Various Flowers

Сomentários

Transcrição

Various Flowers
Der Nachrichtendienst der Werbe- und Markenartikelindustrie. Das PR-Tool.
Post
2007
1
2
3
4
5
6
7
8
connecting
creative professionals www.redbox.de
9
10
Va r i o u s F l o w e r s
Andreas Hoernisch, München
www.andreashoernisch.com
11
12
2007
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Die neue Red Box
erscheint im zweiten Quartal 2007.
Bestellen Sie die Red Box 2007 zum Subskriptionspreis bis
31.03.2007 für 76,00 Euro (inkl. USt., zzgl. Versandkosten).
Auf www.redbox.de finden Sie ein Bestellfax und weitere Informationen. Oder bestellen Sie einfach per E-Mail
([email protected]).
Inhalt
IMPRESSUM
Andreas Hoernisch.....................................................................................1
Impressum.................................................................................................2
KREATIVES RECHT: Betriebsprüfungen der Künstlersozialkasse..............3
Office 36.....................................................................................................4
Lichtwerk Studio Altona.............................................................................5
ADC Festival Berlin 2007............................................................................6
Buchvorstellung: Der
�����������������
Elefantenmann........................................................7
Portfolio: fotoformplus...............................................................................8
100 beste Plakate: 37 aus der Schweiz......................................................8
Herausgeber:
New Business Verlag GmbH & Co. KG
Nebendahlstraße 16
D - 22041 Hamburg
T. 040 450 150 0
F. 040 450 150 98
W. www.new-business.de
www.tatec.de...................................................................................................9
Kampagne: „Werbung für Arbeit“........................................................................9
DDA-Lehrgang „Fachwirt Online-Marketing“....................................................... 10
Westend61..................................................................................................... 10
Olympus......................................................................................................... 11
Image Logistics & Management........................................................................ 12
Corbis............................................................................................................ 12
Siegel Models.................................................................................................. 13
Production Event Partner................................................................................. 13
mauritius images............................................................................................. 14
munich one ................................................................................................... 14
minigram ....................................................................................................... 14
Modelraum..................................................................................................... 15
Reger stellt vor: Fuji Flex ................................................................................ 15
Picture Alliance/SCHROEWIG........................................................................... 15
Enterprise IG ................................................................................................. 16
Olympus......................................................................................................... 16
Ritter-Pen....................................................................................................... 16
Photocase/interact Media Services.................................................................... 17
Fotofinder/i-picturemaxx kooperieren................................................................ 17
AUSSTELLUNGEN + MESSEN + EVENTS...................................................18
Arbeitskreis Digitale Fotografie auf der CeBIT 2007............................................ 18
Corbis-Event „Personalities 2007“..................................................................... 18
Fotografen-Messe Update................................................................................ 19
Ausstellung: RAUM. Orte der Kunst................................................................... 19
Robert Lebeck zu Gast beim Hamburger Presseclub........................................... 19
VISUALLEADER 2007....................................................................................... 20
„Best Cases Day“ auf der Marketing Services..................................................... 20
WETTBEWERBE + AWARDS + RANKINGS...............................................21
MUTABOR Design beim Type Directors Club ..................................................... 21
„Neptun Crossmedia Award 2007“.................................................................... 21
Cannes Lions 2007 .................................................................................... 21/22
19. BFF-Förderpreis & Reinhart-Wolf-Preis 2007................................................. 22
New York Festivals.......................................................................................... 23
Kommunikationsverband/DIE KLAPPE .............................................................. 24
BUCHVORSTELLUNG.................................................................................25
Jahrbuch der Werbung 2007 ........................................................................... 25
Verträge in der Werbebranche.......................................................................... 25
„Hamburgs Kreative - Das Verzeichnis 2007“..................................................... 26
Multimedia Jahrbuch 2007............................................................................... 26
[email protected] - Unser Tor zur digitalen Welt: Programm Cebit.............27
Handelsregister Hamburg HRA 96298
Geschäftsführer: Peter Strahlendorf,
Antje-Betina Weidlich-Strahlendorf
Ust.-Id-Nr. DE 2179 20 773
MMC Verlagsgruppe GmbH HRB 40 958
Geschäftsführer: Peter Strahlendorf,
Antje-Betina Weidlich-Strahlendorf
Red Box Post erscheint als PDF-Newsletter mindestens monatlich und wird an ca. 27.000 Abonnenten (Stand: Februar 2007) versandt. Der Bezug ist kostenlos, Buchung auf www.redbox.de
Verantwortlicher Redakteur:
Peter Strahlendorf
Redaktion:
Angela Keller, [email protected], T. 040 450 150 97
Marcie Glasa, [email protected], T. 040 450 150 96
Pressemeldungen: [email protected]
Anzeigen/Promotion:
Ingrid Blank, [email protected], T. 040 450 150 36
Markus Prill, [email protected], T. 040 450 150 59
Sonstige Anfragen: [email protected]
Für den Inhalt der fremd verlinkten Seiten, auf die wir keinen Einfluss haben, sind die Betreiber verantwortlich.
Wir möchten Sie informieren und nicht belästigen. Sollten
Sie die Red Box Post nicht mehr erhalten wollen, senden
Sie eine E-Mail an [email protected]
Red Box seit 1970
30 Jahre herausgegeben von Margit Bethge
weiter
03
Seite ‘07
2007
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
KREATIVES RECHT
Prozesse, Urteile, Meinungen - dokumentiert und dargestellt
von Rechtsanwalt Nikolai Klute.
Betriebsprüfungen der Künstlersozialkasse
– oder : wenn der Prüfer zweimal klingelt
Im Moment formieren sich noch die Truppen, aber ab
01.07.2006 geht es los. Mission: Geld einsammeln. Auftrag:
Alle Unternehmen Deutschlands auf ihre Abgabepflicht zur
Künstlersozialkasse (KSK) zu prüfen. Betroffen: 280.000 Firmen. 3.600 Betriebsprüfer der Deutschen Rentenversicherung
bereiten sich derzeit noch auf ihre neue Aufgabe vor.
Wenn Mitte des Jahres die ersten Erhebungsbögen der Künstlersozialkasse (KSK) bei den Unternehmen eintreffen, wird
vielen ein Licht aufgehen: Nicht nur „Kreativfirmen“ sind von
der Abgabepflicht betroffen. Zur Künstlersozialabgabe sind gesetzlich auch Unternehmer verpflichtet, die Eigenwerbung oder
Öffentlichkeitsarbeit betreiben und dafür laufend Aufträge an
selbständige Künstler oder Publizisten erteilen. „Der Einzelhändler, der wiederkehrend externe Grafiker für seine Werbung
beschäftigt, die Softwarefirma, die laufend Pressetexte oder
das Artwork ihrer Produkte erstellen lässt, das Unternehmen,
das sich dauerhaft die Webseite gestalten und bearbeiten lässt,
kann späte Überraschungen erleben“, erläutert der Hamburger
Rechtsanwalt Nikolai Klute aus der Sozietät .rka Rechtsanwälte. „Bis zu fünf Jahre müssen derartige Geschäftsbeziehungen
nachversichert werden und dabei spielt es überhaupt keine Rolle, dass die Kreativdienstleister nicht im Angestelltenverhältnis
beschäftigt waren sondern ein freies Vertragsverhältnis begründet wurde“, weiß Rechtsanwalt Nikolai Klute. Bisher prüften ein
knappes dutzend Betriebsprüfer der Künstlersozialkasse etwa
tausend Unternehmen jährlich und brachten im Kalenderjahr
2006 rund 14 Millionen EURO an Künstlersozialabgaben in die
Kasse. Mit dem Zuwachs an Prüfern und der Übernahme dieser Aufgabe durch die Deutsche Rentenversicherung dürfte sich
auch diese Summe deutlich erhöhen. Schätzungen sehen ein
Nachforderungsvolumen von mehr als 200 Millionen EURO allein
im Jahr 2007. Zahlungsverpflichtungen – auch künftige - erstrecken sich auf alle natürlichen Personen, die im Kreativbereich
tätig sind. Dazu gehören nach einer jüngeren Entscheidung des
Bundessozialgerichts beispielsweise auch Webdesigner. „Wer
als Unternehmen extern Aufträge an natürliche Personen oder
einen Zusammenschluss derartiger Personen im Kreativbereich
erteilt hat, muss mit Nachzahlungslasten rechnen. Abwenden
lässt sich dies bestenfalls bei größeren Einheiten, deren Inhaber
und Geschäftsleitungen nicht selbst kreativ tätig sind“, erklärt
Rechtsanwalt Nikolai Klute, „aber die Rechtsprechung des Bundessozialgerichts ist hier extrem versicherungsfreundlich“. Was
also tun? „Für die Vergangenheit sind die Geschäftsbeziehungen
zu den Kreativfirmen zu analysieren. Möglicherweise lassen sich
im nachhinein Optimierungen vornehmen, die zu niedrigeren
Bemessungsgrundlagen führen. Und für die Zukunft gilt: allein
die Strukturierung der Vertragsverhältnisse kann tausende von
EURO sparen.“, sagt Rechtsanwalt Nikolai Klute. Ein Trost bleibt
immerhin: Höhere Gesamteinnahmen aus der Künstlersozialabgabe können auf Dauer geringere Abgabensätze für das einzelne Unternehmen bedeuten. Zur Zeit liegt der Satz bei 5,1
Prozent.
Über .rka Rechtsanwälte:
.rka Rechtsanwälte ist eine hoch spezialisierte Kanzlei im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes. Die Anwälte der Kanzlei
verfügen über langjährige Erfahrungen in der Prozessführung,
der Überwachung und der Verteidigung u.a. im Kennzeichen-,
Design-, Urheber- und Wettbewerbsrecht wie auch in Lizenzfragen und bei Verhandlungsführungen. .rka Rechtsanwälte berät
Künstler und Prominente ebenso wie namhafte Unternehmen.
Kontakt:
Rechtsanwalt Nikolai Klute
Rechtsanwältin Katja M. Sauer
.rka Rechtsanwälte
Rothenbaumchaussee 193/195, 20149 Hamburg
T. +49-40-44 22 85, F. +49-40-45 27 07
M. [email protected]
W. www.rka-law.de, www.kennzeichenrecht.de
Lesen Sie weitere Meldungen im Archiv:
www.redbox.de/KreativesRecht
zurück zum Inhalt
Schutz für Ideen
DER
TITELSCHUTZ
ANZEIGER
Deutschlands führendes Spezialmedium für Titelschutz
Fon 040/60 90 09-61 • Fax 040/60 90 09-66 • www.titelschutzanzeiger.de
Seite 2007
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
office 36
danzigerstrasse 36 • 20099 hamburg
+49 40 47 90 13 • office36.com • [email protected]
Der Neuseeländer James Dignan erfreut uns mit einer Reihe neuer Illustrationen u.a. für BOSS von orange bis black, für die Australien Vogue, Avant
Garde oder Tu Vida.
... UND NATÜRLICH KONNTEN WIR MIT MICHEL WIEDER
NEUE MOTIVE FÜR ABSOLUT VODKA FOTOGRAFIEREN
Office 36 präsentiert in der Winterausgabe ihrer
„News“ neue Projekte und Fotografen.
Die ganze Ausgabe (pdf) lesen Sie hier
Die Galerie „Kunstwerk“ in Düsseldorf zeigte unter dem Titel „First Class German Photo Edition“ u.a. Arbeiten von Birgit Klemt. Neben diversen editorial work, u.a. für das neue Magazin LOOXX, wurde eine Kampagne für DERMARE Kosmetik Inter-national fotografiert.
Seite 2007
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Lichtwerk Altona Studio
Adam Hahne
Endlich ist es fertig : unser neues STUDIO 4. Unsere beiden grossen (Main- und Gallery-Studio)
und unser Tageslicht-Studio (Daylight) haben Zuwachs bekommen : das neue STUDIO 4 im
Lichtwerk
-
-
-
-
-
-
-
-
100 qm Produktionsfläche + 30 qm
Nebenräume (Schminkraum, etc.)
ebenerdig mit eigenem Eingang
Hohlkehle (HxBxT : 3,40x5x5m)
Holzfussboden
Zugang zu Rückwärtswaschbecken
Tageslicht von 2 Seiten, aber auch komplett
abdunkelbar
Tagesmiete 350,00 Euro (netto, zzgl. Nk.) – inkl.
dem bereits bekannten Lichtwerk-Service!
