Oktober 2013

Сomentários

Transcrição

Oktober 2013
1
Der Titel mit freundlicher Unterstützung der Stadtsparkasse Magdeburg
wohin 10 13
1
27.09.2013, 10:52 Uhr
Magazin Sachsen-Anhalt
Impressum
Sachsen-Anhalt vorgestellt:
Die Händelstadt Halle/Saale
Ausgewählte Veranstaltungen zum Tag
der deutschen Einheit
Gegen den Kulturabbau in Sachsen-Anhalt
Das bundesweite Kabarettfestival Aschersleben
Titelthema: HochzeitsWelt Magdeburg
41
4
10
11
12
18
Veranstaltungshighlights
Altmark - Börde - Salzland
18
Harz
26
Anhalt - Wittenberg - Leipzig
36
Mansfeld - Saale - Unstrut
42
Ausstellungen
48
Unterhaltung
2
wohin 10 13
2
„zwick“frisch von Hans-Günther Pölitz
49
Unterhaltung - Rätsel/Sachsen-Anhalt-Fragen
50
27.09.2013, 10:52 Uhr
TOURISMUSVERBAND SACHSEN-ANHALT
Herbstvergnügen
in Sachsen-Anhalt
Bunt wie das Herbstlaub sind
unsere Empfehlungen für Ihre
Ausflugsplanung. Bevor die
Natur endgültig eine Ruhepause einlegt, sollten Sie sie noch
einmal mit allen Sinnen genießen.
Bei Herbstwanderungen, Pilzduft und Farbspiel kann die
Seele noch einmal Farbenfreude tanken. So startet am 3.
Oktober um 8:30 Uhr die
Brockenwanderung zur Feierstunde am Tag der Deutschen
Einheit ab dem Hotel
Brockenscheideck in Schierke.
Näheres dazu erfahren Sie
unter Telefon: 039455 442.
Beim Pilgerwandern auf dem
Harzer Klosterwanderweg
Klosterwanderweg,
der auf 64 km die historischen
Klöster Ilsenburg und Goslar
bzw. Ilsenburg, Blankenburg
und Thale verbindet, ist am 31.
Oktober ein Aufenthalt im Kloster Drübeck empfohlen. Zum
Reformationstag erwartet Sie
ab 19:30 Uhr der „Klostertreff
für Leib und Seele", ein musikalisch-literarischer Abend mit
Texten aus der Feder des Reformators Martin Luther und
ein kleines Nachtmahl aus der
Klosterküche. www.harzerklos ter wander weg.de,
www.kloster-druebeck.de
Auch der Naturpark Dübener
Heide hält ein abwechslungsreiches Programm für die dritte Jahreszeit bereit. Am 6.
Oktober können Sie sich ab 13
Uhr einer Wildkräuterwanderung ab dem Schlosspark Reinharz anschließen.
Familien-Herbstferien offeriert
das Haus am See in Schlaitz
vom 21. bis 25. Oktober mit
Kreativangeboten, Pilzexkursionen. Am Mittwoch
wird Knüppelkuchen am Feuer gebacken. Mehr dazu und
weitere Angebote unter
wohin 10 13
www.naturpark-duebener- Uhr eine Sonderführung durch
die Ägidienkapelle. Die
heide.com.
KinderDomBauhütte lädt mit
Ein Wochenende unter bunten ihren Ferienaktionstagen zur
Bäumen lässt sich gut beim spannenden Reise ins MittelalHaldensleber Gertrudium am ter. Am 21. Oktober ab 10 Uhr
12. und 13. Oktober verbrin- wird sich des Themas
gen. Die historisch-mystische „Schmuckstücke aus Stein"
Zeitreise an der Stadtmauer zu angenommen, am 23. OktoEhren von Herzogin Gertrud ber steht „Himmlisches Licht"
ist ein Fest für die ganze Fami- im Blickpunkt und am 31. Oklie. Ein Festzug durch die Innen- tober gibt es „Säulen zum Lestadt am 12. Oktober um 11 sen“ zu entdecken. Verbinden
Uhr eröffnet das bunte Treiben Sie Ihren Aufenthalt doch
in historischem Ambiente. Kin- gleich mit einem Besuch der
der sind Samstag zur Templer- Ausstellung eines bedeutenschatzsuche eingeladen und den Reliquienfundes, welcher
können sich von der Puppen- bis 31. Oktober im Naumspielerin verzaubern lassen. burger Dom gezeigt wird.
Ritterlich-sportlich geht es am www.vereinigtedomstifter.de
Sonntag beim Wettstreit der
Rolandorte beim Rolandreiten Die Sonderausstellung in der
Quedlinburger Stiftskirche
zu. www.haldensleben.de
„Willkommen zu Hause! - 20
Sachsen-Anhalts Kultur-Route Jahre Rückkehr des QuedlinNummer 1, die „Straße der burger Domschatzes“ befasst
Romanik“
Romanik“, bietet zum 20-jäh- sich mit einer der spannendrigen Jubiläum ebenso ein ab- sten Geschichten der Nachwechslungsreiches Angebot kriegszeit: 1945 hatte ein amefür Groß und Klein. Der 80- rikanischer Offizier 12 der
Tage-Kalender hält eine kleine kostbarsten Stücke entwendet.
Als seine Erben später versuchAuswahl vor.
Die V. Gosecker Novalis- ten, diese zu verkaufen, nahm
Nacht am 5. Oktober ab 20 ein einmaliger Krimi seinen
Uhr auf Schloss Goseck erin- Lauf, der 1993 mit der Heimnert mit der musikalisch-litera- kehr des Schatzes nach Quedrischen Hommage „Hymnen linburg ein glückliches Ende
an die Nacht“ mit Burkhard nahm. Bis 15. Dezember könBehnke an den Aufenthalt des nen Sie sich in den Bann dieDichters im Jahr 1791. Das ser Geschichte begeben.
dazu kreierte Menü à la www.dom-und-domschatz.de
Novalis verwöhnt dazu die
Dem Schatz der MagdeburGaumen.
ger Börde – der Zuckerrübe
www.schloss-goseck.de
– widmet sich der „Süße Tag“
Im Naumburger Dom erfreut am 19. Oktober. Entlang der
am 12. Oktober um 19:30 Uhr Zucker- und Rübenroute hadie Capella Antiqua ben in 28 Orten 38 süße StaBambergensis mit dem Ge- tionen für Sie geöffnet. Werksburtstags-Konzert „Musik für und Museumsführungen, kuliKaiser und Königinnen - die narische Angebote in Restaumusikalische Reise zur schön- rants und Hotels und Überrasten Frau des Mittelalters“. Am schungen erwarten Sie.
27. Oktober erleben Sie 13
3
In Klein Wanzleben können
Sie sich Führungen durch KWS
Saat AG Zuchtstation, die
Nordzucker AG (ab 16 J.)
anschließen und im Zuckermuseum eine Ausstellung zur
Geschichte des Zuckers ansehen. Der Abtshof Magdeburg
lädt ein zur „Grünen Tour“ mit
Verkostung (ab 18 J.). Das
Bördemuseum Ummendorf
hat neben Führungen auch
verblüffende Leckereien aus
der Rübe vorbereitet. Zur
„Zuckerschnuten-Fahrt“ legt
das Fahrgastschiff „Haldensleber Roland" um 14 Uhr in
Haldensleben ab.
www.elbe-boerde-heide.de.
Musikalische Leckerbissen hält
das Rossini-Quartett bei seinem Abschlusskonzert ihrer
11. Musikalisch-Literarischen
Entdeckungsreise entlang der
„Straße der Romanik“ bereit.
Am 27. Oktober ab 17 Uhr
wird in der Stadtkirche St.
Stephani in Osterwieck das
Thema „Bildung und Wissenschaft in Sachsen-Anhalt im
Spiegel der Zeit“ letztmalig
unterhaltsam dargeboten.
www.rossini-quartett.net
Mehr Musikland gibt es beim
8. Wittenberger Renaissance
Musikfestival vom 27. Oktober
bis 3. November zu erleben.
Sie dürfen sich auf neun Konzerte, den Renaissancetanzball, eine Instrumenten- und
Notenausstellung sowie 11
Workshops für Gesang,
Instrumentalspiel und historischen Tanz an sieben Spielstätten freuen.
www.wittenbergerrenaissancemusik.de
Viel Vergnügen bei herbstlichen Entdeckungen in Sachsen-Anhalt wünscht Ihr Landestourismusverband!
27.09.2013, 10:53 Uhr
3
SACHSEN-ANHALT VORGESTELLT
Händelstadt Halle/Saale
Verführung auf vielfältige Weise
Zentrum der damaligen Salzgewinnung
und -verarbeitung war das „Thal“, der heutige Hallmarkt. Es verfügte über eine eigene Verwaltung und Gerichtsbarkeit.1869
wurde der Betrieb durch die „Pfännerschaftliche Saline“ eingestellt. Heute finden viele Open Air Veranstaltungen hier
statt, wie das bekannte Festival HändelsOpen. Auch der Göbel-Brunnen mit Bildern zur Stadtgeschichte befindet sich hier.
Das unter Denkmalschutz stehende Wahrzeichen der Stadt wurde von 1891 bis
1894 nach Entwürfen von Emil Schreiterer
(Köln) als städtisches Versammlungs-,
Sitzungs - und Festgebäude errichtet. Der
dreigeschos-sige Bau im Stil der Neorenaissance und Neogotik verfügt über
eine prunkvolle Ausstattung.
1698 durch den Theologen und Pädagogen August Hermann Francke gegründet,
erlangten seine Stiftungen bald hohes Ansehen. Mit der Eröffnung einer Armenschule für Kinder 1695 begonnen, verfügen die Franckeschen Stiftungen heute über
50 Einrichtungen. Der Stiftungskomplex
steht auf der deutschen Vorschlagsliste für
das Unesco Weltkulturerbe. Auf dem Bild
ist das Historische Waisenhaus zu sehen.
Die Stadt Halle hat ihrer großen Geschichte
wegen viele Ehrennamen. Einer davon ist diesem Foto zu entnehmen: „Stadt der fünf Türme“. Damit sind die vier Türme der Marktkirche „Unser Lieben Frauen“ sowie der allein stehende „Rote Turm“, der eigentlich als
Glockenturm der Mariengemeinde bis 1506
4
wohin 10 13
4
27.09.2013, 10:53 Uhr
Der Hallenser Hauptbahnhof wurde 1890
erbaut und ist heute der bedeutendste
Bahnhof Sachsen-Anhalts. Als Inselbahnhof angelegt, verfügt er über 13
Bahnsteige, 10 davon überdacht. 2002
erfolgte eine umfassende Sanierung und
ein Neuausbau, so dass er heute viele Einkaufsmöglichkeiten bietet. Er soll in den
nächsten Jahren als wichtiger ICE Kreuzungsbahnhof weiter ausgebaut werden.
Auch wenn er nie Sitz eines Bistums war,
seit der Vollendung der beauftragten
Umbauarbeiten durch den Kardinal Albrecht 1523 galt er als Dom. Von den
Dominikanern bis 1330 errichtet, ist er heute das älteste noch vorhandene kirchliche
Bauwerk der Stadt. Und auch wenn er keine imposanten Türme besitzt, sollte das Stift
samt der Neuen Residenz zur bedeutendsten Anlage nördlich der Alpen werden.
errichtet wurde und einst als Neuer Turm bezeichnet wurde. Auch
wenn man es annehmen könnte, der „Rote Turm“ ist nicht der
Kriege und Zeiten überdauernde Rest einer großen Kirche, sondern stand seit Anbeginn allein. Auch soll es vor 1506 bereits
einen ähnlichen Vorgängerbau an dieser Stelle gegeben haben.
Die fünf Türme auf dem Bild sind bis heute Wahrzeichen der Stadt.
Und auch wenn der Dom zu Halle keine Türme vorweisen kann,
am Markt steht der „Rote Turm“ mit beachtlichen 84 Metern Höhe
und ist damit das höchste mittelalterliche Bauwerk der Stadt.
5
wohin 10 13
5
27.09.2013, 10:53 Uhr
HAENDELSTADT HALLE
Verführung auf
vielfältige Weise
Die über 1.200 Jahre alte Salzwirker (Halloren) Stadt an der
Saale verführt ihre Besucher
auf vielfältige Weise. Es ist eine
Stadt der Musik und der Kunst
sowie Heimat von vielen welt-
berühmten Institutionen wie
dem Landesmuseum für Vorgeschichte mit der original
Himmelsscheibe von Nebra,
den Franckeschen Stiftungen,
dem weltgrößten Beatles-Museum, oder dem Geburtshaus
des Komponisten Georg Friedrich Händel. Die Internationa-
1819 gegründet kam das Museum 1823
nach Halle und wurde Provinzialmuseum.
Von 1911 - 13 erfolgte der Bau nach dem
Porta Nigra in Trier und 1921 die Umbenennung in Landesanstalt für Vorgeschichte. 1955 wurde das erste Mammutskelett
präsentiert. Seit 1997 heißt es Landesamt
für Archäologie - Landesmuseum für Vorgeschichte Sachsen-Anhalt. Es beherbergt
nun auch die Himmelsscheibe von Nebra.
len Händel-Festspiele ziehen Kneipenmeilen sowie malerijährlich tausende Besucher in schen Flecken entlang der Saaihren Bann.
le. Dort warten Ausflugsschiffe sowie unzählige kleine CaHalle verfügt über eine nahe- fés und Biergärten auf ihre Gäzu unzerstörte historische Alt- ste, eingebettet in ein grünes
stadt mit liebevoll restaurierten Paradies, welches sich auf
Bürgerhäusern, alten Gottes- mehr als 7.000 Hektar durch
häusern, Burgen, Parks, bunten die ganze Stadt zieht. Dafür
Die erste Burg entlang der Saale wurde 961
erstmals erwähnt und dem Moritzkloster
Magdeburg geschenkt, aus dem 968 das
Erzbistum hervorging. Bis 1464 erfolgte die
Umgestaltung mit Oberburg und Unterburg.
Nach Bau der Moritzburg 1503 diente die
Burg bis ins 20. Jh. als Verwaltungssitz. 1915
begann der Umbau zur Kunstgewerbeschule. Seit 1990 Hochschule für Kunst und Design ist sie nun die Kunsthochschule Halle.
Der Zoo von Halle befindet sich auf dem
130 Meter hohen Reilsberg im Stadtteil
Giebichenstein. Mit 96 Arten und 194 Tieren wurde der Zoo am 23. Mai 1901 erstmalig eröffnet. Ab 1920 entstanden das
Antilopenhaus, das Raubtierhaus, das
Affenhaus und das Elefantenhaus sowie
der Aussichtsturm. Heute beherbergt der
Zoo 1700 Tiere und viele erweiterte und
modernisierte Gehege und Gebäude.
6
wohin 10 13
6
27.09.2013, 10:53 Uhr
wurde Halle zur Großstadt mit
den höchsten Anteilen an
Grünanlagen und Erholungsflächen in Deutschland gekürt.
Auf dem höchsten, die Saale
säumenden, Berge liegt der
Zoo Halle. Diese einmalige
Lage macht ihn zu einem der
landschaftlich schönsten Zoos
und zum einzigen Bergzoo
Deutschlands. Mit über 1700
Tieren, vom stolzen Löwen,
für die Menschen des Mittelalters bis hin zur Industrialisierung
und dem ersten Untertageabbau ein ganz besonderes Gut.
Es wurde hoch gehandelt und
jeder Ort, der Salz gewinnen
und verkaufen konnte, wurde
nicht nur reich, sondern war begehrt von Fürsten und Königen.
Schon in karolingischer Zeit
(806) entstanden hier - wohl zur
Sicherung der Solequellen -
Die spätgotische Moritzburg wurde 1484
bis 1503 als Zwingburg der Kardinäle des
Erzbistums gegen die Stadt errichtet. 1637
durch einen Brand schwer beschädigt. Um
1900 zog das Städtische Museum ein,
welches die originalen Repräsentationsräume der Halloren einfügen ließ. Lyonel
Feininger schuf im Torturm seinen weltberühmten Halle-Zyklus. Heute ist die Moritzburg Kunstmuseum des Landes.
über Elefanten bis hin zu vielen seltenen Bergtierarten, einzigartigen Ausblicken über die
gesamte Stadt, zwei malerisch
gelegenen Biergärten sowie
schönen Spielplätzen, bietet er
ein Erlebnis für alle Sinne und
jedes Alter. Wem das alles nicht
genug ist, der kann sich auch
den süßen Verführungen der
Halloren Schokoladenfabrik,
Deutschlands ältester Schokoladenmanufaktur, hingeben
und im zugehörigen Museum
einzigartige Kunstwerke aus
Schokolade bestaunen, einschließlich einer Nachbildung
der halleschen Innenstadt.
(Text: Tom Bernheim)
Aus der Geschichte
der Stadt Halle
Halle an der Saale gehört zu
den ältesten Städten in Sachsen-Anhalt. Ihre Geschichte ist
aber kaum vergleichbar mit
denen anderer, weil sie mit Beginn der ersten Erwähnungen
mit einem Prädikat ausgestattet
war: Salz. Das weiße Gold war
wohin 10 13
Erstmals erwähnt wird dieses Haus im Jahr
1558. 1666 erwarb der Hofchirurg Georg Händel das Anwesen und hinterließ
es 1697 seinen Erben. Bis 1703 lebte der
große Komponist Georg Friedrich Händel
hier. Es ist somit sein Geburtshaus und wichtigstes Gebäude des Renaissance-Komplexes, welcher heute das Musikmuseum
und die Stiftung beherbergt. Jährlicher Höhepunkt sind die Händel-Festspiele.
zwei Kastelle. Unter König Heinrich I. folgte eine Grenz- und
Sicherungsburg, der Giebichenstein. Doch sein Sohn, Kaiser
Otto I., verfolgte größere Pläne. Er verschenkte neben vielen
anderen Gütern den Gau Neletice, zu dem auch Halle mit dem
Giebichenstein gehörte, dem
Moritzkloster in Magdeburg,
aus dem 968 das Magdeburger Erzbistum begründet wurde. Der Fleiß der Salzwirker
(der Halloren) ließ allmählich
die Stadt entstehen, die durch
die Bedeutung der Saline auch
bald alle damals wichtigen
Rechte besaß. Die Bürger erhielten nach und nach auch
Belehnungen für die Sole-Ausläufe und die Siedehütten vom
Erzbischof, der ja zeitweise auf
der Burg Giebichenstein residierte. 1280 trat Halle der Hanse bei und erwirkte vom Erzbischof, dass keine Burgen gegen
die Stadt in der Nähe errichtet
werden. 1312 errichtete der
hallesche Rat sein Rathaus, welches - zwar mit einigen Umbauten - bis 1945 erhalten blieb.
7
Durch einen Bombenangriff
teils zerstört, bleibt es bis heute
eine Wunde im Stadtensemble
von Halle. Viele Hallenser setzen sich für den Nachbau des
alten Rathauses ein. Ein Erfolg
ist Halle zu wünschen.
1478 gab es einen Aufstand
der Bürger gegen die Ratsaristokratie aus Pfännern (Salzsiedern) und Patriziern, der Erzbischof nutzte die Gelegenheit,
ßen. Ein schwerer Schlag. 1813
wurde Halle in den Befreiungskriegen sehr in Mitleidenschaft
gezogen, aber die Freude über
die Befreiung von Napoleon
überwog die herben Verluste.
Halle legte in den kommenden
Jahren die Stadtmauern nieder,
wurde 1840 Knotenpunkt
rasch wachsender Eisenbahnlinien. Halle wächst. Waren es
1830 25.000 Einwohner, so
Die Geschichte Halles war über Jahrhunderte eng mit der Salzgewinnung verbunden. Die Salzwirker, Halloren genannt,
besaßen angesehene Stellung und Privilegien. 1491 schlossen sie sich zur noch
heute bestehenden „Salzwirker-Brüderschaft im Thale zu Halle“ zusammen. Seit
1967/68 wird an diese Tradition im Museum erinnert. Bis 7.11. ist die Ausstellung
„200 Jahre Befreiungskriege“ zu sehen.
Halle zu besetzen und nahm ihr
damit die Möglichkeit, Freie
Reichsstadt zu werden. Und um
seine Macht zu erhalten, ließ er
die Moritzburg als gewaltige
Bastion gegen die Stadt errichten. Doch mit dem folgenden
Erzbischof Albrecht kam auch
Tetzel und mit Tetzel Luther. Die
Reformation beendete die
Macht der Erzbischöfe. 1680
wird Halle brandenburgisch,
1701 dann preußisch. 1685
wird der große Sohn Halles,
Georg Friedrich Händel, im
heutigen Händel-Haus geboren. 1694 öffnete die Universität ihre Pforten, die bald zu den
bedeutendsten in Deutschland
zählte. An diese Universität kam
auch August Hermann Francke
als Professor, der die Not der
armen Bevölkerung sah und helfen wollte. Für die Unterhaltung
des Waisenhauses, der Erziehungsanstalt und Schule sorgten Apotheke, Druckerei und
Buchhandlung. Als napoleonische Truppen 1806 die Stadt
besetzten und plünderte, ließen
sie vorerst die Universität schlie-
sind es 1870 doppelt so viele.
Am Ende des Ersten Weltkrieges erreicht Halle die Novemberrevolution. Am 7. /8. November 1918 werden Soldaten- und Arbeiterrat gebildet.
Die Kämpfe um die Macht enden blutig.
Und auch wenn Halle zu den
wenigen Städten Mitteldeutschlands gehört, deren Innenstadt
nicht vollends in Flammen aufging. Auch Halle verliert so
manches Gebäude, auch in
Halle sterben an die tausend
Einwohner durch Kriegseinwirkungen. Bedeutende Gebäude
wie das Alte Rathaus, der Rote
Turm, das Stadttheater, der
Stadtgottesacker, aber auch die
wunderschönen Brücken werden zerstört. Nach diesem
fürchterlichen Krieg wird Halle
1948 die erste Hauptstadt des
Landes Sachsen-Anhalt und folgend Bezirkshauptstadt des Bezirkes Halle in der DDR. Heute
ist Halle mit 230.000 Einwohnern die größte Stadt SachsenAnhalts und Kulturmetropole
mit einzigartiger Bedeutung.
27.09.2013, 10:53 Uhr
7
Martin Luther und
Die Moritzburg
Kardinal Albrecht
im Herzen von Halle (Saale)
diskutieren in Halle und Jena Die spätgotische Vierflügelan- zimmer und das Gerichts-
Anno 1527 treffen zwei Gegenspieler der Reformation
aufeinander: Dr. Martin Luther und Kardinal Albrecht.
Ihre Ansichten könnten nicht
konträrer sein und doch versuchen sie bei einem Glas
Wein, ihre Streitigkeiten beizulegen. Auch wenn diese Begegnung so nie stattgefunden
hat, zeigt das Theaterstück
„Aus Liebe zur Wahrheit –
Amore et Studio: Luther versus
Albrecht incognito“, wie ein
Treffen beider gewesen wäre.
Zum Reformationstag am
Donnerstag, 31. Oktober,
wird das 90-minütige szenische Stück um 16 Uhr (Einlass
15.30 Uhr) in der Stadtkirche
St. Michael Jena aufgeführt.
Am 30. Oktober, 19.30 Uhr
wird es in der Marktkirche in
Halle zu sehen sein.
Besetzung:
Luther - Hilmar Eichhorn
Kardinal Albrecht - Reinhard
Straube
Jakob Fugger/Erasmus von
Rotterdam/ Thomas Müntzer
- Franz Sodann
Karten Jena: Kirchenladen &
Tourist-Information Jena
Tel.: 03641 49 8050
www.jenatourismus.de
Karten Halle: Tourist-Information Halle
Tel.: 0345 1229984
www.hallesaale.com
lage der Moritzburg wurde
1484 bis 1503 als eine Zwingburg der Kardinäle des Erzbistums gegen die Stadt errichtet. 1514 bis 1541 nutzte
Kardinal Albrecht die Moritzburg als Wohnsitz und ließ sie
prächtig ausstatten. 1637
wurde die Moritzburg durch
einen Brand schwer beschädigt. Nach dem Tod des letzten Administrators ging 1680
auch die Burg an den Großen
Kurfürsten von Brandenburg
über. 1717 zog Leopold I.,
Fürst von Anhalt-Dessau mit
preußischen Truppen in Halle
ein und die Burg wurde zur
Garnison. Aus dieser Zeit kündet noch das 1777 errichtete
Lazarettgebäude.
Um 1900 beschloss man eine
Nutzung des Südflügels für
das Städtische Museum. Zu
diesem Zweck wurde 1904 das „Thalamt“ in der Burg
wieder aufgebaut.
Es enthält die originalen Repräsentationsräume der
Halloren, das Fest-
zimmer. 1911 bis 1913 entstanden Wehrgang und
Kuppelsaal als Erweiterung
des Museums. Im Torturm hatte Lyonel Feininger 1930/31
ein Atelier und schuf seinen
weltberühmten Halle-Zyklus.
Über die Zeit wuchs neben
den historischen Sammlungen
auch eine moderne Kunstsammlung, die die Moritzburg
in den 1920er Jahren zu einem Zentrum des Expressionismus werden ließ. 2008
konnte der erneuerte Westund Nordflügel seiner musealen Bestimmung übergeben
werden. Die Stiftung Moritzburg – Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt zeigt in
wechselnden Ausstellungen
eigene Stücke sowie zahlreiche Sonderausstellungen zu
verschiedenen Themen.
Foto: Stadt Halle/Thomas Ziegler
Anzeige
8
wohin 10 13
8
27.09.2013, 10:53 Uhr
Zoo Halle - Der Berg ruft!
Hoch über dem
Saaletal befindet
sich auf dem Reilsberg der Zoologische Garten Halle.
Diese Lage und seine wunderschöne
Parklandschaft
macht ihn auch zum
einzigen Bergzoo
in Deutschland und
zu einer der schönsten Sehenswürdig- Halloween im Zoo Halle am 30. Oktober
keiten in SachsenAnhalt! Mit über 1700 Tieren, einzigar- terrassen beider Anlagen, kann man die
tigen Ausblicken, zwei Biergärten sowie Großkatzen und Elefanten sogar aus der
attraktiven Spielplätzen, bietet er ein Er- Vogelperspektive beobachten. Ein attraklebnis für alle Sinne und jedes Alter. In tives Rahmenprogramm von Ostern bis
vielen neuerbauten Anlagen wurden für Halloween macht den Zoo zu einem
die Zoobesucher neue, eindrucksvolle Er- Erlebnispark und die serpentinenartigen,
lebnisbereiche geschaffen. So trennt die barrierefrei angelegten Wege machen
Besucher im sanierten und erweiterten es dabei einfach, ihn zu erkunden. Der
Raubtierhaus nur eine Glaswand von Bergzoo ist der ideale Ort für Familien
Löwen, Tigern und anderen Großkatzen. mit Kindern, denn es wird nie langweiDas neuerbaute Elefantenhaus mit einer lig. Stets benötigen Sie nur wenige Schritgroßen Freianlage lässt die Besucher die te, um die nächsten Tieranlage oder eine
freundlichen Dickhäuter in jeder Situati- der vielen interaktiven Lern- und Spielon betrachten und über die Besucher- stationen zu erreichen. www.zoo-halle.de
Halloren- und Salinemuseum
mit Ausstellung zu den Befreiungskriegen
Die Geschichte der Stadt Halle an der
Saale war über Jahrhunderte hinweg
eng mit der Salzgewinnung verbunden.
Dazu waren spezielle Kenntnisse erforderlich. Diese sicherten den Salzwirkern,
Halloren genannt, eine angesehene Stellung und Privilegien. Im Jahre 1491
schlossen sich die Halloren zu einer noch
heute bestehenden Brüderschaft zusammen, die unter dem Namen „SalzwirkerBrüderschaft im Thale zu Halle“ bekannt
wurde. Bis heute ist sie eine der ältesten
Berufsvereinigungen Deutschlands. Seit
1967/68 wird an diese Tradition im Technischen Halloren- und Salinemuseum erinnert.
Aktuell ist hier bis zum 7. November die
Ausstellung „200 Jahre Befreiungskriege“ zu sehen. Am 1. Dezember findet
dann das traditionelle Weihnachtsschausieden statt. Von 10 bis 17 Uhr bekommen die Besucher an diesem Tag nicht
nur einen Einblick in die Kunst der tradi-
wohin 10 13
9
tionellen Salzgewinnung, sondern die
Halloren präsentieren auch ihre berühmten Salzkronleuchter sowie den Silberschatz.
