsverkehr einen
Vorteil zu verschaffen, kann mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren bestraft
werden.
Nach dem Steuerrecht können
Werbegeschenke als Betriebsausgabe
abgesetzt werden, wenn ihr NettoKaufpreis 35 Euro pro Empfänger und
Jahr nicht übersteigt. Die Empfänger
der Werbeartikel müssen aber namentlich aufgelistet werden, damit
die Einhaltung der 35-Euro-Grenze
überprüfbar ist. Für geringwertige
Streuartikel entfällt diese Nachweispflicht. Auf der sicheren Seite ist ein
Unternehmer auf alle Fälle dann,
wenn er sich an das gute alte Sprichwort hält: Kleine Geschenke erhalten
die Freundschaft. (mty)
REGENSBURG. Die Idee klingt lukrativ:
Eine Künstlerin stellt individuelle
Kunstkarten her und bietet sie Unternehmen als Werbegeschenke an.
Doch wie überzeugt man einen Unternehmer davon, kleine, hochwertige
Kunstprodukte zu verteilen, statt Kugelschreiber, Feuerzeuge und Baseballcaps? Das ist nur eines von vielen
Beispielen, wo selbstständige EinMann-Betriebe der sogenannten Kreativwirtschaft Unterstützung und Hilfe
brauchen. Deshalb rief die Bundesregierung 2007 die Initiative Kulturund Kreativwirtschaft ins Leben, um
die Erwerbsfähigkeit der Kulturschaffenden zu verbessern.
Die Kultur- und Kreativwirtschaft
wird in ihrer Bedeutung oft unterschätzt. Die rund 238 000 Unternehmen der Branche erzielten 2008 einen
Umsatz von 132 Milliarden Euro und
beschäftigten knapp eine Million Erwerbstätige. Damit erreicht dieser
Wirtschaftsbereich einen ähnlichen
Umfang wie die großen Industriesektoren Automobil und Maschinenbau.
Zur Kultur- und Kreativwirtschaft
zählen elf Teilbranchen: Architektur,
Buch- und Verlagswesen, Designwirtschaft, Film, Kunstmarkt, darstellende
Künste, Musik, Presse, Rundfunk,
Software-/Games-Industrie und der
Werbemarkt.
Seit 2007 wurden eine Reihe von
Maßnahmen ins Leben gerufen, um
die Wettbewerbsfähigkeit der Branche zu verbessern. Dazu gehört die
Durchführung eines jährlichen Monitorings, die Schaffung von Netzwer-
Jürgen Enninger berät im bayerischen Regionalbüro bei allen Fragen
um die Kreativ- und Kulturwirtschaft.
Foto: Archiv/Schmalz
ken, Information über Fördermöglichkeiten, Weiterbildungsprogramme,
Stärkung des Urheberschutzes und
vieles mehr. Die Ansprechpartner der
Initiative findet man in einem Kompetenzzentrum, das beim Rationalisierungs- und Innovationszentrum der
deutschen Wirtschaft (RKW) in Eschborn angesiedelt ist, sowie in acht Regionalbüros.
Jürgen Enninger ist für das bayerische Regionalbüro im Kompetenzzentrum der Initiative zuständig und
führt regelmäßig Beratungstage in allen größeren Städten in Bayern durch.
Die Nachfrage nach dieser Art der
Unterstützung in Bayern ist ausgesprochen groß. „Künstler haben sehr
viele Ideen“, erklärt Enninger. „In den
Beratungen geht es darum, sie auf
eine Idee zu fokussieren, die sie weiterbringt.“
Enninger entwickelt mit den Kulturschaffenden oder Kreativunternehmen ein wirtschaftlich tragfähiges
Konzept und berät sie zum Beispiel,
wie sie ihre Werbung verbessern und
die Außenwahrnehmung ihrer Arbeit
verstärken können. Er zeigt ihnen
neue Vermarktungswege auf und informiert über Fördermittel. Insbesondere regionale Wirtschafts- und Kulturförderungen sind oft nur wenig bekannt. Oder er empfiehlt die Netzwerkveranstaltungen der Initiative
Kultur- und Kreativwirtschaft. Dort
können die Kunst- und Kulturschaffenden Kontakte knüpfen und sich in
Workshops weiterbilden.
„Künstler sprechen oft eine ganz
andere Sprache als Unternehmer“,
sagt Enninger, „sie brauchen deshalb
einen Übersetzer“. Die Berater bieten
in zwei, maximal drei kostenlosen
Terminen aber nur eine Orientierungsberatung an, in denen sie den
Leuten mit vielen kleinen, aber nachhaltigen Tipps weiterhelfen. Die
eigentliche Arbeit müssen die Künstler selbst leisten.
In welcher Teilbranche die besten
Erwerbschancen bestehen, kann Enninger nicht sagen. „Ich bin der festen
Überzeugung, dass gute Ideen immer
ihren Markt finden.“ (mty)
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
WERBEMITTEL
WIRTSCHAFTSZEITUNG
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
DEZEMBER 2011 | SEITE 15
Experten für Extras
Bei Eyespot sind Produkte aus Bio-Baumwolle angesagt
Cenk Uzman und Dietmar
Pangerl – beide hatten in einer Werbemittel-Firma gearbeitet, Kontakte
geknüpft und dann den Gedanken
gefasst, den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen. Ein Entschluss, den
die Firmengründer von Eyespot in
Weiden noch nicht bereut haben.
„Wir hatten damals den festen Glauben, dass wir das packen können“, erzählt Uzman. Das war im Jahr 1997.
Nach wie vor besteht das Unternehmen aus den beiden Geschäftsführern. „Doch mittlerweile haben wir
ein Auftragsvolumen erreicht, das es
notwendig macht, neue Vertriebswege zu beschreiten und vielleicht zusätzliche Leute einzustellen.“
WEIDEN.
Auf der Honkong gift fair sind die Trends in der Werbemittelbranche zu sehen.
Foto: Lerche
Taschen aus Lkw-Planen
Qualität und Nachhaltigkeit
rücken in den Vordergrund
Auch in Fernost werden vermehrt Umwelt- und Sozialzertifikate angestrebt
VON MECHTILD ANGERER
Werbemittel und
Merchandising werden nicht ausschließlich vom Werbekunden bestimmt, sondern folgen selbst immer
neuen Trends: Wer sich darüber auf
dem Laufenden halten will, was in der
nächsten Saison en vogue ist, kommt
um den Besuch von Fachmessen wie
zum Beispiel der „Honkong gift fair“
nicht herum. Dort hat sich auch Stefan Lerche von der „Lerche:GmbH promotion & merchandising“ Ende Oktober über die wichtigsten Trends informiert. Der Geltinger Werbeunternehmer arbeitet zwar zu über neunzig
Prozent mit deutschen Produzenten
und Importeuren zusammen, unter
anderem mit der Firma elasto form in
Sulzbach-Rosenberg. Doch die Honkong gift fair ist für ihn ein wichtiger
Wegweiser für die Branche. „Der wichtigste Trend ist im nächsten Jahr sind
Produkte aus Filz“, sagt Lerche im Gespräch mit der Wirtschaftszeitung.
„Polyesterfilz in allen Varianten, das
reicht vom Schlüsselanhänger über
Taschen für iPods und iPads bis zu
Umhängetaschen.“
Ein nachhaltiger Trend, der sich
mit Materialien und deren Verarbeitung beschäftigt, ist die Hinwendung
zu mehr Umweltfreundlichkeit: „Der
Kunde ist immer weniger bereit, für
niedrige Preise fragwürdige Qualität
zu kaufen“, sagt Lerche. Stichworte
wie „eco-friendly“ oder „Go green“ waren dementsprechend prominent platziert wie nie zuvor. Ein Zeichen dafür,
dass auch in China das Bewusstsein
für ökologische Themen und für sozial
gerechte Arbeitsbedingungen langsam
erwacht, meint Lerche. So würden
GELTING/HONKONG.
auch asiatische Produzenten verstärkt
die Zertifizierung nach den Standards
des BSCI (Business social compliance
initiative) anstreben. „Das lässt zwar
die Preise steigen, doch damit werden
die Produkte auch für den Markt in
Europa wieder attraktiver.“ Eine Entwicklung, die er begrüßt: „Für Firmen,
die ihre Werbegeschenke als vermeintliches Schnäppchen in China
kaufen, können die schnell zum Bumerang werden, wenn sich herausstellt, dass beispielsweise schädliche
Materialien verwendet wurden.“ Der
Sinn eines Kundengeschenks wäre damit konterkariert – mit Spielzeug, das
in der Laborprüfung positiv auf Phthalate (schädliche Weichmacher) getestet wurde, wird das Kundenverhältnis
nicht gefestigt, sondern beschädigt.
„Deshalb sind auch SGS- und reachZertifikate ein Trend zur Kennzeichnung sicherer und sauberer Werbegeschenke.“
Ein in China prominent platziertes
Produkt, das sich das Prinzip der Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben
hat, sind PP-woven-Einkaufstaschen:
Die aus dünnen Fäden gewebten Polypropylen-Taschen werden zu 50 Prozent aus recycelten PET-Flaschen hergestellt, sind äußerst langlebig und
können bis zu 40 Kilogramm Gewicht
tragen. „Damit kann man auch einen
Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten –
diese Taschen können den Kunden
jahrelang begleiten und wandern
nicht nach zweimaligem Gebrauch in
den Müll.“ Ein Vorteil auch für den
Werbekunden, dessen Botschaft auf
diesem Weg lange und nachhaltig
„spazieren getragen“ wird. Ebenfalls
zum Motto „go green“ passen solarbetriebene Produkte wie Ladestationen
für Handys oder LED-Brunnen, die
ebenfalls in China zu sehen waren.
China ist ein wichtiger, aber bei
Weitem nicht der einzige Trendschauplatz für die Werbemittelbranche. Stefan Lerche, der auch im ostbayerischen Raum namhafte Kunden wie
z.B. die Goldsteig Käserei in Cham
oder das Straubinger Gäubodenfest betreut, muss immer auch die generellen
Entwicklungen auf dem westlichen
Markt im Blick haben. Hier tun sich
neue Zielgruppen auf: „Seniorenwerbemittel sind stark im Kommen – das
kann vom leichten Regenschirm über
Gehirnjogging bis hin zu Taschen und
Rucksäcken reichen, da die Senioren ja
immer fitter und sportlicher werden.“
Stärker wird auch der Markt des Merchandisings in Krankenhäusern, die
durch den verstärkten gegenseitigen
Wettbewerb neue Wege der Kundenansprache gehen.
Lerches Motto lautet allgemein: Geschenke, die „Begehren wecken“. Das
kann im Einzelfall auch abseitig oder
ausgesprochen originell sein – wie beispielsweise Handwärmer bei Bestattungsunternehmern. Der neue Trend
zum Kochen, der sich seit Jahren in
Fernsehkochshows zeigt, schlägt sich
in Kochtextilwaren wie Schürzen, in
Grill-Accessoires, japanischen Schneidemessern oder Glas und Porzellan
nieder. Um sich über neue Trends zu
informieren hält Lerche Fachmessen,
die nicht explizit Werbeartikel zum
Thema haben, für unverzichtbar:
Denn um gesellschaftliche und Marktstimmungen aufzusaugen sind Themenmessen zum Beispiel zu OutdoorKleidung ebenso nützlich wie die Konsummesse Ambiente, die Ispo, die Bike
oder auch die Internorga.
Eyespot hat es geschafft, sich in den
zurückliegenden knapp eineinhalb
Jahrzehnten ein besonderes Image
aufzubauen. „Wir werden gefragt,
wenn andere passen müssen“, betont
Uzman mit einem Lächeln. Bei den
Max-Reger-Städtern wird angeklopft,
wenn in Windeseile ein bestimmtes
Produkt zu einer genau definierten
Quantität und Qualität und einem
interessanten Preis- Leistungsverhältnis geliefert werden muss. „Auch
Kleinstmengen oder Sonderanfertigungen können wir auf die Schnelle
organisieren.“ Und die Weidener
Werbemittel-Profis setzen zudem
Zeichen im Bereich der Nachhaltigkeit. Sie lassen zum Beispiel aus
Lkw-Planen Taschen gestalten oder
recyceln riesige Fassadentransparente, indem sie daraus schicke TrageBags produzieren.
Rund zehn Firmen in Tschechien
und der Türkei haben die Oberpfälzer in der Hinterhand, mit denen sie
diese Feuerwehr-Aufträge abwickeln
können. Gerade aber mit dem Land
am Bosporus verbindet die EyespotLeute eine besondere Beziehung.
Cenk Uzman ist Deutsch-Türke, beherrscht die Landessprache und weiß
wie die Geschäftsleute dort ticken.
Nachhaltig und kurzfristig
Der Mittelmeerstaat ist für den Weidener Zwei-Mann-Betrieb ein mehr
als interessantes Kooperationsland.
„Hier wird nach wie vor gute Qualität zu interessanten Preisen produziert und das auch bei kleinen Mengen.“ Uzman jedenfalls hat den
„Mentalitätsvorsprung“ bereits genutzt, um gemeinsam mit türkischen Partnern neue Geschäftsfelder
zu erschließen.
Absolut angesagt ist hochwertige
organische Baumwolle, die entlang
der türkischen Ägäis angebaut wird.
„Ein Bio-Rohstoff, der zum Beispiel
zu Hemden oder Sweat-Shirts verarbeitet, von den verschiedensten
Warenhandelshäusern stark nachgefragt wird“, macht Uzman deutlich.
Die Naturfaser kann, ähnlich wie bei
Bio-Lebensmittel, bis zum Erzeuger
genauestens zurückverfolgt werden.
Das Weidener Unternehmen
mischt zumindest im deutschsprachigen Raum auf dem Werbemittelsektor erfolgreich mit. Eyespot hat
für die „Wies’n“ 2011 ein schwarzes,
mit wahlweise Pailletten oder Swarovski-Steinen verziertes T-Shirt aufgelegt, das sich zum wahren Verkaufsschlager entwickelt hat. Und
aktuell rüsten die Weidener die
Sportler des österreichischen Skiverbandes mit Kulturbeuteln aus, die die
Form einer überdimensionalen
Zahnpasta-Tube haben. (xtk)
Cenk Uzman freut sich, österreichische Skisportler mit Kulturbeuteln in
Foto: Kurtz
Zahnpasta-Tuben-Form ausstatten zu können.
S TA D T M A U S H Ö R B U C H
D I E SAGA GE HT WE IT E R:
Doppel-CD
KAM PF U M RE G E N S B U RG –
KÖ N I G I N D E R S TÄ DT E I I
16,90 ¨
Erhältlich im
STADTMAUS-Büro,
Vorverkaufsstellen
MZ, bei Papier Liebl
und im ausgewählten
Buchhandel.
B
Im Jahr 1326 ziehen dunkle Wolken über der Stadt auf:
Feinde von innen und außen bedrohen Regensburg.
Hören Sie selbst, wie der „Kampf um Regensburg“ ausgeht!
Nach dem überwältigenden Erfolg des Hörbuchs
„Regensburg – Königin der Städte“ schreiben die
STADTMAUS und micro music die Saga weiter.
Die Regensburger Geschichte lebt!
S TA DT M AU S
Thundorferstraße 1, 93047 Regensburg
Fon 0941 - 230 360 - 0
Fax 0941 - 230 360 - 15
[email protected]
www.stadtmaus.de
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
UNTERNEHMEN
SEITE 16 | DEZEMBER 2011
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
WIRTSCHAFTSZEITUNG
Gesundheitsmanagement auf dem Vormarsch
Unternehmen bieten verstärkt individuelle Maßnahmen an: Mehr Augenmerk auf Gesundheit gilt auch als Anreiz für Mitarbeiter
Dennoch setzt die TK nach wie vor
genauso in anderen Bereichen an: Es
gilt also nicht nur, Stress abzubauen
und Rückenbeschwerden an einem
optimal gestalteten Arbeitsplatz zu
lindern, sondern in Zusammenarbeit
mit den Unternehmen beispielsweise
auch für einen erfolgreichen Nichtraucherschutz, ausgewogene Ernährungsgewohnheiten der Mitarbeiter, ein
positiveres Miteinander oder gar für
einen besseren Führungsstil der Chefetage zu sorgen. Damit umfasst das
BGM ein Bündel an Maßnahmen, mit
dem die TK gemeinsam mit den Betrieben bereits entstandene Probleme lösen, potenziellen neuen vorbeugen
und Missständen aktiv gegensteuern
will.
VON JEANNINE TIELING
Psychische Erkrankungen wie Burn-out oder Depressionen
sind heute mit die Hauptursache, weswegen Arbeitnehmer ihren Job vorübergehend nicht mehr ausüben können oder ihn ganz aufgeben müssen.
Der aktuelle Gesundheitsreport der
Techniker Krankenkasse (TK) zeigt:
Psychische Krankheiten nehmen in
Deutschland immer mehr zu.
Das belegt die Statistik auch für
Ostbayern. Nach Angaben der TK sind
im vergangenen Jahr allein in der
Oberpfalz rund 920 Personen aufgrund psychosomatischer Erkrankungen frühzeitig aus dem Berufsleben
ausgeschieden, das seien über 30 Prozent mehr als im Jahr 2005. Bayernweit sind mittlerweile 39 Prozent aller
Frührenten psychisch bedingt, stellte
die TK fest.
REGENSBURG.
Nachfrage steigt
Vorbeugen und Probleme lösen
Stetig wachsende Anforderungen stellen hohe Ansprüche an die Mitarbeiter
eines Unternehmens. Leistungsbereitschaft, Flexibilität, ständige Erreichbarkeit und Eigenverantwortung sind
gefragter denn je. Vielfach multiplizieren sich diese und weitere Faktoren zu
einem starken Druck, der auf den
Arbeitnehmern lastet. Psychosoziale
Beanspruchungen am Arbeitsplatz
sind daher bei den Krankenkassen
mehr und mehr in den Fokus gerückt.
So nehmen die Maßnahmen zur Prä-
Michael Reinhold, Vertriebsleiter der TK für Niederbayern/Oberpfalz, berät sich mit einer Mitarbeiterin zu einem aktuellen Projekt im BetriebliFoto: Tieling
chen Gesundheitsmanagement.
vention und zum Abbau psychischer
Erkrankungen im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements
(BGM) auch bei der TK einen immer
größeren Stellenwert ein. Altbekannte
Probleme wie die Volkskrankheit Rückenschmerzen drängen sie mittlerweile häufig in den Hintergrund.
Ansprechpartner der TK in Niederbayern und der Oberpfalz ist Vertriebsleiter Michael Reinhold mit seinen sechs
Außendienstmitarbeitern.
Insgesamt betreuen sie in Ostbayern rund 22 400 Unternehmen vom
Einmannbetrieb bis zur größeren mittelständischen Firma. Das BGM hat jedoch längst noch nicht in alle Einzug
gehalten. Vor gut zehn Jahren führte
die TK die Maßnahmen ein und entwickelte sie seitdem kontinuierlich weiter. Inzwischen konnte sie das BGM
bayernweit in fast 800 Unternehmen
integrieren. „Der Trend ist positiv“,
stellt TK-Vertriebsleiter Michael Reinhold fest. „Immer mehr Betriebe wer-
den sensibler und erkennen, wie bedeutend solche Maßnahmen in Zeiten
des demographischen Wandels und
des Fachkräftemangels werden, um
die Mitarbeiter lange an das Unternehmen zu binden oder um neue zu gewinnen“, bringt es Reinhold auf den
Punkt. Viele Arbeitnehmer würden
sich für einen Job nicht mehr nur aufgrund der Bezahlung entscheiden. Für
sie spiele auch das Drumherum mit
zusätzlichen Angeboten oder Sozialleistungen eine immer größere Rolle,
erfährt der TK-Spezialist vielfach in
Gesprächen vor Ort.
Individueller Service
Unternehmen, die an Maßnahmen zur
Gesundheitsförderung
interessiert
sind, werden von den Experten der TK
individuell beraten und unterstützt, je
nach Situation erhalten sie auch finanzielle Hilfe in diesem Zusammenhang.
Vertriebsleiter Michael Reinhold und
seine Mitarbeiter analysieren zuerst
sämtliche Fehlzeiten der Angestellten
oder führen eine Befragung der Belegschaft durch. „Daraus können wir
einen Maßnahmenkatalog ableiten
und einen Zeitplan zur Umsetzung erstellen“, erklärt Reinhold die Vorgehensweise. Beides bespricht er anschließend mit der Unternehmensleitung, die dann einen geeigneten Zeitraum für die Durchführung der einzelnen Bausteine sucht. Damit beauftragt
die Krankenkasse schließlich ausgewählte Experten.
Auf die Zahlen kommt es an
Die Hochschule Landshut informierte über Trends beim Innovationscontrolling
Thermoprozesstechnik!
Linn High Therm, Eschenfelden ist seit 1969
einer der führenden Hersteller von elektrisch
beheizten Industrie- und Laboröfen, Drehrohröfen z. B. Seltene Erden, Probenvorbereitungsanlagen für Spektroskopie, Präzisions- Feingießanlagen z. B. Titan, Induktions- und Mikrowellenerwärmungsanlagen, Entbinderungs- und
Sinteröfen für Keramik, Mikrowellentrocknungsanlagen, Öfen für Carbonfasern. Kundenspezifische Sonderanfertigungen. Weltweit gibt es
50 Vertriebs- und Servicevertretungen.
WIR SUCHEN INGENIEURE
Maschinenbau für Sonderindustrieöfen
Nachrichtentechnik für Mikrowellenöfen
Gießereiwesen für Feingusssysteme
[email protected] • www.linn.de
LANDSHUT. Nicht alle Kennzahlen
eines Unternehmens sind geeignet,
die Produktion optimal auszulasten.
Die Veranstaltung „Nicht der Wind,
sondern die Segel bestimmen den
Kurs“ an der Hochschule Landshut
zeigte, wie mit modernen Kennzahlen der Weg zum Erfolg geebnet wird.
Rund 50 Unternehmensvertreter/innen hatten die Einladung der IHK
Niederbayern und des Kompetenzzentrums PuLL der Hochschule
Landshut angenommen, um neue Impulse für innovative Unternehmensführung zu erhalten.
Dass Kennzahlen die unabdingbare Basis jedes unternehmerischen
und wirtschaftlichen Handelns sind,
bestätigte Prof. Dr. Markus Schneider,
Leiter des Kompetenzzentrums Produktion und Logistik (PuLL). Die
Messbarkeit von Unternehmensentwicklungen sei das Fundament für alle weiteren Entscheidungen und
Maßnahmen. Doch unter dem bestehenden Innovationsdruck der
Unternehmen seien neben Umsatz,
Ertrags- und Leistungskennzahlen
auch neue sinnvolle Mitarbeiter-,
Kunden- und marktorientierten
Kennzahlen zu suchen. In seinem
Vortrag „Produktivität trifft Termintreue“ zeigte Prof. Dr. Schneider plastisch, wie die alte Leitidee des Taylorismus und von REFA-Zeitanalysen
an seine Grenzen stößt. Diese handelt
nach dem Grundsatz, dass, wenn man
jede einzelne Funktion optimiert, jede Ressource zu 100 Prozent auslaste,
das Gesamtsystem automatisch optimal arbeite. Stelle man als Ziel allerdings einen optimalen Produktionsfluss und einen maximalen Durchsatz in den Vordergrund, stoße man
auf Widersprüche.
Dies zeigt er in einem Beispiel: Vier
Teilnehmer der Veranstaltung stellen
eine lebende Produktionsstraße dar.
Die Geschwindigkeit jeder „Einheit“
wird mit einer unterschiedlichen
Schrittlänge dargestellt. Die Probleme
werden schnell klar: Enteilt einmal
bei der Produktion der Schnellste,
wendet man das Motorradfahrerprin-
zip an und stellt den langsamsten
nach vorne, so müssen alle anderen
bremsen. Kommt es zum Ausfall, sind
kaum Puffer vorhanden, die vorderen
enteilen, die hinteren stehen. Als
Unternehmensleitung müsse man
die gesamte Produktion im Auge behalten. Die Gruppe zusammenhalten
und Puffer schaffen müsse das Ziel
lauten. Denn Überkapazitäten könnten Flexibilität ermöglichen. Lokale
Messgrößen könnten zu globalen
Suboptima führen. Wichtig seien deshalb besonders Messgrößen wie die
Zuverlässigkeit bzw. Termintreue, die
sich am Durchsatz ablesen ließen
oder die Effektivität, bei der die Dauer
des Lagerbestands eine wichtige Rolle
spielt. Die Effizienz müsse unter Berücksichtigung der lokalen Betriebsausgaben berechnet werden, die so
gering gehalten werden müssten wie
möglich, ohne den Durchsatz zu gefährden.
Trends und Entwicklungen im Innovationscontrolling zeigte Michael
Schinko, Innovationsberater der IHK
Niederbayern, in seinem Vortrag „Alles Bestmarken oder was?“. Innovation sei zentrales Leitmotiv für unternehmerischen Erfolg geworden. Dargestellt werde diese meist an Finanzund Leistungskennzahlen, am Perso-
nalzuwachs oder beispielsweise einer
geringen Krankenquote. Doch Veränderungen kämen immer schneller
und unberechenbarer, die Volatilität
steige. Gerade im Zuge der Finanzkrise sei eine Veränderung des Wertesystems festzustellen, hin zu den Kennzahlen Ökonomie/Ökologie und
Ethik/Soziologie. Die Erfolgsschlüssel
im Innovationsmanagement seien
Produktinnovation, Prozessinnovation, Service-/Dienstleistungsinnovation sowie Businessinnovation.
Dabei spiele das Innovationsfeld
„Mensch“ gerade vor dem Hintergrund des demografischen Wandels
eine ganz besondere Rolle. Ist ein
Unternehmen im „war of talents“ gut
aufgestellt? Weiterbildung und Motivation des Personals, Mitarbeiterbindung, flexible Zeitmodelle, Gesundheitsmanagement oder auch Changeund Wissensmanagement und vieles
mehr spielen für die erfolgreiche Zukunft eines Unternehmens eine große Rolle. Schinko stellt die Frage, ob
hinsichtlich moderner Unternehmensführung des Innovationsbegriffs- nicht die Schubkraft eine treffendere Bezeichnung wäre, diese wirke auch horizontal, vertikal oder im
Extremfall auch rückwärts nach der
Devise „Weniger ist oft mehr.“ (wz)
Prof. Dr. Markus Schneider stellt mit den Teilnehmern eine Produktionsstraße dar.
Foto: Hochschule Landshut
PHOTOVOLTAIK
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
THEMENSPEZIAL
ANZEIGE
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
DEZEMBER 2011 | SEITE 17
Steuervorteile sichern
Sonderabschreibung im Anschaffungsjahr 2011 nutzen
Solaranlagen auf Gewerbedächern sind eine lukrative Investition für Unternehmer.
Fotos: Enerix/privat
Unternehmer setzen auf Sonnenenergie
Photovoltaikanlagen 2012 noch interessanter: Infoabend am 14. November
REGENSBURG. „Die Zukunft liegt in der
dezentralen Energieerzeugung und
Photovoltaikanlagen bieten einmalige
Möglichkeiten. Jede bisher ungenutzte
Dachfläche wird zum Solarkraftwerk“,
erklären Peter Knuth und Stefan Jakob, Geschäftsführer von Enerix.
Die regionale Globalstrahlung in
Ostbayern liegt bei rund 1100 Kilowattstunden pro Quadratmeter. Das
bedeutet, dass auch in unseren Breitengraden genug Sonne scheint, um
wirtschaftlich Strom aus Sonnenenergie zu erzeugen. Durch den techni-
schen Fortschritt ist es vielmehr heute
möglich auf jeder Fläche lukrativ Solarstrom zu produzieren.
„Moderne Modul- und Befestigungstechnik ermöglicht es sogar auf
Flachdächern und flachgeneigten Dächern Anlagen zu realisieren, auf
denen vor wenigen Jahren eine Installation nicht möglich oder unwirtschaftlich gewesen wäre“, so die Solarspezialisten der Firma Enerix, Peter
Knuth und Stefan Jakob.
Das Erneuerbare-Energien-Gesetz
legt fest, dass jede ins Stromnetz einge-
speiste Kilowattstunde Solarstrom zu
einem festgelegten Satz über 20 Jahre
vergütet wird. Vor dem Hintergrund
der stetig steigenden Strompreise – circa sechs Prozent pro Jahr – wird das
Thema Photovoltaik zunehmend für
Unternehmer interessanter. Zumal
auch für den Eigenverbrauch eine attraktive Vergütung gezahlt wird.
Eine Solaranlage bietet nicht nur
langfristig eine sichere Einnahmequelle, sondern schafft auch steuerliche
Anreize sowie ein positives Image für
die Unternehmen. (wz)
Hohe Solar-Renditen durch Qualität
Steuerberater Matthias Winkler
Dünnschichtmodule erobern Standorte auf Gewerbedächern
Die Photovoltaik-Technik hat sich weiterentwickelt: Die
bisher kritischen Punkte Flächenlast,
Ausrichtung und Standort spielen
keine entscheidende Rolle mehr.
Sogenannte Dünnschichtmodule
eignen sich besonders für Flachdächer oder flachgeneigte Dächer und
Dächer mit verschatteten Bereichen.
Nicht nur bei den Modulen selbst
gibt es neue Lösungen, sondern auch
REGENSBURG.
bei der Befestigung auf dem Dach
gibt es zahlreiche Neuentwicklungen. Selbsttragende Konstruktionen
machen es möglich, mit sehr geringen Lasten und ohne Dachdurchdringung Photovoltaikanlagen auf Flachdächern zu installieren. Für jeden
Dachtyp lässt sich heute eine Lösung
finden, eine Lösung, die einen wirtschaftlichen Solarertrag garantiert.
(wz)
20 JAHRE PLUS EIN JAHR
GESETZLICH GARANTIERTE
VERGÜTUNG
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Die Inbetriebnahme einer Solaranlage zu Beginn des kommenden Jahres
lohnt sich: Zwar kommt es im Jahr
2012 zu einer leichten Reduzierung
der gesetzlichen Vergütung, doch dafür werden die Solaranlagen merklich
günstiger.
REGENSBURG.
Das
us
Kartenha
it
druckt m
.
Solarstrom
Bestellung bis 31. Dezember.
Steuerliche Vorteile machen die Solarinvestition besonders interessant
für Unternehmer. (wz)
Für jedes Dach eine Lösung
«
Photovoltaik vom Profi: komplette Projektabwicklung aus einer Hand
Das ist eine echte Erfolgsmeldung: Über 2500 Photovoltaikanlagen hat Enerix bislang ans
Netz gebracht. Für die Kunden bringt
diese gewaltige Erfahrung einige Vorteile mit sich: einen hohen Servicegrad, günstigere Preise und eine hohe
Innovationssicherheit. „Wir übernehmen die gesamte Projektabwicklung
ohne notwendige Beteiligung der Kunden“, sagt Stefan Jakob. „So können
sich unsere Kunden auf ihr Kerngeschäft konzentrieren.“
Enerix ist ein deutschlandweit tätiger Fachbetrieb für die Planung und
schlüsselfertige
Installation
von
Photovoltaikanlagen auf Dachflächen.
Mit aktuell 20 Standorten verfügt Enerix über ein etabliertes Vertretungs-
REGENSBURG. Die Installation einer
Photovoltaikanlage auf der eigenen
Betriebsstätte oder gewerblichen genutzten Gebäuden verschafft den Betreibern oftmals Steuervorteile. „Neben der regulären Abschreibung über
20 Jahre erhält der Betreiber in vielen
Fällen auch eine Sonderabschreibung im Anschaffungsjahr“, erläutert Diplom-Finanzwirt Matthias
Winkler von der Steuerberatungsgesellschaft SH+C aus Regensburg.
„Wer bereits 2011 eine Photovoltaikanlage bestellt und dann 2012 errichtet, kann häufig bis zu 40 Prozent der
geplanten Investitionen in der
Steuererklärung des laufenden Jahres
steuermindernd geltend machen.“
Entscheidende Voraussetzung für die
Inanspruchnahme des Investitionsabzugsbetrags ist eine verbindliche
Peter Knuth
Stefan Jakob
netz. Maßgeschneiderte Photovoltaikanlagen mit hochwertigen Solarmodulen und optimal aufeinander abgestimmten Komponenten, eine fachmännischen Installation und Nachbetreuung sorgen für langfristig hohe Solar-Renditen und sind das Erfolgsre-
zept von Enerix. Im Durchschnitt liefert eine von Enerix installierte Photovoltaikanlage acht Prozent mehr Ertrag als in der Planung kalkuliert. Das
bedeutet für den Eigentümer und Investor: mehr Gewinn aus jeder EnerixSolaranlage. (wz)
Wer sich bereits in diesem Jahr für
die Installation 2012 entscheidet, hat
zudem noch einen weiteren Vorteil:
Das Erneuerbare-Energien-Gesetz
garantiert eine Vergütung über 20
Jahre plus das Jahr der Inbetriebnahme.
Das heißt: Bei Installation Anfang des
Jahres 2012 profitieren Solaranlagenbetreiber von fast 21 Jahren gesetzlich garantierter Vergütung. (wz)
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Machen Sie Ihr Dach zum Renditeobjekt!
Entscheiden Sie sich bis 31. Dezember 2011 für eine Photovoltaikanlage von
Enerix und nutzen Sie folgende Vorteile bei Installation Anfang des Jahres 2012:
» 21 Jahre volle Vergütung und garantierte Investitionssicherheit
durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz
» Günstigere Anlagenpreise in 2012
» Steuerliche Vorteile in 2011
In jedem Dach steckt Energie und wir haben für jedes Dach eine Lösung!
Regensburger Str. 19, 93152 Nittendorf
Tel. 0 94 04/96 30 23-0, www.enerix.de
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
UNTERNEHMEN
SEITE 18 | DEZEMBER 2011
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
WIRTSCHAFTSZEITUNG
„Ohne meine Frau hätte ich das nie geschafft“
Dr. Karlheinz Götz übergibt die Leitung der Unternehmensgruppe Götz-Management-Holding AG seinem Sohn Alexander
eine gute Ausbildung der Mitarbeiter
und eine Bezahlung nach Tarif. Dem
Humanisten und bekennenden Katholiken Karlheinz Götz ist das schon aus
weltanschaulichen Gründen wichtig,
aber auch aus unternehmerischer
Sicht. „Eine große Fluktuation bei den
Mitarbeitern ist für uns und unsere
Kunden schlecht.“
VON RALF TAUTZ
REGENSBURG. Er hat als Schüler in brü-
tender Hitze und schwindelnden Höhen die Sheddächer bei Höchst Kelheim gereinigt. Er hat sein Abitur an
einem humanistischen Gymnasium
gemacht, Pädagogik studiert und war
17 Jahre lang mit Leib und Seele Lehrer. Er hat das Reinigungs-Unternehmen seines Vaters zu einer erfolgreichen Holding mit knapp 15 000 Mitarbeitern ausgebaut und ist einer der
erfolgreichsten Unternehmer Bayerns.
Dr. Karlheinz Götz bekennt freimütig:
„Ohne meine Frau hätte ich das alles
nie geschafft.“ Mehr als 50 Jahre lang
hat Gertraud Götz ihren Mann tatkräftig unterstützt und den Rücken frei gehalten. Am Ende des Jahres zieht sich
Karlheinz Götz aus dem Geschäftsleben zurück und übergibt das Unternehmen an seinen Sohn Alexander
Götz.
Kontinuität als Erfolgsrezept
90 Standorte in sechs Ländern
Nach dem zweiten Staatsexamen sah
alles nach einer Karriere im Schuldienst aus. Karlheinz Götz bereitete
sich auf seine Promotion vor, aber daraus wurde nichts. Als 1967 sein Vater
Karl starb, war es für ihn ein Gebot der
Verantwortung, seine Mutter Karoline
bei der Fortführung des Reinigungsunternehmens „K. Götz Blitz-Blank“
zu unterstützen. Trotzdem arbeitete er
bis 1980 nebenbei als Volksschullehrer. Man sagte ihm ein „natürliches
Lehrgeschick“ nach, aber das unternehmerische Geschick lag ihm ebenso
im Blut.
Karlheinz Götz setzte jahrzehntelang auf kontinuierliches Wachstum
und geografische Expansion, vor allem
als 1989 der Eiserne Vorhang fiel, der
nicht nur politisch sondern auch wirtschaftlich Grenzen gesetzt hatte. Heute gehören mehr als 90 Niederlassungen und Unternehmen in sechs Län-
Vom kleinen Familienbetrieb zum international agierenden Unternehmen: Nach 40 Jahren übergibt Dr. Karlheinz
Götz das Ruder an Sohn Alexander (li.).
Foto: privat
dern zur Götz-Management-Holding
AG. Auf seiner zweiten USA-Reise
1975 lernte Karlheinz Götz zudem die
Vorteile eines Full-Service kennen und
nahm die Idee mit nach Hause. Stück
für Stück nahm er neue Dienstleistungen in sein Angebot auf. Heute ist die
Götz-Gruppe in allen Bereichen des Facility Managements auf dem Markt,
das heißt, im technischen, infrastrukturellen und kaufmännischen Gebäudemanagement. Dazu kommen die
Geld- und Wertedienste, Personaldienstleistungen und Zeitarbeit sowie
Organisationsentwicklung. Eine der
wichtigsten Voraussetzungen für
nachhaltigen Erfolg ist aber die Qualität. „Wir sind kein Billiganbieter aber
preiswert, das heißt, unsere Dienste
sind ihren Preis auch wert“, sagt Karlheinz Götz. Zur Qualität gehören auch
Auch Alexander Götz wird in Zukunft
auf diese Erfolgsfaktoren setzen. Er hat
Betriebswirtschaft studiert, er ist Fachwirt für Facility Management und er
hat – wie sein Vater – die Lehre und
Meisterprüfung als Gebäudereiniger
absolviert.
Im Februar 2000 trat er in das
Unternehmen ein und forcierte den
Ausbau des Dienstleistungsangebots
vom Gebäudemanagement zum Facility Management. Alexander Götz sieht
in Deutschland und im deutschsprachigen Ausland noch genügend Möglichkeiten für Expansionen. Darauf
will er sich vorläufig konzentrieren.
Eine Ausweitung des Geschäfts über
Europa hinaus, „das ist nichts für uns“,
sagt er.
Der Ruhestand wird für Karlheinz
Götz wohl nicht übermäßig ruhig werden. Zwar will er wie bisher mindestens vier Monate im Jahr in Kanada
verbringen, in der übrigen Zeit warten
aber rund zwei Dutzend Ehrenämter
auf ihn, die er sehr ernst nimmt. Er ist
zufrieden mit dem was er geleistet hat,
zumal er sich vor einigen Jahren einen
Herzenswunsch erfüllte. Er lernte
einen Professor von der Universität
Oviedo kennen, der ihm anbot, eine
Doktorarbeit über die Entwicklung
des Schulwesens in der Oberpfalz zu
schreiben. Karlheinz Götz nahm das
Angebot gerne an und erhielt 2005 die
Doktorwürde der Universität Oviedo.
„Ich kann sagen, ich habe die Ziele, die
ich mir gesetzt habe, erreicht.“
Auch Unternehmenskultur ist ein Erfolgsfaktor
Die intenco KG in Regensburg bietet Innovationscoaching für Unternehmen: Im Fokus von Coach Rudolf Knauer steht die Motivation der Mitarbeiter
nis“ für den Kollegen herstellen. Denn
nicht jeder Bereich müsse zwanghaft
Innovationskompetenz
erreichen.
„Für eine innovative Buchhaltung
zum Beispiel hätte das Finanzamt
wohl kaum Verständnis“, scherzt er.
„Wenn die Kultur in
einem Unternehmen stimmt, dann gewinnt man auch motivierte Mitarbeiter.“ Für Rudolf Knauer, geschäftsführender Gesellschafter der Regensburger intenco KG, steht und fällt die Innovationsfähigkeit eines Betriebs mit
der Motivation seiner Mitarbeiter. Der
Innovations-Coach bietet seit diesem
Jahr einen „InnovationscoachingKurs“ mit Zertifikat der Hochschule
Regensburg an. Dabei versteht er sich
weniger als klassischer Unternehmensberater, der hauptsächlich die
Kostenstrukturen im Blick hat, sondern vielmehr als „Entwickler von
Menschen in einem Unternehmen“.
REGENSBURG.
Kreative Schulung
Identifikation mit dem Betrieb
„Ich glaube, dass jedes Unternehmen
Mitarbeiter hat, die alle Ressourcen dafür mitbringen, damit der Betrieb innovativ sein kann“, ist Knauer überzeugt. Mangelnde Zielidentifikation
sei in vielen Firmen die Ursache für
Stillstand und „innere Kündigungen“.
Die Frage „Wo soll das Unternehmen
in fünf Jahren stehen?“ müsse gestellt
werden. „Menschen wollen eine Sinnhaftigkeit in ihrem Handeln sehen.
Wie soll ein Mitarbeiter Emotionalität
aufbauen, wenn er nicht weiß, wofür“.
Laut einer Gallup-Studie von 2010
weisen von 100 Beschäftigten 13 eine
hohe emotionale Bindung, 66 Personen eine geringe und 21 Mitarbeiter
gar keine emotionale Bindung zu dem
Unternehmen auf, in dem sie beschäftigt sind. Ein Trend, den Rudolf Knauer in seinem Beratungsalltag bestätigt
sieht. Der Unternehmer erzählt von
kaputten Bürostühlen, zu kleinen
Schreibtischen oder von langen, dunk-
Nur wer sich mit seinem Unternehmen und dessen Zielen identifiziert, kann beruflich seine Ressourcen ausschöpfen:
Darauf baut Rudolf Knauer, Gesellschafter der Regensburger intenco KG, sein Innovationscoaching auf.
Foto: Sigel
In seinen Seminaren schult Rudolf
Knauer nicht nur theoretisches Verständnis. Die Teilnehmer werden
manchmal auch als Schauspieler eines
improvisierten Theaterstücks eingesetzt und müssen zum Beispiel erst ein
destruktives und dann ein konstruktives Meeting spielen.
Im ersten „Stück“ präsentiert der
Mitarbeiter eine Idee und der Vorgesetzte leitet seine Antwort stets mit
„Ja, aber…“ ein. Bei der zweiten Variante wird jedes Statement mit „Ja genau!
Und dann…“ eingeleitet. „Meistens
schaukeln sich die Spieler bei der positiven Variante ganz enthusiastisch
nach oben“, erzählt der Businesstrainer. Knauer möchte eine solche Form
des Miteinanders praxisnah in den
Unternehmen etablieren, denn: „Aus
mehreren Ideen kann in der Zusammenarbeit etwas Innovatives entstehen.“ (med)
ZERTIFIKATIONSKURS
«
len Gängen, auf denen jede Tür geschlossen ist: „Randbedingungen vielleicht, aber das sagt auf den ersten
Blick schon viel über die Wertschätzung der Mitarbeiter aus.“
Der Diplom-Ingenieur für Holztechnik hat sich vor einigen Jahren
nach jahrelanger Berufstätigkeit
„einen Coach geleistet“ und mit ihm
neue berufliche Perspektiven ausgelotet. Er machte an der Uni Augsburg
seinen MBA für Systemische Organisationsentwicklung und Beratung und
ließ sich dort auch zum InnovationsCoach ausbilden. Letztes Jahr gründete
er zusammen mit den Businesstrainern Bernhard Kühner und Petra Gregory in Regensburg die intenco KG.
Der 44-jährige Regensburger analysiert
anhand eines Entwicklungsmodells,
ob die Mitarbeiter ihren Schwerpunkt
in der Bewahrungs-, Veränderungs-,
Entwicklungs- oder Innovationskompetenz haben und gibt gegebenenfalls
Hilfestellungen. Er möchte die Unternehmenskommunikation verbessern
und ein „wertschätzendes Verständ-
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Der nächste „Zertifikationskurs Innovations-Coaching“ findet ab dem 24.
Februar 2012 statt. Weitere Informationen erhält man beim Zentrum für Weiterbildung und Wissensmanagement
der Hochschule Regensburg unter Telefon (09 41) 9 43 97 15 oder auf Anfrage
per E-Mail [email protected]
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
MAGAZIN
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
DEZEMBER 2011 | SEITE 19
WIRTSCHAFTSZEITUNG
Umsatz dank
Dienstreisen
VDR befragte Mitglieder
FRANKFURT. Deutsche Unternehmen
rechnen mit bis zu 30 Prozent Umsatzverlust, wenn sie ihre Dienstreisetätigkeit um die Hälfte reduzieren. Das hat eine aktuelle Mitgliederbefragung des Geschäftsreiseverbands VDR ergeben.
Der Verband hat seine Mitglieder
im Oktober zum Geschäftsreiseverhalten, zum Umgang mit Restriktionen und nach Prognosen für das
kommende halbe Jahr befragt.
Demnach schätzen drei Viertel der
befragten Unternehmen, bis zu 30
Prozent Umsatz zu verlieren, wenn
sie nur noch halb so viel reisen wie
derzeit. „Hier zeigt sich, dass der
Wirtschaftsfaktor Geschäftsreisen
nicht zu unterschätzen ist.
Das sollten sich die Politik und
der Markt immer wieder vor Augen
führen. Veränderte Rahmenbedingungen dürfen uns nicht dazu
zwingen, mit Geschäftspartnern
nur noch per Telefon zu kommunizieren“, sagt VDR-Präsident Dirk
Gerdom. Er spricht damit Kostensteigerungen durch die Luftverkehrsteuer, Preiserhöhungen der
Anbieter und steigende Prozesskosten im Unternehmen an, die entstehen, weil der Markt immer komplexer wird.
Weil Geschäftsreisen erheblich
zum Unternehmenserfolg beitragen, reist fast die Hälfte der VDRUnternehmen wieder mehr als während der Finanz- und Wirtschaftskrise 2009/2010. Rund 70 Prozent sagen für die nächsten sechs Monate
sogar eine steigende Geschäftsreisetätigkeit voraus – trotz der Verunsicherung durch die Schuldenkrise einiger Euroländer und den Turbulenzen an den Finanzmärkten.
20 Prozent der Umfrageteilnehmer reduzieren nicht notwendige
Reisen wieder strenger, nachdem
zwischen 2010 und Mitte 2011
mehr gereist wurde. Und einige haben die Anzahl der Reisen nach der
Wirtschafts- und Finanzkrise überhaupt nicht wieder erhöht. (wz)
„Bambi“-Gläser
Am 10. November wurde
Deutschlands wichtigster Medienpreis „Bambi“ verliehen. Mit von
der Partie war auch Zwiesel Kristallglas. Bereits zum 5. Mal ist der bayerische Glashersteller offizieller Partner der Veranstaltung. Insgesamt
stellte das Unternehmen in diesem
Jahr 7000 Gläser zur Verfügung.
„Unsere Produkte stehen für Exklusivität und zeitlose Eleganz. Sie passen daher perfekt zu einer Veranstaltung
wie
der
„Bambi“Verleihung. Wir freuen uns, auch in
diesem Jahr Teil der „Bambi“Familie sein zu können“, so Marketingleiterin Sabine Weiß. (wz)
ZWIESEL.
LESEN SIE AUCH
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
STANDORT-CHECK
Erfolgreich arbeiten und sehr gut leben – auf diesen Nenner bringt Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas die
Seite 20
Position Nürnbergs.
INTERNET
Das Institut für Internetsicherheit erforscht Trojaner und appelliert an das
Sicherheitsbewusstsein.
Seite 24
INNOVATIONSPREIS
Neues Arbeitsmodell: Im kommenden
Jahr wird das erste Coworking-Space
in Regensburg eröffnet.
Seite 25
Kompetente Betreuung durch den Pädakustiker und Hörakustikmeister Jürgen Borschel
Foto: Hörhaus
„Kinder-Hörhaus“ gilt als einzigartig
Mittelständische Hörgerätebranche in der Region Ostbayern positioniert sich mit gemeinsamen Aktionen
VON GERD OTTO
REGENSBURG. Ein „Sinneswandel“ im
wahrsten Sinne des Wortes hat sich
schon seit einiger Zeit bei Ostbayerns
Hörakustikern bemerkbar gemacht.
Speziell in der Region Regensburg und
Kelheim haben sich vier eigenständige
Hörgeräte-Unternehmen unter ein
Dach begeben, ohne aber ihre Selbstständigkeit auch nur im geringsten zu
beeinträchtigen. Ihnen geht es laut
Thomas Wittmann, der zusammen
mit Achim Stockmaier neun Filialen
von „Hörgeräte Reichel“ leitet, weniger um eine bessere unternehmerische
Positionierung und Stärkung dieser
mittelständischen Betriebe.
Vielmehr möchten sie gemeinsam
mit Eberhard Schmidt („das Ohr“) in
Kelheim mit seinen drei Filialen sowie
Marianne Dillinger an deren zwei
Standorten (unter anderem im Donau-Einkaufszentrum) den Menschen
mit Hörbeeinträchtigung zu einem
„differenzierten Hören und Verstehen“
verhelfen. Diese Grundidee zu einer
besseren, ganzheitlichen Kommunikation war schon 2009 der Ansatz zur
Gründung des ersten deutschen Audio
Therapie Zentrums, mit dem die Regensburger als Vorreiter von sich reden machten. Das Besondere dieses
Konzepts liegt neben der Suche nach
dem perfekten Hörsystem vor allem
im Hörtraining, und dies sollte so früh
wie möglich beginnen. Denn längst, so
Thomas Wittmann, sei hinlänglich bekannt, dass nicht nur ältere Menschen
von Schwerhörigkeit betroffen sind.
Aus dieser Überlegenheit heraus entstand bei den Hörgeräterakustikern
die Überlegung, ein Kinder-Hörhaus
zu kreieren und als einziges Zentrum
dieser Art in Ostbayern umfassend
und mit modernster Technik die Ohren und das Gehör kleiner und kleinster Kinder zu betreuen.
