Von Winningen durch Wolken nach Kobern-Gondorf

Сomentários

Transcrição

Von Winningen durch Wolken nach Kobern-Gondorf
Von Winningen durch Wolken
nach Kobern-Gondorf
Treffpunkt:
Koblenz: 10:15 Uhr vor dem Hauptbahnhof, Haupteingang
Winningen: 10:45 Uhr vor dem Bahnhof
Fahrzeiten:
Hinfahrt:
Ab Koblenz Hbf 10:31 Uhr, an Winningen Bf 10:41 Uhr
Rückfahrt:
Ab Kobern-Gondorf 18:10 Uhr, an Koblenz Hbf 18:20 Uhr
Alternative Rückfahrt mit dem Moselschiff ab Kobern-Gondorf Moselufer 18:20 Uhr, an Koblenz 20:00 Uhr
Tourdaten:
Schwierigkeitsgrad: mittel, für Kinder geeignet
Kategorie: Tagesausflug
reine Gehzeit: 3-4 Stunden
Wanderstrecke: ca. 15 km
sonstiges: festes Schuhwerk erforderlich
Tourbeschreibung:
Eine abwechslungsreiche Wanderung durch Weinberge und Wälder, mit
schönen Ausblicken, vorbei an Burgen und Kapellen. Neben Natur pur
bietet sich uns ferner die Möglichkeit, durch das kleine Weinstädtchen
Winningen und das Moselstädtchen Kobern-Gondorf zu bummeln.
Unsere Wanderung beginnt in Winningen am zentralen Marktplatz. Nach
100m auf der Marktstraße biegen wir nach rechts in die Fährgasse, auf
der wir bergauf gehen, bis wir an eine alte Weinpresse gelangt. Dort
biegen wir nach links auf den Moselhöhenweg. Nicht nur für Weinliebhaber interessant ist der Weinlehrpfad, der diesen Abschnitt des Moselhöhenweges bildet.
Wir folgen dem Moselhöhenweg bis zu einer Eiche (mit Sitzbank), wenden uns nach links und überqueren die A 61. Nach der Autobahnbrücke
halten wir uns links, verlassen nun die Weinberge und wandern durch
Eichen- und Laubmischwald.
Nach einem kurzen Abstecher zur Blumslay mit seinem herrlichen Blick
über die Mosel führt uns der Moselhöhenweg nach einigen „Aufs“ und
„Abs“ auf einem schmalen Pfad hinab ins Tal des Langentalbaches.
Unten angekommen, überqueren wir den Langentalbach und folgen ihm
ein Stück talabwärts, bis er mit dem Wolkener Bach zusammenfließt.
Nun gehen wir nach rechts hinauf „in die Wolken“
In Wolken angelangt, biegt man zunächst rechts in die Straße „Im Wiesengrund“ und nach kurzer Strecke links auf die Hauptstraße, wo man
wieder der Markierung M folgt. Zu Beginn einer Rechtskurve zweigt der
Moselhöhenweg nach links ab. Über Felder mit einem schönen Blick
über das Maifeld führt der Weg bis zum Waldrand. Nach links wandert
man zunächst am Waldrand bis in den Wald hinein. Es geht bergab und
an einer Infotafel (Einmündung in einen breiten Forstweg) biegt man
nach links auf den Weg mit der Kennzeichnung MV, der bis KobernGondorf führt. Durch den Wald talabwärts, vorbei an einigen Quellen,
wandert man auf diesem Weg bis zu einer Schautafel, an der man die
Bachseite wechselt und dem Wegweiser hinauf zur Oberburg folgt, wobei man noch einige schöne Aussichten auf das Moseltal und Hunsrück
genießen kann. Die Matthiaskapelle und ein nettes Café laden zu einer
Pause mit schöner Aussicht auf Kobern-Gondorf ein.
Interessant beim Abstieg nach Kobern-Gondorf ein Kreuzweg, von dem
aus man noch die Niederburg erreicht. Von dort geht es dann steil abwärts in die Innenstadt mit vielen schönen Fachwerkhäusern. Man biegt
links in die Straße „Mühlental“ und geht immer geradeaus, bis man kurz
vor der Bahnlinie nach rechts abbiegen muss. Ab hier folgt man der
Bahnlinie bis zum Bahnhof Kobern-Gondorf.
Übersichtskarte:

Documentos relacionados