Ellmauer Zeitung Oktober 2015 PDF

Сomentários

Transcrição

Ellmauer Zeitung Oktober 2015 PDF
Zugestellt durch Post.at
Informationsblatt für die Region Wilder Kaiser
Oktober 2016 Nr. 112
Straßenprojekt in Ellmau-Dorf finalisiert
Die Baumaßnahmen der B178 im Bereich Ellmau/Dorf wurden im vorgesehenen Zeitrahmen weitestgehend vollendet. Der Ellmauer Bürgermeister
Klaus Manzl gab in einem Gespräch mit Dipl. ÖK Melanie
Altenbach-Nafe von der Ellmauer Zeitung/Wilder Kaiser Fakten über die Fertigstellung der
B178 im Bereich Ellmau/Dorf
sowie über weitere B178-Verkehrs- und -Baumaßnahmen in
Ellmau kund.
Die letzte Baumaßnahme zur finalen Fertigstellung des Umbaus
der Bundesstraße war die Kreuzung zur Wimmer Straße mit der
Bushaltestelle. Wie geplant,
konnte der Bau Mitte September
für die Haltestelle mit zweispuriger Haltemöglichkeit starten.
Die neue Haltestelle wird ausreichend Plätze für Wartende und
Fahrräder, Toiletten usw. enthalten. In diesem Zuge wurde dann
auch die Zufahrt in die Wimmer
Straße optimiert.
Geschwindigkeitsreduzierung
Eine Herausforderung ist noch
die Geschwindigkeit auf der Begleitstraße. Die Fahrzeuge sind
auf der langen Geraden meist
sehr schnell unterwegs. Man
hofft, durch den Zebrastreifen,
die Beleuchtung und entsprechende Markierungen auf der
Straße die Geschwindigkeit der
Autos zu reduzieren und damit
auch das Sicherheitsgefühl der
Fußgänger zu verbessern.
Gerade zum Schulbeginn war es
sehr wichtig, die Verkehrssituation für die Fußgänger zu optimieren damit die Kinder sicher über
die Straße kommen.
In Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion Söll wird die Verkehrssituation weiter beobachtet.
Die Polizei arbeitet unterstützend und es wird überlegt, wie
Foto: Dipl. ÖK Melanie Altenbach-Nafe
man gemeinsam den Verkehrsfluss noch optimieren und sicherer gestalten kann. Diskutiert
wird in dem Bereich Kreuzung
Wimmer Straße/Bushaltestelle
eventuell auch über eine Ampel.
Außerdem wurde in der letzten
Gemeinderatssitzung ein Experte
beauftragt, der die Verkehrsflüsse
auf dieser Kreuzung aber auch im
innerörtlichen Bereich durchmisst. Durch die neue Begleitstraße hat sich der Verkehrsfluss
verändert.
Jetzt muss man analysieren wie
der Verkehr läuft. ➔ Seite 10
Das Programm „Selma“ ist eine
musikalische und literarische
Hommage an dieses jüdische
Mädchen, das mit nur 18 Jahren
in einem deutschen Zwangsarbeitslager starb.
Die nächste
Ellmauer Zeitung
für die Region Wilder Kaiser
erscheint am 7. Dezember 2016
Redaktions- und
Abgabeschluss ist der
7. November 2016
Redaktion
Marlene Kohl (mk)
Redaktionsleitung
[email protected]
Dipl. ÖK Melanie Altenbach-Nafe (ma)
Telefon 0043 (0)680 2250868
[email protected]
Christian Haselsberger (hase)
Tel. 0043 (0)664 6204460
[email protected]
Teresa Kohl (teko)
[email protected]
Christian Kuen (chk)
Telefon 0043 (0)664 8388279
[email protected]
Gaby Schuler (gs)
Telefon 0043 (0)664 1681313
[email protected]
Philipp Treichl (pht)
Telefon 0043 (0)664 2410594
[email protected]
Fini Widmoser (wifi)
redaktionelle Textbearbeitung
Am Freitag, 11. November um
20:00 Uhr in der Volksschule
Ellmau.
55 Jahre nach Helmut Qualtingers und Carl Merz’ „Der Herr
Karl“ sollte eine neue Betrachtung der rot-weiß-roten Seele auf
die Bühne kommen.
Alte Lieder und Weisen zum Zuhören, Mitsingen und Mittanzen.
Gemäß der Redewendung, „So
jung kemman mia nimma zamm“
spielen Solisten, Duos, Trios …
aus der näheren und ferneren
Nachbarschaft an diesem gemütlichen Abend auf:
„Altweißbacher Tanzlmusig“ –
Bernhard, Christine und Sepp
Haitzmann, Josef Hagn, Sepp
Leitinger, Traudi und Thomas
Fernsebner.
„Bloakner 4-Gsang“ – Helmut
Gschwendtner, Sebastian Horngacher, Hans Zwischenbrugger,
Alois Höflinger.
„Hodagassla“ — Gottfried
Horngacher & Co.
Gedichte und Geschichten von
Anni Rabl.
Markus Koschuh gastiert am
11. November in Ellmau.
Geworden ist es schließlich Markus Koschuhs neuester Streich:
„AUTsch! Österreich dreht auf“,
von Kritikern hoch gelobt und
Publikumserfolg zu gleichen Teilen: „Spannend! Hinterfotzig!
Einfach Genial!“ Im Herbst ist
„AUTsch! Österreich dreht auf“
auf Tirol-Tour und macht nun
auch Station in Ellmau.
Mit „AUTsch! Österreich dreht
auf“ wird ein neues Fernsehformat das Licht der Welt erblicken.
Denn jetzt spricht das Volk! Vorbei die Zeiten, in denen die Probleme eines Landes von einigen
Politikern gelöst wurden.
Das neue Zauberwort heißt:
„Schwarmintelligenz“. Endlich
kommen jene zu Wort, die immer
schon wussten, wie es geht. Ein
engagierter Entertainer revolutioniert die Medien. Zumindest
träumt er davon, denn eigentlich
hat die Show noch keinen Sendeplatz und auch kein Aufnahmestudio…
Ellmauer Hof im Miniatur Tirolerland
Mitten in Wien entsteht derzeit eine Miniaturwelt. Und das Thema ist spektakulär: Die Höhepunkte des
Alpenlandes Tirol werden ab 11. November 2016 im Maßstab 1:87 zu sehen sein.
Wolfgang Pröhl, seines Zeichens
Reiseleiter, Reisefotograf und
Abenteurer, hatte vor Jahren die
Idee für dieses Miniaturwerk.
Eine Verbindung zwischen ihm
und der Familie Platzer in Ellmau
gibt es schon seit vielen Jahren.
Daraus enstand der Geistesblitz,
den Ellmauer Hof auf dieser kleinen Tiroler Welt zu platzieren.
Wenn Sie also den Ellmauer Hof
in Miniatur sehen möchten, beim
Open Air-Konzert im Winterschnee dabei sein wollen und
zwei Minuten später schon in die
Arena der Bergisel-Schanze blicken möchten: Ab 11. November
2016 ist das zumindest in Wien
kein Problem.
Mehr Info auf:
www.minatur-tirolerland.at
Am Samstag, 19. November um
19:00 Uhr wird ein Benefizkonzert in der Pfarrkirche Ellmau
als Gemeinschaftsprojekt veranstaltet.
Mit dabei sind der Kirchenchor
Ellmau, Männergesangsverein
Ellmau, Gospelchor, ein Ensemble der Bundesmusikkapelle Ellmau, die Musikklasse der Volksschule Ellmau, Karl Buchauers
Jazz-Trio, die Ellmauer Volksbühne sowie die Solistin Kathrin
Unterrainer.
Der Eintritt ist frei – Spenden zugunsten der Orgelrenovierung
werden gerne angenommen.
Im Anschluss des Konzertes gibt
es eine Agape in der Volksschule
Ellmau. Die Vorabendmesse in
der Pfarrkirche Ellmau entfällt an
diesem Tag, stattdessen werden
am Sonntag, 20. November Gottesdienste um 10:00 Uhr und um
19:00 Uhr abgehalten.
Zu diesem Benefizkonzert sind
alle Bewohner unserer Region
herzlich eingeladen.
Der Ellmauer Sepp Leitner (Postbauer) ist sichtlich stolz auf seine
ertragreiche dornenlose Brombeerstaude.
Brombeeren en masse
beim Postbauer
Sepp Leiter, seines Zeichens
langgedienter Baumwärter, kann
mit einer dornenlosen Brombeerstaude, die im Spätsommer und
Herbst viele Kilogramm köstliche Brombeeren für Familie
und Gäste liefert, punkten. Auch
der Neubau eines ausgeklügelten
Hochbeetes erfreut den Besitzer.
Haus Unterrainer
Die Orgel der Pfarrkirche Ellmau ist renovierungsbedürftig.
Garten-Sommerpracht
In unserer Region kann man in
den Sommer- und Herbstmonaten viele Häuser mit schönen
Blumenarrangements und liebevoll angelegten Gärten bewundern, die das Wesen der
Besitzer widerspiegeln.
Ob Blumenvielfalt am Balkon
oder im Garten, eine perfekte Rasenfläche, Blumenwiese oder das
Anlegen eines Gemüsegartens –
Pflanzen üben für viele eine Faszination aus.
Die Weisheit „Die ganze Natur
ist eine Melodie, in der eine tiefe
Harmonie verborgen ist“ (Johann
Wolfgang Goethe), mag seine
Berechtigung haben.
Einige Kleinode oder Besonderheiten möchten wir unseren Lesern der Ellmauer Zeitung/Wilder Kaiser hier aufzeigen.
Blumenbeet herumzupfen sieht.
Baumwärter Hubert Kaufmann
hat zudem ein prachtvolles Hochbeet für die Gemüsekultur angelegt, das zur Selbstversorgung
der Familie dient.
Auf dem Bild rechts ist nur ein kleiner Ausschnitt eines malerischen
Ellmauer Gartens zu sehen – Franz
und Gabi Unterrainer haben neben
der sehenswerten Anlage eines Badeteiches auch einen bezaubernden
Garten mit vielen Pflanzen rund
ums Haus. Die Pflanzenvielfalt ist
derart groß, dass deren Abbildung
wohl eine großen Teil dieser EZ
füllen würde.
Die Familie Unterrainer hat eine gute Hand für die Pflanzen.
Haus Kaufmann
Foto: Günter Kohl
Werbung
Günter Kohl
Wimm 11, 6352 Ellmau
Telefon 0043 (0)5358 20 72, Fax DW 1
[email protected]
www.kohl.cc
3
Foto: Günter Kohl
Selma ist ein jüdisches Mädchen,
das in Czernowitz, heute im
westlichen Teil der Ukraine gelegen, Anfang des 20. Jahrhunderts
aufgewachsen ist. Bereits mit 15
Jahren schrieb sie eigene Gedichte und übersetzte andere aus
dem Französischen, Rumänischen und Jiddischen.
Gemeinsam mit ihrem Großcousin Paul Celan und Rose Ausländer zählt sie zum literarischen
Kanon der ausgelöschten deutschjüdischen Kultur der Bukowina.
„AUTsch! Österreich dreht auf“
Am Samstag, 29. Oktober um
20:00 Uhr im Restaurant Seestüberl.
Eintritt: Euro 8,–, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei. Reservierung: Tel. +43 (0)5358 8191.
Zweimal Ellmauer Hof: Nina und Christian Platzer mit Miniaturwelt-Gründer Wolfgang Pröhl (Mitte).
Idylle pur in Ellmau am Steinernen Tisch: Es vergeht wohl kein
Tag, wo man die Blumenliebhaberin Inge Kaufmann nicht an ihren Blumen am Balkon oder im
Foto: Marlene Kohl
Eva Maria Gintsberg – Stimme
Stefan Manges –Akkordeon
„Nachbar, los zua!“
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Benefizkonzert in Ellmau zu
Gunsten der Orgelrenovierung
Foto: Marlene Kohl
Am Samstag, 15. Oktober um
20:00 Uhr in der VS Scheffau.
Eintritt: 15,– Euro (mit Vorreservierung 13,– Euro). Reservierung
im Tourismus-Infobüro Scheffau.
10-2016
Der Kulturausschuss der Gemeinde Ellmau
lädt ein zu Markus Koschuh’s
Scheffauer Kulturherbst
„Selma“
10-2016
Foto: Marlene Kohl
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Foto: © Kellertheater/Griessenboeck
2
Die Idylle am Haus Kaufmann spiegelt die leidenschaftliche pflanzliche Passion der Besitzer wider.
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
10-2016
10-2016
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Soforthilfefond Licht ins Dunkel für notleidende Kinder:
Feiert mit uns
20.10.–20.11. 2016
–20%
auf die gesamte Ware
So schmeckt guter Zweck
(chk) Für den Soforthilfefond Licht ins Dunkel – gezielt notleidende Kinder und deren Familien in der Region
zu unterstützen, kreierte die erfolgreiche Musikgruppe „Die Zillertaler“ und die nächste Generation „Die jungen Zillertaler“ auf Basis der Zusammenarbeit mit dem österreichweit beliebten Entertainer Alfons Haider,
ihre individuell passend zu den eigenen Merkmalen ausgewählten Weine aus der Gardasee-Region/Venetien.
Um diese besondere Initiative mit
der gelungenen Mischung aus Musik, Wein und guter Zweck zu fördern, wurde für die heurige Sommernachts-Saison mit der Ellmauer
Kaiserwirtschaft eine erfolgreiche
Zusammenarbeit ins Leben gerufen.
„Die Zillertaler“ traten zwei Mal in
der Sommersaison unentgeltlich
bei der Ellmauer Sommernacht auf
und begeisterten jeweils mehr als
zwei Stunden viele Gäste und Einheimische im Ellmauer Dorfzentrum. Dafür ermöglichte die Ellmauer Kaiserwirtschaft den glasweisen Ausschank der schmackhaften Weine im Rahmen der Sommernacht.
Der Reinerlös aus dem verkauften Rebensaft fließt 1:1 in den
Soforthilfefonds. Eine Fortsetzung dieses karitativen Konzepts
für 2017 ist bereits in Planung.
Hervorragende Weine
„Die Zillertaler“ haben den „Reifen Zillertaler“ entworfen. Die „Juzi“ haben mit dem bekannten und
beliebten Custoza DOC einen frischen und leichten Sommerwein,
ihren „Jungen Zillertaler“ im Programm. Sowohl der „Reife Zillertaler“ als auch der „Junge Zillertaler“ und der herrlich fruchtige
Rosé von Alfons Haider sind beim
SPAR-Markt in Scheffau von Christoph Erler sowie seit Ende September auch glasweise beim Weinatelier Agnes in Ellmau erhältlich.
Entworfen und konzipiert wurden
die Benefiz-Wein-Labels der Musiker übrigens vom Ellmauer Werbe- und Mediendesigner Ronny
Exenberger, der auch das Video
zum brandneuen Titel der Zillertaler „Vivat das Leben, vivat der
Wein“ im April direkt beim Weingut Menegotti in Venetien/Italien
mit den Musikern drehte. Dieses
Lied wurde von den Zillertalern
übrigens eigens für die Benefizwein-Aktion komponiert und
bereits im Juli bei einer Live-Sendung im Ersten Deutschen Fernsehen aufgeführt. Alle Informationen
rund um diese Benefiz-Aktionen
gibt es unter www.haizill.at
„Die Zillertaler“ sowie Initiator
Christian Kuen möchten sich an
dieser Stelle bei der Ellmauer Kaiserwirtschaft rund um Obmann Otto Langhofer sowie bei Christoph
Erler (SPAR-Markt in Scheffau),
Ronny Exenberger und dem Weinatelier Agnes für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung sowie bei Silke und Patrizia für den
ehrenamtlichen Ausschank der
Weine herzlich bedanken.
Foto: Karg
4
„Die Zillertaler“ rund um Florian Prantl und Toni Ringler mit dem
Obmann der Kaiserwirtschaft Otto Langhofer, Initiator Christian
Kuen, den Unterstützern Christoph Erler (SPAR-Markt in Scheffau)
und Klaus Krewe (Tiroler Kasstand im Hödnerhof Ebbs/Mils).
Eindrucksvolle
Vorweihnachtszeit
Herzlicher Dank
an alle Kunden für die jahrzehntelange Treue.
FAMILIE UNTERRAINER UND TEAM
CHRISTMAS SHOPPING
IN PARIS
Basel–Breisach–Straßburg
•Direktflug ab/bis München
•2 Übernachtungen
im Hotel Royal Fromentin
•z.B. 02.12.–04.12.2016
•Bustransfer ab/bis Tirol
(diverse Zustiege)
•Flusskreuzfahrt lt.
Programm inklusive Voll pension, Frühstücksbuffet,
mehrgängige Menüs zum
Mittag- und Abendessen
•Besichtigungsstopps in
Basel und in Ulm
•PROFI TOURS-Reisebegleitung
•02.12.–05.12.2016
ab EUR
M O D E
U N D
T R A C H T
Dorf 44 · 6352 Ellmau · Telefon +43 (0)5358 44324 · [email protected] · www.mode-und-tracht.at
475,– p.P.
ab EUR
220,– p.P.
CHRISTKINDLMARKT
NÜRNBERG
•Busreise ab/bis Tirol
•1 Übernachtung im
Hotel am Heideloffplatz
•Eintritt Weihnachtsmarkt
Birkenheide
•10.12.–11.12.16
ab EUR
149,– p.P.
Buchung unter: PROFI TOURS Reisebüro GmbH
Austraße 2a | 6352 Ellmau | Austria | Tel. +43 5358 3691
Fax 3332 | [email protected] | www.profitours.com
Fotos: Profi Tours
Fotos: Rockmacherin, Luis Trenker, Marc Aurel, Monari
ADVENT IM ELSASS
Flusskreuzfahrt
5
10-2016
BADSANIERUNG
BADUMBAU aus einer Hand
10-2016
Erharter Installations GmbH
Sonnwiesenweg 28, 6361 Hopfgarten
t 05335 . 29 25
f 05335 . 29 25 - 4
[email protected]
www.erharter.com
Kindergärten der Region mit freudigen Anfängern
Krankheiten, meint Kindergartenleiterin Monika Obermoser.
Erstmals wird eine eigene Köchin
für den Mittagstisch engagiert.
Helga Brugger wird ab Oktober für
die Zubereitung von 25 bis 30
Gabi Schwaiger betreut.
Für das Kindergartenteam ist es ein
großes Anliegen, dass die Kinder
sich jeden Tag an der frischen Luft
bewegen. Deshalb gilt weiterhin
der Schwerpunkt „Natur“, wo jede
Woche ein fixer Umwelttag eingeplant wird und die Kinder sich bei
jedem Wetter in der Natur oder auf
dem Eislaufplatz zum Spielen aufhalten. Durch das tägliche Bewegen in der frischen Luft sind die
Kinder auch nicht so anfällig für
Körper zerstört, kann ihrem
Willen nichts anhaben – ein bewegendes Buch, das uns lehrt
das Leben auszukosten, so
kurz es auch sein mag.
Buchtipps von der
Bibliothekarin Traudi Kohues
Foto: Marlene Kohl
GOING (mk) 18 neue Kinder, davon neun Mädchen und neun Buben starteten im September im
Kindergarten Going in der Blumenkindergruppe und den Symbolfarben gelb und grün mit Pädagogin Veronika Schreder und Assistentin Stefanie Schwaiger in ein
spannendes Kindergartenjahr.
Die zweite Gruppe des Kindergartens wird von Kindergartenleiterin
Monika Obermoser, Assistentin
Rosi Rothmüller sowie Stützkraft
kindgerechten Mittagessen zuständig sein. An diesem alterserweiterten Mittagstisch können Kinder
vom Kindergarten sowie die Kinderkrippe und der Schülerhort vom
EKiZ teilnehmen.
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
den vier Assistentinnen Rosi Resch,
Hanna Winkler, Karin Scherer,
Christine Hörl und der Stützkraft
Sabine Treffer betreut.
Insgesamt sind 67 Kinder im Kindergarten Ellmau untergebracht, davon brauchen 20 Kinder Sprachförderung, zu deren Unterstützung
Christine Hörl eingestellt wurde,
und ca. 14 Kinder nutzen
den Ganztageskindergarten
mit Mittagstisch und Ruhezeit. Das Mittagessen wird
vom Roten Kreuz geliefert.
Die Eingewöhnungsphase
für die Kinder hat gut geklappt, es wurden schon
Freundschaften geschlossen und das gemeinsame
Spielen, Basteln, Singen
und Turnen sowie der Besuch des Kapellenparks,
wenn wetterbedingt möglich, macht viel Freude.
Für die anstehenden Ereignisse wie Erntedank, Martinsfeier … laufen bereits
die Vorbereitungen.
Das Kindergartenteam unter Leiterin Silvia Jöchl, die
sich im 40. Dienstjahr befindet, freut sich auf ein
Für 20 Kinder begann im September in Ell- schönes und spannendes
Kindergartenjahr.
Foto: Marlene Kohl
mau die Kindergartenzeit. ELLMAU (mk) Im neuen Kindergartenjahr sind 20 Kinder, davon 11
Buben und 9 Mädchen hinzugekommen. Die vier Gruppen – Sonnenblumen-, Frösche-, Igel- und Mäusegruppe werden von vier Kindergartenpädagoginnen – Leiterin Silvia Jöchl, Katrin Margreiter, Andrea
Unterrainer und Anna Told sowie
„25 Stunden Abenteuer“
Erstmals hat der Elternverein
Ellmau ein kleines Sommerprogramm zusammengestellt.
Gemeinsam mit Outdoor Hofer
hatten die Kinder die Möglichkeit sich beim Klettern und Canyoning zu versuchen.
Geplant war auch eine Übernachtung bei der Tischler Alm am
Hintersteiner See – diese musste
aber leider Aufgrund des Wetters
bzw. der Vorhersagen kurzfristig
Das Klettern bereitete den Volksschülern großes Vergnügen.
WIR SIND DA.
werden. Sie sind in zwei Gruppen
eingeteilt und werden betreut von
Vanessa Höck, Rebekka Mayr, Angelika Steiner, Angelika Kaufmann
und Anita Zwischenbrugger.
Susan Spencer Wendel
Zum Inhalt:
Erinnerungen für eine Zukunft
ohne mich – ich bin zu beschäftigt mit dem Leben, um mir
über das Sterben Gedanken zu
machen. Sie weiß, dass sie
bald sterben wird. Doch die
tödliche Krankheit, die ihren
Foto: Kindergarten Scheffau
„Deutsche
Heldensagen“
Gerhard Aick
Zum Inhalt:
Siegfrieds Geschichte von seinem Kampf gegen den Drachen bis zum Ende der Nibelungen, Wieland der Schmied,
der auf Flügeln seiner Gefangenschaft entflieht und noch
viele andere Erzählungen der
großen mittelalterlichen Sagenkreise.
abgesagt werden. Trotzdem waren beide Termine ein voller Erfolg. Die Kinder hatten jede
Menge Spaß.
Der Elternverein möchte sich bei
Roman und Wolfgang für die gute Betreuung und die Unterstützung der VS-Kinder herzlich bedanken, ebenso ein Danke allen
Eltern für die Hilfe bei der Organisation und Verpflegung.
Elternverein der VS Ellmau
Die neuen Kinder im Kindergarten Going mit Kindergartenleiterin
Monika Obermoser (l.) und Pädagogin Veronika Schreder.
SCHEFFAU (hase) Im Kindergarten Scheffau sind heuer 19 Kinder
neu dazugekommen. Gesamt sind
es nun 37 Mädchen und Buben, die
von fünf Betreuerinnen umsorgt
„Bevor ich gehe“
7
Foto: Renata Pfurtscheller
6
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
*
S
E
L
L
A
F
-20% AU
kaufsware
men Abver
* Ausgenom
Ein Großteil der Kindergartenanfänger in Scheffau.
kte. Nic
inheftprodu
und Gutsche
FILIALE HARTKAISER
mbinierbar.
Aktionen ko
der (Rabatt)-
heinen und/o
ren Gutsc
ht mit ande
BAHN
Oktober 2016
von MI, 26. bis SA, 29.
STAMMHAUS - DORF
von DO, 27. bis SA, 29. Oktobe
r 201
6
WINTERSTART
Foto: © Intersport
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
10-2016
10-2016
STRASSER
Kaiserlodge erhebt sich im
Scheffauer Ortszentrum
GIPFEL DER QUALITÄT
(hase) Luxus-Appartements
und Penthouses entstehen auf
der riesigen Baustelle in Scheffau, wo der Spatenstich Ende
August erfolgte. Fünf Kräne
schmücken das Ortsbild an dieser Stelle im Moment – im
Herbst 2017 wird es ein Hotelkomplex mit eigenem See sein,
der zum Staunen einlädt.
Seit Jahren wird bereits verhandelt, wie das Grundstück sinnvoll
genutzt wird. Mit dem Projekt
„Kaiserlodge“ entsteht nun ein
Hotelkomplex, der den dörflichen Charakter von Scheffau
bewahrt, berichtet Marco Holzer
von der Firma Planwerker Holz-
KFZ-Technik und Karosseriefachbetrieb STRASSER
6352 Ellmau, Hausbach 1
TELEFON: 05358 / 2711
KFZ Reparatur aller Marken
Autoglas - Scheibentausch
Karosserie- & Lackierarbeiten
Unfallinstandsetzung
Pickerl (§57a) Überprüfung
Autoaufbereitung
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Die Bergbahn Scheffau ist Bauträger des neuen Hotelkomplexes:
und beispielsweise das Frühstück
an der gemeinsamen Rezeption
zubuchen.
Johann Haselsberger, der seit 45
Jahren für die Bergbahn Scheffau
tätig ist, schätzt das Vorhaben
auch in Richtung örtliche Infrastruktur. Beispielsweise soll es
keine „All-Inclusive-Burg“ werden, es gäbe genug gute Lokale in
Scheffau, da können die Gäste
dann Mittag- und Abendessen. Es
wird aber auch einen „Bauernmarkt“ geben, wie Barbara Landlinger, Geschäftsführerin des Hotel Kaiser in Tirol und der zukünftigen Kaiserlodge, ergänzt.
Die Gäste können so gemütlich
9
Berggasthaus
1.050 m
Hochlechen
Frühstück am Berg im Herbst
mit herrlicher Aussicht (bitte um Vorbestellung)
Törggelen ab Ende Oktober
(bitte um Vorbestellung)
Gratis-WLAN
Wir suchen einen
LEHRLING (m/w)
(für KFZ Technik oder Spengler/Lackierer)
Es wird eine dem jeweiligen Kollektivvertrag entsprechende Lehrlingsentschädigung geboten.
LASSEN SIE SICH NICHT KALT ERWISCHEN!
Sorgen Sie noch vor der kalten Jahreszeit für sichere Verhältnisse.
MIT UNSEREM WINTERCHECK INKLUSIVE REIFENWECHSEL
-
Reifenwechsel und Druck kontrollieren
Lichtmaschinen- und Batteriecheck
Scheibenwischer und Waschanlage
Scheinwerfer- und Blinkerkontrolle
Fehlerspeicherkontrolle
Schlösser einsprühen
Türdichtungen einsprühen
Frostschutzkontrolle
Flüssigkeitsstände
Keilriemen
Hupe
nur € 39,90
www.kfztechnik-strasser.at - [email protected]
Hans und Berta Sojer, Berg 13, 6306 Söll, Tel. +43/(0) 53 58/83 51
Mobil +43/(0) 664/308 45 60, [email protected], www.hochlechen.at
Der Spatenstich des Hotelprojekts „Kaiserlodge“ erfolgte Ende
August. V. l.: Marco Holzer (Fa. Planwerker Holzerber), Bmst.
Dipl. Ing Franz Manzl (Fa. Empl), Bmst. Ing. Stefan Margesin
(Fa. Oberrater), Christine Haselsberger (GF Bergbahn Scheffau),
Barbara Landlinger (GF Hotel Kaiser und Kaiserlodge), Andreas
Haselsberger (Bergbahn Scheffau), Bgm. Christian Tschugg und
Johann Haselsberger (GF Bergbahn Scheffau).
erber. Ein 1.300 m² großer See
soll den Charme und die Identität
Scheffaus noch mehr stärken und
wiedergeben. Die vergleichsweise große Dachfläche wird sinnvoll genutzt. Die Gäste, die ab
Herbst/Winter 2017 die Appartements bewohnen, werden mit
Photovoltaik-Energie von einer
500 m² Dachfläche bespeist –
Nachhaltigkeit im Fokus.
regionale und hochwertige Produkte einkaufen und sie in ihrem
Appartement zubereiten.
Der Wellnessbereich wird zum
Teil am Dach angesiedelt, vom
Pool aus kann man so auf den
Wilden Kaiser blicken. In Kombination mit dem eigenen Kräuter-Konzept des Hauses steht
Wohlbefinden so an höchster
Stelle. Johann Haselsberger von
der Bergbahn Scheffau schätzt
die Gesamtkosten des Projekts
auf 24 Millionen Euro, die sich
auf 20 Jahre amortisieren sollen.
Am 14. Oktober 2017 wird die
Kaiserlodge voraussichtlich bezugsfertig sein.
Hotel Kaiser in Tirol
ist mit der neuen Kaiserlodge verbunden
Das neue zweistöckige Gebäude
mit großer Tiefgarage spiegelt
durch den Naturwerkstoff Holz
und Stein eine Mischung aus Moderne und Tradition wider und ist
komplett mit dem Hotel Kaiser in
Tirol verbunden. Gäste können
so einfach in das Hotel kommen
Die neue Kaiserlodge in Scheffau ist ab Oktober 2017 vorraussichtlich bezugsfertig.
Planwerker Holzerber, ©Zuchna Visualisierung
WERDE TEIL UNSERES TEAMS!
Foto: Christian Haselsberger
8
Was uns in
Ellmau bewegt
Foto: Roland Schonner
von Bürgermeister Klaus Manzl
Tempus fugit –
wie schnell die Zeit
vergeht
Für mich ist es schwer fassbar
zurück zu denken und zu erkennen wie schnell die Zeit vergangen ist und auch vergeht.
Dr. Othmar Kuen war 31 Jahre
Arzt in Ellmau und hat damit
auch einen Großteil unserer
Jahre als Arzt begleitet.
Es scheint mir fast noch wie
vor einigen Wochen als es
durch den Ort ging, ein neuer,
junger Arzt wird die Stelle von
Dr. Rameis übernehmen.
Dank an Dr. Othmar Kuen
Ich möchte diese Glosse zum
Anlass nehmen und einmal offiziell auch von meiner Seite,
aber auch von Seite der Gemeinde, des Gemeinderates
und aber auch aller Bürgerinnen
und Bürger von Ellmau, ja auch
des ganzen Söllandls ein herzliches Dankeschön sagen.
Ein „Hausarzt“ in unseren Dörfern ist immer, irgendwie erreichbar. Die Verbundenheit
mit den Patienten und diese
auch hautnah erleben zu dürfen erfordert auf der einen Seite Geduld und Zeit. Auf der anderen Seite ermöglicht es vielleicht auch manchen Einblick
in das Umfeld eines jeden. Dies
kann wiederum zu schnelleren
Heilerfolgen und somit zu beidseitigem Erfolg führen.
Gerade Dr. Othmar Kuen hat in
seiner Praxis und in seinem
Umgang mit uns allen immer
bewiesen, dass er mit Geduld
und oft einem großen Ohr und
Herz auf alle Leiden eingegan-
gen ist. Seine Zusammenarbeit
mit dem Gesundheits- und Sozialsprengel Söllandl und seine
Betreuung im Altenwohn- und
Pflegeheim Scheffau waren
stets von viel Herzblut und
fachlichem Wissen getragen.
Auch persönlich konnte ich erfahren wie Dr. Kuen vor 3 Jahren meine Krankheit am Herzen
lag und er bis hin zu persönlichen Kontakten alles versucht
hat, die Hilfe zu optimieren.
Auch dafür ein herzliches Dankeschön.
Danke auch an seine Gattin
Monika, die immer mit Rat und
Tat, aber auch mit Verständnis
für alle Einsätze für alle Patienten, unseren Arzt, Dr. Kuen,
unterstützt hat.
Ich wünsche dem jungen „pensionierten“ Arzt viel Freude, vor
allem aber Gesundheit und
viele frohe Stunden mit seiner
Monika, seiner Familie und
auch viel Freude mit dem bevorstehenden Enkerlsegen.
Zum tempus fugit gehört unmittelbar auch ein carpe diem.
Die Chance nun gemeinsam
Zeit verbringen zu können und
jeden Tag zu nutzen sei euch
allen gegönnt.
Meinen Dank möchte ich in diesem Zusammenhang aber auch
an alle Ärzte in unserer Talschaft
richten, die im Rad und rund um
die Uhr stets erreichbar sind.