Technisches
Halloren- und Salinemuseum Halle
Mansfelder Str. 52
06108 Halle (Saale)
Öffnungszeiten:
Dienstag - Sonntag 10 - 17 Uhr
Tel. 0345 - 20 93 23 – 0
www.salinemuseum.de
9
27.09.2013, 10:53 Uhr
TAG DER DEUTSCHEN EINHEIT
TITELTHEMA
Ausgewählte Veranstaltungen
am 3. Oktober 2013
10
Sportplatz Atzendorf
10 Uhr Familienradtour
Goethe-Theater Bad Lauchstädt
14.30 Uhr „Die Entführung aus dem
Serail“
Kurhaus Bad Schmiedeberg
19.30 Uhr Festkonzert Damensalonorchester Leipzig
Vierzeithof Bebertal
Weinfest
Behnsdorf
10.30 Uhr Erntedank & Scheunenfest
Fam. Tänzer Benneckenstein
9 - 17 Uhr Oldtimertreffen
Parkplatz Theater Str. Blankenburg
7.30 Uhr Brockenwanderung
St. Bartholomäuskirche Blankenburg
19.30 Uhr Festkonzert
Barockkirche Burgkemnitz
17 Uhr Festkonzert für Oboe, Tenor
& Orgel
Schloss Burgscheidungen
Oktoberfest
Simonetti Haus Coswig
19.30 Uhr Katzenmusik mit M. v. Campen-Balint u. Gästen
Freilichtmuseum Diesdorf
Großes altmärkisches Erntefest
Kloster Helfta Eisleben
17 Uhr Konzert „Meistersinger von
Nürnberg“
Kurhaus Hahnenklee
8 Uhr Geführte Wanderung zum Brocken - Wandertreff
10 Uhr Heimatkonzert „Sösespatzen“
Stabkirche Hahnenklee
19.30 Uhr Kammermusik Gitarre &
Cello
Franckesche Stiftungen Halle
19.30 Uhr „Händel konzertant“ Ragna
Schirmer & Kammerorch. „DaCuore“
Flamme der Freundschaft Hettstedt
10 Uhr Flammenfest
Gangolfkirche Hettstedt
16 Uhr Konzert Chor der Walzwerker
St. Jakobikirche Hettstedt
19 Uhr Gregorianika „Trilogy“
Schloss Hohenerxleben
10.30 Uhr Lesung Gottlieb Hiller
„Anhalt ist mein Vaterland“
Bürgerhaus Hohenmölsen
10 Uhr Kinder-, Stadt- u. Vereinsfest
St. Jakobikirche Köthen
19.30 Uhr Orgelkonzert
wohin 10 13
10
Der Brocken - Symbol der Deutschen Einheit
Löbnitz
9 Uhr Herbstmarkt
Löderburger See
14 Uhr Böhmische Blasmusik
„Pichlovanka“
BStU- Außenstelle Magdeburg
14.15 Uhr Ausstellungseröffnung
„Fußball für d. Stasi - der BFC Dynamo“
15.30 Uhr Vortrag „Die Stasi und der
Fall Lutz Eigendorf“
Opernhaus Magdeburg
18 Uhr Konzert Heinz Rudolf Kunze
„Räuberzivil“
Stadtkirche Naumburg
19.30 Uhr Konzert Joh. Seb. Bach
h-Moll-Messe
Region Saale-Unstrut
10 Uhr Abradeln „Weinroute an der
Weißen Elster“
Wischelandhalle Seehausen
16 Uhr „Musik für Millionen“ mit Jonny
Hill, Michael Heck, Kristina Bach
Gemeinschaftshaus Serno
10 Uhr Oktoberfest
Alte Münze Stolberg
11 Uhr Medaillenprägung „Die Harzschützen“
Kloster Walkenried
11 Uhr Rotbuchenfest
Marktplatz Weißenfels
150 Jahre FFW Feuerwehrfest
Bahnhof Wernigerode
Fahrten Traditionszug zum Brocken
Fürstlicher Marstall Wernigerode
20 Uhr Kabarett Sanftwut „20 Jahre
Deutsche Gemeinheit“
Rathaussaal Wernigerode
19.30 Uhr Piano Concert Sam Rotman
St. Sylvestrikirche Wernigerode
17 Uhr Festkonzert
Schlosskeller Wolmirstedt
17 Uhr Kabarett F. Hengstmann
Weinhof Kloster Posa Zeitz
9 Uhr Weinbauernfrühstück
Gasthof Gose Ziegenhagen
19 Uhr Oldtimerstammtisch
Museumsfest im Freilichtmuseum Diesdorf
Am 3. Oktober findet im Museum Diesdorf von 10 - 17 Uhr das traditionelle
Museumsfest und das Große altmärkische Erntefest statt. Dabei geht es vor
allem um den bäuerlichen Alltag zur Erntezeit in der Vergangenheit. Schaudreschen, Volkstanz und Musik sowie bspw. eine historische Schulstunde
werden zur Unterhaltung der Besucher geboten. Aber natürlich ist auch an
Speis' und Trank gedacht. www.freilichtmuseum-diesdorf.de
Kabarettspaß im Fürstl. Marstall Wernigerode
Zu erleben sind am 3.10. ab 20 Uhr Highlights eines Kabaretts und der Bundesrepublik Deutschland. Denn beide gehören zusammen und können nicht ohne einander. Das Jubiläumsprogramm „20 Jahre Deutsche Gemeinheit“ des Kabaretts
„Sanftwut“ ist eine Liebeserklärung an die vergangenen 20 Jahre mit der klaren
Tendenz, nicht aufzugeben, sondern den Blick trotz Staatspleiten und Klimawandel nach vorn zu richten. Karten: 03943 5537835
27.09.2013, 10:54 Uhr
AUFRUF
Gegen Kulturabbau &
Theaterschließungen
Unterschreiben auch Sie bis 15.10.!
Nicht aus irgendeinem Grund haben wir
diesen Aufruf vieler Kulturschaffender
dieses Landes gerade hier platziert - neben den Veranstaltungen zum Tag der
Deutschen Einheit. Liebe Leser, diese
Nation ist vor allem aus zwei ganz besonderen Gründen weltweit bekannt,
geachtet und führend. Das ist einmal die
Wissenschaft: Deutsche Forscher und
Wissenschaftler leisteten Bahnbrechendes für die Menschen auf der ganzen
Welt, viele bedeutende Errungenschaften gehen auf den Erfindergeist bedeutender deutscher Geister zurück. Und es
ist natürlich die Kultur. Deutschland wäre
nicht nur um vieles ärmer, sondern einfach nur arm, ohne die großen Kunstwerke, die deutsche Musiker, Literaten und
Maler uns Menschen geschenkt haben.
Und es ist ungeheuerlich, dass in Zeiten
fehlender Taler, ganz besonders und stets
wieder an diesen wichtigen Sektoren
gekürzt wird: Bildung, Wissenschaft und
Kultur. Während wir fast ganz Europa
und sogar ach so wichtige Banken in der
Krise mit unvorstellbaren Summen retten,
bleibt für die Länderhaushalte in Deutschland nur Konsolidierung und Sparzwang.
Eigentlich kaum zu begreifen.
Wir möchten Sie deshalb bitten, diesem
politischen Trend mit Ihrer Unterschrift
etwas entgegenzusetzen. Seit der Wende ist die Kultur in diesem Land auf dem
Rückzug, das ist Fakt. Nach und nach
wurden viele, viele Theater, Museen,
Volkskunstgruppen, Bibliotheken und Orchester durch Streichungen einfach ins
Aus gestellt.
Bitte laden Sie sich auf der Internetseite
www.kulturlandsachsenanhalt.de die
Unterschriftenliste für die Sammlung von
30.000 Unterschriften herunter, füllen
Sie diese aus und senden Sie sie dann
bis 15.10.2013 an die angegebene
Adresse. Diese Unterschriften sind für die
Einreichung beim Landtag sehr wichtig,
um eine Anhörung zu erreichen.
Auch auf der Seite http://5v12.org können Sie ein weiteres Zeichen gegen den
Kulturabbau setzen. Vielen Dank!
Anzeige
„Gregorianika“ Jakobikirche Hettstedt
Im aktuellen Programm des ukrainischen Chores „Trilogy“
zeigt sich der Entwicklungsprozess von „Gregorianika“: klassische Choräle des frühen Mittelalters, gefolgt von ihren beliebten eigenen Kompositionen bis hin zu den Songs ihrer
neuesten CD, machen ihre Konzerte so einzigartig und zu
einem unvergessenen Erlebnis. Das Konzert beginnt am 3.
Oktober um 19 Uhr in der St. Jakobikirche Hettstedt.
Böhmische Blasmusik Löderburger See
Das aus dem Fernsehen bekannte Ensemble, die deutschtschechische Blaskapelle „Pichlovanka“, wird den Gästen am Löderburger See am 3. Oktober ab 14 Uhr wieder beste Unterhaltung bieten. Stimmungsvolle Blasmusik aus Böhmen garantiert einen beschwingten Nachmittag bei bekannten Volksliedern und Märschen.
www.am-loederburger-see.de
Singspiel am Theater Bad Lauchstädt
Das deutsche Singspiel in drei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart „Die Entführung aus dem Serail“ wird von der
Oper Halle am Tag der Deutschen Einheit um 14.30 Uhr am
Goethe Theater in Bad Lauchstädt aufgeführt. Mit diesem
Auftragswerk von Kaiser Joseph II. und dem großen Erfolg
des Singspiels wurde Mozart zum Liebling der Wiener Gesellschaft. www.goethe-theater-bad-lauchstaedt.de
wohin 10 13
11
27.09.2013, 10:54 Uhr
11
VERANSTALTUNGSTIPP
Anzeige
Das bundesweite Kabarettfestival in Aschersleben
Die Bundesvereinigung Kabarett lädt zum 23. Kabarettfestival
am 1. und 2. November 2013 zu 19 Veranstaltungen auf vier
Bühnen im Bestehornhaus Aschersleben sowie zu einer Festivalnachlese in den Harz ein.
FESTIVALPROGRAMM
Freitag, 01. November 2013
Bestehornhaus, Großer Saal
20.00 Uhr Eröffnung „Jetzt.“,
Urban Priol aus Obernburg **
Samstag, 02. November 2013
Bestehornhaus, Großer Saal
10.00 Uhr „Frag mich nicht, wie...“
Kabarett Wirsing aus Gera
Öffentliche Veranstaltung nicht nur
für Senioren (Eintritt frei)
18.00 Uhr „Die Eiserne Lady“
Barbara Kuster aus Potsdam *
21.30 Uhr „„TabularasaTrotzTohuwabohu“ Musikkabarett „Schwarze Grütze“ aus Potsdam *
„Kiebitze“
12.30 Uhr „Thrombose in der Kombüse“ PetersVerworn aus Berlin
13.45 Uhr „4,72€ für 40kg Studium“ Martin Berke aus Chemnitz
15.00 Uhr „Carmen spielt Carmen“
Carmen Ruth aus Würzburg
Samstag, 02. November 2013
Bestehornhaus, Kleinkunstbühne
10.00 Uhr „Ultrakurzweilig - aus
den letzten 18 Monaten“
BreKabRa aus Bremen
11.15 Uhr „Dabei ist der Herr Himmel und der kleine Mux“
Günther Ziegler aus Aschersleben
12.30 Uhr „Das ist der MindestHohn“ Gunnar Schade aus Berlin
13.45 Uhr „Keine Ahnung – aber
es reicht“
Josefine Gartner aus Neufinsing
15.00 Uhr „Vorsicht wir sind am
Zuge“ Spötter-Trio - Schmiedeberg
Spieldauer für die Werkstattprogramme: 45 Minuten.
Gäste des Festivals können zum Preis
Samstag, 02. November 2013
Bestehornhaus, Kleiner Saal
von nur 10,00 Euro eine Karte erwer11.15 Uhr „Neues vom Prolästerrat“ ben, die zum Besuch aller WerkstattProlästerrat aus Magdeburg
programme und zum Besuch des
12.30 Uhr „Weltuntergang 2.0 - Kabarettklubs berechtigt. Der KabaJetzt erst recht!“ Die Kiebitze Halle
„Sündikat“
13.45 Uhr „DauerbeKRISElung“
PoEnten aus Magdeburg
15.00 Uhr „Start für Team Zukunft“
Tollense-Stichlinge aus Neubrandenburg
18.00 Uhr „KEIN GRUND ZUR BERUHIGUNG !“ Sündikat aus Berlin (kein Werkstattprogramm) *
12
Samstag, 02. November 2013
Bestehornhaus, Podium
11.15 Uhr „UNTER DEN BLINDEN“
Tilman Lucke aus Berlin
wohin 10 13
12
Carmen Ruth
rettclub hat ganztägig geöffnet. Am
Freitag gibt es nach der Veranstaltung eine Mehrgenerationendisco,
am Sonnabend ist wieder Tanz und
Unterhaltung mit den „Les Bummms
Boys“ angesagt.
Festivalnachlese:
„LEICHENSCHMAUS IM FRAUENHAUS“
Vera Feldmann aus Magdeburg *
Do 07.11., 20 Uhr Papermoon
Halberstadt
Fr 08.11., 20 Uhr Kulturzentrum
Reichenstraße e.V. Quedlinburg
Sa 09.11., 19:30 Uhr Wernigeröder Kunst- & Kulturverein e.V.
Wernigerode
Alle mit * gekennzeichneten Programme sind kartenpflichtig!
** - Veranstaltung bereits ausverkauft
27.09.2013, 10:54 Uhr
Großer Saal - 02. November, 18.00 Uhr
alle Bühnen im Bestehornhaus - 02. November, ab 10 Uhr
Barbara Kuster „Die Eiserne Lady“
Kabarett- Marathon
mit 13 Programmen
Der nächste Bundespräsident wird vom Volk gewählt. Und es wird eine
Frau sein. SIE WIRD ES
SEIN! Oder nein, sie ist es
bereits - gefühlt in jedem
Falle. Denn die Kuster ist
„Die Eiserne Lady“, nach
der sich unser weichgespültes Land so dringend
sehnt. Frau Kuster hat das
Preußentum inhaliert, und atmet es treffsicher ab. Die Dame
weiß noch, wie der Stahl gehärtet wurde und im Notfall
übernimmt sie das immer noch selbst.
Großer Saal - 02. November, 21.30 Uhr
Musikkabarett „Schwarze Grütze“
TabularasaTrotzTohuwabohu! Der tägliche Informationsstrudel wirbelt uns im Kreis, im Oberstübchen ist Jahrmarkt
und unser Kopfsalat
springt im Quadrat. Die
Schwarze Grütze legt den
musikalischen Zeigefinger
treffsicher in genau diese
Wunde. Dirk Pursche und
Stefan Klucke mit bemerkenswerten Liedtexten.
Am 2. November ist mit den Werkstattprogrammen von
10 – 16 Uhr ein Kabarett-Marathon angesagt. Auf drei
Bühnen werden im „Bestehornhaus“ in 45 Minuten Beiträgen, Ausschnitte aus 13 fertigen oder auch unfertigen
Programmen gezeigt. Das Spektrum reicht vom politischsatirischen Kabarett bis zu musikalischer Satire. Insbesondere jungen Kabaretts und Kabarettisten bieten wir hier
die Gelegenheit sich zu präsentieren.
Eine weitere schöne Tradition besteht in der öffentlichen Seniorenveranstaltung
Seniorenveranstaltung.
Das Kabarett „Wirsing“ aus
Gera bietet in diesem Jahr ihr
Programm „Frag mich nicht,
wie ...“ ab 10.00 Uhr im
Bestehornhaus. Der Eintritt ist
frei - nicht nur für Senioren!
Kartenbestellungen im Bestehornhaus Aschersleben unter: 0 34 73/92 890
Informationen zur Bundesvereinigung Kabarett: www.bundesvereinigung-kabarett.de
Anzeigen
13
wohin 10 13
13
27.09.2013, 10:54 Uhr
VORSCHAU + TIPPS
Ute Freudenberg
mit Weihnachtsprogramm
VOICE Die Welt der Stimmen
2. bis 10. November in Halle
Sie hat eine Stimme, die unter
die Haut geht. Wer sie je live
erlebt hat, weiß, dass sie ihre
Zuhörer mit ihrer Emotionalität berührt und ihrer Professionalität begeistert. Diese Frau
und ihre Lieder geben Kraft,
reißen mit, verbinden Generationen. Ute Freudenberg
liebt die Weihnachtszeit und
deren Stimmungen seit ihrer
Kindheit und freut sich deshalb
auf ihre weihnachtliche Konzert-Tournee. Seit 2003 ihre
Weihnachts-CD „Im Namen
der Liebe“ erschien, wollen
ihre Fans diese wunderbaren
Lieder immer wieder live hören. Die beliebte Thüringerin
wird im Dezember mit Micki
Schläger (Keyboards) in Ihrer
Region gastieren und freut
sich, ihr Publikum mit eigenen
Im Mittelpunkt der Konzertfolge steht die „Stimme“, die einzig dem Menschen gegebene Möglichkeit eigenständig Klänge und damit Emotionen zu erzeugen. Die
Stimme spielt in der
Musikwelt eine besondere Rolle. Völlig
egal, welche musikalische Epoche oder Salam
welche musikalische
Stilrichtung betrachtet wird, die menschliche Stimme ist überall präsent und in ihrer Wirkung auf den Rezipienten unerreicht. Die diesjährigen Konzerte in der Ulrichskirche sind Ausgangspunkt für ein
Blum & Haugaard
Folgeprojekt 2014.
02.11., 19.30 Uhr
Weltmusik „Salam“
Musik der drei Weltreligionen
03.11., 16 Uhr
a capella: amarcord
„The Singing Club“
07. 11., 19.30 Uhr
Songwriter Paul Bartsch „Tanzende Hunde“
09.11., 19.30 Uhr
Weltmusik Helene Blum (voice) & Harald Haugaard (violine)
10.11., 16 Uhr
Jazz Greetje Kauffeld & das Jörg Seidel Trio
„Let me sing and I´m happy“
Karten: 0345 565 50 50
und traditionellen Weihnachtsliedern auf`s Fest einstimmen
zu können.
Termine: 06.12., 19.30 Uhr
Capitol Zeitz | 10.12., 19.30
Uhr Bestehornhaus Aschersleben | 11.12.,19.30 Uhr
Kulturhaus Wolfen | 12.12.,
19.30 Uhr Phönix Wittenberg
| 13.12., 19.30 Uhr Schützenhaus Gardelegen | 15.12., 16
Uhr Agnuskirche Köthen
Karten: örtliche VVK-Kassen,
www.eventime.de
03631 477376
Anzeigen
„Lord of the Dance“
am 06.11. in Magdeburg
3,7 Millionen Zuschauer allein im deutschsprachigen Raum,
über 75 Millionen international, machen Lord of the Dance
konkurrenzlos zum populärsten Showereignis der Gegenwart.
Die riesige Fangemeinde freut sich schon auf das Wiedersehen mit dieser faszinierenden Produktion und ihren herausragenden Tänzern. Die geniale Synthese aus Tanz, Folklore und
Show, die sich vom Geheimtipp zum Publikumsmagneten entwickelte, gilt als das heißeste Konzertticket der Showgeschichte.
06.11., 20 Uhr Stadthalle Magdeburg | 26.11., 20 Uhr Arena Leipzig | 28.11., 20 Uhr Händel-Halle Halle
Tickets: 01805 607070 | www.argo-konzerte.de
14
wohin 10 13
14
27.09.2013, 10:54 Uhr
Anzeige
Semino Rossi in Magdeburg & Leipzig
Über 500.000 Besucher durften bisher seine
Tourneen erleben, die durch ihre abwechslungsreiche, multikulturelle und ganz persönliche Programm-Zusammenstellung auch Nicht-Schlagerfans berührt und begeistert haben. Semino Rossi
präsentiert Musikgenuss auf höchstem Niveau
und demonstriert Spielfreude, die von Herzen
kommt und sein südamerikanisches Temperament offensichtlich macht. Termine: 08.11., 20
Uhr GETEC Arena Magdeburg | 19.03.14, 20
Uhr Gewandhaus Leipzig
Tickets:
01805 607070 - www.argo-konzerte.de
Foto: Kai Maser
Gunther Emmerlich in Ballenstedt & Halle
Sein erstes Buch „Ich wollte mich mal ausreden
lassen“ 2007 war ein voller Erfolg. Im neuen
Buch „Zugabe“ erzählt Gunther Emmerlich
noch mehr aus seinem Leben: Erlebtes und Gedachtes, Freudiges und Heiteres, Trauriges und
Wehmütiges, Denk- und Erinnerungswürdiges.
Dazwischen gibt es launigen Swing und Blues
mit ihm und dem Dresden-Swing-Quartett.
Termine: 07.11., 19.30 Uhr Schlosstheater Ballenstedt | 08.11., 19.30 Uhr Ulrichskirche Halle - Karten: 03631 477376 - www.roessner-hahnemann.de
Anzeigen
15
wohin 10 13
15
27.09.2013, 10:54 Uhr
VORSCHAU + TIPPS
Ausflugstipps „Unterwegs
mit der Elbe-Saale-Bahn“
Auch in den Herbstmonaten gibt es viel
zu entdecken und viel zu unternehmen
entlang der Strecke der Deutschen Bahn
zwischen Elbe und Saale, in der Altmark,
der Börde, Anhalt und dem Südharz. Einige Veranstaltungen und Ausflugsziele
haben wir für Sie zusammengestellt.
rellen Erlebnissen ein. So begann vor
wenigen Tagen im Theater der Altmark
Stendal die 219. Theatersaison. Die Besucher können wieder interessante Theaterstücke, Konzerte, Opern und Operetten erleben. Veranstaltungen in der Alt-
ASCHERSLEBEN
Die älteste Stadt Sachsen-Anhalts bietet zu allen Jahreszeiten Kultur und
Erholung. So lädt die Bundesvereinigung Kabarett am 1. und 2. November zum 23. Kabarettfestival mit 19
Veranstaltungen im Bestehornhaus
ein. Der Zoo feiert zum Saisonabschluss am 30. Oktober Halloween
mit Laternenumzug, Feuer- und
Zaubershow.
ALTMARK
Im Norden Sachsen-Anhalts laden mittelalterliche Fachwerkstädte und viele Sehenswürdigkeiten zu aktiven und kultu-
mark knüpfen auch an jahrhundertealte
Traditionen an. So lädt Klötze vom 24. 28.10. zum größten Innenstadtfest der
Altmark, dem „Martinimarkt“ ein.
SANGERHAUSEN
Die Kreisstadt des Landkreises MansfeldSüdharz am Rande der Goldenen Aue
ist wohl jedem als Rosenstadt bekannt.
Immerhin beherbergt sie das EuropaRosarium mit der umfangreichsten Rosensammlung der Welt. Dort findet am 5.
Oktober ab 20 Uhr auch das lokale
Oktoberfest statt. Der Südharzer
Regionalmarkt mit über 30 Ständen folgt
am 13. Oktober als Tag der Regionen
mit Eröffnung um 11 Uhr.
TICKET-TIPP
www.elbesaale-bahn.de
Mit dem Sachsen-Anhalt-Ticket für nur
22 Euro und 3 Euro je Mitfahrer kommen Sie mit der ganzen Familie schnell
und günstig zu all diesen Städten.
K.u.k. Wiener Regimentskapelle in Dessau & Haldensleben
Ob Walzer, Polka, Galopp oder Operettenmelodien, die „k. u. k. Wiener
Regimentskapelle IR 4“ spielt auf besondere Art und Weise viele der berühmten
Melodien. Das Repertoire der Musikkapelle, bestehend aus ca. 30 Musikern,
umfasst Werke von Johann Strauss, Robert Stolz und Franz Lehar, Evergreens
und Märsche. 29.10., 19 Uhr Golfpark
Dessau - Tickets: 0340 518998 34
03.11., 16 Uhr Ohrelandhalle Haldensleben - Tickets: 03904 461500
Anzeige
16
wohin 10 13
16
27.09.2013, 10:54 Uhr
17
wohin 10 13
17
27.09.2013, 10:54 Uhr
Region Altmark-Börde-Salzland
TITELTHEMA
DIE HOCHZEITSWELT IN MAGDEBURG
Die Hochzeitsmesse für Sachsen-Anhalt 26. + 27.10.2013
„Gemeinsam in Richtung Zukunft“
Am 26. und 27. Oktober wird
das Messegelände Magdeburg anlässlich der Hochzeitsmesse „HochzeitsWelt“ zum
Treffpunkt für alle Verliebte,
Verlobte und zukünftigen Brautpaare. Rund 70 Aussteller präsentieren an beiden Tagen in
der Messehalle 2 eine bunte
Vielfalt rund um den schönsten
Tag im Leben.
Neben einer riesigen Auswahl
an Brautkleidern und festlichen
Herrenmoden finden die zukünftigen Brautpaare ein umfangreiches Angebot an Trauringen. Ob Platin oder Weißgold, mit Gravur oder Edelsteinen – die Besucher können sich
ihre Eheringe an Trauringkonfiguratoren individuell zusammenstellen. Eine schöne Erinnerung sind selbst geschmiedete Ringe, die man bei Anbietern von Trauringkursen unter
Anleitung anfertigen kann.
vielfältigen Dienstleistungen
vor.
Doch was wäre eine Hochzeit
ohne passende Hochzeitstorte.
Egal, ob kariert, gestreift oder
in Herzform. Eine bunte Auswahl gilt es auf der Hochzeits
Welt zu bestaunen.
Darüber hinaus zeigt die
HochzeitsWelt verschiedene
Hochzeitsfloristik und Geschenkideen. Eine Hochzeitskutsche lädt zum Probesitzen ein.
Besonderer Höhepunkt der
HochzeitsWelt sind die großen
Brautmodenschauen. Mehrmals täglich werden in den
Shows die aktuellen Trends der
Hochzeitsmode zu sehen sein.
Abgerundet wird die Messe mit
jeder Menge Musik und Unterhaltung. Jeder Besucher erhält
zudem das neue Hochzeitsmagazin „Sachsen-AnhaltHochzeit“ kostenfrei überreicht.
Übersichtlich nach Landkreisen
getrennt enthält es neben den
Adressen der Standesämter
Hochzeitsanbieter aus ganz
Sachsen-Anhalt.
Darüber hinaus rücken verschiedene Fotografen, Videofilmer und Friseure das Brautpaar ins rechte Licht. Hoch-zeitsplaner helfen bei den Vorbereitungen für den großen Tag.
Und auch bei der Wahl der
perfekten Hochzeitslocation
bietet die HochzeitsWelt eine
große Vielfalt. Restaurants,
Hotels und Schlösser stellen ihre
Die HochzeitsWelt ist täglich
von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Die
Tageskarte kostet
6,- EUR.
Bitte ausschneiden!
gültig: 26./27.10.2013
Messehallen Magdeburg
Gegen Vorlage dieses Gutscheins erhalten Sie die Eintrittskarte zum vergünstigten Preis von nur
5,- Euro!
18
wohin 10 13
www.hochzeitswelt-messe.de
18
27.09.2013, 10:55 Uhr
Silvesterparty im
Elektroakustische Musik
Gesellschaftshaus Magdeburg beim Sinus Ton Festival
Das Gesellschaftshaus am
Klosterbergegarten bietet alles für eine niveauvolle und
fröhliche Silvesterparty: historische Räumlichkeiten, Sektempfang, Mitternachtssekt,
ein abwechslungsreiches Buffet und Mitternachtsbuffet mit
kalten und warmen Speisen
sowie Getränke aller Art an
der Cocktailbar.
Für die musikalische Unterhaltung sorgen DJ Udo und Entertainer Jochen Falck
Falck, ausgezeichnet auf dem Varietéfestival „Les Feux de la Rampe“ in Paris. Er verbindet Artistik, Musik und Comedy zu
einer einzigartig charmanten
Mischung. Nach dem Varieté Chamäleon Berlin, den
Störtebekerfestspielen, Auftritten bei SAT.1 und ARD, kommt
er nun ins Gesellschaftshaus.
Buchen Sie jetzt für sich und
Ihre Familie und Freunde Karten im Gartensaal, im Foyer
oder auch einen der Salons
und genießen Sie die Magdeburger Feuerwerke stimmungsvoll von der Terrasse
zum Klosterbergegarten aus.
Info-Tel.: 0391 540 6776
Tickets zu 97,- € (ohne Gebühren) im Gesellschaftshaus
Di von 14 - 18 Uhr und Mi
von 9 - 12 Uhr, im VVK (zzgl.
Gebühren) bei: magdeburg
ticket, Volksstimme ServiceCenter, Kartenhaus Allee-Center & www.gesellschaftshausmagdeburg.de
© Guy Livingston
Musik aus Frankreich steht im
Mittelpunkt des vierten Festivals „SinusTon – Magdeburger Tage der elektroakustischen Musik“, das vom 24. bis
zum 26. Oktober stattfindet.
Spannend versprechen die
Uraufführungen zu werden:
im Auftrag komponiert Oliver
Frick ein Werk für Viola, Violoncello und Elektronik, bei
dem die Musiker von, vom
Computer spontan erzeugten,
Laptop-Partituren spielen.
Spektakulär wird die Aufführung des 1924 in Paris von
George Antheil komponierten Stückes „Ballet mécanique“ - in einer neuen Bearbeitung von Paul Lehrman und
Guy Livingston.
www.sinuston.org
Anzeigen
19
wohin 10 13
19
27.09.2013, 10:55 Uhr
Region Altmark-Börde-Salzland
Die Feuerzangenbowle
Erlebnisgastronomie am
8.11. in Oschersleben
Erleben Sie die Feuerzangenbowle aus Sicht der Schüler
und seien Sie live dabei, wenn
unser erfahrener Lehrkörper
Sie für über 3 Stunden zurück
in die Schulzeit entführt. In
Anlehnung an den Filmklassiker „Die Feuerzangenbowle“ mit Heinz Rühmann
werden in vier sehr unterhaltsamen Unterrichtsstunden so
wichtige Fragen wie: „Wohin
wanderten die Goten?“ und
„Was ist eine Dampfmaschin'?“ beantwortet. In der
Unterrichtsgebühr sind enthalten: Ein „winziges Schlöckchen“ Heidelbeerwein aus
dem Reagenzglas - Die Feuerzangenbowle - 2 Pausen-
brote, Lehrmittel, Zeugnis und
ein kleines Geschenk für jeden
Schüler. Als Schulspeisung
gibt es eine 3-gängige Speisefolge nach Rezepten der
Witwe Winscheidt, bei welcher Heinz Rühmann seine
Kammer für die Nacht hatte.
So, nun haben die Schüler nur
noch sauber und ordentlich
gekleidet in der Lehranstalt zu
erscheinen. Wir wünschen Ihnen maximale Lernerfolge.
Ort: Hotel etropolis Motorsport Arena Oschersleben
Beginn: 19.00 Uhr
Preis pro Person: 49,- Euro
Reservierung unter:
Tel.: 03949 920 920
www.motorsportarena.com
MVGM Magdeburg
erhielt „wo hin“ - Urkunde
Brigitte Hallwaß überreichte
im Auftrag des Freizeitplaners
„wo hin“ in den letzten Tagen
die längst fällige Urkunde für
die Leserumfrage „Bestes
Veranstaltungshaus 2012 in
Sachsen-Anhalt“, welche zum
dritten Mal in Folge die
GETEC Arena in Magdeburg
gewonnen hatte. Urkunde
und Blumenstrauß nahmen im
Auftrag der MVGM Manfred
Stietzel (kaufm. Leiter - links),
und Bernd Panteleit (Leiter
Veranstaltungsmanagement rechts) entgegen.
