Katalog - Kunst

Сomentários

Transcrição

Katalog - Kunst
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
202. Kunst Auktion
am 03.09.2016, Beginn 11:00 Uhr
Vorbesichtung vom 30.08.2016 bis 02.09.2016 jeweils
von 10 - 19 Uhr sowie 2 Stunden vor Auktionsbeginn
INHALTSVERZEICHNIS
Gemälde
1 - 250
250 Objekte
Bronzen
253 - 266
14 Objekte
Bücher
269 - 272
4 Objekte
Schmuck
280 - 355
75 Objekte
Uhren
356 - 375
20 Objekte
Graphik
376 - 457
81 Objekte
Porzellan
480 - 667
188 Objekte
Silber
675 - 824
150 Objekte
Glas
840 - 900
61 Objekte
Kleinkunst
904 - 987
84 Objekte
Südamerika
991 - 997
7 Objekte
Spiegel
1000 - 1007
8 Objekte
Lampen
1010 - 1037
28 Objekte
Möbel
1038 - 1090
53 Objekte
Asiatika
1095 - 1113
19 Objekte
Künstlerindex
TIPP: Sie können im nachfolgenden Auktionskatalog die Objekttitel
anklicken um ein ausführliches Expose des Objektes (PDF-Format
inklusive Bilder) von unserem Webserver abzurufen.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 1 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
1
Eugen Dücker (1841 - 1916) - Öl auf Malkarton, "Fischerkahn vor Baltischer Küste unter grauem Himmel" 650,00 EUR
unten links handsigniert "E. Dücker", guter Erhaltungszustand, Impressionistenrahmung, Bildmaße: 33cm x 43cm, Gesamtmaße:
53cm x 63,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
2
Julius Wohlers (1867 - 1953) - Öl auf Leinwand, "Früchtestilleben"
2.200,00 EUR
unten rechts handsigniert "J. Wohlers", verso alter Aufkleber signiert und betitelt "Früchtestilleben, J. Wohlers", guter
Erhaltungszustand, grau/weiß gekalkter Impressionistenrahmen, Bildmaße: 42cm x 50cm, Gesamtmaße: 54cm x 64cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
3
Otto H. Gerster (1907-1982) - Öl auf Leinwand, "Pferde", 1949
1.600,00 EUR
unten links monogrammiert und datiert "OHG (19)49", guter Erhaltungszustand, Impressionistenrahmen, Bildmaße: 40cm x 70cm,
Gesamtmaße: 54cm x 83cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
4
Willy Robert Huth (1890 - 1977) - Öl auf Malkarton, "Zwei Jockeys mit Traber und Stallknecht vor den... 2.200,00 EUR
oben rechts Ritzmonogramm und Datum "WRH. (19)50", sehr guter Erhaltungszustand, schwarz/silberner Kunstrahmen, Bildmaße:
48cm x 61cm, Gesamtmaße: 62cm x 76cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
5
Otto Kühl (1897 - 1984) - Öl auf Hartfaserplatte, "Nidden"
550,00 EUR
unten rechts signiert "Otto Kühl", guter Erhaltungszustand, kunstgerahmt, Bildmaße: 51cm x 74cm, Gesamtmaße: 63cm x 87cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
6
Fritz Heidingsfeld (1907 - 1972) - Öl auf Leinwand, "Kurenkähne am Strand von Nidden"
350,00 EUR
unten links handsigniert "Heidingsfeld", verso handsigniert "Heidingsfeld", guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 70cm x
101cm, Gesamtmaße: 83cm x 112,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
7
Carl Cohnen (1887 - 1976) - Öl auf Malkarton, "Belebtes französisches Seebad mit Blick auf das Meer"
600,00 EUR
handsigniert "Carl Cohnen", originaler Erhaltungszustand, Impessionistenrahmen, Bildmaße: 37,5cm x 45,5cm, Gesamtmaße: 50,5cm
x 58,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
8
Richard Bloos (1878 - 1956) - Mischtechnik auf Malkarton, "Pariser Straßenmädchen"
1.800,00 EUR
unten rechts handsigniert "R. Bloos", guter Erhaltungszustand, gefasste Kunstrahmung, hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 50cm x 41cm,
Gesamtmaße: 65cm x 56cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
9
Marcel Vèrtes (1895-1961) - Aquarell und Gouache auf Karton, "Blonde Schwestern"
180,00 EUR
oben links handsigniert "Vèrtes", verso betitelt "Les soeurs blonde", (im Mädchenhaar eine Klebespur ?, leicht gelöst), hinter Glas
unter Passepartout gerahmt, Bildmaße: 45cm x 36cm, Gesamtmaße: 59cm x 49cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
10
Marie-Therese Delafosse (20. Jahrhundert) - Öl auf Leinwand, "Ländliche Impression mit Figurenpaar i... 500,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "MTh. Delafosse 1939", guter Erhaltungszustand, Impressionistenrahmung, Bildmaße: 47cm x
56cm, Gesamtmaße: 64,5cm x 74cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
11
Willy Hugo Demmler (1887 - 1954) - Öl auf Leinwand, "Ständchen auf dem Schifferklavier"
1.200,00 EUR
Im Flur eines friesischen Fischerhauses ein Mann auf dem Schifferklavier spielend, an der Eingangstür mit Oberlicht, eine junge Frau
seinem Spiel lauschend, unten rechts handsigniert "W. H. Demmler", guter Erhaltungszustand, Impressionistenrahmen, Bildmaße:
62cm x 50cm, Gesamtmaße: 75cm x 66cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
12
B. Olafson, 19./20. Jhd., Öl auf Holz, "Fischer am winterlichen Wattenmeer unter Abendsonne"
280,00 EUR
unten links handsigniert "B. Olafson", original Zustand, Prunkrahmen 19. Jhd. mit Namensschild, verso alter Ausstellungsaufkleber
"LKV. No. 618", Bildmaße: 46cm x 37cm, Gesamtmaße: 71cm x 62cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 2 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
13
Amelie Ruths (1871 - 1956) - Öl auf Leinwand, "Lichtdurchfluteter Bauerngarten mit altem Häuslingsha... 1.200,00 EUR
unten rechts handsigniert "A. Ruths", verso alter Aufkleber "Amelie Ruths Hamburg. Stiller Winkel", guter Erhaltungszustand,
Impressionistenrahmen, Bildmaße: 52,5cm x 70,5cm, Gesamtmaße: 67cm x 84cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
14
Carl Rodeck (1841 - 1909) - Öl/Papier/Karton, "Blick auf Alt - Estebrügge im Alten Land"
1.400,00 EUR
unten rechts handsigniert "C. Rodeck", guter Erhaltungszustand, silberfarbene Kunstrahmung, minimal bestoßen, Bildmaße: 51,5cm x
66,5cm, Gesamtmaße: 66,5cm x 81,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
15
Annemarie Süchting - Koenemann (1895 - ?), "Winter an der Elbe", (19)37
280,00 EUR
unten links Ritzsignatur und datiert 37, guter Erhaltungszustand, Kunstrahmung, Bildmaße: 51cm x 67cm, Gesamtmaße: 65cm x
84cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
16
Carlos Grethe (1864 - 1913) - Öl auf Leinwand, "Crevettenfischer"
1.200,00 EUR
unten rechts monogrammiert "C. G.", guter Erhaltungszustand, Originalrahmen, Bildmaße: 57cm x 80cm, Gesamtmaße: 69cm x 92cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
17
Franz Frahm-Hessler (1898 - 1990) - Öl auf Hartfaserplatte, "Sonnenuntergang über Wattenmeer" 1977
180,00 EUR
unten links handsigniert und datiert "Frahm-Hessler (19)77", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 30cm x 39cm,
Gesamtmaße: 34cm x 44cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
18
Wilhelm Bombach (1855 - 1946) - Öl auf Leinwand, "Sylter Dünenlandschaft unter hohen Sommerhimmel" 680,00 EUR
unten links handsigniert "W. Bombach", guter Erhaltungszustand, Kunstrahmung, Bildmaße: 55,5cm x 100,5cm, Gesamtmaße: 74cm
x 118,5cm, Provenienz: Privatsammlung Sylt
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
19
Paul Lehmann-Brauns (1885 - 1970) - Öl auf Leinwand, "Sylter Dünenlandschaft"
unten links signiert, guter Erhaltungszustand, kunstgerahmt, Bildmaße: 57,5cm x 77cm, Gesamtmaße: 73cm x 91cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
380,00 EUR
20
Erich Mercker (1891 - 1973) - Öl auf Hartfaserplatte, "Sylter Dünen", (19)25
650,00 EUR
unten rechts handsigniert und ortsbezeichnet Mch / München, originale Rahmung, verso alter Aufkleber mit Künstler Adresse, Titel
"Sylter Dünen" 1925, guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße:40cm x 50cm, Gesamtmaße: 48cm x 60cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
21
Helmut Hoffmann (1928 - 1998) - Pastell auf Papier, "Am Strand von Keitum/Sylt", (19)60
450,00 EUR
unten rechts handsigniert, datiert und betitelt "H. Hoffmann 60, Am Strand von Keitum", guter Erhaltungszustand, unter Passepartout
hinter Glas gerahmt, Impressionistenrahmen, Bildmaße im Ausschnitt: 40cm x 53cm, Gesamtmaße: 54cm x 66cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
22
Wilma Bräuner (1891 - 1985) - Öl auf Malkarton, "Blick auf die Keitumer Kirche"
unten rechts Ritzsignatur, guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 20cm x 25cm, Gesamtmaße: 24cm x 28cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
100,00 EUR
23
Wilhelm Ohm (1905 - 1965) - Aquarell auf Papier, "Blick von den Sylter Dünen auf die See"
1.800,00 EUR
unsigniert, verso Bestätigung durch August Ohm und mit Atelierstempel versehen, Papier - linke Ecke mit kleinem Einriss, unter
Passepartout gerahmt, Blattmaße: 50cm x 72cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
24
Wilhelm Ohm (1905 - 1965) - Aquarell auf Papier, "Sylter Wattlandschaft/Mann im Boot"
1.800,00 EUR
verso "Mann im Boot" - beschriftet "Wilh. Ohm, - bestätigt durch August Ohm", guter Erhaltungszustand, ungerahmt, unter
Passepartout, Bildmaße/Blattmaße: 51cm x 71cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
25
Karl Krummacher (1867 - 1955) - Öl auf Leinwand, "An der Feuerstelle"
500,00 EUR
unten links signiert, originaler Erhaltungszustand, goldfarbene Profilholzleiste (bestoßen), Bildmaße:64,5cm x 75cm, Gesamtmaße:
81cm x 88cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 3 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
26
Louise Modersohn-Breling (1883 - 1950) - Aquarell auf Papier, "Küchenstilleben auf rosa Decke", 1947
450,00 EUR
unten links monogrammiert und datiert "L. M. B (19)47", guter Erhaltungszustand, hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 44cm x 35,5cm,
Gesamtmaße: 51cm x 43cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
27
Louise Modersohn-Breling (1883 - 1950) - Aquarell auf Papier, "Blühende Kübelpflanzen", (19)47
450,00 EUR
unten rechts monogrammiert und datiert "L. M. B 47", guter Erhaltungszustand, hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 43cm x 33cm,
Gesamtmaße: 48cm x 38,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
28
Louise Modersohn-Breling (1883 - 1950) - Öl auf Malkarton, "Früchtestilleben auf blau/weißer Platte"... 1.600,00 EUR
unten links handsigniert und datiert "Lola Modersohn, 16. III. 24", guter Erhaltungszustand, gefasste Impressionistenrahmung,
Bildmaße: 43cm x 33cm, Gesamtmaße: 48cm x 38,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
29
Hans Pick (1931 - 2014) - Öl auf Hartfaserplatte, "Moorkahn auf der Hamme"
unten links signiert "Pick", guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 24cm x 18cm, Gesamtmaße: 32cm x 26cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
30
Hans Pick (1931 - 2014) - Öl auf Hartfaserplatte, "Morgendämmerung im Teufelsmoor"
unten rechts signiert "Pick", guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 30cm x 40cm, Gesamtmaße: 40cm x 50cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
90,00 EUR
130,00 EUR
31
Hans Pick (1931 - 2014) - Öl auf Hartfaserplatte, "Worpsweder Landschaft mit alten Katen am Moorgraben"130,00 EUR
unten rechts signiert "Pick", guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 30cm x 40cm, Gesamtmaße: 40cm x 50cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
32
Hans Pick (1931 - 2014) - Öl auf Hartfaserplatte, "Weite Worpsweder Landschaft", (19)89
100,00 EUR
unten rechts signiert und datiert, guter Erhaltungszustand, gerahmt, schwarze Profilholzrahmen, 30cm x 40cm, Gesamtmaße: 40cm x
50cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
33
Albert Schiestl-Arding (1883 - 1937) - Öl auf Malkarton, "Worpsweder Landschaft mit alten Katen und ...
180,00 EUR
unten links Ritzsignatur und Datierung "A. S. (19)17 ?", guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 14cm x 25cm, Gesamtmaße:
21cm x 32cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
34
Otto Fedder (1873 - 1919) - Öl auf Leinwand, "Winterlandschaft in Mecklenburg Vorpommern mit alter K... 500,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "Fedder, 97", guter Erhaltungszustand, goldfarbene Prunkrahmung, Bildmaße: 45cm x 66cm,
Gesamtmaße: 57cm x 79cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
35
Otto Thämer (1892 - 1975) - Öl auf Hartfaserplatte, "Boddenlandschaft mit Windflüchtern", (19)37?
350,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "O. Thämer 37?", originaler Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 60cm x 75,5cm,
Gesamtmaße: 64cm x 79,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
36
Maria Henseler (1886 - 1972) - Öl auf Malkarton, "Landschaft an der Kurischen Nehrung bei Königsberg... 280,00 EUR
unten rechts signiert "M. Henseler" und datiert "17.2.13", originaler Erhaltungszustand, Mahagonirahmung (bestoßen), Bildmaße:
48cm x 33,5cm, Gesamtmaße: 50cm x 36cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
37
Agnes Eger (1878 - ?) - Öl auf Malkarton, "Fischerkate bei Ahrenshoop"
250,00 EUR
unten links signiert "A. Eger", guter Erhaltungszustand, gerahmt in Profilholzleiste, Bildmaße: 40cm x 58cm, Gesamtmaße: 45cm x
63,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
38
Fritz Moeller-Schlünz (1900 - 1990) - Öl auf Hartfaserplatte, "Am Ostseestrand"
unten rechts unleserliche Restsignatur, verso auf dem Keilrahmen betitelt "Die Ostsee bei ?", in Bleistift bezeichnet "Fritz
Möller-Schlünz, Bildmaße:21,5cm x 16cm, Gesamtmaße: 26,5cm x 20cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 4 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
45,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
39
Ewald Egg (1884 - 1955) - Öl auf Malkarton, "Dünenlandschaft", (19)25
260,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "Egg 25",guter Erhaltungszustand, Kunstrahmung, Bildmaße: 35,5cm x 47,5cm, Gesamtmaße:
43cm x 55,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
40
Johannes Gehrts (1855 - 1921) - Gouache auf Papier, "Wulfsdorfer Landschaft bei Ahrensburg in Holste... 500,00 EUR
handsigniert, datiert und ortsbezeichnet "Joh. Gehrts, 85, Wulfsdorf / Ahrensburg / Holstein", originaler Erhaltungszustand, unter
Passepartout hinter Glas gerahmt, goldfarbene Kunstrahmung, Bildmaße im Ausschnitt: 38cm x 53cm, Gesamtmaße: 55cm x 72cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
41
Patrick von Kalckreuth (1898 - 1970) - Öl auf Leinwand, "Meeresbrandung vor Sylt"
550,00 EUR
unten rechts signiert "P. v. Kalckreuth", guter Erhaltungszustand, verso restauriert mit altem Leinenflicken, kunstgerahmt, Bildmaße:
61cm x 91cm, Gesamtmaße: 74cm x 102cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
42
Alfred Jensen (1898 - 1960) - Öl auf Leinwand, "Belebter Hamburger Hafen"
700,00 EUR
unten links signiert "Alfred Jensen, Prof.", guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 55cm x 80cm, Gesamtmaße: 63cm x 87,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
43
Wilhelm Bartsch (1871 - 1953) - Öl auf Hartfaserplatte, "Fischerboote"
400,00 EUR
unsigniert, verso alter Aufkleber Wilhelm Bartsch, Worpswede 1871 - 1953 - betitelt "Fischerboote", gefaßte Kunstrahmung, Bildmaße:
32cm x 33cm, Gesamtmaße: 42cm x 42cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
44
Karl Rohwedder-Ruge (1865 - 1940) - Öl auf Malkarton, "Meeresbrandung"
190,00 EUR
unten links handsigniert "Rohwedder - Ruge", guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 35cm x 49,5cm, Gesamtmaße: 41cm x
55cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
45
Erhard Schönicke (20. Jahrhundert) - Öl auf Leinwand, "Ansicht des Hamburger Hafens mit Frachtdampfe...150,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "E. Schönicke, 1938", guter Erhaltungszustand, (Reinigung wird empfohlen), gerahmt, Bildmaße:
60cm x 90cm, Gesamtmaße: 70cm x 100cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
46
Karl Josef Müller - "Soldatenmüller" (1865 - 1942) - Öl auf Leinwand, "Abend im Hamburger Hafen"
850,00 EUR
unten links handsigniert und ortsbezeichnet "Karl Müller, Hamburg", verso signiert und betitelt "Abend im Hafen, gem. v. Karl Müller Hamburg", guter Erhaltungszustand, Kunstrahmen Blattgold belegt, Bildmaße: 52cm x 70cm, Gesamtmaße: 66,5cm x 83cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
47
Adolf Wriggers (1896 - 1984) - Öl auf Leinwand, "Impressionistische Ansicht des Hamburger Hafens mit... 900,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "A. Wriggers, 29", guter Erhaltungszustand, grau gefasster Impressionistenrahmen, Bildmaße:
55,5cm x 63,5cm, Gesamtmaße: 69,5cm x 80,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
48
Paul Wolde (1885 - 1948) - Öl auf Leinwand, "Altenwerder Fischkutter 207 im Hamburger Hafen"
350,00 EUR
unten links handsigniert "P. Wolde", guter Erhaltungszustand (Reinigung wird empfohlen), gerahmt, Bildmaße: 73cm x 90cm,
Gesamtmaße: 90cm x 105cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
49
Gretchen Wohlwill (1878 - 1962) - Öl auf Leinwand, "Hafen von Finkenwerder / Bootssteg an der Elbe -... 3.500,00 EUR
unsigniert, verso: "Ansicht des Hafens von Finkenwerder", Vorderseite: "Bootssteg an der Elbe", WVZ: Bruns/Rosenkranz Nr. 9, guter
Erhaltungszustand, schwarz/goldene Kunstrahmung, Hafenbild - Bildmaße ca.: 69cm x 90cm, Bootssteg - Bildmaße: 72,5cm x 93,5,
Gesamtmaße: 94cm x 115cm, Expertise der Galerie Herold vom 6.9.2007 vorhanden
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
50
Rudolf Guba (1884 - 1950) - Öl auf Leinwand, "Zweimastiges Segelschiff in ruhiger See"
350,00 EUR
unten rechts handsigniert "R. Guba", guter Erhaltungszustand, Reinigung wird empfohlen, Kunstrahmung, Bildmaße: 70cm x 81cm,
Gesamtmaße:84cm x 95cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 5 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
51
Waldemar Schlichting (1896 - 1979) - Öl auf Leinwand, "Brandung"
300,00 EUR
unten links handsigniert "Waldemar Schlichting", verso alter Aufkleber betitelt "Brandung von Schlichting",verso Leinwand mit zwei
kleinen Flicken, ansonsten guter Erhaltungszustand, Reinigung wird empfohlen, goldfarbener Kunstrahmen, Bildmaße: 70cm x 111cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
52
Karl P. Schmauser (1883 - ?) - "Dreimastsegler der Bismarck - Klasse, (1 von 6 gebauten Einheiten), ...
200,00 EUR
unten rechts handsigniert "Karl P. Schmauser", Zustand - gesamte Fläche im Wasser mit kleinen Farbabplatzungen, silberfarbener
Originalrahmen, Bildmaße: 70,5cm x 95cm, Gesamtmaße: 81,5cm x 105cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
53
Ewald Oesinghaus (1890 - 1963) - Öl auf Hartfaserplatte, "Die Nordsee bei Sylt"
180,00 EUR
unten links Ritzsignatur "Ew. Oesinghaus", verso mit Bleistift betitelt "die Nordsee bei Sylt" und beschriftet "Original - Ewald
Oesinghaus", guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 50cm x 65cm, Gesamtmaße: 55cm x 70cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
54
Hans Olde, d.J. (1895 - 1987) - Öl auf Malkarton, "Blick auf die alten Elbbrücken in Hamburg"
950,00 EUR
unten mittig handsigniert "Olde", originaler Erhaltungszustand, Impressionistenrahmung, Bildmaße: 24cm x 35cm, Gesamtmaße:
34,5cm x 45,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
55
Hans Olde d.J. (1895 - 1987) - Öl auf Malkarton, "Blick auf den Hamburger Hafen", um 1930
950,00 EUR
unten rechts handsigniert "Olde", verso betitelt, originaler Erhaltungszustand, in Berlinerleiste gerahmt (bestoßen), Bildmaße: 24cm x
35cm, Gesamtmaße: 32cm x 42cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
56
Erich Kips (1869 - 1945) - Öl auf Malkarton, "Frachter im Trockendock im Hamburger Hafen"
800,00 EUR
unten rechts handsigniert "Erich Kips", originaler Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 35cm x 50cm, Gesamtmaße: 42cm x 57cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
57
Ludolph, Marinemaler (20. Jahrhundert) - Öl auf Malkarton, "Hafen Hamburg: Schlepper, Fähren, Segels... 150,00 EUR
unten links handsigniert "Ludolph", guter Erhaltungszustand, (Reinigung wird empfohlen), gerahmt, Bildmaße: 21cm x 30cm,
Gesamtmaße: 26cm x 34cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
58
Marinemaler 20. Jhd., - Öl auf Hartfaser, "Fischkutter vor der Küste"
50,00 EUR
unten rechts undeutlich signiert, guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bilmaße: 25cm x 30cm, Gesamtmaße: 37,5cm x 43cm
59
Johannes Harders, Pseudonym H. Clausen, (1871 - 1950) - Öl auf Leinwand, "Küstenlandschaft an der Ostsee"
150,00 EUR
unten rechts signiert "H. Clausen", guter Erhaltungszustand, Kunstrahmung, Bildmaße: 41cm x 50cm, Gesamtmaße: 46cm x 57cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
60
Carl Becker (1862 - 1926) - Öl auf Leinwand, "Bemanntes Ruderboot auf offener See vor Zweimastsegler" 900,00 EUR
unten links handsigniert und ortsbezeichnet "Carl Becker, DF", guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 44,5cm x 66,5cm,
Gesamtmaße: 55,5cm x 75,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
61
Hans Herrmann (1858 - 1942) - Öl auf Leinwand, "Alte Werft am Niederrhein", 1881
1.200,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "Hans Herrmann, 1881", Leinwand doubliert, guter Erhaltungszustand, goldfarbene
Holzrahmung, Bildmaße: 46cm x 65,5cm, Gesamtmaße: 62cm x 82cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
62
Norddeutscher Maler 20. Jhd., - Öl auf Leinwand, "Fischkutter im Harlingersiel"
220,00 EUR
unten rechts undeutlich signiert, guter Erhaltungszustand, Kunstrahmen, Bildmaße: 80cm x 70cm, Gesamtmaße: 95cm x 84cm
63
Wilhelm Hörmann (tätig im 20. Jahrhundert) - Öl auf Holz, "Viermastbark und Dampfer in ruhiger See"
150,00 EUR
unten rechts handsigniert "Wilh. Hörmann", guter Erhaltungszustand - schwarze Lackrahmung, Bildmaße: 57cm x 78cm,
Gesamtmaße: 71cm x 92cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 6 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
64
Deutscher Künstler 20. Jhd., Aquarell auf Papier - "Hafenbrücke"
0,00 EUR
unten monogrammiert W. R. K., originaler Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 36cm x 51,5cm, Gesamtmaße: 40cm x 54,5cm
65
Aquarellist (20. Jhd.) - Aquarell auf Papier, "Blick auf das Meer", (19)59
50,00 EUR
unten rechts undeutlich handsigniert, verso eine Bleistiftzeichnung "Für Libelle beschriftet, datiert 14.7.59" und signiert, originaler
Erhaltungszustand, unter Glas gerahmt, original Rahmung, Blattmaße: 45cm x 60cm, Gesamtmaße: 57cm x 69,5cm
66
Friedrich-Karl Kurowski (1930 - 2015) - Öl auf Leinwand, "Blick vom Glockengießerwall / Ecke Ballind...
200,00 EUR
unten rechts handsigniert "F. K. Kurowski", guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße:41cm x 60cm, Gesamtmaße:50,5cm x
69,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
67
Norddeutscher Künstler 20. Jhd., Öl auf Leinwand - "Ansicht Hamburger Hafen mit Blick auf den Michel"
unsigniert, originaler Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 40cm x 80cm, Gesamtmaße: 43cm x 83cm
0,00 EUR
68
Norddeutscher Künstler 20. Jhd., Öl auf Leinwand - "Blick über den Hafen auf Hamburger Stadtsilhoutt...
unten rechts Ritzsignatur, originaler Erhaltungszustand, ungerahmt 35,5cm x 83cm
0,00 EUR
69
C. Schreiber, Öl auf Malkarton - "Hamburger Hafen mit Schlepper und Schute"
0,00 EUR
unten links signiert C. Schreiber, datiert 19?, originaler Erhaltungszustand, Reinigung wird empfohlen, gerahmt, Bildmaße: 52cm x
39cm, Gesamtmaße: 60cm x 47cm
70
Richmond W. Markes (19/20. Jhd.) - Aquarell auf Papier, "Belebter Fischereihafen"
450,00 EUR
unten rechts handsigniert "Richmond Markes", originaler Zustand, Papier leicht fleckig, im Passepartout hinter Glas gerahmt,
bestoßen, Bildmaße im Ausschnitt: 25,5cm x 53cm, Gesamtmaße: 45cm x 72cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
71
Harry Haerendel (1896 - 1991) - Öl auf Leinwand, "Holländische Crevettenfischer mit Pferdefuhrwerk a...
95,00 EUR
unten links handsigniert "Haerendel", guter Erhaltungszustand, goldfarbene Kunstrahmung, Bildmaße: 70,5cm x 80cm, Gesamtmaße:
83cm x 93cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
72
Harry Haerendel (1896 - 1991) - Öl auf Leinwand, "Junge Holländerin mit ihrer kleinen Tochter am Str...
unten rechts handsigniert "Haerendel",guter Erhaltungszustand, goldfarbene Kunstrahmung, Bildmaße: 71cm x 60,5cm,
Gesamtmaße: 83cm x 72,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
95,00 EUR
73
Willy Habl (1888 - 1964) - Öl auf Malkarton, "Spanisches Dorf mit Personengruppe und Esel"
150,00 EUR
unten rechts handsigniert "Habl", originaler Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 31cm x 45cm, Gesamtmaße: 34cm x 47cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
74
Hans Skrodzki (1902 - 1981) - Öl auf Malkarton, "Anhöhe am Postfenn Stößen - See (Berlin)"
120,00 EUR
verso bezeichnet "Hans Skrodzki (Berlin 1902-1981) Anhöhe am Postfenn Stößen - See", guter Erhaltungszustand - gerahmt,
Bildmaße: 36cm x 47cm, Gesamtmaße: 43cm x 54cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
75
Allda Eugen de Bruycker (1901 - 1981) - Aquarell auf Papier, "Nach dem Regen", (19)49
85,00 EUR
unten rechts signiert und datiert, unten links betitelt, guter Erhaltungszustand, unter Passepartout gerahmt, Blattmaße: 30cm x
39,5cm, Gesamtmaße: 47cm x 54cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
76
M. Höpflinger (19./20. Jahrhundert) - Öl auf Malkarton, "Im Totengrund/Lüneburger Heide"
35,00 EUR
unten rechts handsigniert "M. Höpflinger", guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 17,5cm x 26cm, Gesamtmaße: 23cm x 31cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 7 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
77
J. Damkoehler, deutscher Landschaftsmaler (19./20. Jhd.) - Öl auf Leinwand, "Von Lärchen umstandener... 250,00 EUR
unten links handsigniert "J. Damkoehler", guter Erhaltungszustand, aufwendige Prunkrahmung 19. Jhd., Bildmaße: 57cm x 80cm,
Gesamtmaße: 92cm x 112cm
78
Friedrich Wilhelm Schwinge (1852 - 1913) - Öl auf Leinwand/Malkarton, "Der Künstler (Selbst) an der ...
480,00 EUR
unten links handsigniert "Schwinge", verso betitelt, signiert und datiert "Wald Motiv, Fried. Schwinge, 1909", guter Erhaltungszustand,
grün/goldfarbene Kunstrahmung, Bildmaße: 44cm x 61cm, Gesamtmaße: 56,5cm x 74cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
79
Emil Leonhard Smidt (1878 - 1954) - Öl auf Hartfaserplatte, "Mühlenteich in Berno (Schlesien)", 1945
380,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "Smidt 1945", verso bleistiftsigniert und betitelt, guter Erhaltungszustand, Kunstrahmen teilweise
bestoßen, Bildmaße: 29cm x 40cm, Gesamtmaße: 46cm x 57cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
80
Deutscher Landschaftsmaler (1. H. 20. Jhd.) - Öl auf Holz, "Heuernte"
unten rechts undeutlich handsigniert "J. Sch...der", originaler Erhaltungszustand, (Reinigung wird empfohlen), schwarze
Schellackrahmung um 1900, Bildmaße: 15,5cm x 24cm, Gesamtmaße: 33cm x 42cm
100,00 EUR
81
Hugo Ernst Schnegg (1876 - 1950) - Öl auf Malkarton, "Frühling", (19)19
1.400,00 EUR
unten links handsigniert "Schnegg 19", verso alter Aufkleber in Feder beschriftet: Name des Künstlers und Titel des Bildes "Frühling"
guter Erhaltungszustand, Prunkrahmen, Bildmaße: 35cm x 26cm, Gesamtmaße: 50cm x 41cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
82
Jon Popp (1862 - 1953) - Öl auf Holz, "Junge Magd vor einer Reetdachkate sitzend, ihr Baby im Schoss... 500,00 EUR
unten rechts signiert "Jon Popp", guter Erhaltungszustand (unten rechts kleine Schabspuren vom Rahmen), silberfarbene
Kunstrahmung, Bildmaße: 37cm x 41cm, Gesamtmaße: 46cm x 50cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
83
Martin Feddersen (1849 - 1930) - Öl auf Malkarton, "Mittagsstimmung"
350,00 EUR
unten rechts signiert "M. FEDDERSEN", verso signiert und betitelt, guter Erhaltungszustand, Kunstrahmung, Bildmaße: 38,5cm x
23,5cm, Gesamtmaße: 48cm x 34cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
84
Willy Habl (1888 - 1964) - Öl auf Leinwand, "Bildnis einer jungen Frau vor gotischer Madonna", (19)24
1.400,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "Habl, 24", guter Erhaltungszustand, Kunstrahmung, Bildmaße: 76cm x 64cm, Gesamtmaße:
82cm x 71cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
85
Rainer Maximilian Rudolf (1931 - ?) - Öl auf Holz, "Romantische, fränkische Landschaft mit Rindern a...
380,00 EUR
unten links handsigniert "R.M.Rudolf", guter Erhaltungszustand, Kunstrahmung, Bildmaße: 30cm x 40cm, Gesamtmaße: 52,5cm x
62cm, Rechnung über das Gemälde aus der Kollektion des Romantischen Kreises vom 19.02.1986 über 6000 DM vorhanden
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
86
L. Batzki ?, Maler 19./20. Jhd., - Öl auf Holz, "Schwälmer vor dem Kirchgang"
100,00 EUR
unten rechts handsigniert, originaler Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 30cm x 24cm, Gesamtmaße: 36,5cm x 31cm
87
Gustaf Vermehren (1863-1931) Attribut - Öl auf Leinwand, "Einsamer Wandersmann in weiter Landschaft" 220,00 EUR
unten links monogrammiert und datiert "G. V. 1906", auf dem Keilrahmen monogrammiert "G. V und datiert 1906" und in dänisch
betitelt - en ensom vaurings mand, guter Erhaltungszustand, original, goldfarbene Rahmung, Bildmaße: 28cm x 37cm, Gesamtmaße:
40cm x 49cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
88
Adolf Wissel (1894 - 1973) - Öl auf Leinwand, "Impressionistische Flußlandschaft unter hohem Sommerh... 200,00 EUR
unten links signiert "A. Wissel", guter Erhaltungszustand, goldfarbene Profilholzleiste, Bildmaße: 34cm x 55cm, Gesamtmaße: 43cm x
63cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 8 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
89
Rudolf Knops (1868 - 1941) - Öl auf Leinwand, "Aufziehendes Gewitter über aufgewühlter See mit Fisch... 220,00 EUR
unten rechts in rot signiert "R. Knops", guter Erhaltungszustand, Kunstrahmung mit zwei kleinen Abplatzungen, Bildmaße: 25cm x
44cm, Gesamtmaße: 36cm x 55cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
90
Heinrich Steinhagen (1880 - 1948) - Öl auf Hartfaserplatte, "Tulpen im blauen Krug"
900,00 EUR
oben rechts handsigniert "Steinhagen", guter Erhaltungszustand, Impressionistenrahmen, Bildmaße: 56cm x 48,5cm,Gesamtmaße:
68cm x 59cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
91
Elfriede Kneiphoff (1900 - 1973) - Öl auf Leinwand / Malkarton, "Veilchen im Topf"
unten rechts signiert, guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 34cm x 24,5cm, Gesamtmaße: 39cm x 29,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
180,00 EUR
92
Ilse Tesdorpf-Edens (1892 - 1966) - Öl auf Hartfaserplatte, "Tischstilleben mit Krug und Blumen in K...
290,00 EUR
unten links handsigniert "Tesdorpf-Edens", originaler Erhaltungszustand, Kunstrahmen, bestoßen, Bildmaße: 35cm x 26,5cm,
Gesamtmaße: 44cm x 35,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
93
Ilse Tesdorpf-Edens (1892 - 1966) - Öl auf Malkarton, "Toskana Landschaft"
290,00 EUR
unten links handsigniert "Tesdorpf-Edens", guter Erhaltungszustand, gerahmt, bestoßen, Bildmaße: 25cm x 30,5cm, Gesamtmaße:
31cm x 36,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
94
Rosemarie Bonneval, Hamburg (20. Jhd.) - Öl auf Hartfaserplatte, "Blumenstilleben im braunen Keramik... 100,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "R. Bonneval, 69", guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 44,5cm x 34, Gesamtmaße:
45cm x 34cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
95
Stillebenmaler (19./20. Jhd.) - Pastell auf Papier, "Tischstilleben mit Früchten und Steinzeug Kumme...
unsigniert, guter Erhaltungszustand, unter Passepartout gerahmt, Bildmaße im Ausschnitt: 26cm x 34,5cm
100,00 EUR
96
Emil Maetzel (1877 - 1955) - Öl auf Malkarton, "Blumenstillleben in grauer Keramikvase", (19)39
1.200,00 EUR
unten links handsigniert und datiert "E. Maetzel 39", originaler Erhaltungszustand, originaler schwarzer Schelllackrahmen, Bildmaße:
62cm x 88cm, Gesamtmaße: 83cm x 109cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
97
Arthur Illies (1870 - 1952) - 1 Paar Öl auf Malkarton, "Blumenbouquets mit Flieder, Hyazinthen, Veil...
in rot signiert "Arthur Illies", guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 71cm x 70cm, Gesamtmaße: 80cm x 80cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
4.800,00 EUR
98
Otto Illies (1881 - 1959) Nachlaß - Öl auf Leinwand, "Rübezahl"
unsigniert, guter Erhaltungszustand - ungerahmt, Gesamtmaße: 41cm x 30cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
50,00 EUR
99
Wladimir Linde (1862 - 1940) - Öl auf Malkarton, "Herrenportrait mit Schnauzbart", 1902
150,00 EUR
oben links in rot signiert "W. Linde", ortsbezeichnet "M (München)", datiert "1902", guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 47cm
x 38cm, Gesamtmaße: 51cm x 42cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
100
Elena Luksch-Makowsky (1878 - 1967) - Öl auf Malkarton, "Portrait eines Bärtigen", 1938
300,00 EUR
unten rechts signiert und datiert, verso Beschriftung und alte Aufkleber in kyrillisch, gerahmt, Bildmaße: 40cm x 28,5cm, Gesamtmaße:
50cm x 39cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
101
Carl Wilhelm Friedrich Oesterley (1805 - 1891) - 1 Paar Biedermeier Portraits, "Elegante Dame mit Pe...
900,00 EUR
Damenportrait: mittig, rechte Bildhälfte ligiertes Monogramm, datiert "1852", Herrenportrait: linke Seite unten bezeichnet "A. G. S.
Hannover", originaler Erhaltungszustand, goldene Prunkrahmung 19. Jhd. (bestoßen), Bildmaße: 79cm x 68cm, Gesamtmaße: 91cm x
86cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 9 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
102
Rolf Böhlig (1904 - 1979) Öl auf Leinwand, "Weibliches Aktmodell vor blau u. grünem Tuch", (19)26
600,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "R. Böhlig, 26", Leinwand auf Malkarton doubliert, gerahmt, Bildmaße: 47cm x 33cm,
Gesamtmaße: 60cm x 46,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
103
Werner S. Freitag (1896 - 1991) - Öl auf Leinwand, "Liegender weiblicher Akt auf Canape", um 1975
320,00 EUR
unten links handsigniert "W. S. Freitag",guter Erhaltungszustand, grau gefaßte Kunstrahmung, Bildmaße: 50,5cm x 73,5cm,
Gesamtmaße: 64,5cm x 86,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
104
Claus Becker (1902 - 1983) - Öl auf Malkarton, "Badende auf Sylt/verso Künstlerportrait"
1.800,00 EUR
unsigniert, Ausstellung Hamburgische Landesbank vom 14.9.2001 bis 1.2.2002, rechte Bildseite in grün beschriftet "Nr.
82/23.09.2001", verso expressives Künstlerportrait mit Pfeife, guter Erhaltungszustand, Impressionistenrahmen, Bildmaße:
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
105
Hertha Spielberg (1890 - 1977) Nachlaß - Öl auf Leinwand, "Maskierte Dame"
100,00 EUR
unsigniert, verso Nachlaßstempel mit "Werksnummer 522", Leinwand mit Abplatzungen und leichtem Knick, gerahmt, Bildmaße: 34cm
x 24cm, Gesamtmaße: 42cm x 31cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
106
Lotte Laserstein (1898 - 1993) - Öl auf Leinwand, "Portrait Prof. Anders Karlèn, Stockholm"
800,00 EUR
unten links handsigniert "Lotte Laserstein", guter Erhaltungszustand, originaler Rahmen, Profilholzleiste, Bildmaße: 46cm x 38cm,
Gesamtmaße: 58cm x 50cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
107
Lotte Laserstein (1898 - 1993) - Pastell auf Malpappe, "Damenportrait mit dunklem Haar und Creolen", 1982800,00 EUR
oben rechts handsigniert und datiert "Lotte Laserstein, 1982", guter Erhaltungszustand, (Malpappe auf Hartfaser doubliert), originaler
Rahmen, hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 41cm x 32cm, Gesamtmaße: 52cm x 42,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
108
Lotte Laserstein (1898 - 1993) - Öl auf Leinwand, "Selbsportrait Lotte Laserstein ?", (19)60
800,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "Lotte Laserstein, 60", guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 38cm x 46cm,
Gesamtmaße: 47cm x 56cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
109
Monogrammist Italien 20. Jhd., 1 Paar Gemälde - Öl auf Malkarton, "Portraits von zwei schwarzhaarige... 300,00 EUR
Dame mit Creolen - unten links monogrammiert und datiert "90", Bildmaße: 51cm x 37cm, Gesamtmaße: 59cm x 45cm, Damenportrait
- unten rechts monogrammiert und datiert "88", Bildmaße: 50cm x 42cm
110
Künstler des 20. Jhd., Tuschpinselzeichnung auf Papier, "Gefesselt" 1995
unten mittig undeutlich signiert und datiert "14.9.1995", Papier leicht wellig, Blattmaße: 77cm x 50cm
0,00 EUR
111
Karl Kluth (1898 - 1972) - Öltempera auf Hartfaserplatte, "Die Alte aus Otricoli", (19)64
1.600,00 EUR
unten rechts monogrammiert und datiert "K. 64", sehr guter Erhaltungszustand, ungerahmt, Bildmaße: 140cm x 100cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
112
Karl Kluth (1898 - 1972) - Öltempera auf Hartfaserplatte, "Die Alte aus Norba", (19)64
1.600,00 EUR
unten rechts monogrammiert und datiert "K. 64", sehr guter Erhaltungszustand, ungerahmt, Bildmaße: 140cm x 100cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
113
Karl Kluth (1898 - 1972) - Öltempera auf Hartfaserplatte, "Die Alte von Sutri", (19)64
1.600,00 EUR
unten rechts monogrammiert und datiert "K. 64", sehr guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße:140cm x 100cm, Gesamtmaße:
145cm x 105cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
114
Juris Soikans (1920 - 1995) - Öl auf Leinwand, "Zechenfeuer", 1972
unten rechts und verso signiert und datiert, guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße ca.: 90cm x 140cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 10 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
850,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
115
Juris Soikans (1920 - 1995) - Öl auf Leinwand, "Magischer Spiegel"
850,00 EUR
unten rechts signiert, verso signiert und bezeichnet "MAG. REAL.- 39/78", guter Erhaltungszustand, gerahmt, Ausstellungen: 1)
Dortmund - Ostwall Museum 10.12.78 - 21.01.79, 2) Krems - (Dominikanerkloster) 7.06. - 3.07.1979, Bildmaße ca.: 100cm x 143cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
116
Juris Soikans (1920 - 1995) - Öl auf Leinwand, "Neue Heimat"
850,00 EUR
unten rechts signiert "J. Soikans", verso signiert, betitelt und bezeichnet "MAG. REAL.-57/88", guter Erhaltungszustand, gerahmt,
Bildmaße: 100cm x 140cm, Gesamtmaße ca.: 110cm x 142cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
117
Juris Soikans (1920 - 1995) - Öl auf Leinwand, "Düsenjäger"
700,00 EUR
unten rechts signiert, verso signiert und bezeichnet "MAG.-REAL 49/80", Leinwand im oberen Bildbereich eine Beule und kleine
Bestoßung mit leichten Kratzspuren, ansonsten guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 70cm x 110cm, Gesamtmaße: 75cm x
106,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
118
Kujahn Blask (1902 - 1970) - Öl auf Leinwand, "Komposition"
250,00 EUR
unten rechts monogrammiert "K.B.", guter Erhaltungszustand - Kunstrahmung, Bildmaße: 70cm x 90cm, Gesamtmaße: 90cm x 110cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
119
Max Kaus (1891 - 1977) - Öl auf Leinwand, "Felsenküste III - Ischia", (19)61
3.800,00 EUR
unten links handsigniert und datiert "M. Kaus, (19)61", verso signiert "Max Kaus", datiert "61" und bezeichnet, Werksverzeichnis S.
128 Nr. 447, sehr guter Erhaltungszustand, weißer Einlegerahmen, Bildmaße: 103cm x 123cm, Gesamtmaße: 107cm x 127cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
120
Edgar Augustin (1936 - 1996) - Farbkreide/Aquarell auf Malkarton, "Skulpturen im Raum", (19)78
1.600,00 EUR
unten rechts handsigniert "E. Augustin, 78", guter Erhaltungszustand, hinter Glas kunstgerahmt, Bildmaße: 100cm x 70cm,
Gesamtmaße: 115cm x 84cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
121
Werner Höll (1898 - 1984) - Öl auf Malkarton, "Obelisk", 1957
1.200,00 EUR
unten links handsigniert "Höll", verso handsigniert, datiert und betitelt "W. Höll, 1957, Obelisk", guter Erhaltungszustand,
kunstgerahmt, Bildmaße: 50cm x 67cm, Gesamtmaße: 72cm x 88cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
122
Heinz Trökes (1913 - 1997) - Öl auf Leinwand, "Unruhige Mitte", 1951
3.500,00 EUR
unten links handsigniert und datiert "Trökes, 51", verso betitelt, datiert und bezeichnet "Unruhige Mitte 19.3.51, Heinz Trökes, Paris",
auf dem Keilrahmen alter Aufkleber "Deutscher Künstlerbund, 1950, deutsche Malerei und Plastik der Gegenwart, zweite Ausstellung
Köln am Rhein, 1952 "Staatenhaus" (Messegelände)", gerahmt, Bildmaße: 58cm x 72cm, Gesamtmaße: 66cm x 80cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
123
Heinrich Siepmann (1904 - 2002) - Gouache auf Papier, "Ohne Titel", (19)61
unten links bleistiftsigniert und datiert "Siepmann 61", ungerahmt, Maße: 61cm x 43cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
400,00 EUR
124
Heinrich Siepmann (1904 - 2002) -Aquarell/Mischtechnik, Collage auf Malkarton, 1976
650,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert und datiert "Siepmann 76", verso gestempelt "Heinrich Siepmann - Coll. 1976", originaler Zustand,
ungerahmt, Maße: 45cm x 33cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
125
Heinrich Siepmann (1904 - 2002) - Mischtechnik, Collage auf Malkarton, 1975
750,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert und datiert "Siepmann 75", verso gestempelt Heinrich Siepmann, originaler Zustand, ungerahmt, Maße:
61cm x 43cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
126
Heinrich Siepmann (1904 - 2002) - Aquarell/Mischtechnik, Collage auf Malkarton, 1977
700,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert und datiert "Siepmann 77", verso gestempelt "Heinrich Siepmann", mit Filzschreiber bezeichnet "Coll.
40/1977", originaler Zustand, ungerahmt, Maße: 65cm x 50cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 11 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
127
Heinrich Siepmann (1904 - 2002) - Gouache auf Papier, "Ohne Titel", (19)65
unten links bleistiftsigniert und datiert "Siepmann 65", ungerahmt, Maße: 62cm x 45cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
550,00 EUR
128
Schmidt, deutscher Maler 20. Jhd., - 1 Paar Öl auf Malkarton, "Figurale, abstrakte Kompositionen", 1956
verso signiert "Schmidt", datiert 56, Nachlaßnummer 183 und 418, originaler Erhaltungszustand, ungerahmt, Bildmaße:
(Werksnummer 183) 44cm x 34cm, (Werksnummer 418) 49cm x 50cm
150,00 EUR
129
Futurist, 20. Jhd., Öl auf Leinwand, "Futuristisches Portrait", 1988
150,00 EUR
unten rechts und verso undeutlich signiert, datiert 1988, originaler Erhaltungszustand, ungerahmt, Bildmaße: 64,5cm x 52cm
130
Hugo Scheiber (1873 - 1950) - wohl, Öl auf Hartfaserplatte, "Dame mit Pagenkopf"
signiert "H. Scheiber", ungerahmt, Bildmaße: 51cm x 54cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
600,00 EUR
131
Vladimir Schuback (20. Jhd.) - Aquarell auf Papier, "Liebespaar"
unten rechts signiert, guter Erhaltungszustand, ungerahmt, Blattmaße: 69cm x 50cm
150,00 EUR
132
Vladimir Schuback (20. Jhd.) - Aquarell auf Papier, "Russischer Reiter"
unten links signiert, guter Erhaltungszustand, ungerahmt, Blattmaße: 50cm x 70cm
150,00 EUR
133
Carlo Cazals / Udo klein (1948 - ?) - Öl auf Wellpappe, "Expressives Portrait einer jungen Frau mit ...
150,00 EUR
unten links signiert und datiert "Udo Klein, 76", originaler Erhaltungszustand, Bildmaße: 53cm x 32cm, Gesamtmaße: 60cm x 39cm
gerahmt,
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
134
Carlo Cazals / Udo klein (1948 - ?) - Öl auf Sackleinen / auf Hartfaserplatte, "Weiße Frau nach rech...
monogrammiert und datiert "99", originaler Erhaltungszustand, ungerahmt, Bildmaße: 82cm x 59cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
150,00 EUR
135
Carlo Cazals / Udo klein (1948 - ?) - Mischtechnik / Leinwand auf Hartfaserplatte, "Skurile - irrati...
monogrammiert und datiert "99", originaler Erhaltungszustand, ungerahmt, Bildmaße: 52cm x 66,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
150,00 EUR
136
Rifad Achmedschanowitsch Batarschin (1936 - ?) - Öl auf Malkarton, "Ländliche Sauna", 1995
170,00 EUR
verso signiert, datiert und betitelt in kyrillisch "Batarschin R. A. 1995", guter Erhaltungszustand - ungerahmt, Gesamtmaße: 39cm x
44cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
137
Rifad Achmedschanowitsch Batarschin (1936 - ?) - Öl auf Malkarton, "Musen", 1997
170,00 EUR
verso signiert, datiert und betitelt in kyrillisch "Batarschin 1997", guter Erhaltungszustand - ungerahmt, Gesamtmaße: 46cm x 55cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
138
Ernst Knauf (1879 - ?) - Öl auf Leinwand, "Stilleben mit Früchten und Palme auf buntem Tuch"
1.600,00 EUR
oben rechts handsigniert "E. Knauf", Malerei der Neuen Sachlichkeit, sehr guter Erhaltungszustand, ungerahmt, Bildmaße: 75,5cm x
103cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
139
Conrad Westphal (1891 - 1976) - Öl auf Hartfaserplatte, "Ohne Titel", (19)56
950,00 EUR
unten links handsigniert und datiert "Westphal, 56", guter Erhaltungszustand, Kunstrahmung, Bildmaße: 51cm x 73cm, Gesamtmaße:
63cm x 85cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
140
Erwin Hinrichs (1904 - 1962) - Öl auf Leinwand, "Adam und Eva"
400,00 EUR
unsigniert, verso monogrammiert "E. H", auf dem Keilrahmen bezeichnet "Erwin Hinrichs", originaler Erhaltungszustand, gerahmt,
Bildmaße: 68cm x 62,5cm, Gesamtmaße:79cm x 73,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 12 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
141
Erich Hartmann (1886 - 1974) - Öl auf Leinwand, "Erntearbeiter", (19)35
2.400,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "E. Hartmann, (19)35", verso datiert "II. 1935", originaler Erhaltungszustand, Leinwand verso
restauriert, ungerahmt, Bildmaße: 88cm x 145cm, Provenience: Norddeutsche Privatsammlung
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
142
Erich Hartmann (1886 - 1974) - Öl auf Leinwand, "Waldlichtung / weiblicher Rückenakt", (19)33
2.400,00 EUR
"Waldlichtung" - unten rechts handsigniert "E. Hartmann", verso "weiblicher Rückenakt" links oben datiert (19)33, guter
Erhaltungszustand, kunstgerahmt, Bildmaße: 70cm x 100cm, Gesamtmaße: 86cm x 115cm, siehe: Erich Hartmann (1886-1974)
Leben und Werk eines Hamburger Malers mit einem Verzeichnis der Gemälde und der „Kunst am Bau“, Dissertation Stefanie Kristina
Werner, Reinbek 2009. Abb. Nr. 121. Waldlichtung, 1933 Öl auf Leinwand, 70 x 100 cm, Sign. r. u.: E Hartmann, Ausst.: Galerie
Elbdörfer 2000; Hamburgische Landesbank 1998, Nr. 8; evtl. Kunstverein Hamburg 1935, Nr. 43 („Tannenlichtung“); evtl. Kunstverein
Hamburg 1933 („Waldlichtung“)
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
143
Markus Lüpertz (1941 - ?) - Mischtechnik auf Papier, "Deutsches Motiv", 1972/73
2.400,00 EUR
unten rechts signiert "Markus", 3 Papier Fehlstellen, waagerechte und senkrechte Knickspuren, hinter Glas gerahmt, Blattmaße: 41cm
x 61cm, Gesamtmaße: 51cm x 71cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
144
Markus Lüpertz (1941 - ?) - Mischtechnik auf Papier, "Klosterhof", 70er Jahre des 20. Jhd.
2.400,00 EUR
unten rechts signiert "Markus", am Rand umlaufend-Papier wellig, unter Glas gerahmt, Blattmaße: 44cm x 62cm, Gesamtmaße: 51cm
x 68,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
145
Herbert Zangs (1924 - 2003) - Objekt im Schaukasten, "Italienischer Damenschuh im Karton - geweißt" 2.000,00 EUR
unsigniert, guter Erhaltungszustand, im Schaukasten, (an der Ecke kleiner Riss), Objektmaße ca.: 37cm x 17cm, Gesamtmaße: 65cm
x 46cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
146
Herbert Zangs (1924 - 2003) - Objekt im Schaukasten, "Weißbild auf Schaumstoff"
2.000,00 EUR
unten links signiert "Zangs", guter Erhaltungszustand, hinter Glas gerahmt im Schaukasen, Objektmaße ca.: 36cm x 52cm,
Gesamtmaße: 58cm x 80cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
147
Herbert Zangs (1924 - 2003) - Tusche/Aquarell auf Malkarton, "Blasenbild"
1.600,00 EUR
unten mittig bleistiftsigniert "Zangs", guter Erhaltungszustand, hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 70cm x 62cm, Gesamtmaße: 83cm x
72cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
148
Herbert Zangs (1924 - 2003) - Objekt im Schaukasten, "Malergitter auf Sackleinen geweißt"
4.500,00 EUR
oben rechts handsigniert "Zangs", guter Erhaltungszustand, hinter Glas gerahmt im Schaukasten, Objektmaße ca.: 110cm x 65cm,
Gesamtmaße:132,5cm x 89,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
149
Monogrammist S. W. (1904) - Öl auf Malkarton, "Expressive Boote"
unten rechts monogrammiert und datiert, originaler Erhaltungsustand, Bildmaße: 65cm x 49cm
40,00 EUR
150
Willy Robert Huth (1890 - 1977) - Öl auf Malkarton, "Spanisches Dorf vor Gebirgskette", (19)50
1.800,00 EUR
unten links monogrammiert "WRH", guter Erhaltungszustand, Kunstrahmen, Bildmaße: 31,5cm x 40,5cm, Gesamtmaße: 51cm x 60cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
151
Rolf Diener (1906 - 1988) - Öl auf Hartfaserplatte, "Wildpferde vor Gebirgskette"
1.200,00 EUR
unten rechts handsigniert "R. Diener", verso Stillebenstudie und alter Aufkleber mit Nachlaßstempel beschriftet "Nr. 1, mit Adresse
Komp. 1962/II (Titel)", guter Erhaltungszustand, kunstgerahmt, Bildmaße: 63cm x 83cm, Gesamtmaße: 79cm x 98cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
152
Prof. Cesar Klein (1876 - 1954) - Mischtechnik auf Papier, "Orpheus", 1923
1.800,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "Cesar Klein, 1923", guter Erhaltungszustand, unter Passepartout hinter Glas gerahmt (nicht
geöffnet), Kunstrahmung, Bildmaße: 34cm x 24cm, Gesamtmaße: 62cm x 49,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 13 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
153
Andre Roger Jeanney (1920 - ?) - Öl auf Hartfaserplatte, "Kubistische Komposition mit Frauenbüste", ... 900,00 EUR
verso signiert "A. R. Jeanney", Titel unleserlich, guter Erhaltungszustand, schwarz/goldene Kunstrahmung, Bildmaße: 86cm x 65,5cm,
Gesamtmaße: 102cm x 80,5cm, Provenienz: Privatsammlung München
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
154
Wilhelm Ohm (1905 - 1965) - Öl auf Malkarton, "Schwertlilien", um 1950
3.400,00 EUR
unsigniert, verso beschriftet "Wilhelm Ohm (1905 - 1965) Schwertlilien um 1950, bestätigt durch den Sohn des Künstlers August
Ohm", alter Aufkleber "Stiftung Ohm Lilienbild W. O. 122", guter Erhaltungszustand, Impressionistenrahmen, Bildmaße: 67cm x
100cm, Gesamtmaße: 77cm x 112cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
155
Monogrammist (20. Jhd.) - 1 P. Aquarelle/Tusche auf Papier, "Nordsee - Speere"
150,00 EUR
monogrammiert "La" und datiert "92", guter Erhaltungszustand, hinter Glas kunstgerahmt, Aquarell - Nordsee: Bildmaße: 20cm x
20cm, Gesamtmaße: 42cm x 35cm, Tuschezeichnung - Speere: Blattmaße: 30cm x 21cm, Gesamtmaße: 40cm x 35cm
156
Hans Fischer (1902 - 1986) -Aquarell auf Papier, "Promenade an der Ruhr", (19)56
150,00 EUR
unten rechts signiert und datiert "Hans Fischer (19)56", guter Erhaltungszustand, hinter Glas gerahmt, Blattmaße: 69cm x 54cm,
Gesamtmaße ca.: 75cm x 59cm, Versand nur ohne Glas
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
157
Norddeutscher Maler (20. Jhd.) - Öl auf Hartfaserplatte, "Auf der Reede"
200,00 EUR
unten rechts undeutlich signiert, originaler Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 58cm x 67cm, Gesamtmaße: 70cm x 80cm
158
Heinrich Rode (1906 - 1983) - Öl auf Malkarton, "Landschaft bei Groß Borstel", (19)36
400,00 EUR
unten rechts signiert "Rode", verso betitelt und datiert, original schwarze Schellackrahmung (bestoßen), Bildmaße: 38,5cm x 48,5cm,
Gesamtmaße: 55cm x 64cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
159
Otto Schulz-Stradtmann (1892 - 1960) - Öl auf Hartfaserplatte, "Blick über die Außenalster in Hamburg"" 160,00 EUR
unten links handsigniert und ortsbez. "Otto Schulz-Stradtmann Mch.", guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 41cm x 61cm,
Gesamtmaße: 54cm x 74cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
160
Otto Schulz-Stradtmann (1892 - 1960) - Öl auf Leinwand, "Birkenweg in Borstel"
280,00 EUR
unten links signiert, verso alter Ausstellungsaufkleber der Galerie Commeter Hamburg, guter Erhaltungszustand, kunstgerahmt,
Bildmaße: 60cm x 59cm, Gesamtmaße: 68cm x 68cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
161
Ernst Eitner (1867 - 1955) - Öl auf Malkarton, "Dorfpartie - Hummelsbüttel", 1947
unten rechts handsigniert "E. Eitner", verso signiert, betitelt und datiert "E. Eitner 47 Dorfpartie, Hummelsbüttel", guter
Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 40cm x 55cm, Gesamtmaße: 48cm x 62cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
1.350,00 EUR
162
Jean Paul Kayser (1869 - 1942) - Öl auf Malkarton, "An der Elbe/verso - Gehöft mit Pferd"
2.200,00 EUR
unsigniert, verso mit Echtheitszertifikat von der Tochter Friederike Kayser, guter Erhaltungszustand - Kunstgerahmt, Bildmaße: 37cm x
49cm, Gesamtmaße: 49cm x 60cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
163
Will Wieger (1890 - 1964) - Öl auf Hartfaserplatte, "Frau im Seecafe", (19)60
350,00 EUR
unten rechts und verso handsigniert und datiert "Will Wieger, 60", guter Erhaltungszustand, schwarz/silberne Kunstrahmung,
Bildmaße: 30cm x 27,5cm, Gesamtmaße: 44cm x 42
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
164
Hermann Wolff (1893 - 1974) - Öl auf Malkarton, "Winter am Alsterlauf", (19)45
120,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "H. Wolff (19)45", originaler Erhaltungszustand (Reinigung wird empfohlen), gerahmt,
Bildmaße:38cm x 28,5cm, Gesamtmaße: 42,5cm x 32,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 14 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
165
Max Stobbe (1883 - 1963) - Öl auf Malkarton, "Gängeviertel in Hamburg"
110,00 EUR
unsigniert, Malkarton doubliert auf Hartfaser, verso beschriftet "Max Stobbe" und betitelt, guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße:
32cm x 28cm, Gesamtmaße: 43cm x 40cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
166
Franz Frahm-Hessler (1898 - 1990) - Öl auf Hartfaserplatte, "Herbstbäume im Glottertal Schwarzwald /...
150,00 EUR
untere Bildhälfte Restsignatur, verso Aufkleber mit Titel und Entstehungsdatum, guter Erhaltungszustand, gerahmt in Profilholzleiste,
Bildmaße: 34,5cm x 33cm, Gesamtmaße: 43cm x 41,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
167
Franz Frahm-Hessler (1898 - 1990) - Öl auf Hartfaserplatte, "Kleine Landschaft", (19)56
unten rechts monogrammiert "F.F.H", verso alter Aufkleber mit Titel und Datum, ungerahmt, Bildmaße: 19cm x 16cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
50,00 EUR
168
Franz Frahm-Hessler (1898 - 1990) - Öl auf Malkarton, "Später Abend", 1977
120,00 EUR
verso betitelt, datiert und Adressaufkleber des Künstlers, guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 24,5cm x 22cm,
Gesamtmaße: 31cm x 28cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
169
Franz Frahm-Hessler (1898 - 1990) - Öl auf Hartfaserplatte, "Blick auf eine südliche Landschaft mit ...
unten rechts signiert, Bildmaße: 18,5cm x 21cm, Gesamtmaße: 24cm x 26cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
100,00 EUR
170
A. Hübner (20. Jahrhundert) - Öl auf Hartfaser, "Heidemoor mit Birke"
45,00 EUR
unten rechts handsigniert "A. Hübner", guter Erhaltungszustand, goldfarbene Rahmung, Bildmaße: 20cm x 30cm, Gesamtmaße: 25cm
x 35cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
171
A. Hübner (20. Jahrhundert) - Öl auf Hartfaser, "Auf der Heide"
45,00 EUR
unten rechts handsigniert "A. Hübner", guter Erhaltungszustand, goldfarbene Rahmung, Bildmaße: 20cm x 30cm, Gesamtmaße: 24cm
x 34cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
172
1 Paar Gemälde von A. Hübner (20. Jahrhundert) - Öl auf Hartfaserplatte, "An der Elbe"
90,00 EUR
eines unten rechts unter der Rahmung handsigniert "A. Hübner", sehr guter Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 20cm x 30cm,
Gesamtmaße: 25cm x 35cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
173
Hans Würffel (1884 - 1974) - Öl auf Holzplatte, "Kuhhirte mit Kühen unter schattigen Bäumen"
500,00 EUR
unten rechts handsigniert "Hans Würffel", guter Erhaltungszustand, goldfarbene Prunkrahmung, Bildmaße: 90cm x 120cm,
Gesamtmaße: 115cm x 143cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
174
Thomas Herbst (1848 - 1915) Nachlaß, Bleistiftzeichnung auf Papier, "Landschaftsmotiv aus den Hambur...100,00 EUR
unsigniert, verso Nachlaßstempel Thomas Herbst, ungerahmt, Abbildungsmaße: 18cm x 15cm, Blattmaße: 20cm x 17cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
175
Franz Frahm-Hessler (1898 - 1990) - Öl auf Hartfaserplatte, "Landgewinnung in Schleswig-Holstein"
280,00 EUR
unten links signiert "Franz Frahm-Hessler", originaler Erhaltungszustand, (Reinigung wird empfohlen), Rahmen teilweise bestoßen,
Bildmaße: 62cm x 81cm, Gesamtmaße: 77cm x 93cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
176
Hermann Heinrich Bohlens (1899 - ?) - Öl auf Holz, "Estelandschaft", 1924 ?
unten rechts handsigniert und undeutlich datiert "H. Bohlens (19)24?", drei feine waagerechte Trockenrisse sonst guter
Erhaltungszustand - gerahmt, Bildmaße: 60cm x 80cm, Gesamtmaße: 75cm x 95cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
177
Arnold Hartleff (1888 - 1978) - Öl auf Hartfaserplatte, "Landschaft an der Süderelbe"
unten rechts signiert "Arn. Hartleff", guter Erhaltungszustand, ungerahmt, Bildmaße: 40cm x 50cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 15 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
120,00 EUR
70,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
178
Ewald Oesinghaus (1890 - 1963) - Öl auf Hartfaserplatte, "Landschaftsimpression aus der Holsteinisch... 160,00 EUR
unten rechts signiert, originaler Erhaltungszustand (Reinigung wird empfohlen), Rahmen bestoßen, Bildmaße: 40cm x 50cm,
Gesamtmaße: 47,5cm x 58cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
179
C. von Salzen (19./20. Jahrhundert) - Öl auf Hartfaserplatte, "Altes Gehöft unter hohen Bäumen", (19)43
150,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "C. V. Salzen 43", verso mit Bleistift beschriftet, guter Erhaltungszustand - goldfarbene
Profilholzrahmung mit zwei kleinen Abplatzungen, Bildmaße: 45cm x 54cm, Gesamtmaße: 52cm x 63cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
180
Hans Wrage (1921 - 2012) - Öl auf Malkarton, "Waldinneres mit Bachlauf"
150,00 EUR
unten links signiert, originaler Erhaltungszustand, original Rahmung, Bildmaße: 64cm x 43cm, Gesamtmaße: 74cm x 53cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
181
Isaac Antcher (1899 - 1992) - Öl auf Leinwand, "Campagne Landschaft"
550,00 EUR
unten links handsigniert "Antcher", guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 46cm x 61cm, Gesamtmaße: 55,5cm x 70,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
182
Garontzon (Schweden, 20. Jhd..) - Öl auf Leinwand, "März-Tag in Berga", 1969
100,00 EUR
unten links handsigniert "Garontzon", verso betitelt, datiert und signiert "Marsdag Berga 1969 Garontzon", guter Erhaltungszustand gerahmt, Bildmaße: 62cm x 50cm, Gesamtmaße: 70cm x 59cm
183
Knickenberg (20. Jahrhundert) - Öl auf Leinwand, "Ruhende Frau im gelben Rock unter blühenden Bäumen...
150,00 EUR
unten links handsigniert "Knickenberg", originaler Zustand, originale - grau/gold gefasste Holzrahmung (bestoßen), Bildmaße: 62cm x
80cm, Gesamtmaße: 76cm x 96cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
184
Karl Mohr (1922 - 2013) - Öl auf Leinwand, "Parforcejagd"
350,00 EUR
unten links handsigniert "K. Mohr", guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 80,5cm x 70,5cm, Gesamtmaße: 91cm x 80cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
185
Regina Siwko (20. Jahrhundert) - Öl auf Leinwand, "Tauwetter im Frühling", 1998
150,00 EUR
unten rechts handsigniert "R. Siwko", verso signiert, betitelt, ortsbezeichnet und datiert "Regina Siwko, Koszalin, 1998", guter
Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 70cm x 55cm, Gesamtmaße: 83cm x 68cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
186
Helene Lübbers (1875 - 1958) wohl, - Mischtechnik auf Malkarton, "Schleswig Holsteiner Landschaft mi... 50,00 EUR
unten rechts handsigniert "H. Lübbers", zeitgemäßer Erhaltungszustand, Originalrahmung mit kleinen Abplatzungen, Bildmaße:
36,5cm x 32cm, Gesamtmaße: 44cm x 40cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
187
Walter Bohnsteen (1888 - 1958) - Öl auf Leinwand, "Winterlandschaft mit altem Gehöft"
180,00 EUR
unsigniert, verso auf Keilrahmen, Nachlaßstempel "Walter Bohnsteen (1888 - 1958) Nachlaß", Kunstrahmung, Bildmaße: 51cm x
63cm, Gesamtmaße: 54cm x 66cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
188
Hugo Schmidt (1890 - ?) - Öl auf Hartfaserplatte, "Auf dem Ackerland", (19)24
150,00 EUR
unten rechts in rot handsigniert und datiert "Hugo Schmidt, 24", grau / silberfarbene Profilholzleiste, guter Erhaltungszustand,
Bildmaße: 34cm x 49cm, Gesamtmaße: 40cm x 54cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
189
Max Gehlsen (1881 - 1960) - Öl auf Hartfaserplatte, "Zwei uniformierte Reiter", (19)24
150,00 EUR
unten rechts monogrammiert "M. G." und datiert "24", guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 23cm x 32cm, Gesamtmaße:
34cm x 42,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
190
Max Gehlsen (1881 - 1960) - Öl auf Hartfaserplatte, "Figur mit Panama - Hut am sonnenflimmernden Wal... 100,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "M. Gehlsen, 10" ?, originaler Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 18,8cm x 27,2cm,
Gesamtmaße: 29cm x 37,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 16 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
191
Paul Schmersahl (1902 - 1981) - Öl auf Leinwand, "Die "Hütte", Olpenitzdorf / Schlei", 1965
100,00 EUR
verso signiert und betitelt, guter Erhaltungszustand, goldfarbene Profilholzleiste, Bildmaße: 26cm x 30cm, Gesamtmaße: 31cm x 35cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
192
Paul Storm (1880 - 1952) - Öl auf Leinwand / auf Holz doubliert, "Norddeutsche Landschaftsstudie" 1....
50,00 EUR
unten rechts handsigniert "P. Storm", originaler Erhaltungszustand, (Reinigung wird empfohlen), gerahmt, Bildmaße: 21cm x 29cm,
Gesamtmaße:29cm x 37cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
193
Otto Wild (1898 - 1971) - Öl auf Hartfaserplatte, "Kate in der Lüneburger Heide", 1952
100,00 EUR
unsigniert, verso Aufkleber mit Titel und Datum, guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 30cm x 39,5cm, Gesamtmaße: 42cm x
50cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
194
Elisabeth Rögner-Seeck (1904 - ?) - Öl auf Malkarton, "Ansicht einer Pension in einem Seebad"
130,00 EUR
unsigniert, verso beschriftet "Rögner-Seeck", guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 35,5cm x 49cm, Gesamtmaße: 42cm x
56cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
195
Alfred Michling (1928 - ?) - Öl auf Leinwand, "Russisches Segelschiff Sedow", 1989
verso signiert, betitelt und datiert, originaler Zustand, gerahmt, Bildmaße: 51cm x 40cm, Gesamtmaße: 58cm x 48cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
90,00 EUR
196
Alfred Michling (1928 - ?) -Öl auf Leinwand, "Rosenbouquet"
unten links monogrammiert "A. M.", originaler Zustand, ungerahmt, Bildmaße: 43cm x 30cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
70,00 EUR
197
Alfred Michling (1928 - ?) - Öl auf Leinwand, "Alte Stadtvilla"
unten rechts monogrammiert "A. M.", originaler Zustand, gerahmt, Bildmaße: 35cm x 25cm, Gesamtmaße: 41cm x 31cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
50,00 EUR
198
Alfred Michling (1928 - ?) - Öl auf Leinwand, "Seitenportrait vom Vater des Künstlers"
50,00 EUR
unten rechts monogrammiert "A. M.", originaler Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 50cm x 32cm, Gesamtmaße: 54cm x 35cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
199
Alfred Michling (1928 - ?) - Öl auf Leinwand, "Russisches Schulschiff Krusenstern", 1989
80,00 EUR
unten rechts monogrammiert "A. M"., verso betitelt, datiert und signiert, originaler Erhaltungszustand, ungerahmt, Bildmaße: 37cm x
52,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
200
Alfred Michling (1928 - ?) - Öl auf Leinwand, "Selbstportrait des Künstlers"
unten rechts monogrammiert "A. M"., originaler Erhaltungszustand, ungerahmt, Bildmaße: 63cm x 45cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
80,00 EUR
201
Alfred Michling (1928 - ?) - Öl auf Leinwand, "Alte Katen an der Ostseeküste"
60,00 EUR
unten rechts monogrammiert "A. M.", originaler Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 35cm x 45cm, Gesamtmaße: 40cm x 49cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
202
Alfred Michling (1928 - ?) - Aquarell auf Papier, "Altes Haus in Lübeck"
unsigniert (Alfred Michling Nachlaß), ungerahmt, Blattmaße: 52cm x 42cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
40,00 EUR
203
Alfred Michling (1928 - ?) - Aquarell auf Papier, "Belebte Strassenansicht mit alten Häusern"
monogrammiert A. M., verso beschriftet "Alfred Michlinf Nachlaß", ungerahmt, Blattmaße: 55cm x 39cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
40,00 EUR
204
Rudolf Grothkop (1908 - 2002) - Aquarell auf Papier, "Blick auf Hitzacker an der Elbe", (19)51
100,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert und datiert "Grothkop, 51", guter Erhaltungszustand, unter Passepartout hinter Glas gerahmt, Bilmaße:
60cm x 49cm, Gesamtmaße: 82cm x 70cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 17 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
205
Rudolf Grothkop (1908 - 2002) - Aquarell auf Papier, "Stade", (19)55
45,00 EUR
unsigniert, ortsbezeichnet und datiert "Stade, 55", (Papier stockfleckig), unter Passepartout hinter Glas gerahmt, Bilmaße: 22cm x
32cm, Gesamtmaße: 35cm x 43,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
206
Ilse Born-Goffart (1907 - 1998), "Teilansicht des Rhododendron - Parks Bremen", (19)53
200,00 EUR
unten rechts signiert, verso signiert und datiert "53", guter Erhaltungszustand, goldfarbene Profilholzleiste, Bildmaße: 55cm x 60cm,
Gesamtmaße: 65cm x 70cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
207
Rosemarie Bonneval, Hamburg (20. Jhd.) - 1 Paar Öl auf Hartfaserplatte, "Häusersiedlung in Hamburg",... 200,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "R. Bonneval, 70/71", originaler Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 30cm x 40,
Gesamtmaße: 37cm x 47cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
208
Alfred Mohrbutter (1867 - 1916), (Umkreis) - "Bäuerliches Küchenstilleben mit Krügen, Topf, Gemüseko... 800,00 EUR
Ritzmonogramm "A. M.", datiert "1885, Leinwand auf Hartfaserplatte doubliert, gerahmt, Bildmaße: 38cm x 31cm, Gesamtmaße: 44cm
x 37,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
209
Deutscher Monogrammist (18) 83, - Kohlestift auf gebräuntem Papier, "Tölzer Schmiede"
0,00 EUR
unten rechts monogrammiert und datiert "1.5.83", Papier beschädigt mit durchgehendem Knick, unter Passepartout hinter Glas
gerahmt, Blattmaße: 32cm x 30cm, Gesamtmaße: 50cm x 47cm
210
Carl Plückebaum (1880 - 1952) - Öl auf Malkarton, "Reviergang im Sommer"
250,00 EUR
unten rechts signiert "C. Plückebaum", verso betitelt, signiert und ortsbezeichnet Düsseldorf, guter Erhaltungszustand, gerahmt im
bronziertem Profilholzrahmen, Bildmaße: 20cm x 25cm, Gesamtmaße: 31,5cm x 36cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
211
Carl Plückebaum (1880 - 1952) - Öl auf Holz, "Waidmann mit seinem Hund beobachtet den Flug zweier Sc...280,00 EUR
unten rechts signiert "C. Plückebaum", guter Erhaltungszustand, gerahmt in Profilholzleiste, Bildmaße: 40cm x 30cm, Gesamtmaße:
48cm x 38,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
212
Carl Plückebaum (1880 - 1952) - Öl auf Holz, "Auf einsamer Höhe"
250,00 EUR
unten rechts signiert "C. Plückebaum", guter Erhaltungszustand, gerahmt in Profilholzleiste, Bildmaße: 40cm x 30cm, Gesamtmaße:
47,5cm x 37cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
213
Rumänischer Maler, 1 H. 20. Jhd., - Öl auf Leinwand, "Von einer Meute Jagdhunde umzingelter Keiler"
unten rechts undeutlich signiert "V. Rasy ?", Bildmaße: 39cm x 54cm, Gesamtmaße: 52cm x 68cm
150,00 EUR
214
Michael Kiefer (1902 - 1980) - 1 Paar Federzeichnung auf Papier, "Plätzender Hirsch" und "Ruhender R... 150,00 EUR
unten rechts signiert, unter Passepartout hinter Glas gerahmt, Bildmaße: (Plätzender Hirsch) 12cm x 20cm, (Ruhender Rehbock)
20cm x 26cm, Gesamtmaße: 34cm x 44cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
215
Michael Kiefer (1902 - 1980) - Bleistiftzeichnung auf Papier, "Adler auf Felsen"
unten rechts signiert, unter Passepartout hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 21cm x 16cm, Gesamtmaße: 44cm x 33cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
80,00 EUR
216
Michael Kiefer (1902 - 1980) - 1 Paar Federzeichnung auf Papier, "Rothirsch mit Ricke" und "Rothirsch"
150,00 EUR
Rothirsch - monogrammiert M. K., unter Passepartout hinter Glas gerahmt, Bildmaße: (Rothirsch mit Ricke) - 16cm x 30cm,
Gesamtmaße: 34cm x 45cm, Bildmaße: (Rothirsch) - 16cm x 16cm, Gesamtmaße: 28cm x 33cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
217
Michael Kiefer (1902 - 1980) - Kohlezeichnung auf Papier, "Stehender Falke, nach links blickend"
80,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert, Papier mit diversen kleinen Stockflecken, unter Passepartout hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 25cm x
32cm, Gesamtmaße: 45cm x 53cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 18 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
218
Michael Kiefer (1902 - 1980) - Kohlezeichnung auf Papier, "Adler auf Ast sitzend"
unten rechts signiert, unter Passepartout hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 32cm x 20cm, Gesamtmaße: 53cm x 44cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
80,00 EUR
219
Michael Kiefer (1902 - 1980) - Kohlezeichnung auf Papier, "Falke"
unten rechts signiert, unter Passepartout hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 15cm x 24cm, Gesamtmaße: 34cm x 43cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
80,00 EUR
220
Michael Kiefer (1902 - 1980) - Kohlezeichnung auf Papier, "Liegender Hirsch"
unten rechts, unter Passepartout hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 24cm x 33cm, Gesamtmaße: 34cm x 42cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
80,00 EUR
221
Michael Kiefer (1902 - 1980) - Kohlezeichnung auf Papier, "Falkenstudie"
80,00 EUR
unten links signiert, unter Passepartout (leicht verschmutzt) hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 27,5cm x 18cm, Gesamtmaße: 40cm x
34cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
222
Michael Kiefer (1902 - 1980) - Kohlezeichnung auf Papier, "Rufender Adler"
80,00 EUR
unten links monogrammiert "M. K.", Papier mit quer durchlaufenden Knick, unter Passepartout hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 24cm x
20cm, Gesamtmaße: 43cm x 34cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
223
Michael Kiefer (1902 - 1980) - Bleistiftzeichnung auf Papier, "Elch"
unten rechts signiert, unter Passepartout hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 22cm x 28cm, Gesamtmaße: 32cm x 42cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
80,00 EUR
224
Michael Kiefer (1902 - 1980) - Federzeichnung auf Papier, "Feldhase"
unten rechts signiert, unter Passepartout hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 12cm x 22cm, Gesamtmaße: 27cm x 37cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
80,00 EUR
225
Michael Kiefer (1902 - 1980) - Bleistiftzeichnung auf Papier, "Adlerstudie - vier Adler"
unten links signiert, unter Passepartout hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 20cm x 28cm, Gesamtmaße: 33cm x 43cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
80,00 EUR
226
Michael Kiefer (1902 - 1980) - Kohlezeichnung auf Papier, "Falke auf Ast sitzend"
80,00 EUR
signiert, unter Passepartout (stark verschmutzt) hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 30cm x 18,5cm, Gesamtmaße: 44cm x 34cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
227
Michael Kiefer (1902 - 1980) - 1 Paar Bleistiftzeichnung auf Papier, "Adler auf Felsen" und "Zwei Ad...
