Toskana (Busreise) 12-TAGe-sTANDOrTreise NACH iTALieN

Сomentários

Transcrição

Toskana (Busreise) 12-TAGe-sTANDOrTreise NACH iTALieN
Höhepunkte dieser Reise:
Parma – Langhirano – Carrara – 9 Nächte
in Tirrenia – Pisa – Volterra – San Gimignano – Cinqueterre –
Florenz – Lucca – Insel Elba – Siena – Chianti – Nekropole bei
Baratti – Massa Marittima – Rosella – Montecatini Terme –
Mailand
SKANDINAVIEN
Italien
2. Tag: Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Stadt-
führung in Parma und fahren gegen 10.45 Uhr in das etwa
20 Kilometer südlich gelegene Langhirano, wo Sie zu einem
Imbiss erwartet werden, bei dem Parmaschinken und Käse der
Region gereicht werden. Von dort geht es gegen Mittag zu den
nordöstlich von Carrara gelegenen großen Marmorbrüchen,
die Sie besichtigen werden. Zusammen mit Massa ist Carrara
eines der größten Zentren der Erde für den Abbau und die
Verarbeitung von Marmor. Es ist schon bewundernswert,
welche gewaltigen Schwierigkeiten früher beim Abbau und
dem Transport der Marmorblöcke bewältigt wurden, denn
Carrara-Marmor ist schon seit vielen Jahrhunderten begehrt.
Sie werden beeindruckt sein. Am späten Nachmittag fahren
Sie weiter in das am Meer gelegene Tirrenia, wo Sie die
nächsten neun Nächte verbringen werden. Abendessen und
Übernachtung im Grand Hotel Continental.
Das am Meer gelegene ****Grand Hotel Continental liegt
im Ort Tirrenia etwa 15 Kilometer von Pisa entfernt und
verfügt über 200 Zimmer, ein Schwimmbad und einen
eigenen Strand. Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne
einen Prospekt des Hotels zu. Weitere Informationen
zum Hotel finden Sie auch im Internet unter:
www.grandhotelcontinental.it
3. Tag: Heute fahren Sie zuerst nach Lucca, das 90.000
Einwohner zählt. Dort bietet sich Ihnen ein einzigartiges
Stadtbild, in dessen Mittelpunkt der Dom, der Markplatz
und die Kirche San Frediano erwähnenswert sind. Am späten
Vormittag fahren Sie von der Heimatstadt des Komponisten
Puccini in das nahe gelegene Pisa. Früher lag Pisa an der
5. Tag: Heute unternehmen wir einen Ausflug in den Süden
der Toskana. Erstes Ziel ist die nahe von Populonia am Golf
von Baratti gelegene und aus dem 9. bis 2. Jahrhundert v.
Chr. stammende etruskische Gräberstadt. Die Nekropolen
geben einen guten Einblick in Kultur, Kunst und Religion
der Etrusker, die die ersten namentlich bekannten Bewohner
des toskanischen Kernlandes und die nördlichen Nachbarn
der Römer waren, die sie auch Tusci nannten. Von diesem
Volk leitet sich auch der heutige Name der Toskana ab.
Anschließend fahren Sie nach Massa Marittima. Früher lag
das Städtchen vielleicht einmal am Meer, wie der Name
vermuten lässt, aber heute sind es von dort etwa 20 Kilometer bis zur Küste. Einst war es das Zentrum der Maremma
und heute nennt man es das „Juwel der Alta Maremma“.
Das schöne Städtchen thront auf einem Hügel und vom
höchsten Punkt in Massa hat man einen fantastischen Blick
über die herrliche Umgebung. Das Zentrum der Altstadt ist
die Piazza Garibaldi, der als einer der schönsten Plätze der
ganzen Toskana gilt. Von Massa Marittima fahren Sie zu den
etwa 9 Kilometer nordöstlich der Provinzhauptstadt Grosseto
gelegenen Ruinen der Etruskerstadt Rusellae (Rosella), einst
ein Mitglied des Zwölfstädtebundes. Die ältesten Häuser
gehen auf das 7. Jh. v. Chr. zurück und daher ist die Anlage
eine der bedeutenden Sehenswürdigkeiten der Antike in
der Toskana. Am späten Nachmittag erfolgt von dort die
Rückfahrt nach Tirrenia. Abendessen und Übernachtung im
Grand Hotel Continental.
6. Tag: Am heutigen Tag erleben Sie Florenz, die alte und
auch heutige Hauptstadt der Toskana, gelegen zu beiden Seiten des Flusses Arno. Florenz ist eine der beeindruckendsten
Städte Italiens, die eine erstaunliche Fülle von Kunstschätzen
heute einen gemütlichen Tag. Sie haben Gelegenheit, am
Strand zu bummeln, oder Sie machen es sich am Swimmingpool gemütlich (im April und Oktober nicht geöffnet).