Dies ist nicht überall mehr
selbstverständlich, umso mehr
gehört meine und unsere Dankbarkeit allen Ärzten.
Danke aber auch allen freiwilligen und beruflichen Helferinnen und Helfern, die sowohl
bei Hausbesuchen aber auch
bei vielen Diensten im Heim
und in Krankenhäusern das
Leid vieler Patientinnen und
Patienten lindern.
10-2016
10-2016
B178 in Ellmau: Es geht weiter
Das Bestreben ist, dass die Begleitstraße viel genutzt wird, um
den Verkehr innerorts zu reduzieren, aber die Geschwindigkeit auf
der Begleitstraße muss einfach
angemessen sein. Der Autofahrer
sollte eine vernünftige Annäherungsgeschwindigkeit zum Fußgängerübergang haben, um die
Sicherheit und auch das Sicherheitsgefühl der Fußgänger zu gewährleisten. Sollte sich dies nicht
mit der Zeit einpendeln, dann
werden vermehrt Geschwindigkeitsmessungen durchführt damit
das Tempo angepasst wird.
könnte dieses Konzept mit kurzen
Parkzonen kombinieren, die so
gestaltet werden müssen, dass alle Geschäfte für Einkäufe und Erledigungen bequem erreicht werden können. Ziel sollte sein, dass
man sich als Fußgänger sicher
und gleichrangig zum Auto fühlt
– und das eben sowohl von der
gesetzlichen Situation als auch
von der Gefühlssituation her.
Ein Paradebeispiel ist die Speckbacherstraße in St. Johann in Tirol. Daran wird gearbeitet, aber
dies alles dauert noch eine gewisse Zeit.
Derzeit sind der Ausschuss Wirtschaft und der Ausschuss Straße
und Verkehr damit beschäftigt,
die innerörtliche Verkehrsführung zu hinterfragen und sich Gedanken zu machen, wie der Verkehrsfluss neu strukturiert werden kann.
Ziel ist es, dass sich sowohl die
Wirtschaft auf der einen Seite
und der Fußgänger auf der anderen Seite wohlfühlen. Gerade im
Sommer hat die Dichte an Fußgängern, Kinderwagen usw. zugenommen und diese Situation
sollte vernünftig mit dem fließenden Verkehr kombiniert werden.
Dies könnte mit einer „Begegnungszone“ geschaffen werden,
bei der die Autos mit 10 km/h
gleichberechtigt mit den Fußgängern durch die Straße fahren.
Hierbei kann auch eine Einbahnsituation durchaus hilfreich sein,
weil dies automatisch die Geschwindigkeit reduziert. Man
Bei der vorletzten Gemeinderatssitzung wurden die Beschlüsse
zur Freigabe für die weitere Planung Auwald, Vorderwald und
Steinerner Tisch gefasst.
Grundsätzlich hat sich eine Sache
ganz wesentlich geändert: Man
ist aufgrund mehrerer Überlegungen dazu gekommen, für die
Einbiegung Vorderwald eine Unterführung zu bauen. Dies war ursprünglich nicht so geplant, aber
bei genauerer Hinsicht passt diese Möglichkeit am besten ins Gesamtkonzept. Der Gemeinderat
hat diese Vorgehensweise freigegeben und die Pläne liegen bereits zur Ausarbeitung beim Land
Tirol.
Die geplante Unterführung im
Bereich Vorderwald erlaubt ein
kreuzungsfreies Zufahren Richtung Vorderwald und bindet auch
die Häuser südlich der Bundesstraße Richtung Ellmauer Hof
Bessere Verkehrsführung innerorts
Neue Pläne für
die Einfahrten Auwald,
Vorderwald und
Steinerner Tisch
Dr. Barbara Kranebitter
ist neue Ärztin in Ellmau
Nun ist es soweit und eine neue
Ärztin übernimmt die Stelle von
Dr. Kuen. In diesem Zusammenhang möchte ich Frau Dr.
Barbara Kranebitter, welche die
Praxis von Dr. Othmar Kuen in
den gleichen Räumlichkeiten
übernimmt, herzlich willkommen heißen und viel Glück und
Erfolg wünschen.
Klaus Manzl,
Bürgermeister von Ellmau
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
➔ Von der 1. Seite
Smart und effizient: Die neue Westeinfahrt ins Ellmauer Dorf.
Foto: Dipl. ÖK Melanie Altenbach-Nafe
10
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Foto: Dipl. ÖK Melanie Altenbach-Nafe
Ein riesiges Bauprojekt ist vollendet: Die Tieferlegung der B178.
mit ein. Das gesamte Projekt
wird dadurch etwas teurer, bietet
aber im Gegenzug mehr Sicherheit.
Es heißt nun also abwarten auf
die Informationen und genauen
Ausführungen im Hinblick auf
den Grundverbrauch, um dann
bereits im Herbst die Gespräche
mit den Grundeigentümern zu
führen.
Der grundsätzliche
Plan steht nun also fest:
Auwald bekommt einen Kreisverkehr, Vorderwald die Unterführung und für den Steinernen
Tisch ist eine Fußgänger- und
Radunterführung geplant.
Kreisverkehr Auwald
Der Kreisverkehr Auwald wird
mit einer Brücke über die Bundesstraße kombiniert um die Einfahrten Auwald und Buchau
kreuzungsfrei zu halten. Die Bushaltestellen unterhalb von Auwald werden ebenfalls in den
neuen Kreisverkehr integriert.
Die genaue Umsetzung ist noch
zu klären, aber die Haltestellen
werden in jedem Fall optimiert.
Insgesamt wird der Kreisverkehr
im Bereich Auwald kleiner als
der im Dorf.
Unterführung Vorderwald
Bei der detaillierten Planung hat
sich ergeben, dass die ursprüng-
liche Idee, Einpendelspuren in
diesem Bereich zu bauen, insgesamt keine perfekte Lösung ist.
Man hätte eine Einpendelspur
vom Auwald benötigt, dann im
weiteren Straßenverlauf Aufstellflächen in den Vorderwald hinein
und dann wieder eine Einpendelspur aus dem Vorderwald herauskommend.
Man befände sich dann schon im
Bereich des Ellmauer Hofs und
bräuchte vom Auwald bis zum
Ellmauer Hof fast durchwegs
vier Spuren. Dies würde zu einer
höheren Geschwindigkeit verleiten und ist sowohl aus Sicherheits- als auch aus optischen
Gründen nicht zu empfehlen.
Außerdem wären bei dieser Variante die Häuser südlich der Bundesstraße beim Ellmauer Hof
noch nicht eingebunden.
So entstand die Idee, eine Unterführung zu bauen. Geplant wird
diese kurz vor dem Ellmauer
Hof.
Dort fährt man dann von Kufstein
kommend rechts runter in die Unterführung zum Vorderwald. Somit sind auch die Häuser südlich
der Bundesstraße und der Ellmauer Hof gut erreichbar.
Fußgänger- und
Radunterführung
Steinerner Tisch
Mit der Lösung der Unterführung
am Steinernen Tisch gelangen
Fußgänger und Radfahrer sicher
vom KaiserBad/Biedring zum
Steinernen Tisch und umgekehrt.
Die Bushaltestellen sind so ebenfalls erreichbar, ohne dass der
fließende Verkehr auf Fußgänger
achten muss.
Die Aufstellflächen für die Linksabbieger werden zudem so geräumig gestaltet werden, dass
ausreichend Platz entsteht. Dies
sollte sowohl Richtung Kaiserbad aus Kufstein kommend als
auch in Richtung Steinerner
Tisch aus Ellmau kommend für
den fließenden Verkehr eine
schlüssige Lösung sein.
„Das sind so im Großen und
Ganzen die wesentlichen B178Baumaßnahmen, denen wir uns
in den nächsten Monaten stellen
werden. Wenn wir diese neuen
Straßenabschnitte in den nächsten drei Jahren so schnell umsetzen können wie den bisherigen
Umbau, dann haben wir schon
viel erreicht“, so Bürgermeister
Klaus Manzl.
11
und Niveau. Die neue Z6 von JURA: ein wahres Fest für alle Sinne.
12
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Bedienelemente sind bequem von vorne zugänglich. Die
charakteristische,
klare Formensprache
in Kombination
liebevollen
10-2016
Ellmau
· Going · mit
Scheffau
· Söll
Details wie Wassertank- oder Tassenbeleuchtung ist Ausdruck von Stil
und Niveau. Die neue Z6 von JURA: ein wahres Fest für alle Sinne.
10-2016
13
E8
Weltneuheit P.E.P.©: Puls-Extraktionsprozess
Tradition trifft Moderne
E8
DI
ON E W
LD!
SP
GE
UND
Einen perfekt vollmundigen, intensiven Ristretto oder Espresso
liefert die neue E8 von JURA. Dank neuartigen Technologien,
ergänzten Funktionen und hochwertigem Design begeistert die von
Einen
perfekt
intensiven
Ristretto oder Espresso
Grund
auf vollmundigen,
neu entwickelte
Vollautomaten-Plattform
auch
liefert
die
neue
E8
von
JURA.
Dank
neuartigen
Technologien, (P.E.P. ©)
anspruchsvolle Genießer. Der Puls-Extraktionsprozess
ergänzten Funktionen und hochwertigem Design begeistert die von
sorgt beim Brühen für optimale Aromaentfaltung. Auch
GRATIS 1 Jahr Miele
auf neu entwickelte Vollautomaten-Plattform auch
Waschmittel imGrund
Wert
Latte macchiato, Flat White und Cappuccino gelingen dank
anspruchsvolle Genießer. Der Puls-Extraktionsprozess (P.E.P. ©)
von € 150,- inkl.!*
One-Touch-Funktion
und integrierter
Feinschaumtechnologie
in
sorgt
beim Brühen für optimale
Aromaentfaltung.
Auch
Perfektion.
Bedienung
des Vollautomaten
Latte
macchiato,
Flat White und
und Pflege
Cappuccino
gelingen dank präsentieren
Waschmaschine
sich dabei besonders
simpel undFeinschaumtechnologie
intuitiv
auf Knopfdruck.
One-Touch-Funktion
und integrierter
in Als weitere
Höchste
A+++,
autom.
Innovation
trumpft
dieEnergieeffizienzklasse
neue E-Linie
mit der automatischen
Perfektion.
Bedienung
und
Pflege
des Vollautomaten
präsentieren
Waschmitteldosierung
TwinDos,
schonendste
Filtererkennung
auf.
Dasund
I.W.S.®
(Intelligent
Water
System)
sich
dabei besonders
simpel
intuitiv
auf
Knopfdruck.
Als
weitere
Wäsche
pflege dank Thermo-Schontrommel,
Innovation
trumpft
die neue E-Linie mit
der automatischen
ermöglicht
die Kommunikation
zwischen
Filter und Vollautomat
Spezialprogramme
u.a. Water
Oberhemden,
Wolle,
Filtererkennung
auf.Filterverwendung
Das I.W.S.® (Intelligent
System)
und macht die
so einfach
wie nie zuvor.
Express 20, Dunkles/Jeans,
Fleckenoption,
ELT
SCH
Weltneuheit P.E.P.©: Puls-Extraktionsprozess
A R DIR
FÜLL
MENGE
8kg
1600
www.ledermode.at
Große Jubiläumsfeier der
Rot-Kreuz-Bezirksstelle Kufstein
(chk) Seit nunmehr 80 Jahren ist das Rote Kreuz im Dienste der
gesamten Bevölkerung vom Bezirk Kufstein unterwegs und das 24
Stunden an 7 Tagen in der Woche. Deshalb fand Anfang September
im Rahmen der 59. Generalversammlung ein Festakt zur 80-JahrFeier des Roten Kreuzes Kufstein statt. Im Festspielhaus in Erl
wurde dieses Jubiläum gebührend gefeiert. Viele Ehrengäste und
Mitglieder aus dem Bezirk Kufstein sowie benachbarte sowie befreundete Organisationen nahmen an der Festlichkeit teil.
Fotos: Johannes Rohrauer
Ein Tagesordnungspunkt der Generalversammlung war unter anderem die Ehrung und Beförderung von engagierten Mitglie-
dern. Von der Ortsstelle Söllandl
wurden befördert:
Helfer: Martin Bamberger, Lukas Bichler, Julian Eisenmann,
Dr. Heinz Scherfler übergab an den Scheffauer Bürgermeister
Christian Tschugg das Dienstjahresabzeichen für 10 Jahre.
Die Ellmauerin Christine Zott erhielt von Dr. Heinz Scherfler die
Verdienstmedaille in Silber.
Michael Embacher, Hannes
Kaufmann, Benjamin Rabl, Christian Seitz, David Wippel, Heidi
Wolf, Emmi Widl, Anni Treichl,
Maria Seywald, Maria Rabl,
Theresia Laihartinger, Daniela
Mayerl, Theresia Pichler, Anna-Maria Kaufmann, Enrica
James-Atkins, Franziska Horngacher, Elfriede Haselsberger,
Brigitte Dorfmeister, Ilse Cvorovic, Andrea Brugger, Maria Alber, Margareth Achrainer
Oberhelfer: Hannes Höck,
Niklas Kaindl, Stefan Wörgötter
Haupthelfer: Florian Stöckl,
Victoria Fürstaller
Dienstjahresabzeichen 10 Jahre: Rebecca Kaufmann, Peter
Kronthaler, Herbert Schachner,
Barbara
Spitzer,
Christian
Tschugg.
Für besondere Verdienste rund
um das Rote Kreuz und die Ortsstelle Söllandl wurden nachstehende Mitarbeiter mit einer Verdienstmedaille
ausgezeichnet
welche von Bezirksstellenleiter
ermöglicht die Kommunikation zwischen Filter und Vollautomat
CapDosing – für spezielle Anwendungen
und macht die Filterverwendung so einfach wie nie zuvor.
1269,-
immer das richtige Waschmittel. Type: WKG
130 TwinDos
Pflegegutschein
*) Beim Kauf Niveau.
einer Miele Waschmaschine W1
mit TwinDos,
Schauen Sie vobei und erleben Sie Kaffeegenuss auf höchstem
erhalten Sie einen Jahresvorrat UltraPhase 1 und 2 kostenlos.
Aktion
gültig
solange
der
Vorrat
reicht.
Pflegegutschein
WirSchauen
als autorisierter
Fachhändler
Servicepartner
beratenNiveau.
Sie gerne.
Sie vobei und
erleben Sieund
Kaffeegenuss
auf höchstem
für eine Entkalkung und
Wir als autorisierter Fachhändler und Servicepartner beraten Sie gerne.
für eine Entkalkung
und
Reinigung
Reinigung
um nur
um nur
19,90 EUR
19,90 EUR
R e d Z a c H o c h f i l z e r D o r f 4 1 , 6 3 5 2 E l l m a u , Te l . 0 5 3 5 8 / 2 0 4 4 , F a x D W 4 0 , r e d z a c @ r e d z a c - h o c h f i l z e r . a t
RI ne sd t Za al lca H
e ra D
l maauu, , Te
Tell .. 00 55 33 5588/ /2305404 0, ,F aF xa xD W
t ioocnh fAi luz w
l do r1f 84, 16, 365325 2E El llm
D W4 04, ,r eodf fz [email protected]@r er ed zdazca-ch-ohcohcf ihl fz ielrz. ea rt . a t
I n s t a l l a t i o n A u w a l d 1 8 , 6 3 5 2 E l l m a u , Te l . 0 5 3 5 8 / 3 5 0 0 , F a x D W 4 , o f f i c e @ r e d z a c - h o c h f i l z e r . a t
B e r a t u n g|
Beratung
Dr. Heinz Scherfler überreicht
wurde.
Verdienstmedaillen:
Bronze – Michaela Kaufmann,
Stefan Zott
Silber – Christine Zott
Im Anschluss an die Generalversammlung startete der eigentliche Festakt mit einer Laudatio
von Bezirkshauptmann Hofrat
Dr. Christoph Platzgummer. Das
Rote Kreuz Kufstein sei ein „Segen in unserer Gesellschaft“ und
„weil es leicht ist, zu loben, was
gut ist“ waren unter anderem seine pregnanten Worte. Nach weiteren Festreden holte sich der
Moderator Henrik Eder jeweils
einen Vertreter der anderen Organisationen auf die Bühne, um die
gemeinsamen Erlebnisse mit
dem Roten Kreuz Kufstein auszutauschen. Als kleines Gastgeschenk wurde jedem Vertreter ein
Obstbaum als Erinnerung überreicht. Den Abschluss gestaltete
die BMK Erl mit einem Auszug
aus ihrem Liederprogramm. Alles in Allem eine sehr gelungene
Festlichkeit in den Räumen des
Festspielhauses in Erl.
|
Planung
Planung
||
Installation
Installation
Ve rk a u f
Service
Reparatur
| |V e r k a u f | S| e r v i c e | R |e p a r a t u r
Aktion gültig nur bei der
Aktion gültig nur bei der
Firma Hochfilzer in Ellmau
Firma Hochfilzer in Ellmau
29. Februar
bis 29.bis
Februar
2016 2016
Baufortschritt beim Altenwohnund Pflegeheim „Insa dahoam“
Seit dem Spatenstich Ende Juli hat sich beim Altenwohn- und Pflegeheim in Scheffau einiges getan.
merksam machen, dass insbesonmit dem Pflegedienstleiter RoDer Baufortschritt geht zügig vodere zusätzliches Pflegepersonal
bert Stotter Kontakt aufzunehran und mittlerweile laufen die
für unser Altenwohn- und Pflegemen.
Vorbereitungen für die nächsten
heim benötigt wird. Bei entspreIng. Wolfgang Knabl,
Abschnitte auf Hochtouren. Im
chendem Interesse wird ersucht,
Verbandsobmann
September befanden sich die Innenausbauarbeiten in der Ausschreibungsphase während bereits die Einrichtungen zur Ausschreibung vorbereitet wurden.
Obwohl derzeit
die Bewohner
noch im bestehenden
Heim
bestmöglich versorgt sind, wird
in Hinblick auf
das neue Heim
ein neues Konzept erstellt. Daher möchten wir Die Bauarbeiten beim Altenwohn- und Pflegeheim „Insa dahoam“ in Scheffau schreiten zügig voran.
schon jetzt auf-
Foto: Ing. Wolfgang Knabl
Brixen im Thale
Brixentaler Straße 21 · Tel. 0 53 34/6312
Foto: Allwerk
Foto: Giesswein
Foto: Allwerk
U/MIN
14
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
10-2016
10-2016
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Die Energie von der Natur. Die Technik von uns.
Solar Wärmepumpen Pellets
15
elen
g
g
r
ö
T
s
e
l
l
raditione
Unser
T
am
...
.2016
0
1
.
1
2
n
e
d
,
Freitag
Heizungs- und Lüftungsinstallationen
Kohl.cc
Solar · Wärmepumpen · Pellets
www.brunnschmid.at
und Chören sowie den Volksmusikund Solistenkonzerten. Als Abschluss für unsere wöchentlichen
Konzerte spielten wir, wie schon
viele Jahre zuvor wieder beim Alpenländischen Musikherbst bei
einem traditionellen Tiroler Abend.
Heuer gibt es auch zum ersten Mal
ein Blasmusikfestival Mitte Oktober.
Ein Dank gilt hierbei dem TVB Wilder Kaiser, Infobüro Ellmau und der
Fa. Travel Partner für die gute Zusammenarbeit. Ein weiterer Dank
ergeht an die Gäste und Einheimischen Zuhörer, die die BMK Ellmau
bei jeder Witterung, egal ob Kälte,
Regen oder klarem Sternenhimmel,
immer mit Applaus unterstützten.
Theresa Salvenmoser,
BMK Ellmau
BMK Ellmau bereichert Dorfgeschehen
Die Bundesmusikkapelle Ellmau kann auf zahlreiche Auftritte im Jahresreigen von Frühjahr bis Herbst
zurückblicken. Angefangen mit dem Frühjahrskonzert über die Platzkonzerte bis hin zu den Mondscheinkonzerten und vielem mehr ist die BMK Ellmau ein wichtiger Verein in Ellmau.
rallye, wobei noch ein großer Dank
an die Betriebe für die Bereitstellung der Preise ausgesprochen wird,
über die verschiedenen Spezialitäten
bis hin zu den Musikgruppen.
Foto: Hannes Freysinger freysi.at
Verschiedene Konzerte
Die Bundesmusikkapelle Ellmau
darf wieder auf eine schöne und gelungene Platzkonzertsaison des
heurigen Sommers zurückblicken.
Besondere Highlights waren die
Mondscheinkonzerte mit den verschiedenen Themen und Künstlern
aus Nah und Fern, mit den Kindermusikantengruppen, den Tänzern
...und von Montag, den 17.10. bis Samstag 22.10.2016
– 20 % auf alle lagernden Artikel
(ausgenommen reduzierte Ware)
Birkenweg 23 | 6352 Ellmau | Tel.: 0043 5358 2548 | [email protected] | www.schuh-sport.at
Einsatz-Marathon zwischen Grillhendl und Bergnot:
Ereignisreiches Wochenende
für die Bergretter
(hase) Am Dorffest-Wochenende in Scheffau war die Bergrettung Scheffau-Söllandl gut eingeteilt. Drei Einsätze waren zu
meistern und zwei Feste zu organisieren.
Der 16. und 17. Juli wird den
Männern der Bergrettung noch
eine Weile in Erinnerung bleiben:
Das Dorffest stand auf der Agen-
Als Hauptorganisator sieht die Bundesmusikkapelle Ellmau auf ein gelungenes Dorffest 2016 zurück. Es
war wie immer eine gute Zusammenarbeit mit allen teilnehmenden
Ellmauer Vereinen. Somit möchte
sich die BMK Ellmau bei allen flei-
ßigen Ellmauerinnen und Ellmauern bedanken, die dazu beigetragen
haben, dass das traditionelle Dorffest wieder durchgeführt werden
konnte. Es wurden viele verschiedene Attraktionen in das Fest eingebaut, um das Publikum zu begeistern: Angefangen mit der Kinder-
Feger Georg
Fliesenverlegung und Ofenbau
Ried 8
6306 Söll
Tel.: 0664 /140 27 87
e-mail: [email protected]
Die BMK Ellmau beim Almblasen am Hartkaiser.
CAFE RESTAURANT
■
Pizza Pasta Steaks
■
■
Tel. +43 (0)5352 64168
www.finks-restaurant.at
Foto: Bergrettung Scheffau-Söllandl
Dorffest 2016
Foto: Hannes Freysinger freysi.at
Stimmungsvolles Mondscheinkonzert gekonnt in Szene gesetzt vom passionierten Fotografen Hannes Freysinger.
da, doch schon bevor es losging
wurde die Truppe zu einem Rettungseinsatz auf die Gruttenhütte
gerufen. Kaum im Tal, das Dorffest war schon in vollem Gange,
wurden sie zum zweiten Mal
alarmiert – diesmal nach Söll.
Ganz durften sie den Dorffest-Samstag nicht ausklingen
lassen, am Sonntag stand der
TT-Wandercup an. Die Bergrettung Scheffau-Söllandl verköstigte die Wanderlustigen. Schon
kurz darauf kam der nächste Einsatz auf sie zu: Ein Bergsteiger
musste am Sonneck geborgen
werden – nach dem Schneefall eine extreme Aufgabe!
Einsatzleiter Hannes Höflinger
und Ortsstellenleiter Roman
Hofer bedanken sich herzlich
beim großen Engagement des
Bergrettungs-Teams. Kein einfaches Wochenende, trotzdem
wurden alle Abschnitte bestens
gemeistert.
Tombola für Schmetterlingskinder
Foto: Maria Pirkner
St. Johann in Tirol · Bahnhofstraße 13 · Tel. 0 53 52 / 622 38 · [email protected] Die Bergrettung hat schon vielen Menschen geholfen, die sich in
Bergnot befanden. Im Bild ein Mitglied der Bergrettung Scheffau-Söllandl während eines Einsatzes.
(hase) Zwar wurden keine Schmetterlinge bei der Tombola vergeben, doch steckt etwas besonderes dahinter. Maria Pirkner engagiert sich seit Jahren für die Schmetterlingskinder. Im Juli veranstaltete sie eine Tombola, deren Erlös den Schmetterlingskindern
mit der seltenen Krankheit zu Gute kommt. Im August fand noch
ein Flohmarkt statt. Beide Veranstaltungen wurden sehr gut angenommen. Ein Dank gilt hier vor allem den fleißigen Käufern und
den Sponsoren des Projekts.
16
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
10-2016
10-2016
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
17
Elektro Freysinger | Dorf 13 | 6352 Ellmau | Tel. 0 53 58 / 27 40 | [email protected]
Komfort · Sicherheit · Effizienz
„Ins rechte Licht gerückt …“
… neues Büro
Gasthof Bocking:
Komplette
Beleuchtung von
Elektro Freysinger
Stromverbrauchsrechner
Musealer Ausflug des Gesundheits- und Sozialsprengels
Foto: Jakob Zott
Wer glaubt, dass das
Wasser am Wilden Kaiser
zum Trinken da ist,
hat recht. – Aber nicht nur.
Die sauberen Quellen
der Region werden vielfältig
genutzt. – Zum Wohle!
Das Museum der Tiroler Bauerhöfe in Kramsach war das heurige Ziel vom Halbtagesausflug der Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des Gesundheits- und Sozialsprengels Söllandl. Der Vorstand lud zu Kaffee und Kuchen und bei der folgenden Besichtigung der alten Bauernhöfe
und Gebäude fühlte man sich in die Vergangenheit des ländlichen Wohnens und Arbeitens zurückversetzt. Bei einem Abendessen in Söll
ließ man den Nachmittag gemütlich ausklingen. Der Firma Busreisen-Wechselberger-Mauracher sei an dieser Stelle wieder herzlichst gedankt für die Gratisfahrt.
GF Barbara Hauser
Wir legen Wert auf Regionalität:
Das Kaiserwasser verdient höchste Qualität. Deshalb produzieren
wir mit der Tiroler Firma Kisslinger Glas aus Rattenberg eigens
kreierte Wasser-Karaffen und Gläser um erfrischenden Genuss zu
garantieren.
Preis: Karaffe €13,50, Gläser €3,50 – auch als Geschenksbox
erhältlich!
Die Spielerin
Der Wächter
Angelika Prastler und
ihre KollegInnen vom
Hexenwasser in Söll mögen es gerne spielerisch.
Bei ihr erfährt man, wie
sich das Wasser in der Natur verhält, warum es so
kostbar ist – und warum
es einfach Spaß macht!
Zähneputzen, Kaffee brühen, Kochen, Abwaschen,
Putzen, Baden, Trinken …
Bernhard Moser und
seine Kollegen vom Bauhof der Gemeinde Ellmau
wachen über die Qualität
des Wassers.
Mehr über das Wasser und weiter Wasserbotschafter finden Sie unter www.wilderkaiser.info/kaiserwasser
18
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
10-2016
10-2016
Gottesdienstzeiten
Allerheiligen
und Allerseelen
Infos aus den Gemeinden
Praktische Ärzte
Dr. Barbara Kranebitter
Ellmau, Tel. 05358/2228
Mo, Di, Mi, Fr 8:00–11:30 Uhr
Mo und Do 15:00–18:00 Uhr
Dr. Lorenz Steinwender
Ellmau, Tel. 05358/2738
Mo–Do 8:30–12:00 Uhr
Mo, Di, Mi 17:00–19:00 Uhr
Fr 8:30–14:00 Uhr
und nach Vereinbarung.
Dr. Markus Muigg
Going, Tel. 05358/4066
Mo–Fr 8:00–11:30 Uhr
Mo, Mi, Fr 15:00–17:30 Uhr
Terminvereinbarung erwünscht.
Dr. Hans-Jörg Lechner
Scheffau, Tel. 05358/8618
Mo–Do 8:30–12:00 Uhr
Di u. Do 16:30–18:30 Uhr
Fr. nur nach Vereinbarung
Dr. Klaus Auer
Söll, Tel. 05333/5205
Mo–Do 8:00–12:00 Uhr
Fr 8:00–13:30 Uhr
Mo, Mi, 17:00–19:00 Uhr
Do Nachmittag nach Vereinbarung.
Dr. Gabriele PrennschützSchützenau
Söll, Tel. 05333/20050
Mo, Di, Do, Fr 8:30–12:00 Uhr
Di, Do, Fr 16:30–18:00 Uhr
Montag Nachmittag nach
Vereinbarung.
Internist
Dr. Albrecht Moslehner
Going, Tel. 05358/43255
Mo–Do 8:00–12:00 Uhr
Mo, Do 15:00–18:00 Uhr
Di 16:00–20:00 Uhr
Fr 8:00–14:00 Uhr
und nach Vereinbarung.
Zahnärzte
Dr. Anton Peter Fink
Ellmau, Tel. 05358/3180
Mo 15:00–18:00 Uhr
Di–Fr 8:00–12:00 Uhr
Di und Do 16:00–18:00 Uhr
Terminvereinbarung erwünscht.
Zahnarztordination
Dr. Nikolaus Brantl
Zahnärztin
Dr. Marianne-C. Tisowsky
Ellmau, Tel. 05358/43586
Mo–Fr 8:30–12:30 Uhr
Mo–Do 14:00–18:00 Uhr
und nach Vereinbarung.
DDr. Gertrude Hammer
Söll, Tel. 05333/5995
Mo–Do 7:30–12:00 Uhr
oder nach telefonischer
Vereinbarung.
Tierarzt
Dr. Elisabeth Brandstätter
Ellmau, Tel. 05358/3030
oder 0664/9156094
Täglich nach Vereinbarung.
Apotheken
Sonnwendapotheke
Ellmau, Tel. 05358/2255
Mo–Fr 8:30–12:30 Uhr und
15:00–19:00 Uhr,
Sa 8:00–12:00 Uhr
Salven-Apotheke
Söll, Tel. 05333/20295
Mo–Fr 8:30–12:30 Uhr und
15:00–19:00 Uhr,
Sa 8:00–12:00 Uhr
Sonn- und
Feiertagsdienst,
Notordinationen
15. und 16. Oktober
10:00–12:00 und 17:00–18:00 Uhr
Dr. Hans-Jörg Lechner
Scheffau, Bruggenmoos 15
Tel. 05358/8618
22. und 23. Oktober
10:00–12:00 und 17:00–18:00 Uhr
Dr. Markus Muigg
Going, Marchstraße 33
Tel. 05358/4066
26. Oktober
10:00–12:00 und 17:00–18:00 Uhr
Dr. Barbara Kranebitter
Ellmau, Dorf 40,
Tel. 05358/2228
29. und 30. Oktober
10:00–12:00 und 17:00–18:00 Uhr
Dr. Klaus Auer
Söll, Dorf 30
Tel. 05333/5205
1. November
10:00–12:00 und 17:00–18:00 Uhr
Dr. Hans-Jörg Lechner
Scheffau, Bruggenmoos 15
Tel. 05358/8618
5. und 6. November
10:00–12:00 und 17:00–18:00 Uhr
Dr. Lorenz Steinwender
Ellmau, Alte Straße 6
Tel. 05358/2738
12. und 13. November
10:00–12:00 und 17:00–18:00 Uhr
Dr. Gabriele Prennschütz–
Schützenau
Söll, Dorf 134,
Tel. 05333/20050
19. und 20. November
10:00–12:00 und 17:00–18:00 Uhr
Dr. Barbara Kranebitter
Ellmau, Dorf 40,
Tel. 05358/2228
26. und 27. November
10:00–12:00 und 17:00–18:00 Uhr
Dr. Klaus Auer
Söll, Dorf 30
Tel. 05333/5205
3. und 4. Dezember
10:00–12:00 und 17:00–18:00 Uhr
Dr. Markus Muigg
Going, Marchstraße 33
Tel. 05358/4066
Alle Angaben ohne Gewähr.
GemeindeamtsÖffnungszeiten
Ellmau
Tel. 05358/2206
Montag bis Freitag
8:00–12:00 Uhr
Mittwoch 14:00–18:00 Uhr
www.ellmau.tirol.gv.at
[email protected]
Going
Tel. 05358/2427
Montag bis Freitag
7:30–12:00 Uhr
Montag bis Mittwoch
13:30–16:00 Uhr
www.going.tirol.gv.at
[email protected]
Scheffau
Tel. 05358/8588
Montag bis Freitag
7:30–12:00 Uhr
Montag bis Donnerstag
13:00–17:30 Uhr
www.scheffau.eu
[email protected]
Söll
Tel. 05333/5210-0 oder 5151
Montag bis Donnerstag
7:30–12:00 Uhr und
13:00–17:30 Uhr
Freitag von 8:00–12:00 Uhr
www.soell.tirol.gv.at
[email protected]
Ellmau
Pfarramtsöffnungszeiten
Dienstag, 1. November –
Allerheiligen
10:00 Uhr Festgottesdienst
13:30 Uhr Totengedenken,
Rosenkranz mit anschließender
Gräbersegnung
Mittwoch, 2. November –
Allerseelen
9:30 Uhr Seelenrosenkranz
10:00 Uhr Allerseelengottesdienst für alle Verstorbenen mit
anschließender Gräbersegnung
Sonntag, 6. November –
Seelensonntag
10:00 Uhr Pfarrgottesdienst mit
anschließender Gräbersegnung
und Gedenken der gefallenen
Kameraden beim Kriegerdenkmal mit der BMK Ellmau.