150,00 EUR
unten rechts signiert, unter Passepartout hinter Glas gerahmt, Bildmaße: (Adler auf Felsen) 22cm x 16cm, (Zwei Adlerstudien) 28cm x
20cm, Gesamtmaße: 43cm x 32cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
228
Eduard Hopf (1901 - 1973) - Öl auf Hartfaserplatte, "Alpines Dorf mit Kirche"
150,00 EUR
unten rechts handsigniert "Hopf", guter Erhaltungszustand, gerahmt, Bildmaße: 22,5cm x 31,5cm, Gesamtmaße: 26cm x 35cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
229
Eugen Bracht (1842 - 1921) Attribut - Öl auf Leinwand, "Waldstück mit Bachlauf im Harz"
850,00 EUR
unsigniert, verso auf dem Keilrahmen alter Aufkleber "Sammlung Willy Servatius, Düsseldorf, Eugen Bracht", guter Erhaltungszustand,
Impressionistenrahmung, Bildmaße: 67,5cm x 49,5cm, Gesamtmaße: 82,5cm x 67,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
230
Thomas Sidney Cooper (1803 - 1902) - Öl auf Leinwand, "Kühe an der Tränke in Sommerlandschaft"
950,00 EUR
unten links ligiertes Monogramm "TSC", guter Erhaltungszustand, hinter Glas gerahmt in goldener Prunkrahmung, Bildmaße: 30cm x
41cm, Gesamtmaße: 53cm x 63cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
231
Otto Johann Heinrich Heyden (1820 - 1897) - Öl auf Leinwand, "Sinnender Mönch im Kloster Arkadengang"600,00 EUR
unten rechts signiert, über der Signatur ein kleiner Farbabplatzer, originaler Erhaltungszustand, (Reinigung wird empfohlen),
Prunkrahmung 19. Jhd. bestoßen, Bildmaße: 41cm x 32cm, Gesamtmaße: 60cm x 53cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 19 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
232
René Joseph Ménard (1827 - 1887) - Öl auf Leinwand, "Französische Landschaft mit Hirtin und Kühen an... 450,00 EUR
unten links handsigniert und datiert "R. Ménard (18)56", doublierte Leinwand auf Hartfaserplatte (Reinigung wird empfohlen) goldfarbene Prunkrahmung des 19. Jhd., Bildmaße: 28cm x 37cm, Gesamtmaße: 51cm x 60cm, Provenienz: Norddeutsche
Privatsammlung
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
233
Heinrich Gogarten (1850 - 1911) - Öl auf Leinwand, "Winterlandschaft im Abendlicht mit Personenstafa... 750,00 EUR
unten rechts handsigniert und datiert "Henri Gogarten, 1888", Leinwand auf Hartfaser doubliert, guter Erhaltungszustand, goldfarbene
Rahmung (bestoßen), Bildmaße: 46,5cm x 84cm, Gesamtmaße: 60cm x 98cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
234
Francois Joseph Thomas de Backer (1812 - 1872) - Öl auf Leinwand, "Portrait des Apostel Paulus"
450,00 EUR
monogrammiert "FB", Leinwand verso signiert "F: de Backer", mit Rotlacksiegel des Fürsten Otto Eduard Leopold von Bismarck,
Leinwand beschnitten, schwarze Schellackrahmung zum Teil mit Abplatzungen, Bildmaße: 60cm x 47cm, Gesamtmaße: 73cm x 62cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
235
Anonymus (1. H. 18. Jhd.) - Öl auf Leinwand, "Christus im Tempel wird losgekauft vom hohen Priester,... 500,00 EUR
unsigniert, verso auf altem Aufkleber polnisch betitelt, beschriftet mit dem Namen des ehemaligen Besitzers "Emil Wedell, Mai 1893"
(Vater von Esther Naomi Wedell, geboren 1892 in Nebraska/USA), Leinwand doubliert, restauriert, ungerahmt, Bildmaße: 35,5cm x
43,5
236
Altmeister des 17. Jhd., - Öl auf Leinwand, "Biblische Szene", 17. Jhd.
Leinwand doubliert, Bildmaße: 92cm x 108cm, Gesamtmaße: 102cm x 116cm
500,00 EUR
237
Nach Jean Louis Petit (1795-1876) - Öl auf Leinwand, "Havariertes Schiff vor dem Leuchtturm von Gatt... 1.800,00 EUR
unsigniert, guter Erhaltungszustand (Leinwand doubliert), goldfarbene Prunkrahmung 19. Jhd., Bildmaße: 62cm x 93cm,
Gesamtmaße: 90cm x 120cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
238
Angelica Kauffmann (1741 - 1807) Umkreis - Öl auf Holz, "Allegorie der vier Jahreszeiten", um 1800
2.500,00 EUR
unsigniert, betitelt: Frühling "Welch ein Gesang", Sommer "Welche Fülle", Herbst "Welche Reife", Winter "O welche Kaelte", feine,
minuziöse Malerei der im oval Dargestellten, originaler Erhaltungszustand (Reinigung wird empfohlen), gerahmt, Bildmaße: 22,5cm x
18cm, Gesamtmaße: 24,5 x 20cm, aus Adelsbesitz
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
239
Otto Pippel (1878 - 1960) - Öl auf Leinwand, "Beethovenkonzert OP. 18 Nr. 5", 1923
4.800,00 EUR
unten rechts handsigniert "Otto Pippel", datiert (19)23, ortsbezeichnet "Planegg", sehr guter Erhaltungszustand, Kunstrahmung,
Bildmaße: 106cm x 96cm, Gesamtmaße: 115cm x 106cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
240
Marie Petersen (deutsche Malerin, 19. / 20. Jhd.) Kopie nach Gerard Ter Borch (1617 - 1681) - Öl auf...
100,00 EUR
oben rechts handsigniert, verso auf der Leinwand mit Ausfuhrstempel versehen, originaler Erhaltungszustand, goldfarbene
Profilholzleiste, Bildmaße: 35,5cm x 27,5cm, Gesamtmaße: 39,5cm x 31,5
241
Nikolai Petrovich Bogdanov-Belsky (1868 - 1945) - Öl auf Leinwand, "Bildnis Katharina II die Große -... 3.500,00 EUR
unten links in rot signiert, Leinwand, restauriert und auf Holzplatte doubliert, goldfarbene Rahmung des 19. Jhd., Bildmaße: 60cm x
50cm, Gesamtmaße:92cm x 76cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
242
Fritz Flinte (1876 - 1963) - Öl auf Leinwand, "Worpsweder Landschaft im Sturm, mit Frau in Trachtenk... 1.600,00 EUR
unten links handsigniert und datiert "F. Flinte, (19)05", verso ein Flicken, originaler Erhaltungszustand, gerahmt, Bilmaße: 76cm x
100cm, Gesamtmaße: 84cm x 107cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
243
Gerard Johan Staller (1880 - 1956) - Öl auf Malkarton, "Judenquartier in Amsterdam"
2.200,00 EUR
unten rechts handsigniert "G. J. Staller", Malkarton doubliert auf Hartfaserplatte, originaler Erhaltungszustand, gerahmt in schwarzer
Lackrahmung, Bildmaße:70cm x 49,5cm, Gesamtmaße: 83cm x 62,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 20 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Gemälde
244
Maler des 20. Jhd., - Öl auf Holzplatte, "Musikantenduo und Sänger in holländischer Wirtshausstube"
100,00 EUR
unten links unleserliche Restsignatur, originaler Erhaltungszustand, goldfarbene Prunkrahmung, Bildmaße ca.: 30cm x 24cm,
Gesamtmaße: 48,5cm x 42,5cm
245
Dagmar Riese (1953 - ?) - Öl auf Malkarton - Miniatur im venezianischen Stil "Hand mit Barockperle"
180,00 EUR
unsigniert, originaler Erhaltungszustand, goldfarbene Kunstrahmung um 1900, Bildmaße: 9,5cm x 18cm, Gesamtmaße: 13,5cm x
22cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
246
Dagmar Riese (1953 - ?) - Öl auf Malkarton - Miniatur - "Kleine Märchenszene mit Kolkrabe, ein gross...
120,00 EUR
unten rechts monogrammiert "D. R.", guter Erhaltungszustand, Kunstrahmung, Bildmaße: 11,5cm x 7cm, Gesamtmaße: 21cm x
16,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
247
Dagmar Riese (1953 - ?) - Öl auf Leinwand, "Einfach Flieder"
320,00 EUR
unten links monogrammiert "D. R." und betitelt "einfach Flieder", guter Erhaltungszustand, fliederfarbene Kunstrahmung, Bildmaße:
18,5cm x 24cm, Gesamtmaße: 27cm x 33cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
248
Monogrammist 20. Jhd., Öl auf Leinwand - "Parisansicht - Bonsoir Monsieur"
unten rechts monogrammiert, links betitelt, originaler Erhaltungszustand, ungerahmt, Bildmaße: 55cm x 71cm
0,00 EUR
249
J. Marquez, Südamerikanischer Maler - XX. Jhd., "Blick in einen lichtdurchfluteten Patio (Innenhof)"
120,00 EUR
unten links signiert J. Marquez, guter Erhaltungszustand, goldfarbene Holzrahmung, Bildmaße: 40cm x 30cm, Gesamtmaße: 55cm x
45cm
250
Albert Bredow (1828 - 1899) - Öl auf Leinwand, "Romantische Winterlandschaft mit alter Mühle"
2.000,00 EUR
unten mittig handsigniert "Bredow", Leinwand unten rechts kleine Durchstoßung, an den Bildaußenseiten kleine Abplatzungen,
ansonsten guter Erhaltungszustand, ungerahmt, Bildmaße: 97cm x 138cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 21 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Bronzen
253
Bernard Waclaw Szczeblewski (act. 1875 - 1900) - Bronze, "Pfeifender Schiffsjunge", 1889
380,00 EUR
braune Patina, sign. und datiert "V. Szczeblewski, 1889", auf dem Sockelrand mit Nummer "10.Z", guter Zustand, Höhe mit Sockel:
43cm, Sockel - Durchmesser: 13cm
254
Franz Rosse (1858-1900) - Bronze, "Wasserträger", 1897
350,00 EUR
patinierte Bronze, auf Plinte sign. "F. Rosse, 1897", auf grünem Marmorsockel, guter Zustand, Höhe: 39,5cm, Breite: 22,5cm
255
Prof. J. Chiurazzi (1870 - ?) - Bronzeskulptur auf rundem Sockel, "Venus von Capua", Italien, 2. H. ...
350,00 EUR
die Göttin mit erhobenen Armen als Halbakt, auf der Plinte Ritzsign. "Chiurazzi, Napoli", guter Zustand, Höhe mit Sockel: 25,5cm,
Sockel - Durchmesser: 10cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
256
Claus Becker (1903 - 1983) Nachlaß - Bronzeskulptur auf Holzsockel, "Bittsteller", 60er Jahre d. 20. Jhd.
unsigniert, guter Zustand, Maße mit Sockel: Höhe: 14cm, Breite: 23cm, Tiefe: 14cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
350,00 EUR
257
Berndorf (19./20. Jahrhundert) - Bronzeskulptur, "Jüngling mit grosser Dogge", 19./20. Jahrhundert
500,00 EUR
Jüngling mit großer Dogge an der Leine, in seiner linken Hand eine Peitsche haltend, auf der Plinte sign. "Berndorf", Gießerstempel
unleserlich, guter Zustand, Höhe mit Sockel: 37cm, Sockel - Breite: 16,5cm, Länge: 34cm
258
Prosper Lecourtier (1851 - 1924) - Bronze, "Araber am Gatter", um 1900
Bronze braun patiniert, auf der Plinte sign. "Lecourtier", guter Zustand, Höhe: 15cm, Breite: 6,5cm, Länge: 15cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
200,00 EUR
259
Rose Maria Stiller (1920 - 1993) - Bronze der Bildgiesserei Ernst Kraas, Berlin, "Steigendes Fohlen"...
150,00 EUR
auf der Plinte sign. "RMS", im Boden Modellnr. "2357", am Sockel mit Gießermarke "PM?, Bildgiesserei Krass, Berlin 44", Höhe:
18cm, Breite: 8,5cm, Länge: 20cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
260
Raoul Francois Larché (1860 - 1912) - Bronze, "Junge mit kleinem Hund", 19. Jahrhundert
an der Plinte sign. "Larche", Junge auf stilisiertem Natursockel, gold/braune Patina, Höhe ca.: 20cm, guter Zustand
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
250,00 EUR
261
Entwurf: Prof. A. Neri (19./20. Jhd.) - 1 Paar Bronze Stelen der Bronzegießerei Hermann Gladenbeck &...
500,00 EUR
am Sockel sign. und datiert "Prof. A. Neri, 1902", weibliche Jugendstil Büsten auf Sockel, braun patiniert, verso Gießerstempel
"Aktien-Ges. Vorm. H. Gladenbeck & Sohn, Friedrichshagen", guter Zustand, Gesamthöhe mit Sockel: 26cm, Bronze - Höhe: 24cm,
Sockel - Breite: 5cm, Tiefe: 5cm
262
Prof. Jakob Wilhelm Fehrle (1884 - 1974) - Eisengussskulptur auf Holzsockel, "Zicklein", 20. Jahrhundert
im Sockelboden Stempel "SHW", guter Zustand, Gesamt - Höhe: 18cm, Sockel - Breite: 6cm, Länge: 11,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
80,00 EUR
263
Skulptur, bronzierter Hohlguß "Texanischer Soldat der Kavallerie", 1. H. 20. Jahrhundert
unsigniert, guter Zustand, Höhe: 20cm, Breite: 9cm, Länge: 14,5cm
50,00 EUR
264
Kleine goldfarbene Bronze, "Steigendes Pferd", unsigniert, um 1910 / 20
auf viereckigem poliertem schwarzen Sockel, Höhe: 10,5cm, Sockel - Maße: 5cm x 5cm
45,00 EUR
265
Wiener Bronze "Hase", um 1900
etwas berieben, Höhe: 7cm, Breite: 3cm, Länge: 8,5cm
266
Bronze Salamander, wohl Wien
im Boden undeutlich sign., Länge: 11cm, Breite: 4cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 22 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
100,00 EUR
40,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Bücher
269
Markus Lüpertz (1941 - ?) - "Das Grundgesetz, Markus Lüpertz Künstlerausgabe, Gütersloh, München, Fa...
4.900,00 EUR
Limitierte Exklusivausgabe von 950 Exemplaren mit Skulptur, Buch mit Goldschnitt und in Leder gebunden, mit Text von Peter
Sloterdijk, 45x35 cm, 127 S., zentrale Grundrechte von M. Lüpertz in 19 großartigen Gemälden, im Siebdruck interpretiert, große
Bronzeskulptur 36x16x10 cm signiert und limitiert 221/950, Kunstgießerei Schmäke, sehr guter Zustand.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
270
Kochbuch, Georg A. Weth - "Salvador Dalis - Katalanische Küchenträume", Vorzugsausgabe incl. einer R...170,00 EUR
Mary Hahn Verlag, Limitierte Vorzugsausgabe mit der Erstveröffentlichung von Salvador Dalis Tuschezeichnung "Oca con Peras"
(Gans mit Birnen), die er 1969 für Louis Duran schuf. Vorzugsausgabe incl. 1 Radierung "Oca con Peras" von 1969, nummeriert
"416/3000", Blattmaße: 21cm x 27cm, Buch, guter Erhaltungszustand im original Schuber mit leichten Gebrauchsspuren
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
271
Kochbuch, Georg A. Weth - "Salvador Dalis - Katalanische Küchenträume", Vorzugsausgabe incl. einer R...170,00 EUR
Mary Hahn Verlag, Limitierte Vorzugsausgabe mit der Erstveröffentlichung von Salvador Dalis Tuschezeichnung "Oca con Peras"
(Gans mit Birnen), die er 1969 für Louis Duran schuf. Vorzugsausgabe incl. 1 Radierung "Oca con Peras" von 1969, nummeriert
"2035/3000", Blattmaße: 21cm x 27cm, Buch, guter Erhaltungszustand im original Schuber mit leichten Gebrauchsspuren
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
272
Friedensreich Hundertwasser (1928 - 2000) - Bibel, 1998
200,00 EUR
schwarzer Leineneinband mit Hologrammfolie, Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift, Weltbildverlag, Augsburg 1998, sehr guter
Erhaltungszustand
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 23 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Schmuck
280
Kette aus 835er Silber mit Saphirring und Anhänger aus 585er Weißgold mit Brillantbesatz, 20. Jahrhundert 90,00 EUR
Gewicht - Kette ca.: 2,8gr., Gewicht - Anhänger u. Ring ca.: 3,1gr., Ketten - Länge: 52,5cm, Ring - Durchmesser: 1,5cm
281
Collier und 1 Paar Ohrhänger aus 925er Silber, besetzt mit 10 grünen Malachiten im Cabochonschlif, E...
guter Zustand, Gesamtgewicht ca.: 26gr., Collier - Länge: 45cm, Ohrhänger - Länge: 3,5cm, Breite: 2cm
80,00 EUR
282
Brillant/Rubinanhänger aus 535 Weißgold (13ct.) besetzt mit 10 Brillanten von zusammen ca. 0,16ct. u... 290,00 EUR
guter Zustand, Ketten - Länge: 44,5cm, Anhänger- Breite: 2cm, Länge: 3cm, Gewicht - Kette ca.: 3,7gr., Gewicht - Anhänger ca.:
4,3gr.
283
Collier aus 750er Gelbgold mit üppigem Weinblattdekor und Zuchtperlenbesatz, Gewicht ca.: 44,7gr.
Kastenschloss, gepunzt "750", guter Zustand, Collier - Länge: 48cm
284
Collier aus 925er Silber vergoldet üppig besetzt mit Granatsteinen, 20. Jahrhundert
guter Zustand, Gewicht ca.: 12,9gr., Collier - Länge: 46cm
800,00 EUR
70,00 EUR
285
Kette aus 585er Weißgold mit großem, ovalen Citrinanhänger, Diamantkranz auf 333 Weißgold
Gemmologisches Gutachten über Citrin vorhanden, guter Zustand, Ketten - Gewicht ca.: 7,9gr., Ketten - Länge: 37cm
300,00 EUR
286
Granatcollier aus Tombak vergoldet, 2. H. 19. Jahrhundert
Kastenschloß mit Granatsteinen besetzt, Gold berieben, 1 Stein fehlt, Collier - Länge: 41cm
150,00 EUR
287
Bernstein - Collier aus Silber, 20. Jhd., Gewicht ca.: 28,1gr.
guter Zustand, Länge: 44cm
50,00 EUR
288
Kette aus 835er Silber mit Herzmedaillon aus 925er Silber
guter Zustand, Ketten - Länge: 93cm
30,00 EUR
289
Panzerhalskette aus 585er Gelbgold, Gewicht ca.: 28,4gr.
guter Zustand, Ketten - Länge: 70cm
600,00 EUR
290
Kette aus 333er Weißgold mit Brillantanhänger aus 585er Weißgold besetzt mit Brillant von ca. 0,1ct....
Reinigung empfohlen, sonst guter Zustand, Ketten - Länge: 43cm
100,00 EUR
291
Flachpanzerkette aus 333er Gelbgold, 20. Jahrhundert, Gewicht ca.: 8,4gr.
guter Zustand, Ketten - Länge: 48cm
100,00 EUR
292
Kette aus 835er Silber, Gewicht ca.: 5,1gr
guter Zustand, Ketten - Länge: 46cm
15,00 EUR
293
Granatcollier aus 900er Silber vergoldet, 20. Jhd., Gewicht ca.: 6,9gr.
guter Zustand, Collier - Länge: 44cm
60,00 EUR
294
3 Ketten aus 835er und 925er Silber, 20. Jahrhundert, Gesamtgewicht ca.: 19,1gr
guter Zustand, Länge: 45cm und 80cm
295
Collier aus 925er Silber mit Makasitenbesatz und Zuchtperle, 20. Jhd., Gewicht ca.: 6,7gr
guter Zustand, Collier - Länge: 43cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 24 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
0,00 EUR
25,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Schmuck
296
Halskette Blutkoralle, um 1900
original Zustand, Ketten - Länge: 50cm
70,00 EUR
297
Altländer Halskette aus 835er Silber mit 47 Filigrankugeln, 20. Jahrhundert, Gesamtgewicht ca.: 38gr.
gepunzt "835", guter Zustand, Ketten - Länge: 76cm
120,00 EUR
298
Altländer Granathalskette mit Kastenschloß (Parlslött) aus 800er Silber vergoldet besetzt mit grünen...
5-reihig aufgezogen mit facettiert geschliffenen Granatsteinen, guter Zustand, Ketten - Länge: 40cm
200,00 EUR
299
Stäbchenkorallenkette, 1. H. 20. Jahrhundert
originaler Zustand, Ketten - Länge: 42cm
50,00 EUR
300
Jugendstil Collier und Armband aus 800er Silber besetzt mit Korallen im Cabochonschliff, un 1910 / 2...
120,00 EUR
Blätter mit Makasiten besetzt, im Wechel mit silbernen Blüten mittig mit Koralle, gepunzt "800", guter Zustand, Armband - Länge:
24cm, Ketten - Länge: 48,5cm
301
Halskette mit geschnitzten Kugeln aus Elfenbein/Bein, um 1910/20
zur Mitte an Größe zunehmend, auf Wollfaden gezogen, mit Gewindeverschluss,Tragespuren, Ketten - Länge: 50,5cm
40,00 EUR
302
Art-Deco Kette aus Elfenbein, um1920
geschnitzte Blätter im Wechsel mit runden Kugeln, mit Gewindeverschluss,Tragespuren, Ketten - Länge: 45cm
40,00 EUR
303
Halskette mit Blütenanhänger aus Elfenbein, um1920
geschnitzter Blüte,Tragespuren, Anhänger - Länge: 4,5cm, Breite: 2,5cm, Ketten - Länge: 71cm
40,00 EUR
304
Akoya Zuchtperlenkette mit Verschluss aus 585er Gelbgold
mit original Zertifikat, guter Zustand, Ketten - Länge: 100cm
250,00 EUR
305
Brosche aus 585er Weißgold besetzt mit 3 Saphire von zusammen ca. 0,75ct., 20 Saphire von zusammen c...
140,00 EUR
im Baguetteschliff, guter Zustand, Broschen - Breite: 1cm, Länge: 4cm; Provenienz: Wladimir Schmitz-Waldthausen "Fürst Wladimir
Andréitsch Nasaroff" (1879 St. Petersburg - 1964 Aachen)
306
Brosche aus 333er Gelbgold, 50er Jahre, Gewicht ca.: 4,2gr.
guter Zustand, Breite: 3cm, Länge: 3cm
25,00 EUR
307
Altländeranhänger-, Brosche - und 1 Paar Manschettenknöpfe aus 835er Silber, 20. Jahrhundert, Gesamt... 30,00 EUR
gepunzt "835", guter Zustand, Anhänger - Länge: 4,5cm, Breite: 2cm, Manschettenknöpfe - Durchmesser: 2cm, Broschen - Länge:
6cm, Breite: 2cm
308
3 verschiedene Broschen aus 585er Gelbgold, Gesamtgewicht ca.: 10gr.
120,00 EUR
besetzt mit 1 Crysopas im Cabochonschliff, guter Zustand, 20. Jhd., 50er Jahre Brosche mit Brillant besetzt von 0,02ct. und 1 Brosche
besetzt mit Blau-Topas, beschädigt, Broschen - Länge: 5cm - 6cm
309
1 Paar Granatohrhänger und Brosche, vergoldet, 20. Jahrhundert
berieben, Broschen - Länge: 4cm, Ohrring - Länge: 2cm
30,00 EUR
310
Altländer Hattje aus 835er Silber vergoldet mit rotem Flußglasstein und 3 Filgankugeln, Gewicht ca.:...
guter Zustand, Breite: 2,5cm, Länge: 5cm
90,00 EUR
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 25 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Schmuck
311
Pietra Dura Armspange, Ring und Brosche, feine Einlegearbeit in Onyx, aus 585er Gelbgold, 1. H. 20. ...
guter Zustand, Armspange - Durchmesser: 5,6cm, Ring - Durchmesser: 1,7cm, Broschen - Breite: 3cm, Länge: 4cm
350,00 EUR
312
Bernstein-Brosche gefasst in 835er Silber
guter Zustand, Breite: 2,5cm, Länge: 4,5cm
40,00 EUR
313
Kamee mit vergoldeter Fassung um 1920
geschnittenes Seitenportrait einer jungen Frau, guter Zustand, Breite: 3cm, Länge: 3,5cm
40,00 EUR
314
Herrenring aus 333 Gelbgold besetzt mit Onyx und Punktdiamant von ca. 0,1ct., 20. Jahrhundert
leichte Tragespuren, Gewicht ca.: 8,4gr., Durchmesser: 2,4cm
160,00 EUR
315
Designerring aus 585er Weißgold besetzt mittig mit 1 Brillanten von ca. 1,21ct., flankiert von je 2 ...
4.500,00 EUR
leicht getöntes weiß (Top Crystal), SI (kleine innere Merkmale), Expertise des D P L, Idar-Oberstein vorhanden, Ring - Durchmesser:
1,8cm
316
Herrenring aus 585er Gelbgold besetzt mit großem Topas
leichte Tragespuren, Gewicht ca.: 6,9gr., Ring - Durchmesser: 2cm
135,00 EUR
317
Ring aus 585er Gelbgold besetzt mit 8 Brillanten von zusammen ca. 0,4ct. und 1 großer Amethyst im Ov... 280,00 EUR
Amethyst mit minimalen Gebrauchsspuren, Gewicht ca.: 8,6gr., Ring - Durchmesser: 1,8cm
318
2 Ringe aus 585er Gelbgold, ein Ring besetzt mit 2 Zuchtperlen, 50er Jahre
Ehering innen mit Gravur, guter Zustand, Gewicht ca.: 7,3gr., Ring - Durchmesser: 2cm
120,00 EUR
319
Damenring aus 585er Gelbgold besetzt mit einem Rubin von ca. 0,06ct. und zwei Brillanten von zusamme... 80,00 EUR
guter Zustand, Gewicht ca.: 3,3gr., Ring - Durchmesser: 2cm
320
Breiter Damenring aus 585er Gelbgold besetzt mit 16 Brillanten von zusammen ca. 0,56ct. und 1 Smarag... 270,00 EUR
guter Zustand, Ring - Durchmesser: 2,1cm
322
Korallenring aus 750er Gelbgold besetzt mit Zirkonia, 20. Jahrhundert, Gewicht ca.: 4,5gr.
guter Zustand, Ring - Durchmesser: 2,1cm
80,00 EUR
323
Damenring aus 585er Gelbgold besetzt mit 7 Zirkone, Gewicht ca.: 4,6gr.
Ring - Durchmesser: 2,1cm
55,00 EUR
324
Zuchtperlenring aus 750er Weißgold besetzt seitlich mit 2 Brillanten von zusammen ca. 0,02ct., 20. J...
guter Zustand, Ring - Durchmesser: 2cm
60,00 EUR
325
Siegelring aus 835er Silber, 20. Jahrhundert, Gewicht ca.: 8,6gr.
guter Zustand, Ring - Durchmesser: 2,1cm
20,00 EUR
326
Ring aus 585er Gelbgold besetzt mit schwarz geädertem Stein
leichte Gebrauchsspuren, Gewicht ca.: 4,7gr., Ring - Durchmesser: 1,8cm
35,00 EUR
327
Böhmischer Granatring aus 333er Gelbgold, 20. Jhd., Gewicht ca.: 4,5gr.
guter Zustand, Ring - Durchmesser: 1,7cm
45,00 EUR
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 26 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Schmuck
328
Damenring aus 333er Gelbgold besetzt mit Granatsteinen, 20. Jahrhundert, Gewicht ca.: 3gr.
guter Zustand, Ring - Durchmesser: 2,1cm
40,00 EUR
329
Damenring aus 333er Gelbgold mit Granatbesatz, Gewicht ca.: 10gr.
guter Zustand, Ring - Durchmesser: 1,6cm
30,00 EUR
330
Art-Deco Damenring aus 333er Gelbgold besetzt mit Zirkonia, Gewicht ca.: 2,1gr.
1 Stein fehlt, Ring - Durchmesser: 2,1cm
20,00 EUR
331
Damenring aus 333er Gelbgold besetzt mit 3 Rubine von zusammen ca. 0,3ct. und 2 Brillanten von zusam... 35,00 EUR
mit Tragespuren, Ring - Durchmesser: 1,7cm
332
Damenring aus 585er Gelbgold besetzt mit 1 großen Amethyst, 20er Jahre, Gewicht ca.: 13,1gr.
guter Zustand, Ring - Durchmesser: 1,6cm
90,00 EUR
333
2 Ringe aus 800er und 835er Silber mit Jade und Halbedelstein Besatz, 20. Jhd., Gewicht ca.: 7,4gr.
guter Zustand, Ring - Durchmesser: 2cm und 1,7cm
15,00 EUR
334
Damenarmband aus 585er Weißgold besetzt mit 1 Brillanten von ca. 0,3ct. und 12 Samaragden von zusamm...
580,00 EUR
Kastenverschluss, guter Zustand, Breite: 0,8cm, Länge: 17,5cm
335
Altländer - Armband aus Silber
80,00 EUR
Glieder aus halbrunden Filigrankugeln, mit Sicherheitskettchen, guter Zustand, Gewicht ca.: 18,3gr., Armband - Länge: 19cm
336
Damenarmband aus 585er Gelbgold besetzt mit 5 Rubine von zusammen ca. 0,5ct., 50er Jahre, Gewicht ca...
440,00 EUR
guter Zustand, Armband - Länge: 20,5cm
337
Armreif aus 925er Silber mit Löwenköpfen, Gewicht ca.: 17,9gr.
guter Zustand, Durchmesser: 6,5cm
50,00 EUR
338
Damenarmband aus 585er Gelbgold besetzt mit Zirkonia und 6 blauen Steinen im Baguettschliff, 20. Jah... 260,00 EUR
guter Zustand, Armband - Länge: 20cm
339
2 Armbänder aus 835er und 925er Silber, 20. Jhd., Gewicht ca.: 28,1gr.
guter Zustand, Armband - Länge: 20cm
340
Gliederarmband aus 925er Silber besetzt mit 3 Citrine, Gewicht ca.: 19,8gr.
guter Zustand, Armband - Breite: 1cm, Länge: 18,5cm
30,00 EUR
110,00 EUR
341
1 Paar Granatohrclipse vergoldet gefasst mit Clip aus 585er Gelbgold
guter gebrauchter Zustand, Breite: 1cm, Länge: 2cm
45,00 EUR
342
1 Paar Ohrhänger aus 925er Silber mit Niellodekor, 20. Jahrhundert, Gewicht ca.: 8,9gr.
guter Zustand, Ohrhänger - Breite: 2,5cm, Länge: 5cm
10,00 EUR
343
1 Paar Ohrhänger aus 333er Gelbgold mit Bernstein besetzt, 20. Jahrhundert, Gewicht ca.: 1,7gr.
guter gebrauchter Zustand, Ohrstecker Double, Ohrhänger - Breite: 0,5cm, Länge: 2,5cm
15,00 EUR
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 27 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Schmuck
344
1 Paar Ohrstecker aus 585er Rotgold mit 6 Zirkonia, 20. Jhd., Gewicht ca.: 3,4gr.
guter Zustand, Breite: 1cm, Länge: 1,8cm
50,00 EUR
345
1 Paar Perlenohrhänger aus 585er Gelbgold
guter Zustand, Ohrhänger - Länge: 1cm
30,00 EUR
346
1 Paar Art-Deco Diamantohrhänger aus 750er Weißgold besetzt mit Diamanten von zusammen ca. 0,8ct.
Gesamtgewicht ca.: 4,7gr., Ohrhänger - Breite: 1cm, Länge: 2cm
500,00 EUR
347
20 Mark Münzanhänger aus 900er Feingold gefasst in 750er Gelbgold, 1910, Gesamtgewicht ca.: 12,4gr.
Münz -Gewicht: 7,96gr., Münz - Durchmesser: 22,5mm, Dicke: 1,4mm, Gesamt - Durchmesser: 3cm, guter Zustand
390,00 EUR
348
Opalanhänger mit Zirkoniakranz aus 585er Gelbgold, 20. Jhd., Gewicht ca.: 11,2gr.
guter Zustand, Breite: 2cm, Länge: 4cm
130,00 EUR
349
Granatanhänger aus 900er Silber vergoldet, 20. Jhd., Gewicht ca.: 6,5gr.
guter Zustand, Anhänger - Durchmesser: 3cm
20,00 EUR
350
Perlanhänger aus 585er Gelbgold, Gewicht ca.: 0,9gr.
guter Zustand, Anhänger - Länge: 2cm
20,00 EUR
351
Rauchtopasanhänger gefasst in 830er Silber, 20. Jhd., Gewicht ca.: 17gr.
80,00 EUR
Topas im Baguetteschliff, Fassung durchbrochen gearbeitet, verziert mit Blumenornamenten, guter Zustand, Breite: 3cm, Länge: 5cm
352
Münzanhänger aus 835er Silber, Blumenanhänger aus 835er Silber besetzt mit Cabochon Koralle und Altl... 15,00 EUR
guter Zustand, Münz - Durchmesser: 2,5cm, Korallanhänger - Länge: 2cm, Armband - Länge: 9cm
353
1 Paar Manschettenknöpfe besetzt mit je 2 Lapislazuli im Cabochonschliff gefasst in 925er Silber
guter Zustand, Manschettenknopf - Breite: 1cm, Länge: 1,5cm
354
2 Paar Münz-Manschettenknöpfe aus Silber vergoldet
leicht berieben, Durchmesser: 2cm und 2,5cm
355
Ring und Anhänger aus 835er Silber vergoldet, besetzt mit je einem Malachit im Cabochonschliff
Anhänger umlaufend mit 8 Türkisen, berieben, Anhänger - Breite: 2cm, Länge: 4cm, Ring - Durchmesser: 1,6cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 28 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
25,00 EUR
0,00 EUR
35,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Uhren
356
Damen Taschenuhr mit Uhrenkette aus 333er Rotgold des Juwelier Otto Rothe, Graudenz, 19. Jahrhundert120,00 EUR
Uhrenkettenschieber besetzt mit 2 Rubine, gepunzt "333", beiges Ziffernblatt mit blauen arabischen Ziffern, Gehäuse und Deckel aus
Rotgold, innerer Deckel aus Metall, original Schatulle, gangbar, Uhrenketten - Länge: 40,5cm, Gehäuse - Durchmesser: 2,9cm
357
Damentaschenuhr aus 585er Gelbgold
0,00 EUR
äußerer Gehäusedeckel aus 585er Gelbgold, weißes Ziffernblatt mit schwarzen arabischen Ziffern, goldenen Zeigern, gangbar, an der
Krone beschädigt, Uhren - Durchmesser: 3cm
358
Herren - Taschenuhr aus Walz Golddouble, 20. Jahrhundert
100,00 EUR
monogrammiert "FM", goldenes Ziffernblatt mit arabischen Ziffern, kleine Sekunde, Gehäusedeckel gepunzt "Walz Golddouble,
Garantie 10 Jahre, 20 Mikron", "NT, Chaux-de-Fonds", Kronenaufzug, auf dem Uhrwerk gepunzt "", läuft an, Revision empfohlen,
gebrauchter Zustand, Gehäuse - Durchmesser: 5cm
359
Odin Taschenuhr aus 800er Silber der Manufaktur F. Beer-Grüring, Biel, um 1920
100,00 EUR
gedrückte Lünette mit rotgoldenem Rahmen, weißes Ziffernblatt mit goldenen Zeigern, schwarze arabische Ziffern, kleine Sekunde
vertieft, Kunststoffglas, scharnierter Bodendeckel, innerer Gehäusedeckel gepunzt "Odin, im Wappen F B G", "Krone, Halbmond",
Werksbezeichnet "Odin Depose, 48845"auf dem Ziffernblatt bezeichnet "Odin", läuft an, Gehäuse - Durchmesser: 5,3cm
360
HTU Taschenuhr mit Weckfunktion der Manufaktur Eterna, Dürrstein, um 1920
100,00 EUR
Gehäuse aus Stahl, gedrückte Lünette mit rotgoldenem Rahmen, Krone und Bügel vergoldet, weißes Ziffernblatt mit schwarzen und
goldenem Zeiger, schwarze arabische Ziffern, kleine Sekunde vertieft, Kunststoffglas, scharnierter Bodendeckel mit Aufstellfunktion,
am Bügel gepunzt "SFC", innerer Gehäusedeckel gepunzt "Acier Garantie", Werksbezeichnet "Brevet 47816, Brevet Depose, auf dem
Ziffernblatt bezeichnet "42203, Eterna Anti Magnetique", läuft kurz an, Wecker funktioniert, Gehäuse - Durchmesser: 5,3cm
361
Herren - Taschenuhr aus 800er Silber der Manufaktur Zenith, 1904
250,00 EUR
Gehäusekranz und Zeiger vergoldet, weißes Ziffernblatt mit schwarzen arabischen Ziffern, kleine Sekunde, Kronenaufzug, auf dem
Uhrwerk gepunzt "15 Jewels, II 70246", läuft an, Aussendeckel mit Delle, Gehäuse - Durchmesser: 5cm
362
Damenarmbanduhr aus 585er Gelbgold der Manufaktur Rivado
260,00 EUR
Gehäuse besetzt mit 10 Brillantsplittern, Quarz Werk, Armband - Länge: 20cm, Gehäuse - Briete: 2cm, Länge: 2,5cm, Gewicht ca.:
28,7gr.
363
Damenarmbanduhr mit Gehäuse aus 585er Gelbgold
40,00 EUR
Handaufzug, schwarzes geprägtes Armband, silbernes Ziffernblatt mit goldenen Zeigern, gangbar, gepunzt "585", Armband - Länge:
20cm, Gehäuse - Durchmesser: 1,7cm
364
Damenarmbanduhr mit Gehäuse aus 585er Gelbgold
40,00 EUR
Handaufzug, schwarzes Samt-Armband, Krone mit Saphircabocheo, goldenes Ziffernblatt mit schwarzen arabischen Ziffern und
Zeigern, gangbar, gepunzt "585", Armband - Länge: 20cm, Gehäuse - Durchmesser: 2,1cm
365
Damen Taschenuhr aus 585er Gelbgold, um 1900, mit goldfarbenem Flexi-Armband
40,00 EUR
äußerer Uhrendeckel und Gehäuse aus 585er Gelbgold, im Deckel gepunzt "JP, 585", weißes Ziffernblatt mit goldenen Zeigern und
roten arabischen Ziffern, läuft an, Gehäuse - Durchmesser: 2,9cm
366
Onyx Kaminuhr - Uhrwerk "Gustav Becker (1819 - 1885)", um 1880
250,00 EUR
Onyx Korpus mit goldfarbenen Bronzeappliken, bekrönt mit einer Deckelamphore und seitlichen Löwenkopf - Handhaben,
Porzellanziffernblatt mit schwarzen römischen Zahlen und Stahlzeigern, volle und halbe Stundenschlag über Glocke, Werk läuft an
(Revision empfohlen), Werksnr.124364 Schlüssel vorhanden
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
367
Pendule (Portaluhr), Frankreich um 1800
500,00 EUR
Speckstein mit feuervergoldeten Bronzebeschlägen, (Speckstein an den Rändern kleine Bestoßungen). Zwei von Vasen bekrönte
Säulen tragen zwischen sich das Gehäuse des Uhrwerks. Ziffernblatt Email (mit feinen Haarrissen und zwei Abplatzungen), mit
arabischen Zahlen, Zeiger, Messing graviert und vergoldet. Werk Voll - und Halbstundenschlag auf Glocke, Werk gangbar, Höhe:
54cm, Tiefe: 10,5cm, Länge: 34,5cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 29 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Uhren
368
Biedermeieruhr - Wien, 1. H. 19. Jhd.
250,00 EUR
Nußbaumgehäuse teilweise ebonisiert, (2 Messingapplikationen fehlen), Sockel auf Tatzenfüßen, darüber eine verspiegelte
Rückwand, rundes Email-Zifferblatt (kleine Kratzer und 2 Abplatzungen) mit schwarzen arabischen Ziffern und original, handgesägten
Uhrzeigern, volle und halbe Stunden Schlagwerk über Glocke, (Werk läuft an), Prachtpendel, Schlüssel vorhanden, Höhe ca.: 51cm,
Breite: 27cm
369
Tischuhr im Stil Ludwig XV der Manufaktur Pedro Durán, Madrid, 20. Jhd., Gehäuse aus 925er Sterlingsilber
300,00 EUR
montiert auf schwarzen, eckigen Marmorsockel, weiß geädert, weißes Ziffernblatt mit schwarzen Zeigern und römischen Ziffern.
Gepunzt und sign. "Pedro Durán, 925", Quarzwerk, Werk geht, Höhe mit Sockel: 34cm, Breite: 21,5cm, Tiefe: 9cm
370
Französische Portaluhr mit zwei Cassoletten in weiß-roséfarbenem Marmor mit feuervergoldeter Bronzem...
400,00 EUR
Werk signiert "J.S" im Oval und "France", bemaltes Emaille-Ziffernblatt mit Minuterie incl. Viertelstunden-Angaben und
Stundenangaben in arabischen Zahlen, vergoldeten Zeigern und Signatur: "Darchy Chatillon sur Loire", federaufgehängtes Pendel mit
Sonnen-Linse, voller und halber Stundenschlag auf Glocke, guter Erhaltungszustand, 1 Schlüssel vorhanden, Pendulen-Maße: Höhe:
44cm, Breite: 26cm, Tiefe: 11cm
371
Prunkvolle Cloisonnè Portaluhr, China 20. Jhd.
250,00 EUR
Messingkorpus, Uhrwerk im Glasgehäuse flankiert von je vier Säulen, bekrönt mit einer feuervergoldeten Amphore, weißes
Porzellanziffernblatt mit römischen Ziffern und schwarzen Zeigern, Porzellan Pendellinse handbemalt, Werk mit viertel-, halb- und
vollen Stundenschlag auf Feder, gangbar, 1 Schlüssel vorhanden, guter Zustand, Höhe: 49cm, Breite: 33cm
372
Göteborger Carteluhr mit vergoldetem Holzkorpus, 1. H. 20. Jahrhundert
200,00 EUR
mit geschnitzten Rosen verziert, voller und halber Stundenschlag auf Glocke, goldfarbenes Ziffernblatt mit goldenen handgesägten
Zeigern und schwarzen arabischen Zahlen, Schlüssel vorhanden, guter Erhaltungszustand, Werk gangbar, Höhe: 46cm, Breite: 31cm
373
Figurenpendule - "Jäger mit erlegten Fasan", Frankreich , 19. Jhd.
350,00 EUR
vergoldeter Korpus, Figur und Uhrwerk auf Alabastersockel, Werk signiert "L. E. P. JAPI & Cie". Ziffernblatt Email mit römischen
Ziffern und Stahlzeiger, volle und halbe Stunden Schlagwerk über Glocke, gangbar, original Schlüssel, original Glassturz auf
ebonisiertem Holzsockel, Uhrenhöhe: 31,5cm, Breite: 34cm, Höhe mit Holzsockel und Glassturz ca.: 43cm, Breite ca.: 42cm
374
Reiseuhr im original Lederetui mit geprägten Silberblechdeckel, um 1890
150,00 EUR
Stahlgehäuse, weißes Email Ziffernblatt mit römischen Ziffern, kleine Sekunde auf der 6, Messing Zeiger und Lünette, Kronenaufzug,
gangbar, Gehäusedeckel innen gepunzt "577", Durchmesser: 6cm, innen mit Samt ausgefüttert, originaler Zustand, Etuimaße: 12cm x
10cm
375
Herrentaschenuhr mit Uhrenkette aus 585er Gelbgold der Manufaktur Blum & Freres Meyer, um 1910/20, G...
450,00 EUR
mehrfach gepunzt, u.a. mit Firmenmarke, weißes Ziffernblatt mit schwarzen arabischen Ziffern und goldenen Zeigern, kleine Sekunde,
Gehäuse graviert, Gehäusedeckel aus 585er Gold, Staubdeckel aus Metall, innen gepunzt "585", Werksrevision erforderlich, Gehäuse
- Durchmesser: 5,3cm, Uhrenketten - Länge: 26cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 30 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Graphik
376
Salvador Dalí (1904 - 1989) - Original Radierung auf Japanpapier, "Der feurige Elias" (19)72
500,00 EUR
handkoloriert, unten rechts handsigniert, unten links nummeriert "97 / 250", guter Erhaltungszustand, unter Passepartout hinter Glas
gerahmt, Plattenmaße: 40cm x 56,5cm, Blattmaße im Ausschnitt ca.: 51cm x 67cm, Gesamtmaße: 74cm x 87cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
377
Salvador Dalí (1904 - 1989) - Heliogravure auf Papier, "La grande Place des Vosges, du temps de Loui...
500,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert, links nummeriert "102 / 150", in der Platte signiert und datiert "Dali 1958", siehe "Catalogue Raisonnè of
Etchings and Mixed - Media Prints, 1924 - 1980 (Michler - Löpsinger 63)", guter Erhaltungszustand, hinter Glas kunstgerahmt,
Plattenmaße: 44,3cm x 59,6cm, Blattmaße: 57cm x 75cm, Gesamtmaße: 64,5cm x 83cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
378
Salvador Dalí (1904 - 1989) - Farblithographie mit Prägung auf Arches, "Surrealistische Blumen - Lil...
250,00 EUR
handsigniert und nummeriert "Dali, 141/350", guter Erhaltungszustand, unter Passepartout hinter Glas im Alu / Goldrahmen,
Steinmaße: 56,5cm x 38,5cm, Gesamtmaße: 80cm x 60cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
379
Salvador Dalí (1904 - 1989) - Farblithographie mit Prägung auf Arches, "Surrealistische Blumen - Ros...
250,00 EUR
handsigniert und nummeriert "Dali, 127/350", guter Erhaltungszustand, unter Passepartout hinter Glas im Alu / Goldrahmen,
Steinmaße: 56,5cm x 38,5cm, Gesamtmaße: 80cm x 60cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
380
Salvador Dalí (1904 - 1989) - Farblithographie mit Prägung auf Arches, "Surrealistische Blumen - Lil...
250,00 EUR
handsigniert und nummeriert "Dali, 148/350", guter Erhaltungszustand, unter Passepartout hinter Glas im Alu / Goldrahmen,
Steinmaße: 56,5cm x 38,5cm, Gesamtmaße: 80cm x 60cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
381
Salvador Dalí (1904 - 1989) - Farblithographie mit Prägung auf Arches, "Surrealistische Blumen - Iri...
250,00 EUR
handsigniert und nummeriert "Dali, 135/350", guter Erhaltungszustand, unter Passepartout hinter Glas im Alu / Goldrahmen,
Steinmaße: 56,5cm x 38,5cm, Gesamtmaße: 80cm x 60cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
382
Salvador Dalí (1904 - 1989) - Farblithographie mit Prägung auf Arches, "Surrealistische Blumen - Nar...
250,00 EUR
handsigniert und nummeriert "Dali, 133/350", guter Erhaltungszustand, unter Passepartout hinter Glas im Alu / Goldrahmen,
Steinmaße: 56,5cm x 38,5cm, Gesamtmaße: 80cm x 60cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
383
Salvador Dalí (1904 - 1989) - 6 Bände Dantes Göttliche Komödie: "Dante - La Divine Comédie. L´Enfer ... 4.500,00 EUR
Mappenwerk in 6 Bänden mit französischem Prosatext und 100 farbigen Xylographien von Salvador Dali, hrsg. durch: Editions d´Art
les Heures Claires, Paris, gedruckt auf Rives Vélin, Gesamtauflage von 4.765 Exemplaren, hier Exemplar 3.492 von 3.900; je zwei
Bände für L´Enfer (Die Hölle), für Le Purgatoire (Das Fegefeuer) und für Le Paradies (Das Paradies), die Blätter sind in gutem
Zustand, die 6 Kassetten aus Karton mit den Mappen teils mit Gebrauchsspuren, Größe je Kassette: 35 x 28 x 9,5cm. Hervorragendes
Mappenwerk, das alle Gesänge aus Dante Alighieris´"Göttlicher Komödie" illustriert.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
385
2 Bände von Vava Chagall: Marc Chagall (1887 - 1985): "Homer - Die Odyssee", Daco-Verlag Günter Bläs... 290,00 EUR
mit deutschen Text von Wolfgang Schadewaldt, Exempl. Nr. 1757 von 2500, mit 43 farbigen Abbildungen und 39 einfarbigen
Wiedergaben der Original-Lithographien, Leinen-Einband im Orig.-Leinen-Schuber, sehr guter Erhaltungszustand, Maße: 41cm x
33cm x 13cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
386
Marc Chagall (1887 - 1985) - Farblithographie auf Papier, "Derrière le Miroir - Hinter dem Spiegel", 1964
290,00 EUR
Derrière le Miroir - Doppelseite, WVZ Mourlot 412, 1964, guter Erhaltungszustand, unter Passepartout gerahmt, Motivmaße: 34,5 cm x
46,5cm, Blattmaße: 45,5cm x 59cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
387
Max Ernst (1891 - 1976) -Original Farblithographie auf Papier, "Festin II"
800,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "Max Ernst", u. l. bezeichnet "essai, 1974", Vgl. Spies/Leppien L 249, II. R., guter Erhaltungszustand, im
Passepartout hinter Glas gerahmt, Motivmaße: 34,5cm x 25,5cm, Gesamtmaße: 52cm x 42
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 31 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Graphik
388
André Masson (1896 - 1987) - Lithographie auf Papier, "Das verlorene Paradies"
100,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert und im Stein signiert "André Masson", nummeriert "75 / 100", guter Erhaltungszustand, unter Passepartout
hinter Glas gerahmt, Bildmaße im Ausschnitt: 43,5cm x 34cm, Blattmaße ca.: 60cm x 48,5cm, Gesamtmaße: 65,5cm x 53cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
389
Günther Grass (1927 - 2015) - 4 Originalradierungen auf Büttenpapier, aus der Serie "Boots - Der But...
600,00 EUR
unten rechts signiert und datiert (19)74, römisch nummeriert XII / XXX, Kunstrahmung, Plattenmaße: 32,5cm x 39,5cm, Blattmaße ca.:
50cm x 65cm, Gesamtmaße: 52,5cm x 68cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
390
Johnny Friedlaender (1912 - 1992) - Original Farbradierung mit Aquatinta auf Bütten, "Composition su... 200,00 EUR
unten rechts handsigniert und nummeriert "Friedlaender, 48/95", Guter Erhaltungszustand, unter Passepartout hinter Glas
kunstgerahmt, Plattenmaße: 34,5cm x 31cm, Gesamtmaße: 66cm x 58cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
391
Johnny Friedlaender (1912 - 1992) - Original Farbradierung mit Aquatinta auf Bütten, "Composition su... 200,00 EUR
unten rechts handsigniert und nummeriert "Friedlaender, 48/95", guter Erhaltungszustand, unter Passepartout hinter Glas
kunstgerahmt, Plattenmaße: 34,5cm x 31cm, Gesamtmaße: 66cm x 58cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
392
Johnny Friedlaender (1912 - 1992) - Original Farbradierung mit Aquatinta auf Bütten, "Composition su... 200,00 EUR
unten rechts handsigniert und nummeriert "Friedlaender, 48/95", guter Erhaltungszustand, unter Passepartout hinter Glas
kunstgerahmt, Plattenmaße: 34,5cm x 31cm, Gesamtmaße: 66cm x 58cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
393
Johnny Friedlaender (1912 - 1992) - Original Farbradierung mit Aquatinta auf Bütten, "Composition su... 200,00 EUR
unten rechts handsigniert und nummeriert "Friedlaender, 48/95", guter Erhaltungszustand, unter Passepartout hinter Glas
kunstgerahmt, Plattenmaße: 34,5cm x 31cm, Gesamtmaße: 66cm x 58cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
394
Johnny Friedlaender (1912 - 1992) - Original Farbradierung mit Aquatinta auf Bütten, "Composition su... 200,00 EUR
unten rechts handsigniert und nummeriert "Friedlaender, 48/95", guter Erhaltungszustand, unter Passepartout hinter Glas
kunstgerahmt, Plattenmaße: 34,5cm x 31cm, Gesamtmaße: 66cm x 58cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
395
Johnny Friedlaender (1912 - 1992) - Original Farbradierung mit Aquatinta auf Bütten, "Ohne Titel", 1...
280,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "Friedlaender", links nummeriert "E.A." (Epreuve d'Artiste), guter Erhaltungszustand - ungerahmt,
Blattmaße: 55,5cm x 76,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
396
Ayse Erkmen (1949 - ?) - Farbsiebdruck auf Bütten, "ohne Titel", 2003
80,00 EUR
Edition: Griffelkunst, Hamburg, Wahl 311 C3, verso bleistiftsigniert und datiert "Ayse Erkmen 03", sehr guter Erhaltungszustand ungerahmt, Gesamtmaße: 68cm x 48cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
397
Heiner Binding (1958) - Farblithographie auf Saunders Waterford Bütten, "ohne Titel", 2009
40,00 EUR
verso bleistiftsigniert und datiert "H. Binding 09", Edition: Griffelkunst, Hamburg, Wahl 336 C3, Drucker: Felix Bauer, Kö¨ln, sehr guter
Erhaltungszustand - ungerahmt, Gesamtmaße: 36 x 26 cm
398
Yves Netzhammer (1970) - Farbsiebdruck auf Karton, "Stalaktitelektrolyten 5", 2010
Edition: Griffelkunst, Hamburg, Wahl 340 C5, sehr guter Erhaltungszustand - ungerahmt, Gesamtmaße: 33,7 x 25,0 cm
50,00 EUR
399
Henk Visch (1950) - Farblithographie auf Hahnemühle Bütten, "Freund / wartend", 2005
30,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert und datiert "Henk Visch 2005", Edition: Griffelkunst, Hamburg, Wahl 318 C4, Tabor-Presse, Berlin, sehr
guter Erhaltungszustand - ungerahmt, Bildmaße: 28,3cm x 24,5cm, Gesamtmaße: 53,5cm x 39,5cm
400
Hermann Kreidt (1906 - ?) - Radierung auf Bütten, "Technoid-atmosphärisches Theater", 1966
30,00 EUR
unten rechts mit Bleistift handsigniert "Hermann Kreidt , 1966", unten links betitelt, hrsg. von der Griffelkunst-Vereinigung Hamburg
1968, Wahl 171, guter Zustand - ungerahmt im Passepartout, Plattenrandmaße: 15,8cm x 24cm, Gesamtmaße: 39cm x 53cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 32 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Graphik
401
Jochen Hiltmann (1962) - Farblithographie auf Bütten, "ohne Titel", 1969
40,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "Hiltmann", Edition: Griffelkunst, Hamburg, Wahl 176 B1, ganz leichte Knickspuren - ungerahmt,
Gesamtmaße: 59,5 x 42 cm, Bildmaße: 23,5cm x 19,5cm
402
Walter Rabe (1936 - 2008) - Linolschnitt auf Bütten von 1967, "Froschmäusekrieg von Homer"
15,00 EUR
rechts unten mit Bleistift handsigniert "W. Rabe", Ausgabe der Griffelkunst Hamburg (168. Wahl, 3. Quartal 1967), sehr guter Zustand
- ungerahmt hinter Passepartout montiert, Maße des Druckstocks: 51,9 x 41,7cm, Blattmaße: 65cm x 48,5cm, Maße mit Passepartout:
67cm x 52cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
403
Fritz Flebbe (1894 - 1929) - Lithographie auf Pergamentpapier, "Handgranatenwerfer im Schützengraben... 50,00 EUR
unten links im Stein signiert und datiert "17", rechter Bildrand mit minimalen Einriss, oberer Rand minimal beschnitten, Bild /
Blattmaße: ca. 33,5cm x 32cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
404
Ernesto Caivano (1972) - Radierung auf Zerkall Kupferdruck Bütten, "ohne Titel", 2008
50,00 EUR
unten bleistiftsigniert und datiert "Ernesto Caivano 08", Edition: Griffelkunst, Hamburg, Wahl 330 C1, Fritze Margull, Berlin, sehr guter
Erhaltungszustand - ungerahmt, Bildmaße: 20,5cm x 14cm, Gesamtmaße: 30,5cm x 24cm
405
Otmar Alt (1940 - ?) - Farbserigraphie auf Bütten, "Justitia", 1992
50,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "O. Alt", links nummeriert "225/240", guter Erhaltungszustand - ungerahmt, Plattenmaße: 25,5cm x 22cm,
Gesamtmaße: 35cm x 30cm. Entwurf für die Sozietät Feddersen Laule Scherzberg & Ohle Hansen Ewerwahn anlässlich der
Ausstellung zur Büroeröffnung in Frankfurt.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
406
Günther Uecker (1930 - ?) - Original Farblithographie auf Bütten, "Nägel", (19)91
1.200,00 EUR
unten rechts mit Bleistift handsigniert und datiert "Uecker (19)91", links nummeriert, Auflage: 22/100, Papier mit Trockenstempel der
"Erker Presse St. Gallen", sehr guter Erhaltungszustand - hinter Glas in Kunstrahmung, Blattmaße: 70cm x 50cm, Gesamtmaße:
80cm x 58cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
407
Günther Uecker (1930 - ?) - Original Lithographie auf Arches von 2005, "Sarajevo"
450,00 EUR
unten rechts mit Bleistift handsigniert und datiert "Uecker (20)05", links nummeriert, Auflage: 46/60, aus der Serie "Sarajevo 96", sehr
guter Erhaltungszustand - hinter Glas in heller Weichholzleiste gerahmt, Maße der Darstellung: 19cm x 20cm, Blattmaße: 43cm x
48cm, Gesamtmaße: 54cm x 58cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
408
Lovis Corinth (1858 - 1925) - Original Lithographie auf Papier, "Kreuzigung-Szene"
250,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "Lovis Corinth", guter Erhaltungszustand, Kunstrahmung, unter Passepartout hinter Glas gerahmt,
Blattmaße ca.: 65cm x 89, Gesamtmaße: 89cm x 100cm Versand nur ohne Glas
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
409
Pablo Picasso (1881 - 1973) - Original Lithographie auf Papier, "Die Reiterin", (19)60
1.400,00 EUR
im Stein signiert und datiert "Picasso 21.4.60", Cannes, 1960., Kreide - Komposition auf Lithographenpapier auf Stein übertragen,
entstand für die Zeitung "Le Patriot," Nizza. 200 nummerierte und signierte Exemplare auf Arches. 1000 Exemplare auf leichterem
Velin d'Arches, mit auf dem Stein gedruckter Signatur. Einige Künstlerabzüge, siehe Andrè Sauret - Picasso Lithograph, Seite 264,
"Die Reiterin" WVZ.333, guter Erhaltungszustand, im Passepartout hinter Glas gerahmt, Motivmaße: 50cm x 65cm, Gesamtmaße:
77cm x 88cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
410
Nach Pablo Picasso (1881 - 1973) - Lithographie auf Vèlin - Arches - Büttenpapier, "Weiblicher Akt"
250,00 EUR
im Stein signiert und datiert "11.8.69", verso mit der Blattnummer 1 bezeichnet, guter Erhaltungszustand, hinter Glas gerahmt,
Blattmaße: 40cm x 50cm, Gesamtmaße: 58cm x 67cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
411
Pablo Picasso (1881 - 1973) - Farboffset auf Papier, "Picasso Ausstellung - Palazzo Reale, Mailand (...
2.200,00 EUR
Entwurf Attilio Rossi, Auflage: 1000 Exemplare, Druck: Moneta, Mailand, 1953 - siehe: Zervos, Picasso, Band VIIII, Nummer 65,
Zustand: mit gebräunten Faltspuren, hinter Glas kunstgerahmt, Bildmaße:140cm x 100cm, Gesamtmaße: 148,5cm x 108cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 33 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Graphik
412
Jörg Immendorff (1945 - 2007) - Farbsiebdruck in 13 Farben auf Hahnemühle Bütten, "Die Lästerzungen"...
1.200,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert und datiert "Immendorff 01", unten links nummeriert "94/100", Auflage: 100 Exemplare zzgl. e.a., siehe
"Immendorff das Grafische Werk, Seite 144", guter Erhaltungszustand, im Passepartout hiner Glas Kunstgerahmt, Motivmaße: 68,5cm
x 93cm, Blattmaße: 78,5cm x 106cm, Gesamtmaße: 98cm x 120cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
413
Jörg Immendorff (1945 - 2007) - Farbsiebdruck auf Hahnemühle Bütten, "Ohne Titel - (rotes Pferd mit ... 1.200,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert und datiert "Immendorf 02", unten links bezeichnet "EA" (Epreuve d'Artiste), Auflage 100 Exemplare
zuzüglich 15 e.a., Wvz. Nr. 2002.5, Immendorf das grafische Werk, S. 150, guter Erhaltungszustand, ungerahmt, Bildmaße: 60cm x
50cm, Blattmaße: 60cm x 50cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
414
Jörg Immendorff (1945 - 2007) - Farbsiebdruck auf Kupferdruckpapier, "Ohne Titel - (das brennende Ha... 650,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert und datiert "Immendorf 01", unten links bezeichnet "EA" (Epreuve d'Artiste), Auflage 100 Exemplare
zuzüglich 15 e.a., Wvz. Nr. 2001.15, Immendorf das grafische Werk, S. 146, guter Erhaltungszustand, ungerahmt, Bildmaße: 81cm x
55,5cm, Blattmaße: 100cm x 70cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
415
Jörg Immendorff (1945 - 2007) - Farbsiebdruck auf Hahnemühle Bütten, "Aurora" 2001
1.200,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert und datiert "Immendorf 01", unten links bezeichnet "EA" (Epreuve d'Artiste), Auflage 100 Exemplare
zuzüglich 15 e.a., Wvz. Nr. 2001.7, Immendorf das grafische Werk, S. 142, guter Erhaltungszustand, ungerahmt, Bildmaße: 79cm x
53,5cm, Blattmaße: 100cm x 70cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
416
Marino Marini (1901 - 1980) - Farbradierung auf Bütten, "Ohne Titel"
1.200,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "Marino" und nummeriert "30/75", guter Erhaltungszustand, unter Passepartout hinter Glas gerahmt,
Plattenmaße: 55cm x 43cm, Gesamtmaße: 86cm x 71cm. Versand nur ohne Glas möglich.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
417
Andy Warhol (1928 - 1987) - Farbsiebdruck und Farblithographie von 1987 auf Papier, "Schloß Neuschwa...
1.000,00 EUR
unten links im Druck signiert "Andy Warhol", nicht nummerierte Auflage von 1200 Exemplaren und 250 Exemplare für den Künstler,
Gedenkenblatt zum 75jährigem Bestehen der Versicherungsges. Bayrische Rück 1987, Herausgeber Edition Schellmann München New York in Zusammenarbeit mit dem Maximilian Kunstverlag Sabine Knust München. Verso original Aufkleber "Bayrische Rück 75
betitelt Neuschwanstein" 1987, von Andy Warhol für die Bayrische Rück. Farboffset, Auflage 500, drucksigniert, guter
Erhaltungszustand, hinter Glas mit Originalrahmen, Blattmaße: 90cm x 61cm, Gesamtmaße: 95cm x 66,5cm. Versand nur ohne Glas
möglich.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
418
Eduardo Chillida (1924 - 2002) - Original Lithographie auf Arches Bütten, "Olympia/München 1972"
1.800,00 EUR
links handsigniert und nummeriert "E. Chillida 134/200", (Vorzugsausgabe), sehr guter Erhaltungszustand, im Passepartout
Kunstgerahmt, Blattmaße: 94cm x 72cm, Gesamtmaße:124cm x 98cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
419
Ernst Wilhelm Nay (1902 - 1968) - Original Farblithographie auf Papier - "Blaufiguration von 1966"
300,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "Nay" und datiert "66", im Stein signiert und datiert, guter Erhaltungszustand, ungerahmt, Blattmaße: 80cm
x 82cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
420
Max Papart (1911 - 1994) - Farbradierung mit Prägedruck auf Bütten, "Figur im Kreis"
200,00 EUR
unten rechts mit Bleistift signiert "Max Papart", Auflage: E. A. (Epreuve d'Artiste), guter Zustand, ungerahmt, Plattenmaße im Oval:
51,5cm x 41,5cm, Gesamtmaße: 75,5cm x 54cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
421
Robert Rauschenberg (1925 - 2008) - Farboffset auf Papier "Ohne Titel"
350,00 EUR
handsigniert mit Silberstift "Rauschenberg", Erhaltungszustand: Papier mit diversen Knickspuren, Blattmaße: 87,5cm x 66,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
422
Victor Vasarely (1906 - 1997) - Farbserigraphie auf Papier, "Ohne Titel"
780,00 EUR
bleistiftsigniert und nummeriert "Vasarely 49/250",sehr guter Erhaltungszustand, ungerahmt, Bildmaße: 102cm x 54cm, Blattmaße:
117cm x 64cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 34 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Graphik
423
Mimmo Rotella (1918 - 2006) - Farbserigraphie/Collage auf Bütten, "Marilyn Monroe"
700,00 EUR
bleistiftsigniert und nummeriert "Rotella 92/150", Papier an den Rändern leicht gewellt, ungerahmt, Bildmaße: 93cm x 67cm,
Blattmaße: 104cm x 75cm,
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
424
Hans Fischer (1902 - 1986) - Farbholzschnitt auf Papier, "Mittagsruhe im Hafen", 1954
150,00 EUR
unsigniert, im Passepartout hinter Glas gerahmt, (Passepartout leicht wellig), sonst guter Erhaltungszustand, Bildmaße im Ausschnitt:
35,5cm x 55cm, Blattmtmaße ca.: 50cm x 68cm, Gesamtmaße: 56cm x 75cm, Versand nur ohne Glas
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
425
Friedensreich Hundertwasser (1928 - 2000) - farbiger Kunstdruck mit Folienprägung, "Flowers"
170,00 EUR
sehr guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout Kunstgerahmt, Bildmaße: 40cm x 40cm, Gesamtmaße: 66cm x 66cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
426
Friedensreich Hundertwasser (1928 - 2000) - farbiger Kunstdruck mit Folienprägung, "Birth of a car"
170,00 EUR
sehr guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout Kunstgerahmt, Bildmaße: 40cm x 40cm, Gesamtmaße: 67cm x 67cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
427
Friedensreich Hundertwasser (1928 - 2000) - farbiger Kunstdruck mit Folienprägung, "Exodus into spac... 200,00 EUR
sehr guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout Kunstgerahmt, Bildmaße: 40cm x 54cm, Gesamtmaße: 73cm x 88,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
428
Friedensreich Hundertwasser (1928 - 2000) - farbiger Kunstdruck mit Folienprägung, "Save the seas"
200,00 EUR
sehr guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout Kunstgerahmt, Bildmaße: 53cm x 56cm, Gesamtmaße: 90cm x 95cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
429
Friedensreich Hundertwasser (1928 - 2000) - farbiger Kunstdruck mit Folienprägung, "Imagine to Morro... 200,00 EUR
sehr guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout Kunstgerahmt, Bildmaße: 62cm x 50cm, Gesamtmaße: 92cm x 78,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
430
Friedensreich Hundertwasser (1928 - 2000) - farbiger Kunstdruck mit Folienprägung, "Save the wales"
200,00 EUR
sehr guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout Kunstgerahmt, Bildmaße: 53cm x 55cm, Gesamtmaße: 88cm x 91cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
431
Friedensreich Hundertwasser (1928 - 2000) - farbiger Kunstdruck mit Folienprägung, "Wonderland"
200,00 EUR
sehr guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout Kunstgerahmt, Bildmaße: 40cm x 54cm, Gesamtmaße: 73cm x 88,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
432
Friedensreich Hundertwasser (1928 - 2000) - farbiger Kunstdruck mit Folienprägung, "Spirale"
200,00 EUR
sehr guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout Kunstgerahmt, Bildmaße: 41cm x 50cm, Gesamtmaße: 77cm x 85cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
433
Friedensreich Hundertwasser (1928 - 2000) - farbiger Kunstdruck mit Folienprägung, "Raising City"
200,00 EUR
sehr guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout Kunstgerahmt, Bildmaße: 49cm x 69cm, Gesamtmaße: 76cm x 96cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
434
Ina Landt (1965 - ?) - Kupferdruck, handaquarelliert auf Büttenpapier, "Hommage Paula, Mädchen mit Z... 100,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "Ina Landt" und nummeriert "2 / 3 / 100", links betitelt "Mädchen mit Zitrusfrüchten", guter
Erhaltungszustand, unter Passepartout hinter Glas gerahmt, Plattenmaße: 30cm x 15cm, Blattmaße im Ausschnitt: 32,5cm x 17,5cm,
Gesamtmaße: 50cm x 40cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
435
Lisel Oppel (1897 - 1960) - 3 Originalradierungen auf Papier, "Korbflechter, 2 x Frau beim Wäscheauf...
110,00 EUR
unten rechts mit Bleistift handsigniert "Lisel Oppel", links bezeichnet "Originalradierung", sehr guter Erhaltungszustand, hinter Glas
gerahmt, (2 x Frau beim Wäscheaufhängen) - Plattenmaße: 15cm x 21cm, Blattmaße: 32,5cm x 39,5cm, Gesamtmaße: 35,5cm x
42cm, (Korbflechter) - Plattenmaße: 21cm x 15cm, Blattmaße: 39cm x 32cm, Gesamtmaße: 42,5cm x 36cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
436
Martin Paul Müller (1872 - 1936) - 1 Paar Radierungen in Braun und Grün auf Bütten, "Heidekate / Bir...