In enger Kooperation mit Pädagogen und Therapeuten sei man sich bewusst, dass es in einem solchen Kinder-Hörzentrum nicht genügt, mit
einer Ecke voller Spielsachen und Malbüchern ein kindgerechtes Ambiente
Kammer klagt: „Uns sind
die Schüler ausgegangen“
IHK stellt Ausbildungszahlen vor / Anstieg um 8,8 Prozent
REGENSBURG. 5230 neue Ausbildungsverhältnisse hat die IHK zum
Ende Oktober gezählt. Das sind 8,8
Prozent mehr als zum gleichen Zeitpunkt im letzten Jahr. Die stärksten
Zuwächse weisen die Landkreise
Cham, Neumarkt und Regensburg
auf. Die nördliche Oberpfalz liegt mit
einem Plus von 8,8 Prozent genau im
Trend. Ein Blick auf die Branchen
zeigt einen bemerkenswerten Anstieg der gewerblichen Ausbildungsverhältnisse in Metall- und Elektroberufen. Die kaufmännischen Berufe,
hauptsächlich Industrie- und Einzelhandelskaufleute, legen um die 4,5
Prozent zu. Rückläufige Zahlen verbucht das Hotel- und Gaststättenge-
werbe. Die hohe Ausbildungsquote
ist der aus demografischen Gründen
gestiegenen Ausbildungsbereitschaft
der Betriebe sowie deren guter Auftragslage geschuldet. Der Wegfall der
Wehrpflicht und der doppelte Abiturjahrgang erhöhten das Angebot
an Auszubildenden. „Es hätten noch
deutlich mehr Ausbildungsverträge
abgeschlossen werden können, wenn
uns die Schüler nicht ausgegangen
wären“, erklärt Dr. Jürgen Helmes,
Hauptgeschäftsführer der IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim, die
Situation. 480 Ausbildungsplätze in
den IHK-Betrieben konnten in diesem Herbst nicht besetzt werden.
(wz)
zu schaffen, auch wenn in diesem Kinder-Hörzentrum sogar eine Rutsche
für Abwechslung sorgt. Hier gehe es
vielmehr darum, mit entsprechendem
Know-how und dem nötigen Einfühlungsvermögen die Bedürfnisse und
die Psyche der Kinder zu betreuen.
Dies schafft in Regensburg mit Jürgen
Borschel ein speziell geschulter Pädakustiker und Hörakustikmeister auf
sehr kompetente und deshalb auch erfolgreiche Weise.
Da sich das Hören bei Kindern erst
im Laufe der ersten Lebensjahre entwickelt, Gehör und Hörnerv während
der Zeit bis zum zweiten Lebensjahr
heranreifen, halten die Hörgeräteakustiker eine frühzeitige Diagnostik für
sehr wichtig. Immerhin kommen zwei
von 1000 Kindern schwerhörig zur
Welt. Durch ein möglichst frühes Hörscreening, also einen schmerzlosen
und schnellen Test, könne aber festgestellt werden, ob das Innenohr intakt
ist oder nicht. Bei Kindern, die erst später auf diese Weise versorgt werden,
stellen sich nämlich eindeutig geringe-
re Erfolge ein. Eine frühe Hörgeräteversorgung sei nach Auffassung von
Thomas Wittmann jedenfalls sehr
wichtig, insbesondere wenn die Diagnose eine Innenohrschädigung ergeben hat. Während ein Hörgerät mit jenen Bereichen des Innenohrs kommuniziert, die noch vorhanden sind,
kommt bei tauben Ohren ein sogenanntes Cochlea-Implantat zum Einsatz. Mit dieser „Ohrprothese“ soll das
defekte Innenohr ersetzt werden. Wie
das „Hören bei Kindern“ geradezu lebenswichtig, zumindest aber für die
weitere Entwicklung der Kleinen entscheidend sein kann, macht Thomas
Wittmann noch an einem anderen Aspekt deutlich.
„Ein Kind“, so der Repräsentant von
„Hörhaus“ in Regensburg, „lernt nur
dann gut sprechen, wenn es über gutes
Hörvermögen verfügt.“ Außerdem habe gutes Hören sehr viel mit Selbstbewusstsein zu tun – wie Thomas Wittmann weiß, besteht bei Kindern mit
Hördefiziten die Gefahr, dass sie sich
in „eigene Welten“ zurückziehen.
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
STANDORT-CHECK
SEITE 20 | DEZEMBER 2011
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
WIRTSCHAFTSZEITUNG
Ein hervorragender Ruf
Nürnberg – Zentrum für produktionsnahe Dienstleistungen
Seit den 70er Jahren entwickelt sich Nürnberg zum Dienstleistungszentrum mit hohen Zuwachsraten bei den produktionsnahen Dienstleistungen der Beratung,
Planung, Markt- und Verbraucherforschung.
Wie Oberbürgermeister Ulrich
Maly betont, sei das Güterverkehrszentrum im Nürnberger Hafen einer
der bedeutendsten Umschlagplätze
im süddeutschen Raum. Die Exportquote Nürnbergs liegt mit 42 Prozent
über dem Bundesdurchschnitt. Ein
dynamisches Wachstum ist vor allem im Handel mit Mittelost- und
Osteuropa zu verzeichnen. Begünstigt von seiner zentralen, verkehrsgünstigen Lage ist Nürnberg traditioneller Standort von Betrieben aus
dem Verkehrs- und Logistiksektor.
Die Schwerpunkte der Nürnberger
NÜRNBERG.
Industrie liegen in den Bereichen
Spielwarenindustrie, Schreibgeräteherstellung (Faber-Castell, Lyra,
Schwan-Stabilo, Staedtler) und Ernährungs- und Genussmittelproduktion (Speiseeis, Lebkuchen und Bratwürste). Bei innovativen Dienstleistungen, wie etwa der Markt- und
Meinungsforschung, Finanzdienstleistung, Wirtschafts- und Ingenieurberatung sowie als Call-Center-Standort genießt Nürnberg einen hervorragenden Ruf.
Zu den großen Unternehmen am
Standort Nürnberg zählen unter anderem Siemens, die Datev, die Nürnberger Versicherungsgruppe, MAN,
Bosch, UniVersa Versicherungen, Alcatel-Lucent, Prinovis, Semikron, die
Ergo Direkt-Versicherungen, Leoni,
Conti Temic, Federal Mogul, Teambank, die GfK und Novartis Pharma.
„High-Tech meets Tradition“ – ein Slogan, der für den Wirtschaftsstandort Nürnberg gilt.
Fotos: Stadt Nürnberg
INTERVIEW
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
DR. MICHAEL FRAAS, BERUFSMÄSSIGER STADTRAT UND WIRTSCHAFTSREFERENT DER STADT NÜRNBERG, IM STANDORT-CHECK
Erfolgreich arbeiten und sehr gut leben
Beispiel erfolgreicher Messen in Nürnberg: die Brau Beviale
Eine Verkehrsdrehscheibe
Die Region Nürnberg zählt zu den großen Wirtschaftsräumen
NÜRNBERG. Im Stadtgebiet Nürnberg
leben über 500 000 Einwohner und in
der Metropolregion Nürnberg 3,5
Millionen Menschen. Als erwerbstätig gelten hier 1,8 Millionen. Das regionale Bruttoinlandsprodukt beträgt 106 Milliarden Euro.
Nürnberg ist eine der wichtigsten
deutschen
Verkehrsdrehscheiben,
mit dem Internationalen Airport, der
Lage am Schnittpunkt vier wichtiger
Autobahnen, dem Bahn-Knotenpunkt von ICE- und internationalen
Fernverkehrsstrecken sowie dem
Main-Donau-Kanal mit dem größten
Güterverkehrszentrum Süddeutschlands. Außerdem hat sich hier der
drittgrößte deutsche Nahverkehrsverbund VGN entwickelt.
Die Industrie der Region ist auf
internationalen Märkten sehr erfolgreich, die regionale Exportquote beträgt 42 Prozent. Hervorgehoben
wird das dynamische Wachstum im
Handel mit Mittelost- und Osteuropa. Nürnberg weist eine hohe Attraktivität als Einkaufsstadt mit hoher
Einkaufszentralität und überdurchschnittlicher Kaufkraftbindung auf.
Unter den europäischen Technologieregionen nimmt Nürnberg auf
einigen Gebieten eine Spitzenposition ein, besonders in Mikroelektronik, Kommunikations- und Informationstechnik, Mechatronik, Verkehrstechnik und Logistik, Medizintechnik, optische Datenübertragung.
Nach Patentanmeldungen je Einwohner liegt diese Innovationregion
deutschlandweit auf Rang vier. Starkes Wachstum weist auch der
Dienstleistungssektor
auf
mit
Schwerpunkten im Bereich Ingenieur- und Wirtschaftsberatung,
Marktforschung, Facility Management sowie E-Commerce.
Im Vordergrund links ist der alles überragende Sinwellturm der Kaiserburg
zu sehen, im Hintergrund der Business Tower.
Was hat Nürnberg, was andere Standorte
nicht haben? Wo liegen die Alleinstellungsmerkmale Ihrer Stadt?
kommt eine immer wichtigere Bedeutung
zu. Wie ist die Branchen- und Firmenpalette Nürnbergs zusammengesetzt?
Nürnberg ist eine moderne Halbmillionenstadt inmitten einer der
wichtigsten europäischen High-TechRegionen. Die weltoffene Wirtschaftsmetropole ist der wirtschaftliche und
kulturelle Mittelpunkt für 3,5 Millionen Menschen in der Metropolregion.
Nürnberg kombiniert leistungsfähige
Infrastruktur, attraktive Investitionsstandorte, hohe Lebensqualität und
die Vorteile des dynamischen Wirtschaftsstandortes Bayern. „Lebkuchen“ und „Laser“ verdeutlichen den
Spannungsbogen, den der Standort
Nürnberg bietet: Eine reiche Historie
und eine lange handwerkliche, technologische und kaufmännische Tradition sowie – nach einem tiefen Strukturwandel – eine klare Zukunftsorientierung und eine enorme Innovationskraft kennzeichnen die Stadt und machen sie so unverwechselbar. Hier
lässt sich nicht nur erfolgreich arbeiten, sondern auch hervorragend leben.
Heute zählt Nürnberg zu den wichtigsten High-Tech-Standorten in Europa.
Nürnbergs Wirtschaftsstruktur ist
heute bestimmt von einem ausgewogenen Mix von Groß-, Klein- und Mittelstandsbetrieben, einem großen Bestand an technologisch leistungsfähigen Industriebetrieben mit einem hohen Anteil an Exportaktivitäten (Exportquote 40 Prozent), einem stark gewachsenen Anteil unternehmensbezo-
Und die Infrastruktur? Wo liegen da die
Stärken Nürnbergs und der Region? Welche Rolle spielt in diesem Zusammenhang
die Europäische Metropolregion Nürnberg?
Kurze Wege und schnelle Verbindungen werden immer wichtiger. Von
Nürnberg aus sind alle europäischen
Zentren schnell und bequem erreichbar – egal ob per Straße, Schiene, Wasser oder durch die Luft. Nürnberg liegt
am Schnittpunkt der europäischen
Autobahnverbindungen
Paris-Prag,
London-Brüssel-Wien-Budapest und
Warschau-Berlin-Rom. Im Schienenverkehr bildet Nürnberg einen europäischen Knotenpunkt und ist eingebunden in das Euro-City-Netz, das nationale IC-Netz, das ICE-Hochgeschwindigkeitsnetz und das KombiNetz der Deutschen Bahn AG.
Europas wichtigste Binnenwasserstraße, die direkte Verbindung von der
Nordsee zum Schwarzen Meer, führt
mit dem Rhein-Main-Donau-Kanal
quer durch die Metropolregion Nürnberg. Mit dem Güterverkehrszentrum
Hafen verfügt die Stadt nicht nur über
die führende Güterdrehscheibe in Süddeutschland, sondern auch über einen
der besterschlossenen deutschen Binnenhäfen. Wo sich die Warenströme
kreuzen, begegnen sich auch Menschen – als Handelsplatz, Kongressund Messestadt genießt Nürnberg ein
international hohes Ansehen und ist
einer der 15 größten Messeplätze der
Welt. In Europa zählt die NürnbergMesse zu den Top Ten. Das NürnbergConvention Center (NCC) ist für Kongresse, Tagungen und Events aller Art
konzipiert und bietet eine Gesamtkapazität für über 11 000 Teilnehmer.
Der Struktur eines Wirtschaftsstandortes
bayerischen Raum und darüber hinaus für südliche Teile Thüringens
und Sachsens übt der Nürnberger
Arbeitsmarkt eine Zentralitätsfunktion aus. Täglich pendeln über 140 000
Menschen in die Stadt, um hier zu
arbeiten. Rund 85 Prozent der Pendler
wohnen in den umliegenden Städten
und Landkreisen, ca. 15 Prozent pendeln aus dem übrigen Bundesgebiet.
Nürnberg hat einen deutlichen Einpendlerüberschuss: Der Pendlersaldo
liegt bei über 91 000.
Den öffentlichen Abgaben, also der kommunalen Steuerpolitik, kommt eine große
Bedeutung zu. Was tut sich da in Nürnberg?
Der Gewerbesteuerhebesatz liegt in
Nürnberg seit über zwanzig Jahren unverändert bei 447 Punkten und konnte
damit länger als in manch anderen
Großstädten konstant gehalten werden. Im Vergleich mit den 20 größten
deutschen Städten mit mehr als
300 000 Einwohnern hat Nürnberg in
dieser Hinsicht einen angemessenen
Satz und gehört sogar zu den zehn
günstigeren. Diese Position gilt es aus
meiner Sicht beizubehalten.
Dr. Michael Fraas
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
gener Dienstleistungen und einer starken Zentralität als Handels- und Einkaufsstadt.
Als starker Standort für Informations- und Kommunikationstechnik
und die Entwicklung technischer Lösungen für die Anwendungsgebiete
Energie, Verkehr und Medizin hat sich
Nürnberg einen Namen gemacht. Besonders im Bereich zukunftsträchtiger
Technologien verfügt Nürnberg über
Standortkompetenzen der europäischen Spitzenklasse – sowohl bei der
wissenschaftlichen Forschung als
auch beim Know-how in den Betrieben vor Ort. Nürnberg erhält die Bestnote in technologischer Leistungsfähigkeit, denn bei Beschäftigung in
Spitzentechnologiesektoren
zählt
Nürnberg zu den zehn führenden Regionen in Europa. Universitäten und
Hochschulen bilden hoch qualifizierten Nachwuchs aus.
Bei innovativen Dienstleistungen
wie in den Bereichen Markt- und Meinungsforschung, Finanzdienstleistungen, Wirtschafts- und Ingenieurberatung, Kultur- und Kreativwirtschaft
und als Call-Center-Standort genießt
Nürnberg einen exzellenten Ruf.
Und wie hoch ist die Zahl der Arbeitsplätze? Wie viele Menschen pendeln zum Beispiel ein oder aus?
Auf dem Arbeitsmarkt in Nürnberg
agieren über 25 000 Betriebe, in denen
370 000 Menschen erwerbstätig sind.
Von diesen Erwerbstätigen arbeiten
rund 270 000 Personen in sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen. Für den gesamten nord-
In Zeiten, in denen der „Kampf um die besten Köpfe“ längst entbrannt ist, wird die
Lebensqualität am Standort immer wichtiger. Was hat da Nürnberg zu bieten?
Eine große Palette an Beschäftigungsmöglichkeiten, günstige Wohnund Lebenshaltungskosten und ein
hohes Maß an Lebensqualität machen
Nürnberg als Lebens- und Arbeitsmittelpunkt attraktiv. Vor allem junge
Menschen aus dem gesamten Bundesgebiet bewegt es nach Nürnberg. Seit
mehr als zehn Jahren ist der Saldo zwischen Zuzügen und Wegzügen im
Stadtgebiet positiv. Das historische
Stadtbild, eine lebendige Kulturszene
und die attraktive Freizeitlandschaft
machen Nürnberg zu einer der lebenswertesten Großstädte Deutschlands.
Eine komplette Palette an Schulen
und eine Vielzahl an Aus- und Weiterbildungseinrichtungen ermöglichen
ein hohes Bildungsniveau. Die Hochschulen in der Region Nürnberg haben
großes wissenschaftliches Potenzial in
der gesamten Bandbreite der Wissensdisziplinen und bieten ein breitgefächertes Lehrangebot. Im 100-Kilometer-Umkreis von Nürnberg befinden
sich 21 Hochschulen mit mehr als
120 000 Studierenden. Auch in Lebenssituationen, in denen man auf Hilfe
angewiesen ist, ist Nürnberg ein guter
Ort zum Leben. Die Stadt bietet ein
großes Spektrum an Kliniken, das der
Bevölkerung Behandlung auf höchstem Stand gewährleistet. Darüber hinaus besteht ein vielseitiges Angebot
an Kinder- und Jugendbetreuung. Lebendig, urban, weltoffen, gleichzeitig
entspannt, überschaubar und mit viel
persönlichem Touch – Nürnberg bietet ein ganz besonderes Flair. Wir
arbeiten daran, dass dies so bleibt.
Das Interview führte Gerd Otto
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
STANDORT-CHECK
WIRTSCHAFTSZEITUNG
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
DEZEMBER 2011 | SEITE 21
Nürnberg schnell erreichbar
Über 30 Fluggesellschaften nutzen den Airport Nürnberg immer intensiver
Messe mit Doppelspitze
NÜRNBERG. Der neue Winterflugplan
des Airport Nürnberg (gültig seit dem
30. Oktober 2011) bietet den Fluggästen die Wahl zwischen rund 60 Nonstop-Zielen und zahlreichen Umsteigeverbindungen, darunter die wichtigsten europäischen Metropolen, trendige Städtereiseziele und die beliebtesten Urlaubsorte rund ums Mittelmeer
und auf den Kanaren. Neu: Passagiere,
die mit dem Auto anreisen, können
ihren Parkplatz jetzt vorab online buchen und dabei Geld und Zeit sparen.
NürnbergMesse möchte sich in Europas Top Ten etablieren
Kanaren beliebter denn je
Steuern das Unternehmen „NürnbergMesse“ gemeinsam: Peter Ottmann
(li.) und Dr. Roland Fleck.
Foto: NürnbergMesse
Unter den beliebtesten Urlaubszielen
ab Nürnberg bleiben die Kanarischen
Inseln mit 23 Wochenabflügen weit
vorn. In nur rund vier Stunden Flugzeit lassen sich die Inseln Teneriffa, Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote
und La Palma nonstop erreichen. Mit
16 Verbindungen pro Woche ist auch
Nordafrika wieder stark im Kommen
und überzeugt mit attraktiven Angeboten in Ägypten, Tunesien und Marokko. Gefragtes Reiseziel im Mittelmeerraum ist Nürnbergs türkische
Partnerstadt Antalya, die achtmal wöchentlich von mehreren Airlines angesteuert wird. Das Liniennetz umfasst
täglich mehr als 50 Abflüge zu über 15
Nonstop-Zielen: Die wichtigsten deutschen Direktverbindungen sowie die
großen europäischen Wirtschaftsmetropolen werden von den langjährigen
Partnern des Airport Nürnberg bedient. Mit airberlin und Lufthansa
geht es jeweils bis zu achtmal täglich
nach Berlin, Düsseldorf und Hamburg.
Lufthansa stockt die Sitzplatzkapazitäten und Frequenzen auf. Air France
und KLM setzten modernes und größeres Fluggerät vom Typ Embraer 190
der bisherige Wirtschaftstreferent
und der Stadt Nürnberg, Dr. Roland
Fleck, nach der Wahl auf die neue
Herausforderung. Er werde gemeinsam mit Peter Ottmann alles daran
setzen, „auf Basis des unter Dr. Hartwig Hauck eingeschlagenen und des
von Bernd Diederichs weiterentwickelten Kurses das Unternehmen in
eine erfolgreiche Zukunft zu führen“.
Sein konkretes Ziel: „Die NürnbergMesse muss sich in den Top Ten
Europas und damit als Messeplatz
von globaler Relevanz nachhaltig
etablieren.“
Zum ersten Mal in der 40-jährigen
Geschichte der NürnbergMesse wurde mit Peter Ottmann einer der Geschäftsführer aus den eigenen Reihen
berufen. Der studierte Diplom-Kaufmann, erfahrene Messestratege und
Kommunikationsexperte Peter Ottmann – seit 1996 Pressesprecher der
NürnbergMesse – sieht die Wahl als
Kompliment für die bisher geleistete
Arbeit und ein wichtiges Signal der
Kontinuität im Unternehmen. (go)
NÜRNBERG. Die NürnbergMesse hat
unter ihrem Geschäftsführer Bernd
A. Diederichs in den vergangenen 15
Jahren eine einzigartige Erfolgsgeschichte geschrieben. Mit Dr. Roland
Fleck und Peter Ottmann hat die
NürnbergMesse nun zwei Geschäftsführer „mit vielfältigen Fähigkeiten
an ihrer Spitze, die sich hervorragend
ergänzen“. Wie nach der Wahl durch
den Aufsichtsrat von der Nürnberger
Messegesellschaft betont wurde, habe die neue Doppelspitze bereits über
Jahre hinweg die Entwicklung des
Messe- und Kongressstandorts Nürnberg in unterschiedlichen Funktionen erfolgreich mitgestaltet. „Die beiden Messe- und Wirtschaftsexperten
sind eine sehr gute personelle Lösung“, so der Nürnberger Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly in seiner
Funktion als Vorsitzender des Aufsichtsgremiums, „um den konsequenten Kurs der NürnbergMesse
entschlossen fortzusetzen“. Nach
zehn Jahren Bankgeschäft und 15
Jahren Wirtschaftspolitik freute sich
Ein wichtiger Faktor der Nürnberger Infrastruktur: der Airport
Foto: Airport
die Wert auf komfortable Serviceleistungen und terminalnahes Parken legen. Hohe Frequenzen im Linienverkehr sorgen für zeitliche Flexibilität.
Touristikreisende schätzen das vielfältige Shop- und Gastronomieangebot
sowie die Urlauberspartarife beim Parken. Die kurzen Wege im Airport
Nürnberg wurden mehrfach prämiert.
nach Paris und Amsterdam ein. Turkish Airlines steigert das Sitzplatzangebot und die Frequenzen auf zweimal
täglich und schafft damit hervorragende Anbindungen an das Drehkreuz Istanbul. SWISS ermöglicht über die
internationale Drehscheibe Zürich
neue Umsteigeverbindungen u.a. nach
Asien und Nordamerika.
Kurze Wege sowie herausragende
Serviceangebote machen den Airport
Nürnberg zu einem der beliebtesten
Flughäfen Deutschlands. Mit seinem
modernen Erscheinungsbild ist der
Airport Nürnberg das repräsentative
Gateway der Metropolregion Nürnberg. Mit jährlich rund 4 Millionen
Passagieren zählt der Airport Nürnberg zu den Top Ten der internationalen deutschen Verkehrsflughäfen. Er
ist erste Adresse für Businessreisende,
In zwölf Minuten zum Bahnhof
Über 30 Airlines frequentieren den
Airport Nürnberg regelmäßig. Über
die Drehkreuze Amsterdam, Zürich,
Paris, Istanbul, Frankfurt und München ist Nürnberg aus aller Welt mit
renommierten Fluggesellschaften bequem zu erreichen. Die U-Bahn Linie
U2 pendelt in nur zwölf Minuten zum
Hauptbahnhof und in ca. 25 Minuten
zum Messezentrum. (wz)
Anzeige
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Südwestpark als ein „Standort der kurzen Wege“
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Auf einer Fläche von 190 000 Quadratmetern hat sich eine Plattform für zukunftsfähige Wirtschaftsstrukturen entwickelt
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
berg hat sich in der Tat zu einem Standort der kurzen Wege gemausert: Im regelmäßigen Takt der S-Bahn zwischen
dem Hauptbahnhof und der Station
Südwestpark/Stein fährt man jetzt nur
noch sechs bis sieben Minuten zu dieser Dienstleistungsplattform mit nicht
weniger als 7000 Arbeitsplätzen in
Nürnberg-Gebersdorf. Parallel dazu
wurde die Anbindung an die Südwesttangente leistungsfähiger gemacht.
Die laufende Optimierung der Verkehrsnetze steht geradezu beispielhaft
für die seit 1990 realisierten Investitionen in intelligente Raumlösungen für
die Dienstleistungs- und Wissensgesellschaft. Sie machten den Südwestpark
mit seinen multifunktionalen Mietflächen von insgesamt 190 000 Quadratmetern zu einer zentralen Plattform für
zukunftsfähige Wirtschaftsstrukturen in
Bayerns nördlicher Metropolregion.
Viele innovationsorientierte Unternehmen nutzen individuell zugeschnittene
Grundrisse für sich, wobei Start-ups
ebenso zum Mieterkreis zählen wie
internationale Adressen. Stellvertretend seien die ING DiBa (Online-Banking), Telefonica O2 (Kommunikation)
oder GossenMetrawatt (Mess-/Prüftechnik) genannt. Am stärksten präsent
ist der klassische Mittelstand.
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Ein wirklicher Park als Ambiente eines erfolgreichen Standortes für 200 Unternehmen.
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Weil sich die Strukturen der Wirtschaft
und deren Geschäftsmodelle permanent ändern, Mietpartner aus ihren
Räumen herauswachsen und am
Standort umziehen, der eine oder andere Vertrag ausläuft, Bestandsflächen
bis hin zum technischen Background
revitalisiert und neu in den Markt gebracht werden, sind immer Flächenreserven verfügbar. Zudem werde antizyklisch investiert, um dem Bedarf entgegen zu kommen, betont Pfaller: „Wir
nehmen uns gerne Zeit für eine persönliche, unverbindliche Information der
Mietinteressenten.“
Bei der konkreten Grundriss-Gestaltung oder der Ausbau-Koordination
fließt dann je nach Bedarf auch das profunde Know-how der Schwesterfirma
Gewerbeplan GmbH ein. Das ganzheitliche Konzept mit vielen Service-Bausteinen in einem attraktiven Arbeitsumfeld,
anhaltende Investitionen in die Standortqualität und die professionelle Verwaltung sind Ausdruck der langfristig
ausgerichteten Philosophie der Vielberth-Gruppe (Hauptsitz Regensburg),
die nicht nur den Südwestpark begründet hat.
Insgesamt profitieren in verschiedenen Städten in Süddeutschland rund
850 Mietpartner und 15 500 Beschäftigte von ihren erfolgreichen Konzeptionen für Büro, Handel, Service, Forschung & Entwicklung oder Life Sciences.
Foto: Südwestpark
Transfer, den die beschleunigten Innovations- und Marktzyklen erfordern, sei
hier kein Problem, betont das Management. Zusätzlich können Mieter ebenso
wie externe Interessenten im Südwestpark-Forum großzügige Ausstellungsund Multimedia-Räume für Kundentage, Fachmessen, Produktpräsentationen und andere Events buchen.
Auch zum Catering-Service sind es
nur ein paar Schritte: „Der Park bietet
also einen perfekten Rahmen, um mit
interessanten Veranstaltungskonzepten neue Kontakte und Netzwerke für
gute Geschäfte aufzubauen.“ Ob kompakte Büros für Existenzgründer und
freie Berufe oder modulare GroßraumKonzepte mit Expansionsreserven für
internationale Adressen: Alle Mietinte-
Fach- und Großhandel aus. Auch die
Automobiltechnik, Services rund um
die Energieversorgung oder die Ausund Weiterbildung gewinnen an Gewicht. Die gezielt differenzierten Branchen-Bereiche sind damit krisenresistenter denn je.
Dank der rund 200 Unternehmen/Institutionen in guter Nachbarschaft lässt sich – so Daniel Pfaller – im
Südwestpark Nürnberg vieles schneller
und besser erledigen. Dienstleister, die
man im geschäftlichen und privaten Alltag immer wieder braucht, arbeiten
praktisch nebenan: Die verschiedensten Büroausstatter, Gutachter, IT- oder
Ingenieurbüros,
Marketing-Spezialisten, Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer. Auch der laufende Know-how-
ness-Angeboten oder nicht zuletzt der
integrierten Kinderkrippe mit ihrem
schönen Spielplatz im Grünen steht er
nicht nur nach Auffassung von Geschäftsführer Daniel Pfaller beispielhaft
für eine zeitgemäße Arbeitswelt, die gut
ausgebildete und entsprechend umworbene Kräfte motiviert und die Kunden ansässiger Dienstleister gleichermaßen anspricht: „Im Südwestpark
macht nicht nur der alljährliche FunRun
mit Sommerfest, sondern auch der Job
mehr Spaß“.
Zugleich bauen die dauerhaft am
Standort tätigen Management- und
Service-Teams um Daniel Pfaller bekannte Stärken vom qualifizierten Consulting über die Schlüsselbranche Information/Kommunikation bis hin zum
Aktuell entwickelt sich der Wachstumssektor Gesundheit/Medizintechnik auffallend gut: Von der Forschung & Entwicklung über Labor- und Analyse-Einrichtungen bis hin zur Präzisionsfertigung medizinischer Komponenten siedeln sich weitere renommierte Adressen inmitten der gärtnerisch gestalteten Grün-Landschaft an.
Mit seiner angenehm entspannten
Atmosphäre, vielen Ruhezonen, Fit-
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Expansion in Zukunftssparten
«
«
«
«
«
«
Hier wird antizyklisch investiert
«
«
«
«
«
«
«
ressenten bzw. -partner profitieren von
ebenso bedarfsgerechten wie wirtschaftlichen Lösungen. Dank seiner flexibel teilbaren Nutzflächen kann der
Südwestpark in Nürnberg selbst bei
lebhafter Konjunktur sehr kurzfristig
„Expansionsspielräume nach Maß“ bereitstellen.
NÜRNBERG. Der Südwestpark in Nürn-
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
SEITE 22 |
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
WEINLAND DEUTSCHLAND
DEZEMBER 2011
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
WIRTSCHAFTSZEITUNG | SEITE 23
AM RANDE
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
VON MANFRED ROHM
Aber bitte mit Andacht!
Erwin Graf MatuschtkaTraube … naja, Sie wissen
schon. Spaß machte das so
Greiffenclau, einst einer der
ungefähr zwei Dutzend Traubekanntesten Riesling-Herben lang, dann wurde es besteller Deutschlands, erzählschwerlich. Nach fünfzig
te gerne folgende Anekdote:
Trauben wurde es noch beSein Vater habe zur Weinschwerlicher und irgendlese immer den gleichen
wann spürte ich jeden einzelClan von Roma eingestellt,
Manfred
nen Wirbel und jede einzelder auch auf seinem Grund
Rohm
ne Bandscheibe meines
campieren durfte. Und er
Rückgrats. Als ich nach zwei
fuhr fort: „Das Vorurteil,
Stunden glaubte, dass sich
dass die Roma nicht so genau zwischen Mein und Dein unter- eine Kreissäge an meinem Rücken zu
scheiden, kann ich nicht bestätigen. schaffen machte, gab ich auf. Am
Bei uns fehlte nie etwas. Lediglich die nächsten Tag hatte sich die Freude
Nachbarn beschwerten sich oft.“ Der über die Aussicht auf eigene Trauben
Wein-Graf erzählte die Geschichte, um in meinen Weingläsern doch sehr relaaufzuzeigen, dass die Weinlese so tiviert, denn aufstehen, anziehen, ja
schwer ist, dass sie von den Deutschen sogar das Zähneputzen – kurz: jede Benoch nie gerne gemacht wurde. Und wegung – war mit Schmerzen verbundavon kann inzwischen auch ich ein den. Was verfluchte ich die Idee, mit
meinem Freund in den Weingarten zu
Lied singen.
Wie für viele Weinliebhaber, so gehen und völlig ohne jede Verpflichwar es auch für mich ein inniger tung ein paar hundert Trauben abzuWunsch, einmal quasi meinen eige- schneiden. Das war der Zeitpunkt, wo
nen Wein zu ernten. Und als ich heuer ich mir schwor, in Zukunft nur noch
bei meinem Freund Willi Österer, der Bier zu trinken.
Zwei Tage später allerdings, beim
eine ganze Reihe von Weingärten hat,
in der Toskana Urlaub machte, war es Abendessen auf der Terrasse, die
klar, dass ich bei der Ernte helfen woll- Schmerzen waren fast vollständig abte. Bei jedem Glas von seinem Wein geklungen und im Glas meiner Frau
könnte ich mir in Zukunft einbilden, funkelte der Rotwein in der Abendsondass da ein paar von mir gelesene ne, wurde ich meineidig und ich
Trauben mit drin sind. Und das könn- schenkte mir auch ein Glas von dem
te den Genuss noch steigern, so dachte Rebensaft ein. Und weil ich wusste,
ich. Ich fuhr also mit ihm in den welche Mühen es braucht, ihn herzuWeingarten, er drückte mir eine Gar- stellen, trank ich ihn mit sehr viel Antenschere in die Hand, und dann ging’s dacht. Bitte trinken auch Sie Ihren
los: Bücken, Traube abschneiden, in Wein mit Andacht. Es könnte eine
den Korb legen, bücken, Traube ab- kleine Traube drin sein, die von mir
schneiden, in den Korb legen, bücken, gelesen wurde.
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Weine von der Donau
Deutschland ist laut Verband Deutscher Weinexporteure (VDW) nach den großen Weinbaunationen Frankreich, Italien und Spanien der größte Weinexporteur Europas und der achtgrößte weltweit.
Foto: Fotolia/Sam0808
Der Baierwein aus „Deutschlands kleinstem Weinbaugebiet“
Als der bayerische
Staatskanzler Freiherr Wiguläus von
Kreittmayr erst- und vermutlich letztmals den Wein von den Südhängen
des Bayerwaldes kostete, rief er aus: „O
glückliches Land, wo der Essig von selber wächst.“ Solche und ähnliche
Sprüche müssen sich die Winzer zwischen Kager bei Regensburg und Bach
immer noch anhören, obwohl das Zitat bereits über 200 Jahre alt ist und
längst nicht mehr stimmt.
Die Weinmacher an der bayerischen Donau brauchen sich nicht
mehr verstecken und sie tun es auch
nicht. Sie werben für den sogenannten
Baierwein selbstbewusst mit dem
„Kleinsten Weinbaugebiet Deutschlands“, obwohl es streng genommen
gar kein eigenes Gebiet im weinrechtlichen Sinn ist, sondern zur Region
Franken gehört. Und in Tegernheim,
Donaustauf, Bach und Wiesent hat
man Deutschlands jüngste und mit
rund 20 Kilometern zugleich auch
kürzeste Weinstraße eingerichtet.
Heute, da Wein längst nicht mehr
zuckersüß sein muss, gilt der durchgegorene und sorgfältig ausgebaute
Wein aus dem Landkreis Regensburg
als feine Spezialität. Er muss sich allerdings „Landwein“ nennen, da die Anbaufläche zu klein und nicht für „Qualitätswein“ zugelassen ist.
Gerade mal knapp sechs Hektar
sind es, auf denen hier Reben wachsen. Schon das Anbaugebiet Franken
mit seinen 6000 Hektar ist lediglich
ein Klecks auf der Landkarte und in
der EU mit 3,5 Millionen Hektar praktisch zu vernachlässigen. Und doch,
sie rühren sich, die Winzer, die den
„Regensburger Landwein“, wie er seit
1983 heißt, anbauen. Vor allem, weil
sie auf eine lange Tradition des Weinbaus in dieser Gegend zurückblicken
können. Natürlich waren es die Römer, die hier erstmals Reben anbauten
und im Baierweinmuseum in Bach
REGENSBURG.
Ein Prosit auf den neuen deutschen Wein
Erlaubt ist, was schmeckt
Junge Winzer schaffen mit Qualität und Vielfalt eine Renaissance
Marketingspezialist Michael Knoblach plädiert für weniger „Schischi“ rund um den Wein
VON MANFRED ROHM
Der nasse August und
der Sonnenschein im September und
Oktober haben die deutschen Winzer
durchaus in Hochstimmung versetzt,
soweit ihnen der Kälteeinbruch im
späten Frühjahr nicht die Ernte schon
sehr früh vermiest hat, so wie in Franken. In anderen Gebieten, wie in der
Pfalz oder in Rheinhessen freuen sich
die Weinmacher schon auf das Ergebnis.
„Was jetzt im Fass reift, das wird ein
guter Tropfen“, sagt Winzer Reinhard
Peitz vom Weingut Schmitt-Peitz in
Wallhausen an der Nahe und bestätigt
damit auch die Meldungen des Deutschen Weininstituts (DWI), das für
den Jahrgang 2011 sowohl qualitativ
als auch quantitativ hervorragende Leseergebnisse meldet.
Und so wie die Winzer freuen sich
auch die deutschen Weinliebhaber.
Denn: Der deutsche Wein findet zu
Hause immer mehr Freunde. Blickten
die teutonischen Weinliebhaber noch
vor etwas mehr als zehn Jahren fast
ausschließlich zu unseren südlichen
oder westliche Nachbarn, so gibt es seit
einiger Zeit einen neuen „Weinpatriotismus“ zwischen Nordsee und Alpen.
Nico Stark von „Wein & Mehr“ kann
es in seinen Verkaufsräumen ablesen:
„Als ich vor 13 Jahren angefangen habe, hatte ich ein kleines Regal deutschen Wein und vier große Regale italienischen. Heute ist das Verhältnis
fast ausgeglichen.“ Aber nicht nur im
eigenen Land finden die deutschen
REGENSBURG.
Trauben immer mehr Freunde.
Deutschland ist laut Verband Deutscher Weinexporteure (VDW) nach
den großen Weinbaunationen Frankreich, Italien und Spanien der größte
Weinexporteur Europas und der achtgrößte weltweit. Es werden zwischen
1,5 und zwei Millionen Hektoliter
deutscher Wein in über 100 Länder
weltweit exportiert. Diese Menge entspricht circa 20 Prozent einer deutschen Durchschnittsernte.
Und das ist für die einheimischen
Winzer fast lebensnotwendig. Nach
Erkenntnissen des DWI legen die
Weintrinker in anderen Nationen
deutlich mehr für den Rebensaft auf
den Tisch als die einheimischen. 2,52
Euro geben die Deutschen laut DWI
im Durchschnitt pro Flasche aus.
Teilweise liegt der Durchschnittspreis im Ausland fast viermal so hoch.
Zwar scheint der Ausdruck „Geiz ist
geil“ hierzulande mittlerweile verpönt, beim Einkauf jedoch haben ihn
die Verbraucher noch immer im Hinterkopf, auch beim Wein. Das zeigt
schon die Statistik für 2010. Während
die konsumierte Menge laut dem DWI
mit rund 16 Millionen Hektolitern nahezu konstant auf Vorjahresniveau
lag, ging der Umsatz hierzulande um
fast drei Prozent zurück.
Das soll sich allerdings heuer ändern. Nach Ansicht von DWI-Geschäftsführerin Monika Reule passt
der Jahrgang insgesamt gesehen sehr
gut in das aktuelle Marktgeschehen:
„Nach der sehr kleinen 2010er Weinernte waren die Keller gut geräumt.
Wir sind zuversichtlich, mit dem 2011er Jahrgang auch aufgrund des sehr guten Verhältnisses von Preis und Weinqualität die im vergangenen Jahr verlorenen Marktanteile wieder zurück zu
gewinnen.“
Nach den neuesten Schätzungen erwartet das DWI eine Gesamterntemenge von rund neun Millionen Hektolitern. Der Ertrag bewegt sich damit
bundesweit gesehen auf dem Durchschnittsniveau der letzten zehn Jahre
und 30 Prozent über dem des außergewöhnlich geringen Vorjahresertrages.
Was Monika Reule so zuversichtlich
macht ist auch die Tatsache, dass in
den anderen europäischen Weinländern der Ertrag eher niedrig anzusetzen ist. Italien erwartet beispielsweise
ein Ernteminus von 15 Prozent.
Viele Winzer setzen vor allem auf
die Direktvermarktung und auf den
Fachhandel, in dem der Käufer besonders auf die Qualität achtet. Und mit
Qualität können die deutschen Weinmacher allemal punkten. Vor allem
die jungen Weinbauern sind es, die
mit fast wissenschaftlicher Akribie daran gehen, das Beste aus dem Boden
ihrer Güter heraus zu holen. „Dabei ist
es allerdings so, dass das neue Wissen
oft dem alten entspricht, das lange Zeit
vergessen war“, sagt Nico Stark.
Sie greifen vor allem die fortschreitende Entwicklung auf, auf regionale
Eigenheiten zu setzen. „Die Leute wollen wissen, woher der Wein kommt
und wer der Produzent ist“, so Stark.
Wenn Kenner vom „Terroire“ eines
Weines sprechen, ist genau das ge-
meint. Und das ist auch eine der Stärken des deutschen Weines. Jedes der
13 Anbaugebiete Deutschlands hat ein
anderes Klima, hat andere Böden und
in Teilen andere Rebsorten. Teilweise
sind Mikroklima und Bodenbeschaffenheit sogar von Weinberg zu Weinberg verschieden. Wenn es der Winzer
schafft, diese Eigenheiten auch seinem
Wein mitzugeben – und sehr viele
deutsche Winzer schaffen das – dann
goutiert das der Genießer. Stark: „Der
Einheitsbrei vergangener Zeiten ist
tot.“
Der Ausgangspunkt der Renaissance des deutschen Weines lag sicher
im Bereich der weißen Sorten. Für
Weinpapst Robert Parker gehörte beispielsweise der deutsche Riesling
schon lange zu den Spitzenweinen der
Welt. Aber inzwischen bringt auch der
Rotwein in vielen Gebieten respektable Ergebnisse.
Dafür ist neben dem größeren Wissen der Macher vor allem der Klimawandel verantwortlich. An der südlichen Weinstraße in der Pfalz beispielsweise erwarten die Kellermeister für
die Zukunft, dass weniger Riesling angebaut wird, weil das Klima in dieser
Region zu mild wird. Dafür erwarten
sie eine Zunahme an Rotweinen, die
keinen Vergleich mit den Produkten
aus traditionellen Anbaugebieten Italiens oder Frankreichs zu scheuen
brauchen. Die Zukunft bleibt für die
Weingenießer also spannend und für
die deutschen Weinmacher schaut sie
ziemlich rosig aus. Darauf lässt sich
trinken.
COBURG. Trinkt der gesetzte Geschäfts-
mann mit angegrauter Schläfe grundsätzlich edlere Tropfen als der Student
im ersten Semester? Öffnen sich alleinstehende Damen zum Tatort andere Weine als alleinstehende Herren?
Zumindest die gängige Weinvermarktung geht bis dato davon aus und hat
sich daher darauf spezialisiert, Zielgruppen zu schärfen und mit auf sie
zugeschnittenen Produkten zu bedienen. Ginge es nach Michael Knoblach,
hätte diese Strategie bald ausgedient.
Der Marketingspezialist und frisch
gebackene Lehrbeauftragte für Neue
Medien an der Geisenheimer Weinuniversität hat selbst an der Umsetzung einiger revolutionärer Markteinführungen mitgewirkt: Legendär ist
der Prosecco in Dosen, für einen österreichischen Gastronomen erfunden
und in Rekordzeit zum Marktführer
aufgestiegen, oder „Cucciolo“, ein
Wein mit wiederverschließbarer Bügelflasche, die vage Assoziationen zur
Comicfigur „Werner“ weckt.
Knoblach glaubt an einen Paradigmenwechsel in der Weinvermarktung, weg von der Fixierung auf den
„Point of Sale“ (PoS), hin zum „Point of
Use“ (PoU). Anders gesagt: Nicht die
Frage ob Aldi- oder Fachmarktkunde
steht im Vordergrund – hier sind die
Grenzen längst verwischt, beim Discounter parken 20 Jahre alte Kleinwagen einträchtig neben Porsche Cayennes. Wichtig ist der Anlass, für den
ein Wein gekauft wird.
„Für eine Gartenparty greift vielleicht auch der Wein-Connaisseur
zum Wein in der Bügelflasche, genauso wie die ältere Dame für das abendliche Gläschen auf dem Balkon“, ist
Knoblach überzeugt. Und beim kürzlich in der Fachwelt entbrannten Streit
um den richtigen Ort für feine Weine
vertritt er die Fraktion, die sich einen
Chateau Lafite auch im Stehen zum
Rockkonzert vorstellen kann. „Warum
nicht? Der Gedanke, dem Produkt mit
angemessener Ehrerbietung zu begegnen, gehört in die Mottenkiste.“
Natürlich geht es auch zukünftig
nicht ganz ohne Zielgruppen, doch die
richten sich nicht strikt nach Alter
und Bildungsstand, sondern nach dem
Zugang zum Genussmittel Wein: Für
seine Studenten teilt Knoblach die
Welt ein in „Klassische Weinkenner“,
„Moderne Weintrinker“, „Ambitionierte Trend-Follower“, „Junge Un-
komplizierte“ und „Unsicheren Mainstream“. In der Marketing-Wissenschaft entspricht diese Herangehensweise der Definition von „Sinus-Milieus“, die den Konsumenten als „multiple Persönlichkeit“ begreift und ihre
unterschiedlichen Verfassungen und
Gestimmtheiten berücksichtigt. Folgerichtig arbeitet Knoblach derzeit an
einem Projekt, bei dem es um die Präsentation deutscher Weine unter
einem gemeinsamen Label bei einer
namhaften deutschen Lebensmittelhandelskette geht.
Prosecco in Dosen, Wein mit Knebelverschluss, edle Weine im Stehen –
für Weinpuristen ein Albtraum. Doch
Knoblach möchte nicht missverstanden werden: „Es geht nicht darum,
Wein aus Weizengläsern zu trinken,
ich plädiere nur für mehr Ungezwun-
VERBRAUCH VON ALKOHOLISCHEN GETRÄNKEN IN DEUTSCHLAND
......................................................................................................................................................................
Angaben in Liter pro Kopf
Alkoholgetränke 14.765
insgesamt
14.278
12.629
13.156
12.794
12.259
12.514
12.928
Bier
117,8
116,0
115,3
116,0
111,8
111,1
109,6
107,4
Wein
19,8
20,1
19,9
20,1
20,6
20,7
20,1
20,5
Schaumwein
3,8
3,8
3,8
3,8
3,8
3,9
3,9
3,9
Spirituosen
5,9
5,8
5,7
5,7
5,6
5,5
5,4
5,4
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
WZ-Infografik
Quelle: Verbände der Getränkeindustrie
......................................................................................................................................................................
genheit. Man muss den Menschen die
Angst vor dem Wein nehmen.“ Also
weg vom „Schischi und Fufu“, der um
Wein gemacht wird, hin zu ehrlicher,
erdiger Natürlichkeit. Erlaubt ist, was
schmeckt, und das seien in Deutschland erfreulicherweise zunehmend
„Weine abseits vom Mainstream, mit
Ecken und Kanten“. Tim Mälzer und
Co. haben es beim Kochen vorgemacht, mit den „Weinpunks“ zieht die
Weinbranche nach, wie junge Weinmacher wie Stefan Breuer, Dirk Würtz,
Marco Zanetti oder Lukas Krauß beweisen.
In Deutschland tut Vereinfachung
besonders not, meint Knoblach, gebe
es doch allein mehr als 300 „erste und
große Gewächse“, also Premiumlagen,
bei denen sich selbst echte Weinkenner nicht mehr auskennen. Wieviel
einfacher haben es da doch die Italiener mit ihrer Klassifizierung: „Unter
einem DOCG kann sich jeder etwas
vorstellen.“ Ein ähnlich einfaches System ist in Deutschland nicht in Sicht,
und so unternehmen jetzt die Winzer
in Franken einen eigenen Versuch der
Vereinfachung und laufen laut Knoblach Gefahr, das Kind mit dem Bade
auszuschütten: „Hier plant man gerade, berühmte Lagen zu Weinregionen
zusammenzufassen, die dann so
nichtssagende Namen haben wie
,Weinparadies‘.“ Geradezu für Marketing-Harakiri hält Knoblach den Versuch, den Bocksbeutel abzuschaffen.
„Da hat man schon mal ein Alleinstellungsmerkmal und gibt es ohne Not
auf – unglaublich.“ (xma)
steht unter anderem eine der ältesten
Weinpressen Deutschlands. Und die
Handvoll Winzer rund um Bach und
Kruckenberg dürfen besonders stolz
sein, haben sie doch das Fähnchen des
Baierweines hoch gehalten, als andere
darüber ihre Nase rümpften.
Doch es ist nicht nur die Tradition,
die den Regensburger Landwein begehrt macht, es ist schon längst die
Qualität, die sich herumgesprochen
hat. War es Anfang der 80er Jahre
noch die frühreife Sorte Müller-Thurgau, die für den Aufschwung sorgte, so
ist die Sortenvielfalt inzwischen größer geworden. „Inzwischen können
wir sogar Riesling anbauen“, sagt Winzer August Pallauf aus Frenkofen: „Die
Klimaveränderung hilft uns hier.“
Was er bescheiden verschweigt:
Auch die Anbaumethoden haben sich
sehr verändert. So ist in der Region
eine Ertragsbeschränkung üblich, die
die Qualität erheblich steigert. „Wir
bekommen 80 Hektoliter Wein aus
einem Hektar Anbaufläche“, so Pallauf. Das macht hochgerechnet rund
48 000 Liter im gesamten Anbaugebiet. Heuer werden es wohl noch ein
bisschen mehr. „Der Frost hat uns verschont, der nasse Frühsommer sorgte
für die Masse und der sonnige Spätherbst für die Klasse“, erklärt Pallauf
das Ergebnis.
Die Produzenten des „Regensburger Landweins“ würden gerne noch
mehr anbauen. Doch da setzt die EUBürokratie enge Grenzen. „Da der
Landkreis Regensburg zum Anbaugebiet Franken gehört, muss erst ein
Winzer in Franken einen Weinberg
stilllegen, dann kann ein Winzer an
der Donau das Kontingent kaufen“,
beschreibt Pallauf das Prozedere. „Vorausgesetzt, die Lage bekommt die Qualifizierung der Weinbaukommission.“
Aber das ist im Gebiet des Regensburger Landweins inzwischen das geringste Problem. (xmr)
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
IT & KOMMUNIKATION
SEITE 24 | DEZEMBER 2011
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
WIRTSCHAFTSZEITUNG
Mehr Sicherheit für millionenschwere Transfers
Institut für Internetsicherheit erforscht Viren, Würmer und Trojaner / Sicherheitsbewusstsein bei Mitarbeitern schärfen
net nicht nur in seiner Gesamtheit, sie
untersuchen auch die Wirksamkeit
von Anti-Spam-Maßnahmen, das Password Fishing und Harvesting und natürlich Viren, Würmer und Trojaner.