Alternativ fahren Sie mit uns am späten Vormittag in das
etwa 65 Kilometer entfernte Montecatini Terme. Es ist das
wohl berühmteste italienische Staatsbad, dessen heilkräftige
Quellen wahrscheinlich schon in der Antike bekannt waren.
Den Mittelpunkt des Ortes bildet der prächtige große Kurbezirk. Rund 260 Meter oberhalb von Montecatini Terme liegt
auf dem Gipfel eines Hügels der altertümliche Ort Montecatini
Alto. Wir unternehmen mit Ihnen einen Stadtrundgang durch
Montecatini Terme und fahren anschließend mit der Seilbahn
zu diesem kleinen Ort Montecatini Alto, von dessen Schloss
zwar nur geringe Reste erhalten sind, aber die Propsteikirche
San Pietro ist recht sehenswert. Anschließend haben Sie
Freizeit und fahren gegen 16.00 Uhr wieder zurück nach
Tirrenia. Abendessen und Übernachtung im Grand Hotel
Continental.
8. Tag: Heute besuchen wir die zur Toskana gehörende
Insel Elba. Die Insel spielte in vergangenen Zeiten vor allem
wegen ihrer Eisengruben eine Rolle, 1814/1815 diente sie
dem entthronten Napoleon als Domizil. Nach dem frühen
Frühstück fahren Sie bereits gegen 07.00 Uhr zum Fährhafen
Piombino, von wo aus Sie gegen 09.00 Uhr mit der Fähre
nach Portoferraio übersetzen. Die Fahrt dauert etwa eine
Stunde. Anschließend werden Sie bei einer Rundfahrt Elba
kennen lernen. Die Insel hat nur eine Gesamtfläche von 227
qkm bei einer Ost-West-Ausdehnung von 27 Kilometern und
einer Nord-Süd-Ausdehnung von bis zu 18 Kilometern. Zuerst
besuchen Sie die am Abhang des 370 Meter hohen Monte
San Martino gelegene Villa Napoleone, die einst Sommerresidenz des Kaisers war und heute eine Aussichtsterrasse
und Gemäldesammlung beheimatet. An der Nordseite der
Insel fahren Sie weiter über den Badeort Procchio zu dem
beliebten Seebad Marciana Marina. Einige Kilometer weiter
landeinwärts liegt inmitten schöner Kastanienwälder das Dorf
Marciana mit seiner Burgruine. An der einsameren Südküste
besuchen wir mit Ihnen noch Marina di Campo, sowie am
späten Nachmittag (nur sofern die Zeit noch ausreicht) das
in einer Bucht an der Ostküste malerisch gelegene Porto
Azzurro, das im 17. Jahrhundert von den Spaniern befestigt
wurde. Von dort Rückfahrt nach Portoferraio und Überfahrt
mit der Fähre zum Festland um 17.30 Uhr. Rückkunft in
Tirrenia gegen 20.00 Uhr. Abendessen und Übernachtung
im Grand Hotel Continental.
Erlebnisreisen 2014 · www.blitz-reisen.de
77
BRITISCHE INSELN
7. Tag: Nach den ersten erlebnisreichen Tagen haben Sie
FRANKREICH
4. Tag: Der heutige Ausflug bringt Sie zum nördlich gelegenen „Cinqueterre“. Dieser steile Küstenabschnitt liegt zwischen La Spezia und Levanto am Golf von Genua und gehört
damit nicht mehr zur Toskana, sondern zu Ligurien. Doch er
ist so reizvoll, dass er zu dieser Reise einfach dazugehört.
Dort befinden sich nämlich fünf Ortschaften, die nur durch
eine schmale, kurvenreiche Straße miteinander verbunden
sind. Aufgrund ihrer Abgeschiedenheit haben die Orte ihr
altertümliches, pittoreskes Aussehen bewahrt. Wir werden
unter anderem Monterosso al Mare, ein Fischerdorf aus
dem Mittelalter, mit Ihnen besuchen. Auch eine Boots- und
Bahnfahrt gehören zu diesem Ausflug. Am späten Nachmittag
Rückfahrt nach Tirrenia. Abendessen und Übernachtung im
Grand Hotel Continental.