Eröffnungsaktion: bron-Lichtrent zu
Sonderkonditionen
Den Grundriss des STUDIO 4 finden Sie hier
Adam Hahne
Lichtwerk Altona Studio GmbH
Völckersstr. 14-20
22765 Hamburg
T. 040-39 88 040
F. 040-39 88 04 44
W. www.lichtwerk-studio.de
Im Lichtwerk finden Sie fünf FotoStudios unter
einem Dach - mit unterschiedlichsten Ausstattungen für die unterschiedlichsten Anforderungen:
Hohlkehle, Lastkran, Deckensegel, Tageslicht,
Rückwärtswaschbecken. Dazu Licht- und Prop-Rent,
Catering- und Lager-Service und Lichtwerk-Mitarbeiter, die Sie mit Rat und Tat unterstützen.
weiter
03
Seite ‘07
2007
1
2
3
4
5
6
ADC Festival Berlin 2007 - Der Art Directors
Club für Deutschland (ADC) e. V. lädt zum
Gipfeltreffen der Kreativszene
Vielfältig: Termine für alle Veranstaltungen des ADC Festival Berlin 2007 / Exzellent: ADC-Ausstellung zeigt die besten
Arbeiten aus 2006 / Visionär: Kreativ-Konferenz zu Kommunikation in Zeiten von Second Life und Gläsernen Fabriken /
Begehrt: Einreichungen zum ADC Wettbewerb so zahlreich
wie nie zuvor
Vom 23. bis 26. März dreht sich beim ADC Festival Berlin 2007
alles um das Thema kreative Kommunikation. Eröffnet wird
das ADC Festival mit der internationalen Kreativ-Konferenz
ADC Visions. „Kommunikation.02 – Die Eroberung von Zeit
und Raum“ lautet das Thema in diesem Jahr. In Vorträgen
und Workshops kommen Kommunikationsgestalter zu Wort,
die täglich aus Ziegeln, Pixeln und Tönen echte und virtuelle
Räume schaffen, unter anderem Second Life-Philosoph Tim
Guest und Prof. Dr. Gunter Henn, Architekt der Autostadt
Wolfsburg.
Im Mittelpunkt des Festivals stehen der ADC Wettbewerb, der
wichtigste Kreativ-Wettbewerb der Kommunikationsbranche,
und die ADC Ausstellung, die weltweit größte Kreativ-Schau
dieser Art. Insgesamt 7.875 Arbeiten konkurrieren in diesem
Jahr um die goldenen, silbernen und bronzenen ADC-Nägel, 1.521 Exponate mehr als im Vorjahr wurden eingereicht, über
22 Prozent mehr als in 2006 und damit soviel wie nie zuvor.
Ursache des Zuwachses ist die verstärkte Ansprache auch
nicht-klassischer Disziplinen. Zum Beispiel trägt der ADC mit
der Eröffnung neuer Kategorien wie „Virale Filme“ der Kommunikation im digitalen Zeitalter Rechnung und konnte auf
Anhieb 108 eingereichte Arbeiten verzeichnen.
Die Kreativ-Branche bestätigt damit den Stellenwert des ADC
Wettbewerbs als größten und für sie wichtigsten im deutschsprachigen Raum. Der positive Trend zieht sich durch alle
Disziplinen und zeigt sich besonders in den Bereichen Design
(plus 71,33%), Räumliche Inszenierung (plus 39,33%) und
Dialogmarketing (plus 37,89%). Mit der verstärkten Ansprache auch nicht-klassischer Disziplinen reagiert der ADC auf die
aktuelle Entwicklung der kommerziellen Kommunikation. Erstmals nehmen auch Kreative aus Österreich und der Schweiz
am Wettbewerb teil. Knapp 400 Arbeiten wurden eingereicht.
„Ein erster Schritt in Richtung Internationalisierung ist getan.
Wir werden in den nächsten Jahren verstärkt daran arbeiten,
dass Deutschlands bedeutendster Kreativ-Wettbewerb auch
über die Grenzen des Landes Zeichen setzt“, so Michael Preiswerk, Sprecher des ADC Vorstandes. Rund vier Wochen vor
Festivalbeginn stehen auch die 20 Wettbewerbs-Jurys und
ihre Vorsitzenden fest. Insgesamt 308 ADC-Mitglieder sind in
diesem Jahr als Juroren vertreten, darunter 27 sogenannte
Rookies, die erst im Vorjahr ihrer Juror-Kandidatur vom ADC
aufgenommen wurden. Jury Chairman ist Kommunikationsdesigner Professor Thomas Rempen. Während des ADC Berlin
Festivals 2007 vom 23. bis 26. März vergibt der ADC zum 43.
Mal den in Deutschland wichtigsten Preis für kreative Arbeiten kommerzieller Kommunikation. Die Einreichungen der 47
Kategorien aus den Disziplinen Werbung, Dialogmarketing, Digitale Medien, Printkommunikation, Design, Räumliche Insze-
7
8
9
10
11
12
nierung und Editorial werden
in einer zweitägigen Sitzung
im Vorfeld des Festivals ausgewertet. Am Abend des 24.
März werden die Gewinner
der bronzenen, silbernen
und goldenen Nägel vor
3.000 Gästen im Berliner
Tempodrom geehrt und auf
der anschließenden AfterShow-Party gefeiert. Alle
eingereichten Exponate sind
in der ADC-Ausstellung, der
größten Kreativschau der Welt, zu sehen. Zum Programm des
ADC Festivals Berlin 2007 gehören außerdem die mithochkarätigen Referenten besetzte Kreativ-Konferenz Visions mit dem
Titel „Kommunikation 0.2 – Die Eroberung von Zeit und Raum“
sowie ein Fachsymposium zum Thema Handelskommunikation. Zu sehen sind alle Beiträge an den vier Festivaltagen im
denkmalgeschützten Tempelhofer Flughafen.
Alle Veranstaltungen sind öffentlich. Tickets und Informationen unter www.adc.de.
Informationen zur Jury finden Sie hier
Über den ADC
Der Art Directors Club für Deutschland (ADC) e. V. ist der Zusammenschluss führender Kreativer aus den Bereichen Werbung, Wort, Bild, Design, Editorial, Fotografie, Illustration,
Funk, Film, Interaktive Medien und räumliche Inszenierung.
Das Ziel des ADC ist, die kreative Leistung in Deutschland zu
verbessern und somit neue Maßstäbe für kommerzielle Kreation, Kommunikation und Marketing zu setzen. Zu seinen wichtigsten Aufgaben gehören, neben der Vertretung der Interessen seiner Mitglieder, die Unterstützung von Kreativität in der
Kommunikation und die Nachwuchsförderung. Hierzu veranstaltet der ADC Wettbewerbe und fördert den Austausch und
die Weiterbildung in der Kommunikationsbranche durch Publikationen und ein breites Schulungsangebot. Gegründet wurde
der ADC 1964 nach USamerikanischem Vorbild in Düsseldorf
und hat heute seinen Sitz in Berlin. Er ist der übergeordneten
Dachorganisation ADC of Europe (ADC*E) angeschlossen, Mitglied im ZAW und gehört zu den Gründungsmitgliedern der
Stiftung Copyright + Mediation e.V.
Art Directors Club für Deutschland e.V.
Franklinstraße 15, D-10587 Berlin
T. +49-30-590 03 10 0
F. +49-30-590 03 10 11
W. www.adc.de
Pressekontakt:
häberlein & mauerer | agentur für public relations
Axel Böttcher
Rosenthaler Straße 51, D-10178 Berlin
T. +49.30.726 208-232
M. [email protected]
weiter
03
Seite ‘07
2007
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
- Presseinformation -
Buch-Neuerscheinung: Der Elefantenmann
Die Geschichte einer ungewöhnlichen Beziehung: Chris, jung,
tough, vorbestraft, kompromisslos, fährt auf der Harley quer
durch die USA – auf der Suche nach Arbeit und vielleicht auch
ein wenig Zoff. Was er findet, ist Timbo, der älteste und größte
Afrikanische Elefantenbulle Nordamerikas, 5 Tonnen schwer,
unberechenbar. Aus der Freundschaft erwächst eine Lebensaufgabe, die fast 30 Jahre dauern wird.
Der Inhalt Keine Schwäche zeigen, cool bleiben, egal was kommt – so
lautete die Losung, die Chris Galluccis Leben bestimmte. Mit 12 lief er von
zuhause weg, mit 16 landete er zum ersten, aber nicht zum letzten Mal
im Gefängnis. Chris’ Leben spielte sich am Rande der Gesellschaft ab, war
geprägt von Rebellion und Aggression. Das sollte sich erst ändern, als er
zufällig auf das Filmset von Roar stieß, einem Film, an dem neben Hollywood-Diva Tippi Hedren und Tochter Melanie Griffith unzählige Löwen,
Pumas und Tiger sowie zwei Elefanten mitwirkten. Chris war sofort fasziniert von Timbo, dem riesigen Elefantenbullen, und bewarb sich als Elefantentrainer auf
der kleinen Ranch
von
Shambala,
wo die Tiere nach
Drehschluss
ihr
Zuhause fanden.
Um das Vertrauen
des Dickhäuters zu
gewinnen, kettet
er sich die erste
Nacht neben Timbo im Stall fest und
wirft den Schlüssel
weg – der Beginn
einer beinahe 30jährigen Beziehung, die den Wilden in Chris bändigt. In kraftvollen, suggestiven Bildern hält die Fotografin Nomi Baumgartl das fest, was das
Leben des Elefantenmanns Chris Gallucci ausmacht: die kleine Welt der
Ranch, die Spaziergänge mit Timbo am Rande der Mojave-Wüste, Chris’
tägliches Training mit dem Riesenbullen, seine Leidenschaft für polierte
Messer und blitzende Harleys und immer wieder der Gigant Timbo. Auszüge aus Chris’ Tagebuch geben zugleich einen tiefen Einblick in dessen
Seele. Sie verraten seine leisen Zweifel, seine großen und kleinen Sorgen um Timbo und spiegeln die Freude, die Erfüllung, das Glück, das
Chris durch den Elefanten erfährt. Dieser außergewöhnliche Bildband
beeindruckt durch seine stille Kraft, die in Wort und Bild die intensive
Beziehung und geistige Verbindung zwischen Tier und Mensch einfängt,
zwischen Timbo und Chris. Das Buch zur preisgekrönten TV-Dokumentation Der Elefantenmann von Daniel Opitz (Ocean Mind).
von Nomi Baumgartl und Chris Gallucci
Mit einem Vorwort von Daniel Opitz
Bildband, 160 Seiten
geb. Halbleinen, 26,0 x 29,0 cm
ISBN: 978-3-89405-682-7, OA
50,00 Euro [D], 51,40 Euro [A], 86,00 CHF [CH]
Zu beziehen bei Frederking & Thaler Verlag GmbH
www.frederking-thaler.de
Nomi Baumgartl, international renommierte Fotografin, lebt in München und überall auf der Welt,
um an ihren Projekten zu arbeiten. Ihr Lebenswerk
besteht darin, die Verbindung zwischen Mensch und
Natur, Meer und Erde in Bildern zu zeigen – als Hommage an die Schöpfung. Nomi Baumgartls Arbeiten
haben namhafte Auszeichnungen erhalten, ihre Bilder
sind in zahlreichen Veröffentlichungen und Ausstellungen zu sehen. Sie ist Mitglied der Fotografenagentur
Bilderberg und engagiert sich als Botschafterin von
dolphin aid. Homepage: www.i-wonder-nomi.com
Chris Gallucci, Autor, Biker und Elefantentrainer,
lebt in Acton/Kalifornien. Er schenkte 30 Jahre seines Lebens Timbo, dem größten und gefährlichsten
Afrikanischen Elefantenbullen Nordamerikas. Obwohl Chris kaum schreiben kann, führte er über drei
Jahrzehnte hinweg detailliert Tagebuch über seinen
außergewöhnlichen Alltag als Elefantentrainer. Nach
Timbos Tod arbeitet Chris weiterhin als Preserve Supervisor auf Shambala, dem Reservat für Wildtiere
am Rande der Mojave-Wüste.
Photos: © Baumgartl/Gallucci, Der Elefantenmann, Frederking & Thaler Verlag
2007
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Portfolio
10
11
12
fotoformplus
Fotoformplus GmbH & Co.KG
studio für mode und werbefotografie
Rothwiese 2, 30559 Hannover
T. +49-511-54 28 18 0
F. +49-511-54 28 18 13
W. www.fotoformplus.de
M. [email protected]
zurück zum Inhalt
100 beste Plakate: 37 aus der Schweiz
Dass die Schweizer Plakatkunst weiterhin auch international einen hohen Stellenwert hat, zeigen die Ergebnisse des
diesjährigen Plakatwettbewerbs Deutschland, Österreich und
Schweiz. 37 von 100 ausgezeichneten Plakaten stammen aus
der Schweiz, elf aus Österreich und der Rest aus Deutschland.
