XXVI. Jahrgang der Seniorenweltmeisterschaft Ü50 und Ü65 Jahre

Сomentários

Transcrição

XXVI. Jahrgang der Seniorenweltmeisterschaft Ü50 und Ü65 Jahre
Weltschachföderation (FIDE)
Tschechische Schachföderation
Agentur AVE-KONTAKT Pardubice
XXVI. Jahrgang der Seniorenweltmeisterschaft
Ü50 und Ü65 Jahre
Marienbad, Tschechische Republik
18.11.-1.12. 2016
ALLGEMEINE AUSSCHREIBUNG
1. Einladung
Die Agentur AVE-KONTAKT Pardubice (Ausrichter des „Czech Open Schachfestivals“ und der „Czech Tour Series
Festivals“), die Tschechische Schachföderation und die Weltschachföderation (FIDE) haben die Ehre, alle Senioren
(Frauen und Männer) zum 26. Jahrgang der Seniorenweltmeisterschaft (in den Kategorien Ü50 und Ü65 Jahre)
einzuladen. Die Meisterschaft wird vom 18.11. (Ankunft) bis 1.12. (Abfahrt) 2016 in Marienbad (Tschechische
Republik) ausgetragen.
2. Teilnahme
Die Seniorenweltmeisterschaft ist offen für alle Spieler, die bis zum 31.12. 2016 ein Alter von 50 bzw. 65
Jahren erreichen. Es gibt keine Ratingbeschränkung. Die Spieler müssen nationalen Schachföderationen
angehören, die FIDE-Mitglieder sind. Die Zahl der Teilnehmer pro Föderation ist nicht limitiert.
Nach den FIDE-Turnierregeln findet die Meisterschaft in den Kategorien Ü50 und Ü65 Jahre (Open und
Frauen) statt.
Die bestplatzierten 3 Spieler in jeder Kategorie von der Seniorenweltmeisterschaft 2015 und auch der
Seniorenkontinentalmeisterschaft 2015 sind vorqualifiziert und haben Verpflegung und Unterkunft im Hotel
kostenlos.
3. Startgelder und Registrierungsgebühren
FIDE-Gebühr: Jeder Spieler muss 70 EUR als FIDE-Gebühr zahlen.
Startgeld: Jeder Spieler muss 80 EUR als Startgeld für die Veranstaltung zahlen. Das Startgeld beinhaltet die
Registrierung und die Akkreditierung.
Die FIDE-Gebühr, das Startgeld und die Anzahlung für das Hotel sind gleichzeitig mit der Anmeldung zu
überweisen. Die Bezahlung erfolgt durch Banküberweisung. Eingeladene Spieler (Spieler mit Individualrechten)
oder deren Föderationen leisten diese Zahlungen ebenfalls.
Offizieller Meldeschluss ist der 30.9.2016, danach erhöht sich die FIDE-Gebühr auf 140 EUR.
4. Einschreibung, Reservierungen und Zahlungen
Meldeschluss ist der 30.9. 2016. Es muss das Anmeldeformular auf der offiziellen Internetseite der
Meisterschaft ausgefüllt werden.
Alle Spieler sind verpflichtet, in einem der offiziellen Hotels des Ausrichters zu übernachten.
Der Zutritt zu den Spielräumen, Spielsälen und Hotels ist nur den durch den Ausrichter akkreditiert Personen
gestattet.
Neben der schriftlichen Anmeldung ist die persönliche Registrierung vor Beginn des Turniers nötig.
Diese Einschreibung findet am 18.11. von 12.00 bis 22.00 am Austragungsort statt. Spieler, die nicht registriert
sind, werden nicht ausgelost und ihre Startgelder verfallen.
Zum Zeitpunkt der Einschreibung muss der Betrag in Höhe von 300 EUR (80EUR Startgeld + 70 EUR FIDE-Gebühr
+ 150 EUR Anzahlung Hotel) auf folgendes Konto überwiesen sein (Bankspesen trägt der Überweiser):
Adresse der Bank:
Komercni banka, a.s.
namesti Republiky 222
530 78 Pardubice
CZECH REPUBLIC
Kontonummer: 107-1452020277/0100
IBAN: CZ0801000001071452020277
SWIFT: KOMBCZPPXXX
Adresse unserer Agentur:
AVE-KONTAKT s.r.o.
