MediaCentral 2

Сomentários

Transcrição

MediaCentral 2
MediaCentral 2
Version 2.8
© 2012 equinux AG und equinux USA, Inc.
Apple, das Apple-Logo, iTunes, Mac, Mac OS, MacBook, Finder, iTunes, Pages, Safari und
QuickTime sind Warenzeichen von Apple Computer, Inc., eingetragen in den USA und
anderen Ländern.
Dieses Handbuch ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht (auch nicht teilweise)
ohne schriftliche Zustimmung der equinux AG oder equinux USA, Inc. kopiert werden.
Ihre Nutzungsrechte werden durch die beiliegende Lizenzvereinbarung geregelt.
AppleCare ist ein Service von Apple Computer, Inc., eingetragen in den USA und
anderen Ländern.
Das equinux-Logo ist ein Warenzeichen der equinux AG und equinux USA, Inc.,
eingetragen in den USA und anderen Ländern.
Dieses Handbuch wurde sorgfältig geprüft. equinux ist nicht verantwortlich für Druckoder Tippfehler.
Alle anderen Warenzeichen, eingetragenen Warenzeichen, Produktnamen und Firmen
oder Logos, die in diesem Handbuch erwähnt werden, sind Eigentum der jeweiligen
Besitzer. Sie dürfen nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung der Besitzer kopiert,
nachgeahmt oder verwendet werden.
Version 2.8.7
equinux übernimmt keine Verantwortung für diese Produkte.
Erstellt mit Apple Pages.
www.equinux.com
2
TV
Inhalt
Willkommen bei MediaCentral
5
Elegante und intuitive Oberfläche ...............................................................5
TV ...............................................................................................................................5
IP TV ..........................................................................................................................5
Ihre Filmsammlung auf einen Blick..............................................................5
DVDs im Netzwerk ..............................................................................................5
Mehr als iTunes .....................................................................................................5
Einschalten und losrocken ..............................................................................6
Fotos auf der großen Leinwand ....................................................................6
MediaCentral Online-Inhalte – jederzeit aktuell .....................................6
Installation
7
Einleitung ................................................................................................................7
Installieren Sie MediaCentral ..........................................................................7
MediaCentral registrieren ................................................................................8
MediaCentral deinstallieren ..........................................................................10
Überblick
IP TV
Filme
DVD
29
MediaCentral für DVDs einrichten..............................................................29
DVDs abspielen ..................................................................................................29
Kapitel anwählen...............................................................................................29
Zwischenstopp ...................................................................................................29
Optionsmenü ......................................................................................................29
DVD auswerfen ..................................................................................................31
Erstellen Sie Ihre eigene DVD-Bibliothek.................................................32
Musik
33
Ihre iTunes-Bibliothek in MediaCentral ....................................................33
Musikvideos (Online-Inhalt) .........................................................................33
Ihre eigene Musik-Bibliothek........................................................................33
Unterstützte Formate ......................................................................................34
16
Die nächste Internet-Revolution .................................................................16
Erstellen Sie Ihre eigene IP TV-Bibliothek in „Mein IP TV” ................16
Online-Inhalte .....................................................................................................16
“Meine Sprachen” wählen ..............................................................................17
Eigene IP TV-Sender vorschlagen ...............................................................17
26
Erstellen Sie Ihre eigene Filmbibliothek ..................................................26
Filme aus iTunes.................................................................................................27
Kino-Trailer ...........................................................................................................27
Status-Anzeige....................................................................................................27
Bildformat wechseln ........................................................................................28
12
Die Oberfläche....................................................................................................12
Das Konzept „Mein MediaCentral”..............................................................13
Automatische Analyse von CDs und DVDs.............................................13
Online-Inhalte – jederzeit aktuell ...............................................................13
Vollbild oder Fenster – Sie haben die Wahl ...........................................13
Sound-Sets ...........................................................................................................14
18
Voraussetzungen ...............................................................................................18
Einrichtung eines DVB-T-Gerätes................................................................18
DVB-T-Regionen verwalten ...........................................................................19
Quellen verwalten.............................................................................................19
Genießen Sie digitales Fernsehen ..............................................................20
Problembehandlung .......................................................................................25
Radio
35
Sie haben die Wahl ...........................................................................................35
Fügen Sie Ihren eigenen Sender hinzu ...................................................35
Sender abspielen ...............................................................................................35
3
Bilder
36
MediaCentral für Bilder-CDs aktivieren ....................................................36
Bilder ansehen ....................................................................................................36
Ihre iPhoto-Bibliothek in MediaCentral ...................................................37
Lokale Galerien ...................................................................................................37
Eigene Online-Galerien ...................................................................................38
Online-Galerien vorschlagen ........................................................................39
Anhang: Kurzbefehle
40
Allgemein .............................................................................................................40
Navigationsmodus ............................................................................................40
IP TV† ......................................................................................................................41
TV .............................................................................................................................41
Filme† .....................................................................................................................42
DVD .........................................................................................................................42
Radio .......................................................................................................................43
Bilder.......................................................................................................................44
Anhang: Fernbedienungen
45
Apple Remote .....................................................................................................45
ATI Remote Wonder I / II.................................................................................45
DVB-T-Fernbedienungen ...............................................................................45
Anhang: Eigene Streams hinzufügen
46
Anhang: Eigene Sound-Sets erstellen
49
Sound-Sets ...........................................................................................................49
4
IP TV
Willkommen bei
MediaCentral
MediaCentral verfügt über ein hochmodernes IP TV-Modul.
Wählen Sie IP TV und wählen Sie aus einer umfangreichen
Sammlung von internationalen TV-Sendern. MediaCentral
verbindet Fernsehen und Internet zu einer völlig neuen
Erfahrung!
MediaCentral verwandelt Ihren Mac in das
ultimative Heimkino. Durch die Unterstützung
von IP TV, TV, Filmen, DVDs, Musik, IP-Radio und
Bildern ist MediaCentral Ihre Eintrittskarte in die
digitale Medienwelt. Lehnen Sie sich zurück und
genießen Sie die Show!
Ihre Filmsammlung auf einen Blick
DVDs sind großartig – aber was ist mit Ihren Filmdateien?
MediaCentral kümmert sich darum und macht Filme in allen
populären Formaten verfügbar. Unterstützt werden AVI, DivX,
Xvid, MPEG1, MPEG2, MPEG4 und DV-Dateien.
Elegante und intuitive Oberfläche
Ob per Tastatur oder Fernbedienung: Mit MediaCentral haben
Sie Ihr Medienerlebnis voll im Griff. Dank der Unterstützung für
Apple Remote und andere Fernbedienungen navigieren Sie
bequem durch sämtliche Menüs und Optionen. Die
angezeigten Module und die Farben der Oberfläche lassen sich
individuell einstellen.
DVDs im Netzwerk
TV
Mehr als iTunes
Mit einem der unterstützten DVB-T-Adapter steht Ihnen die
Welt des digitalen Fernsehens offen. Dank des Fenstermodus
von MediaCentral können Sie die neuesten Nachrichten auch
während der Arbeit im Blick behalten. Oder schließen Sie ein
DV-Gerät an und versorgen Sie Ihren Mac per USB oder
FireWire mit Ihrem persönlichen Fernsehprogramm!
MediaCentral stellt Ihre iTunes-Bibliothek automatisch bereit.
Das ist natürlich nicht alles – Sie können auch eine zweite
Musikbibliothek aufbauen. Kopieren Sie einfach Ihre Musik und
andere Audio-Inhalte in den Musikordner von MediaCentral.
Unterstützt werden MP3, AAC, ALC, M4A, M4P, AIFF, WAV, ASF
und viele andere Formate.
Ob echte DVDs oder extrahierte DVD-Inhalte (VIDEO_TS) – MediaCentral kann auf beliebige DVD-Quellen zugreifen. Sogar
im Netzwerk gespeicherte VIDEO_TS-Ordner stehen bereit für
Ihren Filmabend.
5
Einschalten und losrocken
Von Jazz bis Rock, Funk bis Hip-Hop, MediaCentral bietet Ihnen
die besten Radiostationen im Internet. Wenn Sie spezielle
Wünsche haben, fügen Sie einfach Ihre Lieblingssender hinzu – für Ihr ganz persönliches Programm.
Fotos auf der großen Leinwand
Ihre iPhoto-Galerien haben noch nie so gut ausgesehen.
Wählen Sie ein Bild, drücken Sie Eingabe – schon startet Ihre
Diashow. MediaCentral spielt im Hintergrund automatisch die
in iPhoto ausgewählte Musik. Wenn Ihre Lieblingsgalerie bei
flickr verfügbar ist – MediaCentral holt sie auf Ihren Mac!
MediaCentral Online-Inhalte – jederzeit
aktuell
MediaCentral integriert Online-Inhalte aus verschiedenen
Quellen. Kino-Trailer, IP TV-Sender, Web-Galerien,
Radiostationen und vieles mehr bieten Unterhaltung für jeden
Geschmack.
Integration mit The Tube
MediaCentral verwendet nicht nur die Umgebungen und
Senderlisten von The Tube, sondern spielt auch alle
Aufnahmen direkt ab. Statt die Aufnahmen umständlich zu
exportieren, nutzen Sie einfach MediaCentral, um sie in voller
Auflösung zu genießen.
6
Installation
Installieren Sie MediaCentral
Einleitung
Wenn Sie MediaCentral bei einem Händler gekauft haben:
‣ Legen Sie die MediaCentral-CD in das CD/DVD-Laufwerk
Ihres Macs ein
Bevor Sie Ihren Mac in ein Media-Center verwandeln können,
müssen Sie MediaCentral auf Ihrer Festplatte installieren. Für
bestimmte Funktionen (wie Real- oder Windows Media-Inhalte)
benötigen Sie weitere kostenlose Plugins.