Anzeigen
20
wohin 10 13
20
27.09.2013, 10:55 Uhr
„Entdecke den UrMensch in dir!“
im faszinierendsten archäologischen
Erlebniszentrum der Welt
Seit Juni 2013 zieht es Jung
und Alt in die Altsteinzeit. Unter dem Motto „Entdecke den
UrMensch in dir!“ tauchen die
Besucher im paläon – Forschungs- und Erlebniszentrum
Schöninger Speere Hunderttausende von Jahren in die
Vergangenheit ein. Geschichte und Wissenschaft präsentieren sich von ihrer spannendsten Seite. Die Ausstellung hält
dem Besucher buchstäblich
den Spiegel vor und erklärt,
warum unsere Wurzeln in der
Altsteinzeit liegen und uns diese noch immer in den Knochen steckt.
Im paläon erleben die Besucher die spannenden GeAnzeige
schichten rund um die ältesten
Jagdwaffen der Menschheit,
die 300.000 Jahre alten
Schöninger Speere. Aktivangebote für Kinder, Erwachsene und Familien laden ein zum
Speerwerfen oder Bogenschießen. Im Besucherlabor
wird man selbst zum Forscher.
Im gläsernen Labor kann man
den Archäologen über die
Schulter schauen, die die Funde der archäologischen Grabung auswerten, die weltweit
zu den bedeutendsten altsteinzeitlichen Fundstätten gehört.
Das Paläon
liegt an der
Langen Trift im
Stadtgebiet von
Schöningen, an
der L652
Der außerschulische Lernort gramm für Schulklassen, Jubietet ein umfangreiches gendgruppen und Kindergärmuseumspädagogisches Pro- ten. Es greift die Schwerpunkte Steinzeit, Evolution und Klima und Umwelt auf.
Neben dem Erlebnisspielplatz
und dem Café mit Sonnenterrasse ist das Wildpferdgehege im Außengelände ein
weiterer Höhepunkt. Hier wurden vier Stuten der letzten
Wildpferdart, den PrzewalskiPferden, angesiedelt. Vor
rund 300.000 Jahren zogen
ganze Herden von Wildpferden über die Steppen Norddeutschlands und gehörten zu
den Beutetieren der ersten
Menschen Niedersachsens.
Auf dem Außengelände können Besucher des paläon die
Nachfahren dieser Urpferde
nun wieder beobachten.
Weitere Informationen:
www.palaeon.de
Telefon: 05352 96914-0
„VanHünerKlein“
Jazz-Matinee in Magdeburg
Am 20.Okober
um 11 Uhr wird
das Magdeburger Jazz-Trio
VanHünerKlein
im Magdeburger
Gesellschaftshaus
gastieren.
Van HünerKlein
hat sich über die
Jahre einen Ruf erworben, der
für energiereiches Zusammenspiel und Begeisterung beim
Publikum steht. Obwohl die
drei Musiker (Stephan van
Briel -g-, Michael Klein -dr- und
wohin 10 13
21
Holger Hünemörder -b-) vom
klassischen Fach kommen, beleben sie seit Jahren die Magdeburger Jazzmusikszene.
www.philharmonischegesellschaft-magdeburg.de
27.09.2013, 10:55 Uhr
21
Veranstaltungshighlights
Altmark-Börde-Salzland
www.fzp-wohin.de
01. - 15. Oktober 2013
ALTMARK
ELBE / SALZLAND
MAGDEBURG
04.10., 19 Uhr Benefizkonzert Buchholzorgel
orgel, St. Nicolaikirche Osterburg
05.10., 19 Uhr Konzert „... wie in Sanssouci“
souci“, Katharinenkirche Stendal
06.10., 18 Uhr Biograf. Lesung Hannelore Elsner
Elsner, Großes Haus Stendal
06.10., 19.30 Uhr Bodo Wartke „König
Ödipus“
Ödipus“, Kulturhaus Salzwedel
07.10., 19.30 Uhr Lesung Claudia Claus
„Kosmos im Visier“
Visier“, Bibliothek Salzwedel
08.10., 19 Uhr Ringelnatz - Tucholsky Programm
gramm, Gutshof Krevese
09.10., 16 Uhr BUGA Baustellenführung
Baustellenführung,
Treff: Dom Havelberg
09.10., 19.30 Uhr Désirée Nick „Gibt es
?“
ein Leben nach 50
?“, Verwaltung Osterburg
50?“
11.10.,19 Uhr Premiere Komödie „Alles
über Liebe“
Liebe“, Kleines Haus Stendal
11.10., 20 Uhr Kabarett Magd. Zwickmühle
le Hotel „Zum Kanzler“ Osterburg
le,
12.10., 15 Uhr Kinderkantate „Daniel und
der Löwe ...
...““, Marienkirche Salzwedel
12.10.,16.30 Uhr Orgelkonzert Marek
Toporowski
Toporowski, St. Stephankirche Tangermünde
12.10., 19.30 Uhr The World Famous
Glenn Miller Orchestra
Orchestra, Gr. Haus Stendal
13.10., 17 Uhr Orgelkonzert Roland J.
Dyck
Dyck, Katharinenkirche Salzwedel
13.10., 19 Uhr Großer Oratorienabend
Oratorienabend,
Dom Stendal
14.10., 15 Uhr Hanns H. F. Schmidt „Allerhand Altmärkisches
Altmärkisches““, Pflegeheim Osterb.
15.10., 19 Uhr Vortrag „Tussy Marx“
Marx“,
Bibliothek Salzwedel
15.10., 19 Uhr Lesung & Preisverleihung
Chaim Noll
Noll, Sparkasse Osterburg
02.10., 19 - 24 Uhr Kartoffelfeuer
Kartoffelfeuer, Wasserburg Egeln
03.10., 10 - 14 Uhr Kartoffelfest
Kartoffelfest, Ökostation Neugattersleben
03.10., 14.30 Uhr Live-Musik zum Herbstanfang
anfang, Dschungelcafé Zoo Aschersleben
04. + 05.10., 19.30 Uhr Rock-Musical
„Rollt ein Stein in´s Paradies“
Paradies“, Bestehornhaus Aschersleben
04.10., 19.30 Uhr Konzert „Felix der
Glückliche“
Glückliche“, Dr.-Toberg-Saal B. Salzelmen
05.10., 9 - 17 Uhr Hoffest
Hoffest, Bauernhof
Pitschke Gerbitz
05.10., 12 Uhr Erntedankfest
Erntedankfest, Förderstedt
05.10., 19.30 Uhr Live-Musik „Grey
Wolf“
Wolf“, Planetarium im Zoo Aschersleben
05.10., 19.30 Uhr Konzert „Felix der
Glückliche“
Glückliche“, Salzlandtheater Staßfurt
06.10., 9 Uhr Tag der Regionen
Regionen,
Benneckscher Hof Staßfurt
06.10., 9.30 Uhr Erntedankfest
Erntedankfest, Tornitz
06.10., 14 Uhr Schausieden
Schausieden, Kunsthof Bad
Salzelmen
06.10., 17 Uhr Konzert „Felix der Glückliche“
che“, Salzlandtheater Staßfurt
06.10., 18 Uhr Ritteressen „Tafeln wie die
Grafen“
Grafen“, Wasserburg Egeln
07.10., 20 Uhr Nachwächterrundgang
Nachwächterrundgang,
Treff: Hexenhügel Bad Salzelmen
10.10., 16 Uhr Lesung Inge Merkentrup
„Schatzmutter schießt scharf“
scharf“, Bibilothek
Aschersleben
11.10., 19 Uhr Unterwegs mit den
Pfännern
Pfännern, Treff: Reha-Klink Bad Salzelmen
11. + 12.10., 19.30 Uhr Rock-Musical
„Rollt ein Stein in´s Paradies“
Paradies“, Bestehornhaus Aschersleben
11.10., 19.30 Uhr Konzert „Heitere
Muse“
Muse“, Dr.-Tolberg-Saal Bad Salzelmen
12. - 20.10. Herbstmarkt
Herbstmarkt, Staßfurt
12. + 13.10., 11 Uhr Mittelalterliches Burgspektakel
spektakel, Wasserburg Egeln
12.10., 9 - 14 Uhr Treffen Sammler & Ordensliebhaber
densliebhaber, Hotel Domicil Schönebeck
12.10., 14 - 19 Uhr Oktoberfest
Oktoberfest, Mehrzweckhalle Groß Rosenburg
12.10., 19.30 Uhr Konzert Akkordeonorchester
orchester, Salzlandtheater Staßfurt
13.10., 14.30 Uhr Tigerfest
Tigerfest, Zoo Aschersleben
13.10., 16 Uhr Countrykonzert Linda
Feller
Feller, Dr.-Tolberg-Saal Bad Salzelmen
02.10., 20 Uhr Kabarett Kugelblitze „Lars
wars“
wars“, Zwickmühle
03.10., 11 - 18 Uhr Rathausfest
Rathausfest, Rathaus
03. - 05.10., 18 Uhr Magd. Erzähltheatertag „Prometheus wartet“
wartet“, Puppentheater
03. + 04.10., 20 Uhr Kabarett „Wo ein
Weg ist fehlt der Wille“
Wille“, Zwickmühle
04.10., 19 Uhr Theaterschiff „Nebelhorntango“
tango“, Anleger Wissenschaftshafen
05.10., 15 - 23 Uhr Nachtflohmarkt
Nachtflohmarkt, Messehallen
05.10., 14.30 + 20 Uhr Musikschau
Schottland
Schottland, GETEC Arena
05.10., 15 + 20 Uhr Kabarett „Wo ein
Weg ist fehlt der Wille“
Wille“, Zwickmühle
05.10., 19 Uhr „Timm Thaler oder Das
verkaufte Lachen“
Lachen“, Puppentheater
05.10., 19.30 Uhr Ballettpremiere „La
Sylphide“
Sylphide“, Opernhaus
06.10., 10 - 17 Uhr „Drachenspaß“
„Drachenspaß“, Elbauenpark
06.10., 11 Uhr Sonntagsmusik „Flötentöne und Claviertasten“
Claviertasten“, Gesellschaftshaus
06. + 13.10., 17 Uhr Kabarett „Wo ein
Weg ist fehlt der Wille“
Wille“, Zwickmühle
06.10., 20 Uhr Ulla Meinecke & Band
Band,
Festung Mark
07. - 09.10., 20 Uhr Kabarett Bölck & Pölitz
„Himmel, Arsch und Hirn“
Hirn“, Zwickmühle
10. - 12.10., 18 Uhr Magd. Erzähltheatertag „Der Himmel brennt“
brennt“, Puppentheater
10.10., 19 Uhr Klavier-Duoabend Gertraud & Hermann Müller
Müller, Konservatorium
10.10., 20 Uhr Kabarett „Wo ein Weg ist
fehlt der Wille“
Wille“, Zwickmühle
11. + 12.10. Bildungsmesse „Perspektiven“
ven“, Messehallen
11.10., 20 Uhr Ute Freudenberg & Christian Lais
Lais, GETEC-Arena
11.10., 20 Uhr Kabarett Kugelblitze „Das
dicke Ende kommt zuerst!“
zuerst!“, Zwickmühle
12.10., 10 - 15 Uhr Familien-Info-Tag „Aktiv gegen den Krebs“
Krebs“, Johanniskirche
12.10., 15 Uhr Kabarett „Wo ein Weg ist
fehlt der Wille“
Wille“, Zwickmühle
12.10., 17 - 22 Uhr Lichterfest zum Saisonausklang
ausklang, Elbauenpark
12.10., 19.30 Uhr Orgelkonzert
„Nosferatu - eine Symphonie des Grauens“
ens“, Telemann-Konzerthalle
12.10., 19.30 Uhr Schauspielpremiere
„Woyzeck“
„Woyzeck“, Schauspielhaus
12.10., 20 Uhr Kabarett „Damenwahl Zwei Weiber mit Schuß“
Schuß“, Zwickmühle
12.10., 20 Uhr „Kaltes Herz“
Herz“, Puppentheater
13.10., 9 - 17 Uhr Fisch- und Tuchmarkt
Tuchmarkt,
Stadthalle
13.10., 14.30 Uhr Schlagerstarparade
Schlagerstarparade,
GETEC Arena
13.10., 17 Uhr Konzert „Orientexpress Eine musikal. Zugfahrt“
Zugfahrt“, Gesellschaftshaus
13.10., 20 Uhr „Bell, Book & Candle“
unplugged
unplugged, Festung Mark
15.10., 20 Uhr Kabarett „Wo ein Weg ist
fehlt der Wille“
Wille“, Zwickmühle
BÖRDE / HEIDE / ELBE
22
05.10., 10 Uhr Erntedankfest
Erntedankfest, Gut Glüsig
05.10., 18 Uhr Konzert „Ludwig - le Roi
Soleil“
Soleil“, Kloster Jerichow
05.10., 18 Uhr Kabarett
Kabarett, Kirche Irxleben
05.10., 19.30 Uhr Lesung TV-Kommissare J. Schwarz & W. Winkler
Winkler, Stadthalle Burg
08.10., 19 Uhr Diavortrag „Kamtschatka“
„Kamtschatka“,
Kulturfabrik Haldensleben
09.10., 18 Uhr Konzert 35 J. Musikschule
LK Börde
Börde, Musikschule Haldensleben
11.10., 17 Uhr Klavierpodium 35 Jahre
Musikschule
Musikschule, Rathaus Wolmirstedt
11.10., 19 Uhr Kabarett Hengstmann-Brüder „D-Kadenz“
„D-Kadenz“, Burg Oebisfelde
11.10., 20.30 Uhr Orgelnacht D. Beilschmidt
schmidt, Peter Paul Kirche Niederdodeleben
12. + 13.10. Mittelalterfest „Gertrudium“
„Gertrudium“,
Hagentorplatz Haldensleben
12.10., 15 + 19.30 Uhr Kabarett Hengstmann-Brüder „D-Kadenz“
„D-Kadenz“, ev. Gemeindehaus Grünstr. 2 Burg
12.10., 17 Uhr Schüler-Lehrer-Konzert
Musikschule
Musikschule, Rathaus Wolmirstedt
13.10., 16 Uhr Lehrerkonzert 35 Jahre
Musikschule
Musikschule, Musikschule Haldensleben
13.10., 16 Uhr „Die Show der Paare“
Petra Kusch Lück
Lück, Stadthalle Burg
13.10., 17 Uhr A capella Konzert &
Bühnenshow
Bühnenshow, Schloss Hundisburg
wohin 10 13
22
IN DER UMGEBUNG
04.10., 19 Uhr Hildegard v. BingenAbend
Abend, Theaterkeller Wittenberge
05.10., 16 Uhr 2-Bühnen-Tour „Wittenb.
Geschmack“
Geschmack“, Treff: „Neue Post“ Wittenberge
10.10., 10 + 16 Uhr „Räuber Hotzenplotz“
plotz“, Festspielhaus Wittenberge
10.10., 20 Uhr Stefanie Hertl & Band
Band,
Brunnentheater Helmstedt
11.10., 20 Uhr Kabarett Herkuleskeule
„Radioballett ““, Festspielhaus Wittenberge
12. & 13.10., 10 - 16 Uhr Dampflokfest
Dampflokfest,
Histor. Lokschuppen Wittenberge
27.09.2013, 10:55 Uhr
bis 13. Oktober
3. - 31. Oktober
Herbstmesse,
Kabarett „Wo ein Weg ist,
Max-Wille-Platz Magdeburg
fehlt der Wille “,
Zwickmühle Magdeburg
Autoskooter, Riesenrad, Kettenflieger,
Magic Shaker, Musikladen, Achterbahn
„Wilde Maus“, Geisterbahn „House of
Horror“, „Das verrückte Hotel“, „Crazy
Halloween“ und die Kinderachterbahn
„Kuddel der Hai“ werden für Spannung
und Unterhaltung sorgen. Auch für die
Kleinen gibt es wieder viel Abwechslung: Kinder- und , Sportkarussell, Babyflug, Kinderschleife, Ponyreiten, Kinderkettenflieger. Natürlich ist für das leibliche Wohl der Besucher gut gesorgt. Der
Familientag zu reduzierten Preisen ist
jeden Mittwoch. Vergünstigungen gibt
es am Tag der MVB (5.10.) und Tag
der SWM (11.10.). Highlight wird das
Oktoberfest auf dem Messeplatz am 2.
- 6.10. www.volksfeste-magdeburg.de
3. Oktober, 16 Uhr
„Musik für Millionen“,
Wischelandhalle
Seehausen/Altmark
Das Volk hat die Macht ausgehen lassen. Das steht im Grundgesetz. Wann
kommt sie aber wieder zurück? Ihren
Weg regeln Gesetze. Diese werden jedoch nicht vom Willen des Volkes gemacht, sondern nur in seinem Namen.
Von Anwälten, deren beste Kunden
nicht die kleinen Leute sind, sondern die
großen Banken. Haben diese der
Macht für ihren Weg nur ein One-wayTicket gebucht? Oder befinden wir uns
gar auf dem Holzweg, wenn wir glauben, dass sie nach einem Rückweg
sucht? Karten: 0391 5414426
Erleben Sie Jonny Hill, den Meister der
Country Musik mit seinen Hits wie z.B.
„Ruf Teddybär 1-4“, „Country Roads“,
Kristina Bach, eine der beliebtesten
Schlagerköniginnen, das Brüderpaar
der Berge „Vincent & Fernando“ und
Michael Heck, den wohl romantischsten
Abenteurer unter den Schlagerstars.
Weiterer Termin: 26.10. Thale
www.thomann-management.de
11. Oktober, 20 Uhr
Ute Freudenberg &
Christian Lais,
GETEC Arena Magdeburg
12. + 13. Oktober
Mittelalterfest,
Wasserburg Egeln
12. Oktober, 19.30 Uhr
Glenn Miller Orchestra,
Großes Haus Stendal
Die Tournee zum 40-jährigen Bühnenjubiläum von Ute Freudenberg
mit ihrem Gast Christian Lais war ein
Riesenerfolg. Ihr erstes gemeinsames
Album „Ungeteilt“ wurde mehr als
100.000 Mal verkauft und mit Gold
ausgezeichnet. Das zweite Duett-Album „Spuren von uns“ ist seit Anfang
September erhältlich. Ein guter
Grund dafür, dass Ute Freudenberg
und Christian Lais gemeinsam zu einer großen Deutschland-Tournee
starten.
Tickets: 01805 60 70 70
www.argo-konzerte.de
Neben den beliebten Ritteressen „Tafeln wie die Grafen“ (19. Oktober) gibt
es am 12. und 13. Oktober ein großes
Mittelalterspektakel auf der Burg.
Händler, Handwerker, Ritter, Spielleute
und Gaukler entführen in die längst vergangene Zeit. Wer etwas mehr in die
Geschichte der Burg eintauchen will,
sollte sich an jedem ersten Sonntag im
Monat am Torhaus der Burg einfinden.
Aber auch Musik von der grünen Insel
gibt es zu hören, wenn die Gruppe
Dizzy Spell am 26. Oktober irische Liebeslieder erklingen lässt.
www.wasserburg-egeln.de
„In The Miller Mood“ ist der Titel der
neuen Show, mit dem das Glenn Miller
Orchestra auf Europa-Tour unterwegs
ist. Neben den bekannten Glenn-MillerStücken und liebgewonnenen Ohrwürmern werden die Besucher wunderschöne Melodien im Glenn-Miller-SweetSound genießen können. Glenn Miller
spielte fast ohne Technik und Wil Salden führt diese Tradition im authentischen Sound mit Originalarrangements
fort. Die Vocalgruppe „The Moonlight
Serenaders“ hält die Erinnerung an die
große Swing-Zeit lebendig.
Tickets: 0 61 85 81 86 22
www.glenn-miller.de
wohin 10 13
23
27.09.2013, 10:55 Uhr
23
Veranstaltungshighlights
Altmark-Börde-Salzland
www.fzp-wohin.de
16. - 31. Oktober 2013
ALTMARK
ELBE / SALZLAND
MAGDEBURG
18. + 19.10.,19.30 Uhr Komödie „Alles
über Liebe“
Liebe“, Kleines Haus Stendal
18.10., 20 Uhr Theaterpremiere „Die Western-Schwestern“
stern-Schwestern“, Altmarksaal Klötze
19.10., 15 Uhr Familienshow „Traumzauberbaum 3“
3“, Kulturhaus Salzwedel
19.10., 17 Uhr Konzert Stendaler Stadtmusikanten
musikanten, Katharinenkirche Stendal
19.10., 19 Uhr Musikalischer CelticAbend
Abend, Stadthalle Arneburg
20.10.,15 Uhr Poetisches Konzert „Liebe
ist das schönste Gift“
Gift“, Gr. Haus Stendal
20.10.,17 Uhr Lesung Annekathrin Bürger
Bürger,
Salzkirche Tangermünde
20.10., 18 Uhr Monolog „Die Verwandlung“
lung“, Rangfoyer Theater Stendal
24. - 28.10. Martinimarkt
Martinimarkt, Klötze
24.20., 19.30 Uhr Lesung Robert von Lucius „Streifzüge durch Sachsen-Anhalt“
Sachsen-Anhalt“,
Bibliothek Salzwedel
27.10., 15 Uhr Premiere „Die Schneekönigin“
königin“, Großes Haus Stendal
27.10., 17 Uhr Konzert Blechbläser Collegium Leipzig
Leipzig, St. Nicolaikirche Osterburg
27.10., 17 Uhr Konzert „All Cantara“
Cantara“, Gut
Zichtau
27.10.,17 Uhr Gitarrenkonzert J. Bergemann
mann, Katharinenkirche Stendal
29.10., 19 Uhr Multivisionsshow
„Weltumradlung“
„Weltumradlung“, Bibliothek Klötze
30.10., 20 Uhr Kabarett Magd. Zwickmühle
le Kulturhaus Tangerhütte
le,
31.10., 14.30 Uhr Buchpräsentation „Altmark im 18 Jh.“
Jh.“, Museum Diesdorf
17.10., 19.30 Uhr Diavortrag „Island“
„Island“,
Bestehornhaus Aschersleben
18. + 19.10., 19.30 Uhr Rock-Musical
„Rollt ein Stein in´s Paradies“
Paradies“, Bestehornhaus Aschersleben
18. + 19.10., 20 Uhr „Zauber der Travestie“
stie“, Dr.-Tolberg-Saal Bad Salzelmen
19.10., 10 + 14 Uhr Führungen „Auf der
Zuckerroute durch die Magdeburger Börde“
de“, Wasserburg Egeln
19.10., 14 Uhr Führung „Auf den Spuren
des Henkers“
Henkers“, Treff: Tourist-Information
Aschersleben
19.10., 15 Uhr Kabarett Thomas Freitag
Freitag,
Salzland Center Staßfurt
19.10.,18 Uhr Ritteressen „Tafeln wie die
Grafen“
Grafen“, Wasserburg Egeln
19.10., 19 Uhr Lene Voigt Portrait „In Sachsen gewachsen“
gewachsen“, Schloss Hohenerxleben
25.10., 19 Uhr Abendliches Schausieden
Schausieden,
Kunsthof Bad Salzelmen
25.10., 19.30 Uhr Baumann & Clausen,
„Alfred allein zu Haus“
Haus“, Salzlandtheater
Staßfurt
25. + 26.10., 20 Uhr „Zauber der Travestie“
stie“, Bestehornhaus Aschersleben
25.10., 20 Uhr Halloweennacht
Halloweennacht, Solequell
Bad Salzelmen
26. + 27.10., 9 Uhr Exoten, - Wald,- Vogelschau
gelschau, Dr.-Tolberg-Saal Bad Salzelmen
26.10., 19 Uhr Irisch Halloween mit „Dizzy
Spell“
Spell“, Wasserburg Egeln
27.10., 16 Uhr Lieder & Poesie Judith
Kruder
Kruder, Schloss Hohenerxleben
30.10., 17 Uhr Halloween im Zoo
Zoo, Zoo
Aschersleben
31.10., 17 Uhr Kirchenkonzert Reformationstag
tionstag, St. Mathäii Kirche Glinde
31.10., 14 Uhr Herbstallerlei im Kunsthof
Kunsthof,
Kunsthof Bad Salzelmen
16. + 17.10., 20 Uhr Kabarett „Wo ein
Weg ist fehlt der Wille“
Wille“, Zwickmühle
17.10., 18.30 Uhr Vortrag „Schriften aus
Guerickes Zeit“
Zeit“, Guericke-Zentrum
18.10., 19 Uhr Theaterschiff „Nebelhorntango“
tango“, Anleger Wissenschaftshafen
18.10., 20 Uhr Kabarettpremiere Kugelblitze „Eine Frage der Zeit“
Zeit“, Zwickmühle
18.10., 20 Uhr Liedermacher Manfred
Maurenbrecher
Maurenbrecher, Feuerwache Sudenburg
19. + 20.10. Magdeburg Marathon
Marathon, Innenstadt
19.10., 15 + 20 Uhr Kabarett Martin Buchholz
holz, Zwickmühle
19.10., 16 Uhr Familienkonzert der Europa Philharmonie
Philharmonie, Telemann-Konzerthalle
19.10., 20 Uhr Show „Dreams of Musical“
cal“, Altes Theater
20.10., 11 Uhr Jazzmatinee „VanHüner
Klein“
Klein“, Gesellschaftshaus
20.10., 17 Uhr Kabarett Kugelblitze „Eine
Frage der Zeit“
Zeit“, Zwickmühle
21.10., 20 Uhr Kabarett Kugelblitze „Eine
Frage der Zeit“
Zeit“, Zwickmühle
22. + 23.10., 20 Uhr Kabarett „Wo ein
Weg ist fehlt der Wille“
Wille“, Zwickmühle
23.10., 15 Uhr „Wenn die Reblaus beißt..“
Wein und Operette
Operette, Gesellschaftshaus
24.10., 15 Uhr Ferien „Duo Detektivo und
der tanzende Geist“
Geist“, Gesellschaftshaus
24.10., 20 Uhr Kabarett Bölck & Pölitz
„Himmel, Arsch und Hirn“
Hirn“, Zwickmühle
25.10., 19 Uhr „Sixty Mania Orchestra“
live
live, Festung Mark
25.10., 20 Uhr Kabarett „Damenwahl Zwei Weiber mit Schuß“
Schuß“, Zwickmühle
26.10., 17 Uhr Herbstkonzert Sinfon. Musikschulorchester
sikschulorchester, Telemann-Konzerthalle
26.10., 19 Uhr „Traummusik“ Ensemble
Linea Strasbourg
Strasbourg, Gesellschaftshaus
26.10., 20 Uhr Kabarett Kugelblitze
„Kehrseiten“
„Kehrseiten“, Zwickmühle
26.10., 20.15 Uhr ZDF Livesendung „Willkommen bei Carmen Nebel
Nebel““, Getec Arena
26.10., 21.30 Uhr Konzert „Wolkenmusik
- Portrait Gilles Gobeil“
Gobeil“, Gesellschaftshaus
27.10., 9 - 17 Uhr Fischmarkt
Fischmarkt, Stadthalle
27.10., 9 - 14 Uhr Münzbörse
Münzbörse, AMO
27.10., 13 - 18 Uhr Halloweenparty „Spuk
im Turm“
Turm“, Jahrtausendturm Elbauenpark
27.10., 14 Uhr Führung Festung Mark
Mark,
Treff: Kiosk Park Hohepfortewall
27.10., 17 Uhr Talk mit Lothar Schirmer
Gast: Dr. Kai Perret
Perret, Zwickmühle
27.10., 17 Uhr Konzert Landes-Akkordeon-Ensemble
on-Ensemble, Gesellschaftshaus
28.10., 20 Uhr Kabarett Helmut Schleich
„Nicht mit mir“
mir“, Zwickmühle
28.10., 20 Uhr Comedy Olaf Schubert
„So!“
„So!“, GETEC Arena
29. + 31.10., 20 Uhr Kabarett „Wo ein
Weg ist fehlt der Wille“
Wille“, Zwickmühle
30.10., 20 Uhr Kabarett Kugelblitze „Eine
Frage der Zeit“
Zeit“, Zwickmühle
31.10., 10 Uhr Reformations-Gottesdienst
Reformations-Gottesdienst,
Johanniskirche
BÖRDE / HEIDE / ELBE
24
17.10., 19 Uhr Diavortrag „Blumenpracht
von Südtirol“
Südtirol“, Kulturfabrik Haldensleben
17.10., 19.30 Uhr Diavortrag „Der Wolf
in Sachsen-Anhalt“
Sachsen-Anhalt“, Schlossdomäne Wolmirstedt
18.10., 17 Uhr Museumsnacht
Museumsnacht, Stadt Burg
18.10., 20 Uhr Lieder-Kabarett Fabian
Schläper „Nie! Außer manchmal.“
manchmal.“, Kulturfabrik Haldensleben
19.10. Hofmarkt z. Tag der süßen Tour
Tour,
Vierzeithof Bebertal
19.10., 10 Uhr Die Süße Tour
Tour, Ziegelei
Hundisburg
19.10., 14 - 17 Uhr „Tag der Süßen Tour“
Leckereien aus der Rübe
Rübe, Burg Ummendorf
19.10., 19 Uhr Oktoberfest
Oktoberfest, Bornstedt
19.10., 20 Uhr Tafelmusik Peter Siche (Berlin)
lin), Schloss Leitzkau
20.10., 16 Uhr 3D Diashow „Borneo Insel der Kopfgeldjäger“
Kopfgeldjäger“, Stadthalle Burg
22.10., 10 Uhr Märchen „Der kleine
Muck“
Muck“, Kulturfabrik Haldensleben
23.10., 10 Uhr Die neue Schatzsuche
durch Haldensl.
