10 Tipps für Fischland-Darß-Zingst Ahrenshoop 1. Wir beginnen

Сomentários

Transcrição

10 Tipps für Fischland-Darß-Zingst Ahrenshoop 1. Wir beginnen
10 Tipps für Fischland-Darß-Zingst
Ahrenshoop
1. Wir beginnen unsere Reise mit einem fantastischen Panoramablick. Der Blick ist ein Traum! Die
Bar Weitblick im 5. Stock des THE GRAND Ahrenshoop.
2. Danach besuchen wir das rund 350 Jahre alte Dornenhaus mit Ausstellungen von Künstlern der
Region, Lesungen und Konzerte in historischem Ambiente.
Born und Wieck
3. Wir reisen weiter entlang am Bodden: Im Kletterwald Darß wird es sportlich. Danach können Sie
ein saftiges Bio- Steak im Hofcafé des Guts Darß genießen. Im Sommer gibt es auf dem Gut jeden
Donnerstag einen netten Sommer-Kinderspaß.
4. Das Örtchen Wieck ist auch in der Hochsaison beschaulich – die Ruhe kommt zurück. Die Darßer
Arche ist ein Muss für alle Naturfreunde. Schön ist es, im Frühjahr oder Herbst auf dem
verwaisten Steg des Sportboothafens zu stehen.
Prerow und Weststrand
5. Weiter geht’s nach Prerow. Legendär ist der Weg von Prerow zu Fuß oder mit dem Fahrrad in
Richtung Weststrand. Wir persönlich meiden die Gegend allerdings in der Hauptsaison.
Weststrand, der Wilde: Ein Strand, der zu den schönsten Deutschlands zählt.
6. Prerow ist unaufgeregt und lohnt einen zweiten Blick – am besten außerhalb vom Ortskern, z.B.
die alte Seemannskirche, die den Geist einer versunkenen Zeit atmet.
Zingst
7. Die nächste Station ist die Inselhauptstadt mit ihrem hohem Erholungsfaktor: Wir haben viele
Strände der Ostsee gesehen – der breite und weiße Sand in Zingst bleibt unerreicht! Egal, ob im
Sommer an der Strandbar oder im Winter mit vereistem Wassersaum.
8. In Zingst gibt es eine Reihe sehr guter Restaurants – wenns um Süßes geht, ist unser Tipp: Das
Café Rosengarten mit tollem Kuchen und viel ursprünglichem Charme.
9. Und natürlich ein Muss für alle Fotoliebhaber: Ende Mai das Umweltfotofestival „Horizonte
Zingst“. Hier können Sie auf internationale Stars der Photographie treffen. Ein Tipp sind die
ganzjährigen Ausstellungen im Max-Hünten-Haus.
10. Natürlich endet unsere Reise naturnah. Wenn Sie mit dem Fahrrad von Zingst in Richtung
Hiddensee radeln, erwarten Sie herrliche, einsame Naturoasen. Zur Stärkung und Erholung von
den vielen Eindrücken auf jeden Fall Rast machen im wunderschönen Biergarten vom
Schlösschen Sundische Wiese!