Strossova 239
530 03 Pardubice
CZECH REPUBLIC
Eingeladene Spieler (mit Individualrechten) zahlen nur das FIDE-Startgeld und die Registrierungsgebühr (150 EUR
zusammen).
Begleitpersonen zahlen nur für die Hotelreservierung (150 EUR).
Alle oben erwähnten Zahlungen sind werden nicht erstattet, wenn die Reservierung abgesagt wird.
5. Transport vom/zum Flughafen
Der Ausrichter bietet einen Transport vom Prager Flughafen ins Hotel in Marienbad und zurück an. Der Transport
am ersten Tag (18.11.) und am letzten Tag (1.12.) kostet 25 EUR pro Person für eine Fahrt und 40 EUR pro Person
für beide Fahrten. Die Entfernung beträgt 170 km (2 Stunden mit dem Bus)
6. Spielsäle
Der Spielsaal für die Kategorie Open Ü65 Jahre befindet sich im Hotel Monty, Prikra 218 / 4, Marianske Lazne.
Die Spielsäle für die Kategorie Open Ü50 Jahre befinden sich im Cristal palace Hotel, Hlavni trida 61 /66, Marianske
Lazne (vordere Schachbretter) und im Continental Hotel, Hlavni trida 230 / 88, Marianske Lazne (hintere
Schachbretter).
Der Spielsaal für die Kategorien Frauen Ü65 und Ü50 Jahre befindet sich im Hotel Bohemia, Hlavni trida 100 / 40,
Marianske Lazne.
7. Unterkunft und Verpflegung
Unterkunft und Verpflegung mit Vollpension werden in den folgenden Hotels sichergestellt:
Chateau Monty Spa resort ****, Prikra 218 / 4, Marianske Lazne
http://www.montymarienbad.com/
WiFi im Zimmer und den gemeinsamen Räumen, Wellness, Schwimmbassin mit Salzwasser und Fitness kostenlos.
Einzelzimmer - 70 EUR / Zimmer und Nacht
Zweibettzimmer - 110 EUR / Zimmer und Nacht
Dreibettzimmer - 135 EUR / Zimmer und Nacht
Vierbettzimmer - 160 EUR / Zimmer und Nacht
Suite für 2 Personen – 140 EUR / Suite und Nacht
Cristal palace hotel ****, Hlavni trida 61 /66, Marianske Lazne
http://www.cristalpalace.cz/
WiFi im Zimmer und den gemeinsamen Räumen, Wellness, Schwimmbassin und Sauna kostenlos
Einzelzimmer - 70 EUR / Zimmer und Nacht
Zweibettzimmer - 110 EUR / Zimmer und Nacht
Dreibettzimmer - 135 EUR / Zimmer und Nacht
Continental hotel ****, Hlavni trida 230 / 88, Marianske Lazne
http://www.garzottohotels.cz/cs/hotel-continental-marianske-lazne/
WiFi im Zimmer und den gemeinsamen Räumen, Wellness, Schwimmbassin und Sauna kostenlos
Einzelzimmer - 70 EUR / Zimmer und Nacht
Zweibettzimmer - 110 EUR / Zimmer und Nacht
Dreibettzimmer - 135 EUR / Zimmer und Nacht
Orea Spa Bohemia hotel ****, Hlavni trida 100 / 40, Marianske Lazne
http://www.oreahotelbohemia.cz/
WiFi im Zimmer und den gemeinsamen Räumen, Wellness, Schwimmbassin mit Salzwasser und Fitness im Chateau
Monty Spa resort kostenlos
Einzelzimmer - 70 EUR / Zimmer und Nacht
Zweibettzimmer - 110 EUR / Zimmer und Nacht
Spieler mit Individualrechten werden in Einzelzimmern mit Vollpension unterbracht. Die kostenlose Unterkunft mit
Vollpension wird vom 18.11. (Abendessen) bis 1.12. (Mittagessen) sichergestellt. Zusätzliche Nächte werden nach
den oben im Text angeführten Preisen berechnet.