30,00 EUR
Posthume Abzüge, jeweils unten rechts bleistiftsigniert "von M.P. Müller", links betitelt, altersbedingte Bräunung des Papiers ungerahmt, Plattenmaße: 9,5cm x 14cm und 7,5cm x 11cm, Blattmaße ca.: 22,5cm x 27cm und 19,5cm x 26,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 35 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Graphik
437
Martin Paul Müller (1872 - 1936) - 2 Radierung auf Bütten, "Am Moorgraben / Auf der Hamme"
30,00 EUR
mit Bleistift bezeichnet und betitelt "von M.P. Müller", sehr guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout gerahmt,
Plattenmaße: 9cm x 12,5cm, Gesamtmaße: 19cm x 25cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
438
Theodor Schultze-Jasmer (1888 - 1975) - Holzschnitt auf Papier, "Windflüchter auf dem Darß"
80,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert und im Stock monogrammiert, unten links bezeichnet "original Holzschnitt", guter Erhaltungszustand, unter
Passepartout hinter Glas gerahmt, Stockmaße: 14cm x 11,5cm, Blattmaße: ca. 23cm x 17cm, Gesamtmaße: 30,5cm x 24,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
439
Alexander Eckener (1870 - 1944) - Radierung auf Bütten, "Norddeutsche Landschaft mit Dorf und Windmühle"
30,00 EUR
in der Platte unten rechts signiert "A. Eckener", guter Erhaltungszustand - hinter Glas gerahmt, Plattenmaße: 6,5cm x 20cm,
Gesamtmaße: 19cm x 31cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
440
Nicolai Hammer (1887 - ?) - Original Aquatintaradierung auf Bütten, "Ansicht der Werkstatt des Alfre...
0,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "Nicolai Hammer", mittig in der Platte signiert und datiert "Nicolai Hammer 1931", guter Erhaltungszustand
- hinter Glas mit Passepartout gerahmt, Plattenmaße: 17cm x 21cm, Gesamtmaße: 36cm x 42cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
441
Hans Förster (1885 - 1955) - Holzschnitt auf Papier, "In der Altländer Bauernstube"
unsigniert, gerahmt, Stockmaße: 12,5cm x 8cm, Blattmaße: 15,5cm x 12cm, Gesamtmaße: 18,5cm x 14cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
442
Edouard Chimot (1880 - 1959) - 1 Paar Aquatinta-Farbradierung auf Bütten, "Frau am Tisch / Frau auf ...
je bleistiftsigniert und in der Platte signiert "Chimot", guter Erhaltungszustand - ungerahmt, Gesamtmaße: 28cm x 21cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
0,00 EUR
30,00 EUR
443
MAF Räderscheidt (20./21. Jhd.) - Original Radierung auf Papier, "Die Gottesanbeterin", 1980
0,00 EUR
unten rechts monogrammiert und datiert "MAF (19)80", links: E.A. (Épreuve d'Artiste), guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit
Passepartout gerahmt, Plattenmaße: 23cm x 16cm, Gesamtmaße: 42cm x 32cm
444
Farbradierung auf Bütten - "Mexiko Stärling", 20. Jahrhundert
0,00 EUR
unten rechts undeutlich Bleistift sign., grau/weiße Kunstgerahmt hinter Glas, Maße der Darstellung: 48cm x 20,5cm, Gesamtmaße:
67cm x 37,5cm
445
Karl Ewald Olszewski (1884 - 1965) - Radierung auf Bütten, "Junge Wanderfalken"
40,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert und ortsbezeichnet München, links betitelt "Junge Wanderfalken", Papier mit zwei durchgängigen
Knickspuren, im Passepartout hinter Glas gerahmt, Plattenmaße: 32cm x 27cm, Blattmaße ca.: 37cm x 32cm, Gesemtmaße: 53cm x
45cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
446
Luigi Kasimir (1881 - 1962) - Farbradierung auf Papier, "Brandenburger Tor"
80,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "Luigi Kasimir", guter Erhaltungszustand, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt (kl. Abplatzungen),
Plattenmaße: 33cm x 42cm, Blattmaße (im Ausschnitt): 35cm x 43cm, Gesamtmaße: 56cm x 62cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
447
Alfred Joseph Auguste van Neste (1874 - 1969) - Farbradierung auf Bütten, "Ansicht von Brügge mit de... 45,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "Alf van Neste", sehr guter Erhaltungszustand, hinter Glas gerahmt, Plattenmaße: 49cm x 60cm,
Blattmaße: 63,5cm x 73cm, Gesamtmaße: 68cm x 79cm, Versand nur ohne Glas
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
448
Alfred Joseph Auguste van Neste (1874 - 1969) - Farbradierung auf Bütten, "Alter Fischerkahn am Anle... 20,00 EUR
unten rechts bleistiftsigniert "Alf van Neste", Papier ausserhalb der Darstellung stark gebräunt, unter Passepartout hinter Glas
gerahmt, Plattenmaße: 41cm x 65cm, Gesamtmaße: 63cm x 86cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
449
E. Joùbert (Frankreich 19 JH), Stahlstich, "Town Hall Halberstadt" nach einem Gemälde von Carl Werne... 20,00 EUR
unten rechts drucksigniert "E. Joubert, Sculp.", guter Erhaltungszustand, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Plattenmaße: 22cm
x 16cm, Blattmaße: 25cm x 19cm, Gesamtmaße: 36cm x 30cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 36 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Graphik
450
1 Paar kolorierte Stahlstiche um 1850, - "Bad Homburg, Das Jagdschloß und der Stahlbrunnen"
25,00 EUR
guter Erhaltungszustand, unter Passepartout hinter Glas gerahmt, Plattenmaße ca.: 10cm x 17cm, Gesamtmaße: 25cm x 31cm
451
Charles Lorraine Smith (1751-1835) - Aquatintaradierung auf Bütten, "Loss of the Chaplain", 1826
200,00 EUR
verlegt von "J. Watson, 7. Vere Street, 1826, (Plate 4)", guter Erhaltungszustand, hinter Glas gerahmt, Plattenmaße: 33cm x 40cm,
Gesamtmaße: 42,5cm x 56,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
452
Jean-Jacques de Boissieu (1736 - 1810) - Radierung nach einem Gemälde von J. Ruisdael (1628/29 - 168... 150,00 EUR
in der Platte mit den gestochenen Bezeichnungen, "Appartenant à l Editeur, Dom Artaria à Mannheim", 1806, unter Passepartout
hinter Glas gerahmt, originaler Erhaltungszustand, goldfarbene Profilholzleiste, Plattenmaße: 43cm x 60cm, Blattmaße im Ausschnitt:
45cm x 62cm, Gesamtmaße: 66cm x 82cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
453
Johann Baptista Homann (1664 - 1724) - Grenzkol. Kupferstichkarte mit Titelkartusche und Meilenzeige... 130,00 EUR
am Rand in Feder mehrfach beschrieben und datiert "1759, 1797, 1761", guter Erhaltungszustand, hinter Glas in Kunstrahmung
gerahmt, Blattmaße: 58cm x 48cm, Gesamtmaße: 67cm x 57cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
454
Richard Earlom (1743 - 1822) - Mezzotinto Radierung, nach Jan van Huysum, auf Bütten, "A Fruit Piece... 250,00 EUR
in der Platte mit den gestochenen Bezeichnungen, erschienen bei John Boydell, London, Papier außerhalb der Darstellung an den
Ecken mit leichten Wasserflecken, unter Passepartout hinter Glas gerahmt, Plattenmaße: 50,5cm x 39,5cm, Bildmaße im Ausschnitt:
55,5cm x 42cm, Gesamtmaße: 80cm x 65,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
455
Jan Luyken (1649 - 1712) - 1 Paar Kupfer Gravuren aus "Die Menselyk Bedryf - De Speldemaker u. De Me... 300,00 EUR
guter Erhaltungszustand, unter Passepartout hinter Glas im Goldrahmen, Blattmaße ca.: 15,5cm x 10cm, Gesamtmaße: 30cm x 23cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
456
Rembrandt Harmensz van Rijn (1606 - 1669) nach, - Radierung auf dünnen Bütten, "Greis mit gespaltene... 250,00 EUR
oben rechts in der Platte "Rembrandt fec.", guter Erhaltungszustand, unter Passepartout hinter Glas in goldfarbenem Profilholzrahmen
gerahmt, Maße: 15cm x 13cm, Gesamtmaße: 46cm x 43cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
457
Alfred Kubin (1877 - 1959) - Mappe mit 21 Lichtdrucken, "Am Rande des Lebens", 1921
280,00 EUR
21 Lichtdrucke nach zwanzig Federzeichnungen. Die Lichtdrucke dieser Mappe wurden im Auftrag des Verlags R. Piper & Co, im
Februar 1921 von der Kunstanstalt Franz Hanfstaengl in München hergestellt. Den Druck des Titels und den Einband besorgte
Spamer in Leipzig. Ausser der allgemeinen Ausgabe wurde eine einmalige nummerierte Vorzugsausgabe in 150 Exemplaren
ausgegeben. Diese enthält noch ein 21. Blatt. Ihr Druckvermerk wurde vom Künstler signiert. "Dies ist Nummer 3, bleistiftsigniert
Kubin". Inhalt: I. Im Zeller Moos, II. Osterlandschaft, III. Der Ziegenstall, IV. Der alte Fischer, V. Sankt Christophorus, VI. Undank ist
der Welt Lohn, VII. Walpurgisnacht, VIII. Auf der Alm, IX. Das Armenhaus, X. Die Viehherde, XI. Altösterreichische Kürassiere, XII.
Hinrichtung des Südtiroler Abgeordneten Dr. Battisti, XIII. Abgesessene Kavallerie, XIV. Scharfrichter und Delinquent, XV. Das bös's
Weib, XVI. Die Hexen, XVII. Frauenklinik, XVIII. Die Mutter, XIX. Die Frauenrechtlerin, XX. Buddha, In der Vorzugsausgabe XXI. Der
Überfall. Vier lose Deckblätter, leicht Stockfleckig, Originalmappe mit festem Einband nicht mehr vorhanden.
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 37 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Porzellan
480
Fischservice für 6 Personen der Porzellan Manufaktur A. Giraud/Limoges, Frankreich, 1. H. 20. Jahrhundert
1.900,00 EUR
alle Teile mit feinem Schuppenrelief, bemalt mit Unterwasserlandschaft und Fischen, große Fischterrine Deckelknauf und Stand der
Terrine mit plastisch modellierten Fischen und Plateau ( Terrine - Höhe: 33cm, Durchmesser: 37cm, Plateau - Durchmesser: 45,5cm),
6 Menüteller (D.: 26cm, mit kleinen Chips), 6 Beilagenteller (D.: 18cm), 6 Suppentassen auf Untertassen mit Deckel (Untertassen - D.:
17cm), Sauciere (D.: 16cm), Tafelleuchter (Höhe: 15,5cm), 2 runde Schalen (D.: 20cm), 2 verschieden große ovale Fisch - Platten
(Breite: 26cm, Länge: 34cm, Breite: 31cm, Länge: 39cm), runde Deckelschale (D.: 26cm), alle Teile mit Bodenmarken,
481
94-teiliges Speiseservice und 12-teiliges Kaffeeservice der Manufaktur KPM, Berlin, 1849/1920, Prove...
500,00 EUR
33 Menüteller (D.: 25,5cm, 2x bestoßen), 18 Beilagenteller (D.: 21cm, 2 Teller am Standring bestoßen), 14 Vorspeisenteller (D.: 18cm,
1 Teller mit grünem Reichsapfel), Gemüseschale (D.: 31,5cm, feiner Haarriss am Deckelknauf), 2 Saucieren auf Unterteller
Weißporzellan mit kobaltblauem und Goldranddekor, bekröntes ligiertes Monogramm "MP", mit Henkel (B.: 19cm, L.: 26cm), Sauciere
auf Unterteller mit Porzellankelle (B.: 16cm, L.: 22,5cm, mit Chip), 3 runde Schalen (D.: 24,5cm), 2 runde Platten (D.: 32cm), eckige
Schale (22cm x 22cm), 2 ovale Platten (B.: 37,5cm, L.: 50cm, Platte mit Abtropfablage, B.: 31cm, L.: 40cm, 1 Platte am Rand mit
restaurierter Bruchstelle), 16 tiefe Teller (D.: 24,5cm, 1 Teller mit Chip), Senftopf, Kaffeekanne (H.: 20cm, Deckelknauf bestoßen),
Mokkatasse, Milchkännchen, 2 Kaffeetassen auf Untertassen, 6 Teetassen auf 8 Untertassen (1 Tasse mit alter Restaurierung, grüner
Reichsapfel mit blauer Zeptermarke), überwiegend blaue Zeptermarke mit rotem Reichsapfel und Pfenniomarke
482
Mokkaservice für 6 Personen, Manufaktur KPM, Berlin, "Neuosier/mit Insekten und bunter Blumenmalerei...280,00 EUR
6 Gedecke, Zuckertopf, Sahnekännchen, Mokkakanne, blaue Zeptermarke Unterglasur, 5 Unterteller roter Reichsapfel (kein
Goldranddekor), 1 Unterteller grüner Reichsapfel (kein Blumen- und Insektendekor), Zuckertopf Deckel bestoßen, 6 Tassen am
Lippenrand kein Goldranddekor und Blumendekor, Kannen - Höhe: 22cm, Teller - Durchmesser: 17,5cm
483
Speise-, Tee- und Kaffeeserviceteile der Manufaktur Meissen, "Dekor Blaue Welle", 19./20. Jahrhundert
250,00 EUR
ovales Schälchen (B.: 14,5cm, L.: 18cm, guter Zustand), 6 Teetassen auf Untertassen (Untertassen - D.: 15,5cm, 2 Tassen und 5
Untertassen bestoßen), 2 Kaffeetassen auf Untertassen (2 Tassen bestoßen), 8 Kuchenteller (3x 18cm, 5x 19cm), 6 tiefe Teller (D.:
23,5cm, 4x bestoßen), Kaffeekanne (H.: 26,5cm, Deckel und Deckelrose bestoßen), Teekanne (H.: 13,5cm, Tülle, Mündungsrand und
Deckel bestoßen), 2 ovale Platten (B.: 26,5cm, L.: 54cm und B.: 29cm, L.: 40cm, berieben), 2 runde gemuldete Platten (D.: 35cm,
26,5cm), 2 kleine Deckel (bestoßen), 2 Messerbänke, 2 kleine Salznäpfe (D.: 4,5cm), 2 Eierbecher, runde Schale (D.: 22cm, I Wahl,
berieben), 6 flache Teller (D.: 24,5cm, 1x bestoßen), Sauciere (B.: 16,5cm, L.: 26cm), Zuckertopf (Rose bestoßen), eckige Schale
(21cm x 21cm, bestoßen, berieben), blaue Schwertermarke Unterglasur mit Schleifstrichen
484
Deckelschale der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen und Deckel der Porzellan-Manufaktur Bing & Gr...
90,00 EUR
blaue Firmenmarke Unterglasur, guter Zustand, Durchmesser: 26cm
485
Deckelschale der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1975/79
Modelnr. "277", blaue Firmenmarke Unterglasur, I Wahl, guter Zustand, Durchmesser: 23,5cm
120,00 EUR
486
Ovale Deckelschale der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1975/79
Modelnr. "283", blaue Firmenmarke Unterglasur, mit Schleifstrichen, guter Zustand, Breite: 17,5cm, Länge: 26,5cm
120,00 EUR
487
2 große Tassen auf Untertasse der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1. H. 20. Jah... 50,00 EUR
Modelnr. "69", blaue Firmenmarke Unterglasur, 1 Tasse am Griff mit Haarriß und Schleifstrichen, Untertasse - Durchmesser: 16cm
488
Runde Deckelschale der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1975/79
Modelnr. "283", blaue Firmenmarke Unterglasur, Deckel nicht dazu gehörig, Durchmesser: 23,5cm
489
Ovale Deckelschale der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1975/79
Modelnr. "283", blaue Firmenmarke Unterglasur, mit Schleifstrichen, guter Zustand, Breite: 17,5cm, Länge: 26,5cm
490
Sauciere auf Unterteller der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 20. Jahrhundert
Modelnr. "202", blaue Firmenmarke Unterglasur, I Wahl, guter Zustand, Breite: 13cm, Länge: 24,5cm
491
Kaffeekanne der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1969/74
Modelnr. "49", blaue Firmenmarke Unterglasur, I Wahl, an der Tülle restauriert, Höhe: 29cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 38 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
80,00 EUR
120,00 EUR
90,00 EUR
100,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Porzellan
492
Kleiner Krug der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 20. Jahrhundert
Modelnr. "159", blaue Firmenmarke Unterglasur, I Wahl, guter Zustand, Höhe: 13,5cm
50,00 EUR
493
Kakaokanne der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 20. Jahrhundert
Modelnr. "722", blaue Firmenmarke Unterglasur, mit Schleifstrichen, guter Zustand, Höhe: 23,5cm
100,00 EUR
494
Krug der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 20. Jahrhundert
Modelnr. "450", blaue Firmenmarke Unterglasur, I Wahl, guter Zustand, Höhe: 16,5cm
70,00 EUR
495
Kaffeekanne der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1967/68
Modelnr. "47", blaue Firmenmarke Unterglasur, I Wahl, Tülle mit minimalem Chip, Höhe: 23,5cm
70,00 EUR
496
Großer Krug der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 20. Jahrhundert
Modelnr. "356", blaue Firmenmarke Unterglasur, I Wahl, guter Zustand, Höhe: 20cm
80,00 EUR
497
Sahnekännchen der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1975/79
Modelnr. "1/60", blaue Firmenmarke Unterglasur, I Wahl, guter Zustand, Höhe: 10cm
55,00 EUR
498
5 flache Teller der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 20. Jahrhundert
im Boden gemarkt und nummeriert "177", II Wahl, guter Zustand, Durchmesser: 22,5cm
150,00 EUR
499
2 gefächerte Beilagenschalen der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 20. Jahrhundert 90,00 EUR
Modelnr. "141,142", blaue Firmenmarke Unterglasur, I Wahl, guter Zustand, Durchmesser: 21cm, Durchmesser: 17cm
500
Ovale Anbietplatte der der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet Vollspitze", 1958
Modelnr. "1148", guter Zustand, Breite: 29cm, Länge: 37cm
220,00 EUR
501
2 gefächerte Beilagenschalen der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", um 1963
Modelnr. "141,142", blaue Firmenmarke Unterglasur, I Wahl und mit Schleifstrichen, guter Zustand, Durchmesser: 21cm,
Durchmesser: 17cm
75,00 EUR
502
2 flache Menüteller der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1967
im Boden gemarkt "Royal Copenhagen, 177", guter Zustand, Durchmesser: 22,5cm
30,00 EUR
503
6 Beilagenteller und 5 Kuchenteller der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 20. Jah... 150,00 EUR
Modelnr. "180, 179", blaue Firmenmarke Unterglasur, Beilagenteller I Wahl, Kuchenteller mit Schleifstrichen, Durchmesser: 17cm,
Durchmesser: 19cm
504
Butterdose der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1969/74
Modelnr. "400", blaue Firmenmarke Unterglasur, I Wahl, guter Zustand, Durchmesser: 14cm
50,00 EUR
505
Zuckertopf der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet Halbspitze", 20. Jahrhundert
im Boden gemarkt und nummeriert "691", I Wahl, guter Zustand, Durchmesser mit Griffen: 13cm
55,00 EUR
506
Zuckertopf der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet Vollspitze"
im Boden gemarkt "Royal Copenhagen, 1113", am Rand restauriert, Höhe: 8cm, Durchmesser: 11,5cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 39 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
0,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Porzellan
507
Milchkännchen der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1939
Modelnr. "1/61", blaue Firmenmarke Unterglasur, mit Schleifstrichen, guter Zustand, Höhe: 12,5cm
55,00 EUR
508
Rote Grütze Teller und Untertasse der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet Vollspitze"... 60,00 EUR
im Boden gemarkt und nummeriert "1034/1142, 1081", I Wahl, guter Zustand, Unterteller - Durchmesser: 16cm, Schalen - D.: 15cm
509
Teekanne der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1969/74
Modelnr. "259", blaue Firmenmarke Unterglasur, I Wahl, guter Zustand, Höhe: 16,5cm
110,00 EUR
510
Kaffeetasse auf 3 Untertassen der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 20. Jahrhundert 18,00 EUR
Modelnr. "73, 76,79", blaue Firmenmarke Unterglasur, 1 Untertasse mit Chip, Untertasse - Durchmesser: 14,5cm - 15cm
511
Leuchter auf achteckigem Fuß der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1940/84
Modelnr. "3334, 3303", blaue Firmenmarke Unterglasur, 1 Leuchter mit Schleifstrichen und 1x I Wahl, 11cm
45,00 EUR
512
3 Eierbecher der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1938
Modelnr. "2026", blaue Firmenmarke Unterglasur, I Wahl, guter Zustand
25,00 EUR
513
1 Paar kleine Übertöpfe der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet Vollspitze", 1938
Modelnr. "1015", blaue Firmenmarke Unterglasur, I Wahl, guter Zustand, Höhe: 7cm, Durchmesser: 8cm
40,00 EUR
514
Runde Korbschale der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1980/84
90,00 EUR
ausgestellter Rand, durchbrochen gearbeitet, Modelnr. "1054", blaue Firmenmarke Unterglasur, mit Schleifstrichen, guter Zustand,
Durchmesser: 18,5cm
515
Kaffeekanne der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet Halbspitze"
im Boden gemarkt "Royal Copenhagen, 518", Deckel mit alten Restaurierungen, Höhe: 23cm
50,00 EUR
516
Zuckertopf ohne Griffe der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1968/74
Modelnr. "239", blaue Firmenmarke Unterglasur, I Wahl, guter Zustand, Durchmesser: 8,5cm
45,00 EUR
517
4 Kaffeetassen auf 5 Untertassen der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 20. Jahrhundert
80,00 EUR
Modelnr. "2162", blaue Firmenmarke Unterglasur, 1 Untertasse mit Chip, Untertasse - Durchmesser: 13,5cm
518
4 Teetassen auf Untertassen der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 20. Jahrhundert 80,00 EUR
Modelnr. "76", blaue Firmenmarke Unterglasur, mit Schleifstrichen und I Wahl, 2 Untertasse mit Chip, Untertasse - Durchmesser:
15cm
519
Ovale Schale der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1980/84
Modelnr. "214", blaue Firmenmarke Unterglasur, mit Schleifstrichen, Deckel fehlt, Breite: 18,5cm, Länge: 32cm
35,00 EUR
520
Schälchen der Manufaktur Bing & Grøndahl, Kopenhagen und Kännchen der Porzellan-Manufaktur Royal Cop...
10,00 EUR
Schälchen guter Zustand, Durchmesser: 7,5cm, Kännchen am Griff mit Riß, Höhe: 5cm
521
1 Paar Leuchter der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1975/79
Modelnr. "3334", blaue Firmenmarke Unterglasur, I Wahl, im Boden mit Chip, Höhe: 6cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 40 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
30,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Porzellan
522
2 Suppenteller der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1936
Modelnr. "168", blaue Firmenmarke Unterglasur, 1 Teller am Rand minimaler Chip, Durchmesser: 21cm
50,00 EUR
523
6 Kaffeetassen auf Untertassen der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen (Dänemark), "Muselmalet", 2...
180,00 EUR
im Boden gemarkt und nummeriert "2162", guter Zustand, Untertassen - Durchmesser: 13,5cm
524
7 flache Teller der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1975/84
Modelnr. "175", blaue Firmenmarke Unterglasur, 3 Teller am Rand minimaler Chip, Durchmesser: 25cm
120,00 EUR
525
3 Porzellandeckel der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen und Porzellan-Manufaktur Bing & Grøndahl...
10,00 EUR
Modelnummern "21, 44, 502", guter Zustand
526
Ascher mit Streichholzschachtelhalter der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet Halbspi... 40,00 EUR
Modelnr. "546", blaue Firmenmarke Unterglasur, I Wahl, guter Zustand, Durchmesser: 8cm, Höhe ohne Streichholzschachtel: 6,5
527
1 Paar Tellerleuchter der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1975/79
30,00 EUR
Modelnr. "2307", blaue Firmenmarke Unterglasur, 1 Leuchter an der Tülle beschädigt, 1 Leuchter mit Schleifstrichen und 1x I Wahl,
Höhe: 8cm, Teller - Durchmesser: 13cm
528
Ascher der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet Vollspitze", 20. Jahrhundert
Modelnr. "1001", blaue Firmenmarke Unterglasur, I Wahl, guter Zustand, Durchmesser: 9,5cm
40,00 EUR
529
Ascher der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 20. Jahrhundert
blaue Firmenmarke Unterglasur mit Schleifstrichen, guter Zustand, Durchmesser: 11cm
30,00 EUR
530
Ovale Platte der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1980/84
Modelnr. "99", blaue Firmenmarke Unterglasur, mit Schleifstrichen, guter Zustand, Breite: 29cm, Länge: 36,5cm
100,00 EUR
531
Zuckerschale und Konfitürentopf der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1980/84
18,00 EUR
Modelnr. "2249, 606", Zuckerschale, am Rand mit Chip, mit Schleifstrichen, blaue Firmenmarke Unterglasur, Durchmesser: 14,5cm,
Konfitürentopf am Deckel mit durchgehendem Riss, I Wahl, blaue Firmenmarke Unterglasur, Durchmesser: 9,5cm
532
2 Teetassen mit 1 Untertasse der Porzellan-Manufaktur Bing & Grøndahl, Kopenhagen "Muselmalet", 20. ... 80,00 EUR
guter Zustand, Untertasse - Durchmesser: 14cm
533
Teetasse auf Untertasse der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1951/79
Modelnr. "315", blaue Firmenmarke Unterglasur, guter Zustand, Untertasse - Durchmesser: 15cm
534
6 Suppenteller der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1974/85
Modelnr. "167, blaue Firmenmarke Unterglasur mit Schleifstrichen (3x), I Wahl (3x), guter Zustand, Teller - D.: 23,5cm
50,00 EUR
150,00 EUR
535
3 flache Speiseteller der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 20. Jahrhundert
im Boden gemarkt und nummeriert "238, 185", guter Zustand, 2x Durchmesser: 22cm, 1x 25,5cm
90,00 EUR
536
6 Beilagenteller wohl der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet Vollspitze", 1. H. 20. ...
kein Firmenzeichen, 1 Teller von unten bestoßen, sonst guter Zustand, Durchmesser: 16cm
60,00 EUR
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 41 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Porzellan
537
1 Paar Sahnekännchen der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1935/74
Modelnr. "59", blaue Firmenmarke Unterglasur, 1x I Wahl, 1x mit Schleifstrich, guter Zustand, Höhe: 10cm
60,00 EUR
538
Zuckertopf der Porzellan-Manufaktur Royal Copenhagen, "Muselmalet", 1980/84
Modelnr. "348, 428", blaue Firmenmarke Unterglasur, I Wahl, guter Zustand, Durchmesser: 13cm
45,00 EUR
539
40-teiliges Kaffee-, Tee- und Speiseserviceteile der Manufaktur Rosenthal, Selb, Dekor "Maria Weiß",...
190,00 EUR
6 flache Teller (Durchmesser: 25cm, 2 Teller bestoßen), 6 tiefe Teller (D.: 25cm, 1 Teller bestoßen), 2 eckige Platten (Breite: 13,5cm,
Länge: 25cm, Breite: 23,5, Länge: 38,5, kleine Platte bestoßen), Sauciere mit Unterteller (Breite: 15cm, Länge: 24cm), Zuckertopf,
Milchkännchen, Deckelschale (Durchmesser: 26,5cm), Schale (Durchmesser: 25cm), 3 Teetassen auf 4 Untertassen (U.-D.: 16,5cm),
5 Kaffeetassen auf 7 Untertassen (U.-D.: 14,5cm), Deckel, Kaffeekanne (Cremefarben, Höhe: 25cm), diverse Teile im Boden gemarkt
"Rosenthal US Zone"
540
28-teiliges Gründerzeit Speiseservice der Porzellanfabrik Krautheim & Adelberg, Selb (Bayern), "Marg...
80,00 EUR
5 kleine Beilagenteller (Durchmesser: 15,5cm, 1 Teller bestoßen), 5 flache Teller (Durchmesser: 20cm, 1 Teller mit Chip, 1 Teller
mittig mit Riss), 6 tiefe Teller (Durchmesser: 25cm), 5 flache Menüteller (Durchmesser: 25cm, 1x mit Chip, 1x mittig mit Riss), runde
gemuldete Platte (Durchmesser: 34cm), 2 ovale Deckelschalen (19cm x 30cm, 23,5cm x 34,5cm), ovale Schale mit Liliengriffen
(Durchmesser: 26cm x 32cm), große ovale Platte mit Liliengrifffen (35,5cm x 57cm), 2 ovale Platten mit Liliengrifffen (im Boden
gemarkt JHR, 15,5cm x 27cm, 26cm x 40cm)
541
Kaffeeservice für 11 Personen der Sächsische Porzellanfabrik zu Potschappel, Dresden, "Dekor Dresdne...580,00 EUR
3-flammiger Leuchter mit plastischen Blumen (Höhe: 24cm, Blüten teilweise bestoßen), Kanne (Höhe: 24cm, im Boden mit Rissen),
Tafelaufsatz mit gedrehten Handhaben (Höhe: 16cm, Durchmesser: 16cm), Zuckertopf, 2 verschieden große Sahnekännchen, Streuer
(Höhe: 11cm), 12 Gedecke (6 Untertassen und Kuchenteller in der Fahne durchbrochen gearbeitet), Platte (Durchmesser: 26,5cm), 11
Konfektschälchen (Durchmesser: 7,5cm), runde Schale (Durchmesser: 12,5cm), Vase mit plastischen Kelchbumen und Ast (Höhe:
19,5cm, kein Potschappel)
542
Entwurf: Arje Griegst (1930 - ?) - Mokkaservice für 6 Personen der Porzellan-Manufaktur Royal Copenh... 650,00 EUR
6 Gedecke (U. - D.: 12cm, Teller - D.: 17cm), Mokkakanne (H.: 23cm), Sahnekännchen mit Deckel, Zuckertopf, Kuchenteller (D.:
25,5cm), Gebäckschale (D.: 20cm), guter Zustand
543
34 Kaffeeserviceteile der Manufaktur Meissen, "Blaue Blume/Insektenmalerei ", 19./20. Jahrhundert, ...
300,00 EUR
6 Kuchenteller (D.: 15,5cm, 1 Teller mit Riss), 12 Tassen auf 15 Untertassen (2 Tassen ohne Henkel, 3 Untertassen mit Riß), ovaler
Korb durchbrochen gearbeitet (B.: 22cm, L.: 30,5cm), blaue Schwertermarke Unterglasur, I Wahl, guter Zustand
544
Mokkaservice für 6 Personen der Manufaktur Meissen, "Rote Rose", 20. Jahrhundert
550,00 EUR
6 Gedecke, Zuckertopf, Sahnekännchen, Mokkakanne, geriefte Gebäckschale, blaue Schwertermarke Unterglasur mit Schleifstrichen,
guter Zustand, Kannen - Höhe: 17,5cm, Kuchenteller - Durchmesser: 21,5cm, Untertassen - D.: 11cm, Gebäckschale - D.: 14cm
545
Kaffeeservice für 11 Personen der Manufaktur KPM, Berlin, "Neuzierat/Golddekor", 1832 - 1870
250,00 EUR
11 Tassen auf 12 Untertassen (U. - Durchmesser: 13,5cm), 12 Kuchenteller (Durchmesser: 19,5cm), (Kannendeckel von innen mit
Abplatzung), Höhe: 17cm, Golddekor minimal berieben
546
Kaffeeservice für 6 Personen der Manufaktur Meissen, "Streublume", 19./20. Jahrhundert
600,00 EUR
blaue Schwertermarke Unterglasur I Wahl, Rose am Deckel der Zuckerdose geklebt, Kannen - Höhe: 21,5cm, Kuchenteller Durchmesser: 17,5cm und 1x 18cm, Untertassen - Durchmesser: 14cm
547
Dejeuner auf ovalem Tablett, "Blumenbuketts", Wien, 1. H. 20. Jahrhundert
guter Zustand, Kannen - Höhe: 17cm, Tablett - Breite: 23cm, Länge: 31,5cm
55,00 EUR
548
Tête-à-Tête - "Friesenrose", 20. Jahrhundert
50,00 EUR
Teekanne, 2 Gedecke, Zuckertopf, guter Zustand, Kannen - Höhe: 10cm, Kuchenteller - Durchmesser: 16,5cm, Unterteller Durchmesser: 14cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 42 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Porzellan
549
6 Mokkagedecke der Porzellanmanufaktur Nymphenburg, "Grüne Blume mit Insektenmalerei", 20. Jahrhundert
40,00 EUR
3 Tassen am Henkel mit Riss, 1 Kuchenteller im Boden mit Chip, 1 Teller am unteren Rand mit minimalem Chip, 1 Untertasse im
Boden mit kleinem Chip und 1x mit feinem Haarrissen, Kuchenteller - Durchmesser: 16cm, Unterteller - Durchmesser: 11cm
550
1 Paar Mokkatassen auf Untertassen der Porzellan-Manufaktur Carl Magnus Hutschenreuther, Hohenberg a...
15,00 EUR
mit graviertem Goldrand, guter Zustand
551
4 Mokkatassen auf Untertassen der Manufaktur Rosenthal AG, Selb, 1919/35, Mathes & Ebel in Mäbendorf... 25,00 EUR
Seltmann Weiden - Tasse am Griff ganz minimal bestoßen, sonst guter Zustand
552
3 Mokkatassen ohne Untertassen der Manufaktur Meissen, "Streublümchen / gelber Drache / Tischmalerei...40,00 EUR
blaue Schwertermarke Unterglasur, I Wahl, 1 Tasse am Lippenrand mit minimalem Chip, sonst guter Zustand
553
1 Paar Mokkatassen der Porzellan Manufaktur Weimar, "Bunte Blumen", 1. H. 20. Jahrhundert
Tasse auf vier Füßen, guter Zustand, Untertassen - Durchmesser: 12cm
15,00 EUR
554
2 verschiedene Mokkatassen auf Untertassen der Porzellan Manufaktur Carlo Ginori, Doccia (später als...
guter Zustand
15,00 EUR
555
1 Paar Mokkatassen auf Untertassen der Manufaktur Rosenthal AG, Selb, 1919/35
20,00 EUR
Perlranddekor und Blumenfries mit Goldrand, 1 Tasse am Griff ganz minimal berieben, Unterteller - Durchmesser: 10,5cm
556
Mokkatasse auf Untertasse der Porzellan Manufaktur Ernst Wahliss, Turn bei Teplitz, um 1900
kobaltblau/Gold, guter Zustand, Untertassen - Durchmesser: 10cm
10,00 EUR
557
3 Mokkatassen auf Untertassen der Porzellan Manufaktur Wedgwood, England, 20. Jahrhundert
blau gesprenkeltes Dekor mit Goldrand und rautenförmigen Aussparungen, guter Zustand
35,00 EUR
558
Mundbecher der Manufaktur Meissen, "Blaue Blume mit Insektenmalerei", 1924/1934
15,00 EUR
zylindrische Form, blaue Schwertermarke Unterglasur mit Schleifstrichen, guter Zustand, Höhe: 8cm, Durchmesser: 7,5cm
559
Kleiner Teller der Manufaktur Meissen, "Blaue Blume mit Goldrand", 20. Jahrhundert
blaue Schwertermarke Unterglasur I Wahl, guter Zustand, Durchmesser: 18cm
30,00 EUR
560
Schmuckteller der Manufaktur Meissen, 20. Jahrhundert
50,00 EUR
goldstaffiertes Reliefdekor mit Lilien und Rosette, blaue Schwertermarke Unterglasur, guter Zustand, Durchmesser: 28,5cm
561
2 Mokkatassen auf Untertassen der Manufaktur Meissen, "X-Form/B-Form", 20. Jahrhundert
100,00 EUR
X-Form: gold/weiß, B-Form: Streublümchen/gold, blaue Schwertermarke Unterglasur, guter Zustand, Untertassen - Durchmesser:
12cm und 13cm
562
2 Mokkatassen auf Untertassen der Manufaktur Meissen, "Roter/Gelber Hofdrache", 20. Jahrhundert
90,00 EUR
blaue Schwertermarke Unterglasur, 1 Tasse und Untertasse mit Schleifstrichen, guter Zustand, Untertassen - Durchmesser: 9,5cm
und 11cm
563
Tasse auf Untertasse der Manufaktur Meissen, "Blume 2", 1815/60
blaue Schwertermarke Unterglasur mit Schleifstrichen, guter Zustand, Breite: 12cm, Länge: 13cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 43 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
80,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Porzellan
564
2 Mokkatassen auf Untertassen der Manufaktur Meissen, "Blumenbuketts", 20. Jahrhundert
80,00 EUR
blaue Schwertermarke Unterglasur, 1 Tasse und Untertasse mit verschiedenen Dekoren, sonst guter Zustand, Untertassen Durchmesser: 11cm
565
3 Mokkatassen der Manufaktur Meissen, "Dekor Indische Malerei/grün, Hofdrache purpur, Weinlaubtasse ... 90,00 EUR
blaue Schwertermarke Unterglasur, 1 Untertasse mit Chip, Untertassen - Durchmesser: 11cm und 11,5cm
566
1 Paar Wappen - Mokkatassen auf Untertassen der Familie Th. Holborn, Göttingen - Manufaktur Rosentha... 45,00 EUR
auf der Untertasse in schwarz bezeichnet "Grete i/d Hans S. S., 1910", unter der Tasse bezeichnet "Th. Holborn, Göttingen", guter
Zustand, Durchmesser: 11,5cm
567
Biedermeier Glockentasse auf Untertasse, Goldstaffage und Blumenbukett, mitte 19. Jhd.
mit hochangesetztem Tierkopfhenkel, Goldstaffage berieben, Untertasse - Durchmesser: 14cm
30,00 EUR
568
Jubiläumstasse von 1913 der Manufaktur Beyer und Bock (Rudolstadt), "Völkerschlacht zu Leipzig"
150,00 EUR
Hundert Jahre nach dem Befreiungsschlag gegen die Truppen Napoleons, also 1913, wurde dieses Jubiläumsset aus Tasse und
Untertasse von der thüringischen Porzellanfabrik Beyer und Bock herausgegeben, in Erinnerung an die Völkerschlacht zu Leipzig vom
16. bis 19. Oktober 1813 wurde diese Untertasse 100 Jahre später mit dem Lageplan der Schlacht bedruckt, im aufwendigen
Umdruckverfahren, wurden die Umrisslinien gedruckt und nur die Innenbereiche farbig ausgemalt, die thüringische Firma Beyer &
Bock – ihre Pressmarke mit dem 'B' als Krone findet sich am Boden der Tasse - ahmte mit ihrer Ausgabe des Jubiläumsgeschirrs den
Stil der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin nach und so wurde das aufwendig dekorierte Gedenkset auch für ärmere Schichten
erschwinglich. Guter Erhaltungszustand
569
1 Mokkatasse Dresden auf Untertasse "Flanierende Personen" und eine fliederfarbene Biedermeiertasse
50,00 EUR
Biedermeiertasse berieben und Henkel mit Riss, Mokkatasse feine handgemalte Figuren auf cremefarbenen Grund, Tasse und
Untertasse reich mit gold/grüner Emailmalerei, Mokkatassenhöhe: 5cm, Biedermeiertassenhöhe: 8cm
570
4 Puppentassen auf 5 Untertassen, um 1900
mit Watteau Szenerie, guter Zustand, Tassenhöhe: 3,5cm
0,00 EUR
571
Vase der Manufaktur Meissen, 20. Jahrhundert
Schauseite mit Deutscher Blume 6, blaue Schwertermarke Unterglasur, am Standring bestoßen, Höhe: 21cm
80,00 EUR
572
Ziervase der Manufaktur Sitzendorf, Thüringen, 19. Jahrhundert
Korpus üppig handbemalt, dekoriert mit plastischen Porzellanblüten, an einigen Blüten bestoßen, Höhe: 18cm
80,00 EUR
573
Korb mit durchbrochenem Rand der Manufaktur Meissen, "Feldblumenbukett", 20. Jahrhundert
blaue Schwertermarke Unterglasur mit Schleifstrichen, guter Zustand, Breite: 22cm, Länge: 32,5cm
190,00 EUR
574
Kleiner Blumenübertopf der Porzellanmanufaktur Karl Richard Klemm, Vorstadt Striesen, Dresden, 20. J...
Astgriffe, Feldblumenmalerei, guter Zustand, Höhe: 8cm, Durchmesser: 9cm
575
1 Paar Sammlertassen der Manufaktur Sonntag & Söhne, Geiersthal, "Gelbe Rose",
Golddekor berieben, Aufglasurmalerei, guter Erhaltungszustand
0,00 EUR
35,00 EUR
576
1 Paar Schmucktassen auf Untertassen der Porzellanmanufaktur Schmelzer & Gericke, Althaldensleben, u...18,00 EUR
üppige Goldstaffage mit Streublümchen, mit kleinen Chips und ein Griff mit feinem Haarriss, Tassenhöhe: 7cm
577
Kleine Aufsatzschale der Manufaktur Rosenthal AG, Selb, "Ivory", um 1960
plastisch relefierter Fuß, guter Zustand, Schalen - Durchmesser: 11,5cm, Höhe: 8cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 44 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
0,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Porzellan
578
Mokkatasse auf Untertasse der Porzellan-Manufaktur Royal Doulton, England, und Mokkatasse auf Untert... 15,00 EUR
guter Zustand, Untertassen - Durchmesser: 11cm
579
Gedeck der Manufaktur Rosenthal AG, Selb, "Barberina", 1919/35
25,00 EUR
geschweifter, polierter Goldrand, ganz minimal berieben, Teller - Durchmesser: 19,5cm, Unterteller - Durchmesser: 15,5cm
580
7 Consomé-Tassen und 11 Untertassen der Porzellanmanufaktur Herend, Herend (Ungarn), "Dekor Persil (...
120,00 EUR
5 Tassen auf Tellern mit dem Dekor Persil (Petersilie), 2 Tassen auf 6 Untertassen mit dem Dekor Apponyi grün, guter Zustand
581
Vase der Manufaktur Meissen , "Deutsche Blume", 20. Jahrhundert
auf hohem Standring, blaue Schwertermarke Unterglasur, guter Zustand, Höhe: 29cm
75,00 EUR
582
Gedeck der Manufaktur Meissen, "Reliefdekor Marseille/bunte Blume", 20. Jahrhundert
110,00 EUR
blaue Schwertermarke Unterglasur mit Schleifstrichen, guter Zustand, Teller - Durchmesser: 18cm, Untertassen - Durchmesser: 13cm
583
Kugelvase der Porzellan-Manufaktur Fürstenberg, 1. H. 20. Jhd.
Wandung mit Rosenbuketts, guter Zustand, Höhe: 14cm
584
Gebäck Deckeldose der Manufaktur Meissen, "Feldblumenbukett", 20. Jahrhundert
blaue Schwertermarke Unterglasur, I Wahl, guter Zustand, Höhe: 16cm, Durchmesser: 16,5cm
585
Vase der Manufaktur Meissen, "Blaue Blume", 20. Jahrhundert
Goldranddekor, blaue Schwertermarke Unterglasur mit Schleifstrichen, guter Zustand, Höhe: 16cm
30,00 EUR
150,00 EUR
90,00 EUR
586
2 Tiefe Teller der Manufaktur Meissen - "Bunte Blume", 1763/1774
60,00 EUR
blaue Schwertermarke Unterglasur, 1 Teller am Standring mehrere minimale Chips, Brandschäden, Durchmesser: 23cm, 23,5cm
587
2 flacheTeller der Manufaktur KPM, Berlin, "Bunte Blume", 1849/1870
60,00 EUR
blaue Zeptermarke und roter Reichsapfel mit blauer Penniomarke Unterglasur, 1 Teller am Standring ganz minimale Chips sonst guter
Zustand, Durchmesser: 23,5cm und 21,5cm
588
Ascher der Manufaktur Meissen, "Feldblume", 20. Jahrhundert
blaue Schwertermarke Unterglasur, guter Zustand, Durchmesser: 12,5cm
0,00 EUR
589
Kleine Vase der Manufaktur Meissen, "Roter Hofdrache", 20. Jahrhundert
blaue Schwertermarke Unterglasur, I Wahl, guter Zustand, Höhe: 11cm
30,00 EUR
590
2 flacheTeller der Manufaktur KPM, Berlin, "Bunte Blume", 1849/1870
blaue Zeptermarke und roter Reichsapfel mit blauer Penniomarke Unterglasur, guter Zustand, Durchmesser: 23cm
60,00 EUR
591
4 Eierbecher auf Unterteller der Manufaktur Meissen, "Deutsche Blume 3", 20. Jahrhundert
blaue Schwertermarke Unterglasur mit Schleifstrichen, guter Zustand, Höhe: 9cm, Teller - Durchmesser: 11cm
120,00 EUR
592
Vase der Manufaktur Meissen, "Deutsche Blume", 20. Jahrhundert
blaue Schwertermarke Unterglasur, guter Zustand, Höhe: 9cm
15,00 EUR
593
Kratervase der Manufaktur Meissen, "Deutsche Blume/bunt", 20. Jahrhundert
blaue Schwertermarke Unterglasur, I Wahl, guter Zustand, Höhe: 9,5cm
45,00 EUR
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 45 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Porzellan
594
Vase der Manufaktur Meissen, "Deutsche Blume", 2. H. 19. Jahrhundert
blaue Schwertermarke Unterglasur, am Standring mit Chip, Höhe: 12cm
40,00 EUR
595
3 Konfektschälchen und eine ovale Schale der Manufaktur Meissen, "Deutsche Blume", 20. Jahrhundert
75,00 EUR
blaue Schwertermarke Unterglasur mit Schleifstrichen, guter Zustand, Schalenbreite: 17,5cm, Länge: 25cm, Konfektschälchen Durchmesser: 8cm
596
Ovale Schale der Manufaktur KPM, Berlin, "Bunte Blume mit Insekten", 20. Jahrhundert
blaue Zeptermarke Unterglasur, roter Reichsapfel, guter Zustand, Breite: 21cm, Länge: 26cm
60,00 EUR
597
Mokkakanne und Milchkännchen der Porzellan Manufaktur Tiefenfurt, Schlesien, 2. H. 19. Jahrhundert
15,00 EUR
verschiedene Dekore, Mokkakanne bestoßen und original Deckel fehlt, Milchkanne - Höhe: 16cm, Mokkakanne - Höhe: 17,5cm
598
5 Teller und ein Milchkännchen mit verschiedenen Dekoren, um 1900
0,00 EUR
Kuchenteller mit blauen Rocaillen und gold staffiert, stark berieben und 1 Teller mit restaurierter Bruchstelle, Durchmesser: 18,5cm,
Milchkännchen kobaltblau/gold gestreift, minimal berieben, Höhe: 18,5cm,
599
Modell von Dr. h.c. Phillipp Rosenthal - Vase und Schale der Manufaktur Rosenthal AG, Selb, "Pompado... 60,00 EUR
guter Zustand, Vasen - Höhe: 12cm, Schalen - Durchmesser: 25cm
600
Viereckige Schale der Porzellanmanufaktur Herend, "Apponyi Orange", 20. Jahrhundert
durchbrochen gearbeiteter Rand, sehr guter Erhaltungszustand, Breite: 218cm, Länge: 18cm
75,00 EUR
601
Tafelleuchter der Porzellan-Manufaktur Herend (Ungarn) - "Dekor Apponyi Orange"
2-flammig, guter Zustand, Höhe: 23cm, Fuß - Durchmesser: 13cm, mit Durchbohrungen für Elektrifizierung
40,00 EUR
602
Kerzenleuchter der Porzellanmanufaktur Herend, 20. Jahrhundert
rot/gold staffiert, guter Erhaltungszustand, Höhe: 12,5cm
25,00 EUR
603
Ovales Schleifentablett der Porzellanmanufaktur Herend, "Apponyi Orange", 20. Jahrhundert
sehr guter Erhaltungszustand, Breite: 28,5cm, Länge: 41cm
180,00 EUR
604
Schmuckteller der Porzellan-Manufaktur Frankenthal (Pfalz), 19. Jahrhundert
55,00 EUR
Netzartig durchbrochen gearbeiteter Rand, Fahne mit Blumenbuketts bemalt, im Spiegel Darstellung eines Tanzenden Paares, in
blauer Bodenblindmarke "CT", Rand mit feinem Haarriss, Durchmesser: 24,5cm
605
Deckeldose der Porzellan Manufaktur Wedgwood, England, 20. Jahrhundert
guter Zustand, Höhe: 3cm, Breite: 5cm, Länge: 9cm
0,00 EUR
606
Teetasse und Kuchenteller der Manufaktur Meissen, 1815/60, "Grüner Hofdrache"
grün/rotes Dekor, blaue Schwertermarke Unterglasur, guter Zustand, Teller - Durchmesser: 18cm
0,00 EUR
607
4 Konfektschälchen und Henkelkorb der Porzellan Manufaktur Schumann, Bavaria um 1920/1930
0,00 EUR
durchbrochen gearbeiteter Goldrand und grünem Dekorband mit goldenen Blüten und Blattwerk, guter Zustand, Breite: 13cm, Länge:
22cm, Durchmesser: 8cm
608
Vase der Porzellanfabrik Wilhelm Goebel, Rödental (Oberfranken), "Wiesenblumenstrauss", 21. Jahrhundert15,00 EUR
im Boden bezeichnet "Berta Hummel Gallery, Wiesenblumenstrauss, Wild Flowers, 1928/30, Goebel, 2004", guter Zustand, Höhe:
17cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 46 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Porzellan
609
Deckeldose und Kerzenleuchter der Porzellan Manufaktur Lindner, Bavaria, "Regent Rosen", 20. Jahrhundert
15,00 EUR
Deckeldose auf drei Beinen, Vase handbemalt, sign. "H. Wamser", guter Zustand, Leuchter - Höhe: 20cm, Deckeldose Durchmesser: 11cm
610
Konfitürendose mit Astgriff, 20. Jahrhundert
Wandung umlaufend Reserven mit Roseblüten, Höhe: 9cm, Durchmesser: 8cm
0,00 EUR
611
Ernst Bruzek (20. Jahrhundert) - Jahresteller der Manufaktur Villeroy & Boch, "Almandine", 20. Jahrh...
50,00 EUR
mit 5 Cabochon Halbedelsteinen besetzt, limitierte Auflage "604/1000", verso bezeichnet "Jahresteller Almandine, von Ernst Bruzek,
Heinrich Porzellan, Villeroy & Boch, 604/1000 Stück", guter Zustand, Durchmesser: 30cm
612
Karl Hartung (1908-1967) - Majolika Platte, "Madonna mit Jesusknabe", 1922
handbemalt, unten rechts monogrammiert und datiert "KH, 22", aus dem Künstlernachlass, Breite: 24cm, Länge: 24cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
650,00 EUR
613
Gerahmte Fliese der Porzellan Manufaktur Delft, 19./20. Jahrhundert
Windmühlendekor in Blaumalerei, guter Zustand, Fliesen - Breite: 9cm, Länge: 12cm, Gesamtmaße: 14,5cm x 17,5cm
0,00 EUR
614
Blumenübertopf der Manufaktur Meissen, "Rote Rose und Deutsche Blume"
blaue Schwertermarke Unterglasur mit 2 Schleifstrichen, im Boden kleiner Brandriß, Höhe: 15cm, Durchmesser: 18cm
70,00 EUR
615
Blumenübertopf der Porzellanmanufaktur Herend, "Apponyi Orange", 20. Jahrhundert
mit Handhaben, sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 14cm, Durchmesser: 16,5cm
90,00 EUR
616
3 Blumenübertopfe aus Porzellan, um 1930
30,00 EUR
Wandung mit Blumenmotiven, zwei Töpfe mit Handhaben und auf 3 Kugelfüßen, bei einem Übertopf Handhaben berieben, Höhe:
15cm - 11cm, Durchmesser: 16,5cm - 11,5cm
617
1 Paar Blumenübertöpfe der Porzellan Manufaktur Metzler & Ortloff, Ilmenau, um 1930
20,00 EUR
Wandung mit Blumenbuketts, und zwei Handhaben, auf 3 Kugelfüßen, bei einem Übertopf fehlt eine Handhabe, Höhe: 16,5cm,
Durchmesser: 16cm
618
Kobalt Vase der Porzellan Manufaktur Heinrich Porzellan, Selb um 1911
95,00 EUR
Schauseite mit Blumenbukett in Reserve, im Boden bezeichnet "Handgemalt, Schäfer, 1372, Echt Kobalt", guter Zustand, Höhe:
45,5cm
619
Schmuckvase - Schäferszenerie in goldgerahmter Reserve auf türkisfarbenem Fond, Thüringen um 1880 150,00 EUR
gegenüber liegende Reserve mit Blumenbukett, guter Zustand, Höhe: 41cm
620
Kaffeeservice für 11 Personen der Porzellan Manufaktur Schumann, Arzberg, "Vergißmeinichtdekor", 20....110,00 EUR
Kaffeekanne (Höhe: 26,5cm), 12 Kaffeetassen auf 12 Untertassen mit durchbrochen gearbeitetem Rand (Untertassen - Durchmesser:
14cm), 11 Frühstücksteller mit durchbrochen gearbeitetem Rand (Durchmesser: 19cm), Zuckertopf, 1 paar Leuchter (Höhe: 9,5cm),
Stövchen mit kleinem Teller für Teelicht (Durchmesser vom Stövchen: 13cm), ovale Brotschale mit durchbrochen gearbeitetem Rand
(Breite: 18,5cm, Länge: 27,5cm), runde Kuchenplatte mit durchbrochen gearbeitetem Rand (Durchmesser: 26cm), Tafelaufsatz mit
durchbrochen gearbeitetem Rand (Höhe: 11,5cm, Durchmesser: 19cm), Gebäckschale auf 3 Füßen mit durchbrochen gearbeitetem
Rand (Durchmesser: 19cm, Füße restauriert mit Klebespuren), Milchkännchen, 5 Eierbecher, Vase (Höhe: 12cm), guter Zustand
621
Kaffeeservice für 10 Personen der Manufaktur Lorenz Hutschenreuther, Selb, "Weinlaubdekor"
100,00 EUR
10 Tassen auf 11 Untertassen (U. - Durchmesser: 14cm), 11 Kuchenteller (D.: 19,5cm), 6 Konfektteller (D.: 10,5cm), 2 Milchkännchen,
Zuckertopf, 2 Kaffeekannen (Höhe: 24cm), Stövchen (D.: 12,5cm), guter Zustand
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 47 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Porzellan
622
Teeservice für 2 Personen der Porzellanfabrik Krautheim & Adelberg, Selb, 1. H. 20. Jahrhundert
110,00 EUR
godstaffiert mit Blumenmotiven, guter Zustand, Teekannen - Höhe: 10,5cm, Unterteller - Durchmesser: 14,5cm, Teller - Durchmesser:
20cm
623
Biedermeier Kaffeekanne, 19. Jahrhundert
Schnabelausguß, Golddekor (berieben), Deckel restauriert, Höhe: 26cm
0,00 EUR
624
3 Speiseserviceteile der Manufaktur Thomas C. Brown-Westhead, Moore & Co, "Hamburg Castle. M.C.S. Wr...
35,00 EUR
Wöchnerinnen Terrine auf Unterteller, 2 flache Teller, im Spiegel bezeichnet, im Boden gemarkt "Moore & Co", "Hamburg Castle.
M.C.S. Wriede." mit Lasurrissen und Chips, Durchmesser: 22cm - 27cm
625
Vase und Kerzenleuchter der Manufaktur Rosenthal, Selb
Weißporzellan, guter Zustand, Vasen - Höhe: 24,5cm, Leuchter - Höhe: 18cm
0,00 EUR
626
Strukturvase der Manufaktur Meissen, Entwurf Ludwig Zepner, 1965
blaue Schwertermarke Unterglasur mit 3 Schleifstrichen, guter Zustand, Höhe: 24cm
50,00 EUR
627
Bisquitporzellan Vase der Manufaktur Lorenz Hutschenreuther, Selb, 20. Jahrhundert
mit plastischen Blüten und Früchten und ein Vogel auf enem Ast sitzend, Modelnr."6153", guter Zustand, Höhe: 26,5cm
40,00 EUR
628
Vase Studio-linie der Manufaktur Rosenthal, Selb, 21. Jahrhundert
Weißporzellan, Modelnr. "4149/28", guter Zustand, Höhe: 28cm
45,00 EUR
629
Art-Deco Vase, Entwurf Karl Tutter, der Manufaktur Lorenz Hutschenreuther, Selb, 1920/38
guter Zustand, Höhe: 16cm
50,00 EUR
630
Prunkplatte der Manufaktur Meissen, "Deutsche Blume", 2. H. 19. Jahrhundert
blaue Schwertermarke Unterglasur, Fahne mit Reserven und Blumendekor, guter Zustand, Durchmesser: 29,5cm
120,00 EUR
631
2 Schälchen der Manufaktur Meissen, "Zwiebelmuster Dekor", 20. Jahrhundert
20,00 EUR
blaue Schwertermarke Unterglasur, guter Zustand, Blattschälchen - Breite: 7,5cm, Länge: 10,5cm, Blattschale - Breite: 10,5cm,
Länge: 12,5cm
632
Große gemuldete Anbietplatte der Manufaktur Meissen, "Zwiebelmuster Dekor", um 1815/1860
0,00 EUR
blaue Schwertermarke Unterglasur, Bruchstelle restauriert, am Standring mit Chip, Plattenrand mit Restaurierung, Durchmesser:
30,5cm
633
Kompottiere der Manufaktur Meissen, "Zwiebelmuster Dekor", um 1815/1860
blaue Schwertermarke Unterglasur, am Standring mit zwei Chips, Durchmesser: 31cm
100,00 EUR
634
19-teiliges Teeservice der Manufaktur Meissen, "Zwiebelmuster Dekor", 20. Jahrhundert
480,00 EUR
6 Gedecke (Untertassen - D.: 15,5cm, Kuchenteller - D.: 20,5cm), Teekanne, blaue Schwertermarke Unterglasur I Wahl, 1 Tasse
bestoßen, Kannen - Höhe: 11cm
635
3 Pellkartoffel Schälchen, "Zwiebelmuster", 1. H. 20. Jahrhundert
30,00 EUR
kleine Porzellanschälchen mit umlaufendem geflochtenem Drahtrand, 3 Schälchen auf Füßen, originaler Zustand, Durchmesser: 10cm
und 12,5cm
636
Amphorenvase der Manufaktur Meissen, "Deutsches Blumenbukett", 20. Jahrhundert
150,00 EUR
auf kobaltblauem viereckigem Sockel, ein paar Handhaben, blaue Schwertermarke Unterglasur, guter Zustand, Höhe: 25,5cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 48 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Porzellan
637
Allegorie: "Die vier Elemente" der Manufaktur Meissen, nach Johann Joachim Kändler (1706 - 1775), 20...1.500,00 EUR
die Luft (Modelnr.: 70658/365, Höhe: 13cm, Breite: 7,5cm, Länge: 12,5cm), das Feuer (Modelnr.: 70656/15, Höhe: 11,5cm, Breite:
7cm, Länge: 11cm), das Wasser (Modelnr.: 70657/305, Höhe: 11cm, Breite: 7cm, Länge: 12,5cm) und die Erde (Modelnr.: 70659/35,
Höhe: 11,5cm, Breite: 7cm, Länge: 11,5cm), blaue Schwertermarke Unterglasur, I Wahl, sehr guter Erhaltungszustand
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
638
Porzellanfigur der Manufaktur Volkstedt-Rudolstadt, "Kleiner Kavalier mit Blumenkorb"
guter Zustand, Höhe: 14cm, Sockel - Durchmesser: 4,5cm
60,00 EUR
639
Porzellanfigur, Dresden, "Rokoko Knabe mit Kiepe und Sichel auf stilisierten Natursockel mit Baumsta...
sehr guter Zustand, Höhe: 14,5cm
60,00 EUR
640
Porzellanfigur der Manufaktur Potschappel, Dresden, "Junger Mann in Rokoko Kleidung mit einem Blumen...
80,00 EUR
Blumenkorb auf seiner rechten Seite, unter seinem linken Arm ein Huhn, sehr guter Zustand, Höhe: 11,5cm
641
Carl Werner (1895 - 1980) - Porzellanfigur der Manufaktur Lorenz Hutschenreuther, Selb, " Balinesisc...
am Sockelrand sign. "C. Werner", guter Zustand, Höhe: 32cm, Sockel - Breite: 7cm, Länge: 7cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
350,00 EUR
642
Entwurf nach Johann Simon Feilner (1726 - 1798) - Porzellanfigur auf ovalem Sockel der Porzellan-Man... 200,00 EUR
im Boden bezeichnet "Pantalone, (Modell von Feilner), aus der "Commedia dell' Arte", Nr. 12", guter Zustand, Höhe: 19cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
643
Albert Caasmann (1886 - 1968) - Porzellanfigur der Manufaktur Rosenthal, Selb, "Der Schneckenreiter"...
auf dem Sockel sign. "Caasmann", Modellnr. "K 602", guter Zustand, Höhe: 13,5cm, Breite: 6,5cm, Länge: 10cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
120,00 EUR
644
Oskar Erich Hösel (1869 - 1951) - Porzellanfigur der Manufaktur Meissen, "Ziegenböckchen", 1907
250,00 EUR
mit seinen Vorderbeinen auf umgekippter Schüssel stehend, blaue Schwertermarke Unterglasur, im Boden Modelnr. "V 107 G", Höhe:
15cm, Breite: 7,5cm, Länge: 12,5cm, Literatur: Meißner Porzellan Otto Walcha, 1973 VEB Verag der Kunst Dresden, Abb. / Tafel 211
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
645
Theodor Kärner (1884 - 1966) - Porzellanfigur der Manufaktur Rosenthal, Selb, "Ara", 20. Jahrhundert
380,00 EUR
auf Zweig sitzend mit gespreizten Flügeln, im Boden nummeriert und sign. "179, Th. Kärner", unter den Schwanzfedern restauriert,
Höhe: 30cm, Breite: 35cm, Länge: 40cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
646
1 Paar Porzellanfiguren der Porzellan-Manufaktur Holloházá, Ungarn, "Trachtenpaar", 20. Jahrhundert
Frau und Mann in ungarischer Tracht, guter Zustand, Höhe: 11cm und 12cm
30,00 EUR
647
Porzellanfigurenpaar Kavalier macht einer jungen Dame Avancen, wohl England um 1900
80,00 EUR
das Paar auf rundem, stilisiertem Natursockel vor Baumstumpf, Damenschuhe an der Schleife bestoßen, Kavalier - Blumenstrauß an
der Hand fehlt, Höhe: 23,5cm, Durchmesser: 11cm
648
Wolfgang Stefan (1961 - ?) - Porzellanfigur auf rundem Sockel der Manufaktur Lorenz Hutschenreuther,...
Wolfgang Stefan entwarf für Henkel 1983 zum 100jährigen Firmenjubiläum eine Werbefigur die „Persil Dame“, mit grüner
Bodenmarke, signiert "Stefan", an der linken Hand restauriert, Höhe: 20,5cm
40,00 EUR
649
Porzellanfigur der Porzellanfabrik Karl Ens, Volkstedt-Rudolstadt, "Meise", um 1920
auf weißem plastischem Ast mit Blattwerk sitzend, guter Zustand, Höhe: 13cm, Länge: 16,5cm
50,00 EUR
650
Porzellanfigur der Porzellan-Manufaktur Holloházá, Ungarn, "Kranichpaar", 20. Jahrhundert
Weißporzellan, goldene Augen und Schnäbel, guter Zustand, Höhe: 18cm, Breite: 6cm, Länge: 10cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 49 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
0,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Porzellan
651
Karl Hartung (1908 - 1967) - frühe Skulptur - Ton, braun lasiert, "In Erwartung", 1926
am Sockel monogrammiert und datiert "KH, 26", aus dem Künstlernachlass, guter Zustand, Höhe: 31,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
1.800,00 EUR
652
Else Bach (1899 - 1951) - Skulptur aus dunkelbraunem Terrakotta der Majolika-Manufaktur Karlsruhe, "... 180,00 EUR
am Sockelrand sign. "E. Bach", im Boden Modelnummer "4839", guter Zustand, Höhe: 38,5cm, Breite: 15cm, Länge: 23,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
653
Fritz Klimsch (1870 - 1960) - Biskuitporzellanfigur der Manufaktur Rosenthal, Selb, "Die Hockende", ...
seitlich auf dem Sockel sign. "F. Klimsch", guter Zustand, Höhe: 42cm, Breite: 19cm, Länge: 21cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
654
Bisquitporzellanfigur der Manufaktur Lorenz Hutschenreuther, Selb, "Korallenfisch zwischen Korallen"...
guter Zustand, Höhe: 11cm, Breite: 11,5cm
655
7 Porzellanfiguren der Porzellan-Manufaktur Fürstenberg - "Bergmänner", 20. Jahrhundert
Weißporzellan, Wünschelrute und Axt fehlt, Höhe: 17,5cm - 21cm
656
Porzellanfigur der Porzellan-Manufaktur Fürstenberg, "Stier auf ovalem Natursockel", 20. Jahrhundert
Weißporzellan, guter Zustand, Stier - Höhe: 13cm, Länge: 18cm
380,00 EUR
55,00 EUR
250,00 EUR
40,00 EUR
657
Porzellanfigur, "Sitzender Vogel", 20. Jahrhundert
im Boden sign. "B O D ?", guter Zustand, Höhe: 9cm, Breite: 7,5cm, Länge: 15cm
0,00 EUR
658
Schale der Manufaktur Franziska Hirsch GmbH, Dresden, "Blumenbukett Dekor", um1930
auf gewelltem Standring, 2-fach durchbrochener Rand, guter Zustand, Durchmesser: 23,5cm
0,00 EUR
659
Menüteller der Manufaktur Meissen, "Neubrandenstein/Fisch und Insektendekor", Pfeifferzeit (1924 - 1934) 50,00 EUR
blaue Schwertermarke Unterglasur mit Schleifstrichen, guter Zustand, Durchmesser: 25cm
660
Trompetenvase der Manufaktur Meissen, "Weinlaubdekor", Pfeifferzeit (1924 - 1934)
auf hohem Standring (ein Chip), blaue Schwertermarke Unterglasur, Höhe: 19,5cm
661
Großer grüner Majolika Übertopf, um1900
eine Handhaben minimal bestoßen, Höhe: 25,5cm, Durchmesser: 31,5cm
50,00 EUR
130,00 EUR
662
Kaffeeservice Fürstenberg "Form Philippine Dekor: Schloß Langeleben", für 5 Personen
90,00 EUR
Kaffeekanne, Sahnekännchen, 5 Gedecke und ein Kuchenteller und eine Tasse (eine Untertasse mit Chip, eine Tasse mit Haarriß),
Kannenhöhe ca.: 28cm, Sahnekännchen ca.: 10cm, Kuchenteller Durchmesser: 20
663
Gedeck der Manufaktur Rosenthal AG, Selb, 20. Jahrhundert
Blumenfries und Buketts, guter Zustand, Teller - Durchmesser: 19,5cm, Untertassen - Durchmesser: 15cm
0,00 EUR
664
Friedrich Festersen (1880 - 1915) wohl, Bunzlauer 3 Henkeltopf, "Pfauenaugen Dekor"
120,00 EUR
3 seitlich versetzt angesetzte Henkel, dunkelblaue Glasur mit Pfauenaugen, unsigniert, rauer Mündungsrand mit minimalem Chip,
Höhe: 18,5cm
665
Keramik Deckelpokal, Italien 20. Jhd.
40,00 EUR
auf hohem Standring, seitlich zwei angesetzte Tierkopfhenkel, Standring, Korpus und Deckel Reliefdekor mit Blüten und Blattwerk,
durchbrochen gearbeiteter Korpus, im Boden ortsbezeichnet "S Gimignano", an den Blütenblättern teilweise bestoßen, Deckelknauf
bestoßen, Höhe: 27,5cm, Durchmesser mit Henkel: 23,5cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 50 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Porzellan
666
Terrakotta Schenkkanne in Tierform, im antikem Stil
guter Zustand, Höhe: 24cm
50,00 EUR
667
Lauritz Hjorth (1834 – 1912) - Künstler Keramikschale, Bornholm, 1. H. 20. Jahrhundert
100,00 EUR
Schale auf Standring, im Boden signiert und nummeriert "L. Hjorth, 23/119", grau / auberginefarbene verlaufende Lasur, originaler
Erhaltungszustand, Durchmesser: 27cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 51 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Silber
675
Tee-/Mokka-/Kaffeeservice mit Zuckerschale und Sahnekännchen auf ovalem Tablett aus 800er Silber u. ...
1.800,00 EUR
seitlich angesetzte Deckel, Korpus in gewundene Falten gegliedert und auf die Deckel übergehend, Teekanne (Höhe: 21,5cm, Griff
berieben), Mokkakanne (Höhe: 18cm, im Boden Tremolierstab, Fuß umlaufend mit Dellen, im Boden mehrfach gelötet, Griff berieben),
Kaffeekanne, (Höhe: 25,5cm, im Boden Tremolierstab, PH, Griff hat sich gelöst und ist berieben, Klappe vom Ausguß fehlt), ovales
Tablett (Breite: 32cm, Länge: 42cm, guter Zustand), Sahnekännchen (im Boden gelötet), und eine Zuckerschale, Gesamtgewicht ca.:
2833gr.
676
Tee/Kaffeservice auf ovalem Tablett mit ebonisierten Griffen der Bremer Silberwarenfabrik AG, Bremen...2.100,00 EUR
Teekanne (Höhe: 13cm), Kaffeekanne (Höhe: 19cm), Zuckerschale, Milchkännchen, Tablett (Breite: 30cm, Länge: 57,5cm), "800,
Halbmond, Krone, 1320199"
677
1 Paar Neo-Klassizismus Tafelleuchter aus 800er Silber der Silberwarenmanufaktur Koch & Bergfeld, Br...1.600,00 EUR
2-flammig, "U 51082, 800, Krone, Halbmond", guter Zustand, Höhe: 35cm
678
Neo-Rokoko Girandole aus 800er Silber der Silbermanufaktur H. Meyen & Co, Berlin, um 1890, Gewicht c...
3.200,00 EUR
ausladend-glöckenförmiger Fuß, Schaft mit Blüten und Blattwerk, 7-armig, verschlungene Kerzenarme mit abnehmbaren Tüllen, mit
gefülltem Fuß, am Sockelrand gepunzt "800", sehr guter Zustand, Höhe: 55,5cm
679
Kaffeekanne aus 925er Silber der Manufaktur Barker Bros., "Queen Anne Stil", Birmingham 1900, Gewich...330,00 EUR
mit ebonisiertem Holzgriff und Deckelknauf, auf der Wandung Wappen mit lateinischen Spruch: "Est Magna Sperare Magna (Die
Hoffnung ist groß), 1812", am Rand mehrfach gepunzt u.a. "BB", teilweise minimale Dellen sonst guter Zustand, Höhe: 25,5cm
680
Kleine Schale aus 800er Silber, deutsch, Gewicht ca.: 65gr.
Wandung durchbrochen gearbeitet mit Blumenbuketts, im Boden gepunzt "800", guter Zustand, Durchmesser: 12cm
40,00 EUR
681
Runde Korbschale aus 800er Silber, deutsch, um 1900, Gewicht ca.: 317gr.
140,00 EUR
Wandung durchbrochen gearbeitet mit Blatt- und Blumenranken und Herzmotiven, im Spiegel spielende Puttos, im Boden gepunzt
"800, Halbmond, Krone", am Rand mit feiner Bruchstelle, Durchmesser: 25cm
682
Teedose aus 800er Silber, Deutschland, um 1900, Gewicht ca.: 320gr.
180,00 EUR
Wandung umlaufend mit Knaben bei der Ernte, auf dem Deckel im oval eine feiernde Gesellschaft, im Boden gepunzt "800,
Halbmond, Krone", am Rand mit Dellen, Höhe: 11cm
683
Schatulle aus 800er Silber, Deutschland, um 1900, Gewicht ca.: 175gr.