Sonntag, 6. November
Ewige Anbetung in der Nacht
19:00–7:00 Uhr
in der Pfarrkirche Ellmau.
Pfarrkanzlei Ellmau
Pfarrer Mag. Michael Pritz
Tel. 05358/2291
Dienstag und Freitag
9:00–12:00 Uhr
[email protected]
Pfarrkanzlei Going
Pfarrprovisor Mag. Josef Haas
Tel. 0664/4417591
Tel. 05358/2464
Mittwoch von 9:00–12:00 Uhr
[email protected]
Pfarrkanzlei Scheffau
Pfarramtsleiterin Claudia Turner
Tel. 05358/8332
Dienstag von 8:00–12:00 Uhr,
Freitag von 16:00–18:30 Uhr
[email protected]
http://pfarre.scheffau.net
Pfarrkanzlei Söll
Going
Pfarrer Mag. Adam Zasada
Tel. 05333/5308
Montag bis Freitag
8:00–12:00 Uhr
[email protected]
www.kirchen.net/pfarre-soell
Dienstag, 1. November –
Allerheiligen
9:00 Uhr Hochfest in der Pfarrkirche anschl. Gräbersegnung Mittwoch, 2. November –
Allerseelen
18:30 Uhr Seelenrosenkranz
19:00 Uhr Allerseelengottesdienst für alle Verstorbenen mit
anschließender Gräbersegnung
Gottesdienstzeiten
Ellmau
Sonntagsgottesdienst 10:00 Uhr
Vorabendmesse
Samstag um 19:00 Uhr
Gottesdienst wochentags
Mittwoch um 7:00 Uhr
Donnerstag um 19:00 Uhr
Freitag um 19:00 Uhr
Sonntag, 6. November –
Seelensonntag
9:00 Uhr Pfarrgottesdienst mit
anschließender Gräbersegnung
und Gedenken für die
verstorbenen Kameraden
Scheffau
Dienstag, 1. November –
Allerheiligen
8:30 Uhr Festgottesdienst
14:00 Uhr Rosenkranz und
Gräbersegnung
(mk/wifi) Beim bemerkenwerten
90er hat Michael Thaler vulgo
„Witzl Mich“ aus Ellmau bereits
voller Dankbarkeit festgestellt,
Going
Sonntagsgottesdienst 9:00 Uhr
Vorabendmesse
Samstag um 19:00 Uhr
ab 31. Oktober um 17:00 Uhr
Samstag, 5. November –
Leonhardimesse
um 10:00 Uhr
in der Bärnstattkapelle und
Pferdesegnung
26. und 27. November
Adventmarkt
Samstag, 14:00–18:00 Uhr
Sonntag, 9:00–17:00 Uhr
Söll
Dienstag, 1. November –
Allerheiligen
10:00 Uhr Festgottesdienst
13:30 Uhr Seelenrosenkranz
zum Totengedenken
anschließend Gräbersegnung
Mittwoch, 2. November –
Allerseelen
10:00 Uhr Gottesdienst
für alle Verstorbenen
anschließend Gräbersegnung
dass es das Leben gut mit ihm
gemeint hat und dabei auch auf
seine Gattin Marianne Bezug genommen, mit der er seit nunmehr
Scheffau
keine Samstag-Vorabendmesse
Sonntagsgottesdienst
8:30 Uhr
Dienstag-Gottesdienst
um 19:00 Uhr
Söll
Sonntagsgottesdienst
10:00 Uhr
Vorabendmesse
Samstag um 19:00 Uhr
19
Von 15. 09. bis 31. 10. 2016
VW FAHRER TAGE
SICHERN SIE SICH JETZT BIS ZU
€ 3.000,–
1)
Bei Kauf eines neuen Volkswagen bis zu € 2.000,–2) VW Fahrer Bonus und
weitere € 1.000,–3) bei Finanzierung über die Porsche Bank.
Mittwoch, 2. November –
Allerseelen
8:30 Uhr Allerseelengottesdienst
und Gräbersegnung
Michael Thaler aus Ellmau
feierte seinen 95. Geburtstag
Foto: Marlene Kohl
Ordinationszeiten
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Michael Thaler ist ein rüstiger 95er.
1) Der Gesamtbonus setzt sich aus dem VW Fahrer Bonus u. Porsche Bank Bonus zusammen.
2) Bis zu € 2.000,– VW Fahrer Bonus bei Kauf eines neuen Volkswagen (für ausgewählte Modelle),
wenn Sie bereits einen Volkswagen fahren u. dieser aktuell auf Sie zugelassen ist. Gültig bei Kauf
(Datum Kaufvertrag) u. Zulassung bis 30. 12. 2016. Die Aktion ist limitiert u. kann pro Käufer nur
1 x in Anspruch genommen werden. Nur für Privatkunden. 3) Bis zu € 1.000,– Bonus bei Porsche
Bank Finanzierung. Mindestlaufzeit 36 Mon., Mindest-Nettokredit 50 % vom Kaufpreis. Gültig bis
30. 12. 2016 (Kaufvertrags-/Antragsdatum). Ausgen. Sonderkalk. für Flottenkunden u. Behörden.
Stand 08/2016. Symbolfoto. Alle Boni sind Richtpreise inkl. NoVA u. MwSt. Boni werden vom
Listenpreis abgezogen. Solange der Vorrat reicht.
Kraftstoffverbrauch: 4,7 – 7,8 l/100 km. CO2-Emission: 123 – 180 g/km.
6380 St. Johann in Tirol
Birkenstraße 18
Telefon +43 5352 64838
www.porschestjohann.at
67 Jahren verheiratet ist. Nun
konnte der ehemalige Bauernknecht, langjährige Sägewerksarbeiter, Holzknecht und
Gemeindearbeiter in Ellmau seinen 95. Geburtstag im Kreise seiner Familie, die ihm sehr viel bedeutet, feiern.
Auch mit 95 ist Michael noch aktiv und hilft bei der Rundum-Betreuung seiner Frau mit, die ansonsten von der Familie, besonders aber durch Schwiegertochter
Anni liebevoll geleistet wird.
Leichte Arbeiten machen ihm
Freude, sein Interesse gilt noch
immer der Technik, Maschinen
und Motoren. Zeitlebens war er
bestrebt, arbeitserleichternde Maschinen zum Einsatz kommen zu
lassen.
Dazu eine Episode die in der Familie mit Schmunzeln weitererzählt wird: Als Michael den ersten Mäher kaufte, wurde das gute Stück mit Feuereifer eingesetzt. Die gemähte Fläche war
dann so groß, dass die Familie
stundenlang mit dem Heuwenden
beschäftigt war, Michael überlegte nicht lange und schaffte
umgehend eine Heuraupe an.
Bescheiden war sein gesamtes
Leben und geprägt von Arbeit.
Der Wohnsitz des Jubilars ist ein
ehemaliges Knappenhaus im
Weißachgraben, hoch über Ellmau, das erst 1963 durch einen
Fahrweg erschlossen wurde.
Der Neubau von Stall- und Wohngebäude in den Jahren 1957 und
Herzliche
Glückwünsche
zum 80. Geburtstag
Josef Schipflinger, Going
Theresia Kranzl, Going
zum 85. Geburtstag
Johann Salvenmoser, Ellmau
Egon Giel, Ellmau
Nothburga Unterrainer, Going
Das Team der Ellmauer Zeitung/Wilder Kaiser wünscht
den Jubilaren viele weitere erfüllte Jahre.
20
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
10-2016
10-2016
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Gratulation an das Hochzeitspaar Christian und Daniela
schen Wehrmacht, wo er während des Zweiten Weltkrieges
LKW fahren lernte. Weil er den
Führerschein nicht umschreiben
ließ „ich habe mir gedacht, den
brauche ich bei uns nie“ musste
er 1961 erneut eine Lenkerberechtigung erwerben, um sein erstes Fahrzeug, einen Jeep, lenken
zu dürfen. Bis zum Haus konnte
er damals ohnehin noch nicht fahren, der Weg wurde erst zwei
Jahre später gebaut.
Mobil ist der „Witzl-Mich“ noch
immer, das Auto hat er abgemel-
det und fährt statt dessen mit
einem elektrischen Golfcart im
näheren Umkreis. Freude hat der
betagte Jubilar am Lesen, in ein
gutes Buch kann er sich stundenlang vertiefen. Auch die Musik
gehörte zu den schönen Seiten
seines erfüllten Lebens. Einige
Jahre spielte Michael Euphonium
in der BMK Ellmau und brachte
sich selbst das Klavierspielen bei.
Von einer kürzlich erlittenen
Lungenentzündung hat sich Michael wieder gut erholt und genießt nun wieder seine Hobbys,
zu denen auch das Fernsehen gehört. Sein Lieblingssender bietet
neben interessanten Filmen auch
Gottesdienst- und Gebetsübertragungen.
Die Redaktion der Ellmauer Zeitung/Wilder Kaiser wünscht dem
Jubilar alles erdenklich Gute und
noch viele erfüllte Tage.
und Daniela alles Gute, viel
Glück und Gottes Segen für die
Zukunft.
Christian ist seit 13 Jahren in
seiner bekannt leidenschaftlich-menschlichen Art als Redakteur für die Ellmauer Zeitung/Wilder Kaiser tätig. Dazu
ein großes Dankeschön für seinen großartigen und unermüdlichen Einsatz.
Wir hoffen auf noch viele Jahre
gemeinsames Schaffen für die
Leser unserer Region – Marlene und Günter.
Geburtstagsjubilarin Maria Leitner
Sie haben sich getraut – Daniela und Christian.
Diese Innovation
klingt gut: Sonos!
Neu bei Elektro Grottenthaler: The Home Sound System Sonos
Stellen Sie sich vor, in jedem Raum in Ihrem Zuhause
spielt andere Musik oder aber Ihr Lieblingslied begleitet
Sie durch alle Räume. Das Wireless Hifi System
Sonos macht’s möglich – jetzt bei Grottenthaler in Going!
„Smart Device“ ist gerade in alle Munde:
intelligente Geräte, die kabellos, mobil,
vernetzt und per App steuerbar sind. Dazu
gehört auch das neue Home Sound System
Sonos, das das Goinger Elektrofachgeschäft
Grottenthaler neuerdings im Programm
hat. „Die Sonos Speaker sind von
zeitlosem Design und integrieren
sich somit hervorragend in die
unterschiedlichen Räumlichkeiten“,
betont Inhaber Horst Grottenthaler.
Das gesamte Zuhause wird mit
Horst Grottenthaler berät
Musik in bester Sound-Qualität
seine Kunden fachkundig.
erfüllt.
Foto: Günter Kohl
1958 ist ihm noch lebhaft in Erinnerung. Der Sand wurde mangels
Zufahrtsweg mittels Seilwinde
mit mehrmaligem Umschöpfen
zur Baustelle gebracht, wo auch
seine Gattin Marianne unermüdlich im Einsatz war. Ebenso im
Gedächtnis sind ihm die Kriegsjahre in Finnland, aus denen der
damals 23-Jährige mit Gottes
Hilfe, wie er überzeugt ist, gesund heimkehren konnte.
Den Führerschein hat er zwei
Mal gemacht, erzählt Michael.
Das erste Mal als Soldat der deut-
Am 17. September 2016 heiratete Christian Kuen seine aus
Mailand stammende große Liebe Daniela.
Die schöne zweisprachige kirchliche Trauung wurde in der Kapelle der Landeslehranstal in Rotholz zelebriert mit anschließender Hochzeitsfeier im Kranebitter-Hof in Innsbruck – ein
Freudentag für das Paar mit ihren
Familien, Freunden und Wegbegleitern.
Das Team der Ellmauer Zeitung/
Wilder Kaiser wünscht Christian
Foto: Georg Berger
Landjugend Ellmau lebt Tradition
Der Vorstand des Obst- und Gartenbauvereins Ellmau-Going-Scheffau gratuliert der Obfrau Maria Leitner (3. v. r. mit Blumenstrauß) zu ihrem runden Geburtstag und wünscht eine lange
und schöne, vor kurzem angetretene Pension.
Tradition liegt der Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend sehr
am Herzen, deshalb haben sich
die Mitglieder der Ellmauer
Gratulation an
Kathrin Hochfilzer
Foto: Roland Schonner
Hochzeitspaar Kathrin und Markus
Ihr Partner mit Handschlagqualität
Innsbruckerstrasse 92 | 6353 Going am Wilden Kaiser
Tel.: +43 (0) 53 58 / 44 727 | Fax: +43 (0) 53 58 / 44 728
[email protected] | www.kuechen-wilderkaiser.tirol
Herzliche Gratulation dem Hochzeitspaar Kathrin und Markus, die
am 9. Juli standesamtlich und am 10. September kirchlich in Schwoich
heirateten. Das anschließende Hochzeitsfest wurde in der Ellmauer
Alm mit Familie und vielen Freunden gefeiert. Auch die Redaktion der
Ellmauer Zeitung/Wilder Kaiser wünscht den Beiden mit Sohn Leonhard alles Gute, viel Glück und Gottes Segen für die Zukunft.
Wir sind stolz auf unsere Akademikerin Kathrin Hochfilzer!
Bachelor of Arts in business –
FH Kufstein.
Deine Mama und Deine Brüder, Sophie und Michael und
viele, viele weitere Familienmitglieder und Freunde.
Landjugend beim Erntedankgottesdienst Anfang Oktober in der
Pfarrkirche Ellmau für den vergangen Almsommer und die guten Erntegaben bedankt.
Hierzu ein passendes
Gedicht von Kathi Kitzbichler:
Mei Erntedonkkörbal
Wos leg i in des Körbal,
für des i donkn mog,
wos is ma heia wichtig,
am Johres-Erntetog?
Ois erstes is de Gsundheit,
sie is des größte Gschenk,
weil ohne sie is ois nix,
sie is a Schatz, wenn i bedenk.
Donn sends oi kloanen Freudn,
de mia des Johr hot gebn,
für de bin i gonz donkbor,
weil sie bereichans Lebn.
I donk a nu fürn Friedn
in insra Nachbarschaft,
de Harmonie im Oitag,
gibt mia vü Muat und Kraft.
So leg i ois ins Körbal,
für des i donkbar bi,
ois wos mi reich beschenkt hot,
trog i zum Herrgott hi!
Der Hit im Zuhause
Steuern lässt sich Sonos ganz easy über eine App, die Zugriff
auf alle Ihre Musikdienste bietet. Sie können also mit Ihren
Lieblingshits Ihrem Zuhause den perfekten Soundtrack
geben. Einfach Songs auswählen, Lautstärke regulieren und
bestimmen, in welchem Raum welche Musik spielen soll. Mit
Michael Jackson im Bad, mit Madonna im Schlafzimmer und
mit Lady Gaga beim Kochen – das rockt. Noch Fragen? Das
gesamte Grottenthaler-Team berät Sie gerne und freut sich
auf Sie!
Elektro Grottenthaler . Kapellenweg 5 . 6353 Going . Tel. 05358 2487
[email protected] . www.grottenthaler.at
21
10-2016
10-2016
Training mit einem Patienten.
Danach folgen Einzeltherapie-Einheiten von 30 bis maximal 60 Minuten pro Patient, rund
10 Patienten betreut Lisa täglich.
In der Arbeitszeit, die von 6:45
bis 15:00 dauert, ist auch eine
Dokumentationszeit vorgesehen.
Wenn die Muskeln
nicht mehr mitspielen
Menschen helfen als Berufung
(wifi) Lisa Gugglberger aus Ellmau hat einen sehr fordernden Beruf – sie ist Ergotherapeutin, das heißt,
sie hilft Patienten mit verschiedenen körperlichen und kognitiven Einschränkungen dabei, im Alltag
selbständiger zu werden. Über ihren Arbeitsalltag im Therapiezentrum Bad Häring und die größten
Herausforderungen führte sie ein Gespräch mit Fini Widmoser von der Ellmauer Zeitung/Wilder Kaiser.
Berufung statt Beruf
Wer die sympathische 27-Jährige
aus Ellmau kennt, der weiß, dass
Lisa in ihrem Beruf eine Berufung sieht. Ihr Lebenslauf gibt
darüber Zeugnis: Nach der
AHS-Matura in St. Johann i. T.
studierte Lisa an der FH Innsbruck Ergotherapie und schloss
das Studium 2010 mit dem
Bachelor ab.
Während der Ausbildung absolvierte sie Praktika, wie z. B. in
Hamburg in einer pädiatrischen
Praxis, in einem neurologischen
Rehabilitationszentrum in Wien,
arbeitete an der Psychiatrie in
Absam und sammelte Berufserfahrung im Sozialen Zentrum St.
Josef in Mils, einem Heim für
Menschen mit Mehrfachbehinderungen.
Nach ihrem Studienabschluss arbeitete die junge Ergotherapeutin
für ein Jahr im Altenwohnheim
Innere Stadt in Innsbruck und
legte in dieser Zeit das Propädeutikum der Psychotherapie an der
Uni Innsbruck ab.
Es folgte ein weiteres Berufsjahr
im Landeskrankenhaus Hochzirl,
in der Akut-Neurologischen Abteilung, wo Schlaganfall-Patienten und Patienten mit Schädel-Hirn Traumata behandelt
werden. Im Herbst 2012 wechselte die diplomierte Ergotherapeutin in das Rehabilitationszentrum
Bad Häring, wo sie auf der Querschnitt-Station seit mittlerweile
vier Jahren gemeinsam mit einem
Kollegen mit ihren Patienten Höhen und Tiefen in der Therapie
mitträgt.
Schicksale, die
betroffen machen
Der tragische Unfall von Samuel
Koch während einer Live-Sen-
dung im Fernsehen oder das
Schicksal der verunglückten
Leichtathletin Kira Grünberg berührten viele Menschen, um nur
einige Beispiele aus jüngster Vergangenheit zu nennen. Seither
weiß man schon etwas mehr um
die Beeinträchtigungen eines
Paraplegikers oder Tetraplegikers.
Daneben gibt es aber unzählige
menschliche Tragödien, die abseits der Öffentlichkeit nur bei
den unmittelbar Betroffenen und
deren Familien sowie im Kreise
der Therapeuten große Betroffenheit hervorrufen.
Aus einer solchen Betroffenheit
ist die Spendenaktion für Florian,
an der auch Lisa Gugglberger im
Rahmen der letzten Ellmauer
Zeitung/Wilder Kaiser mitwirkte,
entstanden.
Lisa bedankt sich in diesem Zusammenhang ganz herzlich für die
große Spendenbereitschaft vom
Hotel Kaiserhof und bei der regionalen Bevölkerung. Zahlreiche
größere und kleinere Spenden
wurden geleistet, insgesamt sind
bis Redaktionsschluss ca. 16.000,–
Euro auf dem Konto des Salzburgers eingegangen, der nach 7-monatigem Aufenthalt in Bad Häring
vor Kurzem in die häusliche Pflege entlassen werden konnte.
Therapie-„All-Tag“ im
einzigen QuerschnittZentrum Westösterreichs
Bad Häring ist das einzige Therapiezentrum mit Querschnitt-
Für Lisa Gugglberger ist ihre
Arbeit sehr erfüllend.
Schwerpunkt in Westösterreich
und beherbergt Patienten aus
Vorarlberg, Tirol, Salzburg und
Oberösterreich. Ursprünglich als
Behandlungszentrum für Opfer
von Berufsunfällen von der
AUVA eingerichtet, werden hier
mittlerweile auch Patienten nach
Freizeitunfällen therapiert.
Das Wort „Alltag“ existiert im
Wortsinn nicht wirklich, denn jeder Tag hat seine Herausforderung und Flexibilität ist eine der
notwendigsten Eigenschaften in
ihrem Beruf, weiß Lisa aus Erfahrung.
„Üblicherweise beginne ich meinen Arbeitstag mit einem
Dusch-Training oder Anzieh-
Muskeln verkümmern, wenn sie
nicht mehr bewegt werden können, weil das Rückenmark nach
einer Querschnittlähmung zur
Reizweiterleitung ganz oder teilweise ausfällt.
Der Therapieerfolg wird von vielen unterschiedlichen Faktoren
beeinflusst, z. B. Alter, Zusatzerkrankungen, Motivation, psychische Verfassung, körperliche
Voraussetzungen.
Jeder Patient hat seine eigene Geschichte. In wöchentlichen Therapiebesprechungen wird im
Kollegium ein individuell auf jeden Patienten abgestimmter Therapieplan erstellt oder angepasst.
Die Therapie der oberen Extremitäten umfasst Greiftraining,
Mobilisation der Gelenke, Sensibilitätstraining und auch ADLS,
wie z. B. das Umsitzen (Transfertraining).
Querschnitt-Patienten haben eine
veränderte Körperwahrnehmung,
jeder Griff muss neu erlernt werden, nichts ist mehr selbstverständlich, alle Automatismen des
Lebens müssen neu geschaffen
werden. Das Ziel der größtmöglichen Selbständigkeit ist nur
über viel Übung und mit großem
Willen zu erreichen. „35 Minuten
zu brauchen um sich Socken und
Schuhe anzuziehen, ist durchaus
üblich am Anfang“, weiß die erfahrene Therapeutin.
Der lange Weg
zurück ins Leben
„Die längste Aufenthaltsdauer
eines Patienten mit einer schweren Kopfverletzung in Hochzirl
betrug 11 Monate,“ erinnert sich
Lisa, dessen Erinnerung bezieht
sich aber lediglich auf die letzten
vier Monate. Üblicherweise werden Paraplegiker 3–5 Monate in
Bad Häring therapiert bzw. rehabilitiert, bei Tetraplegikern sind
es 4–8 Monate, je nach Schwere
des Falles.
Teil ihres „All-Tages“ ist auch
das Anfertigen individueller
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Handschienen und Hilfsmittel für
Tetraplegiker, so z. B. spezielle
Handschuhe oder speziell adaptiertes Besteck. Aus Plexiglas,
Leder und Neopren fertigen Lisa
und ihre Kollegen wertvolle
Hilfsmittel, die ihren Patienten
das Leben erleichtern. „Großartig
ist es, wenn ein Patient selber
Ideen entwickelt, was ihm helfen
könnte.“
23
Wir suchen laufend Objekte für vorgemerkte Kunden!
Interessante Immobilienangebote in Ellmau
Die größten
Herausforderungen
Menschen aller sozialen Schichten und Altersgruppen, mit unterschiedlichsten Vorstellungen vom
Leben kommen nach Unfällen
oder Erkrankungen auf die Querschnitt-Stationen. Durch die steigende Lebenserwartung werden
auch zusehends mehr multi-morbide Patienten aufgenommen und
betreut.
„Natürlich sind viele unserer Patienten an manchen Tagen verzagt, aber selten unangenehm“
beschreibt Lisa die Stimmung auf
der Station.
„Eine große Herausforderung besteht darin, die vielen sozialen
Faktoren in die Therapie miteinzubeziehen: Wie sieht es mit den
Wohnverhältnissen aus? Wer
übernimmt die Pflege nach der
Entlassung? Wie steht es mit den
Finanzen? Welche Berufsaussichten gibt es noch? Vor allem
aber: Was bleibt von der Partnerschaft? Welche Freunde bleiben?
Gibt es noch ein Hobby?
All diese Bereiche beeinflussen
den Lebenswillen und die Therapieaussichten entscheidend mit.
Allein deshalb gibt es keine Routine. Jede Krankengeschichte ist
individuell.
„Angehörige zeigen oft die Symptome, die wir vom Patienten erwarten würden“ weiß Lisa und
auch darauf gilt es zu reagieren.
Gepflegtes Haus mit 3 Wohnungen mit schönem Kaiserblick
Liegt am Waldrand, umgeben von Wiesen, etwas außerhalb des Ortszentrums.
Das Haus kann entweder im Gesamten gekauft werden oder auch jede Wohnung einzeln. Ca. 260 m² Wohnfl., 650 m² Gfl. Für das Haus KP € 1.295.000,–
Oder
Wohnung 1: ca. 58 m², 2 SZ, 2 Autostellplätze im Carport, mit Kellerabteil
(Waschraum)
KP € 290.000,–
Wohnung 2: ca. 66 m², 2 SZ, 2 Autostellplätze im Carport, mit Kellerabteil
(Waschraum)
KP € 320.000,–
Penthousewohnung 3: ca. 133m², 3 SZ, Kachelofen, Sichtdach, kleiner
Keller, Kellerabteil (Waschraum), Garage, 2 Autostellplätze im Carport,
Wellnessbereich
KP € 695.000,–
Informationen bei Prok. Josef Hirzinger oder Rosalinde Schreder,
Tel. +43/53 58/20 78-520. Obige sowie weitere Immobilienangebote
per QR-Code über Ihr Handy abrufbar oder unter:
www.raiffeisen-going.at
QR-Code
22
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Mit.Einander wird
vieles möglich
Simona Erber aus Going nahm
vom 01. bis 13. September 2016
an den Weltmeisterschaften im
Rettungsschwimmen in Eindhoven & Nordwijk (Holland)
teil. Neben viel Fleiß und
Übung war mit der WM-Teilnahme natürlich auch ein entsprechender finanzieller Aufwand verbunden.
Die RaiffeisenBank Going, die
Gemeinde Going, der TVB Wil-
der Kaiser und das Hotel Der
Bär (Ellmau) hatten sich dazu
entschlossen, Simona hier zu
unterstützen. Mit jeweils 250,–
Euro trugen die Partner dazu
bei, die Kosten für Unterkunft
und Verpflegung zu decken.
Alle Unterstützer sind stolz darauf, eine Vertreterin aus Going
bei der WM in Holland dabei
gehabt zu haben und wünschen
Simona weiterhin viel Erfolg!
Emotionsgeladene Hausbesuche und vergebliche
Abgrenzungsversuche
„Die Angehörigen und das häusliche Umfeld sind sehr wichtig,
wir bieten im Rahmen der Erstrehabilitation einen Hausbesuch
an, um mit praktischen Tipps,
beispielsweise bezüglich Umbaumaßnahmen, zur Seite zu stehen. Dieses Angebot wird meistens gern angenommen. Oft ist
es dann ein sehr ➔ Seite 24
Foto: RaiffeisenBank Going
Mit.Einander in Going: Bürgermeister Alexander Hochfilzer,
Janet Mair (RB Going), Simona Erber, Marion Hölzl (TVB), Andreas
Windisch (Hotel Der Bär) und Josef Adelsberger (RB Going).
10-2016
10-2016
Kabarett, Lieder und edle Tropfen
begeisterten im Weinatelier
Persönliche Kraftquellen
und Hobbys
Ihre Arbeit beschreibt Lisa Gugglberger als sehr erfüllend. Die Stimmung in der Therapie ist zumeist
recht gut, die Therapeuten motivieren ihre Schützlinge und sich selbst
und geben ihr Bestes, geschäftiges
Treiben herrscht tagsüber. „Manchmal gibt es heitere Zwischenfälle,
beispielsweise wenn eine Patientin
mich beim Dusch-Training versehentlich nass macht.“ Aber am Ende des Tages ist die Luft raus und
der Weg nach Hause ist notwendig
um abzuschalten.
Manche Bilder und Tagesgeschehnisse bringt sie nicht aus dem Kopf
und dann fällt es ihr mitunter
schwer, angemessen auf die Mitmenschen im eigenen Umfeld zu
reagieren. Freude schöpft Lisa aus
ihrer Partnerschaft, im familiären
Umfeld, im Austausch mit Freunden, im Naturerlebnis und durch
Urlaubsfahrten. „Bei einer Irland-Reise wird der Kopf frei“
meint sie.
Eine Wohngemeinschaft für Tetraplegiker in Tirol einzurichten, das
wäre Lisas größter Wunsch. Derzeit
haben Patienten mit einer hohen
Querschnittlähmung nur zwei
Möglichkeiten: Entweder in häusliche Pflege durch Angehörige oder
durch eine 24-Stunden-Pflege entlassen zu werden und wo dies nicht
möglich ist, in ein Pflegeheim zu
übersiedeln.
Besonders für junge Menschen ist
das ein schweres Schicksal. „Alles
steht und fällt mit den finanziellen
Möglichkeiten, eine 24-StundenPflege in diesem Bereich kostet
rund 2.000 bis 2.500 Euro im Monat. Hinzu kommen Umbauten, Ankauf von Hilfsmitteln und Mobilität
(Auto). Dabei wünschen sich junge
Menschen, unabhängig vom Gesundheitszustand, nur eines: Selbstbestimmtes Leben. Eine Studie hat
ergeben, was Lisa in ihrem Berufsalltag auch erfährt: Nicht die fehlende Mobilität wird langfristig als
größtes Problem von Menschen im
Rollstuhl erlebt, sondern vorrangig
das Blasen-/Darm-Management,
Abhängigkeit, körperliche Missempfindungen, Schmerzen, der
Wunsch nach einer erfüllenden
Partnerschaft und Sexualität.
Das Zusammenleben in einer
Wohngemeinschaft für gleichermaßen Betroffene würde hier große
Erleichterung schaffen.
Im Rehabilitationszentrum Bad Häring sieht Ergotherapeutin Lisa
Gugglberger ihre weitere berufliche
Zukunft. Zusatzqualifizierungen
und Weiterbildungen im Ergotherapiebereich durchaus inbegriffen.
Das Redaktionsteam der Ellmauer Zeitung/Wilder Kaiser wünscht
Lisa das Allerbeste für ihre berufliche Zukunft und im Privatleben und wenn möglich einen
Lottogewinn, über den viele jubeln würden!
Sigi Pohl und Agnes Embacher-Pohl mit Markus Linder.
Mitte August machten 29 Mitglieder des Pensionistenverbandes Söll-Ellmau eine schöne und fordernde Wanderung auf
die Melchalm bei Rettenschöß. Bei sogenannten Postkartenwetter gab es auf der Alm bei Maridl und Heis eine Jause, Kracherl, Kuchen und Kaffee. Ein herzliches Danke möchten die
Teilnehmer an dieser Stelle für die gute Bewirtung aussprechen.
Sebastian Steinbacher, Obmann
Dr. Othmar Kuen verabschiedete
sich in den verdienten Ruhestand
Die Ordination von Dr. Othmar Kuen in Ellmau wurde am Freitag,
9. September 2016 geschlossen. Aus diesem Anlass gab es nochmals
eine kleine feierliche Zusammenkunft mit Freunden und Nachbarn
in den Praxisräumlichkeiten. Zur Seite standen ihm viele Jahre mit
großartigem Einsatz seine Frau Monika und die Sprechstundenhilfen Margit (l.) und Andrea (r.).
Foto: Marlene Kohl
Foto: Hubert Bichler
Dank an Wirtsleute von Pensionisten
Die Sportschützen Scheffau auf Wanderschaft: Nach der Auffahrt
mit dem Kaiserlift in Kufstein ging die Wanderung über die Kaindlhütte weiter zur Walleralm.
Ellmauer Dorffest: Die Besucher des Tennisclub-Stands wurden
erstklassig bedient.
Almblasen am Hartkaiser: Hans Freysinger während einer kurzen
Pause mit charmant kredenztem Hochprozentigen.
Ellmauer Dorffest: Bravouröser Einsatz in Sachen Festhendl und
Ausschank – die Bergwacht Ellmau.
Kabarett und edle Tropfen: Jede Menge gute Unterhaltung genossen die Besucher des Kabarettabends mit Markus Linder im Weinatelier Agnes in Ellmau.
Ellmauer Mondscheinkonzert:
Flötistin Soraya Freysinger mit
vollendetem Einsatz.
Kabarett und edle Tropfen: Agnes Embacher-Pohl (l.) lud ein und
zahlreiche Gäste kamen zum Kabarett mit kulinarischem Genuss.
Ellmauer Mondscheinkonzert: Die Seniorentanzgruppe präsentierte während ihres Auftritts tänzerische Verbundenheit.
Foto: Marlene Kohl
Was würde Lisa mit einem
Lottogewinn machen?
Foto: Hannes Freysinger freysi.at
emotionsgeladener Moment, wenn
ein Patient nach monatelangem
Aufenthalt im Rehabilitationszentrum erstmals wieder nach Hause
kommt, vielleicht sogar in den 1.
Stock getragen werden muss, wohin er früher selbst gegangen ist
und die ganze Familie versammelt
ist. Diese Besuche erfordern viel
Einfühlungsvermögen.
