Spanisches im deutschen Fernsehen

Сomentários

Transcrição

Spanisches im deutschen Fernsehen
56 Service
Costa del Sol Nachrichten I Nr. 847, 27. Dezember 2012
Sierra Nevada
Schneebericht
aus dem geschäftsleben
Kreative Autovermietung
Prima Rent a Car eröffnet eine neue Filiale im Herzen von Málaga
Offene Lifte: .................................................... 12 (von 22)
Offene Pisten: ...............................................28 (von 116)
Befahrbare Kilometer:..........................29,4 (von 104,7)
Schneehöhen an den Stationen:
Veleta ............................................................20 bis 40 cm
Laguna .......................................................... geschlossen
Borreguiles ..................................................20 bis 40 cm
Loma Dilar ....................................................20 bis 40 cm
Río ..................................................................20 bis 40 cm
Parador ........................................................ geschlossen
Schneequalität: ....................................................Pulver
Aktuelle Informationen unter ꇴ 902 708 090 oder
Stand: 26. Dezember 2012
<www.sierranevada.es>
Ana Maria García (r.) mit Pablo García Moreno (M.) und Antonio Jesús González.
Málaga – lk. „An diesem Ort
geht eine Autovermietung die
Symbiose mit der Kunst ein“, sagte Ana Maria García Rodríguez
und deutete auf den Schreibtisch
und die ausgestellten Kunstwerke
in der neuen Filiale der Autovermietung Prima Rent a Car in der
Calle Alemania direkt gegenüber
vom Museum für zeitgenössische
Kunst CAC in Málaga. García ist
Direktorin der Firma und leitet außerdem ein Büro am Flughafen
und ein weiteres am Hafen. Zur
Eröffnung der Filiale, in der neben
Autos, elektrischen Fahrrädern und
Foto: Lena Kuder
Rollern auch Hybrid-Autos geliehen und gekauft werden können,
waren auch der Stadtrat für Kultur,
Damián Caneda Morales, die
Stadträtin für Wirtschaft, María del
Mar Martín Rojo und der Direktor
des Tourismusverbands der Costa
del Sol, Arturo Bernal, gekommen.
Spanisches im deutschen Fernsehen
Spaniens schönste Urlaubsziele
Traumziel der
Jakobspilger
Freitag, 4. Januar
20.15 Uhr, hr-fernsehen
Dienstag, 1. Januar
19 Uhr, tagesschau24
Die Südspitze Europas zwischen
Atlantik und Mittelmeer – zwischen Costa de la Luz und Costa
del Sol – ist ein Stück „Bilderbuchspanien“. Da sind die imposanten Zeugnisse einer bewegten
Geschichte wie die Alhambra in
Granada: Sie ist die einzige vollständig erhaltene maurische Palastanlage der Welt, die noch aus der
Blütezeit islamischer Kultur und
Wissenschaften vor tausend Jahren
stammt, ein Märchen aus Tausendundeiner Nacht vor einer Kulisse
aus grünen Hügeln und schneebedeckten Bergen. Die wiederum gehören zu dem Naturparadies Sierra
Nevada, wo Skiläufer im Winter
einen grandiosen Blick aufs Meer
genießen können.
Aber Andalusien, die zweitgrößte autonome Region Spaniens,
lockt natürlich auch mit endlos
langen Sandstränden, uralten weißen Dörfern und kulinarischen
Aushängeschildern wie den Tapas
oder dem würzigen luftgetrockneten Schinken. Auch in Katalonien,
dem stolzen Land am Meer, spielt
die Genussfreude eine große Rolle
und ergibt zusammen mit einem
fast unberührten Hinterland und
der quirligen Metropole Barcelona
einen spannenden Mix, der Entdeckungen für jeden Geschmack bereithält. Zumal auch die Künstlerdörfer und Hafenstädtchen der
Costa Brava unbedingt auf das
Reiseprogramm gehören.
Skifahren im Naturparadies Sierra Nevada.
Foto: CSN-Archiv
kurz und bündig: 29. Dezember bis 4. Januar
Samstag, 29. Dezember, 23 Uhr,
tagesschau24:
Wo Könige Ferien machen:
Mallorca
23.45 Uhr, tagesschau24:
Córdoba – Von der Moschee zur
Kathedrale
Spanien. Aus der Reihe „Schätze
der Welt – Erbe der Menschheit“
Montag, 31. Dezember, 19.15
Uhr, ARD: Glückwunsch Majestät
– Juan Carlos zum 75. Geburtstag
Mittwoch, 2. Januar, 15 Uhr, BRalpha: Allein auf dem Jakobsweg
– Stolperstein
Donnerstag, 3. Januar, 0.30 Uhr,
tagesschau24: „Dr. Gastarbeiter“.
Junge Fachkräfte aus dem Süden
Freitag, 4. Januar, 7.45 Uhr, BRalpha:
Spanien: Sprache, Land und Leute:
(8/13) Madrid
17.10 Uhr, ARTE: Landträume
(3/8) Katalonien
17.45 Uhr, EinsPlus: Auslandsreporter: Der Jugendrichter von
Granada
20.15 Uhr, HR: Spaniens schönste
Urlaubsziele – Andalusien und
Katalonien
20.15 Uhr, ARTE:
Don Quichotte; Ballettaufführung
der Pariser Opéra national
Im Nordwesten Spaniens, an der
Küste Galiciens, wo die Römer
das Ende der Welt vermuteten,
liegt die Kathedrale von Santiago
de Compostela. Seit über tausend
Jahren sind Millionen von Christen dorthin gepilgert. Sie kommen
aus aller Welt. Ihr Ziel war und ist
das Grab des Apostels Jakobus
des Älteren, der unter dem Altar
der Kathedrale begraben liegen
soll. So jedenfalls weiß es die
Legende.
Danach hat Jakobus erfolglos
in Spanien gepredigt. Nach Jerusalem zurückgekehrt, wird er dort
unter Herodes enthauptet. Seine
Jünger legen den Leichnam in ein
Boot und überführen ihn mit Hilfe
eines Engels nach Spanien. Schon
früh gab es Stimmen, die diese Legende bezweifelten. Aber das hat
bis heute die Menschen nicht abgehalten, nach Santiago zu pilgern.
Sie haben diese Stadt nach Rom
und Jerusalem zur drittwichtigsten
Pilgerstätte der Christenheit gemacht. Ihr Geld hat mitgeholfen,
dass hier eine der eindrucksvollsten romanischen Pilgerkirchen des
Mittelalters entstand.