Haldensl., Kulturfabrik Haldensleben
25.10., 15 Uhr Konzert „Münsteraner
Chorgesänge“
Chorgesänge“, Kloster Jerichow
25.10., 19 Uhr Lesung Carmen-Maja Antoni „Im Leben gibt es keine Proben“
Proben“, Kulturfabrik Haldensleben
28.10., 19 Uhr Lesung Daniel Holbe
„Teufelsbande“
„Teufelsbande“, Kulturfabrik Haldensleben
wohin 10 13
24
IN DER UMGEBUNG
18.10., 20 Uhr Kabarett Thomas Freitag
Freitag,
Schloss Schöningen
19.10., 20 Uhr „Cavewoman“
„Cavewoman“, Festspielhaus Wittenberge
20.10., 19 Uhr „Klassik bei Kerzenschein“
Dt. Kammerorchester Berlin
Berlin, Festspielhaus
Wittenberge
21.10., 18.30 Uhr Vortrag „Sitten & Bräuche im Jahreslauf“
Jahreslauf“, Rathaus Schöningen
23.10., 15 Uhr Goldener Volksmusikherbst „Die Schäfer“
Schäfer“, Festspielhaus Wittenberge
27.10., 20 Uhr Musical „Hair“
„Hair“, Brunnentheater Helmstedt
30.10, 20 Uhr The Magic Shadows Show
Show,
Brunnentheater Helmstedt
31.10., 18 Uhr Halloween-Spektakel
Halloween-Spektakel, Festspielhaus Wittenberge
27.09.2013, 10:55 Uhr
19. Oktober, 15 + 20 Uhr
Kabarett
Martin Buchholz,
Zwickmühle Magdeburg
Aus deutschen Landen frisch auf den
Tisch - also wie immer topaktuell - kommt
Martin Buchholz mit einem PremiereProgramm nach Magdeburg. Von
tagespolitischen Geschehnissen, die
noch nicht zu erahnen sind, einmal abgesehen, geht es darum, was die Macht
so macht. Und zwar, was sie aus Menschen macht. Also: Wie wird der
Mensch zu Mansch in der Tretmühle der
Macht? Und es geht darum, wie Menschen gemacht werden. Das glauben
Sie vielleicht schon zu wissen, doch
Martin Buchholz wird Sie eines Besseren belehren. Karten: 0391 5414426
24. - 28. Oktober
Klötzer Martinimarkt
Der Klötzer Martinimarkt ist auf den
Martinstag zurückzuführen. An diesem
Tag waren alle Erntearbeiten abgeschlossen. Auf dem Markt wurde gehandelt und Arbeitskräfte angeworben.
In seiner über 200- jährigen Tradition
hat sich der Martinimarkt zum größten
und traditionsreichsten altmärkischen
Innenstadtfest entwickelt. An fünf Tagen
präsentieren Schausteller ihre über 85
Fahr- und Schaugeschäfte. Am Donnerstag ab 15.30 Uhr sucht Klötze auf
der Bühne Neustädter Straße das „Super Talent“. Eröffnung ist um 17 Uhr
mit dem traditionellen Bockbieranstich.
Am Freitag gibt es ab 21 Uhr ein großes Höhenfeuerwerk.
wohin 10 13
25
19. Oktober, 15 Uhr
„Traumzauberbaum 3“,
Kulturhaus Salzwedel
19. Oktober, 20 Uhr
„Dreams of Musical“,
Altes Theater Magdeburg
Mit dem „Traumzauberbaum“ begann
vor 33 Jahren eine Erfolgsgeschichte.
Für die Kinder sind die Lieder und Geschichten, die Reinhard Lakomy und
Monika Ehrhardt für den „Traumzauberbaum“ schufen, bis heute eine
große Freude. 2011 ist „Der Traumzauberbaum 3 - Rosenhuf, das Hochzeitspferd“ erschienen. Das Reinhard
Lakomy-Ensemble sind Olivia Winter,
Susi Wiemer und Barbara Hellmuth. Sie
bringen mit musikalischer Meisterschaft
und Spielfreude die heiß geliebten Figuren Moosmutzel, Waldwuffel und die
wilde Traumlaus Agga Knack den
Kinderherzen nahe.
Tickets: 03901 422438
Erfrischend modern, brillant und atemberaubend, hochkarätig sowie humorvoll - so präsentiert sich DREAMS OF
MUSICAL in der neuen Show 2013.
Über 250 neue Kostüme, viele neue
Musical-Highlights und Tanz-Choreographien sowie ein neues Bühnenbild
erwarten die Zuschauer. Kultmusicals
wie „Phantom der Oper“, „Sister Act“,
„Tanz der Vampire“, „Elisabeth“, „König der Löwen“, „Falco meets Amadeus“ , „We will rock you“, „Jekyll and
Hyde“, „Mamma Mia“, „Ich war noch
niemals in New York“ und die „Rocky
Horror Picture Show“ präsentieren sich
mit großen und neuen Hits.
www.dreamsofmusical.de
28. Oktober, 20 Uhr
Kabarett Helmut Schleich,
Zwickmühle Magdeburg
30. Oktober, 17 Uhr
Halloween im
Zoo Aschersleben
Aus, Schluss, vorbei. Protest, Widerstand, Revolution, das alles ist ihm nicht
mehr radikal genug. Für alle, die des
Mitmachens, Mitlaufens und Mit-imStrom-Schwimmens überdrüssig sind,
verkündet der Münchener Kabarettist
Helmut Schleich in seinem neuen Programm: „Nicht mit mir!“ - die ultimative
Form persönlichen Protests.
Karten: 0391 5414426
Traditionell zum Saisonabschluss lädt
der Zoo die Besucher zu Halloween ein.
Los geht es ab 17 Uhr mit Live-Musik
am Dschungelcafé. Gruselige Atmosphäre herrscht ab 17.30 Uhr beim
Laternenumzug entlang einer mit Kürbissen und Fackeln ausgeleuchteten
Strecke und von 19 bis 19.30 Uhr bei
einer Feuer- und Zaubershow am
Dschungelcafé. Hier werden zum Abschluss dann die schönsten Halloweenkostüme prämiert - es winken attraktiven Preise - und eine Hexenküche sorgt
für reichlich Speis' und Trank'. Im Planetarium gibt es an diesem Tag Vorträge
rund um Halloween, die kleine und große Besucher nicht verpassen sollten.
www.zoo-aschersleben.de
27.09.2013, 10:55 Uhr
25
Region Harz
Einzigartig - die Rübeländer Tropfsteinhöhlen
Die „Rübeländer Tropfsteinhöhlen“ sind seit Jahrzehnten
aufgrund ihrer Einmaligkeit
über Europas Grenzen hinaus
bekannt. Neben einer Vielzahl imposanter Tropfsteinformationen gibt es hier reichlich Natur und Kultur zu erleben.
Die Hermannshöhle stellt deutlich die Entwicklung einer
Flusshöhle dar und bietet mit
ihren Calzitkristallen in der
Kristallkammer und dem von
13 Grottenolmen bewohnten
Olmensee ein reizvolles Pendant zur Baumannshöhle.
Diese ist die älteste und bekannteste Schauhöhle
Deutschlands, die mit ihrer
Naturbühne im „Goethesaal“
bis zu 300 Personen Platz für
das bekannte Höhlentheater
bietet.
Längst sind die „Höhlenfestspiele“ in der Sommer- und
Wintersaison vom anfänglichen Geheimtipp zu Aufführungen mit Kultstatus avanciert. Wer unvergessliche Erlebnisse bei ganzjährig 8°C,
einer hohen Luftfeuchtigkeit
und Tropfnässe vor einer unvergleichlichen Kulisse erleben möchte, ist herzlich eingeladen, in die atemberaubende Atmosphäre unter
Tage einzutauchen! Angefangen von geführten Rundgängen, einer romantischen Trauung über Kindergeburtstage,
Kindererlebnisführungen bis
hin zum Sektempfang oder
Firmenevent am Wolfgangsee…
Rübeländer Tropfsteinhöhlen
Telefon: 039454 49132
Fax: 039454 53475
Email: [email protected]
Internet: www.harzer-hoehlen.de
Anzeigen
26
wohin 10 13
26
27.09.2013, 10:55 Uhr
Salztal Paradies: 5000 qm
Spaß, Sport & Sauna
Märchenwoche
7. - 11. Oktober in Hahnenklee
Auf 5000 qm bietet das Salztal Paradies in Bad Sachsa
alles um den Alltag hinter sich
zu lassen:
Ein Erlebnisbad mit 100 m
Reifenrutsche, Wellenbecken,
zwei Kinderbecken, Sportbecken, Wildwasserkanal, 2
Riesenwhirlpools und eine
Saunalandschaft mit fünf Saunen. In der Badgastronomie
Der Wald färbt seine
Blätter und am Morgen
liegen Tau und Nebel
auf Teichen und zwischen den Bäumen. In
dieser magischen Jahreszeit erwachen in
Hahnenklee jedes Jahr
die Märchen wieder
zum Leben. Auf Touren
abseits der Wege geht es sowohl tagsüber als auch bei
Nacht auf Entdeckertour
durch den Wald immer begleitet von Spielen und Rätseln
zum Thema Märchen. Auch
Erwachsene werden ihren
Spaß beim Erleben und Entdecken längst vergangener
Kindheitserinnerungen haben. Einige ausgewählte Ver-
oder Saunabar klingt der Tag
angenehm aus.
Freizeitsportler schätzen die
Eislaufhalle und die beheizte
Tennishalle. Familien können
auf der Bowlingbahn eine ruhige Kugel schieben oder im
Kinderparadies toben.
www.salztal-paradies.de
Tel.: 05523 - 950 902
anstaltungen: 07.10., 16 Uhr
Kinderzaubershow
08.10., 16 Uhr Theater „Hans
im Glück“
09.10., 15 Uhr Kanufahrt
10.10., 10 Uhr MärchenBastel-Bude
10.10., 19.30 Uhr Nachtwanderung durch das Reich
der Zauberwesen
www.hahnenklee.de
Anzeigen
27
wohin 10 13
27
27.09.2013, 10:55 Uhr
Region Harz
Goldener Herbst
im Miniaturenpark
Bereits über 50.000 Besucher
wurden im Miniaturenpark
„Kleiner Harz“ in Wernigerode in diesem Jahr gezählt.
Bewundert werden die detailgetreuen Miniaturen kulturhistorisch interessanter Gebäude in einer nachgebildeten
Miniaturlandschaft des Harzes. Großer Anziehungspunkt
bleibt die Gartenbahnanlage
der Harzer Schmalspurbahn,
vom Bahnhof Westerntor bis
zum Brocken über Drei Annen
Hohne schlängelt sich schnaubend die Lok. Die 5 Meter
hohe Brockenantenne ist der
höchste Punkt im Miniaturenpark. Spannend ist es auch,
die verschiedenen Jahreszeiten im Park zu erleben, wie
das goldene Herbstlaub an
den Miniaturbäumen und Färbung der Zwerggehölze.
Die Modellbauer sind eifrig
dabei, die nächste Saison vorzubereiten. Ein Renaissance
Fachwerkbau, das Welfenschloss Herzberg, wird dann
die über 60 Modelle des
Miniaturenparkes ergänzen.
Höhepunkt der Saison war
der Miniaturenpark bei
Nacht, der im August nächsten Jahres zum 3. Mal stattfinden wird.
Bürgerpark Wernigerode
Dornbergsweg 27
38855 Wernigerode
www.miniaturenparkwernigerode.de
Anzeigen
28
wohin 10 13
28
27.09.2013, 10:55 Uhr
Anzeige
Schokoladiges vom
30.10. - 03.11. in Wernigerode
Deutschlands größtes Schokoladenfestival - die chocolART - ist
zu Gast in Wernigerode. Vom 30. Oktober bis zum 3. November ist die „Bunte Stadt am Harz“ erneut Gastgeber für
Schokoladenliebhaber aus aller Welt. Nach dem großen Erfolg der chocolART on Tour 2012 mit über 50.000 Besuchern
füllen auch in diesem Jahr die Stände exklusiver Chocolatiers
und Manufakturen aus vielen Ländern die historische Altstadt
von Wernigerode mit verführerischem Schokoladenduft.
Seit dem Jahr 2006 gehört das Stadtfest zu den Veranstaltungshöhepunkten der Universitätsstadt Tübingen. Ähnlich wie Tübingen verfügt Wernigerode über eine wunderschöne historische Altstadt mit Fachwerkbauten. Das Schloß Wernigerode®,
der Nationalpark Harz und die Harzer Schmalspurbahnen
locken jährlich über eine Millionen Übernachtungsgäste in die
Stadt. Eine Fahrt auf den Brocken, dem Symbol der Deutschen
Einheit, ist ein einmaliges Erlebnis.
Schon in den 1930er Jahren produzierte die Argenta Schokoladenfabrik AG Wernigerode Produkte aus Schokolade. Die
„Brockensplitter“ werden bis heute hergestellt. Seit dem Jahr
2004 knüpft „Wergona Schokoladen“ erfolgreich an diese
Tradition an.
Nun verwandelt sich die Altstadt von Wernigerode wieder in
eine Schoko-Erlebniswelt. Auf dem Marktplatz vor dem historischen Rathaus präsentieren Top-Chocolatiers ihre Produkte und
laden ein, bei Pralinenkursen, heißer Schokolade und KakaoMalerei die Vielfalt der Schokolade zu entdecken. Restaurants
und Cafés bieten Schokoladenmenüs an. Die entspannende
Wirkung von Schokolade können Gäste bei einer Schokoladen-massage erleben. Ein besonderes Angebot ist die Ausstellung „Schokolade - süß und bitter“
bitter“, in der die 165jährige Geschichte der Schokoladenherstellung in Wernigerode dokumentiert wird (Galerie 1530 im Wernigeröder Kunsthof). Weitere Höhepunkte sind „Choco meets Fashion“ im Fürstlichen
Marstall und „Jazz & Schokolade“ am 2. November im Travel
Charme Hotel Gotisches Haus. Bei täglichen Stadtführungen
rund um das Wernigeröder Rathaus und über den
chocoMARKT erfahren Besucher mehr über die Schokoladentradition und -geschichte Wernigerodes. Jeder Rundgang endet mit einer Tasse heißer Schokolade.
Der chocoMARKT in der historischen Altstadt von Wernigerode ist bei freiem Eintritt am Mittwoch bis Freitag von 10-18
Uhr, am Samstag von 10-20 Uhr und am Sonntag von 11-18
Uhr geöffnet. Die Geschäfte der Wernigeröder KaufmannsgilOktober, der Feiertag in Sachsende öffnen zusätzlich am 31. Oktober
Anhalt ist, und laden zum großen chocoSHOPPING ein.
Infos, Tickets & Buchung:
Tourist-Information Wernigerode
Tel. 03943 55378-35
wohin 10 13
29
29
27.09.2013, 10:55 Uhr
Region Harz
Die „10 Sopranos“ am
26.12. im Klubhaus Thale
Musik & Tanz aus Kuba
18. Oktober in Wernigerode
Vom klassischen Sopran über
die Stimme einer Popdiva bis
hin zur rauchig verwegenen
Rockröhre. In ihrem Konzert
erwecken die 10 Gesangswunder mehrere Musikgenre
zum Leben: Das Repertoire
spannt sich von den 60ern
über ein ABBA-Medley und
Klassikern a la Grönemeyer
Nach über 500.000 begeisterten Besuchern in über 35
Ländern, kommt „Pasión de
Buena Vista“ nun zurück nach
Europa! Wenn es etwas gibt,
das die kubanische Mentalität am besten widerspiegelt,
so ist es die Musik. Heute in
aller Welt bekannte Stile wie
Rumba, Mambo, Cha-ChaCha und Salsa haben hier ihren Ursprung. Das, wir heute
als kubanische Musik wahrnehmen, ist eine Synthese afrikanischer Perkussion und
Rhythmen mit spanischen
Coplas und ihrer Instrumentierung. Der „Son“ ist dabei eindeutig der Publikumsliebling.
Karten: 03943 5537835
www.kik-wernigerode.de
bis hin zur Grandezza der italienischen Oper und Ohrwürmern wie „You Raise Me Up“.
Jede Künstlerin brilliert mit individueller Stärke - als Ensemble garantieren sie Gänsehaut.
26.12., 19 Uhr
Klubhaus Thale
Tickets: 03947 2597
www.ww-tickets.com
Konzert von Justus Frantz „Stunde der Klassik“ Auftakt
am 06.10. im Kloster Drübeck am 18.10. in Wernigerode
Foto: Dan Porges
30
Justus Frantz - ein Name, den
man mit großartigen Orchestern und absoluter Hingabe
zur Musik assoziiert. Seit mehr
als dreißig Jahren ist Justus
Frantz ein international erfolgreicher Pianist und Dirigent.
Um die klassische Musik hat
er sich unzählige Male verdient gemacht: Immer wieder
entdeckt und fördert er junge
Musiktalente. Daher nehmen
auf den Gastspielreisen der
wohin 10 13
Philharmonie der Nationen
Auditions (Vorpiele) einen festen Platz in seinem Terminkalender ein - für junge Musiker
weltweit eine hervorragende
Chance. Justus Frantz ist mit
seinem Porgramm „Mozarts
Reise nach Paris - sein Weg
in die Unabhängigkeit“ zu
Gast im Kloster Drübeck.
Beginn um 19.30 Uhr im
Adelbrinsaal.
Karten: 039452 94300
30
Am 18. Oktober geht die Konzertreihe „Stunde der Klassik“
in die 11. Saison. Mit Spielfreude und gewohnt virtuos wird
der Konzertmeister des Philharmonischen Kammerorchesters, Krzysztof Baranowski,
das Podium im Fürstlichen
Marstall betreten und das Violinkonzert in d-Moll des finnischen Komponisten Jean Sibelius interpretieren. Unter der
musikalischen Leitung von Mu-
sikdirektor Christian Fitzner
spielt das Orchester zudem
die „Symphonie Pathétique“
von Peter Tschaikowsky. Der
Komponist selbst betrachtete
seine 6. Sinfonie als seine persönlichste Komposition. Weitere Konzerte: 9. November,
24. Januar, 21. Februar, 21.
März, 25. April im Hauptmann-Gymnasium Wernigerode. www.pkow.de
Karten: 03943 605770
27.09.2013, 10:55 Uhr
Traditioneller Martinsmarkt Hexoween in Thale
am 2. + 3.11. in Osterode
am 26. Oktober ab 11 Uhr
Hexoween in Thale - das bedeutet ein schaurig-schönes
Familienprogramm, bei dem
alle Gruselfans garantiert
auf ihre Kosten kommen...
Herrliche Gerüche und Lust
auf die heimelige Vorweihnachtszeit bereitet der
Martinsmarkt in der Osteroder Stadthalle am 02. und
03. November 2013. Er bietet ein reichhaltiges Angebot vom feinsten Kunsthandwerk bis hin zu edelsten
Gaumenfreuden für die
schönste Zeit des Jahres.
Der Spuk beginnt am 26.
Oktober um 11:00 Uhr im
Thalenser Kurpark mit einem zauberhaften ProDie Kleinsten können sich gramm und jeder Menge
auf einen Lampionumzug Mitmachstationen.
freuen. Mit der Eintrittskarte nehmen die Besucher an Um 19:00 Uhr versammeln
der großen Tombola teil. Zu- sich alle Schreckgestalten
dem findet am 3. November auf dem Rathausplatz zum
ein verkaufsoffener Sonntag feurigen Fackelumzug
in der Innenstadt von Oster- durch die Geisterstadt bis
hin zum verhexten Kurpark.
ode am Harz statt!
Hier erwartet die kleinen
www.osterode.de
und großen Gäste ein ge-
spens tiges Programm
auf der
Hexenmeile in
entsprechend
grusligem Ambiente. Gastronomen aus
Thale bieten kulinarische
Genüsse, während Kleinkünstler und Animateure für
Unterhaltung sorgen.
Sämtliche Informationen
rund um die Veranstaltung
finden Sie auf unserer
Homepage
www.hexoween.de
Anzeigen
31
wohin 10 13
31
27.09.2013, 10:56 Uhr
Veranstaltungshighlights
Harz
www.fzp-wohin.de
01. - 15. Oktober 2013
HALBERSTADT
WERNIGERODE
QUEDLINBURG
03. - 05.10. „15 Jahre Rathauspassage“
Rathauspassage“,
Halberstadt
05.10., 10 - 17 Uhr Erntedankmarkt
Erntedankmarkt,
Schäferhof Langenstein
05.10., 19 Uhr Konzert Thomanerchor
Leipzig
Leipzig, Dom Halberstadt
06.10., 18 Uhr Rockmusical „Hair“
„Hair“, Großes Haus Halberstadt
08.10., 19 Uhr Literar.-musikal. Programm
Lucian Plessner (Gitarre)
(Gitarre), Bibliothek Hochschule Halberstadt
09.10., 19.30 Uhr Vortrag „Heinrich Julius & Orgelbaumeister David Beck“
Beck“,
Gleimhaus Halberstadt
10.10., 20 Uhr Kabarett Matthias Machwerk „Frauen denken anders - Männer
nicht!“
nicht!“, papermoon Halberstadt
11.10., 17 Uhr Herbstkonzert
Herbstkonzert, Kreismusikschule Halberstadt
11.10., 19.30 Uhr Weinabend im Salon
Salon,
Schraube-Museum Halberstadt
12.10., 19.30 Uhr Opernpremiere „La
Bohème“
Bohème“, Großes Haus Halberstadt
13.10., 15 Uhr Ballett „Triptychon“
„Triptychon“,
Kammerbühne Halberstadt
13.10., 17 Uhr Konzert Vokalgruppe „ars
vivendi“
vivendi“, Liebfrauenkirche Halberstadt
13.10., 18 Uhr Konzert „Stunde der Musik“ Violine & Klavier
Klavier, Rathaus Halberstadt
15.10., 19 Uhr Buchvorstellung Nathalie
Schmidt „Energie“
„Energie“, Bibliothekskeller
Halberstadt
04.10., 19.30 Uhr Sinfoniekonzert zum
Tag der Deutschen Einheit Philharm. Kammerorchester
merorchester, Fürstl. Marstall Wernigerode
04.10., 20 Uhr Oktoberfest
Oktoberfest, Dorfgemeinschaftshaus Trautenstein
05.10., 9 - 16 Uhr Kl. Parkseminar „Gartenträume
tenträume““, Fürstl. Tiergarten Wernigerode
05.10., 10 - 15 Uhr Apfeltag - Ernte, Apfelsaft, Apfelmus & Apfelkuchen
Apfelkuchen, Kloster
Drübeck
06.10., 10.30 Uhr Erntedankfest
Erntedankfest, St.
Antoniuskirche Hasselfelde
06.10., 14 Uhr Erntedankfest
Erntedankfest, Stadtkirche
Elbingerode
06.10., 15 Uhr Basteln von kl. Windmühlen
len, Gewächshaus Bürgerpark Wernigerode
06. + 13.10., 17 Uhr Soiree
Soiree, Gothisches
Haus Wernigerode
06.10., 19.30 Uhr Klavierkonzert Justus
Frantz „Mozarts Reise nach Paris“
Paris“, Kloster
Drübeck
07.10., 11 Uhr Kirchenerkundung für Kinder
der, Stadtkirche Elbingerode
08.10., 19 Uhr Vortrag „Baumeister
Hase“
Hase“, Stadtkirche Elbingerode
08.10., 19.30 Uhr Konzert „Sächsischer
Glanz - Europ. Ruhm“
Ruhm“, Kloster Michaelstein
09.10., 19.30 Uhr Vortrag Georg Büchner zum 200. Geburtstag
Geburtstag, Kloster Drübeck
11.10., 18.30 Uhr Konzert Gospel-Chor
Gospel-Chor,
Stadtkirche Elbingerode
12. - 27.10. Herbstferien-Kreativwochen
Herbstferien-Kreativwochen,
Glasmanufaktur Derenburg
12.10. Harzgebirgslauf
Harzgebirgslauf, HasserodeHimmelpforte
12.10. Sonderfahrt Traditionszug zum
Brocken
Brocken, Bahnhof Wernigerode
12. + 13.10. Church- Night Jugendtag des
Kirchenkreises
Kirchenkreises, Stadtkirche Elbingerode
12.10., 9.30 Uhr Wanderung Hohnekopf
- Feuersteinklippen
Feuersteinklippen, Treff: Lindenwarte Tanne
12.10., 16 Uhr Gemeinschaftskonzert
Mädchenchor Musikgymn. & Kinderchor
Wernig.
Wernig., Liebfrauenkirche Wernigerode
12.10., 17 Uhr „Piano-Impressionen“ &
Eichendorff-Lesung
Eichendorff-Lesung, Kloster Drübeck
12.10., 19 Uhr Kabarett „Lehrer und andere Irrtümer“
Irrtümer“, Mandelholz Elend
12.10., 19.30 Uhr Szenisches Konzert
„Comedian Harmonists. Today“
Today“, Fürstlicher Marstall Wernigerode
12.10., 19.30 Uhr Konzert für Harfe, Orgel & Gesang „Acervus Wimariensis“
Wimariensis“, St.
Bartholomäuskirche Blankenburg
13.10. Kinderflohmarkt
Kinderflohmarkt, Mehrzweckhalle
Wernigerode
13.10., 9.30 Uhr Wanderung „Bahnhof“
Michaelstein
Michaelstein, Treff: Teufelsbadklinik Blankenb.
15.10., 14 Uhr Chortreffen der Grundschulen
len, Landesgymnasium f. Musik Wernigerode
03. - 06.10. Mittelalterliches Burgfest
Burgfest, Burg
Falkenstein
03.10., 19.30 Uhr Rockmusicalpremiere
„Hair“
„Hair“, Großes Haus Quedlinburg
05.10., 16 Uhr Bockbier- u. Grünkohlfest
Grünkohlfest,
Garnisonshof Quedlinburg
05.10., 16 Uhr Konzert Evergreen Swing
Band Sachsen-Anhalt
Sachsen-Anhalt, Alte Kirche Bad
Suderode
05.10., 16 Uhr Führung „Stadt der Starken Frauen“
Frauen“, Quedlinburg Information
05.10., 19.30 Uhr „Rainbowsingers“
Gospelchor
Gospelchor, Stiftskirche Gernrode
05.10., 19.30 Uhr Ballett „Triptychon“
„Triptychon“,
Großes Haus Quedlinburg
05.10., 20 Uhr „Das große Oktoberfest
2013“
2013“, Klubhaus Thale
06.10., 10 Uhr Wanderung „Rund um
Gernrode“
Gernrode“, Treff: Rathaus Gernrode
06.10., 10 Uhr Erntedankfest
Erntedankfest, Bad Suderode
06.10., 15.30 Uhr Schauspiel „Lilli und
Fräulein Snega“
Snega“, Quartier 7 Quedlinburg
06. - 08.10., 20.15 Uhr Film „Paradies
Hoffnung“
Hoffnung“, Studiokino Quedlinburg
08. + 15.10., 19 Uhr Wanderung
Wanderung, Treff:
Harz-Klinik Bad Suderode
09.10., 19 Uhr Vortrag „Histor. Grenzen
und Grenzsteine im nördl. Unterharz“
Unterharz“,
Fürstin-Pauline-Bibliothek Ballenstedt
11.10., 17 Uhr Vortrag „Kometen“
„Kometen“,
Bildungshaus Quedlinburg
11.10., 19 Uhr Konzert Solisten Philharm.
Kammerorch. Wern. (Haydn & Mozart)
Mozart),
Bildungshaus Quedlinburg
11.10., 19.30 Uhr Baumann & Clausen
„Alfred allein zu Haus“
Haus“, Schlosstheater
Ballenstedt
11.10., 20 Uhr Kabarett Matthias Machwerk „Frauen denken anders - Männer
nicht“
nicht“, Kulturzentrum Reichenstr. Quedlinb.
12. + 13.10. Flohmarkt
Flohmarkt, Kleerswiese
Quedlinburg
12.10., 8 Uhr Herbstsonderfahrt zum Brocken
cken, Bahnhof Gernrode
12.10., 15.30 Uhr Konzert Kammermusikensemble Ballenst.
Ballenst., Stadtmuseum Ballenstedt
12.10., 16 Uhr Friedhofsführung
Friedhofsführung, Quedlinburg Information
13.10., 15 Uhr Premiere Komische Oper
„Rita oder der geprügelte Ehemann / Der
Bär“
Bär“, Großes Haus Quedlinburg
13. - 15.10., 20.15 Uhr Film „An ihrer Stelle“
le“, Studiokino Quedlinburg
WESTHARZ
32
03. - 06.10. Internat. Oldtimertreffen
Oldtimertreffen, Rennbahn Bad Harzburg
04.10.,19.30 Uhr Konzert Wolga Kosaken
ken, Kurhaus Bad Lauterberg
05. + 06.10. Histor. Kaisermarkt
Kaisermarkt, Goslar
05. + 06.10. Kunsthandwerkmarkt
Kunsthandwerkmarkt,
Bündheimer Schloss Bad Harzburg
05.10., 14 Uhr Harzpokalskispringen
Harzpokalskispringen,
Brockenwegschanze Braunlage
05.10., 20 Uhr Show Barock AC/DC Tribute-Show
bute-Show, Stadthalle Osterode
07. + 08.10., 10 Uhr Erlebnistour für Familien
milien, Treff: Kurhaus Hahnenklee
07.10., 16 Uhr Kinderzaubershow, Kurhaus Hahnenklee
08.10., 16 Uhr Theater „Hans im Glück“,
Kurhaus Hahnenklee
09.10., 14 Uhr Kinderschatzsuche, Kurhaus Hahnenklee
09.10., 20 Uhr Comedy Olaf Schubert
„So!“
„So!“, Stadthalle Osterode
10.10., 10 Uhr Märchen-Bastel-Bude, Kurhaus Hahnenklee
10.10., 19.30 Uhr Nachtwanderung
durch das Reich der Zauberwesen, Kurhaus Hahnenklee
12.10., 17 Uhr Musik auf der Goll-Orgel
Goll-Orgel,
Stabkirche Hahnenklee
12.10., 19.30 Uhr Scottisch Night of Musik - Pipes & Drums
Drums, Kursaal Bad Sachsa
12.10., 20 Uhr Kabarett „MitternachtsSpaghetti
Spaghetti““, Bündheimer Schloss B. Harzburg
wohin 10 13
32
27.09.2013, 10:56 Uhr
3. bis 6. Oktober
Burgfest, Burg Falkenstein
Draußen vor den Toren tobt der Krieg,
aber Bernd der Asseburger lässt seine
Burg zu einer Feste bauen. Moriskentänzer werden geladen, die genau wie
die Musiker („Scherbelhaufen“, „Musica Vagantium“) und Artisten („Flugträumer“, „Vox Popoli“) die Dielenböden zum Vibrieren bringen. Handwerker und Händler haben alle Hände voll
zu tun. Die Wand- und Tafelmaler tun
ihr Buntestes und Drache Tidian hat
seinen Bruder eingeladen, um ihm das
Feuerspucken mit Kanonenschuss beizubringen. Ein schönes Fest mit mittelalterlichem Markttreiben und Handwerk, Ritterlager und Schaukämpfen,
Musik, Tanz sowie Geschichten und
Theater. http://burg-falkenstein.de
5. Oktober, ab 10 Uhr
Apfeltag,
Kloster Drübeck
Seit 1930 wurde auf dem Klostergelände ein großer, privater Obstgarten angelegt, der über 60 Jahre für gewerblichen Obstanbau genutzt wurde.