Insgesamt hatten sich 463 Bewerberinnen und Bewerber mit
total 1527 Arbeiten beworben, teilten die Veranstalter am
Montag mit, davon 135 Studierende und 131 Grafik- und Design-Büros. 355 der Teilnehmer kamen aus Deutschland, 30
aus Österreich und 78 aus der Schweiz. Die Jury setzte sich
zusammen aus Präsidentin Anette Lenz (Paris), Erwin K. Bauer
(Wien), Peter Frey (Aarau), Heike Grebin (Berlin) und Bernhard Stein (Berlin).
chi, Lausanne; Atelier Poisson, Lausanne (3); Jotham Bisang,
Luzern; Susanne Burri / Nicole Schäfer, Ebikon; Cosmic.ch /
dbmb, Bern; DNS-Transport, Zug; Fiefelstein + Partner - Bureau
für visuelle Kommunikation, Zürich; Iza Hren, Visuelle Gestaltung, Zürich / videocompany: Karin Wegmüller, Oftringen; Laura Jurt, Luzern; Gilles Lepore, Boécourt; Fabian Leuenberger,
Zürich; Adrian Merz, Bern; Mixer, Zürich; Niklaus Troxler Design, Willisau (2); Raffinerie AG für Gestaltung, Zürich; Dimitri
Reist, Bern; Cybu Richli, Luzern; Luca Schenardi, Luzern; Ralph
Schraivogel, Zürich; Adelheid Schürmann, Luzern; StettlerbrosPictures, Bern; Studio Geissbühler, Zürich; Tachezy, Kleger &
Partner AG, St. Gallen; Annik Troxler, Willisau; Paula Troxler, Willisau; UltraBazar, Luzern; Velvet, Luzern; Vinzenz Blaas / Selina
Lang, Zürich (2); Wirz BBDO, Zürich; Roland Wohler, Zürich.
Alle Informationen, vollständige Übersicht der Preisträger finden sich unter unter
www.100-beste-plakate.de
Das sind die Schweizer Preisträgerinnen und Preisträger:
Atelier BLVDR, Genf (2); Atelier Bundi, Boll; Atelier Flavia CocSeite weiter
03
‘07
2007
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
- Anzeige -



 




























zurück zum Inhalt
Kreative Plattform zur Jobsuche
Die bundesweite Kampagne zur Vermittlung von Arbeitslosen
„Werbung für Arbeit“, initiiert von der Hamburger Kreativagentur NGGK und Ströer Deutsche Städte Medien, wird von
der Bildagentur mauritius images unterstützt. Die Entwickler
der Aktion wollen ein Zeichen für Eigeninitiative, Kreativität
und neue Wege bei der Jobsuche setzen.
Gestartet wurde die ungewöhnliche Außenwerbung in Hamburg, Berlin, Frankfurt, Köln und München. Die für diese Initiative benötigten Fotos wurden von mauritius images zur
Verfügung gestellt. So stammt eines dieser Bilder, ein Nilpferd-Motiv, das einen Zahntechniker bei der Suche nach einer
neuen Arbeit unterstützt, von dem bekannten Tierfotografen
Steve Bloom. Die Werbeflächen stellt Infoscreen, eine Tochter
der Ströer-Gruppe kostenfrei zur Verfügung. Die von der Hamburger Kreativagentur NGGK gestalteten Motive, werden auf
25 stationären und über 1000 elektronischen Bildschirmen in
den S- und U-Bahnen zu sehen sein. Zu sehen sind keine gewöhnlichen Stellenanzeigen, sondern kreative Darstellungen
der Arbeitssuchenden. Interessiert sich ein potenzieller Arbeitgeber für einen Arbeitssuchenden, kann er dessen Profil auf
der eigens eingerichteten Website „www.werbungfuerarbeit.
de“ einsehen und Kontakt aufnehmen.
Pressekontakt
harvard public relations
Kristina Struppi
Implerstraße 26, D-81371 München
T. +49-089-53 29 57 34
F. +49-089-53 29 57 888
M. [email protected]
W. www.harvard.de
weiter
03
Seite ‘07
2007
1
2
3
4
5
6
Weiterbildungsoffensive: neuer DDALehrgang „Fachwirt Online-Marketing“
Am 23. März 2007 startet in Köln der berufsbegleitende DDALehrgang „Fachwirt Online-Marketing“. Damit bietet die Deutsche Dialogmarketing Akademie GmbH in Zusammenarbeit
mit dem Bundesverband Digital Wirtschaft (BVDW) e.V. eine
fundierte Ausbildungsmöglichkeit im Bereich Online-Marketing
für den Nachwuchs in der Digitalen Wirtschaft an. Die weiteren Standorte Hamburg und Frankfurt werden im September folgen.
Das Studienkonzept beinhaltet insgesamt 24 Module, die über
einen Zeitraum von 21 Wochenenden Studieneinheiten zu Themen wie virales Marketing, Suchmaschinen-Marketing (SEM),
Suchmaschinen-Optimierung (SEO), Online-Mediaplanung, EMail-Marketing und Mobile Marketing umfassen. Die Praxis er-
7
8
9
10
11
12
gänzt die theoretische Ausbildung: Fallstudien, Projekt-Gruppenarbeit und Exkursionen runden das Profil des Managers in
der digitalen Wirtschaft kompetent ab. Die Studenten müssen
zudem eine Diplomarbeit mit Praxisbezug zum Abschluss des
Lehrgangs schreiben.
Lesen Sie die ganze Meldung auf advertising.com:
www.de.advertising.com/presse/press19.php
Kontakt:
Advertising.com Deutschland GmbH
Margit Berner (Marketing Director)
Schwanenwik 14, 22087 Hamburg
T. +49-40-650 624 28
F. +49-40-650 624 99
M. [email protected] zurück zum Inhalt
Westend61 erweitert Angebot für
unkonventionelle Fotografie
Westend61 bietet als Bildagentur und Produzent von lizenzfreiem Bildmaterial (Royalty Free) hochwertige Fotografien mit
Schwerpunkt auf deutscher Bildsprache. Die Bildagentur erweitert nun ihren Pool an kreativem und frischem Bildmaterial
und öffnet die Türen für Profifotografen, engagierte Amateurfotografen, Illustratoren und Designer. Sie schafft damit eine
erweiterte Plattform für erstklassige Bilder mit originellem,
eindrucksvollem und auch ungewöhnlichem Inhalt. Die Motive
der 100 freien Fotografen, die bei Westend61 unter Vertrag
stehen, werden über ein Vertriebsnetz mit über 130 Partnern
zu attraktiven Konditionen angeboten.
Der Bedarf an qualitativem und motivisch hochwertigem Bildmaterial für Unternehmen, Agenturen, Verlage und Webdesigner ist hoch. Dabei tritt das eigene Shooting immer mehr
in den Hintergrund. Aus Kosten- und Zeitgründen wird immer häufiger auf Stock-Fotomaterial zurückgegriffen, mit dem
sich ausgewählte Themen und Ideen visualisieren lassen. Galt
Stock-Fotografie lange als Mainstream und Massenware, so
ist die Nachfrage und insbesondere das Niveau in den letzten
Jahren deutlich gestiegen. „Unsere Kunden haben an StockFotografie mittlerweile denselben hohen qualitativen Anspruch
wie an werblich individuell produziertes Bildmaterial. Diesen
Anspruch erfüllt Westend61 mit einem Angebot an hochklas-
sigen Motiven, bei dem Top-Qualität und außergewöhnliche
Kreationen im Vordergrund stehen“, kommentiert Gerald Staufer, Geschäftsführer von Westend 61.
Lesen Sie weiter hier
Das komplette Leistungsangebot von Westend61 findet
sich unter
www.westend61.de
Pressekontakt:
Harvard Public Relations
Nadine Schmidt
Implerstraße 26
81371 München
T. +49-89-53 29 57 43
F. +49-89-53 29 57 888
[email protected]
weiter
03
Seite 10
‘07
2007
1
2
3
4
5
6
Produktneuheiten aus dem Hause Olympus:
Voice Recorder WS-331M
Olympus baut seine WS-Serie weiter aus. Der digitale Voice Recorder WS-331M verfügt über eine
beeindruckende Speicherkapazität von bis zu 2
GB – zweimal so viel wie beim bisher leistungsstärksten Modell. Sechs Aufnahmequalitäten in
Stereo und Mono stehen für die Aufzeichnung
der Sprachdateien (bis zu 555 Stunden im Long
Play (LP)-Modus) zur Verfügung. Wie alle Modelle der WS-Serie kann selbstverständlich auch
der WS-331M eine große Anzahl an Musikdateien
im WMA- oder MP3-Format speichern – ideal für unterwegs
oder in der Freizeit. Zur Datenübertragung lässt sich das mit
einem Stereomikrofon ausgestattete Modell problemlos über
USB direkt an einen PC oder Mac anschließen, wo es sofort
als externes Laufwerk erkannt wird. Für einen insgesamt noch
brillanteren Klang mit kräftigen Bässen sorgen die SRS-WOWsowie TruBass-Technologie.
Hinsichtlich Größe, Handhabung und Design ist das Gerät sehr
anwenderfreundlich. So ist der nur 94,8 x 38,6 x 11,0 mm
große Voice Recorder mit einem großen, hintergrundbeleuchteten LC-Display sowie intuitiv bedienbaren Tasten ausgestattet. Hinzu kommt das selbsterklärende Menü, das über eine
einzige zentrale Taste gesteuert wird.
Olympus E-410:
Das Nachfolgemodell der E-400 ist eine
der kleinsten D-SLRs mit Live View. Bei
der Wahl des Bildausschnitts ist der
Anwender nicht allein auf den Sucher
angewiesen, sondern kann sein Motiv auch direkt über das 6,4 cm große
HyperCrystal LCD bestimmen. Wie alle
E-System-Kameras basiert die E-410 auf dem Four Thirds Standard. Dem Fotografen stehen somit eine ganze Reihe Objektive
und weiteres Zubehör für verschiedenste Anwendungen zur
Verfügung. Die E-410 ist mit einem neuen Live MOS-Sensor (10
Megapixel) ausgestattet. Daneben sorgt der Prozessor für eine
effektive Rauschunterdrückung. Der Supersonic Wave Filter gehört ebenfalls zur Ausstattung.
Hauptmerkmale der digitalen SLR Olympus E-410:
• Leicht und kompakt mit Live View
• 10 Megapixel Live MOS-Sensor
• Neuer Bildprozessor
• Hi-Speed USB 2.0
• 6,4-cm-/2,5-Zoll-HyperCrystal-LCD
• Supersonic Wave Filter für Staubschutz
• Zwei Kartenfächer (für xD-Picture Card und CompactFlash)
• 32 Aufnahmeprogramme
• Eingebauter Blitz (Pop-up, LZ 10)
• Serienaufnahme mit 3 Bildern/Sek. bei bis zu 7 Bildern im RAW-Puffer
• Sofort-Weißabgleich
• AF-Lock-Funktion
• Schärfentiefevorschau
• Digitales ESP mit 49 Feldern
• Automatische Belichtungsreihen
• Informationsanzeige für Einsteiger und Fortgeschrittene
• Detaillierte Informationsanzeige mit Histogramm bei Wiedergabe
• Basiert auf dem Four Thirds Standard Unterwassergehäuse PT-E03 (wasserdicht bis zu einem Wasserdruck entsprechend 40 m Tiefe) optional erhältlich
7
8
9
10
11
12
Olympus µ 780
Schwarz oder Silber? Egal, für
welche Farbe man sich entscheidet, das 5fach-Zoomobjektiv und
das wetterfeste* Gehäuse eröffnen vielfältige Möglichkeiten. Damit auch bei großer Brennweite scharfe und überzeugende
Ergebnisse gelingen, verfügt die Kamera über Dual Image
Stabilization. Sie schützt – durch die Kombination von einem
mechanischen Bildstabilisator und hohen ISO-Werten – gleich
doppelt vor Verwacklungsunschärfen. Dieses Allroundmodell
ist mit 7,1 Megapixeln ausgestattet.
Hauptmerkmale der Olympus µ 780:
• 7,1 Megapixel
• Wetterfestes (entsprechend IEC Standard-Publikation 529 IPX4) Metallgehäuse in schwarz oder silber
• Schattenaufhellung
• 5fach-Zoomobjektiv (entspricht 36 – 180 mm bei einer 35-mm-Kamera)
1:3,3 – 5,0
• 6,4-cm-/2,5-Zoll-LCD (230.000 Pixel)
• Dual Image Stabilization: mechanischer Bildstabilisator + hohe ISO-Werte
• BrightCapture Technologie – auch im Videomodus (30 Bilder pro Sekunde)
• 20 Aufnahmeprogramme (inkl. Porträt, Sport, Nachtaufnahme)
• Interner Speicher plus Kartenfach für xD-Picture Cards
• Hi-Speed USB 2.0
• Mehrsprachiges Menü mit 25 Sprachen
• Beleuchtete Tasten
• Software Olympus Master, Lithium-Ionen-Akku LI-42B sowie Ladegerät
LI-40C im Lieferumfang
Die Olympus E-510
Der Nachfolger der E-500 ist mit Live
View ausgestattet und ermöglicht so,
dass die Wahl des Bildausschnitts einfach und bequem auch über das 6,4
cm große HyperCrystal LCD erfolgen
kann. Die Spiegelreflexkamera verfügt
über einen mechanischen Bildstabilisator. Der neu entwickelte
Live MOS-Sensor (10 Megapixel) sowie ein neuartiger Bildprozessor, der für eine sehr effektive Rauschunterdrückung sorgt,
garantieren eine überragende Aufnahmequalität. Wie alle Kameras des Olympus E-Systems ist die auf dem Four Thirds
Standard basierende E-510 mit dem patentierten Supersonic
Wave Filter für staubfreies Fotografieren ausgestattet.