Aus dieser Forschung entwickeln sie
Konzepte, Erkennungsstrategien und
Gegenmaßnahmen.
Man kann sich von den IT-Forschern auch beraten lassen oder einen
„Penetrationstest“ in Auftrag geben,
um die Schwachstellen in der eigenen
Web-Anwendung aufzudecken und zu
beseitigen.
VON RALF TAUTZ
REGENSBURG. In den Computersystemen vieler Unternehmen schlummern Daten, die Millionen-Werte darstellen – Kundenkarteien, Bankdaten
oder Konstruktionspläne. Und millionenschwere Bits und Bytes werden
täglich per E-Mail verschickt. Während früher sensible Daten durch Panzerschränke und Alarmanlagen geschützt wurden, fehlt heute oft noch
das Bewusstsein für elektronische Sicherheitsmaßnahmen im World Wide
Web.
Wie einfach ein Hacker die Datenbestände eines Unternehmens ausplündern kann, das demonstrierten
Stefan Tomanek und Frank Timmermann vom Institut für Internetsicherheit kürzlich bei der IHK Regensburg.
Sie inszenierten eine amüsante und
lehrreiche Live-Hacking-Vorführung,
in der der Laptop des „ahnungslosen
Engelchens“ (Timmermann) vom
„Teufelchen“ (Tomanek) angegriffen
wurde.
Vorsicht auch bei USB-Sticks
Trojaner per E-Mail
Ein Beispiel: Timmermann bekommt
ein Mail von seinem Freund Bernd mit
einem Link auf eine Spaß-Seite. Er öffnet das Mail und folgt dem Link, wie
er es schon oft gemacht hat, und schon
ist es passiert: Die E-Mail kam nicht
von Bernd, sondern von Tomanek und
es enthielt etwas, was Timmermann
nicht sehen konnte, einen Trojaner.
Tomanek stöbert nun ungehindert
und ungeniert in Timmermanns EMails, in einer Password-Datei und
Live-Hacking vor Publikum: Wie einfach ein Hacker die Datenbestände eines Unternehmens ausplündern kann, das
demonstrierten Stefan Tomanek und Frank Timmermann (von rechts) vom Institut für Internetsicherheit kürzlich
Foto: altrofoto.de
bei der IHK Regensburg.
sonstigen Dokumenten und über die
Audiofunktionen des Laptops kann er
sogar ein vertrauliches Gespräch mithören. Um diese und andere Sicher-
heitsrisiken zu erforschen, wurde im
Mai 2005 das unabhängige Institut für
Internetsicherheit an der Fachhochschule Gelsenkirchen gegründet. In-
nerhalb weniger Jahre entwickelte es
sich zu einem bedeutenden Kompetenzzentrum für IT-Sicherheit. Die ITWissenschaftler erforschen das Inter-
Tomanek und Timmermann gaben in
ihrer Vorführung ein paar grundsätzliche Tipps. Größte Vorsicht ist geboten,
irgendwelchen Links zu folgen. Größter Sorgfalt bedarf es dagegen bei der
Wahl eines Passwortes. Studien ergaben: Die meisten Passwörter sind derart einfallslos, dass sie von den Hackern schlicht erraten werden. Natürlich sollten darüber hinaus die Antivirenprogramme und andere Sicherheitssysteme ständig aktualisiert werden. Vorsicht auch, bei geschenkten
Mäusen und USB-Sticks. Sie könnten
mit Mikrochips bestückt sein, die dem
Hacker Tür und Tor öffnen.
Um ein Unternehmen vor Angriffen aus dem Netz zu schützen, muss
bei allen Mitarbeitern ein Bewusstsein
für die Gefahren geschaffen werden,
damit sie die Sicherheitsmaßnahmen
mit eiserner Disziplin einhalten. Ansonsten verkehrt sich der Nutzen des
World Wide Web sehr schnell in sein
Gegenteil.
Manche Banken
agieren kurzsichtig.
Wir setzen
auf Weitblick.
Damit Ihr Unternehmen wachsen kann, brauchen
Sie eine Bank, die über die dafür nötigen
Instrumente verfügt. Unsere Bonitätsanalyse sowie
unsere Branchen- und Benchmark-Analyse erlauben
es uns, Ihr Unternehmen zu analysieren und es mit
Ihrer Branche zu vergleichen. Die Ergebnisse bieten
Hinweise zur Verbesserung Ihrer Unternehmensbonität
und damit eine deutliche Steigerung Ihrer
Wettbewerbsfähigkeit. Was auch immer Ihre
Vision ist – wir helfen Ihnen, sie umzusetzen.
Weitere Infos finden Sie unter hvb.de
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
INNOVATIONSPREIS
WIRTSCHAFTSZEITUNG
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
DEZEMBER 2011 | SEITE 25
Gute Ideen
gesucht
Wirtschaftszeitung vergibt
„Innovationspreis 2011“
Alexander Becheru, Daniel Wagner, Evgenij Krysin und Thomas Becheru wollen die ersten Coworker in Regensburg sein.
Foto: coworking regensburg
Arbeiten im zweiten Wohnzimmer
Idee des Monats: Junges Team will Coworking-Space in Regensburg eröffnen / Freiraum für Kreative
VON HEINER STÖCKER
REGENSBURG. Auf dem Weg zu seinem
eigenen Arbeitsplatz passt Webdesignerin Katrin Thomas Becheru ab. Sie
präsentiert ihm ihren Entwurf für seine neue Firmen-Homepage. Der selbstständige Videojockey ist begeistert.
Coworking schafft kurze Wege. Erst
vorgestern hatten die beiden in der
Coffee-Lounge nebenan über das Projekt geredet.
Coworker sind meist Menschen, die
einen flexiblen Arbeitsplatz in einer
kollaborativen
Arbeitsatmosphäre
brauchen, um sich entfalten zu können.
Zusammen in der Arbeits-WG
Sie teilen sich den Raum, arbeiten für
sich alleine oder gemeinsam an Projekten, ergänzen sich, schließen Kontakte, profitieren vom Know-how des
Anderen. Ihre Form der Kooperation
ließe sich vielleicht am einfachsten
mit dem Begriff einer Arbeits-WG umschreiben.
Fast alle der 20 Schreibtische in
dem Großraumbüro sind besetzt. Zumeist junge Menschen telefonieren
dort per Headset irgendwo in der
Weltgeschichte herum, tippen etwas
in Tastaturen, schlagen in Fachbüchern und im Internet nach oder starren angestrengt auf ihre Computermonitore, während sie mit der Maus kli-
cken. Sie sind Anwälte, Visual Artists,
Journalisten, Webdesigner, Grafiker,
Start-ups – kurz: kreative Köpfe.
Noch ist das eine Vision. Aber im
ersten Quartal 2012 wollen Student
Thomas Becheru und seine Partner
Daniel Wagner, Alexander Becheru
und Evgenij Krysin den ersten Coworking-Space in Regensburg eröffnen.
„Ich bin neben meinem Studium
schon seit einiger Zeit als V-Jay selbstständig. Aber ich merkte, dass es in
meiner Studentenbude doch immer
wieder Ablenkungen von der Arbeit
gibt“, sagt Becheru. So sei die Idee entstanden. Übers Internet habe er dann
vor einem Jahr in einem Forum
Gleichgesinnte gefunden. „Seitdem
feilen wir an dem Vorhaben, haben
Kontakt zur Deutschen CoworkingSzene und stehen nun vor dem Start.“
Der Trend des Coworkings stammt
aus den USA. Mit etwa 70 Coworking-
Spaces in ganz Deutschland steckt die
Entwicklung hierzulande noch in den
Kinderschuhen. Mit dem festen Vorhaben, das Projekt in Regensburg zu
realisieren, hat sich die Gruppe um
Thomas Becheru nun um den Innovationspreis der Wirtschaftszeitung beworben.
Teil einer Community
„Es geht um eine gesunde Work-/LifeBalance. Der Coworking-Space ist idealerweise so etwas wie das zweite
Wohnzimmer der Kunden“, sagt Becheru. Statt zu Hause zu arbeiten, verlagerten die ihre Tätigkeit in eine Gemeinschaft – „eine Community“. Da
dürften dann auch Annehmlichkeiten
wie gemeinsame Abendveranstaltungen, eine Kaffeebar oder Räume zum
Ideenaustausch nicht fehlen.
Mehrere Standbeine sollen es sein,
die den Coworking-Space Regensburg
INNOVATIVES ARBEITSMODELL
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Coworking ist ein aufsteigender Trend.
Selbstständigen, die üblicherweise Zuhause arbeiten, Freiberuflern oder Vielreisenden kann es leicht passieren, dass
sie sich isoliert fühlen. Coworking ist die
Zusammenkunft von Menschen auf lokaler und sozialer Ebene. Sie arbeiten individuell – teilen aber Werte und haben
Interesse an der Synergie, die bei der
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Zusammenarbeit mit Menschen am selben Ort auftritt. Das Konzept entstand,
weil Internet-Startups Alternativen zum
arbeiten in Coffeeshops, in unabhängigen oder Heim-Büros gesucht haben.
Weitere Informationen: www.coworking-regensburg.de; Nächster Treff der
Regensburger: L.E.D.E.R.E.R. am 16. November um 19 Uhr.
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
rentabel machen: Zum einen natürlich
die Miete für den Arbeitsplatz. „Die alleine würde aber nicht ausreichen, um
das Vorhaben zu tragen.“ Deshalb wollen die Regensburger zusätzlich Konferenzräume für externe Kunden anbieten, Kulturveranstaltungen organisieren, Catering stellen, und noch vieles
mehr.
Das Vorhaben steht und fällt derzeit mit zwei Fragen: dem Finanzierungsplan und einer geeigneten Immobilie. „Momentan hakt es noch an
der Bereitschaft, sich auf unser Vorhaben einzulassen. Viele Interessenten
wollen Coworking erst ausprobieren,
bevor sie sich fest dafür entscheiden“,
sagt Becheru. Es fehlt dem Team also
an festen Zusagen, mit deren Finanzkraft dann eine solide Planung aufgestellt werden kann. Nun soll ein Bankdarlehen die ersten Monate des Betriebs absichern.
Trotz intensiver Suche haben die
Initiatoren der Idee bisher noch keine
geeignete Liegenschaft für ihr Vorhaben gefunden: 150 bis 300 Quadratmeter, Zentrums- oder Bahnhofsnähe,
Verfügbarkeit von VDSL, provisionsfrei, langfristig verfügbar, aber mit flexiblen Kündigungsfristen, Mietpreis
maximal 7,50 Euro pro Quadratmeter
und vor allem eine flexible Raumgestaltung, um nur einige der Faktoren
zu nennen, über die ein für Becheru
interessantes Objekt verfügen müsste.
Weil wir überzeugt sind, dass es in
dieser Region ein riesiges Potenzial
an guten Ideen, interessanten Strategien und zukunftsweisenden Projekten gibt, haben wir den „Innovationspreis 2011“ ins Leben gerufen.
In der Wirtschaftszeitung präsentieren wir Ihnen das ganze Jahr über
jeweils eine „Idee des Monats“. Aus
den vorgestellten Ideen wählt die
Jury am Ende den Preisträger aus.
Der Sieger bekommt neben dem
Award eine doppelseitige Firmenpräsentation in der Wirtschaftszeitung im Gegenwert von 10 000
Euro. Die Jury besteht aus: Prof. Michael Dowling, Inhaber des Lehrstuhls für Innovations- und Technologiemanagement an der Uni Regensburg; Dr. Peter Terhart, Vorstand der Sparkassen-Beteiligungsgesellschaft Refit AG (Regensburg);
Otmar Ehrl, Vorsitzender des „Querdenker-Clubs“ (München); Arne-G.
Hostrup, Geschäftsführer des Netzwerk Nordbayern in Nürnberg; Dr.
Rolf Pfeiffer, Vorsitzender des IHKGremiums Amberg-Sulzbach, sowie
Christine Hochreiter, Leiterin der
Wirtschaftsredaktion der Mittelbayerischen Zeitung
Wie es geht: Skizzieren Sie uns in
einer Mail Ihre Geschäftsidee. Sie
müssen kein bis ins Detail ausgearbeitetes Konzept präsentieren,
sollten aber Ihre Idee möglichst
konkret formulieren. Die Kontaktadresse lautet: [email protected] (ti)
www.city-mail.de
www.creativconcept.de
„Die machen meine Post.
Und ich die wichtigen Dinge.“
Er will sich auf sein Kerngeschäft und die
wichtigen Dinge im Leben konzentrieren.
Deshalb kümmern wir von CITYMAIL uns jetzt
um die komplette Abwicklung seiner Post.
Wir übernehmen Kurierfahrten, leeren sein
Postfach, organisieren seine Direct Mailings.
Und alle sind zufrieden.
Gleich anrufen und mehr erfahren:
0941 207 201
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
MENSCHEN
SEITE 26 | DEZEMBER 2011
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
WIRTSCHAFTSZEITUNG
AUSZEICHNUNG FÜR SCHABMÜLLER
Der Inhaber der Franz Schabmüller Firmenverwaltung, ist am 10. Oktober 2011
mit der Ehrenmedaille der IHK für
München und Oberbayern ausgezeichnet worden. Franz Schabmüller (li.) erhielt die Ehrenmedaille – eine der
höchsten Auszeichnungen der IHK
– für sein langjähriges, ehrenamtliches Engagement für die Kammer.
Er ist unter anderem seit 1996 Mitglied im IHK Gremium Ingolstadt/Pfaffenhofen und war fast zehn Jahre Vorsitzender des Umweltausschusses
der IHK für München und Oberbayern.
Foto: privat
BEST BUSINESS AWARD FÜR WEBUTEX
Mit dem Best-Business-Award 2011
wurde die Firma WeButex Kunststoffbearbeitung im Industriepark Altenkreith in Roding ausgezeichnet. Seit
zwölf Jahren wird der Best Business
Award an besonders nachhaltig erfolgreich wirtschaftende Firmen aus Ostbayern, Oberösterreich und Südböhmen vergeben, in diesem Jahr wurden
insgesamt 40 Unternehmen geehrt. Im
Bild die Firmengründer Matthias Butz
(li.) und Wolfgang Wese. Foto: privat
Junge Wirtschaft stärken
Matthias Ruckdäschel neuer WJ-Kreissprecher
Dr. Matthias Ruckdäschel führt die Wirtschaftsjunioren Regensburg
(WJ) im Jahr 2012. Einstimmig haben die Mitglieder den 37-jährigen
Rechtsanwalt aus der Kanzlei Schlachter & Kollegen zum Kreissprecher gewählt. Er übernimmt das Amt turnusgemäß nach einem Jahr
von Christian Omonsky. Ruckdäschel kündigte an, die Arbeit seines
Vorgängers nahtlos fortsetzen zu wollen. Insbesondere möchte er die
WJ als Stimme der jungen Wirtschaft in Regensburg weiter stärken.
Ebenso einstimmig gewählt haben die WJ Rechtsanwältin
Susanne Schorn, Kanzlei Anwalt4me, zur stellvertretenden Kreissprecherin. Neue Vorstandsmitglieder sind Andrea Neuhoff, Dr. Vielberth Verwaltungsgesellschaft, und Matthias Liebing, headway engineers. Für ein weiteres Jahr verbleiben im Vorstand Annette Rohrhofer, Fremuth & Rohrhofer Personalentwicklung, sowie Mario Mirbach, Pure Architektur. Den Vorstand komplettiert Winfried Riedl
von der IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim als Geschäftsführer.
.Neben Christian Omonsky verlassen nach zwei Jahren
Amtszeit Matthias Wagner, testedbyfriends, Ulrike Tuscher, DEGESTA, und Tobias Moser, Steuerkanzlei Kellner, den Vorstand der Regensburger Wirtschaftsjunioren. Unser Bild zeigt den Vorstand 2012
der WJ Regensburg Winfried Riedl, Annette Rohrhofer, Dr. Matthias
Ruckdäschel, Andrea Neuhoff, Susanne Schorn, Mario Mirbach, Matthias Liebing (v. li.).
Foto: Wirtschaftsjunioren
„ZUCKERHUT“ AN CHRISTOPHER GROSS
Die „Stiftung Goldener Zuckerhut“, getragen von Handel und Industrie der
Ernährungswirtschaft, vergibt jährlich
zehn Förderpreise an „herausragende
junge Menschen“. Heuer wurde der
Vertriebsexperte Christopher Gross
von Netto Marken Discount ausgezeichnet, dessen Geschäftsführer
Franz Pröls (rechts) die ehrgeizigen
Karrierepläne seines Nachwuchsmanagers maßgeblich unterstützt hat
und das „Talent und die Begeisterung“
seines Mitarbeiter besonders hervorhebt. Foto: Lebensmittel Zeitung/Matthias Richter
BECHTLE ERHÄLT EMEA-AWARD
In Kopenhagen nahmen Roland König
und Michael Guschlbauer (2. und 3.
v.li.) von der Firma Bechtle erneut den
EMEA-Award entgegennehmen. Mit
der Auszeichnung honoriert VMware,
weltweit führender Anbieter virtueller
Infrastruktursoftware, die herausragende Kompetenz seiner Unternehmenspartner. Die Firma Bechtle, das
auch in Regensburg ein IT-Systemhaus betreibt, wurde als einziger deutscher Partner geehrt.
Foto: privat
BEEINDRUCKENDER PREISTRÄGER
Das Chamer Elektrounternehmen
Kappenberger und Braun ist beim
„Großen Preis des Mittelstandes 2011“
in Berlin mit der Ehrenplakette für beeindruckendste Preisträger des Jahres
2011 ausgezeichnet worden. Thomas
F. Kappenberger und Josef L. Kappenberger (2. und 3. v. li.) nehmen den
Preis entgegen. Foto: Löffert
MARKT
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
WIRTSCHAFTSZEITUNG
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
DEZEMBER 2011 | SEITE 27
Hüte – von Regensburg in die Welt
Verhalten
optimistisch
Ein Handwerksbetrieb im Outlet-Center? Hutmacher Andreas Nuslan zeigt, dass das funktioniert
Logistikbranche tagte
VON MANFRED ROHM
REGENSBURG.
Rund 40 Transportund Logistikunternehmer aus den
Landkreisen Regensburg, Kelheim,
Cham und Neumarkt trafen sich
zur diesjährigen Mitgliederversammlung des Landesverbandes
Bayerischer Transport- und Logistikunternehmen (LBT) e.V. am 27.
Oktober in Regensburg. Verbandsgeschäftsführer für die Oberpfalz
und Niederbayern, Harald Sentner,
skizzierte in seinem Statement zur
aktuellen Lage die verhalten zuversichtliche Situation des Gewerbes.
Zum einen stabilisierte sich im Laufe des Jahres die Inlandsnachfrage
und führte zur Auslastung des vorhandenen Laderaumes. Andererseits kämpfe das ansässige Gewerbe
nach wie vor mit osteuropäischen
Wettbewerbern, so Sentner. Hinzu
käme ein anhaltend extremes Preisniveau für Dieselkraftstoffe, das oftmals nur unter schwierigen Bedingungen am Markt umgesetzt werden kann.
Inwieweit sich die gegenwärtige
europäische
Finanzmarktkrise
kurz- und mittelfristig auf den
grenzüberschreitenden
Verkehr
auswirkt, ist nach Sentners Worten
im Moment schwer zu beurteilen.
Hier könne man gegenwärtig sowohl positive als auch negative Auswirkungen auf die Transportlogistikbranche erwarten. Die fachlichen
Informationen des Verbandsgeschäftsführers befassten sich insbesondere mit den auch für dieses und
nächstes Jahr bereit stehenden sogenannten Deminimis-Fördermitteln
sowie den Fördermitteln für Ausund Weiterbildung für das Transportlogistikgewerbe. Mit Enttäuschung und Sorge stellt der Verband
fest, dass die anstehenden Mittel
nach wie vor nicht zu 100 Prozent
ausgeschöpft werden. (wz)
Rettung geglückt
Die Sturm-Gruppe aus
Salching übernimmt mit Wirkung
zum 1. Dezember 2011 den Geschäftsbetrieb der insolventen Wittenbauer GmbH. Alle Arbeitsplätze
des Unternehmens werden gesichert. Nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens Anfang Dezember
wird die Sturm-Gruppe im Wege
der übertragenden Sanierung den
Geschäftsbetrieb von Wittenbauer
übernehmen. Das Unternehmen
aus Plattling musste am 30. September 2011 Insolvenzantrag stellen.
Wittenbauer ist Spezialist für teilund voll automatisierte Maschinen
und Handlingsgeräte für die Vorund Endmontage im Automobilbau. (wz)
PLATTLING.
Hutkönig
am Dom ist in Regensburg ein Traditionshaus, das es versteht, Altes und
Neues zu verbinden. „Wir sind seit
1875 aktiv und schreiten seit dieser
Zeit immer mutig voran“, sagt Andreas
Nuslan, Europas einziger Hutmacherund Modistenmeister, der zusammen
mit seinem Bruder Robert das Unternehmen leitet. Und er weiß: „Tradition
und Moderne befruchten sich gegenseitig.“ Da war es für ihn nur logisch,
neue Wege der Vermarktung seiner
Hüte zu suchen, die nach alter Handwerkskunst hergestellt werden. Die
Tradition ist in Regensburg zu Hause,
die Moderne zeigt sich in Ingolstadt
und im Internet.
Wie er auf das Ingolstadt Village als
zweitem Standort neben dem Mutterhaus am Domplatz gekommen ist?
„Ich bin viel unterwegs und ich halte
die Augen offen“, sagt der Hutmacher.
„Im Ingolstadt Village habe ich unter
anderem ein Geschäft der Firma Bogner gesehen, und da habe ich gedacht,
da könnte ich es hier auch probieren.“
INGOLSTADT/REGENSBURG.
Unternehmerisches Risiko
Nun haben die Betreiber des Centers
in Ingolstadt, das international agierende Unternehmen „Value Retail“ in
London, nicht gerade auf den kleinen
Handwerksbetrieb aus Regensburg gewartet. „Wir hätten keine Chance gehabt, wenn wir nicht schon eine Marke gewesen wären und wenn wir nicht
unseren modernen Internetauftritt gehabt hätten“, sagt Nuslan. „Das war für
uns ein mutiger Schritt, aber es war
auch für das Village nicht ganz ohne
Risiko. Es hätte ja auch schief gehen
können.“ So wie es aussieht, ist es
nicht schief gegangen und der Hutmacher ist zuversichtlich, dass der
Aufenthalt hier nach dem Versuchsstadium, das bis Februar dauert, verlängert wird.
Für seinen Internet-Shop hat er ein
Logo entwickeln lassen, das die Verbindung von Tradition und Moderne
sinnfällig macht. Zwar gibt es immer
noch die beiden Löwen, die das Wappen halten, doch der Schild zeigt nicht
mehr die herkömmlichen rot-goldenen Streifen mit dem diagonalen Balken, sondern ein stylisches „H“. Dieses
„Branding“ prangt jetzt außer im Internet auch im Shop im Ingolstadt Village.
Und es ist im internationalen
Newsletter zu sehen, den „Chic Outlet
Shopping“ regelmäßig an rund
250 000 VIP-Kunden verschickt. „Wir
werden da in einem Atemzug mit Namen wie Gucci, Escada oder Bogner genannt“, sagt Andreas Nuslan nicht ohne Stolz. Was zur Folge hat, dass auch
Der Regensburger Hutmacher Andreas Nuslan überreicht der Shop-Verantwortlichen Melanie Marling bei der Eröffnung Rosen für eine gute Zukunft.
Foto: privat
stadt, der Kauf ist eher ein Zufallsprodukt. Ins Ingolstadt Village fahren die
Leute ausschließlich zum Kaufen“,
fasst Nuslan seine Erfahrung zusammen. Stellt sich die Frage, was ein
Handwerksbetrieb im Outlet-Center
anbieten kann. Da weiß Melanie Marling die Antwort, die für das Tagesgeschäft verantwortlich zeichnet. „Es
sind verschiedene Größen, die übrig
geblieben sind, oder modische Ware
der vergangenen Saison.“ Allerdings
findet man hier auch den einen oder
anderen Hut aus der aktuellen Produk-
viele internationale Promis den Hutmacher kennen.
Damit wird das Geschäft für den
Handwerksbetrieb aus der „Provinz“
noch internationaler. „Es ist ja schon
heute so, dass von zehn Hüten fünf an
Amerikaner gehen und zwei an Russen“, sagt Andreas Nuslan und übertreibt dabei nur wenig. Die Regensburg-Besucher, die vor den Schaufenstern am Domplatz stehen bleiben,
kommen inzwischen aus aller Herren
Länder. „Die kommen aber zunächst
einmal zum Schauen in die WelterbeEIN TRADITIONSUNTERNEHMEN
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Der Hutkönig ist ein Meisterbetrieb für
Damen- und Herrenhüte und seit 1875
im Familienbesitz. Die Geschäftsführung
teilen sich Robert und Andreas Nuslan.
Andreas Nuslan ist der einzige Hutmacher und Modist mit Meistertitel für
Damen- und Herrenhüte.
Das Hauptgeschäft ist in Regensburg,
Krauterermarkt 1, im Internet zu finden
auf www.hutkönig-shop.de.
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Ingolstadt Village ist eines von neun
Chic Outlet Shopping Villages, die von
Value Retail betrieben werden. Value Retail hat sich auf die Errichtung und den
Betrieb von Luxus-Outlet-Shopping-Villages spezialisiert. Die Villages beherbergen rund 900 Outlet-Boutiquen führender internationaler Mode- und Lifestyle-Marken. Adresse: Ingolstadt Village, Otto-Hahn-Str. 1, 85055 Ingolstadt.
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
tion. „Den gibt’s dann aber zum gleichen Preis wie in Regensburg“, sagt sie.
Fachgerechter Service
Seit zwölf Jahren arbeitet Melanie
Marling beim Hutkönig als Modistin
und Hutdesignerin. Diese Erfahrung
kommt ihr auch in Ingolstadt zugute.
Während in anderen Shops das Village-Personal die Gestaltung der Ausstellungsfläche und des Schaufensters
übernimmt, bleibt dies bei Hutkönig
in eigener Verantwortung. „Wir sind
damit bisher gut gefahren“, sagt sie.
Genau so wie bei der Auswahl des Verkaufspersonals. „Wir wollen, dass hier
die Kunden genau so fachgerecht beraten werden, wie im Hauptgeschäft in
Regensburg.“
Dass hier Fachleute am Werk sind,
imponiert den Kunden durchaus.
„Und die fragen dann nach dem
Hauptgeschäft“, sagt Melanie Marling.
„Und sie kommen dann auch nach Regensburg“, ergänzt Andreas Nuslan. Es
funktioniert also offensichtlich mit
der gegenseitigen Befruchtung von
Tradition und Moderne.
Patente helfen, Wettbewerbsvorteile zu schützen
IHK-Fachreihe „Patentstrategien für den Mittelstand“ möchte Hemmschwellen für Patentanmeldungen senken
LESEN SIE AUCH
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
HANDELSREGISTER
Neueinträge, Änderungen, Löschungen – das aktuelle Handelsregister für
Regensburg, Amberg, Schwandorf,
Weiden, Neumarkt, Landshut und
Seiten 28 bis 35
Straubing.
HEIM UND HANDWERK
Alles rund um Bauen und Wohnen
bietet „Heim und Handwerk“ in München, vom 30. 11. bis 4.12. Seite 36
TERMINE
Die wichtigsten Messen, Seminare
und Kulturtipps – kompakt zusammengefasst auf einer Seite. Seite 36
REGENSBURG. Die wichtigste Ressource
Deutschlands ist Innovation – doch
wie lässt sich diese Ressource wirkungsvoll schützen? Zu diesem Thema lud die IHK Regensburg zusammen mit dem Wirtschaftsministerium, der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz, der Hochschule
Amberg-Weiden, dem TÜV Rheinland
sowie dem Deutschen Patent- und
Markenamt DPMA unter dem Titel
„Patentstrategien für den Mittelstand“
ein.
Wie Josef Beimler, stellvertretender
Hauptgeschäftsführer der IHK Regensburg, in seinen Begrüßungsworten betonte, steht „sein“ IHK-Bezirk in Sachen
Erfindungsreichtum
nicht
schlecht da: „Jedes zehnte patentanmeldende Unternehmen kommt laut
Patentreport Bayern aus unserem
IHK-Bezirk – das ist der vierthöchste
Wert in Bayern.“ Vor allem handele es
sich dabei um Patentanmeldungen aus
zukunftsträchtigen Technologiefeldern. Katja Hessel, Staatssekretärin im
bayerischen Wirtschaftsministerium,
stellte diese Leistung in größere Zusammenhänge: „Jede sechste Patentanmeldung in Deutschland im Bereich
Halbleiterbauelemente kommt aus
dem IHK-Bezirk Regensburg – das ist
weit mehr als eine Randnotiz, denn
Halbleiterbauelemente sind die dritthäufigsten Patentanmeldungen in
Deutschland.“ Unter den 271 europäi-
schen Regionen belege die Oberpfalz
damit bei den High-Tech-Anmeldungen einen stolzen neunten Platz.
Einen Wermutstropfen sah Hessel
allerdings darin, dass die Patentaktivitäten gerade des Mittelstandes noch
extrem unterentwickelt seien – mehr
als die Hälfte der bayerischen Patentanmeldungen gehen auf das Konto
von nur 30 Unternehmen. Der Mittelstand neige dagegen dazu, aus Geheimhaltungs- und Kostengründen
keine Patentanmeldung anzustreben.
Welche Möglichkeiten Patentschutz bietet und wie er wirkungsvoll
erreicht werden kann wurde in anschließenden Fachvorträgen erörtert:
Prof. Dr. Andrea Klug, Vizepräsidentin
der Hochschule Amberg-Weiden, stellte den deutschlandweit einmaligen
Studiengang zum Patentingenieur
ihrer Hochschule vor, aus der Sicht der
Unternehmen beleuchteten Gerald
Meier (Maschinenfabrik Reinhausen
GmbH), Hermann Meiller (Ergomechanics) und Albrecht Hör (Hör Technologie GmbH) das Thema. Die Problematik der Patentverfahren und des
internationalen Patentschutzes thematisierten Günther Schmitz (DPMA)
und Gerd Hedemann (Europäisches
Patentamt) sowie Bruno Götz vom
TÜV Rheinland. Die Veranstaltung endete mit einem „Get together“ mit der
Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch. (xma)
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Handelsregistereinträge
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
– Stand November 2011 –
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Neueintragungen
Veränderungen
Löschungen
Berichtigungen
– in Auszügen –
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Die Angaben sind ohne Gewähr.
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
AG REGENSBURG
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
HANDELSREGISTER
SEITE 28 | DEZEMBER 2011
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
In ( ) gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr:
NEUEINTRAGUNGEN
In ( ) gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr:
HRA 8495 - 10.10.2011
! 0 - 24 ! BETZ SCHLÜSSELDIENST ROHRREINIGUNG
AUTOÖFFNUNG 24 H. SERVICENUMMER E.K.,
REGENSBURG
Beim Roten Kreuz 6 A, 93057 Regensburg. (Betreiben
eines Schlüsseldienstes und das Durchführen von Rohrreinigungsarbeiten.). Einzelkaufmann / Einzelkauffrau. Geschäftsanschrift: Beim Roten Kreuz 6 A, 93057 Regensburg. Der Inhaber / die Inhaberin handelt allein. Inhaber:
Betz, Viktor, Regensburg, *23.03.1983.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 8497 - 11.10.2011
HOLSTENSTRAßE KIEL GMBH & CO. KG, BAD
KÖTZTING
Lamer Straße 9, 93444 Bad Kötzting. (Erwerb, die Modernisierung und die Erweiterung, der Betrieb sowie die Verwaltung und Vermietung von eigenen Immobilien, insbesondere die Bewirtschaftung und Vermietung der Immobilie Holstenstraße 13/15 in 24103 Kiel.). Kommanditgesellschaft. Geschäftsanschrift: Lamer Straße 9, 93444 Bad
Kötzting. Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt
einzeln. Eingetreten: Persönlich haftender Gesellschafter:
Altimeria Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH, Bad Kötzting (AG Regensburg HRB 8107), einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit
sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten
Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 8498 - 11.10.2011
Q-SOLAR MODERN ENERGY SOLUTIONS GMBH & CO.
KG, LANGQUAID
Schlossstraße 3, 84085 Langquaid. (die Planung und die
Montage von sowie der Service für Photovoltaikanlagen
und der Vertrieb von Anlagen zur Einsparung und Erzeugung von Energie. ). Kommanditgesellschaft. Geschäftsanschrift: Schlossstraße 3, 84085 Langquaid. Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Persönlich haftender Gesellschafter: Q-Solar management
GmbH, Langquaid (Regensburg HRB 12758), einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis - auch für die jeweiligen
Geschäftsführer -, im Namen der Gesellschaft mit sich im
eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 8499 - 17.10.2011
ECO. FUTURE-VALLEY LTD. & CO KG, THALMASSING
Ludwig-Zausinger-Straße 3, 93107 Thalmassing. (Forschung, Entwicklung, Verkauf von Erfindungen sowie die
Beteiligung an Erfindungen und Unternehmen). Kommanditgesellschaft . Geschäftsanschrift: Ludwig-ZausingerStraße 3, 93107 Thalmassing. Jeder persönlich haftende
Gesellschafter vertritt einzeln. Persönlich haftender Gesellschafter: ECO-UMWELTTECHNOLOGIEN LIMITED, Birmingham (companies house of cardiff, Nr. 05736470),
einzelvertretungsberechtigt. Einzelprokura mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen mit der Ermächtigung zur Veräußerung und
Belastung von Grundstücken: Wunderlich, Claudia, Bremen, *08.02.1992.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 8500 - 18.10.2011
REWE EDERER OHG, RODING
Further Straße 4, 93426 Roding. (Vertrieb von Lebensmitteln aller Art im Einzelhandel.). Offene Handelsgesellschaft. Geschäftsanschrift: Further Straße 4, 93426 Roding. Jeweils zwei persönlich haftende Gesellschafter vertreten gemeinsam. Persönlich haftender Gesellschafter:
Ederer, Stefan, Zell, *19.10.1977; REWE Partner GmbH,
Köln (AG Köln HRB 72160).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 8501 - 19.10.2011
THOMAS BERGMÜLLER E. K., SÜNCHING
Pfarrer-Weber-Str. 4, 93104 Sünching. (Handel mit Waren
und Erbringung von Dienstleistungen, insbesondere in den
Bereichen Elektroinstallationen, Telekommunikation,
SAT-Antennen, Hausgeräteverkauf und -kundendienst,
Photovoltaik-Anlagen, Erneuerbare Energien, Netzwerktechnik). Einzelkaufmann / Einzelkauffrau. Geschäftsanschrift: Pfarrer-Weber-Str. 4, 93104 Sünching. Der Inhaber
/ die Inhaberin handelt allein. Inhaber: Bergmüller, Thomas, Sünching, *30.01.1971.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 8502 - 20.10.2011
PHOTOVOLTAIK SCHLETTAU GMBH & CO KG,
REGENSBURG
Furtmayrstraße 3, 93053 Regensburg. (Planung, Projektierung, Errichtung und der Betrieb von Anlagen zur Erzeugung von erneuerbaren Energien, insbesondere Photovoltaikanlagen.). Kommanditgesellschaft. Geschäftsanschrift: Furtmayrstraße 3, 93053 Regensburg. Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Eingetreten: Persönlich haftender Gesellschafter: Photovoltaik
Schlettau Verwaltungs GmbH, Regensburg (AG Regensburg HRB 12774), mit der Befugnis - auch für die jeweiligen Geschäftsführer -, im Namen der Gesellschaft mit
sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten
Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 8503 - 25.10.2011
EDELSTAHL-HANDEL ALTMANN OHG, FURTH IM
WALD-RÄNKAM
Blumenstraße 20, 93437 Furth im Wald-Ränkam. (Der
Handel mit Edelstahlbauteilen für Edelstahlgeländersysteme aller Art.). Offene Handelsgesellschaft. Geschäftsanschrift: Blumenstraße 20, 93437 Furth im Wald-Ränkam.
Jeweils zwei persönlich haftende Gesellschafter vertreten
gemeinsam. Eingetreten: Persönlich haftender Gesellschafter: Altmann, Josef, Furth im Wald, *01.02.1973;
Aschenbrenner, Reinhard, Neukirchen, *08.06.1967, jeweils vertretungsberechtigt gemeinsam mit einem anderen persönlich haftenden Gesellschafter.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 8504 - 26.10.2011
MBS GMBH & CO. KG, REGENSBURG
Grunewaldstr. 2, 93053 Regensburg. (Online-Marketing
und der Vertrieb von Nahrungsergänzungsmittel.). Kommanditgesellschaft. Geschäftsanschrift: Grunewaldstr. 2,
93053 Regensburg. Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Persönlich haftender Gesellschafter: MBS Verwaltungs GmbH, Regensburg (AG Regensburg HRB 12777), einzelvertretungsberechtigt; mit
der Befugnis - auch für die jeweiligen Geschäftsführer -,
im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen
oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 8505 - 26.10.2011
ELEKTRO BERGMÜLLER GMBH & CO. KG, SÜNCHING
Pfarrer-Weber-Str. 4, 93104 Sünching. (der Handel mit
Waren und die Erbringung von Dienstleistungen, insbesondere in den Bereichen Elektroinstallationen, Telekommunikation, SAT-Antennen, Hausgeräteverkauf und -kundendienst, Photovoltaik-Anlagen, Erneuerbare Energien,
Netzwerktechnik). Kommanditgesellschaft. Geschäftsanschrift: Pfarrer-Weber-Str. 4, 93104 Sünching. Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Jeder persönlich haftende Gesellschafter sowie dessen jeweilige
Geschäftsführer sind befugt, im Namen der Gesellschaft
mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte vorzunehmen. Persönlich haftender
Gesellschafter: Elektro Bergmüller Verwaltungs GmbH,
Sünching (Regensburg HRB 12783).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12766 - 10.10.2011
WALDKLASSE UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT),
LAPPERSDORF
Landsberger Str. 155, 80687 München. Gesellschaft mit
beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom
28.09.2011. Geschäftsanschrift: Landsberger Str. 155,
80687 München. Gegenstand des Unternehmens: Das
Marketing kommerzieller Waldflächen. Stammkapital:
500,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch die Geschäftsführer gemeinsam vertreten. Bestellt: Geschäftsführer:
Ringshandl, Thomas, Lappersdorf, *04.11.1966, mit der
Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen
Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte
abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12767 - 10.10.2011
BINSIGHT3D GMBH, HAGELSTADT
Eichenstraße 32, 93095 Hagelstadt. Gesellschaft mit beschränkter
Haftung.
Gesellschaftsvertrag
vom
20.09.2011. Geschäftsanschrift: Eichenstraße 32, 93095
Hagelstadt. Gegenstand des Unternehmens: die Verwertung geistiger Eigentumsrechte, vor allem im Bereich Optik, insbesondere strereoskopischer Techniken und Bauelemente, sowie die Schaffung und Beschaffung solcher
Rechte. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein.
Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Dr. Bausenwein, Bernhard, Hagelstadt, *20.01.1958, einzelvertretungsberechtigt; mit der
Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen
Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte
abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12768 - 10.10.2011
AUSA 2 UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT), REGENSBURG
Dieselstr. 7, 93053 Regensburg. Gesellschaft mit beschränkter
Haftung.
Gesellschaftsvertrag
vom
29.09.2011. Geschäftsanschrift: Dieselstr. 7, 93053 Regensburg. Gegenstand des Unternehmens: die Ausführung von Trockenbau-, Estrich-, Raumausstattungs-, Fliesen- und Abrissarbeiten, die Gebäudereinigung, sowie der
Handel mit Baumaterialien aller Art. Stammkapital:
15.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so
vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch die Geschäftsführer gemeinsam vertreten. Geschäftsführer: Savickaite, Ausra, Vaidzioniu Kaim, Litauen, *09.03.1973, mit
der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12769 - 10.10.2011
ELBER GMBH, REGENSBURG
Im Gewerbepark C 25, 93059 Regensburg. Gesellschaft
mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom
30.09.2011. Geschäftsanschrift: Im Gewerbepark C 25,
93059 Regensburg. Gegenstand des Unternehmens: 1.
Der Gegenstand des Unternehmens ist die Verwaltung
eigenen Vermögens, insbesondere der Erwerb und das
Management von Unternehmensbeteiligungen. 2. Die Gesellschaft ist befugt, Unternehmen zu erwerben, sich an
solchen zu beteiligen, deren Vertretung zu übernehmen,
sowie alle Geschäfte zu betreiben, die geeignet sind, die
Unternehmungen der Gesellschaft zu fördern. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt,
so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei
Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Bretthauer, Christian, München, *25.03.1960; Dr. Koniarski, Lothar, Bad Abbach, *02.12.1955.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12770 - 10.10.2011
CPI BETEILIGUNGEN GMBH, BAD ABBACH
Westergrund 22, 93077 Bad Abbach. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Die Gesellschafterversammlung vom
08.09.2011 hat die Änderung des § 1 (Sitz, bisher München, Amtsgericht München HRB 111251) der Satzung beschlossen. Geschäftsanschrift: Westergrund 22, 93077
Bad Abbach. Gegenstand des Unternehmens: Beteiligung
an gewerblich tätigen Unternehmen, insbesondere an
wachstumsorientierten Unternehmen des Handels- und
Dienstleistungssektors, Suche und Auswahl solcher
Unternehmen, Erbringung von Management-, Geschäftsführungs- und damit zusammenhängende Beratungsleistungen für diese Unternehmen, sowie Unternehmensberatung und Marketingberatung, weiters Anwerbung von privaten und institutionellen Investoren für ausgewählte
Unternehmensbeteiligungsprojekte.
Stammkapital:
50.000,00 DEM. Ist nur ein Liquidator bestellt, so vertritt
er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Liquidatoren
oder durch einen Liquidator gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Bestellt: Liquidator: Tietze, Norman, Bad
Abbach-Peising, *02.05.1948, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich
im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten
Rechtsgeschäfte abzuschließen. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Franke, Johann, Wien/Österreich,
*29.08.1960;
Kreihsler,
Ernst,
Wien/Österreich,
*15.04.1960. Die Gesellschaft ist aufgelöst.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12771 - 11.10.2011
TICKAROO GMBH, DONAUSTAUF
Stifterstr. 9, 93093 Donaustauf. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 14.09.2011.
Geschäftsanschrift: Stifterstr. 9, 93093 Donaustauf.
Gegenstand des Unternehmens: Die Entwicklung und das
Betreiben von Online-Plattformen und mobilen Applikationen. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind
mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft
durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäfts-
führer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Bestellt: Geschäftsführer: Owusu, Naomi, Donaustauf,
*19.08.1981, mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft
mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12772 - 11.10.2011
DAALOG FRACHTENLOGISTIK GMBH, REGENSBURG
Theodor-Heuss-Platz 8, 93051 Regensburg. Gesellschaft
mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom
28.01.2011. Geschäftsanschrift: Theodor-Heuss-Platz 8,
93051 Regensburg. Gegenstand des Unternehmens: Erbringung von speditionären Leistungen, Frachtenvermittlung, Abfertigung und Spedition von Waren, Handel mit
Waren aller Art. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Jeder Geschäftsführer vertritt einzeln. Bestellt: Geschäftsführer:
Dahms, Alexander, Lutter, *09.06.1980, mit der Befugnis,
im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen
oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12773 - 12.10.2011
SKY SOLAR I GMBH, REGENSBURG
Drehergasse 20, 93059 Regensburg. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Die Gesellschafterversammlung vom
27.09.2011 hat die Satzung neu gefasst. Dabei wurde geändert: Sitz, (bisher Nürnberg Amtsgericht Nürnberg HRB
25504). Geschäftsanschrift: Drehergasse 20, 93059 Regensburg. Gegenstand des Unternehmens: Die Errichtung
und der Betrieb von Anlagen zur Energiegewinnung aus
erneuerbaren Energien, insbesondere von Photovoltaikanlagen, und die Veräußerung der erzeugten elektrischen
Energie. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein.
Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Liu, Wenhui, Baoding City, *10.07.1982; Wang, Zidu, Nürnberg,
*19.04.1982. Bestellt: Geschäftsführer: Herzog, Bernhard,
Straubing, *10.06.1965; Just, Jörg, Regensburg,
*08.07.1966, jeweils einzelvertretungsberechtigt; mit der
Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen
Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte
abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12774 - 17.10.2011
PHOTOVOLTAIK SCHLETTAU VERWALTUNGS GMBH,
REGENSBURG
3 Paletten
Frostschutzmittel nach
Eisdorf!
bringt’s
KIESSLING
SPEDITION
70 Verteilerstützpunkte
in Deutschland und Europa
Zustellung bis 10 Uhr/12 Uhr,
auch samstags
Kontakt: Tel. 09402 944 203
www.kiessling-spedition.de
.
Furtmayrstraße 3, 93053 Regensburg. Gesellschaft mit
beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom
05.10.2011. Geschäftsanschrift: Furtmayrstraße 3, 93053
Regensburg. Gegenstand des Unternehmens: Beteiligung
an anderen Gesellschaften, auch als persönlich haftende
Gesellschafterin. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur
ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft
allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die
Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen
Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Dillinger, Simon Josef, Regensburg, *30.03.1981, einzelvertretungsberechtigt; mit der
Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12775 - 17.10.2011
PULSAR STUDIO UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT),
RODING
Goethestr. 3, 93426 Roding. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 21.09.2011. Geschäftsanschrift: Goethestr. 3, 93426 Roding. Gegenstand
des Unternehmens: Die Ausbildung von Musikern, der Betrieb eines Aufnahmestudios, der Handel mit und die Herstellung von Musikinstrumenten und -anlagen samt Zubehör sowie die Durchführung von Konzerten und Musikveranstaltungen. Stammkapital: 500,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein.
Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch die Geschäftsführer gemeinsam vertreten.
Geschäftsführer: Yurchenko, Sergey, Roding, *12.08.1965,
mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im
eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12776 - 18.10.2011
SDK-BERUFSDETEKTEI T. KRAUS GMBH,
WAFFENBRUNN
Laubenholzstraße 6, 93494 Waffenbrunn. Gesellschaft
mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom
30.10.2003, zuletzt geändert am 30.04.2008. Die Gesellschafterversammlung vom 06.10.2011 hat die Änderung
des § 1 (Sitz, bisher Ascha, Amtsgericht Straubing HRB
10991) der Satzung beschlossen. Geschäftsanschrift: Laubenholzstraße 6, 93494 Waffenbrunn. Gegenstand des
Unternehmens: Durchführung von Observationen, Kundenüberwachung, Testkäufen, Objektsicherung, Kameraüberwachung, Kassen- und Mitarbeiterschulungen, Personalkontrollen und Schließkontrollen sowie die Anpachtung
von Unternehmen mit einem gleichen oder ähnlichen
Unternehmensgegenstand. Stammkapital: 30.000,00
EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die
Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt,
so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder
durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Kraus, Tobias Erwin,
Waffenbrunn, *23.07.1966, einzelvertretungsberechtigt;
mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im
eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
WIRTSCHAFTSZEITUNG
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12777 - 18.10.2011
MBS VERWALTUNGS GMBH, REGENSBURG
Grunewaldstr. 2, 93053 Regensburg. Gesellschaft mit beschränkter
Haftung.
Gesellschaftsvertrag
vom
28.09.2011. Geschäftsanschrift: Grunewaldstr. 2, 93053
Regensburg. Gegenstand des Unternehmens: Der Erwerb
und die Verwaltung von Beteiligungen sowie die Übernahme der persönlichen Haftung und der Geschäftsführung
bei Handelsgesellschaften, insbesondere die Beteiligung
als persönlich haftende geschäftsführende Gesellschafterin an der MBS GmbH & Co KG mit dem Sitz in Regensburg. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein.
Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Himmelstoß, Markus, Regensburg,
*29.08.1984; Weigl, Michael, Tegernheim, *22.01.1982, jeweils einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im
Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder
als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12778 - 18.10.2011
SVC IMMOBILIEN MANAGEMENT GMBH,
REGENSBURG
Ladehofstr. 28, 93049 Regensburg. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 01.03.2011.
Die Gesellschafterversammlung vom 06.10.2011 hat die
Satzung neu gefasst. Dabei wurde geändert: Firma (bisher
Weilchensee 654. V V GmbH), Sitz (bisher München,
Amtsgericht München HRB 190961 ) und Gegenstand. Geschäftsanschrift: Ladehofstr. 28, 93049 Regensburg.
Gegenstand des Unternehmens: Die Verwaltung eigenen
Vermögens sowie die Beteiligung als persönlich haftende
und geschäftsführende Gesellschafterin an der SVC Immobilien Verwaltungs GmbH & Co. KG. Stammkapital:
25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so
vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer:
Weidlich, Thomas, Nittendorf, *10.03.1969, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines
Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12779 - 19.10.2011
AUSER AUTO SERVICE REGENSBURG GMBH,
REGENSBURG
Vilshofener Str. 3, 93055 Regensburg. Gesellschaft mit
beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom
09.09.2011. Geschäftsanschrift: Vilshofener Str. 3, 93055
Regensburg. Gegenstand des Unternehmens: An- und
Verkauf von Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeugteilen,
Kfz-Reparaturen und Kfz-Dienstleistungen. Stammkapital:
25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so
vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer:
Bitterbier, Michael, Regensburg, *02.04.1980; Rizzi, Robert, Regensburg, *26.05.1974, jeweils einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft
mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12780 - 19.10.2011
M22 GRUNDBESITZ VERWALTUNGS GMBH,
REGENSBURG
Thurmayerstraße 4, 93049 Regensburg. Gesellschaft mit
beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom
27.09.2011. Geschäftsanschrift: Thurmayerstraße 4,
93049 Regensburg. Gegenstand des Unternehmens: Verwaltung und Nutzung des eigenen Grundbesitzes einschließlich des Abrisses und der Neuerrichtung sowie Vermietung von Gebäuden auf diesem Grundbesitz. Stammkapital: 50.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere
Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch
zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer
gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Dietlmeier, Thomas, Bogen, *06.06.1965; Kiermeier, Bernd, München, *22.12.1967; Dipl.-Kfm. Weinelt, Michael, Regensburg, *09.02.1978, jeweils einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines
Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12781 - 19.10.2011
OSTAREK IMMOBILIEN UG
(HAFTUNGSBESCHRÄNKT), REGENSBURG
Osterhofener Straße 10a, 93055 Regensburg. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag
vom 11.10.11. Geschäftsanschrift: Osterhofener Straße
10a, 93055 Regensburg. Gegenstand des Unternehmens:
Die Vermittlung des Abschlusses von Verträgen über
Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte, gewerbliche
Räume und Wohnräume sowie der Nachweis der Gelegenheit zum Abschluss solcher Verträge. Stammkapital:
3.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch die Geschäftsführer gemeinsam vertreten. Geschäftsführer: Ostarek,
Angelika, Schmidmühlen, *27.05.1954, mit der Befugnis,
im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen
oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12782 - 19.10.2011
DEVELO GMBH INSTITUTE FOR HIGH PERFORMANCE
MANAGEMENT TOOLS, LAPPERSDORF
Rilkestraße 28 a, 93138 Lappersdorf. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 07.10.2011.