‣ Doppelklicken Sie das Symbol der MediaCentral-CD, das auf
Ihrem Schreibtisch erscheint
‣ Doppelklicken Sie „MediaCentral installieren” und folgen Sie
den Anweisungen auf dem Bildschirm
Wenn Sie MediaCentral von unserer Website
heruntergeladen haben:
‣ Doppelklicken Sie die heruntergeladene DMG-Datei
‣ Doppelklicken Sie „MediaCentral installieren” und folgen Sie
den Anweisungen auf dem Bildschirm
Installieren Sie den Real Player (für die IP TVFunktion)
Das integrierte Video-Modul von MediaCentral unterstützt eine
Reihe von Film-Formaten. Für die Unterstützung von Filmen im
Real-Format müssen Sie allerdings den Real Player installieren.
Diese Software ist kostenlos im Internet erhältlich.
Um den Real Player zu installieren, gehen Sie wie folgt vor:
‣ Besuchen Sie: http://www.equinux.com/goto/mediacentral/
getrealplayer
7
‣ Nach dem Herunterladen bewegen Sie das Programm „Real
Player” in Ihren „Programme“-Ordner
Überprüfung der Installation
Sie können jederzeit überprüfen, ob alle Komponenten korrekt
installiert sind. Unter „Anhang: Einstellungen”:„Erweiterungen”:
“IP TV” finden Sie weitere Informationen.
‣ Starten Sie den Real Player per Doppelklick. Beim ersten Start
des Programms werden alle benötigten Komponenten auf
Ihrem System installiert
MediaCentral registrieren
Installieren Sie das Windows Media Plugin (für
die IP TV-Funktion)
Die Registrierung von MediaCentral ist ein einfacher und
transparenter Prozess. Im Folgenden finden Sie Erläuterungen
für drei verschiedene Szenarien: den Kauf einer Lizenz, die
Aktivierung einer im Handel erhältlichen Box-Version und die
Übertragung einer Lizenz auf einen anderen Rechner.
Um Übertragungen in Windows Media-Format anzusehen,
müssen Sie Flip4Mac, ein Quicktime-Plugin für Windows
Media, installieren.
Um das Plugin für Windows Media zu installieren, gehen Sie
wie folgt vor:
‣ Besuchen Sie: http://www.equinux.com/goto/mediacentral/
getwindowsmedia
TIPP
‣ Nach dem Herunterladen installieren Sie die Komponenten
per Doppelklick auf den Installer
Ihre equinux ID wird verwendet, um Ihre Lizenzen zu
speichern und zu verwalten. Wenn Sie weitere
Lizenzen oder andere Produkte kaufen, verwenden
Sie beim Kauf oder bei der Aktivierung bitte Ihre
equinux ID.
‣ Öffnen Sie „“ > „Systemeinstellungen“
‣ Öffnen Sie „Flip4Mac WMV“
‣ Öffnen Sie „Movie“
Lizenz kaufen
‣ Aktivieren Sie die Option „Create streaming movies“
Eine Lizenz für MediaCentral zu kaufen und auf Ihrem Mac zu
aktivieren ist sehr einfach.
Um eine Lizenz zu kaufen, gehen Sie bitte wie folgt vor:
‣ Wählen Sie „MediaCentral“ > „MediaCentral kaufen...“
‣ Klicken Sie „MediaCentral kaufen“
8
‣ Wenn Sie zum ersten Mal bei equinux einkaufen, wählen Sie
Ihr Land und klicken Sie „Next“.
Andernfalls senden wir Ihnen einen „Activation Code“ per
Email, sobald wir Ihre Zahlung erhalten haben. Bitte lesen Sie
den folgenden Abschnitt (“Aktivierung einer Box-Version“) für
die Verwendung dieses Codes.
oder
‣ Wenn Sie bereits eine equinux ID haben, melden Sie sich
bitte mit dieser ID an
‣ Wählen Sie die gewünschte Lizenz
‣ Klicken Sie „Check Out“
‣ Legen Sie weitere Produkte in Ihren Warenkorb
oder
‣ Klicken Sie „Continue Check Out“
‣ Wenn Sie zum ersten Mal bei equinux einkaufen, legen Sie
jetzt Ihre equinux ID an
‣ Wählen Sie entweder „Bank Transfer“ (Überweisung) oder
„Credit Card“ (Kreditkarte) als Zahlungsmethode
‣ Geben Sie Ihre Kreditkartendaten ein (falls erforderlich)
‣ Überprüfen Sie Ihre Bestellung und klicken Sie „Complete
Order“
Wenn Sie per Kredikarte bezahlen, wird MediaCentral
automatisch aktiviert, sobald die Daten überprüft wurden. Ihre
Lizenz wird auf Ihrem Mac gespeichert.
9
Um eine Lizenz zu übertragen, gehe Sie bitte wie folgt vor:
‣ Wählen Sie „MediaCentral“ > „MediaCentral deaktivieren...“
auf Ihrem alten Mac
Aktivierung einer Box-Version
Wenn Sie MediaCentral im Handel gekauft oder in unserem
Online-Shop per Überweisung gezahlt haben, bekommen Sie
einen Activation Code per Email. Mit diesem Code können Sie
eine Lizenz erstellen.
Die Lizenz ist nun verfügbar, um die Software auf einem neuen
Mac zu aktivieren.
‣ Installieren Sie MediaCentral auf Ihrem neuen Mac
Um einen Activation Code einzulösen, gehen Sie bitte wie
folgt vor:
‣ Wählen Sie „MediaCentral“ > „MediaCentral aktivieren...“
‣ Wählen Sie „MediaCentral“ > „MediaCentral aktivieren...“ auf
Ihrem neuen Mac
‣ Klicken Sie „MediaCentral aktivieren“
MediaCentral verwendet automatisch die freie Lizenz.
‣ Erstellen Sie eine neue equinux ID (wenn dies Ihr erstes
Produkt von equinux ist)
TIPP
oder
‣ Melden Sie sich mit Ihrer equinux ID an
‣ Geben Sie Ihren Activation Code ein
Von diesem Moment an können Sie die Software
nicht mehr auf Ihrem alten Mac verwenden. Um die
Lizenz erneut zu übertragen, wiederholen Sie den
oben beschriebenen Prozess.
Ihre Lizenz wird automatisch erstellt und auf Ihrem Mac
gespeichert.
MediaCentral deinstallieren
Übertragung einer Lizenz
MediaCentral besteht aus 3 Komponenten: Die MediaCentralApplikation, die Systemeinstellung und der MediaCentral
Launcher, der Updates und systemweite Kurzbefehle
verarbeitet.
Alle Lizenzen für equinux-Produkte sind hardware-gebunden.
Das bedeutet, dass jede Lizenz für genau einen Rechner gültig
ist.
Um die Software komplett zu deinstallieren, gehen Sie wie
folgt vor:
Natürlich ist die Übertragung einer Lizenz auf einen anderen
Rechner kein Problem.
‣ Bewegen Sie die Applikation aus Ihrem „Programme“-Ordner
in den Papierkorb
10
‣ Bewegen Sie die Systemeinstellung „MediaCentral.prefPane“
aus dem Ordner „~/Library/PreferencePanes“ in den
Papierkorb
‣ Bewegen Sie den Ordner „MediaCentral2“ aus dem Ordner
„~Library/Application Support“ in den Papierkorb
‣ Wenn Sie sich mit dem Terminal auskennen, können Sie den
MediaCentral Launcher mit killall "MediaCentral
Launcher" beenden. Ansonsten müssen Sie Ihren Mac neu
starten
‣ Leeren Sie den Papierkorb
‣ Öffnen Sie die Systemeinstellung „Benutzer“ und wählen Sie
„Startobjekte“. Löschen Sie den Eintrag „MediaCentral
Launcher“
11
TIPP
Überblick
equinux hat MediaCentral auf der Basis einer
einfachen Idee entwickelt: Ein elegantes
Programm für alle Medientypen – IP TV, DVB-T,
Filme, DVDs, Spiele, Musik, Radio und Bilder.
MediaCentral setzt diese Idee mit einer intuitiven
und leicht bedienbaren Mac-Oberfläche um. Sie
werden es lieben.
Die Navigation in der TV-Kategorie funktioniert etwas
anders. Details finden Sie im Kapitel „TV“.
Wählen Sie Ihre Lieblingsfarben
MediaCentral wird mit einer Reihe von attraktiven
Farbschemata für die Oberfläche ausgeliefert. Alternativ
können Sie eine eigene Farbkombination erstellen. Details
finden Sie im „Anhang: Einstellungen“.
Zusatzinformationen
MediaCentral zeigt auf Wunsch zusätzliche Informationen über
das aktuelle Medium – Titel, Filmhandlung etc .
Die Oberfläche
Nach dem Start erwartet Sie eine Liste von Kategorien, mit
denen Ihr Medienerlebnis beginnt.
Um durch MediaCentral zu navigieren:
‣ Verwenden Sie die Pfeiltasten (aufwärts/abwärts) auf Ihrer
Tastatur oder Ihrer Fernbedienung, um eine Kategorie
auszuwählen
‣ Verwenden Sie den Rechtspfeil oder die Eingabetaste-Taste
auf Ihrer Tastatur oder Ihrer Fernbedienung, um eine
Kategorie zu öffnen und ihre Inhalte anzusehen
‣ Verwenden Sie den Linkspfeil oder die „Escape”-Taste, um
zum Hauptmenü zurückzukehren
Die Navigation innerhalb der Kategorien funktioniert wie im
Hauptmenü.