Hauptmerkmale der digitalen SLR Olympus E-510 :
• D-SLR mit mechanischem Bildstabilisator
• Live MOS-Sensor (10 Megapixel)
• Live View
• Neuer Bildprozessor
• Hi-Speed USB 2.0
• 6,4-cm-/2,5-Zoll-HyperCrystal-LCD
• Supersonic Wave Filter für Staubschutz
• 28 Aufnahmeprogramme
• Eingebauter Blitz (Pop-up, LZ 10)
• Serienaufnahme mit 3 Bildern/Sek. bei bis zu 7 Bildern im RAW-Puffer
• AF-Lock-Funktion
• Schärfentiefevorschau
• Automatische Belichtungsreihen (Belichtung, Weißabgleich, Fokus)
• Detaillierte Informationsanzeige mit Histogramm
• Basiert auf dem Four Thirds Standard, dadurch kompatibel mit dem nahezu vollständigen System-Zubehörangebot
Weitere Informationen zu sämtlichen Produkten von Olympus finden Sie auf www.olympus.de
Seite 11
weiter
03
‘07
2007
- Anzeige -
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Arbeiten mit CromaBOX und CromaBASE Ein Erfahrungsbericht 1. Teil
Seit acht Wochen arbeitet Thorsten Springer, Fotograf in den renommierten WinklerStudios in Bremen mit der CromaBOX Shootingstation und CromaBASE ImageLogistics-Onlinplattform.
Thorsten Springer fotografiert vorwiegend im Food - und Stillbereich für so namhafte
Kunden wie Kraft Foods, Kelloggs, Continental AG sowie einer Vielzahl von Werbeagenturen aus Bremen, Hamburg, Düsseldorf und München. Entscheidend für den Einsatz von CromaBASE war für Thorsten, regionale
Grenzen im Datenmanagement zu überwinden, innovative technische Möglichkeiten zum Nutzen
seiner Kunden einzusetzen und dabei kostengünstig
zu produzieren. Thorsten Springer:
Ich bin über Herrn Andreas Willig von der Hamburger Firma ILM Image-Logistics&Management
GmbH auf CromaBASE aufmerksam geworden. Er
stellte mir erstmalig die brandneue CromaBOX in
Kombination mit der UploadBOX vor. Dabei werden die Images beim Shooting auf der CromaBOX sofort auf einem RAID 0 System
gespiegelt abgelegt. Das bis dato lästige Speichern und Sichern auf externe Festplatten
und DVD´s entfällt für mich dabei schon mal komplett. Eine echte Erleichterung und
Zeitersparnis. Nachdem ich in der auf dem System vorhandenen Capture One Pro Software die
richtigen Finals ausgewählt habe, entwickle ich
diese direkt in einen speziellen Hotfolder auf der
UploadBOX. Dieser Hotfolder korrespondiert
ständig mit dem CromaBASE Server im Rechenzentrum und stellt meine TIF-Finals dem Kunden
direkt als Ansicht über die Online Plattform zum
Layoutdaten-Download zur Verfügung. So schafFoto: Thorsten Springer / Winkler Studios fen wir es gemeinsam mit der Agentur, z.B. in
Hamburg oder Düsseldorf wichtige Motiventscheidungen abzustimmen. Die Vorteile für
mich und meinen Kunden liegen förmlich auf der Hand.
Ich brauche große und aufwendige Aufbauten in meinem Studio nicht tagelang blockierend stehen lassen, sondern kann wesentlich effektiver meine Auslastung planen. Gerade
bei umfangreichen Jobs mit vielen Auf- und Umbauten. Der Kunde hingegen, kann den
weiteren Verarbeitungsprozess wesentlich schneller anschieben und die Berater in der
Agentur können früher als bisher die Kundenpräsentationen fertigstellen.
Nach der Entscheidung welche Motive es bis in den Druck schaffen, werden die Feindaten auch über CromaBASE abgerufen. Durch das integrierte Colormanagement von
CromaBASE, können alle Farbraumwünsche des Kunden automatisch realisiert werden. Auch der Support durch die Firma ILM
aus Hamburg ist sehr gut. So fiel mir ein sich
eventuell abzeichnender Defekt an meiner CromaBOX auf. Innerhalb von zwei Stunden war
ein Operator mit einer komplett neuen CromaBOX vor Ort. ILM speichert ein genaues Abbild meiner CromaBOX MAC Umgebung mit
allen Programmen bei sich auf dem hauseigenen Server. Das Austauschsystem, das der
Operator mitbrachte, hatte schon meine gewohnte Arbeitsumgebung mit allen dazugehörigen Programmen und Lizenzen. Ich konnte nahezu ohne Zeitverzug weiterarbeiten.
Sicher, dass System CromaBASE ist nicht ganz billig. Aber die Geschwindigkeit,
Sicherheit und die Effizienz in der Zusammenarbeit mit meinen Kunden machen diesen Kostenblock alle Mal wieder wett.
Und nicht zuletzt bin ich aus Bremen
heraus überregional hervorragend aufgestellt, da ich Layoutdaten und Feindaten,
farb- und dichtekorrekt in dem gewünschten Farbraum transformiert, ohne
Reibungsverluste (CD, DVD, externe
Platte, Overnightkuriere) über CromaBASE online liefern kann. In diesem
Zusammenhang zählt für mich natürlich
Foto: Thorsten Springer / Winkler Studios
auch das hohe Maß an Innovationskraft
und die hohe Außenwirkung des gesamten Systems gegenüber meinen Kunden sowie
die exzellente Betreuung durch ILM und deren Mitarbeitern zu den maßgeblichen Entscheidungen für CromaBASE.
Nähere Informationen zu CromaBASE, ILM Dienstleistungen, Seminaren und
Workshops gibt es auf der ILM Website www.image-logistics.com oder
www.winkler-studios.de
ILM Image-Logistics&Management auf der UPdate 2007. Treffen Sie uns zum Infogespräch auf dem Salon für Fotografie in Berlin vom 23.03 bis 24.03. 2007.
Näheres zur Veranstaltung auf der Website www.up-date.ws
zurück zum Inhalt
Corbis gibt Jahresergebnis 2006 bekannt
Das Unternehmen verzeichnet 2006 einen Rekordertrag von
251 Millionen US-Dollar; in 2007 strategische Investitionen
wie die Einführung eines Microstock-Angebots geplant
Corbis, international erfolgreicher Dienstleister im Bereich digitaler Medien mit Hauptsitz in Seattle, gibt das Jahresergebnis
für das Kalenderjahr 2006 bekannt. Die Gesamterträge für das
Jahr 2006 beliefen sich auf mehr als 251 Millionen US-Dollar
(2005: 228 Millionen Dollar), dies entspricht einer währungsbereinigten Steigerung von 11 % gegenüber Vorjahr.
Den Erfolg von Corbis im internationalen Vergleich erklärt Steve Davis, CEO von Corbis so: “2006 war ein wichtiges Jahr
für Corbis, da wir erstmals die Früchte vergangener strategischer Investitionen ernten konnten. Dadurch konnten wir
unsere Cash Flow-Ziele übertreffen und in Richtung Rentabilität auf Kurs bleiben. Unsere anhaltend hohe, branchenführende Triebkraft beweist, dass die Kunden Corbis zunehmend
als kreative Marke wahrnehmen, auf unsere Positionierung am
Markt reagieren und von unserer innovativen Kombination der
Bildlizenzierung mit Kreativ-Diensten profitieren.”
und die Einführung eines innovativen Microstock-Angebots”,
so Gary Shenk, President von Corbis. “Wir freuen uns auf unseren Eintritt in den Microstock-Markt und betrachten diesen
aufgrund unseres Know-Hows als attraktive Geschäftsergänzung. Wir rechnen mit einem stattlichen, wachstumsstarken
und gewinnbringenden Geschäftsbereich in dieser Kategorie.”
Weitere Details zu Rückschau und Ausblick von Corbis lesen
Sie bitte hier
Kontakt Corbis:
Dan Perlet
Sr. Manager, Media & Analyst Relations
T. +1-212-375 73 55
M. [email protected]
Jay Kolbe
Vice President
Weber-Shandwick
T. +1-212-445 82 15
M. [email protected]
Für 2007 sind strategische Innovationen zur Förderung des
Wachstums geplant: “Wir sehen dem vor uns liegenden Jahr
optimistisch entgegen und konzentrieren uns auf drei Wachstumsschwerpunkte: den Aufbau der besten Bildersammlung,
die Erweiterung unserer brachenführenden Rights Services
weiter
03
Seite 12
‘07
2007
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
- Anzeige -
NEWS …. NEWS …. NEWS
SEN!OR-MODELS-BERLIN ist ab sofort nicht mehr im Netzwerk als Partneragentur von
CLASSICS & SEN!OR-MODELS München tätig. SEN!OR-MODELS-BERLIN firmiert ab sofort unter
dem neuen Namen:
SMB Siegel-Models-Berlin
Die Gründerin von SEN!OR-MODELS-BERLIN, Nicola Siegel, wird neben der stetigen Erweiterung ihres
Senior-Pools mit Profis und New Faces unter dem neuen eigenen Label ihren Service zukünftig auch um
jüngere Models erweitern.
Mit dem eigenen Label SMB Siegel-Models-Berlin wird Nicola Siegel als Modelagentin weiterhin bundesweit und international für Werber tätig sein.
SMB Siegel-Models-Berlin
Wilhelm-Hauff-Str.1, 12159 Berlin
Tel. +49 30 77 20 67 61, Fax + 49 30 77 02 98 95
[email protected], www.siegelmodelsberlin.de
zurück zum Inhalt
Agentur PEP auch 2007 bei der Weltmesse
„IDS“ aktiv
Wieder treffen sich über 50 Nationen am 20. bis 24. März 2007
in Köln. Auf dem neu gestalteten Messegelände präsentiert
sich die größte Dental-Fachmesse der Welt mit über 1.500
Ausstellern.
Die komplette Standbetreuung und Live-Kommunikation für
den Marktführer der Branche wird auch 2007 zum vierten Mal
in Folge von der Agentur PEP aus Schliersee koordiniert und
umgesetzt.
Das Unternehmen aus der Dentalbranche beauftragte die
Agentur Production Event Partner erneut mit der kompletten
Organisation des feurigen Showprogramms, den exotischen
Auftritt der Living Dolls (Produktverpackungen in Lebensgröße)
sowie den gesamten Standbetreuung inkl. der professionellen
25-köpfigen Servicecrew und dem peppigen Hot Dog Mädl.
Die 5 charmanten „Cocktailshaker“ kreieren für die Standbesucher an den beiden Bars zusätzlich fruchtige Drinks bis in
die Abendstunden. „Chill-out“ gibt es dann in der neu konzipierten „VIP-Lounge“ auf der Messestandfläche. Die Agentur
für Erlebnismarketing zeichnet sich zudem für die gesamte
Catering- und Getränke-Logistik verantwortlich.
Weitere Details zur Agentur PEP erhalten Sie unter:
PEP
Production Event Partner
Antje Lauer
www.agentur-pep.de
weiter
03
Seite 13
‘07
2007
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
mauritius images: Neue Kreativ Kollektion
Die Bildagentur mauritius images erleichtert ab sofort Kreativen
aus Werbung und Marketing das Aufspüren von Bildmaterial.
Unter der neuen Rubrik „Kreativ“, die sich auf der Website
www.mauritius-images.com im Navigationsmenü mit dem Titel „Inspiration“ befindet, hat der Suchende die Wahl zwischen
mehr als 55.000 lizenzpflichtigen exklusiven Bildern. Insgesamt
bietet mauritius images ein 1,5 Millionen starkes Portfolio von
Rights Managed und Royalty-Free Produktionen.
Das ausgewählte Bildmaterial der neuen Kollektion ist charakterisiert durch kreativen Anspruch, der sich teils durch emotionale, teils durch abstrakte Lichtführung auszeichnet. Moderne
und klassische Bildsprache prägen die ausgewählten Motive.
Dem Gestalter oder Bildredakteur wird durch diese Vorauswahl die Bildsuche erleichtert und er kann sich bei der Recherche innerhalb der Kollektion durch das vielseitige Angebot
inspirieren lassen.
Dieser Kreativpool, der insbesondere die Werbebranche anspricht, wird ständig mit neuem, von mauritius images Fotografen produziertem Material, ergänzt. Die Fotografien kommen überwiegend aus den Bereichen People und Lifestyle,
decken aber auch andere Themen wie Reise, Wildlife, Wissenschaft, Technik und Food ab.
Lesen Sie weiter hier
Pressekontakt
Harvard Public Relations
Kristina Stuppi/ Nadine Schmidt
T. +49-89-532 957 -34/ -43
F. +49-89-532 957 -888
M. [email protected]
M. [email protected]
zurück zum Inhalt
munich one ist neuer Partner von
McDonald’s
Im Bereich Event- und Incentive-Maßnahmen wird munich
one der neue Partner von McDonald’s im deutschen Markt. Die
Kommunikations-Experten der Full-Service-Agentur aus München überzeugten im Pitch und legten somit den Grundstein
für eine langfristige Zusammenarbeit. Die erste konkrete Aufgabe für die Münchner Agentur ist die Konzeption und Umsetzung der Veranstaltung im Rahmen des Co-op-Meetings 2007.