80,00 EUR
auf dem Deckel mit Kindern die einen Ziegenbock ziehen, im Boden gepunzt "800, Halbmond, Krone", am Deckelrand mit feinen
Dellen, kleiner Riss am inneren oberen Rand, Breite: 8cm, Länge: 11cm
684
Altländer Sahnelöffel und Gebäckheber aus 800er Silber mit Vergoldung und roten Flußglasstein der Go... 150,00 EUR
guter Zustand, Länge: 17,5cm, Länge: 15,5cm
685
Altländer Sahnelöffel und Gebäckheber aus 800er Silber mit Vergoldung und rotem Flußglasstein der Go...150,00 EUR
guter Zustand, Länge: 17,5cm, Länge: 15,5cm
686
Altländer Gebäckheber aus 800er Silber mit roten Flußglassteinen der Goldschmiede H.O. Brunckhorst, ... 55,00 EUR
gepunzt "OB, 800", guter Zustand, Länge: 18cm
687
Altländer Sahnelöffel aus 800er Silber mit roten Flußglassteinen der Goldschmiede H.O. Brunckhorst, ...
gepunzt "OB, 800", guter Zustand, Länge: 9cm
50,00 EUR
688
Altländer Tortenheber aus 800er Silber mit roten Flußglasstein der Goldschmiede H.O. Brunckhorst, Bu... 110,00 EUR
gepunzt "OB, 800", guter Zustand, Länge: 23cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 52 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Silber
689
Altländer Zuckerzange aus Silber mit roten Flußglassteinen, 20. Jahrhundert, Gewicht ca.: 22gr.
nicht gepunzt, guter Zustand, Länge: 9cm
690
Altländer Zuckerzange aus 800er Filigransilber mit roten Flussglassteinen, 20. Jahrhundert, Gewicht ...
guter Zustand, Länge: 11cm
40,00 EUR
150,00 EUR
691
Tortenheber aus 800er Silber mit rotem Flußglasstein der Goldschmiede H.O. Brunckhorst, Buxtehude, 2...150,00 EUR
guter Zustand, Länge: 26,5cm
692
Altländer Tortenheber aus 800er Silber mit Vergoldung und rotem Flußglasstein der Goldschmiede H.O. ... 150,00 EUR
guter Zustand, Länge: 24cm
693
Altländer Tortenheber aus 800er Silber mit Vergoldung und rotem Flußglasstein der Goldschmiede H.O. ... 150,00 EUR
guter Zustand, Länge: 24cm
694
6 Altländer Teelöffel aus 800er und 835er Silber mit roten Flußglassteinen der Goldschmiede H.O. Bru...
gepunzt "OB, 800", guter Zustand, Länge: 15cm
100,00 EUR
695
6 Altländer Kuchengabeln aus 800er Silber mit roten Flußglassteinen der Goldschmiede H.O. Brunckhors...120,00 EUR
gepunzt "OB, 800", guter Zustand, Länge: 15,5cm
696
11 Altländer Kaffeelöffel aus 800er Filigransilber mit vergoldeter Laffe und roten Flussglassteinen ...
gepunzt "800, OB", guter Zustand, Länge: 12cm
150,00 EUR
697
2 Kaffeelöffel aus 800er Filigransilber mit vergoldeter Laffe der Goldschmiede H.O. Brunckhorst, Bux...
gepunzt "800, OB", guter Zustand, Länge: 12cm
20,00 EUR
698
6 Altländer Kaffeelöffel aus 800er Filigransilber mit vergoldeter Laffe, 20. Jahrhundert, Gewicht ca...
am Griff gepunzt "800", Vergoldung berieben, Länge: 12,5cm
90,00 EUR
699
6 Altländer Kaffeelöffel aus Filigransilber mit vergoldeter Laffe, um 1908, Gewicht ca.: 64gr.
am Griff gestichelt "P. Giese 1908", ungestempelt, Vergoldung berieben, Länge: 12,5cm
90,00 EUR
700
12 Altländer Kaffeelöffel aus 800er Filigransilber mit vergoldeter Laffe und roten Flussglassteinen ...
12x gepunzt "800, OB", 1x gepunzt "HM, 800" und ohne Krone am Griff, guter Zustand, Länge: 12cm
180,00 EUR
701
Altländer Serviettenhalter aus 900er Filigransilber der Silberschmiede Wilhelm Michelsen, Jork, 20. ...
im Boden gepunzt "Michelsen, Handarbeit, 900", guter Zustand, Höhe: 7,5cm, Länge: 14,5cm
180,00 EUR
702
6 Altländer Kuchengabeln aus 800er Silber mit roten Flußglassteinen der Goldschmiede H.O. Brunckhors...160,00 EUR
gepunzt "OB, 800", guter Zustand, Länge: 15,5cm
703
6 Altländer Kaffeelöffel aus 800er und 835er Silber mit roten Flußglassteinen der Goldschmiede H.O. ...
gepunzt "OB, 800", guter Zustand, Länge: 15cm
200,00 EUR
704
Umfangreiches Jugendstil Menübesteck für 12 Personen aus 60er und 40er Silber mit Teilvergoldung, üb...400,00 EUR
im Holz Besteckkasten (Schlüssel fehlt), am Griff monogrammiert "RH", 2 Vorlegegabeln, 3 große Suppenkellen, Saucenkelle,
Salatvorlegebesteck, 2 Vorlegelöffel, Tortenheber, Zuckerzange, Tranchierbesteck, 12 Mokkalöffel, 12x Obstgabeln und Messer, 12
Frühstückslöffel, 12 Frühstücksgabeln und Messer, 12 Menügabeln und Löffel, 12 Menümesser, 12 Kaffeelöffel, gepunzt "Agenta, 60"
und "Agenta, 40", guter Zustand
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 53 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Silber
705
Schöpfkelle und Mokkalöffel aus 800er Silber der Silberschmiede Wilkens, Bremen und der Manufaktur C... 40,00 EUR
mit gedrehtem Griff, guter Zustand
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
706
Butter- und Käsemesser aus 835er Silber der Silbermanufaktur Wilhelm Binder, Schwäbisch Gmünd
mit vergoldeter Klinge, guter Zustand
30,00 EUR
707
3 Kaviarmesser aus 800er Silber mit Perlmuttklingen, "Kreuzbanddekor", 20. Jahrhundert
1 Messer mit geklebter Klinge
30,00 EUR
708
Schöpfkelle aus 800er Silber mit vergoldeter Laffe, 20. Jahrhundert, Gewicht ca.: 47gr.
guter Zustand, Länge: 17cm
25,00 EUR
709
Jugendstil Vorlegegabel aus 800er Silber mit vergoldeten Zinken der Silberwarenmanufaktur Koch & Ber... 48,00 EUR
am Griff monogrammiert "V", am Gold minimal berieben, Länge: 26cm
710
Salatvorlegebesteck aus 800er Silber, um 1920
Laffen aus Bein ?, gefüllte Griffe mit Dellen, Länge: 24cm
30,00 EUR
711
9 verschiedene Besteckteile aus lötigem Silber, "Spatendekor", 19./20. Jahrhundert, Gesamtgewicht ca... 160,00 EUR
3 große Vorlegelöffel, 4 Menülöffel, 2 Menügabeln, am Griff gepunzt, Laffen mit Dellen
712
11 Besteckteile aus Silber, 19./20. Jahrhundert, Gesamtgewicht ca.: 448gr.
Kaffeelöffel, 4 Menülöffel aus lötigem Silber, teilweise beschädigt, 6 Esslöffel aus 800er Silber, guter Zustand
713
Schöpfkelle mit Muschellaffe, um 1900
Griff versilbert, guter Zustand, Länge: 18cm
130,00 EUR
0,00 EUR
714
6 Teelöffel aus 12-lötigem Silber, "Spatendekor", 19. Jahrhundert, Gesamtgewicht ca.: 86gr.
Meisterpunze "Knauer", gepunzt "12, S bekrönt", mit leichten Gebrauchsspuren, Länge: 14,5cm
30,00 EUR
715
6 Teelöffel aus lötigem Silber, Hamburg, 19. Jahrhundert, Gesamtgewicht ca.: 96gr.
graviert mit Monogramm "F", gepunzt "Tor E, MWB", guter Zustand, Länge ca.: 14,5cm
48,00 EUR
716
5 Teelöffel aus 12-lötigem Silber, 19. Jahrhundert, Gesamtgewicht ca.: 70gr.
monogrammiert "WE", guter Zustand
48,00 EUR
717
6 Kaffeelöffel aus lötigem Silber, Hamburg, 19. Jahrhundert, Gesamtgewicht ca.: 95gr.
graviert mit Monogramm "F", gepunzt "Tor E, MWB", guter Zustand
48,00 EUR
718
Butter- und Käsemesser mit Griffen aus 800er Silber der Firma Lutz & Weiss, Pforzheim, um 1920
vergoldete Klingen mit Gebrauchsspuren
0,00 EUR
719
5 Kaffeelöffel aus 12-lötigem Silber, "Spatendekor", 19. Jahrhundert, Gesamtgewicht ca.: 73gr.
Meisterpunze "Fiedler", "LS", kleine Dellen in der Laffe
18,00 EUR
720
3 verschiedene Salzlöffel aus Silber, 19./20. Jahrhundert
kleiner Löffel der Silberschmiede Wilkens, Bremen, 2 kleine Salzlöffel, Hamburg, lötiges Silber, guter Zustand
15,00 EUR
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 54 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Silber
721
Entwurf: Karl Groß - Jugendstil Vorlegelöffel und 12 Dessertlöffel aus 800er Silber der P. Bruckmann...
mit vergoldeter Laffe, guter Zustand, Vorlegelöffel - Länge: 23cm, Dessertlöffel - Länge: 14cm
250,00 EUR
722
Konvolut Besteckteile (ca. 35-teilig) aus Silber, "Hildesheimer Rose", 20. Jahrhundert, Gesamtgewich...
170,00 EUR
5 Bouillonlöffel, 4 kleine Vorlegegabeln, 2 Zuckerschaufeln, Sardinenheber und Gabel, Gebäckzange und Heber, Sahnelöffel, 6
Kuchengabeln, 13 Mokkalöffel in verschiedener Größe, guter Zustand
723
12 Eßlöffel aus lötigem Silber, "Spatendekor", 19./20. Jahrhundert, Gesamtgewicht ca.: 503gr.
am Griff gepunzt 6x "W. Michelsen" und 6x "Tor B, WN, 87, Tor, E, ?", Laffen teilweise mit Dellen
150,00 EUR
724
Frühstücksbesteck für 12 Personen aus 800er Silber der Silberschmiede Robbe & Berking, Flensburg, 20...450,00 EUR
12 Messer, 12 Gabeln, 6 Esslöffel, 12 Kaffeelöffel (6 Kaffeelöffel etwas abweichendes Dekor und anderer Manufaktur), guter Zustand
725
Menübesteck aus 800er Silber und lötigem Silber, "Augsburger Faden Dekor", um 1872, Gesamtgewicht ca...
300,00 EUR
Griff Monogramm und Datum "GA, 1872", 12 Menügabeln gepunzt "A. Kunne, Altena, 800", 3 Menülöffel gepunzt "13", 13
Menümesser (1 Messer versilbert nicht gepunzt) gepunzt "800", guter Zustand
726
Menübesteck für 9 Personen aus 835er und 800er Silber der Manufaktur Otto Kaltenbach, Altensteig, Ge... 200,00 EUR
8 Menügabeln und 7 Menümesser aus 835er Silber, 1 Gabel und 2 größere Messer aus 800er Silber
727
Klassisches Menübesteck für 6 Personen aus 800er Silber Silberschmiede Gustav Haegermann, Burgdorf/H...
480,00 EUR
6 Menügabeln, Eßlöffel, Menümesser, ligiertes Monogramm "ES", guter Zustand
728
Menübesteck für 5 Personen aus 800er und 925er Silber der Silberschmiede Robbe & Berking, Flensburg,...
1.200,00 EUR
6 Menümesser (Länge: 21,5cm), 5 Menügabeln (Länge: 20cm), 6 Kuchengabeln, 6 Kaffeelöffel, 6 Menülöffel (Länge: 20cm),
Tortenheber, Saucenkelle, Vorlegegabel, Vorlegelöffel, gepunzt "800", "925", neuwertiger Zustand
729
5 Jugendstil Kaffeelöffel aus 800er Silber Manufaktur A. Truxer & Co., Berlin, 1. H. 20. Jahrhundert...
graviert mit floralen Dekor, monogrammiert "ES", gepunzt "800", guter Zustand, Länge: 29cm
730
12 Kaffeelöffel aus 800er Silber der Gebrüder Reiner, Krumbach, und der Manufaktur M. J. Rückert, Ma...
guter Zustand
40,00 EUR
120,00 EUR
731
Puderzuckerlöffel aus lötigem Silber, Hamburg, 19. Jahrhundert, Gewicht ca.: 33gr.
gepunzt "Tor, WN, 77", guter Zustand, Länge: 18,5cm
30,00 EUR
732
Jagd Vorlegelöffel aus 84er Silber, deutsch, Gewicht ca.: 53gr., 1. H. 20. Jhd.
am Griff mit Hirschkopf verziert, gepunzt "Halbmond, Krone, 84", guter Zustand, Länge: 19,5cm
30,00 EUR
733
7 Menü- und Teelöffel aus lötigen und 800er Silber, 20. Jahrhundert, Gewicht ca.: 142gr.
mit Gebrauchsspuren
40,00 EUR
734
2 Menülöffel aus lötigem Silber, 19. Jahrhundert, Gewicht ca.: 105gr.
90,00 EUR
Stader Löffel mit mattem rotem Flußglasstein und am Griff gestichelter Namenszug mit Datum "Johann Kofer, Asselersand, 22 July,
1813", verschlagene Punze, Laffe mit leichten Gebrauchsspuren, 2ter Löffel am Griff gestichelter Namenszug mit Datum 1812, Laffe
mit leichten Gebrauchsspuren
735
5 Kuchengabeln aus 800er Silber, 20. Jahrhundert, Gewicht ca.: 115gr.
monnogrammiert "K", guter Zustand
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 55 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
30,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Silber
736
13 Andenkenlöffel aus 800er Silber, vergoldet, Gewicht ca.: 181gr.
guter Zustand
737
9 verschiedene Besteckteile aus 800er Silber, 20. Jahrhundert, Gewicht ca.: 123gr.
guter Zustand
45,00 EUR
0,00 EUR
738
3 Andenkenlöffel aus 800er Silber, Gewicht ca.: 42gr.
guter Zustand
10,00 EUR
739
13 Andenkenlöffel aus 800er, 925er und 833er Silber, Gewicht ca.: 116gr.
teilweise vergoldet, guter Zustand
30,00 EUR
740
Gebäckzange aus 835er Silber und Gebäckheber aus 830er Silber, deutsch, 19./20. Jahrhundert, Gesamtg... 90,00 EUR
Gebäckzange üppig graviert mit Kinderreigen, gepunzt "835", guter Zustand, Länge: 20cm, Griff und Heber durchbrochen gearbeitet
und üppig graviert, gepunzt "830", guter Zustand, Länge: 20cm
741
8 verschiedene Menülöffel aus 750er und 800er Silber, Gesamtgewicht ca.: 411gr.
guter Zustand
742
Klassizismus Zuckerzange aus lötigem Silber, Hamburg, um 1800, Gewicht ca.: 38gr.
gepunzt "Tor mit 3 Türmen, K, N*B", guter Zustand, Länge: 14,5cm
120,00 EUR
50,00 EUR
743
Puderzuckerstreulöffel aus 833er Silber, Niederlande, 1875, Gewicht ca.: 37gr.
40,00 EUR
gepunzt "AK, 47, Minerva, Löwe 2, t", gebogter Griff mit gestichelter Ornamentik, Boden mit ausgesegtem Gitterdekor, guter Zustand,
Länge: 15cm
744
Kluntjezange aus lötigem Silber, um 1812, Gewicht ca.: 40gr.
Greifer in Froschform, gepunzt "IK", innen gestichelter Schriftzug, guter Zustand, Länge: 15cm
30,00 EUR
745
12 versilberte Art-Deco Teelöffel, um 1900
guter Erhaltungszustand, Länge ca.: 10cm
0,00 EUR
746
6 Andenkenlöffel aus 800er, 835er Silber und versilbert, Gewicht 5 Löffel ca.: 53gr.
guter Zustand
0,00 EUR
747
Vorlegegabel aus 800er Silber, "Augsburger Faden Dekor", 20. Jahrhundert, Gewicht ca.: 42gr.
guter Zustand, Länge: 18,5cm
55,00 EUR
748
Vorlegegabel aus 800er Silber, "Augsburger Faden Dekor", 20. Jahrhundert, Gewicht ca.: 42gr.
guter Zustand, Länge: 18,5cm
55,00 EUR
749
Tablett aus 835er Silber der Manufaktur Gottlieb Kurz, Schwäbisch Gmünd, 20. Jahrhundert, Gewicht ca... 300,00 EUR
2 Handhaben, im Boden gepunzt und gravierter Widmung "GK, 835", "Herrn Robert Handnerker zum 50-jährigen Dienstjubiläum, mit
Dank und allen guten Wünschen, Hoesch Werke Aktiengesellschaft, der Vorstand, Dortmund, den 6. August 1956", guter Zustand,
Breite: 25,5cm, Länge: 43,5cm
750
Rundes Tablett aus 925er Silber der Silbermanufaktur Gebrüder Kühn, Schwäbisch Gmünd, 20. Jahrhunder...
290,00 EUR
auf der Fahne mit zwei Trauben Handhaben, im Boden gepunzt "925, Sterling", guter Zustand, Durchmesser: 30cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 56 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Silber
751
Ovale Gebäckschale aus 900er Silber wohl Österreich um 1900, Gewicht ca.: 593gr.
280,00 EUR
auf 4 Füßen, gehämmertes Dekor, Rocaillenhandhaben, innen Applikationen mit Französischer Lilie, gepunzt "900", guter Zustand,
Höhe: 11,5cm, Breite: 20cm, Länge: 41cm
752
Zuckerschale und Sahnekännchen aus 826er Silber, Kopenhagen, 1930, Gesamtgewicht ca.: 302gr.
150,00 EUR
auf 4 Füßen, Wandung mit geschweiften Wellen, Meistermarke "Christian F. Heise (1904 - 1932)", "Grann & Lagley, Kopenhagen
(1906 - ?)", im Boden mehrfach gepunzt und gestichelter Schriftzug "Botilla Petersen, Rorkjus, 1931", Zuckerschale mit kleiner Delle,
Sahnekännchen guter Zustand
753
Tafelleuchter aus 925er Silber der Silbermanufaktur Arthur Möhrle, Schwäbisch Gmünd, 20. Jahrhundert... 55,00 EUR
Tülle mit Knick, Höhe: 11cm
754
1 Paar Tafelleuchter aus 835er Silber, "Dresdner Barock", Deutschland, 20. Jahrhundert, Gesamtgewich... 200,00 EUR
abnehmbare Tüllen, gefüllte Füße mit Bodenplatte aus Messing, am Fuß gepunzt "835, Halbmond, Krone", guter Zustand, Höhe:
17,5cm
755
Tafelleuchter aus 925er Silber, 50 Jahre des 20. Jhd., Gewicht ca.: 218gr.
3-armig auf rundem Tellerfußmit mit kleinen Dellen, Höhe: 29,5cm
150,00 EUR
756
1 Paar Kerzenleuchter aus 925er Silber der Manufaktur George Nathan & Ridley Hayes, Chester & London...310,00 EUR
getreppter Fuß mit Perlranddekor, Schaft in Form einer korinthischen Säule, am Fuß gepunzt "Löwe, L, City Marke, G N, R H", Höhe:
13cm
757
1 Paar Tafelleuchter aus 925er Silber der Manufaktur Arthur Möhrle, Schwäbisch Gmünd, 21. Jahrhunder...450,00 EUR
auf rundem Fuß gepunzt "AM, 925", sehr guter Zustand, Höhe: 16cm
758
1 Paar Tafelleuchter aus 925er Silber der Manufaktur Arthur Möhrle, Schwäbisch Gmünd, 21. Jahrhunder...540,00 EUR
auf quadratischem Fuß, am Fuß gepunzt "AM, 925", sehr guter Zustand, Höhe: 20cm
759
1 Paar Tafelleuchter auf rundem Fuß, versilbert
mit Stäbchendekor, minimale Gebrauchsspuren, Höhe: 19,5cm
50,00 EUR
760
5-flammiger Tafelleuchter auf getreppetem Fuß, versilbert
mit Gebrauchsspuren, Höhe: 23cm
60,00 EUR
761
Teelichthalter auf eckigem Fuß, versilbert, 20. Jhd.
runder Schaft, leichte Gebrauchsspuren, Höhe: 15,5cm
40,00 EUR
762
Kerzenleuchter auf getrepptem Fuß, versilbert, 20. Jhd.
runder Schaft, gebrauchter Zustand, Höhe: 15cm
40,00 EUR
763
Kerzenleuchter auf eckigem Fuß, versilbert, 20. Jhd.
runder Schaft, leichte Gebrauchsspuren, Höhe: 22cm
40,00 EUR
764
Kerzenleuchter auf rundem Fuß mit Perlrandekor, versilbert, 20. Jhd.
kurzer Schaft, gebrauchter Zustand, Höhe: 10cm
40,00 EUR
765
Kerzenleuchter auf getrepptem Fuß, versilbert, 20. Jhd.
korinthischer Säulen Schaft, gebrauchter Zustand, Höhe: 15cm
35,00 EUR
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 57 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Silber
766
1 Paar Tafelleuchter auf ovalem Fuß, versilbert
minimale Gebrauchsspuren, Höhe: 12cm
35,00 EUR
767
Kakaokanne - Hotelsilber mit seitlich angesetztem Griff, 1. H. 20. Jahrhundert
Deckelknauf und Griff aus Holz, guter Zustand, Höhe: 19cm
35,00 EUR
768
Große versilberte Glosche der Manufaktur William Hutton & Sons, Sheffield, 19. Jahrhundert
60,00 EUR
Wandung graviert mit Löwe und Krone, innen gepunzt "WH & S, B P", Griff und Rand mit Perlbanddekor, (Glosche mit kleinen Dellen,
Knickspur und 3 kleinen Haarrißen, Breite: 27,5cm, Länge: 36cm, Höhe: 24cm
769
Designer Thermoskanne, versilbert, 20. Jahrhundert
mit schwarzen Griff, Mündungsrand innen berieben, Höhe: 28cm
60,00 EUR
770
Kaffeekanne mit Zuckertopf und Sahnekännchen, versilbert, 1. H. 20. Jhd.
auf 4 Füßen, etikettsign. "Original silverplated, SBS", mit leichten Gebrauchsspuren, Kannen - Höhe: 26cm
60,00 EUR
771
Kaffeekanne, versilbert, um 1920
55,00 EUR
Fuß mit gesticheltem Schriftzug "Chr. Hansen & Hustru Bredevadt 26.12.20", auf schlankem eingezogenem Fuß, bauchiger Korpus,
angesetzter Henkel, Gebrauchsspuren, Höhe: 31cm
772
Schale aus 835er Silber, 20. Jahrhundert, Gewicht ca.: 80gr.
40,00 EUR
auf 3 Füßen, 8-fach gekniffener Rand, im Boden gepunzt "G. v. Perge, 8788, HKJ, 835", guter Zustand, Durchmesser: 15,5cm
773
Schale aus 835er Silber der Firma Jakob Grimminger, Schwäbisch Gmünd, "Dekor Hammerschlag", 20. Jahr...
110,00 EUR
auf niedrigem Standring, gewellter Rand, im Boden gepunzt "G, 835", guter Zustand, Durchmesser: 22,5cm
774
Ovale Brotschale aus 800er Silber, "gehämmertes Dekor", 20. Jahrhundert, Gewicht ca.: 563gr.
guter Zustand, Breite: 23cm, Länge: 32cm
460,00 EUR
775
Henkelschale aus 800er Silber der Silberschmiede Wilkens, Bremen, 20. Jahrhundert, Gewicht ca.: 462gr. 230,00 EUR
auf Fuß, gedrehter Griff, im Boden gepunzt "Wilkens, 800", guter Zustand, Höhe: 1cm, Breite: 1cm, Länge: 1cm
776
Zigaretten - Schatulle aus 925er Silber, 20. Jahrhundert
75,00 EUR
Deckel mit Schachbrettmuster, innen mit Mahagoniholz ausgekleidet, in 2 Fächer unterteilt, gepunzt "925, Sterling, JF", leichte
Gebrauchsspuren, Breite: 13cm, Länge: 16cm
777
Zigarrendose aus 800er Silber der Manufaktur Karl Söhnlein & Söhne, Hanau, 19./20. Jahrhundert, Gewi... 240,00 EUR
Deckel und Wandung mit C-Ranken und Blumenbuketts, im Boden gepunzt "800", guter Zustand, Breite: 12cm, Länge: 18,5cm
778
Becher, versilbert, "Perlrand Dekor", 20. Jahrhundert
auf Standring, guter Zustand, Höhe: 7,5cm
0,00 EUR
779
Becher aus 800er Silber mit Vergoldung der Gebrüder Deyhle, Schwäbisch Gmünd, 1. H. 20. Jhd., Gewich... 35,00 EUR
Schauseite Reserve mit Maiglöckchendekor, Vergoldung poliert, Silber matt gebürstet, im Boden gepunzt "800", mit leichten
Gebrauchsspuren, Höhe: 8cm
780
Herzbecher aus 925er Silber innen vergoldet, Italien, Gewicht ca.: 61gr.
Höhe: 6cm, sehr guter Zustand
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 58 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
80,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Silber
781
Herzbecher aus 925er Silber innen vergoldet, Italien, Gewicht ca.: 75gr.
Höhe: 7cm, sehr guter Zustand
100,00 EUR
782
Herzbecher aus 925er Silber innen vergoldet, Italien, Gewicht ca.: 57gr.
Höhe: 6cm, sehr guter Zustand
80,00 EUR
783
Herzbecher aus 925er Silber innen vergoldet, Italien, Gewicht ca.: 107gr.
Höhe: 8cm, sehr guter Zustand
140,00 EUR
784
Kindertasse aus 925er Silber, Italien, Gewicht ca.: 40gr.
Höhe: 8cm, sehr guter Zustand
785
1 Paar Wilkens Becher aus 925er Silber, 20. Jahrhundert, Gesamtgewicht ca.: 233gr.
im Boden gepunzt "925, Sterling, Wilkens", guter Zustand, Höhe: 10cm
35,00 EUR
135,00 EUR
786
Becher aus 800er Silber der Silberschmiede Emil Hermann, Waldstetten, Gewicht ca.: 125gr.
im Boden kleine Delle, Höhe: 11cm
25,00 EUR
787
Salznapf aus 12-lötigem Silber mit kobaltblauem Original Glaseinsatz, 19. Jahrhundert
gepunzt "12 Metzler", guter Erhaltungszustand, Höhe: 4,5cm, Breite: 6cm, Länge: 9,5cm, Gewicht ca.: 95gr.
50,00 EUR
788
Portemonnaie aus Silber, 19. Jahrhundert
mit 4 Fächern, von innen rot ausgekleidet, gebrauchter Zustand, Breite: 6cm, Länge: 8,5cm
45,00 EUR
789
6 Serviettenringe aus 835er Silber der Manufaktur Hermann Bauer, Schwäbisch Gmünd, "Dekor Hammerschl...
40,00 EUR
guter Zustand
790
Streichholzbehälter aus 925er Silber mit eingelassener Münze, "Augustinus Dei Providentia 1899", Mex...
im Boden gepunzt "CODAN, 925, Sterling", Oberseite mit Delle, Breite: 7cm, Länge: 12,5cm
50,00 EUR
791
Zigarettenetui aus 925er Silber innen Restvergoldung, wohl Chester, 1907, Gewicht ca.: 90gr.
50,00 EUR
Deckel graviert mit Golfspieler beim Abschlag, verso monogrammiert "A. H. D. from F. E. M. G., 1907", gepunzt "HM", "Löwe, ?, B",
mit kleinen Dellen, Band fehlt, Breite: 7cm, Länge: 8,5cm
792
Zigarettenbox aus Silber, 20. Jahrhundert, Gewicht ca.: 125gr.
guter Zustand, Höhe: 7,5cm, Breite: 5,5cm, Tiefe: 2,5cm
50,00 EUR
793
Tabatiere aus 84er Silber der Silberschmiede Ivan Petrovich Speshnev, Moskau, 1882/99, Gewicht ca.: ... 120,00 EUR
im Deckel gepunzt mit Stadtmarke und kyrillischen Buchstaben "84", aussen mit kleinen Dellen, Deckel schließt nicht richtig, Breite:
7cm, Länge: 10cm. 2 zusätzliche Fächer für Paper`s und Zündhölzer?
794
Kleine ovale Schnupftabaksdose aus 84er Silber, "Niellodekor", Moskau, 19. Jahrhundert, Gewicht ca.:... 120,00 EUR
auf dem Deckel in Reserve kyrillischen monogrammiert, im Deckel gepunzt mit kyrillischen Buchstaben "84", Beschauerzeichen
"Viktor Vasilyevich Savinsky, Veniamin Vasilyevich Savinsky, Vladimir Stepanovich Smirnov, 1873", mit kleiner Delle, Breite: 3,5cm,
Länge: 8,5cm
795
Zigarettenetui aus 826er Silber, innen mit Restvergoldung, Kopenhagen, 1937, Gewicht ca.: 209gr.
90,00 EUR
Beschauer "Johannes Siggaard (1932 - 1960), innen gepunzt "JS", das Etui wird seitlich aufgeschoben, innerer Rand mit leichten
Gebrauchsspuren, Band fehlt, Breite: 8,5cm, Länge: 13cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 59 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Silber
796
Zigarettenetui aus Silber vergoldet, wohl China
Deckel mit Pagode und verso mit Phönix graviert, Band fehlt, berieben, Breite: 7,5cm, Länge: 10cm
50,00 EUR
797
Schatulle aus 800er Silber der Manufaktur Adolf Mayer, Frankfurt am Main, Gewicht ca.: 56gr.
innen vergoldet, am Rand gepunzt "800, Krone, Halbmond", guter Zustand, Breite: 3,5cm, Länge: 7cm
80,00 EUR
798
Brillenetui aus 800er Silber, um 1920, Gewicht ca.: 73gr.
innen gepunzt "800", mit kleinen Dellen, Breite: 5,5cm, Länge: 13cm
45,00 EUR
799
Zigarettenetui aus 925er Silber innen vergoldet der Silberschmiede W. M. Hayes, Birmingham 1904, Gew... 60,00 EUR
Deckel graviert mit Golfspieler, Wabendekor und C-Ranken, verso monogrammiert "E. A. D.", guter Zustand, Breite: 8cm, Länge:
8,5cm
800
Art Deco Zigarettenetui aus 900er Silber, mit lila emalliertem Deckel, Gewicht ca.: 139gr.
Deckel lila emailliert, gepunzt "900", mit kleinen Dellen, Band fehlt, Breite: 8cm, Länge: 9cm
50,00 EUR
801
Schnupftabakdose aus 84er Silber, Moskau 19. Jahrhundert, Gewicht ca.: 73gr.
120,00 EUR
Deckel mit Stadtansicht graviert, im Deckel gepunzt mit Stadtmarke und kyrillischen Buchstaben "84", mit kleiner Delle, Breite: 3cm,
Länge: 8cm.
802
Zigarettenspitze aus Silber vergoldet mit 6 Mundstücken, Frankreich, 20. Jahrhundert
im original Dunhill Etui Paris, gepunzt "Dunhill Paris, Krebs", etwas berieben, Zigarettenspitze - Länge: 10cm
35,00 EUR
803
Zigarettenspitze aus 925er Silber vergoldet mit 4 Mundstücken, Birmingham, 1951
Mundstücke aus Bein oder Bakalit, im original Dunhill Etui London, guter Zustand, Zigarettenspitze - Länge: 10,5cm
35,00 EUR
804
Zigarettenspitze (Frankreich) aus 800er Silber mit Mundstück aus Bernstein, um 1900
auf der Spitze mit Motiv: "Pferderennen" , im original Etui, diverse Gebrauchsspuren, Zigarettenspitze - Länge: 8cm
15,00 EUR
805
Zigarettenspitze aus Elfenbein mit Goldmontierung, um 1920
im original Etui, leichte Gebrauchsspuren, Zigarettenspitze - Länge: 8cm
15,00 EUR
806
Zigarettenspitze aus Elfenbein, um 1930
im original Etui Aonian, mit Bakalit, Gebrauchsspuren, Zigarettenspitze - Länge: 10cm
12,00 EUR
807
3 Zigarettenspitzen aus Silber und Perlmutt mit Rotgoldmontierung in Silberhüllen, 20. Jahrhundert
35,00 EUR
ausziehbare Zigarettenspitze mit Bakelit Mundstück (Länge: 6cm), Perlmutt Zigarettenspitze (Länge: 6,5cm), Zigarettenspitzen
Niellodekor (Länge: 10,5cm), alle mit leichten Gebrauchsspuren
808
7 Zigarettenspitzen aus 375er Silber vergoldet, Bakelit, Horn, Rhodoit und Bernstein?, 1. H. 20. Jah...
leichte Gebrauchsspuren, Zigarettenspitze - Länge: 10cm - 17,5cm
20,00 EUR
809
2 Zigarettenspitzen aus Meerschaum und Elfenbein, 19./20. Jahrhundert
18,00 EUR
Zigarettenspitze aus Horn beschnitzt mit sich windendem Drachen, Länge: 15,5cm, Zigarettenspitzen aus Meerschaum mit
Horn-Mündstück, umlaufend beschnitzt mit Blüten, Länge: 10cm, guter Zustand
810
5 Zigarettenspitzen aus 800er und 835er Silber mit Bakelitmundstücken, 20. Jahrhundert
leichte Gebrauchsspuren, Zigarettenspitze - Länge: 7,5cm - 14cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 60 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
20,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Silber
811
Nadelbehälter aus 13-lötigem Silber, 18./19. Jahrhundert, Gewicht ca.: 5,4gr.
gepunzt "13 V, Blume", guter Zustand, Breite: 2cm, Länge: 9cm
20,00 EUR
812
Schreiberhülle aus Silber, 20. Jhd., Gewicht ca.: 6gr.
stark beschädigt
0,00 EUR
813
3 verschiedene Serviettenringe aus Silber, 19./20. Jhd., Gewicht ca.: 45gr.
stark beschädigt
0,00 EUR
814
Kinderbesteck für 1 Person aus 800er Silber der Silberschmiede Wilkens, Bremen, 20. Jhd., Gewicht ca...
Menülöffel (Laffe mit Dellen), Kaffeelöffel, Gabel, Schieber, monogrammiert "F St", sonst guter Zustand
38,00 EUR
815
Frühstücksbesteck für 1 Person aus 800er Silber und 90er Silber, 20. Jhd., Gewicht ohne Messer ca.: ...
Menülöffel, Kaffeelöffel, Gabel, Messer (90er Silber), monogrammiert "HR", guter Zustand
48,00 EUR
816
Zuckerschale auf Kordelstandring aus 925er Silber Firma Jakob Grimminger, Schwäbisch Gmünd, 20. Jahr...40,00 EUR
guter Zustand, Höhe: 5cm, Durchmesser: 7cm
817
Ovales Tablett, versilbert, 20. Jahrhundert
berieben, Breite: 32cm, Länge: 43cm
0,00 EUR
818
Butterplatte mit Glaseinsatz aus 800er Silber, Italien, 20. Jahrhundert, Gewicht ca.: 138gr.
sehr guter Erhaltungszustand, Breite: 11,5cm, Länge: 14cm
140,00 EUR
819
Jugendstil Gewürzschälchen mit versilberter Halterung im klassizistischen Stil, um 1910
Glasschälchen mit kleinen Chips, Durchmesser: 7,5cm
12,00 EUR
820
12,00 EUR
Menülöffel aus 12 lötigem Silber, "Spatendekor", 19. Jahrhundert, Gewicht ca.: 41gr.
821
Teil eines Silber Models "Wirtshausszene nach David Teniers (1610 - 1690)", wohl Friesland 18./19. Jhd.
40,00 EUR
gedrücktes, gesticheltes Silberblech, (kleine Dellen und 4 minimalen Löchern am Rand) Silberpunzen verschlagen "Z, ?, ?", Breite:
8,5cm, Länge: 16cm
822
Dreiteiliges Frisierset aus 835er Silber der Silberwerkstatt Martin Mayer, Mainz, "Chippendaledekor"...
Kleiderbürste und Haarbürste (Kunstoffboden mit Fehlstellen und Rissen)
35,00 EUR
823
2 Branntweinlöffel, Island und Norwegen, versilbert
Griffe üppig graviert, guter Zustand
0,00 EUR
824
Art-Deco Teesieb auf Abtropfschale, versilbert, England
gepunzt "Y.C.,EPNS", berieben, Höhe: 4cm, Durchmesser: 5cm
0,00 EUR
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 61 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Glas
840
Kristall Löwe, der Manufaktur Swarovski
sign., guter Zustand, Höhe: 7cm, Länge: 12,5cm
90,00 EUR
841
Kristall Elefant, der Manufaktur Swarovski
sign., guter Zustand, Höhe: 8,5cm, Länge: 11cm
90,00 EUR
842
Kristall Schildkröte, der Manufaktur Swarovski
guter Zustand, Höhe: 3cm, Länge: 6cm
20,00 EUR
843
Kristall Schildkröte, der Manufaktur Swarovski
1 Stein fehlt, Höhe: 3cm, Länge: 6cm
20,00 EUR
844
Kerzenleuchter der Manufaktur Swarovski Kristall, 20. Jahrhundert
farbloses Glas, im Boden sign. "Swarovski", guter Zustand, Höhe: 9cm
20,00 EUR
845
Jugendstil Schenkkanne, versilbert, um 1910
40,00 EUR
farbloses Glas mit Olivschliff, Bodensternschliff, Montierung graviert mit Weinblattranken, geschwungener Griff verziert mit
Muscheldekor, berieben, Höhe: 29,5cm
846
Schenkkanne aus Kristall, um 1900
farbloses Glas, Korpus mit Mattschliff, Abriß, am Gießer Chip ausgeschliffen und bestoßen, Höhe: 21,5cm
40,00 EUR
847
Saftkrug aus Glas mit Feinsilberrand, 20. Jahrhundert
0,75 Liter, guter Zustand, Höhe: 16cm
100,00 EUR
848
Saftkrug aus Glas mit Feinsilberrand, 20. Jahrhundert
1 Liter, guter Zustand, Höhe: 17,5cm
110,00 EUR
849
Runde Schale mit breitem Feinsilberrand, 20. Jahrhundert
farbloses Glas, guter Zustand, Höhe: 8,5cm, Durchmesser: 13,5cm
60,00 EUR
850
Glasschale mit Feinsilberrand, 20. Jahrhundert
guter Zustand, Durchmesser: 18,5cm
75,00 EUR
851
6 Römer mit verschiedenfarbiger Kuppa, 20. Jhd.
facettierter Schaft, auf Tellerfuß, guter Zustand, Höhe: 21cm
60,00 EUR
852
6 Römer mit verschiedenfarbiger Kuppa, 20. Jhd.
facettierter Schaft, auf Tellerfuß, guter Zustand, Höhe: 18cm
60,00 EUR
853
6 Römer mit verschiedenfarbiger Kuppa, 20. Jhd.
facettierter Schaft, auf Tellerfuß, guter Zustand, Höhe: 14cm
60,00 EUR
854
2 Römer mit verschieden farbiger Kuppa in grün/lila, 1. H. 20. Jahrhundert
Tellerfuß mit Schliff, facettierter Schaft, guter Zustand, Höhe: 20,5cm
15,00 EUR
855
4 Römer mit verschieden farbiger Kuppa in grün/lila/orange, 1. H. 20. Jahrhundert
Bodensternschliff, facettierter Schaft, guter Zustand, Höhe: 19,5cm
40,00 EUR
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 62 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Glas
856
3 Römer mit verschieden farbiger Kuppa in grün/blau/orange, 1. H. 20. Jahrhundert
Bodensternschliff, facettierter Schaft, guter Zustand, Höhe: 22cm
30,00 EUR
857
9 Sektflöten der Manufaktur Saint-Louis (Frankreich), 1. H. 20. Jahrhundert
550,00 EUR
farbiges Kristallglas, geschliffen, umlaufend am Fuß und Lippenrand Goldschnittdekor, facettierter Schaft, verschieden farbige
Kuppen, 1 Glas "Thistle-Gold Dekor", 8x "Dekor Callot", unsigniert, guter Zustand, Höhe: 19,5cm
858
Likörkaraffe, wohl Saint-Louis (Frankreich), 1. H. 20. Jahrhundert
100,00 EUR
bauchige gedrückter Korpus, schlanker Hals, Wandung und Hals mit Ätzdekor und Feingoldauflage, Stöpsel bestoßen, Höhe: 25cm
859
18 Jugendstil Weingläser, um 1910/20
facettiert geschliffener Schaft, Kuppa grün überfangen und mit Schliff, Tellerfuß, guter Zustand, Höhe: 15cm
860
7 Römer, "Traubenschliff", 1. H. 20. Jahrhundert
8-eckiger Hohlfuß und facettiert geschliffener Nodus, grüne Kuppa, 2 Gläser bestoßen, Höhe: 12cm
100,00 EUR
60,00 EUR
861
7 Römer, 1. H. 20. Jahrhundert
60,00 EUR
honigfarbener runder Hohlfuß und gedrückter Nodus, kugelige Kuppa mit mattgeschliffenem Dekor, guter Zustand, Höhe: 12,5cm
862
12 Portweingläser der Manufaktur Villeroy & Boch, 20. Jahrhundert
grüne Kuppa mit Kugelschliff und Sternschliff, 4x Olivgrün, Etikettsign., guter Zustand, Höhe: 14cm
60,00 EUR
863
11 Sektflöten mit verschieden farbiger Kuppa, um 1950
Tellerfuß, gedrehter Schaft, guter Zustand, Höhe: 18cm
55,00 EUR
864
6 Art-Deco Likörgläser mit Rautenschliff
schwarzer Fuß und 6-eckiger Schaft, Kuppa geschliffen mit Rauten, guter Zustand, Höhe: 11cm
40,00 EUR
865
Entwurf: Michael Boehm (geb. 1944) - Sektflöte der Manufaktur Rosenthal, Selb - "Amulett"
0,00 EUR
farbloses Glas, Tellerfuß, schlanker grüner Schaft, auf dem Fuß ätzsign. "Rosenthal, Michael Boehm", guter Zustand, Höhe: 30,5cm
866
6 Portweingläser, 20. Jahrhundert
Kuppa rot Überfangen, mit Olivschliff, Tellerfuß, Abriss, Höhe: 11cm
40,00 EUR
867
21 Gläser der Manufaktur: Fachschule Zwiesel, Bavaria
60,00 EUR
Etikettsign. "Echt Bleikristall, handgeschliffen, KK Zwiesel", farbloses Glas, Tellerfuß, facettierter Schaft, geschliffene Kuppa, breiter
goldener Lippenrand mit Ornamentfries (24ct. vergoldet), 6 Champagnerschalen (2 Schalen mit kleinem Chip), 6 Süßweingläser (2
Gläser berieben), 3 Weingläser, 6 Likörgläser, Höhe: 11cm - 6,5cm, guter Zustand
868
1 Paar Römer mit verschieden farbiger Kuppa, 20. Jahrhundert
facettierter Schaft, im Tellerfuß mit Kerbschliff, guter Zustand, Höhe: 17cm
869
6 Sektflöten, um 1920
Tellerfuß, geschliffener Nodus, 6-eckig geschliffener Schaft, guter Zustand, Höhe: 20,5cm
0,00 EUR
45,00 EUR
870
11 verschiedene Gläser, Mitte 20. Jahrhundert
50,00 EUR
4 Weingläser, 4 Sektgläser, 3 Sherrygläser, farbloses Glas, facettiert geschliffener Schaft, Kuppa geschliffen, 1 Glas am Lippenrand
mit minimalem Chip, guter Zustand, Höhe: 13cm, Breite: 19cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 63 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Glas
871
6 Becher mit Traubenschliff, um 1920
Trauben im Mattschliff, gewellte Wandung, guter Zustand, Höhe: 8,5cm
0,00 EUR
872
22 verschiedene Gläser mit Jagdmotiven, 20. Jahrhundert
50,00 EUR
6 Saftgläser (Höhe: 9cm), 1 Sektglas (Höhe: 17cm), 4 Wassergläser (1 Glas andere Form, Höhe: 11,5cm und 1x 10cm), 11 Biergläser
(1 Glas kleiner und anderer Schaft, Höhe: 17cm), farbloses Glas, Kuppa geschliffen im Mattschliff, etikettsign. "Rheinkristall", guter
Zustand
873
Badeglas, Böhmen 2. Hälfte 19. Jahrhundert
45,00 EUR
farbloses Glas, seitlich angesetzter Griff, Messlatte bis 210gr., Wandung mit Rocaillen in Emaillemalerei, guter Zustand, Höhe: 13,5cm
874
Monogrammglas, "EH", 20. Jahrhundert
farbloses Glas, Schauseite Reserve im Mattschliff mit Monogramm, guter Zustand, Höhe: 11cm
875
Glas mit Emaillemalerei, 20. Jahrhundert
farbloses Glas, in Reserve bezeichnet "No, J 8,", guter Zustand, Höhe: 19cm
0,00 EUR
15,00 EUR
876
Studentika Karaffenset, dekoriert mit Federbusch-Wappen und Zirkelzeichen "Corps Hannovera", 1909
120,00 EUR
farbloses Glas, Schnapsgläser emailliert bemalt mit Zirkel im rot/weiß/schwarzem Wappen, Karaffe bemalt mit Federbusch und fünf
Felder Wappen, graviert mit Spruch "?, H. Fischer, Weihnachten 1909.", guter Zustand, Karaffe - Höhe: 27,5cm, Stamper - Höhe: 6cm
877
Barock Enghalskanne mit mit Sinnspruch "leide oder meide" und Zinndeckel, 18. Jahrhundert
300,00 EUR
mundgeblasen, farbloser Mattschliff, angesetzter Henkel an flach gedrücktem Kugelkorpus, Abriss, Standring leicht verformt, Höhe:
27cm
878
Rubinglaspokal, etikettsigniert, "Kristall Glaskunsthandwerk Erz", 20. Jahrhundert/ kleiner Tafelauf...
45,00 EUR
farbloses Glas mit rotem Überfang, satiniert geschliffen, guter Zustand (Flakon Verschluss fehlt), Becher - Höhe: 15cm, Tafelaufsatz Durchmesser: 11cm, Höhe: 9cm, Flakon - Höhe: 10cm
879
Rubinglaspokal, 1. H. 20. Jahrhundert
60,00 EUR
farbloses Glas mit rotem Überfang, satiniert um den Fuß Linsenschliff, Wandung mit Blumendekor, guter Zustand, Höhe: 13cm
880
Böhmisches Vase aus Kristall mit Rotbeize und Goldemaille
Korpus mit 10 Hochschliff-Reserven, goldener Lippenrand, guter Zustand, Höhe: 17cm
100,00 EUR
881
Pokalglas aus Kristall mit Goldemaille
60,00 EUR
dickwandiges Glas, Korpus mit 8 Hochschliff-Reserven, kobaltblau Überfangen, üppig gold staffiert, guter Zustand, Höhe: 14cm
882
2 Pokalgläser, Böhmen, 1. H. 20. Jahrhundert
40,00 EUR
farbloses Glas mit grünem und bernsteinfarbenem Überfang, üppig geschliffen, guter Zustand, Höhe: 13cm, Breite: 13,5cm
883
6 Biedermeier Becher mit floraler Emaillemalerei
1 Glas am Lippenrand mit kleinem Chip, Höhe: 8,5cm
40,00 EUR
884
Großes Pokalglas mit Emaillemalerei um 1900
100,00 EUR
Kuppa bemalt mit Pferdekopf mit 2 Hunden, Tellerfuß, gedrehter Schaft, vergoldeter Lippenrand, guter Zustand, Höhe: 35cm
885
2 Holmegaard Vasen aus flaschengrünem Glas
im Boden sign. mit ligiertem Monogramm und "Holmegaard, 8160, 8161", guter Zustand, Höhe: 21cm, Höhe: 18cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 64 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
0,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Glas
886
2 silveroverlay Vasen, 1. H. 20. Jahrhundert
blaues und violettes Glas, guter Zustand, Höhe: 7cm und 12cm
30,00 EUR
887
Vase der Manufaktur Johann Loetz Witwe, Klostermühle um 1910
250,00 EUR
farbloses Glas violett überfangen, mattiert und geätzt mit Blütenranken, unsigniert, Rand mehrfach minimal bestoßen, Höhe: 14cm
888
Jugendstil-Vase, satiniertes Glas, Emalliemalerei "Rosenranke"
Mündungsrand mit minimalem Chip, Höhe: 28cm
30,00 EUR
889
Jugendstil-Vase, hellgrünes Glas mit Emaillemalerei "Anemonenblüten und Ähren"
Höhe: 28cm
40,00 EUR
890
Vase, wohl WMF, 20. Jahrhundert
guter Zustand, Höhe: 23cm
40,00 EUR
891
Kunstglasschale, Dänemark 20. Jhd.
farbloses Glas mit farbigen Einschmelzungen, guter Zustand, Höhe: 8cm, Durchmesser: 36cm
20,00 EUR
892
Glasfigur der Glasmanufaktur ICET Arte Murano, Venezuela, "Clown", 20. Jahrhundert
etikettsign. "Arte Murano, ICET, Mecho en Venezuela", guter Zustand, Höhe: 28cm, Breite: 12cm
40,00 EUR
893
4 verschiedene Paperweights und 1 Stopfei, 20. Jahrhundert
etwas bestoßen, Durchmesser: 6,3cm - 9,3cm
20,00 EUR
894
Paperweight der Glasmanufaktur Jerpoint Glass Studio, Irland, "Flower Burst", 20. Jahrhundert
im Boden Etikettsign. "Jerpoint Glass Studio, Made in Irland", Durchmesser ca.: 6,2cm
30,00 EUR
895
Paperweight der Glasmanufaktur Caithness, Schottland, "Moonflower", 20. Jahrhundert
limitierte Auflage 60/84, im Boden Ritzsign. "Caithness Scotland, 60/840", Durchmesser ca.: 7,1cm
30,00 EUR
896
Hochschliffglas, lilafarben, um 1900, und ein Aquavitglas
15,00 EUR
Hochschliffglas, lilafarben auf Tellerfuß, mit ausgeschliffenen Abriss, auf der Kuppa, Schleifkanten mit minimalen Bestoßungen, und
ein dickwandiges Aquavitglas Höhe: 17cm und 18,5cm
897
4 Portweingläser um 1900
farbloses Glas, Kuppa mit Halbolivschliff, ausgeschliffener Abriss, guter Zustand, Höhe: 12cm
40,00 EUR
898
4 Portweingläser um 1900
farbloses Glas, Kuppa mit Halbolivschliff, ausgeschliffener Abriss, guter Zustand, Höhe: 10,5cm
28,00 EUR
899
Georges-Joseph van Sluijters (Georges de Feure) (1868 - 1928) - Vase mit Mythologischen Szenen, um 191060,00 EUR
dickwandiges Glas, auf niedrigem Standring, violettes Glas zum Standring grün verlaufend, zwei Felder mit griechischen Tänzerinen,
Presssignatur "De Feure", am Mündungsrand minimale kleine Abplatzung, innen und aussen feine Schrammen und Riß, Höhe: 14cm,
Durchmesser: 11,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
900
Künstler - Glasvase, unsigniert, 1. H. 20. Jahrhundert
farbloses Glas mit Streifen-Mattschliff, guter Zustand, Höhe: 50cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 65 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
50,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Kleinkunst
904
Ovale Miniatur, Pastell auf Elfenbein, "Wohl Bildnis der Louise von Preußen", um 1800
unsigniert, im original Rahmen hinter Glas, Miniaturmaße: 11cm x 7,5cm
90,00 EUR
905
Miniatur: Pastell auf Elfenbein - "Maria Stuart", 20. Jahrhundert
guter Zustand, hinter Glas Elfenbeinrahmung, Bildmaße: 8,5cm x 7cm, Gesamtmaße: 14,5cm x 12,5cm
40,00 EUR
906
Miniatur: Pastell auf Elfenbein - "Fürstin von Lichtenstein", 20. Jahrhundert
undeutlich signiert, guter Zustand, hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 8,5cm x 7cm, Gesamtmaße: 14,5cm x 12,5cm
40,00 EUR
907
Nach Maximilian Stieler (1825 - 1897) - Miniatur: Pastell auf Elfenbein - "Alexandra Amalie Prinzess...
mittig rechts sign. "Stieler", guter Zustand, hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 8,5cm x 7cm, Gesamtmaße: 14,5cm x 12,5cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
40,00 EUR
908
Miniatur: Pastell auf Elfenbein - "Madame Récamier", 20. Jahrhundert
guter Zustand, hinter Glas gerahmt, Bildmaße: 8,5cm x 7cm, Gesamtmaße: 14,5cm x 12,5cm
40,00 EUR
909
Kartenschale, Berliner Eisenguß
guter Zustand, Durchmesser: 22cm
45,00 EUR
910
Eisengießerei Siméon Pierre Deveranne (1789 – 1859) - Berlin, Taschenuhrhalter, 1. H. 19. Jhd.
220,00 EUR
Schwarz gebranntes Eisen, im Boden graviert "Deveranne ac Künstler in Berlin", auf gestufter Plinthe mit Palmettenfries, stilisierter
Brunnen mit Speier, flankiert von ein Paar "Windspielen - Friedrich des Großen", hinter Schild mit runder Öffnung für Uhr,
muschelförmige Ablagemulde, bekrönt mit zwei Adlern, sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 29 cm
911
Art - Deco Kartenschale, Bronze, um 1920
im Boden signiert "K. Z", Schale getragen von 3 Steinböcken, Durchmesser: 25cm
912
Art-Deco Kartenschale aus schwarzem Marmor mit drei Bären aus Bronze
die auf Säulen klettern, 1 Bär mit feinen Kratzern auf dem Rücken, Höhe: 14cm, Durchmesser: 27cm
913
Kleine Jugendstil Kupferschatulle mit Dame im Seitenportrait und Blütenzweig, Österreich um 1910/15
guter Zustand, Höhe: 2,5cm, Breite: 4cm, Länge: 6cm
90,00 EUR
120,00 EUR
60,00 EUR
914
Holzschatulle mit feiner Schnitzerei - "Im Wirtshaus - Oktoberfest 1895"
45,00 EUR
Deckel beschnitzt mit Wirtshausszenerie, im Deckel bezeichnet "Der kleine Fritzl,..., Oktoberfest, 1895", Höhe: 4,5cm, Breite: 7cm,
Länge: 11,5cm
915
Kleine ovale Schnupftabackdose aus Horn, 2. H. 19. Jahrhundert
0,00 EUR
scharnierter Deckel, im Deckel undeutlich signiert, an einer Deckelspitze mit kleiner Abplatzung, Breite: 4,5cm, Länge: 8,5cm
916
Art-Deco Schatulle, Palisander mit versilberten Einlagen, um 1920
15,00 EUR
Innendeckel mit Spiegel (Blindstellen), Schlüssel fehlt, im Deckel eine kleine Delle, am Bodenrand fehlt eine Einlage, Maße: 7cm x
11,5cm
917
Biedermeier Schatulle, Nußbaum, 19. Jhd.
Inhalt mit Wäscheschablonen, Schlüssel fehlt, im Deckel ein Trockenriß, Maße: 12cm x 18cm
20,00 EUR
918
Mahagoni Tuschkasten, um 1910/20
guter Erhaltungszustand, originaler Beschlag, Maße: 18cm x 21cm
15,00 EUR
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 66 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Kleinkunst
919
Kleine Nussbaum Schatulle, intarsiert, um 1900
guter Erhaltungszustand, Maße: 4,5cm x 11cm
920
Kiefernholz Schatulle, mit handbemaltem Motiv "Der Liebesbrief" in Silhouetten - Marnier, 1. H. 20. Jhd.
Holzdeckel mit Kratzspuren, Maße: 13,5cm x 17,5cm
921
Schmuckschatulle, 2 H. 19. Jahrhundert
bezogen mit rotem Samt, original Beschläge, innen mit original Spiegel, in 4 kleine Fächer unterteilt, innen mit leichte
Gebrauchsspuren, Höhe: 9cm, Tiefe: 14cm, Länge: 17cm
15,00 EUR
0,00 EUR
30,00 EUR
922
Victorianisches Nähkästchen, Nußbaum mit Eibenintarsien, um 1900
60,00 EUR
1 Schub, Deckel aufklappbar, unterteiltes Innenleben, Inhalt: 12 Fingerhüte und 2 Nadelbehälter, Höhe: 12,5cm, Breite: 31cm, Tiefe:
21,5cm
923
Holzschatulle mit Spieluhr / Schweizer Walzenuhrspielwerk - Premilex, "Kleine Sonate"
Spieluhr im reich intarsiertem Holzkasten, guter Erhaltungszustand, Maße: 27cm x 37cm
60,00 EUR
924
Reisenecessaire in originaler ebonisierter Holzschatulle, 2. H. 19. Jhd.
190,00 EUR
Deckel mit Messing-Fadeneinlagen, und rautenförmiger, floral gravierter Messingkartusche. Scharnierdeckel mit herausnehmbarem
Einsatz, Fächer mit dunkelrotem Lederbezug, Ausstattung mit zwei Glasbechern und vier Glasdosen, jeweils mit versilberten Deckeln,
Pedikür und Manikürwerkzeuge fehlen, teilweise innen gepolstert mit dunkelrotem Samt, original Schlüssel, Schloss intakt, Spiegel
gesprungen, 3 Glasgefäße fehlen, originaler Zustand, Höhe: 13cm, Breite: 32cm, Tiefe: 22,5cm
925
Fotorahmen aus Mahagoni mit farbigem Kunstdruck, "Weihnachtsgrüße", um 1900
Breite: 17,5cm, Länge: 29cm
18,00 EUR
926
Sechseckiger Fotobilderrahmen aus Mahagoni, um 1900
mit coloriertem Foto hinter Passepartout, Breite: 29cm, Länge: 25,5cm
18,00 EUR
927
Jugendstil Fotorahmen aus Mahagoni mit original Passepartout
Rahmen - Breite: 25,5cm, Länge: 29,5cm
25,00 EUR
928
Runder Fotorahmen aus Mahagoni mit farbigem Stickbild unter Glas, Dänemark, um 1910
guter Zustand, Durchmesser: 31,5cm
30,00 EUR
929
1 Paar ovale Mahagoni Fotorahmen um 1900
innen mit schwarz/weiß Fotos hinter Glas, guter Zustand, Bildmaße: 29cm x 21,5cm, Gesamtmaße: 36,5cm x 29cm
20,00 EUR
930
1 Paar Fotorahmen aus Mahagoni, um 1900
1 Glas fehlt, sonst guter Zustand, Breite: 30cm, Länge: 34cm, Breite: 16,5cm, Länge: 21,5cm
20,00 EUR
931
Ovaler und eckiger Fotorahmen aus Mahagoni, um 1900
20,00 EUR
1 Rahmen verso mit Gebrauchsspuren, eckiger Rahmen - Breite: 18cm, Länge: 21,5cm, ovaler Rahmen - Breite: 14,5cm, Länge:
18,5cm
932
3 Fotorahmen aus Mahagoni, um 1900
Breite: 8cm - 13,5cm, Länge: 17cm - 18cm
18,00 EUR
933
2 Standbilderrahmen um 1880
goldfarbenes Metall, Gesamtmaße: 11,5cm x 17,5cm, 12,5cm x 16,5cm
25,00 EUR
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 67 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Kleinkunst
934
Ovaler Fotorahmen um 1880 und eckiger Biedermeier Fotorahmen mit original Tuschpinsel/Federzeichnung...
30,00 EUR
darunter mit Sinnspruch und Widmung, ovaler Rahmen - Breite: 19cm, Länge: 25cm, eckiger Rahmen - Breite: 18cm, Länge: 25cm,
935
5 ovale Fotorahmen, schwarzer Schellack, um 1900/1910
Breite: 10cm - 27cm, Länge: 13cm - 34cm
50,00 EUR
936
Standbilderrahmen aus 925er Silber, Padova (Italien), "Modell Kiel"
guter Zustand, Bildmaße - Breite: 6cm, Länge: 9cm, Gesamtmaße: 9cm x 12cm
40,00 EUR
937
Standbilderrahmen aus 925er Silber, "Modell Kiel", Padova (Italien), 20. Jahrhundert
guter Zustand, Bildmaße - Breite: 6cm, Länge: 9cm, Gesamtmaße - Breite: 9cm, Länge: 12cm
40,00 EUR
938
Ovaler Standbilderrahmen aus 925er Silber, Florenz, 20. Jahrhundert
oberer innerer Rand mit Kratzern, Bildmaß: 10cm x 15cm, Gesamtmaß: 11cm x 16,5cm
30,00 EUR
939
Ovaler Standbilderrahmen aus 925er Silber, Italien, 20. Jahrhundert
am Rand mit kleinen Dellen, Gesamtbreite: 11cm, Länge: 16cm, Bildausschnitt: 10cm x 15cm
10,00 EUR
940
Ovaler Standbilderrahmen aus 925er Silber, Italien, 20. Jahrhundert
am Rand mit kleinen Dellen, Gesamtbreite: 11cm, Länge: 16cm, Bildausschnitt: 10cm x 15cm
10,00 EUR
941
Standbilderrahmen aus 925er Silber, "Dekor London", 21. Jahrhundert
guter Zustand, Bildmaße - Breite: 6cm, Länge: 9cm, Gesamtmaße: 9cm x 12cm
30,00 EUR
942
Standbilderrahmen aus 925er Silber, "Dekor London", 21. Jahrhundert
guter Zustand, Bildmaße - Breite: 6cm, Länge: 9cm, Gesamtmaße: 9cm x 12cm
30,00 EUR
943
Standbilderrahmen aus 925er Silber, "Dekor Tel Aviv", 21. Jahrhundert
guter Zustand, Bildmaße - Breite: 10cm, Länge: 15cm, Gesamtmaße: 14,5cm x 20cm
55,00 EUR
944
Standbilderrahmen aus 925er Silber, "Dekor Tel Aviv", 21. Jahrhundert
guter Zustand, Bildmaße - Breite: 10cm, Länge: 15cm, Gesamtmaße: 14,5cm x 20cm
55,00 EUR
945
Standbilderrahmen aus 925er Silber, Florenz (Italien), "Modell London"
guter Zustand, Bildmaße - Breite: 13cm, Länge: 18cm, Gesamtmaße: 15,5cm x 21cm
60,00 EUR
946
Standbilderrahmen aus 925er Silber, "Dekor Ferrara", 21. Jahrhundert
guter Zustand, Bildmaße - Breite: 10cm, Länge: 15cm, Gesamtmaße: 13,5cm x 18,5cm
55,00 EUR
947
Standbilderrahmen aus 925er Silber, Florenz (Italien), "Knitterdekor"
guter Zustand, Bildmaße - Breite: 10cm, Länge: 15cm, Gesamtmaße: 17,5cm x 21,5cm
70,00 EUR
948
Kerzenleuchter, "Korinthische Säule", 1. H. 20. Jahrhundert
guter Zustand, Höhe: 15cm, Breite: 7cm, Länge: 7cm
18,00 EUR
949
1 Paar Messingleuchter, 20. Jahrhundert
mit Restversilberung, Höhe: 17,5cm
15,00 EUR
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 68 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Kleinkunst
950
1 Paar Biedermeier Zinnleuchter, norddeutsch, 1846
150,00 EUR
Balusterförmiger Schaft auf quadratischem Sockel mit Gravur: "J Kunst, 1846", im Boden mehrere Beschauzeichen u. a. Engelszinn,
originaler Zustand, Höhe: 22cm
951
1 Paar Kerzenstock Zinnleuchter, 1805
80,00 EUR
Kerzenstock mit quadratischer Basis und kanneliertem Schaft, datiert 1805, im Boden drei Beschauzeichen, originaler Zustand, Höhe:
19cm
952
Messingleuchter, norddeutsch um 1890
am Schaft gelötet, Höhe: 21,5cm
0,00 EUR
953
Altarleuchter aus Messing, 18. Jahrhundert
150,00 EUR
reliefierter Dreipaßsockel, mit geprägtem Blattdekor, gegliederter Balusterschaft, runde Tropfschale ohne Dorn, Abtropfschale mit
Restaurierung (Lötstelle), Höhe: 65cm
954
Zinn Tranlampe, 19. Jhd.
originaler Zustand, Höhe: 24cm
35,00 EUR
955
Ein Paar Bronze Tafelleuchter, feuervergoldet, Frankreich um 1880
originaler Erhaltungszustand, (eine Tülle mit kleiner Durchbohrung), Höhe: 26cm
200,00 EUR
956
Schwedischer Tischleuchter mit Kristallbehang, um 1910/20
2-flammig, viereckiger grau-weißer Marmorfuß, guter Zustand, Höhe: 32cm, Breite: 21cm
100,00 EUR
957
Tischleuchter - Messingmontierung mit blauem Glasschaft, weißem Marmorfuß und Kristallbehang, Schwed...
50,00 EUR
2-flammig, guter Erhaltungszustand, Höhe: 27cm, Breite: 24cm
958
1 Paar "Musizierende Putten", Italien, 20. Jhd.
150,00 EUR
Flügel, Schärpe und Blashorn mit Blattvergoldung, guter Erhaltungszustand, Höhe ca.: 27cm / Putto mit Blashorn, Höhe: 28cm / Putto
mit Violine
959
Wandarm/Leuchter, Holz geschnitzt, Blattvergoldung, 20. Jhd.
sehr guter Zustand, Höhe: 32cm
80,00 EUR
960
Bauernsilber Pokal, um 1880
Kuppa umlaufend mit Weinlaubranken, im Boden der Kuppa mit Beschädigung, Höhe: 11,5cm
35,00 EUR
961
1 Paar Bauernsilber Leuchter, um 1880
Balusterschaft mit Edelweißdekor, im Abriss offen, Originalzustand, Höhe: 22,5cm
70,00 EUR
962
Bauernsilber Leuchter, um 1880
Schaft umlaufend mit Blumenfries, Originalzustand, teillweise berieben, Höhe: 26,5cm
50,00 EUR
963
Bauernsilber Leuchter, um 1880
im Abriss offen, Originalzustand, Höhe: 24,5cm
40,00 EUR
964
Bauernsilber Leuchter, um 1880
Balusterschaft mit Vogeldekor, Originalzustand, Höhe: 20,5cm
40,00 EUR
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 69 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Kleinkunst
965
Bauernsilber Leuchter, um 1880
im Abriss offen, Originalzustand, Höhe: 22cm
40,00 EUR
966
Bauernsilber Leuchter, um 1880
guter Zustand, Höhe: 28cm
50,00 EUR
967
1 Paar Bauernsilber Vasen, um 1880
guter Originalzustand, Höhe: 24cm
70,00 EUR
968
Spiegelblaker, Friesland, 19. Jahrhundert
150,00 EUR
gedrücktes Messingblech auf Holzplatte mit zwei Kerzenarmen (elektrifiziert) und original Spiegelglas, guter Erhaltungszustand, Höhe:
52cm, Breite: 28cm
969
Blaker aus gedrücktem Messingblech, Friesland 19. Jahrhundert
1-flammig, umlaufend Blumendekor, verso Hängevorrichtung, guter Zustand, Breite: 25cm, Länge: 29,5cm
50,00 EUR
970
1 Paar Zinn Blaka mit Dochtlöscher, 19. Jhd.
je 1-flammig, mehrfach gepunzt, Höhe: 28cm, Breite: 15,5cm
70,00 EUR
971
Kirchenblaker, Silberblech, 19. Jahrhundert
1-flammig, guter Zustand, Breite: 13,5cm, Länge: 25cm
70,00 EUR
972
Altländer Hutschachtel aus Spanholz um 1870
mit gebranntem Dekor, altersbedingt guter Zustand, Höhe: 20,5cm, Breite: 25cm, Länge: 40cm
100,00 EUR
973
Altländer Halstuch/Schultertuch aus dunkelroter Seide verziert mit schwarzer geklöppelter Spitze, 19...
eine Ecke mit Blumen Ton in Ton sehr aufwendig bestickt, sehr gut restauriert (Ecken verstärkt), Maße: 98cm x 102cm
25,00 EUR
974
Kupfer Kohlenschütte, Norddeutschland, 19. Jahrhundert
50,00 EUR
Kohlenschütte auf Standring (gelötet), 2 Messingbügel mit Holzgriff, originaler Erhaltungszustand, Höhe ca.: 34cm, Durchmesser:
26cm
975
Teedose aus Metall - nach Johann Heinrich Stobwasser (1740 - 1829), Braunschweig
950,00 EUR
auf 4 Löwenfüßen, Deckelknauf in Form eines liegenden Löwen, handbemalt mit Landschaften, Stadtansicht und Personen,
altersbedingter guter Originalzustand, Höhe: 13cm, Breite: 13cm, Länge: 13cm
Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Künstler
976
2 Kirchenbank Seitenteile, Friesland 17./18. Jhd.
500,00 EUR
Ulme geschnitzt, Engelsköpfe auf Akanthusblättern mit Früchten auf eingerollten Füssen, original Zustand, Höhe ca.: 65cm
977
Antiker Torso, Kristalliner Marmor, Römisch 2./3. Jahrhundert n. Chr.
Höhe ca.: 15cm, Breite: 7,5cm
1.200,00 EUR
978
Bronze, stark patiniert, "Pharao", Ägypten, Museumsreplik
Höhe: 10cm
979
Bronze Plakette, Portrait - "Johann Petersen (1883 - 1908)"
links oben in der Plakette das Familienwappen, guter Zustand, Breite: 10,5cm, Länge: 17cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 70 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
30,00 EUR
0,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Kleinkunst
980
Versilbertes Abendtäschchen in Muschelform um 1900, und 2 Hutnadeln
85,00 EUR
von innen mit blauem Samt ausgekleidet und verzierter Messingschließe, Taschenmaße ca.: 10cm x 10cm, Ketten - Länge: 136cm,
Hutnadeln - Länge: 9cm und 10,5cm
981
Silberfarbenes Riechfläschchen an Kette besetzt mit Türkisen, Koralle und Carneol ?, Indien 1. H. 20...
guter Zustand, Ketten - Länge: 68cm, Flaschen - Länge: 5,5cm, Breite: 3cm
15,00 EUR
982
2-teiliges Art Deco Friesierset, Frankreich um 1920
50,00 EUR
Handspiegel und Haarbürste, versilbert, hellblau emailliert (Bürste am Rand mit kleiner Abplatzung), Versilberung berieben
983
Handspiegel der Glasmanufaktur Murano, Italien, um 1920
30,00 EUR
Spiegelglas mit Messingmontierung, Griff und Rahmen um den Spiegel aus Glas mit rosa Farbeinschmelzung, guter Zustand, Breite:
13,5cm, Länge: 30cm
984
Venezianischer Tischspiegel mit umlaufendem Mille-Fiori Blütenmosaik, Italien 19. Jhd.
200,00 EUR
Kordel aus Kristall mit Kristallblüten, Blattgoldrahmung, Facettschliffglas, guter originaler Zustand, Breite: 21,5cm, Länge: 31cm
985
Porzellan Charakterbaby der Catterfelder Puppenfabrik, Catterfeld, um 1912
mit weißem Hemdchen, umsäumt mit Lochstickerei, am Hinterkopf gemarkt "C P, 201/34", bespielt, Höhe: 34cm
150,00 EUR
986
3 handgeschnitzte Nußknacker, Dänemark, "Gnom, Wal, Kapitän mit Flosse", um 1920
aus verschiedenen Hölzern, mit Gebrauchsspuren, Länge: 28cm - 20cm
15,00 EUR
987
Russisches - Segenskreuz um 1900
goldfarbene Bronze, blau emailliert, Breite: 11,5cm, Länge: 20cm
35,00 EUR
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 71 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Südamerika
991
Chorrera Tonschale, nördliche Provinz Manabí, 500 n. Chr.
hohe dünnwandige Tonschale, auf gewölbten Boden, grauer Ton mit Ritzdekor, Höhe: 11,5cm, Durchmesser: 17,5cm
500,00 EUR
992
Präkolumbische Atlantische Abdachung, Periode V, Costa Rica, 500.-1000. n. Chr.
kugeliges Dreibein Gefäß mit rötlicher Bemalung, Höhe: 16,5cm, Durchmesser: 13cm
350,00 EUR
993
Präkolumbische Bogenfuß-Schale, Costa Rica, 1. Jhd. n. Chr.
Wandung mit Ritzdekor, teilweise Bemalung in rotbraun, Höhe: 10cm, Durchmesser: 9cm
450,00 EUR
994
Präkolumbische Schale auf drei Füßen mit Rasselfunktion, Costa Rica, 3./5. Jhd. n. Chr.
250,00 EUR
Wandung mit geometrischem Ritzdekor, in den Hohlfüßen Tonkugeln, Mündungsrand mit Riß und V-förmiger Bruchstelle, Höhe:
8,5cm, Durchmesser: 12,5cm
995
Präkolumbische Bogenfuß-Schale, Costa Rica, 1./2. Jahrhundert, n. Chr.
Wandung mit Trophäenköpfen, Restbemalung in rotbraun, Höhe: 9cm, Durchmesser: 13cm
450,00 EUR
996
Präkolumbische Schale auf drei Füßen mit Rasselfunktion, Costa Rica, 3./5. Jhd. n. Chr.
400,00 EUR
Wandung mit zoomorphen Köpfen, Ton mit geometrischer Restbemalung in creme, in den Hohlfüßen Tonkugeln, Höhe: 10cm,
Durchmesser: 12,5cm
997
Breitbauchiges Tongefäß, Costa Rica, 5. - 10. Jhd. n. Chr.