Erfolgreiche Therapie ist letzten
Endes nur möglich, wenn es gelingt, mit dem Patienten in Beziehung zu treten. Die Schwierigkeit
besteht dann darin, die Probleme
nicht mit nach Hause zu nehmen,
was bei besonders tragischen Fällen nicht immer gelingt“.
Und manchmal träumt Lisa
schlecht. Menschliche Tragödien
im nächsten Umfeld kann man
nicht immer aus- bzw. abgrenzen.
Foto: Hannes Freysinger freysi.at
Matthias und Ramona Erber freuen sich auf Ihren Besuch!
Foto: GMedia/Günther Fankhauser
Auwinkl 4, Ellmau, Tel. 0 53 58/25 40
[email protected]
www.obstbrennerei.at
Foto: GMedia/Günther Fankhauser
Überzeugen Sie sich selbst …
Öffnungszeiten: Mo–Fr 8.30–18 Uhr, Sa 8.30–12 Uhr
seinen Liedern durch das hervorragende, von Chefkoch Paul fein
angerichtete Drei-Gänge-Menü,
welches die Gaumen der Gäste
verwöhnte. Familie Pohl-Embacher selbst und ihr hervorragend
geschultes Servicepersonal kredenzten die edlen Tropfen des
Hauses dazu. Wahrlich ein Augenschmaus der Sinne und ein
unvergesslicher Abend für die
Besucher des bis auf den letzten
Platz gefüllten Lokals.
GMedia/Günther Fankhauser
Foto: GMedia/Günther Fankhauser
seit 1859
BR Ä NDE · FRUCHTSA F TLIKÖRE · COCK TAILS
25
Kaiserblicke
Foto: Dr. Wittmann
Ellmauer Obstbrennerei
Wer Comedy und Gourmet in
einer einzigartigen Atmosphäre verbinden wollte war beim
Weinatelier Agnes in Ellmau
genau richtig.
Familie Pohl-Embacher lud zu
einem Kabarettabend der besonderen Art ein. Der Axamer
Lieder-Kabaretist Markus Linder, bekannt aus der kultigen
Fernsehserie „Vier Frauen und
ein Todesfall“, schlüpfte dieses
Mal nicht in die Rolle des Pfarrers, sondern führte gekonnt mit
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Ellmauer Mondscheinkonzert:
Die Kindertrachtler erfreuten
die Besucher mit ihren Tänzen.
Foto: Hannes Freysinger freysi.at
24
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Foto: Hannes Freysinger freysi.at
26
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
10-2016
■Mechanische
SCHLÜSSEL
DIENST
GmbH
10-2016
und elektronische
Schließanlagen
■Aufsperrservice
■Anlagenschlüssel
■Sicherheitstechnik
■Tresore
■Reparaturen
Kirchplatz 11 · A-6352 Ellmau
Telefon 00 43/(0) 676/966 23 11
[email protected]
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Zur Verstärkung in unserem jungen, motivierten Team, suchen wir für die
kommende Wintersaison ab Mitte Dezember 2016 qualifizierte, freundliche
27
ElektroInstallationen
• Servicemitarbeiter/in
• Lehrlinge für den Beruf
Hotel- und Gastgewerbeassistent/in und Koch/Köchin
Unsere Entlohnung erfolgt nach Kollektiv, je nach Qualifikation,
Mehrverdienst möglich – wir freuen uns über Ihre Bewerbung!
HOTEL CHRISTOPH
Frau Martina Gutjahr
Föhrenwald 89 · 6352 Ellmau
Tel. +43 (0) 664 / 53 49 776
[email protected]
Faistenbichl 6, A-6352 Ellmau
Tel.: +43 5358 3535
[email protected]
www.hotel-christoph.com
Klein-Anzeigen
Peugeot Speedfight L-Roller, Erstzulassung 5.4.2005, Hubraum 50 ccm,
ca. 5.000 km, Pickerl bis 04/2017, Preis
600 Euro. Tel. +43 (0)664 5842667.
Neuwertiger Taschenrechner TEXAS
INSTRUMENTS TI-82 STATS für
Gymnasium, HTL usw. um 20 Euro zu
verkaufen. Tel. +43 (0)664 7845685.
Schiverleihund VerkaufsMitarbeiter/in
ca. ab Anfang Dezember 2016
gesucht.
Bezahlung laut Kollektiv,
Überzahlung möglich.
SKI-PARADIES
Gerold Feger
Tel. +43 (0)676 6145833
[email protected]
Wir suchen ab Anfang Dezember
Jungkoch
mit Lehrabschlussprüfung
Restaurantfachfrau/mann
Die Entlohnung erfolgt nach Kollektiv, je nach Qualifikation
besteht die Bereitschaft zur Überzahlung
mit Lehrabschlussprüfung
6-Tage-Woche
Kollektiv mit Überzahlung möglich.
FINK’S RESTAURANT
Auf deine Bewerbung freut sich
Marco Fuchs
Bahnhofstr. 22, 6380 St. Johann i. T.
[email protected]
www.finks-restaurant.at
Vermiete kurzoder langfristig
2-Pers.-Whg.
Parterre, günstig,
ab sofort.
Tel. +43 (0)5358 2106
Private Gratis-Kleinanzeige
Alte Strasse 3, 6352 Ellmau
Tel.: 05358/2555
E-Mail: [email protected]
Wasserlösliches Holzschutzsalzkonzentrat KORASIT MS zur Bekämpfung von Hausschwamm im
Mauerwerk günstig zu verkaufen. Ist
noch bis September 2017 haltbar.
Tel. +43 (0)664 9163037.
he
n:
5
55 om
8 2 ule.c om
5
53 sch le.c
43 ski chu
T. + @top skis
p
info w.to
ww
Putzhilfe
für Appartementreinigung
in Ellmau gesucht.
Jeden Samstag 8 Stunden.
Gefunden!!!
REZEPTIONIST/IN:
Deine neue Herausforderung im AktivHotel Hochfilzer.
Du fühlst dich wohl im Umgang mit internationalen
Gästen, liebst die Abwechslung und übernimmst auch
gerne Verantwortung?
Dann bist du unser/e neue/r Kollege/in an der Rezeption!
5-Tage-Woche; pünktliche, leistungsgerechte Bezahlung
und Kost frei sind bei uns selbstverständlich!
Tel. +43 (0)664 3879206
für die Region Wilder Kaiser
Name:Telefon:
Plz./Ort:Straße:
E-MailDatum
○ Name, Telefon, Adresse und E-Mail anführen
○ Nur Telefon anführen ○ Nur E-Mail anführen
Oktober 2016
uc
ir s
Sport 2000 Fuchs Marco e.U.
Text:
Unterschrift:
W
, &
R
E UR /w)
R
H TE T (m
E
IL O N A F
K
S IM K R
SK RO
BÜ
Zutreffendes bitte ankreuzen.
Bitte gut leserlich in BLOCKSCHRIFT ausfüllen und senden an die Ellmauer Zeitung/Wilder Kaiser,
6352 Ellmau, Wimm 11, E-Mail [email protected]; Fax 0043 (0)5358 2072-1.
Gilt nicht für Immobilienkauf und -verkauf, Vermietung und Verpachtung. Für die Richtigkeit des Abdrucks kann keine Garantie übernommen werden.
Wir stellen ein:
Einzelhandelskaufmann/
-kauffrau
Elektriker
und Helfer
Bewerbungen bitte
per E-Mail an:
[email protected] oder telefonisch unter:
+43 (0)5358 3500
Elektrounternehmen
Hochfilzer GmbH
Auwald 18, 6352 Ellmau
Wir freuen uns auf Dich!
Schick uns einfach Deine
Bewerbung, an
[email protected]filzer.com
oder komm am besten
gleich persönlich mit
Deinen Unterlagen bei
uns vorbei!
Hotel Hochfilzer GmbH, Dorf 33, A-6352 Ellmau
www.hotel-hochfilzer.com
Zur Verstärkung unseres herzlichen Kaiser-Teams
suchen wir ab Dezember 2016
Mitarbeiter mit Motivation, Humor und Liebe zum Beruf.
• Abwäscher/in
• Kinderanimateur/in
• Koch/Köchin
• Zimmermädchen
Unsere Löhne und Gehälter beziehen sich auf den
Kollektivvertrag. Je nach Qualifikation und Ausbildung
besteht die Bereitschaft zur Überzahlung!
Wir bieten freie Unterkunft und Verpflegung,
geregelte Arbeitszeiten und ein gutes Betriebsklima.
Ich freue mich auf Ihre Bewerbung!
Barbara Landlinger
Hotel Kaiser in Tirol****
Dorf 11, 6351 Scheffau
Telefon 0043 5358 8000
Fax 0043 5358 8000-340
[email protected]
Wir suchen für die kommende Wintersaison Unterstützung für unser Team im Hotel
• Koch/in
• Kellner/in
• Servicekräfte (Commis)
• Schankmitarbeiter
sowie für unsere Blattlalm/Astberg 1.250 m
• Buffetmitarbeiter/in (SB)
HOTEL BLATTLHOF, Frau Oberleitner
Innsbrucker Straße 1, 6353 Going, Tel.: 05358/2401
Fax: 05358/2404, E-Mail: [email protected]
28
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
10-2016
Liedern des Akkordeonspielers.
Zudem wurden die Gäste mit eingebunden und versuchten ihr
Glück, die Peitsche schnalzen zu
lassen. Knapp 2.500 Gäste bestaunten rund um die Rübezahl-Alm die Goaslschnoiza. Die
Ellmauer Schuhplattergruppe,
welche schon seit 20 Jahren nicht
mehr aktiv auf der Bühne steht
und eigens zum Fest ihre Tänze
wieder auffrischte, brachte bei
diesem Traditionsfest ihren
Brauchtum dem Publikum näher.
„Beim Goaslschnoizer-Fest kommt
man hier heroben zusammen,
trifft Leute, die man lange schon
nicht mehr gesehen hat und ratscht
und hat a Gaudi, es ist einfach bärig“ meint Rübezahl-Alm Wirtin
Anita Reindl-Salvenmoser.
GMedia/Günther Fankhauser
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir
für die kommende Wintersaison
Frühstück-Servierer/in
Arbeitszeit von 7:30 bis 9:30 Uhr, 5- oder 6-Tage-Woche.
Gutes Deutsch und Freundlichkeit werden vorausgesetzt.
Kellner/in
mit Erfahrung, stressresistent, selbständiger Arbeitsweise,
und Freude am Beruf.
Jede zweite Woche nur Tagdienst. Kost und Logis frei.
Bezahung über Kollektivvertrag.
Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:
Pension · Gasthaus Widauer
Frau Elfriede Lackner
Austraße 4, 6352 Ellmau
[email protected]
Mobil +43 (0)650 4450515
www.pension-gasthaus-widauer.at
AUS
ASTH
ION G
PENS
Es hat ganz schöne gekracht,
beim „Goaslschnoiza-Fest“
Schon seit Jahrhunderten zählt
das „Goaslschnoizn“ in Österreich, Bayern und Südtirol zum
alten Brauchtum.
Und auch in der Heimat vom Rübezahl-Alm Wirt Peter ReindlSalvenmoser im Ötztal wurde vor
hunderten Jahren schon über die
Peitschen bzw. Goasl kommuniziert. Vor über sechs Jahren haben sich die Wirtsleute Anita und
Peter entschieden, diesen Brauchtum auch auf ihrer Alm weiter leben zu lassen und organisieren
seit damals einmal im Jahr das
„Goaslschnoiza-Fest“.
Natürlich schnoizen die beiden
Wirtsleute selbst am lautesten,
aber auch die geladene Goaslschnoiza Gruppe aus Maria Alm
beeindruckte mit ihrem Können
und diese schnoiztn auch zu den
10-2016
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
STÄRKEN BÜNDELN. CHANCEN NUTZEN.
Die 3 Tiroler Volksbanken haben sich zur Volksbank Tirol zusammengeschlossen.
445
Mitarbeiter
4
Hauptgeschäftsstellen
Rübezahlwirt Peter Reindl-Salvenmoser beim Goaslschnoizn.
35
Filialen
92.000
Privatkunden
Fusion zur Volksbank Tirol erfolgreich abgeschlossen!
8.000
Die drei Tiroler Volksbanken haben sich erfolgreich zur neuen, starken Volksbank Tirol zusammengeschlossen.
Regionalität, Kundenpartnerschaft und persönliche Beratung stehen dabei auch weiterhin im Fokus.
von 4 Hauptgeschäftsstellen in
Landeck, Innsbruck, Schwaz und
Kufstein weiter gestärkt. Alle
wichtigen Entscheidungen werden wie bisher rasch, unbürokratisch und vor allem vor Ort, also
direkt in den einzelnen Regionen,
getroffen.
Im Eigenmittel-Ranking der 5
größten Tiroler Banken liegt die
Volksbank Tirol mit einer Eigenmittelquote von 19,5% und einer
Kernkapitalquote von 17,5% unangefochten an 1. Stelle. Diese
hervorragende Kapitalausstattung bedeutet Sicherheit für die
Kunden und ist eine solide Basis
für ein gesundes Wachstum in
der Zukunft. Als Berater-Bank
plant die Volksbank Tirol eine
Wachstumsoffensive in allen Tiroler Regionen, insbesondere in
den Bereichen Unternehmensfi-
Firmenkunden
nanzierung, Wertpapiergeschäft,
Wohnbau- und Konsumfinanzierung.
3 Mrd.
Bilanzsumme
4 Regionen. 4 Hauptgeschäftsstellen.
Die regionale Verankerung der Volksbank Tirol und die seit vielen Jahrzehnten gelebte Kundenpartnerschaft und Kundennähe werden durch
die Bildung von 4 Hauptgeschäftsstellen in Innsbruck, Kufstein, Landeck
und Schwaz weiter gestärkt.
Foto: © Holy
Im September fand die technische Zusammenführung der
Volksbank Tirol InnsbruckSchwaz AG mit der Volksbank
Kufstein-Kitzbühel eG und der
Volksbank Landeck eG statt.
Die neue Bank mit dem Namen
Volksbank Tirol AG wurde bereits mit 1. September 2016 ins
Firmenbuch eingetragen. Aus
den drei Instituten entstand so eine starke Tiroler Regionalbank
mit 39 Filialen, rund 445 Mitarbeitern, einer Bilanzsumme von
über drei Milliarden Euro und
mehr als 100.000 betreuten Kunden.
Die regionale Verankerung der
Volksbank Tirol und die Kundennähe werden durch die Bildung
29
BEREIT FÜR DIE ZUKUNFT
Foto: GMedia/Günther Fankhauser
Die Regionaldirektoren der neuen Volksbank Tirol AG blicken mit
großem Optimismus in die Zukunft. Von links: Mag. Daniel Koler,
Stefan Posch, Josef Tratter und Günther Marek.
Volksbank-Hotline Tel. 050 566
www.volksbank.tirol
17,5 %
Kernkapital
Fusionierte Betrachtung per 31.12.2015
VOLKSBANK. Vertrauen verbindet.
IMPRESSUM: Herausgeber und Medieninhaber: Volksbank Tirol AG, Meinhardstraße 1, 6020 Innsbruck, E-Mail: [email protected], September 2016 WERBUNG
30
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
10-2016
Dipl. Gesundheits- u. Krankenpfleger/in
und Heimhilfe mit Ausbildung
GESUNDHEITS- UND SOZIALSPRENGEL SÖLLANDL
Dorf 5, 6306 Söll, Tel. +43 (0)5333 20255, Fax +43 (0)5333 20285
[email protected], www.sprengel-soellandl.at
Rollstühle für Marokko
In einem Gemeinschaftstransfer mehrerer Sprengelgemeinden wurden Rollstühle die keine TÜF-Plakette mehr erhalten, nach Marokko transportiert. Dort wurden sie von Bedürftigen freudig empfangen.
Der Gesundheits- und Sozialsprengel Söllandl hat ebenfalls an dieser
Aktion teilgenommen. So können
Rollstühle, die noch gut funktionieren, aber bei uns nicht mehr die
TÜF-Plakette erhalten für Notleidende eingesetzt werden.
Bürozeiten: Mo–Fr 09:00–11:00 Uhr
Gesundheits- und
Sozialsprengel Söllandl
Dorf 5, 6306 Söll
Telefon 05333/20255
Fax 05333/20285
[email protected]
www.sprengel-soellandl.at
Hauskrankenpflege, Heimhilfe,
Essen auf Rädern, Heilbehelfsverleih,
Vermittlung und Beratung sowie Unterstützung für pflegende Angehörige
Nothburga Höck
(hase) Mitte September machte
sich die 2. Klasse mit der 2. und
3. Schulstufe der VS Scheffau
auf zu einem Wandertag.
Die Wanderung startete mit einer
Sonderfahrt des Hintersteiner
Seebusses bis zum Seestüberl.
Unter kundiger Führung von Elisabeth Steiner erreichten man
schließlich den ältesten Baum
von Scheffau – ein ausgewiesenes
Naturdenkmal. Da braucht es
schon die ausgestreckten Arme
von vier Kindern, um ihn einmal
zu umfassen! Nach einer Jause
mit wunderbarem Seeblick bei
Familie Anker/Pirkner marschierten alle wieder zurück zum Seestüberl. Danke an alle Beteiligten.
Foto: Gesundheits- und Sozialsprengel
für das stille Gebet,
für die stumme Umarmung,
für das tröstende Wort,
gesprochen oder geschrieben,
für den Händedruck,
wenn die Worte fehlten,
für alle Zeichen der Liebe,
Verbundenheit und Freundschaft,
für Blumen, Kerzen, sonstige Spenden,
für das Gebet und das letzte Geleit
für unsere liebe Burgei.
D
A
N
K
E
Die Trauerfamilien
*29.03.1928 † 27.07.2016
Ellmau, im August 2016
Treffpunkt Tanz
Tanzen ab der Lebensmitte in Söll jeden Montag von 14:30
bis 16:00 Uhr im Pfarrzentrum und in Ellmau jeden Dienstag
von 15:00 bis 16:30 Uhr in der Volksschule Ellmau. Auch Anfänger sind jederzeit willkommen.
Rührige Ellmauer Bäuerinnen
Die aktiven Bäuerinnen und viele Frauen von Ellmau bewahren die Tradition und bringen sich mit der
Durchführung verschiedener Kurse in die Öffentlichkeit ein.
Goldstickkurs
Großen Anklang fand der Goldstickkurs im April mit Kursleiterin Claudia Pezzei aus Wörgl.
Mit viel Geduld wurde jedes
Schmuckstück ein kostbares Unikat, das den Trägerinnen lange
Freude machen wird.
Die schon seit Jahren laufende Aktion, auf kostspieligen
Karten- und Kalenderversand sowie Kunden-Weihnachtsgeschenke zugunsten des Gesundheits- und Sozialsprengels Söllandl zu verzichten, wird von den beteiligten Firmen
sowie deren Kunden gut angenommen.
Wir richten daher auch heuer wieder eine Einladung an die
Betriebe und Institutionen in allen Sprengelgemeinden, sich
an dieser Aktion zu beteiligen.
Jenen Firmen, die sich in den Dienst der guten Sache stellen,
wird ein Plakat für die Geschäftsräume mit der Aufschrift
„Aktion Spenden statt senden“ zum Aushang zur Verfügung
gestellt und die Beteiligung wird in der Dezember-Ausgabe
der Ellmauer Zeitung namentlich veröffentlicht.
Der Gesundheits- und Sozialsprengel Söllandl hofft, dass
sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Firmen in allen
Sprengelgemeinden beteiligen und bedankt sich bereits im
Voraus für die wohlwollende Unterstützung.
„Almratscher“
auf der Blinzalm
Eine herrliche Aussicht kann man
von der Blinzalm aus auf das Kaisergebirge genießen. Der Ortsbauernrat und der Bäuerinnenausschuss des Gebietes SöllScheffau-Ellmau trafen sich zu
einem gemütlichen „Almratscher“ auf der Blinzalm bei Maria und Peter, denen dafür ein
herzliches Danke ausgesprochen
wird.
Anmeldung bitte bis spätestens 5. November 2016
bei folgenden Kontaktpersonen:
in Ellmau
Resi Horngacher, Tel. 3426 oder 0664/5076543
und Elisabeth Hofer, Tel. 0664/9170966
in Going
Gemeinde Going – Josef Treichl, Tel. 0664/1820255
für Scheffau
Thomas Einwaller, Tel. 0676/4623075
In Söll erfolgt die Anmeldung und Veröffentlichung über die
Zeitung „Söller Akzente“ (Jakob Zott).
Fotos: Maria Werlberger
Foto: Volksschule Scheffau
Wandertag der VS Scheffau
31
„Kråtzer Burgei“
Spenden statt
Weihnachtskarten senden
Freudig wurden die Rollstühle in Marokko von Bedürftigen in
Empfang genommen.
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Wir bieten
Hilfe und Rat
Zur Erweiterung unseres Teams stellen wir ein:
Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche Tätigkeit
in einem kollegialen Team.
Für das Beschäftigungsverhältnis sind wir flexibel.
Wir erwarten eine Fachkraft mit Einsatzfreude, selbständigem
Arbeiten, möglichst mit eigenem PKW bzw. Führerschein.
Gerne sind Wiedereinsteiger/innen willkommen!
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
10-2016
Schöne Schmuckstücke entstanden beim Goldstickkurs.
„Nachbarschaftsroas“
Zur netten Tradition hat sich die
„Nachbarschaftsroas“ im Bezirk
Kufstein entwickelt. Heuer wurde der Bäuerinnen-Ausschuss
Ellmau in das Gebiet Wörgl eingeladen. Nach einer kurzen Stärkung ging es gemeinsam zum
„Grattenbergl“, wo alle zusammen eine wunderbare Andacht
mitfeierten. Bei Kaffee und Kuchen ließ man den Nachmittag
gemütlich ausklingen.
Kräuterbuschen.
ferinnen, wohlbemerkt nicht nur
Bäuerinnen, um die Kräuterbuschen zu binden. Kräuter und
Blumen wurden von zu Hause
bzw. aus der Natur mitgebracht.
Nach dem Festgottesdienst wurden die wohlriechenden Kräuterbuschen von den Kasettlfrauen
an die Messbesucher verteilt.
Noch einmal ein herzliches Dankeschön an die fleißigen Frauen,
die es möglich machen, diesen
Brauch weiterleben zu lassen.
Bezirksbäuerinnentag
Der Bezirksbäuerinnentag am
29. Oktober wird von den Bäuerinnen des Gebiets Söllandl organisiert. Nach dem Gottesdienst
um 13:00 Uhr in der Pfarrkirche
Söll gibt es ein Treffen in der
Hauptschule Söll zu einer kleinen
Stärkung mit Kaffee und Kuchen
sowie einen interessanten Vortrag
der Referentin Anna Holzer vom
Strumerhof aus Matrei in Osttirol
zum Thema „Nachhaltigkeit“.
Nach einer „gschmackigen“ Jause geht es mit vielen neuen Eindrücken wieder nach Hause.
Hiermit ergeht eine Einladung
an alle Frauen der Region an
dieser Veranstaltung teilzunehmen.
Adventbasar
Am 26. November um 13:00 Uhr
gibt es den alljährlichen Adventbasar in der Volksschule Ellmau,
zu diesem möchten die Ellmauer
Kräuterbuschen binden
Die Blinzalm mit dem Kaisergebirge als Hintergrund.
Im Jahreskreis gibt es einige
Bräuche und Traditionen. So trafen sich am Vorabend zu Maria
Himmelfahrt viele fleißige Hel-
Zahlreiche tätige Hände banden gekonnt für die Kirchgänger am
15. August die Kräuterbuschen.
32
EHRLICH
|
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
SAUBER
|
10-2016
10-2016
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
33
ZUVERLÄSSIG
Betonbohren • Betonschneiden • Seilsägen • Sprengen
Abbruchroboter • Fugenschneiden • Betonfräsen • Erdbau
Steinmauern • Aushub • Deponie • Transport
Winterdienst • Straßenreinigung
|
6352 Ellmau
|
Biedring 41
|
Telefon: +43 / 5358 / 44292 | Telefax: +43 / 5358 / 44293
E-mail: [email protected] | www.bbs-tirol.at
BBS_186x64mm_Inserat_2.indd 1
03.05.16 08:58
Bäuerinnen und der Elternverein
Ellmau herzlich einladen.
Mit viel Einsatz und Liebe zum
Detail werden Adventkränze gebunden, Gestecke gebastelt und
viele Weihnachtsbäckereien gebacken. Frisches Bauernbrot und
Butter runden das Angebot des
Basars ab. Bei selbstgebackenen
Kuchen/Torten und Kaffee kann
man sich im Basar-Café verwöhnen lassen. Selbstverständlich
kommt der Reinerlös wieder
einem wohltätigen Zweck in unserer Region zugute.
Maria und Christine
vom Bäuerinnen Ausschuss
Helferinnen gesucht
Für die Fertigstellung der Gestecke und Kränze – oder hast
du Spaß mit uns gemeinsam
Kekse für den Basar zu backen? Wir stellen die Zutaten
zur Verfügung und du unterstützt uns mit deiner Zeit – gemeinsam etwas erreichen macht
Freude. Melde dich bitte bei
[email protected]
oder Tel. +43 (0)664 6300914
Volksschulanfänger starten in die neue Schulsaison
ELLMAU Am 6. September war es
endlich soweit – die 29 Erstklassler
der VS Ellmau starteten aufgeregt
in ihren ersten Schultag mit einem
Gottesdienst mit Mag. Pfarrer Michael Pritz. Danach folgte das Kennenlernen des Klassenlehrers und
der Schulkameraden.
Die 1a-Klasse mit BEd Paul Henzinger und den 14 Schulanfängern
ist erstmals in einer Containerklas-
se untergebracht. Acht Buben und
sechs Mädchen fühlen sich dort
wohl und sind schon eifrig beim
Lernen.
Die 1b-Klasse wird von Dipl. Päd.
Daniela Mascher geleitet und auch
in dieser Klasse sind die Buben in
der Mehrzahl – neun Buben und
sechs Mädchen verbringen nun gemeinsam ihre Zeit und werden im
ersten Jahr viel Wissenswertes
Umtriebige Bäuerinnen bewahren die Tradition und leisten wichtige Arbeit für die Region.
Die 1b-Klasse mit Lehrerin Daniela Mascher.
Gemeinschaftsausflug mit Flüchtlingen
(hase) Der Kneipp-Aktiv-Club Scheffau organisierte mit den Scheffauer Asylwerbern eine Wanderung.
Im Juli lud der Kneipp-AktivClub Scheffau alle 17 Asylwerber, die momentan in Scheffau leben, zu einem Erlebnistag gemeinsam mit Einheimischen auf
den Brandstadl ein. Die Bergbahn stellte großzügigerweise die
Freikarten zur Verfügung und so
machte sich eine buntgemischte
30-köpfige Gruppe aus Erwach-
senen und Kindern mit der Gondel auf den Weg in die KaiserWelt.
Der Spielplatz wurde ausgiebig
in Anspruch genommen und die
Möglichkeiten voll ausgekostet.
Das Picknick organisierten die
„Kneippianer“ und sie machten
es sich gemeinsam in der alten
Bergstation der Bergbahn gemüt-
lich. Anschließend wanderten
sie zum Gipfelkreuz und am
Rundweg zurück zum Kaiserwald, wo noch alle Stationen mit
viel Freude und Spaß ausprobiert
wurden.
Es war ein schöner und abwechslungsreicher Tag für alle – danke
an den Kneipp-Club für die Organisation.
Fotos: Marlene Kohl
BBS GmbH
Die Kinder der 1a-Klasse mit Lehrer Paul Henzinger und Stützlehrerin Romana Astl.
durch ihre Lehrerin erfahren. Unterstützt werden die Vorschulkinder beider Klassen von BEd Romana Astl.
Auf sieben Klassen aufgeteilt besuchen 102 Schüler im Schuljahr
2016/17, davon 64 Buben und 38
Mädchen, die VS Ellmau unter der
Leitung von Direktor Hermann
Ortner.
Als Dank für die jahrelange Arbeit
als Landesvorsitzender der Tiroler
Musikvolksschulen wurde Direktor Hermann Ortner vom Landesschulrat eine zweite Msikklasse zugesprochen. Nun sind die 3. und
die 4a Klasse eine Musikklasse.
GOING An der Volksschule Going haben am 7. September zwölf
Kinder in der ersten Klasse mit
Lehrerin VOL Barbara Schwaiger das Schuljahr ➔ Seite 34
Klopf’ auf Holz!
Fotos: Maria Werlberger
Und klopf’ in die Tastatur: www.holzbau-mitterer.at
Informatives über Neubau,
Aufstockung, Sanierung, Fassade,
Balkon, Terrasse und mehr …
Beim Ellmauer Adventbasar können wieder Adventkränze, Gestecke, Kekse, Brot usw. erworben
werden. Nicht fehlen darf auch
ein gemütliches Beisammensitzen
bei Kaffee und Kuchen.
JETZT AUF UNSERER
NEUEN HOMEPAGE
„Berg Heil“ – Der Kneipp-Aktiv-Club erklomm den Brandstadl gemeinsam mit den Asylwerbern.
6353 Going am Wilden Kaiser
Innsbrucker Straße 82
T +43 5358 2211
[email protected]
Erleichterungen und
Entschärfungen bei der
Registrierkassenpflicht
für gemeinnützige Vereine
Mit dem Steuerreformgesetz 2015/16 wurde eine
Registrierkassenpflicht eingeführt, mit der die
Bekämpfung von Abgabenhinterziehung vorangetrieben werden soll. Nachdem einige Regelungen besonders gemeinnützige Vereine schwer
belastet hätten, wurden mit dem EU-Abgabenänderungsgesetz 2016 wesentliche Entschärfungen vorgenommen, welche vor allem Sportvereinen zugutekommen.
Ein kleines Vereinsfest
liegt demnach vor, wenn
dieses mind. zu 75% von
den Mitgliedern des Vereins oder deren Angehörigen unentgeltlich getragen wird, die Ausgaben
für Auftritte von Musikgruppen nicht mehr als
EUR 1.000 pro Stunde
betragen und die Veranstaltungen eine Dauer
von 72 Stunden (bisher
48 Stunden) im Jahr nicht
überschreiten – Ausschankstunden!
Zusammenarbeit
mit Gastronomen
Es ist nun gesetzlich
festgehalten
worden,
dass die Auslagerung
von Speisen und Getränken an einen Unternehmer (z. B. Gastwirt)
nicht als Bestandteil des
kleinen Vereinsfestes anzusehen ist.
Kleine Vereinsfeste
und Registrierkasse
In dieser Hinsicht erfolgte
nun eine Anpassung der
Barumsatzverordnung an
die neue gesetzliche Definition des Vereinsfestes,
wonach diese unter anderem dann von der Registrierkassenpflicht ausgenommen werden, wenn
die Veranstaltungen eine
Dauer von 72 Stunden im
Jahr nicht überschreiten.
begonnen. Alle Kinder sind sehr
wissbegierig und freuen sich darauf, schon bald richtig lesen und
schreiben zu können.
In der zweiten Klasse sind 16
Schüler, die von VD Waltraud
10-2016
Hetzenauer unterrichtet werden.
Die dritte Klasse mit 13 Kindern
wird von VOL Anni Aigner geführt und die vierte Klasse mit 22
Kindern unterrichtet VOL Susanne Schaper.
Die zwölf Erstklassler der VS Going mit VOL Barbara Schwaiger.
SCHEFFAU (hase) In der Volksschule Scheffau starteten heuer
16 Schüler in die erste Klasse.
Die beiden Lehrerinnen Dipl.
Päd.Claudia Fuchs und VD Dipl.
Päd. Susanne Ralser begleiten die
Wald 32/8, 6306 Söll, Telefon +43/53 33/203 80
[email protected], www.sbu-steuerberatung.at
16 Schüler starteten mit Claudia Fuchs und VD Susanne Ralser an
der VS Scheffau in das neue Schuljahr.
Maximilian Czekay
KFZ-Techniker, Lackierer
Dario Pletzer
KFZ-Technikerlehrling
Markus Niedermühlbichler
Karosserie-Techniker,
KFZ-Mechatroniker
autolackiererei
Karosserieinstandsetzung und Lackierung aller Marken mit 100% Garantie
allemarken
Reparatur & Service jeder Marke ohne Verlust der Garantie inkl. Mobilitätsgarantie
leihwagen
Kückenschwemme in Scheffau
Das ist geradezu
rekordverdächtig: In
Steinacker/Scheffau
hat eine Bruthenne
sage und schreibe
16(!) Hühnerkücken
auf einmal ausgebrütet. Selbstredend,
dass Nikolas Grander von Steinacker
diese grandiose Leistung begeistert.