Zu dem Event am 25. März 2007 werden rund 600 Franchisenehmer in München erwartet. Weitere Projekte, wie eine Incentive-Veranstaltung, sind bereits in Planung.
Weitere Informationen finden Sie unter www.munich-one.com
Pressekontakt:
Martin Stenzel
munich one live communications GmbH
Infanteriestraße 11 a
80797 München
T. +49 89 441197-0
F. +49 89 441197-11
M. [email protected]
zurück zum Inhalt
minigram launcht freiheit.com
minigram launcht die überarbeitete Corporate Identity und
das darauf basierende neue Corporate Design der freiheit.com
technologies gmbh, Hamburg.
Die freiheit.com technologies gmbh gehört zu den führenden
Anbietern im Markt der freien Software. Sie fokussiert sich
auf die Entwicklung individueller Software-Systeme für die
gesamte Wertschöpfungskette im elektronischen Handel über
das Internet sowie spezieller Unternehmens-Software auf Basis von Internet-Technologien. Seit der Gründung hat freiheit.
com über 300 komplexe Systeme im In- und Ausland entwi-
ckelt, darunter Internet-Buchhandel bei buch.de und libri.de,
SAP-Systemintegration im Versandhandel für mdm.de, Buchen
von Flügen über das Internet bei travelchannel.de und kilroytravel.dk. freiheit.com gehört zu den erfolgreichsten eCommerce-Pionieren in Deutschland und zu den Unternehmen, die
das Web 2.0 aktiv mitgestalten.
Die Aufgabe von minigram ist es, die besondere Positionierung
am Markt wie die spezielle Vision des Unternehmens visuell
greifbar zu machen.
Mehr Informationen zu minigram auf
www.minigram.de
weiter
03
Seite 14
‘07
2007
1
2
3
4
5
6
Agentur Modelraum mit neuem
Schwerpunkt:
Die Düsseldorfer Agentur Modelraum hat im Rahmen ihres
einjährigen Bestehens ihren bisherigen Schwerpunkt People
ergänzt. Mit vielen neuen Gesichtern in der Beauty-Line, präsentiert die Agentur im neuen Look und eine große Auswahl
an Profi-Models. Auf der Homepage www.modelraum.de
kann man sich die Modelkartei ansehen und sich selbst von
der großen Auswahl an verschiedenen Typen und Charakteren überzeugen.
7
8
9
10
11
12
Der Service von Modelraum umfasst eine individuelle Auswahlliste zu Kundenanfragen aus den Bereichen: Beauty – People – Kids – Senior – Actors - Casting.
Weitere Auskünfte erteilt das Team von Modelraum:
Modelraum, Alexanderstr. 28, D-40210 Düsseldorf
T. +49-211-86 28 62 0
F. +49-211-86 28 62 19
M. +49-172-153 71 05
E. [email protected]
W. www.modelraum.de
zurück zum Inhalt
Bilddienstleister Reger stellt vor: Fuji Flex
Der Bilddienstleister Reger präsentiert Künstlern und Kunstinteressierten ein neues, qualitativ hochwertiges Produkt: das
Papier Fuji Flex. Ein auf Kunst spezialisiertes Expertenteam
vereint hierfür Farbmanagement-Wissen und langjährige Erfahrung im Umgang mit Kunst und Künstlern. Das Fujicolor
Crystal Archive Papier verfügt über eine höhere Beständigkeit
gegen ein Verblassen der Farben unter Lichteinwirkung und
langer Lagerung im Dunkeln. Auch die Farbwiedergabe ist auf
der High-Glossy-Oberfläche noch intensiver als bei bekannten
Materialien.
Die oftmals kritischen Bereiche, wie natürliche Hauttöne, satte
Rottöne und klare Gelbtöne können von den Reger Farbma-
nagement-Experten mit diesem Material realitätsgetreu erfüllt
werden. Weiß erscheint zudem außergewöhnlich strahlend
und Lichter wirken rein und klar. Die Darstellung von Dimensionen zeichnet sich zudem durch eine stärkere Tiefenwirkung
aus, was speziell für die Architektur- und Landschaftsfotografie von Vorteil ist.
Referenzen finden Sie hier
Kontakt:
Reger
Frau Grupp
Hanauer Straße 50, 80992 München
T. +49-89-14 90 01 56
M. www.reger.de
zurück zum Inhalt
dpa-Tochter Picture Alliance kooperiert
mit Entertainment-Agentur SCHROEWIG
Das Bildportal www.picture-alliance.com wird seit kurzem mit
Fotomaterial aus der Welt der Celebrities und der Entertainment-Branche bereichert: Die Berliner Entertainment-Agentur
SCHROEWIG ist spezialisiert auf Fotografien zu den breit gefächerten Gesellschafts-Bereichen wie Politik, Wirtschaft, Kultur
und Gesellschaft, Kino- und Theater, Events, Partys, Ausstellungen, Mode, Geschäftseröffnungen u.v.m Sie liefert rund
120.000 Motive, die täglich um neue Aufnahmen wichtiger
Gesellschaftsthemen ergänzt werden.
“Wir freuen uns, unser vielfältiges und internationales Entertainment-Angebot durch die Bildauswahl der etablierten Bildagentur SCHROEWIG weiter ausbauen zu können. Dies eröffnet unseren Kunden eine noch breiter gefächerte Auswahl
an glamourösen und spannenden Bildmotiven”, begrüßt Edith
Stier-Thompson, Sales Directorin der Picture-Alliance, die Kooperation.
Bernd Oertwig, Geschäftsführer der Bildagentur SCHROEWIG,
erläutert die Vorzüge der Zusammenarbeit: “Die dpa PictureAlliance als global agierende Agentur ist für uns genau der
richtige Partner, um unser Material auch über den Kreis unserer bisherigen Kunden hinaus anbieten zu können, die von
uns natürlich weiterhin wie gewohnt beliefert werden. Im Boot
der dpa-Gruppe wird sich die Schlagzahl erhöhen. Dafür werden wir uns mächtig in die Riemen legen”.
Presskontakt:
dpa Picture-Alliance GmbH
Nicole Hoffmann
Gutleutstraße 110, 60327 Frankfurt
T. +49-69-27 16 42 03, F. +49 69-27 16 42 09
M. [email protected]
SCHROEWIG News & Images.
Eva Schröder-Oertwig und Bernd Oertwig GbR
Theodor-Heuss-Platz 8, D-14052 Berlin
T. +49-30-892 10 76, F. +49-30-893 36 17
M. [email protected]
W. www.schroewig.com
weiter
03
Seite 15
‘07
2007
1
2
3
4
5
6
Enterprise IG präsentiert
„Trend Marks“
7
8
9
10
11
12
Lesen Sie die Pressemeldung hier
Weitere Informationen finden Sie auf www.enterpriseig.de
Die Hamburger Branding- und Designagentur Enterprise IG präsentiert ihre Trend- &
Markenstudie TrendMarks, die darstellt, wie
Trends Marken beeinflussen und Marken
Trends machen. Das Besondere an TrendMarks ist die Präsentation von Markenwelten
und Produktinnovationen, die als Impulsgeber die entsprechenden Trends und Strömungen repräsentieren. Enterprise IG bietet
seinen Kunden somit ein weiteres Instrument
zur strategischen Markenentwicklung und führung, sowie zur Stimulierung des Innovationsprozesses im Hinblick auf eigene Produktund Designideen.
Kontakt:
Enterprise IG
Antje Escher
T. +49-40-89 90 41 25
M. [email protected]
zurück zum Inhalt
Olympus: Neue Kamerasoftware
Olympus hat die Software OLYMPUS Master überarbeitet. Dank
zahlreicher neuer beziehungsweise optimierter Leistungsmerkmale lassen sich digitale Aufnahmen jetzt noch einfacher und
besser verwalten. OLYMPUS Master 2.0 wird seit Anfang des
Jahres zusammen mit jeder neuen aktuellen Digitalkamera
ausgeliefert.
Die Software OLYMPUS Master 2.0 ist einfach zu handhaben
und bietet eine Reihe interessanter Funktionen. Dank des integrierten Quick Start Guides werden gleich von Anfang an
gute Ergebnisse erzielt. Die Timeline-Funktion sorgt für eine
chronologische Anordnung der Aufnahmen, die so noch leichter wiederzufinden sind. Erfahrene Anwender werden sich besonders über die Histogramm-Funktion und das ausgeklügelte
Farbmanagement freuen. Darüber hinaus bietet die Software
jetzt die Möglichkeit, RSS-Feeds von Olympus zu empfangen.
So erhält man immer die aktuellsten Meldungen von Olympus
aus erster Hand.
Ergänzend gibt es auch einige Add-ons zu diesem SoftwareUpdate: Mit Hilfe des praktischen „Muvee Pack“ zum Beispiel
lassen sich aus Bildern und Clips ganz einfach sehenswerte
Videos erstellen. Das „Muvee Pack“ steht 15 Tage lang zum
kostenlosen Test zur Verfügung. Zum Preis von 49 EUR lässt
es sich online freischalten. Wer im Besitz einer Olympus xDPicture Card mit entsprechendem Zugangscode ist, kann sich
zusätzlich – und kostenlos – das „xD Pack“ mit einer Reihe
weiterer Spezialfunktionen, wie 3D oder neue Art-Effekte, herunterladen.
Für die Benutzerführung der Software stehen 29 Sprachen zur
Auswahl. OLYMPUS Master 2.0 ist mit den Betriebssystemen
Windows (bis Vista) und Mac OS (bis OS X Tiger) kompatibel
und wird mit jeder ab 2007 neu eingeführten Olympus Digitalkamera ausgeliefert oder kann per Download über das
Internet bezogen werden.
Weitere Informationen:
Elisabeth Claußen-Hilbig
Communications Manager Presse / Öffentlichkeitsarbeit und
Media
Olympus Deutschland GmbH
T. +49-40-237 73 46 73
M. [email protected]
zurück zum Inhalt
Werbegeschenke: Kugelschreiber
Serie ALL-STAR von Ritter-Pen
Kontakt:
RITTER-PEN GMBH
Waldstr. 41
64395 Brensbach
T. +49-6161-808 0
F. +49-6161-808 150
W. www.ritter-pen.de
M. [email protected]
• Ritter-Neuheit 2007
• besonderer Pfiff: die verzahnte Mechanikhülse, die beim
Schaltvorgang ineinandergreift
• gefrostete und silber lackierte Oberfläche
• große Werbefläche auf Schaft und Clip
• Jumbomine „Marathon“
• lieferbar auch mit Gelmine
weiter
03
Seite 16
‘07
2007
1
2
3
4
5
6
Photocase wird vermarktet von
exozet interact Media Services
7
8
9
10
11
12
Damit bietet das Portal ein attraktives Umfeld für effektives
Onlinemarketing.
Die Agentur für digitale Kommunikation exozet interact Media
Services (exozet interact ist Teil der exozet group mit Standorten in Berlin, Potsdam, Wien und Zagreb) übernimmt zukünftig für die kreative Foto-Internetseite Photocase sämtliche
Vermarktungsdienstleistungen. Von der Implementierung der
Werbemittel über das Kampagnen-Tracking bis hin zur Performance-Optimierung für den Werbekunden und achtet bei der
Vermarktung gleichwohl auf die Einhaltung des Qualitätsanspruchs von Photocase.
Auf dem Upload-Portal erscheinen ausschließlich von der Redaktion von Photocase geprüfte und freigeschaltete Fotos.
Hier verbirgt sich Erfolgsprinzip – schließlich lässt sich der fotografische Anspruch auch als Qualitätssicherung verstehen.
Inzwischen besteht das Bildarchiv aus 90.000 Fotos von ambitionierten Fotografen mit einem Faible für das Besondere, abseits der gewöhnlichen Stockfotografie. Aus diesem Grund ist
das Photocase-Angebot bei Agenturen und Medien bekannt.
exozet interact betreut namhafte Kunden unterschiedlichster
Branchen. Zu diesen zählen unter anderem Universal Music
Deutschland, MTV Networks, der Axel Springer Verlag, die UFA
Film & TV Produktion, die Fleurop AG, die Karlsberg Brauerei,
der Deutsche Bundestag, die Wall AG u.v.m.
Weitere Infos zu Photocase und exozet interact lesen Sie hier
Pressekontakt:
Exozet Group GmbH & Co KG
Lisa Marahiel, Corporate Communications
Oberbaum City, Rotherstraße 20
10245 Berlin
T. +49-30-24 65 60 257
F. +49-30-24 65 60 2
M. [email protected]
W. www.exozet.com
zurück zum Inhalt
Internetportal Fotofinder und i-picturemaxx
kooperieren
Die Fotofinder GmbH, Berlin, und die Münchner picturemaxx
AG, mit ihrer Bildvermarktungsplattform APIS network, kooperieren zum Zwecke der technischen und vertrieblichen Zusammenarbeit. Ziel ist, das eigene Angebot für den jeweiligen
Kundenkreis noch attraktiver zu gestalten. Beide Firmen sind
aktiv im Handel mit digitalem Bildmaterial.
