Kindertraum und Sammlerobjekt Kindertraum und Sammlerobjekt

Сomentários

Transcrição

Kindertraum und Sammlerobjekt Kindertraum und Sammlerobjekt
Sonderausstellung
Öffnungszeiten
April - Oktober: Täglich 10 - 18 Uhr
November - März: Dienstag - Sonntag
10 - 17 Uhr
25. Juli - 26. Oktober 2008
Nationalpark-Zentrum
Wilhelmshaven
Das Wattenmeerhaus
Kinderveranstaltungen: 14 - 16 Uhr
Mo., 04.08., Teddygarderobe
Mi., 20.08., Teddymobile
Di., 14.10., Teddytafeln
Do., 16.10., 10 - 12 Uhr, Teddytafeln
Kindergeburtstage: „Hier ist der Bär los.“
Teddy-Workshop: 12. + 26.10., 14 -16 Uhr
Hannelore Rühl
Teddydoktorstunde: So., 21.09., 14 - 17 Uhr
Hannelore Rühl
Teddyschätzung: So., 19.10., 12 - 18 Uhr
Daniel Hentschel
Vortrag: Di., 21.10., 19.30 Uhr
Referentin: Dr. Kerstin Athen
„Lassen Sie sich (k)einen Bären aufbinden! Die
erdgeschichtlichen Spuren von Meister Petz“
Bitte fragen Sie auch nach unserem pädagogischen
Begleitprogramm für Kindergärten und Grundschulen.
Telefon: (04421) 910733 • Fax: (04421) 910712
[email protected] • www.wattenmeerhaus.de
Wir danken unseren Leihgebern: Bomann-Museum
Celle, Teddy Hermann Hirschaid, Bärenhöhle Mahnke,
Firma Martin Teddy und vielen Privatsammlern.
Fotos: Oliver Bannemann/Layout und Text: cbb-pragentur.de
Führungen: sonntags 15 - 16 Uhr
27.07. • 17.08., 31.08. • 14.09., 28.09. • 12.10.
Informationen und Anmeldung
Anfahrtskarte: design-praxis.de
Sonderveranstaltungen
Südstrand 110 b
26382 Wilhelmshaven
Mit dem größten
Teddy der Welt!
Teddys
GUINN ESS
RDS
RECORDS
LD RECO
WORLD
WOR
TM
2 00 0
Kindertraum und
Sammlerobjekt
Nationalpark-Zentrum Wilhelmshaven
Das Wattenmeerhaus
Richard Steiff, Erfinder des Teddys
Die 50er Jahre bei der Firma Teddy Hermann aus Hirschaid
Kinderträume: früher und heute
Seltene Originale
Gestopft und zugenäht
Teddys...
Die Sonderausstellung „Teddys – Kindertraum und
Sammlerobjekt“ entführt in das Reich der plüschigen
Herzensbrecher. Zu sehen sind wunderschöne
und wertvolle Originalexponate weltberühmter
Firmen aus zwei Jahrhunderten und viele, teils
selbstgefertigte Bären aus privater Hand.
Der Herstellungsprozess eines Stofftieres hat sich
bis heute nicht groß verändert. Immer noch ist
bei Qualitätsstofftieren Handarbeit und Kreativität
unverzichtbar. Auf Grundlage der Skizzen der
„Spielwarenentwerfer“, wie man die StofftierDesigner früher nannte, werden Schnittmuster
entworfen, das Material zugeschnitten und
entsprechend eingefärbt.
Winnie-the-Pooh © Disney
Die Herzen unserer
Kinder sind von weltberühmten Bären erobert
worden: Winnie-the-Pooh, Käpt’n Blaubär, Knut
und Flocke. Ihre Geschichten fesseln Millionen.
Doch woher hat der Teddy eigentlich seinen Namen?
Wie wird ein Teddy hergestellt? Und wie kommt der
Teddybär in die Werbung? Die Sonderausstellung
geht diesen und vielen anderen Fragen nach, gibt
spannende, erhellende und amüsante Antworten
und erzählt viele tolle Geschichten.
Zu sehen ist auch der größte Teddybär der Welt, der
im Jahr 2000 einen
Eintrag ins Guiness
Buch der
Rekorde
bekam.
Anschließend fügen die
Näherinnen die Einzelteile
zu einer Hülle zusammen.
Gefüllt werden die Tiere bis
heute mit Holzwolle oder
synthetischen Materialien.
Dann beginnt die Detailarbeit: Nasen, Krallen
und Schnauzen
werden bei hochwertigen Tieren
von Hand gestickt.
Von der Entwicklung bis zur Serienreife dauert es ungefähr ein Jahr.
Eisbär Knut von Steiff
und ihre wahren Geschichten
Die Original-Bären, welche die Eltern, Oma und
Opa in ihr Herz geschlossen haben, werden auch
präsentiert. Zusammen mit wahren Erzählungen
aus ihrer Kindheit öffnen sie dem Besucher ein
Zeitfenster, das einen berührenden Einblick in die
Jahrzehnte des letzten Jahrhunderts gewährt.
Eine Heimat für den Bären
Braunbären im Herzen der Alpen. Brunos
Schicksal zeigte, wie wichtig es ist, Lebensräume
für den Braunbären zu schaffen. Durch gezielte
Aufklärungsarbeit und mit der Durchführung
eines Bärenmanagementplans verfolgt der
WWF das Ziel, den Tieren eine sichere Heimat
zu geben. Das Wattenmeerhaus unterstützt
dieses Anliegen. Die Sonderausstellung
informiert auch über das Leben des Braunbären
und die Arbeit des WWF.