Um Zusatzinformationen ein- oder auszublenden:
‣ Drücken Sie die Taste „i“
12
Online-Inhalte – jederzeit aktuell
Während die Informationen eingeblendet werden, sind alle
anderen Kurzbefehle deaktiviert.
MediaCentral liefert Online-Inhalte, die regelmäßig über das
Internet aktualisiert und erweitert werden. Sie haben die Wahl
zwischen den neuesten IP TV-Sendern, Kinotrailern, Spielen,
Musikvideos, Radiosendern und Web-Galerien. Stöbern Sie in
den verfügbaren Kategorien, um Ihre Favoriten zu finden!
Das Konzept „Mein MediaCentral”
MediaCentral erstellt den Ordner „Mein MediaCentral” in Ihrem
Benutzerverzeichnis. Dort können Sie Ihre Mediendateien
ablegen. Alternativ können Sie auch Links auf IP TV-Stationen,
Filme, Bilder, DVD-Inhalte, Spiele, Musik oder Radio-Stationen
einfügen. Damit haben Sie Zugriff auf alle Inhalte auf externen
Festplatten oder in Ihrem Netzwerk.
Sie können auch selbst aktiv werden und Inhalte (z.B. IP TVSender aus Ihrer Stadt) über unsere Website vorschlagen. Wenn
Ihre Vorschläge geprüft und akzeptiert wurden, stehen sie allen
MediaCentral-Nutzern zur Verfügung. Unter „Anhang: Neue
Inhalte vorschlagen“ finden Sie weitere Informationen.
Ihr persönliches MediaCentral
Wenn keine Online-Inhalte verfügbar sind:
‣ Prüfen Sie, ob Ihre Internet-Verbindung aktiv ist
Sie bestimmen nicht nur das TV-Programm - auch
MediaCentral selbst passt sich Ihren Wünschen an. Sie
möchten die Spiele ganz oben sehen? Radio interessiert Sie
nicht? Alles kein Problem: Über die Einstellungen lassen sich
Menüeinträge beliebig umsortieren, ein- oder ausblenden.
Denn es ist Ihr MediaCentral. Weitere Informationen finden Sie
im „Anhang: Einstellungen“.
‣ Öffnen Sie „“ > „Systemeinstellungen“ > „MediaCentral“ >
„Online-Inhalte“ und prüfen Sie, ob die Option „OnlineInhalte anzeigen“ aktiviert ist
‣ Beenden Sie MediaCentral
‣ Öffnen Sie im Finder das Verzeichnis „~/Library/Application
Support/MediaCentral2“
Automatische Analyse von CDs und DVDs
‣ Löschen Sie das Verzeichnis „Caches“
Diese Funktion ist besonders nützlich, wenn Sie eine MedienCD oder -DVD von einem Freund bekommen. Einfach
einlegen, und MediaCentral übernimmt den Rest. Alle Inhalte
der Disc – Filme, Musik oder Bilder – werden automatisch
sortiert und in der richtigen Kategorie angezeigt.
Vollbild oder Fenster – Sie haben die
Wahl
Wenn Sie MediaCentral auf Ihrem Mac Mini als Heimkino
nutzen, werden Sie den beeindruckenden Vollbildmodus
13
Um zwischen verschiedenen Bildschirmen zu wechseln,
gehen Sie wie folgt vor:
lieben. Sind Sie dagegen mit Ihrem MacBook unterwegs, gefällt
Ihnen vielleicht der Fenstermodus besser. Zwischen beiden
Modi können Sie jederzeit wechseln.
‣ Wenn Sie MediaCentral im Vollbildmodus benutzen,
wechseln Sie in einen der Fenstermodi
Um zwischen Vollbild- und Fenstermodus zu wechseln,
gehen Sie wie folgt vor:
‣ Verwenden Sie das "Fenster"-Menü oder die folgenden
Tastenkombinationen:
‣ Bewegen Sie das MediaCentral-Fenster auf einen anderen
Bildschirm
‣ Wechseln Sie in den Vollbildmodus, wenn Sie möchten
✦
Kleines Fenster (⌘ 1)
✦
Mittelgroßes Fenster (⌘ 2)
Wählen Sie Ihr Bildformat - 4:3 oder 16:9
✦
Großes Fenster (⌘ 3)
✦
Vollbild (⌘ 0)
Das Hauptfenster von MediaCentral kann in den Bildformaten
4:3 oder 16:9 angezeigt werden.
Gehen Sie wie folgt vor, um das Bildformat zu wählen:
‣ Verwenden Sie das „Fenster“-Menü oder die folgenden
Tastenkombinationen:
Auch im Vollbildmodus kann die Menüleiste eingeblendet
werden.
Um die Menüleiste im Vollbildmodus einzublenden:
‣ Bewegen Sie den Mauszeiger an den oberen Bildschirmrand
✦
Bildformat 4:3 (⌥⌘ 1)
✦
Bildformat 16:9 (⌥⌘ 2)
Sound-Sets
Mehrere Bildschirme
Um die Navigation zu vereinfachen, können Sie Sounds für
jede Aktion und als Hintergrundmusik aktivieren. Diese Sounds
werden in sogenannten „Sound-Sets” gespeichert.
MediaCentral lässt sich auch auf System mit mehreren
Bildschirmen verwenden. Sie können sogar den Vollbildmodus
auf einem der angeschlossenen Bildschirme wählen.
Gehen Sie wie folgt vor, um ein anderes Sound-Paket
auszuwählen:
MediaCentral 2 benötigt keinen Dialog mehr zum Wechsel
zwischen verschiedenen Bildschirmen. Das neue Verhalten
orientiert sich am QuickTime Player.
‣ Wählen Sie „MediaCentral > Einstellungen”
‣ Wählen Sie „Sounds”
14
‣ Wählen Sie eines der verfügbaren Sound Sets
Weitere Informationen zu Sound-Sets finden Sie unter
„Anhang: Einstellungen“.
TIPP
Wenn Sie MediaCentral individuell gestalten
möchten, können Sie auch eigene Sound-Sets
erstellen. Eine Anleitung finden Sie unter „Anhang:
Eigene Sound-Sets erstellen“.
15
IP TV
Die Zukunft des Fernsehens ist digital. Mit dem
eingebauten IP TV-Modul von MediaCentral
greifen Sie direkt auf das Fernsehen der nächsten
Generation zu. Sender aus über 15 verschiedenen
Ländern kommen direkt über das Internet auf
Ihren Mac. Genießen Sie die ständig wachsende
Auswahl.
Die nächste Internet-Revolution
nach und nach ausgebaut. MediaCentral unterscheidet
zwischen Internationalen Sendern und Sprachspezifischen
Sendern.
Für Nutzer von MediaCentral findet die Zukunft schon heute
statt: Mit dem eingebauten IP TV-Modul von MediaCentral
greifen Sie direkt auf das Fernsehen der nächsten Generation
zu.
Internationale Sender
Internationale Sender wie Google Video oder YouTube.com
sind nicht auf eine bestimmte Sprache beschränkt. Sie sind
direkt über die IP TV-Kategorie verfügbar.
Erstellen Sie Ihre eigene IP TV-Bibliothek
in „Mein IP TV”
Um die beliebten Internationalen Sender anzusehen, gehen
Sie wie folgt vor:
‣ Wählen Sie den gewünschten Sender in der Kategorie IP TV
Mit dem Konzept „Mein IP TV“ können Sie eigene IP TV-Sender
in MediaCentral hinzufügen. Weitere Informationen finden Sie
im „Anhang: Eigene Streams hinzufügen“.
‣ Wählen Sie ein Video oder eine Sendung
Online-Inhalte
‣ Drücken Sie den Rechtspfeil oder die Eingabetaste, um die
Sendung zu starten
Eine abwechslungsreiche Auswahl von IP TV-Sendern stehen
als Online-Inhalt in MediaCentral bereit. Die Sammlung wird
16
Sprachspezifische Sender
Kurzbefehle
Sprachspezifische Sender bieten eine große Auswahl von IP
TV-Sendern in der jeweiligen Sprache.
Im „Anhang: Kurzbefehle“ finden Sie eine vollständige Liste der
verfügbaren Tastenkombinationen in der Kategorie IP TV.
Um Sprachspezifische Sender anzusehen, gehen Sie wie folgt
vor:
‣ Wählen Sie die gewünschte Sprache in der Kategorie IP TV
Eigene IP TV-Sender vorschlagen
Wenn Sie IP TV-Sender für MediaCentral vorschlagen möchten,
lesen Sie bitte den „Anhang: Neue Inhalte vorschlagen“.
‣ Wählen Sie einen der verfügbaren Sender
‣ Drücken Sie den Rechtspfeil oder die Eingabetaste, um die
Sendung zu starten
“Meine Sprachen” wählen
Sie können Ihre Lieblingssprachen wählen, um unbekannte
Sprachen in der IP TV-Kategorie auszublenden.
Gehen Sie wie folgt vor, um Ihre Lieblingssprachen zu
wählen:
‣ Wählen Sie über die Menüleiste „MediaCentral >
Einstellungen
‣ Wählen Sie „Online-Inhalte”
‣ Wählen Sie alle Sprachen, die in der Kategorie IP TV
angezeigt werden sollen
Weitere Informationen über Einstellungen finden Sie unter
„Anhang: Einstelllungen“.
17
TV
Gehen Sie wie folgt vor, um die Senderliste einzurichten:
‣ Beenden Sie MediaCentral, wenn das Programm läuft
MediaCentral verfügt über einen eingebauten
TV-Tuner. Dieser Tuner unterstützt DVB-T, ein
innovatives, digitales Übertragungsformat, das in
einer Reihe von Ländern verfügbar ist. Lehnen Sie
sich zurück und genießen Sie das Programm.