Diese weit reichende Kooperation ermöglicht es, dass Bildangebote der eigenen Plattformen auch auf denen des Partners
zur Verfügung gestellt werden können. Für den flexiblen Datenaustausch in beide Richtungen sorgt die Kommunikationsund Distributionslösung picturemaxx opengate, die ab sofort
auch von FOTOFINDER eingesetzt wird.
Es profitieren vor allem die Content-Partner von FOTOFINDER
und picturemaxx, wie Agenturen und Fotografen: Anbieter im
FOTOFINDER können ihre Bilder zusätzlich im APIS network
und in der neuen Medienvermarktungsplattform i-picturemaxx
vermarkten. Kunden von picturemaxx erhalten die Option, ihr
Material auch komfortabel im FOTOFINDER zu präsentieren.
Der technische und insbesondere der administrative Aufwand
auf der Kundenseite bleiben in jedem Fall minimal, da stets die
bereits vorhandenen Ursprungsdatenbanken genutzt werden.
Mit einer einzigen Lösung lassen sich die eigenen Bilder so
gleich auf mehreren Marktplätzen anbieten. FOTOFINDER und
picturemaxx planen dazu entsprechende Paketangebote.
Mehr Infos lesen Sie hier
Kontakt:
picturemaxx AG
Office Berlin
Schumannstraße 17
10117 Berlin
T. +49-30-44 72 63 55
F. +49-30-44 72 63 51
W. www.picturemaxx.com
W. www.picturemaxx.net
Portfolio
Seite 17
2007
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
AUSSTELLUNGEN + MESSEN + EVENTS
Arbeitskreis Digitale Fotografie (adf e.V.)
auf der CeBIT 2007
Wer sich als Besucher
der CeBIT 2007 für die
digitale Fotografie interessiert, darf sich freuen:
Der Arbeitskreis Digitale Fotografie (adf e.V.)
zeigt in diesem Jahr in
Halle 23 auf 1.500 Quadratmetern ein umfassendes Angebot
sowohl für Professionals als auch für Foto-Amateure.
Für den Arbeitskreis Digitale Fotografie, für die CeBIT und
für viele Aussteller ist es ein Novum: In einer Gemeinschaftsaktion präsentieren sie dem CeBIT-Publikum einen der innovativsten und interessantesten Technologiebereiche in hoch
konzentrierter Form: den State Of The Art der digitalen Fototechnik, den führende Hersteller in der gut gelegenen Halle 23
praktisch erfassbar machen. Dem
bei der Aktion federführenden Arbeitskreis Digitale Fotografie (adf
e.V.) ist es dabei auch gelungen,
eine beachtliche Reihe von in den
letzten Jahren nicht mehr in Hannover vertretenen Firmen zu einer
Präsenz zu überzeugen, so etwa
Adobe, Canon oder Fujifilm, aber
auch Hasselblad, Phase One, Fujicolor, Vertus und Eizo c/o Avnet.
Der große Gemeinschaftsstand präsentiert praktisch das gesamte Spektrum der
digitalen Kameratechnik: Kameras, Software und Zubehör namhafter Hersteller
für jeden Anwendungsbereich.
Bei den Kompaktkameras zeigt der adf neben den einzelnen Info-Ständen von Firmen an seiner legendären Kamerastange
wieder die aktuellen Modelle aller seiner
Mitglieder im direkten Vergleich. Man kann
selbst „Hand anlegen“ und sich von erfahrenen Foto-Ingenieure beraten lassen.
Bei der Präsentation des Themas „Digital Imaging“ deckt der
adf drei Aspekte ab: Die professionelle Fotografie, den FotoHandel mit seinen innovativen Bilddienstleistungen sowie die
semiprofessionelle und Amateur-Fotografie. Zusätzlich sorgen
Vorträge im adf Theatre sowie Publikums-Shootings für eine lebendige
Darstellung der Technologie.
Lesen Sie mehr hier
Aktuelle Infos zum adf Gemeinschaftsstand: Aussteller, Tagesprogramm und
mehr:
www.adf.de/cebit2007/
www.cebit.de/digitalimaging/
zurück zum Inhalt
Corbis-Event „Personalities 2007“ feierte
Celebrity-Kollektion „Outline“
Rund 200 Kreative aus Verlagen und Werbeagenturen kamen
zur Einladung von Corbis in die Hamburger Location „White
Lounge“, um dort Fotografien der weltweit größten CelebrityKollektion „Outline“ zu sehen. Es wurden Werke der Starfotografen James White, Sam Jones, Sante D´Orazio oder Andrew
McPherson gezeigt: Celebrities wie George Clooney, Naomi
Watts oder Cate Blanchett, aber auch Persönlichkeiten aus
Musik, Wirtschaft, Politik und Sport.
Die
international renommierte
Outline-Kollektion zeigt neben
Star-Portraits
auch
InteriorAufnahmen der
Anwesen, die als
homestories den
Weg in die Hochglanz-Magazine
finden.
Informationen zu Corbis Outline erteilt das Corbis-Team in
Hamburg unter Telefon 040-41 34 380 oder unter
M. [email protected] und
M. [email protected]
Weitere Informationen: www.corbis.com
Für den Einsatz von Celebrities in werblichen Kampagnen hilft
das Rights Services Team in Düsseldorf unter
Telefon 0211-912 82 17 weiter.
Pressekontakt:
Corbis Germany/Austria
Susanne Mendack
T. +49-211-436 03 44
M. [email protected]
weiter
03
Seite 18
‘07
2007
1
2
3
4
5
6
Fotografen-Messe UPdate – Salon für
Fotografie in Berlin
Am 23. und 24. März 2007 findet in Berlin zum dritten Mal
UPdate – Salon für Fotografie – statt. Parallel zum Wettbewerb
des Art Directors Club (ADC) präsentieren Profi-Fotografen
während dieser Messe ihre Arbeiten aus Werbe- und Modefotografie. Freie Fotografen haben die Möglichkeit, ihr Portfolio
in der Präsenz-Bibliothek abzugeben. Der direkte Kontakt zwischen Künstlern und Auftraggebern wird hergestellt: Aussteller sind internationale Fotografenagenten, Modellagenturen,
Bildagenturen, Produktionsfirmen, Dienstleister, Kunst- und
Fotografie-Verlage, Magazin u.v.m
Der Salon für Fotografie UPdate wurde 2005 mit 50 Ausstellern
gegründet und erfreut sich seitdem wachsender Popularität.
120 Aussteller werden für 2007 erwartet. Veranstalter von UPdate ist GoSee, das seit zehn Jahren bestehende Büro für Werbe- und Modefotografie. GoSee hat sich zum Ziel gesetzt, die
7
8
9
10
11
12
brancheninterne Vernetzung zu verbessern. Derzeit hat GoSee
rund 500 Mitglieder und mehr als 4.000 Fotografen sind dort
gelistet. www.gosee.de
UPdate – Salon für Fotografie
23.03.-24.03.2007 von 11-19 Uhr
Alter Postbahnhof, Luckenwalder Straße 4-6
10963 Berlin-Mitte (U-Bahn Station Gleisdreieck).
Kontakt:
UPdate - Salon für Fotografie
Marsilstein 27, 50676 Köln, Germany
T : +49-221-46 90 960
F : +49--221-46 90 968
W. www.up-date.ws
Die Zweitageskarte kostet im Vorverkauf 20,00Euro und vor Ort
30,00 Euro. Online-Buchung unter: www.up-date.ws
zurück zum Inhalt
Akademie der Künste: RAUM. Orte der Kunst
Ausstellung vom 23. Februar bis 22. April 2007
Hanseatenweg 10 und Pariser Platz 4, Berlin
Am 22. Februar eröffnete RAUM. Orte der Kunst an zwei Ausstellungsorten mit 43 Künstlern aus Europa, den USA, Japan
und Palästina. Die Akademie der Künste bringt damit ihr dreijähriges, interdisziplinäres Projekt zum Thema „Raum“ mit
einer umfassenden Ausstellung zum Abschluß. Die Kuratoren
verstehen die wichtigste Ausstellung der Akademie der Künste
im Jahr 2007 als einen Diskurs über den Raum, der ein konstituierendes Moment der Kunst des letzten Jahrhunderts ist.
Mit vielen, noch nie in Deutschland ausgestellten Werken in
unerwarteten Konstellationen sowie mit Neu- und Wiederentdeckungen und zahlreichen Leihgaben aus der ganzen Welt
bringen sie die Wandlungen der Auffassung des Raumes in
den visuellen Künsten zur Anschauung und spannen einen Bogen von der Klassischen Moderne bis in die Gegenwart.
Bridget Riley
Composition with Circles 5, 2005
Graphit, Acryl und Permanent-Marker
606 x 757,5 cm
© Akademie der Künste, Berlin
Mehr Informationen auf www.adk.de/raum/
zurück zum Inhalt
Robert Lebeck zu Gast beim Hamburger
Presseclub
Der Autodidakt Robert Lebeck war 30 Jahre lang Fotoreporter
für den „stern“. Er ist einer der großen Bildberichterstatter des
letzten halben Jahrhunderts und hat mit seinen Fotos wesentlich zur Prägung unseres Bildes von der Welt und den Persönlichkeiten, die in ihr handeln, beigetragen. Wenige Fotografen
sind bedeutenden Zeitgenossen wie Lyndon B. Johnson, Max
Frisch oder Romy Schneider so nahe gekommen wie er, kaum
einer ist mit seiner souveränen Verbindung von Intimität und
Seriosität so beispielhaft geworden für junge Fotografen wie er.
Robert Lebeck wird am 11. Mai 2007 den Henri Nannen Preis
für sein journalistisches Lebenswerk erhalten.
Die Veranstaltung Robert Lebeck im Gespräch mit Claus Jacobi
findet statt am Donnerstag, 29. März 2007 um 19.30 Uhr im
Hotel Park Hyatt Hamburg, Bugenhagenstraße.
Kontakt:
Allgemeiner Hamburger Presseclub e.V.
c/o RTL Nord GmbH
Straßenbahnring 18m, D-20251 Hamburg
T +49-40-52103 123
F. +49-40-52103 199
W. www.hamburger-presseclub.de
Seite 19
weiter
03
‘07
2007
1
2
3
4
5
6
VISUALLEADER 2007 - Die Ausstellung zu
den LeadAwards 2007
Die Ausstellung „VisualLeader – das Beste aus deutschen
Zeitschriften“ im Haus der Photographie in den Hamburger
Deichtorhallen zeigt in der Zeit vom 1. März bis zum 6. Mai
2007 Trends der deutschen Kreativ-Szene und stellt die Gewinner vor. Packende Bildstrecken, faszinierende Fotos, originelle
Anzeigen, kreative Websites werden von der LeadAcademy für
Mediendesign präsentiert.
Zum 15. Mal wurden in diesem Jahr in Hamburg die LeadAwards, die Auszeichnungen für Print- und Onlinemedien
verliehen. Unter dem Vorsitz von Markus Peichl wählten 96
Juroren aus insgesamt 19 Kategorien die Gewinner in den Bereichen Magazin, Online, Anzeigen und Fotorafie aus.
Die Ausstellung umfasst alle Arbeiten, die in diesem Jahr mit
den begehrten LeadAwards ausgezeichnet wurden. Zu sehen sind rund 200 Fotoserien, Magazinbeiträge, Anzeigen und
Websites. Zusammen ergeben sie einen einzigartigen Eindruck über das kreative Leistungspotential der deutschen Zeitschriften- und Werbebranche.
„VisualLeader – das Beste aus deutschen Zeitschriften“ ist
nicht nur die größte Ausstellung ihrer Art in Deutschland, sie
kommt vor allem auf eine ganz besondere Weise zustande:
Anders als bei anderen Kreativ-Wettbewerben kann man sich
für die LeadAwards nicht bewerben. Eine unabhängige Fachju-
7
8
9
10
11
12
ry durchforstet vielmehr die kompletten Jahrgänge von ca. 200
deutschen Zeitschriftentiteln und sucht preiswürdige Arbeiten
heraus. Diese werden dann von einer prominent besetzten
Hauptjury beurteilt und bewertet. Dadurch entsteht sowohl
ein völlig unabhängiges, als auch ein wirklich umfassendes
Urteil. Wer bei diesem Verfahren Gold, Silber oder Bronze erhält, kann mit Recht von sich behaupten, zu den Besten der
Besten zu zählen.
Die Ausstellung „VisualLeader – das Beste aus deutschen Zeitschriften“ läuft vom 1. März bis 6. Mai 2007 im Haus der Photographie in den Hamburger Deichtorhallen, Deichtorstraße 1
– 2, 20095 Hamburg. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag
von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Die LeadAwards und die Ausstellung „VisualLeader“ werden
unterstützt von Spiegel-Verlag, T-Com, Getty Images, Hugo
Boss und der Freien und Hansestadt Hamburg / hamburgunddesign. Ehrenmitglied der LeadAcademy ist Horst Wackerbarth.