MITTELMEER
Uhr und 07.00 Uhr (je nach Wohnort bzw. Abfahrtsort) im
*****Luxus-Class-Reisebus über die Autobahn Karlsruhe,
Basel, Luzern und durch den Gotthard-Straßentunnel nach
Italien. Weiterfahrt vorbei an Mailand nach Parma, der Heimat des Parmaschinkens und des Parmesankäses. Vor allem
wegen dieser beiden Artikel ist die etwa 175.000 Einwohner
zählende Stadt eine der reichsten Gemeinden Italiens. Aber
Parma hat auch historisch viel zu bieten, denn die Stadt blickt
auf eine über 2.000-jährige Geschichte zurück. Sehenswert
ist neben dem Dom und dem Palazzo della Pilotta vor allem
das Baptisterio. Diese achteckige Taufkirche wurde Mitte
des 13. Jahrhunderts fertig gestellt. In Parma verbringen
Sie die erste Nacht der Reise und Sie können am Abend
einen Bummel durch die Stadt unternehmen. Der Besuch
von Parma bietet somit einen schönen Beginn Ihrer Reise.
Ankunft gegen 20.00 Uhr. Abendessen und Übernachtung.
bietet. Nach dem Untergang des Römischen Reiches war
Florenz vom Mittelalter bis zur Neuzeit der Mittelpunkt
der geistigen Entwicklung Italiens. Im Rahmen einer etwa
vierstündigen Stadtrundfahrt, bzw. Stadtführung zeigen wir
Ihnen unter anderem den Dom und die Ponte Vecchio. Am
Nachmittag haben Sie Freizeit in Florenz, um zu bummeln,
einzukaufen oder eines der Museen anzuschauen (z.B. die
Uffizien). Sie haben bei der Stadtführung so viele Impulse
bekommen, dass Ihnen die Zeit keinesfalls lang werden wird.
Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Tirrenia. Abendessen
und Übernachtung im Grand Hotel Continental.
Schweiz / ÖSTERREICH
1. Tag: Haustürabholung bzw. Abfahrt zwischen 04.00
Mündung des Flusses Arno in das Tyrrhenische Meer, die
aber im Laufe der Zeit verlandete. So wundert es nicht, dass
Pisa im Mittelalter eine der ersten See- und Handelsmächte
am Mittelmeer war. Aus der Blütezeit der Geburtsstadt von
Galileo Galilei ist noch viel erhalten, aber die Stadt hat mehr
zu bieten als den berühmten schiefen Turm. Erwähnenswert
sind auch der Domplatz und der Friedhof Camposanto. Nach
einer Führung und anschließender Freizeit fahren Sie am
späten Nachmittag zurück in das nur etwa 15 Kilometer
entfernte Tirrenia. Abendessen und Übernachtung im Grand
Hotel Continental.
DEUTSCHLAND
SO REISEN SIE:
(Busreise)
Fernreisen
Toskana
OSTEUROPA
12-TAGE-STANDORTREISE NACH ITALIEN
Italien
Siena. Etwa 64.000 Menschen leben heute in der Stadt,
die im 12. Jahrhundert ihre Unabhängigkeit errang und
im Mittelalter ähnlich bedeutend war wie Pisa, Lucca und
Florenz. Sie hat durch ihre vielen Kirchen und Paläste ein
unverwechselbares und für die Toskana doch so typisches
Stadtbild. Jährlich finden hier auf der Piazza del Campo
die berühmten Pferderennen statt. Der Palazzo Publico
und der Dom sind die beiden wichtigsten Bauwerke, die
wir Ihnen zeigen werden. Nach der Stadtführung haben
Sie noch Freizeit in der äußerst sehenswerten Stadt und
am frühen Nachmittag verlassen Sie Siena, um in das als
Chianti bekannte Hügelland zwischen Siena und Florenz
zu fahren. Der Landschaftsname „Chianti” ist außerhalb
Italiens geradezu ein Synonym für den italienischen Rotwein
schlechthin geworden. Sie fahren durch eine Landschaft mit
Weinbergen, Olivenhainen und Wäldern mit Steineichen,
Eichen und Kastanien. Sie werden am späten Nachmittag
ein Weingut des Chianti Classico besuchen, von denen
es über 900 in dieser waldreichen Gegend gibt. Bei einer
Führung mit anschließender Weinprobe wollen wir Ihnen
interessante Eindrücke vom italienischen Weinbau vermitteln. Auf dem Weingut in Greve werden Sie auch zum
frühen Abendessen erwartet. Gegen 20.00 Uhr treten Sie
von dort die Rückreise nach Tirrenia an. Übernachtung im
Grand Hotel Continental.