Wandung umlaufend mit plastischem Dekor und spärlicher Bemalung, Höhe: 11cm, Durchmesser: 21cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 72 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
330,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Spiegel
1000 Wandspiegel, Holz - schwarz/gold gefasst, mit klassizistischen - goldenen Stuckelementen, Frankreich... 250,00 EUR
Spiegelglas erneuert, Höhe: 64cm, Länge: 78cm
1001 Wandspiegel, Nußbaum mit Kerbschnitzerei, grau gefasst, um 1880
Spiegelglas erneuert, Höhe: 100cm, Breite: 57cm
150,00 EUR
1002 Ovaler Biedermeier Wandspiegel aus Mahagoni, Dänemark, 19. Jahrhundert
Rahmen umlaufend mit eingelegtem Messingband und Appliken, original Glas, Breite: 57,5cm, Länge: 50cm
120,00 EUR
1003 Wandspiegel aus Kiefernholz, silber-matt gefasst, um 1920
innere Leiste goldfarben abgesetzt, Breite: 33cm, Länge: 45,5cm
40,00 EUR
1004 Wandspiegel aus Kiefernholz, weiß gefasst, um 1920
original Glas (mit ein paar Blindstellen), Breite: 46cm, Länge: 70cm
70,00 EUR
1005 Ovaler Spiegel mit Blattgoldrahmen, 20. Jhd.
sehr guter Erhaltungszustand, Maße: 85cm x 60cm
1006 Ovaler Wandspiegel mit gestuckter, goldfarbener Holzrahmung, um 1880
Stuck mit Fehlstellen und Riss, Breite: 38cm, Länge: 42cm
150,00 EUR
50,00 EUR
1007 Ausklappbarer englischer Reise-Tischspiegel aus Mahagoni, um 1930
60,00 EUR
zwei Seitenspiegel, mittig mit rundem Vergrößerungsspiegel, Holz mit Gebrachsspuren, Breite: 19,5cm, Länge - ausgeklappt: 57,5cm,
Länge - eingeklappt: 67cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 73 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Lampen
1010 Schwedische Wandleuchte mit Kristallbehang, um 1910/20
2-armig, 1-flammig elektrifiziert, Originalzustand, Breite: 29cm, Länge: 36cm
1011 Jugendstil Wandleuchte mit Messingarm und satinierter Glaskuppel
1-flammig elektrifiziert, neu verkabelt, Länge: 33cm
150,00 EUR
80,00 EUR
1012 1 Paar Muranoglas Wandleuchten, 60er Jahre
2-flammig elektrifiziert, guter Zustand, Höhe: 29cm, Breite: 30cm und 25,5cm
150,00 EUR
1013 1 Paar Wandleuchte im Louis-Seize-Stil aus goldfarbener Bronze, 21. Jahrhundert
je 3-armig und 3-flammig, Länge: 52cm, Breite: 36cm
590,00 EUR
1014 1 Paar Wandleuchte im Louis-Seize-Stil aus goldfarbener Bronze, 21. Jahrhundert
je 2-armig und 2-flammig, Länge: 61cm, Breite: 25cm
550,00 EUR
1015 Tischlampe mit poliertem Messingfuß und beigem Kartonschirm, 20. Jahrhundert
280,00 EUR
1-flammig elektrifiziert, Fuß 3-fach eingezogen, 3 Säulenschaft, beiger Kartonschirm mit Knicken, Lampen - Höhe ohne Schirm: 46cm,
Gesamthöhe: 64cm, Schirm - Durchmesser: 45cm, Höhe: 25,5cm
1016 Tischlampe, Neapel Dresden, um 1920
100,00 EUR
Vasenförmiger Porzellanfuß mit zwei Widderkopf - Handhaben, altrosefarbener Korpus auf weiß/gold staffiertem Sockel, auf den
Schauseiten, Goldspitze umrandete Medaillons mit Blumenbouquets, cremefarbener Plisseeschirm, Höhe mit Schirm: 45cm
1017 Böhmische Petroleumlampe, um 1910/20
150,00 EUR
mit zwei Dochten, Dreher zur Dochtregulierung, Glasschirm und Petroleumbehälter aus farblosem Glas teilweise grün überfangen,
Höhe: 67cm
1018 Tischleuchte mit Messingmontierung und Seidenschirm auf Porzellanfuß in Form einer chinesischen Deck...
150,00 EUR
2-flammig elektrifiziert, Höhe: 63cm, Schirm-Durchmesser: 50cm
1019 Tischlampe mit Porzellanfuß und ovalem handgefertigtem Schirm
200,00 EUR
1-flammig elektrifiziert, sechseckiger Korpus auf Messingfuß, am oberen Rand mit V-förmiger Abplatzung, , Gesamt - Höhe: 59cm,
Schirm - Breite: 31cm, Länge: 48cm
1020 Tischlampe, Bronzefuß / Löwen, um 1920
180,00 EUR
1-flammig elektrifiziert, plastischer Löwe vor Baumstamm, originaler bedruckter Schirm, guter Zustand, Lampenfuß - Höhe: 60cm,
Lampenschirm - Breite: 24cm, Länge: 33cm
1021 1 Paar Tischleuchten mit antikisierten Eisenfüßen und beigen Leinenschirmen
je 1-flammig elektrifiziert, guter Zustand, Höhe: 56cm, Schirm - Durchmesser: 26cm
120,00 EUR
1022 Bouillotte Lampe aus feuervergoldeter Bronze mit schwarzem Metallschirm, 2. Hälfte 19. Jhd.
320,00 EUR
3-flammig elektrifiziert, Goldbronze teilweise schwarz gefasst, Schirm - Maße (Durchmesser: 39cm, Länge: 15cm), höhenverstellbar,
Verstellschraube in Form einer Befiederung, guter Erhaltungszustand, Gesamt-Höhe: 70cm
1023 Bouillotte Tischlampe aus feuervergoldeter Bronze, Russland 19. Jhd.
1.750,00 EUR
2-flammig elektrifiziert, Schirm höhenverstellbar, umlaufend im Wechsel Glas mit Perlmutteinlagen, mittig mit Gobelinbild bespannt,
auf der Montierung bekrönt mit einer stilisierten Schlange, graue ovale Granitplatte auf 4 Tatzenfüßen mit Tellerleuchtergriff mit
Maskarone, Tüllen mit Perlmutteinlagen, sehr guter Originalzustand, Höhe: 42,5cm, Breite: 28cm, Länge: 23,5cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 74 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Lampen
1024 Prunkvolle Kristalldeckenkrone mit Messingmontierung und üppigem Kristallbehang, 21. Jahrhundert
10-armig, 16-flammig elektrifiziert, guter Zustand (nicht VDE geprüft), Höhe: 80cm, Durchmesser: 65cm
1.400,00 EUR
1025 Deckenleuchte mit Kristallbehang, Messingmontur, 20. Jahrhundert
3- flammig, Kristallbehang über 3 Ebenen, guter Zustand, Höhe: 24,5cm, Durchmesser: 30cm
150,00 EUR
1026 Deckenleuchte mit Kristallbehang, Messingmontur, 20. Jahrhundert
3- flammig, Kristallbehang über 3 Ebenen, guter Zustand, Höhe: 24,5cm, Durchmesser: 30cm
150,00 EUR
1027 Kristalldeckenkrone im Barockstil mit Messingmontierung und üppigem Kristallbehang, 21. Jahrhundert
5-flammig elektrifiziert, guter Zustand (nicht VDE geprüft), Höhe: 47cm, Durchmesser: 34cm
440,00 EUR
1028 Schwedischer Lüster im Empire-Stil - Messing mit üppigem Kristallbehang, Schweden um 1910/20
800,00 EUR
getreppte Form, 6-flammig elektrifiziert, aussen mit 5 Kerzenarmen, guter Erhaltungszustand, Höhe ohne Kette: 57cm, Höhe mit Kette:
82cm, Durchmesser: 49cm
1029 Schwedischer Lüster im Empire-Stil - Messing mit üppigem Kristallbehang, Schweden um 1910/20
900,00 EUR
getreppte Form, 7-flammig elektrifiziert, aussen mit 6 Kerzenarmen, guter Erhaltungszustand, Höhe ohne Kette: 63cm, Höhe mit Kette:
91cm, Durchmesser: 50cm
1030 Hängelampe im Wiener Jugendstil, Messing poliert, Kristallbaldachin, Glocke mit 6 Ampeln und Kristal... 900,00 EUR
14-flammig elektrifiziert und 3-armig, guter Zustand, Höhe: 130cm, Durchmesser: 50cm
1031 Klassische Muranoglas Deckenkrone, 60er Jahre
10- flammig elektrifiziert, 10-armig, guter Zustand, Durchmesser: 78cm, Höhe: 80cm
200,00 EUR
1032 Flämische Deckenkrone im Rokokostil, goldfarbene Bronze, um 1920
8-flammig elektrifiziert, 8 -armig, guter Zustand, Höhe: 89cm, Durchmesser: 78cm
100,00 EUR
1033 Kristall Korblüster im Gustavianischen-Stil - Schweden um 1900
450,00 EUR
5-flammig elektrifiziert, Bronzemontur mit umlaufenden Lorbeergirlanden und Blattkranz Baldachin, guter Erhaltungszustand, Höhe:
80cm, Durchmesser: 40cm
1034 Kristalldeckenkrone mit Messingmontierung und üppigem Kristallbehang, 21. Jahrhundert
6-armig, 10-flammig elektrifiziert, guter Zustand (nicht VDE geprüft), Höhe: 71cm, Durchmesser: 55cm
950,00 EUR
1035 Art-Deco Hängeleuchte aus goldfarbener Bronze
6-armig elektrifiziert, Glaskuppeln fehlen, sonst guter Zustand, Durchmesser: 56cm, Länge: 72cm
300,00 EUR
1036 Tischleuchte geflammtes Glas und Messingmontierung, wohl Frankreich, um 1920
1-flammig elektrifiziert, farbloses Glas mit lila/orangem Überfang, Kuppel verstellbar, am Kuppelrand undeutlich signiert,
Messingmontierung mit kleinen Dellen, Glaskuppel bestoßen, Höhe: 24cm, Fuß - Durchmesser: 11cm
50,00 EUR
1037 Klassische, englische Tischlampe 1. H. 20. Jhd.
280,00 EUR
2-flammig elektrifiziert, Schirm und Säulenschaft auf getrepptem Fuß aus handpolierten Messing, guter Zustand, Lampen - Höhe:
84cm, Schirm - Höhe: 21,5cm, Durchmesser: 40cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 75 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Möbel
1038 Biedermeier Eckschrank, Pyramiden Mahagoni mit Fadenintarsien auf Eiche furniert, Norddeutsch, um 1840
120,00 EUR
gebogte Front, 1-türig, 2 Borde, Schloß defekt, Rückenwände mit 2 Trockenrissen, rechte untere Seite - Holzfehlstelle, ca. 7cm, Höhe:
88cm, Breite: 58cm, Schenkellänge: 40cm
1039 Biedermeier Lyra-Nähtischchen aus Mahagoni, um 1840
100,00 EUR
aufklappbarer Deckel, unterteiltes Innenleben (1 Elfenbeinknopf vom Innendeckel fehlt), mit ausklappbaren Nadelkissen, 1 Schub,
Fußbrett aus Esche, mit Gebrauchspuren, Höhe: 80cm, Breite: 32cm, Tiefe: 22cm
1040 Gründerzeit Nähtisch aus Nußbaum, um 1880
130,00 EUR
aufklappbarer Deckel, 1 Schub, unterteiltes Innenleben (intarsiert), 2 Beinknöpfe und 1 Beschlag fehlen, 1 Leiste ist lose, eine
gedrechselte Verzierung ist beschädigt, Schlösser defekt, Höhe: 74cm, Breite: 48cm, Tiefe: 40cm
1041 Louis-Phillippe Ecktisch aus Nußbaum mit Marmorplatte, um 1860
70,00 EUR
gedrechselte Säule auf Dreibeinfuß, (kleine Furnier Fehlstelle), Marmorplatte an den Ecken bestoßen, Höhe: 77cm, Schenkellänge:
48cm, Breite ca.: 67cm
1042 Louis-Phillippe Kommode aus Mahagoni, um 1860
150,00 EUR
3 Schübe, 1 Perlmuttbeschlag fehlt, kleiner Furnierschaden, 1 Schlüssel vorhanden, Höhe: 85cm, Breite: 91cm, Tiefe: 51cm
1043 Nähtisch - Mahagoni furniert um 1900
100,00 EUR
auf Dreibeinfuß, geschwärzt, 2 Schübe, obere Schublade mit kleiner Unterteilung, mit Gebrauchsspuren, Platte mittig mit Furnierblase,
Höhe: 72cm, Tiefe: 39cm, Breite: 46cm
1044 Bett-Tablett aus Eiche, un 1900
einklappbare Beine, höhenverstellbare Lesehilfe, Höhe: 27cm, Breite: 62cm, Tiefe: 45cm
85,00 EUR
1045 Art-Deco Nähtisch - Eisbirke, 1. Hälfte 20. Jhd.
aufklappbarer Deckel, unterteiltes Innenleben, ausklappbares Nadelkissen (Knopf fehlt), 2 Schübe und 1 ausziehbarer
Wolknäuelbehälter, ebonisierte Griffe, Schlüssel fehlt, guter Erhaltungszustand, Höhe: 76cm, Breite: 65cm, Tiefe: 48cm
200,00 EUR
1046 Louis-Phillippe Spieltisch aus Mahagoni, 19. Jhd.
aufklappbare und drehbare Tischplatte (restauriert), Höhe: 76cm, Breite: 84cm, Tiefe: 40cm
100,00 EUR
1047 Louis-Phillippe Spieltisch aus Mahagoni, um 1860
aufklappbare und drehbare Tischplatte (eine Ecke mit Furnierschaden), auf vier gedrechselten Beinen, ansonsten guter
Erhaltungszustand, Höhe: 75cm, Breite: 80cm, Tiefe: 40cm / bzw. 80cm
130,00 EUR
1048 Louis-Phillippe Spieltisch aus Mahagoni, 19. Jhd.
150,00 EUR
auf vier gedrechselten Beinen, Tischplatte zusammenklappbar und drehbar (mit 2 leichten Trockenrissen), Furnier mit leichten
Gebrauchsspuren, eine Leiste etwas beschädigt, Höhe: 73cm, Tiefe: 45cm (bzw. 90cm), Breite: 87cm
1049 Biedermeier Spieltisch aus Mahagoni, 1. Hälfte 19. Jhd.
200,00 EUR
Balusterbein auf rechteckiger Fußplatte, dreh- und aufklappbare Tischplatte, original Messingbeschlag, guter Erhaltungszustand,
Höhe: 67cm, Breite: 84cm, Tiefe: 42cm (bzw. 84cm)
1050 Gründerzeit Tablettisch aus Eiche, um 1880
110,00 EUR
Tablett mit 2 gedrechselten Griffen (Platte mit Trockenriss), Gestell zusammenklappbar, Höhe: 72cm, Breite: 75cm, Tiefe: 50cm
1051 4 Eßzimmerstühle aus Mahagoni, 19. Jhd.
250,00 EUR
geschwungen gearbeitete Rückenlehne und Beine, rot-weiß gestreifter Bezug, guter Erhaltungszustand, Gesamthöhe: 93cm, Tiefe:
45cm, Sitzhöhe: 42cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 76 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Möbel
1052 4 Eßzimmerstühle aus Mahagoni, 19. Jhd.
260,00 EUR
Rückenlehne mit Trauben und Blattwerk beschnitzt, rot-weiß gestreifter Bezug, guter Erhaltungszustand, Gesamthöhe: 98cm, Tiefe:
45cm, Sitzhöhe: 45cm
1053 Ovaler Louis-Phillippe Ausziehtisch aus Mahagoni auf Rollen, um 1860
350,00 EUR
geschwungen gearbeitete Beine und Verstrebung mit Blattwerk und Voluten, 2 Einlegeplatten (eine Einlegeplatte erneuert) sonst guter
Erhaltungszustand, Höhe: 75cm, Breite: 145cm, Tiefe: 92cm, Gesamtlänge: 201cm (inkl. 2 Einlegeplatten mit 54cm und 55cm Tiefe)
1054 Konsolentisch aus Mahagoni, England um 1900
auf drei Beinen, mit Blattwerk beschnitzt, mit leichten Gebrauchsspuren, Höhe: 73cm, Breite: 72cm, Tiefe: 35cm
1055 Gateleg aus Eiche, England um 1900
abklappbare Seiten, Platte hat einen Trockenriß, Höhe: 72cm, Breite: 74cm, Länge: 105cm
95,00 EUR
120,00 EUR
1056 Ovaler Drop Leaf Table aus Cuba-Mahagoni, England 18. Jhd.
580,00 EUR
mit 2 Klappen an den Breitseiten, zwei herausdrehende Beine auf Kissenfüßen, guter Zustand, Höhe: 74cm, Breite: 119,5cm, Gesamt
- Länge: 139cm, abklappbare Platten - Breite je: 47cm
1057 Gründerzeit Tisch aus Nußbaum, um 1880
180,00 EUR
mit gedrechselter Querstrebe, in der Platte rechts oben ein Funier restauriert, sonst guter Erhaltungszustand, Höhe: 74cm, Tiefe:
71cm, Länge: 116cm
1058 Französischer runder Vitrinentisch aus Nußbaum im Empire-Stil mit Rauchglasplatte, Frankreich 20. Ja... 280,00 EUR
vergoldete Greifenkopf-Appliken, guter Zustand, Höhe: 82cm, Durchmesser: 51,5cm
1059 Runder Sofatisch im Empire Stil, Nußbaum intarsiert, mit grüner Marmorplatte und vergoldeten Applike... 550,00 EUR
auf vier konisch zulaufenden Beinen mit vergoldeten Frauenbüsten, Zarge mit Lorbeerkranz-Appliken, guter Erhaltungszustand, Höhe:
52cm, Durchmesser: 61cm
1060 Nähtisch aus Wurzelnußbaum/Mahagoni/Eiche mit ebonisierten Bandintarsien, 2H. 19. Jhd.
200,00 EUR
auf drei geschwungenen und gedrechselten Beinen mit Verstrebung und Fußkissen, runde aufklappbare Tischplatte, unterteiltes
Innenleben mit Beinknöpfen, Schloß defekt, Schlüssel vorhanden, guter Erhaltungszustand, Höhe: 74cm, Durchmesser: 47cm
1061 Biedermeier Kommode aus Mahagoni, Norddeutsch, 1. H. 19. Jhd.
250,00 EUR
Mahagoni furniert auf Eiche, gebogte Front, 2 Schübe mit original Messingbeschlägen, Spitzbeine, linke Seite mit Trockenriß, Höhe:
77cm, Breite: 66cm, Tiefe: 44cm
1062 Kommode im Stil Ludwig XV, mit Bronzeappliken und weißer Marmorplatte, 20. Jahrhundert
mit 3 kleinen und 1 großen Schub, guter Zustand, Höhe: 82cm, Breite: 103cm, Tiefe: 41,5cm
720,00 EUR
1063 Demilune Kommode aus Nußbaum - intarsiert, mit Bronzeappliken, 20. Jhd.
650,00 EUR
konisch zulaufende Säulenbeine, 3 Schübe mit eingelegten Messingbändern, guter Zustand, Höhe: 82cm, Breite: 79cm, Tiefe: 40cm
1064 Salonsofa im Stil "Napoleon I, Retour d’ Égypte", grüner Seidenbezug, Nußbaum, Frankreich 20. Jhd.
mit goldfarbenen Bronzebeschlägen, guter Zustand, Gesamthöhe: 81cm, Sitzhöhe: 47cm, Tiefe: 57cm, Länge: 123,5cm
300,00 EUR
1065 Gondelstuhl aus Mahagoni, Schweden um 1920
90,00 EUR
Sitzpolster herausnehmbar, grau-blau/beige gestreifter Velour-Bezug, guter Zustand, Höhe: 87cm, Tiefe: 48cm, Breite: 48cm,
Sitz-Höhe: 44,5cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 77 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Möbel
1066 Gondelstuhl aus Mahagoni, Schweden um 1920
90,00 EUR
Sitzpolster herausnehmbar, grau-blau/beige gestreifter Velour-Bezug, guter Zustand, Höhe: 87cm, Tiefe: 48cm, Breite: 48cm,
Sitz-Höhe: 44,5cm
1067 Sitzgondel im Empire Stil, Holz/vergoldet, grüner Seidenbezug mit Lorbeerkränzen, 20. Jahrhundert
guter Erhaltungszustand, Höhe: 65cm, Breite: 83,5cm, Tiefe: 51cm
550,00 EUR
1068 1 Paar ovale Beistelltische aus Nußbaum im Louis Seize Stil mit Bronzeappliken, 20. Jahrhundert
550,00 EUR
Kaukasisch/Nussbaumplatte mit Ahorn-Fadenintarsien und Messingband, Spitzbeine, 1 Schub, guter Zustand, Höhe: 71cm, Tiefe:
39cm, Länge: 50cm
1069 Guèridon / Beistelltisch mit Besteckschublade im Stil Ludwig XV, mit aufwendigen Bronzeappliken, Nus... 550,00 EUR
ein Schub, geschwungene Tischplatte mit Fadenintarsien und floralem Medaillon, guter Zustand, Höhe: 78,5cm, Breite: 53cm, Tiefe:
53cm
1070 1 Paar Beistelltische aus Nußbaum im Louis Seize Stil mit Bronzeappliken, 20. Jahrhundert
560,00 EUR
Kaukasisch/Nussbaumplatte mit Ahorn-Fadenintarsien und Messingband, Spitzbeine, 1 Schub, guter Zustand, Höhe: 71,5cm, Tiefe:
29cm, Länge: 49cm
1071 Pfeilerkommode, Schwarzlack mit vergoldeten Appliken und Beschlägen, 21. Jhd.
7 Schübe, guter Erhaltungszustand, Höhe: 126cm, Breite: 56cm, Tiefe: 33cm
550,00 EUR
1072 Biedermeier Vitrine aus Mahagoni, um 1860
280,00 EUR
2-türig verglast, innen 3 Ablageböden, im Sockel 1 Schub (Sockel mit Furnierfehlstellen), seitlich 2 Zopfsäulen, linke Seite ein
Trockenriß, Höhe: 180cm, Breite: 106cm, Tiefe: 50cm
1073 Bücherregal wohl Mahagoni, um 1910/20
mit drei Einlegeböden (mehrfach verstellbar), leichte Gebrauchsspuren, Höhe: 136cm, Tiefe: 26cm, Länge: 135cm
290,00 EUR
1074 Dreiteiliges Bücherregal aus Mahagoni, um 1910/20
mit 12 Einlegeböden (mehrfach verstellbar), guter Zustand, Höhe: 150cm, Tiefe: 33cm, Länge: 236cm
380,00 EUR
1075 Louis-Phillippe Armlehsessel aus Nußbaum, um 1860
auf Rollen, guter Erhaltungszustand, Höhe: 103cm, Breite: 69cm, Tiefe: 53cm
150,00 EUR
1076 Nachtschränkchen aus Kiefer um 1920
120,00 EUR
1 Schub, 1-türig, 1 Einlegeboden, rechts aussen fehlt 1 Leiste, sonst guter Zustand, Porzellan-Griffe, Höhe: 76cm, Breite: 63cm, Tiefe:
41,5cm
1077 Gründerzeit Küchentisch aus Kiefer - altweiß gefasst, um 1880
mit 1 Schub, Gebrauchsspuren, Breite: 75cm, Tiefe: 59cm, Länge: 59cm
100,00 EUR
1078 1 Paar Medaillon Stühle - Holz, beige/gold gefasst, Schweden um 1900
200,00 EUR
Original-Bezug, rosé-beige gestreift mit Blumenbuketts, Rückenlehne mit Rosen beschnitzt, kannelierte und teilvergoldete Beine, guter
Zustand, Höhe: 87,5cm, Breite: 49cm, Tiefe: 42cm, Sitz-Höhe: 44,5cm
1079 Bibliotheksleiter - creme-weiß gefasst, Schweden um 1880
sehr guter Erhaltungszustand, Höhe: 83cm, Breite: 45cm, Tiefe: 48cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 78 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
150,00 EUR
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Möbel
1080 Gründerzeit Standregal - grau-blau gefasst, um 1880
3 Ablagen, guter Erhaltungszustand, Höhe: 80cm, Breite: 32cm, Tiefe: 32cm
45,00 EUR
1081 Schwedische Blumensäule, um 1900
130,00 EUR
grau/weiß/braun durchzogene Marmorplatten auf 4 Säulen, mit reliefiertem Blattwerk, 4 Tatzenfüße, Maße: 25cm x 25cm, Höhe: 66cm
1082 Art-Deco Blumenbank - weiß gefasst
guter Erhaltungszustand, Höhe: 83cm, Breite: 90cm, Tiefe: 26cm
50,00 EUR
1083 Nachtschränkchen aus Kiefer, altweiß / grau gefasst, um 1920
50,00 EUR
1-türig, innen 2 Borde, Messingbeschlag, 1 Schlüssel vorhanden, guter Erhaltungszustand, Höhe: 80cm, Breite: 56cm, Tiefe: 30cm
1084 Hängeschrank aus Kiefer - grau-blau gefasst, um 1900
1-türig verglast, 1 Schub, guter Erhaltungszustand, Höhe: 63cm, Breite: 52cm, Tiefe: 27cm
100,00 EUR
1085 Hängeschrank/Medizinschränkchen aus Kiefernholz, um 1780
150,00 EUR
eine Tür, darunter 4 Schübe, innen mit 2 Einlegeböden, guter Erhaltungszustand, Höhe: 56,5cm, Breite: 60cm, Tiefe: 31cm
1086 Art-Deco Zeitungsständer (Regal) aus Eiche
guter Erhaltungszustand, Höhe: 91cm, Breite: 46cm, Tiefe: 31cm
40,00 EUR
1087 Worpsweder Sitzgruppe aus dunkel gebeizter Eiche - Sitzbank, 2 Armlehnstühle, Tisch, um 1900
380,00 EUR
Sitzflächen mit Binsengeflecht, Stuhl Rückenlehnen mit Schnitzerei (Höhe: 103, Tiefe: 42cm, Breite: 47cm, 1 Stuhl am Binsengeflecht
und am vorderen Bein beschädigt), Bankuntergestell mit umlaufender Verstrebung, nach außen schwingende Armlehnen,
Rückenlehne mit gedrechselten Zierstreben (Höhe: 100cm, Tiefe: 54cm, Länge: 131cm), 8-eckiger Tisch (Breite: 74cm, Länge: 97cm),
guter Zustand
1088 Blumensäule aus ebonisiertem Holz, um 1900
Höhe: 109cm
120,00 EUR
1089 Vorratshängeschränkchen für Eier aus Kiefer, 1. Hälfte 20. Jhd.
1 Schlüssel vorhanden, innen 3 Borde für 45 Eier, Höhe: 42cm, Breite: 32cm, Tiefe: 15cm
30,00 EUR
1090 Ebonisierter Klavierhocker auf Rollen, England um 1880
gedrechselte Beine, blauer Bezug, guter Erhaltungszustand, Höhe: 43cm, Breite: 49cm, Tiefe: 37cm
90,00 EUR
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 79 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Asiatika
1095 Tuschezeichnung auf Seide - "Nebel verhangene Berggipfel mit Trauerweiden", wohl Japan
90,00 EUR
mit 2 roten Stempelsignaturen und Schriftzeichen, guter Zustand - hinter Glas mit Passepartout und Blattgoldrahmung, Bildmaße:
33cm x 44cm, Gesamtmaße: 64cm x 75cm
1096 Tuschezeichnung auf Papier - "Fukurokuju", China
80,00 EUR
mit Schriftzeichen, Knitterspuren - hinter Glas mit Passepartout und silberfarbener Blattgoldrahmung, Bildmaße: 43cm x 25cm,
Gesamtmaße: 74cm x 56cm
1097 Tuschezeichnung auf Papier - "Darstellung eines Bauern und eines Markthändlers mit einem Abacus in d... 90,00 EUR
mit 2 roten Stempelsignaturen und Schriftzeichen, guter Zustand - hinter Glas mit Passepartout und Blattgoldrahmung, Bildmaße:
29cm x 44cm, Gesamtmaße: 60cm x 75cm
1098 Tuschezeichnung auf Papier - "Bambus und kleinem Entenküken", China, 20. Jahrhundert
mit rotem Signaturstempel und Schriftzeichen, guter Erhaltungszustand - hinter Glas mit Passepartout und silberfarbener
Blattgoldrahmung, Bildmaße: 67cm x 28cm, Gesamtmaße: 98cm x 58cm
90,00 EUR
1099 Hängerolle mit schwarzer Tuschemalerei auf Papier im Stil von Mi Fu (1051 - 1107), "Berglandschaft m...
mit Brokatmontierung, oben rechts mit Aufschrift und rotem Sammlersiegel, viele Knicke, Papier löst sich einseitig von
Brokatmontierung, Abbildung - Breite: 52,5cm, Länge: 136cm, Gesamt-Breite: 68cm, Länge: 200cm
70,00 EUR
1100 Rollbild, Tusche und leichte Farben auf Stoff, "Zwei trabende Pferde", China, 1. H. 20. Jahrhundert
40,00 EUR
altersbedingt guter Erhaltungszustand, Abbildung - Breite: 35,5cm, Länge: 105cm, Gesamt-Breite: 46,5cm, Länge: 168cm
1101 Sammlerbogen "Japanese Stamps" - mit 39 alten japanischen Briefmarken, 1. H. 20. Jhd.
0,00 EUR
Blatt mit Knickspuren und im oberen Bereich ein Einriss, unter Glas gerahmt, Blattmaße: 27cm x 38cm, Gesamtmaße: 33,5cm x 43cm
1102 1 Paar Zylindervasen, China, Ch'ing-Dynastie (Tao-kuang, 1821-1850)
verschiedene famille noire Dekore und bunten Blüten, im Boden rote Sechszeichenmarke, guter Zustand, Höhe: 29cm
120,00 EUR
1103 Steinzeug Vase, China um 1900
70,00 EUR
krakelierte Wandung mit Früchten-, Vogel- und Chrysanthemen Dekor in Blaumalerei, Fuß/Schulter/Mündungsrand mit braunlasiertem
Fries, Vasenhals mit Früchtehandhaben, im lasierten Boden ritzsign., von innen mit zwei feinen Haarrissen, Höhe: 36,5cm
1104 Porzellanfigur (Blanc de Chine) - "Stehende Guanyin", China um 1900
auf dem Rücken Siegelschriftmarke, mehrfach bestoßen, Hand fehlt, Kopf geklebt, Höhe: 25cm
0,00 EUR
1105 Porzellanfigur (Blanc de Chine) - "Stehende Guanyin", China 19. Jahrhundert
0,00 EUR
auf dem Rücken Vierzeichen-Siegelschriftmarke, Gewand und Sockel mehrfach bestoßen, beide Hände fehlen, Kopf geklebt, Höhe:
35,5cm
1106 Seladon Mondflasche mit g-artiger Glasur, China um 1900
porzellanartiger Scherben, grün/weiße Seladon-Glasur, beidseitig mit runden Reserven, auf ovalem Fußring, unglasierter
Mündungsrand, mehreren kleinen Lasurfehlstellen, Höhe: 18,5cm
30,00 EUR
1107 Seladonteller dekoriert in Unterglasurblau, China um 1900
30,00 EUR
niedriger Standring unlasiert, im Boden blaue Vierzeichenmarke, Rand mit Chip und feinem Haarriss, Durchmesser: 23cm
1108 Mondflasche, China, 20. Jahrhundert
0,00 EUR
porzellanartiger Scherben, braun glasiert, beidseitig mit Blattdekor, auf ovalem Standring, Mündungsrand (angesetzt ?) und 1 Henkel
bestoßen, Standring mit kleinem Chip und teilweise unglasiert, Höhe: 15,5cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 80 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Asiatika
1109 Vase, "Prunusdekor", China 18./19. Jahrhundert
0,00 EUR
ein Paar Handhaben, blauer Doppelring im glasierten Boden, am Vasenrand bestoßen, 1 Henkel restauriert und 2ter Henkel
bestoßen, Standring mit kleinem Chip, Höhe: 24cm
1110 Gemuldeter Teller dekoriert in Unterglasurblaumalerei mit Blüten, China wohl 19. Jahrhundert
30,00 EUR
niedriger Standring, im Boden rotes Wachssiegel, Rand umlaufend mit kleinen Bestoßungen und Chips, in der Fahne Haarriss,
Durchmesser: 20,5cm
1111 Deckeldose, Japan, signiert, 1. H. 20. Jhd.
Durchmesser ca.: 15cm
0,00 EUR
1112 Elfenbeinschnitzerei, China, 19. Jahrhundert
beschnitzt mit Drachen, bekrönt mit Päonienblüte, guter Zustand, Höhe: 16,5cm
0,00 EUR
1113 Chinesisches Rotlack Schmuckschränkchen mit gravierten Messingapplikationen und eingelegten Jademeda...
45,00 EUR
zwei Türen mit vier Schüben, Breite: 15cm, Höhe: 22cm, Tiefe: 12cm
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 81 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Kuenstlerindex
,
Katalognummern in dieser Auktion:
Alt, Otmar
geboren am 17.7.1940 in Wernigerode (Harz) - ansässig in Hamm-Norddinker (Westfalen)
Katalognummern in dieser Auktion: 405,
Deutscher Maler, Graphiker und Bildhauer. Übersiedelt 1951 nach Berlin. Ab 1959 wird er als Klarinettist und Saxophonist bei den
"Seifworkers", einer Berliner Jazz-Band, bekannt. Während seines Studiums an der Berliner Hochschule für Bildende Künste
(1960-1966) arbeitet er 1962 als Holzflößer in Lappland und malt 1963 in den Semesterferien auf der Cycladeninsel Tinos in
Griechenland. In den Jahren 1965/66 arbeitet er am "Theater am Turm" in Frankfurt am Main und in Trier als Bühnenbildassistent.
1967 gewinnt er den Franz-Roh-Preis "Collage 67" und entwickelt seine "Puzzles". Seit Ende der Studienzeit als Meisterschüler von
Professor Hermann Bachmann in Berlin stellt er häufig einzeln aus und beteiligt sich an den verschiedensten Gruppen-Ausstellungen
im In- und Ausland. Er macht Kinderbücher (Luderbär), Plastiken, Schmuck und vor allem eine Reihe von druckgraphischen
Mappenwerken wie "Die Kinguine", "Die große Veränderung" oder "Mondgrillentaucher". Er malt Wandbilder und entwirft die Tapete
"Happy Cow", gestaltet auch Gebrauchsgegenstände wie Kinderspielzeug und entwirft Märchenfiguren aus Keramik. 1971 wird über
ihn ein Kulturflim unter dem Titel "Vorfrühling" gedreht. Heute gehört der Wahl-Berliner zu den renommiertesten deutschen Künstlern.
Sein Stil, der sich zu einer eigenen Formgebung entwickelte und zuweilen an Comic strips erinnert, basiert auf der informellen Malerei.
Er schafft eine eigenwillige Fabelwelt, die von fantasievoll geformten Menschen, Tieren und Pflanzen bevölkert wird. Sein
Zeichenrepertoire baut sich aus tiermythologischen und biomorphen Archetypen auf. Die geometrischen und flächigen Formen
erlangen durch die ornamentale Farbigkeit eine lebendige Wirkung und fügen sich wie Puzzleteile aneinander. Der erfolgreiche
Künstler hat vor Jahren die Otmar-Alt-Stiftung ins Leben gerufen und fördert mit den Einnahmen aus seiner Kunst den künstlerischen
Nachwuchs in vielfältiger Weise. Literatur: Allgemeines Künstlerlexikon - AKL II, 1992, Seite 659.
Antcher, Isaac
geboren am 21.1.1899 in Chisinau in Moldawien - gestorben 1992 in Paris
Katalognummern in dieser Auktion: 181,
rumänischer Maler, ging 1920 nach Frankreich, ansässig in Paris. 1927 Eintritt in den Salon d`Automme. Beschickt seit 1927 den
Salon des Tuileries. Landschaften, u. Figurliches. Literatur Szendrei-szentivànyi, Bènèzit, Band 1, Vollmer Künstler Lexikon Band 1
Augustin, Edgar
geboren am 22.11.1936 in Recklinghausen, gestorben am 24.10.1996 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 120,
deutscher Bildhauer und Zeichner. Edgar Augustin absolvierte eine Ausbildung als Goldschmied und studierte ab 1958 an der
Werkkunstschule Münster bei Karl Ehlers. 1960 wechselte er an die Hochschule für bildende Künste Hamburg, wo ihn Gustav Seitz
unterrichtete. Seit Beginn des Studiums an der Hamburger Hochschule lebte er in Hamburg-Duvenstedt und ab 1981 in Jersbek.
Edgar Augustin verwendete ein breites Repertoire an Motiven. Er schuf stehende Akte, Figuren in verschiedensten Formen, Büsten
sowie Szenen aus Ateliers und Sport. Viele seiner Werke prägen das Stadtbild Hamburgs. Zu den bekannten Figuren gehören Die
große Liegende am Stephansplatz, erschaffen 1977 und die Rugby-Spieler in Hamburg-Neustadt von 1970. Augustin verfügte über
ein malerisches Talent und erschuf viele Grafiken und Gemälde. Dabei behandelte er ähnliche Themen wie in der Bildhauerei. Die
Gesichter der abgebildeten Personen, die häufig an Statuen erinnern, sind oftmals verschattet oder nur stark vereinfacht dargestellt.
Augustin verwendete zumeist weiß-graue Farben. Auszeichnungen Augustin, der im Alter von 28 Jahren ein Stipendium der
Studienstiftung des deutschen Volkes erhalten hatte, gewann zahlreiche Preise. 1965 gewann er den ersten Preis für Bildhauerei des
Westfälischen Kunstvereins Münster und den Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstlerinnen und Künstler.
1967/68 erhielt er ein Stipendium, das er nutzte, um ein Jahr an der Villa Massimo in Rom zu verbringen und antike Skulpturen zu
studieren. 1975 wurde Augustin mit dem Edwin-Scharff-Preis ausgezeichnet, 1984 gewann er den Preis für Bildhauerei des
Hakone-Open-Air-Museums. Literatur: Friederike Weimar: Augustin, Edgar. In: Hamburgische Biografie. Band 3, Wallstein, Göttingen
2006, ISBN 3-8353-0081-4, S. 21–22.
Bach, Else
geboren am 7.12.1899 in Heidelberg - gestorben am 25.4.1951 in Pforzheim
Katalognummern in dieser Auktion: 652,
Deutsche Bildhauerin. Studim an der Kunstgewerbe-Schule in Pforzheim, danach dort auch tätig. Schuf seit 1935 für die staatliche
Majolika-Manufaktur Karlsruhe zahlreiche Modell-Entwürfe, meist Tierplastiken, die z.T. noch bis in die Gegenwart vervielfältigt
werden. Zahlreiche Studienreisen im In- und Ausland. Auf der Weltausstellung in Paris 1938 erhielt eine später auch in Terrakotta
ausgeführte Fohlengruppe aus Bronze den Grand Prix. Schuf vor allem Tierfiguren, gelegentlich als aufwendige "Ehrengeschenke" mit
Aktfiguren kombiniert, auch Gartenkeramiken. Mitglied im Künstlerbund Pforzheim und im Künstlerbund Badischer Bildhauer. Werke
von ihr im Badischen Landes-Museum, Karlsruher Majolika (Katalog). Eine Figur von ihr seit 1948 als Filmpreis "Bambi" bekannt.
Literatur: Hans Vollmer, Band I, Seite 87.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 82 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Backer, François Joseph Thomas de
geboren am 2.5.1812 zu Gheel bei Antwerpen - gestorben Dez. 1872 zu Antwerpen
Katalognummern in dieser Auktion: 234,
belgischer Historien- und Genremaler, Schüler der Antwerpener Akad. Das Genrebild „Eine unglückliche Familie“, das er 1843 im
Salon von Antwerpen ausstellte, versprach Bedeutenderes als der Künstler später geleistet. Außer Genrebildern malte er eine Reihe
religiöser Bilder: 1851–58 die Stationen, die für Kirchen der Umgegend von Antwerpen bestimmt waren. Für die Kirche St. Bam zu
Wilryck eine Darstellung des Patrons dieser Kirche, für den Altar einer Kapelle in Sainte-Dymphne zu Gheel das Martyrium des hl.
Georg. 1837–1867 waren Bilder von ihm in den Salons von Antwerpen, Brüssel und Gent ausgestellt. Meyer, Kstlerlex. II. Literatur:
Thieme / Becker
Bartsch, Wilhelm
geboren in Kiel am 3.3.1871 - gestorben 1953 in Worpswede
Katalognummern in dieser Auktion: 43,
deutscher Maler. Studium an der Akademie Karlsruhe bei Oswald Poetzelberger, darauf 8 Jahre in Düsseldorf bei Eugen Dücker und
Gerhard Janssen. Anfang 20. Jhd. auch in Hamburg tätig. Studienreisen durch Süd- und Nordeuropa. Ab 1909 in Worpswede
ansässig. Literatur siehe Neuer Rump.
Batarschin, Rifad Achmedschanowitsch
geboren am 07.09.1936 in Pawlowsk (bei St.Petersburg) - tätig in Saratow
Katalognummern in dieser Auktion: 136, 137,
russischer Maler. 1961 Abschluss der Saratower Kunsthochschule (FH) mit Ausbildung u.a. bei B.W. Milowidow, W.F. Gurow, W.K.
Danilow und 1967 des Charkower Instituts für industrielle Formgestaltung (Art and Design). 1967-1971 und 1994-2001 unterrichtete er
an der Saratower Kunsthochschule (FH). Mitglied des Verbandes bildender Künstler Russlands seit 1975 Staatlicher Ehrentitel
"Verdienter Künstler Russlands" seit 2006. Rege Ausstellungstätigkeit in Saratow und in anderen großen Wolga-Städten (u.a. Nischni
Nowgorod, Wolgograd, Samara, Kasan), Teilnahme an regionalen und gesamtrussischen Ausstellungen. Seine Arbeiten erwarben
das Staatlich Saratower Kunstmuseum, andere russische Galerien und Museen sowie Privatsammler im In- und Ausland (u.a aus
Deutschland, den Niederlanden. Großbritannien, Dänemark, Schweiz, Israel).
Becker, Gustav
geboren am 2.5.1819 in Öls (Schlesien) - gestorben am 14.9.1885 in Karlsbad
Katalognummern in dieser Auktion: 366,
Deutscher Uhrmacher und Unternehmer. Vater des Paul Albert Becker. Um sein Wissen als Uhrmacher zu erweitern, ging er als
Geselle nach Frankfurt am Main, La Chaux-de-Fonds, Dresden, München, Berlin und Wien. In Wien arbeitete er als Geselle bei
Happacher, einem bedeutenden Meister, der wegen seiner guten Regulateure bekannt war. 1847 gründete er in Freiburg (Schlesien)
ein Uhrengeschäft, das ihn aber nicht zufrieden stellte. 1850 begann er nebenher Regulateure herzustellen. 1852 zeigte er die Uhren
bereits auf der Industrieausstellung in Breslau. Nachdem er 1854 von der Postverwaltung den Auftrag erhalten hatte, zahlreiche
Regulateure als Bürouhren zu liefern, stieg die Produktion rasch an (1863 die 10000ste Uhr, 1867 die 25.000ste Uhr, 1873 die
75.000ste Uhr, 1875 die 100.000ste Uhr, 1881 die 300.000ste Uhr, 1885 wurde die 500.000ste Uhr Reichskanzler Bismarck verehrt,
am 15.5.1887 die 750.000ste Uhr und 1892 wurde die millionste Uhr hergestellt). Nach seinem Tod übernahm sein Sohn Paul Albert
Becker die Führung des Unternehmens. 1890 gründete er bereits ein Zweigwerk in Braunau (Böhmen). Ähnlich wie in Glashütte
hatten auch in Freiburg und Umgebung Mitarbeiter aus den Beckerschen Betrieben eigene Firmen gegründet, um ebenfalls Uhren
herzustellen. Im Laufe der Jahre entstand ein heftiger Konkurrenzkampf, der die Existenz aller bedrohte. Die vorher erwähnten
Betriebe gründeten 1899 eine Aktiengesellschaft unter dem Namen: Vereinigte Uhrenfabriken AG, vormals Gustav Becker. Die
bedeutendste Uhr der Firma Gustav Becker war die schon erwähnte Kunstuhr für Bismarck, deren äußeres Gehäuse von dem
Bildhauer Kiefhaber in Magdeburg entworfen worden war und symbolisch den Kampf Bismarcks um Deutschlands Einigung darstellt.
Quelle: Jürgen Abeler: "Meister der Uhrmacherkunst", Wuppertal 1977.
Becker, Claus
geboren um 1902 in Hamburg - Altona - gestorben um 1983 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 104, 256,
Deutscher Bildnismaler und Graphiker, Schüler der Altonaer Kunstgewerbeschule und der Akademien in Dresden (Meisterschüler von
Robert Sterl) und München (Hermann Gröber), hat sich sein Leben lang immer wieder in Selbstporträts dargestellt, hat in den fünfziger
Jahren für das Hamburger Abendblatt fotografiert und für eine Lübecker Bürstenfabrik Gebrauchsgrafik angefertigt - später wirkte er
als Dozent an der Blankeneser Volkshochschule, siehe Ausstellungskatalog Hamburgische Landesbank 2001
Becker, Carl
geboren am 31.8.1862 in Hameln - gestoren am 1.2.1926 in Hamburg-Blankenese
Katalognummern in dieser Auktion: 60,
Deutscher Landschafts- und Marinemaler. Schüler der Akademie in Düsseldorf. Gründungsmitglied des Altonaer Künstlervereins.
Spezialisierte sich auf Darstellungen der Schiffahrt und des Meeres. 1900 erhielt Becker den ehrenvollen Auftrag, Wandgemälde für
den deutschen Schiffahrtspavilion der Pariser Weitausstellung zu gestalten. Er zeigt genaue Sachkenntnis der Elemente, der
verschiedenen Schiffstypen und -manöver, die virtuose Beherrschung von Lichteffekten, eine zum Teil drastische Nähe zur
dargestellten See und zu den Schiffen, die den Betrachter unmittelbar in das Bild zu ziehen scheint, zeichnen seine Bilder aus.
Literatur: Thieme Becker
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 83 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Blask, Kujahn
geboren 1902 in Hamburg - gestorben 1970
Katalognummern in dieser Auktion: 118,
deutsch/dänische Malerin (Autodidaktin). Sie erhielt verschiedene Stipendien und Auszeichnungen. So erhielt sie Unterstützung von
bla. Eekersberg-Thorvaldsen-Stiftung und der Danish Arts Foundation 1965-1969.
Bloos, Richard
geboren am 9.10.1878 in Bühl bei Köln, gestorben ?
Katalognummern in dieser Auktion: 8,
dtsch. Maler u. Radierer, ansässig in Düsseldorf-Oberkassel. Schüler von P. Janssen, W. Spatz u. G. Forberg an d. Dusseld. Akad.,
lebte 1906/14 in Paris, seitdem in Düsseldorf. Impressionist. Bevorzugt Darstellungen von Prospekten mit Parks. Rasenplätzen u.
Alleen, die er mit zahlreichen, spritzig hingesetzten Figürchen belebt: Konzert im Luxembourg-Garten. Pelouse de St-Cloud (Prov.Mus. Hannover), Luxembourg-Garten (Mus. Leipzig), Sonntag in Charenton, Bal Musette usw. – Kollektiv-Ausst. bei Brakl in München
1911. Beschickte die Ausstellgn der Münchner Sezession u. (seit 1908) den Salon der Soc. Nat. d. B.-Arts in Paris. Lit.: Dreßler. –
Deutschlands, Öst.-Ung. u. d. Schweiz Gelehrte, Kstler u. Schriftst. in Wort u. Bild, 1908, in. Fotobildn. – Dtsche Kat u. Dekor., 28
(1911) 19, m. Abbn bis p. 21; 29 (1911/12) 5 (Abb.); 30 (1912) 95 (Abb.), 352, 356 (Abb.); 32 (1913) 226 (Abb.), 228; 33 (1913/14)
116 (Abb.). – Est u. Ksthandwerk (Wien), 17 (1914) 56. – Velhagen & Klasings Monatsh., 47/I (1932/33) 606ff. (4 Abbn. – Vita d‘Arte,
13 (1914) 211 (Abb.), 213f. – Zeitschr. f. bild. Kst, 58 (1924/25), Beibl. Monatsrundschau, p. 124
Böhlig, Rolf
geboren am 6.4.1904 in Hamburg - gestorben am 23.5.1979 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 102,
deutscher Landschafts- und Marinemaler und Graphiker. Studium an der Landeskunstschule in Hamburg unter Jul. Wohlers.
1927-1939 Pressezeichner. Ab 1945 Lehrer an der Meisterschule für Mode und der Volkshochschule in Hamburg. Ab 1951
Übernahme der Grundausbildung für Dekorateure und Graphiker an der Berufsschule. Literatur: Vollmer, Band I (A-D).
Bogdanov-Belsky, Nikolay Petrovich
geboren 1868 in Shitiki in Gouvernement Smolensk - gestorben 1945 in Berlin
Katalognummern in dieser Auktion: 241,
russischer Maler. Studierte an der Semyon Rachinsky Kunstschule. 1883 studierte er Ikonenmalerei an der Troitse-Sergiyeva Lavra.
1884 bis 1889 die moderne Malerei an der Moskauer Hochschule für Malerei, Bildhauerei und Architektur. 1894 bis 1895 an der
Akademie der Künste in St. Petersburg. In den späten 1890er Jahren studierte und arbeitete er in privaten Studios in Paris.
Bogdanov-Belsky war in St. Petersburg tätig. Nach 1921 arbeitete er ausschließlich in Riga, Lettland. Er wurde Mitglied von mehreren
prominenten Gesellschaften einschließlich der Peredvizhniki aus dem Jahr 1895, und die Arkhip Kuindzhi Gesellschaft aus dem Jahr
1909 (von dem er von 1913 bis 1918 Gründungsmitglied und Vorsitzender war). Bogdanov-Belsky malte meist Genrebilder, Portraits
und impressionistische Landschafts Studien. 1914 war er war ein aktives Mitglied der Akademie der Künste. Seit 1921 lebte er in Riga.
Er war ein Mitglied der russischen Fraternitas Arctica in Riga.
Bohlens, Hermann Heinrich (August)
geboren am 27.3.1899 in Hamburg - Bergedorf - ansässig in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 176,
deutscher Bildnis- und Landschaftsmaler und Radierer, siehe Allgemeines Künstlerlexikon, siehe Vollmers.
Bohnsteen, Walter
geboren 1888 - gestorben 1958
Katalognummern in dieser Auktion: 187,
Maler.
Boissieu, Jean Jacques de
geboren am 30.11.1736 in Lyon, Frankreich - gestorben am 1.3.1810 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 452,
De Boissieus Eltern waren Jaques de Boissieu und Annette Vialis. Er studierte an der Lyoner École gratuite de dessin, erwarb jedoch
die meisten seiner Fähigkeiten durch Selbstunterricht. Seine ersten Stiche fertigte de Boissieu in den Jahren 1758 bis 1764 an.
Danach ging er im Gefolge des französischen Botschafters Louis Alexandre, duc de La Rochefoucauld d’Enville (1743–1792) nach
Italien. Während dieses Aufenthaltes traf er Voltaire. Aus dieser Zeit sind eine Reihe von Landschafts-Zeichnungen bekannt. Für
L’Encyclopédie von Diderot fertigte de Boissieu einige Stiche an. Seine Tätigkeit in Lyon war gekennzeichnet sowohl von der Arbeit an
Stichen mit römischen und niederländischen Landschaften als auch von Darstellungen der Gegend um Lyon. Er wurde auch mit
Reproduktionen von anderen Kunstwerken wie Gemälden oder Skulpturen als Drucken oder Zeichnungen beauftragt. Zu den
Boissieus Schülern zählen Lois Nicolas Philippe Auguste de Forbin und sein Neffe Claude Victor de Boissieu. Jean-Jacques de
Boissieu war auch der Bürgermeister von Lentilly, Département Rhone, von 1806 bis zu seinem Tode im Jahre 1810. Museen: De
Boissieus Werke sind in Museen in der ganzen Welt vertreten, so zum Beispiel im Musée du Louvre in Paris, im Petit Palais, ebenfalls
in Paris, im Städel in Frankfurt am Main[1], im Musée des beaux-arts de Nantes in Nantes, Bretagne und in der National Gallery of Art
in Washington, D.C., USA. Literatur: Marie -Félicie Perez: L'Œuvre gravé de J. J. De Boissieu, Cabinet des Estampes de Genève,
Genf 1994
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 84 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Bombach, Wilhelm
geboren in Berlin am 22.10.1855 - gestorben 1946 ebrnda
Katalognummern in dieser Auktion: 18,
deutscher Landschaftsmaler. Lit. siehe Thieme-Becker.
Bonneval, Rosemarie
20.. Jahrhundert
Katalognummern in dieser Auktion: 94,
deutsche Malerin, geboren in Hamburg,
207,
Born-Goffart, Ilse
geboren am 4.7.1907 in Königsberg - gestorben am 30.01.1998
Katalognummern in dieser Auktion: 206,
deutsche Künstlerin, wurde am 4.07.1907 in Königsberg geboren und war ab 1928 Lehrkraft für Sport, Nadelarbeit und später auch
Kunst in ihrer Heimatstadt. Auf der Kunstakademie Königsberg bildete sie sich auf dem Künstlerischem Gebiet weiter. Nach 1945 war
sie in Soltau auf dem Gymnasium als Kunsterzieherin tätig. 1955 heiratete sie den Künster Georges Goffart und nam den Namen
Born-Goffart an. Viele arbeiten entstanden in ihrem Zweitwohnsitz in Rothenburg ob der Tauber. Von 1947 bis zu Ihrem Tode am
30.01.1998 war sie Mitglied der Bauhütte und des BBK Celle.
Bracht, Eugen
geboren zu Morges (Genfer See) am 3.6.1842 - gestorben 1921 in Darmstadt
Katalognummern in dieser Auktion: 229,
Maler, Geh. Hofrat, Prof. und Senatsmitglied an der Akademie der bildenden Künste zu Dresden. Kam 1850 mit seinen aus Westfalen
stammenden Eltern nach Darmstadt. Durch J. W. Schirmer angeregt, ging er 1859 an die Karlsruher Kunstschule, brachte den
Sommer 1860 mit Thoma und Lugo in Bernau und Präg (Schwarzwald) zu, studierte 1861–64 bei H. Gude in Düsseldorf, entsagte
dann aber mißmutig der Malerei und widmete sich dem Kaufmannsstande. 1875 trat er bei Gude in Karlsruhe wieder ein und vertrat
seinen von 1877 an beurlaubten Lehrer in der Landschaftsklasse. Arbeitete, viele Studienreisen unternehmend, bis 1881 in Karlsruhe,
ging dann als Nachfolger Wilbergs an die akad. Hochschule nach Berlin, wurde 1884 Professor dort und siedelte 1901 nach Dresden
über. 1880/81 Reisen nach Ägypten, Syrien und Palästina, ligurische Küste und in die Hochalpen. Lit. siehe Thieme Becker.
Bräuner, Wilma
geboren um 1891 - gestorben um 1985 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 22,
Deutsche Landschaftsmalerin, Graphikerin und Photographin, siehe Dressler
Bredow, Albert
geboren um 1828 in Deutschland - gestorben am 23.4.1899 in Moskau
Katalognummern in dieser Auktion: 250,
Deutsch/Russischer Landschaftsmaler. War 1852-55 Theater-Direktor in Riga, kurz in Reval, hauptsächlich aber in Moskau tätig, wo
er an zahlreichen Ausstattungen für das Bolschoi-Theater beteiligt war. Ab 1868 Lehrtätigkeit an der Akademie in St. Petersburg.
Bekannt vor allem durch großformatige Landschaften aus Lettland, Rußland und Deutschland, oft mit Ruinen- und Burgansichten und
bäuerlicher Figurenstaffge. Literatur: Erik Amburger: "Datenbank zu Ausländern im vorrevolutionären Rußland", Osteuropa-Institut
München 1997.
Bruycker, Allda Eugen de
geboren am 7.4.1901 in Hamburg - gestorben am 7.8.1981 in Schneverdingen (Lüneburger Heide)
Katalognummern in dieser Auktion: 75,
Deutscher Landschafts- und Historienmaler. Sohn des Heidemalers Hermann de Bruycker. Alle seine 6 Brüder und 1 Schwester
wurden Maler. Hat sich sein Domizil der Kreativen Ruhe auf dem Höpenberg in Schneverdingen geschaffen. In fünf Jahrzehnten hat
er die Menschen und das Leben hinterfragt und die Antworten in seinen Bildern dokumentiert. Schuf u.a. wechselvolle Stimmungen
der Heide, sowie in anderen Landschaften, aber auch Themen-Bilder, die eine kritische Auseinandersetzung mit zeitgeschichtlichen
Ereignissen nicht scheuen. Literatur: AKL - Allgemeines Künstlerlexikon.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 85 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Caasmann, Albert
geboren um 1886 in Berlin - gestorben um 1968 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 643,
Deutscher Bildhauer und Modelleur. Zwischen 1912-1923 freier Mitarbeiter der Porzellan-Manufaktur Rosenthal in Selb, für die er über
40 Figuren entwarf: Faune, Kinder und Putti mit Tieren waren seine Hauptmotive. Bekannt auch durch Lineol-Spielfiguren (Tiere, Ritter
und Burgen), die von ihm für die Lineolfabrik entworfen wurden. Literatur: Emmy Niecol, "Rosenthal Kunst- und Zierporzellan
1897-1945", Band II, Wolznach 2001.
Cazals / Klein, Carlo / Udo
1948
Katalognummern in dieser Auktion: 133, 134, 135,
deutscher Maler und Tenor, 1967 Mal- u. Musikstudium. Malstudien bei Wilhelm Grimm von der Fachkunsthochschule Hamburg,
Eduard Bargheer und dem Bildhauer K. A. Ohrt. 1975 Schulungsreisen nach Italien und Frankreich. 1976 Studium in Paris u.
München. Carlo Cazals entwickelte die Stilrichtung des Skurrilen Irrationalismus. Irrational steht hier im Widerspruch zum Rationalen,
als mit dem Verstand nicht erklärbar, und somit auch im Widerspruch zur Vernunft. Irrational sind Sachverhalte, die dem Verstand
nicht zugänglich, die also nicht erklärbar sind. Doch gerade eine irrationale, unbelastete Haltung ermöglicht uns gewisse Erkenntnisse,
die uns eine rein rationale Herangehensweise verwehrt. „Die Stilrichtung entwickelt Cazals seit 1997 konsequent fort, weil er sich
bewusst geworden ist, dass Kunst einen eigenen geistigen Raum braucht, der jenseits der landläufigen Auffassung von Rationalität
auszumachen ist, ein Bereich, der von vielen Betrachtern zunächst möglicherweise als skurril empfunden wird.“ (Helmut Orpel,
Kunsthistoriker und Publizist, in Art Profil, 3/2005.) Seit 2002 lebt Cazals mit seiner Ehefrau zurückgezogen in Parchim in
Mecklenburg-Vorpommern.[5] 2005 und 2007 erschienen Artikel über Cazals in der Kunstzeitschrift Art profil und in der Neuausgabe
Atelier Ansichten des artwerk Verlag, Dortmund. Seine Maltechniken sind die Mischtechnik, Feder, Bleistift und Öl.[6] Seit April 2015
ist Carlo Cazals Mitglied im Künstlerbund Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin. Seit 2012 wird sein Werk treuhänderisch von Britta
und Carsten Kremke verwaltet. Ausstellungen: 1984 Galerie Vesper, Hamburg. 1988–1992 Dauerausstellung Auktionshaus Kuhlmann
& Struck, Hamburg. 1994 und 1995 Auktionshaus Schopmann, Hamburg. 1996 Lauenburgische Akademie für Wissenschaft und
Kultur, Stadthauptmannshof Mölln. 1998 Haftanstalt Ückermünde. 1998 Altonaer Theater, Hamburg. 1999–2001 Hamburgische
Kulturstiftung. 1999 Galerie Wannsee, Berlin. 2000 Kulturhistorisches Museum Stralsund. 2004 Kunstmesse Salzburg. 2005 Galerie
Dr. Boehner, Mannheim. 2007 Freilichtmuseum Schwerin-Muess. 2010 Städtische Galerie der Hansestadt Wismar „Baumhaus“. 2015
Kunsthalle Kühlungsborn
Chagall, Marc
geboren am 7.7.1887 in Liozno (Provinz Witebsk / Rußland) - gestorben am 28.3.1985 in Saint-Paul-deKatalognummern in dieser Auktion: 385, 386,
Russisch/Französischer Maler, Graphiker und Glaskünstler. Die Studienzeit verbringt er zunächst in Witebsk, anschließend an der
Petersburger Akademie bei Leon Bakst, der ihn auf Cézanne, van Gogh und Gauguin hinweist. Diese Einflüsse werden abgelöst von
kubistischen und fauvistischen Tendenzen, die er ab 1914 während eines vierjährigen Parisaufenthaltes zunehmend in seine Arbeit
miteinbezieht. Seinen eigenen Stil - motivisch eine irreale Kombination symbolischer Bildmotive, bestehend aus jüdisch-religiös
geprägten Kindheitserlebnissen und russischer Volkskunst, gepaart mit traumhaften Elementen und dem Einfluß der in Paris
entdeckten modernen Kunst - entwickelt Chagall erst nach seiner Rückkehr nach Russland. In Witebsk gründet er 1919 eine
Kunstschule und wird deren Direktor. Im selben Jahr übernimmt er die Ausstattung des Jüdischen Theaters in Moskau. 1922 verlässt
er endgültig Russland und geht über Berlin, wo die ersten grafischen Blätter, Radierungen zu der Autobiografie "Mein Leben",
entstehen, nach Frankreich zurück. 1923 in Paris angekommen macht er die Bekanntschaft mit dem Kunsthändler Vollard, der die
Buchillustration des Werkes "Die toten Seelen" von Gogol in Auftrag gibt. Nach weiteren 100 Radierungen zu La Fontaines "Fabeln"
entstehen ab 1930 die Bibelillustrationen, insgesamt 105 Blätter. 1941 flieht er in die USA, wo er die folgenden sechs Jahre lebt. Er
entwirft in dieser Zeit Bühnenbilder für Ballettaufführungen von Tschaikowsky (Aleko) und Strawinsky (Feuervogel). Nach einer großen
Ausstellung im Museum of Modern Art 1946 kehrt er 1950 nach Frankreich zurück. Einige Großaufträge unterbrechen sein
beschauliches Leben in Vence: Für verschiedene öffentliche Bauwerke wie z.B. die Kathedrale von Metz (1958), die Synagoge der
Hadassah-Universitätsklinik bei Jerusalem (1960), oder das Haus der Vereinten Nationen in New York (1964) entwirft er Glasfenster.
Für die Pariser Oper wird ihm ein Deckengemälde in Auftrag gegeben. 1964 beginnt er mit Wandgemälden in der Metropolitan Opera
in New York, die 1967 eingeweiht werden. Das umfangreiche Werk Chagalls umfasst darüber hinaus noch die Bereiche der Keramik
und Plastik, in denen sich der Künstler ab 1950 versucht. Literatur: Vollmer, Band I (A-D).
Chillida, Eduardo
geboren 1924 in San Sebastiàn - gestorben 2002
Katalognummern in dieser Auktion: 418,
spanischer Bildhauer u. Metallbildner, ansässig in Hernani, Baskenland. Stud. 1943/47 Architektur in Madrid. Ging 1947 zur
Bildhauerei über; 3Jahre in Paris, dann in Hernani. Sonde?ausst. 1954 in der Galerie Clan in Madrid, 1957, Gal. Maeght, Paris. 1958
1. Skulpturpreis d. 29. Biennale Venedig. Arbeitet hauptsächlich in Eisen u. Stein. 4 Eisentüren f. d. Basilika von Aranzazu. Denkmal
des schottischen Arztes Alex. Fleming, Entdecker des Penicilin, in San Sebastián. Lit.: Art actuel internat. (Lausanne), 1958, Nr 4 p.
[2] Sp. 2, [6] Sp. 2.; 1959 Nr 12 p. [2]. – Art Inter nat. (Zürich), 2 (1958) Nr 213 p. 47 (Abbn), Nr 6/7 p. 28f.; 3 (1959) Nr 7 p. 34 (Abb.).
– Arts, 32 (1958) März p. 51 (Abb.). – Detroit Inst. of Arts, Art Quart., 21 (1958) 230 (Abb.). – D. Bau, 13 (1958) 163. – Magnum
(Frankf. a. M.), 1958 H. 19 p. 32f., m. Abb. – The Studio, 156 (1958) 100 (Abb.). – D. Werk (Zürich), 44 (1957) Beil. p. 17; 45 (1958)
Beil. p. 153 (Abb.). – Kat. d. Pittsburgh Bicent. Intern. Exh. of Contemp. Paint. a. Sculpt., Departm. of F. Arts, Carnegie Inst., 1958/59.
– Seuphor D. Plastik uns. Th. s, ?öln 1959.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 86 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Chimot, Edouard
geboren in Lille 1880 - gestorben 1959 in Paris
Katalognummern in dieser Auktion: 442,
französischer Aquarellmaler, Zeichner und Buchillustrator. Studium an den ??olles des Beaux-Arts in Roubaix uund Tourcoing. Illustr.
u. ?. zu Maur. ??gré "??nté? aux Enfers"; René Baudu, "Les ?pré?-?id? de Montmartre"; A. Patorni, "Le Fou"; H. Barbusse, "L'Enfer";
P. Louys, "Les Chansons de Bilitis" (12 Rad.). Lit.: Vollmer, Joseph, I. – ?énéz?t, II.
Chiurazzi, Prof. J.
geboren 1870 - gestorben ?
Katalognummern in dieser Auktion: 255,
italienischer Skulpteur, tätig um 1870
Cohnen, Carl
geboren 1878 in Mönchengladbach, gestorben 1976 in Düsseldorf
Katalognummern in dieser Auktion: 7,
deutscher Maler. Literatur: Dresslers Kunsthandbuch S. 155
Cooper, Thomas Sidney
geboren in Canterbury am 26.9.1803 - gestorben am 7.2.1902 in Vernon Holme
Katalognummern in dieser Auktion: 230,
englischer Tiermaler. 1824 wurde Cooper durch vermittelung des Sir Th. Lawrence zur Royal Academy School zugelassen. 1827
unternahm er eine Reise nach dem Kontinent, die ihn bis Brüssel führte; hier erwarb er sich die Freundschaft des großen Tiermalers
Verboeckhoven. Der Ausbruch der Revolution 1830 nötigte ihn, im folgenden Jahre nach London zurückzukehren, wo er sich wieder
mit Zeichnen und Lithographieren beschäftigte, aber auch die Schafherden in Regent‘s Park malte, nachdem er in Holland die großen
Tiermaler des 17. Jahrh. hatte bewundern lernen. 1833 begann er die Ausst. der Royal Acad. zu beschicken, und zwar mit einer
Landschaft mit Vieh, der 1834 „Milking-time“, 1835 „Stock“ folgten; seit 1837 stellte er regelmäßig alljährlich in der Roy. Acad. aus,
insgesamt 266 Bilder, zum letztenmal 1902, in welchem Jahre man 4 Arbeiten von ihm sah: „Harbledown near Canterbury“, „A familiar
group“, „Bathed in the evening glow“ und „Under the shady willow trees“. Sein „Watering Cattle, evening“ und „Cattle at pasture“, die er
1843 auf die Roy. Acad. sandte, sowie „Repose“ von 1844 und „A group in the meadows“ von 1845 trugen ihm im letzteren Jahr die
Ernennung zum Associate der Roy. Acad. ein. Zwischen 1848 und 1856 malte er die Tierstaffage für zahlreiche Landschaften des F.
R. Lee und ebenso des Creswick. 1867 zum Vollmitglied der Roy. Acad. erwählt – ein Zeitpunkt, der ihn auf der Höhe seines
Schaffens zeigt. Lit. siehe Thieme / Becker. T. S. Cooper, My Life, 1890. – Graves, Dict. of Art., 1895; Roy. Acad. Exh., 1905, II; Brit.
Instit., 1908. – L. Binyon, Cat. of Draw. in the Brit. Mus., 1898, I. – Dict. of Nat. Biogr., 2 ed., 1912, Suppl. I 408–410. – Hodgsonu.
Eaton, Roy. Acad. and his Members. – Art Record, vols II u. III, 1902. – The Art Journal 1849, p. 336/7 (Selbstbiogr.); 1861, p.
13.E-135 (James Dafforne); 1902, p. 125 (Nekrol.). – Kat. d. aufgef. Muse-Museen.
Corinth, Lovis
geboren am 21.7.1858 in Tapiau (Ostpreußen) - gestorben am 17.7.1925 in Zandvoort (Holland)
Katalognummern in dieser Auktion: 408,
Deutscher Maler und Graphiker. Franz Heinrich Louis Corinth, der 1888 den Künstlernamen Lovis Corinth annimmt, zählt zu den
wichtigsten Vertretern des deutschen Impressionismus. Nach dem Studium in Königsberg, München und Paris lässt er sich zunächst
in München, dann 1901 in Berlin nieder. In beiden Städten wird er Mitglied der "Secession", der Künstlervereinigung, die sich
selbstbewusst vom offiziellen akademischen und höfischen Kunstbetrieb lossagt und zu der ästhetischen Opposition im
monarchischen Bayern und Preußen avanciert. Er zählt zu den Protagonisten der Secession und vertritt damit in seiner Zeit den
modernen und individuellen Künstler schlechthin. Er widmet sich der Malerei in allen ihren Gattungen und Techniken. Akt- und
Genredarstellungen, Bilder mit religiöser oder mythologischer Thematik, Landschaften, Stadtansichten, Interieurs, Tierstücke, Stilleben
und Porträts, darunter zahlreiche Selbstporträts, stehen im Werk des Künstlers gleichberechtigt nebeneinander. Facettenreich ist auch
sein Stil, der von einer altmeisterlich durchgestalteten Malweise bis zum Flüchtigen und Pastosen reicht. In seinem Alterswerk
überwiegt ein heftiger, energischer Duktus, der von einer impressionistischen Lichtgestaltung begleitet wird. Als ihn 1911 ein
Schlaganfall ereilt, kann ihn, so der Künstler selbst, nur seine langsam wiedergewonne Kraft und die Liebe zur Malerei seelisch und
körperlich wiederbeleben. Ein Sommeraufenthalt in Urfeld am Walchensee im Jahr 1918 führt dazu, daß er dort ein Grundstück erwirbt
und 1919 den Baubeginn eines eigenen Hauses erwirkt. Bis 1924 verbringt der Künstler immer wieder mehrere Monate im Jahr am
Walchensee, was sich künstlerisch in der Reihe der Walchenseelandschaften niederschlägt. Seit 1911 wendet er sich verstärkt der
Grafik zu und schafft eine Fülle von Radierungen und Lithografien sowie Buchillustrationen. Im Juni 1925 reist er nach Amsterdam, um
Arbeiten von Rembrandt und Frans Hals zu sehen. Er erliegt auf der Reise, noch in Holland, einer Lungenentzündung. Literatur:
Vollmer, Band I (A-D), Seite 475.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 87 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Dali, Salvador
geboren am 11.5.1904 in Figueras (Spanien) - gestorben am 23.1.1989 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 270, 271, 376, 377, 378, 379, 380, 381, 382, 383,
Spanischer Maler, Graphiker und Bildhauer. Eigentlich: Salvador Felip Jacint Dali y Domenech. Bekam im Alter von nur 10 Jahren den
ersten Zeichenunterricht. Seine Kunstlehrer waren der bekannte Impressionist Ramon Pichot und ein Professor der Städtischen
Zeichenschule. Begann mit dem Kunststudium an der Königlichen Akademie in Madrid. Er wurde zweimal hinausgeworfen und hatte
niemals ein Abschlußexamen gemacht. Er war der Ansicht, daß er qualifizierter war als diejenigen, die ihn beurteilen sollten. 1928
ging er nach Paris, wo er Pablo Picasso und Joan Miro traf. Er etablierte sich als das wichtigste Mitglied einer surrealistischen
Künstlergruppe um André Breton. Jahre später wendete Breton sich von ihm ab und beschuldigte ihn der Unterstützung des
Faschismus, exzessiver Selbstdarstellung und Geldgier. 1929 hatte er seinen persönlichen Stil gefunden, der ihn berühmt machen
sollte - die Welt des Unterbewusstseins. Die Theorie des Surrealismus fußt auf den Theorien des Psychologen Dr. Sigmund Freud.
Bilder von brennenden Giraffen und schmelzenden Uhren wurden seine Erkennungszeichen. Sein großes technisches Können
erlaubte es ihm, seine Bilder in beinahe photorealistischem Stil zu malen. Wenn wundert es, daß er ein großer Bewunderer des
italienischen Renaissance Malers Raphael war. Die Bekanntschaft mit Gala war wohl das wichtigste Ereignis in seinem Leben. Als er
sie kennenlernte war sie mit Paul Eluard verheiratet. Gala entschloß sich bei Dali zu bleiben und wurde seine Lebensgefährtin,
Sexualpartner, Modell und sein Manager. Er vergötterte sie und sie war für ihn ein stabilisierender Faktor. 1933 hatte er seine erste
Ausstellung in New York. Um den Wirren des II. Weltkriegs zu entgehen, entschloß er sich 1940 dauerhaft in den USA zu bleiben. Er
wurde der Liebling der amerikanischen High Society. Berühmtheiten wie Jack Warner oder Helena Rubinstein liessen sich von ihm
portraitieren. Für Coco Chanel machte er Modeentwürfe und mit Alfred Hitchcock einen Film. 1948 kehrten er and Gala nach Europa
zurück. Die meiste Zeit verbrachten sie entweder in ihrem Haus in Lligat in Spanien oder in Paris oder in New York. Er ist der einzige
bekannte Künstler, für den es bereits zu Lebzeiten zwei Museen gab. Literatur: Vollmer, Band I (A-D).
Delafosse, Marie-Therese
geboren in Rouen - tätig im 20. Jhd.
Katalognummern in dieser Auktion: 10,
französische Landschafts- und Portraitmalerin, Ausstellungen im "Salon d'Artistes, 1934 - 1935", Ernennung zum Ehrenmitglied 1935,
1937 geehrt mit der "medaille d'argent". Literatur E. Benezit - Dictionnaire Band 3 Seite 449.
Demmler, Willy Hugo
geboren am 14.3.1887 in Hamburg, gestorben am 17.11.1954
Katalognummern in dieser Auktion: 11,
dtsch. Bildnismaler, ansässig in Düsseldorf. Stud. an der Düsseld. Akad. Lit.:Dreßler. – Velhagen & Klasings Monatsh., 41/11
(1926,27) farb. Taf. geg. p. 296, 335; 47/1 (1932–33) farb. Taf. geg. p. 313, 424. – Gottesehr, 1 (1919–20) 81, 92 (Abb.(.
Diener, Rolf
geboren am 29.3.1906 in Gößnitz (Thüringen) - gestorben am 12.9.1988 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 151,
Deutscher Maler und Graphiker. Auch Rolf Meinicke-Diener. Seit 1910 in Hamburg ansässig. 1927-31 besuchte er die
Landeskunstschule Hamburg unter Arthur Illies. Während der NS-Zeit im erlernten Beruf als Werkzeugmacher tätig. Ab 1945 Beginn
der künstlerischen Arbeit. 1948-51 studierte er am "Baukreis" Hamburg bei Arnold Fiedler. Zunächst gegenständliche Malerei. Unter
dem Einfluß Fiedlers entstanden Stilleben und halbabstrakte Darstellungen Hamburger Motive die er ins Zeichenhafte umsetzte.
Stilisierte Figuren in geometrischen Gerüsten, Abstraktion und gegenständliche Themen. Allmählich Übergang zu ungegenständlichen
Kompositionen aus einander überschneidenden Kurven, Flächen, Segmenten. Er bevorzugte Grau- und Blautöne, die durch Akzente
in Rot belebt werden. Durchgängig ist ein Sinn für Ausgewogenheit und Dekoratives feststellbar. Schuf auch Wandbilder, Glasfenster
und Mosaiken. Zahlreiche Ausstellungen und öffentliche Aufträge in Hamburg. Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler ebenda.
Literatur: Vollmer, Band V (V-Z, Nachträge A-G), Seite 427.
Dücker, Eugen
geboren am 10.2.1841 in Arensburg auf der Insel Ösel (Livland) - gestorben am 6.12.1916 in Düsseldor
Katalognummern in dieser Auktion: 1,
Deutscher Landschaftsmaler und Radierer. Bruder der Malerin Marie Dücker. Gehört zu den bedeutenden Landschaftsmalern des 19.
Jahrhunderts, insbesondere der Düsseldorfer Malerschule. Seine künstlerische Laufbahn begann bereits früh mit dem Unterricht bei
dem Landschaftsmaler F.S. Stern in seiner Heimat Livland. 1858-62 besuchte er die Kaiserliche Akademie der Künste in St.
Petersburg, wo er nach Abschluß seines Studiums ein 6jähriges Stipendium für Auslandsreisen erhielt. Er bereiste Deutschland,
Frankreich, Belgien, Holland und Italien. 1864 ließ er sich in Düsseldorf nieder und übernahm 1872 die Professur für die
Landschafterklasse der Kunstakademie. Zu seinen Schülern gehörten u.a. Max Clarenbach, Olof Jernberg, Eugen Kampf, Walter
Ophey, Helmut Liesegang und Friedrich Kallmorgen. Mit seiner neuartigen Aufassung einer Landschaftsmalerei, die eine Hinwendung
zum Naturalismus und die Abkehr von der durch Schirmer und die Achenbachbrüder tradierten idealisierten und mit Effekten
gesteigerten Landschaft bedeutete, hatte er nachhaltig auf seine Schüler eingewirkt. Bevorzugte für seine Studien die norddeutsche
Landschaft, an der Ost- und Nordsee; später auch den Harz und die Heide. Die Einflüsse der russischen Realisten, vor allem von
Alexej K. Sawrassow, wirken in seinem Schaffen nach. Literatur: Thieme Becker, Band X, Seite 52.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 88 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Earlom, Richard
geboren um 1743 in London - gestorben am 9.10.1822 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 454,
Englischer Kupferstecher und Zeichner. Zählt neben James McArdell und Valentine Green zu den Hauptmeistern der englischen
Schabkunst (Mezzotintoverfahren), arbeitete auch in Punktier- und Crayonmanier. Kopierte schon in seiner Jugend die Malereien
Giovanni Battista Ciprianis an der Prunkkutsche des Lordmajors von London, woraufhin ihn sein Vater zu Cipriani in die Lehre gab.