Alle Gewinner finden Sie unter www.leadacademy.de
LeadAcademy e.V
Rödingsmarkt 16, 20459 Hamburg
T. +49-40-325 24 2 50
F. +49-40-325 24 2 99
M. [email protected]
W. www.leadawards.de
zurück zum Inhalt
„Best Cases Day“ als neuer Event auf der
Marketing Services
Kommunikationsverband und Messe Frankfurt Ausstellungen
GmbH zeigen erstmals erfolgreiche Cross-Media-Kampagnen
Wieso ist eine Kampagne erfolgreich? Wie sieht gelungenes
Marketing aus, das bei den Zielgruppen ankommt? Eine Antwort bietet auf der diesjährigen Marketing Services in Frankfurt am Main erstmals der „Best Cases Day“ am 23. Mai 2007,
der gemeinsam vom Kommunikationsverband und der Messe
Frankfurt Ausstellungen GmbH als Veranstalter der Marketing
Services ausgerichtet wird.
Die Marketing Services vom 22. bis 24. Mai steht ganz im Fokus
von Cross Media und seiner Umsetzung, das aus der heutigen
Kommunikation nicht mehr wegzudenken ist. Hier werden den
Fachbesuchern anhand bestehender Kampagnen aus unterschiedlichen Branchen die Effizienz von Cross Media erläutert.
„Mit dieser Kooperation kann der Kommunikationsverband wieder einmal eindruckvoll zeigen, was sein Motto ‚Kommunikation
professionalisieren’ in der Praxis bedeutet“, erklärt Klaus Flettner, Präsident des Kommunikationsverbands.
Insgesamt sollen sechs ausgewählte Fallbeispiele gezeigt werden. Die Präsentation der Kampagnen auf der Marketing Services
übernehmen die verantwortlichen Agenturen. Die eigentliche
Auswahl trifft im Vorfeld eine hochkarätige Fachjury: Marianne
Dölz (Initiative Media), Oliver Klein (Cherrypicker), Klaus Flettner (Change Communication), Gerrit Schwerzel (Den Mutigen
gehört die Welt), Jochen Pläcking (kleinundpläcking), Benedikt
Graf von Westphalen (GolinHarris), Carsten Reblin (Unilever)
und Prof. Dr. Mahrdt (Rheinische Fachhochschule Köln).
Weitere Informationen zum „Best Cases Day“ finden Sie unter
www.kommunikationsverband.de und
www.marketing-services.de.
Kontakt:
Kommunikationsverband
Ann-Christin Renström, Pöseldorfer Weg 23,
20148 Hamburg,
T. +49-40-41 917 787
F. +49-40-41 917 790
M. [email protected]
weiter
03
Seite 20
‘07
2007
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
WETTBEWERBE + AWARDS + RANKINGS
Auszeichnung für MUTABOR Design
beim Type Directors Club
MUTABOR Design konnte sich im Wettbewerb mit 2100 Einreichungen aus insgesamt 34 Ländern durch die Gestaltung des
hochwertigen Imagebuches für das Fashion- und Lifestyle-Unternehmen Breuninger durchsetzen und erhielt in der Kategorie „Typographie“ das renommierte „Certificate of Typographic
Excellence“ vom Type Directors Club, New York.
Die Hamburger Agentur setzt die Marke Breuninger auf 192
Seiten in Szene. Das Buch präsentiert dem Leser auf verschiedenen „Floors“ Einblicke in Mode, Duft, Schönheit und Stil,
aber auch in die komplexe Welt eines exklusiven Retailers.
Subtiler Humor, glamouröse Fashion-Iconographie und spannende Interviews sind die Ingredienzien, die dieses Buch zu
einem Sammelobjekt für Mode- und Fotografie-Interessierte
Leser macht. Dabei wird Schrift fotografisch in Szene gesetzt,
dekorativ illustriert oder ist als Form von „hand lettering“ Teil
der illustrativen Bildebene.
Lesen Sie mehr hier
Kontakt:
Maria Samos Sanchez
Public Relations
MUTABOR Design GmbH
Große Elbstraße 145b
D-22767 Hamburg
T. +49-40-39 92 24 15
F. +49-40-39 92 24 29
M. [email protected]
W. www.mutabor.com
zurück zum Inhalt
„Neptun Crossmedia Award 2007“ für die
beste crossmediale Kommunikation
Der Crossmedia Fachpublikumspreis „Neptun Crossmedia
Award 2007“ zeichnet die beste integrierte Kampagne des
Jahres aus. Die Auszeichnung von [email protected], der Hamburger Initiative für Medien, IT und Telekommunikation, belohnt die kreativste, effektivste und wirtschaftlichste Crossmedia-Kampagne des letzten Jahres.
Harald Kratel, Leiter des Arbeitskreises Crossmedia und COO
von Parship.de erklärt: „Mit dem Neptun Crossmedia Award
bieten wir allen Kreativen, für die vernetztes Denken in der
Planung und Umsetzung von Kommunikationskampagnen
selbstverständlich ist, die Möglichkeit, sich und ihre Arbeit
vor einem fachkundigen Publikum zu präsentieren.“ Noch bis
zum 31. März 2007 können Agenturen, Marketing-Dienstleister und Werbetreibende ihre deutschsprachigen CrossmediaKampagnen des Jahres 2006 online www.neptun-award.de
einreichen.
Über [email protected]
[email protected] ist die Hamburger Initiative für Medien, IT und
Telekommunikation. Sie wird getragen von der Freien und Han-
sestadt Hamburg sowie Hamburger Unternehmen, die sich im
[email protected] e.V. zusammengeschlossen haben. Mit seinen
rund 300 Mitgliedsunternehmen aus der digitalen Wirtschaft
ist [email protected] das bundesweit größte Netzwerk der Branche. Ziel der seit 1997 agierenden Public-Private-Partnership ist
es, die exponierte Position der Medienmetropole Hamburg als
Standort der Informations- und Kommunikationstechnologien
auszubauen und die Unternehmen dieser Branchen zu unterstützen. Dazu bietet [email protected] ein breites Leistungsportfolio
in den Bereichen Information, Service & Support, Networking
& Events und Arbeitskreise. Die Initiative [email protected] ist
erster Ansprechpartner zu allen Fragen der digitalen Wirtschaft
für Unternehmen, Institutionen und Öffentlichkeit in Hamburg.
Weitere Informationen und Anträge zur Mitgliedschaft bei [email protected] unter www.hamburg-media.net.
Kontakt:
[email protected] e.V.
Beatrice Föhles
Habichtstr. 41, 22305 Hamburg
T. +49-40-80 00 46 3 56
F. +49-40-80 00 46 3 43
M. [email protected]
W. www.hamburg-media.net
zurück zum Inhalt
Cannes Lions 2007: Nachwuchsförderung
der Jungkreativen
Das International Advertising Festival Cannes Lions 2007
möchte durch attraktive „Young Creatives Packages“ die Teilnahme von jungen Werbern, Kunden und Mediaplanern an
den Cannes Lions 2007 fördern. Es besteht die Chance, zu reduziertem Preis das renommierte Werbefestival zu besuchen.
Die Pakete bieten die Besichtigung und das Hören der LionsEinreichungen, Besuche der Preisverleihungen und Partys,
Nertworking etc. an, aber auch Workshops und Seminare.
Erstmalig wird den deutschen Nachwuchskräften auch das „Full
Week-Package“ angeboten, um kostengünstig die ganze Woche am Festival teilnehmen zu können. Die speziellen Angebote
gelten für Werbe- und Mediaprofis aller Bereiche (Kreation, Beratung, Produktion etc.) im Alter von maximal 28 Jahren (nach
dem 23.06.1978 geboren). Alternativ gibt es ohne Altersbeschränkung für Studenten das „7-Day Student Package“.
Eine Übersicht über verschiedene Teilnahmepakete finden Sie hier
Nähere Infos, sowie den Link zum Anmelde-
formular auf www.canneslions.de.
weiter
03
Seite 21
‘07
2007
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Young Creatives Vorentscheid für
Cannes 2007
Noch bis zum 23. März 2007 (Einsendeschluss) haben Jungkreative Zeit, ihre Arbeiten einzusenden, um in Cannes beim International Advertising Festival Cannes (17. bis 23. Juni 2007)
dabei zu sein. Der nationale Vorentscheid für die Cannes Lions
2007 richtet sich an alle Jung-Kreativen aus Deutschland, die
nach dem 23.06.1978 geboren sind. Ziel der Vorausscheidung
ist die Entwicklung eines Riesenpostermotivs für das Kinderhilfsprojekt „ARCHE“. Dabei nutzen die Teilnehmer den großen Fundus an lizenzpflichtigem Bildmaterial von der weltweit
führenden Bildagentur Getty Images, das ihnen zum direkten
Download kostenlos zur Verfügung steht. Zusammen mit WerbeWeischer und dem Outdoorpartner der Cannes Lions Jost
von Brandis initiierte die Bildagentur den Young Creatives Vorentscheid für das diesjährige Festival.
Weitere Informationen zum Young Creatives Vorentscheid ab
sofort unter
• www.canneslions.de
• www.werbeweischer.de
• www.kinderprojekt-arche.de
• www.jvb.de
Der internationale Nachwuchswettbewerb in Cannes startet
am Abend des 16. Juni 2007 mit einem entsprechenden Briefing. Hier sind rund 40 talentierte Kreativteams aus aller Welt
dazu aufgerufen, sich unter extremem Zeitdruck in einem
Wettbewerb zu messen, bei dem sie eine Anzeige gestalten
sollen.
WerbeWeischer, Getty Images und Jost von Brandis übernehmen die gesamten Festivalgebühren für das deutsche Gewin-
nerteam sowie die Unterkunft in Cannes. Lediglich die Kosten
für An- und Abreise übernehmen die Gewinner. Ferner wird
das Gewinnermotiv des nationalen Wettbewerbes von PosterNetwork auf einem 120 qm großen Riesenposter geschaltet.
Realisiert wird das Motiv auf der Hamburger Reeperbahn am
Spielbudenplatz. Die Enthüllung des Motivs ist für den 1. Juni
geplant.
Um sich noch intensiver mit dem Kinderhilfsprojekt „ARCHE“
auseinander zu setzen, finden Interessierte unter
http://video.weischer.net/ den aktuellen Spot sowie einen längeren TV-Beitrag.
Weitere Infos zum Festival und dem Wettbewerb lesen Sie
hier
zurück zum Inhalt
19. BFF-Förderpreis &
Reinhart-Wolf-Preis 2007
Zum 19. Mal werden mit dem BFF-Förderpreis die besten Hochschulabschlussarbeiten im Bereich Fotografie ausgezeichnet.
Der Reinhart-Wolf-Preis wird als zusätzliche Auszeichnung für
diejenige Abschlussarbeit vergeben, die die Jury aus den für
den BFF-Förderpreis ausgewählten Arbeiten als „Best of the
Best“ bestimmt. Der BFF-Förderpreis und der Reinhart-WolfPreis werden vom BFF Bund Freischaffender Foto-Designer
ausgeschrieben und vom Kodak Kulturprogramm, dem stern,
von NEON, BilderBilder e.V. und der Reinhart-Wolf-Stiftung gefördert. Teilnehmen können nur Studentinnen und Studenten,
die im Zeitraum 01. April 2006 bis 31. März 2007 ihren Abschluss an einer inländischen oder ausländischen Hochschule
oder Fachhochschule mit Erfolg erreicht haben.
Beim BFF-Förderpreis wird die Gesamtpreissumme von 12.500
Euro unter den von der Jury ausgewählten besten Hochschulabschlussarbeiten (mindestens drei, maximal fünf Arbeiten) zu
gleichen Teilen aufgeteilt. Derjenige Förderpreisträger, dessen
Hochschulabschlussarbeit von der Jury als „Best of the Best“
bestimmt wird, erhält zusätzlich zu dem BFF-Förderpreis den
mit 2.500,00 Euro dotierten Reinhart-Wolf-Preis
Die Wettbewerbsentscheidungen werden unter Aufsicht des
Justiziars RA Dr. Wolfgang Maaßen von einer unabhängigen
Fachjury getroffen, deren Entscheidungen bindend sind. Zur
Jury gehören: Jutta Buer (Vorstand / Reinhart-Wolf-Stiftung,
München), Anna Gripp (Redaktion / Photonews, Hamburg),
Tom Jacobi (AD / stern, Hamburg), Claus Koch (CEO / Claus
KochTM, Düsseldorf), Susanne Nagel (Head of Artbuying / Jung
von Matt Werbeagentur, Hamburg), Prof. Manfred Schmalriede
(Präsident der Deutschen Fotografischen Akademie, Neulingen) und Gunter Schwarzmaier (AD / NEON, München).