8. Fahrverbindung:
Die Marienbad nächstgelegenen Flughäfen sind: in der Tschechischen Republik Karlsbad (nur Charter-Luftfahrten)
– Entfernung 50km und Prag (Transfer durch uns möglich) 170km, in Deutschland Nürnberg 180km, Dresden
230km, München 270km, Frankfurt 400km und Berlin 400km. Sehr gute Zugverbindungen gibt es von Prag,
Nürnberg und München.
.
9. Turnierprogramm
Freitag
Freitag
Samstag
Samstag
Sonntag
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
18.11.
18.11.
19.11.
19.11.
20.11.
21.11.
22.11.
23.11.
24.11.
25.11.
Samstag
Sonntag
Montag
Dienstag
Mittwoch
Mittwoch
Donnerstag
26.11.
27.11.
28.11.
29.11.
30.11.
30.11.
1.12.
12:00 – 22:00
11:00
15:00
15:00
15:00
15:00
15:00
15:00
15:00
15:00
15:00
15:00
13:00
20:00
Ankunft
Persönliche Einschreibung
Technisches Treffen, festliche Eröffnung
1. Runde
2. Runde
3. Runde
4. Runde
5. Runde
6. Runde
Freier Tag – Ausflug nach Prag,
Schnellschachturnier
7. Runde
8. Runde
9. Runde
10. Runde
11. Runde
Siegerehrung
Abfahrt
10.Regeln und Richtlinien
Für die Meisterschaft gelten die FIDE-Turnierregeln.
Austragungssystem: Schweizer-System mit 11 Runden. Nationale Ratings werden bei der Auslosung nicht
berücksichtigt. Die Bedenkzeit beträgt 2x 1,5 h/40 + 30 min + 30 s / Zug
Die Wartezeit für alle 11 Runden beträgt 30 Minuten.
Frauenturniere werden gesondert ausgetragen, bei mindestens 10 Teilnehmerinnen aus mindestens 2 Kontinenten.
Sollte es weniger als 10 Teilnahmerinnen Ü65 geben, findet nur ein Frauenturnier Ü50 mit separaten Preisen statt.
Falls weniger als 10 Teilnehmerinnen zusammenkommen oder wenn alle Frauen aus dem selben Kontinent sind,
spielen alle Teilnahmerinnen in den offenen Turnieren mit separaten Preisen mit.
11. Richtlinien gegen Betrug
Die FIDE-Richtlinien gegen Betrug (Anti-Cheating guidelines) sind auch für die Seniorenweltmeisterschaft gültig.
Während der Meisterschaft sind AC-Stichprobenkontrollen möglich.
12. Proteste
Ein Protest gegen eine Entscheidung eines Schiedsrichters muss schriftlich an den Hauptschiedsrichter maximal
innerhalb von 30 Minuten nach Ende des Spiels eingereicht werden. Eine Protestgebühr von 200 Euro ist an die
FIDE zu bezahlen und wird zurückerstattet, falls dem Protest stattgegeben wird. Das Schiedsgericht kann auch
beschließen, die Gebühr zurückzuerstatten, wenn es der Auffassung ist, die Beschwerde war nicht unwesentlich.
13. Wertungssystem und Kriterien für die Platzierung
14.1. Die Punkte für eine gespielte Partie sind: 1 für einen Sieg, ½ für ein Remis und 0 für eine Niederlage
14.2. Kriterien für die Platzierung:
Die Platzierung punktgleicher Spieler wird nach den folgenden Kriterien ermittelt:
(a) Ergebnis der direkten Begegnung miteinander (wird nur angewandt, falls die Punktgleichen alle miteinander
gespielt haben),
(b) Buchholz mit einem Streichresultat
(c) Buchholz total
(d) höhere Zahl an Schwarzpartien,
(e) höhere Zahl an Siegen
14. Schiedsrichter und Berufungskommission
Die Namen des Hauptschiedsrichters und des Vorsitzenden der Berufungskommission werden bis 1.10. 2016
bekannt geben. Die Namen der anderen Schiedsrichter und Mitglieder der Berufungskommission werden beim
technischen Treffen verkündet.
