Inka-Wellness - Beauty Forum

Сomentários

Transcrição

Inka-Wellness - Beauty Forum
BF0811_018_Wellness
13.10.2008
11:12 Uhr
Seite 18
Hautnah Pflege
Traditionelle Aromabehandlungen neu entdeckt
Inka-Wellness
Anwendungen mit Duftessenzen und -ölen
sind eine Wohltat für Körper und Sinne.
Die aromatherapeutischen Rituale der Inka,
Maya und Azteken zählen zu den ältesten
A
Überliefertes Aroma-Wissen
Der Grundsatz aller Urmedizinformen lautet: Innen wie außen
und außen wie innen. So ist auch die Aromatherapie der Inka
eine umfassende, ganzheitliche Behandlung. Für die innerliche
Anwendung stellte man Honigarten her, die eine standardisier-
18
überlieferten Rezepten – und haben bis
heute nichts von ihrem Zauber verloren
te Menge ätherischer Öle beinhalteten – die sogenannten Aromele. Es gibt ca. 50 Sorten mit spezifischer Wirkung. Neben den
Kräuter- und Heiltees, z.B. Lapacho, kommen bei der InkaAromatherapie auch Tinkturen zum Einsatz. Das sind ätherische
Öle, die durch Mazeration (Aufweichung von Gewebe durch
Flüssigkeit) gewonnen und in Alkohol gelöst werden. Sie
werden verdünnt mit Wasser eingenommen, sind aber auch zum
BEAUTY FORUM 11/2008
Fotos: sonneFleckl//Fotolia.com
chtsam angewandt und mit dem nötigen detaillierten
Fachwissen ausgestattet, können die Zeremonien der
süd- und mittelamerikanischen Urvölker ein besonderes
Erlebnis sein, das die Gesundheit erhält und Wohlbefinden
schenkt. Ein solches Konzept kann Aromaanwendungen beinhalten wie Inhalationen, Waschungen, Bäder, Kompressen und Packungen sowie Massagen. Doch zunächst ein Blick zurück zu den
Anfängen der schamanischen Heilerrituale.
BF0811_018_Wellness
13.10.2008
11:12 Uhr
Seite 19
„Inka-Aroma-Erlebnis“ – ein Behandlungsvorschlag
s Einführendes Gespräch zur Typisierung der Kundin mit Informationen über
den möglichen Ablauf der Behandlungen bei einer Tasse Kräutertee oder einem
Getränk mit Aromelen
s Steinkreisritual mit Kräuterräucherung
s Inka-Kräuter-Peeling
s Ganzkörperwaschung mit Orangenblütenwasser (auf 2 Liter Wasser 7 Tropfen
Orangenblütenöl)
s Kräuterbad je nach Indikation (20 ml Kräuterextrakt auf ein Vollbad, 38°C,
Dauer 12–15 Min.)
s Königsmassage mit individuell ausgewählten Edelsteinen und Federfächern
s Packung (ca. 20 Min.) mit Kräuter-Öl-Lotion, dazu Meditation oder Inkamusik
über Kopfhörer
s Ruhephase mit einem Glas erfrischendem Obstsaft
Steine sind wesentliche Elemente der traditionellen Massagen
Gurgeln und Einreiben geeignet und können in Verbindung mit
Kompressen verwandt werden.
Für die Massagen wird noch heute im karibischen Raum ein Basisöl aus 25 ml Jojobaöl und 25 ml Aloe-vera-Gel hergestellt, dem
man sieben Tropfen des individuell benötigten ätherischen Öles
zusetzt. Außerdem gibt es uralte Rezepte zur Herstellung von
Aromacremes, -lotionen, -gelen und -badezusätzen. Nach dem
Prinzip „Iss und riech dich gesund“ entstanden daraus ganzheitliche Behandlungskonzepte.
Foto: Alfred Wekelo/Fotolia.com
Rauch, Steine und Musik
In alten Zeiten begannen die Heilrituale im Inkagebiet mit der
Anbetung des Sonnengottes „Inti“, der Erdgöttin „Pacha mama“
und der Göttin des Meeres „Mama cocha“ – und mit einer Räucherzeremonie. Die sieben Steine (die Sieben galt als heilige
Zahl), mit denen die Massage noch heute durchgeführt wird, galten als Mittler zwischen der irdischen Welt und der Götterwelt.
Sie werden heiß und kalt verwendet und immer wieder mit Quellwasser, Sonnen- oder Mondlicht „gereinigt“.
Zur Zeremonie gehörten auch die traditionelle Musik der Anden,
die Arbeit mit Federn und erwärmten Aromaölen sowie spezielle c
Neugierig? Weitere Informationen
unter Telefon +49(0)721/893316-43
THALGO COSMETIC GmbH, Vertrieb Couleur Caramel,
Griesbachstr. 10, D-76185 Karlsruhe
BEAUTY FORUM 11/2008
www.ellabache.de - www.couleurcaramel.de
Kennziffer
@”@\
BF0811_018_Wellness
13.10.2008
11:12 Uhr
Seite 20
Hautnah Pflege
Düfte aus dem Inkareich
Bay (Myrtengewächs) – duftet ähnlich wie Nelkenöl, wird zur Aromapressur und
für Inhalationen verwandt, wirkt entspannend, nervenberuhigend und schenkt