35
FACHMÄNNER AM WERK
Ing. Werner Pletzer
KFZ-Technikermeister
Lackierer, Inhaber
Vereinskantine und
Registrierkasse
Auch für den Kantinenbetrieb von gemeinnützigen Vereinen (z. B. Fußballverein) wurde eine
Entschärfung beschlossen. Dieser Betrieb unterliegt nunmehr keiner
Registrierkassenpflicht,
wenn er an max. 52 Tagen pro Jahr geöffnet hat
und einen Umsatz von
max. EUR 30.000 (bisher
EUR 15.000) erzielt. Werden diese Grenzen nicht
überschritten, können die
Umsätze mittels Kassasturz ermittelt werden.
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Kinder durch das neue Volksschuljahr.
In den drei Klassen werden heuer
gesamt 52 Kinder unterrichtet,
die zweite und dritte Schulstufe
wurde zusammengelegt.
Foto: Volksschule Scheffau
Definition
des „kleinen“
Vereinsfestes
10-2016
im Zuge der Reparatur kostenlos
mobilitätsgarantie
im Zuge vom Jahresservice kostenlos
Foto: Nikolas Grander
34
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Foto: Volksschule Going
Winterräder umstecken
18,- EUR
Innsbruckerstraße 10 · A-6353 Going am Wilden Kaiser · Telefon 0 53 58. 36 00 · www.autopletzer.at
10-2016
Die 1. Ellmauer Skischule und die
TOP-Skischule reichen sich die Hände
(mk/wifi) Die beiden Ellmauer Skischulleiter Marco Fuchs (1. Ellmauer Skischule) und Leo Exenberger
(TOP-Skischule Ellmau) entschlossen sich zum großen Schritt der Unternehmensfusionierung. Die Ellmauer
Zeitung/Wilder Kaiser führte ein ausführliches Gespräch mit den beiden Firmenchefs, woraus zu erfahren
war, das es schon einige Sitzungen brauchte, um zwei Skischulen, die sehr lange in Ellmau etabliert sind, zusammenzuführen und einen gemeinsamen Konsens zu finden. Das Firmen-Logo und der Name wurde von
der TOP-Skischule übernommen und die Farben des visuellen Auftritts spiegeln die 1. Ellmauer Skischule
wider. Nachfolgend lesen Sie über die Hintergründe, welche zur Realisierung dieses großartigen Zusammenschlusses zweier bisher konkurrierender Skischulen geführt haben.
Erste Annäherung
vor einem Jahr
Bei einem Treffen zwischen Marco
Fuchs und Leo Exenberger nach
der Wintersaison 2014/15 gab es,
initiiert vom Leiter der 1. Ellmauer
Skischule Marco Fuchs, erste Gespräche in Richtung eines gemeinsamen Konzepts.
Nach längerer Überlegungszeit, einer weiteren Wintersaison und einigen Gesprächen, reifte auch beim
neuen Leiter der TOP-Skischule
Ellmau, Leo Exenberger, der Entschluss, dass eine Verbindung der
beiden Skischulen von beiderseitigem Interesse wäre.
Es folgten zahlreiche fruchtende
Gespräche und Zusammenkünfte,
die Chemie zwischen den beiden
Unternehmern stimmte und führte
zur Überzeugung, dass sie dieselben Ziele verfolgen. Mit jedem
weiteren Treffen nahm die Fusion
konkretere Gestalt an und stellte
sich schließlich einhellig als optimale Lösung für beide Skischulen
sowie für die Gäste und den Tourismusort Ellmau dar.
Vater Friedl Fuchs und führt das
unter seiner Leitung modernisierte
Sportgeschäft Sport 2000 Fuchs
seit dem Jahr 2011. Eine Skischule
zu leiten, bezeichnet Marco als seinen Traumberuf.
Leo Exenberger:
Stammt aus Söll und ist gelernter
Zimmerer. Sein Sporttalent ermöglichte es ihm, sieben Jahre im
Leistungszentrum Hochfilzen als
Winter-Triathlet tätig zu sein, sodass er sogar am Biathlon-Europacup teilnehmen konnte. Mit 27
Jahren gründete er den Salvenstadl
in Söll, der auch weiterhin in seinen Händen liegt. Leo bezeichnet
sich als Quereinsteiger, der immer
ein neues Betätigungsfeld sucht.
2014 übernahm er die TOP-Skischule von Hans-Peter Haider. Der
Skisport war immer schon seine
liebste Sportart.
Zahlreiche Vorteile
durch Zusammenschluss
• Die neue TOP-Skischule vereint
das Know-How beider Skischulen.
• Umfangreicheres Angebot (Platz,
Equipment, Service, Attraktionen).
• Mehr Anlaufstellen im Ort.
• Übersichtlichkeit für den Kunden.
• Ein Hauptbüro der beiden zusammengeschlossenen Skischulen macht
das Ganze für Gäste und Vermieter
unkomplizierter.
• Hervorragende Skilehrer vereinen sich in einem Unternehmen.
• Optimierung der Gruppenkurse ist
möglich.
• Unübertroffenes Serviceangebot:
Z. B. Ski kann bei A abgeholt und
bei B zurückgegeben werden.
Neuer StandortSchwerpunkt
Hauptbüro und Hauptsammelstelle
sind künftig bei Sport 2000 Fuchs,
Alte Straße 3, wo Skiverleih und
-service durchgeführt werden können. Das Geschäft am Kirchplatz 2
ist künftig eine Zweigstelle, wo
ebenfalls das volle Programm (Buchungen, Skiverleih und Service)
angeboten wird.
Weitere Buchungsstellen ohne Serviceangebot sind beim Kirchbichl-
10-2016
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
[email protected]
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
37
lift und an der Berg- und Talstation
der Hartkaiserbahn. Die neue TOPSkischule ist Prämiumpartner der
Bergbahnen Ellmau-Going
Gemeinsames Kinderland
Das Kinderland wird in großem Stil
noch mehr ausgebaut und vergrößert. Dieses befindet sich bei der
Hauptsammelstelle Alte Straße 3.
Der Sammelplatz beim Kirchbichllift wird weiterhin genützt (genauere Details sind in Planung).
Große Zahl an Skilehrern
Rund 80 qualifizierte Skilehrer
werden in diesem genialen neuen
Ellmauer Skischulverband nach
der Devise „Der Kunde ist König“
bereitstehen.
Veranstaltungsangebot
wie gewohnt
Die neue TOP-Skischule wird wie
gehabt montags bei der Skinacht,
beim Neujahrs-Feuerspringen, mittwochs beim Skilehrerball und bei
diversen Skirennen vertreten sein.
Veranstaltungen
der neuen
TOP-Skischule
Skischul- und Sport 2000Winteropening
am 26. November 2016 beim
Hauptbüro, Alte Straße 3.
Skitag für Einheimische Vermieter, Gastbetriebe und Hoteliers
vor Beginn der Wintersaison.
Einheimischen-Kinderskikurs
vom 19. bis 23. Dez. 2016.
Neuer Werbeauftritt
verbindet Altbekanntes
Die ursprüngliche Idee beinhaltete
einen Neustart mit einem neuen
Namen, nach dem Motto „alles ist
neu“. Schließlich kamen die beiden
Skischulleiter überein, den jahrzehntelangen Bekanntheitsgrad und
Werbeauftritt beider Skischulen
auch in das neue Werbekonzept
einzubinden. So wurden Namen
und Farben der beiden Skischulen
vereint. Das Ergebnis ist eine neue
TOP-Skischule mit den rot-gelben
Farben der 1. Ellmauer Skischule.
Jetzt gehts doppelt auf!
Kurzportraits
Marco Fuchs:
Fährt Ski ebensolange wie er gehen kann. Seine Rennsportkarriere
begann früh, er schaffte es bis in
den ÖSV B-Kader. Verletzungsbedingt musste er seine Skisport-Karriere aber 2010 beenden. Er übernahm die Geschäftsführung der 1.
Ellmauer Skischule von seinem
Eine Skischule: Marco Fuchs (l.) und Leo Exenberger gehen einen gemeinsamen Weg.
Foto: Marlene Kohl
36
Die 1. Ellmauer Skischule und die TOP-Skischule Ellmau reichen sich die Hände
und begeben sich in Zukunft gemeinsam auf die Piste. Der Name bleibt „top“, die
Farben „1. Klasse“. Wir setzen also an zum perfekten Parallelschwung und sind
uns sicher, dass Gäste, Partner und Mitarbeiter sich nicht lange ans Gerät gewöhnen müssen, denn die Vorteile liegen auf der Hand. Ski Heil wünschen Marco Fuchs & Leo Exenberger
Alte Straße 3, 6352 Ellmau, Österreich,
[email protected], topskischule.com
38
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
10-2016
Gute Stimmung und musikalische Topleistungen
beim Alpenländischen Musikherbst 2016
Foto: Martin Hörl
Hansi Hinterseer, die Amigos, Andy Borg – alles, was Klang und Namen hat, versammelte sich Ende
September/Anfang Oktober wieder im berühmten Festzelt am Hartkaiserparkplatz. Über 200 Busse
mit fast 7.000 Gästen machten an zwei Wochenenden das von Travel Partner initiierte Volksfest für
Volks- und Schlagermusik zu einem wahren Publikums-Magneten.
Fast 7.000 Gäste waren an den zwei Wochenenden beim Alpenländischen Musikherbst vertreten.
Dass von der Incoming-Agentur
des Jahr aufs Neue zu begeistern.
kompromisslose Betreuung von
der Buchung bis zur Abreise sind
erdachte Konzept ist seit Jahren
Auch heuer garantierte der fleiseit Jahren einer unserer USP’s,
Garant für die gute Auslastung in
ßige Einsatz zahlreicher Mitardie das Produkt Alpenländischer
der Region und weiß neben den
beiter wieder das reibungslose
Musikherbst für die Region und
stimmungsgeladenen Konzerten
Ablaufen des Megaevents.
speziell für Ellmau jedes Jahr zu
vor allem mit tollen ZusatzleiEine Erfolgsgarantie, wie auch
stungen wie Schifffahrten, AusGeorg Steiner, Produktmanager
einer wichtigen Einnahme- und
flügen und dem bekannten Frühbei Travel Partner, bestätigen
Marketingquelle machen. Ohne
diesen Einsatz wäre so ein Proschoppen auf den verschiedenen
kann: „Der unverkennbare Einjekt in diesem Ausmaß nicht zu
Bergbahnstationen der Region jesatz im und um das Zelt sowie die
Gedanken zum Welttierschutztag
„Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere
behandelt“ (Mahatma Gandhi).
Tierschützer und Tierfreunde feierten am 4. Oktober gemeinsam
den Welttierschutztag. Dieser internationale Aktionstag soll auf
das Leid der Tiere aufmerksam
machen, welches durch den Menschen verursacht wird.
Die Tiroler
Tierheime sind voll
Der Tierschutzverein für Tirol hat
dieses Jahr aufgrund von Urlauben, Überforderung oder unkastrierten Tieren wieder alle
Hände voll zu tun: Allein in den
vier Tierheimen des Vereins, welche in ganz Tirol stationiert sind,
werden derzeit ca. 200 Katzen,
55 Hunde, 200 Kleintiere, 180
Wildtiere und Nutztiere untergebracht.
Kastrationspflicht
auch für Bauernkatzen
Jedes Jahr landen am häufigsten
Katzenjunge in einem Tierheim
oder werden schlimmstenfalls
sogar getötet. Grund dafür ist die
nicht eingehaltene Kastrationspflicht. Seit 1. April 2016 wurde
die Kastrationspflicht für Katzen,
welche bislang nur für Freigängerkatzen galt, auf Katzen in bäuerlicher Haltung erweitert. Durch
die Kastrationspflicht für Bauernkatzen soll die Streunerkatzenpopulation nachhaltig und auf
humane Weise unter Kontrolle
gebracht werden.
Ein Freund fürs Leben
Manchmal sind potenzielle ErstHalter von Tierheimen abgeschreckt: Viel zu groß ist die
Angst, dass die Tiere aufgrund
ihrer oftmals schlechten Erfahrungen Verhaltensstörungen aufweisen. Jedoch zeigen nur unge-
10-2016
bewerkstelligen, wofür ich meinen Kolleginnen und Kollegen
jedes Jahr aufs Neue danken
möchte!“
Dankbar zeigten sich auch die
zahlreichen Gäste, die oftmals
Jahr für Jahr das Event besuchen
und jedes Mal nicht nur von ihren
Stars, sondern auch von der Organisation begeistert sind. Dass
dabei die gute Stimmung garantiert nicht zu kurz kommt, versteht sich von selbst.
Und auch nächstes Jahr empfängt
der Alpenländische Musikherbst
seine Freunde vor der imposanten Kulisse des Wilden Kaisers.
Neben den „Evergreens“ des
Events – Hansi Hinterseer, den
Amigos und Marc Pircher geben
sich unter anderen Sigrid und
Marina, Beatrice Egli sowie Saso
Avsenik mit seinen Oberkrainern
und viele weitere Stars die Ehre!
Wer sich jetzt schon sein Stelldichein mit den Stars der Volksmusik sichern will, besucht am besten gleich www.musikherbst.at.
Man freut sich auf ein Wiedersehen in 2017!
Philipp Treichl
fähr zwei Prozent der Hunde ein
auffälliges Verhalten. Die Gründe für eine Abgabe (Umzug, Baby, Zeitmangel, Scheidung, ungeplanter Wurf etc.) hat meist
nichts mit den Tieren selbst zu
tun.
Vor Ort informieren die zuständigen Tierpfleger gerne über die Eigenschaften des Tieres.
Nähere Informationen zum Tierschutzverein Tirol finden Sie auf
www.tierschutzverein-tirol.at.
Hotel Kaiserhof*****Superior
10% Einheimischen
Rabattaufalle
Behandlungen.
Ausgenommen
Beautypauschalen
undSpecials.
Bildquelle:SOFRIENERGYCOSMETIC
TEENS - SPECIAL
FEEL GOOD
•
•
•
•
•
•
Peeling&Ausreinigen
Maske
Tagespflege
MasqueThalasso(FeuchtigkeitskickfürdieHaut)
EntspannendeFußmassage
ManiküremitLack
€ 55,- / Pers.
€ 120,- / Pers.
GESICHTSBEHANDLUNG CLASSIC
•
•
•
•
•
•
•
•
Hautdiagnose
Reinigung
Peeling
Tiefenreinigung
Wirkstoffampulle
Gesichtsmassage
Maske
Abschlusspflege
HotelKaiserhofGmbH
FamilieLampert
Harmstätt8,A-6352Ellmau
Tel.:+43(0)5358-2022,Fax:DW-600
[email protected],www.kaiserhof-ellmau.at
€ 98,- anstatt € 118,- / Pers.
ENTSPANNT IN DEN HERBST
AYURVEDA GENUSSTAG
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
KaiserlichesFrühstücksbuffet
BenützungderWellness-Oase„PurPur“
Honig-Teilmassage(25min)
Fußmassage
GlaserlProsecco
Paketpreis € 85,- / Pers.
Abhyanga-ayurvedischeKörperbehandlung
Udvartana-IndischesGanzkörperpeeling
BenützungderWellness-Oase„PurPur“
LeichtesMittagessen
AyurvedischerTeezumEntschlacken
Paketpreis € 168,- / Pers.
Wir empfehlen uns...
Adoptieren statt kaufen
Wer Tiere beim Züchter, in Tierhandlungen oder auf Tierbörsen
und -märkten kauft, nimmt einem
Tier aus dem Tierheim die potenzielle Chance, in gute Hände vermittelt zu werden.
Der erste Schritt sollte daher immer ins lokale Tierheim führen
und nicht zu einem Züchter oder
Händler.
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
FürkleineexklusiveFeierlichkeiten.
GenießenSieineinzigartigerAtmosphäre
mitIhrenFreunden,kleineSchmankerlninunseremVinariat.
Mindestens5Personen
Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt, aber die Welt für
dieses eine Tier ändert sich für immer.
KleinesSchmankerlmenüohneGetränke€45,-/Pers.
GroßesSchmankerlmenüohneGetränke€58,-/Pers.
Bildquelle:HotelKaiserhofGmbH,31plusAlexanderVorderleitner
39
40
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
10-2016
10-2016
hs-g
Eisenwaren · Handwerk · Bau
SCHAURAUM UND VERKAUF:
.fuc
ww
at
g.
oin
w
Fenster · Türen · Tore · Sonnenschutz · Holzfußböden
Insektenschutz · Fensterbänke · BTF-Abdichtungsprodukte
Sumsi summt in die Volksschule Scheffau
Auch heuer durften die Kinder der VS Scheffau die Sumsi-Rucksäcke der Raiffeisenbank entgegen nehmen.
Siglinde Widauer-Feyersinger von
der Raiffeisenbank Söll-Scheffau
begleitete Sumsi in die Schule und
übergab ihre tollen Rucksäcke an
die Kinder. Die gelben Begleiter
wanderten gleich ein paar Tage darauf mit den Kindern beim Wandertag mit. Ein guter Start mit einem
Rucksack voll Energie. Die Raiffeisenbank Söll-Scheffau wünscht einen guten Start und spannende weiter Schuljahre!
Raiffeisenbank
Söll-Scheffau
(hase) In der VS Scheffau wird
„sicherer Schulweg“ gleich in
den ersten Schultagen ganz
oben an den Stundenplan gesetzt. Die Polizei kümmert sich
persönlich darum, dass alle
Kinder sicher in den Schulalltag starten können.
Dafür nimmt sich Roland von der
Polizeiinspektion Söll auch immer Zeit, um das sichere Überqueren der Straße mit den Schülern der 1. Klasse zu besprechen
und auch gleich zu üben. Alles zu
Auwinkl 10b · 6352 Ellmau
Telefon 0664 52 77 989
[email protected]
Geschäftszeiten:
Mo–Fr 08:00–12:00
Termin nach Vereinbarung
jederzeit möglich
Grundsatzbeschluss
Hofstelle Ried – Weiterverwendung im Heimatmuseum
Der Gemeinderat beschloss auf
Antrag des Bürgermeisters mit
15:0 Stimmen, die Abtragung
und Weiterverwendung der ehemaligen Hofstelle Ried zu befürworten und im Jahresvoranschlag
2017 im Rahmen der budgetären
Möglichkeiten zu veranschlagen.
Foto: Volksschule Scheffau
Strahlende Gesichter mit Sumsi in den Händen.
Aus dem Gemeinderat
Ellmau
Bei den Gemeinderatssitzungen Juni, Juli und August
erfolgten folgende Beschlüsse
des Gemeinderates Ellmau:
Beratung und Beschlussfassung – Umsetzung Radwegekonzept
Der Gemeinderat beschloss auf
Antrag des Bürgermeisters mit
15:0 Stimmen, als erste Maßnah-
me des Radwegekonzeptes im
Jahr 2016 Sanierungsmaßnahmen in Höhe von ca. 50.000 Euro
zu genehmigen.
Grundsatzbeschluss
Finanzierungsbeitrag
Erweiterung Rotes Kreuz
Der Gemeinderat beschloss auf
Antrag des Bürgermeisters mit
15:0 Stimmen, einer Schenkung
an das Rote Kreuz im notwendigen Ausmaß, gem. beiliegender
Planung zuzustimmen. Eine
Kostenbeteiligung an den geschätzten Gesamtkosten von
60.000 Euro, welche innerhalb
des Planungsverbands anhand eines Bevölkerungsschlüssels aufgeteilt werden, wurde zugestimmt, wobei die Grundstücksschenkung angerechnet werden
soll. Eine allfällige neu zu errichtende Zufahrt soll über das Grundstück des Roten Kreuzes erfolgen
und es ist von Seiten des Roten
Kreuzes eine dementsprechende
Dienstbarkeit einzuräumen.
Anonyme
Alkoholiker
Treffen der Anonymen Alkoholiker und der Al-Anon-Angehörigen-Gruppe jeden Donnerstag
(auch an Feiertagen) um 19 Uhr
im Dekanatshof in St. Johann/T.,
Dechant-Wieshofer-Str.
Telefon AA 0 650/416 02 11
beachten, ist gar nicht so einfach
– und wenn dann noch ein Autofahrer den Zebrastreifen übersieht, wird es für Kinder erst
recht schwierig, sicher über die
Straße zu kommen. Danke an alle
Autofahrer, die für die Kinder gebremst haben und dies auch in
Zukunft tun werden.
Die Ellmauer Zeitung für
die Region Wilder Kaiser gibt
es auch im Internet unter
www.ellmau-tirol.at
Roland von der Polizeiinspektion Söll übte mit den Erstklasslern
der VS Scheffau das sichere Überqueren der Straße.
–20%
Verkauf und Baurechtseinräumung Teilfläche
Gp. 1796/1 (Postbauerfeld)
Der Gemeinderat der Gemeinde
Ellmau beschloss auf Antrag des
Bürgermeister Nikolaus Manzl
mit 14:0 Stimmen (bei einer
Enthaltung), dem Kaufvertrag
über den Verkauf einer Teilfläche der Gp. 1796/1 im Ausmaß
von 851 m² an Dr. Kurt Braito,
Europastraße 5, 6322 Kirchbichl
sowie dem Baurechtsvertrag
über die Einräumung eines Baurechts im Bereich einer Teilfläche der Gp. 1796/1 im Ausmaß
von 2.133 m² an die Ariston Von
GmbH, Europastraße 5, 6322
Kirchbichl zur Verwirklichung
des Projektes „SPAR-Markt/Dr.
Braito“ zuzustimmen.
41
VS Scheffau – sicher zur
Schule und wieder nach Hause
VERKAUF von Werkzeugen
für Handwerk und Bau,
Akku-Maschinen,
Mess-geräten, Schrauben,
Nägeln und vieles mehr.
IHR FACHGESCHÄFT FÜR:
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Aktionswochen 2016
02.11.–12.11.
Winterjacken
14.11.–19.11.
Foto: Volksschule Scheffau
Damen-, Herren- und Kinderoberbekleidung
21.11.–26.11. Wäsche und Funktionsbekleidung
der Firma LÖFFLER
28.11.–03.12.
Wäsche und Nachtwäsche
Lassen Sie sich von uns einkleiden!
Bei Vorlage dieses Inserates erhalten Sie außerdem ein kleines Überraschungsgeschenk!
Auf Ihren Besuch freut sich Familie Haunold.
Dorf 47 · 6352 Ellmau · Telefon 0 53 58/22 58 · www.haunold.at
42
Positives
von Gerta Grander
Herbstzeit
ist Traubenzeit
In wärmeren Zeitepochen dürfte
der Weinstock auch in Mitteleuropa wild gewachsen sein und
längst wächst er auch in unseren
Gärten wieder. Obwohl wir dabei
hauptsächlich an die Trauben
denken, wird zu Heilzwecken fast
alles von den Reben verwendet.
So auch die Blüte, die Blätter
und Ranken sowie die „Tränen“
nach dem Frühjahrsschnitt. Verwendungsmöglichkeiten gibt es
zuhauf.
Frische Weinblätter und Ranken
sind sehr geschätzt als Tee gegen
Rheuma und Gicht, Unwohlsein.
Dazu 1 Teelöffel kleingeschnittenes Teekraut pro Tasse mit kochendem Wasser aufgießen.
Ranken und Schnittgut: Die
reine Asche ist ein sehr gutes
Waschmittel für Geschwüre und
eiternde Wunden und unreine
Haut. Von Hildegard von Bingen
stammt das sog. LIXIVUM dentale, Rebaschenwein zur besten
Zahnpflege.
Der ausfließende Saft frisch geschnittener Reben (nur vormittags sammeln!) wirkt blutstillend,
zusammenziehend und als verdünnter Umschlag augenstärkend. Derselbe Saft verdünnt
mit Olivenöl ist das berühmte
„REBÖL“, ebenfalls nach H. v.
Bingen, bei Mittelohrentzündung
um das Ohr einreiben – ein Zaubermittel für Kinder.
Weinrebenblütentee (2 TL für 1/4
Liter) bei schwacher Gehirn- und
Rückenmarkfunktion, belebt Nervenknoten. Auch als Einreibung.
Um die heilende Wirkung von
Traubenkernen, Rosinen und Wein
zu beschreiben fehlt hier der Platz.
In reifen, frischen Weintrauben
sind noch konzentrierte Gerbstoffe, Wein-, Apfel- und Bernsteinsäure, Minerale und vor allem
sehr viel Traubenzucker und verschiedenste Vitamine enthalten.
Blutbildend, stärkend, aufbauend
– nicht nur für Genesende. Auch
Gesunde erfahren die Anregung
der Darm- und Nierentätigkeit
und die blutreinigende Wirkung.
Traubenkur
Es gibt verschiedene Arten
der Durchführung, der ideale
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Start wäre ein Fasttag vorher.
Am einfachsten isst man etwa
zwei Wochen lang täglich 1–3
kg frische Trauben, heiß und kalt
gewaschen. Morgens 1/2 kg davon und 1 Std. danach frühstücken mit Kräutertee und wenig
Schwarzbrot. Vormittags wieder
gut 1/4 kg, dann auch 1 Std.
vor dem Mittagessen bis 1/2 kg,
gleich auch statt der Jause und 1
Std. Vor dem Abendessen. Sonstige Speisen nur sehr wenig, auf
keinen Fall Fettes, Saures, Salat,
Essig, Wein, Bier, absolut keine
Kohlensäure und Milch. Keine
Gewürze, Weißbrot und Fleisch.
Je weniger man außer den Trauben zu sich nimmt, umso spektakulärer ist der Kurerfolg: Beste
Verdauung, Fett verschwindet,
gegen Wassereinlagerungen in
Beinen und anderen Geweben,
Rheuma klingt ab oder wird verhindert, fühlbare Erleichterung für
das Herz.
Trauben mit Beeren einer roten
Rebsorte.
Wer gesund ist und sich dazu
nicht die Zeit nimmt, sollte wenigstens einmal im Jahr 2–3 Tage
lang nichts essen oder trinken
außer dem Verzehr von 2–3 kg
Trauben. Das ist Blut reinigend,
entschlackend, entsäuernd und
vitaminreich. Auch frischer Traubensaft eignet sich zur Kur.
Unbedingt bei all dem nur
BIO-Trauben verzehren, sonst ist
der Effekt gleich null. Konventionell erzeugte Trauben sind bis zu
14 Mal gespritzt bis zur Reife.
„Genuss gehört auch zur Gesundheit“ – darum lasst euch ein
gutes Glas Wein beim Törggelen
nicht entgehen! Dazu wünsche
ich euch gute Freunde in der
Runde und gute Unterhaltung
dazu.
Einen schönen Herbst wünscht
euch eure Gerta Grander.
10-2016
10-2016
lecke
lecke r
r
Meine
Herbstrezepte
Kürbisnockerl
Zutaten (4 Portionen):
2 Eier
30 g Grieß
500 g Hokkaido-Kürbis
200 g Mehl
Salz und Pfeffer
Salzwasser
Parmesan gerieben
Salbeiblätter
zerlassene Butter nach Belieben
Zubereitung:
Den Kürbis waschen, schälen,
entkernen und in Spalten schneiden. Auf dem Reibeisen fein reiben und ausdrücken. Mehl.
Grieß, Eier, Salz und Pfeffer zu
einem Teig verarbeiten und das
ausgedrückte Kürbisfleisch untermischen. Mit zwei Löffeln Nockerl aus dem Teig stechen und
im heißen Salzwasser ca. 8 Minuten ziehen lassen. Mit einem
Schaumlöffel herausnehmen, abseihen, auf Teller anrichten. Zerlassene Butter darüberträufeln,
mit geriebenen Parmesan bestreuen und mit Salbeiblättern
garnieren.
Kürbis Risotto
mit Saiblingsfilet
Zutaten (4 Portionen):
Olivenöl
300 g Risottoreis
900 ml Gemüsebrühe
200 ml Weißwein
500 g Kürbis
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
etwas Safran
100 ml Sahne
etwas Olivenöl
4 Saiblingsfilet aufgetaut
50 g Parmesan
etwas Butter
Salz und Pfeffer, Rucola
Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in 1 EL Olivenöl anschwitzen. Kürbis waschen, entkernen und in Würfel schneiden.
Die Kürbiswürfel und den gewaschenen Risottoreis sowie Safran
dazugeben. Wein dazugießen und
einkochen lassen. Dann die heiße
Gemüsebrühe nach und nach dazugeben, sodass der Reis immer
bedeckt ist, insgesamt ca. 20 Minuten köcheln und häufig umrühren. In der Zwischenzeit die
Saiblingsfilets trocken tupfen,
mit Salz und Pfeffer und etwas
Zitronensaft würzen und in wenig heißem Fett auf beiden Seiten
4–6 Minuten braten. Sahne steif
schlagen und mit etwas Butter
unter das Risotto geben sowie mit
Salz und Pfeffer abschmecken.
Risotto mit Fisch, Parmesan und
Rucola anrichten.
Mohnkuchen mit
Preiselbeer-Birnen
Zutaten (1 Blech):
250 g Butter
200 g Zucker
1 P. Vanillepulver
4 Eier
1 Prise Salz
180 g gemahlener Mohn
500 g Mehl
1 P. Backpulver
180 ml Milch
1 Zitrone
800 g Birnen
180 g Preiselbeeren
(frisch oder im Glas)
8 EL Apfelgelee
Zubereitung:
Weiche Butter mit Zucker und
Vanillezucker cremig schlagen.
Eier sowie 1 Prise Salz nach und
nach unter die Buttermasse rühren, schaumig schlagen. Gemahlenen Mohn und das mit Backpulver vermischte Mehl sowie
die Milch abwechselnd unterrühren. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. Birnen schälen, längs halbieren und von Kerngehäuse befreien, mit Zitronensaft bestreichen. Mit der Wölbung nach unten auf dem Teig verteilen, leicht
eindrücken und je 1–2 TL Preiselbeeren in die Birnenhälften
füllen. Im vorgeheizten Backrohr
bei Mittelhitze (Umluft 160
Grad, Ober-Unterhitze 180 Grad)
ca. 45–55 Minuten backen. Wird
der Kuchen zu dunkel, dann mit
Backpapier abdecken. Den gebackenen Kuchen mit Apfelgelee
bestreichen und erkalten lassen.
DieApotheke
informiert
von Mag. pharm. Hermann Buchauer
Die immense
Bedeutung der Natur
für den Menschen
Maulbeerfeigenbaum
Die Maulbeerfeige ist ein im
östlichen Mittelmeerraum und
in Afrika weit verbreiteter
Baum aus der Familie der
Maulbeergewächse. Er ist im
subtropischen Afrika südlich
der Sahara, in Ostafrika sowie im Süden Afrikas bis etwa zum südlichen Wendekreis, auf der südlichen arabischen Halbinsel und vereinzelt auch auf Madagaskar
zu finden. Maulbeer-Feigenbaumkulturen finden wir außerdem in Ägypten, Israel
und Syrien.
Bereits in vorchristlicher Zeit
pflanzten die Ägypter diesen
Baum als Obst- und Schattenbaum in ihren Gärten an.
Das Holz nutzten sie für Möbel, Schiffe, Särge und Statuen. Den Milchsaft und die
Früchte verwendeten sie als
Heilmittel. Seit der Zeit des
ägyptischen Alten Reiches
um 2600 v. Chr. wurde die
Sykomore nahe Memphis als
Liebesgöttin Hathor verehrt.
Tamarisken und Maulbeerfeigen waren vor dem Grab von
König Mentuhotep II in Deir
el-Bahari gepflanzt. Die Sy-
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
komore wurde im Frühen
Neuen Reich als Himmelsbaum verehrt und galt als eine Erscheinungsform der
Göttin Nut, die den Toten
Schatten, Wasser und Nahrung spendete.
In der Literatur kommt es bei
dieser Pflanze sehr häufig zu
Übersetzungsfehlern, so dass
immer wieder Verwechslungen mit dem Ahorn und
der Platane auftreten.
In der Bibel finden wir vor
allem im Alten Testament
zahlreiche Stellen über den
Maulbeerfeigenbaum. In den
Psalmen, im ersten Buch der
Könige und im Buch Amos
wird auf diese Pflanze verwiesen. Im Neuen Testament
finden wir die Stelle, wo der
Zöllner Zachäus auf einen
Maulbeerfeigenbaum klettert, um Jesus Christus bei
dessen Besuch in Jericho
besser sehen zu können.
Die Früchte des Baumes sind
essbar und werden wegen
ihres Zuckergehaltes zur Kalorienzufuhr verwendet. Die
Blätter wurden während des
Ersten Weltkrieges im indischen Raum als billiger Zusatz zu Schwarztee(!) verwendet. Diesen wird eine anregende Wirkung nachgesagt.
An Kühen werden die Früchte und die Blätter gerne verfüttert, da sie milchbildend
wirken. Dies ist auf pflanzliche Hormonstoffe zurückzuführen.