‣ Schließen Sie eines der unterstützten DVB-T-Geräte direkt an
einem der freien USB-Ausgänge Ihres Macs an. Verwenden
Sie keine Verlängerungskabel oder Hubs
Voraussetzungen
‣ Wählen Sie Ihr Land
MediaCentral öffnet einen Dialog und bietet an, das Gerät zu
konfigurieren.
‣ Klicken Sie „Jetzt konfigurieren“
‣ Klicken Sie „Sendersuchlauf...”
Für die Benutzung von DVB-T benötigen Sie einen der
unterstützten DVB-T-Empfänger.
MediaCentral sucht automatisch alle verfügbaren Sender.
Dieser Prozess kann einige Zeit in Anspruch nehmen.
Einrichtung eines DVB-T-Gerätes
Die verfügbaren Sender werden in einer Liste angezeigt. Jetzt
können Sie Sender umbenennen oder die Liste neu sortieren.
Bevor Sie digitales Fernsehen genießen können, müssen Sie
die Senderliste für Ihre Region einrichten. Die Einrichtung muss
nur einmal vorgenommen werden (solange Ihr Mac in
derselben DVB-T-Region bleibt).
TIPP
Um Sender umzubenennen, gehen Sie wie folgt vor:
‣ Klicken Sie auf den Namen eines Senders
‣ Geben Sie einen neuen Namen ein
‣ Drücken Sie die Eingabetaste
MediaCentral kann vorhandene Umgebungen und
Senderlisten aus The Tube verwenden. Wenn Sie
bereits The Tube verwenden, müssen Sie keine
zusätzliche Konfiguration vornehmen.
Um die Liste der Sender neu zu sortieren, gehen Sie wie folgt
vor:
‣ Klicken und ziehen Sie einzelne Sender innerhalb der Liste
an eine neue Position
18
‣ Wiederholen Sie den oben beschriebenen Prozess zur
Einrichtung von DVB-T-Geräten
DVB-T-Regionen verwalten
MediaCentral verwendet „Umgebungen“, um verschiedene
DVB-T-Regionen zu verwalten. In jeder Region sind Sender
unter verschiedenen Frequenzen verfügbar. Wenn Sie z.B.
zwischen München und Stuttgart pendeln, können Sie zwei
Umgebungen anlegen und die DVB-T-Sender für die jeweilige
Stadt separat speichern.
Von nun an können Sie zwischen mehreren Standorten
wechseln, ohne erneut die DVB-T-Sender suchen zu müssen.
Quellen verwalten
Alle angeschlossenen TV-Geräte werden in den Einstellungen
von MediaCentral angezeigt. Sie können jedes Gerät in
MediaCentral selbst ausblenden.
Um eine neue Umgebung anzulegen:
‣ Beenden Sie MediaCentral, wenn das Programm läuft
‣ Schließen Sie eines der unterstützten DVB-T-Geräte direkt an
einem der freien USB-Ausgänge Ihres Macs an. Verwenden
Sie keine Verlängerungskabel oder Hubs
Um TV-Geräte ein- oder auszublenden:
‣ Beenden Sie MediaCentral, wenn das Programm läuft
‣ Öffnen Sie „ > Systemeinstellungen”
‣ Öffnen Sie „ > Systemeinstellungen”
‣ Klicken Sie auf das MediaCentral-Symbol im Bereich
„Sonstige“ am unteren Fensterrand
‣ Klicken Sie auf das MediaCentral-Symbol im Bereich
„Sonstige“ am unteren Fensterrand
‣ Wählen Sie „Module“
‣ Wählen Sie „Module“
‣ Wählen Sie „TV” und klicken Sie „Konfigurieren...”
‣ Wählen Sie „TV” und klicken Sie „Konfigurieren...”
‣ Öffnen Sie das Menü neben „Quelle wählen:“
‣ Öffnen Sie das Menü neben „Umgebung wählen:“
Je nach ausgewähltem Gerät zeigt das Fenster die Optionen
zur Einrichtung von DVB-T-Sendern oder eine Vorschau des
Videosignals.
‣ Wählen Sie „Neue Umgebung...“
‣ Wählen Sie einen Namen für Ihre neue Umgebung
‣ Wählen Sie „Quellen bearbeiten...“
Jetzt können Sie die DVB-T-Sender für die neue Umgebung
einrichten.
‣ Aktivieren oder deaktivieren Sie das Gerät in der Liste
‣ Stellen Sie sicher, dass sich Ihr Mac in der passenden DVB-TRegion befindet
19
Genießen Sie digitales Fernsehen
Wenn Sie die Kategorie TV öffnen, sehen Sie eine Liste der
verfügbaren DVB-T- und DV-Geräte.
TIPP
Um ein Gerät auszuwählen:
‣ Bewegen Sie den Cursor zum gewünschten Gerät
Das Optionsmenü ist nur für DVB-T-Geräte verfügbar.
Um das Optionsmenü ein- oder auszublenden:
‣ Drücken Sie ESC oder die „Menu“-Taste auf Ihrer
Fernbedienung
‣ Drücken Sie die Eingabetaste oder den Rechtspfeil
Der Wechsel zwischen Sendern funktioniert wie die allgemeine
Navigation in MediaCentral. Allerdings gibt es ein spezielles
Optionsmenü mit weiteren Optionen.
Um zum Hauptmenü zurückzukehren:
‣ Blenden Sie das Optionsmenü ein
‣ Wählen Sie „Zurück zum Hauptmenü“
‣ Drücken Sie die Eingabetaste
20
Sender wechseln
‣ Wählen Sie „Tonspur“
Statt die Senderliste Schritt für Schritt durchzugehen, können
Sie Sender auch direkt über das Optionsmenü anwählen.
‣ Drücken Sie die Eingabetaste, um die Tonspur zu wechseln
Bildeinstellungen
Um Sender direkt anzuwählen:
‣ Blenden Sie das Optionsmenü ein
Bildeinstellungen können über das entsprechende Untermenü
im Optionsmenü angepasst werden.
‣ Drücken Sie die Eingabetaste, um die Senderliste zu öffnen
Einige Sendungen müssen vergrößert werden, um störende
Pixel am Rand des Bildes zu unterdrücken. Diesen Vorgang
bezeichnet man als „Overscan“.
‣ Wählen Sie den gewünschten Sender mit den Pfeiltasten
‣ Drücken Sie die Eingabetaste, um zu diesem Sender zu
wechseln
Um „Overscan“ ein- oder auszuschalten:
‣ Blenden Sie das Optionsmenü ein
Stumm
‣ Wählen Sie „Bildeinstellungen“
Der Ton lässt sich temporär ausschalten.
‣ Drücken Sie die Eingabetaste, um das Untermenü zu öffnen
Um den Ton aus- oder einzuschalten:
‣ Blenden Sie das Optionsmenü ein
‣ Wählen Sie „Overscan“
‣ Drücken Sie die Eingabetaste
‣ Wählen Sie „Stumm“
Sie können zwischen folgenden Bildformaten wählen:
‣ Drücken Sie die Eingabetaste, um die Einstellung zu ändern
“Quelle”: Bildformat der Sendung
“4:3”
✦ “16:9”
✦ “2,35:1”
✦ “Zoom”: Mit dieser Funktion kann eine Sendung im
4:3-Format auf 16:9 vergrößert werden
✦
✦
Tonspur
Einige Sender liefern mehr als eine Tonspur. Wenn es mehr als
eine Tonspur gibt, können Sie zwischen den verfügbaren
Optionen wählen.
Um zwischen Tonspuren zu wechseln:
‣ Blenden Sie das Optionsmenü ein
Um das Bildformat zu ändern:
‣ Blenden Sie das Optionsmenü ein
21
‣ Wählen Sie „Bildeinstellungen“
‣ Drücken Sie die Eingabetaste, um das Untermenü zu öffnen
‣ Wählen Sie „Bildformat“
‣ Drücken Sie die Eingabetaste, um zwischen den verfügbaren
Formaten zu wechseln
Ein weiteres Verfahren zur Erhöhung der Bildqualität ist
„Deinterlace“. Allerdings benötigt dieses Verfahren eine
gewisse Prozessorkapazität. Wenn Sie MediaCentral auf einem
langsameren Mac verwenden, sollten Sie „Deinterlace“
ausschalten.
Um „Deinterlace“ ein- oder auszuschalten:
‣ Blenden Sie das Optionsmenü ein
Um Timeshift zu aktivieren:
‣ Blenden Sie das Optionsmenü ein
‣ Wählen Sie „Bildeinstellungen“
‣ Wählen Sie „Timeshift“
‣ Drücken Sie die Eingabetaste, um das Untermenü zu öffnen
‣ Drücken Sie die Eingabetaste, um den Timeshift-Status zu
ändern
‣ Wählen Sie „Deinterlace“
‣ Drücken Sie die Eingabetaste
MediaCentral speichert TV-Sendungen auf Ihrer Festplatte. Sie
können einstellen, wie viel Platz dafür verwendet wird.
Timeshift
Um Festplattenplatz für Timeshift zuzuweisen:
‣ Blenden Sie das Optionsmenü ein
MediaCentral bietet jetzt Timeshift – Sie können das laufende
Programm anhalten oder innerhalb des Programms rückwärts
und vorwärts spulen.
‣ Wählen Sie „Timeshift“
‣ Drücken Sie die Eingabetaste, um das Untermenü zu öffnen
‣ Wählen Sie „Festplatte verwenden”
22
‣ Drücken Sie die Eingabetaste, bis Sie die gewünschte
Einstellung erreicht haben
„Minimum“ verwendet höchstens 300 MB Festplattenplatz,
„Maximum“ verwendet den gesamten verfügbaren Speicher
(bis auf 1 GB).
Die einfachste Anwendung von Timeshift ist die
Unterbrechung der laufenden Sendung.