1757 Prämie der Londoner Society of Arts, um 1765 wandte er sich auf Veranlassung des Verlegers John Boydell, für den er seit 1766
tätig war, vom Malen und Zeichnen dem Kupferstich und der Schabkunst zu. Die Zeichnung hat er meist vor dem Graniervorgang sehr
kräftig auf die Platte radiert. U.a. schuf er eine Reihe von Schabkunstblättern nach dem berühmten niederländischen Blumenmaler
Jan van Huysum, Frucht- und Marktstücke nach Snyders und Langjan und Bildnisse nach Rembrandt, Rubens, van Dyck, Correggio
u.a. Kupferstiche nach den Originalzeichnungen des "Liber veritatis" von Claude Lorrain, 1777-1819. Neben Boydell und R. Sayer
verlegten auch andere Einzelblätter von ihm. Die Zeitgenossen bewunderten ihn als virtuosen Stecher und Schabkünstler. Neu ist bei
ihm der ungewöhnlich feine Mezzotintogrund, der allerdings zur Erzielung des gewünschten Nuancenreichtums oft eine Mischung aus
Schabkunst und Aquatinta verlangt. Von seinem Gesamtoevre sind etwa 600 Blätter bekannt. Einige seiner für Evans gestochenen
Blätter sind mit dem "Birch"-Pseudonym signiert. Laut Redgrave hatte er schon 1789 einen künstlerisch gleichfalls hochbegabten
17jährigen Sohn namens William Earlom durch den Tod verloren, war seit etwa 1770 verheiratet und wurde von seiner Gattin und von
einer Tochter überlebt. Literatur: Thieme Becker, Band X (Dubolon-Erlwein), Seite 282ff.
Eckener, Alexander (Alex)
geboren am 21.8.1870 in Flensburg - gestorben am 26.5.1944 in Abtsgemünd
Katalognummern in dieser Auktion: 439,
deutscher Landschaftsmaler, Graphiker, Zeichner und Illustrator, Gatte der Sophie, Vater des Hans-Peter und Bruder von Hugo
Eckener (erste Atlantiküberquerung per Zeppelin), erste künstlerische Anregungen erhielt er durch seinen Zeichenlehrer Jacob Nöbbe,
dann Schüler von J.C. Herterich, Alexander Wagner und Johann Leonard Raab an der Akademie in München, in den folgenden
Jahren lebte er in Flensburg, arbeitete an Illustrationsaufträgen und gehörte zur Künstlerkolonie "Ekensund", entwickelte zu Otto H.
Engel freundschaftliche Beziehungen, trat dann als Schüler in die Akademie in Stuttgart ein, entscheidenden Einfluß auf seine
künstlerische Entwicklung hatte dabei sein Lehrer Leo Graf Kalckreuth, als Radierer und Lithograph (Carlos Grethe) entwickelte er in
diesen Jahren seine technische und künstlerische Virtuosität, 1905 eröffnete er in Stuttgart eine private Radierschule, 1908 übernahm
er die Graphikklasse der Akademie, wurde 1912 zum Professor ernannt und leitete die Akademie von 1925 bis 1928, Höhepunkt
seines graphischen Schaffens ist die Folge der Radierungen zu Theodor Storms "Schimmelreiter", siehe Thieme Becker
Eger, Agnes
geboren 1878 in Berlin
Katalognummern in dieser Auktion: 37,
deutsche Künstlerin geboren in Berlin 1878, malte vorrangig norddeutsche und Mecklenburger Landschaften
Egg, Ewald
geboren am 4.10.1884 in Berlin - gestorben um 1955 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 39,
deutscher Bildnis- und Landschaftsmaler, Schüler der Akademie in Hamburg und Dresden, Mitglied des Altonaer Künstlervereins, Lit.
siehe Vollmers.
Eitner, Ernst
geboren am 30.8.1867 in Hamburg - gestorben am 28.8.1955 in Hummelsbüttel bei Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 161,
Deutscher Maler, Graphiker und Zeichner. 1881 an der Kunstgewerbeschule in Hamburg (Lithographenlehre). 1887-91 an der
Akademie in Karlsruhe bei Prof. Gustav Schönleber. 1890 Reise nach Italien und Norwegen. 1891 Mitglied der Malerkolonie
Gothmund bei Lübeck und Goldmedaille auf der Dresdener Aquarell-Ausstellung. 1896 erster Preis für einen Plakatentwurf des
Kunstvereins in Hamburg. 1892 in Düsseldorf, anschließend an der Akademie in Antwerpen bei Prof. Albert de Vriendt. 1894
Ausstellung im "Salon Société National" in Paris. 1895 wurde er von Alfred Lichtwark angeregt nach Hamburg zurückzukehren und mit
einigen gleichgesinnten Malerkollegen die "neue französische Malerei", den Impressionismus in der Hansestadt zu vertreten. Er war
1893 mit Arthur Illies der erste der "jungen Hamburger", der auf Anraten Lichtwarks die muffige Atmosphäre des Ateliers verließ und
mit Malkasten und Staffelei ins Freie zog. Aber nicht mehr nach Italien, sondern ins Alstertal, in die Marschen, auf die Elbinseln und in
die Heide, um in diesem lange Zeit unbeachteten Winkeln die Schönheiten norddeutscher Landschaft in kühnen Farben auf
kreideweißen Leinwandgrundierungen festzuhalten. 1896 Heirat mit Antonia Bißling. 1897 Gründungsmitglied des "Hamburger
Künstlerclubs" und erste Ausstellung in der Galerie Commeter. 1903 Übersiedlung nach Hummelsbüttel. 1911 Reisen an Nord- und
Ostsee. 1914 Internationale Ausstellung in Rom. 1917 Verleihung des Professorentitels. Ab 1920 Reisen nach London, Italien,
Schweiz, Süddeutschland, Sylt und Belgien. 15 Jahre an der Malschule Valeska Röver in Hamburg tätig, dann 2 Jahre Zeichenlehrer
an der 0berschulbehörde ebenda. Ist auf den großen deutschen Kunstausstellungen in Berlin, München, Dresden, Düsseldorf und
Bremen regelmäßig vertreten. Mitglied der Schleswig-Holsteiner Künstler-Gesellschaft. Sämtliche graphischen Arbeiten bis 1904 sind
bei Schiefler verzeichnet (vorzugsweise Landschaften aus der Hamburger Umgegend), zuletzt auch einige Geschäftspapiere,
Buchschmuck und Exlibris. Literatur: Thieme Becker, Band X (Dubolon-Erlwein), Seite 442.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 89 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Erkmen, Ayse
geboren in Istanbul 1949 - ?
Katalognummern in dieser Auktion: 396,
Graphikerin. 1977 Abschluss an der Staatlichen Kunstakademie Istanbul. Lebt und arbeitet in Istanbul und Berlin.
Ernst, Max
geboren am 2.4.1891 in Brühl bei Köln - gestorben am 1.4.1976 in Paris
Katalognummern in dieser Auktion: 387,
Deutsch/Amerikanisch/Französischer Maler, Graphiker, Bildhauer, Textilkünstler und Dichter. Gilt heute als einer der bedeutendsten
Vertreter des Dadaismus und des Surrealismus im 20. Jahrhundert. Während seines Studiums in Bonn beginnt er zu malen. Auf der
Suche nach seinem eigenen Stil schließt er sich zunächst August Macke und den Rheinischen Expressionisten an. Nach seiner
Rückkehr aus dem I. Weltkrieg wendet er sich wie viele junge desillusionierte Künstler dem Dadaismus zu. Er wird mit seiner ersten
Frau Louise Straus in Köln sesshaft. Dort begibt er sich, u.a. mit seinen Kollegen Hans Arp und Johannes Theodor Baargeld, auf die
Suche nach einer Wahrheit jenseits der klassischen Malerei, deren Scheinwirklichkeit sie genauso ablehnen wie traditionelle
gesellschaftliche Werte. 1922 siedelt er, angeregt durch seine Kontakte zu dem surrealistischen Schriftsteller André Breton und dem
Dichter Paul Eluard nach Paris um. Es wird eine Reise in den Surrealismus. Über 20 Jahre verbringt er in Paris und in Saint-Martin
d'Ardèche (der Nähe von Avignon), malt Träume, enthüllt das Unbewusste in surrealen angsterfüllten phantastischen Landschaften.
Doch mit dem II. Weltkrieg kommen Bedrückung, Internierung und Flucht (1933 von den Nationalsozialisten verfemt, 1937 werden 2
seiner Gemälde auf der NS-Ausstellung "Entartete Kunst" gezeigt). 1941 emigriert der inzwischen 50jährige nach New York. Mithilfe
der Sammlerin Peggy Guggenheim baut er sich ein neues Leben auf, nimmt an surrealistischen Ausstellungen teil und beginnt
verstärkt als Bildhauer zu arbeiten. Mit seinem Rückzug aus New York in die karge Landschaft von Sedona (Arizona) beginnt eine
Liebes- und Sammlungsgeschichte. Denn hier, mit und für seine vierte Frau und Künstlerkollegin Dorothea Tanning, entwirft er zum
Teil gewaltige Skulpturen wie "Capricorne" oder "The King playing with the Queen", die mit vielen anderen nun in Brühl zu sehen sind.
Seine Rückkehr nach Europa bringt für ihn den großen internationalen Durchbruch und Erfolg. 1954 erhält er den großen Preis für
Malerei auf der 27. Biennale in Venedig. Große Retrospektiven würdigen sein Schaffen. Sein Sohn Jimmy‚ ansässig in New York, ist
abstrakter Maler. Literatur: Vollmer, Band II (E-J), Seite 52.
Fedder, Otto
geboren am 29.9.1873 in Schwerin, gestorben ?.12.1919 in Wildschwaige a. d. Taubenberg
Katalognummern in dieser Auktion: 34,
dtsch. Genre- u. Landschaftsmaler, Schüler von W. v. Diez u. E. Grützner in München. Hauptsächlich Landschafter. Lit.: Th.-B., 11
(1915). – Rechensch.-Ber. d. Kstver. München, 1924.
Feddersen, Martin (Peter Georg)
geboren am 1.4.1849 in Hamburg - Altona - gestorben am 29.7.1930 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 83,
deutscher Maler und Bildhauer, Mitglied des Altonaer Künstlervereins, siehe Thieme Becker.
Fehrle, Jakob Wilhelm
geboren am 27.11.1884 Schwäbisch-Gmünd - gestorben um 1974 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 262,
deutscher Bildnis- und Tiermaler, Zeichner und Bildhauer, Schüler der Akademien in Berlin, Rom, München und Paris, Entarteter
Künstler im Dritten Reich, Mitbegründer der Stuttgarter Sezession und des Stuttgarter Künstlerbundes, fertigte hauptsächlich weibliche
Akte und Bildnisbüsten, siehe Thieme Becker
Feilner, Johann Simon
geboren am 20.2.1726 in Weiden (Oberpfalz) - am 16.3.1798 gestorben in Frankenthal (Pfalz)
Katalognummern in dieser Auktion: 642,
Keramiker und Modelleur aus Weiden im damaligen Fürstentum Pfalz-Sulzbach. Tätig an den Porzellanfabriken zu Höchst,
Fürstenberg und Frankenthal. Seine Haupttätigkeit als Modelleur scheint F. erst in Fürstenberg, wo er von 1753–1768 als
Modellmeister angestellt war, entfaltet zu haben. Zu seinen bekanntesten und frühsten Fürstenberger Arbeiten gehören eine Folge
italienischer Komödianten. Literatur siehe Thieme / Becker.
Fischer, Hans
geboren am 4.7.1902 in Königsberg - gestorben am 25.11.1986 in Mühlheim-Ruhr
Katalognummern in dieser Auktion: 156, 424,
deutscher Maler und Grafiker, Kunststudium nach dem ersten Weltkrieg an der Königsberger Akademie unter St. Cauer, R. Pfeiffer u.
H. Wolff. 1921 - 1922 Studium an der Dresdner Kunstakademie als Schüler von R. Müller. Ab 1923 wieder in Königsberg - als
Meisterschüler an der Kunstakademie. 1924 hat H. Fischer Begegnungen mit Lovis Corinth. Erste große Ausstellungsbeteiligung 1928
im Folkwangmuseum in Essen. 1944 wird eine letzte große Ausstellung im Lovis - Corinth - Saal des Königsberger Schlosses gezeigt.
Fischer ist in dieser Zeit als Soldat an der Front. Mit dem Untergang ostpreußischer Kultureinrichtungen und Museen zum Ende des
zweiten Weltkrieges gehen auch viele Arbeiten des Künstlers verloren. So vielseitig wie seine Themen, so vielseitig waren auch die
Techniken, derer Fischer sich bediente. Ölgemälde, Monotypien, Holzschnitte, gehören ebenso zu seinem Oeuvre wie Zeichnungen,
Aquarelle, Collagen u. Plastiken. Ein einprägsames Bild des Künstlers zeichnet auch Sohn Peter, geb. 1934 in Königsberg, in einem
Kurzroman der "Peter - Fischer - Fibel" auf.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 90 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Flebbe, Fritz
geboren am 4.8.1894 in Hamburg - gestorben am 27.5.1929 in Müden a. d. Oertze Kr. Celle
Katalognummern in dieser Auktion: 403,
deutscher Maler u. Graph., Stud. an d. Kstschule in Weimar u. bei A. Blies an d. Kstgewerbesch. in Hamburg. Ansässig in Harburg,
seit 1927 in Müden. Figürliches, Bildnisse. Im Wartesaal des Hauptbahnhofes Hamburg eine Ansicht von Harburg. Als Graph.
hauptsächlich Linolschnitte u. Radierungen (Bildnis Carl Hauptmanns). Gedächtnis-Ausst. im Hamburger Kstverein 1930 u. im
Lüneburger Mus. Mai 1930. Lit.: Dreßler. – Lüneburger Kreiskalender, 1931, p. 7 (Abb.). 106 (Abb.), 107/09. – Niederdtsche Welt,
1929, p. 204. – Dtsch. Volkstum, 1922, p. 191f., m. Abb. nach p. 196. – Niedersachsen, 31/I (1926) 274, 275, 276, 278, 279 (Abb.),
280, geg. p.336 (farb. Abb.). – Westermanns Monatsh., 133/I (1922) farb.Taf. geg. p. 300 u. 301, 309/11 (Abbn), 313. –
Niedersachsen-Stürmer (Lüneburg), Folge 50, 14. Jg, Nr v. 13. 12. 1941.
Flinte, Fritz
geboren am 20.5.1876 in Hamburg - gestorben am 29.8.1963 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 242,
Deutscher Maler und Graphiker. 1896-98 Besuch der Kunstgewerbeschule in Hamburg, anschließend 2 Jahre freischaffend tätig.
1901-05 Studium an der Stuttgarter Akademie bei Prof. Grethe und Plötzelberger (lebenslange Freundschaft mit dem Kommilitonen
Paul Bollmann). Seit 1905 wieder in Hamburg tätig. 1911 erste Ausstellung bei der Galerie Cometer in Hamburg. 1916 Kriegsdienst.
1919 Gründungsmitglied der Hamburger Sezession. 1920 Heirat mit der Gewerbelehrerin Mathilde Friederike Wolff. 1921 Mitglied der
Hamburgischen Künstlerschaft und 1922 des Hamburger Künstlervereins. 1933-34 längere Aufenthalte in Paris. 1935 entstehen die
ersten "Reliefbilder". 1937 Entfernung des großen Selbstporträts als entartet aus der Kunsthalle. 1943 wurde ein großer Teil seines
Werks durch Bomben zerstört. 1950 Ehrenmitglied des Berufsverbandes Bildender Künstler Hamburgs und Zuerkennung des
Ehrensoldes durch den Hamburger Senat. Mitglied der Freien Akademie der Künste in Hamburg. Ab 1955 Reisen nach Sylt, in die
Lüneburger Heide, an die Ostsee und nach Cuxhaven. 1962 Edwin-Scharff-Preis der Hansestadt Hamburg. Liebhaber und Kenner der
Hamburger Kunst schätzen ihn als einen der bedeutendsten norddeutschen Maler der ersten Jahrhunderthälfte. Seine zauberhaften
Impressionen vom Elbstrand, die Stilleben - darunter die sogenannten Flinte-Tische - und die ausdrucksstarken Selbstporträts sind
heute begehrte Sammlerobjekte. Er konzentrierte sich auf wenige Sujets, die er in zahlreichen Variationen schuf. Er war so
selbstkritisch, daß er auch scheinbar vollendete Werke erneut übermalte. Daher entstand in den fünfzig Schaffensjahren ein
vergleichsweise kleines Oeuvre. Die Entwicklung von einer eher tonigen, festgefügten Malweise hin zu einem "expressiven
Impressionismus", der durch den freien Umgang mit den malerischen Mitteln zur Steigerung des Ausdrucks führt, lässt sich in den
ausgestellten Werken nachspüren. Dabei bleibt die Natur beziehungsweise die Realität immer das entscheidende Ausgangsmoment
für die Bildfindungen des Künstlers. Literatur: Vollmer, Band II (E-J), Seite 123.
Förster, Hans
geboren am 9.2.1885 in Hamburg - gestorben am 22.4.1966 in Neuengamme bei Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 441,
Deutscher Maler, Zeichner, Graphiker, Kunstgewerbler und Schriftsteller. Sohn des Malers Christian Förster. 1902-04 Besuch der
Kunstgewerbeschulen in Hamburg und Berlin bei Emil Orlik (1905/06). Arbeitsschwerpunkt waren Volkstrachten in Nieder- und
Ostdeutschland, speziell in den Vierlanden, das er auf Anregung von Justus Brinckmann 1903 erstmalig besuchte. Mitglied im
Deutscher Künstlerbund, der Hamburgischen Künstlerschaft (gegründet 1920) und des Hamburger Künstlervereins von 1832. 1922/23
Dozent für Zeichnen an der Kunstgewerbeschule Hamburg. 1938 aufgrund ketzerischer Bemerkungen mehrmonatige Haft und
Ausschluß aus der Reichskulturkammer. Später Wiederaufnahme aufgrund "Verdiensten um das deutsche Volk". Er gilt als
bedeutender Schilderer des Hamburger Landlebens, insbesondere der Vierlande, in großformatigen farbigen Holzschnitten. Bis 1920
entstanden, oft in wenigen Abzügen, 50 solcher Drucke. Sie zeigen weniger graphische als malerische Werke, wie ihre japanischen
Vorbilder sowie Nachwirkungen des Jugendstils. Die Stöcke wurden in feuchte Tücher eingeschlagen und mit Aquarellfarbe individuell
eingefärbt. Dazu kamen Überdrucke mit Konturplatten und zwei Tonplatten. Auch Frühlingsmotive blühender Bäume und von
Blütenzweigen. Die besten Blätter entstanden bis 1914. Sie fanden erst nach seinem Tod Anerkennung. "Braut und Brautjungfer aus
Scheeßel", um 1912. Hamburgensien, Landschaft, Genre, Figurenbilder, "Seebär". 1931, "Bayerische Frau". Eigene Schriften:
"Schönes Finkenwerder", "Alt Hamburg", "Malerische Marschen", "Beiderseits der Oberalster" (jeder Band mit zahlreichen
Feder-Zeichnungen von Förster). Öffentliche Sammlungen: Hamburg Altonaer Museum (Nachlaß mit über 100 Druckstöcken),
Museum für Kunst und Gewerbe, Museum für Hamburgische Geschichte, Gebäude der Landherrenschaften und im Bergedorf Schloß.
Literatur: Thieme Becker, Band XII (Fiori-Fyt), Seite 136.
Frahm-Hessler, Franz
geboren am 3.4.1898 in Hamburg - gestorben am 18.8.1990 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 17, 166, 167, 168, 169, 175,
deutscher Landschaftsmler, Graphiker, Zeichner und Restaurator. Schüler der Kunstgewerbeschule in Altona, am Bauhaus in Weimar
und der Hochschule für bildende Künste in Berlin, Mitglied der Künstlervereinigung "Niederelbe" und der Ausstellungs-Gemeinschaft
"De Warft", bekannt für seine nordfriesischen Wattenmeer Landschaften, einen Namen machte er sich auch als Kirchenrestaurator in
Schleswig-Holstein, siehe Heydorn
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 91 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Freitag, Werner S.
1896 - 1991
Katalognummern in dieser Auktion: 103,
Hamburger Maler, 1922 - 1985 in Hamburg. Ab 1946 Studium an der HfbK Hamburg (Prof. K. Kaschak, Prof. Ivo Hauptmann und Prof.
Willem Grimm), Weiterbildung bei Ewald Becker - Carus in Hamburg - Blankenese, Studienjahre in England und der Schweiz.
Großauftrag für die IGA 1963. Ausstellungen: 1949 Hamburger Kunsthalle , 1953 Halle der Nationen, 1957 - 75, diverse
Galerieausstellungen, 1980 "Galerie Faust" in Hamburg
Friedlaender, Johnny
geboren am 21.6.1912 in Pleß (Oberschlesien) - gestorben am 18.6.1992 in Paris
Katalognummern in dieser Auktion: 390, 391, 392, 393, 394, 395,
Polnisch/Französischer Maler, Graphiker und Illustrator. Studierte 1928-30 an der Akademie der bildenden Künste in Breslau,
Meisterschüler bei Otto Mueller, studiert außerdem bei Carlo Mense. 1933 Verhaftung und Internierung in einem Konzentrationslager;
Entlassung im Dezember 1933. Er emigriete 1935 in die Tschechoslowakai, kam 1937 zusammen mit seiner Frau, einer jungen
Schauspielerin, als politischer Flüchtling nach Paris, wurde 1939 interniert, war zeitweilig in der Widerstandsbewegung tätig und ließ
sich 1945 entgültig in Paris nieder. Dort ist ist er vor allem durch seine Radierwerkstatt (Atelier L'Eermitage) bekannt, in der viele
Künstler ihre druckgraphische Ausbildung erhielten. Der Schwerpunkt seines Werks liegt auf der Druckgraphik, vor allem auf den seit
1948 enstandenen Farbradierungen, die dem Druckverfahren virtuose farbige Wirkungen abgewinnen, wie sie kennzeichnend für die
informelle Kunst der "Ecole de Paris" sind. In seinen Radierungen verdichten sich Linienbündel oder ineinander verschränkte Flächen
zu lyrischen Kompositionen. In drucktechnischer Hinsicht erfüllen sie die höchsten Ansprüche. 1957 Kamakura-Preis der Biennale
Tokio. Sein Atelier, wo er die Techniken der Radierung lehrt, wird zu klein für die zahlreichen ausländischen Studenten; er muß in ein
größeres Atelier übersiedeln, installiert sich in die ehemalige Druckerei Desjobert. 1959 Lehrauftrag der "Unesco" am Museum für
moderne Kunst in Rio de Janeiro. 1967 ernannt zum "Chevallier de l'Ordre des Arts et des Lettres". 1969 Verleihung des
Bundesverdienstkreuzes I. Klasse und der "Goldene Adler" für das beste Buch auf dem Internationalen Festival du Livre in Nizza.
1982 erhält er den Lovis-Corinth-Preis in Regensburg, 1984 die Goldmedaille der 7. Biennale Internationale in Norwegen. 1990
Ernennung zum Mitglied der Königlichen Kunstakademie von Belgien. 1992 Retrospektive zum 80. Geburtstag im Bundeskanzleramt
Bonn, im Landesmuseum Mainz und im Angermuseum Erfurt. Literatur: Vollmer, Band II (E-J), Seite 161.
Gehlsen, Max
geboren am 6.5.1881 in Büttel an der Elbe - gestorben um 1960 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 189, 190,
deutscher Landschafts- und Marinemaler, Studium an der Kunstgewerbeschule in Altona, Ausstellungen im Hamburger Kunstverein,
siehe Vollmers
Gehrts, Johannes
geboren am 26.2.1855 in Hamburg - gestorben um 1921 in Düsseldorf
Katalognummern in dieser Auktion: 40,
deutscher Genre- und Historienmaler, Mitarbeiter der "Fliegenden Blätter", siehe Thieme Becker
Gerster, Otto H.
geboren 1907 in Berlin, gestorben 1982
Katalognummern in dieser Auktion: 3,
dtsch. Maler, Entwurfzeichner f. Mosaik u. Illustrator, ansässig in Köln. Stud. an d. Hochsch. f. bild. Kste in Berlin. Studienaufenthalte
in Norwegen. Oberital. u. Paris. 1936 Durerpreis d. Stadt Nürnberg. Leiter der Klasse f. Wandmalerei an d. Kölner Werkschulen.
Stilleben. Bildnisse. Illustrat. zu P. Freucken, Ivalu (Büchergilde Gutenberg). Lit.: Arch. f. Buchgew., 73 (1936) 75/79, m. Abbn. – D.
Kst im Dtsch. Reich, 3 (1939) 84 (Abbn), 87 (A bb). Westermanns Monatsh.,1942/43, p.323 (farb. Abb.), 324. – Kat. Ausst. Dtsche
Malerei u. Plastik der Gegenw., Staatenhaus d. Messe in Köln. 14. 5. -3. 7. 1949. Literatur: Thieme/Becker
Gogarten, Heinrich
geboren in Linz am Rhein am 23.8.1850 - gestorben am 16.11.1911 in München
Katalognummern in dieser Auktion: 233,
deutscher Landschaftsmaler. Signierte: Henri Gogarten. Schüler von Oswald Achenbach an der Düsseldorfer Akademie. Ging 1874/77
nach Paris und wurde 1878 in Hamburg ansässig. 1889 siedelte er nach München über, 1891 nach Dachau, von wo er seit 1897
wiederholt im Glaspalast ausstellte, nachdem er seit 1880 bereits häufig die Berliner und Dresdner Akad.-Ausst., 1899–1901 auch die
Große Berliner K.-A. beschickt hatte. Seit 1902 lebte er in Karlsfeld bei Dachau. Er malte mit Vorliebe Winterbilder und entnahm seine
Motive anfänglich gern der Haide, später der oberbayrischen Gebirgswelt, dem Dachauer Moor und dem Chiemgau. Die Lübecker
Gemäldesamml. bewahrt von ihm: Landschaft bei Eppendorf (1884) und Winterabend (1884); die Samml. des Prinzen Leopold von
Bayern: Winterlandschaft (1901); die Dachauer Gal.: „Aus dem Dachauermoos“. Lit. siehe Thieme-Becker.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 92 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Grass, Günther
geboren am 16.10.1927 in Danzig - gestorben am 13.4.2015 in Lübeck
Katalognummern in dieser Auktion: 389,
Deutscher Maler, Graphiker, Bildhauer, Dichter und Schriftsteller. 1937-41 wurde Grass unfreiwillig Mitglied von Jungvolk und
Hitlerjugend. Mit 18 mußte er als Luftwaffenhelfer und Panzerschütze in den Krieg. Nachdem er dabei verwundet wurde, geriet er in
amerikanische Kriegsgefangenschaft. 1946 zog er nach Göttingen und fand dort eine Arbeit in einem Kalibergwerk. Schließlich sah er
nach Jahren seine Eltern wieder. Im darauffolgenden Jahr erlernte er den Beruf des Steinmetzes und lebte in einem katholischen
Heim. 1949 begann er ein Studium an der Kunstakademie Düsseldorf, welches er nach vier Jahren beendete. Dann reiste er längere
Zeit um die Welt. Nach der Rückkehr siedelte er nach Berlin über. Dort nahm er das Studium der Bildhauerei an einer Hochschule auf.
1954 heiratete er die Tänzerin Anna Schwarz. Ein Jahr später begann seine Laufbahn als Lyriker mit dem Gewinn des 3. Preis in
einem Lyrikwettbewerb. Infolgedessen laß er in der Gruppe 47 (eine Gruppe, die junge Nachkriegsliteratur fördern wollte). Dann
erschien sein erstes Buch. 1958 bekam er einen Preis der Gruppe 47 für eine Vorlesung aus dem Manuskript zum Roman "Die
Blechtrommel". Von 1960-64 besuchte er die Berliner Akademie der Künste und begann sich für die SPD zu engagieren. Er sammelte
währenddessen viele Preise für den Welterfolg "Die Blechtrommel". Bis 1969 wurde er weiterhin mit Literaturpreisen und
Auszeichnungen überschüttet (z.B. Fontane-Preis, Theodor-Heuss-Preis). Anfang der 70er unternahm er viele Reisen nach Amerika
und Asien, die ihn für seine weitere Arbeit inspirierten. Dann verließ er 1974 die katholische Kirche. 1978 ließ er sich scheiden und
heiratete im Jahr darauf Ute Grunert. 1980 legte er eine Schreibpause ein, in der er viel zeichnete und Skulpturen entwickelte. Einige
Jahre später wurde er zum Präsidenten der Berliner Akademie der Künste gewählt. 1986/87 zog er für einige Monate nach Kalkutta.
Gehört bis heute zu Deutschlands umstrittensten und erfolgreichsten Schriftstellern. Literatur: Eigene Angaben des Künstlers.
Grethe, Carlos
geboren in Montevideo (Uruguay) am 25.9.1864 - gestorben am 24.10.1913 in Nieuport (Flandern)
Katalognummern in dieser Auktion: 16,
Maler und Graphiker. Lebte seit 1869 in Hamburg. Schüler des Malers und Bildhauers P. Düyffcke in Hamburg, der Akademie in
Karlsruhe (1882–4), von Bouguereau und T. Robert-Fleury an der Acad. Julian in Paris, und F. Keller in Karlsruhe. 1881–2 hat er bei
dem Dekorationsmalergeschäft Storm & Rösler in Hamburg gearbeitet, von August 1886 bis März 1887 auf dem Schoner Durango
eine Reise nach Mexiko unternommen, um das Meer zu studieren, das für seine künstler. Tätigkeit der Hauptanreger blieb. 1890
wurde er Assistent Schönlebers, und im Juni 1890 Prof. an der Kunstgewerbesch. in Karlsruhe, im Herbst 1893 Prof. an der Akad.
daselbst. 1899 wurde er mit Kalckreuth und Poetzelberger an die Akad. in Stuttgart berufen. Von Karlsruhe sowie Stuttgart unternahm
er viele Arbeitsausflüge nach Hamburg und Umgegend, Cornwall, Neapel und Oberitalien und der belgischen Küste. Lit. siehe Thieme
Becker.
Grothkop, Rudolf
geboren am 4.2.1908 in Pinneberg bei Hamburg - gestorben am 27.4.2002 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 204, 205,
Deutscher Maler und Zeichner. Autodidakt. Tätig im Künstlerkreis der Hamburger Expressionisten (u.a. Karl Kluth und Chr. Rohlfs).
Zählt zu den namhaftesten Künstlern Pinnebergs. Verdiente seinen Unterhalt als Zahnartz. In seinen Bildern steht immer der Mensch
im Mittelpunkt - selbst dort, wo keine Person darauf zu erkennen ist, denn wenn es nicht der Mensch direkt ist, hat sich der Maler mit
dessen Umfeld beschäftigt, davon zeugen unzählig viele Stilleben, Straßen- und Landschaftsbilder. Eigene Angaben des Künstlers.
Guba, Rudolf
geboren am 23.1.1884 in Hamburg - gestorben am 4.9.1950 in München
Katalognummern in dieser Auktion: 50,
Deutscher Marinemaler. Nach der Schulzeit bis 1925 in Hamburg ansässig. Dann hielt er sich eine Weile im tschechischen Karlsbad
auf, da seine Familie aus dieser Gegend stammte. Ende 1935 zog er nach München, wo er sich als Kunstmaler betätigte. Auch von
München aus fuhr er häufig nach Karlsbad. Ob er Malerei studiert hat, ist ungewiß. Er malte Waldlandschaften und Seestücke mit
Fischerbooten am Abend und im Watt sowie ein Bild mit dem Titel "Schleppzug und Fährdampfer im Eis". Auch eine Hamburger
Hinterhofidylle ist von ihm bekannt. Er war also nicht nur Marinemaler. In den 1920er und 30er Jahren Malaufenthalte in Cuxhaven
und Bremerhaven. In Bremerhaven hatte er guten Kontakt zu Johannes Eschemann, der die Kunst- und Buchhandlung Morisse leitete
und viele Ölgemälde von ihm in seinem Geschäft ausstellte und zum Verkauf anbot. Er malte Fischdampfer während der Fahrt bei
ruhiger See, stellte auch die Geesteeinfahrt dar, in der jedoch längst nicht mehr der rege Betrieb herrschte, den Leopold Schönchen
noch erlebte. Außerdem malte er noch an anderen Plätzen der Stadt. Er liebte den Blick von der Alten Liebe auf die in die Nordsee
mündende Elbe. Die Ruhe der Farben und das hinter den Segeln scheinende Sonnenlicht sind charakteristisch für seine Gemälde. Er
arbeitet in seinen Bildern der dreißiger Jahre selten mit klaren Konturen, sondern setzt meist Farbflächen nebeneinander, ohne die
Umrisse der dargestellten Einzelheiten scharf zu umgrenzen. Die Formen der Bildgegenstände lösen sich auf, gehen ineinander über.
In der Maltechnik kommt er so den Impressionisten manchmal sehr nahe, doch seine Farben sind selten licht. Es dominieren dunkle
Farbtöne, das Braun spielt eine wichtige Rolle, sogar in der Wiedergabe der Wasserfläche. Literatur: Volker Detlef Heydorn - "Maler in
Hamburg 1966-1974", Christians Verlag Hamburg 1974, Seite 125.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 93 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Habl, Willy
geboren am 26.8.1888 in Engeln bei Magdeburg - gestorben am 18.10.1964 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 73, 84,
Deutscher Maler, Graphiker und Zeichner. Erster Mal- und Zeichenunterricht an der Kunstgewerbeschule in Kassel. Seit 1904
Ausbildung in graphischen Techniken in Hamburg. Gleichzeitig bis 1909 Studium an der Hamburger Kunstgewerbeschule, zuletzt
Schüler von Carl Otto Czeschka. 1911-12 Studienreisen nach Oberitalien und auf den Balkan. 1914 Reisen nach Belgien, Ungarn und
Rumänien. Ab 1914 arbeitet er impressionistisch. Während des Ersten Weltkriegs schwer verwundet. 1916 und 1919 Ausstellungen in
der Galerie Commeter in Hamburg. 1921 Ausstellung in Dresden, 1925 wiederum bei Commeter in Hamburg. Seit 1918 Zeichenlehrer
an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg. 1916 zeigte er bei Commeter Bilder aus Ungarn, 1919 in einer
Kollektiv-Ausstellung ebenda Porträts, Akte und Landschaften, 1921 in Dresden in der Ausstellung auf der Brühlschen Terrasse 10
Aquarelle. 1922-33 Mitglied des Altonaer Künstlervereins. Mitglied des Hamburger Kunstvereins und der Dresdner
Künstlergesellschaft. Von seinen graphischen Arbeiten seien u.a. genannt Lazarettzyklus (8 Blätter, 1915) und Totenzyklus (4
Radierungen). Vertreten in der Kunsthalle in Hamburg und in der Modernen Galerie in Prag. Literatur: Thieme Becker, Band XV
(Gresse-Hanselmann), Seite 403ff.
Haerendel, Harry (Heinrich)
geboren am 14.7.1896 in Hamburg - gestorben um 1991 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 71, 72,
Deutscher Landschafts- und Marinemaler. Studium an der Kunstgewerbeschule in Hamburg bei Arthur Siebelist und an der
Reimannschule in Berlin. Studienreisen in die Schweiz, nach Holland, Österreich und Italien. 1937 Ausstellung im Hamburger
Künstlerverein. Naturnaher Impressionismus in leichtbeschwingter Spachteltechnik. Hauptsächlich bekannt durch heiter gestimmte
Landschaften, Marinen von der Nordseeküste und Darstellungen von Seeleuten und Feldarbeitern. Literatur: Rump, Seite 50.
Hammer, Nicolai
geboren am 16.7.1887 in Kopenhagen - ?
Katalognummern in dieser Auktion: 440,
dänischer Radierer. Schüler von V. Irminger, der Akademie in Dresden und von W. P. Robins an der County Council Central School of
Arts and Crafts in London. 1935 in Deutschland, 1936 in Frankreich und Holland. Hauptblätter (farbige Rad.): Schloß Rosenborg,
Cliffords Inn, Fassade des Rathauses in Brügge. Lit.: Weilbach, Vollmer.
Harders, Johannes
geboren um 1871 in Kellinghusen (Schleswig - Holstein) - gestorben um 1950 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 59,
Deutscher Marine-, Veduten-, und Landschaftsmaler. Schüler der Düsseldorfer Akademie. War tätig in Hamburg. Bekannt vor allem
durch seine Motive aus Hamburg, dem Hamburger Hafen, der Lüneburger Heide und seine zahlreichen norwegischen Fjordansichten.
Literatur: Der Neue Rump - Lexikon der bildenden Künstler Hamburgs, Altonas und der näheren Umgebung, Wachholtz Verlag,
Neumünster 2005, Seite 170.
Hartleff, Arnold
geboren am 30.3.1888 in Hamburg - gestorben um 1978 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 177,
Deutscher Landschaftsmaler, Graphiker und Zeichner, 1902-06 Besuch der Kunstgewerbeschulen in Hamburg bei Arthur Illies und
Julius Wohlers, bildete sich 1908-09 im wesentlichen selbständig in München weiter und ließ sich 1910 in Hamburg nieder, 1923
Studienreise mit Graf Kalckreuth in die Schweiz, nach Frankreich, Spanien und Griechenland, Ausstellungen u.a.: 1912 Galerie
Commeter in Hamburg, 1922 Kunsthalle Hamburg, ebenda: Der Hamburger "Dom" (Katalog 1927), siehe Thieme Becker
Hartmann, Erich
geboren am 7.1.1886 in Elberfeld - gestorben am 23.9.1974 auf Sylt
Katalognummern in dieser Auktion: 141, 142,
Deutscher Maler und Graphiker. 1903-06 Kunststudium an der Düsseldorfer Akademie bei Eduard von Gebhardt. Danach Besuch der
Münchener Kunstschule bei Hermann Gröber und W. von Beckerath, 1908-12 an der Akademie bei Peter von Halm. Zwischenzeitlich
Aufenthalt bis 1909 in Paris im Atelier Stettler bei Jacques Simon und Victor Menard. Reisen in Deutschland, nach Italien und
Russland. 1912-14 in Paris. Im I. Weltkrieg Soldat. 1917 Heirat mit Ida Jenichen. 1918 mit einer Verwundung in ein Lazarett in Altona
eingeliefert. Ab 1922 Lehrer an der privaten Kunstschule Gerda Koppel. Anschluß an die Tafelrunde um Hans W. Fischer, 1919-33
Gründungsmitglied der Hamburger Sezession, des Deutschen Künstlerbund und 1920 der Hamburgischen Künstlerschaft, 1925-53
des Altonaer Künstlerverein. Freundschaft mit Willem Grimm, Karl Kluth, später Gretchen Wohlwill und Egbert Baumann (den er 1929
porträtierte). 1930 Studienreise mit der Koppel-Klasse nach Monschau bei Aachen, später nach Langeneß und Neuharlingersiel. 1932
bekam er ein Atelier im Ohlendorff-Haus. 1937 wurden in der Hamburger Kunsthalle 9 Arbeiten als "entartete Kunst" beschlagnahmt,
in Stettin eine weitere. 1934 Reise nach Norwegen, 1936 Italien, Plönjeshausen (1940), Nidden (1942). Im 2. Weltkrieg 1944 als
technischer Zeichner bei Puschmann & Co in Blankenese dienstverpflichtet. 1946-53 Professor der Malklasse für Fortgeschrittene an
der Landeskunstschule Hamburg. Volker Detlef Heydorn war erneut Schüler, später Freund. 1956 Edwin-Scharf-Preis und Gewährung
einer Ehrenrente. Ehrenmitglied des BBK Hamburg. Später Studienfahrten mit seiner ehemaligen Schülerin Gabriele
Schweitzer-Daube. Landschaften, besonders Elbe, Alster, Schleswig-Holstein und Sylt. Figurenbilder mit religiöser Thematik, Porträts
und Stilleben. Er hat Zeit seines Lebens um die ihm gemäße und eigene Ausdrucksform gerungen, die im Zeitverlauf sehr
unterschiedliche Gestalt annahm, sein Ziel war es, in seinen Werken das scheinbar Gegensätzliche miteinander zu verbinden: das
Gegenständliche der Natur mit der Abstraktion der Kunst. Literatur: Vollmer, Band II (E-J), Seite 381.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 94 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Hartung, Karl
1908 - 1967
Katalognummern in dieser Auktion: 612, 651,
1908 als Sohn eines Tischlers in Hamburg geboren. 1923 beginnt Hartung eine Lehre als Steinmetz, anschließend geht er zum
Kunststudium. Ein Stipendium führt Karl Hartung 1929 nach Paris, dort studiert er das Werk Rodins und Maillols. 1932 kehrt Karl
Hartung nach Hamburg zurück. Am 19. Juni 1967 stirbt Karl Hartung in Berlin.
Heidingsfeld, Fritz
geboren 1907 in Zoppot, gestorben 1972
Katalognummern in dieser Auktion: 6,
dtsch. Maler, Glasmaler, Radierer u. Entwurfzeichner für Gobelins, ansässig in Heroldsberg b. Nürnberg. Schüler von Pfuhle u. der
Dresdner Akad. Bereiste Österreich, Böhmen, Spanien u. Frankreich. Landschaften. Figürliches, Stilleben. Koll.-Ausst.: Sept. -Okt.
1949 im „Kunstkreis“ in Hameln, April 1950 im Städt. Mus. in Flensburg, Okt. 1951 im Bad. Kstver, in Karlsruhe. – Seine Gattin Ruth
ist Entwurfzeichnerin für Wandbehänge u. Textilkstlerin. Lit.:D. Dtsche im Osten, 5 (1942) 722.- D. Kst, 73 (1936) 193/96 (- Kat f. Alle,
51 [1935/36] 153/58); Kst f. Alle, 59 (1943/44) 138 (Abb.). – D. Kit u. d. schöne Heim, 49 (1950/51l, 13 (Abb.), 14;50 (1951/52) Beil. p.
8. – Kat im Dtsch. Reich, 4 (1940) 13 (farb. Abb.), 380 (Abb.). – Velhagen & Klasings Monatsh., 60 (1952) 23/30, m. Starb. Abbn
(betr. Ruth), farb. Taf. geg. p. 109, 204, 213/20, ni. 7 farb. Abbn, farb. Taf. geg. p. 629, 723. – Westermanns Monatsh., 156 (1934) 1
(farb. Abb.), 6 (farb. Abb.); 158 (1935) 14 (farb. Abb.), 15; 162 (1937) farb. Taf. geg. p. 208, 264; 166 (1939) farb. Taf. geg. p. 388,
410; 1942/43, Taf. geg. p. 149. – Nionb. Hefte. 1 (1949) H. 4, p. 71 (Abb.). Literatur: Thieme/Becker
Henseler, Maria
geboren 1886 - gestorben 1972
Katalognummern in dieser Auktion: 36,
Berliner Malerin. Tochter des Malers Ernst Henseler (1852-1940), stellte 1942 im Haus der Deutschen Kunst aus
Herbst, Thomas
geboren am 27.7.1848 in Hamburg - gestorben am 19.1.1915 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 174,
deutscher Maler, Graphiker und Zeichner, 1865-66 Studium Städelsches Kunstinstitut Frankfurt bei Jacob Becker, 1866-69 an der
Akademie Berlin bei Steffeck, wo er mit Liebermann zusammentraf, folgte diesem an die Akademie nach Weimar und arbeitete dort
bis 1874 unter Verlat, ging dann nach Düsseldorf Seibels wegen, verkehrte viel mit Burnier, dessen Vorliebe für die Neuholländer er
teilte, mit Liebermann siedelte er nach Paris über und verkehrte hier mit Munkácsy, von Páal und Eugen Jettel, in den folgenden
Jahren waren er und Liebermann in München (Anschluß an Wilhelm Leibl und seinen Kreis), bis er sich 1884 in Hamburg niederließ,
1897 Gründungsmitglied des "Hamburgischen Künstlerclubs", hat sich auch der Lithographie, Radierung, Steinzeichnung bedient und
betätigte sich damals schon als Photograph, beeinflußt von den Meistern der Schule von Barbizon, besonders von Troyon und Corot,
später von den Impressionisten, denen er nacheiferte, seine Motive vor allem aus den Elbmarschen, Holstein und Mecklenburg, das
Bild wurde im Atelier gemalt und zeigte gewöhnlich Kühe und Kälber auf der Weide oder in sonnendurchblitzten Hohlwegen, Pferde in
der Schwemme, Gespanne auf der Dorfstraße, Schafe, die in den Stall getrieben werden, auch Landschaften mit einzelnen Figuren
oder Tieren, Sie sind fast alle direkt von der Staffelei in Hamburger Bürgerhäuser gegangen, wo er übrigens wegen seines
amüsanten, leicht boshaften Geistes ein gern gesehener Gast war, er stellte fast niemals aus, weil seine Ansprüche an sich selbst so
hoch waren, daß er sie nie für erfüllt hielt, siehe Thieme Becker
Herrmann, Hans (Joh. Emil Rudolf)
geboren am 8.3.1858 in Berlin - gestorben 1942 ebda
Katalognummern in dieser Auktion: 61,
Maler und Graphiker. Schüler der Akad. Berlin unter Drage, nach der Umgestaltung in der Hochschule für bild. Kunst 1874/75 Schüler
von o. Knille im Zeichen, C.Gussow im Malen u. Chr. Wildberg in der Landschaft. 1880 ging Herrmann nach Düsseldorf zu E. Dücker.
Erste Studienwanderung nach Holland, zunächst nach Dordrecht. Die holländ. Motive beherrschen sein Schaffen. Sein Bestes hat
der Künstler in den frühen Arbeiten der 80 er Jahre gegeben, mit denen er einen Platz des Impressionismus behauptet.Er bevorzugt
große Ölgemälde und er erstrebt den Gesamteindruck im Sinne eines gemäßigten Impressionismus und bindet das Vielerlei der
Erscheinung gern durch holländ. atmosphärische Stimmung. 1883 machte er sich mit seiner eigenen Werstatt selbständig und siedelte
1886 nach Berlin über. 1888 u. 1894 reiste er nach Frankreich u. Italien.In allen großen Ausstellungen ist er vertreten. Ferner in
Wien(1887 Schwarz/Weiß Ausst.), Paris(1885,1900), Brüssel(1892,1912), Antwerpen(1905), Amsterdam(1886,1912),
Venedig(1897,1914), Melbourne(1888), Chicago(1893), Bremen Ksthalle(Kat. 1913), Dresden(Kat.1912), Düsseldorfer
Ksthalle(Kat.1913), Sydney Nat.-Gall.(Cat. 1906)...... Thieme Becker B.17 , S.496/497
Heyden, Otto Johann Heinrich
geboren am 8.7.1820 in Ducherow, Regbz. Stettin - gestorben am 21.9.1897 in Göttingen
Katalognummern in dieser Auktion: 231,
deutscher Maler, Zuerst Theologe, besuchte er mit 23 Jahren die Berliner Kunstakad. unter Wach und v. Klöber u. war 1848 bis 49 in
Paris Schüler von Cogniet. 1850–54 in Rom u. Sizilien. Sein erstes größeres Bild, Hiob umgeben von seinen Freunden (1855), wird im
Mus. zu Stettin bewahrt. Das große Historienbild, Herzog Wratislaw IX. von Pommern übergibt dem Universitätsrektor das silberne
Szepter, hängt in der Aula der Universit. zu Greifswald (1856). Das Gemälde „Feldmarschall Schwerin in der Schlacht bei Prag“
befindet sich im Berliner Schloß. Den Feldzug 1866 machte H. im Gefolge des Kronprinzen mit. Sein bekanntestes Bild aus dieser
Zeit, König Wilhelm reitet über das Schlachtfeld von Königgrätz, ist in der Nationalgal. zu Berlin (jetzt im Zeughaus). Ein
Studienaufenthalt in Ägypten 1869 gab ihm Stoff zu einigen guten Orientbildern, bes. aus dem Straßenleben von Kairo. Den deutschfranzös. Krieg machte er im Hauptquartier des V. Armeekorps mit. In weiten Kreisen wurde sein Gemälde „Besuch des deutschen
Kaisers bei den Verwundeten in Versailles“ bekannt. Auch als trefflicher Porträtmaler (Bismarck [Hohenzollernmus. Berlin; Führer
zum
1906 p. 151, Moltke, Steinmetz) machte er sich einen Zurück
Namen.
DieInhaltsverzeichnis
Dankeskirche in Berlin schmückte er mit Wandgemälden (1883),
Katalog erstellt In
amseiner
20.01.2017
aufZeit
www.auktionshaus-aldag.de
- Seite
95 wie
von 121
darunter die „Einsetzung des Abendmahls“.
letzten
entstanden genreartige
Bilder
„Freigesprochen“ (1887) und
Weg Kneipp
10, 21614
Telefon
04161-81005,
Telefax
04161-86096,
eMail [email protected]
„SprechstundeOttensener
des Prälaten
in Buxtehude,
Wörishofen“,
die sich
durch gute
Komposition
u. Charakterisierung
auszeichnen. Sein
Selbstporträt im Pal. Pitti, Florenz. Dioskuren, 1857; 60; 81; 62. – Ztschr. f. bild. Kst u. Kstchronik, Registerbande. – F. v. Reber,
Gesch. d. neueren deutsch. Kst, 1884. – H. Berker, Deutsche Maler, 1888 p. 222, 648. – A. Rosenberg, Gesch. d. mod. Kst, 1894 III
158ff. – F. v. Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrh., I 2 (1895). – H. W. Singer, Kstlerlex., II. – Allg. Dtsche Biogr., LV (1910) 784 u.
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Hinrichs, Erwin
geboren am 20.8.1904 in Schleswig - gestorben am 13.4.1962 in Rendsburg
Katalognummern in dieser Auktion: 140,
deutscher Maler und Graphiker. Er gilt als einer der letzten Vertreter des schleswig-holsteinischen Spätexpressionismus. Neben Niko
Wöhlk (1887–1950) und Leonore Vespermann (1900–1974) zählt er zu den bedeutendsten Malern dieser Stilrichtung. Eine große
Retrospektive seines Schaffens wurde 1980 im Städtischen Museum Schleswig gezeigt. Lit. siehe Schleswig-Holsteinisches
Künstler-Lexikon.
Höll, Werner
geboren am 11.9.1898 in Freiburg, gestorben am 14.4.1984 in Reutlingen
Katalognummern in dieser Auktion: 121,
deutscher Maler und Holzschneider, studierte er von 1921 bis 1928 an der Kunstakademie Karlsruhe. Einflussreiche Lehrer waren
Hans Adolf Bühler, Albert Haueisen und Hermann Goebel. Einen starken Einfluss auf seine Entwicklung hatte der mit ihm befreundete
Wladimir von Zabotin, der später von den Nationalsozialisten als entarteter Künstler eingestuft wurde. Schon in seiner Freiburger Zeit
hatte er Julius Bissier kennengelernt, der sich ebenso wie Höll mit Zen-Buddhismus beschäftigte. Nachdem Höll sich zunächst mit
Landschafts- und Porträtmalerei im Stil der Neuen Sachlichkeit beschäftigte, sind ab 1932 die ersten gegenstandsfreien Pastelle und
Zeichnungen in seinem Werk nachweisbar. 1931 bis 1934 war er als freier Mitarbeiter Zeichner beim Herder-Verlag. 1934–38 fand er
als Zeichner beim Mineralogischen Institut der Universität Freiburg Beschäftigung. Nachdem er in Freiburg ausgebombt war, lebte er
ab 1945 zunächst in Ravensburg und war seit 1952 in Reutlingen ansässig. In dieser Zeit wandte sich Höll, der inzwischen
zurückgezogen und äußerst bescheiden als Maler und Holzschneider, zeitweise auch als Verlagszeichner und Restaurator sich
durchs Leben schlug, von der gegenständlichen Kunst ab und der reinen Abstraktion zu. Bei jährlichen Aufenthalten in Paris erhielt
sein Schaffen wesentliche Impulse. Nach einer vom Informel geprägten Phase schuf Höll ab Mitte der 1960er Jahre vermehrt
Holzschnitte und Collagen. Für diese erhielt er in provinziellen Kunstkreisen, nachdem er sich den aktuellen politischen
Gegebenheiten angepasst hatte, durchaus Anerkennung. Zahlreiche Ausstellungen in Deutschland, aber auch im Ausland, so unter
anderem 1959 in Kopenhagen oder 1960 in Paris würdigten sein Werk und zeigen die durchaus vorhandenen künstlerischen Stärken
von Werner Höll auf. Zu seinem Œuvre gehören auch Werke in Öl, Temperabilder, Tuschezeichnungen sowie Aquarelle. Höll erhielt
1977 gemeinsam mit Jakob Bräckle und André Ficus den Anerkennungspreis des Oberschwäbischen Kunstpreises für sein
Gesamtwerk. Der Oberschwäbische Kunstpreis, der 1951 von den damaligen Landkreisen Biberach, Ravensburg, Saulgau und
Wangen gestiftet worden war, gehört zu den höchstdotierten deutschen Kunstpreisen. Literatur Heinrich Geissler: Werner Höll.
Collagen 1965–1978 [Ausstellung der Staatsgalerie Stuttgart 9. Dezember 1978 – 7. Januar 1979], Stuttgart : Staatsgalerie 1978.
Werner Höll. Gemälde, Collagen, Tuschzeichnungen, Holzschnitte; Rathaus Reutlingen, 19.12.1983–29.1.1984; Braith-Mali-Museum,
Biberach, 5.2.–4.3.1984; Kreismuseum Schloß Bonndorf, Schwarzwald, 15.4.–13.6.1984. Reutlingen: Schul-, Kultur- und Sportamt,
1983. Walter Jacobi: Bildersturm in der Provinz. Die NS-Aktion „Entartete Kunst“ 1937 in Südbaden. Freiburg i. Br.: 1988. Die Kunst
der frühen Jahre, Freiburg 1945-60. Städtische Museen Freiburg, Museum für Neue Kunst, Ausstellung vom 5. September bis 18.
Oktober 1992. Freiburg: Museum für Neue Kunst, 1992. Werner Höll. Holzschnitte. Städtisches Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen,
1992. ISBN 3-927228-47-8. Ute Scherb: Freiburg im Nationalsozialismus. Eine Stadt gibt sich ein braunes Gesicht. In: Zeitschrift des
Breisgau-Geschichtsvereins „Schauinsland“. 127, 2008, S. 113–144
Höpflinger, M.
tätig im 19./20. Jahrhundert
Katalognummern in dieser Auktion: 76,
norddeutscher Landschaftsmaler. Malte Ansichten von Hamburg, Lüneburger Heide und Umgebung.
Hörmann, Wilhelm
tätig im 20. Jahrhundert in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 63,
deutscher Landschafts-, Marine- und Jagdmaler, siehe Regionale Literatur
Hösel, Oskar Erich
geboren am 5.4.1869 in Annaberg - gestorben 1951
Katalognummern in dieser Auktion: 644,
Bildhauer in Meißen. Besuchte in Dresden seit 1886 die Kstakad., wurde 1889 Atelierschüler Joh. Schillings; für seine Gruppe „In der
Wüste“ erhielt er 1891 die kl. silb. Med. 1892 trat er in das Atelier Rob. Diez‘. Lebte zunächst in Dresden, 1899/1903 als Lehrer der
Kstakad. in Kassel, seitdem in Meißen als Leiter der Gestaltungsabteilung an der Porzellanmanuf. Studienreisen führten ihn 1898/99
nach Kleinasien u. Konstantinopel, später nach Belgien, Frankreich, Dänemark, Schweden, England, 1904 nach Nordamerika. Lit. s.
Thieme / Becker.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 96 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Hoffmann, Helmut
geboren 1928 in Peiting - gestorben 1998
Katalognummern in dieser Auktion: 21,
dtsch. Maler u. Graph., ansässig in München. Lit.: D. Kst u. d. schö. Heim. 57 (1958/59) 458, m. Abb. – Das Schönste (Münch.), 1957,
H. 8 p. 26, m. Abb.; 1959, H. 7 p. 38, m. Abb. – Kat. d. Ausst.: München 1869-1958 Aufbruch zur mod. Kst, Hans d. Kunst, München
1958.
Homann, Johann Baptista
geboren am 20.3.1664 in Kambach bei Mindelheim - gestorben am 1.7.1724 in Nürnberg
Katalognummern in dieser Auktion: 453,
Deutscher Kupferstecher, Kartograph und Verleger. Hat seinen eigenen Verlag in Nürnberg. Betrieb vornehmlich den Landkartenstich
und veröffentlichte verschiedene Atlanten mit bis zu 126 Karten. Sein Sohn Johann Christoph führte das Unternehmen bis zu seinem
Tode fort, siehe Thieme Becker.
Hopf, Eduard
geboren am 10.1.1901 in Hanau am Main - gestorben am 19.11.1973 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 228,
Deutscher Maler, Graphiker und Goldschmied. Sohn eines bekannten Ziseleurs. 1915-20 Ausbildung an der Hanauer
Zeichenakademie und Staatlichen Goldschmiedeschule bei den Professoren Estler und Schimke zum Goldschmied. 1917 Anschluß
an die Jugendbewegung und Walther Hammer. Studienreisen 1923 nach Italien, 1925 mit Stipendium nach Sylt. 1930 erste
Norwegenreise. Bekannt wurde er als Maler und Zeichner, obwohl er Autodidakt war. Bereits 1924 Ankauf der Hamburg Kunsthalle
und Museum für Kunst und Gewerbe. 1926 Atelier in der Kunsthalle. Für das Künstlerfest "Noa Tawa" malte er 1926 einen Saal des
Curiohauses aus, 1928 Plakat für "Das Mondhaus zu Bimbelim". 1929 Heirat mit der Tanzpädagogin Thea Engel. Beitritt zum
Hamburger Künstlerverein von 1832, 1927/28 Ausstellung mit der Hamburger Sezession. Er schätzte Fritz Flinte, war mit Karl Kluth,
Richard Steffen, Eylert Spars befreundet. Um 1930 Aufgabe der neusachlichen Position, Annäherung an den Stil der Hamburger
Sezession und Edvard Munch. Ab 1932 Freiatelier im Ohlendorff-Haus, dort Nähe zu Karl Ballmer, Willem Grimm und Nesch. In der
NS-Zeit wurden seine expressionistischen Arbeiten angeprangert, die Wandbilder zerstört, 1937 im Museum für Kunst und Gewerbe 3
Arbeiten als "entartet" beschlagnahmt. Seit Sommer 1941 Funker in Lübeck, Flensburg und Dänemark. Nach der Zerbombung
Lübecks zeichnete er im April 1942 die Zerstörung. Bei der Bomben-Zerstörung des Ohlendorff-Hauses wurde im Sommer 1943 sein
gesamtes OEuvre vernichtet. Thea floh hochschwanger nach Schwerin, wo sie die Tochter Angela zur Welt brachte und kurz darauf
starb. 1947-57 leitete er die Abendklasse für Freihandzeichnen als Gastdozent der Landeskunstschule, gab Kurse an der
Volkshochschule. 1950 Beitritt zur Hamburgische Künstlerschaft (gegründet 1920). Ab 1953 erneut Serien von Kriegsbildern, auch
Religiöse Passionsszenen. In den letzten 10 Lebensjahren visionäre Skizzen und Zeichnungen. Schmales graphisches Werk. Nach
einem Herzinfarkt gab er 1963 Metallarbeiten auf. Literatur: Vollmer, Band II (E-J), Seite 484.
Hübner, A.
tätig in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts - ansässig in München
Katalognummern in dieser Auktion: 170, 171, 172,
Deutscher Maler. Vertreter der Münchner Schule. Bekannt sind Landschaften, Genreszenen und Stilleben. Literatur: Keine Angabe.
Hundertwasser, Friedensreich
geboren am 15.12.1928 in Wien - gestorben am 19.2.2000 bei einer Kreuzfahrt an Bord der Queen Elizab
Katalognummern in dieser Auktion: 272, 425, 426, 427, 428, 429, 430, 431, 432, 433,
Österreichischer Maler, Graphiker, Architekt und Ökologe. Eigentlich Friedrich Stowasser (in Eigenkreation auch "Friedensreich
Regentag Dunkelbunt Hundertwasser"). Ein Nachfahre des berühmten Altphilologen Joseph Maria Stowasser. Seine künstlerischen
Einflüsse in der Malerei und Bildhauerei setzte er auch in der Gestaltung mehrerer Gebäude um. Da "sto" in vielen Sprachen das Wort
für hundert ist, legte er sich den Künstlernamen Hundertwasser zu. Manchmal nannte er sich (hyaku-sui), die japanische Übersetzung
seines Nachnamens. Seine bunten Bilder waren durch weiche Naturformen und Spiralen geprägt. Von der Wiener Secession,
insbesondere von Gustav Klimt und Egon Schiele inspiriert, entwickelte der Aktionskünstler und Umweltaktivist seinen eigenen
"Hundertwasser-Stil". Seine Popularität und die hohe Kunst der Massenvermarktung verhalfen ihm zu weltweiter Bekanntheit. Seine
Wahlheimat war jedoch Neuseeland und sein Zuhause sein Schiff Regentag, ein umgebauter Frachter. Er bezeichnete die gerade
Linie als gottlos, da sie in der Natur nicht vorkommt. Deshalb forderte er in seinem "Verschimmelungsmanifest", daß die gerade Linie
verboten werden sollte. 1943 werden 69 seiner 74 jüdischen Familienangehörigen mütterlicherseits deportiert und in
Konzentrationslagern umgebracht. 1948-49 Nach dem Nachholen des Abiturs: Kunststudium an der Wiener Kunstakademie. 1949
Italienreise, 1950 Aufenthalt in Paris, 1951 Reise nach Marokko und Tunis. Ab 1967 werden Grafiken, Plakate, Poster von ihm in
großen Auflagen verkauft. Ab 1981 Professur an der Akademie der bildenden Künste Wien. 1991 wird das Hundertwassermuseum in
Wien eröffnet. Sein Markenzeichen sind bunte Säulen, goldene Zwiebeltürmchen und begrünte Dachterrassen, in seinen Häusern wie
in seinen Bildern gibt es keine rechten Winkel und keine gerade Linie. Zu Ehren Hundertwassers wurde 2004 in Uelzen das
"Hundertwasser-Musical" von Konstantin Wecker / Rolf Rettberg aufgeführt. Literatur: Vollmer, Band VI (Nachträge H-Z), Seite 87.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 97 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Huth, Willy Robert
geboren am 27.6.1890 in Erfurt - gestorben am 17.3.1977 auf Amrum
Katalognummern in dieser Auktion: 4,
150,
Deutscher Maler und Graphiker. 1904-06 Schüler der Staatlichen Kunstgewerbeschule in Erfurt. Anschließend Lehre bei dem
Hofmaler Kämmerer in Stuttgart, einem Onkel von Willy Baumeister, durch den er mit dem Kreis um Adolf Hölzel in Verbindung
kommt. 1910-14 Studium an der Kunstgewerbeschule in Düsseldorf; Mitarbeit im Atelier von Wilhelm Kreis. 1915-18 Soldat und
englische Gefangenschaft. Ab 1919 als freischaffender Maler in Berlin. Dort ist er zeitweise für die von den Gewerkschaften
gegründete Malerhütte tätig und schließt Freundschaft mit den Brücke-Malern Schmidt-Rottluff, Heckel, Pechstein und Grosz. 1919
Mitglied der Künstlergruppe Jung-Erfurt. 1921 begründet er mit Hermann Sandkuhl die Juryfreie Kunstschau Berlin neu. 1922 erste
Ausstellung in der Galerie Ferdinand Möller Berlin. 1923 Beteiligung an der 1. deutschen Expressionistenschau in Amerika, Andersen
Art Galleries New York. 1923 gestaltet er eine von Eckart von Sydow herausgegebene Kestner-Mappe mit sechs Lithographien zum
Thema Varieté. 1923-27 Reisen nach Italien, Spanien, Österreich, der Schweiz und nach Paris. 1927-33 bevorzugte Bildmotive:
Artisten, Zigeuner, Karneval in Gemälden von an James Ensor erinnernder Farbigkeit. 1928 Mitglied der Berliner Sezession, 1929
Mitglied des Deutschen Künstlerbundes. 1933 erhält er Arbeitsverbot. 1934-39 erschwerte Arbeitsbedingungen und später
Ausstellungsverbot, zwei Arbeiten werden beschlagnahmt. Er malt Wandbilder für den Zuschauerraum der 1937 wiedereröffneten
Kammerspiele von Max Reinhardt, Berlin. 1944 Einzug zum Grenzschutz und sowjetische Gefangenschaft. Ab 1946 Lehrer an der
Hochschule für angewandte Kunst in Berlin-Weißensee. Durch Carl Hofer 1947 als Professor an die Hochschule für bildende Künste
berufen, an der er bis 1957 lehrt. 1949 Gründungsmitglied der Berliner Neuen Gruppe. Ab 1950 gewinnen die Bilder einen strengen
architektonischen Aufbau. Ab 1951 Teilnahme an den Ausstellungen des wiedergegründeten Deutschen Künstlerbundes. Jährliche
Sommeraufenthalte auf der Insel Amrum. 1965-67 jeweils drei Monate Ehrengast in der Villa Massimo, Rom. Künstler der
verschollenen Generation. Literatur: Vollmer, Band II (E-J), Seite 513.
Illies, Otto
geboren am 25.1.1881 in Yokohama (Japan) - gestorben am 22.2.1959 in Wernigerode (Harz)
Katalognummern in dieser Auktion: 98,
Deutscher Maler und Graphiker. Neffe von Arthur Illies. Schulzeit in Hamburg. 1898 Wohnung im Elternhaus auf dem Falkenstein an
der Elbe. 1898/99 Malunterricht bei Georg Burmester in Kiel, ab 1900 in Hamburg bei Ernst Eitner an der Kunstgewerbeschule. Darauf
ging er nach München, 1901 studierte er an der Universität Kunstgeschichte und Geschichte, 1902/03 Aktstudien bei Heinrich Knirr.
1904-1908 Besuch der Kunstschule in Weimar gemeinsam mit Ivo Hauptmann als Meisterschüler bei Prof. Ludwig von Hofmann, mit
dem er Freundschaft schloß. 1908-10 Atelier-Gemeinschaft mit dem Maler Hans Delbrück in Berlin. 1912 Rückkehr nach Hamburg,
1917 heiratete er Hildegard Goslich und zog mit ihr auf den Falkenstein. 1920 Beitritt zur Hamburgischen Künstlerschaft (gegründet
1920), 1922 zum Hamburger Künstlerverein von 1832. Mitglied der Vereinigung Nordwestdeutscher Künstler, der
Schleswig-Holsteiner Künstler-Genossenschaft und im Reichsverband Bildender Künstler Deutschlands. Reisen an die Ostseeküste
und in die Alpen. Seit 1924 in Wernigerode am Harz. In den Wintern 1910-1928 hielt er sich in Warmberg bei Partenkirchen auf,
Sommers an den Nord- und Ostseeküsten. Starkfarbige Landschaften ("Falkenstein bei Blankenese", "Abend an der Elbe"), ländliche
Motive ("Scheunentor", "Haus im Schnee", "Weizenfeld"). Förderung durch den Theodor Hagen-Schüler Carl Lambrecht und
Anregungen durch die alten deutschen Meister, Segantini und Hodler. Als Graphiker vorwiegend Radierungen. Einzel-Ausstellung:
2002 Hamburg Galerie Herold. Literatur: Thieme Becker, Band XVIII (Hubatsch-Ingouf), Seite 571.
Illies, Arthur
geboren am 9.2.1870 in Hamburg - gestorben am 27.5.1952 in Lüneburg
Katalognummern in dieser Auktion: 97,
Deutscher Maler und Grafiker. 1886 Malerlehre und Zeichenkurse bei Prof. Düyffcke in der Gewerbeschule. 1889-92 Studium an der
Akademie in München bei den Professoren Lesker und Herterich. Mitarbeiter der Zeitschrift "Pan". 1892 Rückkehr nach Hamburg und
Bekanntschaft mit Alfred Lichtwark und Justus Brinckmann. 1893 erster gemeinsamer Studienaufenthalt mit Ernst Eitner und Thomas
Herbst im Alstertal. 1895-1908 Lehrtätigkeit an der "Malschule für Damen" von Valesca Röver. Erste Begegnung mit seinem späteren
Förderer Gustav Schiefler. 1897 Mitbegründer des Hamburgischen Künstlerklubs, dessen Plakate er größtenteils entwarf. 1900 Heirat
mit seiner Schülerin Minna Schwertfeger, die bei der Geburt des ersten Kindes stirbt. Für den Alsterverein, zu dessen
Gründungsmitgliedern er gehörte, entwarf er das Logo und Plakate, sowie Wegemarken für den neugeschaffenen Alsterwanderweg.
1905 heiratet er seine Schülerin Georgie Rabeler. 1906 Mitglied des Deutschen Künstlerbundes. Ab 1908 Professor an der
Staatlichen Kunstgewerbeschule in Hamburg. Reisen nach Weimar und Sylt, Begegnung mit Nolde, Heckel und Schmidt-Rottluff.
Mitglied der Hamburgischen Künstlerschaft, der Schleswig-Holsteiner Künstler-Genossenschaft und der Vereinigung
Nordwestdeutscher Künstler. Obwohl er in verschiedensten Gebieten der Malerei aktiv war, gelten insbesondere seine
Landschaftsmalereien in den Formen des Jugendstils als herausragend. Beeinflußt durch die französischen Impressionisten des
ausgehenden 19. Jahrhunderts, hier besonders durch Claude Monet, was sich besonders in einer ausgeprägten Farbigkeit ausdrückt.
Doch übernahm er nicht einfach gläubig, wie Ernst Eitner 1920 schrieb, sondern "untersuchte alles und fand neue eigene Wege und
Ausdrucksmöglichkeiten. Künstlerisch der Natur in jeder Weise nachgehend, erfand er unermüdlich neue Darstellungsmittel".
Wegweisend in der Erfindung graphischer Drucktechniken für Farbradierungen (Prägedruck), schuf ein umfangreiches Graphisches
Werk. Entwürfe für Möbel, Jugendstil-Wanddekorationen und Verfasser zahlreicher Gedichte. Literatur: Thieme Becker, Band XVIII
(Hubatsch-Ingouf), Seite 570.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 98 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Immendorff, Jörg
geboren am 14.7.1945 in Bleckede an der Elbe - gestorben am 28.5.2007 in Düsseldorf
Katalognummern in dieser Auktion: 412, 413, 414, 415,
Deutscher Maler, Graphiker und Bildhauer. War Hauptschullehrer, bevor er zu einem der bekanntesten Nachkriegs-Künstler der
Bundesrepublik Deutschland avancierte. Er studierte in den 60er Jahren an der Kunstakademie Düsseldorf zuerst Bühnenbildkunst
bei Teo Otto und anschließend ab 1964 Kunst bei Joseph Beuys. Danach war er einige Jahre als Kunsterzieher tätig, bevor er sich
ganz der freien Kunst zuwandte. Er malte - im Gegensatz zu vielen anderen deutschen Malern, die sich nach 1945 der
gegenstandslosen Kunst zuwandten - schon früh gegenständliche Bilder mit politisch-gesellschaftskritischen Inhalten. Diese
Werkgruppe mit plakativen Bildern aus der Mitte der 70er Jahren figuriert unter der Bezeichnung "Agitprop". Schließlich wurde er zum
Vertreter einer neuen Historienmalerei in Deutschland. 1968 sorgte er für Aufsehen, indem er bei seiner ersten "LIDL"-Kunstaktion
einen schwarz-rot-goldenen Klotz ans Bein gebunden und damit bis zum Einschreiten der Polizei vor dem Bundestag auf und ab
gelaufen ist. 1976 schloß er eine Freundschaft mit dem damals noch in der DDR lebenden Künstler A.R. Penck. 1984 eröffnete er in
St. Pauli die "La Paloma"-Bar und schuf auch eine Plastik von Hans Albers. Eine Zeitlang fühlte er sich der Malerei der "Jungen
Wilden" verpflichtet. Bekannt wurde er vor allem durch eine Serie von 16 großformatigen Bildern, die "Café Deutschland" betitelt sind
(Name einer Düsseldorfer Diskothek, deren fiktive politische und kulturelle Gäste den damaligen Ost-West-Konflikt symbolisieren).
Des weiteren war er für etliche Bühnenbilder, z.B. für die Festspiele in Salzburg, verantwortlich. Auch an der künstlerischen
Gestaltung des "Luna Luna"-Vergnügungsparks von André Heller war er beteiligt. 1989 erhielt er eine Professur am Städelschen
Kunstinstitut in Frankfurt am Main, seit 1996 ist er Professor an der Kunstakademie Düsseldorf. Neben seinen Bildern schuf er auch
expressive Plastiken und portraitierte Gerhard Schröder für die Kanzlergalerie im Bundeskanzleramt. Seit 1997 leidet er an der
amyotrophen Lateralsklerose (ALS), einer tödlich verlaufenden Nervenkrankheit. Literatur: Katalog Mönchehaus-Museum für Moderne
Kunst, Goslar 2006.
Jeanney, Andre Roger
1920 - ?
Katalognummern in dieser Auktion: 153,
franz. Maler, Entwurfzeichner f. Bildteppiche u. Graph., *12.(10.?) 1.1920 Ivey-sur-Seine b. Paris, ansässig in München. Autodidakt.
Stillleben, Bildnisse. Leitet zus. mit s. Frau Gertraud, geb. Sch?uk (s. d.), das deutsch-französ. Atelier für Textilentwürfe Jeanney
Schenk in München. Sonderausst. 1961 in d. Gal. Paul Cézanne in Paris. Lit.: Vollmer, 4, p. 181. — Ausst. „Kstler gegen Atomkrieg“
im Reitersaal d. Universitätsreitschule München 1958, Kat. m. Abb.
Jensen, Alfred
geboren um 1898 in Hamburg - gestorben am 5.7.1960 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 42,
deutscher Bildnis- und Marinemaler und Graphiker, Studium an der Hansischen Hochschule für bildende Künstle unter Prof. Illies,
dann an der Akademie in München unter Prof. von Hahn, lebte seit 1924 in Hamburg-Altona, siehe Heydorn
Joùbert, E.
tätig im 19. Jahrhundert
Katalognummern in dieser Auktion: 449,
französischer Graveur. Lit: S. Benezit, Band 6/S. 113.