15. Schachmaterial
Schachuhren DGT 3000 und DGT XL, 80 elektronische Schachbretter und FIDE-Standardschachsätze.
16. Turnierbulletin
Ein Turnierbulletin wird für alle Interessenten gratis zur Verfügung gestellt.
17. Informationen über Visa
Föderationen, Spieler und Begleitpersonen, die Visa brauchen, sind gebeten, den Ausrichter bis zum 30.9.2016 zu
kontaktieren. Der Ausrichter besorgt Einladungen für eine Visa-Erteilung nach der notwendigen Zahlung. Schengen
Visa gelten in der Tschechischen Republik.
18. Wertungen und Titel
Der Sieger der Seniorenweltmeisterschaft in der Kategorie Ü50 Jahre bekommt den Titel „Seniorenweltmeister
in der Kategorie Ü50 Jahre für 2016“
Der Sieger der Seniorenweltmeisterschaft in der Kategorie Ü65 Jahre bekommt den Titel „Seniorenweltmeister
in der Kategorie Ü65 Jahre für 2016“
Die Siegerin der Seniorenweltmeisterschaft in der Kategorie Frauen Ü50 Jahre bekommt den Titel
„Seniorenweltmeisterin in der Kategorie Ü50 Jahre für 2016“
Die Siegerin der Seniorenweltmeisterschaft in der Kategorie Frauen Ü65 Jahre bekommt den Titel
„Seniorenweltmeisterin in der Kategorie Ü65 Jahre für 2016“
Die Sieger der Seniorenweltmeisterschaft in den Kategorien Ü50 und Ü65 Jahre bekommen den Titel
„Internationaler Großmeister(GM)“ und erhalten Trophäen und Goldmedaillen. Spieler, die auf dem zweiten und
dritten Platz in beiden Kategorien gelandet sind, bekommen Silbermedaillen und Bronzemedaillen und beide
Spieler erhalten den Titel „Internationaler Meister (IM)“. Dasselbe gilt für Frauenturniere und Frauentitel.
19. Geldpreise (in EUR)
Preisfond
Platzierung
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
WSCC Open
Senior Ü50 J
1 200
1 000
800
600
500
450
400
350
300
250
200
150
150
150
WSCC Open
Senior Ü65 J
1 200
1 000
800
600
500
450
400
350
300
250
200
150
150
150
WSCC Frauen
Seniorin Ü50
500
300
200
WSCC Frauen
Seniorin Ü65
500
300
200
20. Parallele Aktivitäten
Schnellschachturniere und Blitzturniere
Ausflug in die Hauptstadt Prag
Ausflug in den größten tschechischen Kurort Karlsbad
Ausflug nach Franzensbad und die Stadt Cheb
Kurprozeduren
Konzerte
21. Marienbad
Marienbad gehört zu den schönsten und größten Kurorten in der Tschechischen Republik. Die Stadt bietet breite
Kultur- und Sportaktivitäten. Teilnehmer können ihre Freizeit mit Kurprozeduren verbringen. Meistgeheilte
Erkrankungen sind z.B. Atemnot, Erkrankungen des Bewegungsapparats, Nervensystems, Nieren und
Harnwegserkrankungen, urologische und gynäkologische Erkrankungen.
Marienbad liegt in dem westlichsten Teil der Tschechischen Republik in der Nähe der Staatsgrenze zu Deutschland
(ca. 15km). Zusammen mit Karlsbad (ca. 43km) und Franzensbad (ca. 37km) bilden sie das s.g. Westböhmische
Bäderdreieck.
Die Stadt hat 14 000 Einwohner und mehr als 3 000 Hotelzimmer.
In der Stadt befinden sich über 40 Mineralwasserquellen und in der Umgebung mehr als 60 Heilquellen.