Um die laufende Sendung anzuhalten (oder wieder zu
starten):
‣ Drücken Sie die Leertaste
Aber Timeshift bietet mehr: MediaCentral speichert die
laufende Sendung im Hintergrund, so dass Sie auch rückwärts
spulen können.
Sobald Sie sich „hinter“ dem Live-Bild befinden, können Sie
natürlich auch vorwärts spulen (näher zum Live-Bild).
Um vorwärts zu spulen:
‣ Drücken Sie Shift + Rechtspfeil
Um rückwärts zu spulen:
‣ Drücken Sie Shift + Linkspfeil
Die Zeitleiste und Ihre aktuelle Position können auch manuell
eingeblendet werden.
Eine Zeitleiste erscheint, die anzeigt, wie weit Sie vom Live-Bild
(rechts) und vom Beginn des Timeshift-Speichers entfernt sind.
Um die Zeitleiste einzublenden:
‣ Blenden Sie das Optionsmenü ein
‣ Wählen Sie „Status“
‣ Drücken Sie die Eingabetaste
Sendungsinformation und EPG
MediaCentral verfügt über eine einfache Unterstützung von
EPG, einer elektronischen Programmzeitschrift. Damit erhalten
23
Sie Informationen über die aktuelle und folgende Sendung.
EPG-Daten werden beim Wechsel zwischen zwei Sendern
automatisch auf dem Bildschirm eingeblendet.
Aufnahmen aus The Tube
Ihre Aufnahmen aus The Tube sind direkt in MediaCentral
verfügbar.
Sie können auch eine kurze Zusammenfassung der laufenden
Sendung einblenden.
Um Ihre Aufnahmen anzusehen:
‣ Navigieren Sie zum Hauptmenü des TV-Moduls
Um eine Zusammenfassung der laufenden Sendung
einzublenden:
‣ Drücken Sie „i“
‣ Wählen Sie „The Tube-Aufnahmen“
oder
‣ Drücken Sie die Eingabetaste, um eine Liste Ihrer Aufnahmen
anzuzeigen
‣ Blenden Sie das Optionsmenü ein
‣ Wählen Sie die gewünschte Aufnahme
‣ Wählen Sie „Sendungsinformation“
‣ Drücken Sie die Eingabetaste, um die Wiedergabe zu starten
‣ Drücken Sie die Eingabetaste, um die Zusammenfassung
einzublenden
24
TIPP
Wenn es nur eine Aufnahme gibt, wird sie
automatisch abgespielt.
Um während der Wiedergabe zur Liste der Aufnahmen
zurückzukehren:
‣ Blenden Sie das Optionsmenü ein
‣ Wählen Sie „Hauptmenü“
‣ Drücken Sie die Eingabetaste
Problembehandlung
Informationen zur Problembehandlung finden Sie im „Anhang:
Kompatible TV-Adapter”.
25
Über die Verknüpfungen können Sie Filme aus Ihrem
gesamten Netzwerk (von Datei-Servern oder NAS-Laufwerken)
in MediaCentral sammeln und anzeigen.
Filme
MediaCentral ist der perfekte Begleiter für Ihren
Filmabend. Populäre Formate wie AVI, DivX, DVDateien, Xvid, MP3, die AC3-Codecs, MPEG1,
MPEG2 und MPEG4 werden voll unterstützt.
Genießen Sie Ihre persönliche Filmbibliothek
oder die beliebten Filmtrailer, die equinux frei
Haus liefert.
Um Ihre persönliche Filmbibliothek aufzubauen, gehen Sie
wie folgt vor:
‣ Kopieren Sie beliebige Filmdateien (AVI, DivX, DV-Dateien,
Xvid, MP3, AC3, MPEG1, MPEG2 oder MPEG4) in den Ordner
„Mein MediaCentral > Meine Filme” (im Finder)
oder
‣ Erzeugen Sie eine Verknüpfung in „Mein MediaCentral >
Meine Filme” zu einem beliebigen Film oder einem Ordner
auf Ihrer Festplatte oder auf einem Netzwerkserver (im
Finder)
Erstellen Sie Ihre eigene Filmbibliothek
Ihre eigene Filmbibliothek erstellen Sie mit dem Konzept „Mein
MediaCentral“. Kopieren Sie einfach Ihre Filme oder
Um Filme aus Ihrer Bibliothek anzusehen, gehen Sie wie folgt
vor:
‣ Wählen Sie „Filme > Meine Filme” in MediaCentral
‣ Alle Elemente aus dem Ordner „Mein MediaCentral > Meine
Filme” werden angezeigt.
‣ Wählen Sie einen Film, um ihn zu starten
TIPP
Verknüpfungen mit Ihren Filmen in den Ordner „Meine Filme“.
26
Sie können ein Vorschaubild und/oder Untertitel zu
Ihrem Film hinzufügen. Dazu kopieren Sie eine
Bilddatei und/oder eine SRT-Datei in den Ordner, in
dem sich auch Ihr Film befindet (für den Film
Jaws.mov, bräuchten Sie die Dateien Jaws.jpg oder
Jaws.srt).
‣ Wählen Sie „Alle” für eine alphabetische Liste der verfügbaren
Trailer
Filme aus iTunes
MediaCentral spielt für Sie auch alle Filme ab, die Sie kostenlos
aus iTunes heruntergeladen haben.
oder
‣ Wählen Sie „Aktuelle” für die neuesten Hits
Um diese Filme anzusehen, gehen Sie wie folgt vor:
‣ Wählen Sie „Filme > iTunes“ in MediaCentral
oder
‣ Wählen Sie die passende Kategorie aus der Liste.
‣ Wählen Sie „Genre” um Ihr Lieblingsgenre auszusuchen
‣ Wählen Sie einen Film, um ihn zu starten
Eine Reihe von Trailern ist in verschiedenen Auflösungen
verfügbar. Sie können die Qualität entsprechend Ihrer
Internetverbindung und der Leistungsfähigkeit Ihres Macs
auswählen.
TIPP
Apple erlaubt es im Moment nicht, geschützte Filme
(Fairplay) außerhalb von iTunes abzuspielen. Das
bedeutet, dass MediaCentral keine Filme aus dem
iTunes Store abspielen kann.
TIPP
Wählen Sie eine niedrigere Auflösung (z.B. „HD
small”), wenn der Trailer nicht ruckelfrei abgespielt
wird.
Kino-Trailer
MediaCentral bietet einfachen Zugriff auf die aktuellsten KinoTrailer. Einige Trailer sind sogar in HD (bis zu 1080i) verfügbar.
Die regelmäßig erweiterte Liste hält Sie immer auf dem
neuesten Stand. Während Sie sich das Angebot ansehen,
werden sogar die aktuellen Filmplakate angezeigt.
Status-Anzeige
MediaCentral verfügt über eine Status-Anzeige, mit der die
abgelaufene und verbleibende Zeit eingeblendet werden
kann.
Um die Status-Anzeige ein- und auszublenden, gehen Sie
wie folgt vor:
‣ Drücken Sie die Taste „o”
Um Kino-Trailer in MediaCentral anzusehen, gehen Sie wie
folgt vor:
‣ Wählen Sie „Filme > Kino-Trailer”
27
Bildformat wechseln
Kurzbefehle
Das Bildformat des laufenden Films lässt sich einfach anpassen.
Im „Anhang: Kurzbefehle“ finden Sie eine vollständige Liste der
verfügbaren Tastenkombinationen in der Kategorie Filme.
Um zwischen den verfügbaren Bildformaten zu wechseln:
‣ Drücken Sie die Taste „c”, während ein Film läuft. MediaCentral
wechselt bei jedem Tastendruck zwischen:
“Quelle”: gesendetes Bildformat
✦ “4:3”
✦ “16:9”
✦ “2.35:1”
✦
✦
“Zoom”: Mit dieser Funktion können Inhalte im
Bildformat 16:9, die im Format 4:3 gesendet werden,
bildschirmfüllend angezeigt werden.
28
DVDs abspielen
DVD
Um DVDs mit MediaCentral abzuspielen:
‣ Legen Sie eine DVD in das optische Laufwerk Ihres
Computers.
Mit MediaCentral haben Sie die Wahl: Schauen
Sie Ihre DVDs ganz traditionell als Disc oder
spielen Sie DVD-Filme von Ihrer Festplatte ab (als
VIDEO_TS-Ordner). Sogar aus dem Netzwerk
lassen sich Filme abrufen! Speichern Sie Ihre
DVD-Bibliothek auf Ihrem Mac und lassen Sie
Ihren alten Player verstauben. Viel Spaß!
‣ Wählen Sie die Kategorie „DVD” und wählen Sie die zuvor
eingelegte DVD.
Kapitel anwählen
Um zu einem anderen Kapitel zu springen:
‣ Drücken Sie den Links- oder Rechtspfeil auf Ihrer Tastatur, um
vorwärts- oder rückwärts zu springen
MediaCentral für DVDs einrichten
Als Standardanwendung für DVDs ist der Apple DVD Player
eingerichtet. Diese Einstellungen kann in den
Systemeinstellungen geändert werden..
Zwischenstopp
Selbst wenn Sie MediaCentral beenden und Ihren Mac
ausschalten, speichert MediaCentral die Filmszene, die Sie
zuletzt gesehen haben.
Um MediaCentral als Standardanwendung für DVDs
einzurichten:
‣ Öffnen Sie „ > Systemeinstellungen...“
‣ Öffnen Sie „CDs & DVDs“
Beim nächsten Start der DVD bietet das Programm Ihnen an,
den Film fortzusetzen oder zum Anfang zurückzukehren.