Mit seiner Artenvielfalt und den kleinen
Wasserläufen steht er heute unter
Schutz. „Von Hand“ wird am 5. Oktober, ab 10 Uhr geerntet und sogleich
gemostet. Sein Sie mit dabei, wenn es
heißt: „Apfeltag im Kloster Drübeck“.
Das Klostercafé bietet Waffeln mit Apfelmus und Apfelkuchen an. Und den
einen oder anderen Karton Apfelsaft
können Sie gleich mit nach Hause nehmen. www.kloster-druebeck.de
wohin 10 13
33
3. Oktober, 19.30 Uhr
Rockmusicalprem. „Hair“,
Großes Haus Quedlinburg
4. Oktober, 19.30 Uhr
Sinfoniekonzert, Fürstl.
Marstall Wernigerode
Foto: Jürgen Meusel
Das berühmte Rock-Musical führt in
die Welt der amerikanischen HippieBewegung. USA, 1968: Claude und
Berger, zwei Freunde, begehren mit
vielen Gleichgesinnten auf gegen
die Regeln und Beschränkungen der
Gesellschaft, in der sie leben, und
artikulieren dabei ihren Protest gegen den Vietnam-Krieg und die
wachsende Umweltverschmutzung.
Sie meinen, eine neue Lebensform
gefunden zu haben, und hoffen auf
ein neues Zeitalter im Zeichen des
Wassermanns, das geprägt ist durch
Freiheit, Liebe und ein friedvolles Miteinander. Karten: 03946 9622-22
Gemeinsam werden das Orchester des
Nordharzer Städtebundtheaters und
das Philharmonische Kammerorchester
mit einem Sinfoniekonzert zum Tag der
Deutschen Einheit die Bühne im Fürstlichen Marstall betreten. Der sinfonische
Klangkörper wird Wagners Meistersinger-Ouvertüre sowie die große C-Dur
Sinfonie von Franz Schubert spielen.
Die junge, italienische Geigerin Melina
Mandozzi wird das anspruchsvolle EDur Konzert von Joh. Seb. Bach interpretieren. Karten: 03943 5537835
9. Oktober, 20 Uhr
Olaf Schubert „So!“,
Stadthalle Osterode
12. Oktober, 19.30 Uhr
Comedian Harmonists,
F. Marstall Wernigerode
Wer SO sagt, hat Reserven. Dass Schubert diese Reserven überhaupt aktivieren muss, ist unwahrscheinlich, seine
Akkus sind voll und selbst im gewöhnlichen Standby gibt er schon 150% Leistung. Seine Auftritte sind legendär und
es gelingt ihm, die 65 kg schubertschen
Lebendgewichts durch schiere Bühnenpräsenz wie eine Tonne wirken zu lassen. Karten: www.kaenguruh.de
1927 gründen sechs Musiker ein
Gesangsensemble, dessen Musik bis
heute nicht in Vergessenheit geraten ist:
Die Comedian Harmonists. „Ein neuer
Frühling“ ist ein szenischer Konzertabend, der charmant die ganze Geschichte der Comedian Harmonists erzählt. Der Theaterabend beschreibt die
Turbulenzen des Zeitgeschehens Ende
der 20er Jahre in Berlin, die Anfänge,
den Erfolg bis zum Niedergang sowie
dem Neuaufbau der Comedian Harmonists. Die „Comedian Harmonists
Today“, bestehend aus fünf Sängern
und einem Pianisten, gründeten sich
2004. Karten: 03943 5537835
27.09.2013, 10:56 Uhr
33
Veranstaltungshighlights
Harz
www.fzp-wohin.de
16. - 31. Oktober 2013
HALBERSTADT
WERNIGERODE
16.10., 19 Uhr Vortrag „Michael Prätorius
- Hofkapellmeister bei Herzog Heinrich
Julius“
Julius“, Städtisches Museum Halberstadt
17.10., 15 Uhr „Ein vergnüglicher Jägerabend“
abend“, Schraube Museum Halberstadt
17.10., 15 Uhr Literaturgespräch bei
Gleim
Gleim, Gleimhaus Halberstadt
17.10., 19.30 Uhr Film „Das Ghetto von
Riga“
Riga“, Klaussynagoge Halberstadt
18.10., 18 Uhr Verleihung Gleim-Literaturpreis
preis, Gleimhaus Halberstadt
18.10., 18 Uhr Lesung W. Schmitt „Gott
ist zu langsam“
langsam“, Bibliothekskeller Halberst.
18.10., 19.30 Uhr 1. Sinfoniekonzert
„Dreiecksbeziehung“
„Dreiecksbeziehung“, Gr. Haus Halberst.
19.10., 17 Uhr Halloween Nacht
Nacht, Schraube Museum Halberstadt
19.10., 19 Uhr Konzert „The Gregorian
Voice“
Voice“, Moritzkirche Halberstadt
19.10., 19.30 Uhr Komische Oper „Rita
/ Der Bär“
Bär“, Großes Haus Halberstadt
21.10., 19.30 Uhr Comedy Baumann &
Clausen
Clausen, Großes Haus Halberstadt
23.10., 19 Uhr Vortrag „200 J. Völkerschlacht - 1813 in Halberst.“
Halberst.“, Städt. Museum Halberstadt
24.10., 19.30 Uhr Kabarett Herkuleskeule
„Heileits“
„Heileits“, Großes Haus Halberstadt
26.10., 19.30 Uhr Schauspiel „Antigone“
„Antigone“,
Großes Haus Halberstadt
27.10., 9.30 Uhr Rundfunkgottesdienst im
MDR
MDR, Dom Halberstadt
30.10., 16 Uhr Kinderlesung „Der kleine
Prinz“
Prinz“, Bibliothek Halberstadt
30.10., 19 Uhr Konzert mit Thomas Loefke
Loefke,
Gleimhaus Halberstadt
30.10., 19.30 Uhr Rockmusical „Hair“
„Hair“,
Großes Haus Halberstadt
31.10., 15 Uhr Komische Oper „Rita / Der
Bär“
Bär“, Kammerbühne Halberstadt
WESTHARZ
34
16.10., 10 - 12 Uhr Basteln mit herbstl.
Materialien
Materialien, Haus der Natur Bad Harzburg
16.10., 20 Uhr Sagen- u. Mythenwanderung
wanderung, Treff: Drei Brode Parkpl. St.
Andreasberg
17.10., 19.30 Uhr Orgelkonzert „Perlen
dt. Orgelmusik“
Orgelmusik“, Stabkirche Hahnenklee
19.10., 7 Uhr Harzüberquerung
Harzüberquerung, Treff:
Parkplatz B 4 Bad Harzburg
19.10., 20 Uhr Streicherkonzert MagginiQuartett
Quartett, Kloster Walkenried
21. + 22.10., 10 Uhr Erlebnistour für Familien
milien, Treff: Kurhaus Hahnenklee
22.10., 14 Uhr Kinderschatzsuche, Kurhaus Hahnenklee
24.10., 10 Uhr „Hin und Weg“ Zauberei,
Kurhaus Hahnenklee
24.10., 20 Uhr Hölderlin-Abend Andreas
Weißert
Weißert, Bündheimer Schloss Bad Harzb.
25.10., 16 Uhr Puppentheater „Die verzauberte Sonne“, Kurhaus Hahnenklee
26.10., 19 Uhr Oktoberfest
Oktoberfest, Salztal Paradies Bad Sachsa
31.10., 19.30 Uhr Orgelkonzert Martin
Hofmann
Hofmann, Stabkirche Hahnenklee
wohin 10 13
34
16. + 19.10. Sonderfahrt Traditionszug
zum Brocken
Brocken, Bahnhof Wernigerode
16.10., 19.30 Uhr Themenabend „Facebook u. Co“
Co“, Mutterhaus Elbingerode
17.10., 19 Uhr Vortrag „Europa im Indischen Ozean“
Ozean“, Hirschbrunnen Elbingerode
17.10., 19.30 Uhr Vortrag „Alternativen
zw. Familie & Altersheim“
Altersheim“, Kloster Drübeck
18. + 20.10., 17 Uhr Theater „Das kalte
Herz“
Herz“, Baumannshöhle Rübeland
18.10., 19.30 Uhr Eröffnungskonzert
„Stunde der Klassik“
Klassik“, Fürstlicher Marstall
Wernigerode
18.10., 20 Uhr „Pasiòn de Buena Vista“
Vista“,
Kulturzentrum HKK-Hotel Wernigerode
19. + 20.10. Aktionstage „Glasgestalten
für Halloween“ Kunstglasbläsermeister &
Glasmalerin
Glasmalerin, Glasmanufaktur Derenburg
19.10. Tag der offenen Tür + Herbstfackelwanderung
wanderung, Feuerwehrwache Benneckenstein
19.10., 14 Uhr Köhlerlauf
Köhlerlauf, Harzköhlerei
Stemberghaus Hasselfelde
19.10., 15 Uhr Drachentag zum Ferienauftakt
auftakt, Kloster Drübeck
19.10., 19.30 Uhr Junge Meister „Young
Academy“ Rostock
Rostock, Kloster Michaelstein
19.10., 20 Uhr Jazz „Mario Adler
Group“
Group“, Remise Wernigerode
19.10., 20 Uhr Sportlerball & Oktoberfest
Oktoberfest,
Harzköhlerei Stemberghaus Hasselfelde
20. + 21.10. Line Dance Weekend
Weekend,
Westernstadt Hasselfelde
20.10., 14 - 18 Uhr Familiennachmittag /
Kindersachenbasar
Kindersachenbasar, Museumshof Silstedt
20. + 27.10., 17 Uhr Soiree
Soiree, Gothisches
Haus Wernigerode
21.10., 19.30 Uhr Chorkonzert Blankenb.
Singgemeinschaft
Singgemeinschaft, Teufelsbadklinik
Blankenburg
22.10., 10 Uhr Stadtführung
Stadtführung, Treff: Tourist- Information Elbingerode
23.10. Sonderfahrt Traditionszug zum
Brocken
Brocken, Bahnhof Wernigerode
25. - 27.10. „Faust I. Die Rockoper“
Rockoper“, HSB
Wernigerode/Brocken
25. + 26.10., 17 Uhr Theater „Die Reise
zum Mittelpunkt der Erde“
Erde“, Baumannshöhle Rübeland
25.10., 19 Uhr Puppenspiel „Über die
Trauer hinaus“ 10 Jahre Hospizverein
Hospizverein,
Rathaussaal Wernigerode
26.10., 11 Uhr Wandern Steinbornbachstal
tal, Treff: Tourist-Information Hasselfelde
26. + 27.10., 13.50 Uhr Express mit histor.
Dampflok nach Rübeland
Rübeland, Bahnhof Blankenb.
27.10., 9 Uhr Wanderung Friedrichsbrunn
Friedrichsbrunn,
Treff: Haus des Gastes Benneckenstein
27.10., 16 Uhr Puppenspiel „Dornröschen“
chen“, Fürstlicher Marstall Wernigerode
29.10., 19.30 Uhr The Gregorian Voices
(Bulg.)
(Bulg.), St. Batholomäuskirche Blankenburg
30.10. - 03.11. Schokoladenfestival
„chokolArt“
„chokolArt“, Innenstadt Wernigerode
31.10., 9 - 16 Uhr Bauernmarkt
Bauernmarkt, Fam. Tänzer Benneckenstein
31.10., 19.30 Uhr Musikal.-literarischer
Progr. Reformationstag
Reformationstag, Kloster Drübeck
QUEDLINBURG
16.10., 14 Uhr Musik am Nachmittag
Nachmittag, Alte
Kirche Bad Suderode
16.10., 18 Uhr Doku „Quedlinburg Wohin gehst du?“
du?“, Studiokino Quedlinburg
18.10., 19.30 Uhr Schauspielpremiere
„Antigone“
„Antigone“, Großes Haus Quedlinburg
19.10., 11 Uhr Hexenführung
Hexenführung, BodetalInformation Thale
19.10., 14 - 18 Uhr Herbstfest
Herbstfest, Ökogarten
Quedlinburg
19.10., 15 Uhr Konzert Wojciech Swiatek
Swiatek,
Samocca Quedlinburg
19.10., 15.30 Uhr Die große Johann
Strauß Gala
Gala, Klubhaus Thale
19.10., 16 Uhr Führung „Geheime Orte“
Orte“,
Quedlinburg-Information
19.10., 19.30 Uhr 1. Sinfoniekonzert
„Dreiecksbeziehung“
„Dreiecksbeziehung“, Großes Haus Quedlinburg
20.10., 15 Uhr Holger Mück & seine Egerländer Musikanten
Musikanten, Schlosstheater Ballenstedt
20.10., 16 Uhr Gospel Chorkonzert
Chorkonzert, Alte
Kirche Bad Suderode
20. - 22.10., 20.15 Uhr Film „7 Tage Havanna“
vanna“, Studiokino Quedlinburg
22. - 25.10., 10 - 13 Uhr Herbstferienunterhaltung
haltung, Ökogarten Quedlinburg
23.10., 16 Uhr Kinderlesung „Lari Fari
Mogelzahn“
Mogelzahn“, Bibliothek Quedlinburg
25.10., 17.30 Uhr Taschenlampenführung
für Familien
Familien, Burg Falkenstein
25.10., 19 Uhr Benefizkonzert Brjansker
Chor
Chor, Blasiikirche Quedlinburg
26.10. „Hexoween“ Gruselspaß &
Geisterparty für Groß und Klein
Klein, Innenstadt
Thale
26.10., 11 Uhr Hexenführung
Hexenführung, Bodetal-Information Thale
26.10., 15 Uhr Herbstkonzert Hans
Müggenburg
Müggenburg, Samocca Quedlinburg
26.10., 16 Uhr Fachwerkführung
Fachwerkführung, Quedlinburg-Information
26.10., 19.30 Uhr „Musik für Millionen“
mit Michael Heck, Kristina Bach, Vincent &
Fernando & Johnny Hill
Hill, Klubhaus Thale
26.10., 19.30 Uhr Ballett „Triptychon“
„Triptychon“,
Großes Haus Quedlinburg
27.10., 16 Uhr „Wiedersehen macht Freude“ Uwe Jensen und weitere dt. Schlagerstars
stars, Schlosstheater Ballenstedt
27. - 29.10., 20.15 Uhr Film „Feuchtgebiete“
gebiete“, Studiokino Quedlinburg
28.10., 18 Uhr Dia-Ton-Show „Kroatien“
„Kroatien“,
Schloss Ballenstedt
30.10., 18 Uhr Halloween auf dem
Schloss
Schloss, Schloss Ballenstedt
30.10., 19.30 Uhr Szenische Lesung NisMomme Stockmann „Das blaue, blaue
Meer“ (2010)
(2010), Neue Bühne Quedlinburg
31.10., 15 Uhr Oper „La Bohème“
Bohème“, Großes Haus Quedlinburg
27.09.2013, 10:56 Uhr
24. Oktober,19.30 Uhr
18. + 20. Oktober, 17 Uhr
18. Oktober, 19.30 Uhr
Herkuleskeule „Heileits“,
„Das kalte Herz“,
Premiere „Antigone“,
Baumannshöhle Rübeland Großes Haus Quedlinburg Großes Haus Halberstadt
Foto: J. Meusel
Der Köhler Peter Munk ist arm und
obendrein noch verliebt. In Lisbeth!
Doch sie ist die Nichte des reichen
Ezechiel, welcher zu den „Anderen“
gehört, welche nie arbeiten, jedoch
steinreich sind. Nur warum? Man sagt,
sie ließen sich mit dem Holländermichel
ein - dem „bösen“ Geist. Oder bekamen sie Gold vom Schatzhauser - dem
Glasmännlein und „guten“ Geist? Peter Munk nimmt eines Tages allen Mut
zusammen und macht sich auf den
Weg, den Holländermichel und den
Schatzhauser zu besuchen.
Karten: 03947 2324
25. + 26. Oktober, 17 Uhr
„Die Reise zum
Mittelpunkt der Erde“,
Baumannshöhle Rübeland
In Theben herrscht Erbschaftskrieg.
Die beiden Söhne des Ödipus kämpfen um die Erbschaftsfolge - beide
töten. Ihr Onkel Kreon ist nun der
König über Theben. Er gewährt dem
einen eine würdige Bestattung, dem
anderen als Aufwiegler gegen die
Stadt aber nicht. Doch die Schwester der beiden Toten, Antigone, begehrt dagegen auf. Wer tat Recht,
wer Unrecht, sind sie vor dem Tod
nicht beide gleich? Vor die Staatsräson stellt sie den Willen der Götter.
Vor das irdische Recht stellt sie die
Menschlichkeit. In diesem Dilemma
bezieht sie standhaft Position und ist
bereit, ihr Leben für die gerechte
Sache herzugeben. Kreon lässt sich
weder auf sie ein, noch lässt er mit
sich handeln. Auch von seinem Sohn
Haimon, dem Antigone versprochen
ist, lässt er sich zunächst nicht umstimmen. Und so nimmt das Schicksal seinen Lauf.
Karten: 03946 9622-22
Mit den erfolgreichsten und komischsten Beiträgen der letzten Programme
wird Ihnen das beliebte Dresdener Kabarett „Die Herkuleskeule“ (Brigitte
Heinrich, Detlef Nier und Michael
Rümmler) einen vergnüglichen Abend
gestalten. Karten: 03941 696565
26. Oktober, 19.30 Uhr
„Musik für Millionen“,
Klubhaus Thale
31. Oktober, 15 Uhr
„Rita/ Der Bär“,
Kammerbühne Halberst.
Foto: J. Meusel
23. Mai 1863. Der Geologieprofessor
Otto Steinbrock entdeckt in dem uralten isländischen Buch seines Studenten
Alexander von Humboldt ein vergilbtes Pergament mit rätselhaften Schriftzeichen und unglaublichem Inhalt:
„Steig hinab in den Krater des Sneffels
Jökull und du wirst zum Mittelpunkt der
Erde gelangen...” Unglaublich! Und
doch lässt sich der Professor überzeugen, gemeinsam mit ihm das gefährliche Abenteuer anzugehen. Steigen Sie
also hinab in die Baumannshöhle.
www.harzer-hoehlenfestspiele.eu
wohin 10 13
35
Erleben Sie Jonny Hill, den Meister der
Country Musik mit seinen Hits wie z.B.
„Ruf Teddybär 1-4“, „Country Roads“,
Kristina Bach, eine der beliebtesten
Schlagerköniginnen, das Brüderpaar
der Berge „Vincent & Fernando“ und
Michael Heck, den wohl romantischsten
Abenteurer unter den Schlagerstars.
www.thomann-management.de
Karten: 03947 25 97
Zwei Einakter an einem Abend gibt es
bei dieser Aufführung des Nordharzer
Städtebundtheaters Einmal ist es „Rita
oder Der geprügelte Ehemann“, eine
Komische Oper von Gaetano Donizetti
und im anderen „Der Bär“, eine Extravaganz in einem Akt von William Walton Libretto nach Anton Tschechow.
Hier kurz zur Komischen Oper „Rita“:
Rita ist Wirtin und mit sich zufrieden.
Ihr Mann Beppe folgt ihr aufs Wort.
Als Gasparo, ein Gast, eintrifft, erkennt
Rita, dass es sich um ihren bei einem
Schiffsunglück ertrunkenen, ersten
Mann handeln muss. Auch Gasparo
ist verblüfft, dass seine bei einem verheerenden Brand ums Leben gekommene Gattin so quicklebendig wirkt.
Beppe will Ehemann Nr. 1 den Vortritt
geben. Deshalb beginnen die beiden,
um die Frau zu spielen. Der Gewinner
darf oder besser: muss sie behalten.
Verlierer ist, der gewinnt, Gewinner,
wer verliert.
Karten: 03941 696565
27.09.2013, 10:56 Uhr
35
Region Anhalt - Wittenberg - Leipzig
Anhaltisches Theater Dessau
startet in die neue Spielzeit 2013/14
Die nunmehr 219. Spielzeit
des Anhaltischen Theaters
Dessau ist begleitet von absurden kulturpolitischen Planspielen zur Kürzung von Finanzzuweisungen und harten Debatten um Spartenschließungen in Sachsen-Anhalt. Doch
für das Dessauer Theater ist
das kein Grund zu resignieren, sondern vielmehr, sich einmal mehr auf das zu besinnen,
WAS WIR LIEBEN. Die Besucher erwartet ein höchst vielfältiger und spannender Spielplan.
Gleich zu Beginn der Spielzeit
2013/14 gibt es im Anhaltischen Theater eine Annäherung zwischen Musiktheater
und Schauspiel, wie sie vor
Ort noch nie zu erleben war:
Am 4. Oktober feiert die
Oper „Norma“ von Vincenzo
Bellini Premiere im Großen
Haus und nimmt sich der vertonten Geschichte der gallischen Priesterin Norma an.
Wenig später, am 18. Oktober, kommt im Sprechtheater
Henrik Ibsens „Nora oder Ein
Puppenheim“ auf die Bühne.
Die namentliche Verwandtschaft der beiden Heldinnen
ist dabei viel mehr als nur ein
dramaturgischer Kurzschluss:
Zwischen Norma, der Druiden-Priesterin aus der gallischrömischen Antike und der
Bürgersfrau Nora aus dem
19. Jh. gibt es Verbindungen,
die André Bücker mit der Inszenierung beider Stücke freilegen will.
der Menschheit:
Welches Opfer
bringen wir für unsere Liebe? Was
sind wir bereit zu
verzeihen? Die
berühmten
Gesangsmelodien dieser
berührenden Geschichte um Liebe
und Macht gehören zum klassisch
Schönsten und
Ausgewogensten der ganzen
Opernliteratur. Damit bereitet
das Musiktheater den Boden
für das Schauspiel, das mit
Henrik Ibsens „Nora oder Ein
Puppenheim“ ebenfalls ein
großes Frauenschicksal auf
die Bühne bringt. André
Bellinis Oper „Norma“ ver- Bücker untersucht mit seinen
handelt die großen Fragen Inszenierungen Analogien
und Kontraste der beiden
Werke: Denn während Nora
sich aus ihrem Puppenheim
befreit, geht Norma schließlich um ihrer eigenen Gesetze Willen in den Tod. Leidtragende allerdings sind in beiden Fällen die Kinder.
www.anhaltisches-theater.de
Karten: 0340 2511 333
12 Tenors mit neuer Show „Nacht der Operette“ in
in Dessau, Zerbst & Magdeburg Bad Schmiedeberg & Leipzig
36
Die weltweit erfolgreiche Produktion ist zurück mit frischen
Songs, bewährten Klassikern
und einer mitreißenden Show.
Von ernsthaften klassischen
Arien wie „Nessun Dorma“,
über Pop-Hymnen wie „Music“, bis hin zum neu arrangierten und choreografierten Michael-Jackson-Medley: nie
war Musik von einer einzigen
Stimmlage so vielfältig. Denn
Tenöre können sogar mehr.
wohin 10 13
Sie können spektakulär tanzen, charmant moderieren
und treffsicher zwischen den
Stilen wechseln... und sie sehen dazu noch umwerfend
aus.
23.12., 20 Uhr Golfpark Dessau - Tickets: 0340 2041442
Weitere Termine: 18.02.
Stadthalle Zerbst, 04.03. Altes Theater Magdeburg,
28.03. Ulrichskirche Halle
www.ww-events.com
36
Ein spektakuläres Bühnenbild,
faszinierende Kostüme und
rasante Tanzszenen machen
diese aufwendige Produktion
zu einem musikalischen Highlight. Ein Best Of der Operettenlieder der letzten 150 Jahre aus „Die Fledermaus“, „Die
lustige Witwe“, „Im Weißen
Rössl“, „Die Csardasfürstin“,
„Der Vogelhändler“, „Der
Zigeunerbaron“, „Eine Nacht
in Venedig“, „Der Bettel-
student“ oder auch aus Offenbachs „Pariser Leben“, „Die
schöne Helena“, „Orpheus in
der Unterwelt“ und vieles
mehr begeistern nicht nur Kenner der Operette.
03.11., 19 Uhr Kurhaus Bad
Schmiedeberg
Tickets: 034925 62010
04.11., 10 Uhr Gewandhaus
Leipzig - Tickets: 0341 141414
06.12., 20 Uhr Golfpark Dessau - www.ww-tickets.com
27.09.2013, 10:56 Uhr
Reformationsfest und historisches Marktspektakel
in der Lutherstadt Wittenberg
Im Zeitraum
vom 31. Oktober bis 2. November findet
das Reformationsfest in der
Lutherstadt Wittenberg statt –
ein Muss für
alle, die Luther
mit allen Sinnen
erleben möchten.
Beim historischen Marktspektakel, das
jeweils im Zeitraum von 11 bis
19 Uhr stattfindet, werden Sie
von
Stadtführern der Lutherstadt Wittenberg sowie weiteren Akteuren im historischen Gewand in das Jahr 1517 versetzt. Auf dem Markt und
weiteren Plätzen der Altstadt tummeln sich die Stadtwache, Gaukler, Musikanten, Wirte, Handwerksleute
und fahrendes Volk aus dem
Mittelalter und sorgen für
die richtige Stimmung, während Gastwirte Ihren Gaumen mit traditionellen,
schmackhaften Speisen verwöhnen. Der Eintritt zum historischen Marktspektakel
ist frei.
Am 31. Oktober ab 10 Uhr
feiern Christen aus allen
Himmelsrichtungen Festgottesdienste in der Stadtkirche
St. Marien und in der
Schlosskirche der Lutherstadt Wittenberg. Das 14.
Internationale Konfirmandentreffen findet außerdem
an diesem Tag statt. Ausstel-
wohin 10 13
lungen, Konzerte, Kinderangebote, Straßentheater, ein
Festumzug sowie ein evangelisches Symposium runden das Festprogramm ab.
„Celtic Woman“
am 20. Oktober in Leipzig
Weitere Informationen zu
den Veranstaltungen sowie
attraktive Urlaubsangebote
erhalten Sie in der TouristInformation Lutherstadt Wittenberg telefonisch unter
03491 498610, auf
www.lut herstadtwittenberg.de und auf
www.facebook.com/luther- Rechtzeitig zur aktuellen
stadt.
Europatournee begrüßen
Celtic Woman ihr neustes
Bandmitglied: die Sängerin
Tourist-Information
Mairead Carlin. Sie wird erstLutherstadt Wittenberg
malig neben den SängerinSchlossplatz 2
nen Lisa Lambe und Susan
06886 Lutherst. Wittenberg McFadden sowie der keltiTel.: 03491 4986 10
schen Geigerin Mairead
Fax: 03491 4986 11
Nesbitt als Celtic Woman auf
E-Mail: [email protected] Tournee gehen.
wittenberg.de
In ihrer einzigartigen Show
Internet: www.lutherstadt- verbinden Celtic Woman die
wittenberg.de
musikalischen Talente vier jun37
ger Irinnen, nicht nur auf
vokaler und instrumentaler
Ebene, sondern erweitern das
Konzerterlebnis noch um weitere Musiker der Weltspitze,
preisgekrönte irische Tänzer,
den Aontas Chor, Dudelsackspieler und vieles mehr. Mit
dieser kulturellen Melange
kommen die vier irischen Damen im Oktober nun auch
wieder nach Europa auf Tournee. Tickets: 01805 60 70 70
www.argo-konzerte.de
27.09.2013, 10:56 Uhr
37
Veranstaltungshighlights
www.fzp-wohin.de
01. - 15. Oktober 2013
ANHALT / BITTERFELD
DESSAU / ROSSLAU
WITTENBERG / FLÄMING
04.10. Herbstfeuer
Herbstfeuer, Buro
04.10., 16 Uhr Konzert 175 Jahre Friedrich Silcher Chor
Chor, Marienkirche Bernburg
04.10., 19.30 Uhr Konzert Ingo Insterburg
„Ich liebte ein Mädchen“
Mädchen“, Theater Bernburg
05. + 06.10. Bollenmarkt & Wahl der 20.
Zwiebelkönigin
Zwiebelkönigin, Schlossfreiheit Zerbst
05. + 06.10. Dorffest
Dorffest, Schlaitz
05. + 06.10., 9 Uhr Ziervögel Exotenschau
schau, Scholl Heim Sandersdorf/Brehna
05.10., 16 Uhr Musikantenparade 2013
2013,
Kurhaus Bernburg
05.10., 18 Uhr Ballettgala Wolfener Ballett Ensembles
Ensembles, Kulturhaus Bitterfeld-Wolfen
06.10., 15 Uhr Ballettgala Wolfener Ballett Ensembles
Ensembles, Kulturhaus Bitterfeld-Wolfen
06.10., 17 Uhr Konzert „Felix der Glückliche“ Mitteldt. Kammerphilharmonie
Kammerphilharmonie, Theater Bernburg
07.10., 17 Uhr Herbstkonzert Musikschule
le Schloss Köthen
le,
11.10., 19.30 Uhr Schauspiel „Romeo
und Julia“
Julia“, Theater Bernburg
11.10., 20 Uhr Show „Dreams of Musical“
cal“, Kulturhaus Bitterfeld-Wolfen
12.10., 19.30 Uhr Kabarett Best of 10 Jahre M!PÖRT(e) KabaRatten
KabaRatten, Metropol Bernburg
12.10., 20 Uhr Jubiläumsgala „Musicalmelodien“
melodien“, Schloss Köthen
13.10., 16 Uhr Singspiel f. Kinder „Dobo
u. d. verschwundene Cello
Cello““, Schloss Köthen
13.10., 17 Uhr Orgelkonzert Charles
Harrison (Engl.)