Geschäftsanschrift: Rilkestraße 28 a, 93138 Lappersdorf.
Gegenstand des Unternehmens: Die Erforschung von Managementmodellen und die Entwicklung von Managementtools. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein.
Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Falter, Monika, Lappersdorf,
*15.08.1963.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12783 - 19.10.2011
ELEKTRO BERGMÜLLER VERWALTUNGS GMBH,
SÜNCHING
Pfarrer-Weber-Str. 4, 93104 Sünching. Gesellschaft mit
beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom
07.10.2011. Geschäftsanschrift: Pfarrer-Weber-Str. 4,
93104 Sünching. Gegenstand des Unternehmens: Erwerb
und Verwaltung von Beteiligungen sowie Übernahme der
persönlichen Haftung und der Geschäftsführung bei Handelsgesellschaften, insbesondere Beteiligung als persönlich haftende geschäftsführende Gesellschafterin an der
Elektro Bergmüller GmbH & Co. KG mit dem Sitz in Sünching. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein.
Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Bergmüller, Thomas, Sünching,
*30.01.1971, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Na-
men oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12784 - 19.10.2011
MACK PERSONALDIENSTLEISTUNGEN GMBH,
RODING
Tulpenweg 17, 93426 Roding. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 13.10.2011. Geschäftsanschrift: Tulpenweg 17, 93426 Roding. Gegenstand des Unternehmens: Arbeitnehmerüberlassung und
Personalvermittlung. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist
nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so
wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder
durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Mack, August, Roding, *28.08.1956, einzelvertretungsberechtigt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12785 - 19.10.2011
3D CORESPEED GMBH, REGENSBURG
Am alten Schlag 15, 93053 Regensburg. Gesellschaft mit
beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom
28.09.2011. Geschäftsanschrift: Am alten Schlag 15,
93053 Regensburg. Gegenstand des Unternehmens: Entwicklung sowie Vertrieb von Sportgeräten und ergänzenden Sportartikeln. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur
ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft
allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die
Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen
Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Dr. Dr. Gharavi-Nouri, Homayun,
Regensburg, *30.07.1968, einzelvertretungsberechtigt;
mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im
eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12786 - 19.10.2011
BAUWERT BOXHAGENER STRAßE GMBH, BAD
KÖTZTING
Lamer Straße 9, 93444 Bad Kötzting. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 14.09.2011.
Die Gesellschafterversammlung vom 28.09.2011 hat die
Satzung neu gefasst. Dabei wurde geändert: Firma (bisher
Jade 1293. GmbH) und Sitz (bisher Berlin, Amtsgericht
Charlottenburg (Berlin) HRB 136876 B ). Geschäftsanschrift: Lamer Straße 9, 93444 Bad Kötzting. Gegenstand
des Unternehmens: Verwaltung eigenen Vermögens.
Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft
durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Vieth, Julia, Berlin,
*01.10.1969. Bestellt: Geschäftsführer: Dr. Leibfried, Jürgen, Berlin, *26.10.1953; Staudinger, Michael, München,
*07.10.1957, jeweils einzelvertretungsberechtigt; mit der
Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen
Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte
abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12787 - 20.10.2011
IST GMBH, REGENSBURG
Am Brixener Hof 10, 93047 Regensburg. Gesellschaft mit
beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom
17.10.2011. Geschäftsanschrift: Am Brixener Hof 10,
93047 Regensburg. Gegenstand des Unternehmens: Metallwarenhandel sowie Vertrieb von Industrieartikeln.
Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft
durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Szatmári, István, H-1037 Budapest,
*27.04.1959, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12788 - 20.10.2011
AUMASS VERWALTUNGS-GMBH, REGENSBURG
Ludwigstr. 6, 93047 Regensburg. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 04.10.2011.
Geschäftsanschrift: Ludwigstr. 6, 93047 Regensburg.
Gegenstand des Unternehmens: Beteiligung als persönlich haftende Gesellschafterin und Übernahme der Geschäftsführung an Kommanditgesellschaften, insbesondere an der Aumass GmbH & Co. KG. Stammkapital:
25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so
vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer:
Vockerodt, Christoph, Regensburg, *20.10.1965, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der
Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter
eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12789 - 20.10.2011
RICHTER MASSIVBAU GMBH, HEMAU
Gewerbering Ost 28, 93155 Hemau. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 14.10.2011.
Geschäftsanschrift: Gewerbering Ost 28, 93155 Hemau.
Gegenstand des Unternehmens: Betrieb eines Bauunternehmens. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein.
Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Richter, Uwe, Hemau, *24.03.1970,
einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen
der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12790 - 21.10.2011
RÖDL VERWALTUNGS GMBH, LAPPERSDORF
Wolfsegger Straße 58, 93138 Lappersdorf. Gesellschaft
mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom
19.10.2011. Geschäftsanschrift: Wolfsegger Straße 58,
93138 Lappersdorf. Gegenstand des Unternehmens: Der
Erwerb und die Verwaltung von Beteiligungen sowie die
Übernahme der persönlichen Haftung und der Geschäftsführung bei Handelsgesellschaften, insbesondere die Beteiligung als persönlich haftende geschäftsführende Gesellschafterin an der Rödl GmbH & Co. KG, die die Beteiligung an Unternehmen zum Gegenstand hat, insbesondere
die Beteiligung als Gesellschafterin in einer GbR, deren
Gegenstand die Herstellung und der Betrieb einer Windkraftanlage am Standort Littdorf in Sachsen ist. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere
Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch
zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer
gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Rödl, Karl, Lappersdorf, *04.09.1646, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines
Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12791 - 21.10.2011
EBERSBERG PARK GMBH, CHAM
Kammerdorfer Str. 16, 93413 Cham. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 18.10.2011.
Geschäftsanschrift: Kammerdorfer Str. 16, 93413 Cham.
Gegenstand des Unternehmens: Betrieb von Photovoltaikanlagen, insbesonders im Raum Ebersberg. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt,
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
AG REGENSBURG
– Fortsetzung –
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
HANDELSREGISTER
WIRTSCHAFTSZEITUNG
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei
Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Rädlinger, Josef, Cham, *30.10.1963; Rädlinger, Werner, Cham, *18.02.1969, jeweils einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich
im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten
Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12792 - 21.10.2011
SONNENHAUS UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT),
WÖRTH A. D. DONAU
Sonnenstraße 12, 93086 Wörth a. d. Donau. Gesellschaft
mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom
27.09.2011. Geschäftsanschrift: Sonnenstraße 12, 93086
Wörth a. d. Donau. Gegenstand des Unternehmens: Anund Verkauf sowie Verwaltung eigener Immobilien, nicht
jedoch die Vermittlung von Immobilien. Stammkapital:
400,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch die Geschäftsführer gemeinsam vertreten. Geschäftsführer: Fischer,
Robert, Wörth a. d. Donau, *07.08.1961, mit der Befugnis,
im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen
oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12793 - 24.10.2011
EICHENSEER BETEILIGUNGS GMBH, RIEDENBURG
OT Baiersdorf, Wirtsgasse 4, 93339 Riedenburg/Baiersdorf. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 20.10.2011. Geschäftsanschrift: Wirtsgasse 4, 93339 Riedenburg/Baiersdorf. Gegenstand des
Unternehmens: Der Erwerb und die Verwaltung von Beteiligungen an Erneuerbare-Energie-Anlagen sowie die Übernahme der persönlichen Haftung und der Geschäftsführung bei Handelsgesellschaften, die ihrerseits Erneuerbare-Energie-Anlagen betreiben oder hieran beteiligt sind,
insbesondere die Beteiligung als persönlich haftende geschäftsführende Gesellschafterin an der „EMA Bioenergie
GmbH & Co. KG“, die ihrerseits die Errichtung und den Betrieb einer Biogasanlage in Baiersdorf zum Gegenstand
hat. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind
mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft
durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Eichenseer, Markus, Riedenburg/Baiersdorf, *12.03.1971; Eichenseer, Annette, Riedenburg/Baiersdorf, *03.06.1973, jeweils einzelvertretungsberechtigt;
mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im
eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12794 - 24.10.2011
TRIUMPH FAHNEN UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT),
REGENSBURG
Yorckstr. 22, 93049 Regensburg. Gesellschaft mit beschränkter
Haftung.
Gesellschaftsvertrag
vom
18.03.2010. Die Gesellschafterversammlung vom
19.08.2011 hat die Änderung des § 1 (Sitz, bisher Bautzen,
Amtsgericht Dresden HRB 28830) der Satzung beschlossen. Geschäftsanschrift: Yorckstr. 22, 93049 Regensburg.
Gegenstand des Unternehmens: Vertrieb von Flaggen und
Fahnen. Stammkapital: 2,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind
mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft
durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Adam, Ján, Martin-Kosuty/Slowakei,
*27.05.1949; Stefanak, Miroslav, Martin-Podhaj/Slowakei,
*01.09.1957, jeweils einzelvertretungsberechtigt; mit der
Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen
Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte
abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12795 - 26.10.2011
CLF CAR LEASE UND FACTORING HOLDING AG,
REGENSBURG
Liebigstr. 17, 93055 Regensburg. Aktiengesellschaft. Satzung vom 01.02.2000, zuletzt geändert am 05.02.2009.
Die Hauptversammlung vom 14.09.2011 hat die Änderung
des § 1 (Sitz, bisher München, Amtsgericht München HRB
172548) der Satzung beschlossen. Geschäftsanschrift:
Liebigstr. 17, 93055 Regensburg. Gegenstand des Unternehmens: Erwerb, Halten und Verwalten und Veräußern
von Unternehmensbeteiligungen (Kapitalgesellschaften
und Personengesellschaften), insbesondere an Komplementärgesellschaften und Treuhand- Kommanditgesellschaften von geschlossenen Fonds, sowie insgesamt Vornahme der hierzu notwendigen Investitionen in Betriebsanlagen und aller sonstigen hiermit zusammenhängenden
Geschäfte. Beschaffung von Kapital für Erwerb, Verwalten,
Vermietung und Verwertung von Immobilien und mobilen
Wirtschaftsgütern und für Leasinggeschäfte. Erwerb, Verwaltung, Vermietung und Verwertung von Immobilien und
mobilen Wirtschaftsgütern für eigene Rechnung, sowie
Abschluss und Durchführung von Leasinggeschäften und
Beteiligung an gleichartigen Unternehmen sowie deren
Verwaltung. Durchführung sämtlicher mit den vorstehend
beschriebenen Tätigkeiten verbundenen Hilfsgeschäfte
und Dienstleistungen, sofern es sich nicht um sonstige erlaubnispfllchtige Tätigkeiten handelt. Grundkapital:
50.000,00 EUR. Die Gesellschaft wird durch den/die Abwickler vertreten. Ausgeschieden: Abwickler: Mannstedt,
Daniel, München, *03.03.1975. Bestellt: Abwickler: Klein,
Peter, Train-St. Johann, *17.02.1956. Die Gesellschaft ist
aufgelöst.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12796 - 26.10.2011
WR-SCHIESSSPORT UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT),
PEMFLING
Firstweg 1, 93482 Pemfling. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 19.10.2011. Geschäftsanschrift: Firstweg 1, 93482 Pemfling. Gegenstand
des Unternehmens: Handel mit Waffen, Munition, Nitround Schwarzpulver, Wiederladeartikeln und -komponenten und sonstigen Schiesssportartikeln sowie die Beratung und Schulung im Schiesssportbereich. Stammkapital: 1.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so
vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch die Geschäftsführer gemeinsam vertreten. Bestellt: Geschäftsführer: Neubig, Maria, Pemfling, *03.07.1971, mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
PR 78 - 11.10.2011
PRODENS 32 DR. KARL-HEINZ SCHWARZ & VERONIKA
WALTER ZAHNÄRZTE
PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT, REGENSBURG
(Watmarkt 1, 93047 Regensburg ). Partnerschaft. Gegenstand der Partnerschaft: die gemeinsame Ausübung der
zahnärztlichen Tätigkeit. Die Partner vertreten gemeinsam. Partner: Dr. Schwarz, Karl-Heinz, Zahnarzt, Regensburg, *03.05.1947; Walter, Veronika, Zahnärztin, Abenberg, *14.11.1979.
VERÄNDERUNGEN
HRA 5869 - 10.10.2011
PIETÄT BESTATTUNGEN INH. RUDI STAECK,
REGENSBURG
Prüfeninger Str. 78, 93049 Regensburg. Firma geändert,
nun: Pietät Bestattungen Inh. Manfred Beer. Neuer Inhaber: Beer, Manfred, Lappersdorf, *21.10.1962. Ausgeschieden: Inhaber: Staeck, Rudi, Kaufmann, Regensburg.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 3715 - 11.10.2011
SEBASTIAN KERSCHER OHG, CHAM
Am Steinbruch 3, 93413 Cham. Eingetreten: Persönlich
haftender Gesellschafter: Kerscher & Kodisch Drei GmbH,
Cham (Regensburg HRB 10896). Ausgeschieden: Persönlich haftender Gesellschafter: Kodisch, Christa, Regensburg, *17.03.1942. Prokura erloschen: Kodisch, Dietmar,
Regensburg, *17.04.1939.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 7832 - 11.10.2011
KERSCHER & KODISCH ZWEI BETEILIGUNGS GMBH &
CO. KG, CHAM
Am Steinbruch 2, 93413 Cham. Firma geändert, nun: Mein
Waschplatz 1a GmbH & Co. KG. Sitz verlegt, nun: Regensburg. Geschäftsanschrift: Regerstr. 4, 93053 Regensburg.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 3685 - 14.10.2011
MATHIAS FREY GMBH & CO. KG, CHAM
Marktplatz 11, 93413 Cham. Prokura erloschen: Meier,
Klaus, Neunburg, *16.12.1947.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 8112 - 17.10.2011
GONAMIC GMBH & CO. KG, REGENSBURG
Domplatz 3, 93047 Regensburg. Die Gesellschaft hat im
Wege der Abspaltung gemäß Spaltungsvertrag vom
29.08.2011 sowie Beschluss ihrer Gesellschafterversammlung vom 29.08.2011 und Beschluss der Gesellschafterversammlung der übernehmenden Gesellschaft
vom 29.08.2011 Teile des Vermögens auf die Omniga
GmbH & Co. KG mit dem Sitz in Regensburg (Amtsgericht
Regensburg HRA 8437) übertragen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 8437 - 17.10.2011
OMNIGA GMBH & CO. KG, REGENSBURG
Domplatz 3, 93047 Regensburg. Eingetreten: Persönlich
haftender Gesellschafter: GoNamic B2B Vewaltungs- und
Beteiligungs GmbH, Regensburg (AG Regensburg HRB
11596), einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis auch für die jeweiligen Geschäftsführer -, im Namen der
Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter
eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen. Die Gesellschaft hat im Wege der Abspaltung gemäß Spaltungsvertrag vom 29.08.2011 sowie Beschluss ihrer Gesellschafterversammlung vom 29.08.2011 und Beschluss der Gesellschafterversammlung der übertragenden Gesellschaft
vom 29.08.2011 Teile des Vermögens von der GoNamic
GmbH & Co. KG mit dem Sitz in Regensburg (Amtsgericht
Regensburg HRA 8112) übernommen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 7422 - 18.10.2011
WEIN, OLIVE UND MEHR, INH. ANDREAS
HENNEBERGER E.K., REGENSBURG
Hinter der Grieb 2, 93047 Regensburg. Geschäftsanschrift: Watmarkt 7, 93047 Regensburg.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 3958 - 20.10.2011
MARKT - APOTHEKE LANGQUAID APOTHEKER DR.
KARL FUCHS, LANGQUAID
Schließfach 1, 84085 Langquaid. Errichtet: Zweigniederlassung/en mit abweichender Firma: ASAM APOTHEKE
Dr. Karl Fuchs, 93352 Rohr, Geschäftsanschrift: Hauptstr.
36, 93352 Rohr. Personendaten von Amts wegen berichtigt: Inhaber: Dr. Fuchs, Karl, Langquaid, *29.06.1931.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 4242 - 20.10.2011
ASAM APOTHEKE DROGERIE DOROTHEA FUCHS,
ROHR
Hauptstr. 36, 93352 Rohr. Nicht mehr Inhaber: Fuchs, Dorothea, Apothekerin, Langquaid. Neuer Inhaber: Dr. Fuchs,
Karl, Langquaid, *29.06.1931. Die Firma wird fortgeführt
als Zweigniederlassung der Markt - Apotheke Langquaid
Apotheker Dr. Karl Fuchs e. K. (AG Regensburg, HRA
3958).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 4422 - 20.10.2011
CENTRAL GASTSTÄTTEN GMBH & CO. HANDELS KG,
CHAM
Marktplatz 11, 93413 Cham. Prokura erloschen: Meier,
Klaus, Neunburg, *16.12.1947.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 5225 - 20.10.2011
FREY-HANDELS-CENTRUM GMBH & CO.KG, CHAM
Marktplatz 11, 93413 Cham. Prokura erloschen: Meier,
Klaus, Neunburg, *16.12.1947.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 8185 - 20.10.2011
PRIMUS FEILITZSCH GMBH & CO KG, REGENSBURG
Sedanstr. 10, 93055 Regensburg. Geändert, nun: Geschäftsanschrift: Furtmayrstr. 3, 93053 Regensburg. Eingetreten: Persönlich haftender Gesellschafter: Lacuna
Projektverwaltungs GmbH, Regensburg (Regensburg HRB
12245), mit der Befugnis - auch für die jeweiligen Geschäftsführer -, im Namen der Gesellschaft mit sich im
eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen. Ausgeschieden: Persönlich haftender Gesellschafter: Primus Verwaltungs GmbH, Regensburg (Regensburg HRB 11836).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 7081 - 21.10.2011
AUFWIND SCHMACK BETRIEBS GMBH & CO. HÜNXE
BIOGAS KG, REGENSBURG
Blumenstr. 16, 93055 Regensburg. Über das Vermögen
der Gesellschaft ist durch Beschluss des Amtsgerichts
Regensburg vom 18.10.2011 (Az. 12 IN 424/11) das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Die Gesellschaft ist dadurch aufgelöst. Von Amts wegen eingetragen nach §§ 161
Abs. 2, 143 HGB.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 4749 - 25.10.2011
JOHANN HÄRING KG, AKUSTIKBAU, SCHIERLING
Hauptstr. 16, 84069 Schierling. Geschäftsanschrift: Am
Bahndamm 12, 84069 Schierling.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 3376 - 26.10.2011
STADTAPOTHEKE KELHEIM HANS WORLICEK,
KELHEIM
Donaustraße 16, 93309 Kelheim. Firma geändert, nun:
Stadtapotheke Kelheim Ursula Grune e.K.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 4272 - 26.10.2011
FREIWAHL KAUFHAUS GMBH & CO. CENTRUM KG,
CHAM
Marktplatz 11, 93413 Cham. Prokura erloschen: Meier,
Klaus, Neunburg, *16.12.1947.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 5670 - 26.10.2011
JOSEF RÄDLINGER KIESBAGGEREI UND
FUHRUNTERNEHMEN E.K., CHAM
Kammerdorfer Str. 16, 93413 Cham-Windischbergerdorf.
Das von dem Einzelkaufmann Rädlinger, Josef, Cham-Windischbergerdorf, unter der Firma Josef Rädlinger Kiesbaggerei und Fuhrunternehmen e.K. mit dem Sitz in Cham betriebene Unternehmen ist aus dem Vermögen gemäß Aus-
gliederungserklärung und Ausgliederungsplan je vom
16.08.2011 auf die Josef Rädlinger Kiesbaggerei und Fuhrunternehmen GmbH & Co. KG mit dem Sitz in Cham
(Amtsgericht Regensburg HRA 8475) ausgegliedert. Die
Firma ist erloschen. Von Amts wegen eingetragen auf
Grund § 155 UmwG. Nicht eingetragen: Den Gläubigern
der an der Ausgliederung beteiligten Rechtsträger ist,
wenn sie binnen sechs Monaten nach dem Tag, an dem die
Eintragung der Ausgliederung in das Register des Sitzes
desjenigen Rechtsträgers, dessen Gläubiger sie sind, nach
§§ 125, 19 Abs. 3 UmwG bekannt gemacht worden ist,
ihren Anspruch nach Grund und Höhe schriftlich anmelden, Sicherheit zu leisten, soweit sie nicht Befriedigung
verlangen können. Dieses Recht steht ihnen jedoch nur zu,
wenn sie glaubhaft machen, dass durch die Ausgliederung
die Erfüllung ihrer Forderung gefährdet wird.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 8475 - 26.10.2011
JOSEF RÄDLINGER FUHRUNTERNEHMEN GMBH & CO.
KG, CHAM
Kammerdorfer Straße 16, 93413 Cham. Josef Rädlinger
Kiesbaggerei und Fuhrunternehmen GmbH & Co. KG. Die
Gesellschaft hat im Wege der Ausgliederung gemäß Ausgliederungsvertrag vom 16.08.2011 sowie Beschluss ihrer
Gesellschafterversammlung vom 16.08.2011 und Beschluss des übertragenden Einzelkaufmanns vom
16.08.2011 das Vermögen der Josef Rädlinger Kiesbaggerei und Fuhrunternehmen e.K. mit dem Sitz in Cham
(Amtsgericht Regensburg HRA 5670) übernommen. Nicht
eingetragen: Den Gläubigern der an der Ausgliederung beteiligten Rechtsträger ist, wenn sie binnen sechs Monaten
nach dem Tag, an dem die Eintragung der Ausgliederung
in das Register des Sitzes desjenigen Rechtsträgers, dessen Gläubiger sie sind, nach §§ 125, 19 Abs. 3 UmwG bekannt gemacht worden ist, ihren Anspruch nach Grund
und Höhe schriftlich anmelden, Sicherheit zu leisten, soweit sie nicht Befriedigung verlangen können. Dieses
Recht steht ihnen jedoch nur zu, wenn sie glaubhaft machen, dass durch die Ausgliederung die Erfüllung ihrer
Forderung gefährdet wird.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 6359 - 10.10.2011
EFFIZIENZ HOLDING AKTIENGESELLSCHAFT,
REGENSBURG
Goethestraße 2, 93049 Regensburg. Die Hauptversammlung vom 28.09.2011 hat die Satzung neu gefasst. Dabei
wurde geändert: Geschäftsjahr (§ 4).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 7953 - 10.10.2011
STATUS BERATUNGSGESELLSCHAFT MBH,
REGENSBURG
Gregor-Klier-Straße 6a, 93049 Regensburg. Geschäftsanschrift: Alte Nürnberger Straße 30, 93059 Regensburg.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 11590 - 10.10.2011
OMNICERT GMBH, BAD ABBACH
Kreuzstr. 5, 93077 Bad Abbach. Geschäftsanschrift: Kaiser-Heinrich-II.-Str. 7, 93077 Bad Abbach.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12236 - 10.10.2011
DONAU PROJEKTENTWICKLUNGS GMBH,
REGENSBURG
Donaustaufer Straße 127 b, 93059 Regensburg. Geschäftsanschrift: Maffeistraße 4, 93059 Regensburg.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3460 - 11.10.2011
ZEICHENBEDARF GÜNTHER WENNINGER GMBH,
REGENSBURG
(Prüfeninger Straße 56, 93049 Regensburg ). Allgemeine
Vertretungsregelung von Amts wegen berichtigt: Die Gesellschaft wird durch den/die Liquidator/en vertreten.
Vertretungsbefugnis von Amts wegen berichtigt: Liquidator: Wenninger, Günther, Kaufmann, Regensburg. Prokura
erloschen: Schenk, Hermann, Regensburg; Wenninger, Ulrich, Regensburg. Das Insolvenzverfahren ist durch Beschluss des Amtsgerichts Regensburg vom 27.09.2011
(Az. 4 IN 1/03) nach Schlussverteilung aufgehoben worden. Die Gesellschaft bleibt aufgelöst.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3561 - 11.10.2011
SEB - SOFTWARE, ENTWICKLUNG, BERATUNG GMBH,
REGENSBURG
Luitpoldstr. 15a, 93047 Regensburg. Geschäftsanschrift:
Luitpoldstr. 15a, 93047 Regensburg. Bestellt: Geschäftsführer: Lewald, Tatiana, Regenbsurg, *21.07.1978, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der
Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter
eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen. Vertretungsbefugnis geändert, nun: Geschäftsführer: Lewald,
Peter, Dipl.-Physiker, Regensburg, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit
sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten
Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3776 - 11.10.2011
IPB CONSULTING OEHMS VERWALTUNGS GMBH,
BACH
Haydnstr. 15a, 93053 Regensburg. Die Gesellschafterversammlung vom 07.10.2011 hat die Satzung neu gefasst.
Dabei wurde geändert: Sitz. Sitz verlegt, nun: Neuer Sitz:
Regensburg. Geschäftsanschrift: Haydnstr. 15a, 93053
Regensburg.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4225 - 11.10.2011
EURO RASTPARK GMBH, REGENSBURG
(Im Gewerbepark C 25, 93059 Regensburg ). Bestellt: Geschäftsführer: Witt, Johannes, Regensburg, *22.12.1966,
einzelvertretungsberechtigt. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Bretthauer, Christian, München, *25.03.1960. Prokura erloschen: Witt, Johannes, Regensburg, *22.12.1966.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 10664 - 11.10.2011
K & S HOLDING GMBH, WOLFSEGG
Regensburger Straße 10, 93195 Wolfsegg. Die Liquidatoren vertreten gemeinsam. Geändert, nun: Liquidator: Schineis, Ferdinand, Wolfsegg, *14.04.1955, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft
mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Kleimaier, Jochen, Pielenhofen-Dettenhofen, *12.08.1964; Six, Alfred, Regenstauf-Eitlbrunn,
*12.04.1960. Die Gesellschaft ist aufgelöst.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12146 - 11.10.2011
TRADISA AUTOMOTIVE GMBH, FURTH IM WALD
Dr.-Georg-Schäfer-Str. 17, 93437 Furth im Wald. Prokura
erloschen: Pior, Adam, Gleißenberg, *08.12.1982.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12406 - 11.10.2011
U + C RECHTSANWÄLTE URMANN + COLLEGEN
RECHTSANWALTSGESELLSCHAFT MBH,
REGENSBURG
Zeißstr. 9, 93053 Regensburg. Bestellt: Geschäftsführer:
Deubelli, Sebastian, Landshut, *11.12.1983. Gesamtprokura gemeinsam mit einem Geschäftsführer oder einem anderen Prokuristen: Becker, Lutz, Regensburg,
*06.07.1975;
Stemmler,
Sebastian,
Regenburg,
*07.11.1976.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 1189 - 12.10.2011
FEYCOLOR GMBH, REGENSBURG
Maxhüttenstr. 6, 93055 Regensburg. Prokura erloschen:
Hautsch, Udo Leo, Hirschaid, *31.01.1964. Gesamtprokura
gemeinsam mit einem Geschäftsführer oder einem anderen Prokuristen: Pongratz, Christian, Amberg,
*10.01.1966.
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
DEZEMBER 2011 | SEITE 29
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 1548 - 12.10.2011
TYCO HEALTHCARE DEUTSCHLAND MANUFACTURING
GMBH, NEUSTADT A.D. DONAU
Gewerbepark 1, 93333 Neustadt. Die Gesellschafterversammlung vom 25.08.2011 hat die Satzung neu gefasst.
Dabei wurde geändert: Firma. Firma geändert, nun: Neue
Firma: Covidien Deutschland Manufacturin GmbH.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 1861 - 12.10.2011
ESKA REIFENDIENST GMBH, REGENSBURG
Donaustaufer Str. 86, 93059 Regensburg. Geschäftsanschrift: Donaustaufer Str. 86, 93059 Regensburg. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Kodisch, Dietmar, Diplomingenieur, Regensburg; Kodisch, Christine, Regensburg,
*17.03.1942.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3561 - 12.10.2011
SEB - SOFTWARE, ENTWICKLUNG, BERATUNG GMBH,
REGENSBURG
Luitpoldstr. 15a, 93047 Regensburg. Die Gesellschafterversammlung vom 30.09.2011 hat die Satzung neu gefasst. Dabei wurde geändert: Gegenstand und Vertretungsregelung. Neuer Unternehmensgegenstand: Entwicklung von Hard- und Software, der Vertrieb jeglicher
Art von Gütern, Import und Export sowie die Beratung. Ist
nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so
wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder
durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 5558 - 12.10.2011
FAHRSCHULE FISCHER GMBH, TEGERNHEIM
Ringstr. 16, 93105 Tegernheim. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Fischer, Christian, Fahrlehrer, Regenstauf.
Bestellt: Geschäftsführer: Weinzierl, Markus, Zell,
*26.08.1969. Bestellt: Geschäftsführer: Hofmann, Martina, Wiesent, *06.11.1977, einzelvertretungsberechtigt; mit
der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 6168 - 12.10.2011
PROJEKTBAU MATTHIAS REGNER GMBH, FURTH IM
WALD
Dr.-Georg-Schäfer-Str. 2, 93437 Furth im Wald. Bestellt:
Geschäftsführer: Tauer, Norbert, Furth im Wald,
*03.02.1967, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 6958 - 12.10.2011
SMP NETWORKS GMBH, KELHEIM
Allkofen Hs.Nr. 91, 84082 Laberweinting. Geschäftsanschrift: Allkofen Hs.Nr. 91, 84082 Laberweinting. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Multerer, Klaus, Handelsfachwirt, Kelheim. Bestellt: Geschäftsführer: Pöhlmann, Günter, Laberweinting, *28.02.1959, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich
im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten
Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 8522 - 12.10.2011
OSRAM OPTO SEMICONDUCTORS GESELLSCHAFT
MIT BESCHRÄNKTER HAFTUNG, REGENSBURG
Leibnizstr. 4, 93055 Regensburg. Gesamtprokura gemeinsam mit einem Geschäftsführer oder einem anderen Prokuristen mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit
sich als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen: Tillner, Frank, Unterwössen, *12.06.1960.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 9999 - 12.10.2011
DOLPHIN CONSULTING GMBH, REGENSBURG
Im Gewerbepark C 25, 93059 Regensburg. Bestellt: Geschäftsführer: Virhus, Norman, Berlin, *04.10.1982, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der
Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter
eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12002 - 12.10.2011
WBKG - ELEKTRONIK VERTRIEBS-GMBH, MAINBURG
Gumpertshofen 3, 84048 Mainburg. Neuer Sitz: Wolnzach. Geschäftsanschrift: Rosenstr. 34, 85283 Wolnzach.
Sitz verlegt nach Wolnzach (nun Amtsgericht Ingolstadt
HRB 6093).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12057 - 12.10.2011
CIC RENEWABLE ENERGIES ITALY GMBH,
REGENSBURG
Yorckstr. 20, 93049 Regensburg. Einzelprokura mit der
Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen
Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte
abzuschließen: Degradi, Giuseppe Alfonso Giovanni, Carnate (MB), Italien, *18.06.1967.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12066 - 12.10.2011
NLG GMBH, REGENSBURG
Prinz-Ludwig-Str. 15, 93055 Regensburg. Ausgeschieden:
Geschäftsführer: Zimmermann, Fabian, Regensburg,
*06.02.1980.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12086 - 12.10.2011
MAZ VERWALTUNGS GMBH, FURTH IM WALD
Freudensprungstr. 7, 93437 Furth im Wald. Über das Vermögen der Gesellschaft ist durch Beschluss des Amtsgerichts Regensburg vom 06.10.2011 (Az. 12 IN 169/11) das
Insolvenzverfahren eröffnet worden. Die Gesellschaft ist
dadurch aufgelöst. Von Amts wegen eingetragen nach §
65 GmbHG.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12090 - 12.10.2011
E.ON BAYERN WÄRME 1. BETEILIGUNGS-GMBH,
REGENSBURG
Heinkelstraße 1, 93049 Regensburg. Bestellt: Geschäftsführer: Knorr, Martina, Regensburg, *31.07.1967. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Dr. Liebl, Christian, Eching,
*19.07.1960.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 2899 - 13.10.2011
OIKOS WOHNBAU GMBH, REGENSBURG
Maximilian-Aschenauer-Str. 6, 93059 Regensburg. Geschäftsanschrift: Westendstraße 2, 93049 Regensburg.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 5799 - 14.10.2011
LABERTAL IMMOBILIEN GMBH, SINZING-ALLING
Labertalstr. 4, 93161 Sinzing-Alling. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Weinzierl, Werner, kfm. Angestellter, Regensburg. Bestellt: Geschäftsführer: Danner, Horst K.,
Lappersdorf, *12.09.1939.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 7210 - 14.10.2011
HÖRGERÄTE REICHEL VERWALTUNGS- GMBH,
REGENSBURG
Merianweg 3 A, 93051 Regensburg. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Schiller, Rico, Regensburg, *11.10.1969.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 10410 - 14.10.2011
HWR FAHRSCHULE GMBH, RIEDENBURG
Burgstraße 2, 93339 Riedenburg. Geschäftsanschrift:
Burgstraße 2, 93339 Riedenburg. Ist nur ein Liquidator
bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere
Liquidatoren bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei
Liquidatoren oder durch einen Liquidator gemeinsam mit
einem Prokuristen vertreten. Liquidator: Hable, Wilhelm,
Riedenburg, *16.12.1949, einzelvertretungsberechtigt; mit
der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen. Die Gesellschaft ist aufgelöst.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 5518 - 17.10.2011
M + D GMBH, CHAM
Ottostraße 4, 93413 Cham. Die Gesellschafterversammlung vom 30.09.2011 hat die Änderung des § 2 (Gegenstand des Unternehmens) des Gesellschaftsvertrages beschlossen. Geschäftsanschrift: Ottostraße 4, 93413
Cham. Neuer Unternehmensgegenstand: 1. Planung,
Konstruktion und industrielle Herstellung von MiniaturModellen, z. B. Zubehör zu Modelleisenbahnen, von Dioramen und ähnlichen Anlagen sowie der Handel mit den dazugehörigen Gegenständen. Der Bau von Modellen im Sinne von Nr. 57 der Anlage A zur Handwerksordnung ist
nicht Gegenstand des Unternehmens. 2. Gegenstand des
Unternehmens ist ferner die Vermittlung von Immobilien
jeder Art, die Vermittlung von Miet- und sonstigen Nutzungsverträgen für Immobilien jeder Art sowie die Verwaltung, Bewirtschaftung und Entwicklung von Immobilien jeder Art. 3. Gegenstand des Unternehmens sind weiter Verwaltungsdienstleistungen für Sportvereine sowie deren
laufende Buchhaltung (gem. § 6 Nr. 4 StBerG), laufende
Lohn- und Gehaltsabrechnungen sowie die Mitgliederverwaltung. 4. Gegenstand des Unternehmens sind ferner
Schulungen, Seminare und Beratungsleistungen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 9454 - 17.10.2011
DÖMGES + FISCHER GENERALPLANUNG GMBH IM
BAUWESEN, REGENSBURG
Boelckestraße 38, 93051 Regensburg. Geschäftsanschrift: Boelckestraße 38, 93051 Regensburg. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Dömges, Siegfried, Regensburg, *15.11.1939.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 10708 - 17.10.2011
WINNER´S CASINO ENTERTAINMENT VERWALTUNGS
GMBH, REGENSBURG
Dr.-Gessler-Straße 18 a, 93051 Regensburg. Die Gesellschafterversammlung vom 04.10.2011 hat die Änderung
des § 1 (Sitz) des Gesellschaftsvertrages beschlossen.
Neuer Sitz: Sinzing. Geschäftsanschrift: Nelkenstraße 5,
93161 Sinzing.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3645 - 18.10.2011
STEFAN ALTMANN GMBH, FURTH IM WALD
Lorenz-Zierl-Straße 23, 93437 Furth im Wald. Die Gesellschafterversammlung vom 10.10.2011 hat die Ergänzung
des Gesellschaftsvertrages um § 13 (Gesellschafterbeschlüsse) beschlossen. Geschäftsanschrift: Lorenz-ZierlStraße 23, 93437 Furth im Wald. Bestellt: Geschäftsführer: Altmann, Matthias, Furth im Wald, *19.02.1985, mit
der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4358 - 18.10.2011
EUROASSEKURANZ VERSICHERUNGSMAKLER
AKTIENGESELLSCHAFT, REGENSBURG
Dr.-Gessler-Str. 37, 93051 Regensburg. Errichtet: Zweigniederlassung/en unter gleicher Firma: 40213 Düsseldorf,
Geschäftsanschrift: Graf-Adolf-Platz 15, 40213 Düsseldorf.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 6473 - 18.10.2011
FÜRSTLICHE BRAUEREI THURN UND TAXIS
VERTRIEBSGESELLSCHAFT MBH, REGENSBURG
Am Kreuzhof 5, 93055 Regensburg. Prokura erloschen:
Weiß, Günther, München, *30.05.1973. Gesamtprokura
gemeinsam mit einem Geschäftsführer: Huff, Jan, Gauting, *18.03.1971.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 11197 - 18.10.2011
AUDIOTHERAPIEZENTRUM REGENSBURG
VERWALTUNGS-GMBH, REGENSBURG
Untere Bachgasse 15, 93047 Regensburg. Ausgeschieden:
Geschäftsführer: Schiller, Rico, Regensburg, *11.10.1969.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 5310 - 19.10.2011
INTERNORM-FENSTER GMBH, REGENSBURG
Nußbergerstr. 6b, 93059 Regensburg. Ausgeschieden:
Geschäftsführer: Baberske, Dirk, Bretten, *11.04.1965.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 8542 - 19.10.2011
AUFWIND SCHMACK BETRIEBSGESELLSCHAFT MBH,
REGENSBURG
Blumenstr. 16, 93055 Regensburg. Über das Vermögen
der Gesellschaft ist durch Beschluss des Amtsgerichts
Regensburg vom 18.10.2011 (Az. 52 IN 421/11) das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Die Gesellschaft ist dadurch aufgelöst. Von Amts wegen eingetragen nach § 65
GmbHG.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 11719 - 19.10.2011
AGILIS VERWALTUNGSGESELLSCHAFT MBH,
REGENSBURG
Galgenbergstr. 2 a, 93053 Regensburg. Gesamtprokura
gemeinsam mit einem Geschäftsführer oder einem anderen Prokuristen: Maurer, Friedrich, Hof-Wölbattendorf,
*07.08.1969.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 11901 - 19.10.2011
BRISE GMBH, REGENSBURG
Gesandtenstr. 3, 93047 Regensburg. Geändert, nun: Geschäftsanschrift: Rote-Hahnen-Gasse 12, 93047 Regensburg.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 9438 - 20.10.2011
STORK TECHNICAL SERVICES GMBH, REGENSBURG
Ohmstr. 10, 93055 Regensburg. Bestellt: Geschäftsführer:
Vos, Revor Leonard, AK Kattendijke (Niederlande),
*31.08.1978, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 10747 - 20.10.2011
HIGH MARGIN GMBH, REGENSBURG
Schikanederstr. 2a, 93053 Regensburg. Die Gesellschafterversammlung vom 07.07.2011 hat die Änderung des § 1
(Sitz) des Gesellschaftsvertrages beschlossen. Neuer
Sitz: Neutraubling. Geschäftsanschrift: Stettiner Straße 3,
93073 Neutraubling.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 10895 - 20.10.2011
KERSCHER & KODISCH ZWEI GMBH, CHAM
Regerstr. 4, 93053 Regensburg. Die Gesellschafterversammlung vom 28.09.2011 hat die Änderung des § 1 (Firma und Sitz) des Gesellschaftsvertrages beschlossen.
Neue Firma: Mein Waschplatz 1a Beteiligungs GmbH. Neuer Sitz: Regensburg. Geschäftsanschrift: Regerstr. 4,
93053 Regensburg. Ausgeschieden: Geschäftsführer:
Kerscher, Lothar, Icking, *02.10.1952.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12332 - 20.10.2011
BAVARIA GRUNDSTÜCKS GMBH, BACH A.D.
Hauptstraße 50, 93090 Bach a.D.. Die Gesellschafterversammlung vom 14.10.2011 hat die Änderung des § 1 (Sitz)
des Gesellschaftsvertrages beschlossen. Neuer Sitz: Regensburg. Geschäftsanschrift: Günzstraße 4, 93059 Regensburg. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Eibl, Eva,
Bach, *11.02.1954. Bestellt: Geschäftsführer: Schwarzfischer, Peter, Ascha, *07.01.1963, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
AG REGENSBURG
– Fortsetzung –
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
HANDELSREGISTER
SEITE 30 | DEZEMBER 2011
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten
Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12757 - 20.10.2011
STADLER NATURSTEIN BETEILIGUNGS-GMBH,
LAPPERSDORF
Schillerstraße 46, 93138 Lappersdorf. Die Gesellschafterversammlung vom 06.10.2011 hat die Erhöhung des
Stammkapitals um 1.000,00 EUR zur Durchführung der
Verschmelzung mit der Stadler Naturstein VerwaltungsUG (haftungsbeschränkt) mit dem Sitz in Lappersdorf und
die Änderung des § 3 (Stammkapital) der Satzung beschlossen. Neues Stammkapital: 26.000,00 EUR. Die
Stadler Naturstein Verwaltungs-UG (haftungsbeschränkt)
mit dem Sitz in Lappersdorf (Amtsgericht Regensburg
HRB 11459) ist auf Grund des Verschmelzungsvertrages
vom 06.10.2011 und der Beschlüsse der Gesellschafterversammlungen vom selben Tag mit der Gesellschaft als
übernehmendem Rechtsträger verschmolzen. Nicht eingetragen: Den Gläubigern der an der Verschmelzung beteiligten Rechtsträger ist, wenn sie binnen sechs Monaten
nach dem Tag, an dem die Eintragung der Verschmelzung
in das Register des Sitzes desjenigen Rechtsträgers, dessen Gläubiger sie sind, nach § 19 Abs. 3 UmwG bekannt
gemacht worden ist, ihren Anspruch nach Grund und Höhe schriftlich anmelden, Sicherheit zu leisten, soweit sie
nicht Befriedigung verlangen können. Dieses Recht steht
ihnen jedoch nur zu, wenn sie glaubhaft machen, dass
durch die Verschmelzung die Erfüllung ihrer Forderung
gefährdet wird.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 10795 - 21.10.2011
GEBHARDT LOGISTIC SOLUTIONS GMBH, CHAM
Frühlingsstraße 2-3, 93413 Cham. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Kuhn, Norbert, Pegnitz, *02.03.1965.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 11106 - 21.10.2011
ÖKOFEN VERTRIEBSCENTER OSTBAYERN GMBH,
CHAM
Schelmenlohe 2, 86866 Mickhausen. Neuer Sitz: Mickhausen. Geschäftsanschrift: Schelmenlohe 2, 86866 Mickhausen. Sitz verlegt nach Mickhausen (nun Amtsgericht
Augsburg HRB 26510).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 11611 - 21.10.2011
ABILICOM GMBH, REGENSBURG
Boelckestraße 40, 93051 Regensburg. Die Gesellschafterversammlung vom 15.08.2011 hat eine weitere Erhöhung
des Stammkapitals um 1.000,00 EUR und die erneute Änderung des § 3 (Stammkapital) der Satzung beschlossen.
Neues Stammkapital: 27.000,00 EUR.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12012 - 21.10.2011
EFFIT GMBH, REGENSBURG
Bruderwöhrdstr. 29, 93055 Regensburg. Neuer Sitz: München. Geschäftsanschrift: Welfenstr. 31a, 81541 München.
Sitz verlegt nach München (nun Amtsgericht München
HRB 194575).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12044 - 21.10.2011
APT DIENSTLEISTUNGEN UG
(HAFTUNGSBESCHRÄNKT), BAD ABBACH
Deutenhof 4, 93077 Bad Abbach. Vertretungsbefugnis geändert, nun: Geschäftsführer: Pires Torres, Amanda, Salvador Bahia, *20.01.1973, einzelvertretungsberechtigt;
mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im
eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 1228 - 24.10.2011
STARKSTROM - GERÄTEBAU GESELLSCHAFT MIT
BESCHRÄNKTER HAFTUNG, REGENSBURG
Ohmstr. 10, 93055 Regensburg. Ausgeschieden: Geschäftsführer:
Mayrhofer,
Harald,
Regensburg,
*28.06.1964; Vötsch, Günther Ernest, VK Nijmegen, Niederlande, *24.02.1951. Bestellt: Geschäftsführer: Hörandner, Johann, Ort im Innkreis, Österreich, *05.02.1953, mit
der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 2344 - 24.10.2011
KRONES AKTIENGESELLSCHAFT, NEUTRAUBLING
Böhmerwaldstraße 5, 93073 Neutraubling. Personendaten geändert, nun: Vorstandsvorsitzender: Kronseder,
Volker, Diplomwirtschafts-Ingenieur (FH), Neutraubling,
*12.10.1953, einzelvertretungsberechtigt. Personendaten
geändert, nun: Vorstand: Diepold, Rainulf, Diplomvolkswirt, Viehhausen, *21.01.1955. Prokura erloschen: Dr.
Kranz, Michael, Falkenfels, *23.09.1962. Personendaten
geändert, nun: Gesamtprokura gemeinsam mit einem Vorstandsmitglied oder einem anderen Prokuristen: Broger,
Norbert, Lappersdorf, *31.07.1962; Gerlach, Klaus, Barbing, *24.02.1956; Holler, Klaus, Tegernheim,
*18.04.1963; Hänsel, Herbert, Bergau, *14.12.1953; Obermüller, Herbert, Regensburg, *28.09.1960; Dr. Oestreicher, Thomas, Mühlhausen, *21.08.1955; Schindlbeck, Anton, Barbing, *05.02.1955.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 2783 - 24.10.2011
HANS GIETL GMBH, RÖTZ
Regensburger Straße 55, 92444 Rötz. Die Gesellschafterversammlung vom 12.10.2011 hat die Erhöhung des
Stammkapitals um 350.000,00 EUR und die Änderung
des § 4 (Stammkapital) der Satzung beschlossen. Neues
Stammkapital: 1.700.000,00 EUR.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 7760 - 24.10.2011
RSC REPARATUR SERVICE CENTER GMBH
REGENSBURG SERVICE-WERKSTÄTTE FÜR PC- UND
FERNSEHTECHNIK, REGENSBURG
(Bajuwarenstr. 29, 93053 Regensburg ). Allgemeine Vertretungsregelung von Amts wegen berichtigt: Die Gesellschaft wird durch den/die Liquidator/en vertreten. Vertretungsbefugnis von Amts wegen berichtigt: Liquidator: Albrecht, Peter, Regensburg, *04.05.1963; Leipelt, Franz,
Aholfing-Obermotzing, *11.04.1957. Das Insolvenzverfahren ist durch Beschluss des Amtsgerichts Regensburg
vom 18.10.2011 (Az. 2 IN 126/04) mangels einer die Kosten des Verfahrens deckenden Masse eingestellt. Die Gesellschaft bleibt aufgelöst.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 10548 - 24.10.2011
STORK GERMAN HOLDING GMBH, REGENSBURG
Ohmstraße 10, 93055 Regensburg. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Katting, Peter, Regensburg, *31.12.1956.
Bestellt: Geschäftsführer: Eysink, Theo Wolter, JT Bilthoven, Niederlande, *02.07.1966, mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als
Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 10607 - 24.10.2011
TRIFF-DEN-PAPST GEMEINNÜTZIGE GMBH, BAD
GÖGGING
Zur Limestherme 1, 93333 Neustadt/Donau-Bad Gögging.