‣ Wählen Sie MediaCentral für „Beim Einlegen einer VideoDVD“
Optionsmenü
Eine Reihe von Funktionen – Wechsel der Audiospur und
digitaler Ausgabegeräte, Untertitel etc – lassen sich über ein
Optionsmenü ansprechen.
29
Um das Optionsmenü ein- oder auszublenden:
‣ Drücken Sie die ESC-Taste, während eine DVD abgespielt
wird
Untertitel anzeigen
Einige DVDs enthalten Untertitel, die von MediaCentral
eingeblendet werden können.
Um Untertitel zwischen den verfügbaren Untertiteln zu
wechseln:
‣ Blenden Sie das Optionsmenü ein
‣ Verwenden Sie die Pfeiltasten, um „Untertitel“ auszuwählen
‣ Drücken Sie die Eingabetaste
Blickwinkel
Einige DVDs bieten die Möglichkeit, das Filmmaterial aus
verschiedenen Blickwinkeln anzuzeigen. MediaCentral
unterstützt diese Funktion.
Tonspuren wechseln
Um zwischen den verfügbaren Blickwinkeln zu wechseln:
‣ Blenden Sie das Optionsmenü ein
Unter Umständen enthält Ihre DVD mehrere Tonspuren mit
verschiedenen Sprachen oder Kommentaren der
Mitwirkenden.
‣ Verwenden Sie die Pfeiltasten, um „Blickwinkel“ auszuwählen
‣ Drücken Sie die Eingabetaste
Um zwischen den verfügbaren Tonspuren zu wechseln:
‣ Blenden Sie das Optionsmenü ein
Tonausgabe
‣ Verwenden Sie die Pfeiltasten, um „Tonspur“ auszuwählen
Wenn mehr als ein digitales Gerät für die Tonausgabe
angeschlossen ist, können Sie jedes Gerät hier auswählen.
‣ Drücken Sie die Eingabetaste
Um zwischen den digitalen Geräten für die Tonausgabe zu
wechseln:
‣ Blenden Sie das Optionsmenü ein
30
‣ Verwenden Sie die Pfeiltasten, um „Tonausgabe“
auszuwählen
‣ Drücken Sie die Eingabetaste
‣ Drücken Sie die Eingabetaste
TIPP
Dolby® Digital-Sound
Um Dolby® Digital-Sound zu aktivieren:
‣ Schließen Sie ein Gerät an, das Dolby® Digital verarbeiten
kann
Nicht alle DVDs erlauben die direkte Anwahl des
internen DVD-Menüs.
DVD-Modul verlassen
Das DVD-Modul kann (wie das TV-Modul) nicht über die ESCTaste verlassen werden.
‣ Blenden Sie das Optionsmenü ein
‣ Verwenden Sie die Pfeiltasten, um „Tonausgabe“
auszuwählen
Um das DVD-Modul zu verlassen:
‣ Blenden Sie das Optionsmenü ein
‣ Drücken Sie die Eingabetaste
‣ Verwenden Sie die Pfeiltasten, um „Hauptmenü“
auszuwählen
Falls Ihr Ausgabegerät das Dolby® Digital-Signal nicht direkt
erkennt:
‣ Drücken Sie die Eingabetaste
‣ Wiederholen Sie den letzten Schritt
DVD auswerfen
Internes DVD-Menü
Die meisten DVDs verfügen über ein internes DVD-Menü, über
das der Hauptfilm und Bonusmaterial gestartet werden
können.
Um eine DVD auszuwerfen:
‣ Drücken Sie die Tastenkombination ⌥ESC
Um das interne DVD-Menü anzuzeigen:
‣ Blenden Sie das Optionsmenü ein
‣ Blenden Sie das Optionsmenü ein
‣ Verwenden Sie die Pfeiltasten, um „Zum DVD-Menü“
auszuwählen
‣ Drücken Sie die Eingabetaste
oder
‣ Wählen Sie „Auswerfen”
31
Erstellen Sie Ihre eigene DVD-Bibliothek
Kurzbefehle
Sie können schnell und einfach eine eigene DVD-Bibliothek
erstellen, indem Sie VIDEO_TS-Ordner zum Verzeichnis „Meine
DVDs“ hinzufügen. Um VIDEO_TS-Ordner zu erzeugen, müssen
Sie die Quell-DVD legal erworben haben. Bitte stehlen Sie
keine Filme.
Im „Anhang: Kurzbefehle“ finden Sie eine vollständige Liste der
verfügbaren Tastenkombinationen in der Kategorie DVD.
Um Ihre eigene DVD-Bibliothek zu erstellen, gehen Sie bitte
wie folgt vor:
‣ Erzeugen Sie einen neuen Ordner in „Mein MediaCentral >
Meine DVDs”
‣ Benennen Sie den neuen Ordner nach dem Film, den Sie
hinzufügen möchten (z.B. „Der weiße Hai“)
‣ Kopieren Sie einen VIDEO_TS-Ordner (oder ein Alias zu
einem VIDEO_TS-Ordner) in den neuen Ordner
Ihr Film wird anschließend in der DVD-Kategorie in
MediaCentral unter dem Punkt „Meine DVDs“ verfügbar sein.
TIPP
Sie können ein Vorschaubild für Ihren Film erstellen,
indem Sie eine Bilddatei in den Ordner legen, der den
VIDEO_TS-Ordner enthält. Die Bilddatei kann einen
beliebigen Namen haben.
32
Musikvideos (Online-Inhalt)
Musik
Zu den in Online-Inhalten, die equinux bereitstellt, gehören
auch Musikvideos. Sobald Sie ein Video starten, wird der Inhalt
automatisch aus dem Netz auf Ihrem Mac abgespielt.
Musik gehört einfach zum Mac – MediaCentral
macht da keine Ausnahme. Verwalten Sie Ihre
Musiksammlung noch einfacher als in iTunes
oder genießen Sie online verfügbare
Musikvideos.
Ihre eigene Musik-Bibliothek
Unabhängig von iTunes können Sie auch Ihre eigene
Musikbibliothek auf einer Festplatte oder einem
Netzwerkserver aufbauen.
Ihre iTunes-Bibliothek in MediaCentral
Um Ihre eigene Musik-Bibliothek aufzubauen:
‣ Erstellen Sie die gewünschte Ordnerstruktur im Finder (z.B.
„Bob Dylan > Subterranean Homesick Blues“)
MediaCentral lädt Ihre iTunes-Bibliothek automatisch beim
Start und fügt sie der Musik-Kategorie hinzu.
Um Ihre Musik anzuhören:
‣ Wählen Sie „Musik > iTunes”
‣ Kopieren Sie die Order in „Mein MediaCentral > Meine Musik”
‣ Kopieren Sie Ihre Musikdateien in die passenden Ordner (z.B.
„On The Road Again.mp3“ nach „Bob Dylan > Subterranean
Homesick Blues“)
‣ Navigieren Sie durch Ihre Bibliothek mit einer der
verfügbaren Optionen:
Wiedergabelisten
Interpreten
✦ Alben
✦ Kompilationen
✦ Lieder
✦ Genre
‣ Starten Sie die Wiedergabe durch Drücken des Rechtspfeils
oder der Eingabetaste
✦
✦
TIPP
33
Sie können auch ein Alias auf eine bestehende
Ordnerstruktur in „Mein MediaCentral > Meine
Musik” kopieren, um alle Ordner und Unterordner in
MediaCentral sichtbar zu machen.
Sobald Ihre Musik-Bibliothek komplett ist, finden Sie sie in der
Musik-Kategorie in MediaCentral.
Um Ihre Musik-Bibliothek in MediaCentral aufzurufen:
‣ Wählen Sie „Musik > Meine Musik” in MediaCentral
Unterstützte Formate
MediaCentral unterstützt MP3, AAC, ALC, M4A, M4P, AIFF, WAV,
ASF und viele andere Formate.
Kurzbefehle
Im „Anhang: Kurzbefehle“ finden Sie eine vollständige Liste der
verfügbaren Tastenkombinationen in der Kategorie Musik.
34
Fügen Sie Ihren eigenen Sender hinzu
Radio
Eigene Sender lassen sich mit dem Konzept „Mein Radio“ sehr
einfach in MediaCentral hinzufügen. MediaCentral unterstützt
verschiedene Wiedergabelisten. Weitere Informationen finden
Sie im „Anhang: Eigene Streams hinzufügen“.
Genießen Sie Ihre Lieblingssongs per InternetRadio. MediaCentral wird mit einer Reihe von
voreingestellten Radiosendern geliefert. Wählen
Sie Ihre Genre – oder fügen Sie Ihre eigenen
Sender hinzu. Natürlich in Ihrer Radiozentrale:
MediaCentral.
Sender abspielen
Um einen bestimmten Sender abzuspielen, gehen Sie bitte
wie folgt vor:
‣ Wählen Sie die Kategorie „Radio“ in MediaCentral
Sie haben die Wahl
‣ Wählen Sie Ihre bevorzugtes Genre (s. oben)
Eine Reihe von Genres steht in MediaCentral für Sie bereit (die
tatsächliche Verfügbarkeit einzelner Sender kann sich ändern):
‣ Wenn mehr als ein Sender verfügbar ist, wählen Sie Ihren
Sender aus der Liste
Alternative
✦ Ambient
✦ Classical
✦ Country
✦ Dance/House
✦ Jazz
✦ Mixed
✦ Pop
✦ Rap
✦ Reggae
✦ Techno
✦ The 70's
✦ The 80's
✦
Während ein Sender spielt, zeigt MediaCentral zusätzliche
Informationen an (den momentan gespielten Titel etc). Die
Verfügbarkeit dieser Informationen hängt vom jeweiligen
Sender ab.