Volksmedizinisch wird in erster Linie die Rinde verwendet. Wegen des Gerbstoffanteils eignet sie sich als Mittel
bei Durchfallerkrankungen
und als wässriger Auszug findet sie ihren Einsatz bei Halsschmerzen.
Franz Unterrainer –
ein musikalisches
Ausnahmetalent
(mk/wifi) Der Vater von Franz Unterrainer, Josef Unterrainer, war
Hufschmied und ein „Original“ wie man hierzulande zu jemandem
sagt, der allseits bekannt und beliebt ist. Und ein Original ist auch
Franz Unterrainer, der mit vier Geschwistern bei seinen Eltern Josef
und Margarethe in Ellmau aufwuchs. Während der Vater seine volltönende Bass-Stimme jahrzehntelang im Kirchenchor einsetzte und mit
von der schweren Arbeit geprägten Händen nahezu unglaublich zart
die Gitarre nach eigenem „Gehör“ dazu spielte, machte Sohn Franz
seine ersten musikalischen Versuche auf einer Kindergeige.
Mit rund 13 Jahren fing er an Horn
zu spielen. Eine Musikschule gab
es damals in Ellmau noch nicht,
musikalische
Grundkenntnisse
wurden von erfahrenen Musikanten an die Jungmusiker weitergegeben. Franz Unterrainer hatte
Glück: Die angeborene Musikalität und der Ehrgeiz des Schmiedund LandmaschinenmechanikerLehrlings wurden vom damaligen
Kapellmeister Adolf Erb entdeckt
und gefördert.
Vom Hufschmied
zum Berufsmusiker
Erklärter Wunsch des Nachwuchsmusikanten war es, Trompete zu
spielen. Die erste Trompete kaufte
er sich von seinem Lehrlingslohn
und sie war sein ganzer Stolz.
Bereits als 17-Jähriger gründete er
mit Freunden die erste Tanzkapelle
namens „Kaiserecho“.
Nach beendeter Lehrausbildung
spielte Franz Unterrainer zwei Jahre bei der Militärmusik Innsbruck
die erste Trompete und im Jahre
1972 war er bei der Olympiade in
Sapporo/Japan als Musiker dabei.
Gleichzeitig besuchte der ehrgeizige Jungmusiker das Konservatorium in Innsbruck und war wohl
einer der eifrigsten und ausdauerndsten Schüler seiner Zeit. Die
Lesen Sie mehr zum Thema
Natur in den kommenden
Ausgaben der Ellmauer Zeitung/Wilder Kaiser.
Franz Unterrainer ist bei der BMK Ellmau seit 50 Jahren Mitglied.
43
44
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
10-2016
schloss er die Musikhochschule erfolgreich ab. Mit 24 Jahren gewann Franz Unterrainer das Probespiel beim Orchester der Münchner Philharmoniker.
Typgerechtes Hairstyling
Foto: VANMEY PHOTOGRAPHY
Seit 40 Jahren Mitglied eines
Orchesters mit Weltruf
Was nun folgte, war eine seit 40
Jahren andauernde Profi-Karriere
als Mitglied des weltberühmten
Symphonie-Orchesters der Münchner Philharmoniker. Der Auftritts-Kalender umfasst Konzerte
in aller Welt: Wiederholte Reisen
führten nach Japan und Südostasien, wo das Orchester umjubelter
10-2016
kollegen hat er eine fast unüberschaubare Zahl an Weisen komponiert und arrangiert und auch die
Bundesmusikkapelle spielt bei
verschiedenen feierlichen Anlässen Kompositionen und Arrangements aus der Feder von Franz Unterrainer.
Die Ehrenmitgliedschaft für seine
Verdienste und für 50-jährige Mitgliedschaft zur Bundesmusikkapelle Ellmau erfüllt ihn mit Freude.
Ausdruck seines unermüdlichen
musikalischen Schaffens sind rund
1.000 Bearbeitungen von alten
Liedern, Weisen und Musikstü-
schmuckes Eigenheim. Fünf Kinder, die mittlerweile erwachsen
sind sowie die Enkelkinder, komplettieren das Familienglück.
Ein Dankeswort richtet der erfolgreiche Musiker in diesem Zusammenhang an seine Gabi, die immer
Verständnis für seine Musikerlaufbahn aufbrachte und zuhause alles
managte was zu ihrem Aufgabenbereich gehört. Das waren zuerst
die Kinder und die Zimmervermietung und später die Selbständikeit
als Inhaberin eines Mode- und
eines Outletgeschäftes in Ellmau.
Ellmau Dorf 43 | Telefon: 0043 5358 2311
[email protected] | www.stylingsalon-nicola.at
Di, Mi, Fr 8.30-18 Uhr | Do 8.30-20 Uhr | Sa 8-12 Uhr
Montag ist Ruhetag
schlossen sprach er bei Franz’ Eltern in Ellmau vor und drängte, sie
mögen ihren talentierten Sohn
doch zur Ausbildung nach München schicken.
Die Eltern waren anfangs skeptisch. Franz ging aber nach München, ein Stipendium bekam er
nicht und finanzierte sich das Musikstudium durch Auftritte mit der
Tanzkapelle. In kürzester Zeit
Musik ist seit sehr vielen Jahren seine Leidenschaft: Franz Unterrainer in der Philharmonie in München.
Gast war. Die Münchner Philharmoniker waren in ganz Europa unterwegs sowie im amerikanischen
Kontinent. Intensiv sind die Kontakte durch Chefdirigenten Waleri
Gergijew auch zum berühmten
Mariinskij-Theater in St. Petersburg.
Musik in der Heimat
Der Vollblutmusiker als Trompeter bei den Münchner Philharmonikern.
Im Frühjahr 2017 geht Franz Unterrainer in Pension und besonders
freut er sich darauf, die Portraitmalerei zu perfektionieren, mehr Zeit
für die Familie zu haben und das
Spielen auf der Steirischen Har-
45
monika wieder mehr zu aktivieren.
Dass die Musik weiterhin fester
Bestandteil seines Lebens bleiben
wird, bedarf wohl keiner besonderen Erwähnung.
Viel Glück Franz!
Auch noch Zeit für Hobbys?
Nur wenige freie Wochenenden
gibt es, die der Berufsmusiker zu
Hause bei seiner Familie und seinen Ellmauer Musikfreunden verbringen kann.
Jede freie Minute verbrachte und
verbringt er in Ellmau, bei seiner
Familie, aber auch als Musikant
und Solist (in früheren Jahren) in
der Bundesmusikkapelle Ellmau.
Mit der Bundesmusikkapelle Ellmau verbindet ihn sehr viel: Von
1990 bis 1993 war er ihr Kapellmeister. Für seine Blechbläser-
cken sowie rund 30 Eigenkompositionen für Blasmusik, z. B. „Land
Tirol du meine Heimat“, „Kameradschaftsmarsch“, „Die Lebenslust“, „Freunde fürs Leben“, „Der
Bergdoktormarsch“ und viele
mehr.
„Blechschaden“ –
seit 33 Jahren ungebrochen
erfolgreich
Mit einigen Mitgliedern der
Münchner Philharmoniker gründete Franz Unterrainer vor 33 Jahren die Gruppe „Blechschaden“,
ein unkonventionelles Blechbläser-Orchester mit einem breit gefächerten Repertoire und Fans aus
allen Musik-Genres. Zwei Mal haben sie schon den Deutschen
Schallplattenpreis „Echo Klassik“
bekommen und geben mittlerweile
mit ihrem Leiter Bob Ross ca. 40
Konzerte im Jahr.
Franz Unterrainer
als Familienoberhaupt
Foto: Hannes Freysinger freysi.at
Musik war alles für ihn! Zu dieser
Zeit wurde ein Talentesucher aus
München auf Franz aufmerksam.
Walter Uhlemann, ein renommierter Münchner Musikprofessor
mit Ferienwohnsitz in der Wildschönau, hörte ihn spielen und war
begeistert. Seine Worte waren
„Willst du dein Leben lang den
Hammer schwingen, wenn du Talent für etwas anderes hast?“ Ent-
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Voller Elan ist auch im Privatleben
des Vollblut-Musikers Franz Unterrainer spürbar: Mit seiner Gattin
Gabi baute er in Ellmau ein
Auf die Frage nach seinen Hobbys
kommt an erster Stelle natürlich
die Musik: Komponieren, Weisenblasen auf den Bergen und geselliges Beisammensein – mit oder
ohne Musik. Besonders aber liebt
er die Zeit, die er mit seiner Familie zuhause verbringen kann, die
Arbeit im Garten und die Pflege
seines Schwimmteiches sowie das
Spazieren gehen mit den beiden
Hunden. Ach ja, Portraits malt er
auch, der Franz, seit 1994. Kunst
kennt eben viele Ausdrucksformen, Franz Unterrainer scheint
sie alle zu lieben.
Foto: Marlene Kohl
Besonders liebt Franz die Zeit mit seiner Familie.
Gas · Wasser · Heizung · Solar · Wärmepumpen · Biomasse · Fliesen
Wasserschadenortung – beheben, trocknen und sanieren
ÖL-BRENNWERTKESSEL-SET
HANSA Öl-Brennwertkessel Type
SND 20, 14–20 KW, Regelung für
gleitenden Mischer, Warmwasserkreis, Abgassystem über Dach (10 m),
Schlammabscheider, Ausdehnungsgefäß mit 50 l Inhalt. Rohre-, Formund Verbindungsmaterial einschl.
Montage und Inbetriebnahme
nur € 6.085,– inkl. MwSt. abzügl.
Förderung „Heizen mit Öl“ € 2.500,–
HAUSTECHNIK GmbH
BadKomplettumbau
innerhalb
von 10
Arbeitstagen!
6352 Ellmau · Auwinkl 3 · Tel. + 43 / (0) 53 58 / 20 46
Fax + 43 / (0) 53 58 /35 54 · [email protected] · www.parolini-haustechnik.at
46
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
10-2016
10-2016
Ab Mittwoch, 5. Oktober
Trommelkurs für Einsteiger
und Fortgeschrittene
Styling Salon Wilder Kaiser
Dorfstraße 6
6353 Going am Wilden Kaiser
Tel.: 05358 2618
Was die
Jugend bewegt
Foto: GMR Fotografen GmbH
von Philipp Treichl,
Angestellter
[email protected]
Tu, felix Austria,
quo vadis?
Glückliches Österreich,
wohin gehst du?
Mit der Wahlverschiebung hat
sich in Österreich bereits zum
zweiten Mal ein politisches
Schauspiel Sondergleichen
vollzogen – vielfach wird in heimischen und ausländischen
Medien aller Art von einer Bananenrepublik und unmöglichen Zuständen gesprochen.
Doch wie schlecht steht es um
uns wirklich? Und bessert sich
tatsächlich alles durch den „einen, unersetzbaren“ Charakter
dieser oder jener teilnehmenden Wahlpartei?
„Arbeitslosigkeit, Kriminalität, eine nicht intakte Jugend und Aussichten, die eine Staatskrise kurz
vor der totalen Revolution, Destruktion und Elimination erahnen lassen – vielfach möchten
uns derzeit Medien die „Krise“
schlimmer erscheinen lassen, als
sie ist. Doch was bleibt nach der
parteilichen Färberei in grün,
schwarz, rot oder blau?
Es stimmt, die vergangenen zweiJahre haben Änderungen hervorgebracht – neben dem I-Phone der
X-ten Generation und einer österreichischen Eurograndprix-Siegerin
waren halt auch einige negative
Schlagzeilen dabei. Ein Bevölkerungszuwachs durch Immigration
und Asylsuchende, damit verbunden ungewisse Umstellungen und
ein Gefühl, als ob einem die eigene
Heimat nicht mehr gehöre, zählen
ebenso dazu wie wirtschaftliche
Veränderungen und Kurzschlussreaktionen der Nachbarstaaten, die
manchem einfach Angst machen
können. Vielfach verstehe ich die
Angst, sind wir doch in einer Zeit
aufgewachsen, in der Angst ein vergleichsweises rares Gut war,
welches sich vor allem dann zeigte,
wenn man sein sprichwörtliches
„Zwiebelleder“ (eine eher rar gefüllte Geldtasche) öffnet und man
schon wieder zu wenig drin hatte.
Jetzt stehen wir vor vielen Herausforderungen – wirtschaftlich, sozial
und vor allem zwischenmenschlich
gesehen, da unser tägliches Umfeld durch moderne Techniken immer virtueller, undurchsichtiger und
rasanter geworden ist und uns dies
manchmal sprichwörtlich den Boden unter den Füßen wegzieht.
Wie sieht es tatsächlich aus?
Es ist zum Beispiel einfach ein Fakt,
dass jetzt ein größerer Bevölkerungszuwachs durch Hilfesuchende eingetreten ist. Es ist leider auch
ein Fakt, dass sich einige dieser
Menschen nicht an unsere Regeln
halten wollen und dabei teilweise
abscheuliche Verbrechen begehen,
die durch mediales Interesse aufgebauscht werden. Es stimmt jedoch
nicht, dass wir von einer Welle
von „Marodeuren, Fanatikern,
Massenvergewaltigern, generell
Verbrechern“ überrollt werden,
vor allem, wenn man die Statistik
bemüht, wonach die meisten sexuellen Übergriffe nicht durch
Neuankömmlinge (hierbei öffentliche Plätze ca. 10%), sondern
leider immer noch im Deckmantel der Familie und des näheren
Umfelds (20%) geschehen (siehe
Statistik Austria). Auch die vielfach hervorgeholte Arbeitslosigkeit liegt derzeit immer noch unter EU-Niveau.
Dass Einzelschicksale dabei immer dramatisch verlaufen, ist
selbstverständlich, darf aber
nicht darüber hinwegtäuschen,
dass wir noch immer in einem
Europäischen El Dorado leben, in
dem sich jeder entfalten kann,
wenn er Engagement und einen
gewissen „Biss“ für eine Anstrengung mitbringt.
Wie kann man
Einzelschicksalen helfen?
Sicherlich nicht, in dem wir wutbürgerlich lauthals umherschreien oder alles durch eine grüne
Brille „verstecken“.
Ein Slogan, der vor Jahren im TV
umherirrte, dringt hierbei immer
wieder überparteilich durch – „Wia
miass’n oafach Z’ammhalten“.
Zusammenhalten, unterstützen
und den Schwachen – egal ob
Asylwerber, Nachbar oder aus
dem Nachbardorf, ob selbst
Schuld oder unverschuldet, dort
unter die Arme greifen, wo wir
können – nur das macht stark –
und so können wir auch durch diese vermeintliche „Krise des Jahrhunderts“ gemeinsam bewältigen,
ohne dabei falschen Predigern zu
verfallen und unser Gesicht vor
der Öffentlichkeit zu verlieren.
Programm der
Erwachsenenschule Ellmau
Jeden Montag
Yin-Yoga für leicht
Fortgeschrittene
Mit Eva, von 17:30–19:00 Uhr im
beheizten Bewegungsraum der VS
Ellmau. Yin Yoga ist eine besonders ruhige Art unter den vielfältigen Yogastilen. Für Jede(n) geeignet. Kosten: 5er-Block € 55,–,
10er-Block € 99,–, Einzelstunde
€ 13,– oder Fitness-Karte € 125,–.
Anmeldung: Telefon +43 (0)664
1254785 oder [email protected]
Jeden Montag
Yin-Yoga für
Fortgeschrittene
Mit Eva, von 19:00–20:30 Uhr im
beheizten Bewegungsraum der VS
Ellmau. Kosten: 5er-Block € 55,–,
10er-Block € 99,–, Einzelstunde
€ 13,– oder Fitness-Karte € 125,–.
Anmeldung: Telefon +43 (0)664
1254785 oder [email protected]
Jeden Dienstag
Geselliges Tanzen
ab der Lebensmitte
Mit Tanzleiterin Walburga Stöckl,
ab 15:00 Uhr im kleinen Turnsaal
der Volksschule Ellmau. Jeder ist
willkommen mit oder ohne Partner.
Kosten € 3,– pro Einheit.
Anmeldung: Tel. +43 (0)5358 2505
oder E-Mail wa.stö[email protected]
Jeden Dienstag
Zumba für Einsteiger
und Fortgeschrittene
mit Marie-José Sombeek, um
19:00 Uhr im kleinen Turnsaal der
VS Ellmau. Kosten für 10er-Block
€ 70,–. Anmeldung bei Zumba Instructor/Zin Member Marie-José,
Tel. +43 (0)699 10430159.
Mit Hermann Ortner, Beginn um
19:00 Uhr in der VS Ellmau. Falls
eigene Djembe vorhanden – bitte
mitbringen. Es besteht auch die
Möglichkeit, während des Kurses
(gilt nur für den Kurstag, nicht zum
Mitnehmen) eine Trommel auszuleihen – bitte bei der Anmeldung bekanntgeben (Leihgebühr: € 20,– für
alle sieben Kurstage). Kosten:
€ 80,– (Dauer: 7 Abende jeweils
von 19:00 bis 20:30 Uhr = 2 EH).
Anmeldung: Telefon +43 (0)664
1254785 oder [email protected]
Jeden Donnerstag ab 6. Oktober
„Faszinierende Faszien
für einen flachen Bauch“
Mit Sonja Salvenmoser, geprüfte
Fitnesstrainerin um 18:00 Uhr im
kleinen Turnsaal der Volksschule
Ellmau. Dauer ca. 50 Min. Faszienrollen können leihweise zur Verfügung gestellt werden (€ 2,00 pro
Abend). Bitte um Voranmeldung
bis Dienstag, 4.10. Kosten: € 35,–
(5er-Block) oder Fitness-Karte
€ 125,–.
Anmeldung: Telefon +43 (0)664
1254785 oder [email protected]
Jeden Donnerstag ab 6. Oktober
„Waschbrett & Co“
mit Heidi Sojer, geprüfte Fitnesstrainerin, um 19:00 Uhr, im kleinen
Turnsaal der Volksschule Ellmau.
Dauer ca. 50 Min. Bitte um Voranmeldung bis Dienstag, 4.10., begrenzte Teilnehmerzahl. Kosten:
€ 35,– (5er Block) oder Fitness-Karte € 125,–.
Anmeldung: Telefon +43 (0)664
1254785 oder [email protected]
Jeden Freitag
Yin-Yoga für Frühaufsteher
Mit Eva, Beginn um 8:00 Uhr im
kleinen Turnsaal der VS Ellmau.
Kosten: 5er-Block € 55,–, 10erBlock € 99,–, Einzelstunde € 13,–
oder Fitness-Karte € 125,–.
Anmeldung: Telefon +43 (0)664
1254785 oder [email protected]
Jeden Freitag ab 30. September
Fit ins Wochenende
Mit Martina Brunner, von 18:30–
19:45 Uhr im kleinen Turnsaal der
Volksschule Ellmau.
Kosten: € 40,– (5er-Block) oder
Fitness-Karte € 125,–.
Anmeldung: Telefon +43 (0)664
1254785 oder [email protected]
Jeden Freitag ab 6. Oktober
Yoga-Kurs für den Rücken
Mit Eva, Beginn um 18:00 Uhr im
geheizten Bewegungsraum der VS
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Ellmau. Der Kurs ist für 5 Abende
in Folge aufgebaut. Kosten: 5erBlock € 50,– oder Fitness-Karte
€ 125,–.
Anmeldung: Telefon +43 (0)664
1254785 oder [email protected]
Mittwoch, 12. Oktober
Seifen-Workshop
Mit Rebecca Exenberger um 19:00
Uhr in der Schulküche der VS Ellmau (Dauer 3 Stunden). Kosten:
€ 15,00 pro Person. Materialkosten werden extra verrechnet, begrenzte Teilnehmerzahl.
Bitte um Voranmeldung bis 10. Oktober unter Telefon +43 (0)664
1254785 oder [email protected]
BAUTRÄGER – IMMOBILIENMAKLER
Ab Mittwoch, 12. Oktober
Selbstverteidigungskurs
für Frauen
Mit Klaus Ebermayer, Karateclub
St. Johann i. T. um 18:00 Uhr im
kleinen Turnsaal der VS Ellmau.
Programmablauf:
1. Abend – Hintergrundinfo.
2., 3. und 4. Abend – Wiederholung
des Gelernten und praktische Übungen.
5. Abend, wenn gewünscht, praktische Übungen am Schießstand
St. Johann i. T. mit Pfefferspray und
eventuellen anderen Hilfsmitteln
oder Verteidigungswaffen.
Weiters wird praktisch erörtert, wie
sinnvoll und effizient Waffen und
Pfeffersprays sein können.
Dauer: 10 Einheiten.
Kosten: € 100,–.
Bitte um Voranmeldung bis 10. Oktober unter Telefon +43 (0)664
1254785 oder [email protected]
SperrmüllSammlung in
Ellmau
Die nächste Sperrmüllaktion
in der Gemeinde Ellmau findet
am Freitag, 11. November
am Parkplatz der Bergbahnen
Ellmau-Going (Hartkaiserbahn)
von 7:00 bis 15:00 Uhr statt.
Abgegeben werden dürfen
folgende Materialien: Möbelstücke, Holzabfälle (ohne Metallteile), Matratzen, Alteisen,
Altmetalle, Altreifen (Felgen
getrennt). Kein Restmüll oder
sonstiger Müll. Der Recyclinghof hat wie gewohnt am
Freitag von 13:00 bis 18:00 Uhr
geöffnet.
Gesucht und
gefunden.
Als passionierte Immobilienmakler sind
wir immer bestrebt, die Wünsche unserer
Kunden zu erfüllen und unser Portfolio zu
erweitern.
Deshalb suchen wir:
• Häuser & Wohnungen
• Grundstücke bebaut & unbebaut
• Bauernhöfe bewirtschaftet &
unbewirtschaftet
• landwirtschaftliche Flächen
• Wald- und Freilandgrundstücke
Selbst auf der Suche? Gerne präsentieren
wir Ihnen unser Portfolio mit ausgewählten Grundstücken und Immobilien in
Ellmau, Going, Reith und Kitzbühel. Wir
freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen.
Aktuelles Highlight: Baugrund in
Ellmau: Größe 680 m2, E 680.000,–
Tel. +43 676 6215242 • www.pg-immo.at
E-Mail [email protected]
47
10-2016
10-2016
FREIE
WERKSTÄTTENALS
ALSECHTE
ECHTE
FREIE WERKSTÄTTEN
KONKURRENZ
MITBEWERBER ZU
ZUVERTRAGSWERKSTÄTTEN
VERTRAGSWERKSTÄTTEN
Keine Automarke muss man zur Vertragswerkstatt bringen – freie Werkstätten haben oft die gleichen Ersatzteile,
die gleichen Maschinen, die gleichen Garantieleistungen und mitunter den besseren Service. Darum empfehlen
wir Ihnen: Vergleichen Sie Preise und Service von Ihrer Vertragswerkstätte mit einer freien Werkstatt.
Die Kosten für Autoreparaturen explodieren in den Vertragswerkstätten. Warum,
das erklärt Werner Pletzer (Inhaber Autohaus Pletzer): „Die Autohersteller und
Importeure von Automarken setzen die
Vertragswerkstätten immer mehr unter
Druck mit Vorschriften die sehr viel Geld
kosten; beispielsweise das Design von den
Büroräumen und den Ausstellhallen nach
Herstellervorschriften oder immer wieder
neue Außenbeschilderungen, überzogene
Werkzeugausstattung usw. Massive Kosten
entstehen und die Folge ist, dass die Autoreparaturpreise in den Vertragswerkstätten
extrem steigen – zum Leid des Kunden.“
Weiter erklärt er: „Im Gegensatz dazu ist
unser Betrieb effizient und schlank strukturiert, um den Kunden ein absolut faires
Preis-/Leistungsverhältnis bieten zu können. Zusätzliche Serviceleistungen wie
etwa ein kostenloser Leihwagen im Zuge
der Reparatur, gestalten den Werkstattaufenthalt so unkompliziert wie möglich.“
Ein untypisches Autohaus ohne Glaspalast,
ohne Automarkenverträge aber top ausgestattet – eben aus diesem Grunde lohnt es
sich sein Auto hier zur Reparatur zu geben.
Darf ich mein Fahrzeug in eine freie
Werkstätte zur Reparatur geben?
„Ja! Mit der Verordnung GVO 461 ist klar
definiert, dass der Fahrzeughalter sein
Auto ohne Verlust jeglicher Garantien in
einer freien, zertifizierten Autowerkstätte
reparieren darf. Grundsätzlich gilt auf ein
Neufahrzeug 2 Jahre volle Werksgarantie, unabhängig davon, wo der Fahrzeughalter das Auto zum Service gegeben
hat,” erklärt uns Werner Pletzer. „Somit
bleibt der Garantieanspruch erhalten –
auch Rost- und Lackgarantie –, wenn die
Reparatur in einer zertifizierten, freien
Werkstätte durchgeführt wird.“ Auf unsere
Frage, woher Herr Pletzer das alles so
genau weiss antowortet er: „ Wir waren
selber Jahrzehnte lang Vertragswerkstätte
einer Marke waren, und wissen wie der
Hase läuft.“
Können freie Werkstätten mein Auto
überhaupt reparieren, haben die Zugang
zu Originalteilen und zu allen Testern?
„Selbstverständlich können wir Ihr Auto
reparieren. Es werden ausschließlich
Originalteile verbaut und keine BilligNachbauteile,“ versichert uns Werner
Pletzer der mittlerweile 25 Jahre in der
KFZ-Branche tätig ist und eine Menge
Erfahrung hat. Auf alle Teile erhalten die
Autobesitzer den vollen Garantieumfang
auf Ersatzteil und Einbau.
Umfang und gleicher Leistung wie die
Markenwerkstätten, z. B. mit kostenlosem
Pannendienst im In- und Ausland, Leihwagenanspruch usw.
Was habe ich ansonsten für Vorteile?
Verzichten Sie auf keinen Service und
bezahlen Sie weniger! Beispielsweise
beim Leihwagen: Im Autohaus Pletzer stehen Leihwagen bei Reparaturen an Ihrem
Fahrzeug kostenlos zur Verfügung. „Wir
wissen um die Problematik im ländlichen
Raum – ohne Auto geht einfach nichts –
darum haben wir uns entschlossen, unseren
Kunden diesen Service anzubieten, um den
Reparaturtermin so angenehm als möglich
zu gestalten,“ erklärt uns Werner Pletzer.
Das Autohaus Pletzer ist Partnerwerkstatt
von HDI und der Allianz Versicherung.
Für Kunden dieser Versicherungen greift
ein verringerter Selbstbehalt im Zuge eines
Vollkaskoschadens. Darüber hinaus erklärt
uns Werner Pletzer zum Thema Kosten:
„Wir informieren unsere Kunden vor der
Reparatur über Umfang und Kosten – ein
ständiger Informationsfluss zum Kunden
ist uns sehr wichtig.“ Alles in allem eine
sehr interessante Alternative, das Autohaus
am Fuße des Wilden Kaisers …
Bei Blechschaden ist das Autohaus Pletzer
ebenfalls eine gute Adresse: Auch hier werden nur Originalteile verbaut und das erfahrene Team von Autospengler Markus Niedermühlbichler und Lackierer Werner Pletzer
garantieren ein perfektes Ergebnis – selbstverständlich mit Garantie auf die verbauten
bzw. reparierten Teile. Die moderne Lackiererei entspricht den aktuellen Umweltstandards und garantiert eine Lackierung nach
Vorschriften der Fahrzeughersteller.
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Ein kleines Jubiläum:
Mallorca
Bergdoktor FanclubTreffen „Give me 5“
Die alljährlichen Fanclub-Treffen des Offiziellen Fanclubs zur beliebten Reihe „Der Bergdoktor“ sind sehr gefragt: Am Wilden Kaiser trifft sich dann eine kleine, feine Runde, für welche sich auch die
Schauspieler gerne Zeit nehmen.
schein zum „Köpfinghof“ auf
Dieses Jahr wurde die Veranstaltung bereits zum 5. Mal organiden Söller Bromberg. Im Wohnsiert: Am 17. und 18. Juli 2016
haus der Familie Gruber konnte
trafen sich ca. 75 Mitglieder in
die gute Stube sowie die Küche
der Heimat des Bergdoktors, um
besichtigt werden und auf der
zwei unvergessliche Tage auf den
Terrasse das „Frühstücks-Feeling
Spuren ihrer Lieblingssendung
pur“ erlebt werden: Am eigens
zu wandeln.
gedeckten Frühstückstisch mit
Beim ersten Zusammentreffen
einem faszinierenden Ausblick
beim Restaurant Bettina in Elldurfte sich jeder Fan wie in einer
mau wurden die Teilnehmer mit
Bergdoktor-Episode fühlen!
perfekt zum Motto passenden
Das alljährliche Highlight des
Touchscreen-Handschuhen und
Fanclub-Treffens ist der Abeiner Jubiläumsbroschüre ausgeschlussabend, der nun schon zum
stattet, um anschließend auf Pradritten Mal im Seestüberl am
xis-Visite zu gehen. Sie wurden
Hintersteiner See stattfand. Bedort schon erwartet: Als Überrageistert empfingen die Fans „ihschungsgast öffnete Siegfried
re“ Stars Monika Baumgartner,
Rauch die Tür des BergdoktorRonja Forcher, Natalie O’Hara
hauses, und der Jubel war groß.
und Hans Sigl.
Der beliebte Schauspieler nahm
Auf einer Reise durch „fünf Jahre
sich gerne die Zeit, um jedem Fan
Fanclub-Treffen“ wurde an die
ein Autogramm zu überreichen.
ein oder andere Begebenheit, AnIn der anschließenden „Sprechekdote und Überraschung erinstunde“ erzählte er mit Charme
nert und die fünf Mal Dabeigeund Humor Anekdoten über verwesenen geehrt. Auch Hauptdargangene Dreharbeiten, sprach
steller Hans Sigl gehört zu den
aber auch ernsthafte Themen an.
Geehrten, er hat den Fanclub jeDer gemeinsame Ausklang des
des Jahr gerne besucht.
Tages im Gasthof Jägerwirt in
Zum Bergdoc-Superfan wurde
Scheffau stand unter dem Motto
Martina mit einem Acrylglasbild
„Der Fanclub sucht den Bergmit Motiv „Hans Sigl“ gekürt,
doc-Superfan!“ Bei einem Multiple
und schließlich gab es noch eine
Choice-Quiz über die vergangenen
Runde Muffins mit Marzineun Bergdoktor-Staffeln „rauchpan-Handaufdruck für alle.
ten die Köpfe“, denn die Fragen
Das Treffen endete mit den Worwaren nicht ganz einfach.
ten von Natalie O’Hara: „Hier
Am zweiten Tag ging es per Trakwird man in Liebe geduscht!“
tor bei strahlendem Sonnen-
49
Naturerlebnis
auf 2 Rädern
8-tägige Aktivreise
inkl. Radprogramm und Flug
ab/bis Salzburg
23.04.–30.04.2017
ab
€ 984,– p.P. EZZ € 100,–
Inkludierte Leistungen: • Flug • 7x HP im 4* Hotel Timor
• 6 Tage Radmiete (Fitnessrad oder E-Bike) und 4 geführte Touren
• H&R-Reisebegleitung • Transfer Tirol–Flughafen–Tirol
(limitierte Platzverfügbarkeit, ehest mögliche Anmeldung empfohlen)
Foto: H&R Reisebüro
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Ihre persönlichen Urlaubsberater Sebastian und Heidi.
Reisebüro H&R · Dorfstraße 14 · Going
Fon 05358/3377 · Fax 3379 · e-mail [email protected]
w w w . h r - r e i s e n . a t
Kaiser-Stern für Hans-Joachim Stuck
Ex-Profi-Rennfahrer und Wahl-Ellmauer feierlich geehrt.
Seit gut zwei Jahren schmückt
den Ellmauer Kapellenpark ein
riesiger Steinfels auf dem sich die
so genannten Kaiser-Sterne befinden. Anfang August wurde der
dritte Stern enthüllt und der
Rennsportlegende Hans-Joachim
Stuck überreicht.
Die Kaiser-Sterne werden an herausragende Persönlichkeiten verliehen, die Ellmau als „Botschafter“ nach außen tragen.
Foto: Tourismusverband Wilder Kaiser
48
„Walk of Fame“ mit Koasakulisse: Ein Kaiser-Stern für
Hans-Joachim „Strietzel“ Stuck.
Verliere ich die Mobilitätsgarantie, wenn
ich den Service im Autohaus Pletzer
durchführen lasse?
Eigene Lackiererei der Spitzenklasse
Nein, auch wir bieten in unserem Autohaus
die Mobilitätsgarantie an, mit gleichem
Firmeninhaber Werner Pletzer
Der Bergdoktor-Fanclub mit den Hauptdarstellern der Bergdoktorserie. Foto: Thomas R. Schumann
50
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
10-2016
Raumausstattung Treichl –
alles aus einer Hand
Einsatz im privaten Wohnbereich geeignet ist.