(Engl.), St. Mauritiuskirche Zörbig
15.10., 20 Uhr Musikal. Lesung „Psycho“
„Psycho“,
Schloss Köthen
02.10., 20 Uhr Lesung Dieter Moor „Lieber einmal mehr als mehrmals weniger“
weniger“,
Marienkirche Dessau
03.10., 17 Uhr Ballett „Amadeus“
„Amadeus“, Großes Haus Dessau
03.10., 18 Uhr Premiere „Schluss mit Lustig“
stig“, Altes Theater Dessau
04.10., 18 Uhr Rundgang „Stadt der
Wunder & Wunden“
Wunden“, Tourist-Info Dessau
04.10., 19.30 Uhr Opernpremiere
„Norma“
„Norma“, Großes Haus Dessau
04. +05.10., 19.30 Uhr Puppenspiel „Szenen einer Ehe“ Loriot
Loriot, Altes Theater Dessau
04.10., 20 Uhr Konzert Panflöte Daniela
de Santos
Santos, Marienkirche Dessau
05.10., 8 - 15 Uhr Regionaler Bauernmarkt
markt, Zerbster Straße Dessau
05.10., 10 Uhr Rundgang auf dem Kulturpfad
pfad, Tourist-Information Dessau
05. + 12.10., 11 Uhr Führung „Gebaute
Visionen“
Visionen“, Umweltbundesamt Dessau
05.10., 19.30 Uhr Jiddische & dt. Lieder
„Voices of Ashkenaz
Ashkenaz““, Marienkirche Dessau
05.10., 19.30 Uhr Komödie „Purpurstaub“
staub“, Großes Haus Dessau
06.10., 10 Uhr Herbstspaziergang „Obstlehrpfad“
lehrpfad“, Kapenschlösschen Dessau
06.10., 14.30 Uhr Theaterpredigt „Bellinis
Oper Norma“
Norma“, Johanniskirche Dessau
06.10., 15 Uhr Erntedankfest
Erntedankfest, Ölmühle
Roßlau
06.10., 17 Uhr Komische Oper „Der
Liebestrank“
Liebestrank“, Großes Haus Dessau
06. + 07.10., 19 Uhr „Schluss mit Lustig“
Lustig“,
Altes Theater Dessau
06. +08.10., 21 Uhr Wunschstück-Lesung
Wunschstück-Lesung,
Altes Theater Dessau
07.10., 19 Uhr Vortrag „Archäologische
Aktivitäten der Fürsten v. Anhalt“
Anhalt“, Alter
Wasserturm Dessau
08.10., 14.30 Uhr Vortrag „Was uns wirklich nährt“
nährt“, Bibliothek Roßlau
10.10., 19 Uhr Vortrag „Christian I. von
Anhalt“
Anhalt“, Alter Wasserturm Dessau
10.10., 20 Uhr Vortrag „Abenteuer zw.
Indien & Australien“
Australien“, Marienkirche Dessau
10.10., 21 Uhr Vokalrausch! Festival
Festival, Altes Theater Dessau
11. - 13.10. „Triennale der Moderne“
Führungen & Vorträge
Vorträge, Bauhaus Dessau
11.10., 19 Uhr Taschenlampenführung
Taschenlampenführung,
Schloss Luisium
11.10., 20 Uhr Rockkonzert „Stern-Combo Meissen“
Meissen“, Marienkirche Dessau
11.10., 21 Uhr Erlebnisführung „Dessau
1815“
1815“, Touristinformation Dessau
12.10., 9 Uhr Erntedankfest, Stadtpark
Dessau
12.10., 10 Uhr Naturkundl Wanderung
Wanderung,
Treff: Gaststätte Leiner Berg Dessau-Roßlau
12.10., 16 Uhr „Cave-Woman“
„Cave-Woman“, Golfpark
Dessau
12.10., 19.30 Uhr Konzert „Song vom
letzten Bauhausfest“
Bauhausfest“, Bauhaus Dessau
13.10., 18 Uhr Konzert Fürstsingers des
Philantropinums
Philantropinums, Marienkirche Dessau
02. + 03.10. Gräfenh. Oktoberfest
Oktoberfest, Innenstadt Gräfenhainichen
02.10., 19.30 Uhr Travestie-CabaretShow „Simply the Best“ 10 Jahre Costa
Divas
Divas, Clack Theater Wittenberg
03. - 06.10. 200. Jahrestag der Schlacht
bei Wartenburg 1813
1813, Wartenburg
03.10., 19.30 Uhr Kabarett Ralph Richter
„Lachablösung
„Lachablösung””, Clack Theater Wittenberg
03.10., 20 Uhr Literatur „Poetry Slam“
Slam“,
Phönix Theaterwelt Wittenberg
04. + 05.10. Luther Gemeinde Tage
Tage,
Evang. Akademie Wittenberg
04.10., 19 Uhr Menü & Kultur „Mit Luther
essen“
essen“, Alte Canzley Wittenberg
04. + 05.10., 19.30 Uhr Premiere Travestie-Comedy-Musicalshow „Der Letzte lacht
das Licht aus“
aus“, Clack Theater Wittenberg
05. + 06.10., 10 Uhr Hoffest, Erntedank
& Wanderung
Wanderung, Naturheilhof Gommlo
05. + 06.10. Oktober-Flohmarkt
Oktober-Flohmarkt, Ferropolis Gräfenhainichen
05.10., 21 Uhr Führung „Wittenb. Nachtgeschichten“
geschichten“, Touristinform. Wittenberg
06.10., 17 Uhr Wittenberger Evensong
Evensong,
Schlosskirche Wittenberg
06.10., 19.30 Uhr Zarah Leander Programm
gramm, Kurhaus Bad Schmiedeberg
09.10., 19.30 Uhr Travestie-ComedyMusicalshow „Der Letzte lacht das Licht
aus“
aus“, Clack Theater Wittenberg
10.10., 19.30 Uhr Kabarett Barbara Schüler „Spott ist ihr Hobby“
Hobby“, Clack Theater
Wittenberg
10.10., 19.30 Uhr Comedy für alle „Quer
Beet“
Beet“, Kurhaus Bad Schmiedeberg
11.10., 18 Uhr Führung „Kulinar. Verführung“
rung“, Treff: Thesentür Wittenberg
11.10., 19 Uhr KrimiDinner „Die LottoParty“
Party“, Alte Canzley Wittenberg
11.10., 19.30 Uhr Travestie-ComedyMusicalshow „Abgehoben - in 90 Min. um
die Welt“
Welt“, Clack Theater Wittenberg
11.10., 19.30 Uhr Comedy „Harte Zeiten-Weiche Kekse“
Kekse“, PorzellanCafé Annaburg
12.10., 15 Uhr Gospelchorkonzert
Gospelchorkonzert, Stadtkirche Bad Schmiedeberg
12.10., 17 Uhr Vortrag „200 Jahre nach
der Schlacht bei Dennewitz“
Dennewitz“, Mönchenkloster Jüterbog
12.10., 18 Uhr Chormusik „Chordae
Felicae
Felicae““, Christuskirche Wittenberg-Piesteritz
12.10., 19.30 Uhr Romy Haag und Band
„Everybody knows“
knows“, Clack Theater Wittenberg
12.10., 19.30 Uhr Solokonzert Sebastian
Krumbiegel
Krumbiegel, Phönix Wittenberg
13.10., 6 Uhr Befehlsfrühstück zur Ausstellung „Blücher & Napoleon“
Napoleon“, Naturpark
Bad Düben
13.10., 15 Uhr Familienmusical „Traumzauberbaum 3“
3“, Phönix Wittenberg
13.10., 17 Uhr Chor- und Orgelkonzert
Orgelkonzert,
Stadtkirche Wittenberg
13.10., 19 Uhr Deutsche Schlager und
Volksmusik
Volksmusik, Reha Zentrum Bad Düben
LEIPZIG
38
Anhalt - Wittenberg - Leipzig
02. - 06.10. Internat. Varieté „Train“
„Train“,
Krystallpalast Leipzig
03. + 06.10., 10 - 17 Uhr Entdeckertour
Vineta
Vineta, Störmthaler See Leipzig
03.10., 16 Uhr Holger Mück und seine
Egerländer Musikanten
Musikanten, Kulturhaus Torgau
04.10., 20 Uhr Kabarett „Mathias Tretter
möchte nicht dein Freund sein“
sein“, academixer Leipzig
04.10., 20 Uhr Lesung Wladimir Kaminer
er, Kulturbastion Torgau
08.10., 20 Uhr Katrin Weber & B.-L. Lange „Das wird nie was
was““, academixer Leipzig
09. - 13.10. Internat. Varieté „Train“
„Train“,
Krystallpalast Leipzig
09.10., 20 Uhr „Weber/Lange ganz persönlich“
sönlich“, academixer Leipzig
11. - 29.10. Festival für Figuren-, Objektu. anderes Theater „globus 2013
2013““, Leipzig
12.10., 10 Uhr Drachenfest
Drachenfest, Elbwiesen
Torgau
12.10., 21 Uhr Gitarrenkonzert Pete
Gavin
Gavin, Kulturbastion Torgau
13.10., 10 - 15 Uhr Entdeckertour Vineta
Vineta,
Störmthaler See Leipzig
13.10., 11 Uhr Komödie „Ein Sonntagmorgen bei Oma Schneider“
Schneider“, Schillerhaus Leipzig
13.10., 19 Uhr Show „Dreams of Musical“
cal“, Kulturhaus Torgau
wohin 10 13
38
27.09.2013, 10:56 Uhr
5. Oktober, 19.30 Uhr
Komödie „Purpurstaub“,
Großes Haus Dessau
5. Oktober, 19.30 Uhr
„Voices of Ashkenaz“,
Marienkirche Dessau
6. Oktober, 17 Uhr
Oper „Der Liebestrank“,
Großes Haus Dessau
Foto: Jan Pieter Fuhr
Was wäre, wenn … wenn unser Theater nur noch eine leere Hülle wäre, in
der die letzten dienstbaren Geister Widerstand gegen die Schließung leisteten? Und wenn dann ein Investor käme,
der mit einem Musical in eine glänzende Zukunft aufbrechen will, ohne die
Bedingungen oder die Biografien vor
Ort zu kennen? Lukas Langhoff erzählt
nach Sean O‘Caseys „abwegiger Komödie“ aus den 1940er Jahren eine
Parabel auf die Gegenwart in schwierigen Zeiten - ein trauriges Lustspiel über
Kunst und Wirklichkeit, über den Kampf
um das Überleben und die Hoffnung,
die sich wie purpurner Staub auflöst.
www.anhaltisches-theater.de
„East meets West“ bekommt durch das
Ensemble „Voices of Ashkenaz“ eine
neue Dimension! Die MusikerInnen aus
den USA, der Ukraine/Israel & Deutschland widmen sich in atmosphärisch reichen Klängen einem neuen Crossover:
jiddischen Liedern und ihren deutschen
Parallelen. Viele jiddische und deutsche
Volkslieder haben gemeinsame Wurzeln im „Aschkenas“ (hebr. Deutschland) der Renaissance. Das Ensemble
bringt nun dieses Repertoire zum ersten
Mal seit hunderten von Jahren wieder
zusammen und nimmt die Zuhörer mit
auf eine Reise in zwei Kulturen, die sich
so nah sind, und manchmal so fern scheinen. Karten: 0340 51890160
Der schüchterne Bauer Nemorino ist in
die reiche Adina verliebt. Sie jedoch
zieht den Sergeant Belcore vor. Nemorino ersteht vom Wunderdoktor Dulcamara einen „Liebestrank“ - eigentlich
nur eine Flasche Wein. Zur Verwunderung Dulcamaras wird Nemorino zum
Draufgänger, straft seine Angebetete
mit Missachtung. Diese fühlt sich gekränkt und gibt Belcore ihr Ja-Wort. Verzweifelt erbittet Nemorino einen zweiten „Liebestrank“. Doch um den geforderten Preis zu entrichten, muss er als
Soldat dienen. Währenddessen stirbt
sein Onkel und vererbte ihm viel. Adina
kauft ihn vom Militär frei und gesteht
ihm ihre Liebe. Karten: 0340 2511 333
11. Oktober, 20 Uhr
„Dreams of Musical“,
Kulturhaus BTF-Wolfen
12. Oktober, 19.30 Uhr
Romy Haag & Band,
Clack Theater Wittenberg
13. Oktober, 15 Uhr
„Traumzauberbaum 3“,
Phönix Wittenberg
Romy Haag ist authentisch, cool und
kosmopolitisch. Mühelos spannt sie den
Bogen über die Jahrzehnte ihrer Karriere und vereint, was nur sie mit ihrer
Persönlichkeit zusammenbringen kann.
Virtuos wechselt sie zwischen eigenen
Songs, Brecht, Brel, Cohen, Lou Reed,
Grönemeyer, Jackson und Bowie und
haucht mit ihrer unverwechselbaren,
rauchigen Stimme den Songs ihren
Atem ein, so dass man meinen könnte,
sie seien ihr alle auf den Leib geschrieben worden. Tickets: 03491 45 92 45
Mit dem „Traumzauberbaum“ begann
vor 33 Jahren eine Erfolgsgeschichte.
Für die Kinder sind die Lieder und Geschichten, die Reinhard Lakomy und
Monika Ehrhardt für den „Traumzauberbaum“ schufen, bis heute eine
große Freude. 2011 ist „Der Traumzauberbaum 3 - Rosenhuf, das Hochzeitspferd“ erschienen. Das Reinhard
Lakomy-Ensemble sind Olivia Winter,
Susi Wiemer und Barbara Hell-muth. Sie
bringen mit musikalischer Meisterschaft
und Spielfreude die heiß geliebten Figuren Moosmutzel, Waldwuffel und die
wilde Traumlaus Agga Knack den
Kinderherzen nahe.
Tickets: 03491 470702
Erfrischend modern, brillant und atemberaubend, hochkarätig sowie humorvoll - so präsentiert sich DREAMS OF
MUSICAL in der neuen Show 2013.
Über 250 neue Kostüme, viele neue
Musical-Highlights und Tanz-Choreographien sowie ein neues Bühnenbild
erwarten die Zuschauer. Kultmusicals
wie „Phantom der Oper“, „Sister Act“,
„Tanz der Vampire“, „Elisabeth“, „König der Löwen“, „Falco meets Amadeus“ , „We will rock you“, „Jekyll and
Hyde“, „Mamma Mia“, „Ich war noch
niemals in New York“ und die „Rocky
Horror Picture Show“ präsentieren sich
mit großen und neuen Hits.
www.dreamsofmusical.de
wohin 10 13
39
27.09.2013, 10:56 Uhr
39
Veranstaltungshighlights
www.fzp-wohin.de
16. - 31. Oktober 2013
ANHALT / BITTERFELD
DESSAU / ROSSLAU
WITTENBERG / FLÄMING
16.10., 11 + 18 Uhr Rockoper „Faust“
„Faust“,
Kulturhaus Bitterfeld-Wolfen
18.10., 20 Uhr Comedy „Baumann &
Clausen“
Clausen“, Kulturhaus Bitterfeld-Wolfen
19.10., 16 Uhr Schlagershow „Musik für
Millionen“
Millionen“, Kulturpalast Bitterfeld
19.10., 19.30 Uhr Kabarett „Best of 10
Jahre M!PÖRT(e)“ KabaRatten
KabaRatten, Metropol
Bernburg
20.10., 14.30 Uhr Konzert „Orignial Kapelle Egerland“
Egerland“, Stadthalle Zerbst
20.10., 16 Uhr Kabarett „10 Jahre
M!pört(e)“
M!pört(e)“, Metropol Bernburg
20.10., 18 Uhr Comedy „Baumann &
Clausen“
Clausen“, Schloss Köthen
23. - 27.10. Nationaler Bach Wettbewerb
Wettbewerb,
Schloss Köthen
24. - 27.10. Circus William
William, Töpferwiese
Bernburg
24.10., 20 Uhr Herzögliche Serenade
Herzog Ferdinand
Ferdinand, Schlosskapelle Köthen
26.10., 16 Uhr Captain Cook & seine sing.
Saxophone
Saxophone, Kulturhaus Bitterfeld-Wolfen
26.10, 18.30 Uhr Halloween
Halloween, Sportplatz
Merzien
27.10., 17 Uhr Orgelkonzert „Kühne Orgel“ M. Schulze
Schulze, St. Nicolai Kirche Coswig
30.10., 18 Uhr Halloween
Halloween, Schloss Köthen
16.10., 16.30 Uhr Führung „Prinzessin
Anna Wilhelmine“
Wilhelmine“, Schloss Mosigkau
18.10., 17 Uhr Romantischer Spaziergang
gang, Touristinformation Dessau-Roßlau
18.10.,19 Uhr Taschenlampenführung
Taschenlampenführung,
Schloss Luisium
18.10., 19.30 Uhr Konzert „Viva Baccus“
Anhalt. Kammermusikverein
Kammermusikverein, Marienkirche
Dessau
18. + 26.10., 19.30 Uhr Schauspiel „Nora
oder ein Puppenheim“
Puppenheim“, Gr. Haus Dessau
19.10., 15.30 Uhr Klass. Konzert
Konzert,
Georgium Dessau
19.10., 17 Uhr Oper „Norma“
„Norma“, Großes
Haus Dessau
19.10., 20 Uhr Konzert „l ark six“
six“, Marienkirche Dessau
19. + 25.10., 20 Uhr Komödie „Ein irrer
Duft von frischem Heu“
Heu“, Gr. Haus Dessau
20.10., 17 Uhr Ballett „Amadeus“
„Amadeus“, Großes Haus Dessau
20.10., 20 Uhr Wunschstück-Lesung
Wunschstück-Lesung, Altes Theater Dessau
21.10., 19 Uhr Lesung H.- G. Pölitz „Alphabet des Schreckens“
Schreckens“, Anhalt. Landesbücherei Dessau-Roßlau
23.10., 17 Uhr Gitarrenorchester der
Musikschulen Sachsen-Anhalts
Sachsen-Anhalts, Marienkirche Dessau
23.10., 20 Uhr Konzert „Nachthexen“
„Nachthexen“,
Krötenhof Dessau
23.10., 20 Uhr Theater „Wunschfilm - Inszenierung“, Altes Theater Dessau
24.10., 15.30 Uhr Bilderbuchkino „Malte Maulwurf und sein wundersamer Fernseher“
seher“, Landesbücherei Dessau-Roßlau
24.10., 19 Uhr Lesung „Papa to Go, Von
Vater zu Vater“
Vater“, Landesbücherei Dessau
24. + 25.10., 19.30 Uhr Sinfoniekonzert
„Von Britannien nach Italien“
Italien“, Großes
Haus Dessau
25.10., 16 Uhr Entdeckertour „Geheimnis um Prinz Balduin“
Balduin“, Anhaltische Landesbücherei Dessau
25.10., 18.30 Uhr Taschenlampenführung
führung, Schloss Luisium
26.10., 20 Uhr Musikal. 20er Jahre Programm Bert Callenbach
Callenbach, Altes Theater Dessau
27.10., 15 Uhr Premiere „Vom Igel, der
keiner mehr sein wollte“
wollte“, Altes Theater
Dessau
27.10., 16 Uhr Komische Oper „Der
Liebestrank“
Liebestrank“, Großes Haus Dessau
29.10., 19 Uhr Konzert „K.u.K. Wiener
Regimentskapelle“
Regimentskapelle“, Golfpark Dessau
29.10., 19 Uhr Vortrag „Bundesblüten“
„Bundesblüten“,
Wissenschaftliche Bibliothek Dessau
29.10., 20 Uhr Vortrag „Zentralasien und
die Seidenstraße“
Seidenstraße“, Marienkirche Dessau
29.10., 20 Uhr Heiterer Abend zur Inszenierung „Cinderella
„Cinderella““, Altes Theater Dessau
30.10., 17 Uhr Kürbisfest
Kürbisfest, Zerbster Straße Dessau Roßlau
31.10., 17 Uhr Halloweenparty
Halloweenparty, Ölmühle
Roßlau
31.10., 17 Uhr Oper „Norma“
„Norma“, Großes
Haus Dessau
17.10., 19.30 Uhr Comedy Bob Lehmann
„In oller Freundschaft - Die Schlagerklinik“
Schlagerklinik“,
Clack Theater Wittenberg
17.10., 19.30 Uhr Comedy „Baumann &
Clausen“
Clausen“, Phönix Theaterwelt Wittenberg
18.10., 19.30 Kabarett SchwarzBlond
„Schön aber giftig
giftig““, Clack Theater Wittenb.
18.10., 19.30 Uhr Klassik meets Kabarett
„Queenz of Piano - TastaTour“
TastaTour“, Phönix
Theaterwelt Wittenberg
19.10., 18 Uhr „Herricht & Preil“ DDR
Sketche
Sketche, Stadtpalais Wittenberg
19.10., 19 Uhr Kurhausball
Kurhausball, Kurhaus Bad
Schmiedeberg
19.10., 19.30 Uhr Travestie-ComedyMusicalshow „Abgehoben - in 90 Min. um
die Welt“
Welt“, Clack Theater Wittenberg
19.10., 20 Uhr Blues Abend Lutz Kowalewski
lewski, Cranach Hof Wittenberg
19.10., 21 Uhr Livekonzert „Gruppe Six“
Six“,
KTC Wittenberg
20.10., 15 Uhr Konzert „Johann Strauß
Ensemble“
Ensemble“, Phönix Theaterwelt Wittenberg
20.10., 19 Uhr Bunter Liederabend „Musenküsse“
senküsse“, Reha Zentrum Bad Düben
20.10., 19.30 Uhr „Kleiner Mann was
tun?“
tun?“, Kurhaus Bad Schmiedeberg
23.10., 14 Uhr Lesung „Willy Brandt“
Brandt“,
Evang. Akademie Wittenberg
23.10., 19.30 Uhr Kabarett Alexandra
Herhausen & Ralph Richter „Sie und Er und
1000 Klagen“
Klagen“, Clack Theater Wittenberg
24.10., 19.30 Uhr Travestie-CabaretShow „Simply the Best“ 10 Jahre Costa
Divas
Divas, Clack Theater Wittenberg
25.10., 19.30 Uhr Kabarett Barbara Schüler „Spott ist ihr Hobby“
Hobby“, Clack Theater
Wittenberg
25.10., 19.30 Uhr Travestieshow „10 Jahre Costa Divas“
Divas“, Porzellan GmbH Annaburg
25.10., 19.30 Uhr Kabarett Donato Plögert „Doll wat los“
los“, Kurhaus Bad Schmiedeberg
26. + 27.10., 19.30 Uhr Travestie-Varieté-Show „Classique“
„Classique“, Clack Theater Wittenberg
26.10., 19.30 Uhr Live Act „Holler &
Wendel“
Wendel“, Kurhaus Bad Schmiedeberg
26.10., 19.30 Uhr Mulitvisionsshow „Die
Farben Indiens“
Indiens“, Phönix Wittenberg
27.10. - 03.11. Renaissancemusikfestival
Renaissancemusikfestival,
Wittenberg
27.10., 17 Uhr Eröffnung „Musica Antiqua Italica“
Italica“, Stadtkirche Wittenberg
28.10., 19 Uhr Konzert „Liebeslieder der
Renaissance“
Renaissance“, Lutherhaus Wittenberg
29.10., 19 Uhr Weltl. & geistl. Lieder des
Mittelalters“
Mittelalters“, Kath. Kirche Wittenberg
30.10., 19.30 Uhr Comedy Marco
Tschirpke „Flügelstürmer“
„Flügelstürmer“, Clack Theater
Wittenberg
31.10., 10 Uhr Reformationsfest 2013
2013,
Wittenberg
31.10., 14 Uhr „Fest der Lieder z. Reformationstag“
formationstag“, Schlosskirche Wittenberg
31.10., 17 Uhr Konzert „Harfe und Psalter wacht auf“
auf“, Kath. Kirche Wittenberg
LEIPZIG
40
Anhalt - Wittenberg - Leipzig
16. - 31.10. Internat. Varieté „Train“
„Train“,
Krystallpalast Leipzig
17. - 27.10. Lachmesse
Lachmesse, academixer Leipzig
18.10., 19 Uhr Konzert „Mozart auf Reisen“ Concilium musicum Wien
Wien, Rathaus
Torgau
18.10., 20 Uhr Übergabe saniertes Völkerschlachtdenkmal mit Lichtinszenierung
Lichtinszenierung,
Völkerschlachtdenkmal Leipzig
19.10., 10 -18 Uhr „Fest der Menschen“
Erinnerung Völkerschlacht
Völkerschlacht, Völkerschlachtdenkmal Leipzig
19.10., 19 Uhr Operngala „Opera &
Pasta“ Leipz. Symphonieorch.
Symphonieorch., Kulturhaus
Torgau
19.10., 20 Uhr „Imagine Europe“ multimediales Theaterereignis
Theaterereignis, Völkerschlachtdenkmal Leipzig
20.10., 19 Uhr Show „Celtic Woman"
Woman",
Arena Leipzig
20.10., 20 Uhr Eine Europäische Friedensmusik
musik, Völkerschlachtdenkmal Leipzig
24.10., 18 Uhr Autorenlesung „In Schutt
und Graus begraben“
begraben“, Stadtgeschichtl.
Museum Leipzig
24.10., 19 Uhr Vortrag „Damenmode und
Körperkultur im 18.Jh.“
18.Jh.“, Schillerhaus Leipzig
25.10., 19.30 Uhr Konzert Festival „Con
Gitarra“
Gitarra“, Alte Börse Leipzig
26.10., 15 Uhr Konzert „Nightsongs“
Chordae Felicae
Felicae, Völkerschlachtdenkmal
Leipzig
27. + 30.10., 10 - 17 Uhr Entdeckertour
Vineta
Vineta, Störmthaler See Leipzig
29.10., 20 Uhr ACapellaBand „mediz“
„mediz“,
Krystallpalast Leipzig
wohin 10 13
40
27.09.2013, 10:56 Uhr
18. Oktober, 19.30 Uhr
Kabarett „SchwarzBlond“,
Clack Theater Wittenberg
19. Oktober, 16 Uhr
„Musik für Millionen“,
Kulturpalast Bitterfeld
Seehausen
Arendsee
Havelberg
SALZWEDEL
Osterburg
ALTMARK
Kalbe
Klötze
Das Veranstaltungsmagazin für ganz
Sachsen-Anhalt
STENDAL
Tangermünde
Gardelegen
Tangerhütte
Oebisfelde
HALDENSLEBEN
Wolmirstedt
Genthin
BURG
BÖRDE-HEIDE-ELBE
MAGDEBURG Möckern
Gommern
Wanzleben
Oschersleben
HALBERSTADT
HALBERSTADT
Ilsenburg
DE
ERO
NIG
WER
WESTHARZ
Braunlage
OSTERODE
Bad Lauterberg
Zerbst
Staßfurt
DESSAU-ROSSLAU
WITTENBERG
FLÄMING Jessen
Annaburg
BERNBURG
Köthen
Gräfenhainichen
Könnern
Hettstedt
Bad Schmiedeberg
BITTERFELD-WOLFEN
Stolberg
Eisleben
SÜDHARZ-MANSFELD-SAALE
NORDHAUSEN
Jüterbog
ELBE-SALZLAND BITTERFELD WITTENBERGAken
Wernigerode
Blankenburg Quedlinburg Aschersleben
RG
Elbingerode Thale
BU
N
EDLI
QUHarzgerode
ANHALT-
Schönebeck
Egeln
Osterwieck
GOSLAR Bad
Harzburg
Seesen
HALLE
SANGERHAUSEN
Delitzsch
MERSEBURG
HALLEMERSEB.
Querfurt
Mücheln
Bad Dürrenberg
LEIPZIG
Markranstädt
Bad Bibra Freyburg Weißenfels
NAUMBURG
BURGENLANDUNSTRUT
Zeitz
Die Berliner Ausnahmekünstler Monella
Caspar und Benny Hiller, auch bekannt
als Schwarzblond, bringen wieder mal
mit Phantasien, Kostümen und Songs
zwischen Herzprickeln und Gänsehaut
die Herzen zum leuchten. Das neue Programm „Schön aber giftig“ sorgte bei
der Berlin Premiere für Beifallsstürme.
Hitverdächtige Popsongs, Chansons
wie das von der schwarzen Witwe oder
auch das Drama vom Kuckuck, der sich
verliebt. Karten: 03491 45 92 45
Erleben Sie Jonny Hill, den Meister der
Country Musik mit seinen Hits wie z.B.
„Ruf Teddybär 1-4“, „Country Roads“,
Rosanna Rocci, eine der beliebtesten
Schlagerköniginnen, das Brüderpaar
der Berge „Vincent & Fernando“ und
Michael Heck, den wohl romantischsten Abenteurer unter den deutschen
Schlagerstars. Zu Gast ist der „Magier
der Panflöte“ Edward Simoni.
www.thomann-management.de
29. Oktober, 20 Uhr
A capella „Medlz“,
Krystallpalast Leipzig
30. Oktober, 19.30 Uhr
Kabarett Marco Tschirpke,
Clack Theater Wittenberg
Mit ihrem dritten Album „Unsere Zeit“
legten die vier Dresdnerinnen einen
handfesten Beweis dafür vor, dass sie
zur Top-Elite der europäischen A Cappella- Szene gehören. Die größten Hits
der letzten 20 Jahre machen die gleichnamige Show zu einer Zeitreise durch
die Top 10 der deutschen Charts. Die
medlz interpretieren jeden dieser Hits
rein a cappella; ob Pop, Rock, Dance
oder Techno. Tickets: 0341 140660
Tschirpke langweilt die Dummen und
erheitert jene, die dem frischen Wind
seiner ruhigen Präsenz zu lauschen
verstehen. Er weiß, wie man die komischsten Gedichte macht und wie aus
Liedern pointierte Kunstwerke werden.
Sein mal furioses, mal filigranes Klavierspiel ist ganz dem Moment verpflichtet: denn er übt nie. Oder immer.
Tschirpkes neues Musikkabarettprogramm feiert nun seine Wittenberg Premiere. Tickets: 03491 45 92 45
wohin 10 13
41
Veranstaltungshinweise,
Anzeigenwünsche oder
Pressetexte bitte an:
[email protected]
Oder rufen Sie uns an:
03 91/40 11 000.