35
Bilder
Um ein Album zu öffnen, gehen Sie bitte wie folgt vor:
‣ Wählen sie die Kategorie „Bilder“
Die Kategorie Bilder bietet Diashow-Funktionen
für Ihre iPhoto-Bibliothek oder die
Fotosammlung auf Ihrer Festplatte. Auch flickr
Online-Galerien im Internet stehen Ihnen mit
MediaCentral zur Verfügung.
‣ Wählen Sie eines der verfügbaren Online-Alben
oder
‣ Wählen Sie iPhoto oder „Meine Bilder“
‣ Wählen Sie eines der verfügbaren Alben
Sobald Sie ein Fotoalbum geöffnet haben, zeigt MediaCentral
einen Überblick über alle Bilder:
MediaCentral für Bilder-CDs aktivieren
Normalerweise ist iPhoto als Standardanwendung für BilderCDs eingestellt – iPhoto wird deshalb gestartet, sobald Sie eine
Bilder-CD einlegen. Dieses Verhalten kann in den
Systemeinstellungen geändert werden.
Um MediaCentral als Standardanwendung für Bilder-CDs zu
aktivieren:
‣ Öffnen Sie „ > Systemeinstellungen...“
‣ Öffnen Sie „CDs & DVDs“
‣ Wählen Sie MediaCentral für die Option „Beim Einlegen einer
Bilder-CD“
Bilder ansehen
Um durch Ihre Album zu blättern:
‣ Verwenden Sie die Pfeiltasten
Fotoalben sind verfügbar über Ihre iTunes-Bibliothek,
Bilderordner auf Ihrer Festplatte, eine Bilder-CD oder als
Online-Galerie.
36
Lokale Galerien
Um ein Bild in voller Auflösung zu sehen und die Diashow zu
starten:
‣ Drücken Sie die Eingabe- oder Leertaste oder die Play/PauseTaste auf der Apple Remote
Auch wenn Sie Ihre Fotos nicht in iPhoto organisieren, können
Sie Ihre Bilder-Bilbiothek in MediaCentral einbetten. Riesige
Bildarchive auf Ihrer Festplatte oder einem Netzwerk-Server
stehen Ihnen so bequem zur Verfügung.
‣ Mit der Taste ESC beenden Sie die Diashow und kehren zur
Übersicht zurück
Um Ihre eigene Bilder-Bibliothek zu erzeugen, gehen Sie
bitte wie folgt vor:
‣ Kopieren Sie im Finder Ihre Bilddateien in das Verzeichnis
„Mein MediaCentral > Meine Bilder“
Ihre iPhoto-Bibliothek in MediaCentral
Ihre gesamte iPhoto-Bibliothek ist in MediaCentral verfügbar.
MediaCentral verwendet als Hintergrundmusik für Diashows
die Musik, die Sie in iPhoto ausgewählt haben.
oder
‣ Kopieren Sie im Finder Ordner mit Bilddateien in das
Verzeichnis „Mein MediaCentral > Meine Bilder”
oder
‣ Erzeugen Sie Verweise auf Ordner mit Bilddateien in „Mein
MediaCentral > Meine Bilder”. Die Ordner können sich auf
Ihrer Festplatte oder auf einem Netzwerk-Server befinden.
TIPP
37
Ordner, die Bilder enthalten, werden als Alben
behandelt. Unterordner in Alben werden nicht
angezeigt. Um eine Ordnerhierarchie in MediaCentral
zu erstellen, achten Sie bitte darauf, dass alle
Zwischenordner keine Bilder enthalten.
Eigene Online-Galerien
Um eine Feed-URL für einen Tag-Feed von flickr zu
bekommen:
‣ Besuchen Sie: http://www.flickr.com/photos/tags
Mit MediaCentral können Sie auch individuelle Online-Galerien
von flickr einbinden, zusätzlich zu den von equinux
angebotenen Online-Galerien (s. oben).
‣ Klicken Sie auf einen der populärsten Tags (z.B. „Japan“)
oder
Um eine Online-Galerie in MediaCentral einzufügen:
‣ Öffnen Sie „ > System Preferences...“
‣ Geben Sie den gewünschten Tag ein und klicken Sie auf „GO“
‣ Wählen Sie „MediaCentral“ > „Modules“
‣ Wählen Sie „Bilder“ und klicken Sie „Konfigurieren...“
‣ Doppelklicken Sie das Feld „Name“ und geben Sie einen
Namen an
‣ Doppelklicken Sie das Feld „URL“ und setzen Sie eine FeedURL ein
Eine Darstellung des Dialogs finden Sie im „Anhang:
Einstellungen“.
Für die Einbindung einer Online-Galerie benötigen Sie eine
gültige Feed-URL von flickr.
flickr
‣ Klicken Sie auf das RSS-Symbol in der Adressleiste
flickr bietet Feeds für die Bilder der registrierten Benutzer und
für einzelne „Tags“. Tags sind Schlüsselwörter, mit denen Bilder
bei flickr versehen werden können, um sie zu gruppieren (z.B.
„Urlaub“, „Frankreich“, „Katzen“).
Die Adresszeile im Browser zeigt jetzt die Feed-URL an
‣ Kopieren Sie die URL
Um eine Feed-URL für einen Benutzer-Feed von flickr zu
bekommen:
‣ Besuchen Sie http://www.flickr.com/search/people/
38
‣ Geben Sie einen Namen oder eine Email-Adresse ein
‣ Drücken Sie die Eingabetaste
oder
‣ Wenn Sie den Benutzernamen kennen, besuchen Sie http://
www.flickr.com/photos/equinux, wobei „equinux“ der
Benutzername ist
‣ Klicken Sie auf den Link “photos“ unterhalb des Namens
‣ Klicken Sie auf das RSS-Symbol in der Adressleiste (s. oben)
‣ Kopieren Sie die URL
Online-Galerien vorschlagen
Wenn Sie eine neue Online-Galerie für MediaCentral
vorschlagen möchten, lesen Sie bitte „Anhang: Neue Inhalte
vorschlagen”.
Kurzbefehle
Im „Anhang: Kurzbefehle“ finden Sie eine vollständige Liste der
verfügbaren Tastenkombinationen in der Kategorie Bilder.
39
Navigationsmodus
Anhang: Kurzbefehle
Ob Sie Ihre Tastatur oder eine Fernbedienung
verwenden, MediaCentral bietet zahlreiche
Kurzbefehle
Allgemein
Funktion
Tastatur
Apple Remote
ATI Remote
Wonder
Vorheriges
Element
Aufwärtspfeil
Up
Aufwärtspfeil
Nächstes Element
Abwärtspfeil
Down
Abwärtspfeil
Tastatur
Apple Remote
ATI Remote
Wonder
Unterkategorie /
Element
abspielen
Eingabe / Enter /
Leertaste /
Rechtspfeil
Rechtspfeil
Funktion
“Rechtspfeil” oder
„OK”
MediaCentral
beenden
⇧ ESC
n/a
Power Off
Überkategorie
ESC / Linkspfeil
Linkspfeil
“Linkspfeil” oder
„Stop”
Ruhezustand
aktivieren
⌥⇧ ESC
“Play/Pause”
drücken und
halten
n/a
CD/DVD
auswerfen
⌥ ESC
n/a
n/a
Lautstärke
erhöhen
+
Up
Volume Up
Lautstärke senken
-
Down
Volume Down
Ton aus
*
n/a
Mute
Statusanzeige
ein-/ausblenden
O
n/a
n/a
Zurück zum
Hauptmenü†
ESC
MENU
Stop
† Nicht verfügbar im TV-Modul
40
IP TV†
†
TV
Funktion
Tastatur
Apple Remote
ATI Remote
Wonder
Funktion
Tastatur
Apple Remote
ATI Remote
Wonder
Schneller Vorlauf
Shift + Rechtspfeil
Rechtspfeil
drücken und
halten
Fast forward
Nächster Sender
Rechtspfeil
Rechtspfeil
Rechtspfeil
Vorheriger Sender
Linkspfeil
Linkspfeil
Linkspfeil
Linkspfeil drücken
und halten
Fast backward
Optionsmenü
einblenden
ESC
MENU
Stop
Schneller
Rücklauf
Shift + Linkspfeil
Play/Pause
Leertaste
Play/Pause
“Play” oder
„Pause”
Tonspuren
wechseln
A
n/a
A
Untertitel ein-/
ausblenden
B
n/a
B
Bildformat
wechseln
C
n/a
C
Die Verfügbarkeit einzelner Funktionen hängt vom gewählten IP TV-Sender ab
41
Filme†
†
DVD
Funktion
Tastatur
Apple Remote
ATI Remote Wonder
Nächtes Kapitel
Rechtspfeil
Rechtspfeil
Rechtspfeil
Vorheriges
Kapitel
Linkspfeil
Linkspfeil
Linkspfeil
Schneller Vorlauf
Shift +
Rechtspfeil
Rechtspfeil
drücken und
halten
Fast forward
Schneller
Rücklauf
Shift +
Linkspfeil
Linkspfeil
drücken und
halten
Fast backward
B
Toggle Play/
Pause
Leertaste
Play/Pause
“Play” oder „Pause”
C
Tonspuren
wechseln
A
n/a
A
Untertitel ein-/
ausblenden
B
n/a
B
Blickwinkel
wechseln
C
n/a
C
DVD auswerfen
⌥ ESC
n/a
n/a
Funktion
Tastatur
Apple Remote
ATI Remote
Wonder
Schneller Vorlauf
Shift + Rechtspfeil
Rechtspfeil
drücken und
halten
Fast forward
Schneller Rücklauf
Shift + Linkspfeil
Linkspfeil drücken
und halten
Fast backward
Play/Pause
Leertaste
Play/Pause
“Play” oder
„Pause”
Tonspuren
wechseln
A
n/a
A
Untertitel ein-/
ausblenden
B
n/a
Bildformat
wechseln
C
n/a
Die Verfügbarkeit einzelner Funktionen hängt vom gewählten Film ab
42
Radio
Musik
Funktion
Tastatur
Apple Remote
ATI Remote
Wonder
Funktion
Tastatur
Apple Remote
ATI Remote
Wonder
Nächster Titel
Rechtspfeil
Rechtspfeil
Rechtspfeil
Radio beenden
ESC
MENU
Menu
Vorheriger Titel
Linkspfeil
Linkspfeil
Linkspfeil
Schneller Vorlauf
Shift + Rechtspfeil
Rechtspfeil
drücken und
halten
Fast forward
Schneller
Rücklauf
Shift + Linkspfeil
Linkspfeil drücken
und halten
Fast backward
Play/Pause
Leertaste
Play/Pause
“Play” oder
„Pause”
Abspielmodus
A
n/a
A
43
Bilder
Funktion
Tastatur
Apple Remote
ATI Remote
Wonder
Nächstes Bild
Rechtspfeil
Rechtspfeil
Rechtspfeil
Vorheriges Bild
Linkspfeil
Linkspfeil
Linkspfeil
Play/Pause
Leertaste
Play/Pause
OK
Diashow beenden
ESC
MENU
Menu
44
ATI Remote Wonder I / II
Anhang: Fernbedienungen
Sowohl die ATI Remote Wonder I als auch die ATI Remote
Wonder II werden von MediaCentral unterstützt.