Die Kataloge mit den neuen
Mustern liegen bereits bei uns
auf. Rufen Sie uns einfach an
und wir beraten Sie gerne!
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
51
EINLADUNG
Raiffeisen Spartage von 27. bis 31. Oktober 2016
Foto: Zbigniew Guzowski/Shutterstock.com
Wir stehen unseren Kunden vom ersten Tag der Planung bis zur finalen Umsetzung ihrer Wohnprojekte tatkräftig zur Seite. Denn nur wenn alle Raumausstattungs-Elemente perfekt aufeinander abgestimmt sind, können Material und Design miteinander harmonieren. Deshalb bekommen
Sie bei uns alles aus einer Hand! Unsere Produktpalette umfasst Böden aller Art, Polsterungen,
Vorhänge, Innen-Rollos, Vertikal-Jalousien, Plissee, Markisen, Rollläden und Matratzen.
10-2016
Die wineo® Bodenbeläge sind
in 28 verschiedenen Dekoren
erhältlich. Die naturinspirierten
Designs umfassen authentische
Stein- und Holz-Optiken und
sind in vier verschiedenen Formaten verfügbar, die den zurzeit im Trend liegenden großen
Fliesen bzw. Dielenabmessungen entsprechen.
Erhältlich ist PURLINE 2.0 in
einer neuen Qualität (NK
23/32) als 4,5 mm Klickvariante zur klebstofffreien Verlegung sowie als 2,2 mm Klebeware. Die 4,5 mm Klickvariante gewährleistet eine schnelle, einfache und klebstofffreie
Verlegung, womit die PURLINE 2.0 besonders für den
RAUMAUSSTATTUNG
TREICHL
Wald 9 · 6306 Söll
Tel. u. Fax +43 (0)5333 20011
Mobil +43 (0)664 3928393
[email protected]
www.raumausstattung-treichl.at
Frischer Hügel:
Schmerz und Trauer,
heiße Tränen,
herbes Leid;
Ebene Erde:
Leises Sehnen,
Weh’ entschwunden
durch die Zeit.
Gedanken wandern
zu den Toten
die in kühler
Erde ruh’n,
die in Erinnerung
weiterleben
durch ihr Wirken
und ihr Tun.
Es bleibt ein jeder
unvergessen
solange seiner
wird gedacht;
Die Zeit, sie wird
von Gott bemessen
zu der selbst man
auf den Weg sich macht.
v.l. Wilfried Bichler, Eva Horngacher, BSL Klaus Horngacher, Rudi Mihalic und Daniela Schmidbauer
Foto: Ascher
RAIFFEISEN SPARTAGE
von 27. bis 31. Oktober 2016
Das Team der Bankstelle Ellmau
freut sich, Sie am 28. Oktober 2016
im Weltspartagscafe zu begrüßen!
Für jeden jungen Sparer halten wir
ein Geschenk bereit.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Wenn‘s um Sparen geht,
ist nur eine Bank meine Bank!
JOSEF ALBERT STÖCKL
Einkaufserlebnis „Genusswelt“
Ganz nach dem Motto „Genuss
kennt keine Grenzen“ stellt Inhaber Josef Ager mit seiner Genusswelt in Itter höchste Ansprüche an Auswahl und Qualität der Produkte.
Das Sortiment umfasst ein erlesenes Angebot an regionalen
Köstlichkeiten wie Ager Speckund Wildspezialitäten, Wildschinken, Schnaps und feinste
Edelbrände sowie eine vielseitige
Auswahl an Käse, Honig, Marmeladen, Schokoladen, Pestos,
Chutneys und Gebäck.
Auf der Suche nach einem perfekten Geschenk besticht die Genusswelt durch persönliche und
qualifizierte Beratung. So können nach individuellen Wünschen Geschenkskörbe für spezielle Anlässe wie Geburtstage,
Weihnachten oder auch Firmenfeiern zusammengestellt werden.
Auch mit Genusswelt-Gutscheinen kann man Beschenkten Freude bereiten.
GENUSSWELT
Alte Bundesstraße 2, 6305 Itter
www.genusswelt.tirol
Die Genusswelt befindet sich direkt vor der Salvista-Gondelbahn.
Foto: Genusswelt
Als Firma Treichl legen wir
großen Wert auf Qualität, Design und gleichzeitig auf die
Nachhaltigkeit unserer Produkte. Wer auf eine naturverbundene, gesunde Lebensweise zählt, sollte auch sein Lebensumfeld dementsprechend
gesund gestalten! Daher wählen auch wir unsere Lieferanten gezielt nach diesen Kriterien aus.
Im Bereich Bodenbelag setzen
wir beispielsweise auf die Firma wineo®.
Der PURLINE 2.0 Bioboden
von wineo® ist der erste Kunststoff-Bodenbelag, der überwiegend aus nachwachsenden
Rohstoffen besteht und frei
von Chlor, Weichmachern und
Lösungsmitteln ist. Der PURLINE 2.0 Bioboden ist pflegeleicht, strapazierfähig und
UV-beständig und kann außerdem in Feuchträumen eingesetzt werden.
Firmenchef Michael Treichl
und sein Team sind Ihre
Partner für Böden aller Art,
Polsterungen, Vorhänge, Innen-Rollos, Vertikal-Jalousien, Plissee, Markisen, Rollläden, Matratzen und vieles
mehr …
Foto: Wineo
Foto: Wineo
Foto: Raumausstattung Treichl
Allerheiligen
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
10-2016
10-2016
Söller
Handwerksbetriebe
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
„Wir ziehen Ihre Räume an!“
Unterhauning 44 . 6306 Söll
05333-5191 . www.malerei-eder.at
mae_az_ellmauerzeitung_186x53_rz.indd 1
Ihr Partner für Böden aller Art, Polsterungen, Vorhänge, Innen-Rollos,
Vertikal-Jalousien, Plissee, Markisen, Rollläden, Matratzen und vieles mehr …
Einfamilienhaus
in Holzriegelbauweise
Elektro Salvenmoser
GAS • SOLAR • SANITÄR
HEIZUNG • PLANUNG
BERATUNG • ERDBEWEGUNG
STAUBSAUGER-ANLAGEN
BIOWÄRME-INSTALLATEUR
:eiS rüf rawz
Wald 36 • 6306 Söll • Telefon +43 (0)5333 5293
[email protected] • www.niedermuehlbichler.at
Monika Präauer, Michael Treichl und Ines Walch.
NMB-Logo-Druck
D������g������M�
Öffnungszeiten: Mo–Fr 08:00–12:00 Uhr und 13:00–17:00 Uhr
Ein
wohliger
Ein Ansprechpartner
e l l a r ü f Schauer,
r e n t r afür
p h calle
eein
r p s nsanfA niE
Arbeiten:
g n uVon
n agenussvolle
l Pder
r e dPlanung
n o V : nGüsse:
etiebrA
ter
Regen,
bis zur -Übergabe
knalb rerhIhrer
I ebablankgr e b Ü r u z s i b
Entdecken
auch
Sie
die völgeputzten
- s s eneuen
n l l e W nWellnesseuen netztupeg
lig
Oaseneuen
koordinieren
-orP elDuschwelten
l a riw
wirnealle
reinProidrookbeim
e saO
fi-Handwerker,
rerua M m
vom
o vund
,Maurer
r e k rholen
e w d n a HSie
-if
HSH-Installatör
und Tischler
- n e s ebis
ilF m
zum
u z sFliesenib relhcsiT dnu
sich
Ihren
eigenen
Wasserfall
leger. Gemeinsam
riw nehcammachen
masniewir
meG .regel
ins
Ihre Bad.
Badträume
- n erFür
h E .r hprickelnde
wahr.
aw e m
Ehrenu ä r t d aErlebB er h I
sache. – Tag für Tag.
.ehcas
nisse
r���������������
Fertigung der Niroflasche für
den Eingangsbereich zur neuen
Genusswelt in Itter.
Am Steinerbach 18 · 6306 Söll · Tel. 0 53 33/62 42 · Fax -6181
ta.relhcib05333/5293
lheumredein• .www.niedermuehlbichler.at
www • 3925/33350
[email protected] · www.weiss-soell.at
GmbH
Beratung · Planung · Installationen
Service · Geräte · Reparaturen
Photovoltaik · EIB-Bustechnik
SAT-Anlagen · TV · Netzwerktechnik
Dorf 56 · 6306 Söll
Telefon 0 53 33 /52 63 · Fax 0 53 33/52 63 72
[email protected]
14.01.15 17:45
ob Regen oder
Sonnenschein:
täglich perfektes
dnDuschwetter
einer
u – ellfür
a rüalle
f ren
– iund
e zwar für Sie:
daB srüf reteibdie
natKomplettanbieter
telpmoK eid
fürs Bad
RAUMAUSSTATTUNG
MICHAEL TREICHL
Wald 9 · 6306 Söll
Tel. + Fax 0 53 33/200 11
Mobil 0 664/39 28 393
[email protected]
www.raumausstattung-treichl.at
53
Spitzenteam für
Spitzenleistung!
Erfahrung · Qualität · Zuverlässigkeit –
wir sind für Sie da!
Foto: Dorfstetter
52
ab
tellen
bei
Elektro Salvenmoser
e,
g
n
i
l
r
Leh
eiter
b
r
a
h
Fac
elfer
H
d
n
u
Wir s
Kaffeegenuss
Dächer sind unsere Bestimmung.
Am Steinerbach 13b · 6306 Söll · Telefon +43 (0)5333 43193 · [email protected] · www.weiss-dach.at
wei_az_ellmauerzeitung_186x53_rz.indd 1
Die Tischlerei für alle stilbewussten
Menschen, die Wert legen auf zeitgemäße
Inneneinrichtung aus natürlichen Materialien.
14.07.15 08:51
Wohnlichkeit für Ihr Zuhause
Besuchen Sie uns bei den Zirben­
schlaftagen vom 10. bis 22. Oktober 2016.
Heidi und Max Schlemaier
Schlemaier KG, Dorf 111 / 6306 Söll, T + F: +43 5333 5254, [email protected], www.schlemaier.at
t ein:
sofor
6306 Söll, Bach 8a
Tel. 0 53 33-62 00, Fax 62 00-20
www.ofenbauundfliesen.at
www.ceraflex.at
54
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
10-2016
10-2016
Ellmauer Gästeehrungen
Für 15 Jahre Urlaub
in Ellmau wurden geehrt
Zirbenschlaftage
Hr. K. H. Hammermeister, Pulheim
Fr. Helga Burth, Dreieich
im Kirchbichlhof, Fam. Lindermayr
10.– 22. Oktober 2016 bei
Fam. E. Gleissner, Fürstenfeldbruck
Fam. Markus Kerler, Kirchheim
Fam. Bernhard Mayer, Radolfzell
Fam. Konrad Götsch, Meran
Fam. Franz-Xaver Lang, Donaustauf
im Sporthotel, Fam. Unterlechner
Fam. Roger Tröger, Bremen
im Sternhof, Fam Bischofer
tischlerei &
offene werkstatt
Fr. Marianne Heidelberger, Tuggen
Fam. Gerhard Hollnsteiner, Laussa
Fam. Rudi Bell, Neunkirchen
Fam. Jürgen Gotta, Rödermark
im Hotel Kaiserblick, Fam. Künig
Ihr Spezialist für gesunden Schlaf
Schlafstudio – Schlafraumplanung – Einrichtung
Fam. Jean-P. Dobbelstein, Maastricht
Fam. Edwin Striednig, Abtwil
im Gasthof Ellmauer Hof, Fam. Platzer
Fam. Frank Thormählen, Quickborn
im Hotel Kaiserblick, Fam. Künig
Fam. Prasadu P.-M., Halifax
im Hotel Hochfilzer, Fam. Hochfilzer
Fam. Henk Blok, Hoevelaken
im Hotel Tom Sojer, Fam. Sojer
Fam. Hans-Dieter Dehnert, Viersum
Haus Haselsberger, Fam. Haselsberger
Fam. Manfred Günther, Bottrop
beim Oberhansenhof, Fam. Sojer
Fr. Anita Ehme, Dresden
im Landhaus Kaiserblick, Fam. Manzl
Fam. Marino Gerardo, Firenze
im Hotel Kaiserblick, Fam. Künig
Für 15 Jahre Urlaub
in Going wurden geehrt
Fam. Michael G. und Renate Könen
im Fritzenhof
Ninke Knipmeier
bei Silvia Oberleitner
Fr. Doris Falz
Fr. Kerstin Falz
im Hotel Blattlhof
Fam. Ludwig und Barbara Berner
bei Adelsberger Bergland
Fam. Klaus und Birgit Feindt
Fam. Georg und Romy Schuchmann
Hr. Thomas Linke
im Hotel Stanglwirt
Hr. Robert Walch
Hr. Erwin Walch
bei Unterhollenau
Fam. Hans-Heinr. und Renate Jenzen
im Gästehaus Brantlhof
das »Original« mit Zirbenteller
Unverbindliche Beratung, individuelle
ergonomische Anpassung auf Ihren Körper.
Terminvereinbarung erwünscht:
Heidi Schlemaier (DGKS, Bowen-Therapeutin,
Schlafberaterin): 0650 71 71 151
Foto: Tourismusverband Wilder Kaiser
RELAX 2000
Fam. Marcel und Katrin Schulze
Fam. Burghard und Bärbel Peuker
im Schlittinghof
Hr. Johannes Leutgäb
Hr. Alois Margolis
Hr. Alexander Niedermüller
im Hotel Stanglwirt
Ehrung treuer Stammgäste durch Peter Moser vom TVB.
Fam. Herbert Würden, Bendorf
Haus Außerlechner, Fam. Außerlechner
Fam. Sabine Großjung, Baden-Baden
Fr. Ursula Binsmaier, Erdweg
Fam. Alan Wallers, Plymouth
im Hotel Hochfilzer, Fam. Hochfilzer
Fam. Günther Fritz, Wiesbaden
im Hotel Christoph, Fam. Landlinger
Fr. Hannelore Krebsbach, Mendig
im Landhaus Kopp, Fam. Kopp
Fam. Karl Häde, Gelsenkirchen
im Haus Daniel, Fam. Told
Fam. Thomas Herrmann, Kelkheim
im Haus Bucher, Fam. Bucher
Fam. Winfried Bornhardt, Seebad
bei Oberhausbach, Fam. Treichl
Fam. Martens Ernst, Mainz-Kastel
bei Christine Gogl
Fam. Dieter Schubert, Steinach
im Haus Christine Mayr, Fam. Mayr
Hr. Axel Büssenschütt, Hamburg
im Haus Alpin, Fam. Hautz
Gutschein
im Wert von € 150,–
bei Neukauf von mindestens einem RELAX-Bettsystem
mit Matratze und Auflage zur sofortigen Einlösung.
Aktion gültig bis 22. 10. 2016
Gilt nicht für bereits getätigte Geschäfte. Keine Barablöse möglich.
Kann nicht mit anderen Aktionen, Rabatten und Skontierungen kombiniert werden.
Schlemaier KG, T + F: +43 5333 5254, www.schlemaier.at
20 Jahre
Fam. Julius Parth, Hainburg
im Hotel Hochfilzer, Fam. Hochfilzer
Fam. Erwin Heck, Bad Endbach
im Haus Thomas Hautz, Fam. Hautz
Fam. Martin Zeilinger, Markt
Fam. Roland Müller, Wurmlingen
im Hotel Kaiserhof, Fam. Lampert
Fam. Klaus Breucker, Burgwald
Fam. Michael Ernst, Burgwald
Fam. David Stevens, Hemingford, Gray
im Hotel Christoph, Fam. Landlinger
Fam. Heinz Arenz, Mendig
im Landhaus Kopp, Fam. Kopp
Fam. Heinz Marks, Grobröhrsdorf
im Haus Margreth, Fam. Wörgötter
Fam. Fritz Morgenroth, Jetzendorf
im Hotel Hochfilzer, Fam. Hochfilzer
25 Jahre
Fam. Colin Care, Surrey
Fam. Julian Dennis, Mansfield
im Hotel Hochfilzer, Fam. Hochfilzer
Fam. Klaus-Dieter Schuster, Herne
in der Pension Au, Fam. Leitner
Hr. Josef Bimann, Bad Salzungen
im Hotel Ritterhof, Fam. Ritter
Fam. Dieter Bornhardt, Wutha
bei Oberhausbach, Fam. Treichl
Fam. G. v. Engelenburg, Veenendaal
im Haus Erlenau, Fam. Widauer
30 Jahre
Fam. K. Uittenboogaard, Everdingen
beim Hasenberghof, Fam. Rass
Fam. Peter Nuijens, Brasschaat
im Hotel Kaiserblick, Fam. Künig
Fam. Matthias Wilhelmi, Twistetal
im Landhotel Bavaria, Fam. Misslinger
Fam. Udo Gebauer, Einbeck
bei Vorderwildschwendt, Fam. Schild
35 Jahre
Fam. Piet van Grinsven, Geffen
Fam. Jean Vreuls, Meerssen
im Ellmauer Hof, Fam. Platzer
40 Jahre
Fam. Heinz Leuchtenberger, Rüthen
im Haus Divinia, Fam. Patsche
Hr. Ralph Meessen, Eijsden
im Gasthof Ellmauer Hof, Fam. Platzer
55
Goinger
Gästeehrungen
20 Jahre
Ihrer Wirbelsäule zuliebe:
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Fam. Wolfgang und
Ursula Czaja
Fam. Helmut und Anita Hoppe
im Hotel Stanglwirt
50 Jahre
Fr. Maria Kainz
im Gattererhof
55 Jahre
Fam. Hans und Rosemarie Cremmer
im Hotel Blattlhof
Fr. Marianne Gfeller
im Gattererhof
30 Jahre
Hr. Jörg Müller
Fam. Günter und Verena Pätzold
im Hotel Stanglwirt
Fam. Peter und Ruthild Büllesbach
beim Gauxbauer
Fam. Horst und Helma Knoche
beim Gauxbauer
Fr. Manuela Dennerlohr
im Gassenhof
Fam. Günther und
Christine Landgraf
beim Lanzenbauernhof
Fr. Edith Eibl
im Gattererhof
45 Jahre
25 Jahre
Fr. Sophie Dennerlohr
Fr. Petra Wurm
in der Pension Schnapperhof
Fam. Peter und Inge-M. Tausendfreund
im Gästehaus Stöckl
Fam. Kurt und Hannelore Schnetz
im Gästehaus Brantlhof
Hr. Hubert Dennerlohr
im Gassenhof
Foto: Tourismusverband Wilder Kaiser
Fam. Hans und Rosemarie Cremmer wurden für 55 Jahre Urlaub
im Hotel Blattlhof vom TVB-Obmann Johannes Adelsberger (r.),
Bürgermeister Alexander Hochfilzer (l.) und Annemarie Oberleitner vom Hotel Blattlhof (2. v. l.) geehrt.
Fam. Erwin und Christa Rößler
im Schlittinghof
ÜbernachtungsStatistik
Juli
Ellmau
16
15
Going
16
15
Scheffau 16
15
Söll
16
15
92.526
86.142
47.014
42.862
34.468
30.010
62.847
58.396
+ 7,4%
106.555
102.711
54.589
51.233
43.207
41.531
75.728
69.427
+ 3,7%
+ 9,7%
+ 14,9%
+ 7,6%
August
Ellmau
16
15
Going
16
15
Scheffau 16
15
Söll
16
15
+ 6,6%
+ 4,0%
+ 9,1%
EKIZ Kurse im Oktober/November
12.10/ 09.11
05./12./19./26.10
05./12./19./26.10
10./17.10 14./21./28.11
05./12./19./26.10
17./24./31.10/7.11
17./24./31.10/7.11
10./17.10 14./21./28.11
08.11
19.11
28.11
Baby-Mama-Treff
Babyschwimmen Anfänger 1
Babyschwimmen Aufbaukurs 1
Kinderturnen 2 bis 4 Jahre
Eltern-Kind-Schwimmen
Kinderklettern 6 bis 9 Jahre
Kinderklettern 9 bis 14 Jahre
Kids Fit 6 bis 7 Jahre
Lernblockaden Vortrag
Stress abbauen Workshop
Sicherheiten f. Kinder Vortrag
1500 - 1630
1400 - 1500
1500 - 1600
1600 - 1715
1600 - 1700
1530 - 1730
1730 - 1930
1730 - 1830
1930 - 2200
1930 - 2200
EKIZ Söllandl, Ellmau
Kaiserbad, Ellmau
Kaiserbad, Ellmau
Kindergarten, Ellmau
Kaiserbad, Ellmau
Kaiserbad, Ellmau
Kaiserbad, Ellmau
Kindergarten. Ellmau
Haus der Kinder, Söll
Haus der Kinder, Söll
Haus der Kinder, Söll
Fragen und Anmeldungen nehmen wir telefonisch unter 05358/40 29 oder per Mail
[email protected] entgegen. Weitere Kurse & Termine findest du auf www.ekiz.or.at.
www.ekiz.or.at
56
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
10-2016
10-2016
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Scheffauer Gästeehrungen
Für 10 Jahre Urlaub
in Scheffau wurden geehrt
Fam. Bertram und Jutta Hörth
Fam. Reinhold und Miranda Neller
Fam. Tido und Tanja Lüdtke
Fr. Uta Michl
Hr. Manfred Rupprecht
im Hotel Kaiser in Tirol
15 Jahre
Fam. Bernd und Claudia Much
Fam. Gerhard und Karin Siener
im Hotel Kaiser in Tirol
20 Jahre
Fam. Gerhard und Sabine Wehrer
im Hotel Kaiser in Tirol
Technologie Mensch
Das Handy wirkt schon wie
ein Fluch. Vor einigen Jahren
hat man noch verwundert geschaut, wenn am Tisch jemand telefonierte. Heute
wundern wir uns, wie es
möglich ist, zu telefonieren,
am Tablet die Mail fertig zu
schreiben und nebenbei noch
den Kampf mit dem 5-Gänge-Menü austragen zu müssen.
Wir sind die Spezis Mensch,
zugleich sind wir im
Prozess mit der Technologie
Im Tourismus spüren wir, wie
in jedem anderen Wirtschaftszweig auch, dass die
moderne Technik uns fordert
und fördert. Sie hilft uns und
lässt uns viel Zeit einsparen.
Arbeitsplätze werden modern
ersetzt, andere werden geschaffen. Der Klavierspieler,
der Stummfilme vor 100 Jah-
Wo führt das noch hin?
Gegenfrage: Müssen wir
das wissen?
Lernen wir doch zu bewundern anstatt zu bewerten und
abzuwerten. Das Wunder
Mensch nutzt das Wunder
Technik!
Es geht nicht darum, uns anzupassen, weil es uns so gesagt wird. Es geht darum, uns
anzupassen, weil unsere Gäste es uns wert sein müssen,
dass wir uns mit ihnen und für
sie verändern und besser
werden.
Und das Wichtigste: Weil wir
es uns selbst wert sind, dass
wir die heutige Zeit schätzen.
30 Jahre
Fam. Jörg und Ellen Kellerhoff
bei Aparttirol
Fr. Lydia Gesch
bei Fini Werlberger
40 Jahre
Fam. Alois und Rosemarie Küffler
Fam. Ewald und Renate Ebel
im Haus Waldheim
Fam. Herbert und Inge Illing
bei Waldheim
Vorhänge · Stangen
Sonnenschutz
Karniesen · Innenrollos
6306 Söll · Gänsleit 48
Tel. 0 650/414 06 03
Premium-Qualitätssiegel
für Apart Jägerhof in Going
und Gasthaus Badhaus in Söll
Für 40 Jahre Urlaub bei Fam. Margreiter wurde die Fam. Klemens
und Hannelore Torner vom TVB Wilder Kaiser, Infobüro-Leiter
Marcus Sappl, geehrt. Im Bild mit Vermieterin Christina Margreiter
vom Gästehaus Christina.
Team der Tirol Werbung
am Wilden Kaiser
Tirol Werbungs-Chef Josef
Margreiter kam heuer am alljährlichen Firmenwandertag
mit vierzig Mitarbeitern an den
Wilden Kaiser.
In Begleitung von TVB-Geschäftsführer Lukas Krösslhuber
und der für Wanderwege zustän-
HEIDI
EMBACHER
Zwei neue Auszeichnungen der Tiroler Familiennester
Fam. Klemens und Hannelore Torner
bei Fam. Margreiter, Haus Christina
Dieses Jahr wurde gleich zwei Vermietern in Going und Söll eine
besondere Ehre zuteil: Das Apart Jägerhof und das Gasthaus Badhaus wurden mit dem „6-Goldsterne-Familiennester-Premium-Qualitätssiegel“ ausgezeichnet.
digen Maria Luise Handl wurde
ein Teil der Kaiserkrone und des
Adlerweges erwandert. Der Weg
führte die sportliche Gruppe vom
Hintersteiner See über die Walleralm und Kaindlhütte bis zum
Weinbergerhaus und dann mit
dem Kaiserlift bis nach Kufstein.
Das Team der Tirol-Werbung auf Wanderschaft am Wilden Kaiser.
Das Apart Jägerhof in Going wurde mit dem Familiennester-Premium-Qualitätssiegel von Marlies Erhard (GF Tiroler Familiennester) und Johannes Adelsberger (Obmann vom TVB Wilder Kaiser) ausgezeichnet. Erfreut zeigten sich Maresa und Anni Foidl.
Fotos: Tourismusverband Wilder Kaiser
Foto: Tourismusverband Wilder Kaiser/Felbert-Reiter
von Christian Haselsberger,
TVB-Vermietercoach
Fam. Knut und Ulrike Berger
bei Angela Rabl
Hr. Ulrich Pelz
bei Schretter
Foto: Tourismusverband Wilder Kaiser
Was den
Tourismus bewegt
ren begleitete, klimperte nach
Einführung des Tonfilms eben
woanders weiter …
Im Tourismus befinden wir
uns in einer Dienstleistungsgesellschaft. Solch eine
Leistung wird so schnell nicht
durch Roboter ersetzt werden können. Aber wir bekommen Hilfsmittel. Die Zeit verändert sich und mit ihr verändert sich unsere Arbeit. Wir
passen uns an. Die digitalen
Instrumente die uns helfen,
sind uns keine Last. Wir dürfen Technologie nicht als
Feind betrachten.
Unsere Gäste fordern, was
modern und cool ist. Wir haben keine Chance uns zu
wehren. Doch wir sollen es
auch nicht wollen. Die Geräte
werden immer mehr – im Jahre 2017 soll jeder Mensch
fünf „mobile Devices“ besitzen.
Jetzt ist’s
draußen blättrig
bunt, die Tage
geh’n, der Herbst
kommt daher mit
neuen Ideen.
Fam. Udo und Heike Zimmermann
beim Obholzhof
Foto: Tourismusverband Wilder Kaiser
Auwinkl 13b
6352 Ellmau
Telefon 0 53 58 /38 76
Fax 0 53 58 /443 98
Mobil 0 664 /3081744
[email protected]
25 Jahre
Kreative Freunde von Ellmau
Über das Qualitätssiegel für ihren Gasthof Badhaus in Söll freuten
sich Hans und Daniela Küchl-Feyersinger. Im Bild mit Marlies Erhard (GF Tiroler Familiennester – 2. v. l.) und TVB Obmann Johannes Adelsberger (r.).
Die Tiroler Familiennester sind
ein Qualitätsverbund für besonders familienfreundliche Betriebe, welche über höchsten pädagogischen Standard verfügen.
Zu den Basiskriterien, der so genannten Nestpartner, gehören u.
a. eine verkehrsarme, sichere Lage, eine Spielecke sowie Familienwohneinheiten mit entsprechender Ausstattung.
Ein Premium-Nestpartner erfüllt
nicht nur die Standardkriterien
sondern auch weitere spezielle
Kriterien, wie etwa einen Streichelzoo, Kindergarderobe, Kinder- und Familienspiele, oder
Abenteuerspielplatz. Das Apart
Jägerhof sowie das Badhaus er-
füllen nicht nur die Standardkriterien, sondern gehen beispielsweise mit Kinderspielzimmern
und gemeinsamen Arbeiten im
Stall mit den Kindern besonders
auf die Bedürfnisse der Familien
ein und wurden deshalb von Marlies Erhard (GF Tiroler Familiennester) zu Premium-Nestpartnern
prämiert.
„Es ist besonders erfreulich, dass
auch kleinere Vermieter eine herausragende Atmosphäre für Familien schaffen. Vielleicht lässt
sich der eine oder andere Betrieb
von diesem Ehrgeiz anstecken“,
so Johannes Adelsberger, Obmann vom TVB Wilder Kaiser.
Der Pfälzerwald-Wanderverein Heppenheim bewies Kreativität und
stellte während der Stadtkirchenweihe in Heppenheim das „Bergdoktordorf Ellmau“ als schmucken Anhang gekonnt in Szene.
57
10-2016
Lieber Kabarett als Politik: Hans Sigl
Während der sogenannten Bergdoktorwoche wurde der Ellmauer Zeitung/Wilder Kaiser, vertreten durch
Christian Haselsberger, die Ehre zuteil, den „Bergdoktor“ Hans Sigl exklusiv interviewen zu dürfen.
Ellmauer Zeitung: Schön, dass
wir uns heute hier bei Kaiserwetter,
kurz vor dem Bergdoktor-Fantag in
Söll, treffen können. Apropos Fantag: Was ist dein Ziel für heute
Nachmittag?
Hans Sigl: Ja, ein wirklich schöner
Tag, gut dass es für unsere Fans
heute Hüte gibt. Ich freue mich immer auf meine Fans, ich sehe das
als liebevolle Wertschätzung. Als
Schauspieler freut man sich schon
darauf. Sie kennen deine Figur im
Film und wachsen zum Teil ja auch
mit einem mit.
EZ: Sprechen sie dich mit Hans an?
Sigl: Ja, sie sagen Hans zu mir. Sie
kennen mich als den Bergdoktor,
aber sie treffen mich so ja eigentlich „privat“.
EZ: Nervt es nicht, wenn man ständig angesprochen wird?
Sigl: Nein, ich mag Gespräche sehr
gerne, ich unterhalte mich leidenschaftlich gerne stundenlang. Was
mich nervt sind die Dinge dazwischen …
EZ: Die wären?
BERATUNG
KOMPETENZ
QUALITÄT
Sigl: Handys! Es muss zuerst immer ein Foto gemacht werden,
dann erst kann ein Gespräch gestartet werden. Einfach einmal den
Moment und diese Zeit genießen –
das geht fast nicht mehr. Das ist der
schwierigste Teil beim Umgang
mit meinen Fans.
EZ: Was ist der schwierigste Teil
beim Dreh?
Sigl: Also am Drehtag sind es die
Wartezeiten zwischen den Szenen
oder wenn etwas geändert werden
muss. Wenn ich dann so auf den
wunderschönen Ellmauer Golfplatz runter schaue, wäre ich viel
lieber dort!
Generell bei der Serie sind es die
Folgen, die später im Herbst und
Winter gedreht werden. Da wird es
oft kalt und die Witterung ist für
uns echt anstrengend.
EZ: Schaut ihr euch als „Belohnung“ die fertig gedrehte Folge
schon vorab an?
Sigl: Nein, fertig geschnitten und
untermalt sehen wir sie tatsächlich
auch erst gemeinsam mit euch. Ich
FARBENFROH
WIE DAS LEBEN
schaue mir die natürlich auch immer an. Es ist schon lustig, sich die
alten Folgen wieder ein Mal anzusehen. „Es is richtig liab“ – zu sehen, wie man sich weiter entwickelt!
10-2016
EZ: Fühlst du dich mit der Region
mittlerweile auch persönlich verbunden? Oder ist es schon noch
mehr Arbeitsplatz?
Sigl: Selbstverständlich – es ist
schon meine zweite Heimat. Wäre ja
auch schlimm wenn nicht. Ich wohne
immer ein halbes Jahr hier und ich
fühle mich sehr wohl in der Region!
EZ: Wie ist das eigentlich, wenn
man andauernd von Krankheiten
Hans Sigl stellte sich kurz vor dem Bergdoktor-Fantag der Ellmauer
Zeitung/Wilder Kaiser für ein Exklusiv-Interview zur Verfügung.
SAUBER
KOSTENGÜNSTIG
TERMINGERECHT
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
59
und Symptomen spricht. Merkt
man dann nicht manchmal auch die
ein oder andere Krankheit an sich
selbst?
Sigl: Das kann schon bei manchen
vorkommen. Es gibt ja diese Phantomschmerzen. Aber von diesen
bin ich Gott sei Dank geheilt!
EZ: Noch ein paar kurze Impulsfragen: Urlaub – Berge oder Meer?
Sigl: Darf ich auch „beides“ sagen?
EZ: Nein!
Sigl: … mehr Meer.