Kändler, Johann Joachim
geboren verm. 1706 in Fischbach b. Arnsdorf (Sachsen) - gestorben am 18.5.1775 in Meissen
Katalognummern in dieser Auktion: 637,
Bildhauer, Hauptplastiker der Meißner Porzellanmanufaktur. Lit. siehe Thieme - Becker.
Kärner, Theodor
geboren am 10.1.1884 in Hohenberg an der Eger (Oberfranken) - gestorben am 6.9.1966 in München
Katalognummern in dieser Auktion: 645,
Deutscher Tierbildhauer, Holzschnitzer, Maler und Zeichner. 1898-1903 Ausbildung zum Modelleur bei der Firma Hutschenreuther.
Danach besuchte er die Bildhauerklasse von Professor Heinrich Waderé sowie die Klasse für dekorative Plastik von Professor Anton
Pruska an der königlich Bayrischen Kunstgewerbeschule in München. Zwischen 1914-21 war er bei dem Tiermaler Professor Heinrich
von Zügel an der Akademie der Bildenden Künste München als Gasthörer, und später in Abendkursen inskribiert. Von 1905-18
arbeitete er als Bildhauer in der Manufaktur Nymphenburg in München. Zwischen 1918-34 dann als freier Mitarbeiter bei der Firma
Rosenthal in Selb. In der Manufaktur Allach war er anschließend bis 1945 als künstlerischer Leiter angestellt. Die Manufaktur Allach
war zu diesem Zeitpunkt bereits ein Betrieb der SS mit Außenstelle Dachau. 1938 folgte eine Ernennung zum Professor an der
Akademie der Bildenden Künste München. 1940 nahm er an der Großen Deutschen Kunstausstellung im "Haus der Deutschen Kunst"
in München teil. Im Rahmen der Entnazifizierung war er von 1945-47 im Lager Moosbach inhaftiert. Nach seiner Entlassung war er in
den Jahren 1947-53 Leiter der Kunstabteilung der Porzellanfabrik Eduard Haberländer in Windischeschenbach. Dort wurde ein Teil
der Kollektion aus Allach übernommen und weiter produziert. Rosenthal beschäftigte ihn 1953 erneut als freien Mitarbeiter und
übernahm im gleichen Jahr die Kunstabteilung aus Windischeschenbach mit sämtlichen Allacher Kärner-Modellen, die bis zur
Schließung der Kunstabteilung in Selb dort ausgeführt wurden. Für die Ausführung in Bronze entstanden nur ganz wenige Modelle,
besonders hervorgehoben zu werden verdienen seine Ziervögel, der Feldhase, die Pumagruppe, deutscher Schäferhund u.a. mehr.
Gilt als einer der bedeutendsten deutschen Tiermodelleure in Porzellan. Bekannt sind zur Zeit 88 Modelle für Nymphenburg, 114
Modelle für Rosenthal und 51 Modelle für Allach - seine Tiermodelle werden auch heute noch gefertigt. Literatur: Thieme Becker,
Band XIX (Ingouville-Kauffungen), Seite 423.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 99 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Kalckreuth, Patrick von
geboren am 7.8.1898 in Kiel - gestorben um 1970 in Starnberg
Katalognummern in dieser Auktion: 41,
Deutscher Landschafts- und Marinemaler. Bis 1935 Patrick Dunbar. Er war der Sohn des NN. Dunbar und der Elisabeth Block. Seine
Mutter Elisabeth heiratete in zweiter Ehe 1931 in Hannover den königlich preußischen Regierungsassessor Dr. jur. Richard von
Kalckreuth, Oberleutnant und Ehrenritter des Johanniter-Ordens. Stiefvater Richard von Kalckreuth adoptierte die beiden Söhne
seiner Frau - Patrick, jetzt bereits 36 Jahre alt, und den jüngeren Frederik. Er lebte u.a. in Düsseldorf und Berlin, dennoch inspirierte
ihn die Nordsee zu seinen Motiven. Er wurde für seine Ölgemälde mit Themen rund um Brandung und Meer bekannt. Literatur:
Genealogisches Handbuch des Adels, Adelige Häuser A Band VI, Seite 240, Band 29 der Gesamtreihe, C.A. Starke Verlag, Limburg
(Lahn) 1962.
Kasimir, Luigi
geboren am 18.4.1881 in Pettau (Südsteiermark) - gestorben am 5.8.1962 in Wien
Katalognummern in dieser Auktion: 446,
Österreichischer Landschafts- Architektur und Vedutenmaler, Graphiker und Zeichner. Studierte von 1900-05 an der Wiener Akademie
bei Siegmund L'Allemand und war von 1906-07 Schüler an der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt in Wien. 1905 veranstaltete er
seine erste Ausstellung im Wiener Künstlerhaus und präsentierte Aquarell-Veduten. Zu diesem Zeitpunkt standen seine Arbeiten noch
sehr unter dem Einfluß von "Rudolf von Alt". Nach kurzer Zeit fand er zu seinem eigenen, typischen unverwechselbaren "Kasimir-Stil".
Er entwickelte eine völlig neue Technik der Farbradierung, welche die handkolorierten Schwarz-weiß -Radierungen des 19.
Jahrhunderts ablöste. 1911 heiratet er die Malerin Tanna Hoernes. Einer der profiliertesten und produktivsten Graphiker Österreichs
und gilt heute noch als der bedeutendste Schöpfer von Stadtveduten (bevorzugtes Motiv) des 20. Jahrhunderts. Er unternahm
zahlreiche Weltreisen, welche durch seine einzigartigen schöpferischen Werke ihren Niederschlag fanden. Bis zu seinem Tod fertigte
er ca. 2500 Kupferplatten an, kombiniert die verschiedensten Stichtechniken, so daß seine (meist farbigen) Blätter oft mehr den
Charakter von Gemälden als von Graphiken haben. Kaiser Franz-Joseph persönlich ernannte ihn zum Professor der bildenden
Künste. Seine Werke befinden sich in vielen großen Museen und Sammlungen in aller Welt, sowohl im Sitzungssaal des Pentagons in
Washington, im englischen und belgischen Königshaus wie auch im Vatikan hängen seine Bilder. Literatur: Thieme Becker, Band XIX
(Ingouville-Kauffungen).
Kauffmann, Angelica
geboren am 30.10.1741 in Chur (Schweiz) - gestorben am 5.11.1807 in Rom
Katalognummern in dieser Auktion: 238,
Schweizerisch-österreichische Malerin. Als Kind geht sie mit ihrem Vater, dem Bregenzer Maler Joseph Johann Kauffmann, auf
Wanderschaft durch Italien. Bereits als Sechsjährige hilft sie ihm und erregt durch ihr Talent früh Aufsehen. 1762 brechen Vater und
Tochter nach Rom auf. Unterwegs besuchen sie die Galerien in Mailand, Bologna, Parma und Florenz, wo sie Werke der italienischen
Meister kopiert. In Rom begegnet sie J.J. Winckelmann, unter dessen Einfluss sie den Klassizismus und damit eine ganz andere
Themenwelt kennen lernt. 1754 wird sie in die renommierte Accademia di San Luca aufgenommen. Auch lernt sie hier Lady
Wentworth kennen und folgt ihr 1766 nach London. In den folgenden 15 Jahren feiert sie ihre größten künstlerischen und
gesellschaftlichen Erfolge. Sie erhält zahlreiche Aufträge von Hof und Adel und wird 1768 in die neu gegründete Royal Academy
aufgenommen, als eine von zwei Frauen für die nächsten 200 Jahre. 1781 heiratet sie den venezianischen Maler Francesco Zucchi
und siedelt mit ihm zunächst nach Venedig über. Kurz darauf ziehen sie nach Rom und erwerben das Haus des Malers Anton
Raphael Mengs. In Rom entfaltet sich um sie ein glänzendes gesellschaftliches Leben. Zahlreiche Gäste aus dem Ausland, darunter
die Herzoginnen Amalie von Weimar und Luise von Anhalt-Dessau, Kaiser Joseph II, Kronprinz Ludwig von Bayern, Goethe, Herder,
Tischbein und der Maler Philipp Hackert statten ihr Besuche ab. Goethe bezeichnet sie in einem Brief nach Weimar als die "...vielleicht
kultivierteste Frau in Europa." Nach dem Tod ihres Gatten im Jahre 1795 verlässt sie ihre neue Heimatstadt kaum noch. Sie stirbt
1807 als mehrfache Millionärin und wird mit ungeheurem Pomp in Rom begraben. Sie ist eine der erfolgreichsten Künstlerinnen der
Geschichte. Ihr Einfluss auf zeitgenössische und nachfolgende Künstlerinnen, ihr materieller Erfolg und nicht zuletzt ihre Werke waren
außergewöhnlich. In ihrem Werk schafft sie zahlreiche Historiengemälde, Altarbilder und Porträts. Zu ihren bevorzugten Motiven
zählen auch Motive aus der zeitgenössischen Dichtung und rokokohafte Genreszenen. Literatur: Thieme Becker, Band XIX
(Ingouville-Kauffungen), Seite 134f.
Kaus, Max
geboren am 11.3.1891 in Berlin - gestorben am 5.8.1977 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 119,
Deutscher Maler und Graphiker. Studierte von 1908-13 an der Unterrichtsanstalt des Kunstgewerbemuseums Berlin und in den Jahren
1913-14 an der Akademie der Künste Berlin bei Erich Heckel und Ernst Ludwig Kirchner. Er möchte als freier Maler arbeiten und so
bezieht er 1913 sein erstes Atelier. Ein Reisestipendium führt ihn 1914 nach Paris, der Ausbruch des I. Weltkriegs zwingt ihn jedoch
zur vorzeitigen Heimkehr. Anschließend meldet er sich freiwillig zum Kriegsdienst und lernt als Sanitäter 1916 u.a. die Künstler Anton
Kerschbaumer und Otto Herbig kennen. Angeregt und inspiriert von Heckel, sowohl menschlich als auch künstlerisch Kaus' Vorbild,
schafft er Lithographien und Holzschnitte. Diverse Aufträge für dekorative Malereien sichern ihm nach dem Krieg die Existenz. 1919
findet in der Galerie Ferdinand Möller die erste Einzelausstellung statt. Otto Mueller lernt er 1920 in der Freien Sezession kennen, als
deren Mitglied er nun regelmäßig ausstellt. Der Berliner Sezession und den Münchner Expressionistischen Werkstätten folgt er im
darauffolgenden Jahr. 1926 übernimmt er ein Lehramt für Landschaftmalerei, Akt- und Tierzeichnen an der Kunstgewerbe- und
Handwerkerschule Berlin-Charlottenburg, ein Jahr später erhält er den Albrecht-Dürer Preis der Stadt Nürnberg und 1929 wird er mit
dem Villa-Romana-Preis geehrt. Er unternimmt Reisen innerhalb Deutschlands, nach Oberitalien und Österreich. 1937-39 Lehrer für
figürliche Malerei an den Vereinigten Staatsschulen in Berlin. Er ist zunehmend den Repressionen der Nationalsozialisten ausgesetzt:
1937 werden seine Werke aus Museen entfernt und 1938 muß er seine Lehrtätigkeit aufgeben. Nach dem II. Weltkrieg erfolgte seine
Berufung als Professor an die Hochschule für Bildende Künste Berlin, dort wurde er stellvertretender Direktor unter Karl Hofer, 1959
wurde er emeritiert. Er ist künstlerisch der 2. Expressionisten-Generation zuzurechnen. Künstler der verschollenen Generation.
Literatur: Thieme Becker, Band XX (Kaufmann-Knilling), Seite 33.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 100 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Kayser, Jean Paul
geboren am 22.9.1869 in Hamburg - gestorben am 23.9.1942 in Donaueschingen
Katalognummern in dieser Auktion: 162,
Deutscher Landschafts-, Porträt- und Stillebenmaler, Graphiker und Zeichner. Besuchte seit 1889 die Kunstgewerbeschulen in
München und Dresden und war bis 1894 als Dekorationsmaler tätig. Gehörte zu den jüngeren Hamburger Künstlern, denen Lichtwark
Förderung zuteil werden ließ. Mitbegründer des "Hamburgischen Künstlerclubs von 1897" zusammen mit Eitner, Schaper, Illies, von
Ehren, Siebelist und Wohlers und Thomas Herbst. Entnahm in der ersten Periode seine Motive den Vierlanden und der Umgebung
Hamburgs. Seine ländlichen Interieurs sind durch feine Farbigkeit und liebevolle Beobachtung ausgezeichnet, später hat er
Hamburger Hafen- und Straßenbilder gemalt. 1902 Heirat mit Melanie Hertz (Schwester des Physikers Heinrich Hertz). 1906 Beginn
des regelmäßigen Unterrichts an der privaten Malschule Gerda Koppel. 1907 Reise nach Holland. 1909 Die Bekanntschaft mit Albert
Marquet wird für seine Kunst bedeutsam (Vertreter der "Fauves"). Mitglied der "Hamburgischen Sezession" und des Altonaer
Künstlervereins. Hat ein sehr umfangreiches Werk an Ölbildern, Graphiken und Zeichnungen mit Blankeneser Motiven hinterlassen.
Um die Jahrhundertwende gehörte er in Hamburg zu den Bahnbrechern der "Lichtmalerei", nicht zu unterschätzende Verdienste
erwarb er sich auch als Graphiker - insbesondere als Radierer. Der Formalismus der Nachkriegsjahre ließ das Lebenswerk Kaysers in
Vergessenheit geraten, siehe Thieme Becker
Kiefer, Michael
geboren 1902 in München - gestorben 1980
Katalognummern in dieser Auktion: 214, 215, 216, 217, 218, 219, 220, 221, 222, 223, 224, 225, 226, 227,
deutscher Tier und Jagdmaler, geboren in München, ansässig am Chiemsee, Obb. Schüler von A. Jank. Lit.: D. Bild (Karlsr.), 12
(1942) 131 (Abb.). - Velhagen & Klasings Monatsh. 48/1 (1933/34) 201/08 (8 farb. Abbn); 49/11 (1934/35) farb. Taf. geg. p. 104, 112;
53/1 (1938/39) 129 (farb. Abb.), 130f
Kips, Erich
geboren am 17.1.1869 in Berlin - gestorben um 1945 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 56,
Deutscher Genre-, Marine- und Vedutenmaler und Illustrator. Seine Ausbildung erhielt er ab 1889 an der Akademie in Karlsruhe bei
Caspar Ritter, sowie bei Bouguereau, Gabriel Ferrier und Eugène Giradet in Paris. 1893 wurde er mit der Ausschmückung mehrerer
Räume auf der Weltausstellung in Chicago beauftragt und nutzte diese Gelegenheit für ausgedehnte Touren durch ganz Nordamerika.
Mit seiner Rückkehr nach Europa begann er erst einmal eine dreijährige Studienreise durch Italien, bevor er sich kurz vor der
Jahrhundertwende als Maler und Illustrator mit einem eigenen Atelier in Berlin niederließ. Er beschickte regelmäßig ab 1899 die
Ausstellungen im Münchner Glaspalast, sowie seit 1901 auch die Große Kunstausstellung seiner Heimatstadt. Für das neue Berliner
Abgeordnetenhaus erhielt er den ehrenvollen Auftrag zu mehreren monumentalen Wandgemälden. Später spezialisierte er sich auf
Marinebilder und Hafenszenen von heller frischer Farbgebung, wie beispielsweise Ansichten aus dem Hamburger und Londoner
Hafen. Seine Gemälde zeichnen sich durch feine Stimmung, malerische Bravour und flotte Technik aus. Auf der
Panama-Pacific-Ausstellung in San Francisco 1915 erhielt er für sein Bild "Dampfer im Dock", die Bronzemedaille. Ab 1915 unternahm
er ausgedehnte Reisen in die Asiatischen Länder und den Mittlerer Osten. Literatur: Thieme Becker, Band XX (Kaufmann-Knilling),
Seite 368.
Klein, Cesar (Cesar Carl Robert Andre
geboren am 14.9.1876 in Hamburg - gestorben am 13.3.1954 in Pansdorf bei Lübeck
Katalognummern in dieser Auktion: 152,
deutscher Maler, Graphiker, Kunstgewerbler und Bühnenbildner, 1894-97 an der Hamburger Kunstgewerbeschule, anschließend zum
Studium an die Kunstakademien in Düsseldorf und Berlin, 1900 begann er als freischaffender Künstler, zum Jugendstil kamen nun
Einflüsse des Impressionismus hinzu, arbeitete an der erfolgreichen "Steglitzer Werkstatt" mit, ging 1902 mit Seliger für ein Jahr nach
Leipzig, kehrte aber 1903 nach Berlin zurück, lebte von Auftragsarbeiten auf dem Gebiet der angewandten Kunst und entwickelte sich
zum Reformer der Glasmalerei und des Mosaiks, 1909 weilte er längere Zeit in Ahrenshoop, 1910 wurde er mit Nolde, Pechstein,
Heckel, Kirchner u.a. Mitbegründer der "Neuen Sezession" in Berlin, 1912 beteiligte er sich an der Ausstellung des "Künstlerbundes
für Glasmalerei" in Berlin, in den Folgejahren fertigte er Ölbilder wie Buchillustrationen, Fresken und Glasfenster, 1918 wurde er
Mitbegründer und Mitglied der "Novembergruppe", 1919 Lehrer an der Unterrichtsanstalt des staatlichen Kunstgewerbemuseums, ab
1920 beteiligte er sich regelmäßig an der Berliner Kunstausstellung, hält Verbindung zu Theatern und arbeitet an Filmen mit,
unternahm bis 1925 mehrere Italienreisen, 1931 wurde er zum ordentlichen Professor ernannt, 1932 gründete er mit Schlemmer, Klee,
Feininger u.a. die Gruppe "Selection", 1933 wurde er durch die Nazis von der Akademie beurlaubt, zog 1935 nach Pansdorf um, 1937
wurde er auf der Münchner Ausstellung als "Entarteter" gebrandmarkt und verlor damit die Professur, ab 1950 begann der allmähliche
Übergang zur abstrakten Gestaltung (anfänglich Expressionist, später Surrealist), seine Wand- und Glasmalereien wurden im 2.
Weltkrieg größtenteils zerstört, er entwarf auch Bühnenbilder, Möbel und Raumausstattungen, z.B. auch mit Rudolf Belling zusammen
die Ausstattung des Hauses Gurlitt in Berlin und die Gestaltung des Renaissance-Theaters, siehe Thieme Becker
Klimsch, Fritz
geboren am 10.2.1870 in Frankfurt am Main - gestorben am 30.3.1960 in Freiburg im Breisgau
Katalognummern in dieser Auktion: 653,
Deutscher Bildhauer, Maler und Graphiker. Erhält seine Ausbildung an der Königlichen Akademischen Hochschule für die bildenden
Künste zu Berlin in der Zeichenklasse bei dem Maler Ernst Hancke und in der Modellierklasse bei Albert Wolff. Von 1887-90 ist er
Schüler von Fritz Schaper. Schon während des Studiums entstehen erste bedeutende Arbeiten, der junge Bildhauer gewinnt Preise
und damit erste Bekanntheit. Auf seiner Hochzeitsreise nach Paris lernt er die Werke Rodins kennen, die ihn in ihrer großen
Lebendigkeit in Form und Ausdruck sehr beeindrucken und nachhaltig beeinflussen. Neben Rodin betrachtet er Adolf von Hildebrand
als den zweiten Paten seiner Kunst, der Rodins Lebendigkeit durch Architektonik und Statik ergänzt und so den Ausgleich schafft, den
er in seiner eigenen Bildhauerei als wichtig empfindet. Mit Max Liebermann und Walter Leistikow gründet der Bildhauer 1898 die
Berliner Sezession, auf deren Ausstellungen er zukünftig regelmäßig vertreten ist. Reisen nach Italien und Griechenland prägen
seinen Stil. In der Folgezeit ist der Künstler mit Porträtarbeiten, Denk- und Grabmälern sowie Frauenakten außerordentlich erfolgreich.
zum Inhaltsverzeichnis
Er fertigt zahlreiche Porträts von Persönlichkeiten des Zurück
kulturellen
und politischen Lebens (u. a. Ludwig Thoma, Lovis Corinth, Max
erstellt am 20.01.2017
aufer
www.auktionshaus-aldag.de
- Seite
101 vonder
121Künste und 1916 Senator
Liebermann, Max Slevogt, PaulKatalog
von Hindenburg).
1912 wird
Mitglied der Preußischen
Akademie
Ottensener
21614 Buxtehude,
Telefon 04161-81005,
Telefax
eMail [email protected]
derselben. 1921
erhält erWeg
eine10,Berufung
an die Akademische
Hochschule
für04161-86096,
bildende Künste,
wo er 1935 als Leiter des
Meisterateliers in den Ruhestand versetzt wird. Nach Kriegsende lässt sich der Künstler im Schwarzwald nieder, wo er zurückgezogen
lebt und nur noch wenige, kleinformatige Werke schafft. Erhält 1960 das Große Bundesverdienstkreuz und verstirbt im selben Jahr.
Literatur: Thieme Becker, Band XX (Kaufmann- Knilling).
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Kluth, Karl
geboren am 12.1.1898 in Halle an der Saale - gestorben am 15.12.1972 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 111, 112, 113,
Deutscher Maler, Graphiker und Bühnenbildner. Sohn eines Lithographen. 1917-18 Soldat in Frankreich. 1919-1922 Studium an der
Akademie Karlsruhe bei Albert Haueisen, Meisterschüler bei August Babberger, Fritz Kronenberg war Kommilitone. 1922
Übersiedlung nach Hamburg, erste Ausstellung in der Galerie Commeter, seitdem Teilnahme an den Ausstellungen der Hamburger
Sezession. Heirat mit Hannah Ruffler. 1929 Auszeichnung mit dem ersten Lichtwark-Preis, Reise zu dem verehrten Edvard Munch
nach Norwegen, zeitweise Gemeinschaftsarbeit. 1931 Beitritt zur Hamburger Sezession, Mitwirkung bei den "Zinnober"-Festen.
Freundschaft mit Karl Ballmer, Willem Grimm, Rolf Nesch, Kurt Löwengard und Heinrich Stegemann. Mitglied der Hamburgischen
Künstlerschaft, des Hamburger Künstlervereins von 1832 und im Deutscher Künstlerbund. 1931 Studienreise mit Grimm und Hans
Ruwoldt durch Italien. Ab 1932 Wohn-Atelier im Ohlendorff-Haus. Wegen Kluths "kulturbolschewistischer" Bilder wurde die 12.
Sezessions-Ausstellung 1933 abgebrochen. 1934 erneute Norwegenreise mit Grimm, zweiter Besuch bei Edvard Munch. Nach
Abbruch der Künstlerbund-Ausstellung 1936, Beschlagnahme von 12 Arbeiten in Hamburger Museen, Verfemung als entarteter
Künstler und Aufgabe der freien Malerei. Ab 1937 in Kiel Bühnenbildner bei Kurt Eggers-Kestner an den städtischen Bühnen. 1939
Eklat wegen seinen Bühnenbildern zu einer Wilhelm-Tell-Inszenierung. Rückkehr nach Hamburg. 1940 erneute Einberufung. 1943
Zerbombung des Ohlendorff-Hauses mit allen dort gelagerten Bildern. Nach Kriegsende in russischer Gefangenschaft, 1949
Entlassung aus einem Lager in Leningrad. Ab 1950 Vorstand des Deutschen Künstlerbundes. 1951-62 Professur für Malerei an der
Hochschule für bildende Künste Hamburg. Zu seinen Schülern zählten u.a. die Maler der Gruppe "Zebra". 1957 Edwin-Scharff-Preis
der Stadt Hamburg. 1962 Beginn des Spätwerks mit stärkeren Abstraktionen. Häufig Schwarzweiß-Dominanz und Variation von
Todesthemen. 1963 zweite Ehe mit seiner Schülerin Vera Becker. 1964 Ehrengast der Villa Massimo in Rom. Lebenslang graphische
Arbeit. Künstler der "Verschollenen Generation". Literatur: Thieme Becker, Band XX (Kaufmann-Knilling), Seite 557.
Knauf, Ernst
geboren am 12.1.1879 in Waren (Mecklenburg) - ansässig in Berlin
Katalognummern in dieser Auktion: 138,
Deutscher Maler. Vertreter der Neuen Sachlichkeit. Acht Jahre lang Schüler der Staatlichen Kunstgewerbeschule in Berlin bei Max
Koch, E.R. Weiß und Bruno Paul. Mitglied im Reichsverband Bildender Künstler und der Freien Deutschen Künstlerschaft Berlins.
Beschickte 1923-25 die Große Berliner Kunstausstellung, sowie die Juryfreje Kunstschau ebenda. Malt Porträts, Landschaften,
Stilleben, Kriegerehrungstafeln und betätigt sich später besonders auf dem Gebiete dekorativer Wand- und Deckenmalerei. Literatur:
Thieme Becker, Band XX (Kaufmann- Knilling), Seite 568.
Kneiphoff, Elfriede
geboren am 12.11.1900 in Elbing (Westpreussen) - gestorben am 26.12.1973 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 91,
Malerin. Malte Hamburg-Ansichten, Blumenstilleben, Porträts und Landschaften. 1916-1920 Studim in Königsberg bei Paul E. Gabel.
Längerer Studienaufenthalt in Worpswede. Reisen nach Scheveningen, Rügen, Stralsund und an die Kurische Nehrung, Bayern,
Portugal. Seit 1928 ansässig in Hamburg. Mitglied des BBK und der Gedok. Literatur siehe Der Neue Rump.
Knickenberg,
tätig Anfang des 20. Jahrhunderts in Hamburg-Bergedorf - ansässig ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 183,
deutscher Landschafts-, Marine- und Stillebenmaler. Autodidakt. Literatur: Keine Angabe
Knops, Rudolf
1868 - 1941
Katalognummern in dieser Auktion: 89,
Landschaftsmaler in Husum
Kreidt, Hermann
geboren um 1906 in Steele an der Ruhr - ansässig in Düsseldorf
Katalognummern in dieser Auktion: 400,
Deutscher Maler und Graphiker. Studium in Düsseldorf, Köln, Innsbruck und Berlin bis 1930. Lehrtätigkeit an der Folkwang-Schule für
Gestaltung in Essen und an der Staatlichen Kunstakademie in Düsseldorf. Mitglied der Rheinischen Sezession. Literatur: Lieselotte
Kruglewsky-Anders: "50 Jahre Griffelkunst-Vereinigung - Kunstpädagogik im Geiste Lichtwarks", Edition Griffelkunst Hamburg 1977,
Seite 57.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 102 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Krummacher, Karl
geboren am 8.4.1867 in Elberfeld - gestorben 1955
Katalognummern in dieser Auktion: 25,
Genre- u. Landschaftsmaler u. Kunstgewerbler in Worpswede. Besuchte 1884/88 die Düsseldorfer Akad. (unter Crola u. Janssen),
dann in München die Malschule von Fr. Fehr, die Weimarer Akad. (unter Th. Hagen) u. die Münchener Akad. (unter P. Höcker). Ließ
sich – nach vorübergehender Tätigkeit in Berlin als Journalist – in Worpswede nieder. Malt in impressionist. Auffassung die
Landschaft u. die Bauern von Worpswede u. Umgebung („Teufelsmoor“). Daneben pflegt K. das Kunstgewerbe (Möbelentwürfe unter
Benutzung alter Vorbilder für die Worpsweder Werkstätten in Tarmstedt) u. betätigt sich schriftstellerisch (Das Sitten- u. Bauernbild, in:
Die Kunstschule, Jahrg.1924 [Berlin], Juni-Heft; Worpsweder Bauernstudien, in: Niederdeutsche Heimatblätter, Okt. 1924; Meine
Bauernmodelle, in: Niedersachsen, Jahrg. 1927). Fr. Jansa, Dtsche bild. Kstler in Wort und Bild, Lpzg 1912 (mit Bildnis). – Gallwitz, 30
Jahre Worpswede, 1922, p. 155 (Abb.). – Niedersachsen, XXV (1920) 272. – Mitteil. des Künstlers. Literatur: siehe Thieme / Becker
Kubin, Alfred
geboren am 10.4.1877 in Leitmeritz (Nordböhmen) - gestorben am 20.8.1959 auf dem Landgut Zwickledt b
Katalognummern in dieser Auktion: 457,
Österreichischer Grafiker, Schriftsteller und Illustrator. Verbringt seine Kindheit und Studienzeit in Salzburg, wo er zunächst die
Kunstgewerbeschule besucht. Danach beginnt er eine Lehre bei dem Photographen Beer in Klagenfurt. Einen Selbstmordversuch am
Grab seiner Mutter unterbricht diese 1896. Er begibt sich 1898 nach München, um an Privatschulen und auf der Kunstakademie
Graphik und Malerei zu studieren. In der Pinakothek setzt er sich intensiv mit dem zeichnerischen Werk wegweisender Künstler um
1900 auseinander, vor allem mit Klinger, de Groux, Rops, Munch, Ensor und Redon. Bis 1904 entstehen hunderte Blätter des berühmt
gewordenen "Frühwerks". 1904 lernt er Hedwig Gründler kennen, die Schwester des Schriftstellers Oskar A.H. Schmitz. Sie heiraten
noch im gleichen Jahr. Hedwig finanziert den Erwerb des sogenannten "Schlössls" in Zwickledt bei Wernstein am Inn, in das sie 1906
ziehen. Reisen nach Böhmen, auf den Balkan, Südfrankreich, Italien, Prag, Berlin, München, Zürich oder Paris ermöglichen es ihm,
mit Künstlerkollegen und Freunden zusammenzutreffen. Schließt sich 1909 der Neuen Künstlervereinigung München an, die er auf
Aufforderung Kandinskys und Gabriele Münters 1911 verläßt, um der neugegründeten Gruppe des "Blauen Reiter" beizutreten. Hier
stellt er zusammen mit seinen Freunden Paul Klee und Franz Marc regelmäßig aus. Beeinflusst von Goya, Redon, Ensor und Klinger
schafft er Tausende von Federzeichnungen und zahlreiche Mappenwerke - darunter den berühmten Totentanz von 1925 - und
Illustrationen zu mehr als 70 Büchern von Autoren wie Dostojewski, E.T.A. Hoffmann, Poe, Nerval und Strindberg. Er entwickelt aus
dichtem und wirren Liniengeflecht phantastisch-dämonische oder verfremdet-erotische Traumwelten mit halluzinativ auftauchenden
Spukgestalten. Das Werk des Künstler, von seiner krisenreichen Vita stark beeinflusst, zeugt von seiner düsteren Weltsicht. 1930 wird
er Mitglied der Akademie der Preußischen Künste zu Berlin und erhält 1937 den Professorentitel. Ab 1949 ist er Mitglied der
Bayrischen Akademie der Schönen Künste und 1951 erhält er den österreichischen Staatspreis für bildende Kunst. Literatur: Vollmer,
Band III (K-P), Seite 130f.
Kühl, Otto
geboren 1897 in Hamburg - gestorben 1984
Katalognummern in dieser Auktion: 5,
Deutscher Maler und Graphiker. B: Schüler von Fritz - Behnke, Willi - Breest, Henning - Edens. Seit 1938 freischafend. Nach
Kriegsende wurde Emil - Maetzel sein Lehrer. Wohnhaft in Hbg.-Volksdorf, Heinr.-v.-Ohlendorf-Str. 27. - W: Lithographien.
Küstenbilder: Stack, Watt, Boote, Hafen. Mittelmeerlandschaften. - Auftr: 1947 Griff.-V. - G: 1948 Hbg. Griffelkunst-V. (mit W. - Bley,
C. - Schubring-Rodenwaldt). 1953 Hbg. KH: AHK. - Öff. Slg: Hbg. Kulturbeh. - Lit:Heydorn 1974. Griffelkunst 1977. Siehe Lexikon Der neue Rump
Kurowski, Friedrich-Karl
geboren 1930 in der Nähe von Danzig - gestorben 2015
Katalognummern in dieser Auktion: 66,
polnischer Maler. Abitur in Geesthacht. Studium der Theologie in Hamburg, Tübingen und Kiel. Jugendpfarrer auf dem Koppelsberg
und Pastor in Altona. Von Kindheit an großes Interesse an der Malerei. Während der Studienzeit und später Teilnahme an Mal- und
Zeichenkursen. 30 Jahre Schüler und Malerfreund von Albert Feser, Hamburg. Der Künstler ist Autodidakt. Seine Arbeiten zeigen eine
deutliche Rückbesinnung auf impressionistische Malweise. Die Landschaft ist sein bevorzugtes Motiv.
Landt, Ina
geboren 1965 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 434,
deutsche Künstlerin (Worpsweder), Malerei, Radierung, Objektkunst, künstlerische Aktionen. 1985 - 1986 Auslandsaufenthalt in
England Entstehung erster Landschaftszeichnungen und Aquarellen 1987 - 1990 Studium der Kunstwissenschaften, Universität
Hamburg 1989 Stipendium Florenz, Instituto Italiano 1989 - 1990 Auslandaufenthalt in Irland Landschaftsstudien 1990 - 1994 Studium
der Bildenden Künste, Hochschule für das soziale Wirken der Kunst, Ottersberg 1994 Bildnerische Studien zu William Turner und
Rembrandt 1995 - 1996 Jahres-Stipendium als Nachwuchswissenschaftler, Florenz, Thema: Piero della Francesca und die Farbe als
heilbringende Schau 1997 Bildnerische Studien zu Meister Francke `Thomas - Altar´, Kunsthalle Hamburg seit 1994 Konzeptionen
`Freie Farbformen´ Entwicklung individueller Farbformen auf Aquarellpapier, Holzplatten und der Entstehung der ersten Großformate
auf Leinwand 1998 - 1999 Pennabilli, Italien, Zusammenarbeit mit dem Dichter und Drehbuchautoren Tonino Guerra für die Projekte:
Das Meer der schwerelosen Farbe, großformatiges Triptychon, Museo L’ Orto dei frutti dimenticati Pennabilli 2000 - 2002 Ciclo delle
Stelle, großformatiger Bilderzyklus nach poetischen Titeln des Dichters - konzipiert für Biennale di Venezia 2001 und documenta XI
2001 Ausstellungen Galerie Haus im Schluh, Aktualität Erweiterter Kunstbegriff 2002 Ausstellungen Galerie Haus im Schluh, Aktualität
Erweiterter Kunstbegriff 2002 Projekt `Ein Fest für Vogeler´, Brauhauskeller Bremen, 2003 Projekt `Ein Fest für Ivan Illich´,
Musical-Theater Bremen, 2003 Ausstellung Rudolf Steiner Archiv Dornach / Basel, 2003 Kunstaktion `das Glück der freien Arbeit´,
Unternehmen Mitte Basel, 2004 Podiumsdiskussion Foyer Bremer Theater, 2005 Ausstellung, Puschkin Museum Moskau, Aktualität
Erweiterter Kunstbegriff, 2006 Projekt `Fabrik für monumentale Malerei und Sinnproduktion´, Worpswede, ab 2007 dwb Deutscher
Werkbund NRW, Mitgliedschaft, 2007 Projekt "Kunstrepublik Worpswede", Atelier auf dem Kirchberg Worpswede, ab 2008
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Künstlerpresse - "Kunst im öffentlichen Raum", 2009 Künstlerpresse
"zu Gast auf Sylt", Kunstverein Sylt, 2011 Künstlerpresse "zu
erstellt2012
am 20.01.2017
auf www.auktionshaus-aldag.de
- Seite 103 von
Gast in Oldenburg", UniversitätKatalog
Oldenburg,
Künstlerpresse
"zu Gast auf dem Straßenfestival
LA121
STRADA", Bremen. 2013
Ottensener
Weg 10,
21614
Buxtehude, Telefon 04161-81005,
Telefax
04161-86096,
eMail [email protected]
Projekt `Künstler
als Experten
der
Zukunft´,Theaterkontor
Bremen 2015
Deutscher
Werkbund
Worpswede 2015, Ausstellungsprojekt,
Kommunale Galerie Worpswede
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Larché, Raoul (Francois)
geboren am 22.10.1860 in Saint - André - de Cubzac - gestorben am 2.6.1912 in Paris
Katalognummern in dieser Auktion: 260,
französischer Jugendstil-Bildhauer, Schüler der École des Beaux-Arts in Paris, seine Werke waren oft Auftragsarbeiten, arbeitete u.a.
für die Porzellanmanufaktur Sèvres, ab 1884 nahm er an den Pariser "Salons" teil, stellte berühmte Frauen seiner Zeit dar, vor allem
Tänzerinnen und Schauspielerinnen (die amerikanische Tänzerin Loïe Fuller wurde zu seinem bevorzugten Modell - er schuf drei
Kleinplastik-Versionen des Loïe Fuller-Motivs in vergoldeter Bronze, sie war auch Motiv für seine Tischlampen, die in verschiedenen
Größen zur Ausführung kamen; sie lebt heute noch weiter - als Kühlerfigur auf dem Rolls-Royce), siehe Thieme Becker
Laserstein, Lotte
geboren am 28.9.1898 in Preußisch Holland, gestorben am 21.1.1993 in Kalmar, Schweden
Katalognummern in dieser Auktion: 106, 107, 108,
dtsche Bildnis- u. Figurenmalerin u. Zeichnerin, Stud. bei E. Wolfsfeld an d. Akad. in Berlin, weitergebildet in Frankreich, Holland u.
Belgien. Kollektiv-Ausstellgn bei Gurlitt in Berlin Nov. 1931, in d. Gal. Moderne in Stockholm, Dez. 1937/Jan. 1938, Lit.:Thomæus. –
Dressier. – Konstrevy. 1938, p. 39, m. Abb. – D. Kstwanderer, 1931/32, p. 110.- Velhagen u. Klasings Monatsh., 46/11 (1931–32) Taf.
geg. p. 72. – Westermanns Monatsh., 152 (1932) Taf. geg. p.414, 473. – Dtsche Kat u. Dekor., 63 (1928/29) 333 (Abb.). Literatur:
Thieme/becker
Lecourtier, Prosper
geboren am 12.07.1851 in Gremilly - gestorben 1924 in Paris
Katalognummern in dieser Auktion: 258,
Französischer Bildhauer. Widmete den größten Teil seiner Karriere den Tierplastiken. Er gewann mehrere Medaillen auf
Weltausstellungen.
Lehmann-Brauns, Paul
geboren am 23.10.1885 in Neufahrwasser bei Danzig - gestorben um 1970 in Berlin
Katalognummern in dieser Auktion: 19,
deutscher Industriemaler und Graphiker, ansässig in Berlin, siehe Vollmers.
Linde, Wladimir
geboren in Riga am 15.3.1862 - gestorben um 1900 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 99,
lettischer Maler und Gemälderestaurator. Später in München ansässig. Malte Landschaften (Motive aus der Lüneburger Heide,
Oberbayern), Marinen, Interieurs und Stilleben. Literatur siehe Thieme/Becker.
Ludolph,
20. Jahrhundert
Katalognummern in dieser Auktion: 57,
deutscher Marinemaler, frühes 20. Jhd.
Lübbers, Helene
geboren am 4.3.1875 in Heiligenstedten, gestorben am 10.4.1958 in Wohltorf
Katalognummern in dieser Auktion: 186,
deutsche Landschafts- und Stillebenmalerin. - B: Geb. Margarete Lüdemann. Mit ihrem ersten Mann, Lübbers, früh nach Hamburg.
Besuch der Schwinge - Schule, dann drei Jahre des Künstlerheims von Julius Rehder und Carl - Rathjen in Neumühlen. Hier Beginn
künstlerischer Arbeit. Beitritt zur HKüS. Nach dem Tode ihres Mannes holte Familie Wegemann sie 1941 nach Itzehoe, wo sie Prof.
Wegemann heiratete. Bis zu ihrem Tode künstlerisch tätig. Gründungsmitglied des Künstlerbunds Steinburg. Studienreisen nach
Italien, Nordafrika, Griechenland, Norwegen und in die Alpen. - W: Norddt. Landschaften. Reisebilder, Aquarelle von den
Wanderungen. Literatur: Kat. Künstlerinnen an der Westküste Schl.-Holst. von 1850 bis heute, Itzehoe, Husum, Sylt, Meldorf 1993 /
94. Wolff - Thomsen 1994.
Lüpertz, Markus
geboren am 25.4.1941 in Libarec (Böhmen) - ansässig in Berlin, Düsseldorf und der Toskana
Katalognummern in dieser Auktion: 143, 144, 269,
Tschechisch/Deutscher Maler, Graphiker, Bildhauer, Bühnenbildner und Kunstpädagoge. Schüler der Akademien in Krefeld und
Düsseldorf und Professor in Karlsruhe, Salzburg und Düsseldorf. Mitbegründer der Ausstellungs-Gemeinschaft "Großgörschen 35" in
Berlin. Literatur: Meisterwerke der Kunst - Malerei von A-Z, Isis Verlag, Chur (Schweiz) 1994, Seite 790.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 104 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Luksch-Makowsky, Elena
geboren am 1.11.1878 in St. Petersburg - gestorben am 15.8.1967 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 100,
Russisch/Deutsche Malerin, Graphikerin, Zeichnerin, Bildhauerin und Kunstgewerblerin. Tochter des Malers Constantin Makowsky,
Gattin des Bildhauers Richard und Mutter des Künstlers Peter Luksch, 1894-95 Studium an der Petersburger Akademie bei Ilja Rjepin,
dann 1 Jahr an der Azbé-Schule in München und wieder 1 Jahr an der Petersburger Akademie bei Rjepin und dem Bildhauer
Beklemischeff, Bekanntschaft mit Jawlensky und der Werefkin, Aufenthalt in Dachau, 1900 Heirat und gemeinsame Übersiedlung
nach Wien, trotz Mutterschaft war Elena Luksch-Makowsky, wie sie sich nun nannte, künstlerisch tätig, Sie nahm gleich an den
Ausstellungen der Secession teil und wurde bereits 1901 ihr Mitglied - als erste Frau, Mitarbeit an der Zeitschrift "Ver Sacrum", 1907
Übersiedlung nach Hamburg, wo ihr Mann an die Kunstgewerbeschule berufen worden war, hat zeitlebens eine enge Bindung zu ihrer
Heimat gehabt (1898-1914 mehrfach nach Rußland gereist und Bekanntschaft u.a. mit Iwan Bilibin) - dessen Illustrationen stehen
ihren Arbeiten auch eher nahe als die der Wiener Kollegen, bis ins hohe Alter war sie künstlerisch tätig, vor allem mit gemalten oder
modellierten Porträts, schuf auch Kostüm- und Bühnenbildentwürfe, siehe Thieme Becker
Luyken, Jan
geboren am 16.4.1649 - gestorben am 5.4.1712 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 455,
holländischer Zeichner, Radierer und Dichter. Vater des Caspar. 1699 bis 1703 war er in Haarlem ansässig. Erwarb sich zuerst einen
Namen als lyrischer Dichter („ Duytse Lier“, Amsterdam 1671). Hatte zuvor das Malerhandwerk erlernt ( bei Martinus Zaagrnolen), wird
auch im Trauregister 5.3.1672 als Maler aufgeführt, doch sind authentische Gemälde seiner Hand nicht bekannt. Sein Lehrer im
Radieren war vielleicht Corn. Decker. L.s beste Illustrationsfolgen finden sich in seinen eigenen Erbauungsschriften; sie sind z.T.
symbolisch - allegorischen Inhalts, z.T. stellen sie Vorgänge aus dem tägl. Leben seiner Umgebung dar. Literatur siehe Thieme /
Becker.
Maetzel, Emil
geboren am 5.5.1877 in Cuxhaven - gestorben am 23.6.1955 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 96,
Deutscher Architekt, Maler, Graphiker und Bildhauer. 1896-1900 Architekturstudium in Hannover und Dresden. 1900 Reise nach
Paris. Bis 1907 Mitarbeit an der Bauleitung des Hamburger Hauptbahnhofs. Ab 1907 Leiter der Städtebauabteilung in der Hamburger
Baudeputation. 1910 Heirat mit der Malerin Dorothea Johannsen. Beide zeigen sich in der Folgezeit den expressionistischen
Neuerungen gegenüber aufgeschlossen. Tätigkeit vorwiegend als Graphiker. 1914-18 Stationierung während des Krieges im
Eisenbahn-Ersatz-Batallion in Berlin. Maßgeblich beeinflußt wurde er durch die Künstler der "Brücke", fertigte u.a. Holzschnitte für die
Zeitschriften "Der Sturm" und "Die Aktion". 1919 Gründungsmitglied der "Hamburgischen Sezession", die sich 1933 unter politischem
Druck selbst auflöst. 1926 Einzug in das nach eigenen Entwürfen entstandene Haus in Hamburg-Volksdorf. 1927 Reise in die USA mit
dem "Verband Deutscher Architekten und Ingenieure". 1928 Vorsitzender der "Hamburgischen Sezession" und Vorstandsmitglied im
Verein "Künstlerfest Hamburg". 1933 Zwangspensionierung als Städtebauleiter durch die NSDAP, lebt seitdem als freischaffender
Maler in Volksdorf. 1937 Ausstellung im "Kunstkabinett Gurlitt in Hamburg". 1958 Sonderausstellung "Emil Maetzel – Dorothea
Maetzel-Johannsen" im Kunstverein Hamburg. Obwohl er und seine Frau unabhängig voneinander arbeiteten und sich ihr Werk zu
Beginn der 1920er Jahre stilistisch auseinander zu entwickeln begann, weisen die an der expressionistischen Formensprache
orientierten Arbeiten große Gemeinsamkeiten auf und zeugen von ausgesprochener künstlerischer Konzentration. Gerade in diesen
wenigen Jahren entstanden neben Gemälden zahlreiche Papierarbeiten, Aquarelle, Linolschnitte und Radierungen, die eine
außergewöhnliche Ausdruckskraft besitzen. Literatur: Thieme Becker, Band XXIII (Leitensdorfer-Mander).
Marini, Marino
geboren am 27.2.1901 in Pistoia (Toskana) - gestorben am 6.8.1980 in Viareggio bei Mailand
Katalognummern in dieser Auktion: 416,
Italienischer Bildhauer, Maler und Graphiker. Zählt zu den bedeutendsten italienischen Bildhauern des 20. Jahrhunderts. Schreibt sich
mit 16 Jahren an der Accademia di Belli Arti in Florenz ein. Impulsgebend während seiner Ausbildung ist die Berührung mit der
mediterranen Antike ebenso wie mit der internationalen Gotik und Renaissance des Mittelalters. Seit 1928 hält er sich mehrfach für
längere Zeit in Paris auf. Einem Ruf Arturo Martinis an die Kunstschule Villa Reale in Monza bei Mailand folgt er 1929. Erhält dort
einen Lehrstuhl für Skulptur, den er 11 Jahre innehat. Im selben Jahr präsentiert er seine erste bedeutende Terrakotta-Plastik
"Popolo". Mit der großen Einzelausstellung in Mailand 1932, der Teilnahme an der Biennale in Venedig, der Triennale in Mailand und
der Quadriennale in Rom, wo ihm 1935 der erste Preis für Plastik zugesprochen wird, setzt sein Erfolg in der Öffentlichkeit ein. In
seinen figürlichen Skulpturen - Akrobaten, Tänzerinnen, Pomonafiguren, Porträts, später vor allem Reiter und Pferde - strebt er nach
archaisierender und abstrahierender Vereinfachung der Form. 1941 Lehrstuhl für Skulptur an der Accademia di Brera in Mailand. Als
er zwei Jahre später, bedingt durch die Auswirkungen des Krieges, ins Tessin fliehen muß, lernt er dort wichtige Vertreter der
zeitgenössischen Bildhauerkunst kennen: Alberto Giacometti, Fritz Wotruba und Germaine Richier. Nach seiner Rückkehr aus der
Schweiz läßt er sich 1947 in Mailand nieder und nimmt dort seine Lehrtätigkeit an der Akademie erneut auf. Als der Bildhauer im
darauf folgenden Jahr den amerikanischen Kunsthändler Curt Valentin kennenlernt, bietet dieser ihm die Möglichkeit zu einer großen
Einzelausstellung in New York, die das Werk weltweit bekannt machen. Als Auszeichnung höchster Geltung erhält er 1952 auf der
Biennale in Venedig den ersten Preis für Skulptur, zwei Jahre später folgt der Große Preis der Accademia dei Lincei in Rom. 1968
wird er zum Mitglied des Ordens Pour le mérite ernannt. Neben einem Marini-Museum, das 1973 in Mailand eröffnet, widmet man ihm
im Rathaus von Pistoia das Centro di Documentatione dell'Opera di Marino Marini. Literatur: Vollmer, Band III (K-P), Seite 326.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 105 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Markes, Richmond W.
geboren in England im 19. Jhd.
Katalognummern in dieser Auktion: 70,
englischer Zeichner und Aquarellist. Vornehmlich malte er Marinen. Werke des Künstlers sind sehr selten und werden auf
internationalen Auktionen (siehe Phillips - 1990) verkauft.
Masson, André
geboren am 4.1.1896 in Balagny-sur-Thérain (Département Oise) - gestorben am 28.10.1987 in Paris
Katalognummern in dieser Auktion: 388,
Französischer Maler, Graphiker und Bildhauer. Vater des Dirigenten Diego Masson und Stiefbruder des Jacques Lacans. Siedelt 1904
nach Brüssel um, wo er, bevor er 1912 nach Paris geht, die Akademie der Schönen Künste besucht. In Paris wird er in das Atelier
Paul Baudoin an der L'Ecole nationale supérieure des Beaux-arts aufgenommen. Bei Kriegsausbruch wird er Soldat und 1917 schwer
verwundet. Als er 1922 nach Paris zurückkehrt, wird er in seiner künstlerischen Arbeit zunächst von André Derrain und dem Kubismus
beeinflußt. Bald stößt er auf die Surrealisten und schließt sich 1924 deren Bewegung an. 1925 findet die erste Ausstellung in der
Galerie Pierre statt. Durch den Surrealismus öffnet sich ihm der Zugang zum Irrationalen und den psychologischen Quellen der Kunst,
deren Tiefe er mit Hilfe der "écriture automatique", einer automatischen Handschrift, hergeleitet aus dem Unbewussten, zu erforschen
sucht. Aus dieser Methode heraus, der er hinfort mehr oder weniger treu bleibt und die für die Unverwechselbarkeit seiner Arbeiten
sorgt, entwickelt er die bekannten Sandbilder aus Leim und Sand. Die linienbetonte, freie Formenumschreibung seiner grafischen
Werke zeugt von einer Auseinandersetzung mit der ostasiatischen Kalligraphie. In trancehaft gezeichneten, schwingenden Linien oder
auch ekstatisch erregten Schriftzügen hält er oft wilde, grausame Visionen fest, hinter deren Spontanität und leidenschaftlicher
Empfindung sich doch meist eine kubistisch geordnete Bildstruktur ausmachen lässt. Figuren des Grauens, fragmentierte Figuren,
entstehen ab 1942, als er vor der Okkupation Frankreichs in den USA Zuflucht sucht. Das vielseitige Werk umfasst auch Skulpturen,
Buchillustrationen und Bühnenbilder. 1966 fertigt er ein Deckengemälde für das Pariser Théatre Odéon. Obwohl man ihn,
insbesondere in den USA, als Anreger des abstrakten Expressionismus feiert, ist er in seinem Werk nie informel geworden, sondern
blieb nachdrücklich gegenstandsbezogen. Literatur: Vollmer, Band III (K-P).
Ménard, René Joseph
geboren am 20.2.1827 in Paris - gestorben am 3.7.1887 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 232,
französischer Schriftsteller und Maler. Bruder des Louis, Vater des René. Schüler von Troyon und Dupré. Prof.-Secrétaire der École
des Arts décor. Landschaften und Tierstücke. Literatur siehe Thieme / Becker, Bellier-Auvray, Dict.gen.etc., II (1885). Bénézit, Dict. d.
Peintres etc., III 119241. Chron. d. Arts, 1887, p. 208 (Nekrol.)
Mercker, Erich
geboren am 20.10.1891 in Zabern (Elsaß) - gestorben um 1973 in München
Katalognummern in dieser Auktion: 20,
deutscher Landschafts- und Industriemaler und Graphiker, siehe Vollmers
Michling, Alfred
geboren am 7.3.1928 in Leipzig - ?
Katalognummern in dieser Auktion: 195, 196, 197, 198, 199, 200, 201, 202, 203,
deutscher Maler und Bildschnitzer. 1946/47 Besuch der Akademie Leipzig, 1948 der Kunstgewerbeschule Braunschweig. 1950
Schüler von Prof. Edzard an der TH Braunschweig. Literatur siehe Der Neue Rump.
Modersohn-Breling, Louise
geboren 1883 in München, gestorben 1950 in Hindelang/Allgäu
Katalognummern in dieser Auktion: 26, 27, 28,
deutsche Malerin, war die zweitälteste Tochter des Fischerhuder Malers Heinrich Breling (1849–1914) und dessen Frau Amelie.
Zunächst ließ sie sich als Opern- und Oratoriensängerin ausbilden und wirkte in Hagen, Hannover und Berlin. Ab 1916 wandte sich
Louise Modersohn-Breling der Malerei zu und entwickelte einen eigenen Malstil im expressiven Realismus. 1909 heiratete sie in
Fischerhude den Maler Otto Modersohn (1865–1943), dessen zweite Frau Paula Modersohn-Becker 1907 verstorben war. Aus der
Ehe Louise Modersohn-Breling und Otto Modersohn gingen die Söhne Ulrich (1913–1943) und Christian (1916–2009) hervor.
Literatur: Katja Behling, Anke Manigold: Die Malweiber. Unerschrockene Künstlerinnen um 1900. München: Elisabeth Sandmann,
2009, S. 32f, "Künstler in der Stille Fischerhude" Galerie Verlag Fischerhude 1986, u.a. S.86 und Abbildung "an der Wassermühle um
1925, Otto - Modersohn - Museum, Fischerhude"
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 106 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Moeller-Schlünz, Fritz
geboren am 18.1.1900 in Schwaan, gestorben am 13.10.1990
Katalognummern in dieser Auktion: 38,
deutscher Maler. Nahm neben seiner praktischen Lehre als Dekorationsmaler Malunterricht bei Carl Malchin und Hermann
Koenemann. Nach dem ersten Weltkrieg Studium an der Landeskunstschule am Lerchenfeld in Hamburg. Arbeitete 1924 als
Dekorationsmaler in Schwerin, danach an verschiedenen Orten in Mecklenburg und Süddeutschland. 1926 nach Schwerin
zurückgekehrt, gründete er mit seinem Bruder eine Theatergruppe, die in Mecklenburg Aufführungen veranstaltete. Er durchlief eine
gesangliche Ausbildung und war an verschiedenen Bühnen erfolgreich, zuletzt als Sänger und Schauspieler am Lübecker
Stadttheater. Mit seinen Landschaftsbildern aus Mecklenburg und Schleswig - Holstein war er zwischen 1919 und 1932 auf
zahlreichen Ausstellungen erfolgreich und erhielt mehrere Anerkennungspreise. F. Moeller-Schlünz malte auch auf dem Fischland;
eines seiner Bilder befindet sich im Besitz des Förderkreises Ahrenshoop e. V. Literatur: Friedrich Schulz Ahrenshoop, Künstlerlexikon
S. 129
Mohr, Karl
1922 - 2013
Katalognummern in dieser Auktion: 184,
deutscher Maler
Mohrbutter, Alfred
geboren am 10.12.1867 in Celle - gestorben am 21.5.1916 in Neubabelsberg
Katalognummern in dieser Auktion: 208,
deutscher Maler, besonders Pastellist (Interieur, Porträt, Stilleben), Lithograph, Radierer und Kunstgewerbler. Besuchte 1887/90 die
Kunstschule Weimar unter L. v. Kalckreuth und 1893/94 die Acad. Julian in Paris unter G. Ferrier u. Bouguereau. 1904/10 Lehrer an
der Kunstgewerbeschule Charlottenburg. Entwürfe für Bildteppiche (ausgeführt in der Schule für Kunstweberei Scherrebek), für
Seidenmuster und Frauenkleider. Bilder in der Kunsthalle Hamburg (Inneres der Kirche in Allermöhe, 1895), im Kaiser-Wilhelm-Mus.
Krefeld (Meine englischen Basen, 1897; Eine Blinde; Damenbildnis) und im Besitz der Stadt Charlottenburg (Kaninchen u. rote
Rosen). Lit. Thieme / Becker.
Müller, Martin Paul
geboren am 29.6.1872 in Landsberg (Warthe) - gestorben am 27.11.1936 in Bremen
Katalognummern in dieser Auktion: 436, 437,
Deutscher Landschaftsmaler und Graphiker. Studium an den Kunstgewerbeschulen in Berlin und Weimar und den Akademien in
Leipzig und München. Wandte sich besonders den graphischen Künsten zu. Als Radierer schuf er sich einen Namen von Rang und
war als solcher seit 1901 in Bremen tätig. Von hier aus kam er frühzeitig mit der Worpsweder Landschaft in Berührung, 1913 siedelte
er endgültig nach Worpswede über und gründete hier im Jahre 1919 die Künstlerpresse Worpswede, die sich als Werkstatt für
Künstlergraphik und besonders als Kupferdruck-Presse einen Namen gemacht hat. ist durch seine Worpsweder Radierungen
(Landschaft, Porträt) ein wesentlicher Schrittmacher der Popularisierung Worpswedes gewesen. Mitglied der "Wirtschaftliche
Vereinigung Worpsweder Künstler", des "Künstlerbundes Bremen" und des "Reichsverbandes Bildender Künstler Deutschlands
(Berlin)". Literatur: Dresslers Kunsthandbuch, Karl Curtius Verlag 1930, Seite 696.
Müller, Karl Josef
geboren am 19.1.1865 in Hamburg - gestorben am 29.10.1942 in Theresienstadt
Katalognummern in dieser Auktion: 46,
Deutscher Bildnismaler, Zeichner und Illustrator. Schüler der Akademie in Dresden und Berlin. Auch genannt "Soldatenmüller", weil er
vor dem 1. Weltkrieg bevorzugt Bilder (oft mit humoristischer Tendenz) aus dem Soldatenleben malte, von Krieg und Manövern
(besonders aus dem 76er Regiment). Lit. siehe Thieme Becker
Nay, Ernst Wilhelm
geboren am 11.6.1902 in Berlin - gestorben am 8.4.1968 in Köln
Katalognummern in dieser Auktion: 419,
Deutscher Maler und Graphiker. 1921 erste Landschaften. 1923 Abendkurs für Aktzeichnen an der Berliner Akademie, 1925-28
Stipendiat an der Malklasse von Karl Hofer. Stellt bereits bei Nierendorf aus. 1930 Aufenthalt auf Bornholm. 1931 Staatspreis der
Preußischen Akademie der Künste, 1932 in der Villa Massimo in Rom. 1933-35 entstehen mythisch-ornamentale Tierbilder, die das
Symbolische über das Abbildhafte stellen. 1934-36 folgen an der Ostsee mit der Rohrfeder gezeichnet zahlreiche Fischermotive und
erste Holzschnitte. Neigt seit 1935, auch angeregt vom Spätstil Ernst Ludwig Kirchners, zu abstrahierend zeichenhaften Formen,
zunächst v.a. für stillebenhafte Kompositionen, dann für dynamische und großflächige Figurenbilder. 1937 2 Bilder auf der Ausstellung
"Entartete Kunst" und 10 Bilder aus Museen beschlagnahmt. Besucht 1937 Munch in dessen Atelier bei Oslo, mit dessen Hilfe
Studienaufenthalte 1937/38 in Norwegen, auf denen bis 1939 die sogenannten Lofotenbilder beruhen. Hier entwickelt sich bereits die
Bildvision aus der Bewegung der Farben. 1940-45 Soldat, es entstehen lyrisch-erotisch wirkende Bilder lagernder weiblicher Figuren,
farbig reich orchestriert. Da sein Berliner Atelier zerstört ist, bezieht er in Hofheim im Taunus ein Atelierhaus. 1949 erste große
Graphikserie, 1949-51 abstrakt-figurale Bilder. Seit 1951 in Köln ansässig. 1952/53 entstehen gegenstandslose, rhythmisch-intonierte
Bilder. 1953 Gastdozentur an der Landeskunstschule in Hamburg, in deren Folge er die theoretische Schrift "Vom Gestaltwert der
Farbe, Fläche, Zahl, Rhythmus" entwickelt. 1955 erste sogenannte "Scheibenbilder". Um 1963/64 geht er zu den sogenannten
"Augenbildern" über, bei denen Linien die Scheiben so überziehen, daß Augenformen entstehen. Mit der ersten amerikanischen
Ausstellung in den Kleeman Galleries, New York 1955, seinem Beitrag für die Biennale in Venedig 1956 sowie seiner Beteiligung an
der documenta in Kassel (1955, 1959 und 1964) vollzieht sich sein internationaler Durchbruch.. Literatur: Thieme Becker, Band XXV
(Moehring-Olivié), Seite 367.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 107 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Neste, Alfred Joseph Auguste van
geboren am 4.3.1874 in Brügge - gestorben 1969
Katalognummern in dieser Auktion: 447, 448,
belgischer Maler, Illustrator und Radierer in Antwerpen (Lehrer an der Akademie). Schüler seines Onkels Flor. M. van Acker. Motiv
aus Brügge (Ölbild), Museum Antwerpen; Plakat-Entwürfe für städt. Festveranstaltungen, Museum Plantin, Antwerpen; Reede von
Antwerpen (Aquar.), Rathaus Antw. Illustrationen zu H. Conscience, De Leeuw van Vlaanderen (Jubil.-Ausg. der Stadt Antwerpen
1912) und für Elseviers geíll. Maandschrift (1909/12). Lit. siehe Thieme / Becker.
Oesinghaus, Ewald
geboren um 1890 - gestorben um 1963 in Neumünster
Katalognummern in dieser Auktion: 53, 178,
deutscher Landschaftsmaler, Ausbildung bei Th. Dittmann in Hamburg, Mitglied im Hamburger Kunstverein "Der Glaskasten", Mitglied
im Verein Heimatschutz- und Bildende Kunst, eigene Angaben des Künstlers
Oesterley, Carl Wilhelm Friedrich
geboren in Göttingen am 22.6.1805 - gestorben in Hannover am 28.3.1891
Katalognummern in dieser Auktion: 101,
deutscher Genre-, Historien- und Bildnismaler, Radierer und Lithograph, Kunstgelehrter. 1824 promovierte er zum Dr. phil. an der Uni
Göttingen, an der er 1831/61 eine Proffessur für Kunstgeschichte innehatte. Bildete sich als Maler bei J. Krauskopf in Cassel, bei F.
Matthäi in Dresden (1824-26), in Rom (1827-29), bei W.v. Schadow in Düsseldorf (1835) und in München (1838). 1845 Ernennung
zum Hofmaler des Königs von Hannover. Lit. siehe Thieme-Becker.
Ohm, Wilhelm
geboren am 11.1.1905 in Stettin - gestorben am 5.7.1965 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 23, 24, 154,
deutscher Zeichner, Maler und Architekt. Vater von August O. 1923-27 Studium an der Werkkunstschule Stettin, darauf Architektur an
der TH Danzig, Wien und Berlin. Seit 1923 zahlreiche Studienreisen in Deutschland, Frankreich, Belgien, Holland, England, Italien,
Dänemark, Österreich. 1923-33 Mitglied des Norddt. Künstlerbunds. 1934/35 Studium der Bildhauerei und Wandmalerei an der
Kunstakademie Berlin. Malte zwischen 1924 und 1933 neusachliche Szenen in figürlichen, detaillierten Bleistiftzeichnungen mit
Anklängen an Otto Dix und Georg Grosz. Nach 1945 satirische Federzeichnungen zur Vergangenheit. 1946-49 freie Ill. der russischen
Literatur und der Comedia dell'Arte. Ab 1948 teils großformatige Ölgemälde (Landschaften/Gartenbilder nach Pierre Bonnard, expres.
Landschaften und Meeresbilder von der Nordsee (Sylt)). Literatur siehe Der Neue Rump.
Olafson, B.
tätig im 19./20. Jhd.
Katalognummern in dieser Auktion: 12,
schwedischer Landschaftsmaler. Bekannt durch seine impressionistischen Winterlandschaften.
Olde, Hans
1895 - 1987
Katalognummern in dieser Auktion: 54, 55,
dtsch. Maler u. Graph., * 9.12.1895 Seekamp b. Kiel, ansässig in Gauting b. München. 2 Jahre Univ.-Studium (Philosophie u. Gesch.).
Ging 1922 zur Malerei über. Stud. an Privatschulen in München, Berlin u. Paris. Längerer Aufenthalt in Südfrankreich. Reisen: Tunis,
Italien, Österreich. Seit 1934 in Gauting. Mitgl. d. Münchner Sezession. Sonderausst. 1955 in Kiel u. bei Wolfg. Gurlitt in München (ill.
Prospekt). Lit.: Kürschners Graph.-Handb., 1959. – Von Atelier zu Atelier, 6 (1958) 93, 96 (Abb.). – D. Kst u. d. schöne Heim, 56
(1957/58) 86, 87, m. 2 Abbn. – Ausst.-Kat: München 1869-1958 Aufbruch zur mod. Kst, Haus d. Kst, München 1958, m. Abb.; Gr. Kst
ausst, Haus d. Kst, ebda 1960. Literatur: Thieme/Becker
Olszewski, Karl Ewald
geboren am 25.1.1884 in Czernowitz (Ukraine) - gestorben um 1965 in München
Katalognummern in dieser Auktion: 445,
Ukrainisch/Deutscher Tier- und Landschaftsmaler und Graphiker, Schüler der Akademien in München und Paris, mehrfach hoch
ausgezeichneter Vogelmaler, siehe Thieme Becker
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 108 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Oppel, Lisel
geboren am 14.10.1897 in Bremen - gestorben am 11.7.1960 in Worpswede
Katalognummern in dieser Auktion: 435,
deutsche Malerin. Sie besuchte von 1914 bis 1918 die Staatliche Kunstgewerbeschule Bremen und die Akademie der Bildenden
Künste München. 1919 zog sie nach Worpswede und gehörte bereits der zweiten Generation der Künstlerkolonie Worpswede an.
Papart, Max
geboren am 19.12.1911 in Marseille - gestorben am 29.8.1994 in Paris
Katalognummern in dieser Auktion: 420,
Französischer Maler, Graphiker und Bildhauer. 1928 Studienbeginn an der École des Beaux Arts in Marseille. 1930-35
Landschaftsmalerei und Stilleben, Aufenthalt in Paris. Seit 1946 erste eigene Ausstellungen in Marseille, Vence und Nizza. 1965-73
Die Arbeit an den Bronzemedaillen im Auftrag des Musée de la Monnaie, führt ihn zur Bildhauerei. Seit 1969 Professor an der
Universität von Vincennes in Paris. 1981 lässt er sich in New Orleans nieder. Ab 1970 regelmäßig Ausstellungen in Europa, USA,
Mexico und Japan. 1990-94 in New York und Paris ansässig. Ein Künstler der Klassischen Moderne, hat aus der Auseinandersetzung
mit dem Impressionismus, dem Surrealismus sowie der abstrakten Malerei, seine ganz eigene Bildsprache entwickelt. Diese bringt er
in leuchtenden Farben und spielerischer Leichtigkeit zum Ausdruck. In seine Bilder integriert er objects trouvée, wie Zeitungsartikel
oder Tapetenmuster. Seine Fähigkeiten zeigen sich in der Vielfalt der Techniken, insbesondere dem Carborundum, ein
Prägedruckverfahren, durch den die Bilder eine starke Tiefenwirkung gewinnen. Literatur: Benezit 1976, Band VIII (Oke-Robb), Seite
117.
Petit, Jean Louis
geboren am 30.11.1795 in Paris, gestorben am 13.8.1876 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 237,
französischer Landschafts- u. Genremaler. Schüler von Regnault u. Rèmond. Bilder (meist Ansichten von französischen Häfen) in den
Museen Boulognesur-Mer, Caen, Cambrai, Cherbourg, Clamecy, Grenoble, Niort u. StOmer. Literatur: Nagler, Künstlerlex., 11. Bellier-Auvray, Dict. gèn. etc., 2 (1885). Bènèzit, Dict. d. peintres etc., 3 (1924)
Picasso, Pablo
geboren am 25.10.1881 in Málaga - gestorben am 8.4.1973 in Mougins
Katalognummern in dieser Auktion: 409, 410, 411,
Spanischer Maler, Graphiker, Bildhauer, Bühnenbildner und Dichter. Gilt als einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts.
Sein beachtliches Gesamtwerk von mehr als 15.000 Gemälden, Zeichnungen, Grafiken, Plastiken und Keramiken zeigte stil- und
schulbildende Wirkung auf die moderne Kunst. Er war ein brillianter Student und bestand die Aufnahmeprüfung für die Kunstakademie
in Barcelona im Alter von 14 Jahren in nur einem Tag und durfte die ersten 2 Klassen überspringen. Während seines Lebens durchlief
er verschiedene charakteristische Malstile. Die Blaue Periode dauerte von 1900-04. Sie zeichnet sich durch den Gebrauch
verschiedener Blautöne aus, die den melancholischen Unterton seiner Themen unterstreichen - Menschen von der bitteren Seite des
Lebens mit dünnen, halb-verhungerten Körpern. Sein Malstil während dieser Zeit ist meisterlich und überzeugt sogar diejenigen, die
seinen späteren Stil ablehnen. Währen der kurzen Rosa Periode von ca. 1905-06, veränderte sich sein Stil zu einem freundlichen rosa
Ton mit Themen aus der Welt des Circus. Nach mehreren Reisen nach Paris, lies er sich im Jahr 1904 dauerhaft in der "Hauptstadt
der Künste" nieder. Dort traf er all die anderen berühmten Künstler wie Joan Miro und George Braques, wurde ein großer Bewunderer
von Matisse und entwickelte eine lebenslange Freundschaft mit dem Meister des französischen Fauvismus. Inspiriert durch die
Arbeiten von Paul Cézanne, entwickelten er, George Braque und Juan Gris den kubistischen Stil. Im Kubismus werden alle Themen
auf simple geometrische Formen reduziert. In einer späteren Version des Kubismus, dem sogenannten synthetischen Kubismus,
werden verschiedene Ansichten eines Objekts oder einer Person simultan aus verschiedenen Blickwinkeln in einem Bild dargestellt.
1937 schuf er eines seiner berühmtesten Gemälde, Guernica, ein Protest gegen den barbarischen Luftangriff gegen ein baskisches
Dorf während des spanischen Bürgerkriegs. Guernica ist ein riesiges Wandgemälde das für den spanischen Pavillion der Pariser
Weltausstellung von 1937 geschaffen wurde. Für Guernica benutzte er symbolische Formen, die in vielen seiner Werke
wiederkehrten, wie zum Beispiel das sterbende Pferd oder die weinende Frau. Literatur: Vollmer, Band III (K-P), Seite 585ff.
Pick, Hans
geboren am 23.2.1931 in Düren (Rheinland) - gestorben am 7.5.2014
Katalognummern in dieser Auktion: 29, 30, 31, 32,
Deutscher Landschaftsmaler. Sohn und Schüler des Kunstmalers Prof. Michael Pick. Gesundheitliche Probleme zwangen ihn zur
Aufgabe seiner Tätigkeit in der Chemie. 1973 begann er sich als Autodidakt mit der Malerei zu beschäftigen. Seine Vorliebe für
Moorlandschaften spiegelt sich in seinen Motiven wider. Landschaften, bizarre, ausgeprägte Wolkenbilder in dunkle, satte Farben
getaucht, verleihen seinen Bildern eine schwere, dramatische Ausdrucksweise, die die Sensibilität des Künstlers spürbar werden
lassen. Der gebürtige Rheinländer liebt die grenzenlose Einsamkeit der hiesigen Region. Aber außer mit Farbe malt er vorallem mit
Herz und Seele, und gerade das macht seine Bilder interessant. Dieses Gefühl möchte er auch gerne beim Betrachten seiner Bilder
wecken, er soll verweilen, sich in der heutigen hektischen Zeit für einen kurzen Moment ausweichen können. Gleichzeitig will er mit
seinen Bildern den Menschen auffordern, Achtung und Demut der Natur gegenüber walten zu lassen. Trotz großem Erfolg seiner
Ausstellungen ist es sein Wunsch, möglichst im Hintergrund zu bleiben und im Stillen zu wirken. Ausstellungen u.a. in Berlin,
Worpswede, Westerland auf Sylt, Bremen, München und in Kanada. Literatur: Ausstellungs-Kataloge ebenda.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 109 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Pippel, Otto
geboren am 10.2.1878 in Lodz (Polen) - gestorben am 17.5.1960 in Planegg bei München
Katalognummern in dieser Auktion: 239,
Deutscher Maler und Radierer. Gehört zu den bedeutendsten Impressionisten im süddeutschen Raum. Als Sohn deutscher Eltern, die
nach Lódz eingewandert sind, tritt er 1896 mit dem Vorhaben, Innenarchitekt und Dekorationsmaler zu werden, in die
Kunstgewerbeschule Straßburg ein. Er muß das Studium allerdings kurz darauf unterbrechen, da er für vier Jahre in die russische
Armee eingezogen wird. Danach nimmt er 1905 sein Studium in Karlsruhe bei Friedrich Fehr und Julius Hugo Bergmann wieder auf,
wechselt aber 1907 an die Dresdner Akademie zu Gotthard Kuehl. Im folgenden Jahr unternimmt er eine Reise auf die Krim und
entschließt sich 1909 in Planegg bei München seinen festen Wohnsitz zu wählen. Noch im selben Jahr bereist er Paris und wird durch
die französischen Impressionisten bestärkt, die Licht- und Eindrucksmalerei weiterzuentwickeln. 1912 schließt er sich der
"Luitpoldgruppe" an und stellt zum erstenmal eine kleine Winterlandschaft im Münchner Glaspalast aus. Seit 1915 ist er regelmäßig in
der Galerie Brakl in München mit Ausstellungen vertreten. Bei Ausbruch des Ersten Weltkrieges wird er eingezogen, kann sich jedoch,
da er polnisch und russisch spricht, in einem Kriegsgefangenenlager bei Lechfeld als Dolmetscher betätigen. Nach dem Krieg kehrt
Pippel in sein Haus in Planegg zurück, wo er bis zum Ende seines Lebens bleibt und ein umfangreiches Œuvre schafft. Als glänzender
Techniker der Farbe malt er wundervolle Landschaften, Stilleben und Stadtveduten, aber auch die Figurenmalerei beherrscht er in
perfekt impressionistischer Manier. Vor allem seine Münchner Motive, wie der Hofgarten, der Englische Garten und der Hirschgarten,
sind berühmt geworden. Seine Werke befinden sich heute in der Städtischen Galerie im Lenbachhaus ("Das Undosabad in Starnberg"
und "Großstadtstraße") sowie in der Städtischen Galerie Rosenheim ("Am chinesischen Turm", "Sommer" und "Kammermusik").