Bis zum 3. April 2007, spätestens 18 Uhr, müssen die Unterlagen komplett beim
BFF, Norbert Waning
Tuttlinger Straße 95, D-70619 Stuttgart
T. +49-711-47 34 22
F. +49-711-47 52 80
als Wertpaket oder Einschreiben eingegangen sein. Pakete
aus dem Ausland dürfen keine Wertangaben haben. Die kompletten Ausschreibungsunterlagen finden Sie unter:
www.bff.de
weiter
03
Seite 22
‘07
2007
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
-Anzeige-
Kommunikationsverband
relauncht DIE KLAPPE
Wichtigster deutschsprachiger Werbefilmwettbewerb startet mit neuen Kategorien
ins 27. Jahr
Hamburg, 13. März 2007 – Der Kommunikationsverband, bundesweite Berufsorganisation aller Kommunikations-Professionals,
relauncht DIE KLAPPE, den wichtigsten
deutschsprachigen Werbefilmwettbewerb,
und schlägt mit dem Start der diesjährigen
Ausschreibung ein neues Kapitel seiner 27jährigen Geschichte auf.
Durch Einbeziehung neuer Kategorien wie
„Internet“ und „Mobile Devices“ würdigt
DIE KLAPPE 27 den aktuellen Wandel in der
Bewegtbild-Kommunikation. Die heterogene
Zusammensetzung der Jury aus namhaften
Vertretern von Agenturen, Auftraggebern
und anderen Dienstleistern wie z. B. Filmproduktionen gewährleistet ein Höchstmaß
an Objektivität und Transparenz. Zu den
Jurymitgliedern 2007 zählen unter anderem Andreas Grabarz (Grabarz & Partner),
Guido Heffels (Heimat), André Kemper
(kempertrautmann), Delle Krause (Ogilvy
& Mather), Thomas Knops (Nokia Europe),
Ralf Lanzrath (Fujitsu Siemens Computers),
Claudia Willvonseder (Ikea Deutschland),
Oliver Klein (cherrypicker), Harald Nebel
(new business), Philip Schwinger (ffp Wien),
Mark von Seydlitz (made in munich Filmproduktion), Jörg Schäffken (InBev), Kirsten
Mißfeld (Warsteiner) und Claudia Pluskat
(Pirates ΄N Paradise). Und mit Amir Kassaei
konnte für den Jury-Vorsitz einer der jüngsten und gleichzeitig erfolgreichsten Werbeköpfe Europas gewonnen werden.
So geht DIE KLAPPE 27 einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg vom deutschsprachigen Kreativpreis zu einem führenden
internationalen Award für herausragende Film- und Bewegtbild-Kommunikation.
Teilnehmende Agenturen, Produktionsfirmen, Unternehmen und Institutionen können den gesamten Anmeldevorgang noch bis
15. April 2007 unter www.dieklappe.de online durchführen.
Zum Kommunikationsverband:
Der Kommunikationsverband ist in Deutschland die einzige übergeordnete Berufsorganisation der Kommunikationsbranche und
hat seinen Sitz in Hamburg. Er hat rund 2000 Mitglieder, die sich auf 22 Clubs in 15 Bundesländern verteilen. Neben Einzelpersonen können auch Firmen die Mitgliedschaft erwerben. „Kommunikation professionalisieren“ ist das Motto des Verbandes,
der seinen Mitgliedern Dienstleistungen wie z. B. eine Hinterlegungsstelle für urheberrechtlich geschützte Ideen, den „IdeenTresor“, Rechtsberatung, Ausbildungsveranstaltungen und Vortragsreihen anbietet. Außerdem schreibt der Kommunikationsverband Awards wie „DIE KLAPPE“, den „BOB“, „CREA“ und „Best Cases Day“ aus.
Weitere Informationen:
Bundesgeschäftsstelle Kommunikationsverband e. V.
Katharina Stinnes (Projektleitung)
Pöseldorfer Weg 23, 20148 Hamburg
T. +49-40-41 91 77-87, -89, F. +49-40-41 91 77 90
W. www.kommunikationsverband.de
weiter
03
Seite 24
‘07
2007
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
BUCHVORSTELLUNG
Jahrbuch der Werbung 2007
Das Jahrbuch der Werbung 2007 ist ab sofort lieferbar. Das
Standardwerk der Werbe- und Kommunikationsbranche dokumentiert seit über 40 Jahren die besten Werbekampagnen aus
Deutschland, Österreich und der Schweiz. Qualifizierte Analysen des Werbejahres, ausführliche Porträts der Siegeragenturen
und Newcomer des Jahres sowie Sonderbeiträge über Werbestandorte und Agenturen ergänzen die umfassende Darstellung
der deutschsprachigen Werbelandschaft.
Dieses Jahr beteiligten sich weit über 400 Agenturen mit
1.300 Kampagnen am Wettbewerb. Mehr als 240 Agenturen
fanden mit ihren Arbeiten Aufnahme in der aktuellen Ausgabe.
Für besonders herausragende kreative Leistungen vergab die
Jury diesmal je ein silbernes Megaphon für: die Kampagne des
Jahres (Hornbach von Heimat, Berlin), den Spot des Jahres
(Renault „Crashtest“ von Nordpol+, Hamburg), die AmbientMedia-Kampagne des Jahres (adidas „Kahn“ und Fresko“ von
TBWA, Berlin) und die Website des Jahres (AUDI R8 von argonautenG2, Berlin). Außerdem kürte die Jury CON CARNE
aus Köln und walker aus Zürich
zu Newcomer-Agenturen des
Jahres.
Das Jahrbuch der Werbung ist
im gesamten deutschsprachigen
Buchhandel erhältlich. Die Preisverleihung findet am 1. März im
Postfuhramt in Berlin statt.
Willi Schalk, Helmut Thoma,
Peter Strahlendorf (Hrsg.)
Jahrbuch der Werbung
Band 44, 2007
784 Seiten, 21,0 x 29,7 cm,
über 1.500 vierfarbige Abbildungen, gebunden
ISBN: 978-3-430-20017-2
Preis: 98,00 Euro [D]
Weitere Informationen unter www.jdw.de.
zurück zum Inhalt
Neu für Agenturen und ihre Kunden:
in Verträgen der WerbebranVerträge in der Werbebranche - professionell che. Das Buch leitet den Nutzer
Schritt für Schritt in Form von
gestalten und verhandeln
Den Weg von Kreation und Werbeidee bis hin zum fertigen
Produkt wie Kinospot oder Plakat wird oft begleitet von Vorverträgen, Vertraulichkeitsvereinbarungen, Klauseln und Verpflichtungen. Pitch-Vereinbarungen, Werbekonzeptionsverträge, Konkurrenzschutz, Lizenzierung von Bildrechten und
Nutzung von Kompositionen, das alles und mehr sind regelmäßig Bestandteil eines Agenturvertrages. „Verträge in der
Werbebranche“ lautet der Titel des Buchs im Pocketformat,
das jetzt im Cornelsen Verlag erschienen ist.
Die Autoren, Rechtsanwalt Dr. Siegmar Pohl LL.M. und Rechtsanwalt Robert Wegenek, geben hier auf 135 Seiten einen
Überblick über diverse Vertragstypen und vielfältige Klauseln
übersichtlichen Checklisten und
Formulierungsvorschlägen
von
der Vertragsvorbereitung bis zum
endgültigen Produktionsvertrag.
Sonderformen wie Sponsoringverträge oder Verträge für internationale Kampagnen finden in diesem
Buch ebenso Beachtung.
Das Taschenbuch kostet 6,95 Euro
(ISBN 978-3-589-23804-0) und
ist über den Buchhandel oder direkt zu beziehen bei
www.cornelsen-berufskompetenz.de.
zurück zum Inhalt
Markenhandbuch 2007
Das neue markenhandbuch 2007 präsentiert
Daten von 3.700 Firmen, Agenturen, Dienstleistern und rund 40.000 Kontaktpersonen
Konkrete Adressdaten, Ansprechpartner,
Dienstleister und Agenturen sind bei einer
Recherche im World Wide Web nur umständlich und zeitaufwendig zu finden. Konkrete Hilfe und nützliche
Suchergebnisse liefert das aktuelle markenhandbuch 2007: 3.700
Firmen mit kompletten Kommunikationsdaten, Kontaktpersonen
aus Marketing, PR, Vertrieb und Produktion, präsentieren sich mit
rund 8.700 Marken und Produkten inklusive Beschreibung, sowie
verantwortlichen Agenturen. 3.300 Full-Service Werbeagenturen
und 2.900 spezialisierte Dienstleister mit Kontaktdaten zeigen
Ansprechpartner mit Ressortangabe und aktuelle Kunden.
Der komplette Onlinezugriff für ein halbes Jahr ist erhältlich
für 99,00 Euro. Buch und CD für je 99,00 Euro. Das Abonnement für Buch oder CD – zwei Ausgaben pro Jahr (Erscheinungstermine: Februar und August) – kostet 159,00 Euro.
Das Online-Abo für ein Jahr Zugriff auf ständig aktualisierte
Daten wird für 159,00 Euro angeboten. Weitere Informationen
finden Sie unter www.markenhandbuch.de.
Team Fachverlag GmbH & Co. KG
63791 Karlstein am Main
T. +49-6188-95 76 62
F. +49-6188-95 76 66
M. [email protected]
W. www.markenhandbuch.de
Seite 25
weiter
03
‘07
2007
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Hamburgs Kreative präsentieren sich:
„Hamburgs Kreative - Das Verzeichnis 2007“
In seiner dritten Ausgabe von „Hamburgs Kreative“ stellen
sich im Kompendium des Verlags NBVD Norman Beckmann
Verlag & Design auf 240 klar und zweckmäßig gestalteten Seiten Kreative des Medienstandortes Hamburg vor. Neben den
Bereichen Design, Werbung, Fotografie, Illustration und Multimedia der Hansestadt finden sich hier Mediendienstleister wie
Druckereien, Papierhersteller, Postproduction, Ausbildungsstätten u.v.m.
Eingeleitet wird die inspirierende Schau mit redaktionellen Beiträgen einiger Kreative wie Dr. Alexander Schubert (Enterprise
IG), Thomas Ernst (Love Economy), Henning Rogge (Rogge &
Pott) und Philip Wölki (Consultant).
Das Buch ist erhältlich im Buchhandel für 19,95 Euro sowie
direkt beim Verlag unter: www.nbvd.de/shop
Mehr Infos zum Projekt finden Sie unter:
www.hamburgs-kreative.de
zurück zum Inhalt
Der Elefantenmann
(siehe Buchvorstellung auf Seite 7)
von Nomi Baumgartl und Chris Gallucci
Mit einem Vorwort von Daniel Opitz
Bildband, 160 Seiten
geb. Halbleinen, 26,0 x 29,0 cm
ISBN: 978-3-89405-682-7, OA
50,00 Euro [D], 51,40 Euro [A], 86,00 CHF [CH]
Zu beziehen bei Frederking & Thaler Verlag GmbH
www.frederking-thaler.de
zurück zum Inhalt
Multimedia Jahrbuch 2007
Die Sieger des Kreativ-Wettbewerbs Annual Multimedia 2007
(36 Websites, 15 Banner, 31 Microsites, 4 Portale, 13 Events/
Games, 5 Terminals, 3 Produktionen aus dem Bereich Mobile
Kommunikation, 2 CD-ROMs und 5 bemerkenswerte Beiträge
von Studierenden) haben den Sprung ins Annual Multimedia
Jahrbuch 2007 geschafft. Darunter befinden sich 16 Einreichungen, die die Jury als besondere Trendsetter ansieht und
deshalb zusätzlich als Highlights auszeichnet.
Herausgeber und Initiator des Wettbewerbs Werner Lippert
lobte nach der Jurysitzung besonders die phantasievolle Herangehensweise der Einsender. Überrascht war die Jury auch
von den zahlreichen äußerst humorvollen Multimedia-Umsetzungen. Auswahlkriterium für die Aufnahme ins Jahrbuch
ist die Ausgewogenheit von Kreativität, mediengerechter Gestaltung und Benutzerfreundlichkeit.
Elf redaktionelle Beiträge, die exklusiv für das Jahrbuch 2007
verfasst wurden, setzen sich kurzweilig mit den Entwicklungen der Branche auseinander.
Das aufwändig gestaltete Jahrbuch dokumentiert, auf welch
qualitativ hohem Stand sich die
Bandbreite des Multimedia-Angebots inzwischen befindet, liefert
einen kritischen Überblick und
zeigt aktuelle Trends im Screendesign, in Benutzerführung und
Navigation. In ausführlichen Portraits werden die Agenturen mit
Kontaktadressen und Dienstleistungsprofilen vorgestellt. Ein separates Kapitel reflektiert anhand
ausgesuchter nicht-kommerzieller
Studentenarbeiten die New-Media-Entwicklung an deutschen Hochschulen.
Werner Lippert (Hrsg.)
Annual Multimedia Jahrbuch 2007
384 Seiten, Großformat, 79,00 Euro [D]
ISBN 978-3-8029-0407-3
Walhalla Fachverlag Berlin/Regensburg, 2007
Seite 26
zurück
Blue Goal Hamburg by Michael Batz
Unser Tor zur digitalen Welt
connect & communicate | Wir vernetzen den Norden.
Programmübersicht
für die CeBIT in Hannover vom 15. – 21. März 2007
Halle 11, Stand D 06.
www.hamburg-media.net

Documentos relacionados