Meereshöhe ist 560-640m.
Marienbad war ein beliebter Kurort des britischen Königs Edward VII. (1841-1910). Er hat diese Stadt neunmal
besucht. Im Jahr 1904 ist Edward VII. mit dem österreichischen Kaiser Franz Josef I. hier zusammengekommen.
Marienbad wurde zu einem wichtigen politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Zentrum Europas.
Namen, die mit Marienbad sehr oft verbunden sind: Johann Wolfgang Goethe (1749-1832) – Dichter und
Wissenschaftler und Fryderyk Chopin (1810-1849) – ausgezeichneter Komponist und Klavierspieler.
Weitere wichtige Besucher:
Dr. Benes, Eduard (1884-1948) Außenminister und Präsident der Tschechoslowakei
Dvorak, Antonin (1841-1904) Komponist
Edison, Thomas Alva (1847-1931) Wissenschaftler
Ferdinand I. (1793-1875) Österreichischer Kaiser
Freud, Sigmund (1856-1939) Arzt und Psychologe
Friedrich Wilhelm IV. (1795-1861) preußischer König
Kafka, Franz (1883-1924) Schriftsteller
Kipling, Rudyard (1865-1936) Schriftsteller
Kissinger, Henry (*1923) Politiker, Außenminister der USA
Masaryk, Tomas Garrique (1850-1937) Wissenschaftler, erster Präsident der Tschechischen Republik
Muzaffar-ed-Din (1853-1907) persischer Schah
Nobel, Alfred (1933-1896) Wissenschaftler, Unternehmer
Nietzsche, Friedrich (1844-1900) Philosoph
Patton, George Smith (1885-1945) General im 2. Weltkrieg
Schweitzer, Albert (1875-1965) Arzt, Wissenschaftler, Humanist
Tolstoi, Aleksej Nikolajewitsch (1883-1945) Schriftsteller
Twain, Mark (1835-1910) Schriftsteller, Humorist
Wagner, Richard (1813-1883) Komponist
22. Marienbad und Schach
Im Marienbad haben viele bekannte Schachveranstaltungen stattgefunden, zum Beispiel:
1925 – Internationales Turnier (Nimzowitsch, Rubinstein, Marshall, Torre, Reti, Tartakower, Spielman, Grünfeld,
Sämisch usw.)
1948 – Internationales Turnier (Foltys, Barcza, Steiner, Vidmar, Pirc, Opocensky, Tartakower usw.)
1951, 1954 und 1961 – FIDE-Zonenturniere (Pachman, Filip, Olafsson usw.)
1962 – Weltmeisterschaft der Studentenmannschaften (Spassky, Gufeld, Bagirov, Savon, Hort, Kavalek, Jansa
usw.)
1962 und 1965 – Internationale Turniere (Taymanov, Keres, Hort usw.)
1978 Meisterschaft der Tschechoslowakei (Prandstetter, Smejkal, Ftacnik usw.)
2008, 2009, 2010 und 2011 Match im Scheveningener System „Schneeflöckchen gegen Veteranen“ (Snowdrops
versus Oldhands) (Karpov, Hort, Uhlmann, Korchnoi, Timman, Portisch, Hübner, Gulko, Vaganyan, Cmilyte,
Humpy, Muzycuk, Ushenina, Pogonina, Sachdev usw.)
2002 – 2016 Marienbad Open (Magnus Carlsen im Jahre 2002!)
23. Währung
Die lokale Währung ist die tschechische Krone (CZK), 1 EUR = circa 27 CZK
24. Turnierbüro
AVE-KONTAKT s.r.o., Strossova 239, 530 03 Pardubice, Tschechische Republik
Turnierdirektor: IO Dr. Jan Mazuch
Tel.: +420 466 535 200, Handy: + 420 608 203 007
E-Mail: [email protected], Offizielle Internetseiten (Informationen und on-line Registration):
http://www.wscc2016.net
Sie können in English, Russisch, Deutsch, Polnisch und Slowakisch schreiben und anrufen.

Documentos relacionados