Die Gesellschafterversammlung vom 20.10.2011 hat die
Änderung der §§ 1 (Firma und Sitz) und 2 (Gegenstand
des Unternehmens) sowie die Aufhebung der §§ 3 (Selbstlosigkeit und Mittelverwendung) und 4 (Vermögensbindung) mit entsprechender Anpassung der weiteren Nummerierung des Gesellschaftsvertrages beschlossen. Neue
Firma: FE Reisetouristik GmbH. Neuer Sitz: Neustadt/Do-
nau. Geschäftsanschrift: Fürstenäcker 4, 93333 Neustadt/Donau. Neuer Unternehmensgegenstand: Vermittlung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von
Reisen. Der Gesellschaftszweck wird insbesondere verwirklicht durch folgende Maßnahmen: a) Vermittlung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Pilgerreisen zum Papst. b) Vermittlung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Reisen in Bayern.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 11027 - 24.10.2011
GEBHARDT CORPORATE FINANZ- UND BETEILIGUNGS
AG, CHAM
Thierlsteiner Straße 9, 93413 Cham. Die Hauptversammlung vom 05.10.2011 hat die Erhöhung des Grundkapitals
um 500.000,00 EUR und die Änderung des § 4 (Grundkapital) der Satzung beschlossen. Die Kapitalerhöhung ist
durchgeführt. Neues Grundkapital: 1.500.000,00 EUR.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12670 - 24.10.2011
V.L. PROZEIT PERSONALDIENSTLEISTUNGEN GMBH,
REGENSBURG
Alte Manggasse 1, 93047 Regensburg. Geschäftsanschrift: Maierhoferstr. 1, 93047 Regensburg. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Linsmeier, Susanne, Laaber,
*23.11.1970; Valenza, Carly, Regensburg, *18.08.1979. Bestellt: Geschäftsführer: Linsmeier, Markus, Laaber,
*15.04.1966; Valenza, Marcello, Regensburg, *19.04.1961,
jeweils einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im
Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder
als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12743 - 24.10.2011
ASC GMBH, REGENSBURG
Galgenbergstr. 2 b, 93053 Regensburg. Ausgeschieden:
Geschäftsführer: Köck, Johann, Tacherting-Peterskirchen,
*01.04.1970. Bestellt: Geschäftsführer: Frömming, Melanie, Regensburg, *20.12.1984, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich
im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten
Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3644 - 25.10.2011
SEIDL & PARTNER GMBH GESAMTPLANUNG IM
BAUWESEN, REGENSBURG
Boelckestr. 40, 93051 Regensburg. Geschäftsanschrift:
Boelckestr. 40, 93051 Regensburg. Prokura erloschen:
Rösch, Stephan, Regensburg, *24.12.1964.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 7350 - 25.10.2011
M.I.A. - MANAGEMENT FÜR INDUSTRIE UND ANLAGEN
LEASING AKTIENGESELLSCHAFT,
WALDMÜNCHEN-GEIGANT
Zum Himmelberg 43, 93449 Waldmünchen-Geigant. Geschäftsanschrift: Zum Himmelberg 37, 93449 Waldmünchen-Geigant.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 7711 - 25.10.2011
SCHMIDT REINIGUNGSSERVICE GMBH,
HERRNGIERSDORF
Mühlberg 67, 84097 Herrngiersdorf. Die Gesellschafterversammlung vom 14.10.2011 hat die Änderung der §§ 1
(Firma) und 3 (Gegenstand des Unternehmens) des Gesellschaftsvertrages beschlossen. Neue Firma: Schmidt
Reinigungsservice inklusiv Baunebengewerbe GmbH.
Neuer Unternehmensgegenstand: Durchführung von Reinigungsarbeiten an und in Gebäuden, an industriellen Anlagen sowie an Neubauten und alle damit zusammenhängenden Arbeiten, insbesondere Unterhalts-, Glas-, Bau-,
Krankenhaus-, Industrie-, Teppichboden- und Fassadenreinigung und ferner der Trockenbau, die Durchführung
von Abbrucharbeiten, Feuer-, Holz- und Bautenschutzmaßnahmen sowie Maler- und Lackiererarbeiten, Betonsanierung, Trocken- und Akustikbau, Einbau von genormten Fertigbauteilen und Raumausstattertätigkeiten.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 7979 - 26.10.2011
FRANZ BÖHM GMBH, HEMAU
Ortsteil Laufenthal, Labertalstr.4, 93155 Hemau, Laufenthal. Geschäftsanschrift: Labertalstr.4, 93155 Hemau, Laufenthal. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Böhm, Franz,
Hemau, *10.01.1963. Bestellt: Geschäftsführer: Böhm,
Franz, Hemau, Laufenthal, *07.04.1984; Böhm, Michael,
Hemau, *13.02.1985, jeweils einzelvertretungsberechtigt;
mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im
eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 9956 - 26.10.2011
IMMOBILIEN ZENTRUM REGENSBURG VERTRIEBS
GMBH, REGENSBURG
Thurmayerstraße 4, 93049 Regensburg. Die Gesellschafterversammlung vom 06.10.2011 hat die Änderung des § 6
(Gesellschafterversammlung/Beschlüsse) des Gesellschaftsvertrages beschlossen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 10818 - 26.10.2011
GEBHARDT AUTOMOTIVE SOLUTIONS GMBH, CHAM
Frühlingsstraße 2-3, 93413 Cham. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Kuhn, Norbert, Pegnitz, *02.03.1965.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 11168 - 26.10.2011
HAGBÜGERL CLUBHAUS GMBH, WALDMÜNCHEN
Arnstein 12, 93449 Waldmünchen. Geschäftsanschrift:
Hagbügerl 20, 93449 Waldmünchen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
GnR 574 - 05.10.2011
GEMEINNÜTZIGE BAUGENOSSENSCHAFT
STADTAMHOF UND UMGEBUNG EG., REGENSBURG
Lusenstraße 1, 93059 Regensburg. Bestellt: Vorstand:
Mühlbauer, Stefan, Regensburg, *08.01.1967.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
GnR 566 - 25.10.2011
LIGA BANK EG, REGENSBURG
Dr.-Theobald-Schrems-Straße 3, 93055 Regensburg. Die
Generalversammlung vom 14.06.2011 hat die Änderung
der Satzung beschlossen. Geändert wurde § 10 (Auseinandersetzung).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
PR 74 - 26.09.2011
DR. KREILINGER & HÖGLMEIER RECHTSANWÄLTE
PARTNERSCHAFT, CHAM
(Rosenstraße 10, 93413 Cham ). Jeder Liquidator vertritt
einzeln. Jeder Liquidator ist befugt, im Namen der Partnerschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter
eines Dritten Rechtsgeschäfte vorzunehmen. Vertretungsbefugnis geändert, nun: Liquidator: Höglmeier, Manuela,
Rechtsanwalt/anwältin, Konzell, *09.04.1984; Dr. Kreilinger, Anneliese, Rechtsanwalt/anwältin, Pfeffenhausen,
*27.02.1973. Die Partnerschaftsgesellschaft ist aufgelöst.
LÖSCHUNGEN
HRA 3390 - 29.09.2011
AUTO HOCHE INH. HORST HOCHE, REGENSBURG
Tillystraße 10, 93053 Regensburg. Die Firma ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 4606 - 29.09.2011
JOSEF MELZL, REGENSBURG
Prinz-Ludwig-Str. 1, 93055 Regensburg. Die Firma ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 6915 - 29.09.2011
FONDS & MEHR FINANCIAL SERVICE E.K.,
REGENSBURG
(Otlohstraße 6, 93053 Regensburg ). Die Firma ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 6605 - 30.09.2011
STREIT CARGO TRANS GMBH & CO KG,
OBERTRAUBLING
Am Langwiesfeld 24, 93083 Obertraubling. Die Firma ist
erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 2836 - 04.10.2011
FRANZ X. RUPPRECHT, REGENSBURG
Reinhausen 7, 93059 Regensburg. Die Firma ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 5168 - 05.10.2011
KATHARINA TRINKL HOPFENAUFBEREITUNG,
SIEGENBURG
Wiganstr. 2, 93354 Siegenburg. Die Firma ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 8181 - 05.10.2011
LOLA R GMBH & CO. KG, KELHEIM
Finkenstr. 4, 93309 Kelheim. Die Firma ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 4748 - 07.10.2011
H. M. TOUR MARIANNE HATTENDORF, LAM
Bergkirchlweg 23, 93462 Lam. Die Firma ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 3630 - 11.10.2011
ANTON STAUDINGER STAHLBAU UND
HOLZBEARBEITUNGSWERK, KÖTZTING
Lamer Str, 9, 93444 Bad Kötzting. Die Firma ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 7319 - 11.10.2011
KARMA GASTRO KG, REGENSBURG
Obermünsterstraße 14, 93047 Regensburg. Ausgeschieden: Persönlich haftender Gesellschafter: Azzam, Oussama, Regensburg, *03.01.1978. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 2299 - 14.10.2011
ANDREAS TRINKL GMBH & CO. KG, SIEGENBURG
Wiganstr. 2, 93354 Siegenburg. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 3920 - 19.10.2011
HERIBERT BIEBL KOMMANDITGESELLSCHAFT,
NEUSTADT A.D.DONAU
Landshuter Straße 19, 93333 Neustadt a.d. Donau. Die Liquidation ist beendet. Die Firma ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
pfeil-bogen.com
«
E RS TM
A LI G
NEU
Y ER
IN B A
N
BACHELOR
SYSTEM
TECHNIK
IHRE MITARBEITER / IHR POTENZIAL
Finden Sie Ihre Fachkräfte von morgen dort, wo
Sie Ihnen am nächsten sind: in Ihrem Unternehmen. Mit dem berufsbegleitenden Bachelor Systemtechnik. Für die Bereiche Maschinenbau, Mechatronik und Automatisierung.
Vereinbaren Sie jetzt ein persönliches
Beratungsgespräch unter:
Tel. 0941 943-9715 · [email protected]
www.zww-regensburg.de
HRB 8327 - 23.09.2011
LORENZ CLEANROOM ENGINEERING GMBH,
REGENSTAUF
Regensburger Str. 4, 93128 Regenstauf. Die Liquidation ist
beendet. Die Gesellschaft ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 7910 - 29.09.2011
TROJKA HANDELS-GMBH, CHAM
Parkstr. 28, 93413 Cham. Die Liquidation ist beendet. Die
Firma ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12312 - 29.09.2011
UNTERNEHMENSBERATUNG SCHEIDLER UG
(HAFTUNGSBESCHRÄNKT), PENTLING
Kirchweg 3, 93080 Pentling. Ist nur ein Liquidator bestellt,
so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Liquidatoren bestellt, so wird die Gesellschaft durch die Liquidatoren gemeinsam vertreten. Liquidator: Scheidler, Michaela, Pentling, *14.03.1963, mit der Befugnis, im Namen der
Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter
eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Scheidler, Michaela, Pentling,
*14.03.1963. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Gesellschaft
und Firma sind erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 6447 - 30.09.2011
QUANT EDV PROJEKTIERUNGS- UND
ENTWICKLUNGS-GMBH, REGENSBURG
Wiesenweg 1, 93055 Regensburg. Die Liquidation ist beendet. Die Gesellschaft ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 9730 - 30.09.2011
ABIT-EXPRESS VERWALTUNGS GMBH, REGENSBURG
(Roter-Brach-Weg 91, 93047 Regensburg ). Die Liquidation ist beendet. Die Gesellschaft ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 10645 - 30.09.2011
SCATEC SOLAR ENGINEERING GMBH, REGENSBURG
Blumenstr. 18, 93055 Regensburg. Die Gesellschaft ist als
übertragender Rechtsträger auf Grund des Verschmelzungsvertrages vom 04.08.2011 sowie der Beschlüsse der
Gesellschafterversammlungen vom selben Tag mit der
Scatec Solar GmbH (künftig: Scatec Solar Solutions
GmbH) mit dem Sitz in Regensburg (Amtsgericht Regensburg HRB 10697) verschmolzen. Nicht eingetragen: Den
Gläubigern der an der Verschmelzung beteiligten Rechtsträger ist, wenn sie binnen sechs Monaten nach dem Tag,
an dem die Eintragung der Verschmelzung in das Register
des Sitzes desjenigen Rechtsträgers, dessen Gläubiger sie
sind, nach § 19 Abs. 3 UmwG bekannt gemacht worden ist,
ihren Anspruch nach Grund und Höhe schriftlich anmelden, Sicherheit zu leisten, soweit sie nicht Befriedigung
verlangen können. Dieses Recht steht ihnen jedoch nur zu,
wenn sie glaubhaft machen, dass durch die Verschmelzung die Erfüllung ihrer Forderung gefährdet wird.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 11632 - 30.09.2011
ACV UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT), HOHENWARTH
Thenhofer Str. 1, 93480 Hohenwarth. Die Liquidation ist
beendet. Die Gesellschaft ist erloschen.
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
WIRTSCHAFTSZEITUNG
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 7577 - 05.10.2011
SENMA VERTRIEB & MARKETING GMBH,
REGENSBURG
Wöhrdstr. 50, 93059 Regensburg. Die Liquidation ist beendet. Die Gesellschaft ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 5059 - 11.10.2011
MAGNETA DEUTSCHLAND VERTRIEBS GMBH,
NITTENDORF
Bahnhofsfußweg 1, Etterzhausen, 93152 Nittendorf. Die Liquidation ist beendet. Die Gesellschaft ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 11459 - 20.10.2011
STADLER NATURSTEIN VERWALTUNGS-UG
(HAFTUNGSBESCHRÄNKT), LAPPERSDORF
Schillerstrtaße 46, 93138 Lappersdorf. Die Gesellschaft ist
als übertragender Rechtsträger auf Grund des Verschmelzungsvertrages vom 06.10.2011 sowie der Beschlüsse der
Gesellschafterversammlungen vom selben Tag mit der
Stadler Naturstein Beteiligungs-GmbH mit dem Sitz in
Lappersdorf (Amtsgericht Regensburg HRB 12757) verschmolzen. Nicht eingetragen: Den Gläubigern der an der
Verschmelzung beteiligten Rechtsträger ist, wenn sie binnen sechs Monaten nach dem Tag, an dem die Eintragung
der Verschmelzung in das Register des Sitzes desjenigen
Rechtsträgers, dessen Gläubiger sie sind, nach § 19 Abs. 3
UmwG bekannt gemacht worden ist, ihren Anspruch nach
Grund und Höhe schriftlich anmelden, Sicherheit zu leisten, soweit sie nicht Befriedigung verlangen können. Dieses Recht steht ihnen jedoch nur zu, wenn sie glaubhaft
machen, dass durch die Verschmelzung die Erfüllung ihrer
Forderung gefährdet wird.
VORGÄNGE OHNE EINTRAGUNG
HRB 5255 - 06.10.2011
DR. ROBERT ECKERT SCHULEN
AKTIENGESELLSCHAFT, REGENSTAUF
Dr.-Robert-Eckert-Str. 3, 93128 Regenstauf. Beim Amtsgericht Regensburg -Registergericht- wurde eine Liste der
Mitglieder des Aufsichtsrats eingereicht, § 106 AktG.
BERICHTIGUNGEN
HRB 1548 - 12.10.2011
COVIDIEN DEUTSCHLAND MANUFACTURIN GMBH,
NEUSTADT A.D. DONAU
Gewerbepark 1, 93333 Neustadt. Firma von Amts wegen
berichtigt: Covidien Deutschland Manufacturing GmbH.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 8139 - 12.10.2011
SOFTUNION SYSTEMHAUS GMBH, NEUENMARKT
Alte Siedlung 10, 95339 Neuenmarkt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 9081 - 12.10.2011
VERWEILEDOCH VERLAG GMBH, MÜNCHEN
Reinekestr. 1, 81545 München.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 6937 - 12.10.2011
RUDOLF LÖW GMBH, ESSENBACH-ALTHEIM
Daimlerstraße 2, 84051 Essenbach-Altheim.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12767 - 21.10.2011
BINSIGHT3D GMBH, HAGELSTADT
Eichenstraße 32, 93095 Hagelstadt. Gegenstand von
Amts wegen berichtigt: Die Verwertung geistiger Eigentumsrechte, vor allem im Bereich Optik, insbesondere stereoskopischer Techniken und Bauelemente, sowie die
Schaffung und Beschaffung solcher Rechte.
LÖSCHUNGSANKÜNDIGUNGEN
HRA 3260 - 27.09.2011
HEINRICH PONGRATZ, RODING
Königspergerstraße 1, 93426 Roding. Das Registergericht
beabsichtigt, die im Handelsregister eingetragene Firma
von Amts wegen nach § 31 Abs. 2 HGB zu löschen. Die
Frist zur Erhebung eines Widerspruchs gegen die beabsichtigte Löschung wird auf drei Monate festgesetzt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 3264 - 27.09.2011
JOHANN HECHT, MITTERDORF
Mitterdorf Nr. 73, 93426 Roding. Das Registergericht beabsichtigt, die im Handelsregister eingetragene Firma von
Amts wegen nach § 31 Abs. 2 HGB zu löschen. Die Frist zur
Erhebung eines Widerspruchs gegen die beabsichtigte Löschung wird auf drei Monate festgesetzt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 3662 - 27.09.2011
JOSEF URBAN INH. ANNA URBAN, CHAM
Ludwigstr. 9, 93413 Cham. Das Registergericht beabsichtigt, die im Handelsregister eingetragene Firma von Amts
wegen nach § 31 Abs. 2 HGB zu löschen. Die Frist zur Erhebung eines Widerspruchs gegen die beabsichtigte Löschung wird auf drei Monate festgesetzt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 2640 - 27.09.2011
DONAU-GARAGEN PAUL MOSEDER, REGENSBURG
Landshuter Straße 19, 93047 Regensburg. Das Registergericht beabsichtigt, die im Handelsregister eingetragene
Firma von Amts wegen nach § 31 Abs. 2 HGB zu löschen.
Die Frist zur Erhebung eines Widerspruchs gegen die beabsichtigte Löschung wird auf drei Monate festgesetzt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 2779 - 27.09.2011
WALLY FISCHL WWE. OHG, REGENSBURG
Maxstr.8, 93047 Regensburg. Das Registergericht beabsichtigt, die im Handelsregister eingetragene Firma von
Amts wegen nach § 31 Abs. 2 HGB zu löschen. Die Frist zur
Erhebung eines Widerspruchs gegen die beabsichtigte Löschung wird auf drei Monate festgesetzt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 3797 - 28.09.2011
ALBERT STADLER, WALDMÜNCHEN
Marktplatz 16, 93449 Waldmünchen. Das Registergericht
beabsichtigt, die im Handelsregister eingetragene Firma
von Amts wegen nach § 31 Abs. 2 HGB zu löschen. Die
Frist zur Erhebung eines Widerspruchs gegen die beabsichtigte Löschung wird auf drei Monate festgesetzt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 2488 - 28.09.2011
KARL - HEINZ LENZ, MITTERDORF
Hauptstr. 17, 93426 Mitterdorf. Das Registergericht beabsichtigt, die im Handelsregister eingetragene Firma von
Amts wegen nach § 31 Abs. 2 HGB zu löschen. Die Frist zur
Erhebung eines Widerspruchs gegen die beabsichtigte Löschung wird auf drei Monate festgesetzt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 4759 28.09.2011
Hackl-Werbemittel Helmut Hackl, Regensburg
Neupfarrplatz 4, 93047 Regensburg. Das Registergericht
beabsichtigt, die im Handelsregister eingetragene Firma
von Amts wegen nach § 31 Abs. 2 HGB zu löschen. Die
Frist zur Erhebung eines Widerspruchs gegen die beabsichtigte Löschung wird auf drei Monate festgesetzt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 3166 - 28.09.2011
FRANZ HACKENBERG, KELHEIM
F 139, 93309 Kelheim. Das Registergericht beabsichtigt,
die im Handelsregister eingetragene Firma von Amts wegen nach § 31 Abs. 2 HGB zu löschen. Die Frist zur Erhebung eines Widerspruchs gegen die beabsichtigte Lö-
schung wird auf drei Monate festgesetzt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 3157 - 28.09.2011
K. U. M. STROBEL, VORMALS KARL STROBEL,
KELHEIM
B 39, 93309 Kelheim. Das Registergericht beabsichtigt,
die im Handelsregister eingetragene Firma von Amts wegen nach § 31 Abs. 2 HGB zu löschen. Die Frist zur Erhebung eines Widerspruchs gegen die beabsichtigte Löschung wird auf drei Monate festgesetzt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 2687 - 28.09.2011
ALOIS GNADL, AUFHAUSEN
( Aufhausen ). Das Registergericht beabsichtigt, die im
Handelsregister eingetragene Firma von Amts wegen
nach § 31 Abs. 2 HGB zu löschen. Die Frist zur Erhebung
eines Widerspruchs gegen die beabsichtigte Löschung
wird auf drei Monate festgesetzt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 3156 - 28.09.2011
ALOIS ENGLHARD INH. ERNST U. ROSINA CAMPE,
KELHEIM
C 15, 93309 Kelheim. Das Registergericht beabsichtigt,
die im Handelsregister eingetragene Firma von Amts wegen nach § 31 Abs. 2 HGB zu löschen. Die Frist zur Erhebung eines Widerspruchs gegen die beabsichtigte Löschung wird auf drei Monate festgesetzt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 6379 - 29.09.2011
SAFIMPORTS E.K., BAD ABBACH
Hebbergring 25, 93077 Bad Abbach. Das Registergericht
beabsichtigt, die im Handelsregister eingetragene Firma
von Amts wegen nach § 31 Abs. 2 HGB zu löschen. Die
Frist zur Erhebung eines Widerspruchs gegen die beabsichtigte Löschung wird auf drei Monate festgesetzt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 2515 - 12.10.2011
M. THALER OHG BETZLBRÄU ABENSBERG,
ABENSBERG
Babostr. 8, 93326 Abensberg. Das Registergericht beabsichtigt, die im Handelsregister eingetragene Firma von
Amts wegen nach § 31 Abs. 2 HGB zu löschen. Die Frist zur
Erhebung eines Widerspruchs gegen die beabsichtigte Löschung wird auf drei Monate festgesetzt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 3058 - 12.10.2011
GOTTHARD MAYR, SIEGENBURG
Haus-Nr. 235, 93354 Siegenburg. Das Registergericht beabsichtigt, die im Handelsregister eingetragene Firma von
Amts wegen nach § 31 Abs. 2 HGB zu löschen. Die Frist zur
Erhebung eines Widerspruchs gegen die beabsichtigte Löschung wird auf drei Monate festgesetzt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 4479 - 12.10.2011
RENATE NIEBAUER, REGENSTAUF
Regensburger Str. 12, 93128 Regenstauf. Das Registergericht beabsichtigt, die im Handelsregister eingetragene
Firma von Amts wegen nach § 31 Abs. 2 HGB zu löschen.
Die Frist zur Erhebung eines Widerspruchs gegen die beabsichtigte Löschung wird auf drei Monate festgesetzt.
HRA 3286 - 12.10.2011
JOHANN BONN, LAABER BEI REGENSBURG
Beratzhausener Straße 36, 93164 Laaber. Das Registergericht beabsichtigt, die im Handelsregister eingetragene
Firma von Amts wegen nach § 31 Abs. 2 HGB zu löschen.
Die Frist zur Erhebung eines Widerspruchs gegen die beabsichtigte Löschung wird auf drei Monate festgesetzt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 3496 - 12.10.2011
BERNHARD BEKLEIDUNG INH. KARIN BENDITZ,
WÖRTH A.D.DONAU
Straubinger Straße 3, 93086 Wörth. Das Registergericht
beabsichtigt, die im Handelsregister eingetragene Firma
von Amts wegen nach § 31 Abs. 2 HGB zu löschen. Die
Frist zur Erhebung eines Widerspruchs gegen die beabsichtigte Löschung wird auf drei Monate festgesetzt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 5465 - 12.10.2011
BLANKENBURG & BRUNCKHORST, CHAM
Thierlsteiner Str. 5, 93413 Cham. Das Registergericht beabsichtigt, die im Handelsregister eingetragene Firma von
Amts wegen nach § 31 Abs. 2 HGB zu löschen. Die Frist zur
Erhebung eines Widerspruchs gegen die beabsichtigte Löschung wird auf drei Monate festgesetzt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 4637 - 12.10.2011
AUTO - BEER INH. WANDA BEER, REGENSBURG
Abensstraße 3, 93059 Regensburg. Das Registergericht
beabsichtigt, die im Handelsregister eingetragene Firma
von Amts wegen nach § 31 Abs. 2 HGB zu löschen. Die
Frist zur Erhebung eines Widerspruchs gegen die beabsichtigte Löschung wird auf drei Monate festgesetzt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 3034 - 12.10.2011
ALBERT BRAUN, NEUKARETH BEI REGENSBURG
Siedlungsstr. 2, 93138 Lappersdorf - Kareth. Das Registergericht beabsichtigt, die im Handelsregister eingetragene
Firma von Amts wegen nach § 31 Abs. 2 HGB zu löschen.
Die Frist zur Erhebung eines Widerspruchs gegen die beabsichtigte Löschung wird auf drei Monate festgesetzt.
LÖSCHUNGEN VON AMTS WEGEN
HRA 2791 - 30.09.2011
ROBERT ZEISE & CO., REGENSBURG
Siebenkeestr. 13, 93049 Regensburg. Die Firma ist erloschen. Von Amts wegen eingetragen aufgrund § 31 Abs. 2
HGB.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 6087 - 30.09.2011
STARGATE DISKOTHEKEN GMBH & CO. BETRIEBS KG,
NEUTRAUBLING
Neugablonzer Str. 1, 93073 Neutraubling. Die Gesellschaft
ist wegen Vermögenslosigkeit gemäß § 394 FamFG gelöscht. Von Amts wegen eingetragen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 7289 - 30.09.2011
CATROS LTD. & CO. KG., WENZENBACH
(Maxhüttenstraße 5, 93173 Wenzenbach ). Die Firma ist
erloschen. Von Amts wegen eingetragen aufgrund § 31
Abs. 2 HGB.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 9889 - 26.09.2011
KARL STEINMEYER GMBH, REGENSBURG
(Wöhrdstraße 14 a, 93059 Regensburg ). Die Gesellschaft
ist wegen Vermögenslosigkeit gemäß § 394 FamFG gelöscht. Von Amts wegen eingetragen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 7166 - 28.09.2011
DDSG-CARGO GMBH ZWEIGNIEDERLASSUNG
REGENSBURG, REGENSBURG
(Donaulände 20a, 93055 Regensburg ). Die Zweigniederlassung ist gemäß § 395 FamFG gelöscht, da durch die
Verschmelzung der Gesellschaft auf die Erste DonauDampfschiffahrts-Gesellschaft m.b.H./Wien die Zweigniederlassung der übertragenden Gesellschaft erloschen ist..
Von Amts wegen eingetragen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4662 - 26.10.2011
M&M CAPITAL GMBH, REGENSBURG
Kumpfmühler Str. 3, 93047 Regensburg. Die Gesellschaft
ist wegen Vermögenslosigkeit gemäß § 394 FamFG gelöscht. Von Amts wegen eingetragen.
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
AG AMBERG
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
HANDELSREGISTER
WIRTSCHAFTSZEITUNG
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
In ( ) gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr:
NEUEINTRAGUNGEN
HRA 3125 - 10.10.2011
SEEHOTEL STEINADLER GMBH & CO. KG, NITTENAU
Raiffeisenstraße 1, 93149 Nittenau. (Gegenstand des
Unternehmens ist die Entwicklung eines Wellnesszentrums mit Hotel, Gastronomie, sowie das Halten und Verwalten eigenen Vermögens, insbesondere auch von
Grundstücken). Kommanditgesellschaft. Geschäftsanschrift: Raiffeisenstraße 1, 93149 Nittenau. Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Jeder persönlich haftende Gesellschafter sowie dessen jeweilige Geschäftsführer sind befugt, im Namen der Gesellschaft mit
sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten
Rechtsgeschäfte vorzunehmen. Persönlich haftender Gesellschafter: Seehotel Steinadler Verwaltungs GmbH, Nittenau (Amtsgericht Amberg HRB 4882).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 3126 - 17.10.2011
SUESS MEDIA GMBH & CO. KG, SCHWANDORF
Kammerweiherweg 11, 92421 Schwandorf. (Gegenstand
des Unternehmens ist Erstellung, Schulung sowie der Verkauf von Software und Internetseiten sowie die hiermit im
Zusammenhang stehenden Beratungs- und Serviceleistungen; die Herstellung, der Handel sowie Import und Export von Food/Non Food-Waren und -Produkten jedweder
Art und alle damit verbundenen Geschäfte und Nebengeschäfte, ferner die Vermittlung von derartigen Geschäften,
soweit hierzu keine staatlichen Genehmigungen erforderlich sind.). Kommanditgesellschaft. Geschäftsanschrift:
Kammerweiherweg 11, 92421 Schwandorf. Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Jeder persönlich haftende Gesellschafter sowie dessen jeweilige Geschäftsführer sind befugt, im Namen der Gesellschaft mit
sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten
Rechtsgeschäfte vorzunehmen. Persönlich haftender Gesellschafter: Suess Media Verwaltungs GmbH, Schwandorf (AG Amberg HRB 4891).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 3127 - 18.10.2011
SOLVENTUS GMBH & CO. KG, GEBENBACH
Dorfstraße 9, 92274 Gebenbach. (Gegenstand der Kommanditgesellschaft ist die Erzeugung von elektrischer
Energie aus erneuerbaren Energiequellen.). Kommanditgesellschaft. Geschäftsanschrift: Dorfstraße 9, 92274 Gebenbach. Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Jeder persönlich haftende Gesellschafter sowie dessen jeweilige Geschäftsführer sind befugt, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als
Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte vorzunehmen.
Persönlich haftender Gesellschafter: Solventus Verwaltungs GmbH, Gebenbach (AG Amberg HRB 4890).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 3128 - 27.10.2011
EINRICHTUNGSHAUS WOHNENLEBEN FLEISCHMANN
E.KFR., NEUNBURG VORM WALD
Hauptstraße 1a, 92431 Neunburg vorm Wald. (Gegenstand
des Unternehmens ist der Handel mit Einrichtungsgegenständen aller Art einschließlich Leuchten und Gartenmöbel. Erstellung von Planungskonzepten. Zusätzliche Vermarktung von Einrichtungsgegenständen und Leuchten
über das Internet unter dem Namen „Einrichtenonline“.).
Einzelkaufmann / Einzelkauffrau. Geschäftsanschrift:
Hauptstraße 1a, 92431 Neunburg vorm Wald. Der Inhaber
/ die Inhaberin handelt allein. Inhaber: Fleischmann, Petra, Neunburg vorm Wald, *05.01.1966.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 3129 - 31.10.2011
ALMETALL COLLEZIONE GMBH & CO. KG,
BURGLENGENFELD
Pilsheim 42, 93133 Burglengenfeld. Kommanditgesellschaft. Geschäftsanschrift: Pilsheim 42, 93133 Burglengenfeld. Die Liquidatoren vertreten gemeinsam. Liquidator:
Mestermann,
Heinz-Adolf,
Burglengenfeld,
*20.04.1939; Probita GmbH Dienstleistungsgesellschaft,
Bad Salzuflen (AG Lemgo, HRB 6066). Der Sitz ist von Bad
Salzuflen (Amtsgericht Lemgo HRA 4569) nach Burglengenfeld verlegt. Die Gesellschaft ist aufgelöst.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4884 - 11.10.2011
WMB HANDEL UND DIENSTLEISTUNGEN UG
(HAFTUNGSBESCHRÄNKT), FREUDENBERG
Urlweg 2, 92272 Freudenberg. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 27.09.2011.
Geschäftsanschrift: Urlweg 2, 92272 Freudenberg. Gegenstand des Unternehmens: die Tätigkeit als Versicherungsmakler, die Erzeugung regenerativer Energien sowie der
Einzelhandel, insbesondere mit technischen Teilen, Haushalts- und Geschenkartikeln sowie der Betrieb einer Imbissbude sowie die Verwaltung eigenen Vermögens.
Stammkapital: 1.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer
bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere
Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch
zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer
gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Bestellt: Geschäftsführer:
Wiederer,
Michael,
Freudenberg,
*14.04.1968;
Wiederer,
Brigitte,
Freudenberg,
*17.02.1969, jeweils einzelvertretungsberechtigt; mit der
Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen
Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte
abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4885 - 11.10.2011
CORONA SUN UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT),
SULZBACH-ROSENBERG
Tafelbergstraße 6, 92237 Sulzbach-Rosenberg. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag
vom 15.07.2011. Geschäftsanschrift: Tafelbergstraße 6,
92237 Sulzbach-Rosenberg. Gegenstand des Unternehmens: Montage von Photovoltaikanlagen. Stammkapital:
300,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch die Geschäftsführer gemeinsam vertreten. Bestellt: Geschäftsführer:
Sauerwein, Rudolf, Sulzbach-Rosenberg, *20.03.1985, mit
der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4886 - 11.10.2011
BLITZKRIEG GMBH, KÜMMERSBRUCK
Am Krumbach 11, 92245 Kümmersbruck. Gesellschaft mit
beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom
13.09.2011. Geschäftsanschrift: Am Krumbach 11, 92245
Kümmersbruck. Gegenstand des Unternehmens: Design
und Webdesign, Programmierung, Suchmaschinenoptimierung und Marketing. Stammkapital: 25.000,00 EUR.
Die Gesellschaft hat einen oder mehrere Geschäftsführer.
Ist ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so
wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer gemeinschaftlich oder durch einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Bestellt: Geschäftsführer: Hummel, Tobias, Kümmersbruck,
*13.03.1990; Lehner, Matthias, Vilseck, *09.03.1989, jeweils einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im
Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder
als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4887 - 11.10.2011
HDW TRADING GMBH, ETZELWANG
Gerhardsberg 30, 92268 Etzelwang. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 17.08.2011.
Geschäftsanschrift: Gerhardsberg 30, 92268 Etzelwang.
Gegenstand des Unternehmens: der Handel mit Industrieartikeln (zum Beispiel Papier, Hygieneartikeln, Plastik).
Stammkapital: 25.000,00 EUR. Die Gesellschaft hat einen
oder mehrere Geschäftsführer. Ist nur ein Geschäftsführer
bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere
Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch
zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer
gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Bestellt: Geschäftsführer: Diergarten, Ute, Etzelwang, *21.04.1963;
Weber, Sigrid, Etzelwang, *12.02.1960, jeweils einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter
eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen. Einzelprokura: Weber, Karlheinz, Etzelwang, *13.03.1956.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4888 - 14.10.2011
EVENTILOS UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT), NABBURG
Otto-Hahn-Str. 1, 92507 Nabburg. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 06.10.2011.
Geschäftsanschrift: Otto-Hahn-Str. 1, 92507 Nabburg.
Gegenstand des Unternehmens: Der Betrieb von gastronomischen Betrieben, insbesondere auch Diskotheken,
sowie die Durchführung von Veranstaltungen aller Art.
Stammkapital: 10.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft
durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Bestellt: Geschäftsführer: Fischer, Daniel, Schwarzenfeld,
*17.10.1977;
Sterzel,
Diana,
Maxhütte-Haidhof,
*25.04.1979, jeweils einzelvertretungsberechtigt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4889 - 14.10.2011
SÜSS SPEICHERÖFEN UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT),
PFREIMD
Untersteinbach, Mühlleite 10, 92536 Pfreimd. Gesellschaft
mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom
06.10.2011. Geschäftsanschrift: Untersteinbach, Mühlleite
10, 92536 Pfreimd. Gegenstand des Unternehmens: Die
Entwicklung, Herstellung und der Vertrieb von Speicheröfen und ähnlichen Gegenständen sowie der Erwerb, die
Verwaltung, der Verkauf und das Halten von Beteiligungen
aller Art. Stammkapital: 1.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein.
Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch die Geschäftsführer gemeinsam vertreten.
Bestellt: Geschäftsführer: Süss, Engelbert, Pfreimd,
*11.01.1949, mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft
mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4890 - 17.10.2011
SOLVENTUS VERWALTUNGS GMBH, GEBENBACH
Dorfstraße 9, 92274 Gebenbach. Gesellschaft mit beschränkter
Haftung.
Gesellschaftsvertrag
vom
29.09.2011. Geschäftsanschrift: Dorfstraße 9, 92274 Gebenbach. Gegenstand des Unternehmens: Die Verwaltung
eigenen Vermögens sowie die Beteiligung und Übernahme
der Geschäftsführung und Vertretung bei anderen Gesellschaften. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein.
Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Bestellt: Geschäftsführer: Rösch, Markus, Gebenbach, *26.06.1973, einzelvertretungsberechtigt; mit der
Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen
Namen Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4891 - 17.10.2011
SUESS MEDIA VERWALTUNGS GMBH, SCHWANDORF
Kammerweiherweg 11, 92421 Schwandorf. Gesellschaft
mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom
06.10.2011. Geschäftsanschrift: Kammerweiherweg 11,
92421 Schwandorf. Gegenstand des Unternehmens: Der
Erwerb, die Verwaltung und die Verwertung von Beteiligungen an anderen Unternehmen sowie die Übernahme
der Geschäftsführung und persönlichen Haftung bei Handelsgesellschaften, insbesondere Beteiligung als persönlich haftende Gesellschafterin an der Suess Media GmbH
& Co. KG mit dem Sitz in Schwandorf, deren Gegenstand
ist: - Erstellung, Schulung sowie der Verkauf von Software
und Internetseiten sowie die hiermit im Zusammenhang
stehenden Beratungs- und Serviceleistungen; - die Herstellung, der Handel sowie Import und Export von
Food/Non Food-Waren und -Produkten jedweder Art und
alle damit verbundenen Geschäfte und Nebengeschäfte,
ferner die Vermittlung von derartigen Geschäften, soweit
hierzu keine staatlichen Genehmigungen erforderlich sind.
Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft
durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Bestellt: Geschäftsführer: Süß, Enrico, Schwandorf,
*28.05.1970, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4892 - 18.10.2011
GRUNDT HOLDING GMBH, NABBURG
Schlörstr. 3, 92507 Nabburg. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 06.10.2011. Geschäftsanschrift: Schlörstr. 3, 92507 Nabburg. Gegenstand des Unternehmens: Der Erwerb, die Verwaltung, der
Verkauf und das Halten von Beteiligungen aller Art. Sie ist
auch berechtigt, sich an anderen Unternehmen zu beteiligen oder deren Geschäftsführung zu übernehmen.
Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft
durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Bestellt: Geschäftsführer: Grundt, Karl-Heinz, Nabburg,
*07.10.1949, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4893 - 21.10.2011
WB RECHTE UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT), AMBERG
Malteserplatz 18, 92224 Amberg. Gesellschaft mit beschränkter
Haftung.
Gesellschaftsvertrag
vom
26.09.2011. Geschäftsanschrift: Malteserplatz 18, 92224
Amberg. Gegenstand des Unternehmens: Die Ideenfindung, die Entwicklung, die Verwaltung, Lizensierung und
der Einkauf von Rechten, Marken, Geschmacksmustern
u.ä. Stammkapital: 8.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind
mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft
durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Bestellt: Geschäftsführer: Hiltl, Tobias, Amberg, *27.01.1977;
Hubmann, Anna, Amberg, *01.08.1980, jeweils einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter
eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4894 - 21.10.2011
ÖKOENERGIEPOWER SCHWARZACHTAL GMBH,
NEUNBURG
Schwarzachweg 6a, 92431 Neunburg vorm Wald. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag
vom 09.09.2011. Geschäftsanschrift: Schwarzachweg 6a,
92431 Neunburg vorm Wald. Gegenstand des Unternehmens: Der Ankauf, Erwerb und der Betrieb von Blockheizkraftwerken, Windkraft- und Photovoltaikanlagen zur Erzeugung von Wärme und Strom sowie Einspeisung der erzeugten Energie an örtliche Versorgungsunternehmen im
Rahmen der erneuerbaren Energie. Stammkapital:
25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so
vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Bestellt: Geschäftsführer: Steinsdorfer, Hans, Neunburg, *30.03.1966, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der
Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter
eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4895 - 21.10.2011
ZACH GMBH, SCHÖNSEE
Schwandner Str. 10, 92539 Schönsee. Gesellschaft mit
beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom
19.10.2011. Geschäftsanschrift: Schwandner Str. 10,
92539 Schönsee. Gegenstand des Unternehmens: Die
Verwaltung eigenen Vermögens soweit diese Tätigkeiten
entweder ohne Genehmigung oder Erlaubnis zulässig
sind, oder eine Genehmigung bzw. Erlaubnis im Einzelfall
vorliegt oder dem Unternehmen allgemein erteilt ist, unter
Einhaltung aller maßgeblichen Gesetze, Verordnungen,
Satzungen und sonstiger Rechtsvorschriften sowie unter
Beachtung angeordneter Auflagen. Stammkapital:
25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so
vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Bestellt: Geschäftsführer: Zach, Johann, Schönsee, *17.08.1970, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines
Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4896 - 28.10.2011
SYCOMP ELECTRONIC GMBH, NABBURG
Schlörstr. 3, 92507 Nabburg. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 24.10.2011. Geschäftsanschrift: Schlörstr. 3, 92507 Nabburg. Gegenstand des Unternehmens: Die Entwicklung und der Vertrieb von elektronischen Geräten, insbesondere für Meßund Steuertechnik, sowie die Vermittlung von Fertigungsaufträgen. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein.
Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Bestellt: Geschäftsführer: Grundt, Karl-Heinz, Nab-
fingerprint
production
3D Animationen
ilmproduktionen
foto
«
3D
«
ilm
«
fotoproduktionen
FINGERPRINTPRODUCTION
WWW.FINGERPRINTPRODUCTION.DE
TELEFON: +49 941 69896590
Wir lieben es mit Bildern Geschichten zu
erzählen. Zu unserem Leistungsspektrum
gehören: Videoproduktionen, Image- und
Produktfilme für TV, Internet und Präsentationen, Werbespots für TV, Kino und Internet, Livebildübertragungen auf Messen
und Veranstaltungen, Internetstreaming
von Liveevents, 3D und 2 D Animationen
360 Grad Panoramafotografie.
ACHTUNG NEUE ADRESSE:
PRÜFENINGERSTR. 62 • 93049 REGENSBURG
burg, *07.10.1949, einzelvertretungsberechtigt; mit der
Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen
Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte
abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4897 - 31.10.2011
ENZO GMBH, TEUBLITZ
Maxhütter Str. 2, 93158 Teublitz. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 26.10.2011.
Geschäftsanschrift: Maxhütter Str. 2, 93158 Teublitz.
Gegenstand des Unternehmens: Der Verkauf von Maschinen aller Art. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein
Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die
Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen
Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Bestellt: Geschäftsführer: Killermann, Karl, Burglengenfeld, *14.02.1967, einzelvertretungsberechtigt; mit
der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4898 - 31.10.2011
BULLA TROCKENBAU UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT),
OBERVIECHTACH
Eigelsberg 7, 92526 Oberviechtach. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 12.10.2011.
Geschäftsanschrift: Eigelsberg 7, 92526 Oberviechtach.
Gegenstand des Unternehmens: Der Trockenbau, Rohrbau und damit in Zusammenhang stehende Tätigkeiten.
Stammkapital: 100,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer
bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere
Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch
die Geschäftsführer gemeinsam vertreten. Bestellt: Geschäftsführer: Meze, Samo, Ljubljana/Slovenien,
*07.10.1957, mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft
mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4899 - 31.10.2011
HS-BEHÄLTERTECHNIK GMBH, MAXHÜTTE-HAIDHOF
Amberger Straße 35, 93142 Maxhütte-Haidhof. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag
vom 19.06.2000. Die Gesellschafterversammlung vom
16.08.2011 hat die Änderung des § 1 Abs.2 (Sitz, bisher
Regenstauf, Amtsgericht Regensburg HRB 7904) der Satzung beschlossen. Geschäftsanschrift: Amberger Straße
35, 93142 Maxhütte-Haidhof. Gegenstand des Unternehmens: Verarbeitung von technischen Geweben, insbesondere zur Herstellung von textilen Behältern. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt,
so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Ge-
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
DEZEMBER 2011 | SEITE 31
schäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei
Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Bestellt: Geschäftsführer: Schälike, Holger, Zeitlarn, *04.06.1968, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der
Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter
eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
VR 200324 - 27.10.2011
HAPPY HOPPERS E.V., AUERBACH IN DER OBERPFALZ
(Rosenhofer Straße 9, 91275 Auerbach, Oberpf. ).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
VR 200325 - 27.10.2011
INDIENHILFEVEREIN FÜR KINDER SCHWANDORF E.V.,
SCHWANDORF
(Kreuzbergstr. 1, 92421 Schwandorf ).
VERÄNDERUNGEN
HRA 1761 - 10.10.2011
EFRUTI GMBH & CO KG, NEUNBURG VORM WALD
Industriestr. 3, 92431 Neunburg vorm Wald. Die Gesellschaft ist auf Grund des Verschmelzungsvertrages vom
25.08.2011 sowie der Beschlüsse der Gesellschafterversammlungen vom selben Tag mit der MEDERER Süßwarenvertriebs GmbH mit dem Sitz in Fürth (Amtsgericht
Fürth HRB 2881) verschmolzen. Die Verschmelzung wird
erst wirksam mit der Eintragung der Verschmelzung in
das Handelsregister der übernehmenden Gesellschaft.
Nicht eingetragen: Den Gläubigern der an der Verschmelzung beteiligten Rechtsträger ist, wenn sie binnen sechs
Monaten nach dem Tag, an dem die Eintragung der Verschmelzung in das Register des Sitzes desjenigen Rechtsträgers, dessen Gläubiger sie sind, nach § 19 Abs. 3 UmwG
bekannt gemacht worden ist, ihren Anspruch nach Grund
und Höhe schriftlich anmelden, Sicherheit zu leisten, soweit sie nicht Befriedigung verlangen können. Dieses
Recht steht ihnen jedoch nur zu, wenn sie glaubhaft machen, dass durch die Verschmelzung die Erfüllung ihrer
Forderung gefährdet wird.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 2295 - 17.10.2011
ENTEC GMBH & CO. SERVICE KG, AUERBACH I.D.OPF.
Neuhauser Str. 4 b, 91275 Auerbach i.d.Opf.. Geändert,
nun: Geschäftsanschrift: Bahnhofstr. 31, 91275 Auerbach
i.d.Opf. Durch rechtskräftigen Beschluss des Amtsgerichts Amberg (Az. 64 IN 125/11) vom 24.08.2011 ist die
Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen
der Gesellschaft mangels Masse abgelehnt. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Von Amts wegen eingetragen nach §§
161 Abs. 2, 143 HGB.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 2752 - 17.10.2011
BAYJONET E.K., SCHWARZENFELD
Richard-Wagner-Str. 54, 93133 Burglengenfeld. Sitz verlegt, nun: Burglengenfeld. Geschäftsanschrift: RichardWagner-Str. 54, 93133 Burglengenfeld.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 1080 - 20.10.2011
RICHARD WAGNER GMBH & CO. KG SPEDITION,
AMBERG
Heinrich-Hertz-Straße 8, 92224 Amberg. Eingetreten: Persönlich haftender Gesellschafter: Wagner, Bernd, Amberg,
*16.06.1964.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 2756 - 26.10.2011
VERSORGUNGSPOOL GMBH & CO. HKW 07 KG,
AUERBACH I.D.OPF.
Bahnhofstr. 31, 91275 Auerbach i.d.OPf.. Firma geändert,
nun: VERSORGUNGSPOOL UG (haftungsbeschränkt) &
Co. HKW 07 KG. Ausgeschieden: Persönlich haftender Gesellschafter: PANTA RHEI Verwaltungs GmbH, Auerbach
i.d.OPf. (Amtsgericht Amberg HRB 4019). Eingetreten:
Persönlich haftender Gesellschafter: S & W ENERGIEMANAGEMENT UG (haftungsbeschränkt), Weiden (AG Weiden HRB 3904), einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 2765 - 26.10.2011
VERSORGUNGSPOOL GMBH & CO. HKW 08 KG,
AUERBACH I.D.OPF.
Bahnhofstr. 31, 91275 Auerbach i.d.OPf.. Firma geändert,
nun: VERSORGUNGSPOOL UG (haftungsbeschränkt) &
Co. HKW 08 KG. Ausgeschieden: Persönlich haftender Gesellschafter: PANTA RHEI Verwaltungs GmbH, Auerbach
i.d.OPf. (Amtsgericht Amberg HRB 4019). Eingetreten:
Persönlich haftender Gesellschafter: S & W ENERGIEMANAGEMENT UG (haftungsbeschränkt), Weiden (AG Weiden HRB 3904), einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 2834 - 26.10.2011
VERSORGUNGSPOOL GMBH & CO. HKW 09 KG,
AUERBACH
Bahnhofstr. 31, 91275 Auerbach. Firma geändert, nun:
VERSORGUNGSPOOL UG (haftungsbeschränkt) & Co.
HKW 09 KG. Ausgeschieden: Persönlich haftender Gesellschafter: PANTA RHEI Verwaltungs GmbH, Auerbach
i.d.OPf. (Amtsgericht Amberg HRB 4019). Eingetreten:
Persönlich haftender Gesellschafter: S & W ENERGIEMANAGEMENT UG (haftungsbeschränkt), Weiden (AG Weiden HRB 3904), einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 423 - 11.10.2011
ERWIN STÖCKL EINRICHTUNGSHAUS
VERWALTUNGS-GMBH, AMBERG
Feldbauer Str. 22, 92224 Amberg. Geschäftsanschrift:
Feldbauer Str. 22, 92224 Amberg. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Stöckl, Erwin, Kaufmann, Amberg.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3408 - 11.10.2011
AGROSTULLN GMBH, STULLN
Werksweg 2, 92551 Stulln. Geschäftsanschrift: Werksweg
2, 92551 Stulln. Einzelprokura: Bail, Andrea, Wackersdorf,
*17.04.1970.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3298 - 12.10.2011
MOLSIMA VERMIETUNGSGESELLSCHAFT MBH,
HIRSCHAU
Klaus-Conrad-Str. 1, 92242 Hirschau. Geschäftsanschrift:
Klaus-Conrad-Str. 1, 92242 Hirschau. Prokura erloschen:
Gebhardt, Stephan, Neuss, *25.11.1964; Idel, Klaus, Solingen, *23.04.1940; Woeste, Lothar, Düsseldorf,
*20.05.1943.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4826 - 12.10.2011
GRAF VERWALTUNGS- GMBH,
SULZBACH-ROSENBERG
Industriestraße 18, 92237 Sulzbach-Rosenberg. Bestellt:
Geschäftsführer: Graf, Sabine, Sulzbach-Rosenberg,
*17.10.1963, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3710 - 14.10.2011
KLM FERTIGUNGSTECHNIK GMBH, AMBERG
Kümmersbrucker Str. 16, 92224 Amberg. Die Gesellschafterversammlung vom 23.09.2011 hat die Erhöhung des
Stammkapitals um 1.000,00 EUR und die Änderung des §
3 (Stammkapital) der Satzung beschlossen. Geschäftsanschrift: Kümmersbrucker Str. 16, 92224 Amberg. Neues
Stammkapital: 31.000,00 EUR.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3868 - 14.10.2011
NAHWÄRMEVERSORGUNG MARKT HAHNBACH GMBH
Hahnbach, Herbert-Falk-Str. 5, 92256 Hahnbach. Die Gesellschafterversammlung vom 26.09.2011 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages beschlossen. § 7 a der
Satzung (Gemeinderechtliche Befugnisse) wurde eingefügt. Geschäftsanschrift: Herbert-Falk-Str. 5, 92256 Hahnbach.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3932 - 17.10.2011
TREMCO ILLBRUCK PRODUKTION GMBH,
BODENWÖHR
Werner-Haepp-Straße 1, 92439 Bodenwöhr. Einzelprokura: Liptrot, Michael Roy, Wigan/England, *25.05.1969.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4606 - 17.10.2011
3. PV-SONNE PROJEKTGESELLSCHAFT UG
(HAFTUNGSBESCHRÄNKT), NITTENAU
Brauhausstraße 6, 93149 Nittenau. Errichtet: Zweigniederlassung/en unter gleicher Firma: 93149 Nittenau, Geschäftsanschrift: Vilzing, Am Wastlberg 10, 93413 Cham.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 2291 - 20.10.2011
„DUMAN BAUUNTERNEHMEN GMBH“, NEUNBURG
V.W.