Online-Ausgabe Ihres
Freizeitplaners unter:
www.fzp-wohin.de
Impressum Anzeigenblatt /Magazin
Freizeitplaner wo hin Sachsen-Anhalt:
Verlag Delta-D, Axel Kühling
Alt Fermersleben 77
39122 Magdeburg
Telefon: 03 91/40 11 000
Telefax: 03 91/40 10 540
Internet: [email protected]
Online-Ausgabe: www.fzp-wohin.de
© 2005 - 2013
Verlag Delta-D, Axel Kühling
Redaktion:
Axel Kühling (V.i.S.d.P.)
Realisation: Axel Kühling, Brigitte Hallwaß
Anzeigen/Vertrieb:
Brigitte Hallwaß, Ute Steffen
Druck: Harzdruckerei Wernigerode
Für Anzeigen gilt die Preisliste 3 vom 1.
Februar 2011. Als Redaktionsschluss gilt
der 15. des Vormonats.
Erscheinen: jeweils zum 1. des Monats.
Jahresabonnement Inland: 20,- €
Eingesandte Veranstaltungstermine werden kostenlos veröffentlicht. Eine notwendige Auswahl behält sich der Verlag vor.
Für eingesandte Texte und Bilder übernimmt der Verlag keine Haftung. Alle Angaben ohne Gewähr. Nachdruck - auch
auszugsweise - nur mit Genehmigung des
Verlages. Das betrifft auch die Aufnahme
in Online-Dienste und Internet. Ohne Haftung für die Richtigkeit oder Rechtmäßigkeit der Informationen. Gerichtsstand ist
Magdeburg. Verantwortlich für den redaktionellen Teil und die Anzeigen ist Axel
Kühling, siehe Verlagsanschrift.
27.09.2013, 10:56 Uhr
41
Region Mansfeld - Saale - Unstrut
Gesucht:
5. Merseburger Zauberfest
Ein Engel für die Arche Nebra am 26. Oktober
Die Arche Nebra plant eine
Engelausstellung im Dezember/Januar. Wer Fantasie und
Spaß am figürlichen Gestalten
hat, kann sich an der Herstellung der Engel beteiligen. Die
Teilnahme lohnt sich, denn die
Engel sind nicht nur in der Ar-
che ausgestellt; die besten Engel werden sogar prämiert. Bis
24.11.2013 können fertige
Engel in der Arche abgegeben
werden. Es dürfen auch mehrere Engel eingereicht werden.
www.himmelsscheibeerleben.de
Große Zauberei mit kleinen
Zauberlehrlingen wird es am
26. Oktober an 12 Plätzen in
Merseburg geben. Das 5.
Merseburger Zauberfest präsentiert sich von 14 bis 21 Uhr
einem großen Publikum. Sei
es im Gruselkeller und beim
Geisterbuffet im Tiefen Keller,
im Märchenwald auf dem
Kliaplatz, in Harry Potters
Welt mit Hexenbesenrennen
oder in der Zauberwerkstatt?
Merseburg ist ganz auf Mystik und Magie eingestellt. Die
Gäste werden begeistert sein
vom Kartenlegen, Wahrsagen und anderen mystischen
Sachen, zauberhaften Klostergeschichten im Petrikloster
und von der Kindergruselbude. Kommen Sie zu einem
unvergesslichen Erlebnis nach
Merseburg.
www.merseburg.de
Anzeigen
42
wohin 10 13
42
27.09.2013, 10:56 Uhr
Landesbühne Eisleben
lädt zur neuen Spielzeit ein
ErlebnisZentrum Bergbau
Wettelrode - Röhrigschacht
Foto: Peer Palmowski
Nach der bereits im Juni stattgefundenen Premiere des blutig-lustigen Blumenmusicals
„Der kleine Horrorladen“,
folgte am 28. September die
Premiere von Schillers grandioser Komödie „Der Parasit“.
Hier geht es um Macht, Gier,
um Korruption und Mobbing.
Die einen erschwindeln sich
Doktorhüte, andere politische
Posten und die Herzen vermögender Damen. Schon am 19.
Oktober wird „Die Fraktion“,
welche einen Blick hinter die
Kulissen und auf die wahren
Antriebe von Politikern ermöglicht, ihre Premiere in Eisleben
erleben. Fehlt noch die Weihnachtsaufführung „Anton,
Das Mäusemusical“, welche
am 27. November ihre Premiere feiert. Ergreifen auch
Sie Partei, und gehen Sie mal
wieder ins Theater.
www.theater-eisleben.de
Das Bergbaumuseum Röhrigschacht Wettelrode ist am 6.
September nach 14 Monaten
umfangreicher Sanierungsarbeiten wiedereröffnet worden. Neben den baulichen
Veränderungen wurde die
Dauerausstellung unter dem
Titel „Dies und anderes mehr,
kommt alles vom Bergbau
her“ unter Federführung von
Erlebniswelt Museen e.V. neu
konzipiert. Seilfahrten 283 m
unter Tage komplettieren nach
Sanierung der Schachtröhre
durch die GVV das Alleinstellungsmerkmal des Röhrigschachtes, 800 Jahre Bergbautradition lebendig und erlebbar mit Nachhaltigkeit zu
gestalten. Wichtigste techni-
sche Neuerung ist die Heizungsanlage. Die Beheizung
erfolgt künftig unter Nutzung
der Geothermie, d. h. die im
Grubenwasser vorhandene
Wärmeenergie wird zur Beheizung des Museums sowie
zur Warmwasseraufbereitung
genutzt.
Weitere wichtige Veränderung ist der an steigende Besucherzahlen angepasste
Gastronomiebereich, der es
der Rosenstadt Sangerhausen
GmbH als Betreiberin des
Bergbaumuseums ermöglicht,
ihre Angebote in der „Bergmannsklause“ deutlich zu erweitern, und damit das ERLEBNIS BERGBAU mit Vielfalt zu
bereichern.
Anzeige
43
wohin 10 13
43
27.09.2013, 10:57 Uhr
Veranstaltungshighlights
Mansfeld-Saale-Unstrut
www.fzp-wohin.de
01. - 15. Oktober 2013
HALLE / MERSEBURG
44
02.10., 18 - 21 Uhr Lampion Nacht „Der
Berg leuchtet!“
leuchtet!“, Zoo Halle
03.10., 18 Uhr „Die hässl. Herzogin Margarete Maultasch“
Maultasch“, Puppentheater Halle
03.10., 19.30 Uhr Oper „Der Glöckner
von Notre Dame“
Dame“, Oper Halle
04.10., 20 Uhr Konzert „The Heart of Irish
Folk“ Tim O`Shea
O`Shea, Oelgrube Merseburg
04.10., 20 Uhr Komödie „Ingeborg“
„Ingeborg“, neues theater Halle
04. + 05.10., 20.30 Uhr „13 - Das Musical“
cal“, Puppentheater Halle
05. + 06.10., 11 Uhr Erntedank Bauernund Blumenmarkt
Blumenmarkt, Marktplatz Halle
05.10., 19.30 Uhr Konzert Ouvertüre zu
„Macbeth
„Macbeth““, Schlossgartensalon Merseburg
05.10., 20 Uhr „José und Carmen“
Carmen“, neues theater Halle
06.10., 11 Uhr Kammermusik Staatskapelle Halle
Halle, Händel-Haus Halle
06.10., 14 Uhr Erntedankfest für Familien
en, Franckesche Stiftungen Halle
06. + 13.10., 14.30 Uhr Erlebnisführung
mit Elefantenkontakt
Elefantenkontakt, Zoo Halle
06.10., 15 Uhr Familiennachmittag „Da
bewegt sich was“
was“, Moritzburg Halle
06.10., 16 Uhr Jiddische & dt. Lieder
„Voices of Ashkenaz“
Ashkenaz“, Ulrichskirche Halle
06.10 17 Uhr Konzert Montserrat
Caballé
Caballé, Händel-Halle Halle
07.10., 17 Uhr Führung „Die HalensiaSammlung“
Sammlung“, Marienbibliothek Halle
08. - 11.10., 17 Uhr Führung „Glockenspiel Roter Turm“
Turm“, Marktschlößchen Halle
09.10., 19.30 Uhr Orgelkonzert „The Lord
of the Rings“
Rings“, Händel-Halle Halle
09.10., 19.30 Uhr Oper „Nabucco”
„Nabucco”,
Oper Halle
09.10., 21 Uhr Jazz Christin Claas Trio
Trio,
Objekt 5 Halle
10.10., Thementag „Ernst von Sachsen
zum 500. Todestag“
Todestag“, Moritzburg Halle
10.10., 16.30 Uhr „Fortifikatorische Bedeutung der Moritzburg
Moritzburg“, Moritzburg Halle
10.10., 18 Uhr Vorträge zur Moritzburg
& Ernst von Sachsen
Sachsen, Moritzburg Halle
10.10., 19.30 Uhr „35 Jahre Pond“ Elektr.
Instrumentalmusik
Instrumentalmusik, Ulrichskirche Halle
10.10., 20 Uhr Premiere „Supergute
Tage“
Tage“, Thalia Theater Halle
11.10., 19.30 Uhr Oper „Macbeth“
„Macbeth“,
Oper Halle
11.10., 20 Uhr Musikal. Lesung Veronika
Fischer
Fischer, Oelgrube Merseburg
11.10., 20 Uhr Comedy Ralf Schmitz
„Schmitzpiepe“
„Schmitzpiepe“, Steintor Varieté Halle
12.10., 9.30 - 16 Uhr Hallescher Volkswandertag zum Zoo
Zoo, Zoo Halle
12. + 13.10., 19.30 Uhr Schwank „Das
Bad auf d. Tenne“
Tenne“, Ständehaus Merseburg
13.10., 15 Uhr Konzert „Ankunft im Paradies“ Das Blaue Einhorn
Einhorn, Doppelkapelle
Landsberg
14. - 17.10., 10 - 13 Uhr „Kalligrafie - kunstvoll schreiben“
schreiben“, Moritzburg Halle
14.10., 20 Uhr Multivisionsshow „Mit dem
Roller zum Pamir“
Pamir“, Ständehaus Merseburg
wohin 10 13
44
S-HARZ/MANSFELD/SAALE BURGENLAND/UNSTRUT
02. + 03.10., 10 Uhr Kartoffel- und Fischerfest
fest, Geiseltal Mücheln
02.10., 19 Uhr Laternenfest
Laternenfest, Flamme der
Freundschaft Hettstedt
02.10., 19.30 Uhr Musical „Der kleine
Horrorladen“
Horrorladen“, Foyer Bühne Eisleben
03.10., 15 Uhr Lesung „Biores Karstlandschaft Südharz“
Südharz“, Schloss Stolberg
04. + 05.10. Erntedankfest
Erntedankfest, Dederstedt
04.10., 19.30 Uhr Schauspiel „Die Firma
denkt“
denkt“, Foyer Bühne Eisleben
04.10., 19.30 Uhr Lustspiel „Trinke!Was
klar ist“
ist“, Traditionsbrennerei Nordhausen
05. + 06.10., Erntedankfest & Kürbismarkt
Kürbismarkt,
Innenstadt Nordhausen
05.10., 14.30 Uhr Komische Oper „Martha oder der Markt zu Richmond“
Richmond“, Goethe-Theater Bad Lauchstädt
05.10., 17 Uhr Oktoberfest
Oktoberfest, Festzelt TEHA
Querfurt
05.10., 19.30 Uhr Lustspiel „Der Parasit“
Parasit“,
Großes Haus Eisleben
05.10., 19.30 Uhr Oper „Die Hochzeit
des Figaro“
Figaro“, Theater Nordhausen
05.10., 20 Uhr Oktoberfest
Oktoberfest, Rosarium
Sangerhausen
07.10., 20 Uhr Konzert J.Bluein (CH) &
C. Nemrow (USA) „3 P. M. in the
Morning“
Morning“, Burg Querfurt
08.10., 19.30 Uhr Vortrag „Die Beginen
in Thüringen & Nordhausen“
Nordhausen“, Vereinshaus
Nordhausen
09. + 11.10., 19.30 Uhr Drama „Romeo
& Julia“
Julia“, Foyer Bühne Eisleben
11.10., 19.30 Uhr Premiere „Shakespeare, ein Ballett“
Ballett“, Theater Nordhausen
12.10., 11 Uhr Tag der offenen Tür Botanischer Garten + Grillfest, Rosarium Sangerhausen
12.10., 17 Uhr Musikl. Märchen „Der kleine hässliche Vogel“
Vogel“, Blasiikirche Nordhausen
12.10.19.30 Uhr Schauspiel „Taxi, Taxi“
Taxi“,
Großes Haus Eisleben
12.10., 20 Uhr Blues & Rock „Fridayconcept“
concept“, Kunstzuckerhut Hettstedt
13.10., 16 Uhr „Der Ring des Nibelungen“
gen“, Goethe-Theater Bad Lauchstädt
13.10., 18.30 Uhr Irischer Folk Duo Pipeline
line, Schloss Schochwitz
Das Veranstaltungsprogramm enthält eine Auswahl von Veranstaltungen ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Alle Angaben ohne Gewähr. Alle
Fotos - soweit nicht anders vermerkt sind von den jeweiligen Veranstaltern.
02.10., 19 Uhr Vereinigungsfeuer auf dem
Sachsenberg
Sachsenberg, Eckartsburg Eckartsberga
02.10., 19.30 Uhr Vortrag „Kriegsjahr
1813 i. Naumburg
Naumburg““, Stadtarchiv Naumburg
04. + 05.10. Zuckerfest
Zuckerfest, Innenstadt Zeitz
04. - 06.10. Fest der Blasmusik
Blasmusik, Rossbach
04. - 06.10. Oktoberfest
Oktoberfest, Marktplatz
Weißenfels
04.10., 20 Uhr Oldie-Show „Lollipoppers“
pers“, Kulturhaus Weißenfels
05. + 06.10. Oktoberfest
Oktoberfest, Schloss Burgscheidungen
05.10., 8 Uhr Weißenfelser Bauernmarkt
Bauernmarkt,
Marktplatz Weißenfels
05.10., 11 Uhr Orgelkonzert Ulrich Walther (Graz)
(Graz), Marienkirche Dom Naumburg
05.10., 19 Uhr Theater „Im Banne der
Weißen Frau“
Frau“, Zum 11. Gebot Naumburg
05.10., 20 Uhr Konzert „Königskinder“
Katrin Sass
Sass, Kulturhaus Weißenfels
05. + 06.10., 20 Uhr Novalis-Nacht
Novalis-Nacht,
Schloss Goseck
06.10., 10 - 18 Uhr Herbstmarkt zum Erntedanksonntag
danksonntag, Schlosspark Moritzburg Zeitz
06.10., 15 Uhr Drachenfest
Drachenfest, Flemmingen
06.10., 17 Uhr Orgelkonzert Dr. Wieland
Meinhold (Weimar)
(Weimar), Dom Zeitz
08.10., 20 Uhr 428. Geb. Heinrich Schütz,
Lautenmusik
Lautenmusik, Schützhaus Weißenfels
10.10., 19 Uhr Vortrag „Auf dem Weg
zur Völkerschlacht 26.09. - 14.10. 1813“
1813“,
Museum Schloss Moritzburg Zeitz
11. - 20.10. Heinrich Schütz Musikfest
Musikfest,
Heinrich Schütz Haus Weißenfels
11.10., 18.30 Uhr Vortrag „Leben, Lieben,
Leiden im alten Zeitz“
Zeitz“, Bibliothek Zeitz
11.10., 20 Uhr Irischer Folk Duo Pipeline
Pipeline,
Klosterkirche Langendorf Weißenfels
12.10., 9.30 Uhr Hubertusmesse anschl.
Hubertusjagd
Hubertusjagd, Dom Zeitz
12.10., 14 Uhr Vortrag „Memleben Denkmalpflege“
Denkmalpflege“, Kloster Memleben
12.10., 15 Uhr Ein weinseliger Spaziergang
gang, Schloss Neuenburg Freyburg
12.10., 17 Uhr Konzert Heinr. Schütz
Musikfest „ensemble officium“
officium“, Dom Zeitz
12.10., 19 Uhr Konzert „Monteverdi“ Trio
Baroque
Baroque, St. Marienkirche Weißenfels
12.10., 19.30 Uhr „Musikalische Reise zur
schönsten Frau des Mittelalters“ Capella
Antiqua Bambergensis
Bambergensis, Dom Naumburg
12.10., 20 Uhr Show „Dreams of Musical“
cal“, Hyzet Alt-Tröglitz Zeitz
13.10., 14 Uhr Führung „Saale-Unstrut auf
dem Weg zum Welterbe“
Welterbe“, Museumskasse
Schloss Neuenburg Freyburg
13.10., 16 Uhr „Zauber der Operette“
Operette“,
Rotkäppchen Sektkellerei Freyburg
13.10., 16 Uhr „Wiedersehen mach Freude“ Uwe Jensen
Jensen, Kulturhaus Weißenfels
13.10.17 Uhr Geistliche Concerte
Concerte, Schlosskirche Weißenfels
14.10., 10.15 Uhr Vortrag „Schlacht bei
Jena“
Jena“, Gedenkstätte Hassenhausen
15.10., 10 Uhr Konzert „Strings meet Percussion“ KammerAkademie Halle
Halle, Theater
Zeitz im Capitol
27.09.2013, 10:57 Uhr
4. Oktober, 20 Uhr
„De Randfichten“,
Festzelt Zuckerfest Zeitz
4. Oktober, 20 Uhr
Die „Lollipoppers“,
Kulturhaus Weißenfels
Mit ihrem puristischen Musikstil - Gesang, Akkordeon und Gitarre - und ihren im Dialekt gehaltenen Texten haben die Randfichten in hunderten von
Konzerten ihr Publikum begeistert. Mit
Preisen und Ehrungen überschüttet
zählen sie nach 20 Jahren zu den erfolgreichsten deutschen Volksmusikbands. Anfang 2012 erschien das achte Studioalbum „Aufgewurzelt“ und
davor die Single mit dem Partykracher
„Du kleine Fliege“. Rups, Michl und
Lauti werden mit ihrer sympathischen
Art in einer professionellen Konzertproduktion mit ausgefeilter Tontechnik
und Optik ihr Publikum begeistern.
www.randfichten.de
Die Lollipoppers lassen die Säle kochen.
Mit Schlagern und Oldies der 50er 60er - 70er - 80er Jahre.... – Sie hotten
und tanzen sich in die wilden Jahre des
Rock’n`Roll mit Nierentisch und Tütenlampen. Lassen Sie sich vom Mix aus
Flower Power und Disco-Fieber anstecken und surfen Sie mit auf der Neuen
Deutschen Welle. Garniert, animiert
und moderiert mit Geschichten über Liebe, Eifersucht und anderen Nebensächlichkeiten, sind die Songs rasant vertanzt und reißen Sie vom Stuhl zum feiern, tanzen, singen. Mitsingen ausdrücklich erlaubt!
Karten: 03443 303070
Kaum ein Komponist hat die Entwicklung der italienischen Oper im 19. Jahrhundert so geprägt wie Giuseppe Verdi. Seine Werke genießen noch heute
eine Popularität wie zu Zeiten ihrer
Uraufführung. Neben seinen frühen
Bühnenwerken „Nabucco“ (09.10.,
19.30 Uhr) und „Macbeth“ (11.10.,
19.30 Uhr) werden Solisten, der Chor
und Extrachor der Oper Halle zusammen mit der Robert-Franz-Singakademie und die Staatskapelle Halle am
Sonntag, 13. Oktober, 18 Uhr seine
„Messa da Requiem“ zur Aufführung
bringen. Karten: 0345 5110-777
11. bis 20. Oktober
Heinr. Schütz Musikfest,
Weißenfels
11. Oktober, 20 Uhr
Irish Folk „Pipeline“,
Klosterkirche Langendorf
12. Oktober, 20 Uhr
„Dreams of Musical“,
Hyzet Alt Tröglitz Zeitz
International renommierte Ensembles
und namhafte Solisten werden vom 11.
bis 20. Oktober sowie am 8. Oktober,
dem 428. Geburtstag von Heinrich
Schütz, nach Mitteldeutschland kommen, um an authentischen Orten die
Musik des ersten deutschen Komponisten von Weltgeltung und seiner Zeitgenossen zum Klingen zu bringen.
11. Oktober, 20 Uhr
St. Marienkirche Weißenfels
Eröffnungskonzert „Sette Voci“
12. Oktober, 14 Uhr
Schütz-Haus Weißenfels - Führung
13. Oktober, 15.30 Uhr
Fürstenhaus Weißenfels
Musik-Theater „Däumelinchen“
18. Oktober, 20 Uhr
St. Marienkirche Weißenfels
BL!NDMAN (sax) plays SCH!!TZ
19. Oktober, 10 Uhr
Rathaus Weißenfels - Wandelkonzert
19. Oktober, 20 Uhr
Schlosskirche Weißenf. - Marienvesper
www.schütz-musikfest.de
Das Duo Pipeline mit Dermot Hyde
(Schottland) und Tom Hake (Deutschland) hebt sich entschieden von anderen Formationen der keltischen Musikszene ab. Das Publikum kann diese Art
der Interpretation am 11. Oktober ab
20 Uhr in der Klosterkirche Langendorf
bei Weißenfels und am 13. Oktober ab
18.30 Uhr im Schloss Schochwitz
(Saalekreis) erleben. Hyde und Hake
räumen dabei auf mit den Klischees des
Irish-Folk und stecken voller Überraschungen. Die beiden Multi-Instrumentalisten verbinden traditionelle und
brandneue Musik aus Irland, Schottland, Galicien und der Bretagne sowie
eigene Kompositionen miteinander.
Karten: 0173 1 59 65 48
Erfrischend modern, brillant und atemberaubend, hochkarätig sowie humorvoll - so präsentiert sich DREAMS OF
MUSICAL in der neuen Show 2013.
Über 250 neue Kostüme, viele neue
Musical-Highlights und Tanz-Choreographien sowie ein neues Bühnenbild
erwarten die Zuschauer. Kultmusicals
wie „Phantom der Oper“, „Sister Act“,
„Tanz der Vampire“, „Elisabeth“, „König der Löwen“, „Falco meets Amadeus“ , „We will rock you“, „Jekyll and
Hyde“, „Mamma Mia“, „Ich war noch
niemals in New York“ und die „Rocky
Horror Picture Show“ präsentieren sich
mit großen und neuen Hits.
www.dreamsofmusical.de
wohin 10 13
45
9. - 13. Oktober
Verdi-Tage, Oper Halle
27.09.2013, 10:57 Uhr
45
Veranstaltungshighlights
Mansfeld-Saale-Unstrut
www.fzp-wohin.de
16. - 31. Oktober 2013
HALLE / MERSEBURG
46
16.10., 19 Uhr Orgelkonzert Georg
Mogwitz
Mogwitz, Dom Merseburg
16.10., 19.30 Uhr Schauspiel „Maria Stuart“
art“, neues theater Halle
16.10., 19.30 Uhr Musical „Young
Frankenstein“
Frankenstein“, Oper Halle
17.10., 19.30 Uhr Konzert „Mendelssohn
Trio“
Trio“, Frankesche Stiftungen Halle
17.10., 19.30 Uhr „13 - Das Musical“
Musical“,
Oper Halle
18.10., 19.30 Uhr „Celtic Night“ Karan
Casey & Máirtin O Connor Trio
Trio, Ulrichskirche Halle
18.10., 20 Uhr Kabarett Kiebitzsteinern
„Bis der Tod uns scheidet
scheidet““, Schloss Schkopau
18. + 19.10., 20 Uhr Show „Cavewoman“
woman“, Capitol Halle
18.10., 21 Uhr „Pink Pulse“ Tribute Band
- Sound of Pink Floyd
Floyd, Objekt 5 Halle
19. + 20.10. Oldtimermarkt
Oldtimermarkt, Messe Halle
19.10., 19.30 Uhr Jazzherbst „Friend 'n
Fellow“
Fellow“, Ulrichskirche Halle
19.10., 20 Uhr Erlebnisführung Abenteuer Zoonacht
Zoonacht, Zoo Halle
19.10., 20 Uhr Konzert Joja Wendt
Wendt, Steintor-Varieté Halle
19.10., 20 Uhr Carl Verheyen Band „God
of Guitar“
Guitar“, Oelgrube Merseburg
19. - 27.10., 10 - 16 Uhr Herbstferienprogramm
programm, Zoo Halle
20. + 27.10., 14.30 Uhr Erlebnisführung
mit Elefantenkontakt
Elefantenkontakt, Zoo Halle
20.10., 15 Uhr Führung
Führung, Stadtgottesacker
Halle
20.10., 15 Uhr Konzert „Herbstgold“
Leipz. Damensalonorchester
Damensalonorchester, Schlossgartensalon Merseburg
20.10., 15 Uhr Premiere „Sultan und
Kotzbrocken“
Kotzbrocken“, Thalia Theater Halle
20.10., 16 Uhr Jazzherbst Blues-Duo
Schroeter & Breitfelder
Breitfelder, Ulrichskirche Halle
21. + 22.10. Hanse- und Salzfest
Salzfest, Halloren- u. Salinemuseum Halle
21. - 25.10., 10 - 12 Uhr Ferienwerkstatt
Ferienwerkstatt,
Moritzburg Halle
22.10., 19.30 Uhr Konzert „Maggini
Quartet“
Quartet“, Universität Halle
23. + 25.10., 9 - 11 Uhr Kinderprojekt
„Duftzauber“
„Duftzauber“, Dom Merseburg
23. +24.10., 20 Uhr Comedy Kurt Krömer
Abschiedstournee
Abschiedstournee, Steintor Varieté Halle
25.10., 19.30 Uhr „Wie im Himmel“
Himmel“, neues theater Halle
25.10., 20 Uhr „Gregorianika“ Credo
Tour
Tour, Haus des Volkes Bad Dürrenberg
26.10. Merseburger Zauberfest
Zauberfest, Innenstadt Merseburg
26. + 27.10., 10 Uhr Rabenmarkt
Rabenmarkt, Domplatz Merseburg
27.10., 15 Uhr Führung Stadt, Kapelle,
Stadtkirche
Stadtkirche, Treff: Doppelkapelle Landsberg
27.10., 14 - 15.30 Uhr Führungen Dom &
Fürstengruft
Fürstengruft, Dom Merseburg
29.10., 19.30 Uhr Jazzherbst Wolfgang
Fiedler & Big Band
Band, Ulrichskirche Halle
30.10., 17 - 22 Uhr Halloween „Der Berg
spukt!“
spukt!“, Zoo Halle
wohin 10 13
46
S-HARZ/MANSFELD/SAALE BURGENLAND/UNSTRUT
16.10., 15 Uhr Shakespeare „Ein Ballett“
Ballett“,
Theater Nordhausen
16.10., 18.30 Uhr Vortrag „Mansfelder
Erzeugnisse“
Erzeugnisse“, Kunstzuckerhut Hettstedt
18.10., 19 Uhr Lichterfest, Schiffchen auf
der Wipper
Wipper, Kunstzuckerhut Hettstedt
18.10.19.30 Uhr Musical „Aida“
„Aida“, Theater Nordhausen
19. + 20.10. Zwiebelmarkt
Zwiebelmarkt, Hettstedt
19.10., 16 Uhr Herbst-Konzert Chor
Ballenstedt
Ballenstedt, Gangolf-Kirche Hettstedt
19.10., 18 Uhr Ostrock-Klassiker „Wer die
Rose ehrt“ Capriccio
Capriccio, Dorfkirche Delitz
19.10., 19.30 Uhr Schauspielpremiere
„Die Fraktion“
Fraktion“, Foyer Bühne Eisleben
19. + 26.10., 20 Uhr Nordhäuser Jazzfest
fest, Cyriaci Kapelle Nordhausen
20.10., 14.30 Uhr Oper „Don Giovanni“
Giovanni“,
Goethe-Theater Bad Lauchstädt
20.10., 18 Uhr Shakespeare „Ein Ballett“
Ballett“,
Theater Nordhausen
23.10., 15 Uhr Märchen „Pinocchio“
„Pinocchio“, Großes Haus Eisleben
19.10., 19.30 Uhr Schauspiel „Die Fraktion“
on“, Foyer Bühne Eisleben
25.10., 19 Uhr Kulinarisches Abendkonzert
zert, Saal „Auf d. Domäne“ B. Lauchstädt
25.10., 19.30 Uhr Premiere Komödie
„Purpurstaub“
„Purpurstaub“, Theater Nordhausen
26.10., 14.30 Uhr „Triumph der Liebe“
Liebe“,
Goethe-Theater Bad Lauchstädt
26.10., 19.30 Uhr Kabarett Helmut
Schleich „Nicht mit mir“
mir“, Großes Haus Eisleben
26.10., 19.30 Uhr Musical „Die letzten
fünf Jahre“
Jahre“, Theater Nordhausen
27.10., 13 Uhr Hochzeitsmesse „Heiraten
wie im Märchen“
Märchen“, Burg Querfurt
27.10., 14.30 Uhr „Die Entführung aus
dem Serail“
Serail“, Goethe-Theater B. Lauchstädt
27.10., 19.30 Uhr Violinenkonzert Beethoven 5. Sinfonie C-Moll
C-Moll, Theater Nordhausen
30.10. Lange Nacht der Wissenschaften
Wissenschaften,
Fachhochschule u. a. Einrichtungen Nordhausen
30.10. Laternenumzug
Laternenumzug, Dederstedt
30.10., 15 Uhr Komödie „Purpurstaub“
„Purpurstaub“,
Theater Nordhausen
30.10., 17 Uhr Halloween
Halloween, Teichplatz
Wansleben
30.10., 17 Uhr Halloween
Halloween, Lindenplatz
Burgsdorf
30.10., 16 Uhr Halloween & Kürbisschnitzen
schnitzen, Amtshof Herdesleben
30.10., 19.30 Uhr Lustspiel „Der Parasit“
Parasit“,
Großes Haus Eisleben
30.10., 20 Uhr Dark Night Open Air
Air, Burg
Querfurt
31.10., 17 Uhr Vortrag „Die Meistersinger u. Parzifal“
Parzifal“, St. Andreaskirche Eisleben
31.10., 16 Uhr Halloween Umzug
Umzug, Amtshof Herdersleben
31.10., 16 Uhr Bläsermusik mit
„RathBrass“
„RathBrass“, Heilig Geist Kirche Querfurt
31.10., 18 Uhr Musical „Aida“
„Aida“, Theater
Nordhausen
18. - 20.10. Kirmes mit Fackelumzug
Fackelumzug, Lossa
18.10., 19 Uhr Konzert „Die Welt zu
durchsehen“
durchsehen“, St. Marienkirche Weißenfels
18.10., 19.30 Uhr „Edith Piaf“ Christa
Platzer & Band
Band, Theater Zeitz im Capitol
18.10., 20 Uhr Kabarett Academixer
Academixer,
Kulturhaus Weißenfels
18.10., 20 Uhr Joris-Hering-Blues-Band
Joris-Hering-Blues-Band,
Zum 11. Gebot Naumburg
19.10., 10 Uhr Wandelkonzert & Musikal.