EZ: Essen – Schnitzel oder Sushi?
Sigl: Sushi.
EZ: Sommermensch oder Wintermensch?
Sigl: Sommermensch.
EZ: Kleidung – Smoking oder Jogginghose?
Sigl: Haha! Smoking!
EZ: Politik oder Kabarett?
Sigl: Kabarett!
EZ: Vielen Dank für das nette Gespräch, Hans.
Erfolgreiche Tennissaison 2016 in Going
Mittlerweile ist die Tennissaison 2016 vom Tennsiclub Going schon wieder Geschichte.
Spannend und erfolgreich war die Saison – so der Grundtenor des engagierten Goinger Sportvereins.
Kindertraining
mit Trainer Alex
die Eisbären Going, die heuer
den Wanderpokal gewonnen haben. Es herrschte den ganzen Tag
über eine hervorragende Stim-
Der Nachwuchs ist das Wichtigste in jedem Verein – so auch
beim TC Going: 33 Kinder haben mit Spaß und Freude am
Training teilgenommen. Den Abschluss bildete die Kinder-Clubmeisterschaft Mitte September,
bei der sich die Goinger Tenniszukunft nochmals untereinander
messen konnte.
Mannschaftsmeisterschaft
Diese dauerte dieses Jahr erstmals bis zum September und eskonnten folgende Ergebnisse erzielt werden: Die Damen 1 und
Damen 2 erreichten jeweils den
3. Platz. In der Wertung Damen
35 konnte der 6. Platz erreicht
werden und die Herren Allgemein freuten sich über den 3.
Platz.
Babolat HobbyTennis-Tour 2016
Zum 4. Mal wude im Juli die Babolat Hobby-Tennis-Tour im
Rahmen der Generali Open Kitzbühel auf den Tennisplätzen Going Kirchberg ausgetragen.
Bei diesem internationalen Hobby-Turnier kämpften 100 Spieler
und Spielerinnen in drei verschiedenen Turnieren um den begehrten Titel. Im Zuge dieses
33 Kinder haben mit Spaß und Freude mit Trainer Alex im Sommer trainiert.
Turniers veranstalte der TC Going das Goinger Sommernachtsfest.
Clubmeisterschaft
Eine spannende Clubmeisterschaft gab es vom 5.–7. August
– wo sich schlussendlich Waltraud Kanz bei den Damen und
Manfred Hochfilzer bei den
Herren durchsetzen konnte.
Offene Goinger
Tennismeisterschaft
Zu dieser Meisterschaft haben
sich insgesamt 16 Mannschaften
angemeldet – unter anderem auch
Foto: Tennisclub Going
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Foto: Christian Haselsberger
58
60
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
10-2016
10-2016
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
Clubmeister verteidigten Titel
(ma) Der Golfclub Wilder Kaiser organisiert im Laufe einer
Golfsaison zahlreiche Turniere und Veranstaltungen. Nachstehend einige Sommer- und Herbst-Highlights.
Präsidententurnier
meister Maria Brunnschmid und
Clubmeister Christian Woods.
Beide haben ihren Titel vom
letzten Jahr verteidigt.
Concord-Trophy
Zum 2. Mal fand ebenfalls bei
Kaiserwetter die Concord-Trophy Anfang September statt. Organisiert wurde das Turnier
durch die Firma Concord Card
Casino aus Kufstein.
Insgesamt 46 Teilnehmer kämpften um die Trophäe, den Concord-Pokal. Nach einem vorzüglichen Ripperlessen auf der Club-
Tennisclub Ellmau:
Sensationeller Aufstieg in die Tiroler Liga
(pht) Durch den Aufstieg in die höchste Liga Tirols, zeigten die Ellmauer Tennisspieler, dass auch „kleine Vereine“ durch hartes Training im Geschäft der Großen mitspielen können. Das hochgesteckte Ziel
für die Saison 2016, der Aufstieg in die Tiroler Liga, konnte nach den Leistungen in den vergangenen
Jahren durchaus angestrebt werden, scheiterte man doch mehrmals nur sehr knapp.
der Mannschaftsführer Lukas
Riedmann das Erfolgsgeheimnis
des Teams und freut sich bereits
auf die neue Aufgabe.
Fakt ist, dass die Truppe aus Ellmau als einzige Mannschaft den
Bezirk Kufstein in der Tiroler Li-
Die Clubmeister Waltraud Kanz und Manfred Hochfilzer.
Herbst- und Wintertraining
Um weiterhin fit im Tennissport
zu bleiben, wird auch im Winter
fleißig beim Stanglwirt in der
Tennishalle trainiert.
Dank für die gute Saison
Der TC Going möchte sich bei allen freiwilligen Helfern, Unterstützern, Sponsoren, Eltern und
Freunden des TC bedanken – ohne euch wäre eine Saison wie die
heurige nicht möglich gewesen.
Theresa Hager, TC Going
Impressum:
Medieninhaber:
Werbeagentur CreativKohl, Wimm 11, 6352 Ellmau,
Tel. 0043 (0)5358 2072, Fax DW 1, [email protected], www.kohl.cc
Herausgeber:
Günter Kohl, Wimm 11, 6352 Ellmau
Redaktion:
Marlene Kohl – Redaktionsleitung, [email protected];
Dipl. ÖK Melanie Altenbach-Nafe, Tel. 0043 (0)680 2250868, [email protected];
Christian Haselsberger, Tel. 0043 (0)664 6204460, [email protected];
Teresa Kohl, [email protected]; Christian Kuen, Tel. 0043 (0)664 8388279, [email protected];
Gaby Schuler, Tel. 0043 (0)664 1681313; Philipp Treichl, Tel. 0043 (0)664 2410594,
[email protected]; Fini Widmoser – redaktionelle Textbearbeitung
Werbung:
Günter Kohl, Wimm 11, 6352 Ellmau,
Tel. 0043 (0)5358 2072, Fax DW 1, [email protected], www.kohl.cc
Die Ellmauer Zeitung/Wilder Kaiser dient der allgemeinen Information der Leserschaft im Söllandl,
sie ist politisch unabhängig und erscheint 6 Mal im Jahr (Februar, April, Juni, August, Oktober und
Dezember). Verteilung durch die Post an die Haushalte von Ellmau, Going und Scheffau, in Söll
teilw. Direktversand. Abonnementsversand ins In- und Ausland.
Nachdruck und jegliche Verwendung in elektronischer Form, auch auszugsweise, von der Ellmauer Zeitung/Wilder Kaiser ist nur mit schriftlicher Genehmigung der Werbeagentur CreativKohl
gestattet. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird im Text nur die männliche Form verwendet,
gemeint ist stets sowohl die weibliche als auch die männliche Form. Bei Zustellung von Artikeln und Fotomaterial an die Redaktion wird das Einverständnis der veröffentlichten Personen
zur Veröffentlichung vorausgesetzt. Von zugestellten Fotos und Dokumenten ohne Quellenangabe
übernimmt der Herausgeber hinsichtlich dem Urheberrecht keine Haftung. Fotos werden nur auf
Verlangen zurückerstattet. Alle Angaben ohne Gewähr. Für den Inhalt von Kolumnentexten ist der
jeweilige Verfasser verantwortlich – diese Texte müssen nicht unbedingt mit der Meinung des
Herausgebers übereinstimmen. Für den Inhalt von Inserat-, PR- und Kleinanzeigen-Texten ist der
Herausgeber nicht verantwortlich – die Überprüfung der Rechtslage liegt in der Verantwortung des
Auftraggebers.
Die Clubmeister 2016: Maria Brunnschmid und Christian Woods.
Half Time und die Siegerehrung.
Gratulation an die Bruttosieger:
Ulrike Polak (GC am Wienerberg) und Peter Hanser (GC Zillertal).
Bei bester Stimmung wurde dieser Tag mit einem ausgedehnten
„Après-Golf“ gefeiert.
Clubmeisterschaft
Das jährliche Highlight des
Golfclubs ist die Clubmeisterschaft, die heuer am 26. und 27.
August ausgetragen wurde.
Gruppe A, B und C spielten an
beiden Tagen, Gruppe D nur am
Samstag.
Natürlich wird von den besten
Spielern der Titel der Clubmeisterin bzw. des Clubmeisters angestrebt.
Bis zu den letzten Schlägen war
nicht sicher, wer den Sieg für
sich entscheiden kann – erst auf
Loch 18 fielen die Entscheidungen: Gratulation an die Club-
terrasse führten Christine Widmoser und Hannes Sieberer
durch die Preisverleihung. Sieger der Concord-Trophy wurde
der Clubmeister Christian Woods.
Herzliche Gratulation!
Bei musikalischer Umrahmung
wurde auch dieses Turnier noch
gebührend nachgefeiert.
Vorschau auf
die restliche Golfsaison:
Proshop-KaisercupFinale
am Samstag, 8. Oktober
Golf-WattenMeisterschaft
am Samstag, 22. Oktober
… und noch vieles mehr. Schauen Sie einfach vorbei.
Das Team vom Golfplatz Wilder
Kaiser freut sich auf Sie und
wünscht allen einen schönen
Golfherbst.
Foto: TC Ellmau
mung, die unter anderem auch
den zahlreichen Zuschauern zu
verdanken war.
Foto: Golfclub Wilder Kaiser
Fotos: Tennisclub Going
Christina und Theresa Hager mit dem Ranglisten-Führenden der
Babolat Hobby-Tennis-Tour Damian Roman.
Beim traditionellen Präsidententurnier Anfang August des Golfclubs Wilder Kaiser nahmen dieses Jahr knapp 100 Golfer teil.
Das Wetter ist anscheinend Jahr
für Jahr diesen Termin gut gestimmt: Bei herrlichem Kaiserwetter konnten alle einen wunderschönen Golftag erleben. Das
kulinarische Highlight wurde
wieder gesponsert vom Hotel
Christoph – Familie Landlinger
mit seinem Team verwöhnte die
Golfer an der Starthütte für die
6352 Ellmau · Wimm 1
Telefon 0 53 58 / 38 11
[email protected]
www.kaiserbad.com
61
Fotos: Alex Gretter, Albin Niederstrasser
Den imposanten Aufstieg in die Tiroler Liga schafften v. l. hinten:
Andreas Bürger, Mario Leitner, Andreas Schuler, Markus Staringer, Lukas Riedmann; V. l. vorne: Alexander Gatt, Nikola Busic,
Roman Berger und Reini Told.
Dieses Jahr bereitete sich die
Mannschaft, gemeinsam mit dem
ganzen Verein, am Gardasee auf
die Saison vor. Auf dem Programm standen vormittags und
nachmittags schweißtreibende
Trainingseinheiten auf dem Platz.
Nach kurzer aber intensiver Vorbereitung in Italien, ging es für
die Sportler wieder nach Hause,
wo wöchentlich auf den Saisonauftakt hingearbeitet wurde.
Trotz gelungenem Trainingsstart,
blieben die erhofften Ergebnisse
in den ersten Spiele der Gruppenphase aus. So kassierte man
gegen den weiteren Aufstiegsaspiranten aus Wörgl eine bittere
3:6 Niederlage. Nach den ersten
beiden Begegnungen war man
sich bewusst, dass eine Leistungssteigerung nötig sein wird. Nach
drei weiteren Siegen ging es mit
Platz vier im oberen Play-Off in
die Sommerpause.
Bei den Play-Off Spielen wurden
die Gegner aus Kramsach und
Hall jeweils mit starken Leistungen klar besiegt. Somit kam es
am letzten Spieltag zum Showdown gegen den bereits feststehenden Aufsteiger aus Fügen.
Mit einem knappen Sieg bestand
die Möglichkeit, dass der zweite
Aufstiegsplatz aus eigener Kraft
erreicht werden könnte.
Und – an diesem Tag passte so
ziemlich alles: Fünf Siege aus
den ersten sechs Einzelmatches
bedeuteten den Aufstieg. Schlussendlich sollte zum Meistertitel lediglich ein Match fehlen. „Extremer Zusammenhalt, kompakt
und ausgeglichen“, so beschreibt
ga vertreten wird und die schwere
Herausforderung Klassenerhalt
voll motiviert in Angriff nimmt.
Ein riesiger Dank der Mannschaft geht vor allem an den
Teamkollegen, Vorbild und vor
allem Trainer Reini Told, der
nicht nur mit seinen wichtigen
Punkten zum Aufstieg beigetragen hat, sondern das Tennis spielen jedes Einzelnen im Team seit
Jahren prägt und verbessert. Weiters bedankt sich der neue Tirol
Ligist auch bei allen Zuschauern,
Unterstützern und Sponsoren.
FIXER
TERMIN.
FIXER PREIS.
ell auf
Achtung, schn
rlosen
ve
ir
W
!
.at
www.idealbau
heine:
sc
ut
fsg
Online-Einkau
5 x € 100,–
Idealbau GmbH . 6370 Kitzbühel
05356 62832-0 . www.idealbau.at
62
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
SC Ellmau mit neuem Trainer
(pht) Oftmals werfen Trainerwechsel im Sport viele Fragen auf – von der Frage, ob und wie man spielt,
bis hin zur Überlegung hingehend Jugendeinbindung und dem Vertrauen auf „Veteranen“ aufzubauen.
wiesen, dass man gegen starke
Gegner durchaus gefährlich sein
kann. Auch wenn so mancher
Stolperstein noch nicht umsichtig genug umgangen werden
konnte, lässt sich doch auf weitere spannende Partien in der
Profi-Tours-Arena hoffen, vor
allem im Hinblick auf die vielen
Youngstars, die in diesem Sommer von der U16 heraufgewechselt sind.
Die Gewinner der zweiten Koasa-Games waren in diesem Jahr die
Gruppe „Bleib Retro“.
Verbesserungen, zeigt allerdings
auch schon, dass unter dem neuen Trainer vieles möglich ist, sofern sich die Spieler stetig verbessern und kontinuierlich das
Beste aus sich herausholen.
Derzeit liegt der Verein nach 5
Spielen (2 Siegen und 3 Niederlagen) noch auf dem 10. Platz,
hat allerdings schon oftmals be-
Schnelle Hilfe
Die Ellmauer Basargemeinschaft hilft
• schnell,
• unbürokratisch
• anonym
Wenn jemand Hilfe in Ellmau
benötigt – die Basargemeinschaft hilft gerne weiter.
Deshalb ein Appell an die Bevölkerung – haltet eure Ohren
offen, wenn irgend jemand in
Ellmau Hilfe braucht.
Kontaktperson:
Anni Thaler
Tel. 0 664/781 94 35
SC Ellmau plant
eigenes Damenteam
Auf vielfachen Wunsch und
nach einer langen Zeit ohne eigene Damenmannschaft soll das
runde Leder auch bei den Damen
zum Lebensmittelpunkt über 90
Minuten werden. Mithilfe von
Initiatorin Patricia Told soll heuer wieder eine reine Damenmannschaft ins Feld geführt
werden, sodass man in Zukunft
auf spannende Duelle der sportbegeisterten Frauen und jungen
Mädels hoffen darf.
Jede Sportbegeisterte ist herzlich
eingeladen, am Projekt SCE-Mädels teilzunehmen, bei Interesse
sei hier vor allem die Telefonnummer von Patricia, Tel. +43
(0)664 4671740 ans Herz zu legen! Sei auch du dabei und geh’
mit uns den Weg – „gemeinsam
zum Erfolg!“
Zweite Koasa-Games
waren wieder erfolgreich
Spannende Fights und feurige
Action gab es wieder bei den gemeinsam vom SC Ellmau und
den „Fearless Minds“ ausgerichteten Koasa-Games in memoriam Klaus Mair. Sechs Mannschaften kämpften verbissen und
mit viel Einsatz, aber auch mit
der nötigen Portion Gaudi um
die begehrte Trophäe in der Profi-Tours-Arena. Bei strahlendem
Sonnenschein und einem neuen
Wettkampfmodus (erstmals wurde heuer die Disziplin „American Gladiator“ neben den fünf
bestehenden Wettkämpfen ausprobiert) schenkten sich die Teilnehmer nichts und doch so viel,
denn der gesamte Erlös aus Eintritten, Nenngeldern und allen
anderen Einnahmen geht ausnahmslos an den Guten Zweck,
nämlich das Projekt „Herzensbrücke“.
Unter den Bewerbern konnte
sich die Gruppe „Bleib Retro“
gegen alle anderen Teams durchsetzen und die Trophäe bis zum
10-2016
90 LIFTE & BAHNEN • 284 KM PISTENSPASS • 77 URIGE HÜTTEN
Die nächste
Ellmauer Zeitung
Bis 01. Nov. 09:00–17:30 Uhr
(normale Öffnungszeiten Bahnbetrieb).
Ab 02. November bis 06. Dezember immer Montag bis Donners-
63
www.skiwelt.at
Postgebühr ba
Postgebühr bar bezahlt
erscheint am 7. Dez. 2016
Redaktions- und Abgabeschluss ist der 7. Nov. 2016
nächsten Jahr nach Hause mitnehmen. Dieser Sieg wurde dann
ausgiebig zu fetzigen Rockhymnen, dargebracht von „Overaged“, „Hä?Wie?Mädl“ und den
„Fearless Stars“, mit den Zuschauern, Fans und allen Teilnehmern ausgiebig gefeiert.
Allen Teilnehmern, Helfern und
Gönnern sei an dieser Stelle ein
herzliches „Vergelt’s Gott“ von
Seiten der Veranstaltern auszusprechen, ohne deren Hilfe solch
ein Event sicherlich nicht möglich gewesen wäre. Auf ein
Neues mit vielen bekannten Gesichtern und dem ein oder anderen Newcomer freuen sich bereits jetzt die „Fearless Minds“
sowie der SC Mexican Ellmau.
Pulverschnee, Sonnenschein und traumhafte Pisten: Große Vorfreude herrscht bei Wintersportbegeisterten was die kommende
Wintersaison anbelangt.
VorverkaufsÖffnungszeiten:
www.skiwel
für die Region Wilder Kaiser
Saisonkarten-Vorverkauf
bereits voll im Gang
Zum Saisonstart wird auch heuer
wieder ein attraktives Saisonkartenangebot von den Bergbahnen
Ellmau-Going offeriert (siehe
rechte Seite gegenüber).
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
90 LIFTE & BAHNEN • 284 KM PISTENSPASS • 77 URIGE HÜTTEN
Foto: SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental, Fotograf Christian Kapfinger
Foto: SC Ellmau
Auch der SC Ellmau musste sich
nach dem überraschenden Abgang von Coach Loidhold in eine neue Richtung entwickeln –
mit dem neuen Coach Winkler
möchte man in dieser Saison
noch besser weiter machen, als
man in der vorigen aufgehört
hat.
Ein kurzer Rückblick auf die
vergangenen Spiele und Begegnungen lässt noch viel Platz für
IRRSINNIG PREISWERT
IRRSINNIG PREISWERT
10-2016
tag von 09:00–12:00 Uhr und von
13:00–16:00 Uhr.
Freitags von 09:00–12:00 Uhr.
An den Wochenenden 26. November und 27. November sowie
03. Dezember und 04. Dezember
von 09:00 bis 16:00 Uhr durchgehend.
Holen Sie sich jetzt Ihre Saisonkarte bei den Bergbahnen Ellmau-Going und damit ein
Stück Vorfreude auf den Winter 2016/17!
GRATIS
en & bis zum 30.
AISONKARTE kauf
Jetzt WINTERS
r-Brixenta
IS
GRAT hnen Wilder Kaise
16n!
die Sommerbergba
30.10.ze
itbenüt
mm
atsiszu
en
grbi
N&
TE
TEWka
ELuf
:
ARIS
F
NK
U
SO
LEBN
AI
A
ER
RS
K
TE
R
IN
W
E
t
tz
rix
V
Je
R
O
Kaiser-B ental &
V
N
E
T
R
rgbahnen Wilder
be
A
er
K
m
m
N
So
e
O
di
mitbenützen!
SAIS
:
F
ISWELTEN gratis
U
BN
LE
A
ER
K
R
E
KARTENVORV
im Thale . Ellmau . Going . Hopfga
SAISON01.10.
Itter . Kelchsau . Scheffau . Söll . Westen
- 06.12.2016 Brixen
01.10. - 06.12.2016
SAISONKARTENPREISE
WINTERSAISON 2016/17
SAISONKARTENPREISE
WINTERSAISON 2016/17
Brixen im Thale . Ellmau . Going . Hopfgarten
Itter . Kelchsau . Scheffau . Söll . Westendorf
Eines der größten und modernsten Skigebiete weltweit
www.skiwelt
www.skiwelt.at
Weltgrößter Skikartenverbund
284 KM PISTEN
ÜBER 2.750 KM PISTEN !
U
NEUND
SEILBAHNEN
UND
LIFTE weltweit
ÜBER 900 SEILBAHNEN
LIFTE
Eines der größten90und
modernsten
Skigebiete
Weltgrößter Skikartenverbund
ÜBER 70 HÜTTEN
3 GLETSCHER
8 DIREKTE EINSTIEGSORTE
25PISTEN
SKIREGIONEN IN 6 BUNDESLÄN
284 KM PISTEN
ÜBER 2.750 KM
90 SEILBAHNEN UND LIFTE
ÜBER 900 SEILBAHNEN UND LIFTE
15.10.2016 - 01.0
08.12.2016 - 02.04.2017
SKIWELT SAISONKARTEÜBER 70 HÜTTEN
KITZBÜHELER ALPEN ALLSTARCARD
SAISONKARTE
3 GLETSCHER
NEU!
NEU!
8
DIREKTE
EINSTIEGSORTE
25
SKIREGIONEN
IN
6
BUNDESLÄNDER
Erwachsene
U25
Jugend
Kin
Erwachsene
U25
Jugend
Kind
ab 1997
1991-1997
1998-2000
2001ab 1997
1991-1997
1998-2000
2001-2010
- 01.05.2017 € 34
- 02.04.2017 € 220,00
SKIWELT SAISONKARTE
KITZBÜHELER
ALPEN
ALLSTARCARD
SAISONKARTE
Vorverkauf
bis 06.12.2016
€ 680,00
€ 580,00 15.10.2016
€ 510,00
Vorverkauf bis 06.12.2016
€ 550,00
€ 495,00 08.12.2016
€ 375,00
NEU!
NEU!
Normal ab 07.12.2016
€ 566,00
€ 37
Normal ab 07.12.2016
€ 417,00
€ 245,00
Erwachsene € 755,00
U25 Nur im Vorverkauf!
Jugend
Kind
Erwachsene € 611,00
U25 Nur im Vorverkauf!
Jugend
Kind
ab
1997
1991-1997
1998-2000
2001-2010
ab 1997
1991-1997
1998-2000
2001-2010
FAMILIENSAISONKARTEN
KITZBÜHELER
ALPEN
TIROLER
(HAUPTWOHNSITZ
IN TIROL***)
Vorverkauf bis 06.12.2016
€ 680,00
€ 580,00
€ 510,00
€ 340,00
Vorverkauf bisSKIWELT
06.12.2016SAISONKARTE
€ 550,00
€ 495,00
€ 375,00
€ 220,00
Kaufen die zwei ältesten Kinder oder Jugendlichen eine Kitzbüheler Alpen-Saisonkarte,
NEU!
Nur im Vorverkauf!
Normal ab 07.12.2016
€ 755,00
€ 566,00
€ 377,00
Nur im Vorverkauf!
Normal ab 07.12.2016
€ 611,00
€ 417,00
€ 245,00
erhalten
alle
weiteren
Kinder/Jugendliche
der
Familie
die
Saisonkarten
kostenlos.
Erwachsene
U25
Jugend
Kind
ab 1997
1991-1997
1998-2000
2001-2010
FAMILIENSAISONKARTEN KITZBÜHELER ALPEN
SKIWELT SAISONKARTE
TIROLER (HAUPTWOHNSITZ
IN TIROL***)
Vorverkauf bis 06.12.2016
€ 403,00
€ 363,00
€ 282,00
€ 165,00
SNOW
CARD
Kaufen die zweiTIROL
ältesten
Kinder
oderSAISONKARTE
Jugendlichen eine Kitzbüheler Alpen-Saisonkarte,01.10.2016 - 15.0
!
NEU
Nur
im
Vorverkauf!
Normal ab 07.12.2016
€
448,00
€
313,00
€
184,00
erhalten alle weiteren Kinder/Jugendliche der Familie die Saisonkarten kostenlos.
Erwachsene
U25
Jugend
Kind
Erwachsene
Jugend
Kind
Invalid
ab 1997
1991-1997
1998-2000
2001-2010
ab 1997
1998-2000
2001-2010
Ausweis
Gültigkeitszeitraum
der SkiWelt Saisonkarte
2016€bis
02. April 2017
Vorverkauf bis
06.12.2016
€ 403,00
€ 363,00 ab 08.€Dezember
282,00
165,00
01.10.2016
15.05.2017
TIROL SNOW CARD
SAISONKARTE
€ 564,00
€ 357,00
€ 190,00
€ 35
Tiroler ***
(bei ausreichender
auch
an den Wochenenden
Nur
im Vorverkauf!
Normal ab 07.12.2016
€ Schneelage
448,00
€ 313,00davor) € 184,00
Normaltarif
€ 604,00
€ 378,00
Erwachsene € 756,00
Jugend
Kind
Invalide mit € 60
FAMILIENSAISONKARTEN SKIWELT
ab 1997
1998-2000
2001-2010
Ausweis ab 60 %
Gültigkeitszeitraum der SkiWelt Saisonkarte ab 08. Dezember 2016 bis 02. April 2017
Kein Vorverkauf, keine Familienermäßigung, Tirol Snow Card Keycard € 2,- keine Pfandrüc
Die Familiensaisonkarte für die ganze Familie: Kaufen 2 Erwachsene (Eltern) und das älteste Kind Tiroler
€ 564,00
€ 357,00
€ 190,00
€ 357,00
***
(bei ausreichender Schneelage auch an den Wochenenden davor)
(oder Jugendlicher) je eine Saisonkarte, so erhalten alle weiteren Kinder die Saisonkarte kostenlos. Normaltarif
€ 756,00
€ 604,00
€ 378,00
€ 604,00
GESCHÄFTSBEDINGUNGEN:
FAMILIENSAISONKARTEN SKIWELT
Die „halbe“ Familiensaisonkarte: Kauft 1 Erwachsener (Mutter oder Vater) und das älteste Kind
Voraussetzung für die Familiensaisonkarten ist, dass alle Familienmitglieder in einem Haushalt leben.
Kein Vorverkauf, keine Familienermäßigung, Tirol Snow Card Keycard € 2,- keine Pfandrückgabe
Die Familiensaisonkarte
für
die
ganze
Familie:
Kaufen
2
Erwachsene
(Eltern)
und
das
älteste
Kind
Als Nachweis gilt die Meldebestätigung der Wohngemeinde oder ein gültiger Reisepass oder
(oder Jugendlicher) je eine Saisonkarte, so erhalten alle weiteren Kinder die Saisonkarte kostenlos.
(oder Jugendlicher) je eine Saisonkarte, so erhalten alle weiteren Kinder die Saisonkarte kostenlos.
Lichtbildausweis mit eingetragener Wohnadresse.
GESCHÄFTSBEDINGUNGEN:
Die „Kinder“ Familiensaisonkarte: Kaufen die beiden ältesten Kinder (oder Jugendliche)
Die „halbe“ Familiensaisonkarte:
1 Erwachsener
(Mutter
oder
und das
älteste Kind
Voraussetzung für
die Familiensaisonkarten
ist,muss
dasseine
alle Familienmitglieder
einem
Haushalt
leben. an der
Hauptwohnsitz
in Tirol*** – es
Meldebestätigung in
(nicht
älter
als 3 Monate)
je eine Saisonkarte, soKauft
erhalten
alle weiteren
Kinder
dieVater)
Saisonkarte
kostenlos.
Als Nachweis gilt
die Meldebestätigung
der Wohngemeinde oder ein gültiger Reisepass oder
(oder Jugendlicher) je eine Saisonkarte, so erhalten alle weiteren Kinder die Saisonkarte kostenlos.
Kassa
abgegeben werden!
Die U25 Saisonkarte ist von allen Familienregelungen ausgenommen und ist ausschließlich Lichtbildausweis mit eingetragener Wohnadresse.
Die Vorverkaufspreise gelten bis 06.12.2016; danach gelten die Normaltarife! Fotos werden kostenlos
Die „Kinder“ Familiensaisonkarte:
Kaufen
die beiden ältesten Kinder (oder Jugendliche)
im Vorverkauf bis 6.12.2016
erhältlich.
Hauptwohnsitzan
in Tirol***
– es
muss eine
Meldebestätigung
(nicht
älter
als 3 Monate)
der 2011 fahren Kinder
der Kassa
gemacht,
mitgebrachte
Fotos sind
nicht
verwendbar.
Ab an
Jahrgang
je eine Saisonkarte, so erhalten alle weiteren Kinder die Saisonkarte kostenlos.
Kassa abgegeben
IRRSINNIG PRAKTISCH ist die Ganzjahressaisonkarte
im werden!
Sinne der Beförderungsbedingung frei. Bei sämtlichen SkiWelt Tarifen erhält man ab 70 % Invalidit
Die U25 Saisonkarte ist von allen Familienregelungen ausgenommen und ist ausschließlich
(Ausweispfl
icht)
Jugendtarif.
Bei sämtlichen
Kitzbüheler Alpen
es keine Ermäßigunge
Beim Kauf der Wintersaisonkarte 16/17 können Sie mit einem Aufpreis von € 112,00 für Erwachsene,
Die Vorverkaufspreise
gelten
bisden
06.12.2016;
danach
gelten die Normaltarife!
FotosTarifen
werdengibt
kostenlos
im Vorverkauf bis 6.12.2016 erhältlich.
für Behinderte.
Saisonkarten
sindnicht
NICHT
übertragbar!
€ 84,00 für Jugendliche, € 56,00 für Kinder die Sommersaisonkarte 2017 ermäßigt kaufen. Diese
an der Kassa gemacht,
mitgebrachte
Fotos sind
verwendbar.
Ab Jahrgang 2011 fahren Kinder
beinhaltetist
diedie
unbegrenzte
Benützung aller geöffneten Bahnen von Mai bis Oktober 2017 inkl.
IRRSINNIG PRAKTISCH
Ganzjahressaisonkarte
im Sinne der Beförderungsbedingung frei. Bei sämtlichen SkiWelt Tarifen erhält man ab 70 % Invalidität
(Ausweispflicht) den Jugendtarif. Bei sämtlichen Kitzbüheler Alpen
Tarifen
gibt es keine Ermäßigungen
6 ErlebnisWelten
derkönnen
Bergbahnen
- Brixental.
Beim Kauf derder
Wintersaisonkarte
16/17
Sie mitWilder
einemKaiser
Aufpreis
von € 112,00 für Erwachsene,
Irrtümer
und Preisänderungen
vorbehalten! Alle Preisangaben oh
für Behinderte. Saisonkarten sind NICHT übertragbar!
€ 84,00 für Jugendliche, € 56,00 für Kinder die Sommersaisonkarte 2017 ermäßigt kaufen. Diese
Um in den Benützung
Genuss einer
zu bis
kommen,
beinhaltet die unbegrenzte
aller Familienermäßigung
geöffneten Bahnen von Mai
Oktober können
2017 inkl.die einzelnen Kartenverbünde (Snow Card, AllStarCard und SkiWelt) nicht vermischt werden
der 6 ErlebnisWelten der Bergbahnen Wilder Kaiser - Brixental.
Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten! Alle Preisangaben ohne Gewähr!
SkiWelt Wilder Kaiser - Br
TEL +43.
5333. 400
Alle
Infos zu
denFamilienermäßigung
Öffnungszeiten der SkiWelt-Kassen
während
Vorverkaufszeit
unter: www.skiwelt.at/saisonkartenvorverkauf
Um in den
Genuss
einer
zu kommen, können
dieder
einzelnen
Kartenverbünde
(Snow Card, AllStarCard und SkiWelt) nicht vermischt
werden!
Alle Infos zu den Öffnungszeiten der SkiWelt-Kassen während der Vorverkaufszeit unter: www.skiwelt.at/saisonkartenvorverkauf
MAIL [email protected]
SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental
TEL +43. 5333. 400
MAIL [email protected]
64
Ellmau · Going · Scheffau · Söll
10-2016
Carina Schwaiger &
Veronika Haselsberger
NEU
im Violet Beauty
in Ellmau
Das Violet Beauty erstrahlt ganz neu.
Mit neuem visuellen Auftritt, einer frisch gestalteten Webseite und mit überarbeiteten Angeboten
sind Carina Schwaiger und ihre neue Kollegin Veronika Haselsberger für euch da.
„In bewährter Qualität stellen wir uns euch neu vor.
Wir freuen uns auf euch, bis bald!“
Im Oktober nach Terminvereinbarung

Documentos relacionados