10. Tag: Erstes Ziel Ihrer heutigen Entdeckungsfahrt durch
die Toskana ist die kleine Stadt Volterra, in der vor allem das
römische Amphitheater, der Dom und der Arco Etrusco, der
etruskische Bogen, sehenswert sind. Aber auch die Fahrt
dorthin durch die toskanische Hügellandschaft ist schon sehr
reizvoll. Nach der Besichtigung von Volterra geht es in das
Städtchen San Gimignano, das weithin sichtbar auf einem
Hügel liegt. Auch hier ist es wieder das Stadtbild, das die
Besucher fasziniert. Wahrzeichen sind die bis zu 54 Meter
hohen Geschlechtertürme, von denen es einst 56 gab und die
von rivalisierenden Adelsfamilien zum Ausdruck ihrer Macht
und ihres Reichtums errichtet wurden. Rückfahrt nach Tirrenia
am späten Nachmittag. Abendessen und Übernachtung im
Grand Hotel Continental.
11. Tag: Nach dem Frühstück verlassen Sie Tirrenia und
fahren in das etwa 300 Kilometer nördlich gelegene Mailand, das Sie zur Mittagszeit erreichen. Wir werden Ihnen
die Hauptstadt der Lombardei zeigen, die etwa 400 v. Chr.
von den Kelten gegründet wurde und im Nordwesten der
Po-Ebene liegt. Nach der Mittagspause werden Sie zu einer
etwa dreistündigen Stadtrundfahrt bzw. einem Stadtrundgang erwartet, bei der Sie unter anderem den Mailänder
Dom, eine der größten und prächtigsten Kirchen der Erde,
sehen. Er kann bis zu 40.000 Personen aufnehmen. Weiterhin zeigen wir Ihnen die Mailänder Scala, das weithin
bekannte Opernhaus, das Kastell und die gotische Kirche
Santa Maria delle Grazie (jeweils nur Außenbesichtigungen).
Nach dem Abendessen bleibt Ihnen noch Zeit für einen
ausgedehnten Stadtbummel. Übernachtung in Mailand,
Italiens zweitgrößter Stadt.
12. Tag: Von Mailand aus treten Sie die Heimreise an. Bei
Chiasso reisen Sie wieder in die Schweiz ein. Sie passieren
Lugano und Bellinzona und fahren durch den GotthardTunnel. Weiter geht es durch das Rheintal vorbei an Basel,
Freiburg und Karlsruhe. Rückkunft an den Ausgangsorten
bzw. zu Hause zwischen 21.00 Uhr und 23.30 Uhr.
Die Reise am 21.09.2014 wird am Ende und Beginn
umgekehrt durchgeführt - also zuerst die Übernachtung
in Mailand und zum Abschluss die Nacht in Parma. Das
Programm wird entsprechend angepasst.
Fernreisen
DEUTSCHLAND
Schweiz / ÖSTERREICH
MITTELMEER
FRANKREICH
BRITISCHE INSELN
OSTEUROPA
SKANDINAVIEN
9. Tag: Nach dem Frühstück geht es in die Universitätsstadt
78
www.blitz-reisen.de · Erlebnisreisen 2014
IHRE REISETERMINE
12 Tage: Fr. 11.04. – Di. 22.04.2014
So. 21.09. – Do.02.10.2014
UNSERE REISELEISTUNGEN
„„Reise im klassifizierten *****Luxus-Class-Reisebus
„„Haustürabholung gemäß Seite 5 (sofern gewünscht)
„„2 Übernachtungen mit Halbpension (Abendessen und
Frühstück) in guten Mittelklassehotels (****) in Parma
und Mailand
„„9 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im ****Grand
Hotel Continental in Tirrenia
„„8 Abendessen im ****Grand Hotel Continental
(3-Gang-Menu mit Salatbuffet)
„„Stadtrundfahrt in Mailand mit örtlicher Reiseleitung
„„Besuch eines Chianti-Weingutes mit Weinprobe und
Abendessen
„„Sämtliche Stadtrundfahrten, Führungen und Besichtigungen gemäß Programm inklusive aller Eintrittsgelder
„„Bahn- und Schifffahrt am Cinque Terre
„„Fährüberfahrt zur Insel Elba
„„Besuch einer Prosciutteria in Langhirano mit Kostprobe
und Imbiss
„„Qualifizierte örtliche Reiseleitung für alle Ausflugsfahrten in der Toskana
„„Ausführliche Reiseinformationen
REISEPREISE PRO PERSON
Im Doppelzimmer
Bei Buchung bis 22.12.2013:
Bei Buchung bis 16.02.2014:
Bei Buchung ab 17.02.2014:
Zuschläge
Einzelzimmer:
Bussitzplatz 1. Reihe:
Zahlung mit Kreditkarte:
1.490,– €
1.540,– €
1.590,– €
230,– €
50,– €
35,– €

Documentos relacionados