MediaCentral ist kompatibel mit den meisten
Fernbedienungen, die normale Tastensignale an
den Mac schicken können.
Alle programmierbaren Fernbedienungen sollten kompatibel
mit MediaCentral, wenn Sie die Pfeiltasten, die Eingabetaste
und die ESC-Taste programmieren können. Wenn die
Fernbedienung weitere Tasten bereitstellt, können Sie
mögliche Belegungen im „Anhang: Kurzbefehle“ finden.
Apple Remote
Sie können die Apple Remote für die Steuerung von
MediaCentral einsetzen.
DVB-T-Fernbedienungen
Jede Fernbedienung, die mit einem der unterstützten DVB-TGeräte geliefert wird, kann für die Steuerung von MediaCentral
verwendet werden (s. „Anhang: Kompatible TV-Geräte”).
45
Anhang: Eigene Streams
hinzufügen
Real Player (RAM-Dateien)
RAM-Dateien werden verwendet, um Sender im Real PlayerFormat einzubetten. Sie enthalten nur die Stream-URL:
Eigene IP TV- oder Radio-Sender lassen sich sehr
einfach mit einer Container-Datei hinzufügen
rtsp://www.somerver.gxc/real.rm
IP TV- oder Radio-Sendungen im Internet sind in der Regel
unter einer bestimmten URL verfügbar. Um diese URLs in
MediaCentral einzubinden, benötigen Sie eine sog. ContainerDatei. Je nach verwendetem Stream-Format (QuickTime, Real
oder Windows Media) sehen diese Container unterschiedlich
aus.
Um eine RAM-Datei zu erstellen:
‣ Öffnen Sie einen Texteditor
‣ Kopieren Sie die Stream-URL in eine neue Datei
‣ Speichern Sie die Datei im Format „Reiner Text“ und achten
Sie darauf, dass der Dateiname auf „.ram“ endet
‣ Kopieren Sie die RAM-Datei in „Mein MediaCentral“ > „Mein IP
TV”
QuickTime (SDP-Dateien)
SDP-Dateien sind Verweise auf Streams im populären
QuickTime-Format. Diese Dateien werden mit dem QuickTime
Broadcaster erzeugt und von IP TV-Anbietern bereitgestellt.
ASX-Dateien
Das ASX-Format wurde von Microsoft eingeführt, um ASFStreams in lokalen Dateien einbetten zu können. ASX-Dateien
enthalten die Stream-URL in einem HTML-ähnlichen Format:
Um IP TV-Sender mit SDP-Dateien in MediaCentral
einzubetten:
‣ Kopieren Sie die SDP-Datei in „Mein MediaCentral > Mein IP
TV” (im Finder)
<ASX version = "3.0">
<TITLE>Simple ASX File</TITLE>
<ENTRY>
!
<TITLE>This is a great IP TV Channel</
TITLE>
‣ Starten Sie den Sender über „IP TV > Mein IP TV“ (in
MediaCentral)
46
‣ Kopieren Sie die Stream-URL in eine neue Datei (nach dem
obigen Muster)
!
<REF HREF = "mms://someserver.gxc/
yourchannel.asf" />
</ENTRY>
</ASX>
‣ Speichern Sie die Datei im Format „Reiner Text“ und achten
Sie darauf, dass der Dateiname auf „.ram“ endet
‣ Kopieren Sie die RAM-Datei in „Mein MediaCentral“ > „Mein IP
TV” oder „Mein Radio“
Um eine ASX-Datei zu erstellen:
‣ Öffnen Sie einen Texteditor
PLS-Dateien
‣ Kopieren Sie die Stream-URL in eine neue Datei (nach dem
obigen Muster)
PLS-Wiedergabelisten werden meist für Radio-Streams (im
MP3-Format) eingesetzt. Sie sehen so aus:
‣ Speichern Sie die Datei im Format „Reiner Text“ und achten
Sie darauf, dass der Dateiname auf „.asx“ endet
[Playlist]
NumberOfEntries=1
File1=http://www.someserver.gxc/sample.mp3
Title1=Bird Song
Length1=-1
Version=2
‣ Kopieren Sie die ASX-Datei in „Mein MediaCentral“ > „Mein IP
TV” oder „Mein Radio“
RealPlayer (RAM)
RAM-Dateien enthalten die Stream-URLs von Real Media
Audio- oder Video-Streams:
Wenn Sie einen einzelnen Radiosender hinzufügen, hat Ihre
PLS-Datei immer genau einen Eintrag (wie im obigen Beispiel).
Die negative Länge signalisiert einen Stream (statt einer
statischen Audio-Datei).
# The rtsp protocol makes a difference!
rtsp://www.somerver.gxc/real.ra
Bitte verwenden Sie das Protokoll rtsp für Real Audio-Streams.
Um eine PLS-Datei zu erstellen:
‣ Öffnen Sie einen Texteditor
Um eine RAM-Datei zu erstellen:
‣ Öffnen Sie einen Texteditor
47
‣ Kopieren Sie die Stream-URL in eine neue Datei (nach dem
obigen Muster)
‣ Kopieren Sie die Stream-URL in eine neue Datei (nach dem
obigen Muster)
‣ Speichern Sie die Datei im Format „Reiner Text“ und achten
Sie darauf, dass der Dateiname auf „.pls“ endet
‣ Speichern Sie die Datei im Format „Reiner Text“ und achten
Sie darauf, dass der Dateiname auf „.m3u“ endet
‣ Kopieren Sie die PLS-Datei in „Mein MediaCentral“ > „Mein
Radio“
‣ Kopieren Sie die M3U-Datei in „Mein MediaCentral“ > „Mein
IP TV” oder „Mein Radio“
TIPP
TIPP
PLS-Dateien eigenen sich nicht für Real AudioStreams.
M3U-Dateien
M3U-Dateien eignen sich ebenfalls gut für MP3-Streams. Sie
haben eine noch einfachere Struktur als PLS-Dateien:
#EXTM3U
#EXTINF: SpeedFM - Grab the Groove
http://www.someserver.gxc/speedfm.mp3
Die mit dem Doppelkreuz (#) beginnenden Zeilen sind
Kommentare, die vom (überholten) Extended M3U-Format
verwendet werden. Das Beispiel lässt sich also reduzieren auf
Zeile 3 (die eigentliche Stream-URL).
Um eine M3U-Datei zu erstellen:
‣ Öffnen Sie einen Texteditor
48
M3U-Dateien eigenen sich nicht für Real AudioStreams.
"Quit"
Beim Beenden von MediaCentral
✦ "Volume"
Beim Ändern der Lautstärke
Anhang: Eigene Sound-Sets
erstellen
✦
MediaCentral kümmert sich nicht um die Erweiterungen der
Sound-Dateien (z.B. .mp3, .m4a, .aiff ). Sie können jede SoundDatei verwenden, solange sie mit dem Quicktime Player
abgespielt werden kann. Wir empfehlen, ein komprimiertes
Format wie MP3 oder AAC zu verwenden, wenn Sie das SoundSet zum Download bereitstellen möchten.
Sie möchten die Sounds für die Navigation oder
die Hintergrundmusik ändern? Erstellen Sie
einfach Ihr eigenes Sound-Set!
Sound-Sets
‣ Wenn Sie alle Sounds definiert haben, benennen Sie den
Ordner um und fügen Sie dem Namen das Suffix ".mcsnds"
hinzu
Ein Sound-Set ist lediglich ein Ordner, dessen Name die
Erweiterung ".mcsnds" enthält, und die Sound-Dateien enthält.
MediaCentral öffnet solche Ordner und liest die SoundDateien, wenn sie den richtigen Namen tragen.
Das Ordnersymbol verändert sich zu einem schwarzen
Dokumentsymbol mit einem Notenschlüssel.
Um ein neues Sound-Set zu erstellen:
‣ Erzeugen Sie einen Ordner und fügen Sie sieben SoundDateien hinzu:
‣ Doppelklicken Sie auf Ihr neues Sound-Set, um es zu
installieren
"Background"
Die Hintergrundmusik
✦ "Back"
Beim Wechsel in ein übergeordnetes Menü
✦ "Confirm"
Beim Wechsel in ein Untermenü
✦ "Denied"
Bei einer nicht verfügbaren Option
✦ "Navigation"
Bei der Navigation innerhalb einer Kategorie
✦
49

Documentos relacionados