Mitglied der Münchener Sezession, der Allgemeinen Deutschen und der Dresdner Kunstgenossenschaft und der Allgemeinen
Vereinigung Münchener Künstler. Literatur: Thieme Becker, Band XXVII (Piermaria-Ramsdell), Seite 77.
Plückebaum, Carl
geboren am 17.2.1880 in Düsseldorf - gestorben um 1952 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 210, 211, 212,
deutscher Radierer, Figuren- und Bildnismaler, Schüler der Akademie in Düsseldorf, siehe Thieme Becker
Popp, Jon
geboren am 22.12.1862 in Hamburg - gestorben um 1953 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 82,
Deutscher Genre-, Tier- und Bildnismaler. Vater der Malerin Barbara Popp. Studierte 1884-91 in München bei Kaulbach, Ludwig
Herterich und Karl Raupp. Bereiste die Balkanländer und die Türkei, 1903 in Paris. Tätig meist in Bukarest und in München, ab 1919
in Hamburg. Bekannt vor allem durch seine orientalischen Bildnisse und Reiterszenen (Tunesienbilder). Literatur: Thieme Becker,
Band XXVII (Piermaria-Ramsdell), Seite 264.
Rabe, Walter
geboren um 1936 in Stuttgart - gestorben um 2008 in Korntal-Münchingen (Baden-Württemberg)
Katalognummern in dieser Auktion: 402,
Deutscher Graphiker und Illustrator. 1951 Studium an der Höheren Graphischen Fachschule Stuttgart bei Leo Schobinger. Von
1954-59 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Stuttgart bei Prof. Karl Rössing. Sonderausstellung 1956 in der Kunst- und
Bücherstube in Korntal, 1959 im Württembergischen Kunstverein in Stuttgart, 1960 auf der Großen Kunstausstellung im Haus der
Kunst in München vertreten. 1959-62 Lehrauftrag, im Anschluß bis 1966 künstlerisch-technischer Leiter an der Hochschule für
Bildende Künste Stuttgart bei den Professoren Karl Rössing und Gunter Böhmer. 1966-71 Professur für Freie Grafik und Illustration an
der Kunsthochschule Kassel. 1968 Burdapreis für Grafik. 1979 Graphikseminar in Ankara. 2001 Ausstellung im
Brüder-Grimm-Museum in Kassel. Zuletzt ansässig in Korntal. Schuf u.a. Illustrationen zu Gottfried Keller, Spiegel das Kätzchen, und
zu Münchhausen. Literatur: Vollmer, Band VI (Nachträge H-Z), Seite 495.
Rauschenberg, Robert
geboren 1925 in Port Arthur, gestorben 2008 in Capitiva Island
Katalognummern in dieser Auktion: 421,
amerikanischer Maler, malte hauptsächlich Porträtist, Koll.-Ausst. in New York: 1951 in d. Parsons Gall., 1953 in d. Stawel Gall., 1955
in d. Egan Gall. Lit.:The Art Index (N.York), 1950ff. Literatur: siehe Thieme/Becker
Riese, Dagmar
geboren 1953 in Kiel - ansässig in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 245, 246, 247,
deutsche Bildhauerin und Malerin. 1972 Studium der Bildhauerei, Malerei und Restaurierung an der WERKKUNST-SCHULE in
Flensburg. Privatschülerin der Basler Malerin Barbara Linhart.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 110 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Rijn, Rembrandt Harmensz van
geboren am 15.7.1606 in Leiden - gestorben am 4.10.1669 in Amsterdam
Katalognummern in dieser Auktion: 456,
Niederländischer Maler, Radierer und Zeichner. Alle drei Medien beherrschte er bis ins Alter mit einer bewundernswerten Perfektion.
Seine Werke fallen in eine Zeit, die Historiker auch das Niederländische Goldene Zeitalter nennen, eine Periode, in der die
holländische Kultur, Wissenschaft, der Handel und der politische Einfluß ihren Höhepunkt erreichten. Wird als der wichtigste
niederländische Maler des 17. Jahrhunderts angesehen. Rembrandt ist nur der Vorname des Künstlers, der aber so selten war, daß er
damit seine Bilder signieren konnte und sich nicht vor Verwechslungen fürchten musste. Während seiner Jugend verbrachte er die
meiste Zeit als Maler in Leiden. Nach dem Besuch der Lateinschule begann er an der Universität Leiden zu studieren, brach das
Studium aber schon nach weniger als einem Jahr ab. 1621 entschied er sich ganz für die Malerei und nahm bei Jacob van
Swanenburgh Unterricht. Nach einer kurzen Gesellenzeit in Amsterdam bei Pieter Lastman eröffnete er in Leiden ein Atelier, das er
mit seinem Freund Jan Lievens teilte. Ihr Malstil war in ihrer frühen Zeit so ähnlich, daß man damals ihre Werke kaum unterscheiden
konnte. Später trennten sich die Wege der beiden Freunde: Lievens ging nach Rom, Rembrandt nach Amsterdam. 1627 begann er
Schüler anzunehmen. 1631 hatte sich sein Ruhm schon so weit verbreitet, daß er in Amsterdam einige Porträt-Aufträge erhielt.
Deshalb zog er dorthin um und wohnte im Haus seines mennonitischen Kunsthändlers Hendrick van Uylenburgh. 1634 heiratete er
dessen reiche Cousine, Saskia van Uylenburgh. 1634 machte er sich auch als Maler selbständig und trennte sich von seinem
Kunsthändler. In den 1630er Jahren erhielt er vom Haager Hof den Auftrag zu seiner berühmten Passionsserie. Er kaufte im Laufe der
Zeit zahlreiche Kostüme, Kunstgegenstände und seltene Sammlerstücke und baute daraus eine phantastische Kunstsammlung auf.
Durch die hiermit verbundenen Ausgaben ging er 1656 bankrott. Seine ganze enzyklopädische Kunstsammlung wurde inventarisiert.
Literatur: Thieme Becker, Band XXVIII (Ramsden-Rosa).
Rode, Heinrich
geboren am 27.10.1906 in Hamburg - gestorben am 5.9.1983 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 158,
Deutscher Bildnis- und Landschaftsmaler und Zeichner. Seine Mutter erkannte früh seine Begabung und unterstützte ihn auch
innerhalb der Familie, wo er sich gegen den älteren Bruder Waldemar und seine jüngere Schwester Charlotte behaupten mußte. 1919
erhielt er seinen ersten Malunterricht. Sein Interesse und die frühen Malversuche konzentrieren sich auf den Hamburger Hafen, auf
die Landschaften Schleswig-Holsteins und das ländliche Leben auf den Höfen. Dort entdeckt er auch seine lebenslange Liebe zu den
Pferden. Später ist er passionierter Reiter und häufiger Besucher bei den Galopprennen in Horn, bei den Schleppjagden und in
Flottbek. 1922-1926 Besuch der Kunstgewerbeschule in Hamburg bei Julius Wohlers und Arthur Illies (Aktzeichnen und Anatomie,
Übung in der genauen Beobachtung und schnellen Umsetzung bei Tierstudien und beim Malen von Stilleben). 1928 Reise nach Italien
und 1931 nach Ungarn. Nach abgeschlossener Ausbildung entwickelt Heinrich Rode zunehmend eine eigene Malweise. Hamburg und
seine Umgebung sind für den jungen Maler willkommenes Betätigungsfeld. Das diffuse Licht des Hafens, die bewegten Szenen der
Innenstadt, die herben Landschaften Norddeutschlands erwecken seine malerische Schaffensfreude. Er arbeitet fern vom Kubismus,
der auch zunächst von Cézanne ausgehend, eine gesteigerte geometrische, die Grenzen des Gegenständlichen überschreitende
Malkunst schafft. Ab 1928 erhält er seine ersten Portraitaufträge. 1935 heiratet er Maria Hempell, 1936 wird sein Sohn Christian
geboren. In den 50er und 60er Jahren abstrakte Malerei. Ein Leben lang entstehen im wechselnden Licht künstlerischer Erfahrung
Zeugnisse tiefer Verbundenheit mit "seiner Stadt Hamburg und seinem Land Schleswig-Holstein". Literatur: Vollmer, Band IV (Q-U),
Seite 84, Der Neue Rump.
Rodeck, Karl
geboren am 13.11.1841 in Emden - gestorben am 14.4.1909 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 14,
Deutscher Landschafts- und Marinemaler und Radierer. 1860-66 Studium an der Kunstgewerbeschule in Weimar bei Arnold Böcklin,
sowie Schüler von Alexander Michelis und Ferdinand Pauwels. Später lernte er bei dem berühmten Akademiemaler Andreas
Achenbach. 1867 in Berlin, seit 1871 in Hamburg tätig. Norwegenreise. Befreundet mit Thomas Herbst. Mitglied des Hamburger
Künstlerverein von 1832. Er war der Gegend um Otterndorf, Cuxhaven, Neuwerk sowie dem gesamten Niederelberaum
außerordentlich stark verbunden. Zu seinen besonders gelungenen Otterndorf-Gemälden gehören "Strohdachhäuser bei Otterndorf"
und "Bauernstube in Hadeln", im benachbarten Marschendorf Altenbruch entstand das Motiv "Dorfstraße in Altenbruch". Die Sommer
verbrachte er mitsamt seiner Familie häufig auf Neuwerk, Helgoland oder auf den Halligen der Nordsee. Seine Liebe galt vorrangig
der Landschaftsmalerei, dennoch finden sich in seinem Werk auch zahlreiche Porträts. Von seinen Bildern, meist in Hamburger
Privatbesitz befindlich, sind vor allem Hafen- und Elbansichten zu nennen (u.a. "Nach dem Sturm, 1872"; "Schiffswerft bei Neuhaus an
der Oste, 1884"; "Aus dem alten Hamburg, 1885"). Aufträge: Porträt Christian Meyer, Inspektor am Kupferstichkabinett Hamburg.
Ausstellungen: 1870 Große Kunstausstellung Hamburg, 1909 Nachlaß-Ausstellung in Hamburg bei C. Stendler. Öffentliche
Sammlungen: Hamburg Kunsthalle. Literatur: Thieme Becker, Band XXVIII (Ramsden-Rosa), Seite 460ff.
Rögner-Seeck, Elisabeth
geboren am 12.1.1904 in Berlin - ansässig in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 194,
deutsche Malerin, Graphikerin und Karikaturistin, 1924-1932 Besuch der Staatlichen Hochschule für Kunsterzieher in
Berlin-Schöneberg bei Phil. Franck, B. Hasler, G.W. Rössner, Fischel), seit 1948 in Hamburg ansässig, Interieurs mit Figuren, ihr
Bruder Wilhelm ist Maler, beide beschickten 1930 die "Kunstblattausstellung junger Künstler" im Reckendorfhaus in Berlin, beschickte
die Jahresschau des Künstlerbundes Schleswig-Holstein in Kiel 1956, seit 1948 in Hamburg ansässig - Studienassessorin, siehe
Vollmers
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 111 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Rohwedder-Ruge, Karl
geboren um 1865 in Hamburg - gestorben um 1940 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 44,
Deutscher Maler. War ein bekannter Marinemaler in Hamburg, schuf zahlreiche Seestücke von der Nordseeküste, daneben
Berglandschaften, norwegische Fjordansichten und auch Motive aus dem Alten Land. Literatur: Der Neue Rump - Lexikon der
bildenden Künstler Hamburgs, Altonas und der näheren Umgebung, Wachholtz Verlag, Neumünster 2005, Seite 368.
Rotella, Domenico Mimmo
geboren 1918 in Catanzaro, gestorben 2006
Katalognummern in dieser Auktion: 423,
italienischer Maler, ansässig in Rom. Studierte an der Akademie in Rom. Abstrakter Künstler Träger des Foulbright-Preises. Beschickt
Avantgardistische Ausstellgn des In- u. Auslandes (u. a. Salon des Réalités Nouvelles, Paris). Fresko in d. Univ. in Kansas City.
Sonderausst. 1959 in d. Wittenborn Gall. in New York. Lit.: Who’s Who in Italy, Mailand 1958. – Arts, 33 (1959) Juni p. 59. —art actuel
internat. (Lausanne), 2 (1959) H. 11 p. 6 – Art Internat. (Zürich), 5 (1961) H. 5/6 p. 84, m. Abb.
Rudolf, Rainer Maximilian
geboren 1931 in Nürnberg - ?
Katalognummern in dieser Auktion: 85,
deutscher Maler, Schüler von Prof. Gehring, freischaffender Maler seit 1956. Längere Studienaufenthalte in der Bretagne, den
Niederlanden, Norwegen, Oberitalien und Spanien. Ausstellungen im In- und Ausland
Ruths, Amelie (Marie)
geboren am 28.4.1871 in Hamburg - gestorben am 3.4.1956 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 13,
deutsche Landschaftsmalerin und Graphikerin, Schülerin der Akademie in München, gilt als Malerin der Halligen Nordfrieslands,
Nichte des Malers Valentin Ruths, 1910 Mietglied des DKüB, später der Gedok, HKüS, 1950 deren Ehrenmitglied, siehe Thieme
Becker, siehe neuer Rump Lexikon der bildenden Künstler Hamburgs, Altonas und der näheren Umgebung
Salzen, C. von
tätig im 19./20. Jahrhundert
Katalognummern in dieser Auktion: 179,
deutscher Porträt- und Landschaftsmaler.
Scheiber, Hugo
geboren in Budapest 1873 - gestorben am 7.3.1950 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 130,
ungarischer Maler und Illustrator in Budapest. Mitgl. des Ungar. Ver. Neuer Künstler (Kat. Ausst. Budapest 1928). Beschickte u. a. die
Ausstellung d. Hagenbundes Wien 1930 und d. Masera Haz, d'Arte Futurista, Rom 1933. Lit. siehe Thieme / Becker.
Schiestl-Arding, Albert
geboren am 27.4.1883 in Erding (Oberbayern) - gestorben am 14.2.1937 in Worpswede
Katalognummern in dieser Auktion: 33,
Deutscher Maler. 1901-03 Studium an der Akademie der bildenden Künste in München, u.a. bei L. Herterich. 1903-05 nach Verlassen
der Akademie private Weiterbildung bei den Münchener Malern Carl Weinhold und Victor Ehemann. Ab 1906 in Bremen als
Dekorationsmaler und Fotozeichner tätig. 1908 Heirat der Malerin Annemarie Hollaender. 1914 Meldung als Kriegsfreiwilliger, doch
aus gesundheitlichen Gründen zurückgewiesen. Ab 1918 Aufnahme der freien Malerei in Worpswede. Freundschaft mit den
Schriftstellern L. Bäumer und Tetjus Tügel, dem Journalisten D. Kenneweg und dem Maler Udo Peters. 1923 Brand des Brunnenhofes
in der Himmelfahrtsnacht, Verlust allen Besitzes und sämtlicher malerischer Arbeiten, u.a. einer Ausstellungs-Kollektion für die Bremer
Kunsthalle. 1924 Rückkehr nach Bremen, völlig mittellos. Gelegenheitsarbeit als Dekorationsmaler. 1926 wieder in Worpswede und
Heirat mit der Schauspielerin Irmgard Schott. Ab 1930 Beginn der reifen Schaffenszeit. 1933 Malaufenthalt in Lichtenstein-Callnberg
im Erzgebirge. Ausstellung in der Galerie Gerstenberger in Chemnitz. Seine Kunst, geschult an den großen Franzosen und seinen
Vorbildern Leibl und Corinth, fand erst späte aber nachhaltige Anerkennung. Seine Bilder, temperamentvoll und malerisch kühn
gelöst, sind nicht im eigentlichen Sinne landschaftsgebunden an Worpswede, sie sind, nach Paula Modersohn, eine künstlerische
Befreiung von der Worpsweder Tradition. Mitglied im Deutschen Künstlerbund. Bekannt durch großformatige,
kraftvoll-impressionistische Landschaften, Bildnisse und Blumenstilleben. Literatur: Hans Vollmer, Band IV, Seite 185.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 112 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Schlichting, Waldemar
geboren um 1896 in Berlin - gestorben am 23.6.1979 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 51,
Deutscher Marinemaler. Schüler von Blank, Kartause und Kahle an der Berliner Kunstakademie. Werke u.a. in den Museen Cuxhaven
und Schwerin. Literatur: Keine Angabe.
Schmauser, Karl P.
geboren am 20.10.1883 in Berlin - ?
Katalognummern in dieser Auktion: 52,
deutscher Maler, Plastiker. Studium an der Berliner KGSchule bei Heinrich Harder. Ansässig in Hamburg. Lit. siehe Der Neue Rump.
Schmersahl, Paul
geboren am 8.10.1902 in Hamburg - gestorben am 2.1.1981 in Emmelndorf bei Hittfeld
Katalognummern in dieser Auktion: 191,
deutscher Maler und Graphiker. Er malte norddt. Landschaften, Blumenstilleben und Porträts. Sohn der Marie Schmersahl-Kiöbge.
1917/18 Besuch der Kunstgewerbeschule in Altona. Wechselte dann 1918 zur Musik und begann eine Ausbildung als Geiger. Nach
1940 nahm er Anatomiestunden in Berlin bei Walter Tanck. Ende der 1940er Jahre schloss er sich mit Künstlerkollegen zusammen,
darunter Martin Irwahn, und bezog mit ihnen Atelierräume im Kalckreuth-Haus in Eddelsen bei Hittfeld. Er war befreundet mit Ernst
Flege und Robert Michael Komorowski. Seit 1956 in Emmelndorf ansässig. Mitglied der Seevetaler Künstlervereinigung 74. Literatur
siehe Der Neue Rump.
Schmidt, Hugo
geboren am 11.10.1890 in Marienburg (Westpreußen) - ansässig in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 188,
Deutscher Bildnis- und Landschaftsmaler und Radierer. Seit 1895 in Hamburg ansässig. 1905-1906 Volontär bei einem
Dekorationsmaler. Schüler im Atelier von Arthur Siebelist. Seit 1911 freischaffender Künstler. Vorstandsmitglied der "Hamburger
Künstler e.V.". Zahlreiche Ausstellungen in Hamburg. Literatur: Vollmer, Band IV (Q-U).
Schnegg, Hugo Ernst
geboren am 8.7.1876 in Ansbach - gestorben am 5.8.1950 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 81,
deutscher Maler, Schüler der Akademien in München und Nürnberg, siehe Heydorn
Schönicke-Friesack, Erhard
tätig Anfang des 20. Jahrhunderts - ansässig in Berlin-Charlottenburg
Katalognummern in dieser Auktion: 45,
Deutscher Landschaftsmaler und Architekt. Autodidakt. Bekannt sind hauptsächlich nordeutsche Landschaften, daneben auch
Stilleben und Maritimes. Literatur: Dresslers Kunsthandbuch, Karl Curtius Verlag 1930.
Schultze-Jasmer, Theodor
geboren am 7.7.1888 in Oschatz (Sachsen) - gestorben am 30.10.1975 in Prerow auf dem Darß
Katalognummern in dieser Auktion: 438,
deutscher Maler, Graphiker, Kunstgewerbler und Zeichner, seine Mutter zeichnete selbst gut, war eine begabte Kopistin und bereitete
ihn auf das Studium an der Leipziger Kunstakademie vor, wo er von 1907-11 bei Bossert, W. Tiemann und F. Rentsch studierte,
1904-14 alljährliche Sommeraufenthalte im Ostseebad Zingst, das Erlebnis der Küstenlandschaft veranlaßte ihn, sich vor allem der
Landschaftsmalerei zuzuwenden, seine ersten Ostseestudien stellte er ab 1910 gemeinsam mit seinem Kommilitonen E.Th. Holtz in
der damals existierenden "Zingster Kunsthütte" aus, als Gebrauchs- und Buchgrafiker fand er in Leipzig ein breites und vielseitiges
Betätigungsfeld, 1915-18 Kriegsdienst, 1921 richtete er sich im Prerower "Eschenhaus" sein Atelier ein, 1929 gründete er ebenda
seine sechs Jahrzenhnte bestehende "Darßer Kunsthütte", die es über seinen Tod hinaus als Institution gab, bekannt auch durch sein
"Darßer Spielzeug", mit dem er an volkskünstlerische Traditionen der Seeleute und Schäfer anknüpfte, war sehr beliebt, seine Bilder
mit den Windflüchtern am Darßer Weststrand trugen ihm den Spitznamen "Tedje der Windflüchter" ein, war vielseitig in seinen
künstlerischen Mitteln wie in seinen Themen, sein künstlerisches Werk umfaßt Gebrauchsgrafik (beherrschte alle Drucktechniken),
Buchgestaltung, Plakate, Exlibris, Zeichnungen und Ölbilder, im hohen Alter baute er noch eine Emaillierwerkstatt an sein Atelier an,
er war der Maler und Chronist des Darßes und pflegte freundschaftliche Beziehungen zu vielen Malerkollegen in der Küstenregion und
zu zahlreichen Sommermalgästen, die nach Ahrenshoop und auf den Darß kamen, siehe Thieme Becker
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 113 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Schulz-Stradtmann, Otto
geboren am 8.3.1892 in Hamburg - gestorben Anfang 1960 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 159, 160,
deutscher Landschafts- und Vedutenmaler, Studium in Hamburg, Weimar, Amsterdam und an der Akademie in München, wo er sich
1922/33 aufhielt (Umkreis der Dachauer Schule), seitdem in Hamburg ansässig, siehe Vollmers
Schwinge, Friedrich Wilhelm
geboren am 30.3.1852 in Hamburg - gestorben am 22.10.1913 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 78,
Deutscher Landschafts- und Marinemaler. Von 1878-84 studierte er an der Düsseldorfer Kunstakademie zunächst bei Hugo Crola und
Heinrich Lauenstein und später bei Peter Janssen und Eugen Dücker. Nach der Ausbildung (1885) ließ er sich in Hamburg nieder,
dort wurde er Mitglied des Hamburger Künstlervereins von 1832. 1886 erwarb der Hamburger Kunstverein vom ihm das Aquarell "Von
der Elbe", dem weitere Ankäufe folgten. Studienreisen nach Holland, Norwegen, Schweden und Schottland. Seine größten Erfolge
schöpfte er aus der niedersächsischen Flachlandschaft, die er u.a. bei dekorativen Ausmalungen neuer Schiffsriesen der
"Hamburg–Amerika-Linie" ausstellte. Das er über die Grenzen seiner Heimatstadt hinaus bekannt wurde, hängt mit seinem
bereitwilligen Eingehen auf den Geschmack seiner Kundschaft, wie auch seiner zahlreichen Schüler aus dem vornehmen asiatischen
Bürgertum zusammen. Neben dem Landschaftsbild zählen Seemotive, aber auch Tier- und Figurengemälde zu seinen bevorzugten
Themen. Landschaftsmotive insbesondere von Hamburg, der Elbe, den Walddörfern und der Lüneburger Heide in Öl, Aquarell,
Tempera und Gouache. Aufträge: Wandgemälde für den Dampfer "König Friedrich August" der Hamburg-Südamerikanischen
Dampfer-Gesellschaft. Ab 1900 regelmäßige Ausstellungen im Hamburger Kunstverein und der Hamburger Kunsthalle. Öffentliche
Sammlungen: Altonaer Museum, Hamburg; Museum Braunschweig; Museum Lüneburg. Literatur: Thieme Becker, Band XXX
(Scheffel-Siemerding), Seite 391.
Siepmann, Heinrich
geboren 1904 in Mülheim/Ruhr - ?
Katalognummern in dieser Auktion: 123, 124, 125, 126, 127,
Deutscher Maler und Graphiker.
Siwko, Regina
20. Jahrhundertd.
Katalognummern in dieser Auktion: 185,
polnische Malerin, Mitglied des Koszalin Verbandes Bildender Künstler der Republik Polen. Ihre Arbeiten sind in vielen privaten
Sammlungen in Polen, Deutschland, USA, Kanada, Australien, und in Museen in Warschau und Darlowie zu finden. Ausgewählte
Auszeichnungen: des Präsidenten von Koszalin für Leistungen auf dem Gebiet der Kultur (2007); des Gouverneurs von Wielkopolska
am VII Salon Wielkopolski - Nationale Kunstwettbewerb (2008). Einzelausstellungen: Salon Ausstellung KMPiK in Kolobrzeg (1989);
Galerie Ein Autor in der WDK in Koszalin (1989); Slawienski Zentrum in Slawno (1989); Garrison Officer Verein in Koszalin (1990);
Galerie Banking in Bialogard (1991); Galerie Ein Autor in Koszalin (1993); Galerie "A" in Koszalin (1993); Galerie -Kawiarnia "Slawe"
in Swinoujscie (1995); Museum Schloss der Pommerschen Herzöge in Darlowo (1995); Contemporary Art Gallery in Kolobrzeg (1995);
Baltic Dramatischen Theater in Koszalin (1996-1997); Museum Typhlological PZN Zentralbibliothek in Warschau (1998); Bad
Malente-Deutschland (1998); Club "Boheme" in Koszalin (1998); PZN National Cultural Centre in Kielce (1999); Galerie "Halle" des
Stadtamtes in Koszalin (2001); Museum Schloss der Pommerschen Herzöge in Darlowo (2001); Galerie des Polnischen Rundfunks
Koszalin SA (2002); Galerie 29 in Koszalin (2002); PROMOTIONS Galerie in Jelenia Gora (2003 2008); Galerie "Chopin" in Berlin
(2003); Gallery - Saal des Gemeindeamtes in Koszalin (2007); Galerie Banking in Koszalin (2005, 2007-2009, 2011-2012); Galerie der
"City Hall" in Koszalin im Jahr 2015.
Skrodski, Hans
geboren 1902 - gestorben 1981
Katalognummern in dieser Auktion: 74,
Berliner Maler.
Sluijters (Georges de Feure), Georges-Joseph van
geboren 1868 - gestorben 1928 in Paris
Katalognummern in dieser Auktion: 899,
Pseudonym Georges de Feure. Designer von Glas, Buchillustrationen, Wandteppiche, Möbeln, Stoffen, farbige Glasfenster, Paneelen.
Außer Tafelglas entwirft er nur drei Typen von Kunstglas, die bei Daum Frères & Cie und Verreries de Nancy ausgeführt werden:
einen Henkelkrug, eine stempelgepreßte Vase mit Darstellungen aus der griechischen Mythologie und eine überfangene und geäzte
Vase mit der Darstellung griechischer Faustkämpfer. Seine Glasentwürfe stammen alle aus der Zeit um 1910.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 114 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Smidt, Emil Leonhard
geboren am 7.3.1878 in Hamburg - gestorben am 28.8.1954 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 79,
Deutscher Maler und Radierer. Studium an den Akademien in München bei Heinrich von Zügel und in Stuttgart bei Robert
Poetzelberger. 1906-08 besuchte er die Académie Julian in Paris. Reisen führten ihn 1911 nach Italien und 1929 nach Spanien. 1919
zählte er zu den Gründungsmitgliedern der Hamburgischen Sezession (Austritt 1920). Seine Malerei entstand unter dem Einfluß des
französischen Impressionismus, den er in seine norddeutschen Motive übertrug. Ansichten von Hamburg und seinem Hafen,
Historien-Darstellungen, Porträts, Landschaften, Stilleben in meist kleinen Formaten in Öl, Aquarell oder als Zeichnung. Zahlreiche
Ausstellungen ab 1919 im Hamburger Kunstverein und der Kunsthalle Hamburg, in Krefeld und in Kampen auf Sylt. Werke:
"Gänsemarkt" 1908, "Meßberg" 1908, "Rue Royale Paris" 1926, "Selbstbildnis" 1926 (Kunsthalle Hamburg). Mappenwerke: "Saul und
David" (10 Radierungen, 1914); "Odyssee", (10 Radierungen, 1914), Selbstverlag. Literatur: Thieme Becker, Band XXXI
(Siemering-Stephens), Seite 159ff.
Smith, Charles Lorraine
1751 - 1835
Katalognummern in dieser Auktion: 451,
Pferde- u. Jagdmaler von Enderby, A. Graves, Roy. Acad., 7 (1906). – Field, 1927, Christmas Number (m. Abb.).
Soikans, Juris
geboren am 12.4.1920 in Ludza (Lettland) - gestorben 1995 in Riga
Katalognummern in dieser Auktion: 114, 115, 116, 117,
lettischer Maler.
Spielberg, Hertha
geboren am 21.1.1890 in Hamburg-Altona - gestorben am 7.11.1977 in Großhansdorf bei Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 105,
Deutsche Stilleben-, Bildnis- und Aktmalerin und Zeichnerin. Schülerin der Professoren Hans Kolitz und Wilhelm Battermann an der
Kunstgewerbeschule in Altona. Wechselte 1909 zusammen mit der Malerin Gertrud Schaeffer, mit der sie sich bereits auf der
Mädchenschule in Altona angefreundet hatte, an die Hamburger Kunstgewerbeschule, als Schülerin von Arthur Illies, der 1908 zum
Leiter der Lehrfächer Figürliche und Aktmalerei berufen worden war, erweist sich die junge Malerin bereits als bedeutende Porträtistin.
Ging 1910 nach Paris und studierte drei Jahre an der Académie de la Grande Chaumiére bei dem spanischen Maler Claudio
Castelucho. 1914 Reise nach Florenz. 1915 arbeitete sie einige Wochen im Atelier des Hofphotographen E. Hoenisch in Leipzig, seit
1918 lebte sie wieder in Hamburg. Mitte der zwanziger Jahre war Dr. Grete Pogge, Studienreferendarin an der Helene-Lange-Schule,
als neue Lebensgefährtin zu ihr ins Curiohaus gezogen, sie sollte mehr als vierzig Jahre ihre Malerei und ihr Leben bestimmen. Die
Zeitspanne nach dem Zweiten Weltkrieg bis zum Anfang der sechziger Jahre war von einer regen Ausstellungstätigkeit geprägt.
Mitglied der Künstlergruppe "GEDOK" (Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfreunde in der Ortsgruppe Hamburg), der
Hamburgischen Künstlerschaft und des BBK Hamburg. Seit Beginn der sechziger Jahre arbeitete sie bei Erich Hartmann, der prägend
für ihr Spätwerk werden sollte. Arbeiten aus dieser Phase gelten als die besten ihrs Oeuvres, doch gelangten nur wenige an die
Öffentlichkeit. Literatur: Der Neue Rump - Lexikon der bildenden Künstler Hamburgs, Altonas und der näheren Umgebung, Wachholtz
Verlag, Neumünster 2005, Seite 427ff.
Staller, Gerard Johan
geboren am 2.1.1880 in Amsterdam, gestorben am 18.10.1956 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 243,
holländischer Maler, Rad. u. Lithogr., Schüler von Allebé u. Visser an d. Reichsakad. A‘dam. Stadtansichten, Landschaften, Tiere,
Volkstypen aus Arabien. Impressionist. Bild im Abbe-Mus. in Eindhoven. Lit.: Waay. – Waller. Literatur: siehe Thieme/Becker
Steinhagen, Heinrich
geboren am 10.9.1880 in Wismar - gestorben am 19.7.1948 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 90,
Deutscher Maler, Graphiker und Bildhauer. Abbruch einer 1897 begonnenen Malerlehre in Wismar wie eines Akademie-Besuchs. Als
Künstler Autodidakt. 1898 erstes Atelier in Hamburg. Studienreisen nach Italien und Frankreich, 1914 nach Österreich-Ungarn, in die
Schweiz. 1914 erste Anerkennung auf der intnationalen Graphik-Ausstellung in Prag. Im I. Weltkrieg Feldwebel in Frankreich und
Russland. In Russland malte er eine Kirche mit Fresken aus und desertierte, schwerverwundet, vor Kriegsende. 1918 Bildung eines
"Künstlerrats" für die Hamburger Kunsthalle, jedoch von Direktor Gustav Pauli mit 10 Jahren Hausverbot belegt, da er den Direktor mit
der Waffe bedroht. 1919 Mitbegründer der Hamburger Sezession, 1920 Austritt und Beitritt zur Hamburgischen Künstlerschaft
(gegründet 1920). 1923 Trennung von der Hamburger Künstlerbohème und Beginn eines Eigenbaus auf einem 8000 qm großen
Grundstück in Rahlstedt. Das Haus wuchs zu einem Gesamtkunstwerk mit Fresken, Tafelbildern, keramischen Friesen,
Holzschnitzereien und Freiplastiken. Er formte Ziegel, baute Möbel, webte Teppiche und bemalte Glas. Er heiratete mehrmals. Ein
Selbstbildnis von 1919 wurde 1937 in der Kunsthalle beschlagnahmt und ein Brand zerstörte große Teile, dazu fast das gesamte
Lebenswerk. 1944 wurde er vier Monate in einem KZ inhaftiert, als er öffentlich Kritik an Hitler geübt hatte. Bekanntschaft mit Carlo
Kriete, den er 1948 als Privatschüler aufnahm. Durch Konzerte und Lesungen wurde das Steinhagen-Haus Künstlertreff für Karl
Lorenz, Adolf Wriggers, Emil Kritzky, Emanuel Zimmermann u.a. Umfangreiches graphisches Werk seit 1909. Zarte,
impressionistische Strichätzungen, angeregt durch Dürer und Rembrandt. Ab 1912 erscheint auf religiösen und sozialen Blättern die
"typische" Steinhagen-Gestalt. Ab 1915 Kriegsradierungen. Um 1920 weitere expressionistische Holzschnitt-Zyklen. In Malerei und
Plastik zählte er zu den Exponenten des Hamburger Expressionismus. Später Experimente mit Kubismus und Dada. Mit dem Erlös
von Collagen erwarb er eigene Bilder zurück, verbrannte viele, übermalte alles expressiv Eckige als "Negerkunst" und ging zu
geschwungenen, fließenden Linien über. Literatur: Vollmer, Band VI (Nachträge H-Z), Seite 432.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 115 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Stieler, Maximilian
geboren am 16.2.1825 in München - gestorben am 23.6.1897 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 907,
Deutscher Genre- und Bildnismaler und Dichter. Ältester Sohn des Joseph und Bruder des Eugen Stieler. Schüler der Münchener
Akademie. Arbeitete anschließend im Atelier seines Vaters, 1857-58 in Frankfurt, seitdem wieder in München. Malte hauptsächlich
Genrebilder und Bildnisse. Literatur: Thieme Becker, Band XXXII (Stephens-Theodotos).
Stiller, Rose Maria
geboren 1920 - gestorben 1993
Katalognummern in dieser Auktion: 259,
berliner Künstlerin 20. Jhd., vorangig Tierplastiken
Stobbe, Max
Katalognummern in dieser Auktion: 165,
Maler, Graphiker, Zeichner, von 1895 - 1899 besuchte er die Altonaer Sonntagsschule und erlernt das Malerhandwerk. 1910 Studium
an der Altonaer Handwerker- und KGSchule. Ab 1913 Reisen in das Ausland. Lit: Rump 1, Dressler 1920, Hoffm. 1929, Verz. 1936,
Kat. AKüV 1990, Heydorn 1974.
Stobwasser, Johann Heinrich
geboren am 16.11.1740 in Lobenstein - gestorben am 31.8.1829 in Braunschweig
Katalognummern in dieser Auktion: 975,
Deutscher Lackwarenfabrikant. Künstler und technischer Leiter der von seinem Vater Georg Siegmund (1717-1776) 1763 in
Braunschweig die Fabrik übernahm. Für die Malereien hatte S. einen Stab tüchtiger Maler zur Verfügung, die in einer Art Schule
herangebildet wurden, und denen auch eine kleine Gemäldesammlung von 86 Bildern alter Meister zur Verfügung stand. Unter den
Malern finden wir Namen, die sich vielfach später in Braunschweig einen Namen gemacht haben, wie Karl Schröder, Aug. Th. Meyer,
Karl Leitzen, Hjaltelin, Joh. Christ. Bäse, Christian Tunica, J. Chr. Schwartz, Heinr. Brandes, Pascha Weitsch, Fr. Georg Weitsch. Die
größte Sammlung von Stobwasserarbeiten besitzt das Städtischemuseum in Braunschweig. Siehe Thieme Becker B.32 S. 68.
Storm, Paul
geboren am 29.1.1880 in Hamburg - gestorben Februar 1951 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 192,
deutscher Maler und Graphiker, besuchte die Oberrealschule vor dem Holstentore in Hamburg. 1902 - 1909 Studium an der Akad. in
München bei Carl von Marr u. an der Akad. in Dresden bei Carl Bantzer. Nach dem Studium kehrte er nach Hamburg zurück, wo er
neben seiner freiberufl. Malertätigkeit als staatl. Zeichenlehrer unterrichtete . Seit 1912 war er Mitglied des HKüV, seit 1950 Mitglied
der HKüS. Letzte bekannte Adr. 1950: Weg beim Jäger. - W: Sylter Landschaften, Genre, Akte, Bildnisse, Stilleben, Märchenbilder,
Entwürfe für Innendekorationen, Exlibris. - E: 1910 Hbg. KV. 1911 Hbg. MHG. - G: 1919 Hbg. KH: Juryfreie. 1920, 1932 Hbg. HKüV.
1937 / 38 Hbg. KV. 1947 Kampen / Sylt. - Lit: Rump 1. Kat. 100 Jahre Hbg. Kunst, Hbg. 1932, S. 23. Heydorn 1974
Süchting-Koenemann, Annemarie
(1895 - ?)
Katalognummern in dieser Auktion: 15,
1895 in Charlottenburg geboren. Malerin, Graphikerin, Bildhauerin. Seit 1909 in Altona, besuchte 1912 - 1914 die Handwerker- und
KGSchule. Malte Hamburger Ansichten, Landschafts- und Portraitmalerei, Genremalerei in Öl und Aquarell, Kleinplastiken. Lit:
Heydorn 1974, Rump.
Tesdorpf-Edens, Ilse
geboren am 29.3.1892 in Hamburg - gestorben am 30.7.1966 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 92, 93,
deutsche Stilleben- und Bildnismalerin und Zeichnerin, 1912-13 Zeichnerische Ausbildung im Atelier von Arthur Siebelist und Mitglied
des "Kleinen Hamburger Künstlerringes", 1918 Heirat mit dem Maler Henning Edens, 1943 Tod des Mannes und totale Ausbombung,
1947 Atelier in Hamburg-Wellingsbüttel, Ausstellungen: 1937 Kunstverein Hamburg, 1942 Kampen/Sylt, 1947 und 1956/57 in der
Galerie Cometer in Hamburg, siehe Vollmers
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 116 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Thämer, Otto
geboren am 1.2.1892 in Hamburg - Altona - gestorben am 3.11.1975 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 35,
deutscher Landschafts- und Marinemaler (Aquarell, Öl und Fresken) und Graphiker (Radierer und Kupferstecher), Studium an der
Kunstgewerbeschule in Altona und der Unterrichtsanstalt des Berliner Kunstgewerbemuseums, weitergebildet an der Akademie in
München unter Wahler und Diez, Mitglied des Altonaer Künstlervereins und der Ausstellungsgemeinschaft "De Warft, Mitglied der
Hamburgischen Künstlergemeinschaft e.V., 1924-1925 Italienreise an der Akademie in Rom (erlernen der Fresko-Technik), 1926 in
Paris arbeitet im Atelier von Wassilij Schuchajeff und bei Roger Bissière, schuf einige Wandbilder in Hamburger Schulen, siehe
Thieme Becker
Trökes, Heinz
geboren am 15.8.1913 in Hamborn (Rheinland) - gestorben am 22.4.1997 in Berlin
Katalognummern in dieser Auktion: 122,
Deutscher Maler, Graphiker und Entwurfszeichner für Textilien und Glasmalereien. 1933-36 Studium an der Staatlichen
Kunstgewerbeschule Krefeld, bis 1936 Schüler von Johannes Itten, der in der Frühphase des Bauhauses dort lehrte. Anschließend bis
1939 Textilentwerfer. 1937 Begegnung mit Wassily Kandinsky in Paris; erste abstrakte Bilder entstehen. 1938 Ausschluß aus der
Reichskulturkammer, Mal- und Ausstellungsverbot. 1940 Studium in der Meisterklasse für Textilkunst bei Georg Muche in Krefeld.
1941-45 Kriegsdienst in Berlin. 1945/46 Mitbegründer und Leiter der ersten Privat-Galerie in Berlin, Gerd Rosen. Entstehung
zeitkritischer und futurologischer, am Surrealismus orientierter Werke. 1950-52 Kontakte zu den Pariser Surrealisten und zur École de
Paris. Seit 1952 mit Unterbrechungen auf Ibiza lebend - zahlreiche Reisen und Auslandsaufenthalte. Mitglied der Rixes-Gruppe.
Malerei der gestischen und skripturalen Abstraktion mit ethnographischen Einflüssen. Lehrtätigkeit: 1947 Staatliche Hochschule für
Baukunst und bildende Künste in Weimar. 1956-58 Professur für Freie Graphik an der Hochschule für bildende Künste Hamburg.
1957 Polemik des SED-Zentralorgans "Neues Deutschland": einer "der exponiertesten Vertreter der Verfallskunst". Ab 1961 Mitglied
der Akademie der Künste in Berlin. 1962-65 Staatliche Akademie der bildenden Künste Stuttgart. 1965-78 Hochschule der Künste
(heute UdK) Berlin. 1996/97 Ehrenvorsitzender des Vereins "Freunde und Förderer des Hauses am Waldsee e.V.". Anfänglich von der
abstrakten Malerei des Bauhauses beeinflußt (Klee, Muche, besonders von Max Ernst), nahm er nach 1945 Anregungen des
Surrealismus auf ("Sedimentation", 1948). Die Bekanntschaft mit Wols brachte ihn zu einer abstrakten Zeichensprache mit
transparenter, poetischer Farbigkeit, die an Klee anknüpft. Entwickelte unter Einfluß der Pop Art eine ornamental-figurative Bildwelt in
leuchtenden Farben und zählte in den fünfziger und sechziger Jahren mit Ernst Wilhelm Nay, Willi Baumeister und Fritz Winter zu den
wichtigsten deutschen Vertretern der abstrakten Moderne. Literatur: Vollmer, Band IV (Q-U), Seite 472.
Uecker, Günther
geboren am 13.3.1930 in Wendorf (Mecklenburg) - ansässig in Düsseldorf und St. Gallen
Katalognummern in dieser Auktion: 406, 407,
Deutscher Maler, Graphiker und Objektkünstler. Bekannt wurde er vor allem mit seinen reliefartigen Nagelbildern. Ein Teil seiner
künstlerischen Objekte kann der kinetischen Kunst zugeordnet werden. 1949-53 studierte er in Wismar und an der Kunstakademie in
Berlin-Weißensee, von 1953-57 setzte er sein Studium an der Kunstakademie Düsseldorf fort. 1957 entstanden erstmals die für ihn
typischen Nagelbilder: dreidimensionale, weiß bemalte Reliefs aus Nägeln, die durch die Ausrichtung der Nägel und die
Wechselwirkung von Licht und Schatten ihre eigene Dynamik erhalten. Später versah er auch Alltagsgegenstände wie Möbel mit
Nagelreliefs. 1961 wurde er Mitglied in der von Heinz Mack und Otto Piene gegründeten Künstlergruppe ZERO, woraufhin er sich
auch der kinetischen Lichtkunst zuwandte. Gemeinsam mit Gerhard Richter inszenierte er die Demonstration "Museen können
bewohnbare Orte sein". Die Aufführung des "Terrororchesters" in der Kunsthalle Baden-Baden, einer lärmenden Installation aus 20
Maschinen, Staubsaugern, einer Wäschetrommel sowie Hammer und Sichel, erregte bundesweit Aufsehen. 1970 war er der deutsche
Vertreter auf der Biennale von Venedig zusammen mit Thomas Lenk, Heinz Mack und Karl-Georg Pfahler. Seit den 1980er Jahren
nimmt er in seinen Werken auch zu politischen Fragen Stellung: so etwa reagierte er auf die Katastrophe von Tschernobyl mit dem
Zyklus "Aschebilder". Weitere politische Bezüge finden sich bei seinen Werken über den Irak, Umweltprobleme und anderem. Seit
1976 ist er Professor an der Kunstakademie in Düsseldorf. Einer seiner Meisterschüler war Klaus Schmitt. 1999 gestaltete er den
Andachtsraum im neuen Reichstagsgebäude in Berlin. 2004 durfte er das Freilichtbühnenbild konzipieren für eine Aufführung des
Wilhelm Tell von Schiller am - angeblich - historischen Ort auf der Rütliwiese. Schwager des Künstlers Yves Klein. Auszeichnungen:
1983 wurde er mit dem Kaiserring der Stadt Goslar geehrt, 1985 erhielt er das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse. Im Jahre 2000 wurde
ihm der angesehene Pour le Mérite für Wissenschaft und Künste verliehen. Literatur: Vollmer, Band IV (Q-U).
Vasarely, Victor
geboren am 9.4.1906 in Pécs (Fünfkirchen) - gestorben am 15.3.1997 in Annet-sur-Marne bei Paris
Katalognummern in dieser Auktion: 422,
Ungarisch/Französischer Maler und Graphiker. Gilt als berühmtester Vertreter der Op Art. Sein erstes großes Werk Zebra gilt heute
als das erste Werk der Op Art. Nach einem Studium an der Budapester Podolini-Volkmann Akademie emigrierte er 1930 nach Paris
und arbeitete zunächst als Werbegraphiker. Bereits zu diesem Zeitpunkt versuchte er Dreidimensionalität ohne Nutzung der
klassischen Zentralperspektive zu erzielen. Das Formenvokabular seines künstlerischen Schaffens umfasst Quadrat, Raute, Dreieck,
Kreis und Stabform. Dabei nutzte er konsequent kinetische Effekte und optische Phänomene. Später besuchte er die von Alexander
Bortnyik in der Tradition des Bauhauses geführte Mühely Schule für Graphik. 1930 zog er nach Paris, wo er von 1930-40 als
kommerzieller Künstler arbeitete, und hauptsächlich Poster entwarf. Er entwickelte dabei Interesse an trompe-l'oeil (Täuschung des
Auges) Effekten, grafischen Mustern und Illusionen des Raumes. Ab 1944 widmete er sich ausschließlich dem Malen und hatte auch
seine erste Ausstellung in der Galerie Denise René, Paris. Hier zeigte er, neben Schachbrettmustern und sich widerstrebenden
Mustern, auch figürliche Motive. 1947 entschloß sich Vasarely auf konstruktiv geometrische, abstrakte Motive zu konzentrieren. Seine
Werke sind gekennzeichnet durch ein aggressives Zusammenspiel verschiedener Arten von Mustern. Sie basieren auf einer gewissen
Anzahl standardisierter Grundformen und Farben, die auf die verschiedensten Arten aneinandergereiht und variiert werden. Hat in den
Jahren 1965-67 zahlreiche internationale Kunstpreise gewonnen. War Teilnehmer der documenta 1 (1955), der documenta II (1959),
der documenta III (1964) und auch der 4. documenta im Jahr 1972 in Kassel. 1970 gründete er ein Museum mit seinen eigenen
Arbeiten auf den Chateau de Gordes und 1976 die Vasarely Foundation in Aix-en-Provence, ebenfalls 1976 Eröffnung des
Vasarely-Museums in Pécs, im Geburtshaus des Künstlers. 1987 Eröffnung des Vasarely-Museums im Schloß Zichy, Budapest. Seit
1961 lebte er in Annet-sur-Marne. Sein Sohn Jean Pierre wurde unter dem Namen Yvaral als Künstler bekannt. Literatur: Vollmer,
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Band V (V-Z, Nachträge A-G).
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 117 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Vermehren, Gustaf
geboren am 28.12.1863 in Kopenhagen - gestorben am 2.9.1931 in Hvalsö (Seeland)
Katalognummern in dieser Auktion: 87,
Genremaler u. Fachschriftsteller, Sohn des Vor. Schüler der Akad. Kopenh. Leitete seit 1892 zus. m. s. Bruder Sophus eine Zeichenu. Malschule in Kopenh.; 1893/1912 Inspektor d. Slgn. des dän. Königshauses; Mitarb. der Ztg „Vort Land“ u. d. Ztschr. „Dansk Kunst“.
– Bilder in Kopenhagen (Statens Mus. f. Kst [Vorrat] u. Rönne (Bornholms Mus.). – Gatte der Malerin Frede Kristine Funch V. geb.
Rasmussen, * 5. 3. 1882 Gut Broholm (Fünen), † 22.5. 1933 Roskilde. Lit.:s. vor. Art. (Weilbach; Bricka; Dahl u. Engelstoft;
Salmonsens Leks.; Jastraus Kunstner Leks. p.139). Dazu: Kraks Blaa Bog, 1931, p. 1027. – Dän. Maler (Verl. K. R. Langewiesche),
1911, p. 66 (Abb.). – Dansk Kunst (Foren. f. Nat. Kst), Nr 1 (1913), 4 (1914), 6 (1915), 9 (1916), 11 (1917), 13/31 (1918/28), 35 (1931)
m. 10 Abb., 36 (1932) m. 5 Abb.; zu Frede V.: Nr 41 (1933); Nr 62 (1934) m. Abb. 5 - Tilskueren, 6 (1889) 415. – O. Andrup, Fort. over
Malerierne paa Gisselfeld Kloster etc., 1918; ders., Kat. Portr. Frederiksborg, 1919. – Kat. Ged.-Ausst., Charlottenborg, Kopenh., Jan.
1932. Literatur: Thieme/Becker (Band XXXIV Seite 276-277)
Vertes, Marcell
geboren am 10.8.1895 - gestorben 1961
Katalognummern in dieser Auktion: 9,
ungarischer Maler und Graphiker in Paris, Schüler von K. Ferenczy. Schildert in seinen flott behandelten Radierungen und
Lithographie (z. B. in den Albums Dancing und Les maisons) das bunte Treiben der Lebewelt. Zeichnet auch Illustrationen.
Warhol, Andy
geboren am 6.8.1928 in Pittsburgh (Pennsylvania) - gestorben am 22.2.1987 in New York
Katalognummern in dieser Auktion: 417,
Amerikanischer Maler, Graphiker, Photograph, Filmemacher, Verleger. Er gilt als "Inbegriff" und Diva der amerikanischen Pop-Art,
indem er sich in seinem Lebenswerk kontinuierlich selbst zum eigenen Kunstprodukt stilisierte. Er hinterließ ein umfangreiches
Gesamtkunstwerk, das von anfänglich einfachen Werbegrafiken hin zu seinen Gemälden, Objekten, Filmen und Büchern reicht;
überdies war er als Musikproduzent tätig. Sein Geburtsname war Andrej Warhola, den er jedoch später amerikanisierte. Er kokettierte
gern mit seinem Geburtsdatum und "verjüngte" sich gelegentlich auf den Jahrgang 1930, manchmal auf 1933, er bekannte sich jedoch
zu seinem Geburtsort Forest City in Pennsylvania. Er entwickelte schnell eine Leidenschaft für Comics und Kinofilme, begann zu
zeichnen und Papierfiguren auszuschneiden. 1945 studierte er Gebrauchsgrafik am Carnegie Institute of Technology in Pittsburgh,
der heutigen Carnegie Mellon University, und machte seinen Abschluß in Malerei und Design. Nach Ende des Studiums zog er mit
seinem Kommilitonen, dem Künstler Philip Pearlstein, nach New York. Seine Karriere begann bereits in den 1950er Jahren als
Illustrator für Mode- und Lifestylemagazine und entwickelte sich rasant. Sein Werk ist eine maschinelle Persiflage auf die
Konsumgesellschaft und teilweise durchzogen von schwärmerischen und homoerotischen Anspielungen (die frühen Grafiken und
späteren Filme). Seine Bildwerke leben von einer experimentellen und luminiszenten Farbgebung (meist mittels Acrylfarben), bei der
er bewusst auf generativ bedingte Verfremdung setzte und auch stoisch Fehler beim Kopieren von Vorlagen akzeptierte oder die
Herstellung der Siebdrucke seinen Mitarbeitern überließ. Viele Arbeiten stammen noch nicht einmal aus seiner Hand. Oft amüsierte er
sich bei Galerie- oder Museumsbesuchen über Fälschungen seiner eigenen Werke. Seine Arbeit ist von Originalität, subtilem Humor
aber auch Zynismus geprägt; seien es seine "Do-It-Yourself"-Bilder zum Selbstausmalen, Camouflagemuster, Inversionen oder die
Bildreihe Electric Chair (elektrischer Stuhl), von der er selbst sagte: "Ich fertige sie in jeder Farbe solange sie nur zu den Gardinen
passen". Literatur: Reclam.
Werner, Carl
geboren am 6.6.1895 in Rudolstadt (Thüringen) - gestorben um 1980 in Selb (Oberfranken)
Katalognummern in dieser Auktion: 641,
Deutscher Bildhauer und Porzellandesigner. Von 1910-1914 absolvierte er eine praktische Ausbildung in der Ältesten Volkstädter
Porzellan-Manufaktur unter Anleitung seines Vaters. Nach dem ersten Weltkrieg studierte er an der Kunsthochschule in Weimar. Es
folgten längere Studienaufenthalte in Köln und Wien. 1922 bis 1960 war er als Bildhauer und technischer Leiter der Kunstabteilung bei
der Porzellanfabrik Lorenz Hutschenreuther in Selb tätig. Universale bildnerische Interessen zeichnen seine vielen Entwürfe aus, die
er für Hutschenreuther geschaffen hat. Er machte fundierte Studien zur Bewegung und zum Ausdruck menschlicher Körper und hat
dazu beigetragen, daß Hutschenreuther-Figuren weltweite Anerkennung erwarben. Literatur: "100 Jahre Porzellan", herausgegeben
1957 von der Hutschenreuther AG, Selb.
Westphal, Conrad
geboren am 23.11.1891 in Berlin - gestorben am 23.7.1976 in Wetzhausen
Katalognummern in dieser Auktion: 139,
deutscher Maler, Grafiker und Kunstschriftsteller. Studium 1911/13 bei E. Orlik in Berlin. 1914 in Paris, 1918/26 in Berlin. 1926/33 in
Paris und in der Provence; dazwischen Reisen nach Italien, Griechenland und Nordafrika. 1933 in Berlin. 1935/39 in Athen. Seit 1940
in Pücking b. Starnberg. 1954 Gastdozent an der Landeskunstschule in Hamburg. Anfängl. gegenständlich, kam erst ziemlich spät zur
abstrakten Malerei. Mitglied der "Neuen Gruppe" München. Lit. siehe Vollmers.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 118 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Widmann, Christoph
tätig Anfang des 20. Jahrhunderts bis heute - ansässig in Pforzheim
Katalognummern in dieser Auktion: 705,
Deutscher Silberschmied. 1919 gründetet er die "Silberschmiede Christoph Widmann" und entwirft im selben Jahr das legendäre
Kaffeebesteck "Die Original Hildesheimer Rose". Auch heute noch werden alle Teile der "Hildesheimer Rose" nach den
Original-Modellen in traditioneller Handarbeit gefertigt. Manufaktursilber, das noch in traditionellem Handwerk gefertigt wird, über
designprämierte Tafelgeräte bis hin zu Gourmet-Silberspezialitäten und schicken Geschenkaccessoires bietet das moderne
Familienunternehmen auch heute noch eine der schönsten und vielseitigsten Kollektionen weltweit. Literatur: Kataloge der
Silberschmiede Christoph Widmann.
Wieger, Will
geboren am 2.5.1890 in Hardegsen bei Göttingen - gestorben am 23.3.1964 in Hardegsen bei Nienburg an
Katalognummern in dieser Auktion: 163,
Deutscher Maler, Graphiker und Zeichner. Eigentlich: Wilhelm Wieger. 1906-07 in Krefeld Kursus für Musterzeichner an der Höheren
Fachschule für Textilindustrie und Studium als Schüler von Johannes Thorn-Prikker an der Kunstgewerbeschule. 1908-09
Kunststudium an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Prof. Exter (Aktzeichnen), 1909-10 an der Corinthschule in
Berlin. 1910 Atelier in Oirbroich (nahe Krefeld) zusammen mit Helmut Macke. 1911-12 Studium an der Hochschule für Bildende
Künste in Weimar bei Prof. Fritz Mackensen. 1913 Atelier in Berlin, 1914 in Wien (Förderung durch russische Großfürstin). 1914-15
kurze Zeit Kriegsdienst, dann wegen Erkrankung entlassen. Durch Stipendium der Herzogin von Cumberland Studienaufenthalt in
Wien, dem 1917 durch Vermittlung des dort tätigen schwedischen Gesandten (Baron von Beck-Friis) eine Reise nach Stockholm
folgte. 1921-31 als freischaffender Künstler in Berlin-Friedenau. 1922-23 Reisen in die Schweiz und nach Rom, 1925 in Schweden.
1926-28 Ausführung zahlreicher Porträtaufträge. 1929 Heirat mit Olga Halle in Bremen, einer aus Norwegen gebürtigen Sängerin.
1932 Studienreise nach Frankreich, 1934 Malsommer in Worpswede, 1935 mit dem Fahrrad durch ganz Deutschland, anschließend
Kuraufenthalt in Mitteldeutschland. Übersiedelte 1936 nach Cappel-Altendeich im Lande Wursten, wo er bis an sein Lebensende
wirkte. 1942 Heirat mit Ruth Müller, die er während eines Kuraufenthaltes in Bad Reichenhall kennen gelernt hatte. 1944 zum Militär
eingezogen (Hamburg) und 1945 erkrankt entlassen. Mitglied des BBK Stade-Cuxhaven. Während in seinem Frühwerk Einflüsse des
Impressionismus dominierten, wurde ab 1914 ein expressiver und abstrahierender Malstil immer deutlicher. Zu seinen beliebten
Motiven gehörten Menschen bei der Arbeit, vornehmlich Fischer in den kleinen deutschen oder französischen Fischerhäfen. Zu
Beginn der 1950er Jahre begann er mit der Fertigung seiner geschätzten Seidensiebdrucke in ausdrucksstarker Farbgebung.
Zahlreiche Kunstwerke befinden sich in öffentlicher Hand, darunter auch Wandmalereien. Literatur: Thieme Becker, Band XXXV
(Waage-Wilhelmson), Seite 530.
Wild, Otto
geboren am 8.11.1898 in Trostberg (Oberbayern) - gestorben um 1971 in Hamburg
Katalognummern in dieser Auktion: 193,
Deutscher Landschafts-, Stilleben- und Bildnismaler. Seit 1916 ansässig in Hamburg, erhielt mit 15 Jahren ein Staatsstipendium und
studierte an der Nürnberger Kunstakademie bei Prof. Stöckel, bekannter Landschaftsmaler, vor allem bekannt durch seine
Heidelandschaftenm, aber auch Hamburg- und Auslandsansichten. Literatur: Thieme Becker, Band XXXV (Waage-Wilhelmson).
Wissel, Adolf
geboren am 19.04.1894 in Velber / Hannover - gestorben 1973
Katalognummern in dieser Auktion: 88,
deutscher Maler (Prof.) in Velber bei Hannover, * 19. 4. 1894 ebda. Stud. 1911/14 an d. Kstgewerbesch. Hannover, 1922/24 an d.
Akad. Kassel (C. Witte); dazwischen 1919/22 Dekorationsmalerlehre. Seit 1924 freischaffend. 1938 Professortitel. Hervorrag.
Bildnismaler u. Darsteller d. niedersächs. Bauern u. s. Umwelt. Lit.: B. Kroll, Dtsche Maler d. Gegenw., Berl. o. J. – Gg. Schorer,
Dtsche Kstbetrachtung, Münch. o. J. – Das Bild, 5 (1935) 319f.; 6 (1936) 300/02; 7 (1937) 254, 256. – Dtscher Hausschatz, 1938,
Okt.-H. – Die Kst, 79 (1938/39) 278, 285. – Die Kst im Dritten Reich, 1 (1937), Sept. p. 27, Nov. p. 19 (farb. Abb.); 2 (1938) 243
(desgl.). – Der Türmer, 38/II (1935/36) 37/45. – Velhagen & Klas. Monatsh., 1937, Sept.-H. p. 89 u. farb. Abb. vor p. 1; 1939, Juni-H.
p. 317/20. – Westermanns Monatsh., Okt.-H. 1938 p. 169 u. farb. Abb. vor p. 93; Juni-H. p. 329f. – Völk. Beobachter, 1. 8. 1938, m.
Fotobild. – Ausst.-Kat.: Gr. Dtsche Kst-A. München 1937ff. (1943 m. Abb.); Der Bauer u. s. Welt, Leipzig 1939; Gr. K.-A. Berlin 1942,
m. Abb.
Wohlers, Julius
geboren am 31.10.1867 in Hamburg - gestorben am 4.9.1953 in Königreich bei Buxtehude (Altes Land)
Katalognummern in dieser Auktion: 2,
Deutscher Maler, Graphiker und Kunsterzieher. 1886-89 Studium an der Berliner Akademie, wo er auch die Radierkunst erlernte. 1890
Schüler von Peter Alfred Schou in Kopenhagen. Seit 1892 als freischaffender Künstler in Hamburg tätig. Auf Anregung von Justus
Brinkmann entwarf er ab 1896 ebenso wie sein Freund Alfred Mohrbutter Bildteppiche für die Scherrebeker Webschule. 1897
Gründungsmitglied des "Hamburgischen Künstlerclubs von 1897". Mitglied des Hamburger Künstlervereins von 1832, des Deutschen
Künstlerbundes und im Reichsverband Bildender Künstler Deutschlands. Freundschaft mit Ernst Barlach. 1900 Reise nach Paris.
Regelmäßige sommerliche Malaufenthalte in Himmelpforten bei Stade. 1901 Berufung als Lehrer einer Malklasse an die
Kunstgewerbeschule in Hamburg. 1915 Zeichenlehrer an der Kunstgewerbeschule für Mädchen. 1921 Heirat mit Maria Lewine Beck,
der Schwester seines Malschülers Franz Beck. 1926 Ernennung zum Professor an der Hamburger Landeskunstschule. 1931
Pensionierung. 1943 Verlust von Wohnung und Frühwerk bei einem Bombenangriff auf Hamburg. Weniger als 200 Bilder überstehen
den Krieg. Flucht nach Mecklenburg. Ab 1944 in Königreich in der Estebrügger Straße bei Buxtehude ansässig. Wegen seines
Augenleidens malte er ab 1945 nur noch kleinformatige Stilleben, 1952 nahezu erblindet. Fast alle bekannten Hamburger
Freilichtmaler der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts waren seine Schüler und wurden auf Basis eines sogenannten "Hamburgischen
Impressionismus" unterrichtet (Rolf Böhlig, Werner Bley, Albert Feser, Arnold Fiedler, Hans Hausfeldt, Adolf Wriggers u.v.m).
Impressionistische, im Spätwerk zunehmend starkfarbige Landschaftsmalerei in Norddeutschland (Hamburg, Altes Land,
Ostseeküste). Interieurs, Bildnisse und Stilleben. Etwa 20 Radierungen und Lithographien sind bekannt. Zahlreiche Ausstellungen in
Zurück Altonaer
zum Inhaltsverzeichnis
Hamburg. Öffentliche Sammlungen: Hamburger Kunsthalle,
Museum, Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum Gottorf,
erstellt
am 20.01.2017
www.auktionshaus-aldag.de
- Seite
119 von
Ernst Barlach Stiftung Güstrow.Katalog
Literatur:
Thieme
Becker, auf
Band
XXXVI (Wilhelmy-Zyzywi),
Seite
173.121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Wohlwill, Gretchen
geboren am 27.11.1878 in Hamburg - gestorben am 17.5.1962 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 49,
deutsch-jüdische Malerin und Graphikerin, Schülerin von E. Eitner und F. Friedrichs in Hamburg und von H. Matisse, Mitglied der
Hamburger Sezession. Beschickte die Ausst. der Hamburger Sezession 1923 und 1927. Siehe Thieme Becker.
Wolde, Paul
geboren am 27.3.1885 in Köln - gestorben am 17.6.1948 in Geesthacht
Katalognummern in dieser Auktion: 48,
Deutscher Marinemaler. Seit 1925 in Hamburg ansässig. Er war verheiratet und hatte vier Kinder. 1933 gehörte er dem neu besetzten
Vorstand des Hamburger Künstlervereins von 1817 an. Nebenbei unterrichtete er Schüler. Zu seinen bevorzugten Sujets gehörten
stimmungsvolle Hafenansichten mit Ewern, Schleppern, Segel- und Bugsierschiffen. Daneben konservative, aber qualitätvoll
gearbeitete Landschaften und Wandmalereien. Ausstellungen Hamburger Kunsthalle: 1925 Juryfreie, 1933
Norddeutschland-Landschaft-Mensch, 1938 Ausstellung Hamburger Künstler. 1941-42 auf der Großen Deutsche Kunstausstellung im
Haus der Deutschen Kunst in München vertreten. Literatur: Volker Detlef Heydorn - "Maler in Hamburg 1966-1974", Christians Verlag
Hamburg 1974, Seite 147.
Wolff, Hermann Ottto
1893 - 1974
Katalognummern in dieser Auktion: 164,
Ab 1920 ansässig in Hamburg. Lit: Rump, Heydorn 1974
Wrage, Hans
geboren am 12.10.1921 in Hamburg - gestorben 2012
Katalognummern in dieser Auktion: 180,
Deutscher Maler und Graphiker. 1937-39 Lehre als Gebrauchswerber in Hamburg, Kurse an der Kunstschule Lerchenfeld.
Malunterricht bei Friedrich Schaper. Studienaufenthalt in Worpswede bei Martha Vogeler. 1940 Soldat zunächst in Italien später in
Nordafrika. 1943-47 Kriegsgefangenschaft in den USA und später in England. Fortbildung durch die Harvard University, Malen und
Zeichen beim Innsbrucker Maler Walter Honeder. Erste Ausstellung im Kriegsgefangenenlager. 1948 Wiederaufnahme der
künstlerischen Studien an der Landeskunstschule bei Rolf Böhlig und Erich Wessel. Seit 1949 Ölbilder und Aquarelle vor der Natur.
Neben den Motiven des Hamburger Hafens und der norddeutschen Landschaft entstehen die ersten Bilder zum Thema
Stadtlandschaft. Ab 1956 Fachlehrer an der Staatlichen Berufsschule für Wirtschaftswerbung. 1958 Mitglied im BBK, 1968 bis zu
deren Auflösung im Hamburger Künstlerverein von 1832 und 1963-87 in der Hamburger Künstlerschaft. Über 50 Ausstellungen in
ganz Europa und Deutschland. Neben der künstlerischen Arbeit vor der freien Natur befasst er sich mit der Erforschung der Kunstund Kulturgeschichte seiner Vaterstadt, u.a. im Hamburgensien-Verein, im Alsterverein, im Verein für Hamburgische Geschichte und
in der Hans-Leip-Gesellschaft. Er gehört zu den letzten Nachfolgern der aus dem Hamburgischen Künstlerclub hervorgegangenen
Freilichtmalerei. Seine Motive findet er nicht nur in der Stadtlandschaft, der herben Natur von Sylt der norddeutschen Marschen, in
den Häfen Dänemarks oder Norwegens, sondern auch in den Bergen des Schwarzwaldes oder Andalusiens. Wrage selbst über seine
Werke: "Die Motive, die mich ansprechen, sind in meinem Herkommen, meiner Umgebung gegründet: Hamburg als Stadtlandschaft,
die Großartigkeit seines Hafens, die Schiffe, die rauhe Arbeitswelt der Werften, Brücken, Speicher, Kräne und Schlepper, umrahmt
von Himmel, Wolken und Wasser - eben die Elbe, der Fluß der Arbeit". Literatur: Der Neue Rump - Lexikon der bildenden Künstler
Hamburgs, Wachholtz Verlag, Neumünster 2005, Seite 505f.
Wriggers, Adolf
geboren am 27.4.1896 in Hamburg - gestorben am 30.11.1984 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 47,
Deutscher Maler und Graphiker. Nach einer Malerlehre bekam der Stuckateurssohn auf Anregung des Regisseurs Erich Engel ein
Stipendium für Kunstgewerbeschule Hamburg bei Julius Wohlers. 1915-18 leistete er in Ostpreußen Kriegsdienst. Danach
Fortsetzung der Ausbildung an der Kunstgewerbeschule bei Carl Schroeder. Ab 1919 lebte er freischaffend in Hamburg. 1927
begannen sie eine erfolgreiche Produktion von Stoffmalerei für Kaufhäuser in der Rothenbaumchaussee. 1923, 1928 und 1930
Studienreisen nach Südfrankreich, Finnland, Oberitalien und Ostpreußen (u.a. mit Fritz Düsing). Nach einer Haussuchung wurde er
1934 verhaftet und acht Tage in dem berüchtigten "Käfig" in der Stadthausbrücke gefangen und gefoltert. Anschließend acht Monate
Haft in Fuhlsbüttel. 1934 Bekanntschaft mit Hildegard Deicke (Heirat 1948). Bis 1939 Treffen mit KPD-Genossen und Otto Gröllmann
im Atelier, Kontakte mit dem Kreis der Hamburger "Weißen Rose". 1939 erneute Verhaftung, Verurteilung zu einem Jahr
Zuchthausstrafe. Dem Einberufungsbescheid folgte er 1943 nicht, sondern tauchte, da gleichzeitig das Atelier ausgebombt wurde, bis
Kriegsende in den Vierlanden unter. Danach trat er der Hamburgischen Künstlerschaft bei und gründete 1949 mit anderen den
"Kleinen Hamburger Künstlerring". Freundschaft mit Erich Wessel. 1952 Verlust eines Auges nach einer Operation, 1968 Erblindung.
Von den politischen Arbeiten ist nichts erhalten. In den 1920er Jahren und ab 1950 befasste er sich mit Holzschnitten und
Radierungen. Sein Hauptinteresse galt der Malerei. Er bewunderte Cézanne und van Gogh, malte anfangs impressionistische Bilder
vor der Natur und erwarb Routine mit kleinformatigen Arbeiten. Reinke und Carl Blohm machten ihn mit der Elblandschaft vertraut. Ein
thematischer Schwerpunkt wurde der Hamburger Hafen (Beiname "Hafenmaler") und die Industrielandschaft. Ab 1934 malte er mit
Albert Feser zusammen in den Ostbezirken der Stadt. Außerdem entstanden Porträts. Typisch für ihn sind die zarten, in pastellenen
Farben angelegten Aquarelle. Literatur: Thieme Becker, Band XXXVI (Wilhelmy-Zyzywi), Seite 277.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 120 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]
Kunst- und Auktionshaus Eva Aldag
Künstlerindex
Würffel, Hans
geboren am 7.9.1884 in Hamburg - gestorben am 10.4.1974 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 173,
Deutscher Tiermaler und Keramiker. Studierte von 1911-13 an der Staatlichen Kunstgewerbeschule Hamburg, auf Lichtwarks Anraten
sodann an der Münchner Akademie bei Heinrich von Zügel. 1913 kehrte er nach Hamburg zurück. Er heiratete Hedwig Richter, drei
Kindern. Zum Lebensunterhalt nebenbei als kaufmännischer Angestellter tätig. Er trat dem Hamburger Künstlerverein von 1832 bei,
beteiligte sich an den Hamburger Künstlerfesten und arbeitete ab 1931 in einem Atelier am Graumannsweg mit eigener kleiner
Manege. Es wurde 1943 ausgebombt. Später zog er nach Wandsbek, 1949 nach Sülldorf, 1973 nach Lütau. Er bevorzugte eine
farbenfrohe impressionistische Malerei. Sein besonderes Interesse galt bewegten Motiven im Sonnenlicht, im Hafen und auf dem
Land. Ausstellungen in Hamburg bei Commeter, der Kunsthandlung Louis Bock & Sohn und in der Hamburger Kunsthalle: Hamburger
Künstlerverein von 1832. Literatur: Thieme Becker, Band XXXVI (Wilhelmy-Zyzywi), Seite 292.
Zangs, Herbert
geboren am 27.3.1924 in Krefeld - gestorben am 26.3.2003 ebenda
Katalognummern in dieser Auktion: 145, 146, 147, 148,
Deutscher Maler, Graphiker und Objektkünstler. 1941-45 leistet er Militärdienst und nimmt als Pilot am II. Weltkrieg in Skandinavien
teil, wo er Kriegsgefangener wird. 1945-50 studiert er an der Kunstakademie Düsseldorf u.a. bei Otto Pankok. Zusammen mit Günter
Grass, den er während des Studiums kennenlernte, war er Türsteher im Lokal "Ciskos" in der Düsseldorfer Altstadt. Grass ist sehr an
den Kriegserlebnissen von Zangs interessiert und erwähnt ihn in der Rolle des Maler Lankes in seinem Roman Die Blechtrommel. Er
lernt an der Akademie auch Joseph Beuys kennen. Ab 1950 entdeckte er "das Reisen als Lebenstil" und bereist meist per Anhalter
ganz Euro, Algerien, Ägypten und Marokko. Später folgen Reisen nach Russland, Japan, die USA und Kanada sowie Australien. Noch
bis zu seinem Tod malt er - parallel zu seinen abstrakten Arbeiten - expressionistisch-figurativ. Ab 1952 entstehen die weltbekannten
"Verweißungen" (noch vor den Arbeiten der ZERO Künstler), mit denen er Kunstgeschichte schreibt. Eine Vielzahl dieser während
seiner Reisen in Krefeld lagernden Arbeiten wird vernichtet. Ab 1957 entstehen Bildserien, in denen die Farbe mit Scheibenwischern
aufgetragen wird und die bereits die seriellen Kunstrichtungen der sechziger Jahre vorwegnehmen. Um 1960 erwirbt er ein verfallenes
Haus in Cuceron (Provence). Er verbringt dort viele Tage - u.a. mit dem Schauspieler Alexander May. Weitere Stationen: Ab 1960
Expansionen, Blüten & Sternen-Bilder, 1965 Übersiedlung nach Paris, 1968-69 Aufenthalt in New York, 1969 Rückkehr nach Paris,
1969-78 Reisen nach Japan, Indien, in die Südsee, Australien, Afrika. 1973 Aussweisung aus Frankreich aufgrund einer Schlägerei
mit 2 Polizisten und Rückkehr nach Deutschland, wo er u.a. in Krefeld, Düsseldorf-Kaiserwerth und Xanten lebt. 1975 Teilnahme an
der Documenta 6 in Kassel mit Antibüchern. Ab 1978 Plakatübermalungen, Peitschen- und Computerbilder, ab 1979 Blasen- und
Beulenbilder, ab 1982 Pinselabwicklungen, ab 1983 Tuchbilder, ab 1986 Knitter- und Gratbilder, ab 1993 Rollstuhlbilder und
fortschreitende Krankheit (inzwischen an beiden Beinen amputiert). Literatur: Vollmer, Band V.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Katalog erstellt am 20.01.2017 auf www.auktionshaus-aldag.de - Seite 121 von 121
Ottensener Weg 10, 21614 Buxtehude, Telefon 04161-81005, Telefax 04161-86096, eMail [email protected]

Documentos relacionados