Fichtenweg 2, 92431 Neunburg v.W.. Geschäftsanschrift:
Fichtenweg 2, 92431 Neunburg v.W. Über das Vermögen
der Gesellschaft ist durch Beschluss des Amtsgerichts
Amberg vom 14.10.2011 (Az. 374 IN 171/11) das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Die Gesellschaft ist dadurch
aufgelöst. Von Amts wegen eingetragen nach § 65
GmbHG.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4795 - 20.10.2011
KD CONSULTING UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT),
WERNBERG-KÖBLITZ
Brenkenstraße 4, 92533 Wernberg-Köblitz. Die Gesellschafterversammlung vom 06.10.2011 hat die Erhöhung
des Stammkapitals um 24.500,00 EUR und die Änderung
der §§ 1 (Firma) und 3 (Stammkapital) der Satzung beschlossen. Neue Firma: KD Consulting GmbH. Geschäftsanschrift: Kärntnerstraße 17, 92533 Wernberg-Köblitz.
Neues Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ausgeschieden:
Geschäftsführer:
Doll,
Kurt,
Wernberg-Köblitz,
*27.07.1936. Bestellt: Geschäftsführer: Doll, Anita, Regensburg, *15.10.1970; Kissi, Mikel, Wernberg-Köblitz,
*15.08.1980, jeweils einzelvertretungsberechtigt; mit der
Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen
Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte
abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3700 - 21.10.2011
AIM VERWALTUNGS GMBH, AMBERG
Kaiser-Ludwig-Ring 9, 92224 Amberg. Die Gesellschafterversammlung vom 21.09.2011 hat die Satzung neu gefasst. Dabei wurden geändert: Firma und Sitz (§ 1), Unternehmensgegenstand (§ 2 Abs.1), Stammkapital (§ 3
Abs.1), Vertretungsbefugnis der Geschäftsführer (nunmehr § 7 Abs.2), Dauer der Gesellschaft (nunmehr § 14),
Gründungsaufwand (nunmehr § 19). Geschäftsanschrift:
Kaiser-Ludwig-Ring 9, 92224 Amberg. Neuer Unternehmensgegenstand: die Übernahme der Geschäftsführung
als persönlich haftende Gesellschafterin der AIM Amberger Industriemontagen GmbH & Co. KG mit dem Sitz in
Amberg, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Amberg unter HRA 2521, die Vornahme aller damit
im Zusammenhang stehenden Geschäfte sowie die Förderung des Unternehmenszwecks der vorgenannten Kommanditgesellschaft innerhalb ihres Unternehmensgegenstandes, nämlich der Durchführung von Industriemontagen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4288 - 24.10.2011
IMA AUTOMATION AMBERG GMBH, AMBERG
Wernher-von-Braun-Strasse 5, 92224 Amberg. Die Gesellschafterversammlung vom 14.10.2011 hat die Änderung
des § 5 (Geschäftsjahr) des Gesellschaftsvertrages beschlossen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 2588 - 26.10.2011
JASON GMBH, SULZBACH-ROSENBERG
Memelstr. 1, 92237 Sulzbach-Rosenberg. Ausgeschieden:
Geschäftsführer: Westgate, David C., Milwaukee, Wisconsin/USA, *23.04.1961.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3524 - 26.10.2011
HAUS ST. JOHANNES DES LANDKREISES
SCHWANDORF GEMEINNÜTZIGE GMBH, NABBURG
Krankenhausstr. 25, 92507 Nabburg. Geschäftsanschrift:
Krankenhausstr. 25, 92507 Nabburg. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Kummert, Anton, Wernberg-Köblitz,
*13.02.1954.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3975 - 26.10.2011
LOGOTRANS VERWALTUNGS GMBH, AMBERG
(Hans-Sachs-Str. 4, 92224 Amberg ). Über das Vermögen
der Gesellschaft ist durch Beschluss des Amtsgerichts
Amberg vom 21.10.2011 (Az. 174 IN 333/11) das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Die Gesellschaft ist dadurch
aufgelöst. Von Amts wegen eingetragen nach § 65
GmbHG.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4762 - 26.10.2011
EN ELECTRONICNETWORK SCHWANDORF GMBH,
SCHWANDORF
Birkenlohstraße 5, 92421 Schwandorf. Ausgeschieden:
Geschäftsführer: Dr. Heinemann, Daniel, Olpe,
*14.08.1974; Henning, Thomas, Burghaun-Rothenkirchen,
*15.02.1965. Bestellt: Geschäftsführer: Kroesen, Klaus
Erich, Bocholt, *14.07.1954; Weinreis, Rolf, Köln,
*30.07.1954, jeweils mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter
eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3769 - 28.10.2011
GRAMA BLEND GMBH, SULZBACH-ROSENBERG
Industriestr. 44-46, 92237 Sulzbach-Rosenberg. Gesamtprokura gemeinsam mit einem Geschäftsführer oder
einem anderen Prokuristen: Moller, Norbert, Erbendorf,
*28.07.1966; Rotermund, Dieter, Selb, *14.06.1958.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 246 - 31.10.2011
FEINTOOL HOLDING GMBH, AMBERG
Wernher-von-Braun-Str. 5, 92224 Amberg. Die Gesellschafterversammlung vom 30.09.2011 hat die Änderung
des § § 4 Ziffer 1 (Geschäftsjahr) der Satzung beschlossen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 2878 - 31.10.2011
PRODAMA - ALLES FÜR DIE DAME - GESELLSCHAFT
MIT BESCHRÄNKTER HAFTUNG, SCHWARZENFELD
Friedrichstr. 95, 10117 Berlin. Sitz verlegt, nun: Neuer Sitz:
Berlin. Geschäftsanschrift: Friedrichstr. 95, 10117 Berlin.
Sitz verlegt nach Berlin (nun Amtsgericht Charlottenburg
HRB 137465 B).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4228 - 31.10.2011
COLUMBA VERWALTUNGSGESELLSCHAFT MBH,
AMBERG
Wernher-von-Braun-Str. 5, 92224 Amberg. Die Gesellschafterversammlung vom 30.09.2011 hat die Änderung
des § 4 Ziffer 2 (Geschäftsjahr) der Satzung beschlossen.
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
AG AMBERG
– Fortsetzung –
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
LÖSCHUNGEN
HRB 1945 - 20.10.2011
GGS - GRUNDSTÜCKSGESELLSCHAFT
SCHMELLERWEG MBH, NABBURG
Perschener Str. 46, 92507 Nabburg. Die Liquidation ist beendet. Die Gesellschaft ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3073 - 26.10.2011
BRAUEREIWIRTSCHAFT FRONBERG
BETRIEBSGESELLSCHAFT MBH, SCHWANDORF
Wackersdorfer Str. 98, 92421 Schwandorf. Die Liquidation
ist beendet. Die Gesellschaft ist erloschen.
LÖSCHUNGSANKÜNDIGUNGEN
HRA 2339 - 21.10.2011
ASCHENBRENNER LOGISTIK GMBH & CO KG,
BURGLENGENFELD
Oberer Mühlweg 23, 93133 Burglengenfeld. Das Registergericht beabsichtigt, die im Handelsregister eingetragene
Gesellschaft wegen Vermögenslosigkeit von Amts wegen
nach § 394 FamFG zu löschen. Die Frist zu Erhebung eines
Widerspruchs gegen die beabsichtigte Löschung wird auf
sechs Wochen festgesetzt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4169 - 20.10.2011
ABV GMBH, WERNBERG-KÖBLITZ
Klaus-Conrad-Straße 22, 92533 Wernberg-Köblitz. Das
Registergericht beabsichtigt, die im Handelsregister eingetragene Gesellschaft wegen Vermögenslosigkeit von
Amts wegen nach § 394 FamFG zu löschen. Die Frist zu Erhebung eines Widerspruchs gegen die beabsichtigte Löschung wird auf sechs Wochen festgesetzt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
GnR 95 - 20.10.2011
VR BANK BURGLENGENFELD EG, BURGLENGENFELD
Marktplatz 8, 93133 Burglengenfeld. Die Vertreterversammlung vom 27.07.2011 hat die Änderung der Satzung
beschlossen. Geändert wurden: §§ 10 (Auseinandersetzung), 23 (Gemeinsame Sitzungen von Vorstand und Aufsichtsrat), 24 (Zusammensetzung und Wahl des Aufsichtsrats) und 30 (Gegenstände der Beschlussfassung).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
GnR 5 - 21.10.2011
VOLKSBANK-RAIFFEISENBANK AMBERG EG, AMBERG
Weinstr. 3-9, 92224 Amberg. Die Generalversammlung
vom 30.06.2011 hat die Änderung der Satzung beschlossen. Geändert wurde § 10 (Auseinandersetzung). Geschäftsanschrift: Weinstr. 3-9, 92224 Amberg.
LÖSCHUNGEN VON AMTS WEGEN
HRA 2034 - 24.10.2011
AUTO CENTER AMBERG LINDNER GMBH & CO. KG,
AMBERG
(Infanteriestr. 1, 92224 Amberg ). Die Gesellschaft ist wegen Vermögenslosigkeit gemäß § 394 FamFG gelöscht.
Von Amts wegen eingetragen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 2786 - 26.10.2011
PUGLIESE GASTSTÄTTENBETRIEBSGESELLSCHAFT
MBH, MAXHÜTTE-HAIDHOF
(Blumenstr.8, 93142 Maxhütte-Haidhof ). Die Gesellschaft
ist wegen Vermögenslosigkeit gemäß § 394 FamFG gelöscht. Von Amts wegen eingetragen.
AG WEIDEN
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
HANDELSREGISTER
SEITE 32 | DEZEMBER 2011
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
In ( ) gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr:
NEUEINTRAGUNGEN
In ( ) gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr:
HRA 2439 - 11.10.2011
BÜRGERWIND STEIN PLANUNGS UG
(HAFTUNGSBESCHRÄNKT) & CO. KG, PLÖßBERG
Stein 7a, 95703 Plößberg. (Gegenstand des Unternehmens ist Planung, Projektierung, sowie die technische und
betriebswirtschaftliche Verwaltung von Windkraftanlagen,
Energiegewinnung aus regenerativen Energien, Erwerb
und Verwaltung von Beteiligungen, Übernahme der Geschäftsführung.). Kommanditgesellschaft. Geschäftsanschrift: Stein 7a, 95703 Plößberg. Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Persönlich haftender
Gesellschafter: Naturenergie Zeilinger UG (haftungsbeschränkt), Markt Erlbach (Amtsgericht Fürth HRB 12679),
einzelvertretungsberechtigt mit der Befugnis -auch für jeden Geschäftsführer-, im Namen der Gesellschaft mit sich
im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten
Rechtsgeschäfte abzuschließen. Einzelprokura: Franz, Josef, Püchersreuth, *01.06.1944; Ziegler, Josef, Plößberg,
*02.10.1966.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 2440 - 24.10.2011
NEUSOL MANTEL NEWENERGY GMBH & CO. KG,
WINDISCHESCHENBACH
Lindenhof 4, 92670 Windischeschenbach. (Der Betrieb
von Photovoltaikanlagen und Energieerzeugungsanlagen
im Bereich erneuerbarer Energien.). Kommanditgesellschaft. Geschäftsanschrift: Lindenhof 4, 92670 Windischeschenbach. Jeder persönlich haftende Gesellschafter
vertritt einzeln. Persönlich haftender Gesellschafter: Neusol Verwaltungs GmbH, Windischeschenbach (Amtsgericht Weiden i.d.OPf. HRB 3675), einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis - auch für die jeweiligen Geschäftsführer -, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen
Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte
abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3927 - 13.10.2011
HL BETEILIGUNGS UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT),
WEIDEN
Pressather Straße 155, 92637 Weiden. Gesellschaft mit
beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom
09.09.2011. Geschäftsanschrift: Pressather Straße 155,
92637 Weiden. Gegenstand des Unternehmens: Erwerb
und Verwaltung von Beteiligungen aller Art sowie die
Übernahme der persönlichen Haftung und der Geschäftsführung bei Handelsgesellschaften, insbesondere bei der
HL Vermögensverwaltung GmbH & Co. KG. Stammkapital:
3.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit
einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Lex, Ernst,
A-Sirnitz, *20.12.1942, einzelvertretungsberechtigt; mit
der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3928 - 13.10.2011
W-DE GMBH, WEIDEN
Binnerstraße 31a, 92637 Weiden. Gesellschaft mit beschränkter Haftung Beginn: 10.12.2010. Die Gesellschafterversammlung vom 27.09.2011 hat die Änderung des § 2
(Sitz, bisher Heidelberg, Amtsgericht Mannheim HRB
711733) der Satzung beschlossen. Geschäftsanschrift:
Binnerstraße 31a, 92637 Weiden. Gegenstand des Unternehmens: Der Vertrieb und Handel mit, sowie die Vermietung und Verleasung von Kraftfahrzeugen, sowie der Import und Export derselben und verwandte Geschäfte. Weiterhin die Erbringung von Telekommunikationsdienstleistungen und verwandte Geschäfte. Stammkapital:
25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so
vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer:
Wisniewski, Piotr, Poznan/Polen, *18.08.1978, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter
eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3929 - 13.10.2011
CONARIVISION UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT),
WEIDEN
Fichtestraße 65, 92637 Weiden. Gesellschaft mit beschränkter
Haftung.
Gesellschaftsvertrag
vom
26.09.2011. Geschäftsanschrift: Fichtestraße 65, 92637
Weiden. Gegenstand des Unternehmens: Gegenstand des
Unternehmens ist der Handel mit Waren aller Art, insbesondere in den Bereichen Elektronik und Technik, weiterhin der Handel mit Energie und erneuerbaren Energien,
Beratung und Vertrieb in diesen Tätigkeitsfeldern.
Stammkapital: 500,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer
bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere
Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch
die Geschäftsführer gemeinsam vertreten. Geschäftsführer: Engel, Franziska, geb. Leu, Weiden, *10.01.1974, mit
der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3930 - 14.10.2011
LANG PHOTOVOLTAIK UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT),
WEIDEN I. D. OPF.
Böhmerwaldstraße 32, 92637 Weiden. Gesellschaft mit
beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom
06.10.2011. Geschäftsanschrift: Böhmerwaldstraße 32,
92637 Weiden. Gegenstand des Unternehmens: Der Betrieb einer Photovoltaikanlage. Stammkapital: 1.000,00
EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die
Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt,
so wird die Gesellschaft durch die Geschäftsführer gemeinsam vertreten. Geschäftsführer: Lang, Christine, geb.
Scherl, Weiden, *25.06.1967, mit der Befugnis, im Namen
der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3931 - 14.10.2011
NEW-ALLROUND-ENERGY UG
(HAFTUNGSBESCHRÄNKT), STÖRNSTEIN
Reiserdorf 170, 92721 Störnstein. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 07.10.2011.
Geschäftsanschrift: Reiserdorf 170, 92721 Störnstein.
Gegenstand des Unternehmens: Der Verkauf und Projektierung von Anlagen und Einrichtungen im Bereich erneuerbarer Energien sowie Produktion und Montage von medizintechnischen Produkten. Stammkapital: 1.000,00
EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die
Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt,
so wird die Gesellschaft durch die Geschäftsführer gemeinsam vertreten. Geschäftsführer: Simmerl, Johann,
Störnstein, *27.08.1963, mit der Befugnis, im Namen der
Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter
eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3932 - 17.10.2011
L1 WEBDESIGN UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT),
KEMNATH
Hopfau 33b, 95478 Kemnath. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 09.09.2011. Geschäftsanschrift: Hopfau 33b, 95478 Kemnath. Gegenstand des Unternehmens: Die Erbringung von IT-Dienstleistungen, insbesondere Web-Design sowie der Erwerb,
die Verwaltung, der Verkauf und das Halten von Beteiligungen aller Art, die Verwaltung, Vermietung und Verpachtung von Grundbesitz und sonstigem Vermögen.
Stammkapital: 500,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer
bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere
Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch
die Geschäftsführer gemeinsam vertreten. Geschäftsführer: Köllner, Petra, Erbendorf, *21.07.1944, mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3933 - 17.10.2011
LMW LEASING UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT),
KEMNATH
Hopfau 33b, 95478 Kemnath. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 07.09.2011. Geschäftsanschrift: Hopfau 33b, 95478 Kemnath. Gegenstand des Unternehmens: Die Vermittlung von Leasingverträgen, der Handel mit neuen und gebrauchten Fahrzeugen und sonstigen beweglichen Gegenständen, der Erwerb, die Verwaltung, der Verkauf und das Halten von Beteiligungen aller Art, die Verwaltung, Vermietung und Verpachtung von Grundbesitz und sonstigem Vermögen.
Stammkapital: 1.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer
bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere
Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch
die Geschäftsführer gemeinsam vertreten. Geschäftsführer: Köllner, Petra, Erbendorf, *21.07.1944, mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3934 - 26.10.2011
ZIEGLER ENERGY INVESTMENT GMBH, PLÖßBERG
Ortsteil Stein, Stein 7a, 95703 Plößberg. Gesellschaft mit
beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom
14.10.2011. Geschäftsanschrift: Stein 7a, 95703 Plößberg.
Gegenstand des Unternehmens: Die Planung, Projektierung sowie die technische und betriebswirtschaftliche
Verwaltung von PV-Anlagen, Energiegewinnung aus regenerativen Energien sowie der Erwerb und die Verwaltung
von Beteiligungen. Stammkapital: 30.000,00 EUR. Ist nur
ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft
allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die
Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen
Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Ziegler, Josef, Plößberg,
*02.10.1966, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3935 - 28.10.2011
WW-CONCEPT GMBH, ALTENSTADT A.D. WALDNAAB
Fichtenweg 55, 92665 Altenstadt. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 24.10.2011.
Geschäftsanschrift: Fichtenweg 55, 92665 Altenstadt.
Gegenstand des Unternehmens: Die speditionelle Verwaltung und Logistik sowie artverwandte Geschäfte und der
Handel mit Textilien. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist
nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so
wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder
durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Wusatowski, Wladimir Adalbert, Altenstadt a. d. Waldnaab, *18.01.1956, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der
Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter
eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
VR 200261 - 18.10.2011
DORFGEMEINSCHAFT LOCHAU E.V., LOCHAU (
LOCHAU ).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
VR 200262 - 19.10.2011
UPW ETZENRICHT E.V., ETZENRICHT ( ETZENRICHT ).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
VR 200263 - 25.10.2011
FÖRDERVEREIN HASELSTEIN E.V., FLOß ( FLOß ).
VERÄNDERUNGEN
HRA 1918 - 12.10.2011
SANITÄTSHAUS KUTTENBERGER GMBH & CO. KG,
TIRSCHENREUTH
Maximilianplatz 4, 95643 Tirschenreuth. Geändert, nun:
Geschäftsanschrift: Franz-Heldmann-Straße 62, 95643
Tirschenreuth.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 62 - 17.10.2011
OTTO BUSCH - HOCH-, TIEF- UND STAHLBETONBAU
GMBH & CO. KG, NEUSORG
Steinwaldstraße 14, 95700 Neusorg. Die Liquidatoren vertreten gemeinsam. Eingetreten: Liquidator: Busch, Otto
Ludwig, Neusorg, *01.04.1952. Vertretungsbefugnis geändert, nun: Liquidator: OBN Busch-Verwaltungsgesellschaft
mit beschränkter Haftung, Neusorg (AG Weiden i.d.OPf.
HRB 297).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 462 - 18.10.2011
CONSTANTIA HUECK FOLIEN GMBH & CO. KG,
PIRKMÜHLE BEI WEIDEN
Pirkmühle 14-16, 92712 Pirk. Prokura erloschen: Hölzl, Peter, Perg/Oberösterreich, *02.01.1943; Urbanczyk, Reinhard, Weiden i.d.OPf., *27.12.1947. Gesamtprokura gemeinsam mit einem anderen Prokuristen: Dr. Bruchon,
Pierre-Henri, Wien/Österreich, *29.04.1962; Glade, Axel,
Pressath, *09.12.1969; Pohle, Oliver, Leuchtenberg,
*29.03.1972.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 2373 - 04.11.2011
NÄGER IT GMBH & CO. KG, WINDISCHESCHENBACH
St.-Emmeram-Str. 27, 92670 Windischeschenbach. Sitz
verlegt, nun: Pirk. Geschäftsanschrift: Magdeburger Str.
16, 92712 Pirk. Personendaten (Sitzverlegung) geändert,
nun: Persönlich haftender Gesellschafter: Näger Verwaltungs GmbH, Pirk (Weiden i.d.OPf. HRB 3707), einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis - auch für die jeweiligen Geschäftsführer -, im Namen der Gesellschaft mit
sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten
Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 2894 - 27.09.2011
CITY MAIL WEIDEN GMBH, WEIDEN I.D.OPF.
Christian-Seltmann-Straße 4a, 92637 Weiden. Vertretungsbefugnis geändert, nun: Geschäftsführer: Hagmann,
Tobias, Weiden, *29.12.1979, einzelvertretungsberechtigt;
mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im
eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 2154 - 05.10.2011
SCHARNAGL FREIZEITANLAGEN GMBH, WEIDEN
I.D.OPF.
Oskar-von-Miller-Straße 18, 92637 Weiden i.d.OPf.. Geschäftsanschrift: Oskar-von-Miller-Straße 18, 92637 Weiden i.d.OPf.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 2546- 05.10.2011
VITAL PRODUCTS GMBH, WALDSASSEN
(Prinz-Ludwig-Str. 14, 95652 Waldsassen ). Bestellt: Geschäftsführer:
Pfißtner,
Alexander,
Falkenstein,
*26.02.1975, einzelvertretungsberechtigt. Prokura erloschen: Pfißtner, Alexander, Falkenstein, *26.02.1975.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3202 - 05.10.2011
KBG KONSTRUKTIONSBÜRO GATZKI GMBH,
WINDISCHESCHENBACH
Stützelstraße 20, 92670 Windischeschenbach. Prokura
erloschen: Mühldorfer, Nadine, Windischeschenbach,
*27.05.1981. Einzelprokura: Gatzki, Bianca, geb. Ernstberger, Windischeschenbach, *01.10.1984.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3400 - 05.10.2011
APHV LIMITED, KULMAIN
Lenau 22, 95508 Kulmain. Über das Vermögen der Gesellschaft ist durch Beschluss des Amtsgerichts Weiden
i.d.OPf. vom 30.09.2011 (Az. IN 140/11) das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Die Gesellschaft ist dadurch aufgelöst. Von Amts wegen eingetragen nach § 32 HGB.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3785 - 05.10.2011
SENIORENZENTRUM LANGEN GMBH, PARKSTEIN
Neustädter Straße 21, 92711 Parkstein. Die Gesellschafterversammlung vom 22.09.2011 hat die formwechselnde
Umwandlung der Gesellschaft in die Seniorenzentrum
Langen GbR mit dem Sitz in Parkstein beschlossen. Nicht
eingetragen: Den Gläubigern des formwechselnden
Rechtsträgers ist, wenn sie binnen sechs Monaten nach
dem Tag, an dem die Eintragung des Formwechsels nach §
201 UmwG bekannt gemacht worden ist, ihren Anspruch
nach Grund und Höhe schriftlich anmelden, Sicherheit zu
leisten, soweit sie nicht Befriedigung verlangen können.
Dieses Recht steht ihnen jedoch nur zu, wenn sie glaubhaft machen, dass durch den Formwechsel die Erfüllung
ihrer Forderung gefährdet wird.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3824 - 05.10.2011
DENK!STATT UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT),
ALTENSTADT A.D. WALDNAAB
Hauptstraße 45, 92665 Altenstadt a.d. Waldnaab. Die Gesellschafterversammlung vom 30.09.2011 hat die Erhöhung des Stammkapitals um 20.000,00 EUR und die Änderung der §§ 1 (Firma und Sitz) und 3 (Stammkapital)
der Satzung beschlossen. Neue Firma: denk!statt GmbH.
Neues Stammkapital: 25.000,00 EUR.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 1179 - 06.10.2011
JOSEF WITT
BETEILIGUNGS-VERWALTUNGSGESELLSCHAFT
INTERNATIONAL MBH, WEIDEN I.D.OPF.
Schillerstraße 4 - 12, 92637 Weiden i. d. OPf.. Geschäftsanschrift: Schillerstraße 4 - 12, 92637 Weiden i. d. OPf.
Ausgeschieden: Geschäftsführer: Groß, Thomas, Dipl.
Kaufmann, Vohenstrauß.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 1435- 06.10.2011
JOSEF WITT GMBH, WEIDEN I.D.OPF.
Schillerstraße 4 - 12, 92637 Weiden i.d. OPf.. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Groß, Thomas, Dipl.-Kaufmann,
Weiden i.d.OPf.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 1171 - 10.10.2011
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
WIRTSCHAFTSZEITUNG
MÄNNL’S NATURKOSTBACKSTUBE GMBH,
MITTERTEICH
Steinmühle 30, 95666 Mitterteich. Geschäftsanschrift:
Steinmühle 30, 95666 Mitterteich. Bestellt: Geschäftsführer: Scharnagl-Männl, Marco, Mitterteich, *01.10.1981, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der
Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter
eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen. Vertretungsbefugnis geändert, nun: Geschäftsführer: Männl,
Herbert sen., Mitterteich, *22.12.1926, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft
mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 2092 - 10.10.2011
NORDBAYERISCHE SYSTEMGASTRONOMIE GMBH,
WEIDEN I.D.OPF.
Oskar-von-Miller-Straße 18, 92637 Weiden i.d.OPf.. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Fischer, Olaf, Neustadt
a.d.WN, *11.06.1962. Bestellt: Geschäftsführer: Müller, Ulrike, Fuchsmühl, *09.01.1964.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3781 - 10.10.2011
ON IMMOBILIENGESELLSCHAFT MBH,
TIRSCHENREUTH
Königstorgraben 3, 90402 Nürnberg. Geschäftsanschrift:
Bartholomäusstraße 26 c, 90489 Nürnberg.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 1285 - 11.10.2011
CAFE - BISTRO M. GMBH, MITTERTEICH
Wehrgasse 14, 95666 Mitterteich. Geschäftsanschrift:
Wehrgasse 14, 95666 Mitterteich.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 601 - 13.10.2011
GUBITZ VERWALTUNGS-GMBH, WEIDEN I.D.OPF.
Sachsenhäuser Landwehrweg 201, 60598 Frankfurt. Die
Gesellschafterversammlung vom 15.09.2011 hat die Umstellung des Stammkapitals auf Euro sowie gleichzeitig
eine Erhöhung des Stammkapitals um 134.435,41 EUR
und die Änderung des § 3 (Stammkapital) der Satzung beschlossen. Geschäftsanschrift: Sachsenhäuser Landwehrweg 201, 60598 Frankfurt. Neues Stammkapital:
160.000,00 EUR. Der Gesellschafter hat auf seine
Stammeinlage von 134.435,41 EUR eine Sacheinlage geleistet, indem er Grundbesitz einbringt. Hinsichtlich der
Einzelheiten wird auf die eingereichten Urkunden Bezug
genommen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 957 - 13.10.2011
BAS KUNSTSTOFFVERARBEITUNG GMBH, ESLARN
Brückenweg 8/12, 92693 Eslarn. Die Gesellschafterversammlung vom 26.09.2011 hat die Änderung der §§ 8
(Verfügung über Geschäftsanteile) und 11 (Erbfolge) der
Satzung beschlossen. Geschäftsanschrift: Brückenweg
8/12, 92693 Eslarn. Bestellt: Geschäftsführer: Bauriedl,
Fabian, Eslarn, *01.10.1981. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Sachs, Herbert, Eslarn, *26.01.1949.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 2607 - 13.10.2011
KUTTENBERGER VERWALTUNGS GMBH,
TIRSCHENREUTH
Franz-Heldmann-Straße 62, 95643 Tirschenreuth. Geschäftsanschrift: Franz-Heldmann-Straße 62, 95643 Tirschenreuth.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3545 - 14.10.2011
SYNLAB MEDIZINISCHES VERSORGUNGSZENTRUM
WEIDEN GMBH, WEIDEN
Zur Kesselschmiede 4, 92637 Weiden. Ausgeschieden:
Geschäftsführer: Hefel, Daniel, Augsburg, *12.05.1981. Bestellt: Geschäftsführer: Dr. Hilgarth, Christian, Pettendorf,
*20.12.1961; Schikora, Andrea, geb. Stich, Augsburg,
*01.09.1964, jeweils einzelvertretungsberechtigt; mit der
Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3619 - 14.10.2011
MVS GRIMM UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT),
KEMNATH
Pommernstraße 5, 95478 Kemnath. Die Gesellschaft wird
durch den/die Liquidator/en vertreten. Bestellt: Liquidator: Grimm, Wilhelm, Kemnath, *16.11.1955. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Grimm, Katharina Christine, Kemnath, *25.05.1990. Die Gesellschaft ist aufgelöst.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 297 - 17.10.2011
OBN BUSCH - VERWALTUNGSGESELLSCHAFT MIT
BESCHRÄNKTER HAFTUNG
Neusorg (Steinwaldstr. 14, 95700 Neusorg ). Die Liquidatoren vertreten gemeinsam. Vertretungsbefugnis geändert, nun: Liquidator: Busch, Otto Ludwig jun., Neusorg,
*01.04.1952.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 2343 - 17.10.2011
TS-PUTZ GMBH, KEMNATH
Amberger Straße 18, 95478 Kemnath. Geändert, nun: Geschäftsanschrift: Wunsiedler Str. 32, 95478 Kemnath.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3872 - 17.10.2011
STA GMBH, GRAFENWÖHR
Alte Amberger Str. 35, 92655 Grafenwöhr. Bestellt: Geschäftsführer: Kim, Jong Uk, Grafenwöhr, *04.07.1972,
einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen
der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Kim, Hwa Woong, Grafenwöhr, *16.06.1945.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3657 - 19.10.2011
ACRONA MÜNSTERLAND GMBH, KOHLBERG
Flurstraße 31, 92702 Kohlberg. Sitz verlegt, nun: Ahaus.
Geschäftsanschrift: Domhof 1a, 48683 Ahaus (Amtsgericht Coesfeld HRB 13461). Neue Firma: ACP Ahaus
GmbH.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3840 - 19.10.2011
MAKOMTEI TRADING UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT),
WEIHERHAMMER
Lupinenstraße 16, 92729 Weiherhammer. Die Gesellschafterversammlung vom 05.10.2011 hat die Erhöhung des
Stammkapitals um 24.000,00 EUR und die Neufassung
der Satzung beschlossen. Dabei wurde geändert: Firma,
Gegenstand des Unternehmens, Stammkapital und Vertretungsregelung. Neue Firma: MaKomTei Trading GmbH.
Neuer Unternehmensgegenstand: Der Import und Export
von Maschinen, Komponenten und Teilen, insbesondere
im Bereich erneuerbare Energien. Die Gesellschaft darf
andere Unternehmen gleicher oder ähnlicher Art übernehmen, sich an ihnen beteiligen und ihre Geschäfte führen.
Sie ist zur Errichtung von Zweigniederlassungen befugt.
Neues Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein.
Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Bestellt: Geschäftsführer: Mosburger, Heike, Weiherhammer, *05.07.1959, einzelvertretungsberechtigt; mit
der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen. Vertretungsbefugnis geändert,
nun: Geschäftsführer: Mosburger, Wiebke, Weiherhammer, *24.10.1966, einzelvertretungsberechtigt; mit der
Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen
Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte
abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3744 - 20.10.2011
SILEX BAU KFT. (ZWEIGNIEDERLASSUNG
DEUTSCHLAND), VOHENSTRAUSS
Zweigniederlassung der (SILEX BAU Épitöipari, Kivitelezö
és Szolgáltató Kft.) mit Sitz in Szeged Komitatsgericht
von Csongrád Nummer 06-09-015494, Haidaer Straße 15,
92648 Vohenstrauß. Über das Vermögen der Gesellschaft
ist durch Beschluss des Amtsgerichts Weiden i.d.OPf. vom
14.10.2011 (Az. IN 287/11) das Insolvenzverfahren eröffnet
worden. Die Gesellschaft ist dadurch aufgelöst. Von Amts
wegen eingetragen nach § 32 HGB.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 134 - 21.10.2011
RÖGER, GESELLSCHAFT MIT BESCHRÄNKTER
HAFTUNG, WEIDEN I.D.OPF.
Frauenrichter Str. 5, 92637 Weiden i.d.OPf.. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Röger, Josef, Weiden i.d.OPf.,
*19.09.1935.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3578 - 21.10.2011
INTEGRA - WEIDEN GMBH, WEIDEN
Dr.-von-Fromm-Straße 10, 92637 Weiden. Einzelprokura
mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im
eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen: Bauer, Josef, Pfreimd,
*08.02.1965.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3704 - 21.10.2011
A.T.U FIRST GLASS GMBH, WEIDEN I.D.OPF.
Dr.-Kilian-Straße 4, 92637 Weiden i.d.OPf.. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Moser, Peter, Braunichwalde,
*28.09.1962.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3461 - 24.10.2011
SBV LEASING GMBH, SCHLAMMERSDORF
Schaublohe Nr. 7, 95519 Schlammersdorf. Gem. § 6 Abs. 2
GmbHG vom Amt des Geschäftsführers ausgeschlossen
(Bescheid des Landratsamtes Neustadt a.d.Waldnaab
vom 13.09.2011). Geschäftsführer: Raith, Wilhelm,
Schlammersdorf, *09.09.1961.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3810 - 24.10.2011
SKYCUBE PROJEKTIERUNGS-GMBH, ALTENSTADT
A.D.WN.
Haidmühlweg 5, 92665 Altenstadt. Ist nur ein Liquidator
bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere
Liquidatoren bestellt, so wird die Gesellschaft durch die
Liquidatoren gemeinsam vertreten. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Fröhlich, Christian, Parkstein, *05.09.1966;
Migotz, Andreas, Amberg, *11.09.1982. Vertretungsbefugnis geändert, nun: Liquidator: Ziegler, Matthias, Plößberg,
*11.03.1967, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen. Die Gesellschaft ist aufgelöst.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3074 - 25.10.2011
SYSTEC ENGINEERING GMBH, WAIDHAUS
Reinhardsrieth 28, 92726 Waidhaus. Bestellt: Geschäftsführer: Mirza, Nicolae Adrian, RO-Alba Lulia, *28.11.1980,
einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen
der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 1838 - 26.10.2011
MASCHINENRING - DIENSTLEISTUNGS - GMBH,
BECHTSRIET
h
Weidener Straße 20, 92699 Bechtsrieth. Die Gesellschafterversammlung vom 12.10.2011 hat die Änderung des § 7
(Aufsichtsrat) der Satzung beschlossen. Geschäftsanschrift: Weidener Straße 20, 92699 Bechtsrieth.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 1974 - 26.10.2011
KMP TREUMANIA GMBH
STEUERBERATUNGSGESELLSCHAFT, WEIDEN I.D.OPF.
Pfarrplatz 12, 92637 Weiden i.d.OPf.. Geschäftsanschrift:
Pfarrplatz 12, 92637 Weiden i.d.OPf.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3675 - 26.10.2011
NEUSOL VERWALTUNGS GMBH,
WINDISCHESCHENBACH
Lindenhof 4, 92670 Windischeschenbach. Die Gesellschafterversammlung vom 19.10.2011 hat die Änderung
des § 2 (Gegenstand des Unternehmens) der Satzung beschlossen. Neuer Unternehmensgegenstand: Die Übernahme der Komplementärstellung an der Neusol GmbH &
Co. KG und der Neusol Mantel newenergy GmbH & Co. KG,
deren Geschäftszweck jeweils der Betrieb von Photovoltaikanlagen und Energieerzeugungsanlagen im Bereich erneuerbarer Energien ist.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3707 - 26.10.2011
NÄGER VERWALTUNGS GMBH,
WINDISCHESCHENBACH
St.-Emmeram-Str. 27, 92670 Windischeschenbach. Die
Gesellschafterversammlung vom 10.10.2011 hat die Änderung des § 1 (Firma und Sitz) der Satzung beschlossen.
Neuer Sitz: Pirk. Geschäftsanschrift: Magdeburger Str. 16,
92712 Pirk. Geschäftsführer: Näger, Harald, Pirk,
*04.05.1977, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3712 - 26.10.2011
NÄGER HOLDING GMBH, WINDISCHESCHENBACH
St.-Emmeram-Str. 27, 92670 Windischeschenbach. Die
Gesellschafterversammlung vom 10.10.2011 hat die Änderung des § 1 (Firma und Sitz) der Satzung beschlossen.
Neuer Sitz: Pirk. Geschäftsanschrift: Magdeburger Str. 16,
92712 Pirk. Geschäftsführer: Näger, Harald, Pirk,
*04.05.1977, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 88 - 27.10.2011
ZIEGELWERK WALDSASSEN AG HART KERAMIK,
WALDSASSEN
Mitterteicher Straße 6, 95652 Waldsassen. Prokura erloschen: Herbert, Karlheinz, Kemnath.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3596 - 27.10.2011
ISA-SOLAR-PARK OPERATING GMBH, WEIDEN IN DER
OBERPFALZ
Hutschenreutherstraße 1, 92637 Weiden i.d.OPf.. Die Gesellschafterversammlung vom 01.10.2011 hat die Erhöhung des Stammkapitals um 1.500.000,00 EUR und die
Neufassung der Satzung beschlossen. Neues Stammkapital: 1.525.000,00 EUR. Bestellt: Geschäftsführer: Walberer, Jörg, Singapur, *20.01.1963, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich
im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten
Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3737 - 27.10.2011
B&L PROJEKT GMBH, WEIDEN I.D.OPF.
Weingasse 5A, 92637 Weiden i.d.OPf.. Neue Firma: Sonnen-PV GmbH. Geschäftsanschrift: Gewerbegebiet Ost
44, 91085 Weisendorf. Sitz verlegt nach Weisendorf (nun
Amtsgericht Fürth HRB 13214).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3740 - 03.11.2011
WURZER FLIESEN GMBH, PÜCHERSREUTH
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
AG WEIDEN
– Fortzung –
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Am Gries 6, 92715 Püchersreuth. Über das Vermögen der
Gesellschaft ist durch Beschluss des Amtsgerichts Weiden i.d.OPf. vom 02.11.2011 (Az. IN 103/11) das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Die Gesellschaft ist dadurch
aufgelöst. Von Amts wegen eingetragen nach § 65
GmbHG.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
GnR 142 - 19.10.2011
ERSTE FRITZ HABER WOHNPARK EG, WEIDEN OPF.
Wollankstraße 68, 13359 Berlin. Sitz verlegt, nun: Neuer
Sitz: Merseburg. Sitz verlegt nach Merseburg (nun Amtsgericht Stendal GnR 270).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
GnR 104 - 27.10.2011
RAIFFEISENBANK IM STIFTLAND EG, WALDSASSEN
Prinz-Ludwig-Straße 27, 95652 Waldsassen. Die Generalversammlung vom 05.07.2011 hat die Änderung der Satzung beschlossen. Geändert wurden: §§ 2 (Zweck und
Gegenstand), 10 ( Ausein-andersetzung), 26 c ( Wahl-turnus und Zahl der Vertreter). Neuer Unternehmensgegenstand: Die Durchführung von banküblichen und ergänzenden Geschäften, sowie des Waren- und Dienstleistungsgeschäfts, insbesondere die Pflege des Spargedankens, vor
allem durch Annahme von Spareinlagen und sonstigen
Einlagen; die Gewährung von Krediten aller Art; die Übernahme von Bürgschaften, Garantien und sonstigen Gewährleistungen sowie die Durchführung von Treuhandgeschäften, des Zahlungsverkehrs und des Auslandsgeschäfts einschließlich des An- und Verkaufs von Devisen
und Sorten; die Vermögensberatung, Vermögensvermittlung und Vermögensverwaltung; der Erwerb und die Veräußerung sowie die Verwahrung und Verwaltung von
Wertpapieren und anderen Vermögenswerten; die Vermittlung oder der Verkauf von Bausparverträgen, Versicherungen und Reisen; der gemeinschaftliche Einkauf
landwirtschaftlicher Bedarfsartikel; der gemeinschaftliche
Verkauf landwirtschaftlicher Erzeugnisse; der Handel mit
sonstigen Waren und Erbringung sonstiger Dienstleistungen; der Betrieb von Anlagen zur Erzeugung von Energien
und deren Verwertung. Die Ausdehnung des Geschäftsbetriebes auf Nichtmitglieder ist zugelassen. Ausgeschieden: Vorsitzender: Hebert, Lorenz, Bankkaufmann, Neualbenreuth.
LÖSCHUNGEN
HRB 1766 - 06.10.2011
ÄRZTE-SAMMLERKREIS FÜR KUNST GMBH, WEIDEN
I.D.OPF.
Mühlweg 19, 92637 Weiden i.d.OPf.. Die Liquidation ist beendet. Die Gesellschaft ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 1244 - 13.10.2011
KAISER ANHÄNGER GMBH, WALDERSHOF
Steinackerweg 1, 95679 Waldershof. Die Liquidation ist
beendet. Die Gesellschaft ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 2164 - 13.10.2011
JÄGER-FENSTER GMBH, ESCHENBACH I.D.OPF.
Am Stadtwald 9, 92676 Eschenbach. Geschäftsanschrift:
Am Stadtwald 9, 92676 Eschenbach. Die Firma ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 1379 - 17.10.2011
PRÖLß WERTSTOFFVERWERTUNGS GMBH, WEIDEN
I.D.OPF.
Bürgermeister-Bärnklau-Straße 11, 92637 Weiden i.d.OPf..
Geschäftsanschrift: Bürgermeister-Bärnklau-Straße 11,
92637 Weiden i.d.OPf. Die Liquidation ist beendet. Die Gesellschaft ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 43 - 04.11.2011
HAUSBAU HERMANN HOFBAUER GMBH,
WINDISCHESCHENBACH
Dr.-Martin-Luther-Straß 1, 92670 Windischeschenbach.
Die Liquidation ist beendet. Die Gesellschaft ist erloschen.
VORGÄNGE OHNE EINTRAGUNG
HRB 3334 - 07.10.2011
KEWOG VERWALTUNGSGESELLSCHAFT MBH,
TIRSCHENREUTH
Bahnhofstraße 51, 95643 Tirschenreuth. Beim Amtsgericht Weiden i.d.OPf. -Registergericht- wurde eine Liste
der Mitglieder des Beirates eingereicht, § 52 Abs. 2 S. 2
GmbHG.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3177 - 10.10.2011
KEWOG BETEILIGUNGSGESELLSCHAFT MBH,
TIRSCHENREUTH
Bahnhofstraße 51, 95643 Tirschenreuth. Beim Amtsgericht Weiden i.d.OPf. -Registergericht- wurde eine Liste
der Mitglieder des Beirats eingereicht, § 52 Abs. 2 S. 2
GmbHG.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 57 - 12.10.2011
GEMEINNÜTZIGE WOHNUNGSBAU- GMBH FÜR DEN
LANDKREIS NEUSTADT A.D.WALDNAAB
mit dem Sitz in Eschenbach i.d.OPf., Eschenbach, Karlsplatz 29, 92676 Eschenbach. Beim Amtsgericht Weiden
i.d.OPf. -Registergericht- wurde eine Liste der Mitglieder
des Aufsichtsrats eingereicht, § 52 Abs. 2 S. 2 GmbHG.
LÖSCHUNGEN VON AMTS WEGEN
HRA 1508 - 17.10.2011
DD-VERMÖGENSVERWALTUNG GMBH & CO. KG,
MANTEL
(Turnhallesiedlung 7, 92708 Mantel ). Die Gesellschaft ist
wegen Vermögenslosigkeit gemäß § 394 FamG. gelöscht.
Von Amts wegen eingetragen.
AG NEUMARKT
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
HANDELSREGISTER
WIRTSCHAFTSZEITUNG
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
In ( ) gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr:
NEUEINTRAGUNGEN
HRA 16028 - 05.10.2011
GUTBROD GRUNDSTÜCKS-VERWALTUNG OHG,
FREYSTADT
Marktplatz 37, 92342 Freystadt. (Immobilienverwaltung.).
Offene Handelsgesellschaft. Geschäftsanschrift: Marktplatz 37, 92342 Freystadt. Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Persönlich haftender Gesellschafter: Gutbrod, Hubertus -gennant Hubert-, Freystadt,
*15.02.1957; Gutbrod, Ulrike, geb. Mertes, Freystadt,
*03.02.1957; Gutbrod, Julian, Freystadt, *26.10.1982, jeweils mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit
sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten
Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 27933 - 04.10.2011
TEAMSPORT UNITED TOR UG
(HAFTUNGSBESCHRÄNKT), NEUMARKT I.D.OPF.
Bahnhofstraße 19, 92318 Neumarkt. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 12.08.2011
mit Nachtrag vom 26.09.2011. Geschäftsanschrift: Bahnhofstraße 19, 92318 Neumarkt. Gegenstand des Unternehmens: Verkauf von Sportartikeln, Berufs- und Freizeitbekleidung sowie Druckdienstleistungen. Stammkapital:
100,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch die Geschäftsführer gemeinsam vertreten. Geschäftsführer: Schlereth,
Oliver, Neumarkt i.d.OPf., *31.03.1970, mit der Befugnis,
im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen
oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 27953 - 11.10.2011
IBS-KRAN GMBH, POSTBAUER-HENG
Gewerbegebiet Ost 15f, 92353 Postbauer-Heng. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag
vom 20.09.2011. Geschäftsanschrift: Gewerbegebiet Ost
15f, 92353 Postbauer-Heng. Gegenstand des Unternehmens: Der Handel mit und die Vermietung von Baukränen
und Kranachsen, weiterhin alle Hilfsgeschäfte, die obigem
Zweck dienlich sind. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist
nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so
wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder
durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Ingerling, Harald,
Postbauer-Heng, *24.04.1968, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich
im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten
Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 27956 - 12.10.2011
DESSIGN JÄGERHÜTTEN GMBH
Berngau OT Röckersbühl, Hauptstr. 1a, 92361 Berngau OT
Röckersbühl. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 21.01.2010. Die Gesellschafterversammlung vom 09.08.2011 mit Nachtrag vom 29.09.2011
hat die Änderung der Ziffern 1 (Firma, bisher ’dessign berlin - Die Jäger von der Spree GmbH‘), 2 (Sitz, bisher Berlin,
Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) HRB 124630 B) sowie 3 (Gegenstand des Unternehmens) der Satzung beschlossen. Geschäftsanschrift: Hauptstr. 1a, 92361 Berngau OT Röckersbühl. Gegenstand des Unternehmens: Die
Verwaltung eigenen Vermögens. Genehmigungspflichtige
Tätigkeiten im Sinn des § 34 c GewO sind nicht Gegenstand des Unternehmens. Stammkapital: 25.000,00 EUR.
Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so
wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder
durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Deß, Martin, Berngau
OT Rückersbühl, *07.05.1969, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich
im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten
Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 27969 - 17.10.2011
SMOOTH JO UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT),
PYRBAUM
Am Brand 2, 90602 Pyrbaum. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 11.10.2011.
Geschäftsanschrift: Am Brand 2, 90602 Pyrbaum. Gegenstand des Unternehmens: Unternehmens-Beratung (consulting), Beratung Verkauf-Einkauf, Dialogmarketing. Klargestellt wird: Tätigkeiten die einer behördlichen Genehmigung bedürfen sind nicht Gegenstand des Unternehmens.
Stammkapital: 100,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer
bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere
Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch
die Geschäftsführer gemeinsam vertreten. Geschäftsführer: Jenner, Oliver, Postbauer-Heng, *15.04.1980, mit der
Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen
Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte
abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 27972 - 18.10.2011
KEMA GMBH, BERCHING
Graf-Tilly-Str. 3, 92334 Berching. Gesellschaft mit beschränkter
Haftung.
Gesellschaftsvertrag
vom
22.09.2011. Geschäftsanschrift: Graf-Tilly-Str. 3, 92334
Berching. Gegenstand des Unternehmens: Hoch- und
Tiefbau. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein.
Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Mayer, Heinz, Wendelstein,
*25.06.1948, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 27974 - 18.10.2011
F & S SCHADENMANAGEMENT GMBH, BERG,
Hirtenweg 7, 92348 Berg OT Stöckelsberg. Gesellschaft
mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom
05.10.2011. Geschäftsanschrift: Hirtenweg 7, 92348 Berg
OT Stöckelsberg. Gegenstand des Unternehmens: Die
komplette Abwicklung der erforderlichen Arbeiten nach
einem Wasserschaden samt Ursachenfeststellung, Gutachtenerstellung und Abrechnung mit Versicherungen
und die Schadensbeseitigung einschließlich der Trockenlegung von Gebäuden und gegebenenfalls der Trocknung
beweglicher Gegenstände. Tätigkeiten, die einer besonderen Genehmigung bedürften, insbesondere der Genehmigung nach dem RDG, sind vom Unternehmensgegenstand
ausgeschlossen. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur
ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft
allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die
Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen
Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Fuchs, Robert, Berg OT Stöckelsberg, *05.06.1963; Schäftlmayer, Robert, Berg OT Stöckelsberg, *23.08.1968, jeweils einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich
im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten
Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 27979 - 19.10.2011
MARKTPLATZ-HOLZBAU MPH GMBH, BREITENBRUNN
OT Dürn, Ortsstraße 3, 92363 Breitenbrunn OT Dürn. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag
vom 06.10.2011. Geschäftsanschrift: Ortsstraße 3, 92363
Breitenbrunn OT Dürn. Gegenstand des Unternehmens:
Die Erbringung von Dienstleistungen und der Betrieb einer
Internetplattform im Bereich des Holzbaus, insbesondere
zur Koordinantion von Angeboten und Gesuchen, Organisation von gemeinschaftlichem Einkauf und Wissensvermittlung. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein.
Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Nest, Bernhard, Breitenbrunn OT
Dürn, *18.08.1966, einzelvertretungsberechtigt; mit der
Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen
Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte
abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 27980 - 19.10.2011
HEYCOUSTICS GMBH, DIETFURT
Industriestraße 27, 92345 Dietfurt. Gesellschaft mit beschränkter
Haftung.
Gesellschaftsvertrag
vom
05.08.2011. Die Gesellschafterversammlung vom
15.09.2011 hat die Änderung der Ziffer 1 (Sitz, bisher
Bramsche, Amtsgericht Osnabrück HRB 205485) der Satzung beschlossen. Geschäftsanschrift: Industriestraße 27,
92345 Dietfurt. Gegenstand des Unternehmens: Produktion und Vertrieb von Automotivteilen (Spritzgussteile, gepresste Teile aus Vliesen (Textilien) sowie die Kombination
von beidem inbesondere für den Außenbereich von KFZ (z.
B. Radlaufschalen, Unterbodenschutzelemente etc.).
Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft
durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Zubcic, Stefan, Coburg, *20.08.1968, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der
Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter
eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 27985 - 20.10.2011
WOOD MANAGEMENT GMBH, NEUMARKT I.D.OPF.
Gartenstraße 3, 92318 Neumarkt i.d.OPf.. Gesellschaft mit
beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom
18.12.1992, zuletzt geändert am 16.06.2009. Die Gesellschafterversammlung vom 15.09.2011 hat die Änderung
der §§ 1 (Sitz, bisher Wilkau-Haßlau, Amtsgericht Chemnitz HRB 24638) sowie 2 (Gegenstand des Unternehmens) der Satzung beschlossen. Geschäftsanschrift: Gartenstraße 3, 92318 Neumarkt i.d.OPf. Gegenstand des
Unternehmens: Die Erbringung forstwirtschaftlicher
Arbeiten und Nutzungen im öffentlichen Wald sowie im
Groß- und Kleinprivatwald im In- und Ausland, die Vornahme von Rodungen in der Obstwirtschaft sowie von Flächenräumungen bei Baumaßnahmen, die Beschaffung
von Rundhölzern zur Belieferung der Säge-, Zellstoff- und
Holzwerkstoffindustrie sowie von Hackschnitzeln und Sägespänen für Holzheizkraft- und Pelletwerke, die Vermarktung von Rund- und Schnitthölzern sowie von Holzprodukten und Pellets für eigene oder fremde Rechnung sowie
das Consulting und die Sanierung von Holzbearbeitungsund
Holzverarbeitungsbetrieben.
Stammkapital:
50.000,00 DEM. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so
vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer:
Wechselberger, Bärbel, Neumarkt i.d.OPf., *08.05.1974,
einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen
der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Wechselberger, Hans-Jörg,
Neumarkt i.d.OPf., *21.09.1941. Bestellt: Geschäftsführer:
Kothe, Ernst, Unterlüß, *22.03.1955, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit
sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten
Rechtsgeschäfte abzuschließen.
Das Paradies gibts hier –
jetzt den Garten
verschönern!
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 27996 - 24.10.2011
HEPTUS 152. GMBH, NEUMARKT I.D.OPF.
Ingolstädter Straße 51, 92318 Neumarkt. Gesellschaft mit
beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom
15.03.2011, zuletzt geändert am 29.06.2011. Die Gesellschafterversammlung vom 15.07.2011 hat die Änderung
des § 1 (Sitz, bisher München, Amtsgericht München HRB
191255) der Satzung beschlossen. Geschäftsanschrift: Ingolstädter Straße 51, 92318 Neumarkt. Gegenstand des
Unternehmens: Der Erwerb, das Halten, die Verwaltung
und die Verwertung eigenen Vermögens, insbesondere
von Beteiligungen an Unternehmen aller Art. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt,
so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei
Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Ditterich, Franz, Köln, *15.07.1962; Riepl, Jochen, Regenstauf, *07.02.1965, jeweils einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich
im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten
Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 28011 - 27.10.2011
MOHR & BUCHNER GMBH, NEUMARKT I.D.OPF.
Wildbadstraße 8 A, 92318 Neumarkt i.d.OPf.. Gesellschaft
mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom
16.09.2011. Geschäftsanschrift: Wildbadstraße 8 A, 92318
Neumarkt i.d.OPf. Gegenstand des Unternehmens: Der
Handel und Vertrieb von Computerprogrammen und
Computersoftware, Druckereierzeugnissen und Lern- und
Videospielen und Durchführungen von Veranstaltungen
und Seminaren. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein
Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die
Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen
Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Buchner, Andre, Neumarkt
i.d.OPf., *10.06.1988; Mohr, Martina, Neumarkt i.d.OPf.,
*09.01.1963, jeweils einzelvertretungsberechtigt; mit der
Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen
Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte
abzuschließen.
VERÄNDERUNGEN
HRB 14677 - 30.09.2011
DESSIGN.ONE GMBH, BERNGAU
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
DEZEMBER 2011 | SEITE 33
DTP
«
Ortsteil Röckersbühl, Hauptstr. 21, 92361 Berngau, Ortsteil Röckersbühl. Die Gesellschaft ist auf Grund des Verschmelzungsvertrages vom 09.08.2011 sowie der Beschlüsse der Gesellschafterversammlungen vom selben
Tag mit der dessign.red gmbh mit dem Sitz in Berngau, OT
Röckersbühl (Amtsgericht Nürnberg HRB 19365) verschmolzen. Nicht eingetragen: Den Gläubigern der an der
Verschmelzung beteiligten Rechtsträger ist, wenn sie binnen sechs Monaten nach dem Tag, an dem die Eintragung
der Verschmelzung in das Register des Sitzes desjenigen
Rechtsträgers, dessen Gläubiger sie sind, nach § 19 Abs. 3
UmwG bekannt gemacht worden ist, ihren Anspruch nach
Grund und Höhe schriftlich anmelden, Sicherheit zu leisten, soweit sie nicht Befriedigung verlangen können. Dieses Recht steht ihnen jedoch nur zu, wenn sie glaubhaft
machen, dass durch die Verschmelzung die Erfüllung ihrer
Forderung gefährdet wird.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 19365 - 30.09.2011
DIE JÄGER VON RÖCKERSBÜHL GMBH, BERNGAU
OT Röckersbühl, Hauptstr. 1a, 92361 Berngau. Die Gesellschaft hat am 09.08.2011 mit der dessign gmbh mit dem
Sitz in Berngau, OT Röckersbühl (Amtsgericht Nürnberg
HRB 22221) als herrschender Gesellschaft einen Beherrschungs- und Ergebnisabführungsvertrag geschlossen.
Die Gesellschafterversammlung hat mit Beschluss vom
09.08.2011 zugestimmt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 19365 - 30.09.2011
DESSIGN.RED GMBH, BERNGAU
OT Röckersbühl, Hauptstr. 1a, 92361 Berngau. Die Gesellschafterversammlung vom 09.08.2011 hat die Änderung
des § 1 (Firma) der Satzung beschlossen. Neue Firma: Die
Jäger von Röckersbühl GmbH. Die dessign.blue gmbh mit
dem Sitz in Berngau, OT Röckersbühl (Amtsgericht Nürnberg HRB 20152) und die dessign.one gmbh mit dem Sitz
in Berngau, Ortsteil Röckersbühl (Amtsgericht Nürnberg
HRB 14677) sind auf Grund des Verschmelzungsvertrages
vom 09.08.2011 und der Beschlüsse der Gesellschafterversammlungen von den selben Tagen mit der Gesellschaft verschmolzen. Nicht eingetragen: Den Gläubigern
der an der Verschmelzung beteiligten Rechtsträger ist,
wenn sie binnen sechs Monaten nach dem Tag, an dem die
Eintragung der Verschmelzung in das Register des Sitzes
desjenigen Rechtsträgers, dessen Gläubiger sie sind, nach
§ 19 Abs. 3 UmwG bekannt gemacht worden ist, ihren Anspruch nach Grund und Höhe schriftlich anmelden, Sicherheit zu leisten, soweit sie nicht Befriedigung verlangen können. Dieses Recht steht ihnen jedoch nur zu, wenn
sie glaubhaft machen, dass durch die Verschmelzung die
Erfüllung ihrer Forderung gefährdet wird.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 20152 - 30.09.2011
DESSIGN. BLUE GMBH, BERNGAU
OT Röckersbühl, Hauptstr. 1 a, 92361 Berngau. Die Gesellschaft ist auf Grund des Verschmelzungsvertrages vom
09.08.2011 sowie der Beschlüsse der Gesellschafterversammlungen vom selben Tag mit der dessign.red gmbh
mit dem Sitz in Berngau, OT Röckersbühl (Amtsgericht
Nürnberg HRB 19365) verschmolzen. Nicht eingetragen:
Den Gläubigern der an der Verschmelzung beteiligten
Rechtsträger ist, wenn sie binnen sechs Monaten nach
dem Tag, an dem die Eintragung der Verschmelzung in
das Register des Sitzes desjenigen Rechtsträgers, dessen
Gläubiger sie sind, nach § 19 Abs. 3 UmwG bekannt gemacht worden ist, ihren Anspruch nach Grund und Höhe
schriftlich anmelden, Sicherheit zu leisten, soweit sie
nicht Befriedigung verlangen können. Dieses Recht steht
ihnen jedoch nur zu, wenn sie glaubhaft machen, dass
durch die Verschmelzung die Erfüllung ihrer Forderung
gefährdet wird.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 20554 - 30.09.2011
HIERL HOLDING GMBH, NEUMARKT I.D.OPF.
Marienbader Straße 14, 92318 Neumarkt i.d.OPf., OT Pölling. Die Gesellschafterversammlung vom 12.08.2011 hat
die Änderung der §§ 1 (Firma), 2 (Gegenstand des Unternehmens), 6 (Jahresabschluß und Ergebnisverwendung)
und 10 (Schlußbestimmungen) der Satzung beschlossen.
Neue Firma: TR Plast Ebeleben GmbH. Neuer Unternehmensgegenstand: Verwaltung von eigenem Vermögen,
insbesondere von Beteiligungs- und Anlagevermögen, die
Entwicklung, die Konstruktion sowie der Vertrieb von und
der Handel mit Kunststoffartikeln aller Art, ferner die Herstellung von Werkzeugen und Formen für die Verarbeitung
von Kunststoffen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 24716 - 05.10.2011
FORSTER + MÜLLER PLANUNGSGESELLSCHAFT MBH,
FREYSTADT
In den Schalmaien 2, 92342 Freystadt. Die Gesellschafterversammlung vom 14.09.2011 hat die Änderung des § 1
(Sitz) der Satzung beschlossen. Sitz verlegt, nun: Neuer
Sitz: Hilpoltstein. Geändert, nun: Geschäftsanschrift: Boschring 19 B, 91161 Hilpoltstein.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 16769 - 06.10.2011
EICHNER GMBH, MÜHLHAUSEN
Im Dürrloh 7, 92360 Mühlhausen. Die Gesellschafterversammlung vom 19.09.2011 hat die Änderung der §§ 5
(Veräußerung, Teilung und Abtretung von Geschäftsanteilen, Erwerb eigener Geschäftsanteile), 8 (Jahresabschluß
und Ergebnisverwendung), 21 (Tod eines Gesellschafters),
25 (Schlußbestimmungen) der Satzung beschlossen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 22221 - 06.10.2011
DESSIGN GMBH, BERNGAU
OT Röckersbühl, Hauptstr. 1 a, 92361 Berngau, OT Röckersbühl. Einzelprokura: Brand, Andreas, Berg,
*19.09.1979.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12367 - 07.10.2011
AUTOHAUS BÖGL GESELLSCHAFT MIT
BESCHRÄNKTER HAFTUNG, NEUMARKT I. D. OPF.
Nürnberger Straße 35, 92318 Neumarkt i.d.OPf.. Gesamtprokura gemeinsam mit einem Geschäftsführer oder
einem anderen Prokuristen: Bögl, Elisabeth, Neumarkt
i.d.OPf., *21.03.1963. Prokura geändert, nun: Gesamtprokura gemeinsam mit einem Geschäftsführer oder einem
anderen Prokuristen: Schmoll, Karl-Heinz, Neumarkt
i.d.OPf., *07.02.1951.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 17593 - 07.10.2011
HOFBAUER & DECHANT GMBH, BERCHING
Reichenauplatz 20, 92334 Berching. Bestellt: Geschäftsführer: Dohms, Kerstin, Pfaffenhofen, *16.04.1984, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der
Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter
eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 19365 - 07.10.2011
DIE JÄGER VON RÖCKERSBÜHL GMBH, BERNGAU
OT Röckersbühl, Hauptstr. 1a, 92361 Berngau. Einzelprokura: Brand, Andreas, Berg, *19.09.1979.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 20602 - 07.10.2011
UR-KA PHARMASUPPORT GMBH, PYRBAUM
Metzgerfeld 5, 90602 Pyrbaum. Personendaten geändert,
nun: Geschäftsführer: Dr. Kaempfel-Österle, Ursula, Pyrbaum, *09.10.1963, einzelvertretungsberechtigt; mit der
Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen
Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte
abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 22759 - 07.10.2011
RAIL.ONE GMBH, NEUMARKT
Ingolstädter Straße 51, 92318 Neumarkt. Gesamtprokura
gemeinsam mit einem Geschäftsführer oder einem anderen Prokuristen: Stüve, Martin, Rottenburg, *14.03.1967.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 23341 - 07.10.2011
DELI CAFÉ GMBH, NEUMARKT/OPF.
Obere Marktstr. 24 a, 92318 Neumarkt i.d.OPf.. Über das
Vermögen der Gesellschaft ist durch Beschluss des Amtsgerichts Nürnberg vom 05.10.2011 (Az. 8400 IN 1319,
1385, 1472/11) die vorläufige Insolvenzverwaltung angeordnet und bestimmt, dass Verfügungen der Schuldnerin
nur mit Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters
wirksam sind.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 26026 - 10.10.2011
IPM AG, NEUMARKT I.D.OPF.
Mühlstr. 3, 92318 Neumarkt i.d.OPf.. Ausgeschieden: Vorstand: Hoening, Christian Rudolf Maria, Darmstadt, OT
Eberstadt, *15.07.1960.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 19029 - 11.10.2011
KRÄTZ GMBH, PARSBERG
An der Autobahn 7, 92331 Parsberg. Bestellt: Geschäftsführer: Peters, Paul Richard, Oberdürenbach,
*04.04.1961, einzelvertretungsberechtigt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 7797 - 12.10.2011
LOGATEC GMBH COMPUTERVERTRIEB UND
DIENSTLEISTUNGEN, NÜRNBERG
Ignaz-Günther-Str. 4, 92318 Neumarkt i.d.OPf.. Die Gesellschafterversammlung vom 14.07.2011 hat die Änderung
des § 1 (Sitz) der Satzung beschlossen. Neuer Sitz: Neumarkt i.d.OPf. Geschäftsanschrift: Ignaz-Günther-Str. 4,
92318 Neumarkt i.d.OPf.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 22759 - 12.10.2011
RAIL.ONE GMBH, NEUMARKT
Ingolstädter Straße 51, 92318 Neumarkt. Ausgeschieden:
Geschäftsführer: Sobottka, Ralf, Bad Soden, *25.03.1960.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 24677 - 12.10.2011
PIAZZETTA-CONCEPT GMBH, FREYSTADT
Obernricht 2 a, 92342 Freystadt. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Singh, Ranjit, Fürth, *25.12.1977.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 25036 - 14.10.2011
BD BAUDIENSTLEISTUNGEN
UNTERNEHMERGESELLSCHAFT
(HAFTUNGSBESCHRÄNKT), NEUMARKT I.D.OPF.
Badstraße 10, 92318 Neumarkt i.d.OPf.. Durch rechtskräftigen Beschluss des Amtsgerichts Nürnberg (Az. 8100 IN
2032/10) vom 11.08.2011 ist die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Gesellschaft mangels
Masse abgelehnt. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Von Amts
wegen eingetragen nach § 65 GmbHG.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 18496 - 18.10.2011
FEUERKREIS GMBH, POSTBAUER-HENG
Gewerbegebiet Ost Nr. 3, 92353 Postbauer-Heng. Neuer
Sitz: Zöschen. Geschäftsanschrift: Pflaumenbaumweg 3,
06254 Zöschen. Sitz verlegt nach Zöschen (nun Amtsgericht Stendal HRB 17286).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 20201 - 18.10.2011
EAS GMBH EDELSTAHL-ABGASSYSTEME, NEUMARKT
I.D.OPF.
Bühlstraße 10, 92348 Berg. Neuer Sitz: Untersteinach. Geschäftsanschrift: Robert-Bosch-Str. 4, 95369 Untersteinach. Sitz verlegt nach Untersteinach (nun Amtsgericht
Bayreuth HRB 5431).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 18801 - 21.10.2011
SPORT BERGER AUSRÜSTUNG FÜR DRAUßEN UND
UNTERWEGS GMBH, NEUMARKT I.D.OPF.
Fritz-Berger-Str. 1, 92318 Neumarkt. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Mertens, Alfons, Dreieich, *28.11.1949. Bestellt: Geschäftsführer: Dr. Herfeld, Matthias, Iserlohn,
*07.03.1968, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 19293 - 21.10.2011
SCHABMÜLLER GMBH, BERCHING
OT Sollngriesbach, Industriestr. 8, 92334 Berching OT
Sollngriesbach. Die Gesellschafterversammlung vom
17.10.2011 hat die Erhöhung des Stammkapitals um
750.000,00 und die Änderung des § 3 (Stammkapital) der
Satzung beschlossen. Neues Stammkapital: 775.000,00
EUR.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3237 - 27.10.2011
HOLZAMMER KUNSTSTOFFTECHNIK UND
SENGENTHALER HOLZ UND HEIMWERKERBEDARF
GMBH, SENGENTHAL
Am Ursprung 7, 92369 Sengenthal. Bestellt: Geschäftsführer: Holzammer, Mathias, Neumarkt i.d.OPf.,
*25.09.1972, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Holzammer, Paul, Modellbaumeister, Sengenthal.
VERÄNDERUNGEN
GnR 142 - 21.10.2011
RAIFFEISENBANK NEUMARKT I.D.OPF. EG,
NEUMARKT/OPF.
(Untere Marktstraße 11, 92318 Neumarkt i.d.OPf. ). Die
Vertreterversammlung vom 09.06.2011 hat die Änderung
der Satzung beschlossen. Geändert wurden: §§ 10 (Auseinandersetzung), 23 Abs. 2 und 3 (Gemeinsame Sitzungen
von Vorstand und Aufsichtsrat).
LÖSCHUNGEN
HRB 10641 - 30.09.2011
FINANZPARTNER GMBH VERMITTLER IN
FINANZANGELEGENHEITEN, SEUBERSDORF
Föhrenstr. 19, 92358 Seubersdorf. Die Firma ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 12932 - 04.10.2011
KÜG
KRAFTFAHRZEUG-ÜBERWACHUNGSGESELLSCHAFT
MBH, FREYSTADT
(Lindenweg 8, 92342 Freystadt ). Die Liquidation ist beendet. Die Gesellschaft ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 22721 - 21.10.2011
NATURSTEINHANDEL PRÖPSTER LTD., NEUMARKT
I.D.OPF.
Weichselsteiner Weg 10, 92318 Neumarkt i.d.OPf.. Die
Zweigniederlassung in Neumarkt i.d.Opf. ist aufgehoben.
LÖSCHUNGEN VON AMTS WEGEN
HRA 11726 - 04.10.2011
GLEICHAUF EISEN, SANITÄR UND HEIZUNG
FACHGROßHANDELS GMBH & CO. KG, NEUMARKT
I.D.OPF.
(Bahnhofstr. 23, 92318 Neumarkt i.d.OPf. ). Die Gesellschaft ist wegen Vermögenslosigkeit gemäß § 394 FamFG
gelöscht. Von Amts wegen eingetragen.
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
AG LANDSHUT
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
HANDELSREGISTER
SEITE 34 | DEZEMBER 2011
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
In ( ) gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr:
NEUEINTRAGUNGEN
HRA 10415 - 11.10.2011
AUTOMOBILE MOSER E. K., LANDSHUT
Orgelmachergasse 11, 84036 Landshut. (Handel mit Automobilen, Ersatzteilen und Zubehör.). Einzelkaufmann /
Einzelkauffrau. Geschäftsanschrift: Orgelmachergasse 11,
84036 Landshut. Der Inhaber handelt allein. Inhaber: Moser, Christian, Landshut, *26.05.1987.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 10416 - 12.10.2011
MM PROJEKT KOSSA GMBH & CO. KG, MARKLKOFEN
Milchstr. 9, 84163 Marklkofen/Poxau. (Die Bewirtschaftung, die Verwaltung und die Verwertung von Immobilien
sowie die Projektplanung, -beratung und -realisierung von
Projektanlagen im Bereich der regenerativen Energien,
insbesondere im Bereich der Photovoltaikindustrie.).
Kommanditgesellschaft. Geschäftsanschrift: Milchstr. 9,
84163 Marklkofen/Poxau. Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Jeder persönlich haftende Gesellschafter sowie dessen jeweilige Geschäftsführer sind
befugt, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen
Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte
vorzunehmen. Persönlich haftender Gesellschafter: Unterholzner Verwaltungs GmbH, Marklkofen (Amtsgericht
Landshut, HRB 6430).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 10417 - 12.10.2011
MM PV KOSSA GMBH & CO. KG, MARKLKOFEN
Milchstr. 9, 84163 Marklkofen/Poxau. (Der Betrieb von
Photovoltaikanlagen.). Kommanditgesellschaft. Geschäftsanschrift: Milchstr. 9, 84163 Marklkofen/Poxau.
Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt einzeln.
Jeder persönlich haftende Gesellschafter sowie dessen jeweilige Geschäftsführer sind befugt, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines
Dritten Rechtsgeschäfte vorzunehmen. Persönlich haftender Gesellschafter: Unterholzner Verwaltungs GmbH,
Marklkofen (Amtsgericht Landshut, HRB 6430).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 10418 - 13.10.2011
SCHOLL EDELSTAHL E. K., ALTFRAUNHOFEN
Obergangkofener Straße 1, 84169 Altfraunhofen. (Durchführung von Metallbauarbeiten.). Einzelkaufmann / Einzelkauffrau. Geschäftsanschrift: Obergangkofener Straße
1, 84169 Altfraunhofen. Der Inhaber / die Inhaberin handelt allein. Inhaber: Würz, Christoph, Ergolding,
*26.04.1988. Der Übergang der in dem Betrieb des Geschäfts des bisherigen Inhabers Franz Scholl begründeten
Forderungen und die Haftung für die in dem Betrieb des
Geschäfts entstandenen Verbindlichkeiten sind bei dem
Erwerb des Geschäfts durch den neuen Inhaber Würz,
Christoph, *26.04.1988, ausgeschlossen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 10419 - 13.10.2011
RAD-SCHWAIGER EK, ESSENBACH
Regensburger Straße 4, 84051 Essenbach. (Betrieb eines
Fahrradgeschäftes.). Einzelkaufmann / Einzelkauffrau.
Geschäftsanschrift: Regensburger Straße 4, 84051 Essenbach. Der Inhaber / die Inhaberin handelt allein. Inhaber:
Bielig, Gunter, Wörth, *27.06.1957. Die Haftung für die in
dem Betrieb des Geschäfts der bisherigen Inhaberin Anneliese Schwaiger entstandenen Verbindlichkeiten ist bei
dem Erwerb des Geschäfts durch den neuen Inhaber Bielig, Gunter, *27.06.1957, ausgeschlossen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 10420 - 13.10.2011
GRÄFLICHE BRAUEREI ARCO-VALLEY GMBH & CO. KG,
EICHENDORF-ADLDORF
Hauptstr. 14, 94428 Eichendorf-Adldorf. (Betrieb einer
Brauerei.). Kommanditgesellschaft. Geschäftsanschrift:
Hauptstr. 14, 94428 Eichendorf-Adldorf. Jeder persönlich
haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Jeder persönlich
haftende Gesellschafter sowie dessen jeweilige Geschäftsführer sind befugt, im Namen der Gesellschaft mit
sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten
Rechtsgeschäfte vorzunehmen. Persönlich haftender Gesellschafter: Gräfliche Brauerei Arco-Valley VerwaltungsGmbH, Eichendorf, Ortsteil Adldorf (Amtsgericht Landshut HRB 8653). Entstanden durch formwechselnde Umwandlung der Gräfliche Brauerei Arco-Valley GmbH mit
dem Sitz in Eichendorf-Adldorf (Amtsgericht Landshut
HRB 5212).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 10421 - 17.10.2011
ALRAM IMMO KG, EGGENFELDEN
Tiefstadt 3, 84307 Eggenfelden. (Verwaltung eigenen Vermögens.). Kommanditgesellschaft. Geschäftsanschrift:
Tiefstadt 3, 84307 Eggenfelden. Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Jeder persönlich haftende Gesellschafter ist befugt, im Namen der Gesellschaft
mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte vorzunehmen. Persönlich haftender
Gesellschafter: Alram, Rupert, Eggenfelden, *16.09.1959.
HRA 10425 26.10.2011 Herima Solar UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG, Eggenfelden, Im Schloßpark Gern 1,
84307 Eggenfelden. (Bau und Betrieb einer Photovoltaikanlage.). Kommanditgesellschaft. Geschäftsanschrift: Im
Schloßpark Gern 1, 84307 Eggenfelden. Jeder persönlich
haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Persönlich haftender Gesellschafter: RSI ESOLLUX Betriebs UG (haftungsbeschränkt), Eggenfelden (Landshut HRB 8139), mit
der Befugnis - auch für die jeweiligen Geschäftsführer -,
im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen
oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 8658 - 10.10.2011
KIMMEL VERWALTUNGS-GMBH, SIMBACH B. LANDAU
A.D. ISAR
Falterhaid 52 a, 94436 Simbach b. Landau a.d. Isar. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag
vom 29.09.2011. Geschäftsanschrift: Falterhaid 52 a,
94436 Simbach b. Landau a.d. Isar. Gegenstand des
Unternehmens: Die Geschäftsführung, die Vertretung und
die Übernahme der persönlichen Haftung bei der Firma
Kimmel Metallverarbeitung KG mit dem Sitz in Simbach b.
Landau (künftig: Kimmel Metallverarbeitung GmbH & Co.
KG) HRA 9802, Amtsgericht Landshut. Stammkapital:
25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so
vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer:
Kimmel, Volker, Simbach b. Landau a.d. Isar, *28.06.1972,
einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen
der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 8659 - 11.10.2011
EB-BAU GMBH, ALTDORF
Opalstraße 34, 84032 Altdorf. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 27.09.2011.
Geschäftsanschrift: Opalstraße 34, 84032 Altdorf. Gegenstand des Unternehmens: Vorbereitung und Durchführung von Bauvorhaben als Bauherr im eigenen Namen, für
eigene oder fremde Rechnungen unter Verwendung von
Vermögenswerten von Erwerbern, Mietern, Pächtern oder
sonstigen Nutzungsberechtigten oder Bewerbern um Er-
werbs- oder Nutzungsrechte. Stammkapital: 25.000,00
EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die
Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt,
so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder
durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Bauer, Elvira, Altdorf,
*29.12.1957, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 8660 - 11.10.2011
ALEANO UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT), FURTH
Rosenweg 5, 84095 Furth. Gesellschaft mit beschränkter
Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 04.10.2011. Geschäftsanschrift: Rosenweg 5, 84095 Furth. Gegenstand des
Unternehmens: Erbringung von Beratungen und Dienstleistungen für die Inbetriebnahme und Pflege von IT-Systemen, Vertrieb von Hard- und Software, Entwicklung von
Software sowie Designs und Konzeption von Netzwerken
und
Telekommunikationslösungen.
Stammkapital:
1.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch die Geschäftsführer gemeinsam vertreten. Geschäftsführer: Meisters,
Michael, Furth, *05.12.1973, mit der Befugnis, im Namen
der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 8661 - 11.10.2011
ZETTL INTERIEUR GMBH, WENG
Seegarten 38, 84187 Weng. Gesellschaft mit beschränkter
Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 30.09.2011. Geschäftsanschrift: Seegarten 38, 84187 Weng. Gegenstand
des Unternehmens: Vertrieb von Ledermaterialien, Gestellung und Vermittlung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Verarbeitung von Lederproduktion sowie
Vertrieb, Produktion und Verkauf von verarbeiteten Lederprodukten im Bereich der Automobilproduktion. Stammkapital: 100.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere
Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch
zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer
gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Zettl, Reinhard, Weng, *14.09.1962, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines
Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 8662 - 11.10.2011
PPB DIENSTLEISTUNGS GMBH, VELDEN
Lusenstraße 3 A, 84149 Velden. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 05.07.2011.
Geschäftsanschrift: Lusenstraße 3 A, 84149 Velden.
Gegenstand des Unternehmens: Sämtliche genehmigungsfreie Dienstleistungen rund um Immobilien sowie
Maler- und Lackierarbeiten. Stammkapital: 25.000,00
EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die
Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt,
so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder
durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Powels, Jan, Velden,
*21.08.1977, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 8663 - 11.10.2011
SEWERIT SOLAR GMBH, HÜTTENKOFEN
Straubinger Str. 23, OT Hüttenkofen, 84152 Mengkofen.
Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 29.09.2006. Die Gesellschafterversammlung
vom 12.08.2011 hat die Änderung der §§ 1 (Firma, bisher
’Sewerit Handels und Montage GmbH‘, und Sitz, bisher
Neukirchen, Amtsgericht Straubing HRB 11229 ) sowie 2
(Gegenstand des Unternehmens), 6 (Gesellschafterversammlung), 7 (Gesellschafterbeschlüsse), 11 (Verfügung
über Geschäftsanteile) und 15 (Bewertung und Abfindung) der Satzung beschlossen. Geschäftsanschrift:
Straubinger Str. 23, OT Hüttenkofen, 84152 Mengkofen.
Gegenstand des Unternehmens: Verkauf und die Montage
von Baustoffen und Fotovoltaikanlagen. Stammkapital:
25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so
vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer:
Brunner, Stephan, Hüttenkofen, *06.07.1977, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines
Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 8664 - 11.10.2011
PANNÓNIA TRADE GMBH (UNGARN),
ZWEIGNIEDERLASSUNG LANDSHUT, LANDSHUT
Stethaimer Str. 29, 84034 Landshut. Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach ungarischem Recht. Satzung
vom 05.10.2009. Geschäftsanschrift: Stethaimer Str. 29,
84034 Landshut. Zweigniederlassung der Pannónia Trade
Kft. mit dem Sitz in Hajdúböszörmény, Ungarn (Firmengericht) Hajdú-Bihar,Ungarn,Handelsgericht Nr. 09-09017705). Gegenstand des Unternehmens: Betrieb eines
Baugeschäfts. Stammkapital: 500.000,00 HUF. Jeder Geschäftsführer vertritt einzeln. Geschäftsführer und ständiger Vertreter der Zweigniederlassung: Höchst, Tibor, Hajdúböszörmény, Ungarn, *27.06.1985, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft
mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen. Einzelprokura, beschränkt auf die Zweigniederlassung Landshut: Domokos,
Adrián, Kadarkút (Ungarn), *04.02.1982.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 8665 - 11.10.2011
WIGAPRO WINTERGARTEN UND METALLBAU GMBH,
ESSENBACH
Oskar-von-Miller-Straße 3 a, 84051 Essenbach/Altheim.
Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 04.10.2011. Geschäftsanschrift: Oskar-von-Miller-Straße 3 a, 84051 Essenbach/Altheim. Gegenstand
des Unternehmens: Verkauf, Handel, Montage, Herstellung, Beratung und Planung von bzw. mit Wintergärten,
Bodenbelägen, Gartengestaltung, sonstigen Bauelementen, Sonnenschutz, Metallerzeugnissen aller Art, Verblechungs- und Entwässerungsarbeiten inklusive den erforderlichen Fundamentarbeiten. Stammkapital: 25.000,00
EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die
Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt,
so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder
durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Böhrer, Andreas Michael, Ergolding, *02.03.1980; Mähringer, Udo, Ergoldsbach, *26.05.1970, jeweils einzelvertretungsberechtigt;
mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im
eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 8666 - 11.10.2011
OBERMEIER MANAGEMENT UG
(HAFTUNGSBESCHRÄNKT), LANDSHUT
Tannenburganger 41, 84028 Landshut. Gesellschaft mit
beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom
04.12.2008. Die Gesellschafterversammlung vom
12.08.2011 hat die Änderung der Ziffer 1, (Sitz, bisher
München, Amtsgericht München, HRB 176668) des Gesellschaftsvertrages (Musterprotokoll) beschlossen. Geschäftsanschrift: Tannenburganger 41, 84028 Landshut.
Gegenstand des Unternehmens: Verwaltung eigenen Vermögens, Beteiligung an Gesellschaften, auch als persönlich haftende Gesellschafterin, Erbringung von Beratungsleistungen aller Art. Stammkapital: 300,00 EUR. Ist nur
ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft
allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die
Gesellschaft durch die Geschäftsführer gemeinsam vertreten. Geschäftsführer: Obermeier, Jens, Landshut,
*08.03.1970, mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines
Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 8667 - 12.10.2011
BAUKUNST NR GMBH, LANDSHUT
Schönaustr. 8, 84036 Landshut. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 19.09.2011.
Geschäftsanschrift: Schönaustr. 8, 84036 Landshut.
Gegenstand des Unternehmens: Innenausbau und Erbringung von Bauleistungen, die keine Zulassungspflicht nach
der Handwerksordnung begründen, Vermittlung von Aufträgen und beweglichen Gegenständen aller Art und Vermietung von beweglichen Wirtschaftsgütern. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt,
so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei
Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Napholtz, Rudolf, Landshut, *23.12.1974, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines
Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 8668 - 14.10.2011
GERT UNTERREINER FORSTGERÄTE GMBH, JULBACH
Bahnweg 1-3, 84387 Julbach-OT Buch. Gesellschaft mit
beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom
12.04.2001 mit Nachtrag vom 17.05.2001. Die Gesellschafterversammlung vom 30.09.2011 hat die Änderung
der §§ 2 (Sitz, bisher Stammham, Amtsgericht Traunstein
HRB 13674) und 16 (Schlußbestimmungen und Sonstiges)
der Satzung beschlossen. Geschäftsanschrift: Bahnweg
1-3, 84387 Julbach-OT Buch. Gegenstand des Unternehmens: Handel mit Forstgeräten aller Art. Stammkapital:
25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so
vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer:
Unterreiner, Gert, Stammham, *13.02.1965; Unterreiner,
Manuela, Stammham, *04.10.1968, jeweils einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines
Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 8669 - 14.10.2011
SCHNEIDER OBJEKTÜBERWACHUNG UG
(HAFTUNGSBESCHRÄNKT), ERGOLDING
Eibenweg 4, 84030 Ergolding. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 19.08.2011.
Geschäftsanschrift: Eibenweg 4, 84030 Ergolding. Gegenstand des Unternehmens: Objektüberwachung bzw. Bauleitung (Montageüberwachung, Materialbestellungen,
Schriftverkehr, Aufmaß, Abrechnung usw.) im Auftrag von
externen Firmen. Stammkapital: 500,00 EUR. Ist nur ein
Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die
Gesellschaft durch die Geschäftsführer gemeinsam vertreten. Geschäftsführer: Schneider, Klaus-Peter, Ergolding, *09.01.1961, mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines
Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 8670 - 14.10.2011
TMS GMBH, FURTH
Entwies 1, 84095 Furth. Gesellschaft mit beschränkter
Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 10.10.2011. Geschäftsanschrift: Entwies 1, 84095 Furth. Gegenstand des Unternehmens: Durchführung von Trockenbau- und Brandschutzarbeiten. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein
Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die
Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen
Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Sienkiewicz, Monika, Weihmichl,
*15.12.1979, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 8671 - 17.10.2011
GEWERBEHAUS INGOLSTÄDTERSTRAßE GMBH,
LANDSHUT
Ingolstädter Str. 10, 84030 Landshut. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 06.10.2011.
Geschäftsanschrift: Ingolstädter Str. 10, 84030 Landshut.
Gegenstand des Unternehmens: Verwaltung eigenen Vermögens, inbesondere Erwerb und Verwaltung des Bürohauses Ingolstädter Straße 10 in Landshut. Stammkapital:
25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so
vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer:
Karola, Kirschnick, Altdorf, *23.06.1962, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines
Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 8674 - 25.10.2011
SG HOFBAUER HOLDING GMBH, SIMBACH
Weißenöderweg 10, 94436 Simbach. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 11.10.2011.
Geschäftsanschrift: Weißenöderweg 10, 94436 Simbach.
Gegenstand des Unternehmens: Verwaltung eigenen Vermögens, Beteiligung an Gesellschaften und Übernahme
der Geschäftsführungs- und Vertretungsbefugnis bei Handelsgesellschaften. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur
ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft
allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die
Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen
Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Hofbauer, Silvia, Simbach,
*22.08.1974, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen. Einzelprokura mit der Befugnis, im Namen
der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen: Hofbauer, Gerald, Simbach, *25.04.1967.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
PR 53 - 14.10.2011
POPP & PARTNER, RECHTSANWÄLTE
STEUERBERATER WIRTSCHAFTSPRÜFER, FURTH
(Prälat-Roderer-Straße 1, 84095 Furth ). Partnerschaft.
Gegenstand der Partnerschaft: Gemeinschaftliche Berufsausübung der Partner als Rechtsanwälte, Steuerberater
und Wirtschaftsprüfer. Jeder Partner vertritt einzeln. Partner: Popp, Florian, Rechtsanwalt, Furth, *22.07.1984;
Popp, Josef, Steuerberater, Furth, *21.05.1950; Popp,
Bernhard, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, Rottenburg a.d. Laaber, *09.01.1975; Zeiler, Caroline, Steuerberaterin, Furth, *08.04.1978.
VERÄNDERUNGEN
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
WIRTSCHAFTSZEITUNG
HRA 9840 - 11.10.2011
PIZZERIA PITLANE E.K., ERGOLDING
Mendelstraße 6, 84030 Ergolding. Niederlassung verlegt,
nun: Landshut. Geschäftsanschrift: Ergoldinger Str. 2 a,
84030 Landshut.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 7070 - 12.10.2011
LANDSHUTER WERKZEUGBAU ALFRED STEINL GMBH
& CO. KG, ALTDORF
Sonnenring 35, 84032 Altdorf. Gemäß Artikel 65 EGHGB
von Amts wegen eingetragen: Geschäftsanschrift: Sonnenring 35, 84032 Altdorf. Prokura erloschen: Steinl, Regina, Altdorf. Gesamtprokura gemeinsam mit einem persönlich haftenden Gesellschafter oder einem anderen Prokuristen: Danzer, Rainer, Rottenburg a.d. Laaber,
*05.08.1976; Schmidt, Rainer, Altdorf, *19.06.1959.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 7288 - 12.10.2011
FLORIAN - APOTHEKE INHABERIN CHRISTINE
FRITSCH E. KFR., LANDSHUT
Niedermayerstr. 8, 84028 Landshut. Firma geändert, nun:
Momentum Apotheke Im Ärztehaus Florian Inhaberin
Christine Fritsch e. Kfr. Geschäftsanschrift: Niedermayerstr. 8, 84028 Landshut.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 7989 - 12.10.2011
STG STANZTECHNIK GMBH & CO. KG, ALTDORF
Sonnenring 35, 84032 Altdorf. Einzelprokura: Steinl, Alfred, Altdorf, *07.08.1930.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 8004 - 13.10.2011
JOSEF UND RUDOLF MÜHLBAUER GMBH & CO. KG,
LANDSHUT
Niedermayerstr. 8, 84028 Landshut. Geschäftsanschrift:
Niedermayerstr. 8, 84028 Landshut.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 9666 - 13.10.2011
GEORGEN-APOTHEKE INHABERIN CHRISTINE
FRITSCH E. K., LANDSHUT
Ritter-von-Schoch-Str. 21 a, 84036 Landshut. Firma geändert, nun: Momentum Apotheke Am Kaserneneck Inhaberin Christine Fritsch e. Kfr. Geschäftsanschrift: Ritter-vonSchoch-Str. 21 a, 84036 Landshut.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 10414 - 13.10.2011
JK PATENTPORTFOLIO GMBH & CO. ECHO KG,
PFARRKIRCHEN
Kolpingstr. 6, 84347 Pfarrkirchen. Ausgeschieden: Persönlich haftender Gesellschafter: JK Patentportfolio Beteiligungs GmbH, Hamburg (Amtsgericht Hamburg HRB
118659).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 7910 - 25.10.2011
REIFEN-WAGNER I.S. AUTO-SERVICE GMBH & CO. KG,
LANDSHUT
Johannisstr. 24, 84034 Landshut. Prokura erloschen:
Weinzierl, Jürgen, Landshut.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4939 - 10.10.2011
FAUSTEN UNTERNEHMENSENTWICKLUNG GMBH,
TIEFENBACH
Kreuzfeld 9, Ortsteil Langenvils, 84186 Vilsheim. Geändert, nun: Geschäftsanschrift: Kreuzfeld 9, Ortsteil Langenvils, 84186 Vilsheim.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 5761 - 10.10.2011
E & C ASSEKURANZSERVICE GMBH, DINGOLFING
Rennstr. 28, 84130 Dingolfing. Geschäftsanschrift:
Rennstr. 28, 84130 Dingolfing.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 5843 - 10.10.2011
KNÜRR TECHNICAL FURNITURE GMBH, ARNSTORF
Mariakirchener Str. 38, 94424 Arnstorf. Die Gesellschafterversammlung vom 26.09.2011 hat die Änderung des §
5 (Geschäftsführung/Vertretung) der Satzung beschlossen. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die
Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt,
so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder
durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen oder durch zwei Prokuristen gemeinsam vertreten. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Dr. Bensch, Oliver,
Wurmannsquick, *16.10.1967; Henzen, Jörg, Arnstorf,
*22.07.1963. Bestellt: Geschäftsführer: Buchbauer, Gerhard, Hofkirchen, *07.09.1968. Gesamtprokura gemeinsam mit einem Geschäftsführer oder einem anderen Prokuristen: McAlonan, Don, Lansdale, *24.11.1952; Nackley,
John, Lakeside Dr., Harveys Lake, *10.09.1952; Röhrl, Max,
Aufhausen, *07.11.1965.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 8164 - 10.10.2011
ADIUVANTES-SAPV GMBH, LANDSHUT
Ländgasse 132-135, 84028 Landshut. Bestellt: Geschäftsführer: Kaiser, Florian, Göttingen, *19.06.1984, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter
eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen. Prokura erloschen: Kaiser, Florian, Freiburg, *19.06.1984.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 961 - 11.10.2011
HEIZUNG - SANITÄR ING. KARL JAKUCS GMBH,
LANDSHUT
Kattowitzer Str. 20, 84028 Landshut. Die Gesellschafterversammlung vom 30.09.2011 hat die Satzung neu gefasst. Einzelprokura: Barthel, Frank, Landshut,
*19.03.1969; Senftl, Josef, Kumhausen, *21.04.1967.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 1909 - 11.10.2011
KÄUFL GMBH, LANDSHUT
Liebigstr. 3, 84030 Landshut. Die Gesellschafterversammlung vom 08.09.2011 hat die Umstellung des
Stammkapitals auf Euro sowie gleichzeitig eine Erhöhung
des Stammkapitals um 97.741,00 EUR und die Änderung
der §§ 4 (Stammkapital), 5 (Geschäftsfühung) und 8 (Bekanntmachungen) der Satzung beschlossen. § 10 (Kosten
von Kapitalerhöhungen) wurde der Satzung angefügt.
Neues Stammkapital: 200.000,00 EUR.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 1913 - 11.10.2011
HANS STADLER GMBH HEIZUNG - SANITÄR, ZEILARN
Hauptstr. 12, 84367 Zeilarn. Die Gesellschaft hat im Wege
der Abspaltung gemäß Spaltungsvertrag vom
30.08.2011(URNr. M 2459/2011) sowie der Beschlüsse
der Gesellschafterversammlungen vom selben Tag Teile
des Vermögens (insb. die Pensionsverpflichtung an Hans
Stadler, der Geschäftsanteil an der Stadler Verwaltungsund Beratungs-GmbH, Versicherungsguthaben, Bankguthaben, Fondsguthaben und Forderungen) auf die HS Pensions GmbH mit dem Sitz in Zeilarn (Amtsgericht Landshut HRB 8602) übertragen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3307 - 11.10.2011
HR STEUERBERATUNGSGESELLSCHAFT MBH,
LANDSHUT
Sebastianiweg 4, 84028 Landshut. Die Gesellschafterversammlung vom 28.09.2011 hat die Umstellung des
Stammkapitals auf Euro sowie gleichzeitig eine Erhöhung
des Stammkapitals um 435,41 EUR und die Änderung der
§§ 6 (Stammkapital), 9 (Zustimmungspflichtige Rechtsgeschäfte) und 11 (Stimmrecht) der Satzung beschlossen.
Geschäftsanschrift: Sebastianiweg 4, 84028 Landshut.
Neues Stammkapital: 26.000,00 EUR.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 5281 - 11.10.2011
TRISOFT.GMBH, ERING
Passauer Str. 9, 94140 Ering. Die Gesellschafterversammlung vom 05.10.2011 hat die Änderung der §§ 3 (Gegen-
stand des Unternehmens) und 6 (Stammkapital) der Satzung beschlossen. § 11 der Satzung wurde ersatzlos gestrichen. Geschäftsanschrift: Passauer Str. 9, 94140
Ering. Neuer Unternehmensgegenstand: Verwaltung eigenen Vermögens.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 8582 - 11.10.2011
DN SYSTEMS PROJEKT GMBH, GANGKOFEN
Leingartenstr. 3, 84140 Gangkofen. Die Gesellschafterversammlung vom 22.09.2011 hat die Änderung des § 1 (Sitz)
der Satzung beschlossen. Neuer Sitz: Simbach am Inn.
Geschäftsanschrift: Heraklithstr. 1 a, 84359 Simbach am
Inn.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 8602 - 11.10.2011
HS PENSIONS GMBH, ZEILARN
Hauptstraße 13, 84367 Zeilarn. Die Gesellschaft hat im
Wege der Abspaltung gemäß Spaltungsvertrag vom
30.08.2011 (URNr. 2459/11) sowie Beschluss ihrer Gesellschafterversammlung vom 30.08.2011 und Beschluss der
Gesellschafterversammlung der übertragenden Gesellschaft vom 30.08.2011 Teile des Vermögens ( insb. die
Pensionsverpflichtung an Hans Stadler, der geschäftsanteil an der Stadler Verwaltungs- und Beratungs-GmbH,
Versicherungsguthaben, Bankguthaben, Fondsguthaben
und Forderungen ) von der Hans Stadler GmbH Heizung Sanitär mit dem Sitz in Zeilarn (Amtsgericht Landshut
HRB 1913) übernommen. Die Abspaltung wurde heute im
Register des Sitzes des übertragenden Rechtsträgers eingetragen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 210 - 12.10.2011
FLUGPLATZGESELLSCHAFT MIT BESCHRÄNKTER
HAFTUNG EGGENFELDEN
Eggenfelden, Ringstr. 4, 84347 Pfarrkirchen. Die Gesellschafterversammlung vom 26.09.2011 hat die Änderung
der §§ 5 (Geschäftsführer), 7 (Gesellschafterversammlung, Gesellschafterbeschlüsse, Berufung der Gesellschafterversammlung), 8 (Jahresabschluß) und 10 (Veröffentlichungen) der Satzung beschlossen. Geändert, nun: Geschäftsanschrift: Zainach 55, 84347 Pfarrkirchen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 4694 - 12.10.2011
STG STANZTECHNIK VERWALTUNGS- GMBH,
ALTDORF
Sonnenring 35, 84032 Altdorf. Geschäftsanschrift: Sonnenring 35, 84032 Altdorf. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Steinl, Alfred, Altdorf, *07.08.1930.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 2091 - 13.10.2011
ALFRED STEINL VERWALTUNGSGESELLSCHAFT MBH,
ALTDORF
Sonnenring 35, 84032 Altdorf. Prokura erloschen:
Schmidt, Rainer, Altdorf, *19.06.1959.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 5212 - 13.10.2011
GRÄFLICHE BRAUEREI ARCO-VALLEY GMBH,
EICHENDORF-ADIDORF
Hauptstr. 14, 94428 Eichendorf-Adldorf. Die Gesellschafterversammlung vom 25.08.2011 hat die formwechselnde
Umwandlung der Gesellschaft in die Gräfliche Brauerei Arco-Valley GmbH & Co. KG mit dem Sitz in Eichendorf-Adldorf (Amtsgericht Landshut, HRA 10420) beschlossen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 5809 - 13.10.2011
HEADWAYLOGISTIC GMBH, ERGOLDING
Landshuter Str. 73, 84030 Ergolding. Einzelprokura: Zotz,
Patrick, Kranzberg, *13.05.1978.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 6170 - 13.10.2011
FIRESTIXX HOLZ-ENERGIE GMBH, VILSBIBURG
Rombachstr. 50, 84137 Vilsbiburg. Bestellt: Geschäftsführer: Franz, Christian, Bad Kissingen, *26.09.1958, mit der
Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen
Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte
abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 2869 - 14.10.2011
OTTO HUBER LANDMASCHINEN UND
KRAFTFAHRZEUGE GMBH, EGGENFELDEN
Lauterbachstr. 63 1/2, 84307 Eggenfelden. Die Gesellschafterversammlung vom 05.10.2011 hat die Änderung
des § 2 (Gegenstand des Unternehmens) der Satzung beschlossen. Neuer Unternehmensgegenstand: Die Vermietung und die Verwaltung von Immobilien und Gebäuden.