Stadtführung
Stadtführung, Treff: Rathaus Weißenfels
19.10., 16 Uhr Konzert mit drei Harfen
„Reise durch die Zeit“
Zeit“, Dom Zeitz
19.10., 18 Uhr Führung & Verkostung
„Wein & Kräuter
Kräuter““, Kloster Pforta Bad Kösen
19.10., 19 Uhr Vokalwerke v. Johann
Philipp Krieger
Krieger, Schlosskirche Weißenfels
19.10., 19.30 Uhr Maite Kelly Revue
Revue,
Lichthof Rotkäppchen Sektkellerei Freyburg
20.10., 13.10 Uhr Wanderung Glockenborn
ckenborn, Treff: PP Friedhof Großwangen
20.10., 16 Uhr Operettenshow „Primavera“
vera“, Kulturhaus Weißenfels
20.10., 17.30 Uhr Musik aus mitteldt. Slg.
„Himmlische Töne
Töne““, Schlosskirche Weißenf.
21. -24.10 Uhr Ferienaktion f. baulustige
Kids & Stadtdetektive
Stadtdetektive, Umwelthaus Naumb.
21. + 23.10., 10 - 12 Uhr Ferienaktion
KinderDomBauhütte
KinderDomBauhütte, Dom Naumburg
22. - 25.10., 10 Uhr Herbstferien „Des Ritters Rüstung
Rüstung““, Schloss Neuenburg Freyburg
22.10., 16 Uhr „Wunderland der Träume“
mit Maxi Arland
Arland, Kulturhaus Weißenfels
22.10., 19 Uhr Lesung Klaus Seehafer
„Magister Tinius“
Tinius“, Torhaus Schloss Zeitz
22.10., 19.30 Uhr Vortrag „Goethe & die
Hofschauspieler“
Hofschauspieler“, Stadtarchiv Naumburg
23.10., 19 Uhr Vortrag „Nietzsches Nachdenken über Toleranz“
Toleranz“, Schloss Lützen
24.10., 16.15 Uhr „Heitere Geschichten
aus dem Alltag“
Alltag“, Bibliothek Zeitz
24.10., 18.30 Uhr Dia-Show „China - die
Drachenkinder“
Drachenkinder“, Bibliothek Zeitz
25.10., 10 - 18 Uhr Kartoffelfest
Kartoffelfest, Brikettfabrik Zeitz
25.10., 19 Uhr Konzert v. Klassik bis Pop
Pop,
Goethe-Gymnasium Weißenfels
25.10., 19.30 Uhr Adonia- Konzert
Konzert, Hyzet
Alt-Tröglitz Zeitz
26.10., 14 Uhr Führung „Auf den Spuren
Martin Luthers“
Luthers“, Tourist-Information Zeitz
26.10., 17 Uhr Halloweenparty für gr. &
kleine Gäste
Gäste, Blumenmühle Würchwitz
26.10., 19.30 Uhr Kabarett Magdeb.
Zwickmühle
Zwickmühle, Rotkäppchen Freyburg
26.10., 19.30 Uhr Lesung Hubert Kienzel
Kienzel,
Marienkirche am Dom Naumburg
26.10., 20 Uhr Oldie-Tanzabend „Mix
Up“
Up“, Kulturhaus Weißenfels
26.10., 20 Uhr Comedy Baumann &
Clausen
Clausen, Bürgerhaus Hohenmölsen
27.10., 13 Uhr Führung Romanik-Spezial
al, Ägidienkapelle Domplatz 8 Naumburg
27.10.., 17 Uhr Meisterkonzert „Das Leben von Novalis“
Novalis“, Fürstenhaus Weißenfels
29.10. - 01.11., 10 Uhr Herbstferien „Des
Ritters Rüstung
Rüstung““, Schloss Neuenburg Freyburg
27.09.2013, 10:57 Uhr
18. Oktober, 19.30 Uhr
„Celtic Night“,
Ulrichskirche Halle
18. Oktober, 19.30 Uhr
Edith Piaf Programm,
Theater Zeitz im Capitol
18. Oktober, 19.30 Uhr
Kabarett „academixer“,
Kulturhaus Weißenfels
Celtic Night ist die musikalische Reise
auf die mystische, aber immergrüne
Insel Irland mit dem Máirtín O’Connor
Trio (ausgezeichnet mit mehreren FolkAwards) und der Trägerin der Auszeichnung “best female folk”, der Sängerin Karan Casey.
Máirtín O’Connor ist ein Bewahrer der
traditionellen irischen Musik. Begleitet
wird er von Seamie O’ Dowd (Gitarre) und Cathal Hayden (Geige), der
als einer der besten Fiddler der grünen Insel gilt. Karan Kasey trägt den
Beinamen „Ireland's most innovative
and provocative folk singer”.
Karten: 0345 565 50 50
Sie sang von Liebe, Lebensfreude, Sehnsucht, aber auch von Krieg und dem
Leben in der Gosse: Edith Piaf war die
Meisterin der ganz großen Gefühle. Ihr
Leben, eine Gratwanderung zwischen
Genie und Wahnsinn. Christa Platzer
leiht Edith Piaf nun ihre Stimme, oder ist
es umgekehrt? Zusammen mit ihrer
großartigen Band wandert sie musikalisch auf den Spuren der Grand Dame
des Chansons. Die charismatische Sängerin will dabei ihr Vorbild nicht imitieren, sondern schafft eine ganz eigene
Interpretation. Tickets: 03441 83291
Das Programm der academixer mit Peter Treuner und Ralf Bärwolff „Ein Blick
auf Augenblicke“ zeigt den deutschen
„Normalbürger“ in ganz „unnormalen“ Alltagsszenen. Geprägt von politischen, steuerlichen und finanziellen
Nachkrisezwängen hangelt er sich
durch den Wahnsinn der regionalen
Globalisierung. Da lässt sich der Rentner vermieten, die Haut entfalten, der
Barbarossa erwecken, und das Kind
nicht bilden… Wir haben den Deutschen kennen gelernt und bringen ihn
schonungslos ins Rampenlicht. Nicht
immer korrekt, aber charmant.
Karten: 03443 303070
19. Oktober, 19.30 Uhr
„Friend 'n Fellow“,
Ulrichskirche Halle
19. +24. Oktober, 19.30 Uhr
Premiere „Die Fraktion“,
Foyer Bühne Eisleben
20. Oktober, 16 Uhr
Schroeter & Breitfelder,
Ulrichskirche Halle
Das Duo Friend 'n Fellow bietet Schlagtechnik, Wahrnehmung, Energie und
groovenden Vorwärtsschub in brillantester Form. Wenn Constanze Friend
mit ihrem samtweichem Timbre zu singen beginnt und Thomas Fellow´s Gitarre ihre Worte behutsam aufzulesen
scheint, dann ist Magie, Spannung,
Witz, Melancholie, Liebe und Interaktion im Raum. Dann ist Kunst. Nach einer Zeit der kreativen Pause kehren sie
mit neuem Programm auf die Bühnen
zurück.
Karten: 0345 565 50 50
Die Mitglieder einer Fraktion treffen sich
vor einer Sondersitzung. Jens, das
Alphatier der Gruppe, Robert, sein
„treuer Hund“, Renate, die langjährig
Erfahrene, Elena, die Überfliegerin,
und Martin, der idealistische Neuling.
Er hat eine Sondersitzung mit Überlänge beantragt. Es geht um den Beschluss
eines Antrags zur Errichtung einer Stele im Andenken daran, dass man lebt
bevor man stirbt. Martin glaubt an die
Verantwortlichkeit der Politiker, er identifiziert sich mit den Menschen, die dafür sterben, eine Demokratie in ihrem
Land zu errichten. Die Fraktionskollegen sind ermüdete Kleinstadt-Politiker.
Sie träumen von Machtzuwachs oder
davon in der Wirtschaft mehr Geld zu
verdienen. Sie werden von ihren privaten Problemen stärker in Anspruch genommen als von der Politik. Erst kommt
das Private, dann das Bürokratische
und zuletzt das Inhaltliche. Martins Stelen-Idee passt da keinem in den Kram.
Karten: 03475 602070
Als erste europäische Musiker in der
27-jährigen Geschichte des Wettbewerbs haben die Kieler „Georg
Schroeter und Marc Breitfelder“ am
5. Februar 2011 die International
Blues Challenge (IBC) in Memphis
(USA) gewonnen! Die IBC ist der
weltweit größte Bluesmusiker-Wettbewerb. Basis der größtenteils improvisierten Musik von ihnen ist der Blues;
ergänzt um viele artverwandte Stile
wie Rock'n' Roll, Rhythm 'n' Blues, und
Boogie Woogie.
Karten: 0345 565 50 50
wohin 10 13
47
27.09.2013, 10:57 Uhr
47
Ausstellungsempfehlungen
Altmark - Börde - Salzland
ALTMARK
20.10., 14.30 Uhr Eröffnung
Werke Annika Kleist & Caterina Behrendt (bis 27.11.),
Kreismuseum Osterburg
bis 27.10. „Salzwedel, die Altmark und das 18. Jh.“
Jh.“,
Danneil-Museum Salzwedel
bis 12.11. „Zweimal Südostasien - Vietnam & Kambodscha“ Fotografien & Bilder,
Bibliothek Salzwedel
bis 17.11. „Kleine Himmel nah geholt“ Bilder & Installationen I. Lippok & E. Flores
Flores,
Salzkiche Tangermünde
Harz
HALBERSTADT
19.10., 14 Uhr Eröffnung ,
„Retrospektive“ Elisabeth und
Siegfried Witschaß (bis 11.01.
14), Schraube Museum Halberstadt
bis 27.10. Werkschau Daniel
Priese „Skulptur pur“
pur“,
Gleimhaus Halberstadt
bis 27.10. „Haskala - Neue
Arbeiten mit Glas“ Edward
Leibovitz
Leibovitz, Klaussynagoge
Halberstadt
bis 31.12. Emanuel Lasker
(1868-1941)
(1868-1941), Schachmuseum
Ströbeck
BÖRDE/HEIDE
bis 16.10. „Grenzgänger“ Peter Bauch - Malerei von der Ikone bis zum Expressiven
Expressiven, Museum Egeln
bis 02.11. „Ausschnitt der Wirklichkeit“ Doris von Klopotek
Klopotek,
KulturFabrik Haldensleben
bis 12.01.14 „Es war einmal“
Kultur, Kunst und Lebensweise
in Genthin bis 1989
1989, Kreismuseum Genthin
QUEDLINBURG
WERNIGERODE
13.10., 15 Uhr Eröffnung
„Grün - Farbe und mehr" Malerei Ricarda Bohße (bis
08.12.), Kloster Drübeck
bis 20.10. „Aus der Welt der
Straßenkinder - Impressionen
Kenia“ Fotografien
Fotografien, Diakonissen-Mutterhaus Elbingerode
bis 20.11. „Geschichte der
Schokoladenindustrie von
1860 bis heute“
heute“, Galerie 1530
Kunsthof Wernigerode
bis 31.12. „ganz nah dran Blankenburger im Bild“ Fotos
Fotos,
Gr. Schloss Blankenburg
Anhalt - Wittenberg
ANHALT/
BITTERFELD
bis 06.10. „Zarskoje Selo - Die
Sommerresidenz der Zaren
Russlands“
Russlands“, Schloss Zerbst
bis 27.10. „Berliner "musici" in
der Cöthener Hofkapelle“ anl.
„Köthener Herbst“
Herbst“, Schloss
Köthen
bis 24.11. „Naturlandschaften
Israels“ Fotografien Günther &
Karola Röber
Röber, Industrie- und
Filmmuseum Wolfen
48
wohin 10 13
05.10., 15 Uhr Eröffnung „Anhalt auf Porzellan“
Porzellan“, Stadtmuseum Ballenstedt
bis 03.11. „Das Feste“ Fotografien Joachim Blobel zum Dokumentarfilm „MansFeld“
„MansFeld“,
Schlossmuseum Quedlinburg
bis 17.11. „Illustrationen zu
Harzsagen
Harzsagen““, Schloss Ballenstedt
bis 15.12. „20 Jahre Rückkehr
des Quedlinburger Domschatzes“
schatzes“, Stiftskirche Quedlinburg
bis 06.01.14 „Lyonel
Feininger. Holzschnitte“
Holzschnitte“,
Feininger-Galerie Quedlinburg
WITTENBERG
DESSAU/ ROSSLAU
bis13.10. „Vom Bauhaus nach
Palästina: Chanan Frenkel,
Ricarda und Heinz Schwerin“
Schwerin“,
Meisterhaus Muche-Schlemmer Dessau
bis 22.12. „Erdöl - Fluch und
Segen“
Segen“, Museum für Naturkunde Dessau
bis 31.12. „Lucas Cranach und
die altdeutsche Malerei“
Malerei“, Museum f. Stadtgeschichte Dessau
Mansfeld - Saale - Unstrut
HALLE / MERSEBURG
12.10., 15 Uhr „Unmittelbar
und unverfälscht. Die „Brücke“Maler und ihre Motive“
Motive“,
Moritzburg Halle
12. - 27.10. Werkleitz Jubiläums Festival - Ausstellungen
Ausstellungen,
Technikhalle Holzplatz 1 Halle
bis 27.10. „Die Neumarktkirche zu Merseb. und ihr Patron Thomas B. von Canterbury“
ry“, Schloss Merseburg
MAGDEBURG
02.10., 15.30 Uhr Eröffnung
„Das bin ich“ Schülerporträts
(bis 20.12.)
20.12.), Hegel-Gymnasium
03.10., 14.15 Uhr „Fußball für
die Stasi - Fußball-Club Dynamo Berlin“ (bis 01.11.), BStUAußenstelle Georg-Kaiser-Str. 7
12. - 27.10. „Yes, we 're open“
Willkommenskultur in Deutschland
land, AMO
bis 15.11. „Ich bin nichts als ein
Ergebnis der Zeit“ B. Traven
Traven,
Literaturhaus Magdeburg
bis 01.12. „Bhutan - Land des
Donnerdrachens“ Dokumentation Peter Steube
Steube, Kulturhistorisches Museum
bis 29.10. „Amateurfunk, Radio- und Fernsehtechnik“
Fernsehtechnik“, Technik-Museumspark Merseburg
bis 30.10. „Goldschmiedinnen
Hildegard Risch u. Eva
Mascher-Elsässer“
Mascher-Elsässer“, Stadtarchiv
Halle
bis 23.03.14 „Gewissheit, Vision. Francke von heute aus
gesehen.“
gesehen.“, Franckesche Stiftungen Halle
48
08.10., 19 Uhr Vernissage „Legenden“ Gaby Bäse
Bäse, Clack
Theater Wittenberg
bis 31.10. „Der Theologentag
in Jüterbog 1548“ (bis 31.10.),
Mönchenkloster Jüterbog
bis 31.12. „Lucas Cranach und
seine Zeit. Altdeutsche Malerei
aus der Anhaltischen Gemäldegalerie Dessau
Dessau, Cranach-Haus
Wittenberg
bis 30.06.14 „Dennewitz
1813 und die Folgen“
Folgen“,
Mönchenkloster Jüterbog
ELBE / SALZLAND
06.10. „Die Grünen Husaren
in Aschersleben 1813 - 1884“
(bis 24.11.), Museum Aschersleben
bis 23.10. „30 Jahre Stadtund Bergbaumuseum - Plakate; „Zeitzeugen“ Fotolabor
Cloppenburg, „Wein - Stein“
Fachgeschäft; „Fernsehgerätewerksgeschichte(n)“
werksgeschichte(n)“, Bergbaumuseum Staßfurt
bis 31.10. Historische Radio- &
Fernsehgeräte aus Staßfurt
Staßfurt,
Museumsschiff Breitenhagen
bis 30.12. „200 Jahre Befreiungskriege“ Zinnfiguren
Zinnfiguren, Salzlandmuseum Schönebeck
WESTHARZ
bis 29.09. „Ernst Wilhelm Nay
- Das polyphone Bild“
Bild“,
Mönchehaus Museum Goslar
08.10., 17 Uhr Eröffnung
„Faszination Natur“ Fotografien (bis 01.12.), Haus der Natur Bad Harzburg
LEIPZIG
bis 20.10. „Kanonenknall und
Hausidyll“ Kunsthandwerk zur
Zeit der Völkerschlacht
Völkerschlacht, Grassi
Museum f. Völkerkunde Leipzig
bis 04.01.14 „Helden nach
Maß“ 200 Jahre Völkerschlacht
schlacht, Stadtgeschichtliches
Museum Leipzig
bis 09.02.14 „Die einzigartige Notensammlung des
Nünberger Organisten
Leonard Scholz“
Scholz“, Bachmuseum Leipzig
S-HARZ/MANSFELD BURGENLAND
12.10., 14 Uhr Eröffnung
„Sangerhausen als Prinzensitz
des Herzogs Christian von
Sachsen-Weisenfels“
Sachsen-Weisenfels“, SpenglerMuseum Sangerhausen
bis 24.11. „Malerei der Künstler“ Landschaftsmalerei
Landschaftsmalerei,
Schloss Stolberg
bis 24.11. „Unbequeme Denkmale?“ Fotografien
Fotografien, Flohburg
Museum Nordhausen
bis 20.10. „200 Jahre Völkerschlacht. Zeitz 1813 - 2013“
2013“,
Schloss Moritzburg Zeitz
bis 31.10. „Kanonendonner
über Freyburg“
Freyburg“, Schloss
Neuenburg Freyburg
bis 31.10. „La Bataille de
Lutzen“
Lutzen“, Schloss Lützen
bis 10.11. „Die Schlacht von
Großgörschen“
Großgörschen“, Museum
Schloss Weißenfels
bis 10.11. „Ägyptische Mumien - Eine Reise in die Unsterblichkeit“
lichkeit“, Arche Nebra Wangen
27.09.2013, 10:57 Uhr
aus der Tasche ziehen, ohne das die es merken.
Da war die Menge nicht so begeistert. Auf Twitter
würde da heute stehen: „Gefällt mir nicht“. Dann
hat der Jesus erzählt, er wäre von Beruf Christus.
Da konnten sich die Leute auch nicht viel drunter
vorstellen. Deshalb haben sie zurückgefragt, was
er denn so kann? Da sagte Jesus, er könne sehr
gut übers Wasser laufen und käme wieder heil
am Land an, weshalb seine Kumpels ihn auch
Heiland nennen würden. Dann könne er noch machen, dass Blinde wieder sehen und Lahme wieder gehen; und er könne auch aus Wasser Wein
machen. „Oh“, haben sich da die Leute gesagt,
„das klingt nicht schlecht!“ Wenn wieder Hochwasser kommt, könnte der loslaufen und das THW
holen, die Gesundheitsreform für Blinde und Lahme hört sich auch toll an; und wenn er noch bissel
übt, schafft er es vielleicht noch, aus Wasser mal
Benzin zu machen. Deshalb sprachen sie: „Christus, vielleicht christ du´s hin, das es uns endlich
mal besser geht.“ Danach erfolgte der einstimmige Ruf: „Kreuziget ihn!“ Jesus wurde also aufgrund seiner Versprechungen festgenagelt. Als
sie nun aber hinter dem Jesus das Kreuz gemacht
hatten, stellte sich heraus, dass der Mann dadurch
bewegungsunfähig geworden war. Er konnte also
das, was er vor der Wahl versprochen hatte, danach nicht mehr in die Tat umsetzen. Und ausgerechnet dieser Brauch hat sich bis heute erhalten.
Anzeige
denn wir haben ja unsere Stimme abgegeben. Stimme abgeben, das klingt ja irgendwie wie
Löffel abgeben. Nun können wir wieder vier
Jahre darüber balbiert werden. Aber wir konnten ja wählen, wem wir den Löffel in die Hand
geben. Der Raute oder dem Stinkefinger. Das
Gelbe vom Ei sind beide nicht. Deshalb war ja
auch der ganze Wahlkampf eine große Eierei.
Man kam sich vergackeiert vor. Aber vielleicht
hängt das auch damit zusammen, dass das, was
wir heute Wahl nennen, ausgerechnet Ostern
erfunden wurde. Und zwar am Gründonnerstag des Jahres 33 nach Christus Geburt. Da kam
der Landrat...nee, damals hieß der ja noch Landpfleger. Jedenfalls hatte ein gewisser Pontius Pilatus die Idee vor dem versammelten Volk zwei
Kandidaten aufzustellen. Der eine hieß Jesus und
der andere Barrabas. Und dann sagte der Pontius Pilatus zum Volk: „So, Leute, ihr könnt jetzt
mal wählen, hinter welchem der beiden ein
Kreuz gemacht werden soll. Hinter dem Jesus?
Oder hinter dem Barrabas?“. „Boah!“, hat da
das Volk gesagt, „woher sollen wir denn das
wissen, wir kennen die beiden doch gar nicht“.
Deshalb forderte der Landrat...äh, Landpfleger
die beiden auf: „Los Jungs, macht mal ein
bisschen Wahlkampf!“ Da haben dann die Kandidaten irgendwas über sich erzählt. Wir würden das heute Fernsehduell nennen. Jedenfalls
hat der Barrabas gesagt, er wäre von Beruf Räuber; und er könne den Leuten sehr gut das Geld
49
wohin 10 13
49
27.09.2013, 10:57 Uhr
RAETSEL
1. Preis
2 Karten für „Musik für Millionen“ am 26.10., Klubhaus Thale
2. - 3. Preis
je 2 Karten für „Musik für Millionen“ am 16.11., Golf-Park Dessau
4. - 5. Preis
je 2 Karten „Dreams of Musical“ am 16.11., Stadthalle Osterode
6. - 7. Preis
je 2 Karten „Irish Dance“ am 30.01. LIW-Saal Gardelegen
8. - 9. Preis
je 2 Karten „The Cavern Beatles“ am 20.11., Kultur- u. Kongresszentrum Wernigerode
10. - 11. Preis
je 2 Karten „Nacht der Operette“ am 01.11., Gewandhaus Leipzig
12. - 13. Preis
je 2 Karten „k. u. k. Regimentskapelle“ am 03.11., Ohrelandhalle Haldensleben
14. - 15. Preis
je 2 Karten „Der kleine Horrorladen“ am 24.11. Landesbühne Eisleben
Wir bedanken uns herzlich bei den Veranstaltern Thomann Künstler Management GmbH, Burgebach | BNC concerts,
Egeln | Paulis Konzertagentur, Crimmitschau | ww events GmbH, Bad Brambach | Landesbühne Eisleben.
Gesucht wird temperatur- und zeitabhängige Kleidung. Bitte senden Sie das Lösungswort bis zum 21. Oktober 2013
an: Verlag Delta-D, Alt Fermersleben 77, 39122 Magdeburg
Magdeburg.
Auslosung unter Ausschluss des Rechtsweges.
50
wohin 10 13
50
27.09.2013, 10:57 Uhr
Waagerecht: 1 - Stadt im Landkreis Wittenberg; 14 - Hauptstadt Ägyptens; 15 - unanständig; 16 - weibl. Vorname; 17
- Täuschung; 19 - flach; 20 - krümmen; 22 - griech. Göttin d. Zwietracht; 24 - Lager; 26 - Großmutter; 28 - Riechorgan;
30 - Versammlungsplatz d. Germanen; 31 - gedacht, geistig; 32 - Schwung; 33 - Präposition, zeitgemäß; 34 - geistig
greisenhaft; 36 - Zarenerlass; 38 - Bezeichnung; 39 - Hinterhalt; 42 - Bezeichnung für US-Soldaten; 43 - Kadaver; 44
- weibl. Haustier; 46 - Raubtier; 48 - zähflüssiges organ. Gemisch, Abdichtungsmasse; 49 - chem. Zeichen: Titan; 50 Präposition; 51 - Auerochse, 52 - Norne d. nord. Mythologie; 54 - geräuschvoll hantieren; 60 - Schlange; 61 - TopLevel-Domain d. Schweiz; 62 - neuer Ortsteil der Stadt Arendsee; 64 - norw. Philosoph; 66 - weibl. Wildtier; 68 Draufgänger; 70 - Landschaft in Sachsen-Anhalt; 72 - Fischfangvorrichtungen; 73 - Geschmacksrichtung; 74 - Gesellschaft zur Wahrung d. Aufführungsrechte; Senkrecht: 1 - weibl. Vorname ; 2 - Märchengestalten; 3 - männl. Vorname;
4 - Fluss in Spanien; 5 - Titelfigur bei Rousseau; 6 - endlose Verneinung; 7 - dt. Philosoph; 8 - germ. Gottheit; 9 - chem.
Zeichen: Natrium; 10 - Leitbild; 11 - schweiz. f. Automobil; 12 - weibl. Vorname; 13 - kurze Zeitspanne; 14 - Dichter d.
engl. Romantik; 18 - Schloss im Salzlandkreis; 20 - Kurort; 21 - engl.: nein; 23 - Organisationsform d. Handwerks; 25
- ägypt. Fluss; 27 - Abk.: „meines Erachtens“; 29 - hist. Bezeichnung f. Thailand; 35 - europ. Land; 37 - Herrschertitel;
39 - röm. Geschichtsschreiber; 40 - mild, lind; 41 - Seitensprung; 45 - Abk.: Angströmeinheit; 47 - Gotteshaus; 48 Angeh. eines Berbervolks; 53 - Gewässerfahrzeug; 55 - Vorbedeutung; 56 - DDR-Landwirtschaftsbetrieb; 57 - Heranwachsender; 58 - ägypt. Sonnengott; 59 - feucht; 60 - umgangsspr. für lästiges Kind; 61 - schweiz. Stadt; 63 - slaw.
Stammesverband; 65 - mittelalterl. Dichtung; 67 - Spitzname f. Erich; 69 - chin. Volk; 71 - chem. Zeichen: Lanthan.
Das gesuchte Lösungswort im September lautete: ERNTEZEIT, die Lösungen unseres Gewinnspiels lauten: 1. Dessau-Roßlau,
2. Zahna, 3. Tag des offenen Denkmals. Die Gewinner sind:
1. Preis - Gutschein f. 2 Personen Stadtrundfahrt Magdeburg - Gisela Scholz aus Dresden
2. Preis - Gutschein f. 2 Personen Stadtrundfahrt Magdeburg - Marina Wittchen aus Cremlingen
3. Preis - Gutschein f. 2 Personen Stadtrundfahrt Magdeburg - Eckard Rebentisch aus Hasselfelde
4. Preis - 2 Karten „Dreams of Musical“ am 11.10., Kulturhaus, Bitterfeld-Wolfen - Klaus Fahrig aus Halle/Saale
5. Preis - 2 Karten „Dreams of Musical“ am 11.10., Kulturhaus, Bitterfeld-Wolfen - Kerstin Kauffmann aus Aken
6. Preis - 2 Karten „De Randfichten-Oktoberfest“ am 02.10., Messeplatz, Magdeburg - Peter Schöndube aus Magdeburg
7. Preis - 2 Karten „De Randfichten“ am 04.10., Neumarkt, Zeitz - Annegret Jasiulek aus Freyburg (Unstrut)
8. Preis - 2 Karten „Glenn Miller Orchestra“ am 12.10., Theater der Altmark, Stendal - Helga Lang aus Gardelegen
9. Preis - 2 Karten „Glenn Miller Orchestra“ am 12.10., Theater der Altmark, Stendal - Jürgen Fricke aus Drewitz
10. Preis - 2 Karten „Dampflokfest“ am 12.10., Histor. Lokschuppen, Wittenberge - Ursula Müller aus Salzwedel
11. Preis - 2 Karten „Dampflokfest“ am 13.10., Histor. Lokschuppen, Wittenberge - Harry Otto aus Bismark
12. Preis - 2 Karten „Jugendmusikfest“ am 28.09., Kirche St. Sylvestri, Wernigerode - Ingo Lange aus Kloster Gröningen
13. Preis - 2 Karten „Jugendmusikfest“ am 29.09., KulturFabrik, Haldensleben - Susanne Seliger aus Zielitz
14. Preis - 2 Karten „Jugendmusikfest“ am 29.09., Kirche St. Nicolai, Coswig/A. - Erich Mennecke aus Calbe/Saale
15. Preis - Gutschein f. 2 Personen Stadtrundfahrt in Leipzig - Volker Körner aus Dessau
Wir gratulieren allen Gewinnern herzlich und freuen uns auch im Monat Oktober auf Ihre Zuschriften.
Fotos: wikipedia/ M_H.DE, wikipedia/Concord, wikipedia/Pappenheim
GEWINNSPIEL: DREI FRAGEN ZU SACHSEN-ANHALT
FRAGE 1: Welches war das bedeutendste Ereignis in Mitteldeutschland
vor 200 Jahren - im Oktober 1813?
FRAGE 2: Welches große Kirchengebäude in der Saalestadt Halle
besitzt keine Türme?
FRAGE 3: Wie heißt das von der
UNESCO anerkannte Biosphärenreservat in Sachsen-Anhalt, welches
bereits 1990 in der DDR geschaffen
wurde?
wohin 10 13
Bitte senden Sie die Lösungen der drei
Fragen unter Angabe Ihrer Adresse
bis zum 21. Oktober 2013 an:
Verlag Delta-D, Alt Fermersleben 77,
39122 Magdeburg
Magdeburg. Auslosung unter
Ausschluss des Rechtsweges. Damit
nehmen Sie gleichermaßen an der
Verlosung der Preise auf Seite 50 teil.
LOESUNG 09/2013
51
51
27.09.2013, 10:57 Uhr
52
wohin 10 13
52
27.09.2013, 10:57 Uhr

Documentos relacionados