neue Energie, als Aromel hilft es gegen Bronchial- und Grippeinfekte
Die Massage-Rituale
s Für die Inka-Aroma-Pressur wird ein mit verschiedenen äthe-
Grapefruit – wird zur Inhalation, zur Aromapressur und als Aromel genutzt;
wirkt entgiftend, regt den Lymphfluss an, stärkt den Gesamtorganimus, belebt
und macht fit
Muskatnuss – wird bei der Aromapressur gegen Muskelkater, Rheuma und
Hexenschuss eingesetzt, auch gegen allgemeine Erschöpfung
rischen Ölen gefülltes Bambusröhrchen mit einer kleinen Kugel
an der Seite (meist eine Muskatnuss) verwendet. Damit wird
über bestimmte Stimulationspunkte (ähnlich den Akupunkturpunkten) am Körper gerollt.
s Bei der Inka-Stone-Massage werden warme und kühle Steine
sowie Edelsteine eingesetzt.
s Die Inka-Energie-Massage lockert das Bindegewebe durch
Anheben, Zupfen und Dehnen der Haut; so werden Blockaden
gelöst und der Organismus wird energetisch gereinigt. Als Abschluss gibt es energetische Ausstreichungen und Energieübertragungen durch Handauflegen – ähnlich wie beim Reiki. Diese
Massage wirkt enorm entspannend, man fühlt sich danach leicht
wie eine Feder.
s Die Königsmassage, sie war im alten Inkareich nur den Obersten vorbehalten, beginnt mit Räucherungen, Meditationen und
dem Ritual des medizinischen Steinkreises; neben speziellen
Griffen werden auch Edelsteine und Federfächer eingesetzt.
Palmarosa – wirkt als Aromel blutdrucksenkend und stimmungsaufhellend, in
Cremes und Badelotionen reguliert es die Talgproduktion, zusammen mit AloeVera-Extrakt wirkt es feuchtigkeitsspendend und zellregenerierend
All diese Spezialanwendungen werden von Indio-Musik begleitet
und schenken ein wohlig-warmes, harmonisches Körpergefühl.
s Regeneration – Hierzu wurden die Wirkstoffe Gelée royale und
Entschlacken & beleben
Die Urvölker Südamerikas kannten und nutzten auch Aroma-Kuren, zum Beispiel zur:
s Entgiftung – Sie beinhaltete genaue Vorschriften für eine
Schwitzkur in speziellen Hütten, wie bei den Indianern Nordamerikas, Ernährungsanweisungen, Trinkkuren mit Aromelen, Massagen und das morgendliche Ölsaugen (wie im Ayurveda).
Produkte und Seminare
Aus der „Aroma-Apotheke“: Grapefruit wirkt entgiftend und belebend;
Muskatnuss hilft bei allgemeinen Erschöpfungszuständen
Propolis sowie sogenannte Meristeme (undifferenziertes Pflanzengewebe, aus denen sich Wurzeln, Blätter, Blüten etc. entwickeln) eingesetzt. Meristeme in Aromelform sind enorme Energielieferanten und aktivieren die Zellregeneration – ein Beitrag
zum Anti-Aging.
Das Wissen der Inka-Schamanen über ätherische Öle, Kräuterextrakte und ihre Wirkung kann eine wunderbare Basis sein für
ein wohltuendes, die Gesundheit förderndes, ganzheitliches
Wellness-Konzept. In den Ruhephasen können über CD mythologische Geschichten die Kunden unterhalten und über die Urquellen dieser Behandlungen informieren. Indiostoffe und
Kunsthandwerk als Dekoration sowie die entsprechende Musik
geben dem Ganzen einen exotisch-geheimnisvollen Touch. s
… zum Thema Inka-Wellness finden Sie im Internet u.a. auf folgenden Seiten:
www.lendan.de, www.regenata.de – Inka-Öl, Amaranthöl-Produkte
www.schloss-schule.at/kurse, www.inkastone.ch – Inka-Stone-Massage
www.sternenwellness.de – Schamanische Zupfmassage, Aromatologie
www.water-and-stone.de – traditionelle Steinmassagen
20
Henny Ladwig ❘ Die Kosmetikerin, Gymnastiklehrerin, Physio-, Lymphdrainage- und
Reflexzonentherapeutin betrieb eine Praxis für Physiotherapie und eine Schönheitsfarm. Heute ist sie als Fachautorin und Referentin tätig ([email protected]).
BEAUTY FORUM 11/2008
Fotos: Heike und Hardy/Fotolia.com, Microgen/Fotolia.com
Massagegriffe. Diese Techniken stehen in enger Verbindung mit
den Eigenschaften der heiligen Krafttiere der Inkas und den Naturerscheinungen wie Blitz und Donner, Regen und Hagel.
Zypresse – ist als Aromel eines der ältesten Mittel gegen Wechseljahrbeschwerden, beugt Bindegewebsschwäche vor, wirkt adstringierend, reguliert das Hautbild und hilft gegen Cellulite