Ferner die Geschäftsführung, die Vertretung sowie die
Übernahme der persönlichen Haftung bei Personenhandelsgesellschaften.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 7327 - 14.10.2011
VVR UMWELTSERVICE GMBH, LANDSHUT
Straubinger Straße 15, 84030 Landshut. Durch rechtskräftigen Beschluss des Amtsgerichts Landshut (Az. IN
615/11) vom 15.09.2011 ist die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Gesellschaft mangels
Masse abgelehnt. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Von Amts
wegen eingetragen nach § 65 GmbHG.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 8176 - 14.10.2011
MCCASH CASINO UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT),
ERGOLDSBACH
Hauptstraße 31, 84061 Ergoldsbach. Ausgeschieden: Geschäftsführer:
Tränker,
Manfred,
Ergoldsbach,
*20.09.1943. Bestellt: Geschäftsführer: Haußig, Thilo,
Berlin, *10.04.1956.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 8620 - 14.10.2011
RICHTERS FINANZWELT UG
(HAFTUNGSBESCHRÄNKT), LANDSHUT
Zweibrückenstr. 685, 84028 Landshut. Die Gesellschafterversammlung vom 07.10.2011 hat die Änderung der Ziffer 2 (Gegenstand des Unternehmens) der Satzung beschlossen. Neuer Unternehmensgegenstand: - Vermittlung des Abschlusses und Nachweis der Gelegenheit zum
Abschluss von Verträgen über Darlehen, - Vermittlung des
Abschlusses von Verträgen über den Erwerb von Kapitalanlagen, - Anlageberatung im Sinne der Bereichsausnahme des § 2 Abs. 6 Satz 1 Nr. 8 Kreditwesengesetz, - Vermittlung von Versicherungs- und Bausparverträgen, - Einzelhandel mit Edelmetallen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 7488 - 17.10.2011
TEAMPARTNER ZEITWERK PERSONALMANAGEMENT
GMBH, ERGOLDING
Ringstr. 1, 84030 Ergolding. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Aigner, Beate, Altdorf, *26.01.1976.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 7766 - 17.10.2011
FERRUM ART DESIGN VERWALTUNGS GMBH,
JOHANNISKIRCHEN
Untere Hauptstr. 14, 84381 Johanniskirchen. Die Gesellschafterversammlung vom 06.10.2011 hat die Änderung
des § 1 (Sitz) der Satzung beschlossen. Neuer Sitz: Arnstorf. Geschäftsanschrift: Mariakirchener Str. 19, 94424
Arnstorf.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 7785 - 17.10.2011
SOLAR-STROM-GERSDORF 1 UG
(HAFTUNGSBESCHRÄNKT), PFARRKIRCHEN
Passauer Straße 107, 84347 Pfarrkirchen. Ausgeschieden:
Geschäftsführer: Brauneis, Alexander, Pfarrkirchen,
*11.06.1971. Bestellt: Geschäftsführer: Neuberger, Josef,
Neuötting, *09.03.1954, einzelvertretungsberechtigt; mit
der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
AG LANDSHUT
– Fortsetzung –
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3787 - 25.10.2011
GQM SYSTEM UND SERVICE GMBH, LANDSHUT
Innere Münchener Str. 10, 84036 Landshut. Bestellt: Geschäftsführer:
Hafenmair,
Michael,
Moosburg,
*10.10.1968.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 5668 - 25.10.2011
FELIX FORSTER GMBH, SIMBACH AM INN
Bachstr. 16, 84359 Simbach am Inn. Bestellt: Geschäftsführer: Forster, Thomas, Braunau am Inn, *11.07.1964, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der
Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter
eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 7563 - 25.10.2011
HAWI ENERGIETECHNIK AG, EGGENFELDEN
Gewerbepark 10, 84307 Eggenfelden. Prokura erloschen:
Brieden, Jens, Düsseldorf, *01.06.1974.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 8052 - 25.10.2011
HACKER MOTOR GMBH, ERGOLDING
Schinderstraßl 32, 84030 Ergolding. Einzelprokura: Bartels, Jens, Buch am Erlbach, *20.02.1965.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 5786 - 26.10.2011
NEAR GMBH, NIEDERVIEHBACH
Hörglkofener Str. 16, 84183 Niederviehbach-Oberviehbach. Geschäftsanschrift: Hörglkofener Str. 16, 84183 Niederviehbach-Oberviehbach.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 5709 - 26.10.2011
KNÜRR INTERNATIONAL GMBH, ARNSTORF
Mariakirchener Str. 38, 94424 Arnstorf. Ausgeschieden:
Geschäftsführer: Henzen, Jörg, Arnstorf, *22.07.1963.
LÖSCHUNGEN
HRA 9864 - 17.10.2011
K & S OHG, KUMHAUSEN
Am Bründl 8, 84036 Kumhausen-Preisenberg. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 3251 - 10.10.2011
HOLZBAU BRÜNDL GMBH, ERING AM INN
Pildenau 2, 94140 Ering/Inn. Die Liquidation ist beendet.
Die Frima ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 2184 - 11.10.2011
PFLEGER GMBH, ALTFRAUNHOFEN
Adlerstr. 21, 84169 Altfraunhofen. Die Liquidation ist beendet. Die Gesellschaft ist erloschen.
VORGÄNGE OHNE EINTRAGUNG
HRB 7231 - 26.10.2011
FLOTTWEG AG, VILSBIBURG
Industriestr. 6-8, 84137 Vilsbiburg. Beim Handelsregister
Landshut ist der Entwurf des Umwandlungsplanes vom
24.10.2011 hinsichtlich der beabsichtigten Umwandlung
der Flottweg AG in die Flottweg SE gem. Art. 2 Abs. 4, 37
SE-VO eingereicht worden.
BERICHTIGUNGEN
HRA 7070 - 17.10.2011
LANDSHUTER WERKZEUGBAU ALFRED STEINL GMBH
& CO. KG, ALTDORF
Sonnenring 35, 84032 Altdorf. Vorname berichtigt: Gesamtprokura gemeinsam mit einem persönlich haftenden
Gesellschafter oder einem anderen Prokuristen: Danzer,
Reinhard, Rottenburg a.d. Laaber, *05.08.1976.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 7070 - 17.10.2011
LANDSHUTER WERKZEUGBAU ALFRED STEINL GMBH
& CO. KG, ALTDORF
Sonnenring 35, 84032 Altdorf. Vorname berichtigt: Gesamtprokura gemeinsam mit einem persönlich haftenden
Gesellschafter oder einem anderen Prokuristen: Danzer,
Reinhard, Rottenburg a.d. Laaber, *05.08.1976.
LÖSCHUNGSANKÜNDIGUNGEN
HRA 9998 - 06.10.2011
NEMOS BIKES & PARTS OHG, LOICHING
Gartenweg 5, Ortsteil Kronwieden, 84180 Loiching. Das
Registergericht beabsichtigt, die im Handelsregister eingetragene Firma von Amts wegen nach § 31 Abs. 2 HGB zu
löschen. Die Frist zur Erhebung eines Widerspruchs gegen
die beabsichtigte Löschung wird auf einen Monat festgesetzt.
LÖSCHUNGEN VON AMTS WEGEN
HRB 6873 - 10.10.2011
HAMMERER TRANSEUROPEAN GMBH, SIMBACH AM
INN
(Frauenstr. 26 RB 3, 80469 München ). Die Gesellschaft
ist wegen Vermögenslosigkeit gemäß § 394 FamFG gelöscht. Von Amts wegen eingetragen.
AG STRAUBING
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
HANDELSREGISTER
WIRTSCHAFTSZEITUNG
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
In ( ) gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr:
NEUEINTRAGUNGEN
HRA 6474 - 11.10.2011
ROFI GRUNDSTÜCKSVERWALTUNG UG & CO. KG,
NIEDERWINKLING
St.-Mauritius- Straße 9, 94559 Niederwinkling. (Gegenstand der Gesellschaft ist das Halten und Verwalten des
Grundbesitzes St. Mauritius- Straße 7, 9 (Flurstück Nr.
2829) in 94559 Niederwinkling (Grundbuch von Niederwinkling Blatt 1661). ). Kommanditgesellschaft. Geschäftsanschrift: St.-Mauritius- Straße 9, 94559 Niederwinkling. Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt
einzeln. Persönlich haftender Gesellschafter: ROFI Verwaltungs UG (haftungsbeschränkt), Niederwinkling (AG
Straubing HRB 11722), einzelvertretungsberechtigt; mit
der Befugnis - auch für die jeweiligen Geschäftsführer -,
im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen
oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 6475 - 12.10.2011
IR GMBH & CO. KG, MALLERSDORF-PFAFFENBERG
Siedlung 23, 84066 Mallersdorf-Pfaffenberg. Kommandit-
gesellschaft. Geschäftsanschrift: Siedlung 23, 84066 Mallersdorf-Pfaffenberg. Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Persönlich haftender Gesellschafter: IR Verwaltungs-GmbH, Mallersdorf-Pfaffenberg
(AG Straubing HRB 11713), mit der Befugnis, im Namen
der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen. Dies
gilt auch für die Geschäftsführer. Der Sitz ist unter gleichzeitiger Firmenänderung von Schweinfurt (Amtsgericht
Schweinfurt HRA 8225) nach Mallersdorf-Pfaffenberg verlegt.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 6476 - 13.10.2011
AUTOHAUS E. LEONHARDT GMBH & CO. KG,
STRAUBING
Landshuter Straße 127, 94315 Straubing. (Betrieb einer
Autoreparaturwerkstätte, An- und Verkauf von neuen und
Gebrauchtfahrzeugen aller Art. Darüber hinaus kann sie
den Geschäftszweck auch durch Vermietung und Verpachtung des Geschäftsbetriebs als auch einzelner Vermögensgegenstände erfüllen). Kommanditgesellschaft.
Geschäftsanschrift: Landshuter Straße 127, 94315 Straubing. Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt
einzeln. Jeder persönlich haftende Gesellschafter sowie
dessen jeweilige Geschäftsführer sind befugt, im Namen
der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte vorzunehmen. Persönlich haftender Gesellschafter: Autohaus E. Leonhardt
Verwaltungs GmbH, Straubing (Straubing HRB 9382).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 6477 - 17.10.2011
FAIM E.K., STRAUBING
Europaring 4, 94315 Straubing. (Betrieb eines DATAC
Buchführungsbüros (verbuchen lfd. Geschäftsvorfälle und
lfd. Lohnabrechnungen gem. § 6 Ziffer 3 und 4. StBerG)).
Einzelkaufmann / Einzelkauffrau. Geschäftsanschrift:
Europaring 4, 94315 Straubing. Der Inhaber / die Inhaberin handelt allein. Inhaber: Mrachacz, Inna, Geiselhöring,
*17.10.1981.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 6478 - 17.10.2011
KAMA HAUSTECHNIK GMBH & CO. KG, RATTENBERG
Grub 10a, 94371 Rattenberg. (Heizungs-, Lüftungs- und
Sanitärinstallation. Die Gesellschaft darf andere Unternehmen gleicher oder ähnlicher Art erwerben oder sich an
ihnen beteiligen. Sie darf Zweigniederlassungen errichten.). Kommanditgesellschaft. Geschäftsanschrift: Grub
10a, 94371 Rattenberg. Jeder persönlich haftende Gesellschafter ist stets einzelvertretungsberechtigt. Jeder persönlich haftende Gesellschafter und seine jeweiligen Geschäftsführer sind von den Beschränkungen des § 181
BGB befreit. Persönlich haftender Gesellschafter: KAMA
Haustechnik Verwaltungs-GmbH, Rattenberg (Straubing
HRB 11721).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 6479 - 26.10.2011
KARL SCHMID BAU- UND MÖBELSCHREINEREI E. K.,
MITTERFELS
Burgstraße 63, 94360 Mitterfels. (Betrieb einer Bau- und
Möbelschreinerei). Einzelkaufmann / Einzelkauffrau. Geschäftsanschrift: Burgstraße 63, 94360 Mitterfels. Der Inhaber / die Inhaberin handelt allein. Inhaber: Schmid, Karl,
Mitterfels, *19.04.1949.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 6480 - 26.10.2011
NC&T SYSTEMS GMBH & CO. KG, STRAUBING
Emanuel-Schikaneder-Str. 22, 94315 Straubing. (IT-Beratung und IT-Betreuung für Unternehmen, Fachhandel für
IT- und TK-Systeme (Hard- und Software), Planung und
Installation von IT-Netzwerken, Reparaturservice für ITSysteme, Betrieb eines Rechenzentrums, Internetserviceprovider, Vermittlung von TK-Verträgen, Vermittlung von
IT-Cloud-Services, Softwareentwicklung, Webdesign sowie Externer Datenschutzbeauftragter gemäß § 4 BDSG).
Kommanditgesellschaft. Geschäftsanschrift: EmanuelSchikaneder-Str. 22, 94315 Straubing. Jeder persönlich
haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Persönlich haftender Gesellschafter: NC&T Verwaltungs-GmbH, Straubing (Straubing HRB 11723), einzelvertretungsberechtigt;
mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im
eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 11721 - 07.10.2011
KAMA HAUSTECHNIK VERWALTUNGS-GMBH,
RATTENBERG
Grub 10a, 94371 Rattenberg. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 29.09.2011. Geschäftsanschrift: Grub 10a, 94371 Rattenberg. Gegenstand des Unternehmens: Erwerb und Verwaltung von Beteiligungen an Gesellschaften, sowie die Übernahme der
persönlichen Haftung und der Geschäftsführung bei Gesellschaften, insbesondere die Beteiligung als persönlich
haftende Gesellschafterin an der KAMA Haustechnik
GmbH & Co. KG mit dem Sitz in Rattenberg, welche die
Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärinstallation zum Gegenstand hat. Die Gesellschaft ist berechtigt, alle Geschäfte
zu betreiben, die geeignet sind, den Gesellschaftszweck
zu fördern. Sie darf andere Unternehmen gleicher oder
ähnlicher Art übernehmen, vertreten oder sich an solchen
Unternehmen beteiligen. Sie darf auch Zweigniederlassungen errichten. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur
ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft
allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die
Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen
Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Kauer, Markus, Rattenberg,
*20.08.1971, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 11722 - 07.10.2011
ROFI VERWALTUNGS UG, NIEDERWINKLING
St.-Mauritius- Straße 9, 94559 Niederwinkling. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag
vom 24.08.2011. Geschäftsanschrift: St. Mauritius- Straße
9, 94559 Niederwinkling. Gegenstand des Unternehmens:
Übernahme der Geschäftsführung und persönliche Haftung bei anderen Unternehmen. Stammkapital: 500,00
EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die
Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt,
so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder
durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Fischer, Rosemarie,
Niederwinkling, *04.08.1956, mit der Befugnis, im Namen
der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 11723 - 13.10.2011
NC&T VERWALTUNGS-GMBH, STRAUBING
Emanuel-Schikaneder-Str. 22, 94315 Straubing. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag
vom 05.10.2011. Geschäftsanschrift: Emanuel-Schikaneder-Str. 22, 94315 Straubing. Gegenstand des Unternehmens: Erwerb und Verwaltung von Beteiligungen sowie die
Übernahme der persönlichen Haftung und der Geschäftsführung bei Handelsgesellschaften, insbesondere die Beteiligung als persönlich haftende geschäftsführende Gesellschafterin an der NC&T Systems GmbH & Co. KG.
Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft
durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Haug, Frank, Straubing, *26.11.1968, einzel-
vertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der
Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter
eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
VERÄNDERUNGEN
HRA 1145 - 06.10.2011
DR. J. ACKERMANN & CO. KG, IRLBACH
Marienhofstr. 13, 94342 Irlbach. Ausgeschieden: Persönlich haftender Gesellschafter: Strube, Johann Friedrich,
Irlbach, *17.06.1941. Eingetreten: Persönlich haftender
Gesellschafter:
Strube,
Alexander,
Aiterhofen,
*24.07.1978, mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft
mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen. Prokura erloschen:
Strube, Alexander, Irlbach, *24.07.1978.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 1949 - 06.10.2011
APOTHEKE AM WEIHER INH. DR. HORST ROSELIEB
E.K., WIESENFELDEN
Falkensteinerstraße 2, 94344 Wiesenfelden. Firma geändert, nun: Apotheke Am Weiher Inh. Apothekerin Birgit
Schneeberger e. K. Geschäftsanschrift: Falkensteinerstraße 2, 94344 Wiesenfelden. Der Inhaber / die Inhaberin
handelt allein. Nicht mehr Inhaber: Dr. Roselieb, Horst,
Apotheker, Wiesenfelden. Neuer Inhaber: Schneeberger,
Birgit, Regensburg, *29.12.1968. Der Übergang der in dem
Betrieb des Geschäfts begründeten Forderungen und die
Haftung für die in dem Betrieb des Geschäfts entstandenen Verbindlichkeiten sind bei dem Erwerb des Geschäfts
durch den neuen Inhaber Schneeberger, Birgit,
*29.12.1968, ausgeschlossen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 6073 - 14.10.2011
CITY TAXI UND FUNKMIETWAGEN E.K., STRAUBING
Bahnhofplatz 13 a, 94315 Straubing. Firma geändert, nun:
City Taxi und City Funkmietwagen e.K. Von Amts wegen
berichtigt: Geschäftsanschrift: Bahnhofplatz 2, 94315
Straubing.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 2012 - 18.10.2011
EISHOCKEY NEWS VERLAGS GMBH & CO. KG,
STRAUBING
Mittlere Bachstr. 25, 94315 Straubing. Geschäftsanschrift:
Finkenstr. 48, 94315 Straubing.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 6123 - 26.10.2011
DIERMEIER GMBH & CIE. LUBES KG, STRAUBING
Mahkornstr. 14, 94315 Straubing. Firma geändert, nun:
Diermeier GmbH & Cie. Car Wash KG. Von Amts wegen berichtigt: Geschäftsanschrift: Mahkornstraße 14, 94315
Straubing.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 9539 - 07.10.2011
GEMY - BAUGERÄTE GEITH & MLYNEK GMBH,
STRAUBING
Philipp-Reis-Str. 11, 94315 Straubing. Die Gesellschafterversammlung vom 30.09.2011 hat die Änderung des § 1
Satz 1 (Firma) der Satzung beschlossen. Neue Firma: GEMY Baugeräte Geith GmbH. Geschäftsanschrift: PhilippReis-Straße 11, 94315 Straubing.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 9160 - 11.10.2011
PURR UND DIRRIGL, STRAßENMARKIERUNGSBAU
GESELLSCHAFT MIT BESCHRÄNKTER HAFTUNG,
ASCHA
Industriestr. 7, 94347 Ascha. Durch rechtskräftigen Beschluss des Amtsgerichts Straubing (Az. IN 136/11) vom
06.09.2011 ist die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über
das Vermögen der Gesellschaft mangels Masse abgelehnt.
Die Gesellschaft ist aufgelöst. Von Amts wegen eingetragen nach § 65 GmbHG.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 10184 - 11.10.2011
DESER MINERALÖL GMBH, KONZELL
Haidstr. 2, 94357 Konzell. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Deser, Reinhold, Konzell, *25.02.1967.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 10367 - 13.10.2011
TRENNTEK GMBH WASSERSTRAHLSCHNEID-SERVICE, NIEDERWINKLING
Am Schaidweg 3, 94559 Niederwinkling. Die Gesellschafterversammlung vom 16.06.2011 hat die Umstellung des
Stammkapitals auf Euro sowie gleichzeitig eine Erhöhung
des Stammkapitals um 12,73 EUR und die Änderung der
§§ 5 (Stammkapital) und 10 Abs. 2 Satz 3 der Satzung beschlossen. Neues Stammkapital: 58.300,00 EUR.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 11229 - 13.10.2011
SEWERIT HANDELS UND MONTAGE GMBH,
NEUKIRCHEN
Ziegelfeld 16, 94362 Neukirchen. Neue Firma: Sewerit Solar GmbH. Neuer Sitz: Hüttenkofen. Geschäftsanschrift:
Straubinger Str. 23, 84152 Mengkofen. Sitz verlegt nach
Hüttenkofen (nun Amtsgericht Landshut HRB 8663).
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 11470 - 13.10.2011
PROBATUM SUN GMBH, LEIBLFING
Haidersberg 9, 94339 Leiblfing. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Leidl, Thomas, Straßkirchen, *24.08.1986.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 11693 - 13.10.2011
LINGUAFRESH GMBH, NEUKIRCHEN
Weberfeld 7, 94362 Neukirchen. Die Gesellschafterversammlung vom 30.09.2011 hat die Erhöhung des Stammkapitals um 6.750,00 EUR und die Änderung der §§ 4
(Stammkapital) und 10 (Tod eines Gesellschafters) der
Satzung beschlossen. Neues Stammkapital: 31.750,00
EUR.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 9263 - 14.10.2011
JÜRGEN OSTERMEIER GMBH, STRAUBING
Ellenpachstr. 6, 94315 Straubing. Geändert, nun: Geschäftsanschrift: Kagerser Hochweg 8, 94315 Straubing.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 11049 - 14.10.2011
ROHR VERWALTUNGS GMBH, STRAUBING
Ittlinger Str. 157, 94315 Straubing. Geändert, nun: Geschäftsanschrift: Sieghartstraße 14, 94315 Straubing.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 11255 - 14.10.2011
WMS SPORTS & ENGINEERING GMBH, RAIN
Ahornstr. 11, 94369 Rain. Durch rechtskräftigen Beschluss
des Amtsgerichts Straubing (Az. IN 192/09) vom
14.12.2009 ist die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über
das Vermögen der Gesellschaft mangels Masse abgelehnt.
Die Gesellschaft ist aufgelöst. Von Amts wegen eingetragen gemäß § 65 GmbHG.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 9251 - 17.10.2011
HRK - BAU WOHN- UND GEWERBEBAU BAUTRÄGER
GESELLSCHAFT MBH., STRAUBING
Ahornstr. 11, 94315 Straubing. Geändert, nun: Ist nur ein
Liquidator bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein.
Sind mehrere Liquidatoren bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Liquidatoren oder durch einen Liquidator gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geändert, nun: Liquidator: Krä, Horst Rüdiger, Straubing,
*21.02.1940, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Gesellschaft ist erloschen.
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
DEZEMBER 2011 | SEITE 35
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 9629 - 17.10.2011
BTZ - VDK REHAWERK STRAUBING GGMBH,
STRAUBING
Rennbahnstr. 44/46, 94315 Straubing. Einzelprokura:
Fendl, Gabriele, Straubing, *01.06.1965.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 9764 - 17.10.2011
DIERMEIER GMBH., STRAUBING
Mahkornstr. 14, 94315 Straubing. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Augenstein, Ludwig, Hengersberg,
*17.01.1945.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 10277 - 17.10.2011
ZECH AG, STRAUBING
Borsigstr. 10, 94315 Straubing. Prokura erloschen: Brey,
Anneliese, Aiterhofen, *08.07.1946.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 10521 - 17.10.2011
DIMETRIA GGMBH, STRAUBING
Rennbahnstraße 48, 94315 Straubing. Einzelprokura:
Wagner, Mechthild, Straubing, *04.04.1963.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 11438 - 17.10.2011
FAVES BY MARION K. GMBH, STRAUBING
Stadtgraben 33, 94315 Straubing. Ist nur ein Liquidator
bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere
Liquidatoren bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei
Liquidatoren oder durch einen Liquidator gemeinsam mit
einem Prokuristen vertreten. Geändert, nun: Liquidator:
Klar, Marion, Straubing, *19.04.1968, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit
sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten
Rechtsgeschäfte abzuschließen. Die Gesellschaft ist aufgelöst.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 11153 - 20.10.2011
INNOPHAR INNOVATIVE PHARMA RESEARCH
EASTERN EUROPE GMBH
Wiesenfelden, Dorfstr. 9, 94344 Wiesenfelden. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Dr. Janik, Franz, Ulm,
*14.06.1953.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 10005 - 24.10.2011
FKS LIEGENSCHAFTSVERWALTUNGS-GMBH,
NEUKIRCHEN
(Ortsteil Pürgl) ( Neukirchen (Ortsteil Pürgl) ). Geändert,
nun: Notliquidator z. Erklärung v. Auflassungen (mit
Nebenerklärungen) u. Entgegennahme der Kaufpreise u.
z. Abschluss v. Treuhandverträgen (einschl. Bezahlung
Dritter u. der öffentl. Kassen) zur Bereinigung der Grundbücher sowie z. Verteilung des Resterlöses: Kölnberger,
Hans, Rechtsanwalt, Straubing.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 10119 - 26.10.2011
L + G GMBH, LANDSCHAFTS- UND
GARTENGESTALTUNG, MALLERSDORF-PFAFFENBERG
Ortsteil Oberhaselbach, Oberhaselbach 34, 84066 Mallersdorf - Pfaffenberg. Über das Vermögen der Gesellschaft ist durch Beschluss des Amtsgerichts Straubing
vom 10.10.2011 (Az. IN 148/11) das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Die Gesellschaft ist dadurch aufgelöst. Von
Amts wegen eingetragen nach § 65 GmbHG.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 11580 - 26.10.2011
NUTZFAHRZEUGE ROHR GMBH, STRAUBING
Ittlinger Str. 157, 94315 Straubing. Ausgeschieden: Geschäftsführer:
Bleckenwegner,
Reinhold,
Eberschwang/Österreich, *16.04.1947.
LÖSCHUNGEN
HRA 6276 - 07.10.2011
UGS IV PROJEKTENTWICKLUNG OBJEKT HANAU
GMBH & CO. KG, STRAUBING
Hebbelstraße 14, 94315 Straubing. Die Gesellschaft ist
aufgelöst. Die Gesellschaft ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 6406 - 13.10.2011
ITS-EXPRESS E. K., HUNDERDORF
Lärchenstraße 1, 94336 Hunderdorf. Die Firma ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 1071 - 14.10.2011
AUTOMARKT EDMUND LEONHARDT E.K., STRAUBING
Landshuter Str. 127, 94315 Straubing. Die Firma ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 1791 - 17.10.2011
BÜROORGANISATION MADER OHG, STRAUBING
Ittlinger Str. 36, 94315 Straubing. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Gesellschaft ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 2225 - 17.10.2011
KELTENHOF-APOTHEKE BEATE MACHA E.KFR.,
FELDKIRCHEN
Hauptstr. 16, 94351 Feldkirchen. Die Firma ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 1024 - 26.10.2011
HEINRICH HARTMANNSGRUBER, STRAUBING
Stadtgraben 56, 94315 Straubing. Die Firma ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 10336 - 05.10.2011
JEANETTE BRAUTMODEN GMBH, STRAUBING
Landshuter Str. 1, 94315 Straubing. Die Gesellschaft ist
wegen Vermögenslosigkeit gemäß § 394 FamFG gelöscht.
Von Amts wegen eingetragen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 11568 - 10.10.2011
KTH UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT), STRAUBING
Kagerser Hauptstraße 90a, 94315 Straubing. Geändert,
nun: Geschäftsanschrift: c/o Christina Pilz, Findlingstr. 15
b, 83115 Neubeuern. Ist nur ein Liquidator bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Liquidatoren
bestellt, so wird die Gesellschaft durch die Liquidatoren
gemeinsam vertreten. Geändert, nun: Liquidator: Pilz,
Christina, Neubeuern, *02.06.1973. Die Gesellschaft ist
aufgelöst. Die Gesellschaft ist erloschen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 9648 - 13.10.2011
AVG ASSEKURANZ VERMITTLUNGSGESELLSCHAFT
MBH, STRAUBING
Jesuitengasse 5, 94315 Straubing. Die Gesellschaft ist gemäß § 394 FamFG gelöscht. Von Amts wegen eingetragen.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRB 11088 - 13.10.2011
PICHLER GMBH, STRAUBING
Ludwigsplatz 18, 94315 Straubing. Ist nur ein Liquidator
bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere
Liquidatoren bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei
Liquidatoren oder durch einen Liquidator gemeinsam mit
einem Prokuristen vertreten. Geändert, nun: Liquidator:
Pichler, Theodor, Salching, *10.11.1947, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft
mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen. Die Gesellschaft ist
aufgelöst. Die Gesellschaft ist erloschen.
LÖSCHUNGEN VON AMTS WEGEN
HRA 6122 - 12.10.2011
ARTMANN E.K. FENSTER - TÜREN - ROLLADEN -
SONNENSCHUTZ
MALLERSDORF-PFAFFENBERG
An der Anlage 3, 84066 Mallersdorf - Pfaffenberg. Die Firma ist erloschen. Von Amts wegen eingetragen aufgrund §
31 Abs. 2 HGB.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HRA 2403 - 17.10.2011
AMBIENTE WOHNBAU GMBH & CO. IMMOBILIEN KG,
STRAUBING
Geiselhöringer Str. 19, 94315 Straubing. Die Firma ist erloschen. Von Amts wegen eingetragen aufgrund § 31 Abs. 2
HGB.
VERÄNDERUNGEN
GnR 527 - 18.10.2011
RAIFFEISENBANK HOFKIRCHEN-BAYERBACH EG,
HOFKIRCHEN
Hofkirchen 9, 84082 Laberweinting. Die Generalversammlung vom 05.07.2011 hat die Änderung der Satzung beschlossen. Geändert wurden: §§ 9 (Ausschluss), 10 (Auseinandersetzung), 15 (Vertretung), 17 (Berichterstattung),
18 (Zusammensetzung und Dienstverhältnis), 22 (Aufgaben und Pflichten), 24 (Zusammensetzung und Wahl des
Aufsichtsrats), 25 (Konstituierung, Beschlussfassung), 26
(Ausübung der Mitgliederrechte), 28 (Einberufung und Tagesordnung), 30 (Gegenstände der Beschlussfassung), 31
(Mehrheitserfordernisse), § 33 (Abstimmungen und Wahlen), 38 (Gesetzliche Rücklage) und 42 (Jahresabschluss
und Lagebericht). Geändert, nun: Die Genossenschaft
wird durch zwei Vorstandsmitglieder gemeinsam vertreten. Ausgeschieden: Vorstandsvorsitzender: Steinberger,
Simon jun., Bayerbach, *04.07.1948. Geändert, nun: Vorstandsvorsitzender: Zeislmeier, Josef, Mallersdorf-Pfaffenberg, *27.01.1953. Geändert, nun: stv. Vorstandsvorsitzender: Eberl, Hubert, Mengkofen, *18.03.1969.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
GnR 514 - 24.10.2011
VOLKSBANK STRAUBING EG, STRAUBING
Ludwigsplatz 21, 94315 Straubing. Bestellt: Vorstand: Herten, Norbert, Straubing, *10.07.1966.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
GnR 522 - 31.10.2011
MILCHWERK STRAUBING EINGETRAGENE
GENOSSENSCHAFT, STRAUBING
Molkereistraße 1, 94447 Plattling. Die Generalversammlung vom 07.06.2011 hat die Neufassung der Satzung beschlossen. Gegenstand geändert, nun: Zweck der Genossenschaft ist die Förderung des Erwerbs und der Wirtschaft ihrer Mitglieder durch gemeinschaftlichen Geschäftsbetrieb. Die Genossenschaft ist eine Erzeugergemeinschaft im Sinne des § 1 Abs. 1 des Marktstrukturgesetzes. Gegenstand des Unternehmens ist a) die Erfassung und Vermarktung von Milch und Milcherzeugnissen
nach festzulegenden Erzeugungs-, Qualitäts- und Verkaufsregeln, die ein marktgerechtes Angebot sicherstellen, b) der Betrieb eines Milchbe- und -verarbeitungsbetriebes, der auch in Form einer Beteiligung an einer GmbH
erfolgen kann. Bestellt: Vorstand: Bauer, Markus, Rattiszell, *11.01.1980. Ausgeschieden: Vorstandsmitglied: Huber, Josef, Konzell, *26.05.1963.
VERÄNDERUNGEN
PR 8 - 05.10.2011
HUBER & KOLLEGEN PARTNERSCHAFT
WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER RECHTSANWÄLTE, STRAUBING
Bahnhofstraße 1, 94315 Straubing. Ausgeschieden: Partner: Lihl, Christopher, Rechtsanwalt, Regensburg,
*24.09.1978.
IMPRESSUM
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Wirtschaftszeitung – Handel, Handwerk,
Industrie und Gewerbe in Ostbayern
Redaktionsleitung: Martin Angerer
Projektleitung: Marcus Schlegel
Auflage: 11 000
Autoren:
Christine Hochreiter, Gerd Otto, Claudia Rothhammer, Mechtild Angerer, Thorsten Retta,
Theo Kurtz, Ralf Tautz, Jeannine Tieling, Heike
Sigel, Manfred Rohm, Heiner Stöcker
Satz und Layout: Shana Ziegler, Christian
Sauerer (WZ-Infografik), creativconcept, Huber und Freun.de GmbH
Anzeigenverkauf:
Mittelbayerische Werbegesellschaft KG;
Geschäftsleitung: M. Wunnike;
Anzeigenverkauf: O. Schäfer;
Verantwortlich für den Inhalt der Anzeigen:
F.-X. Scheuerer; alle Anzeigenaufträge werden
nur zu den Bedingungen des jeweils gültigen
Anzeigentarifs ausgeführt.
Verlag: Mittelbayerischer Verlag KG;
Geschäftsleitung:
P. Esser (p.h.G.), Th. Esser (p.h.G.), M. Wunnike (Verlagsleiter), M. Sauerer (Chefredakteur); Registergericht Regensburg HR A 6189;
Briefadresse: 93066 Regensburg,
Hausadresse:
Kumpfmühler Straße 9, 93047 Regensburg.
Redaktion Telefon:
(0941) 207 198, Telefax: (0941) 207 183;
E-Mail: [email protected]
Abo-/Leserservice Telefon:
08 00-207 00 06 (gebührenfrei aus allen
Festnetzen),
Telefax: (0941) 207212
Wirtschaftszeitung online:
www.die-wirtschaftszeitung.de
Druck:
Mittelbayerisches Druckzentrum GmbH & Co.
KG, Rathenaustraße 11, 93055 Regensburg;
www.mittelbayerisches-druckzentrum.de
Die Wirtschaftszeitung wird mit gesundheitsunbedenklichen Farben auf chlorfrei gebleichtem, überwiegend altpapierhaltigem Zeitungspapier gedruckt.
Bei Nichtbelieferung ohne Verschulden des
Verlags in Fällen höherer Gewalt / als Arbeitskampffolge / kein Entschädigungsanspruch.
Keine Rücksendung unverlangt eingesandter
Manuskripte. Gerichtsstand Regensburg.
VERANSTALTUNGEN
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
VORTRÄGE UND SEMINARE
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
Nicht verzetteln: die
elektronische Rechnung
reichte damit in den letzten zehn Jahren
eine siginifikante Steigerung der Marktanteile. Die Teilnehmer erfahren, was hinter
der Coaching- und Verbesserungskata
steckt, wie man die Erfolgsfaktoren der Katas auch ohne Lean-Programm nutzen kann
und welche Voraussetzungen und Umsetzungshindernisse es geben kann.
➤ Kirson Industrial Reinforcements, Neustadt / Donau
Informationen und Anmeldung:
Caroline Heß, 0941 5694-299
Interdisziplinäre Ringvorlesung im IT-Speicher
Etwa 28,5 Milliarden Papierrechnungen
werden pro Jahr in Europa verschickt. Das
hat Ausgaben für Porto und Papier für den
Rechnungssteller und unnötige Medienbrüche zur Folge. Immer mehr Unternehmen
entscheiden sich daher für die Umstellung
auf eine elektronische Rechnungsabwicklung. Die Informationsveranstaltung „Elektronische Rechnungen: So verzetteln Sie
sich nicht“ der IHK in Kooperation mit ibi research zeigt, wie man mithilfe der elektronischen Rechnung Prozesse optimieren sowie Kosten sparen kann und was dabei zu
beachten ist.
➤ IHK, Regensburg
Information und Anmeldung:
[email protected]
Soziale Netzwerke im Internet wie
Facebook, XING und YouTube haben im privaten, öffentlichen und
kommerziellen Bereich längst Einzug gehalten. Dabei sind den Akteuren vielfach die damit verbundenen
Chancen und Risiken nicht bewusst. In sechs Veranstaltungen beleuchtet eine öffentliche Ringvorlesung interdisziplinär alle Aspekte
der „Sozialen Netzwerke im Internet“. Zum Auftakt spricht am 22.
November um 17 Uhr Prof. Dr. Tim
Weitzel, Otto-Friedrich-Universität
Bamberg, zum Thema „Social Media
und Personalbeschaffung“. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung allerdings erforderlich.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
17. November 2011, 12 bis 15 Uhr
Infotag zur Zukunft des
ÖPNV in Ostbayern
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
5. Dezember 2011,14 bis 18 Uhr
Cloud Computing –
IT-Paradigmenwechsel
➤ IT-Speicher, Regensburg
Anmeldung und Information:
[email protected]
Engere Taktzeiten, regionale Ausdehnung
der Verbünde und qualitative Verbesserungen: Der öffentliche Personennahverkehr
(ÖPNV) hat sich in den letzten Jahren in
Ostbayern dynamisch entwickelt. Doch es
gibt neue Herausforderungen: Der Druck
auf private und kommunale OmnibusUnternehmen wächst, besonders auf die
mittelständischen Busunternehmen. Zudem verändert der demografische Wandel
die Nachfrage, etwa bei Schülertransporten. Bei der IHK-Veranstaltung werden
Chancen und Herausforderungen der Branche thematisiert.
➤ IHK, Regensburg
Informationen und Anmeldung:
[email protected] de
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
16. bis 20. November 2011
Cologne Fine Arts
„Von Gestern bis Heute. Von nah und fern.“
Unter diesem Motto lädt in diesem Jahr die
Cologne fine Arts & Antiques ein. Mit ihrem
Inhaltsspektrum von Alter Kunst, Moderner Kunst, Angewandter Kunst und Design
ist die Traditionsmesse deutschlandweit
einzigartig und bietet ein Crossover von
Stilen und Epochen auf hohem Niveau.
Rund 110 ausgewählte Galerien und Händler präsentieren künstlerische Highlights
aus Europa und der ganzen Welt, eine besondere Premiere stellt die Sektion „Arbeiten auf Papier“ dar.
➤ Messegelände, Köln
Informationen auf:
www.cofaa.de
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
16. bis 20. November 2011
Touristik & Caravaning
Wer das Leben draußen liebt und im Urlaub
trotzdem gerne im eigenen Bett schläft, für
den ist Mitte November Leipzig ein lohnendes Ziel: Dort finden parallel die beiden
Messen „Touristik & Caravaning“ und „abgefahren – die Messe rund ums Rad“ statt.
Als Partnerregionen- bzw. -städte der Touristik & Caravan präsentieren sich Tschechien, die Emilia Romagna und DessauRoßlau, außerdem sind rund 500 Wohnmobile und Caravans zu sehen. Die Fahrradmesse „abgefahren“ lockt mit den neuesten Fahrradmodellen und lohnenden
Radler-Destinationen.
➤ Messegelände, Leipzig
Informationen auf:
www.touristikundcaravaning.de und
www.fahrradmesse-leipzig.de
Von der Dämmung bis zu den schönen Seiten des Wohnens bietet die
Heim und Handwerk allerhand Sehenswertes.
Foto: ghm
Heim und Handwerk
Fünf Tage alles rund ums Bauen und Wohnen
umfasst alle Bereiche des Wohnens, von Dach- und Außenwanddämmung, Fenstern, Türen und
Heizungen, über die Wohnräume
mit Bad, Schlafzimmer und Küche
bis hin zu Accessoires aus dem
Kunsthandwerk. Für mehr Gelassenheit beim Bummel sorgt die
Heim und Handwerk durch verlängerte Öffnungszeiten bis 20 Uhr
und eine neue Kinderbetreuung.
Wer plant, auf absehbare Zeit in
seine eigenen vier Wände zu investieren, sollte diesen Termin nicht
verpassen: Vom 30. November bis
zum 4. Dezember präsentieren auf
der Heim und Handwerk in München über 900 Aussteller neue
Ideen zu Bauen, Einrichten und
Wohnen. Die deutschlandweit
größte Verbraucherausstellung für
diesen Bereich ist ein Publikumsmagnet: 122 471 Besucher wurden
2010 Jahr gezählt, Tendenz steigend. Das Ausstellungsprogramm
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
17. bis 20. November 2011
Messeherbst Stuttgart
➤ Neue Messe München
Informationen auf:
www.heim-handwerk.de
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
20. November 2011, 20 Uhr
Hilary Hahn kommt
Hilary Hahn, die US-amerikanische Geigerin mit deutschen Wurzeln, wurde
zweimal mit dem begehrten „Grammy“
ausgezeichnet und gilt als Jahrhunderttalent. Kritiker würdigen ihr engelgleiches Auftreten ebenso wie die überirdische Schönheit ihrer Interpretationen. In
Regensburg gastiert Hahn mit der NDR
Radio Philharmonie, auf dem Programm
steht Mendelssohn Bartholdys Violinkonzert und die vierte Sinfonie „Romantische“ von Anton Bruckner.
➤ Audimax, Regensburg
Informationen auf:
www.odeon-concerte.de
Publikumslieblinge bei den
Tanztagen Bild: Hubert Lankes
Schöne
Körper
Die Wirtschaft in China ist 2010 um zehn
Prozent gewachsen. Davon profitieren auch
bayerische Unternehmen: Allein 2010 sind
die bayerischen Exporte nach China um
über 60 Prozent gestiegen. Mit ihrer Inhouse-Marktberatung bietet die IHK die Möglichkeit, Chancen in China auszuloten. Sabine Dietlmeier, Leiterin des Firmenberatungsbüros der deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) in Greater China, betreut seit über zehn Jahren deutsche Firmen beim Markteinstieg und beim Ausbau
von Geschäften. Anmeldung erforderlich.
➤ Inhouse (vor Ort)
Informationen und Anmeldung:
[email protected]nsburg.ihk.de
Zum Treffpunkt Unternehmen lädt die IHK
am 24. November zur Kirson Industrial Reinforcements GmbH ein. Kirson gehört zu
den ersten Firmen, die sich mit der Umsetzung der Lean-Kata-Prinzipien beschäftigen. Der Produzent für textile Gittergelege
zur Verstärkung z.B. von Dachbahnen er-
Jeder hat Versicherungsverträge, nur kaum
einer weiß, ob er auch die richtigen hat. Mit
dem kostenpflichtigen Seminar „Was Sie
über Versicherungsverträge wissen sollten!“ gibt die Crefoschool Unternehmern
Möglichkeiten an die Hand, den Bereich des
«
Tanzszene Bayern
Ein Highlight der Regensburger Tanztage ist am 13. November zu sehen, wenn in der Alten Mälzerei um 20 Uhr unter
dem Motto „Tanzszene Bayern
– Publikumslieblinge“
eine
Auswahl herausragender junger Tänzer und Choreografen
aus Bayern zu erleben ist, die
sich bereits profilieren konnten. Weitere Tanztermine sind
das Programm „not for flying“
(19.11.), die Solotanznacht
(21.11.), Internationale AidsTanzgala (26.11.) und das Ballett Regensburg mit Gästen aus
Italien und Vietnam (27.11.).
MESSEN UND KONGRESSE
«
«
KULTUR-TIPPS
«
Inhouse-Marktberatung
für Geschäfte mit China
„Jeder Mitarbeiter
ist ein Erfinder!“
Worauf achten bei
Versicherungsverträgen
«
«
«
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
12. und 13. Dezember 2011
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
24. November 2011, 14 bis 16 Uhr
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
22. November 2011, 14 bis 17 Uhr
Das Bayerische IT-Logistikcluster schafft
für Anbieter von IT-Logistik Lösungen und
für Unternehmen, die solche Lösungen in
ihrem Unternehmen einsetzen, eine gemeinsame Plattform und übernimmt für
seine Mitglieder eine breite Palette an
«
Risk-Managements zu optimieren, den richtigen Versicherungsschutz zu erlangen und
dabei noch Kosten zu sparen. Das Seminar
vermittelt die Grundlagen des Versicherungsvertragsrechts in einer Weise, die
auch ein Nichtjurist versteht. Der praxisnahe Vortrag stützt sich auf Beispiele aus der
täglichen Arbeit und hilft, den Versicherungsschutz zu optimieren.
➤ IT-Speicher, Regensburg
Informationen und Anmeldung:
www.crefoschool.de
➤ IT-Speicher, Regensburg
Informationen und Anmeldung:
[email protected]
Kick-Off Bayerisches
IT-Logistik-Cluster
Mit Cloud Computing werden IT-Leistungen
bedarfsgerecht und flexibel in Echtzeit über
das Internet zur Verfügung gestellt. Die
Technologie steht inzwischen für den Markt
zur Verfügung, doch wie können sie kleine
und mittelständische Unternehmen nutzen,
um ihre Geschäftsprozesse kosteneffizient
zu gestalten? Diese Frage wird in der Fachveranstaltung von Referenten und namhaften Unternehmen an erfolgreichen Praxisbeispielen dargelegt. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Optimierung der
Geschäftsprozesse und die Sicherheit der
Daten bei der Verarbeitung und Speicherung gelegt.
➤ IHK, Regensburg
Anmeldungen an:
http://de.amiando.com/Cloud2011_Regensburg.html
Spricht zum Thema „Social Media
und Personalbeschaffung“: Dr. Tim
Weitzel
Foto: IT-Speicher
Dienstleistungen, von der Organisation themenorientierter Workshops, über die Begleitung konkreter Projekte bis hin zu verschiedenen Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit. Am 17. November 2011 fällt im
IT-Speicher der Startschuss für das „Bayerische IT-Logistikcluster“. Die Teilnahme an
der Auftaktveranstaltung ist unverbindlich
und kostenlos, eine schriftliche Anmeldung
ist jedoch erforderlich.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
17. November 2011, 13 bis 18 Uhr
«
«
ANZEIGE
Soziale Netzwerke
«
15. November 2011, 18 bis 21 Uhr
«
«
TERMINKALENDER
SEITE 36 | DEZEMBER 2011
Vier Messen vereint der Messeherbst
Stuttgart unter einem Dach: Die „Hobby
und Elektronik“, Süddeutschlands größte
Messe für Computer und Elektronik, zeigt
alles rund um Informationstechnik, Telekommunikation, Unterhaltungselektronik,
Rundfunk- und Fernsehtechnik. Bastler
und Kreative kommen bei der „Kreativ-
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
und Bastelwelt“ auf ihre Kosten und können sich noch schnell mit den Rohstoffen
für ausstehende Weihnachtsgeschenke
versorgen. Die zugehörigen Ehegatten sind
derweil auf der „Modellbau Süd“ gut aufgehoben, wo Modellbaumaterialen, Modellbausätze, Modelleisenbahnen, Modellspielzeug und Schiffmodellbausätze die Herzen
höher schlagen lassen. Alles für die Familie,
nämlich Gesellschaftsspiele aller Art, Puzzlespiele, Spielwaren, Puppen, Kinderbücher und Jugendbücher, präsentiert
schließlich die „Süddeutsche Spielemesse“ von 18. bis 21. November.
➤ Neue Messe Stuttgart
Informationen auf:
www.stuttgarter-messeherbst.de
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
22. bis 24. November 2011
SPS/IPC/DRIVES
Elektrische Automatisierung, Systeme und
Komponenten sind Thema bei dieser Fachmesse mit Kongress. Gezeigt werden unter
anderem Steuerungssysteme, Sensortechnik, Software, Mechanik, Antriebstechnik,
Automatisierung, Automatisierungssysteme, Bildverarbeitungsanlagen, Elektrische
Automatisierungstechnik, IdentifikationsSysteme, Industrieautomatisierung, Kabel,
und Schaltschränke.
➤ Messezentrum, Nürnberg
Informationen auf:
www.mesago.de
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
26. November bis 4. Dezember 2011
Essen Motor Show
„Willkommen im Land der ungebremstern
Möglichkeiten“ – das Motto der diesjährigen Essen Motor Show klingt vielversprechend. Wenn König Automobil sein fahrendes Volk begrüßt, folgen sicher wieder hunderttausende Automobilbegeisterte dem
Ruf der Straße und bringen die heiligen
Hallen von Essen zum Kochen. Die Essen
Motor Show verspricht neun Tage Action
und Geschwindigkeit auf 110 000 Quadratmetern.
➤ Messegelände, Essen
Informationen auf:
www.essen-motorshow.de
➤ Alte Mälzerei, Regensburg
Informationen auf:
www.regensburger-tanztage.de
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
«
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
18. November 2011, 20.30 Uhr
Luise Kinseher
Luise Kinseher hat es satt. Sie braucht
dringend eine Auszeit. Nicht einmal der
neue Porsche macht ihr noch Freude. Sie
beschließt, von nun an ein karges Leben
auf einer Alm zu führen. Bei selbstgebackenem Brot und frischem Quellwasser
in der Gesellschaft von ein paar ehrlichen Kühen, hoch droben, weit weg von
der Welt, arm und glücklich sein! In
einem fulminanten Figurenszenario geht
die Vollblutkabarettistin Luise Kinseher
in ihrem neuen Programm dem Mysterium Besitz auf den Grund.
➤ Alte Mälzerei, Regensburg
Informationen auf:
www.alte-maelzerei.de
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
17. November 2011, 20.30 Uhr
George Michael
Seit George Michael 1991 der Bühne
erstmals den Rücken kehrte, war er nicht
mehr oft zu sehen. 2006 kam der Paukenschlag mit der „25Live-Tour“, doch
seither wurde es wieder still um den ExWham!-Sänger. Nun nimmt George
einen neuen Anlauf, diesmal mit einem
ganzen Orchester im Schlepptau. „Symphonica: The Orchestral Tour“ verspricht
bombastische Klänge, allerdings (anders
als bei so manch anderem auf dem Classics-Trip) handwerklich und künstlerisch
so gut gemacht wie alles aus dem Hause
Georgios Kyriacos Panayiotou.
➤ Olympiahalle, München
Informationen und Tickets auf:
www.muenchen.de

Documentos relacionados